In Erklärungsnot: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw TillichDie Gegendemo zur PEGIDA letzten Montag in Dresden wurde offenbar von der Landesregierung kräftig mit Steuermitteln unterstützt. 10 Euro pro Stunde gab es für das Verteilen von Luftballons. Quasi in letzter Minute suchte die PR-Agentur Blaumond offenbar im Auftrag der Landesregierung Demonstranten, die Luftballons verteilen und bei der Gegendemo anwesend sein sollten. Das geht aus einem Dokument hervor, das gegenwärtig bei Facebook die Runde macht. Demnach gab es 10 Euro pro Stunde für den Auftrag. Wie viele Gegendemonstranten auf diese Weise akquiriert wurden, ist jedoch noch offen. (Quelle: MMnews)

» stanislaw.tillich@slt.sachsen.de

image_pdfimage_print

 

146 KOMMENTARE

  1. Das alles ist einfach nicht mehr zu glauben.
    Wir leben in einer Bananen-Republik. Eindeutig.
    Da werden UNSERE ERARBEITETEN Steuergelder zweckentfremdet auf eine kriminelle Art und Weise, dass einem die Spucke wegbleibt!!
    DARF DER DAS EIGENTLICH??

  2. Zehn Euro sind heutzutage wenig für sowas. Die Demonstranten, die sich damals in Frankfurt auf die Startbahn West gesetzt haben, bekamen 20 Mark. Ich war nicht dabei, aber ein Teilnehmer von damals hat es mir gesagt.

    Die Pegida-Gegner sollen streiken und eine Erhöhung ihres Entgelts fordern!

  3. In der DDR war es Pflicht an Staats-Demonstrationen teil zu nehmen,es wurde kontrolliert.Aber Geld bezahlen…,mein Gott.Wo zu die Steuern alles eingesetzt werden ist doch der Hammer!Michel wach endlich auf! Raus auf die Strasse!!!

  4. Ich verkaufe mein schliesslich doch noch erfolgreiches Login bei pi-news ebenfalls für 10 EUR (ca. 30 Login-Versuchen eher noch mehr).

    Nein ich verlange 50 EUR.

  5. Genau, wie ich es hier, im Kommentar auch erwähnt, vermutet hatte.
    Das grün-rote Sozengesindel, zusammen mit der CDU/CSU verbratet Steuergeld für die Gegendemos zur PEGIDA!
    Welch ein Schweinsxxxindel!

  6. Was für ein Gesoxe, was die Zonenwachtel um sich geschart hat!

    Wenn das stimmt, dann muss Tillich zurücktreten, denn das ist kriminell.

    Respektlos vor dem Volk und zurüsten auf einen Bürgerkrieg, anders kann das nicht mehr gedeutet werden.

    Ein weiterer Tiefpunkt in der deutschen Geschichte und wieder von sozialistischen Politikern produziert, denn seit Merkel wandelt die CDU in der SED Spur.

  7. Gibt es einen Anwalt, der Anzeige erstatten kann oder hier eine vorformulierte Anzeige veröffentlicht?

  8. jetzt sollten sich möglichst viele pegidaistas bei blaumond bewerben, kohle abkassieren und die luftballons lautlos entsorgen, bevor sie in falsche hände geraten… 🙂

  9. LOL

    Protestbewegung Pegida: „Die Angst muss weg“

    Experte: Wie wir mit Pegida umgehen sollten
    „Die Angst muss weg“

    Richter warnte auch davor, die Initiatoren der Bewegung zu unterschätzen: „Das sind politische, intelligente Figuren.“ Ihre Reden seien aggressiv, aber die Demos an sich werden als „Spaziergang verharmlost“. Sie erfolgen „still, schweigend und andächtig“, so Richter, der sich auch die letzte Veranstaltung in Dresden angeschaut hatte. Das mache die Veranstaltung „unangreifbar“. Pegida konterkariere den traditionellen Vorwurf, dass Rechtsextreme aggressiv sind. „Sie tun genau das Gegenteil von dem, was man von ihnen erwartet – ein geschickter Schachzug.“

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_72148858/protestbewegung-pegida-die-angst-muss-weg-.html

  10. Die Wahrheit in Sachen Überfremdung passt den amtierenden, korrupten Volkszertretern nicht. Mit ihren Lügen und ihrer Desinformation über die Medien wollen sie alles steuern, aber es scheint aus dem Ruder zu laufen. Also ködert man Meinung mit Geld. Widerlich!

  11. #7 Cendrillon (12. Dez 2014 16:28)
    Ich verkaufe mein schliesslich doch noch erfolgreiches Login bei pi-news ebenfalls für 10 EUR (ca. 30 Login-Versuchen eher noch mehr).
    ——————————
    Bei mir das gleiche,das Login zu PI wird immer komplizierter!Das Gesoxx zieht wirklich alle Register!Auch die Brandanschläge werden mit Pegida Demonstrationen in Verbindung gebracht,und so mit kriminalisiert.das wird viele davon abhalten daran Teil zu nehmen.Die „demokratische“ Maske fällt!

  12. #8 lorbas
    Um Gottes Willen!
    Mir fällt da gleich der Tiananmen-Platz ein!
    Oder der 17. Juni 1953! Das war mal unser Nationalfeiertag.
    Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.

    P.S.
    Außerdem würde Putin nicht mitmachen!
    Ironie off.

  13. Können die Pediga-Demonstranten nicht Ballons mit Aufschriften steigen lassen?

    Islam, nein Danke!
    Tillich, nein Danke!
    Diese Demonstration wurde nicht vom Land bezahlt.

    Oder ähnliche Sprüche.

  14. Gestern schon bei PI!Also keine NEWS!

    So werden ganz offensiv “GEGENDEMONSTRANTEN” gepammpert!Ist gestern leiderleider untergegangen da die Wunderstute Illner wichtiger war!
    Wer finanziert die Gegendemonstranten?

    #148 raginhard (11. Dez 2014 17:21)
    “SO GEHT SÄCHSISCH”
    –Stundenlohn gegen PEGIDA

    Werte Kommentatoren
    Schaut euch mal aufmerksam das unten verlinkte Schreiben an. Anschließend dürft ihr gerne eine Rückmeldung geben.
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=939451436066647&set=p.939451436066647&type=1

    #145 raginhard (11. Dez 2014 17:21)
    “SO GEHT SÄCHSISCH”
    –Stundenlohn gegen PEGIDA

    ———————–
    10€ auf Gewerbeschein!
    Was es nicht alles für SCHWEINDERL gibt!
    Beim FA anrufen oder schreiben dann ist gleich Schluss mit lustig bei denen!
    http://blaumond24.de/

    Morgen ab 10 Uhr ist die Frau Heinrich zu erreichen!
    0351 896656-685
    Der Knecht konnte keine Auskunft über den Auftraggeber geben!

    #148 raginhard (11. Dez 2014 17:21)
    “SO GEHT SÄCHSISCH”
    –Stundenlohn gegen PEGIDA
    Werte Kommentatoren
    Schaut euch mal aufmerksam das unten verlinkte Schreiben an. Anschließend dürft ihr gerne eine Rückmeldung geben.
    – –
    So geht “alternativlos”.
    Eine Mitdemonstrantin meinte am Montag am Rande: “So sind wir am 1. Mai auch immer ausgestattet worden: ein Brotbeutel und 5 Mark – und ab ging’s.”
    [Ich rede schnell, zugegeben. Aber scherei-ben tu-e ich lang-s-a-m. Ehrlich.]

    Überhaupt: Antifa als Gewerbe.
    Ist genauso wie diese bulgarischen/zigeunerischen Abbruch”unternehmer – alle auf Gewerbeschein.
    Wobei das mit dem Abbruch ja inhaltlich noch ganz gut stimmt.

  15. #14 Freya- (12. Dez 2014 16:34)

    LOL

    Protestbewegung Pegida: “Die Angst muss weg”
    ————————————————
    Die Bundesregierung muß weg.

  16. Das ist ja wie auf dem Maidan in Kiew. Da wurden die Anti-Janukowitsch-„Demonstranten“ auch zum Teil bezahlt, wie verläßliche Quellen berichteten. Wobei auch die Konrad-Adenauer-Stiftung ihre schmutzigen Finger im Spiel gehabt haben soll.

