Buxtehude ist bunt, vielfältig und weltoffen, denn es kann in Sachen Bereicherung durchaus mit einer deutschen Millionenmetropole mithalten – allein schon durch die Vorfälle dieses Jahres. Zunächst war da die Vergewaltigung einer 14-Jährigen durch einen Türken, dann gabs Ärger wegen eines Moscheeneubaus und jüngst mit Zigeunern, die keine Asylbewerber neben sich dulden. Nun ist ein junger Mann (16) typisch südländisch bereichert worden, denn am 4.6. nahmen ihm zwei dieser sonderbaren Spezies gegen 19.45 Uhr sein Handy weg.


Kreiszeitung-Wochenblatt
berichtet:

Die beiden Unbekannten sprachen ihr späteres Opfer auf dem Verbindungsweg zwischen BBS und Familienbildungszentrum am Rotkäppchenweg an. Sie wollten die Adressliste seines Smartphones sehen. Der Jugendliche ahnte, was die Täter vorhatten, konnte den Raub aber nicht verhindern.

Die Polizei sucht zwei südländisch aussehende Männer von 20 Jahren, die ungefähr 1,80 bis 1,90 Meter groß sind. Der größere Räuber trug ein hautfarbenes T-Shirt mit dunkelroter Aufschrift „G-Star“. Der Komplize war mit einer schwarzen Trainingsjacke bekleidet.
Hinweise: Tel. 04161 – 647115.

Ja, liebe Buxtehuder, wenn man multikulturell in der ersten Liga mitspielen will, muss man sowas eben aushalten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Warum hat Südlandien seine Verbrecher nicht im Griff? Warum lassen sich Deutsche von Bürgern Südlandiens ansprechen, anstatt ihnen sofort die Kauleiste zu richten?

  2. Buxtehude, wo eine alte Kirche stand mit einem Seil an der Glocke (Hunte), und diese Glocke hat man mit dem Schwanz (Seil) gebellt. Daraus wurde dann der Ort, wo die Hunde mit dem Schwanz bellen.
    Ich war lange nicht mehr dort.

    Bin gespannt, wann die ersten Reisewarnungen mit gefährlichen Zonen in Deutschland von anderen Ländern ausgesprochen werden.

  3. Sofort ein runder Tisch und ein Konzert gegen Räääächts. Noch 5 Moscheen und mehrere Schweigeminuten…. für die Täter

  4. Ja, liebe Buxtehuder, wenn man multikulturell in der ersten Liga mitspielen will, muss man sowas eben aushalten.

    RICHTIG!

    Toleranz ist ganz einfach nur Feigheit!

  5. #1 QuerdurchunserLand (06. Jun 2014 06:53)

    „Warum hat Südlandien seine Verbrecher nicht im Griff?“

    ————————–

    Südlandien hat längst keine Verbrecher mehr. Die sind inzwischen alle bei uns.
    Und überall spricht sich rum, dass bei uns kriminell sein nicht geahndet wird.
    Im Gegenteil, die werden hinten und vorne verwöhnt. Und wenn noch was fehlt, dann nehmen sie es sich halt.

  6. „Geschmeidigkeit, Geschmeidigkeit
    verlaß mich niemals nicht!
    Gib, daß ich auch zu jeder Zeit
    den Moslems die Füße küß*.“

    *Füße küssen, auch Redensart:
    sich anbiedern / erniedrigen / anschmeicheln; einen Kotau machen

  7. „Südländisch aussehende Männer“. Vielleicht kamen die aus Bayern, ist doch Südland?!
    Immer diese Vorurteile gegenüber Ausländern. Na Na:)

    Deswegen geh ich nie ohne kleines Besteck (Teleskopschlagstock und Pfefferspray) aus dem Haus.

  8. Am Fortbildungszentrum …

    Der Bub hat da tatsächlich was gelernt; über Multikulti und südländische Freundlichkeit.

  9. Beim Handyklau, bei der Vergewaltigung von einheimischen Mädchen, beim Kirchenabfackeln, oder beim Raubüberfall auf minderwertige Ungläubige durch asylantische oder moslemische Nicht-Deutsche, die rotgrüne Systempropaganda nennt diese auch „Plus-Deutsche“, spricht die rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie von „Teilhabe an der Gesellschaft“, die wir als phöse Natzies zu ertragen haben!

