jihad_womenDie WELT bringt momentan einen islamkritischen Artikel nach dem anderen. Gestern berichteten wir über einen hervorragenden Kommentar des Halb-Ägypters Oliver Jeges über die notorische Unfähigkeit von Moslems zur Selbstkritik, die im System dieser totalitären Ideologie begründet liegt. Die Auswanderung von deutschen Mohammedanerinnen in den grausamen Dschihad nach Syrien wurde nun ebenso thematisiert. Hierzu griff man auf eine dpa-Meldung von der Pressekonferenz im Bayerischen Innenministerium zurück, auf der ich auch anwesend war. „Bayerische Mutter zieht mit Kindern in Dschihad“ lautet der Titel eines weiteren äußerst lesenswerten Artikels.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Emanzipation der Mohammedanerinnen schreitet voran. Jetzt dürfen sie auch in den Krieg ziehen und nehmen ihre Dschihad-Sprößlinge gleich mit. Wer will da noch behaupten, die Frau sei im Islam unterdrückt? Die WELT berichtet:

Zehn Islamisten seien nach Bayern zurückgekehrt, von denen drei wegen vermuteter Verbrechen in Syrien in Haft sind, sagte Herrmann bei der Vorlage der Halbjahresbilanz des bayerischen Verfassungsschutzes. Darunter ist auch eine Mutter von zwei Kindern.

Sie kehrte nach Bayern zurück – und wurde anschließend festgenommen, weil sie ihre Kinder ins Kampfgebiet mitgenommen hatte. Nicht einverstanden war offensichtlich der Vater, denn der Frau wird Entziehung von Kindern vorgeworfen. Über diesen Vorwurf berichtete Burkhard Körner, Chef des Landesamts für Verfassungsschutz.

In diesem Kurzvideo der Pressekonferenz beschreibt Körner den Fall der Mutter aus Bayern. Die Moslemin soll sogar aktiv an Kampfhandlungen teilgenommen haben:

Noch sind aber Mohammedanerinnen an der Dschihad-Front eher die Ausnahme.

myths-peace

Vor allem mit Kind.

frau kind

Gemäß festgelegter Islam-Rollenverteilung soll sie schließlich die Küche schmeißen, Kinder gebären und zuhause aufziehen.

35-b

Wenn die Kinder zuhause aber Al-Aqsa TV & Al-Jazeera schauen und die Mama aus dem Koran vorliest, werden auch aus ihnen Kampfmaschinen:

36b

WELT online schreibt weiter:

Frauen sind aber nach wie vor eine Ausnahmeerscheinung im Dschihad, in der Regel handelt es sich um junge Männer unter 25. In Syrien schließen sie sich nach den Erkenntnissen des Verfassungsschutzes meist einer von zwei konkurrierenden Terrorgruppen an: der IS-Miliz, der zahlreiche Gräueltaten in Syrien und im Irak vorgeworfen werden, und der im Ausland weniger bekannten Jabhat al-Nusrah.

Al-Nusrah ist ein Ableger der bestens bekannten Al-Quaida, die wie so viele andere Terrorbanden aus Katar finanziert wird. Bisher sollen die islamischen Krieger mit drei Milliarden Dollar gefüttert worden sein. Vielleicht wird das Honoarar für den Dschihad noch mehr deutsche Moslem-Frauen an die syrische und irakische Front des geplanten islamischen Großkalifats ziehen.

frauen djihad

In der dpa-Meldung wurde meine Teilnahme an der Pressekonferenz auch thematisiert:

Präsent bei der Pressekonferenz war auch der als Islamgegner bekannt gewordene Münchner Michael Stürzenberger, dessen Partei „Die Freiheit“ und dessen Internetblog „Politically Incorrect“ selbst vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Stürzenberger legte Herrmann nahe, die Beobachtung der Islamgegner einzustellen. Der CSU-Politiker hielt jedoch dagegen: „Wer die Religionsfreiheit von Muslimen schlechthin bestreitet, setzt sich damit im Widerspruch zu wesentlichen Grundfreiheiten unserer Verfassung.“ Der Islam sei keine verfassungsfeindliche Ideologie.

Schließlich bedeutet Islam Frieden und Gewalt hat nichts mit dem Islam zu tun. Wir sind gespannt, wie lange sich dieser konstruierte Sprachgebrauch noch halten kann, der sowohl faktisch als auch historisch unhaltbar ist. Es ist schon mehr als seltsam, wenn sich nun sogar immer mehr Mohammedanerinnen für den islamischen Krieg begeistern lassen.

muriel

Aber im Zusammenhang mit dem Thema Islam ist von Seiten der Politik nicht Logik und Vernunft, sondern opportunistisches Kalkül angesagt. Dieser verlogenen Schmierenkomödie fallen diejenigen zum Opfer, die über die Fakten des „Tötet-die-Ungläubigen“-Kultes berichten. Alle Verantwortlichen für diese sicherheitsgefährdende und an Hochverrat grenzende Strategie werden sich dafür irgendwann rechtfertigen müssen..

kopftuchsteuer

(Kamera: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. der/die kleine im kinderwagen, auf dem bild, hat auch schon sein k(r)ampfgesicht aufgelegt.

