Zu Tausenden sind afrikanische Migranten in Tel Aviv auf die Straße gegangen. Viele hielten brennende Kerzen in ihren Händen und riefen „Freedom“. Andere trugen Schilder mit der Aufschrift „Wir sind Flüchtlinge, keine Verbrecher“. Die Demonstranten verlangten ein Bleiberecht in Israel und protestierten gegen ihre Unterbringung in Abschiebelagern. Das Parlament, die Knesset, hatte am 10. Dezember ein Gesetz verabschiedet, das die Internierung illegal nach Israel eingewanderter Afrikaner bis zu einem Jahr ohne Gerichtsverfahren erlaubt.

In Israel leben schätzungsweise 62.000 afrikanische Migranten ohne gültige Papiere (PI berichtete). Viele von ihnen stammen aus dem unruhigen Südsudan, der sudanesischen Krisenprovinz Darfur, aus Äthiopien und aus Eritrea. Hunderte Afrikaner versuchen jedes Jahr, über die ägyptische Sinai-Halbinsel nach Israel zu gelangen. Oftmals ist ihr Leben in ihrer Heimat in Gefahr. Die israelische Regierung verweigert ihnen ein Bleiberecht mit der Begründung, sie störten das soziale Gefüge und belasteten den Sozialstaat.

Soweit die Deutsche Welle, Text leicht abgeändert. Aber auch andere Blätter berichten. Im SPIEGEL erfährt man zusätzlich, daß Israel im August ein Abkommen mit Uganda geschlossen hat, nach dem sich das ostafrikanische Land verpflichtet, die afrikanischen Einwanderer aus Israel aufzunehmen, egal von woher sie kommen. Jeder afrikanische Asylant wird also, falls möglich, nach Uganda abgeschoben, das dafür natürlich Millionen an „Entwicklungshilfe“ aus Israel kassiert.

Selbstverständlich gibt es auch in Israel Menschenrechtsaktivisten und NGOs, die ein Bleiberecht für jeden fordern, aber die Regierung und die Mehrheit der Bevölkerung will das nicht. Das Wort „Grenze“ hat dort noch eine Bedeutung, und wenn Israel jeden hereinließe, wäre es mit seiner Sicherheit bald vorbei. Deshalb sind die Vorgänge auch für uns interessant. Israel will eigentlich auch keinen einzigen Nicht-Juden als Einwanderer, es hält nichts von einer „bunten Republik“ und Multikulti. Verständlich! Möchte aber mal das linke Geschrei hören, wenn Deutschland nur im Entferntesten ähnlich vorginge, wozu wir aber längst zu schwach sind!

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Israel wird leben. Deutschland wird untergehen, wenn es so weiter macht, was ja auch im Sinne der herrschenden politischen Elite ist.

  2. Hier geht es um nichts anderes als um „die Grenzen des Rechtsstaats“. Der Westen ist an einem toten Punkt, wenn im Prinzip jedem Menschen – so er legal oder illegal die Einreise geschafft hat – alle Rechtswege offen stehen.

    Israel hat offenbar für sich die Antwort gefunden: Einfach einen befreundeten Drittwelt-Staat die Drecksarbeit machen lassen. Da schreien zwar weltweit die Einwanderungs-Lobbyisten auf, aber die Lösung scheint mir effektiv.

    Israel weiß, dass es die ethnische Identität seines Staatsvolkes nicht erhalten könnte, wenn sich immer mehr Afrikaner und Palästinenser im Lande niederließen. Die abgeschottete und unter sich heiratende Palästinenser-Minderheit ist da noch das kleinere Problem. Kritischer sind vermutlich die Schwarzen, die hemmungslos Jagd auf hässliche Unterschicht-Israelinnen machen, „um ihnen einen Balg anzudrehen“, damit sie ein Leben Lang Israel auf der Tasche liegen können. (Ein Prinzip, das auch in Deutschland tausendfach Anwendung findet.)

    Schon komisch, dass sich die selben Leute an solchen Betrachtungen stören, die sonst immer für die ethnische Reinheit Tibets protestieren. Aber es gibt eben im weltweiten Ranking der Völker aus Sicht der Gutmenschen erhaltenswerte und nicht erhaltenswerte…

  3. OT
    Das Wort “Grenze” hat dort noch eine Bedeutung!
    Was hat das Wort ILLEGAL in Europa für eine Bedeutung?

  4. Israel hat schon genügend Multi-Kulti durch 20% arabischer Bevölkerung.
    Die Presseschau heute: WAS und FAS sind sich einig: Deutschland braucht Zuwanderung.
    Warum muss der Sonntag so schlecht beginnen?

