imageAusgerechnet am 20. April brachte die ARD den Dokumentarfilm „V-Mann-Land“ (Video der Doku am Ende dieses Beitrags). Ausgehend vom wohl noch bis zum Sanktnimmerleinstag dauernden NSU-Prozess wurde darin etwas im Morast danach gestochert, inwieweit die Verfassungsschutzämter ihre Finger im deutschen Rechtsextremismus hatten und haben. Dabei ging es nicht nur um Geldflüsse, sondern auch um eine direkte Steuerung und Anstiftung von Straftaten durch eingeschleuste oder angeworbene V-Leute.

Als einziger direkter Vertreter des Verfassungsschutzes trat dessen sächsischer Leiter Gordian Meyer-Plath auf, der einstmals V-Mann-Führer von „Piato“ war. Ansonsten lag die Hauptredezeit bei ausfindig gemachten ehemaligen VS-Spitzeln wie dem unvermeidlichen Wolfgang Frenz (an dessen Einsatz 2002 das NPD-Verbotsverfahren scheiterte) oder Kai-Uwe Trinkaus (mit der Anekdote, dass der Verfassungsschutz nur V-Leute anwerbe, die sich ihre Dienste auch bezahlen ließen – „Idealisten“ seien zu unsicher einzuschätzen). Daneben kamen die üblichen Bundesbedenkenträger wie Hans-Christian Ströbele (Grüne) und Katharina König (Linke) ausgiebig zu Wort, ebenso wie Ulli Jentsch vom „Antifaschistischen Presse- und Bildungszentrum“ in Berlin – von dem die Dokumentation auch einen Gutteil ihres Archivmaterials hat. Filmemacher Clemens Riha hat sich seine Kooperationspartner offenbar gut ausgesucht. Die generelle Stoßrichtung des Films, insbesondere von Hajo Funke vorgetragen, gilt der Empörung über die Verstrickungen der Verfassungsschützer. Wie es die FAZ theatralisch formulierte: „Behörden, die einen V-Mann-Staat-im Staat errichten“. Die Frage, woher die „außer Kontrolle geratenen“ Schlapphüte ihre Anweisungen genommen haben könnten, verläuft sich dabei im Nebel der Betroffenheit.

„V-Mann-Land“ ist ein absolut sehenswerter Film für jeden, der das dumpfe Gefühl hat, in diesem Staat sei so manches nicht, wie es scheint. Er würde aber wohl kaum im Staatsfernsehen laufen, wenn er nicht trotzdem mit Vorsicht zu genießen wäre. Die NSU-Whistleblower um den Blogger „fatalist“ haben bereits vor der Ausstrahlung erhebliche Zweifel an Aussagen und Identität des zentralen V-Manns der Doku geäußert. Viele weitere, nicht bloß durch Interviews und rührende Klagen von linken Parteipolitikern belegte Fragwürdigkeiten und kaum absehbare Verstrickungen im Hinblick auf den NSU hat außerdem Kai Voss in seinem bestürzenden Werk über „Das NSU Phantom. Staatliche Verstrickungen in eine Mordserie“ zusammengetragen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Dieser Film gestern Abend über die Nazi-V-Leute hat das ganze System entlarvt als das, was es ist. Ein Lügengebilde für das deutsche Volk, das keinem anderen Volk jemals aufgetischt wurde, um uns zu vernichten nach totaler Ausplünderung.

    Da schlagen uns die Lügenmedien seit Jahren nieder mit dem angeblichen Rassismus und Antisemitismus, der in uns stecken soll, dabei ist es ein erbärmlicher Schwindel zu unserem riesigen Schaden, und das weltweit.

    Da haben solche Lumpen wie ein „Anton Magerle“ heimliche Filme gezeigt, auf denen die „dumpfen Nazi“ von Judenblut brüllen sollen. Angeblich muß der Strolch sogar Personenschutz haben….Oder eine Röpke ….

    50 Millionen unserer Steuergelder werden für den Kampf gegen uns, gegen „Rechts“, verpulvert allein für die Schlägertruppen der Antifa und sonstige dubiose Truppen.

    Der ZdJ-Chef Schuster verortet Antisemitismus in der „Mitte der Gesellschaft“, aber „Juden ins Gas“ riefen die Moslems.

    Ganze Fakultäten wurden aufgemacht für Hetzer wie Benz und Funke.
    Funke, der gestern wieder seine eigenen Lügen wiederholte und sogar Mitleid mit den VS-Agenten hat.

    Aber wenigstens ein Fünkchen Wahrheit steckt drin – wenn sie Angst haben müssen, dann vor ihrem eigenen Staat.

    Was es mit dem Staatsterrorist Patte auf sich hat, zeigt ein COMPACT Interview mit Nick Greger
    https://www.youtube.com/watch?v=bGuLGANJ07I

    Niemand sollte sich mehr als Nazi und Rassist ins Bockshorn jagen lassen, weil er Patriot ist und keine Umvolkung will.

    Ist es immer noch Zufall, dass immer noch viele nicht merken, wer hier die Strippen zieht?

  2. Die NPD ist doch sowieso nur ein sogenannter „Red Herring“ des Verfassungsschutzes und vermutlich auch noch anderer Geheimdienste, vor allem aber des Verfassungsschutzes.

    So, wie früher die „Marxistisch-Leninistische Partij Nederland“:

    Marxistisch-Leninistische Partij Nederland

    Die Marxistisch-Leninistische Partij Nederland, MLPN, (deutsch: Marxistisch-Leninistische Partei der Niederlande) war eine von 1970 bis 1980 bestehende, maoistisch ausgerichtete, politische Partei in den Niederlanden. Die tatsächlich nur etwa 20 Mitglieder umfassende Partei war in Zellen organisiert und konnte sich durch finanzielle Unterstützung aus der Volksrepublik China eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit leisten. Ihr Generalsekretär Pieter Bouvé (alias Chris Petersen) war Mathematiklehrer.

