wolfgang_schaeubleIn der aktuellen online-Ausgabe der Jungen Freiheit las ich einen Artikel über die „schier unendliche Geschichte der griechischen Insolvenzverschleppung“ und abgebildet war das obige Foto von Wolfgang Schäuble. Darauf ist zu sehen, wie er, einem Kind gleich, nahezu an seinem Daumen lutscht, in nachdenklicher, fast ängstlich-verunsicherter Pose. Dieses Foto lässt mich nun eine Frage formulieren, die ich mir seit einiger Zeit stelle: Leidet Wolfgang Schäuble unter einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs?

(Eine Betrachtung von MortenMorten)

Ich möchte gleich von Anfang an betonen, dass dies lediglich der Versuch einer Erklärung sein kann, lediglich eine Hypothese, die dem Zweck dient, das Unfassbare seines Verhaltens, das Handeln wider sämtliche Regeln der Vernunft und des Verstandes in Worte zu fassen. Diene es auch nur dem Zweck, dass ich mich rein egoistisch in einer solchen Situation der Hilflosigkeit etwas besser fühlen kann.

Ich habe des Öfteren gehört, Wolfgang Schäuble könne kein „Psychopath“ sein, da er ja genau wisse, was er tue und zudem hochintelligent sei. Bei dieser Argumentation fallen zwei Probleme zusammen. Erstens ist der Begriff des Psychopathen heute nicht mehr gebräuchlich und wenn er dennoch gebraucht wird, dann meist im alltäglichen Gebrauch und häufig falsch. Zweitens liegt der Denkfehler zugrunde, ein Mensch könne kein „Psychopath“ sein, wenn er rational handle und intelligent sei. Doch bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung handelt es sich nicht um ein Intelligenzproblem. Ganz im Gegenteil: Menschen mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs zeichnen sich gerade darin aus, dass sie hochintelligent sind und ihre Intelligenz dazu nutzen bzw. missbrauchen, ihr Umfeld zur Staffage der Selbstinszenierung zu degradieren, darin brutalen, rücksichtslosen Regisseuren gleich, die alles von ihren Schauspielern verlangen, das Letzte aus ihnen herausholen und dabei eine Atmosphäre der Einschüchterung, Bedrohung, Angst, Unterwerfung und Macht erzeugen. Jedoch sind sie Getriebene ihrer eigenen Angst, den erreichten Ich-Status zu verlieren, der Angst, ein erreichtes Leistungsniveau nicht halten zu können (Angst vor struktureller Regression). Solche Menschen sind recht häufig leistungsorientiert, bietet ihnen der extreme Leistungsgedanke doch eine ideale Kompensationsmöglichkeit für emotionale Leere. Angst vor sich selbst, Angst vor Kontrollverlust (und sie wollen alles und jeden kontrollieren), Angst vor dem Alleinsein, affektive Instabilität mit einhergehenden Stimmungsschwankungen… dominiert sie. Hinzu kommen noch Formen der Selbstbestrafung (Autoaggression) z.B. gegen Schuldgefühle. Begangene Fehler können und dürfen nicht eingestanden werden, denn dies wäre eine Bedrohung für das ganze System der Affektabwehr.

Wolfgang Schäuble ist einer der dienstältesten Berufspolitiker (ein Parteisoldat par excellence), die ihr gesamtes Leben in den Dienst der Partei gestellt haben, aber nur mit dem Ziel, eine Machtposition innezuhaben, um diese gegen ihre Umwelt einzusetzen. Das Ziel ist Grandiosität und narzisstische Selbsterhöhung. Er lebt einzig und allein für diesen Machterhalt und es ist geradezu Zeichen und Ausdruck seiner gigantischen Selbsterhöhung, davon überzeugt zu sein, dies sei für alle anderen, die Familie, die Partei, das Land, Europa, die Welt… auch das Richtige und Wahre.

Ich muss nicht groß darauf hinweisen, dass eine solche mentale und emotionale Disposition Menschen wie ihn sehr gefährlich macht, da sie Andere kollektiv in Haftung nehmen für ihre eigene Unzulänglichkeit.

Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung schaffen um sich herum ein System extremer Abhängigkeiten und das schafft ihnen wiederum die Möglichkeit, Nähe/ Distanz so zu regulieren, wie es ihrem Affekthaushalt entspricht. Es gibt ein Märchen, das die Borderline-Dynamik geradezu idealtypisch zum Ausdruck bringt: Schneewittchen. Hier ist die Königin die große, brutale, rücksichtslose, über Leichen gehende Manipulatorin ihrer Umwelt. Sie muss immer das letzte Wort haben, sie will bewundert, angehimmelt werden. Sie bedarf der permanenten narzisstischen Zufuhr durch ihre Mitmenschen. Wehe aber, diese narzisstische Zufuhr und rücksichtslose Aufwertung des Selbst werden ihr versagt! „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste (Mächtigste) im ganzen Land?“.

Dann entlädt sich der ganze Hass, die Verachtung, die Erniedrigung der Bezugsmenschen. Wolfgang Schäubles Mimik und Gestik, sein extrem arroganter und aggressiver Sprachduktus sprechen Bände. Der Verdacht (Hypothese) liegt also nahe, dass es sich bei ihm um einen solchen Vertreter handelt. Es spricht sehr vieles dafür, als da wären: Die Form der Selbstbestrafung (Autoaggression), die sich bei ihm so äußern wird, dass sein ganzes mühsam aufgebautes Affektkontrollsystem zusammenbrechen wird, der Zusammenbruch des Bildes, dass sich seine Entourage von ihm macht und das existentiell so fundamental für ihn ist, Liebesentzug, Entzug der narzisstischen Selbstaufwertung, wenn das von ihm an vorderster Front selbst mitgeschaffene EU-Wahngebilde dereinst zusammenbrechen wird. Hier handelt Schäuble in der Tat extrem irrational, allerdings ist er in diesem Wahngebilde nicht der einzige, da er um jeden Preis am einmal eingeschlagenen Weg festhalten MUSS. Außerdem ist ein solcher Patient nicht nur der große Macher, der Akteur und der Manipulator seiner Umwelt, er ist auch und vor allem ein Abhängiger, ein Getriebener, was von der Psychodynamik her mindestens genauso interessant ist. Was also wäre ein Herr Schäuble ohne seine selbst geschaffene Bühne des absurden Theaters? Was wäre er ohne dieses Gefühl der Unverzichtbarkeit, der Macht des Königinnentums, das sich permanent durch die Beteiligung der Ko-Akteure generiert? Ein Nichts.

