Ist Mergim Mavraj ein heimlicher Dschihadist?Der albanisch-stämmige Bundesligaspieler des 1. FC Köln, Mergim Mavraj (Foto), hat sich bei einem „LIES!“-Stand mit dem Koran fotografieren lassen. Das Foto wurde auf der Facebook-Seite der „WahrenReligion“ veröffentlicht. Der sich selbst als „sehr gläubigen Muslim“ bezeichnende 28-Jährige wollte damit seine Sympathie für die Koranverteilungsaktion bekunden. Erst vor kurzem hatte Mavraj für Unmut bei deutschen Fußballfans gesorgt, als er auf seiner Facebook-Seite den radikalislamischen Imam der Sultan Fatih Moschee in Pristina, Shefqet Krasniqi, offen unterstützte. In Deutschland erlangte Krasniqi vor zwei Jahren Bekannheit, als er sagte, dass Mutter Teresa Teil der Unterwelt ist, weil sie keine Muslimin ist.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

102 KOMMENTARE

  1. Schön das er es mit lesen versucht.

    Imma nur Fuball pielen is mit die viele Kopf spiele ja auch poblematish…..

  2. Gegen dieses Islampack wird man von der Fifa nix hören. Die gehen bekanntlich nur gegen die pöhsen pöhsen Nationalisten vor.

  3. Unfassbar! Aber das wird für den Typen keinerlei Konsequenzen haben. Nicht im links-homo-versifften Köln! Ein kurzer Blick auf die Kölner „Leitmedien“ Express und Kölner Stadtanzünder geben mir recht: Kein Wort darüber zu finden.

    Hätte sich ein deutscher Spieler hingegen als Sympathisant der AfD geoutet, wäre das wochenlang Thema und würde von Vereinsseite zu einer wahren Distanzierungsorgie bis hin zur Vertragsauflösung bei Uneinsichtigkeit führen (und das meine ich 100%ig ernst!)

  4. Gibt es denn keine überregional vernetzte Fußballfangemeinde, die das in die unterschiedlichen Fußballstadien weitertragen kann?

  5. #7 Dichter (19. Okt 2014 18:37)

    „Ist Fußball nicht unislamisch?“

    Merke: Fußball ist halal, weil da ja auch geköpft wird.

  6. Wenn ein Moslem dieses Buch ganz durchliest bzw. durchlesen kann, dann muss der Verstand schalten und erkennen welchem Scheiss die islamische „Zivilisation“ über Jahrhunderte auf dem Leim gegangen ist. Wer vor dieser Tatsache die Augen verschliesst weigert sich schlichtweg die Minderwertigkeit der mohamedanische Verkündungen zu erkennen aus rein ideologischen Gründe und kann somit getrost als Fanatiker abgestempelt werden. Im übrigen, ich nehme auch an der „Lies“ (Enl. Lüge) Aktion Teil, seit mein Hintern lesen kann 🙂

  7. #5 Tedesco

    Die Fifa wird genausowenig gegen den Islam vorgehen wie gegen die Korruption in der Führungsebene. Andernfalls würden sie sich ja auch ins eigne Fleisch schneiden.

  8. @ #6 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 18:30)

    Das ist doch wohl selbstverständlich, denn während die AfD ja voller blutrünstiger Faschisten ist, sind die Anhänger der Friedensreligion sanftmütige Engel.

    So viel Differenzierungsvermögen hat man eben beim FCK.

  9. Heißt es bei der UEFA nicht „No to racism“ ? Oder sollte es etwa heißen: „No to racism against Islam?“

  10. Was sagt eigentlich der beste aller Gutmenschen und Köln-Fan Wolfgang Niedecken dazu? Vielleicht „kein Bier für Salafisten!“? 😉

  11. Wieso ist der NOCH IN UNSEREM Land???
    Die vereimern uns schon öffentlich und die werden immer frecher….
    Aber Hauptsache „Krampf gegen Rääätz“, gelle..

  12. Mal ganz im ernst und ohne Quatsch!

    Dieser Verbrecher wird doch nun wohl selbstverständlich aus dem FCK-Kader entfernt und umgehend abgeschoben, oder etwa nicht?! Waaas?!?!

  13. Es reicht schon, wenn Fußballfans zu politisch sind. Aber jetzt auch noch Religion? No way. Spieler haben sich dazu nicht zu äußern. Und fertig.

  14. ich hoffe die deutschen Fans wissen demnächst, wer gemeint sein MUSS, wenn sie gegen Faschisten aufbegehren wollen.

    Das kann ja echt nicht wahr sein.

