S1200006Zunächst zum Positiven der letzten FREIHEIT-Kundgebung am vergangenen Donnerstag in der Münchner Fußgängerzone: Wir sammelten knapp 100 Unterschriften, was angesichts des Moslemkessels nicht schlecht war. Ein türkischstämmiger Bürger, der seit 40 Jahren in Deutschland lebt, gab uns in der Beurteilung des Islams absolut Recht. Ein Armenier nahm einige Listen mit und versprach, in seiner Gemeinde fleißig für das Bürgerbegehren zu werben. Ein pakistanischer Christ berichtete uns, wie schlimm seine Glaubensbrüder in seiner islamischen Heimat behandelt werden. Sogar in Deutschland sähen sie sich Anfeindungen von Moslems ausgesetzt. Ein indischer Hindu bestätigte, wie gefährlich diese faschistische Ideologie im Mantel einer „Religion“ ist.

(Von Michael Stürzenberger)

Je mehr Kritik sich gegen den Islam aufbaut, desto aggressiver und wütender wird der Widerstand von Moslems. Im ersten Video geht es auch um den Verfassungsschutz, der mit seiner verlogenen Wanderausstellung „Die missbrauchte Religion“ die Bürger in Deutschland täuscht, eine gefährliche Ideologie verharmlost und dadurch im Prinzip Volksverrat betreibt. Das üble Treiben hat System, denn in Bayern werden diejenigen, die faktisch über den Islam aufklären, absurderweise als verfassungsfeindlich diffamiert:

Wer sich jetzt wegduckt und die Aufklärung über den Islam nicht unterstützt, macht sich ähnlich mitschuldig wie all die zig Millionen unserer Eltern und Großeltern, die beim Heraufziehen des totalitären National-Sozialismus den Kopf in den Sand steckten. Damals war aber den allermeisten nicht klar, welche Gefahr auf sie zukommt. Heutzutage kann sich jeder über das Internet informieren.

S1200004

Der türkischstämmige Bürger, der uns ausdrücklich Recht gab, ist vom gleichen Geist wie Zafer Zenocak („Der Terror kommt aus dem Herzen des Islams“), Necla Kelek, Akif Pirinçci oder auch Mustafa Kemal Pascha Atatürk – zumindest was die Einstellung zum Islam anbelangt:

S1200008

Von solchen Türken könnten wir Millionen zu uns holen, sie würden sich perfekt assimilieren und keine Probleme verursachen. Wenn diese Menschen die Türkei prägen würden, wäre sie schon längst komplett westlich orientiert und aufnahmebereit für die EU, was auch immer man von diesem Konstrukt momentan halten mag. Aber in der durch Erdogan wieder islamisierten Türkei sieht es eben ganz anders aus:

Im letzten Video ist der ohrenbetäubende Lärmterror zu hören, der hauptsächlich von ägyptischen, somalischen und bosnischen Moslems ausging. Sie warfen uns höhnisch Geldstücke zu und behaupteten, wir wären arbeitslos und würden von irgendwelchen zionistischen Organisationen bezahlt. Ein Moslem bot mir einen 50-Euro-Schein an, wenn ich sagen würde, dass der Islam gut ist. Ich entgegnete ihm, dass er wohl nicht wisse, mit wem er es zu tun habe und ich das nicht einmal für 50.000 Euro oder mehr machen würde. Nach pausenlosen Allahu-Akbar-Rufen kam dann von denen auch noch der absurde Slogan:

„Wir sind Deutschland“

In der moslemischen Sichtweise bedeutet dies, dass Deutschland dem Islam gehört. Das sind die Vorboten, was Deutschland alles droht, wenn die Islamisierung so ungebremst weitergeht:

Wichtig ist nun, dass wir soviele Unterschriften wie möglich gegen das geplante Islamzentrum sammeln, damit wir bei Abgabe die gültigen 34.000 in jedem Fall beisammen haben. Momentan bewegen wir uns im Bereich von etwa 41.000, das ist als Puffer noch zu wenig. Die nächsten Monate sind entscheidend, denn dieses Skandalprojekt dürfte gegen Ende des Jahres konkret werden.

S1200003

(Kamera: Vladimir Markovic; Fotos: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

 

63 KOMMENTARE

  1. Ein Moslem bot mir einen 50-Euro-Schein an, wenn ich sagen würde, dass der Islam gut ist.

    Bei unseren „Qualitätspolitikern“ und ihren dazugehörigen „Qualitätsjournalisten“ funktioniert dieses Prinzip ganz wunderbar!

