windräder_kinderUm jahrhundertealte Kulturlandschaften ästhetisch zu ruinieren, und zwar zügig, dazu braucht es robuste Mandate. Das EEG, vor allem, sowie die mittels der EEG-Milliardensubventionen alimentierte Windradindustrie, welche bestens mit Politik und Medien vernetzt ist. Es braucht allerdings auch Bürger, die klaglos oder billigend in Kauf nehmen, dass ihr Land mit Riesenspargeln von derzeit 186 Meter Höhe (demnächst geht’s weiter himmelwärts) zugestellt wird. Da liegt manches im Argen. Vielerorts haben sich Widerstandsnester gebildet, sogar beim NABU. Immer mehr Bürger votieren gegen Rotorenterror und Stromtrassenmonster, schreiben wütende Leserbriefe, ziehen vor Gericht. Manche wählen gar die AfD. Was ist zu tun? (Fortsetzung bei der Achse!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

41 KOMMENTARE

  1. Der Klimawandel ist die neue Ersatzreligion.

    Unser Bürgermeister ist auch ein Hohepriester derselben und belabert und beschreibt in seinem Amtsblatt immer neue,tollere Vorschläge um noch 1 mg CO2 zusätzlich einzusparen.

    Und im Nachbarort fackeln die Bauern Ihre Wiesen ab!

  2. Nur wer viel CO2 reduziert, kommt in den Himmel!
    Windradgegner sind sowieso voll Nazi!
    Dem Klima ist übrigens beides schei*egal.

  3. # 1 Radetzki
    Und im Nachbarort fackeln die Bauern Ihre Wiesen ab!
    ++++
    Wenn dadurch hier das Wetter besser wird – etwa so wie in der Toskana – dann geht das in Ordnung.
    Mein Beitrag zur Klimaverbesserung ist übrigens ständiges Autofahren im 2. Gang! 🙂

  4. Und die Manipulation der Kinder hin zu grün-versifften Mutanten geht ja weiter: Abschiebungen sind immer böse, Illegale immer gut.
    Kika

  5. Fast OT

    aber Grün!

    Was ist blos mit dem Kretschmann los? Die Grünen rotieren. Wie kann der nur . . .?
    Ist der ein „Scharzer“ im grünen Schafspelz?
    Sowas aber auch.

  6. OT
    BILD postet: Sarrazin liest bei „Euro-Hasser-Partei AfD. Stegner(SPD), der mit den einprägsamen Gesichtszügen, fordert deshalb, Sarrazin solle aus der SPD austreten.

  7. Hier eine andere große Verarsche!

    Die einzigen die daran verdienen sind die Baufirmen und Wärmedämmplatten-Hersteller.. Ihr als Hausbesitzer seit nur Verlierer..

    – hohe Anschaffungskosten
    – und mit Sicherheit Schimmelbildung

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die große Lüge von der Wärmedämmung

    Wer Dämmplatten an seine Fassade klebt, spart Heizkosten – glauben viele. Doch die Rechnung geht nicht auf. Eine Studie zeigt: Die Kosten der Sanierung übersteigen die Einsparungen. Und zwar deutlich.

    Ein Osterfest mit eisigem Nordostwind und schneebedeckten Böden in weiten Teilen Deutschlands. Der Winter scheint in diesem Frühjahr kein Ende zu nehmen. Zahlreiche Eigenheimbesitzer haben in den vergangenen Tagen bereits vorsorglich ihren Heizölbestand nachgefüllt und sind nun über die Feiertage am Grübeln: Wäre es nicht sinnvoll, das Haus energetisch auf Vordermann zu bringen? Sollten die Fassaden nicht stärker gedämmt werden, um Heizkosten zu sparen?

    http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article114866146/Die-grosse-Luege-von-der-Waermedaemmung.html

  8. # 5 Marie Belen
    Stegner(SPD), der mit den einprägsamen Gesichtszügen, ….
    ++++
    Das ist aber sehr zuvorkommend ausgedrückt.
    Für mich sieht er aus, wie ein Verunfallter Zombie!

  9. Diese „Energie erzeugende Vogelmörder“ sind eine Versündigung an die Natur! Nach ca. 25 Jahren sind die Dinger Schrott. Die zig Millionen Kubikmeter Beton bleiben im Erdreich. Ein paar „Fachkräfte“ aus Rumänien/Bulgarien haben diese Windräder als Altmetalllieferanten entdeckt, weil in diesen Vogelschreddern jede menge Kupferkabel sind.

