ashtonNun gibt es den Mitschnitt von einem Telefonat zwischen Estlands Außenminister Urmas Paet und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, dessen Echtheit Paet nach Informationen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti bereits bestätigt hat. Darin berichtet Peat von seinem Besuch in Kiew am 25. Februar.

Eine Ärztin (Olga Bogomolez) habe ihm berichtet, dass Scharfschützen auf die Menschen in Kiew schossen und sie töteten. „Ihr zufolge deuten alle Indizien darauf hin, dass Menschen auf beiden rivalisierenden Seiten von ein und demselben Scharfschützen erschossen wurden“, sagte Außenminister Paet in dem Gespräch, das auch vom Moskauer Staatsfernsehen veröffentlicht wurde. Die Ärztin habe gesagt, dass alle Menschen mit der gleichen Munition und auf die gleiche Art und weise getötet wurden.

Die Majdan-Koalition sei nicht gewillt, die Umstände der Todesschüsse zu klären, sagte Paet, das sei besorgniserregend. Damit sei der „Verdacht erhärtet, dass hinter den Scharfschützen nicht Janukowitsch, sondern aus der Koalition gestanden habe“, soll Paet in dem Gespräch am 26. Februar gesagt haben. (Waren also die Scharfschützen auf den Dächern rund um den Majdan von Janukowitsch angeheuert oder von der Opposition bezahlt? Aus der FAZ!!!)

Hier der Mitschnitt des Gespräches (Achtung! Enthält auch Bilder von Verletzten und Toten):

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

173 KOMMENTARE

  1. dessen Echtheit Paet nach Informationen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti bereits bestätigt hat

    *Hüstel*
    Nach meinen Informationen auch.
    Wir haben ja einige Foristen, die sich grundsätzlich weigern, auch nur ein Wort einer russischen Nachrichtenagentur zu glauben.

    Dabei reicht es, entsprechende estnische Medien wie etwa „Postimees“ zu konsultieren.

    Heute 17:00 Uhr gab es eine Pressekonferenz in Tallinn zum Thema; morgen wird man noch genaueres wissen.

  2. Die Sache ist ganz einfach. Die Ami´s haben von derder zaudernden Merkel eine klare Entscheidung verlangt. Kein Zaudern der Deutschen wie im Irak, Libyen, Syrien jetzt im Putsch der Ukraine kommt der große „Vertrauensbeweis“ Merkels und deren Lakaien in Brüssel. Ausgerechnet in der Ukraine und ausgerechnet gegen Russland!
    Die CDU bring Deutschland auf einen Kriegskurs gegen Russland! Die sind total Irre geworden!
    Die Ami´s fördern die Islamisten, hetzen gegen die Russen und verarschen die Europäer.

  3. Nachtrag zu #4 bright knight (05. Mrz 2014 22:24)

    Putin hat Hussein Obama in Syrien die Tour vermasselt und jetzt wuerde Hussein sich gerne raechen, schiebt aber das Merkel und die EU-Kasper vor

  4. In diesem Zusammenhang noch ein Bericht, den ich zufällig entdeckt habe, weil nackte, bemalte Schlampenstücke vor der Botschaft in Berlin rumbrüllten.
    —–
    Die russische Botschaft wortwörtlich: Die Botschaft der Russischen Föderation betont, dass die häufiger gewordenen Provokationen Folge der Duldung der deutschen offiziellen Behörden im Hintergrund der antirussischen Rhetorik einiger Massenmedien sind.
    —–
    Es zeigt sich eindeutig, wie manipuliert und verdorben verlogen die Medien bei uns sind

    http://russische-botschaft.de/aktuelles/einzelansicht-news/eintrag/789.html

  5. Eine Nato, die zusammen mit der EU demokratische gewählte Regierungen mit gewaltbereiten und Menschenleben verachtenden Schlägertruppen und Nazis stürzen lässt, zeigen doch ganz deutlich wessen anti-demokratischen Geist sie sind!

    😉

  6. Putin sagt, daß „deutsche Söldner“ unter den Scharfschützen gewesen sein sollen:

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4373722/-deutsche-soeldner-unter-ukrainischen-scharfschuetzen-.html

    egal wer es war, das Ergebnis ist das selbe, zahlen soll Mal wieder Deutschland:

    Ukraine
    Share on print Share on email More Sharing Services
    US-Geostratege Brzezi?ski fordert: „Deutschland soll Ukraine aufbauen“

    Zbigniew Brzezi?ski gilt in den USA als graue Eminenz unter den US-Geostrategen. Er fordert massive deutsche Aufbauhilfen für die Ukraine. Doch nicht nur Finanzhilfen seien wichtig, sondern auch Direktinvestitionen. Nur dann können Deutschland und die EU ernst genommen werden.

    Deutschland habe eine Führungsrolle innerhalb der EU und müsse die Ukraine aufbauen.

    Nicht nur großangelegte Finanzhilfen sollen geleistet werden, sondern auch massive Direktinvestitionen seien wichtig. Das ist jedenfalls die Ansicht des US-Globalstrategen Zbigniew Brzezi?ski.

    Das ukrainische Parlament hat mit der EU bisher ein Kreditabkommen in Höhe von 610 Millionen Euro ratifiziert.

    „Wenn die EU eine ernsthafte Rolle in der Welt spielen möchte, dann kann sie in der Ukraine damit anfangen“, sagt Brzezi?ski in einem Interview mit THE WORLD POST.

    Der 85-Jährige gilt in den USA als Kreml-Gegner. Seine seit Jahrzehnten vorgeschlagene Eurasien-Strategie beruht auf der Destabilisierung der Grenzregionen Russlands. Dazu zählen der Kaukasus, die russisch-chinesische Grenzregion und die Ukraine.

    In seinem Buch „Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft“ aus dem Jahr 1999 schreibt Brzezi?ski:

    „Die Ukraine, ein neuer und wichtiger Raum auf dem eurasischen Schachbrett, ist ein geopolitischer Dreh- und Angel-punkt, weil ihre bloße Existenz als unabhängiger Staat zur Umwandlung Rußlands beiträgt. Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr. Es kann trotzdem nach einem imperialen Status streben, würde aber dann ein vorwiegend asiatisches Reich werden, das aller Wahrscheinlichkeit nach in lähmende Konflikte mit aufbegehrenden Zentralasiaten hineingezogen würde, die den Verlust ihrer erst kürzlich erlangten Eigenstaatlichkeit nicht hinnehmen und von den anderen islamischen Staaten im Süden Unterstützung erhalten würden.“

    Der Stratfor-Chef George Friedman schreibt in seinem Buch „The Next 100 Years“ aus dem Jahr 2008 , dass Russland nicht zu einer globalen Macht erwachsen werde. Es werde eine Regionalmacht bleiben. Das werde zwangsläufig einen Zusammenstoß mit der EU nach sich ziehen.

    Denn die russisch-europäische Grenze werde eine Linie der Verwerfungen darstellen. Doch die Europäer werden dem nicht gemeinsam entgegentreten können. Es gäbe keine Einheit. Die EU könne daran auch nichts ändern. Europa bestehe aus einer Reihe von souveränen und streitsüchtigen Nationalstaaten, so Friedman.

    Mehr zum Thema:

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/03/499222/us-geostratege-brzezinski-fordert-deutschland-soll-ukraine-aufbauen/

    http://www.russland.ru/

    „komisch“, daß die deutschen Hofberichterstatter, ääääh „Qualitätsmedien“ so eine Nachricht nicht bringen

  7. Let´s dance, EU-bitcxx!

    Ähnliches hat auch Assad berichtet: Scharfschützen, die sowohl auf Polizisten als auch auf Demonstranten schossen.

  8. Löscht endlich mal dieses „Proamerikanisch“ im Header – die Zeiten sind vorbei. Dieses unterwürfige Anbiedern an fragwürdige „Freunde“ ist irgendwie peinlich…

  9. Dieses Vorgehen ist seit langem bewährt um Kriege anzuzetteln. Demonstrationen die darauf ausgerichtet sind, die staatlichen Sicherheitskräfte zu provozieren und die Verteidigungsmaßnahmen des Regimes dann als “Angriff” darzustellen.
    Anschliessend kommt es zu einer Konfrontation, bei der es Tote geben wird.
    UND ES WIRD TOTE GEBEN, und zwar völlig unabhängig davon, ob die Regierung tatsächlich auf diese Demonstranten schießt oder nicht, denn es werden Geheimdienstleute des Westens sein, die auf “eigenen Leute” schießen.
    Diese Toten werden gebraucht, um das bestehende System in der Welt als “Unrechtsregime” anzuprangern, in dem sogar auf friedliche Demonstranten geschossen wird.
    Dieses Schema, Scharfschützen gegen die eigenen Demonstranten einzusetzen und die Toten dann dem “Regime” anzulasten, war so erfolgreich, daß es seitdem immer wieder verwendet wurde.
    „Schema F.
    Die Regierung wird destabilisiert, indem man selber an der Gewaltspirale dreht und die Toten dann dem “Regime” anlastet.
    Rumänien, Venezuela,Lybien, Syrien, jetzt die Ukraine.
    Immer dasselbe Spiel, immer dieselbe Vorgehensweise.
    Klar, denn die Männer und Frauen, die dahinter stehen, sind immer noch dieselben.
    Und warum sollten sie eine Taktik ändern, die sich als wirkungsvoll erwiesen hat?“
    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/02/20/scharfschutzen-in-der-ukraine-verdacht/

  10. Es ist eine Provokation wie der Giftgas-Angriff in Syrien. Irgendjemand will unbedingt den 3. WK vom Zaun reißen. Ich habe da einen leisen Verdacht, wer im Hintergrund die Fäden ziehen könnte.

    Die kommenden Tage werden sicherlich mehr Licht in dieses dunklen Kapitel der „Demokratie-Bewegung“ in der Ukraine bringen.

  11. Wenn ich so unsere extrem einseitigen Nachrichten anschaue, komme ich mir irgendwie verarscht und verdummt vor.

    Das ist wie damals beim Nato-Angriffskrieg gegen Serbien, bei der amerikanischen Besetzung von Grenada, bei der Eroberung der irakischen Erdölfelder, bei der Bombardierung Libyens, oder bei den erfunden Giftgasangriffe von Assad in Syrien. Billigste und durchschaubare Verarschung des Zuschauers.

    Da ist eine Propaganda-Show vom feinsten in unseren Systemmedien gelaufen.

    Da werden irakische Soldaten erfunden, die kleine kuwaitische Babys aus Brutkästen reißen. Oder es werden irakische Massenvernichtungswaffen herbei fantasiert und in unseren Nachrichtensendungen sogar am Computer erzeugte Bilder davon gezeigt. Das waren alles bewusste und vorsätzliche Lügen!

    Und jetzt in der Ukraine werden Nazis und vom Westen bezahlte Schlägertruppen als Rebelen und Befreier bezeichnet, die eine demokratisch gewählte Regierung im Auftrag der Nato stürzen.

    Das ist ja wie vor kurzem als extreme islamistische Steinzeit-Moslembrüder in Ägypten in der deutschen Systempropaganda als lupenreine Demokraten verkauft wurden und unsere Systempropaganda ein „Arabischer Frühling“ herbei halluziniert und herbei gejubelt haben.

    Wir werden von dieser Systempropaganda plump und extrem verarscht! 😉

  12. #4 bright knight (05. Mrz 2014 22:24)
    Hussein Obama wuerde Putin zu gerne eins reindrehen, weil er weiss, dass Putin ihn fuer ein A****loch haelt und ihn nicht ernst nimmt.
    ———————————
    DumbO, mohammedanischer Neger, für ein Arschloch zu halten- dazu braucht sich Präsident Putin nicht gross anzustrengen….

