Print Friendly, PDF & Email

Während man von deutschen Medien in die Irre geführt erst dachte, das Gewerkschaftshaus in Odessa, in dem am Freitag 40 oder 42 Menschen verbrannten, sei im Durcheinander der gewalttätigen Kämpfe aus Versehen in Brand geraten, stellt sich jetzt heraus, daß die von den USA, der EU und der BRD unterstützten „guten“ Ukrainer vom Maidan-Flügel das Hochhaus, in das Russland-Anhänger geflohen waren, mit Molotow-Cocktails absichtlich in Brand gesetzt hatten, um die Leute zu verbrennen. Und wer sich retten konnte, wurde draußen totgeschlagen. 46 Tote gibt es inzwischen! Unsere gleichgeschaltete Systempresse schweigt weitgehendst. JETZT mit mehr Fotos. Achtung: Grausam!

Höchstens weit unten im Text versteckt, erwähnt man dann so nebenbei:

Ein Gewerkschaftsgebäude, in das sich prorussische Demonstranten zurückgezogen hatten, wurde in Brand gesteckt.

Ganz ähnlich die Washington Post mitten in einem langen Artikel:

Later that evening, a pro-Ukrainian mob attacked people in a pro-Russian encampment, sending them running into a nearby building that the mob then set on fire with gasoline bombs. Many people were trapped inside.

Aha, sie waren in der Falle! Es gehört aber in die Überschrift, daß die pro-westlichen Kräfte 40 Menschen absichtlich verbrannt haben! Bis jetzt sieht man nichts! Nur in russischen News und alternativen Blogs:

» Massaker in Odessa!
» Timoschenko nennt Verbrennung von Menschen in Odessa „Schutz administrativer Gebäude“!
» Massaker von Odessa: Video-Beweise!
» Auch unsere Politiker schweigen!

Natürlich wird alles Putin in die Schuhe geschoben, aber irgendwie wollen anscheinend vor allem die USA den Bürgerkrieg zur Destabilisierung Russlands. Die NATO muß aufrüsten, klar! Und so weiter! Wer will eigentlich ernsthaft bestreiten, daß die EU die Ukraine haben wollte und mit ihren saudummen Avancen diesbezüglich die jetzige Konfrontation angezündet hat? Noch einmal: Wer kann das Offensichtliche ernsthaft bestreiten außer unseren System-Medien und Politikern, die das gemeinsame, dreiste Lügen bei vielen Themen seit Jahren gewohnt sind?

Weitere Fotos (Achtung – Grausam!), Quelle: voicesevas.ru:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

322 KOMMENTARE

  1. Der Normalbürger hat jetzt nur noch eine Pflicht und zwar an den Montagsdemonstrationen teilzunehmen.
    Letzten Montag waren es bereits 6000 Menschen, die Lüge-Medien können den Bürgerunmut nicht länger ignorieren.

    Eine sehr gute Rede auf der Demo von Herrn Elsässer:
    http://www.youtube.com/watch?v=YCkFIQCFIXE

  2. #1 Leser_

    Mit dem Nazi Elsässer demonstrieren? Aber ganz bestimmt nicht! Problemlos ist er mal schnell von ganz links nach ganz rechts gewechselt, kein Wunder, Kommunisten und Nazis stammen halt vom gleichen Baum.

    Ganz im Gegenteil: Wir müssen unseren Beitrag leisten, dass im Kampf gegen die herrschende Bürokratie in Europa nicht Verschwörungstheoretiker und Antisemiten reüssieren.

    Das macht PI bisher richtig gut!

  3. Die gleiche widerliche Methode, wie in islamischen Ländern, wenn Moslems Kirchen einschl. Christen abbrennen.

    Erbärmliches Pack!

  4. Dieser „Rechte Block“ wurde von den neuen Machthabern dafür angeheuert, mittels Waffengewalt gegen die Demonstranten vorzugehen.
    Da diese sich in das Gewerkschaftshaus hinein gerettet hatten, wurde es von diesen faschistischenGangstern angesteckt. Dieser bewaffnete Verein sollte nach den Verträgen mit Putin schon entwaffnet sein. Aber der Putschist Jatzenjuk will nur den Bürgern die Waffen wegnehmen und seine „Heimwehr“ weiter bewaffnet lassen. Diese bewaffneteBande hatte auch den Goldschatz geraubt.
    Wir haben da mit österreichs Heimwehr eine unrühmliche Erfahrung, welche 1938 den Hitlerfaschismus nach Österreich gebracht hatte.

  5. Für den einen ist es ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit – für den anderen macht es die Welt sicher für die Demokratie.

    Die seit WK2 institutionalisierte Doppelmoral,die als mächtiges Weltgewissen die Verbesserung der gesamten Menschheit vorantreibt, bestimmt wer zur Menschheitsfamilie zählt und ein Recht zu leben und wer als Feind aus der Welt zu verschwinden hat.

    Laut Spiegel ist der von den Putschisten frisch eingesetzte Regionalgouverneur mit den Abläufen zufrieden.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-tote-bei-feuer-in-odessa-nach-brandstiftung-a-967340.html

    Dessen Einsetzung wurde z.B vom Boston Forward mit Zufriedenheit zur Kenntnis genommen.

    http://boston.forward.com/articles/183325/update-on-the-jewish-community-in-dnepropetrovsk-u/

    Kein Wunder, dass unsere Presse für die Opfer des Autodafé kein Mitleid übrig hat.

  6. #3 Eulenspiegel141 (04. Mai 2014 09:18)
    #1 Leser_

    Mit dem Nazi Elsässer demonstrieren?

    Ein Tag, der nicht sofort mit der Nazikeule beginnt, ist ein verlorener Tag.

  7. #3 Eulenspiegel141
    Sie sind ein Meinungskrümmel, abgesehen davon Herrn Elsässer einen Nazi zu beschimpfen, finde ich diese Ignoranz erbärmlich. Es geht nur um eine Sache: FRIEDEN und PROTEST gegen die Meinungsdiktatoren. Frau Herman war bei einer sehr interessanten Elsässer-Veranstaltung zum Thema Demographie eingeladen, ist sie nach ihrer Logik jetzt auch Nazi?
    Links Rechts ist out, es zählt Verstand gegen Doktrin

  8. Jetzt kommen die vom Zionisten Arsenij Jazenjuk befohlene und vom Westen ersehnten Russen-Progrome.

    Die EU-Außenpolitiker sind Kriegsverbrecher und baden ihre Hände in russischem Blut.

  9. Das war wohl zu erwarten!
    Die Krim-Tartaren sind nämlich NICHT die „Ur-Einwohner“, wie so viele vielleicht glauben, NEIN, es ist eine der „ewig unterdrückten “ Minderheiten, die man mittlerweil weltweit hat.
    Auch in der heutigen Türkei, sind die Türken NICHT die Ur-Einwohner……
    Vielleicht ein kleiner Vorgeschmack, was uns noch im eigenen Land bevorstehen könnte……..

    http://www.welt.de/politik/ausland/article127595368/Krimtataren-durchbrechen-russischen-Kontrollposten.html

  10. Ist das hier neuerdings die Aussenzentrale der russischen Propagandatruppen?

    Die Ukrainer haben nun mal langsam die Schnauze voll von russischen Terroristen, die ueberall im Land vermummt und feige ihren Terror gegen das ukrainische Volk verueben. Nun schlaegt das Volk zurueck. Hoffentlich werden alle russische Terroristen der Gerechtigkeit ueberfuehrt. Let’s roll!

  11. Timoschenko:

    Verbrennung in Odessa war Schutz von Verwaltungsgebäuden

    STIMME RUSSLANDS Die ukrainische Ex-Regierungschefin und Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als Schutz von Verwaltungsgebäuden und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als eine friedliche Demonstration bezeichnet.

    http://german.ruvr.ru/news/2014_05_03/Timoschenko-Verbrennung-in-Odessa-war-Schutz-von-Verwaltungsgebauden-2232/

  12. #1 Leser_

    Genau … auf den Montagsdemos Kontakt aufnehmen
    Alles Weitere ergibt sich.

  13. Frau Herman war bei einer sehr interessanten Elsässer-Veranstaltung zum Thema Demographie eingeladen, ist sie nach ihrer Logik jetzt auch Nazi?
    #7 Leser_ (04. Mai 2014 09:26)

    Natürlich! Das liegt hier doch ganz klar auf der Hand, das ist ja sozusagen nur eine Ecke. Der Nazi-Nachweis funktioniert auch über mehrere Ecken, wie hier in der ZEIT:

    Als Redner in Berlin trat Jürgen Elsässer auf, der Chefredakteur des Magazins „Compact“. In „Compact“ hat auch ein gewisser Andreas Popp etwas geschrieben. Popp wiederum kritisiert das Zinssystem. Zinskritik hat, so entlarvt Häusler, vor 80 Jahren auch ein Nazi names Gottfried Feder geübt.

    Bei der Demo redet also einer, in dessen Blatt einer geschrieben hat, der etwas kritisiert, was ein längst vergessener Nazi vor 80 Jahren zufällig auch nicht mochte – schon ist die direkte Beziehung der Berliner Friedensdemonstranten ins Führerhauptquartier einwandfrei bewiesen.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/rassisten-und-verschwoerer.html

  14. Sowas passiert eben wenn Idioten regieren. Die Merkel will Krieg verhindern indem sie den bescheuerten Euro finanziert und uns damit ausblutet, aber im Osten spielt sie mit dem Feuer für nichts und wieder nichts.

  15. Copyright by ppq.de:

    „Vernichtender Schlag gegen den internationalen Terrorismus in der Ostukraine! Bei einer radikalen Offensive gegen prorussische Separatisten konnten im ostukrainischen Slawjansk zahlreiche Menschen durch Regierungstruppen und Freiwillige des Rechten Sektor getötet werden. „Die Kriminellen haben viele Verluste erlitten: viele wurden getötet, verwundet und es gibt viele Gefangene“, verkündete Übergangspräsident Oleksander Turtschinow stolz. Damit rückt eine blutige Endlösung der Ukraine-Frage wieder mehr in Reichweite. Zuvor hatten Beobachter bemängelt, dass seit mehr als 24 Stunden weder Moskau noch Kiew für eine weitere Zuspitzung der Situation gesorgt hätten.

    Im Moment wollen die Bewohner der Region allerdings noch nichts von einer Heimkehr ins ukrainische Reich wissen. „Geht nach Hause, Burschen“, habe einer den Befreiern entgegengerufen, berichtet die FAZ, die in den vergangenen Wochen eine zuverlässig pro-ukrainische Position bezogen hatte. Der Ruf „Wir brauchen keine Befreier!“ ernte sogar „zustimmendes Gejohle“ heißt es weiter. Ein in Odessa in Brand geratenes Regierungsgeäude, in dem mehr als 30 Menschen starben, bezeichnen sie im Widerspruch zu allem, was die „Tagesschau“ davon weiß, als von Verteidigern der Übergangsregierung anzündet.

    Zweifellos, noch nicht überall im Osten hat sich die friedensstiftende Wirkung von Panzern, Hubschraubern und Sondereinsatzkommandos herumgesprochen. Bei manchen Menschen nicht nur in der Ukraine verfängt die perfide Strategie des „Diktators Putin“ (Bild), die Lage durch fortwährendes Gerede, unterbrochen von Schweigen, immer weiter zu verschärfen. Dem Demagogen im Kreml ist dazu jedes Mittel recht: Er lässt Geiseln frei, fordert eine Sondersitzung des Uno-Sicherheitsrates und nennt das Vorgehen der rechtmäßigen Übergangsregierung mit Panzern gegen die eigenen Bürger eine „Strafaktion“.

    Putin zeigt damit einmal mehr, wie gerissen er auf der Klaviatur der Kriegstreiberei spielt. Während der Westen bemüht ist, den Kampf der verbündeten Übergangsregierung gegen das eigene Volk in freundlichen farben zu schildern, reagiert der kalte Kreml-Krieger nicht einmal mehr auf Versöhnungsgesten aus Berlin und Washington. Auf einem Fundament aus zaristischer Großmannssucht, Sowjet-Nostalgie und klaren „Bezugspunkten zum Faschismus“ (Spiegel) täuscht der Despot die einfachen Bürger weltweit über seine wahren Absichten. Erfolgreich: Inzwischen können nur noch Mitglieder der US-Regierung, EU-Amtsträger, Nato-Generale und deutsche Politiker erkennen, dass allein Putin der Verbrecher im großen Spiel um die Ukraine ist.“

    Hier der Link: http://tinyurl.com/mzjrcn9

  16. @ #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)
    Ist das hier neuerdings die Aussenzentrale der russischen Propagandatruppen?

    Schon lustig..
    Pro russisch = Propaganda
    Pro USA/Nato/EU = Wahrheit

    Ist so Ihr Weltbild?

  17. 15 Schaffer
    Die Wahrheit lässt sich nicht so leicht ausblenden, ausser man leidet unter Demenz :
    Eine demokratisch gewählte Regierung/Präsident ändert seine Ansichten und wird mit Hilfe der EU durch Bruch eines Vertrages innerhalb von 24 Stunden gestürzt, nur weil er seinen Palast verlassen hatte.
    Die Putschisten kommen an die Macht. Die gleichen Leute, die unter Bruch der Verfassung und eines Vertrages an die Macht gekommen sind, berufen sich mit Hilfe der EU und USA die ganze Zeit auf die Verfassung.
    Das sind gespaltene Persönlichkeiten, unfähig die Realität zu erkennen. Sie leben ihre Wahnvorstellungen mit Hilfe von EU und USA aus. Werden wir auch nur noch von Idioten regiert ?

  18. Wie abgrundtief verbrecherisch die Schreibtischtäter der Systemmedien operieren,
    konnte man schon lange bei den manipulierten oder verschwiegenen Berichten über totgeschlagene
    deutsche „Opfer der Umvolkung“, beobachten. Die Junta-Propaganda-Schergen sind mit keinem einzigen Euro zu unterstützen und werden hoffentlich später ihrer harten Bestrafung nicht entgehen.
    Ihre Namen sind zu sammeln und zu archivieren.

  19. So ein kleiner Feuersturm hier und da soll der Ausbreitung des ewigen Friedens nicht im Wege stehen.Manchmal ist es einfach notwendig Menschen in Asche zu verwandeln, wenn die auf der falschen Seite der Geschichte stehen.

    Um zu erfahren wo wir jeweils zu stehen haben, zahlen wir die Demokratieabgabe.So erhalten wir auch die überlebensnotwendigen Informationen wo und wann die Nazikeule niedersaust und können beiseite springen.

    Heute noch kann Bandera als Freiheitskämpfer gefeiert werden. Ist man mit den Russen fertig, wird den Ukrainern das Fell über die Ohren gezogen bevor sie auch nur Europäischeuniion fertig ausgesprochen haben.

    Lassen Sie ihre Rundfunkgeräte eingeschaltet um den Wetterwechsel nicht zu versäumen. Es könnte sonst sehr, sehr heiß für Sie werden.

  20. Das Sprachrohr der New World Order, ARD verniedlicht Gräueltaten

    In der ARD-Tagesschau

    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine1584.html

    waren das „Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Kiewer Zentralregierung und pro-russischen Separatisten“. Dort wurde das Gebäude nicht durch Benzinbomben des Mobs in Brand gesetzt, nein, irgendwie ist ein Brand „bei Kämpfen zwischen pro-russischen Kräften und ukrainischen Regierungsanhängern in einem Gewerkschaftsgebäude ausgebrochen.“ Während jedermann im Internet die Bilder der verschmorten Leichen sehen kann – Menschen die bei lebendigem Leibe verbrannt wurden – lügt die ARD: „Einige Menschen seien vom Rauch erstickt worden, andere seien aus dem Fenster gesprungen und dadurch gestorben.“ Und zitiert die Polizei der Putschisten: Das Feuer sei auf „kriminelle Brandstiftung“ zurückzuführen.

    Die Fakten
    Ich habe heute Nacht getan was jeder deutsche Journalist tun konnte, die Meldungen aus Odessa verfolgt. Auch die der Täter. Auch die der ausländischen Sender, wie z. B. von Al Jazeera. Alle bringen Bilder und den Ablauf. Nur die deutschen Medien lügen oder schweigen tot. Sie reden von „Hausbrand“ in Odessa. Ich betone, die Konzern- und Staatsmedien haben alle Möglichkeiten, belastbare Informationen zu besorgen, doch die passen nicht ins verordnete Propaganda-Bild. Allein aus den bekannt gewordenen, verifizierbaren Informationen ergibt sich ein Bild der unfassbaren Menschenverachtung. Ein Zeltlager des „Anti-Maidan“ auf dem Kulikovo Pole wurde vom Rechten Sektor überfallen. Viele Opfer retteten sich ins Gewerkschaftsgebäude. Das Gebäude wurde dann von den Faschisten belagert und vorsätzlich mit Molotowcocktails angezündet. Motiowcocktails müssen vorbereitet werden. Sie gibt es nicht spontan.

    Menschen sprangen in Todesangst aus den Fenstern. Überlebende, die sich aus dem Gebäude retten konnten, wurden tot geprügelt.

    https://twitter.com/ProfessorsBlogg/status/462365366014857216/photo/1

    Die Videos und unerträglichen Fotos verkohlter Leichen im Gebäude kann sich jeder ansehen der es ertragen kann.

    Der vom ‚freiheitlicen Westen‘ finanzierte und unterstützte Abschaum stand vor dem brennenden Gebäude und amüsierte sich über die Menschen die in den Tod springen: „Da macht sich wieder ein Vogel zu Flug fertig.“ Noch einmal: Jeder konnte das gestern live verfolgen. Das Entsetzen im Internet über die Faschisten ist übergroß. Bei den Grünen ‚Fabianern‘, den Lakaien der kriminellen Hochfinanz, die hinter dem Putsch in der Ukraine und den Chauvi-Faschisten steht, herrscht Funkstille. Wie werden die braun-grünen Faschismus-Leugner die Morde ihrer „freiheitlichen Massenbewegung“…nun erklären?

    Sicher ist daran auch ‚Hitler‘..äh.. „Putin“ schuld.

  21. @Kewil, zu:

    „Aha, sie waren in der Falle! Es gehört aber in die Überschrift, daß die pro-westlichen Kräfte 40 Menschen absichtlich verbrannt haben!“

    Later that evening, a pro-Ukrainian mob attacked people in a pro-Russian encampment, sending them running into a nearby building that the mob then set on fire with gasoline bombs. Many people were trapped inside.

    Das ist immerhin relativ korrekt wiedergegeben.

    („Spätabends attackierte ein pro-ukrainischer Mob die Leute in einem pro-russichen Lager, schickten sie in ein nahe gelegenes gebäude, das der Mob mit Bezinbomben [sog. Molotov-Cocktails, Anm.] in Brand gesetzt hatte. Viele Leute waren in der Falle gefangen.“)

    Der „Trick“ wird eher darin bestanden haben, daß man diesen Satz, mit einigen etwas „harmloser“ klingenden Floskeln versehen, quasi als „Nebensache“ inmitten des Textes platziert hat; man kann damit auch denen entgegentreten, denen eine gewisse einseitige Berichterstattung nicht entgangen sein kann.

  22. Achot: Ja, so in etwa kommt das hin. Ich kann den Obummer und das Murkesl auch nicht ab, ebensowenig wie die Junta in Bruessel, aber in diesem Fall kenne ich keine Parteien mehr, sondern nur noch Aggressor (Russen) und Opfer (Ukrainer). Wer da auf Seiten der Opfer steht und gegen den Aggressor Stellung bezieht, ist in dieser Zeit nicht nur das kleinere uebel, sondern wert, unterstuetzt zu werden.

  23. Wenn irgendwelche Regierungen, die dem Westen genehm sind, gegen Teile der Bevölkerung vorgehen, wird von „Militäroffensiven“ und „Gefechten gegen Separatisten“ berichtet.

    Sind die Handelnden dem Westen hingegen nicht genehm, so wird der gleiche Sachverhalt so dargestellt: „Diktator/Regime xy lässt auf das eigene Volk schießen, wir müssen die NATO schicken !“.

    Die Heuchelei und das Messen mit zweierlei Maß ist jedoch zu offensichtlich, als dass es von der Masse noch geglaubt wird.
    Deshalb schwindet im Westen immer mehr das Vertrauen und die Zustimmung der Bevölkerung zum Handeln der Regierenden.

    In einer solchen Situation wird das Manipulieren der öffentlichen Meinung durch tendenziöse Berichterstattung immer wichtiger. Die frei erfundenen Konzentrationslager in Serbien, von denen uns damals Herr Scharping – trotz besseren Wissens – so betroffen berichtete, nicht existierende Massenvernichtungswaffen im Irak, falsche Urheberschaft von Giftgasanschlägen in Syrien etc. – das ist nur die bekannt gewordene Spitze des Eisbergs an Lügen.
    Und gelogen wird immer mehr und dreister, da die Medien brav mitmachen und kritisches Hinterfragen oder investigativer Journalismus heute nicht mehr modern sind.

  24. Wenn die West-Demokraten in der Ukraine ein Regime durch Zersetzung (NGOs), mit Geld (5 Mrd Dollar) und Gewalt an die Macht putschen, ist das Demokratie.

    Wenn die Putschisten hundert Menschen in Kiew durch Schafschützen erschießen, dann ist das ein Ausdruck von Demokratie.

    Wenn Menschen der Selbstbestimmungsbewegung in der Ostukraine ein Gebäude des ukrainischen Geheimdienstes besetzen, ist es Terrorismus.

    Wenn Putschisten ein Gebäude, in das Anhänger der Selbstbestimmungsbewegung geflohen waren, mit Molotow-Cocktails absichtlich in Brand setzen, um 50 Menschen zu verbrennen, ist es „Schutz administrativer Gebäude“ (Timoschenko)!

    Wenn die Westukraine durch terroristische Gruppierungen in einer Kampagne aus Terror, Mord und Raub versinkt, dann ist das ein Ausdruck von Demokratie.

    Wenn die West-Demokraten Kiews Gewaltaktionen unterstützen – und die West-Medien dazu schweigen bzw. die Tatsachen verdrehen, dann weißt Du:

    Du lebst in der Westlichen-Werte-Demokratie.

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info

  25. @27 Schaffer: Die einzigen Aggressoren in der Ukraine sind die Maidanlümmel! Die Scheiss Eu ist der Aggressor! Oder glaubts Du echt Russland gibt seinen Schwarzmeerhafen auf? Die einzigen Kriminellen in der Ukraine sind die Maidanlöffel und unsere Politspasstis die Maidan unterstützen!

  26. US and EU Are Paying Ukrainian Rioters and Protesters — by Dr. Paul Craig Roberts
    ———

    A number of confirmations have come in from readers that Washington is fueling the violent protests in Ukraine with our taxpayer dollars. Washington has no money for food stamps or to prevent home foreclosures, but it has plenty of money with which to subvert Ukraine.

    One reader wrote: “My wife, who is of Ukrainian nationality, has weekly contact to her parents and friends in Zhytomyr [NW Ukraine]. According to them, most protesters get an average payment of 200-300 grivna, corresponding to about 15-25 euro. As I additionally heard, one of the most active agencies and ‘payment outlets’ on EU side is the German ‘Konrad Adenauer Stiftung’, being closely connected to the CDU, i.e. Mrs. Merkel’s party.”

    Johannes Loew of the Internet site elynitthria.net/ writes: “I am just back from Ukraine (I live in Munich/Germany) and I was a lot at the Maidan. Most of those people get only 100 grivna. 300 is for Students.”

    As I reported on February 12, “Washington Orchestrated Protests Are Destabilizing Ukraine,”

    http://www.paulcraigroberts.org/2014/02/12/washington-orchestrated-protests-destabilizing-ukraine/

    Assistant Secretary of State Victoria Nuland (Nudelman), a rabid Russophobe and neoconservative warmonger, told the National Press Club last December that the US has “invested” $5 billion in organizing a network to achieve US goals in Ukraine in order to give “Ukraine the future it deserves.”

    google:www.informationclearinghouse.info/article37599.htm

    Nuland aka Nudelman is the Obama regime official who was caught red-handed naming the members of the Ukrainian government Washington intends to impose on the Ukrainian people once the paid protesters have unseated the current elected and independent government.

    Weiterlesen:

    US-EU paying ukrainian rioters and ‚protesters‘

    http://www.paulcraigroberts.org/2014/02/17/us-eu-paying-ukrainian-rioters-protesters-paul-craig-roberts/

  27. Wer hat denn eigentlich angefangen? Ich meine nicht diesen grausamen Mord an 40 russischen oder ukrainischen Bürgern sondern den aktuellen Ukraine-Konflikt.

    Irgendjemand hat mit diesen Irrsinn doch begonnen. Und dies sollte sich ganz objektiv und sachlich feststellen lassen.

    Wer hat wen wann angegriffen? Wer ist an diesem Zustand schuld?

  28. #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)

    So einfach gestrickt ist die Welt nun nicht.

    Ist das hier neuerdings die Aussenzentrale der russischen Propagandatruppen?

    Hier ist ebenso wenig die „Außenzentrale“ der von Ihnen herbei-phantasierten „russischen Propagandatruppen“, wie dies hier die Propagandazentrale des Pentagon oder anderer einschlägiger Organisationen ist; „PI“ heißt auch nicht „Pentagon-Info“, sondern „Politically Incorrect“, und die Wahrheit bleibt die Wahrheit gerade auch dann, wenn sie „politkorrekten Vorgaben“ desselben widersprechen sollte.

    Let’s roll!

    Solche Parolen angesichts der hier vorliegenden Nachrichten, da man vierzig Leute vorsätzlich verbrannt hat, verweist eindrücklich auf den inneren Zustand des Schreibers. Solchen Leuten würde ich nachts nicht begegnen wollen.

  29. kewil ist spitze!

    Der Westen ist moralisch degeneriert und bigott.
    Bezeichnend, dass z. B. in D die NPD verboten werden soll, in der Ukraine ist man sich jedoch nicht zu schade, wesentlich radikalere und skrupellosere Parteien Swoboda (auch finanziell) zu unterstützen wenn man sich einen Vorteil verschaffen kann und es in den geostrategischen Plan passt.
    Anscheinend ist es aus Sicht unserer deutschen Kämpfer gegen Rechts völlig unerheblich, die ideologischen Nachfolger Stepan Banderas zur Macht zu verhelfen.

    Widerliches, bigottes Gesoxx!

  30. Ebola und Mers bals auch für uns?

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/toedliches-coronavirus-usa-melden-ersten-mers-fall/9839568.html

    „Gesundheitsexperten sind in großer Sorge: Die Mers-Erkrankungsfälle sind in den vergangenen Wochen vor allem in Saudi-Arabien sprunghaft angestiegen. Jetzt melden die USA den ersten Erkrankungsfall. Mers tritt vor allem auf der arabischen Halbinsel auf.“

    Das unsere Volksverräter noch nicht auf die Idee gekommen sind, massiv Ebola und Mers zu importieren, und als Bereicherung zu verkünden, ist verwunderlich.