  2. Wir von der Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie – DIE FREIHEIT
    werden den Islam in Deutschland reformieren oder stoppen.
    Helft uns und unseren Bundesvorsitzenden Michael Stürzenberger in unserem Kampf:

    Alle Infos auf
    http://www.diefreiheit.org

    Wie?
    Spenden
    Mitglied werden – aktiv oder passiv
    Weitersagen!

  3. Hauptsache die kommen nicht wieder.

    Es muss schnellstens ein Gesetz her, welches in solchen Fällen automatisch zum Verlust der BRD-Staatsbürgerschaft, oder irgendwelcher Aufenthaltstitel führt. Ohne Klagerecht!

  4. Es muss vor ca. 30 Jahren gewesen sein. Wir waren als Familie in Frankfurt. Als ein komplett schwarz gewandetes Wesen an uns vorbeiging. Ich erschrak zuerst, dachte dann aber: „eine Nonne“, musste mich aber wieder korrigieren, denn das Wesen hatte kein Gesicht, also Korrektur: „eine komplett verhüllte Moslem-Frau“. Gefühle von Fremdheit und Verwirrung. – Das alles lief in Sekunden ab.

    An diese sich überschlagenden Gedanken und Emotionen musste ich wieder denken, als ich die Bilder oben sah und die dazugehörigen Worte las. Ich lebe glücklicherweise in einer Kleinstadt, in der schon der Anblick von einer Frau im Hijab Seltenheitswert hat, eine Burka hab ich hier noch nie gesehen.

    Aber die Reaktion von damals war so eindrücklich, dass ich sie nie vergessen werde. Diese Komplettverhüllung ist etwas Widernatürliches. Und widernatürlich sind die Gedanken, die manche Frauen, die so etwas tragen, ausbrüten.

    Alles Natürliche verstecken, aber mit tödlichen Waffen auf andere Menschen losgehen.

  5. #3 Mark100

    Was für schlimme Bilder! Aber genau diese weiterschicken. Ich bin keine facebookerin.
    Mein blonder Sohn beginnt mit Kampfsport Ende des Sommers.

  6. Die WELT bringt momentan einen islamkritischen Artikel nach dem anderen.

    Religion
    29.12.07
    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet…

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  7. Die WELT bringt momentan einen islamkritischen Artikel nach dem anderen.

    Könnte vielleicht daran liegen, dass der in letzter Zeit offen zur Schau getragene moslemische Judenhass auf Deutschlands Straßen zumindest zum objektiven Nachdenken zwingt.
    Mehr wird es allerdings nicht sein können.

    Denn solange die deutsche Polizei diesen mohammedanischen Judenhassern sogar noch das Megaphon kostenlos zu Verfügung stellt, ist das bestenfalls ein Stürmchen im Wasserglas.

  8. Grundsätzlich ist die Teilnahme am Jihad dieser Frauen zu begrüßen. Es müsste von Seiten der Politik sicher gestellt werden, dass diese Gläubigen dann auch in’s Paradies aber nicht wieder nach Deutschland einreisen. Die Drohne sei mit ihnen.

    Die offiziellen Erklärungsversuche von Islamismus stellen einzig und alleine den absurden wie unglaubwürdigen Versuch dar, den Islam als eine friedliche Religion zu verkaufen, die sie definitiv nicht ist.

    Jetzt schauen wir uns einmal die Erläuterungen zum Islam bzw. Islamismus durch Armin Pfahl-Traughber genauer an, der auch als eine Referenz unserer Verfassungsschützer und der Bundeszentrale für politische Bildung genannt wird!!!

    Er schreibt in seiner Arbeit Die Islamismuskompatibilität des Islam – Anknüpfungspunkte in Basis und Geschichte der Religion: : http://gkpn.de/PfahlTr_Islamismus_I.pdf

    “Zu den formalen Merkmalen der islamistischen Ideologie gehören Absolutheitsansprüche und Ausgrenzungstendenzen die man auch schon im Text des Korans an den verschiedensten Stellen findet.Als Beispiele für die Ausgrenzungstendenzen können folgende Zitate gelten:„Sind die heiligen Monate vorüber, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie auch findet, fanget sie ein, belagert sie und stellt ihnen nach aus jedem Hinterhalt.”