    Migranten, Asylanten und vor allem Moslems dürfen das. Dies sei eine kulturelle Bereiherung und würde Deutschland so schön bunt und vielfältig machen. Außerdem haben wir Religionsfreiheit in Deutschland und Einheimische tot machen, deren Frauen zu vergewaltigen und ihre Söhne tot zu treten sei eine ganz tolle neue nicht-deutsche Gewaltfolklore und daher auch ganz arg bunt!

    Und ganz unter uns: So lange diese Art der kulturelle Bereicherung durch Moslems und Asylbetrüger nur rotgrüne Deppen und ihre Töchter und Söhne betrifft finde ich Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Kopftottreten durch unsere neuen Plus-Deutsche als reale Bereicherung!

    😆

  10. @ #1 QuerdurchunserLand (06. Jun 2014 06:53)

    Warum lassen sich Deutsche von Bürgern Südlandiens ansprechen, anstatt ihnen sofort die Kauleiste zu richten?

    Weil der deutsche Durchschnitts-Michl radikal gutmenschlich kastriert wurde und dadurch jegliche Gewalt, und sei es nur in Form von präventiver Selbstverteidigung, kategorisch ablehnt, damit von Deutschland nie wieder eine Gefahr für die Welt ausgeht!
    Und seien wir mal ehrlich, alles andere wäre auch total Naaaahssiiiii!!!!

  11. „Wir verlieren uns nicht, wenn wir Vielfalt akzeptieren.“ Joachim Gauck (IM Larve)

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ Maria Böhmer, CDU

    „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.“
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

    MEIN ANSATZ: Buxtehude hatte die Wahl. Es sind nur die normalen Parteien gewählt worden. Also WOLLEN! DIE! BUXTEHUDER! DAS SO!

    Selbst Schuld. Kein Mitleid.

    Und die Kinder leiden eben für die Grün-Wähler-Eltern.

    SELBST SCHULD! KEIN MITLEID!

  12. Ihr solltet wirklich eine eigene Sektion dafür einrichten.
    Ich habe mir mal an paar Tagen die Mühe gemacht, mal alle Raubdelikte in der Polizeipresse zu lesen, am Ende waren es zu 90% Südländer Einzelfälle.
    Auch wenn man sich die Fahndungsfotos in der Polizeipresse anschaut, 90% Moslems.

  13. Außerdem habe ich mich gerade übergeben und in einen Eimer gereiert. Was war passiert?

    Ich spielte gerade mit meiner Fernbedienung des Fernsehers und zappte ins ARD-Morgenmagazin. Und da sah ich sie. Die fette Qualle Claudia Rotz mit ihrer dicken Warze im Gesicht. Blöderweise hatte ich den Ton nicht sofort abgestellt und lauschte den lieblichen Worte dieser durch und durch durchgeknallten Edel-Grünen.

    Ihr Thema war Asyl für alle. Ich hörte nur noch wie sie sagte das es ganz arg nazi sei, wenn Scheinasylanten und Asylbetrüger auch noch nachweisen müssten, das sie verfolgt seinen. Aufgrund unser deutschen Nazi-Vergangenheit braucht kein Mensch auf der Welt nachweisen, dass er verfolgt würde. Jeder Nicht-Deutsche habe das Recht auf Vollversorgung durch die deutsche Nazi-Gesellschaft und dies auf Lebenszeit.

    Und dann ist es passiert. Ich reierte mein ganzes Frühstück in einem Eimer.

    http://s14.directupload.net/images/140527/xn9jb9i5.jpg

    😉

  14. #14 Vielfalt (06. Jun 2014 08:36)

    Die irre rotgrüne und irre Multi-Kulti-Ideologie kostet nicht nur hunderte von Milliarden der deutschen Steuerzahler, einen gigantischen Blutzoll unter der einheimischen Bevölkerung, sondern auch unsere hart erkämpften und im Grundgesetz garantiere Freiheitsrechte!