Neulich las ich irgendwo, Schäuble sei einer der gefährlichsten Männer Europas. Das sah auf den allerersten Blick sicher etwas reißerisch aus. Aber bei näherer Betrachtung ist es das überhaupt nicht. Derjenige, der diese Aussage gemacht hatte, meinte dies sicherlich hinsichtlich der Machtfülle und des Einflusses Schäubles, ohne die Tiefendimension zu berücksichtigen. Wenn also Akteure wie Wolfgang Schäuble mit einem enormen (auto-)aggressiven Potential zu politischen Entscheidungsträgern werden, dann werden auch immer diejenigen, für die eine derartige Politik gemacht wird, mit in den Abgrund gezogen. All dies wird, ja darf, nur dann thematisiert werden, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und entweder schwer verletzt, behindert oder gar tot aus diesem geborgen werden muss.

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. Kleiner Tipp: Nur die wenigsten PI-Leser und -Kommentatoren sind ausgebildete Psychoanalytiker. Daher führen solche Diskussionen hier zu nichts.

    Woran Wolfgang Schäuble von Anbeginn seiner Berufung zum Bundesfinanzminister – und wir mit ihm – leidet, ist seine völlige fachliche Inkompetenz für dieses WICHTIGSTE aller Ressorts. Denn er ist Jurist, kein Ökonom!
    Beide Fachgebiete überschneiden sich nur marginal.
    Aber Ressortkompetenz ist bei deutschen Bundesregierungen seit Jahrzehnten (es begann unter Helmut Schmidt) eher die Ausnahme denn die Regel.
    Entscheidend für die Berufung, als Kompetenz-Surrogat sozusagen, ist der persönliche gute Draht zum Kanzler/zur Kanzlerin sowie, mitunter sogar noch mehr, parteipolitisches Postengeschacher.

  2. Die so genannte Euro-Krise hat einen ganz anderen Zweck als öffentlich kund getan wird.

    Für jeden Volldeppen ist klar ist, daß man mit griechischem Olivenöl nicht die Wertschöpfung erreichen kann, wie mit der Produktion von Mercedessen.

    Derart unterschiedliche Volkswirtschaften in das selbe Währungskorsett zwängen funktioniert evident nicht, aber die politische Gaunertbande macht es dennoch?

    Warum? GAnz einfach: Der nicht funktionierende Euro und die damit zusammenhängende Krise wird gebraucht um nationale Gesetzgebungen zu vernuchten und an deren Stelle Eu-Gesetze zu schaffen und anzuwenden.

    Sprich der Euro ist das Mittel zum Zweck der Regierungen um gegen die NAtionastaaten zu putschen und an deren Stele verfassunsgwidrig den EU-Monsterstaat mit dessen demokratisch nicjht legitimierten Regeln zu setzen. WIR WERDEN ALSO VON PUTSISTEN REGIERT DAS IST DIE WAHRHEIT

  3. Bei einer solchen Störung sind bestimmte Bereiche der Gefühle, des Denkens und des Handelns beeinträchtigt, was sich durch negatives und teilweise paradox wirkendes Verhalten…

    Meine Diagnose:
    Das Selbstbild ist wahrscheinlich im Roten Bereich.

    Wie sonst kann „man_X “ seiner Frau Erklären dem Alkoholiker von Nebenan wieder Geld aus der Haushaltskasse geliehen zu haben, nachdem der Erklärt hat, in Zukunft….!!!

  4. #4 unverified__5m69km02

    Eine Erhöhung des Wehretats ist schon sinnvoll, dann können weitere Besenstile beschafft werden. Im Manöver hatten sie sich ja bereits bewährt.

  5. Vielen Dank für diese Analyse. In der Situation in der wir uns befinden ist so eine Analyse durchaus mehr als berechtigt. Schließlich fragen wir uns alle: Wie kann es soweit kommen?

    Ich denke, daß Wolfgang Schäuble in jedem Fall das Potential der beschriebenen möglichen Gefährdung für uns alle hat. Ich erinnere mich daran, wie demütigend er öffentlich vor laufenden Kameras mit seinem Pressesprecher umgegangen ist. Unfaßbar ist die angesprochene Insolvenzverschleppung Griechenlands. Ich brauche an dieser Stelle nicht erwähnen wie man hier zu lande mit jemandem verfährt der in die Lage einer Insolvenz kommt. Trefflich ist der Begriff Wahngebilde in Bezug auf die EU.

    Schäuble hat all das praktiziert, was man urprünglich ausgeschlossen hat: Aufweichung des EURO und Staatenfinanzierung! Wie ein Apparatischik hat sich Scheuble über all die Analysen der Wirtschaftswaisen und Wirtschaftsprofessoren in unserem Land hinweg gesetzt. Das ist wohl in Diktaturen so üblich. Ein Vorgeschmack auf die EU-Dikatur.

  6. Das Eurokonstrukt entwickelt eine katastrophale Eigendynamik,die alles mit in den Abgrund ziehen wird.Das habe ich mir ganz alleine ausgedacht.

  7. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, daß der „schöne“ Satz „Der Islam gehört zu Deutschland“ von Schäuble stammt; Wulff hat ihn nur nachgeplappert.

  8. Die Symptome die Sie da schildern treffen eher auf einen narzisstischen Persönlichkeitstypus zu als auf eine Borderline-Störung.

    Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist bei Politikern sehr häufig anzutreffen.

    http://www.narzissmus.net/?p=172

  9. Nicht nur Schäuble, sondern fast sämtliche Politiker der Blockoarteien SPD/CDU/CSU/SPD/SED/Grüne leiden unter emotionalen und instabilen Persönlichkeitsstörungen.
    Diese Politiker sind auch nachweislich häufiger als im Bevölkerungsdurchschnitt korrupt, schwul, pädophil und natürlich wie jeder weiss verlogener.
    Sie sind schätzungsweise 50 mal korrupter, 2,5 mal schwuler, 5 mal pädophiler und über 1000 mal verlogener als der Bebölkerungsdurchschnitt!

  10. Wenn der Schäuble das Wehretat im nächsten Jahr erhöhen will spielt das für die kommenden Auseinandersetzungen in Deutschland gar keine Rolle.Denn Macheten und Hackebeile gibt es bereits genug.
    ———
    In der Hauptstadt von Bangladesch ist ein prominenter Blogger auf offener Straße brutal ermordet worden. Nach Angaben der Polizei griffen unbekannte Täter Avijit Roy und seine Ehefrau Rafida Ahmed mit Macheten und Hackbeilen an.

  11. #10 survivor (01. Mrz 2015 09:16)

    Es gibt Mischformen (Überschneidungen)verschiedener Persönlichkeitsstörungen; Autoaggressionen jedweder Form sind untypisch für einen reinen Narzißten.

  12. #14 unverified__5m69km02 (01. Mrz 2015 09:27)
    ***off topics***
    USA verlangen totalen Wirtschaftskrieg gegen Rußland !
    ++++

    Da wird die Zonenwachtel auch nicht widerstehen können!

  13. #16 Marie-Belen (01. Mrz 2015 09:27)
    #10 survivor (01. Mrz 2015 09:16)
    Es gibt Mischformen (Überschneidungen)verschiedener Persönlichkeitsstörungen; Autoaggressionen jedweder Form sind untypisch für einen reinen Narzißten.
    ++++

    Wer eine Doktorarbeit dazu schreiben möchte, sollte sich um die MDB’s kümmern.

  14. #10 survivor

    Die narzisstische Persönlichkeitsstörung ist bei Politikern sehr häufig anzutreffen.

    Auch bei Künstlern und Musikern häufig.
    Dazu gehört die Österr. Elfriede Jelinek oder auch die typische Borderline-Persönlichkeit vom Country-Star Johnny Cash .

  15. #12 Hausmaus (01. Mrz 2015 09:18)

    OT:

    In Dresden vor der Semperoper haben sie ein Slum mit Zelten und Dixi-Klos gegründet. Wie geil ist das denn!

    Nach der Demo: Flüchtlinge besetzen Theaterplatz!
    https://mopo24.de/nachrichten/nach-demo-fluechtlinge-besetzen-theaterplatz-5041

    „Keiner schert sich um uns und wir müssen dagegen etwas unternehmen“, sagte Shaghajegh, die seit einigen Jahren als Flüchtling in Dresden lebt.

    Ach ja? Keiner schert sich? Wovon hat sie dann in den etlichen vergangenen Jahren gelebt?
    Vielleicht sollten wir der kecken Madam eine Rechnung präsentieren, damit sie weiß, wieviel sie inzwischen aus unserem Sozialtopf gefressen hat!

    P.S.
    Wird der Platz bis morgen wieder geräumt? 🙄

  16. #19 eule54 (01. Mrz 2015 09:32)

    Da ist bestimmt schon einiges in Arbeit; ich bin auf die Analysen gespannt.

  17. #12 Hausmaus
    +++gegen PeGiDa, für Flüchtlinge
    ——–

    1000de Gutis sind für mehr Flüchtlinge und deren bessere Versorgung (Wohnungen, freie Bewegung, Deutschkurse, Unterhalt) … und gegen PeGiDa weil diese Bewegung den Hass gegen die Neusiedler schüre …

    Gleichzeitig herrscht in Bremen der mohammedanische Ausnahme(?)Zustand …

    Verwirrte Welt. Der mohammedanische Imperialismus verursacht die Probleme (tägliche Tote im Namen des G’ttes Allah, Flüchtlingsströme, Hass, Gewalt, Armut, Zerstörung, Apartheid, Kulturverlust …) erst, die wir dann hier beheben sollen … das verrückt zu nennen ist redlich.

  18. Zu den psychoanalytischen Aussagen des Artikels kann ich nichts sagen. Sicher ist für mich dagegen, dass Regisseur Peter Jackson beim Design des schleimigen Bösewichts Gollum Schäuble gekannt haben muss. So eine Ähnlichkeit kann kein Zufall sein 😉

  19. 1# quai de la porte:
    Hier ist wohl auch der Satz von L. Thoma zutreffend:
    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande..
    MfG C.

  20. Wer Schäuble persönlich kennt, sagt schon seit dem Attentat auf ihn, daß er seither den schon immer in ihm schlummernden Gollum in all seiner verbissenen, rechthaberischen Bösartigkeit rausgelassen hat. Gerade die Spezialdemokraten tratschen das genüßlich breit, obwohl sie im Großen und Ganzen damit einverstanden sind, wie er die deutsche Kohle in die Welt rausschippt – und froh sind, daß sie den Job nicht machen müssen. Schäuble ist sozialistischer und verbiesterter als alle roten Socken Deutschlands zusammen.

    Erhellend die Erinnerungen der Ex-CDU-Schatzmeisterin Brigitte Baumeister „Welchen Preis hat die Macht?“, die rund um den Umschlag mit den 100.000 Mark und den schwarzen Kassen der CDU ein interessantes Porträt von Schäuble zeichnet (Ekeltyp, der über Macht und das milde Licht seiner persönlichen Sonne Bücklinge rekrutiert). Klar, sie hatte mit ihm ein Hühnchen zu rupfen – aber viele ihrer Beobachtungen sind zeitlos.

    http://www.amazon.de/Welchen-Preis-hat-Macht-Ex-Schatzmeisterin/dp/3453881028

  21. Vielen Dank für diesen Artikel, der einige durchaus wichtige Dinge hinsichtlich der Thematik „Schäuble“ anspricht.

    Ich habe des Öfteren gehört, Wolfgang Schäuble könne kein “Psychopath” sein, da er ja genau wisse, was er tue und zudem hochintelligent sei.

