heessen

Nein, es gibt keine Islamisierung…

(Grundschule in Hamm, NRW / Gefunden hier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

146 KOMMENTARE

  1. Vielleicht sollten wir auch von „Kopftuchisierung“ reden. Das kann keiner bestreiten und jeder weiß was gemeint ist!

  2. Für viele deutsche Eltern wird es ein Schock sein, wenn sie spätestens nach 6 Monaten feststellen, dass ihr Kind nach der Einschulung nun schlechter Deutsch sprechen kann als zuvor.

    Dafür können sie dann aber in ca. 10 Sprachen „Guten Tag“ sagen und wissen nach einem Jahr, dass sie ihr Geschlecht frei wählen dürfen und es Deutschland eigentlich überhaupt nicht gibt…

    Viele Kinder werden ihre Eltern dafür hassen lernen, unvorbereitet und ganztagsabgeschoben in Auslandsunterricht zu müssen…

  3. DAs dürfte wohl auch der Grund sein, weswegen unter den Verherrlichern und Verharmlosern des „Tötet-die-Ungläubigen-.Kults“ meiner Beobachtung nach überdurchschnittlich viele Kinderlose, wie z.B. C. Roth etc. sind

  4. Das Mädchen mit der Schultüte dürfte die Bio-Deutsche sein. Sie schaut skeptisch drein. Erahnt sie schon das was ihr blüht und daß sie die Folgen einer verbrecherischen Politik ausbaden muß?

  5. Kann mir gut vorstellen, das es bald mehr Sittenwächter als Lehrer gibt, schließlich kann man bei Klassenausflügen nie wissen ob es Schweinefleisch als Mittägliche Stärkung gibt

  6. Genau das ist der Grund, warum viele „normale“ Leute in Deutschland keine Kinder mehr wollen. Spätestens nach 3 Jahren (Kindergarten, bei uns 80% Asslacks)müsste man nämlich anfangen nachzudenken, ob das ganze altkluge Multi-Kulti-Geschwätz nicht doch eine große Lebenslüge war…

    Deutschland hat sich abgeschafft, denn es sieht nicht nur in Hamm bzw. NRW so aus, sondern in allen Ballungszentren.
    Und von da werden sich die Krebszellen namens Islam inkl. Kopftuch über das ganze Land ausbreiten.

    Wir sollten langsam anfangen, unsere eigene Ausreise zu planen, raus aus Europa.
    Denn es gibt keinerlei Anzeichen, dass wir unsere Kultur verteidigen wollen – nein schlimmer, unsere Kinder nehmen es als normal hin – auch irgendwann wie im nahen Osten Steinigungen und Baukräne…. traurig aber wahr!

  7. Das kann nur ein Fake sein,
    Bild stammt eindeutig aus Syrien, obwohl gibt es dort Schulen?
    Nach Isis sicher nicht mehr, vielleicht Duldet man dann noch Koran Schulen

  8. Meine seit 14 Jahren pensionierte Freundin, eine Lehrerin aus Niedersachsen, meinte gerade am Telefon:
    „Meine letzte Klasse an der Förderschule bestand aus 11 Kindern, es waren insgesamt 9 Nationen vertreten.“

  9. Das Schlimmste für diese Kinder und ihre Eltern wird die Erkenntnis sein, dass sie als Minderheit zu funktionieren und zu kuschen haben, sonst gibt’s eine auf die Fresse!

  10. … NRW – Die wählen dort so schmerzbefreit und ausdauernd SPD/Grüne/CDU, dass sie ausser Sportschau und Bier nur noch was mitkriegen, wenn ihnen das auch weggenommen wird.

    Der Beweis für das Aussehen des Endes aller Nachkriegs-Pädagogikreformen nach beständigen Angriffen auf die Schulen mit Megatonnen an Papier von den Schulämtinnen und Schulämtern. Wenn man alles verblödet ist das was hinten rauskommt die Islamschule. Jetzt ist also die Provinz so richtig dran. : Hamm-Beckum-Heessen-Soest in 4 Jahren .

  11. In unserer Kreisstadt sind aus 3 Grundschulklassen in den 60 Jahren mit je ca. 40 Kindern 1 Grundschulklasse mit 30 Kindern geworden. Tendenz sinkend. Auch nicht schön.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  12. Wie schon unter dem Foto und im Text zu lesen ist so handelt es sich um i-Männchen. Es werden also so genannte Islammännchen eingeschult. Schade ist nur das in der toleranten und weltoffenen Friedensreligion offenbar die weiblichen Schülerinnen vergessen wurden. Ich bin für die Erweiterung um i-Mädchen. Die k-Bjekte also Kufarsubjekte sitzen hinter den Schleiertürmen. 🙁

  13. Herr Lehrer, Herr Lehrer,
    Mein Großer Bruder Kämpft bei der Terrormiliz „Islamischer Staat“ wenn ich groß bin will ich das auch…
    Ironie?

  14. #17 Mautpreller

    Und der Lehrer antwortet: Du wirst sofort am Koranunterricht teilnehmen damit Du dieses schmutzige Wort Terrormiliz nie wieder in den Mund nimmst. Es sind Krieger Allahs und sie haben eine verantwortungsvolle Aufgabe. Und nun setz Dich hin, Deine Eltern werden von mir einen Brief bekommen!

  15. Ääää PI?

    Beim Einloggen kam die Mitteilung das nur noch 1 Anmeldeversuch möglich ist. Den hätte ich dann jetzt wohl verbraucht…..

    Also, wenn Ihr mir weiterhin ermöglichen wollt das ich meinen Senf dazugebe, dann wäre es nett mir auch zukünftig den Zugang zu ermöglichen.

    Ansonsten wünsche ich allen Hier eine gute Zeit und möchte mich für lange Jahre voll guter Diskussionen und Informationen bedanken.

    Stets der Eure
    Peter Blum

  16. @#19 Peter Blum (22. Aug 2014 08:40)

    Habe das kennzeichnen als „Themenfremd“ vergessen, Tschuldigung…

  17. In der Altersgruppe der 5-10 Jährigen ist in meiner Süddeutschen Großstadt ein Mohammedaneranteil von 45 %.

    Diese sind in 8-10 Jahren im waffenfähigen Alter und im Islam geschult. Libanon lässt grüßen!

    semper PI!

  18. #9 WoodRiverResident (22. Aug 2014 08:04)
    Deutschland HAT sich bereits abgeschafft!
    ++++

    Logisch!
    Das liegt daran, dass Deutschland mit ca. 1,16% Anteil an der Erdbevölkerung ca. 20 % der gesamten Sozialhilfe weltweit bezahlt!

    Das kann man sich leicht ausrechnen, nach den Zahlen, die Tante Makel vorgestern im Zusammenhang mit der Krise der Schattenbanken veröffentlich hat.

    Sie sagte, dass die EU 7 % der Erdbevölkerung hat (505,5 Millionen), 25 % des globalen Bruttosozialproduktes erwirtschaftet, aber 50 % des Sozialleistungen weltweit konsumiert.

    Deutschland hat einen Anteil der EU-Sozialleistungen von ca. 40 %. Das sind dann 20 % der bezahlten Sozialleistungen weltweit!

    Deutschland bezahlt also mit seinen ca. 81 Millionen (sind 1,16 % von 7 Milliarden Weltbevölkerung) 20 % der gesamten Sozialleistungen weltweit!

    Das wissen natürlich alle Neger, Zigeuner, Araber und Türken und noch andere zwischen Barcelona und Wladiwostok und strömen zum Empfang von Sozialleistungen vornehmlich nach Deutschland!

    So haben die Blockparteien SPD/Grüne/SED/FDP/CDU/CSU mit unserem Zuwanderungsgesetzt dafür gesorgt, Deutschland abzuschaffen!

  19. „Die meisten i-Dötze wurden an der Hermann-Gmeiner-Schule im Hammer Westen eingeschult“

    Die andere Hammer Grundschule ist der Hammer:

    http://www.hermann-gmeiner.schulnetz.hamm.de/kollegium.htm

    Unterstützt wird unsere Arbeit durch unseren Schulsozialarbeiter, Herr Suleja.

    Zusätzlich werden Schüler in ihrer Muttersprache Türkisch, Arabisch, Italienisch, Russisch oder Polnisch unterrichtet.

    Sozialarbeiter in einer Grundschule ?!? Da muss ja schon einiges schief laufen…

  20. Ist doch alles nur gut für Buntistan.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/firmengruendungen-anteil-von-migranten-legt-weiter-zu-a-987436.html

    Spielt ja keine Rolle, dass die meisten dieser Gemüse- und Dönerläden mehr schlecht als recht laufen und die Arbeitsplätze, die so „geschaffen“ werden, sowieso nur dazu dienen, die Schulversager aus der eigenen Familie unterzubringen.
    Die dicke Kohle, mit denen die neuwertigen Luxuskarren finanziert werden (meine Stadt ist voll von Jungtürken mit Autos > 40.000 €), kommt aus ganz anderen Quellen, ohne Zwischenschaltung eines Finanzamtes. DAS steht aber nicht im Spiegel…

  21. #17 Mautpreller (22. Aug 2014 08:33)
    #18 Hannover0815 (22. Aug 2014 08:35)

    Fritzchen:
    Aber Herr Lehrer, diese bösen Islamisten schneiden doch den Christen die Hälse durch.
    Lehrer:
    Fritzchen, wir gehen sofort zum Rektor. Das ist islamophob, pur rassistisch und rechtsradikal.
    Der Rektor ruft die Polizei, die bringen Fritzchen nach Hause, beschlagnahmen die Rechner und die Bücher, nehmen den Vater vorläufig fest und verbringen das Kind in eine Besserungsanstalt der Amadeu-Antonio Stiftung, auf unbegrenzte Zeit.

