hbgWie „nett“, „bemitleidenswert“, „hilfsbedürftig“ und „verfolgt“ diese frisch Hereingekommenen in Hamburg doch wirken. Sehen so politisch Verfolgte aus, die froh sind, der Lebensgefahr in ihren Heimatländern entronnen zu sein und jetzt in Deutschland Schutz gefunden haben? Diese maximalpigmentierten Einwanderer gehören wohl eher zu den 98% Wirtschaftsflüchtlingen unter den Asylbewerbern, die wissen, dass sie mit Schreien, Fordern und Beschweren die grenzdebilen deutschen Bunt-Vielfältig-Toleranz-Gutmenschen nach Belieben an der Nase herumführen können. Wer am lautesten plärrt, bekommt im „Land der Vollidioten“ alles Gewünschte in den Hintern geschoben.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Junge Freiheit berichtet, dass im vergangenen Jahr die Zahl der Asylbewerber in Hamburg um 70% gestiegen ist. Die meisten kommen aus Afghanistan, der Russischen Föderation und Syrien. Oder anders gesagt: Moslems aller Länder, flutet Deutschland und bringt Eure Kultur und Religion zum Zweck der „bunten vielfältigen Bereicherung“ gleich mit. Wachset und mehret Euch im deutschen Rundum-Allesversorger-Sozialparadies-Staat, der seine eigene Abschaffung mit Hartz IV und Kindergeld auch noch komplett durchfinanziert. Und es wird flott weiter gefordert:

Das Motto der Afrikaner lautet: „Wir sind hier und gehen nicht zurück.“ Damit ist eigentlich alles gesagt. Sie wollen nicht verhandeln, sondern ein sofortiges, kollektives Bleiberecht für sich als Gruppe. Rechtlich gesehen wäre dies eine ziemlich große Extrawurst, denn normalerweise stellen Einwanderer wie sie einen individuellen Asylantrag und erhalten in der Regel nach Jahren ein Bleiberecht eingeräumt.

Aber ihre Forderungen gehen noch weiter. Sie wollen als „internationale Flüchtlinge“ anerkennt werden. Dazu kostenfreie Unterkunft und Ausbildung, soziale und medizinische Versorgung sowie Aufhebung des Arbeitsverbots. Mit diesen Forderungen sind die Lampedusa-Flüchtlinge auf dem Kirchentag im Mai erstmals an die Öffentlichkeit getreten.

Wer glaubt, dass wenigstens in Bayern die CSU noch dagegenhält, täuscht sich: Dort will keiner der Verantwortliche für den Slogan „Wer betrügt, der fliegt“ sein. Der Münchner CSU-OB-Kandidat Josef Schmid hat sich gar davon distanziert und will mit den Grünen einen Rathauspakt schließen. Thilo Sarrazin hat so Recht..

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

163 KOMMENTARE

  1. Ich möchte mal sehen was einem Deutschen passiert, wenn er irgendwo in Afrika solche Forderungen stellt.
    Es ist schockierend, wie sich UNSER Land von solchen Hinterweltlern erpressen lässt.

  2. Wir können auf kein Talent verzichten.
    Wir brauchen mehr Fachkräfte.
    Kein Mensch ist illegal.
    Wir haben eine Verantwortung …

  3. ES IST SO GEWOLLT: Gespräch zur Einwanderungspolitik

    Nikolai Starikov, Rußlands führender politischer Schriftsteller, äußerste sich in einem Gespräch zur Einwanderungspolitik Deutschlands. Warum bilden ausgerechnet Türken die größte Einwanderungsgruppe in Deutschland? Historisch besteht hierzu kein hinreichender Grund. Tatsächlich ist es so, daß die USA die europäischen Staaten gezielt zwingen, große Mengen an Einwanderern aus möglichst andersartigen Kulturkreisen aufzunehmen um eine Integration und Assimilation zu verhindern und eine Spaltung (Atomisierung) der Gesellschaft zu schaffen, um die europäischen Staaten und vor allem Deutschland als Konkurrenten endgültig auszuschalten.
    Die Beseitigung jeglicher nationaler, religiöser und geschlechtlicher Identität ist ein Zwischenschritt zur Züchtung eines neuen, identitätslosen Einheitsmenschen, der sich absolut manipulieren lassen wird. Starikov zieht hier eine Linie zu dem alten römischen Leitspruch: Teile und herrsche!

    https://www.youtube.com/watch?v=BlFbz3ikqeY&feature=c4-overview-vl&list=PLaqh6GpSfx-LlvO6JnaZYKQhXHhHroQKV

  4. Diese Schänder des Asylrechtes schaden nicht nur uns, sondern auch denjenigen, die wirklich Asyl verdienen.

  5. Tut mir leid, aber das Bild ist doch zum kotzen. Ich sehe nur schreiende aufgerissene fordernde Mäuler. Ekelhaft. Stimme dem Verfasser des Artikels zu…

  6. Ich, als Personalvermittler, suche mir natürlich jetzt schon die Sahnestücke aus dem Topf. Ich bin mir nur nicht sicher wer hier Arzt, Elektoingenieur oder Kinderbetreuer werden soll. An der Hand habe ich natürlich viele Unternehmen, die genau den fordernen Typus unserer Asylanten Tür und Tor öffnen würden. Ist bestimmt nur Verhandlungssache, denn die Asylanten scheinen ja die deutsche Rechtsordung förmlich inhaliert zu haben.

  7. Die wichtigste Frage für 2014 ist, wie wir diese Asylbetrüger schnell wieder loswerden können…

  8. #5 Stoehrer

    Das Bild schreit geradezu, obwohl es noch nicht einmal in schreienden Farben gehalten ist. Da hätte Munch noch was abgucken können.

  9. In meiner Heimatstadt beginnen sich die Flutwellen wesensfremder Menschenmassen tsunamihoch aufzutürmen und über die Hamburger hinwegzurollen.
    In den kommenden Jahren wird man versuchen, mit der für die Deutschen vorgesehene ethnische Sturmflut den letzten Rest dessen, was einmal deutsch war, begraben und ertränken zu können.

    Die meisten begreifen noch nicht einmal, was mit ihnen geplant ist, das Wohlleben hat ihnen das Denken abgewöhnt. Wie wir alle wissen, verdirbt Geld bei sehr vielen Menschen den Charakter, was die Hauptursache für unseren Untergang sein dürfte. Die meisten zu Geld gekommenen Deutschen leben in der falschen Hoffnung, sie könnten ihre erbärmlich-materielle Existenz so weiterleben, wenn sie nur brav politisch-korrekt der planmäßig betriebenen Bunt-Politik zustimmten.
    Ein verhängnisvoller Trugschluss.

  10. Hier wächst die nächste Katastrophe heran. Wir haben absolut die Fähigkeit, diesen Wahnsinn ziemlich drastisch zu beenden, aber mit der Erfahrung, was die Begleiterscheinungen davon sein werden, nicht den Willen und den Mut dazu. Das kann sich aber jederzeit ändern, Stimmungen können innerhalb kürzester Zeit kippen, und dann reiben sich alle die Augen, was hier los ist. Dieses Szenario will keiner wirklich sehen, aber dieser Zeitgeist und seine Politik werkeln mit Hochdruck daran, es herbeizuführen.

  11. Oh da fordern wieder neue Neger-Drogen-Dealer… wollen wohl auch einen Park wie den Görlitzer-Park in Berlin!
    ———————————-

    Ärzte, Ingenieure und Krankenpfleger (eben Fachkräfte) bei der Arbeit. Schaffen wohl neue Drogen ran für vernebelte bekloppte Politiker!
    ———————————–

    Somalier ohne Führerschein aber mit 600 kg Rauschgift kontrolliert

    Heute Mittag gegen 12.15 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei
    ein Ford Transit auf der Autobahn auf, der mit abgedunkelten Scheiben
    in Richtung Norden unterwegs war. Die Beamten kontrollierten das
    Fahrzeug auf dem Parkplatz Altholzkrug. Der Fahrer wies sich mit
    einem niederländischen Fremdenpass und einem Aufenthaltstitel für die
    Niederlande aus. Seinen Führerschein will er zu Hause vergessen
    haben. Auf die Frage nach seiner Ladung, gab er gleich zu Khat
    geladen zu haben und dieses nach Dänemark bringen zu wollen.

    Beim Öffnen des Laderaums stellten die Bundespolizisten ca. 100
    Pappkartons mit 600 kg Khat fest.

    http://www.shz.de/nachrichten/polizeiticker/somalier-ohne-fuehrerschein-aber-mit-600-kg-rauschgift-kontrolliert-id5588966.html

  12. Was im obigen Bericht nicht erwähnt wird ist die Tatsache ,daß diese Flüchtlinge ja schon im italienischen Asylverfahren sind !
    Die haben hier in Deutschland bzw. Hamburg Recht auf gar nichts !
    Wir nützlichen Idioten lassen uns wieder verarschen !

  13. Wetten das ? unsere Weicheipolitiker, Volksverräter, Deutschenhasser, Gut und Bessermenschen den Lampedusa – „Flüchtlingen“ Bleiberecht einräumen werden.

  14. Komisch, immer nur junge, kräftige, gutgenährte Männer aus Afrika, die hier „Asyl suchen“.

    Werden Frauen, Kinder und Alte dort nicht „verfolgt“?

  15. Wieso lässt sich dieses Land von diesen aggressiven Randalierern so auf der Nase rumtanzen?? Sage mir bitte jemand ein Land, wo ich hingehen kann, fordern, rumbrüllen und dann auch noch „willkommen“ bin! Wohnung, Kleidung, medizinische Versorgung inclusive..
    Das darf doch alles nicht mehr wahr sein!?!?
    WAS bitte wollen diese Herrschaften „arbeiten“?? Arbeit für minder Qualifizierte gibt es doch kaum!
    Oder sind das alles Ingenieure, Ärzte, IT Fachkräfte?? LOL
    Mir macht dieses Foto der aggressiven Brüllaffen ANGST!

  16. #7 Dichter (02. Feb 2014 22:15)

    Wollte nur Deine Aufzählungen ergänzen.:-)
    Es ist schon widerlich: Habe vor kurzem mit meinem Vater gesprochen (dessen damals Onkel im KZ getötet wurde) und mit ihm einen Gedanken geteilt. Ich fragte ihn: „Papa, mir ist eines aufgefallen: Die Entnazifizierung war sicher notwendig und auch, dass Verbrechen, die begangen wurden verurteilt wurden. Aber Deine Generation, die danach und bis in meine hinein: Wir haben nichts anderes gehört als von der Schuld des deutschen Volkes am Holocaust. Ich denke, es ist gut, wenn man Verbrechen gedenkt, ebenso müsste auch der Vertreibung der Deutschen gedacht werden, aber ich finde es auch wichtig, dass man Geschichte auch hinterfragen darf und es kommt mir so vor, als ob sich die Zuweisung einer Kollektivschuld bis vor einigen Jahren immer weiter gesteigert hat.
    Aber irgendwann verlor man das Interesse daran, es war schon zu weit weg und meine Generation, als auch die jetzigen Kinder und Jugendlichen fühlen keine Schuld darüber. Und plötzlich taucht die NSU aus der Versenkung auf und der „Naziterror“ ist wieder allpräsent und diesmal soll uns eine Schuld an den Moslems suggeriert werden. Wie siehst Du das?“

    Mein Vater hat mir zugestimmt. Der Holocaust hat ausgedient und der sog. „NSU-Terror“ ist das neue und bessere Instrument zur Manipulation und Steuerung des Volkes.