    Nun würde ich nicht so weit gehen, daß Schäuble ein Psychopath sei (das wäre zu definieren) ihm aber durchaus eine gravierende Persönlichkeitsstörung unterstellen. Anders ist mir sein m. E. offensichtlicher Haß gegen das eigene Volk und deutsches Volksvermögen, das er mit Fleiß gen Brüssel verschachert – Milliarden fließen ins Ausland, während im Lande trotz Rekordeinnahmen (die noch immer nicht genug sind) kaum die Infrastruktur noch instand gehalten werden kann – kaum erklärlich.

    Eine große Rolle wird sehr wahrscheinlich auch den an ihm verübte Anschlag gespielt haben, dem er nur mit Glück entkommen ist und der seine schwerwiegende Lähmung verursachte, den er innerlich wohl kaum wirklich wird verwunden haben. Dafür existiert Verständnis, nicht aber aber für die extrem volksfeindliche, allen deutschen Interessen diametral zuwiderlaufende Politik, die er seitdem ausübt.

    Und ja, wie allen anderen Ausverkäufer des deutschen Vaterlandes und Vermögens halte ich diesen Mann für höchstgefährlich. Er ist freilich nicht der einzige, den ich dieser Riege für zugehörig erachte. Unsere einst aus DDR-SED-FDJ-Gefilden wundersam aufgestiegene „deutsche“ Kanzlerin, bei der man durchaus weitergehende Ambitionen in Richtung EU vermuten könnte, gehört auch mit dazu, von den übrigen Brüsseler Paladinen aus Links und Grün, die mittlerweile in allen Parteien agieren, ganz zu schweigen.

  22. Hallo,

    gehört nicht hier her, ist aber WICHTIG!

    Eine Bitte an unsere Thüringer, ich hörte gestern auf MDR-Info, in Thüringen leben 8.000 Moslems. Weil somit die Islamisierung noch nicht richtig in Gang gekommen ist, fordern der kath. Bischof von Erfurt, Gen. ?, und die ev. Landesbischöfin, Genin. ?, die Einführung von mohammedanischem Religionsunterricht in den Schulen.
    Bitte prüfen und bitte gegenhalten!
    Für uns Protestanten ist das relativ einfach, es gibt ja das Augsburger Religionsbekenntnis von 1530, wo die Irrlehre der Muselmanen abgelehnt wird. Daher einfach mal wieder zum Gottesdienst und den Pfarrer befragen, wann denn dieses Bekenntnis außer Kraft gesetzt wurde und besonders warum. Die langen Gesichter sind köstlich, auch bei den Umstehenden. Was die Katholiken zu bieten haben, weiß ich leider nicht.

  23. Zur Abwechslung – den ganzen Tag Rettungsschecks zu unterschreiben, ermüdet – hat er sich in einem Interview auch mal als Soziologe versucht. Er kam zu dem Ergebnis: PEGIDA-Demonstranten haben zuviel freie Zeit, zuviel Geld und keine Sorgen. Also machen sie sich welche und kümmern sich um Dinge, die sie gar nichts angehen. Quelle http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wolfgang-schaeuble-bezeichnet-pegida-als-phaenomen-der-altersgesellschaft-a-1013339.html .

  24. Viele Persönlichkeitstörungen, vor allem Borderline, Narzismus und die für ihr Umfeld besonders gefährliche antisoziale Persönlichkeitsstörung (Soziopathie) weisen Sympthome von Zerstörungswut und sadistischem Verhalten auf.

    Wenn man unsere Regierung betrachtet, die wenig Aufbauendes für für ihr Volk tut, sondern eher zerstörerisch wirkt, kommt man tatsächlich ins Grübeln.

  25. Und wenn das EU-Gebilde unter viel Getöse und Opfern zusammengebrochen sein, kann Schäuble wie Erich Mielke sagen: „Ich habe doch immer nur Euer Bestes gewollt“.

  26. Seit Schäuble im Rollstuhl sitzt bzw. von einem Attentäter 1990 niedergeschossen worden ist, hat er eine schlimme Persönlichkeitsstörung erlitten, die sich seitdem destruktiv auf seine politische Arbeit auswirkt, und sich ebenso schädigend für Deutschland ausgewirkt hat. Der Fall Griechenland ist nur die Spitze des Eisbergs seiner absurden Politik zu Lasten des deutschen Steuerzahlers, da er nun mal der bunte Finanzminister ist.

    Fakt ist, der Schäuble hat einen Knacks abbekommen, er realisiert die Welt nicht mehr richtig, er ist in einer Welt aus der Sicht aus einem Rollstuhl gefangen. In seinem Wahn ruiniert er auch Deutschland und das deutsche Volk, und gehört schleunigst des Amtes enthoben, was eigentlich schon vor 15 Jahren hätte geschehen müssen, Stichwort Parteispendenaffäre…, als er deutsche Gesetze gebrochen hat.

    Dass er überhaupt so lange im Rollstuhl sein politisches Unwesen treiben kann, und das als einer der dienstältesten und mächtigsten Politiker der BRD, liegt auch am Mitleid der anderen Politiker, die wohl auch aus falschem Mitgefühl heraus nichts gegen den Gesetzesbrecher Schäuble unternehmen. So nach dem Motto: „Der arme leidende Mann im Rollstuhl, dem müssen wir helfen, damit er es mit seiner Behinderung nicht so schwer hat im (politischen) Leben…“, und segnen daher jede noch so idiotische politische Entscheidung Schäubles ab, bei dem man gegen einen nichtbehinderten Politiker ganz anders entgegen getreten wäre…

  27. #23 gegendenstrom (01. Mrz 2015 09:54)
    #12 Hausmaus (01. Mrz 2015 09:18)

    OT

    Die Gründung dieses „Slums“ dürfte mit größter Wahrscheinlichkeit auch der eigentliche Sinn das Aufstellen der Zelte gewesen sein, die man vorgeblich mitgebracht habe, um die „Demonstrationsteilnehmer mit Essen zu versorgen“. Das Ganze ist also eine von vorn herein seitens der diversen linken Interessenverbände abgekartete Sache, mit der Tatsachen geschaffen und damit entsprechende „Besitzansprüche“ angemeldet werden.