  22. Eine Islamisierung findet nicht statt sondern eine Eroberung. Die Tuerken haben kein Interesse die Deutschen zu uebernehmen, es interessiert sie nur der Landgewinn. Die Ursachen sind auch nicht der Islam sondern der Multikulturalismus. Der ist wiederum von oben verordnet wurden, und zwar durch Doktrinen der Besatzungsmaechte. NRW ist demographisch gekippt, die Weltmeinung ist da sowieso auf Seiten des Islam. Ganz ungerecht ist es schliesslich nicht wenn der Islam einen Ausgleich bekommt fuer Palaestina. Den Rheinlaendern war das Schicksal der osdeutschen Vertriebenen egal und sie gruendeten die BRD. Die Nachkriegsgenerationen der Westdeutschen sind total verbloedet, sie werden wegsterben ohne was zu merken. Solange sie materiell versorgt bleiben und sich im Humanitaetswahn glauben werden sie freudig untergehen.

  23. #13 Made in Germany West (22. Aug 2014 08:09)

    Da kriegt man ja einen Schreck. Was ist nur aus Deutschland geworden?

    Noch größer wird der Schreck wenn man sich Bilder im direkten Vergleich ansieht.

    Hier: Deutschland 1988. Bei 11:08 die Stuttgarter Fußgängerzone und bei 8:06 S-Bahn Station Stuttgart Hauptbahnhof.

    Als ich es mir angesehen habe wurde ich sehr traurig und hatte Sehnsucht nach einem Deutschland das es nicht mehr gibt!
    DEUTSCHLAND HAT SICH SCHON ABGESCHAFT!
    Hier der Beweis:

    https://www.youtube.com/watch?v=yMrb87-vPyI

  24. #24 WutImBauch
    Sozialarbeiter und Sonderpädagogen sind in der Grundschule heute vielerorts völlig normal. Bei uns im bunten Stadtteil machen sie ein Drittel des Kollegiums aus. Was sollen die Schulpolitiker denn sonst machen: etwa der Realität ins Auge sehen, und schon mal einen Ausbau der JVA fordern ? 🙂

  25. Das ganze Spiel läuft doch seit mindestens 20 Jahren. Schon Anfang der 90er Jahre gab es solche Bilder zu bestaunen. Allerdings nur in Hauptschulen und deswegen für den Bildungsbürger völlig uninteressant. Zu den lieben Islambrüdern und Schwestern gesellten sich damals dann noch die Spätaussiedler. Eine herrlich bunte Mischung, die normalen Schulunterricht zu keiner Zeit ermöglichte. Die Lehrer/innen spielten brav mit und haben mit Vorliebe die deutschen Schüler den „lebhaften Rabauken“ zum Fraß vorgeworfen, nur um selbst nicht zur Zielscheibe zu werden. Ebenso wurde mit Vorliebe gegen den Golfkrieg demonstriert und die USA unentwegt als Buhmann hingestellt. Da die meisten Lehrer/innen aber von Kopf bis Fuß links sind, kein Wunder. Die deutschen Schüler wurden so auch auf die Zukunft vorbereitet: Ellenbogen raus und auf das eigene Volk einknüppeln. Das Konzept „moderne Schule“ hat sich heute an den Realschulen, Gymnasien und Unis (durch Lobbyismus) durchgefressen und die brave Mittelschicht hat Angst und Bange um den eigenen Nachwuchs. Gut so!

    Erst als die Zustände auch für das Lehrpersonal unerträglich wurden (Bespucken, Grapschen, Beleidigungen usw.), kamen immer mehr aus ihren Löchern gekrochen und haben ihr Leid geklagt. Auch in den Medien wurde immer mal wieder über „Horrorschulen“ berichtet. Wirklich geändert hat sich bis zum heutigen Tage überhaupt nichts.

    Die Leidtragenden sind leider die deutschen Schüler, die sich diesen Albtraum tagtäglich antun müssen. Mein aufrichtiges Beileid. Habe solche Zustände schon Anfang der 90er hautnah miterleben dürfen. Leider haben damals 90% der Bevölkerung die Augen verschlossen und schön brav mitgeschleimt, nur um ihre Zukunft nicht zu gefährden. Aber genau diese Wegseherei hat diese katastrophale Entwicklung erst möglich gemacht und nun ist das Geplärre groß.

  26. Erster Schultag nach den Sommerferien, eine 5. Klasse in Berlin

    Der Lehrer ruft die Schüler auf:
    „Mustafa El Ekh Zeri…“
    „Hier!“

    „Achmed El Cabul…“
    „Hier!“

    „Kadir Sel Ohlmi…“
    „Hier!“

    „Mohammed End Ahrha…“
    „Hier!“

    „Mi Cha Elma Ier…“
    Stille im Klassenzimmer…
    „Mi Cha Elma Ier…!“
    Keiner meldet sich…
    „Ein letztes Mal: Mi Cha Elma Ier!“

    Jetzt steht ein Junge in der letzten Reihe auf und sagt:
    „Das bin wahrscheinlich ich, aber mein Name wird
    MICHAEL MAIER ausgesprochen…!“

  27. Die Privatschulen freut es.Für den Rest gilt: zügig weiter in Richtung Entwicklungsland.Denn mit diesen geistigen Null-Lösungen kann man alles vergessen.

  28. @ #21 Peter Blum
    @ #22 Zwiedenk

    (…) nur noch 1 Anmeldeversuch möglich ist (…)

    Rechenaufgabe nicht oder falsch gelöst?!?

  29. 32 pustel 22.08.14 9:19

    Das war schon vor der Rechenaufgabe, kurz bevor hier alles abschmierte. Inwischen habe ich keine Probleme mehr.Vielleicht mal die Chronik oder den Verlauf löschen, je nach Browser.

  30. #26 FrankfurterSchueler

    Wir lachen noch darüber, leider gibt es dafür eine mathematische Gewissheit (Fertilitätsrate). Aber die ungläubigen Damen und Herren der Amedeu Antonio Stiftung hängen zuerst am Baukran, es gibt dann andere Institutionen die sich um solche Probleme kümmern.

  31. Auszug aus der Homepage Islamische Grundschule Berlin:
    Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
    Alle Schüler erhalten in den Klassen 1 bis 3 eine besondere Sprachförderung. Sechs bis höchstens zehn Schüler einer Klasse werden zusätzlich 2 Std. die Woche sprachlich gefördert. Im DaZ-Unterricht lernen die Schüler viele neue Begriffe kennen. Sie lernen, die Artikel, Pronomen und Präpositionen richtig zu gebrauchen und üben sich in der Satzbildung. Dies geschieht überwiegend mündlich und spielerisch, damit die Schüler gute Deutschkenntnisse erwerben.

    Arabischunterricht
    Die Erteilung des Arabischunterrichts fing mit der Gründung der Islamischen Grundschule 1989 als ein Teil des Religionsunterrichts an.
    1996 wurde der Unterricht, „Arabisch für Muttersprachler“, eingeführt. Dieser Unterricht ist auf freiwilliger Basis und wird in allen 6 Klassen angeboten. In jeder Klasse wird 2 Stunden wöchentlich Arabischunterricht erteilt.
    Das Ziel dieses Unterrichts ist, dass die Schüler mit arabischer Muttersprache nach 6 Jahren in der Lage sind, arabische Sätze und Texte zu lesen und zu verstehen. Sie erhalten Kenntnis über einfache grammatikalische Regeln und wenden diese in Gesprächen an. Viele Übungen zur Beherrschung der Sprache werden durchgeführt, auch Schießübungen.

    Die großen Ziele des Religionsunterrichts sind:
    1.Erwerb von religiösem Grundwissen
    2.Islamische Werteerziehung
    3.Dialogfähigkeit mit Andersdenkenden

    Der islamische Religionsunterricht beinhaltet Lernziele, bei denen Konsens in den Rechtsschulen besteht und sie können so von allen Muslimen akzeptiert werden.

    Die Lerninhalte bauen aufeinander auf und erfahren in den einzelnen Klassenstufen eine Erweiterung und Vertiefung:

    Klasse 1:
    Allah (t) und ich, Erlernen und Einüben des rituellen Gebets und der Bittgebete, Prophetengeschichten von Adam (a.s.) bis Musa (a.s.), islamisches Verhalten

    Klasse 2:
    Der Islam, unser Glaube, die fünf „Säulen“ und die sechs Glaubensgrundsätze, Arabische Alphabetisierung, Prophetengeschichten von Musa (a.s.) bis Isa (a.s.), islamisches Verhalten

    Klasse 3:
    Die Biographie Muhammeds (s.a.s) bis zur Auswanderung und sein vorbildliches Verhalten, Koranlesen und Regeln der Koranrezitation anwenden.