  13. #3 Leser_ (05. Mrz 2014 22:21)

    Die Ami´s

    Genau. Und die Russen’s. Vom Deppenapostroph mal abgesehen: Als politische Analyse taugt der Beitrag nur außerordentlich bedingt…

  14. Eigentlich!
    Eigentlich sind wir auf PI die eigentlichen Autonomen!
    Lieg ich falsch??

  15. @ 10 Espada (05. Mrz 2014 22:33)

    Löscht endlich mal dieses “Proamerikanisch” im Header – die Zeiten sind vorbei. Dieses unterwürfige Anbiedern an fragwürdige “Freunde” ist irgendwie peinlich…

    Die Staaten haben keine Freunde, sondern Interessen

    (Christoph Blocher, Schweizer Unternehmer und Politiker)

    Wenn sich demnächst bewahrheiten sollte, was viele hier im Forum seit einigen Zeit vermuten, dann muss in der Tat der Begriff „FREUNDE“ neu definiert werden. Da führt kein Weg vorbei. Wir müssen konsequent bleiben, sonst werden wir von niemand respektiert.

  16. Die Macher diese primitiven und extrem plumpen Systempropaganda haben ein wesentlicher Punkt vergessen:

    Die Zeiten der plumpe und extrem primitive Meinungsmanipulation, der billigen Propaganda und der bewussten Desinformation der eigenen Bevölkerung ist im Zeitalter des Internets endgültig vorbei.

    Wann werden unsere „Kalten Krieger“ und die rotgrünen Bevölkerungsverdummer dies endlich verstehen!

    Islam ist so wenig „Frieden“ wie die Nato ganz arg „gut“ und Putin ganz arg „böse“ ist, oder wie alle Asylanten ganz arg verfolgte „Flüchtlinge“, oder alle Osteuropäer alle „Ärzte“ oder „Ingenieure“ sind!

    Das alles ist Verarschung der Systempropaganda 😉

  17. Und wieder einmal hat sich die westliche Welt auf die falsche Seite gestellt.

    Erst die „Aufständischen“ in Ägypten, die das Land Schlag auf Schlag in einen Gottesstaat umwandeln. Dann die „Aufständischen“ in Syrien, die Biowaffen auf Dörfer abfeuern und damit den Bürgerkrieg in einen kleinen Weltkrieg verwandeln wollen. Und jetzt die „Oppositionellen“ in der Ukraine, die wahllos ihre eigenen Leute und Polizisten von Söldnern töten lassen, um sich als Opfer zu inszenieren.

    Irgendwie wird das Gutmenscheln immer schwieriger…

  18. Verschiedene Indizien:

    1. Schüsse in den Rücken, vermutlich abgefeuert von einem Hotel, in dem zur Tatzeit Maidan-Aktivisten waren (vgl. Videos, Zeugen (einschließlich Ärzte)
    2. Wer wäre bereit sowohl Polizisten als auch Demonstranten zu erschießen?
    3. Motiv: Wem kommen die Morde zugute (cui bono)?
    4. Wer ist an Aufklärung der Morde nicht interessiert?
    5. Das Verhalten der Polizei war extrem defensiv.
    6. E-Mails von Klitschko, in denen dieser fehlendes Blutvergießen (um die Revolution anzuheizen) durch Janukowytsch bemängelt.
    7: Welche Seite lügt hinsichtlich der Nachrichten am meisten?
    8. Wer hat in der Vergangenheit ähnliche Aktionen durchgeführt (zum Beispiel in Syrien)? Wer hat Terroristen und Freiheitskämpfer unterstützt, um Bürgerkriege zu entfachen und fremde Länder zu destabilisieren?

    Ich glaube allerdings nicht, dass Obama selbst Mitwisser oder gar Auftraggeber dieser Morde ist. Hierfür er noch viel zu christlich und nicht abgebrüht genug.

  19. Die „Ukraine-Krise“ ist längst vorbei. Putin grinst sich einen, die EU zahlt die Rechnung.

  20. #10 Espada
    > Löscht endlich mal dieses “Proamerikanisch” im Header

    Ich bin und bleibe proamerikanisch. Warum sollte sich meine Meinung über die aktuelle Regierung sofort auf die Haltung der Gesamtbevölkerung gegenüber auswirken? Natürlich kann sich auf lange Sicht auch ein ganzes Volk einmal ändern, nur bei weitem nicht so schnell, wie einige schnell enttäuschte „Freunde“ hier.

  21. Hehe, und heute gab es ein Fußball-Freundschaftsspiel oder auch auch Testspiel Ukraine – USA, „aus Sicherheitsgründen“ auf Zypern.
    Was sagt und das jetzt geostrategisch? 😉

  22. @ #13 Powerboy (05. Mrz 2014 22:47)
    Da ist eine Propaganda-Show vom feinsten in unseren Systemmedien gelaufen.

    Besonders auffällig, das ausgerechnet die Pressevertreter, die nie ein gutes Haar an den USA lassen, sich hinter die USA stellen.

    Das ist schon komisch.

  23. @ #20 Physiker (05. Mrz 2014 22:57)

    9. Wer hat die Macht in Westen diese Informationen als „Streng Geheim“ einzustufen?

    10. Wer kann unter allen Umständen verhindern, dass die breite Öffentlichkeit die Wahrheit über die tödlichen Schüsse auf dem Kiewer Majdan erfährt?

  24. @19 Chaosritter,

    fragt sich ob es „die eigenen Leute“ waren die da abgeknallt wurden.Echte Scharfschützen bekommt man sicher nicht für fünf Dollar wie „echte“ Demonstranten.

    Dieser Blumenberg kam mir nebenbei gleich verdächtig vor. Kamen vermutlich im Laster und wurden dann von den Statistn für die Kameras der Weltfamilie niedergelegt.

    Tja, Revolutionen waren immer kostspielig und heute kommen noch Blumenschmuck und Kekse dazu und natürlich immer Studentinnen mit Kulleraugen, die ihren Traum erwirklichen wollen und ein irrer Diktator steht zwischen ihnen und dem Glück.

  25. Die Frage ist ..
    … was tun WIR, wenn wir von „unserer“ Führung erneut in einen Krieg getrieben werden?

    Mit welcher Reaktion haben die von uns bezahlten Volksverräter zu rechnen?

  26. #24 Achot (05. Mrz 2014 23:06)

    Besonders auffällig, das ausgerechnet die Pressevertreter, die nie ein gutes Haar an den USA lassen, sich hinter die USA stellen.

    Das ist schon komisch.

    Es ist nicht komisch. Putins Russland ist so ziemlich genau das Gegenteil des butländischen Ideals: Keine Homo-Propaganda, Patriotismus, kein Werteverfall, etc.

  27. @24 Achot ,

    die freuen sich auf den Moment in dem die Ukraine endlich bunt wird und die nächste weiße Nation ihren Anteil Afrika zugestellt bekommt.

  28. Und die Polen wieder mittendrin…

    Haben schon den Bündnisfall offen ins Gespräch gebracht.

    Nun schwingen sich die USA zur Schutzmacht „Osteuropas“ auf.

    Eine grosse Wissenslücke habe ich (vielleicht mag jemand helfen):

    Welche Daseinsberechtigung hatte eigentlich die NATO nach Abwicklung des Warschauer Paktes noch??

  29. Hier mal ein paar Mails von Klitschko:

    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/02/die-klitschko-e-mails.html

    In einer gerechten Welt würde er dafür vor ein Gericht gestellt, aber vermutlich wird er nach dem Revolutionär spielen nach Deutschland zurückkommen und sich seines Lebens erfreuen, während die Ukraine in Krieg und Elend versinkt. Mit den Russen dürften wir es uns eh bald verscherzt haben, da diese Tatsachen von den Gutmenschen garantiert ignoriert und schön weiter die „Oppositionellen“ unterstützt werden…

  30. #27 kontraproduktiv (05. Mrz 2014 23:11)

    Die Frage ist ..
    … was tun WIR, wenn wir von “unserer” Führung erneut in einen Krieg getrieben werden?

    Mit welcher Reaktion haben die von uns bezahlten Volksverräter zu rechnen?

    Ich sehe keine Antikriegsdemos kommen – daran sieht man, dass die ganze Antikriegsbewegung der 80er auch nur inszeniert war.

    Damals sogar von beiden Seiten: Von Moskau zur Destabilisierung des Westens aber EBENSO vom Westen, da die Antikriegsbewegung in den Ostblock strahlte und Oppositionelle stärkte.

    Ansonsten wird – wenn das passiert, was du oben beschreibst – die Bundeswehr verheizt und niemand stört sich dran.

  31. @31 Spektator ,

    „Welche Daseinsberechtigung hatte eigentlich die NATO nach Abwicklung des Warschauer Paktes noch??“

    die Welt sicher machen für die Demokratie!

  32. @#20 Physiker (05. Mrz 2014 22:57)

    Ich glaube allerdings nicht, dass Obama selbst Mitwisser oder gar Auftraggeber dieser Morde ist. Hierfür er noch viel zu christlich und nicht abgebrüht genug.

    Sie sehen Hussein Obama voellig falsch… er ist weder christlich, noch ist er nicht abgebrueht genug. Er ist ein elendes Krebsgeschwuer und ich traue ihm jede Schlechtigkeit zu, wenn es nur darum geht, seine Agenda zu verfolgen…

    Uebrigens: auch sein Weg (ebenso wie der der Clintons) ist mit Leichen gepflastert. Alle, die ihm irgenbdwie schaden koennten, sind auf merkwuerdige Weise ums Leben gekommen (ob es nun zwei Schwule Jungs aus seiner „Kirche“ waren, die mit ihm immer rumhingen, oder andere Personen, die „Geheimnisse“ um Hussein ans Tageslicht bringen koennten…)

  33. #31 Spektator (05. Mrz 2014 23:14)

    Welche Daseinsberechtigung hatte eigentlich die NATO nach Abwicklung des Warschauer Paktes noch??

    1.) Irakische, libysche und syrische Erdöl- und Gasfelder zu erobern.

    2.) Den Islam den Weg nach Europa zu bereiten. Kann sehr gut an der Nato-Eroberung des Kosovos für den Islam sehen und daran dass Sarajevo jetzt fast mehr Moschee als Teheran hat.

    3.) Das zu schaffen was nicht mal die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg geschafft hat. Die ist damals vor Moskau gescheitert!

    😉

  34. Wo ist eigentlich der Klitschko, welcher zur Mobilmachung aufgerufen hat???

    Sollten unsere Politiker jetzt auch noch von uns verlangen, daß wir die Ukraine auch noch „retten“ müssen, dann ist aber hoffentlich Feuer unterm Dach!!!

    Dieses Drecksgesindel von Politikern!
    Ich spucke vor Euch aus!

    Jetzt kann mich PI meinetwegen sperren!

  35. Hier wird ein Spiel gespielt, was verworrener für den Normalbürger kaum sein kann. Der Westen manipuliert eine politische Realität, um seine kaputte Weltsicht durchzusetzen. Wie in Syrien und Libyien werden Banditen und Terroristen zu Rebellen und Widerstandskämpfern umgemünzt und eine ganze Propagandamaschine verduselt den Menschen die Augen. Die schon seit Jahren laufende Diffamierungskampagne gegen Putin wird immer unerträglicher, weil gewisse Kreise spüren, hier zappelt keiner an ihrer westlichen Leine. Putin weiß um die Morschheit der EU und auch der USA, die eine Weltmachtstellung anstreben in totaler Gestalt!
    Das politische Spektrum reißt auseinander, Linke, die den EU-Kurs stützten, stehen nun zu Putin, Rechte, die eigentlich gegen EU und USA waren, demonstrieren gegen Putin, usw.
    Kriegstreiber ist nicht Russland oder Putin, Kriegstreiber sind die USA und im Gefolge die EU, weil sie nicht hinnehmen können oder wollen, dass es eine eurasische Union oder Freihandelszone zwischen Russland und der Ukraine gibt. Die NATO darf nicht bis an die Grenzen Russlands expandieren, das wäre Grund genug für einen Dritten Weltkrieg!

