ichliebeGestern BILD am SONNTAG, heute Focus – Bestsellerautor Akif Pirinçci gibt derzeit ein Interview nach dem anderen zu seinem neuen Buch „Deutschland von Sinnen“. Der Islam gehört nicht zu Deutschland, er gehört nicht einmal zu Europa, sagt Pirinçci und zeigt, was es bedeutet, integriert zu sein. Denn er spricht von „wir“, wenn er die westliche Welt, ihre Errungenschaften und Werte meint. Er spricht wie immer aus, was viele denken, aber keiner sich zu sagen getraut.

Er verabscheue das System und das vermutlich gerade, weil er Deutschland liebt, sagt Pirinçci. Denn dieses Land habe ihm eine Chance geboten. Er selbst ist 1969 mit seinen Eltern nach Deutschland eingewandert und da habe es keine „Ausländerfeindlichkeit“ gegeben, im Gegenteil:

Die Deutschen wussten ja selbst nicht viel über Ausländer. Aber sie waren extremst freundlich. Zu Weihnachten standen plötzlich 30 Leute mit Geschenken vor der Tür. Dabei haben sich meine Eltern nicht großartig angepasst – aber auch nicht demonstrativ ihre Fremdheit signalisiert. Ich habe nie verstanden, weshalb Menschen, die hier geboren sind, kein richtiges Deutsch können. Das kann nur eine Behinderung sein.

Es gäbe eine künstlich aufrechterhaltene Fremdheit, ganz im Sinne der Migrationsindustrie.

Es geht nicht an, dass im Hallenbad Tage für islamische Frauen stattfinden, wo noch die Fenster mit schwarzen Tüchern verhängt werden müssen.

Der Islam sei eine „sexuelle Zwangsneurose“, dessen Anhänger sich aus nicht nachvollziehbaren Gründen überlegen fühlten, zumal die Araber ohne westliche Hilfe nicht einmal in der Lage wären, ihr Erdöl abzubauen.

Ob er nie diskriminiert worden ist, will dann Focus-Journalist Michael Klonovsky wissen? Darauf Pirinçci:

Kein einziges Mal, ich schwöre. Auch diese Jugendlichen werden nicht diskriminiert. Das ist eine Erfindung der Migrationsindustrie. Im Gegenteil: Mehr Willkommenskultur geht nicht. Die gehen hier kostenlos zur Schule. Sie haben auch ihr Smartphone. Soll man ihnen noch einen Goldbarren schenken und alle drei Wochen einen Urlaub in der Karibik?

Warum sind sie dann gewalttätig?

Weil sie’s dürfen. Diese Jugendlichen wissen, dass man sie, wenn sie einem daliegenden Opfer auf den Kopf hüpfen, nicht großartig zur Rechenschaft ziehen wird. Was haben die Totschläger im Jonny-K.-Prozess für Strafen bekommen? Der Haupttäter kommt in zwei Jahren raus, mit Sicherheit. Und das wissen die halt.

Auf den Einwand von Klonovsky, Claudia Roth sage, Gewalt sei immer auch ein „Hilferuf“, entgegnet Pirinçci:

So etwas können Menschen, die überhaupt keine Moral und keinen Anstand mehr haben, einfach behaupten, weil auch die wissen, dass ihnen nichts passiert. Wenn ihr Gesellschaftskonzept scheitert, kriegen die immer noch ihre 7000 Euro Pension.

Und überhaupt, wem es hier nicht gefalle wie es ist, der solle doch wieder dahin zurückgehen, woher er hergekommen ist. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, dass wir froh sind, dass Akif Pirinçci geblieben ist.

Das ganze sehr lesenswerte Interview gibt es im aktuellen Focus 15/2014 – erhältlich an jedem Zeitungskiosk.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

102 KOMMENTARE

  1. Auch wenn viele seiner Ansichten sympatisch sind, sollte er lernen, sich wie ein kultivierter Mensch zu artikulieren.

    Solange er sich in diesem aggressiven Rüpel-Slang ausdrückt, solange kann man ihn nicht wirklich ernst nehmen.

  2. „Er spricht wie immer aus, was viele denken, aber keiner sich zu sagen getraut.“

    Getrauen tun sich so Einige ,nur mittlerweile gibt es in Deutschland mehr politische Gefangene ,als zb damals in der DDR.

    Jeder Pieps von BIO Deutschen wird als Volksverhetzung angekreidet und jedes kritische Wort wird gerne dazu benutzt um den Deliquenten ewig hinter Gitter zu bringen!

    Trotzdem gibt es mutige Deutsche ,die kein Blatt vor den Mund nehmen und unendliche Schikanen auf sich nehmen mit permanenten Hausdurchsuchungen , Computerbeschlagnahmungen und auch Haftstrafen.

    Diesen Menschen gebuehrt nochmehr Respekt als einem Akif mit gewisser Narrenfreiheit..aber das weis Akif sicher selber und weil er es weis und es trotzdem ausgesprochen werden muss macht er es halt.Dafuer gebuehrt auch Achtung.

  3. „Auch wenn viele seiner Ansichten sympathisch sind, sollte er lernen, sich wie ein kultivierter Mensch zu artikulieren.

    Solange er sich in diesem aggressiven Rüpel-Slang ausdrückt, solange kann man ihn nicht wirklich ernst nehmen.

    Nein! Die leisen Töne werden in diesem Land doch nicht mehr gehört! Weiter so, Akif!!!

  4. „Nochmals ein Hinweis: Die Spiegel-Bestsellerliste, die 20 Titel unter “Belletristik” führt und 20 Titel unter “Sachbuch” hat Akif immer noch nicht aufgeführt! Dabei ist seit dem Erscheinen des Buches am 27. März eine ganze Woche vergangen. Dazu muss man die Brisanz dieser Tatsache kennen: ETLICHE öffentliche Bibliotheken, in denen “unbedarfte” Menschen auf das Buch “stoßen” könnten, bekommen automatisch jene in der Bestsellerliste aufgeführten Titel zugeschickt. Wenn der SPIEGEL nun bewusst “Deutschland von Sinnen” ausklammert, was sie nicht mal bei Thilo Sarrazin getan haben! und ich in meiner öffentlichen Bibliothek nicht spätestens nächste Woche Akif auf 1 an der aushängenden Spiegel-Bestsellerliste sehe, fresse ich einen Besen! Deshalb mein Rat als Fachmann: Geht in eure öffentliche Bibliothek und fragt nach “Deutschland von Sinnen”! Wenn sie es nicht haben, wovon auszugehen ist, dann fragt: “Das Buch ist zurzeit auf Platz 1 bei amazon. Das würde sicherlich oft ausgeliehen werden. Könnten Sie es nicht bestellen ?”