    “Als weiteres formales Merkmal der islamistischen Ideologie kann das identitäre Gesellschaftsverständnis gelten, welches auf politische Homogenität und sozialen Kollektivismus hinausläuft. Ansatzpunkte dafür gibt es bereits im Islam, geht dieser doch im religiösen Selbstverständnis von einem Totalitätsanspruch für die gesellschaftliche und politische Ebene aus. Islam bedeutet so viel wie „Unterwerfung“.
    Derartige Ansprüche vertreten auch andere Religionen, hier kommt aber als Besonderheit die Forderung nach bedingungslosem Gehorsam gegenüber dem Propheten und seinen Vertretern hinzu. Damit deutet sich schon an, dass die Ein und Unterordnung nicht auf den religiösen Bereich begrenzt sein soll.Der erwähnte Totalitätsanspruch bezieht sich nämlich darauf, dass Gottes Recht und Wille in allen Lebensbereichen durchgesetzt werden soll. Dies gilt nicht nur für das individuelle Religionsverständnis, sondern für die gesamte Gesellschaft.“

    Der Religionswissenschaftler Adel Theodor Khoury bemerkte dazu: „So kennt der Islam keine Trennung von Religion und Staat, von Glaubensgemeinschaft und politischer Gesellschaft. Die islamische Gemeinschaft und auch alle Gemeinschaften, die im islamisch regierten Staat leben, stehen unter dem Gesetz Gottes und haben nach seinen Bestimmungen zu handeln.“

    „Die historische und religiöse Grundlage für das Verständnis des Islam als Gesellschaftsordnung findet sich bereits in der Entstehungsphase der Religion, verknüpfte doch deren Begründer Mohammed in der zweiten Phase seines Wirkens bereits Politik und Religion. Von Beginn an scheint Muhammad in Medina eine Doppelstrategie verfolgt zu haben, die die religiöse Mission mit politischen und militärischen Maßnahmen gegen Kritiker und Widersacher jeglicher Natur verband, … die teils mit Gewalt, teils mit diplomatischen Mitteln angegangen wurden.“

    Kurz und klar: Islam = Islamismus.

    Hier das vollständige Dokument:
    http://gkpn.de/PfahlTr_Islamismus_I.pdf

    Herr Herrmann & Konsorten sollten sich dies einmal in Ruhe durchlesen.

  9. In jede Gesellschaft und in jeder Religion lieben Mütter ihre Kinder und tun alles, damit sie nicht zu Schaden kommen. Nicht so im Islam, hier sind sie stolz, wenn diese für Allah sterben. Eine barbarischere Gesellschaft/Religion kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    p.s. ich freue mich, dass Michael Stürzenberger endlich mal nicht diesen unseligen super-politisch korrekten Wortstamm „Muslim“ verwendet, sondern „Moslemin“ oder „Mohammedanerinnen“ schreibt.

  10. Da die eh so gut wie alle doppelte Staatsbürgerschaft haben, kann man ihnen direkt nach der Ausreise die deutsche aberkennen und ein Wiedereinreiseverbot verhängen. Rechtlich alles möglich.

    Aber da wir ausnahmslos alle lieb haben (sofern sie Moslems sind), kommt das natürlich nicht in Frage. Stattdessen regt man sich darüber auf, wenn amerikansiche Drohnen passdeutsche Terroristen erledigen…

    OT:

    Russland schlägt zurück:

    http://rt.com/news/178484-putin-russia-sanctions-agriculture/

    Die können über unsere Sanktionen nur lachen, schaden wir uns doch damit mehr als ihnen. Der Boykott von landwirtschaftlichen Produkten aus den sanktionierenden Ländern hingegen dürfte zu Milliardenschäden im zwei- bis dreistelligen Milliardenbereich führen. Vermutlich werden bergeweise Getreide, Milch usw. weggeschüttet, in Ethanol für Biosprit umgewandelt oder an irgendeinen Failed State verschenkt und die Bauern lassen sich die Verluste aus Steuermitteln ersetzen.

    Aber hey, Hauptsache mit den ukrainischen Faschisten gut stellen, die mittlerweile im Verdacht stehen das Ding selbst abgeschossen zu haben…

  11. Genau was Herr Armin Pfahl-Traughber in seinem Dokument beschreibt, ist die gelebet und gepredigte Islampraxis in islamischen Ländern, die via Satelliten-TV und das Internet natürlich auch die Muslime in Deutschland befruchtet, was sich in den Phänomenen des zunehmenden islamischen Fundamentalismus – http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet – und der Radikalisierung niederschlägt.

