josef_schuEin sehr aufschlussreicher Artikel kann aktuell bei Welt-Online „genossen“ werden – für die zahlreichen „Guten“ im Lande die Ultima Ratio in der gegenwärtigen Flüchtlingsfrage. „All in“ – oder gar nichts. Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen, meint Josef Schuster (Foto), Chef des Zentralrates der Juden. Es habe Unheil über andere gebracht und stehe bei vielen Ländern in der Schuld.

(Von cantaloop)

Wohlfeile Worte eines „Gutmeinenden“. Natürlich schlagkräftig serviert mit der gewaltigsten Keule, die man dem „gemeinen Bio-Deutschen“ über den teutonischen Schädel ziehen kann.

Deutschland ist nach Ansicht des Präsidenten des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, „das letzte Land, dass es sich leisten kann, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen“. Es habe so viel Unheil über die Welt gebracht und stehe bei so vielen Ländern tief in der Schuld, sagte er am Sonntag bei der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau am 29. April 1945.

Die totale Terminierung unseres christlich-jüdisch geprägten Landes, inklusive seiner hier noch verweilenden Brüder und Schwestern jüdischen Glaubens – garniert mit einem hübschen Bürgerkrieg zur Vorspeise – scheint der amtierende Chef des jüdischen Zentralrates Schuster, der ob seiner völlig unkritischen Haltung gegenüber dem Islam schon des Öfteren für Verwirrung unter den Bürgern des Landes gesorgt hatte, gelassen in Kauf zu nehmen. Hauptsache, jeder sog. Flüchtling wird ohne Wenn und Aber aufgenommen – und natürlich meist auch lebenslang versorgt. Das wäre seiner Ansicht nach die „Pflicht“ der Deutschen.

Vor lauter mahnenden Worten und erhobenen Zeigefinger(n) will der Chef des Zentralrates der Juden offenbar nicht mehr sehen, was direkt vor seinen Augen passieren wird – wenn man dem sich anbahnenden afrikanisch-islamischen „Flüchtlings“-Tsunami Tür und Tor öffnet. Der Blick nach Frankreich wäre dem geschätzten Herrn vielleicht einmal angeraten – wo derzeit so viele Juden wie nie zuvor in Richtung Israel abreisen. Und das liegt sehr wahrscheinlich nicht an Madame Le Pen.

Unbestreitbar setzt sich kein anderes Land auf dieser Erde so intensiv und anhaltend mit seiner Vergangenheit auseinander, die für manche Zeitgenossen jedoch nur von 1933-45 zu existieren scheint, wie Deutschland.

Kein Tag vergeht, ohne dass man in den System-Medien nicht permanent mit Dokumentarsendungen über das 3. Reich förmlich „überfüttert“ wird. Schulklassen „pilgern“ im Rahmen ihrer Lehrpläne regelmäßig zu den Stätten der deutschen „Schande“ – und wirklich niemand kann sich dem Ganzen entziehen – und soll dies natürlich auch nicht tun. Keiner wird es je vergessen.

Und dennoch, dies reicht den „Gutmeinenden“ offenbar vorne und hinten nicht. Ganz sicher wird der werte Herr Schuster von allen linken und grünen Parteien ob seiner Aussagen über den grünen Klee gelobt werden. Nichts Schöneres und Edleres als die komplette und völlig unkritische „Flutung“ des ihnen offenbar so verhassten Landes mit afrikanischen, mehrheitlich muslimischen Neubürgern, kann es ihrer Meinung nach geben.

Aber, liebe „Gutmeinende“, die ihr im Focus der Medien steht: bitte vergesst in eurer Rage den Rest der Bürger dieses Landes nicht – nämlich explizit jene, die nicht dieser kruden Auffassung sind und keinen Gefallen daran finden, sich selbst, ihre Kinder und Enkel mittel- bis langfristig vernichten zu lassen. Dies ist nämlich (noch) die Mehrheit.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

209 KOMMENTARE

  1. Weshalb redet er so?
    Wenn die vielen zugewanderten Neger, Zigeuner und Araber hier für Sozialtransfers alles abgrasen, bleibt weniger deutsches Geld für Juden übrig!

  2. Wir lehnen keinen einzigen echten Flüchtling ab.
    Wir lehnen Asylbertrüger, illegale Besatzer, Drogenhändler, eingeschleuste Jihadisten, Abenteuerurlauber, schwarze Forderer und deren idiotische Unterstützer wie z.B. Herrn Schuster ab.
    Solche Maulhelden des politisch korrekten und deutschlandzerstörerischen Hauptstromes brauchen wir nicht.
    Ende der Durchsage…

  3. Ich bin ja schon immer pro Israelisch gewesen und werde es auch weiterhin bleiben, aber dieser Herr scheint den Deutschen noch nicht verziehen zu haben und ist auf Rache aus, er wünscht dem Deutschem Volk den Untergang, und dieser wird auch ganz sicher eintreten wenn diese Invasion fortgeführt wird

  4. Ok – Das Sprichwort, man soll nicht den Ast, auf dem man sitzt, absägen, ist Herrn Schuster wohl unbekannt. Gut, es kommen ja in erster Linie Moslems und ich weis jetzt nicht, ob das den Gemeindemitgliedern der jüdischen Gemeinden so gut gefällt, wenn sie zukünftig mit mehr als nur Schlägen auf der Straße rechnen müssen, weil so viel Menschen da sind, die wir aufnehmen mussten und die Juden nicht unbedingt mögen. Frankreich zeigt, was passiert, wenn man zu viele rein gelassen hat.

  5. Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen…

    Natürlich nicht.

    Dafür jedoch das eigene Volk!

  6. Schuster, bleib bei deinen Leisten. Von sinnvoller Flüchtlingspolitik verstehst du jedenfalls nichts.

  7. Mein Freund Schuster.
    Dieses Flachzange will also noch viel mehr Islam und Scharia.

    Ich hoffe in Israel wissen die über diesen Typen bescheid und lassen ihn nicht mehr ins Land, wenn in Deutschland die ersten Juden auf offener Straße abgeschlachtet werden!

