dauster-2Richter Manfred Dauster (Foto) soll Anfang Februar im Hochsicherheitstrakt des Münchner Oberlandesgerichtes den Prozess gegen den Dschihadisten und Kopfabschneid-Androher Harun P. leiten. Nachdem PI gemeldet hatte, dass er sich privat mit einem T-Shirt des Christenschlächters, Konstantinopel-Eroberers und Fundamental-Moslems Sultan Mehmet II gezeigt und die Fotos auch noch stolz auf Facebook veröffentlicht hatte, hakte blu-NEWS beim Oberlandesgericht für eine Stellungnahme nach. Doch dort sieht man offensichtlich kein Problem und auch keine Befangenheit. Es handele sich um „zwei private Bilder“ des Richters, die von der Pressestelle „weder bewertet noch öffentlich kommentiert“ werden.

(Von Michael Stürzenberger)

Ob die Stellungnahme genauso gelautet hätte, wenn sich Richter Dauster in seiner Freizeit mit einer Nazi-Uniform oder einem Kreuzzugs-Kostüm gezeigt hätte? Aber der Vernichter des christlichen Byzanz und grausame Massenmörder von Christen liegt wohl noch im Rahmen der politischen Korrektheit. Auch an den arabischen Schriftzeichen mit der Bedeutung „Mehmed, Sohn von Murad Han, immer siegreich“ stört sich wohl niemand. Es waren ja nur Christen, die besiegt wurden, nicht erwähnenswert. Mehmet hat übrigens den Beinamen „Fatih“, was „Eroberer“ bedeutet. Nach ihm wurden in Deutschland bisher über 100 Eroberungskasernen Moscheen benannt. Dieser Eroberer ist schließlich auch nur ein Mitglied einer Vereinigung, die 270 Millionen Menschen auf dem Gewissen hat, ein christliches Land nach dem anderen grausam unterworfen hat und die Welt seit 1400 Jahren mit Terror in Atem hält. Halb so wild. Hauptsache, der Richter setzt sich nicht in Verdacht, irgendwie „rechts“ zu sein. Die Antwort der Pressestelle an blu-NEWS:

Man könne mitteilen, dass es sich um „zwei private Bilder des Vorsitzenden Richters am Oberlandesgericht Dr. Dauster handelt“. Allerdings möge man doch bitte Verständnis haben, so die Pressestelle des Gerichts, dass „solche Bilder weder bewertet noch öffentlich kommentiert werden“.

blu-NEWS stellt nun verständlicherweise folgende Fragen:

Wann wird dieser Appell an das Verständnis nicht mehr geäußert? Wenn ein deutscher Richter eine Hakenkreuzbinde trägt und dennoch Vorsitzender Richter etwa im NSU-Prozess oder sonstigen gegen Nazis geführten Strafprozess ist? Aber noch eine andere Frage drängt sich auf: Wird P. ein Urteil, oder eine Fatwa durch das Münchner OLG erhalten?

Die geistige Unabhängigkeit scheint bei diesem Richter ernsthaft in Frage zu stehen. blu-NEWS weiter:

Fatih, der Eroberer, ist der Beiname von Mehmed, dem Eroberer Konstantinopels, dem heutigen Istanbul. Bei der Schlacht und Erstürmung des Zentrums des Byzantinischen Reiches zum Ruhme Allahs kam es zu einer unvergleichlichen Metzelei unter den christlichen Bewohnern. Das Blut floss in Strömen als das Zentrum des oströmischen Reiches erobert und islamisiert wurde. Der Islamische Staat (IS) geht kaum grausamer vor, als damals der Held des deutschen Richters Dauster.

Gerade Dauster sollte allerdings ein „Gefühl“ für Kriegsverbrechen haben. Schließlich war er in Bosnien-Herzegowina, um als Jurist über solche zu befinden. Da ist es schon erstaunlich, dass Dauster offenbar seinen 58. Geburtstag feiert, sich seine Gäste es gemütlich machen, die Schuhe ausziehen, vor den Bildern mit orientalischen Szenen Platz nehmen und genüsslich Kuchen verspeisen, während der Gastgeber einen dschihadistischen Kriegsverbrecher verherrlicht.

