imageDer Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise (Foto), hat Hartz IV als das beste Programm, das man im Sozialsektor je geschaffen habe, bezeichnet. Hartz IV hätte geholfen, auf „Vollbeschäftigung“ zuzusteuern.

(Von Rechtskonservativer Denker)

So so. Mietübernahmen, Einrichtungen, Sachleistungen, Fahrkostenerstattung, Heizkostenunterstützung und andere Firlefänzchen sind nur einige der selbstverständlichen Almosen, die man so manchem Hartz IV beziehenden Faulpelz in den Hintern schiebt, der die unendliche Hilfsbereitschaft des Sozial-Michels gekonnt ausplündert.

Es ist kaum zu übersehen, dass Hartz IV unzählige Leute mittlerweile zum selbstverständlichen Sozialurlaub einlädt. Großindustrie, Klein- und Mittelstand sowie Arbeitnehmer subventionieren natürlich gerne. Eine Sozialleistungen hat dann ihren Selbstanspruch als Hilfestellung verwirkt, wenn sie nicht mehr nur hilft, sondern dauerhaft und nahezu allumfassend durchfüttert.

Verbesserungsvorschlag: Weniger Stellenabbau durch weniger staatliche Plünderung zugunsten von Dauerempfängern. Sozialleistungen mit der Zeit stufenweise verringern. Keine großzügige Kostenübernahme für Hobby-Heizer und Energieverschwender, keine Sozialleistungen für jene, die nie geackert und eingezahlt haben. Kein Gratis-Energietarif für Oranienplatz-Besatzer und Konsorten.

Dann klappt es auch wieder mit der Rentenkasse…

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Unsere „Fachkräfte“ freut es, während sich der deutsche Michel den Rücken krumm schuftet…finde Geld sollte es nur für Biodeutsche geben und auch nicht für kriminelle.

    Harz 4 die Lebensgrundlage für die linksgrüne Staats-Schläger „Anti“fa um die Patrioten zu bekämpfen!

  2. „Hartz IV bestes Programm das wir je hatten“

    Gleich danach folgen Asyl,Eu-Freizügigkeit,
    und alle öffentlich rechtlichen Programme!

  3. Hartz 4 ist pure Menschenverachtung und
    ein weiteres Puzzlestück der NWO um Europa in die Knie zu zwingen.

  4. Hartz4,
    bestes Programm,Menschen aus aller Welt her zu locken,um an der deutschen Titte des Sozialstaates zu saugen.Gleichzeitig päppelt der(mit verlaub) verblödete Steuerzahler seine eigenen Feinde hoch,die sich dann sehr dankbar,in Form von Gewalt und Hass jenen gegenüber äußern.

  5. Keine Sozialleistungen für jene, die nie geackert und eingezahlt haben !

    Deutschland braucht seine von Deutschen erwirtschafteten Steuern für uns Deutsche und nicht für jene Kulturfremden, die mit einer Ideologie, die sich als Religion getarnt haben, nach und nach unser schönes Land zu erobern trachten.

    http://www.derprophet.info

  6. … Hartz IV hätte geholfen, auf “Vollbeschäftigung” zuzusteuern.

    … weil die ganzen Hartzer(II) NICHT mehr in der Arbeistlosenstatisik auftauchen.

    In kurz: nur ‚Trickserei‘ von den PC-Politikern.

  7. Vollbeschäftigung bei 7% Arbeitslosigkeit?

    Wahnsinn und es gibt Leute die glauben das auch noch. Der Mann hat bestimmt den Auftrag das zu sagen damit man die Masseneinwanderung vertreten kann.

    Vollbeschäftigung = 2-3% Arbeitslosigkeit

  8. Da muss ich energisch widersprechen.

    Es stimmt zwar, dass es Mißbrauch von Hartz IV Leistungen gibt, der auch zu bekämpfen ist, aber ebenso wahr ist, dass es viele Leute gibt, die nach jahrelanger oder gar jahrzehntelanger Beschäftigung länger als ein Jahr arbeitslos werden und dann unverschuldet auf Hartz IV fallen.

    Die Ungerechtigkeit bei Hartz IV ist nicht der Umfang der Leistungen, die eh viel zu knapp bemessen sind, sondern erstens der Kreis der Berechtigten (Stichwort Einwanderung in die Sozialsysteme) und zweitens dass Menschen, die jahrelang durch ihre Arbeit in die Sozialsysteme eingezahlt haben, bereits nach nur einem Jahr Arbeitslosigkeit mit den bereits im Artikel genannten Faulpelzen gleichgestellt werden.

    Letzteres ließe sich vermeiden, indem die Hartz IV Sätze erstmal davon abhängen, wieviel Monate/Jahre man sozialversicherungspflichtig beschäftigt war.

    Weitere Abhängigkeitsfaktoren müssen sein:

    Dauer der Arbeitslosigkeit, d.h. mit der Zeit sollen die Leistungen abnehmen

    Nachweis der Bemühungen um einen neuen Arbeitsplatz

    Deutschkenntnisse, weil nur damit ein Arbeitsplatz zu finden ist und wer das Deutschlernen verweigert, ist daher offenbar nur auf Sozialschmarotzen aus und nicht auf das Arbeiten gehen

    Das Ganze ließe sich mit einem Punktesystem umsetzen.
    Je mehr Punkte, desto höher fallen die Leistungen aus.
    Auf diese Weise erhalten die Faulpelze und Sozialschmarotzer automatisch niedrigste Leistungen, da sie kaum auf Punkte kommen (vor allem die von der Antifa).
    Abzugspunkte sollte es bei Gewaltdelikten geben.

