imageMehr als 43 Millionen Franzosen sind heute aufgerufen, bei der mit Spannung erwarteten ersten Runde der Départementswahlen ihre Stimme abzugeben. Nach letzten Umfragen gehen die rechtsgerichtete Front National (FN) von Marine Le Pen und die konservative UMP-Partei von Nicolas Sarkozy mit den besten Aussichten in die Wahl. Die regierende Linke von Präsident Hollande befürchtet dagegen ein Desaster.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

115 KOMMENTARE

  1. hoffentlich wird das Ruder (politisch) neu gedreht.
    Und ja, es könnte ein Signal für Europa werden.
    Eine Amtszeit reicht aus um „Links“ in Frankreich so zu sehen wie sie sind.
    Europaverachtend.

  2. Nur zur Erinnerung für einige Ungeduldige:
    1972 gründete Jean Marie Le Pen die Partei Front National (FN) und wurde deren Vorsitzender.

    Seit 43 Jahren existiert die Partei,
    erst jetzt gewinnt sie den Zuspruch der Wähler.

    Nach meiner Einschätzung trifft nun der wohlbekannte „FC Bayern-Effekt“ ein.
    Viele Fans möchten zur siegreichen Mannschaft gehören, für die Zweitklassigen besteht wenig Nachfrage.
    Er hat bestimmt noch einige Flaschen guten Rotwein im Keller, die Partei ist in erfolgreichen Händen.

    http://www.jeanmarielepen.com/

  3. Wenn die Presse und die Medien eine Partei als rechts-extrem bezeichnet,die von fast 30% der Franzosen gewählt wird,so muß man schon von einer niederträchtigen,auf Doktrination und Manipulation konditionierten Meute sprechen.

    Diese selbstgerechte „Meute“ schädigt unsere Demokratie nachhaltig,hat ihre Pflicht zur objektiven Berichterstattung schon mit dem Begriff „rechts-extrem“,selbst in die Brühe gekippt.

    Wir wissen exakt,was dem Volk der Franzosen so sehr zuwider läuft und fühlen uns im Geiste mit ihnen verbunden.

    Marine kann DAS Signal auch für uns geben,um uns aus der Unterdrückung unserer berechtigten-und vom Grundgesetz geschützten Rechte-Sorgen zu befreien.

    Frau Merkel und ihre Entourage wissen dies sehr genau,lang lebe deshalb (für die Gegenseite das umgekehrte) Marine Le Pen!

  4. Falls Marine Le Pen nach den nächsten Präsidentschaftswahlen in den Elysée-Palast einziehen sollte, wird Merkel dann Panzer über den Rhein schicken, weil Frankkreich „falsch“ gewählt hat? 🙂

    Wir erinnern uns, dass das sozialistische Fischer/Schröder-Regime 2000 harte Sanktionen gegen unseren EU-Partner Österreich verhängt hat, weil dort falsch gewählt wurde.

    Der Einstieg ins Abenteuer Europäische Innenpolitik geschah am 31. Januar 2000 mit einem Paukenschlag. Vierzehn der damals noch fünfzehn Mitgliedstaaten der Europäischen Union teilten mit, sie würden das 15. Partnerland – Österreich –diplomatisch künftig isolieren, sollte es in Wien tatsächlich von einer Koalition unter Einschluss der Partei des Rechtspopulisten Jörg Haider kommen. Das hat dann zwar Haiders Eintritt in die Regierung verhindert, nicht jedoch die rechtsbürgerliche Koalition aus Christdemokraten und FPÖ.

    Die Botschaft der 14 damals war operativ ungenau, politisch hingegen unmissverständlich. Inspiriert vom französischen Staatspräsidenten Jacues Chirac (Gaullist), offen unterstützt vom spanischen Ministerpräsidenten José María Aznar (Konservativer) und verkündet vom portugiesischen Ratspräsidenten António Guterres (Sozialist) lautete sie: In der EU soll es keine Regierung unter Beteiligung radikaler antidemokratischer Parteien geben. Mit den Worten des deutschen Kanzlers Gerhard Schröder (Sozialdemokrat): „Wehret den Anfängen!“

    Heute undenkbar?

    Hmm:

    http://www.n-tv.de/politik/Herne-prueft-Staedtepartnerschaft-article12633711.html

    Donnerstag, 10. April 2014

    Wegen FN-Bürgermeister

    Herne prüft Städtepartnerschaft

    Nach dem Wahlerfolg der rechtsextremen Front National (FN) in Frankreich will die erste deutsche Stadt Konsequenzen ziehen. Die Stadt Herne im Ruhrgebiet prüfe, die Städte-Partnerschaft mit der französischen Stadt Hénin-Beaumont bei Lille einzufrieren. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. In Hénin-Beaumont stellt die Front National seit den Kommunalwahlen Ende März den Bürgermeister.

    Sozial“demokraten“, Ihr seid mir scheene Demokraten, in Erfurt regiert Ihr sogar mit den MauermörderInnen!

  5. … und hier die aufbauende Nachricht zum Sonntagmorgen …

    Nach Deutschland kommen mehr Flüchtlinge. Jetzt fordern mehrere Bundesländer vom Bund, die vorhergesagten Zahlen anzuheben. Ihr Vorwurf: Die bisherige Prognose sei viel zu niedrig.

    Die Länder setzen dagegen deutlich höhere Zahlen an: Schleswig-Holstein rechnet 2015 bundesweit mit mehr als einer halben Million Asylanträgen, wie Innenminister Stefan Studt (SPD) bereits am Mittwoch deutlich machte. „Wenn wir unsere Zahlen hochrechnen, müssen wir 2015 in Deutschland mit 500.000 bis 550.000 neuen Asylbewerbern rechnen und nicht nur mit 300.000, wie vom Bundesamt angegeben“, sagte er. Studt verlangte vom Bund, bei den Prognosen ehrlich zu sein. „Wir dürfen nicht die Augen vor der Realität verschließen – eine Vogel-Strauß-Politik hilft uns nicht weiter.

    weiter im SPIEGEL

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylbewerber-bundeslaender-erwarten-mehr-fluechtlinge-a-1024902.html

  6. Die Partei FN hat sich in Frankreich schon lange durchgesetzt, es ist aber noch nichts passiert in Frankreich, aber noch gar nichts. Die Islamisierung nimmt weiter ihren lauf. In den Niederlanden bei Wilders hat sich auch nichts geändert. Wann ändert sich den was, nur bei absoluter Mehrheit ?
    eine patriotische Partei in Deutschland mit 15% würde also auch nichts ändern. Nicht die AFD gemeint, die spielt auch falsch.

  7. #15 lawless (22. Mrz 2015 09:24)

    Nur ein konkreter und direkter Ausnahmezustand kann sofortige politische Veränderung erzeugen, auf demokratischen Wege braucht es Jahre! Der jetzige Zustand ist auch nicht plötzlich vom Himmel gefallen, sondern wurde jahrzehntelang vorbereitet…

  8. Unsere linksgrünen VollpfostInnen waren im Januar alle „Charlie“ und wollen noch mehr Terroristen im Hartz IV-Paradies.

    Deutschland ist von den innenpolitischen Problemen Frankreichs noch 10 Jahre entfernt aber auch bei uns gibt es schon Banlieus, wie Garbsen-Gaza, wo die Justiz Kirchenbrände nicht mehr aufklären darf, weil die Täter potentielle SPD-Wähler gewesen sein könnten.

    Heinz Buschkowsky tritt diesen Monat resingiert ab, sein Bezirk ist die größte Banlieu östlich des Rheins.

    Deutschland will das Kopftuch, Frankreich Le Pen.

    Allons Enfants de la Patrie…

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2021 – Auf der ehemaligen Domplatte werden nach dem Freitagsgebet die letzten Grünen aufgehängt

    2022 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird Merkez-Camii

    Ihr Grünen, Ihr seid so naiv und dumm, dass ihr euch auf eure Hinrichtung freut und Eure Henker werden nicht blond und blauäugig sein.

    So, und nun den fair gehandelten Bionande-Latte austrinken und beim Stuhlkreis im Autonomen Schwesigzentrum die nächste Pegida-Sabotage ausdiskutieren!