  17. Sieht mir lediglich nach der Suche von 18 Leuten aus für die Ballone (6 Standorte * 3 Helfer zum aufblasen/transportieren)…

    Trotzdem, auch wenn es nur für das wäre, bleibt doch ein komischer Beigeschmack. Was muss eine Landesregierung hier das auch finanzieren – das geht natürlich selbst in diesem kleineren Rahmen nicht, die hat neutral zu sein.

  18. #14 Freya- (12. Dez 2014 16:34)
    “Sie tun genau das Gegenteil von dem, was man von ihnen erwartet – ein geschickter Schachzug.”
    ————-

    Wenn das derselbe Richter ist, der auch bei Illner war, dann wäre ich vorsichtiger. Der Mann ist cleverer als es vielleicht oberflächlich erscheint.

    Mit er obigen Feststellung hat er jedenfalls recht. Egal wie, die Schablonen beginnen nicht mehr passen zu sein.
    Allein darauf kommt es erst einmal an.

  19. 10 Euro/h? Das ist ja besser als der kommende Mindestlohn!

    Und wohl bar auf Kralle.

    Na ja, auch die „Antifa“ will leben…

  20. Was soll die Empörung?

    Irgendwie hat man so eine Inszenierungslogik immer schon geahnt. Inszenierung vs. Authentizität allmontäglich.
    Das heißt nur eines: Der Count Down läuft. Und wie er läuft.

  21. #29 baden44 (12. Dez 2014 16:44)
    10 Euro/h? Das ist ja besser als der kommende Mindestlohn!
    Und wohl bar auf Kralle.
    Na ja, auch die “Antifa” will leben…
    ———————–
    TXT nicht gelesen?

    setzen 6

  22. Tillich, oder demnächst Tüllüsch, ist ein guter, ehrenwerter und vorbildlicher Demokrat.
    Oder: wie man seine eigene Bevölkerung hintergeht und irgendwann bekriegt.

  23. Na sieh mal an!

    Die Internetseite von

    http://www.blaumond24.de/

    ist leider wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar!
    Stand: 16.47 Uhr/12.12.2014

    PEGIDA sollte mal für die Firma am Montag ein klein bißchen „Werbung“ machen…hehe

    Erinnert mich ein klein wenig an die damaligen „Jubelperser“.

  24. Kommunistenschweine im christlichen Gewand werden offensichtlich aktiv.
    Demnächst werden nicht die Ballons verteilt, sondern die Knüppel….

    Richtig, der super, tolle, geile Sozialismus
    ist zum Knüppel verkommen! Lothar hatte recht!

  25. Das ist der Unterschied zu Linksfaschisten,ich gehe aus reiner Überzeugung zu PEGIDA und vor allen auf eigene Kosten.
    Bei PEGIDA muss man nicht eine Überzeugung erkaufen und falsche Stimmung vortäuschen.
    ICH BIN STOLZ EIN DEUTSCHER DRESDENER ZU SEIN.

  26. Noch eine Bemerkung zu dem blöden Geseiere, warum ausgerechnet in Dresden so viele gegen den Islam demonstrieren, wo doch nur 2% oder so Migranten sind.
    Als der Reaktor in Fukushima havarierte, hinterfragte auch keiner permanent, warum wir in D alle Reaktoren abschalten, obwohl hier keine Tsunamis oder schwere Erdbeben zu erwarten sind.
    Wenn Blödheit wachsen ließe, müßten die andauernd ihre Köpfe einziehen, damit der Mond nicht an ihre hohlen Schädel knallt.

  27. Die Älteren werden sich vielleicht noch an dieses alte Chanson von Reinhard Mey erinnern. Nun ist es von der Wirklichkeit überholt. Ich hielt das damals für geistreichen Nonsens. Aber deutsche Politiker im 21. Jahrhundert sind sich offensichtlich nicht zu schade, den Fred Kasulzke zu machen.

    Die Ballade vom sozialen Aufstieg

    Fred Kasulzke hatte ewig Ärger mit dem Geld,
    Doch an Einfallsreichtum fehlte es ihm nicht.
    Aber diesmal war es ganz besonders schlecht um ihn bestellt,
    Und die rettende Idee erschien ihm nicht.
    Bis er eines Abends lustlos vor der Fernsehröhre saß,
    Tagesschau ansah und dabei Remouladensoße aß,
    Dabei hat ihn dann urplötzlich ein Protestmarsch inspiriert:
    Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

    Und zum erstenmal seit Jahren schaltet er vor neun Uhr ab
    Und entschließt sich, heute früh zu Bett zu geh‘n,
    Geht bis drei Uhr morgens grübelnd in seinem Bette auf und ab
    Und hat schließlich einen Plan vor Augen steh‘n:
    Wenn er Müßiggänger, Rentner, Pensionäre drillen läßt,
    Kann er eine Firma gründen für gemieteten Protest,
    Und am nächsten Tag ist‘s schon in jeder Zeitung inseriert:
    Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

    Um halb neun ruft zögernd die Frisörinnung an
    Und bestellt einen Protestmarsch für Haareschneiden.
    Fred Kasulzke akzeptiert und schickt fünfunddreißig Mann,
    Und sein Honorar ist derzeit noch bescheiden.
    Später kommt die Liga gegen Mißbrauch geistiger Getränke
    Und der Ringverein gegen die Verbreitung der Panzerschränke:
    Jetzt wird disponiert, geplant, ausgehandelt und kassiert
    Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

    In Kasulzkes Hauptquartier steh‘n fünf Kolonnen bereit
    Für Manifestationen und Krawall:
    Pressefreiheit, Antibabypille, Verkürzung der Arbeitszeit,
    Für und wider, jederzeit und überall.
    Eine Truppe macht nur Sitzstreiks, eine zweite spricht im Chor,
    Fackelzüge macht die dritte und die vierte macht Terror.
    Nummer Fünf ist die Elite und nur drauf spezialisiert,
    Wie man ausländische Botschaften mit Tinte bombardiert.

    Fred Kasulzke sitzt im Glashaus, seine Stellung ist gemacht.
    Und nach seiner Erfolgsidee befragt,
    Hat ein Nachrichtenmagazin ein Gespräch mit ihm gebracht,
    In dem er etwa folgendes sagt:
    Für die Meinung Freizeit opfern will doch heute kein Mensch mehr,
    Gar bei Regen demonstrieren? Mann, wo kommen Sie denn her!
    Und so ruft man, ohne, daß man seine Schuhe strapaziert:
    Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

    Abschließend hat Kasulzke seinen Zukunftsplan genannt,
    Und hier zeigt er sich als wahrer Pionier:
    Er will Tochterfirmen gründen im befreundeten Ausland.
    Die Werbeslogans hat er schon dafür:
    If your shouting days are through – Fred Kasulzke shouts for you!
    Un coup d‘fil et Fred Kasulzke manifestera pour vous!
    Rebellion o alboroto? Llame pronto a Frederico!
    Wchny suschna, nix ersatzki? Fred Kasulzke protestatzki!

    —-

    Müsste eigentlich so enden: Wischki Waschki, nix versalxki, Tillichs Antifa protestalxki. 😆

  28. Demonstrationshelfer für n Staat als Nebenjob.
    Qualifikation: Ausgeschaltetes Hirn reicht.

    Mir wäre es so dermaßen peinlich, auf der Seite zu stehen.

    Was für ein jämmerlicher Verein.

    Die spinnen doch!

    Ich glaube das alles nicht mehr.
    Es türmt sich meine Verachtung höher und höher.

  29. #9 eule54   (12. Dez 2014 16:31)  

    Genau, wie ich es hier, im Kommentar auch erwähnt, vermutet hatte.
    Das grün-rote Sozengesindel, zusammen mit der CDU/CSU verbratet Steuergeld für die Gegendemos zur PEGIDA!
    Welch ein Schweinsxxxindel!
    —————
    Jetzt hat das linke Gesindel genau jenen „Schweinestaat“ geschaffen den sie angeblich immer bekämpft haben!

