Eviatar ManorWas in der UnRechtsprechung praktiziert wird, nämlich das Opfer zum Täter zu stempeln, funktioniert auch auf der großen Bühne der Weltpolitik. Der UN-Menschenrechtsrat will auf ausdrücklichen Wunsch aller islamischen Staaten, die im Menschenrechtsrat sitzen, von Taqiyya-Moslems herbeifabulierte Kriegsverbrechen Israels im Gazastreifen aufklären. Bei der Abstimmung des Rates der 29 Mitgliedsländer in einer Dringlichkeitssitzung in Genf stimmten die arabischen und islamischen Staaten für diese Untersuchung, allein die USA dagegen, Deutschland und alle anderen EU-Staaten enthielten sich.

Die Deutsche Welle berichtet:

Der UN-Menschenrechtsrat prangert die israelische Militäroffensive im Gazastreifen an: In einer Resolution verurteilt der Rat in „schärfster Form die weitverbreiteten, systematischen und schwerwiegenden Verletzungen der Menschenrechte“ durch die israelische Armee. Die Angriffe auf Ziele im Gazastreifen seien willkürlich und kämen einer kollektiven Bestrafung der Palästinenser gleich. Die radikalislamische Hamas wurde wegen ihrer andauernden Raketenangriffe auf Israel indes nicht direkt verurteilt.

Klar, die wollen mit ihren Raketen doch nur spielen, und das hat Israel sich bitteschön gefallen zu lassen.

Israel ist im Menschenrechtsrat nicht selber vertreten, hatte aber Rederecht. Der israelische UN-Botschafter Eviatar Manor (Foto) unterstrich, Israel habe das Recht auf Selbstverteidigung wie jedes andere Land auch. Israels Armee versuche alles, um das Leben von Zivilisten zu schonen, beteuerte Manor. Doch die Hamas begehe Kriegsverbrechen, indem sie von Schulen, aus Krankenhäusern und aus Wohngebäuden heraus Raketen abschieße oder dort Waffen verstecke.

Hamas-Führer Chaled Maschaal machte die Zustimmung seiner Organisation zu einem Waffenstillstand erneut von einem Ende der israelischen Blockade des Gazastreifens abhängig. Zugleich forderte er eine „humanitäre Feuerpause, wie wir sie am vergangenen Donnerstag hatten“, sagte Maschaal vor Journalisten in Katar. Nötig seien einige Stunden, um die Verletzten in Sicherheit bringen und die Menschen versorgen zu können.

Natürlich, und in dieser Feuerpause, die nur einseitig – wie bisher – von Israel eingehalten würde, hätte die Hamas Zeit, sich strategisch neu zu formieren, um anschließend noch heftiger gegen Israel vorzugehen.

Die teilweise Aussetzung der internationalen Flüge zum israelischen Flughafen Ben Gurion setzt Israel indessen zu, auch innenpolitisch.

Israelische Medien warnten vor den wirtschaftlichen, aber auch psychologischen Folgen einer längeren Lähmung des Flugverkehrs. „Wenn die Aussetzung (der Flüge) dauerhaft anhält, dann wird das eine unerträgliche Situation für die Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu schaffen“, meinte etwa die Tageszeitung „Haaretz“. Auch Staatspräsident Schimon Peres kritisierte die Maßnahme. „Die richtige Antwort ist nicht, Flüge zu streichen, sondern die Raketen (der Hamas) zu stoppen.“

… und keine überflüssigen Beschlüsse irgendwelcher judenfeindlichen islamischen Staaten gegen Israel durchdrücken und sich dhimmimäßig denen zu unterwerfen sondern sich endlich auf Israels Seite zu stellen und für die Befreiung von den Islamfaschisten an seiner Seite zu kämpfen.

int._lawJPG

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Ja, das verweichlichte Deutschland enthält sich… was gibt es neues…

    Dieser Unmenschenrechtsrat hat genau so wenig mit Menschenrechten am Hut wie ich mit Diplomatie….

  2. gibt es auch schon eine un-resolution gegen die verbrechen der isis-rebellen(morde, christenvertreibung…) in syrien?
    nein?
    ach, das holen die bestimmt bald nach.

  3. Deutschland und alle anderen EU-Staaten enthielten sich.
    ————————————————–

    Wenn die Islamisierung Europas im gleichen Tempo voranschreitet, dann werden die sich aber in naher Zukunft nicht mehr enthalten!

  4. So, so, Deutschland hat sich enthalten. Der Hosenanzug meinte doch aber, daß Deutschland unverbrüchlich, quasi alternativlos an der Seite Israels steht.

