windrädleAusgerechnet in Berlin soll ab dem kommenden Schuljahr der Geschichtsunterricht für die Klassen 5 und 6 abgeschafft werden. Laut den neuen Lehrplänen sollen Geschichte, Geographie und politische Bildung im Fach Gesellschaftswissenschaften zusammengefaßt werden, berichtet der Tagesspiegel. Erst ab Klasse 7 ist wieder ein eigener Geschichtsunterricht vorgesehen. Allerdings soll dann in Geschichte nicht mehr chronologisch unterrichtet werden, sondern nach sogenannten „Längsschnitten“. Dabei seien Pflichtthemen wie Geschlechterrollen, Migration sowie Bildung und Erziehung vorgesehen.

Und verschlankt werden soll alles auch. Ziel ist die grünrotlinke Verdummung und politkorrekte Indoktrination von Kindern und Jugendlichen. Wissen und Fakten stören, Ideologie muß her.

Diesem Ziel dienen in Deutschland auch die sogenannten MINT-Fächer. MINT bedeutet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik in einem Fach. Von jedem ein bißchen, alles gemixt.

In der Grundschule läuft das dann so, daß statt kleinem Einmaleins im Fach Rechnen von den Kindern kleine Windrädchen (Technik!) angepustet werden (Physik), welche die Lehrerin fertig gebastelt vorsichtshalber zusammen mit einem alten Föhn (Elektrotechnik) mitbringt, und dazu wird ihnen gesagt, wenn ihr kräftig pustet, spart ihr CO2 (Naturwissenschaft) und da kommt Ökostrom raus (Allchemie/Schwarzkunst)! Diese Kinder sind unsere Zukunft (siehe Abbildung)!

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Wenn ich die Zusammensetzung, besonders hier an den Berliner Schulen sehe, wundere ich mich eh, dass es noch Unterricht gibt.
    Solange der Unterricht in Deutsch abgehalten wird, könnte man es genau so in Klingonisch machen.
    Es versteht doch kaum ein Kind die Sprache des „Gastlandes“.
    Besser: es werden Behörden in Berlin eingerichtet, die direkt in Hartz 4 überleiten.

  2. Schulkinder in Deutschland sind die reinsten Laborratten. Ein Experiment nach dem anderen wird an ihnen durchgeführt. AfD übernehmen Sie (diesen Drecksladen)

  3. Auch wenn am Geschichtsunterricht gespart wird:
    Das Dritte Reich wird sicher ausgiebig durchgekaut. Schließlich muß der Schuldkult am Leben erhalten werden, damit auch die Kleinsten fein nachplappern, daß die Einwanderung islamischer und ziganischer Analphabeten schon aus Gründen der „historischen Verantwortung“ alternativlos ist.

    Dazu ein wenig Gendersoße, linksgrün- pädophiler Sexualkundeunterricht, – mehr brauchen die Kinder doch nicht zu wissen.

  4. Wer braucht als 11jähriger schon Geschichtsunterricht, wenn man doch homosexuelle Sexualpraktiken lernen kann?

    *würg*

  5. Da ist es wirklich kein Wunder mehr, dass die heutigen Kinder, selbst die mit Intelligenzveranlagung, immer dümmer werden.

    Die Eltern, denen ihre Kinder noch am Herzen liegen, müssen das Wissen selber vermitteln an Wochenenden oder in den üppigen Ferien.

  6. Das geistige Niveau, welches hier früher an der Tagesordnung war, befindet sich im Sinkflug und somit schafft Deutschland sich ab. Alles nach unten anpassen, damit unsere herzlich willkommenen Migranten, Asylanten, Krminelle hier weiter ihr Unwesen treiben können. Schön alles auf deren Bedürfnisse alles ausrichten.
    Hoffentlich gibt es bei den nächsten Wahlen mal die richtige Quittung. Leider nur ein Traum, denn den meisten hier geht es immer noch zu gut…

  7. #4 ACAB1969 (24. Okt 22014 16:18)

    Auf die „Quittung bei der nächsten Wahl“ warte ich seit 20 Jahren …

  8. Finde ich richtig! Man muss in unserer aufgeklärten, toleranten Gesellschaft schließlich Prioritäten setzen. Zusätzlich würde ich noch die Fächer „Steuergelder erwirtschaften“ (für die autochthonen Kinder) und „Steuergelder kassieren“ (für die plusdeutschen Kinder) einführen, damit alle Gruppen optimal auf das spätere Leben in unserem bunten Land vorbereitet sind.

  9. Demnächst gibt es an allen Berliner Schulen nur noch ein Fach: Koranunterricht. In der Schwarte steht doch laut Moslems alles drin, was man wissen muß…

    😈

  10. Diese so eine zukünftige, europäische Gesellschaft, ist dem Untergang geweiht, weil sie lediglich 7,5 Prozent der Weltgemeinschaft ausmacht und damit eine dann geistig verkrüppelte Minderheit, gegenüber dem, der Natur (der stärkere frisst den schwächeren) treu gebliebenen Mehrheit, ein noch leichteres Opfer sein wird.

    In den letzten Tagen Roms, waren die Römer damit beschäftigt, den selbstgemachten Seifenblasen durch die Straßen ihrer Stadt hinterherzulaufen, es waren diese Romanen, die noch nie einen Fuß außerhalb der Stadtmauern gesetzt haben und die Außenwelt nur von den Reise und Kriegsberichten her kannten, die dann im Endstadium der römischen Zivilisation, mehr durch Fabel Geschichten und Propaganda durchsetzt waren als durch die Realität und Wahrheit.

