(Übersetzung Bildtext: „Tschuldigung, ich habe wirklich daran geglaubt, dass die extremste Flüchtlingspolitik der Welt Schweden retten würde“)

Es ist Wahlkampf in Schweden. Am 14. September wählen die Schweden ein neues Parlament. 2010 konnte das bürgerliche Bündnis „Allianz für Schweden“ – bestehend aus der konservativen Partei „Moderaterna“ (M), den Liberalen (FP), der Zentrumspartei (C) und den Christdemokraten (KD) – eine Minderheitsregierung bilden. Damit die erstmals in den Reichstag mit 5,7% eingezogene Partei der Schwedendemokraten (SD) keinen Einfluss auf die schwedische Ausländer- und Flüchtlingspolitik erhielt, erklärten sich die Grünen bereit, die Minderheitsregierung des schwedischen Ministerpräsidenten Fredrik Reinfeldt (Foto) zu dulden, wenn er seine liberale Ausländerpolitik fortsetze.

(Von Alster)

Reinfeldt versprach es und wurde mit relativer Mehrheit gewählt. Inzwischen ist es kein offenes Geheimnis mehr, dass diese Regierung nicht nur die liberale Ausländerpolitik fortgesetzt hat, sondern dass sie geradezu groteske Dimensionen angenommen hat. Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen, UNHCR, nimmt Schweden von allen europäischen Ländern, gemessen an der Einwohnerzahl von 9,7 Millionen, nach Malta die meisten Flüchtlinge auf.

Damit einhergehend wuchs auch die Migrationsindustrie, die die Kommunen flächendeckend mit „Flüchtlingen“ versorgen. Das schwedische „Migrationsverket“ fordert gerade zusätzlich 80 Milliarden Kronen. Es vergeht kein Tag, an dem nicht Güter, Hotels, Krankenhäuser oder Altenheime in „Flüchtlingsunterkünfte“ umgewandelt werden. Ganz vorne liegt Schweden mit seiner Kriminalitätsrate, insbesondere bei Vergewaltigungen, und mit täglichen Schreckensmeldungen aus den Ausländerunterkünften und aus den Gettos der größeren Städte. Die Meldung, dass 15.000 Alte hungern müssen, ist nur eine unter Vielen.

Dafür geht es mit der Bildung laut Pisa in Schweden rapide bergab. Vier Wochen vor den Parlamentswahlen beschwor nun der schwedische Ministerpräsident Reinfeldt die „Humanitäre Großmacht Schweden“ und appellierte an die Bevölkerung seines Landes: „Öffnet eure Herzen für alle, die aus Angst um ihr Leben zu uns fliehen.“ Die humanitäre Großmacht Schweden, müsse ihre Tradition von Toleranz und Offenheit fortführen. Wir schaffen eine bessere Welt. Doch Reinfeldts Appell hatte noch einen Nachsatz. Mit der Zuwanderung seien erhebliche Kosten verbunden. „Deshalb machen wir in diesem Wahlkampf auch keine Versprechen, denn dafür gibt es keinen finanziellen Spielraum.“

Damit will Reinfeldt wohl der linken Opposition aus Sozialdemokraten, Grünen und Linkspartei, die nach Meinungsumfragen klar führt, den Wind aus den Segeln nehmen:
Während die Konservativen für wirtschaftliche Stabilität stehen, gefährde die linke Opposition mit teuren Wahlgeschenken leichtsinnig den Haushalt.

Parteichef Jimmie Åkesson von den Schwedendemokraten nahm das Wahlkampfgeschenk gerne an und twitterte: „Der Ministerpräsident hat es bestätigt: Sozialstaat oder Masseneinwanderung. Du hast die Wahl.“ Im Fall einer erneuten Minderheitsregierung – egal, ob links oder bürgerlich – hätten die weiter gestärkten Schwedendemokraten ein gewichtiges Wort bei der Politikgestaltung mitzureden. Die letzte Meinungsumfrage zeigt die Schwedendemokraten als drittgrößte Partei bei knapp 12%.

Die bekanntermaßen besonders politisch korrekten Medien in Schweden lobten die Rede von Reinfeldt überschwenglich: „Das war kein gewöhnlicher Sommertag. Das war ein Tag, an dem der Ministerpräsident sagte, dass Schweden eine humanitäre Großmacht ist, und er hat uns aufgefordet, unsere Herzen für die Flüchtlinge zu öffnen, die nun nach Schweden strömen. Es fühlt sich großartig an. Und ein wenig feierlich.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. Die letzte Meinungsumfrage zeigt die Schwedendemokraten als drittgrößte Partei bei knapp 12%.

    Heißt im Umkehrschluss:
    Auch wenn eine kleine Minderheit die katatsrophalen Zustände nicht mehr so hinnehmen will, ist eine breite Mehrheit dafür und bekundet das auch mit ihrer Stimmabgabe. Was soll man dazu noch groß sagen? Demokratisch in den Untergang ist halt auch demokratisch.

  2. Selbstlos bis in den Untergang.

    Und auf dem Grabstein steht:

    „Er war ein guter Mensch und starb unterernährt unter einer Brücke an einem Kopftritt, weil er seinen Mitmenschen sein Brot, sein Haus und sein Land gab“

  3. bevor er nicht mindestens 50% seines Vermögens und seines Gehaltes für „Flüchtlinge“ spendet, ist der Typ nur ein politischer Phrasendrescher/Heuchler. Halt ein typisch linker Politiker, er hat tolle Visionen, die die anderen bezahlen sollen, und die am Ende in die Katastrophe führen werden.

    Noch was zum Schweden-Gulag für weiße Schweden. In diesem Land sind die Schweden vollkommen gehirngewaschene Zombies, Schweden ist nicht mehr zu retten.

  4. Auch interesant, das Demokratieverständnis in Schweden ist ähnlich wie bei uns.

    Anstatt den Willen des Wähles zu respektieren und die gewählten Schwedendemokraten gemäss dem Willen des Volkes mitregieren zu lassen, bilden die demokratisch verbrämten Fleischtrogbesatzer und Linksideologieträger sogenannte Koalitionen, um dem Willen des Wählers um keinen Preis der Welt folge leisten zu müssen.

  5. Wenn ich jetzt ein ganz böser Mensch wäre, was ich natürlich nicht bin, dann würde mir manchmal eine ganz dumme überspitzte Bemerkung rausrutschen:

    „Schweden (oder nach belieben) wurde, wie besonders Deutschland und Europa überhaupt, erfolgreich vom National-Sozialismus befreit und das ist die logische Quittung dafür: Fremd in der eigenen Heimat untergehend!“

    Wie gesagt, sage ich das nicht.

