Print Friendly, PDF & Email

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Plötzlich werden die Linken wach???

    Ach nee, ist ja nur Kabarett!!! Die noch letzte Bastion, wo man „rechte“ Wahrheiten in Humor verpackt, dem linken 68er noch zumuten kann!

    Hätte es einer bei Pegida gesagt, dann wäre es Verschwörungstheorie oder voll Nazi…

    So ist es einfach nur Ulk…

  2. Die Anstalt – Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht

    Wenn man davon absieht, dass „deutscher Boden“ voll natzieh klingt,
    ist es der bunte Wiz der Woche (siehe BND-Affäre).

  3. Mit dem deutschen Recht ist nicht mehr viel Staat zu machen. Unsere Weichlinge / Richter sind doch nur auf Schmusekurs bei den Angeklagten. Aber der Spruch hat was: Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht ! Deshalb nochmal. Sollte jeder Invasor bei der Begrüßung bekommen.

  4. Linker Anti-Amerikanismus bringt die Öffentlich Rechtlichen und Reichsbürger zusammen …
    „Toll“ …

    Sie haben zwar kein Problem mit den Milliarden, die durch die EU den nächsten Generationen aufgehalst werden, auch die Flut von moslemischen Asylanten, sind eine Bereicherung … Unser GRÖSSTES Problem sind die „Besatzungsmächte“.
    Oh, Mann …
    Wenn wir aus der EU rauskommen könnten, würde ich sogar wieder stationierte Amis hinnehmen – hat mich nie gestört …

  5. …Und die Menschen lachen weiter…Irgendwie eine total abstruse Szenerie, wenn man bedenkt, dass die beiden Herren gerade die absolute Abhängigkeit der deutschen Politgarde von „unseren Verbündeten“ erläutern. Was ist das sog. „deutsche Recht“ überhaupt wert?

  6. #5 Ralf W. (31. Mai 2015 19:05)
    Linker Anti-Amerikanismus bringt die Öffentlich Rechtlichen und Reichsbürger zusammen …
    “Toll” …

    Sie haben zwar kein Problem mit den Milliarden, die durch die EU den nächsten Generationen aufgehalst werden, auch die Flut von moslemischen Asylanten, sind eine Bereicherung … Unser GRÖSSTES Problem sind die “Besatzungsmächte”.
    Oh, Mann …
    Wenn wir aus der EU rauskommen könnten, würde ich sogar wieder stationierte Amis hinnehmen – hat mich nie gestört …

    Der ganze Laden wird ohnehin implodieren, von daher ist es fast schon egal, wie viele Milliarden durch den Schornstein geblasen werden.

  7. #6 WahrerSozialDemokrat (31. Mai 2015 19:08)

    Ralf W. hat aber vollkommen Recht.

    Wir tun hier immer so, als ob die Welt ein Sandkasten ist, in dem wir unsere Träume von Freiheit und Gerechtigkeit spielen können.
    Und wundern uns dann immer, wie die Linken und Ausländer die genau durch diese Grundsätze für sie bestehenden Freiheiten nutzen, um uns eins überzubraten und ihre Position schamlos immer weiter auszubauen.
    Die Amis wissen eben, dass es diese Reinform von Freiheit und Gerechtigkeit nicht gibt, sondern in der realen Welt immer nur ein Mehr oder Weniger davon.
    Und da bleibt es dabei, dass mir die amerikanische Version davon trotz aller Schattenseiten immer noch als die beste erscheint, die es derzeit auf der Welt zu haben gibt.

  8. „Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht!“
    So hoffentlich auch hier, so man des Täters habhaft wird!
    Oder gilt dann „deutsch-türkisches“ Recht?

    Die Opfer sind „Deutsch-Türken“; dann sind die Täter möglicherweise auch „Deutsch-Türken“.

    „Bei einer Bluttat in Duisburg wurden ein Mann getötet und eine wohl schwangere Frau schwer verletzt. Derzeit wird sie notoperiert. Zeugen sahen zwei Personen, diese sind noch auf der Flucht. Die Polizei setzt Hubschrauber und Hunde ein.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/taeter-auf-der-flucht-unbekannte-erschiessen-mann-in-duisburg-und-verletzen-frau-schwer_id_4718768.html

  9. @4 Armes Deutschland!