  2. DANKE Michael und Unterstützer für Deinen/Euren Kampf!
    Schmeißt den ISLAM endlich aus Deutschland / Europa raus!
    Diese blutrünstige Ideologie hat NICHTS in UNSEREN Ländern verloren!
    Und Ihr lieben GutmenschInnen: Hört auf zu glauben, dass bei „uns“ ja nur die „lieben“ Korangläubigen leben!!
    ES GIBT NUR EINEN KORAN und ALLE Gläubigen tragen ALLAH im Herzen!!
    Was braucht es noch, damit Ihr ENDLICH versteht?????
    Glaubt Ihr Steigbügelhalter wirklich, Ihr würdet verschont, wenn der ISLAM die Oberhand gewinnt??????

  3. Die dauernd zwischenschreiende Tussi im ersten Video, meint immer alles was schlecht im Islam wäre, wäre nur kulturbedingt, da muss man dann aber auch sagen, egal ob Kultur oder Islam, auch so etwas kulturbedingtes wollen wir nicht!

  4. Der I-SS-lam ist total friedlich!

    „Der Koran lehrt uns, diejenigen als Brüder zu behandeln, die wahre Muslime sind und an Allah glauben. Er lehrt uns, andere zu schlagen, ins Gefängnis zu werfen, zu töten”…
    Ayatholla Khomeini

  5. „Schafft einen Zustand dauerhafter Feindschaft“
    Damit passt er perfekt zum Staat, denn entgegen all der Beteuerungen von Rechtssicherheit, Rechtsfrieden, öffentlicher Sicherheit, Gerechtigkeit, macht der Staat genau das Gegenteil. Er hat mit Sozial-, Miet-, Unterhalts-, Arbeits-, Strafrecht usw, eine Gesetzesstruktur geschaffen, die Konflikte erst erschafft und am Leben erhält. Menschen die sich streiten und in Konflikten und Unsicherheit leben und der Angst ständig etwas verlieren zu können, sind verunsichert, beschäftigt und lassen sich leichter kontrollieren. Vielleicht liegt da auch der tiefere Sinn des Korans, eine konfliktreiche, leicht beherrschbare Gesellschaftsstruktur zu erschaffen. Die Zementierung der Despotie.

  6. Kann man seine unterschrift abgeben auch wenn man nicht in München oder Umgebung wohnt?? Wenn ja, wie und wo????

  7. Ich würde es begrüßen, wenn der Herr Stürzenberger nicht immer den verlogenen Begriff Islamfaschismus verwenden würde. Natürlich, wenn es um das Gute geht, dann muß man es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Aber Faschismus ist etwas ganz anders.

    Auch, wenn ich wüßte, meine Zielgruppe ist geistig minderbemittelt, und könne nur in primitiven Bildern denken, also kurz vor der Intelligenz von Amöben, wäre es dennoch unhöflich, sie zu verarschen.

    Der Islam ist eine kriegerische Religion. Er ist eine Ideologie, die weder andere Religionen neben sich duldet, noch in irgendeiner Form tolerant ist. Jeder, der nicht dem Islam beitritt, ist dem Tode geweiht oder nimmt er den Sklavenstatus an, d.h. er zahlt Steuern und darf von jedem Moslem nach Gutdünken getötet werden, denn nur diese sehen sich als Menschen.

    Das hat mit Faschismus nicht das Geringste zu tun.

    Nun verstehe ich es ja, wenn jemand keine Argumente hat, daß er dann auf abwegige Vergleiche ausweichen muß aber das stellt ihm auch ein Armutszeugnis aus.

    In Europa gab es nur einen Faschismus. Nämlich den italienischen. Dort wurden weder Andersdenkende enthauptet, noch Dieben die Hand abgehackt. Ja, sogar dem Ansinnen der deutschen Reichsregierung, die Juden, wie in Deutschland zu verfolgen, verschloß man sich.

    Es macht mich wirklich betroffen und ein stückweit auch traurig, daß ein anscheinend intelligenter Mensch Unwahrheiten bemüht, um für seine Sache zu werben. Das stellt ihm einb Armutszeugnis aus.

  8. Beim Barte des Proleten: Ungläubige ihr müsste euch entscheiden…
    Was ist lustiger, mit 72 Jungfrauen im Himmel oder mit den Nutten der Hölle. 😀

  9. Die Zitate sind klasse.
    Es könnte noch das von Churchill(an Paul Weston zu erinnern) hinzukommen,ob man dafür in Deutschland auch inhaftiert wird?
    Ebenso eine Veröffentlichung einer Liste von Alahhuakbar-Schandattentaten , eine von 2013 würde schon reichen.

  10. @Anne aus Köln:
    Ich glaube, dass die Mehrheit hier auf PI diesen Schritt schon lange geht und moslemische Geschäfte boykottiert. Ich glaube auch nicht, dass hier jemand freiwillig Urlaub in einem muslimischen Land macht und sei es „nur die Türkei“.

