fernsehturmJetzt hat man mindestens eineinhalb Jahre die illegale, lächerliche Kreuzberger Asylposse der Grünen mitgemacht, die vor ein paar wenigen Stunden mit dem Bleiberecht für erpresserische Asylbetrüger in der Gerhart-Hauptmann-Schule endete, und jetzt sitzen dieselben Affen bereits auf dem Berliner Fernsehturm! Schauen Sie in den Spargel oder sonst wohin! Und was wollen der Asylpöbel und seine garstigen rotgrünen Helfershelfer aus dem linksextremistischen Lumpenpack im Endeffekt? Deine Kohle, deutscher Depp!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

163 KOMMENTARE

  1. Warum so negativ Kewil? Siehst du nicht die überbordende Freude und das Glück bei den jungen Menschen auf dem ersten Bild? Feiern wir doch alle mit, Berlin ist bunt, wir sind dabei es endlich zu begreifen! (Ironie Off)

  2. Ich habe mir auf Fratzebuch das Theater angeschaut…Finde den Link leider nicht mehr, jemand hatte in einem vorherigen Strang diesen eingesetzt. Vielleicht kann sie/er dies nochmal tun?
    UNFASSBAR dieses Gegröhle „KEIN MENSCH IST ILLEGAL!“ Verhaften, samt „Unterstützer“!!
    Dieses Pack ist einfach nur EKELHAFT!
    Und eine Regierung (kotz), die SO ETWAS zulässt gehört aus dem Bau gejagt!
    HAUT AB, es ist UNSER Land, Ihr habt hier NICHT, aber auch GAR NICHTS ZU „FORDERN“!!!

  3. Leider liest der deutsche Depp das hier nicht!
    Der liest lieber in der Blöd, in welchem Land Männer im Durchschnitt den längsten Zipfel haben!

  4. Das Land lässt sich erpressen – dann kommen natürlich die Erpresser und hören auch nicht mehr auf damit. Logisch. Ihre Komplizen sind die Linksextremen, die ihnen Öffentlichkeit verschaffen und sie bei der Durchführung der Erpressung beraten. Und es funktioniert ja auch irgendwo.

    Wenn die Linken es schaffen, hier das Asylrecht ad absurdum zu führen, werden wir alle einen hohen Preis bezahlen! Der Frieden dieses Landes ist in Gefahr – und die Ausrede dafür sind die vermeintlichen nicht vorhandenen Rechte von Asylbewerbern! Die haben hier ein Paradies – wahre Flüchtlinge würden sich niemals für so eine linke Nummer hingeben!

    Wo ist eigentlich vor Ort der Widerstand? Es sollten die Bürger in Massen auflaufen! Aber es ist wie immer! Die Lügen der Linken, die versuchen, einem am Gewissen zu packen (Kein Mensch ist illegal – Refugees Welcome ) erstickt bei vielen den Willen, der böse Nazi zu sein und sich diesem Wahnsinn entgegenzustellen.

    Der ganze linksextreme Freizeitspaß der Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule hat übrigens den Steuerzahler fast 6 Mio. Euro gekostet.

    Zahlen aber tut nicht das arme, aber sexy-abgenudelte Berlin, sondern über den Länderfinanzausgleich sind Bayern und die anderen Einzahler dran! Die Berliner Chaotenpolitik kostet also jetzt schon – mal abgesehen von dem, was das uns noch alles kosten wird!

    Und alle spielen fein mit!

  5. OT

    Liebe PI-Gemeinschaft,

    bitte unterstützt die Hamburger „Junge Alternative“ (U35-Organisation der AfD)mit einem „gefällt mir“ auf Facebook:

    https://www.facebook.com/pages/Junge-Alternative-Hamburg/215857918570270?ref_type=bookmark

    Wir sind wahrscheinlich die politisch unkorrekteste Organisation innerhalb der AfD/JA und nehmen kein Blatt vor den Mund, weshalb wir in der Partei, die zunehmend auf eine FDP 2.0 zusteuert, auf einigen Widerstand stoßen.

    Helft uns, durch viele „Likes“ ein noch stärkeres Gewicht zu bekommen.

    Resistance is a duty!

  6. Und vor welcher Arbeit in welchem Land sind die geflüchtet?

    Vor dem Aufbau Afrikas jedenfalls nicht, auf dem Foto ist kein einziger Neger zu sehen.

  7. Diese netten, zottelhaarigen Wesen beweisen eben immer wieder gerne, dass sie keine Höhenangst haben und gut klettern können.
    Außerdem beweisen sie eine große Sozialkompetenz, führen sie ihre Aktionen doch in wohlgeordneten Rudeln durch.

    Darwinistisch gesehen sind das wahre Vorteile!

    Ironie off!

  8. Die oben im Bild sind aber keine Neger, sondern nichts anderes als Unterstützer einer kriminellen Vereinigung.

    Da diese aber etwas unzurechnungsfähig wirken, sind deren Lehrer zur Verantwortung zu ziehen.

  9. Zum Glück ist der Fernsehturm in privater Hand, die Räumung läuft bereits. Natürlich wehren die sich mit Händen und Füßen, aber wenn sich mal kein xenophiler Amtshippie einmischt, kann man solche Belagerungen scheinbar durchaus kurzfristig beenden.

    Dafür kochen die sozialen Netzwerke jetzt mit Drohungen gegen die Telekom, welche den Turm besitzt. Wenn man die Anzeigen nicht zurücknehme, „werde es Konsequenzen geben“. Was wollen die machen, ihre Telefonrechnung nicht mehr zahlen? 😀

  10. Man sollte nichts falsches über Asylanten sagen.
    Asylanten sind total in Ordnung.
    Eric Snowden ist z.B. ein Asylant der Schutz vor der Verfolgung durch einen Schurkenstaat in Russland gesucht hat.

    Die Arschgeigen die dort alles mögliche besetze sind keine Asylanten sondern Asylbetrüger.

  11. Es ist unglaublich. Sicher hat Po-bereit denen auch noch die Freifahrt spendiert.
    Es ist schon erstaunlich was Michel sich alles gefallen lässt.
    Dem Deutschen werden schon langsam auf offener Strasse die Hosen runtergezogen ….und Blödmichel freut sich darüber das er für paar Tage die Deutsche Fahne schwenken darf.

  12. https://www.facebook.com/pages/Junge-Alternative-Hamburg/215857918570270?ref_type=bookmark

    Wir sind wahrscheinlich die politisch unkorrekteste Organisation innerhalb der AfD/JA und nehmen kein Blatt vor den Mund, weshalb wir in der Partei, die zunehmend auf eine FDP 2.0 zusteuert, auf einigen Widerstand stoßen.

    Wenn nur jeder zehnte hier „gefällt mir“ klickt, hätten wir morgen über 1.000 Likes und könnten den polit-korrekten Fatzkes in der AfD durch dieses Signal so richtig in den Arsch treten!

  13. Seien wir ehrlich, angenommen die USA, Kanada oder Australien würden von der PC gepeinigten Mitteleuropäern eine Zuflucht anbieten, inklusive Vollkasko-Lebensunterhalt und eigenen Kulturzonen, würden nicht wenige in unserem Land ihre Koffer packen.

    Die linken Nichtsnutze haben die Asylanten doch erst aufgehetzt.
    Nicht als Hilfesuchende auftreten sondern als Fordernde. Wenn ihr euch nur richtig anstellt, Maximalforderungen stellt, psychischen und physischen Druck ausübt wird das schon was, und wir helfen euch dabei. Die „Refugees“ sind denen doch völlig gleichgültig; Hauptsache wieder mal gegen „die Bullen“ und „den Staat“ hetzen.

    Selber möchte sich gutmensch nämlich lieber nicht mit „refugee“ abgeben, wie dieser Kommentar zu Kreuzberg am Wochenende zeigt:
    https://www.youtube.com/watch?v=tuOJm7tmpMc&feature=player_embedded

    Hans Meier
    +Ringo Bingo
    Is witzig … wir haben hier in der WG diskutiert ob wir jemanden aufnehmen können (wo wir uns leider gegen entschieden haben) – erwähnt man sowas der ACAB-Fraktion gegenüber kriegste auch nur ein „geh woanders prollen“ 😉
    Gibt halt Menschen für die bedeutet Solidarität Krieg spielen (kommt bestimmt gut um einige Refugees weiter zu traumatisieren) nachdem man das Spielzeug 18 Monate hat liegen lassen.

  14. 45 Min
    Tara Sheryfa Voß – Liebe Leute, von Rohstoffen fremder Länder prima leben, aber für die daraus entstehenden Problematiken nicht gerade stehen? Ich könnte kotzen, lasst diese Menschen doch einfach hier auf dauer leben!!! Es sind Menschen, aber es wird immer mit den Kosten argumentiert. Es ist widerlich und wiederstrebt mir zutiefst. Daher habe ich große Sympatien für jede Aktion, wir brauchen eine menschliche Weltgemeinschaft und keinen dummen Egoismus, sondern ganz viel Liebe. Der Zustand der Welt wird immer schlechter und auch der Druck nimmt zu. Ich hoffe wir können alle einen Bewusstseinssprung machen und Transformieren uns in eine bessere Welt, wo jeder Mensch genug hat.
    ____________________
    Hier mal ein GutmenschINNEN Geschwurbel von Facebook, zum KOTZEN!!
    Völlig weltfremd die Trulla…

  15. #47 FanvonMichaelS. (09. Jul 2014 19:39)
    #38 Espada (09. Jul 2014 18:50)
    OT: Seht euch mal das Theater im Berliner Fernsehturm an^^
    https://de-de.facebook.com/photo.php?v=267894796734651&set=vb.159945670862898&type=2&theater
    __________________________

    Das darf doch alles NICHT MEHR WAHR SEIN!!
    Dieses Invasoren Pack RAUS aus UNSEREM Land!!
    ++++

    Von dieser Sorte warten noch ein paar Millionen auf die Einreise nach Deutschland!

    Die Sozen, Grünen, CDU/CSU und SED sind schon ganz verzückt!

  16. Deutschland versinkt in links-grün-islam geschaffenen Chaos und Anarchie.
    Gesindel, wohin man schaut.
    Wo sind sie alle, die uns versprochenen „Fachkräfte“?

    Statt dessen nur Asylbetrüger, Diebe, Erpresser, Drogendealer oder gar Mörder…
    Asoziale aller Länder, vereinigt Euch in Deutschland Bananistan.

  17. Was ja der Knüller ist, ist diese unverschämte Behauptung dieses aus Bayern/Nürnberg angereisten Gesindels (angeblich waren da keine Berliner Schulneger dabei):

    Jeden Tag bringen sich in den Lagern in Deutschland Menschen um, weil sie dieses hoffnungslose und schmerzvolle Leben nicht mehr leben können.

    😆 😆 😆

    http://refugeestruggle.org/de/article/berliner-fernsehturm-von-gefluechteten-besetzt

    Sischerlisch! Ein fette, dreiste, unverschämte Lüge. Wäre dem so, hinge Ban Ki Mun schon persönlich an Merkels Kehle und saugte ihr den letzten Blutstropfen aus.

  18. #23 Babieca

    Klingt tatsächlich affenartig! Aber die Nummer ist inzwischen langsam abgewetzt. Denen nimmt bald niemand mehr ab, dass die Polizisten brutal vorgehen.

  19. Haben die jetzt schon gedroht, vom Turm zu springen?

    Bitte einfach springen lassen!
    Basjampen ohne Seil!
    Die neueste Berliner Attraktion! 😉

  20. Bin ich jetzt im falschen Film, oder was? Anmaßendes, dreistes, kriminelles Negergesindel okkupiert nun auch Deutschland höchstes Gebäude?

  21. #22 Simon77

    Nur eine höfliche Frage:
    Sicher, hier im richtigen Forum zu sein?
    Hier ist PI, nicht PC!

    Ich bemühe mich auch immer die richtigen Worte zu finden, aber irgendwo ist auch Schluss mit den Wattebällchen, Schluss mit lustig!
    Nennen wir die Tatsachen beim Namen.

    Wenn Du statt Neger (kein Schimpfwort, von spanisch negro, schwarz) „Maximalpigmentierter“, statt Zigeuner (kein Schimpfwort) „Fahrendes, anderer Werte wegfindendes Volk“, statt Linksversifft oder Linksfaschisten „Den antifaschistischen Schutzwall verteidigende Partisanen“ suchst, bist Du hier definitiv falsch gelandet.

  22. #22 Simon77 (09. Jul 2014 20:59)

    Das kewil-Pack macht PI immer unsachlicher und langsam auch rassistisch. Beleidigungen haben nichts politischer Unkorrektheit zu tun und sind ganz gewiss keine Argumente.

