birgit_kelleSchulbücher müssen schwuler werden, forderte die Bild-Zeitung im Juni in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Olivia Jones, bekannt als Drag-Queen, neuerdings wohl auch Hobby-Bildungsratgeberin. Damals hatte die niedersächsische Landesregierung angekündigt, jetzt auch die Schüler zwischen Harz und Nordsee mit „sexueller Vielfalt“ im Unterricht zu beglücken. SPD und Grüne arbeiten derzeit an einer Gesetzesvorlage, damit Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität und Intersexualität an Schulen „verbindlich thematisiert“ werden.

Wenn der Landtag zustimmt, werde der Unterricht schon 2015 „bunter“, frohlockte dazu die Bild. Spontan stellt sich die Frage, seit wann „bunt“ eigentlich ein Qualitätsurteil für Bildung geworden ist? Man darf gespannt sein, wie die konkreten Vorstellungen im Gesetzesentwurf sein werden. Unter anderem sollen verschiedene sexuelle Orientierungen zukünftig in den Schulbüchern sichtbar sein, um der gesellschaftlichen Realität näher zu kommen, was zumindest die Schulbuchverlage erfreuen wird. Zudem hat man sich das nordrhein-westfälische Projekt „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“ zum Vorbild genommen.

Damit ist auch gleich klar, wo die Gegner dieser Gesetzesänderung hingesteckt werden – in die „homophobe“ Strafecke. Leider zeigt es auch, daß nicht einmal Bildungsexperten den Unterschied zwischen einer krankhaften und somit therapiebedürftigen Phobie und der Ausübung des Rechtes auf Meinungsfreiheit, dem Erziehungsrecht der Eltern oder gar Religionsfreiheit unterscheiden können… (Fortsetzung in der JF!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. Schulbücher müssen schwuler werden, forderte die Bild-Zeitung im Juni in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Olivia Jones, bekannt als Drag-Queen…

    Wie schwul darf es denn sein ❓


    Homosexualisierung im Unterricht

    Ab zehn Jahren setzen in den Schulen die Werbungs- und Schulungsmaßnahmen zur Homosexualität (lesbisch, schwul, bi und trans) ein, noch nicht überall so krass wie in Berlin, Hamburg und München, aber mit einheitlicher Ausrichtung. Eine „Handreichung für weiterführende Schulen“ des Senats von Berlin zum Thema „Lesbische und schwule Lebensweisen“ ist eine ausgefeilte Anleitung zur Homosexualisierung der Schüler, auszuführen in „Biologie, Deutsch, Englisch, Ethik, Geschichte/Sozialkunde, Latein, Psychologie“. Infomaterial, Vernetzung mit der örtlichen Homoszene, Einladung an Vertreter/innen von Lesben und Schwulenprojekten in den Unterricht, Filmveranstaltungen und Studientage zum Thema sollen angeboten und durchgeführt werden. Im Unterricht sollen Rollenspiele stattfinden, etwa:
    Du sitzt an der Theke einer Schwulenbar und könntest heute eigentlich einen hübschen Mann in deinem Bett gebrauchen. Ein Neuer betritt den Raum, den du eigentlich ganz schnucklig findest. Wie ergreifst du deine Chance?
    Du bist Peter, 29 Jahre. Du willst mit deinem Freund Kemal eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Heute wollt ihr es seiner Mutter erzählen.
    Du bist Evelyn Meier, 19 Jahre. Du willst mit deiner Freundin Katrin eine Eingetragene Lebenspartnerschaft schließen. Heute geht ihr zu der evangelischen Pfarrerin, Frau Schulz, weil ihr gerne auch kirchlich heiraten wollt.

    http://www.gabriele-kuby.de/buecher/verstaatlichung-der-erziehung/

  2. Was für eine Bande von widerwärtigen, abartigen Verbrechern. Meine Kinder sind zwar schon Erwachsen, aber wenn meinen Enkeln dieser Dreck in der Schule vermittelt werden sollte, kann ich für nichts mehr garantieren.

  3. Wenn der Landtag zustimmt, werde der Unterricht schon 2015 „bunter“, frohlockte dazu die Bild. Spontan stellt sich die Frage, seit wann „bunt“ eigentlich ein Qualitätsurteil für Bildung geworden ist? Man darf gespannt sein, wie die konkreten Vorstellungen im Gesetzesentwurf sein werden. Unter anderem sollen verschiedene sexuelle Orientierungen zukünftig in den Schwulbüchern sichtbar sein, um der gesellschaftlichen Realität näher zu kommen, was zumindest die Schwulbuchverlage erfreuen wird. Zudem hat man sich das nordrhein-westfälische Projekt „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“ zum Vorbild genommen.

    Was unsere muslimischen Herr_Innenmensch_Innen zu dem „bunt-schwulen“ Unterricht sagen werden ❓ 😀

  4. Warum werden eigentlich immer die extremsten Randgruppen dieser Gesellschaft als „besonders schützenswert und wertvoll“ dargestellt?

    Was die gesunde Mehrheit, die diesen Staat immerhin trägt, will oder empfindet interessiert Politik und Medien gar nicht.

  5. Unfassbar was linke Idiotie für Blüten treibt. Da soll nur vom echten Lernen abgelenkt werden. Vor gar nicht langer Zeit wurde vom Lehrermangel, von viel zu viel Freistunden gesprochen. Alles Schnee von gestern, die Linksidioten haben sich voll auf Schülerverdummung verlegt.

  6. Wenn ich Olivia Jones höre, bete ich zu Gott um Selbst-Beherrschung.

    Möge der liebe Gott alles von mir fern halten, was sich als Waffe benutzen lässt…

  7. Was gefällt den Politikern eigentlich nicht an der normalen Sexualität und was nicht an der natürlichen Ehe von Vater, Mutter und Kindern???