    Diese islamsichen Länder, die einerseits vom Westen intellektuell, technologisch und wirtschaftlich aber andererseits das Kalifat verkünden, haben nun das Problem, dass sie genau damit konfrontiert werden. Die ISIS oder IS haben konsequent das umgesetzt was beispielsweise Saudi Arabien, Katar etc. schon immer gepredigt haben. Die Errichtung eines Kalifats. Nun haben sie es in Form der IS, die sie aber nun als Terroristen ablehnen:
    https://www.youtube.com/watch?v=IW20wesslyg

    Was denn nun Muslime? Was wollt ihr? Ein Kalifat ganz im Sinne des Propheten und mit allen Konsequenzen oder doch lieber westliche Demokratie? Beides geht nicht zusammen. Erst recht nicht in Europa. Ihr müsst Euch entscheiden.

  12. Für den bayerischen Innenminister fällt das sicher unter die „Religionsfreiheit“ und wer das nicht so sieht wird vom BY-Verfassungsschutz beobachtet.

    Die Karriere der Kinder dieser in Vorhänge gewickelten Islamofaschistin sieht dann wohl so aus:

    http://www.memritv.org/clip/en/4286.htm

  13. Der Herr Herrmann hat einen Knall, mit Verlaub!!
    Glaubt er wirklich das Geschwurbel von „Religionsfreiheit“ der Ideologie „ISLAM“ gegenüber?????
    Dieser unwissende Herr sollte sich schleunigst den KORAN reinziehen, damit er ENDLICH fundiertes Wissen über den ISLAM = ISLAMIMUS = Al Qaida = Boko Haram = Taliban etc.pp. erhält!
    Es ist langsam unerträglich, wie diese Pfeifen UNSER Land diesem brutalen ISLAM ausliefern!!!
    Igendwann, in nicht allzu ferner Zukunft, geht hier der Deckel hoch, Herr Herrmannn!!

    Hübsches Bild von Mohammed:

    http://i1231.photobucket.com/albums/ee511/pete441/Mohamed_zps8b11693b.jpg

    Dieses Bild drückt LIEBE, Intelligenz und vor allem die vorhandene Bildung des Herren aus.
    Das brauchen wir in Europa!!!

  14. #2 Ferdinand R.G. (06. Aug 2014 19:15)

    Wir von der Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie – DIE FREIHEIT
    werden den Islam in Deutschland reformieren oder stoppen.
    ————————————————-
    Den Islam reformieren? Das wird nicht gehen – wir schreiben hier täglich darüber, dass der Koran Allahs unveränderliche Worte sind, die niemals infrage gestellt oder relativiert werden dürfen. Denn das koranische Pamphlet, das der falsche Prophet vom Erzengel Luzifer soufliert bekam, ist „Gottes“ (Allahs) authentisches Wort!

    PS: Stürzenberger weiß aber, dass der Islam nicht zu reformieren ist.

  15. Dass Herr Michael Stürzenberger in der dpa (Deutschen Presseagentur) erwähnt wird, verdient Hochachtung. Es zeigt auch, dass PI-NEWS-NET ein fester Bestandteil freier Medien geworden ist. Mit durchschnittlich 80.000 Lesern pro Tag (Tendenz steigend) ist PI für Menschen die sich in freiheitlichen Medien informieren, zwischenzeitlich die erste Adresse. Politically Incorrect gilt zwischenzeitlich als größter politischer Blog in Deutschland. Die Erwähnung von Michael Stürzenberger und der Partei „die FREIHEIT“ in der dpa-Nachricht zeigt auch, dass erkannt wird, dass Bürger die sich der FREIHEIT oder Pro Bewegungen angeschlossen haben berechtigt etwas zu sagen haben und Bashing-Begriffe wie „Islamophob“ oder „Populisten“ langsam überholt sind. Weil mehr dahintersteckt.
    Die täglichen Schlagzeilen der islamisch motivierten Greultaten

    und die Verbindung nach Deutschland

    insbesodere hier nach Bayern zeigt, dass Michael Stürzenberger seit Jahren mit seiner Islamkritik richtig lag. Es zeigt auch, dass seine ausgesprochenen Warnungen von politischer Seite regelrecht verharmlost wurden. Man wollte es nicht wissen. Jetzt sind die Dschihadisten da und unterwegs. Und siehe da sie kommen auch aus Bayern. Wie Wunder?!

