Duisb.ZigeunerhausNach dem linken Übergriff auf Anwohner ist die Lage vor dem Roma-Haus angespannt. Die Menschen, die seit Jahrzehnten in diesem Viertel wohnen, werden vom Mob aus Linken und Zigeunern permanent bedroht (PI berichtete). Den Deutschen und angepassten Zugewanderten ist von der linken SA und ihren Helfershelfern in den Altparteien der Krieg erklärt worden! Das muss allen Bürgern, die sich nach Recht und Gesetz sehnen, klar sein! Noch ist Zeit, das Blatt zu wenden! Noch gibt es halbwegs freie Wahlen, bei denen man Parteien des Rechts und des Respekts wählen kann!

(Von Marsianer)

Währenddessen warnt Petra Vogt von der CDU in der Rheinischen Post (RP) davor, dass ganze Stadtteile wegbrechen könnten:

Der CDU-Rechtsexperte Peter Biesenbach hält das Vorgehen der Polizei für zu lasch. „Wenn Jäger dort genauso konsequent vorgehen würde wie gegen die Rocker, hätten wir nicht so viele Probleme.“ Biesenbach fordert, gegen Kriminelle, die in dem Haus leben, mit Nachdruck vorzugehen. Auffällig gewordene Minderjährige sollten in geschlossene Heime gebracht werden. Dies sei möglich, wenn Verwahrlosung drohe. „Die Situation birgt extremen sozialen Sprengstoff. Wer etwas anderes behauptet, belügt die Bevölkerung“, sagte Duisburgs Stadtdirektor Reinhold Spaniel (SPD). Er könne „die Sorgen der Anwohner verstehen, die sich durch das Verhalten der Südosteuropäer belästigt fühlen“. Auch nach Ansicht der Duisburger CDU-Landtagsabgeordneten Petra Vogt ist die Situation „explosiv. Die Zuwanderer müssen sich an Recht und Gesetz halten – sonst brechen uns ganze Stadtteile weg“.

Zudem weist die RP auf die Demo-Serie von Pro-Deutschland hin:

Am Donnerstag will „Pro Deutschland“ vor dem Haus demonstrieren. Es handelt sich um die Gruppierung, deretwegen es unlängst in Berlin zu heftigen Krawallen vor einem Asylbewerberheim gekommen war. „Pro Deutschland“ ist in dieser Woche in zahlreichen NRW-Städten unterwegs. Vor der Demonstration soll es eine Kundgebung an der Moschee in Duisburg-Marxloh geben.

Pro-Deutschland hingegen beklagt Repressionen gegen ihre Kundgebungstour, so hätte in Bremen die Polizei die Kundgebung ohne nachvollziehbaren Grund vorzeitigt abgebrochen.
Vor zahlreichen Pressevertretern erläuterte Manfred Rouhs, Parteivorsitzender von Pro-Deutschland, während der Demonstration in Berlin-Hellersdorf die Gründe für die umfangreiche Städtetour gegen unkontrollierte Zuwanderung und Missbrauch des Asylrechts.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. „…sonst brechen uns ganze Stadtteile weg.“

    Wer ins Ruhrgebiet kommt sieht schon das Grauen was Multi-Kulti angerichtet hat. Das Ruhrgebiet ist schon am auseinanderbrechen und sterben aber die dämlichen Politiker haben es noch nicht gemerkt..

    Wer durchs Ruhrgebiet fährt: Schnell durchfahren, nicht anhalten!

    Ganze Viertel sind schon in Moslemhand oder jetzt im Zigeunersumpf aber die Ruhr-Städte (hochverschuldet) haben wohl noch nicht genug. 2014 wenn die Freizügigkeit fällt, wird’s dort noch viel viel schlimmer. Aber rot/grün möchte das so und wird es auch bekommen.

    Das Ruhrgebiet hat wohl die mieseste Lebensqualität in Deutschland und es wird noch heftiger.

  2. Es sollen nicht nur ganze Stadtteile zerbrechen, sondern ganze Städte, Regionen, das gesamte Land.

    Aufbrechen ist zu einem Lieblingswort der herrschenden Politik geworden.

    Der Zustand rund um das Zigeunerhaus ist die herbeigeführte Krise, die genutzt wird die „Anständigen“ zu organisieren und die Rückwärtsgewandten zu bestrafen.

    Auch der verständliche Ruf nach mehr Staat kommt dem Regime entgegen.

    Zielpunkt sollte nicht mehr ausschließlich das Zigeunerhaus sein, sondern der Protest sollte sich gegen die richten, die uns das antun.

    Cecilia Malmström – Merkel – Jäger.

  3. viele stadtteile sind schon seit längerem weggebrochen,wie ich seit langem schreibe muss es noch schlimmer kommen, bis auch der letzte gutmensch, naivling kappiert das es so nicht weitergeht.

  4. Das ist doch der Sinn der ganzen Massenzuwanderung aus Süd- und Ostland. Hat Angie doch selbst so gesagt.

    Die CDU ist Hauptakteur dieser Volks- und Kulturverdrängung.

  5. Der Baum brennt langsam lichterloh!
    Den Blockparteien geht der Arsch auf Grundeis,
    weil der dumme Michel anscheinend keinen
    Bock mehr auf grenzenlose Bereicherung hat.
    Am 22.9.2013 AfD wählen!!!

  6. Die Spinner nennen es auch: „Die herrschenden Verhältnisse zum Tanzen bringen.“ Gemeint ist: In Jahrhunderten bewährte Strukturen auflösen, das eigene Volk ins Chaos stürzen, in der perversen Hoffnung, dass aus diesem Chaos die neue Gesellschaft ersteht wie der Phönix aus der Asche.

    – und jeder weiss, dass es bei der Asche bleiben wird.

  7. Die Zuwanderer müssen sich an Recht und Gesetz halten – sonst brechen uns ganze Stadtteile weg.

    Da müsste man die Roma aber ganz anders „anfassen“, und das sehe ich in Toleranz-Doof-Deutschland nicht. Und von ein bisschen „du du“ ändern diese Ziehenden Gauner ihre jahrhundertealte Lebensweise mal gar nicht. Ich empfehle mal einen Blick in deren Herkunftsländer, wie da mit Roma(-kriminalität) umgegangen wird, bspw. Tschechien.

