Print Friendly, PDF & Email

paris_aufmacherNach den Ausschreitungen bei einer Pro-Palästinenser-Demonstration in Paris, bei der es zu antisemitischen Übergriffen gekommen war, (PI berichtete), hatten die französischen Sicherheitsbehörden weitere Demonstrationen untersagt. Trotz des Verbots versammelten sich am Samstag, den 19.7. große Menschenmassen zu einer Anti-Israel-Demonstration im Pariser Norden auf dem Boulevard Barbès. Gebäude wurden mit Transparenten behängt. Nach Angaben der Polizei soll es sich dabei etwa um 1000 Personen gehandelt haben. Der Veranstalter spricht von bis zu 10.000 Teilnehmern. Ab etwa 16.30 Uhr kam es zu mehrstündigen Straßenschlachten.

Zu erwähnen ist, dass die Medien in Deutschland zu den Vorfällen offenbar schwiegen. Bild berichtete aus Paris nur von einem Goldraub. Der österreichische Standard meldete hingegen um 20.00 Uhr, die neue französische „Antikapitalistische Partei“ habe das Demonstrationsverbot bewußt ignoriert.

Im Verlaufe der dann illegal stattfinden Demonstration, bei der eine überdimensionale Palästinenser-Fahne gezeigt wurde, muss es dann zu Aggressionen gegen die Polizei gekommen sein. Die Pariser Polzei sei mit Steinen und Flaschen angegriffen worden sowie mit Stühlen von Straßencafés. Sie habe mit dem Einsatz von Tränengas reagiert.

Paris1

Paris3

Parisdemo5

Paris2

Zuvor wurden um 15.15 Uhr auf einem besetzten dreistöckigen Gebäude nacheinander demonstrativ vier Israelfahnen verbrannt.

paris_israelfahne

Einige Leute verließen daraufhin die Veranstaltung und Chaoten setzten sich durch und kaperten die bis dahin friedliche Demonstration. Die verbleibenden Demonstranten behinderten die Arbeit der Polizei. Gegen 16.00 Uhr wollten sie sich mit einer Menschenkette gegen die Polizei abschotten. Danach nahm das Chaos seinen Lauf. Ab 16.40 Uhr dominierten Vermummte das Geschehen und setzten Feuerwerkskörper gegen die Polizei ein.

Alles was nicht niet- und nagelfest war wurde als Wurfgeschoß verwendet. Auch das moslemische Milieu der Gewerbetreibenden stellte Wurfmaterial zur Verfügung. Wenn der aufgebrachte Menge diesbezüglich ein Engpass drohte wurde kurzerhand der Straßenbelag angehoben.

Als ein ohrenbetäubender Lärm von Feuerwerkskörpern ausbrach, schlossen Bars und Restaurants. Geschockte Passanten flüchteten in Läden. Die Krawalle erstreckten sich bis zu den Touristen an der Basilika Sacre Ceur. U-Bahn-Stationen mussten dicht gemacht werden. Der Mob errichtete seinerseits Straßensperren.

Das Gesindel war kaum noch zu halten. Viele Araber waren mit Palästinenser-Tüchern und Fahnen dekoriert. Zahlreiche Fotos und Videos zeigen aufgebrachte Menschenmassen, verwüstete Sraßenzüge. Brände, die Besetzung von Gebäuden, zerstörte Telefonzellen, umgeworfene Container und Lastwagen, vermummte Chaoten. Auf einem leider etwas undeutlichen Video hört man Allahu akbar Rufe und später wird die Verbrennung einer israelischen Fahne gezeigt. Auf den Straßen brannten Paletten, Reifen und Müllcontainer. Auch Bewaffnete liefen herum.

paris10

paris_feuer2

paris7

paris8

Die Polizei nahm einige Personen fest, die Geschosse abfeuerten und Granaten warfen. Man kann von Glück sagen, dass es keine Toten gegeben hat und, dass Brände nicht die dichten Häuserzeilen erfassten. Ein besonders harter Kern von etwa 50 pro-paläsinensischen Anarchisten wollte auf Anhänger der JDL (Jüdische Verteidigungsliga) losgehen. Beobachter schätzen, dass ungefähr 100 Männer in heftige Kämpfe mit der Polizei verwickelt waren. Die Straßenkämpfe dauerten etwa drei Stunden an. Es waren Szenen wie im Gazastreifen.

paris14

paris11

paris_feuer

Etwa 40 Personen wurden festgenommen. 17 Polizisten wurden von pro-palästinensischen Angreifern verletzt. Nur 200 Polizisten waren für den Einsatz aufgeboten worden. Die „Demonstration“ hinterließ ein Feld der Verwüstung. Berichterstatter wurden bedroht. Frankreichs Innenminister Manuels Valls zeigte sich entrüstet, dass der Palästinenser-Konflikt nach Frankreich getragen und derartiger Antisemitismus verbreitet würde.

Manuel Valls muss sich aber nicht so erstaunt geben, wie aggressiv die Moslems in Frankreich bereit sind ihre Interessen durchzusetzen weiß Valls sehr genau. Aber vielleicht hätte man schon früher ein Zeichen setzen sollen. Als vor ziemlich genau einem Jahr in Trappes eine Polizeistation von einer Horde Moslems angegriffen worden war hatte Valls am nächsten Tag nichts besseres zu tun als „mehr Achtung vor den französischen Muslimen“ zu fordern und sich submissiv bei den Moslemverbänden zu entschuldigen.

Wer entschuldigt sich nun bei den Juden für die wüsten Beschimpfungen, die Drohungen und die Angst, die sie Mitten in Europa wieder haben müssen?

Diese Pack trägt den Krieg und den Hass in unsere Städte. Da aber seitens der Politik weder in Frankreich noch in Deutschland oder anderen Ländern Europas, wo sich derzeit ähnliche Szenarien abspielen, angemessen reagiert wird, ist zu befürchten, dass das erst der Anfang ist und diese Szenen Alltag werden in unseren Städten, wie es eben in Kriegsgebieten so ist. (lsg/c)

Hier einige Videos:

Weitere Massenproteste soll es in London, Belgien und Chile gegeben haben.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

160 KOMMENTARE

  1. Die Franzosen sind uns – was Moslemgewalt angeht – ein paar Jahre voraus, doch die Politikerkaste bewegt uns eben exakt in die gleiche Richtung.

    Warum zieht unsere Politik keine Schlüsse daraus?

  2. Ich habs gewusst. Was kümmern Moslems ´Demonstrationsverbote´ vom Kuffar. France ist im Ar….Dank solcher Leute wie Manuel Valls…

  3. Wann ist es endlich auch in Deutschland soweit das die schlafende Volksmasse anfängt sich von diesen aggressiven Parasiten zu befreien? 🙂

  4. Paris: Heftige Moslem-Krawalle
    ++++

    Frankreich ist mit seiner Moslemkultur etwa zwei Jahre weiter als Deutschland.

  5. #4 deutschlandsterben (20. Jul 2014 08:12)
    CIA-Chef Michael Hayden erwartet 2020 Bürgerkriege in Europa!
    ++++

    Es wird bereits schätzungsweise 2 Jahre vorher losgehen!
    Beginnend in Frankreich und in England.

  6. Ich bin schon auf die dummen Gesichter gespannt wenn sich der Mob irgendwann gegen diejenigen stellt die uns diese Zustände nach Europa geholt haben

    Wird ne Mordsgaudi

  7. @ #2 Linksversifft:

    Warum zieht unsere Politik keine Schlüsse daraus?

    (*lach*)
    Weil sie uns für komplette Narren halten… und das leider zu recht.

    Politiker sind Leute, die pausenlos darüber nachdenken, wie wichtig sie sind. Und warum sind sie wichtig? Weil sie in der „groooßen Politik“ mitmischen. Überall sonst gilt In-der-Politik-Mitmischen als institutionalisierte Selbstbefriedigung; für die Berliner Polit-Bande hingegen ist Politik „produktive Arbeit“.

    Sie sehen auf uns herab wie auf eine Schweineherde und belügen und besteuern uns, bis Blut kommt. Und ansonsten hat das Konsum- und Wahlvieh gefälligst seine unqualifizierte Meinung für sich zu behalten.

    Nichts hat weniger Ehrgefühl als eine Regierung! Der Schwefelgestank eilt ihnen voraus.

    Und der augescheinlich Dümmste und Phlegmatischste aller Europäer – der Deutsche – tut nichts dagegen. Schon Napoleon sagte: Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit grösserer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.

    Und glaubt Ihr im Ernst, die Politverbrecher um die „gefährlichste Kanzlerin sein Adolf Hitler“ oder den geistig senilen und völlig weltfremden Gauck wissen das nicht?

    Nichts wird passieren. In Frankreich wird man den Saustall wieder aufräumen, und das Thema gerät wieder in Vergessenheit. In Deutschland wird man sich mit Sprüchen wie „diese Franzosen, temperamentvoll und heißblütig… und ein bisschen ungezügelt“ selbst beruhigen und sich weiterhin vormachen, dass so etwas im friedlichen Germanistan ja nicht passieren kann.

  8. DAS ERWARTET UNS GANZ GENAUSO!

    Was in Paris passiert, ist doch nur die Vorschau,
    was wir dank solch abartiger Medien, Politdarsteller
    und Gutmenschensimulatoren – immer nur auf Kosten
    anderer- in Kürze bei uns zu erwarten haben.

    VIELEN DANK IM VORAUS AN MERKEL UND SPIESSGESELLEN

  9. Da bekommt man es wirklich mit der Angst zu tun. Europa wird zerstoert werden. Mit der aktuellen Politlandschaft ist eine Abkehr unmoeglich.

    Erschreckend auch die muskelbepackten, martialischen Testosteronbestien in eindeutiger Drohpose.
    Ich beginne mich ab jetzt auf den Schutz meiner Liebsten und meiner Selbst zu konzentrieren.

  10. Die Schweizer Regierung geht nicht ohne Grund von einem Bürgerkrieg in Fankreich aus, sobald in der Staatskasse kein Geld mehr ist um das Millonenenheer von arbeitsscheuen Migranten aus Afrika weiter durchzufüttern.

    1961 konnte durch entschiedenes Durchgreifen die Arabische Revollte in Paris im Keim erstickt werden, auch weil die Zahl der Araber noch überschaubar war.

    Heute ist die Lage anders. In Belgien sieht es bekanntlich noch düsterer aus und ein Zusammenbruch dort würde sicher auf Frankreich übergreifen.

