imageGestern hätten sich die Moslems in Deutschland laut politkorrekter Inszenierung gegen Mord- und Totschlag der islamischen Terrorbande ISIS, gegen das Köpfen und Vergewaltigen von Christen und Andersgläubigen aussprechen sollen, doch davon war kaum die Rede! Tausende seien gekommen, lügen unsere „Qualitätsblätter“ daher (auf diesem Berliner Foto sieht man nicht mal 500) – und was passierte tatsächlich? Die Moslems durften als kleine Gewöhnung in Berlin auf der Skalitzer Straße öffentlich beten, der Terror der ISIS wurde gar nicht angesprochen, stattdessen faselten die Islam-Bonzen von vielen Angriffen auf Moslems hierzulande, zum Beispiel vom Brandanschlag auf die Mevlana-Moschee, bei der aber ein Jordanier hochverdächtig ist und keineswegs der gewünschte deutsche NSU.

Der Innenminister de Maizière (CDU) zog in Hannover seine Schuhe aus und ließ sich Gebetsteppiche erklären.

image

Der schleimende Ratsvorsitzende der Protestunten, Nikolaus Schneider, sagte in Berlin, er sei „entsetzt über islamfeindliche Vorurteile inmitten unserer Gesellschaft“ und versicherte den Muslimen: „Sie stehen nicht alleine“!

image

Derweil forderte der SPD-Justizminister Heiko Maas: „Wir dürfen nicht zulassen, dass Muslime unter Generalverdacht geraten!“ Und die iranische SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi, und der türkische Grünen-Chef Cem Özdemir benützten die Gelegenheit, um ein Freitagsgebet in der Moschee zu besuchen.

Man glaubt, man ist im falschen Film! Wer köpft und vergewaltigt denn Andersgläubige? Wer sprengt sich seit Jahren in die Luft und ermordet die Passanten? Wer vergewaltigt Christinnen und richtet Bordelle mit christlichen Sklavinnen für die islamischen Terrorbanden ein? Wer erschießt wehrlose Gefangene zu Hunderten? Wer schreit „Juden ins Gas“? Wer schickt angehende Terroristen zu Hunderten aus Westeuropa in den Nahen Osten?

Und als offizielle Reaktion dann diese verschleiernden, erbärmlich getürkten, islamischen Popelveranstaltungen gestern für deutsche Schleimer in Politik und Medien! Was für ein billiges Kaspertheater? Der Islam war, ist und bleibt eine brutale Eroberungs- und Terroristenreligion. Die ISIS, das sind Mohammedaner und sonst gar nichts! Und von glaubhafter Distanzierung und Entschuldigung der Islam-Bonzen (mit Ausnahme der Alawiten) hier bei uns war absolut nichts zu hören.

(Foto oben: BILD-Online-Aufmacher mit Cem Özdemir)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

114 KOMMENTARE

  1. oh man, sitzt da in der mitte nicht dieser eine von den grünen?? ..oh gott, da fehlen einem echt die worte. liebe deutsche, jetzt heisst es revolution oder sich schon mal nach einem anderem land ausschauen!

  2. #3 deutschlandsterben

    Er versucht schon seit Jahren, sich einen Bart wachsen zu lassen. Klappt leider nicht.

  3. Der ursprüngliche Text lautete wegen der ISIS „gegen Hass und Gewalt“. Er wurde jedoch von den muslimischen Verbänden gekapert und es dreht sich fast ausschließlich gegen angeblichen Rassisimus.

  4. im übrigen passt das rudel verhalten der moslemgemeinde exakt zu meinen erfahrungen mit den brüdern im einzelnen.

    die labern in einer tour nur von ehre und anstand aber verhalten sich ununterbrochen immer gegenteilig.

    eine veranstaltung machen über die man das eine schreibt und dann das andere abhält passt da also ziemlich gut ins bild.

    PS: ich bin Autoverkäufer, ein job bei dem ich leider viel mit diesen verbrechern zutun habe.

  5. Guter Text.

    Besser hätte man diese Taqiyya-Veranstaltung nicht charakterisieren können.

    Was für eine verlogene Bande!

  6. Man muss aber schon anerkennen, dass die deutschen Moslem-Verbände die 5% der deutschen Moslems vertreten, sich bereit erklärt haben, für unsere Politiker und Medien gute Miene zum bösen Spiel zu zeigen…

  7. Die Integrationsminesterien der Länder und des Bundes sind erfüllt von
    Stolz und Gerührt darüber, das die Muslime offen Zeigen das Sie sich weder Integrieren
    noch in Mitteleuropa angekommen sind.
    Auch ist man Stolz darauf das es so gut wie keinen Muselmanen gibt der sagt:
    Deutschland ist meine Heimat und (der die das) IS hat mit meinen Werten nichts Zutun.
    Die Tausende von Mitarbeiter der Integrationsministerien die solche
    Kaffeekränze mit Organisieren können Stolz auf „IHRE SINN FREIE ARBEIT SEIN“

  8. Ehrlich gesagt ist das auch total irrelevant, ob sich da nun besonders viel, schön oder ernsthaft distanziert wird!

    Tatsache ist:

    Europäer haben das Recht, in ihrem europäischen Heimatländern nach ihrer Façon zu leben. (Wer das anders sieht, möge das bitte mal begründen, muß ja nicht ausführlich sein)
    Die massenhafte (und von unseren Eliten gewollte!) Invasion Fremder, egal ob aus dem Morgenland oder aus Schwarzafrika, läuft dem zuwider.

    Daher: Strg-Z!

  9. Unglaublich, was in diesem Land ab geht!
    Die so genannten Qualitätsmedien lügen und täuschen, das es schon fast unerträglich wird!
    Wenn wir hier in Deutschland bürgerkriegsähnliche Zustände bekommen, dann haben genau diese Lügner eine verdammt große Mitschuld zu tragen.
    Und jeder, der ein wenig Verstand im Kopf hat, der sieht, das dieses übergelaufene Fass am kippen ist!

  10. Wie die Sache ablaufen wird, wurde doch schon vorher angekündigt!
    „Es wird keine Distanzierungsorgie“ oder so ähnlich sprach doch Aiman Mayzek.
    Was ich nicht verstehe, dass die Moslems im Zusammenhang mit dem Islam von „Rassismus“ reden . Sehen sogar sie selbst den gar nicht als Religion? Eigentlich müssten sie doch von Religionsfeindlichkeit sprechen. Was steckt hinter dieser Formulierung?

  11. Da sitzen sie wieder. Und wenn sie nicht sitzen dann fordern sie oder sie sind empoert.
    Muslime geht arbeiten. Wir bezahlen euch nicht mehr weiter fuers beten!

  12. Der Deutsche Michel lässt sich leider von solchen Inszenierungen täuschen, siehe NSU!

  13. Ich war dort und es waren hoechstens ein paar hundert Baertige, die sich v.a. zum Beten versammelten und irgendwas vom „Islamophobie“ faselten. Judenhass wurde nicht verurteilt, vermutlich im Wissen, dass Mohammed selbst ein Judenhasser war. Auch die ISIS Massaker wurden nicht explizit verurteilt, vermutlich im Wissen, dass Mohammed selbst ein Schlaechter war. So ist es auch keine Ueberraschung, dass gem. Umfrage in Saudi Arabien 92% ISIS unterstuetzen, ebenfalls im Wissen, dass ISIS den Islam nahezu perfekt verkoerpert. Gleiches in Frankreich, wo 16% ISIS unterstuetzen, was umgerechnet ueber 90% aller Muslime entspricht.
    Ich denke, es wird Zeit dass wir uns von den Muslimen und den Islam appeasenden Politikern und Medien keinen Sand mehr in die Augen streuen lassen. Wir sind im Krieg gegen den Islam und seine Vollstrecker, die Muslime. Der Feind ist bereits unter uns. Wir sollten uns auf einen langen Kampf vorbereiten.

  14. hätte da nicht ein Meteorit oder irgendwas einschlagen können.
    Soviele Teufelsanbeter und Verräter/Bücklinge auf einem Haufen.

    Man gönnt uns aber auch gar nichts.
    Alles muss man selber machen.

  15. Es passiert immer mehr an grotesken Verdrehungen und Ungereimtheiten; gut so!

    Da wacht auch endlich der letzte Michel auf und reibt sich verwundert die Augen; so müssen z.B. laut HAZ in ärmeren Kommunen wie Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze Feuerwehrleute Teile ihrer Dienstkleidung selbst bezahlen, weswegen sich ein Dachtmissener Feuerwehrmann mit einer Petition an den Landtag in Hannover gewandt hat.
    Ministerpräsident Weil ist laut WELT der Ansicht, daß sich die AfD von einer Euro-skeptischen Partei zu einer rechtspopulistischen ORGANISATION gewandelt habe.
    Mein Einschätzung: Die stehen alle mit dem Rücken an der Wand und merken, daß ihnen die Felle davonschwimmen.

  16. Die Grünen und allerlei Linke tun so als wenn mit der neuen Gesetzgebung der Asylantenstrom, eigentlich sind es ja fast alle Wirtschaftsflüchtlinge, gestoppt würde, was in ihren Augen ein großes Unrecht sei. Weil der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg dem im Bundesrat zustimmte, schimpfen sie ihn jetzt als Verräter. Wenn man aber genau hinschaut, hat hier auch die CDU/CSU weitere Tore zur Entmietung oder gleich Besetzung Deutschlands zugestimmt. Alle Berliner Blockparteien haben die rote Karte verdient.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/09/17/entmietung-deutscher-fur-afrikanische-neusiedler/

  17. Aus dem Text:

    Derweil forderte der SPD-Justizminister Heiko Maas: „Wir dürfen nicht zulassen, dass Muslime unter Generalverdacht geraten!“

    … und wer befreit mich von dem Generalverdacht, dass ich Flugzeuge in die Luft sprengen möchte?

    Jedesmal, wenn ich ein Flugzeug besteige, muss ich eine entwürdigende Prozedur über mich ergehen lassen, weil ich offiziell von Staats wegen für einen Terroristen gehalten werde.

    Jung, männlich und mohammedanisch ist das Profil derjenigen, die es immer wieder versuchen. Nur „männlich“ trifft für mich zu, ich bin weder jung, und erst recht nicht mohammedanisch, also geht von mir keine Gefahr aus. Nur unsere Politiker sind zu feige, hier Ross und Reiter zu nennen, und so werde ich wohl den Rest meines Lebens von Staats wegen für einen Terroristen gehalten werden.

  18. Auch hier zeigt sich einmal wieder: Die größten Feinde Deutschlands sind die ‚demokratisch‘ gewählten Vertreter, die dieses Land nur all zu gerne den Nahosthorden schon heute überlassen würden. Diese Veranstaltung gestern war ein ganz frecher Witz, wenn sie tatsächlich für Islamfeindlichkeit benutzt wurde. Abartig. Mir fehlen die Worte. Der Superlativ von rückgratlos ist deutsch…

  19. Meine lokalen Radiosender plärrten gestern den ganzen Tag lang von Islam und wie friedliebend selbiger doch sei. Böse Terrorbanden wie IS würden den ach so friedfertigen Koran missbrauchen bzw. ihn falsch interpretieren. Dabei sind diese Banden nichts anderes, als von einem „Gott“ programmierte, ferngesteuerte Muslime. In ihrem Kopf tickt die selbe Zeitbombe, wie bei der Mehrheit ihrer Brüder. Ich hatte einen unglaublichen Hals!

    Und was machen die linken Schundmedien? Sie ziehen einfach eine neue Schublade auf, um die IS dort hineinzustecken. Ganz nach dem Motto: Alles nur bedauerliche Einzelfall-Mordbanden. Aber das es bereits die zig-tausendste Schublade ist, davon sagen sie nichts. Diese ehrlosen Verräter.

  20. #23
    ist aus versehen hier hingerutscht. Eigentlich wollte ich den Text an vorhergehenden Beitrag einfügen.

