Die Nachrichten überschlagen sich. „Islamisten“, also der radikale Islam und seine Jünger, rücken nach Bagdad vor, obwohl dort schon längst alle Terroristen da sind. Islamische Kurden und islamische Türken von auswärts sind auch in die Kämpfe verwickelt – wir erinnern uns, die Türkei soll als „Bindeglied“, hihihi, zwischen Abendland und Morgenland in die EU (nochmals hihihi) -, das Regime in Bagdad wird fallen, und gleichzeitig sind die islamischen Terroristen auf dem Weg über Syrien ans Mittelmeer! Die ganze Region, der ganze Islam-Gürtel von Pakistan bis Nordafrika, ist im Aufruhr, unübersichtlich, und die Grenzen stürzen ein. Geistesgrößen in der FAZ und anderen selbsternannten „Qualitätsblättern“ schieben jetzt die Schuld auf Maliki. Wie lächerlich! Schuld an allem sind vor allem die USA und der Westen! Wir haben die ganze Gegend destabilisiert.

Jede westliche Einmischung von Marokko bis nach Pakistan brachte bisher nicht nur nichts, sondern machte alles schlechter. Man muß es leider sagen: mit Saddam Hussein wäre das nicht passiert! Und mit Mubarak in Ägypten und Gaddafi in Libyen wäre auch nicht passiert, was dort inzwischen passiert ist. Der Westen baut nur Mist. Das Ergebnis sind Chaos und Katastrophen und Millionen von Flüchtlingen in unseren europäischen Sozialämtern.

Das ganze Demokratiegelaber bringt absolut nichts. Entweder man wirft denen wie in Hiroshima und Nagasaki ein paar Atombomben auf den Kopf, falls man meint, im Krieg zu sein, damit sie zur Besinnung kommen, oder man läßt seine Finger aus diesen Ländern ein für allemal total draußen. Einen Mittelweg gibt es nicht. Das Foto oben zeigt die beispielhafte Ausbildung der afghanischen Polizei gegen die Taliban durch deutsche Gutmenschen! Das Ergebnis sieht man!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

178 KOMMENTARE

  1. Die Nachrichten überschlagen sich. “Islamisten”, also der radikale Islam und seine Jünger, rücken nach Bagdad vor, …
    ++++

    Viele Jünger von denen sind Deutsche, die bald nach Deutschland zurückkommen werden.

    Ich empfehle deshalb der Verteidigungsministerin „Knall-Uschi“ von der Leyen, sich schon einmal Gedanken über einen geänderten Kampfauftrag der Bundeswehr zu machen!

  2. Die ganze Misere kommt einfach daher, daß man das eingentliche Problem nämlich den Islam falsch einschätzt.
    Sowohl im Inland als auch im Ausland. Die frommen Muslime werden in Bagdad nicht haltmachen. Wenn die erst mal im religiösen Tötungsrausch sind fahren die bis Europa durch. Unterstützung werden sie von den zahlreichen Brückenköpfen, die sie bereits durch Masseneinwanderung in unseren Ländern gebildet haben genügend bekommen.
    Großen Widerstand wird unsere ausgedünnte und durchgegenderte Truppe wohl nicht leisten können. Vielleicht wacht man ja auf wenn Griechenland und Ex Yugoslavien bald wieder zur Ummah gehören.

  3. Aber wir haben doch auch Brunnen gebohrt, Schulen gebaut und Straßen repariert…. 🙂

    Selbst auf NCC-1701 gab es die Nichteinmischungsdirektive für Klasse M-Planeten.

    Das Chaos, das der „Westen“ nun in NO/MO angerichtet hat, wird irreversible Folgen haben und uns die nächsten 10, 20, 30, 40, 50tausend Syrer nach Deutschland bringen und damit wird nicht nur NO/MO destabilisiert sondern auch Deutschland!

    Ulla Jelp ke wird es freuen, bis ihre Nachbarn arabisch sprechen und ihr ein Kopftuch schenken…

  4. Meine Rede!

    Atombomben über die Islamischen Länder werfen oder sich aus diesen Ländern KOMPLETT verziehen!
    Sollen sie sich doch alle gegenseitig abschlachten. Und? Wem juckts!?
    Und dazu, KEINE weiteren Flüchtlinge dann auch aufnehmen!
    Somit wär alles geklärt für die nächsten Jahrzehnte! 🙂
    Und wenn dann doch ein Islamisches Land nach paar Jahren ein krieg anfängt, tja, dann wird es einfach von der Landkarte zerbombt. 😀

    Europa den Europäern!

  5. Wer hätte das gedacht? Wir sollten jetzt alle Tore weit öffnen und so viele Moslems wie möglich aus dieser Region aufnehmen, damit wir auch endlich einmal in den Genuß des „Arabischen Frühlings“ kommen. Fatima Roth, übernehmen sie.

  6. Das Problem ist der Islam. Deutschland war nach dem Krieg zerstört, konnte sich aber in kürzester Zeit mit weit weniger Hilfe als es für Irak, Afghanistan oder jedes andere islamische Land gab, aufrappeln und erfolgreich werden. Schauen wir nur einmal nach Palästina. Als die Moslems dort neue und gute Häuser von den Israelis übernahmen, wurden die erstmal zerstört. Das ist alles was Moslems wirklich gut beherrschen, das Zerstören.

    Deshalb, Öl kaufen, bezahlen und sonst keine Verbindung mit Moslems. Man kann mit denen nur verlieren.

  7. Gibt es da unten überhaupt ein Land mit Islam und so, die den ganzen Tag mal etwas anderes machen, als sich gegenseitig Maschinenpistolen zu „bekehren“?

  8. Hat doch alles System… der Ami schmeißt mit unserer Hilfe die dortigen Despoten raus, die Länder versinken im Chaos, es gibt wieder x Millionen Flüchtlinge, die dann, na, wohin kommen?

    Zu uns natürlich. Denn daheim werden sie ja von bösen Islamisten misshandelt. Und der Ami freut sich, dass unser Land weiter überfremdet wird.

  9. #4 Eurabier (12. Jun 2014 08:33)

    Verzichten wir erstmal für die nächsten 20 Jahre auf Steuersenkungen, wir haben hehre Ziele: ….
    ++++

    Ärmliche Zuwanderer aus der ganzen Welt kosten dem deutschen Steuerzahler heute bereits schätzungsweise über 100 Milliarden €/Jahr!
    Viel mehr, als z. B. die Landesverteidigung kostet (ca. 33 Milliarden €/2013)!

    Da wird es ganz sicher höhere Steuern geben!
    Von Steuersenkungen sind wir durch die Blockparteien, besonders durch Linke und Grüne, Lichtjahre entfernt

  10. Eigentlich müsste hier begonnen werden, den Salafisten den Prozeß zu machen und allen, die die Terroristen (hier Aktivisten genannt) unterstützen.

    Hier der § 129a StGB

    § 129a
    Bildung terroristischer Vereinigungen

    (1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

    1. Mord (§ 211) oder Totschlag (§ 212) oder Völkermord (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen (§§ 8, 9, 10, 11 oder § 12 des Völkerstrafgesetzbuches) oder
    2. Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b
    zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind,

    1. einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zuzufügen,
    2. Straftaten nach den §§ 303b, 305, 305a oder gemeingefährliche Straftaten in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 4, des § 309 Abs. 1 bis 5, der §§ 313, 314 oder 315 Abs. 1, 3 oder 4, des § 316b Abs. 1 oder 3 oder des § 316c Abs. 1 bis 3 oder des § 317 Abs. 1,
    3. Straftaten gegen die Umwelt in den Fällen des § 330a Abs. 1 bis 3,
    4. Straftaten nach § 19 Abs. 1 bis 3, § 20 Abs. 1 oder 2, § 20a Abs. 1 bis 3, § 19 Abs. 2 Nr. 2 oder Abs. 3 Nr. 2, § 20 Abs. 1 oder 2 oder § 20a Abs. 1 bis 3, jeweils auch in Verbindung mit § 21, oder nach § 22a Abs. 1 bis 3 des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen oder
    5. Straftaten nach § 51 Abs. 1 bis 3 des Waffengesetzes zu begehen,
    oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, wenn eine der in den Nummern 1 bis 5 bezeichneten Taten bestimmt ist, die Bevölkerung auf erhebliche Weise einzuschüchtern, eine Behörde oder eine internationale Organisation rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt zu nötigen oder die politischen, verfassungsrechtlichen, wirtschaftlichen oder sozialen Grundstrukturen eines Staates oder einer internationalen Organisation zu beseitigen oder erheblich zu beeinträchtigen, und durch die Art ihrer Begehung oder ihre Auswirkungen einen Staat oder eine internationale Organisation erheblich schädigen kann.

    (3) Sind die Zwecke oder die Tätigkeit der Vereinigung darauf gerichtet, eine der in Absatz 1 und 2 bezeichneten Straftaten anzudrohen, ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

    (4) Gehört der Täter zu den Rädelsführern oder Hintermännern, so ist in den Fällen der Absätze 1 und 2 auf Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

    (5) Wer eine in Absatz 1, 2 oder Absatz 3 bezeichnete Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 und 2 mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Wer für eine in Absatz 1 oder Absatz 2 bezeichnete Vereinigung um Mitglieder oder Unterstützer wirbt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (6) Das Gericht kann bei Beteiligten, deren Schuld gering und deren Mitwirkung von untergeordneter Bedeutung ist, in den Fällen der Absätze 1, 2, 3 und 5 die Strafe nach seinem Ermessen (§ 49 Abs. 2) mildern.

    (7) § 129 Abs. 6 gilt entsprechend.

    (8) Neben einer Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten kann das Gericht die Fähigkeit, öffentliche Ämter zu bekleiden, und die Fähigkeit, Rechte aus öffentlichen Wahlen zu erlangen, aberkennen (§ 45 Abs. 2).

    (9) In den Fällen der Absätze 1, 2 und 4 kann das Gericht Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).

    Das wäre ein legaler und dringend notwendiger Anfang. Wird dieser nicht gemacht, wird es bald zu spät sein. Die Bunteswehr wird unter der Quotenverteidigungsministerin niemals das leisten können, was sie leisten müsste.

  11. #9 Eule53 (12. Jun 2014 08:43)

    Von Steuersenkungen sind wir durch die Blockparteien, besonders durch Linke und Grüne, Lichtjahre entfernt

    Aber nicht doch! 🙂

    http://jungefreiheit.de/wirtschaft/2014/gruene-wollen-solidaritaetszuschlag-auch-nach-2019/

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich für eine Beibehaltung des Solidaritätszuschlags auch nach 2019 ausgesprochen. „Die Länder müssen künftig einen substantiellen Anteil am Solidaritätszuschlag erhalten”, sobald der Solidarpakt II 2019 ausgelaufen sei, sagte er der Rheinischen Post.

  12. Selbst wenn ein Land komplett islamisch ist, finden die einen Grund sich gegenseitig aus Glaubensgründen umzubringen. Und gepaart damit, bringen die sich auf andere Art um. In Saudi Arabien gibt es prozentual sechs mal mehr Verkehrstote als in nichtislamischen Ländern und das ganz ohne Alkohol.

  13. Schuld an allem sind vor allem die USA und der Westen! Wir haben die ganze Gegend destabilisiert.

    Genauso ist es! Es stellt sich die Frage, ob es tatsächlich nur Unfähigkeit bzw. komplette Selbstüberschätzung der Amerikaner gewesen ist, die das jetzige Chaos herbeigeführt haben, oder ob System dahintersteckt mit dem Ziel, die Region zu destablisieren, um so Europa zu schwächen.

    Man hätte auf Peter Scholl-Latour hören sollen. Der hat schon vor Jahren vorausgesagt, was jetzt eintritt: Das Scheitern des Westens in Afghanistan und den Zerfall des Irak in einem blutigen Bürgerkrieg!

  14. Wir sollten zunächst mal aufhören uns auf diese (obige) Weise ständig masochistisch selbst zu beschuldigen. Für die Misere in ihrn Ländern sind die Moslems erst einmal selbst verantwortlich. Die demographische und religiöse Entwicklung in diesen Ländern hätte das Fortbestehen der halbwegs stabilen Diktaturen kaum ermöglicht. Obamas Politik des Geschehenlassens (insbesondere nach seinem kläglichen Fehlschlag in Bengasi) und die völlige Abwesenheit jeglicher Politik oder strategischer Planung in Europa haben die Lage im mittleren Osten sicher nicht verbessert, aber ich wiederhole, die Moslems müssen für ihre Taten endlich auch laut und deutlich verantwortlich gemacht werden. Der Westen muss in erster Linie den Christen helfen, ansonsten gibt es nur harte Schadensbegrenzung in der einen (Abschottung) oder anderen (ein echter Krieg) Weise.

