Nachdem die Türkei Twitter gesperrt und ein Gericht diese Sperre aufhob, wunderte man sich, daß kurz darauf auch Youtube gesperrt wurde. Jetzt ist alles klar. Auf Youtube gibt es ein Gespräch zwischen dem türkischen Geheimdienstchef Hakan Fidan, dem Außenminister Ahmet Davutoglu und Yasar Guler, dem stellvertretenden Chef der Streitkräfte. Dabei unterhalten sie sich, wie man ohne Probleme einen Krieg gegen Syrien anzetteln kann.

Erst vor wenigen Tagen haben die kriegsgeilen Türken einen syrischen Militärjet abgeschossen und behauptet, der sei auf türkischem Gebiet geflogen, was die Syrer verneint haben. PI hat von Anfang an gemerkt, daß Erdogan in Syrien einmarschieren und die Türkei vergrößern will. Wir helfen dem schwindelnden NATO-Mitglied Türkei mit unseren Raketen, und wegen der Krimkrise ist die NATO plötzlich wieder da. Eine günstige Gelegenheit für den hinterlistigen Erdogan, der ihm gleichzeitig einen Wahlsieg verschaffen würde. Das sind unsere Freunde! Wie 1939 Hitler beim Kriegsbeginn gegen Polen!

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. Warum sperrt Türkei Youtube?
    ++++

    1.
    Weil Erdogan ein Diktator ist.

    2.
    Weil Erdogan spürt, dass er bald weg vom Fenster ist.

  2. Dieses abgehörte Gespräch ist entlarvend :
    1. Es zeigt Erdogan, wie er wirklich denkt
    2. Es ist aber auch bezeichnend, entlarvend für seine Freunde, die NATO.
    Es zeigt, was wirklich gespielt wird. Die ganzen sogenannten Umstürze oder Umsturz-Versuche in Arabien und auch in der Ukraine sind strategisch geplant. Wer es bisher nicht glaubte, bekommt dadurch Gewissheit.

  3. Als ganz besonders schlimm empfinde ich auch die Erdogan-Unterstützer in deutschen Mainstream-Kommentarspalten. In meist sehr gutem Deutsch und mit offensichtlichem Bildungshintergrund (nun gut, ein paar Pöbel-AKPler gibt es auch)verteidigen und unterstützen sie den klaren Aggressionskurs der Türkei.
    Ich befürchte, dass diese Türken in Deutschland in guten und entscheidenden Positionen sitzen und beste Verbindungen in die Parteien haben.

    Wir dürfen NIE zulassen, dass Deutschland und die Nato die Erfüllungsgehilfen osmanischer Imperator-Sultane werden. Leider sind wir auf dem besten Weg dazu.

    Man müsste eine Demo vor der türkischen Botschaft gegen den „Kriegstreiber Türkei“ organisieren.

    Widerlich: Nachdem die Türkei die ganze Zeit die Infiltration Syriens mit islamistischen Terrorkämpfern (im Klartext: Das sind die, die ihre Gegner – und das ALLE nicht-Hardcore-Sunni-Moslems – mit einer Holzsäge langsam den Kopf abschneiden und Bilder davon ins Internet stellen!)zugelassen und unterstützt hat, soll jetzt der innenpolitisch bedrohte A* Erdogan(s)durch einen Kriegscoup gerettet werden, und zwar zu Lasten vollkommen Unschuldiger und auf Kosten der NATO.

    Wenn Amerika den Türken-Nazi vom Bosporus jetzt nicht zurückpfeift, dann ist ja wohl klar, auf wessen Seite die US-Administration steht.

  4. #2 lion 8

    Ich persönlich war nie anderer Ansicht. Dieser ganze verlogene “ Arabische Frühling “ war von den USA und ihren Vasallen angezettelt, der Putsch in der Ukraine gehört genauso dazu.Allerdings besteht die Hoffnung, daß der irre Erdowahn bald wieder in der Versenkung verschwindet, wenn das nicht wieder durch Wahlfälschungen verhindert wird.Erdowahn ist nämlich die Idealbesetzung für den Moslembruder Obama und der ihn leitenden Freimaurerclique.

  5. Na, ob sich der ehemalige ‚Darling‘ der ‚Masters of the Universe‘, also Washingtons, der Wall-Street und des ‚militärisch-industriellen Komplexes‘ noch lange halten wird, darf bezweifelt werden.

    Es mehren sich die Anzeichen und auch die ‚Demonstrationen für Freiheit, Demokratie und natürlich der Menschenrechte“ in der Türkei, die üblicherweise in eine ‚Farben-Revolution‘ münden.

    In dieses Szenario passt auch der übliche ’schreckliohe Zwischenfall‘, der Tod des 15-jährigen Jugendlichen Berkin Icin, der für weltweite Empörung sorgen soll

    http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-protest122.html

    Erdowahn hat wie so viele andere vor ihm (Slobodan Miloševi?, Bruder Gaddafi, Mubarak, Assad u.a.) den unverzeihlichen Fehler begangen, indem er versucht hat, eigenständige Machtpolitik in Richtung Arabien und ‚Bruda-Staaten‘ in Mittelasien zu betreiben.

    Das ist normaler weise tödlich!

    Ein Stellvertreter Krieg gegen Syrien ist vielleicht seine letzte Chance, um noch einmal die Kurve zu kriegen.

  6. Logische Reaktion auf diesen kriegsgeilen und durchgeknallten Islamist und selbsternannten „Sultan vom Bosporus“ wäre die diplomatischen Beziehungen mit diesem Entwicklungsland aus der Dritten Welt sofort abzubrechen, den türkischen Botschafter und Erdowahn als unerwünschte Person erklären und alle türkischen Staatsdiener aus Deutschland ausweisen.

    Die Türkei aus der Nato schmeißen und der sofortige Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit der EU sind doch obligatorisch. Wer will schon mit einem irren Islamist verbündet sein, der die Nato in einen weiteren Angriffskrieg ziehen will und öffentlich von der Wiedererrichtung des Osmanischen Reiches schwafelt und ganz offen die Demokratie, die Meinungsfreiheit und die Pressefreiheit abschafft.

    😉

  7. Die Interventionsspirale wird bald zu ihrem natürlichen Ende gelangen – auch in der Türkei:

    http://www.ef-magazin.de/2014/03/27/5119-zentralstaat-zum-scheitern-verdammt

    Der Wohlfahrtsstaat wächst und gedeiht, treibt immer verwirrendere Blüten. Seine Kompetenzbereiche weitet der Zentralstaat in dieser Phase selbstbewusst aus. Er reglementiert Glühbirnen, Duschköpfe und Klospülungen und wirft mancherlei Augen auf die Bürger, die mehr und mehr zu Untertanen degenerieren.

  8. Wenn es nur um Syrien ginge, wäre mir das egal. Zumindest wenn wir die Christen dort gegen die Moslems hier austauschen könnten.

    Der Erdogan spielt aber Obama gegen Putin aus und wir stecken mittendrin, das ist höllisch gefährlich.

  9. Schon Bismarck hat davor gewarnt, sich mit dem „Kranken Mann am Bosporus“ einzulassen. Der idiotische Wilhelm II meinte es besser zu wissen und wurde von den Moslems total verarscht, was auch zur Niederlage im WK I beitrug.

    Vielleicht können Großkonzerne mit dem künstlich geschaffenen Absatzgebiet Türkei was gewinnen, die Bürger hier können nur verlieren.

  10. Jetzt sollte allen klar sein, daß wir die Türkei dringend in der EU brauchen 🙂

  11. Bei uns macht man das eleganter. Da wird nicht Youtube gesperrt, sondern einfach die Löschung des entsprechenden Videos veranlasst.

  12. Türkei blockt Youtube -diese schlimmen Finger,sowas macht man nicht! Aber nicht doch-sowas machen nur „Schurkenstaaten“- you tube videos blokieren, „In ihrem Land nicht verfuegbar“ bei allen moegliche Sachen tststs

    uups

  13. @#3 Faeanora

    die ‚Türken‘ unterwandern gezielt das Internet, teils stehen sie auf Erdogans Gehaltsliste, teils sind sie willige Helfer.

  14. 1982: Thatcher beginnt mit der Deindustrialisierung des Mutterlands der Industrie und in Argentinien herrscht eine Junta.

    Beide Länder stecken tief in innenpolitischen Problemen.

    Was ist da besser als einen Krieg zu straten um von der Lage im Inneren abzulenken?

    Für Erdogan ist die Ausgangslage noch besser, denn Friedensnobelpreisträger Hussein Obama will Assad loswerden und wegen der Lage in der Ukraine ist die „Südflanke der NATO“ besonders wichtig, also wird Obama Erdogan die Carte Blanche geben, unter dem Schutz der deutschen Luftwaffe, die außehalb der Patriot-Stellung Schikanen von türkischer Seite erdulden muss, aber das kennen unsere Jungs und Quotenmädels ja aus ihrer einst deutschen Heimat….

    Für neue PI-Leser ein Hymne der Volkammerpräsidentin Claudia Fatima Roth an Erdogan:

    http://www.claudia-roth.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-2007/?no_cache=1&expand=55866&displayNon=1&cHash=3ca98ede392f111d40095872cd9e9ee0

    Sieg der Demokratie in der Türkei

    PM Nr. 208/07 vom 23.07.2007

    Zum Wahlergebnis in der Türkei erklärt Claudia Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen:

    „Wir gratulieren dem türkischen Ministerpräsidenten und seiner Partei zu diesem großen Wahlerfolg. Das ist ein klarer Sieg der Vernunft und der Demokratie in der Türkei.

