Seit der Europawahl überbietet sich unsere etablierte Politiker-Kaste darin, „klare Kante“ gegen die AfD zu zeigen. Die Hysterie erinnert etwas an die McCarthy-Ära der 50er Jahre, als jeder Bürger in den USA misstrauisch beäugt wurde, ob er nicht Kommunist sei. Nun ist an diese Stelle „Kommunist“ die Bezeichnung „rechts“ getreten, frei übersetzt etwa „ganz, ganz böse“ oder „Nazi“.

(Von rotgold)

Eine Begründung, warum die AfD in der extremistischen Ecke verortet wird, gibt es nicht. Einmal abgesehen von dem Blödsinn von Claudia Roth, dass die AfD böse sei, weil sie wie die NPD (und Kanzlerin Merkel: „Die EU ist keine Sozialunion“) Deutschland nicht als Weltsozialamt sieht. Wer so plump argumentiert, sollte sich selbst erstmal kritisch hinterfragen. Siehe auch: Die Grünen und die Nazis – eine Liebesgeschichte.

Den Vogel in der Hatz gegen die AfD schoss aber Unions-Fraktionschef Volker Kauder ab. In einem WELT-Interview sagte er heute:

Die Welt: Welchen Umgang mit der AfD empfehlen Sie?

Kauder: Ich war Generalsekretär der CDU in Baden-Württemberg, als Mitte der Neunzigerjahre die Republikaner in den Landtag eingezogen sind. Ich habe damals großen Wert darauf gelegt, sie in keiner Weise aufzuwerten. Als Union haben wir den Bürgern unsere Politik vermittelt und uns nicht mit den Republikanern abgegeben. Es war ein langer Weg, aber nach zwei Legislaturperioden waren die Republikaner wieder aus dem Landtag verschwunden. Diese Strategie empfehle ich auch im Umgang mit der AfD.

Die Welt: Als Sie diese Erfahrung machten, gab es noch nicht so viele Talkshows. Man wird Sie einladen, mit AfD-Politikern zu diskutieren …

Kauder: Mit denen möchte ich nicht in Talkshows sitzen.

Die Welt: Erste Unionspolitiker schließen Bündnisse mit der AfD nicht mehr aus …

Kauder: Wir haben im Präsidium der CDU Deutschlands gesagt: Es gibt keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD – aus guten Gründen. Wir empfehlen unseren Landes-, Kreis- und Ortsverbänden, das genauso zu halten.

Die Welt: Sachsens Ministerpräsident Tillich fühlt sich bei der Rhetorik der AfD an die rechtsextremistische NPD erinnert. Würden Sie das auch so sagen?

Kauder: Die NPD sagt: „Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.“ Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: „Wir sind nicht das Weltsozialamt.“ Es gibt schon Hinweise, dass größere Teile der AfD sehr weit rechts verortet sind. Dazu gehört auch, dass Journalisten aus Veranstaltungen geworfen werden, was in einer Demokratie unerträglich ist. […]

Und nun? Man möchte sich fremdschämen angesichts eines solch inhaltsleeren Phrasendreschers, der andere ohne Begründung diffamiert, aber nicht den Schneid hat, dies inhaltlich zu begründen. Sein „klares Wort“ besteht darin, nichts mehr zu sagen. Und die Begründung? Seine „Hinweise“, dass die AfD „sehr weit“ rechts verortet sei, sind nicht mehr wert als die Aussage einer mittelalterlichen Inquisition, man habe gehört, es gebe da Häretiker, vom Teufel besessen, Feinde des reinen Glaubens. Inhaltlich: Null.

Dass Kauder seine Unfähigkeit zu argumentieren jetzt als moralisch begründete Absicht hinstellt, hat natürlich seinen Grund: Kauder hat von der Pleite von Claudia Roth gelernt, die bei Plasberg derart zusammenhanglos schwadronierte, dass der Moderator die notwendige Verständlichkeit anmahnen musste. Und da ist es nicht nur einfacher und bequemer, den Moralapostel heraushängen zu lassen und nichts mehr zu sagen, sondern geradezu unumgänglich.

» volker.kauder@bundestag.de

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Wenn die Unionskastraten nicht mit der AfD zusammenarbeiten, nichmal mit ihr in einer Talkshow gesehen werden wollen, bleibt uns wohl eine Annäherung der AfD an die Union erspart. Erst wenn die Union gründlichst entmerkelt und zerkaudert wurde, sollte man über eine Zusammenarbeit mit denen nachdenken.

  2. Kauders Ablehnung kann man auch anders interpretieren: er hat Angst vor einer sachlich geführten Auseinandersetzung!

  3. Ich war Generalsekretär der CDU in Baden-Württemberg, als Mitte der Neunzigerjahre die Republikaner …

    – Der muss es politisch voll drauf haben, wenn er sich schon an Geschichten der Neunzigerjahre hochziehen muss.

    … möchte ich nicht in Talkshows sitzen.

    – Du solltest auch mal für deine Kohle arbeiten und keinen Scheiß rumseiern. Ach ja ich glaube persönlich , dass den keiner vermissen wird.

    … Es gibt keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD – aus guten Gründen.

    – Das wird ein Großteil der AfD umgekehrt genauso sehen, nur haben die wirklich gute Gründe, mit der (C)DU nicht gemeinsame Sache zu machen.

    … Die NPD sagt: “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.” …

    – Hab ich scon gesagt das der Politiker es draufhaben muss , wer die Warzen-Roth schon zitiert , naja sie ist ja immerhin Vizepräsidentin der Kaspertruppe … ahh sorry Bundestag

    Fazit: Eine weitere Vollnull , die das Maul aufreißt, nicht mehr und nicht weniger.

  4. Die NPD sagt: “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.”

    Beide Aussagen sind wahr!

    Oder Herr Kauder und Co?

    Oder sagen Sie „Deutschland ist das Sozialamt der Welt“ bzw. „Deutschland ist das Weltsozialamt!“

    Ist das Ihre Meinung Herr Kauder?

    Ich denke Herr Kauder, die Deutschen können unglaubliches schaffen, aber das ist dann doch übertrieben…

  5. Kauder: Die NPD sagt: “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.” ——-
    Und Merkel sagt: Die EU ist keine Sozialunion!

  6. Der Kauder guckt übrigens gerne ins Weinglas!

    Er ist der leibhaftige CDU-Bonze. Überheblich, zynisch, besserwisserisch, aalglatt, kurz und gut, ein politischer Kotzbrocken erster Güte.

    Der kennt nicht mal seine eigenen Verwandten. Wir werden es erleben dass der auch noch mal richtig auf seine Schnauze fliegt.

  7. Bei seinen rhetorischen Fähigkeiten und mangelhaften Argumenten hätte ich auch so meine Bedenken!

    😉

  8. Das hat rotgold nicht richtig verstanden!

    Kauter ruft nicht nur zum Talkshow-Boykott gegen die AfD sondern zum Total-Boykott. Keine Talkshows, keine Berichterstattung, keine Erwähnungen, kein Kontakt zur AfD, usw. und so fort.

    Das hätte damals bei den Republikaner so toll geklappt und die seine nach zwei Wahlperioden Dank dieser „Total-Nicht-Beachtung“ durch die System-Parteien und die System-Medien verschwunden.

    Aber diese beschränkte und extrem antidemokratische Kauter hat eine kleine Kleinigkeit vergessen.

    Die Euro- und die Schuldenkrise verschwindet nicht so ohne weiters oder löst sich in Luft auf. Gerade jetzt nach der Europawahl werden die Problem, die diese Irren und Täuscher unter den Teppich gekehrt haben erbarmungslos auftauchen!

    Wetten? 😉

  9. Die beste Lösung wäre Kauder den Antidemokraten nicht mehr einzuladen dafür umso mehr wahre Demokraten von der AfD.

  10. #5 PSI (29. Mai 2014 22:39)
    Kauder: Die NPD sagt: “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.” ——-
    Und Merkel sagt: Die EU ist keine Sozialunion!

    Alle die das kritisieren sind für Deutschland als Welt-Sozialamt:

    http://s14.directupload.net/images/140527/xn9jb9i5.jpg

  11. Und wenn die FDP verstorben ist, wer bietet sich dann als Koalitionspartner an?

    Immer nur Groko oder wie in Al-Waziristan (früher Hessen) schwarz-rot oder die NPD? 🙂

    Nun, die linksgrüne C*DU wird sich an eine neue politische Kraft konservativer Vernunftbürger gewöhnen müssen, wer weiß, ob Merkel nochmal 2017 antreten wird und wie hoch die Steuern dann sein werden und wie hoch die Strompreise und wie viele Syrer dann bei uns im Wettlauf um Hartz IV gegen die Somalis kämpfen werden, wie viele autochtone Jungs bis dahin gekirchweyhet wurden, wie viele Stromausfälle wir alternativlos erlebnt haben werden…..

    Mit dieser C*DU reitet Deutschland in Richtung Desaster, gebt den Kauderlehrlingen keine Chance!

  12. Aber eigentlich verstehe ich die Aufregung eines Anti-Demokraten wie Kauder wegen der AfD absolut nicht!

    Die AfD ist doch so etwas von weichgespült und harmlos. Die AfD-ler distanzieren sich sogar noch vom Sauerstoff in der Luft um ja nicht als böse Rechtpopulisten durch Anti-Demokraten wie Kauter bezeichnet zu werden.

    Diesem Volksver-Kauderer würde eine richtige und wehrhafte Opposition zu seinem faktisch gleichgeschalteten und undemokratischen Einheits-Blockparteien-System einfach nur gut tun!

    🙂

  13. Was ist den daran Falsch wenn man sagt „Wir sind nicht das Weltsozialamt“ ? Es sei denn wir sollen das Weltsozialamt sein, nach Kauders Ansicht. Der Typ ist so Dämlich und merkt nichteinmal was er von sich gibt.