    „Unsere Weichlinge /Richter sind doch nur auf Schmusekurs ..“

    Wenn diese Richter offenbar vor den Neu -Bürgern und deren Rechtsvorstellungen Angst haben, sollte man auch mal daran erinnern das auch Alt- Bürger Angst machen können!

    Wenn es darauf ankommt ist keiner dieser Staatspropagandisten und möchtegerne Aktivposten so sicher wie er glaubt!

  10. „Gesetze werden nicht gemacht, Gesetze werden gefunden…
    Hans Hermann Hoppe, 23.Mai 2015, 3. Ludwig von Mises Konferenz

    …alle Gesetze die von Menschen geschaffen werden, dienen nur einer bestimmen Klasse und sind immer manifestierte Bestimmungen die absichtlich alle anderen benachteiligen sollen.

    In diesem Fall ist es noch umfangreicher.
    Eine Klasse (fremdländische Regierungen) bevorteilen inländische Fremdbestimmer (deutsche Regierung) auf Kosten der Freiheit jener hier lebenden Bürger.

    PS. an libertäre PI-Leser
    Die Videoaufnahmen der 3. Mises-Konferenz werden nach Angabe der Seite bald online gehen. Kann jeden nur empfehlen auch bei der nächsten Konferenz persönlich teilzunehmen.
    Lohnt sich !!!

    http://www.misesde.org

  11. Welche Souveränität bitte? Es gibt keine Souveränität! Man darf nicht vergessen, daß das ZDF teil des Systems ist!

  12. #9 Juliet (31. Mai 2015 19:14)

    Amerika den Amerikanern!
    Frankreich den Franzosen!
    England den Engländern!
    Russland den Russen!
    Deutschland den Deutschen!

    und auch Türkei den Türken!
    oder Israel den Israelis!

    u.s.w.

    Kein Land sollte sich in ein anderes Land einmischen, nur freier Handel und Kulturaustausch sollte erlaubt sein, nach den Möglichkeiten die das Exportland freiwillig einräumt.

    Verbünde dürfen nie von einem Land dominiert werden und jedes Land muss das selbstimmte Ewigkeitsrecht haben, ohne Sanktionen aus einem Bund auszutreten.

    Weltweit sollten die Landesgrenzen festgesetzt werden, mit der Option von Regionalabstimmungen zum freiwilligen Beitritt in eine andere Nation. (vereinfacht Regionalland 2/3 Mehrheit und Aufnehmenation 1/2 Mehrheit zur Zustimmung, max. alle 10 Jahre per Volksabstimmung wiederholbar, wenn überhaupt vom Regionalbürger gewünscht)

    Jedes Land ist zur eigenen Fürsorge für seine Bürger verantwortlich, egal wo diese Leben! Ggf. auch erstattungspflichtig!

    Verbot jeder staatlichen Entwicklungshilfen und Ausführung von staatlich subventionierten Produktionsüberschüssen (freiwillige Kurzzeitige Katastrophenhilfen ausgenommen). Verbot von Menschen-Wanderungsbewgungen die über Grenzen zur nächst gelegenen sicheren Nation hinaus gehen. (freiwillige Kontigentwanderungsbewegung von jeweiliger Aufnahmenation ausgenommen)

  13. „Auf deutschem Boden gilt deutsches Recht“

    Tja, dummerweise hat unsere Regierung ja nicht nur einmal dieses „deutsche Recht“ den Befindlichkeiten fremder Regierungen und Organisationen angepasst.

    Die Verweigerung unseres Rechtes auf eine selbstbeschlossene Verfassung nach der Wiedervereinigung durch den juristischen Trick namens „Anschlussvertrag statt Wiedervereinigung“ ist da beileibe kein Einzelfall.

    Fast noch erschreckender als die Handlungen „unserer Politiker“-Darsteller ist aber, wie die Schafe im Publikum lachen.

    Muckmäuschenstill vor Wut müssten die sein!

  14. #7 Deutsche Wertarbeit (31. Mai 2015 19:09)
    #3 WahrerSozialDemokrat (31. Mai 2015 18:46)

    …. und die Menschen lachen weiter …
    ————————–

    „Herr Biedermann und die Brandstifter (von Max Frisch) ist zur Realität geworden.
    Da braucht nicht mehr viel zensiert zu werden. Der deutsche Michel glaubt nichts und lacht dazu noch doof (sorry), wahrscheinlich weil er Angst hat in der schlimmen Realität aufzuwachen. Das wird erst passieren, wenn die Ladungen an allen Enden und Ecken hochgehen und dann kommt sicher noch der Spruch: „Das war nicht absehbar“.