    Der ehemalige Leiter der Abteilung Gegenspionage beim niederländischen Geheimdienst, Frits Hoekstra, deckt in seinem Buch „In Dienst van de BVD“ auf, dass die MLPN eine Gründung des Geheimdienstes BVD war, mit dem Ziel, sich sowohl eine Übersicht über den Einfluss des Maoismus auf Studenten und Intellektuelle zu verschaffen, als auch Informationen über die geopolitischen Ambitionen Chinas zu erhalten. Die ganze Aktion wurde von der CIA unterstützt, die Einblick in alle Akten hatte und die von der „Operation Red Herring“ sprach.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partij_Nederland

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/geheimdienste-operation-roter-hering-a-331140.html

  3. Dazu müsst ihr unbedingt das Video von Bommi Baumann sehen auf dem youtube Kanal von fatalist! Der sagt, dass die ganze raf Veranstaltung zumindest beeinflusst wenn nicht gelenkt war….

  4. Die Zschäpe mit Rollator vor Gericht, so wird es enden bzw. weitergehen in vielen, vielen Jahren.

  5. Auch der folgenreiche Brandanschlag seinerzeit in Solingen ist dem Verfassungsschutz zuzurechnen, Stichworte: Kampfsportschule „Hak-Pao“, Bernd Schmitt. Herbert Schnoor (SPD) war damals NRW-Innenminister.
    Der deutsche Staat verursacht zum Teil selbst den Rechtsextremismus, den zu bekämpfen er vorgibt.

  6. Trotz der sicherlich gegebenen Verstrickungen des Verfassungsschutzes: Man sollte darüber den Blick für das Wesentliche nicht verlieren. Der Verfassungsschutz hat gar keine andere Möglichkeit, Insiderinformationen zu erhalten, als indem er Leute dort einschleust. Natürlich gibt es dann bei so einer Kundschaft Pannen und schmutzige Seiten. Das mag man als Versagen anprangern. Aber die Annahme, der Verfassungsschutz würde das alles steuern, ist doch sehr waghalsig. Das lenkt – gerade im NSU-Komplex – nur von den eigentlichen Zusammenhängen ab: Nämlich, dass es ganz offensichtlich bei den Morden gar nicht um politisch-terroristische Taten ging, sondern um Auftragsmorde für eine andere kriminelle Organisation.

  7. Angefangen hat es mit den Amis!

    Andreas von Bülow schreibt über „Rechtsterrorismus in der frühen Bundesrepublik und die CIA“ in den 50er Jahren:
    Daneben betrieb und unterstützte die CIA zumindest in den fünfziger Jahren auch in der Bundesrepublik Organisationen, die der nazistischen und rechtsradikalen Szene zuzuordnen waren. Es war der hessische Ministerpräsident Zinn, der sich 1952 öffentlich darüber beschwerte, daß der rechtsradikale Bund Deutscher Jugend von der CIA mit Kadern aus alten Nazis und SS-Veteranen aufgebaut, finanziert und unterstützt werde, daß er seine Übungen unter anderem im Odenwald
    Der bayerische Ministerpräsident meldete ähnliche Umtriebe in seinem Land mit Waffen aus amerikanischen Beständen. Dergleichen geschah in Schleswig-Holstein.

    Nicht nur die Kommunisten haben die BRD zum Nazi-staat abstempeln wollen, sondern auch die Amis als Sieger. Immer niederhalten mit den Vorwürfen des ewigen Nazitums – bis zum heutigen Tag.

    Geheimdienst sponsert Neonazis“
    schreibt die junge welt am 28.01.2002:

    Unter den am Wochenende bekanntgewordenen Namen von NPD-Funktionären, die gleichzeitig Mitarbeiter eines bundesdeutschen Geheimdienstes gewesen sein sollen, befinden sich auch die von zwei Anführern eines Schlägertrupps, der im Sommer 2000 eine Kundgebung von Antifaschisten an der Gedenkstätte für das KZ Kemna in Wuppertal überfallen hatte.
    Kurz gesagt: Der Verfassungsschutz hält sich einen Schlägertrupp und begründet mit dessen Gewalttaten das Verbot der NPD.

    Da Der Staat schafft sich mittels seiner „Sicherheitsorgane“ seine Feinde selbst, die er dann öffentlichwirksam bekämpft und die Gründe liefert, die Zügel in sachen Freiheit noch mehr heranzuziehen.

    In Sachsen gründete ein VS-Agent eine rechte Kameradschaft.
    http://www.sz-online.de/_sitetools/news/printversion.asp?id=1827261&URL=/nachrichten/artikel.asp

    In Berlin betrieb eine VS-Agentin ein Neonaziradio.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,661651,00.html

    Da muß man nicht mehr lange überlegen, wer die Hakenkreuze schmiert und wer die Moscheen ein bißchen ankokelt.

  8. Die NPD ist eine Verfassungsschutzpartei und soll den „Kampf gegen Rechts“rechtfertigen.Gemeint ist damit allerdings das kritische Bürgertum samt Steuer-Michl.

  9. Die USA haben 9/11 als grosse Luege fuer das Volk als Probehaeppchen, Deutschland hat NSU als Probehaeppchen wie man das Volk verdummt und veraeppelt!
    Wir werden verarscht dass es schoener nicht mehr geht!

  10. OT
    DIE SCHULE VERKOMMT ZUR VERBLÖDUNGSANSTALT

    Eine Gesamtschule in der Region Hannover möchte nicht, daß die Schüler irgendwelche Schulsachen mit nach Hause nehmen. Den Eltern wurde gesagt, daß dadurch die CHANCENGLEICHHEIT IN GEFAHR sei.
    So seien einige Eltern in der Lage, ihre Kinder zu unterstützen andere wiederum nicht.
    Das schaffe nur UNGLEICHHEIT.
    Die Eltern wollen sich dagegen wehren.

    Das ist mir gerade von einer empörten Mutter mitgeteilt worden. Sie habe gefragt, ob es nicht vorteilhafter sei, sich an den besseren Schülern als an den schlechteren zu orientieren.

  11. #6 Sir Wilfrid

    Der Verfassungsschutz hat gar keine andere Möglichkeit, Insiderinformationen zu erhalten, als indem er Leute dort einschleust.
    ————————-
    Soll hier die Verarschung weitergehen….?

    „Eingeschleust“ wurden VS-Agenten dorthinein. wo der VS die Organisationen erst geschaffen hatte.

    Frenz hat doch berichtet, wie er z. B. die NPD gegründet hat im STAATSAUFTRAG!

    Von Lügenpresse und -TV haben wir die Nase voll!

    +++++++++++++++++++++++

    #10 rob567 (21. Apr 2015 19:15)

    Mehr als 15 Jahre alte Storys werden aufgewärmt.
    —————————

    Ein Trauerspiel, dass wir uns immer noch mit den gleichen Lügen von damals niederknüppeln lassen.