  31. #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)

    Genau, für die gute™ Sache, kann man durchaus auch mal mit Neo-Faschisten, Antisemiten (Ukraine) und Islamisten (Syrien, etc.) paktieren, nicht wahr?!

    Schauen Sie bitte, wen der Westen (inkl. unserer Kämpfer gegen Rechts) hier unterstützt:

    Verschiedene Beobachter ordnen sie als rechtsextrem, antisemitisch, faschistisch,oder neonazistisch ein.
    […]
    Bei der Regierungsbildung am 27. Februar 2014 nach dem Sturz von Janukowytsch, erhielt der stellvertretende Vorsitzende von Swoboda, Oleksandr Sytsch, das Amt des stellvertretenden Ministerpräsidenten. Die Partei stellt auch weitere Mitglieder der Übergangsregierung, so etwa den Umweltminister. [ferner den Generalstaatsanwalt; Anm. d. Verf.]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Allukrainische_Vereinigung_%E2%80%9ESwoboda%E2%80%9C

    Der Nazi-Kollaborateur und SS-Schurke Stepan Bandera ist eine Ikone dieser Partei:

    […]
    Die in der Westukraine starke nationalistische Partei „Swoboda“ beruft sich ebenfalls auf Bandera.
    […]
    in Israel gilt Bandera hingegen überwiegend als Verbrecher und Nazi-Kollaborateur.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera

  32. #3 Eulenspiegel141 (04. Mai 2014 09:18)
    #1 Leser_

    „Mit dem Nazi Elsässer demonstrieren? Aber ganz bestimmt nicht! Problemlos ist er mal schnell von ganz links nach ganz rechts gewechselt, kein Wunder, Kommunisten und Nazis stammen halt vom gleichen Baum.“
    ——

    Da haste aber etwas gaaanz, gaaanz Wichtiges vergessen:

    Die kriminellen Hochfinanzbankster von Wall-Street und City of London und ihre Fußtruppen, die Neo-Cons und Grünen-‚Fabianer‘, welche in den USA und Europa den Ton angeben -natürlich unter dem Schlagworten, ‚Freiheit, Demokratie und Mönschenröchte‘- aber auch!!

    Alles dieselbe Mischpoke!

    “Demokratisch” ist hier das Codewort für “kulturmarxistisch” – oder kennen Sie eine im Bundestag vertretene Partei, die sich gegen Feminismus und Masseneinwanderung ausspricht, oder Rassismus für natürlich und damit vollkommen unproblematisch und nicht für erwähnenswert hält (zum Schutz der eigenen Ethnie und Kultur, wie das z.B. die Asiaten auch tun – oder die Schwarzen in Afrika)

    Ich auch nicht!

    Der Kanadier Maurice Strong – der Vermögensverwalter der Rockefellers – vereinigt beide Aspekte sogar in einer Person, er ist sowohl Multi-Milliardär als auch Sozialist, und er drückte das folgendermaßen aus:

    “communist in ideology – capitalist in methodology”

    was nichts anderes heißt als: Wir nutzen den Kapitalismus, um das viele Geld zu machen, das wir für die Propagierung des Sozialismus brauchen.

    Es geht Maurice Strong mit Sozialismus garantiert nicht darum, sich selber und Seinesgleichen zu enteignen. Es geht einerseits um eine angestrebte Eine-Welt-Regierung, für die die EU eine Art Blaupause darstellt, zweitens um die schleichende Enteignung kleinerer und mittlerer Betriebe zugunsten der großen internationalen Wirtschaftskonglomerate und vor allem Banken, die dann Politiker als Marionetten für ihre Zwecke kaufen können.

    Es ist schon ungeheuerlich, dass Sie einen Jürgen Elsässer als ‚Nazi‘ titulieren!

    Wer bestimmt das? Sie?

    Sind wir schon wieder soweit!

  33. Zu Cendrillon:
    Die Russen haben die krim ueberfallen und annektiert. Somit ist klar, wer da angefangen hat. Die Russen haben danach irregulaere Truppen (Terroristen und Banditen, die durch die genfer Konventioon nicht geschuetzt sind)in verschiedene ostukrainische Staedte und neuerdings sogar Odessa einmarschieren lassen, um dort Geiseln zu nehmen und Regierungsgebaeude zu besetzen, sowie Terror gegenueber den Ukrainern auszuueben und Greueltaten zu begehen.
    Damit ist wohl klar, wer diesen Krieg angefangen hat. Es war der Putler und seine bande von Verbrechern im Kreml. Die Bande von Verbrechern im weissen Haus oder in Bruessel ist diesmal ausnahmsweise unschuldig.

    Zu Tom62:
    Ein paar von Mopskau geschickte und gesteuerte Banditen haben ihr Berufsrisiko zu spueren bekommen. So ist das halt, wenn man sich als russischer Soldatesk dazu ueberreden laesst, vermummt und ohne richtige Uniform in ein fremdes Land einzumarschieren und dort die Bevoelkerung zu tyrannisieren. Die schlaegt dann halt auch mal zurueck und neutralisiert die Banditen auf die dort uebliche Weise.
    In Deutschland wuerde man die Terroristen wohl noch zu Kaffe und Kuchen einladen, nachdem sie alle Frauen im Haus von der Tochter bis zur Oma auf die uebliche rotarmistische Art vergewaltigt haetten.

  34. @25 Sgt. Pepper ,

    auch nach Darstellung der RP „geriet das Gebäude in Brand“.

    Mit etwas Glück „kommt es“ vielleicht auch noch in Kiew zu Kreuzigungen.Auf dem Maidan „trennten sich“ ja bereits während der friedlichen Revolution Köpfe vom Rumpf.

    @27 Schaffer ,

    das Glöckchen klingelt, der Speichel tropft und aus lebendig verbrannten Russen werden ukrainische Opfer.

    Wir haben ja auch schon gelernt, dass der türkische Kopftreter ein Opfer der Ausgrenzung und des deutschen Rassismus ist und mit dem Deutschen (Aggressor), dem am Boden liegend der Schädel zertrampelt wird, nur ein Zeichen des Unterdrückungsverhältnisses zerstampft wird.

    Es gilt das moralische Abstraktionsvermögen so zu schärfen, dass man immer weiß wo gerade oben und unten ist (Gut und Böse sind ja austauschbar), wer gerade das Zeichen des Nazis oder Kulaken aufgebrannt bekommt und wer das Brandeisen stets einsatzbereit in der Hand hat und „unterstützt“ werden muss.

  35. Wenn man eines gelernt hat im bunten und vielfältigen Land der rotgrünen Irren, dann ist es die Tatsache, dass man unsere Nachrichten der Systemmedien mit der gleichen Vorsicht ansehen muss, wie damals die Menschen in der ehemaligen SED-Diktatur in der DDR die Nachrichten in ihren sozialistischen Staatsfernsehen.

    Unsere Nachrichtensendungen sind langsam zu einer Kopie der Aktuellen Kamera des DDR-Fernsehen verkommen. Kaum noch sachliche Information und nur noch billigste und durchschaubarste Propaganda und extremste rotgrüne Meinungsdiktatur.

    Da werden Analphabeten und Asoziale aus Osteuropa kurzerhand zu Ärzten und Ingenieuren erklärt. Russland wird zum Reich des Bösen und türkische Einbrecher-Kriminelle in den USA werden zu deutschen Volkshelden verklärt.

    Zustände wie in der ehemaligen DDR!

    Lasst uns diesen rotgrünen Irrsinn beenden!

    Last uns gegen diese tägliche rotgrüne Verarschung der Bevölkerung ankämpfen! Wenn es PI nicht gäbe müsste man es erfinden!

    😉

  36. Ein Riss so tief wie der Marianengraben geht im Augenblick durch das rechte (im Sinne von richtigen) Deutschland.

    Sind Maxeiner&Miersch, die Frontkämpfer gegen den grünen Irrsinn, nun ebenfalls zu den antirussischen und proeuropäischen Faschisten übergelaufen?

    Wir finden es reizvoll, diesen Gedanken einmal auf die gegenwärtige internationale Bühne zu übertragen. Da gibt es ja auch einen Mann, Wladimir Putin, der seinen Ressentiments – in diesem Fall gegen den Westen – freien Lauf lässt. In seinen Augen besteht der Westen aus gottlosen, der Libertinage verfallenen, feministischen, homosexuellen oder sonstwie dekadenten Schwächlingen, oder wahlweise ewigen Faschisten, die nichts anderes im Sinn haben, als Russlands Glorie zu beleidigen. Ansonsten lässt man sich durch das westliche Pack gerne mit dem Nötigsten versorgen, von Supermärkten über Smartphones bis zu Baumaschinen oder Autos.

    Weiterlesen auf der Achse… es lohnt sich!

    Ich stimme jedem einzelnen Satz dieses Achsenbeitrages zu. Was ist in Deutschland eigentlich los? Macht der Hass auf die EU manche Leute auf beiden Augen blind?

  37. Zuerst wurden die“Aktivisten“ gegen Putin von der EU und den USA unterstützt. Jetzt, wo alles eskaliert und man sie nicht mehr benötigt, werden sie fallen gelassen. Typisch EU Heuchler!

  38. Das Gewerkschaftshaus in Odessa, in dem am Freitag 40 oder 42 Menschen verbrannten, ist im Durcheinander der gewalttätigen Kämpfe aus Versehen in Brand geraten.

    So ist es! Und in Kirchweyhe verletzte sich bei einer Rangelei unter Jugendlichen einer der Beteiligten unglücklich.

  39. Ich kann vielleicht zufällig nen 5 Euro Schein finden, dann hat es sich aber auch. Jeder weiß, dass es im Weltgeschehen keine Zufälle gibt. Man muss immer wieder die Frage stellen, wem nützt es? Warum passieren diese Dinge? Wer diese Fragen stellt, findet im www noch antworten. Aber auch hier ist man bereits am Weichenstellen. Zensur! Dies passiert ganz weichgespült. Kritische Kommentare verletzen die Netiquette, oder widersprechen irgendwelchen nicht nachvollziehbaren Gesetzen. Was übrigbleibt, wird total überwacht. Die Zukunft wird noch schlechter ausfallen, als wir uns dies in unseren schlimmsten Träumen vorstellen können.

  40. #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)

    „Let’s roll!“

    Keine Sorge, die dafür notwendigen Faschisten sind in Kiew schon an der Macht.

  41. Vorher in den Nachrichten:

    Da haben ukrainische Faschisten das Gewerkschaftshaus in Odessa angezündet, wo viele Russen Schutz gesucht haben.

    Vierzig Russen verbrannten bei lebendigen Leib!

    Unsere rotgrüne Propaganda macht daraus Opfer des bösen Putins aus dem Reich des Bösen.

    Und jeder der wie Schröder von Putin zum Geburtstag sich gratulieren lässt ist ein Feind der rotgrünen Nato-Gesellschaft.

    Und das obwohl nicht mal eine offizielle Kriegserklärung der Nato gegen Russland vorliegt!

    😆

  42. @41 Schaffer,

    die vergewaltigenden Rotarmisten handelten, wie Sie sicher wissen ganz im Einklang mit ihren Verbündeten in Washington und London.

    Mal sind Vergewaltigungen gut, mal verabscheuungswürdig, mal die Opfer Täter, mal umgekehrt.

    Und dann kommt es noch darauf an, wer etwas sagt, denn wer Vergewaltigungen einfach nur grundsätzlich für verabscheuungswürdig hält, kann je nach Großwetterlage schnell als Nazi, Rassist und Zukunftsfeind entlarvt werden – oder als Relativierer.

    Passen Sie also auf wann Sie über die Verbrechen Stalins reden und wann das Zeitfenster wieder geschlossen wird.

  43. @49 Cendrillon,

    Supermärkte und Smartphones, was braucht der Mensch mehr. Glasperlen? Pornos? Die „Achse“?

  44. Wie grausam doch die Menschen sein können.
    Unglaublich.

    Doch das gleiche wird auch uns eines Tages passieren. Und mit uns, meine ich das deutsche Volk.

  45. #45 Schaffer (04. Mai 2014 10:29)
    Die Russen haben die krim ueberfallen und annektiert. Somit ist klar, wer da angefangen hat.

    Was ist mit der Absplitterung des Kosovo von Serbien, auf Geheiß Uncle Sam`s?!
    Darüber hinaus halten Streitkräfte der Türkei seit 40(!) Jahren den nördlichen Teil Zyperns völkerrechtswidrig besetzt. Wird der Türkei mit Sanktionen gedroht, werden Aufnahmegespräche gestoppt?
    Nein, dieses Land ist sogar in der NATO.
    Doppelmoral vom feinsten.

    Das ist typische Yankee-Bigotterie.
    Die Türkei ist sogar ein besonders von den Amis gehätscheltes NATO-Mitglied. Z.B.:
    Die Veranlassung der Amis, Deutschland in den 1960` mit türkischen “Gastarbeitern” zu fluten.

    Aufgrund des außenpolitischen Drucks der USA, welche nach der geostrategisch motivierten Aufnahme der Türkei in die Nato dieses Land ökonomisch stabilisieren wollte, übernahm das bundesdeutsche Außenministerium, im Gegensatz zum ursprünglich zuständigen Arbeitsministerium die Verhandlungsführung mit der türkischen Republik. Bei Abschluss des Abkommens standen die außenpolitischen Ziele der Nato, sowie die innenpolitischen und wirtschaftlichen Ziele der Türkei im Vordergrund.

    http://www.pi-news.net/2011/09/50-jahre-anwerbeabkommen-grund-zu-feiern/

    Die ständige Forderung der Amis, die Türkei soll/muss in die EU aufgenommen werden.

    “Türkei soll Vollmitglied der EU werden”: Fordert US-Präsident George W. Bush

    http://www.news.at/a/tuerkei-vollmitglied-eu-fordert-us-praesident-george-w-bush-123241

    Schaffer, binden Sie sich einen Turban um und gehen Sie mit Ihren Ami-Kumpel und deren Freunden/Verbündeten Türkei, Katar, Saudi-Arabien und sonstigen Islamterroristen (aktuell Syrien, Libyen, Moslembrüder in Ägypten, etc.) Tee trinken.

    Wir Deutschen können auf solch eine Bündniskonstellation verzichten.

  46. Irgendwann wird die Geduld des russischen Volkes am Ende sein. Dann werden die Russen uns und der Kiewer Junta Töne beibringen, die wir schon lange nicht vernommen haben. Ich „höre“ schon jetzt in der Ferne das Dröhnen der russischen Panzer.

    Das Jahr 2014 wird ein „Unglücksjahr“ sein.
    Gott stehe uns bei!

  47. Die EU schaffte die Visapflicht für die Ukraine ab. Janukovich weigerte sich ein Handelsabkommen mit der EU zu unterzeichnen – daraufhin wurde er (der gewählte Präsident) gestürzt. Eine Übergangsregierung wurde sofort durch den Westen anerkannt – einziges Kriterium: sie myss pro EU sein, vielleicht, sie war zur selben Zeit auch ANTIRUSSISCH. Erste Gesetze wurden lanciert, welche den russischen Bevölkerungsteil unterdrücken sollte. Das akzeptierte der russische Bevölkerungsteil nicht. Die nichtgewählte koalition aus antirussischen Kräften wird dennoch vom Westen weiterhin unterstützt, in der Hoffnung die Ukraine in die EU integrieren zu können, auch wenn das ca. 50% der ukrainischen Bevölkerung missfällt, die kulturell, wirtschaftlich und historisch näher an Russland steht.

  48. paßt zum Thema, die ZDF Sendung „Antstalt“, eigentlich eine Art Satire Sendung, zeigt aber auf, wie welche „Qualitäts-Journalisten“ von ZEIT, SZ, FAZ, Bild usw mit welchen Organisationen eng verwoben sind und daher überhaupt keinen objektiven Journalismus dem Leser mehr bieten können, überhaupt ist die ganze Sendung diesesmal sehenswert, trotz einiger alt-Linker wie Konstantin Wecker.

    Ab 37,38 min.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2142038/Die-Anstalt-vom-29.-April-2014#/beitrag/video/2142038/Die-Anstalt-vom-29.-April-2014

  49. wohin haben uns die Politik Darsteller in Berlin, Brüssel, Washington gebracht?

    An den Rand des Abgrunds?

    Rußland wird nicht tatenlos zuschauen, wie Russen abgeschlachtet werden.

  50. Sind Maxeiner&Miersch, die Frontkämpfer gegen den grünen Irrsinn, nun ebenfalls zu den antirussischen und proeuropäischen Faschisten übergelaufen?
    #47 Cendrillon (04. Mai 2014 10:33)

    Nein, nicht übergelaufen, da standen sie schon immer, wie die gesamte Achse, allen voran natürlich Broder himself.

    Ach so, das war ironisch gemeint. Hmm. Denn weiter unten schreiben Sie ja:
    „Ich stimme jedem einzelnen Satz dieses Achsenbeitrages zu.“

    Na, dann wollen wir doch mal sehen, so fängt das an:

    Es kommt ja immer mal wieder vor, dass jemand hierzulande seinen Ressentiments freien Lauf lässt. Beispielsweise, wenn Zuwanderer pauschal als Sozialschmarotzer denunziert werden.

    Danke, das genügt. Was für ein dummes Geschmiere. Niemand, zum Beispiel auf PI, tut das. Allerdings wird hier auf massiven Mißbrauch des Sozialsystems hingewiesen, auf unhaltbare Zustände in Duisburg und anderswo, auf … usw.

    Was soll auch von M&M erwarten? Das sind nichts als systemkonforme Schreiberlinge, die im systemkonformen Blatt WELT schon per Statut zu unbedingter Amerikahörigkeit verpflichtet sind. Ein unqualifiziertes AfD-Bashing haben sie neulich übrigens auch schon brav fabriziert.

  51. Es ist eine selbstverständliche Aufgabe der ukraininischen Armee, die verfassungsmässige Ordnung wieder herzustellen und die 5. Kolonne der Russen, die schon aus der Krim bekannten grünen Männchen, festzunehmen.
    Wenn es den Russen in der Ukraine nicht gefällt, mögen sie wieder nach Russland zurückkehren. Niemand hindert sich daran.
    Wer diesen Brand ausgelöst hat, ist völlig offen. pi scheint zu den Hellsehern zu gehören.
    Die antiwestliche Stimmung, die hier geschürt wird, ist erschreckend. Erstaunlich, wie sich die Propaganda von Russen, Links- und rechtsaussen gleichen, drei Zweige vom selben Stamm.

  52. #62 oiropeer (04. Mai 2014 10:51)

    Die EU schaffte die Visapflicht für die Ukraine ab. Janukovich weigerte sich ein Handelsabkommen mit der EU zu unterzeichnen – daraufhin wurde er (der gewählte Präsident) gestürzt.

    Das gleiche schreiben Foren wie http://scharf-links.de/ ebenfalls.

    Gestern hat W. Putin das Gesetz zum Verbot der Leiharbeit in der russischen Föderalen Republik unterzeichnet

    Hierzulande weitgehend unbekannt ist, dass das Arbeitsrecht der Russischen Föderation weit arbeitnehmerfreundlicher als das deutsche Arbeitsrecht ist.

    Ein toller Hecht der Putin. Wenn scharf-links das schreibt muß es ja wohl stimmen.

    Oder hier (ebenfalls scharf-links.de)

    Was will der neue russische Zar, Wladimir Putin, dieser lupenreine Scheindemokrat? Vermutlich verfolgt er dasselbe Ziel wie die größte derzei- tige Supermacht, die Vereinigten Staaten.

    Diese wollen die eigene Macht befestigen und streben eifrig danach, sie auszuweiten – wenn und soweit es ihnen die Umstände erlauben. Schon Zbigniew Brzezinsky, der Weltschach- spieler und ehemalige Sicherheitsberater unter Jimmy Carter, hatte das Rezept dafür im ‚Grand Chessplay’ geliefert. Ohne die Ukraine, so seine Erkenntnis, würde Russland nie wieder zum Imperium werden.

    Eine wertvolle Information für die Russen. Mehr brauchte es nicht, um ihnen zu sagen, was sie zu tun und zu lassen hätten. Auf keinen Fall könne Russland dem Westen er- lauben, die NATO bis in die Ukraine vorrücken zu lassen. Dann würde das transatlanti- sche Militärbündnis seine Raketen unmittelbar vor Moskaus Tür aufstellen, wie es jetzt schon – unter dem Vorwand, inexistente iranische Langstreckenraketen abzuwehren – solche Stellungen in Polen und Tschechien errichtet.

    Putin hat das Ruder herumgeworfen. Er hat nichts anderes getan, als was die Bürger überall auf der Welt von ihren Politikern erwarten: nämlich dass sie zuerst und vor allem die Interessen der Bevölkerungsmehrheit schützen.

    Herzlichen Glückwunsch an die zahlreich hier vorhandenen Putinisten. Sie sind voll auf scharf linkem Kurs!

  53. @ #46 Schaffer (04. Mai 2014 10:29)
    Zu Cendrillon:
    Die Russen haben die krim ueberfallen und annektiert. Somit ist klar, wer da angefangen hat.

    Bereits hier kann man bei Ihrem Erguß aufhören zu lesen. Da kann nur Stuß kommen.

    Weit vor der Krim gab es noch den Maidan.. wer den Ursprung der Krise außer acht läßt, disqualifiziert sich als Diskutant.

  54. Die Facebook Seite der britischen Anti-Islam Patrioten von BRITAIN FIRST hat heute die 250’000 ‚likes‘ Marke geknackt und hat mehr Facebookunterstuetzer als alle grossen Parteien wie Labour, Torries, UKIP sowie die EDL.

  55. HEUTE PRESSECLUB – Sonntag, den 04.05.2014

    Krawalle, Geiseln, Tote – Droht der Ukraine jetzt ein Bürgerkrieg?

    Der Konflikt in der Ukraine spitzt sich dramatisch zu. Das ukrainische Militär hat seine Offensive gegen die pro-russischen Separatisten im Osten des Landes ausgeweitet – und im Süden eskaliert die Gewalt:

    Erst war es nur eine Demonstration ukrainischer Fußballfans, die lautstark nach der Einheit des Landes riefen, dann wurde die Gruppe von pro-russischen Aktivisten angegriffen. Stundenlang lieferten sich beide Seiten schwere Straßenschlachten, ein Gewerkschaftsgebäude brannte, nach Regierungsangaben starben mindestens 42 Menschen. Russland macht die Regierung in Kiew und den Westen für die Toten in Odessa verantwortlich, US-Präsident Obama beschuldigt die russische Regierung, die Separatisten in der Ukraine militärisch zu unterstützen.

    OSZE-Militärbeobachter wieder frei

    Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Am Samstag wurden die gefangen gehaltenen Militärbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) freigelassen. Eine entscheidende Rolle hierbei habe der von Moskau entsandte Unterhändler Lukin gespielt, sagte Separatistenführer Ponomarjow.

    Wie wird Russland seinen Einfluss weiter geltend machen? Lässt sich die Spirale der Gewalt im Land noch stoppen? Und mit welchen Maßnahmen sollte der Westen reagieren? Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres am Sonntag im ARD-Presseclub mit seinen Gästen.

    http://www.wdr.de/tv/presseclub/2014/0504/beitrag.phtml

    Gäste der Sendung:
    – Golineh Atai („ARD“)
    – Nataliia Fiebrig (ukrainischen TV-Senders „1+1“)
    – Christiane Hoffmann („Der Spiegel“)
    – Christoph von Marschall („Tagesspiegel“)
    – Barbara Oertel („taz“)
    http://www.wdr.de/tv/presseclub/2014/0504/gaeste.phtml

    Gästebuch zur Sendung:
    http://www.wdr.de/tv/presseclub/gaestebuch/gaestebuch.php5

    Das dürfte sehr einseitig werden…

  56. Die Medien sind Steigbügelhalter einer immer schneller fortschreitenden „Dedemokratisierung“.
    Die Bevölkerung wird systematisch desinformiert und somit verwirrt.
    Hauptsache EUkraine ! Sicher gibt es Verfehlungen der sog „Prorussischen Separatisten“, aber dann bitte um neutrale und wahre Berichterstattung, aber dies wird nie gelingen, da der politische Druck zu groß ist.

  57. #68 Athenagoras

    : Abschiebungen werden erleichtert, Paradigmenwechsel in der Asylpolitik:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article127582880/Mehr-Haerte-gegen-kriminelle-Auslaender.html

    „Wir wollen die Ausweisung straffälliger Ausländer erleichtern und das Ausweisungsrecht vereinfachen“, sagt der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl. Deutschland sei ein weltoffenes Land, aber die Gastfreundschaft habe ihre Grenzen. „Wer eine schwere Straftat begeht, muss in sein Heimatland zurück“, erklärt Strobl. „Konkret wollen wir das Ausweisungsrecht so vereinfachen, dass es zu einer Ausweisung kommen soll, wenn das öffentliche Ausweisungsinteresse das private Bleibeinteresse überwiegt.“

    Diese Aussage der CDU, bzw. M(uslimische)DU halte ich für Dummschei**e. Vor der Wahl wollen sie den „Rechts“populisten Stimmen abgreifen.

    Zudem wüsste ich nur zu gerne was er unter „schwere Straftaten“ zählt.

    Kopfeintreten? Nee, gibt ja bloß Bewährung

    Vergewaltigung von blonden Frauen? Nee, gibt ja bloß Bewährung

    Raub? Nee, gibt ja bloß Bewährung

    Steuerhinterziehung? Ah, das könnte die genannte „schwere Straftat“ sein

    Ich bin jedenfalls gespannt was dabei herauskommt.
    Wahrscheinlich wird es einfach unter den Teppich gekehrt.

  58. Wer ist eigentlich dieser Jazenjuk?

    Mit seinen heute 39 Jahren ist er schon unter dem vorvorletzten Präsidenten Leonid Kutschma, in einer Blütezeit der Korruption also, stellvertretender Chef der Nationalbank gewesen, und unter dem westlich orientierten Folgepräsidenten Viktor Juschtschenko wurde er dann Wirtschaftsminister: wiederum ausgerechnet in jenen Monaten, als zwischen Russland und der Ukraine der sogenannte „RosUkrEnergo-Deal“ eingefädelt wurde, eines der empörendsten russisch-ukrainischen Schiebungsgeschäfte der letzten Jahrzehnte.

    Jeder fragte sich damals, an wessen Strippe dieser smarte junge Mann wohl laufe, welcher Oligarch diesen Pappkameraden aufgestellt haben mochte, um im Spiel um Macht und Geld eigene Karten in der Hand zu haben.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/uebergangs-regierungschef-jazenjuk-der-ukrainische-anti-held-12827164-p2.html

    … und der symphatische Menschenfreund Jazenjuk lässt wissen, dass in den 3 Jahren unter Yanukovych schlappe $ 70 Mrd. des Staatsvermögens verschwunden seien.
    Allerdings sagt er dabei nicht, wie dies technisch ohne seine Billigung als Zentralbank-Präsident, ex-Wirtschaftsminister, Ziehsohn von Yanukovych und Vertrauter der Gasprinzessin abgelaufen ist.

    https://oconomicus.wordpress.com/tag/arseni-jazenjuk/

  59. Natürlich wird alles Putin in die Schuhe geschoben, aber irgendwie wollen anscheinend vor allem die USA den Bürgerkrieg zur Destabilisierung Russlands.