  5. Es geht auch um die Verwässerung der jüdischen Identität !
    In Israel sagen das Politiker ganz offen !
    In Deutschland undenkbar !

  6. Die Presseschau heute: WAS und FAS sind sich einig: Deutschland braucht Zuwanderung.
    Warum muss der Sonntag so schlecht beginnen?

    Natürlich brauchen wir Zuwanderung. Wie sonst sollten wir merken, dass wir auch Weltmeister sind in eigener Blödheit?

  7. Jetzt warten wir alle gespannt auf ähnliche Demonstrationen von Migranten in Saudi Arabien, den Golfstaaten oder der Türkei, angeführt von Claudia.

  8. Israel ist zu beneiden!

    Bei uns fährt gerade die Systempropaganda hoch. Ich habe gerade Nachrichten gehört und es wird gebetsmühlenartig verlautbart, dass nur ganz wenige Menschen aus Bulgarien und Rumänien wegen der Freizügichkeit und wegen den Sozialleistungen nach Deutschland kommen würden.

    Der Großteil wäre bestens ausgebildete Fachkräfte, die unsere Industrie so händeringend benötigen würden. Rotgrüne Migrationsforscher hätten festgestellt, dass alle Migranten aus diesen Ländern Ärzte oder Ingenieure wären. Und sage und schreibe 134 Prozent aller Zuwanderer hätten Abitur mit Auszeichnungen und 254 Prozent wären Atomphysiker oder gar Flugzeugbau-Ingenieure.

    Nicht mal Göbbels hätte es sich gewagt so primitiv und so plump zu lügen. Die Lügen-Propaganda der rotgrünen Spinner übertrifft die Lügen-Propaganda der Nazis bei weitem!

    😉

  9. Würden Churchill, Stalin, Roosevelt, Ehrenburg, Harris etc. heute noch leben, sie wären sich allesamt in Einem einig: Deutschland braucht Zuwanderung.

  10. Unsinnige Gesetze

    Vorausgesetzt, die Berichte, auf die sich der Artikel stützt, seien korrekt:
    Welchen Sinn macht es, Asylbewerber für bis zu einem Jahr „auf Halde zu legen“?
    Das ist dumm und unsinnig!
    Da gebe ich den demonstrierenden Asylbewerbern Recht.
    Keine Gesellschaft darf gezwungen werden, sich über ihre finanziellen Möglichkeiten hinaus auf Hilfen einlassen zu müssen.
    Der richtige und korrekte Weg ist, einen vernünftigen Konsens zu finden über die Art und Weise, wie man Menschen in Not helfen kann.
    Resultierend daraus müssen dann zügige Verfahren entwickelt werden um Flüchtlingsströme schnell (!) und juristisch sauber abwickeln zu können.
    Flüchtlinge sind, ohne andere Erkenntnisse, erst einmal nicht als Verbrecher zu behandeln.
    Auch liegt es nicht in der Schuld von Menschen in Not, wenn Staaten sich als unfähig/unwillig erweisen, simple juristische Verfahren zügig und korrekt durchführen zu können.
    Der Grundsatz, die Würde des Menschen sei unantastbar, gilt auch für Menschen in Not, ja, sogar für Wirtschaftsflüchtlinge!
    Inwiefern letzteren dann geholfen werden kann oder nicht, sollten freie Gesellschaften in freier Selbstbestimmung entscheiden können.

  11. Zur Zeit in unseren Medien zum Jahresabschluß gibt es primitivste Propaganda, die an Blöd- und Plumpheit und nicht mehr zu überbieten ist. Da wird gelogen und manipuliert, dass sich die Balken biegen.

    Wieso soll ein Bulgare oder ein Rumäne (sprich: Zigeuner) dort bleiben, wenn er hier vollen Anspruch auf unsere Sozialleistungen, wie Hartz4, beheizte und möblierte Wohnung, medizinische Vollversorgung, Kindergeld, soziale Betreuer, privaten Dolmetscher und einen Migrantenbonus bei Gericht erhält. (Wie übrigens auch alle Asylbetrüger und Scheinasylanten!)

    Und nebenher können die kulturellen Bereicherer und Abzocker noch ihren Zuweisungen mit Buntmetall-Handel, Wohnungs-Aufbruch-Entrümpler, Autoaufbruch, Raubüberfälle und Betteln aufstocken.

    Die Gutmenschen-Propaganda dreht gerade durch und bringt nur noch Lügen-Märchen um die Bevölkerung zu verarschen und anzuschwindeln.