  12. #4 Durchblicker

    Die Zschäpe mit Rollator vor Gericht, so wird es enden bzw. weitergehen in vielen, vielen Jahren.
    +++++++++++++++++++
    Da kannst du recht haben.

    Heute wurde erst wieder bejubelt, dass sich seit 2011 die „juristische Praxis“ geändert hat:

    Man muss keine individuelle Schuld mehr nachweisen!

    Das ist ein Rechtsstaat?

    Ein Verbrecherstaat, wie noch nie auf dt. Boden, der ein solches himmelschreiendes Unrecht praktiziert.

  13. Wir wissen es ja inzwischen, Deutschland muss vernichtet werden. Das steht schon lange auf der Agenda. Dazu braucht es willige Politiker, die gibt es zuhauf: Korrupte und Erpressbare, und gehirngewaschenene Autochthone, die gibt es wie Sand am Meer. Für letztere braucht es regelmäßig einen „rechtsextremen“ Anschlag, auch das wird geliefert, und der große Bruder, den die Gehirngewaschenen für einen Freund halten, reibt sich zufrieden die Hände. Deutschland spurt und berauscht sich an Hunderttausenden Asylbetrügern, die den finalen Schlag führen werden.

  14. OT

    Auch in Hollywood greift der political-correctness-Wahn bekanntermaßen immer weiter um sich. Der neueste coup der „hollywood liberals“:

    In der neuen Verfilmung der bekannten Marvel-Comicreihe „Fantastic Four“ wurde die Rolle des Johnny Storm mit einem Neger besetzt, obwohl es sich in der Comicvorlage ganz klar um einen Weißen handelt.

    Als wäre das noch nicht absurd genug, wird die Rolle der Susan Storm, bei der es sich laut Comic um Johnnys Schwester(!) handelt, weiter von einer Weißen gespielt.

    Zu diesem Zweck wurde eigens das Drehbuch so abgeändert, dass Susan nun von einer Negerfamilie adoptiert wurde. Der Regisseur sagte dazu folgendes (hab das mal aus dem Englischen übersetzt):

    „Ich dachte, es sei interessant, die Familienverhältnisse der Storms – Bruder und Schwester – mehr in Richtung 21. Jahrhundert zu bringen im Hinblick darauf, was wir unter „Norm“ verstehen. Ich selber habe eine gemischte Familie, das ist nichts ungewöhnliches mehr, aber wir finden diese Konstellation nicht in der zwanglosen Realität von Spielfilmen dargestellt wieder. Ich dachte, das wäre mal eine interessante Herausforderung, gemischte Geschwister darzustellen“

    Ohne weiteren Kommentar!

  15. OT

    NDR Reporter wird von Islamisten angegriffen.
    Auch die Leserkommentare der MOPO sind lesenswert.

    „Nach Islamisten-BerichtOttensen: NDR-Reporter Karaman Yavuz (57) verprügelt
    Von Wiebke Bromberg
    NDR-Reporter Karaman Yavuz (57) wurde wegen eines Islamisten-Berichts Opfer einer Attacke.

    Sein Körper schmerzt. Karaman Yavuz (57) hat eine Platzwunde am Mund, Hämatome und Rippenprellungen. Der NDR-Reporter wurde in Ottensen verprügelt – weil er einen Bericht über einen Hamburger Islamisten veröffentlicht hatte.

    Ein ehemaliger Berufsschüler (18) aus Altona zog in den „Heiligen Krieg“ nach Syrien und kam dabei ums Leben. Karaman Yavuz recherchierte den Fall im vergangenen Jahr für das „Hamburg Journal“ und war auf einen guten Freund des Islamisten gestoßen.

    Schon damals reagierte dieser aggressiv, drohte, dass etwas passieren würde, wenn der Journalist einen Bericht machen würde. Der Reporter ließ sich nicht einschüchtern. Seitdem traf er mehrere Male auf den Freund des Islamisten, der sich häufig vor einem Kiosk an der Bahrenfelder Straße (Ottensen) aufhält. Etliche Male wurde er bereits von ihm beschimpft. „Aber ich habe das nicht so ernst genommen und bin gegangen.“ Auch am vergangenen Freitag stand der junge Mann vor dem Kiosk.

    Doch diesmal eskalierte die Situation. Karaman Yavuz war auf dem Weg nach Hause, als er auf einmal als „Hurensohn“ beschimpft wurde. Er ignorierte den jungen Mann. Als dieser jedoch sagte: „Ich habe deine kleine Tochter gesehen“, fühlte sich der Reporter bedroht. Er zückte sein Handy, um die Situation aufzunehmen. Da schlug der Täter ihm mit der Faust ins Gesicht. Als der 57-Jährige am Boden lag, trat der Mann mehrfach zu. Ein Zeuge kam dem Opfer zu Hilfe. Der Schläger flüchtete.

    Karaman Yavuz hat Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt „gegen den namentlich bekannten Täter wegen Körperverletzung“.
    http://www.mopo.de/nachrichten/nach-islamisten-bericht-ottensen–ndr-reporter-karaman-yavuz–57–verpruegelt,5067140,30449596.html

  16. Das Buch von Kai Voss sollte jeder lesen, vor allem aber jene, die an den legalen Methoden der Politik angesichts ausbleibender Fortschritte zu zweifeln beginnen.

    Der Staat hat den rechten Bereich vollkommen unter Kontrolle.

    Wer die Legalität verläßt, hat keine Chance. Im Gegenteil: Nichtlegale Aktivitäten, nicht nur Gewalt, stabilisieren das System, indem diese medial aufbereitet der Gehirnwäsche der Masse dienen.

    Dies zeigt das Konstrukt eines „NSU“, nebenbei aber auch die Offenlegung eines dichten Spitzelnetzes der Dienste in der rechten Szene.

  17. OT
    Das ist doch mal ne Schlagzeile:

    BAWÜ SPD Ministerin Öney warnt vor zu viel Ausländern! ( allerdings in Berlin)

    „Integrationsministerin Bilkay Öney Ihr Warnruf an das Multikulti-Berlin
    Von M. WILMS, L. STEINER und M. BÖTTCHER

    SPD-Politikerin Bilkay Öney warnt davor, den Berlinern zu viel Einwanderung zuzumuten.