  8. Die Bremer Polizeiführung erklärte am 23. August 2013 den Notstand und beendete unsere dortige Kundgebungsserie vorzeitig. Ein nachvollziehbarer Grund ist dafür bislang nicht bekannt geworden.

    Die Polizeiführung geriet wohl unter Druck der Bremer Regierung.

    (Regierende Parteien: SPD und Grüne)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bremen

    dies ist natürlich nur eine äusserst vage Vermutung!

    So etwas würden echte Demokraten ja nie veranlassen!!!

  9. Am 22.9.2013 AfD wählen!!!

    Die sind aber auch nicht gerade gegen Einwanderung bzw. haben sich zu dieser Art von Bereicherung nicht eindeutig positioniert, wohl auch aus Angst vor der Nazi-Keule.

    Die Partei, die sich dagegen eindeutig positioniert, ist PRO.

    So viel sollte man der Vollständigkeit halber schon erwähnen – letztlich muss dann jeder selber entscheiden, wen er wählt.

  10. Die Utopie von einem bunten Miteinander trifft gerade auf die Realität von Gewalt und unüberwindbaren Kulturkonflikten. Diese Situation war absehbar und es hätte im Vorfeld entsprechende Maßnahmen getroffen werden müssen.

    Nun fällt einigen militanten Menschen nichts besseres ein als friedliche Bürger zu Rassisten und Nazis zu erklären, was natürlich rechtfertigt diese Leute zu verletzen.

    Seltsamerweise sind diese bösen rassistischen Anwohner bisher nie als solche in Erscheinung getreten, während sich neu zugezogene Anwohner durch dissoziale Verhaltensweisen offenbaren.

    Letztendlich müssen sich Parallelgesellschaften in Ghettos bilden, um diese Zielgruppen der Bereicherung die volle Entfaltung ihrer Kultur zu ermöglichen. Eine Mischung scheint nicht zu funktionieren.

    Ich stelle mir gerade vor, wie das Roma-Haus noch mit Flüchtlingen und Sprenggläubigen der Religion des Friedens total bunt bereichert wird. Das wäre die ideale Kulisse für debil-bunte Schildbürger, Blockflötengruppen, rote SA und Politiker mit reichlich sinnfreiem Euphemismus kultursensibler Rhetorik.

    Dieses Modell dann noch multipel auf ganz Deutschland angewendet, wäre das sicher eine ganz schön bunte Republik.

    Am 22.September 2013 ist Bundestagswahl.
    34 Parteien nehmen an der Bundestagswahl 2013 teil:
    http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/presse/W13011_Wahlteilnahme_Parteien.html

    34 Parteien sollten jedem Wähler eine Alternative zu den derzeitigen Oligarchie-Koordinatoren von Lobbyisteninteressen (Blockparteien CDU-SPD-FDP-GRÜNE-LINKE-PIRATEN) im Parlament bieten.

    Aber ich befürchte auch in diesem Jahr wird die Masse der politischen Wachkomapatienten ihre Peiniger wieder im Amt bestätigen da Frau Merkel Alternativlos ist und Deutschland so gut dasteht.

    Über Euro-Krise, Energiewende, NSA-Affäre und Armutszuwanderung, Altersarmut etc. kann man doch hinwegsehen. Nach der Wahl dann wieder Milliarden für Griechenland und Steuererhöhungen.

  11. “Die Situation birgt extremen sozialen Sprengstoff. Wer etwas anderes behauptet, belügt die Bevölkerung”.

    Komisch.Sonst heisst es doch immer,das alles schön Bunt zu sein hat und wir uns gefälligst Bereichern lassen sollen.

  12. @ arminius arndt

    Doch,haben Sie. Da steht doch,das Einwanderung in unsere Sozialsysteme unbedingt unterbunden werden muss.

    Grob geschätzt betrifft das wohl 90% aller Einwanderungen wenn man mal sieht,wie wenige wirkliche Fachkräfte hier in den letzten Jahren eingewandert sind.

  13. #1 JeanJean (26. Aug 2013 15:17)

    Zielpunkt sollte nicht mehr ausschließlich das Zigeunerhaus sein, sondern der Protest sollte sich gegen die richten, die uns das antun.

    Ehrlich gesagt, ich frage mich schon seit längerem, ob es sinnvoll ist, „gegen“ die Probleme repräsentiert durch bestimmte Gruppen (Zigeuner,Islam) zu protestieren, statt eben gegen Merkel und Co.
    Wenn man gegen Merkiel wie gegen den Islam auftritt, hätte man nicht den Vorwurf mit dem Rassimus (höchtens indirekt). Mir schwebt schon lange vor (ich habe das auch einmal schon geschrieben), dass Michael Stürzenberger statt gegen den Islam, gegen Merkel auftritt. Das wäre m. E. effektiver. Und wie gesagt, es wäre kein (direkter) Rassismus-Vorwurf möglich. So könnte man den geifernden MSM den Wind aus den Segeln nehmen. Und es wäre jedenfalls nicht weniger effektiv. Greift man den Islam an, so muß man immer das eigene verrottete System verteidigen, als zu erhaltende Demokratie. Aber die gibts ja nicht mehr . Man muß bedenken, das jetzige System ist der Feind jedes Bürgers, außer den linken Chaoten und der schmarotzenden politischen Klasse und ihrer Verbündeten in der Gesellschaft Also wie gesagt: nicht gegen die Taten und Auswirkungen protestieren, sondern gegen diejenigen, die diese Auswirkungen zulassen. Wo sollte da das Problem liegen. (Nochmal: man wäre den Rassismus-Vorwurf los)

  14. “Die Situation birgt extremen sozialen Sprengstoff. Wer etwas anderes behauptet, belügt die Bevölkerung”, sagte Duisburgs Stadtdirektor Reinhold Spaniel (SPD).

    Unglaublich! Da ist doch tatsächlich die SPD von phösen phösen Nazieeeeeees unterwandert!

    Liebe Antifa-SA, sofort gegen Herrn Spaniel vorgehen, ihn zusammenschlagen, sein Haus und sein Auto anzünden und die Kinder einen Zettel ankleben: „Mein Vater ist ein Nazi!“!

    Hat doch dieser „Nazi“ von der SPD gewagt, die Wahrheit öffentlich auszusprechen!

