David G. (Bildmitte), ein junger Mann aus Kempten im Allgäu, stirbt im Alter von 19 Jahren als Kämpfer in Syrien – kein Einzelfall, wie wir wissen. Wie nahezu alle zu Gotteskriegern mutierten Jugendlichen gilt er als höflicher, hilfsbereiter und sportlicher junger Mann, bis er in radikal-islamische Kreise gerät, die in Deutschland ungehindert ihr Unwesen treiben können. David und seine irregeleiteten, deutschen Glaubensbrüder könnten noch leben – wenn radikal-muslimische Netzwerke endlich alle verboten würden. Doch die zuständigen Innenminister und Bürgermeister sind hilflos, feige und ignorant, zu heikel ist das Thema, und im Land der Vollidioten weltoffenen Deutschland lautet ja das unumstößliche Motto: Toleranz der Intoleranz!

(Von Verena B., Bonn)

Der Journalist Ahmet Senyurt berichtete gestern in der Sendung „Kontrovers“ des bayerischen Fernsehens darüber, wie der im Allgäu aufgewachsene David G. vom ganz normalen Teenager zum fanatischen Gotteskrieger wurde. Es ist immer wieder dieselbe Geschichte: Auch ein bürgerlich-christliches, behütetes Elternhaus, eine begonnene Ausbildung und sportliche Aktivitäten können nicht verhindern, dass sich Jugendliche in der Pubertät die Frage nach dem Sinn des Lebens stellen, von Abenteuern träumen und Kameradschaft erleben wollen. Früher gab es da mal die Pfadfinder und die Kameraden, heute ist es der Islam und seine Brüderschaft, die eine unerklärliche Anziehungskraft auf die jungen Männer ausübt, die nach dem Sinn des Lebens suchen, das aber dann auf schreckliche Weise sehr rasch enden kann: David G. stirbt Mitte Januar 2014 bei einem Feuergefecht in Syrien.

Von Kempten im Allgäu führt der Weg des jungen Kriegers nach Nordrhein-Westfalen, der von Innenminister Ralf Jäger (SPD) verständnisvoll und nachsichtig betreuten und in stetigem Wachstum begriffenen Salafisten-Hochburg. Von dort aus werden Deutsche für die Kämpfe in Syrien rekrutiert. In Dinslaken (Ruhrgebiet) schließt sich David der verbotenen, islamistischen Millatu-Ibrahim-Organisation um den Hassprediger Mahmoud an, der seit 2013 in der Türkei im Gefängnis sitzt. Trotzdem haben sich allein aus Dinslaken bereits sieben junge Muslime aus dem Umfeld der Millatu Ibrahim nach Syrien abgesetzt.

Anfang 2013 wird David der Verantwortliche für die islamistische Propaganda-Plattform „Jugend der Gemeinschaft der Muslime“, wo Hass und Gewalt gepredigt wird, und steht bereits unter Beobachtung der Sicherheitsbehörden. Als er in die Türkei einreisen will, wird er am Flughafen München durch den Entzug seines Personalausweises an der Ausreise gehindert, doch das beeindruckt ihn wenig. Jetzt kommt Plan B zur Anwendung. Als er ankündigt, nach Syrien reisen zu wollen, schalten seine besorgten Eltern die Behörden ein – ohne Erfolg! David steht unter Druck. In einer E-Mail wird er aufgefordert: „Ruf an! Sonst hat das Konsequenzen für dich!“ Diesmal gelingt die Ausreise, denn die Sicherheitsbeamten hatten wahrscheinlich gerade Urlaub oder waren mit dem viel gefährlicheren Kampf gegen Rechts™ beschäftigt.

David ist tot, aber in Dinslaken geht das salafistische Treiben ungehindert weiter. Mitten auf dem Marktplatz des Dinslakener Stadtteils Lohberg ist ein Graffiti zu sehen (im Video unten bei 8:25 Min.), auf dem in großen Lettern „ALLAHU AKBAR IHR KEFIRS“ (Gott ist größer, ihr Ungläubigen) steht. Das scheint niemanden zu stören.

Wer sich beim Bürgermeister Michael Heidinger informieren möchte, warum so ein diskriminierendes Hetz-Grafitti nicht längst entfernt wurde, schreibe an:

» michael.heidinger@dinslaken.de

Eine an das nordrhein-westfälische Innenministerium gerichtete Anfrage der „Kontrovers Story“-Reporter bleibt unbeantwortet. Bürgermeister Michael Heidinger (SPD) ist jedoch zu einem Gespräch mit Ahmet Senyurt bereit. Man sei sich der Probleme durch salafistische Einflüsse durchaus bewusst und steuere dem mit dem Präventiv-Programm „Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit (SOS)“ entgegen (Aufklärung, Transparenz blablabla). Die Jugendlichen, die diese Maßnahme „mit Leben füllen“, lassen bezüglich ihrer „Mannschaftskleidung“ allerdings eher an eine paramilitärische Formation denken: Ein Schelm, der Böses dabei denkt…

Der brave Bürgermeister Heidinger hält das Programm für erfolgreich. Er hat seine Pflicht getan und kann daher ruhig schlafen. Das können Davids Eltern und viele andere leider nicht. Und ein Vertreter der Sicherheitsbehörden in NRW, der unerkannt bleiben möchte, sagt: „Die Jungs hätten noch leben können, wenn wir unsere Polizeiarbeit gemacht hätten. Sie wären im Gefängnis, würden aber noch leben.“ Dieser Ansicht scheint Innenminister Jäger nicht zu sein.

Hier der Bericht:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. “Die Jungs hätten noch leben können, wenn wir unsere Polizeiarbeit gemacht hätten!”

    Herrlich.. an dieser naiven und dümmlichen Aussage erkennt man das die Behörden keine Ahnung von der Hass-Sekte/“Religion“ I-SS-lam haben.

    Erst wenn man den Islam in Deutschland und Europa verbietet und die Hassmeiler schließt, wird das sinnlose sterben aufhören und unsere dt. Kinder sind wieder sicher.

    Aber so geht das sterben weiter!

  2. Wo ist das Problem? Lasst sie raus, bezahlt ihnen notfalls noch nen Zuschuss zum One-Way-Ticket ins „Paradies“. Weg mit Schaden. Jeder Terrorist, der sich in Syrien ne Kugel einfaengt, anstatt hier Bomben zu legen, ist eine Bereicherung fuer uns alle.

  3. Und was genau soll „christliches Elternhaus“ bedeuten?

    Ein Kreuz in der Kammer und einmal im Jahr zu Weihnachten in die Messe und ansonsten über alles und jedes im Christentum schimpfen und für bekloppt halten? Ansonsten jeden Gender-Mist gut heißen und sagen Islam ist doch Frieden und wir haben alle den gleichen Gott?

  4. An diesem Beispiel muß man immer an die Nachgiebigkeit unserer Politiker denken, die nicht vorausschauend handeln. Es war wohl auch hier bei PI als über das Schicksal einer Muslimin berichtet wurde, die zum Christum übergetreten ist und nun in unserem Land versteckt werden muß. Da kommt dann der Islamrat mit der Forderung daher, der von unseren Innenministern hofiert wird, daß Kritik am Islam als Rassismus verurteilt werden soll. Wenn keiner mehr sich etwas zu sagen traut, kommt es dann zum Abgleiten in diesen, im Beitrag beschriebenen Form, extremen Islamismus.
    https://rundertischdgf.wordpress.com/2012/01/25/vom-islam-zum-christentum/

  5. Guckt euch das Hemd des Moslems rechts von David G. an:

    „I’m Muslim
    Don’t panic“

    Dieser Spruch – es gibt ihn auch in den Varianten

    „Don’t panic
    I’m Islamic“

    und

    „I’m Muslim
    not Terrorist“

    wurde von amerikanischen Islamverbänden nach 9/11 ersonnen, als sie kurzzeitig merkten, daß sich Leute auf einmal mit der Betriebsanleitung ihrer Ideologie zu beschäftigen begannen und dort nicht allzu Erfreuliches entdeckten.

