merkelroterplatzMerkel feierte mit Putin auf dem Rotem Platz den Sieg der Roten Armee über Nazi-Deutschland. Gerade fliegen russische Kampfflieger vorbei, Merkel schaut ergriffen nach oben. Der Sieg der Guten über die Bösen! Aber das war am 9. Mai 2010! Und was war heute los? Was für eine Farce – damals und jetzt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

162 KOMMENTARE

  1. Tja, so schnell kann es gehen, dass der gute Freund Putin jetzt der böse ist. Und man sich nicht mehr mit ihm zusammen treffen darf, da es ja der Papa Obama verboten hat…

    So schnell ändern sich die Zeiten…

  2. #1 Mountainarcher
    Der „Ostzone“ kannste das nicht anlasten.
    Sie ist in Hamburg geboren und als Popentochter im Osten „aufgewachsen“.
    Die Saat hat die Westzone gelegt…

  3. Der Hosenanzug oder auch sonst ein KanzlerIn oder Präsi dieser Bunten Republik sollte nicht an einer Siegesparade teilnehmen, sei es in Moskau oder in der Normandie.

    Dann bleiben jemand wie Frau Merkel auch solche Peinlichkeiten wie jetzt erspart, wo Putin auf einmal der Super-Bösewicht ist.

    Ich kann dieses ewige sich-in-den-Staub-werfen unserer sogenannten Repräsentanten nicht mehr ertragen. Nichts anderes ist die Anwesenheit von Leuten wie dem Bundes-Hosenanzug oder des Gaucklers bei solchen Veranstaltungen.

  4. Ich erinnere mich an die Abschlußfeier in Sotschi –
    An die deutsche Fernseh-KommentatorIn:
    In jedem 4ten Satz war die Rede von Purin hätte was gegen
    SCHWULE.
    Das war eine Nummer zu viel für mich.
    Minderheiten sollen seitdem
    aufpassen, mir nicht zu begegnen!
    Mir langt`s

  5. Da geht also unser so genanntes „Oberhaupt“ hin und feiert die eigene Niederlage, die Leiden unzähliger vergewaltigter Frauen, getöteter und bewußt verhungerter junger Männer, von Kindern ganz zu schweigen … Genügt da ein Ausspeien aus den eigenen Reihen?

    „Unser“ „Präsident“ weint wo immer er kann um fremde Opfer. Aber Deutsche würde er gern zum Sterben in alle Welt aussenden. Die sind ihm im Sarg keine Träne wert.

    Wir haben diese entscheidenden zwei Kriege verloren. Anders als Karthago werden wir aber nicht im dritten vernichtet. Das ist schon erledigt. Heimlich, still oder (ganz offen) mit Antifa-Geschrei. Vae victis! Meine Zukunft ist nur noch kurz. Die meiner Nachkommen wird lang und schrecklich sein!

  6. #6 Verteuerbare Energien

    für schwule interessiert sich bei dieser Propaganda keine sau. die sind nur mittel zum zweck, ansonsten würde man auf sie so scheißen, wie z. b. auf die homos in Saudi-arabien.

    übrigens hat nicht nur Putin was gegen schwule (wenn er denn überhaupt „was gegen sie hat“), sondern das russische Volk an sich. Putin tut in dem fall das, was sein Volk will. kann man von unseren Politikern nicht behaupten.

  7. Das. Verhalten Merkels heute lässt immer noch eine zu gute Freundschaft zu Russland erkennen. Während Westdeutschland nach dem Weltkrieg relativ schnell in der NATO war und so Schutz vor der Sowjetunion bekam, verhindert hauptsächlich das wiedervereinte Deutschland unter Merkel den Beitritt der Ukraine in die NATO. Mit welchem Recht wird den Menschen der Schutz vorenthalten? Nur weil Merkel in Moskau studiert hat? Nein. Nur weil Putin
    lange in Ostdeutschland für den KGB tätig war? Nein, es steckt sicher mehr dahinter. Liegt es vielleicht an der Kombination von gegen Kohl angewandtem Stasiwissen und die Kenntnisse des KGB darüber? Nein, das wäre sicher auch nicht ausreichend. Ich kann nur es nur vermuten und hoffen dass es eine gewisse Naivität mit ein bisschen Friedenshoffnung ist. Die Paraden zum 9. Mai 2014 waren seht nett anzusehen, wenn man mal vom trüben Wetter auf der ukrainischen Krim absieht. Vielleicht sollte Russland nächstes Jahr ein paar Flugzeuge weniger über die Paraden fliegen lassen und die eingesparten Rubel in die Zähne der Veteranen investieren,um ganzjährig Kauen und schöneres Lächeln in die russischen Kameras zu ermöglichen. Vielleicht dann 2015 in Odessa oder Riga, denn den Krieg gegen Hitler-Deutschland hat nicht Russand gewonnen, sondern neben den „Westmächten“ die Sowjetunion.

  8. #7 LaPetiteRobeNoir (09. Mai 2014 23:28) Ich weiß, das die Schwulen Mittel zum Zweck sind –
    aber, sie besetzen gemeinsam mit den „links-grünen“ die etablierten Massenmedien und
    beherrschen somit das dumme
    Volk: Tittytainment!
    Aber sie werden mit dem dummen Volk untergehen und das verschafft mir immerhin vorübergehende Genugtuung.

  9. Wie ein Taucher, der unter Wasser die Orientierung verloren hat, … er (sie, das, Gendersprech) will nur noch nach oben.

  10. Merkel war in Sorge, zusammen mit ihren europäischen Kollegen und den US Kollegen. Während der sorgenfreie Putin ohne Einladung der Ukraine dort Schiffe anguckt und seine Soldaten und Agenten morden.

  11. Die meisten Russen scheinen ja zu verstehen dass DE ein Vasall der Amis ist, und dass Merkel nicht anders. Leider erinnert das ein bisschen an Honecker und die UDSSR. Sagte Obama nicht neulich wieder dass ED immer noch de facto besetzt ist?

  12. Wichtiger noch als die Feiern

    President Vladimir Putin has overseen military drills on countering
    nuclear strike.

    During the drills, it was demonstrated how the missile corps,
    artillery, aviation and anti-aircraft defenses can be used – for
    instance, to destroy troops on the ground or to counter massive
    missile, aviation or nuclear strikes by an enemy.

    Led by Russian President Vladimir Putin, Russian aerospace
    defense troops have successfully overridden a massive nuclear
    missile strike, an official representative of the Russian Defense
    Ministry told RIA Novosti news agency.

  13. Was ein Staatsmann denkt, was ein Staatsmann fühlt, was ein Staatsmann evtl. vorhat ist sowas von scheiss irrelevant, dazu gehört auch kim jong un der noch nix verursacht hat…

    Ideologien, Staatsformen, Regierungen, Staatsmänner müssen danach beurteilt werden, WAS SIE TUN ODER GETAN HABEN, und nicht was sie tun KÖNNTEN.

    Dabei ist nichts aber auch absolut NICHTS so verwerflich, wie die TATEN die aus dem KORAN entsprungen SIND!!!!!!!!!!!

    WIR MÜSSEN UNS ERHEBEN. WIR DÜRFEN DIE TATEN EINER BEDUINEN IDEOLOGIE IN DEUTSCHLAND NICHT ZULASSEN.

    *** STOP THE ISLAM *** STOP STOP STOP IT NOW !!!!!!!!!!!!

  14. Da sehe ich die Verwirrtheit der Frau. Kennt keine Prinzipien. Charakter ist bei ihr ein Fremdwort. Diese Frau bricht Verträge reihenweise ohne mit der Wimper zu zucken.

  15. Sempronius Densus Bielski@
    So so … Ukraine brauchte also dringend NATO „Schutz“? Vor was denn nun ? Vlt von russischem Gas und Strom Lieferungen ,die die Ukraine seit Jahrzehnten fast umsonst und dann vergünstigt bezogen hat ? Oder von Krediten aus Russland die die bettelarme Ukraine nicht verhungern ließen ,wo war denn damals ihre angeblich so humane nato und eu als die Ukrainische Mütter für Appel und Ei ihre körper auf den EU strichen verkaufen mussten um ihre Kinder satt zu bekommen ? Ziehen Sie besser ihren Kopf aus dem stinke Allerwertesten von Onkel Sam heraus und machen Sie sich nicht lächerlich.

  16. Vom eigenen Weg darf (kann) man ja überzeugt sein. Andere Wege sollte man aber nicht ausschließen.

    … Wenn Gott perfekt wäre, müßten wir uns nicht streiten.

  17. Mag sein, daß Frau Merkel für den 2. Weltkrieg etc. sich verantwortlich fühlt – ich bin es nicht, und meine Kinder sind es schon mal gar nicht!

    Sowas von lächerlich! Als ob daraus irgendeine Schuld oder Pflicht entwachsen würde!

  18. #12 Osteuropaer (09. Mai 2014 23:57) Die Ukraine war mir bisher nur ein Begriff aus dem 2. Weltkrieg.
    Hitler wollte an die Rohstroffe Rußlands und betrachtete die Russen als UNTERMENSCHEN.
    Indem die Deutschen nun im Verbund durch
    ihre erneute Eroberungsstrategie „nun sind wir die Guten“ die Ukraine einverleiben wollen,
    Feindbilder aufbauen, Gehässigkeiten austauschen,
    ist für mich das Maß voll.

    Anstatt die EU zu reformieren,
    suchen sie einen Sündenbock,
    wie anno tuck.
    Einfach ekelhaft.

    Leute, wählt diese Diletanten bitte ab.

  19. #4 Berlin53 (09. Mai 2014 23:12)

    Sie ist in Hamburg geboren und als Popentochter im Osten “aufgewachsen”.
    Die Saat hat die Westzone gelegt…

    Was wollen Sie damit denn bitte aussagen? Dass sie westdeutsche Gene hat und das alles darauf zurückzuführen ist?

    *Kopfschüttel*

  20. Mir kommt es vor, einen Weg eingeschlagen, durch den geht es auf biegen und brechen durch.

    Hatten wir schon mal …

  21. #18 Wonderland (10. Mai 2014 00:24)
    Wenn Du schlau bist, entziehst Du denen
    die Mittel.
    „Ohne Moos nix los“, hieß es früher.
    Unsere Altvorderen waren nicht die Dümmsten!

  22. So hat der Konflikt etwa Gutes – kein deutscher Politiker feiert mit.

    Bei aller Wut auf USeu, muss man doch sagen, diese Siegesparaden, die auch in der Ukraine abgehalten wurden, mussten die Ukrainer aufbringen. Befreit wurden sie durch die Sowjetunion so wenig wie wir.

    Eine Natiion in einen Bürgerkrieg zu schubsen,in der ein Teil der Bevölkerung den Großen Vaterländischen Krieg feiert und der andere Teil den antibolschewistischen Kampf, war keine so schwierige Sache, wenn man bedenkt, dass keine Seite stark genug war, der anderen die eigene Geschichtssicht aufzuzwingen.

    USeu hängt dem russischen Volk , das selbst entsetzlich gelitten hat, die bolschewistischen Verbrechen an, die sonst eher verschwiegen werden, um den Nationalsozialismus nicht zu „relativieren“ und Moskau packt den Antifaschismus aus, das verlogene Befreier Märchen, weil es zusammenschweißt.

    Im Endeffekt erschlagen, erschießen und verbrennen sich zwei weiße Völker gegenseitig, die eine friedliche Trennung hätten hinbekommen müssen um gute Nachbarn zu werden.Jedes mit einer eigenen Geschichte, die keine gemeinsame sein kann – oder völlig anders gelesen werden müsste.

    Wie ekelhaft ist das, wie gruselig.Wie uneuropäisch ist es Wahrheit und Vergebung nicht zuzulassen.Wie perfide das in Gang gesetzt wurde!Ein Desaster.

    Und dann noch Ariel 88!

  23. #8 LaPetiteRobeNoir (09. Mai 2014 23:28)
    übrigens hat nicht nur Putin was gegen schwule (wenn er denn überhaupt “was gegen sie hat”), sondern das russische Volk an sich. Putin tut in dem fall das, was sein Volk will. kann man von unseren Politikern nicht behaupten.

    ____________________

    Weder Putin noch das russische Volk hat mehr oder weniger etwas gegen Schwule als die
    Deutschen/Europäer.
    Putin sagte, Schwule sollen leben, wie sie mögen, aber sie sollen ihre Sexualität nicht in die Öffentlichkeit ausleben: in Kindergärten und Schulen etc. tragen—
    recht hat er!!!
    Sexualität ist Privatsache.
    Punkt.

  24. Wenn man Obama kräftig in den Hintern tritt, bekommt der Hosenanzug einen gebrochenen Kiefer.

  25. Genauso wie die Lüge Halal und die Ehrlichkeit Haram ist, ist dem Weltfrieden eines voraus zu setzen, …

    Religionen, die sich gegenseitig ausmerzen wollen, tragen sicher nicht zum Weltfrieden bei. Hier eine klare Ordnung zu schaffen, wäre der erste Schritt.