    Wie hätte man den Biedermann denn wach bekommen können? Rechts und Links eine rein?

  15. @
    #9 Juliet (31. Mai 2015 19:14)

    „Und da bleibt es dabei, dass mir die amerikanische Version davon trotz aller Schattenseiten immer noch als die beste erscheint“
    —————————————–

    Dazu fällt mir ein:

    Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

    Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

    (1830 – 1916)

    Wie wahr, wie wahr…

  16. #10 Marie-Belen

    “Deutsch-Türken” – Türkdeutsche – oder türkischstämmig.

    Auf jeden Pistolenfachkräfte…….

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/schiesserei/toter-nach-schiesserei-in-duisburg-41170876.bild.html

    Die graue Fassade des Wohnhauses in Duisburg-Marxloh ist unauffällig – doch hinter diesen Mauern geschah eine furchtbare Bluttat!

    In einer Wohnung dieses Hauses fielen am Sonntagmittag Schüsse. Dabei wurde ein Mann (29) getötet, eine schwangere Frau (42) lebensgefährlich verletzt.

    Bei den Opfern handelt es sich um türkischstämmige Bewohner des Hauses.<<

    Doofistan wird auch dieses Drama überstehen.

    Have a nice day.

  17. OT

    arab.stämmige franz. Bildungsministerin will Gleichheit in Dummheit für alle, und daher soll Deutsch- und Englisch- Unterricht gestrichen werden,
    von welchem sie als Schülerin selbst profitiert hat.

    Sozialistische Vollidiotin halt, guckst Du:

    “ Bildungspolitik in Frankreich Freiheit, Gleichheit, Schwesterlichkeit

    Der französischen Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem geht manches schief. Zum Beispiel der Versuch, an Grundschulen die Gendertheorie einzuführen. Ihr neuester Plan: den „elitären“ Deutschunterricht eindampfen.
    weiter…..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/frankreich-vallaud-belkacem-will-deutschunterricht-eindampfen-13609379.html

  18. Ob wir unseren „zweifelhaften“ Status auch in umgekehrter Richtung nutzen können ? Zur Erlangung einer z.B. amerikanischen oder britischen Staatsbürgerschaft ?

    Die Einwohnener ehemals britischer Kolonien sind ja auch Briten oder dürfen/durften zumindest, soweit ich weiß, nach Uk einwandern.
    Deshalb leben in UK ja soviele Inder und Pakis.

    Wir stehen, letztendlich, unter Vormundschaft der Alliierten, sind also eine Art Mündel, da müßte uns auch die Staatsbürgerschaft zustehen.
    Kennt sich da jemand aus ?

  19. Diese kabarettistisch verpackte Wahrheit ist genau der Grund, weshalb Putin lächelt und die Engländer, Amis und Franzosen feixen, wenn unser Frank-Walter Wichtig mal wieder den Außenminister spielt oder die Kanzlerin von Washingtons Gnaden die Empörte mimt.
    Wer das begriffen hat, darf sich den inzwischen zum Ehrentitel gewandelten Begriff „Nazi“ anheften, der Rest träume weiter von der Bunten Republik Dummland.

  20. Das erklärt auch, warum „unsere“ Abgeordneten den ESM so brav durchgewunken haben. Die wissen, dass sie nichts zu sagen haben und wir ein Operettenstaat sind, aber sie leben sehr gut davon und wollen nicht weg vom Trog.
    Wenn sie groß „rumgezickt“ hätten, hätten die Alliierten halt mal durchgegriffen.

    Auch Bundespräsident Wulf hat sich da schwer verschätzt, als er bei seiner Lindauer Rede, vor Ökonomen aus aller Welt, seine kritische Haltung zur Rettungspolitik zeigte. Danach wurde er demontiert.

    Das sich Deutschland bei der EZB so ausbremsen ließ und die ganze „Politik“ der letzten Jahre läßt sich so erklären.

    Dann noch die DDR-Vergangenheit von Merkel,Gauck,Gysi usw. Da fügt sich ein Teil ins Andere und ergibt ein immer klareres Bild.