  17. @ 10 Wut im Bauch

    Wenn es politisch gewollt wäre, dass wir diese liebenswüdigen Menschen wieder loswerden, dann wären wir die schon los.

  18. Bislang wurden die Ausländermassen in die Wohnviertel der unterpriviligierten Deutschen gepresst, weil diesen im BRD-System ohnehin nur die Aufgabe des dressierten Stimmviehs zugewiesen ist. Das hat sich nunmehr geändert. Es gibt keine sogenannte Unterschichten-Wohngebiete, die nicht schon von Bereicherern vollgestopft sind. Deshalb konzentriert sich mittlerweile die Angedeihung der Bereicherung auf die politisch-korrekt heuchelnde Mittelschicht. Zumal sich in diesen Kreisen, wie es das System einschätzt, auf Grund ihrer materiellen Verderbtheit nur noch Feiglinge befänden, die ohnehin keinen Widerstand leisten würden.

  19. In Deutschland wird es immer ungemütlicher, immer öfters bin ich auf der Straße, im ÖPNV, usw… als Weißer umzingelt von Maximalpignierten, dass ich mich eher in Afrika fühle, als in einer deutschen kleinen Großstadt… Dann noch die Zigeuner, Moslems, etc…, es ist schrecklich geworden, als Deutscher fremd im eigenen Land zu sein.

  20. Wann bilden wir eine Paralellgesellschaft, mit eigener Bank, eigener Gesundheitskasse, Versicherung, Rentenversicherung,… über kurz oder lang wären alle DEUTSCHEN drin, bis auf die Vollpfosten. Mag sein, dass sie uns buntifizieren, aber wir können uns in bunter manier abkapseln und „gut“ leben, Abseits der Politik.

  21. Die armen Jungs protestieren doch nur, weil sie hier schnellstens ein Medizin-/Ingenieur- oder Jurastudium beginnen und später Steuern zahlen wollen 🙂

  22. Es sind Besatzer wir sind gekommen um zu bleiben! Dieser Spruch hätte Hitler auch sagen können als er in Polen einmaschiert ist. Was machen unsere Politiker denn dagegen? Ach so gar nichts. Diese Menschen haben in meinen Augen nur ein Recht das Recht mein Land Deutschland wieder zu verlassen. Sorry aber so sehe ich das. Bin ich jetzt Nazi pfff. Dann bezeichnet mich so aber mich stört es dann nicht. Scheiße ich kenne Russen, Polen usw. die bringen Deutschland echt nach vorne weil Sie Deutsch können und sehr inteligennt sind. Was bringen diese LEUTE mit? Nichts nur Armut. Ich habe nichts gegen Ausländer weil sich diese auch integrieren aber wir alle kennen die Ausländergruppen die sich halt nicht integrieren. Ich saß schon an einem Tisch mit Menschen und dann viel auf das ich der einzige Deutsche bin. Das viel aber nicht mir auf sondern einer sehr inteligenten Russin die mir in meinem Studium geholfen hat. Nichts fordern! Leistung erbringen!

  23. Auf den Fotos sehe ich immer nur kräftige Junge Männer, die höchst aggressiv irgendwelche vermeintliche Rechte für sich einfordern. Dabei verüben sie Straftaten in Serie.
    Und die feige deutsche Politik lässt sie gewähren.
    Wo sind die Flüchtlinge, die ihr Leben gerade mal vor den bösen Verfolgern retten konnten? Wo sind die angeblich so hilfebedürftigen Mütter und Kinder?
    Ich sehe nur aggressive, kräftige, wohlgenährte junge Männer, die uns mit Gewalt drohen…
    Wenn´s nach mir ginge, könnten sie eine passende Antwort auf ihre dreisten Forderungen bekommen.

  24. Erst heute nachmittag hat mir ein Bekannter erzählt, daß in unserer Kreisstadt vor einigen Monaten die sozialschwachen Familien buchstäblich aus mehreren Häuserblocks geschmissen wurden.
    Während die sozialschwachen Familien mit Kindern dort wohnten, war kein Geld für Sanierungen vorhanden.

    Nachdem man die Familien an die frische Luft gesetzt hat, sie nannten das äh….. Kündigung, wurden die Häuser edelsaniert. Unter anderem wurden die Küchen von einem edlem „Küchenstudio“ vor Ort vom Feinsten ausgestattet. Dann hat man Asylanten aus aller Herren Länder dort einquartiert. Jetzt, nach gerademal einem Jahr befindet sich alles in einem total verwahrlosten Zustand. Diese teuren Edelküchen sind jetzt schon unbrauchbar. Hat mein Bekannter selbst gesehen, er konnte es nicht fassen! Er hat im Zuge der Neurenovierung dort Zutritt.

    Nun beschweren sich die Bewohner, daß sie unter ihrer Würde beherbergt würden. Sie fühlen sich nicht wohl, die Ärmsten.
    Sie verlangen, daß alles sofort neu renoviert und bestückt wird. Die Türen sind z.T. mutwillig eingetreten. Die Fensterscheiben kaputt. Die schönen Gardinen wurden durch irgendwelche graue Lappen ersetzt. Wo die Gardinen abgeblieben sind, weiß niemand. Sie fehlen einfach. Überall liegt Müll rum. Die Wände sind beschmiert. Die Putzfrauen weigern sich, die total verkackten Toiletten zu reinigen. Sie stehen offenbar auf der Klobrille und zielen dann irgendwie, aber meistens daneben.
    Die Bewohner selbst machen keinen Finger krumm.
    Die Polizei ist dort im Dauereinsatz wegen ständiger Schlägereien. Und obwohl sie „pädagogisch begleitet“ werden, es wird geklaut, gedealt und rumgepöbelt u.v.m.

    In der Nachbarschaft formiert sich Widerstand.

    Und sofort schreien die linken Fuzzis: Nazis, alles Nazis, Nazis raus!
    Das wird noch gewaltig scheppern!!!

  25. Können wir die Helgländer nicht umsiedeln. Dann machen wir aus Helgoland ein deutsches Lampedusa. Ich wette Deutschland verliert dann erheblich an Attraktivität für solche Leute.

  26. „Wer am lautesten plärrt, bekommt im “Land der Vollidioten” alles Gewünschte in den Hintern geschoben.“

    Könnte es nicht genau anders herum sein? 🙄

    Vorsicht!

    Die Bilder im Video sind teilw. eklig pornographisch, auch wenn wir die empfindlichsten Bereiche abgedeckt haben. Leider gibt es keinen anderen Weg, diese Fakten aufzuzeigen, dass in den gängisten Pornos – auch in den Homo-Pornos, die Weißen die erniedrigte Rolle spielen.“

    http://www.youtube.com/watch?v=QG-7OktOqbU

    Gefunden wo? Na klar, bei Kybeline:
    http://www.kybeline.com/2014/02/02/gemischtrassische-pornographie-ist-heute-antiweiss-rassistsich/

    Mit Pornos allgemein und Multi-Kulti- oder Homo-Pornos speziell kenn ich mich nicht aus. Allerdings wird das Bild schon durch die allgemeine mediale Filmentwicklung im Fernsehbereich absolut bestätigt! Weiße böse und werden zu Recht gefickt…

    Auch immer nur türkische/muslimische Männer mit deutschen Frauen, umgekehrt so gut wie nie. Was allerdings tatsächlich der Realität entspricht, weil Lebensgefahr für den deutschen Mann, es sei denn er ist zum Islam konvertiert… (Ausnahmen bestätigen die Regel)

  27. #32 Midgaardschlange

    Sehr gute Idee!
    Und Sylt wäre da aber die bessere Wahl in vielerlei Hinsicht.

  28. #32 Midgaardschlange (02. Feb 2014 22:49)

    Helgoland ist vermutlich einer der wenigen Orte in unserem Land die absolut „bereicherungsfrei“ sind. Ich würde lieber dorthin siedeln, als diesen wundervollen Felsen den „Wilden“ zu überlassen.

  29. Na schau´n wir mal wann diese Fachkräfte entdecken, dass es in Hamburg viel in den einschlägigen Branchen Rotlicht und Drogen gut verdienen lässt, ohne dass man grossartig von der deutschen Justiz belästigt wird.
    Nur müssen sie, wenn sie dort Fuss fassen wollen, vorher einen interkulturellen und ergebnisoffenen Dialog auf gleicher Augenhöhe mit den Fachkräften führen, welche in den Branchen (noch) das Sagen haben.

  30. #39 SPIEGEL-Leser (02. Feb 2014 22:57)

    Diese aufgerissenen M…ünder … Ist es rassistisch, wenn einen das an Affen erinnert?

    Ja, ist es! Eine Rasse mit einer anderen Rasse zu vergleichen ist rassistisch! Egal ob positiv oder negativ gemeint!

    Mensch und Affe sind nicht gleicher Rasse! Wer was anderes behauptet, ist ein Affe!

    Evtl. sind aber auch Affen nur eine ganz andere Art? Und haben unter sich verschiedene Rassen, wie Menschen als eine Art unter sich verschiedene Rassen haben. Hmh, bin verwirrt.

    Dann wäre es aber zumindest Speziesismus!

    Ganz unabhängig von gut oder böse.

  31. Warum sollten diese Typen auch nicht fordern? Schließlich werden alle Forderungen von unseren arschkriechenden und schleimleckenden Politikern erfüllt. Die Wähler haben es so gewollt und auch bekommen.

  32. Ich habe selber einige Jahre in Nigeria im Ogun State gelebt. Ich war auch in Benin und Kamerun, aber nur kurz. Viele dieser Leute kommen sicher auch aus Nigeria. Dort würden sie ein solches Benehmen nicht wagen. Die Justiz würde das schlichtweg nicht dulden.

    Und was machen wir? Lassen uns von dahergelaufenen Analphabeten, die noch nicht mal im Ansatz eine berufliche Karriere hier starten wollen, auf der Nase herumtanzen.

    Die, die hier etwas werden wollen, haben keine Zeit für solchen Firlefanz. Die arbeiten, um sich ihr Studium zu finanzieren. Deutschland ist das Paradies der Möglichkeiten für den, der will! Und die, die wollen, wissen das und geben alles dafür.

    Nehmt dieses Pack und werft es wieder heraus! Die, die dort dabei sind, landen ohnehin im Knast. Wir werden nicht einen Euro an dem Gesindel generieren. Und auch in 30 Jahren nicht.

  33. #32 freitag (02. Feb 2014 22:49)

    Ich kann Dir und allen anderen Pi-lern ähnliches berichten:
    Vor einigen Jahren war mein Vater auch mit der Renovierung eines Asylbewerberheims beschäftigt. War vor Übergabe auf der Baustelle. Sie haben neue Bäder und Küchen bekommen, im Flur und Treppenhaus neue Fliesen. Neue Bodenbeläge in den Zimmern, neue Fenster, alles frisch gestrichen. Alles in allem war es hell, sauber und freundlich.

    Wie es nach zwei Jahren hinterlassen wurde, brauche ich hier nicht schildern.

    An alle Pi-ler:
    Gibt es eigentlich irgendwo eine Auflistung, wie viel ein Asylbewerber den deutschen Staat kostet? Mich würde das sehr interessieren!

  34. BILD hat noch ein paar Hintergrundinformationen zu afrikanischen Verhältnissen…

    Terror, Schlächter, Gräueltaten
    Die grausamen Wahrheiten über Afrika

    Kämpfer des Grauens köpfen Kinder, schlitzen schwangeren Frauen den Bauch auf, treiben Abertausende in die Flucht. Gräueltaten enthemmter Milizen haben die Zentralafrikanische Republik in ein Land der Anarchie verwandelt. Doch der bettelarme Staat, in dem die Bundeswehr eingesetzt werden soll, ist keineswegs das einzige Land auf dem afrikanischen Kontinent, das im Chaos versinkt oder Schauplatz von Gewalt und Terror ist.