    Bonuspunkte soll es dagegen geben, wer schriftlich an Eides statt rechtsverbindlich erklärt, dass er auf dem Boden des Grundgesetzes steht und die islamische Scharia ablehnt.
    Fällt dann später auf, dass dies mißbraucht wurde, dann sind die zuviel gezahlten Leistungen aufgrund erschlichener Bonuspunkte zurückzuzahlen.
    Entweder dann also Geld zurück oder Schulden-Knast.

  9. erst dachte ich Rechtskonservativer Denker möchte nur provozieren. Aber….

    möchte PI die Mitte der Gesellschaft so erreichen….. Solce Einträge können abschrecken und ihre Wirkung verfehlen.
    Oben steht nix von „gegen Harz IV und Hobby-Heizer“.

    Verbesserungsvorschlag: Aufhören gegen Sozialempfänger zu schwafeln. Die gibts nämlich auch links und rechts unter Akademiker und ohne Schulabschluss.

  10. Hartz 4 ist genauso toll wie Riester Rente, EU-EZB, Zuwanderung, Gender, Pro-Asyl, Islam und politische Korrektheit.

    für den „linken“ Riester-Schröder und seine Wirtschaftsmafia ist das optimal. Die Ausbeuterbetriebe zahlen menschenunwürdige Löhne und der Staat zahlt die Aufstockung!

  11. Das soll der mal auf jeden Weihnachtsmarkt in jeder Stadt den Leuten, den Kindern und den Alten in den Wärmestuben, oder den, die an den Tafeln dieses Landes nach günstigen Lebensmitteln anstehen, laut erzählen. Hartz IV ergänzend zum Arbeitslohn, Das ist eine Schande !

  12. Ich halte die Hartz Reform im Kern für richtig und es besteht im Detail sicher noch eine Menge Handlungsbedarf ganz im Sinne wie oben beschrieben.
    Ich würde die Sätze deutlich anheben und im Gegenzug die Bezugsdauer radikal befristen, einzigste Ausnahme: dauerhafte Krankheit, hohes Alter.

  13. „Hartz IV als das beste Programm“

    Genau, mein Schwager mit 54 Jahren, zum dritten Mal Krebs, von den Ärzten aufgegeben, Frau mit Kindern (16 und 9), 380 Euro Erwerbsunfähigkeitsrente (100% erwerbsunfähig) bekommt seit einem Jahr nur Fragebögen um Fragebögen. Die Familie wird gezwungen, sich beim Vermieter, bei Verwandten und Bekannten immer weiter zu verschulden…. ohne Aussicht. diese Schulden jemals zurück zahlen zu können…. Danke Doidseland…

  14. Verrat am deutschen Arbeiter hat in der SPD ohnehin eine lange Tradition, der mit H4 und Schröders unsäglicher Wirtschaftspolitik einen weiteren Höhepunkt erklomm.

  15. #11 progay (20. Nov 2014 15:18)

    Dem kann ich nur zustimmen. Warum fällt so etwas unseren überbezahlten Vollpfosten nicht ein?

  16. Staatliche Sozialleistungen für Bedürftige sind eine Zivilisationsleistung, die wir verteidigen müssen.

    Der Skandal ist nicht Hartz IV, sondern die niedrigen Löhne, die kaum einen Abstand zu Hartz IV bieten.

    Wirtschaftsliberale der ehemaligen Rechten (CDU/CSU und Teile der AfD) machen den Sozialstaat genauso kaputt, wie die sozialstaatgläubigen Maximalforderer auf der Linken.

    Es liegt nicht im Interesse der Mittelschicht, den Sozialstaat aufzulösen. Sondern darin, ihn zu bewahren, denn vielleicht werden ihn einmal selbst brauchen.

    Die wirtschaftsliberale Politik bedroht gerade die Mittelschicht!

  17. Bis die Leute flächendeckend merken, dass man mit Hartz IV + Minijob auch nicht schlechter lebt, als beispielsweise einem Vollzeitjob bei einer Zeitarbeitsfirma oder anderen prekären Beschäftigungsverhältnissen.

  18. Weise hat doch recht!
    Hartz IV sorgt für Vollbeschäftigung – wenn man die Schwarzarbeit in die Betrachtung einbezieht!
    😉

    Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!
    Wer sah dabei zu? Die CDU!

  19. Hartz4 ist in der Tat das Beste, was es gibt.
    Zumindest für Millionen Analphabeten und Unterschichten aus aller Welt, den Bodensatz und Abschaum der Faulpelze und Schmarotzer mit reichlich krimineller Energie, für die Deutschland das reale Schlaraffenland verkörpert, in dem die gebratenen Tauben ins Maul fliegen, man muß es nur weit genug aufreißen. Der Lebensstandard, der hier mit Hartz4, Wohnung, Möbeln einschließlich Flachbildschirm und Smartphone geboten wird, wäre in der Heimat der Fachkräfte selbst mit harter Arbeit unvorstellbar und toppt in punkto Komplettpaket Gesundheitsversorgung sogar den doofen Biomichel, der diesen Laden zwar finanziert, aber im Krankheitsfall jedes Heftpflasterchen zuzahlen muß.
    Empfangen wird das Schmarotzerpack mit offenen Armen und gezücktem Geldbeutel von ebensolchen Nichtsnutzen, Dummköpfen und Faulpelzen wie ihresgleichen, nur mit hiesiger Geburtsurkunde. Sie eint, daß die Kohle zum Verteilen immer von den anderen kommt, den Nazis, den Rechtspopulisten, die ums Verrecken und trotz medialer Dauerberieselung nicht lernen wollen, welch großartige Bereicherung mit diesen Fachkräften in ihr spießiges Dasein schwappt!