    Die Wählerinnen und Wähler in der Türkei haben mit dem gestrigen Urnengang eine demokratische Entscheidung getroffen, die ein klares Ja zu Reformen, zu Europa, zu stabilen Verhältnissen und zur weiteren Demokratisierung des Landes bedeutet. Dies ist zugleich ein unmissverständliches Nein zum Nationalismus und Chauvinismus, zur Dominanz des Militärs, zu den alten Kräften und einer politischen Kaste, die die Türkei ausgebeutet hat.

    Auch der Erfolg von unabhängigen Kandidaten aus den kurdischen Gebieten und einigen Großstädten bietet die große Chance, dass endlich wieder kurdische Abgeordnete im Parlament mitbestimmen können. Es bleibt weiterhin eine zentrale Herausforderung für die türkische Politik, den Weg der Aussöhnung und des Wiederaufbaus zu gehen.

    Die neue Regierung hat nun den Auftrag, das klare Votum der Wählerinnen und Wähler und den offenbar großen Reformwillen in der Bevölkerung in Taten umzusetzen: Den Stillstand im Reformprozess zu beenden, den Paragraphen 301 abzuschaffen, die türkischen Justiz- und Strafverfolgungsbehörden weiterhin rechtsstaatlich zu reformieren, Minderheitenrechte und deren Umsetzung zu garantieren, das Militär und seine Rolle in der türkischen Politik zu zivilisieren. Auch außenpolitisch wird die neue Regierung viel zu bewältigen haben. Das Wahlergebnis ist eine klare Absage an aggressive und abenteuerliche Vorstellungen des türkischen Militärs im Nordirak.

    Die Bundesregierung darf sich nicht hinter einer doppelbödigen Türkei-Politik einiger EU-Länder verstecken. Sie steht in der Pflicht, den Integrationsprozess der Türkei in die EU klar zu unterstützen und endlich Abstand von Gedankenspielen mit einer so genannten Privilegierten Partnerschaft zu nehmen.

  15. #6 Powerboy (28. Mrz 2014 07:47)

    „Wer will schon mit einem irren Islamist verbündet sein, der die Nato in einen weiteren Angriffskrieg ziehen will“…
    ———-

    Schon vergessen: Die NATO, die ursprünglich mal als reines Verteidigungsbündnis gegen das ‚Reich des Bösen‘ geplant war, führt doch nur noch Eroberungskriege fürs ‚Imperium‘ und zwar außerhalb des eigentlichen NATO-Bereichs, so in Nordafrika-Afrika, Schwarz-Afrika, auf dem Balkan (Serbien/Kosovo, in Asien etc.

    Wer schützt uns eigentlich vor der NATO?

    Derzeit ist es Politik aller NATO-Mitgliedstaaten, von Kanada bis zu den Niederlanden, die Islamisierung der westlichen Länder zu befördern.

    US-General Wesley Clark, der die NATO-Bombenangriffe auf christliche Serben im Kosovo befehligte, erklärte 1999 rundweg, es gebe im modernen Europa keinen Platz für ethnisch homogene („ethnic pure“) Staaten. Das sei eine Idee des 19. Jahrhunderts und man versuche, eben diese Idee so abzuändern, dass sie ins 21. Jahrhundert passe, was multiethnische Staaten zur Folge habe.

    Ach ja, fast hätte ich’s vergessen: Das Kosovo (einst Kernland der christlichen Serben und bevölkerungsmäßig erobert durch den Geburten-Dschihad der moslemischen Albaner mit freundlicher Hilfe der NATO) ist heute dank der NATO ein moslemischer Mafia-Staat und Sprungbrett der hardcore-Moslems (Salafisten u. Wahabiten)zur Islamisierung des europäischen Kontinents.

    Und WER hätte das gedacht: Die Amerikaner haben dort Camp Bondsteel, den größten US-Militärstützpunkt außerhalb der USA und Sprungbrett und Drehscheibe für ihre imperialen Pläne für Mittelasien, den Nahen u. Mittleren-Osten, sowie für den Vertrieb von Heroin (CIA) von den Mohnfeldern Afghanistans.

    Wer mehr wissen will – Hier wird Ihm geholfen

    http://principiis-obsta.blogspot.com.es/2012/04/der-mafia-staat-kosovo-und-das-camp.html

    Diesen Militärstützpunkt hätten die USA natürlich von den selbstbewussten Serben nie und nimmer erhalten!

  16. „Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen, noch Gewalttätigkeit, um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben. Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.“
    Friedrich der Große

  17. #1 Eule53
    2. Weil Erdogan spürt, dass er bald weg vom Fenster ist.

    Als ob das innertürkische Dilemma nicht schon groß genug ist, so droht das zusätzliche Unheil wiederholt von Seiten der EU. Die Brüsseler Krake will – genau wie mit der Ukraine – am liebsten schon gestern mit der Türkei verfahren, diese einverleiben.

    Auch erinnert mich die Situation in der Türkei beklemmend an den Vorabend des ersten Irak-Krieges oder den des Syrien-Krieges. Sadam Hussein und auch Hafiz al-Assad waren beide – zumindest einigermassen – noch in ihrem Agieren einzuschätzen. Das ist in beiden Ländern dadurch weggefallen, weil andere ihre Pfoten hineingelangt haben, wo sie eigentlich nichts zu suchen hatten. Man hat den dortigen Völkern reingepfuscht. Fast beispielnutzend beteuert auch die EU fortwährend Neville Chamberlains „Ich bringe Frieden für unsere Zeit“. Und was kommt dabei raus? Immer wieder nur derselbe politische Unsinn mit der Einmischung, anstatt erstmal im eigenen Laden aufzuräumen …

    Wie wird das in der Türkei NACH Erdogan werden, wenn EU & Co. auch hier wiedermal ihre unheilvollen Pranken reinhalten.

    Übrigens:

    Wenn man sich die Nationalitäten der ankommenden Asylanten anschaut, dann scheinen nicht Wenige offenbar die zweijährig verzögerten Folgen des EU-NATO-USA-Pfusches in jenen Ländern zu sein. Oder sehe ich das falsch? Sollte es daher im EU-Wahlkampf nicht eigentlich primär (ebenfalls makabererweise) lauten: „Hände weg von Vietnam“ usw., anstatt nur gegen die Sekundärfolge dieses Pfusches, die Zuwanderung, zu wettern … ?

  18. Ich dachte immer, wir wären die Guten!

    Daß ein NATO-Land einen Krieg mit seinem Nachbarn anzetteln will, ist neu für mich.

    Mal sehen, wie der schwächste US-Präsident aller Zeiten jetzt reagiert. Es freut mich, daß
    es offensichtlich viele undichte Stellen in diesem NATOverein gibt. So erfährt man mehr als
    Perthes, Lüders und Konsorten jemals recherchieren könnten. Dank den Verrätern!

  19. Schurkenstaaten sperren YUOTUBE! Die Türkei hat neben Twitter auch youtube gesperrt und was ist mit Deutschland? Viele Beiträge auf ýoutube sind „in deinem Land nicht verfügbar“!
    Also immer schön die Fr..e halten im Mainstream!
    Erdowahn will doch nur ein neues Großosmanisches Reich errichten! Klappt garantiert nicht, haben wir am Großdeutschen Reich doch gesehen. Wenn zu groß und mächtig, wird es zerhackstückt.
    Es reizen dem „kranken Mann am Bosporus“ die riesigen Gas und Oelvorräte in Syrien. Da, allerdings kann er sich auf die Hilfe der Nato versichert sein. Es geht diesem Verein nur um Geld und riesige Gewinne.

  20. Erdogan sperrt Youtube und Twitter weil er zu dumm ist ein freies Volk zu regieren!.

  21. #19 Manzony (28. Mrz 2014 08:51)

    Erdowahn will doch nur ein neues Großosmanisches Reich errichten! Klappt garantiert nicht, haben wir am Großdeutschen Reich doch gesehen. Wenn zu groß und mächtig, wird es zerhackstückt.

    Aber anders als Deutschland ist die Türkei ein Industriegigant mit vielen Erfindungen!

  22. Die Türkei hat nicht nur nichts in der EU zu suchen……Nach 200 Jahren intensiver Zivilisierung (= Entislamisierung) können wir noch mal über alles Reden.

  23. Ich denke inzwischen, dass man bei dieser Aktion von einer gezielten NATO-Strategie ausgehen kann, und das im übergreifenden Konsens. Die Türkei sucht nach einem Anlass, und wenn sie diesen selbst inszenieren muss, um den Bündnisfall auszurufen und folgendes zu erreichen:

    1. Man geht davon aus, dass Russland im Moment mit seinen Truppen so stark gebunden ist, dass es in dem Konflikt nicht mehr intervenieren kann und man die Gunst der Stunde nutzen will. Ein Großteil der Schwarzmeerflotte wurde vor wenigen Wochen zu Beginn der Krimkrise von der Küste Syriens wieder zurück an nach Hause geholt, die dort stationiert war, um seine größte militärische Auslandsbasis in Syrien zu schützen.

    2. Man versucht Russland auf einen offiziellen Kriegsschauplatz zu ziehen, der keine „innerrussische Angelegenheit“ mehr ist und Rückendeckung von der UN bekommen würde. Würde der Kreml im Falle eines Kriegsausbruches seine Flotte wieder zurück bringen wollen, würde die Bosporuspassage wohl eine heikle Angelegenheit werden. Obendrein hätte die NATO einen Zweifrontenkrieg angezettelt, der den russischen Bären sicher ganz schön beschäftigen würde.

