jusos„Wir Jusos halten die europäische Staatsbürgerschaft, die es seit dem Vertrag von Maastricht gibt, für einen Schritt in die richtige Richtung. Wir sehen nun keinen Grund mehr, warum die nationalen Staatsbürgerschaften aufrecht erhalten werden sollten und fordern deshalb ihre Abschaffung“, erklärt Laura Wallner (im Bild 2. Reihe, re.), Vorsitzende der Jusos Würzburg.

Derartige Forderungen zeigen deutlich das Bestreben linker Politik. Wenn es um Deutsche oder Europäer geht wird alles unternommen, um deren Identität zu schwächen und zu zerstören. Andererseits ist es für die gleichen Leute wichtig, dass z.B. türkischstämmige Kinder, die teilweise schon in der dritten Generation in Deutschland leben, neben der deutschen auch die türkische Staatsbürgerschaft besitzen, weil sie ja sonst angeblich Ihre Wurzeln verleugnen müssten.

image_pdfimage_print

 

195 KOMMENTARE

  1. Liebe Juso’s dann fangen wir mal da mit an die deutschen Sozialleistungen abzuschaffen und auf „europäisches“ Niveau zu setzen. Allerdings hätte dieses andererseits die Folge das dann wohl kaum noch einer nach Deutschland kommt und sich die Frage nach einer „europäischen“ Staatsbürgerschaft von allein löst.

  2. Geil, das erleichtert das Abschieben von angeblich „Staatenlosen“ ungemein.

    Ab aufs „Staatsgebiet der EU“, dem Parlamentsgebäude in Brüssel.

  3. Warum nicht gleich Deutschland abschaffen ?
    Hat vor Kurzem erst einer drüber geschrieben.
    Die Realität holt einen schneller ein, als man denkt !

  4. Die müssen wohl irgendwas geraucht haben, sonst würden sie diesen Unsinn nicht verzapfen.

    Vielleicht doch auch ohne was geraucht zu haben?? Aussehen tun sie so!

  5. #1 Unlinks

    Nein, wenn schon dann muss die BRD-Sozialhilfe ans Weltniveau angepasst werden, also gibt es in Zukunft Null Euro Sozialhilfe. Dann können die die Grenzen aufmachen.

  6. Ah, der „Anti“Rassist rechts 😀 im Bild hat was dagegen, wenn Nichtbunte hocherhobenen Hauptes und geraden Blickes durch ihre Länder gehen und ruft auf seinem Hemd zur Gewalt gegen Angehörige einer genau definierten Menschengruppe auf.

    Dankeschön für das klare Bekenntnis, keine „nichtfarbigen“ Menschen zu mögen und „Nichtfarbigen“ verminderte Rechte zugestehen zu wollen.

  7. Immer positiv denken: Gibt es nur noch die EU-Staatsbürgerschaft, dann kann man nicht mehr als Rassist beschimpft werden, wenn man sich über Zigeuner aufregt. Denn das sind dann Landsleute. Und seit dem Anti-Schwaben-Protesten in Berlin wissen wir:

    Autochtone Ethnien im eigenen Land dürfen pauschal gruppenbezogen beleidigt werden!

  8. Endlich mal ein anderes Thema bei den Jusos als Homo-Ehe, Pädo-Ehe, Sodo-Ehe, Inzestförderung und sonstige extrem bunte Lebensentwürfe.

  9. Das Photo ist doch Realsatire….Ist Grenzdebilität jetzt ein Aufnahmekriterium bei den Jusos 🙂
    Die Forderung läßt es eh vermuten….

  10. „Geht doch rüber,
    wenns Euch hier nicht gefällt !!!“

    Ach, son Mist, die Ostzone gibts ja gar nicht mehr……….

    ja so sind sie , die linken Zecken, multi-kulti über alles, aber unsere Kanzlerin hat es ja vorgemacht , als Röhe ihr die Deutschland Fahne überreichte, hat sie die einfach verächtlich in die Ecke geschmissen…

    wenn schon eine CDU Kanzlerin nicht mehr an Deutschland glaubt, warum sollen das die Juso Spinner machen….?

  11. Ich denke insb. für Bio-Deutsche gilt dies. Sie erhalten dann Sozialleistungen, Krankenversicherung auf rumänisch/bulgarischem Standard.
    Steuern zahlen darf der Michel weiterhin auf ur-deutschem Niveau.

    Und gezahlt wird dann an Ausländer, welche wiederum allesamt die Deutsche Staatsbürgerschaft erhalten.

  12. OT:

    EU Parlamentrarier bekommen für 1 Tag Arbeit den ganzen Monatslohn.
    Was in der freien Wirtschaft niemals funktionieren würde, funktioniert im EU-Parlament anscheinend.

    EU-Parlament absurd: Bisherige Abgeordnete des Europa-Parlaments (EP), die nach der Europa-Wahl am 25. Mai ausscheiden, bekommen für Juni und Juli noch Dienstbezüge von je 7956,87 Euro. Das bestätigte ein EP-Sprecher auf BILD-Anfrage.

    Volles Juli-Gehalt für ein paar Stunden im Amt – wie kommt es dazu?

    Der Grund: Die konstituierende Sitzung des neuen Europäischen Parlaments das vom 22. bis 25. Mai gewählt wird, beginnt erst am 1. Juli. Da die ausscheidenden Mitglieder bis zum Beginn dieser Sitzung für ein paar Stunden noch formal im Amt bleiben, werden sie auch den ganzen Monat bezahlt.

    Quelle:http://www.bild.de/politik/inland/europaeische-parlament/1-monatsgehalt-fuer-1-tag-arbeit-35619612.bild.html

  13. Dem „good night white pride“ T-Shirtträger sollte man wirklich die Behandlung zukommen lassen die er da selber propagiert.
    Kriecherischer als mit so einer Bekundung geht es ja kaum noch.

  14. OLche Fressen! Idioten, die Staatsbürgerschaft will jeder, auch Italiener und Griechen. Was für Ar…..r.

  15. #3 deruyter (20. Apr 2014 19:05)

    Warum nicht gleich Deutschland abschaffen ?
    Hat vor Kurzem erst einer drüber geschrieben.
    Die Realität holt einen schneller ein, als man denkt !
    *******************************************
    “ Nie wieder Deutschland !“
    haben Claudia Roth und Co. schon vor 20 Jahren gefordert, anbei ein Link zum Thema,
    schau Dir mal die linken Idioten an, da wird zum Beispiel “ Deutsche raus aus Berlin“ gefordert.

    Viel Spaß beim Bilder gucken !!

  16. Geht es anderen auch so, dass schon beim Anblick dieser hässlichen Visagen Wut aufsteigt? Zum kotzen. Bitte ausweisen.

    Apropos TV-Tipp: jetzt zum „Grünen Kanal“ Pro7 schalten – die machen 1 A-Tränendrüsen-Propaganda.
    An der Wurzel des Übels ist dieser Sender.

  17. Verrat am fleissigsten Befüller des Steuer- und Sozialtopfes, dem deutschen Arbeitnehmer, hat in der SPD eine lange Tradition.
    Von daher kann ich diesen geistig degenerierten Geschöpfen diesen Vorschlag nicht wirklich übelnehmen, da sie mit diesen Ideen die sozialdemokratische Tradition des Verrates in bester Manier fortsetzen.
    Meine Hoffnung ist, wenn dieses Leute ihre stramme Parteikarriere fortsetzen und irgendwann hohe Funktionen in der SPD bekleiden, dass diese Partei dann nur noch Ergebnisse im einstelligen Bereich einfährt.

  18. OT
    Wir können auch anders!

    Tschüß Deutschland !


    Ganoven-Geschwister
    Stadt schiebt kriminellste Geschwister (19 und 21) ab
    Vergrößern Ganoven-Geschwister: die kriminellste Geschwister der Stadt werden abgeschoben

    11.04.2014 – 00:31 Uhr

    Von MARKUS ARNDT

    City – Sie haben gestohlen, geraubt, geprügelt. Jahrelang.

    Jetzt bekommen sie die Quittung. Tamina L. (19, Namen von der Red. geändert) und ihr Bruder Amir L. (21) müssen Hamburg verlassen.

    Die schlimmsten Ganoven-Geschwister der Stadt werden abgeschoben!

    Ihr Fall erinnert fatal an „Mehmet“ aus München, der als Jugendlicher jahrelang Teile der Stadt in Angst und Schrecken versetzte, bevor er in die Türkei musste.

    Die Fakten:

    ??Gegen Tamina und Amir L. gibt es einen Abschiebe-Beschluss des 3. Senats des Oberverwaltungsgerichts vom 30. Januar.

    ??Einsprüche vor der Härtefallkommission der Bürgerschaft sind zurückgewiesen – nach BILD-Informationen gegen das Votum von Grünen, Linken und FDP.

    ??Die Liste der Straftaten der beiden ist ellenlang:
    Vergrößern Innensenator Michael Neumann von der SPD Ist fu?r Abschiebungen zusta?ndig: Innensenator Michael Neumann (44,SPD)
    Foto: Stefan Hesse

    Tamina L. wurden von 2008 (damals war sie 14) bis 2012 elf Straftaten nachgewiesen.Verfahren wegen sieben weiterer Delikte laufen noch. Darunter: gefährliche Körperverletzung, räuberischer Diebstahl, Raub, Urkundenfälschung.

    Amir L. wurde zwischen 2007 und 2013 acht Mal straffällig, zuletzt am 3. November 2013: Drogenmissbrauch. Davor gab‘s: Diebstahl, Hehlerei, Waffenbesitz, Körperverletzung.
    2009 brach Amir. L. einem Kontrahenten bei einem Streit den Kiefer. Der musste sechs Wochen lang flüssig ernährt werden.

    ??Tamina L. brach 2010 die Hauptschule ab. Eine Berufsvorbereitung wurde beendet, nachdem sie einen Amoklauf ankündigte.

    ??Der OVG-Richter bescheinigte den Geschwistern, dass ihnen „völlig der Respekt vor dem Staat“ und den gesellschaftlichen Regeln fehle – ebenso wie jegliche Einsicht.

    Konsequenz: Jetzt müssen Tamina und Amir L. nach Montenegro – in das Land, aus dem ihre Eltern Ende der 90er-Jahre nach Deutschland gekommen waren.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/jugendkriminalitaet/stadt-schiebt-kriminellste-geschwister-ab-35459514.bild.html

  19. ich wollte vor fünfundzwanzig jahren bei der wende ein Deutschland haben,was bekommt man jetzt vorgesetzt eine rot-grün lackierte dönerbude die jetzt auch noch die deutsche staatsbürgerschaft abschaffen will.absolut intelligenz ressistent,kopfschüttel.

  20. Zarizyn (19:24)

    Angela Merkel (CDU) schmeißt Deutschland-Fahne weg

    😆

    DAS gibt’s wirklich nur in Germanistan! … Ich stelle mir mal gerade vor, Obambi (nicht, dass ich ihn mag!), würde den Star Spangled Banner einfach mal so in die Ecke schmeißen … 😯

  21. Apropos Foto von Jusos.

    Hier sieht man Menschen, die äußerlich gesund und sogar nicht unsympathisch sind.
    Es ist nicht ausgeschlossen, dass manche von ihnen sogar intelligent (im technischen Sinne) sind.

    Und trotzdem sind es zum Tode geweihte Selbstmörder.
    In alternden Ethnien steigt leider der Prozentsatz solcher (Wohlstands)Degeneraten rapide.
    Wie in einem alternden Organismus, wo die Zahl der nicht richtig funktionierenden Zellen auch steigt – manche entwickeln sich zu Krebszellen (wie auf dem Foto Abgebildete).

    Objektiv (biologisch) gesehen, tragen solche Degeneraten keine Schuld für ihr selbstmörderisches Verhalten.
    Die wurden halt so geboren (genetisch defekt).
    Ich kann sie trotzdem nicht bemitleiden, weil sie noch gesunde Menschen in den Abgrund mitziehen.

    Mehr dazu siehe:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  22. Solche Leute werden m.E. nicht artgerecht gehalten. Etwas mehr Auslauf sollte doch schon sein.

  23. Wieviel Shit haben die eigentlich konsumiert?
    Hier wäre mit Sicherheit ein „Wipetest“ angebracht,weil niemand solch eine Grimasse
    im klaren Zustand zieht.Grad solche wollen ja
    BTM konsum straffrei stellen !! Aber leider
    findet Michel diesen „Vorschlag“ dieser *****
    ja wieder toll und unterstützt das auch noch 🙁

  24. die sollten mal auf ihren Personal-Ausweis gucken, von welchem Staat wir das Personal sind. Da steht nichts von einer Staatsbürgerschaft, auch nichts von einem Staatsbürger. Wir sind lediglich Deutsch, aber das würde auch in einem EU Ausweis so drin stehen. Und das wäre nach dem Besatzerstatut das bis 2099 gilt gar nicht möglich!

  25. Dann haut endlich ab!!! Keiner will euch Hackfressen noch in der BRD sehen. Geht mit Gott, aber geht … solange ihr es noch auf eigenen Beinen könnt …

  26. Mal etwas zum Nachdenken…

    Die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als „eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

    a) das Töten von Angehörigen der Gruppe
    b) das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    c) die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen
    d) die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung
    e) die gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe“

    http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord

    Welche Art von „Politik“ Leute mit dem Gedenkenschlecht eines stammen Jungsozialisten betreiben werden, wenn sie erstmal die nötige politische Stellung haben um Gesetze zu erlassen und damit zu definieren, welche Handlungen Recht und Unrecht darstellt, kann jeder von uns selbst beurteilen.

    Gewalt definiert sich übrigens nicht dadurch, dass der Machthaber sagt „mach das, oder ich tu Dir weh“, Gewalt definiert sich so:

    „Gewalt“ im Sinne von Walten findet sich wieder in Begriffen wie Staatsgewalt oder Verwaltung. Inhaltliche Anwendung findet der Begriff bei den wissenschaftlichen Disziplinen Staatstheorie, Soziologie und Rechtsphilosophie. Die Definition des Begriffs variiert stark in Abhängigkeit von dem jeweiligen Erkenntnisinteresse.
    (…
    …)
    Im soziologischen Sinn ist Gewalt eine Quelle der Macht (und damit von gesellschaftlicher Machtlosigkeit wie sozialer Ohnmacht zugleich). Im engeren Sinn wird darunter häufig eine illegitime Ausübung von Zwang verstanden: Der Wille dessen, über den Gewalt ausgeübt wird, wird missachtet oder gebrochen (englisch force, lateinisch vis oder violentia). Hier geht es um körperliche (physische) und/oder seelische (psychische) Schädigung eines Anderen oder von Anderen oder/und deren Androhung(en). Gewalt wird hier als letzte Funktionswirksamkeit machtbezogener Kommunikation als Interaktion zwischen Menschen verstanden.

