imageDie Alternative für Deutschland (AfD) wird neuen Umfragen zufolge bei den Wahlen in Thüringen und Brandenburg in beide Landesparlamente einziehen. Würde am kommenden Sonntag gewählt, erhielte die AfD nach dem ZDF-„Politbarometer“ in beiden Ländern acht Prozent der Stimmen, nach einer Umfrage für die ARD-„Tagesthemen“ in Thüringen 7 und in Brandenburg 9 Prozent. Am 14. September wird in beiden Ländern ein neues Landesparlament gewählt. Eine gute Nachricht, die hoffentlich eintrifft!

image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. Frauke Petry hat nach dem tollen Ergebnis der Sachsen-Wahl erklärt: Die AfD wolle eine rechte-demokratische Politik betreiben.
    Hoffen wir, dass dies auch geschieht und die AfD, einmal in den Parlamenten, nicht im All-Parteien-Sumpf untergeht und nur noch abnickt.

    Sollte die AfD ihre konservativen Wähler enttäuschen, wird diese Partei genauso untergehen wie die Chaoten-Partei „Piraten“.

  2. Die AfD die einen Mohamedaner im EU Parlament als Chef hat und nicht mit Geert Wilders zusammen arbeiten will? Nein danke, ich wähle die einzig systemkritische Partei (die bei der letzen Wahl daher rausgemogelt wurde) und nicht diese FDP 2.0 !

  3. @#2 P.Haussner: wähle deine NPD und werde glücklich. Ich würde solche ewig gestrige (echten) Nazis nie wählen. An alle weiteren Kritiker: gebt der Afd etwas Zeit, bis sie sich überall etabliert hat. Dann wendet sich das Blatt. Wäre die Afd eine zweite NPD, bekäme sie 2 bis 4.9%

  4. #2 P.Hausser (05. Sep 2014 09:34)

    Schließe mich eins zu eins an!
    Die AfD, das gleiche, scheinheilige Gesocks!

  5. #2 P.Hausser (05. Sep 2014 09:34)

    Die AfD die einen Mohamedaner im EU Parlament als Chef hat und nicht mit Geert Wilders zusammen arbeiten will? Nein danke, ich wähle die einzig systemkritische Partei (die bei der letzen Wahl daher rausgemogelt wurde) und nicht diese FDP 2.0 !
    ————–
    Nach diesen beiden – vermutlich erfolgreichen – Landtagswahlen wird der schwelende Konflikt zwischen der „liberalen“ Führung und der überwiegend systemkritischen Basis immer deutlicher werden. Lucke wird versuchen mit dem Hinweis auf seine – bisher erfolgreiche – Strategie die aufbegehrende Basis abzublocken. Der Ausgang dieses Tauziehens ist m.E. völlig offen!

    Also Leute: mitmachen und Ärmel hochkrempeln! Wir haben – realistisch gesehen! – nix anderes!

  6. @ #2 P.Hausser

    Deine „einzig systemkritische Partei“ ist das wichtigste Werkzeug des Systems :mrgreen:

    Wer heute noch nicht gerafft hat, dass ÖnBöDö systemimmanent ist und nur als braune Sau dient, die durchs Dorf getrieben wird – maßgeblich beeinflusst durch die VS-Spitzel, die den Auftrag haben, ein krummes Ding nach dem anderen abzuliefern – der tut mir echt leid.

    Der Staat sorgt schon dafür, dass es der ÖnBöDö an klugen Köpfen und Charismatikern fehlt. Ob nun der dicke Lispler, der jetzt auf Malle einen Imbiss hat oder der grenzdebile Pastörs – keiner von denen schafft es, den Wähler positiv zu beeindrucken.

    P.S. In Berliner NPD-Kreisen treibt sich übrigens ein Nazi-Araber rum. Einfach mal nach „Kaled Hassan“ suchen 😉

    Und auch die restliche NPD ist sich nicht zu schade, mit Mullahs zu kuscheln:
    https://www.youtube.com/watch?v=EhbXlywbymM

    Nimm deine NPD mit auf Altermedia und verschone uns mit diesem Dreck!

  7. #6 von Politikern gehasster Deutscher (05. Sep 2014 10:00)

    #2 P.Hausser (05. Sep 2014 09:34)

    Schließe mich eins zu eins an!
    Die AfD, das gleiche, scheinheilige Gesocks!
    ————
    „Die AfD“? – Nur Mitglieder wissen was in der Basis los ist!

  8. @ #2 P.Hausser

    Deine “einzig systemkritische Partei” ist das wichtigste Werkzeug des Systems :mrgreen:

    Wer heute noch nicht gerafft hat, dass ÖnBöDö systemimmanent ist und nur als braune Sau dient, die durchs Dorf getrieben wird – maßgeblich beeinflusst durch die VS-Spitzel, die den Auftrag haben, ein krummes Ding nach dem anderen abzuliefern – der tut mir echt leid.