    Jeder friedliche Gott, würde diesem Kompromiss zustimmen. …

  26. #23 Wonderland (10. Mai 2014 00:54) Religionen, die sich gegenseitig ausmerzen wollen, tragen sicher nicht zum Weltfrieden bei. Hier eine klare Ordnung zu schaffen, wäre der erste Schritt.
    __________________

    Klare Ordnung..ah jah..?
    Den ersten Schritt sehen wir ja nun,
    der Neuen Ordnung:

    CHAOS !

  27. egal ob 2010 oder 2014,

    ein Bundeskanzler/in, der etwas auf sich haelt wird niemals zu einer protzigen, militaristischen

    „Siegesparade“ teilnehme.

    Versoehnung sieht anders aus.
    Wie kann man nur so tief sinken, Schamgrenzen sind scheinbar auch nicht mehr vorhanden.

    Uebrigends, wenn Hitlerdeutschland die Sowjetuinion 1941 nicht angegriffen haette, waere Stalin ihm zuvorgekommen.
    Alle Vorbereitungen fuer einen Angriffskrieg von der Sowietunion waren in Platz.
    Wer haette eine Lawine an Panzern, Rotarmisten stoppen koennen – wahrscheinlich niemand.
    Angriff ist und war noch immer die beste Verteidigung.

    Uebrigends stammt dies nicht von mir, sondern dazu liegen Buecher von US Generaelen vor, die dies studierten und wissen wovon sie schreiben.

  28. #25 Verteuerbare Energien (10. Mai 2014 01:02)

    Ich meinte auch, daß es so nicht gehen kann. 😉

  29. Hitler und Stalin sind für mich in etwa auf einer Stufe zu setzen. Beide waren Diktatoren und beide haben Massenmorde begangen.

    Wenn Russland heute den Sieg der Roten Armee über Deutschland feiert, wäre das in etwa so, als wenn Deutschland den Einmarsch der Wehrmacht nach Russland feiern würde.

    Russland begann im 2.WK weitaus mehr Kriegsverbrechen als die West-Alliierten. Während sich die Kriegsverbrechen der West-Alliierten in Grenzen hielten und sie mehr oder weniger Human mit der Westbevölkerung nach Kriegsende umgegangen sind, hat es die Rote Armee im Osten so richtig Krachen gelassen. Vergewaltigungen, Plünderungen, Massenexekutionen usw waren keine Seltenheit.

    ______________________________________________

    Recht ist Recht, auch wenn jeder dagegen ist, und Unrecht ist Unrecht, auch wenn jeder dafür ist.

    William Penn (1644-1718), englischer Quäker, amerikanischer Politiker, Gründer von Pennsylvania

    Wenn ein Unrecht nur lange genug hingenommen wird, hält man es schließlich für Rechtens.

    Thomas Paine (1737-1809), englisch-amerikanischer Publizist und Politiker

    Das Töten eines Menschen gilt als Unrecht, und es steht darauf eine Todesstrafe. Die Tötung von hundert Menschen verdient demnach hundert Todesstrafen. Kommen wir nun aber zur Ungerechtigkeit im Großen, nämlich zum Angriff auf einen Staat, dann verurteilen die Menschen diese nicht mehr, im Gegenteil, sie rühmen sie und nennen sie gerecht. Sie verstehen die Dinge nicht und wissen nicht, was recht und unrecht ist.

    Mo-ti (um 470-400 v.Chr.), chinesischer Philosoph

    ______________________________________________

    Nur mal ein paar Zitate, die einen darüber nachdenken lassen.

  30. Dem Bundeswendehosenanzug ist doch alles recht und billig, was dem Bundeswendehosenanzug nutzt.

    Heute beruft sie sich auf das Völkerrecht, um die EU-freundliche, aber verfassungswidrige Putsch-Junta in der Ukraine anerkennen zu können und morgen beruft sie sich auf irgendwas anderes, um das gestern noch beschworene Völkerrecht mit Füssen zu treten und dem eigenen Volk die völkerrechtlich garantierte staatliche und völkische Souveränität wegnehmen zu können.

  31. @24 adebar,

    wenn es um Zähne geht (aber nicht nur um Zähne) ist die staatliche Gesundheitsversorgung ist England das Übelste was ich bislang gesehen habe! Aber sie behandeln jeden Drittweltler, der seine Fuß ins Land setz, kostenlos. Da mümmeln die Weißen gern still ihr Schwammbrot, wenn sie nicht vor den Richter gezerrt werden wollen um anschließend in der Presse für ihre miesen Zähne und die seltsame Aussprache auch noch ausgelacht zu werden.

    Über den Sieg über Deutschland dürfen sie sich auch nur noch freuen, wenn sie die einzigartige Bedeutung der braunen Truppenteile herausstreichen. Wer oder was hat da gewonnen.

  32. … und wenn ich so auf den Kalener schaue, viele sind schon gegangen. … Ich bin aber noch hier!

  33. #26 rockymountain (10. Mai 2014 01:02)

    ……………….Uebrigends stammt dies nicht von mir, sondern dazu liegen Buecher von US Generaelen vor, die dies studierten und wissen wovon sie schreiben.

    na dann muss es ja stimmen…. 😉

  34. #27 Wonderland (10. Mai 2014 01:05)

    #25 Verteuerbare Energien (10. Mai 2014 01:02)

    Ich meinte auch, daß es so nicht gehen kann. 😉

    __________________

    Ich finde, Sie sollten mit gesundem Menschenverstand vorausgehen und Vorschläge unterbreiten.
    Das würde auch der Menschheit wirklich weiterhelfen….
    Ich nehme gerne Ihren Rat an.

    Ansonsten halte ich mich an Sokrates: Ich weiß, dass ich nichts weiß…

  35. #38 Verteuerbare Energien (10. Mai 2014 01:20)

    Na denn, ich gebe wenigstens zu, zu zweifeln fähig zu sein. Und Sie erwarten eine Lösung?

  36. Die Jungkommunistin feiert mit dem KGB/GRU Offizier den antifaschistischen Sieg über Hitler Deutschland. Zuvor war der JuSo Marxist Schröder zu gast. Wundert es irgendwen, dass die NSA Merkel aushorcht? Ich würde solche Leute auch aushorchen.

    Ansonsten beißt einen die Doppelmoral des Moskau Apologeten Kewil. Gehts um die Ukraine ist Putin der weiße Ritter und die Ukrainer die Faschisten. Gehts um den zweiten Weltkrieg, ja daaaaann ist das eine ganz andere Geschichte.
    Russland ist immer noch eine freiheitsfeindliche Tyrannei.

  37. @ #26 rockymountain

    der russische winter und der zwei oder drei fronten krieg hat die rote armee im osten siegen lassen. ein angriffskrieg der roten armee auf deutschland wäre nach 39 ohne die geringste aussicht auf erfolg gewesen. hätte es keine westfront gegeben wäre auch „fall barbarossa“ erfolgreich verlaufen.

  38. Dummheit ( z.B. der unvorbereitete russische Winter ), Weltfremdheit ( 2- oder genauer 3-Fronten-Krieg ), gnadenlose Selbstüberschätzung von A.H. und einen verantwortlichen, kadavergehorsamen Generälen ( Hermann G. mit seiner nicht-existierenden Luftwaffe und der „Wunderwaffe“ ) sowie ein von Deutschland einseitig ohne Grund aufgekündigter H/S-Pakt hat die Rote Armee siegen lassen.

    Russland hat ca. 17 Mio. Tote zu beklagen und unter wahnsinnigen Entbehrungen gelitten genauso wie die fehlgeleiteten deutschen Soldaten.
    Beide haben heldenhaft gegeneinander gekämpft.

    Merkel „feiert“ das nicht sondern gedenkt.

    Und wenn überhaupt nur eine aktuell Einfluss auf Putin hat dann sie und nicht der frz. Untergangspräsident Hollande, den sie offensichtlich vorher auf Rügen getroffen hat.

  39. #46 Wonderland (10. Mai 2014 01:24)

    #38 Verteuerbare Energien (10. Mai 2014 01:20)

    Na denn, ich gebe wenigstens zu, zu zweifeln fähig zu sein. Und Sie erwarten eine Lösung?

    ________________

    Gute Frage!?

    Ich erwarte keine Lösung!

    Beantwortet das Ihre Frage?

  40. Hey kaluga
    vielen Dank für die informativen links
    Um einen Überblick zu bekommen, muß man alles

    beleuchten…

  41. Die Ukrainische Kriese ist ein von langer Hand geplannter Coup der US Amerikaner.

    Motiv: Erhaltung des Dollars als Hauptwaerungssystem.

    Die USA sind in der globalen Wirtschaft zweifach aufgestellt:

    1. Als normale Industrienation, die auf den Maerkten konkurriert.

    2. Als Geldmakler im internationalen Handel –
    Jeder der z.B. Oel bei der OPEC erwerben will, muss zunaechst den US$ erwerben!

    Fuer den Verkaeufer und den Kaeufer ist es scheinbar ohne Belang, denn fuer diese ist es egal in welcher Waehrung abgerechnet wird.

    Fuer die USA ist es jedoch die Quelle vom unendlichen Profit, denn der Dollar steigt im Wert, da es ohne ihn nicht geht.

    Diese „Maklerposition“ ermoeglicht es den USA sehr wohlhabend zu sein – das ist jedoch nicht das Problem.

    Das Problem ist, dass es duerch diese Stellung einen Riesenvorsprung erhaelt, der es ihnen ermoeglicht die Welt nach ihrem Willen, ungeachtet der Verluste der Anderen, zu gestalten.

    1000 Militaerstuetzpunkte weltweit wollen auch finanziert werden.

    Das Hauptmotiv Amerikanischer Aussenpolitik ist die Erhaltung dieser Dollarposition.

    So musste Saddam sterben, weil er anfing Oel fuer den Euro zu verkaufen,

    Gaddafi, weil er eine unabhaengige Afrikanische Waehrung auf Goldbasis schaffen wollte,

    aber auch Strauss Kahn wurde als Cheff der Weltbank gestuerzt, weil er eine Woche zuvor oeffentliche sagte, dass es Zeit ist vom Dollar als Reservewaehrung Abstand zu nehmen. Es sind wenige Beispiele der unendlichen Liste der Interventionen.

    Was hat es mit Russland zu tun? Zunaechst wurde die Soviet Union zum Feind nummer Eins, nachdem Stalin sich weigerte, den Dollar als herrschende Waehrung anzuerkennen – (Die Englaender waren auch dagegen, jedoch ueberging man sie im Britten Woods Vertrag. Denn die USA haeuften nach dem WWII 80% der Weltgoldreserven an, und da zu dieser Zeit Gold als Waehrungsstandart fungierte, haben sie allen Beteiligten ihre Waehrung gegen deren Willen aufgedrueckt, die Englische Pfund wurde duerch den Dollar abgeloest).

    Also – der Dollar war ab dem WWII an Gold gebunden und alle anderen Waehrungen waren an den Dollar gebunden (+/-3%).

    Das ermoeglichte den USA den Dollar in viel groesserem Maase zu drucken und alle anderen mussten ihn vom Markt kaufen, um die vertragliche Pariteat (+/-3%)zum Dollar zu halten.

    Spaeter protestierten die Industrienationen und verlangten Gold fuer das Papiergeld.

    Zunaechst bedienten die USA ihre Verpflichtungen, jedoch 1971 traten sie einseitig aus dem Bretton Woods Vertrag aus (Nixon Shock).

    Der Dollar war seit dem unbesichert. Nun mussten andere Instrumentarien herhalten.

    So wurden die OPEC Diktaturen verpflichtet ihr Oel nur fuer den Dollar zu verkaufen, dafuer bekaemen sie Sicherheitsgarantien fuer ihre Herrschaftsposition.

    Das andere Argument war die Bedrohung seitens der Soviet Union zu kultivierren, damit die aufmukenden Industrienationen Angst haetten den US Militaerschutz gegen die boesen Russen zu verlassen.

    Hierbei muss festgestellt werden, dass Stalin den US Amerikanern Frieden angeboten hat, sie jedoch nach Erlangung der Atombombe 1945 sich schon als Herrscher der Welt waehnten, und vielmehr einen atomaren Angriff auf die SU und China plannten.

    Es sollten ledeglich genug Bomben gebaut werden. (Um so groesser war deren Schock, als SU in 1949 die Bombe zuendete).

    Seit dem Zusammenbruch der SU wurde alles getan, um den einzigsten Revalen weltweit zu zerschlagen.

    Denn Russland hat alles, um wieder ein unabhaengiger Spieler auf der Weltbuehne zu werden:

    Die Triade (Nukleare Abschreckung zu Luft, See und Boden),

    Die Bodenschaetze,

    Aufstrebende Industrie (Noch nicht wie die SU, aber in 10 Jahren).

    Was koennen wir aus dieser Analyse mitnehmen:

    Wollen wir, dass es auf der Welt niemanden gibt, der den USA widersprechen kann?