    Diese Islam-Schau ist nicht ehrlich, die ist genauso durchsichtig wie der „Tag im Kampf gegen die Judenfeindlichkeit“. Auch hier wurden nicht Ross und Reiter genannt. Die Sicht auf die Wirklichkeit zeigen dann doch viel eher die Karikaturen von Wiedenroth. Aber welcher Verleger traut sich denn heute noch diese zu veröffentlichen? Sie sind nicht politisch korrekt.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/09/12/reflexionen-2/

  21. Wenn Moslems gegen die USA, Israel oder Kurt Westergaard demonstrieren, dann brennen Flaggen, werden Scheiben eingeworfen, Autos zerstört, Polizisten angegriffen.

    Und wenn gegen die IS(IS) demonstriert wird, dann werden die Gebetsteppiche ausgerollte und sich über Diskriminierung gegen den Islam beschwert.

  22. Nur nebenbei: Wer sich glaubwürdig distanziert, sind die Aleviten (nicht die Alawiten).
    Ansonsten das gewohnte Selbstmitleid. Es gilt: überall, wo der Islam nicht herrscht, fühlen sich Moslems ausgegrenzt und angefeindet. Dass das etwas mit ihrer totalitären Religion und ihrem Herrschaftsanpruch zu tun hat, kommt ihnen nicht in den Sinn.

  23. Und so geht die Islamisierung Europas weiter…

    Alle aber ALLE Islamischen Länder sind das Resultat der Islamisierung.

  24. Gestern hätten sich die Moslems in Deutschland laut politkorrekter Inszenierung gegen Mord- und Totschlag der islamischen Terrorbande ISIS, gegen das Köpfen und Vergewaltigen von Christen und Andersgläubigen aussprechen sollen, doch davon war kaum die Rede!
    ++++

    Deshalb muss Deutschland unbedingt islamfrei werden!
    Wir brauchen keinen Terror, keine sozialen Unruhen und keine importierte Kriminalität!

  25. OT Sondermeldung

    Die HAZ hat das „Z-WORT“ gesagt!!!!!!!
    In einem Artikel „Glamouröse Großmutter“ über Sophia Loren wird folgendes gesagt „….nach dem Zweiten Weltkrieg so beliebten „Fotoromanzi“ Heftchen, in denen Loren liebenswerte Prinzessinnen, verführerische ZIGEUNERINNEN und stolze Kellnerinnen mimte.“
    Ich sage nur „Huch“! Was ist denn das für ein unbekanntes deutsches Wort, das muß ich doch mal im etymologischen Wörterbuch nachschlagen!

  26. Es ist ein in den Antiterrorkampf eingebauter Mechanismus.

    Jeder hat seine Rolle.ISIS (diesmal),unsere Politikkommunikatoren, die bei uns eingedrungenen Moslems und wir, die wir unter Generalverdacht gestellt zu mehr Toleranz und „Offenheit“geprügelt werden.

    Wir hatten bereits jede Menge Aufführungen dieses Schmierenstücks.

    Sich immer wieder über die Schauspieler aufzuregen mag Spaß machen,ist allerdings gleichzeitig Teil unseres Rollenfaches als ultimative Quelle der Intoleranz.

    Ich habe hier schon x Mal die verschiedenen Drehbücher zu dieser Posse verlinkt,die als Ergebnisse und Beschlüsse internationaler Treffen, akademischer Studien und mit ausgewähltem Personal besetzter Tagungen im Netz zu finden sind.

    Man kann sie lesen und über das eigene Rollenfach nachdenken oder es lassen und immer wenn sich der Vorhang für eine weitere Aufführung hebt, auf Knopfdruck seine Rolle spielen.Wir sind allerdings die Einzigen, die als Gage Prügel und Enteignung beziehen.

    Würden hiesige Moslemverbände nicht von den Geldspritzen und dem Wohlwollen unseres Regimes abhängig sein, könnten sie sich über den Hinweis auf den Start (Libyenkrieg) und die ISIS Finanzierung durch die US Steuerbürger jede weitere Distanzierung sparen.Sie tun es natürlich nicht und spielen gegen reichlichen Lohn ihr Theater.

    Vorhang auf!

  27. Die islamfeindliche Gesellschaft oder sollte es nicht besser heissen: der feindliche Islam? Der Islam und dessen Vertreter veranstalten ein Katz und Maus Spiel. Zu guter Letzt beisst/schneidet er dem Ungläubigen den Kopf ab. Und wir, die Ungläubigen, lassen uns, wie es dem Frosch geht, unbemerkt, unempfindlich zu Tode kochen. Hey Leute wacht auf, ihr werdet gelinkt!!

  28. Alleine die Medien sprachen davon, die Kundgebungen seien gegen die IS gerichtet. Die Moslems äusserten sich so, dass eine Distanzierung von der IS immer offen blieb. Die Medien tragen die Taqquiya gegen den europäischen Völker mit, in Deutschland ganz besonders. Die haben uns längst aufgegeben oder besser, bereits verkauft. Mann sollte sich die Namen der Verantwortlichen merken, wenn der Tag der Abrechnung kommt.

  29. Es wird der Tag kommen, an dem die hiesigen Moslems die nötige Zahlenstärke erreichen werden (meine Schätzung 30%), bis dahin tun sie alles um ihre wahren Absichten zu verschleiern und dann wenn es so weit ist, werden sie genau das alles, was sie heute noch verneinen, also als unislamisch deklarieren (falsche Koran Übersetzung usw.), dann als direkte Rechtfertigung angeben, warum sie gegen alle nicht Moslems vorzugehen zu haben und zwar weil es genau so im Koran steht.

    Moderate Moslems gibt es nur dort, wo der Islam noch nicht an der Macht ist, aber wenn er es dann ist, werden sich die Moslems gegenseitig in ihrer Koran Treue übertreffen wollen und am meisten werden es alle nicht Moslems zu spüren bekommen, dann gibt es auch keine Konferenzen oder Dialoge mehr, sondern nur noch Mord und Totschlag.

    Die Moslems werden im Westen derart wüten, dass das was sie heute mit den Minderheiten in ihren eigenen Ländern machen, dagegen wie eine fröhliche Kaffeefahrt aussehen wird.
    Weil es dann keinen Westen mehr geben wird, der sie wie heute noch in ihren Heimatländern, bei Bedarf bombardieren oder Sanktionieren kann.

  30. Der schleimende Ratsvorsitzende der Protestunten, Nikolaus Schneider, sagte in Berlin, er sei „entsetzt über islamfeindliche Vorurteile inmitten unserer Gesellschaft“ und versicherte den Muslimen: „Sie stehen nicht alleine“!

    Ohne Worte bzw. fast ohne Worte. Nur soviel: es schaudert mich bei soviel dümmlicher Verlogenheit und geisteskranker Anbiederei an eine barbarische, menschenfeindliche Ideologie, die nicht besser ist als der Dreck, den der unselige Adolf über uns gebracht hat.

    Wenn Nikolaus Schneider morgens in den Spiegel schaut, würde es mich nicht wundern, wenn sich der Spiegel voller Abscheu übergeben müsste. Ein durch und durch widerlicher Schleimer.

  31. Daß das so dummdreist-verlogen ablaufen würde, daß das wieder eine taqiyya-Sternstunde werden würde, war doch schon jedem PI-Leser klar, der vor zehn Tagen die Ankündigung gelesen hatte:

    Unterdessen haben mehrere islamische Verbände zu einer Großdemonstration gegen Rassismus in Deutschland aufgerufen. „Wir rufen alle dazu auf, sich friedliebend zu verhalten, die Stimme gegen Rassismus zu erheben, gemeinsam einzustehen für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung und Extremismus jeglicher Couleur eine Absage zu erteilen“, sagte der Islamratsvorsitzende Ali Kizilkaya.

    Die Verbände erhoffen sich davon auch „eine positive Signalwirkung auch auf die Konfliktherde im Nahen Osten“, betonte Kizilkaya.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/is-vormarsch-spd-warnt-vor-beleidigung-von-moslems/

    Besonders lustig ist der letzte Satz.

  32. „Der Koran ist ein Buch von unerhörter Gewalt. […] Überschwang der Gewalt, mitleidloser Kriegsherr, Plünderer, Judenmörder und Polygamist: so offenbart sich Mohammed durch den ganzen Koran hindurch.

    Tatsächlich ist auch die katholische Kirche nicht frei von Vorwürfen. Ihre Geschichte ist übersät mit schwarzen Seiten, über die sie Buße getan hat. Die Inquisition, die Hexenjagd, die Hinrichtung der Philosophen Bruno und Vanini, dieser epikureischen ketzerischen Denker, die (Hinrichtung) des Ritters de la Barre mitten im XVIII. Jahrhundert, sprechen nicht zu ihren Gunsten. Aber das, was das Christentum vom Islam unterscheidet, kommt deutlich heraus: es ist immer möglich, die Werte des Evangeliums auf jemanden zu richten, die zarte Person Jesu gegen die Abirrungen der Kirche.

    Keiner der Fehler der Kirche hat seine Wurzeln im Evangelium. Jesus ist nicht gewalttätig. Die Rückkehr zu Jesus ist ein Ausweg gegen die Exzesse der kirchlichen Institution. Im Gegensatz dazu verstärkt die Rückkehr zu Mohammed den Haß und die Gewalt. Jesus ist ein Meister der Liebe, Mohammed ein Meister des Hasses.“

    Gestern vor 8 Jahren hat Robert Redeker seinen berühmten Artikel « Face aux intimidations islamistes, que doit faire le monde libre ? » (“Was muß die freie Welt angesichts der islamischen Einschüchterungen tun?”) in der französischen Zeitung Le Figaro veröffentlicht.

    Anlaß dafür waren die Reaktionen in der islamischen Welt auf die Rede Papst Benedikts XVI wenige Tage zuvor in Regensburg, in der der Papst den byzantinischen Kaiser Manuel II. mit den Worten „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten“. zitiert hatte.

    Seit 8 Jahren lebt Redeker wegen seines mutigen Artikels bereits im Untergrund – mitten in Europa.
    Es darf nicht sein, daß eine faschistische Religion im Zusammenwirken mit korrupten und gleichfalls faschistischen Politikern in den europäischen Ländern einen Zustand schafft, der zur Folge hat, daß Menschen die sich so äußern wie Robert Redeker es getan hat, im eigenen Land – mitten in Europa – in den Untergrund müssen und ihr Leben in ihrem eigenen Heimatland zu einer ständigen Flucht wird:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/publizist-robert-redeker-leben-mit-der-fatwa-a-496745.html

    Wir alle sind aufgerufen ein Deutschland wiederherzustellen, das es Menschen wie Herrn Redeker ermöglicht die Wahrheit offen und hörbar zu schreiben und auszusprechen ohne daß er im eigenen Land deshalb verfolgt und mit dem Tod bedroht wird.

    Der heute bestehende Zustand ist nicht hinnehmbar, er darf niemals von uns akzeptiert werden, und wir dürfen nicht ruhen bis der Islam aus unserem Land wieder verschwunden ist, damit Menschen in Freiheit und ohne ihr Leben fürchten zu müssen in unserem Land wieder die Wahrheit aussprechen können.

    Der Internet-Blog “Deutschland kontrovers” hat aus Anlaß des 8. Jahrestages der für den Autor folgenschweren Veröffentlichung des berühmten Aufsatzes jetzt den deutschen Lesern eine deutsche Übersetzung zugänglich gemacht:

    http://deutschland-politik-21.de/2014/09/19/was-mus-die-freie-welt-angesichts-der-islamischen-einschuchterungen-tun/

  33. SPD-Justizminister Heiko Maas: „Wir dürfen nicht zulassen, dass Muslime unter Generalverdacht geraten!“
    ————————————————
    Soviel zur “ Unabhängigkeit der Justiz “
    Für mich hört sich das so an, als bräuchte man eine Art Notstands Gesetze damit nur keiner irgendetwas dem Islam zurechnet und somit den sozialen Frieden in Deutschland gefährdet. Soziale Disziplinierung nur für deutsche in Deutschland

  34. Deutschland ist, wie die skandinavischen Länder auch, in Bezug auf den Islam verloren. Die Deutschen werden selbst dann nicht aufwachen, wenn der erste Bio-Michel-Kopf rollt. Man wird dann höchstens darüber diskutieren, wie man denselbigen am umweltfreundlichsten kompostiert.