  11. Der Geschichtsunterricht MUSS abgeschafft werden, da man sonst Parallelen zu totalitären Regimen feststellen könnte.

  12. @ #7 Babieca

    In Kreuzberg wird dann das Schulfach „Islamisch Beten“ mit „homoerotische Analpenetration“ zusammengelegt und während der eine Teil der Klasse bückbetet, macht sich der andere Teil (Mädchen mit Strap-on-Dildo) an deren Hintern zu schaffen.

  13. Der typische Deutsche der Zukunft ist klein, handlich, dumm und gehirngewaschen. Ein völlig ent-individualisierter Einheitsmensch, der in der Masse untergeht, bis er eines Tages dank dramatischem Geburtenrückgang komplett ausstirbt. Stimmenvieh, kritiklose Arbeitskraft, Verbraucher von Einheitsmedien und billigen Konsumgütern, der weder „muh“ noch „mäh“ macht, sondern bereits jetzt schon zu einem nützlichen Mitglied unserer Gesellschaft umerzogen werden soll – oder was unsere „Eliten“ auch darunter verstehen…

  14. OT:

    BRD schiebt deutsche Omas ins Ausland ab!

    Ja liebe Deutsche so schauts aus. Für die würdige Pflege alter Deutscher ist kein Geld mehr da, die BRD (SPD, Grüne, CDU) setzt längst andere Prioritäten. Die alten deutschen Omas wurden Jahrzehnte von der BRD ausgebeutet, jetzt taugen sie in den Augen der BRD nichts mehr, und sie werden durch jüngere kräftige Burschen ersetzt.

    http://www.welt.de/kultur/article133590183/Deutschland-wird-Weltmeister-im-Oma-Export.html

  15. So ist Berlin halt. Immer modern,hip und anderen eine Nasenlänge voraus, was neue Trends angeht.
    Wenigstens sollte man auch Baden-Württemberg hinter sich lassen,was die Modernisierung des Lehrstoffes angeht und es nicht „Bildungsplan“ nennen, sondern es „legale Pädophilie“ nennen . Aber nicht vergessen, sich vorher abzusichern, indem man sukzessive eine parteinahe Stiftung beauftragt, mit einer Studie belegen zu lassen, dass Pädophilie nichts Schlimmes ist, dann sind alle Proteste nämlich sinnlos Also auf liebe Berliner,da geht noch was.

  16. Jeder Beo oder Papagei der keine Lust hat am fliegen, lernt in fünf Jahren schneller sprechen als die Schulkinder in Berlin bis zur fünften Klasse das schreiben, hab ich so das Gefühl.

  17. #11 Achot (24. Okt 2014 16:28)

    OT – Dieter Nuhr angezeigt wegen Islamsatire

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Kabarettist-Dieter-Nuhr-von-Muslim-wegen-Islamsatire-angezeigt

    Aus dem Artikel:

    „Der Kabarettist zitiere aus dem Zusammenhang gerissene Koranverse, um den Eindruck zu erwecken, der Islam sei eine gewalttätige Religion, sagte Toka, der Deutscher mit türkischen Wurzeln ist.“

    Dieser Satz ist noch bessere Satire als die von Nuhr.

    Aber ich bin fest davon überzeugt, dass das Konsequenzen für Nuhr bzgl. der Frequenz seiner Auftritte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen haben wird.

  18. Thilo Sarrazin weiß schon, wovon er spricht!

    Im Grunde ist die Situation sogar noch dramatischer als von Sarrazin beschrieben.

  19. #7 Babieca (24. Okt 2014 16:23)

    Demnächst gibt es an allen Berliner Schulen nur noch ein Fach: Koranunterricht. In der Schwarte steht doch laut Moslems alles drin, was man wissen muß…

    😈
    ——–
    Nicht ganz! – Was fehlt, ist ein (gefahrloser) Tipp für Aussteiger! 😉

  20. @#8 Eugen Zauge:
    Paradoxer Weise sind’s wirklich nur die Vietnamesen, die unsere Sprache lernen und meist sogar perfekt beherrschen.
    Vietnamesen hierzulande sind natürlich fast zu 100% in kriminelle Geschäfte verwickelt, aber sie sind klug genug, um sich zumindest nach außen anzupassen.
    Ansonsten haben Vietnamesen in Südostasien in etwa den selben Ruf, wie hier die Polen. 😉

  21. Edit:

    Hat Friedrich Wilhelm Christian Karl Ferdinand Freiherr von Humboldt gesagt, nicht der Alexander. 🙂

  22. @ #23 Berlin53

    Bei der 2. und 3. Generation sind die Chancen aber sehr gut, dass sie nicht mehr die Wege der eingewanderten Vietnamesen beschreiten, sondern dank ihrer guten schulischen Leistungen tatsächlich einen ehrbaren Beruf ausüben.

    Ganz im Gegenteil zu dem Müll, den uns das Osmanische Reich und der Nahe und Mittlere Osten hier abgekippt hat: Da sinken die Chancen mit jeder (durch Cousinenheirat degenerierten) Generation.

  23. #14 BePe

    Nur noch pervers! Was soll man denn als alter(nder) Mensch tun, nach dem man sich sein Leben lang den Buckel krumm geschuftet und ins System eingezahlt hat und sich mittlerweile auch noch daran beteiligt, dass halb Schwarzafrika bei uns durchgefüttert wird?? Rechtzeitig vor den Zug werfen, um „denen“ nicht zur Last zu werden??

  24. Die beste Abwehr dieser rotgrünen Politik, normal- (oder höher-) begabte Kinder im Lernen zu behindern, damit „alle gleiche Chancen hätten“, ist, seine Kinder und Enkel daheim bestmöglich zu fördern und bei der Schulwahl Institute, die obengenannte Ideologie vertreten, zu meiden; lasst diese Schulen mit den Lernunwilligen alleine. Sucht Schulen, die von dem verhängnisvollen Zeitgeist noch nicht zerfressen sind, nehmt dafür ein paar Fahrminuten in Kauf um Eure Kinder/ Enkel zu geeigneten Schule zu bringen. Notfalls Privatschulen, das sollten Euch Eure Kinder/ Enkel wert sein.