    BILD zeigt, wie es in Afrika aussieht. Einem Erdteil voller Krisengebiete. Gewalt, Mord und Totschlag rauben der Bevölkerung dort die Lebensgrundlage und die Hoffnung! Ein Afrika-Experte erklärt, wo die Probleme liegen. Und sagt, warum er kaum Hoffnung hat für Zentralafrika, Somalia, den Südsudan, Kongo, Nigeria und auch Kenia…

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/afrika/terror-schlaechter-graeueltaten-die-grausamen-wahrheiten-ueber-afrika-34252436.bild.html

  35. Der Eindruck, den sie auf diesem Bild erwecken: Diese „Hilfsbedürftigen“ sind schnell auf „die Spur“ gebracht worden, wie man hier in Deutschland fordert, und das mit Nachdruck und „Nachhilfe“ vom DGB und Ver.di, die die Flüchtlinge zu Gewerkschaftsmitgliedern macht, damit sie nicht mehr abgeschoben werden können. Auf labournet.de heißt es dazu

    „Die als Gruppe „Lampedusa in Hamburg“ bekannt gewordenen Flüchtlinge aus Libyen haben sich entschieden, Mitglied der Gewerkschaft ver.di zu werden. (…) „Mit diesem Schritt“, so Asuquo Udo, einer der Sprecher der Flüchtlinge, „zeigen wir, dass wir Teil der Gesellschaft in Hamburg sein wollen und auf Unterstützung setzen.“ (…) Dazu der ver.di-Fachbereichsleiter für Besondere Dienstleistungen Peter Bremme:
    “ Wir heißen die Flüchtlinge willkommen…“

    Ein Beispiel dafür, wie systematisch unsere Linken den Wirtschaftsflüchtlingen gezielt den Weg für einen hemmungslosen Zugang zu unseren Sozialsystemen ebnen und damit das Geld der Steuerzahler nach Gießkannenprinzip verteilen und damit den Steuerzahlern kack-frech das Geld aus der Tasche gezogen wird. Ansonsten – kein Mitleid für die geschädigten Steuerzahler. Schließlich lassen Sie das alles über sich ergehen. Solang Angela Merkel uns sagt, uns allen geht es gut, gibt es scheinbar keinen Anlaß dafür auf die Straße zu gehen. Solange das alles gut geht, wird diese Schieflage zu allererst einmal verdrängt.

  36. #49 lorbas (02. Feb 2014 23:05)

    Brüssel will 50 Millionen Afrikaner in die EU holen
    ———————————–
    Das sind die, die lt Barnett die Banksterträume erfüllen:

    Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden; die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet werden.

    Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90 zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.

    Mann oh Mann, soviele Neger neu in HH, die sorgen wieder reichlich für Hellbraune.

  37. Und wer genau Nachts auf dem Nachhauseweg in die Ecken schaut, sieht zunehmend deutsche Penner frierend, weil für die keine Unterkunft mehr vorhanden ist und immer schwieriger wird noch Mitleid abzubekommen.

    Der Kampf unter den Ärmsten wird immer härter werden!

    Auch die jugendlichen Schein-Antifanten sind davon betroffen! Das System rächt sich auch für die!

  38. Prophezeiungen des bayerischen Sehers Alois Irlmaier für Deutschland:

    1.Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.

    2.Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.

    3.Darauf eine nie da gewesene Sittenverderbnis.

    4.Alsdann kommt eine große Zahl Fremder ins Land.

    5.Es herrscht eine hohe Inflation.

    Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.

    6.Bald darauf folgt die Revolution.

    Nachdem gerade die vierte Prophezeiung von Alois Irlmaier eintritt, dürften sich in den nächsten drei bis vier Jahren auch die letzten beiden Prophezeiungen für Deutschland erfüllen.

    Vielleicht ist das sogar gut so. Dann wären die geburtenstarken Jahrgänge noch im kampfesfähigen Alter.

  39. @Mod: Wenn ihr schon löschen müßt, dann bitte kennzeichnen und nicht klammheimlich den Sinn meines Beitrags verfälschen!

    Mod: Der „Sinn“ deines Beitrags kann auch jetzt noch verstanden werden. Der Satz mit den „vier Generationen Warten“ war aber zu „mißverständlich“………

  40. Mir will es nicht in den Sinn, wie man sich in einem Land, das einem hilft und ein faires Asylverfahren bietet, dermaßen ungehörig aufführen kann.

  41. So kann das mit der faschistischen Besetzung
    Deutschlands mit den Brüllaffen nicht weiter gehen.
    Das ist keine Kulturbereicherung !

  42. #53 Cato (02. Feb 2014 23:13)

    Das hat weniger mit Prophezeihung zu tun, sondern viel mehr mit sich wiederholender Geschichtskenntnis!

    Unser Vorteil ist lediglich die Beschleunigung!

    Was früher uninformiert (schon kaum von Dorf zu Dorf aber wehrbereit) über Jahrhunderte geschah, geschieht nun informiert (ungehört, wehrlos) über Jahrzehnte…

    Wir sind Teil und Augenzeugen eines menschenrechtlichen Genozids an uns selbst und von uns sogar selbst herbeigeführt!

    Jedwede Umkehr bedeutet böse zu sein, jedwede liebevolle Fortführ bedeutet Untergang des Eigenen und zum Überleben Integration in dem Neuen ungewissen…! Friedlich wird aber keins von beiden ablaufen. So oder so. Aber wer nicht weiß wofür er kämpfen soll, wird auch niemals kämpfen oder sich wehren, das ist gewiss!

    Nicht weniger und nicht mehr! Wir haben die freie Wahl!

  43. @ 40 Muselphobie

    Helgoland ist alles andere als idyllisch.
    Von April bis Oktober fallen täglich tausende von Tagestouristen ein. Zollfreier Einkauf von Parfüm Zigaretten und Schnaps lockt. Die Helgoländer sind nicht sehr glücklich darüber. Sie Leben davon. Andere Jobs gibt es nicht. Nur was an den Tagestouristen hängt. Im Winter ist da absolut tote Hose. Da bekommen nicht wenige den Inselkoller. Man kan nicht so einfach da weg. Helgolnd ist die einzige Hochseeisel in Deutschland. Bei rauer See gibt es keine Fährverbindung. Auch das Postschiff kommt nicht täglich. Da Helgoland schon einmal Entvölkert wurde kam mir die Idee mit der Umsiedelung.

  44. Denen könnte geholfen werden, an Volkes Willen fehlt es nicht, Politiker könnten noch paar Eisen stemmen und für klaren Durchblick sorgen. … Ein sehendes Auge würde für Durchblick sorgen. Wir suchen den Einäugigen unter den Blinden.

  45. Obdachlose erfrieren vorm St. Michaelis und unser Oberbürgermeister
    Olaf Scholz plant mit seiner Staatlichen Polizei, Paramilitärischen Antifa und seinen
    Maximalpigmentierten Spezial Kommandos ganz besondere bereicherungs Überraschungen
    für seine ahnungslosen Wähler. Seine bunten Tamagotchi werden von den Gutmenschen noch
    gestreichelt, gefüttert und gewindelt, doch wenn du Uhr 12 schlägt verwandeln sich diese süßen kleinen Monchichi in die Facharbeiter, die sie in Wirklichkeit sind.

  46. @mod “vier Generationen Warten” habe ich überhaupt nicht gesagt, sondern daß wir wieder vier Generationen lang als Rassisten verschrien sind, wenn wir hier mit dem eisernen Besen kehren. Bzw. „werden … die Arschlöcher sein“, habe ich gesagt. Was ist daran mißverständlich? Wenn euch die Wortwahl nicht gefällt, bitte, aber hier stand auch schon deftigeres. Sinnentstellend ist es deshalb, weil der entscheidende Nachsatz „… aber wir leben noch“ weggefallen ist.

  47. Kann mir mal jemand von der Moderation erklären warum ich unter Beobachtung stehe??? Ich habe über Helgoland berichtet. Wie die Helgoländer heutzutage leben.Mit den Tagestouristen welche zum zollfreien Einkauf kommen. Das ist bestenfalls OT.
    Kümmrt euch lieber mal um die vielen linken U- Boote die neuerdings hier ihr Unwesen treiben. Sonst mach ihr euch als Moderation total lächerlich.

  48. Mitverantwortlich für diese Entwicklung sind auch die Ev. und Kath. Kirche in Deutschland. Sie verschaffen sich ein Feigenblatt, indem sie die afrikanischen Eindringlinge hofieren und ihre ausgeprägte „humane Grundhaltung“ demonstrativ den Massenmedien zur Schau stellen, zum Schaden des Deutschen Volkes.Sie benutzen diese Menschen, um von Ihrer ansonsten ausgeprägten Tatenlosigkeit abzulenken.
    Den Afrikanern muss in ihren Herkunftsländern geholfen werden. Die Europäer haben eine VERANTWORTUNG für Afrika aufgrund der gewaltigen Verbrechen während der Kolonialzeit, an denen übrigens auch die Großkirchen ihren Anteil haben.

  49. #57 Tierra Libre

    Irrtum, das ist keine Besetzung,sondern eine von langer Hand geplante BIOLOGISCHE INVASION !!!!

  50. @ 66 Hans Jahn

    Alle Wohlfahrtverbände profitieren von Asylanten. Besonders die Kirchen (Diakonie vor allem) und die Arbeiterwohlfahrt. Wenn keine zu Betreuenden da sind was wird dann aus den vielen Helfersleuten? Wenn diese Verbände krakelen ; Kein Mensch ist illegal, dann ist das Auftragsbeschaffung.

  51. Die Fachkräfte im Bananenrütteln hat’s noch gebraucht ,Herr Gauck, bei den vielen Bananenstauden in der BRD.

  52. Das Motto der Afrikaner lautet: „Wir sind hier und gehen nicht zurück.“

    Wir sollten den ganzen Afrikanern Europa übergeben und uns Afrika nehmen! Absolute komplette Zwangsumsiedlung hin wie her!

    Ganz ehrlich, das wäre ein genialer Tausch!

    Die können mit ihren Bodenschätzen eh nix anfangen… Sind die reichsten Länder der Welt und zu blöd sich selbst zu ernähren! Ja! Selber zu blöde! Das erkennt man doch schon an den Fachkräften die uns bereichern wollen… Verzeihung. Das ist so und das weiß auch jeder! Ausnahmen bestätigen die Regel!

    Und wenn man es anders durchbrechen will, dann ist ein klares „Nein“ viel hilfreicher zu deren Weiterentwicklung, wie jedes „Ja“ zur Menschenmassenabschöpfung (unkontrollierte Volkswanderung)! Das bedeutet nur eine Rückentwicklung für uns, denn was die „neu“ mitbringen als Bereicherung, kannten wir schon und haben es auch schon über jahrhunderte verworfen und für nicht gut befunden, die Diskussion und Fragestellung erneut zu begehen ist für uns ein Rückschritt, unabhängig von unseren Übertreibungen in Bezug auf Gender.

    Damit ist weder denen noch uns genützt!

  53. Aber ihre Forderungen gehen noch weiter. Sie wollen als „internationale Flüchtlinge“ anerkennt werden.

    Das wird ja immer närrischer. „Internationale Flüchtlinge“, was ist das denn?

  54. Aus der Genfer Flüchtlingskonvention kann man austreten … Europa und speziell Deutschland und Österreich sollten diesmal Vorreiter sein …

  55. #73 WahrerSozialDemokrat (03. Feb 2014 00:10)
    […]
    Wir sollten den ganzen Afrikanern Europa übergeben und uns Afrika nehmen!