    Bitte! Mitmachen!

    Hildesheimer“

  5. Schön, dass er überall seine Thesen verbreiten darf! Ich lese gerade die letzten 40 Seiten Sarrazin, anschließend ist Pirincci dran. Freu mich schon. Hoffentlich ändert sich doch noch was in Deutschland – eh’s zu spät ist! – Die letzten Bücher und ihre Rezeption lassen ein bisschen Hoffnung zu.

  6. #2 kantakuzenos (07. Apr 2014 22:16)

    Auch wenn viele seiner Ansichten sympatisch sind, sollte er lernen, sich wie ein kultivierter Mensch zu artikulieren.

    Solange er sich in diesem aggressiven Rüpel-Slang ausdrückt, solange kann man ihn nicht wirklich ernst nehmen.

    —————

    Irrtum, schönreden war gestern. Er drückt die Dinge so aus, wie sie nun mal sind.

    Intellektuelles Wohnzimmerphilosophengeschwätz HAT NOCH NIE IN DER WELT ETWAS BEWEGT!

  7. #1 Smyrna
    Dieses Gremium ist nicht wirklich würdig für Akif. Aber er wäre der richtige Präsident. Denn schlimmer als Gauckler gehts wirklich nicht.

  8. P.S. Es geht nicht um Ästhetik und Stil, sondern um Inhalte. Wenn mich ein Penner vor dem Ertrinken retten würde, würde ich ihn nicht von mir weisen. DRECK MUSS BEI NAMEN GENANNT WERDEN! Papiertiger nein danke!!

  9. #2 kantakuzenos (07. Apr 2014 22:16)

    Solange er sich in diesem aggressiven Rüpel-Slang ausdrückt, solange kann man ihn nicht wirklich ernst nehmen.

    Au contraire. Bildhafte Sprache hilft Denkblockaden abzubauen. Ich mag sicher auch niveauvolle Sprache. Aber im Fall einer jahrzehntelang verfestigten kranken PC mache ich eine Ausnahme. Auf einen groben Klotz gehört nun mal ein grober Hammer.

  10. Pirincci hat in seiner drastischen Wortwahl so einige Vorläufer – ich nenne mal stellvertretend Luther, Hegel und Marx.

  11. OT!
    Morgen bei Maischberger:
    Feindbild Islam: Wird der Hass geschürt?

    Mit Hamed Abdel-Samad

  12. Ist euch auch aufgefallen, dass es eigentümlich still um die Opfa (die GRÜNEN) ist. Normalerweise gibt die Empörungsexpertin Skylla bzw. Charybdis zu allem ungefragt ihren Senf.

  13. #15 Stefan Cel Mare (07. Apr 2014 22:33)

    Pirincci hat in seiner drastischen Wortwahl so einige Vorläufer – ich nenne mal stellvertretend Luther, Hegel und Marx.

    ……….und sein Vorbild Charles Bukowski. Jedem also seine Mittelchen, wenn es denn dem Zweck dient. So macht buntsein dann auch Spass. 😉

  14. Irgendwie, könnte ich dem Gedanken, das ein türkischstämmiger Deutscher mal Bundeskanzler wird, wenn ich so an Akif denke, wirklich etwas richtig positives abgewinnen!!!

    Ich will aber dann unbedingt Minister für Familien, Senioren, Frauen, Männer, Jugend, Kinder under Bildung werden! 😉 Wichtigstes Zukunfts-Ministerium überhaupt!

  15. Akif wir lieben dich. Für deine klare Sprache und für deine Verbundenheit zu zu deiner Heimat.

  16. #1 Smyrna
    „Der Mann gehört unbedingt in den Bundestag“

    Da käme er sich aber merkwürdig vor, oder gibt es dort jemanden, der einfach sagen würde: „Ich liebe Deutschland“ ?

  17. #2 kantakuzenos (07. Apr 2014 22:16)

    Auch wenn viele seiner Ansichten sympatisch sind, sollte er lernen, sich wie ein kultivierter Mensch zu artikulieren.

    Solange er sich in diesem aggressiven Rüpel-Slang ausdrückt, solange kann man ihn nicht wirklich ernst nehmen.

    Zuerstmal bleibt einem als „wohlerzogener“ Mensch der Atem weg und dann fängt man an darüber nachzudenken, wie denn sonst in die träge Masse namens Mitbürger Bewegung hineingebracht werden sollte. Und dann kommt man zu der Erkenntnis, dass das nur mit einem handfesten Skandal geht.
    Der entstandene Wirbel gibt ihm recht. Dieser Wirbek ist intensiver und wirkungsvoller, als dies der wissenschaftlich kühle Sarrazin hätte schaffen können.

    Seine Ausflüge in die weibliche Anatomie mögen für uns „Wohlerzogene“, die wir bis ins hohe Alter an Aufklärungsdefiziten leiden, verstörend wirken. Ob sie in Zusammenhang mit dem Thema notwendig sind? Lehrreich sind sie allemal.

    Ob er bei allem Ärger über Deniz Yücel deshalb die ganze weibliche taz-Redaktion durchnudeln muss, ist eine weitere sich aufdrängende Frage, allzumal diese von Lesben dominiert wird, wie sich dies im Nachtcaffee des WDR gezeigt hat.

  18. Akif ist einfach ein sympathischer Typ.
    Und zum Glueck schreibt er auch noch Buecher!

    Anstatt Islamunterricht, sollte man besser Pirincci’s Buch lessen. Das wuerde der Gesellschaft wenigstens was bringen.

    Akif sagt was normale Menschen denken.
    Roth etc. sagt was abnormale Menschen moechten oder denken und fordern.

  19. dann werde ich mir morgen mal ausnahmsweise eine Focus-Ausgabe holen. Vielleicht erkennt die Focus Redaktion, dass mit politisch inkorrekten Themen und unangenehmen Wahrheiten (also mit korrekter journalistischer Arbeit) auch Umsatz zu generieren ist.
    Focus online ist mir in letzter Zeit schon öfters positiv aufgefallen. Vielleicht setzten da ja langsam Umdenk- und Lern-Prozesse ein!