  25. … und wieder ein riesengroßer Schritt in Richtung Volksverblödung.
    Klar, wenn niemand mehr Geschichte gelehrt bekommt, kann man auch keinerlei Lehren aus der Geschichte ziehen. Unsere Kinder lernen nur noch ein Bruchteil dessen, was uns damals in der Schule beigebracht wurde. Heute ist doch kaum noch ein Schulabgänger in der Lage, einen einzigen, fehlerfreien Satz mehr zu Papier zu bringen. Nach den Schulen besorgen die (gleichgeschalteten) Medien den Rest. Hurra, wir verblöden!

  26. @ #2 Beteigeuze

    Du hast den ewigwährenden Ablass vergessen….

    ===================================
    #8 Eugen Zauge

    In Deutsch-Köpenick ist die Welt noch in Ordnung. Kopftuchdichte bei ca. 1 %, keine Neger, Zigeuner oder Türkraber in den Klassen
    ———————————-
    Nicht mehr lange. Dort kommen 400 Neuschmarotzer hin. Und in die anderen Randbezirke auch jeweils 400….!

    Arme deutsche Kinder in der Schule, wenn die erst bereichert werden.

  27. Berlin schafft Geschichtsunterricht ab! (???)

    Angesichts dessen, was man gelegentlich in den Medien, als „Berliner Jugendliche“ präsentiert bekommt, hätte ich vermutet, das wäre schon vor Jahren geschehen. Selbst „Gymnasiasten“ bedienen sich dort einer Sprache und haben einen Bildungsstand, damit würdest du hier nicht einmal am Pförtner des Gymnasiums vorbei kommen, geschweige denn Schüler eines solchen sein!

    Wenn ich die sehe UND HÖRE, denke ich immer:
    Berlin ist arm und blöd – und das ist
    eigentlich NICHT gut so!

  28. Eine mir bekannte Lehrerin aus Berlin-Schöneberg sagte mal, würde man die Orks ausschaffen, stünde sie vor einer leeren Klasse.
    Die Typen sichern halt ihre Existenz. Sie selbst hält ihre Tätigkeit für sinnlos, meinte, man könne auch versuchen, mit Alligatoren Dressurreiten zu üben…

  29. #22 Athenagoras (24. Okt 2014 16:42)

    Grundsätzlich ist es per se eine Beleidigung der Mohammedaner, wenn die Gastgeber in Europa Christen, Juden oder Agnostiker sind und konsequenterweise nicht glauben, dass der Koran Wort Gottes ist.

    Dieser Grundsatz ist alternativlos und gehört klar zu Deutschland.

    Die geistreiche Ironie von Herrn Nuhr ist da ganz fehl am Platz.

  30. #32 W. Martin (24. Okt 2014 17:00)

    Selbst “Gymnasiasten” bedienen sich dort einer Sprache und haben einen Bildungsstand, damit würdest du hier nicht einmal am Pförtner des Gymnasiums vorbei kommen, geschweige denn Schüler eines solchen sein!
    _______________________________________________

    Na ja, das Berliner „Abitur“ ist halt spezifisch.
    In bildungsnahen Gesellschaften kannste damit Zuarbeiter am Fließband werden…

  31. #26 Eugen Zauge (24. Okt 2014 16:46) und #32:

    Ich verfolge viele auch alternative Medien, Vietnamesen und andere Einwanderergruppen aus Ostasien, den Amerikas, Südwesteuropa tauchen fast nie auf in Berichten über Probleme. Selbst bei Berücksichtigung der absoluten Zahlen darüber wer hier lebt, dominieren trotz Medienselbstzensur ständig 3 Problemgruppen. Diese kennt jeder hier von uns.
    Vielleicht zu spät erkennen die sterbenden Mainstreammedien***, dass sich Fakten nicht unterdrücken lassen. So wurde heute sogar ein IS Funktionär im Spiegel Online interviewt und entlarvt, der in dem Interview u.a. die Suren 5:37 und 4:91 zitierte: die „getötet/ gekreuzigt/ verstümmelt“ Sure und die „schlagt sie tot“ Sure. Aber zu spät. Klickt diese Medien nicht mehr dauernd an, ausser ihr könnt Postings platzieren die dann auch erscheinen und aufklärend wirken, wenn die nicht erscheinen besucht die Seiten nicht mehr, jeder Klik fördert sonst diese Antiinformationsmedien. Lest, belohnt, online-Zeitungen, die wenigstens gelegentlich wahrheitsgemäß und vollständig berichten.

  32. Geschichtsunterricht abschaffen?! Nun denn..macht mal ihr Berliner Trottel- da tut sich ja ein wunderbares neues Geschäftsfeld auf! Es würden sicher viele Eltern für einen angemessenen Preis die geschichtlichen Inhalte privat unterrichten lassen… und wesentlich näher an der Wahrheit..wäre es auch ;-D

  33. Warum der Geschichtsunterricht abgeschafft wird.

    Weil das deutsche Volk abgeschafft wird.

    das deutsche Volk soll deshalb von seiner Geschichte komplett getrennt werden. Die Deutschen sollen nicht mehr wissen, dass sie einem 2000-Jahre alten Volk angehören. Deshalb werden auch nur noch die Verbrechen von Deutschen gelehrt, um so den Selbsthass der deutschen Kinder zu aktivieren und so zu traumatisieren. Deutsche Kinder sollen sich nur noch als Bürger einer Einwanderungsrepublik sehen, aber nicht mehr als Deutsche. Deutsche Kultur, Traditionen oder deutsche Identität stören nur beim Aufbau einer sozialistischen Multikultigesellschaft. Die Auslöschung unserer ethnisch-kulturellen Identität steht auf der politischen Agenda unserer Politiker.