    Klasse 4:
    Allahs Schöpfung, die Biographie Muhammeds (s.a.s) nach der Auswanderung und sein vorbildliches Verhalten gegenüber Christen und Nichtmuslimen. Gemeinsamkeiten von Islam, Christen- und Judentum.

    In den Klassen 1 -4 werden Suren auswendig gelernt mit der ungefähren deutschen Bedeutung.

    Klasse 5:
    Koran und Sunna, die Quellen des Islam, die 4 ersten Kalifen, Rechte und Pflichten in der muslimischen Familie.

    Klasse 6:
    Muslime in der Welt, Besuch islamischer Institutionen, Verhalten der Muslime in verschiedenen Kulturen.

    In den Klassen 5 und 6 werden einzelne Koranverse zu den jeweiligen Themen auswendig gelernt.

    Während der Winterzeit können sich SchülerInnen der Klassen 3 bis 6 zum regulären Mittagsgebet anmelden.

    ************************************************************************************
    FAZIT:
    #islamisches Verhalten wird geübt
    #Pflichten in der muslimischen Familie
    #Verhalten der Muslime in verschiedenen Kulturen
    #Muhammeds vorbildliches Verhalten gegenüber Christen und Nichtmuslimen
    #Dialogfähigkeit mit Andersdenkenden

    Was damit wohl gemeint ist???

  32. #28 freundvonpi (22. Aug 2014 09:05)

    Selbst in den 90ern war es in Köln noch wie in Deutschland. Besonders Bild1 (97), 6, (95), 12 (97) und 17 (00) sind erhellend. Freundliche entspannte Deutsche in Fußgängerzonen.

    http://www.express.de/koeln/bilder-von-damals-krass–wie-sich-koeln-seit-den-1990er-jahren-veraendert-hat,2856,28050034.html

    Sicht- und bemerkbar gekippt ist alles in den letzten zehn Jahren, in denen sich Deutschland quasi über Nacht in eine Neger- und Moslemzone verwandelt hat.

  33. #26 FrankfurterSchueler (22. Aug 2014 08:58)

    #17 Mautpreller (22. Aug 2014 08:33)
    #18 Hannover0815 (22. Aug 2014 08:35)
    OT
    …und verbringen das Kind in eine Besserungsanstalt der Amadeu-Antonio Stiftung..
    +++++++++++++++++++++++++
    …wo dann einmal im Monat, Ehrenamtlich C.Fatima Roth Nachhilfe gibt…
    mit ihrem Lieblingslied: Sonne, Mond und Sterne.

  34. Der Geburten-Jihad läuft auf Hochtouren. Los, ihr Restdeutschen, ich kann nicht die Geburten-Reconquista alleine bewältigen!

    Ich habe mein Soll mit 3 Kindern erfüllt!

  35. #37 Eugen Zauge

    Ich lasse morgen gleich 2 meiner Kinder einschulen. 0% Ausländer in der Klasse!
    🙂
    Dennoch fürchtet mich oberes Bild. Es ist mir klar, dass es keinen Weg zurück zum alten Deutschland gibt. Der „Rückkehrpunkt“ – also „point of no return“ ist überschritten. Sie brauchen nicht einmal Waffen, alles läuft für sie perfekt. Es gibt nicht mal einen Hauch von Stop, geschweige denn eine Theorie des ….. – wie nenne ich es – Heimatschutzes.

  36. Die Dichter und Denker von morgen.

    Immerhin haben die Personen auf dem Bild einen gesammelten IQ von 160!

  37. Im Nachtfreßmonat Rammelan gab es wie üblich in allen Golfstaaten gigantische Koran-Auswendigrunterleier-Wettbewerbe, u.a. für Kinder aus allen Ländern, in denen der Islam haust (87 teilnehmende Länder dieses Jahr).

    Ein 14-jähriger aus dem Jemen sagte sinngemäß: „Beim Kamelehüten habe ich immer viel Zeit und habe Geduld gelernt. Also habe ich dort den Koran auswendig gelernt.“

    Ein elfjähriger aus Ruanda: „Ich bin extra nicht mehr zur Schule gegangen, um den Koran auswendigzulernen. Dazu habe ich etwa ein Jahr gebraucht.“

    Ein 12-jähriger aus Tadschikistan: Ich habe mit sechs Jahren angefangen. Mein Vater und mein Bruder können den Koran auch auswendig.“

    Ein 12-jähriger aus Simbabwe: „Ich habe mit elf angefangen, den Koran auswendigzulernen. Ich kann kein Arabisch, aber mein Vater sagte mir: ‚Mach dir keine Sorgen, lern‘ einfach auswendig. Das Verstehen kommt später‘.“

    Alle diese kleinen Islamchipzombies wollen übrigens „Arzt“ werden. Naja – mit Honig, Kreuzkümmel, Kamelmilch und -pisse sowie in Wassergläser gefallene Fliegen als islamischen Heilmitteln könnte das vielleicht was werden…

    Kamele hüten, Schule sausenlassen, Koran auswendiglernen – die Zukunft des einstigen Hochtechnologie- und Wissenschaftslandes Deutschland. Gut, statt Kamelen werden es wohl Schafe sein – gibt sich aber nichts.

    Koran auswendig lernen – dann ist für anderes in der Birne auch kein Platz mehr. Diese Unsitte, die Mohammedaner allen Ernstes für „Bildung“ halten, haben sie im mentalen Gepäck hier ebenso eingeschleppt wie den Wunsch, Deutschland Schritt für in einen islamischen Staat zu transformieren. Weil das ihre ekelhafte Ideologie verlangt.

    https://www.google.de/#q=quran+recitation+gulf+news

  38. Zum 572. mal:
    Jeder bekommt das was er wählt und das sind immerhin über 90%, die sich damit abfinden.

  39. wie bei uns in NRW, fast jede schule, städte sehen so aus. was in den schulen abgeht wo die musis die mehrheit erreichen muss ich pi-lesern nicht erklären…

    @#37 Eugen Zauge

    hohe geburtenrate der deutschen alleine bringt inzwischen garnichts mehr! das hätte villeicht in den 90ern was gebracht, heute aber nicht… um es klar und direkt zu sagen: man müsste viele „bereicherer“ rauswerfen! aber bei der politik wird das nie passieren… wohl eher kommt es so wie „39 Miss“ oben gesagt hat.

  40. @ #39 Miss

    Es gibt Möglichkeiten – das zeigt die Geschichte – gewissen Fremdkörpern mit der Pinzette zuleibe zu rücken.

    Und nein, damit meine ich nicht Völkermord, wie er so eifrig von Moslems betrieben wird, sondern „Herauskomplimentieren“.

    Man bedenke, dass die als Fremdkörper im Sudetenland begriffenen Deutschen auch nicht mehr dort leben. Genauso die Wolgadeutschen, die Ostpreußen etc.

    Alle sind heimgekehrt ins „Restreich“. Warum also sollte das mit den Moslems nicht funktionieren? Das Wetter ist doch eh viel schöner in Islamistan.

    Erster Schritt wäre, flächendeckend Stütze und Kindergeld für Nichtdeutsche / Moslems zu streichen. Dann würde schon locker ein Drittel gen Südost ziehen.

  41. ___#28 freundvonpi___

    Wie recht Sie doch haben, ich bin 1944 geboren und habe bis zu meinem 21 Lebensjahr in Dortmund gewohnt.
    Als ich das erste mal wieder dort war, dass war 2005, da habe ich fast angefangen zu weinen, als ich sah was mit dieser Stadt geschehen ist.

    Hier ein sehr schönes Video meiner alten Heimatstadt, aber nicht für alteingesessene Dortmunder geeignet, da „Schluchze“ Gefahr.

    Dortmund – Historische Aufnahmen – Geschichte der 50er – 80er Jahren

    https://www.youtube.com/watch?v=NYygTUa4XBE

  42. Die kleinen nichtislamischen Mädchen lernen schon an ihrem Einschulungstag, wie sich eine Frau zu kleiden hat, die keine Schlampe ist. Das ist eine gute Vorbereitung auf das kommende islamische Kalifat.

  43. @ #38 Rabiator

    …eben gerade nicht. Drum bekommen sie im Gegensatz zu unseren tätowierten und gepiercten Trullas, die nur auf Spaß und Karriere aus sind ja auch noch Kinder…

  44. #37 Eugen Zauge

    Genau DARUM geht es, ich bin Ihnen mit 2,0 Kindern dicht auf den Fersen. Früher hat man dem Führer ein Kind geschenkt, heute ist es die Merkel. Ob die das Geschenk gut findet? Glaube nicht 😉

  45. Sorry, aber wer schickt seine deutschen Kinder denn auf so eine Schule? Die schaut man sich doch vorher an. Meine Tochter wurde gestern auch eingeschult (zugegebenermaßen in einer Gegend, die bei PI-Kommentatoren gerne als Rotweingürtel bezeichnet wird). Von nahezu 80 Kindern war nur ein nicht-deutsches Kind dabei, was offensichtlich afrikanischer Herkunft war und vermutlich aus einer etwas entfernt liegenden Asylunterkunft stammt.

    Nochmal, wenn man sich das Bild ansieht, kann man nicht ganz dicht sein, seine deutschen Kinder auf so eine Schule zu schicken. Es gibt, wie fast immer im Leben, Alternativen! In der Großstadt heisst das, Kinder ins Auto und durch die halbe Stadt fahren, ich kenne einige, die das tun. Und auf Land unterstelle ich mal, gibt es das Problem nicht oder kaum. Also, Abstimmung mit Füßen, dazu muss man aber den Hintern hochkriegen.

