(Kamera: Vladimir Markovic)

image_pdfimage_print

 

76 KOMMENTARE

  1. Beschämend

    Persönlich treibe ich mich gerne auf Demonstrationen und in Gerichtsverhandlungen herum.
    Wer wissen möchte wie faschistoid seine Mitmenschen sind, der sollte sich das antun.
    Faschistoide Richter, faschistoide Polizisten, faschistoide Demonstranten – es gibt sie alle!
    Mir imponiert die Haltung, mit der Herr Stürzenberger seine Meinung sagt – immer Gentleman, immer korrekt, immer zum Dialog bereit, intelligent und bestimmt.
    So vertritt man seine Meinung, wie Stürzenberger und auch wie Voltaire, von dem folgender Spruch stammen soll:
    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    Wenn ich das affenartige Geschrei und hysterische Gehetze von Stürzenbergers Gegnern höre – („Halt die Fresse!“; „Halt die Schnauze!“) dann wird mir speiübel!
    Wie erbärmlich muss man als Mensch eigentlich sein, dass man so minderwertig handelt.

  2. Fast OT:

    Streit um Islam-Zentrum: „Ich habe von Ude mehr erwartet“

    […] Im Interview wurde deutlich, dass er langsam die Geduld verliert. Das kommende Jahr ist offenbar entscheidend für die Zukunft des Projekts: Wenn es „in absehbarer Zeit“ keine feste Zusage für ein Grundstück gebe, droht dem Islam-Zentrum das Aus. „Gut möglich, dass wir dann nicht weitermachen“, sagte Idriz. „Einmal muss eine definitive Antwort kommen. Ja oder nein.“

    Ude allerdings will sich vor kommendem Montag nicht zu Idriz äußern, er wolle das Thema jetzt nicht weiter befeuern, sagte er. Sein Zorn war aber deutlich spürbar. Auch die OB-Kandidaten Dieter Reiter (SPD) und Josef Schmid (CSU) sagen nichts. Bis Montag sammeln die Islamfeinde der Partei „Die Freiheit“ Unterschriften, um bei der Kommunalwahl antreten zu dürfen. […]

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streit-um-islam-zentrum-ich-habe-von-ude-mehr-erwartet-1.1876032

  3. Es kann doch net sein dass der rausgefressene Schwartemagen es schafft, Leute vom unterschreiben abzuhalten.
    Macht doch den Zugang nur 60cm breit, schon muss sie draußen bleiben.

  4. Das kann doch nicht wahr sein!
    Menschen mit optischen Handicap, wie das dicke Brummelchen, neigen immer dazu andere runterzuputzen, weil sie ja sonst nichts anderes zu bieten haben.

  5. Udes Fußtruppe. Sozialdemokraten schämen sich nicht einmal dafür. So wie unter den Nazis muss man ihnen nur sagen, dass es um eine gerechte Sache geht und sie halten ihr Maul.

    Interessanterweise – siehe #5 Zirze (02. Feb 2014 09:49)- scheint sich Ude jetzt aber klammheimlich von seinem Islamzentrum zu verabschieden.

    Da hat dann auch Idriz unter der aalglatten Weise des „Worthalters“ zu leiden und blitzt daran ab …

    Gerechtigkeit kommt manchmal auf ungewöhnliche Weise um die Ecke.

  6. Tja, so verhalten sich eben entwurzelte linke Menschen, die sich staatlich alimentiert dem Drogen- und Alkoholmissbrauch hingeben, und aufgrund ihrer Arbeitsscheue vor Langeweile nur auf Krawall gebürstet sind. Angestachelt werden diese dummen Menschen von kommunistischen Rädelsführer aus tief rotzgrüner Politik und Medien, und den skrupelosen Gefolgsgenossen, die von diesen mafiösen Strukturen profitieren, z. B. die muslimische Schlüsselfiguren zur Islamisierung Deutschlands.