    Beim tumben Allerweltsmichel wird man damit aber auf taube Ohren stoßen. Der jährliche Urlaub in der Sonne mit all-inclusive-Fresserei gehört obligatorisch dazu, ist auch TEil des Brot und Spiele Systems.
    Durch den Steuerdruck+ Euro kann sich der Michel Italien und Co ja gar nicht mehr leisten.

    Es ist ein Teufelskreis. Den Urlaub braucht der Michel, darauf hechelt er das ganze Jahr im Hamsterrad hin. Dann wird er zwei Wochen freigelassen und buckelt wieder ein Jahr weiter.

    Für die Eliten ist es super, dass Türkei und Co neue Ziele für den tumben Michel geworden sind.

    Stell Dir vor, der jährliche Urlaub würde wegfallen! Ausserdem Fussball nicht mehr im TV laufen? Bier und Chips knapp werden?
    Dann hätten wir die benötigten Millionen übermorgen auf der Straße um den Moslem dahin zurück zu schicken wo er hingehört!

  11. #4 WahrerSozialDemokrat

    Der Islam ist ja auf die im 7. Jhd. bestehende arabische Kultur zugeschnitten worden, selbstverständlich mit diversen Ergänzungen. Und vor allem wurde durch den Islam die damalige Kultur für alle Zeiten zementiert. Oder anders ausgedrückt: Islam und Kultur sind nicht trennbar wie 2 Seiten einer Münze.

  12. #7 HansWorscht (10. Mai 2014 12:39)

    Kann man seine unterschrift abgeben auch wenn man nicht in München oder Umgebung wohnt?? Wenn ja, wie und wo????
    ____________________________

    Leider NEIN. Man muss Münchner sein bzw. dort gemeldet sein.

  13. #8 Karl Eduard (10. Mai 2014 12:43)
    —————–

    nur stimmt das leicher nicht.

    italien hat sehr wohl juden ausgeliefert.

    100%ig weiss ich es von venedig.

  14. #10 Adra

    Das vormals beliebte Reiseziel spürt den Boykott durch die Touristen längst schmerzhaft. Jedenfalls die, die vom Tourismus lebten. Da sind aber sicher ein paar dabei, die selbst nichts vom (radikalen) Islam halten. Dennoch hält sich mein Mitleid mit denen in Grenzen.

  15. #10 Adra (10. Mai 2014 12:49)
    @Anne aus Köln:
    Der Springende Punkt sind die Petrodollars.

    Ein Moslem bot mir einen 50-Euro-Schein an, wenn ich sagen würde, dass der Islam gut ist.

    Ohne die Petro$$ wäre der Islam eine bedeutungslose Beduinenreligion.
    Wenn wir weniger Öl und Benzin verbrauchen tun wir uns und unserer Umwelt etwas gutes. Leider wird das Öl und Benzin dann von anderen gekauft 🙁

  16. –OffTopic–

    „Ja leck mich doch am Arsch“…äh…ich mein natürlich…mi leckst am Arsch. Jetzt werden in München schon Fahradkurse für Migrantininen gefördert. Irrenhaus München!!

    http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Bildung-und-Sport/Sport/kursleiterin-fahrradkurs.html

    Wenn Allah gewollt hätte, dass Mohammedaner radeln, stünde es sicher im Koran. Wobei sich gleich die Frage aufdrängt: Ist Fahrradfahren überhaupt halal?

    Das waren noch Zeiten, als der Papa den Kindern Fahrradfahren und Schwimmen selbst beibrachte.

  17. #6 kantata (10. Mai 2014 12:38)
    Schöne Parallele.

    Die Behörden verteuern, behindern und verhindern tagtäglich nahezu jeden Handschlag den wir tun, ob wir tanken, um eine Berufsgenehmigung bitten, einkaufen oder arbeiten gehen, überall sind der Fiskus und seine Kranken Kassen mit dabei, wenn sie es nicht gar verbieten.

    Ähnlich beim Islam. Allah gängelt seine Schäfchen und schafft eine tagtäglich andauernde Feindschaft oder gar Kriegssituation.

    Mich wundert, dass nur wenige sich dieser Daueranspannung bewußt sind und sich gegen den Anstifter wenden. Die meisten wenden sich gehorsam gegen Sündenböcke, im ersten Fall gegen Kapitalisten im zweiten gegen Ungläubige.

    Wenn man die Person, die einen missbraucht, liebt, nennt man das Stockholm-Syndrom oder Trauma-Bindung. Genau das nutzen sowohl Behörden als auch Imame.