    Fußball boykottieren und diesen Lifestyle-Mohammedaner in den Knast!

  15. #16 FanvonMichaelS. (19. Okt 2014 18:51)

    … die werden immer frecher….
    Aber Hauptsache “Krampf gegen Rääätz”, gelle..
    _______________________________________________

    Ist klar und logisch. Eine starke rechte (meinetwegen auch konservative) bürgerliche Bewegung stellt eine Gefahr für die derzeit Herrschenden dar. Die Fachkräfte (noch) nicht.
    Außerdem bilden die Fachkräfte eine starke geeinte Allianz mit den Linken und deren staatlich geförderten SA-Truppen gegen eben den Feind, die Rechten…

  16. #6 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 18:30)

    Man erinnere sich nur an die Kanusportlerin Drygalla (hieß sie glaube ich)

  17. Soll er doch nach Syrien gehen.Ich würde diese Leute gar nicht aufhalten. Mit etwas Glück endet
    er als Kanonenfutter. Und wenn nicht, gäbe es ja noch ein Wiedereinreiseverbot für Is-Musels.

  18. wie hat Herbert Hiesel damals gesagt: „Drei Mann ham drauf gehaut und i hab köpft“ So muß es dem armen auch gegangen sein.

  19. #22 Viper (19. Okt 2014 18:59)

    #6 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 18:30)

    Man erinnere sich nur an die Kanusportlerin Drygalla (hieß sie glaube ich)
    _______________________________________________

    Ja, so heißt sie. Der Fall steht allerdings außerhalb jeglicher Diskussion.

    Dieses gefährliche rechtspopulistische U-Boot war einmal mit einem Kerl befreundet, der vor Jahren seinen Bekannten mit einem rechten Händedruck begrüßte und auf deutsch Guten Morgen sagte.
    Ich mein‘, sowas Demokratiefeindliches hat im BRD-Sport nichts zu suchen…

  20. #11 Beteigeuze (19. Okt 2014 18:44)

    So viel Differenzierungsvermögen hat man eben beim FCK.

    Bitte entschuldigen Sie meine Pedanterie, aber der 1.FC Köln ist der „FC“. Beim „FCK“ handelt es sich um den 1.FC Kaiserslautern.

  21. Fußball hat ganz doll integrierende Wirkung, wie man mal wieder sieht. 🙄

    Der Moslem-Fußballer Mavraj darf gerne auf den Spuren seines Glaubensgenossen und ebenfalls-Fußballers Burak Karan wandeln, der für die deutschen Jugend-Nationalmannschaft spielte. Bis er dringen in Syrien Jihad machen mußte, wo ihn letztes Jahr im Oktober Assads Luftwaffe zu Allah bombte.

    http://www.welt.de/sport/article122000997/Der-Bomben-Tod-des-Jugend-Nationalspielers.html

    Auf geht’s, Mavraj! Tschühüß!

  22. #18 Don_Vito_Corleone (19. Okt 2014 18:54)

    „Mal ganz im ernst und ohne Quatsch!

    Dieser Verbrecher wird doch nun wohl selbstverständlich aus dem FCK-Kader entfernt und umgehend abgeschoben, oder etwa nicht?! Waaas?!?!“

    Das Gegenteil wird passieren: Die Gutmenschenindustrie wird anlaufen und der Arme wird als Naziopfer stilisiert. Der Verein wird in seinem Gutmenschentaumel und seiner Toleranzbesoffenheit „Ehrerklärungen“ abgeben, für seinen Spieler, der mal „einen Fehler“ gemacht hat. Das ganze wird runtergespielt – aber wahrscheinlich wird es noch nicht einmal zu „offiziellen“ Erklärungen kommen – meine Prognose…

  23. #22 Viper (19. Okt 2014 18:59)

    #6 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 18:30)

    Man erinnere sich nur an die Kanusportlerin Drygalla (hieß sie glaube ich)

    Der Sündenfall der deutschen Sportverbände im „Krampf gegen Rechts“. Eine Athletin darf aufgrund irgendwelcher Verdächtigungen gegen ihren Freund(!) nicht an Olympia teilnehmen, für das sie jahrelang trainiert hat.

    Das ist heute business as usual im „Krampf gegen Rechts“ und würde jederzeit wieder genauso passieren. Wenn ein „Rechtgläubiger“ sich jedoch mit den salfistischen Kopfabschneidern gemein macht, who cares …

  24. Weg mit dem Typ. Er ist ein „Role-Model“. Wäre dieser Typ irgendwie „rächtzzzzzz“ oder irgendwie ein kleines bisserl „Nazi“ wäre er bereits mit Pauken und Trompeten aus dem Fußballverein geflogen.