    Haben wir eine Garantie dafuer, dass die USA morgen nicht zu einer agressiven Diktatur werden, wobei manche meinen, dass es schon so weit ist.

    Die USA spielen vorhandene Spannungen weltweit aus, finanzieren nach gutduenken extremisten, um ungeliebte Regierungen abzusetzen.

    Dass dabei unschuldige umkommen, ist schon fast Nebensache, wenn man bedenkt welche Folgen es fuer die Menscheit haben wird, wenn nur noch eine Nation die globale Herrschaft an sich reisst.

    Was waere wohl gewesen, wenn Hitler die Bombe als erster haette?

    Noch brisanter wird es, wenn man das Buch Nazinexus von Edwin Black liest – sie werden Ihr Weltbild komplett umschreiben muessen, nach dem Sie es gelesen haben.

    Lesen Sie mehr in meinem Blog

    http://www.myfutureamerica.org

    Hochachtungsvoll,
    Mr.Reason

  42. »Wer ständig ein Auge zudrückt, wird sich wundern, wenn ihm plötzlich Beide aufgehen!«
    (Søren Kierkegaard, 1813-1855)

    Wer seine Augen nicht zum Sehen braucht, braucht sie später zum Weinen.
    (keine Quelle)

    Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst.
    Philip Dormer Stanhope Earl of Chesterfield,
    Vizekönig von Irland
    „Der Beste muß mitunter lügen,/ zuweilen tut er’s mit Vergnügen.“ Wilhelm Busch (1832-1908), dt. Schriftsteller, Maler u. Zeichner
    Moral ist eine Wichtigtuerei des Menschen vor der Natur. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
    Keine Staatsform bietet ein Bild hässlicher Entartung, als wenn die Wohlhabensten für die
    Besten gehalten werden.
    ( Cicero, 106 v. Chr. bis 43 v. Chr. )
    Sokrates: Verschiedene Übersetzungen;
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“
    Ich weiß, dass ich nichts weiß, und weil ich weiß, dass ich nichts weiß…, etwas weiß ich! Dass ich nichts weiß…!

    Ja, ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ich weiß damit immerhin mehr, als die Leute, die gar nicht wissen, dass sie nichts wissen.

    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet.”
    Platon ca. 427 v.Chr. – 347 v.Chr.
    griechischer Philosoph

  43. @Mr.Reason

    Spar dir diesen Murks von den US Amerikanern und ihren vom Finanzkapital getriebenen Umsturzplänen weltweit. Das ist nicht wahr und extrem langweilig. Die Sowjets hatten sowas wie „Operation Trust“ und sind meister der Desinformation. Und Leute wie du glauben diesen Murks den die verbreiten auch noch und meinen sie sind voll alternativ und so wenn sie es nachplappern.

  44. @ Jacks Spine

    Mr. Reason hat Recht : EU und NATO im Auftrag und Kadavergehorsam der USA / Goldman-Sachs wollten mal wissen wie weit sie gehen können jedoch haben sich wie die Deutschen im WK II beim russischen Bären eine blutige Schnauze geholt.

    Merkel / CDU und deren NGO K.A.Stiftung haben kräftig mitgemischt und gestern war ein Herr Steinmeier von der SPD bei den „Willis“ ( ich glaube die heissen dort alle so ) in Georgien.
    Na – und da nehmen wir das ärmste Land Moldawien doch gleich mit.
    Sie können es einfach nicht nicht lassen, diese neuen, selbsternanten, nicht gewählten Führer.

    Merkel ist natürlich schlauer und präsentiert sich danach, wenn sie beim Tee mit Putin auf deutsch oder russisch direkt gesprochen hat als „Retterin“.
    Und schwupps – ist der EU – Wahlsieg im Sack.

  45. @ gonger

    Ach das ist totaler Müll. Die falschen Konservativen Moskau Agenten spühlen die westlichen Medien voll mit diesem Propaganda Dreck und währenddessen lacht man sich im Kremel ins Fäustchen. Das ist die Konkurrenz zwischen zwei sozialistischen Systemen. So Linke wie der ströbele, die haben damals über die Polen genau gesagt was die Moskau Fans heute über die Ukrainer sagen. Faschisten und dass da der Westen dahinter steckt… Heute hat Polen einen Lebensstandart der dreimal höher ist als der in der Ukraine. Die Ukraine braucht keine Clowns in Sturmhauben oder Putin Fans, die brauchen Freiheit und freie Märkte, dann kann Moskau einpacken gehen.

    Buhuhu Goldmann Sachs. Ich kann diese KGB Gülle nicht mehr hören.

  46. Btw

    Der Nick „XXX“ ist gesperrt!
    Gesperrt bis: 27.05.2014
    Sperr-Admin: Rene2710
    Begründung: Wegen erneut extremistischen Äusserungen gesperrt – halte dich an AGB und Knigge!

    Also Pro Islam bei Knuddelz

  47. #47 Jacks Spine (10. Mai 2014 01:25)

    Russland ist immer noch eine freiheitsfeindliche Tyrannei.

    Welche Freiheit meinen Sie, die zwischen McDonald´s und Burger King bzw. zwischen CocaCola und Pepsi wählen zu können?

    Jene, bei der man die Wahl zwischen der EUDSSR´schen Pest (C*DU) und Cholera (SPD) hat?

    Die Freiheit nach Benennen von Fakten bezüglich Islam, mohammedanischer Kriminalität, etc. sozial/medial vernichtet zu werden bzw. von der örtlichen Antifa „besucht“ zu werden?

    Die Freiheit sich von unseren transatlantischen Freunden zuerst in den 1960`die Türken auf´s Auge gedrückt zu bekommen und derzeit infolge der etlichen „Einsätze für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte“ unserer transatlantischen Freunde eine weitere Invasion von Mohammedanern und Negern verkraften zu müssen?

  48. Hitler ist ein Monster gewesen. Stalin ist ein Monster gewesen.
    Stalin verteidigte nach dem Einmarsch der „Wehrmacht“ nicht wirklich. Das wird vielfach „vergessen“ ….
    Unterm Strich lieferten Deutsche Stalin die monströse Gelegenheit bis tief nach Europa einzumarschieren — was Stalin auch vorhatte ohne Hitlers Angriff.
    Den eigenen- stalinistischen Betrug an Westrussland zu Beginn des Kriegs (volle Intention Stalins ! Der hatte keinen Nervenzusammenbruch wie fälschlich kolportiert wurde. Der feierte den Erfolg seiner Intrigen auf seiner Datscha etwa eine Woche ….ohne was wirklich gegenoffensiv Sinniges zu unternehmen, denn er wünschte, daß die Wehrmacht in den Weiten Russlands ausblutet ohne selbst große Verluste AN SEINER ARMEE zu bekommen ….. damit er später um so tiefer und schneller nach Europa hinein vorrücken könnte.
    Seine größte Sorge war, daß die Front bereits kurz nach der Grenze zum Stellungskrieg werden könnte … mit „für die Deutschen“ kurzen Nachschublienien.
    Unterm Strich tat der Psychopath Hitler so in etwa ziemlich alles was der Großteufel Stalin auf seiner Wunschliste als Optionen hatte….) und die Stalinisierungen in „Ost-Europa“ zu feiern besteht keinerlei Anlaß in Russland. Auch das spät einsetzende Befreiungswerk für die Russen und Russinnen in Westrussland besteht zu feiern kein Grund. Denn eine wirkliche Armee eines Volks hätte sofort entschieden und nachhaltig Widerstand geleistet. Doch genau das wollte der Volksbetrüger Stalin verhindern…

    Wie anders hätte es kommen können, wenn noch bevor die dt. „Wehrmacht“ russisches Gebiet erreichen konnte dort wirklich ein Stellungskrieg ausgebrochen sein würde. Die Kriegswahnsinnigen unter den Deutschen wäre schnell geschmolzen ….und die Entschlüsse den Verrückten – Adolf Hitler – erfolgreich ins Jenseits zu befördern wäre früher und entschiedener gereift …. 44 verfehlte Attentate auf Hitler. Das ist DAS Armutszeugnis der dt. Geschichte.

    Und dieser Tage … welches ist heute der größte Teufelswirbel, der an seinen „Aussenrändern“ unerkannt „bleiben will“ und von Aussen her zieht und drückt in einen Krieg die maximale Morddichte für „seine Ziele“ zu bekommen.
    Der Islam.
    …bereits Hitlers monströser „Lieblingskult“ und Obama ist Muslim und Christenmörder und folgt auf die Pfiffe von Riad.
    Die wollen „späte Rache“ für Tschetschenien und ein großes Morden unter „nichtgläubigen“ bzw christlichen Slaven. In Tschetschenien hatten die muslimischen Aggressoren während der beiden Kriege und darüber hinaus etwa 100 000 Russen und 40 000 Armenier gemordet.

    Und Merkel taumelt an der Falle herum, die diesmal geographisch zum großen Teil aus der anderen Richtung kommt: Aus West, doch im Zentrum aus Riad bzw Mekka.

    In die Falle in die einst bereits der Idiot Hitler dem Größenwahnsinn von Ibn Aziz hörig und dienstfertig ergeben hineingehüpft ist.
    Genau der Typ der Hitler am Obersalzberg besuchte und den Psychopathen entscheidend motivieren konnte …

    Und Merkel – dumm und dümmer wie Kleinstlebenwesen in Brot – fliegt sogar noch zum Mekka/Riad Vertreter nach Washington, der von heutigen Saudis bereits seine Botschaft empfangen hat.
    Die „alles was dem Islam zweckdienlich ist“ Urbotschaft des Islams.
    PI Lesern und Leserinnen brauch ich das nicht zu erläutern …

    Sie sind blutlechzend, diese Typen und ihre Vorgänger, die auch seit Ende WK 2 wieder den größten Krieg weltweit betreiben.
    Der „unentdeckteste“ bisher.
    Der Krieg der bisher seit Ende WK 2 bereits 12,6 Millionen Leichen verursacht hat …… und auch zuvor der weltgrößte Mörderkult gewesen ist mit gigantischen Leichenzahlen …

    Die Hoffnung heute: Das Web hilft uns die vielen Kriegsverrückten um Hussein Obama unter Druck zu bringen und in Deutschland und Brüssel die intellektualitisverseuchten „Guten“ dazu, die in Wirklichkeit machtgeile Monster mit Blick in den Osten sind.
    Die Volksweisheit ist auch diesmal stark genug den Betrug zu spüren – besser noch wie damals und mit einem bessern Mittel den Betrug früh sichtbar zu machen und mit dem Zusammenbrechen der Täuschungsfassaden die Feinde elementar zu schwächen.

    Genau an diesen Aufdeckungen scheiterte das Monster Obama bereits mit seinen Kriegsintentionen in Syrien …..

    Zurück was die europäische Geschichte betrifft: Da gibts seelisch viel aufzuarbeiten und wirkliche Gründe zu Friedensfeiern einzuladen noch wenige —- über Schanden nachzusinnen sehr viele.

    Und vor allem auch — kann wirkliche Demokratie Parteienstaat sein ??? oder müsste nicht eher aus dem Volk ein Gremium aus den rüstigen Älteren gewählt werden, die dann wirklich menschlich sinnig entscheiden.

    Offensichtlich kommt dem derzeit am Nächsten Putin mit seiner Administration. Der Mann ist zum Volk auch nicht primär durch „Scheinenwollen“ gebunden sondern durch Herzlichkeit.
    Genau das was Eurokraten und Gemerkelten so dramatisch fehlt ……. und WIR SPÜREN DAS !

    Und viele wissen inzwischen wie dieses Dilemma nachhaltig zu beheben ist…….

    Lebensweise fürsorglich Liebende in die Entscheidungsposition und Ende mit der Schauspielkunst der Heuchler und Heuchlerinnen…..

    Anmerkung:
    Kommentar hat sicher noch einige Verbessrungsbereiche und Zusatzinfos würden auch sinnig sein. Ev. als Fussnoten in einem anderen Format.

  49. Richtiger Weise müsste es heißen:

    …feiert den Sieg über die „Deutsche Wehrmacht“. Denn diese hat kapituliert.

  50. #4 Berlin53 (09. Mai 2014 23:12)

    „Die Saat hat die Westzone gelegt…“

    Dass Merkel in Hamburg aufgewachsen ist, stimmt nicht mit der Realität überein.
    Merkel ist als Baby bereits in die „Ostzone“ umgezogen und hat eine handfeste Ost-Sozialisation, zumal ihr Vater zur Funktionärskaste der DDR gehörte und die Familie dadurch enorme Privilegien hatte.
    Merkels gesamtes Verhalten als Politikerin lässt Rückschlüsse auf ihr DDR-Vergangenheit, z. B. ihr stures Schwarz-Weiß-Denken und derzeitiges Putin-Bashing, aber auch ihr Hang zu Propaganda und Showparaden, statt politische Probleme zu lösen.