Das mit dem Schuhe ausziehen und den orientalischen Bildern lässt auch tief blicken. Ist Richter Dauster etwa schon konvertiert? Schließlich hat er auch jahrelang in der Islam-Hochburg Sarajewo gearbeitet. Wenn man sich die Freundesliste von Richter Dauster auf facebook ansieht, beschleicht einen noch mehr das Gefühl, hier einen ausgesprochenen Islam-Fan vor sich zu haben. Da findet man mehr Mustafas, Tariks, Halils, Mehmets, Akbars, Erols, Karims, Sahins und Selcuks als Christians und Roberts. Bezeichnend auch diese Freundin:

freunde

Auf ihrer Seite präsentiert sie den türkischen Minister für religiöse Angelegenheiten des Hohen Rates und Absolventen der Theologischen Fakultät der Universität Ankara, Nihat Hatipoglu, ein Koran- und Hadith-Spezialist:

hatipoglu

Neben Hatipoglu ist Sedat Ucan zu sehen, ein Musiker, der den Islam in seinen Videos feiert:

ucan-2-jpg

ucan

Richter Dauster wiederum mag das:

türkei

Und das soll jetzt ein objektiver Prozess mit einem gerechten Urteil für einen moslemischen Dschihadisten und Kopfabschneid-Androher werden?

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Genial, also kann ich als Richter theoretisch auch ein T-Shirt privat mit einem Hakenkreuzaufdruck tragen und gleichzeitig einen Prozess gegen Neonazis führen, die vorher einen Juden tot getreten haben?

    Harter Vergleich, kommt aber schon hin!

  2. OMG

    Der bayerische Staat ist doch verkommen, merkt man wieder an diesem Beispiel! Der Mann ist doch befangen! Ist er konvertiert?

  3. Wäre es auch Privatsache, wenn NSU-Richter Götzl ein T-Shirt mit Heinrich Himmler Motiv tragen würde?

  4. Schon merkwürdig, welche halbseidenen Typen bei uns ein Richteramt bekleiden dürfen. Warum so viele grünlich-linkischen Rechtsverdreher eine Zweiklassenjustiz praktizieren, wird durch „Personalien“ wie dieser ein wenig klarer!
    ———————————————-Ein Mitarbeiter in einem Jobcenter wurde tödlich gemessert – von einem „Mann“. Wer setzt sich jetzt dafür ein, dass das Opfer einen Verdienstorden erhält???!!!!!

    http://www.welt.de/vermischtes/article134981514/Toter-bei-Messerattacke-in-Jobcenter.html

  5. Komischer Richter dieser Manfred Dauster! Aber vermutlich wurde er ob seiner „Gesinnung“ zum Richter ernannt.

  6. Tja, und wer soll einen Befangenheitsantrag stellen?

    Der Anwalt vom Harun? *haha*

    Der Staatsanwalt? *hohohohaha* *schenkelklopf*

  7. Niemals ist ein Richter privat.
    Seine Gesinnung inneralb und außerhalb der Justiz ist maßgeblich.
    Dieser Konvertit darf niemals diesen Prozess leiten.

    Der sollte lieber Schwarzfahrer verurteilen, passt zu seiner Moslem-Gesinnung.

  8. Dieser Richter gehört des Amtes enthoben und sämtliche Pensionsansprüche gehören ersatzlos gestrichen. Wann kommen endlich die Montagsdemos in München?

  9. Die Rechtsstaatlichkeit gibt es in Deutschland nur noch in den höheren bis höchsten Gerichten, und wenn man sich anguckt, was da von den Unis nachkommt, wird auch das BVerfG in wenigen Jahren rot beflaggt werden, kurz danach kommen dann die schwarzen Jihad-Flaggen…

  10. Jeder Mitarbeiter im öffentlichen Dienst muss sich schriftlich von allem möglichen Parteien und Gesinnungen fernhalten. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde kann keinesfalls Schaden.

  11. @6 Athenagoras

    Warum sollte ein Deutscher einen Verienstoden erhalten?
    Für Deutsche ist es Verdienst genug, Asylbetüger zu finanzieren.

