Die Welt berichtet, dass der Kabarettist Dieter Nuhr wegen islamkritischer Satire angezeigt wurde. In der NOZ kann man auch sehen, WER für die Anzeige verantwortlich ist – ein Herr mit Zauselbart aus einer Kampfsportschule, den man getrost zur salafistischen Szene rechnen kann. Aus einer Umfrage in dem WELT-Artikel geht hervor, dass derzeit 96% der Leser der Meinung sind, dass Nuhr mit seinen Witzen nicht zu weit geht.

Zitat:

[…]
Nuhr hatte mit seinen Auftritten wiederholt Proteste unter Muslimen ausgelöst. In einem YouTube-Video, in dem mehrere Auftritte des Kabarettisten zusammengeschnitten sind, sagt er über das islamische Frauenbild: „Im Islam ist die Frau zwar frei, aber in erster Linie frei davon, alles entscheiden zu müssen.“ Oder: „Wenn man nicht wüsste, dass der Koran Gottes Wort ist, könnte man meinen, ein Mann hätte ihn geschrieben.“ Darüber hinaus äußert er sich in vielen Szenen satirisch-ironisch über radikale Islamisten wie Osama Bin Laden.

Den einen freut es. Den anderen eben nicht. […]

Wir dürfen uns nicht bieten lassen, dass Comedy zensiert werden soll. Erst recht nicht, wenn sie der überwiegenden Mehrheit aus der Seele spricht.

Einen Zusammenschnitt von Nuhr-Auftritten zum Islam finden Sie hier:


Stellungnahme der Gesellschaft für wissenschaftliche Aufklärung und Menschenrechte (GAM) zur islamischen Hetzkampagne gegen Dieter Nuhr:

In der „Friedensstadt Osnabrück“, bundesweit bekannt als eine Hochburg falscher Toleranz gegenüber der grund- und menschenrechtswidrigen Weltanschauung des Islam, rufen radikale Muslime zu einer Kundgebung gegen den Kabarettisten Dieter Nuhr auf und haben gegen ihn eine Anzeige wegen „Beschimpfung einer Religionsgemeinschaft“ erstattet. Ihr Sprecher Erhat Toka, ein salafismusaffiner Kampfsporttrainer mit Rauschebart, der de facto sämtlichen Klischees entspricht, wirft Dieter Nuhr vor, er betreibe „,blöde, dumme Hetze“ und reiße Koran-Zitate aus dem Zusammenhang.

Bezeichnenderweise unterstützen sowohl der Sprecher des Osnabrücker „Runden Tisches der Religionen“ sowie der apologetische „Islamwissenschaftler“ Bülent Ucar von der Universität Osnabrück die Beweggründe dieser Aktion. In vollem Einklang mit Toka wirft auch Ucar Dieter Nuhr vor, er arbeite mit Verallgemeinerungen, schwinge sich zu tendenziösen Koraninterpretationen auf und bediene Vorurteile.

Auch die GAM begrüßt diese Aktion, denn sie trägt zur Selbstdemaskierung der orthodoxen und radikalen Anhänger des grund- und menschenrechtswidrigen Islam bei und erweitert und verfestigt islamkritische Positionen innerhalb der nichtmuslimischen Bevölkerungsmehrheit. Dieter Nuhr zieht nur eine satirische Quintessenz aus den Beschaffenheitsmerkmalen der islamischen Weltanschauungsinhalte, die man nicht zu einer „Religion“ verharmlosen darf.

Demgegenüber betreiben Toka, Ucar und tendenziell auch der Sprecher des „Runden Tisches der Religionen“ eine stupide Abwehr wohl begründeter Islamkritik und versuchen, das Lügengebäude positiver Vorurteile gegenüber über dem Islam zu einem Zeitpunkt aufrecht zu erhalten, da das Märchen vom „friedlichen Islam“ angesichts einer Fülle von widerlegenden Fakten und Bildern nur noch von wenigen unverbesserlichen Wissensverweigerern „geglaubt“ wird.

Wir rufen alle klarsichtigen Menschen, gerade auch in der „Friedensstadt Osnabrück“ dazu auf, aufzustehen und sich sowohl gegenüber den orthodoxen und radikalen Muslimen als auch gegenüber den einheimischen Quislingen zur Wehr zu setzen – „wo immer ihr sie trefft …“.

Osnabrück, den 24. 10. 2014

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Love it ore leave it.

    Wenn es mir irgendwo nicht gefällt gehe ich einfach woanders hin, wenn alles sooooooooo schlecht und böse ist in Germany warum sind die dann alle hier?

    euch allen ein schönes WE

  2. Sofort Gegenanzeige erstatten wegen Verdachts auf Vergehen nach §§ 164 bzw. 145d StGB (= falsche Verdächtigung bzw. Vortäuschen einer Straftat).
    Liebe RAe von PWB, bitte übernehmen Sie!

  3. Über den Zottelbart Erhat Toka ist jede Menge aktenkundig.

    Einfach mal das Netz anwerfen.

    Er ist ein Ex-Milli-Görüs-Funktionär. Er gründete die Muslimisch Demokratische Union (MDU); damals hatte er noch nicht so ein Gestrüpp im Gesicht. Er hat mehrfach klar gemacht, daß er sich einen islamischen Staat wünscht.

    Die MDU wurde eine Zeitlang vom VS beobachtet, weil der nicht zu Unrecht meinte, sie wolle unter demokratischer Maske die Demokratie abschaffen (inzwischen Beobachtung eingestellt).

    Erhat Toka ist immer da, wo der Islam besonders islamisch wird: bei Milli Görüs, bei den Salafisten und auch gerne bei den Moslembrüdern Özoguz vom Muslimmarkt. Auf dem Bild in der Mitte des Artikels Toka ganz rechts im roten Pullover:

    http://madrasaoftime.wordpress.com/2013/11/16/ihnen-ist-nichts-zu-peinlich-2/

    Der Haß auf Israel und Juden verbindet eben alle Mohammedaner, egal ob Schiiten oder Sunniten. Und so organisierte Toka auch einen dieser unappetitlichen brüllenden Moslemobs zum Gaza-Krieg:

    Die Solidaritätskundgebung sei eine politische Demonstration, hatte Organisator Erhat Toka den Teilnehmern am Startpunkt der Route erklärt und zum Verzicht auf religiöse Parolen aufgerufen; auch viele Nicht-Muslime stünden schließlich der Palästina-Politik Israels kritisch gegenüber. Toka betonte zugleich: „Wir sind keine Feinde der Juden und keine Antisemiten, aber Gegner des Zionismus.“

    Klar. Deshalb brüllten dann auch Tokas Horden „Kindermörder Israel“:

    http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/491761/pro-palastina-kundgebung-in-der-osnabrucker-innenstadt

    Das optimale Zielabwurfgebiet von Toka – von mir aus mit Fallschirm – wäre die Wüsten zwischen Irak und Syrien.

  4. Am Sonntag in Köln (HoGeSa, 15 Uhr Bahnhofsvorplatz) sollte es deshalb heissen: Stoppt die Hassprediger!!!

  5. Womit würden wir uns nur beschäftigen, wenn es die Mohammedaner nicht gäbe?

    @Wuppertal
    Frau Hermann wurde vorgeführt, weil sie offen ihre Meinung vertrat, die nicht mit der vorgegebenen Staatsmeinung übereinstimmte. Da fand sich Kerner als williger Vollstrecker und die geladenen Gäste waren, so schien es mir seinerzeit, vorher auch „auf Linie gebracht“.
    Herr Nuhr spricht vielen Leuten im Lande aus der Seele. Ob man es sich erlaubt ihn öffentlich zu schlachten, möchte ich bezweifeln. Es würde jedenfalls meinem Wunsch entsprechen.
    Auch wenn ich mit seinen Äußerungen nicht immer konform gehe, so muß er sich doch äußern dürfen. Nun kann Westdeutschland mal zeigen, was Meinungsfreiheit gilt.

  6. Das war im Falle von Dieter Nuhr doch sicher wie der Ruf des Muezzins (vormals „sicher wie das Amen in der Kirche“), dass die Moslems da keinen Spaß verstehen. Immerhin gab es keine Todesdrohung.

    Ich hoffe jetzt nur, dass sich Nuhr nicht einschüchtern lässt und seiner Linie treu bleibt. Immerhin ist (oder war?) er der einzige Kabarettist, der sich über den Islam lustig macht(e). Leider hat sich Nuhr bei mir aber ein paar Sympathien verscherzt, weil er kürzlich böse über die AfD hergezogen ist. Und das war – im Gegensatz zum Islam – völlig unsinnig und voll im Mainstream.

  7. Einfach nur peinlich, in der westlichen, künstlerisch freien Welt leben zu WOLLEN.
    Und dann rumzuheulen und einen Menschen anzuzeigen, weil er Witzchen macht.

    Wie klein sie selbst ihren Gott damit machen, denn offensichtlich benötigt er menschlichen Beistand, merken die gar nicht.

    Oder kann man das auch anders verstehen?

    Also mein Verständnis von Gott ist ein anderes.

    Da ist etwas soo Großes, das ich mit NICHTS irgendwie tangieren kann…..und mit ALLEM.
    Und IMMER ist da NUR LIEBE!

    Also wirklich….was n Quatsch.

  8. Dieser Vorgang beweist wieder einmal, dass Muslime wie Erhat Toka ebensowenig zu Deutschland gehören wie der Islam.

    Sie sind einfach nicht in der Lage unsere Werte und Kultur zu akzeptieren. Hierzu gehört seit der Antike die Kunst der Satire um Gesellschaft, Politik und Religion zu kritisieren. Er sollte sich einmal mit der Aufklärung und der Geschichte der Satire beschäftigen, wenn er in Deutschland lebt. Denn genau die Aufklärung und die Befreiung von religiöser Bevormundung ermöglichen diesem kritikresistenten Allahsklaven hier bei uns frei zu leben. Er sollte dieses Geschenk nicht auch noch mit seinem Islamwahnsinn angreifen.

