Bundespräsident Joachim Gauck ist hinlänglich dafür bekannt, vor allem Politik für Ausländer zu machen. Dabei vergisst er geflissentlich die Interessen der autochthonen Deutschen, ist aber egal, denn wer national denkt, kann seiner Meinung nach nicht ganz dicht sein. So hat er am Mittwoch mal wieder zu Offenheit gegenüber Zuwanderern aufgerufen.

N24 berichtet:

Der 74-Jährige warnte vor einem Rückfall in nationalistische Vorstellungen.

„Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind“, sagte Gauck beim Besuch eines Integrationsprojekts im Berliner Stadtteil Neukölln. Mit scharfen Worten warnte Gauck vor einem Rückfall in nationalistische Vorstellungen: „Manche sind sogar so idiotisch, dass sie alte Konzepte von Nationalismus zu neuem Leben erwecken wollen.“

Er wünsche sich Deutschland als „wache, aufnahmebereite Gesellschaft“, sagte Gauck. Er selbst wolle „eine Kultur des Miteinander des Verschiedenen mitentwickeln helfen“, betonte der Bundespräsident. „Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.“

Mit Besuchen in den Berliner Stadtvierteln Kreuzberg, Neukölln und Wedding will sich der Bundespräsident heute über die Bemühungen zur Integration von Migranten informieren. Auf dem Programm stehen Gespräche mit Migranten und Bürgerinitiativen. Ein musikalisch-literarischer Abend in Schloss Bellevue soll am Abend den Thementag „Unterwegs zum Miteinander“ abschließen. In den drei Stadtteilen leben besonders viele Berliner mit Migrationshintergrund, in Kreuzberg und Neukölln beträgt ihr Anteil rund 40 Prozent.

Wenn man die Zitate so liest, kommen einem Zweifel, ob er nicht vielleicht auch mal einen Deutschkurs für Dummies besuchen sollte, denn wir „sind dabei zu begreifen“, dass wir uns mit diesem Sozialisten-U-Boot ein Sprachrohr irgendeines ominösen „wir“ angelacht haben, das die deutsche Gesellschaft ganz sicher nicht repräsentiert. Es wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben, wer dieses „wir“ ist. Vielleicht der Pluralis Majestatis Gauckensis?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

177 KOMMENTARE

  1. Mir selbst fehlt der geistige Horizont, zu begreifen, daß WIR ein Einwanderungsland sind.
    Vielleicht ist’s ja mangelnder IQ aber wieso soll ich dann gleich idiotisch sein?
    DEM Mann wiederum mangeld’s anscheinend an Stil.

    Wie auch immer. Das geht so nicht mehr.

  2. fühle mich unter Nationalisten immer noch wohler als unter einer Horde Linker und Moslems. Ich gehöre nicht zu „wir“

  3. Gauckler:
    “Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.”

    Wir müssen uns also an den Ausländer-Terror, ausländische Gewalt-Affinität von Moslems, Moslem-Besatzung und Sozialbetrug gewöhnen und ihn als Gewinn wahrnehmen!

    Was hat der Gauckler bloß geraucht?

  4. “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind”, sagte Gauck

    So, der Gute spricht im Pluralis majestatis und ist dabei, zu begreifen. Wir haben bereits begriffen und es gefällt uns nicht. Wann dürfen wir erwarten, daß auch unsere hochbezahlten Leitschafe etwas nachvollziehen können?

  5. Gauck:

    “Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.”

    In Wirklichkeit hat er gesagt:

    „Ich nehme Durchzug im Gehirn wahr!“

  6. Unverschämt, Nationalisten als idiotisch zu bezeichnen. Vor allem weil er nur deutsche Nationalisten damit meint, nicht etwa türkische!! KOTZ!!!

  7. Ganz am Anfang schien Gauck einen gesunden Menschenverstand zu haben und nicht in das Bild des rosarot bebrillten Gutmenschen zu passen. Irgendwie scheint er dann aber ein intensives Briefing durchlaufen zu haben, möglicherweise in noch funktionierenden Erziehungseinrichtungen der ehemaligen DDR, denn seither sondert er nur noch kitschigstes realitätsausblendendes Geblubber ab, dagegen war Heinrich Lübke ein scharfgeistiger, eloquenter Rhetoriker. Mit dem Grüß- und Laberaugust hat sich das Amt wirklich endgültig erledigt.

  8. #2 wollsau (20. Mrz 2014 13:38)

    Gibt es denn keine Möglichkeit diese debilen Grüß- und Winkewinkeonkel abzusetzen?

    Genauso wie den vorherigen. Aber danach ist ja alles nur viel schlimmer geworden, und das wo in Gauck seinerzeit berechtigt erscheinende Hoffnungen gesetzt wurden. Was soll man machen? Ich will keinen von denen mehr auf einem von der Allgemeinheit bezahlten Posten sehen. Direkte Demokratie jetzt! Solange wir überhaupt noch eine Mehrheit im eigenen Land haben.

  9. Warum geht er nicht mal nachts, inkognita und ohne Leibwächter um sich herum abends/nachts durch Kreuzberg und Neukölln?!
    Warum mutet er das nur uns, also dem „Volk“ zu? oder sollte ich sogar „Pöbel“ sagen?
    Denn Politiker dieser Verwaltungsebene pflegen mittlerweile ein so abgeschottetes Leben, selbst bei gutem Willen (den ich dem Gauckler nicht unterstelle) KÖNNEN sie gar nicht begreifen, wovon wir hier reden.
    Muslime kennt er doch nur als freundlich lächelnde Gesprächspartner am grünen Tisch oder grinsende Kopftuchfrauen (vorselektiert) bei 5minütigem Besuch irgendwelcher „Stadteilprojekte“ – oder als Reinigungskraft in der Villa Bellevue.
    Ich muss bei solchen Äusserungen immer an Marie Antionette denken, die, weil sie sich nur einer sorgsam isolierten Märchenwelt im Überfluss aufhielt, einfach gar nicht WUSSTE, welche Not ihr Volk litt, bis…ja, bis sie sich dann auf der Guillotine wiederfand.

  10. Diesem I…t hab ich mal die Daumen gedrückt-wahrscheinlich erfüllen sich meine Wünsche immer nur,wenn sie schlecht sind…..

  11. Ich schäme mich nach wie vor, den Präsidenten von Forudastan damals für eine gute Wahl gehalten zu haben.

  12. Der wird in der Tat von Tag zu Tag peinlicher… :mrgreen:

    Ich wiederhole es immer wieder gerne ! Statt ständig den Moralapostel zu spielen, soll er endlich seine privaten Verhältnisse i.O. bringen. Immer noch verheiratet und mit seiner Maitresse in der Welt umhergondelnd …

    Würde ich Daniela Schadt heissen, ich hätte diesem Mann schon lange die Pist*le auf die Brust gesetzt. Entweder Scheidung oder ich bin weg………

  13. Ist dieser Herr und seine „Berater“ in der Lage zu erkennen, dass sich unsere „Zuwanderer“ abwenden von den sunnitisch, türkischen geprägten, faschistoiden Gegengesellschaften?

    Sogar viele Menschen aus der Türkei flüchten aus den entandenen faschistoiden Parallelwelten.

    Alle freiheitsliebenden Menschen, aller Hautfarben und aller Herkünfte kotzen ab, wenn sie sehen, mit wem sich dieser Herr und Gefolgschaft „verbrüdert“.

    Also, egal ob Deutsche, Spanier, Russen, Vietnamesen, Japaner, Kroaten, Italiener … und … und … und … – keiner versteht mehr diese Anbiederung an diese Faschogesellschaft.

  14. Wie viel Kuchen steht denn da auf dem Tisch? Wollten die Kopftuch-Frauen Herrn Gauck damit zeigen, wie wahnsinnig gastfreundlich sie sind?

    Was die Tisch-Deko anbelangt: Mühe allein genügt nicht. Und dann noch diese bombastischen 1,5 Liter Wasserflaschen von Aldi. Na ja.

    Was Herrn Gauck anbelangt: Ich hatte mich damals auch gefreut, also er Präsident wurde. Seit seiner Weihnachtsansprache 2013 freue ich mich keineswegs mehr.

  15. … will sich der Bundespräsident heute über die Bemühungen zur Integration von Migranten informieren

    Eigentlich müsste es heißen: Bemühungen von Migranten zur Integration

    Ach so, ich vergaß, Integration ist ja die Aufgabe der Aufnahmegesellschaft.

  16. Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind

    Der alte senile Sack hat wohl eine extrem lange Leitung.
    Die Bevölkerung hat nämlich schon längst begriffen – aber nicht, dass wir ein Einwanderungsland sind, sondern das wir verraten, verkauft, zur Disposition gestellt und übernommen werden, wenn sich nicht bald der Wind dreht.

  17. Jetzt mal ganz im Ernst:

    Kann es sein, daß dieser Herr an schleichender Demenz leidet?
    Anders sind seine hirnlosen Bemerkungen kaum noch zu erklären.

  18. Gauck ist strohdumm mit Bildungsdefiziten, aufgewachsen und gepraegt durch die DDR. Bei Thierse war das auch schon so, und schwul noch obendrauf. Eigentlich soll der Bundespraesident ein Gegengewicht zur Regierung sein, unparteiisch und im Interesse des deutschen Volkes. Gauck macht genau das Gegenteil, er macht sich zum Aufzwinger der Regierungsmassnahmen, missbraucht das Amt um mitzuregieren und verachtet das deutsche Volk.

  19. Eigentlich muss man der Kanzler_In ja gratulieren, eine noch hirntotere Sprechpuppe als den Gauck häte sie nie bekommen können, da hätte sich die Bunte Kanzleuse nicht die Blamage mit dem Wulff antun müssen.

  20. ICH WILL GAR KEINE LEUTE IN DIESEM LAND HABEN, FÜR DIE MAN INTEGRATIONSPROJEKTE BRAUCHT!

    Viele Einwanderergruppen verhalten sich ganz von alleine angepasst und respektvoll gegenüber den Deutschen.

  21. Wäre noch schön, wenn er Nationalismus definieren würde. Vermutlich fallen bei ihm auch die Anforderung Deutsch für den Beruf zu lernen und seine Kinder auf Schulen mit weniger als 90% Migranten zu schicken darunter…

  22. Aber interessant ist dieses „Wir“.

    Nach dem SPD-Grabbel-Peer verfällt auch der Hirntote immer mehr in diese dümmliche Ausdrucksweise, dabei ist der Pluralis Majestatis längst abgeschafft.

    „Das WIR eintscheidet, das(s) IHR bezahlt! Und zwar mit Geld, Gesundheit, Land und eurem Leben!“

  23. “Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.”

    Mit „wir“ meint er die Konzerne, von denen er beauftragt ist so zu reden.

  24. Er wünsche sich Deutschland als “wache, aufnahmebereite Gesellschaft”, sagte Gauck.

    Der höchste Vertreter dieses Landes hat sich keine Gesellschaft herbeizuwünschen, sondern die zu vertreten, die ihn gewählt hat. Ach so, wir durften ihn ja gar nicht wählen… und der Rest macht nach jeder Scheinabstimmung auch gerade was er will. Wie kommt es eigentlich dazu, daß die DDR uns hier gerade übernimmt, mit all ihren Methoden? Man kommt sich ja mit jedem Jahr mehr wie im falschen Film vor.