    Der Staat sorgt schon dafür, dass es der ÖnBöDö an klugen Köpfen und Charismatikern fehlt. Ob nun der dicke Lispler, der jetzt auf Malle einen Imbiss hat oder der grenzdebile Pastörs – keiner von denen schafft es, den Wähler positiv zu beeindrucken.

    P.S. In Berliner NPD-Kreisen treibt sich übrigens ein Nazi-Araber rum. Einfach mal nach “Kaled Hassan” suchen 😉

    Und auch die restliche NPD ist sich nicht zu schade, mit Mullahs zu kuscheln:
    https://www.youtube.com/watch?v=EhbXlywbymM

    Nimm deine NPD mit auf Aftermedia und verschone uns mit diesem Dreck!

  9. OT

    Ich komme immer noch nicht über die Hauptseite rein, sondern nur über einen abgespeicherten Artikel. Mit dem Zusatz /2014/ kann ich keine Kommentare lesen oder schreiben.

    Ich habe sogar den alten Firefox gelöscht und neu insalliert.

    Hat man sich da vielleicht etwas zu früh gefreut?
    Wäre schade.

    Hat noch jemand eine Idee?

  10. Betrifft einloggen:

    Ich komme immer noch nicht über die Hauptseite rein, sondern nur über einen abgespeicherten Artikel. Mit dem Zusatz /2014/ kann ich keine Kommentare lesen oder schreiben.

    Ich habe sogar den alten Firefox gelöscht und neu insalliert.

    Hat man sich da vielleicht etwas zu früh gefreut?
    Wäre schade.

    Hat noch jemand eine Idee?

  11. OT

    Fünf Plätze für Flüchtlingsschiffe in Hamburg gefunden
    Die Hamburger Hafenbehörde schlägt Standorte in den Bezirken Harburg, Mitte und Bergedorf vor.
    Noch in diesem Jahr ist die Einrichtung der ersten schwimmenden Unterkunft vorgesehen.

    Ziel sei es zu vermeiden, dass Flüchtlinge länger in Zelten leben müssen.

    Harburgs CDU kritisiert scharf, dass der Binnenhafen vermutlich das erste Schiff aufnehmen soll. „Wir lehnen die Unterbringung von Flüchtlingen dort strikt ab“, sagte der Bürgerschaftsabgeordnete André Trepoll. „Es ist nicht sinnvoll, ausgerechnet das Vorzeigeprojekt des Bezirks auszuwählen.“ Es dürfe kein Argument sein, dass es dort keinen Tidenhub gibt und somit ein Wohnschiff billig zu stationieren ist.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article131930594/Fuenf-Plaetze-fuer-Fluechtlingsschiffe-in-Hamburg-gefunden.html, Hamburger Abendblatt, 05.09.2014

    Merkwürdig: Für deutsche Obdachlose kriegt man das nicht hin, nicht mal Zelte kriegen die. Da kann man mal wieder sehen.

  12. #6 von Politikern gehasster Deutscher (05. Sep 2014 10:00)

    #2 P.Hausser (05. Sep 2014 09:34)

    Schließe mich eins zu eins an!
    Die AfD, das gleiche, scheinheilige Gesocks!

    Nett, dass Sie damit auch mich als großen AfD-Fan und erklärten rechtskonservativen Kulturpessimisten als „Gesocks“ bezeichnen. Ich mag Sie auch, sehr sogar!

  13. #16 atlas (05. Sep 2014 10:44)

    Betrifft einloggen:

    Ich komme immer noch nicht über die Hauptseite rein, sondern nur über einen abgespeicherten Artikel. Mit dem Zusatz /2014/ kann ich keine Kommentare lesen oder schreiben.

    Ich habe sogar den alten Firefox gelöscht und neu insalliert.

    Hat man sich da vielleicht etwas zu früh gefreut?
    Wäre schade.

    Hat noch jemand eine Idee?

    Versuchen Sie es mal mit der Installation von „ZenMate“. Da können Sie sich dann z. B. über USA einloggen. Ist kostenlos und schnell installiert; allerdings ist der Aufruf der Seiten ziemlich langsam.

