koran_gewaltfrei - KopieDer Ex-Moslem Cahit Kaya (kleines Foto) ist ein mutiger und einer der provokantesten Islamaufklärer im deutschsprachigen Raum. Der Designer aus Wien gründete 2011 die „Initiative Ex-Muslime“ und postet regelmäßig auf seiner Facebook-Seite selbstgefertigte Bilder, die auf humorvolle Weise die negativen Seiten des Islams aufzeigen. Legendär ist zum Beispiel sein „Von Gewalt und Terror befreiter Koran“ (Foto oben). Nun wurde seine offizielle Facebookseite vorübergehend aus dem Netz genommen.

Kaya schreibt: „Entweder weil ich Pierre Vogel ein A*loch nannte, oder weil ich das IS-Logo postete.“

p_vogel

„Da selbst ein Blinder erkennen kann, dass ich alles bin, nur kein IS-Sympathisant, wird es wohl die Bezeichnung für Vogel gewesen sein. Aber wie nennt man eine Person sonst, die ganz offen mit Mördern sympathisiert und deren Zeichen stolz als Shirt trägt?“, schreibt er weiter. Da er sich aber weder vom Islam und den Korantreuen noch von Gegnern der Meinungsfreiheit einschüchtern lässt, gibt es schon eine Ersatzseite, auf der er seine Fans auf dem Laufenden halten wird.

Während Dschihadisten zum Mord an den in ihren Augen „Ungläubigen“ aufrufen dürfen, hat es – wer den Islam oder seine Hörigen angreift – mittlerweile auch im einstmals freien WorldWideWeb schwer.

Wer sich solidarisch mit Cahit Kaya zeigen möchte, lässt ein „Gefällt mir“ auf seiner Ersatzseite.

image_pdfimage_print

 

47 KOMMENTARE

  1. Der von Terror und Gewalt befreite Koran ist großartig.

    Den sollte man in Deutschlands Fußgängerzonen verteilen. (*) Eignet sich auch als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für Freunde und „Freunde“ und insbesonders für unsere Bundes- und Landtagsabgeordneten.

    (*) In Nordrhein-Westfalen nur auf eigene Gefahr

  2. Siehe da – auch Migranten aller Coleur, wenn nicht Moslem, haben nicht das Recht ihre Meinung Kund zu tun. Die Moslems übernehmen immer mehr die Macht über die Welt. Haben unsere Politiker, Medien, Kirchen, Justiz usw. Angst, werden sie bedroht oder sind sie nur zu doof zu erkennen, was sich da abspielt?

  3. Holt euch die Korane… Der kommende Winter wird lang und kalt.. aber Vorsicht der Brennwert ist ganz mies…;-)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Salafisten stehen auch der Oberhausener Fußgängerzone

    Oberhausen. Die Salafisten, die in Oberhausen an der Marktstraße kostenlos den Koran verteilen, sind vielen Oberhausenern nicht ganz geheuer. Sie werden vom Verfassungsschutz beobachtet und als gefährlich eingestuft.

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/salafisten-stehen-auch-der-oberhausener-fussgaengerzone-id9925663.html

  4. Nein, sicher wegen dem IS Logo!

    Ich habe schon zig IS Logo Bilder gemeldet und die hat FB ALLE gelöscht.

    Oder Moslems und Linke melden seine Seite im Akkord wie verrückt.. dann wird auch gelöscht.

  5. Das ist wohl gerade eine große „Säuberung“ bei Facebook im gange, denn Udo Ulfkottes Seite wurde auch gelöscht.

  6. Meine Güte! Da hat man mal jemanden der sich für den Euro-Islam engagiert (Der von Extremismus und Gewalt befreite Koran = Euro-Islam) und dann kappt man ihm den Facebook Account. Das zeigt, daß die Politiker und islamischen Verbände, inklusive Gutmenschen keinen EURO-ISLAM wollen. Sondern den im Koran von Mohammed gelebten Islam. So wird da nichts mit dem Euro-Islam. Mit der Grundlage von Cahit Kaya könnte man dann wirklich trennen zwischen Islam und EURO-ISLAM. Aber so? Wer den original Islam will, bekommt auch den original-Islamismus!

  7. Das Thema Krebsgeschwür=Islam liest man ja nun fast täglich. So auch auf der Facebook-Seite. Wie kann da ein Stürzenberger Strafe zahlen müssen, wenn er nur dem allgemeinen Konsens folgt? Nun ist ja klar, wo kein Kläger, da kein Richter.
    Ich kann nicht verstehen, wieso gegen M.S. so (hart) vorgegangen wird.

  8. OT: #18 aenderung “Hooligans wollen Jagd auf Salafisten machen”
    —————-

    Die Kommentare dazu sind auch gut. Man darf gespannt sein wie lange die Kommentarfunktion noch geöffnet ist 🙂

  9. Was ich gehoert habe, hat Facebook auch die Seite von Udo Ulfkotte gesperrt!

    Es ist unglaublich wie wir verarscht werden!

