In den letzten Tagen mussten wir einige absolut erschreckende Beispiele miterleben, wie islamistische Terrorgruppen insbesonders gegen Christen und Angehörige anderer nichtmoslemischer Religionen vorgingen. Leider ist das kein neues Phänomen. Auf der ganzen Welt greifen radikalislamische »Gotteskrieger«, die so genannten »Dschihadisten«, immer wieder Kirchen an und massakrieren Christen. Die jüngsten Ereignisse in Pakistan, Kenia und Ägypten haben diese Gräueltaten zwar auf ein bisher unbekanntes Niveau gehoben, aber im Prinzip ist dies nur die Fortsetzung einer Entwicklung, die in den letzten Jahren zugenommen hat… (Fortsetzung mit Links beim Kopp-Verlag!)

image_pdfimage_print

 

41 KOMMENTARE

  1. 350 Kinder/Jugendliche hatten in Espelkamp Kreis Minden-Lübbecke keine Wahl: Schulpflichtveranstaltung „interkulturelle Woche“ des Projktes X-Culture.

  2. Daran erkennt man die Dämlichkeit und Inkompetenz der dt. Politiker und dt. Behörden die diese Moslems (Terroristen) auch noch ins Land (D) lassen und sie mit Sozialleistungen versorgen..

    Wie bekloppt können die politischen dt. „Eliten“ noch sein?

    Es muss wohl doch erst hier krachen durch dem moslemischen Terror damit sie aufwachen.
    ——————————–

    Die Angst vor einem deutschen Nairobi

    Angriffe auf „weiche Ziele“ sind einfach und öffentlichkeitswirksam. Vorbild für die Terror-Aktionen neuen Typs: Die Anschläge in Bombay 2008. Deutsche Sicherheitsbehörden sind „in großer Sorge“.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120390471/Die-Angst-vor-einem-deutschen-Nairobi.html

  3. Der Islam ist keine Religion der Gewalt oder eine solche mit gewalttätigen Tendenzen.

    Der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun.

    I want to be perfectly clear about this: training materials that portray Islam as a religion of violence or with a tendency towards violence are wrong, they are offensive, and they are contrary to everything that this president, this attorney general and Department of Justice stands for.

    Read more: http://dailycaller.com/2011/10/21/obama-administration-pulls-references-to-islam-from-terror-training-materials-official-says/#ixzz2g0HFD28n

  4. Entweder Obama ist selber Moslem oder er wird von Moslems gesteuert, entweder oder, eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

  5. #5 Cedrick Winkleburger (26. Sep 2013 15:06)

    Entweder Obama ist selber Moslem oder er wird von Moslems gesteuert, entweder oder, eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

    …es gibt noch eine andere Möglichkeit:
    er ist mohamedaner und wird von mohammedanern gesteuert

  6. und keiner regt sich auf..

    Was wäre denn mit der Schlagzeile: „Radikale Templer stürmen Mall und erschießen jeden der nicht das Ave Maria auswendig kann!“

    Kalamität!! WELTWEITER AUFRUHR!!

  7. Allein die Tatsache, dass die schrecklichen Attentate mit hunderten von Toten letzter Woche nicht mal mehr eine Schlagzeile in den Medien wert ist zeigt, wie weit es schon gekommen ist.

    Menschenleben täglich zu Hunderten ausgelöscht im Namen des Islams lässt alle abstumpfen. Man gibt sich der Gewalt hin, redet schön und pfeift im Walde.

    Mit diesem Maß an Verrohung der Sitten, der seinen Ursprung in der Hassideologie des Islams hat, soll sich die ganze Welt zufrieden geben. Die Lüge wird als Wahrheit gefeiert und es wird fleißig geköpft und abgeschlachtet.

    Wer meinte das die Appokalypse mit Ufo`s und Schwarzenegger als Retter der Welt einhergeht, wird HEUTE eines besseren belehrt.
    Menschen werden öffentlich umgebracht und alles wartet auf den Klimawandel.

    Abartig!

  8. Obama ist der Messias für die Moslembruderschaft und ihre Islamanhänger in aller Welt !

    Für Buddisten und Christen bedeutet Obama der Tod !

    Die US-Armee unterstützt Obama und die Mörder der Nichtmoslems.

    Die US- Armee könnte das Massaker beenden in dem sie Obama endlich entmachten.

    Die Amis gehen als die grössten Völkermörder in die Geschichte ein ,wenn sie so weiter machen . Mohammed der Massenmörder und Kinderschänder ist der Prophet aller Moslems .

  9. Der amerikanische Präsident verletzt gerade elementare Wertvorstellungen der amerikanischen Bevölkerung,indem er sich ideologisch und militärisch mit dem Abschaum der Menschlichkeit verbrüdert.