  30. OT

    IRRENHAUS I
    Einbrecher verklagt Hausbesitzer wegen Videoüberwachung
    Der Europäische Gerichtshof hat dem Einbrecher nun Recht gegeben…
    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Einbrecher-verklagt-Hausbesitzer-wegen-Videoueberwachung-id32307897.html

    IRRENHAUS II
    Migros in der Kritik
    02. Dezember 2014
    Bärli-Werbung empört Anti-Rassismus-Aktivisten
    Die Waschmittel-Kampagne der Migros verbinde dunkle Fellfarbe mit Schmutz, bemängeln Aktivisten und reden von Rassismus. Die Migros betont, es gehe um Plüschtiere…
    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/22980937

  31. das bildungssystem erodiert, die infrastruktur verrottet – aber blaumond-hostessen auf steuerzahlers kosten mit gummis auf den politischen straßenst**ch zu schicken – dafür hamse knete.

    bin auf den einfallsreichtum der dresdner gespannt, mit welchen ballonaufschriften sie bei der nächsten pegida-veranstalung auftauchen.
    die operation blaumond schreit geradezu nach einer gegenreaktion der pegida mit luftballons.

    vorschläge für aufschriften:

    -lasse mich für 10 euro/stunde kaufen, gewerbeschein vorhanden
    -mich kann man mieten
    -blaumonddemonstrant
    .
    .
    .

    weitere vorschläge erbeten.

    —————–

    wo ist edathy?

  32. #25 James Cook (12. Dez 2014 16:40)
    Diese verfluchten Stalinistenschweine!!!
    ++++
    Das unsägliche Gesindel wird immer zahlreicher in Deutschland!
    Sozialschmarotzer, Sozen, Güne, Diener der Zonenwachtel usw..
    Die fallen zwischen den zugewanderten Negern, Zigeunern und Islamisten schon gar nicht mehr auf!
    Und alle leben von den Steuern der arbeitenden Bevölkerung! 🙁

  33. #20 Marie-Belen (12. Dez 2014 16:37)

    #8 lorbas (12. Dez 2014 16:30)

    Um Gottes Willen!

    Mir fällt da gleich der Tiananmen-Platz ein!
    Oder der 17. Juni 1953! Das war mal unser Nationalfeiertag.
    Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.

    „Gewalt“ gegen Menschen in Deutschland die nicht Systemkonform sind gab es schon des öfteren.
    Ich erinnere nur an das zerstören von Wahlplakaten, das stören von Veranstaltungen, das bedrohen von ganzen Familien: „Wenn Du weitermachst, dann werden wir Dich kaltmachen“, soll einem Beisitzer gedroht worden sein, sagte der Kreisvorsitzende Matthias Hans der „Welt“. Und auch dieser Satz sei gefallen: „Wenn Du bei der AfD bleibst, dann werden wir Dein Kind morgens zur Schule begleiten.“ Daraufhin habe der Beisitzer die Partei verlassen. http://www.welt.de/politik/deutschland/article118964522/AfD-braucht-im-Wahlkampf-Polizeischutz.html

    Viele Menschen in Deutschland halten ihren Mund weil sie Angst vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes haben oder vor irgendwelchen Respressalien…

  34. Als ich heute ca 20 mal versuchte, mich anzumelden und es immer hieß, ich sei nicht authorisiert, und wenn das Anmeldefenster kam ich mich trotzdem nicht anmelden konnte, sondern es hieß, dass die Seite nicht geladen werden kann,
    danach kam wieder diese Meldung:

    Access Denied
    This site is protected by the Stop Spammer Registrations Plugin.
    ‚N‘ If you feel that you have been blocked in error, you may notify the Admin and ask to placed on the system white list. This site’s admin will be notified and can review the reason why you were blocked.
    Please ask nicely to be admitted here.

    hier sollte ich dann nett fragen. Hab ich aber nicht.

    request to be added to the white list.
    ——-
    Kommt das von PI?

    MOD: Das kam heute häufiger vor, keine Ahnung, warum.

  35. Man muss sich schon fragen, wer es nötig hat, so einen erbärmlichen Job für 10,–€ zu machen?

  36. Quasi in letzter Minute suchte die PR-Agentur Blaumond offenbar im Auftrag der Landesregierung Demonstranten, die Luftballons verteilen und bei der Gegendemo anwesend sein sollten.

    Hm…
    Man sollte immer schauen was die Gegenseite macht und gegebenenfalls deren Ideen für die eigene Sache verwenden. Vielleicht wären ja Luftballons auch für die PEGIDA Demonstranten gar keine so schlechte Idee?!

    Auf der Sezession überlegt man ja, wie man die Demonstrationen noch aufpeppen könnte, damit die Breitenwirkung noch größer wird. Ein einprägsamer Song für die Bewegung wär nicht schlecht, aber ob man da so schnell etwas finden wird?

    Luftballons wären doch für den Anfang auch keine schlechte Idee. Versehen mit einem kessen Spruch der die Idee von PEGIDA zum Ausdruck bringt… das macht die Demo dann auch für die etwas jüngeren Teilnehmer gleich etwas lustiger und unterhaltsam. Besonders teuer sind sie auch nicht, eine kleine Spendenaktion müsste dafür langen.

    Es wäre schön, wenn die Veranstaltungen einen Volksfestcharakter bekämen, damit die Sache nicht nur Zielführend ist, sondern auch einen positiven Ausdruck bekommt

  37. #52 X-Wing (12. Dez 2014 17:09)
    Hm…
    Man sollte immer schauen was die Gegenseite macht und gegebenenfalls deren Ideen für die eigene Sache verwenden. Vielleicht wären ja Luftballons auch für die PEGIDA Demonstranten gar keine so schlechte Idee?!

    Dann käme die Landesregierung flugs mit „Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr“.

  38. #50 Istdasdennzuglauben   (12. Dez 2014 17:07)  

    wo doch nur 2% oder so Migranten sind.
    —————-
    Da kann man mal sehen wie unbeliebt selbst so wenige sind 😉

  39. Rentner – wir sind der Volkssturm dieser Republilk – wir dürfen alle Meinungen vertreten, denn uns kann niemand mehr mit Kündigung drohen!

    Sagt Eure Meinung – sagt wie es vor 30 Jahren in diesem Lande war und dass das alles den Bach runter ging.
    Nach der sog. „Wende“ und dem „Sieg“ über den Kommunismus wurde die ganze Welt umgekrempelt – das Unterste zu Oberst und umgekehrt.
    In dieser Welt leben wir nun alle. Viele wissen nicht wie es früher war und was uns heute als „Politik“ vorgesetzt wird war früher einfach nicht denkbar.

    Wehrt Euch gegen die Politiker, die alle freien Wohnungen an Fremde verschenken, damit die besser wohnen als unsere eigenen Obdachlosen!

    Wehrt Euch dagegen dass unsere Kultur von völlig Kulturfremden mit Dreck beworfen wird, wehrt Euch dagegen, dass wir nie wissen, ob wir aus seinem U-Bahnschacht lebend wieder rauskommen.

    Geht auf die Strasse !

  40. Die schrecken vor nichts zurück.
    Bezahlter Demonstrant als Jubelperser !
    Verachtung besiegt den Hass.

    OT : Man kann sich nicht anmelden, nicht abmelden und schreibt zu schnell…

  41. Paßt doch:
    Justizhuren, Pressehuren, Demonstrantenhuren …

    Enorm hellsichtig, der geniale Nicolás Gómez Dávila:

    Die Schuljahre in Paris sollten neben einer mehrmonatigen Reise, die ihn im Jahre 1949 mit seiner Frau durch Europa führte (dem er anschließend eine Zukunft als „Mischung aus Bordell, Verlies und Zirkus“ prophezeite), sein einziger Auslandsaufenthalt gewesen sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nicol%C3%A1s_G%C3%B3mez_D%C3%A1vila

  42. #56 gonger (12. Dez 2014 17:16)

    OT : Man kann sich nicht anmelden, nicht abmelden und schreibt zu schnell…
    ————————————————
    Hinzu kommt seit neuestem:
    Parse error: syntax error, unexpected ‘endwhile’ (T_ENDWHILE) in /home/pinews/public_html/wp/wp-content/themes/politically_incorrect_10/home.php on line 196

  43. #45 kaeptnahab (12. Dez 2014 17:03)
    wo ist Edathy?
    ++++
    Frag mal bei den Wiener Sängerknaben oder den Regensburger Domspatzen nach!

  44. Wenn das alles so stimmen sollte, was man über den Herr Tillich so sagt, dann ist dieser Ministerpräsident doch nicht der feine Landesvater, wie er sich als diesen gerne ansehen lässt. Deshalb sollte es für jeden Bürger dort seine Pflicht sein, diesem Herrn immer gut auf die Finger zu schauen, solange er dieses Amt inne hat. Es gibt da nämlich ein Sprichwort:“Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht mehr!“ Was er mit solch einer verlogenen Tat unter Beweis stellen würde.