    Was diesen erbärmlichen Menschen angeht: ich tippe auf albanische Großfamilie, Schulabschluss unterhalb des deutschen Grundschulniveaus (wenn überhaupt) und jahrelange Islam-Indoktrination in einer Koranschule durchgeführt vom örtlichen Hetz-Iman.

    Man sollte muß alles daran setzen, daß sich solche Umstände nicht in Deutschland etablieren können. Die Einführung von bekenntnisorientiertem Islamunterricht an deutschen Schulen wäre ein solches: das darf nicht geschehen!

    PS:
    Clippy, halt endlich die FR******. Ich schreib nicht zu schnell.

  25. Für die Fußballlegastheniker:

    Das heißt FC. Mehr nit.

    Die machen nicht mal vor meinem Verein halt…

  26. Der arme Kerl wird es bald mit den Hooligans zu tun bekommen. IS-Fans mögen sie genausowenig wie ich…

  27. #27 Hermann von der Lippe (19. Okt 2014 19:14)

    Die Gutmenschenindustrie wird anlaufen und der Arme wird als Naziopfer stilisiert. Der Verein wird in seinem Gutmenschentaumel und seiner Toleranzbesoffenheit “Ehrerklärungen” abgeben, für seinen Spieler, der mal “einen Fehler” gemacht hat.

    Obwohl sich Ihr Text mit gesundem Menschenverstand betrachtet eigentlich wie bitterböse Satire liest, befürchte ich, dass Sie recht haben könnten. Sollte der Vorfall in „rechtsextremen“ Kreisen – also im sich des politkorrekten Diktats entziehenden Teil des Internets – Wellen schlagen, wird GENAU DAS passieren.

  28. Ausweisen, Abschieben weg damit.
    Solche Leute braucht niemand in Deutschland.
    Soll er doch in Albanien Fußball spielen.
    Solche Typen sind einfach nur daneben.
    Zuerst lässt man ihn aus seinem ärmlichen, korrupten Albanien nach Deutschland einreisen, gibt ihm eine neue Heimat, eine Zukunft, bekommt hier die Möglichkeit als Fußballprofi Geld zu verdienen und dann scheißt er uns ins Nest.
    Einfach nur erbärmlich und jämmerlich.
    Wie er sich benimmt, gehört er genau so wenig zu Deutschland wie der Islam.

  29. #32 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 19:23)

    ich wünschte, ich hätte meinen Text als Satire kennzeichnen können; aber die Realität hat mich/uns längst eingeholt…

  30. #35 Hermann von der Lippe (19. Okt 2014 19:27)

    #32 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 19:23)

    ich wünschte, ich hätte meinen Text als Satire kennzeichnen können; aber die Realität hat mich/uns längst eingeholt…
    _______________________________________________

    Nicht nötig. Die Zustände in diesem Land sind Satire an sich.

  31. Da haben sich ja die richtigen gesucht und gefunden. Passt zum ÄFFZEH Köln!

    Mal schauen was passiert wenn Köln ein Freundschaftsspiel gegen einen israelischen Verein ansetzt?

  32. #35 Hermann von der Lippe (19. Okt 2014 19:27)

    #32 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 19:23)

    ich wünschte, ich hätte meinen Text als Satire kennzeichnen können; aber die Realität hat mich/uns längst eingeholt…

    Sie haben vollkommen recht, allerdings hat die Realität jede Satire nicht nur ein-, sondern mittlerweile sogar überholt. Entsprechend habe ich früher auf die in PI-Artikeln dokumentierten Vorgänge meist mit Empörung reagiert; heute hingegen befällt mich eher ungläubige[sic!] Sprach- und Fassungslosigkeit.

  33. an # 14 KDL

    Wolfgang Niedecken bekommt den Arsch nur hoch und die Zähne auseinander, wenn er für sich selbst völlig gefahrlos bei Aktionen gegen Räächts seinen geistigen Dünnschi** zum Besten geben kann. Beim Singen gegen den Islam könnte es ja gefährlich für ihn werden und die CD-Verkäufe möglicherweise einbrechen. Er ist in meinen Augen einer der größten Heuchler in unserem Land.