    Shame on you,Mr President.

    Wo sind im Islam die Verurteiler in Märschen und Foren,wenn Gotteshäuser nieder gebrannt werden,und Menschen anderen Glaubens brutalst massakriert werden.

    Dieser fehlende Aufschrei,das Schweigen (nicht betretenes),hat in der islamischen Welt
    Tradition.
    ALLEIN diese entlarvende Tatsache,müßte jedem halbwegs gebildeten Mitteleuropäer wenigstens das Nachdenken ermöglichen,aber er tuts(noch) nicht mehrheitlich.
    Aber die Zeit wird’s bringen,ich bin sicher!

  10. Die Politiker holen diesen Moslem-Terror ins Land und wir müssen täglich damit leben.

    Daran erkennt man die Dämlichkeit und Inkompetenz der dt. Politiker und dt. Behörden die diese Moslems (Terroristen) auch noch ins Land lassen und sie mit Sozialleistungen versorgen.. Wie bekloppt können die politischen „Eliten“ noch sein?
    ————————————–

    Die Angst vor einem deutschen Nairobi

    Angriffe auf „weiche Ziele“ sind einfach und öffentlichkeitswirksam. Vorbild für die Terror-Aktionen neuen Typs: Die Anschläge in Bombay 2008. Deutsche Sicherheitsbehörden sind „in großer Sorge“.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120390471/Die-Angst-vor-einem-deutschen-Nairobi.html

  11. Man muss ja nur den Koran aufschlagen, dort steht die „Endlösung“ schwarz auf weiß:

    Nichtmuslime sind keine Menschen, sondern bloß Tiere, die bis zur Ausrottung zu jagen und zu töten sind.

    Am Leben lassen darf man nur jene, die als Sklaven den Muslimen zum Nutzen sind.

    Nicht mal die Nazis haben ihre Ziele je so ungeschminkt erklärt.

    Und obwohl die Muslime inzwischen eine runde Halbe Milliarde „Lebensunwerte“ zum Ruhme Mohammeds und Allahs ermordet haben, und jeden Tag einige Tausend Opfer hinzukommen, wird immer noch behauptet, sie meinten es nicht ernst.

    Auch hier fühlt sich unwillkürlich an die Tage des Dritten Reichs erinnert.

    Selbst als dort die Öfen schon rauchten, wollten die meisten Juden immer noch nicht glauben, was die Nazis vorhatten.

  12. Wird hier nur noch Kopp verlinkt oder was?
    Habe Euch gestern passend zum Thema einen kleinen Artikel mit Bild geschickt. Was ist damit? Kein Interesse? Rückmeldung?

  13. Vor der Vollversammlung der UNO in New York, erklärte der Kriegstreiber Obama, dass die USA ihre Interessen im Nahen Osten und auch in Nord Afrika mit allen Mitteln – auch militärischen – „verteidigen“ werden.

    http://de.rian.ru/politics/20130924/266941942.html

    Obama belehrt Putin, in dem er auf dessen Kritik über das Verhalten der USA gegenüber Syrien erklärt, dass die USA-Nation nun mal einzigartig ist.

    http://de.rian.ru/politics/20130924/266942283.html

    Da fragt man sich doch kopfschüttelnd, wofür hat dieser Mensch namens Obama eigentlich einen Friedensnobel-Preis erhalten?

  14. BARACK HUSSEIN OBAMA IST MOSLEM – DAS ERKLÄRT ALLES!

    Der einzige Grund, der linke Barack Hussein Obama II ist ein Geburtsmoslem, wie sein kenianischer Vater Barack Hussein Obama I und hat die Pflicht, wie jeder Moslem, die Welt zu islamisieren.
    Seine Mutter Ann Stanley Dunham war eine Anthropologin und Kommunistin. Schon ihre Eltern waren Kommunisten. Ann Stanley gebar ihren Sohn Barack Hussein II in Kenia, weil die Fluglinie die Hochschwangere nicht mitnehmen wollte. Daher flog Barack Hussein I alleine nach Hawaii. Sie flog wenige Wochen später hinterher, um auf Hawaii den Säugling Barack Hussein II eintragen zu lassen, als sei er auf Hawaii geboren.
    Barack Hussein Obama I lebte mit Ann Stanley in Bigamie. Sie ließ sich scheiden und heiratete später den indonesischen Moslem Lolo Soetero. Fortan nannte man Barack Hussein Obama II Barry Soetero. Barry Soetero ging in Indonesien freitags in die Moschee und wurde auch in der kath. Grundschule als Moslem geführt.
    Als Barry Soetero alias Barack Hussein Obama II in die USA einreiste, meldete er sich als Auslandsstudent mit Barry Soetero an und kassierte ein Stipendium.
    Jahrelang trug er schon den Goldring mit der Shahada bis er ihn bei der chrislamischen Trauungszeremonie mit Michelle einsetzte und zwar in einer protestantisch-befreiungstheologischen Sektenkirche, die keine Taufen fordert.
    Den Ring trägt er heute noch:
    http://privateinvesigations.blogspot.de/2012/10/president-obama-is-wearing-muslim-ring.html