    Welchen Vorteil versprechen sich die Politker davon, wenn die Kinder möglichst früh verschwult und sexualisiert werden???

    Für angebliche Antidiskriminierung wird weit übers Ziel hinaus geschossen.

    Die Schwulen, Lesben und Co sollten sich bewusst sein, das sie sich selber keinen gefallen damit tun, ein Hass auf sie wird damit erst geschürt! Kein Vater will das sein Sohn von Schwulen indoktriniert wird und keine Mutter will das ihre Tochter von Lesben manipuliert wird!

    Schwulen und Lesben sollte klar sein, das sie immer eine Minderheit bleiben werden, die nur von Gutwill der Mehrheit geschützt wird. Der Schutz kann auch nicht mit Anti-Diskriminierungsgesetze erzwungen werden.

  8. „Verbindlich thematisiert“, soso. 😉

    Und wenn die Mehrheit der SchülerInnen von Garbsen bis Kreuzberg das ablehnt?

  9. Birgit Kelle sollte mal ihren grünen Horizont öffnen und überlegen das sie Kindern damit die Psyche zerstört.
    Erwarten kann von so einer kaputten Gestalt zwar nichts, trotzdem sollte es normalen Bürgern die immer noch Gott sei Dank in der Mehrheit sind klar werden, das solche Menschen an den prangern gehören.

    Zerstören sie wissentlich auf jahrtausende bewährte Grundprinzipien.

    Frau kelle gehört nicht mehr zu uns.

  10. WAU! Das ist aber mal eine schöne Frau! Und das sage ich als fast 71 Jähriger 🙂

    Meine Mutter war auch so schön, ja sie war auch so schön und auch so klug.

    Ist diese Schönheit rein zufällig eine Tschechin?

  11. Was soll dann aus den Kindern später werden, wenn die Bücher dann schwuler geworden sind.

    Also Hänsel und Gretel heißen dann Hänselein und Gretelein?

    Jahrtausende haben Kinder ihre Sexualität/Liebe selbst entdeckt. Heute muss alles gesteuert werden und ich weiß auch warum. Zu viele Menschen und zu wenig Aufgabengebiete, da schafft man sich halt welche.

  12. #7 WahrerSozialDemokrat (28. Sep 2014 18:31)

    Was gefällt den Politikern eigentlich nicht an der normalen Sexualität und was nicht an der natürlichen Ehe von Vater, Mutter und Kindern???

    Welchen Vorteil versprechen sich die Politker davon, wenn die Kinder möglichst früh verschwult und sexualisiert werden???

    Schwul sind/werden meist nur die Kinder_Innen von autochthonen Deutsch_Innen um eine Fortpflanzung einzuschränken.

  13. #13 kolat (28. Sep 2014 18:38) @#8 shanghaikid

    Na ja irgendwas dazwischen halt. Googles doch mal. Oder besser: Swisscows doch.

    Ja, musste ich googlen … aber man muss ja nicht alles kennen, was abnorm ist. Ich dacht Intersexualität wäre das Gleiche wie Transsexualität.

    By the way, ich muss hier mich OUTEN: ich bin ci-sexuell.

    Das seid ihr jetzt aber baff, oder??

  14. Der Versprecher eben im Bericht aus Berlin von Katrin Göring-Eckhardt: „Blablabla Flüchtlinge aufnehmen blablabla dafür arbeiten das wir gemeinsam mit den Flüchtlingen untergehen…“

  15. @#12 Kriegsgott

    Aufgabengebiete? Vielleicht. Aber nicht zu wenig Arbeit. Sieh dich mal in Pflegeheimen um. Je weniger Personal „erlaubt“ ist, umso abschreckender wirkt das Ganze für die wenigen Interessierten. Und die paar Deppen, die den Job machen, müssen sich ständig rechtfertigen, warum der Tee nicht heiß genug angekommen ist.

    Natürlich gibt es auch noch den schwulen Pfleger und die lesbische Schwester/Pflegerin. Aber längst nicht so oft, wie Mancher annimmt. Dafür steigt allmählich der Moslemanteil in dieser Sparte.

  16. Schwul,Lesbisch, Bi, Transgender u.s.w. ist jetzt also „bunt“.

    Was ist denn wenn man Hetero ist, ist man dann braun?

  17. Bisher blieben die Fehlleistungen der Politik ohne Folgen.
    Hier ein paar Beispiele
    – Durchgenderisierung der Gesellschaft
    – Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus
    – Zerstörung der Familien die den linken Politikern ein Dorn im Auge sind

    Mit dem Aufstieg der AfD wird sich das ändern. Dann werden diese Fehlleistungen die Wählerstimmen auf das Konto der AfD spülen.

    Vertrauenswürdige Politiker in der CDU
    Wolfgang Bosbach
    Wolfgang Schäuble
    Hat für Politik „sehr persönlichen Preis“ gezahlt. Geschmacklose Attacke: AfD-Sprecher fordert „Mitleid“ für Wolfgang Schäuble

  18. #18 shanghaikid
    Sorry, so wird dieser Ausdruck ja richtigerweise geschrieben: Zissexualität:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Cisgender
    …………………

    Ich stelle mir das schrecklich vor. In 2 Jahren sterbe ich vielleicht und niemand hätte mir erklärt das es nicht Zisgender sondern Cisgender heißt.

  19. #10 flitsch
    man sollte nicht nur lesen können, sondern das, was man liest auch verstehen, bevor mann in die Tasten greift und Unsinn von sich gibt.

  20. Schade, dass ich kein schwuler Transgender-Flüchtling aus Afrika bin, dann stünden mir in diesem Staat alle Türen offen.