  5. Die Uno ist ein dermaßen korrupter Sauhaufen, dominiert von intellektuellen und moralischen Underdogs, zum Beispiel die islamischen Staaten, dass es einem schlecht werden mag. Menschenrechte und -würde aus deren Munde…

    Das was einst Hoffnung auf Völkerverständigung und damit Frieden machen sollte, ist heute degeneriert zu brutalen Interessenklüngeln.
    Aber: piep, piep, piep, wir haben uns alle ja so lieb.

  6. Derzeitig sind im Menschenrechtsrat u.a. auch Saudi Arabien, Kuba, Venezuela etc. pp. vertreten. Alles Leuchttürme für den Einsatz von Menschenrechten!

  7. stimmten die arabischen und islamischen Staaten für diese Untersuchung
    ————————————————–

    Genau wie alle 57 islamischen Staaten bei der UNO In New York und auch noch die vielen anderen, gekauften Stimmen von den anderen Mitgliedern , vorwiegend aus Afrikanischen und Süd Amerikanischen Staaten.

    Da könnte man ja auf die Idee kommen, das der Gaza Konflikt, doch etwas mit dem Islam zu tun haben könnte, aber auch nur ein klein bisschen wenig, also ganz klitzeklein, fast nicht zu „sehen“…

    PS. Wie hat Russland und China gestimmt?

  8. Kann jemand helfen? Ich suche einen Link zu der Nachricht, wonach ein palästinensischer UN Abgeordneter zugestehen musste, dass Israel alles tut, um Zivilisten zu schützen und deshalb alle Kriterien für einen gerechten Krieg erfüllt. Es gab dazu auf irgendeiner Internetseite (Israel heute oder so) eine Meldung (auf deutsch). Ich habe dazu nur dieses Video, konnte aber unter dem angegebenen Namen nirgends etwas finden.

    https://www.youtube.com/watch?v=DjzS27ylCZ8

  9. In der UN ist keine Feststellung getroffen, dass Israel die Raketenangriffe der Hamas verhindern MUSS. Israel hat gar keine andere Wahl.
    Was ist von den arabischen Staaten in der UN getan worden, um die Hamas von Mord und Totschlag abzuhalten.
    Deutschland enthält sich der Stimme. Na toll, das islamisierte Deutschland ist noch nicht mal mehr in der Lage eine Meinung zu vertreten, die gegen Mord und Totschlag eine eindeutige Stellung einnimmt.
    Unsere Steuergelder werden zu palästinensischen Raketen und unsere Meinung wird in der UN als nicht vorhanden vorgetragen.
    Entmündigung und Enteignung, jeden Tag immer ersichtlicher. Entwürdigend und für jeden unerträglich.
    Das Gespräch mit einer Christin erbrachte mir vor kurzem die Aussage, dass den Palästinensern ein eigener Staat zusteht.
    Ich fragte sie u.a. wie sie sich einen Staat vorstellt, der auf Mord und Totschlag seine Eigenständigkeit aufbaut?
    Der seine Rechte nur noch in der Verwirklichung seiner Eigenstaatlichkeit in Verbindung mit dem Töten realisiert? Sie als Christin müsste doch wissen, dass Töten wegen weltlicher Belange dem Christen untersagt ist, aber dem Koranhörigen erlaubt sein soll?
    Keine Antwort. Sie wusste zwar, dass man jedem seinen Glauben leben lassen soll, aber dass die Tiere bei lebendigem Leib minutenlang unter grausamen Qualen in Deutschland ausbluten, damit der Koranhörige die Ritualbefriedigung eines grausamen Aktes erleben darf, das wusste sie nicht. Die Naivität der Menschen, was die Folgen der Koranlehre betrifft, ist teilweise so erschütternd, dass man sich wirklich immer mehr vorstellen kann, welch leichtes Spiel der Nationalsozialismus in Deutschland hatte und jetzt mit dem Islamofaschismus eine ekelerregende Wiederbelebung erleben darf.

  10. Deutschland MUSS sich mittlerweile leider enthalten, denn wir haben hier eine muslimische Minderheit, die angeblich zu Deutschland gehört und ein teil diese Minderheit lässt sich gerne von gewaltbereiten Hasspredigern vor den Karren spannen.
    Ansonsten war das Ergebnis der Abstimmung vorhersehbar und die Wirkung gleicht dem Umfallen eines Reissackes in China…
    Also zurück zur Tagesordnung.

  11. OT

    Die Linke

    Annette Groth: „Ich habe nichts gegen Juden“

    Israel-Kritik und Judenhass: Im SÜDKURIER-Interview mit Politikchef Dieter Löffler verwahrt sich die Friedrichshafener Bundestagsabgeordnete Annette Groth (Die Linke) gegen den Vorwurf des Antisemitismus.