  14. Kauder: Wir haben im Präsidium der CDU Deutschlands gesagt: Es gibt keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD – aus guten Gründen. Wir empfehlen unseren Landes-, Kreis- und Ortsverbänden, das genauso zu halten.

    Die selben Töne hörte man damals auch von der SPD, mit den LINKEN niemals politl. Zusammenarbeiten zu wollen. Was passierte auf Kommunal- und Länderebene?

    Und genauso wirds mit der AfD laufen! Wenn es darum geht, daß eine große ‚Volkspartei‘ seine Pfründe u. Pöstchen sichern will, dann Verraten sie ihr Vorhaben u. ihre ‚guten moralischen Vorsätze‘, bis hinauf in die Bundesebene.

  15. @ #2 Lepanto2014 (29. Mai 2014 22:33)

    Hast am Montag Hart und Fair gesehen, was da für Typen waren.

    Der verschnupfte Michel Friedmann, die Frau Roth, die überall Ihr Gesicht hinhält, wo eine Kamera Ist.

    Die müssen es ganz schön nötig haben. Was mich am meisten ärgert ist, dass diese Typen, die keiner sehen will, immer eingeladen werden und von unseren Zwangsgeldern bezahlt werden.

  16. Auf diese unglaubliche Arroganz des Herrn Kauder sollte es nur eine Antwort geben: Ein zweistelliges Ergebnis für die AfD bei der nächsten Wahl!

  17. Kauder ist das Weltsozialamt!

    Der wahre Messias!

    Geht zu ihm hin, ihr Armen und mühselig Beladenen! Er öffnet sein Heim für euch alle! Er gibt sein Geld für euch… er rettet die ganze Welt…

    Er ist gut und Heil!

    Geht hin zu ihm und fordert was er zu geben hat…

  18. Und spricht er jetzt mit Angela Merkel auch nicht mehr, die immerhin sagte: „Die EU ist keine Sozialunion.“?

    Kauder muss nicht mit Vertretern der AfD sprechen. Eine demokratische Haltung sieht jedoch anders aus.

  19. Es gibt schon Hinweise, dass größere Teile der AfD sehr weit rechts verortet sind. Dazu gehört auch, dass Journalisten aus Veranstaltungen geworfen werden, was in einer Demokratie unerträglich ist. […]

    Dieser linksgrüne Prolet im schwarzen Pelz soll mir erstmal erklären wieso in Köln unmittelbar vor einer Wahl von öffentlichen Stellen Plakate einer demokratischen Partei entfernt werden.

    P.S. Weiß jemand, ob Pro Köln die Wahl anfechten wird bze. dies in Erwägung zieht ?

  20. OT: Erdogans Attacke bringt Özdemir in Gefahr

    Die Botschaft des türkischen Premierministers Erdogan in Richtung des Grünen-Vorsitzenden ist knallhart: Dieser sei kein „richtiger“ Türke mehr. Die Sicherheit Cem Özdemirs ist dadurch in Gefahr.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128528989/Erdogans-Attacke-bringt-Oezdemir-in-Gefahr.html

    Ist das lustig. Der türkische Grüne kann nur noch wegen der Toleranz und Friedfertigkeit seiner Landsleute mit Personenschutz den Bundestag in Berlin verlassen!

    😆 😆 😆

  21. „Kauder: Die NPD sagt: ,Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.‘ Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: ,Wir sind nicht das Weltsozialamt.'“

    Na, Herr Kauder, wie formulieren Sie es denn? – Vermutlich: „Deutschland ist das Sozialamt der Welt.“ Oder: „Deutschland ist das Weltsozialamt.“

    Na, dann ist ja alles in Butter!

  22. Ja ja, der Volker:

    „Ich glaube nicht, dass sich Kinder wünschen, in einer homosexuellen Partnerschaft aufzuwachsen.“
    Frankfurter Rundschau 2010

    „Der Islam ist nicht Teil unserer Tradition und Identität in Deutschland und gehört somit nicht zu Deutschland“
    Spiegel 2012

    Soll ich weiter machen Volker?
    Sag mal, warum sind deine Eltern nach dem Krieg eigentlich aus Serbien vertrieben worden?

  23. Muhabbet-Steinmeier (Spezialdemokraten) liefert nochmal 10.000 Syrer für die EU-Sozialunion an Nachschub:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/unterstuetzung-fuer-libanon-steinmeier-deutschland-nimmt-weitere-10-000-syrien-fluechtlinge-auf/9968270.html

    Deutschland wird nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier weitere Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien aufnehmen. Bei einem Besuch im Libanon nannte der SPD-Politiker am Donnerstagabend eine Zahl von „noch einmal 10 000“ Flüchtlingen. Wörtlich sagte Steinmeier: „Wir haben gerade innerhalb der deutschen Bundesregierung entschieden, dass wir zu den 20 000 Flüchtlingen, die wir aufnehmen, noch einmal 10 000, also 30 000 aufnehmen.“

  24. Sagt der das auch der Linkspartei?

    Wohin diese Gewohnheitswählerei geführt hat sieht man an dem jetzigen Zustand von Europa.

  25. Hier zeigt sich die ganze Arroganz der CDU!

    An solchen Aussagen wie von Kauder sieht man das ganze ekelhafte arrogante Macht gehabe dieser CDU-Blockpartei.. eingeschlossen SPD und Grüne..

    Sie sind so widerlich ARROGANT das sie über den Stimmen der AfD-Wähler stehen und sich zu Herren des Landes aufspielen..

    Jetzt erst recht wünsche ich mir das die AfD und andere rechts-konservative Parteien noch viel mehr Stimmen bekommen und endlich diesen arroganten Parteien von CDU, SPD und Grünen in ihren Ar… treten.

    Ich danke Le Pen und Gerd Wilders und den anderen eurokritischen, freiheitsliebenden Parteien für ihren Einsatz der Selbstbestimmung und Kampf für Unabhängigkeit der Völker.

  26. #15 Paspertin (29. Mai 2014 22:46)
    Kauderwelsch

    Kauderwelsch
    Kauderwelsch
    Kauderwelsch
    🙂

  27. Ich habe manchmal das Gefühl, manche Politiker sind an bestimmtes Sinnesorganen erkrankt. Sie sind taub und blind. Könnten die richtig lesen und auch mal richtig zuhören, dann wüssten sie was für Ziele die AfD verfolgt. Was soll da so extremistisch sein?

  28. Ich will dein Haus!

    Ja Herr Kauder, ich will nicht irgendein Haus, ich will dein Haus!

    Und ich will deine Tochter, ja Herr Kauder ich will deine Tochter, nicht irgendeine Tochter!

    Hast du jetzt Angst???

    Dann hast du aber nur den Hauch der Angst gespürt, den wir Normalbürger täglich auf der Strasse verspüren…

    Und Angst frißt unsere Seele auf!

  29. Das einzige Zugpferd der CDU ist Angela Merkel. Sollte sie dereinst nicht mehr zur Verfügung stehen oder vorher die deutsche Wirtschaft schwächeln, wird es bei der CDU heulen und Zähne klappern geben. Dann wird man erkennen dass man die Anliegen Bürger/Stammwähler, auf dem Hohen Roß sitzend, ignoriert hat. Die Bürger/Stammwähler werden sich dann von der CDU abgewandt haben hin zu Parteien die ihre Anliegen ernst nehmen. ZB. die AfD.

  30. Liebe CDU-Bonzen,

    wenn Ihr die AfD ignoriert, ignoriert Ihr EURE Wähler!

    Finde ich super, wenn Ihr Euch auf diese Weise selbst verkleinert.

    Ein maßlos enttäuschter ehemaliger CDU-Wähler

  31. Nur solche Typen wie der Kauder halten es neben Merkel aus. Es wird Zeit, dass beide abgelöst werden.

  32. #33 alexandros (29. Mai 2014 23:02)

    Merkel hat alle Konkurrenten entsorgt, den Andenpakt (Wulff, Müller, Merz, Koch…) zerstört, wer soll dann Kanzlerkandidat werden?

    UvdL?

  33. #24 Powerboy (29. Mai 2014 22:52)
    Interessanter weise wurde nur Özdemir verbannt nicht aber die Cloodia.

    Indirekt erklärte Erdogan, dass er Özdemir nicht mehr in der Türkei sehen wolle. Die Grünen-Politikerin Claudia Roth habe die Türkei auch häufig kritisiert, doch sei ihr nie ein Besuch in der Türkei verwehrt worden. „Aber du bist weitergegangen“, sagte Erdogan an Özdemir gerichtet. Die Botschaft des Premiers: Du bist kein „richtiger“ Türke mehr.

    Wahrscheinlich ist Erdogan nach reiflicher Überlegung zu dem Schluß gekommen, dass es zu gefählich ist die Cloodia aus der Türkei zu verbannen.

  34. Ein eigenartiges Demokratieverständnis hat dieser Herr Kauder; stelle aber fest, dass zwei Drittel der Deutschen sich von dieser Fraktion am Besten vertreten fühlt. Grübel…

  35. #39 alexandros (29. Mai 2014 23:07)
    #24 Powerboy (29. Mai 2014 22:52)

    Interessanter weise wurde nur Özdemir verbannt nicht aber die Cloodia.

    Erdogan erkennt Claudia Fatima Roth als echte Türkin an, nicht wie Özdemir…

  36. Na Volker K., du Flachpfeife, aus welchen Quellen beziehst du denn deine Informationen? Hast du noch nichts von ein den handgreflichen Angriffen auf den Versammlungen der AfD und sogar gegen deren Plakatierungsmannschften gehört? Nein? Dann erfährs du es hier – nur ein bißchen stöbern oder von deinen Lakaien stöbern lassen.
    Du hältst also Herrn Lucke und Herrn Henkel für Nazis?
    Na, wenn ich da an deinen Aisspruch im Bundestag dernke der lautete: „In Europa wird wieder detstsch gesprochen!“ Da wqr mir ganz anders zumute, denn genau das hätte z. b. ich nie gesagt in der damaligen Debatte!
    Aber iht in defr CDU könnt euch doch aaaanz leicht wehren! Schreibt doch einfach auf eure Plakate „Wir sind deas Weltsozialamt!“
    Dann ist ja alles in Butter, wenn ihr das meint!
    Aber das zu begreifen geht über deinen geistigen Horizont, ich weiß. Nicht mit missliebigen Leuten zu diskutieren verm,eidet eben sich zu blamieren – so einfach ist das!
    „Deine“ CDU braucht im Konzert der Blockparteien eh niemand mehr!