    Letztlich bleibt doch die Frage, wie lange China diesem Treiben des Westens noch zuschaut? Den Strategen in Peking müsste ja klar sein, dass sie hinter Russland in der Reihe stehen, und auch wenn die Beziehungen zum Nachbarn nicht immer unproblematisch waren, manchmal hat man eben doch eine gemeinsame Interessenlage.

    Passend dazu habe ich kürzlich folgendes treffende Foto gefunden! 😀 😀 😀

  24. Wartet mal ab, wenn Erdogan jetzt noch Youporn.com sperrt gibts Bürgerkrieg in der Türkei :mrgreen:

  25. #23 MPig (28. Mrz 2014 08:54)

    Letztlich bleibt doch die Frage, wie lange China diesem Treiben des Westens noch zuschaut?

    China lässt sich durch Erdogans Brüda uighurisch destabilisieren!

  26. #4 Zwiedenk (28. Mrz 2014 07:46)

    „Erdowahn ist nämlich die Idealbesetzung für den Moslembruder Obama und der ihn leitenden Freimaurerclique.“
    ———-

    Sehr gut! 100 Prozent Zustimmung! Wobei die Betonung auf der Freimaurerclique liegen muss.

    Obama, der politische Nobody, der mit seinem ‚Rasse-Ticket‘ und dem griffigen Slogan ‚Change‘ den Sprung ins Weiße Haus geschafft hat, ist nur das Puppet mächtiger Interessenverbände und der Wall-Street, deren Führungsetagen mit Hochgrad-Freimaurern nur so durch setzt sind.

    Ich wage sogar die Behauptung, dass Obama, das schwarz-weiße Chamäleon, der Moslem/Christ /Jude,

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/Amerikanische-Juden-sind-stolz-auf-Obama/story/31652179

    von vornherein von den notorischen „Weltverbesserern der Kette“ geplant war,denn die Stimmung war noch nie so anti-amerikanisch in Europa wie zu Zeiten des Fundi-Christen Bush.

    Das änderte sich schlagartig, als dem linken, vorherrschenden Mainstream in Europa (und USA) der ‚Messias‘, der ‚Friedensfürst‘ präsentiert wurde.

    Was war das ein Jubel, obschon sich in der US-Außenpolitik natürlich (wie schon immer seit 1945) nichts, aber auch gar nichts, geändert hat.

    Voraussetzung für die geplante Rolle des ’neuen Sultans vom Bosporus‘ ist natürlich, dass er spurt und sich genau an die Regie-Anweisungen hält, die ihm CIA, State Department und Pentagon vorgeben.

    Ansonsten ist er ganz schnell weg vom Fenster!

  27. #13 Eurabier (28. Mrz 2014 08:26)

    Eurabier,
    Thatcher hat selber nichts deindutrialisiert.Das ist ein Mythos der Linken. Sie hat sich nur aus weltanschaulichen Gründen geweigert, marode Industriebetriebe mit Steuern zu versorgen – was die bis dahin gewöhnt waren. Also gingen sie selber zu Grund.

    Außerdem: Britisches Territorium war besetzt worden, sie hätte keine Stunde im House of Commons überstanden, wenn Britannien sich nicht gewehrt hätte.

    Nur zur Verteidigung dieser bemerkenswerten Frau – im Kontrast zu dem Layen, Schavan, Merkel, geschweige denn Schwesig – ah das Nahles vergass ich grade.

  28. das Erdogan in Syrien einfällt bzw.übernimmt wird SO nicht geschehen-egal was „Er“ sich gerne wünscht.
    das gute am Islam und auch Erd.(-männchen)ist ;
    das ‚ES‘ gleich SO böse & blind-überheblich ist (und nicht in der Lage, es zu verstecken) das selbst der Gottlos’este erkennen muss (sofern er nicht total Koma’ös durchs Leben rennt-wie unsere ‚Links‘-Mainstream-komplett-durch-Nachteten-HYDRANTEN-Regierung-&-alle-die-dazu-gehören)—also auch der GOTTLOSESTE erkennt das BÖSE am Islam & den WELT-Herrschafts-Anspruchs-Fantasien!!! -dessen AusführungsMethoden (auch wenns keiner hören will) erkennbar vom ‚3.Reich‘ abge’guckt‘ sind !!!
    Trotzallem Erdog. wird niemals in Syrien vorstehen.-das gute am (Satani.-)Islam ist nämlich, das sie sich auch Gegenseitig bekämpfen =) =) =) Gnnihihi,der Islam -KENNT KEINERLEI FRIEDEN- …nicht einmal untereinander (klingt komisch/ist aber soO0o…)
    Shalom………..C“Phoenix“

  29. Tja und wer brockt uns das alles ein, arabischer Frühling, Türkei, Flüchtlingsströme und so? Genau die ach so geliebten USA, die komischerweise von diesen wirtschaftsflüchtlingen keinen bis kaum jemanden aufnehmen, dass dürfen wir übernehmen.

    Wann rafft es hier eigentlich der letzte PI USA Fan, dass die USA nicht unser Freund sind und uns jetzt sogar von unseren wirtschaftlichen sehr guten Beziehungen mit Russland abkapseln wollen, was uns langfristig noch mehr destabilisiert.

    Graue Eminenz denkst du ernsthaft dass deine Pro USA Propaganda noch zieht, wenn jeder die Wahrheit sieht? Traumtänzer

  30. #27 maggieTh. (28. Mrz 2014 09:00)

    Wobei die Briten mehr als Glück hatten, denn wenn die Argentinier ein paar Monate gewartet hätten, dann wäre es tiefster Winter geworden, was eine Rückeroberung nicht gerade begünstigt.

    Hätten die Argentinier gar bis 1984 gewartet, dann wären die Inseln für lange Zeit „Malwinen“ geworden, denn 1984 sollte die Royal Navy alle Großkampfschiffe verkaufen und dich auf Küstenschutz beschränken.
    Die HMS Sheffield fiel einer französischen Exocet zum Opfer.

    Alles in allem ein riesiger Kraftakt der Briten, der zeigte, wie sehr die einstige Seemacht gekappt wurde.

    Ohne Unterstützung der stets in 10facher Überlegenheit an Militäroperationen beteiligten USA wären die Briten bereits eine unbedeutende Figur auf dem Schachbrett der Weltgeschichte, selbst die British Army fährt mittlerweile keine Bedfords mehr sondern M.A.N. !

    Keine Industrie, kein Budget und riesige Probleme mit „Asians“, da wäre doch etwas Abwechslung in Syrien oder zusammen mit Frankreich und der Türkei wie 1954 auf der Krim…..

  31. OT–die Zahl des Tages

    Auch der illusionslose Zeitgenosse staunt angesichts der Dreistigkeit solcher Clans.

    „Der durch eine Volksrevolte entmachtete tunesische Ex-Präsident Zine al-Abidine Ben Ali und sein Umfeld haben sich der Weltbank zufolge zu Regierungszeiten fast ein Viertel der Gewinne der Privatwirtschaft in die eigene Tasche gesteckt“.

    „Über ein Netzwerk an Unternehmen, das direkt unter Ben Alis Kontrolle stand, soll der Clan die Milliardengelder abgezweigt haben. Der Weltbank zufolge wurden 21 Prozent der Profite des (tunesischen) Privatsektors veruntreut„.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1583194/Weltbank_Ben-Ali-und-sein-Clan-veruntreuten-Milliarden?from=gl.home_politik

    Das Original habe ich hier gefunden:
    „All in the family:state capture in Tunesia“

    http://econ.worldbank.org/external/default/main?pagePK=64165259&theSitePK=469382&piPK=64165421&menuPK=64166093&entityID=000158349_20140325092905

  32. Auf Youtube existierte zu Jahresanfang auch noch ein Video, in dem sich Martin Schulz, Lady Ashton und Angela Merkel konspirativ darüber unterhielten, wie man in Kiew einen Umsturz anzetteln kann.

  33. Obama, der politische Nobody, der mit seinem ‘Rasse-Ticket’ und dem griffigen Slogan ‘Change’ den Sprung ins Weiße Haus geschafft hat, ist nur das Puppet mächtiger Interessenverbände und der Wall-Street, deren Führungsetagen mit Hochgrad-Freimaurern nur so durch setzt sind.

    Als Einstieg in diese Materie empfehle ich diese Video- Reihe.
    Und falls wieder ein indoktrinierter Antifa- Depp daherkommt, der von angeblicher Verschwörungstheorie daher faselt, diese Videos kann man in den USA ganz normal über Amazon beziehen, ist also sehr, sehr geheim das Ganze.

    RIDDLES IN STONE : MYSTERIES OF AMERICA’S BEGINNINGS part 1

    http://www.youtube.com/watch?v=JLWed27Khp0

    Jeder sollte über die Zusammenhänge wissen, die zur Gründung Amerikas geführt haben, durch wen alles uns welche Ideologien dieses Land sichtbar beherrschen, obwohl nur relativ wenige davon überhaupt Ahnung haben, inklusive die Amerikaner selbst.

  34. #33 kolat (28. Mrz 2014 09:21)

    Würselen als die Fortsetzung Braunaus mit anderen Mitteln? 🙂

  35. Jetzt aber schnell noch einen Billigurlaub in die Türkei buchen!Jawohl jeden Tag stehen Unmenge von Volltrotteln auf, die es Schnürz piep egal ist, wohin sie verreisen !

  36. Super Kommentare!

    #5 Sgt. Pepper (28. Mrz 2014 07:46)

    Einfach Klasse, wertvolle Links zum Speichern, danke.