  20. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise (Foto), hat Hartz IV als das beste Programm, das man im Sozialsektor je geschaffen habe, bezeichnet. Hartz IV hätte geholfen, auf “Vollbeschäftigung” zuzusteuern.

    Der CDU-Mann Weise kennt natürlich die Wahrheit.
    Bei wahrscheinlich 10 Mio. Arbeitslosen real über “Vollbeschäftigung” zu sprechen ist schon eine Frechheit ohnegleichen.

    Unter diesen Bedingungen ist es auch dumm auf Hartz4 -Empfänger einzudreschen.
    Für kleine Familien oder Alleinstehende LIEGT HARTZ4 UNTER EXISTENZ-MINIMUM (was vor allem die Einheimischen betrifft).
    Man kann eine Weile mit Hartz4 sehr bescheiden leben, aber irgendwann kommen größere Ausgaben (z.B. Krankheit) – dann ist man sofort pleite.
    Man kann also die Hartz4-Leistungen nicht kürzen ohne Hunger-Aufstände zu riskieren.

    UNTER PERMANENT HOHER ARBEITSLOSIGKEIT MACHT ES AUCH KEINEN SINN AUF HARTZ4-EMPFÄNGER DRUCK AUSZUÜBEN. Bekommt ein Hartzer Arbeit, verliert jemand anderer die Arbeit und wird Hartzer – es ändert sich volkswirtschaftlich nichts.

    Um die Misere zu bekämpfen, MUSS MAN ZUERST DIE GRENZEN SCHLIESSEN, UM DEN STROM DER BILLIGSTARBEITER IN DEN ARBEITSMARKT ZU BEENDEN.

    Natürlich wird die Wirtschaft dagegen sein – deshalb soll man ihr das irgendwie schmackhaft machen (z.B. mit Steuersenkungen).
    Aber ohne Wirtschaftslobby geht es in diesem Land absolut nichts.

  21. Also Liebe PI Betreiber! Bitte lassen sie solche Trolle wie denn Rechtskonservativen Denker nicht so etwas auf Ihre Seite bringen, dass schreckt nur noch ab!!
    Wer sagt denn das es überhaubt noch Arbeitsplätze gibt von denen man Leben kann?? Die meisten Job Angebote sind Präger, sowie schlecht Bezahlt!!
    #12 Robot hat echt recht was er schreibt, also wenn Sie die Gesellschaft gewinnen wollen sollten sie aufhören gegen Sozialschwache zu hetzen und zu stänkern!!
    Hartz4 wurde aus Purer Profit Gier erzeugt und ist dafür Verantwortlich das Deutschland ein Niedriglohn Land ist!! Das hat Gerhard Schröder im Übrigen ganz Stolz 2005 verkündet!!
    Also wenn die Konservativen und Rechten davon Reden das Arbeit sich wieder lohnen soll, dann meinen sie nicht damit die Löhne zu erhöhen!! Nein Nein, die meinen es ganz ernst damit das man Hartz4 kürzen soll!!
    Ich habe schon oft hier Anti Hrtz4 Empfänger Parolen gelesen aber nie so ernst genommen!!
    Aber wenn ich das heute so lese, frage ich mich echt ob diese Seite nicht dafür ist denn Sozialen Frieden zu stören!!! Was hätten die Konservativen denn eigentlich davon wenn man denn Hartz 4 Empfänger das Geld kürzen würde?? Ganz ehrlich, NICHTS!
    Es würde keine Steuer Rückerstattung geben, keine Lohnerhöung!! Nichts!!
    Manchmal denke ich das da viel Neid dabei ist!! Aber auf was denn eigentlich!!
    Ich denke auch die Figuren die solche Texte wie diesen verfassen sind Alte verbohrte Rentner wo es nicht haben können das es so etewas gibt!! Weil sich die Zeiten einfach geändert haben. Es gibt nicht soviel beschäftigungen das man davon leben kann!!! Das muss man wohl immer Wiederholen!!
    In dem Punkt Hartz4 haben die Linken wohl recht!! Hartz4 weg, und eine Existenzsicherung her!! Der Mensch will immer etwas unternehmen!!
    Also die Gesellschaften sollten nicht gegeneinander aufgestachelt werden, wie schon erwähnt, gibt es im Rechten Lager und im Linken Lager Hartz4 Empfänger.
    Also wenn das so ist, wie es wohl die sogenannten Rechten Konservativen sehen, niemals an die Macht!! Das würde genau so denn Sozialen Frieden stören!!
    Die sogenannte Sozialhilfe ist nichts anderes als Friedensgeld!!
    Weil wenn es so etwas morgen nicht mehr gibt, haben wir denn Sozialen Aufstand!! Ganz klipp und klar!!
    Aber dann werden sie RECHTSKONSERVATIVER DENKER auch nicht verschont bleiben!! Dann können sie wieder gegen diese Menschen hetzen!! Sie sind meiner Meinung nach kein dolch besser als die Skrupellosen Sklavenhalter der Geschichte!!
    Liebe Pi Redakteure!! Ich achte Ihre Seite sehr, und bin froh dass es so etwas gibt!! Aber bei solchen Schreibern bekomme ich irgendwie meine Zweifel!!!

    Und noch etwas zum Schluss, Pi-News steht doch für das Grundgesetz!!
    Hartz4 bricht in vielen Teilen gegen das Grundgesetz!!

    http://gegen-hartz.de/

    Das ist im übrigen auch so zusagen eine Politisch Unkorekte Seite!