  9. #16 lawless (22. Mrz 2015 09:24)

    Die Partei FN hat sich in Frankreich schon lange durchgesetzt, es ist aber noch nichts passiert in Frankreich, aber noch gar nichts. Die Islamisierung nimmt weiter ihren lauf. In den Niederlanden bei Wilders hat sich auch nichts geändert. Wann ändert sich den was, nur bei absoluter Mehrheit ?
    eine patriotische Partei in Deutschland mit 15% würde also auch nichts ändern. Nicht die AFD gemeint, die spielt auch falsch.

    Um die Islamisierung zu stoppen, besser noch, sie zurückfahren, müßte der Anteil der Mohammedaner an der Gesamtbevölkerung begrenzt, besser, reduziert werden.

    Freiwillig gehen die nicht in ihre Länder.

    Also bedarf es Maßnahmen, die über den beliebten Stuhlkreis hinausgehen.

    Mohammedaner sind aber keine Westeuropäer. Sie wehren sich.

    Da man diesen Zustand fürchtet, bleibt alles, wie es läuft …

  10. Man kann nur inständig hoffen, das die Franzosen
    nicht so bekloppt wie die Deutschen wählen,und
    endlich in Frankreich den Besen schwingen um damit
    ihr Land wieder lebenswert zu machen ! Vielleicht wird das Land dann auch für den einen oder anderen eine alternative wenn in DL alles übernommen ist…

  11. #19 Mark von Buch (22. Mrz 2015 09:33)

    Also bedarf es Maßnahmen, die über den beliebten Stuhlkreis hinausgehen.

    Hätte Margaret Thatcher im April 1982 in Whitelhall einen Stuhlkreis gebildet, die Falklands hießen seit 33 Jahren Islas Malvinas.

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2021 – Auf der ehemaligen Domplatte werden nach dem Freitagsgebet die letzten Grünen aufgehängt

    2022 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird Merkez-Camii

  12. #12 Soziversteher (22. Mrz 2015 09:15)
    #15 Mark von Buch (22. Mrz 2015 09:23)

    Albig hatte ja schon vor Wochen angedeutet, daß es durchaus 600.000 werden können. Der Knüller auch, daß die Zahlen von 2014 gelogen sind (PI-Leser wußten das schon lange, man muß sich nur die inzwischen völlig von Negern und Mohammedanern wimmelnden bis dominierten deutschen Städte und mitlerweile auch Käffer angucken):

    Auch die Bilanz für das Jahr 2014 sieht man als problematisch an. In den Ländern will man Zehntausende Asylbewerber mehr gezählt haben. Die offiziell präsentierte Zahl von 202.834 Asylanträgen wäre damit nicht korrekt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article138655241/Laender-rechnen-mit-bis-zu-500-000-Asylbewerbern.html

    Die zweite Nachricht des Tages, die einem ebenfalls die Freude am Sonntagmorgen verdirbt:

    Die Ukraine fordert vom Westen mehr Geld und bekommt es auch. Im Gegenzug verweigert Kiew Reformen – und kündigt schon mal an, dass die Schulden wahrscheinlich nicht beglichen werden können.

    Also noch ein Griechenland, aber zum Quadrat.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article138638650/Ukraine-bekommt-Milliarden-und-liefert-nichts.html

    Da wäre ein Wahlsieg von Le Pen ein dringend benötigter Lichtblick…

  13. Wer bitte schön sollte die konservative UMP-Partei von Nicolas Sarkozy wählen, wenn er doch stattdessen die rechtsgerichtete Front National (FN) von Marine Le Pen zu Wahl hat?

    Das wäre doch so, als ob man im Supermarkt, die Wahl zwischen einer Zuckerlimonade mit Orangengeschmack und frisch gepressten Orangensaft hätte.

    Jede Stimme für die UMP ist eine vertane Chance und wird der FN fehlen, also der Partei, die wirklich was ändern könnte.

    Nicolas Sarkozy hatte seine Möglichkeit, aber jemand der es in 8 Jahren nicht schafft, den Kärcher Hochdruckreiniger in seiner Garage zu finden, der weiß nicht mal wo die Küche in seinem Haus ist.

  14. #6 Dichter (22. Mrz 2015 09:01)
    Soeben wurde im WDR3 wieder gegen für Pegida gehetzt Reklame gemacht. 😉

    War es diese Sendung?

    http://www.wdr3.de/zeitgeschehen/kirche-und-pegida108.html

    Der Lichtaus-Pfaffe Feldhoff, der in dieser Sendung mal wieder als strahlender Held gefeiert wird, ist heute morgen um 9 Uhr 35 in der WDDR-Talkshow von Bettina Boettinger eingeladen. Auftritt gegen Ende der Sendung also ab ca. 10 Uhr 45.

  15. OT : Alltag am Kölner Jugendgericht

    http://www.express.de/koeln/-du-musst-schon-selber-in-die-poette-kommen–express-begleitete-den-alltag-einer-jugendrichterin-,2856,30125536.html

    Da wird einem schnell klar, warum unsere Gerichte überlastet sind. Über die Hälfte Bereicherer. Mit Namen ud Herkunft, da hat wohl der Praktikant Dienst am Sonntag, denn sonst verschweigt der Express alle Details zum Schutz der neuen Bürger.

    Ivona (18) wird von ihrem Ehemann in Saal 219 begleitet. Das Paar ist nach Roma-Art verheiratet, hat bereits zwei Kinder, eine dreijährige Tochter und einen sechs Monate alten Sohn. Ivona wurde im Ehrenfelder Kaufland beim Klauen erwischt, Kleidung und Kosmetik im Wert von 166 Euro.

  16. #6 Dichter (22. Mrz 2015 09:01) OT

    Soeben wurde im WDR3 wieder gegen für Pegida gehetzt Reklame gemacht.

    Das habe ich auch gehört; die übliche Vorgehensweise, in der man diverse tatsächliche oder evtl. auch erfundene, auf jeden Fall aber einzeln heraus-selektierte „Ergüsse“ in Form von Mails etc. von Leuten, die sich nicht zu benehmen wissen, auf „Pegida“ als Ganzes projiziert.

    Dazu kommen auch noch die üblichen, passend gemachten „Bibelauslegungen“, mithilfe derer man den Demonstranten, namentlich den christlichen, unterstellt, einen „Kreuzzug“ führen zu wollen. Jeder seriöse Theologe, der die Bibel kennt und dabei dem Zeitgeist allerdings nicht verfallen ist wie große Teile der von linksgrünen Strömungen unterwanderten Kirchenführungen, wird so etwas in die Ablage zu geben wissen, wo es hingehört – die Ablage „rund“.

    Man läßt eben nichts unversucht, damit das eigene, eindimensionale Weltbild möglichst „stimmig“ bleibt. Nur hat ein solches „Herausfiltern“ genehmer Dinge mit Wahrheit nichts zu tun.

  17. Mir liegen zwar nicht alle Einzelpositionen nahe, die gemeinhin als „rechts“ bezeichnet werden, aber wenn es die einzige Alternative zum linken Untergangskurs ist, dann ist es der richtige Schritt zur richtigen, nämlich allerhöchsten Zeit. Drücke den Franzosen die Daumen, daß sie sich für die Bewahrung der Zivilisation entscheiden. Es wäre auch für Deutschland ein Signal.

  18. Spiegel online hielt gestern die Wahlen für unwichtig, denn sie beschäftigten sich ja hauptsächlich mit bürgernahen Anliegen. Wahrscheinlich denken die grünen Schreiberlinge generell so! Was den Bürger unmittelbar betrifft interessiert doch sowieso nicht. Das erklärt Einiges, auch die Hetze gegen PEGIDA, ist doch nur das Volk, was ausdrückt, was ihm nicht passt! So what?

    „Eigentlich gehören die Departementswahlen nicht zu den wichtigsten Terminen in Frankreich: Die zu wählenden Räte kümmern sich hauptsächlich um bürgernahe Anliegen wie Haupt- und Mittelschulen, um Straßen, um Altenheime und Feuerwehr“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-marine-le-pen-und-fn-setzen-auf-departementswahlen-a-1024608.html

  19. #19 Mark von Buch (22. Mrz 2015 09:33)

    Also bedarf es Maßnahmen, die über den beliebten Stuhlkreis hinausgehen. Mohammedaner sind aber keine Westeuropäer. Sie wehren sich. Da man diesen Zustand fürchtet, bleibt alles, wie es läuft …

    Genau. Die Volkszertreter wissen genau, was läuft. Sie sind aber zu unfähig, feige und überfordert, um gegenzusteuern. Um ihre Unfähigkeit zu vertuschen, tun sie so, als ob sie genau das wollten, es ganz toll für Deutschland sei, dazu unglaublich „human“, sie ergo hervorragende Politiker wären. „Laufen lassen bis zum Knall“ ist die Devise. Denn wenn sie es jetzt nicht mehr laufen lassen, wird es auch schon knallen – die illegalen Horden hier gehen nicht ohne Kampf. Und genau davor haben die Polititruks Angst – weil sie dann mal was verantworten müssen.