  6. Es gibt ja Verfolgte! Es gibt ja Flüchtlinge! Nur: ein echter FLÜCHTLING, der vor Gewalt/Not/Krieg flieht
    – weiss die Hilfe zu schätzen
    – ist dankbar und fordert nicht
    – versucht, nicht aufzufallen bzw passt sich an
    – versucht, seinen Beitrag des Dankes im Gastland zu leisten
    – hält sich von JEDEM Gesetzeskonflikt fern!

    Die schlimmste Grausamkeit der moslemischen Terroristen, Scheinflüchtlinge und Asylerpresser ist die, dass sie es geschafft haben, dass wir alle mittlerweile „Flüchtlinge“ ersteinmal ablehnen. DAS sollte sich die Qualitätspresse mal zu Herzen nehmen!

  7. Wenn man bedenkt, dass die Wähler der Schwedendemokraten mit noch mehr unkontrollierter Einwanderung bestraft und sogar vergast werden sollen, sind die 12% schon eher erstaunlich:

    http://islamnixgut.blogspot.de/2012/12/rechte-schwedendemokraten-sollen.html

    http://www.pi-news.net/2012/11/schwedens-ministerprasident-reinfeldt-masseneinwanderung-strafe-fur-rechte-wahler/

    Aber hey, wer braucht schon stinkige Demokratie wenn man eine „humanitäre Supermacht“ ist?

  8. #6 WahrerSozialDemokrat

    Klingt fast wie eine Ehrenrettung für den Honk aus Braunau 😉

    Warum so zurückhaltend?

    Stimmt schon, man kann staatliche Wohlfahrtssysteme offenbar nur für das eigene Volk etablieren, weil es sonst, wir sehen das an der EUDSSR-Krise, zu Entartungen und Mitnahmeeffekte kommt.

    Sehen wir auch weiter in der EUDSSR, wenn wir an den EURO und an die Subventionen denken. Manche nehmen alles mit und andere dürfen zahlen.

    Was sagte noch einmal Frederic Bastiat

    „Der Staat – das ist die große Fiktion, dass jedermann auf Kosten von jedermann leben kann.“

    Und in der EUDSSR ist es nicht anders!

  9. Ich esse kein Knäckebrot, fahre keinen Volvo und kaufe keine Börp-Reagale bei Ikea.
    Die Schweden, die schon immer mit dem Sozialismus sympathisierten, sollen gefälligst bekommen, was sie wählen. Wenn sie gerne als Dhimmis in einem Kalifat vor sich hin vegetieren und ihre überwiegend blonden Töchter in den Harems der arabisch-mohammedanischen Suren-Söhne sehen wollen: Bitte schön, es ist deren Wahl!

    Don Andres

  10. Die ***Gelöscht!*** ist doch, dass Schweden ein Mitglied der EU ist, und dieser Mist hier auch bald rüber kommt! Die BRD-Schädlinge machen doch schon so große Werbung für Asylmissbrauch!

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  11. Seitdem ich die grauenhaften Zustände in gewissen schwedischen Städten zur Kenntnis nehmen musste, habe ich dieses Land samt seiner mehrheitlich wohl strunzdämlichen Bevölkerung ohne Stolz und Ehre abgeschrieben. Seitdem kaufe ich auch ganz konsequent keine schwedischen Produkte mehr.

  12. Danke für den Bericht aus Schweden! Nicolai Sennels hatte auf Jihadwatch dazu auch gerade was:

    – die 48 bis 80 Milliarden Kronen, die jetzt zusätzlich für die einfallenden Mohammedanerhorden gefordert werden, werden dann so richtig klar, wenn man sie in Relation zu den übrigen Ausgaben des schwedischen Staates setzt.
    Justiz: 40 Milliarden Kronen
    Streitkräfte: 42 Milliaren Kronen (incl. Küstenwache etc.)

    http://www.jihadwatch.org/2014/08/swedens-collapse-every-swede-pays-months-wages-to-finance-immigration-48-billion-kroner-still-needed-beyond-budgeted-amounts

    Hier noch eine nette Reinfeld-Karikatur zu „öffnet Herzen und Portemonnaies“ und der desolaten schwedischen Finanzlage durch Invasoren. Reinfeld zu Sohn Alfons:

    Alfons, ich habe einen mittelgroßen Araberclan eingeladen, mit in unserem Appartement zu leben. Du wirst daher in Zukunft in der Küche schlafen, und wir können uns keine Spielsachen, Katzenfutter und ähnliches mehr leisten. Du bist einverstanden, nicht wahr?”

    – Alfons (schluchzend): „Ich glaube, du bist ein großartiger Menschenfreund, Dad…“

    http://www.jihadwatch.org/2014/08/swedish-pm-on-the-cost-of-muslim-immigration-we-will-not-be-able-to-afford-much-else

    Übrigens erwartet Schweden für den Zeitraum 2014 bis 2015 400.000 Einwanderer. In fünf Jahren, so die Vorhersage, werden eine weitere Millionen Einwanderer dazukommen. Schweden hat z.Zt. (mit schon Horden von Moslems) 9,6 Millionen EW.

    Willkommen in einem weiteren Kalifat.

  13. Genozid an den eigenen Bürgern per Umvolkung.

    Weil das in allen EU-Staaten passiert, ist klar, dass dies Vorgaben des EU-Regimes sind.

    Sie sind längst auf dem Weg zur stalinistischen Sowjetunion.
    Der einzige Unterschied ist, dass die UdSSR mit Massenmorden gegründet wurde, während die EUdSSR im Blute seiner Bürger ertrinken wird, bevor dieses Höllen-Schauspiel zu ende ist.

  14. Mann könnte auch sagen, wenn die Schweden demnächst richtig wählen sollten,

    „Sie sind auf den Reinfeldt ganz schön reingefallen“.

    Dumme nationalistische Schweden seit vielen Jahren.

  15. Die Fabel vom guten Menschen

    Es war einmal ein guter Mensch, der freute sich seines Lebens.
    Da kam eine Mücke geflogen und setzte sich auf seine Hand, um von seinem Blut zu trinken.

    Der gute Mensch sah es und wußte, daß sie trinken wollte; da dachte er:
    „Die arme kleine Mücke soll sich einmal satt trinken“, und störte sie nicht.

    Da stach ihn die Mücke, trank sich satt und flog voller Dankbarkeit davon.
    Sie war so froh, daß sie es allen Mücken erzählte, wie gut der Mensch gewesen wäre, und wie gut ihr sein gutes Blut geschmeckt hätte.

    Da wurde der Himmel schwarz von Mücken, die alle den guten Menschen sehen und sein gutes Blut trinken wollten.
    Und sie stachen und stachen ihn und tranken und tranken, und wurden nicht einmal satt, weil es ihrer zu viele waren.

    Der gute Mensch aber starb.