    Berlin –

    Scharfe Thesen über Migration und Multikulti: Sie können ein schriller Weckruf sein – oder ein riskantes Spiel mit Ängsten und Vorurteilen. Die Ex-Berlinerin Bilkay Öney (SPD), Integrationsministerin in Baden-Württemberg, sieht die Multikulti-Hauptstadt in Gefahr. Zu viele Zuwanderer, zu wenig Integration: In ersten Bezirken sei das Maß voll.

    Fast eine Million Menschen in Berlin haben einen Migrations-Hintergrund. Der Senat erwartet 2015 noch 20000 Flüchtlinge, rund 11500 leben schon hier. In Öneys Augen ist das kein buntes Multikulti mehr: „Einige Bezirke sind aus dem Gleichgewicht geraten, weil der Anteil der Ausländer in kürzester Zeit extrem gestiegen ist.“ Wenn man im Kiez fast keine Deutschen mehr sehe, sei das alarmierend – auch für „alteingesessene Migranten“.

    weiter……

    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/integrationsministerin-bilkay-oeney-ihr-warnruf-an-das-multikulti-berlin,7169128,30459218.html

  18. #15 martin67 (21. Apr 2015 19:23)

    Heute wurde erst wieder bejubelt, dass sich seit 2011 die “juristische Praxis” geändert hat:

    Man muss keine individuelle Schuld mehr nachweisen!

    Das ist ein Rechtsstaat?

    Ein Verbrecherstaat, wie noch nie auf dt. Boden, der ein solches himmelschreiendes Unrecht praktiziert.

    Genau meine Gedanken. Sich an einem 94jährigen zu vergreifen ist inhuman. Wenn man wirklich Recht sprechen wollte hatte man dazu über 70 Jahre Zeit gehabt!

    Es gibt einen Grund für diesen Irrsinn:
    Politik und Medien der BRD sind in den letzten Jahren weit nach links abgedriftet. Bei der Gelegenheit ist der Rechtsstaat auf der Strecke geblieben und wurde durch eine Art grün-gutmenschlichen Religionsstaat ersetzt.

    Und solange du zu den „Guten“ gehörst darfst du alles. Auch das Recht nach Belieben brechen.

    PS:
    Und schon wieder die Refutschiss auf sämtlichen Kanälen. Kotz.

  19. #19 zarizyn (21. Apr 2015 19:38)

    Wenn sich die Türken beschweren, kann man davon ausgehen, daß dem statt gegeben wird.
    Das ist dann auch nicht räächtz, weil Türken nie räächtz sind, auch wenn sie „Juden ins Gas!“ rufen.

  20. Rechts zu sein, ist nichts Schlechtes, das muss man jungen Menschen sagen. Schlecht jedoch ist es, wenn man rechtsextremistisch ist. Die rechtsextremistischen Rattenfänger sind ja meistens staatlich bezahlte V-Leute, denen man nicht auf den Leim gehen sollte. Wenn junge Menschen extremistischen Rattenfängern auf den Leim gehen, sollten wir ihnen die Vorzüge einer freiheitlichen Demokratie darlegen, für deren Erhalt wir uns einsetzen sollten. Bewahrt kann unsere freiheitliche Demokratie jedoch nur werden, wenn wir den Massenzustrom von Muslimen stoppen, weil es deren Ziel ist, an die Stelle unserer freiheitlichen Ordnung eine solche der Scharia zu setzen. Jugendliche sind heute vor allem deshalb verunsichert, weil durch den Massenzustrom von Muslimen ihre Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann. Rechts zu sein ist etwas Gutes, weil in einer solchen Haltung der Wille liegt, Deutschland als ein Land zu erhalten, in dem die Jugendlichen in Sicherheit leben können.
    Hier noch ein Fall, bei dem ein 14-Jähriger in Heidelberg kulturbereichert wird.
    Zunächst wurde dieser von einem der Täter gegen 18.30 Uhr nach Geld gefragt und dann geschlagen, nachdem er verneint und sich abgewendet hatte. Als sich der 14-Jährige zur Wehr setzte, wurde er von den beiden anderen Tätern mit Schlägen attackiert. Die drei ließen erst von ihrem Opfer ab und flüchteten, als ihm andere Jugendliche zu Hilfe kamen. Die drei männlichen Täter wurden wie folgt beschrieben: 1. Täter: Ca. 14 – 17 Jahre, 180 cm, dünn, schwarze kurze Haare die seitlich rasiert waren, krumme Nase, südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer dunkelgrauen gefütterten Weste und einer schwarzen Mütze mit Nike-Logo. 2. Täter: Ca. 14 – 15 Jahre, 180 cm, dünn, dunkelblonde kurze Haare sie seitlich rasiert waren. Er war mit einem dunkelblauem Poloshirt der Marke Lacoste, Jeans und schwarzen Schuhen bekleidet. 3. Täter: Ca. 17 Jahre, 170 cm, kräftig bis dick, südländisches Aussehen, kurze schwarze Haare, leichter Wangenbart.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14915/3002434/pol-ma-heidelberg-14-jaehriger-nach-geldforderung-zusammengeschlagen
    Hier noch die Täterbeschreibung aus der Lügenpresse.
    Der erste Täter ist etwa 14 bis 17 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dünn, hatte schwarze kurze Haare, die seitlich rasiert waren und eine krumme Nase. Bekleidet war er mit einer dunkelgrauen gefütterten Weste und einer schwarzen Mütze mit Nike-Logo. Der zweite Täter ist 14 oder 15 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dünn, hatte dunkelblonde kurze Haare, die seitlich rasiert waren. Er trug ein dunkelblaues Poloshirt der Marke Lacoste, Jeans und schwarzen Schuhen. Der dritte Täter ist etwa 17 Jahre alt, 1,70 Meter groß, kräftig bis dick, hatte kurze schwarze Haare und einen leichten Wangenbart.
    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg/polizeibericht-heidelberg_artikel,-Heidelberg-14-Jaehriger-nach-Geldforderung-zusammengeschlagen-_arid,92247.html

  21. #18 zarizyn (21. Apr 2015 19:34)

    OT

    NDR Reporter wird von Islamisten angegriffen.

    Pffffffffffffhhhhhhhhhh…. nochmal Glück gehabt. Nicht auszudenken, wenn dies jemand von rächtzzzz getan hätte. Dann gäbe es die nächsten drei Wochen die mediale Volldröhunung.