  37. ESC…..Betrug
    Der/die merkwürdige Sieger/in wurde von der Gender-Elite aufgestellt und durchgewunken.“ Will heißen: Ziel der gesamten Mission sei es gewesen, „die naturgegebenen Geschlechter“ anzugreifen. Die Junge SVP Solothurn empfindet Wursts Auftritt und Sieg als „Angriff auf die Ehe, auf die Heterosexuellen und auf die natürliche Lebensweise“.

    http://www.az-online.de/nachrichten/boulevard/schweizer-partei-unterstellt-conchita-wurst-betrug-beim-eurovision-song-contest-zr-3593172.html

  38. @#20 Wilhelmine (29. Mai 2014 22:50)

    Auf diese unglaubliche Arroganz des Herrn Kauder sollte es nur eine Antwort geben: Ein zweistelliges Ergebnis für die AfD bei der nächsten Wahl!

    Und bei der übernächsten wird es dreistellig …, schließlich plant die AfD doch die totale Machtergreifung inklusive Weltkriegsanzettelung und Völkermord. Schau man sich den Lucke doch mal an. Kaltblütig bis der Arzt kommt. Himmler war ein Heissporn im Vergleich dazu. Und Henkel? Der Griff fürs Grobe. Er kommandiert die blauen Schlägertrupps, die bei den letzten Wahlen vor den Wahlkabinen die Omas eingeschüchtert haben.
    Und schließlich die Lucke-Jugend von der JA. JA! „Jagd Abteilung“, heißt es unter vorgehaltener Hand.

    Den Bayerischen Bierwirten würde ich raten, den privaten Sicherheitsdienst aufzustocken. Nicht daß der Lucke mit dem Glasl in der Hand putscht und dann in Landsberg zum Literat wird – und dort den Hoeneß für die blaue Bewegung gewinnt. Nicht auszudenken, was der mit seinen Millionen dort alles anrichten könnte.

  39. Wie würde da ein gewisser, recht eloquenter Herr mit den Initialen H.M.B. sagen: Nein Herr Kauder, Sie sind kein A….loch. Mit Verlaub, Sie sind ein Riesena….loch.

    Und ich füge hinzu: zudem eine arme Wurst, die sich das Fähnchenschwingen von der stiernackigen Matrone aus der Uckermark verbieten lässt.

  40. #38 alexandros (29. Mai 2014 23:07)

    Erdowahn hat ja auch nicht den Bundesgaukler verbannt , warum sollte er denn unsere Warzensau (die sich ihm unter Garantie anbietet 😉 ) verbannen ?

    Özde ist schlichtweg ersetzbar (in den Blockparteien sind genug U-Boote) und nicht wichtig genug.

  41. #47 Fliegengitter (29. Mai 2014 23:19)

    ich denke, glaube, weiß, die Deutschen fallen nicht nochmals drauf rein! Wie damals bei dem Republikanern-Bashing…

    Das funktioniert nicht mehr, im Gegenteil…

  42. Ich wiederhole mich gerne:
    Wie kommt es, dass ich immer an die grünen Bonbons im Pissbecken meiner Stammkneipe denken muss, wenn die Absonderungen solcher schwarz-grünen
    Individuen durch meinen Gehörgang rieseln?

  43. Die AfD hat nun Gelder, sie muss eine massive mediale Internet-Plattform (Videos und Radiokommentar) bilden. Inkl. eigener Talkshow-Runden…

    Und dafür auch selber ihre eigenen Leute schulen…

    Ein eigenes Internet-Fernseh zu gestalten sollte bei dem Hintergrund an Fachleuten kein Problem sein…

    Kauder müsste drum betteln eingeladen zu werden…

  44. ACHTUNG: ekelige Schleimspur von dem feigen Kriecher Kauder & dhimmi „mit wissentlicher Unterwerfung vor Allah“ Q9:29, der Schiß hat mit der Wahrheit konfrontiert zu werden.

    PC-Politiker sind alle FEIGE VERRÄTER!a

  45. Es war ein langer Weg, aber nach zwei Legislaturperioden waren die Republikaner wieder aus dem Landtag verschwunden. Diese Strategie empfehle ich auch im Umgang mit der AfD.

    Diesmal wird wahrscheinlich anders sein: verschwinden werden Kauder und Co.

    Denn offensichtlich tauschen die „Eliten“ die blödesten Lobbyisten (FDP usw.) gegen klügere (AfD), was schon längst überfällig ist.

    Deshalb sind FDP, Kauder und Co. so nervös. Sie spüren, dass sie entsorgt werden.

  46. Darum probieren sie’s jetzt ohne Störung eines Kontrahenden. Da wird übelst denunziert und heruntergemacht, dass die Schwarte kracht. Wie die Schweine suhlen sie sich im Dreck. Zum Ko….!

  47. Wir wollen mit Akif Princci die von der DDR 89 okkupierte Bundesrepublik zurück
    Parteiaustritt Rentenpapst verlässt SPD aus Wut über Rente mit 63

    Helmut Schmidt und Gerhard Schröder hätten noch vernünftige Politik gemacht, sagt Rentenexperte Franz Ruland. Der heutigen SPD-Führung hat er einen geharnischten Brief geschrieben, der Folgen hat.

    Auf Jahrzehnte hinweg würden die nachwachsenden Generationen zusätzlich belastet, obwohl auf sie ohnehin schon wegen der demografischen Entwicklung steigende Kosten zukommen, so Ruland. Weiter kritisiert er, dass mit der Reform einseitig Männer begünstigt würden, „denn Frauen erreichen die vorausgesetzten langen Versicherungszeiten nicht“.

    Lob für Schmidt und Schröder

    Mit der abschlagsfreien Rente bei 45 Versicherungsjahren würden diese Empfänger „gleichheitswidrig bevorzugt“. Sie bekämen länger Rente als andere Arbeitnehmer. Der Vorteil bei einem Durchschnittsverdiener liege bei mehr als 30.000 Euro.

    Wegen Willy Brandt sei er seinerzeit in die SPD eingetreten. „Ich war dankbar für Persönlichkeiten wie Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und Franz Müntefering, die eine sachgerechte langfristige Politik betrieben haben, die Deutschland voranbrachte.“ Die jetzige Rentenpolitik bewirke das Gegenteil, wirft er Gabriel vor. Niemand sage den Leuten offen, dass die Versicherten „die teuren und ungerechten Wahlgeschenke mit höheren Beiträgen bezahlen müssen“.

    Leicht ist Ruland der Austritt offenbar nicht gefallen. Er bedauere seinen Schritt sehr, aber noch mehr bedauere er die Umstände, die ihn zu diesem Schritt genötigt hätten.

  48. #47 Fliegengitter (29. Mai 2014 23:19)
    OT: Jetzt Lanz! AfD Bashing mit den grössten Heuchlern.

    So ein linker Sauhaufen, ohne jemand von der AfD dabei.

    GEZ abschaffen, Lanz raus werfen!
    AfD unterstützen.

  49. Den hat der „Hosenanzug“ nur vorgeschickt um Stimmung zu machen. Die CDU kann doch nur Murksel-Plakate kleben-mehr nicht.

    Kauder vertritt doch vehement die dubiose Anwaltslobby, die mit Abmahngebühren Privatleute abzocken.

  50. @24

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128528989/Erdogans-Attacke-bringt-Oezdemir-in-Gefahr.html

    Özdemirs Frau, die argentinische Journalistin Pia Castro, wurde am Mittwoch auf offener Straße im Kiez angefeindet. Ein türkischstämmiger Kreuzberger spuckte vor ihr auf den Boden.

    Ich schätze da hat die „Welt“ was missverstanden. So sagt man sich in Kreuzberg unter Türken nun mal Hallo. Die „Welt“ sollte in Zukunft etwas kultursensibler recherchieren.

  51. Schade, dass nun auch Kauder gegen die AfD ätzt. Ich habe ihn angesichts seines Einsatzes gegen Christenverfolgung immer sehr geschätzt. So – mit der AfD möchte Kauder nicht diskutieren? Im Januar 2014 hat er aber bei „Hart aber Fair“ mit der Kommunistin Sahra Wagenknecht diskutiert. Wenn er den Kommunisten näher steht als der AfD offenbart das seine wahre Gesinnung.

  52. Kauder bestätigt das, was ich vor einigen Tagen formuliert habe: Wir dürfen erwarten, daß der Kampf zunehmend härter wird. Kauder bestätigt im Grunde nur wie weit die CDU/CSU schon links unterminiert ist. Dagegenhalten (gegenüber der neuen Kraft AfD) geht nur noch mit zunehmender Verleumdung, noch stärkerer Ausgrenzung, und noch stärkerer Aggressivität.

    D.h. es werden jetzt auch die es spüren, die es vorher nicht gespürt haben. Die Zeit läuft der linken Gesinnung davon. Das macht sie nervös, das spüren sie.

    Um ihre Ziele weiter zu verfolgen, müssen sie an subtiler Aggressivität zulegen. Ich stelle mir das so vor: Wenn rot-grüne-und auch CDU Politiker die Ausgrenzung und Distanzierung formulieren ist das auch jedes mal ein Signal an die Untergrundorganisationen Antifa & Co; desto mehr fühlen sich die Handlagerorganisationen wie Antifa & Co in ihrer sadistischen Verdrehungsarbeit bestätigt. Und die werden sicherlich die nächste Zeit nicht weniger zimperlich mit uns umgehen.