  12. Und in Berlin verbietet der Polizeipräsident seinen Beamten das Tragen von Thor Steinar Kleidung!
    Stand hier auch auf PI!

  13. Hat sich schon mal jemand die Doktorarbeit von der Type angeschaut? Würde mich wundern, wenn da alles korrekt wäre!

  14. @ #15 Dr.Jeckyl
    Schülern wird in der Schule das tragen von HOGESA T-Shirts untersagt.
    Stand auch hier auf PI!

  15. Das wird viel Aufräumarbeit, wenn die ganzen Kommunisten aus der Politik, Presse und Judikative erstmal zum Teufel gejagt wurden. Wird Zeit, dass diese fettgefressene Baggage abtritt.

  16. Also Sürgün (Verbannter) Manfred Dauster wird bestimmt jetzt freiwillig auf den Vorsitz verzichten, nicht wahr Mr. Dauster?

    Big brother (PI) is watching you! 😉

    siktir dauster (der versteht dss)

  17. In einer „normalen“ westlichen Demokratie wäre dieser Richter ein Skandal.

    Die Pressestelle lässt durch ihre Äußerungen klar durchblicken, dass sie nicht den Hauch einer Ahnung vom Islam und dessen Vertretern haben.
    Natürlich auch möglich, dass sie schon die Seiten gewechselt haben.

    Viel wahrscheinlicher ist aber, dass sich die Leute dort einfach einen Dreck darum scheren. Die werden wie die meisten in den Verwaltungen dieses Landes einfach nur an einem ruhigen möglichst störungsfreien (Berufs-)Leben interessiert sein, garniert mit angenehmen Freizeitbeschäftigungen aller Art.

    Die werden noch nicht einmal Angst vor der IS haben, weil sie sich dafür einfach nicht interessieren (für die alles Einzelfälle, wenn überhaupt).
    Selbst wenn einer unter ihnen das Messer am Hals spüren würde, wären die anderen zu doof um den Zusammenhang zum Islam herzustellen.
    Die sind ideologisch so indoktriniert, dass für die keine anderere Definition als „Islam heißt Friede“ möglich ist, ja möglich sein darf.

    Jeder, der diesen Damen und Herren das Gegenteil erklärt, ist für diese Leute ein Feind , weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Es könnte ja sonst die Illusion von „schönen Leben“ gestört werden.
    Wie so oft, die falschen Leute am falschen Ort.

  18. Herr Richter „Müller“ (Name v. d. Red. geändert), nun dürfen sie auch ihr Hakenkreuz-Shirt auf Facebook stolz posten – ist ja „Privatsache.“

  19. Neuss lässt grüßen.

    Als ein unerwünschter Ausländer (Moslem) eine junge dt. Mutter abschlachtete..

    (Ist ja auch normal mit großen Messern ins Amt zu gehen… jedenfalls bei Moslems.)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Toter bei Messerattacke in Jobcenter

    Im Jobcenter von Rothenburg ob der Tauber ist ein Mitarbeiter erstochen worden. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter – sein Motiv ist noch unklar.

    Im Jobcenter von Rothenburg ob der Tauber ist ein 61 Jahre alter Mitarbeiter erstochen worden. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Mittelfranken griff ein 28-Jähriger den Mann am Mittwoch kurz vor 12 Uhr mit einem Messer an. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät. Der Mann starb noch vor Ort an seinen Verletzungen.

    Beschäftigte des Jobcenters überwältigten den Angreifer, der anschließend von einer Polizeistreife festgenommen wurde. Der Mann wurde ebenfalls verletzt. „Sein Motiv ist bislang noch unklar“, erläuterte die Polizei.

    http://www.welt.de/vermischtes/article134981514/Toter-bei-Messerattacke-in-Jobcenter.html

