Print Friendly, PDF & Email

Die Vandalen unter Geiserich erobern und plündern Rom 455Europa steuert auf Niedergang. Die einheimische Bevölkerung wird durch Einwanderer aus der Dritten Welt ersetzt. Da ein Land nur genauso gut ist wie seine Bevölkerung, werden die Länder Europas auf das Dritte-Welt-Niveau absinken. Dies bedeutet nicht nur die Zerstörung der europäischen Kultur, sondern auch den Niedergang der Wirtschaft und der Infrastruktur. Wer hofft, dass Dritte-Welt-Einwanderer seine Rente zahlen werden, irrt gründlich.

(Ein Versuch der naturwissenschaftlichen Erklärung von Mefodij)

Die Erklärungen für dieses Verhalten sind zahlreich, aber dürftig. Gut, wir haben ein Wirtschaftssystem, das Zuwanderung will (die Marktwirtschaft ist am Überschuss von Arbeitskräften interessiert, damit die Löhne niedrig bleiben). Gut, die Politiker sind schwach und käuflich und werden von der Lobby gezwungen, die Wünsche der Wirtschaft zu erfüllen. Man kann sogar eine der vielen Verschwörungstheorien akzeptieren, die zentrale Frage bleibt aber:

Warum lassen sich die Völker Europas das gefallen?

Warum leistet die Mehrheit keinen Widerstand und wählt immer wieder die Politiker, die Europa ins Verderben führen? Obwohl die Bevölkerung unter Einwanderung leidet (Billiglöhne, hohe Mieten, Kriminalität usw.) und in der Demokratie für Widerstand keine Heldentaten notwendig sind. Diese zentrale Frage wurde bisher mehrmals gestellt, aber nicht beantwortet (von den Klagen über allgemeine Dekadenz abgesehen).

Die Schwächung Europas begann jedoch früher als mit der Masseneinwanderung. Schon nach dem 1. Weltkrieg war sie offensichtlich. Nach dem 2. Weltkrieg hat Europa seine führende Rolle endgültig verloren und seine Teile wurden zu Alliierten der Supermächte. Das Problem ist also tiefer als die Einwanderung, obwohl die Einwanderung den Niedergang enorm beschleunigt.

Lev GumilevHier ist ein Versuch, das Problem naturwissenschaftlich zu erklären, und zwar mit der Theorie der „Passionarität“ von Lev Gumilev (Foto l.). Gumilev (1912-1992), Ethnologe und Geograph, war der Sohn von berühmten russischen Dichtern, Anna Achmatova und Nikolai Gumilev. In der Stalin-Zeit wurde er dreimal verhaftet. Außer der Theorie der Passionarität hat Gumilev auch mehrere Bücher veröffentlicht. Über seine Werke wird noch heute in Russland heftig diskutiert. Unter anderem wird Gumilev die Verherrlichung der Steppen-Völker und manchmal sogar Antisemitismus (nach Meinung des Autors unbegründet) vorgeworfen. Solche Ansichten teilen natürlich weder der Autor noch PI. Die Theorie der Passionarität, um die es in diesem Artikel geht, hat jedoch an sich mit diesen Vorwürfen nichts zu tun. Die Theorie versucht, die Entwicklung der Ethnien und damit verbundene geschichtliche Ereignisse zu erklären und ist wie jede naturwissenschaftliche Theorie von jeder Art der Wertschätzungen frei.

Laut der Theorie von Lev Gumilev (Darstellung natürlich sehr vereinfacht) wird das Verhalten von Menschen vom Pegel ihrer Bioenergie maßgeblich beeinflusst. Gumilev nannte diese Bioenergie Passionarität:

– Hat ein Mensch zu wenig von dieser Energie (Subpassionarier), kann er für seinen Lebensunterhalt nicht sorgen – er wird zum Bettler, Asozialen, Kriminellen.
– Hat ein Mensch von dieser Energie durchschnittlich viel (Harmonischer Mensch), ist er mit seinem Lebensunterhalt beschäftigt – für mehr reicht es aber nicht.
– Hat ein Mensch zu viel von dieser Energie (Passionarier), wird er von seiner hohen Energetik zu Taten gezwungen, die für normales Leben eigentlich überflüssig sind: Eroberungen, Reisen in die Ferne, Revolutionen, Gründung neuer Religionen usw.

Wichtig ist, dass Passionarität ein selbständiger biologischer Faktor ist und mit Moral, Intelligenz, Attraktivität, körperlichen Kräften usw. nichts zu tun hat. Die Passionarität ist erblich.

Der zweite zentrale Begriff Gumilevs Theorie ist Ethnie, die er als Gruppe von Menschen mit dem gemeinsamen Verhaltensmuster verstand. In der Ethnie entstehen zwischen Menschen vielfältige Beziehungen (sie ist ein System im kybernetischen Sinne), dann die gemeinsame Kultur (Sprache, Traditionen usw.), Gemeinsamkeit auf der genetischen Ebene und schließlich gemeinsame Geschichte.

Das klingt zwar kompliziert, funktioniert aber in der Praxis sehr einfach: jeder kann aus dem Bauch heraus (fast) immer sagen, ob jemand zu seinem Volk gehört oder ein Fremder ist. Verwandte Ethnien bilden eine „Superethnie“, so kann man über die europäische Superethnie sprechen, die auch Nordamerika, Australien und Neuseeland einschließt.

Jede Ethnie durchläuft in ihrer Entwicklung folgende Phasen (vereinfacht):

1. Geburt

In einer begrenzten Region der Erde werden in einem begrenzten Zeitraum viele Passionarier geboren. Als Grund vermutete Gumilev kosmische Strahlung, die entsprechende Genmutationen verursacht. Passionarier zwingen ihr Verhaltensmuster den anderen Menschen auf und schweißen sie um sich zusammen.

2. Wachstum

Die neue Ethnie hat wegen vielen Passionariern ein hohes energetisches Niveau. Sie wächst und erobert neue Gebiete und Völker, die in die Ethnie aufgenommen und assimiliert werden. (z.B. Rom VIII-II v. C.)

3. Überhitzung

Die Ethnie hat inzwischen zu viele Passionarier, die miteinander kämpfen und einander vernichten. Deshalb sinkt das energetische Niveau. (Rom von II v. C. bis zur Befriedung von Kaiser Augustus).

4. Inertionsphase

Es sind nicht zu viele und nicht zu wenige Passionarier da. Das energetische Niveau ist optimal. Die Ethnie erreicht ihren Höhepunkt. Kultur blüht, Staaten haben die größte Ausdehnung. Das energetische Niveau sinkt langsam (Rom von Kaiser Augustus bis Kaiser Kommod, II n. C.).

5. Obskurationsphase

Die Energie ist zu stark gesunken, es gibt zu wenig Passionarier. Die Ethnie lebt von der Substanz aus der Inertionsphase. Alles ist im Verfall. Subpassionarier gewinnen die Oberhand. Es folgen soziale Unruhen, Bürgerkriege usw. Die Ethnie wird leichte Beute für andere Völker. (Rom von II n. C. bis Niedergang)

6. Memoriale Phase

Wenn die Ethnie die Obskurationsphase überlebt, kann sie auf niedrigem Niveau beliebig lang existieren, die Menschen sind sehr friedlich und sympathisch, es gibt jedoch keinen Fortschritt mehr (dafür braucht man Passionarier, die fehlen). Trifft sie auf eine hochenergetische Ethnie, wird sie erobert und vernichtet / assimiliert. (Tibeter, Eskimos usw.)

Übrigens, je höher das energetische Niveau der Ethnie ist, desto komplizierter ist sie organisiert. Die Absenkung der Energie führt zur Vereinfachung (Zentralisierung). Stichwort EU.

Von der Geburt bis zum Ende der Obskurationsphase dauert es in der Regel ca. 1200-1500 Jahre. Deshalb ist es schwierig zu sagen, wo man gerade steht. Gumilev versuchte es trotzdem. Laut ihm befindet sich Europa am Ende der Inertionsphase und im Übergang zur Obskurationsphase.

Nimmt man das an, wird das Rätsel gelöst: Das energetische Niveau Europas ist zu tief gesunken (wahrscheinlich infolge der zwei Weltkriege, in denen zu viele Passionarier gestorben sind). Die meisten Menschen haben gerade noch Energie für Alltag und zum aktiven Protest unfähig (Harmonische Menschen). Sie sind friedlich und gutmenschlich (das ist bequem und erfordert wenig Energie) und lassen sich von schwachen Politikern führen (die auch keine Energie haben, um der Wirtschaftslobby zu widerstehen).

Die Zahl der Subpassionarier (z.B. Sozialhilfeempfänger – aber nicht alle!, Punks etc.) nimmt zu – sie sind nur an Brot und Spielen interessiert. Die Zahl der aktiven Menschen (Passionarier) – dazu können sich PI-ler zählen – ist leider zu gering, um Änderungen zu bewirken.

Jetzt aber die spannendste Frage: Und was nun? Sollen wir es so akzeptieren? Nun, wenn man die Diagnose kennt, kann man über die Kur nachdenken.

Passionarität kann man z.B. importieren. Natürlich müssen eingewanderte Passionarier nicht feindlich, sondern freundlich sein; sie sollen die europäische Kultur fortführen und nicht vernichten. Das Kriterium dafür ist die Bereitschaft zur vollständigen Assimilation. Muslimische Einwanderung ist genau das Gegenteil von dem, was wir brauchen. Man muss also für Änderung der Einwanderungsregeln kämpfen.