  51. #38 nicht die mama (10. Mai 2014 01:07)

    „Dem Bundeswendehosenanzug ist doch alles recht und billig, was dem Bundeswendehosenanzug nutzt.“

    Sie scheint keinem Gewissen verpflichtet zu sein, nur dem eigenen Machterhalt.

    Der Machterhalt ist für sie gesichert als Schoßhündchen von Obama.

  52. Die Merkel sollte mal lieber zuhause für Ordnung sorgen !

    WAS IST HIER LOS ???

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/blickt-der-senat-bei-fluechtlingen-noch-durch-article1840088.html

    BERLIN – ORANIENPLATZ
    Blickt der Senat bei Flüchtlingen noch durch?

    10. Mai 2014 05:14 Uhr, Lars Petersen Olaf Wedekind | Aktualisiert 05:15

    Chaotische Registrierung der Flüchtlinge vom O-Platz:

    Anscheinend erhielten einige doppelt Sozialleistungen.

    Die Berliner Flüchtlingspolitik zeichnet sich weiterhin durch Chaos aus!

    Erst schaffte es der Senat über ein Jahr lang nicht, die Flüchtlinge aus den menschenunwürdigen Bedingungen des Protestcamps auf dem Oranienplatz (Kreuzberg) zu befreien.

    Nun sind zwar viele der Betroffenen in Flüchtlingsheimen untergebracht.
    Doch bis heute hat der Senat offenbar keinen genauen Überblick über Zahl, Identität und Aufenthaltsort der Flüchtlinge.
    Geheime Mails der Caritas (liegen B.Z. vor) belegen das Durcheinander!

    Laut einer internen Mail der Hilfsorganisation wollten Mitarbeiter der zuständigen Integrationssenatorin DILK KOLAT(47, SPD) vor Kurzem Flüchtlinge im Caritas-Heim in der Residenzstraße registrieren.

    DABEI SEI KLAR GEWORDEN:
    Flüchtlinge hätten versucht, einen Heimplatz zu bekommen, obwohl sie NIE auf dem Oranienplatz gelebt haben.

    UND:
    „Es gibt Bewohner, die bei uns und woanders registriert sind, und bei uns und ggf. woanders Geld erhalten haben.“

    Laut Gesetz stehen Asylbewerbern 362?Euro/Monat zu.
    Viele der Flüchtlinge bekommen aber schon jetzt bis zu 100?Euro/Woche als Vorschuss ausgezahlt, OHNE dass das Asylverfahren begonnen hat.

    Laut Caritas-Mail hat der Senat KEINEN ÜBERBLICK, ob alle registrierten Personen in der Residenzstraße überhaupt noch dort leben.

    Unterdessen verschlechterte sich am Freitag am Alexa der Gesundheitszustand von fünf weiteren Flüchtlingen, die sich dort im Hunger- und Durststreik befinden. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

  53. #23 Verteuerbare Energien   (10. Mai 2014 00:14)  
    Hitler wollte an die Rohstroffe Rußlands und betrachtete die Russen als UNTERMENSCHEN.

    Aber nur bis ca. 1943. Denn ab dieser Zeit stand der russische „Untermensch“ Bronislaw Kaminski (später im Rang eines SS-Brigadeführers) mit seiner Truppe an der Seite der deutschen Wehrmacht im Kampf gegen die Rote Armee und den Partisanen.
    Nicht zu vergessen ist der „rote“ General Andrej Wlassow, der nach seiner Gefangennahme mit den Nazis (nach dem Motto „Der Feind meines Feindes ist mein Freund“) kollaborierte.

  54. @Stracke

    Langweilige Konsumkritik…

    Die Wahl zwischen McDonalds und Burgerking ist eine Wahl, eine Wahl ist Freiheit. Und ich hab noch die Wahl zwischen viel mehr als nur McDonalds und Burgerking. Und Freiheit hat auch nichts mit Sicherheit zu tun, Freiheit ist keine Garantie, Freiheit ist Möglichkeiten.

    Was glaubst du wer hat die ganzen linken „Wir nehmen jeden auf“ Gruppen denn erst finanziert und aufgebaut? Die John Birch Society vielleicht? Das war der selbe FSB, der auch die Gegenseite finanziert hat und für die ihr euch jetzt entscheiden wollt.

    Echt ey, dieses Gejammer über McDonalds und so ist ja mal voll arm. Ist dir nicht gut genug? Dann geh nach Russland. Die sind Schlange gestanden für den ersten Burger.

  55. #26 mabank:

    Bevor Du Deine Anmerkung zu meinem Text geschrieben hast, hättest Du einfach nur den von mir gemeinten Text zu meiner Antwort durchlesen sollen. Dann hättest Du Deinen Kopf nicht schütteln brauchen.

  56. #63 Midsummer:
    Habe ja auch nicht geschrieben, dass sie in Hamburg aufgewachsen ist.
    Schrieb von der Geburt dort.
    Und diese Merkel ist keine typische Ostlerin, weil sie nie wie eine Ostlerin gelebt hat. Sie hatte mit dem richtigen Leben in der DDR nie etwas zu tun.
    Das sie ohne jede Not sich den Kommunisten in der FDJ etc. angeschlossen hat, zeigt, das sie Machtbesessen ist – egal welche politische Richtung.

  57. #70 Dagon:
    Genau! 😉
    Und dann gab es ja einen ganz, ganz Bösen – aus Österreich 🙂

  58. Ganz, Ganz Böse war…die heutigen Parteien wollen von den BRDlingen nur ihr bestes-Ihr Geld, um die Duckmäuser abzuschaffen.

  59. Merkels Teilnahme an der Moskauer Siegesparade 2010 war eine ganz besonders üble Sache: Während sie – demütig und ehrlos – die deutsche Niederlage feierte, nutzte Sarkozy Merkels Abwesenheit, um in Brüsselder deutschen Währungspolitik den Todesstoß zu versetzen.

    BRÜSSEL. Nur 48 Stunden hat Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy gebraucht, um zu erreichen, woran all seine Vorgänger gescheitert sind: das Ende der granitharten europäischen Währungspolitik nach deutschem Muster.

    Der 55-Jährige hat, in der Sprache des Tennis ausgedrückt, Spiel, Satz und Sieg errungen. Das entscheidende Spiel des Matches um die Währungspolitik der Union gewann Sarkozy in der Nacht von Freitag auf Samstag. Während Angela Merkel heimlich vom Sondertreffen der Führer der 16 Euroländer abreiste und den Reportern nur inhaltsleere Wortbrocken zuwarf, trat Sarkozy vor einen knallvollen Pressesaal und übte sich in staatstragend besorgter, zutiefst entschlossener Führungsstärke.

    Und während Merkel am Sonntag nach Moskau zu den Feierlichkeiten zum Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges flog, sagte Sarkozy kurzerhand ab. In der Krise erwarteten die Franzosen, dass ihr Präsident in Paris sei, nicht in Moskau, so die Botschaft. Den entscheidenden Satz gewann der Franzose, indem er die Interessen der USA und der kriselnden Mittelmeerländer Italien und Portugal für sich zu instrumentalisieren wusste.

    http://diepresse.com/home/politik/eu/564521/Spiel-Satz-und-Sieg-fur-Sarkozy

  60. #60 Stracke (10. Mai 2014 04:06)

    Auf die Provokationen dieses Auftragschreibers Spinnenjack am besten gar nicht antworten. Lassen wir ihn schreiben, er muss sich eh schon tüchtig anstrengen, um die Zeilen, für die er bezahlt wird, täglich zusammenzubekommen.

  61. Wenn es um Putin geht verfallen hier gedanklich ein paar PI Aktivisten in eine Art Rausch gekoppelt mit dem Wunsch nach „dem starken Mann“. Die Paraden mit vielen rausgeputzten Soldaten und die Demütigung der Ukraine mit einer Siegesparade auf der ukrainischen Krim lassen die Augen des menschlich und demokratisch beschränkten PI Sofahelden höher schlagen. Leider gibt jedoch keine Heldentaten, weder von Russland noch von Putin, dem kleinen unangenehmen gelifteten Angeber. Nach dem angeblichen Sieg über Nazi-Deutschland gibt es nichts zu vermelden, was man feiern könnte. Die Sowjetunion hat nur mit finanzieller und materieller Hilfe der USA es geschafft mit menschenverachtender Taktik und massenhaften sinnlosen Totem sich gegen die deutsche Wehrmacht zu behaupten, aber auch das nicht allein, sondern mit den Westalliierten. Nicht Russland. Der angehimmelte Putin hat zugegeben eine prima Öffentlichkeitsarbeit oder Propagandaabteilung, deswegen hat er aber trotzdem mehr Muslime im Land als ganz Europa und die Lebensbedingungen der Russen sind unterdurchschnittlich. Die Lebenserwartung liegt weit unter denen von zivilisierten Staaten. Selbst so unwichtige Dinge, wie Motorradfahren, Tauchen, Angeln, Jagen, Autofahren werden im russischen TV inszeniert und den Russen Putin als Motorradfahrer vorgegaukelt. Einfach peinlich,nicht nur für Putin, sondern für alle Russen, die mitmachen. Die Kosten für die teuren unnötigen Paraden könnten sinnvoller für die armen Menschen in Russland eingesetzte werden. Hinterher ist es,wie den Deutschen dann unendlich peinlich von so einem kleinen Maulhelden ver- und geführt worden zu sein.

  62. Hey kaluga
    vielen Dank für die informativen links
    Um einen Überblick zu bekommen, muß man alles

    beleuchten…

    Beleuchten ist das richtige Stichwort.

    Sei Illuminat, bringe das Licht des Wissens unter die Menschen, bringe ihnen die Informationen, die andere ihnen vorenthalten.

    Das Verbreiten von verbotenem Wissen, von unterdrücktem Wissen, von versteckten, verheimlichten Wissen.

    Das ist es, was ein Wahrheitssucher zu tun hat, zu seinem Wohl und zum Wohl seiner Mitmenschen.

    Du musst sein wie ein Trüffelschwein, dass die verborgenen Schätze hebt und allen zugänglich macht.

    Um das zu können, musst du mehrere Sprachen beherrschen, DEUTSCH allein reicht hier nicht aus, nur allein mit DEUTSCH bleibst du dein Leben lang im Tal der Ahnungslosen, unmündig wie im Mittelalter.

    Auch heute noch.

    Also lernt eifrig Sprachen und befreit euch von dem deutschen Joch, von den Lügen der volksverhetzenden Medien in Deutschland, von Lügen und Frechheiten der Oberen.

  63. #30 Verteuerbare Energien

    bist du russe? hast du ahnung von der russischen Mentalität? wohl kaum. ich komme aus der Sowjetunion und weiß, wie der russische mensch – und in dem fall Mann – tickt. heterosexuelle russische Männer verachten schwule aufs tiefste. das ist fakt! natürlich gibt es auch ausnahmen, aber nicht viele. ich mache den russen keinen vorwurf. ich bin auch kein schwulen-fan.

    Putin kann viel erzählen. Tatsache ist, dass man als schwuler in Russland am besten niemandem oder nur vertrauten erzählen sollte, dass man schwul ist. vor allem wenn man in der Provinz lebt, ansonsten kriegt man „Probleme“.

  64. #75 Vladimir Schmidt (10. Mai 2014 10:13)

    Richtig!
    Dieses Phänomen der Disneyland-Komplexe, der geistigen NeoCon-Kolonisation einiger PI-Kommentatoren nennt Martin Lichtmesz das Carepaket-Syndrom:

    Das Schwenken von US- und Israelfahnen kaschiert die Unfähigkeit, auf eigenen Beinen zu stehen und zu denken. Eine Art Ersatz- und Kompensationspatriotismus, den man sich in Bezug auf die eigene Nation nicht oder nur verschämt oder eben nur hinter Onkel Sams Rücken gestattet, wohl aus Angst vor den zu erwartenden Prügeln (can you spell „re-education“?). Die ganze pi-Szene krankt bis zur Idiotie an dieser Verblendung. Die einseitige Fixierung auf das Feindbild Islam ist die direkte Folge dieser Kurzsichtigkeit.

    Das ist ein klassischer Fall von „Psychologie der Niederlage“, in derem Bann die geistig Kolonialisierten schon gar nicht mehr wissen, daß ihr Kopf nicht mehr ihnen gehört, in der sie ihr gebrochenes Rückgrat stolz als Zeichen der Genesung zur Schau stellen und ihr Kriechen für einen aufrechten Gang halten. In dieser Lage können sie die introjizierten Fremdbilder gar nicht mehr als solche erkennen. Eine Abart des „Stockholm-Syndroms“, die man „Carepaket-Syndrom“ nennen könnte.

    http://korrektheiten.com/2011/09/13/das-carepaket-syndrom/

    Es sind Prototypen der naiven, affektiven Umerziehungsdeutschen, die zeigen wollen, dass sie die Klassenbestesten sind: wie sie in der Schule gelernt hatten, entstammen ja auch sie einem Barbarenvolk, das erst durch die humanistische Intervention der Angloamerikaner ins Freiheitsparadies von Demokratie und Grundgesetz gebombt werden musste. Nun ist der deutsche Neger ewig dankbar und stolz darauf, einen Zylinder und einen goldenen Nasenring tragen zu dürfen.