    Niemand hat was gegen Flüchtlinge.
    In Deutschland tummeln sich z. zt. über 600.000 Scheinasylanten rum. Die alle raus und richtige Flüchtlinge rein.

    Keiner weiß, was da unser Land flutet.

    Es wird in Deutschland knallen, dann sollten die Politiker aber vor dem Volkszorn flüchten.

  8. Würde mich eher interessieren, was Netanjahu dazu sagen würde.

    Seit seiner Pegida-Absage wundert mich bei Schuster nichts.

  9. Wenn Deutschland mit Flüchtlingen geflutet ist, wandert Zentralratspräsident Josef Schuster doch als erstes nach Israel aus. Er Kann ja uneingeschränkt, ich wohl eher nicht…

    Ich befürchte nur für ihn, dann ist es auch für Israel zu spät…

    Das mit Schicksalsgemeinschaft sollte man ihm mal erklären! Auch dass dazu bestimmt kein einziger Islami gehört…

  10. @ #8 Politikverdrossene

    Soeben bei Berlin direkt im ZDF gesendet:

    Hans-Olaf Henkel über die Afd:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2395772/Henkel-fordert-Abgrenzung-gegen-Rechts#/beitrag/video/2395772/Henkel-fordert-Abgrenzung-gegen-Rechts

    Must see ! Einfach nur vernichtend ❗

    Henkel ist ein Schläfer. Der hat sich auf die Fahne geschrieben, die AfD im Auftrag der Systemparteien zu vernichten.
    Wird aber nicht funktionieren. Es gibt keine andere Alternative!

  11. 2017 ist Bundestagswahl. Herr Schuster gefährdet die hierlebende jüdische Bürger. Wir nehmen Flüchtlinge nach dem GG auf, Wirtschaftsflüchtlinge, Boote voll junger Männer nein! Hat schon mal einer über die Probleme mit all den Männern nachgedacht. Wo bekommen diese Wohnungen, wie leben diese ihre Sexualität aus? Erschreckend diese naive Nation. Wählen in 2017. Die CSU höre ich schon wieder sagen, dass das jetzt nicht mehr so weiter geht, um die Wahl zu überleben.

  12. Ich habe kein Unheil ueber andere gebracht, fuer was soll ich denn jetzt buessen!
    Es waren die Politiker, die haben mit mir nichts zu tun, sie hoeren ja nicht einmal aufs Volk.
    Ich buesse fuer nichts was ich nicht getan habe!
    Wie lange wird man uns noch eine Schuld anhaengen wollen, oh ja, natuerlich, bis es ganz einfach kein Deutschland und Deutsche mehr gibt!

  13. Ihrer Aussage kann man/ich nur bedingt zustimmen.
    Gegen Ausländer aufnehmen hat kein Deutscher etwas, aber nur, wenn sie gewillt sind, sich bei uns voll zu integrieren.
    Auch Flüchtlinge sind wir bereit aufzunehmen, die aus wirklichen Krisengebieten kommen!
    Aber Deutschland, also wir – sind nicht verpflichtet
    kriminelle Flüchtlinge aufzunehemn. Die ihren Paß wegschmeißen, unbegleitete Jugendliche usw. usw.
    In Deutschland fehlen für uns „Eingeborene“ allein über 4 Millionen Sozialwohnungen für alte, kranke, behinderte, die werden vergessen sie haben keine Lobby.

  14. @#3 Patriot Herzeg-Bosna

    Rache?

    Wofür soll sich dieser Herr beim deutschen Volk denn rächen wollen? Er, der erst nach dem Krieg geboren ist. Der wird einfach nur gut bezahlt.

  15. #8

    Kann dieser ZDF-Fragesteller sich nicht mal ordentlich eine Krawatte umbinden? Der Typ sieht so lächerlich aus, dass man ihn gar nicht ernst nehmen kann.

  16. Da die große Mehrzahl dieser „Flüchtlinge“ Moslems sind, kann man durchaus im wörtlichen Sinn sagen:
    Er schaufelt mit dieser Forderung sein eigenes Grab….
    Zumindest seine Nachkommen werden das mit Bitterkeit feststellen müssen, wenn sie es denn rechtzeitig nach Israel oder Australien geschafft haben sollten.

  17. #8 Politikverdrossene (03. Mai 2015 21:15)

    Welch eine jämmerliche Performance von Henkel!

    Tretet alle in die AfD ein; WIR MÜSSEN DEUTSCHLAND RETTEN !

    Mir fällt da eine Strophe ein:
    „Jetzt geht´s um Menschenrechte und um das Bürgerglück; wir sind doch keine Knechte der Freien Republik!“

  18. Kann es sein, dass Leute die solche Forderungen aufstellen, Rassisten sind ?

    Was hat die nachfolgende Generation für Schuld auf sich geladen ?

    Nur weil ich germanische Gene in mir trage, habe ich Schuld auf mich geladen ?

    Wann werden wir endlich mal ein Staat und Volk unter Gleichen und müssen uns nicht immer für unsere Vorfahren entschuldigen und büßen?

  19. #14 kolat (03. Mai 2015 21:21)
    ———————————————-

    Auch er hat ganz sicher Vorfahren 😉 das er gut bezahlt wird ist sicherlich auch nicht falsch