  36. Von Irinia Smirnova (russ. Professorin):

    In den russischen ersten Programm 9Uhr Nachrichten wurde gerade ein Telefonat ( in Englisch ) zwischen dem Aussenminister Urmas Paet ,Estonia und Cathrine Ashton , EU, veröffentlicht http://www.youtube.com/watch?v=ZEgJ0oo3OA8
    Es geht um die leitende Ärztin vom Maidan. Ihr wurde ein hoher Job in der neuen Regierung angeboten.Sie lehnte ihn ab, mit dem Hinweis, dass diese Regierung keine Nachforschung über die Erschossenen in Kiev vornehmen wollte.Die Ärztin ist davon überzeugt, dass die Erschossenen auf beiden Seiten von ein und der selben Gruppe (Snipers) vorgenommen wurde, sondern nur um die Unruhen zu schüren (um an die Macht zu kommen) und sicherlich nicht von Janukowitsch Leuten. Der Aussenminister ist der Überzeugung, dass die Killer von der „neuen Koallition“ beauftragt wurden. Ashton ist es egal, da es doch bald Neuwahlen gibt.
    Das Interessante an diesem Gespräch ist, dass der Aussenminister darauf hinwies, dass sich in der neuen Koalision Mörder befinden. Für Ashton kein Problem, die neue Koalition soll nur vorsichtig sein, damit bis zu den Wahlen die Regierung überlebt.
    Die tödlichen Schüsse fielen aus dem Ukraine Hotel, welches unter der Kontrolle der Maidan Aktivisten zu diesem Zeitpunkt war.
    Ich habe nur das Russische Video gefunden. Vielleicht findet einer von Euch die Orginalversion.
    http://debilizator.tv/pervyi_kanal/2014-03-05/21:00/
    So schüttelt die EU, unsere Grünen inclusive, Mörder die Hände, und feiert sie als Freiheitshelden
    Der Weg ist das Ziel. Kollateralschäden inclusive.

    https://www.facebook.com/irina.smirnova.3939503

  37. @ Powerboy

    Wenn ich so unsere extrem einseitigen Nachrichten anschaue, komme ich mir irgendwie verarscht und verdummt vor.

    Das ist wie damals beim Nato-Angriffskrieg gegen Serbien, bei der amerikanischen Besetzung von Grenada, bei der Eroberung der irakischen Erdölfelder, bei der Bombardierung Libyens, oder bei den erfunden Giftgasangriffe von Assad in Syrien. Billigste und durchschaubare Verarschung des Zuschauers.

    Da ist eine Propaganda-Show vom feinsten in unseren Systemmedien gelaufen.

    Da werden irakische Soldaten erfunden, die kleine kuwaitische Babys aus Brutkästen reißen. Oder es werden irakische Massenvernichtungswaffen herbei fantasiert und in unseren Nachrichtensendungen sogar am Computer erzeugte Bilder davon gezeigt. Das waren alles bewusste und vorsätzliche Lügen!

    Und jetzt in der Ukraine werden Nazis und vom Westen bezahlte Schlägertruppen als Rebelen und Befreier bezeichnet, die eine demokratisch gewählte Regierung im Auftrag der Nato stürzen.

    Das ist ja wie vor kurzem als extreme islamistische Steinzeit-Moslembrüder in Ägypten in der deutschen Systempropaganda als lupenreine Demokraten verkauft wurden und unsere Systempropaganda ein “Arabischer Frühling” herbei halluziniert und herbei gejubelt haben.

    Wir werden von dieser Systempropaganda plump und extrem verarscht! 😉

    Da bist Du nicht der einzige der das so sieht oder ganz nach dem Motto:

    Seit 5Uhr 45 wird zurückgeschossen!

  38. Putin ist der Feind der NWO Teufel des Westens. Die Russen können in vielerlei Hinsicht froh sein, dass sie ihn als Präsidenten haben.

    Die ganzen Toten und Verletzten haben einzig und allein die Politiker aus dem Westen zu verantworten. Diese gehen über Leichen und tun jetzt so als wollen sie helfen!

    PI, bitte tut es endlich. Macht das „proamerikanisch“ raus aus eurem Banner!

    Dank den Amis wird Europa mit Moslems geflutet!

  39. #45 UP36 (05. Mrz 2014 23:38)

    Putin gehört der Friedensnobelpreis, Obama die Ächtung eines Kriegstreibers!

    Soweit würde ich nun nicht gehen, aber Obama und der EU gehört er aberkannt und das Preisgeld ist mit pro Person zu vertretender Bevölkerung als Zins zurück zuzahlen!

  40. #30 Herian (05. Mrz 2014 23:12)
    @ #10 Espada:
    das ist schon lange überfällig, das pro-israelisch ebenso.

    WTF ❓

    Es gibt für Leute wie Sie ganz viele andere Blogs mit vielen schönen Headern: Von Indy bis Alter bietet sich da ein breites Spektrum an. BDS inklusive. Die finden Amerika und Israel beide prinzipiell blöd. Auch sonst haben die da viele Gemeinsamkeiten. Warum muß dieser Müll jetzt im Wohnzimmer von PI ausgeschüttet werden?

  41. PI sollte sich mal überlegen, ob man proamerikanisch und proisraelisch nicht um prorussisch erweitert!

    Und zwar mit der gleichen Begründungen aus den Leitlinien, 2. Absatz:

    /leitlinien/

    #49 Babieca (05. Mrz 2014 23:45)
    #30 Herian (05. Mrz 2014 23:12)
    #10 Espada

    Und ich meine das positiv ergänzend!

    Bzgl. proamerikanisch und proisraelisch gibt es auch nichts zurück zunehmen, da es auch nie um die jeweilige Regierung dabei ging, sondern um das in Deutschland einseitig vermittelte Bild über die Amerikaner und Israelis! Ähnlich sehe ich es nun bei Russland!

    „Prodeutschland“ (nicht Partei oder Regierung sondern Grundhaltung) wäre auch ein Aspekt, aber in Deutschland für Deutsche auf Deutsch ausreichend selber überprüfbar… wenn sie es wollen!

  42. #47 Sobieski_2.0 (05. Mrz 2014 23:44)
    Ob die Russen „froh“ über Putin sein können, wage ich zu bezweifeln. Die Lage in der Ukraine ist für mich bisher sehr unübersichtlich.
    Umsomehr bin ich erstaunt über diese Parteinahme für Putin von jemandem, der sich Sobieski nennt. Viele Polen sehen das jedenfalls ganz anders.

  43. Dass solche Sauereien geschehen, ist ja nicht neu, jedoch dass TV Typen wie Gerster, Fornoff u. a. sich tagtäglich hinstellen und ihre regierungsverordneten Lügen mit der jeweils entsprechenden Miene vom Blatt lesen in einem Staatsfernsehen, das ist relativ neu.

    PI müsste täglich 200.000 Leser haben, dann 400.000 usw.

    Warum stagniert die Leserschaft?

    Viele kennen PI, aber sie trauen sich nicht zu klicken, weil sie eingeschüchtert sind.

    Weil sie allen Ernstes glauben, die Preisgabe ihrer IP könne zum schweren Nachteil werden.

    Wie war das mal in der DDR und wie ist es heute mit einer aus der DDR importierten Dauerkanzlerin …… ?

  44. #42 Freitag

    Neues Flugzeug kaufen vielleicht oder zum Erholungsurlaub mit der Familie im der Karibik. Es sind doch gerade Winterferien…
    Das Konto ist doch gut gefüllt worden- siehe von Anonymus veröffentlichte mails.
    Zitat Hamburger Morgenpost 02.12.2013…während seine Familie im netten Hamburg Othmarschen um ihn bangte, hatte er andere Probleme am Beginn seiner Mission in Kiew:
    Zitat MoPo HH:

    Schon jetzt sind die Schikanen gegen Klitschko nicht zu übersehen. Als der Schwergewichtler am Wochenende per Lear-Jet zu den Demonstrationen in sein Heimatland einfliegen wollte, wurde ihm auf den beiden Flughäfen von Kiew die Landeerlaubnis verweigert. Er musste auf einen 500 Kilometer entfernten Airport ausweichen. Anschließend wurde der boxende Polit-Star mehrere Stunden lang festgehalten, ehe er sich im Land frei bewegen konnte.

  45. LÜGNER und BETRÜGER !!!

    Politikverbrecher/innen
    MSM Zensoren, Journalle
    Volksverdummer……….
    Das selbe korrupte Pack.

    Daher verstehen sie sich so gut mit den ISSLAM – Listenschmieden…..
    Es ist alles,
    allen bekannt,
    und der
    Untergang Europas geplant.

  46. #52 rasmus (05. Mrz 2014 23:51)
    Unsinn, PI hat mit konstant ca. 80.000 Besuchern an Werktagen eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den früheren Jahren.
    Es muß nur mal wieder was passieren, dann gehen die Zahlen in neue Höhen.

  47. Anne Will lässt Freimaurerordensträger Pleitgen schwafeln, der berufslose Brok lügt mit und der olle Kornblum hält sich noch bedeckt.

    Mal sehen, was die Russin noch bereithält.

    Und der Rahn, der von Brok Lügen gestraft wurde.

  48. Auch ich als all(halb)wissender PI Leser raufe mir die Haare über die Berichterstattung im Westfernsehen.

    Ich sehe heute Phönix und frage mich bei all den beinharten Überzeugungstätern mit Mikro und den besorgten TV-Schönheiten ob das alles noch wahr ist.

    Vielleicht hat gerade jemand den Phönix-Reporter auf einem Platz in Sewastopol gesehen? Das ist absurdes Theater, was uns da verkauft wird. Im Hintegrund schlendern Spaziergänger, die Linienbusse fahren, der Verkehr brummt, eine Dame mit Hund schlendert vorüber, um die Ecke ist wahrscheinlich in einem netten Restaurant ein Tisch für das Team reserviert und dann kommt mit angestrengter Stimme ein LAGEBERICHT aus der Krim und die Lage ist angespannt… nein, sie ist verdächtigt entspannt…

    Und die TV-Studio-Tante legt die Stirn in Falten und drückt ihre Sorge um ihren Kollegen aus…. „Alles Gute!“

    Und dabei wird ein Scheiss erzählt, der mein Gebrabbel noch um Längen schlägt!!

    WISSEN DIE, dass sie lügen????

  49. #46 Sobieski_2.0 (05. Mrz 2014 23:44)

    Dank den Amis wird Europa mit Moslems geflutet!

    Nein. Dank der Europäer und dank jeder einzelnen Staatsregierung wird Europa mit Moslems geflutet. Daß z.B. Deutschland wie bekloppt Tschetschenen und Pakistaner und halb Afrika aufnimmt, hat mit den Amis genau nix zu tun. Daß Deutschland nicht endlich sagt „Kosovo, Montenegro, Albanien und Bosnien-Herzegovina sind Staaten, die keine Asylanträge rechtfertigen“, ist nicht Schuld der Amis. Daß es Familiennachzug wie bescheuert gewährt, ist nicht Schuld der Amis. Daß die Schweiz mörderische Probleme mit islamischen Einwanderern hat, ist nicht Schuld der Amis. Daß Frankreich mit Moslems geflutet wird, ist nicht Schuld der Amis. Daß Moskau mit Moslems geflutet wird, ist nicht Schuld der Amis.

    Daß Australien – obwohl es die Schrottkahn-Bremse reingehauen hat – von Moslems weiter geflutet wird, ist nicht Schuld der Amis.

  50. Bei Anne Will ist gerade, natürlich, Ukraine das Thema. Gerade hat dieser Kornblum seine US-Propaganda abgespielt. Jetzt EUdSSR-Bonze Elmar Brok.

  51. #57 Spektator (05. Mrz 2014 23:57)

    WISSEN DIE, dass sie lügen????

    JA!

    Und bekommen super viel Geld dafür… 😉

    Davon träumen wir! Aber Ehrlichkeit kostet halt, verdienen kann man damit leider nix mehr… (noch nicht mal ne Frau gibt es dafür…)

  52. Und diese Sesselpupser_Innen sprechen GANZ offen und schamlos von K R I E G.

    „Ist die Diplomatie am Ende?“ (So als ginge es darum, ob der Aperol Spritz aus ist)

    „Steuert die Krise auf einen Krieg zu?“ (Wer sagt so etwas ?? Ist das das Branton-Fenster?? Sich also schon einmal langsam mit dem UNAUSSPRECHLICHEN anfreunden?)