    Echt jetzt…? Irgendwie merken das seit 1945 immer mehr Menschen in der Welt. Was muss noch alles in der Welt geschehen, bis PI dieses unsägliche „proamerikanisch“ in seinem Bann entfernt…??? Wenn der 3. Weltkrieg auch in der Bunzelrepublik wütet…???

    Selbstverständlich habe ich kewils Artikel vor ein paar Tagen bezüglich „proamerikanisch“ gelesen, aber ich enthielt mich der Einfachheit lieber meiner Meinung…

    Nur soviel: Amerika entstand durch europäische Flüchtlinge, in dem Europäer ein fremdes Land mit Blut, Gewalt und Tod überzogen haben, genauso wie sie es später 1945 in Deutschland getan haben, in Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Ägypten, Syrien, usw…, usw… Die USA hetzen ein Land nach dem anderen in den Krieg, um ihre Supermacht zu demonstrieren und auszubauen (Supermacht = Pioneer-Gehabe entarteter europäischer Flüchtlinge).

  60. Nun hat Kriegstreiber Putin ja endlich den ersehnten Grund für ein militärisches Eingreifen gefunden. Oder wird ihm der Preis doch zu hoch? Dann sollte er sich klar von den Separatisten distanzieren, seine Truppen abziehen und keine Doppelbotschaften mehr aussenden.

  61. Bayrisches Fernsehen – Stammtisch (Sendung läuft)

    Dieter Hanitzsch, der ultra-linke Karikaturist der Alpenprawda aka Süddeutsche, streitet sich mit Patrick Linder über den Ukraine-Konflikt.

    Und Hanitzsch, diese linksversiffte rote Socke, liegt 100% auf PI-Kurs d.h. Pro-Putin, Pro-Russland und Anti-Europa/Anti-Amerika. Ab jetzt nehme ich die ganze Sache nur noch mit Humor.

  62. Wenn scharf-links das schreibt muß es ja wohl stimmen.
    #71 Cendrillon (04. Mai 2014 11:05)

    Tolles Argument, Hut ab. Wenn ein „Scharf-Linker“ etwas Richtiges sagt, ist es dann schon deshalb falsch, weil es ein „Scharf-Linker“ gesagt hat?

    Mit dieser dummen Masche mußte sich schon Sarrazin dauernd rumärgern, und die AfD muß es auch immer wieder. Gähn. Sarrazin: „Wenn ein NPD-Mann sagt, die Erde ist eine Kugel, soll ich dann sagen, die Erde ist eine Scheibe?“

    Übrigens: Gysi hat auch mal was Richtiges gesagt, und – Skandal! – PI hat es sogar gebracht:
    http://www.pi-news.net/2014/03/gysi-eu-hat-in-ukraine-alles-falsch-gemacht/

  63. #37 Cendrillon (04. Mai 2014 10:14)

    1954 »verschenkte« Nikita Chruschtschow [resp. das ZK der KPdSU] die Krim samt Bevölkerung, was m.M. per se als rechtungültig gelten sollte, und von den Betroffenen auch mehrheitlich so empunden worden sein dürfte.

    Die Grundlage für den Konflikt hat also Chruschtschows Willkürakt der »Übereignung« der russischen Krim an die Ukraine gelegt, was zur kürzlich erfolgten Sezession per Volksabstimmung und dem Anschluss an Russland geführt hat. Für Russland wiederum ist die Halbinsel unverzichtbar [Sewastopol an der Südwest-Spitze der Krim ist der Hauptstützpunkt der russischen Schwarzmeerflotte].

    … und zur Frage der Verantwortung der [jetzigen] Eskalation … mit »hoher Wahrscheinlichkeit« Leute, die ihren untergebenen Schreibtischzündlern in Langley, der Hardthöhe […] ihre Anweisungen erteilen.

  64. @41 Schaffer,

    Frage, werden Sie von der NSA oder CIA bezahlt ?

    Leben Sie auf einer Insel der LINKEN und die einzige Zeitung dort ist das “NEUE DEUTSCHLAND ”
    Propagandaschulung täglich von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr?

  65. Harkk, Du Memme: 2014 wird das Jahr sein, in dem (mal wieder) die russischen Grossmachtideen und Hegemoinaltraeume an einer festen Mauer aus Stahl und Wehrwille der freien Welt zerschellen werden. Bring‘ em on. Wir wissen, was es heisst, von Rotarmisten ueberfallen zu werden, entsprechend entschlossen wird die freie Welt im Notfall kaempfen, sollte die Abschreckung (Dank Weicheiern wie Dir) versagen.

    Stracke: Man kann einen Bullshit nicht mit anderem Bullshit rechtfertigen. Was die Rusen momentan treiben, hat NICHTS mit den von Dir genannten Misstaenden in der freien Welt zu tun. Ausser, dass die freie Welt in den Augen der Russen zu schwach ist, um deren Angriffsplaene zu stoppen. Aber da werden die Russen noch ihr blaues Wunder erleben, wenn sie es wagen sollten, die Ukraine auch mit regulaeren Truppen und nicht nur mit Banditen zu ueberfallen.

    Elloco: Ja, das kann auch hier passieren, wenn wir es zulassen, dass die Russen ungestraft fremde Laender ueberfallen und besetzen. Si vis pacem para bellum!

    Allgemein: Schluss mit freien Kitas, EEG und Genderschwachsinn, jetzt muss die freie Welt wieder auf ihre Fuesse gestellt werden. Verdreifachung des Verteidigungshaushaltes, wiedereinfuehrung der Wehrpflicht, nutzung moderner Foerdermethoden (aka Fracking), um von russischen und arabischen Erperssungen unabhaengig zu werden, etc. Mander, s’isch Zeit!

  66. #85 Jonny Scapes
    #37 Cendrillon (04. Mai 2014 10:14)

    1970 verschenkte Willy Brand Schlesien an Polen, was m. M. per se als rechtsungültig gelten sollte, und von den Betroffenen auch mehrheitlich so empfunden sein durfte.

    Ich denke, ich liege hier nicht falsch.

  67. Für mich als Deutscher ist es nicht interessant, ob in Odessa oder sonst einer Stadt in der Ukraine ein Hochhaus brennt.
    Warum sollte ich in der Zeitung darüber lesen? Oder gar im Fernsehen? Ich kann doch auf die Außenpolitik und die Politik anderer Länder nicht einwirken.
    Warum wird uns so oft weiszumachen versucht, man habe als Mensch ohne Votum und ohne vernünftige Hintergrundinformation irgendwelche Meinungen zu haben?

    Als Kind habe ich in der Schule gelernt – ich war ca. 10 – 12 Jahre, die Griechen hätten die Demokratie erfunden. Ich fand das nachvollziehbar für das damalige kleine Volk und eine gute Idee. Aber dann konnte ich die Brücke zu unserem heutigen System nicht schlagen. Man macht alle 4 Jahre ein Kreuz bei einer der großen Parteien und dann kann man angeblich mitbestimmen? Fand ich damals schon Quatsch und heute erst Recht.
    Die meisten Parteien machen mit höchstens 3 Punkten auf sich aufmerksam, meisten irgendwelche Kampfrufe und schwachsinnige Allgemeinplätze. So etwas wie „Nehmt den Reichen die Kohle weg“ oder „wir bringen euch in Arbeit“ blablabla.
    Wenn dann was Unvorhergesehenes passiert, wie der Krimkonflikt, dann hat Ottonormalbürger überhaupt gar nichts mehr zu melden.
    Aber wir leben ja in einer Demokratie, WIR bestimmen ja mit.
    Außerdem weiß man sowieso nicht worum es eigentlich geht. Diese ganze Desinformation die letzten 50 Jahre sollten jedem zeigen, dass das System nicht funktioniert, wie manche noch glauben.
    Diese Erfindung mit den Kreuzchen alle 4 Jahre ist doch Verarschung und dient dazu, alle weiteren Entscheidungen zu legitimieren und als angeblich legal oder Volkswillen darzustellen. Man sollte gar nicht mehr wählen gehen.
    Lustig finde ich es auch immer wieder, wenn eine opositionelle Partei etwas Neues festmacht und die nächste Partei dieses dann übernimmt.

    Wer von euch Mitlesern hier erfährt eigentlich, was in seiner kleinen Wahlgemeinde so vor sich geht? Werdet ihr eingeladen zu Ortsbeiratssitzungen und Ortsausschüssen? Bekommt ihr Hintergrundinformationen? Nicht mal im Kleinen klappt das und dann wundert man sich über bestimmte Gesetze und was aus diesem Land geworden ist, wenn man sich mal täglich so umschaut.

    Die letzte Europawahl fand ich auch witzig. Oder war’s die Vorletzte? Jedenfalls hatten wir auf einmal alle so komische Wahlscheine im Briefkasten und keiner wusste, was das bedeutet. Der lange Wahlschein reichte bis zum Boden. Die alten Leute in den Wahllokalen lasen verdutzt auf den langen Zetteln „Piraaaaten?“
    Und dann diese komischen Gesetze, die sind extra so geschrieben, dass kein normaler Mensch sie verstehen kann. Oder Steuervokabular, das durchblickt kein arbeitender Mensch. Überhaupt, die ganzen Vorschriften und Verbote. Man traut sich ja kaum mehr ohne Helm und Rechtsschutzversicherung auf die Straße. Dafür gibt es aber jetzt die leichte Sprache, natürlich nur für „richtige“ Taten.
    „Du gehst in einen Raum. Dort kriegst du einen Zettel. Auf dem Zettel stehen viele verschiedene Parteien. Du darfst ein Kreuz machen. Dabei darf keiner gucken.“ Usw.

    Mir ist das inzwischen alles zu doof. Fernsehen gucke ich nicht mehr, Radio hat die Fresse zu halten und die Lügenpresse tue ich mir auch nicht mehr an. Ich gieße lieber meine Balkonkästen und streichle meine Katze.

  68. Diese verlogenen Medien/Presse wurde im ZDF in DIE ANSTALT als gelenkt vorgeführt und ihre Auftraggeber genannt.

    [Nach der Art von Pelzig über Goldman&Sachs.]

    Hier der Einzelbeitrag:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2145522/„Unabhängiger-Journalismus“

    Muss man gesehen haben, die paar Minuten!

    Wenn man die Sendung anklickt
    http://anstalt.zdf.de/die-anstalt/die-anstalt-31443710.html
    dann kommt ab Minute 13 der Beitrag, aber danach sollte man auch noch ansehen.

  69. @83 Cendrillon,

    können Sie mir ihren moralischen Kompass erklären, der Ihnen sagt, wann es richtig ist Menschen in einem Gebäude einzuschließen und zu verbrennen und wann nicht? Es scheint ja nicht immer statthaft zu sein.

    Es kommt offensichtlich darauf an, wer wen verbrennt.Wenn Deutsche jeden Alters verbrannt werden, so viel habe ich aus der Geschichte gelernt,ist das gut, weil es Deutsche sind.

    Wer hat Ihnen die moralische Gewissheit geschenkt, es sei aktuell völlig legitim Russen zu verbrennen? Und wer oder was gibt ihnen das Gefühl, der Wanderpokal “ verbrennungswürdiger Menschenfeind“ könne nicht ganz schnell auch wieder an Sie und Ihre Familie weitergreicht werden?

  70. #70 fraktur (04. Mai 2014 11:04)

    Erstaunlich, wie sich die Propaganda von Russen, Links- und rechtsaussen gleichen, drei Zweige vom selben Stamm
    ——-

    Es ist schon erstaunlich, was uns hier Anti-Deutsche, kulturmarxistische Fabianer, Russenhasser und Apologeten des US-Imperialismus an Lügenmärchen und Verdrehung von Tatsachen (die jeder, der guten Willens ist, nachvollziehen kann) als ‚Wahrheit‘ und ‚Realität‘ auftischen wollen.

    Noch erstaunlicher ist, dass diese ‚Fraktion‘, die sonst den unermüdlichen ‚K(r)ampf gegen Räächtz‘ führt, keinerlei Berührungsängste mit den National-Faschisten (Chauvinisten) in der Ukraine hat, eine Schläger und Mörderbande (neben den Special-Forces von CIA u. MI6), die zu ‚Freiheitskämpfern‘ und ‚Hütern und Wächtern der Demokratie‘ in der Ukraine hoch gejazzt werden.

    Eine perfide Doppel-Moral, die einzig und allein der Installierung des neo-feudalistischen Systems (dessen wir uns schon seit Jahren erfreuen dürfen) in der Ukraine dient.

  71. #87 Schaffer (04. Mai 2014 11:49)

    Solange die freie Welt™ (angeführt von God’s Own Country USA) mit Faschisten (Swoboda, Rechter Sektor in Ukraine) und Islamisten (Katar, Saudi-Arabien, Erdogans Türkei, Syrische „Rebellen“, etc. pp.) paktiert, ist sie weder glaubwürdig/integer noch zu unterstützen.

  72. Wer hat auf dem Maidan in Kiew die Hände von Faschisten geschüttelt, einen Putsch gegen eine demokratische Regierung bejubelt und ist somit für dieses Blutvergießen und Chaos mitverantwortlich?

    Man glaubt es kaum:

    Ein sozialdemokratischer deutscher Außenminister!

    😆

  73. Warte gespannt auf einen Beitrag über die Gegen-Demo gestern in Nürnberg!

    Genial, dieser Video-Beweis, in dem Michael Stürzenberger professionell gegen die „Möchtegern-Hirnwäsche “ der Salafisten standhält…..
    Habe ähnliches bereits mehrmals an den (neuerdings getarnten“ LIES-Ständen erfahren, allerdings im Alleingang, war aber trotzdem höchstamüsant, denn mittlerweile erteilen die sich gegenseitig Redeverbot mit mir 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=EnjjSJEQpWM

  74. Obama lässt seine Hunde von der Kette.

    Aber ich denke mal so einfach wie in Südamerika, wo man kurz eine CIA-Putsch-Junta installiert geht es in der Ukraine nicht ab.

    Das ist der Vorhof von Russland. Und die Menschen die dort wohnen haben da auch noch ein Wörtchen mitzureden!

    😉

  75. #91 JeanJean (04. Mai 2014 12:00)

    @83 Cendrillon,

    können Sie mir ihren moralischen Kompass erklären, der Ihnen sagt, wann es richtig ist Menschen in einem Gebäude einzuschließen und zu verbrennen und wann nicht? Es scheint ja nicht immer statthaft zu sein.

    Ein Mord ist ein Mord. Diese Massenmord an 40 ukrainischen oder russischen Staatsbürgern ist abscheulich. Aber wer hat mit diesem Irrsinn angefangen? Obama? Putin?

  76. #93 Stracke (04. Mai 2014 12:06)

    Solange die freie Welt™ (angeführt von God’s Own Country USA) …
    ————————————-
    Diese eingebildeten Weltbeherrscher haben sich in die einzuverleibenden Länder lange vorher ihre Maulwürfe placiert:

    „Jazenjuk war 2007 Begründer der Open Ukraine Foundation, die von amerikanischen, britischen und anderen internationalen Partnern ? u. a. von der U.S.-Ukraine Foundation[23], vom Außenministerium der Vereinigten Staaten, der NATO, Chatham House, Swedbank, der „Black Sea Trust for Regional Cooperation“ eines Projektes des German Marshall Fund und der NED National Endowment for Democracy ? sowie von der ukrainischen Viktor-Pinchuk-Stiftung[24] finanziert wurde. Die Website der Open Ukraine Foundation[25] und die facebook-Seite wurden im Jahr 2014 abgeschaltet. [26] Anfang März 2014 erschien die Website wieder, aber ohne die Liste ihrer westlichen Partner.“
    Aud Wikipedia

    Diese Verräter, wenn man sie erkannt hat, gehören sofort vor ein Gericht und liquidiert.

  77. #59 Stracke (04. Mai 2014 10:47)

    Wie wollen Sie eigentlich jemals einen Konflikt lösen, wenn Sie ständig angebliche Untaten der USA/NATO aus der Vergangenheit ins Spiel bringen und ihnen grundsätzliche Schlechtigkeit unterstellen?

    Man merkt doch hier in sehr vielen Kommentaren (nicht nur Ihrem) die grundsätzliche Feindschaft gegenüber den Werten des Westens und der USA. Da kommt man dann „von Hölzken auf Stöcksken“, jedes Argument, ist es auch noch so abgegriffen, scheint recht zu sein, solange es den eigenen Hass zu stützen scheint.

  78. # 87 Schaffer

    Meinst Du nicht, daß man irgendwann einmal auf orthodoxe Christen angewiesen sein wird ?

  79. Das „die Presse“ geschwiegen hätte, ist schlicht und ergreifend eine Falschaussage von Kewil, dem offensichtlichen Freund Putins und vermutlich auch vom Gerd.

    Die Medien haben relativ schnell, als es klar wurde, dass hier „pro-russische“ Demonstranten das Opfer waren, dies auch klar und deutlich erwähnt und auch die zynische Haltung des Regierungschefs dazu mitgeteilt.

    Was erwartet kewil? Die Mega-Schlagzeile in der von ihm sonst so gehassten „Blöd“ Zeitung? Die gabs noch nicht mal für die hunderten von Opfer des Fährunglücks vor Korea …

  80. Man sollte mit der Verurteilung vielleicht nicht so voreilig sein. Dort wird Hass geschürt – Hass von beiden Seiten. Wenn man hier in Deutschland mit seinem Hintern im Warmen sitzt, kann man leicht verurteilen. Auch hier ist es so, dass man nur das erfährt, was man erfahren soll.
    Übrigen, was sich heute in der Ukraine abspielt haben wir noch vor uns. Aber dann sind es nicht ukrainische Verhältnisse, sondern Syrische.
    Ich habe 74 Jahre deutsche Geschichte selbst erlebt. Als Kind im Luftschutzkeller, als die Bombenteppiche auf uns niedergingen und dann der Granathagel. Wir haben gehungert und gefroren und haben geschuftet um Deutschland wieder aufzubauen – w i r ! nicht die Türken. Wenn ich die Veränderungen in diesem Land seit 1968 sehe, wo ein, Anfangs sicherlich sinnvolles, aufbrechen von Verkrustungen begann, das aber zwischenzeitlich bis zur Perversität getrieben wird, dann muss man befürchten, dass es ein schreckliches Ende nehmen wird.

  81. @ #87 Schaffer (04. Mai 2014 11:49)

    „Die freie Welt“ – das ich nicht lache.

    Wo nehmen Sie so viel Optimismus her, dass die sogenannte “Freie Welt“ diesen Wettkampf um die Ukraine am Ende gewinnt?

    Rußland ist nicht Serbien. Das Problem mit dem Kampf gegen Russen könnte sein, das Sie und wir alle diese Auseinandersetzung nicht überleben.

    ********************************************

    „Leben heißt Überleben“
    (Japanisches Sprichwort)

    Hören Sie auf Japaner, dann leben Sie länger. 😉

  82. Mich würde sehr interessieren, wo denn diese ominöse „freie Welt“ existiert. Ich spiele mit dem Gedanken, sowieso umzuziehen. Gibt es da Tipps? Mond, Mars, oder noch weiter?

  83. #83 Cendrillon (04. Mai 2014 11:35)

    Bayrisches Fernsehen – Stammtisch (Sendung läuft)

    „Und Hanitzsch, diese linksversiffte rote Socke, liegt 100% auf PI-Kurs d.h. Pro-Putin, Pro-Russland und Anti-Europa/Anti-Amerika.“

    Wer nur einigermaßen durchschaut, was sich da abspielt und gesundesn Menschenverstand hat, kann nur auf diesem Kurs sein.
    Wer hat diese mörderische Faschistenregierung in Kiew an die Macht gebracht, wer hat mit dem Konflikt angefangen?!

  84. @ #87 Schaffer (04. Mai 2014 11:49)

    Wollen Sie in den Kampf gegen die Russen wie in einen Gottesdienst hineinziehen? 😉

  85. Wo sind sie jetzt alle, die Berufs-Empörten, die Besorgten, die Entrüsteten Sonntags-Schwätzer in deutschen Medien und in der deutschen Politik.

    Alle auf Tauchstation gegangen.

  86. #105 redlabour (04. Mai 2014 12:30)

    Seit dieser Kewil PI quasi scheinbar übernommen hat und die ehemals intelektuellen Islamkritiker hier entschwunden sind ist PI nur noch eines – peinlich!
    ——————————
    Adieu!

  87. Welcher Buchreligion gehören eigentlich die Marionetten der USA an, Herr Arsenij Jazenjuk und Frau Julija Tymoschenko? Zufälle gibt es …

  88. #107 Schaffer (04. Mai 2014 12:34)
    Harkk: Lieber tot als rot!
    ———

    Sie sind so etwas von Gehirn gewaschen, schlimmer geht’s nimmer.

    Die roten ‚kulturellen Marxisten‘ und Neo-Feudalisten (links faschistische New World Order) sitzen doch in der EUdSSR (so der russische Dissident Wladimir Bukowski, der wieder auferstandenen Sowjetunion) und in Washington D.C.

    Aber um das zu begreifen, bedarf es wohl etwas mehr als primitive Russophobie und billige Anti-Putin Propaganda.

    Frau Merkel, die Speichelleckerin der One-World Clique und Deutschland-Abschafferin kann sich durch Leute wie Sie, die 68-er Gehirn gewaschenen Polit-Zombies nur bestätigt fühlen.

  89. #105 redlabour (04. Mai 2014 12:30)
    Dazu möchte ich mich nicht äussern, weil: Sie ein seltsames Verständnis zeigen, was eigentlich Demokratie sein sollte. Nehmen wir mal an, ein einfacher Mensch, der dermaßen bereichert ist, das es diesem reicht, hier sich zu Themen äussert, die dieser /- und im übrigen auch Sie/ – nicht durchschauen kann/können, Sie diese Menschen als Peinlch erachten… Wollten Sie dies damit sagen? Nun, dann ist jede „demokratische“ Wahl peinlich. Ein FürsorgeEmpfänger darf über die FürsorgeVersprechen entscheiden. Furchtbar!

  90. Wieder mal ein ganz schwacher Beitrag von Kewil. Was befähigt Ihn zum Osteuropaexperten? Meine Familie hat mehrere Jahrhunderte in St. Petersburg gelebt. Ich bin geschäftlich in Russland, in der Ukraine und Georgien verankert. Ich habe viele russischsprachige Freunde in der Ost-Ukraine. Von denen will kein einziger von Putin gerettet werden, oder in der russischen Föderation leben.
    Was hier läuft ist das typische russische Vorgehen zur Okkupation anderer Länder, dass sich schon seit langer Zeit bewährt hat. KGB vom feinsten. Wer hat in Odessa mit der Gewalt angefangen? Waren es nicht Trupps die aus Transnistrien in die Ukraine eingesickert sind, um genau so etwas zu provozieren? Wer schlachtete die Ereignisse jetzt politisch für sich aus? Hier werden Täter zu Opfern gemacht und PI sitzt der Propaganda Russlands vollumfänglich auf! Kewil, erst Sachketnisse erwerben, dann publizieren. So gerne ich PI auch lese, aber hier liegt ihr total daneben.

  91. Citizens of Poland and the Baltic countries are participating in the confrontation in Ukraine http://agenda-u.org/03-05-14-13648 .html
    Citizens of Poland and the Baltic countries receive a Ukrainian passport to participate in the fight against militias as field commanders and advisers, said a source of RIA news in the Ministry of internal Affairs of Ukraine.

    „The head of the MIA of Ukraine Arsen Avakov and the head of the SBU Valentin Nalyvaychenko, each on its own line, April 29, sent instructions to the state migration service urgently to produce passports of citizens of Ukraine for three hundred citizens of Poland and the Baltic States“, – said the Agency interlocutor.

    According to the source, „the citizens of these countries already have a role to field commanders and advisers paramilitary units in the South-East of Ukraine to combat militias“.

  92. @ #108 Schaffer (04. Mai 2014 12:34)

    Nur Teufelsanbeter lieben den Tod.

    Und Sie halten Rußland immer noch für „rot“?

    Seit wann lesen Sie PI?

  93. #90 martin67

    Danke für den Link, ist sehr aufschlussreich.
    Unsere „unabhängige Qualitätspresse“.

  94. Die Fußballfans von der Mannschaft von Odessa sind durch Odessa gegangen, wie immer bei einem Spiel ihrer Mannschaft. Dabei wurden sie von Fans der gegnerischen Mannschaft angegriffen, diese wurden durch russische Provokateure aus Tiraspol ( widerrechtlich besetzt durch Russland) mit Molotowcocktails unterstützt. Die Odessiten wurden in ihrer Heimatstadt in einer Seitenstraße in die Enge getrieben und für Fussballkrawalle unüblich mit Molotowcocktail beworfen. Die Polizei wurde ebenso angegriffen. Odessa ist am Flughafen, Bahnhof . Hafen und an allen Zufahrtsstraßen gut gegen russische Infiltration geschützt, aber mit den Fußballfans sind doch russische Agenten mit eingesickert. Diese eingesickerten Kräfte haben, wie auch in der Ostukraine versucht sich in einem öffentlichen Gebäude festzusetzen, jedoch wegen der guten Kontrollen um Odessa ohne Unterstützung von Spezialeinheiten. Nur die Odessiten haben sofort reagiert und haben die Besatzer ausgebrannt und bekämpft. Kein Odessit ist bei dieser Aktion getötet worden.

  95. Schlagzeile heute, bei Bild online:

    „Dutzende Agenten von CIA & FBI beraten Kiew“

    Wo wird hier also was verschwiegen?

    Kewil biegt sich alles auch nur so zu recht, wie es ihm in sein momentanes pro-russisches Weltbild passt.

    Nur mal ein Beispiel:

    Als Obama eine rote Linie in Syrien in punkto Chemiewaffeneinsatz setze, war jedem klar, dass diese rote Linie einen Anreiz für die sog. „Rebellen“ setzte, für einen solchen Chemiewaffeneinsatz zu sorgen, damit dann die USA etc. eingreifen. Kewil hat genau so auch argumentiert, als es soweit war.

    Wenn man sich jetzt das Thema Russland und Ukraine ansieht, dann ist es etwas sehr ähnliches. Putin setzt auch quasi rote Linien, spricht immer wieder davon, dass er seine Leute im Osten der Ukraine bestimmt nicht im Stich lassen wird, wenn es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommt und gibt sich als Schutzmacht für die dort lebenden Russen. Und was passiert? Natürlich kommt es dort zu massiven gewaltsamen Auseinandersetzungen, es gibt sehr gut bewaffnete pro-russische Kräfte, auf welche die Ukraine reagiert und was genau den Vorwand liefern, den Putin noch braucht.