  10. OT
    Gestorbener Ebola-Patient aus Leipzig soll verbrannt werden.
    Neuer Zoff mit unseren bereichernden Islamisten ist vorprogrammiert, weil Mohammedaner keine Feuerbestattung wollen.
    Die wollen offensichtlich Ebola so richtig auskosten!

    12.16 Uhr: Wie die „Bild-Zeitung“ berichtet, wird der in Leipizg behandelte und jetzt verstorbene Ebola-Patient in Deutschland beerdigt. Das sächsische Bestattungsgesetz verbiete es, die sterblichen Überreste außer Landes zu schaffen, schreibt die Zeitung. Stattdessen müsse die Leiche steril verpackt und anschließend in einem Krematorium verbrannt werden. In diesem Fall eine heikle Vorschrift, denn der Tote stammt aus dem Sudan – einem Land, in dem die große Mehrheit der Bürger muslimisch ist. Doch der Islam verbietet es, Leichen zu verbrennen.

  11. Wenn man sich die Leute betrachtet, die den Islam den Rücken gekehrt haben oder ihn zumindest kritisch betrachten, sind das fröhliche, aufgeweckte Menschen, die mit beiden Beinen voll im Leben stehen. Nicht solche verbissenen Grieskräme. Bei der Gelegenheit möchte ich doch einmal nachfragen, ob jemand etwas über das Schiksal des jungen Mannes der in Saudi-Arabien zu 1.000 Peitschenhieben und 7 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, weiss?

  12. Der versteckte Hinweis auf den Antichristen im Preis von 6,66 Euro ist auch sehr gut 🙂

  13. Sehe ich das richtig auf dem Bild? Der von Extremismus befreite Koran ist sehr dünn. Klar; wenn man all die Gewaltaufrufe und mohammedanischen Verhaltenregeln herausnimmt, die in Koranschulen für die Gehirnwäsche verwendet werden, bleibt nicht mehr viel übrig.

  14. HEUTE WUDE DIE FACEBOOKSEITE VON DR. UDO ULKOTTE GESPERRT
    https://twitter.com/UdoUlfkotte

    Es ist unglaublich was passiert. Ebenso konnte ich heute eindruckvoll Meinungsmanipulation am einem WO-Artikel zur Türkei/Kurden feststellen. Die Kommentarbewertungen wurden grotesk auffallend böse „nachkorrigiert“ (=Pro-Türkei), ehe man die Kommentarfunktion geschlossen hatte.
    ——————-
    Bürger, es ist 5 vor 12 in der EUDSSR!

  15. Putzfrau findet Waffen-Arsenal

    Oh, da wurde die Putze im „Kurdischen Kulturzentrum“ (in der Nähe der Al-Nour-Moschee) nicht richtig gebrieft als sie sich an die Polizei wendete.
    Ihr Besitzer wird sich sicher mit einem Klaps auf das Hinterteil bedanken.

    http://www.mopo.de/nachrichten/st–georg-putzfrau-findet-waffen-arsenal,5067140,28731924.html

    Wer glaubt, dass der islamische Bürgerkrieg in Hamburg beendet ist, irrt gewaltig!
    Die Brüder werden sich une uns noch kräftig bereichern.
    Der Träger der Kosten ist aber schon bekannt!

    Die Polizei relativiert natürlich!

    „Einen Zusammenhang zwischen den Auseinandersetzungen und den Waffenfunden zu machen, wäre zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation“, erklärte ein Sprecher der Polizei.

    In welchem Zusammenhang sollen die Waffen dann zu sehen sein???

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“ (Claudia Roth / Die Günen)

  16. Kurden, Jesiden und Schiiten in Deutschland Gehen jetzt alle auf Salafisten los?

    Der Verfassungsschutz in NRW sieht Salafisten in Deutschland in Gefahr. Kurden, Jesiden und Schiiten, die diese als IS-Propagandisten wahrnehmen, sind offenbar zunehmend gewaltbereiter.

    Radikale Islamisten könnten in Deutschland bald selbst Opfer von Gewalttaten werden. Das gehe aus einer Einschätzung des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes hervor, berichtete „Spiegel Online“ unter Berufung auf ein vertrauliches Schriftstück der Behörde. Bei Kurden, Jesiden und Schiiten in Deutschland gebe es demzufolge „eine wachsende Bereitschaft, mit Gewalt gegen erkannte Salafisten vorzugehen“, heiße es darin. Von der Behörde war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5550218/gehen-jetzt-alle-auf-salafisten-los-.html

  17. #7 unverified__5m69km02

    Wie dieses Unternehmen tickt, weiß ich schon lange. Halte privat Facebook zwar auch für Teufelszeug, bin aber Admin für jemand anderen. Könnte auch ’ne Story erzählen …

    Sie sollen übrigens Ulfkotte gelöscht haben. Die FAZ hat dem Armen nun nach Veröffentlichung seines Buches über obrigkeitshörige Journalisten (endlich) den Krieg erklärt. Und wie kann’s anders sein? – Facebook macht mit.

    Übler Laden!