    Ganz ehrlich, das wäre ein genialer Tausch!
    […]

    Das hab‘ ich schon gedacht…
    Und wenn „die“ dann alle (vermutlich) nachziehen würden, wäre „ein gewisser Nachweis“ erbracht…

    #74 johann (03. Feb 2014 00:11)
    […]
    Das wird ja immer närrischer. “Internationale Flüchtlinge”, was ist das denn?

    Bald ist ja auch Fassenacht!

  56. WahrerSozialDemokrat

    Die können mit ihren Bodenschätzen eh nix anfangen…

    Das ist ihr Problem. während die Westeuropäer geackert haben, um aus Europa das zu machen, was es heute ist, saßen die schwarzen faul auf ihren ärschen rum.

  57. Australien macht es jetzt anders (Artikel ist von Januar dieses Jahres):
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/australien-will-fluechtlinge-in-rettungsbooten-nach-indonesien-schicken-a-942342.html
    „Australiens Regierung will Flüchtlinge um jeden Preis fernhalten. Premier Abbott plant offenbar den Kauf von Rettungsbooten, mit denen illegale Einwanderer aufs Meer zurückgeschickt werden sollen.
    Canberra – Australien verschärft das Vorgehen gegen illegale Einwanderer. Laut Medienberichten kauft die Regierung in Canberra derzeit bis zu 16 Rettungsboote, in denen Flüchtlinge nach Indonesien zurückgeschickt werden sollen.“

    Bei uns geht das nicht, weil wir eben das Land der Vollidioten sind. Diese Vollidioten sind unsere Politiker und die, die immer noch die etablierten Parteien wählen, also fast alle.

  58. Jo, alle von der Arbeit verfolgte kommen hier her.
    Flüchtlingsstatus für Faulenzerei!
    Summ-Summ-Summ , Neger sein nicht dumm!
    Neger in die Ecke scheißen-linksgrüne auf Steuerzahler mit der Scheiße schmeisen.

  59. OT ACHTUNG !!!

    HEUTE ist bis mittags der letzte TAG!
    um UNTERSCHRIFTEN für die FREIHEIT in den Münchener Rathäusern zu leisten.
    Die MEHR als 1000 Unterschriften für die FREIHEIT
    müssen erreicht werden !

    München, Deutschland braucht eine STARKE
    ISSLAM-KRITISCHE PARTEI !!!

    Auch EU Bürger die in München leben und gemeldet sind, können für die FREIHEIT unterschreiben .

    GEGEN die faschistische ISSLAMisierung Deutschlands !!

  60. Ups, Weishaut, Blondie, Kraut, Kartoffelfresser, Weisarsch, Nazi, … usw., alles PC. … Neger, vor allem von einem hellhäutigem Deutschen thematisiert, dürfte völlig PI sein.

  61. #73 WahrerSozialDemokrat:

    Wir sollten den ganzen Afrikanern Europa übergeben und uns Afrika nehmen!

    Keine gute Idee wegen der Tektonik. Der afrikanische Kontinent bricht irgendwann auseinander. Außerdem habe ich keinen Bock auf Sahara, Malaria und den ganzen Driss.

    Hier ist es am schönsten.

  62. #82 Angela-Makel (03. Feb 2014 00:30)

    Sie kennen Afrika auch nur von Filmen und Kopp-Verlag?

    Oder wie oder was?

    Der Kontinent Afrika ist enorm fruchtbar und voller Bodenschätzen! In Afrika ertrinkt man eher im Wasser als das man verdurstet! Und das eine ist natürlich und das andere organisatorisch verschuldet.

    Auch werden Sie dort eher von einem Nilpferd getötet als von einem Krokodil oder sonstigen Wildtieren! Naja, bis auf die kleinen Ungeziefer… die sind aber überall ein andauerndes unterschätztes Problem.

  63. Wenn ich als Deutscher, der mal in einer Schieflage ist, solche Forderungen stellen würde, würde nicht mal diskutiert, dann ginge es ab auf der sozialen Leiter, bis hin zur Vernichtung der Existenz.
    Hilfe bekommen die Hergelaufenen, die laut schreien, die dieser Hilfe nicht mal wirklich bedürftig sind, sie haben ihre Heimat, ihre Clans, sind aber nix weiter, als Kaperer auf Beutefahrt.

  64. …Diese maximalpigmentierten Einwanderer….

    Das ist aber ein böser Ausrutscher von dir Michael. 🙁 🙁 ;-(

  65. Bereicherung in Berlin

    Bei einem Spaziergang durch den Schlosspark ist ein 53-Jähriger in der Samstagnacht aus einer Gruppe von 15 Personen heraus überfallen worden. Die unbekannten Täter flüchteten mit dem Portmonee des Opfers.

    Laut Polizei lief der 52-Jährige gegen 22 Uhr gerade durch die Wiltbergstraße, als er eine Gruppe von etwa 15 Personen passieren musste. Sechs Männer lösten sich aus Gruppe und sprachen den 53-Jährigen an. Sie forderten ihn auf, sein Portmonee herauszugeben. Um der Aufforderung Nachdruck zu verleihen, drohte einer der Männer mit einer Pistole; ein zweiter Mann zückte ein Klappmesser. Als der 53-Jährige der Aufforderung nicht sofort nachkam, trat ein dritter Mann aus der Gruppe von hinten an ihn heran und gab dem 53-Jährigen einen Kopfstoß. Daraufhin gab der Überfallene sein Portmonee heraus. Die Räuber flüchteten.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-buch-spaziergaenger-wird-im-schlosspark-beraubt/9420572.html

  66. In Hamburg gesellen sich zu den brüllenden Afrikanerhaufen bekanntlich auch gerne randalierende Linksextremisten – immerhin werden die genauso von den Hamburger Politbonzen gedeckt und gefördert!

  67. Das Motto der Afrikaner lautet: „Wir sind hier und gehen nicht zurück.“

    Damit ist alles gesagt.
    DAS SIND KEINE FLÜCHTLINGE.

    Flüchtlinge oder Asylbewerber gehen freiwillig zurück, wenn die Situation in ihrer Heimat sich bessert.
    Lampedusa-Neger wollen nicht zurückgehen – sie wollen umsiedeln.
    Da sie niemand eingeladen hat, sind es INVASOREN.
    Jetzt fordern sie noch, später werden sie alles, was sie brauchen, mit Gewalt nehmen.

    Und die Invasoren müssen nicht bewirtet, sondern abgewehrt werden.

  68. Die Afrikaner brauchen noch sehr viel Entwicklungskrieg unter sich zur Befriedigung. 🙁

    Das haben wir Europäer schon hinter uns! Anscheinend nützt es uns aber nichts…

    Jede gutmenschliche Verschleppung erhöht nur die Menschenopfer! Und exportiert global den Schauplatz nach Europa (aber auch woanders hin, Europa (ohne ehem. Ostblock) ist aber besonders anfällig).

    Amerikaner hatten das insich schon mal gehabt und durch Bürgerkrieg kurzfristig überwunden und mit militärischer Aussenpolitik überdeckt. Zunehmend ist zu erkennen, das es nicht funktioniert, es destabilisiert sich.

  69. Wer glaubt, dass wenigstens in Bayern die CSU noch dagegenhält, täuscht sich: Dort will keiner der Verantwortliche für den Slogan “Wer betrügt, der fliegt” sein.

    Wer sich dazu bekennt, soll der Landesvater werden.

  70. @ GrundGesetzWatch

    Na wat soll Micha denn schreiben,
    Neger dürfen wir nicht mehr, Schwatte auch nicht, nen alternativen Vorschlag verkneif ick mir.
    Nur so viel, hab schwatte Freunde, die kringeln sich vor Lachen wegen dieser Wortklauberei und sind besorgt, die fragen sich ob wir noch alle beisammen haben.

  71. #88Schweinchen _Mohammed

    Der tãgliche Wahnsinn im Land der Vollidioten,
    und der faschistischen ISSLAM
    KOLLABORATEURE

    Deutschland und seine Kultur wird ABGESCHAFFT !!!
    Das ist doch deutlich zu sehen!!

  72. #87 GrundGesetzWatch (03. Feb 2014 00:53)

    …Diese maximalpigmentierten Einwanderer….

    Das ist aber ein böser Ausrutscher von dir Michael. 🙁 🙁 ;-(

    „Neger“ wäre aber wie „Zigeunerschnitzel“ oder „Hamburger“, „Amerikaner“ oder gar „Halven Hahn“, geschweige nen „Pariser“ oder „Londerner“ über den Schniedel zu ziehen und so…

    😉

    Es verängt sich nicht nur das Zeitfenster, sondern auch das Sprachfenster… 🙄

    Was mich wirklich wundert, ist, dass das Wort „Deutsch“ noch nicht rassistisch eingestuft wurde. Kommt aber bestimmt noch…

    Bin froher Hoffnung bzgl. Blödheit! 🙁

  73. #19 Heisenberg73 (02. Feb 2014 22:28)

    Komisch, immer nur junge, kräftige, gutgenährte Männer aus Afrika, die hier “Asyl suchen”.

    Werden Frauen, Kinder und Alte dort nicht “verfolgt”?

    ————————————
    Na Du bist aber ein Witzbold, sollen die mit Frauen, Kindern oder Alten, den Islam in Deutschland verbreiten, sie haben zwar die deutschen Politiker auf ihrer Seite aber ein paar starke Hände werden auch gebraucht!

  74. Die schreienden Typen auf dem Foto hatten 5.000 bis 10.000 Dollar auf der Hand für ihre Schleuser.

    Wieso sollen die bedürftig gewesen sein?

    Asyl? Lachhaft!

    Sie sind wohl eher der Adel ihrer Länder und auf der Reise, um Deutschland zu besetzen.

  75. Warum denn nicht?

    Wenn man der Politik und Medien glaubt, will eh keiner mehr Weiß, Hetero, Deutsch, Christ, Mann oder so was sein!

    Dann ist das so und beschlossen!

    Ich kenn Geschichten, da hat der König gesagt, ich bin jetzt so oder das und die ganzen Untertanen waren dann auch so oder das! Ich meine jetzt keine Märchen, sondern Geschichte und Wahrheit!

    Das ist doch gerade nicht anders!

    Und ob Volksschläger, Räuber, Mafia, SA oder Antifa? Die haben sich immer gut arrangiert… das klappt auch im Islam, wie die 52 islamischen Staaten bestätigen.

    Die Linken werden es schon richten!

    Egal für welches System, hauptsache die anderen schweigen zum eigenen Wohl auf Kosten aller! Mehr ist und war nie dahinter! Mehr ist auch nicht im Islam dahinter! Auch nicht im Genderwahn!

    Und da kennen die keine Gnade! Und deren Denken ist Links und Links ist Faschismus! Und ich meine Links! Nicht irgendwelche Linksextremisten!

    Das Herz des Faschismus ist linkes Denken! Und absolut korankonform! Ich gehe soweit, Mohammed war der erste Faschist! Hitler, Stalin, Mao und noch mehr eingereiht. EU-Schulz wäre nun böse, aber vermutlich würde er in dieser Reihe sich eher geehrt als angewidert fühlen.