    Deutschland braucht Zuwanderer, auch aus Bulgarien

    Signale der Abschottung, wie sie die CSU aussenden will, ignorieren, wie sehr das Land auf flexible Arbeitsmärkte angewiesen ist. Ohne massive Zuwanderung wird sich unser Wohlstand kaum halten

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article123359832/Deutschland-braucht-Zuwanderer-auch-aus-Bulgarien.html

  12. Für mich steht fest, in ein zwei Jahren habe ich alles beisammen und dann bin ich weg! Kanada ich komme!
    Dann kann von mir aus dieses versiffte Deutschland untergehen, mir alles egal!

    Tut mir leid, aber ich habe echt keine Lust und Kraft mehr wie Don Quijote gegen die Dummheit in diesem Land anzukämpfen!

    Die wollen den Untergang unserer Heimat, unseres Landes, unserer Kultur mit allen Mitteln!
    Die wollen, daß Masseneinwanderer von unterbelichtetem Niveau und Unkultur, die nie zu uns gepaßt haben unsere Stellung einnehmen!
    Die wollen auch, daß der normale Deutsche keinen Möglichkeit mehr hat egal wie er sich weiterbildet, sich immer in Zeit- und Leiharbeit wieder findet, damit man ihn ruhig und klein halten kann!

    Selbständigkeit wird bestraft und madig gemacht, die Bürokratie so hoch gehangen, daß jeder daran scheitern muß!

    Ich erkenne mein Land nicht mehr, was ist in den letzten Jahren passiert?! Und wer sind die, die dies unbedingt wollen?

    Mit „Die“ meine ich unsere lieben VolkszertreterInnen, die Journaille, Wirtschaftsverbände und die Gewerkschaften sowie die staatlich alimentierte SS-Antifa!

  13. #7 My Fair Lady (29. Dez 2013 09:19)

    Jetzt warten wir alle gespannt auf ähnliche Demonstrationen von Migranten in Saudi Arabien, den Golfstaaten oder der Türkei, angeführt von Claudia.

    Die wird nächstes Jahr sicher PR-wirksam „nerven“ und neben ein paar Lampedusa-Hartz IV-AnwärterInnen vor dem Reichstag skandieren: „Wir sind ein Volk“!

    2014 werden wir in Sachen „Asyl“ sturmreif geschossen werden, rechnen wir mal mit mehreren 100.000 zu alimentierenden ++DeutschInnen, die wir begrüßen werden dürfen.

    Sporthallen werden dann beschlagnahmt, Hotels angemietet und auch der linksgrüne Rotweingürtel wird neue Nachbarn bekommen und darf sich nicht wehren, nur ärgern! 🙂

    Die Konjunktur wird wohl nächstes Jahr gut laufen, der DAX über 10.000 schnellen und Steuersenkungen waren WahlkanpflügInnen.

    Ergo ist für 2014 Steuergeld en masse vorhanden um die „Willkommenskultur“ zu finanzieren. Für Protest im Volk („Wir sind das Volk!“) kommt 2014 nicht mehr die Stasi sondern Ver.di schickt die rotbraunen Antifa-Bataillone los, um das uneinsichtige Volk zu dressieren!

    2014 wird das Jahr der Hartz IV-Fachkräfte!

    Aber was, wenn der Euro kollabiert, die Weltwirtschaft einknickt, Stromausfälle das Land lähmen?

    Dann möchte ich kein rotgrüner Faschist sein!

  14. #12 Eurabier (29. Dez 2013 09:38)

    Ergo ist für 2014 Steuergeld en masse vorhanden um die “Willkommenskultur” zu finanzieren. Für Protest im Volk (“Wir sind das Volk!”) kommt 2014 nicht mehr die Stasi sondern Ver.di schickt die rotbraunen Antifa-Bataillone los, um das uneinsichtige Volk zu dressieren!

    2014 wird das Jahr der Hartz IV-Fachkräfte!

    Aber was, wenn der Euro kollabiert, die Weltwirtschaft einknickt, Stromausfälle das Land lähmen?

    Dann möchte ich kein rotgrüner Faschist sein!

    Guter Kommentar! 😉

  15. Afrika hat eine Fläche von mehr als 30 Millionen km2!

    Israel hat eine Staatsfläche von ein wenig mehr als 20.000 km2. Israel hat die Fläche von 0,07 % von der von Afrika!

    –> Was zum Teufel haben also afrikanische Flüchtlinge in einem solch kleinen Land zu suchen?!

  16. Israel – ein absolutes Vorbild für Deutschland.

    ALLE -ja ALLE- ILLEGALEN EINWANDERER („ASYLBEWERBER“ oder neuerdings immer und überall „FLÜCHTLINGE“) in Lager. Und natürlich schnelle und umfassende Abschiebung. Für ALLE, die abgelehnt wurden. (Ablehnungsquote im „Asyl“verfahren liegt zwischen 95 und 99%!)