  22. Natürlich ist Schröder-IV für diese Regierung ein voller Erfolg.

    Konnte doch nur mit der Umgestaltung von einer Versicherungsleistung (Arbeitslosenversicherung) zu einer Sozialleistung die Regierung Einsparungen auf Kosten der Versicherten vornehmen und importierten Leistungslosen generationenüberdauernd „Teilhabe“ zukommen lassen, die ebenfalls von der Lebensleistung ehemaliger Versicherter und Beitragszahler mitgetragen wird.

    Für die Beitragszahler hingegen ist Hartz-IV kein Erfolg, was wieder einmal mehr bestätigt, dass diese Regierung nicht zum Wohle unseres Volkes gereicht.

  23. http://www.welt.de/wirtschaft/article134511826/Hartz-IV-Bezieher-krank-ungluecklich-ausgegrenzt.html

    Nein, Hartz4 ist ein Scheissdreck!!! Schluss. Aus.
    Ein Empfänger hat nicht die Rechte wie einer der Erwerbsarbeit hat!! Nur durch klagen beim Sozialgericht, bekommen die meisten ihre Rechte zugesprochen!!
    Und dieses Verständis für die Hartz4 Gesetze kotzen einem echt an!!! Es ist nicht in Teilen gerecht, es ist überhaupt nicht gerecht! Und gehört abgeschafft!! Ein Bürgergeld gehört her!! So wie in der Schweiz eine Bürgerbefragung durchgesetzt wurde/Wird.

    Und der Typ da Weise Typ da oben, hat ja gut reden! Der bekommt seine 5000 € im Monat. Wenn nicht sogar mehr!!! Der sollte mal rausgehen und sich was suchen!! Der wird feststellen das es nur Leihbuden gibt! Die einem nach mehrmaligen Verlängerungen der Verträge eh vor die Türe setzen!! Man solche Heuchle hier..
    Viele wollen ums verrecken nicht erkennen warum man diesen Scheiss eingeführt hat!! Um die Löhne flach zu halten und um die Leute gefügig zu machen!!

    http://www.welt.de/wirtschaft/article134511826/Hartz-IV-Bezieher-krank-ungluecklich-ausgegrenzt.html

  24. #24 Schüfeli (20. Nov 2014 16:16)

    Für kleine Familien oder Alleinstehende LIEGT HARTZ4 UNTER EXISTENZ-MINIMUM

    ————————

    Das ist korrekt, allerdings kommen bei einer Hartz4- Familie mit zwei Kindern (10 und 15 Jahre) laut Hartz4- Rechner bereits 1565€ monatlicher Anspruch inklusive Wohnkosten zusammen.
    Das muß mancher Alleinverdiener netto erst mal zusammenkriegen…
    Und mit jedem Kind erhöht sich das Hartz4- Einkommen, einer der Gründe für die permanente Fruchtbarkeit gewisser Kreise.

  25. Die alte Arbeitslosenhilfe war so hoch das kaum noch jemand ernsthaft einen Job gesucht hat, und die Sozialhilfe nach alter Machart (vor Hartz4) lud zum Betrügen gerade zu ein. Man konnte für jeden Käse Sonderbedarf beantragen (Kleidergeld, Haushaltsgeräte usw.), was kaum geprüft wurde. Wer es gezielt ausnutzte hatte erheblich mehr, wer sich schämte ständig zum Amt zu laufen bekam nur den Basissatz der sogar deutlich niedriger war als später Hatz4. Das hat Hartz4 deutlich verbessert und gerechter gemacht.

  26. Folgender Leserbrief ist nicht von mir, sondern aus einem anderen Forum, ich kann also nicht sagen ob es stimmt. Wenn es aber stimmt, dann ist das eine politische Atombombe wenn das Millionen Deutschen bekannt wird. Und ganz ehrlich, wer sich anschaut was seit Jahren in Sachen Asyl abläuft, hat keine Zweifel an dem, was der Leserbriefschreiber da behauptet.

    Zitat:

    [16:20] Leser-Zuschrift-DE zum Thema „horcht was kommt von draußen rein?“:

    ich habe vorhin mit einem guten Bekannten gesprochen, welcher auf Geschäftsreise in Tunesien war. Dort hatte er Geschäftstermine mit einflussreichen Geschäftsleuten, dem Umweltminister und Mitarbeitern der AHK (Außenhandelskammer) gehabt.

    Es ist unglaublich, aber von verschiedenen Personen dort bestätigte Realität. Die ganzen Maghreb Staaten, wohl aber auch Ägypten entledigen sich mit den Flüchtlingswellen nach Europa ihren Gefangenen und psychisch Kranken!

    Es werden dort wohl reihenweise die Verbrecher dieser Länder von den jeweiligen Staaten auf ein Boot gesetzt und Richtung Europa geschickt – jeglicher Ab….m dieser Länder wird Richtung Europa geschickt. Gezielt und bewusst durchgeführt von den dortigen Ländern. Für die Länder dort eine absolute Gewinnsituation – keine Kosten mehr durch Gefängnisse und Kliniken und die Gefahr dieser Leute exportiert.

    Der deutsche Botschafter hat auch davon mitbekommen und ist beim den tunesischen Behörden vorstellig geworden – wurde aber wohl direkt auf Berlin zurück gepfiffen und ihm angedroht, sollte er sich da weiterhin einmischen, wird er zurück ins auswärtige Amt versetzt – d.h. alles ist der Politik in Berlin bekannt, welches kriminelle Volk nach Europa und Deutschland einreist und man tut nicht dagegen sondern fördert es noch.

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  27. Artikel ist Schwachsinn !

    Habe selten so einen Blödsinn in einem Artikel gelesen.

    Wer alle in einem Topf schmeisst, ist nicht besser als die Politdeppen.

    Klar gibt es Missbrauch.

    Aber es hilft auch Leuten, die in unserer Gesellschaft keine Chancen haben.