  20. Es tut so gut, zu sehen, wie ein Verblödungsblatt nach dem Anderen, einen armseligen Artikel bringt. Ehrlichkeit, Intelligenz, Witz und, das fehlte noch, Hemmungslosigkeit, dagegen kommen die nicht an. Die SCHLECHTEN MEDIEN haben anscheinend die Grundpfeiler des Islams, und damit das Gegenteil, übernommen. Du sollst lügen, du sollst blöd sein, echter Humor? Niemals. Nur hemmungslos waren sie immer, und gnadenlos.
    Pirincci hat ein neues Zeitalter eingeläutet. Die Zerstörung der SCHLECHTEN MEDIEN.
    Wir sollten nicht mehr MSM oder ähnliches sagen. Ab jetzt sind wir Mainstream. Basta.

  21. „Warum sind sie dann gewalttätig?

    Weil sie’s dürfen. Diese Jugendlichen wissen, dass man sie, wenn sie einem daliegenden Opfer auf den Kopf hüpfen, nicht großartig zur Rechenschaft ziehen wird. Was haben die Totschläger im Jonny-K.-Prozess für Strafen bekommen? Der Haupttäter kommt in zwei Jahren raus, mit Sicherheit. Und das wissen die halt.“

    Eine sehr kurzsichtige Erklärung.
    Das einzige was Jugendliche also davon abhält, wahllos Menschen umzubringen oder zum Krüppel zu schlagen, ist ein drastisches Verbot?

    Sollte man nicht viel mehr fragen, warum es Menschen gibt die Spaß an so etwas haben?

  22. Wovor ich aber alle Super-Deutschen warnen möchte, Akif so als netten deutschen Haus-Türken anzusehen oder gar vereinnahmend abzuwerten! Akif ist Akif…

    Das Pendel wird so oder so (+x) rechts zurück schlagen! Die Linken (—x) versuchen noch gerade mit aller Macht gegen die rechtsdrift dagegen zu halten, während gleichzeitig Freiheit (die religiösen Einfalten/ Mehrfalten und vielfältigen (Un-)Wissenschaften) sowohl nach oben und unten (+/- y) drücken. Ihr müsst das aber von Z aus betrachten! Und dabei zeitgeschichtlich das Pendel in die Höhe und Tiefe bewegen…

    Und wenn das Pendel, egal ob nach links oder rechts oder oben und unten zu weit ausschlägt, wird auch Akif wie auch ich davor warnen. Jeder so gut wie er kann. Das einzige wovor wir alle Machtlos sind, ist die (gewollte oder ungewollte, letztendlich nicht beeinflußbare) Eigendynamik des zukünftigen Pendelausschlags…

  23. „Gewalt ist immer auch ein Hilfeschrei“

    Hahahahaha.

    Claudia Roth ist geisteskrank. Und noch so ein Geisteskranker saß gerade bei „Hart aber Fair“: Volker Beck. Die ganze Partei der Grünen gehört ins Irrenhaus.

  24. So etwas können Menschen, die überhaupt keine Moral und keinen Anstand mehr haben, einfach behaupten, weil auch die wissen, dass ihnen nichts passiert. Wenn ihr Gesellschaftskonzept scheitert, kriegen die immer noch ihre 7000 Euro Pension.

    So klingt Opposition. Das ist Opposition ! Diese Arbeit hätten konkurrierende Parteien und Presse-Funk schon immer machen müssen. Nun sind es allein Akif in Personalunion plus Michael Stürzenberger und Pi.

  25. Die Ausdruckweise von Akif stört mich nicht. Warum auch?
    Auf einen groben Klotz gehört eben ein grober Keil. Intellektuelles Geschwafel erreicht nur Intellektuelle, ein kleiner Kreis.

    Und das unselige Menschenexperiment, das die Politik durchzieht ohne Rücksicht auf Verluste, ist nicht nur grob, es ist brutal und letztendlich vielleicht tödlich.

    Dass in diesem Zusammenhang Politiker ständig ihren Amtseid brechen, in dem sie bekanntlich geschworen haben Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, ist höchstenfalls nur noch eine Randnotiz. Jede Kanone, die man auf diese Klientel richtet (literarisch), ist eine Kanone mehr. Pornographischer Gossen-Jargon hin oder her.

  26. Schön, das Akif Pirincci zur Aufklärung und Weiterverbreitung der gelebten Wirklichkeit hier im Land durch seine Ansichten in seinem Buch beiträgt

  27. Ob es den Linken, selbst den PI-ler gefällt:

    So wie Akif Deutscher ist als Deutsche, so sind wir auch Linker als Linke!

    Head and hands want to join together, but they don´t have the heart to do it…

    Metropolis Rescore 25 – Closing Epilogue
    https://www.youtube.com/watch?v=1tTAsUrYOfk

    Schaut euch aber den ganzen alten endlos genialen Film an!!! Seiner Zeit sogar immer noch heute voraus!!!

    Metropolis Rescore 01 – Opening Titles
    https://www.youtube.com/watch?v=LGj66_UC7wo

  28. Apropos München…
    würde Akif in München leben und agieren,
    dann hätten ihm die dortigen Kreditinstitute wie die Deutsche Kreditbank München,
    Stadtsparkasse München und Münchner Bank, ebenso die Postbank via Postbankzentrale Köln
    wegen unerwünschter Opposition gegen
    oberbürgermeisterliche Meinung und Absichten, die Konten gekündigt. Aber Bargeld würde ihm auch nicht viel helfen. Zumindest nicht, wenn er ein Lokalgänger wäre, weil er von Christian Schottenhamel, Geschäftsführer der
    Löwenbräu Gaststätten AG Lokalverbot bekäme.
    Lokalverbot auch von der “Jazzbar Vogler”, München, Rumforstraße 17.
    Ebenfalls Lokalvebot vom Augustiner Bräustuben
    in der Landsbergerstr. 19, München vom Wirt Markus Vogl.

    Lokalverbot für Akif auch vom
    Wirt des Augustinerkellers in der Arnulfstraße 52, München. Von dem würde er noch als “Nazi-Arsc” bezeichnete werden.

    Des weiteren von Christian Schottenhamel, und seinem Bruder Michael Schottenhamel “weltoffen aus Tradition” sowie “demokratischen Wähler” bezeichnete und daher
    “keine Stimme für Hass und Rassismus”
    Bannmeile um den Löwenbräukeller.

    Vermutlich wurde Akif in Bonn interviewt, da er in München Probleme wegen seiner politischen Gesinnung hätte, dort jemanden zu finden, der ihn wieder raus führe.

    (Von der Bahn hört man, dass nur Kunden bedient würden, die mit dem jeweiligen Oberbürgermeister (immer SPD) übereinstimmten. Ebenso auch vom Taxigewerbe und Friseur-Handwerk.)