  15. Demokratiegelaber ..

    Demokratie ist das Gegenteil von Islam und diesen Umstand verstehen unsere westlichen Volldeppen und Weltverbesserer
    nicht.

  16. Islamische Kurden und islamische Türken von auswärts sind auch in die Kämpfe verwickelt

    *geil*

    *freu*

    So fängt der Tag gut an, Danke PI 😀

  17. Besser als FAZ-Leser Rainer Proske kann man es nicht sagen:

    „Die vorrückenden Islamisten können jeden, jederzeit bedrohen – nur nicht den Verursacher, der sicher zwischen zwei Ozeanen in 6000 km Entfernung dem zusieht, was er angerichtet hat. Der sich nicht schämt, in gewohnter Manier weiter zu machen. Nach Irak folgte Libyen, dann Syrien und z.Zt. steht die Ukraine und Venezuela auf seiner Agenda.

    Wer stoppt diesen Wahnsinn?“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/irak-nach-geiselnahme-nato-beruft-dringlichkeitssitzung-ein-12983989.html

  18. Was für ein Traum von kewil!
    Saddam wäre nicht gestürzt worden und alles wäre noch mehr oder weniger in Ordnung?

    Auf so eine Fantasie kann nur ein Demokratiekritiker wie kelwin kommen.

    Viel wahrscheinlicher ist, dass Saddam durch einen proiranischen, schiitischen Aufstand längst gestürzt wäre.
    Als Folge davon wäre Israel heute in weitaus größerer Gefahr als sowieso schon.

    Auch, wenn es sich etwas komisch anhört: Für Israel ist die jetzige Situation eher günstig. Es ergibt sich die Möglichkeit einer breiten Einheitsfront gegen die Terroristen.

    Die Hauptfehler haben nicht Bush, sondern die Iraker und Obama gemacht.
    Siehe hier:

    Verlorener Erfolg
    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/article128975674/Verlorener-Erfolg.html

  19. Ich hatte vor kurzen mal mit einen Ägypter darüber geredet, er meinte zu mir das in allen Ländern des mittleren Ostens Demokratie niemals funktionieren wird und kann, dafür sind die Menschen dort fähig, und auch unwillig.
    Solchen Ländern können nur funktionieren unter einen Diktator der sie in Zaun hält und die Zügel etwas anspannt. Darum kann Syriën froh sein einen Bashar Al Assad zu haben, wenn er weg ist wird dieses Land in gigantischen Chaos ersticken.

    Die Menschen dort wollen keine Demokratie, sie wollen alle nur das eine „Islam‘.

    Frage einen Moslim wie er sich entscheiden würde wenn es in Europa zu einem Referendum käme ‚Sharia einführen ja oder Nein.

    Die Antwort lautet immer Ja.

    (Dies gilt im Grunde nur für Araber, nicht für Perser)

    Würde er Nein antworten hat er schliesslich Gott enttäuscht, den er fürchtet.

    Und die Regierungen (Regime) dort wissen das Shariastaten nicht funktionieren.

  20. Es würde vollkommen ausreichen, die frommen Gotteskrieger ihrer Lieblingsbeschäftigung zu überlassen: sich selbst und ihresgleichen das Leben zur Hölle zu machen (und erst in zweiter Linie den „Ungläubigen“).
    Die Verbindung von islamischen Konfessionen und den entprechenden Nationalismen im Nahen Osten wirkt absolut gesellschaftszersetzend. Ein halbwegs friedliches Zusammenleben dieser Gruppen ist nicht möglich. Niemals lassen sich so funktionierende Staaten aufbauen, wenn man vor allem damit beschäftigt ist, die Bewohner des Nachbarortes oder -Stadtteils umzubringen. Im Kleinen können wir dieses Szenario auch schon in unseren bunten Stadtteilen beobachten…

  21. Die Islamisation Deutschlands ist Notwendig um die Neue Weltordnung zu etablieren.
    Fuer wen die Merkel arbeitet sieht man immer sehr schoen an ihrer Finger-Pyramide!
    Sie ist nicht die maechtigste Frau der Welt sonder die Untergebenste. Und arbeitet nur fuer Washington. Wer die Islamisation stoppen will, muss die Neue Weltordnung stoppen. Die Islamisation ist nur ein Teil davon. Die Menschen muessen aufstehen gegen die Neue Weltordnung. Dies ist der Feind der Menschen. Man kann die Islamisation nicht stoppen. Man muss die ganze Maschine stoppen und die Grenzen wieder schliessen.
    Der Islam gehoert nicht nach Deutschland, der gehoert verboten und mehr nicht!
    Die CIA hat in Deutschland den Buergerkrieg fuer 2020 oder frueher vorausgesagt und das heisst dass sie alles daran setzen werden dieses Datum auch einzuhalten.
    Die EU ist die Neue Weltordnugn im kleinen Format. Sozusagen als Probelauf!
    Sie wollen die Mittelschicht aufheben und uns dann durch Seuchen und Verarmung gefuegig machen. Die Menschheit soll auf 500Mio reduziert werden und dies geht nur mit Viren.
    Man google einfach mal „Georgia-Guidstones“ und schon weiss man was hier gespielt wird.
    Und jener wo es ein bischen deftiger will, googelt einfach mal „Flughafen Denver“ dann gehen auch dem Blinden die Augen auf.

  22. #93 Simbo (12. Jun 2014 08:49)

    Überall wo die USA/NATO eingegriffen haben (um eine Demokratie herbeizuführen 🙂 :mrgreen:) gibt es nachher Tod und Verwüstung.

    Und sobald alle Truppen aus Afghanistan abgezogen worden sind, übernehmen wieder die Talibanis die Macht. (Da fress ich einen Besen, falls das nicht so wird).

    Das will also heissen: viele tote Soldaten für nichts und wieder nichts. Viele tote Zivilisten auch für nichts… dafür eine Flüchtlingswelle von ungeahnten Ausmassen. Man blicke nur mal nach Lampedusa und Sizilien.

    Der Obama wird sich ins Fäustchen lachen über die dummdoofen Europäer. Denn US-Amerika wird ja nicht von einem Flüchtlingsstrom überschwemmt. Denn in maroden Kahnen über den Atlantik zu schippern, kommt selbst den Schleppern nicht in den Sinn.

    Nun, wir dürfen die Suppe auslöffeln.

    Trotzdem noch schönen Tag

    Habe jetzt meinen Kommentar in den richtigen Thread gekopiepastet 🙂

    Stand nämlich beim GROKO /Gros*kotz Artikel.

  23. Zitat:“Entweder man wirft denen…ein paar Atombomben auf den Kopf,….damit sie zur Besinnung kommen…“
    Der Meinung bin ich schon lange, hab´s mir nur nicht getraut zu sagen. 😉

  24. Aber die eindeutigen Parallelen des Überschwappens nach Deutschland werden von den linken Siffköpfen dabei bewusst verschwiegen!

  25. #1 Eule53 (12. Jun 2014 08:28)

    Ich empfehle deshalb der Verteidigungsministerin “Knall-Uschi” von der Leyen, sich schon einmal Gedanken über einen geänderten Kampfauftrag der Bundeswehr zu machen!

    Wenn, dann macht sich Stahlhelm-Frisur-Uschi nur Gedanken über einen geGENDERten Kampfauftrag, so mit Kita, Quoten und Taliban-Stuhlkreis

    😉

  26. Welche Rolle spielen die US-Verbündeten Saudi-Arabien und Katar bei alldem? Sicher keine unbedeutende! Das ganze widersprüchliche Gebäude aus Amoralität, Öl- und Gasinteressen, Rußlandfeindlichkeit und Islamkriecherei bricht krachend zusammen!

  27. an #4 Eurabier (12. Jun 2014 08:33),

    „Bund und Länder planen offenbar, insgesamt weitere 10000 Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Insgesamt liegen jedoch 76000 Anträge vor.“

    So ganz kann ich das Märchen der Fachkräfte und Flüchtlinge nicht mehr glauben, weiß aber auch nicht woran das liegt…

    http://1.2.3.11/bmi/db3.stb.s-msn.com/i/4E/AD5A7611ADC173C73C5F552261560_h498_w598_m2.jpg

    http://1.2.3.12/bmi/db3.stb.s-msn.com/i/A3/73837D17D69126A9FD17E5BEB5AF4A_h498_w598_m2.jpg

  28. #28 Wolfgang Langer (12. Jun 2014 09:01)
    Wenn, dann macht sich Stahlhelm-Frisur-Uschi nur Gedanken über einen geGENDERten Kampfauftrag, so mit Kita, Quoten und Taliban-Stuhlkreis.
    ++++

    Weshalb sie schleunigst zurücktreten sollte, um erst einmal ihren Stuhlkreis Stuhlgang in Ordnung zu bringen!

  29. Die Zahlen des ZDF-Reporters sagen alles.

    10 000 zu allem entschlossene Kämpfer nehmen eine Armee mit ca. 500 000 „Soldaten“ auseinander.

    Die Beute lässt sich sehen:
    -zahlreiche Banken mit reichlich Inhalt,
    -sowie durch USA frisch aufgefüllte Waffendepots

    Gute Planung, Frau Condoleezza Rice.

    Anmerkung:
    Hochgerechnet müssten etwa 50 000 entschlossene Kämpfer in der Lage sein, eine in Gruppeninteressen zerfallene Spassgesellschaft wie die BRD, zu übernehmen.

  30. #29 Biloxi (12. Jun 2014 09:03)
    Welche Rolle spielen die US-Verbündeten Saudi-Arabien und Katar bei alldem?
    ++++

    Durch Fracking in den USA wird der Einfluß von Saudi-Arabien, Katar und den anderen Emiraten zurückgehen!

  31. #23 Jaques NL (12. Jun 2014 08:53)
    Ich hatte vor kurzen mal mit einen Ägypter darüber geredet, er meinte zu mir das in allen Ländern des mittleren Ostens Demokratie niemals funktionieren wird und kann, dafür sind die Menschen dort fähig, und auch unwillig.
    ++++

    Stimmt!
    Wegen der Clan-Wirtschaft und des Islams!

  32. #33 raginhard (12. Jun 2014 09:08)

    Die Zahlen des ZDF-Reporters sagen alles.

    10 000 zu allem entschlossene Kämpfer nehmen eine Armee mit ca. 500 000 “Soldaten” auseinander.

    Die Kämpfer der ISIS treiben die Regierungssoldaten vor sich her wie Heuschrecken.

    Gerade die Anhänger der ISIS sind hoch motivierte Moslems, die für ihren Affengott mit Hingabe sterben wollen.

    Die haben keine Angst vor Kugeln, nur dass sie nicht in ihr Affenparadies kommen, wenn sie sterben.

    Und zehntausende von ISIS-Anhängern leben in Deutschland. Geschütz von unseren rotgrünen Irren und der Merkel-Regierung. Gerade diese fanatischen Scharia-Gotteskrieger werden mit unseren Steuergeldern durchgefüttert und voll versorgt.

    Es wird nicht mehr lange dauern bis es auch hier in Deutschland los geht!

    😉

  33. Meiner Auffassung nach hat der Sturz von Hussein den Menschen gezeigt das Diktatoren gestürzt werden können und war ein Mitauslöser für den sogenannten arabischen Frühling.

    Folglich hat wirklich das Eingreiffen der USA im Irak und Afghanistan die Gegend destabilisiert – oder wie ich es lieber bezeichnen würde „alte, verkrustete Strukturen aufgebrochen“.

    Ich finde es gut so. Die alten, eher westlich eingestellten Herrscher waren lange dafür verantwortlich, dass der wahre Islam unterdrückt wurde und die Menschen im Westen konnten ihn deshalb gar nicht erkennen. Die sahen eher gemässigte Länder wie Tunesien, Ägypten oder einen eher säkulären Herrscher im Irak und nahmen an, dass der Islam wohl gar nicht so schlimm ist und ja eigentlich doch eher harmlos.