    Kurt Schwitters

  16. Man möchte in Schweden -übrigens genau auch wie in Deutschland- „moralische Supermacht“ sein. Am schwedischen Gutmenschwesen soll die böse westliche US-Imperialismuswelt genesen. Und international soll es -wie im kunterbunten New York- zwischen Lappland und Stockholm auch noch zugehen, denn schließlich ist ethische Homogenität ja sowas von vorgestrig und öde. Nix los? Kein Raub, kein Mord- und Todschlag und keine aufregenden Rassenunruhen? Ne also, dass hat ja nun wirklich kein Weltniveau. Da beissen ja die Elche vor Langeweile ins Billy-Regal, um die heile Büllerbü-Idylle ansonsten noch irgendwie zu ertragen.

  17. Die Schweden saufen einfach zu viel Alkohol, vertragen ihn nicht und schnakseln zu viel.

    Sofort Schengen kündigen und VISA-Pflicht für Schweden!

  18. Das Problem ist, dass diese Parteien mit ihrer Politik längst eine Lobby von Asylprofiteuren wie Sozialarbeitern etc geschaffen haben, die jetzt am Fortbestand und Ausbau ein zwar kurzsichtiges, aber massives Eigeninteresse hat.

    Zusammen mit der Macht der linksgrünfaschistisch gleichgeschalteten Medien kommt der gesunde Menschenverstand dagegen nicht mehr an.

  19. Jetzt weiß ich auch endlich, warum die Schweden-Krimis so unerträglich düster sind!
    Kein Wunder:
    Die Verhältnisse im Land und die dunklen Winter schlagen auf´s Gemüt!

  20. Die linken Politiker brauchen diese Invasoren und schmeißen mit den Staatsbürgerschaften nur so um sich, weil sie von den gewählt werden. Bei der genannten Bevölkerungszahl spielt natürlich auch die Bevölkerungsdichte eine Rolle, die in D 230/qkm beträgt, mit weiterer Verdichtung im Westen. Da tut diese Brut nichts anderes, als Kinder in die Welt zu setzen, die sie nicht ernähren kann, kriegt sich an die Köppe, weil sie keinen Platz zum Sch… mehr findet und kommt dann nach Europa, um sich hier durchfüttern zu lassen. Vor vielen Jahren hat mal Dänemark viele Flüchtlinge aus dem Libanon aufgenommen und hatte dann vor allem Anderen nichts Eiligeres zu tun, als neue Fluglinien zwischen Kopenhagen und dem Libanon einzurichten, wegen Heimaturlaub und so. Wie kann man sich bloß dermaßen verscheißern lassen.

  21. #8 Antidote (28. Aug 2014 18:53)

    Zumindest hast du es anscheinend verstanden, wie ich es meinte.

    Ein eingehegter Sozialismus im eingehegten Kapitalismus funktioniert nur National und niemals international oder global oder gar multikulturell…

    Schweden war mal ein funktionierender nationalsozialistischer Staat, ohne dem Negativen was wir automatisch zurecht damit verbinden… jetzt ist es noch schlimmer am Arsch wie wir!

  22. ?????????? die meisten menschen verstehen das grundprinzip nicht. Ausser dem grundsystem geld gibt es noch das grundsystem Kinderkriegen. Da die westlichen arbeitermenschen zu teuer sind, hat man ihnen das kinderkriegen abgewöhnt. Fernsehsendungen wie „wenn du schwanger wirst ist dein leben vorbei“ gibt es ohne ende.
    Der trick: zum kindkriegen braucht man mindestens 2 Kinder/menschen. Da viele sterben, real sogar 3 kinder. Ansonsten stirbt eine arbeiterkolonie aus. Das ist nunmal fakt.
    In DE ist die geburtenrate bei unter 2, in schweden auch.
    Witzigerweise fangen nun selbst die türken an, lieber einen mercedes zu fahren als kinder zu bekommen. Daher lässt man nun jedes ***Gelöscht!*** ins land um die arbeiterkolonie, die z.b. auch das aussenhandelsdefizit von USA ausgleichen müssen, rein.

    So einfach ist das.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  23. 10 Aktiver Patriot (28. Aug 2014 18:56)

    Die ***Gelöscht!*** ist doch, dass Schweden ein Mitglied der EU ist, und dieser Mist hier auch bald rüber kommt!

    Ist doch schon längst da. Schwedens Politkommissarin
    Nr. 1: Cecilia Malmström.

  24. In Schweden wohnen 22 Menschen auf einem Quadratkilometer, in Deutschland 220. Da geht also noch was.

  25. Ja, das Schweden der Pipi Langstrumpf Filme ist Vergangenheit.

    Statt Villa Kunterbunt gibts nun Moschee, statt Tommi und Annika nun Ali und Aishe.

    Wirklich wohl fühlt sich da nur der Affe, Herr Nielson. Der hat sich aber inzwischen in Herr Mohammed umbenannt.

  26. In Schweden wohnen 22 Menschen auf einem Quadratkilometer, in Deutschland 220. Da geht also noch was.
    Alter Schwede.

  27. Und wie sieht es im Nachbarland Norwegen aus ❓

    Ihre Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische Radio P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden. So lange die Vergewaltigungen in Verbindung mit Einwanderung weitergehen, kann es nützlich sein, wenn man auf die Hintergründe eingeht. In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“! Der Reporter weist auf Übergriffe auf mindestens zehn Mädchen hin, alle an nur einem Dienstag, die von einer Bande somalischer Männer begangen wurden, alle im Sofiapark in Oslo. Die Statistik zeigt außerdem, dass mit 161 Vergewaltigungen und 35 Vergewaltigungsversuchen in Oslo letztes Jahr ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Über 70 Prozent davon wurden von Ausländern begangen. Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/25/die-madchen-betteln-darum-vergewaltigt-zu-werden/

  28. Nur die dümmsten Schafe wählen ihre Schlächter selber.

    Das Blond = Blöd bedeutet, zeigen die Schweden eindrucksvoll. Aber den Schwedinnen nützt es bald auch nicht mehr, sich ihre blonden Haare schwarz zu färben, um so nicht von Migranten vergewaltigt zu werden. Schwedenblond stirbt aus.

  29. Schweden kippt. 10 Mio. Einwohner ist nichts. Erwerbsquote ca. 50% gerechnet, implodiert das System bald. Bürgerkrieg wird der Normalzustand werden.
    Vermutlich wählen immer noch zu wenig die Schwedendemokraten, welche wohl als einzige das Übel zumindest etwas abmildern würden.
    Die tumben Lämmer wählen ihre Schlächter selbst (im wahrsten Sinne des Wortes!!! IS-Schlächter um genau zu sein!!).
    Die Mehrheit wird nicht mehr reichen, um das System politisch zu verändern. Daraufhin arbeitet Links-Grün und die Migrationsindustrie auch hierzulande beharrlich hin.
    Was sie nicht kapieren: der Wohlstand wird ebenfalls dahinschmelzen. Aber hauptsache die EU-Verbotsminister und Einwanderungslobbyisten haben alle ihre Fincas in Spanien und Häuser in der Toskana und setzen sich dann in schwer bewachte Reichenghettos ab wenn’s daheim knallt.