    ISRAEL – das leuchtende Vorbild!

  17. Es ist unschön von der Deutschen Welle, das Abkommen mit Uganda als ein „Abschieben“ zu bezeichnen. Im Vordergrund sollte immer die Sicherheit der politisch verfolgten Flüchtlinge stehen. Es ist zu begrüssen, dass mit Uganda ein grosszügiges und sicheres Ersatzland gefunden wurde. Zudem sind aus den beschriebenen Herkunftsländern der Asylsuchenden die Anreisewege deutlich kürzer und ungefährlicher. Was spräche dagegen, wenn die EU mit Tunesien oder Algerien ähnliche Abkommen schliessen würde? Vorteil wäre auch, dass man sich die oftmals lebensgefährliche Anreise für politisch Verfolgte sparen könnte. Verfolgte Tunesier etwa könnten dann in Algerien Asyl erhalten,verfolgte Algerer dafür in Tunesien.

  18. #16 shanghaikid (29. Dez 2013 09:45)

    Afrika hat eine Fläche von mehr als 30 Millionen km2!

    Israel hat eine Staatsfläche von ein wenig mehr als 20.000 km2. Israel hat die Fläche von 0,07 % von der von Afrika!

    –> Was zum Teufel haben also afrikanische Flüchtlinge in einem solch kleinen Land zu suchen?!

    Als einziges Land zwischen Ungarn und Südkorea hat Israel:

    Stabile Verhältnisse,

    sauberes Trinkwasser,

    gesicherte ärztliche Versorgung,

    demokratisches System,

    Busse, die pünktlich fahren…..

    Es gibt allerdings noch eine Alternative: Deutschland!

    Dort hat das sozialistische Schröder/Fischer-Regime bedingungsloses Hartz IV eingeführt!

    Steuersenkungen wird es in Deutschland nie wieder geben, Strompreissenkungen übrigens auch nicht!

  19. In den Stuben der Alpen-Prawda zu München, sitzen „Journalisten“ derweil sabbernd und lechzend vor der Tastatur und bereiten eine neue Abrechnung mit Israel vor.

    „Neger in Tel Aviv unerwünscht“

    „Menschenhandel von Jud….ZIONSISTEN forciert“

    Das ist doch genau das Bild das die linken Nazis der SZ gern verbreiten.

  20. Zum Artikel: Man sieht auf dem Bild eine ältere Dame, so sind sie die 68 ziger und Linksaktivisten, gegen sich selbst und gegen die eigenen Interessen handeln!

    Warum bleiben diese Leute nicht in ihren Ländern und bauen es auf und sorgen dort für Recht und Ordnung!?
    Warum müssen die überall einfallen und für Unruhen sorgen? Oder ist es das einzige was die können?

    Israel handelt vollkommen richtig! Ich würde auch diese Aktivisten mit einem Tritt aus dem Land befördern, sollen sie doch mit ihren Lieblingen in deren Heimat gehen>!
    Dort können sie dann um die Zelte hoppeln und kiffen was das Zeug hält und mit ihren Schätzen schnackseln!

  21. Hilfe für Flüchtlinge hin oder her:

    Jeder der auf die Straße geht und „empört“, meist aus rein ideologischen Gründen, für mehr Flüchtlinge „demonstriert“,
    kann seine wahren Absichten so etwas zu unterstützen an einem Lackmus Test der Wahrheit messen:
    WIE VIELE FLÜCHTLINGE NIMMT ER BEI SICH DAHEIM AUF????

    Oder überlässt er so etwas schön sauber dem Staat? Also, fordert etwas was er selbst gar nicht tun würde?!

  22. Interessant ist aber: Da sind insgesamt etwa 62.000 Migranten und die gehen „zu Tausenden“ auf die Straße weil sie was haben mochten was denen rechtlich nicht zusteht. Wir haben Millionen die sich zu Unrecht alimentieren lassen und müssen Jahr für Jahr den Gürtel enger schnallen. Kaum einer von uns Steuerkartoffeln ist bereit, auf die Straße zu gehen. Einmal 200.000 von uns vor dem Reichstag und es würden ein paar aufwachen.

  23. Als einziges Land zwischen Ungarn und Südkorea hat Israel:

    Stabile Verhältnisse,

    sauberes Trinkwasser,

    gesicherte ärztliche Versorgung,

    demokratisches System,

    Busse, die pünktlich fahren…..

    Stimmt, dann müssen sich die Menschen in Afrika eben endlich mal aufraffen und ihr Land ebenso AUFBAUEN!! Teilweise haben sie – zumindest was Rohstoffe, Zugang zu Trinkwasser etc. anbelangt – beste oder zumindest vielfach bessere Voraussetzungen als Israel!!

