kiesewetterDas unheimliche Zeugensterben in der sogenannten „NSU-Affäre“ geht weiter. Am Samstagabend wurde die frühere Freundin des Florian H., der im Herbst 2013 in einem Wagen in Stuttgart verbrannt war, in ihrer Wohnung mit einem Krampfanfall vorgefunden und ist dann verstorben. Florian H. soll gewusst haben, wer die Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn (Foto) getötet hat.

Die Welt berichtet:

Eine Zeugin im NSU-Untersuchungsausschuss des Stuttgarter Landtags ist am Samstag aus noch bislang ungeklärter Ursache gestorben. Der Lebensgefährte habe die 20 Jahre alte Frau am Abend in ihrer Wohnung mit einem Krampfanfall gefunden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Karlsruhe am Sonntag mit.

Die Ärzte konnte das Leben der jungen Frau nicht mehr retten. Für den Sonntagabend war eine Obduktion der Leiche geplant. Bei der Toten handelt es sich um eine Ex-Freundin von Florian H., einem ehemaligen Neonazi, der im Herbst 2013 in einem Wagen in Stuttgart verbrannt war. Florian H. soll gewusst haben, wer die Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn getötet hat.

Die 20-Jährige hatte im NSU-Ausschuss in nicht-öffentlicher Sitzung ausgesagt, weil sie erklärt hatte, sie fühle sich bedroht. Ein Sprecher der Polizei Karlsruhe sagte am Sonntagabend, dass es bislang keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod der Frau gebe. Wegen des brisanten Hintergrundes würden die Ermittlungen aber mit Nachdruck betrieben. [..]

In den vergangenen Ausschusssitzungen hatten sich die Abgeordneten mit Florian H. beschäftigt, dessen Tod die Polizei für einen Suizid hält. Die Familie glaubt aber nicht daran, dass Florian sich selbst getötet hat. Die Polizei steht in dem Fall unter Druck, weil sie hier schlampig ermittelt und auch Gegenstände in dem ausgebrannten Wagen übersehen haben soll.

Nun kann man das natürlich für einen Zufall halten. Jedoch kann man sich auch die Frage stellen, ob es nicht doch Leute gibt, die an der Aufklärung der als „Dönermorde“ bekannt gewordenen Mordserie keinerlei Interesse haben. Und ob die Wahrheit, die vielleicht ans Licht kommen könnte, dieses Staats(un)wesen möglicherweise in seinen Grundfesten erschüttern könnte. Bloße Verstrickungen der Nachrichtendienste und bewusste Schlampereien bei den Ermittlungen dürften dafür wohl nicht ausreichend sein. (hg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für diese sonst untergehende Meldung, bitte dran bleiben, denn diesen Satz:

    „Und ob die Wahrheit, die vielleicht ans Licht kommen könnte, dieses Staats(un)wesen möglicherweise in seinen Grundfesten erschüttern könnte.“

    unterstreiche ich dreifach!

  2. Das stinkt gewaltig! So wie die bisherige NSU Aufklärung betrieben wurde gibt es offensichtlich noch mehr Leichen im Keller!!! Der Leichengeruch ist so stark, daß man tunlichst alles daran setzt um zu Verschleiern.

  3. 1.) Türkische Wettmafia hat Deutschland tiefergelegt

    2.) Der MIT* hat den deutschen Verfassungsschutz unterwandert

    Diese beiden Verbrechervereine brüteten das NSU-Märchen aus, zwecks Beschleunigung der Türkisierung Deutschlands.

    *MIT(Türk. Gehiemdienst)
    wikipedia.org/wiki/Mill%C3%AE_%C4%B0stihbarat_Te%C5%9Fkil%C3%A2t%C4%B1

  4. Nur mal so: Wieso wurden eigentlich nur Türken umgebracht? Und keine Pakistani, Iraner oder Marokkane! Schon komisch, oder? Gut es war ein Grieche dabei,aber das kein ein Fehler gewesen sein.

  5. Zeugin im NSU-Prozess tot aufgefunden

    Eine 20-jährige Zeugin im Prozess um den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) ist tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Laut Berichten der Deutschen Presseagentur soll es sich um die Ex-Freundin von Florian H. handeln. Er soll gewusst haben, wer die Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn getötet hat.

    Der Lebensgefährte der Frau habe sie am Samstagabend mit einem Krampfanfall in ihrer Wohnung gefunden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Die genaue Ursache für den Tod sei bislang unklar. Die Ärzte hätten das Leben der jungen Frau nicht mehr retten können. 🙄

    Die 20-Jährige hatte im NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart in einer nicht-öffentlichen Sitzung ausgesagt und erklärt, sie fühle sich bedroht.

  6. Bisher ist nur eines Fakt:
    Der Verfassungsschutz und die Regierung schminken ihre Lügen in dümmlichster Manier, selbst wenn die Akten das glatte Gegenteil aussagen – das tut die Regierung immer in der Hoffnung, dass viel mehr Menschen die Regierungspropaganda konsumieren als die Fakten aus dem Internet.

    Nun sterben reihenweise junge Menschen die mit dem Fall in Verbindung standen – warum?
    Da wir zu keinem Einzelfall die Fakten erhalten werden sollten wir uns aus dem durchaus nicht dürftigen Material wohl eine eigene Meinung bilden können:
    Der Staat hat ausländische organisierte Kriminalität, an deren Gewinnen die politischen etablierten Parteien keinen Anteil haben konnten, auf die schnelle Methode durch eine hauseigene Mördergang erledigen lassen.
    Dumm wie Brot (hiermit entschuldige ich mich bei allen Broten dieser Welt für die Herabwürdigung auf Verfassungsschutz-Niveau) hat der Verfassungsschutz wie üblich in völliger Unfähigkeit gepatzt und Spuren hinterlassen, die selbst Ray Charles sofort ins Auge fallen würden.
    Um diese Spuren wieder aus der Welt zu bekommen mussten Akten vernichtet, gesäubert und umgedichtet werden – und einige Akteure (Zeugen, Insider, etc.) eben auch.