  37. Er kann es nicht verkraften, dass die Einschaltquoten von Youtube wesentlich höher sind, als die vom türkischen Staatsfernsehen.
    Oder er lässt nun ganz einfach die Maske fallen und erweist sich einfach als das, was er schon immer war und ist: ein fundamentalistischer und antidemokratischer Türke.

  38. Nein, mal ehrlich ich persoenlich denke in der Tuerkei geschieht nichts aussenpolitisch das nicht von den USA/NATO abgesegnet wurde. Nach innen darf der wohl alles machen damit das nach aussen so klappt wie es sich die USA/NATO wuenschen. Proxy-state halt.

  39. 1. THE ORIGIN OF THE DEMOCRATIC IDEAL

    World democracy was the secret dream of the great classical philosophers. …

    Thousands of years before Columbus they were aware of the existence of our Western Hemisphere and selected it to be the site of the philosophic empire. … The brilliant plan of the Ancients has survived to our time, and it will continue to function until the great work is accomplished. …
    The American nation desperately needs a vision of its own purpose.

    Ich denke allein diese Sätze zeigen schon die ganze Agenda im vollen Umfange auf.

    Da ist von einem uralten Plan die Rede.
    (Hallo Frau Merkel)

    Die Welt-Demokratie.

    Von einer grossen Arbeit ist die Rede, die geleistet werden muss.
    Freimaurer reden immer von der Tempelarbeit, wenn sie zusammenkommen.

    Und es wird auch gleich noch der Grund dafür angegeben, warum Amerika diesen Plan erfüllen soll : Es soll daraus seine Daseinsberechtigung ziehen.

  40. Ich erinnere mal an die Veröffentlichungen der amerikanischen Diplomatenpost auf Wiki-Leaks. Dort wurde Erdogan vom US-Außenministerium als unberechenbarer, wüster Islamist eingestuft.

    Ich möchte gar nicht wissen, was und wieviel die Amerikaner über Erdogan Dank des NSA wissen. So ist es um die einstige Unterstützung der USA für die Türkei seit über 10 Jahren nicht nur sehr ruhig geworden; tatsächlich ist diesbezüglich Nix mehr zu hören und Kanada hat hinter vorgehaltener Hand in den letzten Jahren schon oftmals einen Ausschluss der Türkei aus der NATO angedacht. Nicht zuletzt wegen Erdogans Terrorunterstützung gegen Israel.

  41. Egal wer sie macht, ich kann diese ewigen ermüdenden Hitlervergleiche einfach nicht mehr ertragen.Sie geben so viel her wie ein reihum gekautes Kaugummi.

  42. Auch wenn Erdogan ein gefährlicher Spinner ist (so nennt ihn das US-Außenministerium, wie wir seit Wiki-Leaks wissen): Nicht ganz außer Acht lassen sollte man im Zusammenhang mit Syrien die
    Achse Syrien-Russland-Iran-Nord Korea.

    Putin – der engste Freund des Horror-Regimes in Nord Korea – beschwört beständig diese Achse und droht der freien Welt damit. Nebenbei macht er dicke Waffengeschäfte mit Nord Korea, welches ihn dafür mit Geld aus der amerikanischen Hilfe zur Ernährung der Nord Koreaner bezahlt.

  43. # 47

    da müssen 200 Bundeswehrsoldaten 750.000 türkische Soldaten beschützen 🙂 vor einer klitzekleinen Syrischen Armee…

  44. @48 Graue Eminenz,

    wo liegt die „freie Welt“ und kann man da ohne Raumschiff hinreisen?

  45. #50 JeanJean (28. Mrz 2014 10:48)

    Da kannst du nicht hin.
    Die existiert nur in seinem Schädel.

  46. JeanJean (10:48)

    … wo liegt die “freie Welt” und kann man da ohne Raumschiff hinreisen?

    Ganz bestimmt liegt die freie Welt nicht in Moskau, Teheran oder Pjöng Yang. Und bezüglich youtube-Sperre – die Nachricht: dieses Video ist in ihrem Land nicht verfügbar werden Sie auf keinen Fall in Amerika oder Kanada lesen können. In Russland ist das aber ganz normal und wesentlich häufiger als etwa in Germanistan.

    Wenn Sie allerdings nach dem Paradies auf Erden suchen oder danach streben, sollten Sie sich den Kommunisten anschließen.

  47. Die schlimmste Lüge ist die Halbwahrheit!
    M. L. King

    Das ist die Methode der Des-Information der MSM, besonders der Staats-Sender.

    Dort wird zwar gemeldet, daß Erdowahn youtube gesperrt hat, aber daß er einen Krieg gegen Syrien anzetteln will, der sich aufgrund der Bündnisverpflichtungen (NATO, Russland) zum Weltkrieg auswachsen kann, wird verschwiegen.

  48. @ Kaluga

    Also, die ganze Regularitaetsgeschichte bei den Freimaurern ist nicht so bedeutend. Es geht halt hauptsaechlich darum wer wen anerkennt.
    Natuerlich ist es von Vorteil in einer Loge zu sein die anerkennt wird von anderen Logen.

    Hier kurz ein paar Infos. Die drei Grade, Lehrling, Geselle, und Meisten welche zur blauen Johannisloge gehoeren gibt es ueberall in Deutschland. Die Hochgrade kann man erlangen, sind laut der Struktur/Hierarchie Vervollkommnungsgrade die man zusaetzlich machen kann. Aehm. Ja, im Grunde ist man mit dem 3 Grad fertig.
    Aber man sagt auch das man in der Loge nicht ueber Politik und Religion spricht. Was eigentlich auch ueblich sein sollte.
    Man hat kein Bild ueber einen Gott, sondern ueber ein hoeheres Wesen das als “Baumeister aller Welten” betrachtet wird.
    Nun, sie koennen ja, wenn sie der englischen Sprache maechtig sind die 3 Kapitel von “Morals and Dogma” von Albert Pike lesen, der uebrigens den “The Ancient and Accepted Scottish Rite of Freemasonry” mit seinen 33° Graden entwickelt hat. Das Buch “Morals und Dogma” ist in 33 Kapitel eingeteilt wo die 33° erlaeutert und beschrieben werden, jedoch ist es als ein Komplement zur maurischen Arbeit im Tempel, der Loge, gedacht.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Albert_Pike
    http://en.wikipedia.org/wiki/Scottish_Rite
    http://scottishrite.org/
    Tolle Bilder:
    http://scottishrite.org/headquarters/virtual-tour/front-stairs-approach/
    Da ist nochmal seine Bueske zu sehen:?http://scottishrite.org/headquarters/virtual-tour/pillars-of-charity/
    Wenn sie mehr ueber die Freimaurer hoeren/wissen moechten dann keonnen sie ja den Kontakt zu diesen aufnehmen?
    Hierueber:
    http://www.afuamvd.de/distrikte/
    Gruesse

    Die Geheimnisse der Freimaurer werden in diesem Video offenbart:
    http://www.youtube.com/watch?v=eD3FN0Ah4RE
    Dazu muessen Sie auf den Text achten. Der steht da auch wenn man auf „Show more“ klickt. Der Text offenbart es.

    Ach, Kaluga googeln sie mal das Wort „Ashlar“ und eine Frage meinerseits kennen Sie Ziolkowski? Der kommt auch aus Kaluga!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quattuor_Coronati

    „Die Märtyrerlegende der Quattuor Coronati (Vier Gekrönte) knüpft an zwei unterschiedliche Legenden an, die zu Beginn des 4. Jahrhundert in der römischen Antike entstanden. Eine Legende erzählt von vier bzw. fünf Märtyrern, die in einem römischen Steinbruch in Dalmatien arbeiteten und sich weigerten eine Statue des Asklepios aus Stein zu hauen. Diese Vier Gekrönten sind die Schutzheiligen der Steinmetzen und Steinbildhauer ….“

    http://de.wikipedia.org/wiki/San_Marino

    „San Marino (italienisch Repubblica di San Marino, Beiname La Serenissima) ist die älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die angeblich bis auf das Jahr 301 zurückgeht. …“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marinus_(Heiliger)

    „Marinus, der Nationalheilige San Marinos, gilt als der Begründer (im Jahr 301) der ältesten existierenden Republik der Welt. Gemäß der Überlieferung war er ein Steinmetz, der durch den Handel von der Insel Rab (heute Kroatien) an das andere Ufer des Adriatischen Meeres gelangte, wo er wegen seines christlichen Glaubens der diokletianischen Christenverfolgung ausgesetzt war….“

    Und hier noch ein Freimaurer:

    Garibaldi, Giuseppe – italienischer Freiheitskämpfer und Anführer in den Kämpfen um Italiens Einheit und Unabhängigkeit (1807 – 1882)

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22G%22

    Vierter von oben.

  49. martin67 (11:10)

    Dort wird zwar gemeldet, daß Erdowahn youtube gesperrt hat, aber daß er einen Krieg gegen Syrien anzetteln will, (…) wird verschwiegen.