  65. „Merkel warn Putin“: 999 Treffer
    „Merkel warnt Erdogan“: 1 Treffer

    „Das Makel“ als Elefant im diplomatischen Porzellanladen.

    Selbst falls viele Thesen unseres schlanken Polen, des selbsternannten Blogwartes, Jonny Walkers o.ä. zuträfen,
    ist es einfach nur außenpolitische Dummheit, sich deswegen mit Rußland anzulegen.

    Selbst wenn Putin ein Verbrecher wäre, so ist die offensichtliche Beleidigung des russischen Volkes einfach nur dämlich.

    Ich schäme mich für unsere Regierung.

  66. Warum die USA die Ukraine-Krise verursacht haben und weiterhin anheizen:

    a) Spaltung Europas (von Russland)

    b) Kontrolle Europas (durch Energie) und Schwächung Rußlands (durch Verlust von Export-Erlösen)

    c.) Finanzkrieg („the Big Picture“)

    Ähnlich wie in Europa/Rußland gehen die US-Strategen derzeit übrigens auch in Asien vor mit China in der Rolle Rußlands gegen das derzeit Japan, Taiwan, Indonesien etc. aufgehetzt werden, indem alte, lange ruhende, Besitzrechtsstreitigkeiten über Inseln hochgepuscht werden.
    Zufällig sind darüberhinaus die Amerikaner auch dort dabei ein „transpazifisches Freihandels-Abkommen“ durchzudrücken – und zwar Ex-China natürlich.

    Das Ganze geschieht vor dem Hintergrund eines gerade ablaufenden Finanzkrieges um den Dollar.

    Die Ukraine ist ein Baustein im Finanzkrieg der US-Finanzelite gegen den Rest der Welt. Es geht für diese um ihr Überleben!

    Rußland und China sind nämlich gerade dabei den Dollar als Welttransferwährung anzugreifen, indem sie künftige wechselseitigen Handel miteinander und mit Drittstaaten in Nichtdollar-Währung abwickeln.

    Das ist, wie verschiedene Regierungen angefangen mit Saddam Hussein mittlerweile erfahren haben, absolut tödlich.

    Rußland und China sind aber andere Kaliber und sie haben in vielen Entwicklungsländern (und nicht nur dort) mittlerweile Bündnispartner.

  67. #7 Musashi (09. Mai 2014 23:24) „Da geht also unser so genanntes “Oberhaupt” hin und feiert die eigene Niederlage …“

    Man kann, und m.E. soll Fr. Merkel für vieles kritisieren, aber den mit den Angriff auf Polen und vielen Verbrechen verbundenen 2. Weltkrieg im Hinblick auf die (hier russischen) Opfer zu würdigen, ist richtig.
    Und was die Folgen für unser Land angeht: Es waren die alten Nazis, die wesentlich die Schuld am Unglück Deutschlands 1933 bis 1945 und in der Nachkriegszeit tragen.

  68. Ich sehe es so: Leute aus dem Deutschen Widerstand haben viel zum Sieg über die Nazis beigetragen, in der Sowjetarmee kämpften trotz der Vertreibung der Wolgadeutschen auch Deutsche (wie in anderen Allierten-Armeen) auch. Der Sieg über Hitler war zum Teil auch ein Verdienst des Deutschen Volkes. Daher gibt es auch keinen Grund diesen Sieg zu feiern. Ausserdem werden Leute, die solche Paraden gesehen haben, russische Dokus geguckt haben und über ausreichende russisch-Kenntnisse verfügen, merken, dass man im Zusammenhang mit dem 2.WK in Russland von „Nazisten“ und „Faschsten“ spricht, seltener von „deutschen faschstischen Eroberern“ und Nazi-Deutschland, aber so gut wie nie von „Deutschland“ und „den Deutschen“. Das zeigt meiner Meinung nach deutlich, dass man den Schuld nicht den Deutschen im ganzen, sondern einem Teil der Deutschen zuspricht. Zudem wurde immer von der Befreiung Deutschlands gesprochen, die Russen sehen Deutsche ebenso als Opfer des NS-Regimes, nicht als Nazis und Feinde. Abgesehen vom Schrecken der beiden Weiltkriege, haben Russland und Deutschland (früher Preußen) eine ziemlich reiche gemeinsame Geschichte, die von Freundschaft und gegenseitiger Hilfe spricht. Sowas wie „Kollektivschuld“ gibt es nicht mal im russischen Sprachgebrauch.

  69. Feniks

    Zudem wurde immer von der Befreiung Deutschlands gesprochen, die Russen sehen Deutsche ebenso als Opfer des NS-Regimes, nicht als Nazis und Feinde.

    ____________________________________________

    Haha. ich bin russlanddeutsche und meine vorfahren wurden beschimpft und diskriminiert, obwohl ihre eigenen vorfahren jahrhundertelang mit den russen zusammengelebt haben und mit dem land Deutschland – bis auf sprache und Kochrezepte – nicht mehr viel zu tun hatten. meine Eltern wurden sogar noch als Faschisten beschimpft, bei kleinsten auseinandersetzungen mit russen. ich als Kind (geb. in den 80ern) habe von diesem hass nichts mehr abbekommen, aber die generationen vor mir (vor allem ur- und großeltern) haben aufgrund deutscher Vergangenheit gelitten wie die Schweine.

  70. Ich verstehe viele ehemaligen Sowjetbürger nicht. Ohne jemals in Russland gelebt zu haben, geschweige denn Hochrussisch zu können, ergreifen sie Partei für die russischen Okkupanten.

  71. @pole

    was zum teufel ist hochrussisch? es gibt nur „ein“ russisch, und mit dem kommt man in ganz Russland bzw. in der gesamten russischsprachigen welt zurecht.

  72. Unter Hochrussisch verstehe ich das wirkliche Beherrschen der russischen Sprache in Wort und Schrift ohne die zahlreichen Schimpfworte.

  73. Wir haben uns hier in Deutschland mit den Muslimen und undemokratisch sozialisierten Menschen aus der Sowjetunion die Probleme gepaart mit Antisemitismus ins Land geholt. Ungefilterter Russlandverehrung, Amerikahass, Rassismus ( gegen Schwarze) sind allgegenwärtig.

  74. #93 Sempronius Densus Bielski

    also falls du der Meinung bist, dass EHEMALIGE christliche bürger der Sowjetunion antisemitisch sind, dann liegst du falsch!

  75. Schädling Merkel

    Schon oft habe ich gesagt, Sanktionen wirken sich immer negativ gegenüber den aus der sie verhängt.

    Ich warnte, wenn das Merkel-Regime Russland wegen der Ukraine boykottiert, weil Washington was befiehlt, dann wird es den Wirtschaftsinteressen Deutschlands schaden. Prompt ist es so passiert. Die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) über den Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe für den Monat März zeigt einen Rückgang um 2,8 Prozent, der grösste seit eineinhalb Jahren. Dieses Minus ist sehr überraschend, denn laut Vorhersage wurde mit einem Anstieg von 0,3 Prozent gerechnet.

    Die Sanktionen zeigen ihre schädliche Wirkung … nicht in Russland … sondern in Deutschland.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Sanktionen zeigen Wirkung … in Deutschland http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/05/die-sanktionen-zeigen-wirkung-in.html#ixzz31Jk7wAEM

    Wie ich sagte, Sanktionen sind ein Schuss ins eigene Knie. Dazu kommt noch, Sanktionen sind bereits eine Kriegserklärung. Deutschland hat Russland damit den Krieg erklärt, einen Wirtschaftskrieg. Was macht aber die EU? Sie will noch schärfere verhängen. Der nicht gewählte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat am Mittwoch von möglichen neuen Sanktionen gegen Russland gesprochen. Völlig verrückt!

  76. Der Lügner und sein Schosshündchen

    Hört euch an was der Killerdrohnen Obomba wieder für eine Lüge geäusert hat. Er behauptet doch tatsächlich, das Regime in Kiew wäre „ordnungsgemäss gewählt“ worden. Ach ja? Von wem denn gewählt? Sicher nicht vom ukrainischen Volk.

    Das Merkel stand neben ihm und hat ihm nicht widersprochen, bei der Presskonferenz nach ihrem Treffen im Weissen Haus.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Obama – Das Regime in Kiew ist ordentlich gewählt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/05/obama-das-regime-in-kiew-ist-ordentlich.html#ixzz31Jl4oWgR

  77. https://www.facebook.com/KievShomrim

    Juden in Ukraine haben nichts mehr zu lachen und fühlen sich bedroht.

    URGENT!!! Please, Like and Share!!!

    There have been four recent ATTACKS on members of the local #Jewish community in #Kiev, #Ukraine. Although very friendly to the local #Jews, local law enforcement is NOT able to provide adequate security in light of the current situation in the country. A local volunteer self-defense group, similar to the #SHOMRIM in Brooklyn, NY, is being formed under the auspices of the CHIEF #RABBI of Ukraine and with the go-ahead from the Ukrainian authorities.

    Bitte bedanken sie sich auch bei Frau Merkel für diese jetzt entstandene Situation, wozu sie kräftig hat mit dazu beigetragen.

  78. Sowohl die Bundeskanzlerin, als auch der (auf dem Papier) höchste Staatsmann unseres Landes, sind DDR-Bürger, die dort ehemals auch „gewirkt“ haben.
    Da kann man schon mal über die Frage nach der Erpressbarkeit der beiden, den Nutznießer(n) und die Auswirkungen auf unsere Politik, ins Grübeln kommen.

  79. Ganz abgesehen von Emotionen.
    Das Verhalten von Merkel ist einfach sehr, sehr dumm.

    Sie hat in Moskau studiert und sollte wissen, was 9. Mai für Russland bedeutet.
    Sie sollte auch wissen, dass ihre Warnung ignoriert wird.
    Wie sie von Russen kommentiert wird (de.wikipedia.org/wiki/Russischer_Mat), sollte sie auch wissen.

    Merkel braucht sich nicht wundern, dass sie von Russland nicht mehr ernst genommen wird.
    Sie wird dort nur noch verachtet.
    Wenn Kreml etwas besprechen will, ruft er direkt das Weiße Haus an.

  80. #93 Sempronius Densus Bielski (10. Mai 2014 14:35)
    Wir haben […] undemokratisch sozialisierten Menschen aus der Sowjetunion […] gepaart mit Antisemitismus ins Land geholt.

    Seit wann darf ein Pole, Sie, von „Wir“ im Sinne von „Wir Deutschen“ sprechen?

    Warum schreiben Sie von „Menschen aus der Ex-UDSSR“ und nicht von (Spät-)Aussiedlern, ergo ethnischen Deutschen?
    Wer/was sind Sie überhaupt, auch ein Aussiedler, deutsch-polnischstämmig, Schlesier?
    Oder ein ethnischer Pole, der auf ehemaligen dt. Staatsgebiet geboren wurde und demnach rechtlich auch als „Aussiedler“ gilt?

    Über die Diskriminierung, Verfolgung, Vertreibung und z. T. Mord an der Deutschen Minderheit in Polen vor und nach dem 2 WK brauche ich nicht weiter zu schreiben, die ist bekannt!
    http://www.pi-news.net/2013/08/klonovsky-zum-schicksal-der-deutschen-in-polen/

    Im Weiteren solltest Du uns zuerst die in Deutschland von den Polen gestohlenen Autos, etc. zurückholen, bevor Du von „Wir“ schreibst/sprichst, Pollacke!
    http://www.pi-news.net/2012/03/kaum-gestohlen-schon-in-polen/

    Der Hass der Polen auf uns Deutsche macht Dich in meinen Augen a)nicht vertrauenswürdig b) unberechenbar und c) hier völlig fehl am Platz!

    Also: spierdalaj!

    PS: Zu Deinen Antisemitismusvorwürfen, u. a. hier:

  81. #100 FrauM

    Ist es Zufall, dass zwei wegen ihrer dubiosen Vergangenheit eventuell Erpressbare die höchsten Staatsämter in Deutschland bekleiden?!

  82. Der saudummen Politik Merkels haben wir zu verdanken, dass die Stimmung in Russland kippt.
    Kein deutscher Kanzler der Nachkriegszeit war so dumm.

    In letzten Jahrzehnten war in Russland kein Hass gegen Deutschland (wegen des 2.Weltkriegs) vorhanden, sondern Respekt und Freundschaft.

    Jetzt kommen die alten Ressentiments wieder.
    Noch können die Russen zwischen der deutschen Regierung und dem deutschen Volk unterscheiden – es ist in Russland bekannt, dass das deutsche Volk anders als die Regierung denkt.

    In Russland werden vor allem USA gehasst, EU / Merkel als US-Vasallen jedoch nur noch verachtet.