    Da machen unsere Politiker im Auftrag Fremder.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/10/23/zonenwachtel-merkel-fordert-migranten-auf-mit-einem-netzwerk-die-cdu-zu-ubernehmen/

  34. Was hier immer deutsch, deutscher am deutschesten geschrieben wird….

    Ich dachte, deutsch sei inzwischen ein Schimpfwort.

    In Berlin setzt man das jetzt um.

  35. Im Geschichtsunterricht wird besonders viel gelogen. Kann man also auch weglassen.
    Hauptsache die Kleinen wissen über sämtliche Sexualpraktiken Bescheid und werden gute Homos.

  36. #8 Eugen Zauge

    In Deutsch-Köpenick ist die Welt noch in Ordnung. Kopftuchdichte bei ca. 1 %, keine Neger, Zigeuner oder Türkraber in den Klassen

    Wenn mich heutzutage etwas auf die Palme bringt, dann ist es der infantile Irrglaube vieler Deutsche, dass ein Umzug in unbereicherte Gegenden dauerhaften Schutz und Sicherheit vor Bereicherung bietet, wenn ab 2015 die Horden einfallen werden. Mittlerweile wird sogar offen seitens der Offiziellen gesagt, dass von den weltweit Fünfzig Millionen „Flüchtlingen“ ein beträchtlicherTeil Kurs Richtung Europa, sukzessive Deutschland nehmen wird. Und dann sind die westdeutschen Städte schneller abgegrast als man es sich vorstellen kann.

  37. #3 Beteigeuze (24. Okt 2014 16:15)

    Dazu ein wenig Gendersoße, linksgrün- pädophiler Sexualkundeunterricht, – mehr brauchen die Kinder doch nicht zu wissen.

    —————————-
    Nicht zu vergessen, ganz wichtig:

    Jeden Tag Koranunterricht. Damit die Kinder rechtzeitig lernen, wie man den Kopf in den Sand steckt und den Arsch in die Höhe.

  38. Auch in Berlin: Wenn es im Morgengrauen klingelt… Leider wird genau überhaupt nicht spezifiziert, was denn dieser „volksverhetzende Kommentar“ war. Wollte da einer keine Kopftücher mehr sehen? Keine Masseninvasion aus der 3. Welt?

    Um kurz nach 6 Uhr morgen stand die Polizei vor der Tür: Beamte des Staatsschutzes beim Landeskriminalamt Berlin klingelten bei einer Wohnung in Niederschönhausen und zeigten dem 27-jährigen Mieter einen Durchsuchungsbefehl. Im November 2013 hatte der damals 26-Jährige auf einem Berliner Internetportal einen volksverhetzenden Kommentar verfasst.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-niederschoenhausen-wohnung-durchsucht-nach-hetze-im-internet/10888016.html

  39. Wundert mich gar nicht , nach linksgrüner Auffassung dauerte die deutsche Geschichte nur von 1933 – 1945 und die wird ohnehin Fächerübergreifend ständig durchgekaut.

  40. @#43 PSI:
    Ganz einfach:
    Jede Wahlstimme mit Immi-Hintergrund zählt doppelt.
    Ausnahme: Sie wählen Rächtz!… dann werden jeweils 2 Stimmen zusätzlich abgezogen.
    Der Uckermarker-Hosenanzug meint dazu: es ist alternativlos.

  41. #43 BePe (24. Okt 2014 17:15)

    “ Deutsche Kultur, Traditionen oder deutsche Identität stören nur beim Aufbau einer sozialistischen Multikultigesellschaft.“

    ————————-

    Das sehe ich tatsächlich als einzigen Hintergrund des planmäßigen Bildungsdesasters an.
    Geschichtliche Entwicklungen einer jahrtausendealten Hochkultur stören nur bei der Schaffung des neuen durchgegenderten Multikulti- Vollidioten.

  42. #28 Burning in Flames

    Es gibt halt keinen Ebert mehr, für unsere Blockparteien gibt es nur noch Ausländer. Deutsche sind für die nur noch nervende Meckersäcke die den multikulturellen Fortschritt bremsen wollen. Ganz ehrlich, ich bin mir jetzt sicher, dass wir Deutsche bis 2030-35 von der Bildfläche verschwinden werden. In den Parteien, ARD/ZDF, Verwaltung usw. werden dann die Ausländer die Mehrheit stellen, und die werden Politik für ihre Klientel machen, ob im Inland oder ihren Heimatländern. Ich glaube den gekauften BRD-Eliten gar nichts mehr, weder die Ausländer-/Islamstatistik stimmen, Arbeitslosenstatistik noch die Geburtenraten. Nie und nimmer bekommen die Deutschen noch die propagierten 1,4 Kinder pro Frau, denn das sind die Zahlen inklusive integrationsresistenter Ausländer. Deutsche Frauen bekommen doch höchstens noch 1 Kind, eher aber weniger. Mit dem deutschen Bevölkerungsanteil geht es dramatisch bergab, deshalb auch der radikale Schwenk der Merkel-CDU. Die CDU hat es bald eh nicht mehr nötig die paar Restdeutschen Wähler zu verhar..en, die sind dann an der Wahlurne eh irrelevant.

  43. #54 Zeckenzange

    was hier in unserem Land passiert ist nicht mehr und nicht weniger als ein Ethnozid wie in Tibet.

  44. #50 Babieca

    Ich habe es vorhin schon einmal geschrieben, für Deutsche gibt es in Deutschland(?) keine Zukunft mehr!