  45. Herrn Tillich, der sich in seiner Kamenzer Zeit als Kreisvorsitzenden-Stellvertreter auch an diversen Enteignungen beteiligt haben soll, wird diese Praxis wohl noch aus seiner DDR-Blockflöten-Zeit kennen: Dort wurde seitens der führenden SED mitunter auch an willige „DemonstrantInnen“ Gelder gezahlt – aus meiner Zeit in Sachsen sind mir bis zu DDR-M 20.– bekannt gewesen – damit sie an den diversen, meist durch die „VE-Betriebe“ organisierten Partei-Aufmärschen teilnahmen oder sogar Fahnen und Losungen trugen, um die allzu schleppenden Teilnahme-Statistiken aufzuhübschen.

    Ein typischer Wendehals eben, der augenscheinlich, dem Beispiel Merkels folgend, rechtzeitig sich noch auf die „richtige“ Seite geschlagen hat. SED und Ost-„CDUler“ waren im Grunde Leute vom selben Stamm. Die Katze läßt das Mausen nie: Ich hoffe doch, daß die Leute nicht nur in Sachsen so wach sind, dies nicht vergessen zu haben. Daß so etwas heute wieder möglich ist, und daß solche Leute in vorgeblich „konservativen“ Gefilden von höchster Stelle abgesegnet ihr Unwesen treiben dürfen, während die einschlägigen „Berufsempörten“ sich an ganz anderen Schauplätzen abarbeiten, zeigt, wie marode, ja moralisch verkommen die BRD-Demokratiesimulation der Nachwendezeit inzwischen geworden ist.

  46. Das die Gegendemo bezahlt wird ist doch logisch. Wer von den Gegnern stellt sich ohne Argumente an die Stasse?
    Oder glaubt hier jemand, die Antifa macht das umsonst?

  47. Na, wer bezahlt denn die Reise der Berliner Antifa nach Westdeutschland? Oder auch nur nach Dresden? Und diese Politiker glauben immer noch sie könnten sich da noch rauswinden. Wichtig ist, dass noch mehr Menschen dies mit bekommen. Die gehen nie wieder eine dieser Parteien wählen.

  48. Tillich war doch der mit der „Ra**enaussage“.

    Spricht er jetzt mal zur Abwechslung über „Kaufra**en“ oder „Ra**enkäufer“?

    Ach so, da müsste er über sich und seine Freunde sprechen und sich mit der Staatsanwaltschaft über Steuergeldmissbrauch und die Aufhebung seiner Parlamentarischen Immunität unterhalten.

    Hammer-Bodo und Sichel-Tillich, die neue Speerspitze der bundesrepublikanischen Demokratie…

  49. OT

    London Heathrow Airport komplett lahmgelegt, angeblich wegen technischer Probleme. Allerdings gibt es zu diesen Problemen sehr widersprüchliche Aussagen.

    Mir fallen da spontan ganz andere „Probleme“ ein. Vermutlich will man aber die Islamophobie nicht anheizen…

  50. Das ist nicht neu.

    Vor Freunden weiss ich, dass der DGB [im Westen vor der Wiedervereinigung] für gekauft Demo-Teilnehmer 30 DM bezahlt hat.

  51. Oder glaubt hier jemand, die Antifa macht das umsonst?

    Für alle Antifanten die Begriffserklärung von „Umsonst“ und „Kostenlos“.
    Wenn drei Chinesen die Schule besuchen ist das „Kostenlos“. Wenn aber drei „Antifanten“ die Schule besuchen, ist das „Umsonst“

  52. #63 Rheintaler

    Für den „Kampf gegen Rechts“ ist immer genug Geld da. Damit finanztiert man linke Jugendzentren und diverse Organistionen. Wie sonnst könnte der Staat zu jeder Bürgerdemo regelmäßig die 3-fache Anzahl an Gegendemonstranten aufbieten? Stürzenberger hat hier oft genug berichtet, was das für ein Spießrutenlauf ist. Dresden ist da einmalig in Deutschland, da sind die Normalbürger erstmals in der Überzahl.

  53. Staatliche Sklaverei!!!

    Mit 10€ pro Stunde auf Gewerbeschein handelt es sich hierbei um Sozialbetrug.

    Einen ordentlichen Leiharbeiter mir Branchentariflohn (7,86€/h brutto Ost) bekommt man für dieses Geld nicht, denn nach Abzug aller üblichen Kosten für einen Selbstständigen bleiben da keine 6€ übrig, also etwa 1.000€ netto pro Monat (40h-Woche) bei vollem unternehmerischen Risiko und ohne Arbeitnehmerrechte.

    Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der sozialen Realität der sächsischen Landesregierung! Mit Mindestlohn von 8,50€/h hat das jedenfalls gar nichts zu tun!!!

  54. Das ist der Hammer!
    Eine Aktion vom Staat bezahlt und gegen eine demokratische Demonstration. Erschreckend. Man kann es nicht glauben, wie verkommen diese Politik ist.

  55. #69 Waldgang (12. Dez 2014 17:37)

    „Dresden ist da einmalig in Deutschland, da sind die Normalbürger erstmals in der Überzahl.“

    Dresden ist wunderbar!

  56. Wenn die AfD auf Zack ist, wird sie die Sache mit einer Kleinen Anfrage (oder so ähnlich) im Sächsischen Landtag zur Sprache bringen.

  57. Ach, HERR, lass Doch Hirn vom Himmel regnen, bitte.

    Man, Leute! Dass selbst bei PI manche erst jetzt checken, welche Zustände inzwischen in Schland herrschen ist wirklich bitter. Die Demokratie in Deutschland wurde OFFIZIELL mit dem Lissabon-Vertrag begraben. Denn dieser untergräbt de facto das Grundgesetz. Kann man jeden Tag in der Praxis im Live-Versuch aus der Froschperspektive erleben. Die meisten in der Politik aktiven Bürger in D haben sich auf der „Karriereleiter“ schleifen lassen. Sie SCHEISSEN auf das deutsche Volk.

    Als Migrantenkind in erster Generation, kann ich mir über die Naivität von Biodeutschen, besonders im Westen der Republik nur noch an den Kopf fassen.

    Trotz mancher Mängel ist derzeit die einzige tatsächliche Opposition die AfD. Darum wird sie auch so massiv bekämpft und unterwandert.
    Ich hoffe im Januar lässt es in Hamburg ein Donnerwetter das sich gewaschen hat.

    Der korrupte Abschaum gehört abgewählt. Nur was kommt danach? Wenn man nicht zum GG und seinen Wurzeln in Theorie und Praxis zurückkehrt, wird Deutschland mit der EU untergehen.

    Dann bleibt dem Einzelnen nur noch rechtzeitig abzuspringen ins Ausland. Schweiz, USA (je nach Bundesstaat), Australien, Neuseeland, Südkorea, Japan …

    Die werden noch eine semipereable Membran um die EU errichten. NEGER und MOSLEMS rein, aber kein einziger DOOFMICHEL darf mehr RAUS!

    Also Leute, steht auf für die Freiheit.
    Gott schütze Deutschland. Ohne Gott sind wir geliefert. Man kann nur Hoffen, dass die Kirchen wieder zurück zur Wahrheit finden, sonst besteht kaum Hoffnung. Der Staat selbst kann die Vorraussetzungen auf denen er steht selbt nicht liefern – wie man täglich sehen kann. Die abgefallene Hurenkirche wie sie sich derzeit allermeist präsentiert liefert Schäflein und Volk dem Verrat und der zeitlichen und ewigen Schlachtbank aus …

    Den Pfaffen und Pastoren, die hier mitlesen sei dringend „Schuld, Rechtfertigung und Erneuerung“ aus „Ethik“ von D. Bonhoeffer emfpohlen. Euch blinden Blindenführern wird es im Gericht besonders an den Kragen gehen, wenn ihr nicht aufhört mit dem Strom und gegen Eure Schutzbefohlenen zu schwimmen …

    Jeder, der halbwegs bei Verstand ist, sieht wo dieser rot-grüne Wahnsinn hinführen wird. Mord und Totschlag. Noch schweigt der Michel im Wesentlichen und lässt die vielen hundert Kollateralschäden im Jahr in Form von Leuten wie Johnny K., Daniel S., Dominik B., etc.. an sich vorüberziehen. Er duckt sich, arbeitet weiter, überlebt. Aber die Wut über die Ungerechtigkeit in diesem Land wächst massiv.