  18. #3 Anne

    hier is FrauausNorden 😀
    Ich kaufe seit einem Jahr bewusster ein. Keine Döner mehr. Und wenn im Bekanntenkreis Türkeiurlaub als günstig angepriesen wird, sage ich inzwischen selbstbewusst: In ein islamisches Land fahre ich nicht.
    Ich würde aber nie unfreundlich zu einem sein, den ich als Moslem vermute. Ich würde sogar beim Eindeutschen helfen, wenn jemand Hilfe bräuchte.
    Ich lehne die Lehren des Koran ab, und viele Moslems wissen nicht, dass das, was sie als selbstverständlich eingeimpft bekommen haben, sehr sehr fraglich ist.

  19. #3 AnneausKoeln (10. Mai 2014 12:30)
    __________________

    Sie haben recht. Vor Jahren flogen wir noch nach Tunesien, Marokko, Türkei.
    Da waren aber auch noch DUMM / UNWISSEND was den ISLAM angeht. Wir haben immer gemeint, naja, die haben halt Kopftücher auf oder Nachthemden an und viele haben ungepflegtes Gezottel im Gesicht und Strickmützen auf und „beten“ 5 mal am Tag. Nichts weiter. Erst in den letzten 2 Jahren haben wir verstanden, dass der ISLAM viel mehr ist als wir so unbedarft dachten.
    Wir haben erkannt, dass der ISLAM TÖDLICH für unsere Gesellschaft ist. Seitdem kommen solche Länder aus Überzeugung NICHT mehr in frage.
    Auch beim Einkaufen achten wir bewusst auf DEUTSCHE Produkte, Döner und anderes gibt es nun seit fast 2 Jahren NICHT mehr.
    Uns wird heut noch schlecht bei dem Gedanken an Döner! Man kann guckeln was sich so alles in einen „Döner“ verläuft. Bäähhhh…

  20. Türkische Nazis in Deutschland:
    Die unheimlichen Grauen Wölfe

    Sie phantasieren vom großtürkischen Reich und schrecken auch vor Gewalt nicht zurück: Türkische Nationalisten, sogenannte Graue Wölfe, alarmieren die deutschen Sicherheitsbehörden. Die Politik ist erstaunlich nachsichtig mit den Extremisten.

    Siehe:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/graue-woelfe-tuerkische-nationalisten-in-deutschland-a-953197.html

    Und diese hässlichen, von Inzest gezeichneten Kreaturen, werden von unseren Politikern gehätschelt und getätschelt.
    PFUI DEIBEL!

  21. Weiß schon jemand etwas über das geplante Islam-Zentrum in Berlin-Alt-Mariendorf? Gibt es hier schon Initiativen gg. den Bau Friedenstr./Mariendorfer Damm?

  22. ich kannte mal eine türkische verkaüferin, kein kopftuch, modern angezogen. Viele türkische kunden haben in ihrem bekleidungsgeschäft gerne eingekauft.

    Wir unterhielten uns wegen islam und kopftuch und zu meinem erstauen war sie christ. Eine bitte hatte sie es nicht weiter zu erzählen, besonders ihre türkischen mitbürger würden das nicht gerne hören.

    das war vor 911.

  23. Stichworte Atatürk-Erdowahn-Türkei:

    Der grauenvolle Sog des Islams ist so stark und sitzt so tief und schleift sich dermaßen in die Synapsen ein, daß in der Türkei ein Kemalist (Mahmut Tanal) inzwischen einen AKPler (und zwar den Ex-„Europaminister“ Egemen Bagis wegen „öffentlicher Beleidigung des Islam“ verklagt. Die Klage wurde abgewiesen (auch, um Bagis zu schützen)- aber sie zeigt, wohin die Reise geht und daß unter dem Mantel des Islams jede Schweinerei und Denunziation und Erledigung politischer Gegner recht ist. Weil jeder Moslem/Türke weiß: Ich muß nur „Islam beleidigt!“ schreien, und schon erledigt ein Mob jeden, in dessen Richtung gewiesen wird.

    http://www.hurriyetdailynews.com/prosecutor-dismisses-complaint-against-former-eu-minister-on-charges-of-insulting-islam.aspx?pageID=238&nID=66129&NewsCatID=338

  24. Erdogan hat angekündigt, in der einstmals größten Kathedrale der Christenheit, der Hagia Sophia in Konstantinopel (heute Istanbul) zu beten. Das ist bis jetzt noch verboten und sogar der Papst hat sich daran gehalten, auch wenn er sich demütig gen Mekka verneigte. Die letzten Jahrzehnte war das Gebäude ein Museum, soll aber wieder Moschee werden.
    Hat jemand einen #aufschrei aus Europa gehört?
    Hat man jemals Forderungen von Christen gehört, die Hagia Sophia solle wieder christliche Kirche werden?