    Zum Mitschreiben:

    Ein Krieg mit Russland ist etwas UNAUSSPRECHLICHES!!!

    Diese TV-Tussis, die weder Schiessen NOCH Kochen(!) können sollen doch einfach mal die Fr… halten!!

  53. #52 rasmus (05. Mrz 2014 23:51)

    PI müsste täglich 200.000 Leser haben, dann 400.000 usw.
    Warum stagniert die Leserschaft?…

    …, die Preisgabe ihrer IP könne zum schweren Nachteil werden.

    In der DDR hatten die Leute immer mehr Mut, da es immer mehr wurden, die zusammen hielten. Das schafft die Regierung nicht, zu viele. Und jeder Tropfen zählt. Ich bin so ein kleines Licht, aber verteilen AfD + Pi Flyer, Unterschreibe Pro-NRW und viele Petitionen…etc…

    @ neue Leser! Meldet euch an, erzählt darüber, verschickt die Links..etc
    Die Menge macht viel aus!

  54. Alexander Rahr spricht gerade auch das Telefonat Ashton/Paet an.

    Dieses Telefonat wird die EUdSSR noch teuer zu stehen kommen, eine – wohlverdiente! – Katastrophe. Pleitgen erstaunlich objektiv, sozusagen pro-russisch.

  55. #52 rasmus (05. Mrz 2014 23:51)

    Warum stagniert die (PI)-Leserschaft?

    Viele Bekannte denen ich PI empfohlen habe konnten nichts damit anfangen. Die hatten gar nicht die Zeit sich stundenlang einzulesen.

    Aktuell haben mich sogar Bekannte gefragt, wo den der Artikel über den Hass-Bericht vom Spiegel gegen PI sei. Den hätten sie nicht gefunden obwohl sie extra dafür PI gegoogelt haben.

    Und viele waren von der vielen Werbung desorientiert und gaben ganz schnell auf.

    PI muss endlich das Layout wechseln oder anpassen. PI sollte mehr einer Internet-Zeitung gleichen als einem Web-Blog!

    Wieso geht PI nicht im Zeitalter des breiteren Bildformat nicht in die Breite? Da könnte man übersichtlicher die einzelnen Themen darbieten und wichtige Sachen länger „oben“ halten! 😉

  56. Warum sollte überhaupt Janukowitsch Schießbefehl geben?
    Das hätte keinen Sinn.
    Ihm haben doch französischer, deutscher und polnischer Außenminister einen Vertrag mit Opposition garantiert (den übrigens bis heute niemand gekündigt hat).

    Aber mit Sinn und Logik hat Propaganda bekanntlich nichts zu tun.

  57. Russland hat Putin, wir haben Merkel und Brüssel und die Administration aus Washington am Hals und selbst diese wäre frei ohne IWF und die dahinterstehenden 5 oder 6 Geldsäcke, welche sich anmaßen, die Welt neu ordnen zu wollen.

    Ohne diese selbsternannte Welterneuerungstruppe (kraft Papiergeld!) hätten wir keine erzwungene Mohammedanerschwemme, keine schädlich offenen Grenzen, wir hätten die EWG, welche gut war und ausreichend für uns Europäer.

    Aber nein, es finden sich in jedem guten System Verräter, welche es letztendlich für Geld zunichte machen lassen.

  58. Ich stimme zu, dass das „pro-amerikanisch“ und auch das „pro-israelisch“ im Header nicht mehr stehen sollte. Also hier + 1 von mir !
    Und bin einigermassen überrascht, Babieca über Ihre schroffe unpassende und viel zu extreme Reaktion darauf, hatte Sie immer gerne gelesen, aber ‚uns‘ dann gleich in solch eine unmögliche Richtung zu stecken, das geht mal gar nicht.
    =========================================
    Das Thema ist wirklich zu wichtig, hier wurden fast 100 Leute kaltblütig erschossen, habe mich jetzt mal schlau gemacht im Netz, hächstwahrscheinlich von (westlich eingeschleusten!) Snipern, das ist so ein unglaublicher Hammer, die wollen mit Macht einen Krieg heraufbeschwören, und da stellt sich dieser unsägliche Kerry (vom Freimauerbund „Skull & Bones“ – wie Bush!) an die Grabstätten und trauert und schaut sich die Grabschals an und befragt die „Oppositionellen“: Was für eine unfassbare niederträchtige verlogene Insznierung. Darf man das noch sagen hier, ja ?!?

  59. Am naheliegendsten ist es m.E. hier, dass die Auftraggeber dieser Morde Oligarchen waren, die vom einem Umsturz wirtschaftlich profitieren würden und die zudem über den erforderlichen Einfluss verfügen, solche blutigen Bilder medial (politisch) auch auszuschlachten.

    Allerdings kommen natürlich noch etliche weitere potentielle Tätergruppen in Betracht.

  60. #52 rasmus (05. Mrz 2014 23:51)

    Weil sie allen Ernstes glauben, die Preisgabe ihrer IP könne zum schweren Nachteil werden.

    IP kann (und soll) man verschleiern.

  61. #51 johann
    Nur weil ich polnischen Blutes bin und dieses Land auch unheimlich liebe, die Geschichte kenne und die russische Herrschaft damals, wie auch den Kommunismus grausig finde muss ich noch lange nicht Partei für den Westen ergreifen. Ich bin voll und ganz gegen die westliche Politik und verachte diese ganze NWO und die ganzen Kriege und Destabilisierungen, welche sie überall und nun auch in der Ukraine verursacht. Das was in der Ukraine geschieht ist ebenso vom Westen verursacht worden wie die Unruhen in den arabischen Ländern und Syrien. Da kann mir jeder erzählen was er will.

    #58 Babieca
    Tja und das ist der Unterschied zwischen Menschen wie Ihnen, die mit angeblichen „Verschwörungstheorien“ nichts am Hut haben und Menschen wie mir, die sehr wohl eine gewisse „Elite“ hinter all dem Unglück sehen, welches die Welt in ein Unheil stürzen will und wird um einen Reset Knopf drücken und eine Neue Weltordnung schaffen zu können.

  62. Kornblum:

    Der Westen will nur Gutes machen.

    Die Ziele der NATO und der EU waren immer NUR gute Ziele…

  63. Die Spieler in der Ukraine – Gedankenskizzen eines britischen Beobachters

    Bereits im Zarenreich gab es den Ausdruck “Neues Russland” für weite Teile der heutigen
    Gedankenskizzen von David Malone (BBC London, Herausgeber des Finanzblogs “Golem XIV”), die aufzeigen sollen, welche Spieler in der Ukraine auftreten und worum es dabei geht.

    Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass die meisten Volksaufstände oder Massenproteste nur mittels erheblicher Hilfe von außen zum Ziel gelangen können. So hat zum Beispiel der Staat Katar sehr viel materielle Unterstützung für den „Arabischen Frühling“ geleistet. Im Falle der Ukraine war es schon seit geraumer Zeit klar, dass sich die USA für einen Regimewechsel……..

    weiterlesen:
    http://freies-oesterreich.net/2014/03/05/die-spieler-in-der-ukraine-gedankenskizzen-eines-britischen-beobachters/

  64. #52 rasmus (05. Mrz 2014 23:51)

    Warum stagniert die Leserschaft?

    Im Gegenteil! Die PI-Zugriffszahlen steigen!

    Wo ich vor ca. fünf Jahren angefangen habe, haben wir bei 40.000 mal ne Sektflasche geöffnet! War Tagesrekord! Heute wäre es unterirdisch.

    Im letzten Jahr, um die gleiche Zeit, lag der Durchschnitt weit über 10.000 geringer.

    Im nächsten Jahr werden wir durchschnittlich über 100.000 sein.

    Die „Stagnations-Panik“ kann ich somit überhaupt nicht nachvollziehen.

    Das wir effektiv davon nichts auf der Strasse umsetzen, liegt an uns aber auch an der Verschärfung und unserer Ungeduld…

  65. Selbst in dieser Angelegenheit gibt es eine gute Nachricht:

    Es gab Menschen, die fähig waren, das Gespräch von Ashton und Paet mitzuschneiden und zudem willens waren, diese Informationen an uns weiterzugeben, wobei ich vermute, dass diese Menschen russischen und/oder chinesischen Geheimdiensten angehörten.

    Das ist doch zumindest ein kleiner Trost und Lichtblick.

  66. Wo ist eigentlich der Klitschko, welcher zur Mobilmachung aufgerufen hat???

    Klitschko und seine Partei sind bei der Vergabe der Ministerposten durch den „Maidan-Rat“ komplett leer ausgegangen.

    Könnte sich aber als gut für ihn herausstellen. Wenn die Putschisten-Bande um ‚Jaz‘ vom Volk davongejagt wird, kann er sich hinstellen und sagen, dass er mit diesen Leuten nichts zu tun hatte.

    Kann also gut sein, dass wir demnächst wieder Klitschkos Interviews in der BILD-Zeitung lesen dürfen 😉

  67. # 65 Powerboy

    Manchmal sehe ich mir PI an mit dem IE und das ist furchtbar, unerträglich.

    Ich sage meinen Bekannten, dass sie PI auch lesen können mit dem Browser X und dem add on Y.

    Ist das schlimm?

  68. #58 Babieca

    Genau dasselbe denke ich auch.

    Nicht zu vergessen GB.

    Zum Teil wird fälschlicherweise behauptet, dass die Amis Deutschland mit Multikulti (insbesondere mit Moslems) zersetzen wollen, damit Deutschland nie wieder eine Gefahr für die Welt darstellt.

    Jedoch steht dem entgegen, dass Massen an Moslems auch nach GB, Australien und Kanada, die ja die engsten Partner der USA darstellen, sowie in die USA selbst einwandern.

  69. #73 Spektator (06. Mrz 2014 00:26)

    #70 Schüfeli (06. Mrz 2014 00:21)

    IP kann (und soll) man verschleiern.

    Warum??

    Hat bei Edathy auch nicht geklappt, der weiß halt nur wo der Hammer für Festplatten hängt…

  70. Lieber WSD,

    ich glaube, wir missverstehen uns und den Begriff „Stagnationspanik“ haben Sie gewählt.

    Es geht um PI und sonst garnichts.

  71. #58 Babieca (05. Mrz 2014 23:58)

    Nein. Dank der Europäer und dank jeder einzelnen Staatsregierung wird Europa mit Moslems geflutet.
    ————————————-
    Nein!
    Es fing an mit den Türken. Die wurden der BRD aufgezwungen durch die Amis.

    Der Vertrag über „Gastarbeiter“ 1961 mit der Türkei kam auf Druck der USA und der Türkei zustande. Der Natopartner Türkei sollte stabilisiert werden, gefordert von den USA. Die Bundesregierung wollte nicht, da sie die großen kulturellen Differenzen zur Türkei als Problema ansahen.

    Und die bilden hier die allergrösste Gruppe der Moslems in der BRD mit einem ungeheuren kriminellen Potential.

  72. 76 Physiker (06. Mrz 2014 00:33)

    Das ist doch zumindest ein kleiner Trost und Lichtblick.

    Ganz im Gegenteil!!!

    Uns bestimmen Idioten, die man jederzeit abhören kann, slbst unsere „Chefin“! Siehe NSA!

    Was haben wir denn da für Leute an der Macht???

    Mag im Frieden ja noch lustig sein und nur ein paar tausend Menschen das Leben kosten! Aber im Ernstfall???

    Jeder Terrorist scheint abhörsicherer zu sein, als die zukünftige Elite für die neue Weltregierung???

    Das ist doch wirklich beängstigend!

    Oder wer auch immer weiß alles und streut je nach Alkoholpegel Infos wie es gerade passt…

    Oder alles Zufall und die Mächtigen sind irre Derwische…

    und haben keine Ahnung von Technik, sondern drehen sich einfach sinnfrei im Kreis um einen Gott zu finden… dazu braucht es wirklich keine Technik!