    Plötzlich rannte alle Rabiat-Moslems mit diesen Dingern rum, um gegen „Vorurteile“ zu protestieren. Wie sich inzwischen rausgestellt hat, tragen exakt die Mohammedaner solche Hemden, die sich am intensivsten mit den Gedanken „wir werden demnächst ihre Länder übernehmen“ tragen. Also die verschleiernd „Islamisten“ genannten Moslems, die in der Regel auch in arabische, nicht türkische Moscheen rennen. Sozusagen Taqiyya zum Anziehen.

    Ich komme darauf, weil ich es gerade wieder in Flensburg gesehen habe. Und wer hatte es an? Der tunesische Sauerkrautbart-Mohammedaner Mohamed Ali Daly von der „As Sunnah“-Moschee:

    http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/fuer-mehr-akzeptanz-moscheen-oeffnen-ihre-tueren-id1717066.html

    Mohammedaner, die demonstrativ mit diesen Hemden rumrennen, können auch gleich die schwarze Jihad-Fahne schwenken.

  6. Das Schicksal von verblendeten jungen Leuten interessiert weder unsere Innenminister noch deren Vorgesetzte.
    „Humanmaterial“ gibts auf der Welt genug und zur Erfüllung antirassistischer Grundsätze Not importieren sie halt den Nachschub.

    Wo kämen wir denn auch hin, wenn sich die Politik mit den selbst importierten Hetzern aus Mohammedanistan befassen und womöglich zugeben müsste, mit dem Mohammedanismus keine Religion sondern eine Hass- und Gewaltideologie importiert zu haben und nun für deren Ausbreitung und Anerkennung zu sorgen?

    Da könnte ja der Bundesgeschichtslehrer Guido Knopp gleich eine Dokumentation über „Mohammeds Helfer“ über den Äther schicken und ein Gruppenfoto der Deutschen Bundestagsbesatzung einblenden.

  7. OT
    Die Freiheit des Internets ist in in höchster Gefahr! Es kann sein das es bald von Diensten dominiert wird für die man extra zahlen muss, andere Seiten werden dagegen benachteiligt. Dadurch bekommt die Politik auch mehr Einfluss auf die Inhalte, denn die einheimischen Provider werden nur Dienste bevorzugen die nicht gegen Gesetze verstossen und auch nicht umstritten sind. Wollen wir das?
    https://netzpolitik.org/2014/aktiv-werden-bevor-es-zu-spaet-ist-netzneutralitaet-in-der-eu-retten/

  8. Lesen – Lesen – Lesen

    Arbeitsmarkt

    „Es gibt keinen Fachkräftemangel“

    es ist nichts als Propaganda der Arbeitgeber, und die läuft so seit 30 Jahren. Das schlimme daran ist, dass die linken Multikultifanatiker diese Vorlage der Arbeitgeber nutzen, um immer mehr bildungsferne Ausländer ins Land zu holen. Das Argument „Fachkräftemangel“ hat dazu geführt, dass seit Jahrzehnten eine völlig entgrenzte Masseneinwanderung in die BRD-Sozialsysteme stattfindet! Das Endergebnis ist, ein kulturell völlig vernichtetes Deutschland.

    Deutschland verliert seine deutschen Arbeitskräfte ans Ausland!
    http://www.wiwo.de/erfolg/beruf/arbeitsmarkt-es-gibt-keinen-fachkraeftemangel/9463140.html

  9. #2 Sig551 (20. Feb 2014 18:26)

    Ausnahmsweise bedanke ich mich einmal dafür, dass Sie Ihre Polizeiarbeit NICHT gemacht haben!
    #3 Schaffer (20. Feb 2014 18:31)

    Wo ist das Problem? Lasst sie raus, bezahlt ihnen notfalls noch nen Zuschuss zum One-Way-Ticket ins “Paradies”. Weg mit Schaden. Jeder Terrorist, der sich in Syrien ne Kugel einfaengt, anstatt hier Bomben zu legen, ist eine Bereicherung fuer uns alle.
    ——————-

    Nein, nein, nein! Hier war es ein Deutscher, eins unserer verlorenen Kinder, bitte vergesst das nicht!

  10. Da gibt die deutsche Bundesregierung Milliarden für einen sog. Innerdeutschen Geheimdienst namens Verfassungsschutz aus und in dieser `Behörde` haben die werten Beamten nix besseres zutun als Flugbätter in Leitz-Ordnern zu katologisieren und pünktlich die Stechuhr am Feierabend betätigen. Ich frage mich allen ernstes, wozu benötigen wir einen Verfassungsschutz, der Deutschland nicht von rechts- linksradikalen und islamistischen Terroristen oder deren `Recruitern` beschützt und diese Gruppen auf das äusserste bekämpft? Wieder einmal ein Beweis mehr, wie tief Buntland in die Riege der 3. Welt Länder abgedriftet ist. Danke an Verena B. für diesen äusserst informativen Artikel. Bitte mehr davon!

  11. #8 nicht die mama (20. Feb 2014 18:36)

    Da könnte ja der Bundesgeschichtslehrer Guido Knopp gleich eine Dokumentation über “Mohammeds Helfer” über den Äther schicken und ein Gruppenfoto der Deutschen Bundestagsbesatzung einblenden.

    😀

  12. Mir ist vollkommen egl, ob diese Durchgeknallten nun Okinooldeutsche, Passdeutsche oder Auslaender sind. Jeder, der von denen moeglichst weit weg von hier seinen Allah trifft, ist eine Bereicherung fuer uns alle. AMEN!

  13. #5 ratio2010
    „“Allah” würde ich eher nicht mit “Gott” übersetzen. Sonst kann es noch zu Verwechslungen kommen.“—-Das sehe ich auch so.

  14. Am besten ist doch, dass in einer aufgeklärten Gesellschaft immer noch Menschen an einen allah glauben. Dieser allah erpresst seine Gläubigen mit „Tu was ich Dir sage, oder ich werde Dich ewig in der Hölle quälen“ und befiehlt seinen Untertanen Andersgläubige zu töten. Notgeil wie Mann sein kann, hofft er auf das Paradies, welches ihm allah verspricht, sollte er für den Islam sterben.

  15. @ #11 BePe

    Lesen – Lesen – Lesen

    Arbeitsmarkt

    “Es gibt keinen Fachkräftemangel”

    es ist nichts als Propaganda der Arbeitgeber, und die läuft so seit 30 Jahren. Das schlimme daran ist, dass die linken Multikultifanatiker diese Vorlage der Arbeitgeber nutzen, um immer mehr bildungsferne Ausländer ins Land zu holen. Das Argument “Fachkräftemangel” hat dazu geführt, dass seit Jahrzehnten eine völlig entgrenzte Masseneinwanderung in die BRD-Sozialsysteme stattfindet! Das Endergebnis ist, ein kulturell völlig vernichtetes Deutschland.

    Deutschland verliert seine deutschen Arbeitskräfte ans Ausland!
    http://www.wiwo.de/erfolg/beruf/arbeitsmarkt-es-gibt-keinen-fachkraeftemangel/9463140.html

    Kann ich bestätigen. Ich habe shcon seit längerer Zeit das kulturbereicherte arabische Bonn im Kalifat Nordrhein-Westasia gegen das katholische Irland eingetauscht. Ausnahmsweise habe ich letztes Jahr den Versuch unternommen, nach Deutschland zurückzukehren und wieder ansässig zu werden. Aber gegen die `Übermacht` orientalischer Kulturbereicherer und deren demagogischen Helfern, den Gutmenschen, habe ich mich entschlossen Buntland für immer den Rücken zu kehren. Hier im katholischen Irland ist alles so friedlich und `orientalische Kulturbereicher` etwas im Bereich Science Fiction hier

  16. #18 Eric Blair
    @ #11 BePe

    Dass es keinen Fachkräftemangel gibt, kann man an der Lohnentwicklung für Fachkräfte sehen, die sich nicht besser entwickelt hat, als der Durchschnitt. Bei Fachkräftemangel musste durch starke Nachfrage das Lohnniveau deutlich ansteigen.

  17. JUNGE MÄNNER UND ABENTEUER?

    ES GAB AUCH MAL BUNDESWEHR MIT WEHRPFLICHT…

    DANACH WAREN MEISTENS DIE PUBERTÄREN FLAUSEN WEG!