    Also wird die Blockwartmentalität sich jetzt erst so richtig entwickeln. Das was wir auf PI gespührt und formuliert haben wird zunehmen. Andererseits wird es auch noch mehr Menschen die Augen öffnen. Das zeigten die Europa-Wahlen. Wenn die Bandagen zunehmend härter werden, können unsere Eliten ihre Gangart nicht mehr unter der Decke halten. Sie müssen sich zunehmend hinter ihrer Deckung hervor wagen!!!

  53. #5 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2014 22:38)

    Die NPD sagt: “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.”

    Beide Aussagen sind wahr!

    Der Wahrheitsgehalt ist übrigens gar nicht der Punkt.

    Es geht vielmehr darum der NPD erstmal die Urheberschaft dieser Aussage zuzuschreiben, was allein schon genügt um diese obszön zu machen und somit automatisch jeden anderen, der diese – selbstverständlich wahre – Erkenntnis teilt!

    Natürlich ist die NPD nicht der Urheber des Begriffs „Weltsozialamt“ , genauso wenig wie die NPD die deutsche Nationalhymne komponiert hat!

    Der Begriff „Weltsozialamt“ und die Erkenntnis, eben dieses nicht sein zu wollen, ist mir schon seit den 90ern geläufig und ich vermute sogar, dass er bereits in den 80ern, wenn nicht sogar schon in den 70ern zum ersten mal aufgetaucht ist (wobei sich der Wortschöpfer sicherlich nicht mehr ermitteln lässt), eben just in dem Moment, als die BRD tatsächlich angefangen hat Weltsozialamt zu spielen, was eigentlich ziemlich genau 1973 gewesen sein müsste („Anwerbestopp“), als beschlossen wurde keine Gastarbeiter mehr aufzunehmen, sondern stattdessen ein Millionenheer Gastarbeitsloser & Familiennachzug™ – Weltsozialamt halt!

  54. #65 unrein (30. Mai 2014 00:04)

    (wobei sich der Wortschöpfer sicherlich nicht mehr ermitteln lässt),

    Dürfte Willy Brandt oder Helmut Schmidt gewesen sein… wobei Herbert Wehner wohl der Urschöpfer dabei ist… und mit Sicherheit nicht im positiven Sinne…

  55. Kauder ist der Prototyp des plumben Ja-Sagers, des untertänig Abnickenden Partei-„Soldaten“ (wobei dies im Grunde eine Beleidigung für jeden richtigen Soldaten ist!), des schleimig sich stets in Parteilinie bewegenden Systemlings ohne jedes Rückgrat, ohne Moral, ohne Anstand, ohne Seele, ohne Empathie für Menschen in Not oder Sorge.
    Angeblich ‚Christ‘ hört man NICHTS von diesem Heuchler jetzt, wo die Mädchen in Nigeria oder die zum Tode verurteilte Christin in Pakistan diese Hilfe so dringend bitter nötig hätten! Eine massive Aktion gerade von der CHRISTLICH- (ha, ha, ha, ha,ha!) DEMOKRATISCHen (ha, ha, ha, ha, ha) Union genau in diesen beiden Fällen, wäre jedem wahren Christen das dringendste Anliegen !!! Aber das ist ihnen piepegal wenn irgendwo Christen abgeschlachtet werden, jetzt muss die AFD bekämpft werden, bis aufs Blut!!!
    Er verbreitet immer nur abgelutschte Floskeln, heisse Luft oder Propaganda-Rhetorik, die er sich angelesen und vermutlich inzwischen schon nach jahrelanger Eigengehirnwäsche verinnerlicht hat. Sein Bruder ist schon fast als mit dementem Altersstarrsin versehen zu bezeichnen und von der eigenen (!) Partei CDU mit einem Parteiausschlussverfahren belegt worden, ich glaube er trat dann noch im letzten Moment selbst aus, der bestechliche Lobbyist. Nun ‚bedroht‘ eine neue Partei, daß er (seit 1990!!! im Bundestag) und seine Spießgesellen, deren Zahl nun schon reduziert wurde, weiter wie die Maden im Speck leben können, das System zwar ausbluten und aussaugen können und als reiche Elite in Sauß und Braus leben aber im Gegenzug, uns dem tumben Volk immer mehr Einschnitte und Einbußen zumuten. Zusätzlich zu dem stets enger werdenden Arbeitsmarkt und den Kampf um die Stellen, den die C*DU durch die Öffnung der Grenzen mitzuverantworten hat. Hier sind keinerlei früher ‚konservative‘ Punkte mehr zu finden, Null, Nada, niente,nix! Doch seine kurzgedachten Schlüsse gehen nach hinten los, dieser Undemokrat schaufelt sich durch diese unbedachte Aussage sein eigenes Grab, dies wird immer wieder auf den Dummkopf zurückfallen in dieser internet-affinen Zeit (die er als Neuland-Neuling) natürlich nicht versteht.
    Ausserdem – für mich fast das schlimmste – wird ihm Bestechlichkeit von Heckler & Koch in seinem Wahlkreis vorgeworfen, was ich absolut glaube.
    Ums kurz zu machen: Die Zeit von Kauder ist um, schon ganz bald, das weiß er auch, es ist das allerletzte verzweifelte Aufbäumen eines ekelhaften Millionärs, der dieses Land und seine Bürger verachtet und entgegen seiner Floskeln stets nur an seinem eigenen Wohl interessiert war.

  56. Kauder:
    Mit denen m?chte ich nicht in Talkshows sitzen.
    ——————————
    So ein elender Wicht!

    Ja, das haben sie auch ?ber die Reps, die DVU, die NPD gesagt – mit denen nicht…..
    klar, die sind ja auch Nazis….

    Und nun die AfD – auch Nazis, mit denen man nicht in einem Raum sitzen will.

    Aber mit den SED-Kommunisten, der Mauerm?rderpartei, da geht das. Da w?hlt man sich sogar eine BT-Vize, die Pau, die fr?her knallhart Kinder und Jugendliche umerziehen liess.

    Die Erb?rmlichkeit der deutschen Politik ist kaum noch zu ?berbieten!

  57. Habt doch ein bißchen mehr Verständnis für den Zauder-Kauder! Natürlich möchte der nicht mit AfD-Leuten in einer Talkshow sitzen, so völlig argumentationsnackt, wie er nunmal ist. Welcher Alternative hat umgekehrt große Lust, sich Kauder, einen Mann von vorgestern, anzutun?

    Das zuverlässigste Zeichen dafür, daß Kauder noch nicht gemerkt hat, was die Stunde geschlagen hat, ist sein Republikanervergleich. Muttis Liebling kämpft mit stumpfen Waffen. Und das finde ich großartig!

  58. Kauder: Ich war Generalsekretär der CDU in Baden-Württemberg, als Mitte der Neunzigerjahre die Republikaner in den Landtag eingezogen sind. Ich habe damals großen Wert darauf gelegt, sie in keiner Weise aufzuwerten. Als Union haben wir uns nicht mit den Republikanern abgegeben. Es war ein langer Weg, aber nach zwei Legislaturperioden waren die Republikaner wieder aus dem Landtag verschwunden. Diese Strategie empfehle ich auch im Umgang mit der AfD.

    Gegen die Republikaner, Mitte der Neunziger, hatte er und seine Sudel-Kumpanen leichtes Spiel. Es waren Leichtmatrosen, man konnte sie mittels willfähriger Presse und Staats-Fernsehen fertig machen und sorgte dafür, daß sie sich nicht wehren konnten.! Doch nun stehen ihnen Experten gegenüber.

    Beispiel: Kauder, CDU, Rechtswissenschaft und Sozialdezernent
    Lucke, A,f.D. Professor für Makroökono,
    1991 wurde er am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin mit der Dissertation Price Stabilisation on World Agricultural Markets: An Application to the World Market for Sugar mit der Note „summa cum laude“ zum Dr. rer. pol. promoviert.
    Er veröffentlichte zahlreiche Aufsätze in wissenschaftlichen Fachzeitschriften usw.
    Für mich unfassbar, dass solche Kauder das Bein heben, um an den Schäferhund zu pinkeln.
    (Huch , hatte ich tatsächlich Schäferhund gesagt?)

  59. Die ganze Kritik juckt den Kauder sehr wenig,

    er muß ein richtig dickes Fell haben, sonst würde er nicht bei der IM Erika als Bettvorleger landen.

  60. Dieses salonfaschistische Subjekt ist schon lange ans Heucheln und Lügen gewöhnt, man merkts.
    Der gleiche lumpige Schlag wie Schräuble.
    Hoffentlich werden wir diese Freaks bald los.

  61. Die Welt: Als Sie diese Erfahrung machten, gab es noch nicht so viele Talkshows. Man wird Sie einladen, mit AfD-Politikern zu diskutieren …
    Kauder: Mit denen möchte ich nicht in Talkshows sitzen.

    Danke,Herr Kauder,dass Sie Herrn Lucke nicht in die unangenehme Situation,sich mit einem intellektuell unbewaffneten Hobbydemokraten duellieren zu müssen,bringen wollen.

  62. Dieser Kauder (der bedauerlicher Weise in der selben Stadt wie ich wohnt) soll sein vorlautes Maul nur nicht zu weit aufreißen !
    Vermutlich brauchen sie die AfD sogar bald um nicht die Macht zu verlieren, denn auf ihren mächtigen Partner FDP (Ironie off) können die Schwarzköpfe ja nicht mehr zählen !

  63. Ein jaemmerlicher pc Kauder tritt Demokratie mit beiden Fuessen,

    Schande ueber ihm!!!

    Einzuordnen mit Gysi, dem Bundesgauckler, Merkel, Gabriel, alles was heute oben schwimmt.