    Bin leider nur Deutscher und hetero, als der letzte Abschaum aus Sicht von Politik und Medien.

  21. Birgit Kelle wäre eine gute Familienministerin! ihr Buch „mach doch einfach die Bluse zu“ ist sehr zu empfehlen.

    neues Buch: Zeitzeugen der Christenverfolgung von Elias Basilio. z.B. ist es christlichen Fiseuren untersagt Muslime den Bart zu schneiden. Es wäre eine Beleidigung des Islam und wird sogar mit Todesstrafe belegt!!!!!

  22. @#28 Kriegsgott

    Diese Meldung wurde heute zur besten Sendezeit von Jens Riewa/ARD-Tagesschau einem Sonntagnachmittagspublikum völlig unrecherchiert, aber mit Betroffenheitsmiene, vorgelesen.

  23. #28 Kriegsgott (28. Sep 2014 19:06)

    Da knallen beim SPON bestimmt schon die Korken, endlich kann man die Deutschen mal wieder kollektiv als „Rassisten“ beschimpfen.
    Für die hanebüchene NSU story interessiert sich ja keiner mehr, also muss was Neues her.

  24. „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“

    Warum schreiben die nicht gleich ehrlich:

    „Schule der Vielfalt – Schule ohne Pädophobie“

    ..denn darum geht’s den LinksGrünen doch bei Schulkindern in Wirklichkeit?

  25. Pointe in der Scheissendörfer’schen LINKENstrasse:

    der Anführer der pöhsen rechtsextremen Jugendgang ist stockschwul. Ooooohhhh und jetzt verpetzt das LINKENstrassen-Blondchen die pöhse rechtsextreme Gang, die gerade einen Anschlag auf die Moschee begonnen hat.

    Zu dumm, daß ich ausgerechnet in diesem Augenblick auf’m Klo war. Demnächst: Scheissendörfer enthüllt Verbindungen zwischen NSU und LINKENSTRASSEN-Gang.

  26. @ #30 kolat
    @ #31 Heisenberg73

    Die Leute lassen sich nicht mehr täuschen.
    AfD kommt, dann wird diese Presse endlich wieder selbstständig oder wird zensiert, im Sinne der Bürger. 🙂

  27. #26 Dortmunder1 (28. Sep 2014 19:00)

    shanghaikid, ich muss mich hier auch outen, Ich bin Hetero. Leider.
    _______________________________________________

    Ferkel

  28. Schwulsein ist eindeutig „abartig“!
    Wenn ich mir vorstelle, was diese Menschen miteinander machen, kommt mir das Kotzen!
    Ich respektiere deren Veranlagung, was nicht heißt, dass ich es akzeptiere. Und unseren Kindern darf dieses abnorme Verhalten nicht als erstrebenswert dargestellt werden, im Gegenteil, es ist eindeutig als Randerscheinung einer sexuellen Orientierung darzustellen, die nicht der Norm menschlichen Verhaltens entspricht!

  29. @#38 Athenagoras (28. Sep 2014 19:32)

    Eigentlich geht es beim Thema „Homophobie“ ja auch nur darum, sich nicht vor Homos zu ekeln oder diese als artig abzuqualifizieren, da sie trotzdem Menschen sind und bleiben genau wie andere Behinderte oder kranke Menschen, die nichts für ihr Schicksal können.

    Nur die Linksgrünen versuchen über diese Schiene Pädophilie, Geschwistersex und andere sexuelle Spielarten zu legitimieren und später zu legalisieren. Das klappt nur, wenn man den Kindern das von klein auf als normal so beibringt.

  30. #21 Dortmunder1 (28. Sep 2014 18:49)
    Schwul,Lesbisch, Bi, Transgender u.s.w. ist jetzt also “bunt”.
    Was ist denn wenn man Hetero ist, ist man dann braun?
    +++++++++++++++++++++++
    Das man Hetro ist reicht nicht um „braun“ zu sein!
    Erst wenn man zwei deutsche Kinder mit der Gleichen Frau Zeugt und nach 25 Jahren Silberhochzeitfeiert “ gilt das Gemeinhin als voll NA*I.
    PS: Frag mal die Gender Professorin deines Vertrauens! Alternativ die Margot Käßmann, geborene Schulze,evangelisch-lutherische Theologin

  31. habe ich hier auch schon oft geschrieben, in den ÖRE TV Sendern wird das „anders“ sein überproportional propagiert.
    Selbst in an sich harmlosen Sendungen wie beim NDR „DAS“am Vorabend tauchen verstärkt Gäste auf welche entweder schwul sind, gerne auch katholische Pfarrer, welche im Vatikan arbeiten, oder irgendwelche umoperierten Wesen,
    welche dann ausführlich darüber plaudern, wie welche technischen Hilfsmittel wie wo eingeführt und wie sie funktionieren, das grenzt schon bald an Pornografie.

  32. ehrlich solange die es nicht in der Öffentlichkeit treiben sind die mir egal die meisten im Viertel habe ich als freundliche Nachbarn kennengelernt . Die haben sogar die Kampf Lesben auf ihrer Seite . es gibt leider keine klaren Zahlen über ihre Anzahl
    Ich weiß das die Muslimischen Arschhoch Beter null Bock auf Schwule haben für gewöhnlichen hängen sie sie am liebsten an Baukränen auf .
    Eins ist ganz sicher das die meisten Schwulen schon mal von Muslimen bedroht wurden oder wenigstens beleidigt .
    in anderen Ländern (London) haben die jungen Migranten ein neues Hobby am Freitag vor Disco -Schwule klatschen – mal sehen wie unsere Gutmenschen mit solchen zu erwarten Menschenjagten umgehen .