    Auf Ihrer Homepage findet sich der Satz, in Gaza befinde sich ein Todesstreifen, „in dem die israelische Armee regelmäßig Palästinenser ermordet“. Von den Raketen der Hamas ist nicht die Rede. Können Sie es verstehen, wenn Juden eine so einseitige Darstellung als antisemitisch empfinden?

    http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/themensk/Annette-Groth-Ich-habe-nichts-gegen-Juden;art1015367,7119116

  12. @ #19 Frankoberta (24. Jul 2014 13:30)

    Kundgebungen wegen Gaza Konflikt von Den Linken
    am Bodensee!

    Freitag, 25.Juli Buchhornplatz Friedrichshafen 11 bis 13 Uhr,
    und Überlingen Münsterstraße/ Pflummernplatz Samstag 26.Juli 11 bis 13 Uhr.

  13. USA dagegen

    Kein Wunder die europäischen Juden wollen alle nach Amerika. History doesn’t repeat itself, but it does rhyme.

    Wie haben Russland und China abgestimmt?

    Alle BRICS dafur.

  14. Daß sich Deutschland enthalten hat, ist ein Armutszeugnis erster Güte. Ansonsten ist der UN-Menschenrechtsrat, wie im OP geschrieben, ein korrupter, diktaturverseuchter, nach der Pfeife der OIC tanzender Haufen übelster 3-Weltländer, der bereits seit Jahrzehnten immer und ausschließlich nur dann zusammentritt, untersucht und verurteilt, wenn Israel mal wieder geniest hat. Jedesmal das gleiche Spiel…

    Wenn sich Moslemstaaten egal welcher Provenienz, dem Schlachten widmen, ist da Totenstille und es gibt auch nicht einen Antrag auf Sondersitzung oder Untersuchung.

  15. Wenn jetzt also Dänemark, Polen oder Österreich jahrelang Raketen Richtung Deutschland abfeuert, dann würden die gleichen Vollidioten uns Deutsche auch dafür verurteilen, wenn wir uns irgendwann gegen den jahrelangen Raketenbeschuss zur Wehr setzen würden, um unsere eigenen Bürger zu schützen?

    Das ist doch alles nicht mehr wahr, was hier abgeht.

  16. Deutschland hat sich also enthalten.

    Aber immer forsch daher schwadronieren.
    Dazu passend die Überschrift in der Zeitung:

    „Gauck fordert mehr Zivilcourage gegen Antisemitismus“

    Diese jämmerlichen Heuchler und Feiglinge.

  17. In Sonntagsreden Beistand versichern, aber wenn man dann mal was in die Waagschale legen soll, still und leise einen Rückzieher machen. Da wird Israel vor aller Augen mit glatten Lügen fertiggemacht, und keiner seiner angeblichen Freunde rührt auch nur einen Finger. Es würgt einen nur noch vor Abscheu für diese Clique.

  18. War ja klar, das Deutschland keine klare Stellungnahme bezieht, was ist auch schon von dieser Bananen-Republik mit Ihren Hosenscheißern, ääh, Politikern zu erwarten. Diese sind ja nicht mal in der Lage, diese Kriegsähnlichen Zustände die als Demos getarnt werden, auf den Straßen unserer Städte zu unterbinden. Sie schauen tatenlos zu, wie Juden von Moslems durch Sprüche wie „Juden ins Gas“ 2014 öffentlich auf unseren Straßen verunglimpft werden. Ich stell mir gerade vor, ein Rechter hätte solche Sprüche verlauten lassen, da hätte so mancher Politiker, allem voran unsere Empörungsbeauftragte Roth hiperventiliert und die Staatsschutzmaschinerie wäre auf vollen Touren angelaufen. Man kann sich nur noch schämen, dass solche Leute Deutschland repräsentieren.

  19. Es ist alles so lächerlich… Da versuchen irgendwelche ahnungslosen Deppen, Entscheidungen für Bevölkerungen zu treffen, ohne den Hintergrund zu verstehen oder zu kennen.

    Ich wette, 95% der UN-Mitglieder (ausgenommen die Muslime dort) haben KEINE,
    absolut KEINE AHNUNG,
    was im Koran steht.

  20. Alleine die Frage, wer Schuld hat, ist an echtem Antisemitismus nicht zu übertreffen!

  21. http://www.derwesten.de/politik/schulen-im-gazastreifen-zu-moeglichen-anschlagszielen-gemacht-id9628620.html#plx558851519

    Schulen im Gazastreifen zu möglichen Anschlagszielen gemacht

    UN-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte Aufklärung über einen Raketenfund in einer Schule der Vereinten Nationen im Gazastreifen. Er sei empört darüber, dass die Waffen in der Schule entdeckt worden und anschließend verschwunden seien, sagte Ban laut UN-Mitteilung. „Die Verantwortlichen haben damit Schulen zu möglichen Angriffszielen gemacht und die Leben von unschuldigen Kindern, UN-Mitarbeitern und Schutzsuchenden in Gefahr gebracht.“ Die Vereinten Nationen würden den Vorfall untersuchen und alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass so etwas noch einmal passieren könne.