    Die MSM in Germanistan sind so damit beschäftigt, Amerika und den NSA zu verteufeln, dass sie dabei ja schlecht zugeben könne, dass Erdogans Gespräche sicherlich mit Geheimdienstmethoden abgehört worden sind. Wie können Sie dann und dabei auf Inhalte eingehen? 😆

  50. @ Kaluga

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quattuor_Coronati
    „Die Märtyrerlegende der Quattuor Coronati (Vier Gekrönte) knüpft an zwei unterschiedliche Legenden an, die zu Beginn des 4. Jahrhundert in der römischen Antike entstanden. Eine Legende erzählt von vier bzw. fünf Märtyrern, die in einem römischen Steinbruch in Dalmatien arbeiteten und sich weigerten eine Statue des Asklepios aus Stein zu hauen. Diese Vier Gekrönten sind die Schutzheiligen der Steinmetzen und Steinbildhauer. Eine weitere Legende, die mit der von den Steinmetzen später verwoben wurde, berichtet von vier römischen Soldaten, die die Asklepios-Statue nicht verehren wollten und ebenso deswegen ein Martyrium erlitten.
    Die Mitglieder beider Märtyrer-Gruppen wurden in der Zeit des Kaisers Diokletians gefoltert und hingerichtet. Trotz sorgfältigster Untersuchungen ist es bislang nicht gelungen, die Widersprüche dieser Legenden letztendlich aufzuklären.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Asklepios
    „Asklepios (altgriechisch ????????? askl?piós ‚herausgeschnitten‘; lateinisch Aesculapius, deutsch Äskulap) ist in der griechischen Mythologie der Gott der Heilkunst. Die Schlange, die sich in den meisten Darstellungen um den Äskulapstab windet, weist ihn den Chthonischen oder Erd-Gottheiten zu.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Diokletian
    „Diokletian (eigentlich Diocles, altgriechisch ???????; vollständiger Name Marcus Aurelius Gaius Valerius Diocletianus;[1] * zwischen 236 und 245 in Dalmatia; † um 312 in Spalatum) war von 284 bis 305 n. Chr. römischer Kaiser.
    Diokletian leitete etliche Reformen ein, durch die das Römische Reich die Krise des 3. Jahrhunderts endgültig überwand und damit die Zeit der Soldatenkaiser beendet wurde. Die wichtigsten Reformen wurden im Bereich der Verwaltung durchgeführt, darunter eine umfangreiche Reform des Provinzialwesens. Ein anderer Punkt war die Einführung des Herrschaftsmodells der Tetrarchie. Während die Verwaltungsreformen zu einer Bürokratisierung führten, die während der ganzen restlichen Spätantike anhielt und sogar noch zunahm, fiel das tetrarchische System schon nach Diokletians Abdankung in sich zusammen.
    Mit der Regierungszeit Diokletians verbindet die althistorische Forschung traditionell einen tiefen Einschnitt: Die Epoche des Prinzipats endet und die Spätantike setzt ein.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Römische_Tetrarchie
    „Die Römische Tetrarchie (von griechisch ????? tetra ‚vier‘ und ???? archä ‚Herrschaft‘, ‚Regierung‘) war ein Regierungssystem im Römischen Reich, das 293 von Kaiser Diokletian eingeführt wurde und nach seinem Rücktritt 305 nach und nach zerfiel. Es sah vier Herrscher im Kaiserrang vor (zwei Seniorkaiser mit dem Titel Augustus und zwei Juniorkaiser mit dem Titel Caesar). Auch über die mit der Erhebung Konstantins zum Kaiser 306 einsetzende Auflösung der Tetrarchie hinaus behielten einzelne hier entstandene politische Ideen ihre Geltung.“

  51. nairobi2020 (10:45)

    da müssen 200 Bundeswehrsoldaten 750.000 türkische Soldaten beschützen …

    Betrachten Sie es mal pragmatisch: Dank NSA wissen die USA sicherlich über Erdogans Bestrebungen schon wesentlich länger Bescheid. Über das BW-Patriot-Raketen- und Flugabwehr-System verfügen die Türken aber nicht. Wenn nun die NATO dafür sorgt, dass es definitiv keine Raketenangriffe auf die Türkei geben kann, hat Erdogan auch keine Handhabe, die NATO für seine Kalifatspläne zu missbrauchen.

    So, wie die Bundeswehrsoldaten in der Türkei behandelt werden, ist wohl auch klar, dass sich Erdogan über diese Patriot-Stellungen nicht besonders freut. Er hat um Hilfe geschrien – und Hilfe bekommen, die ihm die Hände bindet. 😉

  52. @ kaluga

    „… Marinus soll im Winter 366 gestorben sein mit den letzten Worten: „Relinquo vos liberos ab utroque homine.“ („Ich lasse euch zurück als frei von dem und von jenem Menschen“). Diesen geheimnisvollen Satz bezieht die Ortstradition auf die zwei Personen, von deren Unterdrückung Marinus sich zu lösen gestrebt habe, um Eremit auf dem Monte Titano zu werden, den Kaiser und den Papst, und bekräftigt damit in Form einer Herkunftssage den Anspruch der Republik San Marino auf Unabhängigkeit und Abgabenfreiheit sowohl vom Reich als auch vom Kirchenstaat.“

  53. Ich fände einen Krieg zwischen Syrien und der Türkei gut. Erst einmal gäbe es dann einen Grund, die Türkei als Verbündeten loszuwerden, denn selbst wenn Obama selbst gerne Syrien überrollen würde – in Deutschland herrscht Bereitschaft zur Teilnahme und ein solcher Krieg könnte zum Austritt der Türkei aus der Nato führen. Dann würde ein Krieg den Natonalismus der Türken boosten, was wiederum die Chance ermöglicht, dass viele Türken freiwillig wieder in ihre Heimat zurückgehen. Eine leichte Tendenz zur Rückkehr in die Türkei ist ja vorhanden.

  54. #52 Graue Eminenz (28. Mrz 2014 11:05)

    „Ganz bestimmt liegt die freie Welt nicht in Moskau, Teheran oder Pjöng Yang.“
    ————-

    Auch wenn Sie ihre Lügen oder Halbwahrheiten ständig wiederholen, wird daraus nicht die Wahrheit

    Ist schon putzig, dass Sie Putins Russland mit Teheran und vor allen Dingen Pjöng Yang in einen Topf werfen.

    Kleine Randbemerkung: Die sog. ‚Freie Welt‘ liegt vor allen Dingen nicht in Washington D.C. (Wall Street) oder London (City of London).

    WER in unserer Zeit der wirkliche Kriegstreiber und Verbrecher ist kann man dieser Statistik entnehmen:

    http://www.blog.de/srv/media/media_popup_large.php?item_ID=7719725

    Und wie’s bei uns um die ‚Medienvielfalt‘ und die im GG festgeschriebene ‚Pressefreiheit ausschaut:

    Stefan Uhlig schreibt heute als Leserbrief in der ’seriösen‘ FAZ:

    “Apropos Medien-Mainstream
    So berichtete mir der Sportredakteur eines Mainstream-Mediums, dass nachdem BuPrä Gauck gestreut hatte, nicht nach Sotschi zu fahren, eine Ressortleiterkonferenz einberufen wurde, in der die ChRed darauf hinwies, „man dürfe jetzt den BuPrä nicht im Regen stehen lassen“, da mit erheblichem Unmut in der Bevölkerung zu rechnen sei.

    Deshalb „müssten jetzt alle“ darauf hinwirken, dass Putin die Olympiade nicht zu einer Erfolgsgeschichte machen könne, wie Hitler mit der Berliner Olympiade. So sollte der „Sport“ auf fehlende Zuschauer, übertriebene Sicherheitsmaßnahmen sowie Umweltprobleme hinweisen. Die „Wirtschaft“ sollte Korruption und Missmanagement thematisieren. Die “Kultur” sollte russische Intellektuelle interviewen, die das kulturelle Klima beklagten.
    Meine Frage, ob das auf Anweisung „von oben“ sprich vom Bundespräsidialamt komme, wurde verneint, dafür gäbe es keine Hinweise. Anderseits aber erinnerte er mich an die diversen Einflussnahmen von Politikern auf die Medien (CSU / ZDF).“

    „Am auffälligsten war der Befund, dass vier leitende Journalisten der „Süddeutschen Zeitung“ (Kornelius), der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Frankenberger), der „Welt“ (Stürmer) und der „Zeit“ (Joffe) stark in US- und NATO-affinen Strukturen eingebunden sind.“

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

    “Die Journalisten lagen ganz auf Linie mit den Eliten. Sie mahnten zu stärkerem militärischen Engagement und empfahlen mehr Führung und Überzeugungsarbeit bei der skeptischen Bevölkerung, um die Linie durchzusetzen. Zu welchen Ergebnissen diese Agitation führt, konnten wir erleben, als im Kontext der Münchner Sicherheitskonferenz dieses Jahres Bundespräsident Gauck, Außenminister Steinmeier und Verteidigungsministerin von der Leyen einvernehmlich mehr Verantwortung in der Welt einforderten, was gleichbedeutend ist mit mehr militärischem Engagement.

    Solche Schübe der außen- und sicherheitspolitischen Veränderungen werden genau von diesen Kreisen von Journalisten in Kombination mit den verschiedenen Institutionen bewerkstelligt.

  55. Sgt. Pepper (11:39)

    Ist schon putzig, dass Sie Putins Russland mit Teheran und vor allen Dingen Pjöng Yang in einen Topf werfen.

    Putins engste Verbündete sind: Iran, Nord Korea, Kuba, Venezuela (Chavez) und Syrien (Assad).

    Welcome to the Club of Freedom! 😕

  56. Wenn nun die NATO dafür sorgt, dass es definitiv keine Raketenangriffe auf die Türkei geben kann, hat Erdogan auch keine Handhabe, die NATO für seine Kalifatspläne zu missbrauchen
    ——–

    Na klar, die NATO ist ja eine reine Friedenstruppe, s. Serbien, s. Libyen, s. Irak u. anderswo!