    😆

  15. Und das Schönste daran ist, es sind erst ein paar tausend kulturelle Kulturbereicherer aus dem Zigeunerland in Deutschland. Und die haben ja erst eine Straße in eine Müll-Zigeuner-Straße verwandelt.

    Aber ab 1. Januar 2014 dürfen die zu Hunderttausenden nach Deutschland einströmen, ganz legal Sozialhilfe abzocken und hunderte von deutschen Straßen in Zigeuner-Müll-Straßen verwandeln, bzw. bereichern.

    Deshalb liebe Mitstreiter:

    Einfach zurücklehnen und genießen, wenn die normalen Bürgern massenhaft sich gegen diesen rotgrünen Multi-Kulti-Irrsinn auflehnen und auf die Straße gehen!

    🙂

  16. Nun, nach dem 1. 30jährigen Krieg bestand Deutschland aus 360 Staaten, ging doch auch!

    Wir machen so eine Art Rumpfdeutschland mit autonomen Territorien wie Kalifat NRW oder Berlin-Kreuzkölln.

  17. @#4 aenderung (26. Aug 2013 15:24)

    jetzt kommen die Probleme auch in den rotweingürtel,lach….

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article119384573/Sylts-Not-mit-den-Fluechtlingen.html

    Auf Sylt??? Sind das auch schwarze Boatpeople?

    Hier geht’s in Hamburg jetzt auch in die Villenviertel mit Asylanten:
    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/asylheim-im-viertel-der-super-reichen-31957998.bild.html

    Die Sozialbehörde feilt an einem Geheimplan. Sie will Flüchtlinge ins feine Harvestehude stecken, mitten ins Millionärsviertel, nur einen Steinwurf von der Außenalster entfernt!
    Der Plan: Das ehemalige Kreiswehrersatzamt an der Sophienterrasse soll zur Erst-unterkunft werden.

    Die Lage: Hamburgs teuerste Wohnung ist gleich um die Ecke, die Edel-Gastromeile Milchstraße auch, das Sophienpalais in der Nachbarschaft wurde von Modezar Karl Lagerfeld ausgestattet?…

    Bis zu drei Monate sollen Asylbewerber in der geplanten Dauerunterkunft in 1a-Lage verbringen, bis entschieden ist, ob sie bleiben dürfen oder zurück in die Heimat müssen.

    Aber warum ausgerechnet in Hamburgs feinster Gegend?

    Tja endlich trifft’s auch mal die Reichen und Schönen.

  18. @14 kaffetrinker
    oh man kaffetrinker ….merkst du noch was???
    Die AfD ich schmeiss mich weg …lach
    Die sog. Alternative ist nur ein FDP/CDU Aufguss: sie soll die Protestwähler ködern (damit diese nicht an Pro & NPD gehen)-mehr nicht .Lucke ist 33 Jahre CDU Mitglied gewesen ,super glaubwürdig nenn ich das nicht gerade !
    Die Afd hat sich zudem klar und deutlich ZUR(!) Einwanderung bekannt!!!
    Und dieses dümliche “ keine Zuwanderung in die Sozialsysteme“ können sie sich schenken.
    Auch die Linke,Grünen und Piraten lehnen formal eine solche ab !!! Aufwachen!

  19. #10 Auch sollte man der Vollständigkeit halber
    schon erwähnen das die AfD die einzige Partei ist ,die eine reelle Chance hat ,als neue Partei
    in den Bundestag zu kommen!
    Auch wenn nicht alles so umgesetzt werden kann,
    wie ein normal Denkender sich das wünscht,
    haben die Blockparteien für die nächsten Jahre
    den Stachel der Nation am Ar….!
    Was habe ich zu verlieren?? Ob es besser wird ,weiß ich erst hinterher,doch zuvor muß ich der AfD
    erstmal die Chance geben,etwas zu verändern!

  20. „White Flight“

    Lexikon :

    Wegzug weisser Bewohner aus Gebieten ,die mehr und mehr von ( ethnischen ) Minderheiten bewohnt werden !

  21. @#22 rechtsausleger (26. Aug 2013 16:00)

    Seid wann lehnen denn bitte die GRÜNEN, die Pirate und die Linkspartei die Einwanderung in unser Sozialsystem ab? „Kein Mensch ist illegal“ ist deren Motto, und das nicht alle einen Job finden ist denen glasklar. Sie schreiben hier Schrott. Schauen Sie sich das hier an:

    http://www.youtube.com/watch?v=-250DREzkeA

  22. Pro-Demo in Rheinhausen, am Donnerstag, gegen 14 Uhr vor dem „Rotationshaus“. Natürlich werde ich auch da sein. Das lass ich mir doch nicht entgehen. Da „Hack“ ich doch lieber auf Linke rum, als auf der Tastatur. 🙂

  23. Biesenbach fordert, gegen Kriminelle, die in dem Haus leben, mit Nachdruck vorzugehen. Auffällig gewordene Minderjährige sollten in geschlossene Heime gebracht werden.

    Logisch fprdert er das.
    Die Zigeuner dringen mit erheblicher Macht in die Terrortorien der jahrzehntelang gehätschelten Mohammedaner ein und haben, im Gegesatz zu deutschen Politikern, keine Angst vor Auseinandersetzungen mit muselmanischen Familienverbänden.

  24. #20 rechtsausleger (26. Aug 2013 16:00)

    Die AFD ist die erste deutsche Partei, die das potential hat, die Machtkartelle zu durchbrechen.

    Da besteht eine reelle Chance.
    Wenn sich die deutsche Opposition sich hinter ihr versammelt, werden zwar nicht alle Probleme sofort gelöst aber es besteht zumindest die Möglichkeit einen Paradigmenwechsel einzuleiten.

    (ich hoffe natürlich auch, dies geht nicht zu sehr zu Lasten der CDU-FDP!)

    Andererseits sind CDU-FDP bereits unter dem Meinungsdiktat der Gutmenschenlobby….Und deshalb ist die Notwendigkeit einer pragmatischen, dem deutschen Steuerzahler und Staatsbürger, dienlichen Partei offensichtlich!

    Das empfehle ich als interessierter Schweizer.

