will-2Heute Abend geht es in der Talk-Sendung „Anne Will“ ab 22:45 Uhr um den ISIS-Terror und seine Auswirkungen auf Deutschland. Höchst interessant die Wortwahl der Ankündigung: Die ISIS wird als „radikal-islamisch“ bezeichnet, was der Wahrheit schon sehr nahe kommt. „Original-islamisch“ würde es exakt treffen. Offensichtlich ist man auch bei der ARD so langsam beunruhigt: In der Diskussion sollen die Ausrufung des Kalifats im Irak, die Begeisterung deutscher Moslems für den Dschihad, ihre drohende Rückkehr nach Deutschland und die tödliche Gefahr, die damit verbunden ist, erörtert werden. UPDATE: Jetzt mit Video!

(Von Michael Stürzenberger)

Deutliche Töne zur Gefahr des „radikalen Islam“ dürfte man von Wolfgang Bosbach (Foto oben links) hören, dem Vorsitzenden des Innenausschusses des Bundestages. Er wird aber betonen, das wir „Millionen friedlicher Muslime“ in Deutschland haben, um dem Volk gleich die politkorrekte Beruhigungstablette hinterherzuschieben.

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt (rechts unten), wird wohl die Bedrohungslage durch zurückkommende Dschihadisten darstellen und möglicherweise auch etwas zur Radikalisierung deutscher Moslems sagen.

Irene Mihalic (oben Mitte), Sprecherin für innere Sicherheit bei den Grünen und ehemalige Polizistin, kritisiert immerhin deutsche Waffenexporte nach Saudi-Arabien und Katar. Vielleicht sagt sie auch etwas zur Terror-Unterstützung dieser Länder.

ARD-Journalist Stefan Buchen (rechts oben) gehört eher zur Gutmenschenfraktion. Die CIA hat bei den deutschen Nachrichtendiensten schon einmal Informationen über ihn erbeten, da er sich häufig in islamischen Ländern aufhält und offensichtlich für Recherchen auch ab und zu Kontakte mit islamischen Extremisten aufbaut. Dabei sei er laut eigener Aussage aber „kein Islamistenjäger“.

Über die Einstellung der Kopftuchfrau Pinar Cetin, Migrantenvertreterin im Berliner Landesbeirat für Integration und Migration, braucht man nicht lange zu spekulieren: „ISIS, Dschihad und Terror haben nichts mit dem Islam zu tun“ kommt mit absoluter Sicherheit aus ihrem Taqiyya-Mund.

Radikale Moslems sind jedenfalls laut aktuellem Verfassungsschutzbericht momentan die größte Gefahr für unser Land. kath.net berichtet:

Danach hatten islamistische Organisationen im vergangenen Jahr 43.190 Anhänger und damit 640 mehr als 2012. Der Anstieg beruhe insbesondere auf dem stetigen Zuwachs bei salafistischen Gruppen. Ihre Anhängerzahl habe im Vergleichszeitraum von 4.500 auf 5.500 zugenommen. Der Salafismus bleibe in Deutschland, aber auch international die dynamischste islamistische Bewegung. Laut Verfassungsschutz ist diese Bewegung eine besonders radikale Variante des Islamismus, der vorgebe, sich ausschließlich an den Prinzipien des Koran, dem Vorbild des Propheten Mohammed und der ersten drei Generationen der Muslime zu orientieren. Salafisten wollten Staat, Gesellschaft und das individuelle Leben vollständig auf diese als „gottgewollt“ angesehenen Normen ausrichten. (..)

Dem Bericht zufolge sind in der Bundesrepublik 30 islamistische Organisationen aktiv. Die größte ist die „Islamische Gemeinschaft Milli Görüs“ mit 31.000 Anhängern. Nach Angaben des Verfassungsschutzes liegt Deutschland nach wie vor im Zielspektrum des islamistischen Terrorismus. Dies werde deutlich in Reisebewegungen von Dschihadisten und deren Verlautbarungen. In den Blick rückten vermehrt Einzeltäter und weitgehend autonome Kleinstgruppen. Dabei handele es sich um Personen der zweiten und dritten Einwanderergeneration sowie radikalisierte Konvertiten, die in Europa aufgewachsen seien, sich an der Ideologie der Terrororganisation El Kaida orientierten und dem hiesigen Wertesystem ablehnend gegenüberstünden.

Über die vielen Millionen „friedlicher“ Moslems in Europa braucht man sich keine Illusionen machen. Islamischer religiöser Fundamentalismus ist in Europa weit verbreitet. Eine aktuelle Studie des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung in Berlin fand höchst Beunruhigendes heraus:

Religiöser Fundamentalismus unter Muslimen ist in Westeuropa kein Randphänomen. Zu diesem Ergebnis kommt Migrationsforscher Ruud Koopmans vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in seiner Auswertung einer repräsentativen Befragung von Einwanderern und Einheimischen in sechs europäischen Ländern. Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans.

Wir werden sehen, wie weit die ARD heute Abend in der Verharmlosung des Islams gehen wird..

Im Internet sind mittlerweile Videos der Sendung aufgetaucht. youTube:

Livingscoop:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

314 KOMMENTARE

  1. Fürst Bismarck:
    “Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.”
    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt: Absolut Obrigkeits-hörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage! Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.

  2. „Dem Bericht zufolge sind in der Bundesrepublik 30 islamistische Organisationen aktiv. Die größte ist die „Islamische Gemeinschaft Milli Görüs“ mit 31.000 Anhängern.“

    Unser Heer besteht aus 62.756 Soldaten!

  3. Erst wenn sie das Messer an der Kehle haben, werden sie ein bißchen nachdenklich, unsere Gutmenschen.

    Have a nice day.

  4. Auf dem Bild ist übrigens Khola Maryam Hübsch zu sehen. Die wurde aber über Mittag gestrichen, ausgeladen oder was auch immer (der Grund wäre interessant zu erfahren).
    Stattdessen ist aber eine mindestens genauso scharfe Islampropagandistin eingeladen:

    Pinar Cetin

    Migrantenvertreterin im Berliner Landesbeirat für Integration und Migration

    Kurzbiografie: Geboren 1982 in Berlin. Studium der Politologie und Turkologie in Berlin. Bis Ende 2013 ist sie stellvertretende Vorsitzende des Berliner-Landesverbandes der Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion DITIB e.V. Cetin ist eine von acht Migrantenvertretern im Berliner Landesbeirat für Integration und Migration. Zudem ist sie stellvertretende Vorsitzende des Beirats. Freiberuflich arbeitet sie als “Diversity-Trainerin”, um in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen den interreligiösen Dialog zu fördern.

    http://daserste.ndr.de/annewill/

  5. Da sollte man aber schon ein paar Gläser Natronlauge zur Säurenkompensation bereit halten. Ausserdem sollten Backsteine und sonstige als Wurfgeschosse verwendbare Gegenstände aus dem persönlichen Aktionsradius entfernt werden.

    Aber ich denke, der Anblick der Koptuchnazifrau wird nicht nur bei Islamkritikern und wahren Menschenrechtlern für Unbehagen sorgen.

  6. Da die Anzahl dieses Klientels bekannt ist, stellt sich mir die Frage: WARUM SIND DIE NOCH IN MEINEM LAND????
    Sofort ausweisen. Vermögen einkassieren. Fertig.

  7. Heute, im Jahr 2014 werden solche Leute wie ich, die sagen „ich habe Angst davor, dass meine Tochter als Erwachsene in einem islamisch dominierten Land leben muss, noch als rechte Spinner bezeichnet.
    Dafür kann sich meine vollverschleierte zwangskonvertierte Tochter dann in 40 Jahren auch nix mehr für kaufen…

  8. Bosbach ist nur ein Sprechautomat, der von seiner islamophilen Regierungspartei vorgeschickt wird, um Wählerstimmen abzufischen. Ein ernsthaftes Interesse an der Bekämpfung des Islamismus ist in der Politik doch überhaupt nicht erkennbar.

    Wendt wird man kaltstellen, seine Aussagen bezweifeln oder ihn dauernd unterbrechen, wahrscheinlich wird das die Erobererin Cetin übernehmen, natürlich ungestört durch Will.

    Und Mihalic und Buchen gehören zur selbsternannten gesellschaftlichen Elite, insgesamt haben wir damit vier (inklusive Moderatorin) Angehörige der politischen/medialen Parallelgesellschaft und eine der islamischen Parallelgesellschaft.

    Ein anständiger Mensch schaut sich so eine Propaganda-Sendung nicht an!

  9. FINDE DEN FEHLER!

    Peter Struck: „Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt“

    ———————————————

    Unfassbar.. Zuerst lassen die dämlichen Politiker all das islamische Gezumpel rein, reden es schön und verharmlosen es und nun ganz plötzlich ist die tödliche Gefahr vor der Tür wenn nicht sogar schon in der Gesellschaft.
    Herr lass Hirn regnen für das politische Pack!

  10. Bitte klärt die Kopftuchfrau über die Untaten ihres „Propheten“ auf, der Herr erbarme sich seiner!

  11. Nein Danke. Herrn Bosbach mag ich. Aber die Anderen…nein, muss ich mir nicht antun. Man weiß was da kommt.
    Da schneide ich lieber den Rasen. 🙂

  12. Warum ist denn plötzlich die Vorzeige-MuSSlima Lamya Kaddor nicht mehr bei der Will eingeladen?

    Vorher hat „man“ die doch auch regelmässig über ihren Islam sülzen lassen und jetzt könnte die Kaddor fundiert Rede und Antwort stehen, was die ihren Schülern erzählt hat, dass die „radikalisiert“ in den Djihad gezogen sind.

    Gut, eigentlich braucht man dazu keine Lügenmäuler wie die Kaddor, den „Radikalisierten“ wurden lediglich Koranverse vorgelesen und der Islam nahegebracht.

    Der Islam ist der Djihad und der Koran das Handbuch zum Kriegführen!

  13. #12 Drohnenpilot (02. Jul 2014 16:47)

    Genau! Die sollen die Sicherheit D erst einmal zu Hause verteidigen.

  14. #13 Redefreiheit XL (02. Jul 2014 16:49)

    Keine Angst, sie kennt die Untaten und findet diese gut für den Erfolg des Islam. Bedeutet ja „Frieden“.

  15. nee danke!
    Das Kopftuch unten links dauernd anschauen…
    Schmierenkomödie!
    Es fehlen die Leute,die schon seit X-Jahren davor gewarnt haben,weil sie unbequem sind und der Sendung die richtige Würze geben würden!!

  16. OT:
    Südländer schlagen 79-Jährigen nieder und rauben ihn aus.

    Kieferbruch! Renter brutal überfallen.
    Zwei Unbekannte haben am Montagnachmittag einen Rentner in Dulsberg ausgeraubt und schwer verletzt. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern.

    Das Opfer (79) war gegen 14.45 Uhr auf dem Weg von der Bushaltestelle Nordschleswiger Straße nach Hause, als er von zwei Männern mit südländischem Aussehen angegriffen und niedergeschlagen wurde. Die beiden Täter rissen ihm gewaltsam zwei Goldringe von den Fingern und entwendeten seinen Geldbeutel nebst einem geringen Geldbetrag.

    Der Renter erlitt eine Platzwunde am Kopf, einen Kieferbruch und eine Wunde an der Hand. Er musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

    Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Beide Täter sind Südländer.

  17. Islamisten sind eine tödliche Gefahr für einige Deutsche zur falschen Zeit am falschen Ort, aber nicht für Deutschland an sich. DER ISLAM ist eine Gefahr für Deutschland. Anne will das bestimmt auch heute abend wieder nicht verstehen, oder wenn sie es tut und öffentlich zugibt, würde sie sofort ihren Job verlieren.

  18. Die ISIS-Moslems lesen genau den gleichen Koran wie die „friedlichen“ Moslems.

  19. Wie war das noch?

    Man sollte den Kakao, durch den man gezogen wird (=Zwangsgebühren), nicht auch noch trinken (Lügenpropaganda schauen)…

    Anne Will – ich will aber nicht.

  20. Das ist auch mit ein Grund warum sich der Islam (Terror) in der Welt ausbreiten konnte.
    Westliche Banken und Regierungen machen fette Geschäfte mit dem Moslem-Terror. Da muss man sich nicht wundern warum der Westen die Moslems so hofiert und pampert.
    ——————————————

    Sudan-Connection der BNP Paribas
    Die Terror-Banker

    Von Hannes Vogel
    Der Sudan führt Bürgerkrieg, der Iran unterstützt Terroristen. Für BNP kein Grund, sich an Sanktionen zu halten: Über Jahre schleust die Bank Milliarden für Terror-Regime an den Kontrollen vorbei. Profite sind wichtiger als Menschenleben.

    Man kann nicht sagen, die Banker hätten nicht gewusst, was sie taten. Ein Mitarbeiter der BNP Paribas traute sich schon im August 2005 in einer E-Mail die Sache offen auszusprechen: „So, wie ich das verstehe, haben wir eine Reihe von arabischen Banken (neun identifiziert) auf den Büchern, die nur Dollar-Geschäfte für sudanesische Banken abwickeln. Das bedeutet praktisch, dass wir das US-Embargo gegen den Sudan unterlaufen.“

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Die-Terror-Banker-article13130581.html

  21. #15 nicht die mama (02. Jul 2014 16:50)

    Stimmt nicht ganz.
    Heute früh als ich den Link eingestellt habe,
    waren Dagelen/Die Linke und die Hübsch eingeladen. Wäre schon interessant zu erfahren, warum die nicht mehr dabei sind.

    LG Frau Haarerauf

  22. Hassan Dabbagh wäre übrigens auch so jemand, den ich in dieser Sendung sehr gerne sehen würde.

    Gegen mehr Islam in Deutschland hilft am besten, Islamgläubige wie Dabbagh plappern zu lassen.

    Bosbach teilte sich eine Couch mit Dabbagh, dem selbsternannten „Imam der Sachsen“, und gab sich skeptisch: „Solange wir in der Minderheit sind, akzeptieren wir die Rechtsordnung, das hat er anfangs gesagt! Und sobald man in der Mehrheit ist, gilt dies nicht?“ Aggressiv sprach er weiter: „Mir schwillt der Kamm, wenn ich höre: Wir werden diskriminiert.“ Dann verwies er auf die Verfolgung der Christen in Saudi-Arabien.

    http://www.welt.de/fernsehen/article106320086/Chaotischer-Salafisten-Talk-mit-aggressivem-Katholiken.html

    Aber nein, der Wahre Islam ungeschönt passt nunmal nicht ins sozialromantische Weltbild, mit Blümchen, Wölkchen, Schäfchen und multikultistischen Menschchen, die sich an den Händchen halten, Ringelreihen tanzen und „Paff, der Zauberdrachen“ singen.

  23. Sensation! O.g. Sendung kommt zu dem Schluss: Islam hat nichts mit dem Islam zu tun. Alle Muslime auf der Welt sind friedlich. ISIS ist eine zu vernachlässigende Boygroup. Von mörderischen Christen verfolgte Muslime müssen von D aufgenommen werden. Auch sämtliche hinduistisch-, bhuddistisch-, uigurisch- und ainubrutal verfolgte Mitglieder der friedlichsten Religion ever müssen unbedingt nach D, damit sie hier durch ihr demokratiegestähltes Bewußtsein am Aufbau ihrer Wahlheimat teilhaben können.

  24. Wenn die ARDressurelitInnen wirklich Eier hätten, dann säße Michael Stürzenberger in der Runde aber man will ja niemanden provozieren, sonst hätte PI nachher noch gemalmströmt und den ersten richtigen mohammedanischen Terroranschlag auf deutschem Boden ausgelöst…..

  25. Tue ich mir nicht an! Islamwerbung die durch mein Geld finanziert wird muss nun wirklich nicht sein.

    Es gibt mehrere Gründe wieso ich da abschalte

    1. Taqiyya durch die Kopftuch Islamistin
    2. Auserwähltes Publikum klatscht Beifall bei Gutmenschenkommentaren, hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Kritiker fühlen sich daheim vorm Fernseher wie Aussenseiter, sowas nennt man auch Gehirnwäsche
    3. Es wird kein Tacheles geredet
    4. Es wird verleugnet das der Terror aus dem Koran kommt obwohl es für jede abscheuliche Tat der ISIS den passenden Koranvers gibt.
    5. Es wird verleugnet das der Terroristische Islam der wahre Islam ist der zu 100% mit dem Koran übereinstimmt.
    6. Wahre Fakten wie zb. das 25% der Moslems die Islamischen Gesetze für wichtiger halten als die Demokratie.
    7. Der Koran der Grund des ganzen Übels wird nicht als Ursache genannt

  26. #24 Frau Haarerauf (02. Jul 2014 17:00)

    Bei der Dagdelen bin ich mir nicht ganz sicher über die Ausladung, aber bei der Hübsch ist zu viel Islam im Kopf, um die noch zuschauerverträglich briefen zu können.

  27. Es hocken doch wieder die üblichen Verdächtigen dort im Studio. Klartext kann man wohl auch dort nicht erwarten. Ich schaue mir diesen islamophilen Quatsch erst dann an wenn Herr Stürzenberger auch mal eingeladen wird.

  28. #3 Bruder Tuck (02. Jul 2014 16:37)
    Erst wenn sie das Messer an der Kehle haben, werden sie ein bißchen nachdenklich, unsere Gutmenschen.

    Have a nice day.

    Kann mir gut dieses Szenario vorstellen…
    Gutmensch vor seiner enthauptung durch Islamisten und dabei mit Galgenhumor „Islam ist frieden“ über die Lippen brigen.

  29. Es dürfte mittlerweile jeder Harnwegsinfekt angenehmer sein, als sich die Talkshows mit den immer gleichen dampfplaudernden Phrasendreschmaschinen anzutun.

  30. Islam heißt doch Frieden, und daher müssten radikalislamische Moslems doch besonders friedlich sein, oder?

  31. Wäre ich Moderatorin hätte ich heute Abend folgende Personen eingeladen:

    Michael Stüzenberger
    Thilo Sarrazin
    Peter Scholl-Latour
    Hamed Abdel-Samad
    Wladimir Putin

    Komisch alles nur Männer?

    LG Frau Haarerauf

  32. Warum redet man in den Medien immer über Salafi-Mohammedaner und nie mit denen?
    Die könnten uns Bürgern doch sicher Eindrucksvolles über ihre Motivation verraten.
    😉

    Über „Migranten“ zu reden, anstatt mit ihnen zu reden tun doch nur wir pöhsen Rechten, mussten wir uns sagen lassen, warum also will Will nicht mit Mohammedanern reden?

  33. ISIS soll übrigens mindestens eine Scud-Rakete (700 km Reichweite) erbeutet haben. Jetzt wird’s lustig (ironisch). Da ISIS bereits den „Marsch auf Jerusalem“ angekündigt hat und womöglich bald noch weitere Scud-Raketen im Irak findet, rechne ich bald wieder mit Scud-Raketentreffern auf israelische Städte. Israel müßte jetzt eigentlich höchste Alarmbereitschaft ausrufen. Möglicherweise ist auch die Türkei und, wenn ISIS irgendwo an noch weiterreichende Raketen herankommt, auch Südosteuropa in Gefahr.

  34. Zeit, sich endlich Spielzeug bei den Russen zu bestellen!

    Habe keine Lust, wie ein Huhn im Hühnerstall darauf zu warten, bis man mir ohne Gegenwehr, den Kopf abschneidet!

    Zumal diese gefährlichen Islamheinis, bereits unter uns weilen.

  35. JEDEN Tag sieht man die schrecklichen Gräueltaten (Q.47:4, 4:3, 8:12, …) der frommen Muslime im Fernsehen … kann es nicht mehr hören!

    „In der Diskussion sollen die Ausrufung des Kalifats im Irak …“

    lt. Sadist-Q10:4-Allah, … um „EINE Nation“ zu errichten: 11:118 „And if thy Lord had willed, He verily would have made mankind one nation[Khilafah], yet they cease not differing,“

    … mehr Info http://schnellmann.org/islam-unveiled-powerful-dhimmitude.html

  36. Da ist einiges umbesetzt worden. Ursprünglich sollte die „Muslima und Journalistin“ Khola Maryam Hübsch, Tochter vom dicken Hadayatullah (pbuh), teilnehmen. Und Sevim Dagdelen von den Linken. In der ersten Fassung wurde Stefan Buchen auch noch als „Islamismus-Experte“ vorgestellt.

    Von Buchen stammte neulich der völlig sinnfreie „Panorama“-Beitrag über Mohammed Atta, den „Humanisten“, der in Hamburg eine normale Diplomarbeit über die Stadtentwicklung von Aleppo abgeliefert hatte. Dass Atta diese Arbeit abgeliefert hatte, wussten wir allerdings auch damals schon, jetzt präsentierte Buchen Zitate daraus wie die Merksätze eines bedeutenden Zeitgenossen.

    Buchen: „Und er fand heraus, dass am Verfall und der teilweisen Zerstörung der Altstadt auch der Westen schuld ist. Ein Franzose hat einen Masterplan…“ Es geht um Hochhäuser – und darum ist er…? „In Hamburg radikalisierte er sich“ – wo und durch wen? Etwa wegen der Hochhäuser in Aleppo?