    Nur hier ist das ja natürlich etwas ganz was Anderes, gelle, Kewil?

    Nur eines zum Schluss: In diesem Konflikt verbietet es sich von selbst, sich blind auf eine Seite zu stellen. Kewil stellt sich aber permanent nun seit Wochen auf eine Seite.

    Dem ganzen Portal pi tut so eine Einseitigkeit nicht gut.

  96. #88 Kartoffelkaefer (04. Mai 2014 11:54)

    Stimme Ihnen da 100%ig zu.

    ——

    #104 Midsummer (04. Mai 2014 12:27)

    Man kann eben nicht ewig den Leuten etwas vormachen, selbst Linken nicht.

  97. #106 redlabour (04. Mai 2014 12:30)

    Ich empfehle Ihnen: einfach die PI Seite nicht mehr lesen und vor allem keine Kommentare schreiben.

    So halte ich es mit den MSM. Ich rege mich zwar auf, mir würde es aber nie einfallen, dort Kommentare zu schreiben…..

    Lassen Sie einfach mal Kewil in Ruhe.
    Danke.

  98. Danke Armien für deinen Beitrag hier. Was führt Kewil im Schilde hier, die russiche Propaganda zu verbreiten? Meine Informationen sind ohne Beteiligung von irgendwelchen Presse- oder Regierungsvertretern direkt aus Odessa, 100 Propagandafrei.

  99. #124 Simbo (04. Mai 2014 13:03)

    #106 redlabour (04. Mai 2014 12:30)

    Ich empfehle Ihnen: einfach die PI Seite nicht mehr lesen und vor allem keine Kommentare schreiben.

    Lassen Sie einfach mal Kewil in Ruhe.

    —————————————-

    ohne Worte 🙂

  100. #RechtsGut

    Ich sehe nicht, wo Kewil zu diesem Thema, im Gegensatz zu anderen Themen, schon einmal etwas vernünftiges zu Papier gebracht hat.

    In Kewils Beiträgen wird die EU dämonisiert – und Herr Putin ist der nette Onkel von nebenan. Das ist nicht die Berichterstattung, die ich von einer unabhängigen Plattform erwarte. Frei nach dem Motto: Weil Merkel dafür ist, bin ich dagegen.

    Das, liebe Leute, ist Kinderkram. Neulich musste ich darüber hinaus von Kewil lesen, dass seine USA-Kritik nicht gegen die US-Amerikaner gerichtet sei; sondern diese Kritik quasi aus Liebe heraus zu den Amerikanern geschehe.

    Ein solches „Argument“ hört man sonst nur von den berühmten „Israelkritikern“, die als Antisemiten getarnt, die Vernichtung des Staates Israel betreiben.

  101. Hier ist ein außerordentlich guter Text von User 732, den er gestern als Replik zum Thema Ukraine geschrieben hat. Da er sich möglicherweise die Finger wund getippt hat, wäre es schade wenn es hier ungelesen bliebe.

    #147 732 (03. Mai 2014 11:53)
    ————————————-
    @ # 86 Graue Eminenz

    Glauben sie mir, dass ich immer für Deutschland eintrete.
    ———————————
    Ich glaube, daß Sie das ernst meinen offensichtlich sind Sie sich aber gar nicht bewußt was Sie tun und für wen oder was Sie wirklich eintreten. Für unser Land jedenfalls nicht und zwar in keiner Weise.

    Sie sind das perfekte gehirngewaschene Produkt einer US-geführten 68er Ideologie, der genau das will was andere ihm eingetrichtert haben und der dabei in dem guten Glauben ist für Deutschland einzutreten in Wahrheit aber die Interessen anderer vertritt die überhaupt nicht daran denken Interessen unseres Landes auch nur anzuerkennen.

    http://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2014/die-uebermacht/

    Insoweit verkörpern Sie tatsächlich ein Stück PI.

    Kewil halte ich für schizophren, einerseits steht er (wie auch andere PI-Autoren)für den globalen Kapitalismus der die Welt als einen riesigen Markt ohne Grenzen sieht und der aus diesem Grunde danach strebt die Grenzen und Völker aufzulösen und sie allein unter kapitalistischen Gesichtspunkten als Objekte betrachtet deren wirtschaftliches Potential und deren Wertschöpfungskräfte es gilt mit maximalem Nutzen abzuschöpfen und auszuplündern und das Land anschließend leer und zerstört zurückzulassen, bzw. endlich im großen Einheitsbrei eines Völkermischmasches aufgehen zu lassen. Insofern spielen die PI-Autoren die nützlichen Idioten einer globalen Finanzelite die unsere Land zerstören wollen. Das ist der Standpunkt derer die kein Vaterland haben, die keine Heimat haben, die sich von sich selbst und Ihrer Heimat, Ihrer Kultur, Ihrer Geschichte und Ihren Ahnen und Ihrem Glauben bereits ganz entfremdet haben. Sie mögen äußerlich noch Deutsche sein, sie sind es in Wahrheit schon längst nicht mehr. Es sind die Vaterlandslosen wie man sie überall in EU-Führungspositionen findet und zwar sowohl links wie rechts. Musterbeispiele dieser heimatlandslosen Globalkapitalisten bzw. deren Handlanger in der Politik dafür sind Joseph Fischer und Cem Özdemir aber auch Hans Dietrich Genscher. Wundert sich noch jemand, daß die Grünen (die hier so oft als “linksversift” bezeichnet wurden) in dem Ukraine-Konflikt ganz auf der Seite der Kriegshetzer EU und USA stehen?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/oliver-janich/rockefeller-agenten-joschka-fischer-und-alexander-graf-lambsdorff-fordern-die-vereinigten-staaten-vo.html

    Andererseits erkennt kewil daß bei dem Ukraine-Konflikt irgendetwas mit dem Westen nicht stimmt und Putin nicht der ist als den ihn die westliche Propaganda (s. Graue Eminenz) darstellt.

    Was die meisten offensichtlich vollständig verlernt haben ist deutsch zu denken und an das eigene Vaterland zu denken. Meine Heimat ist kein Transatlantien und auch nicht die EU und erst recht nicht die USA. Meine Heimat ist Deutschland, auch wenn es inzwischen gedemütigt und zerstückelt und zum Teil überfremdet ist und von innen heraus mit einer antideutschen Hassreligion konfrontiert ist, immer noch das schönste Land auf dieser Erde und dieses Land wird gerade abgeschafft und zerstört und diejenigen die es abschaffen finden dabei willige Helfer unter den Deutschen die nur noch äußerlich noch welche sind.

    Das scheinen auch viele bei PI nicht oder nur schwer zu kapieren.

    Deutschland muß Deutschland bleiben, im guten und richtigen Sinn.

    Frau Merkel hingegen ist der Speichellecker des US-Hampelmannes der Wall-Street und der One-World-Friedensreich-Globalisten, Obamas.

    Was hier geschieht ist nationale Selbstaufgabe. Merkt das denn keiner?

    Ich hätte mir eine deutsche Regierung gewünscht die eine Politik zumindest versucht hätte, die in etwa so ausgesehen hätte, und auf der von Heckel vorgenommenen Analyse basiert hätte:

    http://www.youtube.com/watch?v=jNJFLxduW18

    Unter Frau Merkel wird Deutschland als Nation abgewickelt, Deutschland ist eine Kolonie der USA/EU.

    Wer glaubt es sei das Beste für Deutschland, daß sich Deutschland zugunsten einer One-World unter USA/EU-Führung auflöst der tritt aus seiner Sicht in der Tat für Deutsche Interessen ein, wenn er sich in diesem Konflikt auf die Seite der USA/EU und gegen Putin stellt.

    Wer allerdings der Überzeugung ist, für Deutschland sei es gut die eigene Unabhängigkeit zu wahren und eigene Interesse zu vertreten, der kann gar nicht anders, als eine eigenständige Politik für Deutschland zu wünschen die auf eine Kooperation mit Putin und nicht auf einen Dauerkonflikt abzielt und das bedeutet im Gegenzug ein Heraustreten Deutschlands aus der US/EU-Hegemonie zu einer eigenständigen Außenpolitik im eigenen Interesse.

    Deutschland ist gerade dabei alles, auch sich selbst zu verspielen.

    Es wäre in Deutschem Interesse gewesen ein starkes christlich-orthodoxes Serbien im Balkan zu haben, aber Deutschland hat sich hündisch den US-Interessen unterworfen und die Medien und Politiker haben dabei nicht zurückgeschreckt das Deutsche Volk in einer Weise zu belügen, wie das seit den Nazis nicht mehr geschehen war:

    Es begann mit einer Lüge:

    http://www.youtube.com/watch?v=LV-d37tKSZE

    http://www.youtube.com/watch?v=NqPnn-GD4-k

    http://www.youtube.com/watch?v=9XcN5lBMOko

    Propaganda und Realität im Krieg gegen Jugoslawien

    http://www.youtube.com/watch?v=d8kVavVWvfk

    Kosovo-Lüge

    http://www.youtube.com/watch?v=4pU71RjzXOI

    Kosovo – Lügen einer Schutzmacht – wie Deutschland manipulierte um den Krieg gegen Serbien zu rechtfertigen

    http://www.youtube.com/watch?v=ZtFp-YKifE4

    Die nächste Lüge war 9/11.

    Dadurch, daß der Anschlag auf das WTC als ein Angriff von Außen propagiert worden war, war der Nato-Bündnisfall eingetreten.

    Deutschland mußte die “Sicherheit Deutschlands am Hindukush verteidigen”.

    Die Deutsche Regierung hat nicht darauf bestanden, daß eine Untersuchung der Anschläge auf das WTC durch eine von Nato-Mitgliedern gemeinsam geführte Kommission stattfindet, sondern hat den offiziellen Bericht der USA als wahr akzeptiert.

    Die Folgen waren für Deutschland, aber auch für das Amerikanische Volk selbst, s. Patriot-Act, verheerend. Deutschland geriet in Folge immer mehr in die Abhängigkeit der USA und das Amerikanische Volk unter eine immer totalitärer agierende Regierung.

    Daß gerade PI diesen neuen Totalitarismus immer noch verteidigt ist mir unverständlich. Wollt ihr den Totalen Staat?

    Dann kam die Bankenkrise wo sich Deutsche Banken, insbesondere Landesbanken von den Amerikanern AAA geratete (!) Hypotheken-Wertpapiere aufschwätzen ließen, unterstützt von Leuten in der Deutschen Bundesregierung die Verbindungen zur US-Bank Goldman-Sachs hatten (Asmussen). Der Schaden ging fast bis in den dreistelligen Milliardenbereich. Schadensersatzklagen gegen die US-Verkäuferbanken oder die Rating-Agenturen wurden bis heute nicht geführt.

    Und dann der Propaganda-Krieg gegen Putin, der jetzt in einen heißen oder neuen kalten Krieg überzugehen scheint.

    Mit Anti-Rußland Propaganda-Krieg hat es begonnen:

    http://www.youtube.com/watch?v=1juKi-JuYQA

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchner-philharmoniker-protest-gegen-gergiev-1.1843510

    http://suchen.welt.de/woa/index.php?search=Isinbajewa&wtmc=suche_head

    Und jetzt wird Deutschland außenpolitisch vollständig kastriert und wieder geschieht das mit Lügen und einer neben Rußland-Haß von Deutschland-Haß getragenen Propaganda und da gibt es tatsächlich Deutsche die das gut finden und glauben dabei für Deutschland einzustehen???

    Nochmal Dirk Müller zur Ukraine-Krise sehr nüchtern und vernünftig:

    http://www.youtube.com/watch?v=cbEy4z7CpBo

    Und andere Beiträge die etwas ehrlicher sind als es die Masse der Zeitungen und Fernsehsender sind:

    http://www.youtube.com/watch?v=T9CXm598q4k

    http://www.youtube.com/watch?v=j0Cg_Ba9_Xw

    https://www.youtube.com/watch?v=RN5eRxOQrnU

    http://www.youtube.com/watch?v=JGbRqM0ef7I

    http://www.youtube.com/watch?v=a7yr_iPhp4M

    Ich will nicht in einem totalitären Superstaat leben, der seine Menschen mit Lügen steuert und manipuliert und dessen Absichten gegenüber den Menschen böse sind, der nicht vor Mord an Unschuldigen zurückschreckt, wenn es seinen egoistischen Zielen dient.

    Putin ist sicher kein “Engel” aber er vertritt die Werte die ich auch vertrete, er achtet Gott und die Familie und sein Land (s. hier: http://www.youtube.com/watch?v=_ZM5GEe1OkE ). Das tun die Eliten der USA und der EU schon lange nicht mehr im Gegenteil Gott, die Familie und das Heimatland sind zu Haßobjekten geworden die sie ausradieren wollen, weil sie ihrer Idee vom One-World-Governement im Wege stehen und zu ihrem Ziel zu gelangen sind alle Mittel Recht, insbesondere schamlose Lüge gegenüber dem eigenen Volk aber auch jedes Mittel der Gewalt.

    P.S.

    Wenn in Kiew die Demonstranten gewalttätig gegen die Sicherheitskräfte vorgehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=RN5eRxOQrnU

    https://www.youtube.com/watch?v=g3Rsptf9B6c

    spricht die EU/USA so:

    http://www.youtube.com/watch?v=e-qL0ysbuoM

    Wenn ukrainische Bürger deren Muttersprache russisch ist in der Ostukraine die Putschregierung die zahlreiche Menschen ermordet hat und die rechtmäßige Regierung mit Gewalt gestürzt und vertrieben hat nicht anerkennen, sind sie “Terroristen” und gegen diese ist der Einsatz von Panzern wünschenswert, also schießt das Gewaltregime in Kiew nach Anweisung der USA jetzt auf die eigene Bevölkerung:

    http://www.srf.ch/news/international/ukraine-startet-militaeroperation-schiessereien-in-kramatorsk

    Das ganze nennt sich dann die Verteidigung westlicher Werte:

    https://www.youtube.com/watch?v=YuHzNw7WODI

    Dieses ganze Spiel ist entwürdigend dem Menschen als Menschen gegenüber aus ihm spricht die tiefste Mißachtung des Menschen, als Menschen überhaupt.

    Die EU, ebenso wie die USA sind ein grausamens menschenverachtendes System geworden, bei dem Menschenleben keine Rolle mehr spielen und bei dem auch Massenmorde gerechtfertigt sind, wenn sie dem einen Ziel, der One-World dienen, ganz zu schweigen von der inneren Zerstörung unseres Landes durch systematische Islamisierung und Überfremdung. Gibt es ein Regime das grausamer und brutaler mit einem Volk umgegangen ist als die EU/USA?

    Und trotzdem gibt es bei PI eine ganze Reihe von Leuten die das immer noch für das Beste halten was Deutschland passieren konnte. Die Propaganda hat ganze Arbeit geleistet. Die Gehirnwäsche hat funktioniert. Deutschland wird es bald nicht mehr geben weil es keine Deutschen mehr gibt, nur noch programmierte One-World-Clone, die glauben mit dem was sie tun für unser Land einzutreten, und gar nicht merken wie fremdgesteuert und Heimat zerstörend das ist für was sie in Wahrheit stehen.

    Frau Merkel, die Speichelleckerin der One-World Clique und Deutschland-Abschafferin kann sich durch diese Leute nur bestätigt fühlen.

    Deutschland und die Deutschen sollten sich wieder auf sich selbst besinnen und aufhören sich ständig von fremden Mächten steuern zu lassen. Deutschland ist die Zentralmacht in Europa und hätte hier das Heft des Handelns in die Hand nehmen müssen!!!

    Es hat versagt! Und versagt immerfort. Kann es eine größere Schande geben?

    Was hat man mit den Deutschen gemacht, daß sie so geworden sind und was habend die Deutschen selbst mit sich gemacht??

    Ein Volk, das nicht mehr in der Lage ist seine Interessen mutig zu vertreten ist kein Volk mehr.

    Danke für den Text. Ein moderner Karl Martell.

    zu finden hier >>>>

    /2014/05/video-geert-wilders-im-russia-tv-interview-zur-ukraine-krise-und-zur-europawahl/#comments

  102. Nun an die Kewil Kritiker: Sie wissen aber schon, das Sie sich kritisch äussern dürfen! Versuchen Sie doch mal bitte auf der TAZ ( z.B.) ErzKonservative Kommentare zu schreiben. Welche Erkenntnis zieht man diesen Fakten?

  103. #116 Armien (04. Mai 2014 12:47)

    Bin mit Ihrer Meinung zwar grunds. einverstanden. Motivation für diese Haltung scheint mir jedoch nicht mangelnde Kenntnis über die Ukrainekrise, Russland und Osteuropa, sondern eine in tiefen Emotionen gegründete Ablehnung der Westbindung. Das ist übrigens auch ganz überwiegend der Tenor bei den Kommentaren der Onlinezeitungen. Ich bin darüber nicht schlecht erstaunt und hätte nie geglaubt, dass das so tief sitzt.

    Das Obamabashing ist auch nur vorgeschoben. „Little Bush“ oder ein Republikaner hätte nicht anders gehandelt, als Obama es jetzt tut.

  104. Noch ein Nachtrag in Sachen der „Montagsdemos“, die nun wieder aufleben (und die hier so groß gefeiert werden).

    Ob Jürgen Elsässer gleich ein Nazi ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich habe allerdings erhebliche Vorbehalte gegenüber Leuten, die, ganz im Sinne von Schlemihl aus der Sesamstrasse, den Leuten in irgendwelchen Zirkeln etwas vom Pferd erzählen wollen.

    Darüber hinaus – und dies ist eine einfache Lebensregel: Von einer Organisation, in der eine Knallcharge wie Ken Jebsen mitmacht, hält man sich besser fern.

    Da braucht es nicht einmal ein Argument. Solches sagt einem der gesunde Menschenverstand.

  105. Zum Thema „Ukraineberichterstattung“ in den
    ÖR Medien, wird folgende Namensänderung dem Volke bekanntgegeben:

    ARD: Abhängiger Regierungsfunk Deutschlands

    ZDF: Zentrales Desinformations Fernsehen

  106. @ #37. Cendrillon

    „Wer hat denn eigentlich angefangen.“

    Es gibt noch ein anderes Narrativ als das von User „Schaller“:

    Janukowitsch wurde verfassungsgemäß und mit Mehrheit zum Präsidenten der Ukraine gewählt. Er betrieb eine pro-russische Politik, handelte mit Russland einen günstigen Gaspreis aus und legte ein von seiner Vorgängerin Timochenko ausgehandeltes Assoziierungsabkommen mit der EU „auf Eis“.

    Dies passte USA und EU nicht.

    Die USA finanzierten laut Regierungsmitglied Nuland („Fuck the EU!“) 5 Mrd. US-$ Kräfte wie den faschistischen „Rechten Sektor“, um Janukowitsch zu stürzen. In einem Telefonat stellte sie später Vorgaben auf, mit welchen Personen die ukrainische Regierung im Falle eines Putsches besetzt werden soll. Ach NGO’s wie die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung finanzierten Oppositionelle (Klitschko). Die gewalttätigen Teilnehmer des Maidan-Putsches gegen Janukowitsch erhielten von der US-Botschaft eine „Tagesgage“ von 20 $. Es sollen sich unter ihnen auch Söldner der US-Firma Blackwater befunden haben, die schon im Irak und Afghanistan gegen die dortigen Bewohner eingesetzt wurden.

    Die Putschisten kündigten ein Militär- und Handelsabkommen mit USA/NATO/EU an und ergriffen diskriminierende Maßnahmen gegen den russisch-sprachigen Teil der Bevölkerung der Ukraine.

    In dieser Situation ließ die Regierung der autonomen Provinz Krim, die überwiegend von Russen bewohnt wird, ein Referendum über die Unabhängigkeit der Krim (die bis 1954 zu Russland gehörte und erst dann von Chruschtschow an die Ukraine völkerrechtswidrig „geschenkt“ wurde) und den Anschluss an Russland durchführen. Dies wurde friedlich vollzogen.

    Zur Zeit lässt die Kiewer Putschisten-Junta, die unter der Verletzung der Verfassung der Ukraine und ohne demokratische Wahl die Macht usurpiert hat und vom CIA „beraten“ wird, die ihr folgenden Teile der Armee gegen die Teile der eigenen Bevölkerung einen Schießkrieg führen, die nicht bereit sind, die illegitime Junta anzuerkennen. NATO-Soldaten betätigen sich als Spione der Junta gegen das Volk der Ukraine. Unterstützt wird die Junta herbei vom faschistischen „Rechten Sektor“, der keine Skrupel hat, Dutzende von Zivilisten bei lebendigem Leib zu verbrennen, wie jetzt in Odessa geschehen. Russische Truppen haben nicht in der Ukraine interveniert. Nach eigenen Angaben hat Russland keinen Einfluss auf die Selbstverteidigungskräfte, die sich aus dem ukrainischen Volk gegen die Putsch-Junta formiert haben.

  107. 130 Kartoffelkaefer
    Erkenntnis „aus“ diesen Fakten. Die Ungerechtigkeit, lässt manchmal die notwendige Zeit für`s Nachlesen vergessen. Sorry!

  108. #125 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 13:06)

    Handelt es sich bei der Meldung der Verbrennung der 42 Flüchtenden um „russische Propaganda“?

    Bitte versuchen Sie hier nur abgewogenen Urteile niederzuschreiben!

  109. #125 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 13:06)

    Man kann ja durchaus den Standpunkt vertreten, man wisse hinsichtlich der Details nicht genau, wer in der Ukraine Held und wer Schurke ist. Dann sollte man eben schauen, welchen Kräften man moralische Autorität erkennt. Hier spricht dann Vieles für Putin und Russland und sehr wenig für den Westen. Denken Sie nur an das Thema Genderismus.

  110. #125 Sempronius Densus Bielski
    #108 Schaffer

    „Harkk: Lieber tot als rot!“

    Das Problem welches ihr anscheinend nicht seht ist, wenn der derzeitige verrottende Westen, der von einer kulturmarxistischen Mischpoke (weiter oben wird dieses Pack noch genauer beschrieben) regiert wird, siegt, dann ist der Westen den ihr angeblich verteidigt tot. Dann wird aus ganz EUropa ein islamisch-afrikanischer Kontinent. Von mir aus kann der Westen am Konflikt mit Russland zerbrechen, schechter als jetzt kann es in der BRD eh nicht mehr kommen. Unser Feind steht nicht mehr in Russland, das ist seit gut 25 Jahren vorbei, unser Feind steht jenseits des Mittelmeeres. Wenn der verlogene Westen wirklich Demokratie und Freiheit verbreiten will, warum wurde dann der übelste Staat nach Nord-Korea, Saudiland-Katar, noch nicht demokratisiert.

  111. @97 Cendrillon ,

    wer hat die Sniper auf das eigene Fußvolk ballern lassen, nachdem Janukovitsch still hielt?

    Haben Sie die Klitschko mails gelesen, in denen er sich bitter darüber beklagt das der angebliche Tyrann nicht brutal genug und eine Eskalation erforderlich ist?

    Was machte Nuland auf dem Maidan und wohin flossen die 5 Milliarden US Dollar, die in die Ukraine geschickt wurden? Wer bildete die Männer vom Rechten Sektor militärisch aus? Weshalb wurden diese Truppen von einem israelischen Rabbi angeführt? Wer hatte ein Interesse daran Janzenjuk an die Macht zu bringen? Weshalb hat die Putschregierung in den russisch bewohnten Gebieten der Ukraine jüdisch ukrainische Oligarchen zu Gouverneuren ernannt, die aus dem Ausland zurückkehrten und weshalb kann einer der beiden sich heute öffentlich über den guten Ausgang in Odessa freuen ohne dass „die Weltgemeinschaft“ so eine widerliche und menschenverachtende Aussage auch nur kritisiert? Was hat das alles mit dem Willen des ukrainischen Volkes zu tun? Ich halte die Ukrainer nicht für schlechte Menschen und denke sie sollten etwas besseres bekommen als das Leben in einem USeu gestützten Feudalregime.

    @128 thessen ,

    sehen Sie wir sind durchaus in der Lage zwischen Völkern und deren regierenden Eliten zu unterscheiden.

    Die meisten hier können auch zwischen dem Russischen Volk und den Bolschewisten unterscheiden, die ja neben Millionen Ukrainern auch Millionen Russen ermordeten.

    Und ja, natürlich kann man auch die israelische Politik kritisieren, wenn man das möchte, ohne Israel vernichten zu wollen. Man sollte sich an die Wahrheit halten, egal um wen es geht.

    Denken Sie, wenn ich die „deutsche“ Politik kritisiere will ich die Deutschen vernichten?

    Was soll dieser Quatsch?

  112. Auch Maidan-Randalierer waren vom Westen bezahlte Kräfte.
    Die Ukraine geht gegen die eigene Bevölkerung mit Mordverbrechen vor. Der Westen hat in der Ukraine nichts zu suchen.
    Ich möchte solche Staaten, die die eigene Bevölkerung umbringen, nicht in Europa haben.
    Die EU, die sich hier für solche Regierungen einsetzt zeigt jetzt schon weiter ihr wahres Gesicht.

  113. #136 Kleinzschachwitzer

    Wie verlogen der Westen ist zeigt doch die angeblich demokratisch Wahl dieser Jazunik-Marionette. Man stelle sich mal folgendes vor, vor dem Reichstag stehen ungefähr 10000 schwer bewaffnete und brutale Rechtsextremisten, die BRD-Polizei ist handlungsunfähig und kann die Bundestagsabgeordneten nicht mehr schützen. Dieser Mob fordert nun eine Neuwahl des Kanzlers, wobei nur bestimmte Kandidaten zugelassen sind. Glaubt irgendwer, dass diese Wahl von dem verlogenen westlichen Politiker u. Journalistenpack als demokratisch anerkannt würde.

  114. Naja, das ist aber doch genau das, was die Nazi-Freunde der EU kurz nach ihrer Machtübernahme angekündigt hatten.

    Ich erinnere:

    „Nehmt eure Gewehre und richtet sie auf Russens*ue, Juden***weine und Deutsche!“

    Gut, es waren kene Gewehre, sondern Molotows, aber das Endergebnis ist dasselbe: Tote Menschen um Namen der EUropäisierung der Ukraine.

    Dabei fällt mir ein: Wurde Putin nicht aufgefordert, die prorussischen Ukrainer zurückzupfeifen?

    Wer fordert nun Merkel, Obama und EU-Schulz auf, die Mordbrenner zurückzupfeifen?

    Wenn es recht ist, Putin die Verantwortung für freie, prorussische Ukrainer zuzuweisen, dann muss es nur billig sein, Merkel, Obama und der EU die Verantwortung für die Taten der pro-EU-Ukrainer zu übertragen.

  115. Was sagt denn eigentlich Vaclav Klaus zur Ukraine, ein Mann, der ja den „Ostblock“ und die Sowjetunion noch bestens kennt?

    Ich sehe die Ursache der gegenwärtigen Krise nicht in einer authentischen Revolution. Die Ukraine wurde von aussen angestachelt.