  30. #6 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2014 18:41)

    Das zeigt eigentlich nur, dass kein Sozentum was taugt, denn die Umverteilung Europas an die Geburtenüberschüsse der Welt und die Teilhabe der ganzen Welt an unseren Leistungen und an den Leistungen unserer Vorfahren ist meiner Meinung nach ursozialistisches Gebaren unserer Regierenden.

    Die Frösche und die Schlange

    Die Frösche erbaten sich einst von Jupiter einen König.
    Er warf ihnen einen Klotz zu. Das Getöse jagte sie anfangs in die Tiefe, bald aber wagten sie, ihre Köpfe herauszurecken und ihren neuen König zu betrachten, der noch auf dem Wasser schwamm; und bald hüpften sie kühn auf ihn hinauf, verächtlich grüßten sie ihn als König; erbaten sich dann aber doch einen andern, der auch ein bisschen regieren könne.

    Im Zorn gab ihnen Jupiter eine Schlange, welche ihre Regierung auch sofort mit aller Strenge anfing und einen Untertanen nach dem andern verschlang. Bald blieb dem Überrest nichts übrig, als nochmals um einen andern Oberherrn zu bitten; allein Jupiter sprach mit Donnerstimme: „Euch ist geschehen, wie ihr wolltet! Ertragt nun dies Unglück mit Fassung!“

    Der Unzufriedene lernt immer zu spät, dass das Alte besser war.

  31. Es ist ein Tabu in Schweden über die wachsende muslimische Bevölkerung zu diskutieren

    In dem Maße in dem die muslimische Bevölkerung in Skandinavien angewachsen ist, verhält es sich auch mit der Vergewaltigungsstatistik.

    Vor zwei Jahren schon, hatte die Vergewaltigungsstatistik Oslos jene in Kopenhagen oder Stockholm bei weitem übertroffen. Seitdem haben die Vorfälle in Schweden signifikant zugenommen.

    Anfang des Jahres beschrieb Daniel Greenfield dieses Phänomen, dass Schweden jetzt die zweithöchste Vergewaltigungsrate auf der Welt habe, nach Südafrika.

    Sie liegt mit 53,2 Prozent per 100.000 sechs mal höher als in den vereinigten Staaten. Eine von vier schwedischen Frauen wird das Opfer einer Vergewaltigung werden.

    Innerhalb der letzten sieben Jahre hat sich die Zahl der Vergewaltigungen in Schweden verdreifacht. In Stockholm werden seit Beginn des Jahres 1000 Vergewaltigungen gemeldet – ein Anstieg um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In 300 Fällen waren die Opfer jünger als 15 Jahre.

    In überwiegendem Maße sind die Vergewaltiger in Schweden – wie jene in Norwegen und Dänemark – Muslime. Die schwedische Regierung führt darüber Statistiken, veröffentlicht sie aber nicht.

    Noch mehr Tabu ist es über die gestiegenen Vergewaltigungsfälle zu sprechen. Eine unabhängige Studie besagt, dass 85 Prozent der Vergewaltiger in Schweden im Ausland geboren wurden, hauptsächlich in Nordafrika, dem Nahen Osten und Südasien.

    Weiterhin kann man beobachten, dass die Vergewaltigungswelle sich nun auch auf die Provinzen verbreitet hat. Es gibt Bandenvergewaltigungen, die man zuvor in Skandinavien nicht beobachten konnte, außerdem sind Vergewaltigungen gewalttätiger als jemals zuvor.

    Immer mehr Kinder werden vergewaltigt, es geht dabei nicht nur um die Vergewaltigung von Kindern, sondern auch durch Kinder. Letzten November vergewaltigte ein 17-jähriger afghanischer „Flüchtling“ brutal ein 14-jähriges Mädchen in Malmø, Schweden. Im Januar in der selben Stadt, wurde ein 13-jähriges Mädchen von einer Jugendbande vergewaltigt. Zwei der Vergewaltiger waren erst 13 Jahre, die andern beiden 15.

    Aber die kulturelle Elite Skandinaviens versucht die Wahrheit über die Vergewaltigungen zu verschleiern. Sie geben „kulturelle“ Erklärungen und behaupten, Vergewaltigung wäre ein Zeichen von Armut und sozialer Ausgrenzung. Die Korrelation zwischen den Einwanderungs- und den Vergewaltigungszahlen sehen sie nicht.

    Am Freitag wurde in Oslo auf einer belebten Straße in der Innenstadt, eine weitere Frau vergewaltigt. In der selben Nacht vergewaltigte ein Afrikaner eine Frau in Oslos Stadtteil Grünerløkka.

    Ein weiterer Afrikaner wird wegen einer Vergewaltigung in Kongsberg gesucht, und im Slottsparken wurde ebenfalls eine Frau vergewaltigt. Vielleicht sollte sich das Königshaus überlegen in eine andere Gegend zu ziehen, fragt Bruce Bawer abschließend.

    http://europenews.dk/de/node/70848

  32. q #24 WTC (28. Aug 2014 19:10)

    Bin gespannt, wie die Wahlen ausgehen. Vielleicht wachen die Schweden ja auf.

    Bei einer Nacht, die im schwedischen Norden nahezu 180 x 24 h währt? Da lacht das Schneehuhn!
    Ich freue mich aber schon auf den schwedischen Ramadan! Der könnte – streng eingahalten – Schweden schon im nächsten Sommer von allen Rechtgläubigen befreien :mrgreen: .

    Don Andres

  33. In allen europäischen Nationen läuft doch ein interessantes Projekt. Wieviel Einwanderung, wieviel Zumutung, wieviel Islam vertragen die Gesellschaften. Und was passiert wenn die Schmerzgrenze erreicht ist? Implodieren sie einfach, oder gibt es „Rivers of blood“? Es bleibt wirklich spannend. Tragisch ist nur, daß unsere abendländische Kultur und Gesellschaft gegen die Wand gefahren wird.

  34. Im Westen nichts Neues:

    ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  35. Mir scheint, Schweden ist ein Testobjekt der EU-Umvolker… Bei 10 Millionen Schweden lassen sich in relativ kurzer Zeit Schlussfolgerungen für das weitere Vorgehen ziehen!

  36. #5 nicht die mama

    Ist doch hier genauso. Die SPD will hier auch niemand an die Macht wählen, also verbündet man sich mit den Grünen. Reicht immernoch nicht? Na dann holen wir noch die Linken mit ins Boot.

    Die Masseneinwanderung, und das man ein Wahlrecht für diese fordert, werden dazu beitragen.

    Deutschland ist kaputt? Die angestammte Bevölkerung ausgerottet? Egal, hauptsache wird sind an der Macht.