    Dieser geriatrische Clever-und-Smart-Ersatz Verfassungsschutz sollte sofort aufgelöst werden – aber woher kriegt man auf die Schnelle neue mordlüsterne Stiefelknechte?!
    – das alte Dilemma der Faschisten.
    Der Fluch der Dummheit hängt den Faschisten aber auch an wie ein Rudel Versorgungsprostituierter einem Neureichen.
    Möge die Geschichte diesen Faktor nie ändern!

  7. Wer jetzt noch wichtige Infos zurückhält, in der Hoffnung, die Stasi verschont ihn, befindet sich auf dem Holzweg. Jetzt heißt es medial auspacken, nachdem man vorher alles doppelt und dreifach notariell beglaubigt schriftlich hinterlegt hat. Jedes Roß und jeder Reiter müssen genannt werden!

  8. Eine 20jährige stirbt an einem „Krampfanfall“?

    Was für ein Krampf, war sie Epileptikerin?
    Hatte sie Diabetes? Oder wer weiss was…..

    Das Zeugensterben hat Tradition, wenn es um eigene Staatsverbrechen oder die von sog. Verbündeten geht.

    Nach dem Kennedymord sind reihenweise Menschen/Zeugen gestorben worden.
    Hier ist die unvollständige Liste von 23 verunglückten Zeugen im Mordfall Kennedy
    http://www.scheinwelt23.de/Submenu/Tote_Zeugen_JFK.php

    Nach dem Flugzeugabsturz von Ustica 1980 mit 81 Toten, als Nato-Jäger unterwegs waren, um ein Flugzeug mit Libyens Chef Ghadaffi abzuschiessen, kamen ebenfalls mehr als ein Dutzend Zeugen des Unglücks in den Folgejahren unter mysteriösen Umstanden ums Leben. Darunter waren zwei Piloten der Kunstflugstaffel „Frecce tricolori“, deren Maschinen 1988 bei einer Flugschau in Ramstein kollidierten und 70 Menschen mit in den Tod rissen.
    http://www.taz.de/!109997/

    Es stinkt zum Himmel!

    Sie werden auch Beate ermorden – dann ist das lästige Verfahren zu Ende und keine kann mehr darin herumbohren.

  9. Aus dem anderen Thread, da es eigentlich hier rein passt (@ MOD: Danke an die schnelle Threaderöffnung!)
    Das Mädchen hat Florian H. wohl nach seinem Ausstieg aus der Szene kennengelernt, ihr aber viele Details anvertraut, so meine Mutmaßung, anders gehts ja nicht.
    2007 als die Schlüsselaktion (Der Geheimdienst-Mord an Michelle Kiesewetter, der hier fleissig vertuscht werden soll) stattfand, war sie ja noch ein Kind.
    Die Aussage, dass sie sich bedroht fühlt, hätte hier ein Schutzprogramm beginnen müssen.
    Aber sind ja zuvor erst sieben weitere Zeugen alle unter dubiosen Umständen gestorben:
    Die beiden Uwes bringen sich angeblich gegenseitig um, einer arretiert noch (als Toter), Corelli stirbt mit 39 an Diabetes (?), drei hochrangige Beamte des LKA Thüringen verstarben 2001/2002 unter seltsamen Umständen, Florian H. verbrennt sich am Tag seiner Aussage (aus Liebeskummer, ja ja!)…
    Dem einzigen, dem man hier trauen kann, ist Blogger “Fatalist” (und der Gruppe um ihn) der sich aus gewichtigem Grund in Kambodscha versteckt, sicher sind sämtliche Geheimdienste hinter dem her wie die Aasgeier, um ihn zu ermorden, da er einfach zu viel weiß und Dreh-und Angelpunkt des ganzen Wissens und der Lügen zu dem inszenierten Theaters ist. Außer dem COMPACT-Magazin, die immer zuerst die Informationen haben, würde ich keine Quelle zum Thema Dönermorde und Folgedinge wirklich ernst nehmen.

  10. Wer den „Anschlag“ auf Mannichl verübt hat wird wohl niemals bekannt werden. Gleiches gilt für die Hintergründe der „NSU-Morde“. Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr. Wir Normalsterbliche werden es aber sicher niemals erfahren. Ach ja: Wer hat nochmal J. F. Kennedy ermordet?

  11. @#4 Donbass (29. Mrz 2015 23:13)

    Wieso wurden eigentlich nur Türken umgebracht?

    Stop, nun mal halblang! Wenn das so weitergeht, übersteigt bei der NSU-Affäre bald die Zahl der toten Nichttürken die der toten Türken.

  12. Ein Sprecher der Polizei Karlsruhe sagte am Sonntagabend, dass es bislang keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod der Frau gebe.

    Ja ne is klar. Es sterben ja auch täglich 20 jährige in Deutschland eines natürlichen Todes.

  13. Vielleicht lesen wir ja bald, dass sich Beate Zschäpe das Leben genommen hat, weil sie den Druck nicht mehr ausgehalten hat. Oder dass sie aus unerklärlichen Umständen bei der Morgendusche ausgerutscht und hingefallen ist und sich dabei unglücklich verletzt hat.

  14. #17 Der boese Wolf

    Der tote Grieche kann auch von ganz anderen Tätern ermordet worden sein.
    +++++++++++++++++++
    S‘ ko scho sei…..

    Nur, kann es sein, dass der Grieche nur ein Passgrieche war, denn in Griechenland (Westthrakien) leben viele Türken in Grenznähe zur Türkei….

  15. #13 KDL (29. Mrz 2015 23:44)

    Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr.
    ———–

    Man weiß es nicht aber man kann davon ausgehen, dass er ein gefährlicher Zeuge ist.

    Vielleicht hat Edathy auch Depressionen und macht bald „Selbstmord“. Depressionen sind doch momentan der große Renner und werden gerne als Vorwand benutzt.

  16. „Nur, kann es sein, dass der Grieche nur ein Passgrieche war, denn in Griechenland (Westthrakien) leben viele Türken in Grenznähe zur Türkei….“

    So sehe ich das auch. Außerdem können Nachbarn auch Geschäftspartner sein, ohne daß gleich Verwandtschaft besteht, es gibt ja immer „Links“ zwischen verschiedenen Gruppen.