  20. Man sollte sich von so einem Scharlatan nicht aufschwätzen lassen, dass wir in unserem Land islamische Kopftreter oder Bombenbauer dulden müssen. Politisch oder religiös Verfolgte sollten in Deutschland Schutz bekommen, dabei denke ich vor allem an Christen, wenn sie von muslimischen Mörderbanden verfolgt werden. Muslime, wenn sie kriminell sind, müssen unser Land verlassen. Muslime, die hier meinen, sie müssten ihren religiös verbrämten Mörderkult hier durchsetzen, was ja Islamisierung an sich ist, müssen unser Land verlassen. Wer in Deutschland leben möchte muss unsere Wertordnung, mit der sich der islamische Mörderkult nicht verträgt, für sich selbst akzeptieren.
    Kopftreter, südländisch, in Konstanz
    Am 03.05.2015 gegen 01.30 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Augustinerplatz in der Innenstadt von Konstanz. Vorrausgegangen war eine verbale Streitigkeit, welche anschließend eskalierte. Zwei 19-jährige Männer aus Konstanz wurden von zwei unbekannten Tatverdächtigen aus einer Gruppe von drei Männern angegriffen und zu Boden gestoßen. Auf beide Geschädigte wurde am Boden liegend eingetreten und eingeschlagen. Die Tritte wurden gezielt gegen den Kopf ausgeführt. Einer der Geschädigten wurde mit dem Verdacht einer Jochbeinfraktur ins Klinikum Konstanz eingeliefert. Nach der Tat flüchteten die Tatverdächtigen in unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Fahndung nach den Männern verlief bisher ergebnislos. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um zwei Männer im Alter von etwa 18 Jahren mit südländischem Aussehen gehandelt haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen der Auseinandersetzung sollen sich bitte beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 995 2222 melden.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110973/3011904/pol-kn-landkreis-konstanz

  21. Schuster – bleib bei deinen Leisten,
    gilt auch in diesem Fall.

    Wenn man anfaengt, spaetere Generationen fuer Verbrechen ihrer Vorvaeter verantwortlich zu machen gibt es kein Land auf der Erde, was ohne Schuld dasteht.

    Dies gilt auch fuer Israel (man lese die Bibel) sowie fuer alle Siegermaechte des 2. Weltkrieges ohne Ausnahme.

  22. Hier, das ist Schuster:
    Dr. Josef Schuster
    Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland K.d.ö.R.
    Josef Schuster wurde 1954 in Haifa/Israel geboren. 1956 kehrten seine Eltern mit ihm in die väterliche Heimat Unterfranken zurück. Sein Vater David Schuster war viele Jahre Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Würzburg und Unterfranken. Josef Schuster studierte in Würzburg Medizin und ließ sich 1988 als Internist mit einer eigenen Praxis in Würzburg nieder. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

    Der ist in Israel geboren und eine CSU/CDU Flachzange!

  23. Und dennoch, dies reicht den „Gutmeinenden“ offenbar vorne und hinten nicht.
    +++++++++++++++++++++
    Nein, es reicht ihnen nicht!

    Bis ins letzte Glied sind wir an allem Elend der Welt schuld.

    Ob Schuster oder Spiegel oder wie sie alle hiessen:

    Sie haben uns bekübelt, was das Zeug hält.
    Spiegel sprach sogar vom Land der Mörder!

    Unversöhnlich wie in der TS:
    Niemals vergessen – niemals verzeihen.

    Und dabei sagte doch unser Bundesgauckler am 13.2.15 in Dresden:
    «Wenn Wunden offen gehalten werden, kann Feindschaft nicht vergehen.

    Einmal hat sogar er recht.

  24. Wie einige Votanten bereits gesagt haben: Flüchtlinge würde wohl jeder aufnehmen. Jedoch nicht diese schmarozenden, kriminellen Invasoren, die wir kriegen!

  25. wenn man bedenkt, was der islam weltweit alles an verbrechen zu verantworten hat, sollte das islam-herkunftsland saudiarabien einmal damit anfangen raffjutschies aufzunehmen und eine sozial- und welcome-industrie aufbauen.
    geld haben sie.

  26. „SCHUSTER, BLEIB BEI DEINEM LEISTEN“

    Wir haben ja auch nichts gegen intelligente jüdische Einwanderer, und erkennen ja auch den Holocaust an!

    Leider aber gebrauchen Sie, Herr Schuster, nicht Ihre angeborene Intelligenz! Was zum Teufel schulden wir den Afrikanern und Magrebinern, dem Mörderkult Islam? NICHTS, rein GAR NICHTS!

    Im Gegenteil, die superkurze Kolonialzeit kostete dem Reich weit mehr als es je einbrachte! Wenn jemand was etwas schuldet sind es die einstigen Kolonialvölker, für die eingebrachte Infrastruktur, von der die heute noch zehren!

  27. Und alle
    Politiker sagen
    das gleiche. Dann sollen
    wir wohl als so eine
    Art Nährlösung
    enden …

  28. #16 kolat

    Wofür soll sich dieser Herr beim deutschen Volk denn rächen wollen? Er, der erst nach dem Krieg geboren ist.
    +++++++++++++++++++
    Hast du eine Ahnung, wieviele Nachgeborene noch schrecklich leiden.

    Die wollen auch noch etwas vom Kuchen abhaben.

  29. Ich habe damals nicht gelebt und auch bin ich gegen Sozialismus und deswegen hat auch keiner ein Recht mich deswegen zu bestrafen, verfolgen, versklaven oder mich rassistisch zu erpressen für etwas von Nazis vor über 70 Jahren!!!

    Es reicht mir!!!

    Ich werfe den heutigen Moslems auch nicht ihre verbrecherische Vergangenheit vor, sondern ihre verbrecherische Gegenwart!!!

    Böse gesagt, könnte man auch behaupten, hätten die Juden nicht mit dem einen unverbindenden Gott angefangen, wäre uns der Islam-Faschismus erspart geblieben…

    Jesus Christus hat als Jude genau davor gewarnt!!!

    Josef Schuster als Jude will den Islam!

    Fällt Israel, fällt auch Europa!
    Fällt Europa, fällt auch Israel!

  30. Wenigstens die Kommentare unter dem „Welt“-Artikel sprechen Bände.

    Und dabei ist das noch die harmlose Auswahl, etliche kritische Kommentare werden gar nicht erst veröffentlicht.
    Meiner zum Beispiel, obwohl ich mich keineswegs außerhab des zivilisierten Umgangstones bewegt habe.

    So gesehen: „Welt“ und Leser bewohnen nicht mehr den selben Planeten. Wird Zeit, dass sich das in Entlassungen in dem Laden bemerkbar macht.