  73. #68 Smile (06. Mrz 2014 00:16)

    🙂 Danke für das Lob, ein „Smile“ zurück. Ich wurde deshalb „schroff“, wie Sie es nennen, weil damit eine imaginäre Grenze fällt. Wenn alles erlaubt und theoretisch alles denkbar und gleichwertig ist, werden auch Grenzen und Staaten verhandelbar. In dem Fall Israel. Die Delegitimation dieses Staates wird weltweit mit Verve betrieben. Daher ist da für mich eine Grenze. Es wäre so – hypothetisch – als wenn da „Pro-Deutsch“ stände, und dann jemand sagte „ach nö, unter Freunden muß man sich doch kritisieren können, streichen wir das pro-deutsch und sagen lieber pro-europäisch.

    Falls das jetzt unverständlich ausgedrückt war – sorry. Rückfragen erwünscht.

    #71 Sobieski_2.0 (06. Mrz 2014 00:22)

    die sehr wohl eine gewisse “Elite” hinter all dem Unglück sehen, welches die Welt in ein Unheil stürzen will und wird um einen Reset Knopf drücken und eine Neue Weltordnung schaffen zu können.

    Ja, da unterscheiden wir uns. Ist ja auch nicht schlimm. Ich sehe da keine geschlossene Elite, sondern einen Gruppenzwang, der viel mit menschlichem Verhalten zu tun hat. Ich sehe genauso Gruppen, die sich dagegen wehren. Es hat noch jemand geschafft, einen „Reset-Knopf“ zu drücken, auch wenn das salopp gerne so formuliert wird. Sozusagen Planwirtschaft auf globaler Ebene. Aber zu unterschiedlich, vielfältig, unbeherrschbar sind die Rückkopplungssysteme.

  74. ERWEITERUNG im PI-HEADER um „PRO-RUSSISCH“ ist eine prima Idee. Der politisch unkorrekte von heute ist auch pro-russisch, glaubt die Kriegshetze der Papiergeld-Mafia nicht (mehr).

  75. Die Medien und der Maidan…eine unendliche Geschichte. 🙁

    Wir haben insofern alle schuld an den Schüssen, weil wir unseren Qualitätsmedien zu lange zuviel haben durchgehen lassen. Der Wind dreht sich, das merken sie und lügen deshalb immer dreister und verzweifelter! Begehen also den gleichen Fehler wie damals 1989 in der DDR Neues Deutschland, Junge Welt und Aktuelle Kamera.

    „Vergessen“ also bei der Angabe der Teilnehmerzahl einer ihnen nicht genehmen Demo schon mal ’ne Null, die sie dann eilfertig dem traurigen Häuflein Gegendemonstranten (ihrem letzten Aufgebot) hinten dranklatschen!!! :mrgreen:

  76. #29 Stracke (05. Mrz 2014 23:12)

    Es ist nicht komisch. Putins Russland ist so ziemlich genau das Gegenteil des butländischen Ideals: Keine Homo-Propaganda, Patriotismus, kein Werteverfall, etc.

    DER KONFLIKT HAT DEN GRUNDSÄTZLICHEN CHARAKTER.
    Putin verstößt gegen alle Dogmen der politischen Korrektheit, die den Kern der derzeitigen westlichen Politik darstellen.

    Er will sein Volk nicht in der Einwanderungswelle aus der dritten Welt untergehen und aussterben lassen.
    Er will nicht seine nationale Identität aufgeben.
    Er will nicht Christentum aufgeben und sich islamisieren lassen. Er kuschelt nicht mit Terroristen und ihren Hintermännern.
    Er will nicht Schwulenlobby / Feministinnen / Pussys und wie all diese Degeneraten heißen freie Hand geben.
    Er will nicht sein Land den ausländischen Großkonzernen zum Plündern frei geben (dass die eigenen Oligarchien plündern, ist eine andere Frage).
    Er will nicht nach der amerikanischen Pfeife tanzen (die Musik bestellen ebenfalls Großkonzerne).
    Usw.

    Der Westen hasst Putin wie ein Todkranker einen, der zwar auch nicht ganz gesund ist, aber den Willen zum Weiterleben hat und sich zu kurieren versucht.

  77. @79 Physiker,

    ja, da gibt zu denken. Alle Regierungen sind einfach auf einen Schlag aber unabhängig voneinander wahnsinnig geworden und haben angefangen ihre Völker so zu hassen, dass sie sie vernichten wollen. Aber nur die Weißen.Und obendrein ist dieses ganze Handeln auch noch wissenschaftlich untermauert,wirtschaftlich erwünscht, überhaupt die einzige moralische Lehre die wir aus der verabscheuungswürdigen Geschichte unserer Völker ziehen können, ziehen müssen da die mörderische Intoleranz gegenüber Minderheiten, die uns Weißen, besonders Katholiken, genetisch mitgegeben ist sonst niemals endet.

    Ein Hirnvirus vermutlich, der sich unauffällig einnistet und sämtliche Politiker erwischt.Sicher liegt der Ausgangsort der Seuche irgendwo in Afrika.Nur Neger können sich so was ausdenken. LOL

  78. Warum sollte man das „proamerikanisch“ bzw. „proisraelisch“ rausnehmen? Ich verachte die Obama-Administration, aber die ist doch nicht in jeder Hinsicht stellvertretend für die Menschen in dem Land. Ich fühle mich zu diesen dank Obama eher noch mehr verbunden, weil ich denke „Wie lange müssen die armen Amis noch unter diesem Spinner leiden?“.

    Proisraelisch zu sein halte ich sogar für eine Art Grundvoraussetzung als Islamkritiker, denn das kleine Land muss als Bollwerk gegen die barbarischen Auswüchse der Steinzeitreligion jeden Tag die Kämpfe mit Waffen ausfechten, die wir luxuriös (noch!) nur mit Worten austragen können.

    Vielleicht wären manche mit ihrer undifferenzierten Israel- und USA-Aversion bei Seiten wie linksunten besser aufgehoben.

  79. frage:
    warum muß man in der eu als frau ebenso unansehnlich wie strunzdoof sein, wenn man in ämter kommen will, wie sie von reding oder ashton bekleidet werden?

  80. #13 Powerboy

    Das ist wie damals beim Nato-Angriffskrieg gegen Serbien…

    Mit Verlaub, das ist Quatsch. Etwas mehr Bildung in neuerer Geschichte hilft hier ungemein. Das sagt einer, der damals ein halbes Jahr im Kosovo war.

  81. 19 Chaosritter (05. Mrz 2014 22:57)

    Und wieder einmal hat sich die westliche Welt auf die falsche Seite gestellt.

    Und jetzt die “Oppositionellen” in der Ukraine, die wahllos ihre eigenen Leute und Polizisten von Söldnern töten lassen, um sich als Opfer zu inszenieren.

    Irgendwie wird das Gutmenscheln immer schwieriger…

    Der Westen wird mit den ukrainischen Faschisten noch so viel „Spaß“ wie mit Taliban.
    Die sind nämlich sehr stur, zäh und überhaupt nicht zu bändigen.

    UdSSR konnte ein Lied davon singen.
    Sie hat ziemlich lange gebraucht, um Anhänger von Bandera (der mit Nazis kollaboriert hat) los zu werden. Die haben nach dem Krieg aus den Wäldern den bewaffneten Widerstand geleistet.

  82. #81 martin67 (06. Mrz 2014 01:00)

    Die USA (ein Land, das einen Kontinent umspannt) haben Talent dafür, sich ins eigene Knie zu schießen. Sie sind aber mitnichten für alles Böse auf der Welt verantwortlich. Daß das Anwerbeabkommen mit der Türkei auch auf ihren Druck zustandekam, hat nichts damit zu tun, daß Westdeutschland (Sie sind in der DDR aufgewachsen?) so blöd war, das Abkommen nicht einzuhalten, die Rotation auszusetzen, den Familiennachzug zu erlauben und die Türken nach dem Anwerbestopp nicht alle wieder nach Hause zu schicken.

    Die USA haben gigantische Probleme mit Moslems im eigenen Land. Dearborn im schönen Michigan wurde zur Scharia-Stadt. In ihr steht auch eine der größten Moscheen der Welt, das „Islamic Center of America“.

    In Shelbyville im Herzen von Tennessee mischen Somalis die Bevölkerung auf, weil die USA ein sehr großzügiges, aber dummes Resettlement-Program im eigenen Land verfolgen.

    http://refugeeresettlementwatch.wordpress.com/

    Sie, die USA – nochmal, ein Kontinent aus 50 Staaten – haben aber vor allem eine Fähigkeit: Sich selbst zu kritisieren, wenn es läuft, und wenn es nicht läuft. Also das, was freie Gesellschaften ausmacht. Oben genannte Seite ist ein Beleg dafür. Daß es genauso viele linke Organisationen, allen voran das grausliche Poverty Law Center gibt, die das eigenen Land (USA) ebenfalls kritisieren, aber nur, um noch mehr Moslems zu importieren, ist ebenfalls Tatsache.

  83. Putin gefährdet die totale Gleichschaltung unter der Herrschaft der NWO deren entzückende Vertreter und verbrecherischen Profiteure wir in der Ukraine gerade in Aktion erleben.Ihre Methoden und Lebensläufe.

    Es ist nett einige dieser Kreaturen nun mal kennen zu lernen.Man sieht sie sonst eher nicht, wenn man sich nicht in den allerhöchsten Kreisen bewegt.

  84. Jetzt wird es endgültig albern:

    Die Ukraine hat die Internationale Atomenergiebehörde angerufen, weil eine russische Invasion ihre Atomkraftwerke beschädigen und Radioaktivität freisetzen könnte. Eine entsprechende Erklärung gab das bei der IAEO in Wien ab. Behördenchef Yukiya Amano sagte zu, ein Team von Sicherheitsexperten zu entsenden, falls die Ukraine dies wünsche.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article125437568/Kiew-befuerchtet-AKW-Schaeden-durch-Invasion.html

    😆 😆 😆

  85. #58 Babieca (05. Mrz 2014 23:58)

    Ach Babieca, du weisst doch so gut wie ich, dass es komplexere Wirkungsbeziehungen gibt.

    Um ein Gefühl dafür zu bekommen, was wo von wem gespielt wird, reicht es doch aktuell aus, eine Stunde lang sich das Programm von „CNN in Association with Qatar Foundation“ reinzuziehen.

    Es bringt nichts: man muss sich den Realitäten stellen.

    It’s like deja vu all over again

    http://www.youtube.com/watch?v=xpoiq7OB8o8

  86. #31 JeanJean (05. Mrz 2014 23:14)

    @24 Achot ,

    die freuen sich auf den Moment in dem die Ukraine endlich bunt wird und die nächste weiße Nation ihren Anteil Afrika zugestellt bekommt.

    Ich bin gespannt, wie EUdSSR reagieren wird, wenn die ukrainischen Nationalisten den ersten Neger lynchen und die erste Moschee abbrennen werden.
    Mit denen ist kein Buntland zu machen.

    Also, es werden noch viel Verschwulungsarbeit, Drogen, Talkshows (und natürlich Geld dafür) benötigt, bevor man mit Buntisierung beginnen kann.

    Ich glaube, EUdSSR weiß einfach nicht, worauf sie sich eingelassen hat.

  87. #88 toll_toller_tolerant (06. Mrz 2014 01:13)

    Vielleicht ist es generell keine gute Idee, einem Land(!) bedingungslos das Label „gut“ oder „schlecht“ anzuhängen. Und das auch noch bedingungslos und für alle Zeiten.

    Länder können nicht gut oder schlecht sein.
    Länder sind.

  88. #95 RechtsGut (06. Mrz 2014 01:28)

    Interessant. Ich warne allerdings vor dem Kronzeugen „Scott Rickard, ex CIA-Übersetzer“. Dieses seltsame linksverdrehte Individuum taucht ununterbrochen in den iranischen Staatsmedien auf und springt pausenlos auf dem iranischen Sender Press TV rum (aus dem auch ef die Grundlagen des Artikels hat), auf denen er ununterbrochen erzählt, wie die USA und Israel die Welt unterwerfen wollen und daß die „israelische Apardheit“ unbedingt beendet werden muß.

    Scott Rickard ist eine außerordentlich zweifelhafte Quelle, seltsam, daß ef darauf reinfällt. Daß Soros nur Mist macht, braucht keinen Rickard als „Enthüller“.