    😉

  15. OT

    „DEUTSCHLAND“ GEHT BADEN

    http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02523/merkel_2523954b.jpg

    Baden gehen – Redensart
    Pech haben; leer ausgehen; Misserfolg haben; hereinfallen
    Das Ertrinken und das Versinken im Sumpf spielen redensartlich eine große Rolle als Sinnbilder des Scheiterns und Untergehens.
    (redensarten-index.de)

    ISLAMISIERUNG – SALAMITAKTIK:

    „DEUTSCHLAND“ SCHWIMMT SICH FREI

    „“Im TV-Drama „Die Freischwimmerin“ gibt Emily Cox (l.) die Schwimmlehrerin, Selen Savas spielt die türkische Schülerin Ilayda.

    Die Frau entpuppt sich als junge türkische Gymnasiastin mit dem – übersetzt – malerischen Namen Wasserfee, und sie hat ein Problem.

    In der österreichischen Hauptstadt Wien darf sie nicht mit der verhüllenden Schwimmburka ins Bad, und die will sie, genauso wie ihr Kopftuch, nach dem plötzlichen Tod des geliebten Vaters unbedingt tragen…““
    KÄSEBLATT WAZ traurig, weil sie am Ende den Burkini auszieht:
    http://www.derwesten.de/panorama/ard-film-die-freischwimmerin-starker-start-harmloses-finish-id9425379.html

    Sich freischwimmen – Redensart
    unabhängig / eigenständig werden; Erfolg haben
    (redensarten-index.de)

    ISLAMISCHE DOPPELMORAL

    „“Der Anzug(Burkini), auch Haschima genannt, lässt nur Gesicht, Hände und Füße frei. Die Schülerin hatte ihn abgelehnt. Ihr Anwalt sagte, das Kleidungsstück sei ein „Plastiksack“ und lasse die Trägerin „hässlich“ aussehen.““

    Und daher möchte sie nur Mädchen und Frauen ihre Schönheit zeigen. Ist sie lesbisch oder was???

    „“Richter Rothaug sagte hingegen, dem Mädchen sei das Tragen des Ganzkörperanzugs zuzumuten gewesen. Das Bestreben der Schülerin, keine Jungen in Badehosen zu sehen und sie nicht berühren zu müssen, sei zwar von der Glaubensfreiheit geschützt. Die werde aber durch das verfassungsrechtliche Erziehungsziel Integration eingeschränkt, hieß es in einer Pressemitteilung des Gerichts…

    Rothaug unterstrich, das Gericht habe im Einzelfall entschieden. Für das Urteil habe auch eine Rolle gespielt, dass die Klägerin die Pubertät noch nicht erreicht habe. Mit dem Zeitpunkt der Geschlechtsreife hatte im Juni bereits das Oberverwaltungsgericht Bremen im Fall einer neunjährigen Grundschülerin argumentiert: Erst nach dem Einsetzen der Pubertät erkenne die Rechtssprechung für muslimische Schülerinnen einen Befreiungsanspruch an, wenn der Sportunterricht sie in einen persönlichen Gewissenskonflikt bringe…““
    (DER SPIEGEL, 2012)

    Und hiermit wünsche ich allen schöne Frühsommertage, die just vor uns stehen, im total überwachten Bade.

    +++

    @ #12 MPig (06. Jun 2014 08:29)

    Also, bevor Deutschland islamisch bereichert wurde, machte es doch Sinn, daß wir uns nicht wegen jedem Fliegenschiß die Fressen polierten!

  16. Auch in Buxtehude gilt:

    Über 90 Prozent der Bevölkerung haben aktuell bei der Europawahl Blockparteien und damit die gewollte Bereicherung durch Migranten, Asylbetrüger und Moslems gewählt.

    Von da her kann die Kriminalitätsrate, die Zahl der Vergewaltigungen durch Moslems, die Raubüberfälle und anderen kulturellen Bereicherungen nicht groß genug sein.

    Nur wenn jeder Buxtehuder direkt und unmittelbar das zu spüren bekommt, was er da gewählt hat, wird sich etwas ändern. Vorher leider nicht!