  33. Neues Schulbuch 2019 – Textaufgabe

    Ein Lesbisches Kopftuchmädchen geht mit Peter ein Eis essen!Das Kopftuchmädchen bezahlt und Peter schenkt ihr vor Freude sein Sparschwein!

    Jetzt die Frage : Wer steht vor der Schule ?

    Antwort A = 3 Salafisten
    Antwort B = 4 vom Sicherheitsdienst
    Antwort C = 50 SEK-Beamte
    Antwort D = welche Schule?

  34. #13 Jiri Hovorkac (28. Sep 2014 18:37)

    WAU! Das ist aber mal eine schöne Frau! Und das sage ich als fast 71 Jähriger 🙂

    Meine Mutter war auch so schön, ja sie war auch so schön und auch so klug.

    Ist diese Schönheit rein zufällig eine Tschechin?
    ———————————————————-

    Birgit Kelle (geb. Götsch) ist Siebenbürgerin, und in dem selben Dorf geboren wie auch meiner eins 😉

    http://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Kelle

    http://de.wikipedia.org/wiki/Cisn?die

  35. Nein,es gibt lediglich die Zuwanderung von dringend benötigten Fachkräften.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2841598/pol-do-bulgarischer-staatsangehoeriger-wegen-einbruchs-und-fahrraddiebstahl-festgenommen

    Ausnahmsweise von mir Dank an den Polizeibericht,der die Nationalitäten nicht zu verschleiern versucht.
    Gibt es ein Umdenken?

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2841589/pol-do-tuerkischer-lkw-fahrer-auf-rekordfahrt
    Gott sei Dank ist kein Unfall entstanden.Normalerweise mehrere Tage einkerkern,dann lernen Die es schneller,nicht nochmal soetwas zu machen.

  36. SPD und Grüne arbeiten derzeit an einer Gesetzesvorlage, damit Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität und Intersexualität an Schulen „verbindlich thematisiert“ werden.
    —————————————————-

    Wir verhalten uns ja heutzutage tolerant gegenüber solchen Abartigkeiten. ABER: Von Toleranz bis zu staatlich verordneter Abartigkeit ist es anscheinend nur ein kleiner Schritt. DENN: „Verbindlich thematisieren“ heißt doch staatlich verordnete Gehirnwäsche. Schülern die da nicht mitmachen wollen droht also eine automatische „6“ .

  37. #43 Wien 1683 (28. Sep 2014 19:47)

    … die in Teilen negativ invasierte und okkupierte Stadt Kassel

    Kassel ist „bunt.“

    26-Jährige im Auto an der Uni überfallen: Smartphone gestohlen

    Kassel. Nachdem eine 26-jährige Frau am Dienstagmittag am Holländischen Platz überfallen worden ist, fahndet die Polizei nach einem roten Auto mit vermutlich bulgarischem Autokennzeichen. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Alfa Romeo gehandelt haben.

    Die 26-Jährige aus Kassel wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Ihren Angaben zufolge raubte der Täter ihr schwarzes Smartphone LG Nexus, 300 Euro und den Autoschlüssel.

    Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war die Frau in ihrem weißen VW Polo gegen 13.10 Uhr in der Nähe des Holländischen Platzes unterwegs. Sie habe kurz auf einem Parkstreifen an der Kurt-Wolters-Straße hinter der Grundschule „Am Wall“ gehalten, um ein Telefongespräch mit ihrem Handy zu führen.

    Plötzlich habe ein roter Wagen neben ihr gehalten. Ein korpulenter Mann (ziganische Fachkraft) sei ausgestiegen, habe die Fahrzeugtür aufgerissen und ihr mit einem spitzen Gegenstand einen Schlag ins Gesicht versetzt.

    Der Täter habe dann ihr Smartphone, das Geld und den Schlüssel aus dem Auto geraubt und sei anschließend mit dem roten Pkw geflüchtet. In dem Fahrzeug hätten noch weitere Personen (ziganische Fachkräfte) gesessen, die aber nicht aktiv an der Tat beteiligt gewesen sein sollen.

    http://www.hna.de/lokales/kassel/26-jaehrige-auto-ueberfallen-2905645.html

  38. ach und noch etwas:
    Olivia Jones bitte zukünftig nicht als Frau bzw weiblich betiteln.
    “Bildungsratgeberin“ ist nicht korrekt und eine Beleidigung für alle Frauen.

    Olivia Jones IST ein Mann.
    Ein verkleideter Mann, aber ein Mann.

    Wenn Ich mir nen Bart anmale und n paar Ostereier vorn in die Jeans stopfe, käme auch niemand auf die Idee, mich als Mann zu betiteln.

  39. Also,wäre ich Lehrer, würde ich den Kindern erstmal folgendes beibringen.
    Wenn ein Mann seinen Dödel in den After seines Freundes steckt, stinkt es nach…nun lassen wir das im Detail :mrgreen:
    Das allein zu wissen, sollte Schwule dazu bringen, ihr Maul nicht soooo groß weiter aufzureissen.

  40. Schön wie sich die SPD-Genossen für ihre Moslem-Terroristen einsetzen.

    Sie brauchen wohl jedes Mitglied und auch Terror-Wähler.. egal ob es Islam-Schlächter sind.

    Im Geiste sind sie Brüder!

    Fordere ein SPD-Verbot!
    Niemand braucht so eine Partei!
    ———————————————-

    Minister Maas warnt vor Aktionismus
    Union will gegen Islamisten vorgehen

    Die Union denkt weiter darüber nach, deutschen Islamisten den Pass zu entziehen – unter bestimmten Voraussetzungen. Justizminister Maas bleibt allerdings skeptisch, was Gesetzverschärfungen angeht. Er will lieber bereits vorhandene Mittel ausschöpfen.