  37. Wie kommen eigentlich die Moslems in Deutschland an die Waffen ran? Immer wieder hört man von Schießereien mitten in der Stadt.

  38. Und sie redeten. Und redeten. Verschämt. Verlogen. Verheimlichend. Und sie redeten. Und grübelten. Und während sie so redeten und grübelten, wuchs der Islam und wuchs und wuchs.

    Der Islam ist nichts weiter als einer der Sargnägel dieses Landes und der Zukunft unserer Kinder! Und nicht mal der Gefahr entsprechend wird die Sache diskutiert, sondern eben nur, wenn DEUTSCHE in Syrien Köpfe abschneiden und sich in die Luft sprengen.

    Und sie redeten. Und redeten. Und verheimlichten. Und verleugneten. Und der Islam wächst und wächst und wächst!

  39. #36 Frau Haarerauf

    Nur Männer?
    ______________________________________
    Ach, ’n paar Frauen gibt’s da auch in der Szene, die müssen einem nur einfallen oder wissen, dass es sie gibt:

    Necla Kelek, Serap Cileli, Gudrun Eussner, um ein paar Beispiele zu nennen. Die unvergessene Dr. Hiltrud Schröter, ist leider vor einigen Jahren von uns gegangen.

  40. Wer zwischendurch die Abwesenheit von Fußball oder einem verwandtem Thema nicht mehr erträgt, oder irgendetwas über Nationaltreter für Deutschland? wissen will kann bei Phoenix „Singen oder Schweigen? – Deutschland, die WM und die Hymne“ sehen/hören.
    22.15 – 23.00 UHR
    Teilnehmer:
    Rudolf Dreßler (SPD, ehemaliger Botschafter in Israel)
    Omid Nouripour (B´90/Grüne, sicherheitspolitischer Sprecher, Fan „Eintracht Frankfurt“)
    Erika Steinbach (CDU, Präsidentin Bund der Vertriebenen, Fan „Eintracht Frankfurt“)
    Dietmar Bartsch (stellvertretender Fraktionsvorsitzender LINKE., Fan „Hansa Rostock“).

  41. #34 Eurabier (02. Jul 2014 17:11)
    Deutschland nimmt jede Woche ein tschetschenisches Dorf auf, sicher völlig unbedenklich, oder?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article129709216/Rotbaertiger-Tschetschene-ist-neues-Gesicht-von-Isis.html

    Rotbärtiger Tschetschene ist neues Gesicht von Isis

    Ein ethnischer Tschetschene ist in den Rängen der sunnitischen Terrormiliz Isis rasch aufgestiegen. Der junge Mann ist zum Gesicht der Dschihadisten geworden und womöglich auch ihr Militärkommandeur.

    Ach was,
    Das ist so schlimm auch wieder nicht.
    Genügend Sozialpädagogik, fest angestellte Integrationslotsen und mehr (Steuer)Mittel für den Kampf gegen Rechts und die Tschetschenen werden super duper integriert sein.

  42. #36 Frau Haarerauf (02. Jul 2014 17:13)

    Die Moderatoren sind nur handpuppen der Redaktion, die wiederum der Programmdirektion unterstehen. Eingeladen wird von der Redaktion.

  43. Beim Anblick der zwei Islamisten-Versteherinnen einmal mit Kopf-Windel, einmal ohne, wird mir schon schlecht.

    Und der arme Herr Wendt redet sich wieder den Mund fusselig, warnt warnt und warnt, und keinen interessiert es. Erst wenn hier wirklich mal ein kleines 9/11 passiert, wird sich wohl an der falschen Toleranz und der ständigen Verharmlosung etwas ändern. So war es in den USA auch.

  44. Kunstwort, auch der Grünen:

    „… IslamISTEN(?)jäger“

    „LOVE & Peace“-Sadist#1-Allah Q4:56 „Diejenigen, die nicht an unsere Zeichen (Koran) glauben, werden wir (dereinst) im Feuer schmoren lassen. Sooft (dann) ihre Haut gar ist, tauschen wir ihnen eine andere (dagegen) ein, damit sie die Strafe (richtig) zu fühlen bekommen. Allah ist mächtig und weise.“

  45. Nein Danke!

    Und überhaupt, was gibt es da noch in Talkshows drüber zu diskutieren. Es steht seit langer Zeit fest, dass sich der Islam in Deutschland zu einer Gefahr für unsere freiheitliche deutsche Gesellschaft entwickelt.

  46. Am Ende der Ära Atatürks ist die Türkei die treibende Kraft hinter der Islamisierung Europas

    Die Türkei hat andere Pläne mit Deutschland und Europa als es uns die Medien weismachen wollen

    Die durch ihn eingeleitet Säkularisierung der Türkei ist unter Erdogan nicht nur gestoppt, sondern rückgängig gemacht worden. Heute ist die Türkei islamischer als in den letzen 90 Jahren. Es gibt mehr Moscheen als zur Zeit des Osmanischen Reiches. Erdogan allein hat in seiner Zeit als türkischer Ministerpräsident 15.000 Moscheen bauen lassen. Er macht aus seiner fundamental-islamischen Gesinnung keinen Hehl. Seine Frau trägt öffentlich einen Schleier, und er selbst sagte zum Islam, was dieser de facto ist:

    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“**

    http://michael-mannheimer.info/2014/07/01/tuerkei-heute-das-ende-der-aera-kemal-pascha-atatuerks-und-der-versuch-der-tuerkei-europa-unter-die-herrschaft-des-islam-zu-bgringen/

  47. #43 Heta (02. Jul 2014 17:37)
    ja, stimmt, die Dagdelen ist jetzt auch weg, sie war aber vor ein paar Stunden noch da.
    Seltsam, erst Islampropagandistin Hübsch und jetzt Sevim Dagdelen von der SED, dafür nun die Mihalovic von den Grünen….. Da möchte man mehr wissen.

  48. Herr Bosbach hat, sorry, nichts mehr zu verlieren. Warum wird er, mal wieder, nicht Butter bei die Fische tun?

  49. #48 Das_Sanfte_Lamm
    #34 Eurabier

    Rotbärtiger Tschetschene ist neues Gesicht von Isis
    http://www.welt.de/politik/ausland/article129709216/Rotbaertiger-Tschetschene-ist-neues-Gesicht-von-Isis.html

    Und hier im PI-Forum gibt es Poroschenko-Versteher die uns erzählen wollen, die Tschetschenen würden in der Ost-Ukraine für Putin kämpfen. 🙂

    Unsere verblödeten und durchgeknallten PolitikerInnen werden sofort abhauen, wenn hier in Deutschland, dieses von deutschfeindlichen PolitikerInnen angehäufte ethnisch-religiöse Pulverfass hochgeht.

    Wehe den Deutschen, wenn das Geld für die Sozialhilfe (Schutzgelder) alle ist, und die Supermärkte leer sind. Glaube mal kein Deutscher, wir würden Dankbarkeit ernten, wenn mal wieder harte Zeiten anstehen, und das sorgenfreie Leben unsere Gäste vorbei ist.

    Deutschland ist keine Schicksalsgemeinschaft mehr, sondern nur noch Vielvölker-Moloch der eine recht anspruchsvolle Solidar(clan)gemeinschaft beherbergt. Und meines Wissens nach, hat so eine Solidargemeinschaft noch nie den Beweis dafür erbracht, dass sie harte Zeiten friedlich meistern kann.

  50. Das kann man sich sparen oder eine alte Sendung anschauen. Wie hier bereits beschrieben wird es darauf hinauslaufen dass zwischen friedlichen Muslimen und bösen Islamisten streng differenziert wird, um den einfach strukturierten Zuschauer weiterhin über die Tatsachen zu täuschen.

    Die gefährliche Verharmlosung des Islam kann aber die weiter wachsende Bedrohungslage nicht eindämmen. Sie wird sowohl die Dummköpfe vor dem TV, die debilen Buntbürger und Politstricher des Islam bald vor der eigenen Haustüre einholen.

    Wirklich kritische Talk-Gäste wie Abdel Hamed Samad oder Sabatina James werden natürlich nicht eingeladen. Vom Zentralrat der Ex-Muslime wird auch nie ein Vertreter eingeladen.

    Statt dessen wird die fundamentalistische Kopftuch-Muslima Khola Maryam Hübsch eingeladen um ihre Taqqia vom friedlichen aber missbrauchten, falsch gelesenen oder falsch verstandenden Islam zu verkünden, der natürlich nichts mit islamistischem Terror zu tun hat, der natürlich auch vom Westen herbeigeführt wurde.

    Dass diese „Islamisten“ sich exakt wie das Vorbild aller Muslime, Mohammed, verhalten, wird nicht thematisiert. Denn dann müsste man Mohammed ja nicht als Prophet sondern als Islamist bezeichnen.Somit sind die Islamisten die authentischsten und gläubigsten Muslime die den Islam so umsetzen wie er gedacht ist.

    Selbst wenn man diesen schwachsinnigen Argumenten folgen würde, müsste man also zu dem Schluß kommen, dass die Missverständlichkeit oder Unlesbarkeit des Islam oder die Unfähigkeit der Muslime den Islam zu verstehen, als Konsequenz nur ein Verbot des Islam haben könnte.

    Solche Sendungen sind eine Zumutung und werden durch die Beiträge im Internet widerlegt. Auch dieses Tatsache sollte das Staatsfernsehen einmal zur Kenntnis nehmen.

    Deshalb hier die Fakten aus dem Internet:

    1. Diskussion über Muslime in Deutschland an der Evangelischen Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo
    2. Islamischer religiöser Fundamentalismus ist weit verbreitet. WZB-Studie zeigt auffallend hohe Werte unter Europas Muslimen: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet
    3. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery
    4. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM
    5. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#
    6. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f
    7. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html
    8. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/
    9. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html
    10. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm
    11. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=eRbtjG4mZ4s
    12. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://vimeo.com/8098018
    13. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/
    14. Antisemitismus deutscher Muslime:
    http://www.youtube.com/watch?v=X1vbx0McUYY
    15. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/
    16. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike
    17. OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS” – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU
    18. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world
    19. Ahmaddiya Koran: http://www.ahmadiyya.de/fileadmin/user_upload/bibliothek/der_heilige_koran.pdf
    Seite 644. Anmerkung 153.
    20. Antisemitismus im Islam:
    http://www.memritv.org/subject/en/363.htm
    21. Der politische Islam:
    http://www.youtube.com/watch?v=xSMovgHTr0g
    22. Die Muslimbrüder in München:
    http://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU
    23. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world
    24. Islamische Länder sind Schlusslicht in Sachen Forschung: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/forschung-in-islamischen-laendern-wissenschaft-im-namen-allahs-a-517117.html

  51. Man nehme: Herrn Bosbach als Alibi für die kritischen Stimmen, dann den Herrn von der Polizeigewerkschaft der eindringlich warnen wird und der Rest ???

    Nein, das tue ich mir nicht an, denn ich kann leider nicht so viel essen, wie ich danach kotzen möchte.

  52. #60 BePe (02. Jul 2014 18:24)

    Und hier im PI-Forum gibt es Poroschenko-Versteher die uns erzählen wollen, die Tschetschenen würden in der Ost-Ukraine für Putin kämpfen. 🙂

    Merkwürdiger Trugschluß.
    So wie sich Mitteleuropäer ihren neuen Herren zu unterwerfen bereit sind (oder umgekehrt sich ihnen bewußt entgegenstellen), warum sollen Tschetschenen nicht dieselbe Wahl in Anspruch nehmen?

  53. Jetzt mal was erfreuliches, wie ich finde.
    Mein Mann arbeitet mit Moslems zusammen.
    Einer hat sich extra einen Bart stehen lassen, wegen dem Rammelfest.
    ABER:
    Der mit dem extra spriesendem Bart hat was zu Mittag gefuttert und der andere einen Kaffee geschlabbert und eine geraucht.
    Schööööön. 😎

  54. Ich werde mir diese Sendung auch nicht antun. Erst dann, wenn ein Stürzenberger, Mannheimer, Pirinci, Abdel-Samad, Sabatina James, Serap Cileli oder ein Nasin Ben Iman dabei sind.

  55. #44MartinSchmitt (02. Jul 2014 17:44)

    Ihre Naivität ist putzig.
    Wie kommen Drogenkonsumenten an ihre Drogen?
    Wie kommen Idioten in die Politik?
    Wie kommen ehrbare Bürger an kleine Kinder?
    Wie kommen Dschornalisten an Hurenlohn?
    Wie kommen Muslime an ein friedliches Miteinander?
    Wie kommen Löwen an Vegetarismus?
    Wie kommt Gott an den Menschen?
    Rätsel über Rätsel!

  56. Sorry das sagen zu müssen … aber …
    … ihr kriegt den Arsch aufgerissen!

    Heulen und Zähneklappern wird sein.

  57. ISIS macht genau das, was im Koran steht. Aber bekanntlich hat der Koran nichts mit dem Islam zu tun.

  58. Der Koran ist so ziemlich das islamistischste, was es überhaupt gibt! Die Millionen friedlichen Muslime scheinen mit Islamismus also kein großes Problem zu haben. Dazu passt auch, dass es nie Demonstrationen gegen Islamisten gibt von Seiten der Muslime.

  59. @#47 back_to_africa (02. Jul 2014 17:52)

    Danke, mir sind in dem Moment wirklich keine eingefallen. Aber Sabatina James wird von mir noch eingeladen.

    LG Frau Haarerauf

  60. OT

    AfD gegen linksextreme SPD-Ministerin Schwesig

    BERLIN. Die Alternative für Deutschland hat die Streichung der Programme gegen den Linksextremismus durch das Familienministerium scharf kritisiert. Das nun beschlossene Programm gegen Extremismus „ist an Einseitigkeit kaum zu überbieten und strotzt nur so vor roter Gesinnung“, sagte AfD-Sprecherin Frauke Petry.

    Na also. Geht doch.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/afd-attackiert-familienministerium/

  61. #48 Das_Sanfte_Lamm
    #34 Eurabier

    Putin warnt Westen vor etnischen Euro-Maidans!

    Selbst in den Ländern West- und Osteuropas, wo die Verhältnisse auf den ersten Blick durchaus günstig seien, gebe es genügend verdeckte ethnische und soziale Differenzen, die sich jederzeit verschärfen könnten, so Putin.

    Laut dem Präsidenten könnten solche Differenzen „den Nährboden für Konflikte und einen zunehmenden Extremismus schaffen und von äußeren Akteuren mit dem Ziel genutzt werden, die gesellschafts-politische Situation aus dem Gleichgewicht zu bringen und einen illegitimen, undemokratischen Machwechsel durchzusetzen“, so Putin.

    Die Gerhardt-Hauptmann-Schule ist erst der Anfang. Also ihr dummen PolitikerInnen in Berlin, Hannover, oder wo ihr sonst noch nutzlos rumhockt, karrt weiter Millionen ran, pampert weiter den Salaifismus (im all seinen Spielarten), irgendwann wird diese Bombe hochgehen, und dann wird es hässlich.

    http://de.ria.ru/politics/20140701/268895165.html

  62. Auch aus dem Münsterland sind zwei Moslems jetzt im Irak und „bilden“ sich fort:

    Münster/Lengerich –

    Im Irak verbreitet die islamistische Terrogruppe Isis Angst und Schrecken. Darunter auch zwei junge Männer aus Münster und Lengerich – und mit ihnen 120 weitere aus NRW. Der Verfassungsschutz warnt: Kehren diese Terror-Kämpfer zurück, stellen sie eine große Gefahr dar.

    http://www.wn.de/Muensterland/1636398-Verfassungsschutz-warnt-Maenner-aus-dem-Muensterland-im-Terrorkrieg

  63. Am Ende der Sendung wird es heißen:

    -Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.

    -Der Westen ist IMMER AN ALLEM SCHULD

    -Islamkritik ist rassistisch

    -BLA BLA BLA

    „Alles ist Gut“

  64. Damit Mohammedaner schlachten, müssen die nicht zu Isil. Das können die von Natur aus. Und die sind alle in Deutschland:

    Weder Wachmänner noch Passanten konnten die Brüder von ihrer Bluttat abhalten: Mit Fleischermesser und Teleskop-Schlagstock gingen Youssefi (39) und Laarbi El M. (31) auf Mohammed Z. (31) los, skalpierten ihn. Jetzt stehen die beiden wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht. Der kleine Bruder ist auch noch wegen Kokain-Handels dran.

    Youssefi El M. zückt ein „überdimensionales Schlachtermesser“, sein Bruder seinen Stahl-Knüppel. Die Anklage weiter: Sofort schlugen die beiden auf Z. ein, der eine blutende Wunde an der Schläfe erlitt. Er flüchtete Richtung Römerstadtsteg, die Angeklagten verfolgten ihn. Auf dem Steg holten sie ihr Opfer ein, schlugen mit Messer und Schlagstock auf es ein. Dabei erlitt Z. eine 8 cm lange Schnittwunde am linken Arm und eine am Daumen. Doch Mohammed Z. ist zäh. Er flüchtet zur Ernst-Kahn-Straße, ruft dabei seinen Bruder an: „Bring Waffen mit!“ Aber die Verfolger sind schneller. Wieder Hiebe, das Messer „eröffnet die linke Flanke des Geschädigten, fügt ihm eine Skalpierungswunde an der Stirn zu.“

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/mann-am-nwz-skalpiert-36638962.bild.html

  65. OT

    Feindbeobachtung: DDR1 macht groß mit dem ermordeten Mohammedaner in Israel auf. Einziges Geleier: Gewaltsames Israel, Ultraorthodoxe Hardliner, heul, wah, wäh, arme „Palästinenser“.

    Würg.

  66. Es wird garantiert wieder sauber getrennt Islam und Islamismus. Diese Leier geht schon seit dem 11.September.Seitdem rutscht die Welt immer mehr ins islamische Chaos. Es gibt nur einen Islam – und der steht schwarz auf weiß im Koran, und den lesen sowohl „friedliche“ Muslime als auch Radikale.Wann wird das der letzte Depp begreifen?

  67. Alles richtig geschrieben, Herr Stürzenberger, deswegen braucht man diese Talkshow erst gar nicht ansehen, ist eh immer dasselbe verlogene Geschwafel: Die große Mehrheit der Moslems ist friedlich, und diese islamischen Terroristen sind Extremisten, haben nichts mit dem Islam zu tun, bla, bla..

    Das Gutmenschentum, die Politiker, die Medien, die kirchlichen Unwürdenträger, Antifas, usw…, usw…, usw… werden erst dann aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen, wenn die ISIS-Moslems vor deren Haustür aufziehen, denen die Tür einrennen, foltern, und dann korangemäß abschlachten.

  68. Das wird schleimig und kriecherisch ! Niemand wird die Dinge 100 pro beim Namen nennen. Erst wenn ihnen der Arsch weggebomt wird, überlegen sie vielleicht mal, was in unserem Land schon seit Jahren brodelt. Nämlich der Aberglaube an einen geisteskranken, phädophilen Bastard namens Mohammed ! Und jeder der diesen Bastard verehrt und anbetet macht sich mitschuldig an Morden, Vergewaltigungen und anderen Perversitäten, die dieser BASTARD seinen Jüngern in den Kopf geschissen hat…Ich sag so oft BASTARD, weil das doch eins der Ali-Lieblingsworten ist, wahrscheinlich, weil die alle von einem abstammen…

  69. Zitat…
    80 UP36 (02. Jul 2014 20:07)
    “ Es gibt nur einen Islam – und der steht schwarz auf weiß im Koran, und den lesen sowohl “friedliche” Muslime als auch Radikale.Wann wird das der letzte Depp begreifen?“
    ________________________________________

    ? Da wäre aber noch das Problem der Auslegung
    und genau das ist der Kern.

  70. Nachtrag zu #81:

    Obwohl, Anne Will 🙂 gefällt mir wesentlich besser und sie macht einen „seriöseren“ (naja, im Zensur&Meinungmacherfernsehen ARD) Eindruck als Maybritt Illner & Sandra Maischberger!!

  71. 64 cream_2014 (02. Jul 2014 18:52)

    Ich werde mir diese Sendung auch nicht antun. Erst dann, wenn ein Stürzenberger, Mannheimer, Pirinci, Abdel-Samad, Sabatina James, Serap Cileli oder ein Nasin Ben Iman dabei sind.
    Danke für die Entscheidungshilfe – ich werde mir das auch nicht ansehen.
    Nach alldem Fussball- Adrenalin brauche ich etwas Entspannung.

  72. #79 Babieca (02. Jul 2014 20:03)

    OT

    Feindbeobachtung: DDR1 macht groß mit dem ermordeten Mohammedaner in Israel auf.

    So etwas kann nur durch Rundfunk Buntes Berlin (kurz RBB) übertroffen werden. Die Berliner Abendschau übertraf sich wiedermal in „Anteilnahme“ für die Flüchtlinge, die Krokodilstränen flossen eimerweise und der Zuschauer durfte wiedermal alleine mit seinem furchtbar schlechten Gewissen bleiben.

    Die beschriebene Passage wird mit Sicherheit um 22 Uhr im knallbunten RBB-Journal wiederholt. Bitte Taschentücher und Plastikeimer bereithalten. Es darf geheult werden.