  25. „Wir sind dabei zu begreifen …“ Das ist reines Wunschdenken dieses Herren. Das Gegenteil ist der Fall. Die meisten Menschen fragen sich, noch hinter vorgehaltener Hand, warum sie für Menschen arbeiten gehen sollen, die hierherkommen, um auf ihre Kosten zu schmarotzen. Und wen Menschen, wie der BuPrä, eigentlich zu vertreten glaubt, wenn er solche Plattitüden von sich gibt.

    Die Regierenden haben sich mental und in ihren Worten und Taten völlig von der Basis entfernt. Wie 1989 die Staatsführung der DDR von den Werktätigen. Herr Gauck sollte die bekannten Zeichen erkennen, allerdings hat er die Bodenhaftung schon längst verloren.

  26. tja, der Islam gehört ja auch zu Deutschland.
    Er setzt die Schande unserer Bundespräsidenten (wuff,wuff) fort…

    wenn man schön im Schloß wohnt mit eigenen Sicherheitsdienst und 10.000 Euro Monatsgehalt kann man leicht salbungsvoll daherlabbern….der soll mal ins Roma Haus nach Duisburg ziehn. Dann würden in die Zigeuner schön taschenentleern…

  27. Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind

    Das wirkt so, als wäre es über uns gekommen und wir müßten uns der Tatsache fügen, den Umständen unterwerfen.

    Ein Einwanderungsland führt strenge Kriterien ein, nach denen Einwanderer ausgewählt werden.

    Beispiel Kanada: Es reicht nicht, dass man der dortigen Gesellschaft als Einwanderer voraussichtlich nicht zur Last fallen würde – Kanada läßt nur Leute einwandern, von denen es sich Vorteile verspricht.
    Wir nehmen jeden auf, der zu uns kommt, und sei er noch so schädlich für unser Land!

  28. Neulich sagte mir ein Bekannter (ein Türke!), so einen wie Gauck hätten wir schon längst in der Türkei von der Bildfläche gejagd, der so gegen sein eigenes Volk agiert!!

  29. @ #6 Hammelpilaw

    Echt gut. 😉 😉 😉

    Andere Frage. Wie heißt seine Redenschreiberin mit dem muslimischen Namen?

  30. Mit scharfen Worten warnte Gauck vor einem Rückfall in nationalistische Vorstellungen: “Manche sind sogar so idiotisch, dass sie alte Konzepte von Nationalismus zu neuem Leben erwecken wollen.”
    ——————————

    Versteh ich nicht, Merkel und die EU und das rotgrüne Gesindel, sowie der Gauckler zeigen doch gerade die neue alte Stoßrichtung an, wie Hitler in Richtung Russland

  31. Herr Gauck, Deutschland, das sind nicht Sie. Sie sind ein rhetorisch begabter Herr, ein wenig selbstverliebt und gefühlsduselig.

  32. #28 GrundGesetzWatch (20. Mrz 2014 14:09)

    Meinst Du Ferdos Forudastan (vgl. meinen Post #9 von 13:47)?

    Die ist seine Sprecherin. Er hat aber noch einige Linksgrüne in seinem Team.

  33. #2 wollsau (20. Mrz 2014 13:38)

    Steuerhinterziehung ist das Einzige, womit man den absetzen könnte.
    😉

  34. Senil? Habe mal gelesen dass der Gedächtnisprobleme hat. Und so einerist pPräsident.

  35. #29 Zwiedenk (20. Mrz 2014 14:14)

    Wie geht der „ROFL“-Smiley in HTML?

    Vielleicht so :rofl: ?

  36. Wenn dieser ehebrecherische Pfaffe meint, wir seien ein Einwanderungsland, fragt man sich doch, weshalb für keine Regelungen zur Einwanderung haben. Und weshalb die halbherzigen Regelungen die es schon gibt. nicht konsequent durchgesetzt werden.

  37. @ #31 Hammelpilaw

    Genau, die meinte ich. Ich hatte deinen ersten Post nicht gelesen. Ich schäme mich auch dass nachdem Wulff nicht mein Präsident war, der Nachfolger genau so schlimm ist.

  38. Vielleicht sollte Gauck anregen, unsere Nationalhymne abzuschaffen. „Für das deutsche Vaterland“ geht doch gar nicht. „Vaterland“ beleidigt Feministinnen, „deutsch“ viele Zuwanderer.
    Die Melting-Pot-Ideologie ist auf dem Durchmarsch und erklärt alles Widersprechende für „idiotisch“. Ja, auch ich hatte mir Gauck als Bundespräsidenten gewünscht – welche Enttäuschung!

  39. Dieser widerliche Pfaffe begeht Verrat am eigenen Volk.

    Die Zuwanderung gerade aus der Kültür der Scharia und des Ehrenmords ist eine Bedrohung für Deutschland.

  40. Es gibt viel zu tun..packen wir es an..

    Schau an was alles geht.. Bei all den Messerattacke der Moslem hier in Deutschland hätten wir hier echt viel zu tun.
    Bedeutet Überstunden…. 😉
    ——————————————

    Ex-Rapper nach Messerattacke hingerichtet

    Weil er den Besitzer eines Tonstudios erstochen hat, ist der Ex-Musiker Ray Jasper in Texas exekutiert worden. Es war die dritte Hinrichtung in diesem Jahr – die nächste steht schon bevor.

    Wegen einer tödlichen Messerattacke auf einen Tonstudio-Besitzer ist ein früherer Rapper in Texas hingerichtet worden. Ray Jasper starb am Mittwoch durch die Injektion einer Spritze mit dem Mittel Pentobarbital.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article125994006/Ex-Rapper-nach-Messerattacke-hingerichtet.html

  41. “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind” — der Satz schlägt ja fast seine Weihnachtsrede. Mein Gott, was ist das für ein Kasperl! Lebt genauso wie seine Migranten Lieblinge in einer Gegen-Welt! Er ist eine Schande für Deutschland!

  42. Wir sollten die Dinge klar benennen!

    Was unsere Eliten betreiben ist nichts weniger als der organisierte Völkermord an allen europäischen Völkern und Kulturen durch Masseneinwanderung und erzwungene Integration.

    Europäische Völker sind kleine Minderheiten in der Welt genau wie die Tibeter.

    Die unheilige Allianz aus „intellektuellen“ Weltverbesserern, statussüchtigen Politikern und Geldeliten spricht unseren Völkern und Kulturen jedes Existenzrecht ab!

    Jeder weiß das Millionen chinesische Einwanderer im Amazonasgebiet das Ende der lokalen Völker und Kulturen bedeuten würden.

    Unsere Eliten nennen den Völkermord an unseren europäischen Völkern und Kulturen „Fortschritt“ und feiern ihn.

    Es ist Zeit die Fakten laut auszusprechen!

  43. Wenn der Kerl Präsident von Russland wäre, würde der als erstes mal beschließen, dass Russland viel zu groß ist und Gebiete abgeben muss.

  44. #17 PetraWalters (20. Mrz 2014 13:52)

    Jetzt mal ganz im Ernst:

    Kann es sein, daß dieser Herr an schleichender Demenz leidet?
    Anders sind seine hirnlosen Bemerkungen kaum noch zu erklären.

    Sieht ganz danach aus. Hab den Opa heute bereits vor diesem Thread beim Besuch dieses Integrationsprojekts auf N24 gesehen.

    Gauck trappst und stolpert dämlich und senil grinsend durchs Bild, unvorstellbar.

    Man meint ER bekommt Besuch von einer Horde schwarzer Krankenpflegerinnen, die sich liebevoll um Opi kümmern und sich freuen, dass er noch halbwegs bei guter Gesundheit ist.

    Und sowas vertritt Deutschland. Übel.

  45. Tja, mal soll eben nicht blind etwas in die Höhe heben – mir fällt da so auf Anhieb eine gewisse, neue Partei und ihr Vorsitzender ein.

  46. Vielleicht sollten unabhängig voneinander Bürger die Einweisung des Herrn in die Geschlossene beantragen….

  47. Keine Panik Herr Gauck, ihr Alptraum wird wahr werden. Millionen nichtintegrierbare Immigranten werden kommen.

    Nordafrika

    Libyen sendet Hilferuf an die Vereinten Nationen

    Drei Jahre nach dem Sturz Gaddafis versinkt Libyen immer tiefer im Chaos. Jetzt hat die Übergangsregierung die UN um Unterstützung im Kampf gegen Terroristen gebeten.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/libyen-sendet-hilferuf-an-die-vereinten-nationen-12855110.html

    das haben die idiotischen, westlichen Polit-Stümper super hinbekommen. Jetzt ist fast ganz Nordafrika ein unregierbarer Raum, und damit wie ein offenes Scheunentor für die illegale Einwanderung von Asyl- u. Sozialbetrügern, kriminellen Drogenhändlern, Glückrittern, Hochstaplern usw..

    Gute Nacht Deutschland! Gute Nacht Europa!

  48. Gauck wird als einer der verlogensten und deutschenfeindlichsten Präsidenten in Erinnerung bleiben.

  49. Um mal ein bißchen zu spekulieren: Ich halte es durchaus für möglich, daß Deutschland sich erneut teilt – in einen Dritte- Weltteil und in einen weitgehend von illegalen Wirtschaftsnomaden befreiten Teil. Vermutlich wird wieder eine undurchdringliche Grenzanlage den befreiten Teil von dem anderen abschotten. Dann können wir uns bei solchen Gaucklern und den danhinter stehenden, hirnlosen Strippenziehern bedanken.

  50. Passend zu diesem Thema bewirbt Antaios just ein neues Heft der Schriftenreihe aus dem Institut für Staatspolitik: „Ansturm auf Europa“.

    Gauck alias IM Larve ist ein ideologisch verblendeter Dummschwätzer. Deutschland ist objektiv überbevölkert und deshalb jeder neue Eindringling schon aus ökologischen Gründen deplaciert. Vom ökonomischen und sozialen Aspekt ganz zu schweigen…

  51. Er selbst wolle “eine Kultur des verfassungsrechtlich dahin-Verschiedenen mitentwickeln helfen”, betonte der Bundespräsident.

    …’Weil der nationale Verfassungstaat und vorallem sowas Entsetzliches wie der Staatsbürger als solches etwas ganz Abscheuliches seien, was nur durch die Flutung mit Invasoren aus aller Herren Länder behoben werden könne.‘

    Seine uns anerwählte „Bundeslebensgefährtin“ ermutere ihn täglich entsprechend zu noch mehr Einsatz im diesem außermentalen übergesetzlichen antiparlamentarischen Global-Dschihad und nebenbei noch für mehr staatliche Versorgungsleistungen für Eheersatz- und Zweitpersonen jedweder Couleur, womit sie sich seiner Meinung nach durchaus über die Maßen schon bezahlt gemacht habe.

  52. #26 Heinz

    So ist es. Ein Einwanderungsland sucht gezielt seine Einwanderer aus, die so auch zum Wohlstand des Landes beitragen. Bei Ländern, welche jeden kriminellen Lampedusaner aufnehmen, würde ich viel mehr von Invasionsländern sprechen.