  11. ARD/ZDF Quizshow

    Während auf PI solche Nachrichten dem Interessierten zur Verfügung gestellt werden und die GEZtapo Sender es in Aktueller Kamera Manier tunlichst vermeiden darüber zu berichten, könnte PI doch einen Wettbewerb ausrufen.

    Welche „Meldungen“ bringt ARD/ZDF am gleichen Tag in den Hauptnachrichten um ja nicht darüber berichten zu müssen was wirklich aktuell passiert?

    Gewalttaten und islamische Mobbausbrüche mit Hakenkreuzfahnen und Naziparolen auf Straßen die Hunderttausende von Euro Schaden anrichten, Menschen körperlich angreifen und verletzen. Gar Töten.

    Was „berichten“ die Blockparteimarionetten Slomka und Kleber in den Abend-Aktuellen Kameras?

    Wer genau vorhersagen kann was dem Volk „zugemutet“ wird, bekommt als Belohnung 10 Minuten Sendezeit. 🙂

  12. Wenn sich 2 inkompatible Kulutren vermischen, wird die stärkere Kultur dominieren. Eigentlich sollten das Einheimische sein, diese werden aber durch eigene Gesetze & Regeln handlungsunfähig.

    So wie bei den Indianern, die dann ihre eigenen Reservate bekommen haben, wirds bei uns nicht ablaufen.
    Denn die Moslems wollen nicht nur unser Land und den Wohlstand, sondern auch dessen Menschen konvertieren oder töten…

  13. In Frankreich wird diesem Pack ja immerhin Grenzen gesetzt und hier in Deutschland grölen Linke und Rechte gemeinsam „Juden ins Gas“. Vom palästinensischen Fraktionsvorsitzenden der Berliner SPD hört man genauso wenig Empörung oder auch nur Mäßigungsaufrufe über das Skandieren des Vergasens, wie von der CDU und den Grünen, nee, da wehen auch noch türkische Fahnen und keiner von den zahlreichen Türken-Abgeordneten ist auch nur befremdet, die sonst an vorderster Front vor Empörung über die neuen Juden in Deutschland nahezu hyperventilieren, aber bei Äußerungen wie: „Hamassau oder Kriminelle raus“ von neuen Dimensionen der Ausländerfeindlichkeit faseln, ist die Empörung lautstark genug, da füllen dann Gelder gegen Rechts auch Mullastaschen, die dann gewaltbereiten türkischen und arabischen Testeterongeschwängerten in Schwimmbädern gut zureden sollen. Unsere deutsche „rechtschaffende Jugend“ ist so mutig, sich über vergessene NPD-Plakate aufzuregen, auf denen die Ausweisung von Kriminellen gefordert wird oder backen Kuchen für selbsternannte Flüchtlinge, die Gebäude besetzen und sich gerne mal gegenseitig Abstechen, wenn sie nicht gerade im nahegelegenen Park unsere kiffenden Moralkrieger versorgen, aber beim Skandieren von „Juden ins Gas“ regt sich keiner von diesen moralverliebten Wächtern der Gerechtigkeit auf, sondern marschieren als nützliche Idioten auch noch fleißig mit

  14. Wenn man jetzt noch 60.000 Türken mit Erdogan in Köln, 40.000 Kurden Demonstranten in NRW, 200 Salafisten in Solingen, 15.000 Zigeuner in Duisburg, 2.000 Lampeduser in Hamburg, 100 Schwarzafrikaner auf den Dächern von Berlin und 100.000 neue Asylbewerber in Buntland mit dazu rechnet springt man über den Rhein vom nahen Osten direkt in den wilden Westen

  15. Wenn sich ein Staat hier nicht zu helfen weiß, ist das erbärmlich.
    Diese Menschen verstehen halt nur die Sprache der Gewalt.
    Dann muß Frankreich aber auch entsprechend handeln.
    Die haben doch eine bewaffnete Polizei und ein Militär.
    Wo also ist das Problem?

  16. Ich kann nichts besorgniserregendes feststellen. Gut, für diejenigen im Dornröschenschlaf, die sich nicht vorbereitet haben, haben solche Unruhen etwas beunruhigendes, viel Spass beim Wählen der 110, wenn es raucht.

    „Erschreckend auch die muskelbepackten, martialischen Testosteronbestien in eindeutiger Drohpose.
    Ich beginne mich ab jetzt auf den Schutz meiner Liebsten und meiner Selbst zu konzentrieren.“

    Je größer, desto härter werden sie fallen.

  17. Im Gegensatz zu uns Deutschen, haben die Franzosen und Engländer die Zeichen der Zeit erkannt und bei der Europawahl mit UKIP und Marie Le Pen der Hoffnung auf Rückeroberung ein klares Zeichen gegeben.
    In Frankreich braucht man keinem Bürger mehr den Müll von wegen “ Islam ist Frieden“ etc…zu erzählen.
    Sollen die Moslems ruhig so weiter machen, denn jeder Moslemkrawall bringt der guten Marie ein paar Pünktchen mehr.
    Mit ein wenig Glück ist diese Frau bald an der Regierung und die Moslems sind schneller wieder in ihrer geliebten Wüste als sie Allahu Akbar rufen können…
    Erst wird Frankreich entmoslemisiert, dann England und wir Deutschen haben zwei Länder in denen wir um Asyl bitten können, denn selbst wenn die Sharia das Grundgesetz abgelöst hat, werden uns Gauck, Merkel, Roth und der Rest der moslemisierten Politikerkaste noch erzählen, das der Islam zu Deutschland gehört! Die Frage bleibt nur, ob die Deutschen dann noch zu Deutschland gehören…wer die Wanderheuschrecken wohl am kacken hält, wenn der Michel weg ist???

  18. Wenn es hart auf hart kommt ist schon jetzt die Polizei nicht in der Lage dieser gewaltätigen Minderheit (von friedlichen Moslems) auf den Straßen Herr zu werden. Und wenn der Anteil der friedlichen Moslems über 10% ist, wird es auch die Armee nicht mehr schaffen.

    Unser Sicherheitssystem, Rechtssystem, Demokratiesystem haben in ihrer Entstehung das christliche Werteverständnis der Europäer zur Grundlage. Da funktioniert es dann auch mehr oder weniger gut. Auch wurden unsere Gesetze auf inneren Frieden ausgelegt und bestenfalls nur gegen Feinde von aussen ausgerichtet. Der Feind (nicht nur der Islam) sitzt aber im INNEREN schon ganz fest im Sattel.

    Weiterhin ist das islamische Wertesystem vollkommen anders geprägt! Selbst gleiche Begriffe bedeuten etwas vollkommen gegensetzliches, schon die einfachsten Begriffe wie z.B. Ehre, Respekt, Fasten, Gebet, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Gerechtigkeit, Friede, Religionsfreiheit u.s.w. haben im christlichen und im islamischen Wertesystem ganz unterschiedliche, z.T. gegensetzliche Bedeutungen.

    Deswegen ist ein Dialog nicht nur schwer, sondern fast unmöglich.

    Deswegen versagt aber auch aktuell die Gewaltenteilung (legislative, exekutive, judikative) bzw. deren Umsetzung, sprich Umsetzer und besonders auch die Mediengewalt.

    Die aktuelle Lage ist so, wenn die Völker Europas mit allen Irrtümer und Leid ihr Schicksal nicht wieder selber in die Hand nehmen, wird der Islam in Europa nicht aufzuhalten sein. Weder unsere „Eliten“ noch unser System, noch unsere Gesetze alleine werden uns davor schützen können.

    So oder so, egal wie es ausgeht, friedlich wird es nicht bleiben und lange nicht mehr sein… (zuminsest nicht was wir unter „friedlich“ verstehen)

  19. ….die Türkei-Flagge immer wieder im Bild 😉
    Aber lauf Erdolf ist Israel ja auch viiiiiel barbarischer als Hitler……
    Paralysierte Hirne weltweit!

  20. „Genau,Polizei-Presse Göttingen,wenn die Israel-Flagge hochgehalten wird,spricht man von “provozierend”;Flaggen der Moslems hingegen sind stets “d´accord”.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7452/2788129/pol-goe-451-2014-auseinandersetzung-bei-demonstration-gegen-den-krieg-in-gaza-polizei-zaehlt-rund

    Jihad, Shahada, Isis, Al-Kaida Flaggen sind vollkommen in Ordnung. Eine Deutschland-, USA- oder ganz dreist eine Israel-Flagge ist böse, und darf nicht gezeigt werden. Diese bösen Provokateure aber auch. Die Krokodile fressen sowohl den Schutzmann und auch den deutschen Kasper. BRD 2014, Kasperletheater vom Allerfeinsten.

  21. Die Aktuelle Kamera um 20 Uhr hat einen kurzen Filmbeitrag dazu gebracht. Es war von Tränengaseinsatz die Rede, und man sah eine Batterie von Polizeifahrzeugen.

  22. In zwei Jahren wird es hier los gehen.
    Wir müssen handeln. Jetzt, nicht in zwei Jahren.

  23. Ab etwa 16.30 Uhr kam es zu mehrstündigen Straßenschlachten…Die Straßenkämpfe dauerten etwa drei Stunden an.

    Ist bei denen nicht noch Ramadan verordnet?

    Wenn ja, dann dann gings nach drei Stunden heim zur Sippe zum Abendessen.

    „Beendet wird das tägliche Fasten mit dem abendlichen Festmahl Iftar.
    Vom obligatorischen Fasten, das in der zweiten Sure des Koran, Vers 186, geregelt wird, werden unter anderem Soldaten ausgenommen.“

    Und für den kleinen Hunger zwischendurch wird mal „Soldat“ gespielt.

  24. #33 elloco2.0 (20. Jul 2014 09:09)

    Wir müssen handeln. Jetzt…

    Wie? Womit? Mit Wem?

  25. Nicht ein einziges Deutsches Medienunternehmen hat die Geschichte aufgegriffen. Weder Spiegel, Focus, Stern, die Springer Zeitungen und die GEZ Propagandasender schon gar nicht.

    Da brennt die Hauptstadt unseres Nachbarlandes und hier solls keiner wissen.

    Stattdessen, wenn man spiegel.de öffnet, erscheint dick und fett „Palästinenser fliehen zu Fuß vor Israelischen Panzern“.

    Kein Witz.

    Es ist so eindeutig, womit wir es hier zu tun haben.

  26. @#35 Fischbein

    Wir sind mehr als genug. Wir müssen uns nur vernetzen, uns solidarisieren und organisieren.