  73. @ #83 Stegman

    „Das wird schleimig und kriecherisch ! NIEmand (von den dhimmis „mit WISSENTLICHER Unterwerfung vor Allah, Q9:29“) wird die Dinge 100 pro beim Namen(d.h. Allah’s Koran!!) nennen. …“

    Bingo 🙂

    [Robert Spencer, 2 Min ‚… you can’t defeat an enemy you don’t understand‘ (Sie können keinen Feind besiegen, denen Sie nicht verstehen), e.g. classified as ‚workplace violence‘ by the Obama administration, former Army psychiatrist Nidal Hasan killed 13 and wounded 32 in what he described as an act of jihad against soldiers]

  74. 64 cream_2014 (02. Jul 2014 18:52)

    Ich werde mir diese Sendung auch nicht antun. Erst dann, wenn ein Stürzenberger, Mannheimer, Pirinci, Abdel-Samad, Sabatina James, Serap Cileli oder ein Nasin Ben Iman dabei sind.

    Absolut! Alles andere artet jediglich in Demütigung und Gehirnwäsche aus, um das deutsche Volk vor der Glotze zu islamisieren…

  75. @ #88 rene44

    Hier nochmal mir deutschen Untertiteln die Antwort von Frau Brigitte Gabriel auf die Frage wegen der mehrheitlich friedlichen Muslime, Beispiel USA

    Nochmals, Bingo 🙂

    (video) Brigitte Gabriel (USA) ACT! for America 2 Min „… Es sind die 15-20% ‚radikalen'(d.h. frommen), die (Ungläubige) enthaupten(Q8:12, 47:4) & massakrieren(5:33)

    … Die FRIEDLICHE Mehrheit(hier: wishy-washy Muslims -> keine Ahnung wem sie eigentlich folgen) ist IRRELEVANT(Uninteressant) … die meisten Deutschen waren friedvoll; aber die Nazis führten die Agenda … 60 Millionen starben; fast 14 Millionen in Konzentrationslagern darunter 6 Millionen Juden … (weitere Beispiele:) Rußland … China“

  76. Bosbach ist nur die Charming-Beruhigungstablette der islamisierten Christenpartei CDU.
    Nebenwirkungen zur zwangsverordneten Dosis Islam können schon mal vorkommen, aber nicht hier bei uns. Wen es trotzdem trifft, hat wahrscheinlich selber Schuld: er hat sich wohl nicht an die Konsumierungsvorschriften gehalten.
    Also, bei tatsächlichen Nebenwirkungen fragen Sie Ihre örtlich zuständige DITIB- oder Milli Görrüs-Gemeinde oder gleich den Iman.
    Die Vertreter der Blockparteien sind hier nicht zuständig, es sei denn, zum rumschwafeln.

  77. Vielen Dank, Herr Stürzenberger, für Ihren Mut sich für die Bundesrepublik mit all Ihrer Kraft einzusetzen.

    Weiterhin werden wir Sie mit allen verfügbaren Mitteln, unterstützen.

    Eine Bitte.
    Gehen Sie mal öfters aus München raus, und machen „Werbung“ auf den -Hochburgen-

    Wir vermissen Sie allerorts.

    Herr Stürzenberger! Sie Haben die rhetorische Fähigkeit und den Mut, unser Meinung zu vertreten.

    Bitte besuchen Sie die Brennpunkte im Lande, damit die Michels mal wach werden.

  78. 2. Juli 2014 um 20:43
    #93 rene44 (02. Jul 2014 21:24)
    sehr gut, danke.
    Besser wäre, Experten einzuladen, die nicht beschönigen und beschwichtigen, sondern die wirklich sachlich zur Aufklärung beitragen. Aber so darf man die Sendung ruhig überspringen. Die Kommentare deuten es zudem an.
    Leider gibt es immer noch keine Aussteigerprogramme für moderate Muslime, denen Personenschutz und psychologische Betreuung zustehen würde.
    Für die sogenannten “radikalen”, die eigentlich nichts anderes tun als den Koran wortwörtlich zitieren, hilft auch ein solches nichts mehr.
    Es gibt viele friedliche Muslime, aber nicht den friedlichen Islam.
    Auch die meisten Deutschen unter dem Naziregime waren friedlich. Auch die meisten Chinesen unter Mao waren friedlich. Auch die meisten Russen unter Stalin waren friedlich.
    Die friedliche Mehrheit war leider nicht relevant.

  79. Bosbach: „Sorgen machen uns nicht die Lauten, die mit Pluderhosen und Turban, sondern Sorgen machen uns die Leisen, die unauffälligen, die genau wissen, wie sie sich unentdeckt bewegen und vollkommen unauffällig an ihrem Ziel arbeiten.“

    Spinner-Journo-Buchen: „Ich habe keine Erkenntnisse, daß hier Gefahr vorliegt. Rückkehrer sind zudem eher traumatisiert und brchen unsere Hilfe“

    Spöttisches Grinsen Bosbachs.

  80. Wenn ich diese Kopftuchtrulla sehe, bin ich schon bedient und bekomme einen dicken Hals. So etwas wie Dezenz und die Demut eines Gastes gegenüber der gastgebenden Ethnie kennen die arrogant-aggressiven Muselmanen nicht (mit Ausnahme der Aleviten). Denn es ist eine Frage des Anstandes, in Gebäuden seine Kopfbedeckung abzunehmen, das verbietet auch kein arabischer Gott.

  81. „konkrete (tödliche) Gefahr“, „abstrakte Gefahr“?
    Was für ein Geschwafel!

    Hätte mal einer den dämlichen Journalisten fragen sollen, woher er wissen will, dass die Dschihadisten, die nach Deutschland zurückkommen, traumatisiert sind und vom Dschihad nix mehr wissen wollen.
    Wenn er sich das nicht aus den Fingern gesogen hat, dann weiß ich auch nicht.

  82. Zitat von Pinar Cetin

    Migrantenvertreterin im Berliner Landesbeirat für Integration und Migration

    Auf die Frage ob sie einen Syrienheimkehrer kennen würde: „Ich kenne leider keinen ❗ „

  83. Kopftuch: Mir macht es Angst, was Herr Bosbach sagt. Denn wir müssen ganz stark differenzieren, denn sonst denkt jeder, sein stiller netter Nachbar sei Gefährlich. Man muß die alle sehr sorgfältig betreuen und in die Gesellschaft zurückführen, brauchen Psychologen, das sind ganz arme Außenseiter blablabla.

    Bosbach haut ihr jetzt eine auf den Rüssel: Ich möchte Sie bitten, die Dinge auch beim Namen zu nennen. Nennt Beispiel Atta.

  84. Und was wird die Frau mit Kopfwindel sagen.

    „Mit Islam hat das nichts zu tun. Da wird der Koran falsch ausgelegt. Islam heißt Frieden. Und im Koran steht…“

  85. Jau, diese Cetin wieder, war ja klar: das sind junge Menschen auf Identitätssuche, sie wurden hier nicht angenommen, Außenseiter. Boah!

  86. Bosbach schlägt sich hervorragend . Klasse wie er Mülltütenträgerin denWind aus dem Segel nimmt.

  87. Wieso wird die Wiedereinreise nicht verboten? Pass abnehmen und dann ab, zurück ins Kalifat!

  88. Das sind eigentlich ganz feine Charaktere, meint der Journo. Es geht ihnen um Gerechtigkeit für ihre muslimischen Brüder und Schwestern. Und jetzt: „Idealismus“.

  89. Lieber Herr Rainer Wend!

    Sie möchten alle Personen intensiv beobachten, die sich nach der Rückkehr von irgendwo auch immer, sich in Deutschland wieder einfinden?

    Das ist völliger Schwachsinn und unbezahlbar.

    Jeder der im geringsten Verdacht steht, Terror auslösen zu können, hat hier ausnahmslos,
    NICHTS ZU SUCHEN.

    Meine Zustimmung für die biometrische Abgabe von allen Personen, die Sozialleistungen von unserem Land beanspruchen.

  90. Buchen: „Er war Meßdiener, er konvertierte zum Islam. Das zeigt: Das Phänomen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen“ Sie sind idealistisch. Sie wollen ihren Brüder zur Hilfe eilen und können sich gar nicht vorstellen, was sie dort erwartet.

    Der Typ ist ein vollkommen durchgeknallter Terrorversteher.

  91. In deutschen Talk-Shows wird wie ueblich nicht der faire Diskurs mit vielfaeltigen Meinungen dargeboten. Vielmehr wird Meinungsmache betrieben, indem die Darsteller gezielt nach Tauglichkeit zur Beeinflussung der Fernseh-Bevoelkerung ausgewaehlt werden. Die Systematik der Talk-Shows ist so einfach das auch BILD Zeitungsleser die Meinungsmache durchschauen koennen sollten. Zum Thema duerften dann 3 von 5 Teilnehmern pro-Islam sein und vom Moderator beguenstigt, bevorzugt zu Wort kommen. Zwei Teilnehmer sind dann vermutlich Islam kritisch, wobei einer sich nichts zu sagen traut oder eher moderat-liberal ist und der eigentlich Kritische vom Moderator mit Suggestivfragen und Wortabschneiden in Bedreangnis gebracht wird. Mit NLP Methoden wird dann subtil suggestiv dem Zuschauer ein einseitiges Bild vermittelt. Gehirnwaesche pur also. Das Ergebnis, also die an das Fernseh-Volk ausgestrahlte Botschaft wird sein: Alles in Ordnung liebe SPD-CDU-GRUEN Waehler, vom Islam und dem Islamismus geht keine Gefahr fuer Europa / Deutschland aus, schlaft schoen weiter.

  92. Buchen hält sich für einen ganz tollen Hecht, daß er so super Zugang zu den Kampfmoslems hat. Sozusagen ein Sozialarbeiter für Tyrannosaurus Rex.

  93. Wendt: „Der Bundesnachrichtendienst will jetzt mit einer Kompetenzanalyse zur Erkenntnisgewinnung beitragen.“

    Örks. Der schwallt sich einen ab….

  94. #97 Babieca (02. Jul 2014 22:59)

    Spinner-Journo-Buchen: “Ich habe keine Erkenntnisse, daß hier Gefahr vorliegt. Rückkehrer sind zudem eher traumatisiert und brachen unsere Hilfe”

    genau da habe ich abgeschaltet 👿

  95. Unfassbar, völlig verblendete Idealistische Gutmenschen. Glauben die Wirklich den Scheiss den die von sich geben ?
    Wenn es nach denen geht brauchen die Rückkehrer die Kuschelpädagogik. Sind ja alle traumatisiert. Aber unsere Bundeswehrsoldaten die werden allein gelassen. Echt zum kotzen.

  96. „Individualisierung! „Hoch traumatisiert zurückkehren.“ „Müssen ihnen helfen“. Die grüne Polizistin ist gaga.

    „Individualisierung“ ist das Schlagwort des Abends.

  97. @ Liberte

    Die 2 schlagen sich aber hervorragend .

    Warum erwähnt keiner das die Syrienkämpfer Popstars sind.
    Ich erwarte eher das ein Jugendlicher zeigen möchte wie cool er ist und dann durchdreht.

  98. Bosbach ist klar von der Union…

    „WIR haben Verluste da unten“

    Nö, WIR nicht.

  99. Die Grüne Polizistin will natürlich die Traumatisierten auffangen. Offenbar soll jetzt bei jedem „Rückkehrer“ eine Psychoanalyse angestellt werden. Einfacher wäre natürlich ein Fragebogen (bitte Zutreffendes ankreuzen):
    1. Sind Sie traumatisiert Ja/Nein
    2. Wollen Sie hier evtl. etwas ausfressen? Ja/Nein
    3. …

    Bosbach bringt es jetzt endlich auf den Punkt: Verweigerung der Wiedereinreise!

    Jau, und jetzt kommt die Grüne mit „Populismus“! Mannomann!

  100. Liebe Frau Irene Mihalic!

    Bitte nehmen Sie doch zwei, oder vieleich auch drei von den armen traumatisierten Rückkehrern bei sich auf. Man kann nicht alle gleichstellen. Es sind doch nur Einzelfälle.

    Zeigen Sie mal Rückrad und stellen ein Zimmer Ihrer Wohnung zur Verfügung.

    Wenn Sie das machen, werden wir natürlich darüber berichten

  101. Bosbach weist auf Rechtslage hin: Wer in einer fremden Armee dient, verliert die deutsche Staatsbürgerschaft. Das gilt auch, wenn er in einer nichtstaatlichen Armee kämpft, die noch viel grausamer sein kann.

  102. #117 Babieca (02. Jul 2014 23:16)

    auch in Münster bwz. im Münsterland haben sich „individulisierte“ Moslems zur Weiterbildung in den Irak begeben:

    ISIS-Kämpfer im Irak Münsteraner zieht für radikale Islamisten in den Krieg

    MÜNSTER Ein Münsteraner zieht in den Krieg: Der 25-Jährige ist offenbar gen Syrien und Irak gezogen, um sich dort der islamistischen Terrorgruppe ISIS („Islamischer Staat im Irak und in Syrien“) anzuschließen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.
    (…)

    http://www.muensterschezeitung.de/staedte/muenster/48143-M%FCnster~/ISIS-Kaempfer-im-Irak-Muensteraner-zieht-fuer-radikale-Islamisten-in-den-Krieg;art993,2411692

  103. Takbir – Allahu akbar!

    Die Islameinspieler sind allesamt gut, weil abschreckend. Islam ist Islam.

  104. Ui, jetzt kommt das Schreckgespenst, der Kack-Vogel.

    Welchen Koran sieht der Vogel denn als das unveränderbare und immergültige Wort Allahs an und welchen Koran erachten „normale Mohammedaner“ wie das Kopfuch bei Will als unveränderbares und immergültiges Wort Allahs?

    Es gibt nur einen Koran?

    Ach…

  105. Die Grünen wollen straffreiheit bei Werbung für die terroristische Organisationen??? Wann werden die Grünen verboten?

  106. Kopftuch: „Die Leute suchen sich den Islam nicht aus, weil sie kämpfen wollen, sondern weil sie Barmherzigkeit suchen. Denn Islam ist Frieden. Wenn ich sehe, wie negativ der Islam im Fernsehen dargestellt wird, muß ich vehement widersprechen.

    Jetzt kommt: Wer einen Menschen tötet…

    Hurra!

  107. Bosbach ist der Mihalic intellektuell und argumentativ überlegen. Auf seine berechtigten Vorwürfe fällt der Grünen nur dröhnendes Schweigen ein…
    Richtig Herr Bosbach, den Dschihad-Heimkehrern gehört die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen, damit sie umgehend ausgewiesen werden können.

  108. Hehe, geil der deutsche Fettklops. Jetzt hat er Freunde. Arme Sau.
    Cetin, ich wußte es: Barmherzigkeit usw. „In erster Linie sieht der Islam vor, daß Menschen gerettet werden sollen.“ Ich hab`s geahnt. Dummdreist funktioniert sie das zur Propagandashow um.

  109. Harharhar…Das Kopfuch bringt den „Wer einen Menschen tötet, tötet die Menschheit“-Vers…

    Es heisst „wer von den Kindern Israels – also wer als Jude oder Christ – einen Gläubigen – einen Mohammedaner – tötet, der tötet die Menschheit“

  110. Kopftuch knallt komplett durch. Rettet sich anhand der mörderischen Jihad-Fakten in die vielgepriesene Barmherzigkeit. So böse kennt sie den Islam nicht.

  111. @ Babieca
    Nach den Worten Bosbachs war die Grüne absolut sprachlos.

    Der Einspieler über VOGEL war klasse. Volle Wahrheit die von der Muslima zerredet wird.

    Am besten beim Einspieler der Moslem der die sharia preist weil alles vom Gebet bis zum Arsch abputzen regelt. Genau das zieht viele an. Eigenes Denken abstellen und tun was andere sagen.

  112. Das Problem lässt sich so einfach lösen, diskreter Hinweis an den syrischen Geheimdienst und die lösen das Problem auf chirurgische Weise nach dem Motto nur ein toter Dschihadi ist ein guter Dschihadi

    Die Sendung selbst ist zum Kotzen vor allem dieser komische Qualitätsjournalist und diese Kopftuchtante

  113. Die dumme Kopftuchtante hat wohl noch nie was von Abrogation gehoert, und, was noch schlimmer ist, die anderen glauben ihr den Mist, den sie labert….

  114. Kopftuch: Kopftuch ist Frage der Identität, schwall, schwall.

    Die Tante hört nicht zu, sondern spult wie ein Maschinengewehr ihre Sprüche von Islam ist Frieden und Scharia ist barmherzig und Islam ist Rosenwasser und wird leider nicht so unterstützt, wie er es verdient.

    Jugendliche werden radikal, weil sie keine Wertschätzung erfahren.

    Gelächter! Jedes Buzzwort usie raus, das es gibt. Gleich erstickt sie, weil sie überhaupt nicht zum Luftholen kommt.

  115. 2 Min den arroganten Journalisten zugehöhrt („Muslime verroht“, z.B. Q9:29, 8:12, 5:38) … KOTZ! –> TV abgeschaltet.

    HORROR#1 Muhammad’s „best example“ Q33:21 in Bukhari „Punishment of Disbelievers (automatically) at War with Allah and His Apostle“ No. 794 „Some people from the tribe of ‚Ukl came to the Prophet and embraced Islam [embrace only as so-called „Hypocrites“ Q.33:23,24 fear of being killed, Q9:5]. The climate of Medina did not suit them, so the Prophet ordered them to go to the (herd of milch) camels of charity and to drink, their milk and urine (as a medicine). They did so, and after they had recovered from their ailment (became healthy) they turned renegades (reverted from Islam [Allah, Q4:88-9 „slay them wherever ye find them“]) and killed the shepherd of the camels and took the camels away. The Prophet sent (some people) in their pursuit and so they were (caught and) brought, and the Prophets ordered that their hands and legs should be cut off and their eyes should be branded with heated pieces of iron, and that their cut hands and legs should NOT be cauterized, till they die.“

  116. Kopftuch: Die Moscheeverbände müssen mit ins Boot, weil die Arbeit, die wir leisten unabdingbar ist.

    Der Wolf im Schafspelz…

  117. Nun habe ich abgeschaltet.
    Das scheußliche Kopftuch schwatzt stakkatohaft vor sich hin und niemand unterbricht diese Tante.

  118. Und jetzt die fehlenden Bildungschancen. Die Muslime müssen dafür sorgen, daß sie den Islam richtig kennenlernen. Jetzt Propaganda für Moscheevereine. Tut dumm – und ist infam.

  119. Moschee besuchen?

    Erst, wenn sich Mohammedaner sensibel gegenüber meiner älteren Kultur zeigen und ich die Schuhe anbehalten darf.

    Kultursensibilität und Willkommenskultur sind keine Einbahnstrassen.

  120. Nur so zur Information:

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  121. Ich habe der Kopflumpen-Faschistin 2 Minuten zugehört. Dann habe ich abgeschaltet. Jetzt gehe ich kot*en.

  122. Wendt hat ihr jetzt übers Maul: Die muslimischen Verbände tun nichts. Sie lassen erinfach geschehen. Wir würden uns wünschen, daß sie sich klar gegen solche Leute positionieren.

    Journo Buchen fließt wieder über vor Milde (sein Tonfall wird salbungsvoll wie der eines Pastors) – Vögelchen und seine Anhänger sind ganz lieb und differenziert.

  123. Klare Ansage vom Polizisten . Er erwartet mehr Proteste der Moslemischen Comunity wenn Vogel und Co. Predigen

    Buchen zeredet alles von wegen Vogel ist doch harmlos.
    Bosbach haut Ihm verbal in die Fresse das Vogel die Sharia fordert

  124. Das ist ja besser als „Neues aus der Anstalt“, ich hab Atemnot vor Lachen.
    Ein armer, junger Mann hat keinen Halt in dieser pöhsen Gesellschaft und lässt sich radikalisieren. Dann geht er, naiv wie er ist, nach Syrien und hilft da dem Allah beim Krieg. Da er ja Deutscher ist, ist er ja nicht so kriegserfahren und da die Terrorkommandeure das wissen, darf er dann beim Nachschub für die Kämpfer mithelfen. Dann wird er aber doch noch zur Mordmaschine und kehrt irgendwann nach Deutschland zurück. Jetzt ist er so richtig traumatisiert und ihm muss geholfen werden, damit er in die Gesellschaft zurückgeführt wird, so ne Re-Integrationsmassnahme mit Abschlusscertifikat.
    Und überhaupt kann man nix machen, ist ja keine Straftat und so muss man jeden Heimkehrer rund um die Uhr beobachten, mit extra fachkundig ausgebildeten Beamten.
    Und überhaupt hat das alles nichts mit dem Islam zu tuen.
    Hahahahaha, bitte weiter so, morgen hab ich Muskelkater vom Lachen.
    „Anne Will for President“ !!!!

  125. Kopftuch: „Scharia bedeutet der gesamte Koran“

    Da! sie hat es gesagt! Alle Muslime leben nach der Scharia! Haha, Mädel, voll auf die Nase geflogen!

  126. Hahaha…“isch will Scharia, Scharia ist mein Lebensziel“

    Aber natürlich auf dem Boden des Grundgesetzes, also Handabhacken und Steinigung muss ins GG.