    Und zu Herrn Schuster: alles, was dazu und zu dem Laden, dem er vorsitzt, zu sagen wäre, hat der unvergleichliche H.M. Broder schon damit gesagt, dass er vorgeschlagen hat, selbst den Posten Schusters zu übernehmen. Gelebte Satire 🙂

    Ansonsten hat wohl jede gesellschaftliche Gruppierung/Religionsgemeinschaft/Ethnie ihre Vollpfosten. Der ZDJ hat einen Schuster, wir eine Roth, einen Laschet und sogar eine Merkel.
    Wer ist da wohl schlimmer dran!

  31. Hat Schuster sich schon für die Errichtung eines Palästinenserstaates eingesetzt und die rassistisch-zionistisch-imperialistische israelische Besatzungspolitik gegeißelt? Nein? Dann wird es aber Zeit!

    [sarcasm-off]

    Ich bin übrigens kein Roboter, liebe Spamabwehr.

  32. Es gibt so viele intelligente Juden, warum wurden wir mit einem Herrn Schuster gestraft.
    Er kann es nicht abwarten, das die „NAZI-ISLAMISTEN“ ihren Holocaust beginnen.
    „Juden ins Gas“ haben sie ja schon gegrölt.
    Warum läßt sich die jüdische Gemeinde von so einem weltfremden Herrn vertreten?

    Hier die Meinung eines afrikanischen Politiker
    über die Asylbetrüger.

    http://www.krone.at/Nachrichten/.-Story-267689

    Stoppt den “NAZI-ISLAMISMUS”
    Stoppt die “LINKSFASCHISTEN”

  33. „Schuster, bleib bei deinen Leisten“, würde ich dem Herrn sagen wollen. Wie so viele, so wirft der Mann auch hier allerhand durcheinander, was nichts miteinander zu tun hat. Leider mißbraucht der Mann hierzu auch noch seine Stellung.

    Auch hier muß ein falscher, weil zu Mißbrauchszwecken überzogener „Schuldkult“ dafür herhalten, eine bösartige Propaganda, sozusagen „durch die Hintertüre“, an den Mann zu bringen: eine Ablehnung einer verhältnismäßig rücksichtslosen Massenansiedlung von Leuten aus aller Herren Länder, die auf Betreiben von EU und Co. nach dem Willen vor allem der Industrie wegen der allseits beliebten Billiglöhner eingeschleust werden, hat zunächst einmal weder mit „Rassismus“ noch mit dem gleich gearteten Sozialdarwinismus von „Nazis“ oder dergleichen etwas zu tun.

    Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen, meint Josef Schuster … Es habe Unheil über andere gebracht und stehe bei vielen Ländern in der Schuld.

    Doch Herr Schuster. Deutschland darf. Deutschland muß sogar. Flüchtlinge gemäß Genfer Konvention sind von der Ablehnung allerdings ausgenommen. Nur: Die allermeisten, die aufgrund seitens Brüssel und Berlin neben diversen Lobbyveranstaltungen von Parteien, Verbänden und Industrie reichlich ausgesprochener Verlockungen zu uns kommen, sind keine.

    Arbeitslose – „offiziell“ rund 2,8, Dunkelziffer bis zu 10 Millionen – sowie prekäre Beschäftigung, die den Inhaber nicht ernährt, haben wir bereits selbst zur Genüge. Ich würde also sagen: Kümmert euch erst einmal um diese.

  34. Ich verstehe das alles nicht, der weiß doch genauso gut wie jeder andere auch, das es den Juden durch die Moslems nicht besser gehen wird, sondern das es da wirklich um Leben und tot geht. Was soll das alles?

  35. Mal zwei ernsthafte Frage, wieviel Prozent der deutschen Juden repräsentiert der Zentralratsrepräsitent der Juden???

    1% oder gar 5% ???

    Vertritt er Israel?

    Oder ist er einfach nur ein steuerfinanzierter Deutschlandhasser mit atheistisch-sozialisch-kapitalistisch-liberalistischen „Juden-Ticket“???

    So gesehen, haben die deutschen Rest-Juden mit den deutschen Rest-Katholiken ein ernsthaftes Führungsproblem!!!

    Ist aber eher spezifisch deutsch…

  36. Hätten wir es machen sollen wie die Türken:

    „Osmanisches Reich – nie gehört!“ ?

  37. Will er uns den Holocaust durch Ausradieren des Deutschen Volks heimzahlen?

  38. Schuster hängt sein Fähnchen ausschliesslich in den Wind. Er ist mainstream hörig bis zur Selbstverleugnung. Sein Vorgänger, der werte Hr Graumann, war sehr viel selbstbewusster.

  39. Wieso fliehen eigentlich die armen Verfolgten nicht alle nach Israel???

    Ist doch viel näher für die in der Not!!!

    Herr Schuster, können Sie mir das erklären?

    Oder fliehen die alle nur nach Deutschland wegen Hitler oder Holocaust oder 1.+2.Weltkriegsschuld und so??? Echt??? Nur deswegen???

    Wann ist die Schuld beglichen? Wenn alle Armen der Welt in Deutschland leben?

    Oder wenn es Deutschland nicht mehr gibt und kein Mensch mehr sagt er wäre ein Deutscher?

    Und dann sind alle Probleme der Welt gelöst???

  40. #39 WahrerSozialDemokrat (03. Mai 2015 21:45)

    Mal zwei ernsthafte Frage, wieviel Prozent der deutschen Juden repräsentiert der Zentralratsrepräsitent der Juden???

    Meines Erachtens „vertritt“ der ZdJ nur eine Splittergruppe und keineswegs „die Juden in Deutschland“. Er wird aus meiner Sicht eher von den Medien und der Politik zu Propaganda- und Alibizwecken hochgepusht.

    Vertritt er Israel?

    Eher halbherzig, m. E. aber immer noch besser als sein Vorgänger.

    Hinsichtlich des Themas „Islamisierung“ scheinen beide jedoch gleich blind zu sein, oder pflegen gegenüber dem Bereich „Islam“ eine Beschwichtigungspolitik, für die man beim besten Willen kein Verständnis mehr aufbringen kann. Gerade Schuster, der doch aus Israel kommt, sollte es eigentlich besser wissen.