  35. @#5 deutschlandsterben (20. Sep 2014 08:42)

    ICH SEHE DA KEINE EINZIGE FRAU. DER MOSLEMKULT IST EIN MÄNNERKULT.
    ———————————————–
    Ich sehe schon einige „Frauen“. Die Pau z.B.
    Der Männerkult gefällt ihnen offenbar.

  36. #16 lemon

    rassismus
    Bald 1400 jahre cousinenheirat – das hinterläßt doch spuren (Mendel). und wenn es nur der iq ist.
    dessen zusammenhang mit der genetischen disposition ist aber bekannt.
    Weil ich nicht gewissen kreisen als stichwortgeber dienen will, kommen einem dann nicht doch gewisse fragen?

  37. Leider ist das nichts Neues. Daß die Moscheeverbände den derzeitigen „schlechten Bericht“ sogar noch für sich ausnutzen, um die von ihnen gewünschte Islamisierung der Öffentlichkeit voranzutreiben – siehe die hier angezeigten Zustände – gehört zu deren Strategie. „Frieden?“ Der „Friede“ im „Haus des Islam“ ist immer nur der „Friede“ der Unterlegenen, und selbst der ist sehr, sehr brüchig.

    Leider wird diese Strategie durch willfährige Politik sowie durch ebenso willfährige Pseudo-Christen, die an alles glauben, nur nicht an die Zentralpunkte der christlichen Lehre, selbst noch unterstützt. Leute wie Schneider, die in der linksgrün gesteuerten so genannten „EKD“ zu höchsten Würden gelangen, kann und werde ich jedenfalls nicht als Christen im Sinne der Definition bezeichnen.

    Alles das wird mir nicht erklären können, inwiefern die Moslems, und nicht nur die, die Terror im Namen des Islam verbreiten, sondern auch die Mehrheit derer, die in ihren Ländern Andersgläubige verfolgen, inclusive denen, die sich hierzulande mit judenfeindlichen Ergüssen etc. pp. regelmäßig auf sich aufmerksam machen, versehentlich nur „den Islam nicht verstanden“ hätten. Sie alle haben ihn nur zu gut verstanden und längst auch verinnerlicht.

  38. Gab es eine Distanzierung von den folgenden Suren?

    Sure 2:191
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

    Sure 47:4
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind,
    so haut ihnen auf den Nacken; (in
    anderen Übersetzungen: Schlagt ihnen die Köpfe ab) und wenn ihr sie
    schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest.

    Fordert dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten
    von euch wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt,
    hätte Er sie Selbst
    vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen.
    Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind – nie wird Er ihre Werke zunichte machen.“

    “Wir bereiteten für die Ungläubigen Ketten.” Sure 76:4

    “Die Ungläubigen trifft schändende Strafe.” Sure 2:90

    “Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie […].” Sure 2:191

    “Wenn ihr auf die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.” Sure 47:4

    “Nehmet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr auf sie stoßet.” Sure 4:91

    “Sprachen wir zu ihnen: Seid verstoßene Affen!” Sure 7:166

    “Wen Allah verflucht hat [Ungläubige]verwandelt hat Er einige von ihnen zu Affen und Schweinen.”

    “Die meisten von ihnen haben keinen Verstand.” Sure 5:103

    “Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.” Sure 8:55

    “Allah schlag sie tot!” Sure 63:4

    “Siehe, die Götzendiener sind unrein.” Sure 9:28

    “Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden.” Sure 5:33-34

    Glaubet an Allah und an Seinen Gesandten, den ungelehrten Propheten.” Sure 7:158

    “Tod den Lügnern.” Sure 51:10

    “Die Ungläubigen vertilgt.” Sure 3:141

    “Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen ihr wollt.” Sure 2:223

    “Nimm in deine Hand ein Bündel Ruten und schlage damit dein Weib.” Sure 38:44

  39. Wiederholung eines schon einmal von mir gebrachten Beitrags, hier ebenos passend:
    In der heutigen (Anerkung:Iinziwshcen gestrigen) “Brisant”-Senndung werden zunächst einige Taqiyya-Meister gezeigt, die alle möglichen Schuldigen an der Verführung der dschihadistischen Jugendlichen aufzählen, nur nicht den Islam, der ja bekanntlich nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Aber dann wird es wirklich “brisant”, denn es werden die Füße iener Gruppe türkischer Jugendlicher gezeigt, die nicht erkannt werden wollen und den in Syrien getorbenen deutschen Konvertiten zu ihrem Helden erklären!
    Spätestens jetzt m+sste jeder nicht verBILDete Zudschauer hellhörig werden und merkeln, dass es doch Zusammenhänge gibt, die uns mit aller Gewalt voretnhalten werden sollen! Deren Aussage wird übrigens nicht kommentiert – dazu fällt unseren GEZwnangsgebührensendern nichts mehr ein!
    Abwarten, wie lange diese uns noch ungestraft zum Narren halten können!

  40. Die Verlogenheit dieser „protestierenden“ Moslems und unserer eigenen Polit Darsteller, könnte man doch ganz einfach als solche erkennbar machen. Wie ernst es unsere moderaten Muslime mit ihrer Friedfertigkeit meinen und die Aufrichtigkeit der Volks zertretet, könnte man doch ganz leicht Beweisen.

    Die Nagel Probe wäre doch ganz einfach, dazu benötigte man lediglich 50 nicht moslemische Demonstranten, die bei ihrem Protestmarsch, Al Kaida, ISIS, Boko Haram Flaggen und die der anderen dutzenden von radikal islamistischen Terror Organisationen, auf offener Straße verbrennen würde.

    Ich könnte jetzt schon die aggressive „Antwort“ der Moslems vorhersagen und auch die Reaktion unserer eigenen Eliten, die diesen echten Protest sofort verbieten würden, da er die Gefühle der Moslems beleidigt, selbst wenn nur Symbole der Terroristen verbrannt werden würden, die doch mit dem Islam doch eigentlich überhaupt nichts zu tun haben „KÖNNEN DÜRFEN MÜSSEN“!

    Wir stecken inzwischen in einem tiefen Dilemma, aus dem wir aus eigener Kraft nicht mehr herauskommen werden. Durch die Einwanderung und Geburtenrate der Moslems, wird Europa spätestens 2050 islamisch sein, dass wissen die Moslems und freuen sich schon darauf und das akzeptieren die westlichen Politiker und arrangieren sich damit.

  41. Gewalt gegen Moslems? Von wem? Sie schlachten sich doch gegenseitig ab und terrorisieren Andersgläubige. Was soll diese Inszinierung?

  42. Lieber Herr Maas,
    wer befreit mich eigentlich von der Sippenhaft und Kollektivschuld wegen des zweiten Weltkriegs?

  43. #53 FanvonMichaelS. (20. Sep 2014 10:09)

    Leider geht es der Mehrheit in diesem Land noch zu gut.Wenn die Säcke an die Tür klopfen werden sie vielleicht mal wach. Hatte ich gerade in meinem OT Kommentar auch schon so ähnlich dargestellt.Sollten die Einschläge näher kommen wird sich was ändern in den Köpfen – sonst nicht.Das die „Politiker“ sich z.B. in Duisburg nur noch unter starkem Polizeischutz unters „normale Volk“ trauen ist nachvollziehbar.Sind sie aber selbst Schuld daran.Sollen sie einfach mal Politik fürs Volk, und nicht dagegen machen.Oder sich einfach mal an ihren Amtseid erinnern der da lautet – Zum Wohle des deutschen Volkes -. Langsam werden die Leute zornig.Aber eben bestes Beispiel auch nur DA wo Tatsachen in Bezug auf „Nachschub“ geschaffen werden.Eben sozusagen „vor Ort“. Auch das PRO NRW Bashing wird in diesem Fall echt zur Wahlwerbung. – Und das ist auch gut so – In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende.

  44. In diesem Land, meiner ehemaligen Heimat empfinde ich 24 Stunden am Tag nur noch Ekel, selbst im Schlaf in Alpträumen!

  45. BEILEILDSBEKUNDUNGEN, wie die Mahnwache sind ganz nett — aber AKTIONEN von so-genannten „moderaten“(was immer das heißen mag!) Muslims; z.B. Programme in Moscheen, die jungen Muslimen zeigen, wie sie sich vom (Schwert-)jihad(9:5, 9:29 = 9:111) fernhalten können und wie die ISIS den Koran MISSVERSTEHEN und das dhimmi 9:29 Dr. de Maiziere den Koran RICHTIG versteht.

    Neues Video, 19 Sep 2014 [EXTREMELY GRAPHIC] ISIS VIDEO FEATURES TWO MEN WITH AMERICAN ACCENTS

    http://www.breitbart.com/Breitbart-TV/2014/09/19/ISIS-Video-Features-Two-Men-with-American-Accents

    (zensiert von YouShariaTube)

  46. Diese Gebaren erinnert mich an einen Fall, der mich seinerzeit stark bewegte:

    Ein straffällig gewordener Feuerwehrmann, der Kinder in Jugendcamps schändete, stand unter verstärkter Aufsicht einer „Konzeption im Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern“ kurz KURS-Programms.

    Andy L. galt als ein Solcher, da er keine besonders gute Legalprognose bei seiner Entlassung hatte. Der Kernpädophile zeigte nach außen ein hohes Maß an Einsicht in sein Fehlverhalten.

    Anfang Februar dieses Jahres kam zum zuständige Bewährungshelfer eine Mitarbeiterin und berichtet: „du, zu dir kommt doch immer dieser freundliche und höfliche Mann. Den habe ich gestern in der Königstraße mit einem Jungen an der Hand gesehen.“ Der Kernpädophile wurde umgehend einbestellt und noch an Ort und Stelle festgenommen. Am Montag nun wurden im Gericht die Videos vorgeführt, die von dem Jungen aufgenommen wurden.

    Dem erneut Angeklagten wurden 20 Handlungen an dem neunjährigen Kind, die weiteren 33 angeklagten Fälle „gruppieren sich um das Geschehen herum“, so das Gericht.

    Der Bewährungshelfer schilderte, wie perfekt der Angeklagte ein doppeltes Spiel getrieben und die Polizei wie auch ihn selber überlistet habe.

    Quelle:
    http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/mutmasslicher-kinderschaender-fiel-durch-hoeflichkeit-auf-1.639985

  47. Johannes 16:2-4 Es kommt sogar die Stunde, wo jeder, der euch tötet, meinen wird Gott einen Dienst zu erweisen. Und dies alles werden Sie euch antun weil Sie weder den Vater noch mich kennen. Ich aber habe euch dies gesagt damit Ihr daran denkt, wenn die Stunde kommt

  48. Die rot-grünen Linkspopulisten haben für den Import des Islams in Deutschland gesorgt!

    Deshalb haben am Terror, der Kriminalität und an der Sozialschmarotzerei in Deutschland der Islam und die Linkspopulisten gemeinsam schuld!

  49. #49 Tom62 (20. Sep 2014 10:02)

    Alles das wird mir nicht erklären können, inwiefern die Moslems, und nicht nur die, die Terror im Namen des Islam verbreiten, sondern auch die Mehrheit derer, die in ihren Ländern Andersgläubige verfolgen, inclusive denen, die sich hierzulande mit judenfeindlichen Ergüssen etc. pp. regelmäßig auf sich aufmerksam machen, versehentlich nur “den Islam nicht verstanden” hätten. Sie alle haben ihn nur zu gut verstanden und längst auch verinnerlicht.