    Übergriffe durch kulturelle Bereicherer und Anhänger des Islams auf Einheimische in Buxtehude haben daher auch viele Vorteile!

    http://www.buxtehude.de/v1/wahl/ew2014.html

    😆

  17. OT

    ISLAMISIERUNG, SCHARISIERUNG, SALAMITAKTIK

    „Ausbildung “Sportassistentin interkulturell”

    INTEGRATION DURCH SPORT

    …bietet das Sportamt der Stadt Erlangen in Kooperation mit der Stadt Bamberg, der Stadt Nürnberg, dem Programm „Integration durch Sport“ und der Bayerischen Sportjugend – Bezirk Mittelfranken – für Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund ab 16 Jahren eine mehrtägige Grundausbildung zur “Sportassistentin interkulturell” an.

    Es handelt sich hier um eine Qualifizierungsmaßnahme des Bayerischen Landes-Sportverbandes und wird in enger Kooperation mit Integration durch Sport(IdS) und dem BLSV durchgeführt.

    Ein kompetentes weibliches Referententeam wird Ihnen in insgesamt 43 Ausbildungsstunden á 45 Minuten zur Seite stehen. Während und nach der Ausbildung erhalten Sie Unterstützung bei der Suche nach Einsatzbereichen sowie beim Neuaufbau einer Sportgruppe…““
    BIG = Bewegung als Investition in Gesundheit:
    http://www.big-projekt.de/files/2013/03/BigUniMuslimaSchwimmen150308-2824.jpg

    http://www.big-projekt.de/files/2013/03/50e4e5c4631.jpg

    DA’WA = Ruf/Einladung zum Islam, Mission, Werbung, Propaganda, Bekehrungsaufforderung und Kriegsandrohung

    (Wer danach behauptet, er hätte vom Islam nie gehört, lüge, er sei einer jener Verstockten, die Mondgott Allah extra geschaffen habe, um sie grausam töten zu dürfen.)

    „“Muslimische Frauen laden in ihre Moschee in Straubing ein

    Von Frau zu Frau – Von Kultur zu Kultur!
    BIG Straubing

    Die Frauenkulturveranstaltung wird am 13. März 2014 in Straubing stattfinden und ist durch das BIG Projekt ins Leben gerufen worden.

    Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass sie aus der Planung von und mit den BIG-Frauen entstanden ist!

    Die Kreise der sozialen Wirkungen von BIG vor Ort weiten sich aus. So laden muslimische Frauen in ihre Moschee ein und werden über ihre Lebensweise, ihre Kultur, ihre Religion und vieles mehr sprechen und sich mit den anderen Frauen austauschen.

    Im Anschluss laden die muslimischen Frauen in die Teestube ein.““, zu halal Tierquäl-Häppchen, gell!

  18. #18 Maria-Bernhardine (06. Jun 2014 08:41)

    Also, bevor Deutschland islamisch bereichert wurde, machte es doch Sinn, daß wir uns nicht wegen jedem Fliegenschiß die Fressen polierten!

    Genau.

    Man nannte das früher, glaube ich, auch „Zivilisation“.

  19. OT: Osteuropäische Ärzte und Ingenieure bereiten ihre Einbruchserien jetzt mit High-Tech vor. Zigeuner bedienen sich aktuell im „bunten“ Pforzheim der neuesten Technologien.

    Hausbesitzer entdeckt mysteriöse Plastiktüte in Busch – Polizei ermittelt

    Es war ein Schock für den Hausbesitzer: Als er eine vermeintliche Plastiktüte aus dem Busch in seinem Garten pflücken wollte, entdeckte der Mann in einer Enzkreis-Gemeinde am Himmelfahrtstag eine geschickt improvisierte Ausspäh-Einrichtung: In der Folie steckte ein Handy, dessen Kamera auf den Eingang des Hauses gerichtet war.
    Anzeige

    Klebeband hielt alles am richtigen Platz. Eine Motorradbatterie sorgte für den Strom. „Ich habe von der Seite auf das Gerät gedrückt und gesehen, dass es lief“, erzählt der Mann: „Die Bediensprache, die aufleuchtete, sah osteuropäisch aus.“ Er rief die Polizei. Und die untersucht nun, ob der Video-Spion der Vorbereitung eines Einbruchs dienen sollte oder einen anderen Hintergrund hat, wie Polizeisprecher Ralf Minet sagt. Der Betroffene warnte jedenfalls seine Nachbarn. „Man muss zur Zeit wirklich wachsam sein“, sagt er.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Hausbesitzer-entdeckt-mysterioese-Plastiktuete-in-Busch-Polizei-ermittelt-_arid,491678.html

    😉

  20. @ #22 Stefan Cel Mare (06. Jun 2014 09:37)

    #18 Maria-Bernhardine (06. Jun 2014 08:41)

    Also, bevor Deutschland islamisch bereichert wurde, machte es doch Sinn, daß wir uns nicht wegen jedem Fliegenschiß die Fressen polierten!