    Der Verfolgungsdruck wird in den nächsten Jahren massiv zunehmen. Spätestens die nächste Bundesregierung wird dann den letzten Rest an Meinnugsfreiheit killen. Dann können Deutsche nur noch die Schnauze halten, oder ab ins Lager. 🙁

    Deutschland wird völlig vor die Hunde gehen. Das Jahr 2035 will ich in Deutschland gar nicht mehr erleben. Berlin, Hamburg, Köln, Stuutgar, München werden dann aussehen wie Lagos, genauso kaputt, und der Flughafen funktioniert dann immer noch nicht.

  45. #50 Babieca

    Noch eine Anmerkung:

    1 Jahr hat der BRD-Staatsschutz ermittelt. Wie viele ausländische Mafia-Banden haben wohl in dem Zeitraum, ungestört von Ermittlungsbehörden, einen Stützpunkt in der BRD errichtet.

    Aber das interessiert die BRD-Politik natürlich nicht, denn die Mafia steigert schließlich seit neuester Rechnung auch das BIP.

    http://blog.postwachstum.de/schmuggel-drogenhandel-und-prostitution-steigern-ab-september-das-bruttoinlandsprodukt-20140811

  46. #55 BePe (24. Okt 2014 17:30)
    #28 Burning in Flames

    Es gibt halt keinen Ebert mehr, für unsere Blockparteien gibt es nur noch Ausländer. Deutsche sind für die nur noch nervende Meckersäcke die den multikulturellen Fortschritt bremsen wollen. Ganz ehrlich, ich bin mir jetzt sicher, dass wir Deutsche bis 2030-35 von der Bildfläche verschwinden werden. In den Parteien, ARD/ZDF, Verwaltung usw. werden dann die Ausländer die Mehrheit stellen, und die werden Politik für ihre Klientel machen, ob im Inland oder ihren Heimatländern. Ich glaube den gekauften BRD-Eliten gar nichts mehr, weder die Ausländer-/Islamstatistik stimmen, Arbeitslosenstatistik noch die Geburtenraten. Nie und nimmer bekommen die Deutschen noch die propagierten 1,4 Kinder pro Frau, denn das sind die Zahlen inklusive integrationsresistenter Ausländer. Deutsche Frauen bekommen doch höchstens noch 1 Kind, eher aber weniger. Mit dem deutschen Bevölkerungsanteil geht es dramatisch bergab, deshalb auch der radikale Schwenk der Merkel-CDU. Die CDU hat es bald eh nicht mehr nötig die paar Restdeutschen Wähler zu verhar..en, die sind dann an der Wahlurne eh irrelevant. /blockquote>

    Die magische Zahl von 80 Mio Einwohnern, die Deutschland angeblich braucht, um ökonomisch und sozial überleben zu können, kann man getrost als absurden Unfug bezeichnen und das wäre für diesen Schwachsinn sogar noch geschmeichelt. In der industriellen Blütezeit Deutschlands zwischen 1910-1914 lebten 70 Mio. Menschen in Deutschland und man muss dabei berücksichtigen, dass es damals die personalintensiven Grossindustrien gab und Deutschland flächenmäßig 15% groesser war als heute.

  47. #21 toll_toller_tolerant (24. Okt 2014 16:39)
    #11 Achot (24. Okt 2014 16:28)
    OT – Dieter Nuhr angezeigt wegen Islamsatire
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Kabarettist-Dieter-Nuhr-von-Muslim-wegen-Islamsatire-angezeigt
    Aus dem Artikel:
    “Der Kabarettist zitiere aus dem Zusammenhang gerissene Koranverse, um den Eindruck zu erwecken, der Islam sei eine gewalttätige Religion, sagte Toka, der Deutscher mit türkischen Wurzeln ist.”
    Dieser Satz ist noch bessere Satire als die von Nuhr.
    Aber ich bin fest davon überzeugt, dass das Konsequenzen für Nuhr bzgl. der Frequenz seiner Auftritte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen haben wird.
    – – –
    Türke. Bartträger. Kampfsportschulenbetreiber.
    http://www.noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/516852/muslim-aus-osnabruck-wirft-dieter-nuhr-hetze-vor
    Find‘ ich nicht schlecht. Wer sagt denn, Mohammedaner hätten keinen Sinn für Humor? Siehe Videobotschaften von Peter Vogel. Nur: Sie meinen es ernst.

  48. Die linksgrüne-gender-mihigru Indoktrination der Kinder ist im Grunde das größte Verbrechen der linken Traumtänzer.

  49. „Wer seine Geschichte nicht kennt, hat keine Zukunft!“
    Ich weiß nicht mehr wer diesen Spruch pflegte, ich kann ihm trotzdem nur zustimmen.
    Unkenntnis der Geschichte führt dazu, daß die Menschen immer wieder in die gleiche Falle von Manipulation und Irreführung tappen. Mit verheerenden Folgen.
    Selbst heute wissen die meisten nicht mehr, daß Adolf Hitler ein Sozialist (ein LINKER) und seine Partei die NSDAP eine sozialistische linke Arbeiterbewegung war. Im Kampf gegen das „rechte“ Bürgertum. Gegen alle die Bildung, Arbeit und mehr Geld hatten als er.
    In dieser Tradition steht der heutige „Kampf gegen Rächtz!“ der BundesreGIERung mit Hilfe linksextremer Schläger und Schmarotzer.
    Die aktuellen Parolen der Staatspropaganda wie „Soziale Gerechtigkeit“, „Solidarität“, „Chancengleichheit“ usw. sollen dem Bürger die sozialistische, leistungsunabhängige Umverteilung und Enteignung schmackhaft und edel erscheinen lassen. Und viele glauben es tatsächlich. Die Zahl der C*DUSPDLinkeGrüne-Wähler beweist es…

  50. Ich schätze mal, die griechich-römische Antike und ihr Untergang durch Tolerierung von Homophilie wird gestrichen.

  51. #59 Das_Sanfte_Lamm

    Wenn die 80 Millionen gehalten werden sollen, dann müssen jedes Jahr mindestens 500000 Immigranten für immer einwandern.