    Eben, wen man uns schon zu verscheißern sucht, dann könnte man das wenigstens etwas geschickter anstellen. Ein klein wenig mehr Intelligenz und Intellekt sollte man uns schon zubilligen. Oder fällt den Mazyeks, Schneiders, Merkels, Wulffs, Özdemirs, Gaucks oder Fahimis einfach nichts Klügeres ein?

  50. #65 Tiefseetaucher (20. Sep 2014 11:13)

    „Eben, wen man uns schon zu verscheißern sucht, dann …“

    Sorry, WENN natürlich!

  51. Rekapitulieren wir die Botschaft der kürzlich in Berlin abgehaltenen Manifestation gegen Antisemitismus, so können wir sehen, dass dort öffentlich die Weichen für die gerade ablaufenden Aufführungen gestellt wurden.Das breite gesellschaftliche Bündnis gegen uns muss für jede involvierte Gruppe etwas abwerfen.

    Es läuft nun mal immer darauf hinaus, dass wir die eigentliche Gefahr sind, während ohne uns ein einziges globales Eiapopaia herrschen würde.

    Ich möchte noch mal daran erinnern, dass die Waffenschiebereien der US Regierung in Libyen (Geburtsstunde des IS),die zur Ermordung des US Botschafters führten, nicht nur den aktuellen Jihad (zuerst gegen Syrien) anschoben, sondern als zusätzliche Dividende auch in Obamas Rede vor der UNO in den Worten gipfelten“ Die Zukunft hat keinen Platz für Jene, die den Islam beleidigen“.

    Freudig vernommen wurde die Botschaft damals von der EU, die sogleich durch den Rat für Toleranz und Versöhnung einen Entwurf zur weiteren Unterdrückung der Europäer erarbeiten ließ, in den die Wünsche des bunten Bündnisses aus zertifizierten Verfolgungsopfern eingearbeitet wurden.

    Wir haben es mit einem Gesamtpaket der Intoleranzopfer zu tun, dessen einzelne Teile, um für sich selbst Gewinne herauszuschlagen, die gegen uns gerichtete Neusprechkeule „Toleranz“ schwingen und die selbst durch die wissenschaftliche Analyse der Verortung der Quellen der Intoleranz in der europäischen,weißen, christlichen Kultur, egal was sie tun,vor allzu harter oder auch jeglicher Kritik geschützt sind.

    Die christlichen Organisationen ziehen aus dem Bündnis, dem sie sich anschlossen, allein den Gewinn dabei zu sein und ihre Selbstauflösung als Glaubenslehre selbst verkünden zu dürfen.

    Ein Blick ins Programmheft mag die Spannung mindern, mit der wir am Geschehen auf der Bühne teilnehmen aber wir können auch die daraus entstehende Möglichkeit nutzen,nicht in jede Fall den uns zugewiesenen Part des Deppen zu spielen, der in seiner gerechtfertigten Empörung über Lügen und Verdrehungen, nach Drehbuch, zum Angeklagten wird.

    .

  52. #54 Jiri Hovorkac (20. Sep 2014 10:12)

    Wir stecken inzwischen in einem tiefen Dilemma, aus dem wir aus eigener Kraft nicht mehr herauskommen werden. Durch die Einwanderung und Geburtenrate der Moslems, wird Europa spätestens 2050 islamisch sein, dass wissen die Moslems und freuen sich schon darauf und das akzeptieren die westlichen Politiker und arrangieren sich damit.

    Und genau das dürfen wir diesen Polit-Schleimern nicht durchgehen lassen und müssen täglich, ja stündlich den Finger immer wieder neu in die Wunde legen, so lange, bis diese Feiglinge merken, dass sie damit nicht durchkommen und auch uns gegenüber einknicken.

    Wir dürfen das eben nicht hinnehmen, es ist unsere Pflicht, dieses eigentlich wunderbare Land, das wir und unsere Vorfahren aus Trümmern wieder aufgebaut und zu einem der freiesten, prosperierendsten Flecken dieser Erde gemacht haben, vom mohammedanischen Bodensatz und den Primitiven dieser Welt zur Scharia-Wüste gemacht wird.

    Das sind wir unseren Kindern und Enkeln schuldig. Es ist UNSER Land, ausschließlich UNSER Land.

  53. #64 eule54 (20. Sep 2014 10:53)

    Die rot-grünen Linkspopulisten haben für den Import des Islams in Deutschland gesorgt!

    Deshalb haben am Terror, der Kriminalität und an der Sozialschmarotzerei in Deutschland der Islam und die Linkspopulisten gemeinsam schuld!

    Ich ergänze: inklusive der CDU, die dem Islam immer wieder metertief ins Rektum kriecht (siehe Polenz, Laschet, Merkel, Wulff, Schavan, Böhmer …).

    Sollten Sie die Unions-„Christen“ freilich bereits zu den „rot-grünen Linkspopulisten“ mitzählen, liegen Sie im Kern gar nicht so verkehrt.

  54. Das der Islamische Staat (IS) und damit der islamische Terror nichts mit dem Islam zu tun hat, halte ich für Agitation und Propaganda, um den Islam schön zu reden und vom wahren Ziel abzulenken, die Islamisierung der Welt, weil Allah den Menschen den Islam als Religion gemacht hat. Im Koran, der heiligen Schrift der Muslime, sagt Gott selbst, daß Er den Islam für die Menschen als Religion erwählt hat: „…Heute habe ich für euch eure Religion vollständig gemacht, und Ich habe Meine Gnade an euch erfüllt, und Ich habe für euch den Islam als Religion gemacht… “ (Koran 5:3). Die Muslime tragen die Hoffnung, daß die Christen und Juden sich ihnen anschließen, um den Einen Gott anzubeten und sich Seinem Willen zu unterwerfen*. Ich glaube den Vertretern der Islamverbänden kein Wort, dass sie gegen den Terror des Islamischen Staates und anderer islamischen Terrorgruppen sind. Ihre Kritik am IS kommt mir nicht ehrlich rüber. Der Terror hat nicht gestern erst begonnen, ebenso vermengen sie ihre eigene Opferrolle als Betroffene von Moscheeanschlägen. Ich habe den Eindruck, dass erst der öffentliche Druck sie motivierte, sich scheinbar kritisch zum IS zu äußern. Sie heucheln Betroffenheit und meinen es nicht ehrlich. Sie verschleiern ihre wahre Absicht, dass die von Allahs auserwählte Religion allen Menschen zuteil werden soll.
    In Deutschland gibt es grundsätzlich Meinungsfreiheit. Deswegen können Islamverbände sagen was sie wollen, egal ob es stimmt oder nicht. Ich erinnere an folgende Artikel:
    Die Mörder des IS nehmen Mohammed eben wörtlich.
    Immer, wenn im Namen des Islam Grausamkeiten begangen werden, hören wir, dass die Terroristen lediglich eine friedliche Religion pervertieren. Dabei berufen sie sich auf das Vorbild Mohammed.
    Weiterlesen: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article132118191/Die-Moerder-des-IS-nehmen-Mohammed-eben-woertlich.html
    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam
    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu. Von Zafer Senocak
    Weiterlesen: http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    Ich gehe davon aus, das B. Muslim geworden ist und sich von Ungläubigen nichst sagen lässt. Nur Gott ist gerecht, und damit Er Seine Gerechtigkeit ausüben kann, gibt es im Islam das Prinzip der Verantwortlichkeit. Die Menschen, welche Gutes tun, werden belohnt, und diejenigen, welche schlechte Dinge tun, entsprechend bestraft. Deshalb hat Er das Paradies und die Hölle geschaffen, in die der Mensch unter bestimmten Voraussetzungen gelangt.
    Die Muslime wissen, daß das gegenwärtige Leben nur von kurzer Dauer ist und daß darauf ein anderes folgt. Das diesseitige Leben ist eine Prüfung, und wenn wir diese Prüfung bestehen, wird uns ein ewiges Leben der Glückseligkeit in der Gemeinschaft von aufrichtigen Menschen im Paradies zuteil.

    (* Quelle: Islamisches Zentrum München im Zentralrat der Muslime)

  55. Dem Bundesminister für Inneres und regierungsamtliches Show-Bückebeten de Maiziere wurden also Gebetsteppiche erklärt. Toll.

    Hoffentlich hat er sich auch erklären lassen, wie man bei den Dingern den Rückwärtsgang einlegt.

    Nicht dass der sich noch selber um die 72 Paradies-Huris dieses Gewaltislams bewerben zu müssen für verpflichtet und zuständig erklärt. Aus lauter Respekt vor diesem Islam und seinen höchstwahrscheinlich gefakten Brandanschlägen etwa.

    Ich für meinen Teil trau diesem technisch ausgepufften Wunderding Gebetsteppich nämlich allerhand zu. Zum Beispiel der kleine giftgrüne Triggerpunkt rechts vorn mit den Extrazotteln , was aussieht wie die Barthaare des Propheten aus dem Tokapipalast in Istanbul, damit kann man doch bestimmt jeden Islamismus und Terrorismus des Islams, den man nicht mehr für Anwerbezecke und Kampfaufrufe länger herzeigen und wahrhaben will, noch ohne jedes Sims-allah bim in einem Schwarzen Verfassungs-Loch ungesehen verschwinden lassen.

    Oder der berühmte Mazyek/Ikhwan-Trick: Jeder international vernetzte Moslembruder-Vereinsbet-Teppich teil sich in unendlich viele Vereinbetteppiche und diese ihrerseits teilen sich wiederum in Gebetsflecken, Gebetsgaue, Gebets- Landsmannschaft, Gebets-KZs, Gebetseinbahnstraßen und Gebetsalleen, in eine Fraktion für Friedensislam mit angegliederten Dschihadislam und eins, zwei drei, vielen Eroberungsbefreiungs-theologische Islamarmeen aller Art, im leicht variante Gebetsgeschmacksrichtungendes Islams, auch für reingeschmekte. und Gebetsbekleidungsmodendiktate dieses Islams , und eine Speziellen Burka. und einen Knast-Missionsislam ect. und das verbandelt sich dann zu dem einen schlagkräftigen internationalen Netz jener 1001 Schariassumpfdotter-Blumen des einen Gewaltislams unter dem Motto: Unsichtbar macht sich die Muslimbruderschaft, indem sie großes Ausmaß annimmt.

  56. Lasst euch nicht täuschen.Typisch für den Islam sind die ständigen Vorwürfe der Intoleranz gegenüber dem Islam.Das ist lächerlich ,wo doch überall und täglich in der Welt Menschen unter dem Islam leiden und sterben müssen.Intolerant,und das im hohen Maße, ist einzig und allein der Islam!Ich finde solche Veranstaltungen gehören verboten,da sie menschenfeindlich,und verachtend, besonders gegenüber Frauen sind.Diese Leute oben in den feinen Nadelzwirnanzügen sind Täuscher,sie betreiben die perfekte Taqiyya.Seid auf der Hut,liebe deutsche Landsmänner und Landsfrauen!

  57. Es macht keinen Unterschied, ob man von naiven Vollidioten oder von intelligenten Egoisten regiert wird.

    Das Resultat ist immer das gleiche und auf den Bildern hier zu sehen.

  58. Hoffst Du noch oder unterwirfst Du Dich schon?

    Zur Zeit stehen wirklich ALLE politischen Signale auf freie Fahrt für den Einmarsch des Islam. Völlig ohne Bedenken, völlig ohne Kritik, völlig ohne geduldeten Widerspruch.

    Warum? Weil die oberste Prämisse der Politik ist, den sozialen Frieden zu bewahren. Und die wissen genau das 1 Million Muslime mehr Stunk machen können als 70 Millionen brave Bundesbürger. Deshalb kriechen unsere Politiker vor dem Islam und verstecken sich hinter Toleranz- und Antirassismusparolen. Eine Weile wird das noch gut gehen. Aber niemals bis 2050!