    Um die Rückkehr von Islamisten nach Deutschland zu verhindern, treiben Unionspolitiker einem Magazinbericht zufolge Pläne für einen Entzug der Staatsangehörigkeit voran. Auf dieses Vorgehen habe sich Bundesinnenminister Thomas de Maiziere etwa mit den Innenpolitikern Wolfgang Bosbach (CDU) und Stephan Mayer (CSU) in einer vertraulichen Runde geeinigt, berichtete „Der Spiegel“.

    http://www.n-tv.de/politik/Union-will-gegen-Islamisten-vorgehen-article13688251.html

  41. All das wird sich ganz schnell von selbst erledigen, wenn Hadschi Halef Omar mit seinem Krummsäbel in der Rütli-Schule aufkreuzt und den Paukern zeigt, was er davon hält, dass die Pro-Schwuchtel-Bewegung seinen kleinen Omar einredet, es sei schön und absolut natürlich, schwul zu sein.

    Ich frage mich: Wie blöd sind diese Politiker und linksgrüngestrickten GEW-Pauker, dass sie nicht ahnen, was da an blutigen Nasen auf sie zukommt?

  42. OT

    HINWEIS:
    ES SIND IN ENORMEN UMFANG ERMITTLUNGSAKTEN IM INTERNET ZU FINDEN. Die „NSU“-„SACHE“ ist wirklich spannend. Jeder, der richtig sucht – der findet den Inhalt hunderter Ordner zum Herunterladen. Hunderte, quatsch, Tausende von Seiten.

    Frage: Weiß dass denn jeder hier!?!?

    Und wieso erfährt man davon nichts in der „Qualitätspresse“??? Oder im GEZwangsfernsehen und GEZwangsradio????

    Unschuldige Frage: WARUM erfährt man davon nichts in den oben genannten Medien??? 😉

  43. #4 Pedo Muhammad; Man stelle sich folgende Situation vor. Man stecke 2*100 Schwule, Lesben, und „Normale Paare“, meinetwegen auch noch Transen jeweils auf eine Insel von der sie nicht weg dürfen und auch keinen Besuch kriegen. Halt so wie bei der geplanten Marsmission. Die kriegen alles was sie brauchen und dürfen tun und lassen, was immer sie wollen.
    Nach 50 und hundert Jahren schaue man mal nach, wies dort ausschaut.

    Was ist “Intersexualität”?

    Vermutlich, dass man je nachdem, wie man drauf ist, mal mit Männchen, Weibchen, Verwandten und Tieren rummacht.

    #53 Claraphyll; und auch noch einer, der ausgesucht hässlich und bescheuert ist. Am Freitag war auch in einer solche Quasselshow eine Tunte, es ging um irgendwelche schweren Schicksalsschläge. Was da so eine Idiotie zu suchen hat, war mir nicht klar. Habs aber auch nicht angesehen, nur beim rumzappen nen Blick drauf geworfen. Ich hatte mich gefreut, dadurch dass Dirk Bach unlängst gestorben ist, dass man da jetzt ne Zeitlang Ruhe hat. Leider ist das Gegenteil eingetreten.

  44. #49 7berjer (28. Sep 2014 19:57)

    Birgit Kelle (geb. Götsch) ist Siebenbürgerin, und in dem selben Dorf geboren wie auch meiner eins

    Mit anderen Worten, es handelt sich um eine leibhaftige Fachkraft aus Rumänien.

    Sollte festgehalten werden.

  45. #5 Heisenberg73

    Was die gesunde Mehrheit, die diesen Staat immerhin trägt, will oder empfindet interessiert Politik und Medien gar nicht.

    Weil sie immer noch zu still ist. Sie muß schon den Mund aufmachen und deutlich Klartext reden.

    Also alle am 19. Oktober nach Stuttgart kommen!

    http://zukunft-familie.org/

    #40 Athenagoras

    Und unseren Kindern darf dieses abnorme Verhalten nicht als erstrebenswert dargestellt werden, im Gegenteil, es ist eindeutig als Randerscheinung einer sexuellen Orientierung darzustellen, die nicht der Norm menschlichen Verhaltens entspricht!

    „Sexuelle Orientierung“ ist ein linkes Neusprech-Wort.

    Sexuelle Perversion ist der korrekte Ausdruck!

  46. OFF TOPIC

    Obamas Luftkrieg zusammen mit seinen Koalitionären wirkt, wie er ja in seinen vielen „strategischen Reden“ letzte Woche und sonstwo allerorten hervorgehoben hat, bekämpft er damit ja nicht die großartige Weltreligion Islam:

    Und in der Tat, der so sehr misbrauchte und geschunde Islam nach Obama hat die Kraft aus sich heraus aufgebracht, am 25. September ein Militärbasis der Irakischen Arme einzunehmen und danach bis zu 300 irakische Soldaten zu exekutieren.

    Auch unseren taffen Aiman Mazyek vom Ikhwan-netzgebilde ZMD/IGD dürfte diese Nachricht freuen zusammen mit der ganzen Internationalen Muslimbruderschaft, dass ausgerechnet sein Islam völlig unbeschadet aus dem amerikanisch-europäischen Luftkrieg gegen den ISIS in diesem Fall wenigstens hervorging.

    Zweifelsfrei jener moderate Islam hat gewonnen, der Islam halt, der dabei übrig bleibt, und der ist automatisch der Islam schlechthin, also, der moderate, den man nie verallgmeinern sollte,wie ihr wisst, sonst ist das Rassismus pur.