    „“Barack, is a Swahili name that has its origins in Arabic. The original Arabic root of the name (B-R-K) means „blessed.“ In Arabic, the root word is used in many other phrases to denote blessings and to describe people who are blessed:

    Mabruk! = „Congratulations!“
    Barakallah feek = „May God bless you“
    Barakah = blessings from God (feminine version of the name)

    Obama’s middle name is Hussein, which was his grandfather’s first name. The name, of Arabic origin, means „good“ or „handsome one.“ It is common in Muslim cultures for children (both boys and girls) to have a middle name, which directly connects them to their father or grandfather.
    Obama’s surname is not uncommon among the Luo tribe, one of the three largest ethnic groups in Kenya. They speak the Dhoulou language.““ (wiki.answers.com)

  15. In der Tat, Obamas Handlungen sind alle schizophren !

    Der Amerikanische Veteranenverband meint, er hätte schlechte Berater um sich geschart. Wenn man den Kriegstreiber McCain sieht, ganz sicherlich.

    CIA, die CENTRAL ISLAM AGENCY, tut ihr Bestes die Metzger für Syrien auszurüsten. Die NSA versucht diese wieder mit Drohnen auszulöschen; nur nicht in Syrien.

    Denn diese müssen ja noch das 4. TOR nach Europa aufreißen. – Den Haddsch-Highway to hell – von Berlin nach Mekka-III. Dann wieder umgekehrt zur Ausrottung der Europäer.

    Wenn die USA und NATO Intelligenz in der ´Birne´ hätten, würden sie Assad anbieten, den Norden Syriens zu neutralisieren.

    Erst das Ungeziefer anlocken und dann die Falle schließen.

  16. Schon bei der Nominierung Obamas und der späteren Gutmenschenhysterie war mir klar, wohin die Reise geht! Das wird die größte Katastrophe, die die moderne Welt jemals erlebt hat – und ihr Untergang! Darüber werden alle vorangegangenen Katastrophen und Diktaturen verblassen, alles nur, weil man den Islam nicht als solches sehen will, was er wirklich ist! Es ist ein Abgesang an die weltumspannende Dummheit und Naivität, die MultiKulti will, aber Islam meint!

  17. Friedensnobelpreisträger, da kann man noch nicht einmal darüber lachen! Er wird in den Annalen der größten Kriegstreiber in der Geschichte eingehen, oh, was war Bush doch dagegen ein weiser Mann!

  18. #23 badeofen (26. Sep 2013 17:02)
    Mit Verlaub, aber ich halte inzwischen Obama für den gefährlichsten Mann unseres Planeten.

    Das kann ich so unterstreichen. Am Anfang waren sich seine politischen Gegner, und damit ich ausdrücklich NICHT John McCain, einig, dass die ganzen Anhäufungen von irrationalen Entscheidungen, nur durch Unwissenheit etc. hervorgerufen sein können.

    Mittlerweile, nach Obamas Wiederwahl, sind sich z.B. die Talk-Radio-Moderatoren wie Beck und Limbaugh einig: Was Obama macht ist vorsätzlich und mit Absicht. Obama ist zu intelligent, um nicht die Auswirkungen seine Entscheidungen nicht zu erkennen. Obama arbeitet seine Agenda Punkt für Punkt ab und macht alles, was diese unterstützt.
    Und wenn dazu Konzerne wie Google und Microsoft ins Boot geholt werden müssen, auch gut. (Mal nach Common Core googlen)

  19. Der oberste Kirchenfunktionär der EKD, Nikolaus Schneider, kann aber nicht erkennen, dass seine „Glaubensgeschwister“ so etwas Pöses tun. Er nennt Kritik an dieser „mörderischen Ideologie“ (so der Londoner Telegraph“ im Dezember 2011) „krankhaft“. Dabei ist Schneider ein hochbezahlter Theologe …

    Ebenso erkenntnisarm sind aber auch seine Kollegen_innen Kirchenführer! Wie ist das nur möglich?