    Jetzt bleiben Sie mal auf dem (Gebets-)Teppich!

    kewil hat lediglich diesen Misstand auf den Punkt gebracht und zum Diskussionsthema gemacht.

    Es darf doch erlaubt sein, sich über diesen bescheuerten Asylantenwahnsinn zu äußern.
    Außerdem existiert (noch) die Meinungsfreiheit in diesem einst schönen und heute verkommenen Land.

  23. Uuuuund? Macht sich irgendein Deutscher auf zum Fernsehturm, „wedelt“ die da runter und verkloppt sie? NEIN. Der Deutsche kam am Abend müde von der Arbeit heim und schaut Fußball. Juckt doch keinen. Juckt wirklich keinen. Berlin ist doch weit weg für alle die, die nicht da wohnen und ausgerechnet HEUTE (bei dem Wetter) den Fernsehturm besuchen wollten. Die Meldungen spitzen sich doch von Tag zu Tag zu. Wo soll das noch enden? Während wir uns vor ein paar Wochen noch fast ausschließlich über Zigeuner und durchgedrehte Araber unterhielten, haben wir jetzt auch noch das verstärkte Problem der Neger. Deutschland ist bunt…

  24. #23 eule54 (09. Jul 2014 20:58)

    #47 FanvonMichaelS. (09. Jul 2014 19:39)
    #38 Espada (09. Jul 2014 18:50)
    OT: Seht euch mal das Theater im Berliner Fernsehturm an^^
    https://de-de.facebook.com/photo.php?v=267894796734651&set=vb.159945670862898&type=2&theater
    __________________________

    Das darf doch alles NICHT MEHR WAHR SEIN!!
    Dieses Invasoren Pack RAUS aus UNSEREM Land!!
    ++++

    Von dieser Sorte warten noch ein paar Millionen auf die Einreise nach Deutschland!

    Die Sozen, Grünen, CDU/CSU und SED sind schon ganz verzückt!
    __________________________

    Auwaia..jetzt bekomm ich aber vom rotz/grünen Pack bei FB verbale Dresche, weil ich geschrieben habe, dass es keine „Flüchtlinge“ sind, sondern INVASOREN! :-d:-d

  25. #30 Rabiator (09. Jul 2014 21:12)

    Bin ich jetzt im falschen Film, oder was? Anmaßendes, dreistes, kriminelles Negergesindel okkupiert nun auch Deutschland höchstes Gebäude?

    Und das ist erst der Anfang. Hoffentlich ist bald der Bundestag dran oder der Rasen vor Villa Bellevue oder das Gebäude und Büro des Bundesgaucklers selbst!

  26. #25 Simon77 (09. Jul 2014 20:59)

    Das kewil-Pack macht PI immer unsachlicher und langsam auch rassistisch. Beleidigungen haben nichts politischer Unkorrektheit zu tun und sind ganz gewiss keine Argumente.

    Sachte, sachte!
    Was meinen Sie mit „kewil-Pack“?
    Unsachlich, rassistisch?
    Scheren Sie sich auf den Turm zu Ihren
    Asylerpressern!

  27. #29 gegendenstrom (09. Jul 2014 21:09)

    Haben die jetzt schon gedroht, vom Turm zu springen?

    Bitte einfach springen lassen!
    Basjampen ohne Seil!
    Die neueste Berliner Attraktion! 😉

    Und wer räumt unten den Matsch weg? 😀

  28. Sind das die KinderInnen auf dem obigen Bild, die sich darauf freuen, den Pädos bei den GrünInnen oder den Negern als Belohnung zugeführt zu werden?

    Was ist das für eine degenerierte und vom Gutmenschentum durch und durch dekadente anti-deutsche Jugend?

    Die KinderInnen auf dem Bild, können bestimmt ihren Namen auch rückwärts tanzen und studieren nach dem Wiesenabitur, irgendwas mit Menschen und Medien oder so!

    Meine Verachtung ist beiden gewiss!

    Negriden Besatzern, SA-Antifa, KinderInnen, systemkonforme PolitikerInnen und all ihren Sympathisanten!

  29. #37 pronewworld (09. Jul 2014 21:18)

    Und wer räumt unten den Matsch weg? 😀

    Fegende Fachkräfte…politisch korrekt: Crime Cleaners.
    In den USA übrigens wirkliche Fachleute.

  30. angefangen mit dem Mitleidsgegreine hat der herzensgute und leider strohdumme Papst und was soll uns jetzt noch vor der Negerinvasion retten? — Vielleicht Ebola , falls sie es mitbringen und zunächst die gutesten Gutmenschen-Helfer anstecken. —

  31. Zwischen Asylanten, die auch den Namen verdienen, und den Asylantenbetrügern, sollte man ernsthaft unterscheiden. Hier sind wieder einmal rotgrünes Faschistenpack der Hintergrund, die solche Aktionen entwerfen und anfeuern. Im bunten Berlin haben sie leichtes Spiel, immer mehr Rechtsräume werden besetzt, man mag sich nicht vorstellen, was alles noch kommt. Wowereit und seine Genossen, die dieses Klima erst erschufen, haben diese Stadt heruntergewirtschaftet, korrupt und selbstherrlich, verantwortungslos und voller leerer Phrasen, das sind die Eigenschaften dieses Senats!!

  32. #49 Dichter

    Nichts gegen Englisch, schon gar nicht wenn es Muttersprache ist.

    Was mir allerdings auch auf den Sack geht, ist dieser Deutsch-Englisch-Mischmasch (auch „Denglisch“ genannt) und die Leute, die denken, es wäre cool, hier und da ein paar englische Wörter & Phrasen einzubauen, dabei aber ebensoviele Grammatik und Orthographie-Fehler machen.

  33. #26 Babieca (09. Jul 2014 20:59)

    Hier die Räumung des Turm-Restaurants. Ton runterdrehen – ohrenbetäubendes Affengekreische:

    https://de-de.facebook.com/photo.php?v=267894796734651&set=vb.159945670862898&type=2&theater

    Was ist bloß aus unserer Polizei geworden? Das Weib rechts ist in der Lage einen Polizisten vom Zugriff abzuhalten, indem sie offensichtlich am Arm des Beamten kratzt.

    Ein paar Schläge mit dem Gummiknüppel von den 5 Polizisten würden das unwürdige Theater schnell beenden und den Vorgang beschleunigen. Die Polizei müsste keine Angst vor Kratzern oder ansteckenden Krankheiten haben und der Steuerzahler müsste für weniger Überstunden aufkommen.

    Von einem zukünftigen Berliner Polizeichef erwarte ich den Einsatz des Knüppels gegen solches Pack.

  34. #42 von Politikern gehasster Deutscher (09. Jul 2014 21:24

    Huch, Schreck lass nach.

    Habe doch glatt Simbo statt Simon gelesen und fragte mich, was Du gegen mich hast.

    Musste mal nachsehen, ob das mich betraf, aber nein es betruf mich nicht. 😆

  35. #51 Special_Agent_Mulder

    Und welchen Fehler habe ich gemacht?
    Oder ist es Selbstkritik?

  36. @#17 Eisenwolf (09. Jul 2014 20:46)

    Man sollte nichts falsches über Asylanten sagen.
    Asylanten sind total in Ordnung.
    Eric Snowden ist z.B. ein Asylant der Schutz vor der Verfolgung durch einen Schurkenstaat in Russland gesucht hat.

    Die Arschgeigen die dort alles mögliche besetze sind keine Asylanten sondern Asylbetrüger.

    Snowdon ist ein verbrecherischer Wi**er und ich wuensche ihm die Pest an den Hals. Er hat zwar aufgedeckt, wie das Hussein Obama-Regime die Bevoelkerung (besonders die Gegner der Regimes) ausspioniert, und dafuer haette er Anerkennung verdient, aber dann ist er eindeutig zu weit gegangen, in dem er mit seinen Enthuellungen dem wahren Feind in die Haende gespielt hat. Dafuer muesste man ihn aufhaengen und ihm nicht noch Asyl gewaehren.

  37. #Dichter

    Warum fühlen Sie sich denn angegriffen? Ich habe weder Sie noch mich gemeint, sondern lediglich ihre Ansicht (teil-)unterstützt =)

  38. #25 Simon77

    Das kewil-Pack macht PI immer unsachlicher und langsam auch rassistisch. Beleidigungen haben nichts politischer Unkorrektheit zu tun und sind ganz gewiss keine Argumente.

    Sorry, kewil wollte sicher sagen.
    Fachkräfte demonstrieren gegen ihre bildungstechnisch nicht anerkannten, überlegenen akademischen Abschlüsse und somit automatisch zustehenen, den deutschen Simon77 Michel verdrängenden Berufe auf deutschem Arbeitsmarkt. Sie haben doch schon nach dem 2. WK Deutschland wieder aufgebaut, jetzt wollen sie uns helfen, mit Kamelmistantrieb den Mars zu erreichen, wir brauchen sie wirklich alle!
    Denn sie bringen kulturelle Vielfalt, Bereicherungen, neue Technologien, für die wir 70 Jahre nach WW II immer noch zu blöd sind.

    Sie kommen alle nur, um uns zu helfen.

  39. @ #25 Simon77 (09. Jul 2014 20:59)

    Ach Simon.
    Sie müssen verstehen, daß die kriminellen Aktionen einiger „Asylanten“ mitunter auch heftige emotionale Worte hervorrufen.
    Zumindest bleibt es bei dem „kewilpack“ bei Worten.
    Wie wir wissen befleißigen viele der „Asylanten“ sich – neben ihren kriminellen „Poli“aktionen – auch noch ganz anderer krimineller aktionen im regen Chemikalienhandel.
    @ PI
    Nebenbei gefragt: Gibt es eigentlich bessere Photographien der „Asylanten“ und ihrer Sympathisanten ?
    Die sind leider nur undeutlich zu erkennen.

  40. @ #7 von Politikern gehasster Deutscher (09. Jul 2014 20:37)

    Nur keinen Neid, meine frühere Nachbarin berichtete enttäuschende Tatsachen und zwar immer dann, wenn sie betrunken war. Dann plauderte sie aus dem Nähkästchen…

  41. Deftige Worte zu einem ganz und gar unerträglichen Sachverhalt! Das Asylrecht auf europäischem Territorium gehört als Rechtsanspruch gänzlich abgeschafft! In der Logik dieses (Asyl-)Staates quartieren sich bei uns im Wohnzimmer künftig Obdachlose ein! …schließlich haben sie ja kein Dach über dem Kopf und darum ein Recht darauf.

  42. … warum eigentlich „Asylantenpack“ ?
    Das sind doch zu 97% gar keine Asylanten.
    Ausländisches SchmarotzerInvasorenpack wäre doch zutrefflicher ?!?

  43. Wenn nur der Kreischpegel und der Dreistigkeitsregler hochgeschraubt werden müssen, um die Menschen in Deutschland zur Zahlung von Geldern zu zwingen, dann spricht sich das eben rum. Dreistigkeit ist grenzenlos. Das könnten sie auch von so manchem Deutschen gelernt haben. Ich nehme sogar an, dass hinter solchen „Aktionen“ immer mindestens ein anleitender deutscher Bessermensch steht, der sich mit der Verteilung des Geldes der arbeitenden Bevölkerung persönlich ein gutes Gefühl verschaffen möchte.

    Natürlich wollen die unser Geld, das man ihnen verspricht. Zumeist junge Männer und einige Frauen, die dann durch Kreischen bei der Durchsetzung der Regeln durch die Polizei die Tragik erhöhen werden. Wenn dann auch noch schwarze Frauen in Deutschland kreischen, dann muß ja wohl auch noch Rassismus im Spiel sein.

    RASSISMUS„- das bestinstrumentalisierte und ideologisch am breitesten gewalzte Oberreizwort der Gegenwart – wirkt noch viel besser als „MORD“oder „FEUER“ oder irgendwas anderes. Selbst „NAZI“ ist schon zu verbraucht.

    Das ist bestens inszeniert – die Kameras stellen die superlinken Pseudobessermenschen und ihre weltfremden satten Wohlstandsteenies auf, die nicht weiter sehen, als ein Schwein scheisst.

    Trotzdem bringt es uns nicht weiter, einander als Pack zu titulieren und ich würde mir wünschen, dass wenigstens die Stammautoren bei PI ein gewisses Niveau nicht unterschreiten.

  44. Menschen, welche ihr Geburts- und Vaterland verlassen, obwohl dort KEIN Krieg herrscht, haben erfahrungsgemäß reichlich DRECK AM STECKEN!

  45. Dass das Theater um die besetzte Schule Nachahmer finden wird hat hier jeder PI’ler vorausgesehen.

    Deswegen verhandelt man normalerweise auch nicht mit Terroristen.