  46. Die mutige Französin Christine Tasin im Kampf gegen die Islamisierung Frankreichs und gegen Frankreichs Justiz.

    Für ein französisches Gericht ist der Islam eine Rasse! Am 8. August hat ein Gericht von Belfort Christine Tasin, eine französische Aktivistin, die gegen die Islamisierung Frankreichs vorgeht, wegen der Aufhetzung zur Rassenhass zu 3.000 Euro verurteilt.

    Christine Tasin, die der Aktivistengruppe Riposte Laïque (laizistischer Gegenschlag), angehört, veröffentlicht Meldungen und Berichte über die Islamisierung des Landes im Internet und macht Vorlesungen. Im Oktober 2013 hatte sie einen mobilen Schlachthof in Belfort von der Straße gefilmt, um die rituelle Tötung von Schafen zu dokumentieren. Dabei hatten die Gläubiger sie erkannt und angefangen, sie anzupöbeln.

    Christine Tasin geht in die Berufung. Die Staatsanwaltschaft von Belfort wollte keine Antwort auf die Frage geben, ob sich das französische Recht in Richtung der Scharia fortbewegt hat. Die französische Presse bezeichnet einseitig die Behauptung von Christine Tasin als rassistisch und als Blasphemie gegen den Islam.

    Link: http://german.ruvr.ru/2014_08_21/Verwandelt-sich-Frankreich-in-eine-islamische-Republik-4210/

    Blog: http://christinetasin.over-blog.fr/

    Homepage:http://ripostelaique.com/

  47. #44 Eugen Zauge (22. Aug 2014 10:08)

    😀

    Könnte durchaus ein Forschungsexperiment der hochentwickelten saudischen Infektiologie sein: „Jetzt wollen wir doch mal sehen, ob Kamele MERS tatsächlich übertragen!“

  48. #43 Jaroslaw Kaminski

    Wie schön Dortmund mal war. Also hat weniger der Krieg die Stadt kaputt gemacht. Die Ursachen erkennt jeder, der mal das innenstadtnahe „Getto“ Dortmund-Nordstadt besucht, dessen gruselige Atmosphäre sich langsam aber sicher in die ganze Stadt ausbreitet.

  49. #3 WahrerSozialDemokrat (22. Aug 2014 07:52)

    Für viele deutsche Eltern wird es ein Schock sein, wenn sie spätestens nach 6 Monaten feststellen, dass ihr Kind nach der Einschulung nun schlechter Deutsch sprechen kann als zuvor.

    Dafür können sie dann aber in ca. 10 Sprachen “Guten Tag” sagen und wissen nach einem Jahr, dass sie ihr Geschlecht frei wählen dürfen und es Deutschland eigentlich überhaupt nicht gibt…

    Viele Kinder werden ihre Eltern dafür hassen lernen, unvorbereitet und ganztagsabgeschoben in Auslandsunterricht zu müssen…
    ————————————————————

    D I T O !!! 💡

    Ein echter WSD, vielen Dank dafür !

  50. #46 Reconquista2010

    Diese Frauen werden ganz klar nie Karriere machen und können sich aufs Kinderkriegen konzentrieren. Mit solchen Kopfwindeln ist es schier unmöglich, die werden nur in den seltensten Fällen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
    Dabei hat doch kürzlich Frauenministerin Schwesig die Frauen in Deutschland vor einem Hausfrauendasein gewarnt.

  51. würde mal wissen wollen, ob die Muttis von ihren Frühbegabten Lieblingen letztens erst den Erdogan gewählt haben, somit also die doppelte Staatsbürgerschaft haben und sich überall dann so die besten “ Rosinen “ rauspicken können. Und das nicht nur bei der Bildung in diesem Land. Wenn das doch alles so schön ist, diese Multi Kulti, bund statt braun, Sozialromantik, dann sollen die doch gleich Lehrer wie dem Konchita Wurst :mrgreen: einstellen. So eine Scheinheiligkeit regt mich auf

  52. Islamisierung – Feindbeobachtung: Neues aus dem Ditib-Hauptquartier, dem Kölner Haßreaktor:

    Zudem hat die Ditib einen neuen Vorstandsvorsitzenden, Prof. Dr. Nevzat Yasar Asikoglu (52). Er löst nach zwei Jahren seinen Amtsvorgänger Prof. Dr. Izzet Er ab.

    „Professor Doktor“ Machmichwichtig. Die Titelbesessenheit der Mohammedaner ist gigantisch. Und der dümmliche Dumont-Express übernimmt den Schwallkram auch noch. Merke, Praktikant: Es wird nur ein Titel genannt, und zwar der höhere. Wenn Professor, dann fällt die Nennung des Dr. weg. Und Professor schreibt man aus.

    Was kann denn der „Prof. Dr.“

    Der Professor für Islamische Theologie spricht neben Türkisch und Arabisch auch Deutsch.

    Also der kann Koran. Und wie reizend, daß er für seinen Job in Deutschland „auch Deutsch“ spricht! Und wo ist der Mann bereits islamdoktrinierend aufgefallen?

    Yasar Asikoglu trat zuletzt im NRW-Landesbeirat hervor, befasste sich mit der Ausbildung der Lehrkräfte am Zentrum für Islamische Theologie an der Uni Münster.

    Aha. Also ein trojanisches Pferd erster Güte. Frech auch diese Express-Behauptung:

    Die Ditib wurde 1984 von türkischen Gastarbeitern in Köln gegründet

    Nein. Die DITIB ist eine staatliche türkische Behörde, Zweigstelle der türkischen Religionsbehörde Diyanet, und wurde von der Türkei über allerhand miese Winkelzüge gegründet, die seither alle deutschen Regierungen tolerieren, statt sie rauszuschmeißen oder zumindest abzuwürgen. Das „von Gastarbeitern“ soll an den armen, schnauzbärtigen Ali erinnern (*schnüff*), der jetzt endlich beten darf.

    Im übrigen war 1973 Anwerbestop und alle Türken hätten 1984 wieder in der Türkei verschwunden sein müssen. Der Staat Türkei unterhält mit der ATIB in Österreich und der Hollanda Diyanet Vakfi in NL weitere Kolonialbehörden in Europa, die alle nach dem Muster der Ditib gestrickt sind.

    http://www.express.de/koeln/moschee-dauerbaustelle-ditib-hat-neuen-vorstand,2856,28169182.html

  53. #1 lorbas (22. Aug 2014 07:48)

    (Grundschule in Hamm, NRW / …

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn?
    ———————-
    Ganz einfach: NRW gehört nicht (mehr) zu Deutschland!

  54. Wenn ich mir den Ausdruck in den Kopftuchgesichtern ansehe weiß man was sie denken.

    “ Mal gut das ihr Deutschen so blöd seit „

  55. Ihr haettet auf der Webseite von WA die Leserkommentrae lesen sollen. Alle sehr islamfeindlich 🙂
    Der Zensurist hatte in einem eigenen Kommentar dann was von „weitergehenden Massnahmen“ gefaselt, falls die Leute nicht aufhoeren, „islamophobe“ Kommentare zu schreiben. Diese wurden dann ploetzlich alle geloescht und die Kommentarfunktion geloescht.

  56. Die Grünen ficken unsere Kinder gleich mehrfach: Erst selbst, indem sie sie tatsächlich sexuell missbrauchen und zweitens, indem sie sie echten Halsabschneidern zum Fraße vorwerfen.

  57. Uebrigens haben die jetzt das Foto im Artikel so abgeaendert, dass man die Schleiereulen mit den Kopftuechern nicht mehr sehen kann, sondern nur noch die „suessen“ Kinderchen. Ein Vergleich vom Bild hier im PI Artikel mit dem im WA Artikel zeigt klar, dass oben abgeschnitten wurde. Das Bild im PI Artikel war urspruenglich mit dem im WA Artikel identisch.
    Voll peinlich. So wird den Deutschen die Wahrheit verschwiegen und manipuliert.

  58. GUT, dass ich mir den Artikel im Original abgespeichert habe, denn die Pfeifen von der WA haben jetzt die Kopftücher rausgeschnitten 😉

    Waren denen wohl zu viele Kommentare, die diese ekligen Gespenster nicht so toll fanden!

  59. OT

    Bei mir zeigt es links oben das Zählwerk nicht an. Es ist nur ein schmaler Streifen zu sehen und dieser öffnet sich nicht vollständig, geht es jedem so ? Was kann das sein ? oder liegt es möglicherweise an meinem Rechner. Wer kann helfen, Danke für Hilfe und Hinweise im Voraus

  60. #70 Midsummer (22. Aug 2014 10:37)

    #46 Reconquista2010

    Diese Frauen werden ganz klar nie Karriere machen und können sich aufs Kinderkriegen konzentrieren. Mit solchen Kopfwindeln ist es schier unmöglich, die werden nur in den seltensten Fällen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
    —————–
    Auch deshalb, weil diese Kopfwindeln das Gehirn gefährlich aufheizen, was zum Absterben von Nervenzellen führt. Zum Ausgleich erhalten Mädchen und Frauen zur Steigerung ihres Denkvermögens von ihren Brüdern und Ehemännern gelegentlich leichte Schläge auf den Hinterkopf! 😉

  61. Ist es nicht schon Pervers, daß sich über solche Bilder bundesweit nur die Wenigsten ärgern, aber es immer wieder herausgeplärrt wird, daß „die Deutschen an ihrer Willkommenskultur arbeiten müssen“ ?