  34. Soso, Mutter Teresa schmort also in der Hölle.

    Die evangelikalen Seherinnen haben da jemand anderen leiden gesehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=gL-OI1ZnkA4

    Ein bisschen gefühlvoller Überschwang, wie er in diesen Kreisen üblich ist, aber ganz unwahrscheinlich kommt mir die Perspektive – auf Basis von Mohammeds Lebenswandel – nicht vor. 🙂

  35. #37 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 19:37)

    „Entsprechend habe ich früher auf die in PI-Artikeln dokumentierten Vorgänge meist mit Empörung reagiert; heute hingegen befällt mich eher ungläubige[sic!] Sprach- und Fassungslosigkeit.“

    Zuletzt wird uns nur noch unser Verteidigungswille bleiben….traurig…

  36. #41 Scheff (19. Okt 2014 19:38)

    an # 14 KDL

    Wolfgang Niedecken bekommt den Arsch nur hoch und die Zähne auseinander, wenn er für sich selbst völlig gefahrlos bei Aktionen gegen Räächts seinen geistigen Dünnschi** zum Besten geben kann.
    _______________________________________________

    Das ist aber durchaus verständlich. Es gibt in jedem Herrschaftssystem, das sich dadurch auszeichnet, dem demokratischen Willen des Wahlvolkes wenig folgezuleisten, die bedeutende Gruppe der Wirbellosen:

    regelmäßig zu finden unter Künstlern, Journalisten und Juristen.

  37. Zum Thema „Einzelfälle“
    Wer vor kurzem bei Google „Ungläubige“ eingegeben hat bekam als Suchvorschlag „Ungläubige töten“. Oder für „Kuffar“ wurde „Kuffar hassen“, „Kuffar töten“ vorgeschlagen.
    Google löscht Suchergebnis „Ungläubige töten”
    Google erstellt die Suchvorschläge nach der Häufigkeit der gesuchten Stichworet.

    Glaubt man Wolfang Baake (64), Beauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz e.V. im Bundestag, dann hat diese automatische Ergänzung einen unangenehmen Beigeschmack: „Diese Suchbegriffe zeigen die Realität, mit der Teile dieser Religion in ihren Gedanken mit Andersgläubigen (Ungläubigen aus Sicht des Islam) umgehen. Im Zeichen der Political Correctness darf man das in Deutschland zwar nicht mehr sagen, aber wir müssen es sagen.“

    Baake, der sich mit intensiv mit dem Thema Verfolgung von Christen beschäftigt, zeigt sich besorgt und gibt zu bedenken, dass der Begriff „Ungläubige“ sich in dieser krassen Gleichung nur im Islam finde: „Im Koran steht, dass der Ungläubige getötet werden soll. Und da ist dann beim Suchbegriff ‚Ungläubige‘ gleich auch der Begriff der Tötung im Zusammenhang zu sehen. Das kommt dem entgegen, der diesen Suchbegriff im Zusammenhang beider Begriffe sucht.“

  38. Naja, dann wird unsere Regierung diesem importierten Talent halt den Pass wegnehmen, damit er keine Bunt-Republikflucht begehen und in Zukunft deutsche Köpfe statt internationaler Bälle treten wird.

    Alles Andere wäre Terrorexport und unsere Regierung will auf kein Islamisierungstalent verzichten müssen.
    Ausserdem ist es rassische Benachteiligung, wenn wir Deutschen nicht mit Djihadis belastet werden.

  39. #44 Freya- (19. Okt 2014 19:42)

    OT

    Stockelsdorf

    AfD-Vortrag: “Alliierte bauten die Gaskammern von Dachau”

    Die Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) lockte keine 20 Gäste an.

    Zum Glück, ließe sich sagen, denn einige Äußerungen am Abend bewegten sich ganz, ganz nahe an der Leugnung des Holocaustes.

    Waren Sie bei diesem Vortrag mit dabei? Woher wissen Sie was dort gesagt wurde?

  40. #45 Mark von Buch (19. Okt 2014 19:51)
    #41 Scheff (19. Okt 2014 19:38)

    an # 14 KDL

    Wolfgang Niedecken bekommt den Arsch nur hoch und die Zähne auseinander, wenn er für sich selbst völlig gefahrlos bei Aktionen gegen Räächts seinen geistigen Dünnschi** zum Besten geben kann……
    regelmäßig zu finden unter Künstlern, Journalisten und Juristen.
    ———————
    Was ist an Niedecken und seinem Geseif „Künstler“????

  41. @ #28 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 19:09)

    Oha, ein Fauxpas erster Güte, nehme ich an 😉
    Wieder was dazugelernt, was aber, das komme ich nicht umhin zu erwähnen, wohl nur in Fankreisen Relevanz besitzt.
    Sei’s drum; dann eben FC Köln und nicht FCK. 😉

  42. EINFACH AB NACH HAUSE DEN ARSCH.

    Alle weiteren Argumente mögen zutreffend sein; sind aber reine Zeitverschwendung.