  41. Jaa sicher,alles reinholen!! Mörder,Vergewaltiger,Ex Knackis, Ex Söldner,Perverse usw. Haben Platz ohne Ende! Und wenns dann knallt?? Dann haben wir eine männliche deutsche Restbevölkerung,die fast völlig verschwult ist und beim weglaufen seine Hosen festhalten muss. Ach ja,unsere Weiberarmee darf dann endlich auch im Inneren eingesetzt werden.Aber nur mit Besenstiel und Ökostrom-Brunnenbohrer! So krank wie dieses Land regiert wird,ist unser Niedergang so sicher wie die nächste Zahlung an Kriechenland!! Übrigends,wie waren die letzten AIDS-Zahlen in Afrika?

  42. ZdR, DIG, alle diese Linke könnt ihr in díe Tonne treten. Ich steh troztdem oder gerade deswegen als Atheist zu Israel und geh mit Israelflagge zu Pegida.

  43. Für mich ist Schuster ein Rassist!

    Wer mich aufgrund meiner Abstammung zur Erbschuld verurteilt und deswegen von mir mehr Leistung erwartet als von jedem anderen Menschen eines Volkes, Nation, Rasse, Religion etc. und dies auch noch mit Vorurteilen und staatlichen Zwang verbindet ist ein absoluter Global-Rassist.

    Wenn es dann noch zur persönlichen Profilierung oder der Überhöhung der eigenen Zugehörigkeit dienen soll, wird es sehr gefährlich…

    Viele merken gutmenschlich garnicht mehr, wenn sie selber zum „Nazi“ werden…

    Schuster ist kurz davor zu rufen: „Kauft nicht bei Deutschen“…

  44. #16 kolat (03. Mai 2015 21:21)

    @#3 Patriot Herzeg-Bosna

    Rache?

    Wofür soll sich dieser Herr beim deutschen Volk denn rächen wollen? Er, der erst nach dem Krieg geboren ist. Der wird einfach nur gut bezahlt.
    —————–

    Er ist nicht nur nach dem Krieg, sondern auch in Tel Aviv geboren. Er ist ein weiterer Einwanderer, bei dem ich mich langsam frage, warum er überhaupt hier in Deutschland ist.

  45. Das Erpressungspotential gegenüber uns Deutschen wäre nicht so groß, wenn die maßgeblichen Historiker nicht von Staatsgeldern leben würden.
    Bei meinen längeren Aufenthalten in Australien und den USA machte man sich immer wieder darüber lustig, wie wir die furchtbaren Ereignisse während der NS-Zeit selber potenzieren, um der Welt zu gefallen.
    Es gibt kein Land auf der Erde, daß selbst wieder und wieder Dänkmäler seiner Schande errichtet. Dies hat mit ehrlichem Gedenken nichts zu tun.

  46. Offensichtlich müssen hohe jüdische (aber auch alle andere politischen) Funktionäre genauso reden sonst werden sie nicht auf so einen Posten gehievt. Ich erinnere an den Generalsekretär des Zentralrates der Juden, Stephan Kramer, der hier bei PI Gegenstand diverser unrühmlicher Threads war.

  47. Was Herr Schuster und alle immer vergessen: Die historische Schuld Deutschlands durch die Morde an den Juden ist zwar furchtbar, aber keinesfalls einzigartig. Einzigartig ist lediglich, dass die Deutschen diese Schuld ohne Wenn und Aber annehmen. Daraus aber nun abzuleiten, die Deutschen hätten deshalb nun eine andere Verantwortung gegenüber heutigen Problematiken (um echte Flüchtlinge geht es dabei bekanntermaßen nur am Rande) als andere Nationen, nur weil jene ihre eigenen historischen Missetaten ausblenden, ist grotesk.

    Witzig finde ich übrigens auch immer diese Selbstverständlichkeit, mir der eine Zurechnung der historischen Schuld über Generationen auf alle „Deutschen“ erfolgt. Dass dies eine geradezu ins Extreme gesteigerte „völkische“ Sichtweise voraussetzt, wird geflissentlich übersehen. Hier soll also offenbar allein durch Abstammung, quasi genetisch und mit der Muttermilch oder dem Blut, die Erbsünde innerhalb der Deutschen weitergegeben werden (ausgenommen die Grünen natürlich). So herum – rein negativ – gibt es also auch in der Sicht unserer PC sehr wohl ein „deutsches Volk“.

  48. Seit Herr Josef Schuster Vorsitzender ist, hat sich das Thema „Juden in Deutschland“ für mich erledigt!!!

    Sorry, ich möchte meine Menschenwürde behalten.
    Soll ich mich vor unserem Rathaus selbst anzünden, damit Herr Schuster mir verzeiht, daß mein Großvater es sich nicht aussuchen konnte, justament in dieser Zeit zu leben?

  49. Merkel, Jauch, Grüne, Linke, Antifa, Wulf und viele mehr, der Typ da oben, wir kriegen sie alle. Das Internet vergißt nicht. Gauckler nicht, der kommt davon, zu alt.

  50. Ich freu mich schon heute drauf. 2 Dörfer weiter, ein Kaff mit einer grossen jüdischen Gemeinde, gesamt 2000 Einwohner kriegen 120 „Flüchtlinge“ mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit sind davon 98% Moslems.

    #8 Kriegsgott; Es wär schön, wenns nur sowenig wären, nach meiner Erfahrung muss man sämtliche öffentlich genannten Zahlen mit Pi malnehmen, dann kriegt man eine realistische Anzahl.

  51. Vor lauter mahnenden Worten und erhobenen Zeigefinger(n) will der Chef des Zentralrates der Juden offenbar nicht mehr sehen, was direkt vor seinen Augen passieren wird – wenn man dem sich anbahnenden afrikanisch-islamischen „Flüchtlings“-Tsunami Tür und Tor öffnet. Der Blick nach Frankreich wäre dem geschätzten Herrn vielleicht einmal angeraten – wo derzeit so viele Juden wie nie zuvor in Richtung Israel abreisen.

    Ein Blick nach Berlin oder eine kleine Israelfahne am Auto und eine Fahrt durch die Multikultiviertel der Hauptstadt der Flughafenbauspezialist_Innen genügen schon:

    Berlin gilt als tolerant und weltoffen. Menschen aus fast 190 Staaten leben in der Hauptstadt meist friedlich zusammen.