    Auf Grund der anthropologisch gegebenen und unhintergehbaren Verletzungsmächtigkeit und Verletzungsoffenheit des Menschen als Gattungswesen entschlüsselt sich Gewalt als fundamentales Moment jeder Vergesellschaftung. Darauf hat vor allem der Soziologe Heinrich Popitz hingewiesen. Für Popitz ist Gewalt eine Machtaktion, „[…] die zur absichtlichen körperlichen Verletzung anderer führt“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewalt

    Demnach ist das zwanghafte Überführen per Staatsgewalt in eine andere Staatszugehörigkeit eine gewalttätige Handlung.

  27. Find ich prima, wir sollten die Deutsche Staatsbürgerschaft für bestimmte Leute tatsächlich abschaffen. Ich denke da an jugendliche Serientäter aus dem ominösen „Südland“. Oder diejenigen die gerne aktiv ihren Glauben in Syrien „verteidigen“.
    Endlich mal eine gute Idee der Jusos….
    Leider haben die es nicht so gemeint, wie ich es verstehe schätze ich.

  28. Wenn ich mir diese Gesichter so ansehe…Früh übt sich, wer ein EUdSSR Kommissar werden will. Die geistlosen Visagen passen schon dazu.

  29. #18 Unlinks (20. Apr 2014 19:21)

    Das Logo ist mir auch sofort aufgefallen. („God Night White Pride“). Guckt man sich dann noch an, was es zeigt – einen Neger, der einen Weißen zusammentritt – kann man nur noch würgen.

    Kein normaler Mensch kommt auf die Idee, mit einem Logo rumzurennen, auf dem ein Neger von einem Weißen zusammengetreten wird. Aber so ein Fatzke kann das umgekehrt seelenruhig tragen.

  30. Die Neue Weltordnung kommt naeher und schneller als man denkt.
    Und dann gibts keine Deutschen mehr.

  31. #34 SPIEGEL-Leser

    oder Zorn darüber, dass dieses Gezücht nicht von ihren Eltern ausgesetzt wurde …

  32. erklärt Laura Wallner (im Bild 2. Reihe, re.)

    Diese Frau scheint innerhalb des abgebildeten Panoptikums auch die einzige zu sein, die sich in verständlichen Lauten äußern kann. Der Rest scheint eher ein Fall für das betreute Wohnen zu sein. Oder läuft das auch schon unter Inklusion?

  33. Das ist nun garnicht mehr nur grenzdebil, es ist voll debil!
    Ich war vor über 35 Jahren mal kurz bei den Jusos, aber nur sehr kurz, es war damals schon nicht auszuhalten!
    Nicht die deutsche Staatsbürgerschaft ist abzuschaffen, sondern die JUSOS!

  34. Jusos – fast ausnahmslos intelligent und wunderwunderschön! :mrgreen:
    Aber wer hat dem armen Orang Utan vorne rechts ein T-Shirt angezogen und ne Brille aufgesetzt? Das sollte man mal PETA mitteilen…

  35. Ich bin auch dafür, Linken und Jusos die Deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Vor allem diesem kleinen Schleimer mit dem „Good Night, White Pride“-Shirt.

    Geht doch Nordkorea!

  36. Wenn ich diese Hackfressen sehe, kommt mir immer der Gedanke: Knüppel, aus dem Sack….

  37. Das ist eine der Blüten, die der Wohlstand bei Heranwachsenden ausbildet. Die müssen ihren Hass auf das einzige kanalisieren, was sie kennen, die Gesellschaft, die sie genährt hat und nährt.
    Arme Würstchen.

  38. Das grenzdebile Grinsen wird denen noch vergehen. Spätestens wenn sie mal gefragt werden ob sie Deutsche sind und ihr Leben davon abhängt.

  39. Auf besagter Juso-Seite muß man die Kommentare lesen!!!

    Eine irre Negerin spricht uns „Biodeutschen“ die Herkunft ab. Auch in der 15. Generation könnten wir Deutschen Bantu sein, während sie dagegen urfranzösisch bzw. hugenottischer Abstammung sei. Wobei sie bei sich die Religion betont. Die m. E. aber nichts mit Rasse zu tun hat. Oder versteht einer die schizo Dame besser, als ich?

    Foto der Braunen mit Stirnglatze(wie Napuli Langa, die Baumnegerin von Berlin):

    „“Caro Kolisang · Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Verstehe Deine Entrüstung, aber der Erscheinung nach bist Du Bio-Deutscher. Woher weißt Du, dass die 15. Generation vor Dir überhaupt aus dieser Gegend stammt? Ich finde es heftig, wenn einer von sich behauptet, er sei Biodeutscher. Da steckt implizit eine Art leitkulturelles, hegemoniales Denken drin. Du denkst, dass Du es bist. Ja, man hat Dir bis zu dem und dem Großvater gesagt, Du seist es, aber als Akademiker von sich so zu reden, zeugt für mich von einer nationalistisch geprägten Denkungsart, die sich dringend einer gründlichen Überprüfung unterziehen muss. Genealogisch kannst Du überhaupt auf gar keine gesichert Empirie zurückgreifen, vielleicht bis in die und die Generation, aber nicht weiter. Ich komme aus Afrika. Gehörte einer sogenannten Kirche von Frankreich an. Viele von uns denken, wir seien Bio-AfrikanerInnen, de facto sind wir von der genetischen Erbmasse her ein Gemisch aus Calvinisten und Hugenotten, bzw. Erzeugnis pilgender Ritter aus dem Mittelalter, bzw.Produkt von griechischen Kriegsfeldzügen aus der Zeit Alexanders des Großen.Das kann man zum Beispiel an den Namen erkennen, die auf dem ersten Blick afrikanisch erscheinen, wenn man aber die altertümlichen Sprachen kennt, findet man eine Häufung von sprachlichen Indizien, die einen zum Nachdenken bringen, gesichert Realitäten plötzlich in Frage stellen. Das kommt in einem zufälligen Gespräch raus, wo jemand sehr fundiertes Wissen über die Geschichte einer Gegend hat. Interessanterweise bedeuten Deutsch und Bantu dasselbe. Man darf 2014, verzeih mir diese bestimmende Rhetorik, man darf 2014 nicht von sich sagen, man sei Bio-sonstwas. Finde ich zumindest.““

  40. In den 70er Jahren gab es mal 350.000 Jusos. Heute sind es noch ca. 50.000, eher weniger. Es spielt keine Rolle mehr was die sagen 😉

  41. Wie sollte das den funktionieren ?
    Am 22 bezw. 25 Mai wird dieser EU dreck
    ehe zur Hölle gewählt !
    Nicht umsonst hat sich der Satz:
    Fuck the EU bei vielen sich eingeprägt !

  42. Die nächste Generation von völlig Bekloppten die uns regieren wird.

    #3 deruyter (20. Apr 2014 19:05)

    Warum nicht gleich Deutschland abschaffen ?

    Haben die Jusos unter Drossel im Jahre 2009 doch verlangt.

  43. Von Sozialisten erwarte ich nichts anderes als Verrat. Und sie liefern zuverlässig…
    Bravo ihr heimatlosen Genossen!

  44. @#27 Graue Eminenz (20. Apr 2014 19:33)

    Zarizyn (19:24)
    Angela Merkel (CDU) schmeißt Deutschland-Fahne weg

    DAS gibt’s wirklich nur in Germanistan! … Ich stelle mir mal gerade vor, Obambi (nicht, dass ich ihn mag!), würde den Star Spangled Banner einfach mal so in die Ecke schmeißen …

    Es reicht schon vollkommen, dass sein Buddy, Goenner und Unterstuetzer, der Terrorist Ayers, auf dem Star Spangeld Banner rumgetrampelt ist – Hussein Obama tut es taeglich symbolisch durch seine Politik, mit der er Amerika von innen zerstoert.

  45. Besonders kultursensibel ist ausserdem, dass sie gleich fuer alle anderen Europaeer mitentscheiden. Gefragt wird nicht sondern herabbefohlen.

  46. *Schluchz* Das schöne Treppengeländer neben dieser dümmlichen, unappetitlichen Zellanhäufung ist aus den 50ern (ja ich weiß, ich bin anders:) So etwas wäre damals undenkbar gewesen. Hat Jemand ne Zeitmaschine? ICH WILL ZURÜCK!!!

  47. Wollt ihr die totale EU?
    So komisch es klingt, mittlerweile sage ich dazu fast schon ja. Das bedeutet zwar einen Wohlstandsverlust zugunsten der schwächeren EU-Staaten aber wenigstens sind unsere Sozialsysteme – wenn auf EU-Durchschnitt gleichgesetzt – dann kein Magnet mehr für alle Ärmen der Welt. Und eines ist auch klar, bei einer gemeinsamen Politik werden vor allem die Osteuropäer mehr Gewicht bekommen und zügellose Einwanderung, Gender und Islam ist mit denen nicht zu machen!

  48. Wenn das Gruselkabinett auf dem obigen Foto die Zukunft der SPD ist, wird mir nicht Bange. Die schaffen sich ab bevor die was anrichten können.

  49. Ja, bitte! Nehmt diesen Typen auf dem Bild die Staatsbürgerschaft weg und lasst sie ein Jahr in Bulgarien Sozialarbeit unter Zigeunern machen! Bitte! Da wäre ihre ganze nassforsche jugendliche Energie kanalisiert!

  50. Die jungen Test-GenossInnen dürfen ihre Staatsbürgerschaft gerne abgeben. Sie dürfen die Krakeeler der grünen Brüder im Geiste von nebenan gerne auch mitnehmen, und ihre faschistischen, fälschlich als „Antifa“ bezeichneten Meinungsterror- und Schlägertruppen gleich mit. Sie sollten dabei die einschlägigen „Paßinhaber“, denen man denselben lediglich nachgeworfen hat, ohne daß sie sich hier je hätten integrieren müssen, nicht vergessen. Alle anderen bleiben.

  51. #52 Maria-Bernhardine (20. Apr 2014 19:59)

    Hab ich gelesen und es juckt mich gewaltig in den Fingern, mir nun doch einen Gesichtsbuch-Zugang zu legen, nur um die Frau aufzufordern, mir mitzuteilen, wie ich denn ihrer Meinung nach als Deutscher zum Bio-Bantu mutieren könne oder ob sie Rassist_In sei und mich als Deutschen von ihrem Volk ausgrenzen möchte.

    :mrgreen:

  52. #63 Sebastian_Nobile

    Watum nur ein Jahr. Solche Kretins sollten lebenslänglich in sozialistische Bruderstaat exportiert werden ..

  53. #18 Unlinks (20. Apr 2014 19:21)

    Dem “good night white pride” T-Shirtträger sollte man wirklich die Behandlung zukommen lassen die er da selber propagiert.
    Kriecherischer als mit so einer Bekundung geht es ja kaum noch.

    Es handelt sich hierbei um einen Studierendenvertreter der Uni Würzburg namens Riccardo Altieri. Auf dem Foto posiert er übrigens nicht nur mit seinem menschenverachtenden Shirt, sondern komplett in schwarz mit Kampfstiefeln: http://spdnet.sozi.info/bayern/wuebustadt/juswuerz/images/user_pages/Vorstand_Jusos_Wue_Web.JPG

    Riccardo Altieris Profil ist hier einzusehen:
    http://www.stuv.uni-wuerzburg.de/vorstellung_der_mitglieder_und_gremien_der_studierendenvertretung/sprecher_und_sprecherinnenrat/profile/riccardo_altieri/

    Wer ihn mal auf einen Hibiskustee besuchen möchte, kann dies hier tun: http://www.stuv.uni-wuerzburg.de/kontakt/

  54. wenn man schon diese Rotznasen von den Jusos sieht … und wenn sie „erwachsen“ sind, beglücken die uns als rote Sozis. Siehe Nahles, Oppermann, Stegner, Pop-Siggi, Türkin Özugus (oder so ähnlich)etc. etc. ….

  55. Sollten die Jusos wirklich mal an die Macht kommen will ich nicht von so hässlichen Weibern wie die auf dem Foto regiert werden.

    Sonst muss ich leider ebenfalls Putin um Hilfe bitten damit er mal so richtig aufräumt hier…;-)

  56. Zum Foto oben:

    Und wieder die typischen Gesichter, von Insassen eines Irrenhauses, welche gerade aus diesem entlassen wurden!

    Es regiert schon jetzt, der pure Wahnsinn!

  57. Jusos: Deutsche Staatsbürgerschaft abschaffen

    In keinem anderen Land dieser Welt, fordert man die Abschaffung der dortigen Staatsbürgerschaft.

    Nur hier, in diesem Schildbürgerstaat.

    Hoffentlich gibt es für die Bescheuerten, welche dieses fordern, bald ein böses und schmerzhaftes Erwachen.

  58. Also das heißt, diese Irren wollen als Deutsche das Deutsch-sein abschaffen? Was ist mit Art.16 GG?
    Ist der Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit nach dem Grundgesetz nicht verboten? Denken die ernsthaft sie könnten den Menschen ihre Staatsbürgerschaft einfach so wegnehmen?

    Und mal abgesehen davon, inwiefern ist der Tausch Nationalstaat gegen Supranationalstaat denn besser?
    Es gibt dann trotzdem Grenzen und Gesetze und es werden nach wie vor Menschen nicht dazu gehören.

    Also am besten Auflösung aller staatlicher/ staatsähnlicher Ordnung? Oder der Eurasische Super-Staat der dann Europa und Asien umfasst?

  59. Diesen Typen steht die Dummheit und die Realitätsferne geradezu ins Gesicht geschrieben!

  60. Ich finde, sie sollten mit guem Beispiel vorangehen und erst mal ihre Staatsbürgerschaft und Wahlrecht abgeben. Danach schauen wir mal weiter.