    Wer einen Eindruck von Rickards Positionen haben will, der überall „Neonazis“ und „Zionisten“ Hand in Hand werkeln sieht:

    https://twitter.com/scott_rickard

  89. @93 Babieca,

    ganz ehrlich. Unabhängig ist Deutschland nach dem Krieg nie gewesen. Ein Teil kam unter die Sowjetherrschaft der andere unter die Herrschaft der USA. Und dann kam der erstgenannte Teil dazu.

    Ja, auch Amerika wird durch Masseneinwanderung vernichtet, so wie alle weißen Nationen.Das bedeutet aber nicht, dass die Ideologieschmieden, die Kaderschmieden,die Netzwerke, die Finanziers und das einflussreichste politische Fußvolk des Multikulturalismus,die Verfechter der Weltregierungsidee nicht dort angesiedelt sind wo Einfluss auf eine, ja die Weltmacht ausgeübt werden kann.

    Ich möchte da noch mal an Diana West Buch erinnern, in dem die Infiltration der US Regierung und Behörden zur Zeit des zweiten Weltkriege beschrieben wird.Unsere Feinde können mit Geld nur so um sich werfen (unserem)wie wir ja gerade sehen, können sie Revolutionen am laufenden Band kaufen.Und den Hut hat immer „Amerika“ auf.Den Narrenhut könnte man auch sagen, wenn man an die Amerikaner denkt.

  90. #98 Schüfeli (06. Mrz 2014 01:37)

    Also, es werden noch viel Verschwulungsarbeit, Drogen, Talkshows (und natürlich Geld dafür) benötigt, bevor man mit Buntisierung beginnen kann.

    Das ist doch gerade die tolle Nachricht.
    Wie viele Arbeitsplätze damit für die AbgängerInnen von den UniversitätInnen damit geschaffen werden können….

  91. #96 Babieca (06. Mrz 2014 01:30)

    Spätestens dann, wenn russische Soldaten dabei beobachtet werden, wie sie gegen ein Windrad uriniert, MUSS die Nato einfach militärisch eingreifen. 😉

  92. #97 Stefan Cel Mare (06. Mrz 2014 01:36)

    Wie wahr, wie wahr… Danke für den Fogerty! Die Katar-Reklame der Katar-Foundation auf CNN ist nur noch nervtötend und erhellend. ntv hat auch gerade massiv Katar-Airways im Angebot.

    Die Meydan Gruppe von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Dubai-Herrscher und Begatter der Weltreiterorganisations (FEI, Sitz Lausanne)-Präsidentin Haya von Jordanien (die beide gerade in einem gigantischen Doping-Korruptions-Tierquälerei-Sumpf von Renn- und Distanzpferden stecken) , ist gerade offizieller Sponsor der Weltreiterspiele 2014 geworden. Ein Schelm…

  93. #100 Stefan Cel Mare (06. Mrz 2014 01:47)

    #88 toll_toller_tolerant (06. Mrz 2014 01:13)

    Vielleicht ist es generell keine gute Idee, einem Land(!) bedingungslos das Label “gut” oder “schlecht” anzuhängen. Und das auch noch bedingungslos und für alle Zeiten.

    Länder können nicht gut oder schlecht sein.
    Länder sind.

    Ich stimme Ihnen zu. Und genau deshalb habe ich ja kurz versucht, deutlich zu machen, dass meine Sympathie für Israel und die USA nach dieser Definition eben nicht den Ländern gilt, sondern den Menschen und ihren Werten dort. Vielleicht sollte man statt „proamerikanisch“ einfach „dem amerikanischen Volke wohlgesonnen“ schreiben, aber ehrlich … das klingt irgendwie doof und geschwollen. Irgendwelche Alternativvorschläge? 🙂

  94. Ich empfehle ausdrücklich:Christoph Hörstel.Der hat das schon vor Wochen verlautbart.Hellseher?Nein, es läuft nur nach dem gleichen Muster wie in Libyen, Syrien etc….Und er hat die ganzen Schweinereien erklärt.Man selber ist ja immer noch teilgelähmt durch jahrelangen MSM-Konsum.Bitte bei you-tube ansehen, wer noch Bedarf hat.

  95. #102 JeanJean (06. Mrz 2014 01:50)

    Danke für die Erinnerung an Diana Wests Buch. Das Irrsinnige ist ja, daß hier zwei große Kräfte wirken: Die eigenen größenwahnsinnigen „Verräter“-Eliten und die sich kaputtlachenden Staaten – im kalten Krieg schon immer die KPDSU und ihr Wurmfortsatz SED, daneben heute alle islamischen Staaten, kurz OIC, die Irrsinnsideen westlicher Eliten mit Geld und Subversion anheizen, in der berechtigten Hoffnung, daß sich damit ihre Konkurrenten selber vom Spielfeld kegeln, indem sie ihre einst freiheitlichen, homogenen Staaten zerstören, die – lange ist es her – tatsächlich mal Gegenentwürfe zu den totalitären Staaten waren.

  96. #73 Spektator (06. Mrz 2014 00:26)

    #70 Schüfeli (06. Mrz 2014 00:21)

    IP kann (und soll) man verschleiern.

    Warum??

    Weil man nicht weiß,
    wer ihn speichert,
    für welche Zwecke,
    und wer (in Zukunft) es nutzen kann.

    Ist halt wie Kondom beim Bumsen.
    Gehört einfach dazu.

  97. #80 rasmus (06. Mrz 2014 00:45)

    # 65 Powerboy

    Manchmal sehe ich mir PI an mit dem IE und das ist furchtbar, unerträglich.

    IE ist an sich ein Folterinstrument.
    Jeder andere Browser ist besser.

    Ansonsten JavaScript DEAKTIVIEREN (in jedem Browser anders – meistens in den Einstellungen).
    Dann verschwindet viel Schrott (viele Viren kommen auch mittels JavaScript.)

    Allerdings kann man dann keine Videos anschauen – dafür muss man JavaScript wieder aktivieren und die Seite neu laden.

  98. #82 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2014 00:49)
    IP kann (und soll) man verschleiern.
    Warum??
    Hat bei Edathy auch nicht geklappt, der weiß halt nur wo der Hammer für Festplatten hängt…

    Pedathy hat seine Fotos GEKAUFT und mit Kreditkarte bezahlt.
    Das heißt, solche Fotos stehen nicht einfach so im Internet.

    Ein Perverser begnügt sich offensichtlich nicht mit FKK-Fotos, die fröhlichen Nudisten stolz der ganzen Welt präsentieren.

  99. #117 Schüfeli (06. Mrz 2014 02:15)

    IE ist an sich ein Folterinstrument.
    Jeder andere Browser ist besser.

    Ansonsten JavaScript DEAKTIVIEREN (in jedem Browser anders – meistens in den Einstellungen).
    Dann verschwindet viel Schrott (viele Viren kommen auch mittels JavaScript.)

    Allerdings kann man dann keine Videos anschauen – dafür muss man JavaScript wieder aktivieren und die Seite neu laden.

    Bei mir hat es schon geholfen, im Firefox das Adobe Flashplayer Plugin auf „Nachfragen, ob es aktiviert werden soll“ zu stellen. Die Seite ist seitdem fix, und Flashvideos, die ich sehen will, kann ich dann mit einem Klick aktivieren.

  100. #83 Babieca

    Wenn alles erlaubt und theoretisch alles denkbar und gleichwertig ist, werden auch Grenzen und Staaten verhandelbar.

    Das sind sie auch. Dass Grenzen unverrückbar und Staaten unantastbar sind, ist nur ein internationales Dogma, entwickelt im Gefolge des 2. Weltkriegs. Nach dem 1. Weltkrieg war man noch überwiegend der Meinung, man solle die Grenzen der Staaten (oder sogar deren Existenz) an die ethnischen Gegebenheiten anpassen. Nach dem 2. Weltkrieg verfiel man ins gegenteilige Extrem und behielt stattdessen (mit der letzten Ausnahme 1945) die Grenzen und passte seither jedesmal die ethnischen Gegebenheiten auf brutalstmögliche Weise an diese vorhandenen, aber ja historisch zumeist willkürlich entstandenen Grenzen an. Die Welt ist dadurch nur keineswegs friedlicher geworden. Wir haben es echt weit gebracht!

  101. #120 toll_toller_tolerant (06. Mrz 2014 02:28)

    Bei mir hat es schon geholfen, im Firefox das Adobe Flashplayer Plugin auf “Nachfragen, ob es aktiviert werden soll” zu stellen. Die Seite ist seitdem fix, und Flashvideos, die ich sehen will, kann ich dann mit einem Klick aktivieren.

    OK, wenn es reicht.

    Aber durch JavaScript kann der ganze Rechner gesteuert werden.
    Eingeschaltetes JavaScript ist wie eine offene Wohnungstür – es ist nur eine Frage der Zeit bis Zigeuner vorbeischauen.

    Sinnvoller ist, die Tür geschlossen zu halten (JavaScript deaktivieren) und nur nach Bedarf zu öffnen.

    Sicher ist sicher (wie auch mit IP).

  102. #93 kaeptnahab (06. Mrz 2014 01:17)

    frage:
    warum muß man in der eu als frau ebenso unansehnlich wie strunzdoof sein, wenn man in ämter kommen will, wie sie von reding oder ashton bekleidet werden?

    Als ob Männer besser sind – siehe Kapo Schulz.

    Das System sortiert: nur eine bestimmte Sorte kommt durch (dumm und hässlich).

  103. Heut ist mal wieder Trollabend. :mrgreen:

    Hat Indy Ausgang oder steht die Finanzierung eines drittklassigen Krampfblogs gegen Rächtz mal wieder auf der Kippe?

    #30 Herian (05. Mrz 2014 23:12)

    das ist schon lange überfällig, das pro-israelisch ebenso.

    Werden Sie da doch mal genauer, was „die Juden“ nun mit der Ukraine zu tun haben oder was der Spruch sonst soll.

    Geht nicht? Dachte ich mir. 😀

    —————–

    #47 Sobieski_2.0 (05. Mrz 2014 23:44)

    Dank den Amis wird Europa mit Moslems geflutet!

    Hmmm…das heisst, Dank der Amis werden die USA auch gerade mit Mohammedanern geflutet?

    Das ist irgendwie unlogisch, denn dass die USA mit Mohammedanern geflutet werden, ist unstrittig und dass „die Amis“ ihr eigenes Land einsauen, ist auch unlogisch.

    Man muss schon schauen, wer bei uns in Deutschland, wer in Europa und wer auch in den USA Mohammedaner importiert, den Mohammedanern Rechte schenkt und wer damit explizit gegen die Interessen des eigenen Volkes verstösst.

    Ein Tipp: „Die Amis“ sind ebensowenig wie „die Deutschen“, „die Briten“ oder „die Franzosen“.

    Na, demnächst bekommen dann auch „die Ukrainer“ ihr Mohammedanerkontingent gegen ihren Willen und gegen ihre Interessen aufgehalst, so quasi als erste aller noch fälligen Gegenleistungen für die Kohle der EUdSSR.

  104. Übrigens hat heute Abends im Marionetta-Slomka-Meinungsmagazin eine Kollegin die Aussage getätigt, dass diese Behauptung doch sehr hahnebüchen ist und man dem deshalb keinen Glauben schenken soll.

    Dass diese Behauptung über die Nichtexistenz dieses Telefonats ebenso unbewiesen und daher auch hahnebüchen ist, soll der Zuschauer dann wohl ausser acht lassen.
    😀

    Man muss, wie immer, dragen, wem etwas Nutzen bringt.

    Die EU sucht mal wieder Lebensraum Wirtschaftsraum im Osten, möchte also die Ukraine aus der Partnerschaft mit Russland herauslösen und sich die Ukraine selbst unter den Nagel reissen und hat deshalb ein sehr grosses Interesse daran, eine EU-freundliche Regierung dort installiert zu haben.

    Die grosse Frage ist:

    Wie hoch dürfen für die Eurokraten die Kollateralschäden am Humankapital sein, die sie dafür in die Waagschale werfen.