  22. #4 GrundGesetzWatch (24. Jul 2014 13:00)
    Raus aus der UN, Raus aus der EU

    Dann schwebt dir also eine Art Planet Deutschland vor, komplett vom Rest der Welt abgeschieden.
    Ja das macht Sinn und zeigt auch schön den Blick auf die Realität den man hier hat.

  23. Leider haben unsere israelischen Freunde auch ihr Scherflein zur Eskalation beigetragen. Wer ohne Schuld ist, „der werfe den ersten Stein“.

  24. Dass Russland und China dafür gestimmt haben, verstimmt mich etwas. Eine Doppelmoral wie man sie bei Moslems nur antrifft nach dem Motto: Das was wir machen, dürfen Juden nicht! Ich bezweifele, dass die russische Armee gezielt Terroristen in Tschetschenien gejagt hat, geschweige denn die „Zivil“-Bevölkerung vorgewarnt hat.

    Werden die ganzen Kinderleichen für Gaza eigentlich aus Irak oder aus Syrien geliefert?

  25. Toll!
    Da wird die einzige Demokratie im nahen Osten ausschließlich von Ländern kritisiert, bei denen der Stuhl bei der UN noch die demokratischste Institution darstellt!
    Anders ausgedrückt: Die Veganer diktieren den Speiseplan in der Mensa!

  26. #19 Frankoberta
    erste frage des interviews:
    SK
    „was haben Sie gegen die Juden?“
    AG
    „gegen was?“ < für AG sind die juden sachen!!!!
    SK
    "die juden."

  27. Nicht nur von der UN!

    Auch von Marietta Slomka von der Scientology und vom schrägen Vogel Claus Kleber…

  28. Israel: U.N.O.-Menschenrechtsrat ist eine “Terror-Vereinigung” und “Terror muss bekämpft werden”
    Von petrapez | Veröffentlicht: 24. Juli 2014

    5.00 / 5 5
    1 / 5
    2 / 5
    3 / 5
    4 / 5
    5 / 5

    4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

    Menschenrechtsrat der Organisation der Vereinten Nationen:

    Am Mittwoch, dem 23.Juli 2014 stimmten in Genf neunundzwanzig Staaten für die Annahme einer Resolution, die mögliche begangene Kriegsverbrechen der israelischen Armee im Gazastreifen und Ost-Jerusalem durch die Bildung einer internationalen Sonderkommission untersuchen wird. Der von Palästina eingereichte Antrag zu einer dringlichen Sitzung zur Aufklärung von Menschenrechtsverletzungen wurde mit deutlicher Mehrheit angenommen.

    Diese Länder stimmten für die Aufnahme einer Untersuchung:

    Algerien, Argentinien, Brasilien, Chile, China, Kongo, Costa Rica, Elfenbeinküste, Kuba, Äthiopien, Indien, Indonesien, Kasachstan, Kenia, Kuwait, Maledivien, Mexiko, Marokko, Namibia, Pakistan, Peru, Philippinen, Russland, Saudi-Arabien, Sierra Leone, Süd-Afrika, Vereinigte Arabische Emirate, Venezuela, Vietnam

    Sämtliche stimmberechtigte europäische Staaten enthielten sich der Stimme. Die U.S.A. stimmten als einziges Land gegen die Annahme der Resolution.

    Folgt man der Logik des gesunden Menschenverstandes, müssten demokratische Länder, deren Verfassungen die Einhaltung der Menschenrechte festgeschrieben haben, für eine Untersuchung und Verurteilung von Kriegsverbrechen stehen. Das beschämende Gegenteil war der Fall.

    Für Länder mit diktatorischen Regierungen, die für ihre Verletzung der Menschenrechte im eigenen Land bekannt sind und die für die Annahme der Resolution stimmten wie Kasachstan, Äthiopien, oder Saudi-Arabien, wäre eine Stimmenthaltung nicht überraschend gewesen, da sie als einer der nächsten Kanditaten auf den vordersten Rängen der Liste für eine Verurteilung durch die Weltgemeinschaft stehen könnten und aus diesem Grund kein beispielgebendes Verfahren unterstützen.

    Die israelische Regierung hat sich noch nie um die öffentliche Meinung gekümmert ausser in ihrer Manipulation anderer um ein selbstgerechtes Bild von sich abzugeben. So verlangte Ron Dermer, der israelische Botschafter in den Vereinigten Staaten von Amerika “für die israelischen Verteidigungskräfte den Friedensnobelpreis für ihre unvorstellbare Zurückhaltung.” Dieser zur zweiten Natur gewordene eingefleischte Zynismus kann nichts überboten werden.