  59. DAS GEBRÄU aus dem YASMIN FAHIMI gerührt ist:
    Islam UND Kommunismus

    GEMEINSAMES FREITAGSGEBET ALS KUNDGEBUNG FÜR ISLAM

    Aktionstag(ISLAMISCHER PROPAGANDA-TAG) gegen Rassismus und Extremismus
    SPD-SPITZE bekundet Solidarität
    19. September 2014

    Foto: Yasmin FAHIMI und Gergor GYSI beim Aktionstag(DA’WA: EINLADUNG ZUM, WERBUNG FÜR DEN ISLAM) gegen Rassismus und Extremismus in Berlin.

    Links von Fahimi Gysi, halbverdeckt links von ihm Kenan Kolat, der Cousingatte der Dilek Kolat, SPD

    Am bundesweiten Aktionstag gegen Rassismus und Extremismus zeigten SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi und die beiden stellvertretenden SPD-Vorsitzenden, Aydan Özuguz und Thorsten Schäfer-Gümbel,

    ihre Solidarität mit den muslimischen(!) Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Deutschland. Vertreter der muslimischen Gemeinden begrüßten das Engagement der SPD-Politiker.

    In Berlin besuchte SPD-Generalsekretärin YASMIN FAHIMI die Kundgebung an der Mevlana-Moschee in Berlin-Kreuzberg, die kürzlich Ziel eines Anschlages angebl. durch einen armen verwirrten JORDANIER war.

    Zusammen mit dem Ratsvorsitzenden der EVANGELISCHEN Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus SCHNEIDER, besuchte sie das Freitagsgebet an der Moschee.

    Thorsten Schäfer-Gümbel nahm in der Frankfurter Abu Bakr-Moschee(ABU BAKR, der seine 6-j. Tochter AISCHA dem Mohammed zur Frau gab) am Aktionstag teil. Der hessische Sozialdemokrat betonte, Respekt sei die Voraussetzung für Frieden.

    Seite an Seite mit der muslimischen Gemeinschaft zeigte sich in Frankfurt auch der Präsident des Zentralrats der JUDEN, DHIMMI Dieter Graumann.

    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung TURK-SCHIITIN(!) AYDAN ÖZOGUZ war in München bei der Kundgebung am türkisch-islamischen Gemeindezentrum…

    DIE MEISTEN ANSCHLÄGE DURCH KURDEN ODER ANDERE VERFEINDETE ISLAMISCHE GLAUBENSBRÜDER*

    Seit 2012 kam es deutschlandweit zu mehr als 80 Angriffen auf muslimische Einrichtungen. Die Mevlana-Moschee in Berlin-Kreuzberg brannte in der Nacht vom 11. zum 12. August 2014 teilweise aus. Auch hier geht die Polizei von einem Brandanschlag aus.

    Mit dem Aktionstag “Muslime stehen auf gegen Hass und Unrecht” wollen die Muslime in Deutschland um Solidarität werben, sich aber auch von religiösen islamischen Extremisten(KORANTREUEN UND FROMMEN!) abgrenzen.””
    http://www.vorwaerts.de/123714/spd_solidaritaet_muslime.html
    (ANMERK- UND HERVORHEBUNGEN DURCH MICH)

    *LISTE ALLER ANSCHLÄGE AUF MOSCHEEN IN DEUTSCHLAND, durchgeführt von KURDEN, GRAUEN WÖLFEN(Bozkurt) und angebl. GEISTIG VERWIRRTEN, AUCH NEONAZIS, TURK- UND BALKANMAFIA, SALAFISTEN und anderen Muslimen, die Moslems zu Opfern türken wollten:
    http://forum.misawa.de/showthread.php/15558-Komplette-Liste-aller-Anschl%C3%A4ge-auf-Moscheen
    (Bitte etwas scrollen. Speichert Euch bitte diesen wichtigen Link ab)

  60. Warum ruft man nicht einfach zu einer Großdemo auf unter dem Motto:

    „Für alles Gute! Gegen alles Schlechte!“

  61. Und Dieter Graumann, der bei der Muslim-„Mahnwache“ in Frankfurt dabei war, ist gar nicht aufgefallen, dass bei der Berliner Judendemo umgekehrt weit und breit kein Muslim zu sehen war. Der Zentralrat der Juden habe immer an der Seite der muslimischen Gemeinschaft gestanden, wenn diese angegriffen werde, „und das werden wir auch weiterhin tun“, sagte Graumann, „es ist ein Zeichen, das aus dem Herzen kommt“. Juden und Moslems gemeinsamen gegen wen? Gegen uns? Hier Graumann an der Seite von Mazyek:

    http://www.focus.de/fotos/die-vorsitzenden-der-zentralraete-von-muslime-und-juden-in-deutschland-aiman-mazyek-und-dieter-graumann-im-gespraech-vor-der-abubakr-moschee-in-frankfurt-am-main_id_4146339.html

    Ausgerechnet in der Abubakr Moschee in Frankfurt-Hausen! Die Dschihadisten wie den Deutschtürken Enis, 16, hervorgebracht hat, der in Syrien getötet wurde. dpa übernimmt übrigens die Lesart des Muslim-Zentralrats, wonach DITIB, Islamrat & Co. „Religionsgemeinschaften“ sind und alle, FAZ, Focus…, drucken nach.

    Und, #5 sagte es schon: Wo waren eigentlich die Muslim-Frauen? Keine einzige weit und breit, ohne dass es einem Presseheini aufgefallen wäre. Und pausenlos Rumpfbeugen für Allah! Auch das sollten Journalisten endlich merken: dass diese demonstrative Beterei nur abstoßend wirkt.

  62. Es wird streng,vielerseits, darauf geachtet was hier geschrieben wird!
    Der Islam gehört niemals nach Deutschland und Europa!

  63. #55 aristo
    habt ihr erwartet, dass sich die gesellen von einem Mann distanzieren werden, der nur an einem Tag mehr als 500 Juden köpfen liess und deren Frauen versklavte?
    ——-
    Nicht nur die jüdischen Frauen wurden versklavt und sexuell genötigt..
    auch die christlichen Frauen,mußten
    für jetzt mehr als eine milliarde
    sorgen..
    Ihre Stammmütter aber,sind eben Christen
    und Juden..deshalb zählt die Linie der
    Frauen nichts..

    Und wenn es jetzt schon einen Aktionstag für das Leben gibt,würde man sich wünschen,
    die Möglichkeit der Abtreibung hätte es vor einigen hundert Jahren schon,für
    die so sexuell ausgebeuteten und versklavten jüdisch/christlichen Frauen gegeben..

    Der reinste Horror,was diese Frauen an Gewalt und Qual ausstehen mußten..

    Man sollte es ihnen ins Stammbuch schreiben..eure Ahnen ihr Frauen der
    islamischen Welt,waren Christinnen und
    Jüdinnen.
    Auch die Isis bedient sich ihrer..

  64. Zeilenlang druckste das SPD-Blatt NW herum, bis es endlich die Christen erwähnte! So ein Pech aber auch, daß man die verfolgten Christen nicht unterschlagen konnte!

    „“Bielefeld
    Boxweltmeister demonstriert in Bielefeld gegen Völkermord
    Kubaner Yoan Pablo Hernandez setzt sich für verfolgte Jesiden im Nordirak ein

    (…)

    Der Deutsch-Kubaner reist dafür eigens mit seinem Auto aus Berlin an. Hintergrund: Sein Manager Iskender Kartal aus Bielefeld ist Jeside.

    Er hatte seinen Schützling gebeten, bei seinem WM-Kampf gegen Firat Aslan ein T-Shirt zu tragen, auf dem geschrieben stand: „Stoppt den Völkermord an Jesiden und Christen.“…““
    MIT DEM SHIRT WIRD ER NICHT GEZEIGT, WIE BEI VIELEN DER MSM:
    nw-news.de/owl/11251441_Boxweltmeister_demonstriert_in_Bielefeld_gegen_Voelkermord.html
    (LINK GEKÜRZT, DAMIT ICH NICHT IN DIE MOD KOMME)

    Fotos; der Boxer und DAS Shirt:
    http://scontent-a.cdninstagram.com/hphotos-xap1/t51.2885-15/10483468_1487566378156532_21881293_n.jpg

    https://pbs.twimg.com/media/BvOHPW2CcAAgIUM.jpg

  65. #76 Maria-Bernhardine (20. Sep 2014 11:50)
    DAS GEBRÄU aus dem YASMIN FAHIMI gerührt ist:
    Islam UND Kommunismus

    GEMEINSAMES FREITAGSGEBET ALS KUNDGEBUNG FÜR ISLAM

    Aktionstag(ISLAMISCHER PROPAGANDA-TAG) gegen Rassismus und Extremismus
    SPD-SPITZE bekundet Solidarität
    19. September 2014

    ….

    Links von Fahimi Gysi, halbverdeckt links von ihm Kenan Kolat, der Cousingatte der Dilek Kolat, SPD

    Am bundesweiten Aktionstag gegen Rassismus und Extremismus zeigten SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi und die beiden stellvertretenden SPD-Vorsitzenden, Aydan Özuguz und Thorsten Schäfer-Gümbel, …..
    ——————–

    Also bei der Aydan Özuguz ist schon der speziellere Fall gegeben. Die steht da nicht wie etwa ein Gysi freiwillig, nein, die ist extra von unserem Staat exakt dorthinkooptiert worden. Ein Regierungs- und Kabinettsmitglied mit eben diesem Portfolio von Staats wegen: Zum Speichellecken des Islams. Damit es vorwärts und aufwärts geht mit der Islamisierung, mit den Siebenmeilenstiefels der GroKo, Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

    Und auch Aydans Kotzbrocken von Brüdern vom Hisbollah-Radioaktiven Muslimmarkt waren auch nicht trotz sondern genau wegen was ihres tosenden Antisemitismus und Scharia- und Terrorislamsimus wohl der Grund für Aydans Bestallung im Regierungsamt, ja sonst wäre Aydan Özuguz nie in dieser Position, wie man wohl leicht einsehen kann. Denn was anderes als dem Islam darzustellen und diese Brüder zu haben – außer noch einen SPD-Ehemann weit weg in der Provinz – hat sie gar nicht vorzuweisen als Qualifikation fürs Amt.

    Unseren Staat von Fall zu Fall, und halt immer etwas mehr und zunehmend näher an die an Vollständige Islamisierung heranzuschmusen, mögen andere wie Gysi, ein Frank Walter und/oder Siggi, und wie sie sonst heißen, derzeit noch aus purem Kalkül und/oder aus Neigung fürs Arschkriechen volziehen.

    ‚Ass kissing‘ am Gewaltislams im all seinen Stellungen und Kamasutra-Dschihadkapiteln rauf und runter durch diese Aydan Özuguz jedoch ist stramm erfüllte Staatspflicht, kapiert das endlich, wenn nicht gar Duldungsstarre im Dienste der sogenannten „Social cohesion“ à la Mutti.

    Allfällige Danksagungen also bitte an diese, und die Traueranzeigen bitte dem Gebilde der ehemaligen BRD gewidmet, und alle Post bitte zukünftig an das Bongo-Bongo-Ummah-Uammah-Scharia-Kalifat Berlin-Mekka. Sofern es dann noch eine funktionierende Post geben sollte. Im zweifelsfalle also alles jetzt schon direkt an die Bilal-Moschee Aachen zu Händen A.Mayek oder gleich an den ZMD/IGD. Kommt garantiert an!

  66. Unter Aufruf für religiöse Toleranz und Verdammung von Verhaltensweisen, die dem Islam zugeschrieben werden, wie Abschlachten von Ungläubigen, verstehe ich das Okkupieren des öffentlichen Straßenlandes zum Ausrollen von Gebetsteppichen und Hintern in den Himmel strecken und den Hinweis über Opferrolle der Moslems in Deutschland nicht wirklich. Bei den gezeigten Beiträgen von bückenden Moslems in den Nachrichten kamen so leichte Würgegefühle aber keine Erleichterung auf

  67. #22 Marie-Belen (20. Sep 2014 09:09)

    Da wacht auch endlich der letzte Michel auf und reibt sich verwundert die Augen;

    das ist mit Verlaub ein Irrtum durch selektive Wahrnehmung! Da wacht nämlich kein Michel auf, er glaubt das alles. Unfassbar, aber wahr! 😥

  68. Im Radio kam die Nachricht das die Zentrale Veranstaltung von NRW in Bielefeld war. Das mit hochrangigen Deutschen Politikern.
    Natürlich in der Moschee wo es einen Brandanschlag gab.
    Das wurde auch regelmäßig betont.