    Nichts desto Trotz: Man kommt wenigstens rein. Ich habe es erst auch so gemacht; seit heute komme ich aber auch ohne ZenMate rein, allerdings nur mit dem Zusatz: /2014

  14. Die hochgejubelte AfD hinterlässt bei mir zwiespältige Gefühle. Einerseits ist es höchste Zeit für eine wirkliche nationale Opposition, andererseits befürchte ich, dass die AfD genau das eben nicht ist, und bei Bedarf und unter Einwirkung diverser Nazikeulen schnell auf Mainstreamkurs einschwenken wird. In Sachsen hat sie schon mal den feuchten Traum aller Musterdemokraten wahr gemacht und die NPD aus dem Landtag gekegelt. Leider. Denn die AfD hätte etwas Druck von Rechts gut gebrauchen können.

  15. @ #21 Zeckenzange

    Und? Wer wäre denn eine Alternative? Wen willst du ankreuzen dürfen? Die ÖnBöDö? Keiner hindert dich daran!

    An alle Unkenrufer: Wir haben momentan keine andere Wahl! Nur die AfD trägt das Potential in sich, etwas zu bewegen.

    Sicher gibt es Parteien wie PRO oder REP, aber die werden NIEMALS mehr als 3 % bekommen. Tretet in die AfD ein und arbeitet an der Basis, um das konservative Profil zu schärfen.

    Nur die AfD ist kurz- oder mittelfristig im Stande zweistellige Wahlergebnisse zu erzielen!

    Sie ist noch jung und formt sich noch aus – helft ihr dabei!

  16. #10 Zwiedenk (05. Sep 2014 10:07)

    Tja, genau das ist es: Das Hauptproblem ist Lucke selbst. Also warten wir mal ab.
    ——————
    Hauptprobleme lösen sich nicht durch abwarten, sondern durch mitmachen! 😉

  17. Alles, was der SPD, den Grünen und sogar der CDU/CSU die Stimmen wegnimmt, finde ich gut.

    Es geht mir nicht primär um Chaos, es geht mir primär, dass der Bürger aufwacht.

  18. Hoffentlich versuchen nicht die FDP-Versager nun ihr Glück in der „AFD“, um weiter Lobbypolitik zu betreiben und abzukassieren.
    Ich bete, dass man das bei den AFD-Verantwortlichen das auch so sieht und das gleich unterbindet, sonst werden diese Leute der AFD genau so schaden, wie ehemals der FDP.

    Sprich, .. kein FDP Politiker gehört in die AFD!

  19. #25 Neurechter (05. Sep 2014 11:31)

    Hoffentlich versuchen nicht die FDP-Versager nun ihr Glück in der “AFD”, um weiter Lobbypolitik zu betreiben und abzukassieren.
    —————
    Diese Befürchtung ist real, aber eine vorherige FDP-Mitgliedschaft liefert ja keine Rechtsgrundlage für einen Parteiausschluss!

    Man erinnere sich daran wie die Fischer-Truppe die Grünen und die Möllemann-Truppe die FDP in NRW gekapert hat! – Das wird noch Ärger geben!

  20. Ich hoffe sehr das die AfD auch in Thüringen und Brandenburg erfolgreich ist!Denn momentan ist sie die einzige Alternative in Deutschland.Sonst gilt,unser Streit ist dessen Sieg!

  21. Ich bin froh über den Einzug der AFD. Bis jetzt haben sie es geschickt gemacht und gerade bei den heiklen Themen wenig Angriffsfläche gegeben. Wer gleich wieder den Rücken kehrt hat vergessen, dass alle mit Frontalangriff auf den Islam gescheitert sind (Freiheit, Pro-Parteien).
    Solange die Masse in Deutschland glaubt mit dem Islam handelt es sich um eine Religion in unserem Verständnis, hat man im Gegenstrom schlechte Karten.
    Aber die Zeit arbeitet doch für den AFD. Mit der ISIS lässt das Thema Islam nicht mehr so einfach unter den Teppich kehren. Man sieht das doch schon bei dem rumgeiere in den Medien. Auch das damit verbundene Thema Asyl macht die Sache heisser.
    Die Russland-Ukraine Krise hinterlässt Spuren. Beim € sind die Zinsen fast auf Null, die Südeuropäer kommen nicht aus dem Knick und die dunklen Wolken kommen näher.
    Da gilt es ruhig Blut zu bewahren.
    Was die NPD angeht, so wirft sie alles in einen Topf und man sollte nicht vergessen, die Braunen haben sich mit den Moslems gut verstanden, weil sie gemeinsam gegen die Juden und Israel sind.
    Die nächsten die dran sind sind wir.
    Aber gerade jetzt darf nichts verspielt werden.

  22. #14 atlas (05. Sep 2014 10:42)
    Bei mir läuft es jetzt problemlos, auch firefox.

    Alternativ kannst du es mal mit ubuntu probieren, das funktioniert auch gut.