  127. Jetzt treibt Frau Cetin Taqiyya betreffs des Kopftuchs: Kopftuch habe alle möglichen Ursprünge, nur nicht im Islam. Falsch, Frau Cetin, das Kopftuch erfüllt in der islamischen Moral- und Sexuallehre einen ganz bestimmten Zweck, Tradition und die Gründe einzelner Muslimas sind vollkommen nachrangig.
    Falsch auch, dass das Kopftuch in islamischen Ländern nicht prägend im Straßenbild sei. Das ist der Stand von vor 30 Jahren, als die Re-Islamisierung der dortigen Gesellschaften noch nicht in Schwung gekommen war.

  128. Bosbach weiß, was Scharia bedeutet. Er läßt das Kopftuch nicht vom Haken:

    „In Deutschland macht nicht der Prophet die Gesetze, sondern die Parlamente.“

  129. Es ist für den Abstieg der CDU schon bezeichnend, dass es zum Islamproblem nur einen Politiker wie Bosbach gibt, der nicht nur aus persönlichen Gründen keine Zukunft mehr in seiner Partei hat.

  130. „Scharia ist Koran“ sagt diese fürchterliche Frau.
    Das stimmt sicher.
    Aber Koran ist Terror, Unterdrückung und Blut. Das kann NIEMAND abstreiten.
    Und Stefan Bucher sollte umgehend eingewiesen werden. Dieser Mann ist ein islamisches U-Boot.

  131. Tröstlich ist aber, daß der normale deutsche TV-Zuschauer von dieser Kopftuchtrulla eher genervt wird. Die Sendung insgesamt wird die Vorbehalte gegenüber dem Islam zunehmen lassen. Die Trulla ist kontraproduktiv.

  132. Ich höre aus dem Geschwafel der Ditib-Kopftuchfrau heraus, dass sie die deutsche Gesellschaft erpressen will. Sie fordert Bezahlung dafür, dass sie auf Schüler einwirkt. Die Moslem wollen nichts anderes als Knete. Und ihr wirrer Glauben wird dazu benutzt, Staaten zu erpressen. Die wollen hier alimentiert werden, um durch die Schulen zu tingeln. Zwei Fliegen mit einer Klappe…

  133. Mal sehen, wenn wir drauf kommen, dass wir schuld sind. Wir haben bestimmt ISIS gezwungen, ein Kalifat einzurichten.

  134. Nö, Herr Buchen, „die“ rufen nicht dazu auf, die Scharia in Deutschland einzuführen. Das tut aber die Frau, die in diesem Moment neben Ihnen sitzt.

  135. Journo: 5000 bis 6000 Leute werden das Grundgesetz nicht aushebeln.

    Der Typ hat eine Vollmeise. Diese Leute reichen vollkommen aus, um das Land lahmzulegen

    Bosbach platzt der Kragen.

  136. Mit solchen Trotteln in der ARD ist das Programm dort kein Wunder.

    Die Frage ist: Ist das Programm die Folge der Trottel oder sind die Trottel die Folge des Programms?

  137. Hosbach ist klasse

    In Deutschland macht nicht der Prophet diie Gesetze

    Was für ein Spacken ist der Buchen?

    Bosbach haut auch Ihm verbal in die Fresse.

    Mehr dieser Politiker

    Klasse , jetzt kommt noch die Paralelljustiz zur Sprache

    Endlich wird das mal offen Diskutiert

  138. #123 Babieca

    Bosbach weist auf Rechtslage hin: Wer in einer fremden Armee dient, verliert die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Ja, klasse Herr Bosbach 🙂 Wußte ich noch gar nicht.

    JEDER Jihad(9:5 diktiert auf Muh’s Sterbebett, 9:29, 9:111)-Rückkeherer von ISIS (nach spätestens 6 Monaten) – die Einreise verweigern!!

  139. #159 Royal Enfield (02. Jul 2014 23:38)
    A propos: Was macht eigentlich Lamya Kaddor? Schon länger nichts mehr von der moderaten Musterislampädagogin gehört, höchstens von ihren exSchülern….

  140. #158 Biloxi (02. Jul 2014 23:38)

    Tja, der Austausch Hübsch/Cretin ging in die Hose.

    Wie gesagt, das beste Mittel gegen mehr Islam ist, Islamis öffentlich plappern zu lassen.
    😀

  141. Mit „Sicherheit“, „Freiheit“ und „Gleichstellung“, welche die Voraussetzung zur Verwirklichung der Scharia (!) seien, wirft Frau Cetin drei Begriffe in die Runde, die unter islamischen Vorzeichen ganz andere Ausprägungen als im Rechtsstaat. Nebeldeutsch in Reinkultur.

  142. Wer abgeschaltet hat -ich versteh´s gut- hat verpasst, dass zumindest Bosbach einigermaßen klar im Kopf und ungefähr weiß wovon er redert, sogar wenn´s um die Schariah geht. Von der Sorte könnten wir einige mehr gebrauchen.

    Dieser ARD-Journalist Stefan Buchen ist das Übelste, was ich in langer Zeit gesehen haben. Den muss man im Auge behalten.

  143. Die Rekrutierung von jungen Deutschen für den Scheinheiligen Krieg muss bei Strafe verboten werden. Die Anwerber kassieren Kopfgeld für jeden jungen Deutschen. Warum Verbot? Weil die jungen Männer in so einem Fall vor sich selbst geschützt werden müssen. Basta!

  144. Unglaublich was dieser selbsternannte „Islam-Experte“ Buchen uns zumutet: mein lieber Nachbar – der Terorrist! Wenn ich nett genug zu ihm bin, komme ich davon.
    Das grenzt am Stockholm-Syndrom. Solche Leute sollte man nicht einladen. Die Verkopftücherte vertrit zumindest mittels taqiyya die Position der gegnerischen Seite. Aber solche Idioten wie Buchen sind einfach verlogene Verräter, das allerletzte was es gibt!

  145. Die Moscheeverbände wollen sich zwar nicht klar von den heiligen Kriegern distanzieren, wohl aber deutsche Steuergelder für die islamische Missionierung….

  146. OT aber lustig:

    In einem regionalen Käseblättchen wird – mit nur schwer gezügelter Mißbilligung – über eine Schaffnerin berichtet, die einen „dunkelhäutigen“ Passagier ohne Fahrkarte „Schwarzfahrer“ nannte und diese Bezeichnung auch auf mehrmalige Aufforderung durch gutmenschliche verwöhnte Mitfahrer nicht zurücknahm. Es entwickelte sich ein Gerangel mit Bahnpolizei und Gutmenschen, die sich natürlich vehement für die jungen Wichtigtuer und den „Schwarzfahrer“ einsetzten.

    Nun will man der Schaffnerin was ans Zeug flicken. Eine ganze Empörungsgemeinschaft und auch die Eltern der ach so geschundenen Kinderlein speien jetzt Gift und Galle.

    Dummland wird immer dümmer:

    http://www.mainpost.de/regional/franken/Rauswurf-wegen-elf-Minuten-Bahnfahrt-eskaliert;art1727,8212236

  147. #178 johann (02. Jul 2014 23:45)

    😉

    Bosbach jetzt an die Grüne: Sie glauben gar nicht, wie viele Leute sich in unserem Land wundern, was wir alles hinnehmen.

  148. Wie war das?
    Gesetze durchsetzen?

    Auch das Vermummungsverbot für die BMOs?
    😉

  149. „er fühlt sich selber wie eine Zeitbombe“ (Cetin über einen Schariamoslemfan im Einspieler) das ist der Hammer…….

  150. Lustig, dass die Muslimin bei ihrer Privatversion von Schariah den Typen aus auf Vogels Veranstaltung nur zum Teil zitiert hat:
    Schariah: Wie man zu beten und zu fasten hat, wie man sein Leben lebt…
    Der Typ bei Vogel hatte noch erwähnt:
    „Der Islam regelt alles, bis dahin wie man sich den Hintern abwischt.“

    Das ist kein Spruch. Der Islam regelt das tatsächlich. Ich hatte das gelesen: Entweder mit 3 Steinen, oder mit der linken Hand.
    Das wollte das Kopftuch wohl nicht erwähnen, vom Strafrecht der Schariah ganz zu schweigen:
    Wer sich vom Islam verabschiedet soll nach jeder Form von Schariah umgebracht werden.

    Aber den Hintern mit 3 Steinen abwischen finde ich auch nicht schlecht.

  151. Radebrechende Mohammedner: Sie wissen gar nicht, was Islam ist. Tkbir-Allahu akbar.

    Diese Islameinspieler sind unbezahlbar. Diese wirren, irren, fanatischen, unlogischen Mohammedaner sind Islam.

    Grüne jetzt wieder: „Das sind ausgegrenzte Jugendliche. Wir brauchen eine Willkommenskultur, weil sich diese jungen Menschen nicht angenommen fühlen. Das haben sie ja gerade gesagt.“

    So eine dumme Kuh!!!!!

  152. Tja, wer wie die Cretin normales, unislamisches Leben als „Angriff auf den Islam“ empfindet, der ist ganz einfach falsch hier in Deutschland.

  153. Diesen linksgrünen Buchen-Wirrkopf von der ARD sollte die CIA mal besser im Auge behalten! Am besten wäre aber gleich, die gesamte marxistisch/jihadistische ARD/ZDF-Matrix zu überwachen! Das dürfte aber selbst die gute, alte CIA an ihre personelle Belastungsgrenze bringen…

  154. Bosbach wieder klasse
    Ich rede von Andersgläubige und möchte als Katholik nicht als ungläubiger Abgewertet werde.

    Schade das er das nicht weiter ausführt. Wegen dieser Geisteshaltung wollen die Moslems doch gar nichts mit und zu tun haben

  155. Buchen ist brandgefährlich. Er versucht ununterbrochen, den Islam zu exkulpieren. Er sollte öfters nach Syrien reisen. Irgendwann erwischt ihn hoffentlich eine Drohne.

    Jetzt kommt er mit Schiffer-Argumenten: Die Medien-Konzentration auf den Islam verzerrt, daß der Islam friedlich ist und daß es nur um radikalisierte Einzeltäter geht.

  156. Buchen wurde wohl doch nicht zu Unrecht von der CIA nach seiner Jemen-Reise „beobachtet“

    Interessant ist die Personalie Buchen aber auch aus einem anderen Grund: Buchen habe sich „auf investigativen Journalismus über Terrorismus spezialisiert“ hatte laut Spiegel die CIA notiert. Buchen ist aber kein Journalist, der über den Terrorismus so berichtet hat, wie es den Diensten wohl gefällt. „Ich bin kein Islamistenjäger“ sagt er. Ihn interessieren auch Regionen und die Konflikte in diesen Regionen, „und da gibt es nicht nur Schwarz und Weiß“. Der Fall des aus dem Saarland stammenden Islamisten Eric Breininger, der in den Heiligen Krieg zog, hat Buchen „nachdenklich gemacht“, wie er sagt. Dessen Gefährlichkeit sei in Deutschland aufgebauscht worden. „Der Mann war allenfalls ein Hauptschüler des Dschihad.“

    http://www.sueddeutsche.de/medien/cia-anfrage-von-journalist-im-visier-1.1765742

    Ein Relativist.

  157. Cetin: „Muslime haben ständig das Gefühl, sich verteidigen zu müssen.“ – Stimmt, das ist das Wesen des militärischen Dschihad. Auf diese Weise haben sie sich bis hinein nach Spanien und vor die Mauern Wiens verteidigt. Unbewusst spricht Frau Cetin immer wieder den Kern des Problems an.

  158. Problem: Auch Bosbach und Wendt betonen immer wieder, daß die „große Anzahl der Muslime friedlich ist“.

    Daß das überhaupt keine Rolle spielt, haben hier ja schon viele anhand der furiosen Brigitte-Gabriel-Antwort dargelegt.

  159. Islam, Islam, Islam. Tag für Tag müssen wir uns mit dem Islam rumärgern. So gesehen, gehört der Islam tatsächlich zu Deutschland. Und jetzt sieht man sich auch noch so eine Schxxxsendung an.

    Bosbach sprach eben „innerislamischen Konflikten“. Das war schwach. Er sollte vielleicht mal mehr PI lesen und sich über das Wesen des Islam informieren. Insgesamt schlägt er sich aber sehr gut.

  160. Dieser langsam immer mehr anschwellenden Relgiotie in Deutschland muss endlich Einhalt geboten werden. Und die größten Religioten beherbergt nun mal der Islam.
    Bevor der Islam in Deutschland/Europa Fuß gefasst hat, gab es diese spezifische Relgiotie- Problematik nämlich nicht.

    Unter „Religiotie“ (Kurzform für „religiöse Idiotie“) verstehe ich eine spezielle Form der geistigen Behinderung, die durch intensive Glaubensindoktrination vornehmlich im Kindesalter ausgelöst wird und die zu deutlich unterdurchschnittlichen kognitiven Leistungen sowie spezifischen Einschränkungen des affektiven Verhaltens führt, sobald es um glaubensrelevante Sachverhalte geht – etwa um das Anerkennen der empirischen Belege der Evolutionsbiologie. Im Unterschied zu anderen Formen der Intelligenzminderung muss sich Religiotie keineswegs in einem generell reduzierten Intelligenzquotienten niederschlagen. So wie wir – beispielsweise beim autistischen Syndrom – „Inselbegabungen“ feststellen können, gibt es allem Anschein nach auch „Inselverarmungen“. Religiotie sollte deshalb vornehmlich als „partielle Entwicklungsstörung“ verstanden werden – ein Begriff, den der Entwicklungspsychologe Franz Buggle schon vor einigen Jahren vorgeschlagen hat, um die spezifischen Denkhemmungen religiöser Fundamentalisten zu fassen.

    ,

    http://hpd.de/node/6606

  161. Ja, die Mohammedaner, die gegen das Isis-Kalifat sind, sind nur dagegen, weil nicht sie selbst oder einer ihres Stammes Kalif sein darf.

  162. Warum sollen wir eigentlich Steuergelder ausgeben, um traumatisierte Rückkehrer zu unterstützen? Die haben ja selber wahrscheinlich in ihrem Leben genau 0 Cent eingezahlt.

  163. Kopftuch: In islamischen Medien wird das Kalifat da unten vehement verurteilt.

    Haha!

    Jetzt kommt wieder die Forderung: Wir können nicht ehrenamtlich arbeiten. Wir brauchen Geld, damit wir was gegen Radikalisierung machen.

    Haha! Einfach mal an den Freitagspredigten drehen. Aber das wäre ja unislamisch.

  164. Die Türken-Tusse fordert schon wieder Geld! „Wir wollen noch mehr an Schulen gehen“ – „Wir erwarten mehr Unterstützung“

  165. #202 Biloxi (03. Jul 2014 00:00)

    Auch das Nötigen zum Herumärgern mit dem Islam ist islamischer Mikroterror.

  166. Bedauerlicherweise traut sich selbst Bosbach nicht, die entscheidende Wahrheit, die Geert Wilders bereits vor Jahren immer wieder zutreffend artikuliert hat, offen anzusprechen:

    Es mag viele moderate Moslems geben, aber die Ideologie des Islam ist nicht moderat.

    Damit steht und fällt auch im übrigen die Frage, ob es »um den Islam« geht. Ganz klar: ja, nur darum!

  167. #205 Vielfalt (03. Jul 2014 00:02)

    Du sagst es: Schon wieder Kohle für unsere schlimmsten Hasser in unserem eigenen Lande!

  168. Ist ja wie immer die Muslime in den Sendungen wenden Takiya an und verharmlosen den Islam, und merken nicht an das sie sich hier in Deutschland in der 1. Phase des Dschihad befinden und erst in der 2 und 3 Phase radikal werden, wenn sie die Mehrheit haben und ihre Ziele ungehindert durchsetzen können !!

  169. Schade, dass ich nur noch die Schlussminuten sehen konnte.

    Die Kopflappentante wünscht sich eine „Umgebung des friedlichen Islam für ihren 15-jährigen Sohn (heute 2 Jahre alt).“

    Übersetzt heißt dass, die das Kopflappenhirn sich vorstellt, in 13 Jahren ein islamisches Deutschland vorzufinden. Denn: Friede gibt es nur UNTER DEM ISLAM aber NIEMALS MIT DEM ISLAM!

    Und das ist das Schlusswort dieser Talkrunde…

  170. Wendt, der feige Sack, hat mit keinem Wort die Mordversuche an Polizisten in Bonn erwähnt.

    Bosbach ebenfalls nicht!

  171. Es war ja klar, dass das Kopftuch finanzielle Unterstützung für ihre „wertvolle Präventionsarbeit“ haben möchte. Der klassische Bock zum Gärtner..

  172. Ja, genau.

    Und mit den Steuergeldern impfen sie dann noch mehr mit dem Islamvirus.

    Und das Schlimme ist: Sie wird die Kohle kriegen.

  173. Ohne jemanden wie den Michael Stürzenberger ist das eh nur eine dumme, verlogene Quasselrunde.

  174. „Friedliebende Muslime“.
    Also wenn ich das akzeptieren soll, dann bestehe ich in Zukunft auf den Begriff „friedliebende NSDAP-Anhänger“ oder „sich vegetarisch ernährende Killerhaie“.

  175. @ Babieca

    Um die breite Masse zu erreichen müssen die so reden.
    Wenn die könnten, würden die anders.

    Das war genau der richtige Ton. Auch die Grüne war Handzahm.
    Sehr gut gemacht

    Die Moslemtante betont das die meisten Moslems das Kalifat nicht wollen. Wo sind die Demos dagegen? Ich habe weltweit keine wahrgenommen

  176. Spontaner Bauchimpuls nach der Sendung, vollkommen unabhängig von der Sachebene (der bei allen Nicht-PI-lern zurückbleibt): Von Moslems sollte man sich fernhalten. Sie sind unangenehm, irrational und rechthaberisch. Egal ob in Form der in den Filmen gezeigten oder in Form des anwesenden Kopftuchs.

    Gut.

  177. Wir werden es dem Wendt nie vergessen, dass er gesagt hat „Das Problem ist nicht der Islam“. Diese verlogene Heuchelei ist nur noch erbärmlich..

  178. #206 Royal Enfield (03. Jul 2014 00:02)

    Die Türken-Tusse fordert schon wieder Geld! “Wir wollen noch mehr an Schulen gehen” – “Wir erwarten mehr Unterstützung”
    ————————————————
    Wer zuvor das Auslandsjournal gesehen hat (der Bericht über Birmingham) weiß was die Kopftuchtante meint.

  179. Mehr Kohle vom Staat, damit wir unsere Klientel überzeugen können, sich nicht dem Dschihad anzuschließen und die „Erwartungen“ erfüllen können, welche die deutsche Altgesellschaft an uns hat – so das Fazit der Frau Cetin am Ende der Sendung.
    Ich hätt´s mir denken können!

  180. Ich habe eben von der Quasselstrippe Kopftuch-Tante gelernt, dass die Scharia ganz einfach zum Lebensgefühl von Moslems gehört.

    Offensichtlich gehören dann Steinigungen, Kreuzigungen, Bombenlegen, Messerstechen, Mord und Totschlag, Zwangsverheiratungen und andere Kriminalität etc. auch zum Lebensgefühl von Islamisten.
    Na, dann ist ja alles gut!
    Ich dachte schon, dass ich mich geirrt hätte!

  181. Ich finde es immer interessant, dass wenn es um Rechtsextremismus geht, die Grünen und andere Gutmenschen offenbar auf die gleichen repressiven Mittel setzen, wie Herr Bosbach. Wenn sie von ihren eigenen Konzepten so überzeugt wären, warum wenden sie diese nicht bei den Rechtsextremen an und versuchen die lieb in die Gesellschaft zu integrieren und keinesfalls zu stigmatisieren.

  182. #214 martin67 (03. Jul 2014 00:06)

    Wendt, der feige Sack, hat mit keinem Wort die Mordversuche an Polizisten in Bonn erwähnt.

    Bosbach ebenfalls nicht!

    Nein, das stimmt nicht. Hör dir die Stelle noch mal an. Bosbach hat ziemlich erregt (und etwas abstrakt) mit Blick auf Wend von „Kollegen“ gesprochen, denen auf „einer“ Salafistenkundgebung ein Messer ins Bein gestochen wurde. Wendt hat nach meiner Erinnerung zustimmend genickt.

  183. Wie zu erwarten, dass übliche Geschwafel vom friedlichen Islam und der Islam ist nicht das Problem.

    Das Problem beginnt bereits im Kopf von Muslima wie Pinar Cetin die dann den Islam personalisieren und von ihrer Scharia sprechen.

    Und natürlich schlüpfen die interviewten Muslime in die bequeme Opferrolle des nicht akzeptierten Moslems, weshalb eine Radikaliserung eintrete.

    Dies wiederum bedeutet nichts anderes als das natürlich die deutschen Nicht-Muslime hieran schuld seien.

    Interessant nur dass diese Begründung und eine Radikalisierung bei anderen Religionsgemeinschaften nicht auftritt.

    Ich bin diese unehrlichen Sendungen satt, die immer wieder die selbe Islam-Verharmlosung und Relativierungen verkünden.

    Die immer wieder eine Schuld bei den Nicht-Muslimen suchen und ein versagen der Gesellschaft vorwerfen.

    Das ist bereits dadurch widerlegt, weil es mit anderen Religionsgemeinschaften diese Probleme nicht gibt. Also ist der Schluß dass der Islam das Problem ist logisch.