    GDL, Identitären, Hools und einige von PI sollten schon einige tausend Kämpfer ergeben. Die meisten Deutschen haben die Schnauze voll. Nur muss jemand den ersten Schritt wagen. Der gute Rest wird nachziehen. Versprochen.

  27. Islam heißt Frieden!
    Im Irak
    In Syrien
    In Ägypten
    In der Türkei
    Im Iran
    In Katar
    In Saudi Arabien
    In Indonesien
    In Malaysia
    In Algerien
    In Tunesien
    In Nigeria
    In Pakistan
    In Afghanistan

    und wer was anderes behauptet, wird geköpft!

    Letzlich ist der Affenzirkus, den die „Friedliebenden“ in Europa aufführen, ein deutliches Warnsignal an uns. Würde mich nicht wundern, wenn die Wahlergebnisse in Zukunft weiter nach rechts marschieren. Aber die unterwanderten Sozen-Parteien und die grünen 10%-Spaltpilze werden schon einen Weg finden, die Wahlen zu manipulieren, wie es z.B. in Wien passiert ist
    (http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20131015_OTS0067/fp-strache-gruene-teilen-verdacht-auf-roten-wahlbetrug-in-wien).
    Aber irgendwann werden wir uns wehren, das weiß ich! Bis dahin bleibt uns fides, spes et caritas. Nur wer die Hoffnung, die Liebe und den Glauben verliert, der hat verloren!

  28. Das sind bereits Szenen eines veritablen Bürgerkriegs – und wir dürfen davon nix mitbekommen. Danke Herr Kleber, danke Herr Bellut.

  29. Wer seit ihr?

    Ich bin 35 Jahre jung,
    wohne in Duisburg/NRW und bin schon lange bereit etwas zu unternehmen.

    Gerne würde ich euch kennenlernen.

  30. Frankreichs Innenminister Manuels Valls zeigte sich entrüstet, dass der Palästinenser-Konflikt nach Frankreich getragen und derartiger Antisemitismus verbreitet würde.
    —————————————-
    Ja, die Geister, die ich rief ……. !

  31. Bestimmt haben die sich darüber aufgeregt, dass der Name des Islam missbraucht wird. Die regen sich halt darüber auf, dass der Islam und Moslems oft zu Unrecht mit Gewalt, Terrorismus und Chaos in Verbindung gebracht wird.
    Da kann es eben schon mal ein wenig engagierter zu gehen …

  32. #32 Biloxi (20. Jul 2014 08:57)

    Die Aktuelle Kamera um 20 Uhr hat einen kurzen Filmbeitrag dazu gebracht. Es war von Tränengaseinsatz die Rede, und man sah eine Batterie von Polizeifahrzeugen.

    Habe ich auch gesehen. Und zwar genau zehn Sekunden mit genau zwei Sätzen:

    In Paris kam es bei einer nicht genehmigten Protestkundgebung gegen Israels Angriffe im Gazastreifen zu Ausschreitungen. die Polizei setzte Tränengas ein.

    Von 05:24 bis 05:34

    http://www.tagesschau.de/sendung/tagesschau/index.html

    Es ist immer wieder wunderschön, ausführlich und allumfassend von unserem Zwangsgebühren-Staatsfernsehen informiert zu werden…

    😀

  33. Der Bürgerkrieg kommt!

    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

    Gewollt und befeuert von der Politik und ihren Apologeten von SA-Antifa bis Grüne Jugend!

    Ich habe einen Tipp für die Franzosen, ruft doch mal das COMLE an, da habt ihr ne super tolle Truppe, die räumen alles auf und haben keinerlei moralische Bedenken!

    Also ich würde sie rausschicken und Ruhe ist!

  34. Wenn wir alle Moslems zum Teufel jagen wenn die unangenehm auffallen, ist sofort Ruhe.

  35. So sieht „arabischer Frühling“ auf französisch aus.
    Die Balkanisierung Resteuropas wirft ihre grausigen Schatten voraus. Man mag Frankreich eine gehörige Portion Selbstverursachung bescheinigen können (wer in F geboren wird, ist Franzose). Dennoch sehe ich die Hauptursache im Irrglauben Islam.
    Wacht endlich auf, möchte man den Politikern Europas zurufen. Doch wird dieser Ruf ungehört bleiben. Der big Boss der Weltgendarmerie ist ja selbst ein Irrgläubiger des kinderlieben Propheten.
    Uns hat man seit 1945 entwaffnet und unter Aufsicht der Befreier gestellt. Die wundervollen 68-iger vollendeten das Zersetzungs- und Zerstörungswerk.

    Doch für uns gibt es kein Klagen,
    ewig kanns nicht Winter sein.
    Einmal werden froh wir sagen,
    Heimat du bist wieder mein.

  36. ich halte ja recht wenig von der intelligenz und bildung dieser „§$%$§, aber könnte man denen vielleicht beibringen, dass sie sich in frankreich und nicht in israel befinden?

  37. #11 AllahIstEineLuege (20. Jul 2014 08:25)

    Ich bin schon auf die dummen Gesichter gespannt wenn sich der Mob irgendwann gegen diejenigen stellt die uns diese Zustände nach Europa geholt haben

    Wird ne Mordsgaudi

    Geht doch schon langsam los.

    Merkel bekommt auf ihrer Facebookseite, ständig Morddrohungen von Islam- und Linksrotgrünfachisten:

    https://www.facebook.com/AngelaMerkel?fref=ts

  38. OT–Tunesien schliesst radikale Moscheen

    In Tunesien wurden 14 Soldaten nahe der algerischen Grenze von Jihadisten getötet.
    Ort: Region Mount Chaambi. Zeit: 16.Juli 2014.
    Von Präsident Moncef Marzouki wurden 3 Tage Staatstrauer angeornet.
    http://news.yahoo.com/four-tunisian-soldiers-killed-terrorist-attack-035010804.html

    Die tunesische Regierung beschliesst Konsequenzen.
    Geschlossen werden:
    -Webseiten-Fernsehstationen-Radiosender
    und Moscheen mit Kontakten zu radikalen Kräften.

    http://www.aljazeera.com/news/middleeast/2014/07/tunisia-launches-crackdown-mosques-201472002116194675.html

  39. Es wird nicht mehr lange dauern, bis unsere linken Medien langsam zurückrudern.

    Heute schon nimmt man vereinzelnd wahr,
    „Israel Kritik ja.. aber Antisemitismus nein“

    Doch wer hat die letzten Jahrzehnte die Nazi Keule ausgepackt, wenn man aufzeigte, wo der Hase läuft? Wer beschimpft denn jeden als Islamophob, der nicht grenzenloses Verständnis für den Islam hat? Wer versucht denn mit unendlichen Differenzierungen, die Gruppe und das Problem kleinzureden?

    Richtig, die Linken.

  40. 38 Pilgrim (20. Jul 2014 09:34)
    Islam heißt Frieden!

    und wer was anderes behauptet, wird geköpft!

    Letzlich ist der Affenzirkus, den die “Friedliebenden” in Europa aufführen, ein deutliches Warnsignal an uns. Würde mich nicht wundern, wenn die Wahlergebnisse in Zukunft weiter nach rechts marschieren. Aber die unterwanderten Sozen-Parteien und die grünen 10%-Spaltpilze werden schon einen Weg finden, die Wahlen zu manipulieren, wie es z.B. in Wien passiert ist
    (http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20131015_OTS0067/fp-strache-gruene-teilen-verdacht-auf-roten-wahlbetrug-in-wien).
    —————–

    darum ärgere ich mich jedes mal, wenn einem autochtonen ein unglück geschieht, sich mindestens einer findet, der fragt, ob der-die auch richtig gewählt haben.

    anscheinend geht es in manche gemüter nicht ein, obwohl sie der politik alles zutrauen, dass sie darauf vertrauen, dass die wahlergebnisse nicht gefälscht sind.

    ein staat, der mutmaßlich – für mich ist es nicht mehr mutmaßlich, aber dass muss jeder entscheiden – bürger umbringt, dem traut man nicht zu, wahlen zu fälschen?

    wie war das gleich mit der vernichtung von afd stimmen`?

    wann immer jemand einen landsmann so eine frage stellt, ist das für mich eine unnötige spaltung.

    keiner kann wissen, was der geschädigte gewählt hat, darum bitte ich user, diese mmn unsinnige behauptung zu unterlassen.

    himmel, leute, es sind landsmänner von euch !

  41. Auch Bewaffnete liefen herum.

    Die Bewaffneten auf dem Foto sind allerdings zivile CRS-Kräfte, wie sie des öfteren auf Demos rumlaufen und außerhalb geschlossener Einheiten agieren.

  42. #58 My Fair Lady (20. Jul 2014 10:36)

    Was sagt eigentlich Mazyek dazu?

    Israel ist schuld. In Gaza leben ausschließlich kleine Mäh-Mäh-Lämmchen und Kinder unter drei Jahren. Guckst du:

    http://islam.de/23941

  43. OT /halb

    Ob Frau Knobloch oder Herr Graumannn vom Zentralrat wissen, was in Deutschland so gerufen wird und Juden sich wohl kaum noch öffentlich zeigen können?

    Eine Schande für unser Land, wenn sich Juden schon als Mörder beschimpfen lassen müssen:

    Nürnberg:

    https://www.youtube.com/watch?v=8R-KKIko78w

    PS.: Was ist mit der radikalislamischen Hamas ?
    Sie hat ständig Raketen gen Israel geschickt. Die Hamas sind die waren Terroristen, wer demonstriert gegen die Hamas ?
    Niemand, denn es sind alles Brüder im Geiste…

  44. #29 WahrerSozialDemokrat (20. Jul 2014 08:55)
    Weiterhin ist das islamische Wertesystem vollkommen anders geprägt! Selbst gleiche Begriffe bedeuten etwas vollkommen gegensetzliches, schon die einfachsten Begriffe wie z.B. Ehre, Respekt, Fasten, Gebet, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Gerechtigkeit, Friede, Religionsfreiheit u.s.w. haben im christlichen und im islamischen Wertesystem ganz unterschiedliche, z.T. gegensetzliche Bedeutungen.
    —————————————
    Unsere Richter scheinen die gegensätzlichen Interpretationen bzw. Bedeutungen bereits verstanden zu haben. Oder wie wäre zu erklären, dass Straftäter aus dem muselmanischen Spektrum häufig mit „Verbotsirrtum“ belegt werden – und sie somit einen Freifahrtschein für ihr schändliches Tun erhalten? Unsere Juristen, Journalisten, Lehrer, Pfaffen und Politiker stellen diesem Geschmeiß einen Persilschein aus; zum Schaden der eigenen Bevölkerung!