  23. OT: Was für ein Zufall:

    Kurz nach der fragwürdigen Rauswahl der NPD aus dem Sächsischen Landtag ist in Leipzig die Ahmadiyya-Moschee mit Kuppeln und Minarett genehmigt worden. Die Ahmadiyya-Muslim-Jamaat-Gemeinde darf nach einer heutigen Mitteilung des Leipziger Baudezernats ihre Moschee im Leipziger Stadtteil Gohlis ohne Einschränkungen bauen. Mit dem Bauvorbescheid im Rücken darf in der Georg-Schumann-Straße 27 eine Moschee mit Kuppel und zwei Minaretten gebaut werden. Es wird die erste prunkvolle Minarett-Moschee Mitteldeutschlands außerhalb Berlins sein.

    http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/moschee-in-leipzig-gohlis-kann-gebaut-werden-architekturwettbewerb-im-herbst/r-citynews-a-253431.html

  24. Man muss erst einmal schauen, wie die AfD in den Landtägen so agiert. Es wär ja mal schön wenn man hier auf PI den ein oder anderen öffentlichen Redebeitrag der AfD im Parlament veröffentlicht.
    Erst dann kann man sich von der AfD als Parlamentspartei ein Bild machen.

  25. #35 johann (05. Sep 2014 12:31)

    Alternativ kannst du es mal mit ubuntu probieren, das funktioniert auch gut.

    Was soll denn dieser komplette,
    mit Verlaub, aber es ist so, Schwachsinn?

    Zwischem einem Browser und einem Betriebssystem
    ist immer noch ein (ganz gewaltiger) Unterschied.

    Seinen PC auf Linux umzustellen, nur wegen PI,
    ist wirklich ein bisschen viel verlangt – und sinnlos.

    Nicht zu vergessen, die augenblicklichen Schwierigkeiten PI zu erreichen, haben nun wirklich GAR NICHTS (!)
    mit dem jeweiligen PC Betriebssystem zu tun.

  26. #29 Eugen Zauge (05. Sep 2014 11:41)

    Letztendlich muss der ländliche Raum die urban-verwahrlosten Gegenden retten.

    Hehe … 😀 den Eindruck hab ich (leider!) schon lange.

    **********************************************

    Was ist eigentlich aus der bösartigen Verleumdung geworden, du würdest virenverseuchte Links verbreiten?

  27. #37 K.Huntelaar (05. Sep 2014 13:17)

    Ich tippe mal … du wärest enttäuscht!

    Ich spitze mal absichtlich zu >>> nichts anderes
    als Wichtigtuer, die sich nach und nach anpassen!

  28. @ #40 W. Martin

    Die wurde wahrscheinlich ersetzt durch die Verleumdung ich würde Briefe mit Ebola-Spucke verschicken 😉

  29. #39 W.Martin   (05. Sep 2014 13:23)  

    #35 johann (05. Sep 2014 12:31)

    Alternativ kannst du es mal mit ubuntu probieren, das funktioniert auch gut.

    Was soll denn dieser komplette, Schwachsinn
    mit Verlaub, aber es ist so, ?
    ———-
    Ein echter Linux-Fan schreckt vor nix zurück! 😀

  30. Der Erfolg der Sachsen AfD hat ganz eindeutig aufgezeigt, dass die Wähler einen klar rechtskonservativen Kurs unterstützen und nicht irgendwelche weichgespühlte Politik. Ich hoffe, die AfD im Bund übersieht dieses Signal nicht.

  31. Die Zeit spielt für die AfD, da die etablierten Parteien stur an ihrem eingeschlagenen Kurs festhalten werden und deswegen unfähig sind, die kommenden Probleme zu lösen, die sie selbst verursacht haben (Euro, Integrationsverweigerung usw.). Die AfD muss es nur schaffen, die Querulanten und Spinner von der Partei fernzuhalten und ihrem Kurs treu zu bleiben, dann geht sie einer goldenen Zukunft entgegen.

  32. ich hoffe die afd macht es richtig und geht die sache langsam an und versucht nicht von anfang an wie es die npd immerwieder macht, sachen umzusetzen die unrealistisch sind.
    z.b.
    härter strafen/schnelleres abschieben für wiederholungstäter ist realistischer als das abschieben alle ausländer.

    und kein kontakt mit der npd… das wirft dann ein sehr schlechtes licht auf die afd

  33. Die AfD wird reinkommen, in beide Landtage. Allerdings: sie wird langfristig afu EU-Ebene mit Wilders (einer der wichtigsten Politiker Europas) und anderen sog. „Rechtspopulisten“ koalieren müssen.

    Welchen Schlingerkurs die CDU/CSU noch aufführen wird, bevor selbst die verkrustete „Führungsriege“ merkt, daß in der sich verändernden Parteienlandschaft neue Koalitionen unumgänglich sind, bleibt abzuwarten.

Comments are closed.