  25. Die Türkin klagt also vor einem Arbeitsgericht. Nur ist die Tätigkeit als Wahlhelfer ehrenamtlich. In Dortmund bekommt man 50 € „Erfrischungsgeld“

    Nach dem Wahlgesetz kann nur Wahlhelfer werden wer auch wahlberechtigt ist. In diesem Fall alle Deutschen ab 18 Jahren.Das kann auch kein Arbeitsgericht ändern.

  26. #6 ike (26. Aug 2013 15:29)

    Am 22.9.2013 AfD wählen!!!

    Ich finde es reichlich dreist, hier im Kommentarbereich des Artikels über die PRO-Partei, die sich im Gegensatz zur AfD für uns Bürger auf der Straße engagiert, für die Systempartei AfD zu werben.

  27. #16 ingres (26. Aug 2013 15:43)

    Ehrlich gesagt, ich frage mich schon seit längerem, ob es sinnvoll ist, “gegen” die Probleme repräsentiert durch bestimmte Gruppen (Zigeuner,Islam) zu protestieren, statt eben gegen Merkel und Co.

    Da kann ich Ihnen nur zustimmen. Das Übel muß an der Wurzel bekämpft werden und nicht an den Ästen.

  28. Ich weiss nicht Leute….mit der AfD ist das so eine Sache.
    Sie kam ganz unvermittelt und Zack war sie da! Wie damals die Piraten. Auch heute noch glaube ich, dass die Piraten von Rotz-Grün gegründet wurden, um die Protestwähler abzufischen. Dass diese Partei dann ins Leere läuft war klar, zumal der Vorsitzende ein Beamter des Verteidigungsministeriums ist oder war.
    Und so verhält es sich mit der AfD. Vom Grundsatz her protestlerisch, um die Konservativen aus den Blockparteien zu ködern, um dann viellecith mit ein Paar Sitzen im Bundestag nix sagen zu haben und alles ist wieder gut für die Blockflötenspieler!
    Eine gesamte Rechte wird´s nicht geben. Schade eigentlich.

  29. Größte Hochachtung vor der Berliner Mannschaft von PRO D! Gott, wenn es ihn denn gibt, möge euch die Kraft zum Durchhalten schenken. In Köln und Bonn werden wir euch unterstützen.

    No surrender, maximum resistance!
    Wir sind das Volk!

    Gruß aus Allahbad(Godesberg)

  30. @26 schlandter
    Alle Parteien (außer NPD und Pro) behaupten erstmal ,dass es eine Einwanderung in die Sozialsysteme in nennenswerten Umfang gar nicht gibt (trotz besseren Wissens =Lüge!).Wie sie selber ja schreiben ,ist denen bewusst,dass nicht alle einen Job finden. Frau Merkel und Frau von der Leyen plärren dennoch im Chor mit Phippsi Rössler nach -na ,wo nach wohl ?-,richtig nach mehr Fachkräften aus allen Herren Ländern ! Wie sie nun sehen ,ist auch für die CDU/FDP kein Mensch illegal. Der einzige Unterschied zu rot-grün : Sie hängen es nur nicht an die große Glocke! Jetzt verstanden was ich meinte?

  31. #36 Let’s Rock (26. Aug 2013 16:45)

    Jetzt hetzt die ARD gegen die Buddhisten in Myanmar, die sich wohl nicht mehr alles gefallen lassen von den Moslems und denen mal zeigen, wo der Bartl den Most holt:

    Es geht im Endeffekt darum, die armen verfolgten Moslems aus Myanmar als Flüchtlinge hierherzulocken. Die Sozial- und Integrationsindustrie reibt sich bereits die Hände.

    Wenn dann noch ein paar Jungs der Boko Haram und ein paar Dutzend Kopfjäger aus Papua-Neuginea hinzukommen, wird es erst richtig bunt hier.

  32. @37 meikimouse
    wahre worte! Danke. Oppositionelle Meinungen/Strömungen/Gruppen etc. lassen sich nicht 100% unterdrücken (auch mit Gewalt meist nur zeitweise),also muss man wenigstens probieren sie zu Steuern und zu kontrollieren.
    Stichwort: V-Männer in der NPD (da kann aber der ehrliche Teil der NPD nichts dafür-es liegt in der Natur der Sache!)

  33. „#1 Drohnenpilot (26. Aug 2013 15:16)

    “…sonst brechen uns ganze Stadtteile weg.”

    Wer ins Ruhrgebiet kommt sieht schon das Grauen was Multi-Kulti angerichtet hat. Das Ruhrgebiet ist schon am auseinanderbrechen und sterben aber die dämlichen Politiker haben es noch nicht gemerkt..

    —————————————
    ZIGEUNER-KALIFAT NRW! Schon im Gange!

    Zur Zeit fühlen sich die elitären Politiker vor diesen Entwicklungen noch halbwegs sicher in ihren Rotweingürteln. Aber DAS ist eben nur noch eine Frage der Zeit!

  34. @ingres,

    „Greift man den Islam an, so muß man immer das eigene verrottete System verteidigen, als zu erhaltende Demokratie. Aber die gibts ja nicht mehr . “

    Das sehe ich auch so!!!!

  35. #39 Stefan Cel Mare (26. Aug 2013 17:24)

    Es geht im Endeffekt darum, die armen verfolgten Moslems aus Myanmar als Flüchtlinge hierherzulocken. Die Sozial- und Integrationsindustrie reibt sich bereits die Hände.

    So kann es jedenfalls nicht weitergehen. Ich hätte gern DF gewählt, aber das geht ja leider nicht. Die AfD ist nur eine System-Stimmenabgreif-Partei, die uns ja noch mehr bereichern will. So werde ich PRO wählen.

    Was aber wirklich nottut, ist die Aufklärung der Bürger über unser Wahlgesetz. Gestern im Forum von Günter Jauch war ich entsetzt über die Unwissenheit der Schreiber. Da glauben doch wirklich Leute, mit Nichtwählen oder ungültig machen des Wahlzettels würden sie etwas erreichen. Es ist zum Haareraufen.

    Ich tue mein Möglichstes, die Leute über unser Wahlgesetz aufzuklären, aber es wäre gut, wenn das andere Menschen auch machen würden.