  7. Drücke die Daumen,
    und wünsche
    das die FREIHEIT
    Michael Stürzenberger
    und seine mutigen, tapferen Unterstützer
    die mehr als 1000 nötigen Unterschriften
    von den Münchner freien Bürgern erhält !!

    FÜR DIE FREIHEIT

    Bis Montagmittag 03.02.2014 kann noch unterschrieben werden.

  8. # 9 Nebel von Avalon

    Arbeitsscheu vor Langeweile……

    Bezeichnend war auch so ein ca. 25jähriger Nichtsnutz mit Irokesenschnitt, der sich mit einer schwarzen Fahne mit Aufschrift “ Nie wieder Arbeit“ im Vorfeld der SiKo auf dem Marienplatz rumgetrieben hat. Ist leider auf dem Video nicht mit drauf.

  9. es gibt viele Menschen in der BRD, welche der Meinung sind, das ihre eigene ‚Wahrheit‘ die einzig zulässige wäre und alle Menschen, welche anderer Meinung sind, zu vernichten sind.

  10. Ich wünsche den Michael von ganzem Herzen, dass er eines Tages die Früchte seines gefährlichen Einsatzes in voller Gesundheit ernten kann.

    Tut mir leid, aber die Deutschen/Münchner sind nun mal bekloppt, ansonsten würden sie dem Michael zur Seite stehen.

    Was Michael St. Wochenend für Wochenend und Monat für Monat leistet und das mit dem Risiko, verletzt oder umgebracht zu werden, ist nicht mit Worten zu beschreiben.

    Danke Michael Stürzenberger für deinen immerwährenden Einsatz für das Deutsche Volk.

  11. Ich glaube München hat fertig und man kann es nur fallen lassen.

    Diese ganze Gesellschaft hat fertig.

  12. Schon beim zusehen des Video’s bekomme ich einen dermaßen Hals, dass ich niemals Live der Veranstaltung beiwohnen könnte, ohne ein paar zu schütteln von den Kreaturen.
    Es ist mir unbegreiflich wie Michael dies über
    2 Jahre aushalten kann, entweder er hat keine Nerven, oder er trinkt jedesmal einen halben liter Baldrian vorher.
    Ich hoffe so sehr, dass seine Kampagne erfolgreich sein wird und den Laden in München mal so richtig aufmischt.
    Dafür müsste aber die Bevölkerung von München noch besser und breiter informiert werden, zb. mit Flyern ua. von diesem Portal hier, oder großen Anzeigen in Tageszeitungen.
    Lieber Michael und Unterstützer, haltet durch ihr seid uns allen ein großes Vorbild!
    Grüße aus dem badischen Odenwald

  13. Ehrlich gesagt:
    Ich höre mir das nicht gerne an. Ich lese lieber. Mir scheint, Herr Stürzenberger kann auch austeilen….Wenn jemand aber ihn nicht kennt wüsste er im ersten Moment nicht wo man ihn einordnen sollte.
    Darum mein Rat. Muslime selbst kann man nicht überzeugen. Nur die Passanten durmherum. Eben die Normalbürger. Und die erreicht man mit eindeutigen Plakaten. Z.B. Zitat von Ghandi.
    Bilder von Menschen ohne Hände. Sure 5.Vers 38.
    Dieben und Diebinnen schlage man die Hand ab.
    Was gibt es da zu interpretieren? Über das Megaform nur kurze rhetorische Fragen stellen. Etwa: Finden Sie den Erdogan Ausspruch etwa in Ordnung? …Die Demokratie ist…….
    Gestern habe ich in Aachen die Salafisten verunsichert, als Sie mir einen Koran schenken wollten. Die wollten dann nicht mehr diskutieren, weil sie MEINE FRAGEN NICHT beantworten konnten. Das Publikum hat mir Recht gegeben. Da kann dann keiner grölen, Halts Maul. Ein paar Suren sollte man sich schon merken. Das zeichnet den Zitierenden als Kenner aus.