  29. Pirincci spricht etwas sehr Wichtiges und Trauriges an: Wir Deutsche waren nach dem Krieg überkorrekt zu Ausländern. D.h., wir waren extrem gastfreundlich. Das ist eine Tatsache, die ich als Zeitzeuge bestätigen kann.

    Und diese Gastfreundschaft wurde aufs Übelste missbraucht. Teile der Migranten haben unsere Gastfreundschaft aufs Schlimmste missbraucht. Bis heute. Die Kriminalstatistik spricht für sich.

  30. #45 alexandros (08. Apr 2014 00:17)

    😉 genau so ähnlich meine ich es, nur noch kreisend bzw. zweidimensional und zeitlich dreidimensional betrachtet. Das Pendel ist zwar schon durch Anordnung eine Dimension höher, obwohl abbildich verständlich eben nicht. Deswegen meine Ergänzung zur Entkomplexität des zweidimensionalen räumlichen Schwingens die zeitliche Ergänzung über kontinuierlicher Verschiebung der Höhe.

    Unbeachtet aber wichtig bei diesem Model, die kleinen unberechenbaren gesteuerten Schieblingen (Menschen, eben nicht berechenbaren Federn) auf jeweiliger horizontaler Zeitebene des Pendels!

    🙄

    Egal ob ernst oder spassig gemeint, danke für den Link. Bin mir nicht wirklich immer sicher, ob ich mich klar ausdrücke… 🙁 Na ja, manchmal will ich es auch einfach gar nicht…

    Zumindest habe ich endlich mal wieder was zum basteln! Kommt mir zwar bekannt vor, habe ich aber noch nicht gemacht. ich glaub mein Lehrer Hempel hat es uns mal vorgeführt, ist aber zu lange her…

  31. Was ich Akif hoch anrechne – und da darf er so unflätig herumholzen wie er mag – ist sein Augenmerk für das Skandalon der massenhaften Kindstötung bei gleichzeitiger Hypersensibiltät medienwirksamen Opfern gegenüber (je weiter weg, umso heftiger die Seelenqualen der BestmenschInnen).

    Im Unterschied zu allen einheimischen mordgierigen und selbstvernichtungsbesoffenen ZeitgenossInnen blendet er diese gesellschaftliche Perversion eben nicht aus, sondern schafft es auch als Atheist diese monströse Scheußlichkeit als das zu bezeichnen, was sie ist.

    Grünlinke Hirntote veganern fanatisch herum, regen sich über helmlose Radfahrer, Raucher und Krötenüberfahrer usw hysterisch auf, geben das letzte Hemd für Straßenhunde in Sri Lanka oder adoptieren verrentete Tanzbären aus Kolumbien, finden aber absolut nichts dabei, daß im großindustriellen Ausmaß wehrlose Kinder massakriert werden.

    Ein Eingeborener würde niemals so deutlich über diese Perversion schreiben; so abgestumpft und gefühllos ist man nämlich hierzulande geworden.

    Wenn immer ich mich in Akifs Sinne (nicht in seinem Stil) zu diesem Thema äußere, reagiert man/frau/genderdingsbums im besten fall so als hätte ich zugegeben, mir noch nie in meinem Leben die Zähne geputzt zu haben – und nicht selten spritzt einem die blanke Panik ins Gesicht, weil das tabuisierte Erzheiligtum des Stammes angeührt wurde … (im Ernst, so führen sich nur die sprichwörtlichen Urwaldwilden auf, wenn doofe Gringos den Dorftotem photographieren oder so).

    Allein für diesen warmen, beherzten Blick für das Leid der Alerschwächsten verdient Akif ein Plätzchen im Himmel – auch wenn er nicht an den nämlichen glaubt.

  32. Ich würde mich freuen, wenn der Akif Pirincci angebettelt würde, noch mal ein Interview bei dem ZDF oder einem anderem öffentlichen GEZ Sender zu geben zumal immer mehr Leute im Land auf ihn aufmerksam werden

  33. Hallo, habe mir heute das Buch bestellt um mit zu Reden zu diesem Thema.Habe auszüge gelesen und war überascht über die „kräftigen“ Aussagen

  34. Ich wuensche Akif Pirinci den Durchbruch, den bisher kein lauwarmer Deutscher schaffen konnte,

    die Wahrheit, freie Meinungseausserung,
    Klartext, die Dinge beim Namen nennen

    wieder hoffaehig im Land der pc zu machen,

    das linksgrunschwarze Pack der Blockparteien der Luege und der Beihilfe an der fortschreitenden Islamisierung anzuklagen wegen

    Flutung mit nicht integrationsfaehigen Gruppen, wie Zigeunern, Schwarzafrikanern, wobei die Hauptgefahr immer die straff organisierten, brainwashed Muslime sind.

  35. …Der Islam sei eine „sexuelle Zwangsneurose“…
    Das würde mich beinahe beruhigen, wenn es so wäre. Mit Neurotikern könnte man sich problemlos argumentativ auseinandersetzen.
    Bei vielen islamischen Religionsverliebten habe ich eher den Eindruck, es mit psychotischen Zeitgenossen zu tun zu haben, denen lediglich noch mit starken Medikamenten zu helfen ist.

  36. Auch die „Brigitte“ befasst sich mit Pirincci und liefert eine hässliche und politisch extrem korrekte „Rezension“:

    „Deutschland von Sinnen“: Das Kalkül des Herrn Pirinçci

    Ob in Talk-Shows oder im Feuilleton: Alle diskutieren über „Deutschland von Sinnen“ von Akif Pirinçci, aktuell das meistverkaufte Buch bei Amazon. Wir fragen uns: Was ist da los? Ignorieren oder aufregen?(…)

    http://www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/deutschland-von-sinnen-1194281/

  37. Der Integrationspreis ist für Akif Pirincci
    eigentlich fällig ! Er liebt das Land und macht sich nützlich.
    Der Bushido mit seiner hasserfüllt aggressiv chaotischen Einstellung zu allem musste ja unbedingt einen kriegen.
    Aber so ist die gelebte Wirklichkeit hier im Land nun mal

  38. Möglicherweise geht sein Ich gehe mit dem Brecheisen ran Methode doch auf.
    Wollen wir es hoffen.

  39. Natürlich redet er von „wir“. Ich darf vorstellen: der vielleicht erste Türkisch-Deutsche überhaupt.
    Nota bene: ich rede eben nicht von den sog.: „Deutsch-Türken“, die in Jahrzehnten lediglich so viel Deutsch lernen und es nur dann sprechen, um starkakzentuiert eine Forderung nach der anderen stellen zu können.