    Wundert mich das die linken Gehirnamputieren Zeit für sowas finden. Normalerweise sind sie schon ausreichend damit beschäftigt besoffen durch die Fußgängerzonen zu torkeln und Leute anzuschnorren.
    Ekelhafter Zeckenabschaum. Lieber waschen, zum Frisör und arbeiten gehn.

  46. @ Kewil

    Also wenn ich so richtig sauer bin, dann würde ich

    „Abenteurer-Pack“ sagen. Asylanten sind das keine, auch keine Asyl-Bewerber.

    Was geht es uns an, wenn sich Sunniten, Schiiten, Sufis, Aleviten und Animisten gegenseitig verfolgen? Wir lassen diese „Verfolgten“ hierherein und schon verfolgen sie sich gegenseitig auf unserm Boden und wenn es gegen uns geht, dann verträgt sich das Pack, das sich vorher schlug, wieder und haut auf uns ein.

  47. @#2 crohde01
    Deutschland lässt sich nur durch die gut integrierten Migranten retten, der Deutsche selber ist innerlich gebrochen und wehrlos.
    ——————————–
    In diesen Tagen in Berlin von mir oft beobachtet:
    Autos mit deutschen Flaggen und kaffeebraune Migrus als Insassen.
    Sie stehen für Deutschland – jedenfalls die Fußballfans unter ihnen – was sich die meisten „Bio“deutschen nicht mehr trauen 🙁

  48. Sie sind gegen Denglisch, hauen aber englische Phrasen raus. Das passt nicht zusammen und ist auch nicht politisch inkorrekt, sondern entspricht dem Zeitgeist, dem „Mainstreaming“, in dem alles Deutsche möglichst zurückgedrängt werden soll.
    Von englischen oder denglischen Phrasen fühle ich mich nicht angesprochen, sondern eher abgestoßen.
    Wer deutsche Interessen vertritt, der sollte sie auch auf Deutsch formulieren, sonst ist er unglaubwürdig.

  49. #54 bright knight

    Diese, Deine persönliche Meinung, wird natürlich anerkannt, aber von den wenigsten mitgetragen.
    Barack Hussein Obama: Yes, we scan…

    Aufgehängt gehören ganz andere, nicht die kleinen Diebe oder gar „Verräter“ mit Gerechtigkeitssinn wie Snowden, die die Machenschaften der größten „Demokratie“ und Weltmeister im Kriege und Verträge brechen führen, offen leg(t)en.
    Klar, die kleinen Diebe wurden ja bisher immer gehängt, das gehört sich so, die großen mit dem Blut von Millionen am Stecken, grinsen sich an und schütteln sich scheinheilig die Hände!
    Gratulation, das wollte man so (bei Dir mit Erfolg) erreichen.
    Snowden ist der Böse!

  50. Was kommt als nächstes dran, eine Besetzung im Deutschen Musum München oder im Kölner Dom, immer schön geplant von den kriminellen AntiFanten. Das Gekreische ist wirklich kaum zu ertragen, irgendwann ist dann „Kein Mensch ist illegal“ zu verstehen, diese vermutlich wieder von Anne Helm und Oliver Höfinghoff (Piratenpartei) und dem Pack um diese beiden herum zu verantwortende Aktion soll also Wowereit herausfordern. Wenn der mal was täte, aber lässt sich lieber auf der Schwulenparade feiern. Wird in der Tat von Tag zu Tag schlimmer die Bedrohung durch diese Invasoren, die unseren Frieden hier in Deutschland bedrohen. Meines Erachtens gehört hier viel radikaler geräumt und mit mehr Gewalt gegen diese unsozialen Elemente vorgegangen, alle verhaftet und eingesperrt, vor allem die deutschen „Unterstützer“ erkennungsdienstlich behandelt und ENDLICH einmal bestraft!
    PS: So, und jetzt gucke ich Fußball, ist das okay? (an den Kommentar, der dies erwähnte, man kann beides, die WM ansehen, und sich dennoch um die brennenden Themen hier kümmern, oder?)

  51. Prima! Die Politiker, die mit ihnen sprechen, verlieren an Wählervertrauen!

    Das Boot ist seit den 1980ern voll. Und jetzt meutern die blinden Passagiere. Ein Kapitän der darauf nicht mit Härte reagiert, wird nicht mehr lange auf der Brücke stehen.

    Weiter so!

  52. In Australien, wohlgemerkt, einer westlichen Demokratie wie Canada, Frankreich oder Deutschland, würde dies niemals geschehen!
    Wie bekloppt sind unsere Politikdarsteller eigentlich, daß ihnen dieses Dreckspack von Asylbetrügern so auf der Nase herumtanzt?

  53. #4 cream_2014

    Wer in einem rein deutschsprachigen Internetforum, das die Werte des christlich-freiheitlichen Abendlandes zu verteidigen angetreten ist, nicht willens ist, „Ironie AUS“ statt „Ironie Off“ zu schreiben, wird mich in punto Glaubwürdigkeit/Konsequenz nie überzeugen können.

    Meine Forderung an PI-Kommentatoren lautet:
    Schluss mit diesen albernen Anglizismen!
    Seine rudimentären Englisch-Kenntnisse möge der Neudeutsche in anglophonen Foren unter Beweis stellen – schnell wird er den GEWALTIGEN Unterschied zwischen Schul- bzw. Smalltalk-Englisch und dem echten bzw. literarischen (US-)Englisch zu spüren bekommen!

  54. #70 quaidelaporte vousenallez

    Schluss mit diesen albernen Anglizismen!

    Dem kann ich mich nur anschließen ❗

  55. Die RBB-Abendschau berichtete, auch über die Kosten für 40 Neger. Die allein haben jeder für sich schon knapp 24.000 Euro gekostet.

    Gestern hiess es: 5 Millionen Euro,
    Heute in der BZ: 5,8 Millionen,
    Heute in Abendschau: 6 Millionen €!

    Und der Kotstecher Pobereit samt des Innensenators Henkel, der Trollo, unternehmen nichts!

    Die Berliner auch nicht…..

  56. #72 quaidelaporte vousenallez

    Dein Kommentar ist doch voll OT, Off-Topic, äh…, AT (nicht Altes Testament) sondern Außer Thema.

    Satire verstanden.

  57. Völlig richtig das hier mal zu bringen. Im weiteren kann ich mich der Kritik einiger anderen Beiträge hier anschließen. Ich habe absolut nichts gegen politisch Unkorrekte und Kontroverse Themen. Aber die Artikel von kewil kommen mir leider regelmäßig zu prollig und flach daher. Und damit meine ich nicht die derbe Ausdrucksweise, sondern solche peinlichen Ungenauigkeiten wie das man hier schon in der Überschrift vom „Asylantenpack“ spricht, obwohl es eben KEINE anerkannten und rechtmäßigen Asylanten sind, sondern genau das Gegenteil.
    Und zu #72 quaidelaporte vousenallez, Nein ich will mir weder von irgendwelchem Gender-Tussen, noch von selbsternannten deutschen Sprachschützern vorschreiben lassen was ich schreibe, sondern halte mich an eine junge, moderne Onlinesprache, die den ein oder anderen Anglizismus mit einschließt!

  58. #33 derhimmelmusswarten (09. Jul 2014 21:14)

    Uuuuund? Macht sich irgendein Deutscher auf zum Fernsehturm, “wedelt” die da runter und verkloppt sie?
    ————————————————Sollen wir wirklich dorthin gehen und sie ver-
    kloppen ? Was passiert dann ? Richtig – wir landen alle im Knast. Denn !!! Der deutsche
    Fußvolkbürger hat nämlich keine Lobby.

  59. #71 Wilczynski (09. Jul 2014 21:58)

    In Australien, wohlgemerkt, einer westlichen Demokratie wie Canada, Frankreich oder Deutschland, würde dies niemals geschehen!

    Und keiner unserer Polit-Clowns würde den Australiern je widersprechen. Dazu ist man u.a. viel zu feige und man beneidet diese Länder heimlich um diesen Mut, den man sich hier durch links-grüne Chaoten längst hat rauben lassen!
    Gut, dass die Australier nie unter die EUdSSR-Diktatur geraten können.
    Das bewahrt sie vor der europäischen, anstehenden Katastrophe!

  60. Ick hätt erst mal nen Schlauch geholt und dann… 🙂

    Im Ernst, hier in Berlin wird es immer schlimmer. In meiner Straße machen immer mehr Mohammedanercafes auf. Die haben die Angewohnheit Tische und bequeme Sitzmöbel auf dem Gehweg zu platzieren. Heute war mal wieder eine solche Veranstaltung mit Luftballons. Vor dem Laden befindet sich eine Bushaltestelle, na das wird bestimmt spaßig wenn schönes Wetter ist. Voll traurig alles. Letztens auf dem Heimweg, kurz vor meinem Zuhause ist ein Mohammedanerladen, da standen mindestens 25 Fachkräfte vor dem Laden und mir war gut mulmig als ich mit gesenktem Haupt vorsichtig vorbei ging. Ich hab gut Schiss gehabt. Manchmal habe ich den Eindruck, dass hier nur noch alte Biodeutsche und Mohammedaner rumlaufen.

    Das ist nicht nur in der BRD gGmbH so, überall in Europa sieht es so aus wie bei uns.

  61. Die jungen Dummköpfe, die sich jetzt so für immer mehr Fachkräfteeinwanderung ins Sozialsystem stark machen jammern darüber, „wie teuer“ deutsche Rentner doch seien. Die beklagen sich, daß ungeheuere Lasten auf sie zukommen und daß die Versorgung der deutschen Rentner ihre Lebenschancen zerstört.

    Die paar deutschen Rentner wären leicht zu finanzieren, die sind alt und sterben bald weg.

    Der wirklich dicke Brocken aber sind Hunderttausende, wenn nicht Millionen junger Fachkräfte, die ihr ganzes Leben lang auf Sozialknete angewiesen sind.

    Die werden richtig teuer.

    Die werden den jungen deutschen Deppen schwer auf der Tasche liegen und das nicht nur wenige Jahre sondern viele Jahrzehnte. Und die haben – anders als die deutschen Rentner – nie einen Cent einbezahlt. Das sind die wahren Konkurrenten beim Kampf um die Sozialknete, das sind die dicken Brocken. Das sind die Ursachen für kommende Steuer- und Abgabenerhöhungen, für künftige Renten- und Lohnkürzung – und die jungen deutschen Deppen werden es ausbaden müssen.

    Aber die jungen deutschen Deppen kapieren das nicht. Die jammern über die paar Teuro für deutsche Rentner und holen sich gleichzeitig ein ganzes Gebirge von Belastungen für viele Jahrzehnte an den Hals ohne darüber nachzudenken, daß sie – nur sie – das einmal zahlen müssen.

  62. ::: ERPRESSER! ERPRESSER! ERPRESSER! :::

    „“Bei der Erpressung versucht ein Erpresser, sich selbst oder Dritte rechtswidrig durch Gewalt oder durch Androhung eines empfindlichen Übels zu Lasten eines anderen zu bereichern.

    Insofern ist die Erpressung von der Nötigung zu unterscheiden, die keine Bereicherungsabsicht oder Vermögensschädigung voraussetzt…““
    (WIKIPEDIA)

    „“Sie hielten Plakate mit der Aufschrift „Abschiebung stopp“ und „Wer Krieg verbreitet, muss Flüchtlinge erwarten“.““
    (spiegel.de)

    „“Emotionale Erpressung findet statt, wenn ein Erpresser einem Erpressten glaubhaft Schuldgefühle androht

    [Beispiel: „Wenn du das (nicht) machst, spring ich von der Brücke!“]. Die Psychologische Psychotherapeutin Doris Wolf beschreibt Techniken und Strategien der emotionalen Erpressung[2] und bezeichnet Schuldgefühle als überflüssig und schädlich.[3]““
    (WIKIPEDIA)

    Autorin: Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin:

    „“Schuldgefühle können ein machtvolles Instrument sein, um Menschen zu manipulieren. Kaum etwas macht gefügiger als der Hinweis, man habe an etwas Schuld…

    Wie eine emotionale Erpressung erkennen?

    + an unseren Gefühlen: Wir fühlen uns unter Druck, wütend, hilflos, schuldig oder ängstlich.
    + an unserem Verhalten: Wir handeln wider unsere eigenen Bedürfnisse und nehmen uns zurück;
    + an unseren Gedanken: Wir glauben, uns falsch zu verhalten; schuldig zu sein; wir sehen uns verantwortlich für das Unglücklichsein des anderen; wir verurteilen uns als zu egoistisch…

    Was passiert, wenn man emotional erpreßt wird und der Erpressung nachgibt?