    Auch Israels Aussenminister Avigdor Liberman ist dafür berüchtigt wie sein U.S.-amerikanischer Freund John McCain Bolzen in die Luft zu schleudern, die in ihrer bösartigen absurden Widerwärtigkeit niemanden treffen ausser die eigene Person, die irgendwie und egal mit welchen perversen Ansichten im Rampenlicht stehen will.

    “Wir werden weiter den Terror bekämpfen und weiterhin gegen die Heuchelei und den Antisemitismus von Organisationen wie dem Menschenrechtsrat kämpfen. Wenn Länder wie Kuba, Venezuela und dergleichen, die nicht das Konzept der Menschenrechte kennen, mit dem Finger auf uns weisen, ist es ein Zeichen, dass wir die richtigen Dinge tun”, sagte Liberman und bezeichnete den Menschenrechtsrat der Organisation der Vereinten Nationen als Rechtsrat für Terroristen. Justizministerin Tzipi Livni äusserte sich mit den gleichen Worten über die U.N.O.-Organisation.

    Nun könnte man schlussfolgern, Israel treibt regen Waffenhandel mit diesen “Terroristen”, indem so gut wie alle Länder wie Indien oder Kenia, die im Menschenrechtsrat vertreten sind, militärische Hochtechnolgie aus israelischer Produktion schätzen und erwerben – auch Deutschland nutzt seit vielen Jahren Drohnen-Technik beispielsweise im Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan. Die israelische Wirtschaft basiert auf einer florierenden Rüstungs- und Spionage-Softwareproduktion und würde ohne diese sofort zusammenbrechen – und benötigt dazu ständige Kriege.

    So gesehen ist die israelische Regierung ein Kriegstreiber. Auch das gehört vor ein internationales Gericht wie auch die Unterstützer der Waffenproduktion und weltweiten Lieferanten an Drittländer, die sich in der gestrigen Versammlung mit ihrer Stimmenthaltung in keinem guten Licht präsentiert haben. U-Boote zu verschenken ist wichtiger: “Export nach Israel: Gabriels heikler U-Boot-Deal”.

    Dies dürfte einige aufgeworfene Fragen
    von bestimmten kommentatoren beantworten.
    Vor allem die Frage nach dem Verhalten Rußlands.

  29. „Kriegsverbrechen Israels im Gazastreifen aufklären.“

    Na lasst sie doch suchen! Die werden mit Sicherheit keine Kriegsverbrechen Israels finden. Zumindest dann, wenn die Untersuchungskommission wirklich unabhängig ist, und sich nicht nur auf Youtube- und Soziale-Medien-Beweise stützt.

  30. Es hat inzwischen System: Wenn Israel angegriffen wird, fällt das für UN un Co. unter die Kategorie „ja, so sind sie nun mal“. Reagiert Israel darauf, „verurteilt der Rat in schärfster Form die weitverbreiteten, systematischen und schwerwiegenden Verletzungen der Menschenrechte“.
    Kein israelischer Soldat würde „systematisch“ auf unbewaffnete Frauen und Kinder schiessen. Es ist unglaublich tragisch und schrecklich, wenn Kinder getötet werden. Das muß mit allen möglichen Mitteln verhindert werden. Es gehört aber leider zur Propagandapraxis palästinensischer „Kämpfer“, sich hinter Frauen und Kindern zu verstecken, deren Leben sie bewußt aufs Spiel setzen, um genau die Reaktionen herbeizuführen, die es jetzt gerade wieder gibt.

  31. Huhuuuu, UN-Menschenrechtsrat….! Hier ist ein Job für dich! Da das Abschneiden der Schamlippen und Rauspulen der Klitoris NICHTS mit dem Islam zu tun hat/sarc, hat IS gerade befohlen, daß ab sofort alle Frauen und Mädchen im eroberten Gebiet Syrien/Irak Großraum Mossul genitalverstümmelt werden müssen. Das betrifft rund vier Millionen Weibchen.

    http://inserbia.info/today/2014/07/iraq-isil-orders-female-genital-mutilation-in-mosul/

    Lust auf Sondersitzung? Och nö…

    —————

    #53 Waldmensch (24. Jul 2014 14:47)

    Gern geschehen!

  32. #51 sakarthw14

    Aber sonst geht es Dir gut???

    Auf solche „Freunde“ kann Israel verzichten!

  33. Die islamischen Staaten haben durch die Kairoer Erklärung die UN-Menschenrechte abgelehnt.

  34. Ich hab es geahnt, daß genau das passiert. Israel ist mal wieder der Feind, wie schon alle Jahre zuvor (und noch weiter zurück).