    10 Milliarden Dollar will allein Obama dort gegen ISIS investieren, um dem Islam als solchem zum Sieg und damit wieder zu ein bisschen Ansehen in der Welt zu verhelfen. Würde er nicht bomben, sich diese 10 Milliarden auf den Mars ballern oder von seiner Adminstration wegkiffen lassen, je nach dem was sie mehr bräuchten, dann käme wohl auch nichts anderes raus.
    Sieger:
    1. Muslimbruderschaft
    2. Irans Atombombe
    3. Erdogans Kalifat
    4. al-Baghdadis moderate Teile der ISIS, entsprechend wie in Obamas Afghanistankriegssieg, der die Machtübernahme durh sogenannte gemäßigte Taliban vorbereitete, wie man im Nachhinein weiß.

    Wie auch immer dieser Feldzug Obamas ausgeht also, es steht jetzt schon fest wie’s endet: es lebe der Islam (als einzig wahre Religion und als der einzig wahre Islamische Staat) Obwohl der islamische Staat in Form von Obama oder EU auch schon recht grell Islamisch ist, he Alter!.
    ….
    Over the past few weeks, ISIS fighters in the north of Iraq and more recently in the west of Syria have been bombarded by U.S.-led strikes. Strikes in Syria from the U.S. Air Force, Navy and allies, plus Tomahawk missiles, disabled much of the militants’ infrastructure and also hit their income-generating oil wells.

    United States President Barack Obama expects the campaign in Syria and Iraq against ISIS to last up to three years. The campaign may cost as much as $10 billion.


    Militants from ISIS have overrun an Iraqi military base near Baghdad and executed 300 soldiers, according to a breaking news report from CNN.

    While details of the exact location outside Baghdad are unavailable, the news comes after ISIS has been weakened by U.S. airstrikes in the north of the country. It now appears that the group has made gains in the central belt of the country and has an eye fixed on the nation’s capital, which it attacked a few days ago as well.

    BREAKING: ISIS overruns Iraqi Army base near Baghdad; reports that up to 300 Iraqi soldiers have been executed – @CNN

    http://www.jihadwatch.org/2014/09/islamic-state-overruns-iraqi-army-base-near-baghdad-executes-300-soldiers

  47. Birgit Kelle ist eine tolle und kluge Frau, die sehr viele vernünftige Dinge sagt und schreibt.
    Wäre ich Bundeskanzler in unserem Land, dann würde ich sagen fragen, ob sie nicht Familienministern sein möchte. Sie wäre meiner Meinung nach sehr geeignet dafür.

    Und zum dem Thema an sich: Ich hab noch keine Kinder, aber sollte ich mal welche haben und die müssen so einen Schwachsinn in der Schule lernen, dann hol‘ ich sie sofort da raus.
    Da braucht man sich auch nicht zu wundern, dass immer mehr Eltern ihre Kinder auf Privatschulen schicken.
    Kindern soll Wissen vermittelt werden, sie sollen zu eigenen starken Persönlichkeiten heranwachsen, die auch Dinge im Leben hinterfragen und keine Ja-und Amen Sager, die man diktatorisch nach Staatswillen formt.

    Beim Thema Sex sollten Kinder lernen wie der menschliche Körper eines Mannes und einer Frau aufgebaut wird, was es für eine Frau bedeutet zum ersten Mal die Tage zu bekommen und welche Verhütungsmittel es gibt und wie sie angewendet werden.
    Alles andere ist überflüssig und zu viel. Wenn man z.B. heute sieht, dass in Büchern Sexstellungen gezeigt werden und solche Sachen.
    Sex ist doch nichts, was man nach einem Handbuch oder Lehrbuch macht. Man muss eigene Erfahrungen sammeln, vieles selbst erkunden. Wenn ein junger Mensch z.B. sein erstes Mal erlebt, dann darf er nicht im Kopf haben wie das im Schulbuch stand oder was er danach jetzt tun soll, sondern er muss seinem eigenen Gefühl folgen, eigene Erkundungen und Erfahrungen machen.
    Wenn’s aber nach diesen Lehrplänen geht, soll am besten jedes Detail erklärt werden, am Besten noch wie man Sexspielzeug dabei verwendet und und und… Das erste Mal dann nach Lehrplan..toll^^

    Und was Homosexualität/Transdingens betrifft. Das kann man ja erwähnen, dass es auch Männer gibt die Männer lieben und Frauen die Frauen lieben. Aber einen Lehrplan danach? Am Besten wo noch gezeigt wird, wie die Sex haben?
    Wie viele Leute sind denn homosexuell? 5% der Bevölkerung? Warum soll man dann einen ganzen Lehrplan nach 5% richten, der die anderen 95% gar nicht betrifft? Das ist allein aus der Sicht schon Quatsch.

    Von dem ganzen Genderzeug gar nicht zu sprechen. Will man jungen Menschen wirklich erzählen, dass es nur ein soziales Konstrukt sei, ob man Mann oder Frau ist?
    Das halte ich für sehr gefährlich und unverantwortlich. Gerade junge Menschen sind noch dabei eine eigene Persönlichkeit zu werden, sie sind noch nicht so wie ein 30 oder 40jähriger. Da muss man sich erst zu einer starken Persönlichkeit entwickeln.
    Ihnen dann aber weiß zu machen, dass alles nur ein soziales Konstrukt sei, verunsicht sie noch mehr. Stattdessen sollte man sie lieber stärken. Den Mann einen Mann sein lassen und die Frau eine Frau.
    Oder will man dann noch mehr Kinder mit psychischen Problemen haben?