    Auch die Verbreitung dieser Liste über die zugelassenen Landeslisten würde helfen:

    http://www.wahlrecht.de/bundestag/2013/parteien-landeslisten.html

  36. #34 Let´s Rock

    Ich hab hier nichts gelesen,das PI ein Pro-
    Forum ist und keine andere Meinung zulässt!
    Bzw das hier jemand die Mehrheitsmeinung gepachtet hätte.
    Pro gefällt mir auch besser im Programm,wird
    aber in absehbarer Zeit keine Rolle spielen!
    Das Märchen von der Systempartei AfD ist nur noch ermüdend.Für mich ist Lucke nach 30 Jahren CDU eher ein Garant dafür,Mutti richtig in die Wade zu beißen!
    Wenn man sich nicht auf den kleinsten Nenner
    verständigen kann,wird das große Wehklagen nach dem 22.9. hier wieder geballt anschwellen weil alles bleibt wie es war!
    Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

  37. #2 JeanJean
    #16 ingres
    #35 Let’s Rock

    Das Übel muß an der Wurzel bekämpft werden und nicht an den Ästen.

    Das Problem ist nur, dass die Politik längst Marionette und nicht die Wurzel des Problems ist.
    Die Strukturen des organisierten Verbrechens haben sich in Wirtschaft und Politik derartig verbreitet, dass kaum noch ein Ankommen möglich ist. Der Grenzen sind fließend geworden. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Antifa aus diesen Kreisen gut finanziert ist.
    Die Zigeuner und Bulgaren kommen organisiert hierher. Die meisten werden in von Bulgaren gekauften Häusern zu Wuchermieten untergebracht, was eine hohe Rendite abwirft. Das Geld fließt in den legalen Wirtschaftskreislauf der Banken zurück und sorgt dort für rechten Umsatz.
    Solange hier gigantische Summen verdient werden, wird nichts passieren. Die Merkel wird nur das tun dürfen, was die Wirtschaft ihr erlaubt und die verdient sehr gut.
    Zeigt mir in der Finanzindustrie den letzten redlichen Kaufmann, ich werde meine Meinung sofort umkehren. Nur einen einzigen redlichen Kaufmann.
    (In BW soll es so eine Minibank geben, aber die gehört nicht zu Finanzindustrie.)
    Ich wollte hier nicht die Partei Merkels ergreifen, um nicht missverstanden zu werden.

  38. #46 ike (26. Aug 2013 17:55)

    Ich hab hier nichts gelesen,das PI ein Pro-
    Forum ist und keine andere Meinung zulässt!

    Davon habe ich auch nichts geschrieben. Es gibt doch nun wirklich genügend AfD-Artikel hier, da muß man nicht auch noch in einem Artikel über die Arbeit von PRO mit Werbung für die AfD dazwischenblöken. Das ist einfach eine Frage des Anstands.

  39. #47 FrankfurterSchueler (26. Aug 2013 18:01)

    Das Problem ist nur, dass die Politik längst Marionette und nicht die Wurzel des Problems ist.

    Dann müssen eben die Marionetten so lange bekämpft werden, bis die Puppenspieler aus ihren Löchern kriechen. Das schwächste Glied suchen und dort ansetzen.

    Zeigt mir in der Finanzindustrie den letzten redlichen Kaufmann, ich werde meine Meinung sofort umkehren. Nur einen einzigen redlichen Kaufmann.

    Es gibt sie sicher, aber auch die trauen sich nicht in die Öffentlichkeit. Fangen wir doch mal klein an mit Trigema-Chef Wolfgang Grupp.

  40. Naja. Die Afd ist eine Partei der engagierten Bürger. Geht doch mal zu einem treffen eures Ortsverbandes!
    Leider hat der kritische Umgang mit dem Islam noch nicht Einzug in das offizielle Wahlprogramm gefunden…

    Pro D ist viel zu klein, außerdem bereits als rechtsextrem klassifiziert, aufgrund vieler Fehler, damit unwählbar und damit ohne Chance!

    Interessant sind neue Gruppierungen wie die Hannoveraner bspw.
    Davon bräuchte es mehr!

  41. Wenn „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“ für den Teufel gilt, was gilt dann für unsere Bessermenschen?

  42. #51 Olaf Wimmer (26. Aug 2013 18:11)

    Wenn “Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.” für den Teufel gilt, was gilt dann für unsere Bessermenschen?

    😀 Ja, daran hatte ich auch schon gedacht. Es hat zwar lange gedauert, aber sie haben uns geholfen zu erkennen, was und wer wir sind bzw. wie und mit wem wir leben wollen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen.

  43. #49 Let’s Rock

    Ich habe nach der Finanzindustrie gefragt und nicht nach dem redlichen Unternehmer, die gibt es durchaus noch.
    Fangen wir doch bei der Finanzindustrie klein an, bei den Beratern der Sparkassen, die die Rentner mit Aktien über den Tisch ziehen.

  44. #49 Let’s Rock (26. Aug 2013 18:08)
    #47 FrankfurterSchueler (26. Aug 2013 18:01)

    >>Das Problem ist nur, dass die Politik längst Marionette und nicht die Wurzel des Problems ist.<>Dann müssen eben die Marionetten so lange bekämpft werden, bis die Puppenspieler aus ihren Löchern kriechen.<<

    Ich denke auch, dass es in der Politik nicht mehr mit rechten Dingen zugeht und das sich vermutlich bereits mafiöse Strukturen gebildet haben, weil die Einwanderung eben tatsächlich ein Geschäft für bestimme Kreise ist. Es ist daher wohl völlig falsch zu glauben, die Politik würde der Einwanderung aus Gutmenschentum oder Ideologie frönen. Das mag bei den Linksgrünen und dem privaten Gutmenschen so sein, aber hinter den Politikern stehen vermutlich knallharte Interessen, da die Politik ja längst unter Zuhilfenahme linker Schlägertrupps über Bürgerleichen geht. Wie benötigen halt Politiker die keine Marionetten sind und dann wird es auch politische Morde geben, wie in jedem mafiösen System, dass etwas auf sich hält. Derweil sollte man die Marionattenmhaftigkeit der aktuellen Politiker halt thematisieren. Die Mafia im Hintergrund wirs dann aus den Löchern gelockt. Ich denke allerdings, dass diese Mafia gefährlicher ist, als der radikale Islam. Deshalb gehört mehr Mut (Todesmut) dazu unserem verrotteten System entgegenzutreten.