  18. Immer wieder der gleiche Fehler von „unseren“ Politikern:
    Eigentlich ist ja Islam=Friede, nur ein paar haben den Islam falsch verstanden und werden dann gewalttätigt.

    ABER:
    Mohammed war ein Gewalttäter, hat 12 Jahre lang terroristische Anschläge verübt, war also ein Terrorist und Islamist.
    Hat Mohammed den Islam falsch verstanden???

    Die Wurzel der Gewalt im Islam ist der Gewalttäter Mohammed und dessen Verehrung von allen Muslimen als Vorbild.

    Die Wurzel muß behandelt werden, alles andere ist Kampf gegen Windmühlen:
    Alle Bücher konfiszieren,
    die aufrufen zu Rassismus, Mord, Terror und Scharia[1].

    Alle Vereinshäuser schließen,
    in denen ein Gewalttäter und Islamist[2] als Vorbild verehrt wird !

    Alle ausweisen, die einen Islamisten als Vorbild verehren[2,3]


    [1] z.B. Koran, …
    [2] Mohammed war ein Gewalttäter und Islamist
    [3] .. und wird von allen Muslimen als Vorbild verehrt.

  19. Ziehe nie in den Krieg, besonders nicht mit dir selbst.

    Lord of War – Händler des Todes

  20. #13 Eric Blair

    “ Wieder einmal ein Beweis mehr, wie tief Buntland in die Riege der 3. Welt Länder abgedriftet ist. “

    das ist das Ergebnis einer gezielte Vernichtung Deutschlands. Deutsche wurden über radikalfeministische Dauerpropaganda zur Kinderlosigkeit umerzogen. Stattdessen werden Millionen nichtintegrierbare Ausländer ins Land geholt die ganrantiert viele Kinder bekommen. Und da es trotzdem noch nicht schnell genug geht, schaut die Buntesreigierung und Wirtschaft seit Jahrzehnten tatenlos zu, wie Millionen hochqualifizierte Deutsche vom Ausland abgeworben werden. Obwohl doch angeblich seit Jahrzehnten Fachkräftemangel herrscht! Hier wird bald alles zusammenkrachen. 🙁 Die BRD ist jetzt 65 Jahre alt, noch einmal 65 Jahre schafft die BRD garantiert nicht.

  21. Amerikanische Kampfdrohnen mit ihren Hellfire-Raketen brauchen erst gar nicht nach Afghanistan oder evtl. Syrien zu fliegen. Diese Moslems können sie auch schon im nahen Dinslaken, Bonn, Dortmund und Duisburg erwischen.

    Liebe Amis..!
    Es gibt viel zu tun.. packen wir es an.

  22. Reisende sollte man niemals aufhalten wollen. Schade ist nur, dass die Drahtzieher zwar vom Tod für den Glauben reden, aber immer andere vorschicken wenn es darauf ankommt. Schweinchen Mohamed Mahmoud Dick ist ein glänzendes Beispiel dafür.

  23. #12 Milli Gyros (20. Feb 2014 18:46)

    Nein, nein, nein! Hier war es ein Deutscher, eins unserer verlorenen Kinder, bitte vergesst das nicht!

    Auch Andreas Baader und Ulrike Meinhof waren Deutsche. Trotzdem bin ich froh, dass die nicht mehr da sind.
    Und so ist auch jeder Islamist, gleich ob Deutscher oder nicht, in Syrien gut aufgehoben, wenn er nur nicht mehr zurückkehrt
    und in Syrien gar nicht mehr die Gelegenheit findet, dort Schaden anzurichten.

  24. Es war doch ein Glück für unser Land, dass diese „Gotteskrieger“ nach Syrien sind. Wären sie hier geblieben, hätten sie sich vielleicht noch als Selbstmordattentäter in die Luft gejagt. Jetzt können sie sich mit 72 Jungfrauen vergnügen. Ein Spruch sagt doch: Reisende soll man nicht aufhalten. Was mir nur ein Rätsel ist, wie kann ein Deutscher, der hier geboren und aufgewachsen ist, diesem blutrünstigen von Hass strotzenden Wahn den man Islam nennt, folgen….. Ein wirklich christliches Elternhaus dürften diese „Bubis“ sicherlich gehabt haben…. Bei einem zu strenge geprägten christlichen Elternhaus würde so einer eher zum Atheisten…. aber doch nicht zu einem Götzendiener der blutrünstige Opfer bringt…..

  25. #8 nicht die mama (20. Feb 2014 18:36)

    Der kommt in meine Top 10 der besten PI Kommentare

  26. Leider hat dieser Staat, ohne es seinen Bürgern zu sagen, den Schutz seiner eigenen Bürger aufgegeben und er setzt sie gewollt der Ideologie und den Anhängern des Tötet-die-Ungläubigen-Kults aus.

    Auch daran erkennt man: Dieser Staat dient inzwischen anderen Herrn, als seinen eigenen Bürgern

  27. #21 Der boese Wolf
    #18 Eric Blair

    Die Reallöhne sind 2013 erneut gesunken! Daher ist es kein Wunder dass Deutsche wie Eric auswandern. Hinzu kommt die flächendeckende kulturelle Auslöschung Deutschlands.

    Schaut mal hier (siehe unbedingt erst den Link), Buntestag verurteilt Cina wegen Zerstörung der Identität der Tibeter.

    Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilte die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird. Der Wortlaut:

    „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.

    fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür
    einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche
    die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann,
    wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer
    Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die
    Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur,“ …

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.pdf

    Aber dieselben Bundespolitiker vernichten die Identität des deutschen Volkes und erzählen uns Deutschen auch noch, frech wie unsere BRD-Politiker nun einmal sind, dies wäre im Einklang mit dem Grundgesetz und dem Völkerrecht.

  28. “Die Jungs hätten noch leben können, wenn wir unsere Polizeiarbeit gemacht hätten!”

    Vielleicht, trotzdem weint denen keiner eine Träne nach. Denn was hätten diese hochgefährlichen Dschihadisten hier in Deutschland alles anrichten können.

  29. Ich bin auch geneigt zu sagen,das sie doch alle nach Syrien sollen.
    Auf der anderen Seite gönne ich den Syrern auch nicht,das sie von solchen Psychopathen ermordet werden.
    Daher sollte man solche irren Menschen den Rest ihres Leben in das dunkelste Kellerloch welches man findet einsperren,damit sie keinem mehr Schaden können.
    Mein Mitleid mit solchen „Jugendlichen“ hält sich in Grenzen,ein zukünftiger Straftäter weniger.

  30. OT

    Mord aufgeklärt
    Mazedonier von seinen eigenen Söhne ermordet,
    anschließend im Koffer entsorgt

    Einem der Täter gab die Polizei genügend Zeit, das Land zu verlassen.
    Zumindest sind wir den jetzt los, auf nimmer wiedersehen.

    „Mordfall geklärt
    Toter Mann im Koffer: Es waren seine eigenen Söhne!
    An diesem Tatort in Sinstorf wurde der 46-jährige mazedonische Staatsangehörige Amza Zekiri tot in einem Koffer aufgefunden. Hinweise zu möglichen früheren Aufenthaltsorten bitte an die Polizei unter der Telefonnummer: 4286-56789.

    Der mysteriöse Mordfall des 46-Jährigen, dessen Leiche in einem Koffer in Sinstorf gefunden wurde, scheint geklärt zu sein: Die Mordkommission hat die beiden Söhne des 46-Jährigen als Tatverdächtige ermittelt.

    Den 20-jährigen Sohn nahmen die Beamten vorläufig fest, dessen 26-jähriger Bruder ist derzeit im Ausland.

    Die Kriminalbeamten überprüften während ihrer Ermittlungen zahlreiche Hinweise und Spuren aus dem direkten Umfeld des Getöteten. Dabei erhärtete sich der Tatverdacht gegen die beiden Söhne: Der 20-Jährige räumte in seiner Vernehmung die Tat ein. Er habe seinen Vater im Verlauf eines Streites erschlagen, gemeinsam mit seinem älteren Bruder in einen Koffer gepackt und mit einem Taxi nach Sinstorf gebracht.