    Letztendlich bleibt festzuhalten. Egal ob bei der Einwanderung, beim Staat an sich oder hier bei den Schulen, der Erziehung. Man will mit aller Gewalt Ideologien durchsetzen ohne sich Gedanken über die Zukunft zu machen, was das für Auswirkungen auf die nächsten Jahrzehnte hat.
    Ideologien nachzueifern ist eh nie gut, das hat man damals beim Nationalsozialismus gesehen, sieht man heute beim Islam oder der Gendersache. Letztendlich führen einen Ideologien immer in den Abgrund.

  48. OT

    AKIF ENDLICH AUS DEM URLAUB GESUND ZURÜCK!

    Das neueste von AKIF PIRINCCI:

    ZEHNJAHRESPLAN-HANDELSBLATT

    Sag mal, Handelsblatt, hast du’n Arsch offen?! Ich dachte immer, du wärst so ein langweiliges Käseblatt für Managerdarsteller, die ständig Spastisitäten wie „awareness“, „smart follower“ oder „turn around“ von sich geben und hernach im dunklen Hauseingang mit einer Groschennutte um fünf Euro feilschen. Hauptsache man kann beim Zackendiagramm der Börse mitschwafeln, obwohl man den künftigen Wert einer Aktie so präzise voraussagen kann wie ein debiler Eber die Umlaufbahn von Neptun.

    Aber was ist plötzlich in dich gefahren, Handelsblatt? Hast du inzwischen vergessen, wer deine eh schon lachhafte und kontinuierlich spärlicher werdende Kundschaft ist? Nein, Handelsblatt, es sind nicht verbeamtete Steuergeldschmarotzer, die den ganzen Tag so tun, als würden sie arbeiten, indem sie auf meine Kosten Asylbetrüger in Schlössern einquartieren und Moslems unaufhörlich das Arschloch gleitgelen, damit sie da widerstandslos reinflutschen können, weiß der Teufel, warum. Aber schon gar nicht besteht deine Leserschaft aus irren Gender-Mainstreaming-Lesben, die so aussehen wie Bauchrednerpuppen mit so lustigen Namen wie „Felix“ oder „Nick“ und vermutlich auch so klingen, wenn man auf ihren Schädel klopft, nämlich sehr hohl.

    Ich meine, was soll ich mir jetzt dabei denken, wenn du auf einmal einen Salonstalinisten wie Dietmar Neuerer für dich schreiben läßt, der übrigens von Tuten und Blasen und der Mösenleckerei der irren Gender-Mainstreaming-Lesben auch keine Ahnung hat und was von einer von mir angestoßenen „Haß-Kampagne“ von „Wissenschaftlern, die sich mit Themen der Geschlechter- oder Sexualitätsforschung“ deliriert. Was ist denn bei dieser Forschung bis jetzt rausgekommen, Handelsblatt? Daß meine Mami und mein Papi mir einen Schwanz eingeredet haben, obwohl ich mit einer Muschi auf die Welt gekommen bin? Und hast du dich schon einmal gefragt, weshalb Frau „Prof. Dr. (hahaha!)“ Elisabeth Tuider mich noch nicht angezeigt hat? Weil sie dann vielleicht postwendend selber eine Anzeige wegen Verstoß gegen den Jugendschutz-Paragraphen an den Hals kriegen würde, so bilderbuchperverses Zeug sie schon 12jährigen beibringen möchte, von wegen Gruppenvergewaltigung und Arschficken und so?
    Und wieso entwickelst du solch einen abgrundtiefen Haß gegen die AfD wie der verbitterte alte Mann im Rollstuhl, Handelsblatt? Halloooo, du heißt Handelsblatt und nicht „Der Zehnjahresplan der Sowjetrepubliken Deutschlands“! Ach übrigens, was verdient dieser Neuerer denn bei euch eigentlich so? Ich meine, kann er sich damit einmal im Jahr ein paar Humpen beim „Bierkönig“ auf Malle leisten? Nicht? Er kann mich ja mal interviewen kommen. Ich hab hier noch jede Menge Pfandflaschen rumstehen, da mein Reichtum es mir verbietet, das Zeug zurückzubringen. Ansonsten weißt Bescheid, Handelsblatt: CEO Fika had a benchmark with break even mindset full of shit … oder so.

  49. Sympathische Alevitin wird neue SPD-Vize in NRW

    Korkmaz ist erst seit 2011 in der SPD, im Bauamt Bielefeld tätig und seit kurzem auch stellvertretende Landrätin des Kreises Gütersloh. Bis 2013 war die Frau mit türkischen Wurzeln auch Generalsekretärin des Bundes der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland. Ihr gehe es mehr um eine Stärkung der Kommunen als um Migrantenthemen, sagte die Politikerin. Ihr Großvater war Anfang der 70er-Jahre nach Deutschland eingewandert.

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Elvan-Korkmaz-ist-SPD-Vize-241cd369-0f98-4619-883b-b56db36604eb-ds

  50. Tolle Entwickling in Fronkreisch.

    Doofland alles Mist.

    Aber der Franzmann scheint scheint langsam aufgewacht zu sein.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/front-national-zieht-in-franzoesischen-senat-ein-hollande-verliert-a-994256.html

    Frankreichs Präsident François Hollande erleidet die nächste Schlappe: Seine Sozialisten verlieren ihre Mehrheit im Senat. Der rechtsextreme Front National schickt erstmals zwei Vertreter in die zweite Parlamentskammer.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article132712356/Front-National-zieht-in-Frankreichs-Senat-ein.html

    Have a nice day.

  51. Diese transsexuellen Schulbücher halte ich für sehr gefährlich für Jugendliche.

    Viele Jugendliche machen als junge Teenager eine Orientierungsphase durch, das geht auch hin zum eigenen Geschlecht. Vielleicht hat das auch damit zu tun das man versucht Jungen und Mädchen auf überzogene Art auseinander zuhalten?