  14. Schade, dass die Kamera immer nur Michael Stürzenberger gezeigt hat, ich hätte geren auch diese Schreihälse gesehen. Den Geräuschen nach zu urteilen, muss es sich wohl um Wesen gehandelt haben, die in der Evolutionsstufe sich nur unwesentlich oberhalb von Affen befinden. Köstlich die Szene, wo Stürzenberger auf deren Parolen „Nie wieder Deutschland“ und „Bomber Harris do it again“ hingewiesen hat – und diese Leute grölen das sofort nach – wie Pawlowsche Hunde…

  15. Hätte auch nur ein einziger Politiker hierzulande das Format eines St. Michael.

    Jedes Wort ist zu unterschreiben.

    Die linksgrüne Journalie, die Linksfaschisten in unseren Parlamenten, deren Terrortrupps auf den Strassen zur Einschüchterung der Bevölkerung, die Alt68er-Linken in der Justiz, die linken Sozialschmarotzer die Gewerkschafter, „Sozialarbeiter“ als verbeamtete Lehrer unsere Kinderindoktrinieren unser Geld zwangsabräumen, wenn sie nicht gerade um 13 Uhr Feierabend, 14 Wochen Urlaub p.a. machen und unfassbare Krankheitszeiten abfeiern: sie alle haben so viel Macht über uns gewonnen, dass man fast erstickt.

  16. Er hat leider das Problem das er
    diese stinkende rote socken nicht
    mehr in Bild bringen darf !?
    Außerdem haben die aber glück das
    München für manch einer die mit
    einen Faust in der Tasche vom
    weiten zuschauen müssen !
    Weil die schließlich morgen
    zur Arbeit müssen !
    Während dieses fieses linkes
    Gesinndel in der soziale
    Hängematte liegt !

  17. @ Achot {gerade eben}
    Na! – NICHT SO DEAFAITISTISCH BITTE|||||||||||
    Ich bin der Meinung – München ist einfach etwas weiter als die anderen Metropolen und andere Polen ❗

  18. Michael Stürzenbergers Mut, sein Engagement und sein permanenter Kampf gegen die schiere linke Übermacht der Dummheit, des Hasses, der Gewalt und der Menschenverachtung nötigt mir immer wieder größten Respekt ab.
    Ich kann nicht verstehen, wieso in der Millionenstadt München dermaßen um ein paar Unterschriften gekämpft werden muss. Sind die Leute tatsächlich alle blind und doof?
    Zum Vergleich: in einer sächsischen Kleinstadt(!) kamen binnen drei Tagen zehntausend Unterschriften gegen die Schließung der dortigen Sparkasse zusammen!

  19. not so OT

    Die dänische Öffentlichkeit sagt: “ Wir sind zu tolerant gegenüber Muslimen.“

    Selbst die Linken und Multikulturalisten in Dänemark stöhnen inzwischen unter der Last der mannigfach spriesenden islamischen MIHIGRU-Beglückung, und selbst muslimische Sozialwissenschaftler sehen, dass der Däne als solcher langsam ein gesellschaftliches Problem darstellt, insofern er wüst und unduldsamer werden mag, wenn man ihm etwa seinen Weihnachtsbaum wegnimmt oder ihm mir nichts dir nichts halal-Kost durch alle öffentlichen Speisungsgebote und -Einrichtungen unterjubelt.

    Beachte auch das Video unten, der Mensch, der sich dort so bitter beschwert, ist/war ein Mulitkulti.

    Hier ein interessanter Artikel über den Dänen an sich und seine vielen Muslime:

    Übersetzt aus Bare naked islam:

    http://jihadpost.wordpress.com/2014/02/02/die-danischen-offentlichkeit-sagt-wir-sind-zu-tolerant-gegenuber-muslimen/

  20. #12 wollsau (02. Feb 2014 10:14)

    # 9 Nebel von Avalon

    Arbeitsscheu vor Langeweile……

    Bezeichnend war auch so ein ca. 25jähriger Nichtsnutz mit Irokesenschnitt, der sich mit einer schwarzen Fahne mit Aufschrift ” Nie wieder Arbeit” im Vorfeld der SiKo auf dem Marienplatz rumgetrieben hat. Ist leider auf dem Video nicht mit drauf.