  24. #13 hl3faltigkeit

    Ich könnte Ihnen nicht mehr zustimmen. Genau dasselbe habe ich bereits vor 15 Jahren getan. Leider war die Wahl meines Auswanderungszieles weniger klug als die Ihre (in momentan völliger Unkenntnis über die Lage in Kanada).

  25. @#14 Eurabier
    Wohl wahr , ich bekam bei der “ Weihnachtsansprache “ der Bundespräsers schon ein ganz mulmiges Gefühl . Es hörte sich an als ob der Gauckler uns auf die totale Zuwanderung einschwören wollte .
    Alternativlos versteht sich .

  26. Israel will eigentlich auch keinen einzigen Nicht-Juden als Einwanderer, es hält nichts von einer “bunten Republik” und Multikulti.

    Ganz ohne Multikulti geht es in Israel schon deshalb nicht, da die kulturellen Unterschiede auch innerhalb der Juden gewaltig sind. Eine totale Abschottungspolitik (nicht nur im Bereich der Einwanderungspolitik) hat zwei Seiten, natürlich wirkt sie gegenüber der muslimischen Welt, gegenüber der nicht-muslimisch-nicht-jüdischen (und speziell der christlichen) aber auch. Flüchtlinge (auch Wirtschaftsflüchtlinge) pauschal als Schmarotzer anzusehen geht an der Realität vorbei. Ein Großteil würde gern hart arbeiten. Wenn man sie denn nur ließe.

  27. Kukuk-Kukuk rufts aus dem Wald. Da legt ein Vogel sein Ei in ein fremdes Nest wo es von den Wirtsleuten ausgebrütet wird. Gefräßig treibt er seine Spatzen Eltern in den Wahnsinn, schmeißt seine Geschwister raus in den Tod macht sich breit und läßt am Ende die Spezies ohne Nachkommen zurück.
    Schon als Kind habe ich nie verstanden warum es dann nicht irgendwann mit einem Schlag gar keine Vögel mehr gibt. Nichtmal KuKuk`s.
    Wunder der Natur.

  28. Israel ist die leuchtende Fackel in der islamischen Finsternis die dieses Land umgibt. Allerdings sollte man auch dort über Schnellverfahren nachdenken und entschlossen ausweisen. Wer,um Himmels willen, ist so blöde sich selbst Zecken an die Haut zu setzen???

  29. Hört bitte auf die offiziellen Sprachregelungen zu übernehmen!!!

    es sind meist KEINE „Flüchtlinge“, sondern ILLEGALE EINWANDERER!!!

    Und oft sind „Asylbewerber“ eben ASYLERSCHLEICHER oder ASYLBETRÜGER! (bei einer Anerkennungsquote von weit unter 10% ist die MEHRHEIT der „Asylbewerber“ eben als ASYLERSCHLEICHER oder ASYLBETRÜGER unterwegs!)

  30. #29 Capt. (29. Dez 2013 10:32)

    Schon als Kind habe ich nie verstanden warum es dann nicht irgendwann mit einem Schlag gar keine Vögel mehr gibt. Nichtmal KuKuk`s.
    Wunder der Natur.

    Na, Gott sei Dank gibt es in der Natur noch Raubvögel und Raubtiere die sich voll gefressene, fette und dekadente Kuckucks besonders schmecken lassen.

    Leider fehlt in Deutschland ein Regula, das Sozialschmarozer und parasitäre Abzocker aus dem Land befördert.

    Alles klar? 😉

  31. OT: Die Religion des Friedens zeigt mal wieder wie friedlich und bereichernd der Islam doch in Wirklichkeit ist:

    Mindestens zehn Tote bei Explosion in Wolgograd

    Moskau – Bei einer Explosion im Bahnhof der russischen Stadt Wolgograd sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge ist am Eingang ein Sprengsatz explodiert. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Krankenwagen rasten zum Bahnhof, der evakuiert wird. Im Oktober hatte eine Selbstmordattentäterin in der Stadt sechs Fahrgäste in einem Bus mit in den Tod gerissen. Ein tschetschenische Islamistenführer hatte dazu aufgerufen, die bevorstehenden Olympische Winterspiele in Sotschi zu stören.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.russland-mindestens-zehn-tote-bei-explosion-in-wolgograd.2e7f28dc-7c49-4aed-b0b6-33e276175e12.html

    Auch bei uns in Deutschland leben zehntausende von tschetschenische Islamisten als Scheinasylaten, Sozialschmarozer und Scharia-Gotteskrieger! Da tickt eine gefährliche Zeitbombe!

    Selbstmordanschläge machen Deutschland so richtig bunt und vielfältig!