Man kann die übrig gebliebene Passionarität auf einem Gebiet konzentrieren und dort positive Änderungen bewirken. Ein Musterbeispiel dazu ist ISRAEL. Im 2. Weltkrieg wurden Juden fast widerstandslos abgeschlachtet. Daraus haben sie gelernt. Die gebliebenen Passionarier sind nach Palästina ausgewandert und dort geschah ein wahres Wunder: aus dem nichts entstand ein neuer Staat und hat sich gegen alle Feinde behauptet.

Also, Alternativen gibt es immer. Das ist als Einladung zur konstruktiven Diskussion zu verstehen.

Quellen: russiapedia.rt und cossackweb.narod.ru

(Bild oben: Die Vandalen unter Geiserich erobern und plündern Rom 455)

» Die Psychologie der Einwanderungspolitik


(Hinweis: Gastbeiträge geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Wenn Sie selber einen Artikel beisteuern wollen, schreiben Sie uns: info@blue-wonder.org)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

95 KOMMENTARE

  1. Schöne Theorie. Wenn es jetzt auch noch naturwissenschaftliche (sprich: empirische) Beweise für dieses Passio-dingsbums gibt, dann verlier das ganze vielleicht ein bisschen seinen esotherischen Charakter.

    Das Ganze ist wahrscheinlich schon dadurch widerlegt, dass man heute weiss, dass die intraethnische genetische Varianz (hier: eine Varianz zwischen Indiviuen) größer ist als die interethnische (hier Varianz zwischen Ethnien).

  2. Der Artikel ist doch durch die Fakten in Deutschland bereits veraltet. Kinder der dritten und vierten Generation von Einwanderen sind anti-deutsch wie nie zuvor.

    Und auch der Versuch am Ende etwas Optimismus zu schüren ist nicht sehr gelungen. Denn wieso gab es denn in Palestina die Möglichkeit für diesen neuen Staat?

    Und wer bitte schön wird so etwas in der heutigen Zeit z.B. für die letzten Deutschen ermöglichen? (Ich meine nicht für die Sharia integrierten Claudia Roth & Co). Etwa die toleranten islamischen Gottesstaaten die übrig bleiben?? Hallo??

  3. Keine Abkehr vom demographischen Selbstmord – keine Überlebensoption für Europa.

    Daran ändern auch die linken Pseudoargumente vom „Gesundschrumpfen“ nichts.

    Und wenn Unternehmen nicht mehr die richtigen Leute mit entsprechender Kultur und Qualifikation finden, dann gehen sie dank der Globalisierung einfach dorthin, wo sie diese Arbeitskräfte finden.

    Dieses sozialistisch degenerierte Bunga-Bunga-EU-Theater ist vollkommen überaltert und wehrlos. Politisch wie militärisch ohnehin kein Gegner mehr, fällt nun auch noch die letzte Option des Ökonomischen. Halt wir haben ja noch die Moral, die wir dem Rest der Welt aufschwatzen wollen. Von den Anti-Atomkraft-Windflügel-Beamten-Gutmenschen haben wir massenweise. Auch von armen Opfern, die hier massenweise ohne Gegenleistung Milliarden erhalten oder die Kriminalitätsstatistiken derart anführen, dass diese Statistiken krampfhaft geheim gehalten werden.

    EU-Brüssel ist für unsere Kinder eine tolle Chance – oder?

  4. Oh je! Wann gibt es Empfehlungen für „Heilende Steine“ und die Hahnemannsche Schütteltechnik?

    Wie gern hätte ich einen Artikel für den Niedergang der Europäischen Kultur empfohlen! Aber sowas!?

  5. :mrgreen:

    Jetzt habe ich doch glatt ganz aufmerksam gelesen, weil ich mir einen seriösen, wissenschaftlich fundierten Artikel erwartet habe. Bis dieser Satz kam:

    In einer begrenzten Region der Erde werden in einem begrenzten Zeitraum viele Passionarier geboren. Als Grund vermutete Gumilev kosmische Strahlung, die entsprechende Genmutationen verursacht.

    Dieser eine Satz führt alle anderen Ausführungen ad absurdum. Da kann ich mir gleich die Möchtegern-Orakler auf Astro-TV anschauen.

    Trotzdem Mefodij, danke für die Bemühungen 😉

  6. Warum leistet die Mehrheit keinen Widerstand und wählt immer wieder die Politiker, die Europa ins Verderben führen?

    Unwissenheit, Naivität, Wohlstand, Unsicherheit und Selbsthaß sind die Übeltäter für Europas Untergang.

  7. Ich weiß nicht, auf welcher Naturwissenschaft sich dieser Beitrag beruht, aber definitiv nicht auf Psychologie.

    Man sucht immer nach einer einfachen Erklärung für alles, aber die gibt es normalerweise nicht.
    Bestimmt spielen Verbreitung der linken Ideologie, 2 durch Deutschland verlorene Kriege, Wohlstand, mangelnder Zusammenhalt, Änglstlichkeit, Verlust der Rolle der Familie, Globalität, Egoismus und vieles mehr eine Rolle.

  8. Bei der „komischen Strahlung“ habe ich abgebrochen. Sollte dieser Artikel nicht unter Esoterik laufen? Bitte keine weiteren Artikel dieser Sorte!!!

  9. #1 ralfjanz (30. Nov 2011 09:23)
    …. dass man heute weiss, dass die intraethnische genetische Varianz (hier: eine Varianz zwischen Indiviuen) größer ist als die interethnische (hier Varianz zwischen Ethnien).
    ———————————-
    Ja, das wird allenthalben behauptet. Aber wirkliche Daten habe ich dazu nie gesehen, die diese These untermauern.
    Und die Daten über Haplotypen bei Juden und die solche Arbeiten über Unterschiede in der Genexpression (http://www.nature.com/ng/journal/v39/n2/abs/ng1955.html ) sprechen auch dagegen …
    Ich denke, in den nächsten 10-30 Jahren wird man erst mehr wissen über die inter- und intraethischen Varianzen.

  10. Ich glaube (Glaube, NICHT Wissen!), dass die Aberziehung des Selbsterhaltungstriebes der Europäer durch die „gesellschaftliche elite“ vor allem einen Grund hat: Die wirtschaft braucht einen Durchschnittskonsumenten, keine kulturellen Unterschiede sollen das Geschäft mit Massenwaren behindern ….. die Wirtschaft braucht einen Durchschnittsarbeiter….. der soll funktionieren und keine kulturellen Unterschiede sollen den Produktionsablauf stören ….. der Mensch wäre für die Wirtschaft am idealsten, wenn er normiert wäre ….. deshalb die Vermischung aller Kulturen und Rassen (sorry: Sollte heißen „genetische Varianten“) ,um in einem Schmelztigel zum Durchschnittsmenschen zu kommen.

    Dem steht aber angeborenes menschliches Verhalten dagegen: Terretorialität und Fremdenfurcht.
    Und in diesem Spannungsfeld bewegen wir uns ….bisher hat die Natur jede Kultur untergehen lassen, die sich gegen Naturgesetze gewendet hatte ……

    In Deutschland ist Widerstand gegen die Menschenverachtung der offiziellen Politik nicht möglich: Jeder der dagegen ist, ist Nazi per Defintion. Deshalb werden wir verdrängt, ohne auch nur offen zu klagen ….

  11. Wie das mit der kosmischen Strahlung angefangen hat, habe ich aufgehört zu lesen.

    Im wesentlichen geht es um Demographie. Bei uns werden zu wenige Kinder geboren und in der dritten Welt zuviel.

    Wir machen uns zu viele Gedanken wie wir die Kinder groß bekommen und in Afrika bekommt die Frau 7 Kinder obwohl (oder gerade deswegen) es ständig Hungerkatastrophen gibt.

  12. Eine „langsame“ natürliche Vermischung der Ethnien über Generationen hinaus wäre hinnehmbar und wahrscheinlich auch nicht zu verhindern.(langfristig)!
    Der jetzige Zustand der Völkervermischung, von oben diktiert,ist nicht natürlich.Hier werden leichtfertig Probleme geschaffen,welche letztendlich in Bürgerkriegsähnliche und schlimmeres Zustaende münden werden.Die Politiker liefern quasi ihre eigenen Völker ans Messer.Unter dem Strich wird Europa der Verlierer sein.

  13. @ #9 Tekla Brown

    Bei der „komischen Strahlung“ habe ich abgebrochen. Sollte dieser Artikel nicht unter Esoterik laufen? Bitte keine weiteren Artikel dieser Sorte!!!

    Bitte nicht vorschnell urteilen beim Wort „kosmisch“.
    Kosmische Strahlung hat nichts, aber auch garnichts mit Esoterik zu tun, sondern gehört zum Bereich Physik/Astrophysik:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kosmische_Strahlung

  14. Alte Weisheit:

    Wenn eine aggressive Species (hohe Fortplanzungsrate, Alpha Verhalten)auf eine nicht aggressive (friedliche) Species trifft, wird sich über kurz od. lang die Aggressive durchsetzen!

  15. #Alle

    Ich würde mich aber nicht auf die „kosmische Strahlung“ einschießen, das sind so Lückenfüller, die man nicht genau erklären vermag und es zeitgeistig erfüllt! 😉

    Heute nennt man es „Vielfalt“, „Nachhaltigkeit“, „Alternativlos“, „Inklusion“, u.s.w.