    Es war nicht nur einer- es war eine kleine Gruppe. Das ist eine hoffnungsvolle Partei, die bestimmt bundesweit Furore machen wird:)

    http://www.appd.tv/

    Es ist immer schön, wenn der Bürger, der zur Arbeit geht und Steuern zahlt sieht, wie in seinem Namen das Geld verschwendet und Deutschland angegriffen wird.

  21. Die Zahl der Gegendemonstranten ist immer hoher der kann nicht mal Tausend unterschriften sammeln

  22. # 20 Donar von Asard

    Bei den Kundgebungen werden Karten von PI verteilt oder auf PI aufmerksam gemacht.

    # 28 G.H.Tegetmeyer

    Ich habe nur einen dieser Kasperl gesehen, und der hat mir schon gereicht. 🙂

  23. #22 KDL (02. Feb 2014 10:42)

    „Schade, dass die Kamera immer nur Michael Stürzenberger gezeigt hat, ich hätte geren auch diese Schreihälse gesehen.“

    Bei einem Zoobesuch sehen Sie auch Paviane, Brüllaffen, Ratten und Zecken. 🙂

  24. #30 hallal

    Du kannst ja nicht mal richtig schreiben, Du ha-lall-Spezialist. „ha“ und „hall“ – passt schon. Das nennt sich dann „halallen“, gell?

  25. # 32 1291

    Danke für den Link.
    In echt und in der Totalen,sieht das Walross noch viel schlimmer aus.
    Bei der frage ich mich immer: macht Dummheit fett, oder Fett dumm.
    Bei der ist wohl beides zutreffend. 😉

  26. Herr Stürzenberger, ein großes, großes Lob an Sie!
    Ihre Haltung verdient allergrößten Respekt.

    Ohne Menschen wie Sie wäre Deutschland endgültig verloren.

    Wenn Sie einmal -was menschlich ist- in ein Tief kommen, bitte denken Sie daran:
    Sie sind nicht allein – auch wenn es manchmal danach aussieht.

  27. ,“Am liebsten haben wir ehemalige Kommunisten bei uns aufgenommen, die konnten wenigstens richtig zuschlagen“

    ,
    Joseph Goebbels Tagebücher

    Und es gab nicht wenige „ehemalige“ Kommnunisten bei den Nazis, wie z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Freisler und http://de.wikipedia.org/wiki/Sepp_Dietrich bevor er mit seiner Kampfwagengruppe zu den Freikorps ging

    Und manche Nazis gingen dann zu den Kommunisten, wie der hier z.B.: http://de.wikipedia.org/wiki/Vincenz_M%C3%BCller

  28. # 22 KDL

    Soweit mir bekannt ist schützt hier Ude wieder seine Limksdeppen Sturmtruppe durch ein Filmverbot. Durch das KVR der Stadt München wurde meines wissens der Freiheit verboten, von diesen grunzend und schreiend auftretenden primatenähnlichen Wesen Filmaufnahmen zu machen.
    Andererseits können die Schmierfinken Bezler und Beneckenstein den Leuten der Freiheit und anderen Personen nach Lust und Laune bis auf 20cm ins Gesicht knipsen um diese einzuschüchtern.
    Es gehört mit in Udes Schikanepaket, wie die begrentzte und von der Polizei exakt überwachte Sprechzeit von 10 Minuten in einer nicht höheren Lautstärke als 85dB.

  29. #6 Dichter (02. Feb 2014 09:59)

    In der WELT ein Artikel, voll Nazi, ey! 😀

    Absolut politisch inkorrekter Beitrag auf Welt-Online!

    Könnte auch bei PI direkt stehen!

    Das erste Mal in meinem Leben dass in offiziellen System-Medien so klar Kritik an den herrschenden Zustände und am „In-den-Arsch-kriechen“ durch unsere gleichgeschaltete Blockparteien-Politiker bezüglich dem Islam angeprangert werden!