    Oder? 😉

  32. … daß Israel im August ein Abkommen mit Uganda geschlossen hat, nach dem sich das ostafrikanische Land verpflichtet, die afrikanischen Einwanderer aus Israel aufzunehmen, egal von woher sie kommen.

    Ja! Das wär`s doch! Auf so einen Gedanken ist unsereiner auch schon vor Jahren gekommen. Ich würde etwa den Tschad vorschlagen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tschad

    Das Land ist flächenmäßig mehr als dreieinhalb mal so groß wie Deutschland und hat nur 5,9 Einwohner pro qkm (Deutschland: 226). Außerdem liegt im Tschad noch einiges im Argen, da könnten die Asylanten tatkräftig an Verbesserung mitwirken, sich also „einbringen“. Zum Beispiel soll das Fahrschulwesen noch etwas zurückgeblieben sein.

    Die schlimmsten Dinge, die man sich anderswo nur an den Kopf werfen kann

    10. Japan: “Bei dir piept’s wohl!?”
    9. Niger: “Du hast deinen Führerschein wohl im Tschad gemacht!”
    8. Bulgarien: “Der Schnauz deiner Mutter kratzt beim Küssen.”
    7. Vatikan: „Blödmann.“
    6. Schweiz: „Blöder Heini.“
    5. Legoland: „Hast du noch alle Steine beisammen?!“
    4. Venezuela: „Phantast!“
    3. Troja: „Lump!“
    2. Atlantis: „Ar***l*ch!“
    1. Harz: „Selber.“

    (aus dem Kohlmeisen-Buch)
    http://archive.is/zzf9D

  33. In Israel gibt es die geldgierigen Haie der Sozial-und Zuwanderungsindustrie nicht, die aus egomanischen Profitgründen das Land mit Sozialfällen und Billiglöhnern überschwemmen lassen.

    Die israelischen Politiker erniedrigen sich nicht zu gewissenlosen Handlangern der Konzerne, die durch Massenzuwanderung Profite machen, die Kosten für Multi-Kulti aber ihren steuerzahlenden Mitbürgern überlassen.

  34. Die Idee, ein solches Abkommen mit einem arikanischen Staat zu treffen, ist gut. Es kommen zahllose Leute nach Deutschland, die ihre Papiere wegwerfen und darauf vertrauen, dass ein Staat, der sie nicht identifiziert, sie auch nicht ausweisen kann. Wohin denn auch? Ich glaube, dass vielen Illegalen sehr schnell einfällt, woher sie stammen, wenn man ihnen sagt, dass man sie in einen Staat schicken wird, in dem die Verhältnisse schlimmer sind als bei ihnen daheim.

  35. Frei nach R. Köppel (und anderen, z.B. R. Zeyer): Afrika sich selbst überlassen! Entwicklungshilfe sofort einstellen!

  36. #20 Merkwuerden (29. Dez 2013 09:54)
    In den Stuben der Alpen-Prawda zu München, sitzen “Journalisten” derweil sabbernd und lechzend vor der Tastatur und bereiten eine neue Abrechnung mit Israel vor.

    “Neger in Tel Aviv unerwünscht”

    “Menschenhandel von Jud….ZIONSISTEN forciert”

    Das ist doch genau das Bild das die linken Nazis der SZ gern verbreiten.
    ———————
    Und es gibt in Schland genug Idioten, die das Drecksblatt kaufen und somit das Geplapper der Prantl- Schmierer finanzieren. Angenehmes Verrecken!

  37. #37 Powerboy (29. Dez 2013 11:07)
    OT: Die Religion des Friedens zeigt mal wieder wie friedlich und bereichernd der Islam doch in Wirklichkeit ist:

    Mindestens zehn Tote bei Explosion in Wolgograd

    Moskau – Bei einer Explosion im Bahnhof der russischen Stadt Wolgograd sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge ist am Eingang ein Sprengsatz explodiert.
    ——————–
    Da bin ich aber mal auf Putins Reaktion gespannt. Im Gegensatz zu schlandschen Idioten wird er sich das nicht gefallen lassen. Ansonsten können russische Bürger das „Danke schön dafür“ auch selber…..

  38. Israel ist ein jüdischer Staat und Einwandern darf, wer Jude ist. Außerdem gibt es in Israel schon äthiopische Juden, ihr Soll ist also erfüllt – es braucht keine weiteren Neger aus Schwarzafrika.
    Israel hat völlig richtig erkannt: Die Einwanderer belasten nur die Sozialkassen und nein, in Israel ist Vermischung (der Kulturen einschl. Religionen) NICHT erwünscht.
    Es ist vom jüdischen Glauben her nicht erlaubt gemischt Gläubig zu heiraten und vom Staat werden Mischlinge auch nicht anerkannt.
    So sieht es eben israelisches Recht vor und so ist es auch richtig.
    Würde es in Israel so wie in Deutschland ablaufen, wäre den Staat innerhalb von 10 Jahren Geschichte.
    Israelis, bleibt wehrhaft!