  16. Ich muss da gleich an Pforzheim denken:

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheims-Zukunft-gehoert-den-Migranten-_arid,172201.html

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    Aber selbst bei den monoethnischen Spezies der PISA-DeutschInnen wird es eng, sinkt doch die Zahl der MINT-fähigen Kartoffeln steitg ab und ohne MINT keine CNC-Fräßmaschinen, keine Aspirin-Tabletten, keine Daimler, keinen Airbus, keine Exporte, keine Steuern, kein Hartz IV, keine steuerfinanzierten Versorgungsposten für linksgrüne MINT-VersagerInnen!

    Liebe Claudia Fatima Roth (StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften):

    Bald wird Deine Spezies von VollversagerInnen nicht mehr mit Steuern zu finanzieren sein, der Euro tut sein Übriges, dann wirst Du dem Multikulturalismus im Endstadium ausgesetzt sein, für LinksgrünInnen wird der Realitätsschock brutal sein, aber Ihr habt es so gewollt!

    Die guten MINT-fähigen Kartoffeln werden der Angelasphäre entkommen können und in der Anglosphären brillieren (von Braun-Effekt), für Umolker Beck (Khmer Vert 90) hingegen werden IBM und Boeing keine Verwendung finden!

  17. #17 D. ohne Islam (30. Nov 2011 10:00)
    Alte Weisheit:
    Wenn eine aggressive Species (hohe Fortplanzungsrate, Alpha Verhalten)auf eine nicht aggressive (friedliche) Species trifft, wird sich über kurz od. lang die Aggressive durchsetzen!
    ——————————
    Kurz und Knapp,so ist es,egal wie uns diese (A) Species auch immer schöngeredet wird.

  18. Ist der Niedergang Europas noch zu stoppen? – Antwort: Ja, vielleicht. Allerdings nur, wenn die Völker Europas sich wieder dem wahren Gott und Vater und dem Gehorsam gegenüber Jesus Christus zuwenden.

    Gott ist gnädig und geduldig. Er kann die sich anbahnende Katastrophe noch abwenden. Mit menschlischen Kräften allein ist der Niedergang jedoch nicht mehr aufzuhalten.

  19. Die Khmer Vert schaffen Deutschland ab:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/397/397922.aufnahmekontingent_von_fluechtlingen_aus.html

    29. November 2011
    Aufnahmekontingent von Flüchtlingen aus Malta reicht nicht aus

    Anlässlich der heutigen Ankunft von 152 afrikanischen Flüchtlingen aus Malta in Deutschland erklärt Josef Winkler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher für Flüchtlingspolitik:

    Die Aufnahme der 152 Flüchtlinge aus Malta hat sich lange hingezogen. Es ist gut, dass die Flüchtlinge aus Eritrea, Sudan und Somalia nun in Deutschland endlich Schutz finden. Es ist aber angesichts der Flüchtlingstragödie rund um das Mittelmeer nicht ausreichend. Zumal sich in den Bundesländern sowie in vielen Kommunen inzwischen die Bereitschaft findet, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und den Appellen des Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen nach der Bereitstellung eines regelmäßigen Aufnahmekontingents nachzukommen.

    Rheinland-Pfalz hat erfreulicherweise dieses Thema für die nächste Innenministerkonferenz angemeldet. Der Bundesinnenminister muss sich nun auch für ein großzügiges Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge einsetzen und endlich die Rücküberstellungspraxis von Deutschland nach Malta beenden.

  20. Ein sehr interessanter Beitrag, gerade wenn man sich mit Norbert Wieners Kybernetik schon einmal beschäftigt hat, die (leider?) ein bißchen aus der Mode gekommen ist. Es gab neben den technischen Anwendungen auch soziologische Anwendungen, allerdings ohne den Aspekt der muslimisch-osmanischen Massenmigration nach Europa.

    Ob Europa untergeht, wird sich in den nächsten beiden Dekaden zeigen. Natürlich können wir untergehen. Neu daran ist höchstens, daß wir dies auch noch feige, kampflos und mit christlicher Opferbereitschaft und Feindesliebe tun werden, wenn das abendländische Europa nicht schnellsten aufwacht.

    Neben den schwachen und käuflichen etc. Politikern (wie im Artikel angeführt) sollte man noch die Politiker erwähnen, die insb. Deutschland ganz bewußt zersetzen wollen. Diese Schandpolitiker findet man zahlreich in der Rotgrünen Ecke, aber nicht nur dort.

  21. Assimilation funktioniert nur dann, wenn die Zuwanderer keine Möglichkeit bekommen Ghettos zu bilden.

  22. @ #27 Martin Schmitt

    Gab es schon mal eine Gesellschaft, die Muslime assimiliert hat?
    Das wäre abrogation und wurde deswegen vom Islam ausgeschlossen und verboten.

    Ein in sich geschlossenes System.

  23. @ #24 Bonusmalus

    Natürlich bestehen Verbindungen zur NSU. Wir haben doch gerade von der Politik und den Medien gelernt, dass es nur ein Übel auf der Welt gibt – Braune Campingwagen-Besitzer und Video-Schneider.

  24. @ #4 #5 #9 #13
    Schließe mich an. Respektiere den Kopp-Verlag ja wegen seiner alternativen Sichtweisen (linksalternative gibts ja zu genüge) aber dieses Esoterikgedöns… Das hier ist doch PI!

  25. Was soll dieser pseudo-wissenschaftliche, antisemitische Schrott auf einem pro-israelischen Blog?

    Schleust der Verfassungsschutz unbemerkt Gastbeiträge hier rein?

  26. Die kosmischen Strahlen sind möglicherweises an der Bild-Zeitung von heute schuld.
    Mohammed ist Opfa und musste sich wehren, gegen die deutsche F…:

    Wir saßen draußen am Steg und haben uns unterhalten, da kam Mohammed (31) näher und wollte mich küssen. Ich habe abgelehnt. Etwas später hat er es wieder versucht und meinen Kopf dabei festgehalten. Ich bin ein bisschen in Panik geraten und habe ihn gebissen. Er brüllte etwas wie: ‚Wehe, wenn mein Blut auf diesen Boden tropft‘ und fing an, mich mit Fäusten zu schlagen. Ich knallte mit dem Kopf gegen die Wand.“

    Einen Büschel Haare riss er ihr noch aus, dann konnte sie sich befreien, sprang in die Bille. Als sie im Wasser wieder hochkam, fing Nora T. an zu schreien – alle Partygäste hörten sie, Rettung!

    Der Angeklagte überhaupt nicht schuldbewusst, eher empört: „Ich habe zwei, drei Wochen eine offene Lippe gehabt, das sind Schmerzen, das können Sie sich gar nicht vorstellen“, sagte er zum Richter. Sex habe er nicht gewollt, nur knutschen.

    Blöderweise brüllte er damals aber: „Jetzt fick ich dich, du F….!“

  27. #17 D. ohne Islam (30. Nov 2011 10:00)
    Alte Weisheit:
    Wenn eine aggressive Species (hohe Fortplanzungsrate, Alpha Verhalten)auf eine nicht aggressive (friedliche) Species trifft, wird sich über kurz od. lang die Aggressive durchsetzen!
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Es wird allerdings NUR so lange gehen bis die „friedliche“ Species “ ihre Geduld verlieren und wieder aggressive geworden sind!.. das gilt für Menschen..

  28. wir haben eben das pech am endpunkt einer entwicklung zu stehen. da bekanntlich masseneinwanderung in einen staat oder ein sozialsystem unweigerlich zu dessen zerstörung führen muß ( wie wir aus der geschichte überreichlich erfahren haben )handelt es sich praktisch um ein naturereignis. soetwas geht nie ohne mord und totschlag, vergewaltigung und raub ab. wer könnte uns im aler schützen und versorgen ausser dem eigenem nachwuchs. als es zugelassen wurde, das ca 4 millionen kinder nicht für wert gefunden wurden das licht der welt zu erblicken und schon im mutterleib abgetötet wurden, haben wir unser eigenes todesurteil gesprochen. denn der von den grünen geförderte weg, diese weggemachten kinder durch fremde völker und kulturen zu ersetzen ist eine idee des SATANS. so wie die ägypter von den steppenvölkern mehrfach überrannt und später auch beherrscht wurden, die römischen kolonien ( KÖLN ) zur zeit des niedergangs der IMPERIUMS von „BARBAREN“ eingenommen und besiedelt wurden, so dringen nun auch die infolge ihrer vielweiberei und fertilität bevölkerungsexplodierenden anhänger barbarischer kulte und religionen bei uns ein und nehmen sich was ihnen gefällt. ob es nun 10 jährige mädchen sind die durch einen 16 jährigen africaner auf brutalste mißbraucht werden (kürzlich in HERNING DK ) oder lybische illegale die offen bekennen, das raub und diebstahl ihr gutes recht sei (kürzlich auf Y T in einem asylantenheim in der schweiz aufgezeichnet). die konquistadoren führen sich eben so auf wie es bei ihnen sitte und brauch ist. da sie keinen bezug zur EUROPÄISCHEN bevölkerung haben, kennen sie auch kein mitgefühl mit ihrem zwangsgastgebern denen sie sich aufdrängen. das kann auch nicht erwartet werden. der fehler war die grenzen abzuschaffen die schließlich zum schutz der ureinwohner dienten. es hat sich aber auch gezeigt, das alle hochkulturen nicht durch äussere feinde, sondern durch die verkommenheit ihrer führungseliten zugrunde gegangen sind. diejenigen, die an dem ansturm der illegalen eindringlinge in unsere sozialsysteme sich eine goldene nase verdienen haben nur verachtung für das volk. wir können den grünen bessermenschen aber keinen vorwurf machen. denn sie sagen offen und ehrlich, das sie unser volk hassen und auslöschen (ZURÜCKDRÄNGEN) wollen.