    Nun zeigen all die Moslems ohne diese Unterdrückung den wahren Islam und viel wichtiger, die Folgen des wahren Islames.

    Erstens sehen die Menschen im Westen nun an den Gräueltaten und an den implementierten Scharia-Gesetzen und -Strafen, was der islamische Gesetzgebung wirklich bedeutet und zweitens sehen auch viele Moslems nun richtig, was eigentlich ihre Religion so alles vorschreiben würde, wenn sie mehr oder weniger korrekt ausgelebt wird. Für beide Seiten sicher ein AHA-Erlebnis und wir haben in Tunesien und in Ägypten schon gesehen, dass dies dazu geführt hat, dass die Menschen nun sich eher gegen radikale Moslems und sogar radikale Komponenten des Islams aussprechen. Ja es gibt sogar mehr Menschen die sich mehr oder weniger offen zum Atheismus bekennenen.

    Kurz gesagt, man merkt, dass die Region auch in diesem Punkt im Umbruch ist und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier nun eine Art Aufklärungsbewegung durch die Länder gehen könnte, wie sie Europa schon vor wenigen Jahrhunderten erlebt hat. Doch damit dies möglich ist, müssen die Menschen a) den Schrecken des Islams erst richtig spüren und b) noch die Möglichkeit haben sich gegen die Fesseln zu wehren.

  34. genau Deutschland sollte sich raushalten und stattdessen die eigenen bzw. die EU-Grenzen schützen!

    und wer in Deutschland nicht ohne Islam leben kann, wir zahlen das one-way-ticket nach Islamistan gerne !

    claudia „fatma“ Roth soll vermitteln in Bagdad!
    oh sorry, Kampfdrohnen sind ja verboten

    p.s. unsere Flüchtlingsindustrie hat schon einen Ständer von der neuen Schwemme aus Irak

  35. Meine Befürchtung geht dahin, dass die ganze Sache auf keinen Fall ungewollt ist. Ich sehe das eher so, dass in den USA 2 Gruppen am Werk sind, die vermeintlich gemeinsam handeln, aber unterschiedliche Interessen haben. Die eine Gruppe ist die, die sich wirtschaftliche und militärische Erfolge verspricht, in dem sie eine Region destabilisiert. Die Andere ist die, die mithelfen das Kalifat zu installieren. Aus Sicht der Mohammedaner ist die Lage nicht schlecht- ein Gürtel vom Atlantik bis China. Europa steht vor der Eroberung. Was meiner Meinung nach ein großes Problem darstellt, dass es weltweit wenige Politiker mit Charakter gibt. Vermutlich sehen viele, was auf uns zu kommt, aber sie haben nicht die Eier sich dem entgegenzustellen.Da hängt man doch eher an Status, Geld und Macht. Letztendlich gibt es dann auch immer noch die Gruppe, die sich am Meisten davon verspricht, wenn das absolute Chaos herrscht und die Menschen nach Ordnung lechzen, auch wenn sie gleichzeitig die absolute Unterdrückung bedeutet. Idealisten sind es, die die Welt verändern, aber deren gibt es nur wenige. Die Masse will Brot und Spiele und eine Struktur.

  36. Mich freut es zwar nicht, Recht behalten zu haben. Dennoch möchte ich daran erinnern, wie auf PI beide Irakkriege bejubelt wurden.

  37. Ich denke auch ein Großteil der syrischen „Flüchtlingen“ die der Innenminister Jäger von NRW in Deutschland mit unseren Steuergelder voll versorgen will sind Anhänger der ISIS!

    Gerade dieser durchgeknallte Jäger legt uns aktuell ein islamistisches Kuckucksnest in Deutschland.

    Es zeigt sich immer wieder dass sozialdemokratische Islamversteher weit neben der Kappe laufen und eine echte Gefährdung des inneren Friedens, unseres Wohlstandes und unserer Freiheit in Deutschland darstellen.

    😉

  38. Da können die Innenminister auf ihrer Konferenz ja gleich mitbeschließen, nicht nur ganz Syrien, sondern gleich noch den ganzen Irak nach Deutschland umzusiedeln. „Flüchtlinge“ und so…

    Anschließend können sich die Deutschen überlegen, wohin sie flüchten, wenn die, importierten Moslemmassen hier islamüblich loslegen.

  39. #34 Powerboy

    Dito, sehe ich genauso.

    Der Spuk wäre schnell beendet, wenn wir die rotgrünen Irren und ihre Helfeshelfer an die Kampffront schicken würden und wenn wir ihnen ihre hoch dotierten „Arbeits“plätze nähmen.

    Wären wir nicht so zivilisiert, dann würden wir sie so behandeln, wie die Muslimbrüder es mit ihren Feinden machen.

  40. Der Sadam Hussein hatte den Irak im Griff, nur der konnte in der Retrospektive dort die Balance zwischen Sunniten und Shiiten halten.

    Genau so wie Gaddafi mit seinen 200 Stämmen in Libyen.

    Jetzt regiert überall das Chaos. In den islamischen Ländern mit den wilden Ur-Einwohnern sind Diktatoren die besten Regenten.

  41. #33 raginhard (12. Jun 2014 09:08)

    Die Zahlen des ZDF-Reporters sagen alles.

    10 000 zu allem entschlossene Kämpfer nehmen eine Armee mit ca. 500 000 “Soldaten” auseinander.

    Die Beute lässt sich sehen:
    -zahlreiche Banken mit reichlich Inhalt,
    -sowie durch USA frisch aufgefüllte Waffendepots

    Gute Planung, Frau Condoleezza Rice.

    Anmerkung:
    Hochgerechnet müssten etwa 50 000 entschlossene Kämpfer in der Lage sein, eine in Gruppeninteressen zerfallene Spassgesellschaft wie die BRD, zu übernehmen.

    Lesen sie den Verfassungsschutzbericht. Diese Kämpfer sind bereits da. In meinen Reden weise ich immer wieder darauf hin. Unseren Politdarsteller scheint das aber egal zu sein oder sie wollen es. So oder so- es werden schlimme Zeiten kommen.

  42. @ #34 Powerboy (12. Jun 2014 09:08)

    Oh Shit!

    Hallo Verfassungsschutz ? und BKA? Lebt Ihr noch?

  43. @ #47 G.H.Tegetmeyer (12. Jun 2014 09:24)

    Ja, unsere Politik-Verbrecher wollen es so.

  44. Eine kurze Beschreibung der Realität. Dazu passend gerade auf ZDF Info: unser Krieg, Teil 1 (Afghanistan)

  45. @ #46 Wilhelmine

    Richtig. Die Frage aber, die sich stellt, ist doch ob die USA mit Schoßhündchen Blair damals nur so naiv waren und glaubten, dass der Irak „demokratisiert“ werden könnte oder ob sie schon damals die Folgen kannten und gezielt die Region destabilisierten?

  46. @ #49 Powerboy (12. Jun 2014 09:27)

    Oh Mann! Hammerhart!

    Multikulti und Menschenfresser machen es möglich.

  47. USA gescheitert?

    ich glaube nicht, dass die USA in Irak gescheitert sind: WIr haben nur nicht ihre wahren Absichten verstanden. Aber jetzt, nach Libyen, Syrien und der Ukraine sollten sie eigentlich allen klar werden.
    Die Zerstörung von Nationalstaaten laeßt sich eben über zwei Wege herstellen: Über Freihandelsabkommen und IWF Reformen, oder eben ganz vulgaer über ungeloeste, auf Ewigkeiten schwelende Kriege.

  48. @ #53 Gast100100 (12. Jun 2014 09:30)

    Das ist doch ein Scheiß! So bald ein Moslem Israelis tötet, ist es immer JIHAD!

  49. #14 Christiane

    Sehr guter Beitrag!

    Vielleicht sollte man auch noch einen anderen, perspektivisch möglichen positiven Aspekt der islamischen Situation berücksichtigen.

    Was der Islam und Islamisten in Europa treiben, sind nur Randscharmützel. Weltweit gesehen bluten überwiegend Moslems für von Moslems begangenen Taten.

    Was dem Islam bislang fehlte, ist eine dem Christentum in der frühen Neuzeit mit seinen Religionskrioegen ähnliche Katharsis. Es war längst überfällig und ich erhoffe mir, dass sich der radikale Islam mit seiner abgrundtiefen Bösartigkeit und Blutrünstigkeit selber die Maske vom Gesicht reisst. Es wird womöglich noch eine Generation andauern, bis die Moslems erkannt haben werden, welcher Satan sie da jahrhundertelang geritten hat. Ich wünsche es ihnen.

  50. #48 Wilhelmine (12. Jun 2014 09:25)

    Oh Shit!

    Hallo Verfassungsschutz ? und BKA? Lebt Ihr noch?

    Der Verfassungsschutz wurde von PI-Mitgliedern darauf angesprochen.

    Der Einsatzleiter des Staatsschutzes Baden-Württemberg in Pforzheim erklärte darauf hin wörtlich das ISIS-Symbol sei in Deutschland nicht verboten und es stelle einen wichtigen Teil der Meinungsfeiheit dar so ein T-Shirt im diesem Symbol in Deutschland zu tragen.

    (Kein Witz!)

    Hier der genaue Bericht:

    /2014/01/pforzheim-pierre-vogel-mit-pfiffen-empfangen/

    😉

  51. ISIS wird finanziell von KATAR, SA und somit auch dem Westen unterstützt.

    Isis finanziert sich vor allem durch Spenden aus den Golfstaaten Katar und Saudi-Arabien, aber auch durch Wegzölle entlang der Grenzen zwischen Irak und Syrien. In den Reihen der Gruppe kämpfen internationale Brigaden, darunter Muslime aus Nordafrika und den arabischen Golfstaaten sowie Konvertiten aus Europa und Nordamerika.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.irak-hintergrund-die-terrorgruppe-isis.bde2590a-1f05-4467-b52f-e075e348f59b.html

  52. Der Einsatzleiter des Staatsschutzes Baden-Württemberg in Pforzheim erklärte darauf hin wörtlich das ISIS-Symbol sei in Deutschland nicht verboten und es stelle einen wichtigen Teil der Meinungsfeiheit dar so ein T-Shirt im diesem Symbol in Deutschland zu tragen.

    gehts noch? ich glaub ich dreh ab!

  53. Die arabischen Staaten werden sich nur von dem politisch-religiösen Gewaltsystem befreien können, wenn sie den Islam in seiner Grundaussage, der allem Nichtislamischen gegenüber korangerecht vernichtend entgegenzuwirken hat, aufgeben.

    Der Westen hat durch völlig unberechenbar gewachsene Machtstrukturen sich funktionierende Staaten islamisiert und ist dabei sich selbst mit jedem Tag dieser Umvolkung sich weiter zu destabilisieren.
    Wenn die Koranlehre in Europa nicht verboten wird, gehen wir alle vor die Hunde des Islams. Ägypten z.B. kann nur noch das Militär gegen den Wahnsinn einer koranbefohlenen menschenfeindlichen Erziehung der Bevölkerung eingreifen.
    Den Westen und seine Steuerzahler sind Zahlungen aufgebürdet, die schon seit Jahren eine fortschreitende Destabilisierung in allen Lebensbereichen erkennen lässt. Das ist islamische Kriegsführung.

    Wer hier in Deutschland Kinder mit einer Gewaltlehre allein lässt und behauptet, dass Eingeschleuste Muslime das Recht haben, diese Gewalt Kindern als „absolute Rechtleitung“ an Kinder zu vermitteln, dieses von einer deutschen Regierung als im Grundgesetz stehend als legitimes Menschenrecht jedes Eingeschleusten festlegt, ist ein Verbrecher.

    Ein Spinner kann natürlich Menschen als besonders herzlich und intelligent bezeichnen, wenn sie den Koran mitbringen und die nicht dem Islam Zugehörigen dort als vernichtungswürdige Frevler und schlimmen Tiere bezeichnet, aber er bleibt aufgrund seiner Offenherzigkeit gegenüber Gewaltlehren ein SPINNER.

    Was die Koranlehre für Folgen in der ganzen Welt hat, kann mittlerweile jeder beurteilen. Die Lüge, dass Islam Frieden bringt, ist selbst für den politisch Uninteressiertesten völlig klar sichtbar.