  53. #6 Hammelpilaw (20. Mrz 2014 13:43)

    Gauck:

    “Ich nehme Durchzug im Gehirn wahr!”

    Ja das iss ja mal Geil,habe lange nicht mehr so gelacht!! Daumen Hoch..

  54. #20 Chaosritter (20. Mrz 2014 13:58)

    Wäre noch schön, wenn er Nationalismus definieren würde.

    Das wird schwierig…

    Also, die Faschisten in der ukrainischen Übergangsregierung, das sind gute Nationalisten, die sind gegen Russen, Juden und Deutsche und die EU will etwas von denen.

    Graue Wölfe und andere Turk-Nazis, die sind auch gut, die sind auch gegen Deutsche und ausserdem sind die „bunt“ und die dürfen das.

    „Tibet den Tibetern“ darf man auch sagen, das macht sich gut vor der „Welt“, ebenso, wenn man „Afrika den Afrikanern“ sagt, das ist auch guter Nationalismus und „Judäa den Palästinensern“ zu sagen, kommt am Allerbesten.

    Was aber garnicht geht sind Aussagen wie „British Jobs for british Workers“, das ist ebenso nazi wie „Deutschland den Deutschen“ zu sagen oder „Holland den Holländern“.
    Ach nein, das „sagt“ man dann nicht, das „skandiert“ oder „hetzt“ man.

    Tja, es ist schon enorm schwer, die wirren Gedankengänge „unserer“ Politiker einigermassen verständlich zu machen, wenn man nicht darauf hinweisen will, dass deren Definition von gutem und schlechtem „Nationalismus“ die, von widerum denselben Leuten aufgestellte, Definition des Rassismus – nämlich an unterschiedliche Völker unterschiedliche Rechte zu vergeben – erfüllt.

  55. Wir sind also ein „Einwanderungsland“!
    Wer ist denn „wir“? Wenn der Gauckler damit uns, das deutsche Volk meinen sollte, dann hat er sich aber geschnitten. Uns hat keiner gefragt, ob wir das sein wollen, die Politikermafia hat uns dazu erklärt und uns die Akzeptanz der Masseneinwanderung aufoktroyiert. Das ist ein Verbrechen an diesem Volk! Und das sollen wir dann auch noch großartig finden, und jeder, der etwas anderes denkt, ist ein böser Nazi. Das ist Manipulation des Volkswillens in höchstem Grade!

    Vergeh, frevelnder Gauck! (frei nach Richard Wagner, Das Rheingold)

  56. #41 cream_2014

    Was Gauck nicht rafft ist, das Deutschland schon seit Jahrhunderten Einwanderer aufgenommen hat. Diese Einwanderer stellten aber nie Forderungen an das deutsche Volk! Diese Einwanderer sind gekommen, haben sich uns angepasst, hart gearbeitet und nie rumgejammert, und das ist der Unterschied zu heute. Denn heute kommen Millionen Immigranten/Siedler, kaum sind sie hier stellen sie Forderung an uns Deutsche, wir Deutsche hätten uns auch anzupassen und unser Land an ihre Kultur/Religion anzupassen. Sie wollen unsere Heimat nach ihren Wünschen umgestalten, obwohl sie nicht leisten. Und das Gejammer vom Gauck wir müssten uns daran gewöhnen ein Einwanderungsland zu sein heißt doch nichts anderes als, dass wir Deutsche uns dem Willen der Immigranten/Siedler unterwerfen sollen. Gauck hat schlicht kapituliert!

  57. #48 Zwiedenk

    Ich finde dieses gedankliche Experiment spannend. Auf der einen Seite eines von Gutmenschen und Migranten geführtes Land und auf der anderen Seite eines von Konservativen geführtes Land. 25 Jahre später schaut man die Entwicklung beider Länder wieder an.

  58. In Wedding war ich auch letztes Jahr. Da bin ich ausgeraubt worden in meinem Wohnmobil. Die Polizei gab mir auch gleich die Begründung für mein Pech. Der Beamte sagte auf meine Frage, ob das öfters vorkäme: Was denken Sie denn wo sie sind? In Wedding, 40 % Ausländer! Es waren aber wirkliche Fachkräfte am Werk, ganz leise und kaltblütig. Also das mit den Fachkräften, die zu uns kommen, stimmt. 😉

  59. Ein Herr Gauck wird niemals in die Situation kommen abends oder nachts „bereichert“ zu werden. Auch muss sich ein Herr Gauck keinerlei Sorgen um seine (finanzielle) Zukunft machen, da er im Gegensatz zu denen die „es aushalten müssen“ eine finanziell rosige Zukunft und jederzeit Begleitschutz haben wird. Von einem „WIR“ zu sprechen ist unter den benannten unterschiedlichen Voraussetzungen ein Witz.

    Bei den Veranstaltungen werden die Vorzeigeausländer aufgefahren und ein Bild gezeichnet, dass es für unsereins so nicht gibt. Problemviertel und realer Alltag werden ausgeblendet.

    Mein Tipp zur Volksnähe: Herr Gauck, gehen Sie doch mal in Ihrem schönen Berlin gegen 22:00 Uhr an einem Tag Ihrer Wahl im Görlitzer Park spazieren. Nein ohne Ihre Sicherheitsleute. Viel Spass.

  60. #39 unermuedlich (20. Mrz 2014 14:21)

    Vielleicht sollte Gauck anregen, unsere Nationalhymne abzuschaffen.

    Ich glaube, die ist schon abgeschafft oder wann wurde unsere Nationalhymne das letzte Mal bei einer offiziellen Veranstalung gesungen und nicht nur die Melodie gespielt?

    Unsere Regierung besteht ja nicht aus den gauckschen Idioten und deren Programmdirektoren wollen sich diesen Schuh auch nicht anziehen, ebensowenig der letzte Chef de Mission.

    Die wollen das Totale Europa.

  61. Gauck ist eben genau wie der große Rest der verkommenen Politikerclique ein unkritischer und debiler Abnicker der laufenden Islamisierung.

  62. #56 RDX (20. Mrz 2014 14:41)

    Und auch dieses Experiment lief bereits vor geraumer Zeit.
    Der Spielplatz damals wurde „Kolonien“ genannt und das Ergebnis schwappt gerade zu uns um uns zu „bereichern“, weils da, von wo die kommen, nicht gut geworden ist, im Gegenteil.

  63. #50 Rabiator

    So ist es! Wäre Deutschland nicht in der finanziellen Lage diese Millionen finanziell ruhigzustellen, gäbe es längst Mord- und Totschlag in Deutschland. Nur weil jedes Jahr dreistellige Milliarden Euros, zur Aufrechterhaltung des brüchigen ethnisch-kuturellreligösen Friedens, in Richtung asyl- u. sozial-industriellen Komplex fließen, herrscht hier in Deutschland (noch) Ruhe.
    Wehe den Deutschen geht das Geld aus um den Wahnsinn „Einwanderungsland Deutschland“ zu finanzieren.

  64. Ich denke, der bringt seine Amtszeit nicht zu Ende. Er sieht immer schlechter aus. Wahrscheinlich hat er auch unbewusst tiefe Gewissenskonflikte, weil er denkt, er müsse anders reden als er eigentlich denkt. Ich wäre nicht überrascht, wenn er vorzeitig abtritt.

  65. Viele denken hier, dass sich IM Larve diesen ganzen Blödsinn selber aus denkt. Der ist umgeben von einem Beraterstab, welcher ihm den ganzen Schwachsinn einflüstert. Der Beraterstab wurde mit Horst Köhler ausgetauscht.

  66. #38 GrundGesetzWatch (20. Mrz 2014 14:20)

    …genauso schlimm?! Man hält es nicht für möglich, aber: Schlimmer geht immer!

  67. Leute ließt //Dossier: Der Griff des Islam nach Europa
    Vortrag von Pfarrer Eberhard Troeger
    auf dem Bekenntniskonvent in Freudenstadt am 14.10.2004//

  68. Da können wir aber noch froh sein das die Deutschen nicht wieder kriminalisiert hat.
    die mit anderer Hautfarbe bla bla bla….
    dieser D….pfaffe gehört in die Irrenanstalt und lasst den nie wieder raus

  69. Gauck:

    “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind”

    Passend wäre:
    “Ich bin dabei zu begreifen, dass ich eingewiesen werden muss.”

  70. OT:

    Nach Votum für Unabhängigkeit Veneziens:

    „Keinen Cent an Steuergeld nach Rom“

    Schon 1,3 Millionen der 3,8 Millionen Venezianer haben sich an der Abstimmung für die Unabhängigkeit ihrer Region von Italien beteiligt. Die Initiatoren rüsten schon für den Fall eines Abstimmungssieges am Freitag.

    … …

    In Umfragen vor dem Referndum sprachen sich 65 Prozent der Befragten für die Unabhängigkeit aus.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/1577642/Nach-Votum-fur-Unabhaengigkeit-Veneziens_Keinen-Cent-an?_vl_backlink=/home/index.do

  71. “wache, aufnahmebereite Gesellschaft”
    ……………………………………..
    soll das die Polizei sein die die Anzeigen
    aufnehmen und bearbeiten sollen, wegen der Kriminalität von allen Fremden

  72. Die Tibeter sind für Gauck alle Idioten. Die wollen nicht, dass ihr Volk ausgelöscht wird.

  73. Ich wollte den Gauck schon von vornherein nicht. Einen Typen, der zwei Weiber hat, sich nicht scheiden will und die andere nicht heiraten will – das zeugt von Unentschlossenheit, Schwäche und moralische Ignoranz. Ein Bundespräsident muss integer sein, das ist Gauck aber nicht. Und so jemand soll das Land repräsentieren? Dass ich nicht lache!

    Blöd, dass so viele Deutsche auf den reingefallen sind.

    Ob er sich von seiner Alten nicht scheiden lassen will, weil er sonst die monatlichen 10.000 teilen müsste? … so wird es wohl sein. Ein Feigling und Egoist noch dazu.
    Und dass seine jetzige Konkubine genauso blöd ist, wie seine Nochehefrau, zeugt auch noch von einem miserablen Geschmack. Nur ein Schwächling hält sich dumme Weibchen. Echte Frauen würden ihn wohl überfordern.

    Ich empfinde für diesen Gauckler nur noch tiefste Abscheu.

  74. eine Kultur des Miteinander …. will der Gauck
    beim Hochwasser letzten Jahres war kein Moslemverband od. Islamverein beim Hochwasserabwehr, wenn es so gewesen währe hätte man Tagelang darüber berichtet.
    wache, aufnahmebereite Gesellschaft will der Gauck,…….Der denken wohl hier schlafen alle

  75. Der 74-Jährige warnte vor einem Rückfall in nationalistische Vorstellungen.

    Ich finde es unangebracht, Nationalismus mit Fremdenfeindlichkeit o.ä. in eins zu setzen. Nationalismus meint ganz wertneutral eine politische Ausrichtung, die vorrangig an den Interessen der eigenen Nation interessiert ist.

    “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind”… “Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.”