  29. @#38 schmibrn (30. Nov 2011 10:57)

    Sie meinen weil dort viele Schwarze gewalttätig sind? Stimmt nicht im Hintergrund sind auch Orientale zu sehen. Just wie in Deutsche Land.

  30. @#30 Kaiman Mazyek (30. Nov 2011 10:39)
    @ #24 Bonusmalus

    FAZ: Rechtsterrorismus Wo alles begann
    Drittletzter Absatz:

    Wir entdecken atemberaubende Zusammenhänge. Nun spekuliere ich, ob der erstmals auf dem Bekenner-Video aufgetauchte Name „NSU“ kreiert wurde, nachdem die Bande aus Zwickau, der Stadt, wo der Trabi gebaut wurde, in Heilbronn eine Polizistin erschossen und sich womöglich im nur zehn Minuten vom Tatort entfernten NSU-Museum in Neckarsulm Wehrmachtskrafträder angeschaut hatte?

  31. Man kann die übrig gebliebene Passionarität auf einem Gebiet konzentrieren und dort positive Änderungen bewirken.

    Ich biete Sachsen, hier ist es noch nicht zu spät und leichter zu verteidigen, da das Erzgebirge im Rücken.
    Schönen Gruß aus Mittelsachsen!

    P.S.
    In der Weihnachtszeit den Weihnachtsmarkt in Dresden oder Freiberg nicht verpassen und Seifen ist auch ein besuch wert;-)

  32. Wenn der Niedergang Deutschlands in den letzen zwanzig Jahren innerhalb der letzen Woche geschehen wäre, hätten wir heute eine Revolution. Die Regierungen nehmen jedoch immer nur ein kleines Stück und jeder denkt, das war das Ende mit den Kürzungen, bis dann wieder die nächste kommt. Leider ist das Volk zu träge und zu vergesslich.

  33. Und doch soll ein neuer Ausschuss dafür eintreten, dass für „Fachleute“ aus dem Ausland der deutsche Markt noch weiter geöffnet wird und die wenigen bestehende Einschränkungen für die Einwanderung wieder gelockert werden sollen. Dass der Unions-Experte für die muslimische Einwanderung, Armin Laschet – gescheiterter NRW-Politiker – hier erneut mitmischen darf, ist ein ganz schlechtes Vorzeichen.

  34. #1 ralfjanz

    „Das Ganze ist wahrscheinlich schon dadurch widerlegt, dass man heute weiss, dass die intraethnische genetische Varianz (hier: eine Varianz zwischen Indiviuen) größer ist als die interethnische (hier Varianz zwischen Ethnien).“

    Die Differenz zwischen der Summe des Erbmaterials der Maus und des Primaten namens homo sapiens liegt bei 5 Prozent.
    Wenn man in diesen oder jenen Foren manche Beiträge liest, kann man diese Erkenntnis spielend empirisch verifizieren.

    Seriöse Wissenschaft ist nur die Naturwissenschaft und die Naturwissenschaft kann ausschließlich verifizieren, was IST. (z.B. ein Mensch, der zufällig Weltliteratur schreibt oder ein Krebsgeschwür, eine Zecke im Körper eines homo sapiens …).
    Seriöse Wissenschaft kann niemals BEWERTEN, z.B. daß eine Zecke weniger Lebensrechte haben sollte als ein Mensch. („Speciecismus“).
    Eine solche WILLKÜLICHE Wertung nennt man Moral, Moral ist Bestandteil einer bestimmten Kultur.
    Seriöse Naturwissenschaft kann keine Aussage darüber machen, ob die Summe all dessen, was IST (wissenschaftlich verifiziert), 0,000001 Prozent dessen ausmacht, was insgesamt IST oder vielleicht bereits 20 oder 30 Prozent.
    Die Behauptung, die Naturwissenschaft besäße ein Deutungsmonopol für alles, was IST, oder gar noch ein Wertungsmonopol, fügt der seriösen Naturwissenschaft sehr hohen Schaden zu und ist eine dogmatische und materialistische Religion.

  35. #4 TanjaK

    „Wie gern hätte ich einen Artikel für den Niedergang der Europäischen Kultur empfohlen! Aber sowas!?“

    Zahlreiche kulturwissenschaftliche Studien sind immer wieder zu dem gleichen Ergebnis gekommen: Europa wird daran zugrunde gehen, daß der Leibhaftige seinen Sendboten Rosa von Praunheim auf die Erde geschickt hat, damit das Volk der ordentlichen transsexuellen und heterosexuellen Deutschen zur Homosexualität verführt wird, nur noch seinen niedersten Trieben folgt, ohne sich zu vermehren und daran ausstirbt.
    Beiweisen tun das ja die demographischen Kurven seit Praunheims Zulaß in den Sündenpfuhl der Öffentlich-Rechtlichen Fernsehanstalten gewährt wurde.

  36. #5 Bonusmalus

    Als Grund vermutete Gumilev kosmische Strahlung, die entsprechende Genmutationen verursacht.
    Dieser eine Satz führt alle anderen Ausführungen ad absurdum.

    #13 1Eternia (30. Nov 2011 09:54)

    Wie das mit der kosmischen Strahlung angefangen hat, habe ich aufgehört zu lesen

    #35 schmibrn (30. Nov 2011 10:51)

    Die kosmischen Strahlen sind möglicherweises an der Bild-Zeitung von heute schuld.

    Da tut man dem Verfasser etwas unrecht, wenngleich zuzugeben ist, dass der Begriff der „kosmischen Strahlung“ in diesem Zusammenhang unglücklich und missverständlich gewählt wurde.

    Was er doch meint, sind z.B. Röntgenstrahlen, welche aus dem Weltraum permanent auf uns herunterprasseln und Gott sei Dank durch die Atmosphäre zum großen Teil abgefangen werden.
    Diejenigen welche uns erreichen sind aber immer noch geeignet, Zellveränderungen vorzunehmen. Neben anderen Einflüssen, wie z.B. chemischen Umweltbedingungen, ist also tatsächlich „kosmische Strahlung“ Mitursache für genetische Veränderungen.

    Erich von Däniken würde auch etwas anderes dahinter vermuten, als schlichte radioaktive Strahlung, welcher wir auch bei der Röntgenaufnahme ausgesetzt sind und welche die Arzthelferin veranlasst, uns zum Schutz unseres eventuell noch zu zeugenden Nachwuchses einen Bleischurz umzuhängen.

    Ist der Artikel damit wieder glaubwürdiger und lesbar geworden? Ist doch was dran, oder?

    Obs die Genetik ist, oder was auch immer. Entscheidend ist doch, dass die Feststellungen des Zustandes von Europa zutreffen, durch was auch immer verursacht. Waren es die Kriege? Ist es Übersättigung? Ist es die Schwächung der Gemeinschaft durch weitgehenden Rückzug des Christentums? Der Mangel an „Passsionarität“ ist ja nicht abzustreiten. „Passionarität“ hat sich aber der Islam, bzw. seinen Streiter, über Jahrhunderte bis zum heutigen Tage erhalten.

    Die Degenerierung welche zur festzustellenden Kastration der Widerstandskraft geführt hat, hat bereits stattgefunden. Primitivität, welche sich selbst für überlegene Kultur hält, Brutalität und Fanatismus werden wieder gegen eine Hochzivilisation obsiegen – siehe obiges Gemälde.

  37. #19 Eurabier

    „Liebe Claudia Fatima Roth (StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften):

    „Bald wird Deine Spezies von VollversagerInnen nicht mehr mit Steuern zu finanzieren sein, der Euro tut sein Übriges, dann wirst Du dem Multikulturalismus im Endstadium ausgesetzt sein, für LinksgrünInnen wird der Realitätsschock brutal sein, aber Ihr habt es so gewollt!““

    Sehr weitgehend richtig, vorzüglicher Beitrag!

    Kleine Differenzierung nur: Den durchge“genderten“ deutschen Frauern und Männinnen draußen im Lande, die die Grünen gewählt haben, wird es in Arabia-North sicher sehr dreckig ergehen.
    Aber dem Deutschlandverschwindenlasser Tritt_in mit Sicherheit nicht, dem Umvolker Beck auch nicht und der Rot(h) schon gar nicht.
    Bei solchen Überlegungen vergißt man immer leicht die transatlantischen Connections der Ehrenwerten Gesellschaft der Freunde der Vielfalt. Der Große Ausdünner Joseph Fischer hat sich in den USA(-„SA-SS“) bereits allerbestens etabliert, er wird seine kommunistischen Parteigenoss_innen wahrscheinlich nicht verraten und im Stich lassen, ich gehe fest davon aus, daß man ihnen in einer sehr exklusiven Gated Community Asyl gewähren wird.