    + man redet sich ein, nachgeben ist nicht so schlimm
    + man sagt sich, dass eigene Wünsche es nicht wert sind
    + man sagt, dass nachgeben besser ist, als Gefühle zu verletzen
    + man tritt nicht für sich selbst ein
    + man gibt Macht ab
    + man tut Dinge, um anderen zu gefallen, und ist sich unsicher über eigene Bedürfnisse
    + man fügt sich.

    Wie können Sie Ihre Entscheidungsfreiheit zurückgewinnen?

    + Machen Sie sich deutlich: wenn ein anderer Ihnen Egoismus vorwirft, dann ist er selbst egoistisch.

    + Er will Sie gefügig machen, indem er Ihnen mit seinem Hinweis Schuldgefühle einreden will…““

  63. rbb abendschau 09.07.14 – ab Min 01:20
    http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20140709_1930.html
    Wer soll Polizeieinsatz bezahlen ?
    = eine Aufrechnung aller entstandenen Kosten
    durch die 40 Besetzer der Gerh.-Hauptmann-Schule

    lt. einem gestrigen Artikel der
    BZ zu den Kosten:
    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/fluechtlingsschule-kostete-bezirk-1-mio-eur
    …haben sich die Länder in einem Abkommen verständigt, auf die Forderung der PERSONALKOSTEN (knapp 5 Mio.) der Polizei zu verzichten

    und als Dank dafür musste sich die Polizei von den Grünen öffentlich als „Bullen“ beleidigen lassen:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/polizisten-in-bvv-oeffentlich-als-bullen-beleidigt
    Polizisten in BVV (Bezirksverordnetenversammlung) öffentlich als “Bullen” beleidigt

    Als Grünen-Fraktionschef Jonas Schemmel (26) redet, pöbelt ein Mann: “Ihr habt die Bullen doch geholt.” Statt den Zwischenrufer zurecht zu weisen, sagt Schemmel einfach nur:
    “Zu den Bullen kommen wir noch”.
    Teilnehmer berichten, wie Polizisten im Saal angewidert die Augen verdrehten.

  64. #69 Wilczynski

    Die Politik ist nicht bekloppt, die verfolgt ganz klar eine Agenda: Alles rein nach Deutschland, was auch nur im entferntesten nach Fachkraft aussieht.
    Niemand von diesen Fachkräften darf Deutschland wieder verlassen, dafür sollen die linken Unterstützer sorgen.

    Für die Regierung sind das alles wertvolle und dringend benötigte Fachkräfte, wertvoller als die eigenen Mitbürger, die nur zum Kohlebeschaffen nützlich sind.

  65. #69 Smile (09. Jul 2014 21:57)
    Was kommt als nächstes dran, eine Besetzung im Deutschen Musum München oder im Kölner Dom, immer schön geplant von den kriminellen AntiFanten. Das Gekreische ist wirklich kaum zu ertragen, irgendwann ist dann “Kein Mensch ist illegal” zu verstehen, diese vermutlich wieder von Anne Helm und Oliver Höfinghoff (Piratenpartei) und dem Pack um diese beiden herum zu verantwortende Aktion soll also Wowereit herausfordern. Wenn der mal was täte, aber lässt sich lieber auf der Schwulenparade feiern. Wird in der Tat von Tag zu Tag schlimmer die Bedrohung durch diese Invasoren, die unseren Frieden hier in Deutschland bedrohen. Meines Erachtens gehört hier viel radikaler geräumt und mit mehr Gewalt gegen diese unsozialen Elemente vorgegangen, alle verhaftet und eingesperrt, vor allem die deutschen “Unterstützer” erkennungsdienstlich behandelt und ENDLICH einmal bestraft!
    PS: So, und jetzt gucke ich Fußball, ist das okay? (an den Kommentar, der dies erwähnte, man kann beides, die WM ansehen, und sich dennoch um die brennenden Themen hier kümmern, oder?)

    Vor allem sollte man den deutschen Asylbetrugsförderern gnadenlos die Kosten der Einsätze und Schadenersatzansprüche aufbürden.

    Wenn die nach 30 Semestern ihr Baumschul-„Pätschelör“-Studium beendet haben, müssen die so einen Schuldenberg an der Backe haben, daß sie auf keinen grünen Zweig mehr kommen und nur noch eine Karriere als H-IV-Bezieher für sie in Frage kommt.

    Die müssen strafrechtlich und zivilrechtlich rangenommen werden. Hohe Schadenersatzforderungen für Sachbeschädigungen etc. sind ein probates Mittel. Wenn die merken, daß eine bürgerliche Karriere mit guter Versorgung im ÖD nicht mehr drin ist, weil ihnen jahrelang alles weggepfändet wird, sobald sie ein Einkommen haben, denken die sicher nach. Und dauernd Insolvenz anmelden ist auch kein tragfähiger Lebensentwurf.

  66. Das sieht eher nach absichtlichem Erzeugen von ethnischen Spannungen aus, die von der politischen Klasse geschürt wird. Und die bekommen ihre Anweisungen aus Usaland. Man ist das alles traurig. Ick werd jetzt mal wieder beten. Alles wird gut… grins 🙂

  67. Warum die Flüchtlinge jetzt mit dem Senat verhandeln wollen ?

    KREUZBERG –Flüchtlinge – Streit ums Geld

    rbb abendschau v. 05.07.14 – (ab Min 10:42)
    http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/archiv.html

    Der Senat will den verbliebenen Flüchtlingen in der ehem. Gerhart-Hauptmann-Schule offenbar kein Geld zahlen

    Sie haben lt. Ansicht von Senator Czaja (Gesundheit und Soziales) keinen Anspruch auf finanzielle Hilfe.

    Begründung: die 40 Besetzer (Zitat!) hätten nicht wie vereinbart die Schule verlassen um in andere Unterkünfte in Charlottenburg und Spandau umzuziehen.

    Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg sieht hingegen den Senat in der Pflicht.

  68. Das Affentheater findet doch überall statt!
    Nur wird aus Berlin medienwirksamer berichtet!

    Hier z.B. eine Großkampagne von Hannover!
    https://www.youtube.com/watch?v=z8hRenTki-E

    Ihr glaubt garnicht, wieviele Schwarze es schon in Deutschland gibt!

    Selbst in kleinsten Kreisstädten besuchen -kein-mensch-ist-illegal-Abgeordnete die Rathäuser, um ihren Forderungen mit Drohungen, wie Essensverweigerung u.ä. Druck zu verleihen!
    Das ist mittlerweile Alltag in Deutschland!

  69. #87 Muchte

    Dass Frau Merkel, die die Leitlinien für diese vollkommen chaotische Asylpolitik erlässt, sich streng an die Anweisungen aus Washington hält, ist klar.

  70. http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/fluechtlingsschule-warum-demonstriert-ihr-eigentlich-noch-,7169126,27729312.html

    6.7.2014
    Flüchtlingsschule
    Warum demonstriert ihr eigentlich noch?
    60 Chaoten greifen Polizisten an, Steine und sogar Fährräder fliegen auf Beamte.

    20 Vermummte entglasen ein Möbelhaus, setzen einen Müll-Container in Flammen.

    Keine Frage: Auch nach der jüngsten Demo für die Besetzer der „Flüchtlingsschule“ tobte der Mob.
    Was wollen diese Aufrührer denn eigentlich noch?

    Die meisten Flüchtlinge haben die Gerhart-Hauptmann-Schule längst verlassen.
    160 von 200 Besetzern leben seit Ende Juni in sauberen Unterkünften – kein Vergleich zu dem Gestank und Verfall in der Schule.

    Trotzdem gingen jetzt wieder 2.700 Leute für die letzten
    40 Besetzer auf die Straße.

    Senat und Polizei sprachen zwar wochenlang von Räumung aber am Ende zeigen sich alle immer rücksichtsvoll – und ernten doch nur Krawall.

    „Das System Kreuzberg ist ein abschreckendes Modell“, sagt Barbara John, Ex-Flüchtlings-Beauftragte des Senats. Sie weiß, was die Aktivisten wollen:
    Ein Bleiberecht für alle Flüchtlinge, auch wenn ihre Asyl-Anträge abgelehnt wurden. John kritisiert das:
    Ein Bleiberecht sei hier nur „staatliches Förderprogramm für Schlepperorganisationen“.

    Am Rande des Nerven-Kollaps leben die Bewohner im Kiez um die Ex-Schule. Und nicht nur sie:
    Die Randale zogen sich jetzt bis zum „Görli“, wo 6 Polizisten beim Abwehren von 60 Chaoten verletzt wurden.

    Das entglaste Möbelhaus steht in Mitte.
    Man mag finden, dass Flüchtlinge ein Recht auf Geld, Arbeit und Bewegungsfreiheit haben.

    Aber das wird weder in Kreuzberg, noch mit Gewalt entschieden.

  71. Die Telekom ist nicht Herr/Frau Hermann von den Grün/ninn/en in Berlin Kreuzberg. Nach 2 Stunden haben die Strafanzeige gestellt und von der Polizei räumen lassen.

  72. #8 Sebastian_Nobile (09. Jul 2014 20:38)
    Das Land lässt sich erpressen – dann kommen natürlich die Erpresser und hören auch nicht mehr auf damit. Logisch. Ihre Komplizen sind die Linksextremen, die ihnen Öffentlichkeit verschaffen und sie bei der Durchführung der Erpressung beraten. Und es funktioniert ja auch irgendwo.[…]

    Alle halbwegs renommierten Kriminologen weltweit (na gut, Christian Pfeiffer vielleicht nicht) publizieren immer wieder, keiner Erpressung stattzugeben und kein Geld an Erpresser zu zahlen, sei es bei Entführungen, kompromittierenden Erpressungen und vor allem: bei Schutzgelderpressungen.
    Zahlt man einmal, ist man so gut wie verloren.
    Es dauerte Jahrzehnte, bis man seitens der Behörden in Süditalien den dort grassierenden Schutzgelderpressungen halbwegs Herr werden konnte.
    Was aber macht die Bundesrepublik Deutschland trotz der Warnungen aller Kriminologen und Erfahrungen, die man über Jahrhunderte in Süditalien machte?

  73. #91 chironex (09. Jul 2014 22:59)
    http://www.taz.de/!141559/

    Kommentar Flüchtlingspolitik Grüne Berlin
    Am eigenen Anspruch gescheitert

    Es fällt mir äusserst schwer, wirklich zu glauben, dass man bei den Grünen so naiv ist, zu glauben, dass sich die „Flüchtlinge“ an irgendwelche Verträge halten, die sie unterschreiben.

  74. Raus mit denen aus unserem (!) Land!

    Wer hat denen bitteschön unser Land, unsere Frauen, unsere Kinder, unser erarbeitetes Gut und vor allem unsere Zukunft versprochen?

    Wer hat das getan, und vor allem warum?

  75. Schizophrene Medien

    Häufig zitiert:100 Polizisten im Einsatz: Flüchtlinge besetzen Berliner Fernsehturm N24

    Ausführlich:Verbliebene Flüchtlinge verlassen Fernsehturm freiwillig Berliner Morgenpost

  76. Was wollen die Asylbewerber? Randale oder Asyl. Es ist eine Frechheit wie sich Asylberwerber gegenüber ihrem Gast- bzw. Asylgeberland verhalten. Sollten meine Gäste sich bei mir zu Hause so aufführen, wären sie das letzte Mal meine Gäste gewesen.

    Wer sind jetzt hier die Verfassungsfeinde? Es sind diejenigen (Grüne Politiker, Antifa, Flüchtlingrat, Pro Asyl, pp.), die diese Zustände tolerieren und damit unsere freiheitliche demokratische Grundordnug vor die Wand fahren. Frei nach Schwesig: Der Feind unsere FDGO stehen politisch Rechts. Die Linksfaschisten sind die Guten. Dieses hatten wir bereits: Dieses ist reinste DDR Propaganda nach Karl Eduard v. Schnitzler.

  77. #54 Special_Agent_Mulder (09. Jul 2014 21:43)
    #Dichter

    Warum fühlen Sie sich denn angegriffen?
    ….
    —————————————

    Dichter, Sie haben nicht erkannt, dass der Agent-Mulder als englischer Muttersprachler trotz Ihres eigentlich nicht nötigen Gestichels Ihrer Meinung war.

    guuut neit Zpäschell Etschent 😡

  78. @#71 quaidelaporte vousenallez

    Was soll die kindische Empörung? Spiel nicht den Oberlehrer, zu bestimmen hast du mir rein gar nichts!

    Geh mit gutem Beispiel voran und ändere schleunigst deinen Nickname! Cheers!