  61. #73 nicht die mama
    #52 Maria-Bernhardine

    Könnt ihr bitte mal den Link setzen- ich hab auf der Juso Seite nix gefunden? Die Denke dieser Leute interessiert mich, deshalb lese ich gerne die comments.

  62. Dann haben wir natürlich auch nur noch eine einheitliche „europäische“ Fussballnationalmannschaft und ein einheitliches „europäisches“ Olympiateam.

    Und auch nur noch ausschließlich eine „europäische“ Armee.

    Klar!

    Das will ich sehen, dass z.B. Franzosen das mitmachen, ihre eigene Staatsangehörigkeit zugunsten einer „europäischen“ aufzugeben.

  63. #55 Maria-Bernhardine

    Oder kurzgesagt: „Good Night White Pride“.

    #69 My Fair Lady

    Seien Sie sich da nicht so sicher. Die werden auch noch zu ihrem Marsch durch die Institutionen ansetzen.

  64. Eine gute Idee. Dann kann man die Jusos problemlos in ein sozialistisches Land abschieben.

  65. #86 Thomas_Paine
    Der Gedanke kam mir auch- insofern sind die Ideen dieser Jungsozen natürlich super. Die schaffen es zielsicher, zig Bürgerkriegsherde zu schaffen, wenn sie diese Idee jemals in Gesetzesform bringen sollten.

  66. Jusos, das sind doch die Linksfaschisten welche gerne mal Rechts mit Links verwechseln. Denn: Wie war das nochmal? Hitler, Goebbels, Mengele und Co. waren ja nach eigenen Aussagen bekennende Linke, also sind jene Linke von heute auch Faschisten? Wenn man die heutigen Linken samt ihrer Politik vergleicht sieht man sehr deutliche Gemeinsamkeiten zum Hitlerregime, Verfolgung Andersdenkender, Niederknueppeln von Demos (Antifa/ SA) und so weiter. Die Faschisten von heute sind die Faschisten von damals, nicht mal die Parteinamen (Sozialisten/ Nationalsozialisten) haben sich geaendert.

  67. Die Jusos haben 51.526 Mitglieder .

    Dagegen hat die Junge Union 119.562 Mitglieder .

    Die Junge Union scheint ja für junge Menschen attraktiver zu sein .

    Gott sei Dank !

  68. Sollten die Fünf nicht in irgendweiner Werkstatt sein und die Figuren aus Überraschungseiern anmalen ?

    Naja dem Typen ganz rechts wird es wohl nur zum Zusammenstecken reichen , ebend ein starkes Team ^^

  69. Sofern sich alle Europäischen Länder daran beteiligen, halte ich das für eine sehr gute Idee. Ich bin schon lange dafür, das sich Europa als ein Land sieht.

    Die Staatsbürgerschaft ist sowieso sinnlos geworden seid dem Schengener Abkommen. Du kannst als Europäer in jedem Europäischen Land leben. Dann kann man auch genauso gut eine Europäische Staatsbürgerschaft daraus machen.

  70. Hübsche Menschen da auf dem Foto.
    Mit dem Aussehen würd ich meine Identität wohl auch lieber in einer wabernden Masse aus 300 Mio anderen untergehen lassen wollen. ^^

    Spaß beiseite:
    Was muß man verzweifelt nach einem neuen Profil suchen, nachdem die hysterisch geifernde Andrea Nahles nun im Parlament ihren geistigen Sondermüll abladen darf.

    Insgesamt könnte man diese ganzen Linksdummen doch mithilfe ausgerechnet Griechenland prima lösen.
    Statt Schuldenrückzahlung einfach mal ne Insel abtreten lassen, diesen ganzen linken Geistesmüll dort ansiedeln und abwarten.

    Keine 10 Minuten später heißt Linkenland dann „Garnichtsland“ und nach 20 Minuten geht eine paranoide „Nazi“ Hetzjagt auf die eigenn Leute ab.
    Braune Schuhe, Haarausfall (Glatze), Steine….
    Alles „Nazis“.

  71. …Und Freiheit wächst an Bäumen!! Ha Ha ! Welch Schande, diese rotzfrechen Naseweise wagen es die Staatsbügerschaft durch den Dreck zu ziehen!! Haben die denn nicht in der Schule gelernt, dass an jedem deutschem Pass und an jedwedem Pass aller Herren Länder, das Blut zahlloser Ahnen klebt, die dafür einstanden dass innerhalb von Staatsgrenzen Frieden und Ordnung herrscht???!!!
    Nehmt sofort allen die Pässe weg, dann wird es frisches Blut sein dass entlang der Grenzen tropft.
    Diese Jusos wären alle längst vergewaltigt und verbuddelt ohne unsere Grenzen.

  72. #92 Tritt-Ihn

    Die Junge Union ist derselbe Antideutsche Scheisshaufen – nur im anderen Gewand!
    Ich hoffe, Sie wählen nicht die CDU. Zur Erinnerung: Wer ist seit fast 2 Legislaturperioden an der Macht und schafft uns ab? Genau! 😉

  73. Was die Jusos fordern interessiert ungefähr soviel, wie das, was der National sozialistische Untergrund fordert.

    Entscheidend ist, was das deutsche Volk fordert.

    Und wenn das deutsche Volk fordert, dass die deutsche Staatsbürgerschaft nicht abgeschafft wird und auf Vaterlandsverrat wieder die Todesstrafe eingeführt wird, dann wird das so gemacht.
    Und nicht das, was diese Pappnasen fordern.

  74. #94 Ghost

    „Dann kann man auch genauso gut eine Europäische Staatsbürgerschaft daraus machen.“

    Aus welcher Flasche haben Sie Geist sich denn befreit? Wollen Sie hier einen sehr geschätzten Mitforisten unterstützen, der hier auf PI immer wieder mit seinen EUrovisionen viel Humoristisches zur Pausenunterhaltung beiträgt?
    Ein EUropäer ist das genaue Gegenteil von einem Europäer, EUropa ist das genaue Gegenteil von Europa.

    Ein Staat definiert sich u.a. durch seine Grenze. Wäre EUropa ein Staat, dann müßte es eine Festung sein.
    EUropa steht aber für die aufdiktierte Flutung unseres Europa mit zig Millionen Nichteuropäern.

    Zwar bin ich ein Rechter, kann aber der Aussage des Linken Rüdiger Safranski (früher „Philosophisches Quartett“) nur beipflichten: „Es gibt kein europäisches Volk.“
    Wenn es dieses Volk („demos“) aber nicht gibt, dann kann es in Europa (ohne Nationalstaaten) auch keine Volksherrschaft (Demokratie) mehr geben.

  75. #98 STS Lobo (20. Apr 2014 21:19)

    Die Junge Union ist derselbe Antideutsche Scheisshaufen – nur im anderen Gewand!

    ABSOLUT KORREKT!

  76. Dazu müssten jedoch erst der nationale Sozialstaat abgeschafft werden, die nationalen Steuern und die nationale Gesetzgebung. Aber das kann nicht im Sinne der Jusos sein. So lässt sich der Deutsche nicht mehr einer Sonderbehandlung unterziehen, wegen historischer Schuld und so.

  77. @Tritt-Ihn (20. Apr 2014 20:54)
    „Die Jusos haben 51.526 Mitglieder .
    Dagegen hat die Junge Union 119.562 Mitglieder.
    Die Junge Union scheint ja für junge Menschen attraktiver zu sein .
    Gott sei Dank !“

    Und von diesen 51526 Mitgliedern sind 30 000 Türken. Und die würden bekanntlich nie ihr Land verraten.

  78. #92 Tritt-Ihn

    Sie betreiben hier im Ernst auf diesem islamkritischen Forum Reklame für die antideutsche Partei der Christlich-Demokratischen Union, die zudem noch für den verfassungswidrigen ESM abgestimmt hat? Ich glaube es ja nicht! Dieses Mal kann nun wirklich später keiner seinen Kindern/Enkeln erzählen „Ich habe das doch damals alles nicht gewußt.“
    JEDER kann sich heute über das Netz informieren. Z.B. über den Christdemokraten Martin Gillo (Staatsbürger der USA, Ausländerbeauftragter der CDU in Sachsen):

    „Eintracht in Vielfalt! …

    Wir Deutschen sind manchmal zu erfindungsreich, und so haben wir auch schon eine Bezeichnung dafür gefunden: Die Bio-Deutschen und die Pass-Deutschen. Wer das für eine angemessene Beschreibung hält, den möchte ich daran erinnern, dass diese Unterscheidung von den rechten Anti-Demokraten kommt. Bei denen gibt es auch solche, die versucht haben, Passdeutsche durch Terror und Mord aus Deutschland zu vertreiben. Siehe den selbsternannten Nazi Untergrund. …

    Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden. Wie werden wird dann behandelt sein wollen? Freundlich, höflich und dazugehörig zu den Zukunftsdeutschen? Oder werden wir uns damit zufriedengeben, als geschützte Minderheit zumindest geduldet werden? Ist es okay, wenn wir dann so behandelt werden, wie wir die Zukunftsdeutschen heute noch oft behandeln?“

  79. Ich fasse zusammen :

    Die Jusos wollen also einen großeuropäischen Staat ohne Grenzen und Nationalitäten unter deutscher Führung .

    Dann hätten sie das Projekt ,das Adolf Hitler 1939 begonnen hatte ja praktisch ausgeführt !

    Das muß ich erst mal sacken lassen !!!

  80. #75 Sig551 (20. Apr 2014 20:22)

    Es handelt sich hierbei um einen Studierendenvertreter der Uni Würzburg namens Riccardo Altieri.- also kein Deutscher ,auch kein absolut hellhaeutiger fakto Rassist und hat in Deutschland nichts verloren

    #55 Maria-Bernhardine (20. Apr 2014 19:59)

    Auf besagter Juso-Seite muß man die Kommentare lesen!!!

    Eine irre Negerin spricht uns “Biodeutschen” die Herkunft ab. Auch in der 15. Generation könnten wir Deutschen Bantu sein, während sie dagegen urfranzösisch bzw. hugenottischer Abstammung sei.

    Da gilt das Selbe wie fuer Riccardo Altieri- RAUS AUS DEUTSCHLAND !! Rassisten und Faschisten, auslaendische Terroristen braucht kein Land-auch nicht Deutschland!

    Ob es bei den Juso ueberhaubt noch soviel Deutsche gibt, mag ich bezweifeln. Die scheinen noch mehr unterwandert als die Gruenen-da die Gruenen eher so sind, dass sie niemals bei sich in der Wohnung einen der 3. Weltler uebernachten lassen wollen,auch nicht in einer WG.

  81. Frei nach Macchiavelli („Teile und herrsche“) dürfen die nützlichen linksrotgrünen Idiot_Innen publikumswirksam und laut brüllen, zu melden haben sie aber nichts. Dafür ziehen sie die Aufmerksamkeit und den Zorn der Öffentlichkeit auf sich, während die wahren Herrscher die Geschicke planmäßig lenken.

    Merkels CDU und ehemaligen FDP Laufburschen haben den Vertrag von Lissabon ohne Möglichkeit einer Volksabstimmung am verhassten Volk vorbeigewunken!

    Merkels CDU macht die Bundesgesetze und Verfassungsänderungen, übt personellen und inhaltlichen Einfluss aus auf das Bundesverfassungsgericht, und übt Verrat am Deutschen Volk durch die im Geheimen beschlossenen und ausgehandelten Souveränitätsübertragungen an ungewählte und im Geheimen tagenden EU-Kommissare!

    Es war Merkels CDU mit Vollstrecker und „100.000 DM im Briefumschlag – ich kann mich nicht erinnern“-Schäuble, die den direkten Zugriff durch selbsternannte und im Geheimen tagende EU-Gouverneure auf die deutschen Staatsfinanzen aktiv und alternativlos ermöglicht hat (ESM/EFSF).

    Es war bereits die CDU unter Kohl, welche die D-Mark abgeschafft und die Einwanderungsschleusen so richtig aufgerissen hat!

    An den linksgrünen Trottel_Innen soll sich das Volk abarbeiten, während die Merkel-CDU am Volk vorbei herrschen und ihr Werk im Auftrag fremder Mächte Schritt für Schritt vollenden kann.

    Das sage ich all denen, die immer und immer wieder auf linksrotgrüne Vollpfost_innen schimpfen.

    „Wenn Du Dich und den Feind kennst, brauchst Du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn Du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst Du für jeden Sieg, den Du erringst, eine Niederlage erleiden. Wenn Du weder den Feind noch Dich selbst kennst, wirst Du in jeder Schlacht unterliegen.“

    – Sunzi, ca. 500 v. Chr., chinesischer Stratege

  82. Frage an die Damen und Herren Jusos:

    Was wollen Sie denn dann für eine Staatsbürgerschaft anstatt der deutschen? Die welchen Staates? Oder wollen Sie, dass man Sie einfach vogelfrei belässt? Wovon wollen Sie denn dann leben? HatzIV bekommt man als Vogelfreier jedenfalls (noch) nicht. Naja und ein Leben lang klauen – wenn Sie das wollen, dann gehen Sie dahin, wo das nicht auffällt. Das dürfte jedoch kaum in einer zivilisierten Gesellschaft sein …

  83. 106 abendlaender 11

    Wir leben in einer Demokratie ,wo jede Meinung seine Berechtigung hat .

    Auch meine !

    Oder wollen Sie mir meine Meinung verbieten ?

    Noch leben wir nicht in einem islamischen Staat !

  84. #105 Cato (20. Apr 2014 21:32)

    @Tritt-Ihn (20. Apr 2014 20:54)
    “Die Jusos haben 51.526 Mitglieder .
    Dagegen hat die Junge Union 119.562 Mitglieder.
    Die Junge Union scheint ja für junge Menschen attraktiver zu sein .
    Gott sei Dank !”

    Und von diesen 51526 Mitgliedern sind 30 000 Türken. Und die würden bekanntlich nie ihr Land verraten.
    ———————————————-

    Ah ja, da stehts- genau Das habe ich mir gedacht. Es sind groesstenteils garkeine Deutschen , also haben sie von Deutschen auch nichts zu verlangen ! Sollen ausgewiesen werden- das Recht dazu bestuende-sogar im Grundgesetz!