  38. Aber im Vergleich zu anderen Gebieten.
    Und das mit dem „Erzgebirge im Rücken“, meinte ich nicht nur die Geographische Struktur, sondern auch dessen Bevölkerung und Strukturen.
    Früher herrschte blankes Entsetzen bei dem Satz „Die Sachsen kommen“…so viel anders ist es jetzt auch nicht und damit meine ich jetzt nicht, von den Medien hoch geputschte Einzelgruppen.

  39. Sicher ist es wieder Autobahn, was ich schreibe, aber es muß Schluß sein mit der nebulösen Semantik, der ängstlichen Vermeidung der wahren zustände.

    Im Beitrag des Gastes heisst es:

    „Europa steuert auf Niedergang.
    1. Die einheimische Bevölkerung wird durch Einwanderer aus der Dritten Welt ersetzt.
    2. Dies bedeutet nicht nur die Zerstörung der europäischen Kultur,
    3. sondern auch den Niedergang der Wirtschaft und der Infrastruktur.“

    Das ist alles jahrzehntelang vorbereitet worden.

    1. Man hat uns die nationale Identität ausgetrieben, den meisten jedenfalls. Wir sind deshalb alle gleich, also kann kommen, wer will und hat die gleichen “RECHTE” wie wir.

    2. Die Zerstörung der Kultur ist schon vorher erfolgt, mit Rock’n Roll und Rauschgift usw. Was den Jungen als “Jugendkultur” eingehämmert wurde bei gleichzeitiger Aufhetzung gegen die Älteren.

    Inzwischen sind zumindest die deutschen Jungen und Mittelalten nicht mal mehr in der Lage, ein einfaches Volkslied zu singen, das unsere alte Kultur präsentiert. Wenn sie auf Menschen aus anderen Ländern treffen, die singen, müssen sie sich schämen.
    Weiter geht es mit der Abschaffung unserer Sprache auf niedrigstes Niveau hin zum Denglisch.
    Schon das widerliche Hallo statt Guten Tag usw. – In einem Berliner 4-Sterne-Hotel an der Rezeption schon am frühen Morgen “Hallo”!

    Und die Sprache ist der letzte Zusammenhalt einer Nation.

    Herder: “Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr den Nationalcharakter, die Eigenheiten des Geistes und ihre Sprache raubt!“
    Alles voll im Gange.

    3. Und neben der Umvolkung und Entreicherung durch Fremde erfolgt nun die Ausplünderung mittels Euro.

    Es scheint kein
    Reiner Zufall
    zu sein, daß das vielen nicht einmal klar ist, was sich inzwischen auf den EU- und internationalen Finanzebenen abspielt:
    Die totale Ausplünderung der Völker, die noch Vermögen haben. Schleichend ist sie ohnehin schon durch „Privatisierung“ = Verschleuderung an Heuschrecken erfolgt, jetzt kommt der totale Ruin.

    Widerstand gleich NULL!

  40. EINSPRUCH EUER EHREN !

    Das ist mir alles zu technisch, „Passionarität“, vererbtes Ebergiepotenzial usw usw

    Die Wahrheit ist geistiger Natur.

    Ja, Europa geht zur Zeit einem Untergang entgegen, aber nicht pauschal wegen DER Einwanderer, sondern wegen dem EINWANDERNDEN AUF EROBERUNG BEDACHTEN ISLAM.

    Ein nichtreligiöses Europa kann vermutlich den jetzt und später nötigen Widerstand – samt Opferbereitschaft – nicht erbringen. Musterhaft zu sehen bei Frisch: Biedermann und die Brandstifter.

    ABER falls es eine christliche Wiedergeburt geben sollte, dann sieht alles anders aus. Dann siegt die Wahrheit, die Freiheit, die Gerechtigkeit und der Frieden.

    Und natürlich: der Niedergang kommt vor allem AUCH aus der geringen Geburtenrate in Europa. Fakt ist heute schon: christlich-gläubige (alteingesessene!) Familien haben die meisten Kinder !

  41. #56 Herbert Klupp

    „Musterhaft zu sehen bei Frisch: Biedermann und die Brandstifter.“

    Zeitgemäße Inszenierung im Regietheater, dargeboten in der ARD:

    „Das Maffay-Peterle und der Räpper.“

  42. #55 Reiner-Zufall

    „2. Die Zerstörung der Kultur ist schon vorher erfolgt, mit Rock’n Roll …“

    Das stimmt fast alles, was Du schreibst, aber nur mal so nebenbei angemerkt:

    Wir ollen Rocker mit Elvis-Tolle und Lederjacke mögen die Barbaren mit ihren spastischen Bewegungen und der Hose im Kniegelenk auch nicht, wenn Sie dazu auffordern, Frauen mit asiatischer Gewalt zu malträtieren oder Homosexuelle in das Konzentrationslager zu stecken.

    So waren damals „Tutti Frutti“, „Good Golly Miss Molly“ und „Love me tender“ nämlich nicht gemeint.

  43. #17 D. ohne Islam (30. Nov 2011 10:00)

    Alte Weisheit:

    Wenn eine aggressive Species (hohe Fortplanzungsrate, Alpha Verhalten)auf eine nicht aggressive (friedliche) Species trifft, wird sich über kurz od. lang die Aggressive durchsetzen!

    EINSPRUCH EUER EHREN !

    Diese These stimmt im Bereich von Pflanzen und Tieren. Und im Allgemeinen auch beim Menschen. Es gibt aber eine (wichtige!) Ausnahme:

    Ist ein Volk fundamental in der christlichen Lehre, im christlichen Glauben, und im Vertrauen auf Gott (den WAHREN GOTT, nicht Allah, nicht Krishna, nicht Kundalini usw) verankert, dann wird es – ohne „aggressiv“ zu sein – jeden aggressiven Angreifer überwinden: durch die fundamentalen (und göttlichen) Kräfte von Wahrheit und Liebe.

    Nur deshalb hat das Christliche Abendland bis heute überlebt !!!

    PS: Wahrheit und Liebe schließen einen gerechten Abwehrkampf, einen gerechten Krieg, gerechte Todesurteile usw nicht aus – sondern EIN !

  44. #25 Karl Martell
    Neben den schwachen und käuflichen etc. Politikern (wie im Artikel angeführt) sollte man noch die Politiker erwähnen, die insb. Deutschland ganz bewußt zersetzen wollen. Diese Schandpolitiker findet man zahlreich in der Rotgrünen Ecke, aber nicht nur dort.

    Für mich ist da keine Rotgrüne Ecke mehr erkennbar, sondern nur noch ein einziger Rotgrüner Block! Die Unterschiede zwischen den 5 Etablierten Parteien sind nur noch marginal.

  45. #59 Herbert Klupp (30. Nov 2011 12:52)
    Ist ein Volk fundamental in der christlichen Lehre, im christlichen Glauben, und im Vertrauen auf Gott (den WAHREN GOTT, nicht Allah, nicht Krishna, nicht Kundalini usw) verankert, dann wird es – ohne “aggressiv” zu sein – jeden aggressiven Angreifer überwinden: durch die fundamentalen (und göttlichen) Kräfte von Wahrheit und Liebe.

    Nur deshalb hat das Christliche Abendland bis heute überlebt !!!

    Und dass der Niedergang Roms mit dem Christentum begann, und der Wiederaufstieg Europas erst mit dem Anzweifeln der christlichen Lehre (Aufklärung) begann, das ignorieren wir jetzt einfach?

  46. Hallo #58 abendlaender11!

    Reiner Zufall,
    dass ich das nicht verstehen muss oder gibt es da Zusammenhänge?

    Es war von der Vernichtung UNSERER eigenen Kultur die Rede, nicht vom Import asiatischer Unkultur.

  47. #60 -Nimrod-

    Aber halloh! So ist es!

    In letzter Zeit kann ich mich nur noch ärgern über die zahllosen „Claudi“-Witze und die ubiquitären Scherze über den „Gender_innen“-Karneval.

    Eine solche Sicht hilft enorm, Dampf abzulassen, und sie verschleiert den ungetrübten Blick auf die Wahrheit: Da steht ein einziges System einer Matrix:

    CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜN/LINKE/PIRATEN ´
    Plus(!!!!) SPIEGEL/BILD/TAZ/ZEIT/ARD/ARTE/ZDF/RTL/EMMA/
    BURDA/BERTELSMANN/DUMONT

    Hinzu kommen dann noch die freien Kräfte des interNAtionalsoZIalistischen Pöbels der Straße, mit denen bei Bedarf zusammengearbeitet wird (siehe u.a. CDU mit Ex-OB-Schramma gleich „Türkenfritze“ in Köln)

    Kein sorgfältig eingeölter Motor kann noch reibungsloser laufen als die Matrix es schon seit einigen Jahren tut. Wer das nicht begreift, sollte dann noch einmal in der Retrospektive den Fall Eva Herman durchgehen.

    Wir sind die Hasen, und die Igel lachen sich halbtot über uns, wenn wir die Grünen nicht mehr mögen und CDU wählen oder umgekehrt, uns z.B. über den SPIEGEL ärgern und auf die ZEIT oder die BILD umsteigen.