  10. Während ich diese Worte schreibe, nehme ich ein beständiges Dröhnen war, welches von 5 großen Windindustrieanlagen kommt, die in einer Entfernung von ca. 2,5 km aufgestellt wurden. Es ist einfach ekelhaft, jeden Tag den Anblick dieser Monster ertragen zu müssen. Vor allen Dingen kann ich sehr oft sehen, wie sich die Flügel dieser Anlagen nicht drehen, da bei uns im Sauerland nun mal kein beständiger starker Wind weht.

  11. Aus dem Redaktionsbeitrag:
    Da liegt manches im Argen. Vielerorts haben sich Widerstandsnester gebildet, sogar beim NABU. Immer mehr Bürger votieren gegen Rotorenterror und Stromtrassenmonster, schreiben wütende Leserbriefe, ziehen vor Gericht. Manche wählen gar die AfD. Was ist zu tun?
    ———————-
    Mit der linken NGO „NABU“ wäre ich recht zurückhaltend:

    NGOs NABU Geschäftsmodell Geld oder Klage Mäuse für den Milan

    Verschiedene Schwimmvogelarten im Nationalpark Nds. Wattenmeer, Dollart. Im Hintergrund der Wind“park“ Wybelsumer Polder, EU-Vogelschutzgebiet
    Bereits am 27. Dezember 2012 berichteten wir im Beitrag „NABU-Hessen: windiger `Kompromiss` im EU-Vogelschutzgebiet, Geschäftsmodell `Klageverzicht gegen Bares`”.
    Statt die Zulässigkeit eines kleinen Windparks in einem Rotmilan-Lebensraum im Hessischen rechtlich auf den Prüfstand stellen zu lassen, verzichtete der NABU auf weitere Rechtsmittel einer bereits erfolgreich eingelegten Klage und setzte die Betreiber mit einer Geldforderung von 500.000 Euro für eine Stiftung unter Druck, damit sich die bereits stillgelegten Windkraftwerke weiterdrehen konnten. Der Betreiber zahlte, der NABU nennt dieses dreiste Projekt „Mäuse für den Milan“.
    Das Geschäftsmodell der „Ablasszahlung“ fand nun auch überregionale Aufmerksamkeit u.a. in der Berliner Zeitung und der Frankfurter Rundschau, die über die lukrativen Einnahmequellen des NABU gleichlautend berichteten. Diese “Naturschutz”-Praktiken sprechen sich nun also bundesweit herum, und der Krug geht bekanntlich so lange zum Brunnen, bis er bricht, oder die Mitglieder aufmüpfig werden:
    Berliner Zeitung, online, 16 Februar 2013
    Betreiber beklagen “Wegezoll für Windräder”
    Von Jakob Schlandt
    Der Umweltverband Nabu setzt Windpark-Betreiber unter Druck: Entweder sie spenden, oder sie werden verklagt. Betroffene sprechen von „Wegezoll“.
    Der Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs war ein Schock für die Betreiber des kleinen Windparks in der hessischen Provinz: Per Sofortvollzug wurden fünf von sieben Windmühlen nach einem halben Jahr Betrieb stillgelegt – obwohl zunächst alle Genehmigungen vorlagen. Der Grund: Eine Klage des Naturschutzbundes Nabu, Landesverband Hessen. Nun standen die Investoren vor schweren Verlusten. Die Anlagen hätten wahrscheinlich auf Jahre nicht in Betrieb genommen werden dürfen, ein Rechtsstreit mit unsicherem Ausgang stand bevor. Seit Anfang Dezember drehen sich die Windräder, die in einem kleinen Waldstück rund 30 Kilometer östlich von Gießen stehen, wieder schwungvoll. Der Nabu hat seine Klage zurückgezogen. Das ist einer erstaunlichen Einigung zu verdanken, die in der Windkraftbranche große Verärgerung und Verunsicherung verursacht. Die Betriebsführer des Windparks, das Unternehmen HessenEnergie und der Bürgerwindpark, zahlten 500 000 Euro in einen Naturschutzfonds ein, den eine Stiftung des Nabus verwalten soll. Damit soll laut Nabu Lebensraum-Optimierung für den Greifvogel Rotmilan betrieben werden. […]
    Trotz der Beteuerungen der Spitze des Nabu Hessen: Die Ablasszahlung von 500 000 Euro hat Begehrlichkeiten geweckt – und zwar im eigenen Verband. Konrad Volkhardt, Chef des Nabu-Kreisverbands Werra-Meißner im Norden Hessens, möchte das Prinzip „Zustimmung zu Windkraftanlagen gegen Geld“ für den Nabu zum Dauermodell erheben. „Wir wollen erreichen, dass etwa eine halbe Million Euro pro kleinem Windpark in eine Umweltstiftung fließen. Dafür würden wir dann auf Klagen verzichten.“ […]