  85. #102 abendlaender11 (20. Apr 2014 21:28)

    Ich weiß, das ich mich mit diesem Thema hier auf PI auf dünnem Eis bewege, weil man hier doch mehr an den Nationalstaaten hängt. Allerdings bin ich schon lange dafür, das aus Europa das wird, was aus den USA geworden ist: Die Vereinigten Staaten von Europa.

    Wir sollten uns nicht mehr über Grenzen definieren. Dann kann es auch kein “Ich und du“ geben, sondern nur noch ein WIR. Alle würden das selbe bezahlen und keiner wird benachteiligt. Dann kann man auch nicht mehr meckern, das Italien uns die ganzen Flüchtlinge rüberschickt, weil die dann ebenso für die Bezahlen müssten, egal, wo sie in Europa leben würden.

    Ebenso kann man sich nicht mehr darüber beschweren, das Deutschland Zahlmeister für irgendwas wäre, weil das Geld aus allen Ländern zusammenfließen würde. Wir würden quasi für die Infrastruktur von London genauso bezahlen, wie jeder bei uns für die Infrastruktur für Berlin zahlen würde. Dafür würden dann die Einheitlichen Steuern aus Europa genutzt.

    Das einzige, was mir momentan nicht passt, ist die momentane Europäische Regierung und die Ost-Erweiterung von Europa. Rumänien und Bulgarien sind meiner Meinung nach noch gar nicht Reif für Europa gewesen.

  86. #107 Tritt-Ihn

    „Dann hätten sie das Projekt ,das Adolf Hitler 1939 begonnen hatte ja praktisch ausgeführt !“

    Sie meinen es ganz bestimmt gut und ich verstehe schon, worauf Sie hinauswollen …,

    aaaber: Wenn wir selber den Untotesten aller Zeiten ständig aus der Gruft herausziehen, tragen auch wir letztlich dazu bei, daß der Ewige Österreicher nach wie vor in jeder Diskussion mitreden kann.

    Wer ist denn dermaßen plöhde, immer noch zu glauben, daß es dabei darum geht, sich mit historischen Verbrechen auseinanderzusetzen?
    Der Ewige Österreicher wird ganz allein dafür instrumentalisiert, uns Deutsche kleinzuhalten, als Schuldkrüppel, damit kein Widerstand geleistet wird, wenn unsere Feinde ihre EUdSSR weiter ausbauen.

    Wenn also ein absoluter Bösewicht benötigt wird, schlüge ich vor, dann bitte lieber den Lenin, Mao, Trotzky oder Pol Pot heranzuziehen.

  87. #55 Maria-Bernhardine (20. Apr 2014 19:59)

    Interessanterweise bedeuten Deutsch und Bantu dasselbe.

    DAS wiederum eröffnet doch zahlreiche interessante Möglichkeiten für uns in Bantuland…

  88. #115 Ghost

    „Wir sollten uns nicht mehr über Grenzen definieren. Dann kann es auch kein ”Ich und du” geben, sondern nur noch ein WIR.“

    Gegen dieses WIR habe ich nicht das allergeringste einzuwenden, wenn es von HERZEN kommt.
    Iren & Polen = „wir“; Deutsche & Griechen = „wir“, das ist ein Reißbrettkonstrukt.
    (Mal abgesehen davon, daß wir denn Griechen überhaupt nichts geben, sondern nur deren Schulden bei der Wallstreet bezahlen)

  89. Jusos: Deutsche Staatsbürgerschaft abschaffen
    ———————————–

    Im Gegenteil: JUSOS ABSCHAFFEN

    Scheinen typisch deutsche Schüler zu sein – Abi 2114 – weltunerfahrene, gehirngewaschene Grünschnabel: Fettes Kraftfutter für den Islam.

  90. #111 Tritt-Ihn

    „Oder wollen Sie mir meine Meinung verbieten ?“

    Nö.

    Übrigens ist Ihre Partei der Grünen, Herr Trittin, z.B. bei der Atlantikbrücke oder den Bilderbergern genauso vertreten, wie die Christlich-Demokratische Union oder die SPD es ist.

    PEPSI oder COKE? Da tut sich nicht viel. Ich persönlich ziehe naturreines Wasser oder Apfelsaft vor.

  91. Gute Idee! Ich würde das aber erst mal an einer kleiner Gruppe testen und die deutsche Staatsbürgerschaften diesen Juso-Kackbratzen entziehen. Anschließend gehts in den nächsten Flieger Richtung Dritte Welt. Rückreise ausgeschlossen. Das macht Deutschland wieder ein Stück lebenswerter.

  92. #117 Ghost (20. Apr 2014 22:15)

    Das geht nicht gut, weil es auch ganz unterschiedliche Wirtschaftsraeume sind. Grenzen haben schon ihre Berechtigung, denn wenn ein Land wirtschaftlich einfach zu schwach ist und die Einwohner in das wirtschaftlich staerkere umsiedelt, dann sind am Ende Alle platt.

    Man kann nicht die wirtschaftliche Kultur der Olivenstaaten mit den Nordstaaten zusammenbringen.

    Schon innerhalb Deutschlands gibt es da Probleme -Laenderfinanzausgleich..eigentlich Allimentierung von Dekadenzen und Schwaechung der Staerkeren.

    Genauso laeuft das in Frankreich und das fuehrt immer zu Unfrieden.

    USA und Europa lassen sich auch garnicht vergleichen. Europa hat Tausendjaehrige Geschichte- die man noch nicht ganz geschafft hat zu beseitigen.

    Ein freier Wirtschaftsbund ,ohne Allimentierung , Ausbeutung und Unterdrueckung -Ja

    eine Aufgabe der eigenen Indentitaet in einem Grossreich-egal ob man es zur Tarnung „USE“ nennt- Nein

    Das sollte die Geschichte schon gelehrt haben, dass sowas auf laengere Dauer nicht gut geht.

    Wie es so schoen heisst- Ein Europa der Vaterlaender

  93. Übrigens die zwei Vorderen im Bild scheinen ja Mihigru-Vorzeigejusos zu sein – sind also sowieso keine Deutsche.

  94. #120 abendlaender11

    Stimmt Alles. Ich sehe schon,wie die Griechen bewummst werden, allerdings bewummsen die sich auch selber untereinander.Ihr Ding sollte aber nicht zu unseren werden.

    Griechenland gehoert meiner Meinung nach so garnicht zu Europa-wenn hoechstens durch Spaltung-aber selbst das nicht.

    Schon das eigenartige Sprach und Schriftbild- man hat ja schon mit lateinisch angelehnten Sprachen Frankreich, Italien und den germanischen Sprachband Probleme diese zusammenzubringen und die englische Sprache kommt auch nicht bei Allen so gut an.

    Es passt einfach nicht und ist natuerlicherseits auch niemals so gewesen, wird auch unter Zwang- wie man jetzt schon sieht- garnicht funktionieren.

  95. Guckt euch diese Figuren doch mal ganz genau an.
    Die sind eh auffallende Nichtse. Wer braucht die wirklich? Sie drängen sich auf und wünschen dass sich nun alle in Nichts Auflösen!

  96. # 126 Amanda Dorothea

    Griechenland gehört genauso zu unserem Europa wie Herr Dr. Itzen-Plitz oder Gabriele Strönzke zu unserem Deutschland gehört.
    Es ist einfach nur so, daß ich keinen Bock habe, mit dieser Gabi Strönzke in der gleichen Wohnung zu leben.
    Die EU betreibt nun nichts anderes, als die Wand zwischen der Wohnung dieser Strönzke und meiner Wohnung zu zerstören.

    Teile und herrsche: Ich bekomme nun also Streß mit dieser Strönzke, derweil die Obrigkeit uns klammheimlich alle einsackt (ESM).

  97. #118 abendlaender11 (20. Apr 2014 22:16)

    aaaber: Wenn wir selber den Untotesten aller Zeiten ständig aus der Gruft herausziehen, tragen auch wir letztlich dazu bei, daß der Ewige Österreicher nach wie vor in jeder Diskussion mitreden kann.

    Na und? Der Ewige Adolf wird uns Deutschen doch sowieso andauernd nachgeworfen.

    Da können wir den Ewigen Adolf doch auch aus dem Keller holen, wenn er uns nutzt, weil wir dann auf existierende Parallelen hinweisen und unsere Gegner am Nasenring vorführen können.

    Den, gleich EUropakommissaren undemokratisch eingesetzten, Ewigen Adolf mit Migratonshintergrund, der kültürsensibel-hinterhergeworfenen Doppel-Staatsbürgerschaft und seiner Islamophilie werden wir erst dann wieder los, wenn er unseren politischen Gegnern gefährlich wird, wenn „wir“ ihn aus dem Keller holen.

  98. Dieser Anti-Deutsche degenerierte Haufen Nichtsnutze, will uns also unsere Heimat und Identität rauben?

    Ihr könnt uns mal am A…. lecken!

  99. #128 abendlaender11

    Das ist ein guter Vergleich mit den Wohnungen! Der Begriff gefaellt mir auch besser als dieses Grenzen- von abgrenzen.

    Jede Wohnung muss aber auch ihren eigenen Hausstand haben , wo sie eigenstaendig wirtschaftet und nicht zusammengepferscht in einer Wohnung, die fuer Individualismus, schoepferische Faehigkeiten, Ideen, Entwicklung keinen Freiraum laesst und jeder wie in einer Art Sekte zwangsverpflichtet ist kein Eigentum zu haben ,oder zu erwirtschaften.

    So ein Modell haette auch keine Zukunft und schuert nur Hass und Neid-wie zur Zeit.

    Auch die Griechen zeigen lieber mit den Finger auf Deutsche- ist ja so bequemer ,dass als Folge des Zwangskorsetts.

    Griechenland ist sogar in der lateinischen Union, die lockerer drauf war, nicht klargekommen. Es ist halt eine ganz andere Mentalitaet-die griechische Mentalitaet, die sie behalten sollen,wenn sie wollen, genauso wie man anderen ihre Mentalitaet zugestehen soll und ehrlich, eventuell ist es auch gut innerhalb den Laendern Waende zu ziehen,auch in Frankreich, die zb die Bretagne immer unterjochen, also nichtnur in Deutschland mit Bayern und NRW. Das wuerde erheblich zum Frieden beitragen.

    Natuerlich kann man sich helfen-aber es darf kein Zwang sein, vorallem wenn man sich dabei selbst uebernimmt.

  100. #129 nicht die mama

    „Na und? Der Ewige Adolf wird uns Deutschen doch sowieso andauernd nachgeworfen.“

    Viele Deiner Kommentare sprechen mir aus der Seele, vieles bringst hier gerade Du auf den Punkt.
    Auch in dieser Angelegenheit habe ich früher genauso gedacht.
    Meine Meinung habe ich nun aber radikal geändert: Der Feind bestimmt die Matrix. Und sobald ich darauf – IRGENDWIE – reagiere, gebe ich ihm das Recht, das Thema vorzugeben.

    Der Patient gibt sich als Napoleon aus. Der Psychiater: „Stammen Sie denn überhaupt von Korsen ab?“
    Grundverkehrt: Denn bereits jetzt bestimmt der Irre das Thema.
    JEDES Eingehen auf die Alfanzereien des Irren verlängert nur dessen Erkrankung, stabilisiert diese.

  101. So wie die fünf Kreaturen auf dem Bild aussehen, haben diese armen Geschöpfe Gottes keine Geschlechtspartner abgekriegt.
    Wäre das in meiner Jugend auch so gewesen, hätte ich möglicherweise ebenfalls mit seltsamen Ideen die Welt beglückt.

  102. #131 Amanda Dorothea

    „Natuerlich kann man sich helfen-aber es darf kein Zwang sein, vorallem wenn man sich dabei selbst uebernimmt.“

    Weiß Bescheid. Wir verstehen uns. Ganz genau das sollte der Kern meiner Aussage sein.

  103. #118 abendlaender11 (20. Apr 2014 22:16)

    Nachdem Google-Books die Seite 108 von Birgit Kletzins Buch „Europa aus Rasse und Raum – Die nationalsozialistische Idee der Neuen Ordnung“ aus der Leseprobe gelöscht hat, muss man sich anderweitig behelfen um die Übereinstimmungen heutiger EUropapolitik mit der national-sozialistischen Europapolitik aufzuzeigen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Europapl%C3%A4ne

    Im genannten Buch auf Seite 108 fand sich eine Formulierung aus Paul Schmidts „Handbuch Europa“, die wortgenau auch aus Brüssel stammen könnte, die „zwingend nötige Eingkeit Europas gegen Machtblöcke wie Russland und China“ beschwor und in Folge Wege aufzeigt, die diese Einigkeit herstellen können.
    Eine EU-Phrase, die auch von Euro-Vision hier schon öfter abgespielt wurde.

    Nett ist, dass auch diese, damals von Nazis empfohlenen, Wege von der EUdSSR heute punktgenau so beschritten werden, lediglich der Hegemon ist ein Anderer.

    Soll man sich solche Gelegenheiten etwa entgehen lassen, um die Machenschaften der Ungewählten in Brüssel als völkerverachtende Pläne offenzulegen?
    😉

  104. #132 abendlaender11 (20. Apr 2014 23:32)

    Der Napoleon ist ein gutes Beispiel.

    wenn es mir darum geht, dem Napoleon zu helfen, mach ich es so, wie Du meinst.

    Wenn aber meine Mitmenschen bereits glauben, der Möchtegern-Napoleon ist wirklich Napoleon, dann seh ich zu, dass ich diesen Möchtegern-Napoleon vor meinem Volk als Möchtegern entlarve.

    Dazu gehe ich auf den Möchtegern-Napoleon ein und spreche mit ihm wie mit dem echten Napoleon, damit er Fehler macht und sich selber blosstellt.

  105. Das soll übrigens nicht heissen, dass ich meinen Weg als den einzig Gangbaren erachte.
    😉

    Im Gegenteil, viele Wege führen nach Rom und je breiter „wir“ aufgestellt und je vielfältiger „unsere“ Wege sind, desto besser stehn unsere Chancen.

  106. Das geht nicht gut, weil es auch ganz unterschiedliche Wirtschaftsraeume sind. Grenzen haben schon ihre Berechtigung, denn wenn ein Land wirtschaftlich einfach zu schwach ist und die Einwohner in das wirtschaftlich staerkere umsiedelt, dann sind am Ende Alle platt.