  79. OT

    Ein längerer exemplarischer Bericht aus dem Landkreis Harburg zur Flüchtlingsproblematik mit interessanten Zahlen und Angaben sowie Einblick in die Geschehnisse auf kommunaler Ebene. So wie geschildert läuft es in vielen Kommunen des Landkreises. Schauplatz ist die 3500-Einwohner-Gemeinde Hollenstedt an der A1 Hamburg-Bremen (Samtgemeinde/Amt Hollenstedt: 11000 Einwohner):

    Hollenstedt. Eine Containeranlage für 58 Asylbewerber soll am Ortsausgang von Hollenstedt an der Wohlesbosteler Straße entstehen. Darüber informierten Sozialdezernent Reiner Kaminski, Kreissprecher Johannes Freudewald sowie Bürgermeister Jürgen Böhme und Samtgemeindebürgermeister Heiner Albers rund 70 Anwohner im Küsterhaus.
    Der Landkreis pachtet von dem Grundstück an der Wohlesbosteler Straße eine Teilfläche von 3.400 Quadratmeternzunächst für fünf Jahre. Zwei Container-Anlagen sollen in 20 Metern Abstand zur Kreisstraße errichtet und durch Grünwälle abgeschirmt werden. Noch in diesem Monat soll mit der Erschließung begonnen werden, sodass die Anlagen voraussichtlich im Oktober bezogen werden können.
    In der Samtgemeinde seien seit vergangenem Oktober mehrere Möglichkeiten zur Unterbringung der Asylbewerber geprüft worden, berichtete Bürgermeister Jürgen Böhme. Unter anderem ging es um eine Fläche im Gewerbegebiet, die aber aus baurechtlichen Gründen nicht in Frage gekommen sei. An der Alten Dorfstraße hätten nur 30 Plätze geschaffen werden können – zu wenig, um die Betreuung durch eine Heimleitung zu gewährleisten, so Böhme. Für die Nutzung einer Fläche an der Dierstorfer Straße hätten über 100.000 Euro investiert werden müssen. Letztlich habe sich das Grundstück an der Wohlesbosteler Straße als einzig brauchbares herausgestellt.
    Betreut werden die 58 Flüchtlinge von einem Heimleiter und einem auf halber Stelle tätigen Sozialarbeiter.
    Wie in anderen Orten, haben auch einige der Hollenstedter Anlieger Ängste und Sorgen bezüglich der Asylbewerberunterbringung. Sie fürchten u.a. um ihre Sicherheit oder dass die Immobilienpreise sinken könnten. Hans-Jürgen Scholz, Leiter der Polizeistation Tostedt, versuchte, zu beruhigen. „In Tostedt haben sich die Anwohner im Vorfeld hochgeschaukelt mit ihren Ängsten, die sich aber alle relativiert haben“, sagte er.
    Reiner Kaminski nannte einige Zahlen: Aus den weltweiten Krisengebieten kamen 2011 53.000 Flüchtlinge nach Deutschland, im Jahr 2013 waren es 127.000, für dieses Jahr werden 200.000 Menschen erwartet, die in Deutschland Zuflucht suchen.
    Auf Basis der zu erwartenden Asylbewerber und gemessen an der Einwohnerzahl werde die Quote errechnet, wieviele Asylbewerber welcher Landkreis aufnehmen müsse. Dabei erfolge die Zuweisung der Flüchtlinge rein nach Quote und nicht nach der Frage, ob freie Unterkünfte vorhanden sind, so Kaminski. Dem Landkreis Harburg würden wöchentlich rund 20 Asylbewerber zugewiesen, vor allem aus Syrien, Somalia, Sudan, Pakistan und Afghanistan. Aus welchen Herkunftsländern die in Hollenstedt unterzubringenden Asylbewerber kommen, konnte er nicht sagen. „Wir erfahren donnerstags, welche Personen am folgenden Dienstag zu uns kommen“, so Kaminski.
    Das Asylverfahren, das zwischen zwölf Monaten und vier Jahren dauern kann, liege in Händen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Der Landkreis sei zuständig für die soziale Betreuung, die Unterbringung und die Auszahlung der Unterhaltskosten, die dem Hartz IV-Satz entsprechen und bei 350 Euro pro Asylbewerber und Monat liegen.
    Diakonie und Herbergsverein haben ein Beschäftigungsmodell entwickelt, nach dem Asylbewerber vier Stunden am Tag gemeinnützig arbeiten können. Über die Kreisvolkshochschule werden zusätzliche Sprachkurse angeboten.
    In mehreren Städten und Gemeinden hat sich bereits eine Willkommenskultur entwickelt. Einen entsprechenden Arbeitskreis gibt es auch in der Samtgemeinde Hollenstedt. Samtgemeindebürgermeister Heiner Albers hat Absprachen hinsichtlich ärztlicher Betreuung und Konten für die Flüchtlinge getroffen. Bürgermeister Jürgen Böhme: „Wir wollen alle Vereine und Verbände mit ins Boot holen. Ich bin sicher, dass die Betreuung der Asylbewerber mit Hilfe aller gelingen wird.“
    Ende Juli sollen alle Einwohner der Samtgemeinde zu einer Informationsveranstaltung eingeladen werden.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/politik/anwohner-ueber-asylbewerber-unterkunft-in-hollenstedt-informiert-d42000.html

    Der bemerkenswerteste Satz: „In mehreren Städten und Gemeinden hat sich bereits eine Willkommenskultur entwickelt.“ Der regierungsamtlich herausgegebene Begriff „Willkommenskultur für Migranten“ hat offenbar einen völlig neuen Inhalt (oder vielleicht den in Wirklichkeit beabsichtigten) bekommen: „Willkommenskultur“ ist dort, wo sich Bürger und Vereine beide Beine ausreißen, um die von der hohen Politik willentlich nicht eingedämmte Flut von „Flüchtlingen“, die zu 98% keine Aussicht auf Anerkennung als Asylanten haben, zu umschnuckeln und alles andere hintanzustellen, um ihnen ein anständiges Programm für einen langfristigen Deutschlandaufenthalt zu bieten, und die sich an 200000 mal 350 mal 12 = 840 Millionen Euro jährlich hinzukommender Belastung der Sozialkassen erfreuen. „Böse“ sind Städte und Gemeinden, die keine „Willkommenskultur“ haben, d.h. in denen die Bürger die Nase voll von dieser maß- und schrankenlosen Politik auf Kosten des deutschen Steuerzahlers haben. Schon jetzt, so zeigen Statistiken, nimmt Deutschland (von den unmittelbaren Nachbarn der Krisengebiete abgesehen) in absoluten Zahlen weltweit mit großem Abstand die meisten Flüchtlinge auf, gefolgt von den USA und Südafrika. Übrigens bedeuten die oben erwähnten wöchentlichen Aufnahmezahlen für den Landkreis Harburg, daß dort alle 3 Wochen eine weitere Unterkunft für 60 Asylbewerber gefunden bzw. errichtet werden muß. Der Landkreis hat ca. 240.000 Einwohner.

    Und beim DKP-Heim Heideruh geht es nicht nur um eine „Willkommens-„, sondern sogar um eine „Anerkennungskultur für Flüchtlinge“:

    Die Anerkennungskultur für Flüchtlinge sowie die Wahrung von Bürgerrechten in der EU und deren Bedrohung durch rechtsextreme Organisationen und Parteien stehen im Mittelpunkt bei der sogenannten „Peace Week“ in der Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz. Von Dienstag bis Montag, 15. bis 21. Juli, treffen sich 16 Jugendliche aus acht EU-Staaten, um gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu erinnern.
    Die Teilnehmer führen u.a. Interviews mit den in Heideruh lebenden Asylsuchenden und deren Unterstützern. Dazu wird ein Film gedreht. Zudem gibt es Workshops und Diskussionen zu Rassismus und Rechtsextremismus. Die Ergebnisse stellen die Teilnehmer bei zwei öffentlichen Aktionen am Samstag, 19. Juli, auf dem Peets Hoff in Buchholz und tags darauf am Hauptbahnhof in Hamburg vor.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buchholz/politik/peace-week-aktionswoche-gegen-rechtsextremismus-d42211.html

    Das „Peace Camp“ ist eine Veranstaltung von SCI („Service Civil International“), einer NGO, die schon lange mit Heideruh zusammenarbeitet und u.a. zum „antifaschistisch“ und „internationalistisch“, d.h. äußerst links ausgerichteten Netzwerk „UNITED for intercultural action“ gehört.

  80. Ich vermisse oft den Altkanzler Helmut Schmidt, der in den 1970 ern gegen den RAF Terror die Losung ausgab: „Der Staat läßt sich nicht erpressen“ und das bis in bittere Konsequenz durchzog. Aber egal was manche über ihn denken, der Mann war noch von einem anderen Schlag als heutige durchgegenderte Luschen von Politikern.

  81. In Berlin regiert scheinbar das Chaos und Antifa-SA, anders ist dieser Zustand dort kaum noch erklärbar.
    Macht Wowereit neben Homoparties noch was anderes?

    Warum ist dieser Versager plus Regierung immer noch im Amt?
    Warum müssen wir ihm per Finanzausgleich seinen Irrsinn auch noch bezahlen?

  82. Ihr regt euch hier über Anglizismen auf.

    Lächerlich sind jedoch die androgynen Schnepfen auf dem Titelbild, die sich nicht scheuen, eine syntaktisch, grammatisch und orthografisch gleichermaßen falsche Parole in französischer Sprache zu formulieren und dieses ihr Unvermögen auch noch einer breiteren Öffentlichkeit in meterhohen Lettern mitzuteilen. Hach, wie halten wir Gutmenschen uns doch für kosmopolitisch. Im Gegensatz zum dumpfen Stammtisch natürlich.

  83. Man lässt sich ja eine Menge gefallen, aber nun muß doch endlich mal Schluß mit lustig sein. Ist die Berliner Polizei nicht in der Lage, diesem Spuk endlich ein Ende zu bereiten? Versager!!! Zu DDR-Zeiten hätten diese Kriminellen keine 2 Stunden auf unserem Fernsehturm zugebracht!!!

  84. OT – der Brüller! 😉

    Die Unterstützer der Refugees Berlin störten eine Kinoveranstaltung der
    Bündnis 90/Die Grünen in Leipzig.

    Ziel der Aktion:
    Solidarität mit den Geflüchteten in Berlin zu zeigen
    und politischen Druck auf die Partei Bündnis 90/Die Grünen aufzubauen.
    Die Leipziger ließen die Hasardeure auf Tour aber eiskalt abblitzen!

    https://www.youtube.com/watch?v=TNkLcqxseUo

  85. #101 orvassus

    Reiner Kaminski nannte einige Zahlen: Aus den weltweiten Krisengebieten kamen 2011 53.000 Flüchtlinge nach Deutschland, im Jahr 2013 waren es 127.000, für dieses Jahr werden 200.000 Menschen erwartet, die in Deutschland Zuflucht suchen.
    Auf Basis der zu erwartenden Asylbewerber und gemessen an der Einwohnerzahl werde die Quote errechnet, wieviele Asylbewerber welcher Landkreis aufnehmen müsse. Dabei erfolge die Zuweisung der Flüchtlinge rein nach Quote und nicht nach der Frage, ob freie Unterkünfte vorhanden sind, so Kaminski.

    Die Zahl der sogenannten „Flüchtlinge“ steigt jährlich!
    Für das Jahr 2014 steht der Verteilerschlüssel!
    Wie wird der Verteilerschlüssel für 2015 oder gar 2016 aussehen?

    Welche Maßnahmen sind für die Zukunft zu erwarten, wenn:
    alle Felder und Wiesen, alle Garagen, sämtliche Schulen,
    alle Kasernen, Altenheime und Spielplätze, alle
    Stellplätze belegt sind? Wenn die Vorgärten der Eigenheimbesitzer,
    und am Ende auch die Wohnungen derselbigen belegt sind,
    am Ende sogar die Friedhöfe platt gemacht werden, um
    diese Invasion unterzubringen, was kommt dann?

    WAS KOMMT DANN???
    Eine neue Zeitrechnung?
    Hosianna!

  86. Abgesehen einmal von der gesamten Posse…verstehen diese Menschen eigentlich Deutsch? Haben diese Menschen Ahnung von der deutschen Innenpolitik? Nein. Die wissen doch gar nicht, worum es geht. Die glauben, sie kämpfen für ihren Aufenthalt hier. In Wirkichkeit sind sie doch nur Kanonenfutter für die Linken, die sich kaputt lachen, dass sie Doofe gefunden haben, die die Dreckarbeit für sie erledigen.