    Ähnliche Beiträge:
    1. NABU-Hessen: windiger “Kompromiss” im EU-Vogelschutzgebiet, Geschäftsmodell “Klageverzicht gegen Bares”
    2. Panorama: „Geld statt Widerstand – wie sich Umweltverbände kaufen lassen“, ein Kommentar
    3. Das windige Netz: „Bürgerwindparks“ als Geschäftsmodell – kommunale Selbstverwaltung oder Selbstbedienung?
    4. Ems-Kanal: WWF, BUND und NABU wollen eigenes Gutachten und neues Geld verbrennen
    5. Bund Hessen: “Freunde der Erde” oder Lobbyisten der Windenergienutzung?
    6. NABU unterstützt Windkraft auf See!
    7. NABU und BUND als Propagandisten der Windenergie gegen den Vogelschutz
    8. NDR-Bericht zum Tauschhandel der Naturschutzverbände: BUND und NABU reagieren
    9. Nebeltöpfe: BUND-Reaktion auf Panorama-Sendung „Geld statt Widerstand“
    10. BUND-Hessen: Beim Ausbau der Windenergie müssen Naturschutzbelange zurückstehen

  12. @Atlas (numero 4):

    Der Kretschmann ist katholisch und an sich ein vernünftiger Mann. Das er vor 40 Jahren mal kurz bei irgendwelchen Kommunisten reinlugt, halte ich für verjährt.

    Ich halte es auch für etwas zu simpel, die Grünen immer auf Fatima C. Roth oder andere Vollirre zu reduzieren. Auch die (Ober-)Bürgermeister von Tübingen oder Freiburg sind keine Maschinenstürmer… .

  13. OT/Scheinbar ist Angola ein „Islamfreundliches“ LAndhttp://m.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

  14. OT

    Mazyek(wie Bullshitter of the USA & Top Dog of MyJihad Ad Campaign Ahmed Rehab CAIR): „Der ‚Islamische Staat‘ ist ein Pakt von Kriminellen“ (wie Terrorist#1 Allah, Q3:151, 33:26, 7:3-4, 7:3-4, 8:12, 8:59-60 & Massakrierer#1 47:4, 5:33)

    … Der Dschihad (2:216; 9:5; 9:29; 9:111; 61:4,8-9: 8:39) (‚holy war‘ heiliger Krieg Sahih ‚korrekt‘ Muslim #4294) — der Begriff bedeutet ja ursprünglich(?): „sich anstrengen auf dem Wege Gottes“ — wurde von diesen Gruppen gekidnappt und gewissermaßen als eine moderne Form des Söldnertums eingesetzt.

    … muß ersteinmal kotzen!

  15. …und noch ein bisschen schlandsche NGOs:

    Links zu korrupten Umweltschützern ala Grünpiss, NABU und co

    Zu den sauberen Grünpissern:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wie_unabhaengig_sind_eigentlich_die_kritiker_der_gruenen_gentechnik/
    und
    http://www.stern.de/tv/sterntv/geschaeftsbeziehung-mit-lidl-das-passt-nicht-zu-greenpeace-591524.html
    und
    http://www.novo-magazin.de/89/novo8926.htm
    und jetzt mal “NABU” lässt Heckrinder verhungern:
    http://www.wildundhund.de/438,5948/
    und nochmal Heckrinder verhungern, sie könnten ja Geld kosten:
    http://www.wild-web.net/main/forum/index.php?page=Thread&threadID=7940
    Der link WWF’s Pakt mit dem Panda siehe etwas weiter oben- und nun zur vortrefflichen Tierschutzorganisation “PETA”
    http://www.petatotettiere.de
    Und BUND lässt sich von Offshore- Windparkbetreibern schmieren: Keine Proteste dagegen, wenn diese zahlen (Google)
    Zu Lebensmittelproblemen und Öko- Lügen siehe:
    http://www.animal-health-online.de/lme/
    Viel Spass beim Lesen!