  105. #125 nicht die mama (06. Mrz 2014 02:44)

    Na, demnächst bekommen dann auch “die Ukrainer” ihr Mohammedanerkontingent gegen ihren Willen und gegen ihre Interessen aufgehalst, so quasi als erste aller noch fälligen Gegenleistungen für die Kohle der EUdSSR.

    Siehe
    #102 Schüfeli (06. Mrz 2014 01:37)
    #95 Schüfeli (06. Mrz 2014 01:23)

  106. #127 Schüfeli (06. Mrz 2014 02:59)

    Ich hätte mich auch gewundert, wenn da vor mir noch keiner draufgekommen wäre.
    😀

  107. #126 nicht die mama (06. Mrz 2014 02:56)

    Die grosse Frage ist:

    Wie hoch dürfen für die Eurokraten die Kollateralschäden am Humankapital sein, die sie dafür in die Waagschale werfen.

    Menschenopfer spielen für die keine Rolle.

    Nur hohe finanzielle Kosten können die eventuell abschrecken.

  108. #1 Stefan Cel Mare (05. Mrz 2014 22:19)

    zu:

    „…dessen Echtheit Paet nach Informationen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti bereits bestätigt hat“

    *Hüstel*
    Nach meinen Informationen auch.
    Wir haben ja einige Foristen, die sich grundsätzlich weigern, auch nur ein Wort einer russischen Nachrichtenagentur zu glauben.

    Ihr „Hüsteln“ würde bei mir, was die Verlautbarungen aus so genannter Europäischer Union und Obama-Administration anbetrifft, eher eine ausgemachte Bronchitis ausmachen.

    Putin vertritt die Interessen Rußlands, die EU und deren Vasallen in Berlin vertreten die ihrer eigenen Nomenklatura. In diesen Zeiten ist Putin für mich jedenfalls weit aus glaubwürdiger als jene, und auch die hier beschriebene Taktik paßt zur üblichen EU-„Friedensbringer“-Propaganda, mit der wir hier täglich zugedröhnt werden.

  109. Tallinn – Wer das Ende Februar geführte Telefonat abgehört und auf YouTube veröffentlicht hat, ist unklar. Fest steht: der Inhalt des Gesprächs zwischen Estlands Außenminister Urmas Paet und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton ist heikel. Paet zeigt sich darin beunruhigt über die prowestliche Führung in Kiew.

    ANZEIGE

    Die neue ukrainische Regierung wolle die Todesschüsse während der Proteste in Kiew offenbar nicht aufklären, sagte Paet in dem am Mittwoch auch vom Moskauer Staatsfernsehen verbreiteten Telefonat. Der Mitschnitt ist auch im Internet zu sehen (Hinweis: das Video zeigt schwer verletzte Opfer und Leichen).

    Das Verhalten Kiews sei „beunruhigend“, sagte Paet in dem Gespräch. Er bestätigte am Mittwoch die Echtheit des Mitschnitts. Der estnische Außenminister erwähnt darin den Verdacht einer ukrainischen Aktivistin, dass die Schüsse auf Demonstranten und Sicherheitskräfte von denselben Scharfschützen abgegeben worden seien. Es gebe demnach mehr und mehr Hinweise, dass hinter den Mördern „nicht (der entmachtete Präsident Wiktor) Janukowitsch, sondern jemand von der neuen Koalition“ stehe, sagte Paet in dem Telefonat.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/krise-in-der-ukraine-telefonat-mit-ashton-abgehoert-a-957159.html

  110. #125 nicht die mama (06. Mrz 2014 02:44)

    Selbstverständlich gibt es „Volksgeister“, wie Hegel sie nannte. Der selber in seiner unnachahmlichen Art die verschiedenen Mentalitäten „des Briten“ und „des Deutschen“ treffend beschrieben hat.

    Wenn es keine Volksgeister gäbe – warum sind dann die Agenten der NWO so wild darauf, sie mit alen Mitteln zu zerstören?

    Das Aufeinandertreffen dieser verschiedenen Mentalitäten macht im übrigen auch gerade den Reiz einer Fussball-WM aus.

  111. #132 kewil (06. Mrz 2014 05:56)

    Heute sollte es neue Details geben – Paet hat gestern um 17:00 Uhr in Tallinn eine Pressekonferenz gegeben, deren Inhalt heute in den Medien auftauchen sollte.

  112. #131 Tom62 (06. Mrz 2014 05:50)

    Dazu: heute nacht – also tagsüber in den USA – ist eine führende amerikanische Auslandskorrespondentin von RT Novosti spektakulär und demonstrativ zurückgetreten.

    Auch ein Teil der Propaganda.

    Vorgeblich, weil man ein Interview von ihr geschnitten hatte. Iss ja nicht zu glauben!

    Ihre tatsächlichen Beweggründe dürften eher im monetären Bereich zu suchen sein.

  113. Sollte dieser Urmas Paet nicht eigentlich Urmas Päät heißen? Ich meine: Päät ist ein verbreiteter estnischer Nachname und Paet habe ich noch nie gehört (amerikanische Verballhornung?)

  114. #10 Espada (05. Mrz 2014 22:33)

    Löscht endlich mal dieses “Proamerikanisch” im Header – die Zeiten sind vorbei. Dieses unterwürfige Anbiedern an fragwürdige “Freunde” ist irgendwie peinlich…

    Genau, dieses unterwürfige Anbiedern an Putin muss ein Ende haben. Dieses unterwürfige Fressen der Propaganda-Brotkrumen, die er über rt.com streut, wenn er mal wieder seinen „ausländischen Landsleuten“ zu Hilfe eilt.

  115. Um monetäre Interessen verfolgen zu können und die Ukraine zum Plündern freizugeben, werden Menschenopfer anscheinend bewusst in Kauf genommen.
    Die Gewinnaussichten sind derart hoch, dass man über Leichen geht.
    Auch zeigt sich wieder einmal, dass die mächtigen Lobbyisten gerne blutrünstige faschistische Regime an die Macht lassen, um ihre Pfründe zu sichern.

  116. @ #132 kewil (06. Mrz 2014 05:56)

    Der Scharfschütze muss nun aufpassen, dass er nicht zufällig von einem Pkw tödlich angefahren wird oder dass er nicht zufällig den Föhn in die Badewanne fallen lässt.

  117. #137 Freiheitsfreund (06. Mrz 2014 08:00)

    #10 Espada (05. Mrz 2014 22:33)

    Löscht endlich mal dieses “Proamerikanisch” im Header – die Zeiten sind vorbei. Dieses unterwürfige Anbiedern an fragwürdige “Freunde” ist irgendwie peinlich…

    Genau, dieses unterwürfige Anbiedern an Putin muss ein Ende haben. Dieses unterwürfige Fressen der Propaganda-Brotkrumen, die er über rt.com streut, wenn er mal wieder seinen “ausländischen Landsleuten” zu Hilfe eilt.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bist du irgendwie behindert im Kopf?

  118. OT: @george walker

    Mein lieber Walker. Sie haben im letzten Threat
    meine Frage nicht beantwortet. Es hätte mich aber auch gewundert. Was sie an unterstützenden Informationen zum Thema „Putin rudert zurück“ eingestellt haben, ist ja doch nur hören/sagen.
    Ich stelle Ihnen in der Hoffnung das sie hier wieder mitlesen deshalb die Frage noch einmal.
    VON WELCHEM STANDPUNKT RUDERT PUTIN ZURÜCK, WENN ER DOCH MIT DEM EINMARSCH AUF DER KRIM KEINE FORDERUNGEN VERBUNDEN HAT!

  119. Ausländische Söldner am Maidan beteiligt.
    Einer der beteiligten Gewalttäter am Maidan hat in einem Interview genaue Details über die Zusammensetzung der Leute die dort gewütet haben bekanntgegeben. Viele der bezahlten Söldner wären aus den Vereinigten Staaten, Deutschland, Türkei, Polen und anderen Ländern auf dem Maidan tätig gewesen.

  120. Die EU hatte und hat ihre schmutzigen Finger im Spiel.

    Der Imperialismus ist nach wie vor aggressiv, expansiv, hegemonial, nur nicht mehr auf eine solche primitive, plumpe, transparente Weise wie noch vor wenigen Jahrzehnten.

  121. Als ich heute Morgen aufgewacht bin, fiel ich für kurze Zeit auf unsere Hetz-Presse rein. Ich hatte nur die Überschriften gelesen: Rückzug pro-russischer Kämpfer und Haftbefehl für die Krim-Regierung. Ich fand das sehr ungerecht und es hat mich geärgert. Erst im Text war dann zu lesen, dass sich der Rückzug nur auf ein Verwaltungsgebäude bezieht und der Haftbefehl nicht vollstreckt werden kann.

  122. @ #147 Midsummer (06. Mrz 2014 10:17)

    Diese neue „Kamikaze Regierung“ in Kiew begibt sich zusammen mit NATO auf eine Himmelsfahrt.

    Haben die Verantwortlichen den Warnschuss aus Moskau überhört?

    Nun lasset uns in Ruhe auf das gewaltige Erdbeben und den darauf folgenden Tsunami warten.

  123. @ #97 Babieca (06. Mrz 2014 01:25)

    Hin wie her:

    Amis raus aus Europa!

    Zuallerst aus der BRD!

    Sollen sie ihre nie endenwollenden Kriege von woanders aus führen, aber nicht aus unserem Vaterland, das sie damit immer noch zur Zielscheibe der von ihnen angegriffenen Völker machen.

    Wenn/da sie so viele Probleme im eigenen Land haben, dann ist dort ihr Betätigungsfeld, nicht hier!

  124. #88 RechtsGut (06. Mrz 2014 01:08)

    ERWEITERUNG im PI-HEADER um “PRO-RUSSISCH” ist eine prima Idee. Der politisch unkorrekte von heute ist auch pro-russisch, glaubt die Kriegshetze der Papiergeld-Mafia nicht (mehr).

    —————————————-

    Einigen wir uns doch einfach auf PI politisch inkorrekt , das bedeutet das wir eine eigene Meinung haben und auch vertreten !

  125. Ich bin sehr froh,daß Putin so souverän reagiert und die westlichen Fallen erkennt und meidet.
    Klitschko hat abgegessen – warum er das bloß nötig hatte?
    Wie hat meine Oma immer gesagt, „Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen!“

  126. #125 nicht die mama
    Nichts ist unlogisch. Islamisierung der Welt (auch USA) aus dem Westen (NWO Elite) eingeplant um beim dritten Weltkrieg noch mehr Blutvergießen zu haben. Alle Menschen sehnen sich dann nach einer Weltregierung und wenn dann schon nur einer Weltreligion usw.

    Gibt im Netz mehr als genug Infos zum Thema.

    Gibt mal ein bei google: 3 Weltkriege geplant. Interessant wie die 1871 geplanten beiden Weltkriege exakt umgesetzt worden sind und wie der 3. Weltkrieg geschehen soll.

  127. Die Geheimdienste sind so eine Schande. Es gibt erst genug Whistleblower wenn diese komlett abgeschafft sind und das Volk die Macht also auch das Wissen hat!

  128. Die Geheimdienste sind so eine Schande.
    Nehmen sie die Geheimgesellschaften gleich dazu.

    Beide Munkeln im Dunkeln.

  129. Merkels Adenauer-Stiftung hat spendiert und Klitscho ließ die Dollars rollen, für alles Mögliche, von Benzingeld, bis Bestechung.

  130. #10 Espada (05. Mrz 2014 22:33)

    Löscht endlich mal dieses “Proamerikanisch” im Header – die Zeiten sind vorbei. Dieses unterwürfige Anbiedern an fragwürdige “Freunde” ist irgendwie peinlich…

    ————————

    Stimmt, allerdings wird das ehrliche! amerikanische Volk ebenso betrogen und belogen wie das Europäische.

    Deshalb KEIN Pro für die Ober-Ami-Clique.
    Das schließt auch die meißten Reps ein.

  131. #49 Babieca (05. Mrz 2014 23:45)

    #30 Herian (05. Mrz 2014 23:12)
    @ #10 Espada:
    das ist schon lange überfällig, das pro-israelisch ebenso.