  25. Moin Karl Eduard. Michael macht es schon richtig, wenn er den Islam mit dem Faschismus vergleicht, denn beides sind totalitäre Systeme, die gleiche Muster aufweisen. Abdel-Samad führt es sehr gut aus. Im Kern sind sie sich sehr ähnlich. Allein schon, weil sie sich sehr extrem gegen Andersdenkende verhalten und stets aus der Opferrolle und Allmachtsphantasien ihre Kräfte zehren.
    Die Idee mit den Promi-Zitaten ist sehr gut!

  26. Michael. Geh doch bitte nicht auf diese Islam-Apologeten ein. Die Frau im 1. Video hat keine Argumente. Also, nicht in die Defensive gehen mit Argumente.
    Zieh deine Rede durch und stelle Fragen wieso islamische Länder rückständig sind und weshalb Moslems (Shiiten gegen Sunniten) sich bis zum Tode bekämpfen.

    Die sollen ihren Islam hinterfragen.

  27. Alles schön und gut, aber es ist absehbar das es heißen wird: „Die Unterschriften wurden gegen eine Moschee am Stachus gesammelt. Dort wird aber keine Moschee gebaut, also hat es sich erledigt.“

    Die Bürger für die Wahl zu mobilisieren wäre wichtiger gewesen.

    Außerdem: Wurden die Unterschriften wirklich gegen ein Islam-Zentrum gesammelt, oder gegen eine Moschee? Auch das könnte einen Unterschied machen.

    Wer in Zukunft irgendeine Petition oder den Text zu einem Bürgerbegehren schreibt, sollte darauf achten das diese möglichst flexibel ist:
    – Gegen den Bau einer großen Moschee, denn Gebetsräume reichen.
    – Betreiber soll sich von der wörtlichen Auslegung des Koran distanzieren, ebenso davon das Mohammed ein Vorbild oder eine bewundernswerte Person ist.
    – Gegen den Bau einer Moschee mit Minarett und gegen Gebetsrufe.
    – Die Einrichtung darf keinen Namen haben der etwas mit Eroberung zu tun hat, oder den Namen eines Massenmörders tragen (z.B. „Fatih Moschee“).
    – Gegen Abgabe eines Grundstücks durch die Stadt, Gleichberechtigung anderer Bieter (Versteigerung).
    – Entschädigung der Anwohner falls die Moschee gebaut wird.
    – Gegen ein Islam-Zentrum mit eigenen Einkaufsmöglichkeiten und anderen Räumlichkeiten wie Jugendtreffs, denn das richtet sich gegen die Integration.
    – Keine Finanzierung durch ausländische Staaten. Überprüfung der privaten Spender durch die Behörden (Finanzamt).

  28. #9 Karl Eduard (10. Mai 2014 12:43): Nach der reinen Lehre haben Sie recht mit Ihrer Definition von Faschismus, er war eine Erfindung von Mussolini. Aber z.B. der Italiener Umberto Eco hat sehr überzeugend dargelegt, das der Begriff Faschismus bestimmte typische Inhalte hat, die sich auch auf andere Formen gewalttätiger Ideologien anwenden lassen: http://www.zeit.de/1995/28/Urfaschismus Umberto Eco nennt das den „Urfaschismus“. Ein unter dem Pseudonym „Ibn Warraq“ bekannter Hochschulprofessor hat diese 14 Merkmale des Urfaschismus dann auf den Islam angewendet und siehe da: Alle treffen zu: http://www.newenglishreview.org/Ibn_Warraq/Islam,_Middle_East_and_Fascism/ Der derzeitige Bestseller von Hamed Abdel-Samad „Der islamische Faschismus“ bezieht sich in seiner Analyse ausdrücklich auf Umberto Eco mit seinem Kapitel auf Seite 20 „Eckpfeiler des Ur-Faschismus“. Hamed Abdel-Samad arbeitet für die UNESCO, am Lehrstuhl für Islamwissenschaften der Universität Erfurt und am Institut für jüdische Geschichte und Kultur der Universität München und ist Mitglied der Deutschen Islamkonferenz, zudem gebürtiger Ägypter. Diese drei Kronzeugen eines „islamischen Faschismus“ sollten genügen, um den von Michael Stürzenberger völlig korrekt verwendeten Begriff auch von Kennern zu belegen.

  29. Der Islam ist Pest, Tod und Teufel zusammen, eine menschenfeindliche Ideologie der abartigsten Mörder und Gewalttäter, in der sich jeder männliche perverse Psychopath austoben darf, wobei die islamische Gemeinde, sprich jeder einzelne(!) Moslem, diese barbarischen Morde guheißt.