  20. Manfred Dauster: Ein Münchner Richter mit Balkan-Erfahrung

    Schon 2005 zog der Richter – ohne Rücksicht auf seine Gesundheit, er hatte zwei Herzinfarkte hinter sich – wieder auf den Balkan. Als einziges deutsches Mitglied des neuen Staatsgerichts von Bosnien-Herzegowina gehörte er der Kammer für Kriegsverbrechen an. Damals beurteilte er die Entwicklung in Bosnien vorsichtig optimistisch. Nun spricht er von einem „Stillstand“.

    http://www.ovb-online.de/politik/manfred-dauster-muenchner-richter-balkan-erfahrung-4141443.html

  21. Tja, SO geht das mit der Distanzierung wirklich, während andere über jedes noch so lächerliche Stöckchen springen, das ihnen hingehalten wird.
    😉

  22. Wir sollten uns nicht so aufregen. Immerhin ist der Prozess ja öffentlich und man kann genau die Verhandlungsführung dieses „Richters“ verfolgen. Daraus und aus dem Urteil lassen sich entsprechende Schlüsse ziehen, die dann ggfs. erst recht öffentliches Aufsehen erregen.

  23. #5 Klang der Stille (03. Dez 2014 17:57)

    Wäre es auch Privatsache, wenn NSU-Richter Götzl ein T-Shirt mit Heinrich Himmler Motiv tragen würde?

    Noch interessanter wäre die Haltung des Volksgerichtshofes unter dem cholerischen Richter Götzl zur Privatsache „die Kleidung der Angeklagten Zschäpe“.

  24. Wer kann Fotoshop und hat ein Hakenkreuz als Bild?
    Kann man dem T-Shirt Aufdruck keine Beziehung zur Isis oder anderen verbotenen Sekten zuordnen? Dann hätte ich der Fall doch erledigt.
    Stellt euch mal vor, er hätte ein Bild von der Zschäpe auf dem Shirt.
    Hooohooo, da sähe alles anders aus.

    Wisst ihr noch? Das Waffeln backen gegen Rechts? – Nun kommt meine Politikfeindin Nr.1 in die Schule, die mein Kind gegen viel Entgelt besucht. Ein Pi ler empfindet da großen Schmerz! 🙁
    Frau Manuela Schwesig. Mir ist mehr als übel. Die Demos gegen Islam. …etc..müssen schneller verlaufen. Vielleicht ist sie vor dem Besuch schon auf der Anklagebank von Nürnberg 2.0. Da gehört sie hin.

  25. Das bodenständige, volksnahe Lederhosen-Image der CSU dient doch nur der, ich sags mal so, „Wählerbindung“. 😉

    In Wahrheit fährt auch die CSU Bayern multikulturell gegen die Wand.

  26. Komisch , Polizeibeamte dürfen soweit ich weis zb keine “ Thor Steinar “ Klamotten tragen .
    Wo liegt da der Unterschied ?

  27. Das erklärt zumindestens die Urteile gegen Stürzenberger.
    Man sollte mal anfragen ob im Münchner Rathhaus schon ein Hauptstadtbüro für die Taliban eingerichtet wurde.

    Auch was gerade in den Gerichtssälen in Heilbronn passiert ist entlarvend. Da werden Menschen nicht mal angeklagt die „Juden ins Gas“ rufen und Menschen verurteilt die Israel-Fahnen schwenken.

    Ich bin nur noch aufs Urteil gespannt. Der Richter weiß jetzt das er unter Zugzwang steht und ihn ein zu mildes Urteil der Parteilichkeit verdächtig macht. Trotzdem sind die Facebook Einträge entlarvend.

  28. @ #37 ujott

    Kann man den Richter nicht wegen Befangenheit ablehnen?
    Ist wohl zu naiv gefragt…

    Sie haben da was falsch verstanden.
    Für den Angeklagten ist der Richter Gold wert.

    Staatsanwalt hat doch sowieso die Hosen voll und wird sicherlich nicht dagegen stimmen. 😉

  29. Da gab es doch letztens erst einen jungen Richter, der in seinen Studentenzeiten mal in einer rechten Band gesungen hat.

    Der ist sogleich entlassen worden !!!

    Und dieser Richter, offensichtlicher Islamfan, soll ein objektives Urteil über einen Islamangehörigen Kriminellen fällen ?