    Es gibt keine genügsameren und toleranteren Völker, als die in den westlichen Gesellschaften.

    Sie schauen zu, wie ihre eigenen Länder restlos überfremdet werden.
    Es gibt keine Jagdszenen durch die Strassen – es werden keine Massenhinrichtungen verübt – es gibt keinerlei Lynchjustiz von Einheimischen (sehr wohl aber von „Migranten“) und es formieren sich nicht einmal große und flächendeckende Massenproteste.

    Ganz anders in den Herkunftsländern dieser „Migranten“.

    Dort kommt es überhaupt niemals zu solchen Bildern.

    Das wird vorher schon alles umgebracht und vertrieben….

  62. Mein Gott, wie dieses Scheiß-Presse immer manipuliert. Jetzt ist das Bild nur noch zurechtgeschnitten in dem Artikel sichtbar, so dass man die ganzen Kopftücher nicht mehr sehen kann.

    Damit die Bürger nicht noch vor der vollständigen Übernahme aufwachen und Angst bekommen und womöglich etwas unternehmen wollen.

  63. @ #81 PSI

    Und genau da liegt der Hund Mohammed begraben:

    Der Hinterkopf ist NICHT fürs Denken zuständig, sondern fürs Sehen. Schläge auf den Hinterkopf schütteln also eher das Sehzentrum durch und erhöhen nicht die Denkleistung. Vielleicht hilft das Moslem-Weibchen, sich beim Blick in den Spiegel nicht übergeben zu müssen in Anbetracht der sich darbietenden Karikatur einer Frau (überschminkt, mit Hirnwindel verschnürt und in pseudo-züchtige Klamotten verpackt):

    http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Anatomie/Gehirn-Aufbau-und-Funktionen-9372.html

  64. zu #8 Mark Aber   (22. Aug 2014 08:01)  

    Nicht die D raus! Einführung von Aufklärungsunterricht über den „Mord-und Raubpropheten“ an allen Schulen der EU. Teilnahmepflicht auch für alle musl. Schüler. Wem dies nicht passt kann in eines der über 50 isl. Ländern auswandern.

    zu #19 Mautpreller   (22. Aug 2014 08:33)  
    Aus Gespräch: Musl. Schüler zu Lehrerin (schon Jahre her): Alle Amerikaner gehören umgebracht!

  65. An dieser Stelle möchte ich auf einen der wie immer geistreichen und brillanten Beiträge von Babieca hinwweisen, aus einem schon geschlossenen Artikel. Es ist einfach genial, wie sie den Zusammenhang von “Bildungsferne” und Islam auf den Punkt bringt:

    #56 Babieca (19. Aug 2014 11:47)

    Was dank der hier eingewanderten Islamhorden aus Islamien und Afrika durch ihre ungezügelte Vermehrung und ihre komplette Windstille im Hirn inzwischen deutschen Schulen (neben 100 anderen Problemen) belastet, sieht man hier: Ein Geheule über den „Bildungsnotstand unter Deutschen“ entpuppt sich wieder mal als 100 Prozent eingeschlepptes Problem von Moslems, brutaler Islamisierung und ihrer Blödheit – keineswegs als Problem von Deutschen, wie die irreführende Überschrift suggeriert:

    Unter jugendlichen Migranten bewerten gar 40 Prozent Hitlers Nazi-Staat positiv oder neutral…

    Islam ist Islam…

    Rüdiger Dammann, Lektor und Autor, wundert das nicht. “Alles, was wir Allgemeinbildung nennen, ist eine einzige Katastrophe”, meint er. Dammann arbeitet seit Jahren in sozialen Projekten an sogenannten Brennpunktschulen in Berlin-Neukölln, -Wedding und -Moabit. Der Anteil an Migrantenkindern, die meist schon in Deutschland geboren sind, ist dort sehr hoch, bis zu neunzig Prozent. Der durchschnittliche Bildungsstand in diesem Milieu offenbart sich in einer anderen Zahl: Etwa 40 Prozent der Neuköllner Jugendlichen haben keinerlei Schulabschluss.

    Also erneut: Es ist ein nach Deutschland importiertes Mohammedanerproblem, die vollkommen bildungsresistent sind. Es ist KEIN deutsches Problem.

    vor allem während des Ramadan wird Dammann zum “Demokratietraining” in Grundschulen gerufen, wo es schon bei den Kleinen zu multikulturellen Auseinandersetzungen kommt.

    Schon wieder Islam… Frechheit übrigens, hier „multikulturelle Auseinandersetzungen“ zu schreiben. Es ist eine ausschließlich monokulturelle Attacke, in der die kleinen Nachwuchsmoslems tollwütig auf alles losgehen, was nicht ihren absurden Regeln folgt.

    Als Dammann einmal die Geschichte von Jakob und Esau aus dem Alten Testament der Bibel vorlas, glaubten die meisten Schüler, er habe aus dem Koran zitiert

    Ohne Worte. Islam…

    Wenn schon die Eltern keine Bücher im Schrank haben, wie sollen dann die Kinder so etwas wie “Bildungshunger” entwickeln? In einer Gruppe von 18 Schülern zwischen 16 und 18 Jahren, erzählt Dammann, habe es nicht einen einzigen gegeben, der Zeitungen und Zeitschriften auch nur dem Namen nach kannte. Dafür hatte jeder der Jugendlichen schon mindestens sechs verschiedene Handys und Smartphones besessen.

    Koran reicht. Vor allem Sure 8: Die Beute. Aber Blind und Spargel können ja gerne weiter ihre Seiten türkisch vollschmieren…

    Bilder versteht man leichter. Als der dänische Zeichner Kurt Westergaard im September 2005 seine islamkritischen Karikaturen veröffentlichte, waren sich die Schüler einig: Dem Mann müsse der Kopf abgeschlagen werden. Vom Grundrecht auf Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit hatten sie noch nicht gehört.

    Islam, Islam, Islam… Mich wundert nur, daß es Leute wie Dammann oder die Fuzzies bei der Welt wundert.

    Heinz Buschkowsky: „In vielen Familien aus dem Migrantenmilieu gebe es “keinerlei Inspiration, die die Kinder ergreifen könnte”, gar niemanden, der von der deutschen Geschichte erzählt. So entstünden keine Anknüpfungspunkte für weitergehende Fragen. “Da passiert meist zu Hause gar nichts, null. Da ist ein komplettes Vakuum.”

    Islam, Islam, Islam. Ein komplettes geistiges Vakuum ist typisch für diese Ideologie aus der Wüste. Übrigens haben die nicht nur 0 Ahnung von deutscher Geschichte, sie haben auch keine Ahnung von eigener Geschichte (auch wenn da recht wenig stattfand). Kein Wissen, keine Neugier, nur Islam und Raub und Unflat.

    Hinzu komme, dass sich viele eben nicht als Deutsche oder deutsche Staatsbürger begreifen, sondern als Palästinenser, Senegalesen und Türken. “Was haben wir mit eurer Geschichte zu tun?”, heißt es dann. Buschkowsky: “Da steht doch ein Lehrer auf verlorenem Posten, wenn er von den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nazis erzählt, in denen Millionen Juden umgebracht wurden. Die harmloseste Reaktion von zumeist muslimischen Migrantenkindern ist demonstratives Desinteresse. Manchmal wird’s auch heftig und nicht zitierfähig.”

    Islam, Islam, Islam. Zieht daraus irgendwer Konsequenezen? Nein.

    Übrigens ist die GEW einer der Hauptschuldigen an der Misere. Genau die braucht nun keineswegs rumzuheulen, weil sie nur erntet, was sie gesät hat. Im übrigen schafft sich das gebildete Deutschland mitnichten ab (die Überschrift ist frech, Deutschland verzieht sich in Enklaven – auch schulisch – , wo es islamunbehelligt ist), sondern der Islam schafft gerade Bildung und Demokratie ab. So wie es dem Islam seit 1400 Jahren wesensimmanent ist. Der Rest des Artikels ist dämliches GEW-Geschwätz.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article131305611/Das-gebildete-Deutschland-schafft-sich-ab.html

    Merke: Islam gefährdet die Zivilisation. Immer und überall. Im übrigen ist es befriedigender, einen Kuhfladen zu unterrichten als einen Moslem: Der Kuhfladen will dich wenigstens nicht umbringen.

  66. #13 von Politikern gehasster Deutscher (22. Aug 2014 08:09)

    Ich meine natürlich die noch wenig verbliebenen DEUTSCHEN Eltern und Kinder!

  67. Gibts wirklich noch PIler die glauben, dass unsere Regierung die alle nicht importiert hätte, wenn wir Deutschen mehr Kinder bekommen hätten?

    :mrgreen:

    Das solltet Ihr aber wirklich besser wissen.