    Im Grunde ist das eine ganz ähnliche Vorgehensweise wie die, die wir in Berlin, Oranienburger Platz, gesehen haben. Von rechts wegen ist das zu räumen, zumal das nicht mit dem Recht auf Versammlungsfreiheit in Einklang zu bringen ist, das zudem – gemäß Verfassung – hierzulande den Deutschen, nicht aber anderen zukommt (GG Art. 8.1). Im Grunde ist das nichts anderes als eine illegale Besetzung öffentlichen Eigentums und damit strafbare Nötigung und Landfriedensbruch.

    Das Thema wäre einen gesonderten Artikel wert.

    OT Ende.

  28. Wolle Schäuble nicht (mehr) ganz zurechnungsfähig ?

    Also der richtige Knaller am Sonntag-Morgen ist das nicht. Ich halte es für mehr als nur naheliegend.

  29. Dann entlädt sich der ganze Hass, die Verachtung, die Erniedrigung der Bezugsmenschen.

    Wundert mich, daß noch keiner hier die Demütigung seines Pressesprechers Offer gebracht hat: https://www.youtube.com/watch?v=0lEGuc3zOOw

    Okay, Offer hat offensichtlich Mist gebaut, aber wie sich Schäuble dann aufführt, ist menschlich unter aller Sau. Man beachte z. B. sein irres Grinsen ab 1:30. Offer hat danach umgehend gekündigt, kann man verstehen.

  30. Der Schäuble ist schon immer ein Lump gewesen.

    Nach der Wende bekamen die von den SBZ-Kommunisten Enteigneten nichts zurück, obwohl man ihnen das von Anfang an zugesagt hatte.

    Der Fiskus verkaufte 3,3 Mio. Hektar wurden verkauft, z. T. an Spekulanten, um den HAushalt aufzubessern. Gleiches passierte mit den Firmen, die die Treuhand vernichtete.

    Schäuble war Innenminister, Waigel Finanzminister und Kohl der Boss!

    Herzog wurden für sein endgültiges Enteignungsurteil beim BVerfG mit dem BP-Posten belohnt.

  31. Schäuble als hochgradiger Schmerzpatient spricht nicht über seinen Gesundheitszustand, aber man kann mit Sicherheit davon ausgehen, daß er mindestens starke Schmerzmittel nimmt.

    Aus früheren Zeitungsberichten wissen wir folgendes:
    Wie man weiß, ist Schäuble querschnittgelähmt und mußte in Krankenhausbehandlung gehen. War es da nicht naheliegend, daß er Drogen gegen Schmerzen nimmt und daher für seine Taten nicht normal verantwortlich ist?
    Schäuble, Finanzminister der schwarz-gelben Regierungskoalition, liegt in Berlin in einem Krankenhaus, drei Stunden auf der linken Körperseite, drei Stunden auf der rechten, von einer Wunde geplagt, die einfach nicht heilen will.
    Der 68-jährige querschnittsgelähmte Politiker hat trotz langer Klinikaufenthalte, Ausfällen bei globalen Krisentreffen und starken Schmerzen zu verstehen gegeben, daß er weitermacht.

  32. Wer psychische {Dauer}Folter übersteht, erkauft sich die Freiheit meist nicht ohne Veränderung seiner Person, oft mit irreparablem Schaden. In wenigen Fällen wird man im Nachhinein bereichert, es handelt sich dabei um die Belohnung einer Bewustseinserweiterung im positiven Sinne, die jedoch in den unschönen Fällen eine fatale Auswirkung auf das Umfeld der Gestörten hat.

    Politiker, die so brutal in Prokrustes Bett gezwängt werden, erleiden unter diesem Einfluß zwangsläufig eine Persönlichkeitsstörung. Welche, sei dahingestellt. Da wird sicher die Veranlagung/Prägung vorindizieren. Aussuchen kann man es sich nicht{wirklich}. „Ich werd‘ jetzt mal schizophren!“ oder „Wenn ich nicht bekomme, was ich will, dann mach‘ ich Borderline!“ weisen doch schon die Störung auf.

    Narzißtisch, Dissozial{Antisozial}, Histrionisch, Borderline, Narzisstisch, Zwanghafte, … Persönlichkeitsstörung. Zumeist bei sehr intelligenten Personen, also in Führungsetagen anzufinden – oder auch: bei den sogn. ‚Eliten‘. Unterbelichtete sind schlicht zu blöd dazu, sich einer negativ auf die Umwelt wirkende Art anzueignen, was diese Menschen liebenswert macht.

    Schäubel, Melker, v.d. Laien, MaaSSen, Dimmhisere, CFR & die ganze Mischpoke im Stuhlkreis XXL sind nur die Puppen, die Fäden werden von Unsichtbaren gezogen, an die keiner rankommt. Ergo halten wir uns an die, die sich an den, durch von uns geleisteten, Diäten laben. Es sind eigentlich Bestechungsgelder aus StEUermitteln! Oder: Beruhigungspillen!

  33. Fakten über Deutschland – wir werden nicht nur immer ärmer, wir Deutschen sind schon die Ärmsten in Europa!!!

    Verheimlichte Realität und sichere Zukunft: Arm, ärmer, Aleman
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-wolf/verheimlichte-realitaet-und-sichere-zukunft-arm-aermer-aleman.html

    Mit vielen Grafiken und Fakten!

    Und der Typ da oben im Bild weiß das nicht nur, er ist auch verantwortlich dafür!!! Aber nicht nur er alleine!!!

  34. dem Schäuble können seine Aussagen und Handlungen schon lange nicht mehr zugerechnet werden.
    Wie das gesamte System lebt er von der Unterwürfigkeit und Ergebenheit der eingeborenen Duckmäuser.

  35. #30 Babieca (01. Mrz 2015 10:26)
    OT
    Hurra, wir kollabieren!