    Kein Mensch regt sich auf wenn der Papst in der Titanic als inkontinent dargestellt wird oder ein Film aus den 70er „Das Leben des Brian“ christlich-jüdische Dogmen auf’s Korn nimmt. Aber man zeigt eine Mohammedkarikatur und schon sterben Menschen. Krank.

    Den frommen Erhat Torkan findet man auch bei
    http://www.muslim-markt.de/interview/2013/toka.htm

    Muslim Markt ist die islamfundamentalistische Seite der Özuguz Brüder. Zu denen muß man wohl nicht mehr viel schreiben.

    Wer Erhat Toka kontaktieren möchte, kann dies hier tun. Kontaktdaten:

    Einrichtung: ZAK – Zentrum-Asiatischer-Kampfkünste
    Johannisstraße 54
    49074
    Osnabrück
    Niedersachsen
    Deutschland
    Email: er.to@gmx.de
    Website: http://www.zak-os.de/
    Telefon: 0541-7606050

    Quelle: http://www.kraftprotz.net/index.php/angebote/mit-jungen-direkt/kampfesspiele-jungen-direkt/anleiter-mit-jungen-direkt?pid=54&sid=59:Erhat-Toka

    Ich bin zuversichtlich dass Dieter Nuhr nicht einknicken wird, sondern noch mal richtig Islamsatire vom Stapel lässt.

    Hier die Sendung vom 23.Oktober, auch mit Islamsatire:
    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/index.html

    Gute Unterhaltung weiterhin.

  9. Endlich mal ein Kabarettist, der den Namen verdient hat!
    Ich weiß zur Zeit keinen sonst in Deutschland, der sich getraut hat, den Mund aufzumachen.

  10. #8 Babieca

    Danke für den Tipp. Der gute Mann ist also in einer neuen Partei namens „Muslimisch Demokratische Union (MDU)“ engagiert – von dieser Partei wusste ich noch gar nichts. Aber damit fällt leider ein potentieller Name für eine sicher bald kommende Umbenennung der CDU weg 😉

  11. Wundern sich die Islamophilen und Türken nicht, warum sie keiner ausstehen kann?

    Das, liebe Zonenwachtel und (deine transformierte) CDU, wird euer politischer Grabstein sein und nun schnell zurück in deine wohlige SED-Heimat und nimm die GenossIN Illner gleich mit.

  12. Das kam von Erhat Toka in seiner Funktion als Parteivorsitzender – eine Fatwa aus Saudi, nach der die Demokratie gegen den Islam verstößt:

    http://www.cileli.de/2012/07/muslimisch-demokratische-union/

    Das hat Erhat Toka auch gesagt:

    “Wir sind zur Integration bereit, solange man nicht erwartet, dass wir Zugeständnisse bezüglich unserer Religion machen.”

    NOZ, 28. September 2010, S. 3

    Über das unappetitliche islamische Geflecht, in dem Toka als führender Kopf steckt, hat es mal einen sehr guten Leserbrief von dem hier bekannten Hartmut Krauss an die NOZ gegeben:

    http://islamkritisch.wordpress.com/2014/03/13/leserbrief-von-hartmut-krauss-an-die-neue-osnabrucker-zeitung/

  13. Was sagt denn der Zentralrat der M. dazu? Die sind doch immer gleich auf der Bühne um ihre Toleranz zu betonen. Einfach nur lächerlich dieses Pack, wenn hier alle soooo böse sind, wieso sind die noch hier?

  14. Die Wahrheit ist scheinbar für Kampfsportschüler mit Zauselbart nicht gerade das was sie hören wollen.

  15. “Wenn man nicht wüsste, dass der Koran Gottes Wort ist, könnte man meinen, ein Mann hätte ihn geschrieben.”
    ————————————————–
    Die satanischen Verse, der Koran, wurde dem falschen Propheten im Zustand völliger geistiger Umnachtung vom Erzengel Luzifer soufliert. Er selbst war des Lesens und des Schreibens unkundig; deshalb halluzinierte er dieses geistesschwache Elaborat später im Beisein seiner Entourage, die diesen Schwachsinn dann für die Nachwelt sicherten.
    In sofern hat Nuhr recht, wenn er meint, der Koran sei von einem Mann geschrieben worden.

  16. Vergesst es nicht, deren Kinder gehen in die Kampfsportschule. Unsere werden durchgegendert. Die haben einen Plan, wir haben unsere Regierenden. Wir müssen das Joch unbedingt abschütteln. Denn Islam heißt auf gar keinen Fall Frieden.

  17. Nun ja – ich nehme an, spätestens, wenn Dieters Konten von seiner Bank gekündigt wurden, dürfen wir ihn dann als Gastautor bei PI begrüssen.

  18. Zumal Nuhr sehr oft gegen die so genannten „Rechten“ zu Felde zieht.
    Kann mich nicht erinnern, das NPD und Co. einen Strafantrag gestellt hätten.
    Gut – einen solchen Antrag würde jeder Richter und jedes Gericht von vorn herein ablehnen.

    Das diese Zauselbärte so reagieren ist aber verständlich, denn Humorverständnis setzt zumindest ein gewisses Maß an Intellekt voraus.

  19. Mir scheint, Herr Toka braucht ein bisschen Publicity – vielleicht geht seine Kampfschule nicht mehr so richtig (seine Schüler sind vielleicht alle kurzfristig zu Auslandseinsätzen verreist), oder er möchte seine Islampartei revitalisieren. Was auch immer. Und was macht der kluge Mann? Er präsentiert sich als betroffenes, gekränktes, beleidigtes Individuum, und darauf sind unsere Qualitätsmedien so was von scharf. Das klappt immer.

  20. Wir sollten eine Kommentatorserie mit folgendem Namen machen: Unser täglich Islam gib uns heute!

    Da bringen wir dann ein islamisches Video mit typisch dreckigen Verhalten aus dem Islam: Auspeitschung Steinigung usw.

    Also Titel

    Unser täglich Islam gib uns heute!

    Hier eine Verlinkung nach YouTube oder TruTube ohne das groß zu kommentieren.

  21. #7 Babieca (24. Okt 2014 17:39)

    …… damals hatte er noch nicht so ein Gestrüpp im Gesicht….

    ———–

    😆 😆

    Gefällt mir, gefällt mir sogar ausserordentlich gut.

    PS und OT

    Cameron ist stinkig. Die EUdSSR wollen von Grossbritannien eine Nachzahlung von 2,1 Millarden (T)-Euros. Das wird ein interessanter Herbst. 😆

  22. Unterstützung für Dieter Nuhr:

    Stellungnahme der Gesellschaft für wissenschaftliche Aufklärung und Menschenrechte
    zur islamischen Hetzkampagne gegen Dieter Nuhr

    Demgegenüber betreiben Toka, Ucar und tendenziell auch der Sprecher des „Runden Tisches der Religionen“ eine stupide Abwehr wohl begründeter Islamkritik und versuchen, das Lügengebäude positiver Vorurteile gegenüber über dem Islam zu einem Zeitpunkt aufrecht zu erhalten, da das Märchen vom „friedlichen Islam“ angesichts einer Fülle von widerlegenden Fakten und Bildern nur noch von wenigen unverbesserlichen Wissensverweigerern „geglaubt“ wird.

    http://eussner.blogspot.de/2014/10/osnabruck-stoppt-den-haprediger-erhat.html#more

  23. #24 Stefan Cel Mare (24. Okt 2014 17:59)

    Nun ja – ich nehme an, spätestens, wenn Dieters Konten von seiner Bank gekündigt wurden, dürfen wir ihn dann als Gastautor bei PI begrüssen.

    ——————————-

    Vorher würde er schon komplett aus dem öffentlichen Rotfunk rausfliegen. Aber keine Sorge, es wird sicher bald eine Entschuldigung geben, bevor die Rechtgläubigen wieder mal durchdrehen und rauskriegen, wo sein Haus wohnt. Nu(h)r Mut!
    Dann kommen verstärkt Gags gegen Rächtz und natürlich gegen die Kirche, das geht immer und ist so herrlich ungefährlich! Und dann klappts auch wieder mit den Samstagabend- Kabarett beim ZDF- Staatsfunk!

  24. „Der Islam ist AUSSCHLIESSLICH dann tolerant, wenn er keine Macht hat. Und da müssen wir unbedingt für sorgen, dass das bei uns so bleibt.“ (Dieter Nuhr).

    Besser und knapper kann man es nicht auf den Punkt bringen. Danke, Dieter Nuhr.

    Nur: das werden andere nicht für uns erledigen, das müssen wir selbst machen. Und um das möglich zu machen, ist folgendes unbedingt erforderlich:

    – Weg mit der Zonenwachtel, Siegheil Gabriel (dem Antisemiten mit dem Nazipapa und dem unverarbeiteten Vater-Sohn-Trauma) und der grünen Hochverräter-Riege von der Macht!

    Und es gibt eine Personengruppe, die das über Nacht bewirken kann:
    die Nichtwähler.

    Um sie sollten wir werben, wo immer es geht.

  25. Mal abgesehen von Nuhrs Gesamthaltung, die ich auch nicht toll finde, wie kann man ihm aber in dieser Situation helfen. Gebt bitte ein paar Adressen an, die wir anschreiben können. Oder gibt es andere Möglichkeiten?

  26. Ich hoffe der Tag wird kommen, wo sich kein Surensohn mit Salafistenköstüm und Zauselbart mehr auf die Strasse wagt, weil ihm bewusst ist dass seine Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann!

  27. #30 Altenburg (24. Okt 2014 18:08)

    Also nicht JEDEN FREITAG ??? Na, dann bin ich aber mal beruhigt, wenn die öffentliche Köpfung nur jeden zweiten Freitag stattfindet.
    Ich verstehe das so:
    Jeden 2. Freitag öffentliche Köpfungen, die anderen Köpfungen (auch jeden 2. Freitag werden dann wohl geheim ausgeführt ?? :mrgreen:

    Ironie-Modus aus.

    Ich bin sowas von wütend !!!!!

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie westliche Politiker diese mittelalterlichen, barbarischen Methoden schön reden.