    Schweden ist übrigens verloren. Verkauft, verraten und vergewaltigt, nichts kann das Ruder dort noch rumreißen.

    Den einzigen Vorteil den wir hier in Deutschland gegenüber anderen haben, ist unsere Bevölkerungsgröße. Bei uns wird es am längsten dauern uns ausrotten, daher haben wir noch etwas mehr Zeit zum handeln.

    Aber man sieht das die Sozialisten und Grüne überall dasselbe Spiel treiben, nach genau dem gleichen Schema.

  37. Eine neue Studie zeigt, dass 16% der Franzosen ***Gelöscht!***

    .
    ***PI: Bitte beim Thema bleiben, mindestens aber als OT kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  38. Schweden ist in Disziplin Selbstmord Vorreiter in Europa.

    Schweden wird als erstes Land in Europa somalisiert und die Schweden werden vertrieben,
    Wer hätte nur gedacht, dass Nachkommen von Wikinger so elend enden.

  39. Hier einmal lesen:

    http://www.hoellensturzhoffnung.de/indexneu.php

    http://www.hoellensturzhoffnung.de/fileadmin/user_upload/Interview_Smart_Investor.pdf

    Viele kluge Gedanken und schaut euch die Downloads an.

    Ich frage mich in der letzten Zeit immer mehr, was mit den PlusEliten geschehen wird, die uns so, ohne Not, in die ***Gelöscht!*** geritten haben.

    Der sozialistische Geist wirkt und der ist suizidal für jede Gesellschaft. Er muss ausgerottet werden – no doubts.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  40. Nicht ganz OT.

    Der Wahnsinn soll weiter gehen.
    Die „Eliten“ sind wild entschlossen Selbstmord zu begehen und Europa zu vernichten.

    http://de.euronews.com/2014/08/27/entlastung-fuer-italien-frontex-plus-soll-mittelmeerueberwachung-uebernehmen/

    Die Europäische Kommission und Italien haben sich auf die Schaffung einer neuen Grenzeinheit geeinigt, die Italien bei Überwachungs- und Rettungsaufgaben auf dem Mittelmeer entlasten soll.
    Italien hatte mehrfach um Unterstützung gebeten. Seit dem Untergang eines Flüchtlingsboots vor Lampedusa mit 366 Ertrunkenen hat Rom die Hubschrauber- und Schiffspatrouillen stark ausgeweitet – für 9,5 Millionen Euro pro Monat.
    Dieses “Mare Nostrum” genannte Programm soll nun die EU-Grenzschutzbehörde Frontex fortführen – unter dem Namen Frontex Plus.

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  41. #32 lorbas

    Die Frauen sind eben dumme Hühner, PARETO gilt, und wählen trotzdem in Überzahl „Mutti“ oder ihre Pendants.

    Offenbar ist es ja doch richtig, wie Muslime die Offenheit der Frauen werten, denn sonst müsste es einen Aufschrei unter den FeministINnen geben.

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen:

    „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind!

    Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Haben wir etwas von ihnen gehört?????

    Und schauen wir die GRÜNEN-Weiber Ska und Terry an, die alles anplärren und nur den Islam in Schutz nehmen.

    Warum wählen Frauen überproportional GRÜN?

  42. In Schweden gibt es offensichtlich anteilig genau so viele Linksgrüne Deppen wie in Deutschland.

  43. ***Gelöscht!*** scheint mittlerweile hier ein Geheimcode zu sein… :mrgreen:

    Ich bin auch der Meinung das ***Gelöscht!*** unbedingt ***Gelöscht!*** und darüber hinaus ist ***Gelöscht!*** elementar wichtig für Schweden und Europa. 😉

    Dagegen kann nun wirklich keiner was sagen! 🙄

  44. Wann werden sie uns auf PI den Saft abdrehen ❓

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen. http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf

    Quelle: http://www.expresszeitung.ch/redaktion/gesellschaft/politik/meinungen-unter-strafe-das-eu-toleranzpapier

  45. „Es fühlt sich großartig an. Und ein wenig feierlich,“
    sprach der Schlachtermoslem, als er die lange Wartereihe der Schweden entlang blickte, während er dem vor ihm auf dem Altar einer schwedischen Kirche liegenden Großmachtdemokraten sein Messer durch die Kehle zog…

  46. #47 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2014 19:50)

    ***Gelöscht!*** scheint mittlerweile hier ein Geheimcode zu sein… :mrgreen:

    Ich bin auch der Meinung das ***Gelöscht!*** unbedingt ***Gelöscht!*** und darüber hinaus ist ***Gelöscht!*** elementar wichtig für Schweden und Europa. 😉

    Dagegen kann nun wirklich keiner was sagen! 🙄

    Wer sitzt denn ***Gelöscht!*** heute in der ***Gelöscht!*** Moderation ❓

    Du müßtest ***Gelöscht!*** es doch ***Gelöscht!*** wissen.

    Die Mail`s an dich gehen nicht raus. Hat sich euere Mailadresse geändert?

    pi.marburgstadt@yahoo.de

    Gruß vom ***Gelöscht!*** lorbas

  47. # 45 Antidote
    Warum wählen Frauen überproportional GRÜN?
    ++++
    Weil meisten Frauen nur nachplappern.
    Dass allerdings besser, als die meisten Männer.
    Selbstgeschöpfte Gedankengänge und eigene Ideen bei Frauen:

    MANGELWARE!

    Oder weiß jemand, (ausgenommen natürlich die fettlose Bratkartoffel) was von Frauen erfunden und kreiert wurde?
    War es das Rad, der Ottomotor, die Kernspaltung, das Flugzeug, das Auto usw. ?

    Nein: NICHTS!

  48. #53 eule54 (28. Aug 2014 20:06)

    Na, na, na….

    Männer ohne Frauen und Frauen ohne Männer sind nicht vollständig!

    Gegeneinander verliert Frau und Mann!

    Am meisten verlieren dabei unsere Kinder…

  49. Die bekanntermaßen besonders politisch korrekten Medien in Schweden lobten die Rede von Reinfeldt überschwenglich: „Das war kein gewöhnlicher Sommertag. Das war ein Tag, an dem der Ministerpräsident sagte, dass Schweden eine humanitäre Großmacht ist, und er hat uns aufgefordet, unsere Herzen für die Flüchtlinge zu öffnen, die nun nach Schweden strömen. Es fühlt sich großartig an. Und ein wenig feierlich.“

    Das ist so etwas von geisteskrank – das können auch die besten Psychiater nicht mehr kurieren.

    Dieses krankhafte Gutseinwollen ist schon pathologisch. Es zerstört die Lebensgrundlagen des eigenen Volks zugunsten eines Bodensatzes aus der III. Welt, der aus Gescheiterten, Entwurzelten, Kriminellen und religiösen Fanatikern besteht.