    Isreal wird beschossen, keinen interessiert es, aber wenn sie sich wehren, sind es die bösen. Mir kommt das Kotzen.

    Letztens rannten diese Museldinger auf dem Alexanderplatz herum und heulten einem da was vor, wegen dem ach so bösen Israel. Das schlimme daran ist, daß man solchem Dreck mehr Glauben schenken wird, als dem Opfer (also Israel). Wie dumm sind die Menschen eigentlich. Vor allem sich der Stimme zu enthalten. Typisch Deutschland. Da den Schwanz einziehen, weil dieses Land linksversifft ist und alle linkskranken Idioten Israel genauso als Feind ansehen, aber dumm daher labern. Sie sind wie die NSDAP von damals. Nichts anderes ist es, weil diese Partei und Hitler selbsr LINKE waren, und keine rechten. Demnach existiert nicht mal wirklich ein „RECHTS“.

    Linkes, faschistisches und propagandistisches Pack.

  35. „Israel wird von der UN zum Bösewicht gestempelt“ und die ARD trägt dies weiter:
    Tagesschau um 14.00 Uhr am 23. Juli 2014
    In der Einführung zur Sendung sagt die Moderatorin Kirsten Gerhard Folgendes:
    „Auch am 16. Tag nach dem jüngsten Ausbruch der Gewalt gehen die Kämpfe weiter. Die zuständige UN-Kommissarin Navi Pillay sagte, sie sehe Hinweise auf mögliche Kriegsverbrechen der israelischen Armee.“
    Im weiteren Verlauf der Sendung taucht diese Aussage nicht mehr auf.
    Wenn Sie die entsprechende Nachricht z.B. bei Focus Online lesen, dann finden Sie, dass Pillay in einer Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrates zugleich das wahllose Abfeuern von Raketen und Mörsergranaten auf israelische Siedlungen durch die radikal-islamische Hamas verurteilte. Der israelische Vertreter bei dem UN-Rat, Eviatar Manor, wies die Vorwürfe Pillays zurück. Das Recht Israels auf Selbstverteidigung sei im Völkerrecht verankert. Die Hamas begehe dagegen Kriegsverbrechen.
    Dies bringt die ARD in ihrer Nachricht allerdings nicht.
    Während beim Kriegsgegner Hamas nicht nur „Anzeichen“ für Kriegsverbrechen vorliegen, sondern diese eindeutig erwiesen sind, stellt Frau Pillay „Anzeichen“ von Kriegsverbrechen bei Israel in den Vordergrund und deutsche Medien greifen diese einseitige Position auf und tragen sie unter die deutsche Bevölkerung.
    Auch Focus titelt auf Online „UN sieht Anzeichen auf israelische Kriegsverbrechen.
    Ein weiteres Beispiel dafür, wie deutsche Medien den Hass gegen Israel schüren, den Antisemitismus in Deutschland befördern und sich zum willigen Helfer der Propaganda der Terrororganisation Hamas machen.

  36. Tja, so läuft das:

    Die mohammedanische Welt bildet eine geschlossene Front gegen uns „Ungläubige“, während die sogenannte freie Welt den Schwanz einzieht und auf ihre Rechte freiwillig und zu Gunsten der Islamkranken verzichtet, weil die Islamkranken sonst austicken und Schiessbefehle provozieren.

    So wie in diesem UN-Menschrechts-UN-Rat, so auch in unseren Ländern.

    Ich frage mich, wozu unsere Regierung sich den Platz in diesem UN-Gremium überhaupt erkauft hat?
    Keine Stimme zu haben, geht auch billiger für uns.

  37. #51 sakarthw14

    Ihrer „Logik“ nach müssen also Israel und USA vor dem Menschenrechtsrat belangt werden und nicht Staaten wie Saudi Arabien, Iran oder Nordkorea? Die Rüstungsindustrie hat einen zweifelhaften Ruf und man muss es nicht gutheißen. Trotzdem müssen wir unsere Zivilisation verteidigen und das geht nicht mit Toleranz und Verständnis.

    Die israelische Wirtschaft basiert mit Sicherheit nicht auf der Rüstungsindustrie. Etwas Recherche würde nicht schaden. Ein kleiner Tipp: Wirtschaftszweige wie IT, Gesundheitsindustrie, Bodenbewirtschaftung und Salzgewinnung. Im Vergleich dazu basiert die Wirtschaft Russlands auf der Rüstungsindustrie und Bodenschätzen. Russland hätte demzufolge sich auch enthalten müssen.

    Niemand ist perfekt. Israel, USA, Deutschland, Russland etc. auch nicht. Aber im globalen Sinne betrachtet, sollte man definitiv keine Tyrannen, die die eigene Bevölkerung terrorisieren, entrechten oder versklaven, über Menschenrechte abstimmen lassen.