  45. Auch wir sind mehr weit davon entfernt. Das Moslem-Pack ist ja auch bereits auf unseren Straßen aktiv und zeigt seine hässliche, antisemitische Fratze.

    Und wir haben es unseren verkommenen Politikern durchgehen lassen, dieses Gesindel in Heerscharen ins Land zu holen. Doch ihre elende, niederächtige Islam-Verharmlosung – wider beseres Wissen! – holt sie allmählich ein.

    Frau Böhmer, Herr Wulff, Herr Gauck, Frau Merkel, Herr Laschet, Herr Schäuble, Frau Schavan, Frau von der Leyen, Herr Trittin, Frau Göring-Eckhardt, Herr Gabriel: schauen Sie sich die Fratze der Gewalt nur an, Sie sind daran schuld, dass derart minderwertige, unzivilisierte Kreaturen mittlerweile auch unser Land in Angst und Schrecken versetzen.

    Und reden Sie bitte NIE mehr von Willkommenskultur – Sie haben den Bogen überspannt, machen Sie sich am besten fort vom Acker, nach Südamerika oder in die Karibik, bevor Sie hier für Ihre Untaten gegen das eigene Volk zur Rechenschaft gezogen werden.

    Sie selbst haben sich bereichert und uns, das deutsche Volk, haben Sie entreichert durch das, was Sie uns gebetsmühlenartig als Bereicherung verkauft haben. Schande über Sie!

    Ich war immer stolz, einem so zivilisierten, kulturell hochstehenden Volk wie dem unseren anzugehören. Stolz im Sinne eines friedlichen, freundlichen Patriotismus, der auch das Recht aller anderen Völker auf ihren Patriotismus respektiert.

    Sie, die genannten Herrschaften, haben es freilich – mit tatkräftiger Unterstützung der gleichgeschalteten Mainstream-Medien und büßerischer Kirchenromantiker – geschafft, dass es mir nur noch peinlich ist, mit Deutschland in Verbindung gebracht zu werden.

    Diese Merkel-Republik, in der jüdische Mitbürger inzwischen um ihre körperliche Unversehrtheit bangen müssen und in der der mohammedanische Bodensatz den Ton angibt, ist nicht mehr meine Republik. Pfui Teufel!

  46. Aus gegebenem Anlaß hier noch einmal die vom Hamas-Innenministerium in Gaza herausgegebenen Regeln an seine Propagandatruppe: „Alle Toten immer ‚unschuldige Zivilisten‘ nennen.“

    Die Regeln gelten vor allem für Einträge auf Twitter, Facebook und Pressemitteilungen an/ Gespräche mit westlichen Journalisten. Für keinen Kenner überraschend: Seit Jahren übernehmen Westjournos diesen frei erfundenen Dreck 1:1. Daher kommen auch diese nachgeplapperten Sätze von „Seit Beginn der israelischen Offensive wurden xxx Palästinenser getötet“, die sonst bei keinem anderen Konflikt/ Krieg/ Konfliktpartei vorkommen, über den unsere Schmieranten berichten.

    Mit „Besatzer“ ist im Islamsprech dabei immer Israel gemeint, mit „Siedler“ jeder Jude, auch der in Haifa; „Widerstand“ ist nichts anderes als der gute alte Jihad. Hamas-Innenministerium (meine Nummerierung):

    1. Jeder, der getötet oder zum Märtyrer wird, muß “ein Zivilist aus Gaza oder Palästina“ genannt werden, ehe wir zu seiner Rolle im Jihad oder zu seinem militärischen Rang kommen. Vergiß niemals, jedesmal „unschuldiger Zivilist” oder “unschuldiger Bürger” der Beschreibung derjenigen beizufügen, die bei Besatzer-Angriffen auf Gaza umkommen. (…)

    2. Beginne deine Berichte über den Widerstand stets mit dem Satz „Als Antwort auf den brutalen israelischen Angriff” und beende ihn immer mit dem Satz „xxx Menschen wurden getötet, seit Israel seine Aggressionen gegen Gaza begann.“ Sorge immer für klare Rollenverteilung: „Die Besatzer attackieren, wir in Palästina reagieren.” (…)

    3. Vermeide jegliche Bilder, auf denen Raketen aus Gazas Wohnvierteln auf Israel gefeuert werden. Das gäbe einen Grund, Angriffe gegen Städte zu rechtfertigen. Veröffentliche oder teile keine Bilder oder Videos, die den Abschuß von Raketen aus den Zentren des Widerstands in Gaza zeigen.

    4. An die Administratoren von Facebook-Seiten: Veröffentlicht keine Nahaufnahmen von maskierten Männern mit schweren Waffen, damit eure Seite nicht wegen „Aufruf zum Haß“ von FB geschlossen wird.

    5. Schreibe bei deinen Berichten stets: „Die selbstgebauten Geschosse sind eine natürliche Reaktion auf die Besatzung, die Raketen auf die Zivilbevölkerung in Gaza und der Westbank schießt.

    Zusätzlich gab das Innenministerium eine Handreichung speziell für „Aktivisten“ heraus, die über Twitter/FB direkt mit Westlern kommunizieren. Das Ministerium betont darin, daß diese Unterhaltungen ganz anders geführt werden müssen als die mit Co-Arabern (was eine Menge über die Doppelsprech- und Doppeldenk-Drama-Arabs aussagt):

    – Wenn du zum Westen sprichst, mußt du einen politischen, rationalen und überzeugenden Gesprächsstil wählen. Vermeide (wie unter Arabern übliche) emotionale Ausbrüche, die um Sympathie werben sollen. Es gibt (Westler), die besonders über ihr Gewissen zu erreichen sind. Mit diesen mußt du Kontakt halten und sie für die palästinensische Sache einspannen. Ihre Rolle ist es, (als Westler) die Besatzung anzuprangern und seine Brutalität darzustellen.

    – Vermeide es unbedingt, einen Westler in einer politischen Diskussion davon zu überzeugen, daß der Holocaust eine Lüge und ein Betrug ist. Setze den Holocaust vielmehr mit Israels Verbrechen gegen palästinensische Zivilisten gleich.

    – Achte auf den Gegensatz zwischen Leben (will der Westler, ed.) und Blut (ersehnt der Moslem, ed.): Wenn du dich an einen arabischen Freund wendest, beginne mit der Anzahl der (zu preisenden) Märtyrer. Aber bei einem Westler mußt du das vermeiden: Beginne mit der Anzahl der Verletzten und Toten. Gibt dem Leiden der Palästinenser ein (für den Westler) mitleiderregendes Gesicht. Versuche stets, ein Bild von dem Leiden zu entwerfen, das den Zivilisten in Gaza und der Westbank unter den Militäraktionen und Bombardements von Dörfern und Städten durch die Besatzungsmacht zugefügt wird.

    – Veröffentliche niemals Bilder von militärischem Führungspersonal. Nenne ihre Namen niemals öffentlich und lobe im Gespräch mit Westlern niemals ihre Erfolge.

    Englisch auf Memri, das auch die Screenshots der Anweisungen des Hamas-Ministeriums hat:

    http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/8076.htm

  47. #63 Tiefseetaucher (20. Jul 2014 10:48)

    Sorry, der erste Satz sollte natürlich lauten:

    Auch wir sind NICHT mehr weit davon entfernt.

  48. #48 My Fair Lady (20. Jul 2014 10:05)
    Wenn wir alle Moslems zum Teufel jagen wenn die unangenehm auffallen, ist sofort Ruhe.
    ++++
    Auch die nicht auffallen, sollen verschwinden!
    1. Weil sie nichts gegen ihre radikalen Glaubensgenossen unternehmen.
    2. Weil unter ihnen „Schläfer“ und stille Sympathiesanten sind.
    3. Weil sie sich häufig von uns durchfüttern lassen.
    4. Weil wir sie nicht brauchen.

  49. Frage:
    Gibt es in der Schweiz keine Pro Israel Kundgebung?
    Weiss jemand mehr? Ich finde nichts…
    Danke

  50. Herzlich willkommen, meine Damen und Herren, zum ZDF-heute-journal.

    Mit zahlreichen Feuerwerken und einem bunten Fahnenmeer aus aller Herren Länder begann heute in zahlreichen europäischen Ländern die Woche der multikulturellen Vielfalt und Verständigung.

    In fantasievollen Kostümierungen und mit theatralen Raucheffekten setzte die Jugend Europas ein eindrucksvolles Zeichen gegen Krieg und Unterdrückung und für Frieden und Völkerverständigung.

    Und nun die Kurzmeldungen:
    die Volkskammer beschloss heute den dritten 5-Jahresplan zur Steigerung der…

  51. @#42 elloco2.0 (20. Jul 2014 09:49)

    Wer seit ihr?

    Ich bin 35 Jahre jung,
    wohne in Duisburg/NRW und bin schon lange bereit etwas zu unternehmen.

    Gerne würde ich euch kennenlernen.

    Ich bin 51 Jahre jung,
    wohne in Siegburg/NRW und bin auch bereit etwas zu unternehmen.

    Ich würde Euch gerne kennenlernen.

  52. # 29 WSD
    Wenn es hart auf hart kommt ist schon jetzt die Polizei nicht in der Lage dieser gewaltätigen Minderheit (von friedlichen Moslems) auf den Straßen Herr zu werden. Und wenn der Anteil der friedlichen Moslems über 10% ist, wird es auch die Armee nicht mehr schaffen.
    ++++
    Doch!
    Die Bundeswehr und der BGS schaffen das spielend!
    Auch die Polizei wird ihren Job machen, weil die linken Idioten dann nichts mehr zu sagen haben!

  53. SUPER! Diese Krawalle müssen (besonders von einem politisch unkorrekten Medium) als das bezeichnet werden was sie sind… nämlich „MOSLEM“ – Ausschreitungen… weiter so…

  54. #66 eule54 (20. Jul 2014 10:52)
    Auch die nicht auffallen, sollen verschwinden!
    1. Weil sie nichts gegen ihre radikalen Glaubensgenossen unternehmen.
    2. Weil unter ihnen “Schläfer” und stille Sympathiesanten sind.

    Diese zwei Punkte sind besonders hervorzuheben.

    Im Zweifelsfall heißt es „wir Muslime (alle)“ und „die nicht Muslime“.

    Bei den Mohammed Karrikaturen hat sich schon gezeigt, wo wir ihn Europa stehen. Die Politik und Medien haben versucht, da sie es nicht weiter unter den Teppich kehren konnten, alles auf die Salafisten zu schieben.