    WTF ❓

    Es gibt für Leute wie Sie ganz viele andere Blogs mit vielen schönen Headern: Von Indy bis Alter bietet sich da ein breites Spektrum an. BDS inklusive. Die finden Amerika und Israel beide prinzipiell blöd. Auch sonst haben die da viele Gemeinsamkeiten. Warum muß dieser Müll jetzt im Wohnzimmer von PI ausgeschüttet werden?

    —————————-
    Naja, nicht nur die USA-„Elite“ hat Interesse daran und zeigt es auch, verdeckt durch „Freiheitskriege“, also Islamförderungen siehe Syriern, Ägypten etc., Europa mit Moslems („Flüchtlinge“) zu fluten und so zu schwächen, das sie selbst gestärkt aus dieser Taktik hervorgehen.

    Das die euro-Politiker das nötige dafür tun, macht das Treiben der „USA“ nicht weniger hinterhältig.

    Und und und………….

  132. P.S.

    Die USA von damals, ist nicht die USA von heute.
    Die USA ist heute gelebte Multi-Kulti Dritte Welt. Die Stützpfeiler der gesunden USA werden immer weniger, die für immer mehr Multi-Kulti-Mentalitäten ihren Kopf hinhalten müssen.

    Wenn IM ÜBERMASS „Dritte Welt“ Menschen, die in ihrem Lebensraum ja natürlich lebten,
    in den USA, wie auch überall, implantiert werden, dann implantiert man auch deren Mentalität mit, was sich dann logischerweise auch in der Wirtschaft, Politik, Kriminalität etc. bemerkbar macht.

  133. Zbigniew Brzezinski „The Grand Chessboard – American Primacy and Its Geostrategic Imperatives“

    Das Buch gibt es hier runterzuladen (kostenlos). Seite 24 wird die Ukraine erwaehnt.

    Seite 21:
    Increasingly, the ruling national elites have come to recognize that factors other than territory are more crucial in determining the international status of a state or the degree of its international influence. Economic prowess, and its translation into technological innovation, can also be a key criterion of power. Japan provides the
    supreme example. Nonetheless, geographic location still tends to determine the immediate priorities of a state— and the greater its military, economic, and political power, the greater the radius, beyond its immediate neighbors, of that state’s vital geopolitical interests, influence, and involvement. Until recently, the leading analysts of geopolitics have debated whether land power was more significant than
    sea power and what specific region of Eurasia is vital to gain control over the entire continent. One of the most prominent, Harold Mackinder, pioneered the discussion early in this century with his successive concepts of the Eurasian „pivot area“ (which was said to include all of Siberia and much of Central Asia) and, later, of the Central-East European „heartland“ as the vital springboards for the attainment of continental domination. He popularized his heartland concept by the famous dictum:

    Who rules East Europe commands the Heartland;
    Who rules the Heartland commands the World-Island;
    Who rules the World-Island commands the world.

    Geopolitics was also invoked by some leading German political geographers to justify their country’s „Drang nach Osten,“ notably with Karl Haushofer adapting Mackinder’s concept to Germany’s strategic needs. Its much-vulgarized echo could also be heard in Adolf Hitler’s emphasis on the German people’s need for „Lebensraum.“ Other European thinkers of the first half of this century anticipated an eastward shift in the geopolitical center of gravity, with the Pacific region—and specifically America and Japan—becoming the likely inheritors of Europe’s fading domination. To forestall such a shift, the French political geographer Paul Demangeon, as well as other French geopoliticians, advocated greater unity among the European states even before World War II.

    Seite 22
    „GEOSTRATEGIC PLAYERS AND GEOPOLITICAL PIVOTS
    Active geostrategic players are the states that have the capacity and the national will to exercise power or influence beyond their borders in order to alter—to a degree that affects America’s interests—the existing geopolitical state of affairs. They have the potential and/or the predisposition to be geopolitically volatile. For
    whatever reason—the quest for national grandeur, ideological fulfillment, religious messianism, or economic aggrandizement—some states do seek to attain regional domination or global standing. They are driven by deeply rooted and complex motivations, best explained by Robert Browning’s phrase: „… a man’s reach should
    exceed his grasp, or what’s a heaven for?“ They thus take careful stock of America’s power, determine the extent to which their interests overlap or collide with America, and shape their own more limited Eurasian objectives, sometimes in collusion but sometimes in conflict with America’s policies. To the Eurasian states so driven, the United States must pay special attention.
    Geopolitical pivots are the states whose importance is derived not from their power and motivation but rather from their sensitive location and from the consequences of their potentially vulnerable condition for the behavior of geostrategic players. Most often, geopolitical pivots are determined by their geography, which in
    some cases gives them a special role either in defining access to important areas or in denying resources to a significant player. In some cases, a geopolitical pivot may act as a defensive shield for a vital state or even a region. Sometimes, the very existence of a geopolitical pivot can be said to have very significant political and
    cultural consequences for a more active neighboring geostrategic player. The identification of the post-Cold War key Eurasian geopolitical pivots, and protecting them, is thus also a crucial aspect of America’s global geostrategy.
    It should also be noted at the outset that although all geostrategic players tend to be important and powerful countries, not all important and powerful countries are automatically geostrategic players. Thus, while the identification of the geostrategic players is thus relatively easy, the omission from the list that follows of someobviously important countries may require more justification.
    In the current global circumstances, at least five key geostrategic players and five geopolitical pivots (with two of the latter perhaps also partially qualifying as players) can be identified on Eurasia’s new political map. France, Germany, Russia, China, and India are major and active players, whereas Great Britain, Japan, and Indonesia, while admittedly very important countries, do not so qualify. Ukraine, Azerbaijan, South Korea, Turkey, and Iran play the role of critically important geopolitical pivots, though both Turkey and Iran are to some extent—within their more limited capabilities—also geostrategically active. More will be said about each in subsequent chapters. At this stage, suffice it to say that in the western extremity of Eurasia the key and dynamic geostrategic players are France and Germany. Both of them are motivated by a vision of a united Europe, though they differ on how much and in what fashion such a Europe should remain linked to America. But both want to shape something ambitiously new in Europe, thus altering the status quo. France in particular has its own geostrategic concept of Europe, one that differs in some significant respects from that of the United States, and is inclined to engage in tactical maneuvers designed to play off Russia against America and Great Britain against Germany, even while relying on the Franco-German alliance to offset its own relative weakness.“ …

    Seite 24
    „Ukraine, a new and important space on the Eurasian chessboard, is a geopolitical pivot because its very
    existence as an independent country helps to transform Russia. Without Ukraine, Russia ceases to be a Eurasian
    empire. Russia without Ukraine can still strive for imperial status, but it would then become a predominantly
    Asian imperial state, more likely to be drawn into debilitating conflicts with aroused Central Asians, who would
    then be resentful of the loss of their recent independence and would be supported by their fellow Islamic states
    to the south. China would also be likely to oppose any restoration of Russian domination over Central Asia,
    given its increasing interest in the newly independent states there. However, if Moscow regains control over
    Ukraine, with its 52 million people and major resources as well as its access to the Black Sea, Russia
    automatically again regains the wherewithal to become a powerful imperial state, spanning Europe and Asia.
    Ukraine’s loss of independence would have immediate consequences for Central Europe, transforming Poland
    into the geopolitical pivot on the eastern frontier of a united Europe.“

    Seite 45
    „Hence, America’s central geostrategic goal in Europe can be summed up quite simply: it is to consolidate through a more genuine transatlantic partnership the U.S. bridgehead on the Eurasian continent so that an enlarging Europe can become a more viable springboard for projecting into Eurasia the international democratic and cooperative order.“

  134. Ja, das überzeugt mich ungefähr so sehr, wie die Verschwörungstheoretiker, die jüdischen Geldadel aus den USA dahinter vermuten 😀

  135. Ach herrje. Wenn ich für einen Fantasy-Film eine m€dUsa-Darstellerin benötigen würde – ich müßte keine Sekunde überlegen!

  136. #161 Joseph Pistone (06. Mrz 2014 15:34)

    P.S.

    Die USA von damals, ist nicht die USA von heute.
    Die USA ist heute gelebte Multi-Kulti Dritte Welt. Die Stützpfeiler der gesunden USA werden immer weniger, die für immer mehr Multi-Kulti-Mentalitäten ihren Kopf hinhalten müssen.

    Haben Sie sich schonmal mit der Geschichte der USA beschäftigt? Wär an der Zeit…

  137. #153 schweinsleber

    Nicht nut die Polizei hat auf dem Maidan geschossen.

    Andernfalls würden sich die Polizisten nicht so ängstlich ducken und in Deckung gehen, um sich vor den Kugeln von Demonstranten und von Maidan-Snipern, die sich anscheinend in umliegenden Häusern befanden, schützen zu können.

  138. #47 Sobieski_2.0 (05. Mrz 2014 23:44)


    PI, bitte tut es endlich. Macht das “proamerikanisch” raus aus eurem Banner!

    Ist doch völlig wurst was da steht, lockt sogar die PRO Amerikaner auf die Seite, um die Augen zu öffnen!

    Wichtig ist die Wahrheit die hier publiziert wird, oder zumindest eine andere Sicht auf die Geschehnisse!

    Was Wahr ist sollte einem selbst klar werden, Überzeugung bringt da kaum was….

  139. PS:
    AUßERDEM gibt es viele US Amerikaner die korrekt sind und auch Israeliten!
    Israel ist nämlich auch gegen diese Neue Regierung in Kiew. Die wissen ganz genau wer Bandera oder Petljura waren, die diese Nazis als Helfen feiern!!!

    Die Seite ist ja auch PRO-DEUTSCH, hoffe ich, aber nicht PRO_DEUTSCHE_REGIERUNG!

  140. Liebe Putinfreunde, ich kenne persönlich einige Odessiten, die auf gepackten Koffern sitzen oder schon in Israel sind, aus Angst vor den Russen. Niemand hat Angst vor Amerikanern oder der NATO dort. Geht doch rüber, wenn es euch in Russland so gut gefällt.

  141. #60 WahrerSozialDemokrat   (06. Mrz 2014 00:01)  
    #57 Spektator (05. Mrz 2014 23:57)

    WISSEN DIE, dass sie lügen????
    JA!
    Und bekommen super viel Geld dafür…

    *****************
    Wollt ihr gern ein paar Zahlen? Aus einem Artikel der „Deutschen Wirtschafts Nachrichten“ (vom 26.10.2013):

    Ganz unten auf der Skala: Ein simpler EU-Abgeordneter „verdient“ monatlich 7956.87 € .Das ist das Grundgehalt. Dazu kommen Sitzungsgelder (304 € pro Sitzung), eine allgemeine „Kostenvergütung“ ( 4.299 € monatlich), vielleicht noch eine Residenz-Zulage oder Kindergeld…

    Die subalternen Beamten müssen sich mit etwas mehr als 10’000 € begnügen… Bei den Besten der Besten sind es dann flotte 24’000 €. Jeden Monat. Falls einer frühzeitig ausscheidet – soll ja vorkommen -, gibt es ein Übergangsgeld. Nicht zu vergessen die Altersrente (70% des letzten Gehalts).

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/26/luxus-leben-bis-zum-untergang-die-sagenhaften-privilegien-der-eu-politiker/

  142. #165 gdl1983 (06. Mrz 2014 16:34)

    #161 Joseph Pistone (06. Mrz 2014 15:34)

    P.S.

    Die USA von damals, ist nicht die USA von heute.
    Die USA ist heute gelebte Multi-Kulti Dritte Welt. Die Stützpfeiler der gesunden USA werden immer weniger, die für immer mehr Multi-Kulti-Mentalitäten ihren Kopf hinhalten müssen.

    Haben Sie sich schonmal mit der Geschichte der USA beschäftigt? Wär an der Zeit…
    ————————–

    Frage, was würden wohl die USA machen, wenn hier in der BRD die Partei „Die Freiheit“ die Wahlen mit absoluter Mehrheit gewinnt, und ihre Wahlagenda umsetzt?

Comments are closed.