    Die aktuelle Entwicklung gibt Michael Stürzenberger recht. Er lag auch richtig in seinen Einschätzungen. Michael Stürzenberger hat vor Jahren formuliert, dass unsere Politiker den Kern des Islam nicht verstehen und deshalb verharmlosen. Exemplarisch Innenminister Joachim Hermann: Wen wundert es, wenn Joachim Hermann einen Mitarbeiterstab hält, in dem er sich von Mitarbeitern islamischen Glaubens einflüstern lässt was er vom Islam halten soll! Ist das noch glaubwürdig? Die meisten Pressevertreter nickten bei dieser Feststellung unreflektiert ab, innerlich „ja so ist es“. NEIN! Das muss thematisiert werden! Hier wird deutlich wer ein mittelmäßiger Journalist ist, der sich mit einen O-Ton oder einem Statement begnügt ohne nachzufragen, oder wer kritisch nachfragt.

    Die Pressekonferenz zeigt auch auf, dass die 99% der anwesenden Pressevertreter nicht wussten was sie für Fragen stellen sollen. Geschätzte Leser, schauen Sie sich die Pressekonferenz ruhig nochmal an und achten Sie darauf wie sich die anwesenden Journalisten verhalten. Sie fragen nichts, weil sie sich vor lauter Political Correctnes schon gar nicht mehr zu fragen trauen. Und sie trauen sich auch nicht sich tiefgründig mit dem Islam zu beschäftigen; aus Angst von ihrer Chefredaktion womöglich geschreddert, als islamophob oder als Rechtspopulist betitelt zu werden. So will es der Verfassungsschutz: Keine kritischen Fragen!

    Die Ahnungslosigkeit ist den anwesenden Journalisten ins Gesicht geschrieben. Die Verharmlosung im Umgang mit dem Islam hat Michael Stürzenberger in dieser und der letzten Pressekonferenz zum Verfassungsschutzbericht sehr professionell herausgestellt. Ohne diesen Fragen wäre die Pressekonferenz zu einer „politisch korrekten“ Selbstdarstellung verkommen. Ich wünschte mir, dass die Pressewelt auf Michael Stürzenberger in Islamfragen aufmerksam wird. Wer Michael Stürzenberger kennt, weis, daß man ihn nicht nur auf den Islam reduzieren kann. Michael Stürzenberger weis mehr. Die Islamisierung ist eines seiner Hauptthemen. Einer der brennendsten Probleme unserer Zeit.

  16. MÜSST IHR LESEN!

    ———————————————-

    Frank A. Meyer
    Totalitäre Religion

    Moderne Zivilisation ­bedeutet die freie Gesellschaft des christlich-jüdischen Kulturkreises. Der Islam aber funktioniert wie eine reaktionäre Zeitmaschine, schreibt Sonntags Blick-Kolumnist Frank A. Meyer.

    Wie lautete er gleich wieder, jener Satz des byzantinischen Kaisers Manuel II. Palaiologos, den Papst Benedikt XVI. bei der ominösen Regensburger Vorlesung im September 2006 zitierte?

    «Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.»

    http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-totalitaere-religion-id3028202.html

  17. Es herrscht ja die reinste Goldgräberstimmung bei den Muslimen. Und da sage noch einer, die Frauen wollten keine Ausbildung machen, oder die Männer hindern sie daran. Aber warum eine Ausbildung im herkömmlichen Sinne machen, wenn bald ganz andere Qualitäten gefragt sind. Die Frauen orientieren sich am Markt von morgen und mehr Geld können sie mit keiner anderen Ausbildung verdienen. Wenn es daran geht, das Land zu übernehmen und die Ungläubigen zu vertreiben und zu ermorden, ist es natürlich das effektivste, man hat gelernt zu töten, mit Waffen umzugehen und Köpfe abzuschneiden.
    Sicher gehen die nicht nach Syrien und Irak, töten und schlachten Menschen ab, damit sie zurück in Deutschland, Enten, Hühner und Schafe schlachten können. Die wollen UNS schlachten.
    Man sollte langsam mal (öffentliche) Listen erstellen, von allen Politikern, Beamten, Künstlern und anderen, die die Islamisierung hier im Lande so vorangetrieben haben und das Volk schutzlos den Invasoren aussetzen. Wir sollten ihnen dann unseren Dank aussprechen, angemessenen Dank, wenn die Muslime hier loslegen.

  18. In einem funktionierenden Gemeinwesen heißt das was gewisse, gewissenlose Politiker und Medienfuzzis treiben: HOCHVERRAT.

  19. KDL (06. Aug 2014 19:44):

    In jede Gesellschaft und in jeder Religion lieben Mütter ihre Kinder und tun alles, damit sie nicht zu Schaden kommen. Nicht so im Islam, hier sind sie stolz, wenn diese für Allah sterben. Eine barbarischere Gesellschaft/Religion kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Mir geht es genauso. Bei den „Bombenbrüdern“ von Boston hat die Mutter auch nicht um die Todesopfer getrauert, sondern nur um ihre unschuldigen Söhne bzw. ihre unschuldigen Mörder.