  45. @46 ike
    bin gerade auf der AfD Seite:
    Thema: Integrationspolitik
    1.
    ?Wir fordern eine Neuordnung des Einwanderungsrechts. Deutschland braucht qualifizierte und integrationswillige Zuwanderung

    Im ersten Satz große Erwartungen wecken (Neuordnung oha)um gleich im zweiten Satz politisch überkorrekt umzufallen (die Phrase der Blockparteien schlechthin).Abgesehen davon ,dass wir fast gar keine Zuwanderung brauchen!

    2.
    ?Wir fordern ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild. Eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme muss unbedingt unterbunden werden.

    Kanada ist a)ein souveräner Staat (EU steht uns dagegen im Weg) b) das 2 größte Land der Erde bei glaube ca 30 Mio EW
    hat also komplett andere Vorraussetzungen und Bedingungen- verträgt im Gegensatz zu uns Zuwanderer ; da wir keine vertragen landen sie zwangsläufig im Sozialsystem oder halt gar nicht erst in Deutschland

    3.
    ?Ernsthaft politisch Verfolgte müssen in Deutschland Asyl finden können. Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehört auch, dass Asylbewerber hier arbeiten können.

    Ob eine ernsthafte Verfolgung/Bedrohung vorliegt lässt sich im Einzelfall gar nicht ermitteln.Also wieder mal das klassische Einfallstor für alle vermeintlich Beladenen dieser Welt. Zum letzten Satz muss man bei 3,5 Mio offiziellen Arbeitslosen (in Wirklichkeit wohl eher 10 Mio mehr oder weniger arbeitslose Menschen) auch nichts mehr sagen.
    Fazit: wieder mal alter Wein in neuen Schläuchen mit der Scheinopposition AfD

  46. Es gibt übrigens einen neuen Spruch zu den Zigeunern und ihrer Asozialität. Sven Leimkühler, Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes für Soziale Arbeit zu den neuesten Entwicklungen in Duisburg:

    Menschenrechte sind unabhängig davon, ob Menschen sich so verhalten, wie es die Mehrheitsgesellschaft von diesen erwartet. Diese Menschen haben das Recht, hier zu sein – das ist nicht von abweichenden Verhaltensweisen abhängig.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-erhoeht-praesenz-am-roma-haus-in-rheinhausen-id8363314.html

    Astrein! Hereinspaziert. Fühlt euch wie zu Hause, macht aus Deutschland einen Schweinestall, eine Müllhalde, ein Kalifat, einen Slum, eine Stammesgesellschaft. Jeder Schlachter, Rächer, Quäler, Mörder, Asoziale, Frauenverprügler, Mafiosi, Dieb, Berufskriminelle, archaische Clanchef und Massenmörder der Welt darf „hier sein“, das das Recht auf „hier sein“ ja nicht von „abweichendem Verhalten“ beeinträchtigt sein darf. Jeder wie er will; Inkas dürfen Herzen rausschneiden, Mohammedaner dürfen ihre Frauen umbringen und zusammenschlagen, Clans dürfen Terrorregime errichten, Mohammedaner islamische Mini-Kalifate ausrufen, Scharia-Richter demnächst für Frauen Peitschenhiebe und Steinigungen anordnen. „Abweichende Verhaltensweisen“ müssen schließlich „von der Mehrheitsgesellschaft“ toleriert werden.

    Frage: Darf ich dann als Bürger dieses Landes auch bei meinem Besuch im Bundestag ins Plenum ka**en, weil es mein gutes Menschenrecht ist, mich vollkommen anderes zu verhalten, als es die „Mehrheitsgesellschaft“ erwartet?

    *BRECH!*

  47. #45 Let’s Rock (26. Aug 2013 17:54)

    So kann es jedenfalls nicht weitergehen. Ich hätte gern DF gewählt, aber das geht ja leider nicht. Die AfD ist nur eine System-Stimmenabgreif-Partei, die uns ja noch mehr bereichern will. So werde ich PRO wählen.

    Sehe ich ähnlich.

  48. #54 ingres (26. Aug 2013 18:48)

    Wichtig ist erstmal die Analyse, bei wem man ansetzen kann. Wenn die Dokumentationen noch verfügbar sind, bitte mal anschauen:

    maybrit illner – 13.09.2012 – Genscher 04:56 / 21:09 / 23:47
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/maybrit-illner/2942124/24303418/2dfc32/Zur-Rettung-verurteilt.html

    maybrit illner – 20.09.2012 – de Maizière: 49:25 ff. / 54:09 !!!
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/maybrit-illner/2942124/24393920/ac2fcd/Hass-auf-den–Westen.html
    http://www.youtube.com/watch?v=8OtrUwVTx-E&feature=player_embedded#!

  49. Zu Hellersdorf:
    Entwickklungsminister Niebel im Interview:

    Wie in Hellersdorf mit Flüchtlingen umgegangen wurde, ist eine Schande für unser Land. ….
    Wir müssen offen sein für Flüchtlinge. Aber wir müssen die Menschen auch darauf einstellen.

    „Wir machen uns das Volk, wie es uns gefällt, lalala…“

  50. #15 Kaffeetrinker (26. Aug 2013 15:42)

    @ arminius arndt

    Doch,haben Sie. Da steht doch,das Einwanderung in unsere Sozialsysteme unbedingt unterbunden werden muss.

    Grob geschätzt betrifft das wohl 90% aller Einwanderungen wenn man mal sieht,wie wenige wirkliche Fachkräfte hier in den letzten Jahren eingewandert sind.

    Richtig. Das Video über eine Rede von Lucke über Zuwanderung auf Youtube ist auch sehr aufschlussreich. Zuwanderung nur, wenn die Zuwanderer sofort auch ihren Platz im Arbeitsmarkt und damit in der Gesellschaft finden.

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=-250DREzkeA

    Etwas verklausuliert manchmal, aber er trifft den Kern der Sache.

  51. Die „reelle Chance“ der AfD wird in den nächsten Tagen ohnehin buchstäblich weggebombt werden, wenn Syrien angegriffen wird – dann denkt der deutsche Michel nicht mehr an Euro & Co. … nicht umsonst schwenkt Merkel so langsam auf USA Kurs ein …

  52. #45,56,58
    Ja ,dann wünsche ich alles Gute für die Zukunft!
    Eventuell kommt die allseits genehme Partei ja im nächsten Leben!
    Bis dahin kann man sich ja hier noch bedauern
    und weiter Verschwörungstheorien basteln!