  17. und auch umgekehrt, an der türk. Grenze zu Griechenland leben viele Passtürken die eigentlich Griechen sind und griechisch sprechen….

  18. #20 Rheinlaenderin (29. Mrz 2015 23:57)

    Meine Überzeugung ist, daß man den Edathy zum NSU-Oberaufklärer machte, weil man wußte: Gegen den hat man was in der Hand.

    Wer Leichen im Keller hat ist nun einmal erpressbar.

  19. Jeder Zufall bei ungeklärten Schicksal ist eine unbewusste Steuerung!

    Manchmal sterben Fliegen auch einfach nur vor lauter Erkenntnis der Existenz der Fliegenklatsche! Da reicht auch manchen Fliegen eine Nanosekunde der Erkenntnis… andere Fliegen hingegen flüchten immer wieder gegen die Glasscheibe…

    Das es mehr Fliegen als Glasscheiben und Fliegenklatschen gibt, das wird dem Fliegen-Kollektiv hingegen immer verborgen bleiben…

    Aber was sind schon Fliegen, im Vergleich zu Menschen…

    Im Sozialismus und Islam sind wir aber auch nur Fliegen! Ein wenig mehr Bewusstsein wird uns zwar zugebilligt, aber auch nicht über Naziklatsche und Systemscheibe hinaus…

  20. #13 KDL   (29. Mrz 2015 23:44)  

    Wer den “Anschlag” auf Mannichl verübt hat wird wohl niemals bekannt werden. Gleiches gilt für die Hintergründe der “NSU-Morde”. Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr. Wir Normalsterbliche werden es aber sicher niemals erfahren. Ach ja: Wer hat nochmal J. F. Kennedy ermordet?
    ————
    Frau Zschäpe kann es nicht gewesen sein. 😉

  21. @ #13 KDL (29. Mrz 2015 23:44)
    Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr.

    Sicher weiß er das.. und er hat für sein schweigen eine Einstellung seines Verfahrens bekommen.

  22. Alles nur reiner Zufall das die Zeugen Reihenweise sterben.Ich traue diesen Staat nur soweit wie ich Ihm auch werfen kann.

  23. Florian H. bringt sich in seinem Auto um, kurz bevor er als Zeuge gehört werden sollte.
    Jetzt erleidet seine Freundin einen tödlichen Krampfanfall, mit 20 Jahren.
    Das könnte man tatsächlich für einen Zufall halten, wenn man nicht wüsste, was beim Thema NSU-Morde immer mehr zum Himmel stinkt.

    Fatalist lässt grüßen.

  24. Am Samstagabend wurde die frühere Freundin des Florian H., der im Herbst 2013 in einem Wagen in Stuttgart verbrannt war, in ihrer Wohnung mit einem Krampfanfall vorgefunden und ist dann verstorben. Florian H. soll gewusst haben, wer die Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn (Foto) getötet hat.
    ++++

    Weil der Mörder der Polizistin Michèle Kiesewetter vermutlich ein Multi-Kulti-Fuzzy und kein NSU-Fuzzy war, musste sie halt sterben!

    Wer nicht an den NSU glauben will, ist auch stark gefährdet!

  25. #25 Sexualmoral (30. Mrz 2015 00:04)

    @#13 KDL
    “Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr.”
    sic!

    Warum sollte er denn mehr wissen wollen?

    Hat der doch überhaupt kein Interresse zuvor und danach daran gehabt.

    Edathy war niemals einer für Wahrheit, ist unglücklich durch das Raster gefallen, mehr aber auch nicht… (ab und zu muss man auch den „Rechten“, „Verschwörern“, „Gerechten“ mal zur Selbstzerfleischung ein Opferlamm präsentieren…

    Edathy ist dabei so richtig cool, wer Verschwörung nun in NSU glaubt oder auch nur Zweifel anmeldet, könnte ja auch ein Edathy sein…

    Ihr habt das System echt noch nicht gescheckt???

    Geht nicht von euch aus, sondern von der Mehrheit…

    Die Mehrheit ist nicht doof, sondern friedliebend!
    Da ist das Heil und das Elend in Wahrheit verborgen!

  26. #27 Achot (30. Mrz 2015 00:13)
    @ #13 KDL (29. Mrz 2015 23:44)
    Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr.
    Sicher weiß er das.. und er hat für sein schweigen eine Einstellung seines Verfahrens bekommen.
    ++++

    Edathy hat jetzt keine Zeit mehr für so etwas, weil er mit den Regensburger Domspatzen auf Tournée geht!

  27. #26 PSI (30. Mrz 2015 00:08)
    #13 KDL (29. Mrz 2015 23:44)
    Wer den “Anschlag” auf Mannichl verübt hat wird wohl niemals bekannt werden. Gleiches gilt für die Hintergründe der “NSU-Morde”. Vielleicht weiß ja ein gewisser Edathy mehr. Wir Normalsterbliche werden es aber sicher niemals erfahren. Ach ja: Wer hat nochmal J. F. Kennedy ermordet?
    ————
    Frau Zschäpe kann es nicht gewesen sein. 😉
    ++++

    Natürlich war sie es nicht!
    Aber, was noch viel schlimmer ist:
    Mit ihrer rechten Gesinnung hätte sie es gewesen sein können! Pfui!

  28. @ #31 WahrerSozialDemokrat (30. Mrz 2015 00:24)

    Edathy ist durchs Raster gefallen und ein „Opferlamm“??

    Du weißt schon, das die Operation Spade, durch die Edathys Handeln aufgeflogen ist, ihren Ursprung in Kanada hat?

    Von daher, den Alu Hut nicht vergessen.

  29. #35 Achot (30. Mrz 2015 00:31)

    Du weißt schon, das die Operation Spade, durch die Edathys Handeln aufgeflogen ist, ihren Ursprung in Kanada hat?

    Nein weiß ich nicht!