    So? Und wer ist „Wir“?

  76. „Unterwegs zum Miteinander“ Nicht, dass Herr Erdogan noch eifersüchtig wird. Die Türken sollen sich doch nicht assimilieren. Wenn das so weiter geht, kriegen die hier noch richtig Ärger.

  77. Ist denn niemand hier der bei der eigenen Oma oder Opa oder auch Uroma/-Opa das abdriften in die Demenz erlebt hat?

    Hab schon im letzten Jahr darauf hingewiesen dass der Mann voll in die Demenz tappert und freudig plappert.

    Oma und Opa beobachten kann hilfreich sein. So traurig wie es ist handelt es sich immer um einen Einzelfall!

  78. Der Deutschland beherrschende politisch-mediale Komplex, wie es so schön heißt, kennt den Begriff „Patriotismus“ nicht mehr. Natürlich soll er insbesondere den Zipfelmützen mit aller Gewalt ausgetrieben werden, weshalb immer nur von „Nationalismus“ die Rede ist. Aber sie können noch so viel von einem „Rückfall“ faseln (welch eine Anmaßung), bei den Völkern Europas ist der Patriotismus lebendig.

    Und es ist eben nicht dasselbe: Der Patriotismus unterscheidet sich vom Nationalismus so wie sich auf der Ebene des Individuums das gesunde Selbstbewusstsein von der Überheblichkeit unterscheidet.

  79. #82 Lutz Kettenschutz (20. Mrz 2014 15:08)
    “wache, aufnahmebereite Gesellschaft”
    ……………………………………..
    soll das die Polizei sein die die Anzeigen
    aufnehmen und bearbeiten sollen, wegen der Kriminalität von allen Fremden
    ________________________

    Gauck hatte sich wiederum versprochen, saGEN wollte er:

    „schwache hingabebereite Gesellschaft“-
    wobei er unter Gesellschaft schon seit seinen DDR-Wohllebe-Tagen eher sowas wie Seilschaften versteht. Damals mit Honny DäDäRä heute mit Mutti und ihren Eintheitsblockflöten DDR 2.0.

    Soviel Hingabe an nichts anderes als Invasoren letzlich war in der Tat noch nie und nirgends in der Geschichte des ganzen Globus, am besten man sagt dazu vorauseilende Ständigkeit: das bezeichnet die Hingabe, die eine sexuell empfängnisbereite, sogenannte „heiße“ Kuh einem sie vereinnahmendem Stier gewährt.

  80. Wenn wir noch länger solche Volksverräter auf dem Buckel haben, sollte man sich überlegen, Deutschland sich komplett selbst zu überlassen.

    Alle fähigen Arbeiter sollten auswandern (tun sie sowieso schon), alle starken Firmen sollten nach Island, Kroatien, Ungarn, Russland ect. und dann kann man mal sehen, wie schnell diese ganzen Einwanderer das Fleckchen deutsche Erde komplett zugrunde richten, weil man mit denen einfach keinen Staat machen kann. Dann würde sich das Problem von alleine lösen. Die Einwanderer würden sich gegenseitig an die Gurgel gehen oder freiwillig wieder zurück in ihre Länder abziehen und wir können dann auch zurück, um dieses schöne Land wieder aufzubauen, wie nach einem Krieg, bei dem wir nicht dabei waren. Stelle ich mir echt nett vor.

    Traurig, dass man auf solche Gedanken kommt.

  81. #9 Hammelpilaw (20. Mrz 2014 13:43)

    Gauck:“Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.” In Wirklichkeit hat er gesagt: “Ich nehme Durchzug im Gehirn wahr!”

    😆 😆 😆

  82. #24 mischling

    Gauck ist strohdumm mit Bildungsdefiziten,

    Mitnichten ist es so. Schon zu DDR Zeiten wußte
    dieser Herr sein Fähnchen in den Wind zu hängen. Sein willfähriges Verhalten gegenüber
    den Eingewanderten zeigt ganz deutlich wohin
    der Weg führt, an dessen Ende er wieder als der
    gute dastehen möchte, wenn er dereinst vor einem Moslemtribunal steht und das Glaubensbekenntnis[schahada] bei seiner Konversion zum Islam abgibt.

  83. Man muss es immer wieder sagen: Gauck war der Kandidat der Rotgrünen! Viele von uns hatten das vergessen als wir damals für sein scheinbares Talent für Klartext begeistert waren! Außer Merkel – sie war es nicht – vielleicht das einzige Mal wo wir auf sie hätten hören sollen.

  84. Schade daß man den betriebs- und realitätsblinden Gauckler nicht auch einfach so loswerden kann:

    Berlin – Ein Bürgerbündnis will Berlins Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) mit einem Volksbegehren stürzen.

    Am Donnerstag begann die Initiative „Außerparlamentarische Ergänzung“ mit der dazu nötigen Unterschriftensammlung. Kommen genügend Stimmen zusammen, müsste die Legislaturperiode vorzeitig vor dem Herbst 2016 beendet werden.
    Damit das Volksbegehren offiziell angemeldet werden kann, müssen im ersten Schritt 50.000 Berliner unterzeichnen.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/volksbegehren-abwahl-berlins-spd-buergermeister-wowereit-startet-zr-3426921.html

  85. Zum Aufmacher-Bild: Sieht aus, als ob der „Alter Senilo“ einen Kindergarten besucht. Bunte Männchen an der Wand und auf einem Tischkärtchen, dazu kindisch grinsende, handverlesene Kopftücher (man achte darauf, daß das Protokoll sorgfältig „bunt“ zwei Kopftuch, ein Neger, ein Ohne-Kopftuch-Deutsch, ein ohne Kopftuch Zigeuner gemischt hat, dazu Plastikwasserflaschen, irgenwelche Teigtaschen und ein Stapel Spargel, Zuckerdosen und Kaffee-Thermoskannen.

    Das ist Buntschland. Infantil bis brutal.

    War der Blasenautomat eigentlich schon mal bei der ESOC in Darmstadt und hat ihnen mitgeteilt, daß demnächst Murat und Danilo klarmachen, was da im voll krassen Weltraum so abgeht, Aldah? Weil man die doch unterstützen muß, da sie schon das Alphabet in leichter Sprache zu einem Viertel beherrschen?

    http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Was_macht_das_ESOC_in_Darmstadt_Ein_Ueberblick

  86. Der soll Präsident dieses Tisches da oben werden. Oder sonst jemandes Präsident. Der Präsident der Deutschen ist er jedenfalls nicht. Wie lange müssen wir ihn und sein Geschwätz noch aushalten?

  87. Gauck ist ein rückgradloser Kirchenprediger, den du wie einen Schauspieler engagieren also kaufen kannst. Für seinen Ehrensold redet er auch ehrlos jeden Müll gegen die Interessen der deutschen Bevölkerung und wird dabei nicht einmal rot. Solche Politiker waren schon immer Deutschlands Untergang, man schaue nur in die Geschichtsbücher.

  88. Wenn dieser Gauck(ler) irgendwo im TV kommt, MUSS ich wegschalten. Dieser uns DEUTSCHE hassende alte senile und verblödete Kerl gehört doch eigentlich vor ein Gericht wegen Hochverrats am DEUTSCHEN VOLK! Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen könnte!!
    WER IST WIR????

  89. Es gab mal Zeiten, da hätte so eine Type nicht über so einen langen Zeitraum derartig massiv Deutschvolkhassenden – Schwachsinn in solch hetzerischer Art von sich gegeben!

  90. Es wäre schön, wenn Deutschland ein Einwanderungsland wäre. Dann könnten wir uns unsere Einwanderer nämlich selber aussuchen, so wie das alle klassischen Einwanderungsländer machen. Wir sind aber nur das Weltsozialamt und der Herr Präsident ist ein Gauckler.

  91. Es ist kein Zufall, daß die selbsternannten „Eliten“ derzeit besonders intensiv mit volksverhetzenden reden à la Gauck geradezu um sich werfen. Das Beispiel Krim und der feste Wille der russischen Mehrheitsbewohner dort, sich von der Multikulti-Schwul-Transig-Wertezersetzungs-EU nicht einlullen und einverleiben zu lassen, sondern den Anschluss an die russische Nation (!) zu suchen, ist unseren „Eliten“ ein Stachel im Anus und heftiger Klotz im Weg für den NWO-Plan.

    Da verwundert es nicht heute im Tagesspiegel, einen Tag nach den deutschenhassenden Absonderungen des Bundesgaucklers, über „rechtsextremes Tabugedankengut“ zu lesen:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nsu-prozess-tag-96-rigorose-sitzungsgewalt-oder-blosse-lethargie/9644666.html

    Es ist ein Tabubruch, der erstaunlicherweise hingenommen wird. Im NSU-Prozess am Oberlandesgericht München hat sich am Donnerstag der Zeuge André K. offen zu einer der härtesten Parolen der rechtsextremen Szene bekannt. Ohne Empörung zu ernten.

    Der Zeuge zeigt sich wortkarg und hasserfüllt

    Als eine Nebenklage-Anwältin dem Mann die Parole vorhielt, „die Errichtung einer multikulturellen Gesellschaft ist eines der größten Verbrechen, was an der Menschheit verübt wurde und wird“, sagte André K.

    lakonisch, „die Frage ist, was daran falsch ist“. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl, bekannt für seine rigoros ausgeübte „Sitzungsgewalt“, ließ es geschehen. Die Parole und die Antwort von André K. blieben kritiklos im Gerichtssaal hängen.

    Multikulti messert, Multikulti traumatisiert, Multikulti tötet brutal und ohne Anlass, Multikulti entsolidarisiert, zerstört Heimat, zerstört Kultur, zerstört Familie, zerstört Sprache, zerstört Frieden, zerstört so ziemlich alles was einem als Mensch heilig ist.

    Ich möchte hinzufügen: Multikulti ohne Maß, ohne Logik und Vernunft, getrieben von menschen- und kulturverachtender Profit- und Machtgier eines bestimmten Clique, ist wovon ich persönlich spreche.

  92. Gauck:
    „Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind.“
    Schulz (EU) drückt es noch deutlicher aus:
    „Deutschland ist ein Einwanderungsland und mus sich damit abfinden seine Souveränität aufzugeben“.

    Wir, die Steuersklaven, dürfen uns die salbungsvollen, vor Realitätsverweigerung triefenden Reden des Herrn Gauck anhören, während der Rest der fatalen deutschen Realität hämisch grinsend zur Kenntnis nimmt, dass die Deutschen mittlerweile von ihren eigenen Politikern diskriminiert und verar….. werden.
    Diese Politiker können es schon bald selbst nicht mehr glauben, dass sie noch gewählt werden. Je dreister sie gegen die eigene Bevölkerung vorgehen, umso strammer stehen die Deutschen.

  93. Gauck ist wie Merkel nie wirklich im Westen angekommen.
    Es ist eine Tragödie, dass ausgerechnet diese beiden Zonengewächse unser Land führen.
    Gauck verfolgt heute genauestens die Richtlinien der (verheerenden) Merkelschen Zuwanderungspolitik, nicht mehr und nicht weniger.