    Genau.

    Man nannte das früher, glaube ich, auch “Zivilisation”.

    Naja, wenn ihr meint. Dann versuchen wir uns dem Thema eben auf sozialpädagogischer Ebene zu nähern.
    Ich weiß nur, dass es in der Natur, bei verschiedenen Spezies immer wieder Rangkämpfe vor allem zwischen der „männlichen Jugend“ gibt, an deren Ende sich eine Hierarchie bildet. Das hat nicht selten zu einer erfolgreichen Entwicklung der jeweiligen Population bis in die Gegenwart geführt. Bei uns Menschen gibt es mehrere Einflussfaktoren, die am Ende die Hierarchie beinflussen, wie z.B. soziale Herkunft oder Intelligenz. Wenn man aber meint, eine wesentliche Komponente wie z.B. Kraft oder Tapferkeit über Generationen auszuschalten, weil das „soziale Biotop“ dies vermeintlich nicht mehr notwendig macht, schaltet wesentliche Schutzinstikte einer Gesellschaft aus und hat damit erst den heutigen Zustand der Gesellschaft inkl. der geschaffenen unkontrollierten Zuwanderung ermöglicht.

    Meine Kinder dürfen jedenfalls Cowboy und Indianer auch mit Spielzeugwaffen spielen!

  21. Ich habe die Schnauze voll mit dieser TÄGLICHEN Bereicherung! Ich will KEINE Ausländer in Deutschland, speziell diese „Gruppe“!!
    Da laberten gestern bei der Illner wieder die GutmeschInnen über „Fachkräftemangel“ und dass 80% der OSTEUROPÄER HOCHQUALIFIZIERTE DRINGEND gebrauchte MENSCHEN zu uns kämen?!?!?
    Ich will DAS ALLES NICHT MEHR!!
    12-15Millionen Arbeitslose, Hartzler, prekär Beschäftigte!!!
    Da sitzt der dümmliche, von uns alimentierte Öztemir und sagt doch in DEUTSCHLAND, dass die AfD NIEMALS in den Bundestag einziehen dürfe???
    Was ist los in diesem Land? WANN wird der Deutsche ENDLICH wach und bemerkt, wie wir von Moslems und anderen Ausländern in der Regierung verarxxx und ausgenommen werden?

    Mein Spruch auf Natsieh Beschimpfungen, weil man diese Missstände anspricht:

    HEIMATLIEBE ist KEIN VERBRECHEN!

    Das sitz immer!!!

  22. Wo leben wir eigentlich? Im Takatuka Land wo jeder seine Zelte wild aufbaut?

    HANNOVER

    Räumung des Weißekreuzplatz

    Flüchtlinge protestieren gegen das Abbauen ihrer Zelte durch die Polizei auf dem Weißekreuzplatz.

    Flüchtlingsrat übt Kritik an Polizei
    Beamte entfernten am Mittwochnachmittag zwölf Zelte vom Flüchtlingscamp auf dem Weißekreuzplatz – nun kritisiert der Flüchtlingsrat das Verhalten der Behörden.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fluechtlingsrat-uebt-Kritik-an-Polizei-nach-Raeumung-des-Weissekreuzplatz