    Die Ermittler der Mordkommission suchen aufgrund dieser Angaben jetzt den Taxifahrer, den die beiden jungen Männer in der Nacht vom 29. auf den 30.Oktober 2013 an der Horner Landstraße/Ecke Culinstraße angehalten haben sollen. Nach dem Einladen des Koffers, der nicht von einer Person alleine zu tragen gewesen sein dürfte, habe der Taxifahrer die beiden Brüder in den Bereich des Sinstorfer Kirchwegs gefahren.

    Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 428 65 67 89 entgegen.

    Der 20-Jährige wird am Donnerstag dem Haftrichter vorgefü
    http://www.mopo.de/polizei/mordfall-geklaert-toter-mann-im-koffer–es-waren-seine-eigenen-soehne-,7730198,26257496.html

  31. #34 Evidenzler

    diese Psychopaten werden garantiert bald Deutschland heimsuchen. Es sollte jedem klar sein, entweder wir Deutsche islamisieren Deutschland immer stärker umnd verlieren endgültig unsere nationale/kulturelle Identität, oder aber diese Psychopaten werden einen Krieg in Deutschland anzetteln, weil der Islam hier angeblich unterdrückt wird.

  32. OT

    deutsche Justiz immer verrückter:

    bulgarische Fachkraft bestiehlt reihenweise deutsche Rentner, wird erwischt,
    und-
    zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, obwohl er keinen festen Wohnsitz hat.
    Wovon wird er wohl demnächst seinen Lebensunterhalt verdienen?
    Was hat er aus seinen bisherigen Taten gelernt?
    Verbrechen lohnt sich !!!

    „Er raubte Senioren aus
    Der Rentner-Schreck von Wilhelmsburg
    Von David Siems
    Der Angeklagte Milen B. (38) gestern im Amtsgericht Harburg. Der mittellose Bulgare lebt seit eineinhalb Jahren in Hamburg – zuletzt nur in einem Zelt.

    Er stellte seinen Opfern auf Wochenmärkten nach, gab sich freundlich, half älteren Menschen beim Einpacken – doch dann schlug der Langfinger zu: In Wilhelmsburg ergaunerte sich Milen B. (38) Handys, Portemonnaies, EC-Karten und Bargeld. Am Montag wurde dem Bulgaren vor dem Amtsgericht Harburg der Prozess gemacht. Urteil: Sechs Monate Haft auf Bewährung.

    Orangefarbene Winterjacke, Pockennarben im Gesicht und müder Blick – der Angeklagte Milen B. sieht erschöpft aus. Seit Mitte Dezember sitzt er in U-Haft. In sieben Fällen ist er wegen Raub angeklagt. In drei Fällen kann die Staatsanwaltschaft am Ende des Verhandlungstages seine Schuld nachweisen. Was war passiert?

    Januar, 2013: Auf dem Stübenplatz-Wochenmarkt in Wilhelmsburg nimmt der Beutezug seinen Anfang. Milen B. umschleicht die älteren Marktbesucher und wählt seine Opfer mit Bedacht aus. Wer etwas träge seine Einkäufe sortiert, dem eilt der Bulgare schnell zur Hilfe. Wie auch dem 82-jährigen Frank P., der sich über den höflichen Mann freut, der ihm zur Hand geht. Die Masche zieht, Milen B. greift heimlich in seine Jackentasche und macht sich mit erbeuteten 70 Euro aus dem Staub.

    In den kommenden Monaten schlägt er immer wieder zu und gerät ins Visier der Polizeibeamten, die einen Tipp der Marktverkäufer bekommen. Auf frischer Tat ertappen sie den Verdächtigen aber nicht.

    Zwischendurch taucht er mehrfach im Wilhelmsburger Friseurladen „Sommersalon“ auf, wo er sich an den Jacken der Garderobe bedienen will. Besitzerin Elise F. schlägt den Dieb in die Flucht: „Der fiel mir sofort auf. Der passte einfach nicht zu meiner Klientel.“

    Erst im Dezember 2013 bekommen die Beamten Milen B. zu fassen, kurz nachdem er mutmaßlich eine Rentnerin von hinten umgestoßen haben soll, die per Rollator unterwegs war. Die Beute: 45 Euro. Die Quittung: U-Haft!

    Kuriose Szenen dann im Amtsgericht: Drei der Rentner-Opfer, die als Zeugen aussagen, können sich nur noch schemenhaft an die Tat erinnern.

    Auf dem Polizeifoto erkennen sie Milen B. zwar als Täter wieder, der Angeklagte, der nur zwei Meter neben ihnen sitzt, „kann es aber auf keinen Fall gewesen sein“, so Opfer und Zeugin Karin H..

    Der mittellose Bulgare, der zuletzt in einem Zelt wohnte, kommt nochmal mit einem blauen Augen davon: Bewährungsstrafe.

    http://www.mopo.de/nachrichten/er-raubte-senioren-aus-der-rentner-schreck-von-wilhelmsburg,5067140,26229932.html

  33. OT

    Fortsetzung zum Thema Islamisten unterwandern Schulen von gestern:

    „CDU fordert: Senat soll Islamisten-Papier offenlegen

    Sie drohen mit Gewalt, bedrängen Schüler und verunsichern Lehrer – im Osten der Stadt sorgen Islamisten für Unruhe. Mümmelmannsberg, aber auch andere Stadtteile sind betroffen. Die MOPO berichtete über ein internes Papier der Schulbehörde, das brisante Zustände beschreibt. Jetzt drängt die Opposition auf Aufklärung.

    Schülerinnen, die unter Druck gesetzt werden, wenn sie kein Kopftuch tragen, religiös motivierte Gewaltandrohung und ständiger Ärger wegen „des Essens, des Sportunterrichts, der Gebetsmöglichkeiten an Schulen“ sowie der Inhalte des Religionsunterrichts – nur ein paar Beispiele für die Probleme an Hamburger Schulen mit radikalen Gruppen, die das interne Papier des „Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung“ benennt.

    Für die Opposition ist es höchste Zeit, dass die Behörde mit offenen Karten spielt. Karin Prien fordert Schulsenator Ties Rabe (SPD) in einem Brief auf, den internen Vermerk den Fachleuten der Bürgerschaft „umgehend zur Verfügung zu stellen“. Der Schulausschuss müsse sich damit befassen. Denn, so Prien: „Für Salafisten und Islamisten ist kein Platz an Hamburger Schulen.“

    Die große Frage: Wie bereitet man Lehrer auf die brisante Problematik vor? Von einer Schule heißt es, „dass sich eine deutliche Anspannung und Besorgnis in Kollegium und Schulgemeinschaft feststellen lasse“. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht Handlungsbedarf. Sprecher Fredrik Dehnerdt: „Senator Rabe und die Behörde müssen sich hinter die Lehrer stellen, die unter Druck stehen und nicht wissen, wie sie mit dem Thema umgehen sollen.“

    Schulbehörden-Sprecher Peter Albrecht bestätigt die Entwicklung: „Es gibt seit einiger Zeit in einzelnen Stadtteilen islamistische Tendenzen unter Jugendlichen, die hin und wieder auch die Schule berühren.“ Die Behörde unterstütze Lehrkräfte und Schulleitungen gezielt mit Beratung durch Experten des Landesinstituts. Bei Bedarf würden auch das Landeskriminalamt und der Verfassungsschutz hinzugezogen.

    http://www.mopo.de/nachrichten/cdu-fordert—senat-soll-islamisten-papier-offenlegen,5067140,26256284.html

  34. Wenn wir genau drüber nachdenken, finden wir heraus, dass dies doch eine klassische Win – Win Situation ist: Die Kämpfer für Allah bekommen ihre Jungfrauen/Weintrauben und wir müssen keine Bedenken haben, dass die sich hier in die Luft sprengen und wir die Sauerei wegwischen müssen.

  35. Wieso ins Gefängniss , lasset sie ausreisen und den Weg des Propheten gehen !!

    Falls sie den Weg nicht gefunden haben die Einreise zurück nach Deutschland verweigern !

  36. Und die neuen Dschihadisten werden bereits in den Realschulen herangezogen! Islamunterricht und die Lehrer wollen das noch ausweiten, da die Studie positiv ausgefallen ist…

  37. # 19

    3 Millionen Arbeitslose und mindestens 4 Millionen Langzeitarbeitslose = 7 Millionen Arbeitslose bei 40 Millionen Arbeitsfähigen…

    Und dann haben wir Fachkräftemangel? Wer hat Fachkräftemangel? Versuche mal eine 50- jährige oder 55-jährige Fachkraft eine Arbeit zu finden….