    Nun ist nicht jeder Christ und lässt die Medienhetze, die Verarsche, den Betrug, die Propaganda bis zu einem gewissen Grad über sich ergehen OHNE Rache GEdanken oder Hass zu hegen. Der sakularisierte Durchschnittsmichel hat die Faust aber in der Tasche liebe Freunde im Bundestag und in den Medienstuben. Auch der Polizist und Soldat, trotz vieler, die Eure Lügen NOCH glauben. Der Wind wird sich drehen und wenn Ihr nicht umkehrt und im wahrsten Sinne des Wortes Buße tut, wird euch das Volk mit einer Urgewalt wegfegen wie ihr es Euch NIE hättet träumen lassen. Kleine Christen wie ich werden dann wieder die Verletzten vom Straßenrand einsammeln und zusammenflicken. Aber Euch könnte ich dabei möglicherweise – Gott vergebe mir – übersehen und liegen lassen.

  58. So so,Luftballons aufblasen.

    Dann lesen wir morgen in der BILD

    „Tillich zahlt 10 Euro für Blow Job“. 🙂

  59. Ich rief heute Mittag in der Agentur an, dachte schon, dass kein Ansprechpartner zu finden ist, aber doch! Frau Heinrich selbst.
    Sagte mir aber, dass es letzte Woche war. Da sie aber kein Angebot für nächste Woche hat, könnte man die ja wohl noch anheuern.

    Haaaa! Die Typen, die letzte Woche Ballons haben steigen lassen, können das doch diese Woche wieder tun, nur ne andere Farbe.

  60. Wenn man 10€ für’s linke demonstrieren gibt, was gibt’s dann für einen gefakten Brandanschlag? Einen Tausender? War nur so ne Idee.

  61. bei der nächsten demo gibt es ein schild mit der aufschrift.
    „Grün-Rot ist Deutschlands Tod“
    was haltet ihr davon.

  62. Idee: Wer in seinem Unternehmen mit Kollegen Weihnachtsfeiern macht, oder vom Kegelklub aus, oder… oder… Die können das doch als Fahrt nach Dresden machen.
    Statt Restaurant und Spießbraten, Spaziergang im Dunklen mit Klapp-Broten.
    🙂

  63. Ob der Tillich auch bei der Agentur beschäftigt ist ?

    Ich denke ja, dass viele unserer „Politiker“ gekauft sind, aber warum kaufen, wenn man auch günstig mieten kann ?

    Was wohl der Rechnungshof dazu meint ?

    In Zeiten knapper Kassen, eine Überlegung wert.

  64. #85 Viper   (12. Dez 2014 18:08)  

    Wenn man 10€ für’s linke demonstrieren gibt, was gibt’s dann für einen gefakten Brandanschlag? Einen Tausender? War nur so ne Idee.
    ————–
    Wenn man den NSU-Prozess verfolgt, dann kann man ahnen wozu dieser Staat inzwischen fähig ist!

  65. So funktioniert der Kampf-gegen-Rechts. (unter der Voraussetzung, dass es sich nicht um eine Ente handelt).
    Es wäre sehr interessant, einmal einen Inhaber eines Reisebus-Unternehmen dazu zu bringen, es öffentlich zu machen, wer die Rechnung für den Transport von den Antifa-Schlägertruppen überweist, bzw. wer die Reisebusse chartert.

  66. @ 82 wendeltreppe
    So so,Luftballons aufblasen.

    Dann lesen wir morgen in der BILD

    „Tillich zahlt 10 Euro für Blow Job“.

    Das gefällt mir. Ich hoffe, du hast nix dagegen, daß ich mir die Idee mal „geklaut“ hab. Wäre ja auch mal ein schöner Spruch für ein Plakat am Montag 😀

    lieben Gruß, wisgard 🙂

  67. #7 Cendrillon (12. Dez 2014 16:28)

    Ging mir genauso, ich habe es zwar nicht soviele Male versucht wie Du, aber ca. 10 x waren es schon.

    Zum Artikel:

    Das ist ja der Oberhammer !!!

    Falls man es beweisen kann, Anklage gegen Tillich wegen Veruntreuung von Steuergeldern.
    :mrgreen: :mrgreen:

  68. #88 PSI (12. Dez 2014 18:15)

    #85 Viper (12. Dez 2014 18:08)

    Wenn man 10€ für’s linke demonstrieren gibt, was gibt’s dann für einen gefakten Brandanschlag? Einen Tausender? War nur so ne Idee.
    _______________________________________________

    Da die Typen trotz der bürgerfeindlichen Politik keine Angst vor Abwahl haben, kommt mir auch so ’ne Idee…

  69. #87 Miss (12. Dez 2014 18:12)

    Ich sehe, die Kommentatoren auf PI haben Humor
    😆 😆

    Klappbrote 😆

    Hahaha… beim nächsten Sandwich-Kauf bestelle ich mir ein Klappbrot… und wehe die verstehen mich nicht 🙂

  70. Früher habe ich mich immer gewundert, wie unsere meist mittellosen Linken stets Busse zur Verfügung hatten, um kreuz & quer durch Deutschland zu Demos gekarrt zu werden.

    Mein mit Bluejeans und Whiskey versorgter Stasibonzen-Stiefonkel hat mir damals erklärt ICH würde das mit meinem Zwangsumtausch bei der Einreise in die Ostzone finanzieren.

    Das ist ~ 40 Jahre her…. Mich wundert nichts mehr.

  71. Ich würde Luftballons steigen lassen mit Grüßen an den „Zweiten Parteisekretär der SED des Kreises Kamenz, Stanislaw Tillich“ oder wie lautete sonst der Titel von Herrn Tillich damals.

  72. Aus dem Schreiben geht nicht hervor dass die Demonstranten bezahlt wurden. Lediglich die paar gewerbetreibenden Helfer die Ballons mit Helium füllen und anschließend verteilen sollten bekamen Geld. Wo die 6 Verteilerpunkte für die Ballons waren wäre Interessant zu wissen.
    Meiner Meinung nach wird man da optisch ganz schnell zu einem „Gegendemonstranten“ obwohl man nur einen Ballon haben möchte und die linke Presse bekommt die Bilder die sie braucht.

  73. Bin gespannt, wann es statt bezahlter Luftballonverteiler bewaffnete linke „Volksmiliz“ gegen Pegida Stellung bezieht.
    Die Sozialisten aller Farben sind doch für die Errichtung einer „Diktatur des Proletariats“. Zumindest hieß die bevorzugte Staatsform im Ostblock damals so. Alle Intellektuellen mit Hochschulabschluß (Ingenieure, Juristen, Ärzte, Finanzexperten, Volkswirte usw) waren automatisch „Klassenfeinde“. Toleriert als Menschen zweiter Klasse. Mein Chef damals bei den Verkehrsbetrieben meinte:
    „Du hast mit deinem Studium deine Seele dem Teufel verkauft. Wärst du doch lieber Busfahrer geworden. So bist du ein Klassenfeind…“

  74. Endlich weiß ich wofür ich 4 Tage die Woche schufte. Damit unsere selbstgefälligen Herrscher mit meinen Steuern ihren Machtapparat weiter ausbauen können und Kritiker mundtot machen.

    Wird aber höchste Zeit, dass ich weniger arbeite und mehr auf die Straße gehe.

  75. #99 fliegendeszauberpony (12. Dez 2014 19:10)

    Oh hab’s überlesen. Asche auf mein Haupt!

  76. Das der Staat linksextremismus fördert war mir schon klar als:

    -bei dem Bürgerprojekt gegen Müffi von Stürzi Studenten gegen Bezahlung angeworben wurden

    – bei dem letzten Blue News Video wo ganz klar der Geldfluß gezeigt wird (vom Staat zum Sozialprojekt zur Antifa)

    – Schweswig sämtliche Gelder im Kampf gegen Linksextremismus streichen lies

    Als ich bei Anne Will die bleichen Gesichter von Künast und Schaddor sah als sie hörten das die Zahl der Pegidateilnehmer in Deutschland weiter steigt war mir klar:

    Die haben das maximale aufgeboten, die haben ein Großteil (DGB, Antifa, Kirchen) dafür auch bezahlt und wenn die Pedida-Demos jetzt grösser werden wird für das ganze Volk sichtbar werden das sie sich von einer linken Minderheit über Jahrzehnte drangsalieren haben lassen- Wahlfälschungen mit eingeschlossen.