    An der kompletten Entkoppelung von politischem Handeln und der Verantwortung dafür (auch für massive Fehlentscheidungen), haben alle Regierungen seit Kohl intensiv gearbeitet. Sich da in die vollkommen verantwortungslose, amorphe Politmaschine und Giga-Bürokratie EUdSSR einzuspleißen, in der keiner mehr für irgendwas verantwortlich ist, sondern nur vor sich hinrattert, ist da nur konsequent.

  20. Wenn sich Räuber als Kunden getarnt haben, müsste es dann nicht eine Täterbeschreibung geben?

    http://www.derwesten.de/region/halbes-dutzend-taeter-rauben-gemeinsam-juwelier-aus-id10484186.html

    Ratingen. Beim Überfall auf einen Juwelier erbeuteten die Täter zahlreiche Goldmünzen und Uhren. Zwei der Täter hatten sich zunächst als Kunden getarnt.

    Gleich mit einem halben Dutzend Komplizen haben Unbekannte einen Juwelier in Ratingen ausgeraubt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, waren am Freitagabend zunächst ein Mann und eine Frau in den Laden gekommen und hatten sich als Kunden ausgegeben.

    Kurz darauf stürmten den Angaben zufolge fünf bis sechs weitere Täter in das Geschäft, hielten den Inhaber fest und schnappten sich den Tresorschlüssel. Die Bande konnte Goldmünzen und Uhren mit einem hohen fünfstelligen Eurowert einstecken und verschwinden. Der Juwelier blieb laut Polizei unverletzt. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter 02104/982-8200 entgegen. (dpa/lnw)

    Warum will uns also die SPD-Lügenpresse etwas verschweigen? Weil die Räuber potentielle SPD-Wähler sind!

    Hier der von der SPD-Lügenpresse unterschlagene Täterhinweis aus dem Polizeibericht:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43777/2977789/pol-me-raub-auf-juwelier-ratingen-1503117

    POL-ME: Raub auf Juwelier -Ratingen- 1503117

    21.03.2015 – 04:26

    …..

    Die beiden Personen die zuerst das Geschäft betraten werden wie folgt beschrieben: Beide ca. 40-50 Jahre alt, korpulent, gaben sich als Afghanen aus, die männliche Person sprach deutsch, die weibliche Person deutsch und englisch. Alle Täter trugen dunkle europäische Straßenkleidung und hatten dunkle Haare.

  21. Das hört sich sehr vielversprechend an, ist aber noch lange kein Garant das diese fürchterliche Politik der gleichgeschalteten EU sich wesentlich ändert !

    Wenn man berücksichtigt das bei systemkritischen Demos nur weniger als ein drittel Volksanteile beteiligt sind, ist das um so mehr aussagekräftig im Negativen !

    Aber man soll die Hoffnung nie aufgeben, wobei ich allerdings mehr denke das nur ein Krieg eine neue gesellschaftliche Veränderung herbei führen könnte und der wird ohne mein Wunsch garantiert kommen !

    Ob es ein Bürgerkrieg sein wird, ausgelöst durch religionsbelastete „Neubürger“, oder sei es ein Gegenschlag auf imperialistische Aktionen unserer Führerin als Partnerin unseres amerikanischen Vordenkers Obama wird in Kürze wohl beantwortet werden!

    Aber trotzdem wünsche ich der Französin einen überzeugenden Sieg, schon deshalb damit wir erfahren werden was unsere volksentartete Regierung anstellen wird um so eine reale politische Rechtslastigkeit in Deutschland zu verhindern !

  22. #20 Templer2014   (22. Mrz 2015 09:36)  

    Man kann nur inständig hoffen, das die Franzosen
    nicht so bekloppt wie die Deutschen wählen,und
    endlich in Frankreich den Besen schwingen um damit
    ihr Land wieder lebenswert zu machen ! Vielleicht wird das Land dann auch für den einen oder anderen eine alternative wenn in DL alles übernommen ist…
    ————–
    Keine schlechte Idee. Im Elsass lässt es sich gut leben. Allerdings gibt es auch dort schon ZUS, z.B.:

    http://sig.ville.gouv.fr/Cartographie/4200030

  23. Nachtrag zu

    #26 Tom62 (22. Mrz 2015 09:43) OT

    Siehe:

    http://www.wdr3.de/zeitgeschehen/kirche-und-pegida108.html

    Perfide dabei ist besonders die Gleichsetzung bei „Pegida“ demonstrierender Christen mit den so genannten „Deutschen Christen“, einer von den Nazis gleichgeschalteten „Kirche“, in denen Jesus als „Arier“ zu gelten hatte und die Erlösung als so genannte nationale Erhebung. Diese Propaganda, die selbst Goebbels noch alle Ehre gemacht hätte, ist ebenso bösartig wie absurd.

    Man sollte das in einem besonderen Artikel thematisieren. OT Ende.

  24. #33 PSI (22. Mrz 2015 09:54)

    In Deutschland, wo man wegen Döner-Buden auf „Hygieneampeln“ verzichtet, wäre ein ZUS-Atlas undenkbar, weil er „stigmatisieren“ und „ausgrenzen“ würde. Bei uns schickt man lieber die Polizisten unvorbereitet in die Schlacht!

    http://sig.ville.gouv.fr

  25. Etwas OT: Winfried Stöcker hat es gewagt vor dem Götzen der TOLERANZ nicht niederzufallen.
    Winfried Stöcker Vom Vorzeige-Unternehmer zum Volksverhetzer?

    Winfried Stöcker aus Lübeck ist ein erfolgreicher Unternehmer. Alles lief bestens. Dann gab er ein Interview zur Asylpolitik. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Volksverhetzung.

    Winfried Stöcker ist ein Vorzeige-Unternehmer und hat mehr für unsere Gesellschaft getan als die Linken Schwätzer. Nun erntet er die Früchte.

    Früher hat die Religion den Moralischen Masstab der Gesellschaft definiert. Diese Rolle haben nun die Politik und die Mainstream Medien übernommen. Was diese ‚Spin Doktors‘ nicht beachten ist, dass das Pendel auch in die andere Richtung ausschlagen kann. Dh. sie bereiten einem totalitären Staat den Weg. Siehe Winfrird Stöcker der wegen dem Gebrauch des Grundrechtes der Meinungsfreiheit am Pranger steht. Aber was ist ein Grundrecht auf dem Papier Wert, dass man nicht nutzen darf?

  26. Zur Pegida-Hetze: Huhu, Lügenmedien, war da nicht gerade was in Frankfurt? Linke Terrorbanden, die die Stadt anzündeten, völlig unbeteiligten Bürgern ihr Eigentum zerdroschen und alles wie die Berserker angriffen, was ihnen vor die pflastersteinumklammernde Faust kam? Samt kompletter Rechtfertigung durch SED-Linke-Grüne, daß dieser Krieg der angereisten Schwerkriminellen ungeheuer dufte sei?

    Warum schweigt ihr so dröhnend, daß man davon Tinnitus bekommt? Keine Nachberichte, nix, nada, niente! Nein, ihr braucht nicht antworten, mir ist schon schlecht.

  27. #35 Tom62 (22. Mrz 2015 09:55)

    Nachtrag zu

    #26 Tom62 (22. Mrz 2015 09:43) OT

    Siehe:

    http://www.wdr3.de/zeitgeschehen/kirche-und-pegida108.html

    Perfide dabei ist besonders die Gleichsetzung bei “Pegida” demonstrierender Christen mit den so genannten “Deutschen Christen”, einer von den Nazis gleichgeschalteten “Kirche”,

    Stimmt!
    Diese Sendung, eine kirchliche Sendung(!!), ist die Bösartigkeit und Perfidität selbst. Wäre tatsächlich eines PI-Stranges wert.