    Doch an diesem Stuss von Reinfeldt und der schwedischen Mainstream-Presse sieht man auch, dass Multikulti selbst den Charakter einer (fundamentalistischen!) Religion angenommen hat, die nicht hinterfragt werden darf.

    Es ist so durchgeknallt und irre: Wir vergießen Freudentränen, weil wir so gut sind! Schnell dürften aus den Freudentränen echte Tränen werden, wenn der ins Land gekarrte Bodensatz wütet, schwedische Mädchen vergewaltigt und schwedische Männer absticht. Für die bedauernswerten Opfer fühlt sich das dann vermutlich nicht mehr ganz so großartig an wie für den schwedischen Merkel-Verschnitt Reinfeldt.

    Ganz Europa ist ein Irrenhaus, eine riesige, geschlossene Freiluft-Abteilung.

  50. Dass Europäer aus islamischer Sicht bedauernswerte, minderwertige Kreaturen sind, ist kein Geheimnis, und dass ein säkularer Islam sich auf Dauer niemals durchsetzen wird, ist an seiner Kritikunfähigkeit deutlich erkennbar.

    Muslime stellen die Kritik am Islam als Krankheit dar und bewahren sich so davor, auf zulässige Kritik an ihrem Glauben zu antworten. Schnell kommt die Nazikeule, “Fremdenhass”, ” Rassismus” “islamfeindlich” zum Einsatz. Ein typisches, in jeder wissenschaftlichen Diskussion unzulässiges, „argumentum ad hominem“. Es erinnert an die unseligen Zeiten der Sowjetunion. Kritiker, die von den Segnungen des Kommunismus nicht überzeugt waren, wurden in psychiatrischen Anstalten weggesperrt und mit Medikamenten „ruhig gestellt“.
    Wer sich als Ungläubiger mit dem Islam tiefergehend beschäftigt, der wird begründete Furcht entwickeln.
    Ein französischer Imam wird mit folgendem Bonmot zitiert:
    „Wenn ich kein Moslem wäre, hätte ich auch Angst vor dem Islam“.
    Alle Kriterien der Ideologiekritik im Sinne von Karl Popper liegen vor:

    – dogmatisches Behaupten absoluter Wahrheiten
    – Tendenz zur Immunisierung gegen Kritik
    – Vorhandensein von Verschwörungstheorien
    – utopische Harmonieideale
    – sowie die Behauptung von Werturteilen als Tatsachen

    „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte“ (Dr. Hans-Peter Raddatz: „Von Allah zum Terror?“; S. 71

    Hier ein paar willkürlich erfasste Koran-Verse.
    PS: Sie sind keineswegs aus dem Zusammenhang gerissen, den einen solchen hat es nie gegeben:

    “Siehe, die Ungläubigen sind euch ein offenkundiger Feind.” Sure 4:101

    “Ihr Gebet ist nichts anderes als Pfeifen und Händeklatschen.” Sure 8:35

    “Die Ungläubigen trifft schändende Strafe”. Sure 2:90

    “An jenem Tag [des Weltgerichts] wird in die Posaune gestoßen und versammeln werden Wir an jenem Tage die Missetäter mit blauen Augen.” Sure 20:102

    “O du Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampfe an. So unter euch hundert sind, so überwinden sie tausend der Ungläubigen, dieweil sie ein Volk ohne Einsicht sind.” Sure 8:65

    “O ihr, die ihr glaubt, kämpft wider die Ungläubigen an euren Grenzen, und wahrlich, lasset sie Härte in euch verspüren.” Sure 9:123

    ”So lasset (im Kampf) nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand habt. Und Allah ist mit euch, und er wird euch eure Taten nicht schmälern.” Sure 47: 35

    “O ihr Juden, der Tod, vor dem ihr flieht, siehe, er wird euch einholen.” Sure 62:6-8

    “Es sprechen die Nazarener: Der Messias ist Allahs Sohn. Allah schlag sie tot!” Sure 9:30

    “Kämpfet wieder jene von denen, welche die Schrift gegeben ward, die nicht glauben bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten.” Sure 9:29

    “Die Aufwiegler verflucht, wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und niedergemetzelt werden.” Sure 33:61

    “Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, denn Verführung ist schlimmer als der Totschlag. Also ist der Lohn der Ungläubigen”. Sure 2:191

    „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“ Sure 8:39

    “Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt”. Sure 47:4

    „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“ Sure 4:89

    “Nehmet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr auf sie stoßet.” Sure 4:91

    “Glaubet bevor wie eure Gesichter auswischen und sie ihren Hinterteilen gleich machen oder euch verfluchen. Und Allahs Befehl ward vollzogen.” Sure 4:47

    “Bekämpfet sie, bis die Verführung aufgehört hat, und der Glauben an Allah da ist.” Sure 2:193

    “Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (nicht mehr zur Gemeinschaft der Gläubigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht. ” Sure 5: 51

    “Wen Allah verflucht hat [der Fluch trifft alle Ungläubigen] verwandelt hat Er einige von ihnen zu Affen und Schweinen.” Sure 5:60

    “Vorgeschrieben ist euch die Wiedervergeltung im Mord” Sure 2:178

    “Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist Allmächtig, Allweise. ” Sure 5:38

    “Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.” Sure 8:55

    “Der Kampf ist euch vorgeschrieben” Sure 2:246

    “Siehe, die Götzendiener sind unrein.” Sure 9:28

    “Die meisten von ihnen haben keinen Verstand.” Sure 5:103

  51. #51 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2014 19:57)

    #48 lorbas (28. Aug 2014 19:51)

    Du hast OT vergessen… sonst kommen wir durcheinander… und du wirst ***Gelöscht!*** 🙄

    😯

    Aber du hast auch OT vergessen. 😀

    #54 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2014 20:06)

    #50 lorbas (28. Aug 2014 19:55)

    PI-Köln (falls dass die Frage) habe ich totlaufen lassen müssen. 🙁 Sehr unglücklich, aber nicht hoffnungslos… Neustart bald…

    Genau das meinte ich. Wieso lässt man denn eine Mailadresse „totlaufen.“

    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.*** 😆

  52. Dieser Reinfeldt sagte doch mal dass er die Türen und Tore extra weit öffnen würde, bloß um die Schwedendemokraten zu ärgern. Hier spielt der Anti-Schwedenhass dieselbe Rolle wie in DE der Anti-Deutschenhassder Politiker.

  53. Mit Volldampf in den Untergang!

    „[…] Das war ein Tag, an dem der Ministerpräsident sagte, dass Schweden eine humanitäre Großmacht ist, und er hat uns aufgefordet, unsere Herzen für die Flüchtlinge zu öffnen, die nun nach Schweden strömen. Es fühlt sich großartig an. Und ein wenig feierlich.“

    Um Himmels Willen! Was für hirnzersetzendes Zeugs nehmen die da?!