    Differenzierung und nicht Stammtischgequatsche wäre hier angebracht.

    Gruß

    derberliner

  28. Hartz4 ist richtig aber immer noch verhältnismäßig attraktiv für Leute die nicht arbeiten wollen. Sanktionen richten sich fast nur gegen die Schwächsten die sich nicht so aggressiv durchsetzen. Für meinen Geschmack sollte man an der Stelle nachsteuern, das es generell weniger Geld gibt, dafür aber auch weniger sanktioniert werden kann. z.B. nur noch auf 30% runter und nicht mehr ganz auf null.

  29. Das Problem mit Hartz IV (plus Kindergeld plus aller anderen Anreize und Leistungen des Sozialstaates, für den Bequemen und die Zecken ein Segen, für den Fleißigen eine Peinlichkeit) ist ja auch, daß es innerhalb eines geschlossenen Systems/Staates eine Weile funktionieren mag. Nicht aber, wenn dieser Staat mit genau diesen offenen Leistungen nicht nur ganz Europa, sondern auch noch die komplette 3. Welt nach Deutschland lockt und dann auch noch im Land behält und Hartz 4 als Maßstab aller (Asylbewerber)leistungen zugrunde legt. Einfach rechnen: Wenn Deutschland auch nur an 1 Milliarde Leute aller Welt Hartz 4 zahlt, ist Ende Gelände.

    Wird bei der Diskussion immer ausgeblendet.

  30. #37 EasyChris

    Das ist Quatsch!! Das Geld ist ein Existenzminimum!! Das haben im übrigen ein Richterliches Urteil aus dem Jahre 2010!! Und das ist eigentlich unkürzbar!! Aber die Leute vom Jobcenter tun dies Trotzdem, und somit handeln die Rechtswidrig!!
    Und das gehört niemanden gekürzt!! Aussnahmslos!! Denn sonst ist nichts mehr Easy!!! Immer dieses Scheiss Verständnis für dies Gesetze!! Da kommt einem echt die Galle hoch!!

  31. #11 progay
    Stimmt schon. Aber die Art und Weise, wie leicht es ist, Hartz IV bzw. das gesamte chronisch überlastete Sozialsystem über Generationen hinweg zu mißbrauchen, ist ein wesentlicher Grund dafür, warum sich (nicht nur) Islamien gerne hierher bewegt (das Wetter ist es jedenfalls nicht, und die feierlichen Willkommmensgrüße der Deppen auch nicht).
    Für Teile der Wirtschaft ist das natürlich kein Problem, sie bekommen billige Arbeitskräfte, Konsumenten (die sofort alles Ausgeben), steigende Mieten für die Immobilienwirtschaft etc.
    Die Kosten tragen die Steuerzahler, aber hat sich jemals jemand um die geschert? Warum auch, sie wählen die entsprechenden Parteien ja brav weiter.
    Irgendwann, wenn alles verbrannt ist (auch die privaten Ersparnisse), kracht das Sozialsystem und mit ihm das politische System zusammen. PI-Lesern muß man nicht erzählen, wer dann an seine Stelle treten will: die „soziale Friedensreligion“ 😉 Allerdings kann das nur noch ein korruptes Clan-System auf geringem Produktivitätsniveau sein, weit entfernt, von den jetzigen sozialen Leistungen, vom jetzigen Bildungs- und Gesundheitssystem.

  32. Diejenigen, die über die Hartzer herziehen, waren wahrscheinlich noch nie in der Situation, Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen.
    Von 390 EUR + Miete kann man bei uns in Saus und Braus leben, so denken viele.
    Hier wäre eine Kassensturz (wieviel gibt man monatlich aus fürs Leben) sinnvoll.

    Ich verballere (ohne Neuanschaffungen, ohne Miete)monatlich 600 EUR und mehr und möchte nicht mit einem Hartzer tauschen

    Klar bin ich auch gegen Ausbluten der Sozialsysteme durch Zuwanderer usw., die hier auf dem Arbeitsmarkt keine Chancen haben.

    Dies ist aber Aufgabe der Politik.

    Und der Skandal ist nicht das Hartz-Einkommen, sondern die niedrige Bezahlung in vielen Bereichen.

    Der KIK-Boss lebt in einer dicken Villa und seine Angestellten bekommen einen Hungerlohn, müssen Ihr Einkommen durch Hartz 4 aufstocken.

    Der Staat (Steuerzahler) finanziert den Luxus dieses KIK-Scharotzers.

    Davon gibt es aber sehr viele.

    Die Antworten einiger hier sind im Sinn der Obrigkeit.

    Die kleinen sollen sich durch Neid und Missgunst die Augen auskratzen.

    Gruß

    derberliner

  33. In USA, Kanada, Australien und vielen anderen Industrieländern haben Ausländer Anspruch auf Sozialleistungen erst nach zehn Jahren und auch nur, wenn sie innerhalb dieser zehn Jahre mindestens fünf Jahre in das Sozialsystem eingezahlt haben.

    Wenn es diese Regelung in Deutschland gäbe, würde man pro Jahr ca. 30 Mrd. Euro einsparen. Dann gäbe es keine Diskussionen über Hartz IV, die Rente mit 63 wäre gesichert und man hätte noch Steuersenkungsspielraum von ca. 50 €/Monat pro Steuerzahler.

  34. Hartz IV – ein großer Schritt vorwärts auf dem Weg zum sozialistischen Nanny-Staat, der faule Subjekte sponsert und fleißige Arbeitsbienen ausraubt.

    In einem halben Jahr geh ich in Rente. Dann zahl ich nur noch Mehrwertsteuer, u.zw. so wenig wie möglich, weil ich inzwischen auf dem Weg zum Selbstversorger schon gut vorangekommen bin. Das wird ein Fest!