    Wir hätten dann eben jetzt 100- oder 110 Millionen Leute im Land, da unsere Regierung ja jetzt auch noch fleissig Neger und andere Siedler importiert, obwohl deren Alimentierung von uns Deutschen schon seit einiger Zeit nicht mehr bezahlbar ist – Staatsverschuldung! – und obwohl dazu die Leistungen „unseres Staates“ an uns massiv gekürzt werden.
    Ich nenne als Beispiel nur Brillen und Zahnersatz, was wir selbst bezahlen müssen.
    Und zwar für uns und für die Siedler, denn die müssen dafür nichts bezahlen.

    Vom Verfall der Infrastruktur, dem Rückbau des deutsch-kulturellen Angebotes, Einsparungen bei Polizei, Bildung und Jugendförderung, weil die Kohle dafür stattdessen irgendwelchen dahergelaufenen Nichtdeutschen in den Hintern gestopft wird, ganz zu schweigen.

    Also, vergesst es, dass die Umvolkung eine Folge des Geburtenrückganges ist.

    —————

    Ps: Bei mir in der Siedlung sieht man, wie mans machen muss, dass Deutsche Kinder kriegen:

    Biete bezahlbaren Wohnraum, dann bleibt auch vom schrumpfenden Netto noch genug für fröhliche deutsche Kinderchen übrig, die aus gesammelten Kastanien immer noch Tierchen basteln, anstatt andere Leute damit zu bewerfen.

  68. Ist es die Wirkung von PI, dass dem Foto nun oben die Kopftücher weggeschnitten wurden?
    Das ist doppelt schlimm:
    Erstens liest der Redakteur auf der Arbeit heimlich PI, pfui Deibel.
    Zweitens ist die Zensur des Kopftuchs im Bild eine islamophobe Handlung, abermals pfui aber auch!

  69. Und das wird die Regel werden. In welcher Sprache wird da unterrichtet? Ich würde mein Kind nicht in solch eine Klasse stecken, denn dort wird immer Rücksicht genommen auf die Kinder mit den schlechtesten Deutschkenntnissen. Und das sind nun mal die Kinder, deren Eltern kein Deutsch reden. Diese Kinder haben keine Zukunft, außer die der Sozialhilfe.

  70. Aber immerhin, so ganz verblödet scheinen wir Deutschen doch noch nicht zu sein, das Bild scheint vermehrtes Murren hervorgerrufen zu haben, denn ohne Grund schreiben die WA-Meinungsdesiger das sicher nicht unter den Artikel:

    Kommentare

    Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel nicht aktiviert. Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

    :mrgreen:
    Die Zeiten der kostenlosen Multikultismus-Propaganda durch die Leser scheinen endgültig vorbei zu sein.
    Es stimmt, mit dem Abstand zum Problem schwindet auch der Toleranzismus.

  71. #97 Fleet (22. Aug 2014 12:13)

    Brrruuuahahaa….

    Es brodelt viel mehr, als es den Verantwortlichen lieb sein kann, und das ist gut so.

  72. #97 Fleet
    🙂 Kann auch sein, daß seine Leser ihm deutlich gesagt haben, was sie von dieser gar nicht mehr bunten, Islam-monolithischen Klasse halten. Denn eins steht fest: Diese Eulen auf dem Foto lesen keine deutsche Zeitung.
    Aber er hätte es natürlich auch als Ausdruck der Toleranz verteidigen können: Sehr her, EINE Frau wurde (noch) nicht gezwungen, ein Kopftuch zu tragen (und muß natürlich schon am Rand sitzen).

  73. Zu den inzwischen im Foto nachträglich gekappten Kopftüchern, den komplett gelöschten Kommentaren und der abgeschalteten Kommentarfunktion bei der WA:

    PI wirkt!

    😀

  74. Das wird übrigens interessant, denn WA verspricht:

    Fotos von allen Einschulungsklassen finden sie am Samstag im Westfälischen Anzeiger und auf WA.de. Sie können die Fotos dann über einen Code bestellen.

    http://www.wa.de/lokales/hamm/stadt-hamm/1610-erstklaessler-erleben-ihren-ersten-schultag-grundschulen-hamm-3798508.html

    Da kann man direkt überprüfen, was und wer in diesem Bezirk 2014 in Deutschland in die erste Klasse eingeschult wird.

    Ich tippe mal: „Das fremdenfeindlichste Land Europas innerhalb der Festung Europa“ wird durch fast 50 Prozent Ausländer aus Islamien und Negerien glänzen.

  75. Noch ein Bild: Mit diesem Plakat einer Schoko-Familie wirbt die Pleite- und Asylantenstadt Hamburg (die noch nicht mal ihre Elbphilharmonie fertigbekommt) für die vollkommen überflüssige Hafenseilbahn:

    http://tinyurl.com/mc94ypy

  76. Die i-Männchen gucken sich schon bei der Einschulung ihre zukünftigen, jahrelangen Kartoffel-Opfer aus

  77. Wie in den 30ern des letzten Jahrhunderts in Deutschland.

    Damals waren es die Braunhemden und Hakenkreuzarmbinden.

    Heute sind es Kopftücher!

    KZ’s braucht der Islam nicht. Er schlachtet öffentlich und köpft im TV oder auf youtube. „Alles nur Missverständnisse“. „Der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun“.

    Gleiche Gesinnung, gleiches Welteroberungsbild, gleicher Judenhass.

    „Wir sind da, und ihr seit Dreck“ soll diese Szenerie wie überall auf der Welt bedeuten.

    „Die Welt“ (UNO, „die EU“) schaut fleissig weg und lässt gewähren.

  78. Welch Zufall, die Einschulung fällt mit dem „Tag der Schleiereule“ zusammen.

    Was noch auffällt: Auf dem Foto sind sieben Jungen und nur ein Mädchen, die anderen sind wohl schon verheiratet?

  79. Bis vor wenigen Wochen habe ich mich überall unbeliebt gemacht, da ich Parallelen zwischen Islam und NS-Staat ziehe. Ich sagte, dass es mir vorkomme wie 33. Das Buch ist da..und jeder kann lesen, was der Nationalsozialismus vor hat.
    Jetzt, wenige Wochen später, befinden wir uns schon zwischen 38-42. (Der Reichspogromnacht und der Wannseekonferenz)
    Die ersten zehntausend Opfer werden nach Anweisung aus dem Buch getötet….Noch ist in Deutschland alles friedlich. Keine Bombe ist gefallen und manche Nachbarn sind ja noch nicht abgeholt. – Wozu protestieren? Das schafft nur Unruhe und gefährdet die Sicherheit….. Es wird doch bestimmt nicht so schlimm werden……..Oder?

  80. Umvolkung! Warum forciert die EUDSSR in Brüssel die Einwanderung so vieler Leute aus archaischen Kulturkreisen mit aller Gewalt in das hochziviliserte Europa .

    Bis noch vor nicht einmal einem Jahrzehnt , war weder der Islam noch die Ausländer ein Thema in Deutschland.

  81. #96 Midsummer (22. Aug 2014 12:12)

    http://www.wa.de hat mittlerweile aus dem o. a. Artikel die Kopftücher heraus geschnitten.
    Die haben wohl Schiss bekommen.

    #97 Fleet (22. Aug 2014 12:13)

    Ist es die Wirkung von PI, dass dem Foto nun oben die Kopftücher weggeschnitten wurden?
    Das ist doppelt schlimm:
    Erstens liest der Redakteur auf der Arbeit heimlich PI, pfui Deibel.
    Zweitens ist die Zensur des Kopftuchs im Bild eine islamophobe Handlung, abermals pfui aber auch!

    #103 Eugen Zauge (22. Aug 2014 12:29)

    #104 WutImBauch (22. Aug 2014 12:36)

    Danke für den Hinweis auf die wundersame „Entkopftuchung“ (eigentlich sogar „Köpfung“) der Frauen. Ist das eigentlich „islamophob“, also ein Fall für Mayzek u. co.?

    @ Eugen Zauge: Was ist „disqus“?

  82. Die Zeitung hat die Mütter jetzt abgeschnitten, aber mit oder ohne Mütter, man sieht es ist kein deutscher Nachwuchs.

  83. Die Kinder sehen alle voderasiatisch/anatolisch aus.

    Da hilft auch keine „Enthauptung“ der Mütter LOL

    Diese WA Zeitung praktiziert schon die Scharia.

  84. #115 johann (22. Aug 2014 13:43)

    disqus = ein Service, mit dessen Anmeldung in einigen online-Zeitungen Kommentare abgegeben werden können.
    Man muss sich dazu also nicht überall extra einen Account zulegen.

  85. #120 rene44 (22. Aug 2014 13:56)
    aha, danke. Es besteht also offenbar auch die Möglichkeit, „versteckte“ (aber noch nicht gelöschte) Kommentare zu dem Zeitungartikel einzusehen, oder?

  86. WA Zeitung köpft Mütter!

    Ja… diese Analphabeten Kopftuchweiber-Mütter sind schon peinlich.. stimmt.

    Und die sollen ihren Kindern was beibringen?

    Deutsche Hausaufgaben? Da kann ich nur lachen.

    Diese „geköpften“ Mütter haben doch alle selber keinen Schulabschluss, geschweige denn, dass sie irgendwo arbeiten gehen.