    Hier die absoluten Geburten. 1962 gab es 1,4 Millionen deutsche Geburten, heute höchstens noch 500000 (fast 1 Million Deutsche weniger pro Jahr!), der Rest stammt von anderen die dann weiterhim ihrer Kultur anhängen. Die CDU weiß genau, dass das Zeitalter der Deutschen vorbei ist, wenn die Babyboomer erst verschwinden. In 15 Jahren müssen sogar 800000 im Jahr für immer einwandern um die 80 Millionen zu halten. Es wird dann zu einem Bevölkerungsaustausch kommen. 🙁
    http://lh3.ggpht.com/-3t25jn82XDQ/Tf78XK10jRI/AAAAAAAAAGs/WmKdpmDQb-A/image_thumb%25255B3%25255D.png?imgmax=800

  52. Wenn ich mich an den Geschichtsunterricht der 50er und 60 Jahre unterhalb des Gymnasiums erinnere, war das Fach Geschichte etwas für die Gedächtniskünstler. Es wurden bis zur Lächerlichkeit „Geschichtszahlen“ gepaukt. Also, wer hat wann das Sagen gehabt und andere auf die Fresse gehauen. Ach ja, Karl der Große…800 Kaiserkrönung, weiß ich noch, als wäre ich selbst dabeigewesen :mrgreen:
    Und wie schon gesagt, jede Menge Daten zum Gedächtnistraining wunderbar geeignet, aber nicht zum Verständnis. Aber komischerweise kaum was zu den Hitlerjahren, das muss erst neu nach meiner Schulzeit eingeführt worden sein. Zum Verständnis, ich bin Jahrgang 1946
    Schon lange denke ich, wenn 50-90% Moslems etc. in der Klasse sind, wie man europäische und deutsche Geschichte überhaupt noch in Kinder- und Schülerohren hineinbringen kann.
    „Die Geschichte von Sultan dem Blutrünstigen“ (Fathi der Eroberer etc ),wäre doch zeitgemäßerer Geschichtsunterricht, alles andere ist doch nur noch Pillepalle.
    Es ist einfach verlogen, wenn man so tut, als ob der hohe Ausländeranteil kulturfremder Nationen weiterhin mit Karl dem Großen und meinetwegen auch dem Fünften gelangweilt werden muss.

  53. „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft!“

    Humboldt. Aber nicht der ewige „Junggeselle“, sondern der mit den vielen Kindern. 😉

    So etwas kann auch eh nur einer sagen, der eigene Kinder hat. Warum wohl ist der Merkel Deutschlands Zukunft egal? Weil sie kinderlos ist, wie so viele BRD-Politiker.

  54. #65 BePe (24. Okt 2014 18:16)
    #59 Das_Sanfte_Lamm

    Wenn die 80 Millionen gehalten werden sollen, dann müssen jedes Jahr mindestens 500000 Immigranten für immer einwandern.

    Die fast schon wie eine Übergottheit angebetete Einwohnerzahl von 80 Mio entstand einst unter niemand Geringeren als Adolf Hitler.
    1933 hatte Deutschland in etwa 60 Mio Einwohner, die Zahl wuchs durch den Anschluss Österreichs und des SudetenLandes auf 80 Millionen an,seitdem schwirrt aus unerfindlichen Gründen diese Zahl als rettendes Allheilmittel herum,obwohl bis heute niemand richtig begründen kann, für was diese Einwohnerzahl gut sein soll.

  55. Der große rotzgrüne Traum: alle hier lebenden Menschen fühlen sich gleich zuhause – oder vielmehr fremd – und gruseln sich vor den bösen Nazi-Menschen, die hier vorher irgendwann nach den Neandertalern gelebt haben sollen… Brave new world… 🙁

  56. Wenn ich meine Vergangenheit nicht kenne, habe ich keinen Plan meine die Zukunft.

    Mein Fühlen, Denken und Handeln entnehme ich aus meiner Geschichte.

  57. Geschichte passt zur bunten Ideologie gar nicht.

    Weil man aus der Geschichte erfahren kann, wie es in Diktaturen war und wie multiethnischen Staaten untergingen.

  58. Geschichte?

    So ein Unsinn, in dieser vergeudeten Zeit können so eminent wichtige und buntstaatstragende Themen wie Gender-Quatsch, CO-2-Wahn, Multi-Kulti-Autorassismus und Negrophilie vermittelt werden, „ich bin deutsch und schuldig“ muss reichen.

  59. #67 noreli (24. Okt 2014 18:18)

    Da sieht man mal, wie wichtig die Geschichtsunterrichtsreform wirklich ist, Ewiggestrige wie wir wissen noch, dass Karl der Grosse kein Mohammedaner und Neger war.

  60. Geschichte wiederholt sich.
    Wer geschichtliche Zusammenhänge kennt, weiß auch, wo wir geradewegs hinsteuern. Alles sind logische, mehrfach bereits dagewesene Abfolgen von Ereignissen und Verkettungen.

  61. Unterrichtsfach Migration… Was werden die Kinder dort wohl lernen? Dass sie sich gefälligst vor dem Moslems in den Staub werfen sollen?

  62. die MINT sind heutzutage:
    – Gender, frühsexuelle Erziehung
    – interkulturelle Kompetenz
    – Islamverharmlosung
    – Kampf gegen Rechts

  63. Eric Blair, also George Orwell, hat sich nur in der Jahreszahl vertan. Es kommt alles so wie in 1984 beschrieben.

  64. Die schaffen wirklich alles ab.Nur an unsere Vergangenheit werden wir jeden Tag schmerzlich erinnert.

  65. Ich fordere kultursensiblen Geschichtsunterricht, d.h. es werden v.a. die glorreichen Taten der muslimischen Ländern (Türkei u.a.) behandelt, Deutschland wird auf die Rolle des Schuldtragenden beschränkt.