  53. Am 22.09. sind Wahlen.

    Das Kreuz an der richtigen Stelle machen und dem Parteienblock von CDU über SPD und Grünen bis hin zur SED-Linken und Piraten ind den Ar…h treten!

    NOCH herrscht zumindest grundsätzlich so etwas wie Demokratie in diesem land.

  54. Sven Leimkühler, Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes für Soziale Arbeit zu den neuesten Entwicklungen in Duisburg:

    Dem Vollpfosten gehören sofort die 5 schlimmsten Zigeuner aus dem Duisburger Hochhaus in den Vorgarten gesetzt.

  55. Was hier schon einige Male gepostet wurde,

    nehmt die Politiker und Protagonisten unter Feuer, die den Schwinestall angerichtet haben.

    So läuft man auch nicht Gefahr als Rassist bezeichnet zu werden.

    Fragen wir doch einmal den F.D.P. Niebel, wie viele Zigeuner er den mittlerweile in sein Haus einquartiert hat, etc.

  56. # 64 arminius arndt

    Warum ? Wenn Syrien angegriffen wird der Michel sich fragen, wem nützt es: die Antwort wird sein Halliburton, dem ganzen Gesocks der amerikanischen Rüstungsindustrie.

    Sie produzieren Rüstungsgüter in hohem Maße statt sich mit etwas Nützlichem zu beschäftigen.

    Mit Rüstungsgütern und künstlichen Kriegen erhalten sie sich am Leben. Künstlich …

    Welcher Amerikaner und Amerikafreund kann denn hinter diesem offen auf Kriege zielenden Schmutzgebahren noch Freunde erkennen.

    Bush junior scheiterte mit seiner unsäglichen „Achse des Bösen“ längst. Er log, dass sich die Balken biegen.

    Warum macht der Friedensnobelpreisträger Hussein Obama plötzlich weiter?
    Sollte er nicht vom verantwortlichen Komitee in Oslo zur Ordnung gerufen werden?

    Ganz Europa steht unter der Fuchtel der USA und kein Land hat den Mut zum politischen Widerstand. Alle haben Angst, bombardiert werden zu können – so weit mögen die Drohungen auch wohl gehen ….

    Europa kann sich aber ganz locker heute an Russland anlehnen.

    Schon mal darüber nachgedacht?

    Russland und der ständige Agressor USA sind mittlerweile für mich wie Freund gegen Feind.

    Denn Israel wird überleben, so oder so.

  57. # 57 Babieca

    Dieser Sven Leimkühler gehört zum bolschewistischen-maoistischen rotgrünen Pack, das so gut wie keine Achtung vor der Würde des Menschen hat, auf der die Menschenrecht basieren, sondern dessen vordergründiges Interesse ist eine umfassende Nivellierung. Mit diesem Mißbrauch der Menschenrechte, der Menschenwürde und letztlich damit der Leugnung der Vernunftnatur des Menschen, die seine Würde begründet, soll das Verbot der Freiheit und des Denkens erreicht werden, so daß endlich die „konkrete Freiheit“ *), zu der man gezwungen werden kann, Wirklichkeit wird und jeder der Political Correctness ohne Zeitverlust und auf der Stelle gehorcht. *)Rousseau, Contrat, social I 7.

  58. Friedlichkeit und geneigte Freundlichkeit der Deutschen werden misshandelt durch Trittin und seine Schergen, durch die antisoziale SPD und die wie ein Hund hinterhergeifernde Union.

    Meine Familie und ich werden die AfD wählen.

    Letzte Chance für uns.

  59. Die Duisburger in der Mehrzahl glaubten an das „Wunder von Marxloh“ bis zuletzt; sie werden auch bis zuletzt „Missing Link“ von der SPD vertrauen, wenn er seine Bürger nach dem 22.09. im Schlachthof abgibt!

  60. @72 weizengelb
    so schauts leider aus

    @71 rasmus
    bin kein AfD Wähler,aber was mich mehr als nachdenklich stimmt sind die Attacken auf die AfD. Es sind weniger die gewaltsamen Angriffe ansich ,als vielmehr die völlig verrückte Tatsache,dass da mehrheitlich ältere Leute für eine halbwegs vernünftige Zukunft derer kämpfen ,die sie angreifen.total meschugge das ganze

  61. @babieca (#57)
    Zum Zitat des ehrenwerten Herrn Sven Leimkühler (WAZ): „Diese Menschen haben das Recht hier zu sein – das ist nicht von abweichenden Verhaltensweisen abhängig“.

    Die Anwohner sollten diesen selbstgerechten, selbstherrlichen und deutschfeindlichen Zyniker, Dummschwätzer und Anarchisten dazu „einladen“, ein paar erholsame Tage unter ihrem Dach zu verbringen, um die „abweichenden Verhaltensweisen“ dieser Menschen aus nächster Nähe rund im die Uhr „zu genießen“.

    Man stelle sich vor, es würde sich bei „diesen Menschen“ nicht um Exoten, sondern lediglich nur um asoziale, kriminelle deutschstämmigen Harz4- Empfänger handeln. Man stelle sich weiterhin vor, diese Deutschen wohnten z.B. in Duisburg-Marxloh und hätten die „abweichende Verhaltensweise“, Müll und Windeln aus dem Fenster zu schmeißen und z.B. vor die Moschee zu scheißen.

    Ob dieser Mensch sich auch hinreißen ließe, sich für „diese Menschen“ (die auch ein Recht haben hier zu sein) genauso einzusetzen – und „diese Menschen“ mit den gleichen salbungsvollen Worten – gegen die in diesem Stadtteil mehrheitlich ansässigen Anwohner – verteidigen würde (??? )

    Oder würde er es in diesem Fall als selbstverständlich erachten, dass man behördlicherseits einschreitet und gegen „diese Menschen“ knallhart – wegen ihrer „abweichenden Verhaltensweisen“ – Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet (???)

  62. Programmtip

    Heute | 22:45 Uhr ARD Menschen bei Maischberger

    Wut auf Asylbewerber: Sind wir Ausländerfeinde?

    Darüber diskutieren die Journalisten Michel Friedman, Caroline Walter und Philipp Gut, die TV-Moderatorin Khadra Sufi sowie Heinz Buschkowsky, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln.