    Da lacht vermutlich sogar Allah !!

  30. Merkel will stärkeren Islam in der BRD

    Nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird der Islam in Deutschland in Zukunft noch deutlicher sichtbar werden. “Moscheen etwa werden stärker als früher ein Teil unseres Stadtbildes sein”, sagte Merkel.

    “Unser Land wird sich weiter verändern”, sagte die Kanzlerin. “Integration sei eine Aufgabe für die Gesellschaft, die Einwanderer aufnimmt.” räumte Merkel ein.

    Die Regierungschefin will Integrationsunwilligen nach eigenen Worten mit Strenge begegnen.

    Die Bundesregierung werde in Zukunft dafür sorgen, dass Sanktionsmöglichkeiten über die Kürzung von Sozialleistungen konsequent angewendet werden.

    Merkel geht davon aus, dass die Deutschen in Zukunft sich in den Islam integrieren, da dies ein Zeichen von Toleranz, Respekt und das miteinander leben ist. “Das muss jeder akzeptieren, der hier weiter leben will”, sagte sie.”

    … … …

    Rest des Artikels hier:
    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/12/03/merkel-will-starkeren-islam-in-der-brd/

  31. #46 BePe (03. Dez 2014 18:41)
    Merkel will stärkeren Islam in der BRD
    …..

    Bitte sage, dass der Artikel ein Scherz ist. Das wäre die offizielle Aussage: „Deutschland soll islamisiert werden.“

    Ich brauche einen Therapeuten 🙁

  32. Die Frage die ich mir nach dem Lesen solcher und ähnlicher Artikel immer wieder stelle, und nie eine Antwort drauf bekomme ist folgende:

    Wie ist es möglich, dass eine Person mit der Intelligenz eines Akademikers dermaßen linksverblödet und islamophil sein kann???

  33. @ #48 Miss
    @ #49 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Leute, Merkel hat bald fertig.
    Spätestens 2017 ist die FDJ-Tante weg und die CDU und der Rest auch.

    Also, bitte keine Sorgen machen! 😉

  34. Richtig kleine Sensibelchen, unsere Schweizer.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article134990053/In-Luzern-gedrehtes-Islam-Video-verstoert-die-Schweiz.html

    Der Islamische Zentralrat dreht in der Schweiz Szenen für ein Propaganda-Video.

    Was zunächst einen Polizeieinsatz auslöst, empört nun viele Bürger – auch Muslime. Das Video ruft eine Revolution aus. „Erwartet uns! Jederzeit. Überall.“ Das klingt für viele Schweizer wie eine Drohung.

    Have a nice day.

  35. Die Begründung des Entscheids, soweit diese zutreffend kommuniziert wurde, ist fehlerhaft.

    Befangenheit ist bei Äußerungen eines Richters gegeben, die auf Voreingenommenheit schließen lassen.

    In welcher Form der Richter seine Äußerungen abgibt, spielt keine Rolle – Entscheidend ist der Nachweis der Geisteshaltung des Richters – Die Publikation bzw. Äusserung auf der Facebookseite ist somit zu prüfen um festzustellen, ob der Tatbestand der Befangenheit erfüllt ist.

    1. Publikationen eines Richters auf Facebook sind nicht privat, sondern öffentlich.

    2. Auch wenn eine Äußerung im privaten Rahmen erfolgt und nachweislich bekannt geworden ist, ist sie hinsichtlich der Frage der Befangenheit zu prüfen.

    Das Gericht hätte demnach prüfen müssen, ob der Richter hinsichtlich der erfolgten Äusserungen befangen ist.

    Das Gericht hätte feststellen können, dass hinsichtlich dieser Äußerungen bzw. der Facebook-Publikation der Tatbestand der Befangenheit nicht erfüllt ist.

    Verfehlt ist jedoch die Feststellung, die öffentlichen Äußerungen dieses Richters wären Privatsache.

    Auch die freundschaftliche Beziehung eines Richters zu einer Partei ist Privatsache; für die Frage der Befangenheit jedoch von zentraler Bedeutung.

    Armes München!