    Multikulti ist an der Tagesordnung, vor allem in Szenebezirken wie Kreuzberg und Nord-Neukölln. Wer anders ist als der Mainstream, zum Beispiel wegen seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion, seiner Herkunft oder der politischen Einstellung, fühlt sich im Kiez meist sicher.

    Doch mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Mit seinem so geschmückten Opel fährt Walde am Montag um die Mittagszeit von Britz nach Neukölln-Nord zu einem Termin bei der AOK.

    Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft. „Judenschwein, Mörder, Wichser… es war alles dabei“, sagt der DGB-Angestellte.

    Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert.

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt.“

    Walde engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Rechtsextremismus. „Das ist eines meiner Schwerpunktthemen“, sagt der 53-Jährige, der in seiner Freizeit bei der SPD-Jugendorganisation „Die Falken“ tätig ist. Aus dem Ehrenamt ergab sich der Kontakt zu Partnerorganisationen in Israel.

    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    http://www.crash-news.com/2014/08/15/todesangst-nach-selbstversuch-israel-fahne-lehrt-berliner-das-fuerchten/

  52. Zum Abschluss der Woche darf die gepflegte Nazikeule nicht fehlen, ich hatte sie bis eben schon vermisst.
    :mrgreen:

  53. #57 gegendenstrom (03. Mai 2015 22:14)
    Seit Herr Josef Schuster Vorsitzender ist, hat sich das Thema “Juden in Deutschland” für mich erledigt!!!

    Ob das Gros der in Deutschland lebenden Juden sich überhaupt mit dem ZdJ identifiziert, darf aus meiner Sicht doch sehr stark bezweifelt werden.

  54. Lieber Herr Schuster, haben Sie überhaupt den Hauch einer Ahnung davon, wer hier überhaupt Einlass fordert ? Ca. 30 % Muslime werden mit Sicherheit keinen koscheren Wein zur Begrüßung bei sich führen . Ihre Beschwichtigungs- und Verdrängungspolitik ist an Naivität nicht zu überbieten und gegenüber der jüdischen Gesellschaft verantwortungslos. Die 3 kaputten Neo-Nazi-Hanseln sind vollkommen irrelevant. Aber die Kopfabschneider-Muslim-Fraktion wird keine Ruhe geben bis. . . . . . Wir sind keine Juden haben aber sehr nette, russischstämmige , jüdische Nachbarn. Was, Herr Schuster , sagen Sie denen ??

  55. @ #41 WahrerSozialDemokrat

    Der ZdJ bekommt Millionen vom Bund, die israelische Gemendeinde BW bekommt Millionen vom Land. Bei letzterer ist strittig ob die Juden von Russland dazuzählen, Kretschmann motzt dazu.

    Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing….

  56. #41 WahrerSozialDemokrat (03. Mai 2015 21:45)
    Mal zwei ernsthafte Frage, wieviel Prozent der deutschen Juden repräsentiert der Zentralratsrepräsitent der Juden???

    1% oder gar 5% ???

    Vertritt er Israel?

    Mit dem Tod von Hans Rosenthal und Ignatz Bubis ging es mit dem ZdJ nur noch bergab.
    Wenigstens ein wenig Glamour kam temporär durch Paolo Pinkel in das sonst so trockene Erscheinungsbild des ZdJ.

  57. #62 Das_Sanfte_Lamm

    Ob das Gros der in Deutschland lebenden Juden sich überhaupt mit dem ZdJ identifiziert, darf aus meiner Sicht doch sehr stark bezweifelt werden.

    Was ich damit sagen wollte, mein Interesse geht seither gegen Null!

    Ich war in Dachau, ich habe mich für das Schicksal der Juden interessiert, ich lief beschämt und mit gesenktem Haupt in der Schweiz an Juden mit ihrer Kippa vorbei.

    Heute weiß ich, daß die Juden mit den Moslems gemeinsame Sache machen! Sie wollen uns Deutsche endgültig vernichten! Die Rache ist mein, sprach der Herr! Immer und ewig. Kein Vergessen, kein Vergeben!

    Schuld, schuldig und in 1000 Jahren immer noch schuldig. Bis dahin wird sich die Sühne für unser Volk wohl erledigt haben, weil die Deutschen dann ausgerottet sind.
    Dann ist endlich Ruhe im Puff!

  58. Schuster weiß genau was er sagt, und warum.

    Man mache da sich nichts vor:
    Der steht nicht auf UNSERER, europäischen Seite.

  59. OT

    Rente mit 105 – Da kommt Freude auf!

    http://freiraum-magazin.com/2015/04/29/rente-mit-105-fruehestens/

    „Wer eine Pension hat für sein Alter, der ist viel zufriedener und viel leichter zu behandeln als wer darauf keine Aussicht hat. Sehen Sie den Unterschied zwischen einem Privatdiener und … einem Hofbedienten an; der Letztere wird sich weit mehr bieten lassen…; denn er hat Pensionen zu erwarten.“ (Bismarck zu Moritz Busch)

  60. Kurz und Knapp:
    Sollte dieser Herr wirklich im Namen der Juden sprechen, hätte es sich das….
    Als Mitbürger hätte er nur ne verblödete Meinung, als Vertreter einer Gemeinschaft, wünscht er uns die Pest an den Hals.
    Widerwärtig.

    Wenn er uns vernichtet sehen will … O.K. Auge um Auge, könnte ich verstehen, aber mich auch wehren.

    Weiss der Deibel für wen der spricht, die paar Juden die ich kenne, halten den genau wie ich, für nen gekauften Idioten.

  61. #70 quarksilber

    Schuster weiß genau was er sagt, und warum.

    Man mache da sich nichts vor:
    Der steht nicht auf UNSERER, europäischen Seite.

    Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!
    Und wer gegen uns ist, den können wir nicht gebrauchen! Punkt!