  20. Hat der bayrische Tourismusbeauftragte die Werbebroschüren schon umgedruckt ?
    Tragen „bayrische Mütter“ nicht sonst Leder und Jeans ?

    ja, ne also tut mir leid. Ich mach in bayern kein Urlaub mehr.
    Laut Innenministerium krieg ich im Bierzelt mein Bier in Burka ?
    Nix für ungut.

  21. #24 Kohlenmunkpeter

    Du glaubst doch wohl nicht, dass solche Listen nicht schon existieren. Wenn hier der Bürgerkrieg losgeht und die staatliche Autorität zusammenbricht, wird es für einige Medienleute, Juristen, Politiker, „Künstler“ schlagartig tödlich ungemütlich. Vor allem, wenn die Flughäfen nach Übersee geschlossen sind, Ausweiskontrollen auf Bahnhöfen und überall Straßensperren…

  22. …zogen in den Dschihad.

    Zum Ballern oder Beine breit machen?

    Wenn ich diese schwarzen Todesvögel schon sehe, bekomme ich Sodbrennen!

    +++

    Beim Id al-Fitr(Zuckerfest, Ramazan Bayrami) stritten sich Mohammed und seine Räuber um die Kriegsbeute, so erfand er die Sure 8 „Die Beute“:
    http://images.fotocommunity.de/bilder/saeugetiere/raubtiere/drei-aasgeier-dbeda350-b538-44ca-b6b6-3c0340338d3d.jpg

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure8.html

  23. Überall auf diesem Planeten und zu jeder Zeitepoche haben Moslems nur Elend, Rückstand, Verblödung, Hass auf Andersdenkende, Mord, Totschlag, Vertreibung uvam gebracht. Die Islamischen Länder sind der Beweis und der Garant dafür.

  24. Stürzenberger legte Herrmann nahe, die Beobachtung der Islamgegner einzustellen. Der CSU-Politiker hielt jedoch dagegen: “Wer die Religionsfreiheit von Muslimen schlechthin bestreitet, setzt sich damit im Widerspruch zu wesentlichen Grundfreiheiten unserer Verfassung.”

    Echt? Und das hat der Stürzenberger gesagt? Das ist ja ein gaaaanz schlimmer Junge, dieser Stürzenberger …

    … und wo, wann hat der Stürzenberger dies genau gesagt, dass die Religionsfreiheit von Musels im Allgemeinen verneint wird????

  25. @ #28 Starost & #24 Kohlenmunkpeter:
    Aber die Listen der Namen, die den Islam hier verharmlosen und hofieren sind ja so dermaßen lang, dass wir nicht wissen, wo wir anfangen sollen…. ?!?
    Es gibt ja nur wenige, die sich gegen die Übermacht wehren, so wie die CDU Frau da in Dortmund, die sie vermutlich mundtot gemacht haben und aus der Partei rausgeschmissen haben, da sie es wagte ein Sterbenswörtchen gegen das Kopftuch zu äußern…
    =================================

    Ihr erinnert euch alle zu gut an den Artikel von Herrn Fest in der B*LD zum Integrationshindernis Isslam und die nachfolgende Zurückruderei in der gleichen Zeitung: Hab beim China-Imbiss die BamS gefunden und mir was rausgerissen, war ja schon 3 Tage alt, aus den zahlreichen Leserzuschriften, weil ich es so dermaßen zutreffend fand, die Zeit ist es mir nun wert das abzuschreiben: „Der Islam gehört dann zu Deutschland, wenn es „normal“ ist, dass muslimische Frauen christliche Männer heiraten und übertreten. Wenn es „normal“ ist, dass Muslime und Juden heiraten. Wenn es „normal“ ist, dass sich Kinder einer muslimischen Familie als homosexuell bekennen können. Wenn es „normal“ ist, dass ein Muslim seinen Glauben ablegt. Wenn es „normal“ ist, dass ein Muslim sagt, dass er sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennt und diese stets über seinen Glauben stellt. Wenn es „normal“ ist, dass muslimische Kinder deutsche Namen bekommen. Wenn es „normal“ ist, dass die Straßen voll sind von Muslimen, die empört sind, dass weltweit Christen unter „alla-hu akbar“ Rufen abgeschlachtet werden.
    Tobias Habermehl“

    Danke unbekannterweise an diesen Herrn, das spiegelt genau meine Meinung wieder.

  26. @ #8 deutschlandsterben

    „Wo Islam draufsteht ist ISLAMISMUS drin“.

    Falsch! Es ist genau umgekehrt:

    Wo ISLAMISMUS draufsteht ist natürlich Islam drin.