  87. Ich glaube, daß das Photo oben von den meisten hier völlig falsch interpretiert wird.
    Alle Personen auf diesem Bild – auch die reiferen Kopfwindelträgerinnen in der zweiten Reihe – werden eingeschult. Schließlich hat in diesem Lande jeder das Recht, Lesen und Schreiben und das Addieren einstelliger Zahlen zu erlernen.
    Um mit Dr. phil. Alfons Proebstl zu sprechen: So sieht ’s aus!…“
    Und – mal ehrlich – ist das nicht ein strahlendes Beispiel einer erfolgreichen Bildungs- und Integrationspolitik? Na, also!

    Don Andres

  88. #103 Eugen Zauge (22. Aug 2014 12:29)

    Hier der Kommentarbereich, den die WA-Pfeifen zu verstecken suchten, zum Glück noch bei “Disqus” zu finden:

    https://disqus.com/home/discussion/id-wa/1610_erstklassler_erleben_ihren_ersten_schultag_an_grundschulen_in_hamm

    Die Kommentare werden auch der Grund gewesen sein, weshalb das Foto “entkopftucht” wurde 😉

    Wunderbar, statt „alle bleiben“ muss es heissen: alle bitte lesen.

    Besonders interessant ist die Definition, die der Löschknecht von „Rechtsextremismus“ hat, den er dem Kommentator „Harm Wulf“ unterstellt.

    Wie gehabt, für den Löschknecht und seine Auftraggeber ist es bereits rechtsextrem, nicht extrem weit links draussen zu stehen.

    q.e.d.

    Harm Wulf • vor 4 Stunden

    Wenn den Moderatoren dieser Zeitung der Artikel 5 des Grundgesetzes geläufig, respektive kein Dorn im Auge wäre, würden hier deutlich mehr Kommentare stehen.

    —————-

    Harm Wulf • vor 2 Stunden

    Nein, ich brauche keine Workshops, um meine Rhetorik zu schulen. „Workshops“ überlasse ich lieber linken Systemäffchen, die sich für besonders schlau und weltoffen halten, wenn sie beim Anblick einer ganzen Kompanie Kopftücher an sich selbst herumspielen.

    ————–

    Harm Wulf -> Online-Redaktion • vor 4 Stunden

    Liebe Redaktion,
    das Problem ist doch eher der überstrapazierte Gummibegriff „rechtsextrem“. Je linker ein Mensch ist, umso weiter rechts erscheinen ihm konservative Standpunkte. Ich kenne Linke, für die ist die einfache Forderung, dass auf deutschen Schulhöfen Deutsch gesprochen wird, „rechtsextrem“.

    Wenn nun viele Deutsche – wie ich finde zurecht – ihr Unbehagen darüber äußern, dass es unter den Schulanfängern ganz offensichtlich kaum noch deutsche Kinder gibt, ist das nicht „rechtsextrem“, sondern ein Zeichen von gesundem Menschenverstand.

    Wenn diese Nichtdeutschen dann auch noch mehrheitlich Moslems sind, sollte uns das zu denken geben, in welchem Land wir eines Tages aufwachen wollen und ob all die Errungenschaften unserer Vorfahren, wie die Aufklärung, die Säkularisierung und die Gleichberechtigung der Frauen wirklich so wenig Wert für uns haben.

    Grundgesetz, deutsch, Deutschland, alles voll total nahssi für die „Qualitätsjournalisten von der freien Presse“.

    Frei?
    Frei zum in der Nase bohren vieleicht, aber auf jeden Fall nicht frei im Kopf.

  89. Jetzt seht doch einmal das Positive, ihr Suderer und Nörgler!

    1.) Die muslimischen gehen in eine deutsche schule: Sie KÖNNTEN daher auch etwas lernen, wenn sie und ihre Eltern es wider Erwartung nur wollten!

    2.) Bubis und Mädis sind auf einem Foto und in einer Schulklasse! das gibt es nicht überall!

    4.) Es sind auch noch BIODEUTSCHE auf dem Foto, das ist im städtischen Bereich doch ungewöhnlich.

    3.) Die Mädis trotzen mit nur einem kleinen Kopftüchel den dunklen Begierden von Geilspecht und Lustmolch!

    Conclusio: Das abendland ist noch nicht in Gefahr!!!

  90. #126 WutImBauch

    „Einfach mal anfragen, warum das Photo geändert wurde“

    Na, warum wohl? Um die heile Welt der Leser mit Bierbauch und Baumwollsocken nicht anzukratzen. Sonst könnten am Ende noch jemandem die Augen aufgehen und sowas gilt es natürlich mit allen Mitteln zu verhindern!

  91. So ein Foto wundert mich nicht. Es wird in Köln in vielen Stadtteilen wohl nicht anders aussehen. Im Stadtteil Vingst z.B. sind insgesamt mehr als 70 % nicht mehr deutschstämmig. Würde mich interessieren, wieviel deutschstämmige Kinder dort eingeschult wurden.

    Das scheint niemandem etwas auszumachen. Die Leute wählen mehrheitlich unverdrossen die Parteien, von denen sie abgeschafft werden. Irgendwann wird die Rechnung in Köln nicht mehr aufgehen: Die Zahl der Sozialhilfeempfänger wird so groß werden, daß die Rechnung von der Stadt nicht mehr beglichen werden kann.

  92. #26 eule54 (22. Aug 2014 08:53)

    Schöne Aufstellung!
    Aber…
    In Deutschland bezahlen von den 81 Mio. Einwohnern nur ca. 50 % direkte Steuern. Es sind also de facto lediglich 0,58 % der Weltbevölkerung, die für 20 % der globalen Transferzahlungen aufkommen müssen. Und diese Leute leben alle in Deutschland…

    Don Andres

  93. Ja,ja, kommentarfunktion ist bei diesem artikel nicht möglich…..
    aber was Nettes schriftliches kann man den Herrschaften dennoch zukommen lassen , verarschen können wir uns selbst , wenn wir dazu Lust haben, gell?

    sekretariat@wa.de

    Herr Volker Tuppart-Tigges
    Frau Andrea Brooks
    —————————-
    oder:
    Lokalredaktion Hamm, Leitung

    lokales-hamm@wa.de

    nur keine Hemmungen…schließlich will man doch den Dialog, den Austausch mit dem geneigten Leser. Oddrr?

  94. Das mit „Rübe ab“ kennen die Schleiereulen und Pinguine ja schon!

    Gibt es inzwischen auch Schulklassen für bildungsferne Inzuchtblagen?
    Das könnte ja ein Abschluss unterhalb der Hauptschule auf Dönerniveau werden!

    Und schon hätten die ganzen Besatzerkinderchen einen anerkannten Schulabschluss. Von Benachteiligung keine Spur und alle Gutmenschen freuen sich über die gelungene Integration.

    Wie tanzt man eigentlich die vielen ÜÜÜÜ in den türkischen Namen?

  95. Wundert nur, dass das politkorrekte Lokal-Blatt auf den Foto die obere Burka-Mütter-Reihe abschnitten und nur die niedlichen Bambinos zeigen. Eine zensierte und manipulierte Ideologie-Welt erschaffen… wie lange kann dieser Teppich den ganzen verlogenen Dreck noch unten halten?

  96. # 133 Johann
    Willkommen in München 🙂 Fehlt nur noch Ex-OB udesche Traummoschee um dieses Gesindel hier dauerhaft zu huldigen und den Einheimischen vor vollendeten Besatzertatsachen zu stellen.

  97. @ #135 cost (22. Aug 2014 14:58)

    Na ja niedlich ist für mich was anderes… „diese Bambinis“ sind die Kopftuchweiber und Strassen Rambos von MORGEN!

  98. #119 Freya- (22. Aug 2014 13:53)

    Diese Medien und Lohnschreiberlinge halten uns wirklich für dumm ROFL

    Es handelt sich (fast) durchweg um Meienhuren, die willig den geistigen Ergüssen der altachtundsechziger Grüninnen und unseren Politdarstellern – vor allem der Spezialdemokraten – erliegen!
    Wenn es um Ideologie geht, ist eigenes Denken abgeschafft! Wo kämen wir denn hin, wenn die Wirklichkeit nicht genau der Ieologie folgen würde? Wenn ein Ieodloge sagt: Die (weiße) Wand ist schwarz, dann stimmt das! Und wer etwas anderes behauptet ist ein „Naatzie“!

  99. Wozu einschulen? Gurgeln durchzuschneiden, Frauen zu mißhandeln, Schädel einzutreten, AK47s zu bedienen und Sprengstoffgürtel anzulegen und zu zünden, all‘ diese Schlüsselqualifikationen lernt man ausgerechnet an deutschen allgemeinbildenden Schulen nicht!

  100. Nicht ganz OT

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article131492529/Italien-schickt-Asylbewerber-nach-Deutschland.html

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat wegen der stetig steigenden Flüchtlingszahlen scharfe Kritik an der italienischen Regierung geübt: „Es ist Fakt, dass Italien absichtlich in vielen Fällen weder Personaldaten noch Fingerabdrücke aufnimmt, damit die Flüchtlinge in einem anderen Land Asyl beantragen können und nicht wieder nach Italien zurückkehren“, sagte Herrmann.
    Die Regierung von Oberbayern hatte am Donnerstag einen neuen Flüchtlingsrekord gemeldet – 319 Asylbewerber an einem einzigen Tag. „Ein Grund dafür ist, dass ein erheblicher Teil der in Italien ankommenden Flüchtlinge ohne das dafür vorgesehene Verfahren nach Deutschland weiterreist“, sagte Herrmann.
    Der CSU-Politiker verwies auf die Diskrepanzen in den offiziellen Zahlen: In Deutschland seien 2013 über 126.000 Asylanträge gestellt worden, in Italien nur 27.930. Nach den Zahlen der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR landeten im vergangenen Jahr aber über 60.000 Flüchtlinge an den italienischen Küsten an.