  22. #1 martin67 (21. Apr 2015 18:50)
    Dieser Film gestern Abend über die Nazi-V-Leute hat das ganze System entlarvt als das, was es ist. Ein Lügengebilde für das deutsche Volk, das keinem anderen Volk jemals aufgetischt wurde, um uns zu vernichten nach totaler Ausplünderung.

    Nun schrei ich aus vollem Hals, so lang ich noch kann.‘ ‚Ei was, du Rothkopf,‘ sagte der Esel, ‚zieh lieber mit uns fort, wir gehen nach Bremen, etwas besseres als den Tod findest du überall; du hast eine gute Stimme, und wenn wir zusammen musicieren, so muß es eine Art haben.‘ Der Hahn ließ sich den Vorschlag gefallen, und sie giengen alle viere zusammen fort.
    ~Bremer Stadtmusikanten

    AUSWANDERN! Gilt vor allem für junge deutsche Männer. Hier gibt es dank Geburtenrate von 0,8 keine freien Mädchen mehr und Ausplünderung durch den Staat und Schlimmeres durch Islamisierung könnte auch noch drohen. Ich nehm mir ein Beispiel an den Bremer Stadtmusikanten. Zur Hölle mit Europa!

  23. OT:

    Hallo Thüringer, die Stadt Mühlhausen will am Asylhype mitverdienen und hat dem Staat die Görmar-Kaserne als Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 1000 Siedler angeboten. Vater Staat hat dankend angenommen!

    Die Bundeswehr ist gerade erst ganz frisch dort rausgegangen.

    http://www.muehlhausen.de/de/wirtschaft-und-verkehr/standort-muehlhausen/konversion-bundeswehrstandort/

    und hier:
    http://www.mdr.de/nachrichten/thueringen_fluechtlinge_erstaufnahmestelle_muehlhausen100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

  24. Im Grunde genommen ist es gänzlich wurscht,wie die Deutschen auf die Vernichtungs- oder Vertreibungsaktionen der Invasoren reagieren werden.
    Halten sie still, werden die Männer als Paarungskonkurenten umgebracht und die Frauen zwangsgeschwängert- wehren sie sich und behalten sie in dem sich dann entwickelnden Bürgerkrieg die Oberhand,marschieren fremde Truppen ins Land um dem „wiedererstarkenden Nazivolk“ den Garaus zu machen. Also wie man’s macht,macht man’s verkehrt….

  25. OT

    einen letzten habe ich noch für heute abend, dann muss ich in die Heia, schlielich muss ich morgen wieder fit sein, Die Misere hat ja angekündigt, nochmehr Afrikaner ins Land zu holen, irgendwer muss den ganzen Scheiß ja auch bezahlen !!

    „Keep calm and carry on „, wie der Engländer sagt.

    Lest Euch das mal durch, ihr werdet „Merde“ schreien:

    „Er betreute junge Flüchtlinge
    Skandal in Hamburg: Islamist arbeitete für Behörde
    Von Geli Tangermann

    Er sollte jungen Flüchtlingen den Weg in die Gesellschaft ebnen, für sie übersetzen, einen Draht zu ihnen aufbauen. Als sogenannter Kulturvermittler hat Besnik S. für den Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB) in Flüchtlingsunterkünften gearbeitet. Jetzt haben „Spiegel TV“-Reporter aufgedeckt: Besnik S. ist Sympathisant der Islamistenszene.

    Im November vergangenen Jahres tritt Besnik S. seinen Job als Dolmetscher in der Einrichtung für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge an der Feuerbergstraße (Alsterdorf) an. Kulturvermittler werden Leute wie er bei der Behörde genannt – eingestellt werden sie vom Landesbetrieb Erziehung und Beratung, der der Sozialbehörde untergeordnet ist.
    Er arbeitete für die Stadt als sogenannter Kulturvermittler mit jugendlichen Flüchtlingen. Jetzt kam raus: Besnik S. soll Islamist sein.

    Die Idee: Junge Männer, die die Sprache der Flüchtlinge sprechen, sollen einen Zugang zu ihnen bekommen, für sie übersetzen, ein offenes Ohr für sie haben. Auch Besnik S. dolmetscht für die jungen Flüchtlinge – bis eine Kollegin von ihm stutzig wird. Denn Besnik S. übersetzt falsch – konsequent. Statt den jungen Männern die Kommunikation zu erleichtern, soll er versucht haben, ihnen seine Ideologie näherzubringen.

    Man habe umgehend reagiert, heißt es bei der Sozialbehörde – Besnik S. sei überprüft worden. Ergebnis: Der junge Mann steht als mutmaßlicher Sympathisant der Islamistenszene im Visier der Sicherheitsbehörden. Den Job als Kulturvermittler ist er los. Ein Einzelfall, heißt es bei der Sozialbehörde.

    weiter……
    http://www.mopo.de/nachrichten/er-betreute-junge-fluechtlinge-skandal-in-hamburg–islamist-arbeitete-fuer-behoerde,5067140,30471160.html

  26. „Marionettenspiel“ ist wohl das richtige Wort, um die staatlichen und wohl auch halbstaatlichen Verstrickungen in den zu großen Teilen selbst erst herbei-organisierten „Rechtsextremismus“ zu beschreiben. Im Grunde dürfte auch die NPD, der wohl nicht ohne Grund eine Durchsetzung mit Leuten des Verfassungsschutzes von bis zu 90% nachgesagt wird, eine Organisation sein, die eigens zu dem Zweck erschaffen wurde, als „Popanz“ und Marionettentheater zu dienen, mit dem die von staatlicher und nicht zuletzt Besatzer-Seite ungeliebten Themen aufgenommen, pervertiert und damit „verbrannt“ werden sollen. Dahinter stehen ganz offensichtlich Vorsatz und Plan:

    Alle die, die es wagen, solche Themen auch weiterhin nur anzurühren, dürfen in der Folge als „Nazis“ oder dergleichen stigmatisiert und damit, zu „Unmenschen“ gestempelt, dem von der parteitreuen und willfährigen Lügen- und Hetzpresse erzeugten „Volkszorn“ übergeben werden. Der beste und vor allem wirksamste Brandstifter ist immer noch der, der im Biedermannsgewand daherkommt, um seine Benzinkanister als Löschwasser zu verkaufen, um danach seine Hände nicht nur in Unschuld zu waschen, sondern sich auch noch als Bekämpfer vermeintlicher „Brandstifter“, für gewöhnlich als „Nazis“, „Rassisten“ oder dergleichen benannt, feiern zu lassen.