  66. #65 TFr (24. Okt 2014 18:10)

    Ich schätze mal, die griechich-römische Antike und ihr Untergang durch Tolerierung von Homophilie wird gestrichen.

    Diese Assoziation paßt nicht.

    Im 4. Jahrhundert wurde spätestens mit Theodosius I. das Christentum durchgesetzt, das sich alles andere als „homophil“ gegeben hat – im scharfen Gegensatz zu den bisher praktizierten antiken Kulten.
    Ein einzelner Faktor kann auch nicht die Frage beantworten, warum nur der Westen schließlich „feindlich übernommen“ worden ist.

    Tatsächlich hat der sich über Jahrhunderte hinziehende Niedergang des Römischen Reiches ein ganzes Bündel von Ursachen, die uns heute vielfach vertraut vorkommen:
    Zunehmende Korruption und Vetternwirtschaft, wachsende Verschuldung, schleichender Bevölkerungsschwund infolge Geburtenrückgangs (stattdessen vermehrt Zuwanderung und Anwerbung von fremden Völkern, die irgendwann nicht mehr integriert werden konnten und zunehmend ihre eigenen Vorstellungen von Macht angemeldet hatten), Vernachlässigung der Wehrfähigkeit der Bevölkerung (stattdessen Anwerbung fremder Stämme, die später für diese Dienstleistung auch das römische Bürgerrecht erhielten), innere Zerrissenheit durch Machtkämpfe rivalisierende Gruppen und schließlich die Spaltung in Westen und Osten.

  67. An Schulkindern wird ein Experiment vorgenommen, was einzigartig in seiner Perversion und Rigorosität ist: die zukünftigen Erwachsenen bekommen einen Brainshit verpasst, der alles andere in den Schatten stellt. Der Mensch soll seine Geschichte vergessen lernen; stattdessen bekommt er die Gesinnungsfolien von Roth & Co. aufgedrückt, platte Gleichheit, Dummheit für alle! Dazu gegenderte Sichtweisen, die nur pervertierte Sichtweisen gelten läßt und somit geistige Krüppel in Massen züchtet. Das ist mehr als das Hitler-Regime jemals vermochte! Wer die Geschichte zerstört, wird das Chaos ernten! Und in Berlin, der roten Kloake, gedeiht dies wunderbar!

  68. Was soll aus dieser Kindergeneration werden?
    Ihre Großeltern fressen ihnen die Zukunft mit ihren überhöhten Pensionen,Renten und Staats- Schulden weg. Ihre Eltern lassen es zu das sie Fremde im eigenen Land werdenEl

  69. da steckt methode hinter…bald kann grün.links alles erzählen und die geschichte nach eigenen dünken verändert rüberbringen…ein doofes volk lässt sich besser regieren. vor allem die deutsche geschichte. wer sich in der geschichte nicht auskennt kann keine paralelen mehr ziehen. pfui

  70. Das alles wurde schon vorausgesehen. Hat nur ein bisschen länger gedauert. Achtung:

    Schulentwicklungsprognose 1950 – 1999
    (zusammengestellt 1983)

    Volksschule 1950
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20,– DM. Die Erzeugerkosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn?

    Realschule 1960
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20,– DM. Die Erzeugerkosten betragen 16,– DM. Berechne bitte den Gewinn.

    Gymnasium 1970
    Ein Bauer verkauft eine Menge Kartoffeln (K) für eine Menge Geld (G). G hat die Mächtigkeit 20. Für die Elemente g aus G gilt: g ist 1 Mark.
    In Strichmengen müsstest Du für die Menge G zwanzig (///…) Strichlein machen, für jedes Element einen. Die Menge der Erzeugerkosten (E) ist um „vier“ (////) Strichlein weniger mächtig als die Menge G. Zeichne das Bild der Menge E als Teilmenge der Menge G und gib die Lösungsmenge (L) an für die Frage:
    Wie mächtig ist die Gewinnmenge?

    Integrierte Gesamtschule 1983
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20,– DM. Die Erzeugerkosten betragen 16,– DM. Der Gewinn beträgt 4,– DM.
    Aufgabe:
    Unterstreiche das Wort „Kartoffeln“ und diskutiere mit Deinem Nachbarn darüber.

    Weiter reformierte Schule 1988?
    ein kapitalistisch-privilegierter bauer bereicherd sich ohne rechtfärtigunk an einem sak kartofeln um 4 marck. untersuche den tekst auf inhaldlische gramatische ortogravis che und zeichensätzungsfeler
    (ferteidige die aufgabenstälung und demonstriere gegen die lösunk)

    Universalschule 1999?
    Vor der Einführung von synthetischen Kartoffeln gab es noch Kartoffeln.
    Vollziehen Sie die Zuordnung zu dem entsprechenden Kombinat nach!
    Ankreuzen!