    Worauf stützen Sie diese Aussage?

    Politiker und Aktivisten aus Europa und aus den USA haben die Proteste aktiv unterstützt. Nicht nur philosophisch und politisch, sondern auch finanziell. Ich befürchte zudem, dass einige ausländische Gruppierungen auch Waffen geliefert haben, und das ist für mich inakzeptabel. Ich bin kein Verteidiger Russlands, aber es ist klar, dass Russland die Situa tion auf dem Maidan-Platz nicht organisiert hat, und das war der Ausgangspunkt des Konflikts: Proteste, die mindestens teilweise nicht spontan waren.

    Das Bild der jungen Idealisten auf der einen Seite und der ex-stalinistischen russischen Politiker auf der anderen Seite gehört für mich zur Trivialisierung der Debatte. Es hat mit der Realität wenig zu tun.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/vaclav_klaus_europa_ist_eine_postdemokratische_und_postpolitische_einrichtu

    Interessant! Und das von einem Mann, den man nun bestimmt nicht einfach in die „pro-russische Ecke“ stellen kann!

  116. #112 ObviouslyIncorrect (04. Mai 2014 12:40)

    Welcher Buchreligion gehören eigentlich die Marionetten der USA an, Herr Arsenij Jazenjuk und Frau Julija Tymoschenko? Zufälle gibt es …
    —–

    Hier ist auch eine Liste der ‚ukrainischen‘ Oligarchen (ist garantiert nicht vollständig). Einfach mal danach googeln:

    Ihor Walerijowytsch Kolomojskyj, Dmytro Wassylowytsch Firtasch, , Semjon Judkowitsch Mogilewitsch (israelischer Mafiaboss), Wiktor Mychajlowytsch Pintschuk, Hennadij Boryssowytsch Boholjubow, Rinat Leonidowytsch Achmetow, etc.

    All diesen kriminellen Multimillardären, welche sich auf Kosten des ukrainischen Volkes unrechtmäßig bereichert haben (wie weiland in der zusammengebrochenen Sowjetunion) und egomanischen Menschenverachtern schwört diese BRD-Kanzlerin Angela Merkel oder wie sie sich auch immer nennen mag, auf ewig hörige Verbundenheit!

    Wir wollen uns aber hier nicht die Puppen, die auf der Bühne ihre Rolle spielen, wie Klitschko u.a., anschauen,

    Ei, was macht denn Herr Klitschko bei der NATO?

    https://www.compact-magazin.com/ukraine-klitschko-und-die-deutschen-medien/

    sondern die, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Eine wesentliche Rolle spielt in diesem Zusammenhang der Multi-Milliardär und ‚Herr der Heuschrecken‘, George Soros, , der in der westlichen Welt hohes Ansehen genießt.

    Am 16.12.2013 erschien im russischen online-Journal strategic-culture.org zu diesem Thema ein Artikel, geschrieben vom amerikanischen Journalisten Wayne Madsen, der seinesgleichen sucht:

    „Seit der die Welt mit seinen Hedgefonds ausraubende George Soros im Bündnis mit dem CIA-Strategen Gene Sharp als Demokratiebewegungen getarnte, manipulierte Unzufriedene auf den Straßen anfälliger Staaten gegen die jeweilige Regierung demonstrieren lässt, weil die Neokonservativen der USA mit ihrem „Project for the New American Century“ (PNAC, dem Projekt für ein neues US-amerikanisches Jahrhundert) die ganze Welt unterjochen wollen, richtet die interventionistische US-Außenpolitik auch schon begehrliche Blicke auf die Ukraine.“

    Bei genauer Betrachtung gibt es Parallelen zwischen dem arabischen Frühling und den Ereignissen in Kiew. Anhand der Organisation (Transparente, Handzettel etc.), die teilweise identisch sind, nur in verschiedenen Sprachen verfasst wurden, lässt sich sehr gut erkennen, dass dort die gleiche Handschrift verwendet wird.

    Auch das jüngste in Kiew aufgeführte Schauspiel wurde wieder von der professionellen CIA-Hydra „Endowment for Democracy“ (eine Stiftung „zur Förderung der Demokratie“) inszeniert, die von Soros finanziert und von Sharp dirigiert wird.

    „Gene Sharp hat mit seinen beiden Nichtregierungs-Tarnorganisationen OTPOR und CANVAS zwei Gruppierungen an der Hand, mit deren Hilfe er jederzeit und überall auf der Welt „Aufstände“ gegen missliebige Regierungen anzetteln kann; in Ländern, die sich der von der Wall Street und dem Pentagon verordneten „Neuen Weltordnung“ widersetzen, finden sich immer genügend Leute, die sich mit Bargeld, Versprechungen, i-Pads, i-Phones oder auch nur mit Nahrungsmitteln für eine „Revolution“ gewinnen lassen und dann mit auf das jeweilige Land abgestimmten Transparenten, Plakaten, Nationalfahnen aus früheren Zeiten und anderem Propagandamaterial auf die Straße gehen.

    Aus kürzlich durchgesickerten E-Mails geht hervor, dass CANVAS-Gründer Srdja Popovic mit der CIA und dem für das Pentagon tätigen, von George Friedman (Agehöriger der Buchreligion) gegründeten Spionageunternehmen STRATFOR kollaboriert hat; dessen gute Verbindungen zu Militärgeheimdiensten der USA sind allgemein bekannt“.

    Diese Vorgehensweise ist lang erprobt. Bereits im Jahr 1996, genauer gesagt am 10.12.1996, schrieb die FAZ unter der Überschrift

    „ Der kroatische Präsident warnt abermals vor Verschwörung“

    einen Artikel über die Geschehnisse in Kroatien. Damals hatte Präsident Tudjman die Stiftung des ‚Ungarn‘ mit US-Pass und Milliardärs, George Soros, schwer angegriffen:

    „Ursprünglich als humanitäre Organisation zugelassen, versuche die Soros Stiftung durch technische und finanzielle Unterstützung junger Menschen „Voraussetzungen für die Ablösung der gegenwärtigen Autorität zu schaffen“ und „Kontrolle über alle Bereiche des Lebens zu gewinnen, ausgehend von den Medien und von dem Bereich der Kultur“.
    Ferner sagte er, Ziel sei es, die gegenwärtige Regierung zu stürzen und durch eine neue Führung mit neuen Persönlichkeiten zu ersetzen, welche von den unsichtbaren Befehlshabern anerkannt würden.

    Zu viel Geld und Zeit wurde von Soros und seinen Erfüllungsgehilfen in das Unternehmen „Ukraine“ investiert, dass kein Scheitern akzeptiert wird, ehe das Ziel erreicht ist.
    Ziel ist, die Ukraine in die Nato und in die EU zu holen (um sie, wie schon Grienchenland und die EURO-Länder, ausplündern zu können).

  117. #143 handler

    Wie angeblich ach so schlimm das von der EU gehasste Putin-Regime ist zeigt folgendes Beispiel. Russland hat 200-300 Milliarden an Hilfen in die Ukraine gepumpt, wollen die blöden EUler dieses Kosten tragen, natürlich nicht, können sie auch gar nicht. Die Ukrainer werden jetzt dank EU in ein tiefes Armutsloch fallen, viel Spass dabei.

  118. Hallo, mein Name ist Igor Rosovskij, ich bin 39 Jahre alt und lebe in der Stadt Odessa. Seit 15 Jahren arbeite ich als Notarzt im Rettungsdienst.

    Sie wissen, dass Gestern in unserer Stadt eine schreckliche Tragödie sich ereignet hat, Menschen haben Menschen getötet. Getötet wurden sie brutal – lebendig verbrannt.

    Nicht unter Alkoholeinfluss, nicht wegen Omas Erbe, nur deshalb, weil sie nicht die politische Ansichten der Neonazis teilten. Erst wurden sie brutal verprügelt, dann verbrannt.

    Als Arzt habe ich mich beeilt denen zu helfen die man noch retten konnte, aber die Schläger haben mich nicht gelassen, versperrten mir den weg. Einer von denen hat mich grob weggeschupst, und versprach mir, dass mich und die anderen Juden aus Odessa dasselbe Schicksal erwarte.

    Ich habe einen jungen Mann gesehen, den hätte man retten können, wenn ich ihn ins Krankenhaus hätte mitnehmen können. Die versuche mit den Schlägern zu Reden, wurden mit dem Schlag ins Gesicht und dem Verlust meiner Brille beendet.

    In den 15 Jahren habe ich einiges gesehen aber gestern wollte ich weinen, nicht von den Schmerzen oder Erniedrigung, sondern wegen der Machtlosigkeit, dass ich nicht helfen kann.

    In meiner Stadt hat sich etwas ereignet, das gab es nicht mal während der faschistischen Okkupation.

    Ich frage mich, warum schweigt die Welt?

  119. #146 Biloxi

    was die antirussischen PIler nicht raffen ist doch folgende Tatsache. Die Kräfte die in der Ukraine diesen Putsch angezettel haben und verteidigen sind dieselben, die unsere europäischen Heimatländer islamisieren und in multiethnische afrikanisch-asiatishce Staaten verwandeln. Am meisten geifern doch die Grünen, Schulz/Harms und Co., dann die Sozis Schulz und Co., und die verkappte sozialistische „C“DU unter Merkel.

  120. Noch mal 100% ohne Propaganda:

    #121 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 12:56)
    Die Fußballfans von der Mannschaft von Odessa sind durch Odessa gegangen, wie immer bei einem Spiel ihrer Mannschaft. Dabei wurden sie von Fans der gegnerischen Mannschaft angegriffen, diese wurden durch russische Provokateure aus Tiraspol ( widerrechtlich besetzt durch Russland) mit Molotowcocktails unterstützt. Die Odessiten wurden in ihrer Heimatstadt in einer Seitenstraße in die Enge getrieben und für Fussballkrawalle unüblich mit Molotowcocktail beworfen. Die Polizei wurde ebenso angegriffen. Odessa ist am Flughafen, Bahnhof . Hafen und an allen Zufahrtsstraßen gut gegen russische Infiltration geschützt, aber mit den Fußballfans sind doch russische Agenten mit eingesickert. Diese eingesickerten Kräfte haben, wie auch in der Ostukraine versucht sich in einem öffentlichen Gebäude festzusetzen, jedoch wegen der guten Kontrollen um Odessa ohne Unterstützung von Spezialeinheiten. Nur die Odessiten haben sofort reagiert und haben die Besatzer ausgebrannt und bekämpft. Kein Odessit ist bei dieser Aktion getötet worden.

  121. @145 nicht die mama,

    die antijüdische Stoßrichtung ist in den Verhandlungen mit der israelischen Botschaft und jüdischen Oligarchen auf Eis gelegt worden. Man braucht sich gegenseitig.Was später kommt wird man sehen.Jetzt geht es gegen Russland und der Hass verbindet wie die Gier.Ein gruseliges Bündnis.

    Ausbaden werden es die ganz normalen Menschen – wie immer.

  122. Noch zu # 146:

    Es ist ja immerhin lobenswert, daß die Achse das Interviewe mit Vaclav Klaus bringt, das so gar nicht zu ihrer sonstigen feuerfesten Pro-„Westen“-Haltung paßt. Möglicherweise haben sie auch gar nicht gemerkt, welches Ei sie sich damit ins Nest gelegt haben. Haben möglicherweise gedacht: Ach, dieser Klaus ist ja auch ein Kritiker der EU-Bürokratie und des Brüsseler Molochs, wie wir, also her damit.

    Übrigens, es gibt schon merkwürdige Allianzen: die WELTWOCHE ist ganz dick mit der Achse:
    http://www.weltwoche.ch/die-weltwoche/die-achse-des-guten.html
    Broder hat da ja auch eine wöchentliche Kolumne.

    Andererseits geht zum Beispiel Roger Köppel keineswegs mit dem eisenharten Neoliberalismus der Achse konform, wie etwa hier zu sehen:

    Der Staat ist am Ende nicht bloss eine Ansammlung von Menschen aus allen Himmelsrichtungen, die wie kleine Kampfroboter die ihnen zugedachte Rolle im grenzenlosen Wettbewerb um Arbeitsplätze spielen.

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2014-03/editorial-entkrampft-die-weltwoche-ausgabe-032014.html

    Es ist eben nicht alles nur schwarz und weiß, und es gibt überall verschiedene Strömungen und ad hoc-Allianzen. Bei PI gibt es ja auch nicht eine millimetergenau festgelegte redaktionelle Einheitslinie, von den Kommentaren ganz zu schweigen. Und das ist auch gut so.

  123. Zur Abwechslung und Entspannung, mal ein Witz:

    “ russische Friedenstruppen „.

  124. @151 Sempronius Densus Bielski ,

    da hätte Janukowitsch also nur die Maidan Besetzer „ausbrennen und bekämpfen“ müssen und der ganze Schlamassel wäre verhindert worden?

    Wie dumm von ihm.

  125. Igor Rosovskij soll mal sagen wo er arbeitet und in welchem Stadtteil er wohnt. Werden wir ganz schnell überprüfen, ob es ihn überhaupt gibt.

  126. #149 kaluga (04. Mai 2014 14:15)
    In den 15 Jahren habe ich einiges gesehen aber gestern wollte ich weinen, nicht von den Schmerzen oder Erniedrigung, sondern wegen der Machtlosigkeit, dass ich nicht helfen kann. -„“Dies teilen alle Menschen“““. —In meiner Stadt hat sich etwas ereignet, das gab es nicht mal während der faschistischen Okkupation.—Sie sind 39 Jahre alt? An alle anderen: Ich traue keinem, nur mir selbst!

  127. #122 arminius arndt (04. Mai 2014 12:59)

    Wenn man sich jetzt das Thema Russland und Ukraine ansieht, dann ist es etwas sehr ähnliches. Putin setzt auch quasi rote Linien, spricht immer wieder davon, dass er seine Leute im Osten der Ukraine bestimmt nicht im Stich lassen wird, wenn es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommt und gibt sich als Schutzmacht für die dort lebenden Russen. Und was passiert? Natürlich kommt es dort zu massiven gewaltsamen Auseinandersetzungen, es gibt sehr gut bewaffnete pro-russische Kräfte, auf welche die Ukraine reagiert und was genau den Vorwand liefern, den Putin noch braucht.

    Interessantes Gedankenspiel.

    Nur wundere ich mich, dass Putin, der diesem Gedankenspiel nach ja alles so konstruiert hat, noch nicht Gewehr bei Fuss steht und der Ukraine einmarschiert.

    Ein Gedankenspiel meinerseits befasst sich mit einer ähnlichen „Steuerung“ der Aggression in der Ukraine, aber unter umgekehrten Vorzeichen:

    Die EUropäisierer der Ukraine hatten so die Möglichkeit, die angekündigten Abstimmungen und Wahlen zu verhindern und können zugleich Putin in Zugzwang versetzen.
    Kuscht er, ist die Ukraine endgültig und sicher und ohne die Gefahr, dass die Mehrheit der Ukrainer sich doch gegen die EUropäisierung entscheiden, neuer Wirtschaftsraum für die EUSA.

    Kuscht er nicht, kommt es zum Nato-Einsatz und zum Bündnisfall, in dessen Verlauf hier in EUropa die Erde brennt, die EUSA ihr „Staatsgebiet“ noch weiter nach Osten ausweiten und zusätzlich dazu noch Notstandsgesetze im bereits EUropäisierten Europa einführen kann und wo im weiteren Verlauf neues „Wachstum“ durch Wiederaufbau generiert werden kann.

    Eine Alternative, die bisher aber „seltsamerweise“ noch nicht angesprochen wurde, wäre eine Zusammenarbeit zwischen Russland und der EUSA in der Ukraine, um das Gemetzel zu unterbinden.

    Wir erinnern uns: Die EU schafft Frieden!
    😉

  128. #129 super-gau.ck (04. Mai 2014 13:21)

    Richtig!
    Dieses Phänomen der Disneyland-Komplexe einiger PI-Kommentatoren nennt Martin Lichtmesz das Carapaket-Syndrom:

    Das Schwenken von US- und Israelfahnen kaschiert die Unfähigkeit, auf eigenen Beinen zu stehen und zu denken. Eine Art Ersatz- und Kompensationspatriotismus, den man sich in Bezug auf die eigene Nation nicht oder nur verschämt oder eben nur hinter Onkel Sams Rücken gestattet, wohl aus Angst vor den zu erwartenden Prügeln (can you spell „re-education“?). Die ganze pi-Szene krankt bis zur Idiotie an dieser Verblendung. Die einseitige Fixierung auf das Feindbild Islam ist die direkte Folge dieser Kurzsichtigkeit.

    Das ist ein klassischer Fall von „Psychologie der Niederlage“, in derem Bann die geistig Kolonialisierten schon gar nicht mehr wissen, daß ihr Kopf nicht mehr ihnen gehört, in der sie ihr gebrochenes Rückgrat stolz als Zeichen der Genesung zur Schau stellen und ihr Kriechen für einen aufrechten Gang halten. In dieser Lage können sie die introjizierten Fremdbilder gar nicht mehr als solche erkennen. Eine Abart des „Stockholm-Syndroms“, die man „Carepaket-Syndrom“ nennen könnte.

    http://korrektheiten.com/2011/09/13/das-carepaket-syndrom/

  129. #141 BePe (04. Mai 2014 13:57)

    Das Problem welches ihr anscheinend nicht seht ist, wenn der derzeitige verrottende Westen, der von einer kulturmarxistischen Mischpoke (weiter oben wird dieses Pack noch genauer beschrieben) regiert wird, siegt, dann ist der Westen den ihr angeblich verteidigt tot. Dann wird aus ganz EUropa ein islamisch-afrikanischer Kontinent. Von mir aus kann der Westen am Konflikt mit Russland zerbrechen, schechter als jetzt kann es in der BRD eh nicht mehr kommen. Unser Feind steht nicht mehr in Russland, das ist seit gut 25 Jahren vorbei, unser Feind steht jenseits des Mittelmeeres. Wenn der verlogene Westen wirklich Demokratie und Freiheit verbreiten will, warum wurde dann der übelste Staat nach Nord-Korea, Saudiland-Katar, noch nicht demokratisiert.

    Genau so ist es!Der Feind ist nicht Putin oder Russland sondern die EU und US-Politik die überall nur den Islam fordert.

  130. #147 Sgt. Pepper (04. Mai 2014 14:10)

    Klasse Beitrag!

    In den letzten ein, zwei Jahren hat sich mein Weltbild erheblich verändert, ich habe viel dazugelernt. – Vor knapp zwei Jahren stieß ich in diesem hochinteressanten Artikel auf dieses Passage:

    Das ist der Sinn hinter diesem neuen Modell der Steuerung der Region: gesteuertes Chaos. Einen besseren Kandidaten dafür, dieses Modell zu implementieren und aufrecht zu erhalten, als die Islamisten, die “Kettenhunde der Globalisierung auf amerikanisch”, kann man sich gar nicht vorstellen.

    Und nun sehen wir, wie im Nahen Osten – speziell im Schlüsselland Ägypten – als Ergebnis des so genannten “Arabischen Frühlings” gerade die Islamisten an die Macht kommen. Besser gesagt sind sie es, denen man den Weg frei macht. Allerdings haben die Angelsachsen auf diesem Weg zwei Länder als Stolpersteine angetroffen, zwei Länder, in denen die Islamisten entweder nicht stark oder nicht aktiv waren. Das sind Libyen und Syrien. Libyen ist bereits durch die barbarische NATO-Aggression vernichtet worden, Syrien wird heute belagert.

    http://apxwn.blogspot.co.at/2012/08/schlag-gegen-syrien-ziel-russland.html

    Oha, dachte ich, der stellt ja gewagte Thesen auf, aber immerhin sehr interessant. Heute halte ich das gar nicht mehr für besonders gewagt, sondern für sehr realistisch.

  131. Fundstück:

    Es gibt ein Lied über Krieg als eine Metapher für jeden Widerstand gegen das Böse und Brutalität, das sehr populär in Russland ist, genannt „Ein Toast auf“
    mit den folgenden Worten:

    Lasst uns auf das Leben toasten, komm Bruder, bis zum Ende
    Lasst uns auf jene toasten, die damals mit uns waren
    Lasst uns auf das Leben toasten und mögen alle Kriege verflucht sein!
    Wir werden an jene denken
    Die damals mit uns waren.
    Einen Toast auf sie, einen Toast auf uns
    Und auf Sibirien und den Kaukasus
    Auf das Licht in fernen Städten
    Und auf Freundschaft und auf Liebe
    Einen Toast auf dich, einen Toast auf uns,
    Auf Luftlandetruppen und die Spetsnaz
    Auf Kampf gegen Auszeichnungen
    Lasst uns toasten, mein alter Freund!

    Im selben Geist toaste ich euch zu, alle meine Brüder im Geiste und Freunde im Widerstand gegen den faschistischen (Verschmelzung von Großkapital und Politik im Kampf gegen das freie Bürgertum, die sog. ‚kleinen Leute‘ und Kleinkapital) Moloch, das ‚Neue Imperium‘ und gegen die faschistische EUdSSR und ihre kulturmarxistischen Polit-Pygmäen, die einzig und allein der kriminellen Hochfinanz und Big Corporate Business dienen.

    Und ich wünsche euch Mut und Standhaftigkeit in dem langen Kampf, der noch vor uns liegt.

    WIR werden -auch dank des Internet und freiheitlichen Blogs, wie pi-news und andere- diesen Kampf, den wir ja beileibe nicht allein führen, letztendlich auch gewinnen.

    Das neue Imperium ist erstmalig in Syrien und jetzt in der Ukraine wohl endgültig an seine Grenzen gestoßen. Es bröckelt!

    Und der rapide wirtschaftliche, finanz-politische und gesellschaftliche Verfall der USA und ihrer westlichen Vasallenstaaten wird diesen Zerfallsprozess auf jeden Fall beschleunigen.

  132. #159 ratko

    Übrigens, sehr viele Amerikaner sind sehr wütend darüber, was die Mischpoke in Washington da in der Ukraine anrichtet.

  133. Das ganze Massaker war eine Räumungs- / Strafaktion für Odessa „Anti-Maidan“ (Protestcamp), durchgeführt wie im Artikel erwähnt
    http://de.ria.ru/security_and_military/20140503/268409100.html
    von in Zivil umgekleideten Angehörigen des ukrainischen Innenministeriums.
    Deshalb dürfte die Polizei nicht angreifen und auch Feuerwehr / Sanitäter kamen erst dann als die meisten schon tot waren.

    Wie auch das Morden in der Ost-Ukraine mittels Panzern und Hubschraubern ist es ein Teil der „Anti-Terror Operation“ der Kiewer Junta.
    Sie wurde zwar von den Auftraggebern der Junta befohlen, die direkte Verantwortung liegt aber bei der Kiewer Junta.
    Ab jetzt sind es nur KRIEGSVERBRECHER.
    WER MIT KIEWER JUNTA NOCH REDET / ZUSAMMENARBEITET MACHT SICH MITSCHULDIG.

    Ab jetzt hat Putin in der Ukraine freie Hand,
    denn Verbrechen gegen Menschlichkeit können mitten in Europa nicht toleriert werden,
    und EUSA sind nicht willig Kriegsverbrecher zu stoppen, sondern unterstützen sie.

    STOPPT DIE VERRÜCKTE EUSA, SONST BEKOMMEN WIE DAS ZWEITE SYRIEN IN EUROPA!

  134. # 159 ratko

    „Genau so ist es!Der Feind ist nicht Putin oder Russland sondern die EU und US-Politik die überall nur den Islam fordert.“

    ———-

    Zitat vom Kommentator 732:

    „Putin ist sicher kein “Engel” aber er vertritt die Werte die ich auch vertrete, er achtet Gott und die Familie und sein Land (s. hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=_ZM5GEe1OkE ).

    Das tun die Eliten der USA und der EU schon lange nicht mehr im Gegenteil Gott, die Familie und das Heimatland sind zu Haßobjekten geworden die sie ausradieren wollen, weil sie ihrer Idee vom One-World-Governement im Wege stehen und zu ihrem Ziel zu gelangen sind alle Mittel Recht, insbesondere schamlose Lüge gegenüber dem eigenen Volk aber auch jedes Mittel der Gewalt.“

    Em ist im Grunde nichts mehr hinzu zu fügen, aber vielleicht dieses noch als Ergänzung:

    Diese ‚Eliten‘ hassen ihre Völker bzw. ihre Gastvölker bis aufs Blut. Deswegen sollen auch alle weißen, christlichen Völker per Soft-Genozid (Masseneinwanderung aus Turd world Staaten, bei gleichzeitig propagierter Bevölkerungsreduzierung, Abtreibung auf Krankenschein, die Pille danach, Schwul ist cool und lesbisch heftig etc, etc.) zunächst ‚ausgedünnt‘ (so der Deutschen-Hasser und Lakai der Hochfinanz, J. Fischer) und später ganz abgeschafft werden!

  135. http://alternativeansichten.blogspot.de/2011/05/george-soros-top-5-revolutionen.html

    beschreibt, wie von aussen die Länder für die NWO destabilisiert werden – bezahlt von Milliardären, hier von Soros.

    Danach ist die Frage von
    #156 JeanJean (04. Mai 2014 14:29)
    „da hätte Janukowitsch also nur die Maidan Besetzer “ausbrennen und bekämpfen” müssen und der ganze Schlamassel wäre verhindert worden?“
    beantwortet:

    „…ein [angeblich] spontaner Aufstand: riesige Versammlungen an zentralen Plätzen, eingängige Sprechchöre, spöttische Plakate und Aufkleber gegen die Herrschenden. Eine lockere, fast volksfesthafte, ganz und gar nicht provokative Atmosphäre, die es selbst hartgesottenen Autokraten unmöglich machte, in die Menge schießen zu lassen.“

    Die neueste Entwicklung in der Ukraine
    „Soros- und CIA-Operation Russland
    Ukraine: NATO-Beute im Osten“
    ist unter den angegebenen Verweisen nicht mehr nachzulesen.

    Schade, denn die Infos sind sehr brisant und aktuell.

  136. #164 Biloxi

    Gauweiler hat Recht. Die Merkel/Leyen wollen uns so noch tiefer ich den Konflikt reinziehen. Die können auch gut zündeln, Merkel hat keine Kinder, und die Leyen wird schon dafür sorgen, dass keines ihrer 7 Mädchen im Schützengraben an der Ostfront endet. In den Schützengraben dürfen dann die deutschen Patrioten sterben, dafür sind dann Deutsche immer noch gut genug. Von einer Migrantenquote wird man im Kriegsfall garantiert nichts hören, die sollen ja dann hinterher die BRÄD wieder aufbauen, wenn die letzte deutsche Männergeneration an der Ostfront verblutet ist. Bei diesen Aussichten werden dann sogar die grünen Kriegshetzer den deutschen Patrioten zujubeln wenn sie in den Krieg gegen Russland ziehen.