    Deshalb ist es so wichtig das wirklich wieder alle auf die Demos gehen und nicht nachlassen.

    Nachtrag: Der DGB, die Antifa und die Kirchen lassen sich ihre Demoteilnahme mit Sicherheit besser bezahlen als mit 10Euro. Man sollte sich mal grundsätzlich die Frage stellen wer von den linken GEgendemonstrante ernsthaftes Interresse hat unbezahlt zu erscheinen.

  77. #99 fliegendeszauberpony

    Der Einsatz der „Anti“-Fa wird aus Steuermitteln finanziert.
    Der Judaslohn für die anderen Gegendemoteilnehmer kommt vermutlich aus derselben Quelle.

  78. Die hätten
    uns nur zu gern
    allesamt jederzeit käuflich,
    aber ein solcher Plan ist
    von Übel, ist er doch
    durch und durch
    teuflisch.

  79. Startet am Montag wieder die EBOLA??

    Erzlinke Bastarde ohne Liebe&Anstand

    Wahlweise ohne Lohn&Auskommen,

  80. Liebe Leute –
    Köln wird im neuen Jahr richtig durchstarten
    und dann wollen wir dran bleiben.

    Jeder, der gerne aktiv dabei sein möchte: Bitte melden und ladet Freunde ein. Wir müssen Teil der Lawine werden, die momentan durch das Land rollt. Düsseldorf war nur ein Anfang –

    https://www.facebook.com/koegida

  81. Nun kann man die herbeiorganisierten Gegendemonstranten gegen Pegida mit gewissem Recht als Luftballons bezeichnen.
    Das Bild passt irgendwie. 😀

  82. Passend hierzu der Song „Kauf dir einen bunten Luftballon“ aus dem Film „Der Weiße Traum“ von 1943:

    Der Text:

    Kauf dir einen bunten Luftballon,
    Nimm ihn fest in deine Hand,
    Stell dir vor, er fliegt mit dir davon
    In ein fernes Märchenland.

    Kauf dir einen bunten Luftballon,
    Sag ihm deinen Lieblingstraum
    Und es zeigt dir eh du’s denkst zum Lohn
    Diese ganze Welt voll Illusion.

    Über Wolken, wo die Sonne thront,
    Und der blaue Himmel lacht,
    Bis aufs Märchenschloß gleich hinterm Mond,
    So ein Prinz dich traumhaft glücklich macht.

    Kauf dir einen bunten Luftballon
    Und mit etwas Phantasie,
    Fliegst Du in das Land der Illusion,
    Und bist glücklich wie noch nie.

    Symbolisiert in gewisser Weise die damals schon absehbare Endzeit. 1943 begann die Schlacht von Stalingrad …

  83. „10 Euro pro Stunde gab es für das Verteilen von Luftballons. “
    —————————————————–

    Wie anders lässt sich HEISSE LUFT unter das Volk bringen? 😉

  84. Noch so ein Klopper, steuerfinanzierte Vollverarsche:

    Die NRW-Regierung gab Millionen für PR-Dienstleistungen aus

    http://www.derwesten.de/politik/die-nrw-regierung-gab-millionen-fuer-pr-dienstleistungen-aus-id10134357.html

    Daraus: Ein Beispiel: Für die „Entwicklung konzeptioneller Grundlagen für die Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Initiative ,Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb’“ überwies das Arbeitsministerium von Guntram Schneider (SPD) knapp 200.000 Euro.

    Diese Ausgaben sind offenbar keine Besonderheit der SPD-geführten Regierung. Ministerpräsidentin Kraft verweist in ihrer Antwort auch auf die schwarz-gelbe Vorgängerregierung, die in den Jahren 2005 bis 2009 „knapp 28 Mio. Euro allein für Veröffentlichungen und Kampagnen ausgegeben“ habe.

    Sicherlich sind schon PR-Dienstleistungen für die nächsten -und sich massiv verstärkenden- PEGIDA-Demos in Arbeit.

  85. Schaut euch mal genau das A in „Asylat“ an. Da hat doch eindeutig jemand ein recht seltsames Schriftzeichen verwendet, welches einem kleinen a bestenfalls ähnelt
    und dann korrigiert.

  86. Na da hat doch die PR-Agentur Blaumond gegen Ihre eigenen Vertragsklauseln vestoßen.

    Da heißt es:

    6. Verschwiegenheitsklausel
    Der AN verpflichtet sich, über ihm bekannt gewordene Geschäfts
    und Betriebsgeheimnisse des AG ?s und dessen Kunden auch über die Vertragslaufzeit hinaus
    Stillschweigen zu bewahren.
    Des Weiteren bestätigt der AN für den Zeitraum von 2Jahren ab Vertragsabschluss nicht
    an Kunden und Subunternehmer des AG ?s heranzutreten um Verträge abzuschließen.
    Für jeden Fall des Verstoßes wird eine Vertragsstrafe von 5 % der üblicherweise
    durchschnittlich gezahlten Jahresvergütung sofort zur Zahlung fällig. Der AG behält sich
    die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens ausdrücklich vor

    Hier kann man den Rahmenvertrag für Freiberufler nachlesen:
    http://www.blaumond24.de/files/Rahmenvertrag.pdf

    😉

  87. #117 upright (12. Dez 2014 20:39)

    OT
    Neonazis drohen Linke-Politikerin Pau mit dem Tod
    ————————————————
    Da braucht sie doch keine Angst haben. Den Pumuckl sieht doch nur der Meister Gysi. 🙂

  88. #118 Pilot Pirx (12. Dez 2014 20:40)

    Schaut euch mal genau das A in “Asylat” an. Da hat doch eindeutig jemand ein recht seltsames Schriftzeichen verwendet, welches einem kleinen a bestenfalls ähnelt und dann korrigiert.

    Exakt, und jetzt such mal das „A“:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f7/Cyrillicalphabet.jpg

    Das Wort „Asylant“ soll den Eindruck erwecken, von einem dumpfen Nazi geschmiert worden zu sein. Das Hakenkreuz ist eindeutig linksextremistischen Ursprunges.

    M.E. nach false flag.

  89. #118 Pilot Pirx (12. Dez 2014 20:40)

    Schaut euch mal genau das A in “Asylat” an. Da hat doch eindeutig jemand ein recht seltsames Schriftzeichen verwendet,
    ————————————————
    Also bitte. Lernten Sie in der Schule keine Schreibschrift? Das ist das große „A“ in Schreibschrift. Wenn man das heutzutage nicht mehr kennt, waren’s, denke ich, auch keine Antifanten (Vielleicht der Ströb… Ähm jetzt wäre mir fast was rausgerutscht).

  90. Ich wusste, dass in der Ukraine die USA manchen Demonstranten auf dem Maidan Geld bezahlt haben und die Russen in versch. Städten Demonstranten für „prorussische Proteste“. Aber das man in Deutschland auch schon soweit ist, Demonstranten mittels Geld auf Linie zu bringen, wusste ich nicht. Wundert mich aber auch nicht, da mich spätestens nach der NSU-Geschichte ohnehin nichts mehr wundert.

    Sofern das bewiesen werden kann, hoffe ich, dass man das öffentlich macht.

  91. @#125 Viper (12. Dez 2014 21:39)
    Also ich bin 50, aber so ein A hab ich in Schreibschrift nie gelernt oder auch nur gesehen. Allerdings habe ich meine Schule in der DDR durchlaufen.

  92. @#128 Viper (12. Dez 2014 22:36)
    Tja, ich hab es ziemlich genau so gelernt:
    http://www.fontshop.de/wp-content/uploads/2010/09/vereinfachte.jpg
    Nur hatte unser kleines z keine Unterlänge.
    Allerdings bin ich als bekennender Grobmotoriker schon ziemlich früh zur Blockschrift übergegangen, war einiger Terz bis das von den Lehrern akzeptiert wurde.
    Offen gesagt, es fiele mir heute schwer, überhaupt noch halbwegs leserliche Schreibschrift fließend zu produzieren. Vermutlich sähe es bestenfalls recht infantil aus.