    Wenn man die aber in der Haltung Homosexualität bestärkt und zum „ausprobieren“ ermuntert läuft es ganz unnötig am falschen Ufer an und bleibt möglicherweise auch dort, was sich ohne diese Bücher wieder regeln würde.

    Ich würde solche Bücher auf gar keinen Fall erlauben! Solcher Art Aufklärung sollte nicht vor dem 15ten oder 16ten Lebensjahr passieren.
    In dem Alter denke ich hat sich sowieso schon alles verfestigt.

  52. Programmhinweis

    Heute, 10.10 Uhr Deutschlandfunk

    Wie positioniert sich Deutschland im Konflikt gegen IS?

    Der Kampf gegen die islamistische Terrormiliz IS wird immer mehr zu einer internationalen Angelegenheit: Die USA und verbündete Staaten fliegen Luftangriffe gegen Stellungen der Organisation nicht nur im Nordirak, sondern auch in Syrien. Welche Entwicklung nimmt dieser Konflikt?

    Wie reagieren die Anrainerstaaten? Was tun angesichts des Flüchtlingsleids? Und welche Gefahren drohen hierzulande? Diese Fragen stellen wir in unserer Sendung.

    Unsere Gäste:

    André Bank, GIGA-Institut für Nahost-Studien in Hamburg

    Stefan Liebich, MdB, Die Linke, außenpolitischer Sprecher

    Hans-Peter Uhl, MdB, CSU, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

    Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail: Telefon 00800 – 4464 4464(europaweit kostenfrei), E-Mail-Adresse: kontrovers@deutschlandfunk.de

    http://www.deutschlandfunk.de/strategie-gesucht-wie-positioniert-sich-deutschland-im.1784.de.html?dram:article_id=298718

  53. So wie ich die kenne wird jede zweite Aufgabe in den Büchern mit so einer „bunten Familie“ auftauchen. So als ob jede dritte Famile „bunt“ wäre. Total realitätsfremd. Oder die normale Familie taucht nur noch 1x auf, so als ob es nur eine der vielen „Spielart“ wäre, wie die anderen perversen Konstelationen.

  54. OT

    Lesenswerter Beitrag von „lorbas“ aus dem „700.000 Asylsuchende“-Strang:

    #46 lorbas (28. Sep 2014 13:13)

    Typisches Gutmenschengesindel, ca. 40-60 Jahre alt, Typ linker Lehrer.
    Da im Leben schon lange gähnende Langeweile herrscht und man auch sonst keine Anerkennung bekommt,…

    Herrlicher Kommentar zum Thema “Flüchtlinge & deren Unterbringung” im regionalen Käseblatt:

    Also ich habe auch nichts dagegen, wenn Menschen in Not temporär Unterschlupf finden. Aber Sie dürfen nicht verkennen: Aus Sicht von Herrn und Frau Prof. Dr. Literaturcafe hat die rechtslatente landläufige Bevölkerung noch erheblich Lehren zu ziehen aus der Vergangenheit, über der man als aufgeklärte Akademiker selbstverständlich steht.
    Man selbst predigt die Toleranz lieber vom Schreibtisch aus, möchte damit aber nichts zu tun haben. Die ideelle Unterstützung von Migrantinnen und Migranten reicht hier aus, solange man nichts mit Kulturvereinen, Wettstuben und Jugendclubs für unterschichtige Jugendliche zu tun hat. Oder gar inklusive Gesamtschulen. Ihhhgittt. Haben Sie entsprechende Kreise mal im prekären Milieu verkehren sehen ? Ich nicht.
    Ich schlage vor, daß man am Rothenberg (Marburg Edelwohnviertel)* oder Renthof (Marburg Edelwohnviertel)* oder im Südviertel/Weidenhausen (Marburg Edelwohnviertel)* mal zusammen rückt, und erst dann, wenn wirklich kein Platz mehr ist, die Dorfgemeinschaften in Anspruch nimmt.
    Toleranz muß der >>dummen< < Landbevölkerung auch mal vorgelebt werden. Auf geht´s.

    p.s. Die erwünschte Einbürgerung fällt dem Unterstützermilieu nicht zur Last, denn der „Asylant“ ( in Anführungszeichen ) kriegt keine Erwerbsbiografie mehr hin und landet im Falle der Einbürgerung in der Sozialrente und der Allgemeinen Ortskrankenkasse. Privat versicherte Pensionisten sind indes aus der Nummer schön raus. Wer als Pflichtversicherter zahlt ? Na, sie werden es sicher erraten…. 😉

    * Anmerkung von mir.

    http://forum.op-marburg.de/showthread.php?t=516407&page=1#5

  55. Alles Propaganda der linksversifften, verdreckten und staatsfeindlichen Grünen/Linken.

    Es gibt einen großen Masterplan:

    1.) Keine Bildung für die Massen, sonst besteht die Gefahr der unabhängigen Meinungsbildung, Folge, Wähler wählen diesen Dreck nicht mehr

    2.) Umerziehung der Kleinen, damit die schon früh alles was links, linksversifft, staatsfeindlich und anti-konservativ ist, gut finden und dann diese Politlumpen wählen.

  56. #76 DerHinweiser

    Genau das ist Sinn und Zweck der modernen Pädagogik: Nicht Bildung für alle, sondern Bildung für keinen.

  57. #51 7berjer (28. Sep 2014 19:57)
    ————————————————–

    Danke für die Information! 🙂

  58. Na das werden unsere muslimischen Bereicherer, äh Mitburger, aber sicher nicht durchgehen lassen! Oder werden dann aus Rücksicht auf ihre kulturellen Belange separate Bücher gedruckt?

Comments are closed.