    Jaja, die Salafisten.. eine kleine strenggläubige Gruppe, von denen nur ein Teil radikaler ist und ein weiterer Teil des Teils, radikal islamistisch ist. Aber es ist ein sooooo kleiner Teil, der zu vernachlässigen ist.

    Salafisten sind die Bauernopfer um die Massen zu beruhigen, weil man sie nicht mehr vollständig belügen kann.

    In Wahrheit sieht die Sache aber so aus, das es eine starke Bindung unter den Muslimen gibt. Die können gut Freund sein, wie sie wollen, im Zweifelsfall stehen sie zu ihren Glaubensbrüdern.

  55. #64 Babieca (20. Jul 2014 10:50)

    Aus gegebenem Anlaß hier noch einmal die vom Hamas-Innenministerium in Gaza herausgegebenen Regeln an seine Propagandatruppe: „Alle Toten immer ‚unschuldige Zivilisten‘ nennen.“

    Ich zitiere jetzt nicht Ihren gesamten Beitrag, möchte aber sagen, dass dieser eminent wichtig ist und schlüssig dokumentiert, welch mieses Spiel hier die mohammedanischen Menschenhasser mit dem einfältigen Westler treiben.

    Dieses Dokument gehört in riesiger Auflage unter die Menschen gebracht und sollte selbstverständlich allen Bundestags- und Europa-Abgeordneten immer wieder unter die Nase gehalten werden.

    Wir leben im Zeitalter gigantischer Täuschungsmanöver. Das Böse, Fiese, Dreckige, Hinterhältige lässt sich hofieren und stößt bei dummdepperten Gutmenschen auf ein williges Publikum, das dem antisemitischen Abschaum und seinen miesen Untaten auch noch eine moralische Legitimation verpasst. Das ist so widerwärtig!

  56. Immer daran denken: Die OIC wurde 1969 im marokkanischen Rabat mit dem ausdrücklichen Ziel gegründet, Jerusalem „Israel zu entreißen und die heilige Al Aksa-Moschee zu befreien“.

    Sinn und Zweck der OIC ist es, Israel erst zu delegitimieren und dann zu zerstören. Und so ganz nebenbei den Islam und islamische Normen in der ganzen Welt als rechtsverbindlich durchzusetzen.

    —————-

    Die weltweite Umma als auf Knopfdruck brandschatzender Mob funktioniert dabei wie ein gigantischer Amöbencluster: Tick sie an einem Ende an, und in Bruchteilen von Sekunden ist die Empörung am anderen Ende, und alle rasten aus. Amöben können daher als Modellorganismus für die Umma angesehen werden.

    Die Ausbreitung, Organisation und Kommunikation von Amöben (die z.B. Schleimpilze bilden) mit der fast zeitgleichen Information aller Mitglieder ist übrigens in der Biologie ein außerordentlich spannendes, intensiv beforschtes Feld:

    http://www.biologie.uni-hamburg.de/b-online/d27_10/27_10.htm

  57. Ich lese immer „antisemitisch“. Was ist denn bitte damit gemeint?
    Semiten sind doch sowohl Araber, als auch Hebräer?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Semiten

    Wen also z.B. ein Chinese einen Hebräer disst, dann ist es antisemitisch. Aber Araber gegen Juden?

    Kläre mich bitte mal jemand auf, bin zu doof.

  58. 55 raginhard (20. Jul 2014 10:26)

    OT–Tunesien schliesst radikale Moscheen

    In Tunesien wurden 14 Soldaten nahe der algerischen Grenze von Jihadisten getötet.
    Ort: Region Mount Chaambi. Zeit: 16.Juli 2014.
    Von Präsident Moncef Marzouki wurden 3 Tage Staatstrauer angeornet.
    http://news.yahoo.com/four-tunisian-soldiers-killed-terrorist-attack-035010804.html

    Die tunesische Regierung beschliesst Konsequenzen.
    Geschlossen werden:
    -Webseiten-Fernsehstationen-Radiosender
    und Moscheen mit Kontakten zu radikalen Kräften.

    http://www.aljazeera.com/news/middleeast/2014/07/tunisia-launches-crackdown-mosques
    _______________________________________________In Tunesien ist ein Hard-Core-Moslem,Moncef Marzouki,am Ruder.
    TN ist tief gespalten,der Islam ist wie in all den anderen Ländern Grund des Stillstands.
    Tunesiens Qualität besteht aus rd.5% der Bevölkerung,mit denen können sie etwas anfangen.
    Der Rest muß mit harter Hand geführt werden,wie das Habbib Bourguiba (1957-1987)und Ben Ali (1987-2010)machten,die übrigens den Islam eher als lästige Folklore betrachteten(daher auch ihr Erfolg).
    Konnte man in den 60er-70er Jahren in der Altstadt von Tunis in etlichen Bars,Kneipen und Caffe`s sein Bierchen schlürfen (auch bedingt im Rammadan),hat der Islam nun durch die „ihm ermöglichte Freiheit“ das Land wieder verseucht und intolerant gemacht.

    Buntlands „geschätzte Schlaumeier“ gehen geradewegs diesen verhängnisvollen Weg,ich werde es den Verantwortlichen nie verzeihen!

  59. Die Lunte brennt.

    Bewaffnet Euch wenn ihr Eure Familien

    und Euch schützen wollt.

    Der Tanz geht los.

  60. Und wenn dann auch noch in Deutschland öffentlich auf der Straße gegen Juden gehetzt werden darf, dann sind wir eigentlich schon lange überreif. Ich frage mich, wieso da kein Funktionär aus dem ZDJ sein Maul gegen diesen wahren Judenhass aufmacht… ach so, weil die Hetze ja nicht von den schlimmen deutschen Nazis kommt, sondern von den friedlichen guten Islamisten… na klar!

    Die viereck-äugigen Affenabkömmlinge hinterm Fernseher merken auch ums Verrecken nicht, was hier vor sich geht – wie sich der grün-linke-Antifa-Islam-Mob zum gleichen Faschismus geriert, wie der braune Mob von damals. Es gibt nämlich kein links und rechts, sondern nur den Faschismus und den haben wir auf den Straßen in Berlin, Wien, Madrid usw.

    Das alles ist Teil eines Mammut-Plans: die Welt ins Chaos zu stürzen, um hernach die neue Ordnung aufzubauen

    Also nur zu, spielt euren Krieg… Gott hat in jedem Fall das letzte Wort.

  61. Frankreich scheint wie Deutschland üppige Sozialleistungen zu zahlen, so wohlgenährt wie die aussehen.

  62. #48 My Fair Lady

    Wenn wir alle Moslems zum Teufel jagen wenn die unangenehm auffallen, ist sofort Ruhe.

    Wir können doch auf kein Talent verzichten!

  63. In Wien ist heute Nachmittag eine Anti-Israel Demo mit 10.000 Leuten angemeldet. Weder auf orf.at noch in der Kronen Zeitung wird darüber berichtet!

  64. Es ist ganz einfach: entweder die oder wir. Wir sind dem Pack in jeder hinsicht überlegen.

    Die sind jedoch ENTSCHLOSSEN. Wir belügen uns, benebeln mit Drogen unseren Geist und reden alles schön.

    Der dritte Weltkrieg läuft asymetrisch seit den Anschlägen in Afrika auf die US Botschaften. Wir werden ihn verlieren!

  65. #87 Dorian Gray

    Es ist ganz einfach: entweder die oder wir. Wir sind dem Pack in jeder hinsicht überlegen.

    So sieht es aus. Wir könnten wenn wir wollten.

  66. #71 Frau Haarerauf (20. Jul 2014 10:58)
    @#42 elloco2.0 (20. Jul 2014 09:49)

    Wer seit ihr?

    Ich bin 35 Jahre jung,
    wohne in Duisburg/NRW und bin schon lange bereit etwas zu unternehmen.
    Gerne würde ich euch kennenlernen.

    Ich bin 51 Jahre jung,
    wohne in Siegburg/NRW und bin auch bereit etwas zu unternehmen.
    Ich würde Euch gerne kennenlernen.
    …..

    Ich bin altermäßig zwischen euch und wohnte mal in NRW. Nun in fast Kopftuch-freier Umgebung schaue ich auf das schöne dahinsiechende Vaterland mit feuchten Augen. Meine Kinder belegen Kurse zur Selbstverteidigung und müssen ganz tolle Zensuren in der Schule bekommen (tun sie auch :-))
    Ich leg mich mit Lehrern an und verteile Flyer, die Junge Freiheit u.ä. und bin mutiger in Meinungsäußerungen geworden.

    Nicht nachvollziehbar ist für mich, warum M.Stürzenberger nicht mehr Anerkennung findet. Bei der Erklärungssuche kam ich auf die Idee, dass seine Auftritte, so wahr und toll und logisch sie auch sind, das sie sich abgenutzt haben? Der Mann ist zu viel schade! Gibt es keinen TV Sender, Radiosender, Youtube…. irgendeine andere Präsentation für ihn? In jedem Zweiergespräch würde er doch überzeugen…
    Hmmm…. grübel

  67. #73 elloco2.0 (20. Jul 2014 11:04)
    #68 Cendrillon (jetzt #70)
    Hahahaha. Der war gut.
    Gefällt mir.

    Schließe mich an! 🙂

    II
    Die Ausbreitung, Organisation und Kommunikation von Amöben …
    #77 Babieca

    OT, oder auch:

    „Unser kleines Wissenschaftsfeuilleton am Sonntagvormittag“ (Folge 74)

    Diese blitzschnelle, geradezu magische Ausbreitung von Verhaltensweisen ist auch bei höher entwickelten Organismen zu beobachten:

    Eines der Experimente bestand darin, dass man Affen auf einer Insel Kartoffeln in den Sand warf. Die Affen sammelt diese Kartoffeln dann auf und verspeisten diese. Jedoch hatte die ganze Sache für die Affen einen unangenehmen Nebeneffekt, denn der Sand zwischen den Zähnen störte das Geschmacksempfinden erheblich. So kam einer der Affen auf die Idee, die Kartoffeln vor dem Verspeisen im Meer zu waschen……Und siehe da, alle anderen Affen folgten ihm nach ….