    Absolut lesenwert! 😉

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article124442866/Politiker-muessen-Muslimen-die-Grenzen-aufzeigen.html

  30. nur so gedacht –
    so wie khomeini seinerzeit seine predigten mit tonkassetten und schneeballsystem verteilte, sollte das moscheevideo von sabatiina james verteilt werden. in massenproduktion dürftem cd oder dvd nicht so teuer kommen, und wenn alle mitcopieren. computersysteme und abspielgeräte sind in den haushalten weit verbreutet.

  31. #36 Ltd. Waldschrat

    Ja, ich erinner mich, dass hier mal diese hirnrissigen Verbote diskutiert wurden. Deutschland hat sich aus der Liga der demokratischen Staaten längst verabschieded…

    #38 Midsummer

    Jetzt weiß ich nicht, warum mir bei deinem Hinweis auf Schrottimmobilien spontan die Sprengung eines Frankfurter Hochhauses heute um 10:00 eingefallen ist (bei Youtube gibt es schöne Videos dazu) 😉

  32. Herr Stürzenberger, bei obigem Video ist sehr gut zu hören dass Sie ein Hetzer sind! hehe.

    Die linkslinken Demonstranten und deren linkslinke Auftraggeber (Ude, Prantl, Kastner, Idriz, Ofman usw.) machen an ihren Aussagen die Hetzerei fest!
    Da den linkslinkenInnen bewusst ist das Sie mit ihren Forderungen zum Verhindern des Moscheebaus den Kern des gebürtigen Münchners treffen schreien sie weiter von Hetzerei und meinen sich selbst! (getroffene Hunde jaulen)
    Die linke fühlt sich also auf den Schwanz getreten und macht weiter bis ihnen die Felle abhanden gekommen sind.(hoffentlich bald).

    Da ich sämtliche jemals veröffentlichte Videos aus München und Umgebung gespeichert habe bestätige ich Ihnen gerne dass Sie noch nie gegen Mohammedaner gehetzt haben.

    Weiterhin erfolgreiches Stimmensammeln für die anstehende Wahl und GEGEN den MOSCHEE-Bau in München.

  33. Ich finde es auch sehr dumm was diese Frau macht, ich finde es aber trotzdem nicht richtig sie aufgrund ihres Übergewichts zu beleidigen. Nicht der „Politically Correctness“ wegen sondern ganz einfach weil es meinen Vorstellungen von Benehmen widerspricht und ich mich nicht auch auf dieses primitive Niveau begeben möchte.

  34. #45 cream_2014 (02. Feb 2014 12:50)

    Kein Mitleid mit Natalie Prager!

    Das ist ein wirre Antifa-Kämpferin, die Sie wegen “Meinungsabweichung” ohne mit der Wimper zu zucken in ein sozialistisches Gulag einsperren oder so gar noch schlimmeres mit Ihnen machen würde!

    Was Natalie an Kilos zu viel am Leib hat, hat sie zuwenig im Kopf!

    Ich habe mich mal ein paar Minuten mit ihr unterhalten. Absolut wirre und auch gemeingefährlich Gedankenwelt. Nicht unähnlich eines LSD-Horror-Trip!

    Massenmörder wie Pol Pot, Mao oder Stalin dachten genau so! 😉

  35. OT: n-tv meldet gerade ein 60-zigjähriger Deutscher in Sanaa von Moslem entführt!

    Wider mal kulturelle Kulturbereicherung weltweit durch Mohammed-Anbeter! 🙂

  36. #45 cream_2014

    Ich finde es auch sehr dumm was diese Frau macht, ich finde es aber trotzdem nicht richtig sie aufgrund ihres Übergewichts zu beleidigen.

    Welche Beleidigung?
    Sie ist schlicht und ergreifend objektiv, selbst für deutsche Verhältnisse überdurchschnittlich fett.