    Interessant dürfte neben Buschkowsky auch Philipp Gut sein:

    Philipp Gut (Stellv. Chefredakteur, „Weltwoche“)
    „Wenn Asylheime öffnen, steigt in vielen Fällen die Kriminalität in der Region. Autos werden aufgebrochen, die Zahl von Einbrüchen geht hoch“, behauptet der stellvertretende Chefredakteur der Schweizer Wochenzeitung. Die umstrittenen Verschärfungen beim Asylrecht in der Schweiz, für die im Juni fast 80 % der Eidgenossen stimmten, verteidigt Philipp Gut.

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/index.html

  63. #1 Drohnenpilot

    Das Ruhrgebiet hat wohl die mieseste Lebensqualität in Deutschland und es wird noch heftiger.

    Dabei hat man vor einiger Zeit versucht, die Lebensqualität nach dem Rückgang der Schwerindustrie und den Zechen zu verbessern. War wohl nur von kurzer Dauer. Wie sagte noch vor nicht irgendeiner: „Wenn man die Dritte Welt ins Land holt, wird man selbst zu einem Dritte-Welt-Land“.

  64. #48 Let’s Rock (26. Aug 2013 18:01)

    Davon habe ich auch nichts geschrieben. Es gibt doch nun wirklich genügend AfD-Artikel hier, da muß man nicht auch noch in einem Artikel über die Arbeit von PRO mit Werbung für die AfD dazwischenblöken. Das ist einfach eine Frage des Anstands.

    Aha, des Anstands also. In jedem AfD Thread sind es immer wieder die Leute von Pro (auch Sie) die Mist schreiben und diffamieren und das ist auch der Grund wieso ich mir jetzt nicht mehr sicher bin, bei der nächsten Landtagswahl dort mein Kreuz zu machen. Ich finde die Aktionen von Pro gut, die Mitglieder dagegen gehen mir nur noch auf die Nerven.

    Die AfD steht auf der Titelseite der MSM mit der Forderung härter gegen Linksextreme vorzugehen, Pro steht auf Seite 19 im Dreizeiler einer Kreiszeitung und wird ausschließlich als Nazi betitelt, deren Forderungen gar nicht erst publik gemacht werden.

    Zudem ist die AfD sogut wie im BT, Pro wird am 22.9. die 1% Marke verfehlen

    Wer am Ende mehr Einfluß haben wird ist mir jedenfalls klar.

  65. @ schlandter: Der Bericht ist der Hammer. Zeigt ganz deutlich, was unkontrollierte Zuwanderung und linksgrüne Toleranzromantik bewirken können. Die Lehrer tun mir einerseits leid, andererseits haben sie bzw. ihre Vorgänger ja selbst solche Zustände herbeigeführt.

  66. #57 Babieca (26. Aug 2013 18:55)

    Wieder einmal spielt sich so ein linker Hansel und grüner Khmer zum Oberlehrer und Zuchtmeister der deutschen (Noch)-Mehrheitsgesellschaft auf.

    http://www.sven-leimkuehler.de/startseite/

    „Menschenrechte sind unabhängig davon, ob Menschen sich so verhalten, wie es die Mehrheitsgesellschaft von diesen erwartet. Diese Menschen haben das Recht, hier zu sein – das ist nicht von abweichenden Verhaltensweisen abhängig.“

    Und wie lautet die Quintessenz seiner Suada?

    „VERBRECHEN IST EIN MENSCHENRECHT!“

    Denn dass diese Zigeuner Straftaten begehen, wird selbst der nicht leugnen können.

    Ich schlage ihn hiermit als Vorsitzenden des „Deutschen Berufsverbandes für Asoziale Arbeit“ vor!

  67. #77 HKS (27. Aug 2013 00:26)

    Dabei hat man vor einiger Zeit versucht, die Lebensqualität nach dem Rückgang der Schwerindustrie und den Zechen zu verbessern. War wohl nur von kurzer Dauer.

    Der neue Strukturwandel á la Rot-Grün:
    Schwerindustrie geht – Asyl-Industrie kommt.

  68. Aus dem obigen RP-Artikel:

    Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Arnold Plickert, sagte, man versuche die beiden Lager voneinander zu trennen und möglichst weit weg vom Gebäude zu halten. „Es geht uns als Polizei aber mächtig gegen den Strich, dass wir rechtsradikale Elemente schützen müssen. Aber wir vertreten nun einmal das Gesetz.“

    Wir lernen also:

    Flaschenwürfe von Linksradikalen gegen Jochbein, Schläge mit Eisenstangen, Kopftritte, Zigeunerstraftaten = für Demokratie und Menschenrechte => GUT

    Demonstration von Rechtspopulisten/-extremisten) = antidemokratisch und menschenverachtend => BÖSE

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/nachrichten/problemhaus-nachbarn-in-angst-1.3633128

    „Wir sind keine Wutbürger. Diese Menschen [= die Zigeuner] haben ein Recht, hier zu sein“, sagt Teresa Stappert empört. „Wir möchten nur unseren Frieden.“

    Was soll man da noch sagen? Ein bißchen Frieden? Wasch mir den Gutmenschen-Pelz – aber mach mich nicht naß? Will die Polizei, wollen die Rheinhausener überhaupt, daß irgendjemand Partei für sie ergreift? Oder ist hier Mitleid verlorene Liebesmüh‘?

  69. Respekt gebührt der Pro-Partei, die dahin geht, wo es schmerzhaft ist. Ihr unermüdlicher Einsatz unter Gefahr für Leib und Leben sollte belohnt werden, indem man ihnen auf lokaler/kommunaler Ebene die Stimme gibt. Auch zur Landtagswahl unterstütze ich Pro.
    Zur kommenden Bundestagswahl ist es jedoch wichtiger die Stimmen des heillos zersplitterten rechtskonservativen Lagers auf die AfD zu vereinen, denn sie haben tatsächlich Chancen auf den Einzug in den Bundestag.

  70. #83 Einherjar (27. Aug 2013 15:11)

    Stimme 100%ig zu! Ich würde selber vom Bauchgefühl her lieber PRO wählen, aber diesmal wird es „taktisch“ AfD!

    Den Kritikastern der genannten Rechtsparteien sei gesagt: Ein Verdurstender in der Wüste sollte nicht „Champagner! Champagner!“ rufen.

Comments are closed.