    Du redest von einer Situation, wenn es 2 Länder sind. Wenn Europa ein Land wäre, würde der Europäer innerhalb seines Landes umziehen. Womit es keinen Unterschied machen würde.

    Man kann nicht die wirtschaftliche Kultur der Olivenstaaten mit den Nordstaaten zusammenbringen.

    Können tut man das schon. Es wäre ja dann nur noch ein Wirtschaftssystem für ein Land. Es wären nicht “verschiedene Wirtschaftssysteme“ die nicht in irgend einem anderen Wirtschaftssystem reinpassen. Die Situation haben wir im Moment, weil die Staaten sich noch die Nationale Souveränität bewahren und teilweise ihr eigenes Süppchen kochen.

    Schon innerhalb Deutschlands gibt es da Probleme -Laenderfinanzausgleich..eigentlich Allimentierung von Dekadenzen und Schwaechung der Staerkeren.

    Das Problem haben wir doch momentan auch. Deutschland ist Zahlmeister, wie ich bereits oben angegeben habe. Die EU will Deutschland für den Exportüberschuss bestrafen.

    Das alles kann nicht mehr passieren, wenn die EU ein Land ist. Wollen die sich dann selber bestrafen, weil sie Exportüberschuss haben, oder was? Oder wer sollte dann noch Meckern, das er Zahlmeister ist für irgendwas, wenn wir alle in den selben Steuerfons einbezahlen?

    USA und Europa lassen sich auch garnicht vergleichen. Europa hat Tausendjaehrige Geschichte- die man noch nicht ganz geschafft hat zu beseitigen.

    Richtig, und diese Geschichte ist geprägt von Kriegen zwischen den Ländern. Aus Neid, aus Rache oder aus wirtschaftlichen Gründen. Das alles kann nicht mehr passieren, wenn wir wirklich ein ganzes Land sind und nur eine Armee haben. Wen will man denn da überfallen? Sich selber? Das ist Lächerlich.

    eine Aufgabe der eigenen Indentitaet in einem Grossreich-egal ob man es zur Tarnung “USE” nennt- Nein

    Was soll das heißen “Aufgabe der Identität“? Sind wir dann nicht mehr dieselben, wenn wir uns zu einem Staat verschmelzen? Die Europäische Kultur bliebe erhalten. Die Unterschiede zwischen Deutschland, Frankreich und Großbritannien sind da sowieso Marginal.

    Das sollte die Geschichte schon gelehrt haben, dass sowas auf laengere Dauer nicht gut geht.

    Die Geschichte ist da kein guter Lehrmeister. Die einzigen Versuche damals, Europa zu vereinen, war mit militärischer Gewalt. Napoleon hat es versucht. Hitler hat es versucht. Beide sind gescheitert.

    Heute passiert das alles in Freundschaft und da sehe ich schon bessere Aussichten.

  107. #136 nicht die Mama

    „Wenn aber meine Mitmenschen bereits glauben, der Möchtegern-Napoleon ist wirklich Napoleon, dann seh ich zu, dass ich diesen Möchtegern-Napoleon vor meinem Volk als Möchtegern entlarve.“

    Nun sind diese Mitmenschen aber nicht napoleonisiert, sondern hitlerisiert. Per Schule und Fernsehen wurde Ihnen jahrzehntelang der Hitlerismus eingeflößt.
    Nicht Napoleon, sondern der Ewige Österreicher bestimmt den Rahmen. Ein Sozialdemokrat tritt z.B. auf und verlangt „soziale Gerechtigkeit“.

    Ich reagiere vollkommen entsetzt. Schließlich herrschte dieser Prokrustianismus auch unter Lenin und Trotzky. Haben wir aus der Geschichte denn nichts gelernt? Am Ende gab es im Osten zig Millionen Tote: Massenerschießungen, Roter Terror, Holodomor, Gulag, Vernichtung durch Arbeit, denn, z.B. beim Bau des Kanales vom Weißen Meer zur Ostsee ließen die Bolschewisten die Gulag-Zwangsarbeiter mit kaum Nahrung und bei klirrender Kälte ohne entsprechende Bekleidung wie die Fliegen verrecken.

    Und ganz genau dann sehen die BUNT-Faschisten nämlich ziemlich alt aus, weil sie uns nicht über die Instrumentalisierung per Holodomor und Gulag weiterhin per Schuldvergiftung kampfunfähig halten können.

  108. #138 Ghost

    „Wen will man denn da überfallen? Sich selber?“

    Ganz einfach: Es wird Bürgerkriege geben. Die „Bio-Deutschen“ (Christdemokrat Martin Gillo, sic) könnten z.B. gegen die „Zukunftsdeutschen“ (Christdemokrat Marin Gillo, sic) kämpfen.
    Dann würden die Truppen der BUNT-Faschisten der EUdSSR gegen die deutschen „Nazis“ antreten und Deutschland von dieser „braunen Gefahr“ wieder einmal befreien.
    Einen Vorgeschmack hat ja bereits der Überfall der NATO-Truppen auf Serbien geliefert.

  109. Daumen hoch!
    Wenn diese bescheuerten Hackfressen so unter ihrer Staatsbürgerschaft leiden, müssen sich doch jede Sekunde ihres erbärmlichen Daseins vor Schmerz ihre verdorrten Synapsen verknoten ????????
    Herr, lass ihnen als ersten Gedanken jeden Morgen „Ich bin Deutscher!“ durch die tumbe Juso- Rübe rattern und diese drei Worte unaufhörlich im dortigen Hohlraum nachhallend ihre volle Wirkung entfalten!
    Danke für diese Nachricht, liebe Jusos!

  110. #138 Ghost (20. Apr 2014 23:59)

    Danke fuer die Antwort.

    Klar, ich bin nicht ihrer Meinung, aber das macht nichts, solange man sich nicht angiftet. Eventuell lernen Beide daraus.

    Natuerlich habe ich nicht nur von damals gesprochen ,sondern auch einen Bezug zu heute dargestellt.

    Der Krux ist ja, es gibt da keine echte Freundschaft. Es gibt auch keine echte franzoesisch- deutsche Freundschaft. Das ist Makulatur und endet (man merkt es jetzt schon, auch in anderen europaeischen Staaten) schon an den haerteren Zeiten.

    Es gab ja garkeine Chance eine echte Freundschaft zu etablieren. Freilich ist ein Krieg heute nicht so einfach, weil zb viele Franzosen in Deutschland leben ,oder umgekehrt, oder Englaender in Deutschland-

    aber neuartige Kriege, Buergerkriege auch innerhalb der Laender sind nichtnur moeglich sondern fangen ja schon an.

    Die Wirtschaftliche Mentalitaet wird sich nicht aendern. Die einen wirtschaften gut, die andern etwas laessiger . Das kann man den Menschen nicht austreiben und genau da liegt auch das Problem.

    Die Produktivitaet ist einfach zu unterschiedlich.

    Selbst in Amerika gab es Kriege-grausame Kriege -Nordstaatler vs Suedstaatler usw und auch heute bahnen sich gewaltige Unruhen an.

    Da hat sich auch ein Zwangskorsett gebildet und das,wie man sieht ,geht auch nicht gut.

    Es wird alles och irgendwie durch das marode Finanzsystem zusammengekleistert, nur die Hunderte Derivatenbombe – die Billionenverschuldungen werden in sehr naher Zukunft ein spektakulaere Finanzdesaster ausloesen und dann rettet Jeder seinen eigenen Hintern, wie es schon langsam in Europa der Fall ist- Deutschland ausgenommen, das garkeine eigenen Intressen so mehr vertritt.

    Erst wenn wir in der Raelitaet angekommen sind, besser „knallhart aufgeschlagen“ werden wir sehen was diverse „Freundschaften“ wert sind.

    Das gibt noch ziemlich ungute Szenen und ehe sich dann ein wirklich gedeihliches Miteinander fuer Alle Seiten entwickelt koennte, dass dauert Generationen, dennoch wird ein Grieche jetzt nicht ein Deutscher von der Produktivitaet her-muss es auch nicht, aber auch aus diesem Grund wird so ein grosses Ganzes mit gemeinsamer Kasse nicht funktionieren.

  111. #31 Tritt-Ihn (20. Apr 2014 19:37)

    Und die “Grüne Jugend” fordert die Abschaffung von Frontex und die Auflösung der Grenzen .

    http://www.gjm.de/unsere-politik-2/her-mit-einer-welt-ohne-grenzen

    Da passen die “Grüne Jugend” und die “Jusos” ja perfekt zusammen !

    Diese „Grüne Jugend“ ist sozusagen der Kindergarten er Grünen – also noch hellgrün hinter den Ohren. Keine Ahnung von der Welt aber sie machen sich die Welt – widewidewitrt wie sie ihnen gefällt! Den Irrsinn haben sie allerdings von ihren Eltern eingebleut bekommen! Diese Gedanken decken sich übrigens fast vollständig mkit den dauernden Forderungen der SAmntifa! Das durchgbeführt – unter Beibehaltung unseres Sozialsystems – wäre der schnellste und effektivste Weg unser Land innerhalb etwa 5 Jahren vollständig zu vernichten! Man stelle sich einmal die Horde von Menschen vor, die hier einströmen würden und sofort alle Sozialleistungen bekämen! Am Kapitalmarkt wäre eine Herabstufung von AAA auf VBBB (sozusagen Billigramschniveu) die Folge, da zum einen die Verschuldung um hunderte Milliarden jährlich zunehmen und die steigende Kriminalitätsrat das Land unbeherrschbar in ein Chaos stürzen würde!
    Aber für solche Erkenntnisse sind die Bettnässer der Grünen und deren durchgeknallte Eltern natürlich intellektuell überfordert!
    Wenn es uns nicht selbst treffen würde, würde ich diesen Volldeppen bei den Grünen das Ganze sogar wünschen! Die würden ganz shcnell lernen müssen, in einer Welt mit bürgerkriegsähnlichen Verhältnissen zurecht zu kommen! Es gäbe keinen Rechtsstaat und kein Gericht mehr, das ihnen hilft bei schweren Übergriffen durch die „edlen Wilden“! Genau das würde ich denen gönnen!
    Ein schöner Traum! Allerdings werden wir dieses Ergebnis vielleicht dennoch selbst erleben; wenn die Politik so weitermacht schon in wenigen Jahrzehnten! Es ist traurig, ab er wahr: Fast scheint alles schon verloren – wenn, ja wenn es uns nicht gelingt, diese Deppen aus den Regierungsämtern zu vertreiben!
    Bei PI werden Sie geholfen!

  112. #139 Maria-Bernhardine (21. Apr 2014 00:09)

    @ #86 holgerdanske

    »… Den Link oben im PI-Artikel anklicken und dann etwas runterscrollen …«

    Bedauerlicherweise ist die »Würzburg-Erleben-Seite« derart schlecht programmiert, dass die Artikel-Kommentare nur im IE- und Opera-Browser angezeigt werden [also keine Darstellung im Firefox- bzw. Chrome-Browser]

    @ #86 holgerdanske (20. Apr 2014 20:41)

    Screenshot von besagtem Kommentar

    ——

    btw – zum Comment von Caro Kolisang
    » … Viele von uns denken, wir seien Bio-AfrikanerInnen, de facto sind wir von der genetischen Erbmasse her ein Gemisch aus Calvinisten und Hugenotten, bzw. Erzeugnis pilgender Ritter aus dem Mittelalter, bzw. Produkt von griechischen Kriegsfeldzügen aus der Zeit Alexanders des Großen …« [1]

    wär mir noch folgender Witz eingefallen …

    Ein Afrikanerkind unterhält sich mit seinem Vater:

    »Du-uu? Papa? Kannst Du mir erklären, warum wir so dicke Lippen haben?«
    »Tochter, das ist so: wenn wir im Dschungel mit dem Blasrohr auf der
    Jagd sind, kommen wir mit unseren Lippen besser um das Blasrohr und können
    den Pfeilen mehr Druck mitgeben.«

    »Aha, das habe ich verstanden. Und warum haben wir so braune Haut?«
    »Auch dafür gibt es eine ganz logische Antwort, liebe Tochter. Im Dschungel
    brennt die Sonne so heiss vom Himmel und davor schützt uns die dunkle Haut
    viel besser.«

    »Gut, das habe ich auch verstanden. Und warum haben wir so gekräuselte
    Haare?« »Wenn wir im Dschungel durch das Unterholz robben, dann können wir
    uns mit unseren gekräuselten Haaren nicht so leicht im Gestrüpp Verfangen.«

    »Auch das verstehe ich Papa, aber ich habe noch eine letzte Frage:
    »Warum wohnen wir dann in Würzburg?«

    ——

    [1]:-D

  113. #140 abendlaender11 (21. Apr 2014 00:12)

    Nun sind diese Mitmenschen aber nicht napoleonisiert, sondern hitlerisiert.

    Ja genau.
    Kaum fordert ein Deutscher für sich sein Menschen- oder auch sein Völkerrecht ein, kommt einer aus seinem Loch hervorgekrochen und ruft „Du bist Hitler!“

    Wenn wir nun soweit kommen, dass der dermassen verunglimpfte Normalbürger diesem Anwurf mit den Worten „Nein, DU bist wie Hitler“ begegnet und den Typen in sein linksreaktionäres Loch zurückschiebt, weil der Deutsche anhand zahlreicher Vergleiche kapiert hat, dass der Linksreaktionär in Wahrheit wie der Ewige Adolft tickt, dann haben wir Normaldeutschen gewonnen.

  114. #146 nicht die mama (21. Apr 2014 00:49)
    #140 abendlaender11 (21. Apr 2014 00:12)

    Ersetze Hitler durch Alexander den Grossen und du bringst das über 2000 Jahre alte Trauma der Perser auf den Punkt. Die schlagen den alten Alex immer noch jedes Jahr getreulich und wagemutig tot. Zumindest eine Puppe, die ihn repräsentiert.

    Ich habe die Befürchtung, dass, wenn es so weitergeht, wir im Jahr 4500 ähnliche Szenen in unseren Breitengraden erleben würden. Einen Zellaktivator vorausgesetzt.