  76. Wie “nett”, “bemitleidenswert”, “hilfsbedürftig” und “verfolgt” diese frisch Hereingekommenen in Hamburg doch wirken. Sehen so politisch Verfolgte aus, die froh sind, der Lebensgefahr in ihren Heimatländern entronnen zu sein und jetzt in Deutschland Schutz gefunden haben? “
    ———————-

    Was macht deutsche Gutmenschen bloß so existentiell doof dass sie nicht im Geringsten merken wenn sie reingelegt werden? Statt dessen reden sie sich in eine Heiligenstimmung rein die so weltfremd ist dass jeder kulturell Außenstehende nur lachen kann. Und wie die lachen über die deutschen Dummies und Dhimmis! Aber wie’s nun mal ist, ist der deutsche Michel in Sachen Witz etwas schwerfällig – was ihm in diesem Falle teuer zu stehen kommt.

  77. Ob das die Neecher wissen? 😉
    Ist denen sowieso egal!
    Die sind alle bloß vom Stamme >> Nimm <<

    °~°

    Die Lage von wohnungslosen Menschen im Land ist besorgniserregend
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.baden-wuerttemberg-armut-und-wohnungsnot-nehmen-zu.08afbcfb-4abb-4cf3-a58d-ae6aa7483fe7.html

    Rot-Kreuz-Bericht: 43 Millionen Europäer können sich kein Essen leisten

    In Europa können immer weniger Menschen ihr Essen selbst bezahlen. 43 Millionen Bürger sind laut einer Studie auf Suppenküchen und Spenden angewiesen.

    Das Rote Kreuz spricht von der "schlimmsten humanitären Krise seit sechs Jahrzehnten" auf dem Kontinent.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/rotes-kreuz-43-millionen-europaeer-koennen-sich-kein-essen-leisten-a-927251.html

  78. Ich kann Ihre Abwehrhaltung MigrantInnen gegenüber nicht verstehen.
    Diese Menschen komnen nicht nach Deutschland, weil sie unser Sozialsystem ausnutzen wollen.
    Sie fliehen, deshalb heißen sie Flüchtlinge. Sie fliehen vor Krieg, Armut oder Unterdrückung.
    Warum sollten diese Menschen nicht die Chance auf ein besseres Leben erhalten, warum sollten sie auf Grund ihrer Nationalität oder ihrer Religion kein Recht darauf haben, in Deutschland zu leben?
    Natürlich können MigrantInnen anfangs kein Deutsch, natürlich müssen sie erst lernen, sich zu integrieren. Wenn Sie in ein fremdes Land kommen würden, würden Sie auch eine Zeit brauchen, bis Sie sich in diesem Land wohlfühlen.
    Stellen Sie sich doch einmal die Situation dieser Menschen vor: Sie lieben ihr Heimatland, trotz Krieg, Hunger und Unterdrückung. Auch Flüchtlinge sind teilweise Patrioten, genau wie Sie. Anders als Sie sind diese Menschen jedoch auf der anderen Seite der Medaille großgeworden. Sie leben in einem reichen Industrieland, können sich unter Armut und Leid nicht wirklich etwas vorstellen. Diese Menschen werden jedoch täglich damit konfrontiert, da sie in den Ländern der „Dritten Welt“ geboren wurden. Diese Menschen sind diejenigen, denen der globale Kapitalismus am meisten schadet. Flüchtlinge verlassen ihr Heimatland, ihre Kultur und ihre Familie um ein besseres Leben führen zu können. Warum sollte diesen Menschen dieses grundlegende und wichtige Menschenrecht verwehrt werden?
    Natürlich sind viele von ihnen islamischen Glaubens, das bedeutet jedoch nicht, dass sie alle Terroristen sind. Diese Menschen haben ein Recht darauf, ihre Kultur zu praktizieren, genau wie Sie. Bloß weil einige wenige terroristische Motive verfolgen, sind nicht automatisch alle von ihnen Terroristen. Da Sie meines Wissens nach christlichen Glaubens sind, möchte ich Ihnen dies anhand eines Beispiels erläutern: Es gab einige Fälle von Kindesmissbrauch innerhalb der katholischen Kirche, hauptsächlich begangen von Priestern. Zu sagen, alle Muslime und Muslimas wären Terroristen, ist genauso, als würde ich behaupten, alle katholischen Priester wären pädophil und pervers.
    Sie sind nicht privilegierter als AusländerInnen, bloß weil Sie das Glück hatten, in einem reichen Land geboren zu sein. Wir Menschen sind alle gleich, Nationalitäten, Religionen oder Geschlechter spielen keine Rolle. Wir Menschen sind ein Volk, wir müssen zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen, denn die wahren Grenzen verlaufen nicht zwischen Völkern, sondern zwischen oben und unten.
    Hoch die internationale Solidarität! 😉

    Sozialistische Grüße,
    Laika

  79. Passend dazu: Europa und insbesondere Deutschland sind Schuld an ihrer „Misere“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/multi-und-kultur/ein-fluechtling-in-kreuzberg-das-leben-hat-ihn-an-den-oranienplatz-gefuehrt/9415454.html

    Wobei er teilweise recht hat. Allerdings war es nicht die Kolonialisierung, ganz im Gegenteil. Schuld sind die Gutmenschen, die mit ihren ewigen Spenden und Entwicklungshilfen alle abhängig machen und jede Industrie im Keim ersticken.

    Bauern bleiben auf ihren Waren sitzen, da subventionierte Lebensmittel aus dem Westen wesentlich billiger sind. Die Textilindustrie ist zugrunde gegangen, weil es gebrauchte westliche Kleidung kiloweise für ein paar Cent gibt. Pharmazeutik ist auch kein Thema, dafür sorgen die unzähligen NGO’s.

    Alle zurückverfrachten und sämtliche Unterstützung von heute auf morgen einstellen. Dann werden sie erst heulen, sich dann gegenseitig zerfleischen und aus den Überresten werden langsam selbstständige Länder mit selbstständigen Menschen entstehen. Diese Menschen werden auch ein ganz anderes Bewusstsein haben, weil sie etwas selbst aufbauen mussten.

  80. #83 Angela-Makel (03. Feb 2014 00:30)

    Habe ich ja voll überlesen, woher haben Sie denn den Blödsinn her? Aus der Schule:

    Keine gute Idee wegen der Tektonik. Der afrikanische Kontinent bricht irgendwann auseinander.

    🙄

    Schlimstenfalls teilt er sich in Vergrößerung so wie alle Kontinente! Katastrophale natürliche Global-Ereignisse werden wohl hoffentlich (leider auch leidvoll) bald mit der Plattentektonik-Theorie aufräumen.

    Verzeihung, ich weiß, beste Gelegenheit, mich unter den Spinnern einzuordnen, aber ich weiß es stimmt, weil ich keinen Widerspruch erkennen kann, trotz Glauben, Ideoligie und Wissenschaft: Zumindest erklärt es mehr…

    Erdexpansion 1/5: Und sie bewegt sich doch !
    http://www.youtube.com/watch?v=sPAQS-ZE9U8

    Verzeihung, passt irgendwie überhaupt nicht zum Thema! Bastelt euch aber mal selber so ne Welt und blast sie auf, ich hab es getan weil ich es nicht wahr haben wollte, es stimmt und in dem Moment wo ihr es seht, wird es auch schlüssig… weil die Theorien und unterdrückten Erklärungen dazu fehlen, kann man es tatsächlich selber nur verstehen, wenn man Hand anlegt…

  81. Wie schon geschrieben, soll die eigene Bevölkerung durch Hartz 4 und Co. möglichst nicht dazu animiert/motiviert werden, sich fortzupflanzen. Anstatt einem einheimischen Arbeitslosen eine Fortbildung zu finanzieren, finanziert man lieber den Zuzug von „Fachkräften“ aus Afrika und dem nahen Osten.

    Der sogenannte „Fachkräftemangel“. Allerings muss man mittlerweile aufpassen, von den neuen Fachkräften nicht in die Mangel genommen zu werden.

  82. Unsere Gutmenschen suchen ihr Heil darin, sich mit ihrer Multikulti-Identität hinter ASUS-Riegel und 50″ Flatscreens zu verschanzen, in der dumm-kindlichen Hoffnung die anrennenden Horden des Neo-Kosmopolitismus könnten so aufgehalten werden, obwohl alles um sie herum schon lichterloh brennt.

    Geht es noch gutmenschlicher?

  83. #19 Heisenberg73 (02. Feb 2014 22:28)

    Komisch, immer nur junge, kräftige, gutgenährte Männer aus Afrika, die hier “Asyl suchen”.

    Werden Frauen, Kinder und Alte dort nicht “verfolgt”?

    scheint so. habe jetzt schon mehrfach gehört: „ihre frauen und kinder mussten sie zurücklassen“

    ??????????????????????

  84. Fehlt noch die Machete in der Hand und der Schlachtruf:“A kill you, a kill you, maserfagga“

  85. Man kann sie ja mal zum Probearbeiten schicken (z. B. zum Straßenschilder säubern). Der Ruf nach Arbeit wird schnell verhallen.

  86. Und das wird auch unserem Deutschen Volk den Rest geben ,das Politisch gewollt ist .
    “ Das Vermögen der Deutschen soll von den Wall-Streeten KONFERZIERT werden “
    Merkel arbeitet mit letztem Volldampf voraus !
    Gefunden auf : http://www.deutschelobby.com
    ————————————————-
    Mut zum Mut ( Eine Rede zur Nutzlosigkeit der EU)
    http://www.krisenfrei.wordpress.com/2014/02/

    Die EU wollte 500Millionen Afrikaner ,Mohammedaner usw. in ganz Europa verteilen und das tun sie jetzt . Deshalb dürfen die Afrikaner und Mohammedaner Forderungen stellen ,denn es ist politische so gewollt .
    Wir europäischen Völker sollen vernichtet werden ,wer das immer noch nicht begreifen will ,dann Gute Nacht Europa !

  87. Danke an MS für den Artikel.
    Die sind doch sicher aus dem Hamburger Zoo entlaufen.
    Einfangen und zurück in´s Gehege. 😉

  88. Dieses selbstverständliche Fordern erinnert mich an Berichte von Afrikareisenden über Sprüche im Sinne von „You, you, Mister, money, money, give me, give me!“ aus der vollen Überzeugung heraus, alle Weißen hätten die Taschen voller Dollarscheine.

  89. Hamburg liefert ja eindeutig den besten Beweis, dass wir mittlerweile das Land der Vollidioten sind.

    Von Oben diktieren sie, die Herren, die vom Volk gar nicht gewählt worden sind, welche Lebensverhältnisse wir mittlerweile zu akzeptieren haben und wenn nicht, welche Minderbewertung uns dann zuteil wird. Stalking auf primitivster Ebene.

    Aber so geht man mit Vollidioten um, deren Steuern gnadenlos missbraucht werden, ohne dass auch nur einer aufmuckt.

    Sollte im Mai sich wieder herausstellen, dass Vollidioten immer wieder Vollidioten wählen müssen, dann dürfte demnächst in jedem Garten ein Dixi-Klo für Armutsflüchtlinge und ach so unschuldige Asylanten stehen, denn umfunktionierte Pensionen und Hotels sind mitterweile voll. Die Unschuldsgesichter schlendern durch die ländliche Übergangsgegend, Hände in der Hosentasche, gelangweilt und von der Aussicht beseelt, demnächst die Großstadt zu bereichern, denn hier leben die Gleichgesinnten.

    Und Frau Müller bezahlt 200 Euro mehr Grundsteuer für ihre seit Jahren renovierungsbedürftige Bude, damit die Kommune die Gäste bewirten kann.

    Herr Schulz wird ein weiteres Ermächtigungsgesetz kreieren und die Kasse in der EU wird gefüllt.

  90. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05)

    Du hast wohl einen Dachschaden!

    Dein linksgrünes Sozigeschwurbel kannst Du dir dahin schieben,wo bei dir die Sonne nie hinscheint.