    Ich hoffe nur, dass die deutschen Patrioten nicht mehr auf dieses antideutsche Blockparteiensystem hereinfallen und jeden Dienst an der Waffe verweigern. Deutsches Blut ist viel zu schade, um für den Machterhalt der Blockparteienclique zu fließen.

  137. #166 tarajalta (04. Mai 2014 15:06)

    STOPPT DIE VERRÜCKTE EUSA, SONST BEKOMMEN WIE DAS ZWEITE SYRIEN IN EUROPA!
    ———————————
    Die Ungarn werden schon als Diktatur verschrieen. Da treten schon die ersten „Opfer“ auf, die sich nicht mehr sicher „fühlen“, die Angst haben vor sog. Nazis.

    Schliesslich ist Ungarn auch ein schuldiges Volk.

    Gemeint ist aber nicht 1956!

  138. Hier doch ein Auszug aus dem Link, Gauweiler redet wirklich Tacheles:

    Die Aktivitäten von Bundeswehrsoldaten in Zivilkleidung in der Ostukraine – zeitgleich und außerhalb der diplomatischen OSZE-Sondermission – seien „nicht im deutschen Interesse“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Er verstehe nicht, „dass es unser Interesse sein soll, uns in dieser plumpen Weise noch tiefer in den Konflikt hineinziehen zu lassen“.

    Zuvor hatte bereits die Linke die Entsendung der Gruppe unklug und „zutiefst unprofessionell“ genannt.

    Tja, was nun, #71 Cendrillon 11:05?
    Ist falsch, was Gauweiler sagt, nur weil es die Linke auch sagt? 😉

    Aber die ganze peinliche Sache wird noch peinlicher. Erst spielen sie den dummen August für fremde Interessen, und dann blamieren sie ihr Land noch zusätzlich durch unehrenhaftes Verhalten:

    „Unguter“ Eindruck der Bundeswehr

    Gauweiler äußerte indes auch Kritik an den zurückgekehrten Bundeswehroffizieren. Sie hätten während der Geiselhaft keinen guten Eindruck gemacht, meinte Gauweiler. Zwar verletze die Zurschaustellung durch die Separatisten alle Standards. „Ich habe mich allerdings auch gefragt: Warum zum Beispiel bedankt sich ein deutscher Offizier bei seinem Geiselnehmer in einer öffentlichen Pressekonferenz?“, sagte Gauweiler. Der ganze Vorgang mache auch für die Bundeswehr einen „unguten Eindruck“.

  139. #169 Raphaelus

    schau dir doch mal an was der Westen in Nord-Afrika und Syrien angerichtet hat. Von Tunesien bis Syrien nur noch gescheiterte Staaten. Und unsere Heimat wird deshalb jetzt mit Massen an Immigranten geflutet. Willst du, dass die West-Stümper noch mehr Staaten zerstören und sie zum Einfallstor für die islamischen Massen machen.

  140. # 161 Biloxi

    ‚Oha, dachte ich, der stellt ja gewagte Thesen auf, aber immerhin sehr interessant. Heute halte ich das gar nicht mehr für besonders gewagt, sondern für sehr realistisch.‘
    ————–

    Obama: “Remaking the Middle East”: The American Gulag (englisch)

    http://www.globalresearch.ca/obama-remaking-the-middle-east-the-american-gulag/5378634

    Guckst Du auch hier

    geopolitisches Schachbrett: teile, erobere und beherrsche den neuen Nahen- und Mittleren Osten: (deutsch)

    http://www.globalresearch.ca/geopolitisches-schachbrett-teile-erobere-und-beherrsche-den-neuen-nahen-und-mittleren-osten/27994

  141. #46 Schaffer (04. Mai 2014 10:29)

    Ich spare mir hier, den Unsinn an Propaganda neuerlich zu zitieren. Sie verwechseln wie diese üblicherweise Ursache und Wirkung. Die Übernahme der Krim und andere Dinge gehören eindeutig zu Letztgenanntem. Wer angesichts von Bildern vorsätzlich verbrannter und geschundener Menschen sich jedoch noch als Jubelperser einer Partei, gleich welcher, gebärdet, der verrät, was in ihm ist – offensichtlich nichts Gutes.

    In Deutschland wuerde man die Terroristen wohl noch zu Kaffe und Kuchen einladen, nachdem sie alle Frauen im Haus von der Tochter bis zur Oma auf die uebliche rotarmistische Art vergewaltigt haetten.

    Natürlich. Sie hoffen wohl noch immer, daß die Wehrmacht gleich kommen und denen Beine machen möge. Mann. Sie haben offensichtlich den letzten Krieg noch immer in den Knochen. Der hat mit dem, den wir hier haben, rein gar nichts zu tun.

  142. #172 Biloxi

    Warum? Weil er gelernter BRD-Bürger ist! Hier entschuldigen sich ja deutsche Eltern auch dafür, wenn ihr deutscher Sohn von aggressiven Gestalten zu totgetreten wurde. Der Fall macht auch eins deutlich, die Bundeswehr wird im Ernstfall einen Kampfwert nahe Null haben.

  143. #169 Raphaelus (04. Mai 2014 15:11)

    Von den ganzen Schreiberlingen von PI ist kein einziger zur Sachlichkeit fähig.
    ——-

    Gehörst Du zu den Deutschen (selbst) hassenden pseudo-Linken ‚Anti-Deutschen‘, der seine Ersatzheimat in den zum Fascho-Staat mutierten USA findet?

    Vielleicht sind wir ja nicht so Gehirn gewaschene Vollidioten wie DU und lassen uns trotz Lügenpropaganda auf allen Kanälen (Vorbild der Sozialist J. Göbbels) nicht die Sicht auf die Realitäten und die wahren Hintergründe verstellen.

    Anstatt die Kommentatoren hier pauschal zu verunglimpfen, die sich redlich Mühe geben, solltest Du es vielleicht mal mit hieb- und stichfesten Argumenten versuchen.

    Aber da kommt nix!

    Vollpfosten-Troll!

  144. #121 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 12:56)
    #152 Sempronius Densus Bielski

    Die Fußballfans von der Mannschaft von Odessa sind durch Odessa gegangen, wie immer bei einem Spiel ihrer Mannschaft. … Kein Odessit ist bei dieser Aktion getötet worden.

    Du lügst aber dreist, verdammter Hund Bielski.

    Auch hier
    http://www.pi-news.net/2014/05/video-geert-wilders-im-russia-tv-interview-zur-ukraine-krise-und-zur-europawahl/

    Die prorussische Russen aus Tiraspol besetzten das Gebäude ( Gewerkschaft) an einem zentralen Platz in Odessa.

    Es ging nicht um Fußball.
    Die Schläger-Trupps haben ja Odessa „Anti-Maidan“ (Protestcamp) angegriffen – was hat es mit Fußball zu tun?
    Und die ähnlichen Aktionen gab es ja schon in Charkow und Donezk, ebenfalls von eingereisten Schläger-Trupps mit „Fußball“-Maskerade.

    DIE TOTEN SIND ODESSITEN (haben Wohnsitz in Odessa und sind nicht eingereist). Das wurde von der Odessa Polizei nach der Obduktion der Leichen gemeldet (danach wurde sofort der Chef der Odessa Polizei entlassen).

    Bielski, du bist entweder ein pathologischer Idiot oder ein bezahlter Provokateur (allerdings ein sehr sehr dummer).
    Andere Wörter auf Deutsch kann ich für dich nicht finden.
    (Bitte bei PI um Entschuldigung, aber die Situation ist auch außergewöhnlich).

  145. #122 arminius arndt (04. Mai 2014 12:59)

    Schlagzeile heute, bei Bild online:

    “Dutzende Agenten von CIA & FBI beraten Kiew”

    Wo wird hier also was verschwiegen?

    Die „Bild“ bringt heute als eine der Wenigen, wenn überhaupt, auch nur das, was seit Wochen die Spatzen von den Dächern pfeifen, nachdem es sich augenscheinlich nicht mehr leugnen läßt. Irgend eine Begründung, wieso das etwas Gutes sein solle, wird sich sicherlich noch nachschieben lassen. Nichts Neues also unter der Sonne. Dem Mainstream laufen nicht umsonst die Leser in Scharen davon; das wird sich so kaum umkehren lassen, zumal seriöse Nachrichten von denen kaum zu erwarten sein werden, was im Grunde auch der BILD-Käufer weiß, der das Blatt eher zur Pausenunterhaltung liest.

  146. „Offenbar ist die NATO in der Ukraine deutlich aktiver, als es offiziell zugegeben wird. In einem bei Kramatorsk aufgenommenen Video sieht man, wie sich Soldaten in ukrainischen Armeeuniformen fließend in italienischer Sprache unterhalten. Hinzu kommen weitere Ungereimtheiten.“

    http://www.contra-magazin.com/2014/05/nato-truppen-ukrainischer-uniform/

    Hoffen wir, dass das ukrainische Volk aufsteht gegen die schlimmste Besatzung, die sie je erleben würde. Die endet nämlich am Sanktnimmerleinstag.

    Wir erleben das seit 70 Jahren – und sind schon so gut wie erledigt.

  147. #178 BePe (04. Mai 2014 15:17)

    …was der Westen in Nord-Afrika und Syrien angerichtet hat. Von Tunesien bis Syrien nur noch gescheiterte Staaten. Und unsere Heimat wird deshalb jetzt mit Massen an Immigranten geflutet. Willst du, dass die West-Stümper noch mehr Staaten zerstören und sie zum Einfallstor für die islamischen Massen machen.

    In der Tat scheint das ein ganzer zusammengehöriger Komplex zu sein, dem nur noch Rußland im Wege steht, wie wir dies u. a. an den durch russische Diplomatie verhinderten Angriffen auf Syrien gesehen haben. Man hat das jedoch nicht aufgegeben, wie neuerliche unbewiesene Unterstellungen gegen Assad zeigen. Eine ins NATO-Bündnis übernommene Ukraine mit einer per Strohmännern und „revolutionären“, von außen geschürten Unruhen herbeigeputschten willfährigen „Regierung“, soll bei dem Ganzen – so sieht das augenscheinlich aus – quasi als eine Art „Brückenkopf“ fungieren.

  148. Aber die bunten Menschen dürfen sich freuen:
    in der Ukraine bringen Slawen (weiß, christlich) einander um.
    Organisiert hat es ein bunter Mensch, der dummerweise im WEISSEN Haus sitzt.

    Und Europäer sollen nach diesem Plan gegen Russen sein (weiß, christlich), obwohl sie selbst still und leise vernichtet werden (durch bunte Einwanderer konsequent ersetzt).

    MÜSSEN WIR WIRKLICH BEI UNSERER VERNICHTUNG NOCH HELFEN?

  149. Wenn im Kampf gegen Rechts,

    Nazi-Keulen schwingend politisch korrekte Medien, Politiker und Antifa-Uboote das Maul nicht auf kriegen bzgl. der wirklichen Nazis beim “Holocaust von Odessa” oder sogar Lügen verbreiten.

    EUsa leugnen den “Holocaust von Odessa”,
    sie sind mitverantwortlich am Massaker und die Finanzierer der Faschisten in der Ukraine.

    Alle die Blut an den Händen haben, müssen zur Rechenchaft gezogen werden.
    Merkel, Obama,…. alle,
    UN, IWF, NGO, …einschließlich den „Bänkstern“

    Duma-Abgeordnete fordert Tribunal gegen „Kriegsverbrecher in Kiew“
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268411181.html

    Blutbad in Ukraine: Moskau fordert von OSZE und Europarat objektive Stellungnahme
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268412880.html

    In einer Diktatur wird nicht gewählt,
    in einer Diktatur wird gekämpft.

    Ich sehe die anstehenden Wahlen in der Ukraine zur Zeit für nicht durchführbar.
    Wenn der Westen nicht sofort Ihrerseits die Unterstützung der jetzigen Regierung in Ukraine unterläßt, wird der Völkermord und Bürgerkrieg die Folge sein.

    Der Westen hat Dreck am stecken (Im Westen nichts neues).

  150. Das Ziel der kriminellen Hochfinanz ‚Eliten‘, Russland zu erobern und auszuplündern, wurde schon vor dem ersten Weltkrieg auf den Weg gebracht.

    Die ‚russische‘ Revolution wurde von der Wall-Street und der City of London, geplant, vorbereitet und reichhaltig finanziell unterfüttert.

    Das Unternehmen und Experiment ‚Internationaler Marxismus‘ wurde dann von den Bolschewiki, dem Tandem Lenin/Trotzki mit dem feigen Mord an dem russischen Zaren und seiner Familie sowie der Auslöschung der gesamten russischen Intelligenz und des russischen Adels gestartet.

    Der Traum der ‚Eliten‘, von der Ausplünderung Russlands wurden dann unerwartet durch den plötzlichen Tod des ‚Internationalisten‘ Lenin und den Sieg im internen Machtkampf, den der ‚National-Kommunist‘, Stalin und seine Unterstützer davontrugen, unterbrochen.

    Er lebte aber ungebrochen weiter.

    Guckst Du hier:

    Der WK II eröffnete den ‚Eliten‘ die sog. 2. Chance:

    Endziel Russland – US-Dokumentation 1943

    http://www.youtube.com/watch?v=PgQ00v2VknE

    Der Kriegsheld, Marschall Schukow, vereitelte jedoch mit seinen loyalen Truppen – nach Stalins Tod- diese 2. Chance, indem er die quasi Alleinherrschaft Berias durch einen Uberraschungs-Coup beendete (Offensichtlich hat Schukow den Oberverbrecher Beria selbst liquidiert).

    Die 3. Chance kam, als das Sowjetimperium planmäßig zusammenbrach, indem man ihm einfach die dringend benötigten Kredite entzog.

    Im darauf folgenden Chaos, genannt ‚wirtschaftliche Schocktherapie‘ wurde dannd wieder versucht, die ehemalige Sowjet-Union vollständig auszuplündern und die wertvollen Rohstoffe und Energievorkommen an sich zu reißen. Und diesmal sollte es engültig klappen.

    Dies wurde dann von MP Putin vereitelt, der all die Plünderer, Betrüger und Groß-Steuerhinterzieher (ja sogar Auftragsmörder), sofern sie sich nicht rechtzeitig ins Ausland absetzen konnten, all die Handlanger der westlichen Hochfinanz, vor Gericht stellen ließ.

    Mit dem von langer Hand vorbereiteten Putsch in der Ukraine versucht man jetzt einen Hebel zu finden, um Putin endgültig aus zu knocken.

    Dieser Schuss geht aber -so wie es aussieht- offensichtlich nach hinten los, denn Putin’s Russland ist nicht mehr das schwache und ohnmächtige Russland des Säufers Jelzin oder des West-Agenten Gorbatschow.

    Und wie man -auch auf pi-news – aber selbst in den MSM Medien erleben kann, zieht die Anti-Russland und Anti-Putin Hetze, trotz medialen Groß-Trommelfeuers, nicht.

    „Die Pferde wollen einfach nicht saufen“ … zumindest nicht den kriegshetzerischen Des-Informationsmüll, der tagtäglich in Sachen Ukraine auf uns nieder prasselt.

  151. Erschreckende Bilder, wie im WKII, den ich erleben musste. Das ist das Verschulden des Obama und seiner hündisch ergebenen Merkel!
    Von Ihnen wurde dieser Coup jahrelang geplant, eingefädelt und finanziert. Daran werden sie zu messen sein!

  152. #184 martin67 (04. Mai 2014 15:31)
    ——

    Danke für den Link. Alles gesichert und runtergezogen!

    Ich habe in meinem Kommentar # 168 folgendes geposted:

    „Das neue Imperium ist erstmalig in Syrien und jetzt in der Ukraine wohl endgültig an seine Grenzen gestoßen. Es bröckelt!“

    Hier werde in in meiner Meinung bestätigt:

    Ukraine-Krise zerstreut Mythos von Allmächtigkeit der NATO
    Dubai (NRhZ/RIA Novosti, 17.4.)

    Die Krise in der Ukraine hat die Vorstellung von der NATO als der einzigen Kraft geändert, die Konflikte ohne Berücksichtigung der Meinung anderer zur Allianz nicht gehörender Länder beilegen kann.

    Das schrieb die arabische Zeitung „Al Hayat“ am Donnerstag.

    „Nach dem Zerfall der Sowjetunion mischte sich der NATO-Block in Konflikte auf dem Territorium Ex-Jugoslawiens ein und legte sie nach ihrem Gutdünken bei. Die Allianz schreckte sogar vor dem Bombardement Serbiens im Jahr 1999 nicht zurück und begünstigte die Abspaltung des Kosovo von Serbien.“

    Später habe die NATO an den Konflikten in Afghanistan und dem Irak teilgenommen sowie das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen zum Sturz gebracht.

    „Und niemand konnte der Allianz etwas entgegenstellen. Auf dem internationalen Schauplatz etablierte sich die einzige Kraft – der unbesiegbare militärpolitische Block NATO unter Führung der USA, der über die Geschicke der Welt im 21. Jahrhundert walten sollte.“

    „Aber die Entwicklung in der Ukraine hat das Ansehen der NATO unterhöhlt. Die meisten Analysten sahen sich gezwungen, die Grundlagen der geopolitischen Situation in der Welt zu revidieren. Der Block war nicht in der Lage, seinen Willen in der Ukraine-Krise aufzuzwingen, wie dies bei der Beilegung anderer Konflikte der Fall war.“

    Das Blatt schrieb ferner, dass Russland es geschafft habe, die Halbinsel Krim mit ihrer historischen Heimat wiederzuvereinigen. Dann habe die Volksbewegung in östlichen Regionen der Ukraine, wo hauptsächlich Russen ansässig seien, den Westen ernsthaft herausgefordert.

    „Russland hat die NATO-Perspektive der Ukraine im Grunde genommen durchkreuzt“, hieß es in dem Beitrag

  153. Ich bitte auf Beschimpfungen und dreiste Lügen zu verzichten. Die von mir hier weitergegeben Informationen aus Odessa sind direkt von mit bekannten Odessiten. Selbst wenn es in der Ukraine mehr Nazis als in den EU Staaten gäbe, benötigt die Ukraine auf keinen Fall „Hilfe „von Russland. Odessa schon gar nicht. Falls die Ukraine ausländische Unterstützung benötigt, wählt die Ukraine von wem, nicht Putin. Die Bedrohung durch die Nazis sind frei erfunden und lächerlich. Den Strumbannführer Rabinowitsch gibt es nicht.

  154. #24 Achot (04. Mai 2014 09:53)

    @ #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)
    Ist das hier neuerdings die Aussenzentrale der russischen Propagandatruppen?

    Schon lustig..
    Pro russisch = Propaganda
    Pro USA/Nato/EU = Wahrheit

    Kann fortgesetzt werden:

    NPD – Nazis
    PRO, DIE FREIHEIT, AfD – Rechtspopulisten / Nazis.
    Rechter Sektor / Swoboda – Demokraten, Patrioten, schlimmstenfalls etwas ruppige Spaßvögel, die sich aber schon bessern.

    Maidan – Demokraten, Volk
    Anti-Maidan – Separatisten, Terroristen, russische Agenten

    Putsch in Kiew – demokratische Bewegung, Volksrevolution
    Besetzte Gebäude in der Ost Ukraine – Separatismus, Banditismus, geheime Aktion Putins.

    Usw.

    Also, Doppelstandards in Reinkultur.
    Können nur verstanden werden, wenn man akzeptiert, dass der Westen immer gut und der Osten immer böse ist.

    Ist schließlich eine Frage des Glaubens.
    Mit diesem Glauben wird man allerdings weder klug noch selig.

  155. #194 Sempronius Densus Bielski
    ——

    Grauer Bielski, muss man Dich ernst nehmen?!

    Halt mal einen Moment inne und denk‘ mal darüber nach.

  156. #194 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 16:36)

    Die von mir hier weitergegeben Informationen aus Odessa sind direkt von mit bekannten Odessiten.

    Ja, auf dem Privoz (Bazar in Odessa) erzählt man sicher einiges.

    Du bist blöd, Bielski, gar keine Frage – das hast du hier schon mehrfach bewiesen.
    Und das hat mit deinen politischen Ansichten nichts zu tun – du schreibst einfach Blödsinn, siehe Zitat.

    Mach aber nicht den Fehler, dass hier alle so blöd sind wie du.

  157. Seht es euch an, lasst es die ganze Welt wissen :

    Das sind die Ergebnisse auch deutscher Politiker, die mit Faschisten paktieren.

  158. #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)
    Ist das hier neuerdings die Aussenzentrale der russischen Propagandatruppen?
    ————————————————

    NEIN! Es geht hier doch nicht um „pro-russisch“ oder „pro-ukrainisch“ zu sein – beide Seiten haben da doch ihre Beschwerdegründe.

    Es geht hier um ein wiederholtes Beispiel der getürkten Berichterstattung der deutschen/westlichen Systemmedien wenn es politisch eben passt. Und da füllt PI eben eine Lücke und bietet etwas Gleichgewicht. Wenn das nun „pro-russich“ aussieht ist das doch nicht PIs Problem, sondern das der besagten Medien.

    So sieht brutaler Bürgerkrieg aus! Haben wir das nicht noch in Erinnerung von Jugoslawien?

  159. Anti Maidan Protestler flüchteten in das Gewerkschaftshaus und wurde mit Brandsätzen belegt. Folge Panik und Rauchgasvergiftung. Es handelt sich um Mord.

  160. #201 RechtsGut

    Fehlte nur noch, dass die Kiewer Übergangs-Regierung die Agenten/Spezialisten der CIA und des FBI von dem Geld bezahlt, dass ihr die EU überweist.

  161. #188 Schüfeli (04. Mai 2014 15:58)

    und eigentlich @ all

    also, da ich grad parallel zum I-Net Zeitungen les …

    Betrifft: Mordversuch an russischer Familie
    [Mod: nicht wirklich OT]

    Artikel aus der gestrigen Samstags-Printausgabe der Kronen Zeitung [Österreich] – in der Form leider nicht Online, daher ein

    Scan des Artikels [png 1024 x 1475 px]

    Diplomingenieur rastete in U-Bahn völlig aus | Absurde Rechtfertigung:
    »Sie wollten alle sterben«

    Nun, die Krone schreibt zwar »Diplomingenieur« – dazu sollte man aber wissen, in welcher Qualität die Kronen Zeitung ihrer Leser zumindest gelegentlich »informiert«:

    Artikel aus der Süddeutschen über Krone-Berichterstattung

    und ein m.M. nach erhellendes Bonmot aus einem Buch von H. Steinfest [1]

    … Ich empfehle dem Österreichurlauber ganz grundsätzlich, sich als erstes ein Exemplar der Kronen Zeitung zuzulegen. Er wird dann aufs schnellste und schmerzhafteste über den aktuellen politischen und gesellschaftlichen Meinungsstand in Kenntnis gesetzt. Die Kronen Zeitung ist nämlich keine Boulevardzeitung, sondern eine bitterernste Kampfschrift. Bitte nicht mit der BILD-Zeitung gleichsetzen. BILD ist gegen die Kronen Zeitung ein Satiremagazin …

    ——

    Möchte aber gar nicht ausschließen, das der Beschuldigte tatsächlich einer der sicher zahlreichen afrikanischen Diplomingenieure ist, die tagtäglich in der Wiener U-Bahn anzutreffen sind …

    ——

    [1] aus: Gebrauchsanweisung für Österreich

  162. #15 Schaffer (04. Mai 2014 09:36)
    Ist das hier neuerdings die Aussenzentrale der russischen Propagandatruppen?

    ____________

    „D I E W A H R H E I T T U T W E H“

  163. Wo sind unsere sogenannten Menschenrechtsorganisationen?
    ODESSA ist beispielsweise die Patenstadt von Regenburg. Ich bin mir sicher, daß es das Verbindungen gibt die im Grunde genau wissen was passiert und eisern darüber schweigen! Wo sind jetzt die sogenannten kritischen Medien?

    @PI Gruppe Regensburg: Fragt doch mal nach was die Stadtväter und Patenschafts-Onkels darüber wissen?

  164. Was sollen die Fotos? Die ändern doch nichts daran: Wir sind die Guten! (Ironie off!!!) Man sollte diese Mordbrenner…lassen wir das, aber die Gefühle gehen schon manches Mal mit einem durch.

    Hat die Fotos schon jemand an Mutti geschickt! Am besten aufs Smartphon, das hat sie immer griffbereit.

  165. Jetzt in Nachrichten.

    In Odessa wird die Polizei gestürmt und Anti-Maidan Aktivisten befreit.

    Hintergrund:
    Anti-Maidan Aktivisten werden häufig nach Kiew geschickt, wo sie spurlos verschwinden.
    Es gibt hartnäckige Gerüchte, dass der Handel mit menschlichen Organen (wie in Kosovo) stattfindet.

  166. Da sind ja die Putin-Propagandisten wieder mal eifrig am Werk. Die Fakten:

    1. Ukrainische Patrioten haben die Sowjetkader, Oligarchen und Putinagententen die sicher geglaubte Beute in letzter Minute aus der Hand geschlagen und eine Übergangsregierung gebildet.

    2. Das passt den Architekten Eurasiens nicht die aktivieren ihre 5. Kolonne auf der Krim, im Osten und auch dort, wo sie keine ethnische Mehrheit bilden.

    3. Die ukrainischen Patrioten haben sich gegen die Kapitulation und für den Kampf entschieden.

    4. Rücken die russischen irregulären weiter vor eskaliert der Bürgerkrieg, so wie vorgestern in Odessa.

    Wenn deutsche Wohlstandsbürger von Ukrainern faktisch die Kapitulation verlangen, wiel sie sich selbst jede aktive Gegenwehr nicht mehr vorstellen können, ist das eine deutsche Schande mehr an diesem tapferen Volk. Die, die das tun würden Morgen von den Balten die Selbstaufgabe verlangen. Danach sind Finnen, Polen und Rumänen dran und dann stehen die „Befreier“ endlich wieder an der Elbe, gell.

    Slawa Ukrainy!

  167. Da sind ja die Putin-Propagandisten wieder mal eifrig am Werk. Die Fakten:

    1. Ukrainische Patrioten haben die Sowjetkader, Oligarchen und Putinagenten die sicher geglaubte Beute in letzter Minute aus der Hand geschlagen und eine Übergangsregierung gebildet.

    2. Das passt den Architekten Eurasiens nicht die aktivieren ihre 5. Kolonne auf der Krim, im Osten und auch dort, wo sie keine ethnische Mehrheit bilden.

    3. Die ukrainischen Patrioten haben sich gegen die Kapitulation und für den Kampf entschieden.

    4. Rücken die russischen irregulären weiter vor eskaliert der Bürgerkrieg, so wie vorgestern in Odessa.

    Wenn deutsche Wohlstandsbürger von Ukrainern faktisch die Kapitulation verlangen, wiel sie sich selbst jede aktive Gegenwehr nicht mehr vorstellen können, ist das eine deutsche Schande mehr an diesem tapferen Volk. Die, die das tun würden Morgen von den Balten die Selbstaufgabe verlangen. Danach sind Finnen, Polen und Rumänen dran und dann stehen die „Befreier“ endlich wieder an der Elbe, gell.