    Wohlfahrtsverbände dringen darauf, Asylbewerber in die gesetzliche Krankenversicherung aufzunehmen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137944948/Bei-Fluechtlingen-klafft-eine-gefaehrliche-Impfluecke.html

    Wo ist das Problem?
    Es werden dann einfach die Zusatzbeiträge der Mitglieder „angepasst“ und gut ist. 😉

    Wir dürfen nicht nur die „Flüchtlinge“ aus aller Welt durchfüttern – wir sind selbstverständlich mit unseren (Zusatz)-Beiträgen auch für ihre gesundheitliche Rundumversorgung wie Impfungen, Entlausungen, neue Zähne, Seh- und Hörhilfen, also für das volle Programm zuständig! 🙁

  36. @1
    das finde ich nicht , weil ja alles vom verfasser sehr gut erklaert wurde.wir leser und kommentatoren sind ja keine dummies.

  37. Was erwartet ihr denn?

    Wir haben doch eine wahrhaft exklusive Führungsmannschaft in Berlin.

    Schulversager, Betrüger, Ex-Stasi-Mitarbeiter, SS-Restbestände, Ex-Terroristen, Islamisten, Schwule, Lesben, Pädophile …

    Wer da normal ist fiele doch sofort auf.

  38. #43 WahrerSozialDemokrat

    Schockierend!
    Renten, Vermögen, Geburtenrate, Immobilienrate, BIP, Lohnentwicklung, bei diesen wesentlichen Faktoren
    ist Deutschland in Wirklichkeit überall Schlusslicht.

    Herr Schäuble sollte eigentlich den Durchblick haben, wie schlecht es um Deutschland in Wirklichkeit steht.
    Wir werden belogen, indem Schäuble und Merkel uns genau das Gegenteil erzählen.

  39. Ja, das Bild spricht Bände!
    Auch die nachfolgenden Kommentare.
    Und von sowas lassen wir uns –LEIDER–regieren.

  40. #13 Hausmaus (01. Mrz 2015 09:18)
    OT:

    In Dresden vor der Semperoper haben sie ein Slum mit Zelten und Dixi-Klos gegründet. Wie geil ist das denn!

    “Zu den Demonstration hatten Flüchtlingsorganisationen aufgerufen. Redner berichteten von ihren Erfahrungen mit Alltagsrassismus und über das Leben in Massenunterkünften. „Wir würden gern in normalen Wohnungen leben und uns frei bewegen können. Die Situation in den Lagern und Heimen ist katastrophal und für viele ein Schock, da Menschen aus unterschiedlichsten Ländern auf engstem Raum zusammen leben und Konflikte aus den Heimatländern in den Lagern aufeinanderprallen“….

    #############################

    Achnasowas aber auch.
    Gehts etwa zu BUNT zu darinnen?

    Ich sag mal:
    Wir würden gern in einem normalen Land leben und uns frei bewegen können. Die Situation in den Städten und Dörfern ist katastrophal und für viele ein Schock, da Menschen aus unterschiedlichsten Ländern auf engstem Raum zusammen leben und Konflikte aus den Heimatländern in den Orten aufeinanderprallen“…….

    Schluss damit.
    Wir haben genug.

    Aber Danke für das Verständnis, liebe “Flüchtlings“-Organisatoren ( welch Perversion).
    Hätte ich euch gar nicht zugetraut.
    Oder gilt so ein Wunsch nach Freiheit und friedlichem Leben etwa nicht, wenn Einheimische ihn hegen?

  41. DEUTSCHLAND; SO WIRD UNS DOCH IMMER GEPRÄDIGT,IST DAS REICHSTE LAND EUROPAS,,,,

    Da passt dieser Bericht ja bestens .

    Verheimlichte Realität und sichere Zukunft:
    Arm, ärmer, am ärmsten , Deutschland !!!!!!

    Mit einer Megalüge werden Sie und ich seit Jahren von hauptamtlichen Politganoven belästigt und beleidigt
    »Die Deutschen haben vom Euro am meisten profitiert!«

    Dies müssen wir uns sogar in der Zeit nach Aschermittwoch anhören. Wer sind nun diese Profiteure? Einige gibt es tatsächlich, ein paar Deutsche befinden sich auch darunter. Bonusbeworfene, brachial agierende Banker, international jonglierende Großkonzerne, Superreiche sowie opportunistische und (semi)kriminelle Politiker und Lobbyisten. »Die Deutschen« aber verarmen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christian-wolf/verheimlichte-realitaet-und-sichere-zukunft-arm-aermer-aleman.html

  42. Möglichst unvorteilhafte Fotos von Menschen zu veröffentlichen, deren Ansichten man nicht teilt, gehört zum festen Bestandteil medialer Manipulation, die FAZ musste sich erst neulich von Lesern fragen lassen lassen, wie lange sie wohl in ihrem Archiv hat kramen müssen, bevor sie das veröffentlichte Foto von Bernd Lucke gefunden hat. Oder nehmen wir dieses Foto von Alexander Gauland: sieht aus wie in mörderischer Despot:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-vizechef-die-drei-leben-des-alexander-gauland-13442469.html

    Den politischen Gegner zum Psychopathen zu erklären und, wenn möglich, in die Psychiatrie einzuweisen, gehörte zum festen Bestandteil sowjetischer Diktatur. Diese Praxis sollten wir nicht nachahmen.

  43. Hier ist ein Stück Medienkritik, wie sie sein sollte: Roland Tichy über die Medien-Manipulationen am Beispiel von Pegida:

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/medien-wie-erich-honecker-doch-noch-gegen-helmut-kohl-gewinnt/

    Hier ist Tichy ausführlicher: „Wo findet man die bloß, diese neuen Leser, die sich ständig belehren und beschimpfen lassen und die demütig konsumieren, was ihnen als Schreib-Eintopf tagtäglich vorgesetzt wird?“

    http://www.ludwig-erhard-stiftung.de/erhard-aktuell/medienkritik/medien-der-kritik-eine-neue-form-der-krise/

    Schon vor zweieinhalb Jahren schrieb Tichy in der „Zeit“:

    „Zu viele deutsche Medien sind zu rot-grünen Umerziehungslagern verkommen. Wer Fleisch isst, versaut das Weltklima, Beamte wissen besser als du selbst, was gut für dich ist. Die Steuern müssen rauf, die Kinder in die Krippe, denn Eltern schaden ihren Säuglingen wie sonst nur das Rauchen ihrer Gesundheit. Bitte nicht vergessen: Der Rhein-Tsunami bedroht deutsche Kernkraftwerke, Obama ist Gott, und wer gegen die Frauenquote ist, schändet auch Migranten am Arbeitsplatz. Viele Journalisten haben den Kontakt zur Lebenswirklichkeit verloren. Deswegen will man deren Phantasmorgasmen nicht mehr lesen.“

  44. Ich finde auch das Diskutieren von unvorteilhaften Bildern sinnfrei; wichtiger ist doch, was für eine Politik macht die Person.