    *würg*

    Geld stinkt nicht, gilt für viele :mrgreen:

    Ich zähle mich nicht dazu…

  28. #36 le waldsterben (24. Okt 2014 18:17)

    …Und es gibt eine Personengruppe, die das über Nacht bewirken kann:
    die Nichtwähler.
    Um sie sollten wir werben, wo immer es geht.

    ———————-

    Und wen sollen die bitteschön ankreuzen? Etwa die Allianz Für Distanzierungen?
    Da wird sich die Zonenwachtel aber fürchterlich fürchten!

  29. Leider hat sich Nuhr bei mir aber ein paar Sympathien verscherzt, weil er kürzlich böse über die AfD hergezogen ist. Und das war – im Gegensatz zum Islam – völlig unsinnig und voll im Mainstream.
    #11 KDL

    Ja, habe ich auch in schlechter Erinnerung. Auch die gelegentliche Einflechtung kritischer Bemerkungen zur Katholischen Kirche in seine Islamkritik stören, da sie als eine Art Gleichsetzung verstanden werden können und den singulären (bösen!) Charakter des Islam relativieren.

  30. „Kurz nach der Sendung klingelt bei dem Nah- und Mittelost-Beauftragten des Auswärtigen Amtes, das Telefon. Der iranische Botschafter ist außer sich, empört über den Fernsehbeitrag und in seinen religiösen Gefühlen verletzt. Er fordert eine offizielle Entschuldigung der Bundesregierung. Doch die verweist nur auf die Meinungsfreiheit der Medien. „Wenn Dritte etwas machen, können wir es nur bedauern“, sagt ein Sprecher des Auswärtigen Amtes.
    So nehmen die Ereignisse ihren Lauf. Der Iran zieht seinen deutschen Botschafter ab, verweist zwei deutsche Diplomaten, den stellvertretenden deutschen Botschafter sowie den Kulturattaché, des Landes und schließt seine Generalkonsulate in Hamburg und Frankfurt. In Teheran demonstrieren Studenten und schimpfen über das faschistische Deutschland, Iran-Air stellt seine Flüge nach Deutschland ein. Auch für das Teheraner Goethe-Institut bedeutet der Eklat das Ende. Im iranischen Fernsehen erfahren die Mitarbeiter von der Schließung. Der Entertainer entschuldigt sich beim iranischen Volk, er bedauert es, eine Gruppe von Menschen beleidigt zu haben. Es sei nicht seine Aufgabe, Leute zu ärgern. Der Kabarettist, der es zum obersten humoristischen Chronisten der Bundesrepublik gebracht hat und mit seiner Satiresendung heute als Vorreiter der politischen Comedy gilt, versteht die Welt nicht mehr. Er bekommt sogar Morddrohungen. In den folgenden Wochen sichern Polizisten sowohl sein Grundstück in der Nähe von Bremen als auch die Dreharbeiten am Set seiner Show. „Wenn es weiter eskaliert, könnte es das Ende meiner Karriere sein“, soll er gesagt haben.“
    Der Kabarettist war Rudi Carell, der in einem 14 Sekunden Clip über Khomeini 1987 fast eine Staatskrise auslöste.

    Steinmeier muss sofort auf Entschuldigungstour gehen und in sämtlichen islamischen Ländern Abbitte leisten.
    Dieter Nuhrs Sendung muss abgesetzt werden, er selbst sollte in eine Spezialsendung unter Vorsitz von Johannes B. Kerner vorgeladen werden.
    Sollte Nuhr echte Reue zeigen und versprechen, nie wieder Witze über den Islam zu machen aber umso härter gegen die AfD zu hetzen, könnte er in absehbarer Zeit wieder eine eigene Sendung im Nachmittagsprogramm bekommen, z.B. „Lach- und Sachgeschichten mit Dieter“.

  31. Es gibt einen SEHR GUTEN WEG, DEM DIETER NUHR SOLIDARITÄT zu geben: Hingehen!

    http://www.nuhr.de/tourplan

    Und Werbung machen für ihn!

    die NICHT AUSVERKAUFTEN AUFTRITTE HIER:

    25 OKTOBER MAHNWACHE FÜR FREIHEIT VON KUNST UND SATIRE, 19:00 Uhr (nur so! 😉 )
    Osnabrück, Osnabrückhalle (AUFTRITT IST AUSVERKAUFT!)
    20:00 Uhr

    7 NOVEMBER
    Leverkusen, Smidt Arena
    20:00 Uhr

    13 NOVEMBER
    Krefeld, Seidenweberhaus
    20:00 Uhr

    18 NOVEMBER
    ARD-Themenwoche, Berlin, Jüdisches Museum
    19:00 Uhr
    ARD-Themenwoche, Berlin, Jüdisches Museum
    20:45 Uhr

    23 NOVEMBER
    Kassel, Stadthalle
    19:00 Uhr

    23 NOVEMBER
    Kassel, Stadthalle
    19:00 Uhr

    11 DEZEMBER
    Celle, Congress Union
    20:00 Uhr

    12 DEZMBER
    Wolfsburg, CongressPark
    20:00 Uhr

    13 DEZMBER
    Paderborn, Sporthalle Maspernplatz
    20:00 Uhr

    18 DEZEMBER
    Duisburg, Theater am Marientor
    20:00 Uhr

    19 DEZEMBER
    Wesel, Niederrheinhalle
    20:00 Uhr

    20 DEZMBER
    Bochum, RuhrCongress
    20:00 Uhr

  32. #47 eule54 (24. Okt 2014 18:33)
    „Har har har.
    Es gibt überhaupt keine Satire zum Islam.
    Alles ist traurige Realität!“

    Der Islam ist eine Parodie auf Juden- und Christentum. Leider haben das viele nicht verstanden und aus Weintrauben Jungfrauen und aus Gürteln Kopftücher gemacht. Aus Spaß wurde Ernst.

    Die Frau des Erhat Toka heißt angeblich Siehat.
    (Ja, ich weiß, Namenswitze sind blöd.)

  33. …also nach einigem Abwägen befürworte ich die Strafanzeige!

    Nur so kommt die „Islamkritik“ in die Medien… und der (nominal) linken Nuhr (Comedy ist IMMER links…) ist sowieso durch die ebenfalls linksgestrickte Justiz gedeckt… was wollen wir also mehr…)))

  34. 18.10.14
    Kabarettist Nuhr hat Kulturpreis für Deutsche Sprache erhalten

    Kassel (dpa/lhe) – Der Kabarettist Dieter Nuhr ist mit dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache ausgezeichnet worden. Der sprachgewandte Comedian nahm die Auszeichnung am Samstag in Kassel entgegen. Er mache «intelligentes Kabarett», war die Begründung der Jury. Außerdem rege der 53-Jährige sein Publikum an, über die Wirkung von Sprache nachzudenken. Nuhr freute sich über die Auszeichnung: «Schließlich ist die Sprache mein einziges Werkzeug auf der Bühne», sagte der Witzbold, wie er sich selbst gerne sieht. Der in drei Sparten verliehene und mit 30 000 Euro dotierte Kulturpreis Deutsche Sprache wird vom Verein Deutsche Sprache und der Stiftung des Baden-Badener Bauunternehmers Eberhard Schöck vergeben. Bisherige Träger waren etwa Loriot (Vicco von Bülow) und Sänger Udo Lindenberg.

    http://www.welt.de/regionales/hessen/article133426835/Kabarettist-Nuhr-hat-Kulturpreis-fuer-Deutsche-Sprache-erhalten.html

    Der Kulturpreis Deutsche Sprache

    http://kulturpreis-deutsche-sprache.de/

    #49 Abu Sheitan (24. Okt 2014 18:45)

    #47 eule54 (24. Okt 2014 18:33)

    Die Frau des Erhat Toka heißt angeblich Siehat.
    (Ja, ich weiß, Namenswitze sind blöd.)

    😆 😆 😆

  35. Der Toka ist ganz klar ein Islamist und gehört ausgewiesen oder eingesperrt. Zitat aus dem Zeitungsartikel der NOZ: „Aber deshalb verfolge er nicht das Ziel, Deutschland zu einem islamischen Staat zu machen und die Scharia einzuführen. Bei diesem Gedanken muss er lachen. „Schwachsinn“, sagt er, „man kann nicht eine Minderheit sein und so etwas fordern.“

    So sieht es also aus. Wenn seine Glaubensbrüder also die Mehrheit darstellen würden, dann wäre die Scharia in Deutschland die Folge. Solche Leute brauchen wir hier nicht.

  36. #38 cream_2014 (24. Okt 2014 18:20)

    Ich hoffe der Tag wird kommen, wo sich kein Surensohn mit Salafistenköstüm und Zauselbart mehr auf die Strasse wagt, weil ihm bewusst ist dass seine Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann!

    #39 Aktiver Patriot (24. Okt 2014 18:22)

    Dann werden wohl in Zukunft noch ein paar Heulsusensprüche über den Islam dazu kommen…

    Herr Nagie mit seiner Lies-Truppe hat sich diesbezüglich in den letzten Tagen wiederholt zu Wort gemeldet.
    Für „unsere“ Meinungsbildner (früher auch als Sturmgeschütze der Demokratie bezeichnet) natürlich keiner Erwähnung wert, die wahre Gefahr kommt schließlich von „Rechts“ und sicher hat Herr Nagie seine Äuerungen nicht so gemeint.

    Wenn Satire von der Realität überholt wird…
    einerseits gibt er sich tief betroffen, daß die verstockten Deutschen sich so resistent gegen das „Eindringen“ der „einzig wahren Religion“ zeigen, andererseits sieht er aber auch eine Chance, endlich erschossen zu werden und in sein ersehntes „Paradies“ einzugehen.

    Alles total friedlich, Muslime wollen nur das Beste für uns, wenn doch nur die Deutschen endlich „den Islam annehmen“ würden und auch die „ISIS-Kämpfer“ wollen nur ihren syrischen „Geschwistern im Islam helfen“.

    Klares Statement und Appell an die Verständigen (10/2014 Köln-Nippes)
    https://www.youtube.com/watch?v=YJkDuqVtBFU&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg
    2:10
    Hooligans und Islamhasser
    Die können mich erschießen. Das ist mein Wunsch. Wenn sie das tun, die werden schmoren in der Hölle für Ewigkeit. Und wo bin ich? Im Paradies. Und das ist eigentlich der Wunsch von jedem Muslim.