  28. #39 Babieca (22. Mrz 2015 10:05)

    Im Kalifat NRW können Demonstrationen der Ver.di-Schlägertruppen ohne Probleme genehmigt werden:

    http://www.derwesten.de/staedte/witten/witten-ist-am-sonntag-im-ausnahmezustand-id10476203.html

    Hunderte Demonstranten, vermutlich auch aus der linken Szene, wollen am Sonntag (22.3.) gegen den umstrittenen „1. Alternativen Wissenskongress“ im Saalbau protestieren. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an. Sie rechnet mit erheblichen Verkehrsstörungen und empfiehlt, die City großräumig zu umfahren.

    Wie berichtet, hatten ursprünglich die fünf NRW-Bezirksverbände der „Alternative für Deutschland“ (AfD) den Kongress veranstalten wollen. Als die Rednerliste bekannt wurde und der Gegenwind selbst aus den eigenen Reihen schärfer, klinkte sich die AfD offiziell aus – wobei hinter den jetzigen Veranstaltern immer noch Parteimitglieder stecken sollen.

    Kritiker werfen ihnen vor, vermeintlichen Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretikern wie Jürgen Elsässer, Prof. Schachtschneider, Andreas Popp und Prof. Hamer eine Bühne zu bieten.

    Alle Wittener Ratsfraktionen haben sich per Resolution vom Kongress distanziert. Eine Auflösung des Mietvertrags kam für das Kulturforum aber nicht infrage. Es verwies nicht zuletzt auf das geltende Versammlungsrecht.

    Mit Ausnahme der CDU und FDP schlossen sich alle Ratsfraktionen zum Aktionsbündnis „Witten gegen Verschwörungswahn“ zusammen, das zu einem der Protestzüge (ab 9.30 Uhr, Rathaus) mit anschließender Kundgebung vor dem Saalbau aufruft.

    Dazu werden rund 150 Teilnehmer erwartet. Nach Informationen unserer Redaktion könnte auch der Saalbauparkplatz blockiert werden. Die Polizei empfiehlt den angekündigten 700 Kongressteilnehmern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

    Eine weitere Demo sollen Aktivisten aus dem Umfeld der Antifaschisten angemeldet haben. Hierzu werden 200 Teilnehmer aus ganz NRW erwartet, die ebenfalls durch die City ziehen (ab 9 Uhr, Hbf). Dabei soll es vier kleine Zwischenkundgebungen geben, bevor man sich zur Hauptkundgebung vor dem Saalbau mit dem Wittener Aktionsbündnis vereint.

  29. Schon komisch. Die evangelische Kirche hat damals Hitler unterstützt. Später haben die sich in der DDR gut angepasst.

  30. EINE DER INKORREKTESTEN SEITEN DER PEGIDA

    Sie bekommt regelmäßig einen Platzverweis, vermutlich von Facebook selber. Dann sind sie für 10 oder 14 Tage offline, aber sie kämpfen sich immer wieder zurück.

    Zur Zeit sind sie wieder da und lassen keine Zweifel,
    wem ihre Symphatie gehört. Wer bei Facebook Mitglied ist, darf ihnen gerne Unterstützung geben.
    Als Kommentar oder als „Like“.
    https://www.facebook.com/pegidafr

  31. #32 Franz45
    „Aber trotzdem wünsche ich der Französin einen überzeugenden Sieg, schon deshalb damit wir erfahren werden was unsere volksentartete Regierung anstellen wird um so eine reale politische Rechtslastigkeit in Deutschland zu verhindern !“

    Unsere Regierung wird gar Nichts anstellen! Es wird immer so weitergehen wie bisher. Eine politische Rechtslastigkeit in Deutschland wird es nicht geben.
    Die Teilnehmer der unterschiedliche Demos gegen die Folgen linksgrüner Politik sind in der Mehrzahl 40+ und sicherlich auch die PI-Foristen.
    Die Jugend ist Dank der Indoktrination in der Schule links positioniert, wählt auch links und bejubelt das angeblich tolerante Multikulti und 60 Geschlechter. In paar Jahren wird sich die „Gefahr von Rechts“ wörtlich auf natürliche Weise gelöst haben. Leider, denn wenn die heutige Jugend wach wird, ist es wirklich zu spät!

  32. #34 Cendrillon (22. Mrz 2015 09:54)

    Sie zeigen deutsche Flaggen und schwarz-rot-goldene Kreuze. All dies ist Ausdruck einer unbeschreiblichen Perversion.

    Ich weiß nicht… eine „unbeschreibliche Perversion“ ist für mich, wenn ein Türke seine hochschwangere Freundin lebendig verbrennt; wenn eine „Volkspartei“ geschlossen einen gierigen, reuelosen, pädophilen Lügner in den eigenen Reihen deckt, warnt, schützt; wenn hier fremde wilde Völker ungeniert ihren ekelhaften Gepflogenheiten nachgehen können (etwas weiter oben bei #26 Mehr_Licht 22. Mrz 2015 09:42) „nach Roma-Art verheiratet“, das Mädchen wurde also mit 14 geschwängert) usw. etc.

    Dieses sofortige Maximaleskalieren mit sprachlichen Atombomben bei vollkommen harmlosen Dingen, womit für die wahrhaft furchtbaren Quälereien, Schindereien, Massenmorde und Verbrechen keine Worte mehr übrigbleiben, ist beispielhaft für die widerliche Relativierei der Lügenpresse.

    Das gleiche wird ja auch betrieben, indem die sadistischen Kopfabsäger und Folterknechte des IS in ihrem „Haß“ mit dem „Haß“ von Pegida gleichgesetzt werden. Letztes „Haßverbrechen: Ein paar Pegidas in DD riefen Richtung illegales „Camp“ auf dem Theaterplatz: „Räumen-Räumen-Räumen!“

    Wahrhaft schröckerlich!

  33. #3 Esper Media Analysis (22. Mrz 2015 08:45)

    „Das marxistische Deutschland zetert schon…“

    Richtig, aber manchmal kommt esanders, als man denkt:

    Die Israelis haben ein neues Parlament gewählt. Und sie haben es doch tatsächlich gewagt, sich an der Urne nicht so zu verhalten, wie die deutschen Medien es gerne gehabt hätten.

    http://lizaswelt.net/2015/03/18/nein-diese-israelis/

    „Vielleicht hatten die Israelis aber einfach ziemlich gute Gründe, nicht auf die in deutschen Redaktionsstuben verfassten Empfehlungen zu hören.“

  34. Die Franzosen und die Engländer sind meine Hoffnung für den Zerfall der EU und für die Rückkehr
    zu souveränen und nationalen Staaten.
    Viel Erfolg FN!

  35. Wenn die mal im Präsidentenpalast sitzen sollte, dann gute Nacht.
    Wir haben dann Nachbarn, die uns genau so freundlich gegenüberstehen wie derzeit Griechenland.
    Sie werden Geld sehen wollen. Und was antideutsches geht in FR eh immer. Und wenn sie ihr Land tatsächlich ausmisten, wo wird der Menschenm… wohl abgekippt werden?

  36. OT – Presseschau DLF

    Mit Stimmen zu den Blockupy-Protesten in Frankfurt

    „Die Zeitung SCHLESWIG-HOLSTEIN AM SONNTAG blickt nach Frankfurt: Man stelle sich vor, die AfD oder Pegida hätten zum Sturm auf die EZB aufgerufen. Nicht Linke und allerhand ‚Globalisierungsgegner‘, sondern ‚Rechtspopulisten‘ wären also für die chaotischen Brandschatzungen und vielen Verletzten in Frankfurt verantwortlich: Deutschland wäre in hellem Aufruhr! Da es jedoch ‚Aktivisten‘ aus dem linken Lager sind, ist die Empörung schnell verraucht“, bemerkt die SCHLESWIG-HOLSTEIN AM SONNTAG aus Flensburg.“

    Redakteur ließt bei PI mit? 🙂 , erfreulich 🙂

  37. Wenigstens haben die Franzosen noch eine „echte“ Auswahl. Die Engländer, die Holländer sowie die Österreicher und die Ungarn auch.***

    Ich glaube, die Franzosen haben die Nase gestrichen voll. Von Hollande wie auch von Sarkozy, der ja wieder antreten will :mrgreen:

    Deshalb räume ich Le Pen (hoch lebe sie) eine gute Chance ein.