    Unsere gesamte Politische und Mediale „Elite“(Transatlantiker) sind im Grunde nur überbezahlte Lakaien der Alliierten(vorwiegen der Amis) die sich einbilden sie sind da im „inner-circle“, dabei sitzen sie am Kindertisch und werden nicht ernst genommen und für ihre vorauseilende, hündische Anbiederung verachtet.

  21. Mich stört es übrigens, das die Konservativen und Christen bei dem Thema “ ( G7) Globalisierung- und EU Ideologie komplett den linken Chaoten das Feld überlassen. Anstatt das „wir“ uns auch für unsere Freiheit und für die Souveränität unseres Landes einsetzen, kämpfen wir nur gegen die „Islamisierung“ unseres Landes

  22. Wow – sehr eindrucksvoll! Bringt es effizient auf den Punkt! Hoffe dass das Stück weit verbreitet wird!

  23. Futter für den Antiamerikanismus von Links, auch für Rechts. Wo ist PI nur geblieben.
    Abgesehen davon – auf Deutschem Boden gilt zu 80 Prozent das Recht der EU. Von den Brüssler Bürokraten wurde dieser Staat lange übernommen, unsere Politik darf nur noch abnicken.

  24. #17 abendland (31. Mai 2015 19:45)
    #7 Deutsche Wertarbeit (31. Mai 2015 19:09)
    #3 WahrerSozialDemokrat (31. Mai 2015 18:46)
    …. und die Menschen lachen weiter …

    Dazu nehme ich immer den:
    „Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch
    die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand.”
    Max Frisch (1911-1991) Schweizer Schriftsteller und Architekt

    Hab mahl runter Gescrollt und siehe da
    kein Eurovision, na du alte Schnapsnase trau dich ruhig.

  25. #29 dreadnought (31. Mai 2015 21:46)

    Ich kann das Gesülze vom angeblichen „Antiamerikanismus“ langsam nicht mehr lesen.

    Es hat nichts mit Anti-Irgendwas zu tun, wenn man sich als Bürger eines als souverän bezeichneten Staates fremdstaatliche Einmischungen und Bevormundungen verbittet!

    Nächstens jammert noch wer über die antichinesischen Nazi-Tibeter oder möchte Erdolf zum deutschen Vizekanzler gewählt sehen.

  26. #32 nicht die mama (31. Mai 2015 22:59)

    „Es hat nichts mit Anti-Irgendwas zu tun, wenn man sich als Bürger eines als souverän bezeichneten Staates fremdstaatliche Einmischungen und Bevormundungen verbittet!“
    ———————————————

    Jepp, absolut korrekt!
    Leider scheint das manch einer nicht zu verstehen.

  27. #29 dreadnought (31. Mai 2015 21:46)
    auf Deutschem Boden gilt zu 80 Prozent das Recht der EU…

    Als Büttel der US Amerikanischen Oligarchien.
    Du meinst die lassen sich die Butter vom Brot nehmen.
    Noch so einer und die PI Gemeinde kommt heute
    vor lachen nicht in den Schlaf.

    “Deutschland wird nicht mit dem Ziel der Befreiung
    besetzt, sondern als eine besiegte Nation zur
    Durchsetzung alliierter Interessen”
    US-Regierungsanweisung ICG 1067 vom April
    1945 – zitiert nach DIE Welt vom 4. Juli 1994 )

    Also nix mit EU Möchtegern Oligarchien.
    Schau mahl zuerst auf das kommende
    Freihandelabkommen. Alles egal Hauptsache das:

    “Wir sollten bitte nicht vergessen: dieses ganze
    Projekt ´Europäische Einheit´ ist nur wegen
    Deutschland nötig geworden. Es geht immer dabei,
    Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr
    für andere wird. Das dürfen wir in diesem Land
    nicht vergessen. Wenn Sie glauben, dass das 65 Jahre
    nach Kriegsende keine Rolle mehr spielt, dann sind sie
    vollkommen schief gewickelt. Es dreht sich jeden Tag darum.”
    Günter Verheugen, 09.12.2010 bei Maybrit Illner

    Schon Sir Winston Churchill, hatte gleich nach dem Krieg,
    formuliert: “Den Deutschen kann man wirklich alles nehmen,
    wenn man ihnen nur ihre Arbeit lässt!”