    Und Schäuble macht eine schlechte, für Deutschland schädliche Politik und muss abgesetzt werden.

  45. DIESEN Artikel finde ich für den „Hintern“

    Mit dem Daumen in den Mund sitze ich auch oft, und knabbere an meinen Daumennagel oder klemme ihn nur leicht am oberen Schneidezahn ein, wenn ich mich konzentriere oder auf etwas warte.

  46. Er ist vermutl. einfach nur Säufer, vornehm ausgedrückt Trinker oder Alkoholiker!!!
    http://de.mciclt.com/wp-content/uploads/2013/11/wolfgangschaeuble.jpg
    BEZÜGL. BORDERLINE-SPEKULATION: Was war zuerst bei einem TrinkerIn, der Alkoholismus oder Borderline???

    DIE BRD WIRD VON ERPREßBAREN SÄUFERN REGIERT
    und zwar von nassen, seltener von trockenen!!!

    Daß Alkoholiker ihren Charakter verändern weiß jeder! Sie lügen, betrügen, erzählen erfundene Geschichten, Pläne, Erlebnisse und Taten, sind Manisch-depressiv usw., fällen privat und berufl. Fehlentscheidungen, liefern Murks…

    Einige Beispiele von vielen:

    Edathy hat ebenfalls ein Alkoholproblem, was er ca. diesen Januar öffenl. zugab, aber listig als was Vorübergegangenes hinstellte. Dabei erzählten seine Genossen in den Medien schon vor einem Jahr, um die Zeit der Bildung der Groko herum sei er übernervös, grau, ja krank gewesen, Streß, gesundheitliche Probleme, Alkoholprobleme…

    Claudia Roth säuft öffentlich, torkelt nuttig angezogen herum, kann man bei youtube ansehen und dabei lallt sie, daß sie die Türkei liebe.

    Johannes Rau hat gesoffen wie ein Loch! Seine NRW-Genossen schenkten ihm eine Biertheke, als sie ihn auf den lukrativen Bundespräsidenten-Sessel nach Berlin abschoben.

    Schwuli Klaus Wowereit ist ein Säufer, sein Nachfolger Michael Müller vermutlich auch, genauso wie Hartmut Mehdorn und Bundespastor Joachim Gauck.

    http://www.lichtblick-in-bielefeld.de/hausarbeit/hausarbeit.htm

  47. Die psychoanalytische Exegese durch den Autor dieses Artikels, MotenMorten, hinsichtlich des Charakters Dr. Wolfgang Schäubles in Ehren. Aber schon im Jahre 1845 hat ein Psychiater namens Dr. Heinrich Hoffmann zu offensichtlich pathologischen Fällen, wie sie Wolfgang Schäuble repräsentiert (siehe das einleitende Photo ganz oben), Erhellendes kundgetan und sich auch hinsichtlich einer zielführenden Therapie nicht zurückgehalten.

    Don Andres

  48. Hallo #54 Heta !

    Danke für die Verweise!

    Wer sich diese Wahrheitsmörder antut, der kann sagen:

    Wenn ich früh meine Augen öffne, dann sind meine Gedanken nicht mehr meine Gedanken.

  49. #57 Maria-Bernhardine

    DIE BRD WIRD VON ERPREßBAREN SÄUFERN REGIERT
    und zwar von nassen, seltener von trockenen!!!
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Da sie sowieso nur Erfüllungsgehilfen, Marionetten sind, ist es völlig egal, ob sie saufen oder nicht. Regieren tun andere!

    Trifft auch für die EU zu – Siehe Martin Schulz, auch Säufer und nicht mal einen Schul-oder Berufsabschluss!

    Unsere Eliten….

  50. Ich bin auch schon oft auf derartige gedanken gekommen, wenn ich so manche kommentare hier auf PI lese. ist eigentlich die Verzerrung der Realität typisch für einen Borderliner?

  51. #1 quaidelaporte vousenallez (01. Mrz 2015 08:56)

    Kleiner Tipp: Nur die wenigsten PI-Leser und -Kommentatoren sind ausgebildete Psychoanalytiker. Daher führen solche Diskussionen hier zu nichts.
    —————————————————–

    Ich finde auch dass solche Analysen kaum weiterhelfen. Natürlich sind viele Führungspersonen „Borderline-Typen“ die es genial irgendwie in solche Positionen schaffen. Das eigentlich Pathologische ist dass die Mehrheit immer wieder auf solche Typen reinfällt und ihnen folgt. Jeder Indianerstamm hatte da so einen Schamanen der die Mehrheit in seinen Bann zog. Man braucht da nur auf Hitler hinzuweisen wie das geht. Ich lasse dahin ob Deutsche besonders anfällig sind für solche Typen.

    Ich finde dass es eher weiterhilft, jeden Menschen nach seinen TATEN zu beurteilen. Sein Psychogramm, wie seine Sexualpraktik, ist seine Sache. Immerhin gibt es ja auch Führungspersonen die es, sage und schreibe, auch ohne Pathologie zu etwas schaffen. Da finde ich Lucke sehr interessant. Ihm mag sein diszipliniertes Christentum dabei helfen. Sollte er es noch weiterschaffen, wäre es ein Glück für Deutschland.