    *** Nur Deutschland hat keine Wahl. Mit dem weichgespülten Lucke ist ja auch kein Blumentopf zu gewinnen.

  38. Ein möglicher Wahlsieg von Le Pen? Da stehen alle lupenreinen Qualitätsjournalisten sofort auf der Matte.

    Der von Papas Erbschaft finanzierte SPIESSER Online z.B. füttert seine Leserschaft prophylaktisch mit bewährten linkspolulistischen Horrorvisionen:

    Regionalwahlen in Frankreich: Angst vorm Triumphmarsch der Rechten

    Ein Triumphmarsch? Oje oje…

    Und dazu noch in Frankreich? Oh mein Gott!!!

    Alle zucken reflexartig zusammen.

    Denn vor dem geistige Auge erscheinen wieder diese schrecklichen Bilder.

    Historische Bilder von schrecklichen Nazi-Größen, die sich im besetzten Paris vor lokalen Sehenswürdigkeiten für die Photographen in Pose setzen.

    Und damit der deutsche Michel brav in der Spur bleibt, spendiert die SPON Dressurelite seinen Appotierlesern zum Ausgleich schöne Bilder von exotischen Migranten und sonstigen genderkonformen Zeitgenossen:

    Conchita Wurst (echter Bart und falsche Wimpern), ein dunkelhäutiger Fußballer mit Rastallöckchen (Schalke in der Einzelkritik) und unter der Rubrik Kultur eine dunkelhäutige Schönheit mit origineller Kopfbedeckung (Design, Mode, Kochen, Lifestyle).

    Hmmm…aber irgendwas fehlt da noch….aber was?

    Ach ja, ich hab’s!

    Wenn man etwas nach unten scrollt, dann erscheint im rechten Seitenbereich die Titelseite von „DER SPIEGEL“ 15/2015:

    „The German Ubermacht“ – wie Europäer auf die Deutschen blicken.

    Auf dem zugehörigen Titelbild sind die bewährten üblichen Verdächtigen (NS-VIPs in schwarz-weiß) und eine fröhliche Angie (in multi-bunti Color) zu bestaunen.

    Jetzt ist die Message perfekt – es geht eben nichts über professionellen Qualitätsjournalismus!

    Die Nachrichten des Tages in der Zusammenfassung:

    Nazis und Le Pen sind Scheiße.

    Multi-Kulti und Angela sind bunt.

    SPON-Dressurmission #2015/0815 abgeschlossen.

  39. @ #13 Eurabier

    Wegen FN-Bürgermeister

    Herne prüft Städtepartnerschaft

    Nach dem Wahlerfolg der rechtsextremen Front National (FN) in Frankreich will die erste deutsche Stadt Konsequenzen ziehen. Die Stadt Herne im Ruhrgebiet prüfe, die Städte-Partnerschaft mit der französischen Stadt Hénin-Beaumont bei Lille einzufrieren. Das berichtet die “Bild”-Zeitung. In Hénin-Beaumont stellt die Front National seit den Kommunalwahlen Ende März den Bürgermeister.

    Dafür hat Herne beim jährlichen interkulturellen Fest keine Probleme damit einen Stand von Milli Görüz teilnehmen zu lassen. Auf einen Brief von mir bezüglich meiner Bedenken kam die Antwort, dass sie ja um eine Neuausrichtung bemüht seien. Als Beleg führte man einen Artikel aus der Hamburger Morgenpost bei.
    Dieser Stadt ist wirklich nicht mehr zu helfen

  40. Schweden holt zumindest auf. Laut den regelmäßig von YouGov durchgeführten Meinungsumfragen sind die SD kurz davor, zweitstärkste Partei zu werden. Die Tendenz scheint langsam, aber unaufhaltsam steigend. Gleichzeitig wird die rotgrüne Regierung nur von einem Drittel der Wählerschaft unterstützt. Meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit, wie lange das noch gutgeht. Die eigentlich für diesen Monat anberaumten Neuwahlen wurden nur durch einen undemokratischen Trick verhindert.
    http://www.friatider.se/sd-snart-nast-storst
    Warum ist das nicht endlich auch in Deutschland möglich!

  41. #11 Wien 1683

    Wenn die Presse und die Medien eine Partei als rechts-extrem bezeichnet,die von fast 30% der Franzosen gewählt wird,so muß man schon von einer niederträchtigen,auf Doktrination und Manipulation konditionierten Meute sprechen.

    Diese selbstgerechte “Meute” schädigt unsere Demokratie nachhaltig,hat ihre Pflicht zur objektiven Berichterstattung schon mit dem Begriff “rechts-extrem”,selbst in die Brühe gekippt […]

    Und dadurch daß es „Europa“- weit passiert, bekommt es die notwendige Dimension um den deutschen WAZ-Lesern (symbolisch) hirnverbrannte Doktrine ins Gartenzwerg oder Dornkaat-RTL-Hirnchen zu blasen.
    Du wirst glauben gemacht, ein „etwa 25-jähriger Essener“ hat mal wieder zugestochen, wenn nicht gleich ganze Täterbeschreibungen (Strafvereitelung) unterlassen werden.

    Hier ist das komplette Ruhrgebiet schon versypht mit diesen medialen Schlaftablettenkonsumenten, während Du hier Sonntags morgens in Wahrheit keine 300m mehr mit dem (glücklicherweise Respekt-abverlangendem) Hund gehen kannst, ohne deutsche Frauen aus der Disco kommend vor hinterherhetzenden Moslems beschützen zu müssen.
    (Diese Anmachen laufen übrigens schon lange keineswegs mehr „charmant“ ab).

    Hoffentlich ist das „etwas süd-östlich“ von Helmstedt“ im Harz noch anders. Ab dem 01.04. dort Urlaub und auch gleich Wohnungstermine + alles andere.
    Und hoffentlich finden mein Hundi und ich dort eine neue Heimat. (die ist auch schon völlig runter mit den nerven hier).

    Oh… Zurück zum Thema:
    Ich hoffe die Franzosen haben aktuell mitverfolgt, was zB in Hellas von Sozialistischen Wahlversprechen übrig bleibt.

    Wenn nicht, können sie ja vor dem Kreuzchen noch einen kleinen Abstecher ins Ruhrgebiet machen.
    Dann wählen sie nie wieder rotes, grünes oder schwarz-gelbes Lügenpack.

  42. #51 Simbo

    Ich hoffe, dass sich „Der Flügel“ mit Björn Höcke von der AFD löst und eine eigene, wirklich rechts konservative Partei gründet!

  43. Warum gibt es in Deutschland kaum Wahlalternativen? Ganz klar…Good old Germany ist ein Bundesstaat der USA.

    Die Franzosen sind in der Regel Patrioten, hoffentlich wählen sie dementsprechend! England dürfte mit Blick auf Rotherham und Co. auch nachdenklicher sein. Was wird den guten deutschen Michel wohl zum Aufwachen bewegen können?

  44. Wie wir sehen, hat Frankreich eine Wahl. Deutschland hat längst keine mehr; wir haben – innerhalb eines Blockparteiensystems mit vorgeschalteter Blockparteien-Pseudo-Opposition – höchstens noch die Geschwindigkeit zu wählen, mit der der Niedergang vonstatten gehen soll. Auch die Partei mit dem Wort „Alternative“ im Namen hat sich als das entpuppt, was sie ist: Teil des Ganzen, eine FDP 2.0, die unter Lucke und Henkel gerade dabei ist, sich des lästigen nationalkonservativen Flügels zu entledigen oder diesen wenigstes auszugrenzen.

    Übrigens bekommt sie daraus bereits ihre Quittung, wie ein Blick auf die „Parteien-Prognose“ des „Wahl-O-Meter“ zeigt – dort steht die so genannte „AfD“ bei 3,9 Prozent.

    Das Einzige, was hier noch Veränderung bewirken und dem verordneten Einheits-System (verharmlosend mit „Konsensgesellschaft“ o. ä. benannt) gefährlich kann, ist demnach eine außerparlamentarische Opposition, wie sie gegenwärtig in Form von „Pegida“ sich artikuliert. Daß Politik und Medien im Chor gegen diese Bewegung zetern und regelrecht hetzen, wobei diese Hetze in ihrer Perfidität immer neue Höhen erklimmt, hat also seine durchaus ganz rationalen Gründe, die sich mit der sich daraus ergebenden Angst verbunden haben.