    Oder wer hat schon mal einen Moslem, einen islamischen Verein oder Organisation o. ä. erlebt, der ernsthaft gegen das weltweite Abschlachten von Menschen protestiert hätte…????

  30. Bei diesem permanenten großen Zuspruch für das Volksbehren wundert es mich, dass Herr Stürzenberger bei der Stadtratswahl im März nur ca. 2000 Stimmen bzw. 0,5 % erhalten hat.

    Und 41 Tausend Stimmen für das Volksbegehren wären bezogen auf ca. 450 Tausend Wähler in München bei der Stadtratswahl fast 10 Prozent. Komisch.

  31. OT und ein bisschen zum Lachen:

    Eine ältere und doch schon recht betagte Dame möchte in der Volkshochschule einen Kursus für Hebräisch belegen, aber bitte Althebräisch wie sie betont. Die Sekretärin ist doch sehr erstaunt und fragt, wofür sie denn ausgerechnet Althebräisch lernen möchte. Die alte Dame antwortet fröhlich: „Damit ich mit Jesus sprechen kann, wenn ich in den Himmel komme!“

    Daraufhin sie Sekretärin: „Und was machen Sie, wenn Sie in die Hölle kommen?“

    Ohne zu zögern antwortet die freundliche Dame strahlend: „Das ist kein Problem, ich spreche fliessend Arabisch und Türkisch!

  32. Schopenhauer hat auch mal gesagt, dass wir uns in unserem Umgang mit den Weibern die Mohammedaner zum Vorbild nehmen sollten.

    Siehe „Über die Weiber“.

    Ich hätte die 50 Euro genommen. Die sind bei mir besser aufgehoben als bei dem Moslem.

  33. Absolutes Must-see-Video von Avi Lipkin:
    * * *
    https://www.youtube.com/watch?v=qtgAZCO3XJA
    * * *
    Jeder PI-ler sollte dieses Video vom weltbekannten iSSlam-Kenner ansehen!

    Ich kenne Avi Lipkin persönlich. Er ist 100% integer!

    Was er sagt, ist historisch einwandfrei fundiert.

    Ich kann nur sagen:

    Wenn die iSSlamisierung in Europa nicht sofort gestoppt wird: dann Tschüss Europa und am Schluss der ganze Planet!

    Er sagt, dass wenn die Mohammedaner täglich mehrmals sagen:

    „Allahu akbar“,

    heisst das, dass für die Mohammedaner Allah grösser ist als der Jüdische und Christliche Gott!

    Gemäss Bibel hat diese Forderung nur einer bisher gestellt: Satan selbst!!

    Man lese das Alte Testament bzw. die Torah!!

    Avi Lipkin sagt, dass Allah niemand anders ist als der Mondgott bzw. Satan!

    „Allahu akbar“ ist eine gigantische satanische Blasphemie!

  34. Michael Stürzenberger, „… und laut Sharia sind Muslime die HÖHERwertigen HERRENmenschen.“

    Lt. Sadist#1(z.B. Q4:56) Allah, sind die Moslems die höherwertigen Herrenmenschen, Q8:55, 98:6 vs. 98:7, 3:110

    Islamfaschismus(?)

    Islam IST Faschismus!

    Wie sieht der „normale“ Islam aus, Herr Stürzenberger?

    Allah, Q9:12 “disapproval and criticism” (Missbilligung & Kritik), 9:65-6 “mocking” (lustig machen) & 5:72-3 “blasphemy” von Allah, Muhammd & Islam sind VERBOTEN!

  35. … vergessen zu den „Herrenmenschen“ zu erwähnen –> Q9:29 „… with willing submission (Jews & Christians) and feel themselves subdued.“ … mit wissentlilcher Unterwerfung (Juden & Christen) und sich als gedemütigt fühlen

  36. Und die die Heute brüllen,werden Morgen weinen,denn sie wissen nicht´s vom Morgentau das salzig schmecken wird am Tage,wenn das Abendrot am geteilten Horizonte lacht.Und Schatten schleichen sich in ihre eigenen und flüstern ihre Namen für die Tiefen in denen sie begraben,gebannt,geknechtet an schweren Ketten gebunden.Den Namen das Wort das sie Heute leugnen und das Gold das sie mit Blut gefärbt,wird ihnen genommen.Minarette brechen,Kuppeln stürzen,Kernschmelze hier und dort das Tor öffnet sich,Legionen von Dämonen greifen sich die brüllenden die Schuldig.Und es ist die große Schlacht hoch im Norden der Nacht,wenn der Mond silbern das Schlachtfeld beleuchtet das Höllentor die finstere Grube weit aufgetan.Dann werden sie fallen bis auf den letzten Mann ohne Ehren,kein Ruhm das ihre Namen nennt.Ihre Lügen werden offenbar,schändlich ihr Maul durch den Einen den Großen dessen Namen sie brüllten.Er ist es der sie wird bestrafen mit schweren Ketten die aus Feuer geschmiedet,wird er sie führen in die Tiefen.Glaubt es,oder Glaubt es nicht,so steht es geschrieben und es ist unabwendbar gemacht.