    Und weil der Staat hier versagt und ehrlich ist werden wir Artikel 20 Absatz 4 GG beanspruchen.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  184. #220 Babieca (03. Jul 2014 00:07)
    ja, genauso empfinde ich es auch. Und irgendwie schien Will auch nicht so angetan vom Islam……….

  185. OT?
    Sigmar Gabriels Mission ist die Islamisierung Deutschlands! Einfach nur noch widerlich:

    23:05Gabriel will mehr Muslime in öffentlichen Funktionen

    Köln – In Deutschland müssten nach Meinung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel wesentlich mehr Muslime öffentliche Funktionen bekleiden. Es fehlten muslimische Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter. Man müsse daran arbeiten, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch diesen Teil der deutschen Gesellschaft zu erobern, sagte Gabriel beim Fastenbrechen in einer Kölner Moschee. Er war vom Zentralrat der Muslime eingeladen worden. Der SPD-Vorsitzende erinnerte an den Nagelbombenanschlag der Neonazi- Terrorzelle NSU in Köln-Mülheim vor zehn Jahren.

  186. “Friedliebende Muslime”.

    Fast drei Viertel der niederländischen Moslime ist froh, dass Moslime nach Syrien abreisen, um gegen das Assad-Regime zu kämpfen. “Diese Jungs wissen, was die Vereinten Nationen versäumen: Aktive Unterstützung der Aufständischen”, ist ihre Meinung.
    Mit überwältigender Mehrheit (73 Prozent) der Muslime, werden die Syriengänger sogar als Helden gesehen. Bio-Niederländer widersprechen dieser Ansicht stärkstens. 70 Prozent bestreitet dieses Heldentum.

    http://www.volkskrant.nl/vk/nl/2686/Binnenland/article/detail/3448325/2013/05/28/Nederlandse-moslim-begrijpt-de-Syrie-ganger.dhtml

  187. Tatsächlich, der Tonfall wird schärfer.

    Sehr aufgefallen ist mir auch das unterschiedliche Verständnis von Ehrenamt.
    An dieser Stelle eine tiefe Verbeugung vor unserer Feuerwehr, der Königsdisziplin des Ehrenamtes. Wie unser Brandschutz in weiten Teilen des Landes REIN EHRENAMTLICH aufrecht erhalten wird, das ist für die islamischen Gesellschaften wahrscheinlich höhere Mathematik.
    Nicht nur die Feuerwehr auch Rotes Kreuz und THW nehmen junge Männer auf der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung mit Kusshand auf. Wem das nicht gegeben ist, der kann von Naturschutzgruppen bis zu informellen Freizeitsport-Treffen Selbstverwirklichung und sozialen Anschluss finden, das Schwierigste ist die Qual der Wahl. Wer natürlich jemand braucht der ihm sagt, wie er sich den Hintern putzen soll, war schon immer nur als Kanonenfutter tauglich.

  188. Wolfgang Bosbach hat auf ein wichtiges Problem aufmerksam gemacht, das wir den rot-grünen Volltrotteln zu verdanken haben:

    Das Werben für Organisationen wie Al-Qaeda, die Rechtfertigung ihrer Ziele und die Verherrlichung der aus ihr heraus begangenen Straftaten sind nicht mehr als Unterstützen terroristischer Vereinigungen (§ 129 a Abs. 5 Satz 1 i. V. m. § 129 b StGB, Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren) strafbar, sondern allenfalls als Werben um Mitglieder oder Unterstützer solcher Vereinigungen (§ 129 a Abs. 5 Satz 2 i.V.m. § 129 b StGB, Freiheitsstrafe von einem Monat bis zu fünf Jahren). Das gilt unabhängig davon, wie menschenverachtend die Werbung in ihrer Ausgestaltung und wie nützlich sie in ihrer Wirkung für die Organisation sein mag.

    http://www.kostenlose-urteile.de/BGH_AK-607StB-307-_Werben-fuer-Terror-Organisation-ist-keine-Unterstuetzung-einer-terroristischen-Vereinigung.news4295.htm

    Die Regierung Schröder / Fischer hat das NACH 9/11 beschlossen.

    Deutschland hat fertig!

  189. Schlusswort:
    Muslimin fordert
    – mehr Geld
    – mehr (bezahlte) Präsenz der Moslemverbände an Schulen und Kindergärten(!).

    Das ist ja so eine wichtige Arbeit, die natürlich vom Steurmichel gezahlt gehört.
    Kann man ja nicht verlangen, dass Moslems sich von sich aus dafür einsetzen, die (angeblich) friedliche Botschaft vom Islam zu verbreiten.
    Würde die Mehrheit der Moslems friedlich sein und etwas taugen (für Freiheit und Demokratie), dann wären sie über den Terror und das Schlachten so beschämt, dass sie von sich aus alles dafür geben würden, die Barbarei zu bekämpfen, die den Islam in den Dreck zieht. Offensichtlich ist das nicht der Fall.

    Und natürlich gab´s von der Frau kein klares Wort gegen ihren Bruder im Glauben Pierre Vogel.

    Auch nur ein trojanisches Pferd –
    Ziel: den Islam verbreiten.
    Von denen, die erstmal angefixt sind vom „friedlichen“ Islam werden sich mehr als genug Menschen selbst radikalisieren, wenn sie nur anfangen Koran und Hadithe zu lesen.

    Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

  190. Sind jetzt eigentlich die, denen man in Syrien keine Knarre in die Hand gedrückt hat, sondern die nur gut genug für die Küchenarbeit waren, traumatisiert oder nicht? Ich denke, schwer traumatisiert. So eine Demütigung kann einen jungen Menschen schon sehr verletzen. Kriegt der dann nach der Rückkehr auch psychologische Unterstützung? :mrgreen:

  191. Immerhin war die Sendung schon etwas kritischer, als die vielen ähnlichen TV-Sendungen zuvor!
    Falls es mal einen größeren islamischen Anschlag in Deutschland geben sollte, würde die Stimmung restlos umkippen!
    Die Grünen hätten danach bei Wahlen deutlich unter 5 %!

  192. #237 Biloxi (03. Jul 2014 00:28)
    Sind jetzt eigentlich die, denen man in Syrien keine Knarre in die Hand gedrückt hat, sondern die nur gut genug für die Küchenarbeit waren, traumatisiert oder nicht?
    ++++

    Meiner Meinung nach sind alle radikalen Moslems traumatisiert und Anwärter für die Klapskiste!

  193. Zu dem Kopftuch, das Geld forderte: Es ist auch deshalb lächerlich, weil die Mohammedaner, gerade die Ditib, gefühlt täglich in jedem Winzkaff eine neue Moschee für mindestens 1500 Leute und 3,5 Millionen Euro hochzieht, die selbstverständlich ausschließlich aus „den Spenden der Gemeindemitglieder“ bezahlt wurde.

    Mohammedaner schwimmen in Geld, wenn es um die ununterbrochene, flächendeckende Islamisierung Deutschlands geht. Sowohl die staatliche türkische Ditib als auch alle anderen hier rumspringenden türkischen und arabischen Vereine. Aber haben kein Geld, um – wie das Kopftuch sagte „auch mal ein paar Flyer zu drucken und an den Schulen zu verteilen, um gegen Radikalisierung was zu tun“?

    Ich lach mich tot.

  194. #188 Roger1701 (02. Jul 2014 23:50)
    “Der Islam regelt alles, bis dahin wie man sich den Hintern abwischt.”

    Das ist kein Spruch. Der Islam regelt das tatsächlich. Ich hatte das gelesen: Entweder mit 3 Steinen, oder mit der linken Hand.
    ————
    das entwickelt sich aber in der Zukunft noch.

    http://www.youtube.com/watch?v=vqZ3it6X9u8

  195. #223 Babieca (03. Jul 2014 00:12)

    Buchen ist nicht uninteressant.

    Sivan begriff schon vor fast 30 Jahren, was bei vielen immer noch nicht angekommen ist: der politische Islam der Moderne mit all seiner Gewaltbereitschaft hat sich am Zusammenprall von Westen und islamischem Orient entzündet, nicht aber an der historischen Essenz der Religion Muhammads.

    http://www.cicero.de/salon/wie-ayaan-hirsi-ali-breiviks-massenmord-erklaert/49381/seite/2

    Jaja, der Prolet war der ultimate Friedensengel.
    😀

  196. Gute Nacht!
    Ich bin mal gespannt, ob ich von friedlichen oder radikalen Moslems träumen werde! 😉

  197. #237 Biloxi (03. Jul 2014 00:28)

    Der war traumatisiert, weil er Gemüse statt Ungläubige schächten mußte. Wenn so eine Aubergine schreit, löst das selbst beim wildesten Löwen Allahs PTBS aus.

    :mrgreen:

  198. Ich tue mir diese Sendungen nicht mehr an. Ich lese gerade nur hier auf PI mit damit ich das Zeug ‚gefiltert‘ und damit erträglich bekomme. Ich bin ein Kind der 70er und 80er Jahre…wie weit ist es mit meinem Land gekommen daß solche Diskussionen geführt werden müssen…

  199. Buchen wird von den Saudis und kataris
    bezahlt.

    Cetin hat schon einen kommenden Koptreter
    geboren und schließt nicht aus, dass ihr
    2 jähriger Sohn Köpfe in Syrien und Irak
    abschneidet.
    Sie begreift nicht, das Frauen wie sie eine
    Gefahr sind. Denn, sie gebärt mögliche
    Kopfabschneider.

    Bosbach

    Er wurde nie Minister, also ne Randfigur
    wenn nicht die Witzfigur der CDU

    Die Grüne Lesbe
    Kein Kommentar

    Ihr habt fertig

  200. #242 nicht die mama (03. Jul 2014 00:32)

    Und während Buchen vor Milde und Verständnis bei geifernd in den Jihad ziehenden Jungmohammedanern überfließt und die armen, verwirrten, jungen Lämmchen am liebsten auf dem Arm herzen, küssen und knuddeln will, versagt sein milder Sinn vollkommen, wenn es um Westler geht:

    Ich habe in Libyen Reporter getroffen, die Kriegs- und Frontberichterstatter sind und sich auch als solche sehen. Sie pilgern geradezu: vom Irak nach Afghanistan, Liberia, Somalia… Ich war zum Teil relativ erschrocken darüber, wie diese Leute ticken. Ich habe nie richtig verstehen können, was sie motiviert.

    http://www.planet-wissen.de/kultur_medien/radio_und_fernsehen/krisenberichterstattung/interview_buchen.jsp

    Buchen ist ein Islamflüsterer.

  201. Buchen ist ein Irrer, einerseits betreibt er Islambeschönigung, andererseits weiss er genau, wie die unterm Islam ticken.

    Religiöse Läuterung im TV-Format

    Ohne dass Fantasie oder gar eine Tasse Kaffee nötig wären, begreift man das Bühnenbild. Ein fromm klingender und wahrscheinlich auch fromm aussehender alter Mann wendet sich – eingerahmt in der dörflichen Idylle – an ein Fernsehpublikum. Das Programm wird vorher aufgezeichnet. Man kennt solche Sendungen vom letzten und vorletzten Ramadan.

    Fernsehprediger hoch im Kurs: Imame und andere hohe Geistliche erreichen über den Rundfunk ein Millionenpublikum, dem sie ihre Deutungen islamischer Schriften vermitteln und auch zu gesellschaftlichen und politischen Themen Stellung beziehen.

    ??Dieses Mal also Sa’id ibn Zaid. Das Publikum erfährt einleitend, dass es sich bei ihm auf keinen Fall um ein religiöses Vorbild ohne Charisma handelt. „Sa’id ibn Zaid war von hoher Gestalt, der Teint seines Gesichts neigte ins Dunkle, er hatte hohe moralische Maßstäbe und war von eleganter Frömmigkeit.“

    So war die „Persönlichkeit“ von Sa’id ibn Zaid, wie sie uns „die Historiker“ überliefert haben. Und jetzt zu seinen Taten: Er gehörte zu den „Ersten, die das Paradies verkündet haben.“ Und er hat „die Pflicht der Muslime zum Dschihad“ betont, an dem er sich mit Eifer beteiligte. Er hatte ein Anliegen: „Die Gläubigen sollen nicht ruhen, bis der Islam in jedem Winkel der Erde Verbreitung gefunden hat“ (nashr al-islam fi kulli rubu‘ al-ardh).

    Die Pflicht zum Dschihad also.

    http://de.qantara.de/inhalt/islamismus-in-tunesien-dschihad-und-islamisches-paradies

    Fazit: Islam in Islamistan ist nicht so gut, da muss man „aufpassen“, Islam in Deutschland hingegen ist gut, aufpassen ist nazi.

    Und das sagt uns was über Buchen?
    😉

  202. #234 Royal Enfield (03. Jul 2014 00:24)
    Gut, dass du auf die unglaubliche Äußerung von Gabriel aufmerksam machst, hier noch mal das ganze:

    In Deutschland müssten nach Meinung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) wesentlich mehr Muslime öffentliche Funktionen bekleiden. Es fehlten muslimische Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter. „Ich glaube, dass wir daran arbeiten müssen, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch diesen Teil der deutschen Gesellschaft zu erobern“,

    SPD-Chef Gabriel will mehr Muslime in öffentlichen Ämtern | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/spd-chef-gabriel-will-mehr-muslime-in-oeffentlichen-aemtern-id9549909.html#plx536959337

  203. Die Moslem Tussi fordert Millionen für
    sich und die Moscheeverbände

    Gibt es eigentlich mal Geld für erfolgreiche
    eigen Integration?

    Nee,aus Dank müssen den ganzen Irrsinn von
    Cetin auch noch mit finanzieren.

    Vor allem als Alevite kotzt mich das an

  204. @#238 Eule53
    OK, die Sendung war etwas kritischer als gewohnt, aber…

    Falls es mal einen größeren islamischen Anschlag in Deutschland geben sollte, würde die Stimmung restlos umkippen!

    Ich wünschte, ich könnte Deinen Optimismus teilen. Aber zum Teil stimmt es. Wenn man mit den Leuten redet, dann haben viele vom Islam eine geringe Meinung – zu recht.
    Aber soo kritisch war die Sendung auch wieder nicht. Bedenke bitte, was gerade in Deutschland vor sich geht: Hunderte, wenn nicht tausende Moslems ziehen in den Dschihad nach Syrien und nach Irak. Sie kommen radikalisiert und zu Mördern ausgebildet zurück, wenigstens etliche davon. Wozu diese Leute in der Lage sind haben wir bei den Morden im jüdischen Museum gesehen.
    Da werden deutsche Jugendliche angefixt und konvertieren zum Islam, selbst Messdiener – wie erwähnt. Außenseiter und Jugendliche auf der Suche nach was weiß ich – Sinn des Lebens usw.
    Diese werden ihren Familien entfremdet und wenn sie nicht selber im Krieg verrecken, dann kehren sie kaputt oder radikalisiert als Gefahr für die Allgemeinheit zurück.

    Wenn man diese SCHEIßE wirklich bedenkt und das im Gedächtnis behält, dann ist diese durchaus in Teilen kritische Sendung überhaupt nicht mehr so kritisch.

    Denn:
    Bosbach (guter Mann) und auch der Innenminister(?) haben eingeräumt, dass politisch kaum eine Handhabe besteht gegen diese potentiellen Terroristen. Und die Moslemverbände fordern und fordern.
    Was immerhin offenbar wurde, das ist die völlige Hilflosigkeit der deutschen Polizei und Justiz. Das wurde immerhin deutlich.

    Bosbach hat erklärt, wie solche Leute ihre Staatsbürgerschaft verlieren könnTen, wenn man das sich Anschließen an eine Terrorgruppe werten würde wie eine feindliche Armee.
    Aber augenblicklich ist nicht einmal das der Fall.
    Könnte PI das Thema nochmal engagiert aufgreifen?
    Ganz hab ich das nicht verstanden. Was hatten die Grünen dabei verhindert?
    Bosbach sprach von einem Deal.

    Da sollten wir anknüpfen und solche Ausbürgerungen einfordern.
    Das wäre das Mindeste und eventuell auch strategisch ein sinnvolles und eventuell erreichbares Ziel.

  205. #246 Babieca (03. Jul 2014 00:45)

    Treffer, daher weht der Wind:

    PW: Was interessiert Sie?

    S.B.: Wo gibt es politische und soziale Konflikte? Welche Rückschlüsse kann man auf die deutsche Außenpolitik ziehen? Wo kann man möglicherweise auch eine Rolle als kritische Instanz gegenüber der deutschen Außenpolitik spielen? Das sind die Themen, von denen ich ausgehe.

    Wie kann ich Deutschland ans Bein pinkeln?
    Nie wieder ….
    Der pöhse Westen und der Edle Wilde.

  206. Das übliche blabla! „Es geht nicht um den Islam, es geht um Islamismus…“

    Ohne Islam keinen Islamismus! Es gibt ja auch keinen Alkoholismus ohne Alkohol. Oder glaubt irgendjemand in dieser Runde allen ernstes das Alkoholismus nichts mit Alkohol zu tun hat? Natürlich hat es das!

    Man geht in dieser, von naiven Gutmenschentum strotzenden Runde mal wieder davon aus, das es lediglich die 6000 Salafisten sind, die eine Gefahr für den demokratischen Rechtsstaat darstellen. In Wahrheit ist es aber die überwiegende Mehrheit der Muslime, die genau dieses Gedankengut teilt, auch wenn sie sich selbst nicht direkt als Salafisten bezeichnen. (So wie sich auch nicht jeder der ein ernstes Alkoholproblem hat, als Alkoholiker bezeichnet).

    Die Ideologie ist und bleibt die gleiche und die nennt sich Islam!

    Es waren auch nicht alle deutschen Nazis oder in der Partei, trotzdem hat eine überwiegende Mehrheit der deutschen die Ideologie des Nationalsozialismus mitgetragen und gerechtfertigt.

    Eben diese ÜBERWIEGENDE MEHRHEIT der Muslime ist es, die mir persönlich mehr Sorgen Macht, als die vergleichsweise geringe Anzahl der Salafisten. Denn wenn es hart auf hart kommt sind sie doch wieder alle Muslime, die eher IHRE Scharia und IHREN Propheten verteidigen würden als UNSER Grundgesetz und UNSERE freiheitliche und demokratische Grundordnung.

    Der sogenannte Salafismus ist nur der letzte Tropfen der das Fass „Islam“ zum überlaufen bringt und der aus sowieso schon aggressiven und gewaltbereiten Moslems, mordende Moslems macht, sofern es das überhaupt noch bedarf.

    In diesem Sinne hat die Runde recht: Der Salafismus wird überbewertet!

    Das Problem ist und bleibt der Islam!

  207. #249 johann (03. Jul 2014 00:52)
    #234 Royal Enfield (03. Jul 2014 00:24)

    Die Äußerung von Gabriel ist tatsächlich an Unverschämtheit nicht zu überbieten. Besonders interessant sind Ort und Anlaß, zu dem er das heute verkündet hat:

    sagte Gabriel am Mittwochabend beim Fastenbrechen in einer Kölner Moschee. Er war vom Zentralrat der Muslime eingeladen worden.

    Also haben wir hier schon orientalische Basarsitten: Ich lade dich zum Fastenbrechen ein, du bedankst dich mit Moslemquote. Wenn es der ZMD war, war sehr wahrscheinlich Mazyeck mit dabei.

    Kommentarfunktion wird nicht angeboten.

    http://www.derwesten.de/politik/spd-chef-gabriel-will-mehr-muslime-in-oeffentlichen-aemtern-id9549909.html#plx536959337

  208. #257 johann (03. Jul 2014 01:00)

    Wir sind kampfbereit
    Assad zeigt es in Syrien, trotzt des Westens
    der klar die Islamisten bevorzugt.
    Euch kann man nicht trauen, euer Land
    ist komplett Links-gutmenschlich, selbst
    die CSU

  209. #253 nicht die mama (03. Jul 2014 00:57)
    #255 nicht die mama (03. Jul 2014 00:58)

    Wir sind uns in der Bewertung der Motivation Buchens einig. 😀

    Ich freue mich, daß die CIA ihn gewißlich weiter beobachtet. Beruhigend ist auch, daß Israel ihn 100% im Blick hat:

    1. Hat er in Tel Aviv „Arabisch“ studiert
    2. Springt er ununterbrochen unter Moslems rum.

    Solche Leute landen da ganz automatisch in der Datenbank von recht fähigen Diensten. 😀

  210. #250 ibiza2009 (03. Jul 2014 00:52)

    Die Moslem Tussi fordert Millionen für
    sich und die Moscheeverbände

    Gibt es eigentlich mal Geld für erfolgreiche
    eigene Integration?

    Nee,aus Dank müssen den ganzen Irrsinn von
    Cetin auch noch mit finanzieren.

    Vor allem als Alevite kotzt mich das an

    Geniale Frage, die du da aufgeworfen hast. 🙂 Wäre vielleicht eine Geschäftsidee? 🙂

  211. Die Lösung! Ich hab sie!!! 🙂

    Wir müssen 10 Millionen „friedliche“ Mohammedaner ins Land holen damit die den Dschihadisten zeigen wie friedlicher Islam geht.