  87. Was ist zu erwarten als die Denke:

    „Erst der Flughafen im Ar…; dann die ganze Stadt – Hauptstadt der Buntesrepublik, von einem protestantische EX-DDR-Pfarrhauspaar regiert – im Ar…. Alles im Ar… : Und das ist auch gut so, Hauptsache „IM AR…““

  88. #105 BRDDR (10. Jul 2014 01:40)
    Man lässt sich ja eine Menge gefallen, aber nun muß doch endlich mal Schluß mit lustig sein. Ist die Berliner Polizei nicht in der Lage, diesem Spuk endlich ein Ende zu bereiten? Versager!!! Zu DDR-Zeiten hätten diese Kriminellen keine 2 Stunden auf unserem Fernsehturm zugebracht!!!
    ++++

    Die Polizei in Berlin darf nur unternehmen, was die linksgrünen Politiker wollen!
    Und die Linksgrünen wollen noch mehr Flüchtlinge als Wählerklientel aufnehmen!
    Natürlich ohne bestehende Gesetze zu beachten!

  89. Kennt sich einer vielleicht mit „Erkennungstattoos von Gefängnissen“ aus?

    Bei dem Video

    https://de-de.facebook.com/photo.php?v=267894796734651&set=vb.159945670862898&type=2&theater

    kann man bei Minute 2:01 erkennen, dass der Mann mit dem Palästinenserschal ein Tattoo auf dem Handrücken besitzt. Ist es ein Erkennungs-Gefägnistattoo? Ich kenne es eigentlich als 5 Punkte oder so.

    Bei diesen Leuten, kann ich mir Gewaltverbrecher und Kriminelle problemlos vorstellen…

  90. “ Weil die Flüchtlinge mit regulären Eintrittskarten nach oben gefahren seien, wurde laut RBB aber kein Straf- oder Räumungsantrag gestellt“, heißt es im Spiegel.

    Selten eine so schwache Argumentation gelesen. Der Turm wurde besetzt, es wurde somit Hausfriedensbruch begangen. Einnahmen sind sicherlich in der Zeit der Besetzung auch nicht zu erzielen gewesen. Zudem sind die Kosten für den Polizeieinsatz auch nicht zu vernachlässigen.

    Die offenbarte selbstzerstörerische „Toleranz“ in der Hauptstadt von „Buntland“ ist bezeichnend.

  91. Interessant, dass auf den Bildern nur deutsche Demonstranten zu sehen sind. Kein „Südländer“ zeigt seine „Solidarität“ mit den „Flüchtlingen“.
    Das ist auch sonst meist so. Es sind meist nur unerzogene linksverdrehte Deutsche die nicht erkennen wollen für wen sie da eigentlich demonstrieren – mehrheitlich Asylbetrüger.

  92. Interessant ist auch das obere Bild: Jugendliche, fast Kinder, die fröhlich lachend politische Forderungen stellen, deren Konsequenzen ihnen letztendlich nicht bewusst sind. Das sieht aus wie „Fun“ und „tolle Aktion“!

    Aber Asyl suchen ist eine ernste Angelegenheit. Für echte Asylsuchende geht es oft um ihr Leben und ihre Existenz. Und wirklich Verfolgten sollten wir Zuflucht gewähren, aber nicht jedem lügenden Sozialschmarotzer: „Sie sagen nicht aus welchem Land sie kommen und sagen auch nicht ihre Namen“.

    Doch es hat sich schon in der Welt rumgesprochen wie ein Lauffeuer: Geht nach Berlin! Besetzt und fordert! So bekommt ihr Geld und Wohnung! In Deutschland ist genug für alle da!

  93. Aber mal andersrum: Wenn kein Mensch illegal ist und „No Nations!“ und „No Borders!“ – könnten wir Deutschen dann nicht auch mal in Afrika etwas besetzen und Forderungen stellen?

  94. #112 Zwiedenk (10. Jul 2014 07:47)

    Es werden jetzt schon millionen Arbeitslose in seltsamen Maßnahmen bei Laune gehalten und rausgemogelt!
    Alleine in unserer Einrichtung lungern einige Typen rum, bezahlt vom Arbeitsamt und Staat!
    Irgendwann nicht mehr bezahlbar, fällt dieses gigantische Lügengebäude in sich zusammen.
    Ich bin absoluter Antialkoholiker, aber wenn es soweit ist, werde ich mir eine Schampus gönnen!

  95. #105 BRDDR

    Ist die Berliner Polizei nicht in der Lage, diesem Spuk endlich ein Ende zu bereiten? Versager!!! Zu DDR-Zeiten hätten diese Kriminellen keine 2 Stunden auf unserem Fernsehturm zugebracht!!!

    Das ist jetzt aber wirklich unfair:

    wenn die könnten wie sie wollten…;
    dürfen sie aber nicht !

    “ Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken“

    da werden irgendwelche zusammengeschnittenen
    Handy-Videos ins Netz gestellt und…

    http://www.bz-berlin.de/tatort/goerlitzer-park-das-angebliche-opfer-aus-dem-polizei-video

    …was sagen die Innenexperten der Parteien zu den umstrittenen Szenen?

    ??„Meiner Ansicht nach werden hier wieder nur Splitter rausgegriffen, sodass der Eindruck entsteht, die Polizei würde grundlos gewalttätig“, so Robbin Juhnke (47, CDU).

    ??Tom Schreiber (35, SPD) sagt ebenfalls: „Wir sehen nur Ausschnitte. Aber: Wer sich nicht an Gesetze hält, muss mit Konsequenzen rechnen. Das gilt für beide Seiten.“

    ??Für Benedikt Lux (32, Grüne) ist klar: „Selbst gegen Störer muss die Polizei behutsam vorgehen, um keine übermäßigen Solidaritätsbekundungen zu erzeugen.“

    ??Hakan Ta?, (47, Die Linke) bewertet das Video so: „Die Polizei reagiert mit dem völlig überzogenen Einsatz von Pfefferspray und trägt damit maßgeblich zur Eskalation der Situation bei.“
    ? Christopher Lauer (30, Piraten): „Das ist unverhältnismäßig, das war ja kein Bankräuber oder Kinderschänder. Die Beamten hätten sich zurückziehen müssen. Die Situation wäre für die wenigen nie friedlich aufzulösen gewesen.“

    Was die Politiker und viele Kommentatoren im Netz nicht wissen:
    Die Beamten wurden mit Reizgas attackiert, immer wieder angegriffen.
    Ein Polizist erlitt eine Gehirnerschütterung, einem anderen wurde in die Hand gebissen.

    und

    http://www.bz-berlin.de/tatort/fuenf-strafanzeigen-gegen-polizisten-nach-video
    Einsatz am Görli
    5 Strafanzeigen gegen Polizisten nach Video
    Nach dem Polizeieinsatz am Görlitzer Park gingen 5 Strafanzeigen gegen die Beamten ein.

    Die Piraten fordern eine Beschwerdestelle.

    „Die Anzeigen stammen nicht von unmittelbaren Zeugen oder Beteiligten, sondern von Menschen, die das Video gesehen haben”, bestätigt Polizeisprecher Stefan Redlich. “Deshalb wird jetzt ermittelt.”

  96. #116 Lappe (10. Jul 2014 07:59)

    Wieviel Verfolgten wollen Sie denn Zuflucht gewähren im am dichtest besiedelten Land der Erde und warum eigentlich?
    Glauben Sie ernsthaft, nur einer von den interessiert sich für Ihr Wohlbefinden und ist besorgt darum????
    Die Natur ist brutal und selektiert gnadenlos aus, ob es uns gefällt oder nicht!
    Auch wir sind letztendlich nur Tiere, die Einen mehr, die Anderen weniger!

  97. #118 von Politikern gehasster Deutscher

    Die vielen Millionen Einwanderer in Hartz-IV (Arbeitslosengeld II-Bezieher) werden von der offiziellen Arbeitslosenstatistik nicht erfasst.
    Die Regierung fürchtet (zu Recht) die Wut der deutschen Bürger.

  98. Und was wollen der Asylpöbel und seine garstigen rotgrünen Helfershelfer aus dem linksextremistischen Lumpenpack im Endeffekt? Deine Kohle, deutscher Depp!

    Und noch dazu: Der DEUTSCHE DEPP hat es kein bisschen besser verdient, lässt er doch den linken Genderscheixxxdreck gewähren und kuscht vor ihm.

    Zitat Midsummer:

    Die Regierung fürchtet (zu Recht) die Wut der deutschen Bürger.

    Ach Quatsch, die Regierung „fürchtet“ gar nix. Schon gar nicht vor „Wut“ – da IST KEINE WUT! Höchstens der Nadelstich der 7% AfD – der hat gesessen.

  99. #116 Lappe (10. Jul 2014 07:59)
    Interessant ist auch das obere Bild: Jugendliche, fast Kinder, die fröhlich lachend politische Forderungen stellen, deren Konsequenzen ihnen letztendlich nicht bewusst sind. Das sieht aus wie “Fun” und “tolle Aktion”!

    Aber Asyl suchen ist eine ernste Angelegenheit. Für echte Asylsuchende geht es oft um ihr Leben und ihre Existenz. Und wirklich Verfolgten sollten wir Zuflucht gewähren, aber nicht jedem lügenden Sozialschmarotzer: “Sie sagen nicht aus welchem Land sie kommen und sagen auch nicht ihre Namen”.

    Doch es hat sich schon in der Welt rumgesprochen wie ein Lauffeuer: Geht nach Berlin! Besetzt und fordert! So bekommt ihr Geld und Wohnung! In Deutschland ist genug für alle da!

    So sieht heutzutage der „akademische Nachwuchs“ aus. Verwöhnte weltfremde jeunesse dorée, die auf musischen Gymnasien ein Baumschulabitur nachgeworfen bekommt und sich dann – obwohl völlig unbedarft und unwissend – für klug und gebildet hält.

    Ein Gutes hat die Sache. Die werden in einigen Jahren die Folgen ihrer kindischen Spielchen bezahlen müssen. Und das so lange sie leben. Die werden die Fachkräfte ihr ganzes Leben lang aushalten müssen – und das nicht nur finanziell.

    Deren Traum vom gutbezahlten Pöstchen in einem reichen Staat wird zerplatzen. Die werden alle Freuden einer harten, schnellen, mitleidlosen mulikulturellen „Gesellschaft“ (er)tragen müssen.

    Anders als die paar deutschen Rentner, die man diesen jungen Dummköpfen immer wieder als unfinanzierbare Schreckgespenster vor Augen führt, werden die Fachkräfte noch jahrzehntelang kassieren, anders als die paar deutschen Rentner, werden die Fachkräfte auch kräftig für Nachwuchs sorgen.

    Da kommt auf die zukunftsfrohen „Akademiker in spe“ Einiges zu. Denn die werden den Sozialstaat finanzieren müssen. Falls die eine Anstellung über Praktikumsniveau finden, wird der Steuer- und Abgabenhammer gnadenlos zuschlagen (müssen). Wohlstand, Sicherheit, saubere Umwelt, Zukunftshoffnung können die sich abschminken.

    Die erleben Kolwezi und Lubumbashi, aber ohne Hoffnung auf Eingreifen und Rettung von außen.

  100. Liebe Bereicherer, vielleicht suchen Sie Ihr Glück mal im Bundestag.

    Wenn Sie den besetzt haben und Ihre Forderungen erpresst haben, stehen alle Türen für Sie auf.

    Warum den Fernsehturm??

    Also, gleich in die Vollen: 😉

    Ironie off!

  101. #126 Midsummer (10. Jul 2014 08:48)
    #123 RechtsGut

    Bald wird selbst der deutsche Michel begreifen, dass ungezügelte Massenzuwanderung aus aller Herren Länder für ihn selbst einen erbitterten Konkurrenzkampf um knappe lebensnotwendige Resourcen wie Jobs und Wohnraum bedeutet, bei dem er immer öfter den Kürzeren ziehen wird:

    http://www.stern.de/news2/aktuell/mieterbund-fordert-eine-million-neue-wohnungen-2122895.html

    Die Konkurrenz um Jobs wird eher verhalten sein, solange man in Puntland auch ohne Arbeit vollversorgt wird. Dafür wird jeder, der arbeitet mit immer höheren Abgaben belastet werden. Auch die Baumschul-Abiturienten, die nach dem „Pätschelör“-Studium fest auf eine gutbezahlte Stellung bauen. Die werden sich wundern. Anders als vor 40/50 Jahren, als Abitur und Studium noch etwas Besonderes waren und nicht wie heute ein besserer Hauptschulabschluß, werden die an zwei Fronten zur Ader gelassen. Zum einen gibt es bei dem großen Angebot an „Akademikern“ nicht für alle adäquate (= gutbezahlte und wenig fordernde) Jobs und zum anderen werden, diejenigen die Arbeit haben gnadenlos mit Steuern und Abgaben belegt um den Zusammenbruch des Sozialstaates (mit anschließendem Mitbürgerkrieg) hinauszuzögern.