  62. Die Diskussion wurde auf welt.de ja mal wieder schnell geschlossen. Ich hatte vorher noch einen sachlichen und auf die Konsequenzen einer solchen Migration abhebenden Kommentar geschrieben.
    Dieser wurde von welt.de vollständig zensiert.
    Hingegen werden plumpe, grenzwertige Sachen veröffentlich.

    Ich vermute es steckt folgende Strategie dahinter:

    1. Kommentare, die sich durch ihre Form/Plumpheit teilweise selbst disqualifizieren, werden veröffentlicht. Man kann sich dadurch demokratisch und offen darstellen.

    2. Substantiell relevante Kommentare, die katastrophale Probleme nüchtern und daher seriös anschneiden, werden wegen ihrer Brisanz unterdrückt.

    Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein um zu vermuten, dass hier ein ganz ganz großes Rad gedreht wird.

  63. #76 quovadis (03. Mai 2015 22:39)
    Das hört sich sehr plausibel an.
    Ich lese zwar noch ganz gern den Kommentarbereich, aber selber zu kommentieren dort habe ich wegen der Moderationswillkür keine Lust.

  64. #69 gegendenstrom (03. Mai 2015 22:30)

    Was ich damit sagen wollte, mein Interesse geht seither gegen Null!

    Ich war in Dachau, ich habe mich für das Schicksal der Juden interessiert, ich lief beschämt und mit gesenktem Haupt in der Schweiz an Juden mit ihrer Kippa vorbei.

    Heute weiß ich, daß die Juden mit den Moslems gemeinsame Sache machen! Sie wollen uns Deutsche endgültig vernichten! Die Rache ist mein, sprach der Herr! Immer und ewig. Kein Vergessen, kein Vergeben!

    Schuld, schuldig und in 1000 Jahren immer noch schuldig. Bis dahin wird sich die Sühne für unser Volk wohl erledigt haben, weil die Deutschen dann ausgerottet sind.
    Dann ist endlich Ruhe im Puff!

    Ganz so einfach ist es nicht, da Deutschland immer noch ein ökonomisch starkes Land ist und wenn es bis auf den Stand eines afrikanischen Drittweltlandes geplündert ist, müssen die Primitivkulturen™ zusehen, wer für die den Lebensunterhalt erwirtschaftet, weil viele Länder bleiben dann nicht mehr, die das noch könnten.
    Ohne die von den deutschen Arbeitnehmern gezahlten Krankenkassenbeiträge sieht es dann auch übrigens in der Türkei zappenduster aus; dort wird nahezu das komplette Gesundheitssystem aus Deutschland von den deutschen Arbeitnehmern mal eben so mitfinanziert.
    Was ich im Übrigen ab morgen früh auch wieder „darf“ .
    Welche Ehre aber auch.

  65. #1 eule54 (03. Mai 2015 21:07)

    Weshalb redet er so?
    Wenn die vielen zugewanderten Neger, Zigeuner und Araber hier für Sozialtransfers alles abgrasen, bleibt weniger deutsches Geld für Juden übrig!

    Dann ist nix mehr übrig für bestellte U-Boote und ähnliches.

  66. Immerhin ist diese Mann – zu Recht – Träger des Ordens „Verdienter Ausstieg aus der Evolution„, 1. Vorsitzender des Vereins „DaDD“ (Die absolut Dümmsten Deutschen) und Kurator des Museums „Die Erfolge der 68er Generation!„. Das – lt. GuineSS Buch der Rekorde – kleinste Museum der Welt! In der 1 Zimmer Wohnung sind die Fluchtweghinweise sogar auf türkisch vorhanden…

  67. Jesus abgerissen: Religiöser Tat-Hintergrund ❓ Der Täter ist offenbar geistig verwirrt. 🙄 Der 38-jähriger ➡ Türke sitzt inzwischen in Haar in der Psychiatrie. Die Polizei prüft, ob die Tat einen religiösen Hintergrund hat.

    Die Nische am Sendlinger Tor ist leer. An dem dunkelroten Kreuz hängt nur mehr der abgerissene rechte Arm der Jesusfigur. Ein 38-Jähriger Türke aus dem Westend hat die lebensgroße Statue im Wahn am Samstagmittag heruntergerissen und zerstört.

    Tief ins Gebet versunken, kniet am Sonntag eine Münchnerin vor dem geschändeten Kreuz. Sie hat Tränen in den Augen. „Ich kann nicht begreifen, warum jemand das Bildnis unseres Heilands zerstört“, sagt eine Passantin und stellt eine brennende Kerze ab.

    Das Entsetzen über den religiösen Frevel ist groß.Die Polizei nahm einen 38-Jährigen Türken aus dem Westend fest. Mit einem Küchenmesser in der Hand lief der Mann am Sendlinger Tor herum. Plötzlich ging er auf den Jesus los. „Da macht einer das Kreuz kaputt“, meldeten Geschäftsleute über den Polizeinotruf.

    Mit brachialer Gewalt riss der Mann an der Figur herum, bis Beine und Arme abbrachen. Als sie zerstört am Boden lag, schnappte sich der 38-Jährige einige Blumenvasen aus der Nische und warf sie nach Passanten. Anschließend lief er in Richtung Sonnenstraße.

    „Der Mann stammelte wirres Zeug und war nicht mehr ansprechbar“Der Mann stammelte Koranverse, sagt Polizeisprecher Sven Müller. Eine Streife gelang es, ihn zu entwaffnen. In Handschellen gefesselt kam er in die Psychiatrie nach Haar.

    Unklar ist, ob die Schändung der Jesusfigur religiös motiviert war.

  68. @2 sunsamu

    „Wir lehnen keinen einzigen echten Flüchtling ab.
    Wir lehnen Asylbertrüger, illegale Besatzer, Drogenhändler, eingeschleuste Jihadisten, Abenteuerurlauber, schwarze Forderer und deren idiotische Unterstützer wie z.B. Herrn Schuster ab.
    Solche Maulhelden des politisch korrekten und deutschlandzerstörerischen Hauptstromes brauchen wir nicht.
    Ende der Durchsage…“

    Du solltest aber auch den Mut haben, zu sagen, dass wir (auch jetzt schon) das Recht haben, „echte“ Flüchtlinge zurückzuschicken. Es ist nämlich nicht bezahlbar. Wir sind nicht das Weltsozialamt, auch, wenn wir uns so benehmen!