  45. @#56 lemon (22. Mrz 2015 10:54)

    Könnte man tun. Aber das darf nicht das Ende der Entwicklung sein. Michael Mannheimer richtete bei der vergangenen Bärgida einen flammenden Appell an alle patriotischen und islamkritischen Parteien. Nämlich die programmatischen Unterschiede zu überwinden und alle diese Parteien unter einem Dachverband PEGIDA zusammenzuführen, um übernächstes Jahr bei der Bundestagswahl einen Erfolg einzufahren, von dem z. B. die AfD allein nur träumen kann.

  46. #43 alexandros (22. Mrz 2015 10:13)

    Danke für das Video. 🙂 Was für ein nervtötender, durchsichtiger Widerling. Den kannte ich überhaupt nicht und mußte erst mal googeln. Hat also eine lupenreine Karriere bei den Zwangsgebührensendern als „Commedian“ hingelegt und indoktriniert auch bei Kika rum. Bah!

  47. Kaum zu glauben, aber es geschehen noch Zeichen und Wunder. DLF Presseschau heute morgen:

    Die Zeitung SCHLESWIG-HOLSTEIN AM SONNTAG blickt nach Frankfurt: Man stelle sich vor, die AfD oder Pegida hätten zum Sturm auf die EZB aufgerufen. Nicht Linke und allerhand ‚Globalisierungsgegner‘, sondern ‚Rechtspopulisten‘ wären also für die chaotischen Brandschatzungen und vielen Verletzten in Frankfurt verantwortlich: Deutschland wäre in hellem Aufruhr! Da es jedoch ‚Aktivisten‘ aus dem linken Lager sind, ist die Empörung schnell verraucht“, bemerkt die SCHLESWIG-HOLSTEIN AM SONNTAG aus Flensburg.

  48. Hoffentlich schafft es Frau Le Pen!

    Sie ist eine so charismatische Frau – dagegen ist das politische Personal Deutschlands keine Erwähnung wert.

    Bon chance, Marine!

  49. Entscheidend wird nicht die heutige Runde sein, sondern die zweite. Heute müssen sich die Kandidaten erst einmal für die zweite Runde qualifizieren.

  50. #16 lawless (22. Mrz 2015 09:24)

    Die Partei FN hat sich in Frankreich schon lange durchgesetzt, es ist aber noch nichts passiert in Frankreich, aber noch gar nichts. Die Islamisierung nimmt weiter ihren lauf. In den Niederlanden bei Wilders hat sich auch nichts geändert. Wann ändert sich den was, nur bei absoluter Mehrheit ?
    eine patriotische Partei in Deutschland mit 15% würde also auch nichts ändern. Nicht die AFD gemeint, die spielt auch falsch.

    Für dieses bzw. nächstes Jahr werden von den Behörden jeweils bis 550.000 Neu-Siedler aus der Dritten Welt in Deutschland „erwartet“. Die müssen zunehmend in bürgerlichen Wohnvierteln angesiedelt werden, was den Widerstand immer weiter anwachsen lässt, vor allem auch durch solche soziale Schichten, die ihre Interessen besser durchsetzen können als das sog. „Prekariat“, dem die Asylanten bislang aufgehalst wurden.

    Es tritt dann ein „Spiralen-Effekt“ ein, bei dem die Zuspitzung immer schneller herbeigeführt wird. Man konnte das auch 1989 in der DDR beobachten.

    An einem Punkt angelangt, geht dann plötzlich, oft auch unerwartet, alles sehr schnell.

    Ein Wort noch zur AfD: Die AfD unter ihrer derzeitigen Führung ist eine Blockpartei, die an der aggressiven Besiedlungspolitik der Alt-Parteien nichts ändern will, sondern Protest nur auf eine für die Herrschenden ungefährliche Weise kanalisieren will. Wer Veränderungen will, sollte besser auf Pegida setzen.

  51. OT

    Bundesländer befürchten größere Asylantenflut als erwartet

    Und die Politik tut so, als wäre das ein nicht aufzuhaltender Tsunami, dem man sich demütig ergeben muss.
    Müssen wir nicht!
    Schengen aufgeben. Grenzen schließen und bewachen.
    Schon wird die Flut zu einem Rinnsal.

  52. #70 Hoffnungsschimmer (22. Mrz 2015 11:49)

    OT

    Bundesländer befürchten größere Asylantenflut als erwartet

    Und die Politik tut so, als wäre das ein nicht aufzuhaltender Tsunami, dem man sich demütig ergeben muss.
    Müssen wir nicht!
    Schengen aufgeben. Grenzen schließen und bewachen.
    Schon wird die Flut zu einem Rinnsal.
    ———————
    Noch einfacher: alle finanziellen Anreize abschaffen!

  53. #72 PSI (22. Mrz 2015 12:07)

    Schön wär´s, aber stattdessen kommt jetzt bald die Gesundheitskarte für alle Flüchtlinge.
    Statt weniger, werden immer mehr Anreize geschaffen.

  54. Im Tageslügel darf der Volontär Mohamed Amjahid seine Geschichten vom „Faschist auf dem Bürgermeistersessel“ absondern.
    Gemeint ist der Bezirksbürgermeister von Nordmarseille, Stéphane Ravier von der Front National.
    Mohamed weiss einstimmend zu berichten „Bei der Kindergarteneröffnung ist Ravier nicht der Star. Deswegen spielt er lieber mit den Kinder herum“.

    Seit rund einem Jahr ist der 45-Jährige Ravier der erste Mann im 13. und im 14. Arrondissement im Norden von Marseille. Er kennt die Probleme, die Migration ist die Mutter aller Probleme sagt Ravier. Gut nachvollziehbar in einem von islamischen Einwanderungsmassen überfluteten Gebiet.

    Da hierzu Tageslügel Mohamed in der Sache nichts zu sagen hat, kapriziert er sich auf die „schlecht gebundene Krawatte“ von Ravier, der „gerne auf Dingen herumkaut. Wenn er gerade keinen Zahnstocher im Mund balanciert, muss seine Brille oder der Stift mit dem Konterfei der Parteichefin herhalten“.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/front-national-in-frankreich-der-faschist-auf-dem-buergermeistersessel/11517210.html

    Auch sonst ist der Tageslügel sehr innovativ, wenn es um verfälschendes Verschleiern geht.

    Da brachte der Tageslügel einen Bericht, wo es um die Versklavung von hunderten von jungen Berlinerinnen in den muselmanischen Parallel- und Zuwanderungsgesellschaften geht. Die Fallzahlen von Zwangsheirat sind einer aktuellen Umfrage zufolge gestiegen.
    Nach jahrelangem Ignorieren durch die offiziellen Stellen werden nun die Forderungen lauter, endlich etwas gegen die Zwangsheiraten zu tun.

    Für sich genommen, ja durchaus löblich, daß der Tageslügel sich des Themas nolens-volens annehmen muss, weil es nicht mehr unter den Tisch gekehrt werden kann.
    Allerdings schlagen auch hier die Tageslügel-Fälschertruppen zu, vielleicht hat ja Mohammed die in der Printausgabe genannte Überschrift

    Der schrecklichste Tag ihres Lebens

    nicht gefallen, dass sie in der Internetausgabe zu
    Mehr Zwangsehen in Berlin
    mohamedanisch kompatibel hingedreht wurde.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/frauenrechtler-fordern-bessere-hilfe-fuer-betroffene-mehr-zwangsehen-in-berlin/11349576.html

  55. Ich hoffe Frau Le Pen wird die Wahl gewinnen, damit wir weiter vorwärts kommen. Absolut nicht nachvollziehbar sind für mich die Chancen der UMP-Partei von Nicolas Sarkozy. Verstehe nicht welche Menschen diese korrupte und betrügerische Partei überhaupt noch wählen?! Vergessen die Menschen wirklich so schnell oder sind sie einfach so dumm?! Na denn, hoffen wir auf einen Sieg der Front National (FN).

  56. @#75 mderdon (22. Mrz 2015 12:39)

    Natuerlich vergessen die Menschen schnell. Wenn durch den baldigen Chrash es auch die EU zusammenhaut und Chaos herrscht, dann werden die Menschen die EU wieder herbeisehnen, denn „da ging es uns ja besser“,alles Andere intressiert nicht.

    Ausserdem spielt die Zeit eine wichtige Rolle. Den Euro gibt es schon viel zu kange, so dass sich viele juengere Leute bis Ende 20 Jahren garnichtmehr daran erinnern koennen, wie das Leben ohne Euro war und daher den Euro als gottgegeben sehen. Genauso verhaelt sich das mit der Eu und die Menschen meinen EU waere gleichfalls Europa, wie man es in den Schulen ihnen beigebracht hat,dazu dann noch das Argument, dass es ohne EU wieder Krieg zwischen Frankreich und Deutschland gibt,weil es angeblich ohne EU immer Krieg zwischen den Laendern in Europa gab.