  83. #17 Big Joe (09. Mai 2014 23:52)

    Hier ist die ganze WAHRHEIT über Ukraine , Krim usw.

    Wer die reine WAHRHEIT wissen möchte …. einfach mal kurz das Video anschauen.

    Abgesehen von allen geo-strategischen Hintergründen.
    Die letzten Ereignisse zeigen, warum Krim aus der Ukraine ins Russland geflüchtet hat.

    Sonst würde ihr ergehen wie Odessa
    http://sbors.livejournal.com/686.html

    oder Mariupol (gestern 20 Einwohner von Junta umgebracht, heute geht das Morden weiter)
    http://www.youtube.com/watch?v=vLRJX5BngT0

    oder noch schlimmer (da strategisch wichtig).

  84. ot

    Im Windschatten der Ukraine-Unruhen

    Saudi Arabia actually declares itself nuclear power, showing „East Wind“

    An interesting information from Saudi Arabia went strangely unnoticed by world media. At that time, as the world absorbed in events in Ukraine and calculates the options of a new large-scale war on the European continent, Saudi authorities actually declared that it might already possess nuclear weapons and means to deliver nuclear warheads to the territory of „potential aggressors“.

    Military maneuvers called „Saif Abdullah/Abdullah’s Sword“, the apotheosis of which was the demonstration of new ballistic missiles capable of carrying nuclear warheads, have been just completed in the kingdom.

    Ballistic missiles with a romantic name „East Wind“ were shown at a special parade at the end of the maneuvers, the main feature of which was the presence of General Raheel Sharif, Pakistan army’s Chief of Staff.

    It is to be recalled that Pakistan’s nuclear program was launched on Saudi money by King Fahd who by and large can be called the „father of the Islamic nuclear bomb“ of Pakistan. Since then, Saudi Arabia could at any time simply buy nuclear weapons from its ally, but did not do so for many reasons, including the US position.

    However, due to the Iranian nuclear program and the war in Syria, which have seriously shaken the long-term alliance of Saudis with Americans and created a real threat to the power of the family of Saud, the situation has changed. And if we add to this a story with Ukraine, which renounced its nuclear status under the guarantee of the West and Russia, Riyadh’s way of thinking is clear.

    Obviously, the Saudis decided that the time to portray an obedient member of the so-called „International community“, which is not even able to protect their own obligations, passed by, and they only need to rely on themselves.

    Saudi Arabia media enthusiastically wrote:

    „In the light of the maneuvers „Abdullah’s Sword“, during which some surprises were demonstrated and Saudia showed its military equipment and power, some people in the West and East preferred to remain silent.

    After the demonstration of missiles „Patriot “ and „Shaheen“, a deterrent weapon „East Wind“ was shown which is capable of carrying nuclear warheads that can not be ignored by the international community , since Saudi Arabia sent a clear message to all potential aggressors, demonstrating what they will be given a rebuff“ .

    Next in the message is almost openly said that Saudi Arabia had become a nuclear power, and there is a critical allusion to Iran which is bluffing and is engaged in propaganda.

    http://www.newsweek.com/exclusive-cia-helped-saudis-secret-chinese-missile-deal-227283

    http://www.liveleak.com/view?i=caa_1391114683

  85. Die Videozusammenfassung von Zeugenaufnahmen (unten am Ende des Eintrages; Erster russischer Fernsehkanal) darüber, was gestern, 9 Mai, in der Stadt Mariupol tatsächlich geschah, nähmlich, dass die Neofaschisten absolut unbewaffnete Menschen einfach so auf den Strassen erschossen haben, auch dann, wenn diese ganz deutlich zeigen, dass sie keine Waffen bei sich haben

    Der Westen quackt nähmlich ununterbrochen über irgendwelche Separatisten genauso wie ihre Lakaien in der ukrainischen Faschisten – Junta, die die Menschen mittlerweile gar Terroristen nennt!

    Verbreitet es, damit es viele Menschen überall auf der Welt sehen und den dreisten Lügen der Mächtigen kein Gehör mehr schenken! Es ist ein großes kaum zu verkraftendes Drama !!!

    Erschreckend auch ist, dass die Regierungen so versuchen den Faschismus in Europa erneut zu beleben, nur noch viel krasser und diesmal direkt mit widerlichsten Mördern schlechthin

    Ab der Min. 01:40 ruft eine verzweifelte Frau den Radikalen zu: “Warum macht ihr das… mit uns ?”

    Ab der Min. 02:00 schreibt der mit reichlich krimineller Vergangenheit belastete Awakow (sogenannter Innenminister der Ukraine) auf seiner Seite, dass ein “enormes Teil der Terroristen – Gruppierung (!) vernichtet werden konnte – ca. 20 vernichtet, 4 in Gefangenschaft genommen….”

    Ab der Min. 02:47 schießen die Neofaschos auf die Milizgebäude, wo sich die Milizionäre verschanzt haben, weil sie sich geweigert haben auf die Menschen zu schießen. Dann mussten sie dafür natürlich hart bestraft werden – für die Westukrainer, die mittlerweile allen Militäreinheiten der Junta angehören, kein Problem! Die wahre Hääldensöhne ihrer vor 70 Jahren mordernden Häälden – Bandera-Anhänger – Ahnen. Pfuj!

    Es haben auch die Scharfschützer von den Dächern geschossen (erzählt ein Zeuge dem Sender am Telefon, erwänt über die Scharfschützer ab der Min. 03:15). Wäre ja sonst langweilig, macht doch scheinbar viel Spass nichtsahnende Zivilisten, wie in einem PC-Spiel, abzuknallen.

    Und was wäre das Ganze ohne Radikalnationalisten und Präsidentschaftskandidaten (!!!) Oleg Ljaschko ? Er schreibt in seinem Sozialnetz (ab der Min. 03:50):

    “Befehl keine (Menschen; Anm.RML) lebendig zu nehmen, wir werden alle Bastarde abknallen, damit es den anderen eine Lehre wird.”

    Es ist nicht genug, dass die beiden, Awakow und Ljaschko, durchgeknallt sind, sie verbindet auch das “Interesse” an kleinen Jungs (in den ukrainischen und russischen Medien wurde genug davon berichtet). Da sind sie unter den ukrainischen Mächtigen, weiß Gott, nicht alleine mit ihren perversen Vorlieben.

    Nebenbei: Es geht auch angeblich um den Handel mit Menschenorganen in der Ukraine (sehr viele – man spricht von über Tausend Personen – sind spurlos verschwunden und unauffindbar!!!), dafür ist der Chaos im Land sehr gute Voraussetzung dafür (wie damals im Kosovo).

    http://www.1tv.ru/news/world/258401

  86. #20 kaluga (10. Mai 2014 00:08)

    Neue Kampfgruppe der ukrainischen Armee

    Hier ist eine Einheit der ukrainischen Nationalgarde (der einzige halbwegs kampfbereite Teil der ukrainischen Streitkräfte, aus dem Rechten Sektor rekrutiert) bei der ideologischen Arbeit zu sehen:
    http://www.youtube.com/watch?annotation_id=channel%3A5368bfa9-0000-24ae-9642-001a113a8ecc&feature=iv&src_vid=MhfPkHvFBvE&v=HW72JQ-fH_Y
    Es werden Beleidigungen an Putin ständig wiederholt.

    Auf dem T-Shirt des Führers ist zu lesen:
    „Nationalismus ist Ideologie der Jugend.“
    Wer noch nicht weiß, was der ukrainische Nationalismus bedeutet:
    „Schnappt Euch die Gewehre, bekämpft die Russensäue, die Deutschen, die Judenschweine und andere Unarten.“
    Der Vorsitzende der faschistischen Partei Allukrainische Vereinigung „Swoboda“, Oleh Tjahnybok.

    Man fragt sich, was für eine Bande der gefährlichen Debilen es ist?
    Und was ist das für ein Staat, der solche Stretkräfte hat?

  87. #92 Sempronius Densus Bielski (10. Mai 2014 14:27)

    Unter Hochrussisch verstehe ich das wirkliche Beherrschen der russischen Sprache in Wort und Schrift ohne die zahlreichen Schimpfworte.

    Was der pathologische Idiot Bielski nicht weiß:
    es gibt neben örtlichen Dialekten „Literatur-Russisch“ – die Standardsprache, die jede versteht, der die Schule in Russland / UdSSR besucht hat.

    Aber ein Idiot wäre kein Idiot, wenn er nicht geschrieben hätte, wovon er nicht die geringste Ahnung hat.

    #93 Sempronius Densus Bielski (10. Mai 2014 14:35)

    Wir haben uns hier in Deutschland mit den Muslimen und undemokratisch sozialisierten Menschen aus der Sowjetunion die Probleme gepaart mit Antisemitismus ins Land geholt. Ungefilterter Russlandverehrung, Amerikahass, Rassismus ( gegen Schwarze) sind allgegenwärtig.

    Jetzt gibt sich der alte Alkoholiker Bielski als – höre und staune! – Antirassist / Antifaschist, obwohl er mit der faschistischen Kiewer Junta offen sympathisiert.

    Um 14:35 löst sich Logik im Delirium auf.

  88. Wer außer der russischen Propaganda macht die ukrainischen Juden wie Kolomoyski oder Kurwitz zu Nazis? Was soll das? Es gibt auch in der Ukraine Nazis, wie bei uns in Deutschland und auch bei uns auf PI. Aber nicht mehr als bei uns.Russland ist nicht berufen die Nazis zu unterstützen und nicht zu bekämpfen. ( der FSB macht beides)

  89. Deutschland heute (unter Merkel) ist so bloed, das es die Schweine beissen.

    Mr. Dax Dirk Mueller
    auf Cashkurs

  90. Putin ist heute illegal in die Ukraine eingereist und hat klein Adolf gespielt. Jedem Russen muss das doch unendlich peinlich sein. Grade an so einem Feiertag wo Russen und Ukrainer damals gemeinsam gegen Hitler-Deutschland gekämpft haben. Das Märchen von der erneuten Befreiung von den jetzt neuen ukrainischen Nazis ist vor allem für die Krim besonders lächerlich.

  91. @stracke

    Bravo! you make my evening!

    bielski ist ein polnischer jude. deswegen wirft anderen Völkern auch ständig udn gerne Antisemitismus vor, bei denen dieses Problem nur sehr vereinzelt vorhanden ist. ein klarer fall von phantomantisemitismus.

  92. Die Merkel stammt ja auch aus der Ostzone.

    Im Moment hat sie nichts Besseres zu tun, als mit den christenfeindlichen Sozialisten/Freimaurern in Frankreich gegen Russland zu konspirieren.

    Denn was ist es denn anderes, wenn man von Sanktionen spricht, mit denen man anderen Schaden zufügen will.

    Merkel, die sicherlich keine Christin ist, konspiriert und kämpft gegen ein christliches Russland, denn Wirtschaftssanktionen sind bereits eine Kriegshandlung.

  93. https://www.youtube.com/watch?v=8T3pu0blsrk

    Syrischer Erzbischof: Westliche Staaten unterstützen Terroristen

    Tja mein lieber Bischof, das tun sie nicht nur in Syrien, sie tun es jetzt auch in Europa, indem sie die Faschisten unterstützen, die zu islamistischen Kämpfern sogar sehr gute Kontakte haben.

    Der diabolische Verbrecher-Kreis schliesst sich hier.

  94. #115 LaPetiteRobeNoir (10. Mai 2014 22:43)

    bielski ist ein polnischer jude.

    Ist nicht wahr?! 🙂 🙂

    Und er setzt sich so vehement für die Ukraine inkl. der Faschisten/Rechter Sektor/Swoboda-Partei ein. Die ideologischen Nachfolger Stepan Baderas…

    Doch ändert solches wenig an der Tatsache, dass es eine breite ukrainische Kollaboration mit den deutschen Besatzern gegeben hat, was leicht erklärbar ist: Zwischen den Interessen Nazi-Deutschlands einerseits, Polens und (ab 1941) der Sowjetunion andererseits gab es keine Berührungspunkte, somit waren die Deutschen «der Feind der Feinde». Auch gab es in der ukrainischen Bevölkerung einen verbreiteten Antisemitismus. Die Einsätze von Ukrainern und Balten in deutschen KZ, im Warschauer Ghetto und gegen den Warschauer Aufstand haben traurige Berühmtheit erlangt.