    Und selbstverständlich operieren (wie seinerzeit in Libyien) KEINE NATO Special-Forces Einheiten in Syrien, welche das im Kopf verwahrloste Moslem-Terroristen-Gesindel -genannt ‚Rebellen‘ o. ‚Freiheitskämpfer‘ führt und logistisch unterstützt.

    Und natürlich gab es auch noch nie eine ‚false flag‘ Operation der USA (s. Tonkin-Zwischenfall oder Pearl Harbor oder Lusitania und und und)

    http://www.welt.de/print-welt/article597934/Eine-Luege-die-58-134-Amerikaner-das-Leben-kostete.html

    Träumen Sie mal schön weiter!

  57. #66 Graue Eminenz (28. Mrz 2014 11:47)

    Kannst aufhören mit deiner dämlichen : „Wir sind die Guten“ -Propaganda.
    Glaubt hier eh niemand.

  58. Was sagen eigentlich die Juden in der Tuerkei zu dem Schwachsinn welche ihre “Passbrueder” so alles veranstalten. Schliesslich leben in der Tuerkei viele Juden laut dieser Quelle:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Togarmah
    “Togarmah (Hebrew: ???????/Togarmah ; Armenian: ??????/T’orgom ; Georgian: ????????/T’argamos; also Togarma) third son of Gomer, and grandson of Japheth, brother of Ashkenaz and Riphat (Genesis 10:3). He is held to be the ancestor of the peoples of the South Caucasus: (the Georgians, the Armenians) and some Turkic peoples.
    ….
    Turkic history[edit]?According to other records, Togarmah is regarded as the ancestor of the Turkic peoples. For example, The French Benedictine monk and scholar Calmet (1672–1757) places Togarmah in Scythia and Turcomania (in the Eurasian Steppes and Central Asia).[6] Also in his letters, King Joseph ben Aaron, the ruler of the Khazars (ca. 960), writes:….?”
    Waere interessant da mehr zu erfahren. Schliesslich leben viele Juden unter den Tuerken. Und ich denk nicht das die Osmanen einen Staat heute mit einer finanziellen Anbindung an die Welt und mit Kampfjets etc. auf dem Stand halten koennen.
    Weiss da einer mehr?
    Moechte nicht vorverurteilen. Aber ich denke es mag auch sein das viele Tuerken hier leben wegen der deutschen Vergangenheit. Und da die Nachkoemmlinge der Ashkenaz eventuell es lieber vorziehen woanders zu leben als in der BRD hat man halt vielen Tuerken (zum Leid der BRD) und damit ebenfalls einem hebraeischen Stamm (Togarmah) die Tueren nach Europa geoeffnet?

  59. Sgt. Pepper (11:48)

    (Lusitania, Pearl Habor, Tonkin-Zwischenfall, Irak, Libyen, Syrien) … Träumen Sie mal schön weiter!

    Vielen Dank für diese wundervolle Aufzählung von Schlagworten, die für Lügen und Halbwahrheiten im Sinne des Anti-Amerikanismus‘ stehen, gegen den PI einst geschaffen wurde.

  60. Das Erdowahn vom Moslembruder Obama gepampert wird ist doch mittlerweile offensichtlich.Schon allein der verbrecherische Abschuß der syrischen Maschine ist ein Indiz dafür. Mit der Krim wird sich diese Tendenz noch verstärken. Die Strippenzieher hinter dieser geistigen Null-Lösung haben Blut geleckt.

  61. # Graue Eminenz

    Ja, ja, die Achse Syrien-Russland-Iran-Nord Korea.

    “Jeder interessierte Deutsche weiß doch längst, dass es in der Ukraine nur um Gas und Öl geht” meint FAZ-Leser Dieter Spethmann, Ex-Thyssen-Krupp Vorstandsvorsitzender und kluger Kopf.

    Darüber berichten die gleichgeschalteten Medien natürlich nicht!

    Die Deutsche Welle meint:

    “Doch es geht auf der Krim nicht nur um Politik. …auf der Krim selbst und im Schwarzen Meer werden große Gasvorkommen vermutet. Die ukrainische Regierung plante Ende 2013 ein Abkommen mit einem internationalen Konsortium, angeführt vom US-Energieriesen ExxonMobil, über die Gas- und Ölförderung im Schwarzen Meer. Die Unterzeichnung wurde jedoch verschoben.”

    Ach nee, die “Amis” haben wieder mal ganz zufällig Öl- und Gasinteressen?

    Komisch, überall auf der Welt, wo’s ergiebige Öl- oder Erdgasvorkommen gibt, krachts früher oder später oder ‚Revolutionen‘ und ‚Unruhen‘ brechen aus, wie jetzt ganz aktuell in Venezuela.

    Und überall da, wo gezündelt wurde, tritt dann auch bald die Schlägertruppe der Wall Street und von Big Corporate Business auf den Plan, die US-Forces und ihr engster Verbündeter, die Streitkräfte ihrer Majestät, der Queen (als Schlägertruppe der City of London).

    In Syrien hat das zum aller ersten Mal in der Geschichte der US-Streitkräfte nicht geklappt, weil sich die oberste Militärführung weigerte, für fremde Interessen in den Krieg zu ziehen.

    Und weiter: “Ab 2017 sollen jährlich bis zu zehn Milliarden Kubikmeter Gas gefördert werden, so die Schätzung des Kiewer Energieministeriums. Das würde die große Abhängigkeit der Ukraine vom russischen Gas erheblich verringern.”

    Da habens wir’s doch schon: Zum einen können die lieben Ölmultis auf der Krim richtig viel Geld verdienen. Aber das ist noch nicht alles:

    Die übermäßigige Abhängigkeits Rußlands von Öl- und Gasverkäufen kann als politische Waffe eingesetzt werden: Rußland soll weniger verkaufen oder zu einem geringerem Preis. So soll Rußland auf den Boden gedrückt und zur Übernahme durch die Globalisten bereitet werden.

    “Der Westen versteht die russischen Ängste nicht” hört man landauf, landab von den “Gemäßigten”, wie von Gysi, dem heimlichen Ami-Freund.

    Wer’s glaubt wird selig! Verarschen kann ich mich auch selbst.

    Die EU und ihr Hegemon, das regierungsamtliche Washinton unterhalten doch hunderte von Denkfabriken, die kennen die Lage in Russland in- und auswendig.

    Und natürlich auch Russlands geostrategischen Interessen oder seine Befindlichkeiten.

    P.S. Das was vor einigen Monaten in Syrien mit einem direkten Angriff der US-Streitkräfte an der Militärführung scheiterte, soll jetzt im Umweg über die Türkei in einem sog. Stellvertreterkrieg nachgeholt werden.

    Und auch in Syrien geht es einzig und allein um Öl und Gas Interessen der Big Global Players von Wall-Street und City of London.

    Wir sollten uns alle diesen wahren Spruch merken:

    ‚All wars are bankers wars!“

    http://www.youtube.com/watch?v=5hfEBupAeo4

    Kann man alles im Internet recherchieren – wenn man denn will!

  62. drexler30 (12:09)

    Wie die US-Praesidenten mit dem englischen Koenig verwandt sind.

    Mit “dem“ Englischen König? Das Mädchen in dem von Ihnen verlinkten Video kann über Cousins, Neffen usw. eine Verwandtschaft zu Johann Ohneland, den Unterzeichner der Magna Charta, herstellen.

    Es handelt sich um einen Sprössling des Hauses Plantagenet, einem französischen Herrschergeschlecht, das zudem noch Verbindungen mit den Staufern hatte. Wenn Sie nur lange genug nachforschen, werden Sie und auch ich da wahrscheinlich ebenso irgendwo in der Verwandtschaft auftauchen. 😉

  63. Sgt. Pepper (12:17)

    “Jeder interessierte Deutsche weiß doch längst, dass es in der Ukraine nur um Gas und Öl geht”

    Putin geht es auf jeden Fall darum. Der Umsatz seiner vergleichsweise winzigen Wirtschaft besteht zu 80% aus Rohstoffexport. Er ist davon absolut abhängig und hat deswegen auch schon Georgien zerschlagen, um eine Pipeline Kaspisches Meer – Europa als Konkurrenten auszuschalten.

    Amerika ist übrigens der weltweit größte Gasförderer und in Kanada liegen wohl die größten Ölreserven. Die Story, die pöhsen Amis würden Blut für Öl vergießen, ist saudämlich und anti-amerikanische Lügenhetze. Nebenbei: Noch unter amerikanischer Aufsicht wurden die irakischen Ölförderlizenzen öffentlich versteigert. Den Zuschlag bekamen ein französisches und zwei chinesische Konsortien. Es reichen immer nur ein paar Fakten und schon bricht das anti-amerikanische Lügenkartenhaus zusammen.

    P.S. Wieso, meinen Sie eigentlich, steht hier im header pro-amerikanisch?

  64. wer auch nur einen Funken Menschenkenntnis besitzt sieht diesen Türken an von welchem Schlag sie sind und konnte sich denken welches Spiel sie in der Syrien-Krise spielen. christenmord wird hinterhältig unterstützt wo es nur geht.

  65. # Graue Eminenz

    für Lügen und Halbwahrheiten im Sinne des Anti-Amerikanismus’ stehen, gegen den PI einst geschaffen wurde
    ———-

    Kommen Sie mir doch nicht mit der billigen ‚Anti-Amerikanismus‘ Masche!

    Ich könnte Ihnen jetzt mit Fakten und seriösen Links kommen.

    Aber da Sie fakten-resistent sind – dafür jedoch ideologisch stramm ausgerichtet, erspare ich mir die Mühe.