    Es sind keine Volksvertreter sondern Volks- Verraeter,die die D Gesellschaft verraten haben

    Wer demokratisch gewaehlte Representanden einer Partei schneidet – outet sich als Faschist,

    denn diejenigen die sich bekanntlich als Antifaschisten anpreisen,

    sind die Faschisten unserer Tage.

  64. Ohne Frau Merkel fällt die Union ins Bodenlose, noch hinter die SPD zurück. Klar, daß die alten Seilschaften sich ängstlich aneinanderklammern, solange es geht…

  65. Alle haben sie Muffensausen, aber nicht alle bekommen dabei in der Panik epileptische Ausfälle.
    Doch je mehr Felle davonschwimmen, desto inhaltsleerer die Stimmungsmache und dafür umso lauter die Stimme.

    Die lässt sich dann so schön als Song verarbeiten.

    Wie hier mit Frank-Walter Schreimeier ! Mein Favorit.
    😎

  66. Und ich möchte definitiv nicht von Demokratie- und Grundgesetzfeindlichen Figuren wie diesem Kauder vertreten resp. regiert werden. Hat dieser Kerl eigentlich schon mal was von Meinungsfreiheit und demokratischem Pluralismus gehört? Eine liberale Einstellung hat er ganz offensichtlich nur zum Islam und seinen scheußlichen Gewalttätigkeiten. Solche Typen regen mich auf.

  67. #35 QuercusRobur (29. Mai 2014 23:03)

    Liebe CDU-Bonzen,

    wenn Ihr die AfD ignoriert, ignoriert Ihr EURE Wähler!

    Finde ich super, wenn Ihr Euch auf diese Weise selbst verkleinert.

    Ein maßlos enttäuschter ehemaliger CDU-Wähler

    Bei mir genauso.

  68. Tja Herr Kauder, trotz Ihres „heroischen“ Kampfes gegen die Republikaner ist die Partei immer noch da und in Teilen weiterhin regional mit Kommunalposten vertreten. Ich bin Republikaner und ich bleibe Republikaner. Denn was vor 20 Jahren gut war kann heute erst recht nicht schlecht sein.

    JA, wir haben einen Leidensweg. JA, wir müssen die rechtskonservativen-freiheitlichen Kräfte bündeln und mit anderen freiheitlichen Parteien zusammenarbeiten und am Ende von mir aus auch fusionieren…

    …aber NEIN, wir geben nicht auf, und NEIN, Sie und ihre heruntergekommene Klasse der Volkszertreter wird nicht gewinnen.

  69. Die AfD ist so eine gemäßigte Rechtspartei – auch wenn Lucke das „Links/Rechts-Schema“ ja nicht mag, aber auf Grund der Positionen kann man sie rechts einordnen. Und trotzdem sie schon auf eine fast schon lasche Art gemäßigt ist, prügeln die Medien&Altparteien und dumme&extreme Linke auf sie ein. Liegt es an der Eurokritik? An der ESM-Kritik? Haben sie so sehr Angst, dass der Geldfluss in die Banken über dien Umweg der wahnwitzigen Schulden der EU-Länder aufhört? Denn ansonsten sehe ich an den AfD-Positionen nur die Forderung nach direkter Demokratie als Gefährdung der elitären Machtverhältnisse.

    Ich hoffe mehr auf die UKIP und den Front National. Nigel Farage hat eine deutsche Frau – im Zweifel ist er natürlich Brite, aber die Frau macht immer auch was aus 😉 Egal ist im Deutschland nicht. Farage ist ein Ass.

  70. Das „Kauderl“ will endlich mal wieder eingeladen werden da sein „Deppendorferl“ per Schlaganfall aus dem Verkehr gezogen ist.
    Ladet ihn endlich ein damit es was zum kaudern gibt.
    Er hat jetzt Zeit!
    So schauts doch aus!

  71. Ganz Deutschland freut sich: Weniger Kauder(welsch) in Talkshows, dafür mehr fundierter Sachverstand Marke AfD. Und ganz ehrlich, Herr Kauder: Sparen Sie sich künftig das Umschmeicheln bibeltreuer Christen mit Ihrem vorgeblichen Einsatz gegen Christenverfolgung – das haben Sie nur gemacht, um die Christen bei der Stange zu halten für Mutti, die mit ihrem Kurs der Entkernung der Union, der stetigen politischen Linksverschiebung und dem Hinterherrennen hinter den zeitgeistigen „urbanen Milieus“ die Christen mehr und mehr verprellt. Längst treibt die Union die Kinderverkrippung und den Gender-Homo-Wahn genauso voran wie SPD, Grüne und Linke und führt auch alles, was sich die EU-Organe und der Europarat dazu ausdenken, gehorsamst aus. Viele bibeltreue Christen haben genug und haben diesmal AfD gewählt – das Streicheln der Christen-Seele durch die Thematisierung von Christenverfolgung zieht nicht mehr, zumal Christen, die sich gegen den Gender-Homo-Wahn wehren, auch hierzulande immer mehr unter Druck geraten und vom Staatsfunk (z.B. panorama/NDR) diffamiert oder von Chaoten mit Körpergewalt bedroht werden – mit Muttis Billigung.

    Und noch etwas, Herr Kauder: Die ablehnende Aussage zum Weltsozialamt hat nicht die AfD von der NPD kopiert – vielmehr hat die NPD von der AfD abgekupfert. Bereits zur letzten Bundestagswahl im September 2013 hingen in Winsen/Aller die Weltsozialamts-Plakate der AfD. Und die AfD hat recht damit und es wird nicht falsch alleine dadurch, daß die Braunen und Angebräunten es kopieren. Die AfD wendet sich nicht gegen das Sozialstaats- und Solidaritätsprinzip, sondern gegen den organisierten Bruch und die ideologisch motivierte Verdammung des Leistungsprinzips. Wirklich asozial und entsolidarisierend ist die organisierte Ausplünderung und Bestrafung von Leistungsträgern in Schule, Studium und Beruf, die um die Früchte ihrer Arbeit gebracht werden. Der Wohlstand Deutschlands ist nicht auf das Elend und die Ausbeutung der Welt gegründet, sondern auf Fleiß, Qualität, gründliche Ausbildung, technischen Fortschritt, Innovation, Forschung und Lehre und nicht zuletzt das christlich-abendländisch geprägte Wertesystem.

  72. #43 Eurabier (29. Mai 2014 23:13)

    Interessanter weise wurde nur Özdemir verbannt nicht aber die Cloodia.

    Erdogan erkennt Claudia Fatima Roth als echte Türkin an, nicht wie Özdemir…

    Özdemir ist ja auch kein richtiger Mann, sondern nur Claudis Schosshündchen. Weil der auch noch patriarchal-türckischen Ursprung hat, wird das von den Patriarchal-Türcken noch weniger gemocht als eine Warze in Claudis Gesicht.
    Aber Claudi hat auch noch Sachen drauf, die das Patriarchat wirklich mag. z.B. hier :
    Pumpen für den Frieden.

  73. Was Kauder will oder nicht, interessiert mich eher periphär. Wenn er nicht mit der AfD sprechen will, soll er halt nicht mehr in die Talkshows gehen. Bekommen die eigentlich Geld dafür? Oder warum sieht man da die gleichen Leute jedesmal? Genügen Diäten und zehn Nebenjobs noch nicht? Weiß nicht, ob ich glücklich bin oder nicht: seit Deutsche Welle nur noch Englisch sendet, kann ich die Talkshows ja nicht mehr sehen. DW sendet da irgendwas eigenes. Und da die Englischkenntnisse unserer Volkspolitiker anscheinend bescheiden sind, laden die jetzt nur noch Leute von der Straße ein, die sich dann abmühen irgendwas in Englisch zu stammeln.

  74. “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.”

    Ach so. Die Sprüche sind also so was von rechts, oder wie? Vielleicht schon mal auf den Gedanken gekommen, dass diese Parteien sich das auszusprechen wagen, was die Leute wirklich interessiert?

  75. Kauder: Mit denen möchte ich nicht in Talkshows sitzen.
    ——————————————

    Das sollte die Qualität der Talkschows erheblich erhöhen! Hoffentlich folgen viele andere, besonders Linke, Kauders Beispiel!

  76. #69 STS Lobo

    Auch die Rentner werden Geschmeiß wie Dir bald nicht mehr hinterherrennen!

    So ist es. Selbst meine Schwiegermutter (77) hat ohne zu tun die AfD am Sonntag gewählt.
    Ihre aussage hätte mich am Dienstag fast vom Hocker gehauen, da sonst immer ein strammer Blockparteienwähler!

  77. „…Die Welt: Sachsens Ministerpräsident Tillich fühlt sich bei der Rhetorik der AfD an die rechtsextremistische NPD erinnert. Würden Sie das auch so sagen?

    Kauder: Die NPD sagt: “Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.” Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: “Wir sind nicht das Weltsozialamt.” Es gibt schon Hinweise, dass größere Teile der AfD sehr weit rechts verortet sind….“

    dann ist herr kauder also dafür das deutschland jedem menschen auf der welt hartz 4 bezahlt?

  78. Wer interessiert sich noch wie lange für die Vorstellung dieses „demographischen Blindgängers“ ohne Erdung durch Kinder und Enkel?! Der Deutsche ist langmutig und ein Gewohnheitstier, aber der Tag kommt, da jagt er diese Union mit 8% Wählerstimmen genauso zum Teufel, wie der Grieche die Pasok, die einst bei 47% standen…

  79. Jaja, es wird eng am Subventionstrog des Steuerzahlers, da quieken die Schweine schon mal etwas, wenn sie ANgst haben das ihr Platz verloren geht.

  80. #38 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2014 23:06)
    Kauder ist ein reiner Machtpolitiker!
    Überzeugungen wie es gerade dem eigenen Vorteil dient!
    Morgen sagt der auch das genaue Gegenteil, wenn es ihm dient…

    Volltreffer, werter WSD!
    Kauder, ein Opportunist wie er im Buche steht.