    Solche kranke Masochisten wie Du würden in den nächsten fünf Jahren 50 Millionen Glücksritter aus aller Welt ins deutsche Sozialamt locken.

    Und dann wären wir ruckzuck auch auf der anderen Seite der Madaille.

    In einer Sache hast du aber wenigstens zur Hälfte recht.

    Nur weil sich links-grüne Pädophile ins Priesteramt der katholischen Kirche eingeschlichen haben, sind nicht längst alle Katholiken pädophil.

    Auf der anderen Seite sollen aber durchaus alle Muslime ihrem pädophilen Propheten nacheifern

    und auch was seinem Vorbild als Massenmörder angeht, ist jeder Muslim zur Nachahmung zu gegebener Zeit verpflichtet.

  91. Gut da hört noch jemand das Deutschlandlied,ich höre auch manchmal die Kaiserzeithymnen „Heil die im Siegerkranz“ oder „Wacht am Rhein“ oder Preussenhymne.Habe aber nichts gegen Franzossen noch wegen dem Heil ein Nazi sondern sage ich bib konservativ rechter Prägung eingestellt. Meine Stimme gebe ich den Republikaner.

  92. Sie fordern das ein, was ihnen in ihrer Heimat von (mafiaähnlich) organisierten Schlepperbanden versprochen wurde. Diese Schlepperorganisationen sprechen anscheinend nur junge kräftige und gut genährte Kerle an.
    (Sind das neue „Arbeitskräfte“, um den Arbeitsmarkt weiter für den Niedriglohnsektor aufzumischen?)

    Ein weiterer Grund für den auffälligen Anstieg der Asylbetrügerzahlen und die aggressive Dreistigkeit der Herrschaften ist natürlich die Tatsache, dass Hartz-IV für Zuwanderer tüchtig erhöht wurde, auf den Stand von Deutschen, die jahrzehntelang in die Sozialsysteme eingezahlt haben.

  93. @Laika00 Komm.103
    Ich soll Ihnn herzliche Grüße aus dem Jenseits von Millionen Toten ausrichten, die genauso gutgläubig waren wie sie, und die ebenfalls dachten, dass alle Menschen so gutmenschliche denken und handeln wie sie selbst, wenn sie nur deren Erfüllungsgehilfe für ihre Lebensvorstellungen sind und bleiben.
    Vor allem lassen die Juden grüßen, die jetzt wieder Zeuge werden dürfen welche Ausprägung menschlicher Arglosigeit in den Sumpf völliger Verblödung fällt und ein Land und seine autochthone Bevölkerung zerstört.

  94. #112 wollsau (03. Feb 2014 07:13)

    Dachte ich auch. Auf dem Affenfelsen bei Hagenbeck ist noch Platz. Da können sie den ganzen Tag artgerecht brüllen und zankend rumtoben, müssen nicht arbeiten und haben freie Kost und Logis.

  95. Tja, wer ins Schlaraffenland kommt glaubt dem Gastgeber eben bald, dass er der Weihnachtsmann sei…

  96. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05)
    Ich kann Ihre Abwehrhaltung MigrantInnen gegenüber nicht verstehen.
    Diese Menschen komnen nicht nach Deutschland, weil sie unser Sozialsystem ausnutzen wollen.
    Sie fliehen, deshalb heißen sie Flüchtlinge. Sie fliehen vor Krieg, Armut oder Unterdrückung.
    Warum sollten diese Menschen nicht die Chance auf ein besseres Leben erhalten, warum sollten sie auf Grund ihrer Nationalität oder ihrer Religion kein Recht darauf haben, in Deutschland zu leben?

    Um festzustellen, dass diese Leute Flüchtlinge sind, gibt es das Asylverfahren – bis dahin heißen sie Asylbewerber.
    Das kann allerdings nur funktionieren und festgestellt werden, indem sie ihre Identität und Herkunft benennen – um dann wiederum festzustellen, dass die vor Krieg, Hunger oder Verfolgung geflüchtet sind.

  97. An den Strand defäkieren bei Negers. Am besten die Aussage im Video: “Die Regierung sollte was tun. Aber sie tut nichts. Der Comissioner kommt selber manchmal her und sch***t hier mit den Leuten.“

    Man sieht: Immer soll wer anderes was machen. Die sind tatsächlich zu blöd zum ka**en und unfähig, selber was zu organisieren und ohne Staat aktiv zu werden. Deshalb ist der Riesenkontinent Afrika genau der Dunghaufen, der er ist.

    http://www.liveleak.com/view?i=359_1336476686

  98. #103 Laika00

    „Sie sind nicht privilegierter als AusländerInnen, bloß weil Sie das Glück hatten, in einem reichen Land geboren zu sein.“

    Sie vergessen, dass die Armut unter den Deutschen rasant zunimmt, und zwar in gleichem Maße, wie wir uns Sozialfälle/Asylbetrüger ins Land holen, die hier von den eh schon ausgeplünderten Steuerzahlern alimentiert werden müssen!

    Das ist typisch für das linke Denken. Die eigenen Armen werden sträflich vernachlässigt, aber die ganze Welt umarmt.

  99. Not off Topic

    sehr wichtiges Video:
    Douglas Murray ordnet die absichtlich verworrenen Begriffe über Einwanderung

    In dieser großartigen Rede ordnet Douglas Murray die so absichtlich verbogenen und kurzgeschlossenen Begrifflichkeiten über Einwanderung, wie sie sich in der aufgeheißte und aufgehetzten öffentlichen Diskus-Verweigerung immer gewalttätiger manifestieren, im ganze Europäischen Raum.

    Er sagt so Ungeheuerliches, was man noch nie in solche Klarheit und Gediegenheit gehört hat und was gleichzeitig so eindeutige Lösungsansötze begründen kann, wie: es gibt eine gesetzliche und eine ungesetzliche Einwanderung. Und das müsse doch einen Unterschied machen.

    Er beleuchtet faktenreich die exorbitanten Geschwindigkeit, mit der Europa sich gerade umbaut , belegt vor allem mit Zahlenmaterial und Vergleichen aus UK, was geschichtlich keine Parallele wohl hat.

    Viele Schein-Argumente für Immigration werden von ihm als ideologische Staffagen entlarvt.

    An Murrays klaren begrifflichen Distinktionen zu Einwanderungsthemen wird überhaupt erst sichtbar, wie böswillig aller Sinn und Verstand aus der öffentlichen Erörterung dieses so drängenden Politikfeldes allenthalben ausgetrieben wurde.

    Er plädiert als Resumee dann sehr überzeugend dafür, dass Europa seine Türen für Zuwanderung schließen sollte, nicht verrammeln und verriegeln, aber wohlüberlegt und begründet und seiner Identität eigedenk auch selbstbewusst schließen nach Maßgabe all dessen, was recht und billig und den bedrängten Gefühlen der einheimischen Europäer gemäß ist.

    weiter, und zum Video:
    http://jihadpost.wordpress.com/2014/01/29/douglas-murray-ordnet-die-absichtlich-verworrenen-begriffe-uber-einwanderung/

  100. Laika00

    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht, die Internationale bekämpft der Mensch zurecht.
    (Kleiner Witz zur Einstimmung auf die Gardinenpredigt eines alternden Mannes)

    Und die Menschen oben und die Menschen unten, die sind voneinander also unterschieden, zwischen denen läuft die Grenze, soso. Eine Grenze, welche festgelegt wird durch Antifa, SPD, Hitler, Luxemburg und KollegInnen. Sie teilt das edle, werte vom unedlen, unwerten Leben. Das ist Herrenmenschentum durch die Hintertür, unterschieden nicht nach Rassen, wie der eine Linke (18), sondern nach Klassen, wie die anderen linken Verbrecher.

    Die Linken glauben ein exklusives Recht auf Ethik und Moral zu haben. Der Neger als solcher kann danach natürlich nur der Gute sein, das Opfer, der Unschuldige. Umgekehrt der Weiße. Wie erklären wir dann den Unterschied zwischen den Asiaten und den Negern? Darum drückt sich die Linke gerne herum, das passt nicht so recht.
    Ihr seid selbstgefällig und ihr werdet von der Nomenklatura gepampert, in diesem Bewußtsein fühlt ihr euch sicher. Ihr spielt mit dem Sozialismus, wie ein Affe mit der Handgranate, ihr habt es noch nicht erlebt, wenn es knallt. Ihr arbeitet nicht, ihr faulenzt. Ihr seid die wahren Nutznießer der von euch angeprangerten Verhältnisse, denn ihr tragt zur Wohlfahrt der Menschen nichts bei außer eurem Zerstörungewillen.

    Schafft, arbeitet, baut auf und leidet auch mal ein bisschen Mangel und nachdem ihr älter geworden seid und ihr was mkt eigenen Händen Geschaffenes verlieren könnt, auch Heimat, auch Familie, ja, auch vergegenständlichte Arbeit und nicht das, was euch von aAnderen permanent hinten reingeschoben wird, dann würde ich gerne nochmal eure Meinung hören. Gewendete Linke gibt es in diesem Forum nicht wenige.
    Und nocwas, Laika00: guck Dir mal unter der Fragestellung, die Du hier dem Forum moralisierend unter die Nase reibst, was Deine Klassiker dazu auch zu sagen haben. Man muss da etwas graben, um auf die nicht ganz so öffentlich gehandelten Aussagen von Lassalle und KollegInnen zu stoßen: da wirst Du vom Glauben abfallen.

    Wie sagte schon Omar Sharif zu Rambo, dem besten Koch der Welt? „Du musst endlich mal erwachsen werden!“

  101. In Deutschland bekommt jeder sein Stück Kuchen auch wenn er ihn nicht gebacken hat. Immer schön weiter so. Geld aus dem Fenster werfen. Sollen die erstmal arbeiten gehen.

  102. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05),

    Ihr Beitrag läuft aber unter der Kategorie Satire, oder meinen Sie den linksverquirlten Unsinn etwa ernst?

  103. Die Hündin Laika (zu deutsch Kläffer) war das erste Lebewesen, welches von den Russen 1957 in eine Erdumlaufbahn geschossen wurde.
    Vielleicht sollten ein paar Millionen Afrikaner dem Beispiel folgen und den Mond besiedeln. Ach nein, ich vergaß, da gibts kein Hartz4…

  104. #129 November (03. Feb 2014 10:27)

    Ihr spielt mit dem Sozialismus, wie ein Affe mit der Handgranate, ihr habt es noch nicht erlebt, wenn es knallt.

    Ausgezeichneter Vergleich, muss ich mir merken! 🙂

  105. #4 Felix Austria (02. Feb 2014 22:13)

    ES IST SO GEWOLLT: Gespräch zur Einwanderungspolitik

    Ich bin durchaus auch teilweise seehr kritisch was die Politik der USA angeht, aber das ist dumpfer Anti-Amerikanismus und ausserdem gefährliches Verschwörungsdenken.
    Es ist wahrscheinlich das es Strömungen in den USA gibt, die so denken, nur ist es aber auch die vorherrschende Ideologie im gesammten „Westen“, auch die USA haben viele fordernd auftretende Armutsmigranten.