    Die Moscheen, der Verkündungsort einer Gewaltlehre, schießen in Deutschland aus dem Boden und der naive Deutsche soll glauben, dass wir Gesetze haben (Merkel).

    Weder das Tierschutzgesetz greift, ebenfalls das Jugendschutzgesetz kann nicht bei religiösen kranken Überzeugungsvermittlungen an unmündige Kinder und Jugendliche greifen. Hier werden Kinder im Sinne des Korans mit allen sichtbaren und erlebbaren Konsequenzen in Deutschland erzogen. Und der Politiker behauptet, der Eingeschleuste hat das grundgesetzlich festgelegte Recht dazu.

    Hier muss ich mich schon seit Jahren wundern, dass ein BVerfG das Durchsetzungsvermögen einer unmündigen Kindern beigebrachten Gewaltlehre und ihrer Förderer grundgesetzlichen Schutz zukommen lässt. Das GG ist ohne Anwesenheit des politisch-religiösen Islams entstanden, hat ein anderes Religionsverständnis eingebunden und leider nur dem politischen Aspekt der Gewalt sittliche und moralische Grenzen gesetzt – bei der Religion hat das GG völlige Arglosigkeit walten lassen. Somit kann sich der Koran als Religion darstellen und politisch auf Religiosität berufend zerstörerisch agieren – völlig unbehelligt unter den Augen der Juristen in Deutschland und unter massiver Förderung von Deutschlandhassern. Das ist wohl nach dem 3.Reich das größte Verbrechen, das völlig unter der völlig verlogenen Prämisse „Islam ist Frieden“ unter dem Schutz politsch völlig geistig versauter Gedankenkontrolle abläuft.

  54. Wetten, dass sich noch Generationen von US-Außenpolitikern dafür verfluchen werden, dass der junge Bush (wiedergewählt) weitaus dümmer war als der alte (nicht wiedergewählt)…?!!!

    Der Alte wusste, was er trotzdem an dem Schurken Saddam als Stabilitätsgarant hatte und der junge ist ein Kriegsverbrecher…

    Demokratie funktioniert nicht in Kameltreiberkulturen auf der Basis des „Faschislam“… Da braucht es immer eine harte Hand, die das führt und zusammen hält.

    Der „Arabischer Frühling“ ist und bleibt eine gefährliche Luftnummer.

  55. Oh oh, ich sage nur, die Geister die ich rief.

    Schlimm nur, alle die jetzt Angst haben vor diesen Terroristen, werden jetzt Europa überschwemmen. Und hier werden sie sich dann aufführen, wie sie es sich in ihrem Heimatland nicht trauen würden.

    Hier in Germany/Europa trifft man ja auf gebildete Menschen, für die Gewalt nicht erstes Gebot bei Auseinandersetzungen ist.

    Gott sei uns Gnädig!

    @ #58 Powerboy

    So langsam verliere ich den Überblick.
    Unsere feigen Politiker.
    Die haben doch nur Angst, wenn Sie gegen diese Islamisten wettern, dass sich mal eines Tages einer vor Ihrer Haustür in die Luft sprengt.

    Deshalb erlauben unseren Dummmenschen jede Aktion.

    Wehe wir liefen mit einem T-Shirt mit Hakenkreuz rum.

    Vogel gehört ausgebürgert und abgeschoben.

  56. #60 Wilhelmine (12. Jun 2014 09:36)

    Da kann wirklich noch sehr lustig werden und die kompletten Golf-Scheichtümer samt Saudi schwerst in die Bredoille bringen (was ich begrüßen würde, wenn der Westen nicht gleich wieder zur „Rettung“ eilte.

    Isis und andere unter dem Banner des Proleten mordende Horden können nämlich die Scheichs am Golf nicht ab, weil sie ihrer Meinung nach verwestlicht, dekadent und nicht islamisch genug sind. Alle Golfstaaten haben vor denen eine Höllenangst. Im Ausland unterstützen, gerne, aber im eigenen Land haben? Bloß nicht! Wenn die mit Erfolg im Irak weiterwüten und auch Bagdad einnehmen, sind die Golfscheichtümer offen. Dann wird es interessant…

  57. Blöd ist nur, wenn wir uns den Ärger mit den Moslems ins Haus holen. Die sollen in ihrem eigenen Sauhaufen glücklich werden.

  58. @ 62 Wilhelmine
    Die Selbstdarstellung eines Menschen ist in der Demokratie ein wichtiges Gut.
    Wenn die Uniformierung auf ein paar Gewalt verherrlichende T-Shirts bezogen, toleriert werden kann.
    Das 3.Reich hat dann aber ganz schnell gezeigt, dass Gewalt als Massenphänomen nicht mehr so lustig ist.
    Millionen Kopftücher, millionen Koranvorstellungen, die realisiert werden wollen.
    Ich werde, wenn es so weite geht, das T-Shirt tragen mit dem Aufdruck: KORANVERBOT. Mal sehen, was dann passiert.

  59. Wer jetzt immer noch nicht merkt, dass der Islamofaschismus und seine bewaffneten Todeshorden die größte Bedrohung des Weltfriedens und aller mühsam errungenen zivilisatorischen Errungenschaften ist, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Wann endlich beginnen die grün dominierten Medien damit, die ungeschminkte Wahrheit über den Islam als Verkörperung des Unheils zu sagen ??

  60. Ein großer Islamist unserer Zeit sagte mal vor vielen Jahren..

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.

    USA, Maliki, und und und Schuld? Alle dieser Länder wurden mit gutem Vorsatz „demokratisiert“. Die Idee, daß Demokratie Freiheit bringt haben wir in der westlichen Welt gesehen. Selbst nicht islamische asiatische Länder profitieren davon.

    Aber in islamischen Länder tickt die Welt anders. Die Demokratie öffnet nun das Tor für das Trojanische Pferd des Islams.

  61. Alles nicht so schlimm, jammere hilft nun auch nicht mehr eher geduldig warten bis wir hier dran sind ….
    auf islamische Art zu sterben !

  62. Jetzt geht schon wieder das übliche Gemahne los. Und krampfhaft wird das Wort Islam vermieden. So wird das nie was mit dem Containment der islamischen Mordmaschine.

    Der UN-Sicherheitsrat berief wegen der eskalierenden Lage im Irak für Donnerstag eine Dringlichkeitssitzung ein. (…) Die Weltgemeinschaft müsse sich zusammenschließen und Solidarität mit dem Irak zeigen, erklärte Bans Sprecher Stéphane Dujarric. Zugleich mahnte er aber an, dass beim Kampf gegen „Terrorismus und Gewalt“ internationales Recht und die Menschenrechte beachtet werden müssten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article128981869/Die-Schlacht-wird-in-Bagdad-und-Kerbela-toben.html

  63. #42 Powerboy
    Ein Großteil der aus Syrien geflohenen (4 Millionen) sind radikalisierte Sunniten (also Rekrutierungsbasis von ISIS und Al Nusra). Zunächst einmal werden sie den Irak und den Libanon in einen neuen Bürgerkrieg stürzen (2 Millionen sind inzwischen im Libanon !). Dort knallen sie vor allem mit den Schiiten (Hisbollah u.a.) und Drusen zusammen und zerstören das fragile Machtgleichgewicht. In Tripoli haben die Kämpfe längst begonnen.
    Das syrische Assad-Regime (Alaviten, schiitische Sekte) kann froh sein, daß es auf diese Weise Druck loswird.

  64. naivität kann man den usa nicht vorwerfen in ihrer aussenpolitik. oder doch?

    was bringt es der usa, diese gebiete zu destabilisieren?

    ich sehe es europazentriert: flüchtlingstsunami und destabilisierung, krieg und bürgerkrieg für europa. ein konkurrent weniger.

    ich habe mich vom freund der usa (carepakete) im laufe der zeit zum gegenteil gemausert.

  65. Weiß jemand, wieviele Leute bei den Terrorgruppen im Irak dabei sind? Hab es gestern gelesen, finde es aber nimmer und die Berichte schweigen darüber, evtl. FAZ-Kommentarbereich- vor wenigen tausend Soldaten flüchten aus der Millionenstadt Mossul eine halbe Mio. Menschen??
    Und unter dem FAZ-Artikel kommentiert einer „schöne Auto haben die, wahrscheinlich sind das alles Leasing-Fahrzeuge…“

  66. #29 Biloxi

    Welche Rolle spielen die US-Verbündeten Saudi-Arabien und Katar bei alldem? Sicher keine unbedeutende!

    In einem Fernsehbericht am gestrigen Mittwoch wurde gesagt, dass ISIS maßgeblich durch Spenden aus Saudi-Arabien finanziert wird. Die Saudis mit ihren radikalem Wahhabismus als Staatsreligion sind die eigentliche Quelle für den islamischen Terrorismus im Mittleren Osten (Bin Laden war selbst ein Saudi). Auch darauf hat Peter Scholl-Latour schon wiederholt hingewiesen. Dennoch stützen die USA das Regime in Riad!

  67. #3 Eurabier (12. Jun 2014 08:30)
    Aber wir haben doch auch Brunnen gebohrt, Schulen gebaut und Straßen repariert…. 🙂

    Selbst auf NCC-1701 gab es die Nichteinmischungsdirektive für Klasse M-Planeten.

    Das Chaos, das der “Westen” nun in NO/MO angerichtet hat, wird irreversible Folgen haben und uns die nächsten 10, 20, 30, 40, 50tausend Syrer nach Deutschland bringen und damit wird nicht nur NO/MO destabilisiert sondern auch Deutschland!

    Ulla Jelp ke wird es freuen, bis ihre Nachbarn arabisch sprechen und ihr ein Kopftuch schenken…
    ———–

    darf eine lebensunwerte ein kopftuch tragen?

    na ja, vielleicht nageln sie es ihr auch an den kopf. man kennt ja beispiele dafür.

  68. Nicht mehr lange und im Nahen Osten hast einen Schariastaat so groß wie Mitteleuropa, die Gegenwehr fehlt da der Sunnitischen Mehrheit das gar nichtmal so Unrecht ist.
    Jetzt müssen wir nur noch abwarten bis die ISIS Ihre 5 Mio Schläfer in Europa aktiviert.

    Ich bin ja normalerweise kein Schwarzmaler ich glaube aber das das in einer Weltweiten Islamoffensive endet, diese riesigen Landgewinne werden in allen Islamischen Länder Hoffnungen wecken die Feinde des Islams zu vernichten.
    Selbst in Bosnien sind in den letzten Tagen mehrere Kroaten von Bosnischen Muslimen ermordet worden.

    Was es an Islamischen Terror in Bosnien gibt kann Pi-News bei Interesse hier einsehen

    Facebook: Hrvatska Republika Herceg Bosna

  69. @ #63 handler (12. Jun 2014 09:41)

    #63 handler (12. Jun 2014 09:41)
    Die arabischen Staaten werden sich nur von dem politisch-religiösen Gewaltsystem befreien können, wenn sie den Islam in seiner Grundaussage, der allem Nichtislamischen gegenüber korangerecht vernichtend entgegenzuwirken hat, aufgeben.Die arabischen Staaten werden sich nur von dem politisch-religiösen Gewaltsystem befreien können, wenn sie den Islam in seiner Grundaussage, der allem Nichtislamischen gegenüber korangerecht vernichtend entgegenzuwirken hat, aufgeben.

    Werden sie niemals tun und warum auch. In ihren Ländern können sie sich die Köpfe einschlagen wie sie wollen, was geht das uns an.

    Viel wichtiger wäre es, dass die uns in Ruhe lassen und hier nicht einreisen dürfen. Allgemein halte ich es mit Wilders, der sagte es wird nötig sein Millionen von Moslems aus Europa zu deportieren.

    Geert Wilders Deporting Millions of Muslims May Become Necessary:

    http://www.youtube.com/watch?v=ubSZWTXz_xw

  70. @ #79 Patriot Herceg-Bosna (12. Jun 2014 10:10)

    Nicht mehr lange und im Nahen Osten hast einen Schariastaat so groß wie Mitteleuropa

    Das wollen die ja!

    Ihre UMMA !

  71. #74 wolfi
    Die Zahlen sollen lächerlich gering sein. 15.000 bei Isis im Irak. Die irakische Armee existiert nur auf dem Papier ! Die meisten Soldaten sind Sunniten und denken gar nicht daran, auf ISIS zu schießen. Die Gebiete, in denen ISIS vorrückt, sind ebenfalls sunnitisch und radikalisert – hier kommt keine Gegenwehr.
    Bei der Hisbollah reichen im Süd-Libanon auch 20.000 Kämpfer.