  48. #62 Reiner-Zufall

    „Es war von der Vernichtung UNSERER eigenen Kultur die Rede, nicht vom Import asiatischer Unkultur.“

    Schon klar. Aber wenn Du die Zerstörung unserer Kultur durch den Rock’n-Roll (ab 1955 wohlverkäufliche weiße Wideraufbereitung der Musik aus den schwarzen Ghettos in den USA) anprangerst, könntest Du vielleicht einige Foristen hier reichlich irritieren, die den westlichen Hedonismus (inklusive Elvis-, Rolling-Stones- und womöglich sogar AC/DC-Konsum) genießen wollen UND den Westen gegen die Invasion aus dem Orient verteidigen wollen.

    Der Konsum von Elvis-Klängen und den großen Werken von Bach, Mozart, Chopin etc. schließt sich ja übrigens nicht gegeneinander aus.

    Das Nachlassen von Moral unterliegt den Gesetzen der Schiefen Bahn: Zuerst macht es einfach nur Spaß und bereichert das Leben, dann gerät man in tiefere Zonen und mit der BAMBI-Preisverleihung an Bushido sind wir nun endgültig im Morast der Hölle angekommen.

    Aber es ist wie mit gutem Rotwein: Mit Prohibition ist einem Land niemals geholfen, man muß stark sein und VERNÜNFTIG damit umgehen, sonst wird das alles nichts.

  49. #65 abendlaender11 (30. Nov 2011 13:47)

    „Aber wenn Du die Zerstörung unserer Kultur durch den Rock’n-Roll (ab 1955 wohlverkäufliche weiße Wideraufbereitung der Musik aus den schwarzen Ghettos in den USA) anprangerst, könntest Du vielleicht einige Foristen hier reichlich irritieren, die den westlichen Hedonismus (inklusive Elvis-, Rolling-Stones- und womöglich sogar AC/DC-Konsum) genießen wollen UND den Westen gegen die Invasion aus dem Orient verteidigen wollen“
    ———————————————-
    So ist es, ich bin reichlich irritiert. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=iLddJ1WceHQ

  50. Der von Gunnar Heinsohn entdeckte Zusammenhang zwischen demographischer Struktur und Aggressivität scheint mir mehr herzugeben. Demnach ist die Gruppe der 15- bis 30-jährigen Männer innerhalb einer Population bedeutsam. Steigt diese unproportional an, dann gibt es Stress, d.h. Krieg oder Bürgerkrieg. Grund: Für die in gesellschaftliche und berufliche Positionen Drängenden gibt es zu wenige freie Plätze. Aktivitäts- und Geltungsdrang („Passionarität“) kann sich nicht auf zivilisierten Bahnen ausleben und lässt sich durch beliebige Ideologien (z.B. den Islam) in die Schlachten führen. Man muss auch die Eltern sehen: Denen fällt es nicht schwer, etwa 2 von 4 Söhnen als Helden oder Märtyrer zu opfern, es ist ja Ersatz da. Selbst die 68er Bewegung lässt sich noch mit dem Babyboom der Nachkriegszeit korrelieren.
    Sinkt nun aber der Anteil der 15- bis 30-Jährigen ab, so ist es aus mit der Kampfbereitschaft. Auch die Eltern möchten um keinen Preis der Welt ihr einziges gehätscheltes Kind verlieren.
    Also, was ist die Lösung? – Richtig, sollte man also propagieren!

  51. Nun, den „Untergang des Abendlandes“ hat ja schon 1920 (eigentlich 1918 & 1922) in 2 Büchern, Oswald Spengler vorausgesagt.
    Er beschrieb den Aufstieg und Untergang von 8 Weltreichen, und zeigte den unerbittlichen Verlauf des Niedergangs.
    Er sagte dies auch für Europa voraus:
    Europa befände sich vom Herbst zum Winter, dann käme eine stärkere Macht, die diesen alten Kulturkontinent erobern und zerstören würde.
    Er dachte mit Sicherheit nicht an den Islam, der ja damals das Waffenprimat an den Westen verloren hatte, und arm – noch ohne Ölreichtum war.
    Auch hätte sich Spengler kaum vorstellen können, dass man die ärgsten Feinde des Christentums freiwillig hereinlassen würde!
    Die bittere Wahrheit:
    Die Europäer wollen die Gefahr partout nicht sehen. Wie kleine Kinder: Wenn ich die Augen verschliesse, dann existiert dieGefahr nicht.
    Muslime müssen gar nichts mehr tun, um die Islamisierung zu vollenden.
    Unsere Politiker, Medien und sogarBischöfe und Kardinäle arbeiten ihnen voll zu!
    Der einzige Joker wird das Volk bleiben. Wird es kämpfen oder resignieren und untergehen.
    Denn dass die Amerikaner einer Verrätergesellschaft wie den EU-Bonzen zur Hilfe eilen, unter diesen Auspicien- ist kaum denkbar.
    Danke ihr Inkompetenzler, ihr Versager & Verräter.
    (Fällt niemand auf, wie das dünne braune Süppchen täglich mehr gestreckt wird! Alles, allesAblenkung vom kommenden Islamdesaster!)
    Die erster Nachricht seit Wochen: Achtung-braune Gefahr. Beweise werden gelegt. Die Täter kommod-tot! 5 gepanzerte Autos, Hubschraubers, vermummte Gestalten eingesezt – um einen Verdächtigen!!! Mittäter gefangenzunehmen.
    Zur gleichen Zeit erhalten jugendliche Muslime für schwere Körperverletzungen doppelt-stellige Bewährungsstrafen. Darf der Muslimbezug nicht mehr -unter kultursensibel – genannt werden.
    Wie lange lässt sich das Volk solche Unterdrückung gefallen.
    Und warum stellt man Breyvik nicht vor Gericht. Er selbst wollte das. Will man auch in Norwegen die Wahrheit gar nicht hören?

  52. Wie tief musste der Autor graben, um auf so einen Schwachsinn zu kommen. Entweder werd ich klüger oder PI wird immer dämmlicher.
    Ich verzeihe ja Fehler von Autoren wo ich mir denken kann, wie sie zustandekommen.
    Aber dieser Beitrag.?

  53. #61 blumentopferde (30. Nov 2011 13:20)

    #59 Herbert Klupp (30. Nov 2011 12:52)
    Ist ein Volk fundamental in der christlichen Lehre, im christlichen Glauben, und im Vertrauen auf Gott (den WAHREN GOTT, nicht Allah, nicht Krishna, nicht Kundalini usw) verankert, dann wird es – ohne “aggressiv” zu sein – jeden aggressiven Angreifer überwinden: durch die fundamentalen (und göttlichen) Kräfte von Wahrheit und Liebe.

    Nur deshalb hat das Christliche Abendland bis heute überlebt !!!

    Und dass der Niedergang Roms mit dem Christentum begann, und der Wiederaufstieg Europas erst mit dem Anzweifeln der christlichen Lehre (Aufklärung) begann, das ignorieren wir jetzt einfach?

    HALLO ????

    1.) Die Aufklärung hat in keiner Weise die christliche Lehre in ihrer Grundsubstanz bekämpft. Kant hat weder Gott noch Christus angezweifelt.

    2.) VOR der Aufklärung (18tes JH) haben wir bereits ein GROSSARTIGES EUROPA, in der Renaissance (300 Jahre davor) – im Kaiserreich (1000 Jahre davor) – in den Klosterschulen – in den Universitäten, die sich im Schatten der Dome bilden – in der Christianisierung, welche mit der Bibel das Schreiben und Lesen mit sich bringt uam

    3.) ROM fiel wegen der Dekadenz seiner Leute (ähnlich wie bei uns heute). Dekadenz, Genußsucht, Oberflächlichkeit usw sind KEINE christlichenTugenden

    4.) ROM fiel, aber das Christentum siegte. Und es wird auch – in tausend Jahren oder so – der einzig überlebende lebendige Glaube sein, der in der Lage ist, die Gesellschaften und Staaten zu formen.

  54. #67 Fleet (30. Nov 2011 14:24)

    „Der von Gunnar Heinsohn entdeckte Zusammenhang zwischen demographischer Struktur und Aggressivität scheint mir mehr herzugeben.“

    „Sinkt nun aber der Anteil der 15- bis 30-Jährigen ab, so ist es aus mit der Kampfbereitschaft.“
    ———————————————–
    Bingo!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=eksrcGRKAZU

    Ich habe zwei Söhne, möchte aber keinen
    verlieren!!!

  55. Trifft sie auf eine hochenergetische Ethnie, wird sie erobert und vernichtet / assimiliert. (Tibeter, Eskimos usw.)

    Oh nein, Du hast Eskimos gesagt. Du Rassist! 😉

    Ich finde die Theorie ganz interessant, wenn auch stark vereinfachend.
    Ich denke ein weiteres Problem, dass wir in der ganzen westlichen welt haben, ist dass viele Menschen in einen stumpfen Kreislauf aus Arbeit, Fernsehen und Konsum verfallen.
    Die Grundbedürfnisse werden befriedigt, es ist bei einer 48 Stunden Woche wenig Zeit über sich und die Welt nachzusinnen. Und die Medien und die Industrie bläuen uns ein, dass genau das der Sinn und Zweck des Lebens ist: Arbeiten und konsumieren bis man alt und grau ist.

  56. #66 Heimchen am Herd

    „So ist es, ich bin reichlich irritiert.“

    Aber, aber, nicht doch, liebes Heimchen, was denkste denn, an wen der böse Abendländer heute mittag in einer kurzen romantischen Anwandlung gedacht hat, als er diesen Beitrag schrieb?