  115. Jusos? Ich würde diese Leute eher für die Selbsthilfegruppe einer psychiatrischen Einrichtung halten.

  116. Ich frage mich immer wieder, weil ich es einfach nicht verstehe. Warum, sind diejenige die das Deutsch sein und ihr Heimatland Deutschland, denn das ist es schliesslich, da ändern die auch nichts dran, denn immer noch in Deutschland und haben die nicht schon längst verzichtet auf ihre Staatsangehörigkeit mit den dazu gehörige Vergünstigungen und Verpflichtungen. M.a.W. die zahlen ihre Studie doch wohl nicht selber u.a.

    Denn macht euch doch fort ohne dies alles und seid denn endlich „befreit“.
    Aber so wollen die das auch nicht, wir haben dafür ein Wort: hypokriet.

  117. Kleiner Migräneanfall gefällig?

    Hier ein EU-Propagandaartikel aus der prantlschen SZ-Phrasenschmiede vom allerfeinsten:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/buergernahes-europa-pathos-allein-reicht-nicht-1.1938559-4

    Allein schon die Überschrift brüllt vor Blödheit und Anmaßung:

    Wie Europa unsere Heimat werden kann

    Die meisten Menschen wollen Europa. Aber sie wollen es anders. Europa darf nicht nur Wirtschaftsgemeinschaft sein, nicht nur Nutzgemeinschaft für die Industrie, sondern muss Schutzgemeinschaft werden für die Bürger. Das geht nicht mit Geschwurbel, das geht nur mit handfester sozialer Politik.

    Es wäre schon interessant zu erfahren, was z.B. die Mehrheit der Yanomamis im Amazonasbecken bzw. die Zulus in Südafrika über Europa als westliches Ende eurasischen Kontinentalplatte mitsamt der EU-Kommission denken.
    Vielleicht weiß Prantl aus gesicherter Quelle da näheres.

    Es ist schon unglaublich, was hierzulande als „Qualitätsjournalismus“ verkauft und für was Zellstoff verschwendet wird.

  118. #152 wien1529 (21. Apr 2014 07:43)

    wieso sind diese linken immer soooo hässlich?

    Weil sie das Innere nach Außen kehren.

    #146 Jonny Scapes (21. Apr 2014 00:48)

    Der vom Afrikanerkind ist genial.

  119. #138 Ghost

    In welcher Sprache soll eine europaweite politische Willensbildung denn stattfinden, an der alle Unionsbürger gleichberechtigt, das heißt ohne unterschiedlich hohe Sprachbarrieren teilnehmen können?

    Mit anderen Worten: In welcher Sprache streiten ein isländischer und ein griechischer Kandidat für die Direktwahl des EU-Präsidenten, so dass sie von allen Bürgern – vom polnischen Bauern wie vom französischen Fließbandarbeiter – verstanden werden? Dieses Beispiel nur, damit Sie mir nicht „Englisch“als Lösung anbieten. Das ist nur die Lösung für die Oberen Zehntausend.

    Und um dem Vorschlag „Dann lernen wir eben alle englisch“ vorzubeugen: Wo bleibt dann die vielbeschworene kulturelle Vielfalt Europas?

    Es bleibt dabei: Die politische Einigung Europas ist ein undurchführbares, bürgerfeindliches Wirtschaftsprojekt. Dabei sollte grade die Wirtschaft wissen, dass die Exporte nach Europa zu Zeiten Kaiser Wilhelms einen höheren Anteil am deutschen Außenhandel hatten als zu Zeiten der EU. Auch diese Argumentation der EU-Befürworter stößt also ins Leere.

  120. #152 Wien1529

    Hass macht hässlich.

    In diesem Fall der Hass auf alles deutsche.

    Bei Demos fanatisierter Mohammedanerfratzen auch immer wieder schön zu sehen: Der Hass auf alles „unislamische“macht vergleichbar hässlich.

  121. Solange es eine deutsche Rechtssprechung, deutsche Steuer- und Sozialgesetze gibt, und alles in deutscher Sprache verfasst, ein deutsches Parlament, eine deutsche Regierung, deutsche Einwohnermeldeämter, solange gibt es die deutsche Staatsbürgerschaft, ihr hohlköpfigen Trottel. Populistischen Unsinn daherreden, mag ja einen Kick bringen, aber so leicht lässt sich dann doch der organisierte Staat nicht abschaffen.

  122. #141 abendlaender11 (21. Apr 2014 00:20)

    #138 Ghost

    “Wen will man denn da überfallen? Sich selber?”

    Ganz einfach: Es wird Bürgerkriege geben. Die “Bio-Deutschen” (Christdemokrat Martin Gillo, sic) könnten z.B. gegen die “Zukunftsdeutschen” (Christdemokrat Marin Gillo, sic) kämpfen.
    Dann würden die Truppen der BUNT-Faschisten der EUdSSR gegen die deutschen “Nazis” antreten und Deutschland von dieser “braunen Gefahr” wieder einmal befreien.
    Einen Vorgeschmack hat ja bereits der Überfall der NATO-Truppen auf Serbien geliefert.

    – Ich denke das es ehr auf Moslems gegen Christen (und andere) hinausläuft.
    Deswegen wird auch krampfhaft versucht Gift (Grüne Gutsmenschen) zwischen die Europäer zu bringen.

    Was mich nur stört ist, dass es zu offentsichtlich ist. Könnte mir auch vorstellen , dass die Mächtigen einen Krieg vom Zaun brechen wollen .

    Reduzierung auf beiden Seiten (die Moslems die hier leben sind in richtigen islamischen Ländern eh zu 90% verpöhnt , da zuviel westlicher Einfluss), ein paar Jahre warten und schwupps wieder den nächsten Schwung Asylanten rein.

    So wird das auch was mit der Völkermischung (Vorsorge treffen per Umerziehung), hoffe aber, dass ich mich irre.

  123. #147 nicht die mama

    „… diesem Anwurf mit den Worten “Nein, DU bist wie Hitler” begegnet …“

    „Gaanich, sälber!“?

    Bei diesem Spiel mit dem Braunen Peter wird der Ewige Österreicher als das absolut Böse eingesetzt. Alles Politische wird also weiterhin unter diesem Maßstab betrachtet.
    Die Schulkinder wieder zu Ordnung und Disziplin anhalten? Um Gottes willen, das hätte dem Hitler gut gefallen.
    Die „gender“-Hauptverströmung nicht mehr staatlich subventionieren? Wie jetzt, über blonde Frauen, die möglichst viele blonde Kinder gebären, hätte sich der Hitler gefreut.

    Es geht dabei in keiner Weise darum, was die geschichtliche Wahrheit ist. Es geht ausschließlich darum, daß der Ewige Österreicher DIE Waffe der Internationalisten und (Pseudo-)Linken gegen uns ist.

    Und aus diesem Grunde sollten wir den Österreicher unbedingt beerdigen, keine Nazi-Folklore weiterleben lassen, auch andere Figuren wie Goebbels oder Himmler nie erwähnen oder Kampfbegriffe der Bolschewiki wie „Faschismus“ in den Mund nehmen.

    Böses gibt es genug, auf das wir verweisen können, vom ESM-Hochverrat bis zum Gulag, von Robbespierre oder Lenin bis zum Jihad.

  124. #159 abendlaender11 (21. Apr 2014 09:34)
    #147 nicht die mama

    Bei diesem Spiel mit dem Braunen Peter wird der Ewige Österreicher als das absolut Böse eingesetzt.

    Genau. Und das nicht-existierende „absolut Böse“ wird derweil zur Relativierung des sehr wohl existierenden „weitgehend Bösen“ eingesetzt.

    Auch Mohammed war gut zu – äh – Kamelen.

  125. auf dem Photo fehlt eigentlich nur noch die türkische Halbmondflagge, die ein evangelischer Moslem-Pfaffe hin und her schwinkt.

  126. Jaja, wir haben schon verstanden, was die Sozialpsychopathen Deutschlands (SPD) wollen: Alles Deutsche abschaffen.
    Das sehen wir ja jeden Tag in der Politik und den Medien.
    Aber wenn es noch eine Gerechtigkeit gibt, dann wird dieser linke Abschaum eines nicht allzu fernen Tages auf einer Anklagebank sitzen.

  127. #158 Stefan Cel Mare

    „Und das nicht-existierende “absolut Böse” wird derweil zur Relativierung des sehr wohl existierenden “weitgehend Bösen” eingesetzt.“

    Die Wirklichkeit gibt es nur in den vier Dimensionen der Raumes plus der Zeit.
    Wir Deutschen/Europäer/Weiße sind Subjekte. Intersubjektiv erfassen wir nur unseren Teil der Wirklichkeit, das, was auf uns halt wirkt.

    Gefährlich ist es nun, sich irgendwelche Konstrukte andrehen zu lassen, die nicht im Raum und in der Zeit verortet sind. Wer darauf hereinfällt, ist ein Opfer des Objektivitätsfimmels.

    Ausschlaggebend: Das WIR finden, das ist nichts (rein) Rationales, denn wer es nicht FÜHLT, wie soll man dem helfen?
    Und dann die entscheidende Frage: „Was ist für UNS das Böse, was ist für UNS das Gute?“

    Wer anfängt, sich vor der ganzen Welt für die eigene Existenz, für den eigenen Willen, das eigene Interesse zu rechtfertigen, hat das Spiel schon vor dem Anpfiff verloren.

  128. #161 abendlaender11 (21. Apr 2014 12:16)

    Der Raum wird aufgespannt durch eine Menge von ETWAS. Die Zeit wird aufgespannt durch EREIGNISSE.

    Ohne ein ETWAS und ohne EREIGNISSE gibt es keinen Raum und keine Zeit.

    Und ja, es gibt eine objektive Wirklichkeit. Wer diese verleugnet, öffnet jeglicher Herumrelativiererei Tür und Tor.

    Zum Glück hat Pippi Langstrumpf nicht recht.
    Und der Versuch, ein N-EU-ROVERSUM zu errichten, das sich die Wirklichkeit so hinbiegt, wie man es gerne hätte, wird kläglich scheitern.

    Da helfen auch alle die sämtlichen professionellen Relativierer und Wortverdreher der UNITÄTEN und der Medien nichts.

    Erfreulicherweise.

  129. #162 Stefan Cel Mare

    „Und ja, es gibt eine objektive Wirklichkeit. Wer diese verleugnet, öffnet jeglicher Herumrelativiererei Tür und Tor.“

    Hinter JEDER Aussage, auch hinter Deiner universalistischen, die Du hier tätigst, steht ein Subjekt. Frei nach Nietzsche: Was wäre von der Welt noch da, schlügen wir uns allesamt die Köpfe ab, mit deren Hilfe wir unsere Eindrücke bedenken können?

    Ja, ich relativiere, denn ich stelle eine Beziehung (Relation) zwischen UNS, den Europäern, und DENEN, den Muselmanen her.

    Die Summe aller denkbaren Subjekte wäre für mich nun „die Menschheit“.
    Meine These: Wer sich für „die Menschheit“ einsetzen will, will betrügen.“
    (siehe z.B. die „Open Society Foundations eines George Soros)

  130. Warum sind diese abartigen linksgrünversifften Gesichtsgrützen auch immer noch steunzdumm? Kann man dieses a**** mit dem verstrahlten T Shirt eigentlich wegen Rassismus belangen? Ich halt es echt bald nicht mehr aus was in diesem Land abgeht, was kann man nur dagegen tun?

  131. Das allein solche Gedanken von Deutschen formuliert werden, zeigt wie weit diese „deutsche“ Gesellschaft schon verkommen ist!

  132. Die Jusos wollen mit unglaublichen Forderungen, die nur mit Verrat an Deutschland verstanden werden koennen,
    auf sich aufmerksam machen, Deutschenhasser allesamtt. ohne Geschichtsbewusstsein, Moral.

    Man sieht dieser Chaos Truppe an, wes Geistes Kind sie sind.

    Auch Schroeder und Nahles stammten aus ihren Reihen, bis sie sich nach oben spuelen liessen, von den Stammwaehlern der laengst ruinierten SPD

  133. Sozialisten sind illegale Parasiten!

    Es sind Europawahlen und wir alle können denen viele unangenehme Fragen stellen, Also tun wir es und quälen das Pack.

    Zahlen wir keine Steuern, Abgaben, Gebühren, etc. mehr an ein Gebilde, was kein Nationalstaat sein will, aber das Geld der Bürger schon.

    Die Sozialisten sind heute schlimmer als Raubritter im Mittelalter, es sind Gängster, Räuber und in machen Fällen Mörder, nämlich dann, wenn sie „Kopfabtreter“ gewährenlassen.

  134. #143 Jonny Scapes (21. Apr 2014 00:48)
    Bedauerlicherweise ist die »Würzburg-Erleben-Seite« derart schlecht programmiert, dass die Artikel-Kommentare nur im IE- und Opera-Browser angezeigt werden [also keine Darstellung im Firefox- bzw. Chrome-Browser]
    ——————————-
    Neu hier?

    Ich kann die Seite problemlos mit Firefox öffnen,erlaube Ghostery den einmaligen Zugang und gut ist.Von wegen schlecht programmiert kann keine Rede sein.
    Suchen Sie Arbeit?

  135. #164 gesges (21. Apr 2014 14:27)

    Warum sind diese abartigen linksgrünversifften Gesichtsgrützen auch immer noch steunzdumm? Kann man dieses a**** mit dem verstrahlten T Shirt eigentlich wegen Rassismus belangen? Ich halt es echt bald nicht mehr aus was in diesem Land abgeht, was kann man nur dagegen tun?

    Die Grütze findet es übrigens super wie sie abgehen. Das stützt sein Ego und bestätigt ihn.

  136. #163 abendlaender11 (21. Apr 2014 13:21)
    #162 Stefan Cel Mare

    “Und ja, es gibt eine objektive Wirklichkeit. Wer diese verleugnet, öffnet jeglicher Herumrelativiererei Tür und Tor.”

    Hinter JEDER Aussage, auch hinter Deiner universalistischen, die Du hier tätigst, steht ein Subjekt.

    Hinter jeder Aussage steht ein Aussagender. Soweit, so trivial.

    Frei nach Nietzsche: Was wäre von der Welt noch da, schlügen wir uns allesamt die Köpfe ab, mit deren Hilfe wir unsere Eindrücke bedenken können?