  38. „Ja“ sagen kann Deutschland nicht, weil man sonst Israel vor den Kopf stieße.
    „Nein“ oder Enthaltung ist der Beginn alle Argumen­tation unseres Buntes­präsi­denten und unserer Buntes­kanz­lerin, neben allen Syrern, Ukrainern und Afri­kanern künftig auch noch „flüch­tende“ Paläs­ti­nenser in deutsche Hotels und Schulen ein­zu­quar­tie­ren. Es kommen – wie jeder weiß – doch schließ­lich nur Fach­kräfte™, und keine Wirtschafts­flücht­linge bzw. Asyl­be­trüger.

  39. Doppelte Standards , wie wir sie halt kennen, wenn Israel sein Verteidigungsrecht vollzieht: Hier ein beeindruckendes Video zu den Paris – Hamas Krawallen wo die Jewish Defebce League sich endlich einmal wehrt und den Antisemitismus der Araber nicht einfach tatenlos hinnimmt:

    https://www.youtube.com/watch?v=1qaUC_zq5PE

  40. Deutschland hat sich enthalten! Deutschland hat sich auch mehrheitlich enthalten als die Juden in Vernichtungslagern ermordet wurden, so wie Deutschland sich jetzt enthält, wenn der Mob Juden durch die Städte jagt und Jude Jude feiges Schwein…. brüllt.

  41. Ja ja die schwachsinnige UNO—an Steuermitteln vollgefressen und ein widerlicher und ideologisch einseitig belasteter Laden!

  42. #6 meritaton

    Die Uno ist ein dermaßen korrupter Sauhaufen, dominiert von intellektuellen und moralischen Underdogs,

    Das was einst Hoffnung auf Völkerverständigung und damit Frieden machen sollte, ist heute degeneriert zu brutalen Interessenklüngeln.
    ——————————–
    Zur Erinnerung:

    Die UNO wurde gegründet noch während des WK II – gegen Deutschland.

    Der ist fast 70 Jahre vorbei – und wir sind immer noch Feindstaat!

    DAS ist das Ziel: Unsere Vernichtung, die anderen sind Kollateralschäden.

    „Völkerverständigung“ und „Frieden“ sind dabei nur Parolen zur Völkerverdummung.

  43. #64 Volscho

    Deutschland hat sich enthalten!
    ————————
    Wer ist denn Deutschland?

  44. Es sollten zivilisierte Länder aus der UNO austreten können! So eine Zwangsmitgliedschaft ist ja pervers—- zudem brauchen zivilisierte Gemeinschaften keine UNO. Die UNO kostet viel Geld und hat Elend und Kriege eh nicht verhindern können. Also weg mit so einem Dreck!
    Oder einfach keine Beiträge mehr entrichten , schon hat sich dieser ideologisch einseitig belastete Laden erledigt.

  45. #51 sakarthw14
    was immer du rauchst, lass die finger davon.

    #Alle

    60.000 Cristen Vertrieben durch Moslems
    und der Unmenschenrechtsraat befasst sich mit
    israel, das 200 terroristen erledigte und
    von der hamas zur deckung oder sonst wie
    erschlagene zivilisten in die schuhe geschoben bekommt. UN = united nuts

    Media Silent as Muslims Ethnically Cleanse 60,000 Christians in Philippines

    When thousands of Muslims become refugees, then you can’t get the media to shut up about it for weeks. Thousands of Muslim migrants invading Burma became “refugees” and the media has spent the better part of a year ranting about how evil the Buddhists are.
    But when Muslim terrorists attack a Christian city creating tens of thousands of refugees, you couldn’t pay the media to cover the story, whether it’s in Syria, Egypt or closer to home in the Philippines.

    Philippine troops have started to battle their way into coastal villages in the south where Muslim rebels have held scores of residents hostage in a six-day standoff, sparking fierce clashes that have killed 56 people and displaced more than 60,000 Christians, officials said Saturday.
    President Benigno Aquino III said more firefights were expected but assured more than 62,000 displaced villagers being sheltered at a sports complex in Zamboanga city that the rebels’ capability to sow trouble has been degraded and the government was working to end the crisis soon.

    http://shariaunveiled.wordpress.com/2013/09/16/media-silent-as-muslims-ethnically-cleanse-60000-christians-in-philippines/

  46. #51 sakarthw14

    So gesehen ist die israelische Regierung ein Kriegstreiber.

    Dies dürfte einige aufgeworfene Fragen
    von bestimmten kommentatoren beantworten.

    Hast du was am Gehirn? >:-<<<
    Vielleicht einen Allah???

  47. @Alle
    Gibt es eine Website wo ich die genauen Ergebnisse lesen kann??? Also wer wie abgestimmt hat.