    Nach den Whiteys (Rolling Stones) warnen wir hier noch einmal ausdrücklich vor dem pöhsen Schwarzen Mann selber, der unsere Jugend gefährdet, also Sitzgurte ordentlich angeschnallt und aufgepaßt, Adults only:

    http://www.youtube.com/watch?v=pbqqbFaW5DU

  57. @ #59 Herbert Klupp

    Einspruch zurückgewiesen.
    Menschen sind auch Säugetiere und im Grunde gelten die gleichen Regeln.

    Das Christentum ist in der Defensive und hat sich nur in Zeiten ausgebreitet, als die Päpste noch mit dem Schwert durch die Welt gegangen sind.

    Die Christen sind auf dem Rückzug und setzen dem Islam auch nichts mehr entgegen.

    Appeasement Politik!

    Der Islam hat ein klare Agenda und seine Soldaten sind schon da.

    Eine Minderheit kann ein ganzes Volk regieren und deswegen reichen schon wenige islamische Extremisten aus, um islamische Ziele in einer Gesellschaft zu etablieren.
    Sehen sie die Realität in den Großstädten.

    Moscheenbau bei uns, Zerstörung von Kirchen in islam. Ländern.

    Es gab in der Geschichte noch nie ein Land aus dem sich der Islam freiwillig zurückgezogen hat. Das ging wie z.B. in Spanien nur durch Verteibung!

    Unsere Verteibung ist ein schleichender Prozeß.

    Hat eigentlich schon mal jemand ein paar Sarazzin Bücher an der Verfassungschutz geschickt?

  58. jegliche entwicklung veräuft zyklisch.
    leute hier, die linearität als oberste
    realitätsmaxime ansehen und alles andere als
    esoterisch verbrämen, sind meiner meinung nach auf dem holzweg.
    ob die theorie von Lev Gumilev zyklen erfassen kann und diese passionarität ein
    stichhaltiger indikator ist, steht auf einem anderen blatt.
    es ist jedoch auffällig, dass alle menschlichen unternehmungen, staatsgebilde, firmen etc. solchen zyklischen
    gesetzen unterliegen. möglicherweise ist aber die passionarität nur ein faktor unter vielen.
    bzw. unterschiedliche passionarität ein begleitfaktor in verschiedenen zyklischen phasen.
    jeder projekt-unternehmensgründer setzt zuerst
    viel energie frei, um überhaupt die geburt
    des vorhabens zu ermöglichen…weiter wird es
    wahrscheinlich bequemere, ruhigere phasen geben, wo die initialzündung nicht mehr gefragt ist.
    allerdings muss jedes management merken, wann es zeit ist, wieder innovation /kampfgeist zu bringen.
    sonst sind die tage des projektes wohl bald vorbei.

    die frage ist für mich vielmehr: sind wir nach langer „bequemlichkeitsphase“noch in der lage, die dinge wieder in den griff zu bekommen?!

    und übrigens:
    MOHAMMETODEN SIND NICHT STUBENREIN

  59. #73 mabank

    „Und die Medien und die Industrie bläuen uns ein, dass genau das der Sinn und Zweck des Lebens ist: Arbeiten und konsumieren bis man alt und grau ist.“

    Richtig!

    Allerdings ist die Matrix schon subtiler programmiert. Es gibt Millionen, denen eine Unterhaltungssendung mit dem Bundes-Dieter auf RTL nicht reicht. Es werden also Häme- und Ressentimentprodukte angeboten, die Linkspartei wuchert mit dem Bild der pöhsen „Bänker“ und der schlömmen „Märkte“, der Schlichtkonservative ist hocherfreut, wenn er einen Lästerartikel in den Hauptstrommedien über Claudia Roth entdeckt. BILD verdient sich dumm und dämlich an der Darstellung von Verbrechen, die von Mohammedanern begangen werden … so werden die Neidgefühle bedient und lenken ab von dem Gedanken, wer denn wohl in den Führungsetagen der Matrix sitzen mag und welcher Masterplan verfolgt wird.
    Für die edleren Gefühle gibt es in unserer „Gefühlsdemokratie“ Betroffenheitskitsch bis zum Abwinken. Sendungen mit der Käßmann, Sozialarbeiter Niedecken (BAP) in der Talk-Show, Peter Maffay resozialisiert Barbaren, Heinz Hönig engagiert sich für einen Psycholog_innen- und Sozialarbeiter_innen-Jugendknast, das Taschentuch darf beim Fernsehkonsum gleich bereitgelegt werden.
    Statt Weihnachten ist der höchste Feiertag im Jahr jetzt die Demonstration (hoch politisch!) der „Kampf gegen Rechts“, nicht zu vergessen der „Gürlz-Day“ mit der Losung des Femofaschismus „ARBEIT MACHT FREI“, Millionen „kritischer“ Bürger verfolgen „Report“, „Monitor“ oder „Panorama“ – wie der Schwarze Kanal nach der Wiedervereinigung auch immer heißen mag.

    Die Matrix macht einzelne Fehler – der Riesen-Plot mit Eva Herman ging z.B. ziemlich nach hinten los, mit dem Sarrazin-Hype wollte es auch nicht so laufen (warum bitte wurde er von Liz Mohn (BERTELSMANN) durchgewinkt???), wie geplant, aber die kämpfen mit allen Mitteln und die absolute Vulgärverblödung ala Seifenopern und Gerichtsshows ist nur ein kleiner Teil der Gehirnwäsche und der geistigen Kastration der ganzen westlichen Welt.

  60. #75 D. ohne Islam (30. Nov 2011 15:28)

    @ #59 Herbert Klupp

    a) Menschen sind auch Säugetiere und im Grunde gelten die gleichen Regeln.

    b) Das Christentum ist in der Defensive und hat sich nur in Zeiten ausgebreitet, als die Päpste noch mit dem Schwert durch die Welt gegangen sind.

    c) Die Christen sind auf dem Rückzug und setzen dem Islam auch nichts mehr entgegen.

    d) Moscheenbau bei uns, Zerstörung von Kirchen in islam. Ländern.

    e) Es gab in der Geschichte noch nie ein Land aus dem sich der Islam freiwillig zurückgezogen hat. Das ging wie z.B. in Spanien nur durch Verteibung!

    NEIN, D-OHNE-ISLAM, SO IST DAS NICHT !

    Laß mich doch etwas Hoffnung verbreiten, Hoffnung auf eine gute Zukunft MIT UND DURCH das Christentum !

    Deine Thesen stimmen nicht, ich habe sie (oben)numeriert

    a) Menschen bestehen auch aus Atomen, wie Steine, aber sie sind trotzdem ganz anders. So wie Tiere keine Mathematik begreifen können, so ist der Mensch auch auf dem Gebiet der Sinngebung und Eigenstrukturierung (wie will ich sein, wie soll meine Gesellschaft sein) allen anderen Arten meilenweit überlegen

    b) Kein Papst hat je ein Schwert getragen – das sind Märchen, die Kirchenhasser (und neuerdings auch das ZDF) verbreiten

    c) Wir (Christen) beten zu Gott um Bewahrung, Schutz vor Kriegen und Aggression, und um eine Bekehrung der Muslime. UND GOTT HÖRT ! Und er hat alle Macht. Verwechsele mal nicht die kirchlichen Quasselbuden (Synoden usw) mit den echten Gläubigen !

    d) Stimmt leider ! Aber der wahre Kampf geht nicht um Gebäude, sondern um den Geist. Der christliche Geist ist (wesentlich!) stärker als der islamische Geist, ein Geist von Unterdrückung und Beschränkung und Sklaverei.

    e) Stimmt auch. Aber das galt auch für die Kommunistischen Systeme bis 1989. Ich erwarte – wenn auch nach meinem Tod – ein „1989 des Islam“ !!!

  61. Einwanderung

    Die Einwanderung ist gezielt gewollt. Ursache ist die explodierende Weltbevölkerung. War früher noch die Rede von Familienplanung, nimmt heute kein Politiker oder sonstwer das Wort in den Mund. Die Leute kommen und drängen sich in die EU, weil gerade die EU alles aufnahmen will und auf die Länder verteilt. Wir müssten uns massiv mit allen demokratischen Mitteln dagegen wehren. Wir erhalten ja nicht einmal Fachkräfte, sondern einfach nur Leute mit dem Ziel, sich hier weiter zu vermehren.

  62. #77 Heimchen am Herd

    „Also, das kann man doch nicht vor 22:00 Uhr
    bringen.“

    Jaaa … pfffffhhh … tschullijung, liebes Heimchen ich habe mich vertippt mit dem Code, sollte eigentlich was von Lionel Ritchie gekommen, isch schwörr!

    „Sag mal, an was denkst Du bloß immer?“

    Mal was von den „Ärzten“ gehört? So sind wir halt, wenn man uns nicht durch“gegendert bekommt, isso …

    „Nein, sag lieber nichts.“

    Weil Du es bist, liebes Heimchen:

    „NICHTS.“

  63. …und irgendwann steigen die Passionarier in ihr Raumschiff und lassen die ganze hoffnungslose Welt einfach hinter sich…

  64. ich komme mit II vor oder II nach nicht klar.

    2. jahrhundert vor oder nach christus?

    dann stimmt es nicht. die bürgerkriege waren im 1. jahrhundert vor christus: marius und sulla, julius caesar, oktavian und marcus aurelius.

    und wenn 2. jahrhundert nach christus gemeint ist: der bürgerkrieg im vierkaiserjahr war noch im 1. jahrhundert.