    Sicherheit, Wohlstand, saubere Umwelt, Zukunftshoffnung können die naiven jungen Michel sich aber auf jeden Fall abschminken.

  102. Ich muss mal ganz süffisant feststellen, das die Strippenzieher allesamt weiß sind, mehrheitlich weiblich und die Asylschmarotzer allesamt nach deren Masterplan rumtanzen. Wie auf einer Plantage. Ist eigentlich auch eine art Plantage für Staatsknete, wenn ich es mir so recht überlege. Ist das vielleicht auch ein Akt der Emanzipation? „Wir Frauen können auch Schwarze nach unserer Pfeife tanzen lassen?“

    Die Identitäten von den Weißbroten feststellen und Schadensersatz geltend machen. Scheinasylanten mit Spaten nach hause schicken, damit ua nicht noch Weißbrote wegen missverstandener(?) Willkommenskultur vergewaltigt werden.

    Fertig

  103. Wirbel um Erstaufnahme-Einrichtung Harburg: Diese Schlange ist ein Skandal!

    Es ist das pure Chaos. Und es regiert schon, während die meisten Hamburger noch schlafen – morgens gegen 5 Uhr an der Harburger Poststraße. Vor der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, die erst vor Kurzem in einem Gebäude der Post eröffnet wurde, bilden sich lange Schlangen. Tag für Tag. Hunderte Menschen versuchen, einen Termin zu bekommen – und doch gehen viele leer aus, trotz stundenlangen Wartens.

    Die Ausländerbehörde bestätigt, dass die Lage unzumutbar sei. Es gebe in der Tat Engpässe. Tatsächlich müssten viele Menschen wieder weggeschickt werden. In der zentralen Erstaufnahmeeinrichtung arbeiteten derzeit nur sieben Sachbearbeiter in ausländerrechtlichen und weitere vier in leistungsrechtlichen Angelegenheiten – und das bei Hunderten Antragstellern.

    http://www.mopo.de/nachrichten/wirbel-um-erstaufnahme-einrichtung–harburg–diese-schlange-ist-ein-skandal-,5067140,27742726.html, Hamburger Morgenpost, 09.07.2014

  104. #122 Midsummer (10. Jul 2014 08:24)

    Richtig!
    Das kommt auch noch obendrauf!

  105. @ #129 Olaf Wimmer

    Ich muss mal ganz süffisant feststellen, das die Strippenzieher allesamt weiß sind, mehrheitlich weiblich und die Asylschmarotzer allesamt nach deren Masterplan rumtanzen.

    Ist bewiesen warum. Nämlich die Jungs haben einen vieeeeeeeeeeeeeeelllllllllll größeren als die Weißen und darauf stehen unsere Stricktanten. 😉

  106. #130 Made in Germany West 10.07.14 9:12

    Das einzige Skandal ist, daß dieses Pack da überhaupt steht.

  107. #133 Richtfest (10. Jul 2014 09:16)

    Der ist gut!
    Die stinkenden Schlapperdinger von diesen blöden Weibern würden mich eh nicht reizen!

  108. auflösen
    die linken wegen widerstand gegen die staatsgewalt gleich ins zuchthaus und wegen landsfriedensbruchs absitzen lassen

  109. Olaf Wimmer schrieb soeben um 9.21 Uhr:

    „Ich muss mal ganz süffisant feststellen, das die Strippenzieher allesamt weiß sind, mehrheitlich weiblich und die Asylschmarotzer allesamt nach deren Masterplan rumtanzen. Wie auf einer Plantage. Ist eigentlich auch eine art Plantage für Staatsknete, wenn ich es mir so recht überlege. Ist das vielleicht auch ein Akt der Emanzipation? “Wir Frauen können auch Schwarze nach unserer Pfeife tanzen lassen?” (Zitat Ende)

    Wie es hier neulich jemand sehr treffend ausdrückte: Die Neger sind nichts anderes als die Neger der „Unterstützer“!

    Folgende Bilder machen deutlich, worum es wirklich geht:

    „Thanks, Bomber Harris“ / „Bomber Harris, do it again“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/femen-aktion-in-dresden-zu-bomber-harris-sorgt-fuer-streit-a-954246.html

    “Deutschland verrecke”

    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/29648176

  110. #134 Richtfest (10. Jul 2014 09:16)

    Übrigens, den offiziellen Weltrekord hält nach wie vor ein Weißer!

  111. OT/alternativlos

    (09. Juli)

    Im Landkreis Traunstein müssen(!!!) bis zum Ende des Jahres noch mindestens 120 Asylbewerber untergebracht werden. Das geht aus einem Sachstandsbericht hervor, mit dem sich der Traunsteiner Ausschuss für Gesundheitsfragen und soziale Angelegenheiten heute befasst hat. Insgesamt sollen(!!!) bis Ende des Jahres rund 700 Flüchtlinge in der Region leben. Um diesen Ansturm bewältigen zu können, sucht der Landkreis jetzt vor allem in den Städten Trostberg, Traunreut und Traunstein nach geeigneten Unterkünften. Zusätzlich gebe es eine Notfallunterkunft, in der weitere 50 Asylbewerber untergebracht werden können, so Landrat Siegfried Walch. Bisher leben drei von vier Asylbewerbern im südlichen Landkreis. Sorgen bereiten Walch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die besondere( also polizeiliche) Betreuung brauchen. Derzeit sind von diesem Problem vor allem die Nachbarlandkreise betroffen.

    Quelle: Bayernwelle SüdOst

  112. Die Räumung müßte eigentlich nicht die Polizei, sondern ein Mob aus anständigen Bürgern mit der Dachlatte erledigen!

    In einem anständigen Land würden die Asylerpresser sofort in die Heimatländer ausgeflogen und die linken Zecken wegen Landfriedensbruch für mindenstens 1 Jahr ins Arbeitslager gesteckt.

  113. #141 Uschi Obermayer (10. Jul 2014 09:44)

    In einem anständigen Land würden die Asylerpresser sofort in die Heimatländer ausgeflogen und die linken Zecken wegen Landfriedensbruch für mindenstens 1 Jahr ins Arbeitslager gesteckt.
    ———-
    Früher gab’s dafür den Arbeitsdienst. Aber das geht nicht. – Wir haben schon genug Autobahnen! 😉

  114. #24 Babieca (09. Jul 2014 20:59)

    Hier die Räumung des Turm-Restaurants. Ton runterdrehen – ohrenbetäubendes Affengekreische:

    https://de-de.facebook.com/photo.php?v=267894796734651&set=vb.159945670862898&type=2&theater

    Die Polizisten sollten nicht nur Handschuhe tragen, sondern auch Schutzbrillen und Atemschutz-Masken.

    Am besten gleich Helme, denn wenn die „Flüchtlinge“ erst mal auf den Trichter kommen, mit Spucken anzufangen und so Speichel in die Schleimhäute gelangt, können ggfs. Bakterien, Viren und Krankheiten übertragen werden. Und das muss ja nicht auch noch sein.

  115. Der Innensenator in Berlin, war ja auch „Flüchtling“

    Er, Merkel und Gauck(alle Ossis)

    Merkt ihr nichts.
    Die haben ein Herz für Flüchtlinge, da selbst Flüchtlingstraumatisiert

  116. Die Wortwahl des Artikels ist ja mal wieder großartig.
    Und dann wundert man sich hier, dass manche aggressiv werden.
    Wenn ich derart beleidigt werden würde, man mir quasi das Existenzrecht abgesprochen wird, nur weil einige jemanden brauchen auf dem man treten kann, um die eigene Unzulänglichkeit zu kompensieren, würde ich genau so reagieren.

  117. #122 von Politikern gehasster Deutscher (10. Jul 2014 08:15)

    Nun, wenn die Frage SO konkret steht: Allen! Allen, die sich für Freiheit und Demokratie einsetzen und deshalb von irgendwelchen Diktaturen politisch verfolgt werden! Und die für die gewährte Zuflucht dankbar sind, keine absurden Forderungen stellen, weltanschaulich in unsere Gesellschaft passen und die – jetzt kommt´s! – dann auch wieder in ihre Heimat zurückkehren!

    Wer weiß schon, ob man nicht selbst mal Zuflucht braucht.

    Aber das, was gerade hier abläuft, hat damit nicht das geringste zu tun. Das weiß ich auch.

  118. Ich hätte die Räumung von einem SEK dürchführen lassen.

    Eine Flasche Pfefferspray.
    Den Filmer das Smartphone entwendet, fertig.

    Nichts gegen Frauen, aber diese Damen bei der Polizei sollten nicht bei einer Räumung dabei sein.

    Ach ja, da waren ja kleine Neger-Frauen dabei, die darf ja ein männlicher Polizeibeamter nicht anfassen.

    Meine Güte, was ist los in Deutschland.
    Man lässt sich von degenerierten Pack aus Afrika und Co. vorführen.

    Was sagt eigentlich unser Pobereit dazu oder verlegt der schon wieder eine (seine) Latte?

    PS: An alle Polizeibeamte, bitte ins nächste Tropeninstitut. Sie könnten sich was eingefangen haben.

  119. @ #145 Panoptikum

    Die Wortwahl des Artikels ist ja mal wieder großartig.
    Und dann wundert man sich hier, dass manche aggressiv werden.
    Wenn ich derart beleidigt werden würde, man mir quasi das Existenzrecht abgesprochen wird, nur weil einige jemanden brauchen auf dem man treten kann, um die eigene Unzulänglichkeit zu kompensieren, würde ich genau so reagieren.

    Gequälte Menschen sehen anders aus.
    Das sind Bereicherer, weiter nichts.
    Fragen sie diese Typen mal, warum die hier sind.

    Ich will Geld für meine Familie verdienen.
    Kein Asylrecht.

  120. Die Wortwahl des Artikels ist ja mal wieder großartig.
    Und dann wundert man sich hier, dass manche aggressiv werden.
    Wenn ich derart beleidigt werden würde, man mir quasi das Existenzrecht abgesprochen wird, nur weil einige jemanden brauchen auf dem man treten kann, um die eigene Unzulänglichkeit zu kompensieren, würde ich genau so reagieren.

    Leider eine durchaus berechtigte Kritik.
    Man liefert dem Gegner einfach zu viel Futter, man kann auch politisch inkorrekt sein ohne in Fäkalsprache zu verfallen oder sich in Gewaltfantasien zu verlieren.
    Das mag sicher gut für’s Gemüt sein mal dampf abzulassen, nur ist da einfach das Problem, dass gerade manche Ausfälle „uns“ dann vorgehalten werden.

  121. Die Meldungen, die einen täglich neu erreichen, werden immer absurder und immer unfassbarer.
    Welch ein krimineller Abschaum, welch verkommenes Pack, das es dabei unterstützt!
    Hier knallt es schon sehr bald ganz gewaltig…

  122. #148 Richtfest (10. Jul 2014 10:40)
    @ #145 Panoptikum

    Die Wortwahl des Artikels ist ja mal wieder großartig.
    Und dann wundert man sich hier, dass manche aggressiv werden.
    Wenn ich derart beleidigt werden würde, man mir quasi das Existenzrecht abgesprochen wird, nur weil einige jemanden brauchen auf dem man treten kann, um die eigene Unzulänglichkeit zu kompensieren, würde ich genau so reagieren.

    Gequälte Menschen sehen anders aus.
    Das sind Bereicherer, weiter nichts.
    Fragen sie diese Typen mal, warum die hier sind.

    Ich will Geld für meine Familie verdienen.
    Kein Asylrecht.

    „Geld für die Familie verdienen“?

    Das haben unsere Eltern und Großeltern getan, unter unvorstellbaren Bedingungen und wirklich im Schweiße ihres Angesichts. Das tun wir.

    Heute geht es aber um leistungsloses Abkassieren. Um Glücksrittertum. Um Beutemachen, um „Teilhabe“.

    An dieser bald wohl immer aggressiver eingeforderten „Teilhabe“ werden bald auch die Guten und die jungen Dummen schwer zu leiden haben, wenn nicht gar zugrunde gehen.

    Denn ewig kann nicht an immer mehr an immer mehr Handaufhalter gezahlt werden.

    Die Blockparteien und die jungen Dummen sehen doch schon den Untergang des Abendlandes heraufdämmern, wenn für die paar deutschen Rentner eine Rente über Flaschensammlerniveau gezahlt werden soll. Die abnehmende Zahl der klapprigen alten Rentner ist eine Bedrohung, die forcierte Masseneinwanderung von jungen, kräftigen, zornigen fordernden Männern – die über Generationen hinweg anhalten und immer rascher anschwellen wird – ist kein Problem?