  72. #65 Babieca (12. Jun 2014 09:47)

    #60 Wilhelmine (12. Jun 2014 09:36)

    „Isis und andere unter dem Banner des Proleten mordende Horden können nämlich die Scheichs am Golf nicht ab, weil sie ihrer Meinung nach verwestlicht, dekadent und nicht islamisch genug sind. Alle Golfstaaten haben vor denen eine Höllenangst. Im Ausland unterstützen, gerne, aber im eigenen Land haben? Bloß nicht! Wenn die mit Erfolg im Irak weiterwüten und auch Bagdad einnehmen, sind die Golfscheichtümer offen. Dann wird es interessant…“

    Umso besser für die deutsche Waffenindustrie, die alle beteilgten Konfliktparteien zuverlässig mit modernstem Kriegsgerät versorgen wird.
    Gar nicht so schlecht, finde ich.

  73. ZITAT (…) oder man läßt seine Finger aus diesen Ländern ein für allemal total draußen.

    *****************************************
    Leider nur die halbe Wahrheit: Man muss auch die Anhänger der Ideologie aus Europa raus halten oder rauswerfen. Ein für allemal und total. Basta.

    Der Jahrzehnte alte Brückenkopf in Europa wird jetzt von den Infanteristen aus Islam-Schwarzafrika und vielen sogenannten Flüchtlingen aus dem Morgenland verstärkt. Bald, schon seeehr bald werden wir Europäer auf der Flucht sein vor enthemmten Teppichanbetern. Bloß wohin? Wohin sollen wir flüchten und wer nimmt uns dann auf? Fragen über Fragen die unsere besoffenen Machteliten nicht beantworten wollen+können. Ihnen fehlt schlicht der Weitblick und die kognitive Fähigkeit 1+1 zusammenzuzählen. Desweiteren sind sie unabhängig und sehen die Notwendigkeit nicht.
    WIDERSTAND – JETZT, BEVOR ES ZU SPÄT IST!

  74. @ #78 Simbo

    Oh man, langsam denke ich, ein Virus hat alle Politiker auf der Welt infiziert.

    An alle Forscher, bitte ein Gegenmittel.

    Alles das müsste man sich in diesen etwas zurückgeblienen Staaten vorstellen. Landesfahne entfernen und durch eine deutsche Fahne ersetzen.

    Wenn die Fahne fliegt, ist der Verstand in der Trompete.

    Russisches Sprichwort

  75. Fatima Roth steht der Leichensack gut und die Kopfwindel auch, wenn schon nichts drin ist im Kopf, dann ist wenigstens was drauf.
    Grüner Arabischer Frühling.

  76. @ #87 Bernhardine

    Fatima Roth hat einen Schäferhund.

    Ich weiss gar nicht mehr, was ich damit sagen wollte. 🙂

    Zuerst verwirren sich die Worte, dann verwirren sich die Begriffe, und schließlich verwirren sich die Sachen.

    Chinesische Weisheit

  77. Zu Risiken und Nebenwirkungen

    Wir haben nun einmal keine direkte Demokratie , sondern eine indirekte. Eine sogenannte repräsentative Demokratie. Diese steht und fällt mit der Qualität ihrer Repräsentanten.
    Menschen sind korrumpierbar und werden korrumpiert. Nicht nur durch Geld, sondern auch ideologisch. „Das Richtige“ getan und durchgesetzt zu haben ist manchen Menschen wichtiger , als ein Bündel Geldscheine. Die Geschichte ist voller Beispiele. „Grünen“ und „Linken“ unterstelle ich ähnliche Motive.

    Dort drüben geschieht aber noch etwas anderes. Mit dem Geld, dass die fleissigen Arbeiter „kapitalistischen“ Ländern erwirtschaftet haben, wird nun die Kopie der westlichen Wirtschaftsmodelle in islamischen Ländern abgewrackt. Im Heute-Journal waren Käpfer zu sehen, die brennende Fackels in LKWs warfen. Hoher Symbolwert—die Errungenschaften des Westens sind uns nur Mittel zum Zweck. Nicht Selbstzweck, wie bei den hedonistischen Westlern.

    Es ist ein Kampf gegen das westliche Wirtschaftsmodell—und unsere Firmenchefs stehen da und machen Business as usual.

  78. Volle Zustimmung kewil!

    Aber ich bin der Meinung, das B. HUSSEIN NObama die Region bewußt destabilisiert.

    Ebenso wie er Europa unter Druck setzt um es durch die Aufnahme mohammedanischer Flüchtlinge zu destabilisieren, und von Russland durch die Ukrainesache zu distanzieren.

    Wenn die erste Moschee in Mannheim nach demjenigen benannt wurde, der das Osmanische Reichsgebiet verdreifachte,

    http://de.wikipedia.org/wiki/Selim_I.

    wie groß wird der Lobpreis der „Rechtgläubigen“ für denjenigen sein, der das „Haus des Friedens“ wiedererrichtete, und Europa angliedern half?

    B. Hussein NObama ist das Hebamm_er Eurabias!

    semper PI!

  79. Zitat: „..Entweder man wirft denen wie in Hiroshima und Nagasaki ein paar Atombomben auf den Kopf..“

    Dafür!

  80. Das Foto zeigt Spezialeinheiten, die von der Deutschen Bundespolizei an Holzgewehren ausgebildet werden.

  81. Wenn man die Politik und Unterstützung wie aus Deutschland hinter sich weiß und von Typen wie Fatima Roth geliebt wird, was will man noch mehr?
    Also, auf, auf, zu neuen Taten!

  82. #33 raginhard (12. Jun 2014 09:08) (…)10 000 zu allem entschlossene Kämpfer nehmen eine Armee mit ca. 500 000 “Soldaten” auseinander. Die Beute lässt sich sehen:-zahlreiche Banken mit reichlich Inhalt,-sowie durch USA frisch aufgefüllte Waffendepots (…)Anmerkung:
    Hochgerechnet müssten etwa 50 000 entschlossene Kämpfer in der Lage sein, eine in Gruppeninteressen zerfallene Spassgesellschaft wie die BRD, zu übernehmen.
    *****************************************
    Millionen sind schon im Land, Millionen die nichts mehr zu verlieren haben. Sie stehen einer fast wehrlosen Gesellschaft gegenüber. Einer Gesellschaft denen man „die Eier“ weggezüchtet hat. Denen man seit nunmehr 3 Generationen sagt sie wären für das Unheil der Welt verantwortlich und hätten gefälligst alles Elend der Welt zu lindern. Auf ihre Kosten. Nein, irgendwann ist Schluss. Dann fängt der Bürgerkrieg an. Es wird blutig enden aber ich bin zuversichtlich, dass wir am Ende sagen können: Auferstanden aus Ruinen… :mrgreen:

    Bereitet Euch schon mal darauf vor wie Ihr in Eurem Bereich mithelfen könnt unsere Zukunft selbst in die HAnd zu nehmen. Klagt nicht – kämpft!

  83. Ich find das geil. Und der Schlafmichel kann ohne Whatsapp nicht leben. Alles Andere ist egal. Vielleicht wird für den Schlafmichel eine Special-app erfunden, die weiterhin alles rosarot erscheinen lässt.

  84. Zypern: Türkische Besatzer zerstören christliches Kulturerbe der Insel

    Seit Jahren steht die Türkei auf der Liste der EU-Beitrittskandidaten. Die Politiker der EU-Staaten warben erst jüngst wieder für schnellere Verhandlungen mit der Türkei, wie beispielsweise der deutsche Außenminister Frank Walter Steinmeier. Die Bevölkerung sieht dieses Vorhaben in der Regel skeptischer als die Politik.

    Grund dafür ist die türkische militärische Besetzung Zyperns seit 1974 und die Gründung eines von Gnaden der Türkei errichteten Staates in Nordzypern, der bisher von keinem Land der Welt anerkannt worden ist. Aus dem Nordteil der Insel wurde damals die griechische Bevölkerung vertrieben. Während die christliche Bevölkerung bis heute nicht einmal ihre Kirchen und Klöster besuchen darf, betreibt die Türkei mittlerweile eine Ansiedlung türkisch-islamischer Bevölkerungsgruppen auf dem Nordteil.

    http://www.unzensuriert.at/content/0015062-Zypern-T-rkische-Besatzer-zerst-ren-christliches-Kulturerbe-der-Insel

  85. @ #93 Bernhardine

    Fatima Roth hat keinen Schäferhund, sondern einen kleinen Dosenschlecker. Wer sonst sollte das machen?

    Das Geheimnis eines glücklichen Lebens liegt in der Entsagung.

    Mahatma Gandhi

  86. Da die Alternative mit den Atombomben natürlich keine ist bleibt nur die zweite Variante: Finger weg, raus aus diesen Ländern – aber auch keinen Moslem nach Europa lassen.
    Aber was tun unsere Regierungs-Spinner? Neue Moslems aus Syrien werden angefordert, und man kann darauf wetten daß in Kürze die unterlegene Moslemfraktion aus Irak bei uns auf der Matte steht.

  87. @ #1 Eule53 (12. Jun 2014 08:28)

    Flinten-Uschi wird den heimkehrenden Dschihadisten einen Mokka kochen und Orden am Regenbogenband verleihen 😉

  88. #2 Eurabier (12. Jun 2014 08:30)

    Dass das mit der Fussball WM in Quatar im Grunde nur ein Blendwerk ist – und Vollislame dort später wie in Afghanistan und sonstwo auch ihre öffentlichen Hinrichtungsstätten gebaut sehen wollen- kommt der Frau Ulla vielleicht bereits in den Sinn ?

  89. Israel über die Terroruntersützung durch die USA

    Man kennt ja die allgemeine Annahme, dass Israel und die USA zusammengehören wie Pech und Schwefel, dass die US-Regierung 1oo% hinter Israel stehe und dass die ganze Nahostopolitik der USA so ausgelegt sei, um Israel, und allein Israel zu beschützen.

    Diese Annahme ist eigentlich die Grundsäule aller Verschwörungstheorien bezügl. des Judentums und Israels.

    Jene Leser, die in dieser Hinsicht eine vorgefasste Meinung haben, sollten diesen Artikel in der „Jerusalem Post“ aufmerksam lesen.

    Unterstützen die USA eine Terroristen-Regierung?

    Die Ankündigung der US-Regierung, dass sie mit der palästinensischen Fatah-Hamas-Regierung zusammenarbeiten werde, war sowohl eine moralische, als auch eine politische Enttäuschung…

    MEHR DAZU HIER:
    http://www.kybeline.com/2014/06/11/israel-ueber-die-terroruntersuetzung-durch-den-usa/
    (Anm.: Habe den Text nicht in Anführungszeichen gesetzt, da ich einige Rechtschreibfehler ausgebügelt habe und er daher kein Originalzitat mehr ist.)

  90. Wenn die Horden in Europa sind,zieht sich der Ami zurück auf seine Insel und denkt“Shit happens“. Sorry, so haben wir es nicht gewollt.Vielleicht sollten wir den Blick doch mehr nach Osten richten. Die Russen zeigen doch klare Kante! Ich glaube, mit denen könnten wir ganz gut,wenn wir anderen nicht ständig gutmenschliche Vorschriften machen würden. Die kann keiner mehr von uns hören.

  91. Es läuft doch alles wie am Schnürchen.Die ersten Jihadisten sind auch schon aus Syrien nach Deutschland heimgekehrt.Wir nähern uns dem Zeitalter der Toleranz und Versöhnung.

    Die Pointe des 11.September habe ich ein bisschen spät verstanden.Humor ist, wenn man trotzdem lacht und in unserer Kultur, lacht man auch gern mal über sich selbst.Das ist auch so was, das unser gutes altes Europa so einzigartig macht. Wir hauen nicht nur mit dem Hammer auf andere Köpfe ein, und lachen dabei, wir können auch über die eigene Idiotie lachen, wenn uns der Hammer der Erkenntnis schließlich doch getroffen hat.

  92. Entweder man wirft denen wie in Hiroshima und Nagasaki ein paar Atombomben auf den Kopf, falls man meint, im Krieg zu sein, damit sie zur Besinnung kommen, oder man läßt seine Finger aus diesen Ländern ein für allemal total draußen. Einen Mittelweg gibt es nicht.