    Bitte um nähere Informationen (ggf. Links) innerhalb vom 30 Minuten, weil ich für mich hier nicht weiter nachlesen werde. Macht für mich einfach sonst keinen Sinn mehr…

  30. Die Aussage, die der langjährige Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Klaus-Dieter Fritsche, vor dem NSU-Ausschuss machte, ist da viel interessanter: „Es dürfen keine Staatsgeheimnisse bekannt werden, die ein Regierungshandeln unterminieren. Es darf auch nicht so weit kommen, dass jeder Verfassungsfeind und Straftäter am Ende genau weiß, wie Sicherheitsbehörden operativ arbeiten und welche V-Leute und verdeckten Ermittler im Auftrag des Staates eingesetzt sind.

    Inzwischen ist Klaus-Dieter Fritsche im Rang eines Staatssekretärs Koordinator der Geheimdienste.

    Schon seltsam wieso jemand aufsteigt, der mit beiden Füßen auf der Bremse steht und die Ermittlungen blockiert.

  31. Im verbrannten Auto von Florian H. fand man auf Druck des Staatsanwalts keine persönlichen Sachen ! Die Eltern haben dann noch einmal nachgeschaut und, Oh wunder, fanden sie auf der Rücksitzbank ein Handy, den Autoschlüssel, einen Tankdeckel usw…Farce

    NSU Panne – Polizei findet Autoschlüssel nicht !
    https://www.youtube.com/watch?v=9r2eFP72rVg

    ++++++++++++

    Niemand glaubt dem Verfassungsschutzmann im Internetcafe das er die Leiche nicht hinter den Tresen gesehen hat. Trotzdem ist er auf freien Fuß ! BRD = Dreiaffenland.

    Tatortbegehung Andreas Temme zum „NSU Mord“ in Kassel !
    https://www.youtube.com/watch?v=eJMd3olote0

  32. #38 Achot (30. Mrz 2015 00:45)

    Sein Schweigen zur NSU ist der Preis für die Einstellung des Verfahrens gegen ihn. Darauf wette ich.

    Deine Wette ist aber keine Erkenntnis bzw. noch nicht einmal zeitgeistiges Pseudo-Wissen!

    Oder?

    Mal ne Frage, wem ist denn vor „Pädo-Edathy-Komplex“ ein Edathy auch nur ansatzweise als „NSU-Kritiker“ aufgefallen???

    Niemanden!!!

    Manchmal ist einer, der sich auf nackten Jungsbilder einen runter holt, auch einfach nur einer, der sich auf nackten Jungsbilder einen runter holt! (ohne Wertung und Verständnis)

    Und dann hat der ein Problem und nicht wir bzgl. überwundener eingeforderter Akzeptanz der Unzulänglichkeit der Erkenntniss von Missbrauch!

    Perversität ist individuell und kein allgemeines Gesellschaftskonzept!

    Und genau da verwirren wir uns selber! Den Edathy bzgl. Bilder wollt ihr am liebsten hinrichten, aber jeden Mohammedaner, dessen Vorbild Mohammed mit einem Kind oder Esel Sex gehabt hat, mit denen wollt des lieben Friedens wegen in einem Dialog eintreten!

    Unser Problem ist nicht der Islam, sondern nur Wir!
    Kein Anti-Christ wird die Islamisierung Europas aufhalten, ganz im Gegenteil!

  33. #47 Nemesis (30. Mrz 2015 01:29)

    Und die (Frau Zschäpe) schweigt, nicht nur weil sie nichts zu sagen hat, sondern weil es ihr Job ist!

    Die gehört schon auf ewig in den Knast alleine weil sie schweigt oder nichts zu sagen hat!

    Diese Schein-Rechtstaatlichkeit kostet einfach nur unnötig Geld, Moral, Wahrheit!

    Hängt sie und gut ist. Aber nöö! So hängt man unbewiesen direkt das ganze deutsche Volk und Frau Zschäpe schweigt als Opfer (von wem auch immer!!!) und wir Deutsche stehen für nix mal wieder am Pranger! Nicht für nix: Nur für die Linken und immer für die Linken! … Liberalisten und Sozialisten sind der größten Menschenfeind!

    ——-

    Gibt es eigentlich schon die NSU-Leugnung als Straftatbestand??? (spätestens in 25 Jahren hinterfragt das eh niemand mehr, für die Jung-Bürger ist es dann selbstverständliche Sozialisation, bestenfalls fremde Geschichte…)

    Muss unbedingt eingeführt werden… spätestens nach Abschluss der Nürnberger-Prozesse, bzw. wo es gerade stattfindet…

    Eh egal, Hauptsache im Supermarkt alles da…

    Wen interessiert schon Wahrheit, wenn er satt ist…

  34. Jeder illegale Einwanderer ist unfreiwillig ein Zeichen für unser Eingeständnis unsere Heimat aufzugeben!

    Der geringfügige Widerstand bestärkt mich im Eindruck und Annahme, das es nicht nur gewollt ist, sondern das wir auch minderwertig sind!

    Was nützt uns Technik und Scheinmoral, wenn wir uns freiwillig islamisieren lassen!

    Ich habe auch keine Lust mehr, einen Kampf für Frauen oder Schwule zu führen, wenn die sich lieber von Mohammedaner in den Ar… ficken lassen wollen…

  35. #48 Heisenberg73 (30. Mrz 2015 01:36)

    Nur Dummköpfe glauben noch die offizielle Version.
    _______________________

    obwohl ich kein freund von verschwörungstheorien bin, fand ich die offizielle darstellung dieser sache von anfang an absurd. und es wird immer unglaubwürdiger. aber ich verstehe auch nicht, was sonst dahinter stecken sollte. kannst du, oder sonst jemand hier, mich aufklären?

  36. #45 nicht die mama (30. Mrz 2015 01:25)

    Mein Fehler!

    Ich habe gefragt, hat sie das gesagt, ich hätte besser fragen sollen, was hat sie gemeint…

    😉

    Unser Fehler, wir vermuten hinter allem direkt die Erkärung für unser persönliches Versagen!