    Das Interessante an diesem Experiment jedoch war es, dass man nun auf eine 100km entfernte Nachbarinsel fuhr und den Affen dort ebenfalls Kartoffeln in den Sand warf. Erstaunlicherweise begann dort direkt die gesamte Herde damit zum Ufer zu laufen und die Kartoffeln vor dem Verzehr abzuwaschen!

    http://www.aurabalance.de/infothek/philosophie/morphogenetisches-feld-akasha/

    Ein auch sehr bekanntes Beispiel für dieses Phänomen lieferte – die Kohlmeise (ja, tatsächlich, hehehe):

    Die Kohlmeise ist im Notfall sehr erfindungsreich im Erschließen neuer Nahrungsquellen und dabei auch sehr lernfähig. Ein bekanntes Beispiel dafür ist das Öffnen der Folienverschlüsse von Milchflaschen in Großbritannien – ein Verhalten, das sich schnell über einige Landesteile ausbreitete.

    (ohne Link, wg. >< 2-Links-Regel, bei Interesse: „janreichow“)

    Verbunden ist dieses Phänomen, dieses „morphogenetische Feld“ mit dem Namen Rupert Sheldrake.

  68. Wem tut das Herz noch weh bei den Bildern oben? Paris hatte für mich ein anderes Image. Selbst unhöfliche echte franz. Kellner und die alten französischen Schlager würde ich lieber haben als dieses „neue friedlich zusammenwachsende tolerante weltoffene“ Europa.
    ihr Heimatfeinde, sehr ihr nicht? Das ist das Gegenteil von dem!!!!!

  69. Unsinn; Straßenschlachten.Die richten sich häuslich ein.
    „So wohnt der Muselmann, der Musel der wohnt so!“
    Weltmeister im Aso-Wohnen (Europameister sind die Zigeuner)
    Jetzt nichts mehr anrühren – schon sieht`s aus wie im Orient!

  70. 8 Wien 1683 (20. Jul 2014 08:22)

    Achtung!
    Ich besitze (noch) kurze, schwarze Haare.
    Komm mir aber nicht auf dumme Gedanken, mei gudda Knecht!

  71. Gegen diese Terroristen sollte mit aller Härte vorgegangen werden – auch unter Einsatz von Schusswaffen.

  72. Was mich doch schon sehr verwundert,
    weshalb gründen wir zwischenzeitlich doch schon große Masse an unzufriedenen denn nicht endlich eine
    Partei mit den entsprechenden Köpfen,
    Menschen wie Prof. Schachtschneider, Thilo Sarrazin, Prof.Dr. Hankel usw.
    Liegt es an einer geeigneten charismatischen Führungspersönlichkeit wie z.B. Jörg Haider?
    Die AfD ist für mich keine Option,
    Zu krus, zu uneins und vor allem liebäugelten sie ja
    wohl damit diesen von und zu ohne Dr. in ihren Reihen zu sehen.
    Da kann man ja gleich wieder Schröder an die Spitze setzen.
    Nein Danke.

  73. #90 Biloxi (20. Jul 2014 11:55)

    „Unser kleines Wissenschaftsfeuilleton am Sonntagvormittag“ (Folge 74)

    😀

  74. #90 Miss

    Nicht nachvollziehbar ist für mich, warum M.Stürzenberger nicht mehr Anerkennung findet.

    Stürzenberger ist bereits gebranntmarkt. Er wird als Spinner abgetan und von allen Seiten bombardiert. Niemand möchte ins Fadenkreuz scheinheiliger Moralapostel geraten. Aus diesem Grund wird sich jeder von ihm distanzieren.

    Kurz gesagt, Feigheit und Dummheit.

    Vor einiger Zeit hatte ich hier bereits vorgeschlagen, geschlossen nach München zu fahren und ihn vor Ort zu unterstützen.
    Doch leider gab es darauf keinerlei Resonanz.

  75. #96 Gridon

    Partei mit den entsprechenden Köpfen,
    Menschen wie Prof. Schachtschneider, Thilo Sarrazin, Prof.Dr. Hankel usw.

    Weil die genannten Personen bereits ausgesorgt haben und denen dieses Land am Ars*h vorbei geht. Wenns knallt sind sie weg, genau wie alle Verantwortlichen Politiker. Die Dummen sind wir, denn wir werden es uns nicht leisten können. Sie werden sich jeden Cent unseres hart erarbeiteten Geldes holen.

  76. Schon seit Jahren können sich Juden in Europa aufgrund der Bereicherung nicht mehr frei bewegen. Heutzutage ist es ja schon eine Mutprobe, wenn man mit einer Kippa durch europäische Städte läuft.

  77. #98 JensPloesser (20. Jul 2014 12:18)
    Schon seit Jahren können sich Juden in Europa aufgrund der Bereicherung nicht mehr frei bewegen. Heutzutage ist es ja schon eine Mutprobe, wenn man mit einer Kippa durch europäische Städte läuft.

    Um eine derartige Mutprobe zu bestehen, muss man nicht einmal mehr Jude sein und sich als solcher zu erkennen geben.
    Es reicht schon ein mitteleuropäisches Aussehen oder für eine Frau sommerlich leichte Bekleidung, um das Benutzen von bestimmten ÖPNV-Linien oder das Betreten diverser Stadtteile zur Mutprobe werden zu lassen.

  78. “Antikapitalistische Partei”, heißt die in Deutschland nicht SED/PDS/Die Linke???

    Während in Deutschland sogar einige Antifa-Gruppen und einzelne SPDler, z.B. in Köln, gegen Israel- und Judenhaß auftreten, grölt und demonstriert die Die Linke, in voller DDR-Tradition, geschlossen für die „unterdrückten Palästinenser“ und die „Friedensreligion“ Islam.

  79. Habe mir gerade mal ein paar Videos auf YouTube zum Islam und Deutschland angesehen und muss leider sagen, dass Deutschland bereits verloren ist.
    Der Islam wird nicht Europa erobern, er hat es bereits.

    Das Spiel ist vorbei. Es dauert nicht mehr lange bis ISIS und Co. durch deutsche Straßen ziehen.
    Selbst der Vatikan wird schon bald brennen.

    Europaweit gibt es Aufstände und niemand will sich den Mob entgegen stellen.

    Ich habe versucht Leute zu informieren, habe versucht Kontakte zu knüpfen, habe Vorschläge gemacht, habe alles in meiner Macht stehende versucht.

    Doch NIEMANDEN interessiert es.

    Ich werde mich in Zukunft auch nicht mehr mit diesem Thema beschäftigen.
    Ich werde für niemanden einstehen wenn er bedroht oder geschlagen wird.
    Denn ich sehe leider keinen Sinn mehr darin.
    Ich werde mich körperlich und technisch auf den großen Knall vorbereiten, der Rest ist mir egal.

    Ich wünsche euch alles Gute und viel Glück.
    Gott sei mit euch.

  80. #47 hl3faltigkeit (20. Jul 2014 10:02)

    Sei Dir da nicht zu sicher.

    Ich meine das mit dem „Amen“ in der Kirche.

    Nur so ein spontanes Gefühl von mir!

  81. #98 elloco2.0 (20. Jul 2014 12:11)
    #90 Miss

    Nicht nachvollziehbar ist für mich, warum M.Stürzenberger nicht mehr Anerkennung findet….
    ——————-
    …. M.S. ist bereits gebrandmarkt ….

    …Doch leider gab es darauf keinerlei Resonanz….
    ————————————

    Ja, so kann es nur zu erklären sein. Ich kenne das Phänomen aus der DDR. Die Phrasen waren: „kannste nix gegen machen“ oder „ach, die da oben machen, was sie wollen“ …. Resignation und noch schlimmer ist, die Akzeptanz und das Arrangieren mit dem System.
    Wie organisiert man sowas, so ein Riesentreff in München – erfolgreich. Man müsste andere Prominente finden, hm…. und das als großes Party-Treffen gestalten:
    -Wir wollen nicht gleich sein, wir wollen frei sein!
    -Keine EU und Meinungsdiktatur!
    -Mann + Frau = Baby
    -Würstchenverkäufer sind keine Kernphysiker!
    -wir sind die Feinde des Islams – aufwachen!

    Ach, ich hätte so meine Parolen! Aber am wichtigsten:
    „vom Koran abschwören oder raus!“

  82. Ich bin schon eifrig dabei alle möglichen Flyer hier von der Seite auszudrucken und einzukuvertieren.

    Es sind zwar nicht viele, abe 100 Stück pro Monat verteile ich.
    Da fühle ich mich gleich besser.

  83. Wie schon mehrfach erwähnt, können sich Juden, blonde Deutsche u.ä. nicht immer mehr frei bewegen.
    Das liegt daran, dass die dort lebenden Moslems – denn andere Kulturen sind es nicht – in Deutschland „angekommen“ sind. Sie fühlen sich zu Hause, Integration ist nicht wichtig. Sie sind in IHREM Land.
    Und da haben Damen mit kurzem Sommerkleid nichts zu suchen.

    würg…
    ich muss Pi zu machen.
    —————————————–

    #106 Members day
    coole Idee, die EU-Wahlen sind gelaufen…. (wieder würg)
    Hast du ein bestimmtes Format für die Flyer? Oder druckst du einfach DinA4 und packst sie in den Umschlag?
    Die paar Euros habe ich dafür ja wohl auch, wenn es nach München schon so weit ist.

  84. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Ja, debile Buntbürger, Willkommensaktivisten und Politstricher des Islam führen uns mit ihren gesellschaftlichen Uotpien zurück in Gewalt und Unfrieden.

    Armutseinwanderung, Islamisierung und das aufeinandertreffen zivilisierter und primitiver Kulturen eröffnet eine blutbunte und bombige Zukunftsperspektive. Das ist alles total bunt und vielfältig.

    Mit diesen primitiven und gewalttätigen Primaten wandern eben auch ihre Probleme zu uns ein, die dann hier zu Konflikten führen. Eine tolle Sache. Das ist echte Bereicherung.

  85. Schweiz:

    Gaza-Demo

    «Beendet das Töten, beendet die Blockade!»
    von Tanja Bircher – Rund Tausend Menschen haben in Zürich an der Demonstration für Palästina teilgenommen. Der Kundgebung waren antisemitische Drohungen vorausgegangen – doch alles blieb friedlich.

    Der bewilligten Kundgebung waren etliche antisemitische Äusserungen und Drohungen auf sozialen Netzwerken vorausgegangen. User hatten vorgeschlagen, die Demonstration ins Zürcher «Judenviertel» zu verlegen, wo man den «Scheissjuden die Fresse polieren» oder «jeden Zionist steinigen» sollte.