  40. So „trauen“ wie er würde ich mich auch.
    Als „anerkannter Autor“ ein „politisch inkorrektes Buch“ zu verfassen ist ab eines gewissen Alters ja kein „Problem mehr“. Man mag medial zerrissen werden. Und? Völlig egal, allein das neue Buch generiert ja noch mal tolle Einnahmen.

    Als Normalbürger, in der Mitte des Lebens, sich zu „trauen“ ist da was ganz anderes. Am Ende kann man wortwörtlich am Ende sein, ohne aussicht auf diverse verkaufte Bücher, ohne Aussicht auf neuen Job, …

    Nichts gegen Akif, aber, mit „trauen“ hat das in seiner Position – wie auch bei Sarazzin – doch nicht so viel zu tun

  41. @ 2
    Auch wenn viele seiner Ansichten sympatisch sind, sollte er lernen, sich wie ein kultivierter Mensch zu artikulieren.
    ————————————–

    es ist die ‚Zeit gekommen, in der die Töne so werden ,wie die Menschen sie hören und lesen wollen.
    Leisetreterei war Gestern .

  42. @ #2 kantakuzenos (07. Apr 2014 22:16)

    Schön, daß Sie sich auf Nebengleisen aufhalten!
    Während Sie noch auf seiner Gossensprache herumhacken, haben zumindest seine Leser begriffen worum es wirklich geht! …und auch die linken MSM, weshalb diese mit ihren Hetzartikeln um sich werfen.

    Ihnen zum Trost: Weder Sarrazins, Buschkowskys, noch Abdel-Samads oder Pirinccis Bücher las ich – Wortwahl hin oder her!

    Kaufe keine Bücher mehr, hause nämlich mit Hunderten auf 43qm…

    In einer Zeit, wo Gossenbücher über Weibersauereien hochgejubelt werden, gehört auf einen groben Klotz ein grober Keil!

  43. Wer sich über den Stil von Herr Prnccipi mokiert, sollte sich erst einmal hnterfragen, ob sie das Irre Gutmenschentum und die Realität verweigern,weiterhin auch unterstützen wollen…

    Politik und Medien fühlen sich angesprochen, sonst wüden sie sich nicht so erregen!

  44. @ #58 Nordischemeinung (08. Apr 2014 03:27)

    Neidisch??? Mindestens undankbar sind Sie!

    Weshalb schreiben Sie kein Buch und riskieren Ihre Existenz, wenn nur dieses eine freie Meinungsabgabe adele in Ihren Augen?

    Dürfen nur noch solche ihre freie Meinung, als Buchautoren, veröffentlichen, die arm sind???

    Immerhin könnte sich Pirincci auch einen lauen Lenz in seinem Wohlstand machen. Er hätte sich nicht zur Haßperson der linksversifften Nation machen müssen. Bei Pirincci kommt noch dazu, daß er ein Geburtsmoslem ist, aber öffentlich sagt, er sei Atheist. Er zieht sich also auch noch den Haß der frommen Moslems zu, die garantiert wissen, „wo sein Haus wohnt“. Zudem riskiert er eine Fatwa einzuheimsen.

    Ebenso der ältere und nicht ganz gesunde Sarrazin, auch er hatte schon genug Auskommen und kritische Bücher, die seiner Frau auch noch den Lehrerinnenberuf zerstörten, finanziell nicht nötig. Auch er hätte sich einen lauen Lebensabend gönnen können, statt sich auf Lesereisen von Antifa und anderen Linken jagen zu lassen.

  45. Akif Pirincci als Geburtsmoslem, der von sich sagt, er sei Atheist, ist somit korankonform ein Apostat und daher wolfsfrei.

    Das sollten auch mal jene bedenken, die ihm hier unterstellen, er wollte nur Geld machen oder berühmt werden.

  46. In diesen Tagen hat man aber den Eindruck, dass durch die Bücher von Hamed Abdel-Samad, Akif Pirincci und Thilo Sarrazin wieder etwas Bewegung in die Medien gekommen ist. Kritik am Islam und seinen Auswüchsen wird wieder gesellschaftsfähig.

    Und genau DA ist es unsere Pflicht, weiterzumachen und nicht den Mund zu halten sondern auch in der Öffentlichkeit, jeder für sich und soweit es ihm möglich ist, auch deutlich die Meinung zu vertreten.

    Durch das Buch von Pirincci, welches nicht nur den Islam behandelt, ist es möglich, in vielen Bereichen und Situationen ähnlich wie Pirincci den Mund aufzumachen.

    Und wenn mir etwas nicht passt, dann sage ich das laut und detulich. Und das erfährt mehr Zustimmung, als man meinen möchte.

    Laut Sarrazins neuem Buch “Der neue Tugendterror” richten Politiker ihre Politik nach dem aus, was in den Medien steht und gesagt wird. Politiker lesen die wichtigsten Zeitungen, allerseltenst Bücher. Zeitgeist und Politik wird somit durch Zeitungen und deren Redaktionen bestimmt.

    Die momentan salonfähige Kritik in den Medien an den um sich greifenden Missständen, insbesondere der des Islams, ist mutigen Redakteuren und Journalisten zu verdanken, die den Mut haben kritische Sendungen produzieren. Das wiederum greifen die Printmedien auf, die dann wiederum von Politikern gelesen werden.
    Und DANACH macht der Politiker Politik.
    (Hört sich unvorstellbar an, es ist aber so.)

    Und da sich der Wind offenbar wieder mal leicht dreht in den Medien, dürfen WIR, das DEUTSCHE VOLK, den Mund auch nicht halten.

    Ist es denn schlimm, einer Kopftuchfrau auf der Straße zu sagen, dass wir hier in Deutschland keine Kopftücher wollen?

    Nur Mut, Leute, es wird allerhöchste Zeit!

  47. In Bayern hat man bei der letzten Wahl wieder zwei hirnlose, deutsch hassende Grünlinge zu Bürgermeistern gemacht.
    Dort sollte man den Einwohnern sofort massenweise Container für Kulturbereicherer aufstellen und zwar überproportional.
    Wer so wählt denke ich, ist ganz gierig danach.
    Also nicht lange warten, Fakten schaffen!!!

  48. Rassismus gegen Roma wächst in Europa

    Wir ziehen nicht nach Bulgarien und Rumänien und wollen auch nicht, dass Bulgaren und Rumänen bei uns plündernd durchs Land ziehen. Punkt.