  37. Wenn Herr Stürzenberger den Mumm hätte DIREKT Allah & seinen Quran anzugreifen, wäre so eine taqiyyah(‚Betrug/Täuschung‘ 3:28, 16:106)-Aussage uninteressant, bzw. die Muslima hätte ihr statement nicht so gesagt:

    Muslima: „… Sharia ist kulturbedingt (genau wie Säure in das Gesicht schütten). Das hat mit der Religion überhaupt nichts zu tun.“

    „Der größte Feind des Islams ist der Quran. Wenn die Leute erfahren, was in ihm steht – Islam wird am Ende sein.“ Ali Sina, ex-Muslim

  38. Der Koran teilt die Welt in Idioten und Nichtidioten. Die Nichtidioten haben mit dem Islam nichts zu tun, weil sie ihn durchschaut haben.

  39. Zu der hysterischen Muslimin im Hintergrund im 1.Video:

    Warum geht sie nicht nach Hause, zieht sich eine Burka an, lässt sich an den hässlichsten und dümmsten Salfisten in der Stadt zwangsverheiraten und lässt sich von dem wie ein Acker bestellen wenn sie doch den Islam so toll findet.

    Und wenn sie widerspenstig ist (was sie definitiv ist, wie man im Hintergrund hört)dann soll ihr Mann sie nicht schlagen sondern soll ihr die Zunge rausreissen damit niemand mehr ihren verbalen Durchfall ertragen muss. 🙂

  40. erstaunlich ruhig ist es diesmal, bis auf die geschwätzige Trillerdame abgesehen. Kommt eigentlich der grinsende Juso von letztem Jahr noch? Ohne kreischende Begleitmusik fehlt ja fast ein bisschen Flair.

  41. #39 Jacks Spine

    Sie persönlich haben wohl gar keinen Stolz? An die 50 € war eine Forderung geknüpft.Nicht Jeder macht für Geld Alles!
    Wenn Sie der Meinung sind, dass Herr Stürzenberger finanzielle Unterstützung braucht, dann spenden Sie.

  42. #9 72JungfrauenOo

    Wenn die ahnen würden das es 72 Jungfrauen a la „Claudia Roth“ sind, würde so manches Attentat erst garnicht stattfinden!!

  43. Wer sagt denn, dass es 72 Jungfrauen sind und nicht eine 72jährige Jungfrau? Vllt. ist der Koran auch falsch übersetzt? Denn auf dem Deckel steht lediglich „Ungefähre Übersetzung in der dt. Sprache“. Uns Christen wird von den Moslems vorgeworfen, wir hätten die Bibel falsch übersetzt. Wer garantiert, dass der Koran korrekt übersetzt wird? Schließlich behaupten Muslime immer wieder, dass das nicht der richtige Koran ist – auch wenn ihn die Salafisten ausgeben. Wenn aber irgendwo dieser Koran zerrissen oder angebrannt wird, ist das Weinen groß. Warum, wenn es doch nur eine Fälschung ist? Weint ein Moslem, wenn jährlich 100000 Christen ermordet werden?

  44. Nachtrag: Mir hat diese Woche ein Christ aus dem Iran erzählt, wie seine Mutter von Muslimen vergewaltigt wurde. Das ist nicht mehr feierlich, was mit Christen in islamischen Ländern „veranstaltet“ wird. Verfolgte Christen sind uns hier herzlich willkommen. Diese Menschen sollten hier jede Unterstützung bekommen. Für die verfolgten Christen stehen wir hier ein. Das wahre Gesicht des Islams zeigt sich im Umgang mit Andersdenkenden, mit Christen, jüdischen Menschen, Agnostikern, Atheisten, Homosexuellen, in der Behandlung ihrer Frauen usw.
    Michael Stürzenberger verdient jeden Respekt für seine Islamaufklärung. Keiner kann heutzutage mehr sagen, er habe es nicht gewusst, was der Islam bedeutet. Man kann sich im Internet informieren, bei den Kundgebungen zuhören oder selbst lesen, was im Koran für Tötungsbefehle stehen. Niemand darf bei den ersten Terroranschlägen in Deutschland irgendwann einmal sagen, dass er keine Ahnung vom Islam hatte.