  54. #43 Tritt-Ihn

    Und die Gäste? Alle aus der „linken“ Ecke, bis auf Wolfssohn. Das ist öffentlich-rechtlicher Neutralismus!

  55. Nun, in Schweden regieren die Sozialisten. Von Grünkommunisten an der Leine vorgeführt. Gesinnungsgenossen von Adolf, Steinmeier, Hollande, Barroso, Ashton, van Rompuy….eine unheilvolle Ansammlung von Verrätern, charakterlosen Mitläufern und gnadenlosen Opportunisten. Und Islamanbetern. Genau wie Adolf und Himmler…

  56. #48 lorbas

    Stimmt, die NSDAP, vergleich zu heute sind erlaubt, war auch für Deutsche extrem gefährlich, nicht nur für Juden und Kommunisten.

    Erinnern wir und an die strafbewehrte Zahl von 6. Million Holocausttoten und vergleichen diese mit dem Zensus von 1938:

    Angaben zu „Juden“

    Die Volkszählung erfasste Personen, die der Ersten Verordnung zum Reichsbürgergesetz folgend als „jüdisch“ (im Gegensatz zu deutschblütig) eingestuft wurden.[7]

    Einstufung Deutsches Reich (in den Grenzen vom 1. Januar 1938, ohne O stmark,
    sudetendeutsche Gebiete und Memelland)[8]
    Gesamtbevölkerung „Altes
    Reichsgebiet“
    69.316.526[9]
    „Volljuden“ 233.846
    davon „Glaubensjuden“ 213.930
    „Geltungsjuden“ ca. 6000[10] oder 8.500[11]
    „Mischlinge 1. Grades“ 52.005
    „Mischlinge 2. Grades“ 32.669
    Einstufung Ö sterreich[12] Wien österr.
    Bundesländer
    Gesamtbevölkerung der „Ostmark“ 6.650.306
    „Volljuden“ 94.530 91.530 3.000
    davon „Glaubensjuden” 81.943 79.919 2.024
    „Geltungsjuden“ 1.512 1.452 60
    Summe der „Juden“ (im Sinne der 1. VO des
    Reichsbürgergesetzes)
    96.042 92.982 3.060
    „Mischlinge 1. Grades“ 16.938 14.858 2.080
    „Mischlinge 2. Grades“ 7.391 5.955 1.537

    Die Zahlen sind schlecht zu lesen. Bitte unter Wikepedia googlen:

    „Volkszählung im Deutschen Reich 1939“

    Mich verblüffen immer wieder solche Zahlen.

  57. OT bzgl. lorbas, WSD, PI-Magdeburg, PI-Köln und PI und überhaupt.

    #59 lorbas (28. Aug 2014 20:20)

    Die Mail-Adresse ist OK. Postfach und PI-Köln wurde mit Ankündigung von mir, von vor über 3 Monaten und Bettelei bzgl. vertrauensvoller Übergabe (dabei eine gescheiterte Übergabe) von vor noch mehr Monaten zuvor, nicht mehr weiter betreut. Alle wollen Input, aber keiner will dann Verantwortung für Output übernehmen oder überhaupt Zeit opfern.

    Das mag sich von mir evtl. sehr eigensinnig anhören, aber neben Islam, PI, BPE und 8 Stunden arbeiten am Tag, brauch ich auch einfach ohne Familie mal nix, was mich immer nur Kopfschütteln lässt….

    Auf Dauer hat man ja Angst bekloppt zu werden und ich entwickle zunehmend eine Bekloppt-Phobie!

    P.S. Postfach habe ich aber gerade bzgl. Eingang bereinigt, gibt also keine Fehlermeldung für dich mehr.

    P.P.S. Das bleibt aber hier unter uns.

  58. Diese linken Politiker sind ein Teil des Anti-Christen.

    Sie sind nicht von der Absicht beseelt Gutes zu tun, sondern sie sind vom Satan dazu verführt das Christentum und mit ihm die Menschenrechte in Europa zu vernichten.

    Denn das ist es, wozu diese Flüchtlingspolitik unweigerlich führen wird.

    Sie selber werden davon nicht betroffen sein.

    Im Gegenteil. Sie bereichern sich an dem Verderben, das sie über ihr Land bringen und werden sich dann zu gegebener Zeit absetzen und es sich irgendwo gut gehen lassen.

    Hoffen wir, das die Männer in Europa, denen ihr Land noch etwas bedeutet, rechtzeitig aufwachen und diesen Politikern das Handwerk legen.
    Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben. Auch wegen solcher Prophezeiungen wie von Alois Irlmaier:

    „“Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
    Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
    Darauf eine nie da gewesene Sittenverderbnis.

    Alsdann kommt eine große Zahl Fremder ins Land.

    Es herrscht eine hohe Inflation.
    Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.

    Bald darauf folgt die Revolution.““

  59. #59 eule54 (28. Aug 2014 20:17)

    # 55 WSD
    ++++
    Meistens gewinnen ja die Frauen!
    Trotzdem! 😉

    Entweder gewinnen beide oder beide verlieren!

    Das ist ja das Kind dabei, das ignoriert wird!

    Und nicht trotzdem, sondern ebendem!

  60. Es greift zu kurz, zu sagen: „die Schweden haben selbst schuld“. Es gibt dort mit Sicherheit viele, viele Menschen die die moslemische Umvolkung nicht wollen. Nur: entweder schweigt man sie tot, und/oder man verhindert mit miesen Tricks, dass sie sich versammeln/austauschen können, oder aber man setzt sie und ihre Familien unzumutbaren Sanktionen im Privatleben und Beruf aus. Kommt euch das bekannt vor? Richtig: genau wie hier in Doitschelan.
    Also hackt bitte nicht auf den Schweden rum – sondern wir sollten lieber versuchen ohne Ansehen der (europäischen) Nationalität, die konservativen Kräfte zu bündeln, da fast alle europäischen Länder dem Geburten- und Asylerpresser-Dschihad ausgesetzt sind! Und somit zu retten, was noch zu retten ist!

  61. Brandanschlag:Linksextremisten legen S-Bahn lahm.
    „Solidarität mit den „Refugees“

    während ein paar meter entfernt vom S-bhf treptower park einige menschen auf dem dach eines hostels für nichts, als ihr recht zu bleiben – um zu leben – kämpfen, stehen hier dutzende von menschen tagtäglich lethargisch in reih und glied, um auf ihre S-bahn zur arbeit, in die schule oder zum einkaufen zu warten“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/s-bahn-berlin-kabelbrand-autonome-bekennen-sich-zu-anschlag/10620044.html

    Dieses kranke Mistvolk. Aber sie haben in den politischen Parteien viele Unterstützer. Bei den Grünen, den SEDlern und den Jusos.

    Ein Geisteskranker Kommentarschreiber fordert gar, alle Flüchtlinge aufnehmen. Kein Mensch ist illegal!