  52. #10 survivor   (01. Mrz 2015 09:16)  

    danke für den Link! Diesen Artikel auf der Seite finde ich besonders interessant, weil er die Unterschiede zwischen Narzissten und Borderlinern herausarbeitet.

    http://www.narzissmus.net/?p=85

  53. Naja, vor Ferndiagnosen kann man nur warnen, weil das nichts bringt. Das Einzige woran Wolfgang Schäuble leidet ist der „überzeugte Europäer“. Daran leidet er schon lange und bis zum bitteren Ende des Euro. Da ist eine gewisse Form von Perseveration festzustellen.

  54. Nicht, dass ich ein „Fan“ von Wolfgang Schäuble wäre. Aber was glaubt ihr, wie ein SPD- oder Grünen-Finanzminister an Schäubles Stelle gehandelt hätte? Am „besten“ noch in einer rot-grünen Regierung?

    Der hätte doch sofort einen Dauerauftrag in Deutschland für Griechenland eingerichtet!

    Oder, anders gefragt: Welcher konkrete andere Politiker hätte es denn wie besser gemacht als Wolfgang Schäuble?

  55. Bezeichnend:
    könnte das nicht auch Ausdruck einer gewissen
    Senilität sein?
    Irgendjemand hat mal behauptet, im fortgeschrittenen Alter kann so was vorkommen und man fällt in früh-
    kindliche Verhaltensweisen zurück.
    Und ausgerechnet so was sitzt an den Schalthebeln
    der von uns bezahlten Steuergelder.
    Dieser Mann ist zudem und eigentlich studierter Jurist.
    Dr. Kevin Dutton, Dozent an der University of Oxford, hat eine Abhandlung über Psychophaten geschrieben. Er verneint bei ihnen jede Form von Gewissensbissen und/oder Reuegefühlen. Dazu zählen in seiner Auflistung u.a auch Juristen!

    Wir Deutschen sollten solche Persönlichkeiten
    nicht mehr wählen.

  56. Das Schäuble seit seinem Attentat er etwas an der Klatsche hat dürfte jedem der bei klarem Verstand ist völlig klar sein.

    Der Typ ist völlig Arrogant und mehr als Unsympathisch er gehört weg von der Politischen Bühne.

  57. Weg mit dem!
    #75 Konservativer-90
    Der hatte wohl schon vor dem Attentat,einen an der Klatsche,sonst hätte keines stattgefunden.
    Egal was der für ein Minister war,er hatte immer gegen das Volk agiert!

    Selbst der dümmste,dürfte wohl nicht mehr auf seine letzte Griechenland Komödie hereingefallen sein..

  58. Traumatisierte Anschlagsopfer sollten kein so hohes Amt bekleiden.
    Ist Schäuble inzwischen eingefallen, von wem ihm die 100000 DM in seiner Schublade
    “ geschenkt “ wurden ?
    @ 74 Runkels Pferd ,
    nicht alle saufen, manche koksen auch, wurde mal ein Wischtest auf Bundestagstoiletten gemacht. Auf jeder der Politikertoiletten wurde man fündig. Teilweise extrem hohe Konzentration. Aber keine Kokainspuren auf den Besuchertoiletten.
    Tante Google vergisst nix, akte und koks eingeben.

  59. Ich kann diese Entschuldigungen nicht mehr hören a la „Er musste ihr den Hals durchschneiden, weil er sich von der Gesellschaft abgelehnt fühlte“. Verbrechen bleibt Verbrechen.

  60. Ich weiss nicht an welcher psychischen Störung W. Schäuble leidet, für mich geht er als `die schwarze Null auf 2 Rädern` in die Geschichte ein. Alleine schon die grosse Menge an Fauxpass, die sich W. Schäuble schon geleistet hat disqualifizieren ihn von jeglichen öffentlichen Ämtern. Die lange Liste der Fauxpass:

    -Das Interview in dem Schäuble Gorbatschow als Joseph Goebbels verglich ist eine absolute Fehleinschätzung
    – Das `leugnen` von Schwarzgeldkonten der CDU und schwarzer Kassen machen Schäuble zu einem zwielichtigen Charakter
    – Die Überwerfungen mit seinem `damaligen Ziehvater Helmut Kohl` zum disziplinlosen Querulanten
    – Die Arbeit als `Finanzminister` und das stetige beharren eine `dritte Welt-Ökonomie` wie Griechenland im Euro wieder jedweder ökonomischer Vernunft zu halten als Realitätsverzerrung
    – Der unnötige `Wutausbruch` gegen seinen Assistenten wegen `nichtverteilter Presseerklärungen` auf einer Pressekonferenz zum starrsinnigen Pedanten

    Wolfgang Schäuble ist mit 67 Jahren reif für den Ruhestand und dort gehört dieser Mann auch hin um Schaden gegen Deutschland zu vermeiden der durch Altersstarrsinn verursacht wird.

  61. Noch eine abschließende Anmerkung:

    Es geht hier überhaupt nicht darum, aus irgendwelchen misslungenen Photos auf den Gemütszustand irgendwelcher Personen zu schließen. Das Photo war lediglich der Auslöser, um einmal etwas genauer über Herrn Schäuble nachzudenken. Es hätte jedes andere Bild sein können. Es geht auch nicht darum, Ferndiagnosen zu stellen. Ich hatte ja gleich zu Anfang geschrieben, dass es sich hier um nichts anderes handelt als eine HYPOTHESE.
    Dennoch bin ich absolut davon überzeugt, dass man bei politischen Akteuren, die soviel Macht innehaben und Einfluss ausüben, eine Politik betreiben, die unzählige Menschen und das Schicksal eines ganzen Landes in den Abgrund treiben können, unbedingt die (hypothetische) Frage nach deren Gemütszustand stellen muss. Wenn nicht bei diesen, bei wem denn dann?
    Hinzu kommt noch, dass Politiker mit einem dermaßen ausgeprägten Sinn der politischen Selbstinszenierung und ausgestattet mit einem ausgeprägten Sendungsbewusstsein sich als öffentliche Personen nicht darüber beklagen dürfen, wenn sie unter Beobachtung stehen, vor allem wenn ihre Entscheidungen unser aller Leben beeinträchtigen.

Comments are closed.