    2:40
    diese schmutzigen Methoden, die man anwendet, daß man Nazis, Hooligans auf uns hetzt und wirklich ihnen den Auftrag gibt, ‚Geht dahin und tötet diese Menschen oder macht diese Menschen platt‘
    4:15
    Sie lernen nicht dazu. Früher im Dritten Reich fing das genau so an mit den Juden und genau das gleiche machen sie jetzt mit uns.
    4:40
    Diese Menschen, die heutzutage mit ISIS kämpfen, das sind Leute, die nach Syrien gegangen sind, um ihren Geschwistern im Islam in Syrien zu helfen. Daß sie sich jetzt dort irgendeiner Organisation angeschlossen haben, was haben wir damit zu tun?
    5:08
    Und wie gesagt, das sind Menschen, die aufgestanden sind freiwillig, um ihre Religion zu verteidigen, um den Menschen hier den Koran ans Herz zu legen als Geschenk und die werden gedemütigt, man macht bei ihnen Razzias, die werden als Terroristen hier im Land bezeichnet und es ist kein Wunder, daß man einfach die Nase voll von Deutschland hat.

    Am Ende gewinnt die Wahrheit
    https://www.youtube.com/watch?v=JWZwGCH5ud0&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg
    Die letzte Methode wird praktiziert, daß die Nazis und Hooligans versuchen, einige Geschwister einzuschüchtern“
    0:50
    Derjenige, der hier steht und Allahs Buch verteilt, der hat den Schutz von Allah

    1:00
    Und auch wenn einer kommt und mich erschießt oder mit Messer sticht, wo ist das Problem? Ich komme ins Paradies und er kommt für ewig in die Hölle.

    2:20
    Sie sehen und wissen, daß der Islam am Kommen ist. Sie versuchen die Menschen abzulenken und versuchen durch verzweifelte Mittel, den Islam zu bekämpfen. Der Islam wird ins jede Haus reindringen trotz des Hochmuts der Hochmütigen und durch die Ehre einiger Muslime und das ist das, was der Prophet Mohammed versprochen hat.
    3:20
    Die Menschen, die uns jetzt mit Haßblicken angucken oder mit ‚Salafisten‘ betiteln und uns vielleicht anspucken, Allah sagt im Koran, daß diese Menschen sich später selber fragen, wo sind diese angeblichen Terroristen, die unter uns gelebt haben und wir dachten, sie wären Terroristen und dann schauen sie ins Paradies und sehen diese Terroristen, diese Terroristen, die sie vor der Hölle retten wollten.

  37. Anzeigen kann der Zauselbart erst mal jeden, so eine Anzeige muß aber nicht mal angenommen, geschweige denn verfolgt werden. Aber was für eine Werbung – einfach nur geil!
    Dafür sollte aber der Staatsanwalt den Trottel sich mal genauer ansehen, Name ist ja jetzt bekannt. Die Förderung des IS sollte durchaus strafrechtlich relevant sein.

  38. Der Dieter Nuhr wird sich über die Anzeige kringelig lachen, wird dann gesagt bekommen „Das hat mit dem Islam nichts zu tun“ und er wird eine kleine Pause machen, nachdenken und dann antworten: „Doch!“

  39. Hier mein Post nach der Sendung von Illner als Nuhr im ARD auftrat
    #179 katharer (24. Okt 2014 00:06)
    Dieter Nuhr gerade mit hervorragenden Spitzen gegen die IS und die Frauenfeindlichen Islamisten.
    Zudem teilt er gegen die Linken aus die tatenlos bei der IS zusehen wo die doch vorher gegen Israel auf die Straße gezogen sind.
    Daumen hoch
    Kurze Sequenz , aber auf den Punkt gebracht
    Jetzt zieht ein anderer auf der Bühne über den Gaza her , 5 Mrd hätte hamas niemals erwirtschaften können.
    Claudia Roth ist eine Christbaumkugel
    Gering Eckhart forderte früher Hühner in Bodenhaltung , jetzt fordert Sie eine Bodenoffensieve aber mit Tempo 30
    Da wird gerade Klartext geredet. Terroristen sitzen auch in in Ankara.
    Erdogan bekommt jetzt sein Fett ab.

    Hier eine alte Sendung mit Nuhr.
    Extrem gute Islamkritik
    http://m.youtube.com/watch?v=KyIVCmdHERk

  40. Der Friedensreligiöse hat eine Kampfsport-Schule?

    Äusserst aufklärend. :mrgreen:

    IS-Sportgruppe Toka.

    Gut, anzeigen kann jeder jeden, das gilt leider auch für ISlamis, die mit der deutschen Kultur dem aus unserer Kultur hervorgegangenem Rechtsstaat nicht umgehen können, aber letztendlich kommts auf die Staatsawaltschaft an, ob der Anzeiger ausgelacht wird oder ob Ermittlungen gegen Nuhr eingeleitet werden.

    Allerdings ist es bezeichnend für den Grad der Unterwanderung unseres Staates, wenn Typen wie Toka die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen, ohne dass ihre demokratie- und deutschfeindliche Gesinnung beachtet wird.

    Gut ist aber, dass solche Typen Wasser auf unsere Mühlen sind, wie man auch am Kommentarbereich in der Welt ganz gut beobachten kann.

    Ps: Wer öfter mal im sehr stark „moderierten“ Kommentarbereich der Welt mitspielt, der hat eine ungefähre Vorstellung davon, wieviele kritische Kommentare tatsächlich abgegeben werden mussten, um den aktuellen Zustand zu erreichen.

  41. #60 nicht die mama

    Meine Kommentare werden bei WO grundsätzlich nicht mehr durchgelassen, egal zu welchem Thema ich schreibe.
    So viel zur Meinungsfreiheit.

  42. Speziell für Nuhr sollte man übrigens den „Integrationsnachweis-Bambi“ einführen.

    :mrgreen:

    —————

    #63 Dichter (24. Okt 2014 19:09)

    Ich kriege schon die eine oder andere Aussage durch, auch zum Nuhr-Artikel. 😉

    Ein Tip:
    Wegwerf-Mailadressen verwenden, dann tut sich der Zensor schwerer.
    https://harakirimail.com/

  43. Diese Inszenierung illustriert präzise u. im kleinsten Maßstab die mittlerweile islamisierten Standards u. Gebaren in Buntland: Ein nicht nur optisch typischer Jammer-&Klage-Moslem mit obligatorisch ungepflegtem Mohammed-Bart äußert sein Missfallen. Daraufhin macht ihm ein regionales Medium die vorschriftsgemäß-untertänigste Aufwartung u. lässt den gekrängten Herren zu Worte kommen, verzichtet aber geflissentlich auf kritische Fragen, ebenso darauf, des Inkriminierten Antwort abzuwarten. In der Hofberichterstattung wird dem „Plus-/Zukunftsdeutschen“ sodann ausführlich sowie unhinterfragt die Möglichkeit gegeben, zu
    pöbeln (“blöde, dumme Hetze, Hassprediger“),
    beschuldigen („Klima vergiften …schädlich auf das Zusammenleben“),
    lügen (“Wenn sich jemand über den Islam lustig macht, habe ich nichts dagegen” – humoristischer Klimax!),
    fordern (Boykottaufruf),
    drohen („Moslems wollen vor Stadthalle demonstrieren“).
    u. einzuschüchtern (Anzeige)
    sowie -ebenso latent wie unverhohlen-, seine islamischen Zukunftspläne darzubieten: für Erhat Toka ist ein islamischer Staat der „ideale Staat“, Deutschland möchte er aber nicht zu einem solchen machen u. die Scharia einführen: „Schwachsinn…man kann nicht eine Minderheit sein und so etwas fordern.“ – alles klar!?

    Abschließend werden zwei Kronzeugen herausgekramt, welche dem gekränkten Mohammedaner in seinem Groll sekundieren: ein ruheständischer Theologieprofessor u. zugleich Sprecher des Runden Tisches der Religionen schwafelt von „Islamophobie“, ein passdeutscher sog. Islamwissenschaftler schwadroniert wiederum von „Verallgemeinerungen, tendenziösen Koraninterpretationen u. Vorurteilen.“

    In diesem Schmierentheater fehlen nur noch die üblichen eiligst u. willfährig kollaborierenden Polit-Kasper.

  44. Sein Persönlichkeitsprofil eines strengläubigen Kampfsportlers, der mit Satire und Islamkritik ein Problem hat, deutet jetzt nicht unbedingt auf einen intellektuellen Freigeist hin.

    Mit solchen Leuten gibt es keinen Fortschritt in unsere Gesellschaft. Die sollen doch besser in ein islamisches Land auswandern. Aber dann müssten sie auf die Freiheiten der westlichen Gesellschaft verzichten, dass möchte er nun auch wieder nicht. Diese Doppelmoral ist schon widerlich.

  45. Hat sich der Mohammedaner mit dem Zauselbart eigentlich auch über den Mißbrauch des Islam durch den „Islamischen Staat“ empört und Anzeige erstattet?

    Natürlich nicht, ist ja alles im Kloran legitimiert.

  46. Was sagt uns die Reaktion dieses islamisches Zausels?
    Natürlich ganz gewiss eines, dass der Islam keine Satire kennt und wie bekannt auch keinerlei Spaß versteht. Wäre es dann nicht angebracht solche Typen in ihr Ursprungsland zurück zu verfrachten? Denen ist unser Grundrecht sch..ßegal, die sehen nur sich und ihresgleichen, alle anderen sollen sich ihnen gefälligts unterordnen. Ob die Staatsanwaltschaft auch so wie in München agiert und die Sache damit abtut, dass kein öffentliches Interesse besteht?

    Wir brauchen viel mehr Satire gegen den Islam, damit diese ewig gestrigen endlich wieder dahin verschwinden, wo sie hin gehören! WIR BRAUCHEN SOLCHE SPASSBREMSEN NICHT!!!! So wenig wie wir einen „Runden Tisch der Religionen“ brauchen um die dauernden Forderungen ismalischer in Empfang zu nehmen.
    Man sollte man eine Witzewettbewerb machen mit Muslimwitzen, da käme sicher Freude auf.