    Warum gab es keine Veranstaltungen vor den Synagogen die während den Hasserfüllten Antijüdischen Demonstrationen angegriffen wurden.
    Das wäre ein Signal gewesen.
    Die Muslimische Gemeinde zieht nach den Gebeten zu den Synagogen.
    Entschuldigen sich öffentlich bei den Juden und Läden diese zu einem Essen ein das vor den Synagogen stattfindet.
    Dieses Essen findet statt nach dem gemeinsamen jüdischen Gottesdienst in der Synagoge.

    Selbstredend gilt das auch für Veranstaltungen in christlichen Kirchen.

    Was hat die stattgefundene Veranstaltung für ein Signal?
    Wir sind in unseren Moscheen und wir öffnen unsere Türen und ihr dürft zu uns kommen um zu sehen wie wir leben.
    Ich wäre von einer andren Situation begeistert.
    Die Muslime gehen in die Kirchen und Synagogen. Zeigen damit das die auf UNS zugehen und nicht wir auf DIE zugehen müssen.
    Die zeigen damit Offenheit und Interesse an unserer Kultur und erwarten nicht das wir uns für Ihre Interessieren müssen.

    Wieviele Moscheen haben mitgemacht?
    Ich habe immer über 2000 gelesen.
    Wieviele Moscheen gibt es in Deutschland?
    Ich habe gegoogelt und finde keine belastbare Daten.
    Lese aber immer wieder das um 2010 über 3000 Moscheen und Grbetstäume in Deutschland gibt.
    Was ist denn mit den über 1000 Moscheen wo nichts stattgefunden hat?
    Heißt das nun das 1/3 der Muslime kein Interesse an einem friedlichen Zusammenleben haben?

    Ich habe mir viele Bilder von Veranstaltungen angeschaut.
    Wo waren auf diesen die Zottelbartträger? Die Vollverschleierten?

    Warum wurde auf keiner Veranstalltung gegen diese angegangen?
    Genau die machen uns Deutschen Angst?

    Wo waren die Demos vor den Moscheen der Hassprefiger wie den Leipziger?

    Für mich eine Propagandaveranstaltung die leider bei vielen Deutschen Früchte trügt und den Politikern Argumrnte liegert.
    Doch sind es nur schöne Worte und es folgen keine Taten.

    Die nächsten Greueltaten der IS, die nächsten Hasstriaden gegen Juden und Christen in Deutschland werden die sofort entlarven

  69. Auf fr-online wird über die Veranstaltung des Zentralrats der Mohammedaner in der Moschee von Frankfurt-Hausen mit Aiman Mazyeck und Dieter Graumann berichtet.

    Eine reine Propaganda-Show zum Schönreden des Islams und Selbstbemitleiden der Täter als die „eigentlichen“ Opfer. Die IS-Terroristen kommen nur am Rande zur Sprache und haben „natürlich“ mit dem islam nichts zu tun. Dummerweise, so Mazyeck, haben sie nur wieder den Koran „nicht richtig verstanden“.

    Es sei Zeit, dass etwas geschehe, sagt Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland. In den vergangenen Monaten habe sich gezeigt, „dass zwischen den Menschen in Deutschland und weltweit Zwietracht und Hass gedeihen“. Deshalb sei es wichtig, dass sich heute überall in der Republik die Muslime versammelten. „Wir wünschen uns, dass alle Menschen in Deutschland bei uns stehen und sich mit uns gegen Hass und Unrecht erheben“, sagt Mazyek.

    Rund 250 Muslime haben sich vor der Moschee eingefunden, um nach dem Freitagsgebet ein Zeichen gegen Angriffe auf Muslime und Moscheen in Deutschland zu setzen

    Alle Religionen teilten dieselben friedlichen Grundüberzeugung, sagt Mazyek. Kein gläubiger Mensch könne es dulden, wenn im Namen seiner Religion Unrecht geschehe, „obwohl wir alle zum gleichen Schöpfer beten“. Die Terrorgruppe IS trete in Syrien und im Irak zwar unter der Fahne Allahs auf, aber mit ihren Verbrechen zeigten die Fundamentalisten, „dass sie kein Wort davon verstanden haben, was Allah uns offenbart hat“.

    Dieter Graumann sagt, es sei ihm eine „Herzensangelegenheit“ gewesen, zu der Kundgebung zu kommen. Er freue sich über „die Atmosphäre von Wärme, von Nähe und Freundschaft“, die er heute spüre. Wenn in Deutschland Moscheen angegriffen und Muslime diskriminiert würden, betreffe das auch die jüdische Gemeinde, sagt Graumann. Es sei daher gut, wenn Juden und Muslime sich gemeinsam für Frieden und Respekt aussprächen. „Uns verbindet viel, viel mehr, als uns jemals trennen könnte.“ Er hoffe, dass das Signal des heutigen Tages im ganzen Land gehört werde: „Es ist ein Signal, das aus unserem Herzen kommt.“

    http://www.fr-online.de/frankfurt/protest-gegen-rassismus-gemeinsam-gegen-den-hass,1472798,28463176.html

    Aber wenn dann wieder Juden, nur weil sie eine Kippa tragen, von einem Moslem-Mob durch die Straßen gehetzt und verprügelt werden, dann erwarten Funktionäre wie Graumann wieder´Schutz und Solidarität von denen, die sie eben noch als vermeintlich „Islamophobe“ beschimpft haben und werfen ihnen vor, gegen den arabischen Judenhass „zu wenig getan“ zu haben.

  70. Anstatt den globalen islamischen Terror zu thematisieren, stellten sich die Moslems als arme, verfolgte Opfer dar.

    Zum Totlachen.

    Das hat denen nun wirklich niemand abgekauft, egal, was die BLÖD schreibt.

  71. Habt ihr beweise dass die guten moslems wirklich nichts über die IS in berlin geredet haben bzw verurteilt?

    würde mich freuen da was zu lesen oder zu sehn
    danke

  72. „Eigentlich“, so ,möchte ich schreiben, ist nahezu alles schon gesagt. was zum iSSlam und seinen mörderiscehn und unterdrückerischen Ausprägungen sagen ist. Ebenso ist hier bei „PI“ praktisch allen klar (Vorsciht: „Generalverdacht“!), dass die überwiegende Mehrheit unserer Politiker der Altartieen Volkszertreter sind, die uns einen „friedlichen iSSlam“ vorlügen, um ihr persönliches Schäfchen ins Trckene zu bringen! Die Erhaltung unseres Landes sowie unseres europäischen Erbes spielt dabei keine Rolle, Hauptsaceh sie können weiterhin ungestört abkasieren! Und dazu haben wir auch noch einen Bundes-Gauckler, der schon in Erwartung seiner Wiederwahl in dieselbe Kerbe haut und sich hemmungslos beim iSSlam einschleimt (entgegen seiner früheren Haltung).

    #20 DemokratischerWiderstand (20. Sep 2014 09:05)

    stellt in sienem Beitrag sehr gut dar, wie die Mohammedaner in Europa (besser gesagt“mehrheitlich“ um keinen „Geneeralverdacht“ auszusprechen) wirklich denken! Wir havben also eine Zeitbombe in Buntschland, die jederzeit – spätestens aber bei ausreichendem Bevölkerungsanteil – zünden kann!
    Die Politiker der Altparteien – besser wohl als „Systemparteien“ zu benennen – werden uns also nicht helfen, die Katastrophe zu verhindern! Im Gegenteil tun sie alles, um diejenigen zu verfolgen, die über die Zusammenhänge aufklären!
    Selbst der Vertreter der jüdischen Gemeinde, Dieter Graumann, der eigentlich unser Freund sein müsste, stellt sich feindselig gegen iSSlam-Kritiker! Was für ein D******k! Anscheinend isrt der wirklich so sehr veistig behindert, nicht zu erkennen, dass er und die Juden insgesamt zu den ersten Opfern gehören werden, wenn der „Tanz“ losgeht! Um ihn brauchen wir dann bestimmt nicht zu trauern! Man stelle sich nur einmal bildlich vor, im Drtiten Reich hätte sich bei einer Kundgebung ein jüdischer Vertreter vor die Menge gestellt und gesagt, er stehe zusammen mit seinen moslemischen Freunden gegen die „Naziphobie“ vieler Deutscher! Schließlich kenne er jede Menvge friedlicher Nazis, die noch nie einen Juden umgebracht hätten! -:)
    Was ist zu tun? Jammern – auch auf hohem Niveau – reicht nicht.
    Wir müssen, wie

    #69 Tiefseetaucher (20. Sep 2014 11:24)

    festelellt, unseren Politkdarstellern täglich dien Finger in die Wunde legen, damit sie nicht zur Ruhe kommen.
    Wir werden aber noch viel mehr tun müssen!
    Es ist zwindend notwendig, den iSSlam herauszufrodern, regelmäßig, am besten im Wochentakt, dmait die bisher so friedlich erscheinenden Moslems aus ihren Löchern gekrochen kommen und ihr wahres VGesicht zeigen! Das muss von uns geschafft werden – und zwar jetzt! Nicht in 10 Jahren, dann wird es spät, vermutlich zu spät sein! Es ist jetzt erforderlich, um endlich alle Deutshcen aufzuwecken und im Volk und in der Politik eine massenahfte Gegenbewegung zu erzeugen! Das wird nur dann gehen, wenn wir den iSSlam herausfordern und damit seine Anhänger zu unbedachten Handlungen bringen, die den Menschen hierzulande die Augen über deren wahre Absichten öffnen.
    Wie könnte das geschehen? M. E. ist es dafär notwerndig flaächendekcend, soweit das möglich ist, Menschen mit den Inhalten des wahren iSSlam vertraut zu machen, sie aufzuklären! Die Mohammed-Karikaturen sind ein gutes Beispiel dafür! Mit oslchen und vergleichbaren, die Wahrheit zeigenden Karikaturen, Filmen, Flugblättern, Zeitungsberichten (vermnutlciih nur wenige Zeitungen sind dazu bereit), Internetforen usw. muss dieses Land überschwemmt werden mit der Wahrheit über den iSSlam, z. B. Suren aus dem Koran!
    Wie wir das im Einzelnen schaffen können, weiß auch ich nicht. Dafür müssen sich einige von uns einmal in einem „brain storming“ – wie das uf Neudeutsch heißt – zusammen swtzen und Möglichkeiten erarbeiten, wie mit unseren begrenzten Möglichkeiten eine mäglichst große Wirkung mittels Multiplikatoern erzielt werden kann! Man denke nur z. B. an die lawinenartige Ausbreitung von Mitteilungrn in einer Art von Kettenbriefen!
    Nun hffe ich darauf, das einige meine Anregung aufgreifen möchten – wenn es den losgehen sll, werde ich dabei sein!

  73. Necla Kelek und Hamed Abdel Samad haben es im „Talk im Hangar-7“ richtig gesagt: Was die Welt braucht ist WENIGER ISLAM.

    Mit Personen die den Koran für das unverfälschte Wort Allahs halten kann und soll man nicht diskutieren. Politiker sollen sich nur noch mit Kritikern wie Necla Kelek und Hamed Abdel Samad treffen. Auch im Fernsehsendungen dürfen nur noch solche Stimmen zu Wort kommen. Alle Moscheen müssen überwacht werden und bei Predigen von Intoleranz (= Koran) sofort geschlossen werden. Fast alle islamischen Vereine und Organisationen müssen verboten werden. Nur so kann das Ziel „weniger Islam“ erreicht werden.