    Politiker haben in der Regel schöne Wohnsitze mit angemessenen Gärten. Dort ein paar Zelte aufgestellt oder eine Gartenhütte aus Holz sollte genügen, um allen Zigeunern in der Republik einen angemessenen Wohnsitz zu bieten.

    Und? Noch kein Politiker da, der vorbildlich die ersten Zelte aufstellt?

  49. Heute Abend die bei Maischerger die politisch korrekte Islamsendung:

    Feindbild Islam: Wird der Hass geschürt?
    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/index.html

    Klar.

    1.Feindbild
    2.Hass

    Damit soll dem Zuschauer schon mal das schlechte Gewissen eingeredet werden, dass der Islam nur deshalb so schrecklich ist, weil böse Bürger es so sehen möchten und nicht weil er tatsächlich so ist.

    Gäste:
    Antonia Rados
    Wolfgang Bosbach
    Cem Özdemir
    Hamed Abdel-Samad
    Lamya Kaddor

    Sabatina James ist leider wieder nicht dabei.

  50. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht, dass wir froh sind, dass Akif Pirinçci geblieben ist.

    gut gesagt!

    Dem schliesse ich mich vorbehaltlos an. Danke Akif, dass es dich gibt!

  51. Danke an Akif Pirincci, dass er endlich mal ausspricht, dass es Claudia Roth und Konsorten an Moral und Anstand fehlt.
    Wer Migrantengewalt mit hanebüchenen Argumenten verteidigt wie das grüne Gesocks, ist selbst auch nicht viel besser als seine schlagkräftigen Migranten-Schützlinge.

  52. Was für ein selten schwachsinniger Kommentar der Frauenzeitschrift Brigitte zu „Deutschland von Sinnen“.

    Zumindest ein treffender Satz ist darinnen: Offenbar hat Akif Pirinçci mit seinen Thesen einen Nerv getroffen.

    Hat er. Und nicht nur einen. Aber ganz offensichtlich nicht eine einzige Gehirnzelle des oder der Verfasserin.

  53. @#2 kantakuzenos
    Gauben Sie ernstlich. dass bei guten Umgangston jedamd aufgerüttelt wird? Dann träumen Sie weiter!
    Wer etwas bewegen will muss provozieren, da ihm sonst keiner zuhören möchte. Man muss manche erschrecken, dass sie aus ihrem Mainstream-Koma aufwachen.

  54. #1 Smyrna (07. Apr 2014 22:12)

    Der Mann gehört unbedingt in den Bundestag !!

    Volle Zustimmung!

  55. Gestern kam die Hart aber Fair Sendung „Mafia, Jugend-Banden und Clans – wer hat die Macht auf unseren Straßen?“. Die Sendung war gar nicht so politisch korrekte wie befürchtet, weil einige Szenen eingespielt und kommentiert wurden, die die Realitäten sehr deutlich zeigen.

    Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, fand deutliche Worte und stellte sich hinter die Polizisten.

    Volker Beck hingegen zelebrierte den üblichen Euphemismus von Rassismus, differenzierter Betrachtung etc. Alles was die Tatsachen verdrehen und relativieren soll, nur damit eine Opoferrolle armer Migranten beim Zuschauer etabliert wird.

    Hier die Sendung:
    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/

  56. #2 kantakuzenos (07. Apr 2014 22:16)
    Auch wenn viele seiner Ansichten sympatisch sind, sollte er lernen, sich wie ein kultivierter Mensch zu artikulieren.

    Solange er sich in diesem aggressiven Rüpel-Slang ausdrückt, solange kann man ihn nicht wirklich ernst nehmen.
    ——————————
    Merke: Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil!! Anders kapieren es die Zipfelmützen nicht!!

  57. OT: Hat sich gestern abend jemand „hart aber Fair“ angesehen ? Ich hab das Gefühl, daß auch die Medien langsam den wahren Mainstream erkennen. So offen wurde noch nie über das Thema Migrantengewalt diskutiert. Ich muß allerdings sagen, wenn man Leuten wie dem (Arsch) Beckchen und diese Buchautorin von „Blutrache“ zuhört, fragt man sich in welcher Republik die Beiden leben – bei so einem Scheiß den die von sich gegeben haben ! Dem Beck wäre ich am Liebsten vor Zorn mit dem nackten Hintern ins Gesicht gesprungen ! Ahnungslos und blauäugig bis zum geht – nicht – mehr !

  58. #68 Allgaeuer Alpen (08. Apr 2014 08:49)
    Was für ein selten schwachsinniger Kommentar der Frauenzeitschrift Brigitte zu “Deutschland von Sinnen”.

    Ja, die Schreiberin hat das Buch nicht gelesen. Vielleicht nur kurz überflogen. Die Kommentare sind aber alle gut. Je mehr ich hier so meine Augen öffne, bei Pi und dadurch auch andere Medien betrachte, umso mehr stelle ich fest:
    Frauen sind – wenn sie doof sind – besonders doof.
    Und bei den nicht ganz so doofen gibt es die Einfältigen, die sich lenken lassen.
    🙁
    und dann gibt es die Pi LeserInnen, die genau wissen, dass sie nicht perfekt sind, das auch nie behaupten, aber aus Fakten sich eine eigene Meinung bilden und äußern.
    Was war ich vor einem Jahr ängstlich. Gestern hatte ich den Mut, den Dönermann zu fragen, ob sein Fleisch halal ist. Oder auch mit AfD Aufkleber zum Elternabend kommt gut. Oder der laute Ausspruch zwischen all den Billig-Urlaubs-Mamis: „Nee, ich fliege in kein islamisches Land in den Urlaub“
    Es geht nicht, auch wenn wir keine Akis sind,dass wir immer nur still am PC tippen – geht doch nicht.
    nee, nee, nee

  59. #12 Joseph Pistone (07. Apr 2014 22:25)
    Es geht nicht um Ästhetik und Stil, sondern um Inhalte. Wenn mich ein Penner vor dem Ertrinken retten würde, würde ich ihn nicht von mir weisen. DRECK MUSS BEI NAMEN GENANNT WERDEN! Papiertiger nein danke!!

    Ich sehe das genauso. Die ganze distinguierte Leisetreterei – leider typisch für rechtskonservative Vernunftbürger – bringt so gut wie gar nichts. Aufwühlen und aufrütteln ist angesagt – und das beherrscht Akif glänzend.
    Und in diesem Zusammenhang finde ich auch die ganzen Diskussionen, ob Akif deutsch genug ist, um seine Kritik am vorherrschenden Irrsinn überhaupt artikulieren zu dürfen, lächerlich und überflüssig. Lieber tausend Akifs als eine Merkel oder ein Gabriel!