    Dies ist besonders perfide; aber selbst Goebbels hätte seine Freude daran und das zeigt, daß dies auf demselben menschenverachtenden rot-braunen Geist beruht: Gerade deswegen funktioniert es, wie die Ergebnisse an stetig wachsender Gewalt bei sukzessivem Verlust jeglicher Skrupel zeigen.

  27. OT
    Das kann doch gar nicht sein, in Sachsen gibt es doch sowas gar nicht. Außer unbegründeten Ängsten :mrgreen: :

    Brandstiftung im Schmiedeberger Asyl-Heim

    Schon seit Monaten herrscht Unruhe um die Einrichtung. Nun brannte es hier an gleich zwei Stellen.
    (…)
    Nun ein neuer Höhepunkt: In der Nacht zu Montag brannte es unabhängig voneinander gleich in zwei Zimmern in den beiden Häusern der Einrichtung

    Behörden verzweifeln

    Es begann im Januar mit einer Randale im Heim. Darauf folgten Belästigungen und Übergriffe in den Linienbussen zwischen Schmiedeberg und Dresden, Diebstähle und eine Massenschlägerei mit Verletzten im Heim und dem Umfeld. Eine kleine Gruppe von Unruhestiftern unter den Heimbewohnern soll dafür verantwortlich sein. Die Behörden bekamen die Situation nicht in den Griff, auch das Landratsamt nicht, das für die Unterbringung der Asylbewerber zuständig ist.

    „Insbesondere ein Intensivtäter ist immer wieder auffällig“, sagt Landrat Michael Geisler (CDU). Über hundert Diebstähle, Körperverletzungen und andere Delikte sollen allein auf sein Konto gehen. Der Landrat fordert nun eine politische Lösung, die kriminellen Asylbewerbern das Asylrecht entzieht. Dem Landkreis fehlen die Möglichkeiten, in solchen Fällen härter vorzugehen. Dem Vernehmen nach sollen Einzelne, die Stunk machen, künftig jede Woche woandershin verlegt werden. Auch der Unruhestifter aus Schmiedeberg kommt in eine andere Einrichtung.

    Geisler will vorbeugen, damit sich die Probleme nicht fortsetzen. So lässt er auch jetzt in Freital die Asylbewerber aus Tunesien und Eritrea in verschiedenen Häusern unterbringen, um Konflikte zu entschärfen, die in Schmiedeberg schon aufgetreten sind. Auch die Frauen, die jetzt im Leonardo wohnen, werden woanders untergebracht.(…)
    Kriminalhauptmeister Jens Alter war gestern als Brandursachenermittler der Polizei in Schmiedeberg. Eine Polizeidrohne und ein Brandmittelspürhund waren mit im Einsatz. Die Kriminalisten gehen von Brandstiftern aus. Zu möglichen Tätern hält sich die Polizei bedeckt.

    (Hervorhebungen von mir)
    mehr hier:
    http://www.sz-online.de/sachsen/brandstiftung-im-schmiedeberger-asyl-heim-3086300.html
    Video dazu mit Landratsinterview hier:
    https://www.facebook.com/pages/Tröglitzer/1581979845356652

  28. #18 toll_toller_tolerant

    Auch in Hollywood greift der political-correctness-Wahn bekanntermaßen immer weiter um sich.
    ++++++++++++++++++++++

    Von mir aus kann man die Pestbeule Hollywood zukacken oder wegbomben.

    Was dort allein gegen uns Deutsche fabriziert wurde, ist eine Kulturschande ohne gleichen und das gegen den „weißen Mann.“

    Man denke nur an die vielen Hetzfilme, die jeden Russenfilm übertreffen, in denen sie den WK II gewinnen.

    Und das geht bis zur grausamsten Folterungen unserer Väter und Grossväter als Soldaten.
    Ein Offizier forderte seine Männer sogar zu Skalpierungen auf.
    [Man sieht ja wie sie in echt in Afghanistan und Vietnam hausten!]

    Dass sich auch deutsche Schauspieler für diese Horrorfilme hergeben, ist die grösste Schande.

    Und sie drehen weiter, immer weiter, gegen uns!

    Ist das auch politisch korrekt?

  29. #30 Grossmama

    …marschieren fremde Truppen ins Land um dem “wiedererstarkenden Nazivolk” den Garaus zu machen.
    +++++++++++++++++++++++
    Da kannst du recht haben. Vor mindestens 20 Jahren gab es im Time-Magazine zweimal den „Vorschlag“, 1. Magdeburg und 2. Frankfurt/Oder zu bombardieren – wegen der Refutschies.

  30. #18 toll_toller_tolerant (21. Apr 2015 19:32)

    Zustimmung, komplett beknackt, diese absurde Darstellung. Genetiker haben übrigens hieran ihre Freude („die Natur findet immer einen Weg“ – und 99% dieses Weges landet vollkommen unspektakulär per Abort im evolutionären Orkus, weil „die Natur“ eben nur probiert, dazu aber auf Massen von Verlustmaterial angewiesen ist). Hauptsache Leben, was auch immer, von der Birke, die Asphalt bricht, bis zum nur scheinbar seltsamen Ergebnis aus Eiern, Spermien, Sex und DNA:

    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/schwarz-wei-zwillinge-werden-eins

    ————-

    Um nachzuschieben, was mir bisher immer noch unausgegoren auf der Zunge brennt: Der Evolution, der Natur, dem Wasauchimmer, ist es vollkommen egal, welche Form Leben annimmt. Das kann sonstwas sein. Deshalb die unglaubliche brutale Art und Weise von Männchen, Weibchen ununterbrochen zu befruchten, also zu vergewaltigen. Deshalb die unglaublich fruchtbare Art von Weibchen, selbst unter mörderischen Bedingungen als Kind schwanger zu werden und zu laichen. Die 3. Welt ist dafür ein Beispiel.

    Leben und überleben um jeden Preis“ ist die Direktive der Natur. Nicht „Qualitätsleben“. Nur so ging das Überleben auf diesem mörderischen Planeten bislang, von Flaschenhals über Hungersnot bis Massenmord, von Schneeball bis Toba, von Hitler über Stalin bis Mao, von Saheldürre bis Indonsientsnunami.