    Aufruf an alle Münchner: Kommt, das Bürgerbegehren zu unterschreiben: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

  45. Hallo Herr Stürzenberger, wieder mal eine gelungene, hervorragende und gut argumentierte Rede von Ihnen! Nur dieses hysterische Weib, was da im Hintergrund plärrte, störte gewaltig. Bitte helfen Sie uns hier in Leipzig. Es soll eine Ahmadiyya-Moschee gebaut werden. Dies muss unbedingt verhindert werden! Hochachtungsvolle Grüße von Sachsen nach Bayern!

  46. Obwohl der Mai schon zehn Tage alt ist, kann ich noch kommentieren. Die Vorbereitung meiner Inhaftierung zieht sich offensichtlich hin. 🙂

    Ich schließe mich AnneausKoeln an: Verbringt euren Urlaub nicht mehr in der islam. Welt (Deutschland hat soo viel Sehenswertes zu bieten (z.B. Bayerwald, Mecklenburger Seenplatte, Eifel, Harz, Wattenmeer, das „Grüne Band“…)), lasst die Türken ihren Döner SEL-ber fr…ssen, lasst das Auto stehen und fahrt Rad, denn es heißt, dass 10% der Öleinnahmen der Islamisierung zuflössen, und – vor Allem – beschenkt, sooft ihr könnt, die Gutmenschen eures Umfelds mit islamkritischen Büchern, z.B.:

    -Kelek: DIE FREMDE BRAUT
    -Akgün: AUFSTAND DER KOPFTUCHMÄDCHEN
    -Hirsi Ali: ICH KLAGE AN
    -Ates: DER MULTIKULTI IRRTUM

    Eine meiner Freundinnen, die die Moslems zunächst stets verteidigte wie eine Wildsau ihre Frischlinge erklärte nach Lektüre der FREMDEn BRAUT: „Ich kaufe keinen Döner mehr!“

  47. Die Schreihälse werden ein böses
    Erwachen erleben !!!

    Es leben die deutschen und europäischen
    F R E I H E I T S K Ä M P E R !!!

  48. Was sind das immer wieder für
    verbrecher
    „BANKEN“,
    die das Konto von
    Herrn Stürzenberger
    sperren und kündigen ?!
    Das gibt es nur in totalitären, diktatorischen, unrecht Staaten!!
    Unglaublich solche antidemokratischen
    gesinnungs Banken.

    Daher hier noch einmal die
    noch bestehenden Bankverbindungen
    von Herrn Stürzenberger.

    Retten wir Deutschland und Europa vor dem iSSLAMischen und politischen
    Faschismus

    IBAN: AT911509000391093002
    BIC: OBKLAT2L
    Michael Stürzenberger

    Paypal:
    Stuerzenberger.michael@gmail.com

  49. Deutsches Volk,
    wir haben nur eine Heimat !!
    Wooo wollen wir um Asyl
    bitten ???

  50. ISSLAMKOLLOBORATEURE
    ab
    nach Afghanistan etc.pp

    Wir wollen keinen faschistisch, menschenverachtenden Hass-ISSLAM
    in Deutschland und Europa…!!!
    Rettet
    D I E
    F R E I H E I T
    in der Welt !!!

  51. #4 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2014 12:32)

    „Die dauernd zwischenschreiende Tussi im ersten Video, meint immer alles was schlecht im Islam wäre, wäre nur kulturbedingt, da muss man dann aber auch sagen, egal ob Kultur oder Islam, auch so etwas kulturbedingtes wollen wir nicht!“

    ————–

    Da würde ich gerne zusehen, wenn man dieser Tussi nach der Machtübernahme des Islams den schwarzen Müllbeutel überstülpt.
    Und wenn sie dann so weiter brüllt, wird´s vielleicht auch noch für ein paar Peitschenhiebe reichen.
    Gerade die Frauen verstehe ich nicht, sie sind doch die größten Verlierer im Islam.

    Bewundern muss ich immer wieder den Herrn Stürzenberger, woher er nur die Kraft und die Nerven für seinen Kampf nimmt.
    Respekt!

  52. Weiß jemand, wer diese schreiende Tussi ist? Da die Freiheit nicht mehr filmen darf, könnte nicht ein harmloser Teilnehmer das machen und kleine Filmchen bei Youtube einstellen?

  53. Die hirnverbrannte kreischende Alte im Hintergrund geht gar nicht, möglicherweise hat sie ihre tägliche Medikamenteneinnahme vernachlässigt. Oder ist sie zu früh aus der Geschlossenen verlegt worden? 🙁

Comments are closed.