    Genug geredet.

    GRENZKONTROLLEN – JETZT!
    INVASOREN ZURÜCK NACH ITALIEN SCHICKEN!

    Und
    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  101. http://2010sdafrika.wordpress.com/2014/08/22/sudafrika-verhangt-ebola-einreiseverbote
    Südafrika verhängt Ebola-Einreiseverbote

    Und laut Deutschlandfunk (“Deutschland heute”, 22.08.2014)
    http://www.deutschlandfunk.de/deutschland-heute.1665.de.html
    werden im Münchener Erstaufnahmelager Gesundheitskontrollen der Asylanten nicht durchgeführt (zu viele Asylanten, zu wenig Ärzte).

    Der Asylwahnsinn nimmt kritische Ausmaße an.

    Wir werden von Selbstmördern regiert, die uns in den Abgrund ziehen.

  102. Werden die Kopftuchweiber auch eingeschult ? Lesen und schreiben können sie ja wahrscheinlich nicht.

  103. Interessant-wenn ich auf den Link klicke und dann dort auf das Bild, geht eine Vergroesserung auf, auf der die Tarnkappenbomber alle ohne Kopf zu sehen sind.. Mittlerweile ist die Propaganda also schon auf der Stufe der gezielten Desinformation und Faelschung angekommen. Vielleicht sollte PI sich der Sache mal annehmen…

  104. #132 Don Andres (22. Aug 2014 14:42)
    ++++

    So ist es!
    Gut mitgerechnet!
    Noch krasser wird die Berechnung, wenn man sich überlegt, dass nur 10 % der oberen Einkommenschichtung in Deutschland, dass sind ca. 10 % von 42 Millionen Beschäftigten, also 4,2 Millionen, 50 % der gesamten Steuern stemmen müssen.
    Diese 4,2 Millionen Steuerzahler müssen demnach 10 % der gesamten Sozialhilfe in der Welt finanzieren!
    4,2 Millionen deutsche Steuerzahler sind nur 0,112 % der Erdbevölkerung!

  105. Einschulung in Deutschland 2014
    ———————————————–

    Einschulung und EINSCHWULUNG durch Genderlehrer. 😉

  106. @#58 Alternativloswargestern: Dem muss ich leider widersprechen. Ich lebe in einem kleinen Ort in der Eifel, der im Verbund mit zwei weiteren kleineren Orten insgesamt rund 3500 Einwohner hat! Hier leben fast 40 (!!!!) verschiedene Nationen. Das muss man sich mal reinziehen.
    In der örtlichen Grundschule ist es an der Tagesordnung, dass die Migranten den deutschen Kindern „aufs Maul“ hauen. Aber sie sind natürlich niemals schuld. Das versteht sich von selbst. Zugetragen wurde mir das von anderen Müttern… Ich habe das noch vor mir. Mein ältestes Kind wird kommendes Jahr eingeschult und mir ist jetzt schon bange. Früh morgens ist hier die Welt noch in Ordnung. Aber geh mal ab 18 Uhr in den örtlichen Discounter… Was man da zu Gesicht bekommt (gegen 20 Uhr und später wird es ganz schlimm), treibt einem den Angstschweiß auf die Stirn! Zigeunersippen wohin das Auge blickt. Ab dem späten Nachmittag kommen die aus den Löchern. Da wird man regelrecht aggressiv.

  107. @ #80 & #81 („GUT, dass ich mir den Artikel im Original abgespeichert habe, denn die Pfeifen von der WA haben jetzt die Kopftücher rausgeschnitten“)

    Ich verstehe ja unsere politisch korrekten Freunde, dass sie eine Kommentarfunktion abdrehen, wenn die Kommentare nicht in die gewünschte Richtung laufen.

    Aber warum ein bewusst gewähltes Bild nachträglich verändern, wo doch eh keiner mehr bös kommentieren kann?

  108. Die Schriftbesitzer-Journaille hat doch tatsächlich die Mütter unserer Kinder GEKÖPFT!!!!!!!!

  109. Das ist EIN Grund unter vielen, warum Einheimische sich nur noch ein Kind anschaffen. Als mein Sohn in die KiTa kam, gab es auf dem Speiseplan nur Hähnchen und Vegetarisches. Als ich an der Reihe war, für das morgentliche Gemeinschaftsfrühstück Aufschnitt zu kaufen, sagte man mir, ich solle doch die Geflügelwurst beim Tüken kaufen, da könne man sicher sein, dass kein Schweinefleisch drin ist, im Gegensatz zum Supermarkt.
    Natürlich habe ich sie NICHT beim Türken gekauft. Ich habe sie GAR NICHT gekauft, sondern nur Käse und habe der Tante gesagt, dass Geflügel-Mortadella meinem Sohn nicht schmeckt (gleiches Extrawurst-Recht für alle)und ich ihm nicht zumuten will, dass er anderen beim Essen derselben zuschauen muss.
    Dabei war der Kopftuch-Mutti-Anteil bei uns wirklich überschaubar, so etwa 15%.
    Aber da habe ich schon gesehen, wo die Reise hingeht, und mich dagegen entschieden, weitere Kinder „für dieses Land“ zu bekommen, die als Integrationshilfe für die Fehltritte der Regierung herhalten müssen.

  110. # Eugen Zauge (22. Aug. 10:06)

    Man sollte alle kriminell auffälligen Ausländer samt Verwandtschaft ersten Grades aus dem Land werfen, dann wären wir erstens die restlichen zwei Drittel auch noch los, und zweitens würden die Fachkräfte in Zukunft zur Zurückhaltung gezwungen. Das ist der einzige Ausweg den ich sehe.

  111. #15 Vorpommernlandwirt (22. Aug 2014 08:16)

    In unserer Kreisstadt sind aus 3 Grundschulklassen in den 60 Jahren mit je ca. 40 Kindern 1 Grundschulklasse mit 30 Kindern geworden. Tendenz sinkend. Auch nicht schön.

    Na und? Tausendmal besser als den Kindern jede Identität zu nehmen und sie in ihrem eigenen Land zu widerwillig geduldeten Außenseitern zu machen. Verdammt nochmal, das ist Deutschland, das ist UNSER Land!

  112. In meiner Baden-Würrttembergischen Heimatstadt mit 25.000 Einwohnern, durfte ich vor kurzem eine Grundschulklasse beim Outdoor-Unterricht bestaunen: Von 20 Kindern 11 offensichtliche Orientalen, bei den restlichen 9 noch einige slawische Gesichter dabei, sodass der Anteil der Biodeutschen Kinder 4-5 betragen habe dürfte. In diesem Moment war mir klar, dass meine Kinder hier NICHT zur Grundschule gehen würden.

    Wir zugehen jetzt auf’s Dorf mit 2.500 Einwohnern. Hier liegt der offizielle Ausländeranteil „nur“ bei 6 %, was Erfahrungsgemäß einen Jungtürkenanteil von 20 % ergibt. Drunter geht’s in BW scheinbar selbst in der tiefsten Provinz nicht mehr 🙁

  113. Gefunden auf Youtube als Kommentar:
    We have hijacked your maternity wards, outbreeding you two to one
    We have hijacked your politics and all political arguments
    We have hijacked national religion through building 1600+ mosques
    We have hijacked all forms of media and freedom of speech
    We have hijacked your National Health Service
    We have hijacked your primary schools by taking over with Trojan Horse
    We have hijacked your universities with Islamic Studies
    We have hijacked your banks and use them for terrorist money laundering
    We have hijacked your Tax system to promote Muslim causes
    We have hijacked your Charity Commission to pay for our social demands
    We have hijacked your legal system by promoting Sharia Courts
    We have hijacked your legal profession by the Muslim Lawyers Association
    We have hijacked your Legal Aid by defending terrorists and immigrants
    We have hijacked your government by changing British Laws and Statutes
    We have hijacked your Welfare system by being unemployed and breeding
    We have hijacking your Public Housing allocation with big families on Benefits
    We have hijacking your Benefits system by you paying Kufrs Jizya tax
    We have hijacked whole city communities and displaced British folk
    We have hijacked town councils to promote Muslim values
    We have hijacked your Politically Correct police who are afraid to touch us
    We have hijacked your prisons and use them for recruiting Holy Jihadis
    We have hijacked the EU Parliament replacing pro-Christian laws in Europe
    We have hijacked the United Nations by making Islam beyond criticism
    We have a Muslim President in the White House
    We will win by ‚Every-Means-Possible Jihad‘
    We glorify Death for Allah while you celebrate Life for Jesus
    You let us into your countries knowing we hate you and want to destroy you
    WE ARE PATIENT. WE ARE LEGION. WE WILL OUTBREED YOU.
    Your dhimmified home is ours now, Insha’Allah.
    Takfir! Takfir! Takfir! Allah au Akbar
    All the above can be proved by copious news reports.?

Comments are closed.