  36. Bei der Münchner islamophilen, faschistophilen Nomenklatura wundert mich mittlerweile nichts mehr. Ich hoffe nur, dass all diese Verbrecher bei Nürnberg 2.0 registriert und angeklagt und möglichst bald ihre verdiente, gerechte® Strafe erhalten werden.

  37. Man darf aber auch nicht vergessen, das kein Richter diesen Prozess gerne führt.
    Ausnahme natürlich dieser Konvertit.

    Armes Deutschland!

  38. FJS soll Anfang der 60er Jahre, als er nach seinem Eindruck von Bonn gefragt wurde, gesagt haben:“Ein Saustall!“
    Heutzutage würde er diese Aussage vermutlich auf Teile Bayerns, die CSU und insbesondere auf die Münchner Verwaltungsbeamtenmafia inklusive Jurisprudenz erweitern.
    MfG C.
    P.S. Wo ist Pädathy? Wann bekommt Deutschland endlich einen FRIEDENSVERTRAG???

  39. Ein Lob auf das Private! So rein privat kann und darf ich dieser Richtertype demnach also einen schönen Verkehrstod wünschen, was ich hiermit auch tue.

  40. Kann ich als Bürger in diesem Fall einen Befangenheitsantrag stellen? Ich würde es sofort tun! .

  41. @PI: Vorschlag für eigenen Thread

    #53 Bruder Tuck
    http://www.welt.de/politik/ausland/article134990053/In-Luzern-gedrehtes-Islam-Video-verstoert-die-Schweiz.html

    Es ist eine weisse Flagge, die hat nichts mit der schwarzen Dschihadflagge (von IS etc.) zu tun!
    Es ist eine FriedensFlagge! schreibt welt.de Na, dann ist ja alles gut!
    😀

    Der Text von den Flaggen (egal ob schweizer Zentralrat oder IS) ist aber gleich:
    Es gibt keinen Satan ausser Allah
    und Mohammed ist sein Henker

    Das hat ja zum Glück nichts mit Islam zu tun, nichts mit Dschihad und natürlich nichts mit Gewalt! Ich schwör! 😀

  42. #17 Dr.Jeckyl (03. Dez 2014 18:07)
    #41 Nuernberger (03. Dez 2014 18:35)

    Für Berlin gilt:
    Nicht nur Thor Steiner, auch John Perry und Lonsdale.
    Zumindest ist das Tragen in Diensträumen verboten.
    Auch privat sollte man sich damit möglichst nicht von einem Vorgesetzten sehen lassen.
    Ach ja, betrifft wohl auch die Alpha-Bomberjacken und Kleidung von Helly Hansen (HH).

  43. Mit dem Shirt bezeichnet dieser „Richter“ ja ganz klar seine persoenliche („PRIVATE“) Solidaritaet mit allen islamischen Kopfabschneidern.

  44. Ach, macht doch nichts. Der arme Harum kriegt sowieso nur 10 Sozialstunden im Mädcheninternat.

    Vermutlich war er von der rassistischen Gesellschaft diskriminiert und schwerstens traumatisiert. Wenn man jetzt zu hart ist, verliehrt man die arme Seele endgültig. Er ist doch eigentlich ganz nett.

  45. Der Mann gehört schon alleine aufgrund seines selbstdarstellerischen Gehabes und der selbstgefälligen Visage aus dem Richteramt entfernt. 😉

    Mann, Mann, Mann.

  46. #67 johann (03. Dez 2014 19:42)

    Zitat aus deinem Link:

    Besonders erschreckend: 7 Prozent sind der Meinung, dass Muslime „aggressiver als sie selbst“ sind, lautet eines der Studienergebnisse.

    ____________________________________________

    Das finde ich nun wirklich erschreckend!

    Gerade einmal 7 % der Deutschen empfinden
    Muslime als aggressiver als sich selbst? Das ist lächerlich!

    Oder liegt es vielleicht an der Studie?
    Schauen wir mal, wer die gemacht hat, aha, das
    Berliner Institut für empirische Integrations.- und Migrationsforschung„. So, so … Nun, ich hoffe die haben ihre Umfrage, der Nähe wegen, nicht gleich in Kreuzberg gemacht. Und wer waren denn eigentlich die leitenden Verantwortlichen für diese „wissenschaftliche“ Studie.