  38. Das Beste ist ja: Den hartgesottenen Mohammedanern aus Mohammedanien, die da in Syrien Randale machen, gehen die Konvertiten aus Europa inzwischen fürchterlich auf den ungewaschenen Sack. Neulich hat sich einer von denen hingestellt und gewarnt:

    „Ein muslimischer Krieger zu sein, bedeutet mehr, als sich in eine kugelsichere Weste zu werfen, ’n AK 47 zu schnappen und sich einen mächtigen Bart wachsen zu lassen. Das Leben ist hart. Wir führen hier keinen 5-Sterne-Jihad und wohnen in Villen.“

    Mehr nette Ausschnitte aus der Rede:

    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/terrorism-in-the-uk/10644586/British-jihadist-warns-life-is-hard-in-Syria-and-hundreds-return-to-UK.html

    Erinnert an die deutschen Konvertiten erst in Usbekistan, dann in Afghanistan: Durchfall, niemand hat sie verstanden, weil keiner Deutsch kann, nix Harz 4, alles doof. „Mamaaa, ich will zurück nach Deutschland!“

    Auch im Film „Four Lions“ nett dargestellt: Europäische Trottel fliegen raus.

  39. Hier nochmals der Beitrag aus einem anderern Fach!
    Grade eben kam auf Bayern im Fernsehen ein Beitrag über Islamunterricht in der Schule. Der Islamgelehrte zeigte der Klasse Tafeln mit Wörtern. Wahrheit war das eine, das andere fiel auch in die Sparte “Gute Wörter”. Also kurz zusammengefaßt, Worte, die man mit Positivem verbindet. Auch die Fragen der Kinder wurde ihrer Meinung nach zufriedenstellend beantwortet. Ich gehe mal stark davon aus, weil es noch keine Jugendlichen waren, daß man die Kinder mit banalen, nichtssagenden Antworten abgespeist hatte. Daß über Steinigungen und die negativen Seiten geredet wurde, schließe ich aus. Man kann einen Glauben auch schönreden…

    Die Schlechtmenschen waren von der Studie so begeistert, daß nun über eine Verlängerung und Ausweitung des Islamunterrichts nachgedacht wird…

    Kann man die Islamisierung nicht stoppen? Es ist nicht mehr zu ertragen, wie unsere Kinder so beimpft werden. Ob der Lehrer denen auch gesagt hat, daß man nicht mehr aus dem Islam austreten kann?

    Habe grade eben mal wieder ein bißchen im Kloran gelesen, allein schon die Sure 9 (Sura von der Busse) erfüllt mich mit Grausen… Mit dem Textmarker mal alle Stellen markiert, die zur Gewalt gegen Ungläubige aufrufen, fast alles rot….

  40. Es wird immer nur berichtet, dass die armen Kinder radikalisiert wurden, nach Syrien gingen und dort gestorben sind.

    Wieviel Menschen haben diese armen Kinder denn ermordet? Wieviel Christen den Kopf abgeschnitten? Wieviel Frauen vergewaltigt?

    Oder standen die die ganze Zeit nur friedlich da rum und verteilten den Koran und warteten darauf abgeknallt zu werden?

  41. #28 FW

    Na, ob Andreas Baader und Ulrike Meinhoff „Deutsche“ waren? – Das könnte man schon in Frage stellen. Nur weil sie in Deutschland geboren wurden und deutsche Namen trugen, waren sie noch lange keine Deutschen. Es waren eher Palästinenser. Auf jeden Fall waren es deutschhassende Nazis (kein Widerspruch).

  42. Lustig wird es doch erst werden wenn unsere Moslems nicht in Syrien einen Scharia-Staat errichten wollen, sondern hier in Deutschland ihren intoleranten Steinzeitglauben verwirklichen wollen.

    Und am lustigsten ist dann die Tatsache dass als erstes rotgrüne Ideale, wie Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, die Gleichberechtigung der Geschlechter, die sexuelle Selbstbestimmung, usw. von den Moslems eliminiert werden.

    Und dann freue ich mich in die blöden Fisagen unserer rotgrünen Spinner und Islamversteher zu schauen, wenn ihre Multi-Kulti-Ideologie in ihren Köpfen gerade kollabiert und sie auf dem harten Boden der Realität aufschlagen!

    😆

  43. Ich hab da mal was im Kloran gefunden…. die eigene Nestbeschmutzung…oha!

    Sure 9, Vers 98: Die Araber sind die stärksten an Unglauben und Heuchelei, und begreiflich, daß sie die Bestimmungen nicht kennen, die Gott seinen Gesandten geoffenbart.

  44. http://www.syrianews.cc/rebelssss/
    das ist die Zwischenbilanz der Pervertiten, welche in den neuen Moscheen zu dem gemacht wurden.
    Politiker, wie der Ude sind daran >Schuld, dass solch unerfahrene Milchgesichte vom Islam vereinnahmt werden und in einem Fremden Land für diese Geisteskrankheit an andren Menschen Verbrechen begehen.

  45. Und unsere Blockparteien-Propaganda behauptet immer noch steif und fest Islam ist Frieden!

    Aber dann müsste doch nach dieser rotgrüner Affenlogik noch mehr Islam noch mehr Frieden sein!

    😆

  46. Wurde da der Prophet Muhammed von den Arabern belogen und über den Tisch gezogen? Sieht fast so danach aus…

    Der Arme muß das natürlich in seinem Kloran niederschreiben, daß er gelinkt wurde…

    Sollte einem klugen, weisen, perfekten Menschen doch nicht passieren? Was nun, Ihr Muslime?

  47. Haben hier die Eltern versagt? Oder die Schule? Nein! Und nochmals Nein!!! Es ist das System mit seinen gewaltverherrlichenden Sendungen per TV, x-box usw. Schon die Trickfilme für die Kleinen zeigen am laufendem Band Gewaltszenen. Jetzt sehen wir hier die Ergebnisse!
    Allerdings kommt hier auch noch der bekloppte Islam dazu.
    Der Bengel fand es wohl toll, mit ner AK47 auf andere Leute zu schießen. Nur hat er dabei nicht bedacht, daß die eventuell auch zurück schießen.Nur Rambo kam ungeschoren davon, da hatten selbst 50 Russen keine Chance.Und wie Rambo sah er nicht aus.
    Mir tun seine Eltern leid. Hoffentlich entwickeln die einen Hass auf die Oelaugen!

  48. #46 Heike_Mareike

    Hallöchen Mareike,

    hab da ein paar ausgewählte Sachen für dich:

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    Sure 2, Vers 106: „Wenn wir einen Vers (aus dem Wortlaut der Offenbarung) tilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir (dafür) einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, daß Allah zu allem die Macht hat?“

    Sure 2, Vers 171: “Bei den Ungläubigen ist es, wie wenn man Vieh anschreit, das nur Zu- und Anruf hört (ohne die eigentliche Sprache zu verstehen). Taub (sind sie), stumm und blind. Und sie haben keinen Verstand. ”

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2, Vers 223: “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.“

    Sure 3, Vers 54: „Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied.“

    Sure 3, Vers 110: Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie. Es gibt (zwar) Gläubige unter ihnen. Aber die meisten von ihnen sind Frevler.

    Sure 3, Vers 118 : “Oh ihr, die ihr glaubt schließet keine Freundschaft außer mit euch. …”

    Sure 3, Vers 151: Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Quartier für die Frevler!

    Sure 4, Vers 11: Allah verordnet euch hinsichtlich eurer Kinder: Auf eines männlichen Geschlechts kommt (bei der Erbteilung) gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts. Wenn es (ausschließlich) Frauen sind, (und zwar) mehr als zwei, stehen ihnen zwei Drittel der Hinterlassenschaft zu; wenn es (nur) eine ist, die Hälfte.