  23. Und täglich grüßt das bunte Murmeltier…

    Zwei 16 Jahre alte Jugendliche sind in Tempelhof und Spandau angegriffen und verletzt worden. In Tempelhof war der Jugendliche gegen 20.50 Uhr mit einem Freund unterwegs, als die beiden auf dem Tempelhofer Damm Ecke Manfred-von-Richthofen-Straße auf eine Gruppe von etwa zehn Jugendlichen trafen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der 16-Jährige von drei Personen aus der Gruppe angegriffen, geschlagen, getreten und mit einem Messer bedroht. Sein 18-jähriger Freundes versuchte, ihm zu Hilfe zu kommen. Dennoch erlitt der 16-Jährige Verletzungen am Kopf und an der Schulter. Durch einen Faustschlag wurden die Schneidezähne herausgebrochen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus.
    Auch in Wilhelmstadt wurden am Mittwochabend zwei Jugendliche überfallen. Die beiden 16- und 17-Jährigen waren gegen 20 Uhr auf dem Heimweg, als sie von zwei anderen Jugendlichen in der Jaczostraße/Sandheideweg angesprochen und bedroht wurden. Einer der Täter schlug den 16-Jährigen gegen Kopf und Rücken, daraufhin gaben die beiden den Räubern ihr Geld. Die Täter flüchteten, kurze Zeit später wurden die beiden im Alter von 14 und 15 Jahren aber festgenommen. Der 15-Jährige ist der Polizei als Intensivtäter bekannt. Das verletzte Opfer musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

    Auch nix wirklich Neues aus der bunt besetzten ehemaligen Schule in Kreuzbergistan:

    Flüchtlinge gehen mit Reizgas aufeinander los. Wieder Zoff in der Gerhart-Hauptmann-Schule: Mehrere Personen gerieten in Streit, besprühten sich mit Pfefferspray.

    Irrenhaus Buntland.

  24. #19 Powerboy (06. Jun 2014 08:49)
    OT
    Auch in Buxtehude gilt:

    Über 90 Prozent der Bevölkerung haben aktuell bei der Europawahl Blockparteien und damit die gewollte Bereicherung durch Migranten, Asylbetrüger und Moslems gewählt.

    Bei einer Wahlbeteiligung von? Das Waren die Wähler in Ihren Aus.-und Einbruch sicheren Pflegeheimen…
    Zu viel GEZ Medien Konsumiert!
    Wenn Wahlen etwas Ändern würden Wären sie Verboten…

  25. 1,80 bis 1,90 Meter große „Südländer“, gibt es die überhaupt?
    „Südländer“ die ich so sehe sind eher von kleinerer Statur.
    Es wurde hier aber schon des öfteren in Bereicherungsfällen von solch großen „Südländern“ berichtet, irgendwie merkwürdig. 🙄

  26. Türke in Buxtehude als Vergewaltiger in U-Haft!

    Die Staatsanwaltschaft geht derzeit von einer uneingeschränkten Schuldfähigkeit des Angeschuldigten aus. Den Angeschuldigten erwartet im Falle einer Verurteilung Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren mit anschließender Sicherungsverwahrung.

    Das wird teuer für den deutschen Steuerzahler. Fragt doch mal den Putin, was der Haftplatz in Sibirien kostet! :mrgreen:

  27. Die Lüge der Zuwanderungsnotwendigkeit führt in erster Linie nur zur Brutalisierung einer zwischenzeitlich friedlichen und zivilisierten Gesellschaft. Bei wem wir uns zu bedanken haben ist ja bekannt.
    Jugendstrafrecht endlich an aktuelle soziale Gegebenheiten anpassen, also weitestgehend abschaffen.
    Null Toleranz gegenüber Gewalttätern!

  28. habe ich hier auch schon ein paar mal gepostet, Buxtehude hat auch noch ein massives “ Zigeuner Junge“ Problem.

    „Intensivtäter: Jugendliches Terror-Duo (12 und 15) darf nicht mehr in die Buxtehuder Innenstadt
    Vor allem auf der Bahnhofstraße in Buxtehude hat das junge Terror-Duo sein Unwesen getrieben­