    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/-Beendet-das-Toeten–beendet-die-Blockade—15593838

  86. Eine positive Seite hat das zumindest: ein paar Islam-ist-Frieden-Idealisten werden auf den Boden der Realität befördert. La Pens Partei wird vermutlich noch weiter Einfluss bekommen. Man kann nur hoffen dass sie die Entschlossenheit hat diese randalierenden Moslems abzuschieben. Die jetzige französische (und die anderen europäischen) Regierungen sind zu unkompetent um mit diesem Problem umzugehen

  87. Die radikalen und gewaltbereiten Moslems bekommen ein Gesicht auf der Strasse . Kann man die ausweisen?

  88. In Wien werden bis zu 100.000 Menschen zu Demonstrationen erwartet – auch hier werden antisemitische Aktionen erwartet. Unter dem Titel „Protest gegen die Morde und Unterdrückung in Palästina“ rufen die Veranstalter zu einem Protestmarsch „für unsere leidtragenden Geschwister“ auf. Die Veranstalter bitten um eines: nur Fahnen der Länder Palästina, Ostturkestan, Syrien, Somalia, Ägypten und Rohingya mitnehmen.

    Quelle:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130361852/Demonstranten-in-Berlin-greifen-israelisches-Paar-an.html

    Es gibt wieder offene antisemtische Gewalt in Europa.Dieses mal druch den religiösen Faschismus Islam. Der Kreis der Geschichte schließt sich.

    1.http://vimeo.com/8098018
    2.http://www.memritv.org/subject/en/363.htm
    3.http://www.youtube.com/watch?v=Kq7MT870YHc

    Ja, liebe Buntbürger, Islamversteher und Toleranzidioten. Das haben wir euch zu verdanken. Falsch gelebte Toleranz öffnet dem Faschismus Tür und Tor. Besten Dank dafür.

  89. #107 Miss (20. Jul 2014 13:30)

    Ganz normales A4-Format.
    Das sind dann pro Kuvert 2 Flyer enthalten und einmal ein Handzettel.

  90. Wenn die Entwicklung unverändert weiter geht wie bisher, dann wird dies leider die einzige Methode sein, um dem Treiben der mohammedanischen Horden noch Herr zu werden und ein Überleben Europas sicherzustellen:

    https://www.youtube.com/watch?v=6ympPmSWYCE

    Schlimm, daß es soweit hat kommen müssen !

  91. Je früher es losgeht desto besser. Bisher sind die Brandherde noch auf Großstädte konzentriert. Was richtig so ist, denn genau da wohnen ja die meisten Linksgrün-Wähler.

    In einigen Jahren wird es aber auch ländlichere Gegenden erwischen.

    Es muss jetzt noch viel schlimmer werden. Die Gewalt muss vollkommen eskalieren. Nur dann werden einige Leute mal ihr Gehirn einschalten.

  92. Der Anfang gegen diese Entwicklung zum Bürgerkrieg in unseren Städten müsste eine sachliche, intelligente und fundierte Diskussion in den Medien sein, die ohne Beschönigungen über den Islam aufklärte. Sprüche wie, der Islam gehöre zu Deutschland, gehörten wieder und wieder hinterfragt. Die Geschichte des Islam müsste ungeschönt Platz in den TV-Dokumentationen finden, Vergleiche müssten zum Christentum gezogen werden, hinsichtlich der Entwicklung in Renaissance, Reformation und Aufklärung. Den Menschen müssten die Grundregeln logischen und wissenschaftlichen Denkens im Gegensatz zu irrationalem Wunderglauben nahegebracht werden, die für den Fortbestand unserer Zivilisation entscheidend sind. Der totalitäre Charakter des Islam müsste klar und deutlich dargestellt werden. Kurz, der Westen müsste endlich anfangen, eine neue Linie zu fahren und sich in diesem Sinne seiner Instrumente der Volkserziehung bedienen.

    Leider passiert zur Zeit noch das Gegenteil. Jede noch so sachliche Diskussion oder Analyse wird als rechtsextrem diffamiert. Und sind in den Kommentaren zu Zeitungsartikeln 90 Prozent der Leser ein und derselben islamkritischen Meinung, dann wird das propagandistisch dafür als Beleg umgelogen, dass rechstextremes Denken weite Teile der Bevölkerung beherrscht. Kein Wunder, dass sich immer weniger Menschen der ständigen Lügerei aussetzen wollen.

  93. In Syrien auf anna-news (Stichworte für YT: syria newsanna) kann man die Zukunft europäischer Städte bereits jetzt „bewundern“.

    Andererseits zeigt die syrische Armee auch bereits die Lösungsmöglichkeiten auf.

  94. #104 elloco2.0 (20. Jul 2014 13:13)

    Hallo elloco2.0

    So pessimistisch würde ich es nicht sehen. Ich pflege eine gute Nachbarschaft mit Russen, Griechen, Kroaten und Deutschen. Wir helfen uns untereinander wo immer es geht. Es wird gegrillt und gefeiert. Zum 01.08.2014 zieht ein Kampfsportler(Dojo in Sankt Augustin) mit seinem Sohn unter uns ein.

    Man muss immer bei den Nachbarn anfangen. 🙂

  95. Die „Pallis“ sehnen sich nach dem Paradies und der 72-jährigen Jungfrau, dem Wein, der dort in Bächen fliesst und dem immerwährenden Essen.

    Israel soll ihnen helfen, diesen Wunsch zu erfüllen!

    Wir glauben natürlich immer, dass Frauen und Kinder vom Paradies ausgeschlossen sind, aber wenn sie als OPFER „Märtyrer“ sterben, kommen sie auch dahin. Aus Sicht der Mohammedaner tut man Frauen und Kindern einen Gefallen, wenn man sie ins Paradies eingehen lässt.

    Es ist also Recht und Billig, wenn Israel auch den Männern hilft, dorthin zu kommen. Wir sollten deshalb kein schlechtes Gewissen haben!

  96. Der Hauptfeind steht in den eigenen Reihen:
    https://www.youtube.com/watch?v=yslBzuMYQSc

    Eine Nation kann ihre Dummköpfe und sogar ihre Ehrgeizigen überleben, aber nicht Verrat von innen. Ein Feind am Tor ist weniger schrecklich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahne für alle sichtbar. Der Verräter hingegen bewegt sich frei im Hause, sein listiges Geflüster raschelt durch alle Gänge und wird sogar in den Hallen der Regierung gehört. Der Verräter erscheint nicht als Verräter; er spricht die Sprache seiner Opfer, und er hat ihre Züge, trägt ihre Kleider; er spricht die Gefühle tief im Herzen dieser Menschen an. Er verdirbt die Seele des Landes. Er arbeitet im Geheimen, unbekannt, und untergräbt die Säulen des Hauses. Er verdirbt die Politik, so dass sie nicht länger widerstehen kann. Einen Mörder braucht man weniger zu fürchten.

    Marcus Tullius Cicero, 42 v.Chr.

  97. #104 elloco2.0
    Persönliche Vorbereitungen können nie schaden (siehe #122 Frau Haarerauf), ansonsten nicht so pessimistisch. „Wirkliche Veränderung gibt es nur durch eine Krise, wenn das politisch Unmögliche, politisch unvermeidbar wird.“
    Zunächst einmal wird der Sozialstaat zusammenbrechen, wenn sich bestimmte Bevökerungsgruppen weiter ausbreiten. Dann ist es schnell vorbei mit dem Karnickeln. Polizei, BGS und Bundeswehr sind intakt, und fahren derzeit -politisch gewollt- nur im Standgas. Das muß nicht so bleiben, wenn es die Jungs übertreiben. Nicht zu vergessen auch alle diejenigen, die keine Lust haben, in der Sharia-Steinzeit zu leben…..
    Insgesamt hat das Bewußtsein für die kommenden Probleme seit ca. 10 Jahren deutlich zugenommen – trotz der Verblödung durch die Mainstreammedien.

  98. #122 Frau Haarerauf

    Meine Nachbarn sind Libanesen, Türken, Kurden und noch viel schlimmer, ignorante desinteressierte Deutsche.

    Meine Entscheidung hat nichts mit Pessimismus zu tun, sondern mit der knallharten Realität.
    Sie müssen doch selbst sehen, dass es nie zu einem wirklichen Widerstand kommen wird.
    Mit wem auch?
    Es ist gemütlicher und ungefährlicher, anonym im Netz seinen Senf abzugeben.
    Bevor ich weiterhin hier auf PI lese und schreibe, gehe ich lieber trainieren und bereite mich vor.
    Denn der Besuch und der Versuch Leute zu solidarisieren ist leider reine Zeitverschwendung.
    Der Großteil der Deutschen ist leider zu faul und zu verwöhnt und nicht in der Lage für andere und eine Sache einzustehen.
    Er kocht sein eigenes Süppchen, nicht das der anderen.
    Er lässt sich sogar lieber bekochen.
    Das ist nicht mein Ding und entspricht nicht meiner Sicht vom Leben.

    Sorry

  99. Demonstranten in Berlin greifen israelisches Paar an

    Europaweit kommt es bei Kundgebungen gegen Israels Gaza-Offensive zu Ausschreitungen. In Berlin skandieren einige Demonstranten antisemitische Parolen, dann greifen sie Touristen aus Israel an.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130361852/Demonstranten-in-Berlin-greifen-israelisches-Paar-an.html

    Gibt es schon mahnende Worte von unserem Bundespräsidenten?
    Der ist doch immer so besorgt, wenn Menschen nur aufgrund ihrer Haarfarbe angegriffen werden!

    Oder sind ihm diese Faschisten wieder nicht deutsch genug?

  100. #78 opferstock (20. Jul 2014 11:12)
    Ich lese immer “antisemitisch”. Was ist denn bitte damit gemeint? Semiten sind doch sowohl Araber, als auch Hebräer? Kläre mich bitte mal jemand auf, bin zu doof.

    Selbsterkenntnis ist der erste Weg zu Besserung 😉 Antisemitismus ist ein feststehender Begriff, der Judenfeindlichkeit bedeutet und nichts anderes!

    Um einen passenden Vergleich aus dem Tierreich zu bemühen, für einen Wurm ist jeder Spatz ein Raubvogel, aber er wird trotzdem nicht zu den Raubvögeln gezählt.

  101. #76 Tiefseetaucher (20. Jul 2014 11:07)

    Danke. Ich verschicke das seit Tagen durch die Republik. Sehr interessant sind die Reaktionen, denn es gibt da unter Deutschen zwei klar abgesetzte Gruppen: Die professionellen Islamis/Islamfreunde und die Normalos.