    Sure 4, Vers 34: “Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…”

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 5, Vers 38: „Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.“

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8, Vers 17: „Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah. Und er wollte (mit alledem) seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß (alles).“

    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 10, Vers 64: „Die Worte Allahs kann man nicht abändern. „

    Sure 17,Vers 33: „Und tötet niemand, den (zu töten) Allah verboten hat, außer wenn ihr dazu berechtigt seid! Wenn einer zu Unrecht getötet wird, geben wir seinem nächsten Verwandten (walie) Vollmacht (zur Rache). Er soll (aber) dann im Töten nicht maßlos sein (und sich mit der bloßen Talio begnügen). Ihm wird ja (beim Vollzug der Rache) geholfen (innahuu kaana mansuuran).“

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

    Sure 24, Vers 2: „Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!“

    Sure 24, Vers 4: „Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …“

    Sure 24, Vers 33 „…Und zwingt nicht eure Sklavinnen (fatayaat), wenn sie ein ehrbares Leben führen wollen, zur Prostitution, um (auf diese Weise) den Glücksgütern (`arad) des diesseitigen Lebens nachzugehen. Wenn (jedoch) jemand sie (wirklich dazu) zwingt, dann ist Allah gewiß nach ihrem erzwungenen Tun, barmherzig und bereit zu vergeben.“

    Sure 27,Vers 50: „Und sie planten eine List, und Wir planten eine List, ohne daß sie dessen gewahr wurden.“

    Sure 32, Vers 2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”

    Sure 33, Vers 27: „Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.“

    Sure 33, Vers 61: Ein Fluch wird auf ihnen liegen. Wo immer man sie zu fassen bekommt, wird man sie greifen und rücksichtslos umbringen (wa-quttiluu taqtilan).

    Sure 47, 4-5: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 52, Vers 42: „Oder beabsichtigen sie eine List? Aber wider die Ungläubigen werden Listen geschmiedet.“

    Sure 65, Vers 4: „Und wenn ihr bei denjenigen von euren Frauen, die keine Menstruation mehr erwarten, (irgendwelche) Zweifel hegt, soll ihre Wartezeit (im Fall der Ehescheidung) drei Monate betragen. Ebenso bei denen, die (ihres jugendlichen Alters wegen noch) keine Menstruation gehabt haben. Und bei denen, die schwanger sind, ist der Termin (maßgebend), an dem sie zur Welt bringen, was sie (als Frucht ihres Leibes in sich) tragen. Wenn einer gottesfürchtig ist, schafft Allah ihm von sich aus Erleichterung.“

    Sure 66, Vers 2: „Allah hat für euch angeordnet, ihr sollt eure (unbedachten) Eide (durch eine Sühneleistung) annullieren. Allah ist euer Schutzherr (maulaa). Er ist der, der Bescheid weiß und Weisheit besitzt.“

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

    Sure 71, Vers 20: „Allah hat euch die Erde wie einen Teppich ausgebreitet.“

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

    Abspeichern, ausdrucken, 100 mal kopieren und in der Nachbarschaft verteilen. Aus Sicherheitsgründen aber anonym.

  49. Woher kommt ihr Hass?

    Ein kurzer Blick in den Koran und die Frage ist beantwortet. Und wer es nicht glaubt, der besorge sich in unseren Fußgängerzonen einen gratis Koran auf deutsch und lese die vielen Tötungsbefehle gegen Ungläubige mit eigenen Augen.

    Das würde ich übrigens vielen rotgrünen Islambefürworterer mal dringend empfehlen! 😉

  50. Danke an den bösen Wolf. In meinem Kloran finde ich die Suren nicht alle oder als andere Versnummer, wenn überhaupt.

    Ich habe den Koran „Die Offenbarungen des Mohammed Ibn Abdallah, des Propheten Gottes. Zur Schrift gebracht durch Abdelkaaba Abdallah Abu-Bekr übertragen durch Lazarus Goldschmidt im Jahre der Flucht 1334 oder 1916 der Fleischwerdung.

    Kann sein, daß der ein bißchen anders im Aufbau ist.

  51. OT: Rotgrüne Traumtänzer kommen langsam in der Realität an!

    Überfall hatte islamistischen Hintergrund

    Im September 2008 haben drei Jugendliche im Kölner Stadtteil Rondorf Polizisten in einen Hinterhalt gelockt, um sie zu entwaffnen und auf sie zu schießen. Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Tat einen islamistischen Hintergrund hatte.

    http://www.rundschau-online.de/koeln/-polizisteninkoeln-rondorfbeschossenueberfallhatteislamistischen,15185496,26295548.html

  52. Die Fragen sich nach dem Grund der Radikalisierung und beschreiben ihn als Menschen ohne soziale Auffälligkeiten. Dann sollen sie doch einmal beantworten, wie viele Konvertiten zum Christentum oder dem Buddhismus in den „heiligen Krieg“ gezogen sind, unabhängig davon, ob sie persönliche Probleme hatten oder nicht.

  53. Meine email an heidinger: sie, wie auch gabriel und oppermann gehören sie ins gefängniss gesperrt ! ! ! ihr verdammten linken gesetzes VERBIEGER, demokratie verweigerer und sessel kleber ! ! !

    die schweiz, lässt euch a****löcher grüssen !

  54. #12 Milli Gyros (20. Feb 2014 18:46)

    Nein, nein, nein! Hier war es ein Deutscher, eins unserer verlorenen Kinder, bitte vergesst das nicht!

    was für ein unsinn. nur weil er deutscher war? es gibt bei uns auch gewaltgeile fanatische vollidioten. weg damit!

  55. Erinnert Ihr Euch daran, was für eine mediale Aufregung in den 80ern die Mun-Sekte, Baghwan und Co erfuhren, als es darum ging, die jungen Leute vor denen zu bewahren?

    @#66 1291 (20. Feb 2014 20:49)
    Genau solche E-Mails bringen dann das Presse-Echo „Hass-Mails aus rechten Kreisen“. Beschimpfung, keine Argumentation und nicht einmal eine Angabe, worum es überhaupt geht.

  56. #57 Manzony (20. Feb 2014 19:54)

    Haben hier die Eltern versagt? Oder die Schule? Nein! Und nochmals Nein!!! Es ist das System mit seinen gewaltverherrlichenden Sendungen per TV, x-box usw. Schon die Trickfilme für die Kleinen zeigen am laufendem Band Gewaltszenen. Jetzt sehen wir hier die Ergebnisse!

    genau. wir sind alle nur das produkt unserer umwelt und persönlichkeit gibt es nicht. nach dieser „logik“ würde also jeder dieser generation zum jihadisten werden?
    genauso denken auch unsere linksgedrehten „richter“ und lassen gewaltverbrecher und kinderschänder laufen.
    selbst wenn es so wäre. wer sich entschliesst zu morden, hat sein leben verwirkt.
    ich bin übrigens mit tom&jerry aufgewachsen und habe noch keinen ermordet 😉

  57. Nein, anders wird ein Schuh draus‘, David hätte noch leben können, wenn er nicht so ein deutscher, naiver Trottel gewesen wäre !

  58. “Die Jungs hätten noch leben können, wenn wir unsere Polizeiarbeit gemacht hätten!”

    Sicher, dann hätten die uns getötet.

  59. Die werden alle noch sowas von dumm glotzen, wenn sie sich nach ihrem Tod im Kampf für den Islam (zumindest sie selbst glauben, sie kämpfen DAFÜR…) inmitten der endlosen Reihen von Kriegern und Kriegerinnen auf dem Marsch nach Walhall wiederfinden. denn egal wofür man kämpft… wenn man im kampf stirbt, stirbt man den Heldentot und der bringt einen nach Walhall… also nix von Paradies.

  60. Gratulation. Wieder ein Allahsklave weniger. Mögen Ihm noch viele Folgen und die Drohne auch. Ob Islam oder Nationalsozialismus. Das Marketing ist ein anderes, der Inhalt der gleiche. Kein Islam. Keine Opfer wie er.

    Stell Dir vor es ist Islam und keiner geht hin.

    Es wird Zeit diesen religiösen Faschismus auf die Mülldeponie der Geschichte zu entsorgen.

  61. Ich vermute mal, dass die Polizisten ihre Polizeiarbeit nicht machen durften. Wegen PC, bunt und Toleranz und Willkommenskultur und so.

  62. #78 Anthropos (20. Feb 2014 22:00)

    Stell Dir vor es ist Islam und keiner geht hin.