    Konsumverweigerung heißt die Strategie. 😆

  35. #42 derberliner (20. Nov 2014 17:12)

    Von 390 EUR + Miete kann man bei uns in Saus und Braus leben, so denken viele.

    ————————————–

    In Saus und Braus sicher nicht, aber auch nicht so erbärmlich, wie es uns von links immer weisgemacht wird.
    Es gibt bei uns z.B. ein Sozialkaufhaus, wo man von der Kaffeetasse über Bekleidung bis hin zur kompletten Wohnungseinrichtung alles für sehr wenig Geld bekommt.
    Man kann sich vom Regelsatz auch durchaus gut und vernünftig ernähren, da ist sogar mal Filet drin. Sterneköche habens vorgemacht, nicht nur Sarrazins Kochbuch.
    Allerdings geht das nicht mit bergeweise Fertiggerichten, die Kippen müsste man evtl. auch mal weglassen. Frisches saisonales Gemüse und Selberkochen sind die Zauberworte. Jaja, ich weiß, dazu reicht die Zeit nicht, schließlich kommen auf RTL ganztags so schöne Talkshows…

  36. #40 16Tlouis91 (20. Nov 2014 17:02)
    Das ist Quatsch!! Das Geld ist ein Existenzminimum!!

    Dieses „Existenzminimum“ wurde definiert von Soziologen in einem Nannysozialstaat. Es liegt deutlich über dem was ein Mensch unbedingt zum überleben braucht, und auch über dem was ein Mensch zu einem würdigen Leben braucht. Das werden viele Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger in Südosteuropa bestätigen. Basisversorgung wäre etwas das was ein polnischer Langzeitarbeitsloser bekommt: Eine Unterkunft im Wohncontainer und was zu essen.

  37. #42 derberliner

    Nein, niemand meint Menschen wie Sie. Wer hier geboren ist, gearbeitet, eingezahlt hat und durch die falsche Politik in Not gekommen ist, gehört unterstützt, ohne Wenn und Aber. Dafür gibt es die Institution Arbeitslosengeld.

    Aber Hartz IV bekommt die Anatolierin, die kein Deutsch kann, die keinen Schulabschluss, keine Ausbildung hat und bis zum Tod staatliche Hilfe braucht. Und wenn sie noch eine Schar kleiner Häkelmützenbuben und Kopftuchmädchen produziert, bekommt sie nach Hartz IV viel, viel Knete.

    Und, Berliner, ist das nicht ungerecht?

  38. #47 AtticusFinch

    Ergänzung:

    Zum Arbeitslosengeld: Natürlich wird das ungerecht gehandhabt, auf keinen Fall zugunsten derer, die gearbeitet haben und unverschuldet in Not gekommen sind. Auch das ist ein Missstand, der mit Hartz IV zu tun hat.

  39. Nein er hat Recht!
    Je nach Situation war Arbeitslosenhilfe nach ALG viel teurer wie Harz 4. Damit konnte mancher noch ganz bequem leben.
    Harz 4 normal eingesetzt nötigte so manchen, der schon dabei war sich an den Schlendrian zu gewöhnen schon etwas schneller in den Arbeitsmarkt zurück.
    Sehen wir es wie es ist Harz 4, ist Sozialhilfe und genau die wird auch bezahlt.
    Enden wird es darin, dass die immer weiter abgebaut werden muss. Begütertere Menschen so nach und nach sanft enteignet werden usw.
    Man wird das alternativlos nennen.
    DD2 wird wahr. Wer fliehen will kann in Putins Reich oder andere Länder, wo es derzeit zumeist aber noch weit schlechter aussieht.

  40. #46 EasyChris

    Das mag sein das es die in anderen Ländern nicht so gut haben wie wir hier!! Aber dass interessiert nicht! Wir leben hier!!Und das zählt
    In unseren breiten haben wir andere Ausgaben als anderswo!!!

  41. Dummerweise ist aus dieser ganzen Sache eine Geldmaschine für bestimmte Leute geworden. Hirnrissige Kurse, Vermittlungsagenturen die für genau nichts ein Heidengeld abgreifen.
    Man soll sich bei Firmen bewerben, die schon ein halbes Jahr pleite sind und hat noch Ärger, weil man die Bestätigung nicht beibringen kann, daß man da war.
    Bewerbungstrainings über sechs Wochen, wo der Dampfplauderer aus den Delinquenten Zweierteams bildet, die gemeinsam an einer Bewerbung arbeiten sollten. Und da sind dann eine diplomierte Archäologin und ein Abbrucharbeiter ein Team. Keine Ahnung, ob das verborgene Bosheit war…
    Jedenfalls war dieser Kurs der Punkt, wo ich mich in die Schwarzarbeit verabschiedet habe. Richtige Arbeit war über die Typen eh nicht zu bekommen.
    Und ja, man kann von Hartz sehr gut essen, wenn man mit Lebensmitteln umgehen kann.

  42. Was der Herr von der Arbeitsagentur meinte ist natürlich: Hartz-IV im Vergleich zur Situation davor mit der Arbeitslosenhilfe. Davor war längere Arbeitslosigkeit attraktiver, nun muss man selbst vorsorgen wenn man in Zeiten der Arbeitslosigkeit einen bestimmten Lebensstandard halten will.

    Ich befürworte auch eine Regelung nach der man nur einen reduzierten Satz bekommt, sofern man nicht zuvor Sozialbeiträge oder Steuern in einer bestimmten Summe eingezahlt hat, oder um Jugend-Obdachlosigkeit zu vermeiden, wer Eltern hat die zuvor eine bestimmte Summe eingezahlt haben. Wichtig: Wohngeld gehört in bestimmten Fällen auch gekürzt. Wer nicht ein bezahlt hat oder zu lange ALG-2 bezieht sollte nur noch Geld für eine Wohnung auf dem Land bekommen, nicht in der Stadt (wobei man dort mangels Vermieter dann auch Sozialwohnungen bauen müsste).