  18. Ich habe in den letzten Monaten einige Seiten bei Facebook gemeldet:

    https://www.facebook.com/pages/Arbeitskreis-der-Islamisten-in-der-Antifa/706408069398673

    https://www.facebook.com/Josefjugend

    Lapidarer Kommentar seitens Facebook:

    „Facebook-Kundenbetreuung

    Danke, dass du dir die Zeit nimmst etwas zu melden, was eventuell gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt. Meldungen wie deine sind ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit auf Facebook und tragen zu einer einladenden Umgebung bei. Wir haben die von dir wegen Hassbotschaften oder -symbole gemeldete Seite geprüft und festgestellt, dass sie nicht gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt.“

  19. #9 Rohkost (14. Okt 2014 13:35)
    Das ist wohl gerade eine große “Säuberung” bei Facebook im gange, denn Udo Ulfkottes Seite wurde auch gelöscht.
    @ Das glaube ich auch, dort tobt die „Nacht der langen Messer“ .

    Fratzenbuch ist schon Klasse, denn schneller kommt man kaum an Informationen, wenn man gut vernetzt ist.
    Die Zensur ist natürlich erschreckend, genau so das mit zweierlei Maß gemessen wird. Da hilft nur ein zweiter Account oder wie ein ,,Freund“ inzwischen der 13.???
    Wegen den persönlichen Daten, stellt Euch nicht so dumm an. Wer nicht gerade im öffentlichen Leben steht braucht gar nichts von sich bekannt geben. 😉

  20. Die Welt ist inzwischen schon ganz schön link!

    Die Hooligan-Veranstaltung in Köln ist von Dominik Horst Roeseler, einem Mitglied der rechtsextremen und verfassungsfeindlichen Pro-NRW-Partei, angemeldet worden. Die Demonstration der Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) steht unter dem Motto: „In den Farben getrennt, in der Sache vereint“.

    Hervorhebung von mir!

    DIE WELT WIRD IMMER MIESER UND PRO ISLAMISCH!

  21. #39 Don Quichote (14. Okt 2014 16:35)

    Alle, wirklich alle Leser-Kommentare dort
    (zum jetzigen Zeitpunkt) lesen sich in etwa so:

    Zwei Zitate, stellvertretend:
    (Man weiss ja nie, wie lange die noch dort stehen 😉

    „Im Unterschied zu Politik, Polizei, und Justiz tun die etwas gegen diese Islamgläubigen …“

    „Na hoffentlich! Ich unterstütze jede Gruppe die gegen diese Hinterwäldler vorgeht. Was die Politik vermasselt hat, regelt jetzt die Straße. Danke liebe Politiker!“

  22. Ich hätte übrigens auch nichts dagegen, wenn, aus diesem Anlass, die Hooligans sich „unseren“
    Spruch zu eigen machen würden:

    „Wir sind das Volk!“

  23. #37 WikiPIdia

    super & Danke für die Info!
    Das muss man den Leuten auf der Straße erzählen. Daran sieht man wie wir täglich desinformiert und unsere Gedanken gelenkt werden. Das ist eine ganz ganz wichtige Aktion, das dem breiten Publikum zu vermitteln.

  24. Mein Facebook Konto wurde auch soeben gesperrt, als ich die Seite von Ulfkotte mit dem FAZ-Lügenvideo liken wollte!

  25. Vielleicht sollte man zunehmend als Ersatz für gesperrte Facebookseiten zum Thema Islamkritik auf das russische Pendant namens ‚?????????‘ (‚VKontakte‘) ausweichen, sich dort anmelden, um sich dort dann zusammenzuschließen:

    http://vk.com/

  26. (PS: Da wo die ‘?????????’ stehen, standen Kyrillische Buchstaben. Wußte nicht, dass die in der Vorschau korrekt angegebenen Buchstaben beim Versenden dann nicht mehr zu sehen sind.)

  27. #45 Eminenz (14. Okt 2014 18:21)

    ja, die Zeichen werden nicht alle dargestellt.

    Habe auch versehentlich eine Freundesanfrage auf dem Ulfkotte Fake getätigt 😆

    Mit dem Facebook account kann man schon einiges bewirken, zB Meinung und Information weiterreichen. Es geht ja darum, aus dem engen Kreis der Gleichgesinnten auszuscheren, sonst dreht man sich nur im Kreis.

    sich zusammenzuschließen finde ich allerdings auch wichtig, um direkter zu kommunizieren, da das über PI nicht möglich ist.

  28. Liebe Freunde, nach einigen Protesten und einem Einspruch meinerseits wurde meine offizielle Facebookseite wieder nach einem Tag freigegeben. Ich werde mich hauptsächlich dort aufhalten und dort posten.

    Diese Seite behalte ich aber weiterhin, da man nie weiss, ob meine Hauptseite nicht doch irgendwann gelöscht werden könnte. Die Likes die ihr für diese Seite vergeben habt, sind also nicht umsonst.

    Ich sage nochmals Danke für all die positiven Rückmeldungen und bin froh, dass ich die besten Follower im ganzen Facebook habe! Ihr seid Spitze und immer auch eine gute Inspiration für weitere Beiträge und Grafiken, die auch immer einige eurer Ansätze und Gedanken beinhalten!

    Cahit Kaya

Comments are closed.