    Hut ab, Kewil, für das Aussprechen dessen, was alle mit gesundem Restverstand denken aber sich nicht zu sagen trauen. Halbherzige Militäreinsätze verursachen mehr Leid als alles andere. Entweder löst man das Problem ein für allemal und ist bereit, wenn nötig ohne Selbstbeschränkung den Einsatz zu erhöhen, oder man läßt es. Alle Opfer auf allen Seiten sind sonst sinnlos gewesen.

  93. Hat sich Fatima eigentlich schon geoutet, das gibt Probleme, ist sie homo verschreckt sie die Moslems, ist sie hetero verschreckt sie die Grünen.

  94. Zur Erinnerung an den Autor. Das Problem ist Islam. Unter Saddam gab es keinen Paradies, im Gegenteil. Was dieser Hass auf die USA soll ist mir schleierhaft. Es scheint der Autor liest gerne auf Seiten der Verschwörungstheoretiker. Genau der gleiche Artikel hätte auch vom dem linksextremisten Elsässer kommen können.
    mfg

  95. Der Westen baut nur Mist.

    Der Westen hat Islamisten in Syrien gegen Assad regelrecht gezüchtet.
    Das konnte nicht gut gehen – hier auf PI hat man es Tausend Mal geschrieben!
    Jetzt kam es, wie es kommen sollte.

    An westliche Politiker:
    Prost, Idioten!

  96. #5 Eurabier (12. Jun 2014 08:33)
    Verzichten wir erstmal für die nächsten 20 Jahre auf Steuersenkungen, wir haben hehre Ziele:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-aufnahme-von-fluechtlingen-die-schwierige-hilfe-fuer-syrien/10023686.html

    Bund und Länder planen offenbar, insgesamt weitere 10000 Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Insgesamt liegen jedoch 76000 Anträge vor.
    ————–

    was flüchtligspolitik betrifft: die amis haben flüchtlinge mit juden an bord zurückgeschickt, obwohl ihnen bekannt war, was mit juden dann geschieht.

  97. OT

    warum werden jetzt auch bei PI, wie in der gesamten Presse, die Vorgänge in der Ost Ukraine nicht mehr thematisiert?

  98. #118 Alexou 42
    Warum dieser Hass auf die USA?
    Betrachte mal die Außenpolitik und gnadenlose Durchsetzung ihrer ureigensten geopolitischen Interessen ,ohne Rücksicht auch auf ihre eigenen Verbündeten.
    Dann beantwortet sich Deine Frage von ganz alleine.
    Die Amis zündeln und die Europäer baden die Scheiße aus.

  99. Al-Kaida-Krieg im Irak
    Al-Maliki fordert das Recht zum Durchgreifen

    Angesichts des Vormarsches radikaler Islamisten berät das irakische Parlament über die Verhängung des Notstandes. Ministerpräsident Nuri al-Maliki hat diesen Schritt eingefordert.

    Damit bekäme der umstrittene schiitische Regierungschef mehr Befugnisse, um in den Konflikt mit den radikalsunnitischen Aufständischen einzugreifen.

    Zudem habe Bagdad Washington um Luftunterstützung bei der Bekämpfung der Extremisten gebeten, bestätigten US-Beamte dem Fernsehsender NBC News. Beim Sender CNN hieß es, die USA schätzten die Lage als äußerst akut ein und überlegten, welche zusätzliche Hilfe geleistet werden könnte.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_69808882/al-kaida-krieg-im-irak-usa-ueberlegen-moegliche-hilfe.html

  100. h-huebner
    (15)
    (2)
    am 12.06.2014
    um 12:33:11 Uhr

    Alle Moslems in ein Land,dann eine 10 Meter hohe Mauer um dieses Gebiet und 1 Jahr nur Regen und Unwetter dann hat sich alles erledigt.

  101. Was jetzt in Irak / Syrien passiert ist leider nicht neu.

    ES IST EINE SPEZIALITÄT DER USA, irgendwelche Banditen aus kurzfristigen Überlegungen zu unterstützen, um sie später zu bekämpfen (siehe z.B. Taliban).
    Wobei gilt: wer den gleichen Fehler ständig macht, ist ein Dummkopf.

    Schon früher war die amerikanische Politik milde gesagt wenig klug.
    In letzter Zeit sehen wir aber eine neue Qualität – es ist ein gefährlicher Idiotismus mit katastrophalen Folgen.
    Das sind die Zuckungen einer untergehenden Supermacht, die nicht genug Ressourcen hat und es trotzdem weiter versucht wie früher (wobei die Kosten ihre Vasallen, also wir, tragen müssen).

    Jeder vernünftige Mensch soll sich davon fern halten.

  102. langohrziege

    am 12.06.2014
    um 12:10:46 Uhr

    Hallo was geht uns der Irak an und die Türkei und Ukraine nichts macht alle Grenzen zu dann können die sich gegen seitig umbringen

  103. „’n paar Atombomben aufn Kopf werfen“? – mal eben so, damit die bescheid wissen – wie „weise“ – nein, jetzt sag ichs auch konkret: sowas Dummes habe ich schon lange nicht mehr gelesen. John Wayne-Gebrabbel für ganz Arme oder pubertäre Kinder. Halbstarkengeschwätz! Peinlich.

    Das muss man doch einem erwachsenen Menschen hoffentlich nicht näher erklären, oder?

    Dieser kewil ist einfach ein Sargnagel für diesen Blog.

  104. MuckiderHase
    (16)
    (3)
    am 12.06.2014
    um 12:04:56 Uhr

    Wenn die ISIS von Saudi-Arabien finanziert wird, hat sie eine unerschöpfliche Geldquelle und wird nicht aufzuhalten sein.

  105. @ #126 Dr.Merkwuerdigliebe (12. Jun 2014 12:52)

    Kewil hat Recht!
    Den Sargnagel brauchen diese Länder.

  106. Schuld an allem sind vor allem die USA und der Westen! Wir haben die ganze Gegend destabilisiert.
    ———————————–
    Ja, 1000mal Ja!

    Es ging den Amis [und ihren Vasallen NIEMALS] um irgendein Menschenrecht.

    Wo er hintritt/-bombt, vernichtet er die Völker/Nationen und wirft sie in die Steinzeit…

    Afgahnistan war in den 70er Jahren ein aufstrebendes Land. Die CIA bildete die Mörderbanden Mudschaheddin = Taliban mit Bin Laden aus, terrorisierte die Afghanen, bis die die Russen zu Hilfe riefen. Darauf hatten die Amis gewartet….
    Das Ende ist bekannt, die Afghanen leben wie vor 1.300 Jahren unter dem Joch des Islam.

    Im Irak das gleiche, die MVW erlogen, das Land zerstört, jetzt ziehen die Mordbrenner durch das Land. In Syrien ebenfalls.

    Und die so in das Elend Gebombten landen dann als Flüchtlinge bei uns.

    Sollen sie nach Amiland, da leben nur 30 Menschen auf einen qkm. Hier sind es 231!

  107. Nur keine Angst Leute.
    Wenn die erst einmal alle hier sind,dann helfen die alle mit den gemäßigten euroislam zu installieren.
    Das haben uns doch unsere hochintelligenten Thinktanks gesagt.
    Oder?
    Einen kleinen Trost hat die ganze Sache allerdings.
    Diese Politbirnen werden ihre Pensionen nicht in Ruhe verprassen könnnen. ***moderiert***

  108. Hops

    Den Bürgerkrieg werden wir in Deutschland auch noch bekommen,wenn wir unser Land weiter so überfremden! Da bei uns Glaubensfreiheit ist,sehe ich schon Islamistische Parteien,die eine grosse Wählerschar bekommen! Wir Deutschen werden noch auswandern müssen,ggf. Kinder und Enkelkinder,man schaue auch nach Afrika!

  109. #117 arminius arndt
    Angeblich kommt das ISIS-Geld aus (halbprivaten) saudischen Kanälen. Allerdings dürfte die Party bald aus sein vor Bagdad. Da haben die Schiiten ihre eigenen Milizen, zur Not steigen auch der Iran und/oder die USA ein.
    (Die irakische Armee scheidet als Papier-Truppe weitgehend aus).

  110. Fritz2

    am 12.06.2014
    um 12:54:02 Uhr

    Damit hat die Türkei endlich den lange gesuchten Grund, um in das erdölreiche Gebiet um Mossul militärisch ein zu rücken und bei der Gelegenheit die kurdische Armee auch gleich mit aus zu schalten.

    Wie gut ist die Verbindung des türkischen Geheimdienstes zu den Gotteskriegern?

  111. straelen12345…richtig, die isis plündern irakische waffendepots und erbeuten us-waffen. passt richtig gut, das die usa in jordanien syrische rebellen an modernen waffen ausgebildet haben und davon dürften jetzt ein teil im irak zur isis gehören.

  112. uerderhorst
    m 12.06.2014
    um 13:03:05 Uhr

    Alle 500000 Flüchtlinge sollten sofort nach Deutschland kommen und die US – Armee kann wieder Einmarschieren,alles wie

  113. Wenn sich die USA mit Russland / China anlegen, holen sich die USA eine blutige Nase – Russland / China sind keine lateinamerikanischen Bananenrepubliken, sondern Großmächte.

    Die USA sollen sich aus dem postsowjetischen Raum zurück ziehen, mit Russland Frieden schließen und sich auf Irak / Afghanistan konzentrieren, um das Schlimmste (Entstehung der Terrorstaaten) zu verhindern (und dafür brauchen sie Russland / China).

    Aber so viel Weisheit ist leider von den USA nicht zu erwarten.
    Sie steuern auf eine Katastrophe, und zwar auf allen Fronten.

    MAN KANN NICHT DAVON AUSGEHEN, DASS AMERIKANISCHE UND UNSERE POLITIKER WISSEN, WAS SIE TUN.
    Das Gegenteil wurde schon mehrfach bewiesen.
    Wir werden von Idioten und Selbsmördern regiert (leider).

  114. LOL

    Parsienchen

    am 12.06.2014
    um 12:30:18 Uhr

    Auf B.K.Moon hören die sowieso nicht.

    aisken

    am 12.06.2014
    um 12:28:14 Uhr

    Dann werden ja wohl bald die Jünger der Friedensreligion hier auftauchen, wir nehmen ja alles.

  115. Hoffentlich geben die auch mal die Vogel- und seine Entourage -Daten weiter!
    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  116. #10 void (12. Jun 2014 08:40)

    Hat doch alles System… der Ami schmeißt mit unserer Hilfe die dortigen Despoten raus, die Länder versinken im Chaos, es gibt wieder x Millionen Flüchtlinge, die dann, na, wohin kommen?

    Zu uns natürlich. Denn daheim werden sie ja von bösen Islamisten misshandelt. Und der Ami freut sich, dass unser Land weiter überfremdet wird.
    – – –
    Diese Mutmaßung hat auch in meinen Augen viel für sich.
    Dazu würde auch das Drängen der VSA auf Abschluß des Anwerbevertages mit der Türkei Anfang der 60er Jahre passen, das ja unaufhaltsam und wie ferngesteuert in die Siedlungspolitik mündete, die nun unser Land destabilisiert.
    Parallel dazu wurde das Volk ideologisch weichgeklopft für das Fremde, und nun gibt es kein Halten und kein Beschönigen mehr: Deutsche raus, Fremde rein – egal wie dieses Land mal hieß!

  117. @ 85 Wilhelmine
    Wenn man die Islamisierung aus dem Blickwinkel des Volkes, das die Islamisierung betroffen hat und weiter betrifft, genau und ehrlich betrachtet, muss man zu dem Schluss kommen, dass die Einschleusung politisch-religiöser freier Bekenntnisse der Koransuren, der Teilrealisierung der Scharia sowie der sittlich abartigen Ritenpraxis, die dem Einschleusungsland und seiner Verfassung zuwiderlaufen, ein eklatanter Verstoß gegen das Völkerrecht ist, denn es missachtet das Selbstbestimmungsrecht des Volkes, das dem Islam übergeben wird – denn dort wo der Koranhörige sich ansiedelt, ist islamisches Gebiet und Gesetz – siehe Kosovo.
    Eine der schwersten politischen Fehlentscheidungen nach dem 3. Reich in Deutschland lässt nun die Verantwortungsträger zu der Erkenntnis kommen, dass der kleine steuerzahlende Bürger diese Völkerrechtswidrigkeit in Europa nun auszubaden hat – und hierbei ist das supranationale Konstrukt EU eine enorme Hilfe. Sie fördert die weitere millionenfache Einschleusung Islamhöriger unter der Prämisse „Rassist, wer dagegen ist“, verschweigt die deutschen Mordopfer durch muslimische „Rechtleitung“ und plant laut 3.Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten in der Bekanntmachung vom 22.Okt 2010 laut Art.2 Abs.(2) c/ die Anwendung von Tötung beim Zustandekommen eines als Aufruhr oder Aufstand bewerteten Ereignisses.