    Laut Impressum der Original-Studie waren das:

    Naika Foroutan
    Projektleitung & Analyse
    Stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für empirische
    Integrations- und Migrationsforschung (BIM)
    Leiterin Forschungsgruppe JUNITED

    Co?kun Canan
    Leitung Empirische Erhebung & Auswertung
    Junge Islambezogene Themen in Deutschland JUNITED

    Ich habe keine weiteren Fragen! 😉

  47. Sorry, für das Fragezeichen im letzten Namen in #69.

    Der Zeichensatz hier kennt diesen
    merkwürdigen Buchstaben wohl nicht. 😉

  48. Ob der ehrenwerte Herr Richter ähnlich wie in >>Der Prozess<< von Franz Kafka, agieren wird?
    [Am Abend vor K.’s einunddreißigstem Geburtstag erscheinen zwei Männer, um ihn wortlos abzuführen. K. stellt unterwegs fest, dass kein Gericht ein Urteil über ihn gefällt hat. Er wird zu einem Steinbruch gebracht und mithilfe eines Fleischermessers hingerichtet.]
    In »Der Prozess« entwirft Kafka eine groteske und irreale Welt, in der die Grundrechte verletzt werden.

    Der AlternativEntwurf sieht wie folgt aus:

    Wir werden versuchen, jede Regierung und ihren Haushaltsentwurf zu Fall zu bringen, die eine erhöhte Einwanderung unterstützt und die der Miljöparti (GRÜNE) einen entscheidenden Einfluss über die Migrationspolitik gibt.

    In meiner Jugend forderte ein Angeklagter vor Gericht „Das die Fenster geöffnet würden“. Die Nachfrage des Richters: „Warum?“ wurde vom Beklagten beantwortet „Damit die Gerechtigkeit hereinkommen könne“ und vom Richter mit mehreren Tagessätzen Strafe – so war das einmal.

  49. Das ist Privatsache, das müssen wir aushalten. Genau wie den Betreiber des Kinderladens, dessen T-Shirt zur Solidarität mit Edathy und Cohn-Bendit aufruft.

  50. Es handele sich um “zwei private Bilder” des Richters, die von der Pressestelle “weder bewertet noch öffentlich kommentiert” werden.

    Nicht nötig, es spricht für sich.

  51. OT
    gerade gefunden: Speichel Artikel von 89:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498768.html

    Westdeutsche Linke, von grünen Alternativen bis hin zu sozialdemokratischen Ideologen, haben ein neues Feindbild – DDR-Flüchtlinge.
    Links von der Mitte des politischen Spektrums der Bundesrepublik machen sich seit Wochen Aversionen gegen die Zuzügler breit. Die Front der Flüchtlingsfeinde reicht von kommunistischen Sektierern über alternative Abgeordnete bis hin zu strammen SPD-Linken.

    Am feindseligsten gebärden sich Radikale, etwa aus dem Kommunistischen Bund (KB). DDR-Übersiedler, heißt es im KB-Sprachrohr Arbeiterkampf, seien „Spießerschrott“, dem es nur um die schnelle Westmark gehe. Den „Zoni-Zombies“ wurden zur Abschreckung Schläge angedroht: „Euch hätten wir gleich auf dem Bahnsteig gern die Fresse poliert.“

    Die Übersiedler „verdienen keinen Respekt“, befindet auch die Marxistische Gruppe in einem Flugblatt, das sie bundesweit verteilen ließ. Die Zuwanderer hätten für ihre Flucht Gründe, „daß es einer Sau graust“: Dem einen seien „die langen Lieferfristen fürs Auto auf den Geist gegangen, der anderen die fehlenden Schminktöpfe, dem dritten die unzugänglichen Fernreiseziele aufs Gemüt geschlagen“.

  52. Was will man eigentlich von München – der Hautstadt der Bewegung.

    Heute hat die „Bewegung“ nur eine andere Farbe (grün – die Farbe der Linksgrünen / des Islams), bleibt aber nach wie vor totalitär.