  37. Dieses linksradikale, kaputte Gesindel ist wirklich der Abschaum der Menschheit. Noch weiter unten geht nicht. Mich kotzt das an, dass wir die mit durchziehen müssen. Wie kann das eigentlich sein, dass diese Natalie Prager sich von der Stütze so dick fressen kann? Man sollte über die Hartz4-Sätze mal nachdenken. Scheint zuviel zu sein…


  38. #35 wollsau (02. Feb 2014 11:43)

    # 32 1291

    Danke für den Link.
    In echt und in der Totalen,sieht das Walross noch viel schlimmer aus.
    Bei der frage ich mich immer: macht Dummheit fett, oder Fett dumm.
    Bei der ist wohl beides zutreffend. 😉

    Mein Vater meinte immer:
    Intelligenz säuft, Dummheit frisst 🙂

  39. #51 spencer

    Angeblich werden einige dieser Brüllaffen auch noch mit bis zu 8 Euro pro Stunde aus dem Steuertopf „Kampf gegen rechts“ für ihre erbärmilchen Auftritte bezahlt.
    Zuzutrauen ist es Ude und seiner schändlichen Stadtratsbande. Offensichtlich sind die doch voll im Panikmodus vor Stürzi und der Freiheit. Am liebsten würden die ihn wegsperren. Geht hald nicht so einfach. Also versuchen sie ihm mit solchen Mitteln seinen Weg möglichst schwer zu machen und ihn aufzuhalten.

  40. #53 Cendrillon,

    Das ist ein Foto aus dem amerikanischen Spielfilm “Freaks”. Ein absolutes Meisterwerk und im deutschen Fernsehen nur ein einziges Mal ausgestrahlt.

    Leider!
    Die weitere Ausstrahlung dieses Spielfilms, ist sicher wieder der Zensur gewisser Wächtern in Deutschland, zum Opfer gefallen.

  41. filmt die fressen von diesen linksfaschisten doch einfach und ladet es separrat hoch auf youtube oder anderswo.! könnte ja auch jemand aus der versammelung der zuschauer gemacht haben und keiner kann euch was!

  42. #52, lt münchner merkur vom freitag hatte die freiheit bis dahin 998 unterschriften. ich selber war am samstag um 14 uhr im kvr. na da wird sich dann bis montag mittagg wohl noch einer finden lassen …

  43. Das darf nicht an fehlenden zwei Unterschriften scheitern. Jetzt sollten auch AfD-Wähler aus München sich aufraffen und sich beim KVr melden und eine Unterschrift leisten.
    Schließlich hat die AfD alle Unterschriften schon lange zusammen.
    Es geht bei der Wahl auch nicht direkt um Mandate für DF, sondern um die publizistische Wirkung. Nur wer als Partei im Wahlkampf mitmischen kann, wird öffentlich wahrgenommen. Deshalb muß DF kandidieren.

  44. #59 manto (02. Feb 2014 14:45)

    Klasse! Ich habe meine Unterschriften auch gestern geleistet. :-))

  45. „lt münchner merkur vom freitag hatte die freiheit bis dahin 998 unterschriften“

    Das hört sich ja gut an. 🙂

  46. #60, allerdings johann ist das so geregelt das man nur einmal seine unterschrift geben kann. jeweils stadtrat/obwahl. und die computer ticken mit …

  47. #59 manto
    #62 WutImBauch

    Hmm? Warum traue ich den Angaben des Merkurs nicht? ;-))
    998.Kann auch weit weniger sein und der Merkur will mit einer Falschmeldung nur erreichen, dass einige nicht mehr unterschreiben gehen, weil sie glauben die Unterschriften seien bereits so gut wie beisammen.
    Wo der Merkur politisch steht wissen wir aus seinen letzten Berichten über die Freiheit.
    Also darum an alle. Morgen Vormittag nochmal alles was geht mobilisieren (Oma ins Auto etc.) und ab zur Unterschrift!

    DIE FREIHEIT schafft das mit EUCH zusammen!!!