    Slawa Ukrainy!

  168. Den deutschen Sozen, Pädophlien und Tante Merkel mit ihren Unionsgenossen ist es zusammen mit der linken Schmierenpresse völlig wurscht, wie viele Menschen in der Ukraine verrecken.
    Hauptsache es dient ihren linksgrünen politischen Zielen!
    Putin wird das in aber Kürze mit einem Truppeneinmarsch – Gott sei Dank – regeln!
    Dann werden die Idioten der Sozen, Pädophlien, Tante Merkel und der linke Halbneger Obama sicherlich blöde aus der Wäsche schauen, ohne dagegen militärisch etwas unternehmen zu können.
    In Deutschland und Europa werden diverse Arbeitsplätze verloren gehen und die Energie wird sich für uns empfindlich verteuern.
    Das wird unserem Halbneger Obama sehr gefallen, weil wir dann von den USA Energie zu Höchstpreisen einkaufen müssen.
    Tante Merkel wird voraussichtlich neben Schmiergeldern auch die „Medal of Honor“ erhalten, obwohl sie (noch) kein Mitglied der US-Streitkräfte ist.
    Kann man ja noch ändern!

  169. Weil wir davon ausgehen müssen, dass unsere Irrenhaus-Medien die Sache wieder schreddern und vermüllen: Derartige Anrufungen Russlands an die Adresse wichtiger Institutionen bilden die Grundlage für Entscheidungen darüber, wie mit der Ukraine-Krise umgegangen werden soll.
    Es wird also Europa einer militärischen Lösung näherbringen, wenn diese Institutionen versagen.
    Unterdessen zeigt das Kiewer Regime erneut krasses Versagen durch ungeeignete Schuldzuweisungen. „Yats“ Jazenjuk muss weg!
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268411446.html
    Natürlich fühlt sich Russland jetzt gerechtfertigt für sein Vorgehen auf der Krim!
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268411000.html
    Unterdessen gibt es Forderungen nach einem Tribunal – absolut berechtigt UND angeraten.
    Nato/EU machen sich durch ihre politisch-mediale Blockade-Politik ganz offensichtlich zu Komplizen! – eine Rolle, in der sie auch ohne diese Politik schon stehen, die sie jedoch jetzt durch Einsicht und Klugheit verlassen könnten!
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268411181.html
    Dass Kiew weiteres Blutvergießen ankündigt, macht Europa allerdings mitschuldig, wenn es zusieht.
    Das meine ich ernst: Unsere knastreifen Politiker handeln sich soeben eine Haftverlängerung ein.
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268410805.html
    Und einer, der dort bis ans Lebensende bleiben sollte, ist dieses seltsame Nato-„Generalsekretärchen“ aus Dänemark.
    http://de.ria.ru/politics/20140504/268412880.html

  170. #223 WahrerSozialDemokrat (04. Mai 2014 18:13)

    Bitte schön.
    Ich tu was ich kann.

  171. Und das was ich nicht kann, das steuern hier hoffentlich noch die anderen bei.

    Jeder muss das Mosaiksteinen hier her setzen, damit das BIG PICTURE zum Vorschein kommt.

    Quellenbeschaffung, die unangreifbar ist, ist unsere beste Waffe, davon haben ALLE etwas.

    Seitenlange persönliche Scharmützel hat niemand etwas davon, wenn Rechthaber wie die Gockel kämpfen, weil sie persönlich angepisst sind.

  172. Ministerpräsident Jazenjuk wird sich heute in Odessa mit den Vertretern der sozio- politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereich treffen.

    Jazenjuk nannte die Ereignisse in Odessa als Provokation gegen die Ukraine und Odessa und gab der Polizei die Schuld an dem Vorfall. “Wenn die Strafverfolgungssystem in Odessa arbeiten würde, dann würden alle Terroristen unschädlich gemacht,” sagte Jazenjuk. Der Fall von Unruhen in Odessa wird eine Sonderermittlungsgruppe unter dem Generalstaatsanwalt der Ukraine untersuchen, versprach Jazenjuk.

    Darüber hinaus versucht er die Schuld an der Tragödie in Odessa auf Russland zu schieben und hat die Generalstaatsanwaltschaft aufgefordert in dem Vorfall nach “russischen Spur” zu suchen.

    (Nach Informationen von ITAR- TASS und Interfax).

    Alles, was diese Pseudoregierung und Konsorten machen, ist komplett krank und hochgradig gemeingefährlich!

    Alleine die Timoschenko beweist das immer wieder, wie sie es jetzt in Odessa tat. Dort sagte sie, dass es ganz gut wäre in Odessa am 9 Mai eine Provokation gegen die Kriegsveteranen zu veranstalten, also gegen sehr alte Leute!

    https://www.youtube.com/watch?v=2edmgJIMxcU

    (einfach als Beweis hier SaveFrom.net das Video (auf Ukrainisch), sie sagt es ziemlich am.Ende)

    Dass dieses weibliches Monster langsam einen Dachschaden hat, ist für mich persönlich mehr als sicher.
    Die ist Ha-SS zerfressen.

  173. Nur mal zum Mitdenken…

    1) Südossetien deklariert seine Unabhängigkeit. Aufschrei bei den USA, der EUdSSR und der NATO. Sowas geht ja gar nicht.

    2) Teile der Ukraine machen selbiges. Selbige Reaktion.

    3) der Kosovo macht selbiges… Sofort rennen die EU und die USA als grosse Unterstützer daher.

    Alle drei fallen unter das Selbstbestimmungsrecht der Völker, aber nur ein Fall wird anerkannt.

    Das alte Feindbild Russland geht um in den Köpfen der Führer in Washington und Europa.

    Übrigens, der ehemalige ukrainische Präsident wurde gewählt, die jetzige „Regierung“ hat sich an die Macht geputscht. Der demokratisch gewählte Präsident erfährt vom Westen keine Unterstützung, die gibt’s nur für Putschisten die nach der Pfeife der EUdSSR tanzen damit die ungewählten Kommissare in Brüssel an ihrer Blitzkrieg-ähnlichen EU Osterweiterung festhalten können.

    Das ist ein russisch-ukrainisches Problem. Die sollen das selbst regeln.

    #220 Andrea Doria, deine „ukrainischen Patrioten“ haben über 40 unbewaffnete Menschen abgefackelt und zu Tode geprügelt. Wirklich sehr heldenhaft und patriotisch. Molotovcocktails wachsen nicht auf Bäumen, die muss man vorbereiten. Die Aktion war von langer Hand geplant und so wie’s aussieht mit Zustimmung der Junta in Kiew. Die Diebin Timoschenko verteidigt die Attacke und will wieder an die Macht. Offensichtlich sind Unsummen auf hunderten Bankkonten im Westen nicht genug für sie.

    Was kommt als nächstes? Jeder Schuss ein Russ?

  174. https://www.youtube.com/watch?v=BbG6pYLnPxc

    Die Wahrheit über den „Angriff“ der AfD auf die TAZ-„Reporter“

    Hier ein weiterer Beweis, wie die „ausgezeichnete“ Presse mit ihren „ausgezeichneten“ Reportern – sie Journalisten zu nennen, wäre ein Schlag ins Gesicht derer, die diese Bezeichnung zu Recht und mit Stolz tragen! – die Massen manipulieren und gegen politisch anders Denkende agitieren.

  175. Hier sollte auch unterschieden werden zwischen den USA als Heimat der US-Amerikaner und den USA als politisches Konstrukt im Würgegriff der Beltway Mafia in Washington (die Stadt im District of Corruption.)

  176. #193 Sgt. Pepper (04. Mai 2014 16:35)

    Danke für den Link. Alles gesichert und runtergezogen!
    ———————————
    Je mehr man erkennt, was für eine teuflische Macht Millionen Menschen verrecken lässt, um so grösser kann nur der Hass sein.

    Allein, was sie mit unserem Volk gemacht haben und weiter machen:
    Belügen, betrügen, verdummen, überwachen, ausplündern, enteignen, vergiften, vernichten … schlimmer als man Sklaven behandelt.

    Dass das viele nicht erkennen, ist der grosse Vorteil der Noch-Weltbeherrscher. Im Gegenteil, diese Verbrechen werden von Millionen noch als gerechtfertigt angesehen.

    Darum werden wir jeden Tag mit NS berieselt, damit wir das alles als gerecht ansehen sollen, was mit uns veranstaltet wird.

  177. @ #3 Eulenspiegel141

    Na Herr Eulespiegel auch der Herr Kristol ist von ganz links nach rechts gewechselt. (wobei das in den USA wenig aussagt denn das politische System(die vorherrschenden Strömungen sind nach deutschem Verständnis alle „rechts“: Libertär,Christlich oder Eugeniker,alles andere verteilt sich darauf: konservativ,verfassungstreu,sozialistisch,sozial usw.).

  178. Mit den Vorkommnissen in Odessa, Angriff auf Fußballfans, Schüsse auf dem 7. Kilometer ( großer Markt 7 km vor Odessa), Polizei Odessa muss jetzt jedem klar sein, dass Putin die ganze Ukraine besetzen wird. Es könnte ja der Eindruck entstanden sein, dass er mit der Ostukraine nur einen Zugang zur besetzten Krim wollte. Wann wird er gestoppt? Der NATO ist vorzuwerfen, dass sie zögert. Wenn die Russen wieder an der Elbe stehen ist es zu spät.

  179. „Die EU“, diese politische Schlampe (anders kann man diese „Politik“ nicht bezeichnen)
    hat Tausende Tote auf dem Kerbholz.

    Nein, nicht durch Armeen. Einzig und allein durch die Tatsache das in Brüssel unüberlegt und unqualifiziert „Außenpolitik“ gemacht wird.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/anerkennung-sloweniens-und-kroatiens-vor-20-jahren-oder-es-wird-zerfallen-11602228.html

    So ist es auch wenn es um die Ukraine geht. „Die EU“ schürte den Konflikt durch einseitige und unüberlegte Parteinahme gegenüber einer gewaltbereiten und faschistischen Clique.

    „DIE EU“ GEHÖRT ANGEKLAGT UND VOR GERICHT GESTELLT!!!
    Aber wie „schön“ für die Beteiligten, das man sich hinter den Begriff „EU“ verstecken kann.

    Dieses Chaos wird sich auch in Zukunft, bis hin zur Anzettelung eines 3. Weltkrieges weiter Bahn brechen.

    „Wehe dir, Hure Babylon“, schreibt schon die Bibel. In weiser Voraussicht der Dinge die sich entwickeln.

  180. JAWTEX 2014 Übung

    12.05.2014 – 22.05.2014

    http://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/!ut/p/c4/NYvBCsIwEAX_aDeRIurNWqR69FLrbduGEkk2JWzMxY83OfgG5jI8fGGB6WNXEhuYHD5xnO1pyuAyiCEPyUyJYad0A2_KONTHYmAObKRaDIstXiNJiLCFKK6WFGMpYBccle5atVf_6e_x3l8vQ6MP3a194Ob9-QdsV6zY/

    Welchen Stellenwert JAWTEX 2014 nicht nur für die Bundeswehr, sondern auch für die teilnehmenden Partnernationen – NATO- und Nicht-NATO-Nationen – hat, lässt sich unter anderem auch an den beteiligten Waffensystemen ablesen: Von finnischen F-18, türkischen F-16, deutschen und italienischen Eurofightern bis hin zu ungarischen Gripen sind die modernsten Kampfjets im Einsatz. Deutsche C-160-Transall fliegen Seite an Seite mit niederländischen C-130-Herkules und im Bereich der Hubschrauber kommen österreichische Blackhawk, Cougar aus Slowenien und der Schweiz genauso wie deutsche CH-53, NH-90 und TIGER zum Einsatz.

  181. #236 Sempronius Densus Bielski

    Wenn die Russen wieder an der Elbe stehen ist es zu spät.
    —————————-
    Du solltest nicht zuviel einwerfen, was dir das Resthirn noch mehr vernebelt.

  182. #221 Andrea Doria (04. Mai 2014 18:08)

    Slawa Ukrainy!

    Sala (Schmalz) Ukraine.

    Wird langsam Zeit, sich wieder an Polen zu wenden, da Amis nicht wie versprochen die ukrainischen Patrioten bezahlen wollen.
    Die Kekse von Frau Nuland
    http://forum.na-svyazi.ru/uploads/201312/post-15129-1386869702.jpg
    sind schon zu Ende.

    PS Der Bundesbürger ist auch nicht willig euch zu futtern.

    1. Ukrainische Patrioten haben die Sowjetkader, Oligarchen und Putinagenten die sicher geglaubte Beute in letzter Minute aus der Hand geschlagen und eine Übergangsregierung gebildet.

    Nicht gewusst, dass der Ministerpräsident Jazenjuk die rechte Hand der Oligarchin und Kleptokratin Timoschenko (Definition von Herrn Missfelder, CDU) ist?
    http://static1.repo.aif.ru/1/d7/92819/07c4e0cb11a5318b3468e62240d882f3.jpg

    Aber der Ministerpräsident ist nicht der Chef der Übergangsregierung.
    Hier sitzt der Chef (amerikanischer Vize-Präsident) im Chefsessel:
    zvezdochettt.livejournal.com/211339.html

    So viel zur ukrainischen Unabhängigkeit.

  183. #229 Steirischer Panther (04. Mai 2014 18:35)

    #220 Andrea Doria, deine “ukrainischen Patrioten” haben über 40 unbewaffnete Menschen abgefackelt und zu Tode geprügelt. Wirklich sehr heldenhaft und patriotisch. Molotovcocktails wachsen nicht auf Bäumen, die muss man vorbereiten. Die Aktion war von langer Hand geplant und so wie’s aussieht mit Zustimmung der Junta in Kiew. Die Diebin Timoschenko verteidigt die Attacke und will wieder an die Macht. Offensichtlich sind Unsummen auf hunderten Bankkonten im Westen nicht genug für sie.

    Was kommt als nächstes? Jeder Schuss ein Russ?

    In der Ukraine heißt es schon lange:
    „Moskowiter auf den Galgen / aufs Messer“

    Der geistige Zustand eines Teils der Ukrainer ist Besorgnis erregend:
    http://www.youtube.com/watch?v=KP2GRJUhLtM

    Das Video heißt:
    Die würdige Antwort Russlands auf den Spruch „Wer nicht hüpft ist Moskowiter“.

    Der Spruch ist WÖRTLICH zu verstehen:
    Wie man im Video sieht, springen die Ukrainer und schreien
    „Wer nicht hüpft ist Moskowiter“ und
    „Wer hüpft ist für EU“.

    Die Antwort Russlands ist ein Tanz-Flashmob in Sibirien.

  184. #224 WahrerSozialDemokrat (04. Mai 2014 18:13)

    Mich würde mal interessieren was die “Anti-Russen” bzw. “Pro-Amis” dazu meinen?

    Die üblichen Verdächtigen Graue Eminenz / Emilly / george walker / Euro-Vison usw.
    schämen sich offensictlich nach den Ereignissen in Odessa.

    Nur pan Bielski schämt sich nicht.
    Denn
    „Der Verlust der Scham ist das erste Anzeichen von Schwachsinn.“
    Sigmund Freud

  185. #248 Schüfeli (04. Mai 2014 20:48)

    Sie (die üblichen Verdächtigen) hätten aber zumindest schreiben können, das ist falsch.

    Ist ja kein Schreiber hier persönlich dafür verantwortlich. Wie kein Deutscher für deren Holocaust oder Türke für deren Holocaust oder Amerikaner für Indianer-Holocaust u.s.w.

    Es ist auch kein Unterstützer der Ami-EU-Politik persönlich dafür verantwortlich.

    Es hat ja auch eigentlich nix mit pro-russisch oder pro-amerikanisch das Massaker zu tun gehabt.

    Es ist der faschistische Mob der da gewütet hat!

    Man muss aber einsehen, den gibt es überall, bei allen Richtungen. Man muss aber auch hinsehen wer ihn bewusst unterstützt und wer nicht…

  186. #214 kaluga (04. Mai 2014 17:48)
    http://www.change.org/de/Petitionen/frank-walter-steinmeier-herr-steinmeier-treten-sie-zur%C3%BCck?share_id=THhpNmfQlu&utm_campaign=friend_inviter_chat&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition&utm_term=permissions_dialog_false
    Herr Steinmeier, treten Sie zurück!

    Eigentlich sollte Steinmeier schon Ende Februar zurücktreten sollen, als das von ihm ausgehandelte Abkommen vom 21.02.2014 in die Mülltonne entsorgt wurde und die EU / Bundesregierung es widerspruchlos gefressen haben.
    Denn eine größere Erniedrigung für einen Außenminister kann man sich kaum vorstellen.
    (Hier wird zugunsten Steinmeiers unterstellt, dass er vom Spiel nichts wusste).

    Aber der letzte Sozi, der aus politischer Überzeugung zurückgetreten war, war Oscar Lafontaine.

    Jetzt darf Steinmeier die Rolle eines Hilfssanitäters im Kiewer Irrenhaus spielen.
    Wie man von seinem Gesicht ablesen kann, wird ihm langsam bange, denn die Insassen des Irrenhauses haben sich als Massenmörder erwiesen.

  187. #249 WahrerSozialDemokrat (04. Mai 2014 21:05
    Es ist der faschistische Mob der da gewütet hat!

    Man muss aber einsehen, den gibt es überall, bei allen Richtungen. Man muss aber auch hinsehen wer ihn bewusst unterstützt und wer nicht…

    Ja, man muss hinsehen, wer den faschistischen Mob bewusst unterstützt.
    Wer ihn gefuttert und von der Leine gelassen hat.

    Siehe #246 Schüfeli (04. Mai 2014 20:26)

  188. Heute kam es erneut zu einer Massendemonstration in Donetzk, das
    Gebäude der SBU wurde nun ebenfalls eingenommen. Wobei es keinerlei
    Gegenwehr gegeben haben soll. Die Menschen riefen dabei immer wieder
    „Odessa wird nicht vergessen!“

    > http://www.vesti.ru/videos?vid=596178&cid=1

    Laut den Selbstverteidigungskräften haben die gestrigen Ereignisse
    einen Ansturm an Freiwilligen ausgelöst. Auch tauchen seit einigen
    Tagen erste Videobotschaften von Freiwilligen aus Russland auf, die
    sich nach eigenen Aussagen dem Kampf der „Brüder und Schwestern“ in
    der Ukraine anschließen und bereits ein der Region Donetzk
    eingetroffen sein sollen. Darunter nach eigenen Aussagen erfahrene
    Reserve-Offiziere des Tschetschnien-Krieges.

    > https://www.youtube.com/watch?v=0TqY0ErKYtI&index=16&list=WLsTKQrKA2Q2mvFIAqzcCvqw

    Die Aussagen sind an die Kiewer Junta gerichtet, an die Führung
    persönlich. Dem Führer des rechten Sektors prophezeit der Mann einen
    „Selbstmord mittels Messer im Rücken und anschließendem Sprung von
    einer Brücke“. Timoschenko solle sich „Oma mit Besen auf dem Kopf zur
    längeren Behandlung nach Deutschland begeben, sie schließlich schwer
    krank“. Er verspricht auch einen „Austausch-Fond“ einzurichten,
    sprich Anhänger der Kiewer-Junta zwecks Gefangenenaustausch zu
    sammeln, damit hätte man gute
    Erfahrungen gemacht.

    Genau so wie die Selbstverteidigungskräfte der Krim, die nun nach
    eigenen Aussagen schon im Osten der Ukraine eingetroffen sind und den
    Müttern sowie Frauen der Männer des Rechten Sektors empfehlen ihre
    „Kinder“ nach Hause zu holen. An Gefangenen sei man nämlich nicht
    interessiert:

    > https://www.youtube.com/watch?v=sq_gmz5t_Mg

    Inwiefern dies nun über die Ankündigungen hinaus geht, bleibt
    abzuwarten. Da Selbstverteidigungskräfte haben sich bisher sehr
    defensiv verhalten. Sollten diese in die Offensive gehen, wird sich
    zeigen wer nun wirklich auf deren Seite kämpft.

    Der Realitätsverlust der Kiewer Junta wird immer offensichtlicher.
    Die Aussagen Timoschenkos sind nur die Spitze des Eisbergs.
    Poroschenko, der US-Wunschkandidat für die Präsidentschaftswahlen,
    sagt „ich kenne nur die Sprache der Gewalt“.

    Dass die Kiewer Junta gestürzt wird ist nur noch eine Frage von Zeit
    (und das hoffentlich eine möglichst kurze Zeit). Bis dahin müssen
    einige Detailfragen geklärt werden:

    – Wie viele „Putin-Kritiker“ und „Exildemokraten“ werden im letzten
    Augenblick per Privatjet ausgeflogen um dann in den bereits
    weltbekannten Berliner Flüchtlingslager „Adlon“ einquartiert zu
    werden.

    – Werden wir diese weiterhin mit unseren Steuergeldern stützen,
    obwohl sie unserer eigenen Merkel-Junta und deren Oberkomandierende
    „Barack Obomba“ die versprochenen Einkünfte und Sklaven nicht liefern
    können?

    – Werden wir weiterhin per Gesetzt verpflichtet bleiben, das
    propagandistische deutsche Staatsfernsehen finanziell zu stützen?

  189. Es besteht noch Hoffnung für Frieden. Die Russen müssen es schaffen Putin und seine Mittäter vor Gericht zu stellen und einen Neuanfang hinzubekommen. Wind of Change II. Schalom.

  190. Jetzt Ukraine bei Jauch. UvdL wurde gerade mit der Gauweiler-Äußerung konfrontiert („unguter Eindruck der Bundeswehr“).

  191. warum berichten Sie nicht über die Toten ,deren Tot das alles ausgelöst hat? Schon am Nachmittag 2 Mai wurde in Odessa geschoßen, und die Menschen starben.Nur,wie es aussieht,passt es Ihnen hier nicht.Es tut mir leid.

  192. #257 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 21:51)

    Wind of Change II. Schalom.

    Verpiss dich, Idiot.

  193. Trotz der unterschiedlichen Meinungen über dem Umgang mit Putin und seiner Mittäter bitte ich doch hier auf Beleidigungen zu verzichten. Wir wollen doch auch alle einen fairen Umgang miteinander pflegen, genauso wie Putin ein fairer Prozess gemacht werden wird.

  194. Hehe, der TAZ-Vogel eben: „Putin will die EU aushebeln und gemeinsam mit Rechtspopulisten in Westeuropa (Finnland, Holland, Ungarn) eine „Reaktionäre Internationale“ aufbauen“. Der muß schleunigst wieder ins Heim.

  195. Haltet durch, wir sind mit Euch!

    Die Botschaft an die Mütter des „Rechten Sektors“: Es werden keine
    Geiseln genommen … wir kommen um zu vernichten!!!

    Es wird alles was sich gegen die einfache Bevölkerung erhoben hat,
    dem Erdboden gleich gemacht!!! …

    Haltet durch, wir sind mit Euch!

    http://www.youtube.com/watch?v=fnbjD83H9BA

  196. #265 Sempronius Densus Bielski

    Wann wird jenen Schurken der Prozess gemacht, die weibliche Teenager in Odessa dazu verführt haben Brandbomben zu basteln und damit ein Kapitalverbrechen zu begehen?!

  197. Ich empfehle so miteinander umzugehen, als ob man sich gegenüber sitzen würde und sexuelle Neigungen hier nicht zum Thema zu machen, trotz der unterschiedlichen Wahrnehmung der russischen Angriffe.

  198. http://chechnya.gov.ru/page.php?r=126&id=15109

    “Aus der ukrainischen Stadt Slawjansk erhält man alarmierende Nachrichten. Illegale ukrainischen Behörden haben in dieser Stadt eine groß angelegte Militäroperation gegen die eigene Bevölkerung begonnen.

    Dabei benutzt man aktiv gepanzerte Fahrzeuge, Kampfhubschrauber.

    Die Stadt Slawjansk wird aus der Luft mit Artillerie beschossen. Die Stadt ist blockiert. Die friedlichen Zivilisten können keine Frauen, keine ältere Menschen und keine Kinder aus Slawjansk herausschaffen.

    Kiews verbrecherisches Regime bewegt sich Schritt für Schritt zur Entfesselung des Bürgerkrieges in der Ukraine.

    Es besteht kein Zweifel, dass Kiew sich nur durch eine klare und eindeutige Unterstützung seitens der US-Behörden, der westlichen Ländern und der NATO dazu entschlossen hat.

    Ich möchte daran erinnern, dass in der Republik Tschetschenien von den Händen der von westlichen Geheimdiensten genährten Terroristen Tausende von Menschen getötet wurden. Das gleiche Schicksal für die Menschen in der Ukraine bereiten heute die gleichen: die NATO und die Vereinigten Staaten.

    Ich verurteile ausdrücklich die Aktionen des Westens und von ihm gesteuerte ukrainische Behörden, die eine Vernichtungsoperation in Slawjansk gestartet haben. Wir können uns nicht zurücklehnen und zusehen, wenn Zivilisten getötet werden .

    Ich bin mir sicher, dass der russische Präsident und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Russischen Föderation Wladimir Putin im Ramen die ihm vom Rat der Russischen Föderation gegebenen Vollmacht für konkrete Maßnahmen nutzen wird mit dem Ziel, Zivilisten in Slawjansk und anderen Städten der Ukraine zu schützen.

    Wir erwarten jeder Zeit auf ein Befehl des russischen Präsidenten und sind bereit es in kurzer Zeit in vollem Umfang umzusetzen.”

    Ramsan Kadyrow, Präsident Tschetscheniens.

  199. Ich halte mich für einigermaßen hartgesotten, hab’ schon viel gesehen und kenne die Lügen der Presstituierten. Aber was ich seit Freitag hier erlebe, lässt mich würgen und spucken vor Ekel – Ekel vor diesen Politikern und diesem Journalistengesindel.

    Man muss sich vorstellen, was los wäre, wenn irgendwo 46 Juden verbrannt worden wären oder 46 Amerikaner oder 46 Türken bzw. andere Muslime! Erinnert Ihr Euch an Solingen? Aber jetzt herrscht business as usual, weil “nur” Russen oder russenfreundliche Ukrainer ermordet wurden! Verdammt, es ist ein Pogrom, aber kein westlicher Journalist nennt es so! Verdammt, sind Russen für Euch Scheiß-Typen immer noch Untermenschen, deren Leben nichts wert ist?