  39. das die Internierung illegal nach Israel eingewanderter Afrikaner bis zu einem Jahr ohne Gerichtsverfahren erlaubt.

    ——————————————
    Komisch auf die Idee bin ich mit gesundem Menschenverstand schon in Kommentaren vor 2 Jahren gekommen. Irgendwann danach habe ich dann gelesen, dass jemand grundsätzlich den Vorschlag gemacht hat „Sonder-Wirtschaftslager“ (mein Ausdruck) für Flüchtlinge einzurichten, in denen sie zu streng kontrollierten Bedingungen (und natürlich strengster Bewachung) leben und arbeiten können, bis sie Schritt für Schritt auf die zivilisierte Menschheit losgelassen werden können. Ich weiß nicht wer diesen Vorschlag gemacht hat. Schien mir aber unter Vermeidung weiter gehender Maßnahmen sinnvoll.

  40. Es ist vom jüdischen Glauben her nicht erlaubt gemischt Gläubig zu heiraten und vom Staat werden Mischlinge auch nicht anerkannt.
    ———————————————
    Gemischtgläubige Ehen sind in Israel nicht verboten, man muss allerdings im Ausland heiraten, die Ehe wird aber in Israel anerkannt.
    Die Kinder sind Israelis, Juden sind sie nur, wenn die Mutter Jüdin ist (wobei es auf den Vater nicht ankommt). Man kann auch zum Judentum konvertieren, wenn auch etwas mühsam.

  41. #12 Powerboy

    Wieso soll ein Bulgare oder ein Rumäne (sprich: Zigeuner) dort bleiben, wenn er hier vollen Anspruch auf unsere Sozialleistungen, wie Hartz4, beheizte und möblierte Wohnung, medizinische Vollversorgung, Kindergeld, soziale Betreuer, privaten Dolmetscher und einen Migrantenbonus bei Gericht erhält. (Wie übrigens auch alle Asylbetrüger und Scheinasylanten!)

    Mal ganz davon abgesehen, muß man sich dabei fragen:
    Wo sollen denn die „begehrten hunderttausenden Großfamilien“ wohnen???
    Überall herrscht Wohnungsnot!Die Wohnungssuchenden müssen doch jetzt schon Schlange stehn!
    Allein in Bayern fehlen 280.000 Wohnungen!
    In Berlin fehlen 250.000 Wohnungen!
    Deutschlandweit nach Schätzungen des Mieterbundes fehlen gegenwärtig mindestens eine Million Wohnungen!
    Die Lage wird sich drastisch zuspitzen!!!

    Hinzu kommt, daß die Städte und Gemeinden pleite sind!
    Die Unterbringung und Versorgung der unendlichen vielen, meist illegalen Neuankömmlinge wird auf Pump finanziert!

    140 Bewerber für eine Wohnung!!!

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.80-quadratmeter-fuer-652-euro-wohn-wahnsinn-wohnungsbesichtigung-pervers.dd7bc6a9-5b58-4bec-bb84-b8b240d5ddf6.html

  42. Das Parlament, die Knesset, hatte am 10. Dezember ein Gesetz verabschiedet, das die Internierung illegal nach Israel eingewanderter Afrikaner bis zu einem Jahr ohne Gerichtsverfahren erlaubt.

    Das verstehe ich nicht.
    Warum soll man Illegale bis zu einem Jahr futtern?

    RAUS UND ZWAR SOFORT – ist die einzig richtige Lösung.

  43. Sorry, aber wer mir hier Israel als Staat mit erstklassigem politischem Personal verkaufen will…

    Allein in den letzten zwölf Jahren wurden neun israelische Politiker zu Gefängnisstrafen verurteilt (Katzav musste sich wegen Vergewaltigung, sexueller Belästigung und Behinderung der Justiz verantworten, Ehud Olmert ist wegen Korruption verurteilt worden).
    Netanjahu ist für mich ebenfalls keine Lichtgestalt und humanitäre Rücksicht besteht sicher nicht darin, daß palästinensische Frauen an Straßensperren Kinder zur Welt bringen oder besetzte Fernsehsender mittags mit Pornofilmen bestückt werden.

  44. Die Würde des Menschen ist unantastbar! Stimmt, aber was machen wir mit denen, die gegen unser Gesetz verstossen und ohne die erforderlichen Formalitäten einreisen? Sie haben schlicht und einfach gegen unsere Gesetze verstossen, die wir sehr ernst nehmen, also müssen sie das Land wieder verlassen, denn einem Dieb wird auch das wieder weggenommen, was er gestohlen hat.