  93. „Kein 4sylat in Vorra“…das war gewiss ein Radikaler!…vielleicht nicht rechtsradikal aber rechtgläubig radikal.

    Auch die zwei Sonnenräder sind so stümperhaft!

    Ich denke, der Zeichner ists von haus aus gewohnt, von rechts nach links zu schreiben, das sieht man am Duktus.

  94. #49 Istdasdennzuglauben (12. Dez 2014 17:07)

    wo doch nur 2% oder so Migranten sind.
    ———————-

    Wehret den Anfängen

  95. Ein merkwürdiges Zusammentreffen stellt für mich auch die von der Antifa Nürnberg schon länger gepante Demo am Samstag gegen Nürnberg als „Stadt der Unmenschlichkeit“ (wegen angeblich schlechter Flüchtlingsbehandlung) mit dem Anschlag in Vorra dar:

    Nürnberg – Stadt der Unmenschlichkeit

    Kundgebung am Samstag, 13.12.2014, 13 Uhr, Kornmarkt/Straße der Menschenrechte

    Die Stadt Nürnberg nennt sich „Stadt der Menschenrechte“, aber wenn es um Menschenrechte für Flüchtlinge geht, erklärt sich Nürnberg für nicht zuständig und verweist auf Bundesgesetze. Wir halten dem entgegen: Es gibt keine Nicht-Zuständigkeit, wenn es um Menschenrechte geht. Denn Menschenrechte sind unteilbar. Und wenn Recht zu Unrecht wird, dann wird Widerstand zur Pflicht.

    Nach eingehender Prüfung der Sachlage haben wir nun entschieden: Die Stadt Nürnberg muss ihren Titel abgeben. Wir werden nicht zulassen, dass sich die Stadt Nürnberg als „Stadt der Menschenrechte“ feiert und gleichzeitig dieselben nicht umsetzt. Stattdessen muss sie den Titel „Stadt der Unmenschlichkeit“ tragen – dem sie auch gerecht wird.

    Weils so schön passt, fährt man gleich im Anschluß zur Demo in das nahegelegene Vorra:

    ?
    Geplantes Asylheim in Vorra von Nazis angezündet!

    fight-back

    In der Nacht vom 11. auf den 12. Dezember wurde in Vorra ein Gebäude angezündet und mit Hakenkreuzen beschmiert, das für die Unterbringung von Flüchtlingen vorgesehen war. Nachdem in Erlangen bereits eine geplante Einrichtung für AsylbewerberInnen angezündet wurde und sich die Nachfolgeorganisation des Freien Netz Süd – die Nazi-Partei „Der Dritte Weg“ auf ihrer Internetseite dazu wohlwollend äußert, ist dies der zweite Anschlag in der Region mit einem Drohcharakter für die erwarteten Menschen. Am Samstag, den 13. Dezember mobilisiert das Antifaschistische Aktionsbündnis Nürnberg zu einer Demonstration am Bahnhof Vorra um 17 Uhr.

    13.12.2014 am Banhof in Vorra 17:00 Uhr Demonstration!

    Zugtreffpunkt aus Nürnberg: 15:30 Ostahlle im Nürnberger Hauptbahnhof

    Achtet auf weitere Ankündigungen!

    http://www.redside.tk/cms/

    Wenn man das Spektrum der Antifa-Anschläge der letzten Jahre betrachtet (Stromverteiler der Bahn, Bahnanlagen, LKW-Depots quer durch Deutschland etc.), dann gehört wenig Fantasie dazu, sie auch als die Brandstifter in Vorra zu vermuten.

  96. Eine Schande – nach Abzug der Provision für die Agentur erreichen die Leute noch nicht mal Mindestlohn!

  97. Sachsen zahlte für Pegida-Gegendemo 10 Euro

    Geizig sind die „Eliten“.
    So wenig Geld für Selbstmord, Mord an eigenen Kindern und Vernichtung des eigenen Landes anzubieten, ist schon eine Frechheit.

    Wer dieses Angebot annimmt, hat kein Hirn (geschweige vom Gewissen).

  98. #110 Zensus

    “Nach dem Brand in drei geplanten Flüchtlingsunterkünften in der Nacht auf Freitag nahe Nürnberg in Mittelfranken ermittelt der Staatsschutz”

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/vorra-brand-fluechtlingsunterkunft-100.html

    —-
    Seltsam …

    Wieso steht da eigentlich „Asylat“ für Asylant?
    Für das fehlende N hatten die Schmierer wohl keine Zeit? Oder soll das beweisen, dass Rechtsradikale Probleme mit der Rechtschreibung haben?
    Sehr seltsam …

  99. Am So. 12:03 ARD Presseclub

    Frust oder Fremdenhass – Wie gefährlich sind Pegida und Co.?

    Jeden Montag Abend sind die Pegida-Demonstranten in Dresden unterwegs. Wöchentlich werden es mehr. Zunächst waren nur 300 dabei, letzten Montag schon 10.000. Und die Demonstrationen breiten sich in weiteren Städten aus. Unter den Demonstranten sind viele verschiedene Gruppen vereint: Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, AfD-Anhänger und auch einige Rechtsradikale. Sie nennen sich „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ und wehren sich gegen die ihrer Meinung nach steigende Zahl von Muslimen und Armutsflüchtlingen. Wen spricht Pegida an? Wie sollte man auf die Demonstrationen reagieren?

    Gäste:
    Bettina Gaus, Politische Korrespondentin der „taz“ („die tageszeitung“)
    Alexander Kissler, Leiter des Kulturressorts des Monatsmagazins „Cicero“
    Dorothea Siems, Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik der „Welt“-Gruppe
    Andreas Zick, Publizist und Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) Bielefeld

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/indexpresseclubgaestebuch100.html

  100. #2 Marie-Belen (12. Dez 2014 16:24)

    Ist so etwas legal?

    Von dem Mann auf dem Foto würde ich keinen gebrauchten Wagen kaufen.

  101. Bisher 141 Kommentare:
    #1 Freidenker (12. Dez 2014 16:23)
    Das wäre ja wirklich der Hammer!!

    #2 Marie-Belen (12. Dez 2014 16:24)
    Ist so etwas legal?
    Kann man Anzeige erstatten?

    #3 Marie-Belen (12. Dez 2014 16:26)
    Zu Weihnachten gibt es in Deutschland auch
    DEMOS zu kaufen!

    #4 FanvonMichaelS. (12. Dez 2014 16:27)
    Das alles ist einfach nicht mehr zu glauben.
    Wir leben in einer Bananen-Republik. Eindeutig.
    Da werden UNSERE ERARBEITETEN Steuergelder zweckentfremdet auf eine kriminelle Art und Weise, dass einem die Spucke wegbleibt!!
    DARF DER DAS EIGENTLICH??

    #5 dieentebleibtdraussen (12. Dez 2014 16:27)
    Zehn Euro sind heutzutage wenig für sowas. Die Demonstranten, die sich damals in Frankfurt auf die Startbahn West gesetzt haben, bekamen 20 Mark. Ich war nicht dabei, aber ein Teilnehmer von damals hat es mir gesagt.

    Die Pegida-Gegner sollen streiken und eine Erhöhung ihres Entgelts fordern!

    #6 Istdasdennzuglauben (12. Dez 2014 16:28)
    In der DDR war es Pflicht an Staats-Demonstrationen teil zu nehmen,es wurde kontrolliert.Aber Geld bezahlen…,mein Gott.Wo zu die Steuern alles eingesetzt werden ist doch der Hammer!Michel wach endlich auf! Raus auf die Strasse!!!

    #7 Cendrillon (12. Dez 2014 16:28)
    Ich verkaufe mein schliesslich doch noch erfolgreiches Login bei pi-news ebenfalls für 10 EUR (ca. 30 Login-Versuchen eher noch mehr).

    Nein ich verlange 50 EUR.

    #8 lorbas (12. Dez 2014 16:30)
    Das System zieht alle Register!!!

    Nun bleibt nur noch, die Frage, wann die ersten Gewaltaktionen beginnen werden.

    #9 eule54 (12. Dez 2014 16:31)
    Genau, wie ich es hier, im Kommentar auch erwähnt, vermutet hatte.
    Das grün-rote Sozengesindel, zusammen mit der CDU/CSU verbratet Steuergeld für die Gegendemos zur PEGIDA!
    Welch ein Schweinsxxxindel!