  16. #15 Jacqueline Rossburg (19. Sep 2014 16:50)
    @Atlas (numero 4):

    Der Kretschmann ist katholisch und an sich ein vernünftiger Mann. Das er vor 40 Jahren mal kurz bei irgendwelchen Kommunisten reinlugt, halte ich für verjährt.
    ———————
    Meinen Sie das jetzt ernst??? Wenn ja, bitte bestätigen. Dann gibt’s ein paar nette links zu diesen Gestalten. Speziell zum grünen Kretsche.
    Gruss

  17. #17 Yogi.Baer (19. Sep 2014 17:03)

    Sicher meinte ich das im Ernst. Die Welt besteht nicht nur aus Schwarz und Weiss… . Wenn jemand im stock-konservativen Ba-Wü Ministerpräsident wird, spricht eher etwas dagegen, dass er mit der Mao-Bible in die Kiste geht.

    Gerne können Sie mich aber aufklären (ernsthaft gemeint).

  18. #15 Jacqueline Rossburg (19. Sep 2014 16:50)

    Der Kretschmann ist katholisch und an sich ein vernünftiger Mann. Das er vor 40 Jahren mal kurz bei irgendwelchen Kommunisten reinlugt, halte ich für verjährt.

    Ich halte es auch für etwas zu simpel, die Grünen immer auf Fatima C. Roth oder andere Vollirre zu reduzieren.
    ————————————

    Wie jetzt? Weil es vielleicht eine Handvoll grüne Lokalpolitiker gibt, die noch nicht den Verblödungsgrad ihrer Parteispitze erreicht haben, soll das gesamte Verbrecherpack gar nicht so schlimm sein?
    Ihrer Meinung nach ist der Islam sicher auch nicht so übel, weil der Dönermann immer so nett lächelt….

  19. #22 Zeckenzange (19. Sep 2014 17:22)

    Sie haben mich missverstanden. Ich bezog mich auf Kretschmann und zwei grüne (Ober-)Bürgermeister in Ba-Wü. Die von Ihnen o.G. Pauschalisierung haben SIE ausgesprochen.

    Ich bin mindestestens genauso islam-kritisch wie Sie. Nur wehre ich mich gegen „Totschlags-Argumente“. Das sollten wir den Musels überlassen.

  20. Wie mit Allem.

    Kinder müssen Vogelhäcksler lieben lernen, unsere Kinder müssen Ausländer lieben lernen, unsere Kinder müssen den Islam lieben lernen, unsere Kinder müssen fremde Kulturen lieben lernen, unsere Kinder müssen lieben lernen, als Sexobjekt frühsexualisiert zu werden und damit das klappt, müssen unsere Kinder lieben lernen, sich selbst zu hassen.

  21. Ich schlage vor, an jeder Groß-Windenergieanlage ein Motto der völkischen Sozialisten zu variieren:

    „Windräder müssen drehen für den Sieg!“

  22. In den 80ern haben die Grünen vor dem Waldsterben gewarnt. War aber alles gelogen, wie bei Linken üblich. Jetzt roden die Grünen die gesunden Wälder, diese Gauner.

  23. Windräder verschandeln unsere Heimat. Das ist ein Fakt. Zudem werden seltene Vögel durch die Flügel getötet. Darüber gibt es Erhebungen. Dieser ganze übertriebene Ökowahn ödet mich an. Wie oft sieht man Windräder, die sich gar nicht drehen, weil kein Wind ist (oder weil es gar nicht gebraucht wird ?) Wir haben eine gute Versorgung mit Kohle, Gas und Atom. Die Verteufelung von Atomenergie ist dumm und einfältig. Wir leben in Deutschland, da gibt es keine oder keine nennenswerten Erdbeben. Die krude Vorstellung, aufgrund eines Unglücks im fernen Japan alle Werke abzustellen ist dumm.

  24. #15 Jacqueline Rossburg (19. Sep 2014 16:50)
    ———
    Danke für Rückantwort. Links folgen morgen
    Alles Gute
    Yogi

  25. Hallo, Hendrik

    in Fukushima hat es bis heute (auch wenn das Grünpiss und Erika Ferkel giftet und kotzt) keinen durch Strahlen verletzten, geschweige denn einen Toten durch Strahleneinwirkung gegeben. Und insgesamt starben durch radioaktive Unfälle seit 1947 ca 174 Menschen- einschliesslich medizinischer Fehlanwendungen und RBMK 1000 (Tchernobyl)
    Quelle: Unscear.
    Gruss

  26. #5 atlas (19. Sep 2014 16:15)
    Fast OT

    aber Grün!