    “Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles
    in der Hand haben.” Walter Ulbricht (Kommunist, SED)

  28. Partei-Verbot in Deutschland

    In Staaten mit langer demokratischer Tradition, etwa Großbritannien oder den USA, sind Parteiverbote völlig unbekannt, sie würden als schwerer Eingriff in die Meinungsfreiheit gelten. Um aber zu verhindern, dass noch einmal eine Partei mit verfassungsfeindlichen Zielen auf legale Weise an die Macht kommt – so wie die NSDAP 1933 -, haben die Autoren des Grundgesetzes bewusst die Möglichkeit eines Parteiverbots vorgesehen, um die Demokratie „wehrhaft“ beziehungsweise „streitbar“ zu machen. Nach diesem Konzept darf der Staat gegen Demokratiefeinde vorgehen und beispielsweise (in eng begrenztem Rahmen) Bürgern Grundrechte entziehen oder eben Parteien verbieten.

    In der Geschichte der Bundesrepublik gab es erst zwei Parteiverbote:

    1952 gegen die Sozialistische Reichspartei (SRP), die das Bundesverfassungsgericht als NSDAP-Nachfolgerin eingestuft hat. Die Verfassungwidrigkeit der SRP äußere sich unter anderem in ihrer Missachtung wesentlicher Grundrechte und in ihrer Ausrichtung gegen das Mehrparteienprinzip.
    1956 gegen die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD). Als marxistisch-leninistische Kampfpartei wolle die KPD die „Diktatur des Proletariats“ errichten und auf dem Weg dorthin die freiheitliche demokratische Grundordnung unterminieren, so das Bundesverfassungsgericht in der Urteilsbegründung.
    1995 wurden die Freiheitliche Arbeiterpartei (FAP) und die Nationale Liste (NL) verboten. Weil diese Neonazi-Organisationen aber die formalen Anforderungen an Parteien nicht erfüllten, wurden sie nach dem einfacheren Vereinsrecht verboten.

    P.S.Die Linke ist Doof,ich will Die Rechte

  29. ot

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Rechte-Parteien-hetzen-gegen-Fluechtlinge

    In Wettbergen entsteht derzeit ein neues Flüchtlingswohnheim.
    Jetzt haben Rechtsextremisten Flugblätter der Partei „Die Rechte – Hildesheim“ in der Region verteilt und versucht gegen die neuen Mitbewohner zu mobilisieren.

    HannoverGaza. Die Diskussion um Flüchtlinge animiert Rechtsextremisten zu Propagandaaktionen in der Region Hannover.

    In Wettbergen fanden Anwohner in der vergangenen Woche Flugblätter der Partei „Die Rechte – Hildesheim“ in Briefkästen und an Windschutzscheiben.

    Rechtsextreme verteilen Hetzschriften in Wettbergen

    Im Laatzener Ortsteil Ingeln-Oesselse warfen Anhänger der NPD Handzettel in Briefkästen. In Wettbergen entsteht derzeit ein neues Flüchtlingswohnheim, in Ingeln-Oesselse steht eine Bürgerversammlung wegen einer geplanten Unterkunft an.

    Wie viele Hetzschriften in Wettbergen verteilt wurden, ist unklar. Eine Anwohnerin hat inzwischen die Polizei verständigt – die aber konnte noch nichts zu dem Thema sagen.

    Bezirksbürgermeister Andreas Markurth (SPD) bleibt gelassen und meint, dass die „Willkommenskultur“ im Stadtbezirk nicht gefährdet sei.

    Der CDU reicht das nicht – sie wirft Markurth Verharmlosung vor. „Der Bezirksbürgermeister redet das Problem klein“, sagt Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer.

    Urheber stammen vermutlich aus Hildesheim
    Bezirksbürgermeister Markurth tröstet immerhin, dass die Urheber nicht aus dem Viertel, sondern offensichtlich aus Hildesheim stammen.

    „Dennoch müssen wir die Augen offen halten“, sagt der SPD-Politiker. Den Menschen im Stadtteil seien solche Umtriebe nicht gleichgültig. Bisher habe es im Bezirk keine Proteste gegen das neue Flüchtlingswohnheim gegeben, im Gegenteil: „Die Bürger fragen mich, wie sie helfen können.“ Nicht zum ersten Mal erregen Rechtsextremisten im Stadtbezirk Aufsehen.