    #10 Antidote (12. Dez 2014 16:32)
    Was für ein Gesoxe, was die Zonenwachtel um sich geschart hat!

    Wenn das stimmt, dann muss Tillich zurücktreten, denn das ist kriminell.

    Respektlos vor dem Volk und zurüsten auf einen Bürgerkrieg, anders kann das nicht mehr gedeutet werden.

    Ein weiterer Tiefpunkt in der deutschen Geschichte und wieder von sozialistischen Politikern produziert, denn seit Merkel wandelt die CDU in der SED Spur.

    #11 STS Lobo (12. Dez 2014 16:33)
    Wie? Die bekommen mehr, als Tillichs “Arbeit” pro Stunde wert ist? Das schreit nach einer Diätenerhöhung!

    #12 udo123454321 (12. Dez 2014 16:33)
    Gibt es einen Anwalt, der Anzeige erstatten kann oder hier eine vorformulierte Anzeige veröffentlicht?

    #13 kaeptnahab (12. Dez 2014 16:33)
    jetzt sollten sich möglichst viele pegidaistas bei blaumond bewerben, kohle abkassieren und die luftballons lautlos entsorgen, bevor sie in falsche hände geraten… 🙂

    #14 Freya- (12. Dez 2014 16:34)
    LOL

    Protestbewegung Pegida: “Die Angst muss weg”

    Experte: Wie wir mit Pegida umgehen sollten
    “Die Angst muss weg”

    Richter warnte auch davor, die Initiatoren der Bewegung zu unterschätzen: “Das sind politische, intelligente Figuren.” Ihre Reden seien aggressiv, aber die Demos an sich werden als “Spaziergang verharmlost”. Sie erfolgen “still, schweigend und andächtig”, so Richter, der sich auch die letzte Veranstaltung in Dresden angeschaut hatte. Das mache die Veranstaltung “unangreifbar”. Pegida konterkariere den traditionellen Vorwurf, dass Rechtsextreme aggressiv sind. “Sie tun genau das Gegenteil von dem, was man von ihnen erwartet – ein geschickter Schachzug.”

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_72148858/protestbewegung-pegida-die-angst-muss-weg-.html
    ___________________
    Bekommen Menschen dafür etwa Geld, wenn sie so etwas absondern?
    Würde ich so etwas ähnliches auch nur entfernt in meinem Job auswerfen, wäre ich meinen Job schnell los. Vielleicht sollte ich umsatteln; scheint ja ganz lukrativ zu sein.

  102. # 145 Fredegundis
    Bist Du Asylantenbetreuer bei der Kirche?
    Oder wird Dein Einkommen aus Steuermitteln finanziert?

  103. Die Angst ist wohl eher auf der Seite der verlogenen Politiker. Und die haben die Hosen voll, denn sie erkennen, welches Potential in den Bürgerbewegungen steckt. Und sie wissen warum das so ist: Weil immer mehr Bürger aufwachen und erkennen, was hier schief läuft.

    Um so verzweifelter wird versucht mit deftigen Lügen, Propaganda, herbeigerufenen Linksradikalen, bezahlten Gegendemonstranten und demnächst wahrscheinlich mit Verboten, Gesetzesänderungen und politischer Verfolgung und polizeilicher Gewalt die Bürger einzuschüchtern.

    Trotz alledem! Es wird ihnen nicht gelingen.

    You can fool some people sometimes. But you can’t fool all the people all the time. B.M.

  104. Achtung, zum Presseclub am Sonntag

    Der Herr Prof. Andreas Zick, Publizist und Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) Bielefeld

    ist der Nachfolger des Nazi-o-Meter Erfinder und unerträglichen Professix Heitmeyer.

    Von denen stammt auch das Papier, welche der Sudel-Olaf in Illner roter Talk-Runde zum Besten gab und Frauke Petry in abservierte wg. Unwissenschaftlichkeit.

  105. @87
    „Was wohl der Rechnungshof dazu meint ?

    In Zeiten knapper Kassen, eine Überlegung wert.“

    Der Rechnungshof kontrolliert nur da, wo er auch kontrollieren darf.

    Wer glaubt, dass die unabhängig sind, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter….

  106. So erleben bezahlte „Jubelperser“ z. Zt. eine Art Wiederauferstehung – für den vermeintlichen Multikulti“konsens“, den Blockparteipolitiker, nihilistische, kulturrelativistische Pfaffen und gekaufte Journalisten permanent unterstellen, und der gerade zunehmend Gegenwind erfährt.

    Gegenwind durch angeblich von „Existenzängsten“ geplagte Bürger, wie politisch-korrekte Arroganz und Ignoranz nicht müde werden zu behaupten.

    „Existenzängste“ kennen freilich Politiker, Pfaffen und Pressefuzzis i. d. R. NICHT.
    Genauso wenig wie die autonomen Berufsdemonstranten der „Antifa“-SA, die individuell und als Bewegung durch „Staatsknete“, von Hartz-IV bis zu den prall gefüllten öffentlichen Töpfen des staatlich verordneten „Kampfs gegen Rechts“, subventioniert werden – und die verbeamteten Funktionsträger des Sozialindustriellen und Migrations-Komplexes, die Clique aus Sozpetz, Leerkörpern, „Integrationsbeauftragten“, Soziologen, Politologen usw. usf., die auf dem Arbeitsmarkt nicht überleben könn(t)en.
    Dann kann man natürlich auch noch ein paar Demonstranten als „Jubelperser“ mit bunten Ballons ausstatten und bezahlen (Ein-Euro-Jobs?!); für agent provocateurs, die jetzt auch mal Hakenkreuze schmieren und Brandsätze legen ist sicher auch noch Kohle da.

  107. Ja, worum geht es bei PEGIDA noch mal!?
    Nicht vergessen!
    Habe dazu etwas sehr, sehr Schönes und Treffendes gefunden, aus dem Thriller „Der Hintermann“ von Daniel Silva um den israelischen „James Bond“ und Agenten Gabriel Allon! Eignet sich übrigens auch als Weihnachtsgeschenk!

    „Ein weiterer Glaubensartikel lag … in Scherben: die Überzeugung, Europa könne einen endlosen Strom von muslimischen Einwanderern aus seinen früheren Kolonien aufnehmen und trotzdem seine Kultur und Lebensweise unverändert bewahren. Was als zeitlich befristetes Programm zur Behebung des Arbeitermangels nach dem Zweiten Weltkrieg begonnen hatte, hatte inzwischen das Antlitz eines ganzen Erdteils auf Dauer verändert. Unruhige muslimische Vororte umgaben fast jede Großstadt, und in einigen Staaten würde es noch vor der Jahrhundertwende eine muslimische Mehrheit geben. Keiner der Machthabenden hatte sich die Mühe gemacht, die einheimische Bevölkerung zu fragen, bevor die Tore weit geöffnet wurden, und jetzt – nach Jahren relativer Passivität – begannen die Einheimischen sich zu wehren. Dänemark hatte die Bestimmungen für Eheschließungen und Familiennachzug von Immigranten drastisch verschärft. Frankreich hatte das Tragen der Burka in der Öffentlichkeit verboten. Und die Schweizer, die sich kaum untereinander vertrugen, hatten beschlossen, sie wollten ihre ordentlichen Groß- und Kleinstädte von Minaretten freihalten. Britische und deutsche Spitzenpolitiker hatten Multikulti, das im postchristlichen Europa buchstäblich zu einer Ersatzreligion geworden war, für tot erklärt. Die Mehrheit werde sich nicht länger dem Willen der Minderheit beugen, erklärten sie. Und sie werde über den in ihrer Mitte blühenden Extremismus nicht länger hinwegsehen. Europas alter Zwist mit dem Islam schien in eine neue und potenziell gefährliche Phase eingetreten zu sein. Es gab viele, die befürchteten, das könnte ein ungleicher Kampf werden. Die eine Seite war alt, müde und überwiegend mit sich selbst zufrieden. Die andere konnte sich von einer Karikatur in einer dänischen Zeitung zu mörderischer Wut aufstacheln lassen.“ (S. 19f.)

    Stimmt doch, bis auf die „deutschen Spitzenpolitiker“ natürlich!

Comments are closed.