    Ihre künftigen und hoffentlich klügeren Herrscher: Waschbären, Krähen und Marderhunde.
    Alles andere ist speziesistisch gedacht.

    Ja, ich relativiere, denn ich stelle eine Beziehung (Relation) zwischen UNS, den Europäern, und DENEN, den Muselmanen her.

    Die Relation zwischen zwei Bevölkerungsgruppen hat nichts mit dem Relativieren von Aussagen zu tun. Das liegt unter deinem Niveau.

    Die Summe aller denkbaren Subjekte wäre für mich nun “die Menschheit”.

    Die Summe aller denkbaren Subjekte wäre für mich die Menge aller intelligenten Lebewesen des Multiversums. Allerdings masse ich mir nicht an, für sie zu sprechen – ich bin ja kein Kosmokrat oder jemand Vergleichbares.

    http://www.greatsong.net/PAROLES-FALCO,SATELLITE-TO-SATELLITE,102834844.html

  137. #170 Stefan Cel Mare (21. Apr 2014 19:02) Your comment is awaiting moderation.

    Was, zur Hölle, ist jetzt an DIESEM Post moderierenswert?

  138. #168 ffmwest (21. Apr 2014 17:33)

    Nein … alias Shadowman, Henry Faber, Leamas und was weiß ich wer noch …

    Stimmt, liegt an Ghostery [im Fx und Chrome]

    Zitat » … Von wegen schlecht programmiert kann keine Rede sein … «

    773 unused Selectors [!] sprechen eine eindeutige, andere Sprache – weitere Hinweise zur performanteren Gestaltung gibts nicht gratis.

    Und Ja – immer – nur halt nicht hier.

  139. #170 Stefan Cel Mare

    „Hinter jeder Aussage steht ein Aussagender. Soweit, so trivial.“

    Wenn ich keine Flüssigkeiten zu mir nehme, muß ich sterben. Trivial, aber außerordentlich wichtig.

    „Alles andere ist speziesistisch gedacht.“

    Neuerdings wird dieser Speziesismus von einigen Humanisten ja bekämpft, z.B. Humanistische Union.
    Könnte man aber verschieden Auslegen. Ein homo sapiens sapiens behauptet, objektive Aussagen über die Wirklichkeit zu machen. Ist das nicht überheblich, hat er ein einziges Mal einen Löwen oder eine Ratte gefragt, welche Meinung diese zur objektiven Wirklichkeit haben?

    „Die Relation zwischen zwei Bevölkerungsgruppen hat nichts mit dem Relativieren von Aussagen zu tun. Das liegt unter deinem Niveau.“

    Wenn Bremen gewinnt, dann ist das für Werder gut. Gewinnen die Lederhosen, freut man sich in Bayern.

    In Relation zum Leben von uns Deutschen, hier in Deutschland, im Jahre 2014 finde ich den Mohammedanismus ausgesprochen schei**e.
    Wenn ich diese Relativierung aber herausnehme, den Mohammedanismus (z.B. als Menschenrechtler) absolut und generell böse finde, legitimiere ich damit auch die Überfälle der NATO auf souveräne Staaten (Libyen) oder Zündeleien wie in Ägypten.
    Eine sehr sensible Angelegenheit, eine gewisse Zurückhaltung des Urteils über fremde Kontinente halte ich für angebracht.

    „Allerdings masse ich mir nicht an, für sie zu sprechen – ich bin ja kein Kosmokrat oder jemand Vergleichbares.“

    Gibt nur drei Möglichkeiten:
    a) Ich spreche nur für mich (subjektiv).
    b) Ich mache eine Aussage im intersubjektiven Bezug: „Mist, unser Verein hat wieder verloren.“
    „Der ESM fügt UNSEREM Land einen großen Schaden zu.“ (den Banken vielleicht nicht)
    c) Ich erhebe Absolutsheitsanspruch.

    Mein Anliegen ist allerdings keineswegs die erkenntnistheoretische Diskussion (über den Konstruktivismus findet sie gerade auch auf der „sezession“ statt), sondern nur diese These:
    WIR müssen Subjekte sein, als WILLENS-Subjekt auftreten.
    Ohne diesen unverzichtbaren Willen zur Macht wird das nichts, „objektive“ Kritik am Mohammedanismus kann es nicht reißen.

  140. #175 Justin

    Ein gewisses Maß an Suprematismus/Chauvinismus ist normal. Die Hardrocker von AC/DC halten ihre Musik für wichtiger als Country- oder Tangoschmalz, der Vamp lächelt über die männlichen Opfer, die ihm nicht gewachsen sind.

    Wir Europiden(Weißen) nun sind einfach klasse, haben jede Menge Erfindungen gemacht und hätten wir nichts drauf, versuchten nicht Millionen von Afrikanern oder Muselmanen, in unsere Länder zu kommen.
    Doch ganz frei von Demut sollten wir dabei nicht sein: Wir haben – auch – Schrott produziert, Auswurf, nämlich solche degenerierten Gestalten, die mit so einem T-Hemd beschriftet mit „Good Night – White Pride“ herumlaufen.

  141. #174 abendlaender11 (21. Apr 2014 19:54)

    WIR müssen Subjekte sein, als WILLENS-Subjekt auftreten.
    Ohne diesen unverzichtbaren Willen zur Macht wird das nichts

    Mit dieser Position bist du näher an der Auffassung der Eliten, die gerade ihr N-EU-ROVERSUM hochziehen wollen, dran, aks dir vielleicht lieb ist.

    Geld spielt da keine Rolle; das kann man doch mit ein paar Mausklicks erzeugen.

    Warum soll man sich auf zwei Geschlechter beschränken, wo man doch auch 50 haben kann?

    Und selbstverständlich kann man alle „Armen“ dieser Welt in Europa unterbringen. Solange nur die Energieversorgung auf „erneuerbaren“ Energien basiert und das Rauchen verboten wird.

  142. Die Jusos haben sich laengst zu einer Gruppe entwickelt,

    die alles daransetzen, Vorstellungen der Linken SED Nachfolgepartei in Radikalitaet und Umstrukturierung der D Gesellschaft, Wirtschaft noch an Radikalitaet bewusst uebertreffen und ihrer Partei eine neue Richtung geben wollen, die sich als Klassenfeindspartei in nichts von der Mauermoerderpartei mehr unterscheidet.

    sowie der Gruenen Kinderschaendertruppe, Unterstuetzer perverser Richtungen der Geschlechter, Aufhebung genderspezifischen Verhaltens, Moral und Sitten, die sich seit jahrhunderten in dieser Gesellschaft bewaehrten ueber Bord werfen.

    Migrantenlobby fuer nicht integrierbare, den D feindlich gesinnten Gruppierungen,

    Selbsternannten Energieexperten, die aus dem fuer D nicht existenten Doppelvorfall eines Erdbebens mit Tsunami eine Gesellschaft radikalisierten, in Hysterie versetzte,
    die Folgen hohe Strompreise, keine Sicherheit in der Energieversorgen bei mangelndem Wind oder Sonneneinstrahlung.

    Mit dumm dreisten Behauptungen, die eine fachliche, sachliche Nachpruefung nicht standhalten, wollen sie Auffallen und die zahlreichen ungebildeten Chaoten, die in D durch die Sozialsysteme, wie in keinem anderen westlichen Land, Hochkonjunktur haben, auf ihre Seite ziehen.

    Ein Land, was solchen Nachwuchs nach vorn schickt, darf sich ueber die voraussehbaren Folgen nicht wundern.

  143. #145 Stefan Cel Mare (21. Apr 2014 01:18)

    #156 abendlaender11 (21. Apr 2014 09:34)

    😀

    Nein, um den Kinderkram „Du“ „nein, Du“ gehts wirklich nicht.
    Fast bin ich beleidigt.
    :mrgreen:

    Mir gehts darum, dass eben bei uns genau das nicht passiert, was die Perser mit dem Alexander treiben, es geht darum, dass jeder Deutsche wieder ein gesundes völkisches Selbstbewusstsein entwickelt und jeden linkreaktionären Hitler-Beschwörer kurzerhand unter den Stein zurückscheucht, unter dem er hervorgekrochen kam.

    Klar, Adolf ist Teil der Geschichte unseres Volkes, aber eben nur ein Teil und gemessen am Rest unserer Geschichte und zeitlich gesehen auch nur ein sehr kleiner Teil, vergessen kann und soll „man“ diesen Teil unserer Geschichte ebensowenig wie andere Völker ihre Maos, Pots und Stalins, aber dass gerade der Diktator Adolf so überbewertet wird, hat er sich nicht verdient.

    Und wir auch nicht!

  144. #171 Stefan Cel Mare (21. Apr 2014 19:06)

    #170 Stefan Cel Mare (21. Apr 2014 19:02) Your comment is awaiting moderation.

    Was, zur Hölle, ist jetzt an DIESEM Post moderierenswert?

    Du hast „M*u*s*e*l*m*a*n*e“ gesagt..
    :mrgreen:

  145. hahaha die wollen etwas abschaffen, was es gar nicht gibt! oder haben die sich noch nie die frage gestellt, warum da in en Personalausweisen als Staatsangehörigkeit „deutsch“ steht?

  146. #177 Stefan Cel Mare

    „Mit dieser Position bist du näher an der Auffassung der Eliten, die gerade ihr N-EU-ROVERSUM hochziehen wollen, dran, aks dir vielleicht lieb ist.“

    Wenn ich hier auf PI einen Beitrag schreibe, und Du gehst darauf ein, übe ich erfolgreich Macht aus. Läßt irgendein Proll einen Vertreter nicht in seine Wohnung, läßt sich das auch nur durch seinen Willen zur Macht erklären. Klar entspricht das dem Verhalten der Eliten.
    Der Unterschied ist der: Nicht jeder Vektor ist gleich lang, nicht alle Vektoren weisen in die gleiche Richtung.
    WIR versus DIE. Der Willen des Mieters entspricht halt nicht dem Willen des Vertreters.

    „Geld spielt da keine Rolle; das kann man doch mit ein paar Mausklicks erzeugen.“

    WIR können das nicht. DIE können das. Wäre auch albern anzunehmen, daß ein jeder mit der gleichen kriminellen Energie ausgestattet ist.

    „Warum soll man sich auf zwei Geschlechter beschränken, wo man doch auch 50 haben kann?“

    Dieser devote „man“ ist doch schon damit eingedeckt, darauf zu achten, daß er nicht mit vollem Munde spricht, sein Fahrrad nicht im Hausflur abstellt, nicht quer über den Rasen geht.
    Wenn irgendein Krause PRIVAT mit 50 Geschlechtsidentitäten spielt, geht das vollkommen in Ordnung. Seine Sache.
    Wenn wir uns hingegen ÖFFENTLICH austauschen, ist das ohne Stereotype/Rollen („DIE Autofahrer“, „DIE Jugendlichen“, „DIE CDU-Wähler“, „DIE Lehrer“ …) usw. gar nicht möglich. Wer dann den Unterschied zwischen der Regel und der Ausnahme mutwillig zerstören will, ist ein Feind der Gemeinschaft.

    „Und selbstverständlich kann man alle “Armen” dieser Welt in Europa unterbringen.“

    Na ja, Menschenliebe bewundere ich. Wichtig ist, den Humanismus endlich zu privatisieren. Nicht gleich alle Siechen und Darbenden nach Europa, denn auch George Soros oder der Rockefeller könnten PRIVAT in ihren Haushalten Notleidende unterbringen.
    Je nach Einkommen, denke ich. Bei Merkel zehn arme Neger unterbringen, beim guten Menschen, der die Merkel wählt, nur einen Neger und einen Zigeuner, weil das Haushaltseinkommen nicht so hoch ist.

  147. #178 rockymountain (22. Apr 2014 02:39)

    Die Jusos haben sich laengst zu einer Gruppe entwickelt,

    Die Betonung liegt auf „laengst“.

    Alles das passierte bereits zu Beginn der 70er Jahre. Damals gab es, so zur Erinnerung, genau drei Fraktionen bei den Jusos:

    1. Die „Doppelstrategen“ unter Karsten Voigt und Wolfgang Roth

    Während der Marsch durch die Institutionen bis dato nur ein flotter Spruch Rudi Dutschkes gewesen war, entwickelte Voigt die Strategie, durch Bürgerinitiativen, „Aktivisten“ vor Ort und generell Aktionen auf kommunaler Ebene, JEGLICHEN Konflikt anzuheizen und für die Zwecke der sozialistischen Revolution auszunutzen. Fordern, Fordern, Fordern! war ihre Losung. Bastionen vor Ort schaffen – Jugendzentren, Bürgerhäuser etc. – die sie mit eigenen Leuten, die beständig aus den Universitäten drängten, besetzen konnten, um so den Staat mittelfristig zu übernehmen. Es ist übrigens die gleiche Strategie, die wir heute seitens der Türken feststellen können. Hat ja auch bestens funktioniert!

    Die Doppelstrategen hatten ihre Hochburgen vor allem in Süddeutschland; etwa in der „Sozialistischen Republik Wiesbaden“ (heute: „Türkische Republik Wiesbaden“) der Heidemarie Wieczorek-Zeul. Ihre engsten Bündnispartner fanden sie im Kommunistischen Bund Westdeutschland (KBW).

    2. Die „Stamokap“-Fraktion unter Rainer Eckert und Co.

    Diese Fraktion propagierte die Analyse der UdSSR- und DDR-Institute, die die westlichen Länder als „Staatsmonopolitischen Kapitalismus“(Stamokap) identifizierte und dagegen auf eine „antimonopolistische Demokratie“ setzte, die aus einem „breiten Bündnis“ von SPD, Gewerkschaften, Kirchen und weiteren gesellschaftlichen Organisationen bestehen sollte. Der Aspekt der zunehmend „formierten Gesellschaft“, den wir heute feststellen, hat hier seine Wurzeln.

    Die Fraktion hatte ihre Hochburgen vor allem an den Universitäten, in denen man mit dem zur Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) gehörigen Marxistischen Studentenbund Spartakus (MSB) paktierte. Geographisch dominierte diese Fraktion vor allem in Nordrhein-Westfalen.