  65. Europa steuert auf Niedergang. Die einheimische Bevölkerung wird durch Einwanderer aus der Dritten Welt ersetzt. Da ein Land nur genauso gut ist wie seine Bevölkerung, werden die Länder Europas auf das Dritte-Welt-Niveau absinken. Dies bedeutet nicht nur die Zerstörung der europäischen Kultur, sondern auch den Niedergang der Wirtschaft und der Infrastruktur.

    Ich sehe 2 Faktoren, die den Niedergang Europas herbeiführen könnten:

    1) Dominante nichteuropäische Mächte, die die europäischen Werte, Kultur und Zivilisation an sich verachten und strickt ablehnen. Sie kennen traditionell nur Formen der Diktatur und des Despotismus, Demokratie ist ihnen fremd, wie auch das Konzept der Menschenrechte und die Wertschätzung des Individuums. Sie richten sich gegen die Werte der Aufklärung – dem Fundament europäischer Zivilisation – insbesondere dem Kantschen Lehrsatz, dass man Mut haben soll, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen und nicht in selbstverschuldeter Unmündigkeit zu verharren. Größte Bedrohung wäre dann z.B. ein übermächtiges China.

    2) Die „Anti-Europäer“ – dieser Faktor des Niedergangs bedingt den ersten. Dominant können die nichteuropäischen Diktaturen nur dann werden, wenn Europa schwach und uneinig ist. Eben „irrelevant“, wie ein früherer US Verteidigungsminister so treffend feststellte. Die Anti-Europäer haben nur ein Ziel: Ein einiges Europa zu verhindern und Europa in viele kleine Einheiten aufzusplitten. Dass Zersplitterung zwangsläufig zu Schwäche und Untergang führt, lehrt die Geschichte. Gegen den Größenwahn, es „alleine schaffen“ zu wollen, muss etwas unternommen werden. Selbstüberschätzung führt ebenfalls in den Untergang -. siehe Willy II.
    Aufgabe etablierter Realpolitik muss also sein, die wahren Ziele und die finale und unvermeidliche Konsequenz antieuropäischer Politik für Europa und unsere Kinder und Enkel transparent zu machen. Ein Virus, das den Körper schwächt, kann nichts gutes bewirken. Möglicherweise entdeckt man sogar, dass einige „Berufsantieuropäer“ aktiv nichteuropäische Interessen vertreten, also schlicht Lobbyisten sind.

  66. #86 Euro-Vison

    „Die “Anti-Europäer” – dieser Faktor des Niedergangs bedingt den ersten. Dominant können die nichteuropäischen Diktaturen nur dann werden, wenn Europa schwach und uneinig ist.“

    Hat die Barroso-Cohn-Bandit-Bande etwa immer noch so viel Geld, daß Sie sich hier ein Taschengeld für Ihre schlichten Schulmädchenaufsätze dazuverdienen können?

    Die Gleichung EU gleich Europa ist einfach nur noch lachhaft, wenn Demagogie zu blöd ist, hat sie kein Anrecht, auch noch kommentiert zu werden.

    Stellen Sie sich vor, wir legen hier – die Foristen auf PI – alle unsere Einkommen und unsere Vermögen zusammen. Dann geht es ihnen schlecht, Sie bekommen Geld von mir und ich komme jeden Tag bei Ihnen an und kontrolliere, wieviel Butter Sie sich auf die Semmel schmieren. Das stiftet Frieden, gelle?
    Dann brauchen wir eine Finanzdiktatur, kein Problem, denn der Diktator werde ich, und wenn einer widerspricht, dann raucht es.
    Das stiftet Frieden, gelle?

  67. #82 Heimchen am Herd

    „Sollte mich auch wundern, wenn es bei Dir
    anders wäre, als bei den meisten Männern!“

    Weißichjetztnich, liebes Heimchen, Du kannst schließlich nicht die ganze männliche Mischpoke hier auf PI gleich zum Maßstab machen. Geh doch nur mal auf ein interkulturelles antifaschistisches gewaltfreies les-bi-schwul-heterosexuelles buntes Straßenfest, schaue Dich dort um, und Du wirst dann gleich sehen, daß es auch noch jede Menge sensible Frauer in Deutschland gibt, die sich von diesem sexistischen Machogehabe schon längst befreit haben!

  68. #88 abendlaender11 (30. Nov 2011 18:30)

    Ich habe aber nicht an die ganze männliche
    Mischpoke auf PI gedacht!
    Entschuldige bitte, ich wollte niemanden
    beleidigen!
    Aber ich habe auch so meine Erfahrungen,
    gemacht!
    Machos haben mich noch nie interessiert!

    So, ich sage jetzt lieber nichts mehr.

  69. #89 Heimchen am Herd

    „Entschuldige bitte, ich wollte niemanden
    beleidigen!“

    Mich hast Du ganz bestimmt nicht auch nur im geringsten gekränkt, liebes Heimchen!

    „Machos haben mich noch nie interessiert!“

    Gibt heute ja auch jede Menge sänsible Neue Männer, die Welt ist groß.

    „So, ich sage jetzt lieber nichts mehr.“

    That‘ up to you, kein Problem, richtige Kerle sind auch niemals neugierig.

  70. Ganz einfach:
    Die Menschen in Europa werden sich erst dann gegen die Zerstörung ihrer Kultur und gegen den Eroberungsdrang fremder, feindlicher Ethnien wehren, wenn sie es an ihren Lebensumständen und hauptsächlich am Geldbeutel merken.
    Die Politiker arbeiten daran!
    Solange die Menschen Arbeit und bescheidenen Wohlstand haben, werden sie sich von Politikern und eingeschleppten Problemorientalen drangsalieren lassen.
    Kurzform:
    Geld weg – Geduld weg – Friedfertigkeit weg!

  71. #87 abendlaender11 (30. Nov 2011 18:22)

    Stellen Sie sich vor, wir legen hier – die Foristen auf PI – alle unsere Einkommen und unsere Vermögen zusammen. Dann geht es ihnen schlecht, Sie bekommen Geld von mir und ich komme jeden Tag bei Ihnen an und kontrolliere, wieviel Butter Sie sich auf die Semmel schmieren. Das stiftet Frieden, gelle?
    Dann brauchen wir eine Finanzdiktatur, kein Problem, denn der Diktator werde ich, und wenn einer widerspricht, dann raucht es.
    Das stiftet Frieden, gelle?

    Klasse! Ich bin grad fast vom Stuhl gefallen vor Lachen!

  72. #9 Tekla Brown (30. Nov 2011 09:44)

    Bei der „komischen Strahlung“ habe ich abgebrochen. Sollte dieser Artikel nicht unter Esoterik laufen?

    Was hat „kosmische Strahlung“, die es nachweislich gibt, mit der Esoterik zu tun?

    #2 Platow

    Und auch der Versuch am Ende etwas Optimismus zu schüren ist nicht sehr gelungen.

    Was wäre Ihr Vorschlag?

    #8 Waterlilly

    Man sucht immer nach einer einfachen Erklärung für alles, aber die gibt es normalerweise nicht.

    Haben Sie vielleicht eine (komplizierte) Erklärung?

    #35 Aaron (30. Nov 2011 10:51)

    Was soll dieser pseudo-wissenschaftliche, antisemitische Schrott auf einem pro-israelischen Blog?

    Wo gibt es Antisemitismus in diesem Artikel?

  73. NOCH FRAGEN ?!

    Hamas-Führer Mahmoud Al-Zahar: Westliche Zivilisationen sind “nicht in der Lage, dem großen und glorreichen Islam zu widerstehen”. Im Folgenden sind einige Auszüge aus einer öffentlichen Rede des Hamas-Führer Mahmoud Al-Zahar, die auf Al-Quds TV am 28. Oktober 2011 ausgestrahlt wurden.

    Mahmoud Al-Zahar: “Amerika verlässt den Irak und Afghanistan, und so Allah will, wird es auch Palästina verlassen, zusammen mit seinen Verbündeten. Sie werden in Demütigung und Schande gehen. Unser Volk und unsere Mission wird sich hingegen vorwärts bewegen…

    Wir betonen heute, dass unser Plan nicht auf die Befreiung Palästinas beschränkt ist. Die islamische Nation in ihrer Gesamtheit wird ein Lächeln auf die Gesichter aller Menschen in die Welt bringen, und die Tränen aus den Augen aller Menschen abwischen.

    Unser Plan ist das Heilmittel für alle Krankheiten dieser westlichen Zivilisation. Sie kann nur töten oder in Schach halten, unterdrücken oder zerstören, mit Völkern kollidieren oder diese in Schach halten.

    Diese Zivilisation wird nicht in der Lage sein, dem großen und herrlichen Islam mit seiner großen humanen Plattform zu widerstehen. […]

    Die arabische Nation hat damit begonnen, die Früchte des heißen arabischen Frühlings zu ernten. Gestern gewannen die Islamisten in Tunesien, morgen werden sie in Ägypten gewinnen, und dann in Libyen, bis der Islam, welcher im Einklang mit dem Koran regiert, sich im ganzen Land durchsetzen wird“.
    http://www.youtube.com/watch?v=dqcfCDEe354&feature=player_embedded

Comments are closed.