    tk. Buxtehude. Hartes Durchgreifen von Polizei und Buxtehuder Stadtverwaltung: Zwei Intensivtäter, die erst 12 und 15 Jahre alt sind, dürfen ein halbes Jahr lang weite Teile der Buxtehuder Innen- und Altstadt nicht betreten. Sie haben Menschen vor allem auf der Bahnhofstraße terrorisiert. Seit Juli 2011 sind sie 40 bzw. 50 Mal als Straftäter aufgefallen.
    Was die beiden Minderjährigen auf dem Kerbholz haben, ist wahrlich kein Pappenstil: Sogar gefährliche Köperverletzung fällt darunter. Sowohl der 12- als auch der 15-Jährige haben zugetreten. Nach WOCHENBLATT-Informationen mit dem Schuh gegen den Kopf eines ihrer Opfer.
    Das WOCHENBLATT hat nachgefragt: Respekt vor anderen Menschen scheint etwas zu sein, was diese beiden Intensivtäter nicht kennen. Sogar einem Polizisten soll der 12-Jährige, als er mit einem geklauten Fahrrad erwischt wurde, „Fick Dich ins Knie“ an den Kopf geworfen haben. Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung, Nötigung und Diebstahl stehen auf der langen Sünden-Liste.
    Hilfsangebote, etwa aus dem Jugendamt, stießen bei den kriminellen Jugendlichen aber offenbar auch bei den Eltern auf taube Ohren. Nach WOCHENBLATT-Informationen sollen sich die Eltern teilweise sogar geweigert haben, ihre Kids von der Polizei abzuholen. Schließlich könnten die auch selbst nach Hause kommen.
    Nachdem die Beiden im April bzw. Juni erneut als Terror-Duo aufgefallen waren, hat die Summe der Delikte zu der rigorosen Entscheidung von Polizei und Stadtverwaltung geführt: Bahnhofstraße, Gildestraße, Poststraße und Brüningstraße sind vorerst für ein halbes Jahr für diese beidern Intensivtäter tabu. Das Betretungsverbot kann verlängert werden.
    Wenn die beiden Heranwachsenden totzdem dort auftauchen, wird jedes Mal ein Zwangsgeld in Höhe von 150 Euro fällig. Diese Forderung richtet sich an die Eltern. Wenn die nicht zahlen, kann nach WOCHENBLATT-Informationen ersatzweise auch Haft angeordnet werden.
    Polizei und Stadtverwaltung hoffen, dass diese Maßnahme einen Lerneffekt für die jugendlichen Intensivtäter hat. In Stade hat es 2007 eine ähnliche Maßnahme gegeben. Das hat nach Angaben der Polizei gefruchtet.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/blaulicht/intensivtaeter-jugendliches-terror-duo-12-und-15-darf-nicht-mehr-in-die-buxtehuder-innenstadt-d19022.html

  29. Handy Raub durch Südländer- izwischen Alltag in Doitschelande:

    “ POL-HH: Zwei Frauen nach Handyraub zum Teil schwer verletzt – Zeugenaufruf

    Hamburg (ots) –

    Tatzeit: 31.05.2014, 02.20 Uhr
    Tatort: Hamburg-Billstedt, Kaspar-Siemers-Weg/Schleemer Park

    Ein bislang unbekannt gebliebener Täter schlug im Schleemer Park auf ein 17jähriges Mädchen und ihre 19jährige Freundin ein und raubte deren Mobiltelefone. Die Frauen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Täter ist auf der Flucht.

    Die beiden Frauen hielten sich zur Tatzeit im Schleemer Park auf, als der bislang unbekannte Täter an sie herantrat und sie belästigte. Es entwickelte sich zunächst ein Streit zwischen dem Täter und der 17jährigen, in dessen Verlauf der Mann mit der Faust in das Gesicht des Mädchens schlug und anschließend ihr Mobiltelefon raubte. Danach schlug er mit den Fäusten massiv auf die 19jährige ein, die dadurch erhebliche Verletzungen im Kopfbereich erlitt. Auch ihr raubte der Mann das Mobiltelefon der Marke Ericsson und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

    Die Opfer liefen nach Hause und verständigten von dort aus die Polizei. Beide Frauen mussten anschließend zur ärztlichen Behandlung durch angeforderte Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahndung nach dem Täter mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen verlief erfolglos.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    – Ca. 18 Jahre alt – Ca. 175 – 180 cm groß – Südländische
    Erscheinung – Schwarze Haare – Bekleidet mit Jeanshose und heller
    Jacke

    Hinweise zu der gesuchten Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

    St.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2750936/pol-hh-zwei-frauen-nach-handyraub-zum-teil-schwer-verletzt-zeugenaufruf

  30. OT: Aufruf !!!
    Ich bitte alle, mit Videoschnipsel mit den Wort Einzelfall bzw. den gesamten Satz zukommen zu lassen.
    Oder Videolinks auf youtube und die Zeitangabe zum so seltenen Wörtchen Einzelfall.
    Wichtig für eine Doku!
    Danke an alle, die mir dabei helfen!

Comments are closed.