  20. #20 westpoint (26. Sep 2013 16:40)
    Vor der Vollversammlung der UNO in New York, erklärte der Kriegstreiber Obama, dass die USA ihre Interessen im Nahen Osten und auch in Nord Afrika mit allen Mitteln – auch militärischen – “verteidigen” werden.

    http://de.rian.ru/politics/20130924/266941942.html

    Obama belehrt Putin, in dem er auf dessen Kritik über das Verhalten der USA gegenüber Syrien erklärt, dass die USA-Nation nun mal einzigartig ist.

    http://de.rian.ru/politics/20130924/266942283.html

    Da fragt man sich doch kopfschüttelnd, wofür hat dieser Mensch namens Obama eigentlich einen Friedensnobel-Preis erhalten?
    ——–
    Antwort: Hautfarbe

  21. Friedensnobelpreisträger ohne die geringste Qualifikation, einfach mal so den Titel missbrauchen, damit die Typen in Oslo der NWO einen Vorausdienst leisten.

    Dieser Hussein Obama ist unser Sargnagel.

  22. … islamistische Terrorgruppen …?

    Ich bitte um Korrektur, in der obigen Einleitung. Richtig muß es heißen:
    …. gläubige Muslime haben das getan, was im Koran steht und ihr Vorbild Mohammed vorgemacht hat: sie haben Christen und andere Nicht-Muslime getötet.

    Die Begründung gibt unsere
    Bundeszentrale für politische Bildung
    http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/islam-lexikon/21479/jihad
    … Jihad ist eine Pflicht der Gemeinschaft der Muslime

    Unser Regierungsorgan schreib nicht:
    … Jihad ist eine Pflicht der Gemeinschaft der Islamisten.


    Oder etwas konkreter formuliert:
    Es ist die kollektive Pflicht
    aller ‚friedlichen‘ deutschen Muslime,
    in Deutschland die Sharia einzuführen,
    dies auch mit Gewalt und Mord.

    Unser Verfassungsschutz schützt die Verbreitung vom Islam und damit die Einführung der Sharia, also Zerstörung unserer Verfassung.
    Allahu Akbar, Deutschland!

    Siehe auch
    https://de.wikipedia.org/wiki/Djihad

    Dies ist nicht die Propaganda von irgendwelchen „Nazis“ und Ausländer-Hassern
    sondern ist die Selbstdarstellung vom Islam,
    der in der Bundeszentrale für politische Bildung und in der Wikipedia wieder gegeben wird.

  23. Obama ist ein falscher Prophet und Ich selbst bin masslos enttäuscht, das die Amerikaner sich so für dumm verkaufen lassen.
    Dieser Mann kann nur Keile zwischen Menschen treiben und ist meiner Meinung nach ein Moslem mit einer Agenda, und die gefällt mir ganz und gar nicht.
    Hinterher, vielleicht nach dem dritten Weltkrieg kommen dann wieder die Klugscheißer: Das haben wir nicht gewollt/gewusst.
    Und ob, denn Ihr treibt dieses Spiel ja gerade voran!

  24. Man sollte aber den „Daily Caller“ im Original lesen und nicht das, was der Kopp-Verlag daraus gemacht hat, denn bei Kopp ist schon der erste Satz falsch. Obama hat nicht angeordnet, aus den Schulungsmaterialien zur Terrorismusbekämpfung „alle Bezüge auf den Islam“ zu entfernen, sondern Texte, „die den Islam als Religion der Gewalt oder mit der Tendenz zu Gewalt porträtieren“. Diese Materialien stellten „eine eindeutige Bedrohung der nationalen Sicherheit“ dar, weil sie den Terroristen in die Hände spielten, „die behaupten, dass die Vereinigten Staaten im Krieg mit dem Islam sind“, wird Generalbundesanwalt Dwight D. Holton zitiert.

    „Stimmt“, meint „Daily Caller“-Leser mikep1738, „die US sind nicht im Krieg mit dem Islam, aber die eigentliche Frage lautet, warum der Islam im Krieg mit den Vereinigten Staaten und dem Rest der nichtmuslimischen Welt ist.“

  25. Obama ist ein böser Spitzbube, so hat es jedenfalls den Anschein. 😀

    Aber David Cameron auch ein schlimmer und äußerst gefährlicher Mann!!!
    Unglaublich was er zu dem Anschlag in Kenia sagt.
    http://www.youtube.com/watch?v=lj3Fn4SOSnI

    Was haben eigentlich unsere Politversager zu den Anschlägen von Kenia und Pakistan gesagt???

  26. Bei Obama wundert mich da nichts, halte ich den Koranschüler doch für ein mohammedanisches U-Boot, was zum Schlachtkreuzer aufgepeppt wurde.
    Regelrecht widerlich sind die Kreise, die den in Amt, Würden und an die Macht gehievt haben.

Comments are closed.