  94. TV-Tipp:

    Das Erste: „Beckmann“ am Donnerstag, 20. März 2014, um 22.45 Uhr:

    Mit Bundespräsident Gauck im Einzelgespräch

  95. Diesen Gauckler nehm ich schon lange nicht mehr für voll ! Ich frag mich allerdings ob diese letzten beiden Fehlbesetzungen dieses Amtes noch steigerungsfähig wären – mit der Bundesbetroffenenclaudi, – zum Beispiel !
    ( allein von dieser Vorstellung bekomme ich Magengeschwüre !!!)

  96. Gauck ist kein U-Boot der Sozialisten, sondern derer, für die er immer schon Fürsprecher wär: der Großkonzerne, die gauben mit einem vorgeschobenen Fachkräftemangel und mehr Einwanderung die Gehälter weiter drücken zu können. Auf der Strecke wird der Mittelstand bleiben.

  97. “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind”

    Hmmm … WIR haben das schon lange begriffen. Und es gefällt uns nicht. Denn WIR wurden leider nicht gefragt.

    Impeach Gauck!

  98. Herr Gauck, leidet wahrscheinlich an geistiger Umnachtung!
    Die Realität in Deutschland (EU)ist eine andere.Die Zuwanderung und Willkommenskultur ist staatlich Gesteuert:Die Multikulturelle Gesellschaft existiert nicht.Wir haben es hier, mit einem einseitigen Zuzug nicht aus Humanen sondern geostrategischen Gesichtspunkten zu tun.
    Einseitiger Zuzug von Geisteskranken,Krüppeln und Minderbemittelten und fast ausschließlich aus dem Muslimischen Raum.Auftraggeber Obama und seine Verbrecherbande.
    Die deutschen Botschaften in der ganzen Welt haben sich abgeschottet.Ein Visum zu Besuchszwecken(Touristenvisum),wird grundsätzlich abgelehnt.
    Um ein Visum zu beantragen Herr Gauck,wird benötigt.

    Das Schengen-Visum ist in Deutschland grundsätzlich nicht verlängerbar.
    Eine Änderung des Aufenthaltszwecks ist nicht möglich.
    Eine Erwerbstätigkeit ist nicht gestattet.
     
    Ein Visum kann frühestens 3 Monate vor dem geplanten Reisebeginn beantragt werden.
     
    Jeder Antragsteller muss vorher einen Termin vereinbaren und persönlich in der Botschaft vorsprechen.
    Es können nur vollständig ausgefüllte Anträge mit allen erforderlichen Unterlagen (s.u.) entgegengenommen werden. Unterlagen aus Deutschland sind in jedem Fall direkt an den Antragsteller zu schicken. Bitte keine Unterlagen – weder als Fax noch per Kurierdienst oder Post – an die Botschaft senden!
     
    Bitte verständigen Sie sich vor Antragstellung mit Ihrem Gastgeber auf einen konkreten Reisezeitraum.
     
    Minderjährige können ab dem 16. Lebensjahr selbst Anträge stellen, müssen hierzu jedoch eine notariell-beglaubigte Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten sowie ihre Geburtsurkunde vorlegen. Für Antragsteller, die noch nicht 16 Jahre alt sind, müssen die Sorgeberechtigten den Antrag stellen.
     
    Eine der Erdteilungsvoraussetzungen für ein Schengenvisum ist, das –vor—Erteilung des Visums ein Versicherungsschutz für die Gesamtdauer der Gültigkeit des beantragten Visums besteht. Es ist in diesem Zusammenhang nicht ausreichend, dass die Vertragsdauer der Versicherung nach Einreise verschoben werden kann. Der Versicherungsschutz muss bei Beantragung mit dem gewünschten Reisezeitraum übereinstimmen.
     
    Die Verlängerung eines bereits ausgestellten Visums ist nicht möglich. Sollte das Visum z.B. bereits abgelaufen sein, wenn Sie Ihre kubanische Ausreisegenehmigung erhalten, müssen Sie (kostenpflichtig) ein neues Visum beantragen. Hierzu können Sie ohne vorherige Vereinbarung eines Termins kurzfristig vorsprechen.
     

    Trotz Reisekrankenversicherung,vorliegendem Hin und Rückflugticket,einer Verpflichtungserklärung für die Dauer des Aufenthaltes das Sämtliche Kosten dem Einladenden entfallen.
    Einer Kaution, die bei Rückmeldung in der jeweiligen Botschaft frei gegeben wird.(Sparbuch)

    Abgelehnt wird immer!

    Es gibt aber ausnahmen,als Mullah hast du bessere Karten:

    Alle Menschen sind gleich?

    Das ist Rassismus von Staatswegen.

  99. Wie dreist ist dieser derzeitige Bundespräsident eigentlich? Er fordert, und fordert und fordert in einer unglaublich selbstherrlichen Art. Er betrachtet uns unübersehbar, wie ein mittelalterlicher Despot, als sein Volk, und degradiert uns somit zu seinen Untertanen. Dabei vergißt er gerne, ganz nonchalant, daß er nur Staatsdiener ist, wenn auch „der Erste“, in diesem unserem Lande.

    Er soll sich mal ins Bewußtsein rufen, daß sein Salär vom steuerzahlenden Volk aufgebracht wird und er daher in dessen Interesse zu handeln hat!
    Dazu gehören auch Volksabstimmungen in wichtigen Belangen! Zum Beispiel zur unbeschränkten Zuwanderung in unsere Sozialsysteme und zur Unterwanderung unserer christlich-abendländischen Kultur.

    Warum Herr Gauck anscheinend mit demokratischen Instrumenten nicht so gut zurechtkommt, möge sich jeder selbst überlegen. (Eine diesbezügliche Bemerkung zu seiner Vergangenheit verkneife ich mir.)

  100. „Der 74-Jährige (Gauck) warnte vor einem Rückfall in nationalistische/b> Vorstellungen.“

    Islam ist Faschismus

    Feiger (Q8:17, 9:14-5, 47:4) Sadist (5:38, 33, 24:2, 10:4, 6:70) Allah, 61:8-9 “…that He (Allah) may make it conqueror of ALL religion however much idolaters may be averse” + 48:28 “…to proclaim it over ALL religion” + 9:33 “…to make it superior over ALL religions even though the Kafirun (disbelievers) hate (it).” (9:29-9:32 Allah „won’t allow“ Jews & Christians to spread their false believes through preaching) 8:39 + 2:193 “…and religion should be only for Allah” + 3:189 “And Allah”s is the kingdom of the heavens and the earth….” + 5:17

    ALLAH & his terrorist organization (Q3:151, 7:3-4, 59:2, 8:12, 8:59/60) Islam
    WILL CONQUER & DOMINATE THE WORLD

  101. So, so Herr Gauckler, es ist also ein Gewinn, wenn jemand mir in die Tasche fast und meine Rentenkasse plündert! Verzeihung, dass wußte ich noch nicht.

  102. Gauck:
    “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir für ein Einwanderungsland Deutschland eben viel zu deutsch sind.”

    – Was sich ja durch die schleunigste Abschaffung des sogenannten uraltbösen Nationalismus politisch nachhaltig umgestalten lässt, nicht wahr?

    „Wir atmen modern und sind mit dem Weltall in Fühlung
    die Erde ist ein gebildeter Stern mit sehr viel Wasserspülung!“

  103. @#23 PetraWalters (20. Mrz 2014 13:52)

    Jetzt mal ganz im Ernst:

    Kann es sein, daß dieser Herr an schleichender Demenz leidet?

    Sie irren! Er leidet nicht an schleichender Demenz. Keinesfalls!
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Das ist GALOPPIERENDE Demenz

  104. So ein Ehrlosensold eines Bundesgaucklers und seiner uns auf Staatskosten anerwählten Bundeslebensgefährtin will eben verdient sein, und wie anders, denn durch Verrat am Staatsvolk eben!
    Versteht es doch endlich: zu Honny war er lieb, dafür durfte er das Arbeiter- und Bauernparadies frei raus- und reinpassieren, und zu Mutti und ihren Blockflöten isser noch ne Spur lieber, im Stange halten wechselseitig und so ist der Opi aber sowas von Bundesprofi-Wackeldackel vom Amte; Pfaffensülze inclusive!

  105. #94
    Sollte latürnich:-) Konvertierung anstatt Konversion heißen.
    Wobei mir in diesem Zusammenhang assoziativ
    einiges einfällt.

  106. Eigentlich hätte es das deutsche Volk nicht nötig, sich permanent von einem ehebrecherischen Pfaffen mit Dreck bewerfen zu lassen.
    Wann schickt man diesen Kerl in die Wüste?
    Gauck ist die größte Fehlbesetzung als BuPrä, noch vor Typen wie Rau oder Wulff.

  107. In Nation steckt natus=geboren, drin. Nation ist die Gruppe der Eingeborenen, der Alteingessessenen, die ein Volk formen, das sich über eine gemeinsame Kultur, Sprache, Tradition identifiziert. Ohne Nationen kann es kein Volk geben. Schon wer deutsch redet, ist national, denn er identifiziert sich mit der Sprache, in der die Geschichte des Volkes steckt.

  108. Ich erinnere daran, dass es kurz vor und kurz nach Ende der Amtszeit Wulffs von vielen gar den meisten Pi-Kommentatoren gehhooft wurde, dass Gauck der Nachfolger wird.
    Hier 2 Kommentare aus z.B. diesem Thread

    Gauck wäre der richtige Mann, die Deutschen zu dieser Erneuerung einzuladen.

    Ich stimme für Joachim Gauck.!!!
    Ich erlebte ihn in der Vorwendezeit und kann sagen:

    “Der hängt seine Fahne nicht in den Wind”!!!!!

    Welch grandiose Fehleinschätzungen! Ich war übrigens auch nicht besser – dabei hätten wir gewarnt sein müssen, denn Gauck war der Kandidat von Jürgen Trittin! Tatsächlich verhält sich Gauck mittlerweile wie ein Trittin-Klon…

  109. Gauckler:
    “Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.”
    ————-
    Der hat wohl an Schmiergelder gedacht, wobei man Zug um Zug Gewinne wahrnimmt!

  110. Gauck ist der Inbegriff des Mitläufers. DDR und Stasi war pfui, aber erst nachdem das alle um ihn rum so sahen. Zuletzt war er jetzt mal gaaanz mutig: Sotschi absagen! Ist ja auch schlimm, dass Schwule in Russland so wenig dürfen. Gut, in anderen Ländern droht Schwulen die Todesstrafe, aber das darf man auch nicht überkritisch sehen. Man gibt halt am besten da den Moralprediger, wo am wenigsten Ungemach droht.

    Für mich ist dieser Mensch moralisch verkommen.

  111. Das „Wir“ Gaucks ist ebenso viel wert wie das „Wir“ der DDR-Führung: „Wir“, das sind die „Führung“, heute der gleichgeschaltete (Block-)Parteienklüngel, die Gauck-ler der Nation selbst. Mit dem deutschen Volke, dem er dieses „Wir“ andichten will, hat das nicht im Geringsten etwas zu tun.

    Gauck: “Manche sind sogar so idiotisch, dass sie alte Konzepte von Nationalismus zu neuem Leben erwecken wollen.”