    Ein Zeichen
    setzen gegen die unbarmherzige Behandlung der Refugees, Aufrütteln!, aus der Lethargie reißen – das sind alles honorige Ziele, die mit demokratischem Protest durchgesetzt werden!

    Die Refugees sind inmitten unserer Gesellschaft. Sie sind Teil von uns, unsere Brüder, die man kalt auf den Dächern ohne Wasser! Hocken läßt.

    Hier gilt es Zeichen zu setzen, die Solidarität zu aktivieren und die Verzweiflung und traumatisierung anzumahnen.

    Wie ein Refugee sagte: ich lasse mich nicht verhaften.

    Diese Worte sollten nachdenklich stimmen. Hat der Refugee nicht recht, gerade in Berlin, gerade vor dem Hingergrund dieser schlimmen Vergangenheitt und den rassistischen Tendenzen?

    Diese Zeichen müssen dringend gehört werden. Rechte müssen mutig eingefordert und verteidigt werden durch Aktivistinnen, denn es sind Menschenrechte und kein Mensch ist illegal. Niemand sollte zu hören bekommen, in diesem reichen Land,dass seine blöde Armut beleidigt. Aufenthalsgenehmung für alle Lampedusa- und oranienpkatzrefugees NOW!

  62. Auch einst vernünftiges Bayern ist von Sinnen.
    DER ASYLWAHN KENNT KEINE GRENZEN!

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article131673079/Regierung-stellt-Festzelt-fuer-Asylbewerber-in-Nuernberg-auf.html

    Regierung stellt Festzelt für Asylbewerber in Nürnberg auf

    München/Zirndorf (dpa/lby) – Wegen der Überfüllung der Zirndorfer Asylbewerbereinrichtung müssen etwa 100 Flüchtlinge vorübergehend in einem Festzelt in Nürnberg leben. Ein weiterer Standort für ein zweites Zelt wird derzeit geprüft, wie der Leiter des Nürnberger Sozialamtes, Dieter Maly, am Donnerstag sagte.

    Die Regierung von Mittelfranken habe sich für diese Notmaßnahme entschieden, weil die Zirndorfer Erstaufnahmeeinrichtung seit Tagen vollkommen überfüllt ist. Nach dem Masern-bedingten Aufnahmestopp in der Münchner Einrichtung wurden alle in Bayern ankommenden Flüchtlinge nach Mittelfranken umgeleitet. Doch seit Mittwoch wurden auch in Zirndorf quasi keine Menschen mehr aufgenommen.

  63. #72 Ribastur (28. Aug 2014 21:42)

    Schweden wird zuerst untergehen, schade um das landschaftlich schöne Land…

    Ganz ehrlich?

    Kann ich nicht beurteilen!

    In Köln hat sich Schweden zumindest nicht nachhaltig vorgestellt…

    Dafür aber vieles nicht-europäische sehr zwingend bleibend …

    Und wer wollte das?

    Freiwillige vor!

    Wer will es und wer wählt es?

    Fragt mal nach…!!!

    Nur Ausreden und Illusionen werdet ihr als Begründung wahrnehmen und viel Verzweiflung aber keine Einsicht.

  64. Niemand will die Wahrheit hören, es sei denn, sie wäre eine realistische Verlogenheit, die wahrscheinlich zu Lebzeiten oder gar drüber hinaus möglich irgendwann sein könnte!

    Ob das nun Religion oder Ideologie ist? Nein, ist es nicht!

    Um es mal klar zu sagen!

  65. Wir sollten die Menschen anderer europäischer Länder nicht verurteilen, sondern eher versuchen Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Sollte es wirklich mal so kommen, dass ganz Westeuropa islamisiert wird, dann müssen alle zusammenhalten, dann können wir Deutschen alleine nichts mehr machen, sondern nur in Zusammenarbeit mit den Menschen aus anderen europäischen Ländern.

  66. #71 Schweinchen_Mohammed

    auf dem dach eines hostels …

    ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:

    @ #7 Kutterfischer

    Genau, ein echter Flüchtling benimmt sich nicht wie dieser aus Italien eingereiste Tourist:

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtling/fluechtlinge-auf-dem-dach-37406554.bild.html

    wollte die Herrmann nicht Benimm-Regeln für Touristen, wie in Amsterdam, einführen?
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/partyzone-friedrichshain-kreuzberg-bezirksbuergermeisterin-herrmann-fordert-benimmregeln-fuer-touristen/10334964.html

    … da haben sie Postkärtchen gegen das Wildpinkeln ausgeteilt.

    Frau Herrmannn, ein … wild in die Kamera pinkelnder…Tourist – bitte übernehmen Sie !

  67. Für Resteuropa ist dieses „Experiment“ der Schweden positiv. Wenn dort die Lage zuerst eskaliert, also richtig eskaliert, wovon auszugehen ist, dann wäre dies für Resteuropa sehr anschaulich.

    Kandidat 2 dürfte Belgien sein, die UK stehen auch nicht schlecht da.

    Also Schweden, du humanitäre Supermacht, weiter so, lasst sie kommen!

  68. Ja sehr gut !
    Man sollte Schweden in seiner sch?..önen 😉 Politik bestärken – weiter so.

    Deutschland in Form seiner stolzen, vollvertrottelten, dienstverliebten Bundespolizisten könnte hierzu zum Wohle Schwedens sehr viel beitragen, nämlich sie einfach durch Nasideutschland hindurch ziehen lassen, immer rein ins gelobte Schweden !

    Ich lach mich schlapp, die sind noch blöder als das Land der Vollidioten!

  69. Dieses Land hat nie Krieg und Elend erlebt und war nie besetzt.Und glaubt,das es immer so weiter geht mit Friede,Freude usw.Sie sind dem Untergang geweiht und ich hoffe, so schnell wie möglich. Die sind ohnehin zu nichts mehr zu gebrauchen, es sei denn, sie dienen uns als schröckliches Beispiel.

  70. wenn er seine liberale Ausländerpolitik fortsetze.

    LINKE Ausländerpolitik! Liberal hieße zumindest das sie keine Sozialhilfe bekommen würden. Oder schreibt halt gleich Politik der offenen Grenzen für Dritteweltmigranten.

  71. Sorry, aber wie dumm muss ein so kleines Land sein, dass es sich eine dermaßen hohe Zuwanderung (aus vornehmlich muslimischen Ländern) zumutet !? Die Ghettos sind doch längst entstanden. Es gibt eine Vielzahl von Berichte, bei denen sich nicht mal die Polizei (!) in gewisse Stadtteile traut. Und das überaus wohltätige Sozialsystem wird doch kollabieren, wenn es so weitergeht. Da sagt er den Schweden ernsthaft: „Öffnet eure Portemonaieses“ – wer will das eigentlich länger mittragen ???

Comments are closed.