    Was ist blos mit dem Kretschmann los? Die Grünen rotieren. Wie kann der nur . . .?
    Ist der ein “Scharzer” im grünen Schafspelz?
    Sowas aber auch.
    ———————
    Ganz einfach: Dem Grünen schwimmen die Felle weg.
    Frage: Hast Du einen link?

  27. #3 eule54 (19. Sep 2014 16:03)
    # 1 Radetzki
    Und im Nachbarort fackeln die Bauern Ihre Wiesen ab!
    ++++
    Wenn dadurch hier das Wetter besser wird – etwa so wie in der Toskana – dann geht das in Ordnung.
    Mein Beitrag zur Klimaverbesserung ist übrigens ständiges Autofahren im 2. Gang! 🙂
    ——————
    womit Du ein Kandidat für ein „Wechselgetriebe“ inclusive Wechselmotor bist…..

  28. Im Grunde genommen sind diese ganzen Klimawandel-Geschichten nebensächlich.
    Selbst wenn es in den vergangenen 30 Jahren insgesamt wärmer geworden ist – tatsächlich spricht einiges dafür – wen wird das noch interessieren, wenn vielleicht schon in einer Generation in Europa und Nordamerika einem alles um die Ohren fliegt?

    Statt sich mit theoretisch errechneten Probleme in 100 Jahren zu beschäftigen ist erst einmal das Kümmern um die der Probleme der nächsten 25 angesagt.

  29. Ich persönliche stelle mich gerne unter Windrädern, um deren Größe zu bestaunen. Windparks waren für mich immer eine Faszination (vor allem Nachts, wenn die roten Warnleuchten blinken). Ich verstehe zwar Leute, die die „Natur“ dadurch geschändet sehen, aber dafür könnte man auch jedes andere menschliche Bauwerk verteufeln… wie eben Straßen, Häuser, Kühltürme von Atomanlagen etc.

  30. #35 Kohleheizer (20. Sep 2014 00:57)
    Kannst du bitte in FETTSCHRIFT schreiben, die Abgase vom Kohlekraftwerk vernebeln die Sicht!

    Mal Scherz beiseite, nur weil du denkst, dass du alles besser weißt, musst du noch lange nicht wie ein kleines Kind rumpöbeln. Meinungsfaschismus ist das Markenzeichen von Roten und Moslems. 😉

  31. Yogi Baer: bitte setze hier den Link zu der neaga oder so Seite rein, wo objektiv die Anzahl der Opfer von fukushima und Tschernobyl behandelt wird.
    Finde den nicht mehr, danke 🙂

  32. #34 BioJihad (20. Sep 2014 00:01)
    Ich persönliche stelle mich gerne unter Windrädern, um deren Größe zu bestaunen. Windparks waren für mich immer eine Faszination (vor allem Nachts, wenn die roten Warnleuchten blinken).
    —————————-
    Pass auf, dass Du dabei nicht von einem Flügel des Miefquirls getroffen wirst! Die Dinger schmeissen ab und zu damit- und bei einer E- 126 wiegt so’n Teil ca 33t. Das tut auch bei Bio richtig „aua“…….

    Windmühlenunfälle:
    1. http://www.moz.de/nachrichten/vermischtes/artikel-ansicht/dg/0/1/1006696/
    http://www.scienceblogs.de/frischer-wind/2008/02/spektakulares-video-kollaps-einer-windturbine.php
    2.
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/index.jsp?rubrik=5710&key=standard_document_42332497
    3.
    http://www.youtube.com/watch?v=q5PPBGsoQMM
    4.
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36094&key=standard_document_41830245
    5.
    http://www.mainpost.de/regional/hassberge/Windkraftanlage-Rotorblatt-zerbirst-in-der-Luft;art1726,6572913
    6.
    http://www.infranken.de/nachrichten/deutschland/Raetselraten-nach-Windrad-Unfall;art180,173963
    7.
    http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/lokales/niedersachsen/unfall-windpark-nordsee-alpha-ventus-542159.html
    und so weiter!
    Anzahl der durch Kernenergie erzeugten Todesfälle: Null

  33. Als ich das Bild sah dachte ich an Leni Riefenstahls Bilder
    Die reinste Nazidramaturgie!

    @PI und Alle
    Dreh ich jetzt so nach und nach ab? Brauch ich
    eine längere Pause? Sagt es mir ruhig ganz offen.
    Keine Sorge ich kann damit umgehen.

Comments are closed.