    Kopf-abhacken, steinigen von „Ungläubigen“, Frauen usw. sind keine EXTREMEN Ausprägungen dieser faschistischen Herrenmenschen-Ideologie, sondern alle verquasten Anhängern dieses Irrsinns, die sich NICHT an den Aufruf zum Massenmorden halten, weichen von der „echten“ Lehre ab.

    Der Koran ist nichts anderes als der Aufruf zum Massenmorden; mit einer Religion hat diese faschistoide Ideologie nichts zu tun, mit Perversitäten aller Art allerdings besonders viel.

  27. Die Innenministerien Deutschlands fürchten, dass die Kritik am Islam in Deutschland die Existenz der Koranhörigen gefährden könnte. Daher schleusen sie jahrelang vermehrt und unaufhörlich Koranhörige nach Deutschland ein, damit Kritik an dieser fasischistischen Gewaltideologie die Richtigkeit dieser Einschleusung bestätigen soll. Wenn soviel „Gläubigkeit“ erwünscht ist von der deutschen Politik, dann kann ja wohl niemals sein, was nicht sein darf und was im Koran für jeden, der Lesen gelernt hat, nachprüfbar angekündigt und gelebt wird – mitten in Deutschland. Und die Welt wird immer koranpathologischer.

  28. Das hat Honeckers Mädchen aus Deutschland gemacht.

    Eklige Terror-Muttis kommen und gehen zum muslimischen Menschenschlachten und die Staatsmacht schaut unbeteiligt zu.

    Einfach nur widerlich!

  29. Montag, 04. August 2014 19:02
    Spanien
    „“Gotteskriegerinnen in letzter Minute verhaftet

    Die spanische Polizei hat zwei junge Spanierinnen festgenommen, die sich der Terrorgruppe Islamischer Staat anschliessen wollten. Eine von ihnen war erst 14 Jahre alt.

    Die Polizei hat zwei Teenager festgenommen, die sich mutmasslich im Nahen Osten militanten Islamisten anschliessen wollten. Die beiden seien bereits am Samstag in Spaniens nordafrikanischer Exklave Melilla in Gewahrsam genommen worden, teilte das Innenministerium in Madrid mit. Von dort hätten sie in das benachbarte Marokko ausreisen wollen.

    Eine der beiden heisst Fauzia Allal Mohamed(Typisch spanisch, gell!) und ist 19 Jahre alt. Sie stammt aus Melilla. Ihre Eltern hatten die Behörden gewarnt. Die junge Frau sei vor Tagen verschwunden. In den Wochen vor ihrem Abtauchen habe sie «ein merkwürdiges Verhalten» an den Tag gelegt, erzählten zudem die Eltern…““
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Gotteskriegerinnen-in-letzter-Minute-verhaftet-10871494

  30. Áuch die zivile Seite des Islam zeigt auf welche Probleme es geben kann. In einer Wohnanlage in einem ruhigen Hinterhof in der Paul-Heyse-Straße werden seit geraumer Zeit Unterkünfte an arabische Gäste untervermietet. Seither gibt es Konflikte mit den Nachbarn, die inzwischen Behörden, Polizei und Gerichte beschäftigen. Untervermietung in München. Lärm, Müll und ein Kampf der Kulturen: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/untervermietung-in-muenchen-laerm-muell-und-ein-kampf-der-kulturen-1.2078118

  31. Wie verblendet müssen Mütter sein, die dies ihren Kindern antun? Wie elendig wachsen die Kindern auf, die von kleinauf nur entsprechende TV Sender zu sehen bekommen und mit Absicht in den Krieg getrieben werden?
    Was darf im islamischen Paradies eine Gotteskriegerin erwarten? Wird sie die Nr. 73 ihres Ehemannes, wie mir bei einer Kundgebung eine Angehörige der Sprenggläubigenreligion sagte? Ist das erstrebenswert?
    Was erwartet die Sprösslinge, wenn sie im Kampf für Allah ihr Leben verlieren? Kindergarten im Islamparadies?
    Angesichts dessen, was im Verfassungsschutzbericht alles vorgetragen wurde, sollte doch auch den Herren im Innenministerium deutlich werden, dass der Islam alles andere als verfassungsgetreu ist und alle seine Mitglieder und Sympathisanten beobachtet gehören, nicht aber Michael St, DF oder PI.

  32. wenn deutsche Frauen mit ihren Kindern in den
    Dschihad einziehen, dann müssen sich die Gegner warm anziehen.
    Früher hatte man solche Frauen „Flintenweiber“ genannt und die waren wirklich gefährlich für Leib und Leben ihrer Gegner.

  33. einfach ekelhaft, furchterregend fuer Kinder, fuer ein auf westliche Werte

    gewohnte Darstellung einer Frau.