    Und dann schaffen wir alle zusammen etwas zu bewegen

  48. Vorsicht: #59 manto (02. Feb 2014 14:45)
    #52, lt münchner merkur vom freitag hatte die freiheit bis dahin 998 unterschriften.

    Diese Info könnte ein Trick sein von denen, die nicht wollen, dass noch viele unterschreiben für den Wahlantritt von Die Freiheit, Unterschriften die vielleicht noch nötig sind; die Trickser wollen vielleicht, dass Münchner daheim bleiben und nicht unterschreiben weil sie glauben sollen, dass es schon 998 sind und noch 2-3 andere auch unterschreiben. Aber, wenn das ein Trick ist hilft es nur, wenn trotzdem alle hingehen und unterschreiben für die Zulassung von Die Freiheit. Geht alle hin die kritische Stimmen in München wollen.

  49. Es braucht mindestens 1501 Unterschriften,
    bei diesen Wahlbetrügern von C.U. und seinen
    ANTI DEMOKRATISCHEN SCHERGEN !!

    Münchner unterschreibt für die FREIHEIT !!
    Es kann auch jeder EU Bürger der in München
    gemeldet ist für die FREIHEIT in KVR seine
    Unterschft tätigen !!!!

    Für die FREIHEIT in EUROPA !!!
    München, Deutschland, Europa braucht eine STARKE OPPOSITION gegen die faschistische ISSLAMISIERUNG und ISSLAM -MONOKULTI !!

  50. Ach, die links-indoktrinierten Duracell-Häschen mal wieder…

    Lustig, einerseits plärren sie „nie wieder Deutschland“, aber auf die deutsche Staatsknete wollen sie nicht verzichten.

    „Bomber Harris, do it again“.

    Na, noch menschenverachtender als die Wiederholung eines Kriegsverbrechens und Massenmordes zu fordern, kann man ja fast nicht mehr denken.

    Und das dicke Natalie, welches sich selbst mit der übermässigen Fresserei Schaden zufügt, setzt der Menschenverachtung von links noch die Krone auf, indem sie einen unverschuldet Körperbehinderten zum Spottobjekt herabwürdigt.

    Nun, für diese irrationalen Verhaltensweisen gibt es eine Erklärung:

    Mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) oder autoaggressivem Verhalten beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Verletzungen oder Wunden zufügen. Normalpsychologische Grundlage für diese Störung ist unter anderem das Konzept des Körperschemas. SVV kann der Selbstbestrafung dienen.

    Selbstverletzendes Verhalten kann auftreten bei: Borderline-Persönlichkeitsstörung (siehe auch Parasuizid), fetalem Alkoholsyndrom, Lesch-Nyhan-Syndrom, Depressionen, Essstörungen wie Anorexia nervosa oder Bulimie, Adipositas, Missbrauchserfahrungen, Deprivationen (Entzug von Zuwendung und „Nestwärme“), Traumatisierungen, während der Pubertät, Kontrollverlust, Körperschema-Störungen (Body Integrity Identity Disorder), Zwangsstörungen (OCD: Obsessive-Compulsive Disorder), schweren Zurücksetzungen und Demütigungen, psychotischen oder schizophrenen Schüben und ähnlichen seelischen Störungen sowie bei geistiger Behinderung und Autismus.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstverletzendes_Verhalten

    Die Einen schneiden sich, einige begehen Suizid und wieder andere projizieren den eigenen Selbsthass auf ihre Mitmenschen und wollen ihre Mitmenschen stellvertretend für sich selbst bestrafen.

    Diese Leute von links brauchen professionelle Hilfe, und zwar dringend.

  51. Der unermüdliche Einsatz von Herrn Stürzenberger ist beachtlich.
    Dass er bei all den Anfeindungen und den agressiv- dümmlichen Störversuchen, offensichtlich sich für ,,links,, haltender Menschen, so gelassen und sachlich objektiv bleibt, erzürnt seine Gegner auf belustigende Art zusätzlich.
    Ich habe mir auch das 18 Sekunden dauernde Video angeshen, in dem diese verwirrte junge Frau zu einem Rollstuhlfahrer den menschenverachtenden Auspruch sagte:
    ,,Steh auf, wenn du mit mir redest,,.