  43. Na, scheint ja ein nettes Kerlchen zu sein. Facharbeiter sozusagen- bloß der Fachbereich stimmt nicht so ganz mit dem hiesigen Bedarf überein.

  44. #51 Jacqueline Rossburg (19. Okt 2014 20:03)

    EINFACH AB NACH HAUSE DEN ARSCH.
    _______________________________________________

    Quatsch. Der ist noch hier wenn Sie aus der Haft entlassen werden und dann ist das Stadion nach ihm benannt.

  45. #44 Freya- (19. Okt 2014 19:42)

    Die AfD sollte sich vom Minenfeld „3. Reich“ fernhalten.
    Damit liefert sie den Gegnern nur billige Vorlagen, um mit der Nazi-Keule zu kommen.

  46. #41 Scheff und #45 Mark von Buch

    Wie Recht ihr habt! Das Problem bei solchen Leuten ist aber auch, dass sie sich bei dem was sie tun wohlfühlen, sich in ihrer Selbstgerechtigkeit suhlen und sich für super-gute Menschen halten.

    p.s. Ich war früher mal großer Fan von Niedeckens Bap und war bestimmt dreimal in seinen Konzerten (die Musik ist halt toll). Seit ich den Mann aber richtig einschätzen kann, würde ich von dem nicht mal mehr eine CD illegal downloaden.

  47. #50 Beteigeuze (19. Okt 2014 20:02)

    @ #28 toll_toller_tolerant (19. Okt 2014 19:09)

    Oha, ein Fauxpas erster Güte, nehme ich an 😉

    Ja, ich gebe zu, ich war schon traurig und ein Stück weit betroffen 😉

    Wieder was dazugelernt, was aber, das komme ich nicht umhin zu erwähnen, wohl nur in Fankreisen Relevanz besitzt.
    Sei’s drum; dann eben FC Köln und nicht FCK. 😉

    Der Rufname des 1.FC Köln ist schlicht und einfach der „FC“. Die Sportmoderatoren z.B. bezeichnen die Anhängerschaft entsprechend konsequent als „FC-Fans“. Das Vorrecht, im Kontext des deutschen Fußballs quasi „DER Fußballclub“ genannt zu werden, hat sich der Verein in lange zurückliegenden, glorreicheren Zeiten erworben. Ohne diese Vergangenheit wäre er heute wahrscheinlich eher als „der rot-weiße Fahrstuhl“ o.ä. bekannt 😉

  48. Islam

    -Küssen verboten
    -kurze Kleidung verboten
    -Sex vor der Ehe(es sei denn man vergewaltigt eine Ungläubige) verboten
    -lachen verboten
    -tanzen verboten
    -Alkohol verboten
    -Hunde verboten
    -Schweinefleich verboten

    Erlaubt sind aber

    -Köpfen von Ungläubigen
    -sich und Ungläubige in die Luft zu jagen, für die 72 Jungfrauen in Allahs Sexparadies
    -heiliger Krieg
    -Kopftreten
    -den deutschen Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen
    -gegen Juden in aller Öffentlichkeit und in den Moscheen zu hetzen.

  49. Also, um es kurz zu machen, dieser Mavraj ist höchstwahrscheinlich eines jener „Elemente der sozialen Verantwortungsstrategie der UEFA“. KLar doch! Also, respect, Mann, Alter!

    Das dient alles jenem „Schirmthema“, das die UEFA grad auf dem Schirm hat, und das also wie veganes Essen einfach dem Guten und Wahren im Allgmeinen dient, also vor allem der „Gesundheit“ „der Gesellschaft“ dient in ganz Europa wie auch darüberhinaus dem Individuum, kurz dem ganzen Publikum, zum Beispiel in Buxtehude oder in Rade vor dem Walde, ja,und mehr noch dient es den sogenannten „Multi-Sektor-Aktivitäten“ der UEFA, und die sind sogar Investitionen der UEFA.

    Ihr versteht jetzt nur Bahnhof? Umso mehr gilt: respektiert es!

    Hier ganz offiziell das Respekt-Programm der UEFA:

    „Das Fußball- und Sozialprogramm der UEFA zielt darauf ab, die Gesundheit und die Integrität – sowohl des Fußballs als auch der Gesellschaft als Ganzes – zu stärken und der Kernpfeiler der Respekt-Kampagne ist integraler Bestandteil dessen.

    Dieses Schirmthema untermauert alle Elemente der sozialen Verantwortungsstrategie der UEFA, einschließlich der Förderung von Vielfalt, Frieden und Versöhnung, Fußball für alle, Gesundheit, Respekt für die Umwelt und die Bekämpfung von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt.