  47. Nuhr muss wohl aufpassen, wir wissen alle dass Moslems zu allem bereit sind um ihre Kritiker mundtot zu machen

  48. Wenn es Zauselbart hier nicht gefällt soll er verschwinden, dorthin wo er einst hergekommen ist. Dort wird auch garantiert keiner es wagen, seinen Islam zu beleidigen.

  49. Herzlich willkommen in Deutschland! Jetzt werdet ihr genauso behandelt wie die Christen. Wolltet ihr das nicht schon immer? 😀

    Mit dieser lächerlichen Klage mach dieser Fuzzi nur noch mehr deutlich, daß der Islam nicht zu Deutschland gehört. Nennt man glaube ich „Barbara Streisand“-Effekt.

  50. Trotz einer noch relativen Minderheit, entfaltet sich mit Erfolg die Unverschämtheit der Hass-Ideologie Islam!

    Zwei Beispielsätze aus der Zeitung:

    „Dieter Nuhr muss Kritik von Muslimen einstecken weil er den Islam mit Frauenfeindlichkeit in Verbindung gebracht hat“ (Ohne Worte)

    „Fachleute zeigten Verständnis für die muslimische Kritik an Nuhr“ (Ohne Worte)

  51. Leute..

    Nabend Allah Saitz

    Ich sags euch. So fängt es an ! Und wird fürchterlich enden !!!

    Höret auf meine Worte..

    Mit so einer Anzeige,die ja eigendlich Lachhaft ist, geht es los.. Wir werden es in Kürze erleben !! Das ist Scharia in ihrer Reinstform !!

    gruss

  52. der Islam ist eben kein Spaß, sondern eine totalitäre Ideologie. Die Koranleser können sich nur über anders Gläubige lustig machen.
    Mit Satire, Literatur, Kunst und Meinungsfreiheit steht die Koransekte auf Kriegsfuß!

  53. OT

    SPUR DER BOMBEN – ARTIKEL IN DER SZ vom 18.10.14

    Ich hatte vor ein paar Tagen nach dem SZ-ARTIKEL gefragt „Spur der Bomben“, der ist vom Wochenende, in der Hochglanzbeilage der SZ.

    Da wir hier so zahlreiche SZ-Leser haben 😀 habe ich gebeten, mir das zuzuschicken.

    Hier ist nun der Artikel. Wer hat ein gutes (!!!) Texterkennungsprogramm und kann das in TEXT umwandeln.

    So krasse Artikel sind selten in der SZ!

    Hier die BILDER zum RUNTERLADEN:

    http://www.directupload.net/file/d/3785/k84ni8yy_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/vp6f5r58_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/gevgb5kn_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/vtpkgpb5_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/ym8acnda_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/75aix9ij_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/ujt3ezo6_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/hvpwmo72_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/k22wqw5v_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3785/4xhnd6dp_jpg.htm

  54. Witze über Muslime erzählen ist wie Russisch-Roulet spielen: 5 Witze sind harmlos, einer ist tödlich. Man weiss leider nur nicht welcher.

  55. Ich denke diese Zausels sind sich noch nicht im Klaren das deren kurzes Machtgehabe bald vorbei ist.Es tut sich was im Land!Packt schon mal eure Alditasche,denn mehr werdet ihr nicht mitbekommen,wenn wir euch aus unserem Land jagen.

  56. #74 Puschkin (24. Okt 2014 19:28)

    Nuhr muss wohl aufpassen, wir wissen alle dass Moslems zu allem bereit sind um ihre Kritiker mundtot zu machen

    Die Medien in Begleitung von „Experten“ (Islamverstehern) werden Nuhr die Schuld geben.

  57. TAQIYYA-TÜRKE TOKA LÜGT UNS DREIST INS GESICHT

    Für Türke Toka ist der Islam die Religion der Liebe – MIT HIEBE, GELL! 😀

    Für Erhat Toka hat das Wort „Scharia“ als islamische Gesetzgebung – im Gegensatz zu den meisten Deutschen – einen angenehmen Klang.
    KANN ICH MIR DENKEN, DA JA NICHT FROMME MUSLIME SONDERN APOSTATEN UND „UNGLÄUBIGE“ GETÖTET WERDEN SOLLEN!

    Im Islam habe die Gerechtigkeit einen hohen Stellenwert FÜR FROMME MUSLIME!!!

    KUFFAR WERDEN WIE UNTERMENSCHEN BEHANDELT = ISLAMISCHE GERECHTIGKEIT!

    Toka, der böse Vollbärtige, bekennt, daß ein islamischer Staat für ihn der ideale Staat sei.

    Aber deshalb verfolge er nicht das Ziel, Deutschland zu einem islamischen Staat zu machen und die Scharia einzuführen, lügt der Taqiyya-Meister Türke Toka; siehe
    noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/516852/muslim-aus-osnabruck-wirft-dieter-nuhr-hetze-vor

    +++

    Gar nicht wahr! Ich schreibe meine Komm. nicht zu schnell!!!
    Ich habe zwischen „Vorschau“ und „Absenden“ die Fensterläden in Küche, Schlaf- und Wohnzimmer zugeklappt, war auf Toilette im Hausflur vier Stufen tiefer, habe eine Vitamin-C-Lutschtablette geholt und gelutscht.
    Das ist die Wahrheit! Ich schwöre es bei der Muttergottes!

  58. eigentlich müsste der Türke mit dem deutschen Pass und Anhänger der Religion des Friedens und der Tolleranz doch bei den Grünen oder der SPD Karriere machen. So als Vorzeigemigrahu. Vielleicht sollte die SPD einfach mal eine türkische Integrationstante gegen diese männliche Zierde der türkischen Gemeinde austauschen.

  59. jetzt ist mein Komm. #88 auch noch in die Mod gekommen – Vielen Dank für die Schikanen!

  60. Offensichtlich ist mein Beitrag von ca. 1/2 Stunde mit ausschliesslich seriösen Links nicht erwünscht, da spätere Beiträge bereits freigeschalten wurden.

    Bitte löschen Sie daher meine Anmeldedaten.

  61. #91 Nefe (24. Okt 2014 20:18)
    Offensichtlich ist mein Beitrag von ca. 1/2 Stunde mit ausschliesslich seriösen Links nicht erwünscht, da spätere Beiträge bereits freigeschalten wurden.

    Bitte löschen Sie daher meine Anmeldedaten.

    Beiträge mit mehr als 2 urls kommen automatisch in die Moderation und da PI ehrenamtlich betrieben wird, kann es schon mal einen Moment dauern, bis sie freigegeben werden, also ruhig Blut.

  62. „Migrationsforscher“ Klaus Bade fällt Nuhr ebenfalls in den Rücken
    „Nuhr verwechselt Islam mit dem Islamischen Staat“

    Migrationsforscher Klaus J. Bade attestierte Nuhr nun mangelndes Verständnis für die Religion: „Da verwechselt einer den Islam mit dem Islamischen Staat“, sagte der Migrationsforscher Klaus J. Bade der „Welt“. „Das hat in etwa so viel miteinander zu tun wie eine Kuh mit dem Klavierspiel.“

    Nuhrs Äußerungen seien ebenso falsch wie dumm, kritisierte Bade. „Pauschale Diffamierungen anstelle von Differenzierungen schaffen nur neue Schreckensbilder, die dem mehrheitlich liberalen europäischen Islam das Wasser abzugraben versuchen.“

    Da fragt man sich wo „Migrationsforscher“ Bade seine Kompetenz her hat. Wir sind dabei unsere offene Gesellschaft zu verlieren [Attentat in Kanada auf das Parlament]. „Migrationsforscher“ Bade fällt denen in den Rücken die auf die gefähliche Fehlentwicklung hinweisen. Und für Bade’s Euroislam ist Dieter Nuhr der Lackmustest. Aber keine Sorge Herr Bade wenn der Islam in der Mehrheitsposition ist wird die Hülle des Euroislam abgestreift wie der Kokon einer Puppe.

  63. #86 Total Bunt (24. Okt 2014 19:55)
    #74 Puschkin (24. Okt 2014 19:28)

    Nuhr muss wohl aufpassen, wir wissen alle dass Moslems zu allem bereit sind um ihre Kritiker mundtot zu machen

    Die Medien in Begleitung von “Experten” (Islamverstehern) werden Nuhr die Schuld geben.

    Dieter Nuhr und Andreas Rebers treten hauptsächlich in den ÖRR auf, wo die Beiträge inhaltlich vorher geprüft und von den Zentralkomitees abgenickt werden, bevor man sie freigibt.
    Das merkt man auch daran, dass Nuhr und Rebers auf Anordnung der Zentralkomitees auch „Konzessions-Satire“ darbieten (müssen?) , in Form von AfD Bashing oder wie Revers, der einmal etwas zur NSU sagte.
    Von daher kann der Moslem in Osnabrück machen, was er will – Nuhr bewegt sich im zugelassenen Rahmen.

  64. DIETER NUHR AUF FACEBOOK:

    „“Dieter Nuhr:
    Bin von Islamisten als „Hassprediger“ angezeigt worden, weil ich den Koran richtig zitiert habe. Bitte um regelmäßige Besuche im Gefängnis! Neue Osnabrücker Zeitung holt ausschließlich Meinung bei den Islamisten ein und zeigt sich verständnisvoll. Die Frage ist: Braucht ein Land, das solche Zeitungen hat, überhaupt noch Islamisten?““
    https://www.facebook.com/nuhr.de/posts/720990387956256?fref=nf

  65. Mein Nachbar Meier hat sich zum Zentralrat der Deutschen erklärt.
    Er lässt mitteilen, dass er von der Anzeige Kenntnis genommen habe und sehr empört sei.
    Er fordere die Zivilgesellschaft, Verbände und Parteien auf, sich von diesem kruden Treiben intoleranter Extremisten zu distanzieren.
    Gerade wir als Deutsche dürften uns nicht unterdrücken lassen, schon gar nicht in unserem eigenen Land, so Meier.