    Schliesslich ist da die Ermordung von etwa 60 000 polnischen Zivilisten durch ukrainische Partisanen noch unter deutscher Besatzung 1943, in Polen als «Schlächterei von Wolhynien» bekannt. Hier sieht sich die ukrainische Seite plötzlich mit dem Vorwurf des «Genozids» konfrontiert. Dass bei vielen Akteuren die Absicht einer ethnischen Säuberung vorlag, ist schwer zu bestreiten. Unfassbar ist in Schilderungen polnischer Opfer die Grausamkeit der Täter. Wieder einmal geht es um Intentionen; Wjatrowytsch beharrt darauf, es habe «keinen Befehl zur totalen Vernichtung» der Polen gegeben. Über all dies spricht man ungern in dieser jungen Nation, die gerade an ihrem Gründungsmythos strickt. Doch steter Tropfen höhlt den Stein. Die Ukrainer, seit Jahren ein uneinig Volk von Geschichtsdebattierern, scheinen auf gutem Wege zu sein.

    http://www.rokytskyy.de/index.php/reprint-social-and-politics/politics/80-bandera-und-der-holodomor

  95. URGENT !

    Laut einem Aktivisten der Ost–und Südostselbstverteidigung, der vor Kurzem mit LifeNews telefonierte, haben die Vertreter der ukrainischen “Nationalguarde” (= “Rechte Sektor”) mit Selbstverteidigern einen Kontakt aufgenommen und gesagt, dass man ihnen 72 Stunden Zeit gibt um die Städte der “Nationalguarde” zu übergeben, sonst wird man diese mit “Grad” beschießen. Der Aktivist sagt, dass man dieser “Regierung” (der Junta; Anm.) alles zuzutrauen kann.

    Mittlerweile sind ca. 40 “Grad”-Systeme (??-21) rund um die Städte, u.a. Lugansk, Slawjansk usw., stationiert, abgesehen von massivem Aufgebot von anderen Militärfahrzeugen. Momentan bewegen sich noch mehr Richtung Lugansk (Donezker Region), Tausende “Henker” der sogenannter “Nationalguarde” sind schon auf ihren Positionen…..und warten auf ein Befehl der Kiewer Faschisten Junta zum töten.

    Wenn diese Psychopathen es tatsächlich umsetzen werden, was tatsächlich denkbar ist, was soll dann von den Städten, bitteschön, übrig bleiben, von Menschen ganz zu schweigen ???

    Normalerweise müssten doch die westliche Politiker, die die “Häälden der Ukraine” fleissig unterstützen, von deren perversen Plänen Bescheid wissen? Werden sie, falls (!) es soweit ist, doch noch eingreifen oder alles am Leinwand, falls vorhanden, live verfolgen?
    Unglaublich, was gerade abläuft, morgen wird es vermutlich nicht ruhiger sein wegen des Referendums…

  96. Es geht wohl los : Gunshots, explosions as fighting resumes near Ukraine’s Slavyansk

    http://rt.com/news/158132-slavyansk-fire-shooting-referendum/

    Heute entscheidet sich, ob Kiew tatsächlich extra schwere Waffen in Marsch gesetzt hat, um die Referenden zu behindern oder gar zu stoppen, die für heute angesetzt sind.

    Heute entscheidet sich damit auch, ob die Staaten, die sich selbst demokratisch nennen und anderen als Vorbild aufzwingen, soweit gehen, demokratische Anstrengungen anderer Völker zu unterbinden – das wäre dann ein ziemlicher Gipfel der Verlogenheit, ein Verbrechen, das allen die Augen öffnen würde, die jetzt noch schlafen.

  97. UKRAINE – Kiew – RUSSLAND: PROVOKATION!

    Vom Bodenterror zum Luftterror?

    Man kann es nicht ganz glauben – was soll das denn?

    Eine russische Linienmaschine voller russischer Politiker einschließlich Minister will von Transnistrien zurück nach Moskau fliegen – und wird gewaltsam gestoppt!

    Eindeutig: Kiew will Moskau provozieren!

    – Transnistrien wird ausgehungert
    – russophone Bevölkerung in der Ukraine mit Junta-Terror überzogen
    – Referendum in föderalistischen Gebieten gewaltsam unterdrückt
    – jetzt auch: Russland direkt provoziert!
    Das macht Ukraine nur dann, wenn USA/EU Rückendeckung geben!
    Frage: Was kommt als Nächstes??

    http://de.ria.ru/politics/20140510/268465068.html

  98. Spielt es hier eine Rolle ob man Jude oder Pole ist, wenn man hier schreibt? Ich hoffe nicht.

  99. Üble Lügner in den USA werden uns nicht umstimmen können.

    https://www.youtube.com/watch?v=2fLBtuDLK2U&list=UU9vUEXP1mgiM4OJVK4ig6jw

    Bewaffnete Kiew-treue Einheiten schießen wahllos auf unbewaffnete Passanten, entführen Menschen – niemand kennt ihr Schicksal. Es heißt, diese Truppen seien keine regulären Kräfte sondern Sondereinheiten. Möglicherweise sind hier auch Rechtsradikale dabei.
    Sicher ist: Dieses Vorgehen kann nur die gesamte Bevölkerung gegen Kiew aufbringen, am Ende zum Bürgerkrieg zwingen.
    Washington glaubt offenbar, diese Ekel-Politik könne den eigenen Zielen nutzen. Sonnenklar ist jedoch, dass dies nicht gelingen KANN.
    Vorher müsste man das Internet stilllegen; das jedoch würden sich viele nicht mehr gefallen lassen, da wäre dann der Bruchpunkt erreicht.
    Erfahrungswert aus Deutschland: 70.000 Teilnehmer einer zentralen Demo in Berlin ändern die Politik, ändern das Land.

  100. https://www.youtube.com/watch?v=6Mv1UsrfzaA&list=UU9vUEXP1mgiM4OJVK4ig6jw

    UKRAINE – MARIUPOL: Panzer gegen Zivilisten und ungehorsame Polizei – RT auf Deutsch!

    Acht Tote wurden aus der Hafenstadt gemeldet – wieder versucht Kiew, die Menschen mit brutaler Gewalt einzuschüchtern und so die Regionalisierung und Föderalisierung zu stoppen.
    Aber sie bewirkt damit das Gegenteil: Kritiker und Gegner der illegitimen Übergangsregierung erhalten gewaltigen Zulauf. Kiews Terrortruppen-Politik ist so überzeugend, dass weltweit Analysten und Politiker vor einer Katastrophe warnen.
    Und nicht zuletzt gefährdet dies die geordnete Abhaltung der für den 25. Mai geplanten Wahlen.
    Doch vielleicht ist dies ja gerade geplant, um zu vertuschen, dass die Menschen nicht mehr mitmachen bei der totalen Ausbeutung des Landes.

  101. Damals wie heute ist die russische Propaganda nicht zu unterschätzen, obwohl sie zu Zeiten kalten Krieges trotzdem zur totalen Pleite geführt hat. So wird es auch heutzutage nichts nützen das Schlechte gut zu nennen. Die armen zahnlosen Veteranen in Moskau würden sich mehr über Unterstützung freuen als über Flugzeuge über dem Roten Platz. Die illegale peinliche Bootsbesichtigung Putins auf der ukrainischen Krim kann eigentlich nur mit Minderwertigkeitskomplexen einer ganzen Nation erklärt werden. Aber ich bin sicher es gibt auch anständige Russen, die sich für den kleinen Gernegroß aufrichtig schämen.

  102. @bielski

    du leidest unter klassischem phantomrassismus- und -antisemitismusverfolgungswahn und hast – mal wieder – nichts kapiert.

    in der Diskussion ging es darum, dass du dich für länder einsetzt, die offen rassistisch sind und bei anderen wiederum rassismus anprangerst. außerdem solltest du wissen, dass es in polen sehr viele Antisemiten gibt, geschweige denn ukraine. aber das ultimative böse fängt bei dir mit der silbe „rus“ an.

  103. @LaPetiteRobeNoir

    Ja, das mit den Russlanddeutschen stimmt widerum, aber es war eben so, dass man die Wolgadeutschen in den Nachkriegsjahren nicht mit Deutschland (bzw. dem Bruderstaat DDR) in Verbindung bringen wollte. Man hat sie/euch vertrieben und selbst aus den Ausgaben der Großen Sowjetischen Enzyklopädie alle Artikel bezüglich der Russlanddeutschen gestrichen.
    Ich komme übrigens auch aus Russland.

  104. Mir fällt grad auf, dass „bielski“ dem russischen Wort „Bielka“ (Eichhörnchen)ähnlich ist, was umgangssprachlich tatsächlich Alkoholdelirium bedeutet. Nomen est omen.

  105. Jetzt wo Putin probiert Russland aus der Bedeutungslosigkeit zu holen und neuen Lebensraum für Russen schafft, wäre es doch schön, wenn alle Russen,die möchten wieder zurückziehen würden und unser Deutschland allein von den Amerikanern besetzt bleibt. Bestimmt nimmt Putin auch Kasachen auf. Good Bye Rusaki

  106. #124 Sempronius Densus Bielski (11. Mai 2014 01:00)

    Spielt es hier eine Rolle ob man Jude oder Pole ist, wenn man hier schreibt? Ich hoffe nicht.

    Es spielt hier eine Rolle, ob man Idiot ist.
    Ich habe jedoch keine Hoffnung, dass du es verstehtst.

    Good Bye Rusaki

    http://risovach.ru/kartinka/2439287
    SPIERDALAJ!

  107. @Sempronius Densus Bielski: Gehen Sie lieber zurück in ihr total nicht antisemitisches Polen. Sie haben kein Recht von unserem Deutschland zu sprechen, sie sind kein Deutscher. Good Bye Polacke!

  108. #124 Sempronius Densus Bielski (11. Mai 2014 01:00)

    Spielt es hier eine Rolle ob man Jude oder Pole ist, wenn man hier schreibt? Ich hoffe nicht.

    Geschickt, aber durchschaubar. Nein, die Nationalität spielt zunächst einmal keine Rolle, wenn man schreibt; es spielt aber eine Tolle, was man schreibt, zumal dann, wenn man Mitkommentaristen desselben völkischen Rassismus zeiht, der aus fast jedem Satz der eigenen Kommentare quillt.

    Sie sollten in der Tat erst einmal in sich gehen und vor der eigenen Türe kehren, bevor Sie daran gehen wollen, bei anderen das wegräumen zu wollen, was sich bei Ihnen offensichtlich bis zur Decke stapelt.

  109. Wenn ich hier meine Meinung über die aggressive russische Vorgehensweise vertrete, frage ich mich wieso man mich hier zum polnischen Juden machen möchte, obwohl ich es nicht bin. Gepaart mit den Beschimpfungen bleibt hier ein ganz übler Beigeschmack.

  110. #137 Sempronius Densus Bielski (11. Mai 2014 10:16)

    Wenn ich hier meine Meinung über die aggressive russische Vorgehensweise vertrete, frage ich mich wieso man mich hier zum polnischen Juden machen möchte, obwohl ich es nicht bin.

    Gefährlich wird`s immer dann, wenn man dasselbe schon im Nick erkennbar machen möchte, dem man sonst in jeder Zeile faktisch widerspricht. Sie halten Sich für eine Art Widerstandskämpfer; dabei sind Sie wahrscheinlich weder Pole noch Jude noch Deutscher, dafür aber lassen Ihre eigenen Verlautbarungen einen ganz erbärmlichen, gewöhnlichen Rassismus immer dort erkennen, wo es gegen die Russen als solche geht.

    Hinsichtlich dessen, daß Sie v. a. die Juden dahingehend instrumentalisieren, Sich selbst vor Kritik Ihrer pauschalen Unterstellungen als „immun“ zu erklären, ergibt das in der Tat einen ganz besonders üblen Beigeschmack.

    Beschimpfungen? Nein, lediglich eine sachliche Feststellung.

  111. Die Kritik an den Russen bezieht sich auf die vielen Mittäter und Mitläufer, welche Putins menschenachtende Vorgehensweise z.B in Moldavien, Georgien und der Ukraine befürworten. Natürlich gibt es auch viele anständige Russen, die sich für Putin aufrichtig schämen.

  112. Wir leben in Zeiten, in denen der, der das Unvorstellbare denkt, wahrscheinlich am nähesten an der Wahrheit ist.

  113. Da die sogenannten Seperatisten russische Spezialeinheiten sind, wäre es sinnvoll, wenn sich die Ukraine auch professionelle Unterstützung holen würde, aber leider bleibt dies auch ein Gerücht. Warum sollte es eigentlich keine sibirischen Seperatisten geben?

  114. Wäre aus der Maidanbewegung eine demokratische freie Ukraine hervorgegangen, wäre es für die Russen ein Vorbild gesessen sich von Putin zu befreien. Dies muss Putin mit allen Mitteln verhindern, damit er nicht verjagt wird, wie Janukowitsch.

  115. #146 Sempronius Densus Bielski

    Keiner in Russland will sich von Putin befreien.
    Im Gegenteil.
    Kennen sie die neusten Umfragewerte nicht, Putin ist so fest im Sattel wie schon lange nicht mehr.

    Ihre eigenen Aussagen unterstreichen nur ihre bösartigen Wünsche, aber sie haben keine Substanz.Russen werden nicht die Hand gegen Putin erheben.

    Sie heissen nicht zufällig Lantos.
    Aber nein, der ist ja schon hinüber.
    Sind sie sein Zwilling im Geiste.