  81. Herr Kauder,
    ich muss feststellen, daas die übrigen hier Schreibenden die Problemlösung besser erkannt haben als ich. So finde ich es nett von Ihnen, nicht mehr in Quasselrudnen auftreten zu wollen, in denen AfD-Vertreter sitzen!
    Besser wäre es allerdings, wenn Sie überhaupt darauf verzichten würden Ihr hohles Gelaber im Fernsehen von sich zu geben. Wie viel andere hier, möchte ich Sie nicht mehr sehen oder hören müssen. Gehen Sie in Ruhestand und bejammern Sie im stillen Kämmerlein den Zstnd Ihrer niedergehenden „C“DU! Eine Konversion zum ISSllahm könnte Ihnen dann vielleicht noch einmal Bedeutung verschaffen. Wie wär’s?

  82. Hallo….?
    Genosse Kauderwelsch erkennt nicht die Zeichen der Zeit. Die Menschen da draußen in Sowjet EU habe gegen die Politik Unserer Geliebten Großen Schwester Staatradvorsitzende Genossin Merkel gestimmt.
    Soviel zur selbst Beweihräucherung.

  83. Tja,so sieht es in dieser „Demokratie“ eben aus ,mit der Toleranz, die immer und überall eingefordert wird ,wenn es gegen die Interessen des Volkes geht!!!

  84. Moin, Moin.
    Angenehmen Brückentag an alle, die einen bekommen haben.

    Was den Kauder angeht sollte man gnädig sein. Mit der CDU auch! Der Volker ist ja doch nur die Sprechpuppe von Mutti. Ohne Mutti geht in der CDU überhaupt nichts. Eigene Meinungen haben CDU’ler schon lange nicht mehr. CDU-Parteitage sind von SED-Parteitag bzgl. Gleichschaltung nicht mehr zu unterscheiden.

    Und was aus der entkernten, gleichgeschalteten, verblödeten CDU nach Muttis Abgang werden soll steht sowieso in den Sternen.

    Sagen wir es mal so:
    wenn Merkel weg ist wird sich die CDU in Staub verwandeln und ward nie wieder gesehen.

    PS:
    in der letzten Viertelstunde konnte ich PI nicht bzw. nur schwer erreichen.

  85. #85 Esper Media Analysis (30. Mai 2014 02:23)

    Rheinland-Pfalz hat die höchstverschuldeten Städte

    Nennen wir die Problemfälle beim Namen: Ludwigshafen, Pirmasens, Kaiserslautern und Mainz.

    Ludwigshafen und Pirmasens sind reine Türkenstädte. In Ludwigshafen vereinen sich die bezaubernde städtebauliche Architektur der 70er mit dem Charme einer anatolischen Kleinstadt auf einzigartige Weise. Im Vergleich dazu ist die Schwesterstadt Mannheim das Doha der Region.

    Für Mainz gilt – hier im Vergleich zu Wiesbaden – ähnliches.

    Im Fall Kaiserslauterns rächt sich die jahrzehntelange Schieberei zugunsten des 1. FCK.

  86. … und darüber sind sich alle demokratischen Parteien einig, hätte man noch ergänzen können!

  87. Und als nächstes möchte Kauder wohl Geschäfte boykottieren, wo AfD-Mitglieder arbeiten ?

  88. #73 Mark100 (30. Mai 2014 00:43)

    Der gleiche lumpige Schlag wie Schräuble.
    Hoffentlich werden wir diese Freaks bald los.

    Richtig. Exakt das selbe, menschlich unterirdische Niveau. Charakterliche Laienschauspieler, abstoßende Gestalten, denen man privat aus dem Weg gehen würde. Eine Negativauslese an Unredlichkeit. Und die wagen es, auch nur ein Wort über einen integren Mann wie Lucke zu verlieren.

  89. Wer nimmt den Kauder denn noch ernst? Ich amüsiere mich immer, wenn er in untertäniger Haltung mit seinen viel zu langen Jacketärmeln neben dem Merkel steht, bereit, sofort jeden abgesonderten Speicheltropfen aufzulecken. Es ist klar, dass er nicht in Talkshows auf Prof. Lucke treffen will, der würde ihn mit Sachargumenten vorführen. Dann lieber Merkels Dackel spielen.

  90. wenn Kauder nicht sitzen will, in einer talkshow mit Lucke, könnte man ihm auch eine Liege hinstellen. Wo ist das Problem, Herr Kauder?

  91. „Wir haben gerade innerhalb der deutschen Bundesregierung entschieden, dass wir zu den 20 000 Flüchtlingen, die wir aufnehmen, noch einmal 10 000, also 30 000 aufnehmen.“

    Gibt es überhaupt so viele 4 Sterne Hotels in Deutschland um alle 30.000 unterzubringen?

  92. Eine Klatsche für Lucke!

    Vielleicht merkt der AfD-Chef endlich einmal, daß die ganze Distanziererei und Abgrenzerei rein gar nichts nutzt, die lächerliche Angst, bloß nicht als „rechts“ zu gelten.
    Die AfD ist eine Konkurrenz für die Etablierten, und deshalb wird sie bekämpft, ganz gleich, was sie sagt oder schreibt. Selbst wenn sie sich „Verein christlicher Nächstenliebe“ nennen würde, von morgens bis abends das Ave Maria herunterbetete – alles nutzlos. Sie wird bekämpft, notfalls mit gemeinsten Mitteln. So ist es und so wird es bleiben. Darauf sollte sie sich endlich einstellen und ihre Politik danach ausrichten. Stattdessen will sie geliebt werden. Das wird sie erst, wenn sie verschwunden ist.

  93. Nachtrag:
    Daß alles fett erscheint, ist nicht in meinem Sinne. Es sollte nur die Überschrift sein, aber ich hab´s anders leider nicht hingekriegt.

  94. #109 Tiefseetaucher

    „Exakt das selbe, menschlich unterirdische Niveau. Charakterliche Laienschauspieler, abstoßende Gestalten, denen man privat aus dem Weg gehen würde. Eine Negativauslese an Unredlichkeit.“

    Alles Andere als solche Speichellecker hat Murksel schon weggebissen.

  95. der kaudert Schwachsinn! die links-CDU hat auch Volksverrat begangen..

    Afd ist mir leider zu konservativ. Nur mit radikalen Maßnahmen können wir den Bock (Überfremdung, Islamisierung, Migrantengewalt, Zuwanderung) noch umstoßen.
    Ich fürchte Herr Lucke wird sich hauptsächlich um wirtschaftliche EU-Probleme kümmern, damit er ja nicht mehr „Rechtspopulist“ genannt wird…

  96. KAUDERwelsch. Mehr ist von diesem Idioten nicht zu erwarten.
    Zusammen in Talkshows möchte er nicht mit der AfD sitzen, weil er sich sonst blamiert. Klar.
    Und warum sollte die AfD Gespräche mit der CDU suchen? Diese Lug- und Trugpartei mit dem C im Namen (Bedeuttung mittlerweile unbekannt, die Ähnlichkeit zum Halbmond wird bestimmt bald erkannt) hat KEINERLEI Vertrauen mehr verdient. Ich wünsche ihr und der SPD ein Schicksal wie der FDP. Die Bedeutungslosigkeit.

  97. Kauder: Mit denen möchte ich nicht in Talkshows sitzen.

    Dann sollte er hoffen,dass Frau Merkel ein Wort nicht über die Lippen kommt.

    Sitz! 🙂

  98. Das ist Kauders Demokratieverständnis

    Ich persönlich bin froh wenn ich den dann nicht mehr im Tv sehe

  99. Damit Herr Kauder uns nicht weiterhin für „Nazis“ hält, singen wir jetzt alle gemeinsam im Chor:
    „Wir sind das Sozialamt der Welt!“
    Einen schönen Tag noch.

  100. # 108 WutImBauch
    … oder vielleicht auch sechszackige Sterne an die Jacke nähen ? Sie müssen ja nicht unbedingt gelb sein!
    MfG C.

  101. Kauder ist einer vom Typ BRD Blockpolitiker, denen man am liebsten den ganzen Tag ins Gesicht kotzen möchte.

    Kauder könnte genauso bei rot-grün mitmachen, bei dem antideutschen Schwachsinn, der er redet.

    Kauder ist der Beweis, dass alles, was da im Bundestag sitzt, schleunigst abgewählt werden muss.

  102. Betr.: Vom Umgang mit den „Europafeinden“

    Hehe, Hans Heckel mal wieder große Klasse. Wunderbar süffisant entlarvt er hier die skandalöse Parteilichkeit der „Demokratieabgabe“-finanzierten linksversifften EUdSSR-Kettenhunde von DDR1 und DDR2 und ihre verräterischen Phrasen:

    Doch Grillo ist links, und bei der ARD weiß man ideologisch zu unterscheiden. So betonen die Kollegen, dass bei dem Italiener „durchaus vernünftige Kräfte dabei“ seien, Linke eben, während man noch am Wahlabend die Hoffnung ausdrückt, dass „die Herren Lucke und Henkel“ eine Eintagsfliege bleiben mögen. Und während die linksradikale griechische Syriza, deren Forderungen mit „abenteuerlich“ noch schamhaft umschrieben sind, die „berechtigten Ängste der Menschen“ aufnehme, fördert die britische Ukip bloß „dumpfe Ressentiments“.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/ueber-dem-abgrund.html

  103. Kauder ist für mich immer wieder eine Art „Januskopf“. Einerseits ist er der einzige, namhafte Politiker Deutschlands, der immer wieder die weltweite Christenverfolgung thematisiert, der auf Kongresse von Menschenrechtsgruppen geht. Nicht weil er müsste, sondern weil er es will und ihm diese Dinge am Herzen liegen. Andererseits ist er so sehr Parteisoldat und Merkel-Sklave, dass er die Ursachen der Verfolgung nie im Detail offenlegt und nun auch der „ungeliebten“ AfD-Konkurrenz nicht die Butter auf dem Brot gönnt. Schlechtes Gewissen ? Weil er auch sieht, dass die Union wichtige Themenfelder vernachlässigt und feste Grundsätze komplett vermissen lässt ? (Außer dem Grundsatz, sich immer der veröffentlichten Meinung zu unterwerfen und somit zum Püppchen von rot-grünen Journalisten zu machen, natürlich.) Ich weiss nicht, ob ich die Kauders in der CDU wirklich bedauern oder verachten soll, ob sie Opfer oder Täter sind. In jedem Falle sind sie nicht mehr wählbar, was ca. 7 % der an Europawahlen interessierten Bürger wohl inzwischen bemerkt haben…

  104. Ein glattgebügelter Kotzbrocken, arrogant, demagogisch, höchst unsymphatisch in seinem Auftreten. Eben einer, der seine Macht mit allen Mitteln verteidigt auf Kosten demokratischer Gepflogenheiten! Weg damit, Deutschland braucht saubere Politiker!