  106. Die Armutswanderung ist eine herbeigeschriebene und herbeigesehnte Angelegenheit. Das Wohlstandsgefälle gab es schon seit über 100 Jahren. Damals kamen aber keine Neger her, jedenfalls nicht in Massen. Die kommen jetzt, obwohl es ihnen verglichen mit ihren eigenen Vorfahren besser geht. Die kommen genau zu dem Zeitpunkt zu dem sich das Land ihrer Wünsche nicht gegen massenhafte Einwanderung wehren wird, sonst wären sie schon eher da. Und sie wandern auch nicht nach Polen oder Bulgarien. Auch die DDR wäre nicht ganz ihr Wunschland gewesen (Wir hatten in den 80er Jahren im Studium einen Genossen Kämpfer für den Sozialismus aus dem arabischen Raum in der SG. Von uns gefragt, was er macht, wenn er fertig ist, sagte er doch glatt, dass er in den Westen gehe. „Und warum nicht in der DDR bleiben?“ Die kurze und knappe Antwort des Genossen Kämpfer: „Ich bin doch nicht blöde.“)

    Es ist eine Frage der Gelegenheit. Man stelle sich das Ganze mal vor 40 Jahren hier vor. Die SPD himself und alle heute ach so sozialen Menschen hätten solchermaßen Fordernde rausgeschmissen (Helmut Schmidt: „mir kommt kein Türke mehr ins Land!“). Heute biedern sie sich förmlich an. Was hat ihren Sinneswandel bewirkt? Hat bewirkt, dass sie die Basis ihrer eigenen Ansichten heute als faschistisch abtun?

  107. Letztlich kann man das Verhalten der Invasoren durchaus logisch nachvollziehen. Sie haben schnell gelernt, dass sie umso mehr erreichen, je unverschämter und lauter sie brüllen.
    Dann kriechen die vollverblödeten Deutschen auf allen Vieren und liefern eilfertig alles Gewünschte auf dem Silbertablett…

  108. #135 November

    Vor 40 Jahren war die deutsche Arbeitswelt noch in Ordnung. Heute zählt nur noch der Shareholder Value. Die Einheitsparteien sind allesamt zu käuflichen Handlangern der Unternehmen/internationalen Großkonzerne geworden, denen es darum geht, die Unternehmensprofite durch Dumpinglöhne/Lohndrücken per Zuwanderung zu erhöhen.
    In ihrer Abgehobenheit vom eigenen Volk glauben diese sauberen Herrschaften, ein Maximum an ungebremster Zuwanderung würde deutschen Unternehmen die höchsten Profite bringen. Dass durch ungezügelte Zuwanderung die Deutschen immer ärmer werden und der für das Wirtschaftswachstum wichtige Binnenmarkt wegbricht, schert unsere Politiker einen Dreck.

  109. #26 Nebel von Avalon (02. Feb 2014 22:37)
    In Deutschland wird es immer ungemütlicher, immer öfters bin ich auf der Straße, im ÖPNV, usw… als Weißer umzingelt von Maximalpignierten, dass ich mich eher in Afrika fühle, als in einer deutschen kleinen Großstadt… Dann noch die Zigeuner, Moslems, etc…, es ist schrecklich geworden, als Deutscher fremd im eigenen Land zu sein.

    Geht mir leider ganz genauso…

    🙁

  110. #137 Midsummer (03. Feb 2014 11:56)

    Ich kann nicht glauben, dass die Unternehmen so blöd sind und im Lampedusaneger oder Kameltreiber ihre Zukunft sehen. Echte Fachkräfte sind in der Tat Mangelware, die kommen aber nicht mit dem Boot übers Mittelmeer.
    Und selbst eingefleischte Optimisten können nicht ernsthaft glauben, aus denen Maschinenbauingenieure oder IT- Spezialisten zu machen. Die rote Popaganda der massenweise herbeiströmenden Ärzte und Ingenieure ist längst zu der lächerlichen Worthülse verkommen, die sie ist.
    Die Armuts- und Dummheitseinwanderung wird der Wirtschaft nicht nützen, sondern das Genick brechen.

  111. Midsummer.
    Ja, das sind die Schlipsträger unter denen. Aber die Strickpulloverträger, die forschen Studenten, die lila Schalträger, die „Anständigen“, die Mittelstandstrottel in den Kirchen, das sind ja keine Großkapitalisten. Das ist die Masse, die die Stimmung im Land ausmacht. Das ist der Teil des Volkes, der in den Medien immer als stellvertretend für alle zitiert wird.
    Es kann den Großen recht sein, aber die Stimmung, die kommt von unten: Gläubige. Es sind die Gläubigen, die Besessenen, die, denen der Geist ihrer moralisch-ethischen Überlegenheit ans eigene Knie gepinkelt hat: die Selbst-Beseelten!

    Hosianna in der Höh`!

  112. Interessant, daß nur junge Männer in ihren Ländern verfolgt werden, während ihre Frauen und Kinder offenbar dieses Los nicht teilen und zu Hause bleiben.

  113. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05)

    Ihr seid die wahren Schmarotzer in diesem Land, Tag für Tag zerstört ihr, was andere aufgebaut haben.

    Es ist leicht zu verteilen, was andere geschaffen haben. Aber ihr seid nicht die Guten, wegen euch bleiben Menschen auf der Strecke, die die Hilfe des Staates weitaus mehr benötigen als euere Migraten, Flüchtlinge usw.

    Nur ein Beispiel: In Berlin werden sogenannte Flüchtlinge gepampert, unrechtmässige Besetzungen von Gebäuen, Plätzen geduldet. Das Geld für den Unterhalt wird Sozialprojekten weggenommen.

    Euro 136.000 für ein paar Flüchtlinge, die jetzt in einem ehemaligen Pflegeheim sitzen, aus der Obdachlosenhilfe.

    Mehr als 130.000 euro sind schon für die zu unrecht besetzte Schule an Strom, etc. aufgelaufen. Für die Schule wird jetzt noch ein Wachschutz verpflichtet, der monatlich auch 20.000 – 30.000 euro kosten soll.
    gleiches gilt für den Oranienplatz, nur Kosten ohen Ende und wer zahlt das?

    IHR NICHT

    Im Gegenzug dazu verrotten hier Schulen, Spielplätze. Es fehlen Senioren- und Behindertenwohnungen, überall wurden Gelder gestrichen.

    Die Liste könnte ich noch endlos fortsetzen und sicher haben hier einige User auch nah was dazu anzufügen.

    Tut uns und Euch einen Gefallen, nehmt euere Ayslanten, flüchtlinge, wie auch immer ihr sie nennen wollt, geht in ihre Länder und leistet dort Hilfe vor Ort, nur dann verdient ihr es, das euch vielleicht jemand zuhört.

  114. Ein Fall für den „Abschiebaär“ den findet man bei You“zensur“ nur noch mit einer Us,oder anderen IP von wirklich freien Staaten,sprich Proxy nach Eingabe in der Suche…

  115. #140 Urviech

    Je mehr Zuwanderung, umso mehr geht die Schere zwischen Arm und Reich auseinander.
    Die zügellose Zuwanderung (wir haben seit Jahrzehnten massive Zuwanderung von Unqualifierten) scheint einer ideologisch gut vernetzten Minderheit sehr wohl zu nützen.
    Fachkräfte sind nicht wirklich erwünscht (die machen um das Billiglohnland Deutschland einen weiten Bogen), sondern eher willige/entwurzelte Lohndrücker bzw. Nachschub für die Reservearmee der Arbeitslosen.
    Das Ziel dieser Schurkenwirtschaft ist die Entwertung einheimischer Arbeitskraft, Schwächung der Gewerkschaften und ein Zerschlagen der Mittelschicht, die sich bekanntlich schon auf dem absteigenden Ast befindet.
    Der bereits durch Niedriglöhne kaputte Binnenmarkt könnte für die einseitig Export orientierte Wirtschaft bei einer Konjunkturkrise allerdings in der Tat zum Desaster werden.

  116. #103 Laika00

    Den Singsang, den Sie hier gebetsmühlenartig abpalavern, kenne ich zur Genüge.
    Eigentlich widert es mich an, Leuten wie Ihnen, überhaupt zu antworten.

    In Deutschland ist noch kein einziger „Flüchtling“, wie Sie sie nenne, erfroren.

    Dafür aber unsere Obdachlosen!!!
    * Offiziell gibt es 284.000 Obdachlose in Deutschland! Die Dunkelziffer ist weitaus
    höher!!!
    Ein Riesenerfolg, gelle?

    In Deutschland haben alle „Flüchtlinge“ genug zu essen.
    * Fragen Sie eine alleinerziehende Mutter, warum sie ihre Kinder in die Suppenküche
    schicken muß!!!

    * Fragen Sie die einheimischen Familien, warum sie keine Wohnungen mehr finden!!!

    Gehe ich recht in der Annahme, daß Sie in der Flüchtlingsindustrie beschäftigt sind?
    Dann verdienen Sie Ihre Brötchen von uns Steuerzahlern. bäh…

    Und ich bin priviligiert, den ganzen Dreck mitzufinanzieren! DANKE!

    Könnten Sie sich vorstellen, daß Deutsche kostenlos im Ausland so vorzüglich
    untergebracht und bewirtet werden? Nein?
    Da haben sie recht. Wenn wir ins Ausland gehen, sorgen wir für uns selbst!!!

    Ihre „sozialistischen Grüße“ stecken Sie sich sonstwohin!

  117. #141 November

    Das ist eine über die gleichgeschalteten Medien laut krakelende skrupellose Minderheit, die von Multi-Kulti in irgendeiner Weise finanziell profitiert und der das Schicksal des eigenes Volkes völlig gleichgültig ist.

  118. Dieses Gehabe von Asylanten (warum soll man sie nicht so nennen dürfen?) ist nicht hinnehmbar.
    Aber unsere politischen Volksverräter ermutigen die ausländischen ,,Fachkräfte,, dazu, sich hier, wie die Herren im eigenen Haus aufzuführen.

    Auf das politische Fallobst dürfen wir uns nicht mehr verlasen- die haben uns als deutsche Gesellschaft schon lange verlassen und verkauft.

    Jeder einzelne ist gefragt und dazu aufgerufen sich zu wehren.
    Wenn wir uns nicht, als deutsche Interessengemeinschaft organisieren, werden die Islamfaschisten- Asylbetrüger und Verbrechergroßfamilien aus Wüstenstaaten weiter hier bestimmen, wie WIR uns IHNEN anzupassen haben.

    Vergessen wir die politischen Volksverräter und boykottieren die Systemmedien.
    Werden wir selber tätig- informieren, organisieren, planen- handeln und streiten wir gemeinsam, für unsere Rechte in unserer Heimat- gegen den Ausverkauf und die Abschaffung der Deutschen als Werte- und Moralgemeinschaft.

  119. ich sehe, die Neger sind wohlgenährt, haben keinerlei Folterspuren am Kopf, aber eine riesige Fresse, nur fordern fordern fordern….
    und zum Spargelstechen zu blöd…..was wollen wir mit solchen Scheinasylanten? Die wirklich Verfolgten benehmen sich nicht so. Diese sind froh, ihr Leben zu haben, ein dach überm Kopf u. in Sicherheit zu leben. Diese Forderer überfordern unser Sozialsystem, und die bescheuerten Politiker locken massenweise diese Schmarotzer nach D hinein…..wir zahlen das ja….

  120. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05)

    Ich kann Ihre Abwehrhaltung MigrantInnen gegenüber nicht verstehen.
    Diese Menschen komnen nicht nach Deutschland, weil sie unser Sozialsystem ausnutzen wollen.
    Sie fliehen, deshalb heißen sie Flüchtlinge. Sie fliehen vor Krieg, Armut oder Unterdrückung.
    Warum sollten diese Menschen nicht die Chance auf ein besseres Leben erhalten, warum sollten sie auf Grund ihrer Nationalität oder ihrer Religion kein Recht darauf haben, in Deutschland zu leben?

    Bei der wie vielten Million weiteren „Flüchtlingen“ sagen Sie stop und warum?