  116. Im Gegensatz zu Odessa, wo nur zwei Menschen für Russland sind, von denen mindestens einer geisteskrank ist. Mr. Putin don’t mess with Odessa ( die ist Englisch, liebe Holzrusen)

  117. Die Auftragsmörder der Tyrannen

    Die USA und die EU bestehen heute nur noch aus einer Bande von gesetzlosen Auftragsmördern, wie man in Syrien und jetzt in der Ukraine sehen kann. (Blackwater und Co., Islamisten, Hardcore-Nazis)

    Die Werte des Westens sind Mord und Totschlag, und die Erpressung aller anderen : Was wir sagen, wird gemacht (Bush) und wer nicht für Uns ist, der gehört zu den Terroristen.

    Das ist keine Demokratie mehr, das ist Tyrannei und Diktatur.

    Dagegen muss die noch freie Welt sich erheben, und ein Anführer dazu ist Putin.

    Wenn es ihn nicht schon gäbe, man müsste ihn glatt erfinden.

  118. Ende der 90er stand Russland kurz vor der Zerschlagung durch die sogenannten Oligarchen, durch großflächigen Raub an den Erlösen der Ressourcen und die Schließung und Ausbeuterei der landeseigenen Firmen. Doch dann wurde Putin Präsident und setzte der Ausbeuterei ein Ende. Dafür wird er heute gehasst und massiv medial bekämpft von jenen Gaunern und Politikern, die doch zu gerne einen Weltstaat, beziehungsweise. die totale Weltmacht hätten, dem Westen.

    Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion kamen Scharen an amerikanischen beziehungsweise westlichen Mittelsmännern ins Land, um sich an den Ressourcen Russlands zu bereichern und das Land schlichtweg auszubeuten. Dieses geschah bis zur totalen Kolonialisierung Russlands. Ende der 90er herrschte in Russland bittere Armut, die Lebenserwartung der Menschen sank stark, die Menschen litten Hunger, Millionen Menschen starben, weil sie hungerten, gepanschten Alkohol tranken oder sich die medizinische Hilfe nicht leisten konnten und die reiche Elite schwamm im Geld. Während der Konzern Shell riesige Mengen Öl und Gas förderte, hatte die Bevölkerung keine Heizmittel und kein warmes Wasser.

    Erst als Putin Präsident wurde, änderte sich diese Situation maßgeblich. Den größten Räuber Chodorwski, welcher innerhalb kürzester Zeit zum Milliardär mit seinem kurios erworbenen Yukoskonzern wurde, der Russland um über 500 Millionen Dollar Steuern betrogen und das russische Öl verhökert hat,welcher die westlich gesinnte Opposition zu Putin bildete und bezahlte, welcher nebenbei erwähnt hier in Deutschland als Held gefeiert wird, ließ Putin 2003 wegen Steuerhinterziehung verurteilen. Das Verfahren ging sogar bis vor den Europäischen Gerichtshof, da man Putin politische Gründe vorwarf, und wurde als rechtskräftig erklärt. Nach der Zerschlagung des Yukos Konzerns sind die Einnahmen aus Russlands Erdöl um das 80 fache gestiegen. Mit Putin stiegen das russische BIP bis zum Jahre 2010 um 96,7 Prozent, der Außenhandel um 332 Prozent, die Handelzbilanz um 150 Prozent, die ausländischen Investitionen um 952 Prozent, die Außenschulden sanken um 83,3 Prozent, die Inflation sank um 56,5 Prozent, die Industrieproduktion stieg um 47 Prozent, die Löhne stiegen um 142 Prozent und die Renten 231 Prozent, der Einzelhandel um 156 Prozent, die Armutsrate sank um 56,6 Prozent, die Arbeitslosenrate um 29,2 Prozent, die Geburtenrate stieg um 41,3 Prozent, die Sterberate sank um 8,7 Prozent, die natürliche Bevölkerungsabnahme sank um 74,9 Prozent, die Säuglingssterblichkeit sank um 30,6 Prozent, die Lebenserwartung stieg um 5,7 Prozent, die Verbrechen sanken um 10,9 Prozent, die Morde um 50,9 Prozent, die Selbstmorde um 41,5 Prozent und die Alkoholvergiftungen um 61,3 Prozent. Wahrscheinlich wünscht sich jedes Land einen solchen Volksvertreter, der solche Zahlen hervor bringt, doch warum wird er in von den westlichen Medien dämonisiert und seine Taten verleumdet? Hängt es damit zusammen, dass sie sich nun die Taschen nicht mehr vollstopfen können?

  119. Oder damit, dass Putin die Zerschlagung der Unternehmen stoppte und fast die Hälfte der Unternehmen retten konnte, welche rein zufällig mit der Liste der USA, über 300 Atomwaffenziele in Russland, übereinstimmten, da die entsprechenden Standorte vernichtet werden sollten? Oder damit, dass die USA nun die Minister in der russischen Staatsduma nicht mehr direkt bestimmen? Oder weil Russland die größte Atommacht bildet, somit ein Garant für Russlands Souveränität bildet und damit die Vollendung der ,,Neuen Weltordnung“ blockiert? Oder damit, dass Putin eine militärische Intervention in Syrien blockiert hat und auf das massenhafte Abschlachten von Christen, Alewiten, Kurden, und anderen Bevölkerungsgruppen durch die direkt vom Westen ausgebildeten und finanzierten Al Quaida -Kämpfer aufmerksam gemacht hat? Es liegt genau an diesen Fakten und an den Fakten, dass jene Oligarchen den Westen regieren. Sie bestimmen dort die Politik, die Medien, die Banken, die Rüstungs- und andere Konzerne und vieles mehr. Ist es nun nicht besser zu verstehen, dass rundum an Russlands Grenzen Abwehrraketenschilde aufgebaut werden, die angeblich dazu dienen sollen Europa und Amerika vor dem Iran zu schützen? Und stehen die medial und prominent besetzten Proteste in der Ukraine nun nicht in einem ganz neuen Licht?

    Wundert es nun einen noch, dass die Pussy Riots, welche hier in Deutschland für ihre Taten genauso verhaftet wurden wären ( sexuelle Handlungen vor einem Kleinkind, das Schmeißen mit lebenden Tieren auf Mitarbeiter einer Bürgerkette und öffentlichen Gruppensextreffen in einer Bibliothek, sowie öffentliches Onanieren in einer Glaubensstätte ) wie Helden gefeiert werden? Merkt es nicht mittlerweile auch der letzte Bürger hier im Westen, spätestens seit der NSA- und Edward Snowden Affäre oder der Genmaisaffaire, dass hier im Westen etwas stark im Argen ist? Wundert es einen unter Angesicht dieser Fakten noch, dass auf Putin schon fünf Anschläge verübt wurden oder dass die ausländischen politisch organisierten Nichtregierungsorganisationen (NGO´s) hundertfach wie Unkraut in Russland mit Milliardenumsätzen aus dem Boden gestampft werden, währenddessen es gerade mal zwei russische NGO´s auf der ganzen Welt gibt? Ist es nicht endlich Zeit wach zu werden, wer hier wirklich der Aggressor ist? War es der Westen oder Russland, die Afghanistan, Irak, Libyen, Tunesien, Ägypten, Libanon, Pakistan, Mali und so weiter durch ihre inszenierten bunten Revolutionen oder ihre Interventionen in die totale Kolonialisierung zurück gebombt haben, mit Kolleteralschäden von Millionen Zivilsten? Es ist an der Zeit die Wahrheit ans Licht zu bringen und sie zu erkennen!

  120. #138 Sempronius Densus Bielski (11. Mai 2014 10:16)

    Wenn ich hier meine Meinung über die aggressive russische Vorgehensweise vertrete, frage ich mich wieso man mich hier zum polnischen Juden machen möchte, obwohl ich es nicht bin.

    Stimmt, klinische Idioten haben keine Nationalität mehr, sondern nur Diagnose.

    #147 Sempronius Densus Bielski (11. Mai 2014 11:51)

    Wäre aus der Maidanbewegung eine demokratische freie Ukraine hervorgegangen, wäre es für die Russen ein Vorbild gesessen sich von Putin zu befreien. Dies muss Putin mit allen Mitteln verhindern, damit er nicht verjagt wird, wie Janukowitsch.

    http://imgoo.ru/614828/b8cc/_o10SLoPyc8/49j7j6.jpg
    Text:
    Hey, Hört auf, den Straus zu ängstigen!

  121. #154 kaluga (11. Mai 2014 13:07) etc. pp.

    Unter dem Artikel

    „Hunderte US-Söldner sollen für Kiew im Einsatz sein“

    berichtet „Welt Online“ zunächst darüber, daß russische Kampflieger in den ukrainischen Luftraum eingedrungen seien, fährt dann aber fort:

    (…) Weißes Haus und BND schweigen

    Wie der BND in der nachrichtendienstlichen Lage des Kanzleramts weiter berichtete, operieren aufseiten der ukrainischen Armee und Polizei 400 Elitekämpfer der privaten US-Sicherheitsfirma Academi. Hunderte gut ausgebildete US-Söldner sollen Guerillaeinsätze im Gebiet der abtrünnigen ostukrainischen Stadt Lugansk koordinieren und führen.

    Academi war früher unter ‚Blackwater‘ bekannt. Die von ehemaligen US-Elitesoldaten gegründete Söldnertruppe kämpfte für die USA im Irak und in Afghanistan, lässt sich aber auch von Konzernen und Drittstaaten anheuern.

    Auch diese Information basiert auf US-Geheimdienstquellen. Das Weiße Haus wollte sich nicht konkret zu den Informationen äußern. Caitlin Hayden, Sprecherin des Nationalen Sicherheitsrats, sagte der Zeitung: ‚Ich kommentiere keine Details unserer Geheimdienst-Kooperation mit Deutschland.‘

    Der BND war auf Anfrage nicht zu einer Stellungnahme bereit.“

    Ganz offensichtlich ist man zu einer Deeskalation also nicht bereit; die einen, weil sie dies nicht wollen, die anderen, weil man sie im Grunde dazu getrieben hat, statt einen Dialog mit allen Beteiligten zu führen und damit auch die Separatisten in denselben einzubinden.

    Und so ist es immer wieder eindrucksvoll zu sehen, wie vorgebliche „Verschwörungstheorien“, die allerdings auf bereits Wochen zurück liegenden Erkenntnissen beruhen, „Mainstream“ werden, nachdem sie sich offensichtlich nicht mehr leugnen lassen.

    Aufliegen dürfte alsbald auch die Tatsache, daß die in die ostukrainischen Gebiete eingerückten Militärs nicht um reguläre Truppen, sondern um die „Nationalgarde“ handeln dürfte, die sich seit „Maidan“ unter Kontrolle bzw. Führung national-faschistischer Kräfte befindet und sich zu großen Teilen auch aus denselben Strukturen rekrutiert – und entsprechen brutal und rücksichtslos gegen die Zivilbevölkerung vorgeht, deren einziges „Vergehen“ darin zu bestehen scheint, den Kiewer Vorgaben unbotmäßig zu sein. Mitsamt den o. g. US-Söldnern ergibt sich hier ein äußerst gefährliches Gemisch.

  122. Hier die Werbung für Referendum in der Ost-Ukraine (Abtrennung von der Ukraine):

    http://www.odnako.org/userfiles/images/bvDtE9PRUAE.jpg
    Text:
    Ukraine – du wolltest nach Europa?
    Ukraine erwartet Conchita (klingt auf Russisch wie Konez = Ende).
    11 Mai
    Entweder gehst du zum Referendum oder zu dir kommt der blaue Bart.

    http://www.odnako.org/userfiles/images/7KNpqVYr0tM.jpg
    Text:
    Nach Hause
    Nach Europa.

    Soviel zu schwuler „Wurst“ und IQ von denjenigen, die es inszeniert haben.

  123. Mitsamt den o. g. US-Söldnern ergibt sich hier ein äußerst gefährliches Gemisch.

    Andere Seite der Münze : Wenn man in diesen üblen Haufen dreinschlägt, man trifft dabei garantiert immer die Richtigen.

  124. Niemand, kein Waffenträger, kann mit Nachsicht rechnen, wer feige auf unbewaffnete Zivilisten feuert.Der hat seine Ehre als Kämpfer verspielt und ist von nun an als Feigling geächtet.

  125. Und so ist es immer wieder eindrucksvoll zu sehen, wie vorgebliche “Verschwörungstheorien”, die allerdings auf bereits Wochen zurück liegenden Erkenntnissen beruhen, “Mainstream” werden, nachdem sie sich offensichtlich nicht mehr leugnen lassen.

    Die verlogene Pippi-Langstrumpf Welt der Massenmedien lässt sich immer weniger halten und wird von der brutalen Realität wie von einem Schützenpanzer überrollt.
    Jetzt brechen Weltbilder zusammen, und es rettet sich wer kann, heraus aus den Trümmern seiner eigenen Lebenslügen.
    Jetzt ist sie da, die Chance zum Neuanfang, zur Kontaktaufnahme mit der Realität, so wie sie ist, und nicht, wie man sich sie träumt.

Comments are closed.