    Den Aelteren ist es mittlerweile egal. Sie meinen ,oder hoffen ,dass ihre Pension udn Rente bis zu ihrem Lebensende weiter gezahlt wird, Urlaubsreisen, der Garten, Fussball ist alles Wichtiger, die Juengeren meinen eh nichts zu verlieren, weil sie garkein Erspartes ,sondern eher Schulden haben.

  57. #54 Religion_ist_ein_Gendefekt (22. Mrz 2015 10:50)

    anberaumten Neuwahlen wurden nur durch einen undemokratischen Trick verhindert.
    http://www.friatider.se/sd-snart-nast-storst
    Warum ist das nicht endlich auch in Deutschland möglich!
    ——————————

    in D ist auch alles möglich , oder hast du gedacht das Steinbrück sein Wahlkampf damals echt war ? Hier liegt doch die Vermutung auf der Hand auf eine große Koalition , nur unter welcher Führung war die Frage . Und so wird es in Schweden auch gemacht . Vera Lengsfeld hatte dazu mal was geschrieben , wegen Schweden !

  58. Marine Le Pen verkörpert eine Hoffnung nicht nur für FR, sondern für ganz West-Europa!

    Der Widerstand gegen die ISLAMISCHEN INVASOREN kann nur von FR angeführt werden. Dort ist nämlich noch ein Rest-Bewusstsein nationaler und Christlich-abendländischer Identität vorhanden das in DE so fehlt.

    In den Kreuzzügen vor 1000 Jahren gingen die Franzosen auch meist voran, und die Deutschen folgten.

  59. Der Kollaps des bunten (globalistischen) Systems beginnt in Frankreich, GB, Italien, Niederlanden.
    Erst danach wird BRD folgen (zurzeit ist das bunte System hier zu stark).

    Der Kollaps ist aber unvermeidlich, weil die „Eliten“ nicht umsteuern können / wollen.

  60. @PI

    #82 alexandros (22. Mrz 2015 13:55)
    OT Hier hetzt der Choleriker Hassknecht weiter gegen Pegida

    Die Rede vom debilen „Gernot Hassknecht“ in „Heute-Show“ (ZDF) vom 20.03.2015 war eine VOLKSVERHETZUNG in „Stürmer“-Stil.
    Sinngemäß:
    Deutsche sind so hässlich, dass sie die Gene von Migranten brauchen, um sich zu verschönen.

    Satire hin oder her:
    das war meiner Meinung nach schon STRAFRECHTLICH RELEVANT.
    Ganz geschweige davon, dass das ganze Volk für sein Geld (GEZ-Gebühren) beleidigt wird.

    Man kann das so nicht stehen lassen.
    Angebracht wäre zumindest ein PI-Artikel.
    Noch besser eine Beschwerde bei der ZDF-Aufsicht und eine strafrechtliche Anzeige wegen Volksverhetzung von einem Juristen.

  61. #84 Schüfeli (22. Mrz 2015 14:27)
    #82 alexandros (22. Mrz 2015 13:55)

    Deutsche sind so hässlich, dass sie die Gene von Migranten brauchen, um sich zu verschönen.

    Der missgebildete Giftzwerg redet wahrscheinlich von sich selbst. Ansonsten ist die sog. „heute-show“ eine linientreue System- und Staatspropagandashow bei der auch noch jegliche Form von Komik flöten gegangen ist.

    Und sowas bekommt dann auch noch den Adolf-Grimme-Fernsehpreis. Oh pardon… ich meinte natürlich den Grimme-Fernsehpreis. Den Adolf hat man ja gestrichen.

  62. Das Problem an der Sache mit „Hassknecht“ ist leider LEGAL.
    Dummerweise gibt es da keinen strafrelevanten Spielraum.
    Leider, leider leider.

  63. Hassknecht von der “Heute-Show” erinnert an Roland Freisler.
    Den politischen Gegner niederbrüllen, entmenschlichen, fertigmachen.

    Wenn das “lustig” sein soll, hatte Sophie Scholl vor dem Volksgerichtshof sicher auch viel zu lachen.

  64. #86 Zauberlehrling (22. Mrz 2015 14:43)
    Das Problem an der Sache mit “Hassknecht” ist leider LEGAL.
    Dummerweise gibt es da keinen strafrelevanten Spielraum.

    Herr Stöcker wurde schon wegen der Verwendung des Wortes „Neger“ (steht immer noch in Duden) angezeigt.
    http://www.pi-news.net/2015/03/stoecker-wegen-volksverhetzung-angezeigt/
    Was da der debile „Hassknecht“ abgesondert hat, war unvergleichbar schlimmer.

    Es reicht vielleicht nicht für Knast, der soll aber hochkant aus allen öffentlich-rechtlichen Medien fliegen und zwar für immer.
    Am besten mit seinem nicht weiniger debilen Chef, der diesen Auftritt auch zu verantworten hat.

  65. Ein harter Tag für alle Wahlfälscher des Regimes.

    Die haben sich vermutlich noch gar nicht erholt von ihrem Einsatz in Schottland.

    Aber das war es wert: Sonst wäre aus Klein-Britannien Kleinst-Britannien geworden.

    By the Way: Grüße an alle Friedensreligionisten in Rotherham; den Kinderchen geht’s gut?

  66. STRATFOR:

    US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman in einem Vortrag für The Chicago Council on Global Affairs über die geopolitischen Hintergründe der gegenwärtigen Ukraine-Krise und globalen Situation insgesamt.
    https://www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8&feature=youtu.be

    Wenn das gesagte so ist, erklärt das viel über das übel aller Kriege.

    Es käme einer Kriegserklärung an uns gleich,
    wenn wir einen Friedensvertrag hätten.
    Darum wollen sie auch keinen mit uns.

    Unsere Kindeskinder sollen für Verbrechen noch zahlen, die unsere Urväter angeblich begangen haben.

    Aber die wahren Verbrecher sind anscheind auch die,
    die von allen Weltkriegen einschl. dem kaltem Krieg profitiert haben.

    Was denkt Ihr über das gesagte im Video?

  67. #88 Schüfeli
    Ich schrieb Leider.
    Und das nicht ohne Grund.
    Ich hab ALLES aber auch alles abgeprüft.
    Leider, schon wieder, steht einem „Komödianten“ egal wie schlecht oder gut er ist das GG zur Seite.
    Deshalb darf auch in Deutschland der römische Gruß offiziell gezeigt werden, wenn es unter „Satiere“ läuft…
    Naja, hoffen wir das es irgndwann zu einer besseren Regelung in der Frage geht.

    Das gleiche Problem hast du mit den politischen „Vögeln“ an der Macht:
    In Ihrem Amt oder gewählter Funktion dürfen die alles sagen ohne angezeigt zu werden.

  68. Höffendlich gewinnt Front National, von Marine Le Pen. Das ist so wichtig,, viel erfolg.

  69. Ich habe fast 15 Jahre in Hyères in Frankreich gelebt. Hab auch einen Pass, der deutsche wurde feierlich verbrannt. Sollte Marine Le Pen gewinnen dann gehe ich wieder zurück. Sie ist die einzige die den Irrsin der Islamisierung in Frankreich aufhalten kann bzw. eingrenzen und härter bei Abschiebungen durchgreift.

  70. @maxschwabe1975

    Hyères? Das ist ja interessant. Da wollte ich immer schon mal Urlaub machen. Wie ist es dort? Im Hochsommer wahrscheinlich zu heiß…

  71. #91 BlogJohste (22. Mrz 2015 15:24)

    STRATFOR:

    sehr interessantes Material.
    Muss mal schaun,wie das unsere Russen hier in LE auffassen werden…

  72. #Kolat: Hyères ist sehr schön. Heiss ist es natürlich im Sommer von Juli bis September dafür wirds im Winter nie unter 3-5 Grad. Ich hatte in 15 Jahren keinen Frost. Direkt am Meer wo immer Wind geht lässt es sich gut aushalten. Ich wäre noch heute doch aber fast ganz Südfrankreich ist besiedelt von Moslems und Russen. Gegen die Russen hab ich nichts. Falls du mehr Infos möchtest können wir das ja vielleicht via Email machen

  73. #88 Schüfeli (22. Mrz 2015 15:02)

    Was da der debile „Hassknecht“ abgesondert hat, war unvergleichbar schlimmer.