  66. #93 alexandros (24. Okt 2014 20:29)
    “Migrationsforscher” Klaus Bade fällt Nuhr ebenfalls in den Rücken
    “Nuhr verwechselt Islam mit dem Islamischen Staat”

    Migrationsforscher Klaus J. Bade attestierte Nuhr nun mangelndes Verständnis für die Religion: “Da verwechselt einer den Islam mit dem Islamischen Staat”, sagte der Migrationsforscher Klaus J. Bade der “Welt”. “Das hat in etwa so viel miteinander zu tun wie eine Kuh mit dem Klavierspiel.”

    Nuhrs Äußerungen seien ebenso falsch wie dumm, kritisierte Bade. “Pauschale Diffamierungen anstelle von Differenzierungen schaffen nur neue Schreckensbilder, die dem mehrheitlich liberalen europäischen Islam das Wasser abzugraben versuchen.”

    Da fragt man sich wo “Migrationsforscher” Bade seine Kompetenz her hat. Wir sind dabei unsere offene Gesellschaft zu verlieren [Attentat in Kanada auf das Parlament]. “Migrationsforscher” Bade fällt denen in den Rücken die auf die gefähliche Fehlentwicklung hinweisen. Und für Bade’s Euroislam ist Dieter Nuhr der Lackmustest. Aber keine Sorge Herr Bade wenn der Islam in der Mehrheitsposition ist wird die Hülle des Euroislam abgestreift wie der Kokon einer Puppe.

    Bade ist im sogenannten „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ – eine angeblich unabhängige Institution.
    Einmal kurz Google gefragt, und lt. Wikipedia die „Unabhängigkeit“ sieht wie folgt aus:

    Auf Initiative der Stiftung Mercator und der VolkswagenStiftung beteiligten sich auch die Bertelsmann-, die Freudenberg-, die Hertie-, die Körber-, die Vodafone- und die Zeit-Stiftung an der Gründung.

    Tschüss und schönen Abend noch Herr Bade!
    Leute wie Sie braucht kein Mensch

  67. In muh’s Zeiten wurden Komiker ermordet:

    Q9:12, 9:65-6 If you ask them (about this), they declare: „We were only talking idly and joking.“ Say: „Was it at Allah, and His Ayat (proofs, evidences, verses, lessons, signs, revelations, etc.) and His Messenger (Peace be upon him) that you were mocking?“ (66) Make no excuse; you have disbelieved after you had believed(4:88-9 „slay them“: apostates). If We pardon some of you, We will punish others amongst you because they were Mujrimun (disbelievers, polytheists(z. B. Christen), sinners, criminals, etc.).

    Sahih (korrekt) Book 59, No. 369 Allah’s Apostle said, „Who is willing to kill Ka’b bin Al-Ashraf (critical poet) who has hurt Allah and His Apostle?“ Thereupon Muhammad bin Maslama got up saying, „O Allah’s Apostle! Would you like that I kill him?“ The Prophet said, „Yes,“ Muhammad bin Maslama said, „Then allow me to say a (false) thing (i.e. to deceive Kab). „The Prophet said, „You may say it.“ …

    OT

    Dhimmi Q9:29 medien sagen nur etwas vom „Verkehrsereignis“ in Jerusalem bei dem ein Baby vom Terroristen getötet wurde — anstatt Jihad-Attacke ‚in the name of Allah'(9:5, 9:29, 9:111)

    http://www.jihadwatch.org/2014/10/memo-from-us-consulate-refers-to-jerusalem-jihad-terror-attack-that-murdered-baby-girl-as-traffic-incident

  68. @ #60 LaraCroft (24. Okt 2014 18:55)

    Der türkische Taqiyya-Meister Toka hat eine Kampfsportschule in Osnabrück, Namen: „Kraftprotz“, d.h. er bildet islamische Milizionäre für die Zeit des offenen Dschihad, auf deutschem Boden, aus.

  69. Dieser typisch islamisch bösartige Zauselbart hat in Deutschland nix verloren! So sieht die allseits gepriesene „Integration“ aus. WTF!!
    Btw immer wieder Respekt vor Dieter Nuhr!

  70. #83 Wiborg (24. Okt 2014 19:52)

    über Muslime erzählen ist wie Russisch-Roulet spielen: 5 Witze sind harmlos, einer ist tödlich. Man weiss leider nur nicht welcher

    Da zeigt sich , das der Islam purer Faschismus ist…
    Früher bist du für
    „rechts Lametta , links Lametta und der Bauch wird immer fetter“ ins KZ gewandert. (Göring)
    Die NAZI -Ideologie -Islam eifert ihrem Vorbild nach.
    Verbot des Islam europaweit.
    Deportierung aller Moslems in Staaten, die den Islam als Staatsreligion haben.
    Konfeszierung jeglichen Vermögens.
    Lebenslanges Einreiseverbot für alle Moslems.

  71. Nasrudin begab sich ins Land der Narren. „O Leute“, rief er, “ die Sünde und das Böse sind hassenswert.“ Und so trieb er es jeden Tag, wochenlang. Als er eines Tages gerade wieder seine Rede halten wollte, stellte sich eine Gruppe der Bewohner des Narrenlandes mit verschränkten Armen vor ihm auf. „Was wollt ihr?“ „Wir haben soeben einen Entschluß gefaßt was wegen all der Sünde und des Bösen, von dem du die ganze Zeit sprichst, zu tun ist.“ „So habt ihr euch entschlossen, die Sünde hinfort zu meiden?“ „Nein, wir haben beschlossen, dich zu meiden.

  72. Da die Politiker nicht für die Deutschen da sind,ist die Idee, eines „Zentralrat der Deutschen“ fantastisch.
    Da könnte man endlich auch mal anfangen zu fordern,zu jammern und anzuklagen.Die Liste wäre lang,zum Beispiel…ach lassen wir das lieber.

  73. #8 Babieca (24. Okt 2014 17:42)
    Wir raten, was passiert, wenn ein Mohammedaner auch äußerlich immer islamischer wird…

    Mein Ratetipp: Er hat den DEUTSCHEN PASS erhalten und kann jetzt „loslegen“???
    Richtig????
    ….wieviele Versuche hab ich???

  74. @ #92 Nefe (24. Okt 2014 20:18)

    Mein Beitrag von 20 Uhr ist auch immernoch nicht frei geschaltet. Weshalb er in die Mod kam ist mir schleierhaft.

    Ich bin angenervt, zumal ja bei jedem Komm. noch die zig Absendeversuche kommen, da man über mich lügt, ich würde Beiträge zu schnell schreiben.

    Habe auch die Schnauze von diesem Theater voll! Bin jetzt gut 60 und habe keine Zeit mehr zu verschenken.

    Gerade eben wurde sogar schon die „Vorschau“ blockiert.

  75. @ #82 Nefe (24. Okt 2014 19:44)

    In Ihren Kommentar haben Sie rund 40 Links eingesetzt! Das ist schon der Gipfel an Unfairness uns anderen und natürlich auch der Mod gegenüber!!!

    Kein Wunder muß ich noch immer warten, wegen meines harmlosen Kommentars mit keinem Link.

  76. Dabei ist Dieter Nuhr noch großmütig:

    Der Koran ist noch viel schlimmer als er ihn erscheinen lässt: Er ist eine totale TÖTUNGSANLEITUNG, nur schlecht getarnt als religiöses Buch!

    Frage: Warum ist der Koran in zivilisierten Ländern nicht schon lange so VERBOTEN wie MEIN KAMPF? Klarsichtige Leute wie Geert Wilders fragen das schon lange!

  77. Nach langer Zeit wirklich wieder ein erstklassiger Diskussionsfaden auf PI. Und ausgerechnet der Nuhr. Der ist im Rotfunk groß geworden.
    Mittlerweile ist es schick, den unangepaßten Kotzbrocken zu geben.

    Zur Entspannung der schlafenden Schafe.

  78. #99 Das_Sanfte_Lamm (24. Okt 2014 20:39)
    #93 alexandros (24. Okt 2014 20:29)

    Interessant auch die Stellungnahme vom Mohammedanerkönig Mazyek, mal wieder in Form einer lupenreinen Drohung:

    Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, zeigte sich verärgert über die Aussagen Nuhrs. Dennoch empfiehlt er, (noch) Ruhe zu bewahren. „Ich empfehle, (noch) gelassen zu bleiben“, sagte Mazyek der „Welt“. „Wenn Herr Nuhr meint, den Koran nach fundamentalistischer Lesart in der Funktion eines Satirikers auslegen zu müssen, dann muss er das selber verantworten

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133641173/Nuhr-verwechselt-Islam-mit-dem-Islamischen-Staat.html

    Im übrigen macht die Aussage auch dann keinen Sinn, wenn man gutmenschlicher- und somit idiotischerweise der absurden Ansicht ist, es gäbe eine „moderate“ Lesart der islamischen Hetzschrift.

    Gerade dann, wenn hier doch nur die „fundamentalistischer Lesart“ aufs Korn genommen wird, dürfte es doch eigentlich seitens des – ach so moderaten – Mohammedanerkönigs Mazyek und seiner angeblich 99% ach so moderaten Glaubensbrüder_innen überhaupt keinen Grund zur „Verärgerung“ geben!

  79. Jeder Tag an dem diese Sekte parodiert oder ihnen der Spiegel vorgehalten wird, ist ein guter Tag. Es wird sowieso früher oder später passieren, dass wir von denen versklavt und getötet werden. Geniessen wir also jeden Tag, an dem wir noch das Untermenschen-Maul aufmachen dürfen.

    Sehr lustig am Rande…Viele Moslems weltweit regen sich über „Dracula Untold“ auf. Da sie dort nicht als glorreiche Superrasse dargestellt werden. Sogar in einem Hollywood-Fantasyfilm wollen sie als die Übermeschen gelten. Einfach geil 🙂

  80. Die Welt legt nach…

    „Nuhr verwechselt Islam mit dem Islamischen Staat“

    Da ist es wieder … Islamismus hat nichts mit dem Islam zu tun!

    Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, zeigte sich verärgert über die Aussagen Nuhrs. Dennoch empfiehlt er, Ruhe zu bewahren. „Ich empfehle, gelassen zu bleiben“, sagte Mazyek der „Welt“. „Wenn Herr Nuhr meint, den Koran nach fundamentalistischer Lesart in der Funktion eines Satirikers auslegen zu müssen, dann muss er das selber verantworten, und man muss ihn nicht noch verklagen und ihm so einen Werbeblock umsonst liefern.“

    Es ist einfach nur noch zum … ihr wisst schon!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133641173/Nuhr-verwechselt-Islam-mit-dem-Islamischen-Staat.html

  81. Der schlauste ist dieser Toka gerade auch nicht.
    Bezeichnet den Nuhr als Prediger.
    Prediger, laut Duden:
    „jemand, der als (Geistlicher) im Auftrage einer
    Kirche oder Religionsgemeinschaft predigt“.
    Während Nuhr tatsächlich ein Kabarettist ist.
    Jemand der durch ironisch (bewußt) übertriebene
    Kritik auf z. B. politische Mißstände aufmerksam
    machen will.
    Dabei ist zu bedenken, daß ein Kabarettist
    auch nur ein Mensch ist und sich irren kann.
    Ein Kabarettist ist so eine Art Clown mit
    mehr oder weniger hohen Niveau.
    Der durchaus auch mal weh tun kann.
    Aber nicht wegzudenken in einer Demokratie.
    Wer meint, so ein bißchen Spott nicht ertragen
    zu können, lebt im falschen Land.

  82. Meine Methode des Widerstands ist auch Satire.
    Anders ist Islam für mich nicht zu ertragen.
    Ich lebe noch. Geht doch.

  83. Erhat Torkan der Fromme:
    Bei allem Religiösen Getue sind solche Musselmanne voller Hass
    das einem ein dumpfes Gefühl in Ihrer Nähe befällt.
    Hass und das Böse kann man bei solchen Islam Fanatiker aus allen Poren strömen sehen.
    Aber wie sagt unsere Kanzlerin so Schön:
    Das gehört ab nun zu Deutschland!

  84. wenn es Anhängern eines primitiv-reaktionären Aberglaubens hier nicht passt, dann bitte: Koffer packen und zurück in die Heimat!

  85. Ist doch harmlos, was Nuhr sagt. Wenn ich allerdings an die Fotos von geköpften Mord-Opfern des Islam denke, kann man noch ganz anders über den Islam reden.

  86. Weiter so!

    Die Bilder über den wahren Charakter des Islam – und die Anzeige!

    Jeden Tag die Bilder, jetzt der Terror in Amerika, da kann man schlecht alles schönreden.

    Und ausgerechnet Kanada.

    Bislang war die kanadische Regierung um eine außergewöhnlich tolerante Politik gegenüber Moslems bemüht. In Schulen dürfen Schülerinnen einen Hidschab tragen, sie können auch gesonderte Mensen nutzen. Man versuchte sogar, unabhängige Familiengerichte für Muslime einzurichten. Doch das wird jetzt wohl Vergangenheit sein. Die Kanadier haben verstanden, dass der islamistische Extremismus auch für ihr Land eine Bedrohung sein kann

    Unter „Kanada verliert seine Unschuld“ schrieb das heute polnische Zeitung RZECZPOSPOLITA.

    Ja, so sieht sie aus, die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft, Toleranz genannt.

    Der Klügere gibt nach – und der Dumme gewinnt.

  87. Ich war auch begeistert von dem Gedanken einer Institution namens

    Zentralrat der Deutschen.

    Aber die Möchtegerngutmenschen nehmen für sich auch in Anspruch Deutsche zu sein
    Also müsste es ein irgendwie anderer Zentralrat sein.
    Ein ZR der ……ach ich weiß auch nicht.
    Mist.
    Gutnacht.

  88. Dieter Nuhr ist einer der wenigen Kabarettisten, die in Puncto iSSlam Tacheles reden.
    Man darf gespannt sein wann die ersten „Kolleg_innen“ sich von Nuhr DISTANZIEREN. Gerade in diesem Metier der Abgepassten, die alle im ÖR reüssieren wollen ist die „Humanist_innen“- Dichte besonders gross.
    GenoSSe Hagen Rether z B. wäre dafür geeignet, einer der ersten unter den Guties zu sein.

    :mrgreen:

  89. Dieter Nuhr findet übrigens, dass PI-News ne Drecksseite ist und bezeichnet uns indirekt hier als Arschlöcher – nur mal so für die, die das Ganze so hoch bewerten. Und meinen entsprechenden Kommentar zu dieser seiner Aussage wurde auf seiner Seite sofort gelöscht. Nun wird Dieter Nuhr sicher durch den politisch korrekten Fleischwolf gedreht. Ich hab ihm geschrieben, dass ich und die täglich um die 100.000 Arschlöcher hier trotzdem hinter ihm stehen.

  90. Dieter Nuhr (sinngemäß): „Erstmals seit 1945 muss man in diesem Land wieder Angst haben, dass man umgebracht wird, wenn man was Falsches sagt!“ Und vor 200 Jahren war es übrigens noch durchaus üblich, dass man direkt ins Gefängnis wanderte, wenn man was gegen die Kirchen in Deutschland sagte. Es ist ganz offensichtlich, dass wir diesen Zeiten wieder entgegen gehen.
    Dass Nuhr sich in der Vergangenheit abfällig über PI geäußert hat, ändert nichts an der prekären Situation. Es geht hier um das größere Ganze.

  91. Gläubige Moslems sind Narzissten, selbstverliebte Psychopathen, die sich als die „Besten aller Geschöpfe“ verstehen und den Islam als großzügiges Geschenk an uns begreifen- und wer sich nicht überreden lässt verdient es nicht zu leben und muss daher ausgemerzt werden.

    Das Absurde in ihren Ansichten, die dann auch noch von Gutmenschen und Sozen unterstützt werden, ist der Fluch, mit dem wir es noch häufiger zu tun haben werden.

    Wir werden gezwungen, an das Absscheuliche zu glauben;
    damit wird der finale Druck gegen uns aufgebaut, zur „Wahrung des Friedens und der Vielfalt“.

  92. Übrigens wundert es mich nicht, dass weder Herr Toka, noch der „Islamwissenschaftler“ Herr Ucar zu begreifen in der Lage sind, dass Dieter Nuhr in seinen Scherzen durchaus differenziert vorgeht. Bei ihm bekommen die „Sprenggläubigen“ ebenso ihr Fett weg wie die einheimischen Gutmenschen, die in ihrer Großherzigkeit die Zumtungen des Islam hinnehmen wie eine Naturgewalt: „Die [also die Muslime] sind eben so, das ist Folklore!“ Diejenigen, die die Deutungshoheit darüber an sich gerissen haben, was islamisch sei und was nicht, verdienen es zuerst, dass man ihnen auf die Finger schaut. Also Figuren wie Toka, Ucar und die lemurenhaften Gutmenschen.

  93. OT 1, für die Sammlung, ist ja aber gar nichts Besonderes mehr, sozusagen total normal:
    „Immer wieder stach der 31-jährige die Klinge in den Oberkörper der Frau.“
    http://www.bild.de/regional/leipzig/messer/mann-sticht-frau-nieder-38283266.bild.html
    Zu den Hintergründen kann die Polizei nichts sagen…

    OT 2 @ PI: „Seite nicht verfügbar“; Einloggen nicht möglich „Hast Du dein Passwort vergessen?“;
    Mehrfach-Meldung „Norton blockierte einen Angriff von Web Attack Malicious File Download 12“

  94. Seltsam. Wenn IS und Co. mit dem Islam nichts zu tun haben, warum verklagen all diese „Islamvertreter“ dann nicht die echten Hassprediger?

    Dies zeigt doch, auf wessen Seite der „Islam“ steht, nämlich auf denen der angeblichen „Islamisten“. Und wo kein Unterschied ist, muss man auch keine Unterscheidung mehr machen.

  95. #54 RechtsGut (24. Okt 2014 18:40)

    Es gibt einen SEHR GUTEN WEG, DEM DIETER NUHR SOLIDARITÄT zu geben: Hingehen!

    http://www.nuhr.de/tourplan

    Oh ja, besonders nach dieser Ansage Dieter Nuhrs:
    „Mit dieser – in der Tat – Drecksseite [Anm.:gemeint ist PI] habe ich nichts zu tun. Aber SIE haben ein uraltes Video ausgegraben und eine 1a-Hetze …“

    https://www.facebook.com/nuhr.de/posts/1483167515280253

    Was geht einen Dieter Nuhr eigentlich sein Geschwätz von vorvorgestern an?! Ist doch wirklich sackgrob, wenn ein – ansonsten gut integrierter Mitbürger – einem Dieter Nuhr aufgrunddessen in die Flinte p… möchte.

  96. Der nervige Moslem schmückt sich mit dem Namen „Nuhr“, um sich selber zu erheben. Soll er doch seine Komplexe mit sich selber ausmachen.

  97. Was der Zottelbart von sich gibt ist doch der grösste Mist. Hat er denn „seinem“ Mohammed oder „seinem“ Allah die Hand gegeben und gefragt: Guten Tag Allah, wie geht es dir? “ Ich denke mal nicht und deswegen sollen die Spinner mit ihren Hirngespinsten wegbleiben oder dahin gehen wo ihre ganzen anderen Glaubenskumpels sind denn dafür ist Europa nicht geschaffen!

  98. @ # 130 Sebastian_Nobile

    Dieter Nuhr reißt zwar gelegentlich islamkritische Witze, entblödet sich aber nicht, die AfD als Nazis zu diffamieren (kürzlich beim Zappen gesehen, finde gerade keinen Link dazu). Insofern hat er kein Mitleid verdient. Ich stehe hinter gar keinem von denen. Am Ende ein Systemling wie alle anderen Kabarettisten auch. Von Zwangsgebühren abhängig und bei illoyalem Verhalten ganz schnell arbeitslos.