    Und was den von Ihnen zitierten ‚Antiamerikanismus‘ anbelangt – das ist wie das inflationäre Schlagwort ‚islamophob‘ – so versteht es sich eigentlich von selbst, das amerikanische Volk (für das ich allergrößte Sympathien hege und in dem ich fast 20 Jahre meines Lebens verbracht habe) von der desperaten und abenteuerlichen Politik einer superreichen Clique (ca. 1-2 Prozent der Bevölkerung) zu trennen, welche in Gänze das regierungsamtliche Washinton beherrscht. Entweder über direkter Regierungsbeteilung (s. John Kerry, State Department) oder über die allmächtigen Lobby-Verbände.

    Vielleicht sollten Sie gelegentlich zur Vermehrung ihrer kruden An- und Einsichten die kritischen Artikel von zwei garantiert konservativen und patriotischen Amerikanern
    lesen, die von

    1.) Dr. Paul Craig Roberts

    http://www.paulcraigroberts.org/

    der unter Reagan stv. Finanzminister und einer der Erfinder der erfolgreichen ‚Reaganomics‘ war.

    Deutschsprachige Artikel von Dr. Roberts finden sie auch im Internet.

    2. Patrick Buchanan

    http://www.buchanan.org/

    Pat Buchanan, der große konservative Editor und Journalist.

    Oder hören sie einfach mal, was Ron Paul, einer der letzten Konservativen in der Republikanischen Partei zu sagen hat.

    Finden Sie alles im Internet!

  66. das war das erste was ich schrieben hatte

    das die molems gerne ihren „moslem brüdern“ helfen wollen

  67. wenn unsere „Politiker“ nur einen Funken Ehre hätten müssten sie die Türkei aus der Nato werfen oder aus Protest austreten. Zumindest muss die komplette Erdowahn Clique politisch tot sein. Solche „Verbündete“ sind eine Schande.

  68. Sgt. Pepper (12:37)

    Ich könnte Ihnen jetzt mit Fakten und seriösen Links kommen.

    Ihre Aufzählung:

    Lusitania, Pearl Habor, Tonkin-Zwischenfall, Irak, Libyen, Syrien

    reicht schon, zu erkennen, dass Sie ein völlig verschrobenes Weltbild haben, dass im wesentlichen von anti-amerikanischer Lügenpropaganda geprägt ist. Es lohnt auch nicht, dagegen jetzt anschreiben zu wollen, denn dann müsste man bei Adam und Eva anfangen. Dass Sie selbst 20 Jahre in Amerika gelebt haben, wage ich daneben einmal zu bezweifeln. Dass Sie dazu und zu allem Anderen amerikanische Quellen nennen können, ist ebenso wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Meinungsfreiheit in den USA verfassungsmäßig garantiert ist. In Putins Reich ist, eine Meinung zu haben, aber u. U. mit Tod oder Gulag verbunden. Oder es geht da auch profaner; insbesondere, wenn es gegen die Mohammedaner geht:

    Mohammed-Film kommt in Russland auf den Index.

  69. # Graue Eminenz

    Amerika ist übrigens der weltweit größte Gasförderer und in Kanada liegen wohl die größten Ölreserven.
    ———

    Bullshit! Zu welchem (auch ökologischen) Preis!? Stichwort: Fracking

    http://www.welt.de/wirtschaft/article123781286/Fracking-Boom-in-Amerika-flaut-ueberraschend-ab.html

    Im Nahen Osten können sie das Öl einfach aus dem Sand buddeln – kostengünstigst!

    Außerdem, das dürfte auch Ihnen bekannt sein, handelt es sich hierbei (zumindest was die USA anbelangt) um sog. ’strategischen Reserven‘, die man besser nicht anzapfen sollte. Für alle Fälle.

  70. #75 Graue Eminenz (28. Mrz 2014 12:10)

    (…) Aufzählung von Schlagworten, die für Lügen und Halbwahrheiten im Sinne des Anti-Amerikanismus’ stehen (…)

    Daß die irakischen Massenvernichtungswaffen inzwischen gefunden wurden, ist mir völlig entgangen.

    Ich vermute eher, daß die ‚Lügen und Halbwahrheiten‘ eher nicht auf Seiten Pfeffers zu finden sind.

  71. Graue Eminenz

    „Vielen Dank für diese wundervolle Aufzählung von Schlagworten, die für Lügen und Halbwahrheiten im Sinne des Anti-Amerikanismus’ stehen, gegen den PI einst geschaffen wurde.“

    ——-

    Es wird nicht besser, wenn Sie Ihre Schlagworte mantra-mäßig wiederholen.

    Dass Sie ein Fakten-Ignorant sind, lässt sich auch daran festmachen, dass sie den von mir verlinkten Welt-Artikel noch nicht mal gelesen haben.

    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  72. Kriegsverbrechen durch Erdogans unterstützte Terroristen und Massenmörder: Sie werden auch durch unsere Politiker und Medien unterstützt, welche nicht über ihre ganz offen gezeigten Gräultaten berichteten wie etwa die Ermordung der Maänner vom Kindi-Hospital von Aleppo.

    Überall wo die gemäßigten FSA-Todesschwadrone mit ihren Kumpels auftauchen geschehen horrende Kriegsverbrechen.

    Die Menschenrechtler und die Friedensbewegung schweigt.

  73. Verbrecher des Westens schweigen tot

    Morde in Syrien welche von unseren Medien verschwiegen werden, seit mehr als drei Jahren schon.

    Glaubt unseren Medien nichts, sie stehen auf Seiten von Kriegsverbrecher, sie sind die Kriegsverbrecher.

    Den Opfern der NATO Schlächter und ihren Angehörigen wird nicht die öffenliche Plattform verliehen
    .
    Sie haben weiterhin schweigend zu sterben.

  74. In Putins Reich ist, eine Meinung zu haben, aber u. U. mit Tod oder Gulag verbunden. Oder es geht da auch profaner; insbesondere, wenn es gegen die Mohammedaner geht:

    Mohammed-Film kommt in Russland auf den Index.
    ———-
    Ach ja, wo haben Sie denn das her? In Deutschland landen Querdenker, welche die veröffentlichte Meinung nicht teilen im Gefängnis (ca. 6000 Gesinnungsurteile pro Jahr), sie werden beruflich ausgegrenzt und wenn möglich erledigt (s. Herr Sarrazin u.a.) oder sie verschwinden sogar jahrelang in Irrenanstalten!

    Und wenn Putin den Mohammed Film verbieten lässt, macht er das nicht ohne Grund:

    In Russland leben ca. 20 Mio Moslems und er hat ohnehin schon Schwierigkeiten genug. So z.B. in der Kaukasus-Region, wo der Hass und der Dschihad von CIA und den Söldnern Saudi-Arabiens/Katars geschürt wird. Zweck: Destablisierung der Südflanke Russlands.

    Ich hab allerdings was Besseres für Sie (obschon ich mich wiederhole):

    Derzeit ist es Politik aller NATO-Mitgliedstaaten, von Kanada bis zu den Niederlanden, die Islamisierung der westlichen Länder zu befördern.

    US-General Wesley Clark, der die NATO-Bombenangriffe auf christliche Serben im Kosovo befehligte, erklärte 1999 rundweg, es gebe im modernen Europa keinen Platz für ethnisch homogene („ethnic pure“) Staaten. Das sei eine Idee des 19. Jahrhunderts und man versuche, eben diese Idee so abzuändern, dass sie ins 21. Jahrhundert passe, was multiethnische Staaten zur Folge habe.

    Ach ja, fast hätte ich’s vergessen: Das Kosovo (einst Kernland der christlichen Serben und bevölkerungsmäßig erobert durch den Geburten-Dschihad der moslemischen Albaner mit freundlicher Hilfe der NATO) ist heute dank der NATO ein moslemischer Mafia-Staat und Sprungbrett der hardcore-Moslems (Salafisten u. Wahabiten)zur Islamisierung des europäischen Kontinents.

    Und WER hätte das gedacht: Die Amerikaner haben dort Camp Bondsteel, den größten US-Militärstützpunkt außerhalb der USA und Sprungbrett und Drehscheibe für ihre imperialen Pläne für Mittelasien, den Nahen u. Mittleren-Osten, sowie für den Vertrieb von Heroin (CIA) von den Mohnfeldern Afghanistans.

    Wer mehr wissen will – Hier wird Ihm geholfen

    http://principiis-obsta.blogspot.com.es/2012/04/der-mafia-staat-kosovo-und-das-camp.html

  75. Ich halte nichts von Verschwoerungstheorien aber im Punkte 9/11 sollte man bedenken das die Amerikaner bzw. das amerikanische Militaer offziell der zivilen Technologie mindestens 50 Jahre voraus ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=UduEZaOaonU

    Nun wenn man 10 Jahre nach 9/11 schon einen x 47 B Bomber hat der autonom fliegen kann und zudem auf Schiffen autonom landen und abheben kann, ja da sollte man doch bedenken wieso gerade Saudis ins WTC geflogen sind.

    Zudem muss man dann noch ueber die CIA Verbindungen von Osama bin Laden aus den 80´ern nachdenken. Die Bin Ladens sind die 2 reichste Familie (Baugewerbe) nach den Sauds in Saudi Arabien.

    Wie gesagt. Wenn man nur immer 1 und 1 zusammenzaehlt und die Lage der Al-Kaida heute betrachtet, wie sie den amerikanischen Interessen in die Haende spielen. Ja.

    Nunja, muss jeder sich selbst ein Bild von machen. Ich halte nichts von Verschwoerungstheorien. Jedenfalls, nichts im meiner „security clearance“.