    Lassen wir mal die offensichtliche körperliche Behinderung dieser Frau außen vor, da man nicht weiß, ob ihre Fettleibigkeit krankheitsbedingt, oder Ursache einer ungesunden, verdummten Lebensweise ist.
    Absolut nichts aber, kann und darf ihren Auswurf dem Rollstuhlfahrer gegenüber rechtfertigen.
    Diese Frau hat sich damit aus der bürgerlichen Solidargemeinschaft begeben und hat, für mein Moral- und Werteverständnis, jeden Anspruch auf Menschenrechte damit verloren.

    Schön jedoch zu wissen, dass diese verblödete Brummse mit sich und ihrem veritablen Selbsthass Tag für Tag leben muss.
    Dass sie versucht, ihr hohlbräzig verwirrtes Verbalgestusse- dass sie evtl. mit einer eigenen Meinung verwechselt- als Ventil zu benutzen, macht das arme kranke Ding auch nicht symphatischer.

    Für das Ansinnen der FREIHEIT und Herrn Stürzenberger, sich demokratischen Wahlen zu stellen- alles Gute und viel Erfolg.
    Wären nur eine handvoll Politker im Bundestag und in den Landtagen der Bundesrepublik solche aufrechten, vaterlandliebende Menschen- es wäre besser bestellt um Deutschland und die Deutschen.

  52. @71 nicht die mama
    ***“Bomber Harris, do it again”

    Na, noch menschenverachtender als die Wiederholung eines Kriegsverbrechens und Massenmordes zu fordern, kann man ja fast nicht mehr denken.***

    Es handelt sich bei den Rufern dieser Parolen nicht mehr um jugendliche Dummheit, hier ist abgrundtiefe Verkommenheit die Ursache.

  53. Ich habe im Video nur hirnentleertes Geblöke und Beleidigungen von der roten gegenseite gehört!!
    Sind die Kommies so dumm,dass die kein vernünftiges Gespräch führen können?
    Kaum wird ein verbotenes Thema angesprochen,heißt es sofort: NAAAAAAATZIEEEEEEHHHHHHH!!!!!!! Und alle ziehen gleich sofort mit.

    Bei solch einer Blödheit fehlen mir schon langsam die Worte…

  54. Es fällt mir schwer, dieses Video zu schauen – gerade einmal 10 Minuten lang – ohne nicht die Contenance zu verlieren. Und das lässt Michael Stürzenberger jedes Wochenende stundenlang über sich ergehen…
    Was für erbärmliche Möchtegernmenschen dieses linke Pack doch ist. Der so genannte linke Antifaschismus, das zeigen diese Veranstaltungen, ist der wahre Neonationalismus. Auf diese Gestalten wäre Hitler früher stolz gewesen: blind gehorsam, Gehirn gewaschen und zu allen Untaten bereit, ohne mit der Wimper zu zucken. Widerlich, erbärmlich, menschenverachtend und einfach primitiv!

  55. Sinnentleertes Wort: Menschenverachtung!

    Bitte streicht dieses Unwort „Menschenverachtung“ aus Eurem Vokabular! Schlimm genug, daß es die Gutmenschen und politisch Untadeligen falsch verwenden.

    Verachtung ist eine-menschliche-Reaktion der moralischen Mißbilligung eines bestimmten Verhaltens, obwohl ein anderes Verhalten möglich wäre. Daher kann man auschließlich Menschen verachten, und nur diese Säugetierart kann sich in der Tat verachtenswert benehmen.

    Dem supergiftigem Eisenhut, der schleimigen Nacktschnecke oder der diebischen Elster moralische Vorhaltungen zu machen, ist absurd!

    Also reicht das Wort „Verachtung“, um die Menschen mitzumeinen!

Comments are closed.