    Manchmal ist eben kein Pegidianer da, einfach nur weil im Supermarkt die Regale gefüllt sind…

    Nicht mehr und nicht weniger!

    Und manchmal sagt Frau Merkel einfach nur an, trotz Engpass, die Regale bleiben gefüllt…

    —-

    Unabhängig davon wie blöd wir sind, die sind darin wesentlich genialer! :mrgreen:

    Unser Verbrechen und Sünde ist nur unsre Liebe, Glaube und Hoffnug!

  37. Es gab und gibt keinen NSU, das ist eine erfundene Geschichte deutscher Staatsorgane, um der Türkei einen Gefallen zu tun.

    Die Dönermorde hatten einen sehr speziellen Mafiahintergrund und ich begreife nicht, weshalb die Merkel zu Kreuze kroch so schnell und Geld locker machte.
    Kommt das alles von unserem lieben großen Bruder jenseits des Atlantiks, der uns besetzt, vollschaufelt mit Atomwaffen gegen Russland, dem es völlig egal ist, ob wir sterben, ausgelöscht werden?

    Und nur wegen der Atlantiker haben wir die Moslemscheixxe am Hals. Normal ist das nicht.

  38. @ # 10 martin 67

    Nach dem Kennedymord sind reihenweise Menschen/Zeugen gestorben worden.

    So weit in die Vergangenheit brauchen Sie gar nicht zurückgehen, gerade wegen Edathy wieder sehr aktuell:

    Marc Dutroux und die toten Zeugen (ZDF-Doku)

    Lohnenswerte 30 Minuten zum anschauen

    PS: Wie gut, das Fr. Zschäpe nicht Fallschirmspringerin ist und auch in naher Zukunft keinen Urlaub in der Schweiz macht und im „Beau Rivage“ einchecken wird.

    😉

  39. Das ist die logische Folge von einer schlampig
    inszenierten Story.Offenbar war man nach den
    „Dönermorden“ zeitlich sehr in Zugzwang und mußte schleunigst etwas präsentieren.
    Was liegt da (in Nahtzie-Deutschland) näher als ’ne Neonazitruppe?
    Soweit,so gut.
    Nur „leider“ vergaß man vorher eine schlüssige
    Legende zu erfinden.Daher die ganzen „Aktenvernichtungen“.Da gab es nämlich keine „Akten“.Also erklärt man diese oder jene
    Dienststelle hätte die Akten aus Unkenntnis ihrer Relevanz vernichtet.Das gibt schlimmstenfalls ’nen medialen Rüffel.Na und?
    Jedenfalls kann man sein NSU-Märchen weiter erzählen und die Bevölkerung damit einlullen und unten halten.
    Bin wirklich gespannt wann es B.Tzschäpe erwischt.Vor allem wie!
    Die Stasi hat die DDR überlebt.

  40. #56 Kafir avec plaisir (30. Mrz 2015 05:12)

    Eine IM im Kanzleramt ein weiterer IM im Bundespräsidialamt. Da sind die Methoden nicht mehr weit.
    Und Kretschmann war ein vom Stasi bezahlter KBW Maoist, also auch Stasimann, denn sie finanzierte den Laden mit.
    __________________________________________

    #3 Maria-Bernhardine (29. Mrz 2015 23:10)
    2.) Der MIT* hat den deutschen Verfassungsschutz unterwandert
    ——————————
    Zumindest tanzen sie nach der Pfeife der CIA und diese hat gemeinsam mit dem MIT ganz andere Interessen als unser total bescheuerter Verfassungsschutz.
    Nur wenn man die NSU Geschichte auf der Folie ihrer Punkte 1) und 2) sieht, wird die ganze Sache verständlich.
    Nur: Was nicht sein darf, das nicht sein kann.
    Die Zschäpe weiß, warum sie sich nicht aus der U-Haft klagen lässt.

    Das Land verrottet unter dieser Nomenklatura vollkommen.

  41. #3 Maria-Bernhardine
    #57 FrankfurterSchueler

    So nach und nach verschafft mir das auch Bauchschmerzen.

    20 jährige sterben mal nicht so einfach weg. Das sieht ganz nach nachgeholfen aus.

  42. Warum forscht man da so genau nach, das waren doch die Nazis, das weiß man doch, stand doch in der Zeitung. Jetzt am besten die Leugnung der Tatsache, dass die Nazis die ganzen Migranten und Polizisten ermordet haben, einfach unter Strafe stellen und gut ist. Wer nachfragt/nachbort/zweifelt, wird einfach bestraft und so zum Schweigen bestraft. Wer glaubt schon einem Straftäter. Dann hat man da eine offizielle Sicherheit und kann weitere Maßnahmen gegen die erdrückende Gefahr von „Rechts“ & Pegida einleiten.

  43. An einem epileptischen Krampfanfall stirbt man nicht, aber an einem Krampfanfall infolge einer Vergiftung.

  44. #59 schweinsleber

    wann ist mit “sanktionen” gegen yankeeried und co. zu rechnen?

    Nicht bevor wir mit weiteren 2 Millionen islamischen Flüchtlingen beglückt wurden.

  45. #51 D500 (30. Mrz 2015 02:39)

    obwohl ich kein freund von verschwörungstheorien bin, fand ich die offizielle darstellung dieser sache von anfang an absurd. und es wird immer unglaubwürdiger. aber ich verstehe auch nicht, was sonst dahinter stecken sollte. kannst du, oder sonst jemand hier, mich aufklären?

    Die einzige Verschwörungstheorie zum angeblichen „NSU“ kommt von der Regierung. In Kurzfassung geht die (offizielle) VT folgendermaßen:

    BMZ haben 7 Türken und einen Griechen ermordet, um sich ihr Leben im Untergrund finanzieren zu können haben sie mehrere Banken ausgeraubt. Dann saßen Uwe & Uwe bis unter die Zähne bewaffnet im Wohnmobil, sahen 2 (Streifen)Polizisten (keine Sondereinheit oder sowas…) und haben sich in Panik selbst erschossen.