  76. #94 drexler30

    F.D. Roosevelt:

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“

    DER musste es eigentlich wissen, denn kein anderer US-Präsident hat 4 Amtsperioden geschafft!

    Übrigens wurde der abwertende Begriff ‚Verschwörungstheoretiker‘ genau von einem Repräsentanten dieser superreichen Machtelite geprägt, welche in den USA und der EU im Hintergrund die Fäden zieht (Stichwort Bilderberger, Davos, div. „Think-Tanks“ etc.), was uns zu denken geben sollte.

    Aber die führen ja nur ganz zwanglose ‚Kamingespräche‘!

    Offensichtlich war der von mir hochgeschätzte Präsident John F. Kennedy auch so ein ‚Verschwörungstheoretiker‘, denn er hat schon in den 60-er Jahren darauf hingewiesen, welche Gefahren uns, den Völkern und der Demokratie durch diese Geheim-Bünde (Organisationen) drohen:

    Hier die aufklärerische Rede als Script

    http://www.orwell-staat.de/cms/files/kennedy.pdf

    und hier als Video: (deutsch)

    http://www.youtube.com/watch?v=pCPvtQryVEI

  77. http://3.bp.blogspot.com/-Ry4lnkVOyOk/UJhl_OFY5jI/AAAAAAAAPtI/xPREjSmoMak/s1600/MekkaUhrturm1.jpg

    Neben der Kaaba steht jetzt schon ein Wolkenkratzer mit der grössten Uhr der Welt, der Abraj Al Bait Tower, Teil eines Luxus-Appartment und Hotel-Komplexes, welcher von der europäischen Accor-Gesellschaft geführt wird.

    Eigentümer der Gebäude ist die Saudi Binladin Group, also die Familie von Osma Bin Laden.

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  78. Die Wahhabiten sind wie die Puritaner im Christentum, total extrem in ihrer Auslegung der heiligen Schrift, mit Intoleranz, Zucht und Strafe, zerstören alles was in ihren Augen nicht passt.
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, vielen Dank! Mod.***

  79. Zur Info. Das Youtube-Video wurde von Gülen plaziert genau so das andere dass Erdogan eine türkische Schönheits-Miss gebumst hat.

  80. Eminenz nun gut geht hier weiter:
    Wie viel Krieg will Washington?
    Dr. Paul Craig Roberts
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/dr-paul-craig-roberts/wie-viel-krieg-will-washington-.html
    In Kiew konkurrieren amerikanische Bestechungsgelder und direkte rechtsradikale Kräfte miteinander – wer wird sich in dieser Auseinandersetzung durchsetzen?

    Die Einmischung Washingtons in der Ukraine hat dunkle Kräfte entfesselt. Die kriminelle ukrainische Oligarchin Julija Tymoschenko, die ihren langen Zopf oder ihr Haarteil wie eine Krone trägt, wurde von den Handlangern Washingtons umgehend aus dem Gefängnis entlassen und hat sich seitdem mit beleidigenden und dummen Äußerungen nicht zurückgehalten.
    Die Regierungen Europas, Kanadas, Australiens, Neuseelands und Großbritanniens haben nicht nur ihre eigene Bevölkerung, sondern die Weltbevölkerung verraten und betrogen, indem sie die Gesetzlosigkeit Washingtons mit dem Mantel der Wertegemeinschaft der westlichen Zivilisation verdeckten. Die Propaganda, der Westen repräsentiere die Hoffnung der Welt, ist eine große Lüge.
    Brzezi?ski: »Von der Bevölkerung getragener Widerstand« bringt Neue Weltordnung in Gefahr: Paul Joseph Watson
    Der frühere amerikanische Nationale Sicherheitsberater Zbigniew Brzezi?ski warnte vor Kurzem in einer Rede in Polen die Eliten, eine weltweite »Widerstands«bewegung gegen »Kontrolle von außen«, die von einem »vom Volk getragenen Aktivismus« befördert werde, gefährde das Projekt einer Neuen Weltordnung.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/paul-joseph-watson/brzezi-ski-von-der-bevoelkerung-getragener-widerstand-bringt-neue-weltordnung-in-gefahr.html

  81. @Graue Eminenz

    Wissen Sie „graue US-Eminenz“ was wirkliche eine freie Marktwirtschaft ist.

    Das ist wenn ich mir sage, „hey, die Chinesen. Das sind fleissige Leute, alle koerperlich fit und wirtschaftlich gut aufgestellt. Da will ich investieren. Da leg ich mein Gold/Geld an.“

    Das ist mir als poppligen EU Buerger leider nicht gegeben.

    Aber ich muss mit meinen Steuern Kriege finanzieren die ueber fremde Laender an fernen Orten stattfinden damit ein paar Leute daran profitieren.

    Wenn ich ein daemlicher US-Buerger waere der an so eine Luege wie Nation etc. glaubt, dann waere ich eventuell einer von diesen verstuemmelten Soldaten.

    Ich wuerde dann was opfern, die Verluste derer die dies organisiert haben waeren dann sozialisert, auf meine untere Ebene, doch die Profite die bleiben wie immer nur einer kleinen Gruppe von Leuten.

    Oder wieso stellt man da keine Bilanzen auf? Bilanzen welche es bis auf den einzelnen Cent runterrrechnen was da passiert? Na? Weil alles hinter dunklen Kulissen passiert. Weil es ein Verbrechen ist.

    Man spekuliert mit dem Krieg. Denn am Anfang weiss man nicht wie er ausgeht ausser man biegt es hin.

    Und leider habe ich keine Lust fuer fette, dumme, dekadent/hedonistische Amerikaner zu arbeiten, weil die ihr ganzes Land runtergewirtschaftet haben. Wieso soll ich die Leute da unterstuetzen? Wieso? Weil die weiss sind? Geld kennt keine Hautfarbe mein Herr. Die Angelsachsen sind mir genauso wurscht wie die deutsche Kultur oder die russische.

    Ich will mein Geld lieber gewinnbringend anlegen, in Asien.

    Ich bin Globalist, ich bin Rohkapitalist.

  82. #76 Graue Eminenz (28. Mrz 2014 12:10)

    … Anti-Amerikanismus’, gegen den PI einst geschaffen wurde.

    Lass das aber nicht den kaluga oder Praporschtschik Pepper hören, sonst merken sie noch, dass sie im falschen Blog sind.

  83. @ Graue Eminenz.

    Sie koennen ueber 9/11 denken was sie wollen.

    Doch an den Fakten kommen sie nicht vorbei. Sie kommen nicht vorbei an der X 47 B. Sie kommen nicht an den Tatsachen vorbei das Russland an der eurasischen Platte sehr viele Ressourcen besitzt. Das ist Erdkunde, das ist Fakt.

    Zbigniew Brzezinski „The Grand Chessboard – American Primacy and Its Geostrategic Imperatives“
    Auf https://archive.org/ downloadbar

    Das Buch gibt es hier runterzuladen (kostenlos):
    https://archive.org/details/TheGrandChessboardAmericanPrimacyAndItsGeostrategicImperatives1997ZbigniewBrzezinski

    Irgendwo labbert der auch davon das die USA eines Tages einen Grund finden werden auf der eurasischen Platte Truppen zu stationieren (Afghanistan).

    Sie koennen ja selbst lesen und suchen. Viel Spass. Eventuell lernen sie ja was dabei. Soll ja Menschen geben die durch Buecher klueger werden und nicht mehr so einen Stuss schreiben.

  84. @ Graue Eminenz

    Sehen Sie es doch ein das Schema ist heute doch klar vom damaligen kalten Krieg erkennbar :

    Man wettert an der Boerse gegen ein Land auf bestimmte Firmen etc. und dann sorgt man mit dem Militaer dafuer das dies umgesetzt wird.

    Wenn Assad gewinnt verliert der Westen Milliarden die er in Qatar investiert hat. Europa kriegt ja auch das Gas, wir zahlen das. Doch das grosse Geld geht an die Wall-street und co.

    Oder glauben sie etwa an das Maerchen das dies alles ehrliche Kaufmaenner sind?

    Die sind so wie die sich in der Oeffentlichkeit verhalten diese hedonistischen Verbrecher.

    Schauen sie mal in die Geschichte was die Niederlaendere (Niuew Amsterdam, heute New York) frueher in Japan und China gemacht haben. Was die Briten mit den Opiumkriegen gemacht haben gegen die harmonischen Dynastien dort.

    Dasselbe laeuft heute in Europa ab. Weil die Europaer so sind wie die Chinesen damals. Der Islam ist einfach nur ein Stachel den man benutzt um mehr aus EU rauszupressen.

    Die sind einfach ein Werkzeug fuer die grossen Banken etc..

    Alles nur ein Werkzeug.

    Wachen sie auf. Die machen zu viel kaputt. Die opfern Menschen. Die sind nicht besser als Massenmoerder, wie die SS!

  85. Das es hier jetzt sogar einen offenen Amerikahass gibt .. der sich dadurch manifestiert , der USA „abzuschwören“ finde ich sehr bedenklich. UND jetzt noch diese 911 Truther …zum kotzen..

  86. @#120 Starost

    Gemeint ist damit drecksler30.
    Es gab hier, nun ja, schon mehr Kommentare, und im Header steht nicht umsonst „proamerikanisch“.

  87. #121 cruzader

    Wenn „proamerikanisch“ bedeuten würde, dass man Sauereien nicht mehr als solche bezeichnen darf, weil es Sauereien der US-Administration sind, dann wäre PI sicher nicht der größte deutschsprachige politische Blog.

Comments are closed.