    Menschen sind IMMER vom Aussterben bedroht. Das gnadenlose Karnickeln – deshalb der summa summarum nervtötende intensive Rammeltrieb, auch wenn die Berammelten, also Frauen, darüber nur recht eingeschränkt glücklich sind – hat „Mensch“ das Überleben gesichert.

    Dummerweise gehöre ich zu der Teilspezies Mensch, die auch Qualitätsleben nett findet. Seine friedlichen Qualitäten schätzt. In sehr wenig Nachwuchs sehr intensiv investiert, wozu eine stabile Paar- und nicht Polygamiebeziehung nötig ist. „Klasse statt Masse“ ist eine sympatische Spielart der Evolution, die gegen das Konzept Masse statt Klasse antritt. Man könnte auch sagen, kollektives Massengrunzen von Orwells Schweinen gegen individuelles Schuften von Orwells Pferd Boxer (das ja im Schlachthof als Seife endete; das Individuum vom neuen Kollektiv hingerichtet).

    Dummerweise ist die „westliche Zivilisation“ gerade via Nomenklatura derart ideologisch von der Masse besoffen („Eliten sind Igitt!“), daß sie ihren eigenen Erfolg vergeigt.

    An den intellektuellen Herausforderungen dieser unglaublich neugierigen, vielfältigen menschlichen Spielart europäischer Provenienz habe ich Vergnügen gefunden. Wurde in ihr erzogen. Und möchte sie gerne bewahren. Und so bleibt es mir als Lebensform mal wider nicht erspart, gegenüber einer anderen Lebensform den Knüppel, die Keule, den Degen, die Pistole, die Atombombe zu zücken, wenn sie mir auf die Pelle rückt.

    So entstanden und entstehen Kriege – mit wechselnden Rollen: Der eine ist nett und enspannt, der andere will alles. Der eine verteidigt, der andere greift an. Und zwar auf Bevölkerungs-, nicht Regierungsebene, privat, nicht kommunal, unter Arbeitskollegen, nicht Brüssel, selbst auf PI und nicht in Afrika. Ein uraltes Spiel. Nur in der EUdSSR gerade auf den Kopf gestellt: „Das gibt es doch gar nicht! Das kann es nicht geben! Wir haben und alle lieb! Gegen Rassismus!

    Spinner!

  31. eine sehr gute Doku war das.

    Es ist ganz klar, dass aufgrund des riesigen Aufwands, den staatliche Geheimdienste betreiben (Budget und Manpower), früher oder später nahezu alle links- oder rechtsextremen Parteien und Gruppen unterwandert bzw. sogar staatlich gesteuert sind (Musterbeispiel NPD).

    Viel größeren Aufwand als die BRD unternehmen zB die USA (mehr als hundertfacher Aufwand) oder Großbritannien.

    Bei der Gründung der NPD war beipielsweise der britische MI6 entscheident beteiligt
    http://www.theguardian.com/world/2002/aug/13/johnhooper

    Die USA haben über die CIA dutzende Staatsreiche oder „Regime Changes“ durchgeführt.

    Dass Verena Becker (Bewegung 2. Juni und dann später RAF) für den Verfassungsschutz (und CIA) gearbeitet hat ist wohl auch ein offenes Geheimnis (nur der arme Sohn von Buback weiß es nicht).
    Beim Mord an Siegfried Buback und bei der merkwürdigen Geiseltauschaktion Peter Lorenz war der Geheimdienst auch hautnah dabei.

    Bei der islamistischen Sauerland-Gruppe lieferte ein Geheimdienstmann (Superagent Mevlut Kar) sogar die Bombenzünder.
    Scholl-Latour hat im Fernsehen mal von „betreutem Bomben“ gesprochen.

    Der ganze „NSU“ ist ein komplettes Märchen-konstrukt der Geheimdienste.

    fatalist hält in seinem Blog die These für wahrscheinlich, dass das Abtauchen des Trios durch den Verfassungsschutz inszeniert wurde und die Drei erst als „Aushorchzelle“ in der Neonaziszene fungierten…..

    Zschäpe wird wohl einen traurigen und merkwürdigen Tod sterben,
    ähnlich wie der V-Mann Corelli,
    Mundlos und Böhnhardt (die Wohnmobil-Story stimmt hinten und vorne nicht)
    der Zeuge Floran Heilig

    so ein Spektakel wie in Stammheim wird es aber wohl nicht geben….

    ich spekuliere auf „Selbstmord von Zschäpe, um einer drohenden Verurteilung zu entgehen“

    bzw.
    Abschaltung

    (so erspart man den Richtern auch die Peichlichkeit der Urteilsbegründung)

    Und das Märchen von der Neonazi-Terrorzelle NSU wird man immer weiter erzählen, um den „Beweis“ zu führen, dass praktisch überall „brauner-Nazi-Terror“ lauert.

  32. #43 Marie76 (21. Apr 2015 21:38)

    Seit knapp einer Woche dabei, und schon eine saubere Leistung!

    😀

  33. #42 Babieca (21. Apr 2015 21:18)

    Der Evolution, der Natur, dem Wasauchimmer, ist es vollkommen egal, welche Form Leben annimmt. Das kann sonstwas sein.

    Ja und nein. Es gibt schon gewisse Erfolgsmodelle. Es gibt Viecher, die lange vor den ersten Dinosauriern zugange waren und offenbar ihren optimalen Entwicklungsgrad seither nicht mehr verändern mussten. Es gibt andere Viecher, die das Glück haben, eine Nische zu besetzen, in der niemand etwas von ihnen will. Wo sie machen können, was sie wollen (mir fällt da immer der Ameisenbär ein, der eine sehr lustige Vorstellung von Humor hat).

    Es gibt Idealtypen, die immer wieder auftauchen. Wenn man aussieht, wie ein Delphin, scheint das von Vorteil zu sein, wenn man im Meer lebt und Fische fressen will. Etc.

    Die Sache ist schon ziemlich komplex.

  34. …inwieweit die Verfassungsschutzämter ihre Finger im deutschen Rechtsextremismus hatten und haben.

    Bitte, BITTE nicht die, zugegeben durch jahrzehntelange Indoktrination fest etablierte, Medienlüge verwenden, Nationalsozialismus sei „rechtsextrem“®!

    Nazis waren und sind LINKS!