    Die UEFA tätigt externe Investitionen in Multi-Sektor-Aktivitäten, die durch den Fußball soziale Themen in Europa adressieren, und auf diese Weise trägt die europäische Fußballfamilie wesentlich zur Gesundheit und dem sozialen Zusammenhalt in Europa bei.

    Um alle Bereiche, in denen das soziale Verantwortungsprogramm funktioniert, zu verknüpfen, wurde die Respekt-Kampagne von Michel Platini bei der UEFA EURO 2008 in Österreich und der Schweiz ins Leben gerufen, wobei der UEFA-Präsident sagte: „Als Führungsinstanz des europäischen Fußballs hat die UEFA die Verantwortung, das Spiel und seine Anhänger zu schützen.“

    Die Respekt-Kampagne fördert die entscheidende Idee von Respekt innerhalb des Spiels. Die Achtung der gegnerischen Spieler, Trainer und Funktionäre, Schiedsrichter, gegnerischen Fans – und eröffnet die wesentlichen Werte des Fußballs als Sport für alle.“
    http://de.uefa.org/social-responsibility/respect/

  50. #7 Dichter (19. Okt 2014 18:37)

    Ist Fußball nicht unislamisch?

    Nö,da rollen auch immer Köpfe!

  51. ….so etwas passiert halt wenn die Länder der Welt Ihre Identität aufgeben und in den Müll treten und dem Multi Kulti Traum und alles ist Buuunt Wahn zu huldigen. Wenn ich mir Fußball oder sonstige Mannschaften aus Eseltreibern und schnell laufenden Negerhorden beliebig zusammenkaufen kann was erwartet ihr dann ? Gebildete Vorbilder für ein sich am auflösen befindliches Volk Ohne Nationalstolz das in ein paar Jahren ausschließlich aus halbbraunen Gesichtern bestehen soll deren einzige Errungenschaft Fußballspieler oder Dönerbudenbesitzer sein wird. Spätestens mit dem versiegen der Sozialhilfetöpfe dürfte sich dieses Problem nach einer gründlichen Restplünderung dieses Landes so oder so erledigt haben. Deutschland hat fertig.

  52. #63 Klang der Stille (19. Okt 2014 20:24)

    Islam

    -Küssen verboten
    -kurze Kleidung verboten
    -Sex vor der Ehe(es sei denn man vergewaltigt eine Ungläubige) verboten
    -lachen verboten
    -tanzen verboten
    -Alkohol verboten
    -Hunde verboten
    -Schweinefleich verboten

    Ausserdem ist im Koran Sklaverei etwas vollkommen legales. Dieser und nur dieser Tatbestand allein wäre ein Grund den Koran zwar nicht zu verbieten (Verbote sind m.E. in jeder Beziehung problematisch) aber auf den Index zu setzen und diese „Religion“ und deren Verfechter auf ihre Verfassungsmässigkeit untersuchen zu lassen.

    Man muss sich das einmal vorstellen: im 21. Jahrhundert gibt es eine Religion für die Sklaverei etwas normales ist. Schließlich hat Allah dies gesagt und was Allah sagt ist für den frommen Moslem das Maß aller Dinge.

  53. #58 Rheingold (19. Okt 2014 20:10)

    Das fällt nun wirklich in den direkten Zuständigkeitsbereich der Hools.

  54. Da hat sich dieser Moslem aber ein schönes Eigentor geleistet oder:
    er stand meterweit in Abseits.
    Von mir bekommt der Typ für seine unüberlegte Aktion die knallrote Karte!

  55. Der weiss genau dass er narrenfreiheit hat. Er weiss auch dass viele junge leute fussballer als vorbild haben. Da kann er prima propaganda machen für die hassideologie. Ekelhaft.

  56. Die dreiste Wurst kann es sich erlauben.
    Jeder Spieler mit anderweitiger extremistischer Gesinnung würde nicht länger spielen dürfen oder hätte sich zumindest eindeutig distanzieren müssen.
    Aber auch im Fußball gilt offenbar die goldene Regel:

    Nicht schlimm – Muslim!

  57. #56 Heisenberg73 (19. Okt 2014 20:09)
    #44 Freya- (19. Okt 2014 19:42)

    Die AfD sollte sich vom Minenfeld “3. Reich” fernhalten.
    Damit liefert sie den Gegnern nur billige Vorlagen, um mit der Nazi-Keule zu kommen.
    —————————————————-

    Ich glaube das tut sie ja auch ganz entschlossen. Pannen sind bei einer expandierenden Partei trotzdem nicht ausgeschlossen. Wer weiß wieviele Trolle sich da unter die Parteianwärter mischen um ihr zu schaden.