    Politikern, die zu jedem sinnigen und unsinnigen Anlass das “Nie wieder” beschwören, kommt ausgerechnet jetzt, wo glatzköpfige NATO-Faschisten durch Odessa marschieren und der Geruch von verbranntem Menschenfleisch aus dem ausgeräucherten Gewerkschaftshaus zieht, kein historischer Vergleich über die Lippen! Ihr Lügner und Heuchler! Ihr traktiert uns jede Woche mit dem historischen Faschismus – jetzt, wo der aktuelle Faschismus seine Fratze zeigt, da steht ihr lächelnd daneben! Merkel am Freitag bei Obama im Gemüsebeet des Weißen Hauses – ekelhaft! Obama selbst lobt die “bemerkenswerte Zurückhaltung der ukrainischen Regierung” – dieser Killer! Und Gauck, wo ist eigentlich Gauck??? Der Typ weinte im Juni 2013, als Obama in Berlin war und die US-Hymne gespielt wurde. Und wo sind seine Tränen jetzt?? Warum schweigt der Herr Pastor? Weil er den Faschismus schützt und schätzt, den der Große Bruder aus Amerika angestiftet hat! Tötet die Russen – das ist die neue Melodie aus Kiew und Washington, und Berlin.
    http://killerbeesagt.wordpress.com/

  200. Es ist mir völlig gleichgültig, das sich die Russen in der Ukraine gegenseitig die Köpfe einschlagen, oder von mir aus auch die Ukrainer
    und die Russen. Nicht völlig, aber ich lasse
    das jetzt mal antizyklisch mal so stehen.

    Das ist ein östlicher Konflikt, in den wir uns nicht einmischen sollten. Der Präsident der Ukraine hat es doch bereits zugegeben, er hat das Land nicht unter Kontrolle, und er kann oder will das nicht ändern, sondern eine Volksabstimmung durchführen. Eine weise Aussage.

    Förderalismus ist das Stichwort, was sich Russen und Ukrainer auf die Fahne schreiben sollten. Das Stichwort für Freiheit und Demokratie.

    Wenn sich die Russen noch 10 Jahre gegenseitig umbringen wollen, bevor sie das kapieren, sollen sie das doch machen. Wir können das
    eh nicht ändern und wir sollten vor allen Dingen auf keinen Fall versuchen das zu ändern, nicht mit einem OSZE-Beobachter, mit gar nichts mehr.

    Das Volk in der Ukraine wollte die Revolution, wenn man sich Janukowitsch anguckt hat kann man das auch verstehen, aber den Rest müssen die Ukrainer und die Russen unter sich selber ausmachen.

    Ein naiver Narr ist, wer glaubt das eine Grossmacht eine Revolution vor der
    eigenen Haustür nicht versucht zu
    beeinflussen. Ein naiver Narr ist der,
    der eine Revolution auslöst und glaubt keinen Preis dafür bezahlen zu müssen

  201. Wer Odessa die jüdischste Stadt der Ukraine und die jüdischste Stadt außerhalb Israels kennt, weiß dass es völlig absurd ist die Russlandgegner als Faschisten oder Nazis oder Rechtsradikale zu bezeichnen. Den Strumbannführer Rabinowitsch gibt es nicht.

  202. Die NATO ist der SATAN

    Hier bleibt wohl nur noch die atomare Notschlachtung, wenn diese Bestie nicht mit dem aufhört, was sie treibt.

    Noch können wir es verhindern, wenn IHR aufsteht gegen die NATO.
    Ansonsten sehen wir uns in der Hölle wieder.

    Oder im Himmel, je nach individueller Vorgeschichte.

  203. Wesley Clark, der ehemaligen Oberbefehlshaber der Nato-Streitkräfte, sagte schon 1991 der Zeitung L’Autre Journal

    „Ich warne die Europäer davor zu glauben, dass die USA im Rahmen der Neuen Weltordnung Skrupel haben würden, auch in Europa militärisch zu intervenieren, wenn unsere Interessen gefährdet sind, und zwar mit ALLEN MITTELN, einschliesslich ATOMWAFFEN.

    IM ALLGEMEINEN WERDEN DIE USA DANACH STREBEN, DIE MEISTEN LÄNDER IM ZUSTAND DER ARMUT ZU BELASSEN, MIT KORRUPTEN, ABER GEHORSAMEN REGIMES.“

  204. In alter Tradition

    Die grossen internationalen Militärmanöver “Der Frühlingssturm”, an denen sechs Tausend Militärangehöriger aus der Reihe der NATO – Länder teilnehmen werden, werden vom 5. bis zum 23. Mai in Estland verlaufen, hat der Hauptstab der Landesverteidigungskräfte mitgeteilt.

    So ist man unter sich – wie schön. Das Expandieren gen Osten muss ja schließlich gut geübt werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChlingssturm_(F%C3%BChrerhauptquartier)

    Das bewegliche Führerhauptquartier mit dem Decknamen Frühlingssturm diente Adolf Hitler vom 12. bis zum 25. April 1941 als Ort zur Leitung des Balkanfeldzugs.

  205. Genau Kaluga – der 3. Weltkrieg steht unmittebar
    bevor. ich verabschiede mich von allen Beteiligten und rate weiterhin zu Gelassenheit

  206. Professioneller Molotowcocktailbau in Odessa

    Mit Styropor gefüllt, dann haftet die brennende Masse besser an den Opfern. Ähnliches benutzten auch die “friedlichen ” Demonstranten vor mehr als drei Jahren in Syrien.

    Die gleiche Bauart.

  207. der 3. Weltkrieg steht unmittebar
    bevor.

    Wir sind schon längst mitten drinnen, du Ignorant, jetzt ist nur noch die Frage wann er heiss wird.Der kalte Krieg gegen Russland läuft schon längst (Wirtschaftskrieg, Sippenhaft usw.)

  208. kaluga,

    heist du Wladimir Wladimiriwitsch?
    geh schön schlafen,oder bekommst du Überstunden bezahlt?

  209. #275 Tarapo (04. Mai 2014 23:17)

    Es ist mir völlig gleichgültig, das sich die Russen in der Ukraine gegenseitig die Köpfe einschlagen, oder von mir aus auch die Ukrainer und die Russen.

    Nicht besonderes klug.
    Denn es ist ein globaler Konflikt, der auch uns betrifft.

    Siehe #188 Schüfeli (04. Mai 2014 15:58) .

  210. #276 Sempronius Densus Bielski (04. Mai 2014 23:29)

    Wer Odessa die jüdischste Stadt der Ukraine und die jüdischste Stadt außerhalb Israels kennt, weiß dass es völlig absurd ist die Russlandgegner als Faschisten oder Nazis oder Rechtsradikale zu bezeichnen.

    Die Schlägertrupps sind keine Odessiten, sondern eingereist.
    Genauso wie bei ähnlichen Aktionen in Charkow und Donezk.

    Den Strumbannführer Rabinowitsch gibt es nicht.

    Es gibt aber einen Oligarchen Igor Kolomojskyj, Gouverneur von Dnepropetrowsk, der in seiner Stadt – höre und staune! – den faschistischen Rechten Sektor beherbergt hat, und das trotz seiner judischen Nationalität!
    Auch finanziert er die besagten Schlägertrupps, die in Charkow, Donezk und Odessa gewütet haben.

    Hier sieht man, wie die Gier vollständig den Verstand benebelt.

    Ich empfehle so miteinander umzugehen, als ob man sich gegenüber sitzen würde

    Wenn ich dir gegenüber sitzen würde, würde ich die psychiatrische Notdienst anrufen.
    Wie auch für Kolomojskyj.

  211. Es gibt aber einen Oligarchen Igor Kolomojskyj, Gouverneur von Dnepropetrowsk, der in seiner Stadt – höre und staune! – den faschistischen Rechten Sektor beherbergt hat, und das trotz seiner judischen Nationalität!Auch finanziert er die besagten Schlägertrupps, die in Charkow, Donezk und Odessa gewütet haben.

    Bei der Welteroberung muss man eben Prioritäten setzen.

    Und Russland ist heute für diese Typen weitaus gefährlicher für ihre Weltherrschaftsphantasien als irgendwelche Nazis, die nur rein National denken.

    Die sind zwar grausam, mörderisch und fanatisch aber für Globalsten dieses Schlages ungefährlich.

  212. #268 paplaka (04. Mai 2014 22:32)

    kaluga
    Was sind das für Parollen?
    Denke erst, dann belle.

    Das sind keine Parolen, sondern eine WARNUNG.
    http://www.youtube.com/watch?v=fnbjD83H9BA

    Der Kommandeur der Truppen aus Krim, die zur Hilfe in die Ost-Ukraine gehen,
    sagt im Video ganz gütig, die Mütter sollen ihre gerhirnamputierten Söhne aus dem Rechten Sektor nach Hause nehmen, sonst werden sie ihre Söhne nie wieder sehen.

    DIE WARNUNG IST ERNST ZU NEHMEN.
    Mit Kosaken ist nicht zu spaßen.
    Auch nicht mit kampferprobten Ossetiern, die ebenso der Ost-Ukraine zur Hilfe eilen.

    Die Banderajugend ist diesen Leuten nicht gewachsen.
    Auch die NATO-Söldner nicht.

    Es wird wahrscheinlich keinen Einmarsch der russischen Armee geben – er ist nicht nötig.

    http://napaki.livejournal.com/100072.html

    Das ist Reportage für Leute ,die noch etwas Verstand besitzen…

    Der Bericht widerspricht zahlreichen Videos, die Ereignisse sehr gut dokumentieren.

    Ich glaube meinen eigenen Augen und nicht einem Bericht einer unbekannten Person.
    Schreiben kann man alles, was man will – die Tastatur ist geduldig.

  213. #3 Eulenspiegel141

    Der Nazi sind Sie. Und ein Kriegstreiber obendrein. Allen Hetzern wird nach diesem Konflikt der Prozeß gemacht, das sollte man wissen. Und jetzt gehen Sie bitte Jutta Ditfurth heiraten, die wird sich wohlfühlen bei Ihnen und Ihren Ansichten.

  214. Auch um dieser toten Menschen (es tut einem in der Seele weh diese Fotos):

    Danke, dass du das aufgedeckt hast, Kewil!

  215. Schüfeli

    also,Augen aufmachen und sehen,daß die unbewaffnete Demonstranten von bewaffneten ANTI-mandan-alcogolikern beschoßen wurden,erst danach kam es mit dem Entsorgen von Tabor vor Arkade und folgender Aktion mit dem Brand….

  216. #303 paplaka (05. Mai 2014 02:23)

    also,Augen aufmachen und sehen,daß die unbewaffnete Demonstranten von bewaffneten ANTI-mandan-alcogolikern beschoßen wurden,erst danach kam es mit dem Entsorgen von Tabor vor Arkade und folgender Aktion mit dem Brand….

    Wer geschossen hat, ist eine interessante Frage (genauso wie über Schüsse auf Maidan).
    Es gibt Berichte, dass es eine gezielte Provokation der ukrainischen Innenministerium war.

    Aber wenn sogar jemand von Anti-Maidan geschossen hat – keine Schüsse rechtfertigen die Abbrennung, Vergewaltigung, Erwürgen, Abhacken von Gliedern und das Erschlagen von
    Menschen, schwangere Frauen inklusive.
    Besonders ekelhaft ist, wie sich die ukrainische „Patrioten“ über Mord freuen.

    Hier die Chronik des Grauens mit vielen Bildern (Vorsicht, nicht für schwache Nerven).
    http://frallik.livejournal.com/781599.html?nojs=1

    Leider nichts Neues: ähnlich brutal haben sich die ukrainische Nationalisten z.B. in Polen verhalten (Massaker von Wolhynien / Wolhynische Gemetzel)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Polnisch-Ukrainischer_Konflikt_in_Wolhynien_und_Ostgalizien

    Man muss nüchtern feststellen, dass wir in der West-Ukraine mit einem Zivilisationsloch zu tun haben.
    Wenn die in die EU kommen, dann gnade uns Gott.

    PS Interessant, dass sogar die russischen „Liberasten“, die laut mit der Kiewer Junta sympathisiert haben, jetzt schweigen.

  217. 18 +

    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

    The scariest picture. Most likely, a pregnant woman. She is likely one of the employees who work on holidays, cleaning offices and watering flowers. She was strangled by an electric wire. She tried to resist – one can see discarded flower on the floor.

    The following video recorded how this woman cried and called for help („HELP ME! HELP ME!“) being killed to death (started at 0:20).

    http://www.youtube.com/watch?v=YvnLsshOJ18

  218. The U.S. government is in serious danger of triggering a nuclear war, simply via its misadventures on Russia’s border.

    The major media in the U.S. has been folded into 6 media groups–thanks to U.S. deregulation that has allowed for media monopolies. This fact has allowed government elements to easily control media broadcasters and print news organizations and issue orders as to what we are allowed to hear, see, and read. I have noticed that this trend is spreading to all Western nations. There is now one party line, one view, and it is largely dictated by the American government, and that sounds a lot like Nazism.

  219. In unseren Medien war ja die “hilflose Polizei” die großen Retter, und die Berichterstatter.

    Sie haben gelogen.

    Nein, sie waren aktiv an den Pogromen beteiligt!

    Ich hatte schon darauf hingewiesen auf die Nazi-Runen an einem Tor. Dort waren Faschisten aufgezogen, danach brannte einen Treppenaufgang lichterloh. Menschen sprangen aus den Fenstern. Bei den Livestream-Aufzeichnungen fehlte genau das Stück wie es zu dem Brand kam, plötzlich lagen auch ein paar Autoreifen herum, angeschleppt worden von Nazi-Truppen. Wurden die Autoreifen in das Treppenhaus gebracht und von den Nazis in Brand gesetzt? Der U-stream-Kanal komplett gelöscht. Mir waren sofort die Nazi-Embleme aufgefallen. Polizisten standen weit entfernt und haben die Kiewer Sturmtruppen machen lassen. Später haben sie ein paar der Verletzten und Toten geborgen welche aus den Fenstern teilweise in den Tod sprangen. Keine Feuerwehr, keine Hilfe durch die Polizei, erst als alles brannte haben sie sich die Mühe gemacht ein Spalier zu bilden. Ich habe nicht gesehen dass sie versucht hätten Menschen aus dem Gebäude zu retten. Sie hätten Fahrzeuge unter die Fenster bringen können, dann hätten die Menschen draufspringen können, Busse und Krankenwagen standen in der Nähe herum! Sie haben auch nicht die Überlebenden vor dem Schlägermob geschützt.

    http://storage6.static.itmages.com/i/14/0505/h_1399281265_7639916_e4a1fc0eab.jpg

    Der Hauptverantwortliche mit seinen Schergen welche führend an den Morden beim Gewerkschaftshaus beteiligt waren. Laut RT kein Polizist, der Führer einer radikalen Truppe, finanziert von einem Oligarchen, Kolomoysky, welcher auch Kopfgeld auf Pro-Russen ausgelobt hat.

    Wie man sieht, der Polizist im Einklang mit dem Kiewer-Oligarchen-Terroristen. Ob die Polizei von ihm die Befehle erhalten hat die Menschen nicht zu schützen und sie dem Flammentod zu überlassen?

  220. Das ist die Mördertruppe welche die Hooligans und auch den aufhetzten Mob geführt haben. Sie waren die ersten welche das Gewerkschaftshaus, den Eingang vorne und auch seitlich attackierten und Menschen verbrannten. Wann recherchiert unsere Journallie endlich! An den Ärmeln auch die Bandera-Nazi-Farben in schwarz-rot, sowie auch ein Hammerkreuz in den Farben scharz-weiß-rot.

    Sie haben die ersten Molotows geworfen, sie haben die Hooligans, die Nazis und den Mob angeführt!

    Sie haben ihnen Feuerschutz gegeben

    http://storage5.static.itmages.com/i/14/0505/h_1399281665_8716863_4c0ad0bc4d.jpg

    http://storage8.static.itmages.com/i/14/0505/h_1399281939_1464980_70fffe9bf2.jpg

  221. http://storage9.static.itmages.com/i/14/0505/h_1399282559_4421935_9ee1dc96c8.jpg

    Die Füher der Mordbanden von Odessa

    Die Bandera-Kolomoysky-Sturmtruppen-Faschisten welche führend bei der Mordattacke auf das Gewerkschaftshaus waren,. Straff organisiert, von dem telefonierenden Kommandeur befehligt, welcher immer wieder in den Livestream-Videos inmitten von Militanten auftaucht.

    http://storage8.static.itmages.com/i/14/0505/h_1399282650_5525746_b551454c57.jpg

    Einer der führenden Brandstifter, er gehört zu der Truppe welche gezielt das Gewerkschaftshaus angegriffen hat mit über 40 Toten und mehr als 200 Verletzten. Er war einer der ersten Brandsätzewerfer. Die ganze Truppe war beteiligt.

  222. Unfassbar diese Hetze in der Tagesschau, ob Donetsk oder Odessa.

    Ich sage dazu nur: NAZIfernsehn!

  223. http://www.specialtyinterests.net/pix/brutus-pix1.jpg

    Was ist Faschismus?

    „Fasces“ ist Mehrzahl für das Lateinische Wort `fascis.‘ Maurer Bündel oder `fascist‘ Ruten nicht von Lincoln herstammend. Er starb unerwartet schnell. Das Wort bedeutet ein „Bündel“ von Zweigen oder Ruten mit oft roten Bändern zusammengehalten. Im alten Römerreich waren dies die Abzeichen offizieller Macht. Sie bedeuteten `die Macht zu Bestrafen.‘ Fascism, nicht so wie Kommunismus, gibt ihren Staatsbürgern Freiheit, damit sie so viel wie möglich Freude haben. Wie in Deutschland, zur Zeit Hitlers, jene, die man als Feinde beschrieb (obwohl Hitler selber, und seine Ratgeber, die größten Feinde waren), wenn diese so Ungelegen zerstört wurden, aber die schweigsamen, sich nicht bekümmernden, überlebten, damit sie der führenden Herrscherklasse dienen könnten. Wenn ein Römischer Kaiser Siegreich war Bundle of fascist rods on the torch of the Statue of Liberty. CIAS Foto kam er zum Hügel des Vatikans, bevor der Papst dort seinen Palast hatte, und legte solch ein „Bündel“ von `fascis‘ in den heidnischen Tempel. Mussolini tat auch so etwas, er wollte das alte Römische Reich wieder etwas herstellen. Obwohl Fascismus die Leute zufrieden und freudig machen wollte, gaben sie der Botschaft Gottes keinen Raum. – So ist es interessant zu erkennen, welche heimlichen (unterm Horizont) Einflüsse sich in den Vereinigten Staaten von Amerika schon so früh in ihrer Geschichte bemerkbar machten. Es gab schon warnende Stimmen, wie Samuel F.B. Morse (1791-1872) und seinen Artikeln unter dem Namen Brutus (1833) in denen er Amerika, über die Pläne Roms für Amerika, warnte. Das die Freimaurer in Amerika schon früh Einfluß hatten ist damit bewiesen das sie diese Rutenbündel, diese `fascis‘, einigen prominenten Monumenten ohne Abwehr einverleiben konnten. Es scheint, die Leute wussten nichts von deren Bedeutung. So findet man die Abzeichen der Fascisten auf dem Dom des Kongressgebäudes In Washington, D.C., wo die Dame auf einem Fußgestell steht, das mit solchen Rutenbündeln hergestellt wurde. So auch das Denkmal für Präsident Lincoln, und die Flamme des Freiheitsdenkmals bei New York.

    http://www.specialtyinterests.net/brutus.html#c1

  224. Hagel wurde noch deutlicher, als er fast größenwahnsinnig fantasierte, dass sämtliche Mitgliedsländer sich finanziell stärker engagieren müssten, schließlich habe Russlands Vorgehen in der Ukraine den Wert der Nato in großem Maße verdeutlicht. Die Ukraine-Krise habe den Mythos zerstört, dass Konflikte in Europa nach dem Ende des Kalten Krieges ausgeschlossen seien. Geht es noch deutlicher? Wohl kaum. Hagel will Krieg!

  225. #220, 221 Andrea Doria (04. Mai 2014 18:05; 18:08)

    Auch zweimaliges Posten macht Ihre Propaganda nicht wahrer. Sie sind dabei selbst offensichtlich noch so dumm zu übersehen, daß Sie unter 1) de facto selbst zugeben, daß die derzeitige „Regierung“ installierter EU-Marionetten auf einen Putsch zurückzuführen ist und von daher alles das, was von dort her losgetreten worden ist und wird, keinerlei demokratische Legitimation besitzt. Daher ist es auch kein Wunder, daß Sie das Gesetz von Ursache und Wirkung ins Gegenteil verdrehen.

    Wir pflegen hierzulande übrigens Bandera- und andere Nazi-Banden, die schon mal Freund und Feind niederschießen, um sie gegeneinander aufzuhetzen, nicht als „Patrioten“ zu bezeichnen, sondern als Verbrecher. Es sind Scharfmacher wie Sie vor Ort, die sich versündigen und somit zumindest mitschuldig sind an dem Unglück des Volkes der Ukraine an sich. Wer überdies Leute, die keine Skrupel damit haben, 46 Menschen lebendig abzufackeln, auch noch als „Helden“ verteidigt, zeigt damit endgültig, wes Geistes Kind er ist.

  226. #320 kaluga (05. Mai 2014 13:32)

    Für Ihre emsigen Bemühungen, immer wieder etwas Licht ins Dunkel zu bringen, ist Ihnen zu danken.

    Man hat übrigens versucht, unter Rückgriff alles verfügbaren Youtube-Videos einen gewissen chronologischen Ablauf der Ereignisse in Odessa zu rekonstruieren; es wird mit aller Wahrscheinlichkeit tatsächlich davon auszugehen sein, daß das Ganze von außen ursächlich provoziert worden ist.

    Haben unbekannte Provokateure die Gewalt in Odessa angestachelt?

    Videoaufzeichnungen, die während der blutigen Ereignisse in Odessa am vergangenen Wochenende entstanden, bei denen 46 Menschen starben und mindestens 214 weitere Personen verletzt wurden, liefern ein sehr viel komplizierteres Bild und zeigen, wie Provokateure Gewalttätigkeiten ausgelöst haben.

    Quelle

  227. Anbei – halb OT –

    Zur Erklärung: Die ICEJ ist die „International Christian Embassy Jerusalem“ – die Internationale Christliche Botschaft in Jerusalem, eine pro-israelische Lobby-Organisation.

    Deren Newsletter vom heutigen Tage, Auszug:

    ICEJ begrüßt ukrainische Juden in Israel

    Bürgerkrieg verdoppelt Auswanderungszahlen

    Anfang Mai hat die ICEJ eine Gruppe von 19 ukrainischen Juden in Israel begrüßt, die sie bei ihrer Auswanderung aus der krisengeschüttelten Ukraine unterstützt hatte. Die Gruppe, deren Heimkehr nach Israel von der Jewish Agency arrangiert wurde, bestand aus fünf Familien und drei alleinstehenden Frauen. Sie gehören zu der ständig wachsenden Zahl ukrainischer Juden, die dieses Jahr aufgrund des Bürgerkrieges nach Israel einwandern.
    Als Antwort auf eine dringende Hilfsanfrage der Jewish Agency initiierte die ICEJ vor mehreren Wochen eine weltweite Spendenaktion. Dank der Spenden von Christen aus vielen verschiedenen Ländern konnten bereits die Flugkosten für die ersten 100 ukrainischen Juden bereitgestellt werden. Verteilt auf verschiedene Flüge treffen diese Neueinwanderer nun in Israel ein, während die Krise in der Ukraine weiter eskaliert.

    „Ich war schon mehrfach in Israel, um zu studieren und Freunde und Familienmitglieder zu besuchen. Doch jetzt ist die Zeit gekommen hierzubleiben. Ich bin sehr froh, hier zu sein aufgrund der sich verschärfenden Krise in der Ukraine”, sagte Daria Granovsky, eine der Neuankömmlinge, die gerade an ihrem Marketingabschluss arbeitet. „In Kiew, wo ich wohnte, hat es bisher noch nicht so viel Gewalt gegeben, doch die Lage wird jeden Tag schlimmer, und wir konnten spüren, dass etwas auf uns zurollte.”

    Gruppen von Antisemiten und Neonazis waren bereits vor der aktuellen politischen Krise auf dem Vormarsch. Nun fühlen sich viele Juden nicht mehr sicher und treffen Ausreisevorbereitungen nach Israel. Nach Angaben der Jewish Agency hat sich die Anzahl der ukrainischen Neueinwanderer im Vergleich zum Vorjahr bereits fast verdoppelt. Seit Anfang der 1990er Jahre hat die ICEJ über 42 000 ukrainischen Juden die Heimkehr nach Israel ermöglicht. Einige von ihnen wurden von mutigen Christen aus Konfliktregionen evakuiert, wie beispielweise 1992 aus der umkämpften Region Transnistrien an der Grenze zu Moldawien.

    „Die Krise in der Ukraine macht die Zukunft für die dortige jüdische Gemeinschaft noch unsicherer, und wir haben erneut zügig gehandelt, um bedürftige und gefährdete Juden aus dieser unruhigen Region heimzuholen. Es ist ein Vorrecht für unsere Mitarbeiter, diese erste Gruppe in ihrer Heimat Israel begrüßen zu dürfen“, erklärte Dr. Jürgen Bühler, Geschäftsführender Direktor der ICEJ in Jerusalem.

    Quelle

  228. https://www.youtube.com/watch?v=woz8AKkSnUE

    Dies ist einer der Zeugen der als letztes das Haus verlassen hat.

    Hier eine kurze Übersetzung:

    Das waren bezahlte Banditen. Haben die Leute mit Molotow-Cocktails beworfen und beschossen. Als erstes haben wir die alten Frauen reingelassen, die sind ins Gebäude nach oben. Dann hat man die Leute mit Cocktails beworfen, man hatte das Gefühl das war eine Art Gas, die Leute sind erstickt. Oben war auch ein Rauch, da habe ich kaum eine Stelle gefunden wo ich nicht schwer atmen konnte. Ich half einer Frau weiter zu gehen, dann kam die Polizei, sie hat nichts gegen die Banditen gemacht, diese Banditen haben weiter Steine geworfen und geschossen. Ich habe ins Megafon um Hilfe gerufen, keine Reaktion. Die Feuerwehr stand erst einmal da. Dann hat man angefangen die Leichen zu bergen, dann kamen auf einmal die Fernsehteams und haben angefangen die Leichen zu filmen. Die Banditen wurden ins Gebäude gelassen, dann waren ständig Schüsse zu hören. Wir hatten angst rauszukommen, da standen Leute draußen mit Sparten um auf die Leute einzuschlagen. Dann wurde es kalt und wir wollten raus. Die Leute die raus gingen wurden auf die Knie gestellt und verprügelt, die Polizei machte nichts. Kinder habe ich nicht gesehen. Das Wasser wurde abgedreht, die Feuerwehr kam erst einmal ohne Wasser und konnte nicht löschen. Die Polizei stand daneben und ließ die Leute machen, das war alles durchdacht, ihr Ziel war es uns zu töten. Sie kamen von allen Seiten, junge Leute, wahrscheinlich bekifft und auf Drogen. Dann haben die Lieder gesungen auf ihren Sieg, aber sie hatten nicht gesiegt, ich war einer der Letzten der aus dem Gebäude raus ist. Die dachten alle wären raus, aber wir waren noch zu fünft.

Comments are closed.