    Treffend. Nüchtern gesagt:

    – Die Fluchtbewegung des Islams geht in den Westen

    – Die Kleidung der männlichen Islamer im Islam ist – wenn sie von Glaubensgenossen nicht gerade umgebracht werden – westlich.

    – Westler flüchten nicht massenhaft in den Islam. Oder studieren an „islamischen Universitäten“.

    – Islamische Männer und Frauen aller Mordsekten flüchten aus vielen islamischen Gründen, die allesamt mit „tötet sie“ zu tun haben, in den Westen, weil sie sich davon persönlichen Schutz durch z.B. staatliche deutsche Organe vor der islamischen Mordreligion versprechen.

    – sie ticken inzwischen hier aus, wenn irgendwer es wagt, ihr islamisches Modell in Frage zu stellen…

  63. 2007
    Eine Hamburger Staatsanwältin Fr. Dr. Kühne erteilt einer politisch-religiösen Konspiration die Absolution.
    http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=2611
    In ihrer Urteilsbegründung sieht sie keine Strafbarkeit wegen Volksverhetzung und/oder Beschimpfen von Bekenntnisen gemäß §§ 130, 166 StGB durch Verbreiten des Korans.
    Sie sieht nur den religiösen Aspekt des Korans, den politische Teil, der die Staatsgefährdung bedeutet, der lässt sie kalt.

    U.a. begründet sie ein Koranverbreitungsverbot auch damit:

    **********************************************
    Die Verbreitung des KORANS, der Grundlage der islamischen Religion und islamischen öffentlichen Lebens ist, wäre in jedem Fall von der in Artikel 4 des Grundgesetzes verbürgten Religionsfreiheit gedeckt.
    Artikel 4 Abs.1 und Abs. 2 GG gewährleisten mit der Glaubens- und Bekenntnisfreiheit, in dem jeder sein Leben gestalten kann, wie es seiner religiösen und weltanschaulichen Überezugung entspricht (BVerfG NJW 1971, 931). Insofern ist die Glaubensfreiheit mehr als religiöse Toleranz, d.h. bloße Duldung religiöser Bekenntnisse oder irreligiöser Überzeugungen. Sie umfasst daher nicht nur die innere Freiheit zu glauben oder nicht zu glauben, sondern auch die äußere Freiheit, den Glauben zu manifestieren, zu bekennen und zu verbreiten (BVerfG 24, 236, 245; BVerfG NJW 1972, 327 329).
    **********************************************
    Eine juristische Beurteilung, die leider den Fehler begeht, dass der Koran eben nicht religiöse Glaubensfreiheit öffentlich in Deutschland leben und verbreiten kann, da der Staat, der die politische Ausrichtung des Korans als mit dem Grundgesetz vereinbare und förderungswürdige Einbürgerungsgrundlage festlegt, Verrat an der deutschen Bevölkerung begeht, indem mit Einführung der politisch-religiösen menschverachtenden Koranideologie, der Bevölkerung Deutschlands ihr Recht auf Schutz vor faschistischer Menschenverachtung genommen und somit seiner Würde beraubt wird.

    Dass die EU die Zusage im Namen aller Europäer gibt, dem Islam Respekt entgegen zu bringen, setzt die uneingeschränkte Akzeptanz für eine politisch-religiöse Konspiration fest.

    Und heute ziehen sie aus Deutschland wieder in den Krieg, weil eine Religion halt die uneingeschränkte Freiheit jeder noch so politisch perversen und menschenverachtenden Handlungsweise gewährt werden muss, sich auch dort weiter niederzulassen, wo nicht die geringsten sittlichen Überzeugungen mehr für diese entartete Glaubensideologie bestehen.
    Juristische Entscheidungen, die sich für die Islamisierung Deutschlands ausgesprochen haben, sind eklatant fehlerhaft – ohne jegliche Beweisführung, dass der Koran Religion und Politik trennt oder in Zukunft trennen wird. Und da es heute schon so ist, dass sich Deutschland zugunsten der Aufenthaltsgenehmigung korangeprägter Parallelwelten, von Teilen seines Grundgesetzes verabschiedet – kann sich jeder die Zukunft unserer Kinder vorstellen – und die wird noch unangenehmer werden, wie die Gegenwart, die wir mittlerweile in der harmonischen Nachbarschaft des Koranwahnsinns erleben müssen. Die „Dankbarkeit“ für diese Entwicklung werden wahrscheinlich in Zukunft immer mehr Menschen empfinden.

  64. #69 wolfi (20. Feb 2014 21:00)

    Erinnert Ihr Euch daran, was für eine mediale Aufregung in den 80ern die Mun-Sekte, Baghwan und Co erfuhren, als es darum ging, die jungen Leute vor denen zu bewahren?

    Ja. Ich denke regelmäßig daran. Noch vor 9/11 galt die Devise „alles geht“. Und dank der komplett toleranten Haltung im Westen gegenüber allem und jedem kam da langsam nach allen Mode-Religionen der Welt (Asien, dolle Sache, Orange, Buddismus, Hinduismis, Baghwanis, Schamanismus; Evangelen und Katholen sind Müll) das Bedürfnis auf, das romantische „Ich hasse mich selbst, welche exotische Religion gibt es noch“ nun auch mit dem bisher im Westen recht unentdeckten Islam durchzuziehen.

    Es war – vor 9/11 – hipp, im freien Westen nach allen „abgegrasten“, „christlichen“, „asiatischen“ Religionen wie Buddismus über Hinduismus bis Shintoismus samt Wiccans und Schamanismus und alles weiter nach was neuem, unverbrauchten Ausschau zu halten. Der Islam schien da attraktiv.

    So entdeckten sie den Islam, hielten dieses schlafende Monster für ein Kätzchen, Schleierkram und Allah, wie interessant, ich verkleide mich mal, hat ja keine Folgen, so beim bis dato üblichen Star-Religionshopping – wie zuvor schon lange Jahre scheinbar folgenlos. Ihm, dem Islam, wurde damals dieselbe Toleranz wie allen anderen hippen „Religionen“ angedichtet.

    Ein tödlicher Fehler.

    Denn das Islam-Monster wachte auf und fand es gar nicht witzig, genau so behandelt zu werden wie alle Religionen dieser Welt.

  65. ……..wieso leben wir in einem untergehenden System …wieso in einer mittlerweile komplett verblödeten Welt……weil wir Tatsachen…..schwarz und Weiß nicht mehr benennen…weil wir die Wahrheit nicht mehr sagen …..weil wir TOLERANT geworden sind und sein müßen. Weil wir auf ständiges Mitleid getrimmt werden…….weil jede Handlung keine Konsequenzen mehr nach sich zieht……weil auf Reaktionen keine Gegenreaktionen mehr folgen dürfen. Und wieso wird gejammert und ständig andere für das EIGENE LEBEN verantwortlich gemacht…….ich fahre zu schnell…ich kriege ein ticket……ich zieh in den krieg ….ich sterbe……..so einfach ist das……….

  66. OT, Mordfall, Zekiri
    (#36 zarizy, #81 Wilhelmine)

    In Mazedonien wohnen vorwiegend Slaven, dazu Albaner, Türken und Roma.

    „Zekiri“ scheint albanischen Ursprungs zu sein[1].
    Die Albaner in Mazedonien sind vorwiegend muslimisch …

    Die Verbindung Muslim und Albaner hat auch häufig mit Gewalt zu tun …

    Auch Blutrache ist noch ein heftiges Problem [2].
    Unsere Politiker und Richter müssen lernen, nicht nur den Einzelfall zu sehen, den „Täter, der zugestochen hat“, sondern Strukturen („Kultur“, Islam, …), die da hinter stehen.
    Wenn die Wurzel nicht benannt und bekämpft wird,
    ist es ein Kampf gegen Windflügel.


    [1] siehe den Namen z.B.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hair_Zeqiri

    [2] http://www.focus.de/panorama/welt/best-of-playboy/menschen-und-storys/tid-29985/rueckkehr-der-blutrache-albanien-versinkt-in-moerderischer-gewalt_aid_936288.html

  67. Die konvertiten erhalten genau dass, was sie verdienen und vielleicht sogar erhoffen

    Belohnung in Form von 72 Jungfrauen, wer kann da noch nein sagen?