    Das Beharren darauf, daß wir eine Nation sind, ergo eine bestimmte Identität besitzen, eine unverwechselbare Heimat, hat zunächst einmal mit Nationalismus nichts zu tun, sondern mit dem Völkerrecht. Natürlich: Für den selbstverliebten, auf links gestrickten und vaterlandslosen „Gauckler“ und Mittäter ist das „idiotisch“. Nicht nur für solche Leute gilt der Spruch: Wer für alles offen sein will, der kann nicht ganz dicht sein.

  112. #127 SPIEGEL-Leser (20. Mrz 2014 17:28)

    Zuletzt war er jetzt mal gaaanz mutig: Sotschi absagen!

    …jaaaa, das war Zuvielverarsche in Reinkultur!

  113. Er wünsche sich Deutschland als “wache, aufnahmebereite Gesellschaft”, sagte Gauck. Er selbst wolle “eine Kultur des Miteinander des Verschiedenen mitentwickeln helfen”, betonte der Bundespräsident. “Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.”

    Wo er Recht hat hat er Recht!
    http://www.youtube.com/watch?v=G71_AIETPgU

  114. #33 SPIEGEL-Leser (20. Mrz 2014 14:04)

    Was war Horst Köhler doch für ein anständiger Bundespräsident!
    ************************************************

    Deshalb musste er ja auch „weg“ !!
    Anständige Leute kann Merkelova nicht gebrauchen, sie braucht Marionetten!

  115. Beim Wulff fing das auch so an. Man könnte fast meinen, daß solcher Schwachsinn von irgendeiner übergeordneten Stelle befohlen wird, Nein, Herr Gauck, kein Land ist weniger geeignet als Einwanderungsland als Deutschland und nein, der Islam gehört nicht zu Deutschland!

  116. Warum hat man denn dem Gauckler nicht als Begrüßungsgeschenk das ortsübliche weiße Nachthemd mit Häckelmützchen überreicht?

  117. #125 KDL (20. Mrz 2014 17:26)

    Du hast absolut Recht.
    Auch ich dachte, es komme besser, weil Gauck ja in der DDR ein „Freiheitskämpfer“ war. Wurde gesagt…..
    Dass ich nicht lache, unterdessen ist ja bekannt, dass er nur ein Trittbrettfahrer war….

    Man hatte aber von Wulff und seiner Bettina etwas genug.
    Dieses ständige zur Schau stellen auf den roten Teppichen in aller Welt und vor allem die „Islam gehört zu Deutschland-Rede „ging einigen auf PI schon auf den Wecker

    Auch dass er als BP bei seinem „Busenfreund“ Maschmeyer !!! seinen Urlaub verbrachte (und natürlich dafür bezahlt hat, ähem 😆 war nicht gerade dazu da, ihm Sympathien entgegen zu bringen. (wir kennen doch alle Maschmeyer und wie er seine Millionen „verdient“ hat, oder ?)

    Nachträglich wurde dann erzählt, dass Wulff deshalb „abgesägt“ wurde, weil er den ESM Vertrag „wahrscheinlich“ nicht unterschrieben hätte. Was natürlich absoluter Blödsinn ist, denn die Merkel hätte ihm in einer „Privataudienz“ schon noch eingetrichtert, was zu tun ist…. und Wulff hätte unterschrieben, um an der Macht bleiben zu können.
    Das ist für mich fast so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Oder, um es zeitgemässer zu sagen. Allahu k*ckbar …..

    Gauck hingegen, eine Marionette wie sie im Buche steht. Der hat den ESM-Vertrag unterschrieben, da war die Tinte dieses Vertrages noch nicht trocken.

    Solche Leute wie Gauck gehören für mich …..

    Ich sage es lieber nicht 😆

  118. OT:

    »Pädophile werden langfristig vom Bildungsplan profitieren«

    Dieter Gieseking ist der wahrscheinlich bekannteste Pädophilen-lobbyist Deutschlands. Von seinem Aufruf zur Unterstützung einer Pro-Bildungsplan-Demo in Stuttgart haben sich LSBTTIQ-Aktivisten erst nach öffentlichem Druck distanziert. Für Gieseking gehört Pädophilie zur »Sexuellen Vielfalt« dazu. Vom Bildungsplan erhofft er sich Akzeptanz auch von Pädophilie und ihre Behandlung im Schulunterricht.

    Und deshalb will Rot-Grün ja auch unbedingt den Bildungsplan einführen. Langfristig würde dann eine so völlig gehirngewaschene deutsche Jugend alles akzeptieren, sogar Kindesmissbrauch.

    Ein Pädophilenlobbyist spricht Klartext:
    http://www.freiewelt.net/interview/padophile-werden-langfristig-vom-bildungsplan-profitieren-10027597/

  119. #92 Monique

    Ihr Wunsch wird sich von ganz allein erfüllen, wenn die Baby-Boomer-Generation in Rente geht. Nur: die Älteren werden zusammen mit den ganzen reingelockten fremden Menschen elendiglich untergehen, so sie nicht das Geld haben, abzuhauen.

  120. wie wir hier ja wohl fast alle wissen schreibt der Gauckler seine Reden nicht selbst, vielleicht kann er das gar nicht mehr, jemand meinte ja schon, Anzeichen von Demenz zu erkennen.
    Die Dame heißt Forudastan und ist Halb-Iranerin.
    Außerdem extrem links, schreibt sogar der Spiegel:

    „Aber es ist sowieso eine kuriose Geschichte, diese jüngste Gauck-Personalie. Forudastan besetzt seit Anfang der Woche einen Posten, für den sie eigentlich wegen des politischen Lagerproporzes überhaupt nicht in Frage kommt: Eine Frau aus den schwarz-gelben Reihen sollte künftig für Gauck sprechen, das war seit seinem Amtsantritt der Plan – doch eine entsprechende Kandidatin war offenbar nicht zu finden. Mit Forudastan wird nun eine Frau Kommunikationschefin im Bundespräsidialamt, die viele klar im rot-grünen Lager verorten.

    Sie arbeitete für die „taz“ und die „Frankfurter Rundschau“

    Ferdos Forudastan – geboren in Freiburg, Mutter Deutsche, Vater Iraner – machte sich seit Ende der achtziger Jahre als Bonner Korrespondentin der linken Tageszeitung „taz“ einen Namen, später schrieb sie für die linksliberale „Frankfurter Rundschau“. In der Union dürften sich viele deshalb besonders gut an die Journalistin Forudastan erinnern, weil sie damals für die Bundestagsfraktion von CDU und CSU zuständig war. In den vergangenen Jahren arbeitete die Trägerin des Theodor-Wolff-Preises vor allem für den Deutschlandfunk und den Westdeutschen Rundfunk.

    Dazu kommt: Forudastan ist mit dem ehemaligen Grünen-Spitzenmann Michael Vesper – von 1995 bis 2005 Minister und stellvertretender Regierungschef von Nordrhein-Westfalen – verheiratet und hat mit ihm drei Kinder. Vesper ist heute als Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes einer der mächtigsten Sportfunktionäre des Landes, aber für das schwarz-gelbe Lager bleibt er ein Grüner.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ferdos-forudastan-amtiert-als-neue-sprecherin-von-joachim-gauck-a-854026.html

  121. Gauck als Unterstützer für die internationalsozialistische neue braune Herrenrasse der NSDAP – Hurrrahhh !

    „Adolf akbar!“

  122. Der Mann hat ja zum Teil Recht.

    Einige nehmen Zuzug wirklich als Gewinn wahr.
    Wörtlich genommen.
    Z.B. die Vermieter von zum Teil Schrott Immobilien, welche jetzt überall Asylanten einquartieren können. Allein in unseren Landkreis kommen in diesem Jahr ca. 1500 Flüchtlinge an, da machen viele Vermieter von leerstehenden Pensionen oder Ferienappartments die dicke Kohle. Eine Pensionsbesitzerin kutschiert die Leute auch noch hin und her und wünscht sich auch noch die Bezahlung der Fahrtkosten.
    Zusätzlich werden Container aufgestellt, und es gibt entsprechende Firmen, welche sich als Asylheim Betreiber betätigen. Die setzen dann einen Rentner in die Anlage zum Aufpassen und kassieren dafür das große Geld.

    Dazu noch die üblichen anderen Verdächtigen der Migationsindustrie.
    Wir zahlen, die kassieren.

  123. Gauck, ursprünglich ein Bürgerrechtler, mit dem Thema Freiheit angetreten, ist nicht der erste, der im Bundespräsidialamt zum Linken wurde. Auch Köhler wurde im Amt vom Wirtschaftsliberalen nach und nach zum Sozialdemokraten. Grauenhaft, wie sich Politiker verbiegen.

    Hier kann man sagen das Amt formt seine Kühlerfigur. Und das Bundespräsidialamt ist sozialdemokratisch bis linksextrem, ähnlich wie die Bundeszentrale für politische Bildung.

  124. #136 Simbo

    Ich finde es spaßig, dass du als Schweizerin sich so gut mit der deutschen Politik auskennst. Umgekehrt ist es leider nicht so gut bestellt 😉 Aber um eure Volksabstimmungen beneiden wir euch alle.

    #141 zarizyn

    Aber auch die Discounter freuen sich über jeden Migranten. Die Aldi-Brüder hätten sicher die eine oder andere Milliarde weniger gebunkert, wenn es keine Türken in Deutschland gäbe. Die Aldi-Tüte wurde bis vor ein paar Jahren hier immer „Türken-Koffer“ genannt.

  125. Irgendwann, wenn mal wieder Vernunft eingekehrt ist in Deutschland, wird man Gauck und Konsorten in einem anderen Licht sehen. Heute schüttelt man auch den Kopf über die Mode und Frisuren in den Achtzigern. Am Anfang des 21. Jahrhunderts gab’s die politisch korrekten Spinner, werden die Kinder in ein paar Jahrzehnten lernen.

  126. Der Gaukler vermittelt hier den Eindruck als wäre er geistig umnebelt. Leidet er an Alzheimer ??? Oder nimmt er irgendwelche Drogen ??? Er gehört schnellstens in die Psychatrie

  127. Er wünsche sich Deutschland als “wache, aufnahmebereite Gesellschaft”, sagte Gauck.

    Interessanteweise sagt weder er noch irgendeine offizielle Stelle, WIE VIELE aufgenommen werden sollen.
    Es ist überhaupt von keinem Gutmenschen eine konkrete Zahl zu erfahren.

    Aber hier hat vor kurzem ein Bekloppter geschrieben:
    http://www.pi-news.net/2014/03/107-jaehrige-syrerin-will-in-duesseldorf-sterben/

    #99

    Und wo sehen sie denn das die BRD übervölkert ist? Die BRD kann mehr als doppelt so viele Menschen ernähren, wie sie hat.

    Das heißt, Deutschland soll mehr als 80 MILLIONEN aufnehmen (die einheimische Bevölkerung schrumpft ja).

    Wer verlangt mehr?

  128. Gauck für alle offen und nicht ganz dicht

    Auf jeden Fall drängt sich mir die Frage auf, was die ihm ins Trinkwasser tun, dass aus einem außergewöhnlichen Freigeist dieser austauschbare politisch korrekte Wiederkäuer werden konnte.