    Was sagen Sie dazu, dass sich manche „Flüchtlinge“ nicht ausweisen wollen?

    Was sagen Sie dazu, dass sich manche „Flüchtlinge“ nicht ausweisen können, weil sie ihre Pässe weggeschmissen haben?

    Würden Sie z. B. auch Kannibalen, die ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegen wollen, so herzlich willkommen heißen?

    Wieviele „Flüchtlinge“ haben Sie bei sich zu Hause aufgenommen bzw. haben Sie vor aufzunehmen, selbstverständlich mit Rundumversorgung?

  121. 103 Laika00

    Grober Fehler..ALLE MENSCHEN sind NICHT gleich…wieso sollten Sie auch und wie langweilig wäre es auf der Welt. Realitäten ins Auge zu schauen ist sicher schwer aber sie zu leugnen ist dumm.und mittlerweile ein Markenzeichen von Deutschland .Viele intelligente Leute die dumm wie Brot sind…Deutschland 2014….so wie ich Neidvoll zugebe das die meisten Schwarzen die Besseren Sportler, Musiker, Künstler, Tänzer etc. sind ..sollten Sie sich selbst auch eingestehen das Sie größtenteils unfähig zur selbständigen Regierung und Verwaltung ihrer eigenen Länder und Angelegenheiten sind. Meine Meinung hierzu entspringt keinen Vorurteilen sondern der Tatsache das ich Personen in meinem Bekanntenkreis aus Südafrika habe die Farmen verwalten und ortsansässige Richter , die ausnahmsweise keine Bösen Rassisten sind sondern seit Jahrzehnten Ihren Alltag damit verbringen. Es hat alles gegeben….Schwarze Farmer, Schwarze Richter, Hilfe zu Selbsthilfe…..ein gescheitertes dümmliches Experiment das eigentlich immer mit Chaos und Zerstörung geendet hat. Glauben, Clanchefs, die Wesensart und das Unvermögen an der eigenen Zukunft etwas zu ändern verhindert jeden Versuch. Eine Vermischung von Völkern wie Sie jetzt gerade stattfindet endet deshalb auch mit Chaos , Krieg und Totaler Verdummung wenn wir uns den Werten dieser Kulturen anpassen sollten. Außerdem Ausnützen und Ausnehmen von Menschen..egal was für einer Herkunft …..ist immer ein Zeichen von fragwürdigem Charakter….und mit solchen Personen möchte ich nichts zu tun haben und verabscheue schreiende fordernde Assiasylanten aufs Extremste ….. Stay where u are Dummys.

  122. Wer so weit die Futterluke aufreißen kann um zu fordern – der muß ein Muslim sein.

  123. „Aufhebung des Arbeitsverbotes“

    Guter Witz.

    Beim durchschnittlichen Bildungsniveau dieser Leute reicht es dann qualifikationsmässig für den Job als Fachschuhputzer, Spülermeister oder Batikindustrieller und die OECD und andere Organisationen plärren im Anschluss wieder laut „Rassismus“, weil Neger ausschliesslich in solchen „niederen“ Jobs arbeiten und dass wie Deutschen böse sind, uns schämen müssten, mehr Ausgleichs-Hartz erarbeiten und gefälligst unsere Bildungsstandards absenken sollen.

  124. Ich verstehe die aufgebrachte Brüllmenge. Es können nicht alle im Dschungelcamp mitmachen. Ein Quoten…. hat gereicht. 🙂

  125. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05)

    Klar. 😀 😀

    Diese Leute sind eigenverantwortliche und selbstbestimmte Wesen wie Sie und ich, wenn es in deren Heimat so ist, wie es ist, dann deshalb, weil diese Leute ihre Heimat selbst so gestaltet haben.

    Afrika ist einer der reichsten Kontinente der Welt, sowohl was Bodenschätze angeht, als auch, was die Fruchtbarkeit vieler Länder dort betrifft.

    Wenn diese Leute aus ihrem Reichtum nichts machen, liegt das nicht an uns sondern an denen selbst, an ihrer Lebenweise, Mentalität und ihrer Kultur.

    Diese Leute fliehen also faktisch vor sich selbst und das gezeigte Verhalten beweist, dass sie nicht gewillt sind, die für die Armut verantwortliche Lebensweise abzulegen, was dazu führt, dass auch in derem neuen Seidlungsbebiet afrikanische Verhältnisse herrschen.
    Siehe die Zeltlager in unseren Städten, die frisch renovierten und in Windeseile abgewrackten Asylantenunterkünfte und die ausgeübte Gewalt gegenüber anderen Ethnien und Stammesangehörigen, mit denen die „Multikulturellen“ nicht nur in ihren Unterkünften zusammenleben müssen, wenn man sie frei laufen liesse.

  126. #30 Richtungsweiser

    Will hier nicht den Oberlehrer spielen, doch ein bisschen besser im Deutschunterricht hättest Du schon aufpassen sollen. Deine Satz- und Kommafehler sind mir einfach aufgefallen. Bist Du wirklich Deutscher? 🙁

  127. #103 Laika00 (03. Feb 2014 02:05)

    Ein Akt überbordender Dankbarkeit gegenüber guten Leuten wie Ihnen?

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/vergewaltigung-im-fluechtlingscamp-article1711166.html

    Da hier Verlinkungen zu linksextremen Seiten wie In*ymania..ääähhh…-media nicht gern gesehen sind, einfach bei Google mal „vergewaltigung einer unterstützerin“ eingeben und den zweiten Link in den Suchergebnissen klicken, dann gibts den Originalbericht zu lesen.

    Ein kurzer Auszug:

    Mein persönlicher Kontakt zu besonders einem Mann innerhalb der Campstruktur wurde sehr eng, bis es schließlich zu der Situation kam, dass er sich nahm, was ihm, seiner Ansicht nach, zustand.
    Nachdem es mir gelungen war zu flüchten, wandte ich mich sofort an Menschen aus meinem direkten Umfeld. Ich hatte bis dahin aufgrund meiner politischen Auseinandersetzung mit sexuellen Übergriffen und „Rape“ sowie durch die feministische Erziehung meiner Mutter, gelernt, diesen Vorfall nicht für mich zu behalten, sondern mich an Menschen, denen ich vertraue, zu wenden. Das tat ich nun, ein Teil dieser Menschen waren ebenfalls Aktivistinnen* im Refugee-Protest-Camp. Die ersten Reaktionen auf mein Erlebnis waren erniedrigend und beschämend. Es reichte von „du bist ja auch freiwillig in die Wohnung gegangen“ bis „ich habe den Eindruck, du willst das“. Glücklicherweise gab es auch Menschen um mich herum, die mich großartig unterstützt haben und die mir eine Menge Kraft gegeben haben. Ich hatte für mich entschieden, nicht zur Polizei zu gehen, da ich mich den Verhören nicht aussetzen konnte und wollte. Trotzdem wollte ich nicht untätig bleiben und wandte mich an weiblich sozialisierte Personen innerhalb der Campstruktur, denen ich vertraute und zutraute professionell und verantwortungsvoll mit meiner Situation umzugehen. Was nun folgte, war fast schlimmer, als die Tat selbst.

  128. #156 nicht die mama

    Das Problem ist die „Fruchtbarkeit“ der Bevölkerung, diese relativiert die große Fruchtbarkeit der Böden und Afrikas enorme Bodenschätze. Würden wir uns vermehren wie die Afrikaner, gäbe es hier bald einen neuen Weltkrieg.

    Sollen wir die Bevölkerungsüberschüsse Afrikas finanzieren, das sich willentlich jeglicher Geburtenregelung verweigert?

  129. @ 152 Hank1965
    Die Unterschiedlichkeit der Menschen ist Fakt. Der Versuch einen Menschen an Stellen zu beschäftigen, für die er nicht geeignet ist, scheitert. Trotzdem braucht eine Lebensgemeinschaft die verschiedenen Fähigkeiten der Menschen. Die Möglichkeit für Asylanten sich ihre Vorstellungen in einer leistungsorientierten Gesellschaft zu realisieren sind praktisch schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt, weil die Arbeitsplatzsituation sich in Deutschland gravierend verändert hat, als Beispiel die Einführung des Zeitarbeitsvertrags zu nennen. Die Voraussetzungen für die Existenzgründung von Einwanderern sind nicht mehr die, wie sie mal so einladend in Deutschland waren.

    Die Kriminalität, die vom Deutschen Staat geförderte politisch-religiöse Existenz fanatisch ritualisierter Lebensgestalter sind zusätzlich Maßnahmen, die die Vertrauenssituation innerhalb der Deutschen und schon gar nicht gegenüber Asylanten gestärkt hat. Die Verweigerung jeglichen Mitspracherechts, was die Entwicklung in der eigenen Heimat angeht, geht mit einem immer mehr anwachsendem Vertrauensverlust gegenüber den Politikern einher.

    Die Begegnung einer Negerin als Wächterin über das Kaufhausklo vermeidet man bis einem zu Hause die Blase platzt. Sicher, man weiß, jemand braucht`s, um die Arbeit zu erledigen – aber es wäre mir lieber, die Negerin würde es für ihre Landsleute erledigen und nicht für die Deutschen. Eines Tages wird man sie sicher schreiend bei ihren männlichen Kollegen finden, die Verhältnisse ihrer Arbeitswelt in Deutschland anprangernd. Sie kann zwar nicht mehr ableisten, aber wir tragen die Schuld für diese Situation.

    Und weil der Deutsche Staat nicht genug davon bekommen kann, „Fachkräfte“ zu Billiglöhnen ins Land zu holen, wird es immer unmenschlicher in Deutschland. Die Auslandsproduktionsstätten der deutschen Großindustrie hat deutsche Arbeitsplätze gekostet und der Rest der Arbeitsplätze wird jetzt durch Masseneinwanderung noch manchem die Arbeitslosigkeit bringen und erhalten.

    Wenn Politiker nicht mehr merken, dass Verhältnisse sich schneller ändern, als sie denken können, Masseneinwanderung mit Wirtschaftswachstum verwechselt, dann sind leider für das Volk überlebenswichtige Posten falsch besetzt. Und diese fatale Entwicklung hat in Deutschland Tradition.

  130. #129 November (03. Feb 2014 10:27)

    Danke für diese klare, prägnante und unmißverständliche Zusammenfassung.

    Ihr spielt mit dem Sozialismus, wie ein Affe mit der Handgranate, ihr habt es noch nicht erlebt, wenn es knallt./blockquote>

    Du sprichst mir aus der Seele, das ist genau die richtige Formulierung.

  131. #160 handler

    Absolute Zustimmung!
    Die ungebremste Massenzuwanderung ist ein Spiel mit dem Feuer.
    Kommt es zu einer erneuten Weltwirtschaftskrise, vieles deutet bereits darauf hin, da die Schwellenländer zur Zeit massive Schwierigkeiten haben, ist das alles nicht mehr finanzierbar.
    Dann kommt es zu Verteilungskämpfen, Gewalt und Terror zwischen den ethnischen Gruppen, die heute schon auf unserem liberalisierten Arbeitsmarkt geringe Möglichkeiten haben, sich ohne (noch mehr) Kriminalität eine Existenz aufzubauen.

  132. Die sollen gefälligst in ihren Ländern helfen und arbeiten, sind doch überwiegend junge und gesunde Männer!
    Aber nein, die kommen lieber in das „Land der Vollidioten“ wo sie fürs Nichtstun Geld bekommen.
    Hier wird es noch gewaltig krachen, denn das geht so nie und nimmer weiter und wird auch kein gutes Ende nehmen.

Comments are closed.