  68. #89 rockymountain: Jungfrauen…
    Ja, darin liegt vermutlich ein Problem:
    Mohammed bietet 72 Jungfrauen[1]
    Was bietet die deutsche Polizei?


    [1] Für Mohammed war es normal zu lügen, wenn es um die Verbreitung seiner Gewalt-Sekte ging (Taqiyya).
    Von daher ist es nicht klar, ob er auch seine eigenen Leute angelogen hat,
    ob es nun ein Puff mit 72 Jungfrauen ist für alle seine Räuber
    oder genau eine 72-jährige Nutte für alle
    oder nur ein leeres Versprechen,
    das werden die Krieger rausbekommen, wenn sie sich und andere ermordet haben….

  69. #59 Powerboy (20. Feb 2014 19:58)
    Das würde ich übrigens vielen rotgrünen Islambefürworterer mal dringend empfehlen! 😉
    ———————————-

    möchte man glauben, aber diese rotgrünen Spinner denken es sei so etwas wie Ablaßhandel

  70. Ein hirntoter Volldepp weniger- ich wünsche ihm viel Spaß, mit den minderjährigen Jungfrauen.

    Wenn jemand volljhriges zu blöd ist, zu erkennen, dass er als Raketenfutter dienen soll, ja?- und?

    Zu was, könnte es jemand so intelektlimitiertes in Deutschland bringen?- maximal zum Blödmannersatzgehilfe, auf dem dritten bildungsweg.
    Da hat er doch so, nun den besseren ,,Deal,, gemacht.

    ER hatte seine Chance und hat sie so genutzt, wie er eben wollte- es hat ihn niemand dazu gezwungen.

    Auch für seinen Eltern habe ich kein Bedauern übrig.
    Entweder, sie haben in ihrer Erziehung versagt- dann sind sie selber Schuld- oder sie haben den Surensohn in seinem Treiben unterstützt, dann freuen sie sich jetzt auch, dass ihr Islamsöhnchen in einer besseren Welt, Jungfrauen defloriert.

    Je mehr Islamfaschos im Paradies landen und nicht mehr in Deutschland- um so besser- ich gönne es ihnen.

  71. Der Sex mit den 72 Jungfrauen im Paradies ist ungefähr sowas wie der Seelenf**k zwischen einem Toten und einer toten Jungfrau.
    Liebe Salafisten, Ihr seid doch alle nur perverse und nekrophile Kinderschänder! Pfui bäh!

    Ernsthafter:

    Warum Koran und Islam verboten werden müssen, ist jedem hier klar.
    Vor einem Verbot MUSS die Aberkennung der Religionswürdigkeit stehen.
    Die Gründe hierfür? Vergleichen wir die religiösen Schriften und ihre Praxis MIT ALLEN ANDEREN Religionen auf diesem Planeten und wir sehen:

    Alle Religionen beschäftigen sich mit einem guten und gütigen Gott.

    Im Islam ist Allah ein durchgeknallter Satan, der selbst seinen „Gesandten“ verarscht und laut Koran „hinters Licht führt“.

    Alle Religionen beschäftigen sich mit Sinnsuche, Transzendenz und sie rufen ihre Gläubigen zu Barmherzigkeit, Geduld und eigenständigem Denken auf.

    Der Islam fordert die Aufgabe jeder Individualität und die „Unterwerfung“ (Islam) unter die Doktrin der Welteroberung, der Unterdrückung und Ermordung der „Ungläubigen“.

    Alle Religionen lassen den Austritt aus ihren Gemeinschaften zu. Nicht dass sie ihn fordern oder mögen würden, aber sie lassen ihn zu.

    Der Islam fordert die Todesstrafe für diejenigen die austreten wollen.

    Nur diese drei Unterschiede müssen doch reichen, um diesem terroristischen Treiben nach 1400 Jahren ein Ende zu bereiten.

  72. Und liebe Moslems:

    Warum hat Allah nicht mit seinem Gesandten direkt gesprochen? Immerhin soll Mohamed ja mit dem Erzengel Gabriel gesprochen haben. Und der mit Allah.

    Kennt Ihr das Spiel „stille Post“? Glaubt Ihr noch immer, dass der Koran exakt soo von Allah gesprochen wurde?
    Ist lächerlich, oder nicht?

  73. wie soll die SPD und andere Parteien etwas verbieten, wenn die Ursache für alle sichtbar auf dem Tisch liegt: Koran ist die Wurzel des Übels.

    Wenn man diese Terrororganisationen verbieten wollte, müsste man die Quelle – den Koran – verbieten in Deutschland und da trauen sie sich aus Feigheit einfach nicht ran. Stattdessen labern sie uns und was vom „friedlichen“ Islam vor.

  74. polizeiarbeit hin oder her das hätte überhaupt nichts gebracht sie vom Weg abzuhalten. bei über 80 Millionen Dummies in der Republik die jeden Tag das swlbe machen und dann machen 2 mal was anderes. Dennen gehts vielleicht besser als irgendeinen der hier mit seinem Leben nicht klar kommt.

  75. #60 Heike_Mareike (20. Feb 2014 20:10)

    „In meinem Kloran finde ich die Suren nicht alle oder als andere Versnummer, wenn überhaupt.“

    Vielleicht wars ja nur ein Tippfehler. Aber Kloran find ich gut. Da weiß man gleich, wo dieses Buch hingehört.

  76. Für uns Islamkritiker und die Millionen Menschen in der Welt die den Islam nicht mögen, ist es jedenfalls besser, dass sie tot sind.

    Es ist grausam das zu sagen, aber es ist die Wahrheit…….

  77. Das ist gelebte Religionsfreiheit!
    Sich für einen Steingötzen aus der arabischen Wüste töten zu lassen. Und vorher sogar Unbeteiligte und Nichtmohammedaner ermorden.
    Wie gesagt: „Religion des Friedens“…
    Wann kapieren es endlich die Verantwortlichen???

  78. „Anfang 2013 wird David der Verantwortliche für die islamistische Propaganda-Plattform „Jugend der Gemeinschaft der Muslime“, wo Hass und Gewalt gepredigt wird, und steht bereits unter Beobachtung der Sicherheitsbehörden. Als er in die Türkei einreisen will, wird er am Flughafen München durch den Entzug seines Personalausweises an der Ausreise gehindert, doch das beeindruckt ihn wenig. Jetzt kommt Plan B zur Anwendung. Als er ankündigt, nach Syrien reisen zu wollen, schalten seine besorgten Eltern die Behörden ein – ohne Erfolg.“

    —-
    Nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks lief das Geschehen so ab:
    David G werden bei seiner versuchten Ausreise von der Münchner Flughafenpolizei die Papiere abgenommen und danach nicht nur seine Eltern, sondern auch die Behörden in NRW verständigt. Von dort kam aber – bis heute – keinerlei Reaktion. D.h. man war dort offensichtlich in keiner Weise daran interessiert, dass ein deutscher Konvertit und radikaler Moslem sich ins Ausland absetzen wollte.

    In München wurde also alles richtig gemacht, hätten die zuständigen Behörden in NRW die Konsequenzen gezogen, hätte für David G. vielleicht die Chance bestanden, von seinem Vorhaben Abstand zu nehmen.
    Man kann also zweifellos den Salafisten-Freunden in NRW die Schuld am Tod dieses jungen Menschen zurechnen. Er wird wohl auch nicht der letzte gewesen sein.

  79. Mein kleiner Beitrag für heute:

    Ein Deutscher, der statt für Deutschland für Allah kämpft und stirbt, ist kein verlorener Sohn, sondern ein dreckiger Deserteur und hat den Tod wahrlich verdient.

    Und der Islam ist genau im selben Umfang eine Religion wie der Nazismus, der Koran dessen heiliges Buch so gut wie „Mein Kampf“ und Mohammed ist das Gegenstück zu Adolf.

    Ich lache mich schlapp an dem Tag, an dem die erste Nazisekte sich gründet, ihre Hassideologie zur Religion erklärt und den „Führer“ zum Messias, um sie fürderhin im Schutze grenzdebiler Juristen wegen der „Religionsfreiheit“ ebenso unbelästigt praktizieren zu dürfen wie die Mohammedaner die ihre.

Comments are closed.