  129. DER LOHNBETER UND SELBSTERNANNTE FREIHEITSKÄMPFER AUS DER OSTZONE
    BESCHÄDIGT DAS AMT DES BP NOCH VIEL
    MEHR ALS DER UNSÄGLICHE WULFF

    Solch einen Heuchler und Pharisäer wie dieser
    UNERTRÄGLICHE hätte ich mir nach dem Wulff
    ehrlich nicht vorstellen können. Aber der toppt ALLE, selbst den Lübke – Guten Tag, meine Damen und Herren, liebe Neger – unglaublich, was für eine Slapsticknummer da IM LARVE abzieht, der sollte der letzte sein, gibt ja langsam eine inflationäre Menge an ehem. BUPRÄs, mit EU 20.000 Ehrensold p.Monat und
    200.000 Nebenkosten p.a.

  130. #148 Selberdenker (20. Mrz 2014 19:36)

    Gauck für alle offen und nicht ganz dicht

    Auf jeden Fall drängt sich mir die Frage auf, was die ihm ins Trinkwasser tun, dass aus einem außergewöhnlichen Freigeist dieser austauschbare politisch korrekte Wiederkäuer werden konnte.

    Viagra.
    😀 😀 😀

    Ansonsten braucht er nichts.
    Er ist vom Geburt an blöd (was Gerissenheit nicht ausschließt), und jetzt auch noch dement.

  131. #148 Selberdenker (20. Mrz 2014 19:36)

    …. was die ihm ins Trinkwasser tun, dass aus einem außergewöhnlichen Freigeist dieser austauschbare politisch korrekte Wiederkäuer werden konnte…
    —————————————-
    Er trinkt jeden Tag eine Dosis LARVE!

    Ein Freigeist war er nie, sondern schon immer ein angebasster Wendehals.

  132. Unsäglicher, pastoraler Dummschwätzer mit prallgefüllten Tränendrüsen.
    Der bettelt ja geradezu um Zuwanderer aus den Slums der ganzen Welt.
    Der schlimmste Bundespräser den wir je hatten.
    Ich wünsche ihm 1000 Lampedusa-Neger an den Hals.

  133. Der 74-jährige Bundesgaukler leidet zunehmend an Altersdemenz und Warnehmungsstörungen. Gibt es nicht ein Gesetz über die gesundheitliche Tauglichkeit eines Bundespräsidenten zu entscheiden? Jeder kleine Stöpsel bei der Bundeswehr wird gründlicher gemustert!

  134. Als Bürger möchte ich weder durch einen Bundespräsidenten noch durch irgendeinen anderen Menschen geistig entmündigt werden. Ich benötige keinen Meinungsvormund, der seine persönliche Auffassung als allgemeingültige Bürgermeinung verkündigt.

    Er sollte zunächst einmal erklären wen er mit WIR meint wenn er erklärt „wir sind dabei zu begreifen…..“.

    Er muß begreifen und akzeptieren, dass es andere Meinungen gibt, was in einer Demokratie auch ganz legitim ist.

    Wir sind auch kein Einwanderungsland solange wir kein Einwanderungsgesetz mit klaren Bedingungen und Regeln haben.

    Derzeit sind wir ein frei zugänglicher Ponyhof mit Vollversorgung für jeden der es möchte. Das hat nichts mit Einwanderung zu tun.

    Hier das Beispiel Australien mit dem 120 Punkte System:http://www.downunder-dago.de/113/Allgemeine-Informationen/120-Punkte-System.html

    Das Punktesystem vergibt für verschiedene Kriterien, wie Alter, Ausbildung und Sprachkenntnisse.

    Würden wir diese Kriterien ebenfalls anwenden, hätten wir tatsächlich eine bereichernde Zuwanderung müssten aber auf bunte Vielfalt verzichten. Das könnte ich aber noch gerade so verkraften.

  135. Ein Kommentar vom 3. Oktober 2010

    Vor Gauck Amtszeit.

    Gauck peinlich. Ein Kommentar.

    Welch Glück, dass uns dieser Pastor im Amt des Bundespräsidenten erspart geblieben ist! Da warten wir doch lieber darauf, dass der seichte Wulff sich vielleicht einmal von seinen niedersächsichen Verstrickungen löst und anfängt zu gründeln. In seiner Rede vor dem Berliner Abgeordnetenhaus vom heutigen Tage zum Gedenken an den Tag der deutschen Einheit vor 20 Jahren hatte der unterlegene Präsidentschftskandidat Gauck überraschenderweise nichts anderes zu vermelden als seine Sorge um die fehlende Integration der Islamisten und anderer Ausländer. Das allein wäre nicht peinlich gewesen, denn die armen Immigranten leben seit Generationen bei uns ohne respektiert zu sein. Schlimm und erbärmlich ist, dass dieser Pastor die Schuld bei den Betroffenen sucht!

    Gaucks Kernthesen: “Der Staat darf sich nicht selbst zur Disposition stellen, indem er die eigenen Normen nicht ernst nimmt.” “Bei der Versorgung wollen selbst diejenigen integriert sein, die unsere Kultur ablehnen, sie sogar bekämpfen und denunzieren.” “Wenn eingewanderte Familien sich noch jahrelang der Landessprache verweigern, dann werden alle Integrationsbemühungen scheitern.” Kinder aus Familien, in denen nicht deutsch gesprochen werde, müssten früh in Kindergärten geschickt werden. “Das sind einfache Maßnahmen, sie kosten etwas Geld.” “Aber das Geld, das man ausgibt für die Integration, spart man später bei der Versorgung von Langzeitarbeitslosen und schwer integrierbaren Erwachsenen.”

    Welches Glück, dass uns dieser Le Pen-Sarrazin-Verschnitt erspart geblieben ist! Wer hätte das gedacht, dass jemand, der immer so viel Kreide frisst, plötzlich zubeißt. Bitte, bitte, liebe Fernsehmoderatoren, ladet den Mann nicht wieder ein!

    http://www.readers-edition.de/2010/10/03/gauck-peinlich-ein-kommentar/

  136. Deutschland hat ausgesprochenes Pech mit seinen hoch bezahlten Bupäs. Ob das der Wulff war, der sich eifernd für die Islamisierung einsetze oder nun Gauck – wer hätte das vorher gedacht? Wer wird wohl sein Nachfolger? Etwa Schäubele, der mit einer der ersten war, die dem Islam in den Allerwertesten kroch. Oder vielleicht (Dr.) Annette Schavan? Böhmer? Polenz? Westerwelle. Da kann einem nur schlecht werden.

  137. #157 john3.16 (20. Mrz 2014 21:18)

    Deutschland hat ausgesprochenes Pech mit seinen hoch bezahlten Bupäs. Ob das der Wulff war, der sich eifernd für die Islamisierung einsetze oder nun Gauck – wer hätte das vorher gedacht? Wer wird wohl sein Nachfolger? Etwa Schäubele, der mit einer der ersten war, die dem Islam in den Allerwertesten kroch. Oder vielleicht (Dr.) Annette Schavan? Böhmer? Polenz? Westerwelle. Da kann einem nur schlecht werden.
    ——————–
    In Lauerstellung: „Joschka“!

  138. Gauck ist der bestbezahlte Clown der Welt. Und überhaupt nicht witzig. Eher unendlich traurig…

  139. Nicht meckern! Der Bundespfarrer wurde mit vereinten Kräften der deutschen Massenmedien PLUS der Kommentatoren sämtlicher Zeitungen und Blogs gewählt. Noch legitimierter war selten ein Dampfplauderer.

  140. #2 wollsau (20. Mrz 2014 13:38)

    Gibt es denn keine Möglichkeit diese debilen Grüß- und Winkewinkeonkel abzusetzen?

    Seinerzeit wurde Ludwig II. in Bayern (der sich zwar seltsam, aber deutlich weniger irrsinnig als Gauckler verhalten hat) aufgrund eines bestellten Gutachtens für „seelengestört“ und „unheilbar“ erklärt und abgesetzt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_II._(Bayern)
    Das wäre ein passender Präzedenzfall.

    UND ES WIRD LANGSAM ZEIT FÜR DIE PETITION FÜR ABSETZUNG DES DEBILEN.

  141. #19 Made in Germany West (20. Mrz 2014 13:50)

    Wie viel Kuchen steht denn da auf dem Tisch? Wollten die Kopftuch-Frauen Herrn Gauck damit zeigen, wie wahnsinnig gastfreundlich sie sind?

    Was die Tisch-Deko anbelangt: Mühe allein genügt nicht. Und dann noch diese bombastischen 1,5 Liter Wasserflaschen von Aldi. Na ja.

    Es ist schon mehrmals festgestellt worden, dass Moslems bei der Bewirtung der Ungläubigen geizen.

    Halva wird gegessen, wenn die Rechtgläubigen unter sich sind.

  142. ……Sei unser Aller Vorbild Alter Mann……ich schicke dir einfach mal das Gesoxe das hier jeden Tag vor meinem Arbeitsplatz rumlungert und nach Musik aus ihren geklauten Handys tanzt in Dein Schloß mein Freund um dich mal richtig zu bereichern und ich verspreche Dir Sozipfaffe……in einer Woche wird eine deiner Vielen Weiber schreien……Gaucki mach die weg….Schade das die Personen in diesem Land immer am lautesten die dummen Schnauzen aufreissen die Keinen Bezug zur Wahrheit und Realität haben.

  143. Gauck jetzt bei Beckmann.
    Die ersten 5 Minuten dummes Gesabbel von dem Vaterlandsverräter haben mir gereicht festzustellen, dass der wirklich nicht ganz dicht ist.
    Der lebt in Wolkenkuckucksheim und sollte dringend unter Betreuung gestellt werden.

  144. Lassen wir uns Gaucks Worte mal auf der Zunge zergehen. Meine Quelle ist http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article125958676/Fuer-Gauck-muss-sich-Deutschland-an-Einwanderung-gewoehnen.html, weil hier noch ein paar weitere Klöpse genannt werden.

    „Er selbst wolle ‚eine Kultur des Miteinander des Verschiedenen mitentwickeln helfen‘, betonte der Bundespräsident.

    Heißt konkret: Gauck spricht sich gegen Integration als gemeinsames Bindeglied aus. An deren Stelle soll die „Vielfalt“ treten, also Parallelgesellschaften möglichst unterschiedlicher Subkulturen ohne gemeinsamen Nenner.

    „Lange noch nicht alle hätten begriffen, dass Zukunftsfähigkeit in Deutschland zwingend auch mit Einwanderung verbunden sei.“

    Heißt konkret: Ohne Zuwanderer, egal woher, ist Deutschland verloren. Gauck begreift gar nicht den unfreiwilligen Satirewert seiner Worte: er sitzt in einem teuren Sozialprojekt für prekäre Migrantenfamilien und spricht von „Zugewinn“ und „Zukunftsfähigkeit Deutschlands“

    „Gauck sagte, er habe nach der Wende erst einmal einen Bogen um den Berliner Stadtteil Wedding gemacht. ‚Das hat mich verunsichert.‘ Als DDR-Bürger sei er nicht darauf eingerichtet gewesen auf ‚diese unglaubliche Vielfalt nebeneinander‘. Die Masse der Ostdeutschen habe damit zunächst Schwierigkeiten gehabt. Heute sei der Wedding gerade deshalb interessant für ihn, weil er so unfertig und lebendig sei. Damals aber habe ihn auch das Schmuddelige im Vergleich zu gepflegten West-Stadtteilen abgeschreckt.