    Ude, Schramma und die Claudia werden die Idee sofort begrüßen und unser Bundesgauck selbsthöchstpersönlich wird die Einladungen versenden, diesen Ruf des Willkommensein in der ganzen islamischen Welt verkünden und sie alle wie sie kommen in einer großartigen Rede Willkommen heißen.

    Dann seid ihr zwar zugemuslimt würde ich meinen aber schlussendlich glücklich … im Kalifat Deutschland! 🙂

    Einzig wo ich mir ein bisschen Sorgen drum mache ist die Claudia, die isst dann nur noch leckeren Köfte und süssen Baklava und die ist eh schon zu dick, nicht dass die den Schlagfluss bekommt.

    PS: Wenn ihr euch hier auf PI nicht allzusehr verausgabt habt ihr noch die Kraft noch die richtige Geisteshaltung zu bekommen und mit einer 9jaehrigen ins Bett zu springen.
    Na, ist doch aus was, oder?

    Ich staune selbst oft mit wie viel Weisheit ich manchmal gesegnet bin.

  212. Es ist wohl eine Art von Masochismus, die einen dazu bringt, sich solche Sendungen anzutun.

    Auch ich habe es 2 Minuten ausgehalten, bevor ich in die Tischkante gebissen habe.

    Da sagt diese Kopftucheule doch dummfrech, sie halte sich zwar an das GG, aber ansonsten habe sie ihre private Scharia.

    Das heißt doch wohl nichts anderes, als daß sie sich noch so lange mit dem GG abfindet, wie sie vom Staat alimentiert wird und noch nicht das Kalifat Doofland ausgerufen ist.

    Ich weiß nicht, wie man angesichts des Terrors in Syrien und im Irak von einem friedlichen Islam faseln kann.

    Ich habe noch nie eine Demonstration der angeblich friedliebenden Muslime in Deutschland gegen Terror, Gewalt und Unterdrückung im Namen des Islam erlebt.

    Sicherlich gibt es in Deutschland viele angepaßte, friedliche und auch moderate Muslime.

    Sobald aber der Dschihad hier in Deutschland hereinflutet, werden sie in großer Mehrheit ihr wahres Gesicht zeigen: eine Mischung aus Größenwahn, Minderwertigkeitskomplexen und gefühlloser Gewalt.

  213. Ach du scheisse, schon wieder

    Your comment is awaiting moderation.

    Ich sehe schon, das usel Wort mögt ihr nicht, dabei heißt es im Duden doch auch Muselmann oder Muselmane und die sind politisch korrekt, höchst korrekt sogar! Und Musel ist die Verniedlichung davon oder die Kurzform.
    Zukünftig lege ich einen Link auf den Duden wenn ich Muselman schreiben will. Ich war es dann nicht, Allah hat dann diesen Stein geworfen. 😆

    MOD: Richtig erkannt. 🙂

  214. #264 Lechfeld (03. Jul 2014 01:48)

    Da sagt diese Kopftucheule doch dummfrech, sie halte sich zwar an das GG, aber ansonsten habe sie ihre private Scharia.

    Ein etwas abseitiger Gedanke: Tschäpe und Freunde würden behaupten, sich an das GG zu halten, aber privat ihre NSU zu haben…….

  215. Erstaunlich viel wahres wurde gesagt, wenn auch die sinnvollen Aussagen zum Ende her abnahmen, um die Sendung versöhnlich zu beenden.

    Cetins „friedliche“ Koranzitate störten, da entweder niemand wusste, oder niemand klar zu stellen wagte, dass diese teils abrogiert, und teils aus dem Zusammenhang gerissen waren.

    Leider werden auch diesmal viele Zuschauer darauf reingefallen sein, weil sie nicht wissen, dass „Mensch“ im Koran eben zumeist „Muslim“ bedeutet.

    Ebenfalls zu bedauern war, dass weder Moderatorin Will noch einer der kritischen Gäste bei Cetin nachhakte, als diese um die Bedeutung der Scharia herumdruckste.

    „Sind Sie, und ihre Gemeinde, der Meinung, dass das Gesetz des Landes über der Scharia steht, ja, oder nein? JA oder NEIN?“

    Diese Frage fördert oft erstaunliches zutage, selbst bei Moderaten Muslimen. Kein Wunder, dass stets um den heißen Brei herum geredet wird.

    Am Ende wurde wieder versucht, das Pferd von hinten aufzuzäumen: Die friedlichen Muslime sind nicht friedlich, weil sie ihren Islam besser kennen als die Radikalen, sondern weil sie ihren Islam eben NICHT genau kennen.

    Jeder Muslim, der keine Ahnung vom Koran hat, ist ein Gewinn für die Gesellschaft.

  216. Programme gegen Linksextremismus gestrichen
    AfD attackiert Familienministerium

    BERLIN. Die Alternative für Deutschland hat die Streichung der Programme gegen den Linksextremismus durch das Familienministerium scharf kritisiert. Das nun beschlossene Programm gegen Extremismus „ist an Einseitigkeit kaum zu überbieten und strotzt nur so vor roter Gesinnung“, sagte AfD-Sprecherin Frauke Petry.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/afd-attackiert-familienministerium/

  217. 259 johann (03. Jul 2014 01:06)

    Das ist tatsächlich ein Goldstück.

    Aber die „Proloversteher“ wie Hellmann sind kein Stück unarroganter als die salonbolschwistischen SPDler in den Kunsthallen.

    Mit den Unterschichtlern, klagt Hellmann, wollten auch SPD-Politiker “nichts mehr zu tun haben, seit sie den Weg raus aus den Arbeitervierteln, rein in die Kunsthallen hinter sich gebracht haben”.

    Als „Prolo“ und „Unterschichtenkind“ kann ich definitiv sagen, dass wir in den 80ern die linken, grünen und roten Möchtegern-Revoluzzer und ihren Soziologen-Quatsch eiskalt haben abfahren lassen, „wir“ mit den Vokuhilas, den Mantas (Asconas), Zetts oder Bolles waren zwar relativ ungebildet, aber eben nicht so blöde, denen auf den Leim zu kriechen.
    😀
    Nicht die haben uns, wir haben die gemessen, gewogen und für zu leicht und als untauglich befunden.

  218. #222 Viper (03. Jul 2014 00:10)

    #206 Royal Enfield (03. Jul 2014 00:02)

    Die Türken-Tusse fordert schon wieder Geld! “Wir wollen noch mehr an Schulen gehen” – “Wir erwarten mehr Unterstützung”
    ————————————————
    Wer zuvor das Auslandsjournal gesehen hat (der Bericht über Birmingham) weiß was die Kopftuchtante meint.

    Hier der Beitrag als Video: (ANSCHAUBEFEHL!)

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2188654/Radikale-Muslime-an-Birminghams-Schulen#/beitrag/video/2188654/Radikale-Muslime-an-Birminghams-Schulen

    „Niemand hat die Absicht ein Kalifat zu errichten“

  219. Dringender Verdacht auf Kriegsverbrechen!

    Bei jedem Rückkehrer, dessen sie habhaft werden, müssten eigentlichen deutsche Staatsanwaltschaften intensiv prüfen, ob von dieser Person Kriegsverbrechen begangen wurden. Entweder sind sie als Zeugen oder als Beschuldigte zu vernehmen und sobald konkrete Verdachtsmomente vorliegen auch in Untersuchungshaft zu setzen.

  220. #256 Burkini (03. Jul 2014 00:59)

    In Wahrheit ist es aber die überwiegende Mehrheit der Muslime, die genau dieses Gedankengut teilt, auch wenn sie sich selbst nicht direkt als Salafisten bezeichnen. …

    Die Ideologie ist und bleibt die gleiche und die nennt sich Islam!

    Sehr richtig! Solange wir nur über Islamismus und Salafismus und Gewalt diskutieren, geht das am Problem vorbei – nämlich die einer freiheitlich, offenen Gesellschaft feindlich gesinnte Ideologie Islam.

    Seit Jahren wird immer am Problem vorbeidiskutiert: denn „der Terror kommt aus dem Herzen des Islams“.

  221. #273 EndofRome

    Dringender Verdacht auf Kriegsverbrechen!

    Bei jedem Rückkehrer, dessen sie habhaft werden, müssten eigentlichen deutsche Staatsanwaltschaften intensiv prüfen, ob von dieser Person Kriegsverbrechen begangen ….

    Ach was! Man wird sich rührend um sie kümmern, sie in Talkshows einladen fragen was man denn so falsch gemacht hätte?

  222. Wenn jemand für eine fremde Militärmacht an Kriegshandlungen teilnimmt, kann er die Staatsbürgerschaft verlieren. Und wann wurde die jemals entzogen?

  223. Nicht so ganz OT:

    Dieser Artikel ist mal wieder so typisch islamisch!

    Iman Andrea Reimann, biodeutsche Islam-Konvertitin behauptet doch tatsächlich, Moslems in Deutschland würden sich nur deshalb radikalisieren, weil sie in der deutschen Gesellschaft „ausgegrenzt“ würden. Und der Islam ist natürlich „eigentlich“ eine gewaltfreie Religion. (Klar, und die Erde ist eine Scheibe.)

    GEWALT

    Auf einmal sind wir Väter und Mütter von Terroristen

    Muslime verfolgen fassungslos, wie ihre Söhne in den Dschihad ziehen. Sie können nicht erklären, warum ihre Kinder zur Waffe greifen. Und sollen genau darauf antworten. Iman Andrea Reimann, Pädagogin und Mutter, berichtet über das Innenleben einer muslimischen Gemeinde.

    Mehr:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2014-06/muslime-deutschland-soehne-dschihad?commentstart=185#comments

  224. OT
    Totale Lachnummer!
    Rot-grün zieht erwartungsgemäß zur Schulräumung in Berlin-Kreuzberg den den Schwanz ein!
    Übrigens natürlich genau, wie ich es prophezeit hatte!

    (#89 dortmunder (01. Jul 2014 14:44)
    “#81 Eule53 Wer’s glaubt, wird seelig!”
    Meine Antwort:
    +++ Immer mehr Polizei vor der Schule +++
    Vor der Gerhart-Hauptmann-Schule sammeln sich immer mehr Polizeibeamte. Gerade sind sechs Kleintransporter angekommen. Die Polizisten ziehen Schutzwesten und Helme an. Die Demonstranten werden indes immer zahlreicher und lauter.
    )

    Für mich war es klar, dass die Rotgrünen in Berlin das nicht geregelt bekommen!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kreuzberg-berliner-fluechtlinge-unterschreiben-kompromiss-a-978894.html

  225. Erst wenn man NAchts durch die Straßen läuft und die Magen knurren hört wird das Deutsche Volk Wach. Bis dahin wird der angefutterte Wohlstandspeck ( gewollt durch gezielte Politik nach dem 2 Weltkrieg ) scheibchenweise angekratzt aber glaubt mir es ist noch genug Speck da !

  226. @thomas

    Das typische gesülze wie gestern von der Muslima. Ich kann die Worte der Autorin nachvollziehen. Die Gefühlslage ist für mich verständlich.
    Allerdings nicht die Antwort auf das warum die in der deutschen Gesellschaft nicht angenommen werden. Ich (45) erlebe seit meiner Kindheit immer wieder gleiche Dinge die sich heute bei meinem Sohn (11) wiederholen. Ist man mit einem Türken im Gespräch ist alles gut entspannte Gespräche und Spaß , kommt der zweite dazu, geht es noch. Ist der dritte da wird auf einmal eine stolzere Körperhaltung angenommen und es wird immer mehr Türkisch gesprochen. Ich steh bei meinen Bekannten die ich ab und an im Bistro treffe dann demonstrativ auf und setzt mich am Nebentisch. Das sind Lehrer und Rechtsanwälte und die zähle ich als gut Integriert. Als Aleviten wollen die nichts mit Moscheen usw zu tun haben. Mein Sohn erlebt gerade das selbe und hat mittlerweile keine Lust mehr zu denen zu gehen .
    Freizeitgestaltung . Ich warum’s bin immer in Vereinen aktiv. Sport, Orchestermusik, Theater . Außer beim Fußball ist kein Türke anzutreffen. Ein Marokaner in einer Theatergruppe. Das war es. Mein Sohn probiert viel an Sport aus. Schwimmen , Fußball , Judo, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Schwimmverein, Musikschule E-Gitarre, hier vorgäbe ein Jahr mindestens zu bleiben dann darf er was anderes machen.
    Außer Fußball und Judo keine Türken. Einer bei der Leichtathletik. De kleine Moppel fällt aber eher dadurch auf das er die ganze Zeit stört und quatsch macht.
    Ein Freund und Mitmusiker hat den Vater des türkischen Klassenkameraden seines Sohnes gefragt warum der nicht Saxophon lernen darf. Der Jung möchte unbedingt. Antwort des gut gebildeten Türken das er erst die Angebote des türkischen Kulturkreises wahrnehmen muss. Er hat Angst das der Sohn sich sonst der eigenen Kultur entfremdet. Der Mann wurde hier geboren.

    Vom Machogehabe und Aggression möchte ich gar nicht reden.

    Sorry liebe Türken und Moslems
    Wer sich so an der alten Kultur klammert und nicht am gesellschaftlichem Leben der neuen Heimat teilnimmt , darf sich nicht wundern das man dort nicht akzeptiert wird

  227. Also: ES SIND ALLES NUR MISSVERSTÄNDNISSE

    DENN JEDER MOSLEM HAT SEINE PRIVAT-SCHARIA.

    ALLE VERSTANDEN????

    Somit ist alles wieder in Butter.

    ISLAM IST FRIEDHOF, KOPFTUCH MEINE FREIHEIT UND MORDE IM NAMEN ALLAHS PRIVATSACHE.

    WIE BESCHEUERT IST DIESE WELT EIGENTLICH GEWORDEN??????

    Jeder Falschparker oder Steuersünder wird öffentlich geteert und gefedert aber im Namen Allahs zu Mord aufrufen ist Privatsache?????

    Der Koran ist ein Aufruf zum Mord, und da ist es sch… egal ob 3 km Kopftuch oder arabisch lallende „Konvertiten“ sich „wohl“ fühlen und auf islamischen Terrorveranstaltungen in den Kreis der „richtig gläubigen“ tränenreich outen.

    DER ISLAM RICHTET EIN WELTWEITES MASSENMORDEN AN UND KEINER WILLS GEWESEN SEIN?????

    KEINE KOPFTUCH-TV-VORZEIGEFRAU ORGANISIERT KERZENDEMOS GEGEN OPFER ISLAMISCHEN TERRORS!!!!!

    Gehts noch?????

  228. OT

    Titelgeschichte des „Spiegel“ 44/1951 über den berüchtigten Hitler-Freund Mohammed Amin al-Husseini, Zitat (Hervorhebung von mir):

    Am ersten muselmanischen Feiertag im Oktober wurden drei Millionen der gläubigsten Moslems zwischen Kairo und Alexandrien von ihren Priestern aufgerufen, sich zu einem „Jehad“ (heiligen Krieg) gegen Großbritannien bereitzuhalten.

    Azzam Pascha, der Generalsekretär der Arabischen Liga, erschien daraufhin wiederholt zu Audienzen bei Faruk, dem König von Aegypten. Er warnte den König vor dem Fanatismus der Moslem-Bruderschaft und der Studenten. Die Kündigung der Verträge mit Großbritannien könne nicht länger aufgeschoben werden, wenn er, Faruk, und sein Premier Nahas Pascha nicht das gleiche Schicksal wie Persiens gemäßigter, England-freundlicher Premier Ali Razmara, Jordaniens König Abdallah und Faruks einstiger Premier Nokraschi Pascha (1948 wegen England-Freundlichkeit ermordet) erleiden wollten.

    Aber Faruk zögerte noch. Er wollte sich seinen Willen nicht durch Terror aufzwingen lassen. Daraufhin versammelte sich der Rat der Ulemas (Theologen im höchsten Rang) in der Kairoaner Islamtheologischen Universität Al-Azhar. (Ein ähnliches Gremium beschloß 1948 den arabischen Krieg gegen Israel.)

    Das gewichtigste Wort in dieser Versammlung führt ein verweichlicht-intellektuell wirkender, 56jähriger Mann mit sanften, ein wenig schalkhaften, blauen Augen, dessen Züge, außer der betont semitischen Nase, zart sind und auf dessen weicher, weißer Haut wie bei einem Baby ein rosaroter Schimmer liegt.

    Als Faruk auf diese Versammlung hin seinem Premier Nahas Pascha die Aufkündigung der Verträge mit Großbritannien und damit die Auslösung der ägyptischen Krise befahl, ohne noch die Arabische Liga zu benachrichtigen, hatte dieser Mann den bisher größten Erfolg seiner verschwörerischen Einschüchterungspolitik errungen: es ist Mohammed Hadschi Amin Al Husseini, Großmufti von Jerusalem und oberster Häuptling der Chaos-stiftenden religiösen Extremistensekten des Mittleren Ostens.

    In drei Jahrzehnten hat sich Hadschi Amin durch Komplotts, Attentate und Rebellionen, wie sie nur im obskuren Raum des Islam-Glaubens möglich sind, zur einflußreichsten und auf seine besondere Art mächtigsten Figur der Islam-Welt hochgewunden.

    Er hatte es geschafft durch die unermüdliche Energie der Besessenheit, durch seine sagenhafte Verschlagenheit, seinen Ehrgeiz und Machthunger und durch seinen unerschöpflichen Haß gegen die Juden und (in seinen Augen) deren Freunde, die Briten, die ihm sein Land Palästina genommen haben. Begünstigt wurde sein Aufstieg durch den beginnenden, von religiösen Impulsen verstärkten Aufbruch der Islam-Nationen gegen Fremdherrschaft und das jahrhundertelange Elend des Volkes. Der wirre Weg des Mufti zeigt die Kräfte, die die politische Entwicklung im Mittleren Osten treiben.

    Als ein berufsmäßiger Verschwörer führt Hadschi Amin heute in der ihm von der ägyptischen Regierung zur Verfügung gestellten Villa Aida (in der Kairoaner Vorstadt Heliopolis) ein sehr geregeltes Leben. Sein Tag beginnt früh am Morgen mit Gymnastik im Sitzen. Noch während der Uebungen trinkt er die erste der vielen Tassen mit bitterem, schlammigem Araber-Mokka, die er während des Tages zu sich nimmt.

    (…)

    Sobald Hitlers antisemitische Absichten Mitte der dreißiger Jahre eklatant wurden, nahm der Großmufti Verbindung mit deutschen Agenten auf und stieg aus lokalem Kleinkrieg in die große Politik. Hitler, erfuhr er, sei auch gegen die Juden und ihre Freunde und für ein arabisches, unabhängiges Palästina unter der Herrschaft der Husseinis.

    (…)

    Ganzer Artikel:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29195010.html

  229. .
    Die Lösung :

    Quarantäne !

    Wenn morgen ein Dampfer in Hmburg ankäme,auf dem Ebola ausgebrochen ist ,würde Niemand zögern
    den Dampfer und alle Insassen, ob infiziert oder nicht, ist gleichgültig ,zum Schutze des Landes und seiner Bevölkerung , in Übereinstimmung mit allen , d.h. ALLEN , internationalen Rechtsnormen !, bis zur Klärung der Gefahrlosigkeit unter Quarantäne stellen !

    Ein Hirnvorgang , wie die Befürwortung islamistischen Terrors sowie des Islamismus braucht zum Beweis der kompletten Ausheilung und Sicherheit einer lebenslangen Immunität sicherlich sehr viel länger .

    Es ist daher durchaus vertretbar nach seuchenprophylaktischen Vorschriften und der entsprechenden Rechtslage Menschen , die an islamistisch terroristischen Kämpfen beteiligt waren im gesamten europäischen Raum zum Schutz der hiesigen Bevölkerung mindestens 5 Jahre oder wenn nötig auch länger bis zum sichern Beweis der Harmlosigkeit in Quarantäne-haft zu nehmen !

    Wie war das noch für unsere Politiker ? :

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen/europäischen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, SCHADEN von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Toll…da war doch mal was ?

    .

  230. Es gibt nur einen koran
    Was bedeuten da schon:
    islam
    islamismus
    salafismus
    etc.?

  231. Streichen wir den Islam doch einfach braun an,
    dann würde er verboten.
    Wer macht mit bei der Gründung einer Partei die es sich zum Ziel macht den Isalm in Europa zu verbieten. Habt Ihr Bedenken das das gleiche in islamischen Ländern passieren könnte ?
    Kirchen abfackeln, Christen vertreiben, ich kann Euch beruhigen das passiert schon ! Also auf gehts wo muß man den Antrag stellen ?

  232. Den anhaltendsten Applaus bekam Bosbach bei der Bemerkung, dass die Toleranzforderung eine Grenze haben müsse bei systematischer Intoleranz.
    .
    Die Muslima dagegen kann unwidersprochen den Sinn einer Koranstelle verdrehen, indem sie unvollständig und kontextwidrig zitiert. Es handelt sich wieder um die berühmte Stelle Sure 5, Vers 32, die erst durch den nachfolgenden Vers 33 ihren grausamen islamischen Sinn bekommt!
    .
    Keiner der Anwesenden widerspricht. Sind wirklich alle so ahnungslos wie sie tun?