  99. Warum geht diese wahrscheinlich auch noch Hartz4- und wohngeldgestützte exportorientierte Körperöffnung für Feststoffe nicht wieder dahin, wo sie hergekommen ist? In einer Umgebung mit Sand, Kamel- und Eseldung muß dieses Subjekt nicht mehr mit kabarettistischen Auftritten rechnen, die durch Art. 5 GG geschützt sind und es, wie auch immer unsere ins Lächerliche degenerierte links-grüne Machthaber-Justiz entscheiden wird, auch immer bleiben werden.

  100. WEGEN RELIGIONSBESCHIMPFUNG
    Kabarettist Dieter Nuhr von Muslim angezeigt

    Kabarettist Dieter Nuhr droht Ärger wegen satirischer Bemerkungen zum Islam. Der Evangelische Pressedienst berichtet, dass der Muslim Erhat Toka Anzeige gegen Nuhr erstattet hat. Ein Pressesprecher der Polizei bestätigte die Anzeige am Freitag.

    Der Vorwurf: „Beschimpfung von Bekenntnissen und Religionsgesellschaften“. Kein Kavaliersdelikt. Das Strafgesetzbuch sieht dafür Gefängnis bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe vor.

    Was war geschehen? In einem Youtube-Video, in dem mehrere Auftritte des 53-jährigen Kabarettisten zusammengeschnitten sind, sagt er über das islamische Frauenbild: „Im Islam ist die Frau zwar frei, aber in erster Linie frei davon, alles entscheiden zu müssen.“

    Später sagt Nuhr noch: „Wenn man nicht wüsste, dass der Koran Gottes Wort ist, könnte man meinen, ein Mann hätte ihn geschrieben.“

    „Nuhr hetzt Menschen gegen Muslime auf und schürt Islamophobie in der deutschen Gesellschaft“, begründete Toka seine Anzeige laut epd. „Wenn mein christlicher Nachbar in der Show von Dieter Nuhr über dessen Witze über den Islam lacht, sieht er mich nachher mit anderen Augen an.“ Nuhr zitiere aus dem Zusammenhang gerissene Koranverse, um den Eindruck zu erwecken, der Islam sei eine gewalttätige Religion, sagte Toka.

    Nuhr äußerte sich am Freitagabend via Facebook selbst zu den Vorwürfen: „Bin von Islamisten als „Hassprediger“ angezeigt worden, weil ich den Koran richtig zitiert habe. Bitte um regelmäßige Besuche im Gefängnis!“

    http://www.mopo.de/promi—show/wegen-religionsbeschimpfung-kabarettist-dieter-nuhr-von-muslim-angezeigt,5066870,28842784.html, Hamburger Morgenpost, 24.10.2014

  101. Den Sauerkrautbart könnte man gleich wegen mehrerer Straftaten anzeigen, nicht nur wegen Beleidigung und übler Nachrede, sondern wegen Mitgliedschaft einer kriminellen Vereinigung (§ 129 StGB).

  102. „… und bediene Vorurteile“

    Da haben wir sie wieder: Die bei Moslems und Linken sehr beliebte Verwechselung von „Vorurteilen“ mit Erfahrungen und fundiertem Wissen.

  103. und reiße Koran-Zitate aus dem Zusammenhang.

    Mir konnte bisher noch Niemand diese ominösen „Zusammenhänge“ genau erklären.

    Bestenfalls kamen Nebelkerzen und Ablenkungsmanöver, indem man langatmig ausholt und völlig absurde, ja aus dem Zusammenhang gerissene Sachverhalte aufzählt.

    Aber der Zauselbart wird sicher vor Gericht seinen Standpunkt für alle verständlich genau erklären können.

  104. #27 Berlin53

    Die sogenannten „Rechten“®, gegen die Nuhr zu Felde zieht, sind in Wahrheit ja auch Linke.

    Nur weil die anderen Linken, allen voran linke Medien, seit Jahrzehnten erfolgreich eine Nazis-sind-rechts®-Propaganda betreiben, wird die Lüge, Nazis seien Rechte®, nicht wahr.

    Im übrigen bin ich auch der Meinung: Nazis raus!

  105. # 87 Wiborg
    Oh doch…dieser hier:
    Mo erfährt, das ihn eine seiner Ehefrauen verlassen will und eilt nachhause. Dort trifft er Aische auf gepackten Koffern sitzend an.
    „Warum willst Du mich verlassen?“ fragt er.
    Sie antwortet:“Deine anderen Frauen sagen Du bist ein Kinderfi..er!!!
    Er überlegt und schaut sie lange an und sagt:
    „Das sind ganz schön versaute Worte fur eine 6-Jährige!“

  106. @# 135 Maethor.
    Dass Nuhr sich in der Vergangenheit abfällig über PI geäußert hat, ändert nichts an der prekären Situation. Es geht hier um das größere Ganze.

    —-
    wäre schön, wenn dieser selbstverliebte Arrogantling das genauso sehen würde, finde ich.

    Wie man sieht…..Ich mag ihn auch nicht

  107. Wir merken uns: Zitate aus dem „heiligen“ Koran beleidigen die Moslems und Mohammed.
    Humor, Satire, Musik, Sport, Fröhlichsein oder Lachen sind unislamisch.
    Nur Sozialhilfe, Aggressivität, Dummheit und gleichgeschaltete Indoktrination sind „halal“.
    Mohammed hat mehrere seiner Kritiker durch skrupellose Auftragskiller umbringen lassen.
    Er ist DAS Vorbild für ALLE Muslime.
    Mal nachlesen: Ali Dashti: „23 Jahre“. Ein sehr aufschlußreiches Buch eines islamischen Gelehrten aus dem Iran, der von Khomeinis Schergen zu Tode gefoltert wurde. Unbedingt empfehlenswert für alle die wissen wollen, wie der Islam tickt.

  108. Nach 270 Millionen abgeschlachteter Menschen und jährlich 100000 ermordeter Christen(alleine!!),bis heute,kommt ein Vertreter dieser
    Massenmord-,Versklavungs-,Apartheid- und Vergewaltigungssekte genannt Islam,auf die Idee sich beleidigt zu fühlen.Das ist lächerlich bis makaber.Sperrt die Nachfolger des Psychopathen Mohammed und seiner Gang weg. Solche Vertreter des barbarischen Islams sind kleine Würstchen.Ein Massenmordpropagandist!

    Glücklicherweise gibt es noch(!!)genügend Satiren,Karikaturen über Mohammed und Co im Internet.Man soll sie auch immer auslachen!!!

  109. Heute so, wie schon vor 25 Jahren bei Rudi Carell:

    http://www.digitalfernsehen.de/Vor-25-Jahren-Aus-fuer-Rudis-Tagesshow-nach-Schluepfer-Skandal.81657.0.html

    Danach hat sich der hiesige Mainstream in eine einzige Islam-in-den-Arsch-Fraktion entwickelt, natürlich auch verängstigt, durch das Attentat auf den Zeichner Kurt Westergaard oder auch die Fatwa gegen Salman Rushdies usw.

    Heute dürfen diese Steinzeitideologen hier Kampfsportschulen führen, damit das Ziel der hiesigen, amtierenden Volksverräter nicht durch einen Bürgerkrieg gefährdet wird.

  110. Die Zukunft in Deutschland?

    Frauen müssen sich verschleiern, der Gebetsrufer ruft die Männer zum Gebet, Humor ist verboten, Tiere werden ohne Betäubung getötet. Mädchen haben Schulverbot, in Deutschland gibt es nur noch Obsthändler und wo sind wir geblieben?
    Gibt es uns noch?
    Entweder haben wir rechtzeitig das Land verlassen oder wir wurden einen Kopf kürzer gemacht. Schöne Aussichten oder?

  111. #141 Lay-la (25. Okt 2014 10:06)

    Dieter Nuhr reißt zwar gelegentlich islamkritische Witze, entblödet sich aber nicht, die AfD als Nazis zu diffamieren (kürzlich beim Zappen gesehen, finde gerade keinen Link dazu). Insofern hat er kein Mitleid verdient. Ich stehe hinter gar keinem von denen. Am Ende ein Systemling wie alle anderen Kabarettisten auch.

    ————————————–

    Bingo! Die demnächst fällige Entschuldigung wird nicht lange auf sich warten lassen. Dann kommen verstärkt Gags gegen Rächtz, gegen die verblödeten PI- Leser, und natürlich gegen die Kirche, das geht immer und ist so herrlich ungefährlich! Und dann klappts auch wieder mit den Samstagabend- Kabarett beim ZDF- Staatsfunk!
    Ich fand lange Zeit Georg Schramm gut, bis ich ihn mal live erlebte und selbst er gegen die überall anzutreffenden „Naziarschlöcher“ vom Leder zog.
    Systemlinge, wie sie im Buche stehen. Heute ein bischen provoziert, morgen zu Kreuze gekrochen. Man sollte ihnen nicht allzuviel Aufmerksamkeit widmen.

  112. Das Blasphemie öffentlich gebrandmarkt wird ist nichts außergewöhnliches und im normalen Bereich.

    Das damit aber Gewalt durch köpfende oder prügelnde islamische Straßengangs gerechtfertigt und den Massen diese „neue Wahrheit“ so eingetrichtert wird ist ANORMAL!

    Demokratie und Islam vertragen sich nun mal von Natur aus nicht. Egal wie man es drehen will.

  113. Ich finde es super, was Nuhr da macht, und hoffe er lässt sich nicht einschüchtern. Eine ähnliche Welle der Entrüstung hätte ich mir allerdings auch nach den Anzeigen und Morddrohungen gegen Caroline Kebekus durch Katholiken gewünscht.

    Religionsfreiheit bedeutet nicht Freiheit vor Spott und Kritik und hebt nicht die Meinungsfreiheit auf!

  114. Ist doch im Prinzip ganz einfach: Erhat Toka ist Gast in unserem Land und sollte sich auch als ebensolcher benehmen und sich UNSEREN Gepflogenheiten anpassen. Passt ihm hier etwas nicht, ist ihm freigestellt, jederzeit dorthin zurück zu gehen, wo er hergekommen ist. Er hat sich uns anzupassen und nicht wir uns ihm !!!

Comments are closed.