  58. FC Köln-Spieler Mavraj wirbt für “LIES!”-Aktion“
    —————————————————

    Passt ja zum KALIFAT NRW! Da wird der 1.FC Köln bald zu einem Kopfabschneiderverein.

  59. „Islamischer Staat hat nichts mit dem Islam zu tun!”

    Österreich/ Schwarzach – Fußball-Profi Murad Gerdi flüchtete als Kind aus dem Irak und erlebte eine glückliche Kindheit im Ländle. Am Samstag flog der Götzner erneut nach Arbil. Mit WANN & WO spricht er über das Terror Kalifat, Integration im Ländle und die Situation der Flüchtlinge in seiner alten Heimat.

    http://www.vol.at/islamischer-staat-hat-nichts-mit-dem-islam-zu-tun/4073029

    Trollolololo kommentierte Artikel 03.09.2014 10:41
    Hahaha … als Betreiber der Seite würde ich meine Identität auch nicht preisgeben. Wer will schon auf offener Straße von übermotivierten Anhängern der Friedensreligion geschächtet werden?

    Schon interessant, dass nur Kritiker einer bestimmten Religion Polizeischutz benötigen, gell? 😉

  60. Jetzt dürft ihr mal zeigen,wie ihr mit Muhammedaner auskommen könnt,ich hab es kommen sehen,aber alle hoch geschulten Politiker damals nicht?

  61. Wer verfassungsfeindliche Schriften verbreitet gehört abgeschoben, oder falls er bereits den Deutschen Pass hat auf die Beobachtungsliste.

    Ein Armutszeugnis für den 1. FC Köln, dass er auf Islam-Faschisten angewiesen ist.

  62. #42 Freiheitsfreund

    Den Evangelikalen nach ist auch Gandhi in der Hölle und auch du wirst dahin kommen wenn du nicht spurst wie die wollen! Die kennen kein Pardon, mit niemanden.

    Kaum eine Abartikeit ist vielen von denen pervers genug um Menschen für ihre Zwecke kaputt zu machen.
    Hörst du Beyonce oder gar Michael Jackson? Das solltest du besser nicht tun sonst Pech gehabt mein Lieber! Ab in die Hölle!!!

    Manche von denen entwickeln sich zur ernsten Gefahr für die psychische Gesundheit von Menschen.

    Aktuell brüten welche von denen mit ihrem direkten Draht zu Gott wieder was manipulatives aus, dass nicht nur extrem gefährlich für die geistige Gesundheit ist.

  63. #81 ridgleylisp (19. Okt 2014 21:43)

    Passt ja zum KALIFAT NRW! Da wird der 1.FC Köln bald zu einem Kopfabschneiderverein.

    *******************
    Hat Katar dem 1. FC Köln schon etwas gespendet?

  64. Ist das Maskottchen des FC Köln nicht eine Ziege ?

    Jetzt wird mir einiges klar.

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt…

    …………………………………………..

    In eigener Sache: an alle, die gelegentlich Links posten: Einer dieser Links hat mir vor drei Tagen einen bösen Virus beschert. Erst jetzt, nach Neuaufsetzen von Windows „läuft“ mein Rechner wieder.

  65. Die FIFA knickt doch mittlerweile auch immer mehr ein. Im Frauenfußball war das Kopftuch ja auch verboten und mittlerweile dürfen sie es tragen: http://www.spiegel.de/sport/fussball/fifa-erlaubt-kopftuch-auf-dem-fussballplatz-a-842874.html

    Und zu diesem Mavraj, der hat beide Pässe, den deutschen und den albanischen. Er ist in Hanau geboren und hat mal für die deutsche U21 gespielt, danach sich für Albanien entschieden. Ist in diesem Sommer von Fürth nach Köln gewechselt: http://de.wikipedia.org/wiki/Mergim_Mavraj

    Das ist übrigens oft bei diesen Leuten so. Die spielen nur so lange für Deutschland bis die „Heimat“ ruft, dann wird schnell gewechselt. Festgespielt hat man sich nämlich erst, wenn man 1 Pflichtspiel für die A-Nationalmannschaft gemacht hat, erst dann kann man nicht mehr wechseln.
    Man nimmt eben gerne die Fußballerausbildung hier mit und spielt dann für „sein Land“.

  66. OT

    Besucherzähler

    Lasst euch nicht durch die falschen Angaben des Besucherzählers links oben verwirren. Warum dieser Zähler so übertriebene Besucherzahlen anzeigt, weiß wohl nur der Admin allein. Oder auch nicht.