    Von einer Ausweisung von Millionen mehr oder weniger ausgeprägten Koranpsychopathen ist also Mord- und Totschlag zu erwarten.
    Von einem Verbot der Gewaltlehre Koran in Europa ist also was zu erwar?

    Was ist von Politikern zu erwarten, die gezielt gegen das Recht des Volkes auf Mitbestimmung in der Frage der Islamisierung auf dessen Entmündigung hingearbeitet haben und die nun einer supranationalen Macht EU und ihren Schergen die Verfügung über unsere Ersparnisse und Steuergelder übergibt.
    NICHTS – außer Entmündigung und Enteignung.

    Einschleusung von weiteren zehntausenden Korangesinnten aus Syrien sagt genau das aus, was Frau Merkel so locker vom Hocker öffentlich im Fernsehen mal so nebenbei rausgewürgt hat: Sie könnte sich, wenn es notwendig erschiene, gut vorstellen, weitere Befugnisse nach Brüssel abzugeben.

    Völkerrechtswidrig sind europäische Staaten islamisiert worden und im Neusprech heißt dies: Wir sind bunt, tolerant, weltoffen, christlich – aber strohdumm dem islamischen Terror, dem koranischen Stalking, seit Jahren ausgesetzt – völkerrechtswidrig.

    Kein Referendum – Diktatur einer bewusst herbeigeführten Spaltung europäischer Völker, mit der Täuschung eines einigen Europas. Einig sind sich nur die für die Islamisierung Verantwortlichen und ihre Schergen. Das Volk ist entmündigt und wird enteignet.

  118. #108 Maria-Bernhardine (12. Jun 2014 11:21)
    Flinten-Uschi wird den heimkehrenden Dschihadisten einen Mokka kochen und Orden am Regenbogenband verleihen 😉
    ++++

    Im Gegenzug werden die Islamisten vermutlich der Uschi den Pour le Mérite am Strumpfband mit gereuztem Dildo Minarett verleihen! 😉

  119. Yankeeried hat den Krieg im Irak verursacht und sich dann feige vom Schlachtfeld davon gestohlen.

    Den Mist dürfen jetzt die Iraker ausbaden.

  120. In der Politik gibt es keine Zufälle! Alles ist gewollt.

    Der Islam hat seinen Siegeszug begonnen, und zwar unaufhaltsam. Er ist meiner Meinung nach aber nur Mittel zum Zweck, von „Hintertanen“ benutzt, um den Nahen Osten und unweigerlich auch Europa zu destabilisieren.

    Peter Scholl-Latour, ein unglaublich fähiger Mann und wirklicher Kenner des Nahen Ostens, hat all das bereits 2003, noch vor dem Überfall der USA auf den Irak, prophezeit.

    Zum Glück war damals die Frau der 1000 Hosenanzüge noch nicht an der Macht, sonst säße Deutschland heute auch im Irak-Schlamassel fest.

  121. Übrigens, wer hackt hier rum?
    Entweder die Anmeldeseite von Facebook verdrängt die PI-Seite, oder eine Aufforderung, seinen flash-Player zu installieren, oder man soll sich ein kostenlose Spiele-Demo herunterladen.
    Es nervt!

  122. Yankeeried hat den Krieg im Irak verursacht und sich dann feige vom Schlachtfeld davon gestohlen.

    Den Mist dürfen jetzt die Iraker ausbaden.

    So wie damals die Südvietnamesen auch …

    Und wir werden wieder aus „humanitären Gründen“ uns jede Menge Flüchtlinge ins Land holen. Und unter dieser Schafsherde werden sich bei dieser Gelegenheit genügend Wölfe mit ins Land schleichen …

    Fazit: Nuke them! (Wenns den keine Folgen fürs Weltklima hat … 😉 ..)

  123. Da war das Land unter dem Hussein doch direkt friedlich.

    Aber diesen Frieden mußten die USA ja unbedingt zerstören, daneben auch in Afghanistan, Libyen, Syrien und vorher in Korea und Vietnam.
    Wo sich die Amerikaner einmischen, gibt es nur Krieg und Elend und verbrannte Erde.

  124. In diese Richtung geht auch mein Denken, @handler! Es ist Wahnsinn, was in „unseren“ Ländern mittlerweile abläuft.

    handler (12. Jun 2014 13:34)
    @ 85 Wilhelmine
    Wenn man die Islamisierung aus dem Blickwinkel des Volkes, das die Islamisierung betroffen hat und weiter betrifft, genau und ehrlich betrachtet, muss man zu dem Schluss kommen, dass die Einschleusung politisch-religiöser freier Bekenntnisse der Koransuren, der Teilrealisierung der Scharia sowie der sittlich abartigen Ritenpraxis, die dem Einschleusungsland und seiner Verfassung zuwiderlaufen, ein eklatanter Verstoß gegen das Völkerrecht ist, denn es missachtet das Selbstbestimmungsrecht des Volkes, das dem Islam übergeben wird – denn dort wo der Koranhörige sich ansiedelt, ist islamisches Gebiet und Gesetz – siehe Kosovo.
    Eine der schwersten politischen Fehlentscheidungen nach dem 3. Reich in Deutschland lässt nun die Verantwortungsträger zu der Erkenntnis kommen, dass der kleine steuerzahlende Bürger diese Völkerrechtswidrigkeit in Europa nun auszubaden hat – und hierbei ist das supranationale Konstrukt EU eine enorme Hilfe. Sie fördert die weitere millionenfache Einschleusung Islamhöriger unter der Prämisse “Rassist, wer dagegen ist”, verschweigt die deutschen Mordopfer durch muslimische “Rechtleitung” und plant laut 3.Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten in der Bekanntmachung vom 22.Okt 2010 laut Art.2 Abs.(2) c/ die Anwendung von Tötung beim Zustandekommen eines als Aufruhr oder Aufstand bewerteten Ereignisses.

    Von einer Ausweisung von Millionen mehr oder weniger ausgeprägten Koranpsychopathen ist also Mord- und Totschlag zu erwarten.
    Von einem Verbot der Gewaltlehre Koran in Europa ist also was zu erwar?

    Was ist von Politikern zu erwarten, die gezielt gegen das Recht des Volkes auf Mitbestimmung in der Frage der Islamisierung auf dessen Entmündigung hingearbeitet haben und die nun einer supranationalen Macht EU und ihren Schergen die Verfügung über unsere Ersparnisse und Steuergelder übergibt.
    NICHTS – außer Entmündigung und Enteignung.

    Einschleusung von weiteren zehntausenden Korangesinnten aus Syrien sagt genau das aus, was Frau Merkel so locker vom Hocker öffentlich im Fernsehen mal so nebenbei rausgewürgt hat: Sie könnte sich, wenn es notwendig erschiene, gut vorstellen, weitere Befugnisse nach Brüssel abzugeben.

    Völkerrechtswidrig sind europäische Staaten islamisiert worden und im Neusprech heißt dies: Wir sind bunt, tolerant, weltoffen, christlich – aber strohdumm dem islamischen Terror, dem koranischen Stalking, seit Jahren ausgesetzt – völkerrechtswidrig.

    Kein Referendum – Diktatur einer bewusst herbeigeführten Spaltung europäischer Völker, mit der Täuschung eines einigen Europas. Einig sind sich nur die für die Islamisierung Verantwortlichen und ihre Schergen. Das Volk ist entmündigt und wird enteignet.

  125. Gegen das in der islamischen Welt immer weiter um sich greifende Chaos, sollten in der christlichen Welt folgenden Schutzmaßnahmen ergriffen werdend:

    1. Ausnahmslose Ausweisung aller Mohammedaner

    2. Beendigung der Abhängigkeit vom mohammedanischem Öl durch:
    a. Weiternutzung der Kernkraft
    b. Besetzung und dauerhafte Enteignung aller in mohammedanischen Ländern gelegenen Ölquellen

    3. Vollendung der Reconquista, d.h.
    Rückereroberung aller den Byzantinern von den Mohammedanern geraubten Provinzen, von Nordafrika über die Levante bis nach Kleinasien und Armenien.

    4. Besetzung Mekkas und Medinas
    Errichtung von großen Kathedralen dortselbst:
    a. in Medina: eine Kirche für Karl Martell und eine für Ferdinand und Isabella
    direkt gegenüber dem sogenannten ‚Grab des Mohammed’
    b. in Mekka: eine Kirche für Kaiser Konstantin XI. Palaiologos und eine für König Jan Sobieski und Prinz Eugen direkt gegenüber der sog. Kaaba
    Dieser letzte Punkt ist ein Gebot der einfachen Reziprozität, da ja die Mohammedaner bisher schon über große Moscheeanlagen in Bethlehem, Nazareth, Jerusalem, Konstantinopel und Rom verfügen.

  126. #146 schweinsleber

    Yankeeried hat den Krieg im Irak verursacht und sich dann feige vom Schlachtfeld davon gestohlen.
    —————————-
    Ja, und das schon seit dem WK I.

    Sie haben den Terroristen Lawrence hingeschickt, der den modernen Terror die Araber und Perser gegen die Türken gelehrt hat. Alles für die FREIHEIT…. der, die nie kam.

    Dann haben sie Bagdad mit Giftgas bombardiert, weil die . Alles wegen Öl….

    Lieutenant-General Sir
    Aylmer L Haldane schrieb:

    »Das Dorf, wo er Zuflucht findet, wird zerstört, Druck wird auf die Bewohner ausgeübt werden durch die Zerstörung der Wasserversorgung; lebensnotwendige Versorgungen werden verweigert.«

    Dem Befehl war die Warnung hinzugefügt: »Es dauert lange, ein Dorf niederzubrennen.
    Eine Stunde oder mehr, abhängig von der Größe.« Natürlich gelang es den militärisch weit überlegenen Briten, die Kontrolle zurückzuerlangen. Als 1921 wieder Ruhe und Ordnung im britischen Sinne herrschten, waren 9000 Irakis tot. 2000 britische Soldaten, in der Mehrzahl zwangsrekrutierte Inder, waren umgekommen.

    Heute schmiert der GUARDIAN aus London in der DLF-Presseschau:

    „Ministerpräsident al-Maliki hat sich die dramatische Situation selbst zuzuschreiben“

  127. Atombombe ?
    So sehr ich oft mit „kewil“ übereinstimme, aber hier kann ich es nicht.
    Wo denn ? Der einzigste Ort, wo ich mir so was vorstellen könnte, wäre eine vollkommen von der Isis eingenommene Stadt, aus der alle Zivilisten geflohen sind. Ansonsten träfe man mit so einer Massenvernichtungswaffe immer mehr Zivilisten als Kämpfer. Moralisch besser als Giftgas halte ich nun eine Atombombe auch nicht gerade. Und welche Reaktionen Giftgaseinsätze hervorrufen, hat man ja gesehen.
    Zugunsten von kewil nehme ich mal an, dass er die Äußerung nicht als konkrete Strategie verstanden haben will, sondern als Allegorie, die seiner (und auch von mir geteilten) Wut über die westliche Chaos-Politik entspringen. Gemeint hat er wohl, wenn schon westliche Einsätze, dann bis zum erfolgreichen unumstößlichen Ende mit klar umrissenen Zielen.

  128. Tja, diese Kämpfer für den Islam sind dann die, welche von Hussein nicht mehr unschädlich gemacht werden konnten.

    Egal wo, mit denen läuft es überall gleich.
    Entweder sie haben nichts zu sagen, sind friedlich, verkaufen Gemüse und jammern, dass die unterdrückt werden, oder sie sie sind obenauf, stellen unverschämte Forderungen nach noch mehr Islam und dann herrschen sie und unterdrücken ihrerseite Andersdenkende, wenn sie sie nicht gleich abmetzeln.