  53. @ #76 John Doe 0815

    Echt gut der Link, ganz große Klasse. Mach doch bitte einen Artikel für PI. Ich hab aktuell keine Zeit dafür.

  54. Ich bin schon bestürzt darüber, dass ein RICHTER bei Facebook solche Bilder postet !
    Und wer daran glaubt, dass dieser „Richter“ mit seinem ollen T-Shirt unbefangen ist, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann !!!

    Ich kann es nur zu oft wiederholen:

    „Ich glaube eher an die Jungfräulichkeit einer Prostituierten, denn an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz !“

  55. „caveman“ sucht noch Mitstreiter aus dem Raum Köln für Montag:

    #10 Caveman (03. Dez 2014 21:32)

    Hallo zusammen! Ich möchte am Montag zur Dügida in Düsseldorf gehen. War aber noch nie auf einer Demo und möchte auch nicht alleine gehen. Ist hier jemand aus dem Raum Köln, der Lust hat, sich mit mir zu treffen und gemeinsam zur Demo zu gehen? Treffpunkt Köln Hbf wäre für mich ideal. Gerne auch per Mail an top-rob@web.de

  56. Nicht zu Glauben wie in ,,Bekloppte Regieren Deutschland“ mit zweierlei Maß gemessen wird. In Brandenburg ist in Schulen das tragen von Lonsdale, Thor Steiner, usw. Klamotten verboten. Bei Tante Hertha im Olympiastadium wird man mit oben genannten Klamotten von den Ordnern nicht reingelassen. Und so ein Richter….. ! In Königs Wusterhausen darf sich ein gewisser Linker , seniler Docktor stark machen und Ladenbesitzern die ,,Rotmordfront“ auf den Hals hetzen weil sie einen Aufkleber vom Wappen der ,,Isle of Man“ am Schaufenster kleben haben.
    Ich bin gespannt wie dieser ,,unabhängige“ Richter NWO-Recht sprechen wird. 👿

  57. Dieser Prozess wird ein schmutziger Witz wie der NSU-Prozess. Eine Farce, ein Skandal der zum Himmel stinkt.

    Den nächsten Prozess gegen Michael Stürzenberger vor einem Münchner Gericht wird dann auch kein geringerer als der Schattenmann Tobias Bezler als neuernannter Richter persönlich führen. Darüber wird sich dann vermutlich auch niemand mehr wundern.

  58. Wieder ein selbsterklärender Beitrag von Dieter Nuhr’s Fan Erhat Toka. Er kommentiert seinen eigenen Beitrag zu Israel und erklärt sich implizit sowohl antisemtisch als auch Gewaltbereit.

    „Erhat Toka Wie oft hatte ich die Hoffnung und wie oft wurde ich enttäuscht. Wir haben als Kinder vor 30 Jahren schon darüber gesprochen. Israel versteht nur die Sprache der Gewalt. Und die müssen ihm die muslimischen Länder beibringen. Solange es Israel gibt, wird es keinen Frieden im Nahen Osten geben. israel greift ständig seine Nachbarn an und tötete bisher tausende Zivilisten. Darunter sehr viele Kinder.“

    Quelle: https://www.facebook.com/profile.php?id=100007610569057&fref=ts

    Der in Deutschland gut integrierte und friedliche Moslem Erhat Toka

    -zeigt einen islamkritischen Comedian an
    -Stellt die Existenz Israels in Frage
    -Befürwortet Gewalt gegen Israel

    Liebe Buntbürger, Erhat Toka lebt nicht in Gaza sondern in Osnabrück. Hier seine Website:
    http://www.islam-osnabrueck.de/

    Ein Moslem, in dessen Leben Kampfsport, Islam und Israelhass zentrale Rollen spielen. Ehemaliger Kassenwart der Muslimisch Demokratischen Union, Organisator einer Pro Mursi Demo !!!

    Das ist einer der gut integrierten, friedlichen Moslems, die die Freiheiten eines demokratischen Rechtsstaates missbrauchen um Islamofaschismus zu etablieren.

Comments are closed.