  43. #33 BePe (20. Nov 2014 16:40)

    Wenn man weiß, daß z.B. die Tunesier, die ja in Ihrem Lande nicht verfolgt werden, in Dresden die Kriminalitätsstatistik in vielen Bereichen anführen, kann ich mir das schon vorstellen, was Du schreibst.

  44. #42 derberliner
    Ein Alleinstehender muß ca. 1.300 Netto verdienen, um den Hartz IV Satz + alle Beihilfen (Wohnung etc.) zu erreichen. Ja, das ist nicht üppig, aber auch keine schreiende Armut. Es geht auch nicht darum, jemandem was nicht zu gönnen. Das Problem ist der mit der Armutseinwanderung zunehmende Mißbrauch, der dazu führt, daß die wirklich Bedürftigen in Mißkredit geraten. Ohne den (jahrzehntelangen) Unterschichten-Import, insbesondere aus Islamien, könnten die Leistungen für die Bedürftigen auch deutlich höher sein.
    Eine soziale Solidargemeinschaft kann es nur mit Menschen geben, die selbst zur Solidarität mit der Gesellschaft bereit sind.

  45. #56
    Hartz4 bekommt die Miete + 390 EUR.

    Miete (ca. 400 EUR) + 390 EUR sind 790 und nicht 1.300.

    Und davon muss der Hartzer Essen, Möbel,Klamotten, Strom Internet usw. finanzieren.

    Natürlich schwankt die bewilligte Miete (in München sicherlich am höchsten, in MeckPom sicherlich am geringsten).

    Es schwirren hier Zahlen rum, die durch nichts belegt sind. Man sollte sich vorher erkundigen.

    Im übrigen ist es nicht so, dass man einfach H4 bekommt, man muss schon viele Unterlagen einreichen. Und wenn die Firma, die Pleite ist, dem Arbeitsamt keine Verdienstbescheinigung schickt, wartet der Bedürftige mitunter monatelang.

    Ich stimmem aber zu, dass es nicht sein darf, dass ortsunkundige, nicht deutsch sprechende, problembehaftete Menschen unser Sozialsystem aushöhlen.

    Da gab es ja vor kurzem das Urteil, dass ein Rumänin, die hier keine Arbeit sucht, keinen Anspruch auf Hartz4 hat.

    Wird so sicherlich von den meisten hier begrüsst, auch von mir.

    Gruß

    derberliner

  46. #58 derberliner (20. Nov 2014 21:15) Hartz4 bekommt die Miete + 390 EUR.
    Miete (ca. 400 EUR) + 390 EUR sind 790 und nicht 1.300.

    Heizkosten werden auch übernommen. Außerdem zahlt das Amt die Krankenkasse mit ca. 140€ im Monat. Dieser Preis wird jedoch durch die GKV-Gemeinschaft subventioniert. Eine private Krankenkasse würde für die gleiche Leistung ca. 400€ im Monat kosten, je nach Alter und Gesundheit noch deutlich mehr. Das müsste z.B. ein vermögender Einwanderer zahlen, der nicht in die GKV kommt, da er kein Hartz4 bezieht. Also das wäre der reale Marktpreis den diese Gesundheitsversorgung wert wäre, und da kommt man ganz leicht auf einen Preis von 1300€ im Monat. Aber die ist wohl so selbstverständlich, das ein Hartzer es doch glatt vergisst aufzuzählen!

  47. Für wenn war Hatz4 das beste? Aber nicht für denn Empfänger!! Für denn war und ist Schikane und Entmündigung das was Fakt ist!! Und die die hier immer so gross auf Hartzern herum stacheln, und mit ihrem hinterhältigen ´´Ja aber manche Teile von H4 sind richtig´´! Die jenigen sollte man man mal in so ein Leben schicken!! Ha ha, die würden dann nicht mehr solche reden wie hier von sich geben!!
    Solche fälle gab es bestimmt schon des öffteren!!

  48. #26 16Tlouis91 (20. Nov 2014 16:19)

    Ich kann mich ihren Ausführungen nur anschließen.

    Die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe war der größte soziale Kahlschlag in der deutschen Nachkriegs-Geschichte.

    Es sollten damit u.a. folgende Ziele erreicht werden:

    – Schaffung eines flächendeckenden und akzeptierten Niedriglohnsektors
    – Stigmatisierung von Arbeitslosen als Sozialschmarotzer
    – Klima der Angst vor sozialem Abstieg in Hartz4 – Bezug
    – Aufbau eines zweiten und dritten Arbeitsmarktes zur Verschleierung der tatsächlichen Arbeitslosigkeit

    Wir haben mindestens 10 Millionen Arbeitslose.
    Dazu zählen schlecht entlohnte Zeitarbeiter/Leiharbeiter/Werkvertragsarbeiter, Praktikanten, Minijobber, grauer/schwarzer Arbeitsmarkt, Strafgefangene, Altersteilzeitler, mitarbeitende Familienangehörige usw.

    Als Hartz4 – Empfänger ist man nicht arbeitslos, wenn man aufstockt, einen 1 € – Job hat, sich in einer „Maßnahme“ befindet, krank geschrieben ist, gesperrt ist usw.

    Die Hartz4 – Sätze liegen definitiv unter dem Existenzminimum.