    Was machen die aufgeklärten toleranten Praktikums-„Baumschul-Pätscherlör“, die alles wissen, alles können und fest mit ewig strömender Staatsknete rechnen erst im deindustrialisierten Puntland mit Massenarbeitslosigkeit und Millionenheeren von Handaufhaltern? Wenn kein Schutzgeld mehr gezahlt werden kann beginnt der Tanz und dann ist keiner mehr sicher.

    Die „kein-mensch-ist-illegal-Schreier“ von Doofland sind ebenso zum Untergang verurteilt wie die Dodos von Mauritius und Réunion.

    Wenn die rosaroten Zuckerwattewölkchen verflogen sind und der Ernst des Lebens auf sie zukommt sind die völlig hilflos. Die sind nicht wie unsere Eltern, unsere Großeltern und wir. Die sind lebensunfähig und vollverdummt. Leichte Beute.

  123. Die DeutschInnen sind besonders anfällig für solche Aktionen, warum auch immer. Vielleicht eine Art Helfer-Syndrom aufgrund dessen, dass sie selbst niemals Kinder haben werden und ja dennoch irgend jemanden bemuttern müssen, weil das ihre Natur so verlangt. Also warum nicht ein paar Scheinflüchtlinge bei Laune halten und verhätscheln? Ist ja fast so wie Muttersein.

    Armes Deutschland – das ist deine Zukunft.

  124. „Wer einen Polizeibeamten als „Bullen“ bezeichnet, um ihn zu beleidigen, der macht sich wegen Beleidigung strafbar (§ 185 StGB).“
    Warum erstellen die Polizeibeamte bzw in diesem Falle Kerstin Philipp von der Polizeigewerkschaft GdP, wenn sie doch schon anwesend sind, nicht sofort eine Anzeige gegen die Grünen Irren, in diesem Falle Grünen-Fraktionschef Jonas Schemmel und die Vorsitzerin Kristine Jaath ???
    Warum lassen sie die Polizisten stets diese immer weiter gehenden Unverschämtheiten des rotzgrünen Bodensatzes um Herrmänchen Monika bieten und gehen nie gegen diese Verursacher des ganzen Chaos vor, sondern lassen sich immer weiter missbrauchen ?!?

  125. Als alter Mann kann ich die Sache mit den immer höheren Belastungen für die junge Generation, der exponentiell steigenden Staatsverschuldung und der furchtbaren Hypothek, die jetzt auf die naiven Kinder von morgen zukommen ganz gelassen sehen. Ich bin alt und werde die Hauptlast der Bereicherung nicht mehr tragen müssen. Die sind jung und haben noch viele Jahre mulikultureller Ekstase vor sich.

    Die wollen das so. Die wollen mehr zahlen. Die fördern und fordern das. Also nur zu. Wenn ihr später mal in Lohnbetrugsjobs schwitzt, ständig gejagt und schikaniert werdet, keine Zukunftssicherheit, keine planbaren Lebensperspektiven habt und wenn ihr Steuern und Abgaben zahlen müßt, daß die Schwarte kracht, liege ich mit einem Cocktail in der Hand auf einem putzigen Schäfchenwölkchen und schaue fröhlich-vergnügt zu euch auf das irdische Paradies in Puntland hinab.

    Ihr wolltet Freibier für alle statt eigenem Wohlstand und eigener Sicherheit – jetzt kommt auch euer Leben lang für die Rechnung auf.

  126. @ KarlSchwarz

    Ich lese mit zunehmender Begeisterung Ihre Beiträge!
    Wer nicht hören will, muß fühlen!
    Vollkommen richtig.

    Nur leider gibt es auch Andersdenkende unter der heutigen Jugend. Und diese müssen die Bürde ungewollt mittragen. Daran wollte ich Sie nur erinnern.
    Ansonsten haben Sie im vollen Umfang recht!

  127. Bitte nur noch Lachen!

    Die dt. Deppen, die jeden Tag brav zur Arbeit gehen, ihre Kohle bei Golum abgeben und bei Wahlen „Mutti“ wählen, wollen es nicht anders!

    Warum treten sie ihren Gewerkschafts-Fuzzies in den Betrieben nicht in den Hintern und erwarten Konkretes gegen die Veruntreuung ihrer versteuerten Arbeitsleistung?

    Warum darf der Bsirske noch doof in die Kamera grinsen, obwohl seine Ver.di Rechtsbruch fördert und die ANTIFA unterstützt?

    Was die anderen Jungen angeht, denen das gegen den Strich geht, kann ich nur fragen: „Wo bleiben sie, es ist so ohrenbetäubend still.“

    Berlin sollte zugemauert und der Länderfinanzausgleich abgeschafft werden. Sollen die Idioten an ihrer eigen Idiotie zugrunde gehen.

  128. #154 KarlSchwarz

    Auch der international bekannte Völkermordforscher Gunnar Heinsohn, der angesichts der Bevölkerungsbombe in Afrika eine aggressive Invasion zorniger, aber gut genährter junger Männer auf der Suche nach sozialem Aufstieg und gesellschaftlichen Positionen (die es in Deutschland für sie nicht gibt) schon seit Jahren voraus sagt, warnt davor, dass die viel zu lasche Asylpolitik Deutschland schweren Schaden zufügt:

    http://www.focus.de/magazin/archiv/politik-europaeerinnen-und-europaeer-wir-haben-fertig_aid_776179.html

  129. @KarlSchwarz

    Man kann es auch anders sehen. Aus meinem Blickwinkel heraus (Jahrgang 1985) stellt es sich so dar, dass wir von unseren Eltern und Großeltern um unsere Zukunft betrogen wurden. Was bekam meine Generation und die nachfolgende von ihren Eltern geboten? Antiautoritäre „Erziehung“ und den Rat, sich sexuell auszutoben und bloß nicht zu früh zu heiraten, gegebenenfalls auch noch abzutreiben, wenn ein Kind die (sowieso nur rudimentär vorhandenen) Karriereaussichten bedrohte. In den Schulen lehrte man uns pflichtbewusst die Erbschuld unserer Vorfahren aus beiden Weltkriegen anzunehmen, sie abzutragen und sich bucklerisch zu verhalten. Vor Nazis wurde gewarnt, vor Linken Socken nicht. Im Gegenteil, die meisten meiner Lehrer waren selbst bis ins Mark verlinkte Typen, die auch nur deswegen an die Schule kamen, weil keiner Widerstand geleistet hat.
    Also, wo fand denn die Gutmenschlichkeit ihren Ursprung? Doch wohl nicht bei der heutigen jungen Generation, sondern bei den Generationen zuvor – allen voran durch die total verblödete und außer Rand und Band geratene 68-er Kulturrevolution, die zum guten Teil auch von damals „alten Hasen“ aus der Frankfurter Schule unterstützt wurde. Diejenigen, die es zugelassen haben, dass fremde und feindliche Mächte die Lufthoheit über die Kinderbetten erreichten, sind an der heutigen Verfassung ihrer Kinder eindeutig mitschuldig. So leicht können sich diese Generationen nicht ihrer Verantwortung entziehen.

    Ich hege allerdings keinen Groll auf meine Vorfahren, weil ich Verstand genug besitze, um nachvollziehen zu können, dass sie nicht (zumindest nicht alle) in böser Absicht handelten, sondern ihnen suggeriert wurde, sie täten etwas Gutes. Es nützt letztendlich nichts, irgendeine Generation zu belasten, auszulachen oder zu bemitleiden.
    Nein, in diesem Dilemma hängen die letzten 3-4 Generationen – also auch Ihre – mit drin und das ist schon schlimm genug.

  130. Heute wird wieder der sogenannte Steuerzahlergedenktag begangen. Nach Berechnungen des Bundes der Steuerzahler arbeiten die Bundesbürger heute seit exakt 01.09 Uhr wieder für ihr eigenes Portemonnaie. Rein rechnerisch wurde das gesamte Einkommen, das Steuer- und Beitragszahler bis zu diesem Datum erwirtschaftet haben, an Vater Staat und die Sozialkassen abgeführt.

    Das Datum wird anhand der volkswirtschaftlichen Einkommensbelastungsquote ermittelt, die in diesem Jahr bei 51,5% lag. Unter dem Strich landet also nur etwas weniger als die Hälfte des Einkommens der Bürger auch tatsächlich in ihren Kassen.

    Einkommensbelastungsquote 51,5 % 🙁

  131. #158 Monique

    Der schlimmste Betrug an den jungen Generationen ist die Flutung Deutschlands mit unqualifzierten bildungsfernen Zuwanderern, die unser Land für alle Zeiten völlig verändert.
    Es sind ungeheure Kosten, die auf unsere paar jungen Leute, die wir in Deutschland haben, in den nächsten Jahrzehnten zukommen, denn der größte Teil dieser Zuwanderer werden niemals finanziell ihre eigene Existenz bestreiten können, weil es schlicht die Jobs für sie nicht gibt und/oder weil sie aus kulturellen Gründen die bildungsmäßigen Voraussetzungen dafür niemals erwerben werden.

    Dies vor dem Hintergrund, dass die junge Generation heute selbst arg gebeutelt wird: durch prekäre Jobs, Arbeitslosigkeit, Billiglöhne, exorbiant hohe Steuersätze, befristete Tätigkeiten, die keine Zukunftsplanung/Familienplanung ermöglichen.

    Die Schuld der Älteren liegt darin, dass sie Politiker wählen, die eine gefährliche Umvolkungspolitik betreiben, ohne die Folgen für ihre eigenen Kinder zu bedenken.

  132. @Midsummer

    Exakt so stellt sich das Problem dar. Man muss lediglich die gesamte Bandbreite mit in Betracht ziehen, um Ursache und Folge richtig erkennen zu können.

    Meine rein menschliche Hoffnung besteht darin, dass die jetzige Jugend nach wie vor den harten Kern ihrer Vorfahren und Ahnen in sich hat und wenn es darauf ankommt, das Ruder herumreißen kann. Aber das ist eben nur eine Hoffnung, bzw. eher eine hoffende Spekulation meinerseits. Denn wir sind nicht nur ein Produkt von Heute sondern wir tragen die komprimierte Summe unserer Vorfahren in uns, die ihrerseits „Überlebende“ waren, so wie wir. Wir sind Überlebende. Wir sind da, weil unsere Vorfahren nicht durch Pest, Krieg u.a. dahingerafft wurden. Das muss doch für etwas gut sein.

    Doch das ist natürlich noch lange keine Grundlage, auf der man sich ausruhen kann. Es wird sehr hart werden – bereits für meine Generation. Für die nachfolgende sehe ich schwarz, besonders auch vor dem Hintergrund der islamischen Invasion. Man fragt sich in meinem Alter, ob es überhaupt sinnvoll wäre, jetzt noch Kinder in die Welt zu setzen, wo sie eines Tages womöglich unter einem Kalifat leben müssen. Andererseits wünscht man sich eine ganz normale Ehe mit Kindern – eben das, was für unsere Vorfahren normal war. Doch habe ich immer mehr das Gefühl, dass uns das in großem Ausmaße verwehrt bleibt. Durch das sinnlose Gegendere und die nervige Emanzipation wird die Beziehung zwischen den Geschlechtern auch immer schwieriger. Ich kenne etliche Männer, die unter ihre Mannweiber leiden, weil die die Hosen anhaben wollen. Dann kenne ich Frauen, die unter ihre verweichlichten Männer leiden, weil sie keine echten Männer mehr sein wollen/können. Und so wird durch die Ideologie feindlicher Mächte ein ganzes Volk demoralisiert, kaputt gemacht und abgeschafft. Der reine Wahnsinn. Man möchte verzweifeln. Eine einzige Kostbarkeit verhindert jedoch, dass ich gänzlich verzweifel.

  133. Das Titelbild hat Symbolkraft:

    Dämlich gackernde Hühner und zwei Nichtweibliche, die außer einem Berliner Abi (= süddeutscher Realschulabschluss) in ihrem Leben noch nichts geleistet haben und unten die „angry young men“, die sich in diesem Land irgendwann ihre Beute holen werden – zu der auch die linksgrün gehirngewaschenen Tanten gehören könnten.

    Diese einstige Hochkultur (damit meine ich Europa) schafft sich ohne Not ab. Schade.

  134. Kann man dieses hässliche Dingens nicht einfach sprengen. Stand da nicht neulich was in der Zeitung (NN), dass sich die Kneipe da eh nicht rechnet. Oder verwechsel ich da jetzt was.

Comments are closed.