    Also ganz klar und deutlich: AUSWEISUNG

  45. @ #54 Manuhiri (29. Dez 2013 15:22)

    Sorry, aber wer mir hier Israel als Staat mit erstklassigem politischem Personal verkaufen will…

    Allein in den letzten zwölf Jahren wurden neun israelische Politiker zu Gefängnisstrafen verurteilt (Katzav musste sich wegen Vergewaltigung, sexueller Belästigung und Behinderung der Justiz verantworten, Ehud Olmert ist wegen Korruption verurteilt worden).

    Schon die Tatsache, dass diese Politiker zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden, zeigt, dass es sich bei Israel um einen Rechtsstaat handelt. Und dann natürlich die Frage: Sind Hamas oder sonstige Vertreter z. B. Yassir Arafat schon wegen Korruption verurteilt worden? Offensichtlich handelt es sich nicht um einen Rechtsstaat!

  46. #47 Avigal

    in Israel ist Vermischung (der Kulturen einschl. Religionen) NICHT erwünscht.
    Es ist vom jüdischen Glauben her nicht erlaubt gemischt Gläubig zu heiraten und vom Staat werden Mischlinge auch nicht anerkannt.
    So sieht es eben israelisches Recht vor und so ist es auch richtig.

    Nach jüdischem Recht ist man Jude, wenn die Mutter Jüdin ist! Die Idee jüdischer Mischlinge haben sich die Nazis einfallen lassen.

    A pro pos „Vermischung der Kulturen“. Einen wilderen Mix als die israelische Bevölkerung kann man sich kaum vorstellen ( arabische Israelis, Ultra-Ortodoxe, säkuläre russische Juden, Nachkommen von Zionisten die in den 20′ Jahren eingewandert sind, afrikanische Juden, säkuläre europäische Juden die in den 30′ Jahren nach Israel geflüchtet sind, Shoah Überlebende, Einwanderer aus den USA etc, etc, etc,)

  47. Warum gibt es Länder, wo verantwortungsvolle Politiker regieren, denen es um das Wohl ihrer Bürger geht und warum gibt es ein Land, wo offenbar nur noch vertrottelte Menschen Politiker werden, denen das Wohl ihrer eigenen Bürger absolut egal ist.
    Im Gegenteil, sie scheinen das eigene Volk vernichten zu wollen.
    Und ausgerechnet in diesem Land lebe ich.

  48. #57 achwirklich (29. Dez 2013 16:20)

    Die Halacha ist mir bekannt. Jedoch wird man als „Half-Jew“ zumindest unter englischsprachigen Juden auch so bezeichnet, oder mit “ so you`re a Mamser“.
    Auch wenn es rein halachisch nicht von Bedeutung ist, wenn nur der Vater Jude war.

    In Israel leben Juden mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zusammen, aber sie haben eine Religion, das ist der springende Punkt. So gesehen auch eine Herkunft – sie sind ein Volk und haben größtenteils die selbe Geschichte. Hätten sie sich bunt mit allen möglichen Völkern und Religionen vermischt, wäre der jüdische Glaube und Identität schon längst untergegangen.

  49. Nachtrag:

    Wenn Israel ein Abkommen mit Uganda schließen kann, warum können wir nicht ein entspr. Abkommen mit Nordkorea schließen.
    Ich bin mir sicher, die Flüchtlingszahlen würden gegen Null gehen.

  50. Das nennt man „Realpolitik“, klug und vorausschauend!

    Ich verstehe nicht, warum dann der Zentralrat der Juden (ZdJ) bei jeder Gelegenheit für Deutschland offene Grenzen fordert?

    Und wenn wir solche Abschiebelager überhaupt nur andenken würden, würde der ZdJ schon Nazi-Alarm schlagen!

  51. Ich kann jedem Mitlesenden wärmstens bei Facebook die Seite Islamexposed ans Herz legen.
    Aufklärung, Fakten, die nakte böse Wahrheit über die Religion des Friedens.

  52. Ich finde die Idee ein anderes Land für die Aufnahme zu bezahlen überaus spannend.

    Angenommen wir würden in der inneren Mongolei Flächen mit Dorfern und Fabriken entwickeln, um die illegale Zuwanderung in garantiert sicherem Unfeld auszuquellen (outsourcing).

    Da könnte man echt was draus machen. Amtssprache Deutsch, von Deutschen geschultes Sicherheitspersonal, ein eigenes Billiglohnland sozusagen!

    Man sind die Israelis clever!

Comments are closed.