    Selbst Peter Hartz, nach dem das benannt ist, hatte für 2005 einen Regelsatz für Alleinstehende von 511,- € empfohlen. Da haben sich Schröder&Kanaillen gesagt,
    2/3 davon reichen auch.

    Wer mit über 50 Jahren in die Arbeitslosigkeit gerät, wird enteignet, entwürdigt und beim Jobcenter schikaniert, obwohl er keine realistische Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt hat.

    Dazu kommt die unausweichliche Altersarmut.

    Wer sich hier über die angebliche Fettlebe bei den deutschen Hartz4 – Empfängern aufregt, der sollte sich mal lieber über die skandalösen Niedriglöhne aufregen.

    Wenn demnächst noch die Siedlungspolitik mit Hunderttausenden von Asylschmarotzern um sich greift, werden wir ein Heer von Tagelöhnern haben, das Deutschland endgültig zu einem Billiglohnland macht.

  49. OT
    Österreich
    Propaganda-Flyer von Islamisten in Spital verteilt

    Im LKH Leoben herrscht helle Aufregung, nachdem – wie eben erst bekannt wurde – am Wochenende offenbar radikalislamistische Inhalte von Männern unter den Patienten verbreitet wurden. Das berichtete die Steirische Krankenanstaltengesellschaft KAGes am Freitag. In anderen Spitälern sei es nicht zu derartigen Vorfällen gekommen.
    Am Sonntagabend sollen mehrere junge Männer zwischen 20 und 21 Uhr Patienten in ihren Zimmern aufgesucht haben. Sie hätten nach deren Einstellung zum Jihad gefragt und bunte Flyer verteilt, so Pflegedirektorin Sylvia Noe.

    Als Ansprechpartner sei der salafistische Prediger Pierre Vogel genannt worden. Nachdem das Pflegepersonal das Treiben bemerkte, wurden die Männer aufgefordert, das Spital zu verlassen. Außerdem wurde ihnen Hausverbot erteilt. Von einer Anzeige bei der Polizei sah man aber ab.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Propaganda-Flyer_von_Islamisten_in_Spital_verteilt-Patienten_belaestigt-Story-428332

  50. OT

    Bombendrohung in Wiener Millennium-City

    Angesichts des weltweiten IS-Terrors herrscht auch in Österreich Alarmstufe Rot: Am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr drohte ein offenbar amtsbekannter Verdächtiger (34), einen Kinderspielpark in der Millennium City in Wien in die Luft zu sprengen. Er nahm seine vierjährige Tochter als Geisel und rief: „Allah, steh mir bei!“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Bombendrohung_in_Wiener_Millennium-City-Taeter_ueberwaeltigt-Story-427886

  51. OT

    VERSUCHTER MORD, KÖRPERVERLETZUNG, RAUB
    Messer-Flüchtling hat Horror-Strafakte

    Bereits Ende 2013 hat die Staatsanwaltschaft gegen den jungen Algerier ermittelt – musste das Verfahren aber einstellen, weil man davon ausging, dass er erst zwölf Jahre alt sei. Das war falsch: „Ausweislich eines Gutachtens zur Altersbestimmung (…) ist der Beschuldigte mindestens 16 Jahre alt“, schreibt der Senat jetzt.

    Der junge Mann ist erst seit Oktober 2013 in Deutschland. Irre: Eigentlich ist die Ausländerbehörde in Dortmund für ihn zuständig, weil er dort erstmals erfasst wurde. Momentan sitzt er in der JVA Hahnöfersand.

    De Vries fordert: „Wir brauchen dringend einen anderen Umgang mit diesen hochproblematischen Nordafrikanern!“

    Was den CDU-Mann besonders stört: „Es kann doch nicht angehen, dass der deutsche Staat mit gefälschten persönlichen Angaben getäuscht wird, schwerwiegende Straftaten am Fließband begangen werden und die jugendlichen Intensivtäter dann noch ungehindert durch die Bundesrepublik reisen!“
    Sein Fazit: „Dieser laxe Umgang der Hamburger Behörden mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen und nicht aufenthaltsberechtigten Flüchtlingen ist nicht hinnehmbar.“

    Laut Sozialbehörde sitzen derzeit 19 minderjährige Flüchtlinge in U-Haft, drei in Jugendstrafhaft. Seit 2011 wurden 2000 junge Flüchtlinge aufgenommen, die tatsächlich minderjährig sind.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/mordversuch/messer-fluechtling-hat-horror-strafakte-38644704.bild.html

  52. OT

    HOCHTAUNUS
    Flüchtlinge protestieren

    „Die Asylsuchenden fühlen sich ausgegrenzt. Für einen Wechsel ihres Quartiers wollen sie am Montag demonstrieren“….Die Asylbewerber fühlten sich ihrer Unterkunft in Mauloff, einem Ortsteil von Weilrod, „isoliert“ und „wie in einem Gefängnis“, schreiben die beiden Unterzeichner Youcef und Yasin. Einige fühlten sich gar an das kärgliche Leben vor ihrer Flucht vor Krieg und Vertreibung erinnert.

    http://www.fr-online.de/bad-homburg-und-hochtaunus/hochtaunus-fluechtlinge-protestieren,1472864,29098532.html

  53. #59

    Da soll man sich doch fragen warum…
    Wenn z.B. ein „Harzer“ die Möglichkeit hat, z.B. bei Verwandten kostenlos zu wohnen,

    dann wird dieser nicht dafür gelobt, weder Miete, eizung, Strom usw. in Anspruch zu nehmen,

    sondern dann wird der Satz
    um 80€ auf 310€ gekürzt

    und darüber hinaus gibbt es ZERO.

    Wo ist die Logik, die dann solche Häme berechtigt
    und die logische Erklärung für eine solche Gesetzgebung?

Comments are closed.