    Als vor drei Jahren an der Munzeler Straße das erste Flüchtlingswohnheim eingerichtet wurde, schmierten Neonazis SS-Runen und ein Hakenkreuz an die Fassade des künftigen Heims.

    Für Michaela Michalowitz (CDU), stellvertretende Regionspräsidentin und wohnhaft in Wettbergen, passt die jüngste Aktion der Rechtsextremisten durchaus ins Bild.

    Mitglieder der rechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD) seien in Wettbergen nachweislich aktiv.

    In Ingeln-Oesselse macht die NPD kurz vor der Bürgerversammlung wegen des neuen Flüchtlingsheims Stimmung.
    Eines der Flugblätter landete im Briefkasten von Landespolizeidirektor Knut Lindenau.

    „Ich glaube, dass die NPD vor dem Hintergrund der Bürgerversammlung einige Leute abfischen will“, sagt er.

    „Ich kann nur hoffen, dass niemand darauf hereinfällt.“<<

    Neeiin. 😉

    ……………………………………

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Sued/Vermummtes-Trio-ueberfaellt-42-Jaehrigen

    Drei mit Sturmhauben maskierte Männer haben einen 42-Jährigen an der Stresemannallee in der Nacht von Freitag auf Samstag überfallen und ihm seine Geldbörse geraubt. Das Trio flüchtete in Richtung Heinrich-Heine-Straße.

    HannoverGaza/Negersachsen. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben drei Täter einen 42-Jährigen an der Stresemannallee überfallen und sind mit der Geldbörse des Mannes geflüchtet.

    Der 42-Jährige hatte sich mit einem Taxi in die Stresemannallee fahren lassen. Während er auf einer Mauer sitzend eine Zigarette rauchte, kamen drei mit Sturmhauben maskierte Männer aus Richtung Bertha-von-Suttner-Platz auf ihn zugelaufen.

    Einer der Täter nahm ihn in den "Schwitzkasten" und seine beiden Komplizen durchsuchten den Mann nach Wertsachen. Einer der Täter griff sich die Geldbörse aus der Jacke des 42-Jährigen – anschließend flüchtete das Trio mit der Beute in Richtung Heinrich-Heine-Straße.

    Die dunkelgekleideten, schlanken Räuber sind 30 bis 40 Jahre alt und 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß. Der Täter, der das Opfer festhielt, ist athletisch und sprach mit osteuropäischem Akzent.

    ………………………………………..

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/usa-stewardess-verweigert-muslima-angeblich-dose-a-1036458.html

    Ärger für United Airlines: Die Fluglinie sieht sich laut einem CNN-Bericht dem Vorwurf des Rassismus ausgesetzt, nachdem eine Stewardess sich weigerte, einer Muslima eine ungeöffnete Dose Cola zu geben – aus Sicherheitsgründen.<<

    Irre.

  30. Da könnte man doch beinahe versucht sein, die abgepressten Staatsfunk-Gebühren mit einem Lächeln zu bezahlen … oder doch nicht, trotz solcher Lichtblicke bleibt das Ganze eine unfassbare Zumutung.

  31. wenn ich diese Idioten im Publikum sehe, die auch noch über Ihrer „eigene Dummheit und Unwissenheit“ lachen und klatschen, wird mir schlecht! Das schlimme und traurige an der Sache ist, dass 90% aller Deutschen nicht wissen, dass wird keine souveräne Regierung haben. Wenn TTIP kommt (und da bin ich mir sicher!!!) sind wir ganz im Ar… und können gleich unsere Steuergelder nach US of A überweisen. (Genug Kopfkino…)

  32. #40 Retourkutscher (01. Jun 2015 09:11)

    Das fand ich auch. Erst haben sie dämlich aus der Wäsche geschaut und dann haben sie ihre eigene Dämlichkeit beklatscht! Deutschland muss irre sein, die verdienen es in ihrer Einfalt nicht anders, als übers Ohr gehauen zu werden.

  33. #40 Retourkutscher

    wenn ich diese Idioten im Publikum sehe, die auch noch über Ihrer “eigene Dummheit und Unwissenheit” lachen und klatschen, wird mir schlecht! Das schlimme und traurige an der Sache ist, dass 90% aller Deutschen nicht wissen, dass wird keine souveräne Regierung haben.
    ++++++++++++++++++++++
    Im Westen sind sie seit 70 Jahren umerzogen worden, das heisst, es wurden den Menschen per Gehirnwäsche der normale Menschenverstand geraubt. Hinzu kommt, dass damals das schlimmste Elend herrschte und für Widerstand und -spruch die Kraft fehlte.