  233. ich bin fest davon überzeugt: wäre Bosbach nicht todkrank er würde niemals so einen Ton anschlagen (können) – jetzt aber ist ihm alles egal.

  234. Wolfgang Bosbach war einfach TOP ,im „Rahmen seiner Möglichkeiten“natürlich, aber, wie hat es Brigitte Gabriel so schön gesagt?
    „Wir müssen die politische Korrektheit anfassen und sie in den Müll werfen“, -ansonsten sind wir hoffnungslos verloren…..

    ….ob Herrn Bosbach diese Ansage von Brigitte Gabriel bekannt ist?
    Falls nicht, wäre sie sicher eine Anregung für die nächste Runde….

  235. #287 punctum (03. Jul 2014 10:01)

    Da könnte ich auch regelmäßig an die Decke gehen: Die vom Kopftuch zitierte 5:32 ist die Verhaltensnorm für Juden (was da auch drinsteht, aber jeder sie zitierende Mohammedaner unterschlägt), die folgende mörderische 5:33 die Verhaltensnorm für Moslems.

    Zu dem „von der Gesellschaft ausgegrenzt“: Das ist übelster Soziologen-Quark. Wann immer sie nicht weiterwissen, kommt „die werden xyz, weil sie „von der Gesellschaft ausgegrenzt“ werden.

    1. Sie sind nicht ausgegrenzt, sondern bollestolz darauf, daß sie sich als Moslems selber ausgrenzen.

    2. Wäre dem so, würden alle „ausgegrenzten“ bombend und mordend durch die Lande ziehen. Ist aber nicht so. und wer „traumatisiert“ ist, tickt auch nicht aus und geht mit dem Messer auf alles los, was ihm nicht sofort seine Wünsche erfüllt.

    Die rasende Brutalität haben wir nur bei einer Gruppe: Bei Moslems (und Negern). Sämtliche weißen/indianischen/asiatischen Vergleichsgruppen aus z.B. Norwegen, Kanada, Japan, denen ähnliches geschieht, werden eben nicht radikal.

    Die Kriegs- und Gefangenschaftsheimkehrer aus dem 2. WK waren hochgradig „traumatisiert“. Zogen die bombend und mordend und messernd durch Deutschland? Nein.

    Millionen waren mal „arm“. Ziehen die metzelnd in Kriege und schlachten sich durchs Land? Nein.

    Wenn Leute begeistert brutal sind, sich zusammenrotten und töten wollen, hat das mit Ideologie und Spaß an der Ideologie zu tun. Mit klaren Zielen. Nicht mit dem dummen Soziologen-Quatsch von „ausgegrenzt“, den inzwischen jeder Mohammedaner feixend nachplappert, weil er weiß, daß ihm das einen Freibrief verschafft.

    Ist übrigens genauso blöd wie das Geplapper – was gerade nach dem Ende der DDR en vogue war – „weil die Jugendclubs zugemacht haben und es keine Angebote für Jugendliche mehr gibt, werden die rechtsextrem“.

    Blödsinn auf Stelzen. Zig Jugendliche trifft das auch und die werden nicht rechtsextrem.

    Weiters Soziologen-Dummschwatz: Sport hilft bei der Integration, Boxen baut Aggressionen ab: Nicht und niemals bei Mohammedanern. Es stimmt einfach nicht.

    Also: Sämtliche Soziologen-Rezepte, vor denen diese Sendung triefte, beruhen auf falschen Vorstellungen und gnadenlosen Helfer-Syndrom-Dogmen, in der Praxis allesamt für den Arm sind, weil sie eben Lichtjahre von der Realität entfernt sind. Und die heißt Islam.

    Ist so, als ob ich Krebs mit Karusselfahren heilen will.

    ———————
    Was mich an dem Soziologen-Quatsch immer genervt hat und weshalb ich ihn nie ernst genommen habe: Er ignoriert vollständig das genetisch tief verankerte, angeborene Verhaltensrepertoire des Menschen. Soziologen wollen ununterbrochen den neuen Menschen formen – da sind sie mit ihren Dogmen ebenso rigoros wie der Islam.

    Während Soziologengesäusel aber instinktiv als Larifari erkannt wird, was man ausnutzen kann, wenn man sich verstellt, ist der Islam handfest, weil er unmittelbar an Gier, Belohnung und Macht appelliert.

  236. Zitat
    #100 lorbas (02. Jul 2014 23:03)
    Zitat von Pinar Cetin

    Migrantenvertreterin im Berliner Landesbeirat für Integration und Migration

    Auf die Frage ob sie einen Syrienheimkehrer kennen würde: “Ich kenne leider keinen ❗ “
    Zitat Ende

    ……. wie das nun mal so ist, wenn Dschihadisten, der für Allah kämpften und den Märtyrertod suchten, „heim“kehrten, dahin wo solche nach ihrem Glauben an Allah nach auch das Kalifat zu errichten gedenken.
    UND: Da dort im ISIS Kalifat ihre Hoffnungen auf das „Martyrium“ noch nicht erfüllt „werden konnten“, sie – Pinar – glaubenskonform nach Quadr und Quadha (islames „Vorherwissen“ und islame Vorherbestimmung), „hofft“, dass sie das nun in Deutschland „bestimmungsgemäß“ versuchen werden ….. und einem islamen „Märtyrer“ „in die Augen zu sehen zu dürfen“ als Herzenswunsch ist so von ihr aufrichtig gefühlt, daß sie auch im ErstReflex aus dem Herzen sagte, wie sie wirklich dachte. Und erst hinterher mit dem „Taqqiadressiertem“ Hirn log ….

    Hätte Anne sie mal geistesgegenwärtig gefragt, welche sie denn nun meinte: Die traumatisiert von dort zurückkehrten (und die vielleicht sehr schnell das Potenial gewinnen werden SIE – Pinar – zu zivilisieren) oder die Echten ?

    Achtet auch auf den Gebrauch des Worts „Hellfeld“ …. da rutschte doch der Moderatorin im aufrichtigen Zorn gegen die vermutlich bosnischstämmige und zumindest islamounterwürfige „Grüne“ sehr viel Herzenswirklichkeit aus ihrem Herz heraus.

    Wendt wich der Frage nach den ideologischen Hintergründen aus …..

    Dieses Ausweichen war sicher vielen schon so unerträglich spürbar, dass sie sich nun daraufhin an den PC setzten und mal sehen wollten, WAS DAS WIRKLICH IST: Der Islam.
    Wer MOHAMMED WIRKLICH GEWESEN ist …..

    Einen Teilaspekt wie brutal und listig, taktisch machtanbiederisch bis konsequent mörderisch und schiere Bosheiten gedeckt versprühend, dabei auch die Gefährten massiv betrügend, dieser Megaheuchler gewesen ist.

    Als ihm dahinter immer mehr gekommen wurde, wie megaheuchlerisch er war, und in seinem engsten „Umkreis“ auch zu fürchten wurde, er würde vor allem dort unter Ihnen „Allah`s Weisungen“ zufolge zu „richten beginnen“ um sich wieder „Respekt“ herzustellen …. vergifteten sie ihn.

    An einen Gifttod „glauben“ anhand der Hadithe BEIDE – Sunni und Schiiten, jedoch in „konkurrierenden“ Versionen.
    Die Schiiten dürften dabei ziemlich dicht an den Geschehnissen dran sein …… freilich wird kaum je erwähnt, WIESO.
    Das WIESO würde nämlich auf Sure „Die Heuchler“ „fokussieren“ (die eine der Letzten war)(angekündigt in Sure 9) (die meisten Suren- und auch viele Versreihenfolgen in Suren in Koranen entsprechen nicht der Chronologie – das könnte Abu Bakrs Werk gewesen sein, zumindest ist er hautpverantwortlich dafür gewesen) mit der Mohammed seiner Seele wieder „Respekt“ vor seiner Bosheit zu schaffen suchte.

    Das „Gegenstück“ dazu: Die Aya in welcher „Kein Zwang untereinander“ bestehen soll in Sure 2 (Zu vermuten: Eine Trickerseraya der islamen Oberschicht).

    Die Fokussierung auf Sure „Die Heuchler“ hätte klarerweise auch die „elitäre“ Islamoberschicht unter Zwängen bezüglich der „Religions“-Durchführung gebracht.

    Die Kharjititische Bewegung ist die unmittelbare Folge aus Mohammeds engsten Hörigen nach seinem Sterben geworden und die Reaktion auf Sure „Die Heuchler“.

    Deswegen sind auch die „emotionalen Hürden“ islame Führer bei geringen „Glaubensverstössen“ zu „töten“ so niedrig.

    Dass von den sogenannten „rechtgeleiteten“ vier Kalifen drei Gemordet worden sind, darf bzw muß durchaus in diesem Spannungsfeld zu Sure „Die Heuchler“ gesehen werden.

    Übrigens interessiert mich WIE der eine starb der nicht innerislam „getötet“ wurde. Das ist Abu Bakr gewesen.

    Ich hab da so meine Zweifel an der „Natürlichkeit“ seines Sterbens …..

    Dass „islame“ spontane „Sorglosigkeit“ völlig offen mit dem Thema „umgeht“, daß von den ersten fünf Führern des Islams (Gründer plus jene vier Kalifen die ihn persönlich kannten) VIER DURCH BRUTALITÄT zu Tode gekommen sind ….. ist wirklich brutalen Herzen offensichtlich kein Hindernis.

    Und auch so das „leider“ der Islamin Pinar echt gemeint gewesen.

    Auf die Zeit, wo sie sich in einem würdig gewordenem Herzen, selbst dafür zu hassen gelernt hat ….. und dann auch alles erste sie sich eingestehen müssende „Hellfeld“ im Hirn zum Lichtreich geworden ist.

    Und sie sollte darin zügig sein …. denn alle die des Islams Stossrichtung bewußt und strategisch im „Dunkelfeld“ zu halten suchen bekommen Blut auf ihre Seelen …… sie sind Mithelfer an der Tarnung der beiden Mordwalzen: Der nach Aussen gerichteten und der nach Innen gerichteten.

    DAS IST SO !

    PS.: Ich bin derzeit noch ungewiß ob ich das Video aus „Zeitmanagmentgründen“ zu Ende sehe. Doch was ich bisher bereits sah ist sehr informativ für Seelen die begonnen haben auf wirkliche Achtsamkeit „umzustellen“ … und dann rasch zu merken beginnen, wie Lügenspiralen gedreht werden, wie in dieser Phase etwa der NDR Mitarbeiter herumlog … und dabei den Kult „in Schutz“ nahm, der vielfach verlogener als der NationalSozialismus ist … der unter anderem auch deswegen zum ausufernden Mörderkult wurde, weil Hitler seine Seele damals intens an den Islam für eine Zeit band ….

    Nicht nur Islame sind Mega Heuchler. Doch so in etwa die größten Betrüger, die ihre Wahrheit als die „Menschlichste“ hinzuschauspielern suchen und dabei doch die brutalsten Herzen innen tragen.

    PS.: Das betrifft nicht die Noch“Islamen“, die gegen die Wirbel des Islams aus den Zentren des Kults am Hinaus“rudern“ sind und ihren inneren Herzenswandel aus dem Kult herauszukommen bereits auch gern bereits am Hinaustragen sind … wo nur noch die innere Hürde fehlt: Zu wem bekenn ich dann ?

    Zum Herkunftsgott wirklichen Liebens vielleicht ?

    Ohne alle Heuchelei ….

    Um dessen Geschickten irdische Neider, Gieranten und Profilierungswütige, wie auch viele vor allem machtgeile Seelen ihre Wälle von Lügen „geistig aufgeschaufelt“ hatten im sinnleeren Versuch, sich selbst schadend, Liebe vernichtet sehen zu wollen ….

  237. #290 Babieca (03. Jul 2014 10:39)

    Nur so nebenbei

    Kennen Sie Christopher Lasch „Die blinde Elite“? Lasch beschreibt darin aus der Sicht des Historikers die Mechanismen die heute wirksam sind.
    Zitat:
    Busing,von oben verordnete Antidiskriminierungs-programme und die sogenannte offene Wohnungspolitik bedrohten die ethnische Solidarität von Nachbarschaftsgemeinschaften und trieben die weiße Mittelschicht in die Opposition. Angesichts ihres Widerstandes „reagierten die Liberalen mit selbstgerechter Empörung“, wie Sleeper sagt. Militante Afroamerikaner arbeiteten auf ethnische Polarisierung hin und verlangten eine neue Politik der „kollektiven Trauer“ und der Anerkennung berechtigter Ansprüche. Sie beharrten darauf, dass Schwarze als Opfer des weißen Rassismus nicht denselben Bildungsmaßstäben oder bürgerlichen Maßstäben unterworfen werden dürfen wie Weiße.
    Was Lasch 1995 für die 60er Jahre ff für die USA beschreibt, tritt heute hier ein. Die hatten die ethnischen Minderheiten, die wir uns erst einmal holen müssen, um das nachleben zu können, was in den USA schon passiert ist,
    das Umsetzen der ein und selben Ideologie
    (eben nicht die der alten Frankfurter Schule, auch so nebenbei, aber lassen wir das lieber).
    Lasch spricht auch von einem Rassismus, der durch das gutmenschliche (den Begriff kennt er noch nicht) Denken produziert wird, dort, wo es ihn bis dato gar nicht gab.

    Absolut empfehlenswert und vollkommen desillusionierend.
    Wenn Sie es nicht kennen: gibt´s nur antiquarisch noch.

  238. Das „Sozialpädagogen“ Gequatsche vom „traumatisierten“ Menschen taugt nur dazu das Massenmorden des Islams zu verheimlichen und zu vertuschen.

    Was ist denn mit den Opfern, so lange sie noch leben, dieser „traumatisierten“ Täter?

    Man kann dieses Wort schon nicht mehr hören, taugt es doch für alles um es zu „entschuldigen“. Sogar für Massenmord.

    Waren Nazis in den Todeslagern auch „traumatisiert“ und „mussten“ morden?

    Das Gift des Islams frisst die letzten Hirnzellen mit denen man logisch und klar denken kann. Die Sendung war wieder ein Beispiel dafür.

  239. Das war genau das was ich erwartet habe: Islamverharmlosung vom Feinsten. Hinsichtlich dieses Journalisten-Islam-Appeasers hoffe ich, dass er einer der ersten ist, die den terroristischen Islam zu schmecken bekommen. Vielleicht geht ihm im allerletzten Moment, wenn die große Messerklinge gerade seinen Hals durchtrennt, durch den Kopf, dass er seine peinliche Anbiederung an den Islam doch besser gelassen hätte.

    Und seitens dieser Muslima das Übliche: Permanentes Betteln um Geld für ihre Moscheegemeinde, frei nach dem Prinzip: Die Deutschen müssen dem Islam Geld geben, dass der Islam seine islamischen Durchgeknallten besser im Zaum halten kann.

  240. #293 FrankfurterSchueler (03. Jul 2014 11:20)

    Danke für den Buchtip, das kenne ich nicht und werde mich sofort auf die Jagd danach begeben. Es scheint mir die perfekte Ergänzung aus Historikerperspektive zu Irenäus Eibl-Eibesfelds „Das verbindende Erbe“,

    http://www.amazon.de/Das-verbindende-Erbe-Iren%C3%A4us-Eibl-Eibesfeldt/dp/3453060318

    in dem er an Menschengruppen rund um die Welt aller Kulturstufen zeigt, warum es wieder und wieder zu den gleichen gleichen Konflikten kommt – und wann und unter welchen wenigen Bedingungen diese Konflikte in Schach gehalten werden können. Ein sicheres Mittel, Konflikte zu verschärfen, sind dabei die von Lasch angesprochenen Strategien der USA, die jetzt in Deutschland stupende wiederholt werden.

    Übrigens erinnere ich mich gut an das höhnische Getöse amihassender Linker und akademischer Hüpfbohnen in den 70ern, Anfang der 80er, daß es in Deutschland nie zu „Rassenkonflikten“ wie in den USA kommen könne, da das „reiche, gerechte“ Deutschland alle Leute aller Rassen gleich behandle. Ich dachte mir damals schon „höhö“ – wartet mal ab, wenn hier wirklich all die Völker und Rassen aus den unterschiedlichsten Kulturstufen von prä-Steinzeit bis Raumfahrtzeitalter im Land sind. Dann haben wir hier die tupfengleichen Probleme und ihr könnt euch eure soziologischen Wolkenkuckucksheime in die Haare schmieren.

    Das war ja auch immer das Problem mit dem dahergeplapperten angeblichen „Melting Pot“ der USA: Es war eine Legende. Jeder, der sich etwas mit der Materie beschäftigte, wußte, daß alles schön säuberlich getrennt blieb – und zwar ganz freiwillig.

    Das Muster ist übrigens so stark, daß es nicht einmal das linke Hollywood geschafft/gewagt hat, es zu durchbrechen: Weiß-Schwarz Gespanne sind in allen Filmen üblich: Cops, Freunde, Ärzte etc. Aber alle diese „bunten“ Berufspartner/Freunde haben als Ehepartner grundsätzlich jemanden der gleichen Hautfarbe: Der Schwarze eine Schwarze, der Weiße eine Weiße, der Latino eine Latina.

  241. #293 FrankfurterSchueler (03. Jul 2014 11:20)

    Nachtrag: Die deutsche Überheblichkeit war übrigens 1988 exemplarisch nach dem Kinostart von „Colors – Farben der Gewalt“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Colors_%E2%80%93_Farben_der_Gewalt

    über die mörderischen Ethno-Bandenkriege in L.A. zu bewundern, wo es unisono und hämisch hieß. „Das habt ihr blöden Amis nun von eurer Waffenfreigabe und Unterdrückung und Diskriminiiiiirung der Einwanderer aus der Dritten Welt (was für die Banden im übrigen genau keine Rolle spielt). Und weil wir Deutschen ganz anders sind, gibt es das hier nicht.“

    Wie man sieht, ist das hier ganz anders/sarc: Blutrachemetzelnde arabische Sippen, türkische, albanische arabische, afghanische Straßengangs (altmodisch „Rocker“ gennannt), libanesische mordende, schwerkriminelle Familienclans von Berlin über Essen bis Bremen, mordende, raubende arabische banden, der Beginn von Verteilungskämpfen zwischen Türken, Negern, Arabern, Zigeunern…

    Jaja. Aber sowas wie „Colors“ kann niiiiieeee in Deutschland passieren.

  242. Der in Köln lebende Muslim M.A. Rassoul in einem Gespräch mit einem CM-Mitglied (CM: “Christen begegnen Muslimen”), Köln im Sept. 1997 (Prof. Adelgunde Mertensacker, ‘Muslime erobern Deutschland’, Lippstadt-1/1998, S. 65):

    „Die Zeit arbeitet für uns. Unsere Frauen haben immer einen dicken Bauch. Die Christinnen haben immer weniger Kinder. Wenn wir 50 Prozent erreicht haben, muß das Grundgesetz weg und der Koran regieren. Die Regierenden müssen Muslime sein. Es muß endlich Schluß sein mit dem Götzendienst der Christen, Jesus als Gott anzubeten.“

    M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE:

    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

    Nach außen deutsch und zur Verfassung stehend.
    Nach innen aber 100 Prozent türkisch, islamisch und zur Scharia orientiert:

    So in etwa kann man den Typus des deutschen Passbürgers türkischer Herkunft charakterisieren.

    Als Beispiel von vielen hier Auszüge aus einem Interview mit einem einflussreichen mohammedanischen Schulleiter:

    „Mir redet da keiner rein. Dies ist jetzt schon in Garbsen geschehen. Das ist nur der Anfang. Wir werden zunehmend die Macht übernehmen in diesem Land, da wir auch die meisten Kinder stellen. Nicht nur an Hauptschulen, auch an Gymnasien und Berufskollegs. An den Grundschulen werden wir dafür sorgen, dass Türken alle den Übertritt in höhere Schulen schaffen. Sollen doch die Polen und Russen dort bleiben. Sind doch oft auch arme Juden aus dem Osten, die nur Geld wollen in Deutschland und nix arbeiten.

    Wissen Sie, Frau Sacher, es ist nicht immer fair zugegangen in Deutschland. Die Türken kamen einst hierher und haben das Land aufgebaut. Ohne diese Hilfsarbeiter wäre Deutschland nichts. Und was machen die Deutschen? Sie diskriminieren uns, hören nicht auf damit. Wir sind froh ,dass wir mit Cem Özdemir einen Kanzler stellen können. Dann, werden Sie sehen, wird Türkisch Pflichtsprache in deutschen Schulen sein und es wird sich keiner mehr wehren können. Frau Roth hat wunderbar gesprochen neulich in der Türkei und ich bin ein großer Fan von ihr. Deutschland kann stolz auf sie sein. Wir dürfen die Muttersprache nicht verlernen, das ist ganz wichtig. Deutschland macht nichts.