  60. Der schlimmste Alptraum der Grünen droht war zu werden! Die Ausländer kommen nach Deutschland passen sich an und finden die kinderfickenden, synapsenversifften Hippies scheiße.

    Ein Traum, aber vielleicht…

  61. #64 Allgaeuer Alpen

    Ist es denn schlimm, einer Kopftuchfrau auf der Straße zu sagen, dass wir hier in Deutschland keine Kopftücher wollen?

    Wenn mit Kopftuchnazis begegnen rufe ich auch schon mal „Nazis raus!“

  62. Es brodelt in Europa. Rechtsaußen-Parteien gehen mit Anti-EU-Parolen auf Stimmfang und können bei der Europawahl mit Zuwächsen rechnen. Ihre gemeinsamen Feindbilder sind Muslime und Zuwanderer.

    Dänische Volkspartei bezeichnet Ausländer als „Ratten“ und Muslime als „Parasiten“.

    Interessanter Artikel.

    Und über die AfD:
    Eine „offen rechtspopulistische Konzeption“ und eine „konservativ-liberale, nationale Ausrichtung“ seien nicht dauerhaft vereinbar.

    Sehe ich auch so. Die AfD soll sich entscheiden. Für Ersteres.

  63. Also den Focus würde ich nie kaufen. Werde aber den Artikel beim REWE heute mal für lau lesen.

    #58 Nordischemeinung (08. Apr 2014 03:27)

    Hörma: Der Akif ist 54, nicht 94 Jahre alt. klar kann man sich auch in seinem Alter komplett ruinieren. Siehe Wulff, Hoeneß, Guttenberg etc.

    Der Akif könnte auch aus den eigenen Reihen umgebracht werden. würde mich nicht wundern , wenn schon Mordpläne von Musels gegen ihn geschmiedet würden. Angestiftet von Imamen.

    Herrlich sind die Leserkommentare in der Brigitte! Da bekommt die „Autorin“ so richtig schön ihr Fett weg, haha! Unbedingt lesen!

    http://www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/deutschland-von-sinnen-1194281/

  64. #2 kantakuzenos (07. Apr 2014 22:16)

    Nein ich widerspreche ganz deutlich, denn politische hochgeistige Ergüsse enden immmer mit Verständnis , Toleranz und man setzt sich „gebildet“ mit den Themen auseinander. Das tut man aber gerade vor lauter Vornehmheit und gebildet sein, nicht.
    Die Sprache ist etwas sehr derb, aber wahr und deutlich.
    Ist die Antifa nicht derb ? z. Bsp: “ Thilo halt´s Maul“ usw. usw ???

  65. In der taz meint man erkannt zu haben, weshalb Pirincci so einen Erfolg hat: Die schlechte Presse. Und man macht sich Sorgen:

    Akif Pirinçcis „Deutschland von Sinnen“
    Ein nützlicher Idiot

    Akif Pirinçci pöbelt in seiner Hassschrift gegen das „Gutmenschentum“ und erreicht Bestsellerstatus. Im Hintergrund mischt die rechte Szene mit. (…)
    Ihre Veranstaltung aber hat Konsequenzen – denn sie begeistert viele Unzufriedene, die auch von der Moderne überfordert oder von ihrer Männlichkeit enttäuscht sind, die glauben, dass die Veranstaltung der politischen Realität entspreche. Populisten können sie dann abholen. Und Leute, die sich mit Büchern wie „Deutschland von Sinnen“ beschäftigen, müssen sich daher genauer positionieren, um nicht nur das Unflätige zu betonen und das Bedenkenswerte gegen die von ihnen herbeigeredete Hitlerei abzuwägen.

    Sie müssen sagen: Hier haben politisch erfahrene Rechte einen nützlichen Idioten gedungen, der in ihrem Sinne wirkt.

    http://www.taz.de/Akif-Pirincis-Deutschland-von-Sinnen/!136327/

  66. Wunderbar „altmodisch“ dieser Pirincci, wenn er ausdrückt, dass ein Ankömmling, Flüchtling, sich anstrengen soll um „dazuzugehören“ zu der 2empfangenden Gesellschaft2. Das war jahrtausendelang das Prinzip der Gastfreundschaft. Bis Grüne, Linke, auch besonders Soziologen, die UN und NGOs das umgedreht haben: Nur die empfangende Gesellschaft sei in der Pflicht, sich anzustrengen, sich zu ändern, müsse den Ankömmlingen von Anfang an die gleichen Rechte einräumen wie denjenigen, die ihr ganzes Leben durch Steuern, Sozialbeiträge und Arbeit zum Wohle der Gesellschaft beigetragen haben.

  67. #59 Black Elk (08. Apr 2014 06:21)

    es ist die ‘Zeit gekommen, in der die Töne so werden ,wie die Menschen sie hören und lesen wollen.
    Leisetreterei war Gestern .
    ———————————————

    „Menschen“, die die Wirklichkeit oder sogar die Wahrheit über ihre Situation nur noch auf Akifisch hören und lesen wollen und vor Allem, in angemessener Sprache weder wahrnehmen noch verstehen können, ist das nicht der Pöbel?

  68. #38 WahrerSozialDemokrat (07. Apr 2014 23:50)
    Nanu als Ingenieur hattest dich bereits geoutet, als Zahlendreher ebenso.
    Aber das du jetzt in der Mystik auch noch bewandert bist, gibt mir zu denken.
    Chemie ist das was Knallt und stinkt,
    Physik ist das was nie gelingt.
    Alter Schulspruch gewesen.

  69. #38 WahrerSozialDemokrat (07. Apr 2014 23:50)

    Das einzige wovor wir alle Machtlos sind, ist die (gewollte oder ungewollte, letztendlich nicht beeinflussbare) Eigendynamik des zukünftigen Pendelausschlags…
    ———————————————
    „WIR alle“ vielleicht, aber ALLE?
    Wer dem Pendel seine Bewegungsenergie verleiht, kennt auch die entsprechenden Bewegungsgesetze. Es muss ja nicht alles nach Newton ablaufen, Benoit Mandelbrot ist viel wahrscheinlicher. Ordo ab Chaos, wussten MANCHE schon tausend Jahre früher als er.