    Heißt konkret: Gauck gibt zu: „Vielfalt“ heißt oft eigentlich „schmuddelig“, wir sollen darunter aber jetzt offiziell „lebendig“ und dynamisch verstehen. Das alte, geordnete, gepflegte und funktionierende Deutschland ist also unlebendig, eingefahren, spießig, altmodisch, behäbig.

    „Gauck warb dafür, entschlossener Weichen für eine „wache und aufnahmebereite Gesellschaft“ zu stellen.“

    Heißt konkret:: „Aufnahmebereite Gesellschaft“ ist nochmal ein Schritt weiter als „Willkommenskultur“. Die Willkommenskultur impft uns absolute Toleranz gegenüber allen ein, die schon hier sind. Mit der „aufnahmebereiten Gesellschaft“ will uns Gauck dazu verpflichten, noch viel mehr reinzulassen, und das alles auch noch ganz toll und alternativlos zu finden.

    Vor gerade mal zwei Jahre klang Gauck noch so:

    Es ist eben nicht ausgehandelt, ob wir die notwendige Einwanderung, die wir in Deutschland haben, so organisiert haben, dass Menschen miteinander in friedlicher Koexistenz und dann sogar in einer integrierten Bevölkerung leben, das ist nicht so. Und dieses Defizit hat nun der Thilo Sarrazin in einer zugespitzten Form aufgegriffen, und ein Großteil der Bevölkerung ist ihm dankbar!

    http://www.publikative.org/2012/02/21/voll-im-kontext-gauck-und-die-uberfremdung/

    Da fragt man sich, wie sich Gauck in so kurzer Zeit so drastisch hat ändern können. Ob an den Erpressungsgerüchten wegen seiner Stasimitgliedschaft etwas dran ist?

  145. der Islam-(Vor)Gauckler macht den Job der Grünen a la Fatima Roth.
    Den müsste man wegen Volksverrat sofort in die Wüste schicken, da wo sein Mondgötze Allah mit seinem Propheten vor 1.400 Jahren herkommt.

  146. “Wir sind dabei zu begreifen, dass wir ein Einwanderungsland sind”

    Je mehr ich diesen Bullshit höre, desto aggressiver werde ich. Irgendwann werde ich echt noch zu einem Ultra-Nationalisten, weil es mir gegenüber diesem Müll zumindestens als die ehrlichere Alternative erscheint.
    Irgendwann knallt es hier ganz gewaltig!

  147. Merkels Hofnarr und seine Tafelrunde, wie könnte es anders zugehen im Lande, wo die Religionsfreiheit zur Narrenfreiheit gworden ist.

  148. #165 Tausende (20. Mrz 2014 23:42)

    Multi-Kulti-Parallelgesellschaften ohne gemeinsamen Nenner, wie sie Gauck fordert, bedeuten den Verlust von Gemeinsinn, Werten und Moral.

    Eine solche Gesellschaft zerfällt!

    Allerdings ist ein derart zerrissenes Volk schwach und besser von den Eliten, zu denen sich Gauck eindeutig zählt, beherrschbar.

  149. Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.

    Damit hat er Recht, will sagen: Wir, die Klasse über 8.000 Euro im Monat, geniesst das gute Gefühl sich so irgendwie die politische Absolution erteilen zu können. Dazu kommt eine gefühlte Wahrnehmung, welche leider bei einer sachlichen Analyse schnell als Zerrbild entzaubert wird, s. Sarrazin.

    Wir, die Bürger, müssen diesen vermeintlichen Gewinn tagtäglich hart erwirtschaften. Und unser Bauchgefühl lassen wir uns dabei ungern vorschreiben.

  150. Dieses Sabbelmänchen gehört ins Altenteil, wo er darauf warten kann, dass sich die so geliebten Muslime ereifern werden, ihm den A…. zu säubern! Und so einer ist Bundespräsident, der sein Volk attackiert und herabwürdigt, weil er lieber die Gesellschaft von Islamgläubigen sucht, um das Land zu spalten!! Alles, was bisher als Volksverräter galt, ist dagegen harmlos.

  151. Über Gauck kann ich nichts schreiben, da die Beleidigung des Bundespräsidenten in Deutschland strafbar ist.

  152. @24 mischling

    Gauck ist strohdumm mit Bildungsdefiziten, aufgewachsen und gepraegt durch die DDR. Bei Thierse war das auch schon so, und schwul noch obendrauf.

    Genau diese Überheblichkeit ist das Problem: Merkel und Gauck, die „dummen Ossis“, wurden belächelt. Für ihre „Dummheit“ haben sie es aber verdächtig weit nach oben geschafft und werden jetzt für die Überheblichen zum Problem. Die gleiche Dummheit begehen Politiker und Gutmenschen bei unseren „Zuwanderern“ und erkennen nicht, dass sie (= die Politiker und Gutmenschen)selbst die Dummen sind, die sich gnadenlos vorführen lassen. Tun aber so, als würden sie was zu sagen haben.

  153. Nicht nur Joachim Gauck ist Mitglied der Atlantikbrücke, und nicht nur dort. Die meisten Kommentare hier würdigen diese Zugehörigkeit, bzw. Abhängigkeit in keiner Weise. Vielleicht … irre ich mich da aber auch, denn es ist schwer zu begreifen, was der Herr Gauck da alles auf seine Schultern lädt?

    …. In der zweiten Reihe standen schon die hoffnungsvollen Polit- und Medientalente Marion Gräfin Dönhoff, Helmut Schmidt und Eric Blumenfeld bereit. Neben den enormen Mitteln der finanziell potenten Angehörigen erhält der Verein zusätzlich Gelder des Auswärtigen Amtes. In einer Festschrift zum 30jährigen Bestehen der Loge heißt es: „Die Atlantik-Brücke ist einer der in Deutschland seltenen Versuche, von privater Hand in den politischen Raum hineinzuwirken, sympathiebildend, kontaktvermittelnd, katalysatorisch.“ Es handelt sich hier um eine elitäre Mitbestimmungsgruppe, die man normalerweise eher in einer lateinamerikanischen Bananenrepublik vermuten würde. Das wahre Ausmaß des von der Atlantik-Brücke ausgeübten Einflusses auf Außenpolitik, Innenpolitik und öffentliche Meinung der BRD wird offenbar, wenn man sich beispielsweise mit der 120 Namen umfassenden Mitgliederliste von 1982 befaßt. Die Mitglieder lassen sich grob in drei Kategorien einordnen:

    1. Politprominenz wie Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), Bundesverteidigungsminister Hans Apel (SPD) Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (FDP), Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), Walther Leisler Kiep (CDU-Schatzmeister), NATO-Generalsekretär Manfred Wörner oder der ehemalige BND-Chef Eberhard Blum.

    2. Wirtschaftsmanager: Friedrich Karl Flick, Arend Oetker, Michael Otto vom gleichnamigen Versandhaus, Toni Schmücker (VW), Karl-Heinz Beckurts (Siemens), Alfred Herrhausen (Deutsche Bank), Eberhard von Kuenheim (BMW), Helmut Lohr (SEL) oder Vorstandsmitglieder der Deutschen Bank und der Commerzbank. Hinzu kommen Vertreter der Vorstände von IBM Deutschland, AT&T Deutschland, Mobil Oil AG, Philip Morris GmbH, American Airlines, Apple Computer, PanAm, Warburg, Salomon Brothers, J.P. Morgan, Citibank. Die deutsche Rüstungsindustrie entsandte Delegierte von Daimler Benz, Diehl, Krupp und Mannesmann.

    3. Medienvertreter: Franz Burda jun. (Verleger), Jens Feddersen (Chefredakteur der „Neuen Ruhr-Zeitung“), Robert Held (FAZ), Josef Joffe („Süddeutsche Zeitung“), Friedhelm Kemna (Vizechefredakteur der „Welt“), Theo M. Loch (WDR-Chefredakteur Fernsehen), Jan Reiffenberg (FAZ-Büro Washington), Rudi Sölch (Verwaltungsdirektor des ZDF), Theo Sommer (Herausgeber der „Zeit“), Axel Springer oder Gerd Bucerius (Verleger).

    Knallhart formuliert, kungeln hier Politische Klasse, Großkapital und Massenmedien in verschwiegener Runde die Marschroute wesentlicher Bereiche der bundesdeutschen Politik aus. Wer sich hier an die berüchtigte italienische Geheimloge P 2 erinnert fühlt, liegt so verkehrt nicht. Da die Liste von 1982 stammt, könnten optimistische Gemüter Entwarnung geben. Weit gefehlt.

    Im Jahr 1991 finden sich in der Mitgliederliste unter den Medienvertretern beispielsweise zusätzlich Abgesandte des „Bonner Generalanzeigers“, der „Frankfurter Rundschau“, der „Süddeutschen Zeitung“, des „Rheinischen Merkur“, des „Stern“, des Medienkonzerns Gruner + Jahr, der Deutschen Welle, des Deutschlandfunks, des „Handelsblattes“, des „Berliner Tagesspiegels“ oder der Bertelsmann AG.
    ….

    http://www.miprox.de/Wirtschaft_allgemein/Herren_der_Aufsichtsraete/Atlantik_Bruecke_Text.html

    Gute Nacht Deutschland

  154. Was und wem repräsentiert dieser Bundespräsident eigentlich? Autochthone Deutsche jedenfalls nicht!Das senile Gequatsche dieses Kaspers geht mir langsam, aber sicher, auf den Zeiger.

    # 168 mabank : Sehr drastisch formuliert, aber
    durchaus nachvollziehbar!

  155. Auch ich gebe zu, einmal ein Gauck-Anhänger gewesen zu sein! Aber, nachdem er sich offensichtlich bei der SPD und den Grünen einschleimen musste, um BP werden zu können, hat er sich um, sgen wir einmal etwa 300 Grad gedreht!
    Vom Konservatismus geblieben ist lediglich seine DDR.kritische Haltung. Diese hat er beibehalten, wie ich in einem Intervieuw vor einigen Tagen hören konnte! Daher ist er natürlich auch bei der Partei „Die Linke“ nach wie vor nicht beliebt! Diese träumt ja noch in großen Teilen den Traum der Rückkehr einer „modernen“ DDR. Mit „lieben“ Diktatoren ihrer Partei, die eine ganz doll gerechte, wohlhabende Gesellschaft schaffen würden! Leider, leider hat die böse „BRD“ das damls mit ihrer Übernahem glatt verhindert!
    Wie schön könnte diese Welt doch sein!
    Aber – zurück zu Herrn Gauck. Es gab einmal den Spruch – ich weiß nicht von wem: Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht! Dies pass für unseren Bundesgauckler hervorragend! Lesen Sie PI, Herr Gauck, und denken bitte einmal über Ihre (Denk-)Fehler nach!

Comments are closed.