    – Kleidungsstücke
    – Hausapparate
    – Nahrungsmittel
    – Kultur

  71. Berlin schafft Geschichtsunterricht ab, absolut lachhaft! Wollen die etwa die Quote der `Einser Abturienten` erhöhen indem sie die `Hindernisse` zum Einser-Abitur abschaffen? Andererseits nachvollziehbar, da Berlin Sexy ist aber leider viel zu Pleite um sich Geschichtsunterricht zu leisten, dabei hätte es insbesondere Berlin nötig. Andererseits wieso soll man in Berliner Schulen überhaupt noch deutschen Geschichtsunterricht vermitteln, wenn 90% der Schüler Mohammed, Wladimir oder Okolele Alibaba heissen und aus anderen Winkeln der Welt stammen und den Mann mit Oberlippenbart und den `Hakenkreuzflaggen` für Charlie Chaplin aus dem Film `Der grosse Diktator` halten. Ach was red ich da, die Quote der Einser-Abiturienten muss in Berlin gesteigert werden, da stört so ein Fach wie Geschichte natürlich oder um es mit den Worten des Ex-Bundeskanzlers Konrad Adenauer auszudrücken: Was juckt mich mein Geschwätz von Gestern

  72. Berlin in 50 Jahren: „Ich bin ein Berliner“ – ich nix Geschichte!

    Andererseits vielleicht gar nicht so schlimm, sogar ein Hoffnungsstreifen: Die einzige Geschichte die ja heute überhaupt noch in den Schulen gelehrt wird ist die von 1933-45. Vielleicht hilft der Totalausfall von „Geschichte“ dazu, sich endlich von der dauernden Nazi-Berieselung zu befreien. 😉

  73. Berlin ist das Sammelbecken grüner, halbgebildeter Nichtsleister. Das war schon immer so – das wir auch bis zum nächsten großen „Happening“, liebe BörlinerInnenEtten so bleiben. 😉 Remember se Fööhrerrbonkerr! 😀
    Berlin ist scheiße und wird in absehbarer Zukunft untergehen, und das ist auch gut so, liebe Genossen und Genossinnen (und GenossInnen_innen/Trans/Inter-usw.-genossenInnen):D

  74. „Dabei seien Pflichtthemen wie Geschlechterrollen, Migration sowie Bildung und Erziehung vorgesehen.“
    ———————————————–

    UND nicht vergessen: Sexualunterricht für 7-jährige, wie in BaWü – angeordnet vom „Koitusminister“ Stoch!!

  75. Naja, Geschichte war für mich sowieso nichts als jahrelanges herumgehampel auf der Weimarer Republik und dem 3. Reich. Das hat 90% des Unterrichtsstoffes ausgemacht. Ist eigentlich nicht sonderlich schade drum. Man hätte es aber stattdessen durch eine sinnvoll ausgearbeitete Variante ersetzen sollen statt durch links-grüne Indktrination unter dem Titel „Geschlechterrollen, Migration sowie Bildung und Erziehung“. Insbesondere, weil ich befürchte, dass gerade die gewissen 12 Jaher jetzt prozentual noch mehr vom Geschichtsunterricht einnehmen werden. Wenn ich Kinder hätte, wüsste ich echt nicht, wie ich die mit gutem Gewissen Schule schicken sollte…
    Man kann nur hoffen, dass die Leute, die uns diesen Unfug verpassen wollen langsam aussterben. Die AntiFa hat ja wohl Nachwuchsprobleme. 😀

  76. Für was sollte man in Berlin auch noch Geschichtsunterricht brauchen? Die ganzen Zuwanderer und Asylanten erfinden doch sowieso ihre eigene.

  77. Na ja, eigentlich ist der Geschichtsunterricht an deutschen Schulen auch jetzt schon so aufgebaut, dass nicht mehr zeitliche Abfolgen geschichtlicher Entwicklungen gelehrt werden, sondern eher spezielle Themenschwerpunkte, die sich ggf. über Jahrhunderte erstrecken, z.B. Thema Kolonialismus. Das geht dann mit Columbus und Mittelamerika los und dann weiter über Afrika bis zum Vietnamkrieg. Was für einen Historiker sicherlich sinnvoll nachzuvollziehen ist, ist für Schüler nur verstörend. Am Ende haben sie nichts verstanden, was ohne Kenntnis eines gewissen zeitlichen Ablaufs geschichtlicher Vorgänge auch völlig verständlich ist. Das Dilemma liegt in den Lehrplänen.

  78. Propagieren sie nicht immer: „Aus der Geschichte lernen“? Dabei lehren sie doch schon lange gar keine Geschichte mehr. Sie begnügen sich mit 12 Jahren. Und deren brutalstmöglicher Interpretation.

    Arme gehirngewaschene Kinder. Dies ist ein(s von vielen) Verbrechen aktuell. Und ich hoffe, die Verantwortlichen (wenigstens die hierzulande) werden irgendwann mal zur Rechenschaft gezogen werden.

  79. „Wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft“. 1984, George Orwell.
    Es ist offensichtlich, dass die Politik eine Bildungsoffensive ganz eigener Art initiiert. Seit Jahren sehe ich einen Niedergang im deutschen Bildungswesen. Gute Schüler gibt es übrigens immer noch; sehr gute auch. Die Zahl der „schlechten“ Schüler nimmt leider zu. Schlecht bedeutet hier nicht einmal „doof“, sondern „zu faul zum denken“. Bildung und Gesellschaft bieten Jugendlichen, Kindern und jungen Erwachsenen keine Anreize zum eigenständigen Denken mehr. Und hier birgt sich die Gefahr für unsere freiheitliche Grundordnung. Wenn Menschen anfangen, all das zu akzeptieren, dann sollte das Bildungssystem doch überdacht werden.

  80. #72 Schüfeli

    Geschichte passt zur bunten Ideologie gar nicht.

    Weil man aus der Geschichte erfahren kann, wie es in Diktaturen war und wie multiethnischen Staaten untergingen.

    So ist es. Und die Geschichte der Antike, wie Akzeptanz der Homoperversion am Ende zur Päderastie führte, wird sicher auch ausgeblendet.

  81. Das hat System. So werden immer mehr unterwürfige, rückgratlose, schwachsinnige, Deutschland hassende, pädotransgendermäßige linksgrüne politisch korrekte Gutmenschen (Vollpfosten) gezüchtet, die später Linksgrün wählen! Nicht ohne Grund wurde das Wahlrecht auf 16 heruntergesetzt.

    P.S. Was die Schule nicht schafft, schaffen die Medien mit recht viel Verblödung und linksgrüne Propaganda!

Comments are closed.