  74. #70 Tiefseetaucher (20. Sep 2014 11:34)
    Natürlich wimmelt es in der CDU/CSU auch von Linkspopulisten.
    Die Zonenwachtel ist eine lupenreine Kommunistin.
    Ex-Kanzler Schmidt wäre heute ein Rechtspopulist!

  75. Wie würden diese Leute, Maizière Schneider Maas, eigentlich die Frage nach der Radikalität eines Piere Vogel oder Sven Lau beantworten ?!
    Der ISLAM hat nichts mit dem ISLAM zu tun !

    Oder mit dem ISLAM stimmt etwas nicht.

    Maizière Schneider Maas mit ihnen und dem ISLAM Stimmt etwas nicht!!!

  76. #28 BRDDR (20. Sep 2014 09:22)

    Meine lokalen Radiosender plärrten gestern den ganzen Tag lang von Islam und wie friedliebend selbiger doch sei. Böse Terrorbanden wie IS würden den ach so friedfertigen Koran missbrauchen bzw. ihn falsch interpretieren.
    ————————————-

    Wer hat denn da das Buch eines Herrn Adolf Hitler missverstanden ? Muss jetzt die deutsche Geschichte des dritten Reiches wegen falscher Interpretation von “ Mein Kampf“ umgeschrieben werden ? Haben die Sozis dieses „friedfertige“ Buch missbraucht und Deutschland in einen Weltkrieg gestürzt, denn damals wie heute steht der Feind ja in den eigenen Reihen.

  77. All diese Witzfiguren und Nützlichen Idioten von Schlage Gysis, de Maizieres ect., die sich nur mal gerade für 10 Minuten einbilden mögen, sie seine es, die den feisten Mazyek mitsamt seinem schwerlastigen Islamnetzwerksbauchladen zum Jagen tragen würden gegen die ISIS, sind in Wirklichkeit diejenigen , die über grausam über die Löffel barbierten sind bei diesem Ringelpitz mit dem Islam. Diese de Maizieres sind es die Männerchen machen. Schon allein ihre devote Ankriecherei an diesen Islam, sagt wer das Koch und wer Kellner ist bei diesem Kuss-Kuss-Fresschen mit dem blanken Pfoten.

    Wer irgend einen Anstand hat, und/oder auch nur Reste von Selbstachtung unter solchen BRD.Politikern, pisst sich nicht so öffentlich ans eigene staatstragende Bein. Im Dienste jeder andern Religion täte das auch keiner von denen, nur im Dienste und zum Zwecke des sich perpetuierenden Kotaus vor diesem Machtkonglomerat Islam machen sie es ganz bewusst und ohne rot zu werden, mit der eindeutigen Intention, „ihr“ „Volkspack“ damit konditionieren und mudtot machen zu wollen, schlimmer als wie mit Schafe vor der Schur.

    Ja, jeder weiß es, auch und gerade die eingekauften Feindsender dieses Islams vom Schlage Gysi und de Maiziere. Wenn die Musik Walzer spielte, waren im den KZs die Öfen an jubilieren und das Zyklon A nahm eine Massendusche. Wenn Gysi und de Maiziere ihr Hohes Lied auf Mazyeks Islam trällern, mit den Unschuldsaugen von Hilters Goldie auf der Wolfsburg, dann werden diese als nützliche Idioten zum Dschihad getragen, und sie sind es, die durch diese kommunizierenden Röhrer des Muslimbruderschaftsislam als Beruhigungsgift zur Islamischen Endlösung ausgesprüht werden, die eigentlich letale Substanz.

    Die sind bestenfalls die Lila-Kuh auf dem Kampf-Koran des „Wahren Islams“, als ob irgendein Simpel so dumm noch wäre, das Teufels-Zeug für Schokolade, von Milka gar, zu halten.

  78. Warum hat PI nicht darüber berichtet?

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=734907516581862&set=a.444455362293747.100003.100001878619444&type=1

    Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
    Prof. Dr. Mustafa Ceric
    Präsident des Bosniakischen Weltkongresses und Mitgründer der Bosniakischen Akademie der Wissenschaften und Künste, ehem. Großmufti von Bosnien und Herzegowina, Sarajevo; derzeit ruhen diese Ämter, da Dr. Ceric für das Amt des Präsidenten von Bosnien- Herzegowina kandidiert

    Ceric ist nicht nur das Vorbild von Idriz, sondern ist auch der wichtigste Mufti der 50 Millionen Moslems in Europa, also der Europa-Mufti

    Und Idriz ist der kommende Deutschland – Mufti

  79. Soviel ich weiß, sollte es ursprünglich eine Veranstaltung gegen Rassismus / Benachteiligung der Moslems sein, ISIS wurde später zugedichtet.

    Es wird in diesem Zusammenhang ständig über Anschläge auf Moscheen geredet.
    Was sind das für Anschläge?
    Außer einer abgebrannten Moschee in Berlin, wo die Ursache nicht bekannt ist, ist nichts bekannt.

    Oder wird schon jeder Brand als Anschlag gewertet?

  80. Man stelle sich einen Redebeitrag auf einer Anti-Räächts-Demo vor, in dem sich ein Redner bezüglich der deutschfeindlichen Übergriffe bemitleidet… Prügel wären garantiert…

  81. Muslime setzen Zeichen gegen ISIS Terror indem sie die deutschen Strassen mit Bückbeten blockieren, beleidigt sind und in die Opferrolle schlüpfen und im Anschluß den neuen Forderungskatalog für Mohammedaner in Deutschland vorlegen 🙂

  82. Die Mohammeds dürfen doch so ziemlich alles in diesem Land tun…Und trotzdem sind wir ein islamfeindliches Land ? Bullshit – Wenn es so wäre, würden sich mehr Deutsche mit unerbittlicher Härte gegen diese Inzestbande aufbauen !

    Dieses Land gehört doch schon ihnen, was zur Hölle wollen die noch ? Totale Unterwerfung ? Nö…wird es solange es Deutsche wie uns gibt, niemals geben, kein nur ansatzweise intelligenter Mensch buckelt vor einem Mörderkult um einen geisteskranken Kinderschänder…

    Ich nehme nicht einem dieser scheinheligen Ölis ihre Distanzierung von der ISIS ab, NIEMALS !

  83. Ansprache des Koordinationsrat der Muslime (DITIB, Islamrat, VIKZ und ZMD) zum Tag „Muslime stehen auf gegen Hass und Unrecht“ –Friedensveranstaltung nach Freitagsgebet

    Liebe Geschwister, verehrte Gemeinde, sehr geehrte Gäste,

    Assalamu alaikum. Mit diesem Friedenswunsch begrüßen wir stets einander. Er erinnert uns bei jeder Begegnung daran, dass Frieden, Zufriedenheit, Glück und Wohlbefinden die Zustände sind, die Allah uns empfiehlt und die wir für uns und andere erstreben sollen.

    Wir erleben aber seit Jahren und ganz besonders auch in den letzten Tagen und Wochen, dass zwischen den Menschen in Deutschland und weltweit Zwietracht, Misstrauen und Hass gedeihen. Wir erleben, wie Menschen im Namen Allahs Grausamkeiten begehen, andere Menschen quälen, sie aus ihren Häusern vertreiben und ermorden. Sie handeln unter dem Banner des Propheten (s.a.v.), zeigen mit ihren Verbrechen aber, dass sie kein Wort davon verstanden haben, was Allah uns offenbart hat und wie unser Prophet (s.a.v.) nach diesen Geboten gelebt hat.

    Wir erleben, wie hier in Deutschland unsere Moscheen angegriffen und in Brand gesteckt werden, seit 2012 allein in über 80 Fällen. Unsere Gemeinden sind besorgt und verunsichert, dass wir als Muslime immer stärker ausgegrenzt und angefeindet werden .

    Wir erleben, wie Menschen hier in Deutschland einander beschimpfen und angreifen – obwohl wir alle das Wort Allahs empfangen haben, obwohl wir die gleichen Propheten verehren, obwohl wir zu dem gleichen Schöpfer beten.

    Obwohl Allah keinen Unterschied zwischen den Menschen macht und sie im Jenseits alle nach ihrem Glauben und ihren Taten beurteilen wird, maßen Menschen es sich an, sich über andere Menschen zu stellen und über sie im Diesseits zu richten.

    Es kann Allah nicht gefallen, wenn Menschen voreinander Angst haben und einander misstrauen, nur weil sie einen anderen Glauben haben.

    Allah erinnert uns im Koran (Sure 7, Vers 43) daran, dass es die Eigenschaft der Menschen ist, die ins Paradies einziehen, dass Hass von ihren Herzen genommen sein wird. Wie können Menschen dann glauben, dass sie von Allah angenommen werden, wenn sie ihre Mitmenschen hassen und ihnen Unrecht antun?

    Allah lehrt uns im Koran (Sure 5, Vers 48), dass wir so unterschiedlich erschaffen wurden, damit wir voneinander lernen und im Diesseits um die guten Dinge wetteifern. Er lehrt uns im Koran (Sure 41, Vers 34), gerecht zu sein, auch wenn wir Ungerechtigkeit erfahren und einer schlechten Tat mit einer guten Tat zu begegnen. Denn Allah liebt die, die gerecht handeln. (Sure 5, Vers 42)

    Das ist ist taqiyya, Täuschung der deutschen Bevölkerung in höchster Potenz. Nicht ein Wort davon ist ernst gemeint gegenüber der deutschen Mehrheitsbevölkerung.
    Es war der Tag der “ offenen Moschee “ in Deutschland und Besetzung des öffentlichen Raums im Sinne des Islams.

    Der angekündigte Tag „Muslime stehen auf gegen Hass und Unrecht“ ist eine perfide Irreführung.Gemeint ist natürlich der “ angebliche Haß und das angebliche Unrecht “ der Deutschen gegen die Muslime in Deutschland.

    Mit keinem Wort werde die Juden in Deutschland, geschweige die Yesiden oder Christen in Syrien oder im Irak genannt, die von der IS-Mörderbande aufs Schändlichste verfolgt, vergewaltigt oder getötet wurden.

    „Assalamu alaikum. Mit diesem Friedenswunsch begrüßen wir stets einander. Er erinnert uns bei jeder Begegnung daran, dass Frieden, Zufriedenheit, Glück und Wohlbefinden die Zustände sind, die Allah uns empfiehlt und die wir für uns und andere erstreben sollen.

    Man achte auf den letzten Satz: “ …..die wir für uns und ANDERE ERSTREBEN SOLLEN „.
    Übersetzt bedeutet dies folgendes: Alle Muslime sind aufgerufen, den Anderen, d.h. den Christen etc.Frieden, Zufriedenheit, Glück und Wohlbefinden im Sinne Allahs zu bringen. Dh. sie dazu zu bringen zu konvertieren, den muslimischen Glauben anzunehmen..

    „Sie handeln unter dem Banner des Propheten (s.a.v.), zeigen mit ihren Verbrechen aber, dass sie kein Wort davon verstanden haben, was Allah uns offenbart hat und wie unser Prophet (s.a.v.) nach diesen Geboten gelebt hat.“
    Diese Aussage ist besonders perfide. Das Verbrechen als solches wird überhaupt nicht verurteilt, sondern verharmlost, “ …..dass sie kein Wort verstanden haben…..“.
    Wenn der Koran Allahs Wort sein soll, dann haben diese IS-Leute den Koran richtig gelesen und entsprechend gehandelt.
    Und der angebliche Mohammed hat etliche Verbrechen zu verantworten.

    “ Wir erleben, wie hier in Deutschland unsere Moscheen angegriffen und in Brand gesteckt werden, seit 2012 allein in über 80 Fällen. Unsere Gemeinden sind besorgt und verunsichert, dass wir als Muslime immer stärker ausgegrenzt und angefeindet werden “

    Wer tritt und schlägt junge und alte Deutsche zusammen ?. Wer beschmiert christliche Kirchen, wer fackelt christliche Kirchen ab, wer wirft Grabsteine auf christlichen Friedhöfen um ?.
    Wer beschimpft die Deutschen als Bio-Deutsche, als Kartoffeln, als Schweinefresser ?.