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“ Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, ehem. SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler)

  35. #24 talkingkraut (21. Apr 2015 19:44)

    Rechts zu sein, ist nichts Schlechtes, das muss man jungen Menschen sagen. Schlecht jedoch ist es, wenn man rechtsextremistisch ist.

    Was bedeutet überhaupt „rechtsextrem“? Ein ziemlich nebulöser Begriff. Bitte eine klare Definition.

  36. #46 Stefan Cel Mare (21. Apr 2015 22:44)

    Die Sache ist schon ziemlich komplex.

    Wohl wahr! Bevorzugt dann, wenn man sich weit von koranischer „Wissenschaft“ weg und gleichzeitig im selben Dunstkreis bewegt. Also in zu Recht, hm, Gewässern archaischer Länder wie „ich futter erst mal alles auf, ist Delikasse, macht potent“ in anderen Kontinenten bewege.

    Da gab es doch mal diese filmgewordene Rache aus Japantrash, habe den Namen vergessen, ein Fisch, der sich durch die Ufer und Buden und Leute hackt und frißt….

  37. Daseinszweck und oberste Doktrin ist der monströse „Kampf gegen Rechts“,aus dem und für dem der Geist der Bundesrepublik atmet. Er ist wie eine Krake, deren Arme sich immer weiter ausbreiten, alles durchflechten und keinen nennenswerten Spielraum mehr bietet für ein relevantes Demokratieverständnis. „Kampf gegen Rechts“ ist Doktrin und Vorwand für eine immer engerwerdende Meinungsvielfalt. Alles Nichtdeutsche wird gefördert und staatlich privilegiert. Artenschutz per se. Alles andere ist potenziell Nazi, verächtlich gemacht und an den Rand gedrängt, um die Prodeutschen (wie sie jetzt galant genannt werden) Raum und Macht zu geben. Das ist es, was hinter den Kulissen strategisch geplant ist, um Deutschland nie wieder Größe zu geben! Wenn das mal nicht alles nach hinten losgeht!

  38. #8 Tantale ibis (21. Apr 2015 19:12)

    Naja, bis zum Sanktnimmerleinstag wird der Prozess nicht dauern. Frau Zschäpe muss unbedingt verurteilt werden, allein wegen der Zahl 3. Denn erst ab 3 Personen ist es eine kriminelle Vereinigung.

    André Eminger, Holger Gerlach und Carsten S. , Ralf Wohlleben sitzen ja auch auf der Anklagebank

  39. Fatalist und der Arbeitskreis-NSU sind sehr engagiert dabei. Leider sind die Infos schlecht strukturiert und die harten Fakten im staatlichen Lügengebilde NSU auch nicht gut von den teilweise ins Kraut schießenden Spekulationen getrennt. Das Buch von „Kai Voss“ ist das beste auf dem Markt zum NSU, müsste aber der aktuellen Entwicklung angepasst werden. Schön wäre eine Neuauflage im nächsten Jahr, dann auch mit einer Abrechnung mit dem 100-Millionen € Schauprozess. Die ganze V-Mann-Verstrickung und Desinformation hat unvorstellbare Dimensionen, wirkt Behördenübergreifend und zieht sich bis zu den Spitzen des Staates.

  40. #52 Pro Deutschland

    Die ganze V-Mann-Verstrickung und Desinformation hat unvorstellbare Dimensionen, wirkt Behördenübergreifend und zieht sich bis zu den Spitzen des Staates.
    ++++++++++++++++++++++++
    Ich befürchte, dass der Staat alles daran setzt, dass alles im Unklaren bleibt.
    Dafür lassen sie die Mitwisser ermorden!

    Man erinnere sich an das Zeugensterben im Kennedy-Mord oder im Ustica-Ramstein-Verbrechen.

    Und da schon mindestens 10 Menschen hingemordet wurden, ist nicht anzunehmen, dass diese Serie beendet würde, damit die Verbrecher zwar keine sauberen Hände, aber keine Anklage erhalten.

  41. #49 Babieca (21. Apr 2015 23:52)

    Mir fällt dazu nur eine dieser unseligen kanadischen B-Movie-SF-Produktionen ein.
    Story wie immer: geldgieriger Kapitalist züchtet das Monster (auf Hai-Basis), das in der Tat auch ausserhalb des Wassers auf Nahrungssuche geht. Am Ende wird er selber gefressen, bevor er von den Helden getötet wird. Zwischendrin müssen viele leichtbekleidete Mädchen dran glauben.

    Ich sag doch, Story wie immer.

  42. #49 Babieca (21. Apr 2015 23:52)

    NB Ein guter Grund dafür, dass diese Greuelgeschichten über die armen Refugees erstunken und erlogen sind, ist die Abwesenheit von Haien. WENN es dort nämlich leckeres Negerfleisch regelmässig zu futtern gäbe, würden die „Flüchtlingsboote“ bereits bei der Abfahrt von Haien umkreist. Keine andere Spezies hat ein derart ausgeklügeltes Informations- und Kommunikationssystem.

  43. Dieser Bericht hat bewiesen, daß das „Rechts“ im „Kampf gegen Rechts“ von Behörden ( wo auch genug Linksgrüne sitzen ) selbst aufgepäppelt und zum Popanz gemacht wurde. Merke: die LINKE, auch in der Variante der Grünen Gutmenschen (die sich selbst garnicht für links halten, obwohl sie es sind) ist derart ÜBERMÄCHTIG in unserem Staat, daß sie die „Rechte Gefahr“ schon selber produzieren müssen. Dabei gibt es eine wirkliche Gefahr, die Islamisierung, die dann aber von denselben Leuten entweder total verharmlost, oder komplett verleugnet wird. Deutschland ist krank.

  44. #4 Durchblicker (21. Apr 2015 19:02)

    Das kann durchaus passieren.
    Jetzt haben sie ja auch einen über 90jährigen vor Gericht gestellt, der keinen Schuss selber abgegeben hat und bestimmt nicht an den Verbrennungsöfen gestanden hat.

  45. An Alle und Moderation!

    Wieso krieg ich diese „Warnung“?
    Warning: Creating default object from empty value in /home/pinews/public_html2/wp/wp-content/plugins/filosofo-comments-preview/filosofo-comments-preview.php on line 319

    Jetzt wieder!
    Bitte um Aufklärung! Bin noch nicht so firm mit dieser Art von Kommunikation!

Comments are closed.