    Es reicht vielleicht nicht für Knast, der soll aber hochkant aus allen öffentlich-rechtlichen Medien fliegen und zwar für immer.
    Am besten mit seinem nicht weiniger debilen Chef, der diesen Auftritt auch zu verantworten hat.
    #88 Schüfeli (22. Mrz 2015 15:02)

    Aktuell ist er der Held des ÖR-Lügenrundfunks.
    Aber nach einem politischen Paradigmenwechsel wird sich das ganz schnell ändern.
    Das ist ja der (einzige?) Vorteil des gebührenfinanzierten Staatsfernsehens. Wenn es zu einem erdrutschartigen Sieg rechtskonservativer Kräfte in der BRD kommt, können die noch in der Wahlnacht die Entlassungen für alle Linksverdrehten ausdrucken, die bis zum Wahlabend beim ÖR-Fernsehen angestellt waren. Das bedarf nicht Mal eines revolutionären Umsturzes unter Verzicht auf rechtsstaatliche Prinzipien. Das ist einfach der Rundfunkstaatsvertrag. Wer die Musik bezahlt, bestimmt was gespielt wird und auch wer mitspielt.
    Schaut halt das am Tag X die Listen aktuell sind.

  74. Was heißt, wenigstens nicht der FN, Totaliter Aliter? Hattest du auf die Sozialisten oder gewisse Araber gehofft? Wohl Houellebecq gelesen… 🙄

  75. #101 kolat (22. Mrz 2015 23:02)

    Meines Erachtens wäre ein Erstarken des FN oder gar eine Präsidentschaft von Le Pen die für Deutschland ungünstigste Lösung.

    Man sollte mal deren Programm lesen.

  76. #103 Totaliter Aliter (22. Mrz 2015 23:19)
    #101 kolat (22. Mrz 2015 23:02)
    Meines Erachtens wäre ein Erstarken des FN oder gar eine Präsidentschaft von Le Pen die für Deutschland ungünstigste Lösung.
    Man sollte mal deren Programm lesen.

    Schlimmer als (Raben)Mutti kann sie nicht sein.

    Sie wird uns ganz sicher keine 500 000 Asylanten pro Jahr bescheren.

  77. Auch die Franzosen wollen ein „buntes“ Frankreich, anders kann ich mir das französische Wahlverhalten nicht erklären.

    Paris – Bei den Départementswahlen in Frankreich zeichnet sich ein Triumph für die politische Rechte ab: Die konservative Partei UMP des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy hat ersten Prognosen zufolge die meisten Stimmen bekommen. Auf dem zweiten Platz folgt der Front National (FN) von Marine Le Pen.

    Die UMP kommt laut den Prognosen des Instituts CSA auf 29 bis 32 Prozent. Die Rechtsextremen um Le Pen folgen mit etwa 25 Prozent. Damit fällt die Unterstützung für Le Pen deutlich schwächer aus, als die Parteichefin gehofft hatte. Umfragen hatten den FN zeitweise als stärkste Partei bei den Départementswahlen gesehen. Le Pen sprach dennoch von einem Erfolg, weil das Ergebnis der Europa-Wahl im vergangenen Jahr noch übertroffen worden sei: Knapp 25 Prozent hatte der Front National damals erreicht.

    Eine schwere Schlappe muss die regierende Sozialistische Partei von Staatspräsident François Hollande hinnehmen. Die Sozialisten kamen auf 19,7 bis 25 Prozent. Regierungschef Manuel Valls freute sich dennoch darüber, „dass die extreme Rechte nicht die erste politische Formation in Frankreich ist“. Jetzt hänge alles von der Stichwahl am kommenden Sonntag ab.

  78. #103 Totaliter Aliter (22. Mrz 2015 23:19)
    #101 kolat (22. Mrz 2015 23:02)

    „Meines Erachtens wäre ein Erstarken des FN oder gar eine Präsidentschaft von Le Pen die für Deutschland ungünstigste Lösung…“
    ———————————————————-

    Na jedenfalls, auch wenn der FN „nur“ an zweiter Stelle liegt, haben die „HumanistX_innen“ in Frankreich mit ihrer Sauce HOLLANDEaise fertig.

    😉

  79. #105 lorbas (22. Mrz 2015 23:50)

    Da gabs aber auch einen oerfiden Trick! Da tauchten Parteien auf von denen man zuvor nie gross gehoert hat. Im Elass zum Beispiel die Separatisten Partei “ Unser Land“ ,was den Elsaessern aus den Herzen gesprochen hat.

    Diese kamen im Elsass auf 10 bis fast 14 Prozent der Stimmen!

    Wenn Jene bei der Front National gelandet waeren-und das war bestimmt nicht nur im Elsass so.

    http://www.dna.fr/actualite/2015/03/22/carte-interactive-des-resultats-dans-les-cantons-et-direct-de-la-soiree

    Ansonsten sind Einige Gebiete FN, selbst welche die bisher UMP waren.

    Trotzdem gibt es fast ueberall eine Zweite Wahl naechste Woche und ob da die Menschen den Mut aufbringen FN nochmal zu waehlen-das bezweifel ich.

    Ansonsten lag die Wahlbeteiligung im Elsass um die 51 Prozent-ausser im teils roten Strassburg, da waren es nur in etwa 34 Prozent und allerkleinste Rote Geiete, die Einzigen im Elsass.

  80. #103 Totaliter Aliter (22. Mrz 2015 23:19)

    #101 kolat (22. Mrz 2015 23:02)

    Meines Erachtens wäre ein Erstarken des FN oder gar eine Präsidentschaft von Le Pen die für Deutschland ungünstigste Lösung.
    ————————————————-

    Wieso? Ungünstiger als die Türkei mit Erdogan etwa?

  81. #77 54torsten (22. Mrz 2015 13:14)

    Sie haben natürlich recht. Den Artikel von Vera Lengsfeld kenne ich auch. Ich habe mich unklar ausgedrückt, ich meinte warum wir in D nicht auch so eine Partei haben können. Und natürlich war das eine rhetorische Frage.

  82. Voilà die Resultate der Wahlen in Frankreich.

    Die Medien reden die Front national klein und lügen mal wieder wie gedruckt.

    Tatasache ist.

    UMP (Sarkozy) belegen zusammen mit UDI ? den 1. Platz. 29,2%.
    Sarkozy mit seiner UMP hat ganze 7% der Stimmen erhalten

    Front national erhält 26,3% der Stimmen.
    Bedeutet also 1. Platz als Partei.

    PS mit Hollande befindet sich an dritter Stelle mit 21,4%.

    So wird in den Medien weiter manipuliert :mrgreen: Sind wir ja inzwischen gewohnt.

  83. Glückwunsch nach Frankreich an Marine Le Pen und ihre Wähler !

    ES geht voran, erstrecht wenn jetzt die Moslems wieder ausflippen sollten….

    Also müssen wir auch in Deutschland die Voraussetzungen schaffen damit die Menschen wissen was die Stunde geschlagen hat !
    Nix da mit Merkels Intelligenz, “ Der Islam gehört zu Deutschland“, würde ja übersetzt bedeuten das der Heilige Krieg hier legal geführt werden kann und unser Polizei da mitmachen müßte mich zu islamisieren !

  84. #110 Simbo
    Man würde es nicht glauben, wenn man nicht selber nachprüfen würde, wie die Presse manipuliert! Danke Simbo!

  85. #111 Simbo

    Wie Recht Sie doch haben und hätte die FN 29.3% erreicht, dann hätten die UMP und UDI mit dem Hollande koaliert, nur um an der Macht zu bleiben und die FN zu verhindern.

    Das gleiche ist doch bereits in Schweden geschehen und auch bei uns wird es so kommen.

    Sollte die AfD zum Beispiel auf 49% kommen, dann würden sich alle Block/Altparteien zusammenschließen um die AfD nicht an die Macht kommen zu lassen.

    Das alles hat mit Demokratie nichts mehr gemein!

    Koalitionen sind der Untergang der Wahlen, da sie gegen den Willen des Volkes vereinbart werden!

  86. Anscheinend waren FN-Kandidaten nicht überall vertreten, weil die Partei noch im Wachsen ist: Das erklärt wohl das begrenzte Ergebnis!

Comments are closed.