    3. Die „Antirevisionistische Fraktion“ unter Gerhard Schröder

    Diese Fraktion positionierte sich als die am weitesten linksaussen angesiedelte Fraktion, die sich unmittelbar zum Marxismus bekannte, ohne jedoch daraus eine Nähe zur UdSSR und DDR (die sie als „Revisionisten“ verabscheute) oder auch zu China abzuleiten. Durch geschicktes Taktieren gelang es Schröder schliesslich, die anderen Fraktionen gegeneinander auszuspielen und selbst zum Juso-Bundesvorsitzenden zu werden.

    Die Antirevisionisten hatten ihre Hochburgen vor allem in Norddeutschland. Der wesentliche Bündnispartner bestand in Jürgen Trittins „Kommunistischem Bund Nord“ (KB/Nord), nicht identisch mit dem „Kommunistischen Bund Westdeutschland“.

    Diese Achse hielt bekanntlich noch sehr viel länger.

    Nichts an diesen Entwicklungen ist neu.

  148. #183 abendlaender11 (22. Apr 2014 08:15)

    WIR können das nicht. DIE können das.

    Falsch! Richtig formuliert:

    WIR wissen, dass das nicht funktionieren kann.
    DIE glauben, dass es funktionieren könnte.

    DIE haben allerdings schon einmal die Druckereien des Ullstein-Verlags requiriert, um damit Geldscheine zu drucken, die man hinterher bestenfalls zum Tapezieren der eigenen Toilette verwenden konnte.

    Das Ganze nennt sich „Scheitern an der objektiven Realität“.

    Die Welt ist eben mehr als nur „Wille und Vorstellung“.

  149. #179 nicht die Mama

    „… dass jeder Deutsche wieder ein gesundes völkisches Selbstbewusstsein entwickelt…“

    „Volk“ ist ein Nazi-Begriff, den auch die NPD verwendet. Dein Anliegen teile ich, denn ich bin ein Grundgesetz-Nazi: „Alle Macht geht vom VOLKE aus.“ – „… zum Wohle des DEUTSCHEN Volkes.“

    „… und jeden linkreaktionären Hitler-Beschwörer kurzerhand unter den Stein zurückscheucht, unter dem er hervorgekrochen kam.“

    Die Frage ist doch, ob ich den Kulturkampf, den Krieg gegen uns Deutsche/Europäer, gewinnen kann mit Etiketten wie z.B. „linksreaktionär“. Es geht dabei in keiner Weise um die Wahrheit, sondern darum, wie viele Leute ich damit beeindrucken kann, wenn ich Feinde unseres Deutschlands wie z.B. Merkel oder Gauck so bezeichne.
    Wozu benötige ich bitte den Österreicher, wenn der Feind tatsächlich „links“ sein sollte? Begreife ich einfach nicht. WIR sollten im Krieg zuerst schießen. Munition: Gulag, Roter Terror, Holodomor, Massenerschießungen, Vernichtung durch Arbeit (Gulag-Zwangsarbeiter). Zig Millionen fielen im Osten diesem Massenmord zum Opfer.

    „Klar, Adolf …“

    Von wem sprichst Du, wen meinst Du jetzt?

    „… vergessen kann und soll “man” diesen Teil unserer Geschichte ebensowenig wie andere Völker ihre Maos, Pots und Stalins“

    Das Behalten oder Vergessen macht doch jeder PRIVAT mit sich aus. Ich rede hier ausschließlich von Strategie beim öffentlichen Kampf gegen den Feind.
    Den Österreicher und die Bolschewiki in einem Satz: Strategisch ein Riesenfehler. Genau das ist das Anliegen des Feindes, den Massenmord, den die Kommunisten im Osten verbrochen haben, sofort mit anderen Verbrechen zu relativieren.
    Trotzky, Lenin, Stalin. Und Punkt. Ein einmaliges geschichtliches Ereignis.

    „… dass gerade der Diktator Adolf so überbewertet wird …“

    Liegt an JEDER Erwähnung, z.B. an Deiner.

  150. #179 nicht die mama (22. Apr 2014 02:50)

    dass gerade der Diktator Adolf so überbewertet wird, hat er sich nicht verdient.

    Und wir auch nicht!

    Eben! Vielleicht sollte man sich etwas mehr mit dem Diktator Napoleon Bonaparte beschäftigen?

  151. #185 Stefan Cel Mare

    „WIR wissen, dass das nicht funktionieren kann.
    DIE glauben, dass es funktionieren könnte.“

    Für den Nomaden funktioniert es ziemlich gut, immer weiter zu ziehen und Seßhafte zu überfallen und zu berauben.
    Für den Seßhaften funktioniert das alles ziemlich schlecht, es sei denn, er besitzt einen Willen zur Macht und rüstet kräftig auf, um sein Anwesen zu schützen.

    WIR (ver-)peilen die Welt, weil wir territorial empfinden.
    DIE Nomaden (in Kostüm oder Nadelstreifen) sind Internationalisten. Merkels Plan B liegt schon fertig in der Schublade, wenn die Bude hier brennt.

    „Das Ganze nennt sich “Scheitern an der objektiven Realität”.“

    WIRKlichkeit ist das, was auf das jeweilige Subjekt WIRKT.
    Realität wird von den jeweils Herrschenden gesetzt, realitätstauglich ist immer nur das, was auch unter Massen kommuniziert werden kann.
    Kommunizieren kann ich, wie weit es von Hamburg nach München ist. Schlecht bis gar nicht kommunizieren kann jemand, welches Herzensverhältnis er zu seiner Heimatstadt Hamburg hat.

    „Die Welt ist eben mehr als nur “Wille und Vorstellung”.“

    Wenn das der Königsberger sich noch anhören müßte. Du legst Deinen Empfangsapparat, die Dir a priori mitgegebenen Kategorien von Raum, Zeit, Kausalität, nebst Deinen Sinnesorganen beiseite und stellst Dir ohne diesen Empfangsapparat etwas vor?

    M.E. eine Glaubensangelegenheit. Glauben sollten WIR an UNS.

  152. #188 abendlaender11 (22. Apr 2014 09:09)

    Wenn das der Königsberger sich noch anhören müßte. Du legst Deinen Empfangsapparat, die Dir a priori mitgegebenen Kategorien von Raum, Zeit, Kausalität, nebst Deinen Sinnesorganen beiseite und stellst Dir ohne diesen Empfangsapparat etwas vor?

    Wieso ich? Bin ich der alte Spinner, der ständig mit seinem Pudel durch die Frankfurter Gassen spazierte, auf der Suche nach des Pudels Kern?

  153. #188 abendlaender11 (22. Apr 2014 09:09)

    Für den Nomaden funktioniert es ziemlich gut, immer weiter zu ziehen und Seßhafte zu überfallen und zu berauben.

    Dummerweise ist der Planet endlich gross. Diese Erfahrung haben die diversen Raubnomaden in den letzten paar Tausend Jahren noch nicht machen müssen. Aber diese Erfahrung steht ihnen recht bald bevor.

    Ob Merkel sich in Paraguay wirklich wohlfühlen wird? Allein die heimische Tierwelt könnte ihr doch schon zu schaffen machen – wo sie doch noch nicht einmal mit Hunden kann?

    “Das Ganze nennt sich “Scheitern an der objektiven Realität”.”

    Ich habe kein Problem mit der Rolle des einheimischen Experten für Sunda-Gaviale, der auf seinem Hügel am Fluss sitzt, eine Schachtel Zigaretten raucht und das Revier des 12 Meter langen Prachtexemplars, das unlängst dummerweise einen Flösser aufgefressen hat, beobachtet.

    Klar kann ich den westlichen „Experten“, der extra eingeflogen wurde und der Meinung ist, er könne den Burschen mit speziell angefertigten Stahlketten einfangen, nicht vom Gegenteil überzeugen.

    Erst, wenn dieser Experte an der Realitt gescheitert ist – weil der 12-Meter-öGavial eben kein 6-Meter-Gavial ist und somit die Ketten einfach durchbeisst – kommt er zurück.

    Dann wird es etwas teurer für ihn.

  154. #189 Stefan Cel Mare

    „Vielleicht sollte man sich etwas mehr mit dem Diktator Napoleon Bonaparte beschäftigen?“

    Schaden kann es nicht. Allerdings hat erst das Massenmorden 1789f den Korsen ermöglicht.
    Wie wäre es mit ganz viel Aufklärung über die Bestie Robbespierre?
    Und über einen DER Hauptfeinde unser abendländischen Kultur überhaupt, nämlich Rousseau?

    „Bin ich der alte Spinner, der ständig mit seinem Pudel durch die Frankfurter Gassen spazierte, auf der Suche nach des Pudels Kern?“

    Nein.
    Und, was seine Morallehre und seine humanistischen Anwandlungen anbelangt (er sprach noch vom Ewigen Frieden, der über das Völkerrecht installiert werden sollte), halte ich ihn auch für einen Spinner.
    Hier empföhle ich dringend Immunisierung durch die Arzenei „Der Einzige und sein Eigentum“ (Max Stirner).
    Aber seine Erkenntnistheorie ad personam/ad hominem abwatschen?

    „Dummerweise ist der Planet endlich gross. Diese Erfahrung haben die diversen Raubnomaden in den letzten paar Tausend Jahren noch nicht machen müssen. Aber diese Erfahrung steht ihnen recht bald bevor.“

    Manchmal kann ich hellsehen. Diesen Kommentar konnte ich schon lesen, bevor er hier stand. Eine Bande von Barbaren überfällt mich. Was hilft mir jetzt das Ressentiment („Hähä, irgendwann liegen die auch mal auf der Nase, spätestens der liebe Gott wird sie abstrafen.“)?

    Welche große Bedeutung soll es schon für mich haben, ob das Vorgehen meines Feindes rational ist oder nicht? Die Frage ist doch nicht, ob es schwachsinnig ist, was der Feind treibt, sondern ob der Schwachsinn („Unterpfaffenhausen ist BUNT und weltoffen“) WIRKT. Als Konstruktivist behauptet ich mal: Auch und gerade mit Schwachsinn kann man die WIRKlichkeit verändern. Die CDU macht es vor.

  155. #191 abendlaender11 (22. Apr 2014 10:13)

    Was Rousseau angeht, sind wir uns einig. Es wird Zeit, publikumswirksam auf sein Grab zu pissen.

    Aber seine Erkenntnistheorie ad personam/ad hominem abwatschen?

    In dieser Theorie findet er sich wieder mit Leni Riefenstahl, Pippi Langstrumpf und Andrea Nahles.

    Um nur mal drei gute Gründe zu nennen.

    Welche große Bedeutung soll es schon für mich haben, ob das Vorgehen meines Feindes rational ist oder nicht?

    Eine enorme. Frag mal einen Schachspieler, der typischerweise ganz erpicht darauf ist, die Züge seines Gegners vorher berechnen zu können.

    Bevor die Skythen in einen Krieg zogen, verwendeten sie einen ungeheuren Aufwand darauf, die kommenden Ereignisse präzise vorherzusagen. Sie entwickelten hierzu sogar eine skythische Version der Delphi-Methode.

    Auch und gerade mit Schwachsinn kann man die WIRKlichkeit verändern.

    Keine Frage. Die Menschen betreiben diesen Schwachsinn seit vielen Jahrtausenden mit wachsender Begeisterung.

    Und klar: es ist nicht die Lösung aller Probleme, zu wissen, dass es Schwachsinn ist (aber immerhin ein guter Anfang). Diesem Problem sah sich schon die gute Kassandra gegenüber, die klar erkannt hatte, dass es nicht möglich sein würde, die Belagerung eines entschlossenen und zahlenmässig überlegenen griechischen Heeres einfach auszusitzen. Natürlich wurde ihr NICHT geglaubt und ihre – internen – Gegner, die sie für diese ketzerischen Aussagen auch noch hinter Schloss und Riegel brachten, liefern in ihr Verderben.

    Aber – was hätte die gute Kassandra tun sollen?

  156. Wo eine sachliche Kritik nicht möglich ist, welche an den Hohlköpfen und Emporkömmlingen nur abprallt, da kann man nur mit Häme oder Satire der Sache beikommen.
    Schaut Euch diese dämlichen Grinsefressen an, es bedarf keines weiteren Kommentars.

  157. #193 Stefan Cel Mare

    „In dieser Theorie findet er sich wieder mit Leni Riefenstahl, Pippi Langstrumpf und Andrea Nahles.“

    Ad personam. Ich vernehme plötzlich aus Schopenhauers Grab ein verzweifeltes Wehklagen.
    Ich bin übrigens Frühaufsteher. Wie Dschugashvili, Pol Pot und Andy Brehme.

    „Frag mal einen Schachspieler, der typischerweise ganz erpicht darauf ist, die Züge seines Gegners vorher berechnen zu können.“

    Zunächst findet bei Dir eine Willensbildung statt. Du suchst Dir einen Gegner aus. Der wird so zivilisiert sein wie Du, daß ihr Euch beide auf das Konstrukt Schachregeln bezieht.
    Schach ist Krieg, wie alle anderen Auseinandersetzungen auch, nur gibt es enorme Unterschiede zwischen verschiedenen Erscheinungsformen des Krieges.

    „Und klar: es ist nicht die Lösung aller Probleme, zu wissen, dass es Schwachsinn ist (aber immerhin ein guter Anfang).“

    Du gewichtest die Aufklärung anders als ich.
    Haus und Anwesen Deines besten Freundes wurden von einem Haufen krimineller Barbaren besetzt.
    Dem Freund erklären, daß sich Kriminalität am Ende nicht lohnt? Daß er sich keine Sorgen machen braucht, denn spätestens bei der nächsten oder übernächsten Aktion wird die Bande eh im Bau landen?

    Meine Diagnose: Der Patient Deutschland liegt noch zu großen Teilen im Koma. Es geht um den Lebenswillen der Leute, den Willen zur Macht. Das Volk als politisches Subjekt, das SUBJEKTIVE Interessen vertritt.
    („… zum Wohle des DEUTSCHEN Volkes.“)

    Eine Frage der Gewichtung. Ich lehne Aufklärung keineswegs ab. Das ist eine rationale Geschichte. Schadet nicht, wenn wir die unterschiedlichste Geschosse auffahren. Mir geht es hier primär um Vitalität, Selbsterhaltungstrieb.

  158. Da gibt es nur eine Lösung:

    Den Jusos sofort den ´Deutschen´ Paß abnehmen.
    Und zu Putin schicken.

Comments are closed.