    Sowas muss man einfach „unterdrücken“!

    Natürlich sehen unsere Gutmenschen das anders, wer Mohammedaner zum nötigen Selbstschutz „unterdrückt“, ist „Diktator“ und muss weg.

    „Wir fordern Selbstbestimmung, Freiheit und ungestörte Religionsausübung für Djihadisten, Mordbrenner, Vergewaltiger und Kopftreter!“

    Ob Hussein nun weg musste, weil er so ein pöhser Diktator war, der mit irren Djihad- und Scharia-Mmoslems kültürsensibel umging oder musste der weg, weil er damals „unseren Froinden“, den saudischen Terror- und Islamisierungsfinanzierern, auf die öligen Füsse trat?

    Wer weiss….

  129. #155 Kanitverstan (12. Jun 2014 16:50)

    Bei Japanern hatte „man“ solche Skrupel nicht…

  130. #149 arminius arndt (12. Jun 2014 14:19)
    danke für die ergänzung

    ist mir glatt unters eis gerutscht.
    ja, auch dort haben die yankee’s sich still und leise davon gemacht und die südvietnamesen den kommunisten zum frass vorgeworfen.

    was ich nie vergessen werde, sind die bilder der chaotischen evakuation 75, wo sie aus platzmangel hubschrauber über bord geschmissen haben.

  131. #160 James Cook
    Ich bin mir nicht sicher, ob das die Situation entspannen würde…. 🙂

  132. Wenn die Moslems solche Fanatiker sind, warum rächen sie sich eigentlich nicht an uns für das, was da in unserem Namen in Gang gesetzt wurde.

    Jeder Moslem, der einfach nur friedlich vor sich hin leben wollte, ob im Irak oder in Syrien hat jedes Recht uns zu hassen. Bei den Christen, die in die in unserem Namen losgelassenen Blutmühle geraten, hoffe ich, dass sie uns vergeben werden.

    Dieser furchtbare 11.September hat einen Hirnvirus verbreitet, der bei mir lange, viel zu lange das Denken ausgeschaltet hat.

    Klar die Jihadtheorie lag in der Schublade, der Jihad ist Teil des Islam, wie auch die Grausamkeit. Aber wer hat das Monster aufgeweckt, ausgebildet und finanziert es aus den Steuermitteln derer, die dieser „Krieg gegen den Terror“ angeblich schützen soll.

    Weshalb ist die Zahl der Moslems im Westen nach dem 11.September angehoben worden, weshalb holen sie immer mehr davon in unsere Länder, verbieten uns über die Probleme zu reden, die das verursacht und lassen es zu, dass junge Männer aus unseren Ländern im Ausland Terrorausbildungen machen und zurückkehren um hier auf ihre Befehle zum losschlagen zu warten.Weshalb hetzt man obendrein die bei uns lebenden Moslems noch gegen uns auf, indem man sie zu den „neuen Juden “ erklärt,die von uns ausgegrenzt und verfolgt.Weshalb ist die Zerstörung unserer Kultur die einzig richtige Antwort auf islamische Gewalt?

    Wenn man verstehen will, wie der Jihad funktioniert, kann man in den Koran sehen. Wenn man wissen will, wie er in Gang gesetzt wurde, bringt eine die Beschäftigung mit dem Islam nicht weiter.Wenn man wissen will, wer einem einen Hammer auf den Kopf geknallt hat, muss kann man zwar die Metall und Holzqualität untersuchen, aber sinnvoller ist es, nach Fingerabdrücken des Täters zu schauen.

    Es ist wahr, eine Lüge muss nur groß genug sein, damit sie geglaubt wird. Und enthält sie nur ein kleines Bisschen Wahrheit, dann hält man sich daran fest, wie an einer Rettungsleine. Aber man geht nicht unter, wenn man loslässt, sondern man merkt, dass man schwimmen kann.

  133. Je mehr Milliarden „Hilfe“ für „Rebellen“ „Aktivisten“ und Konsorten in diese Region von „der EU“ fließen, desto mehr….

    Islam ist Frieden 😉

    An den Früchten wirst du sie erkennen, heißt es.

  134. #130 martin67 (12. Jun 2014 12:54)

    Schuld an allem sind vor allem die USA und der Westen! Wir haben die ganze Gegend destabilisiert.
    ———————————–
    Ja, 1000mal Ja!

    Es ging den Amis [und ihren Vasallen NIEMALS] um irgendein Menschenrecht.

    Wo er hintritt/-bombt, vernichtet er die Völker/Nationen und wirft sie in die Steinzeit…

    =========================================

    Sie sind mir ja ein Durchblicker 😉

  135. Van Aken von der Partei DIE LINKE , argumentiert wie Stürzenberger:

    Katar (+ Saudiarabien) = Terrorunterstützender Staat:

    Der stellvertretende Vorsitzende der Linken im Bundestag, Jan van Aken,
    Islamisten im Irak „Hintenrum wird mit Terror-Unterstützern kooperiert“

    Der außenpolitische Sprecher der Linken, Jan van Aken, wirft der Bundesregierung eine falsche Außenpolitik im Irak vor. Deutschland kooperiere mit Ländern wie Saudi-Arabien und Katar, die die islamistische Terrorgruppe ISIS im Irak unterstützten, sagte van Aken im Deutschlandfunk.
    http://www.deutschlandfunk.de/islamisten-im-irak-hintenrum-wird-mit-terror-unterstuetzern.694.de.html?dram:article_id=288881

    Hat der v. Aken sich bei PI informiert?

  136. Als die Amis in den Irak und Afghanistan einmarschierten hatte die Bevölkerung die einmalige Gelegenheit auf eine Demokratie,auf Frieden und Freiheit.

    Aber das wollten die Leute dort nicht. Stattdessen wurde immer die Hand nach Geldern aufgehalten und als Dank die dort ansässige US-Truppe in irgendeinen Hinterhalt gelockt.

    Jetzt bekommen sie den Islam den sie sich so gewünscht haben und der wird mit eiserner Faust regieren so wie in Somalia als die Bevölkerung amerikanische Hubschrauber vom Himmel geschossen hat und danach die Leiche des Piloten geschändet hat.

    Es haben gerade mal 80 Djihadisten den ganzen Norden im Irak besetzt. Das wäre niemals möglich gewesen wenn nicht die Bevölkerung damit einverstanden gewesen wäre.

    Sie wollen Maliki nicht, gut… dann sollen sie Baghdadi bekommen. Viel Spass allen Irakern sage ich nur.

  137. #1 Eule53 (12. Jun 2014 08:28)
    Die Nachrichten überschlagen sich. “Islamisten”, also der radikale Islam und seine Jünger, rücken nach Bagdad vor, …
    ++++

    Viele Jünger von denen sind Deutsche, die bald nach Deutschland zurückkommen werden.

    Ich empfehle deshalb der Verteidigungsministerin “Knall-Uschi” von der Leyen, sich schon einmal Gedanken über einen geänderten Kampfauftrag der Bundeswehr zu machen!

    Vor so einer Entwicklung habe ich schon vor vielen Jahren gewarnt und wurde als Spinner oder Verschwörungstheoretiker abgetan. Nun wird es aber wohl nicht mehr lange dauern, bis es zu schweren Anschlägen – vielleicht sogar unter insgeheimer Regie unserer „Dienste“ – kommt.

    Die volksfeindliche Politschickeria und das gesamte korrupte System suchen verzweifelt nach Möglichkeiten um die kommenden Krisen zu überstehen. Angst ist ein gutes Mittel, mit dem man die Masse vom Denken und Revoltieren abhalten kann.

  138. #165 der dude

    Als die Amis in den Irak und Afghanistan einmarschierten hatte die Bevölkerung die einmalige Gelegenheit auf eine Demokratie,auf Frieden und Freiheit.
    ———————————
    Mal davon abgesehen, dass kein Ami etwas in Afghanistan und Irak . und . und . und . verloren hat, sind die grössten Lügen, dass einem Volk auch nur der Hauch von
    – Demokratie
    – Frieden
    – Freiheit
    gebracht wurde.

    Klar doch, Krieg für Frieden. Und die Freiheit für eine fremde Macht zu verrecken. Und ganz demokratisch bringen die verbrecherischen Besatzer den neuen Regierungschef gleich mit.

    Alles Worthuren der neuen Religion als Opium für die Völker.

    Jedes Volk hat ein Recht darauf, die Angreifer zu bekämpfen und sich ihnen nicht zu beugen.

    Fakt ist:
    Es ging den Menschen in Afghanistan und Irak zig-mal besser bevor die US-Kriegsverbrecher einfielen.

  139. @165 der dude,

    da ich nicht daran glaube, dass die Entscheider Vollidioten sind, gehe ich davon au, dass das Chaos gewünscht war. Weshalb sonst hätte man von einem Tag auf den anderen die Armee aufgelöst und mit den Waffen nach hause gehen lassen.

    Wenn man desweiteren die Bewunderung kennt, mit der Neocons dem 30jährigen Krieg oder Machiavelli huldigen, kommt man der Sache näher.

    Es ist eine Tatsache, dass das westliche Demokratiemodell besonders eines ist: westlich. Das wissen aber die Schöpfer des Chaos auch.Das Denken dieser Leute ist nicht an PC Regeln gebunden, wie der bei uns zugelassene Diskurs.Sie untersuchen die Objekte unter dem Mikroskop bevor sie sie zerlegen. Dort wie hier.

  140. Upsi, die irakische Armee aufgelöst -na jedenfalls war ja bekannt, dass das Land nur durch krasse Unterdrückung zusammengehalten worden war. Die Briten hatten bereits damit Erfahrungen und so was ist auch offensichtlich, wenn man seine Info nicht aus den MSN bekommt.

    Also damit hat man dafür gesorgt, dass die verschiedenen Fraktionen nicht mit Wasserpistolen aufeinander losgehen würden, wenn der Kessel platzt.Der Irak galt als die schwächste unter den 7 Nationen, die innerhalb von 5 Jahren geknackt werden sollten.Ein Teilstück der Destabilisierungkampagne, die noch nicht abgeschlossen ist, denn bei Syrien können sie nur verdeckt arbeiten – die Öffentlichkeit hatte genug und Moskau betrat die Arena.

    Interessant, dass Al Kaida nun so loslegt.Wie aus dem Nichts?

  141. 12 Juni 2014, 16:00
    Irak: ‘Alle Christen sind aus Mossul geflohen’

    Der katholische Erzbischof von Mossul, Amil Shamaaoun Nona, bestätigte gegenüber „Kirche in Not“: “Alle Gläubigen haben die Stadt verlassen. Wer weiß, ob sie jemals zurückkehren können”…
    http://www.kath.net/news/46345

  142. „Jede westliche Einmischung von Marokko bis nach Pakistan brachte bisher nicht nur nichts, sondern machte alles schlechter. Man muß es leider sagen: mit Saddam Hussein wäre das nicht passiert!“

    Kewill hat Eier! 100% Zustimmung.
    Unsere Soldaten sollten nachhause kommen, wir zwingen die Sprenggläubigen ja fast bei uns Anschläge zu verüben. Aber bei dem Öl dort unten, wird wohl auch in Zukunft weiter demokratisiert werden…

  143. Syrische Flüchtlinge, irakische Flüchtlinge, afrikanische Flüchtlinge – alle immer rein nach Deutschland.

    Deutschland wird’s richten, Deutschland ist für alle Abermillionen Flüchtlinge da.

  144. Dieser Blog nannte sich mal Pro-amerikanisch.. was ist daraus geworden eine Hetze gegen die Vereinigten Staaten.. schlimmer als in der TAZ, Klar die “ bösen Amerikaner “ sind immer Schuld an allem..

    Freedom is not free – God bless America

    Dukes of Hazzard

  145. @ DukesofHazzard

    Ich bin froh das PI, trotz seinem ursprünglichem Motto, das selbständige Denken nicht eingestellt hat – im Gegensatz zu so manchem US-Fanboy.

    BTW: Die Moslems, die Schweden und besonders Malmö mittlerweile mehr und mehr in eine islamische Hölle verwandeln und für eine in Schweden bisher einmalige Vergewaltigungsrate verantwortlich sind, kamen die nicht auch ab 2003 als Kriegsflüchtlinge aus dem Irak?

Comments are closed.