    Die politisch rundgelutschten Profi-Islamfreunde kommen mit „Finger-in-die-Ohren-Lalala-Memri-alles gefälscht!“

    Und die Normalos mit „kenne ich“ – und dann meist Beispielen aus ihrem unmittelbaren Erleben.

    Interessant.

  102. Golda Meir, israelische Außen- und Premierministerin, war sicherlich nicht allseits beliebt. Dafür waren die Zeiten ihres Wirkens (1956 – 1973) zu unruhig.
    Aber sie hat ein paar kluge Dinge gesagt.

    „Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“

  103. Gibt es schon mahnende Worte von unserem Bundespräsidenten?
    #127 Faxendicke76

    Hoffentlich kommen die nicht! Wenn ich daran denke, wie das wieder ablaufen wird, wird mir jetzt schon schlecht. Er wird wieder voll am Thema vorbeireden, von der übergroßen Mehrheit der Musliminnen und Muslime salbadern, die friedlich mit uns leben, von den großen Chancen, die eine weltoffene, tolerante Gesellschaft allen bietet, daß man es nicht zulassen dürfe, daß eine kleine, radikale Minderheit … blablabla, … daß man Extremismus die Stirn bieten werde, woher er auch komme, ob von bla oder von bla, oder von rechts!

  104. Diese friedlichen Palaestinenserdemonstrations-Exzesse wie -Randalen kennt man in Israel aus dem Tagesgeschaeft der Friedensweltanschauungs-Brueder.

    Gleich auch den Strickmustern anderer Friedensbrueder gleicher Weltanschauung, wie auch z.Bsp. den recht aehnlichen aus D., aus den Zeiten vor 1933.

  105. Ich sprach gestern Abend ohne Wissen über die Vorkommnisse in Paris mit meiner Frau über eine evtl. notwendige Auswanderung, sinnierte dann kurz darüber ob ich schon paranoid bin und hörte dann noch den Satz.“Ich soll mich da nicht so reinsteigern.“
    Hmmmmmmm, soviel zu meiner Paranoia!
    Europa, was für ein armseeliges, jämmerliches Gebilde, ich halt’s bald nicht mehr aus…..

  106. @#126 elloco2.0 (20. Jul 2014 15:11)

    Bei dieser Nachbarschaft kann man wirklich nichts reissen. Aber in der Familie, Bekannten- Freundeskreis kann man viel machen. Immer Hilfe anbieten, z. B. bei Umzügen, gemeinsames Feiern, auf der Arbeit, immer neugierig auf die Mitmenschen zugehen und mit einem Lächeln den Tag beginnen. Wir hier bei PI sind „WER“.
    Wir müssen zusammenhalten, komme was wolle. Ich liebe mein Land und werde es verteidigen auch wenn ich dabei draufgehe. Aber ich werde mindestens Einen mitnehmen.

    Furor Teutonicus und Kopf hoch. 🙂

  107. #42 elloco2.0
    Ich bin heute mit dem motorrad nach Du.marxloh gefahren.
    Ich habe gedacht ich betrete eine andere Welt.
    Vor einem Dönerladen saßen (ungelogen) ca.40-50 finster drein schauende gestalten in einem O Z E A N, aus Rotze und ausgespuckten Kürbisskernen.
    Ich wollte erst Fotos machen,weil ich dachte,das glaubt mir sonst kein Mensch.
    Aber obwohl ich alles andere als ängstlich bin und sonst kaum einer Konfrontation aus dem Wege gehe,habe ich mich in dem Moment entschieden,meine Spiegelreflex im Rucksack zu lassen.Hätte ich diese Affenbande fotografiert,wäre ich bestimmt untergegangen.

  108. @ #71 Frau Haarerauf (20. Jul 2014 10:58)

    @#42 elloco2.0 (20. Jul 2014 09:49)

    Wer seit ihr?

    Ich bin 35 Jahre jung,
    wohne in Duisburg/NRW und bin schon lange bereit etwas zu unternehmen.

    Gerne würde ich euch kennenlernen.

    Ich bin 51 Jahre jung,
    wohne in Siegburg/NRW und bin auch bereit etwas zu unternehmen.

    Ich würde Euch gerne kennenlernen.
    *******************************************

    Ich komme aus dem Kreis Recklinghausen und bin auch dabei

  109. @ cybex und elloco2.
    Ich bin aus Berlin. Ich wollte in ein paar Wochen nach München fahren und Flyer verteilen, aber unabhängig von „Die Freiheit“ Veranstaltungen.

    Da wären 2-3 MannInnen Unterstützung hilfreich.

    Solltet Ihr also Interesse haben, können wir Kontakt aufnehmen. Die Frage ist wie. Habt ihr einen Vorschlag?

  110. @#139 cybex (20. Jul 2014 17:48)

    Willkommen im Team. Wir müssen uns nur trauen das Gesicht zu zeigen. Nur gemeinsam sind wir stark, egal ob alt oder jung, wir müssen uns gut vernetzen. Damit möchte ich hiermit anfangen, egal ob NSA & VS oder BND mich ausspionieren, hier meine E-Mail:
    diemaklerin@gmail.com

  111. Ich bin mal ganz neugierig, frage nach der AfD und deren Stellungnahme zu diesen Ausschreitungen!

    Immerhin sind einige ja im EU Parlament……und die Sorge das wir ähnliche Proteste in Deutschland bekommen ist nicht unbegründet!

  112. Na ja nix neues dass der dreckige Pöbel und lebende Müll dort sich so gibt. Diese Krawallmacher sind doch der letzte Dreck.
    Sie sind eine parasitäre Erkrankung der Erde.

  113. unsere GEZ-finanzierten öffentlich-rechtlichen Nachrichtensender reden nur immer von „für Frieden“ Demos in Gaza!
    kein Wort über Ausschreitungen oder judenfeindliche Aktionen!!!
    die meinen auch, einfach nur wegducken, dann passiert nichts böses!!!
    Zensur und Volksverdummung mit Verschwendung von Steuergelder!!! diese Islambücklinge

  114. Dieser Rassismus in Frankreich, hier in Paris, ist unverantwortlich. Wieso stellt sich die französische Polizei mit 200 Einsatzkräften gegen die Guten? Wieso will man 10.000 friedfertigen Muslimen nicht das gewähren, was allen Franzosen gewährt wird: Das Recht auf Demonstrationsfreiheit. Genau: weil es Muslime sind. Und die Muslimfeindlichkeit in Reihen der Polizei sowie der Rassismus der Franzosen machen einen Dialog mit Muslimen unmöglich. Wann schon hat ein Polizist einen muslimischen Mitbürger von Herzen willkommen geheißen, ihm Glück gewünscht, dass er seine Schwester in frühem Alter besteigen darf? Siehste, die Toleranz der Franzosen besteht nicht einmal beim Champagner, der darf nur aus der Champagne kommen, obwohl dort die meisten Leichen von WWI liegen. Der Franzose erfreut sich auch nicht an Maschinengewehrgefechten in Marseille, wenn muslimische Banden ein bisschen Folklore aufführen. Burka ist auch nicht erlaubt. Wo denn soll es hier Frieden geben, wenn alle muslimischen Versuche des Dialogs einfach abgeschnitten werden. Immer ist der Moslem Schuld. So geht das nicht liebe Franzosen, seid etwas freundlicher zu euren muslimischen Mitbürgern und sie werden es euch danken. Mit Respekt und Anerkennung. Der Islam gehört zu Frankreich, wenn das endlich die französischen Bürger begriffen, gebe es nicht mehr solche gewaltbereiten Demonstrationen. Das ist nur ein Schrei nach Liebe und Anerkennung. Man nehme den kleinen Mehmet, Mahmood oder wie immer er noch heißen mag, einfach mal in den Arm und die Völkerverständigung würde um einiges besser aussehen. Zu deutsch: „Und schon klappt es mit dem Nachbarn“. Die einseitigen Vorwürfe zeigen nur wie weit die Franzosen und auch die Schreiber hier von einer Willkommenskultur noch entfernt sind. Daran müssen alle Gastgeber noch massiv arbeiten.

  115. @ #152 Koltschalk

    Was schwafelst Du hier von einer Willkommenskultur—-Integration ist eine Bringeschuld!!
    Zudem wollen wir es mal auf den Punktt bringen—dieser Kulturkreis ist der einzige der überall in der Welt bei der Zuwanderung und Integration Probleme bereitet, weil diese ideologiebedingt sind!
    Es gab übrigens noch nie Verachtung von Zuwanderern für das aufnehmende Land—das ist ein Novum was ausschliesslich bei Angehörigen dieses Kulturkreises zu finden ist und ein Spezifikum darstellt. Es gibt heute übrigens auch eine Ausreisefreiheit wenn einem die Verhältnisse in einem Land nicht passen und man mit der eigenen ideologischen Hirnverschmierung persönlich mit vorhandenen Verhältnissen Probleme hat.

  116. @ Frau Haareauf, Fan von Michael S. cybex und John Doe 0815

    Wow. Ich bin schwer beeindruckt.

    Der erste Schritt ist also getan.

    Mich erreicht ihr unter
    ellocito@gmx.de

  117. Für die Deppen:
    Ideologie – und Verhaltenskritik ist NIE Rassismus! Der ist nur dann gegeben, wenn einem das äussere natürliche Erscheinungsbild (der Phänotyp!!) zum Nachteil bereitet wird!

  118. #42 elloco2.0 (20. Jul 2014 09:49)

    Wer seit ihr?

    Ich bin 35 Jahre jung,
    wohne in Duisburg/NRW und bin schon lange bereit etwas zu unternehmen.

    Gerne würde ich euch kennenlernen.

    **********************************
    Ich bin 54 Jahre alt
    lebe im Rhein Neckar Kreis im Norden von Baden Württemberg in der Nähe von Mannheim.

    Ich weiss manchmal nicht mehr ob ich hoffen oder bangen soll ob der Zustäne in unserem Land. Die meisten Menschen mit denen man so redet … sind entweder desinteressiert -mehrheitlich ziemlich uninformiert – oder gar linksverdreht und gehirngewaschen . Allen gemeinsam ist ein Mangel an politischer Urteilsfägigkeit( dies trifft leider auch auf einen Teil der hier geposteten Beiträge zu – die reines wunschdenken sind und Frustabbau).

    Gerne würde ich euch kennenlernen.

    mailto: gbl41ws@msn.com – Betreff: resistance

  119. Es wäre ja nicht so, als ob das nicht einige schon seit Jahren vorausgesagt haben. Diese Leute wurde alle als Nazis, Spinner oder Rechtsextreme beschimpft. Deswegen hab ich da kein Mitleid.

Comments are closed.