  105. #110 Scheff (30. Mai 2014 08:56)
    Wer nimmt den Kauder denn noch ernst? Ich amüsiere mich immer, wenn er in untertäniger Haltung mit seinen viel zu langen Jacketärmeln neben dem Merkel steht, bereit, sofort jeden abgesonderten Speicheltropfen aufzulecken. Es ist klar, dass er nicht in Talkshows auf Prof. Lucke treffen will, der würde ihn mit Sachargumenten vorführen. Dann lieber Merkels Dackel spielen.

    Also, Dackel, sitz!! Unerträglich, diese Jammerlappen und devoten Speichellecker!! Das hat Deutschland nicht verdient!!

  106. Na ja, wenn es keine Argumente gibt, dann kann man offenbar nur noch so reagieren!
    Eine Bankrotterklärung unserer Politik!

    Die Arroganz unserer Politschranzen wird unerträglich. Erst am Volk vorbei entscheiden, Verträge brechen, unser Steuergeld verheizen und jeder soll dazu jubeln! GEHT’S NOCH?

    Wie realitätsfremd muss man eigentlich sein um solche Forderungen zu stellen?
    Hat dieser Kauderkasper eigentlich jemals unser Grundgesetz gelesen und begriffen?

    Demokratie ist ein zweiseitiges Schwert Herr Kauder, denn es gibt, Gott sei Dank, nicht nur eine uniforme Meinung und schon gar keine Alternativlosigkeit.
    Das wird auch die CDU noch lernen, wenn sie sich nicht auf ihre traditionellen Werte besinnt und weiter dem rot-grünen Irrsinn hinterher läuft. Denn mit dem „weiter so“ wird sie genau die selbe Beliebigkeits-Partei wie die SPD, dann ist lediglich das Logo ein anderes, aber der Inhalt der selbe.

  107. Damit hat sich Kauder als Demokratie- und Verfassungsfeind geoutet. Wo bleibt der Saatsschutz?

  108. Nun, was soll man dazu überhaupt noch sagen?
    Dem Herrn Kauder sagt man ja nach, er nehme den christlichen Glauben noch etwas ernster als viele andere.

    Dann lassen wir doch einfach mal den Jesaja aus dem alten Testament zu Wort kommen:

    Jesaja 5,18-23:

    (18) Weh denen, die das Unrecht herbeiziehen mit Stricken der Lüge und die Sünde mit Wagenseilen
    (19) und sprechen: Er lasse eilends und bald kommen sein Werk, dass wir’s sehen; es nahe und treffe ein der Ratschluss des Heiligen Israels, dass wir ihn kennen lernen!
    (20) Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen!
    (21) Weh denen, die weise sind in ihren eigenen Augen und halten sich selbst für klug!
    (22) Weh denen, die Helden sind, Wein zu saufen, und wackere Männer, Rauschtrank zu mischen,
    (23) die den Schuldigen gerecht sprechen für Geschenke und das Recht nehmen denen, die im Recht sind!

  109. Wenn die NPD „Die Erde ist keine Scheibe!“ plakatieren würde, wären nach Volker Kauders Logik alle Astronomen Rechtsradikale.

    Wenn die NPD „Schweine können nicht fliegen!“ plakatieren würde, wären nach Kauders Logik alle Biologen Rechtsextreme.

    Wenn die NPD „1 + 1 ist nicht 3!“ plakatieren würde, wären nach Kauders Logik alle Mathematiker Ultrarechte.

    In Kürze wird der deutsche Anteil an der Weltbevölkerung weniger als 1 % betragen.

    Wenn die NPD „Volker Kauder nimmt keine 100 Armutsflüchtlinge aus Afrika in sein Haus auf und versorgt sie auf eigene Kosten!“ plakatieren würde, wäre er nach seiner Logik selbst sehr weit rechts verortet.

    Wenn ich im Internet „Volker Kauder ist eine Luftpumpe von Angela Merkel!“ schreiben würde, wäre ich ein Rechtspopulist. 🙂

  110. Es ist schon schlimm, Herr Kauder, wenn man keine vernünftigen Gegenargumente mehr hat. Erbärmlich ist das!

  111. Da hat es mal die richtigen getroffen:

    Die Kölner Gutmenschenmusiker von „Kasalla“ (regelmäßig bei „antirassistischen“ events dabei) ist bestohlen worden.

    Die kölsche Band „Kasalla“ ist bestohlen worden. Das Auto von Bassist Sebastian Wagner wurde aufgebrochen und ein Bass sowie ein selbstgebautes, einzigartiges Fußboard gestohlen. Die Band bittet um Mithilfe und bietet Finderlohn für das Unikat(…)

    http://www.ksta.de/koeln/-einzigartiges-equipment-bass-von–kasalla–gestohlen,15187530,27296920.html

  112. In der letzten Sendung „HART ABER fair“
    bäumt sich “Yellow-Cake CRot”
    gegen den AfD Plakat-Text
    “Wir sind nicht das Weltsozialamt” auf.
    .
    Ab SOFORT plakatieren
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Grüne Wahlplakate
    “Wir Sind Das Welt-Sozial Amt!
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  113. „…was in einer Demokratie unerträglich ist.“

    Diese Einlassung Kauders ist das unerträglichste was ich je auf pi gelesen habe, ich fühle mich fast zum Verfassen einer Mail an ihn genötigt!! Aber die Wahrheit wirds schon richten, ansonsten müssen wir die linke Dialektik übernehmen, etwa so: Lieber Herr Kauder sie bagatellisieren rechtes Gedankengut sowie die NPD auf unverantwortbare Weise indem Sie die AfD und völlig unbescholtene Bürger dort hinzuzählen. Das bereitet uns Gänsehaut 😉

  114. Dass der Kauder seine Pfründe verteidigt, ist doch klar. Wer sich über Generationen inzwischen 70% des Bruttoinlandsproduktes der Deutschen zur Beute gemacht hat, gibt die nicht kampflos wieder her. Ein Politiker ist doch keine Mutter Theresa.

    Und ob die AfD unser Geld rauswirft oder die CDU interessiert mich nur marginal. Wirklich interessant wird es, wenn wir steuer- und abgabengeplagten Deutschen wieder mehr selber über unser Geld bestimmen würden.

    Ich würde mein Geld weder für Asylcontainer, Genderforschung noch Vogelshredder ausgeben.

  115. Der Kauder weiß genau, dass die AfD primär auf Kosten der CDU Stimmen gewonnen hat, weil die AfD einfach die bessere CDUFDP ist!

    Hoffentlich hält dieser Trend an, und die CDU landet dort, wo die FDP schon ist!

    Die CDU wird langfristig nur überleben, wenn sie aus dem „CDU“ endnlich ein „C*DU“ macht, um zu ihrer wahren Politik zu stehen!

  116. „Als Union haben wir den Bürgern unsere Politik vermittelt und uns nicht mit den Republikanern abgegeben. Es war ein langer Weg, aber nach zwei Legislaturperioden waren die Republikaner wieder aus dem Landtag verschwunden. Diese Strategie empfehle ich auch im Umgang mit der AfD. … Mit denen möchte ich nicht in Talkshows sitzen.“
    – – –
    Demokratieverständnis 2014.
    (Wobei der letzte Satz auch Ausdruck der Sorge sein könnte, argumentativ nicht ganz mithalten zu können.)

  117. „Dazu gehört auch, dass Journalisten aus Veranstaltungen geworfen werden, was in einer Demokratie unerträglich ist.“
    – – –
    Damit meint der aufrechte Demokrat doch – aus seiner speziellen Sichtweise – die Aktion der aufrechten Antifaschistin Röpke, die auf einer AfD-Veranstaltung ausdauernd Mitglieder filmte und gebeten wurde, zu gehen.
    Und ihren aufrechten Mitstreiter, der sich so pittoresk zu Boden sinken ließ, um lauthals nach Polizei, Wasserwerfern und dem Hubschrauber nach Karlsruhe zu schreien.
    Wie gut, daß es hierzulande doch noch genug Aufrechte gibt, die uns Schwarz in Weiß umzulügen versuchen.
    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/antifaschistin-mit-mission/

  118. Der Begriff „Kauderwelsch“ hat doch bestimmt etwas mit den Verlautbarungen des Herrn Kauder zu tun, oder ?

  119. #39 alexandros (29. Mai 2014 23:07)

    #24 Powerboy (29. Mai 2014 22:52)
    Interessanter weise wurde nur Özdemir verbannt nicht aber die Cloodia.

    Indirekt erklärte Erdogan, dass er Özdemir nicht mehr in der Türkei sehen wolle. Die Grünen-Politikerin Claudia Roth habe die Türkei auch häufig kritisiert, doch sei ihr nie ein Besuch in der Türkei verwehrt worden. “Aber du bist weitergegangen”, sagte Erdogan an Özdemir gerichtet. Die Botschaft des Premiers: Du bist kein “richtiger” Türke mehr.