    Da es den Menschen in der SBZ/DDR noch schlechter ging, haben sie in den Westen geschielt, denn alles, was da ablief, musste ja besser sein.

    Jetzt haben wir > 70 Millionen Deutsche, denen dadurch die niederen Instinkte herausgelockt werden und der Realitätssinn abgeschaltet ist.
    Siehe FIFA-Propaganda!

    Und dann der Schuldkult. Vorhin DLF angeschaltet und was höre ich:
    Antisemitismus!
    „Unterschiedliche Kriterien der Beurteilung
    Die letzte Studie des Zentrums für Antisemitismusforschung an der Technischen Universität in Berlin“

    Ja, wie schrecklich und in der Mitte der Gesellschaft – je grösser Abstand zu 1945 um so mehr gehirnwaschende Propaganda.

  34. Aber machen wir uns nichts vor, den anderen ergeht es nicht besser, wo amerikanische Interessen im Spiel sind, gucken die Einheimischen überall auf der Welt dumm aus der Wäsche.

    Schaut Euch die fabelhafte italienische Doku „Standing Army“ an, es geht um die 700 amerikanischen Militär-stützpunkte in 130 Ländern. Die Leute in Okinawa rufen seit Jahrzehnten vergeblich „Close the Base Now!!“, ab 28:40, „mit der Stationierung von Militärbasen verlieren die jeweiligen Länder einen Teil ihrer Souveränität“, sagt ein amerikanischer Militärkritiker. 33:35: Proteste im italie-nischen Vicenza, dasselbe Bild: „Geht nach Hause!!“ Einer vom US-Verteidigungsministerium sagt, 34:30: „Wer sich über Vicenza beschwert, ist ein dreckiger Kommunist.“ Oder nehmen wir die Insel Insel Diego Garcia: Weil sie strate-gisch günstig im Indischen Ozean liegt, wurden die Einhei-mischen mal eben zwangsumgesiedelt und durften bis heute nicht zurückkehren, „die Einwohner endeten vorwiegend in den Slums von Port Louis“, steht bei Wiki, auf Mauritius, usw. Der Film „Standing Army“:

    https://www.youtube.com/watch?v=gVwklQl9oIo

  35. Aber rühmen wir den Amerikaner Geoffrey Bossin, der verhindert hat, dass der Berliner Tiergarten Pfingst-sonntag- und Montag mit dem Muezzinruf beschallt wurde; Bossin ist der Berliner „Carillonneur“, der Glocken-spieler. Der Komponist Maximilian Marcoll wollte Pfingsten ein Werkchen aufführen, das er „Adhan“ nach dem Muez-zinruf genannt hat; es sollte, was auch sonst, der „Verstän-digung zwischen den Kulturen“ dienen, den Muezzinruf hatte er in der Kreuzberger Umar Ibn Al-Khattab-Moschee aufgenommen, das Glockenspiel im Tiergarten, das Carillon, sollte den Ruf in gleicher Melodie erwidern. Zwei Tage vor Pfingsten hat Bossin abgesagt, weil er seit zwei Wochen krank sei und das Stück nicht habe üben können. Alle Achtung!

    Komponist Marcoll schäumt vor Wut und sieht, weil sein Werkchen, achteinhalb Minuten lang, nicht aufgeführt wurde, „eine gesellschaftliche Niederlage“ in Gang gesetzt, einen „Sieg der Pluralismusgegner – und zwar für Islamis-tische Extremisten und für die Islamhasser der Pegida“. Scheint seinen Bekanntheitsgrad aber nicht weiter gestei-gert zu haben, denn von der Absage hat, so scheint’s, nur die FAZ mit einer kurzen Meldung Notiz genommen.

  36. #45 Kniprath (01. Jun 2015 12:05)

    Danke ebenso für den Link auf den „Kaiserkurier“! Die Frage ist spannend, und (mit meinem beschränkten juristischen Fachwissen) würde ich Ihnen recht geben. Die Sache genau zu klären, wäre lohnend, aber auf jeden Fall ziemlich arbeitsintensiv!

Comments are closed.