    Klaaaar…

    Das wirklich überraschende ist dabei, dass der zweite Uwe, nachdem er seinen Kumpel erschossen hat, sich zuerst in den Kopf schoss, anschließend die Pumpgun repetierte (!) und danach in aller Seelenruhe ein Feuer legte, denn Ruß konnte in den Lungen nicht nachgewiesen werden. Uwe war also tot, als er Feuer legte. Außerdem wurde eine Patrone (voll) als Hülse (leergeschossen) deklariert. Es fehlen also auch noch die Hülsen…

    Soweit die Staats-VT. Wozu das ganze dient ist auch klar, wir können es jeden zweiten Tag in der Zeitung lesen:

    http://www.pi-news.net/2014/08/strengere-strafen-bei-hasskriminalitaet/

    Die Deutschen lassen sich von der Nationalsozialismuskeule nicht mehr beeindrucken (seit seit Ende der 70er nicht mehr, dann kam der Oktoberfestanschlag).

    Den interessiert aber auch keine Sau mehr also muss was Neues her: Voila, der „NSU“ war geboren.

    Es gibt keinen einzigen Beweis für die Tatbeteiligung an auch nur einer einzigen den Dreien zur Last gelegten Taten. Nach mehr als 170 Verhandlungstagen, kein einziger Beweis ! Aber was ganz tolles für die Regierung uns die Nazikeule auf den Kopf zu knallen, wenn wir uns z.B. nicht umvolken lassen wollen.

    Auch der ermordete Eritreär, dem sie Pegida in die Schuhe schieben wollten kam in keinem einzigen Artikel ohne den Hinweis zum „NSU“ aus. So will man die rechte Opposition vernichten. Welcher konservative Demokrat (also Rechter) will sich schon mit dem „NSU“ in Verbindung gebracht werden.

    Ich habe die Vermutung viele begreifen noch gar nicht was der AK-NSU, der die ganzen Beweismittelfälschungen und Lügen hochrangiger BKA & LKA-Beamten ans Tageslicht befördert für eine Sprengkraft besitzt. Deswegen auch das Zeugensterben, die Regierenden wissen es.

    AK-NSU um Fatalist, der Einzige echte Aufklärerkreis mit echten BKA-Akten hier:

    https://sicherungsblog.wordpress.com/

  46. Zusatz:

    Da der Blog mittlerweile so prall gefüllt ist, dass man wirklich viel Zeit braucht um alles zu lesen kann man hier (relativ) schnell sehen wie sich die Staats-VT langsam aber sicher auflöst, bzw. versucht wird umzuschreiben:

    http://nsu-leaks.freeforums.net/thread/9/pressemeldungen-zum-thema

    Sind oft Anmerkungen von Fatalist dabei, der Mord an der Polizistin M. Kiesewetter und der versuchte Mord am Polizisten Arnold sind jedenfalls schon rausgefallen, weil sich die VT nicht mehr halten ließ. Wie so vieles anderes auch und es wird, je länger der AK-NSU Akten sichtet und auswertet, immer mehr.

    Die Aufdeckung der Staats-VT „NSU“ wird ein Parteienbeben auslösen, dass keine im Block überleben wird.

  47. Wir koennen sie nicht zwingen uns die Wahrheit zu sagen, doch wir koennen sie zwingen immer dreister zu luegen.

  48. Politgang, Lügenmedien, Justiz und Staatsanwälte –

    Sobald diese ersetzt werden kann es mit Deutschland wieder aufwärts gehen.

    Falls diese nicht ersetzt werden bleibt Deutschalnd der scheinheiligste aller Unrechtsstaaten, eben das IV.Reich auferstanden aus den Ruinen des III.Reiches, der SBZ und der DDR .

  49. Noch eine merkwürdige Meldung:

    In NRW gibt die NSU-Ausschusschefin Lüders ihren Posten auf
    http://www.orient-zeitung.de/nrw-nsu-ausschusschefin-luders-gibt-ihren-posten-auf-die-welt/

    Nadja Lüders habe sich auch dazu entschlossen, “weil mich die Verdächtigungen, Beschimpfungen und Unterstellungen, gerade im Internet, seit meiner Erklärung der vergangenen Woche zutiefst verletzt und getroffen haben”. Landtagsabgeordnete Lüders hatte in der vergangenen Woche eingeräumt, dass sie 1999 den Neonazi Michael Berger anwaltlich vertreten hatte, der später zum Polizistenmörder geworden war und dessen Untaten nun Teil der Untersuchungsarbeit sind.

    Es stinkt an allen Ecken und Enden, nur interessiert das die allerwenigsten, da sie damit überfüttert wurden.

  50. #65 Bunte Republik Dissident (30. Mrz 2015 08:28)

    Die Aufdeckung der Staats-VT “NSU” wird ein Parteienbeben auslösen, dass keine im Block überleben wird.

    Wird sie nicht – WETTEN???

  51. #44 WahrerSozialDemokrat (30. Mrz 2015 01:20)
    Edathy war seit 2012 Vorsitzender der NSU-Untersuchungsausschusses und hatte in dieser Position garantiert Hintergrundwissen, das er vielleicht nicht für sich behalten wollte.
    Möglicherweise war er ja sogar ganz anständig und hätte bei der NSU-Aufklärung einigen hochrangigen Vertretern unseres Staates gehörig ans Bein pissen können, was sich dann mit Bekanntwerden seiner ungeheuerlichen Neigungen schlagartig erledigte?
    Und diesen „Schuß vor den Bug“ scheint er verstanden zu haben, weshalb er nun wieder gnädiger behandelt wurde.

    https://www.wsws.org/de/articles/2014/02/21/edat-f21.html

  52. #70 Tolkewitzer
    P.S.: Die verlinkte Webseite spiegelt nicht meine Einstellung wider, aber manchmal sind gerade auf solchen Seiten interessante Artikel zu finden, wenn es um die „Staatsraison“ geht.

  53. Die Skepsis und Zweifel hier teile ich durchaus.
    Es stinkt gewaltig, so wie auch bei Dutroux. Meine Vermutung ist, dass er Kinder auch für satanische Messen „besorgt“ hat.