    Wahrscheinlich ist Erdogan nach reiflicher Überlegung zu dem Schluß gekommen, dass es zu gefählich ist die Cloodia aus der Türkei zu verbannen.
    – – –
    Vielleicht eher, weil Claudia Fatima Roth seit 20 Jahren Türkeipolitik macht. Das ist viele Jahre!:
    https://www.youtube.com/watch?v=dFhhOPA0qHY
    Und weil

  120. Kauder ist der typische Minuspolitiker der CDU, die Flasche die es einfach nicht kann. Er ist also stolz in den 90ern die Republikaner kaputt gemacht zu haben. In den 90ern wurde ein Richtungswechsel eingeleitet, es kamen Geissler und Suessmuth, und damit Schroeder und Fischer. Die Republikaner war eine Partei unzufriedener CDU-Betrogener, naemlich von Schlesiern die nicht rects waren sondern nur in etwa das wolltn was bei der CSU im Programm gestanden hatte. Hier sagt Kauder also indirekt er ist stolz die Republikaner isoliert und boykottiert zu haben fuer die Verwirklichung der Ziele rot-gruener Politik, und im uebrigen einem Betrug an den CDU-Waehlern vor Kohl. 1969 scheiterte die NPD mit 4,3% bei BTW, in B-W waren sie bei 9,8%, auch hier die CDU haette die Stimmen der NPD fuer die Umsetzung vom CDU-Programm gebrauchen und nehmen koennen, stattdessen gab es undemokratisch die Ostvertraege. Auch heute will Kauder das wieder so machen, die AfD mit undemokratischen Mitteln bekaempfen fuer rot-gruene Ziele. Dieser Vollpfosten macht alles richtig, fuer eine rot-gruene Regierung die nun aber demographisch freie Bahn haben will. Merkel wird zu als um nochmal zu gewinnen. Jetzt will Kauder auch noch Sparpolitik machen, er gibt den Linken Steilvorlagen und ein Wahlthema, gleichzeitig will er die Afd heraushalten und schliesst eine Koalition aus. Kann man daemlicher sein als dieser Wurm Kauder??

  121. Kauder: Die NPD sagt: „Wir sind nicht das Sozialamt der Welt.“ Und die AfD formuliert auf einem Wahlplakat: „Wir sind nicht das Weltsozialamt.“ Es gibt schon Hinweise, dass größere Teile der AfD sehr weit rechts verortet sind. Dazu gehört auch, dass Journalisten aus Veranstaltungen geworfen werden, was in einer Demokratie unerträglich ist.

    Journalisten aus Veranstaltungen zu werfen ist doch eine linke Tugend, ein Ausdruck hochgradiger Zivilcourage! Kauder sollte sich mal darüber informieren, wie der rächtsäxträme Journalist Michael Stürzenberger bei linken Veranstaltungen behandelt wird!

    Der Heuchler Kauder hatte aber keine Probleme mit einer Vertreterin der extremistischsten und antidemokratischsten nicht verboteten Partei Deutschlands in einer Talkshow aufzutreten !

    CDU = Cheater-Dhimmi-Union

  122. Ich denke, Kauder ist sich inzwischen darüber im Klaren, welch verheerenden Mist er da gebaut hat, und er gäbe einiges dafür, wenn er das ungeschehen machen könnte. Tja, Kauder, zu spät. Man sollte sich eben vorher überlegen, was man sagt. Gerade so ein Politik-Fuzzy wie du müßte das doch wissen. – Denkbar, daß er zur Schadensbegrenzung versucht, ein bißchen zurückzurudern. .

  123. Argumente – zu Ende!

    Warum sagt Herr Kauder nicht, dass er sich der Diskussion mit AfD gerne stellt und im offenen Gespräch mit seinen besseren Argumenten die Bürger ganz leicht überzeugen kannn?

    Nun, weil er selbst keine Argumente hat und gleichzeitig verhindern muss, dass Herr Lucke seine Argumentation den Bürgern rüberbringen kann.

    Aber er gibt damit zumindest zu, das er Schiss hat, von Herrn Lucke vorgeführt zu werden. Er weiß, das er im Disput nur verlieren kann.

  124. #56 Schüfeli (29. Mai 2014 23:31)

    Denn offensichtlich tauschen die „Eliten“ die blödesten Lobbyisten (FDP usw.) gegen klügere (AfD), was schon längst überfällig ist.

    Ich glaube, da hast Du den Nerv getroffen. Diese degenerierten talking heads haben alle ihr Verfallsdatum überschritten und werden zur Belastung.

  125. #128 UP36 (30. Mai 2014 11:21)

    Also, Dackel, sitz!! Unerträglich, diese Jammerlappen und devoten Speichellecker!! Das hat Deutschland nicht verdient!!

    Doch, gewählt und damit verdient. Schön, Deine „Empörung“, wie Claudia, ein wenig dümmlich.

  126. Bei Superdemokrat Kauder, scheint eine Hirnhälfte den „Geist“ aufgegeben zu haben.
    Der vergisst schon nach einem Tag, was er morgen gesagt hat.

  127. Man sollte jedem die Möglichkeit einräumen, sich zu disqualifizieren. Kauder hat diese genutzt.

  128. Wenn Kritik daran, das Weltsozialamt zu sein, für Kauder rechtsextrem ist, dann ist Rechtsextremismus gut und Kauder kann dann ja ubesorgt den Mut haben und eindeutig plakatieren, dass er und seine Parteitäter_Innen es gut finden, wenn wir Deutschen die Leistungen des Weltsozialamtes Deutschland stellvertretend erarbeiten sollen.

  129. #134 johann (30. Mai 2014 11:54)

    Bereicherung dem, der Bereicherung will.
    :mrgreen:

    Eine Unverschämtheit sondergleichen.

    Bassist Sebi muss sich angewöhnen, sein Auto unversperrt zu lassen.
    Dann muss kein legaler Mensch kriminalisiert werden, der lediglich sein Recht auf Teilhabe an Sebis Wohlstand einfordert.
    😀

  130. Kauder ist nur einer von Merkels Wadenbeisser, die sich bei Mutti am Rockzipfel festklammern. Wenn Mutti hustet, springen die wie die Fiffis hoch und fangen an zu kurren. Demnächst kommt sicher auch noch was „intelligentes“ von Schäuble zur AfD.

  131. Naja, zumindest mit Herrn Lucke bzw. Herrn Henkel in einer Talksshow zu sitzen, verheißt nichts Gutes für die anderen Talkgäste, da sie faktisch überhaupt nicht mithalten können.

    Wer kennt sich schon genau aus mit Wirtschaft? Und damit es nicht zu peinlich werden könnte, wehren manche potenziellen Talkgäste das Ganze schon im Vorwege ab. Mit fadenscheinigen Argumenten. Aber eigentlich blitzt aus ihren Augen die nackte Angst.

  132. Gerade die „Heute-Show“ im Hintergrund.

    ca 25 Minuten wurde AfD-Bashing betrieben. Vom schlimmsten, dümmsten Kaliber. Flaue Witze. Aber das gute ist – außer einem aufgeregten Jung-AfDler haben die keinen wirklich verarxxxen können. Mir kommt es fast so vor – die haben die AfD weiter bekannt gemacht. Es war eine extrem peinliche, unwitzig-gezwungene Veranstaltung. Für UNSERE GEBÜHREN!

    Man man man, das Establishment muss die Hosen GESTRICHEN VOLL HABEN!

    Und das, das ist auch gut so!

    😀 😀 😀

  133. Wer mit Andersdenkenden nicht diskutiert, ja noch nicht einmal mit ihnen in einer Talkshow sitzen möchte (als wären sie Aussätzige), der beweist, dass er mit Meinungsfreiheit und Demokratie nichts am Hut hat.

    Und noch was zu Claudia Roths dusseligem Argument, ob man eine Meinung vertreten darf, hinge davon ab, ob die NPD diese Meinung auch vertritt: Die NPD hat 2003 Bushs militärischen Eingriff im Irak abgelehnt. War das für Grünen etwa ein Grund, diesen zu befürworten???

    Ob der Satz „Wir sind nicht das Sozialamt der Welt“ gut ist oder nicht, hängt vom INHALT dieses Satzes ab. Und nicht davon, wer ihn äußert.

    Unerträglich, dieses faktenfreie Moralisieren. Unvoreingenommenes kritisches eigenständiges Denken (ein Ideal der Aufklärung) wird durch maralinsaures und selbstgerechtes Verurteilen ersetzt. „Das darf man nicht sagen, denn das hat schon mal jemand gesagt, der böööööööööööse ist. Uäääääääää!!!“

  134. Hahaha, statt rumzuheulen sollte Kauder froh sein, daß ein Drittel der Wählerschaft immer noch blöd genug war, seiner Chaostruppe die Stimme zu geben. 😆

  135. Gestern abend im „Nachtcafe“, ein Gast: Siegfried Kauder.
    Dieser ließ kein gutes Haar an seinem Bruder und beschrieb das Verhältnis so, daß es „auf Eis“ liege, ohne persönliche Beziehungen zu seinem Bruder. Jedes Gespräch wäre sinnlos, da es nur in Streit ginge. Er selbst stellte sich als Steiter für das Wahre und Gerechte dar, während sein Bruder als Opportunist und Parteikader rüberkam. Siegfried K. schilderte eine Episode aus seiner Berliner CDU-Zeit:
    Er forderte in irgendeiner Angelegenheit den Volker auf, aus rechtlichen Gründen bei Angela M. zu intervenieren. Dieser antwortete ihm;“Du siehst das alles viel zu juristisch“.

  136. @#162 Kanitverstan

    Tja, Typen wie Volker Kauder versuchen immer erstmal, das Juristische zu umgehen.

Comments are closed.