  70. Die Spiegel-Bestsellerliste […]Akif immer noch nicht aufgeführt!
    Das kann durchaus mit der relativ kleinen Startauflage zu tun haben (auch amazon liefert momentan nicht). Die zweite Auflage kommt wohl in dieser Woche, die dritte in der nächsten … Die Welt besteht nicht nur aus sinistren Verschwörungen. 🙂

  71. #89 Mahner (08. Apr 2014 15:40)

    Und schon wieder hat er meinen Tag gerettet.
    ——————————————–

    Ein wenig Oberlehrerhaft: Das heißt „You made my day“ und ist eine dieser amerikanischen „zero content“ Worthülsen, die, von BRD Menschen gerne verwendet, ein Gradmesser für die bei diesen erfolgreich verlaufene Umerziehung ist. Ja, das macht Sinn, oder?

  72. @ 88
    “Menschen”, die die Wirklichkeit oder sogar die Wahrheit über ihre Situation nur noch auf Akifisch hören und lesen wollen und vor Allem, in angemessener Sprache weder wahrnehmen noch verstehen können, ist das nicht der Pöbel?
    ………………….

    Es sind viele, sehr viele, die diese Sprache bevorzugen, weil die „angemessene“ Sprache bisher nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat , sie zeigt wenig bis keine Wirkung.
    Besondere Anlässe erfordern besondere Massnahmen und wenn diese Sprache die Menschen bewegt,so ist sie richtig am Platz.

    Die „Pöbel-Keule“ passt hier nicht und schreckt auch nicht ab 😉

  73. #95 Black Elk (08. Apr 2014 18:47)

    Die “Pöbel-Keule” passt hier nicht und schreckt auch nicht ab 😉
    ———————————————–

    Sollte ja auch nicht abschrecken und schon gar nicht „keulen“ ;-). „Erfolg“ wäre schon schön und ich werde an Akif und seine Jünger glauben, wenn in ein paar Jahren die PC weg ist und dies nachweislich auf seine sprachlichen Eigenheiten zurückzuführen ist.

  74. # 62 Maria-Bernhardine „Geburtsmoslem – Atheist“

    Taq?ya (arabisch ?????? ‚Furcht, Vorsicht‘), oder in ebenfalls korrekter Transkription Taqiyya, bezeichnet im schiitischen Islam die Erlaubnis, bei Zwang oder Gefahr für Leib und Besitz rituelle Pflichten zu missachten und den eigenen Glauben zu verheimlichen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya
    Ich traue ihm nicht. Er will SEIN Land zurück? Ich will mein Land behalten.

  75. „Gestern BILD am SONNTAG, heute Focus – Bestsellerautor Akif Pirinçci gibt derzeit ein Interview nach dem anderen zu seinem neuen Buch “Deutschland von Sinnen”.“
    —————————————

    Unterschiedliche Vorgehensweisen der Meinungsherrscher als Alternativstrategien je nach Situation und Gegebenheit.
    Ist das Verschweigen und Vertuschen der Meinungsdiktatoren an seine Grenzen gestoßen, nicht mehr wirksam, erfolgt ein Kurswechsel in der Behandlung des Delinquenten: nach bereits bekannten Vorbildern à la Sarazzin, Lucke etc. folgt dann das Durchnudeln, das Zurschaustellen des Delinquenten durch sämtliche Kanäle, mit dem Zweck 1.) der angesprochenen Thematik eine eigene abgeschwächte, oder entgegengesetzte Konnotion beizufügen, und 2.) durch Dauerpräsentation dem Publikum den Reiz, das Interesse zu rauben durch Übersättigung.

  76. ……………….
    ………..Laut Sarrazins neuem Buch “Der neue Tugendterror” richten Politiker ihre Politik nach dem aus, was in den Medien steht und gesagt wird. Politiker lesen die wichtigsten Zeitungen, allerseltenst Bücher. Zeitgeist und Politik wird somit durch Zeitungen und deren Redaktionen bestimmt.
    Die momentan salonfähige Kritik in den Medien an den um sich greifenden Missständen, insbesondere der des Islams, ist mutigen Redakteuren und Journalisten zu verdanken, die den Mut haben kritische Sendungen produzieren. Das wiederum greifen die Printmedien auf, die dann wiederum von Politikern gelesen werden.
    ………

    Werter Allgäuer,
    es handelt sich dabei in der Mehrzahl keineswegs um mutige Journalisten. Es ist vielmehr so, daß sie sich die Dinge nicht aus der Hand nehmen lassen. Wer die Karre zieht, der kann bei der Zeit die Richtung wieder ändern. Außerdem leben sie von der Nachrichtenaufbereitung und übermittlung.
    Leute, die mit Moral und Anstand den Dingen auf den Grund gehen sind nicht mehr im System beschäftigt. Googeln sie mal die Namen KenFM, Hörstel oder EVA Herman auf youtube.

    ……
    Und DANACH macht der Politiker Politik.
    (Hört sich unvorstellbar an, es ist aber so.)
    Und da sich der Wind offenbar wieder mal leicht dreht in den Medien, dürfen WIR, das DEUTSCHE VOLK, den Mund auch nicht halten.
    Ist es denn schlimm, einer Kopftuchfrau auf der Straße zu sagen, dass wir hier in Deutschland keine Kopftücher wollen?
    Nur Mut, Leute, es wird allerhöchste Zeit!

    Das klingt irgenwie nach Wetterhahn.
    Sie, – Wir alle sollten keinen Wetterhahn als Vertreter unserer Sache wählen, sondern Leute, die sich auch dann einer Sache verbunden fühlen, wenn der Wind anders herum weht. Dann wird sich ja herausstellen, wer wie in den Medien berichtet.

  77. „Und überhaupt, wem es hier nicht gefalle wie es ist, der solle doch wieder dahin zurückgehen, woher er hergekommen ist.“

    Das ist die einfachste, schnellste, kostengünstigste und einzig wirksame Methode, den gärenden Multi-Kulti-Vorbürgerkrieg zu beenden. Jeder weiß es, nur niemand der Deutschen hat in diesem ach sooo freien Land noch den Mut, es auszusprechen.

    Schreibt Buschkowsky, der Neuköllner Bürgermeistern, ein ganzes Buch über die multikulturellen Irrsinnsauswüchse in seinem Berlinder Stadtbezirk, aber auf die Frage nach einer Lösung zuckt er in einer sog. „Talkshow“ nur mit den Schultern….

  78. Eine Sache sollte er aber nicht vergessen, ohne die sogenannten Gutmenschen würde Akif nicht in Deutschland leben.

Comments are closed.