    “ Allah lehrt uns im Koran (Sure 5, Vers 48), dass wir so unterschiedlich erschaffen wurden, damit wir voneinander lernen und im Diesseits um die guten Dinge wetteifern. Er lehrt uns im Koran (Sure 41, Vers 34), gerecht zu sein, auch wenn wir Ungerechtigkeit erfahren und einer schlechten Tat mit einer guten Tat zu begegnen. Denn Allah liebt die, die gerecht handeln. (Sure 5, Vers 42)“

    Die Sure 5 nur für die Muslime bestimmt und die Juden und Andersgläubigen kommen hingegen in dieser Sure sehr schlecht weg.

    Auch in der Sure 41 kommen die Ungläubigen schlecht weg. Auch diese Sure ist nur für die Muslime bestimmt.

    Herr Graumann begeht einen schweren Irrtum, wenn er den Erklärungen der Imame Glauben schenkt.
    Der einzige Verbündete des Judentums im Kampf gegen den Islam ist das Christentum. Das sollte Herr Graumann einfach mal anerkennen.

  84. O-Ton Ali Kizikaya in ZDF-Heute (19.09-14): „Sie geben vor im Namen der Religion zu handeln, zeigen mit ihren Verbrechen aber, dass sie kein Wort davon verstanden haben. Was Allah uns offenbart hat und wie sein Prophet – Friede sei mit ihm- nach diesen Geboten gelebt hat.“
    ———————————————-
    Ja Friede sei mit Ihm! was richtig übersetzt heißt (Prof.Tilman Nagel) : Allah vollziehe ihm zugewandt die Riten (d.h. Allah betet seinen Mo an, so wie die Mo Ihn anbeten!)

    Ja, ja, gelle Ali K. Der Mo ht nach den Geboten seines alter ego (Prof.Nagel) gelebt: Geplündert, geraubt und gemordet, genau so wie die IS !!!

    Kizilkaya (Taqhia -Meister besonderer Güte) outet sich mit diesen Worten als IS-Anhänger, der neben ihm stehende Maiziere hat nix gemerkt! Zum Glück hat er neben sich Bodygards? Hätt ja sein können, dass er unvermittelt ein Messer in den Rücken bekommt!

    Sure 9 Vers 5 (Nach Ullmann/Winter) : „Sind aber die heiligen Monate, in welchen jeder Kampf verboten ist verflossen, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie auch finden mögt; oder nehmt sie gefangen oder belagert sie und lauert ihnen auf auf allen Wegen.“..
    Sure 9 Vers 4 (Nach Rassoul, Lies! Ausgabe): „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener wo ihr sie auch findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf…“

    Sure 8 Vers 68 (Ullmann/Winter) : „Es wurde noch keinem Propheten erlaubt, Gefangene zu machen (statt sie zu töten) oder er müßte denn eine große Niederlage unter den Ungläubigen auf der Erde angerichtet haben.“

    Sure 8 Al-Anfal(Die Beute)Vers 1 (nach der Schlacht von Badr): Die Verteilung der Beute ist Sache Allahs und seines Gesandten. Darum legt diesen Streit friedlich bei und gehorcht Allah und seinem Geandten, wenn ihr wahre Gläubige sein wollt.

  85. Enttäuschend ist diese Terror Distanzierung, je mehr man darüber liest und hört. Die Mienen sollen wohl Bedauern bekunden, wirken aber aufgesetzt. Unecht. Leider. Gleichzeitig vor Allah knien und die Gebote Allahs verurteilen (z.B. Tötet und versklavt die Ungläubigen), das passt nicht zusammen.

    Tatsache ist: Der Koran und die Bibel sind nicht vereinbar. Sie sind absolut unvereinbar.

    Die Bibel lehrt, dass sich kein Mensch durch irgendwelche Taten – seien sie noch so großartig oder selbstlos – ewiges Leben erringen kann. Jesus zahlte bereits den vollen Preis im Krieg um unsere Seelen.

    Jesaja 53, 4-6: “Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen … Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir gingen alle in der Irre wie Schafe, ein jeglicher sah auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.“

    Im Gegensatz zur Bibel lehrt der Koran eine Erlösung durch Dschihad zur Ehre von Allah. Dschihad bedeutet die Ermordung und Unterdrückung und Verachtung anderer Menschen – all jener Menschen, die als Ungläubige bezeichnet werden. Wer ist „ungläubig“ nach Sicht des Islam: Jeder Mensch, der glaubt, dass Jesus der Messias, der Christus ist.

    Der Koran geht soweit, jeden Menschen zu verfluchen (Koran 9,3), der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist. Das Fundament des Islam beruht auf der Verleugnung von Jesus als dem Messias, als Retter von Sünde und Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, von Sünde und ewigem Tod befreit und Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.

    Die Bibel lehrt, dass Gott selbst Mensch wurde, um alle Menschen durch sein Opfer zu erretten. Gerade die arabische Welt müsste die Wahrheit kennen. Die arabische Welt hatte seit tausenden von Jahren das Wissen, das der arabische Name des Sterns Deneb al Geidi mitteilt: Der Richter der ganzen Erde, der auch das Opfer für die Menschheit ist, wird aus den Menschen hervorgehen ( = Deneb al Geidi). Der Menschensohn, das ist eine der Bezeichnungen von Jesus in der Bibel. Auch der arabische Name Al Muridin, Stern Epsilon im Sternbild Virgo, kündete schon tausende Jahre vor Jesus von dem Einen, der gesandt wird ( = Al Muridin). Johannes 5, 23: „Wenn jemand den Vater nicht ehrt, dann ehrt er nicht den Sohn, weil der Vater Ihn gesandt hat.“

    (siehe: youtube: Gospel in the Stars, part 1, part 2 von Astrophysiker Dr. Barry Setterfield.)

  86. Als der Islam-Dhimmi Nikolaus Schneider (EKD) zum Schluss seiner Rede den Anwesenden „Salam“ wünschte, grinsten die neben ihm stehen Islam-Vertreter. Wieder konnten sie einen Sieg einfahren.
    Nikolaus Schneider ist übrigens der festen Überzeugung, dass die Mohammedaner seine „Glaubensgeschwister“ seien. Deshalb wehrt er auch alle Kritik am Islam ab und bezeichnet Islam-Kritiker als „krank“. Ob er den Koran schon mal gelesen hat?

  87. Das ist ungefähr so glaubwürdig, wie
    „Nazis distanzieren sich vom Holocaust“.

    Hoffentlich fallen meine ignoranten Mitdeutschen nicht auf diesen Mummenschanz herein.

  88. #111 john3.16 (20. Sep 2014 17:37)

    Nikolaus Schneider ist übrigens der festen Überzeugung, dass die Mohammedaner seine “Glaubensgeschwister” seien. Deshalb wehrt er auch alle Kritik am Islam ab und bezeichnet Islam-Kritiker als “krank”. Ob er den Koran schon mal gelesen hat?

    Meines Erac htens ist der Herr Schneider selbst krank im Oberstübchen! Anders ist so viel Stuss kaum zu erklären – es sei denn er ist ein übler Lügner, und das kann ja nun gar nicht sein, oder? Offensihtlcih können nur noch solche Idioten etwas werden bei der EKD!
    Daher werde ich in diese evangelasiche Kirche nach meinem Austritt niemals wieder eintreten! Denn selbst als inzwischen zum Agnosgtiker gewordener Mensch halte ich dochj das Gemeindeleben und die christliche Friedfertigkeit für einen Wert!
    Wer aber dem Fashcismus in Form des iSSlam huldigt, macht sich eines Verbrechens an seinen „Schäfchen“ und dem gesamren Volk schuldig!
    Daher gilt: EKD ade!

  89. Ich habe folgenden Auszug aus eurem Beitrag auf meiner Facebookseite zitiert:

    “ ….Man glaubt, man ist im falschen Film! Wer köpft und vergewaltigt denn Andersgläubige? Wer sprengt sich seit Jahren in die Luft und ermordet die Passanten? Wer vergewaltigt Christinnen und richtet Bordelle mit christlichen Sklavinnen für die islamischen Terrorbanden ein? Wer erschießt wehrlose Gefangene zu Hunderten? Wer schreit “Juden ins Gas”? Wer schickt angehende Terroristen zu Hunderten aus Westeuropa in den Nahen Osten?

    Und als offizielle Reaktion dann diese verschleiernden, erbärmlich getürkten, islamischen Popelveranstaltungen gestern für deutsche Schleimer in Politik und Medien! Was für ein billiges Kaspertheater? Der Islam war, ist und bleibt eine brutale Eroberungs- und Terroristenreligion. Die ISIS, das sind Mohammedaner und sonst gar nichts! Und von glaubhafter Distanzierung und Entschuldigung der Islam-Bonzen (mit Ausnahme der Alawiten) hier bei uns war absolut nichts zu hören…..“

    Selbstverständlich mit Quellenangabe. Sollte ich das nicht gedurft haben, bitte ich um Information, und ich lösche den Beitrag sofort.
    Grüße, G.

  90. Tststs…als ob sich Mohammedaner ernsthaft vom Islam Mohammeds distanzieren würden.

    Denn nichts Anderes als der Islam Mohammeds ist es, den der IS da gerade praktiziert und der auch bei uns vor sich hin stinkt und für zunehmende Islamgewalt durch Djihadisten jeden Alters sorgt.

    Klar, dass das Mohammedanerzeug diese Alibi-Veranstaltung nicht für Distanzierung vom Islam Mohammeds, sondern für Islamwerbung und Taqiyya nutzt.

    Und der Vorzeigeintegrant Özdemir kann sich glücklich schätzen, dass folgende Begebenheit und Zeichen seiner salonbolschewistischen Lebensart und Intoleranz leider weitgehend aus dem Fokus der Allgemeinheit gehalten und so aus der Erinnerung verschwunden wurde.

    Zwischen dem Moschee-Verein Selahaddin, der die einzige kurdische Moschee in Berlin an der Kottbusser Straße betreibt, und dem Grünen-Politiker Cem Özdemir gibt es Streit. Der designierte Chef der Bundesgrünen und Europa-Politiker will gemeinsam mit den anderen Eigentümern der neun Wohnungen im Haus die Moschee samt einem Café nicht länger dulden. Hauptgrund ist, dass die Gebetsrufe im ganzen Haus zu hören sind

    Anm. Das ist auch so, wenn der Bückbetertempel einen Brüllturm hat und etliche Meter von anderen Häusern entfernt steht…

    und dass die Moschee beim Verfassungsschutz als PKK-nah gilt. Bereits Mitte September hat Özdemir mit den anderen Eigentümern eine Räumungsklage erfolgreich vor Gericht durchgesetzt. Demnach muss der Moschee-Verein als einziger Mieter im Haus die Räume bis Ende März kommenden Jahres aufgeben. Auch das Café soll bis dahin geräumt werden.

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/laerm-aus-moschee-aergerte-die-eigentuemergemeinschaft-cem-oezdemir-klagt-kurden-aus-seinem-wohnhaus,10810590,10590120.html

    Links reden, rechts leben, gell, Cem, alter Heuchler!

    :mrgreen:

  91. der Terror der ISIS wurde gar nicht angesprochen, stattdessen faselten die Islam-Bonzen von vielen Angriffen auf Moslems hierzulande

    Das ist schlecht! Sehr schlecht!
    Ihr werdet noch einen langen Atem brauchen!

  92. Den Islam von Islamisten zu trennen ist wie das Kunststück die Deutschen des dritten Reiches von den Nazis zu trennen.Wenn die Boko Haram und die Isis genau die Vorgaben des Koran ausführen, wie kann dan der Zusammenhang geleugnet werden ? Ebenso, das man die Aussagen des Koran unter den Tisch fegt, ganz in links-liberaler und grüner Manier.

Comments are closed.