    Ich muss ja schließlich wissen welche Länder ich auf meine schwarze Liste setzen muss!!!

  48. #60 White Russian (24. Jul 2014 15:48)
    Aber im globalen Sinne betrachtet, sollte man definitiv keine Tyrannen, die die eigene Bevölkerung terrorisieren, entrechten oder versklaven

    —————————————-
    Also deshalb hat sich Deutschland enthalten, wird doch nicht auf einer Selbsteinschätzung der deutschen rot-grünen-schwarzen Politiker passieren, obwohl da müssten sie denken können ?

  49. Der Wilfried Böse/Brigitte Kuhlmann – Fanclub
    feiert seinen 38 Jahrestag von Entebbe, wo die deutschen revolutionären roten Zellen …

    „Ich bin kein Nazi, ich bin Idealist und bereite die Weltrevolution vor.“

    …endlich mal Soziale Gerechtigkeit üben – und alle Juden von den NichtkapitalisteInnen sauber selektierten konnten. Seine Fans skandieren : „Cool Mann, cool…“

  50. …..allein die USA dagegen, Deutschland und alle anderen EU-Staaten enthielten sich.
    ——————————————————-

    DE „enthielt sich“ nur? Das ist doch wieder mal charakterlos!

  51. Das ist ein völliges Unding, dass ausgerechnet der UN-Menschenrechtsrat von islamischen Staaten dominiert wird. Das wäre so wie wenn man einen (fiktiven) Tugendrat nur mit Prostituierten und Spirituosen-Lobbyisten besetzen würde …

  52. Das Enthalten der Stimme Deutschlands ist ein übler Verrat an Israel und an den Juden.
    Man hat Angst vor den Moslemhorden, aber es ist zu spät, zu viele Nestbeschmutzer haben sich hier bereitgemacht und agieren nun nach Moslemart! Es wird ein böses Erwachen geben! Ein zweites Mal, wo Juden in Deutschland Angst um ihr Leben haben müssen!

  53. @ #8 cgs (24. Jul 2014 13:06)

    Das zeigt, dass überall dort „die“ das Sagen haben, die eigentlich zuerst vor ihrer eigenen Tür sehr viel zu kehren hätten!
    Nach diesem Schema macht man auch Pädophile zu Kindererziehern. Es fehlen nur noch blinde Lehrer, die Zeichenunterricht geben! So geht VERKEHRTE WELT!

  54. #77 Babieca

    Hier ist die widerliche, beschlossene Resolution (ich rieche eine zweite Goldstone-Report-Farce); das

    Vielen Dank
    Ja stimmt. Was Würmer, unglaublich!!!

    Gibt es auch bei der UNO eine Website wo ich so das Ergebnis ablesen kann?

    Ich habe das Gefühl da fehlen ein ganze Reihe von Länder wie Honduras, Nicaragua, Paraguay, Uruguay, Ecuador, Panama, Belize … was ist mit denen?

  55. Dauert nicht mehr lang dann erklärt die UN das Iron-Dome-Raketenabwehrsystem für Teufelswerk welches in unerträglicherweise Palästinenser diskriminiere.

    Dann werden sich alle einig sein in der UN-Vollversammlung:
    Iron-Dome ist Rassismus.

  56. In diesxem „““Menschenrechtsrat“““ hocken Länder drin, die die Menschenrechts-Charta der UN gar nicht ratifiziert haben. Die Mehrzahl dieser Länder mißachtet selbst fundamentale Menschenrechte. Und diese Chaoten sitzen über das zivilisierte, demokratische, rechtsstaatliche Israel zu Gericht. Das ist der blanke Hohn. Was ist denn mit den Teroranschlägen gegen Israelis, dem fortwährenden Kassam-Beschuß?
    Das Empörendste an diesem ganzen Schmierentheater ist aber die Tatsache, daß die ganzen Bananerepubliken der EUdSSR sich der Stimmen enthalten haben. Ehrlos. Charakterlos. Geht wieder nach Brüssel, Basnanen und Gurken vermessen für excorbitante Apanagen. Das könnt ihr Dilettanten am Besten!
    Würg!!!

  57. Es ist wohl bei den Deutschen die Ungewissheit darüber, ob AH seinerzeit beim Holocaust nicht versagt hat, dass sich die auf ewig gegenüber Israel verpflichtet, Gebärdenden, der Stimme enthielten.

  58. Hamas-Führer Chaled Maschaal machte die Zustimmung seiner Organisation zu einem Waffenstillstand erneut von einem Ende der israelischen Blockade des Gazastreifens abhängig.
    ———————————-
    Das wäre ja das gleiche als ob im Zoo die Türen der Terrarien für Giftschlangen entfernt werden würden

Comments are closed.