    Wenn ihr auf dieser Seite ganz runter scrollt, dann seht ihr am untersten Ende ein sehr kleines orange-graues Kästchen. Das ist der Zähler, nach dessen Anklicken ihr dann im Menü unter Topliste die tatsächlichen Besucherzahlen des Vortages seht.

    Admin, gibts eine nachvollziehbare Erklärung dafür?

  67. Tja, sobald sie dieses unsägliche Buch namens Koran im Kopf haben, sprudelt nur noch Blödsinn aus ihren Köpfen……

  68. Offensichtlich wie unberechenbar die Radikalisierung der Moslems,mitten unter uns, stattfindet.

  69. #40 Halal ist Tierquaelerei (19. Okt 2014 19:34) Da haben sich ja die richtigen gesucht und gefunden. Passt zum ÄFFZEH Köln!

    Mal schauen was passiert wenn Köln ein Freundschaftsspiel gegen einen israelischen Verein ansetzt?

    ******************************************
    Gegen einen israelischen Verein?
    Da wird es schwierig 11 Mann aufzustellen.
    Das gelingt nur mit Hilfe der A- Jugend oder der Amateure. :mrgreen:
    Niemals aus dem Kader der Profis.

  70. #80 ridgleylisp (19. Okt 2014 21:43) FC Köln-Spieler Mavraj wirbt für “LIES!”-Aktion”
    —————————————————

    Passt ja zum KALIFAT NRW! Da wird der 1.FC Köln bald zu einem Kopfabschneiderverein.

    ******************************************
    Das ultimative islamische Maskottchen hat der Verein bereits seeehr lange.
    Da freuen sich alle Ziegenbeglücker 😆

  71. #50 Gutmensch123 (19. Okt 2014 19:59)

    ist Fußballspielen überhaupt erlaubt im Islam?

    **************************************************
    Ja! Und zwar mit den abgetrennten köpfen von Ungläubigen…

  72. Hier die meines Erachtens reichlich dürftige, verharmlosende Antwort vom Verein:

    „Guten Tag Herr ____ ,
    herzlichen Dank für Ihre Mail.
    Das Foto stammt von der Facebook-Seite von Mergim Mavraj.
    Dort hat unser Spieler es bereits am 21. März hochgeladen, versehen mit dem Text „Möge Allah Eure Herzen mit Liebe und Toleranz füllen!“
    Das Foto wurde von den Betreibern der Seite „Die wahre Religion“ ohne diese Botschaft und ohne das Wissen von Mergim Mavraj kopiert und veröffentlicht.
    Wir haben die Betreiber der Seite daher aufgefordert, das Bild umgehend zu entfernen.
    Mergim Mavraj kennt keine Vertreter von „Die wahre Religion“, er steht mit der Organisation nicht in Verbindung oder Kontakt
    und lehnt alle Versuche, den Islam als Rechtfertigung oder Grundlage für nicht-friedliche Handlungen zu nutzen, strikt ab.

    Wir bedanken uns für Ihren Hinweis und wünschen uns weiterhin mit Ihnen eine erfolgreiche Saison!

    Herzliche Grüße
    1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V.
    i.A. Rainer Mendel | i.A. Frauke Strecker
    Leiter Mitglieder & Fanservice|Servicemanagement
    Postfach 45 04 56
    50937 Köln
    Telefon +49 221 | 7 16 16-312
    Telefax +49 221 | 7 16 16-319
    E-Mail strecker@fc-koeln.de
    http://www.fc-koeln.de
    1. Fußball-Club Köln 01/07 e.V.
    Franz-Kremer-Allee 1-3
    50937 Köln
    VR 4346, Amtsgericht Köln
    Vorstand:
    Werner Spinner (Präsident)
    Markus Ritterbach, Harald Schumacher (Vize-Präsidenten)
    ============================================

    Aha, dann ist ja alles in Butter, und wir sollten den armen friedliebenden Vertretern, die in der ach-so-kalten Adventszeit draußen stehen und das Buch der Liebe verteilen, Kaffee und Kuchen bringen.
    So sieht Krisenmanagement aus: Beschwichtigen, verharmlosen, mit keinem Wort auf die Vorgeschichte, die zwei Vorfälle mit Verherrlichung des Radikalislamisten und der Verhöhnung von Mutter Therea eingehen. Nöö, wieso denn, der SPieler wird benötigt, egal, was er sonst so verlautbart!
    E-KEL-HAFT!!!

Comments are closed.