    Was mich etwas erstaunt ist, dass einige hier in Bezug auf NSU Verschwörungstheorien zulassen, bei anderen Themen aber verdammen.
    Nicht nur im Zusammenhang mit NSU und Dutroux gab es ein merkwürdiges Zeugensterben, auch im Zusammenhang mit 9/11.
    https://www.youtube.com/watch?v=MZAH3V9wBZ0

  54. Wir wissen doch alle, daß diese sogenannten „NSU-Morde“ dem türkisch-kurdisch-libanesischen Rotlichtmileu zugeschrieben werden müssen. Selbst die türkischen Ermittlungsbehörden sind seinerzeit zu dem Ergebnis gekommen.
    Aber das wurde von links und grün nicht akzeptiert, sonst hätte man nämlich unter den Türken in Deutschland einen Großputz machen müssen, heißt: Abschiebung im großen Stil.

    Was da weiter unangetastet im Untergrund unserer Städte in der Rotlichszene abläuft, ist gigantisch.
    Der gutmenschliche Staat hat es versäumt, rechtzeitig für Ordnung zu sorgen, und sich überhaupt erst mal durchzusetzen. Irgendwann wird es lächerlich, immer deutsche Täter zu präsentieren. Solche Bauernopfer wie Tschäpe zum Beispiel.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gegenaktion-zu-red-legion-polizei-grosseinsatz-in-stuttgart.7c1341c7-3373-4c13-8c63-d2146eeb48f3.html

  55. #68 lawless (30. Mrz 2015 09:31)
    Demokratie, nur ein Mantel. Lutz Bachmann sollte( muß ) aufpassen.
    ————————–
    Ich nehme an, dass SIE eine Obergrenze an PEGIDA Teilnehmern gesetzt haben. Der Richter von der Landeszentrale für politische Bildung hat auch schon „Post bekommen“. (Farbbeutel und eingeschlagene Scheiben in der Zentrale)
    Wenn diese Grenze an Teilnehmern überschritten ist, wird etwas passieren. Dessen darf man sicher sein.

    Das System ist ein Politikerversorgungs System, dazu da den Willfährigen die Pfründe zu sichern. Dazu ist IHNEN mittlerweile jedes Mittel recht von der bewußten Lüge bis zum Mord an Zeugen.

    Dresden wird entweder das Ende der Merkeldespotie oder deren totaler Triumph endend in er radikalen Vertürkisierung des Landes.

  56. #75 FrankfurterSchueler und nu.
    Jörg Haider möge in frieden ruhen.

    Die unmögliche Aufgabe besteht darin das Volk zu vereinen. Ist euch auch schon aufgefallen, wenn man mit Leuten ins Gespräch kommt, wie blind die durch die gegend laufrn. Gender, Pegida, islamiesierung, nie gehört.

  57. Bezeichnend: Spiegel-Online brachte die Meldung vom Tod der Zeugin gestern auch, es gab sogar die Möglichkeit des Kommentierens, was eifrig genutzt wurde.

    Tja, und heute morgen war die Kommentarfunktion verschwunden, stand wohl zu viel Lesenswertes drin…

  58. Mal sehen, wann der Lebensgefährte dieser jugen Frau plötzlich und unerwartet an einer nicht erkannten „zu viel Wissens-Krankheit“ stirbt.

  59. #76 lawless (30. Mrz 2015 10:27)
    die unmögliche Aufgabe…
    —————————-

    Ich denke, es ist kollektiv wie auch beim einzelnen, wenn eine Krankheit einen gewissen Grad überschritten hat, kann man nur noch schwer was machen.
    Seit Jahrzehnten erleben wir die Atomisierung der Gesellschaft, sprich die Auflösung konkreter menschlicher Bindungen und damit der gegenseitigen Verantwortung.
    Die sich z.Z. vollziehende Globalisierung zielt auf die Auflösung auch der staatlichen Bindungen, der Nationen.
    Merkel und ihre Funktionärsclique setzt das hier nur um, was sich in Schweden, GB oder Frankreich ebenso vollzieht.
    Gegen diesen gigantischen Globalisierungsdruck erscheint es durchaus eine unmögliche Aufgabe die Elemantarteilchen wieder zu binden. Doch in der Weltgeschichte hat man schon mehr als einmal „Pferde kotzen sehn“.
    Wir wissen eines, dass die Ideologie der Globalisierung und des Merkeldespotismus, viel tiefer in der Unwahrheit versunken ist, als die, die SIE kritisieren und als Rechte und Nazis verhöhnt und abqualifiziert werden.

    Es wird sicher kein Erlöser vom Himmel steigen, sollten wir vielleicht auch gar nicht ersehnen, noch kann dieses System überleben, denn es ist unwahr.
    Gemeinschaften bilden sich im kleinen, Familie, konkrete unmittelbare Freundschaften, Nachbarschaften, Gemeinden, und dann abstrakter politische Vergemeinschaftungen, nicht die Parteien, wie sie heute da sind.
    Ich bin kein Prophet, der das Heil verkünden kann, doch die Hoffnung dürfen wir nie aufgeben.

    Nochmals zu Lutz Bachmann: Er ist ein politischer Dilettant (was alles andere als abwertend gemeint ist). Er wurde zwischenzeitlich durch Krisen getrieben und hat sie bewältigt. Er wächst wöchentlich, von Montag zu Montag, von Krise zu Krise, sein Immunsystem wird immer widerstandsfähiger.
    Irgendwann können SIE sich alles leisten nur keinen Bachmann als Märtyrer.

    Die eigentliche Gefahr kommt dann in Form von Typen wie sie Boris Pasternak in Dr. Schiwago in der Figur des Viktor Komarovsky beschrieben hat, die sich andienenden Opportunisten.

  60. #79 atlas

    Mal sehen, wann der Lebensgefährte dieser jugen Frau plötzlich und unerwartet an einer nicht erkannten “zu viel Wissens-Krankheit” stirbt.
    +++++++++++++++++++++++
    Kann es nicht sein, dass der so ein ROMEO des VS war, wie die Stasi früher Liebhaber in Bonn auf die Sekretärinnen angesetzt haben…..?