    Schwarze Vollverkleidung mit Augenschlitz.

    Abstossender gehts nimmer, allenfalls als

    Scarcrow oder Krautpopel in der Landwirtschaft vorstellbar, ansonsten eine Beleidigung des menschlichen Auges.

  34. @ Stürzenberger

    Stürzenberger legte Herrmann nahe, die Beobachtung der Islamgegner einzustellen.

    Kann man sich überlegen, ob man so argumentiernen will. Ich bin eher der Meinung, dass es begrüßenswert wäre wenn der Verfassungsschutz Islamgegner und auch PI sehr gründlich beobachtet.

    Im VS sitzen nicht hyperintelligente Menschen, die den Überblick und umfassendes Wissen über alles haben. Das dürften ziemlich normale Leute sein. Und die können von der Islamkritik eine Menge lernen, wenn sie die Bundesrepublik und die Verfassung schützen wollen, wie es ihres Amtes wäre.

    Deshalb ist meine Meinung, Herr Stürzenberger:
    Sie sollten im Gegenteil auch öffentlich dazu aufrufen, dass der Verfassungsschutz bei Islamgegnern und auch bei PI bitte besonders genau hinschauen möge.

    Da würde einerseits dem Verfassungsschutz helfen mit seinen sicherlich begrenzten Fähigkeiten zur Recherche und zum Anderen wäre das ein kluge Vorgehensweise gegenüber dem Medien-Mainstream. So könnten Sie einige vor den Kopf stoßen.

    Eine Anforderung an uns wäre natürlich die, dass wir uns möglichst vorbildlich verhalten sollten. Da ist sicher auch noch einiges zu tun.
    Aber grundsätzlich ist es kein Nachteil, wenn der Verfassungsschutz hier mitlies.
    Huhuuuuuuuuuuuuu, VS, mitlesen und bitte genau drüber nachdenken!

  35. Soll sie sich doch als Entspannungsmatraze für „traumatisierte“ Allahkämpfer zur Verfügung stellen. Wo ist das Problem? Ihre Blagen wird sie dschihadkonform indoktriniert haben.

  36. #3 BePe (06. Aug 2014 19:16)
    Hauptsache die kommen nicht wieder.
    ++++
    Ich würde es begrüßen, wenn sämtliche Islamisten aus Deutschland für immer in den Dschihad zögen!
    Aber bitte außerhalb Europas!

  37. #32 Smile

    Es geht nicht darum, die zu listen, die nichts tun (das wären sicher zu viele, da die Mehrheit), sondern diejenigen, die die Islamisierung und südländische Prekariatsbildung in Deutschland und die damit einhergehende Dhimmisierung der einheimischen Nettozahler aktiv vorantreiben, sei es mit Worten oder mit Taten.

  38. Ich hatte mal vor Jahren an irgendein Internet-Moslemverein eine Mail, mit der Frage gesandt, ob für weibliche Märtyrer 75 Latinlover warten oder wenigstens ausgebildete Womenizer zur Verfügung stehen, um ihnen das Paradies zu versüßen und, was all die Jungfrauen verbrochen haben mögen, um den Männern im Paradies zu Diensten sein zu müssen. Leider habe ich keine Antwort erhalten. Auch das Recherchieren im Internet hat mich nicht fündig werden lassen. Aber weil mir mein Vaterland noch am Herzen liegt, finde ich es sehr schade, wenn auch nur einer dieser Gotteskrieger den Weg zurück in die deutschen Sozialsysteme findet – ihnen sei ein Leben im islamischen Paradies von Herzen gegönnt.

  39. Ganz klar sollte man solchen „Frauen“ die Kinder entziehen und zur Adoption freigeben.

    Und natürlich die deutsche Staatsangehörigkeit entziehen und die Wiedereinreise wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit veweigern.

  40. Mir tun die Opfer leid, die dieser fanatischen Zulla in die Hände fallen.
    Weibsbilder sind im Kampf auf Grund ihrer physischen Unterlegenheit brutaler.
    Dafür suchen sie sich dann die Schwächeren aus, auf die sie ‚ordentlich‘ draufhacken können.
    Dieses ist in der Praxis leider erwiesen – auch wenn’s nicht politisch korrekt ist!

  41. wtf dann soll sie auch dort bleiben und hat damit ihr recht verspielt in deutschland zu leben !!!!!!!

    das sind die, die als erstes christen in deutschland abschlachten wenn der tag der abrechnung mit den ungläubigen gekommen ist !

  42. Was ist eigentlich eine „bayrische Moslemin“? Hat die ein Dirndl unterm Tschador?

    Es gab mal eine Zeit, da wurden nicht einmal zugezogene Preußen als Bayern akzeptiert.

Comments are closed.