    Milli Görüs lebt von Spenden von türkische Leute. Wenn jetzt jemand, auch der Deutsche klug ist und eine Privatschule macht mit Abitur und er möchte Staatliche Anerkennung im Land, dann bin ich zuständig. Wenn ich sehe, hoppla, da sind viele Türken an der Schule, drücke ich vielleicht ein Auge zu, wegen guter Sache und der Besitzer der Privatschule spendet etwas für unseren Verein. Muss er nicht, aber kann er, wissen Sie, er kann. So ist das bei uns. Dafür bekommt er staatliche Anerkennung und wir dann eine neue Schule, wo alle türkischen Schüler aufgenommen werden müssen. Die Schulen werden zu 70% vom Land gefördert. Das ist ein guter Deal oder? Es gibt immer so Bedingungen, dass Schüler 3,3 Schnitt haben müssen.Türkische Schüler müssen das nicht. Das deichseln wir so hin. Müssen auch keine Mittlere Reife haben. Können nichts dafür, wurden in Grundschule im Land oft benachteiligt. Wir machen also nur Ausgleich.

    Wir haben in mehreren Donaustädten beispielsweise Schulen, wo Moslems Direktoren sind. Sie achten genau darauf, dass die Lehrer nichts Ausländerfeindliches sagen und wenn sie es dennoch tun, dann werfen wir sie raus. Die Frauen sind weniger in Gefahr, sie sind gut für die Mädchen, die meistens bedeckt sind. Das ist gewünscht. Wir waren mit dem Verein vor einigen Monaten an einer vorbildlichen Privatschule, wo 80% Türken zur Schule gehen, die alle Fachabitur kriegen müssen. Wir legen Wert darauf, dass für das Abitur geübt wird. Neulich war Abitur im Internet ein Tag vorher. Aber wir haben es dann verschoben, weil es jemand gemerkt hat. Die Klausuren werden meist vorher geübt, damit Schnitt stimmt für die Hochschule. Wissen Sie, Frau Sacher, das muss jetzt passieren, dass Türken einen Ausgleich bekommen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Deutsche haben keine Chance, das zu verhindern, wir sind zu viele. Schauen Sie in Schulen. Meistens mehr Türken als Deutsche.

    Die Abiturienten werden dann zur Hochschule gehen, BaföG bekommen und sie werden auch an den Hochschulen dann in der Mehrheit sein. Darauf setzen wir und meine Organisation. Islamische Professoren werden bald dort unterrichten und die BWL-Studiengänge, die heute schon viele Sprachen wollen, werden unter anderem auch in Türkisch abgehalten. Es ist uns wichtig, dass die Muttersprache nicht verlernt wird. Solange ich im Regierungspräsidium bin, wird kein türkisches Kind mehr in einer Fabrik ausgebeutet werden von Deutschen. Die sollen ihre Arbeit selber machen.

    Wir wollen auch, dass Türken in die Heimat zurückgehen, um Erdogan zu helfen, seinen neuen Staat aufbauen. Wissen Sie, Frau Sacher, wir sind nicht mehr Depp. Wir sitzen bald in allen wichtigen Gremien und wir haben auch dazu beigetragen, dass in Bayern der Jung weggemacht wurde. Er ist ein Schwein gewesen, hat dafür gesorgt, dass Ausländer abgeschoben werden.

    Deutschland muss die türkische Jugend unterstützen, denn ihre Eltern haben das Land aufgebaut. Wir haben in unserer Organisation über ganz Deutschland verteilt kostenlose Wohnungen für muslimische Jugendliche, die studieren. Sie geben dann unseren Glauben weiter. Bald wird das Kopftuch normal sein in Deutschland und alle Lehrerinnen dürfen es tragen. Dafür setzen wir uns ein. Wir werden bald das Tagesbild in den Straßen und in den Schulen beherrschen und Deutschland kann auf uns nicht verzichten und auf die Achse in die Türkei, da wir in allen wichtigen Positionen des Landes sitzen werden.“

    Der Schulleiter in Garbsen, Mustafa Yalcinkaya {Quelle. http://www.donaufalter-zeitung.de}

  243. Interessant auch wie immer darauf herumgeritten wurde, dass es ja „nur“ ein paar tausend extremistischer Moslems sind, die hierzulande leben.

    Wenn ich mich recht erinnere waren es am 11.09.2001 auch „nur“ 19 Moslems, die die Terrorakte in den USA durchgezogen haben. Ergebnis: Knapp 3.000 Tote. In Frankfurt war es auch „nur“ ein Moslem, der die beiden GI’s erschossen hat (und er hätte noch mehr töten wollen, was seine eigene Blödheit gottlob verhindert hat). Die vier Juden in Belgien hat ja wohl auch „nur“ ein Moslem getötet, oder…?

  244. Bosbachhat auch heute wieder sehr gut aufgezeigt wie unsere Grünen ticken.
    Die Grünen forderten tatsächlich das die Werbung für terrorische Vereinigungen straflos wird und haben das auch noch durchgesetzt. Es ist ein skandal.

    Davor war das ein klarer Straftatbestand.

    Und die Kopfwindel säuselt irgendwas von Scharia ist Herzlüschkeit, Früdlichkeit, Barmherzlüschkeit….

    Die versucht doch die Scharia zu verharmlosen.
    Die Moslems haben mittlererweile auch den Trick mit den Begrifflichkeiten für sich entdeckt.

  245. Schon der Anfang der Sendung ist entsetzliches Geschwurbel, pseudointellektuelle Notdurft, sogar von Herrn Bosbach. Niemand scheint zu erkennen, daß die Kategorisierung zwischen „abstrakt“ und „konkret“ bei Gefahr schlichtweg völliger Unfug ist. Es gibt nur eine Gefahr, nämlich in Form einer (kaum auch nur halbwegs zuverlässig abschätz-, geschweige denn konkret meßbarer) Wahrscheinlichkeit des (Schadens-)Ereigniseintrittes. Insofern ist der Innenminister beileibe nicht so klug, wie es in der Sendung hinzustellen versucht wurde.

  246. Das Ziel solcher Sendungen ist die Verdummung des Zuschauers, durch die Auswahl der Gesprächspartner und des interessiert dreinschauenden Klatschpublikums, das politisch korrekte Ergebnis ist, wie bei Freisler das Urteil,
    von vornherein festgelegt!

  247. Ich erinnere, erst als die ISIS und ihr Terror konnte man das Thema in der Öffentlichkeit nicht mehr ignorieren.
    Ob bei Jauch oder Maischberger, man beginnt (muss) in klein bisserl Dinge zu benennen, die noch vor Monaten als tabu galten. Wesentlches hat sich allerdings noch nicht geändert: Es muss nach Demokratie aussehen aber das Ergebnis bzw. die Aussage sollte bereits von vorn herein feststehen.
    Es gilt leider weiterhin, ISIS ist die Hoffnung, dass diese Truppe den Verklärern und ihrer millionenfachen Mitläuferschaft ihre Illusionen nimmtund die offizielle Politik das dann nicht mehr ignorieren kann.

  248. Islam friedlich und liebevoll????

    ….welch dämliches Schlusswort!

    Wir sehen und hören es tagtäglich weltweit 😉

  249. So eine Vollpfosten dieser Journalist in der Sendung.
    Kommt der Islamismus aus dem Islam oder nicht?
    So einfach ist die Grundfrage!!!
    Natürlich gibt es moderate Muslime, aber es hat auch moderate Rechte und trotzdem gibt es einen gesponserten Kampf gegen Rechts, da werden auch keine Unterschiede gemacht, im Gegenteil ist inzwischen alles was nicht linkes Gedankengut ist bereits rechts und wird bekämpft. Doch beim Islam „da muss man sehr differenzieren“!! Warum beim Islam und nicht auch bei Rechten?
    Das Problem ist der Koran, jeder weiss es, aber keine traut sich dies öffentlich auch zu sagen! Die moderaten berufen sich auf den selben Koran, die selben Lehren wie die fanatischen Islamisten und die Hinterwälder, die sich Salafisten nennen. Aber warum zeigen die angeblich mehrheitlich moderaten Muslime nicht ihr Missgefallen, wenn es um Taten des Islamismus geht? Wenn es um läppische Karikaturen geht, dann sind sie „ALLE“ beleidigt, nicht nur die „Islamisten“.
    Sie leben alle mit einem speziellen Minderwertigskeitskomplex und suchen immer die Gründe dafür immer bei den „Ungläubigen“, merken dabei überhaupt nicht, dass dieser Komplex aus ihrem bekloppten Koran kommt.

  250. Interessant war zu erfahren, dass unsere Gesetze es verhindern, so mit den Syrien-Rückkehrern zu verfahren, wie es angebracht ist. Man merkte Herrn Bosbach deutlich an, dass er damit unzufrieden ist, aber anscheinend nicht viel daran ändern kann, denn der Mann steht auf verlorenem Posten. Erschreckend war für mich, dass ein Mann wie Herr Buchen verantwortlicher Journalist für eine Sendung wie „Panorama“ ist, die von Millionen Deutschen gesehen wird und für viele eine Quelle für ihre politische Information ist.. Völlig unverfroren hat er die Gefahr durch islamische Fanatiker verharmlost. Leider war mit der Grünen und der unvermeidlichen Kopftuchfrau wieder mal ein pro-islamisches Trio in einer Talkshow, denen es wichtiger war, den Rückkehrern Unterstützung zu bieten als sich für den Schutz der deutschen Bevölkerung einzusetzen. Zu allem Überfluss wurde von der Türkin unverhohlen finanzielle Zuwendung dafür erwartet, dass sie versucht ihre Landsleute friedlich zu stimmen. Eine traurige Veranstaltung!

  251. #35 Frau Haarerauf; Bitte nicht PSL, der war mal islamkritisch, aber zu der Zeit hab ich wahrscheinlich noch im Sandkasten gespielt. (gut 40 Jahre her). Stattdessen würd ich lieber die Nahostfrau von RTL dabei sehen, Name fällt mir jetzt leider grade nicht ein. Ich hab sie aber erst vor einigen Wochen in irgendner Quasselrunde gesehen.

    #224 Babieca; Da gabs doch mal nen Spruch: „Buchen sollst du suchen, Eichen sollten dafür reichen“ oder so dämlich (ähnlich).

    #230 johann;So doof kann die gar nicht sein, dass die nicht ahnt, was ihr als Lesbe im Islam blüht.

    #252 Erwin Mustermann; Märchen ist das nicht, das steht so drin, es ist aber halt das übliche Argument, wenn einer von uns was aus dem Koran zitiert. Aus dem Zusammenhang gerissen,falls das nicht hilft, dann falsch verstanden, falsch übersetzt oder es lässt sich für nen doofen des arabischen nicht mächtigen gar nicht wiedergeben, weil ja die arabische Sprache weit mehr Wörter aufweist, wie jede andere Sprache.

    #262 James Cook; Ich wär eher dafür unsere 10 Mio (wenn der verbleibende Rest auch noch ginge, könnt ichs verschmerzen) friedlichen Islamisten, selbstverständlich One-way nach Syrien, Sau-dieArabien, Irak usw zu schicken, damit die, den dortigen radikalen erklären, wie sehr sie den Islamismus falsch verstehen.

    #275 My Fair Lady; Da werden sich dann die Verfassungsrichter fünf Jahre lang zusammensetzen und drüber debattieren, was schwerer wiegt, die Bekämpfung von Terrorgefahr oder dass ein Bundesbürger plötzlich staatenlos wird. Da gibts nämlich so ein nettes kleines Gesetz, das sagt, dass die Staatsbürgerschaft nicht entzogen werden darf, wenn derjenige dadurch staatenlos würde.
    Wie das ganze endet, ist wohl nicht allzu schwer zu raten.

  252. Langsam dämmert es den Politikern das man aus diesen Krieg nur auf zwei Wegen zurück kommt, entweder tot oder als Mörder! Aber in dieser linksversifften und isslamtreuen Regierung wird man bestimmt ein Aussteigerprogramm für diese zurückkehrenden Mörder auflegen. Ein Unterstützer wird im Schloss Bellevue mit seine Gespielin sitzen.

  253. Der Koran und seine Aussage kam noch nicht mal ansatzweise in seiner Auswirkung auf die Kinderziehung zur Debatte. Keine Islamkritiker answesend, denen die Gelegenheit gegeben wurde hier fundiert die Gründe für den Islamisitschen Terror zu nennen.
    Die Mehrheit der friedlichen Muslime haben keine Bedeutung, denn die Minderheit der Muslime erzeugt den Terror und den Unfrieden. So wie überall die terroristischen und menschrechtsverletzenden Taten der muslimischen Minderheit die Lebensgemeinschaften zerstört.
    Der angebliche mehrheitlich friedlich eingestellte Islamhörige bewirkt denn was? Die Einstellung des islamischen Terrorismus? Wer hat von den angeblich friedlichen Deutschen während dem 3.Reich den verheerenden Nationalsozialismus verhindert?
    Wer nimmt von den angeblich friedlichen Koranhörigen zu den Gewaltaussagen des Korans Stellung? Die stehen in dieser Hetzschrift eines Psychopaten und bleiben dort stehen.
    Koranlehrverbot ist die einzige Alternative, um sich vor Psychopathen noch zu schützen. Eine andere Alternative gibt es nicht.

  254. Dies sind Sendungen, die noch im Reichspropagandaministerium entstanden sind und heute erst ausgestrahlt werden!

  255. #313 handler (04. Jul 2014 00:52)
    Die Mehrheit der friedlichen Muslime haben keine Bedeutung, denn die Minderheit der Muslime erzeugt den Terror und den Unfrieden.
    —————————-
    Es gibt keine friedlichen Muslime, den da sie nicht im Einklang mit dem Koran leben, sind sie wie ein bisschen schwanger, was es ja bekanntlich auch nicht gibt.

  256. Sorry, ist OT, aber der Kommentarbereich zum Beitrag „Für Heribert ist Burka-Urteil ein Unglück“ wurde leider gerade geschlossen.

    Passt aber auch, denke ich, hier ganz gut hin.

    Das Burkaverbot war auch Thema am 02.07. im „Tagesgespräch“ auf WDR 5.

    Zu Gast war Nurhan Soykan, die Generalsekretärin des Zentraltrates der Muslime in Deutschland (natürlich mit Kopftuch; man muss ja Flagge zeigen!).

    Sie denke, dass dies insgesamt eigentlich eine Scheindebatte sei, weil es wirklich wenige Frauen mit Burka gebe und sie bisher noch keiner begegnet sei, auch „in unseren Kreisen nicht“. Von daher habe es sie auch überrascht, dass sogar an der Uni Köln eine Frau mit Burka studieren solle, denn das „hätte sich, glaube ich, herumgesprochen“, sie lebe ja hier in Köln.

    Belustigend ihre Aussage, dass die Muslima, ob sie das Kopftuch nun ablehne oder sich mit Burka verhüllen wolle, selbst wissen müsse, und dass sie denke, dass dies eine Form von Feminismus, islamischen Feminismus sei, den man auch gestatten lassen müsse.

    Auch nicht schlecht:

    Wir müssten uns auch daran gewöhnen, die Rechte anderer zu respektieren und zu achten, auch wenn wir ein Problem damit hätten oder das nicht schön fänden.

    Wer achtet denn in diesem Land nicht wessen Rechte? Es sind doch zu einem guten Teil die Musliminnen und Muslime, die unsere Rechte nicht achten, für die wir nur vernichtenswerte Ungläubige sind! Und wen meint diese Taqyyiaexpertin eigentlich mit „wir“?

    Und zu schlechter Letzt:

    Sie denke, dass es um die Frage gehe, wie man mit Muslimen in Deutschland umgehe, wie das Miteinander auszugestalten sei. „Bin ich direkt ein Nazi, wenn ich ein Kopftuch ablehne, oder darf ich das berechtigterweise?“ Diese Diskussion traue man sich manchmal nicht so und dann trage man diese Diskussion eben auf Rücken von Menschen aus, die dann wirklich in der Minderheit der Minderheit seien.

    Ja, wie gut man über den Islam in Deutschland diskutieren kann, darüber kann zum Beispiel unser Michael bestimmt ein langes, langes Lied vortragen.

    Die (natürlich!) viel zu kurze Erklärung, weil es ja unglaubliche Dimensionen habe, warum sie denn Kopftuch trage, kann man sich ab 29:34 zu Gemüte führen.

    Die ersten beiden Anrufer waren voll auf Linie der Vernunft. Der zweite hat mir derart gut gefallen, dass ich ihm am liebsten umarmt hätte (keine Ironie!).

    Zitate gefällig?

    „Und im übrigen habe ich auch das Gefühl, dass diese Menschen halt uns und unser System und unser Land durch diese Art der Kleidung, die sie tragen, ablehnen.“

    Das ist die Wahrheit!

    Ein weiteres:

    „Unter dem Deckmantel der Religion möchte man sich eigentlich nicht an uns annähern, man will nicht mit uns zusammenleben, man möchte eine eigene Welt sich aufbauen in unserer Welt.“

    Auch das ist wahr! Die Installation von islamisch geprägten Gegengesellschaften findet statt. Und jemand, der dies erkannt hat, meldet sich im „Tagesgespräch“ auf WDR 5! Vielleicht geht doch noch etwas.

    Als drittes meldete sich dann der bei einem solchen Thema unvermeidliche Gutmensch zu Wort.

    Zitat:

    „Und um es ganz ehrlich zu sagen: Mir ist ein verschleiertes Gesicht, das ich nicht sehen kann, immer noch ehrlicher, als ein offenes Gesicht eines Politikers, der mich dreist anlügt.“

    Wäre es nicht so traurig, wie ignorant, um nicht zu sagen dumm dieser Mensch ist, müsste man laut auflachen!
    Dass eine Muslimin, die ihm vollverschleiert gegenübertritt, ihn vermutlich bei allem, was sie sagt und tut, nur anlügt, darauf kommt er nicht (unabhängig davon, dass er mit der Einschätzung unserer Politdarsteller natürlich recht hat; Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Zum Schluss sei noch die bei einem solchen Thema ebenso unvermeidliche Konvertitin zitiert:

    „Die Leute werden früher oder später sich dran gewöhnen müssen, dass eben auch solche Frauen hier herumlaufen. Es sind doch auch gar nicht so viele. … Und ich meine, wir leben in einer Demokratie und das muss dann auch möglich sein.“

    Nein, gar nichts müssen wir! Niemals dürfen wir uns daran gewöhnen, dass solche Menschen bei uns herumlaufen. Im Gegenteil müssen wir dafür sorgen, dass es nicht mehr, am besten immer weniger werden.
    Denn ansonsten leben wir eines Tages nicht mehr in einer Demokartie, sondern in einer islamischen Theokratie und dann müssen alle Frauen so herumlaufen. Und das wäre vermutlich noch das Harmloseste.

    PS:

    Bei Interesse: hier der Link zur Sendung:

    http://www.wdr5.de/sendungen/tagesgespraech/zweiterjuli102.html

  257. Ehrlich und sauber haben hier nur die Herren Bosbach und Wendt argumentiert.
    Die großmäulige Kopftuchträgerin gehört zu den Menschen, welche dank ihrer Beredtsamkeit und ihrer Intelligenz, zu den wirklich Gefährlichen zählt. Nicht nur ihr Haar ist verschleiert, sondern ihre gesamte Argumentationskette. Leider tut sie sich hierzulande relativ leicht damit, weil kaum jemand den Koran gelesen hat, oder zumindest die spannenden Suren und Verse, welche sie verlogen als die „Kleinen“ bezeichnet hat, welche aber die „Kämpfer für die Sache Allah`s“ befeuern. Was muss dieser Allah für ein armseliges Würstchen sein, wenn er Pierre Vogel und Co. für „seine Sache“ benötigt.
    Ja, die armen Muslime fühlen sich „ausgegrenzt“, sie werden von der Gesellschaft „nicht mitgenommen“, usw. usw. Hat man so etwas schon mal von de Chinesen hier in Deutschland gehört, welche sich doch optisch wesentlich mehr von den „Eingeborenen“ unterscheiden, als irgendwelche Türken oder hellhäutigen Araber. Nicht nur optisch unterscheiden sich die Chinesen und Vietnamesen, auch kulturell und politisch sind diese 11 Flugstunden von hier entfernt, völlig anders aufgewachsen. Und doch sind sie hier wohlgelitten, hoch respektiert, bringen sich als respektable Leistungsträger hier ein und haben nicht die Absicht irgendetwas an unseren Gesetzen in Frage zu stellen.
    Die Kopfbetuchte sucht nach noch mehr deutschem Steuergeld für hauptamtliche Verharmloser in ihren DITIB-Moscheen. Nur die dümmsten Kälber …

    Bei dem ganzen Gerede und der wieder einmal stattgefundenen islamischen Verschleierung ist es schade, dass selbst die Herren Bosbach und Wendt nicht den Mut gefunden haben, aus dem Koran zu zitieren, um klar zu machen, was Islam und Scharia wirklich bedeuten und was von den Menschen zu halten ist, welch sich dazu bekennen.

    Trotzdem, bravo Bosbach, bravo Wendt, hätten wir nur mehr davon in diesem grünbescheuertem Land.

  258. Solange sie alle nicht wahrhaben möchten, dass des Übels Wurzel mit der Wurzel des Islam fest verbunden ist (ja, sogar obwohl „die meisten Moslems friedlich sind“), werden sie auch in Zukunft alle paar Wochen eine INP*-Sendung aus aktuellem Anlass zelebrieren müssen – und nichts wird sich ändern.
    Daran werden auch drei oder zehn Bosbachs nichts ändern.
    Dann mal bis zur nächsten Vorstellung…

    *INP= Islam is Not the Problem

    SAPERE AUDE!

Comments are closed.