    Wenn das Mädchen nun im Vertrauen über Florian etwas erzählt hat, der das dann seinem Führungsoffizier weitermeldete, ist das doch DER Grund, sie beiseite zu schaffen.

  61. Die Nachrichten im Deutschlandfunk haben gerade gemeldet, die junge Frau wäre an einer „Lungen-Embolie“ verstorben – das hätten bisher erste Untersuchungen ergeben…

    …nun sind wieder alle zufrieden gestellt, weil die „Lügen-Medien“ aus ihrer Sicht nun auch wieder davon überzeugt sind, dass es ihnen wieder einmal gelungen ist, dass „dumme Volk“ – „listenreich“ (ganz so wie es „Allah“ auch kann) auszutricksen… 😉 …

  62. Ich habe gerade mal hochgerechnet:

    Die Dutroux-Affäre in Belgien ist den Behörden ungefähr 18 Jahre bekannt. Seitdem starben ungefähr 30 Zeugen einen rätselhaften Tod, dazu selbstverständlich die älteren Semester praktischerweise auch mal einen nachvollziehbaren.

    In 18 Jahren!

    Die NSU-Affäre liegt jetzt etwas mehr als 3 Jahre auf dem Tisch, und wir haben schon fast 10 tote Beteiligte(?)/Zeugen! Das mysteriöse Sterben ist also hier letztendlich dabei, mittelfristig sogar größere Dimensionen anzunehmen als in Belgien, und das heißt schon was. 🙁

  63. #82 westpoint (30. Mrz 2015 11:47)

    Wenn bei 10 toten Beteiligte?/Zeugen (#83 kolat) 5 wirklich eines natürlichen Todes gestorben sind, so sind die anderen immer noch zu viel, schon einer ist zu viel.
    Dass aber alle 10 eines natürlichen Todes bzw. ohne Fremdeinwirkung zu Tode gekommen sein sollen, solche Zufälle sind doch so gut wie ausgeschlossen.
    Dazu kommen ja noch die vielen anderen Merkwürdigkeiten.

  64. natürlich fällt bei der jungen Frau Fremdverschulden aus, denn die Ursache ist ja bekannt und die Täter auch….

    Ursache: zuviel Wissen offenbart

    Täter: denen zuviel Wissen schadet

  65. #84 FrankfurterSchueler (30. Mrz 2015 11:57)

    Das ist wohl wahr – sämtliche „Lügen-Medien“ (und derer sind es viele… 😆 …) sind inzwischen so tief in ihrem eigenen „Lügen-Sumpf“ verstrickt, dass sie schon garnicht mehr anders können, als wie „rund um die Uhr“ zu lügen… 😉 …

  66. Wißt ihr was ich nicht verstehe. Jeder Streifenpolizist oder alle die auf der Beerdigung waren, müßen doch dran interessiert sein das die Wahrheit an die Öffentlichkeit kommt. Da waren Freunde.

  67. #87 lawless (30. Mrz 2015 13:42)

    Bürokratien vermögen es halt gehörig Sand ins Getriebe solcher Ermittlungen zu streuen.
    Es genügen Beförderungen auf einen lukrativen anderen Posten, heimatnahe Versetzungen auf die lange gewartet wurde. 2-3 solcher Maßnahmen und ein Ermittlungsteam einer Soko ist plattgemacht, denn mit den Leuten geht auch deren Wissen um Zusammenhänge.
    Im Fall Kiesewetter darf nicht vergessen werden, dass hier lange Zeit der DNA Phantomfrau hinterher gejagt wurde.
    Vergl. dazu: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heilbronner-polizistenmord-jagd-auf-das-phantom-a-544002.html

  68. Wenn jemand „tot aufgefunden“ wird, der vorher geäußert hat, daß er sich bedroht fühlt, dann darf man getrost davon ausgehen, daß es keine natürliche Todesursache ist, zumal wenn es sich um einen jungen Menschen handelt.

  69. Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen – aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen!
    (Ulrike Meinhof)

  70. Die offiziell aufgelöste „Stay behind-“ bzw. „Gladio“-Einheit der NATO aus den Tagen des kalten Kriegs ermordet offensichtlich alle Zeugen, die die Wahrheit zum NSU-Phantom ans Licht bringen könnten. Niemand soll erfahren, dass die von „Stay behind“ ermordeten Neonazis selbst keine Morde begangen haben und dass das Ganze eine aufgebauschte Propagandaaktion im „Kampf gegen Rechts“ war. Was passiert eigentlich, wenn das zuständige Landgericht auch zu diesem Schluss kommen sollte? Werden die Richter dann auch alle Selbstmord begehen, Unfällen oder Krampfanfällen zum Opfer fallen?

  71. Wie lange dauert dieser Münchner Schauprozeß eigentlich noch? Bis die Zschäpe an Altersschwäche stirbt und die dritte Generation Richter dumme Fragen stellt, dann wohl auf türkisch, in der neuen Landessprache?

  72. Offiziell, so jedenfalls die Verlautbarung im BRD-Staatsfernsehen, ist die 20 jährige Frau an einer Lungenembolie gestorben.

    Jetzt frage ich mich, wie kommt diese Frau „einfach so“ zu einer Lungenembolie? Denkbar ist sowas durch eine Injektion von Luft in die Blutbahn. Das ist schwer nachweisbar und daher ist diese Methode ziemlich attraktiv, um eine Person konspirativ zu ermorden.

    Das schlimme ist, dass man auch solche Schweinereien unserer Stasi Verfassungsschutz zutrauen kann.

  73. #94 PI-User_HAM

    Denkbar ist auch die Injektion von einem Blut gerinnenden Mittel.

    Die Angelegenheit stinkt zum Himmel! Es ist extrem außergewöhnlich, dass ein einfacher Unfall mit Prellungen tödlich endet, vor allem bei einem derart jungen Menschen.

Comments are closed.