  69. Was der große Vorsitzende des Zentralen Sowjet da macht nennt sich Kollektivschuldlüge verbreiten und Nazikeule schwingen. Was nun wahrlich keine Neuheit unter der Sonne ist. Das macht der ZdJ seit es ihn gibt, er zeigt sich als Feind der Deutschen und als Feind der Juden in Deutschland / Europa, sowie als U-Boot fremder Mächte. Er paßt damit perfekt zum Rest der BRD-Führung, dieser selbsternannten „Elite“.

  70. Ja super,da wird wieder die Kollektivschuldkeule aus der Ecke gekramt.
    Was erdreistet sich dieser Mensch,erst ein Besuch im KZ,danach noch in die Moschee und die Gehirnwäsche kann weitergehen? Ach ja und die evtl. dortigen Ausrutscher unserer islamisch geprägten Jugend würde ich dann auch gerne miterleben,das sind doch mittlerweile die wirklichen Antisemiten,was ja auch immer gerne verschwiegen wird.
    Wir wissen,welche Verbrechen einige unserer Vorfahren begangen haben,daran muss uns dieser feine Herr nicht erinnern.
    Auch die Aussage:
    „Es habe so viel Unheil über die Welt gebracht und stehe bei so vielen Ländern tief in der Schuld..“
    Da sehe ich aber einige andere Länder noch tiefer in der sogenannten Schuld,z.b. dieses verkommene Spionageland,hat in Vietnam getötet und gefolter,in Kambodscha,im Irak usw.,verbringt Menschen in Folterstaaten und tritt die Demokratie und Menschenwürde doch jeden Tag mit Füssen…
    Es reicht,ich lasse mir weder den Mund verbieten,noch eigene Gedanken hegen und schon gar nicht als Mitschuldigen an NS Greueln zu Brandmarken…
    Der gute Mann soll vor seiner eigenen Haustür ordentlich fegen,dann hat er genug zu tun und kann sein Maul und seine Belehrungen für sich behalten…

  71. Nun Herr Schuster, dann als deutscher Staatsbürger mal mit gutem Beispiel voran! Wie wärs denn mal mit ein paar Flüchtlingen aus Gaza in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung?

  72. Ein Teil dieses Deutschlands,das Schande über
    die Welt gebracht haben soll,liegt im heutigen Polen.
    Die weigern sich Flüchtlinge dieser Art aufzunehmen.
    Ebenso,wie die ersten Judenpogrome einst in
    Russland und Polen zuhause waren.
    Als diese Ostjuden dann um 1900 massenhaft nach Deutschland kamen, haben selbst die über Jahrhunderte
    hier lebenden und assimilierten Juden,über
    diese „Verwandschaft“die Nase gerümpft.

    Zudem,sie in einer Zeit hier aufschlugen,als Deutschland mit 6 millionen Arbeitslosen,selbst am Hungertuch nagte..Dank der Weltwirtschaftskrise ausgelöst wie immer in Amerika,und dank des Versailler Knebelvertrages.
    Ich bin jederzeit bereit,einen Juden zu schützen..aber der da oben,hattse nicht mehr alle.
    Was Völker generell an Leid über die Welt gebracht haben,speziell die Moslems,darüber wird der Mantel der Geschichte gelegt.
    Hätte es damals schon Bilder/die Medien gegeben,wäre Dachau/Auschwitz nicht das Maß
    an Gräueltaten.
    Deutschland das er anspricht,ist nicht nur ein Land,es beherbergt ein Volk.
    Und diese sind nicht Schuld.
    Wie Helmut Schmidt schon letztens bei Maischberger sagte,er wußte nicht von den Kz’s und als ihn bei Gefangenschaft der Vernehmer nach Bergen Belsen fragte,wußte er nicht,wovon dieser sprach..so ging es Millionen.
    Man wußte nichts darüber..Soviele Juden,um das es groß auffällig war,wenn wieder welche
    weg waren,gab es nicht unter dem Deutschem Millionenvolk.
    Die welche in den Lagern endeten,wurden aus
    aller Welt,unter deren Mithilfe herangekarrt.

    Und alle hier,hatten zu dieser Zeit,ihre eigenen Lasten zu tragen und kümmerten sich nicht um das Elend des anderen.

    MOD: Die Ostjuden „fielen“ nicht ein. Das ist stilistisch schlecht und vor allem auch inhaltlich zu ungenau und wurde deshalb geändert.

  73. Na, sowas aber auch, sind das etwa „Nazis“?
    😯

    Anwohner der Dorpater Straße wenden sich gegen die Pläne für eine Flüchtlingsunterkunft.(…)
    Sie wettern gegen Flüchtlinge und bezichtigen die Stadtverwaltung, diktatorisch zu handeln.(…)
    In der Dorpater Straße lebten laut Cetinkaya vor allem Menschen mit türkischen oder spanischen Wurzeln. Die Eigenheime in der beschaulichen Wohngegend hätten sie sich erarbeitet. Jetzt befürchteten sie einen Wertverlust durch die Containersiedlung in der Nachbarschaft. „Ich bin selbst Ausländer, deswegen bin ich absolut dagegen“, erklärt ein anderer Anlieger.

    http://m.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/Widerstand-gegen-Containersiedlung

  74. #82 lorbas (03. Mai 2015 22:54)

    Jesus abgerissen: Religiöser Tat-Hintergrund ❓ Die Polizei prüft, ob die Tat einen religiösen Hintergrund hat.

    Vermutlich ist er nur homophob und hält das Kruzifix für eine SadoMaso-Nummer.

  75. Wie lange eigentlich noch sollen wir für den zweiten WK büßen??
    Irgendwann muss auch mal gut sein, vergessen niemals, aber die Schuldfrage und Wiedergutmachung muss ein Ende haben.
    Wenn ich diese Grünen Volksverräter und den Gauck höre, von wegen Rep-Zahlungen an Griechenland, man meint es nur noch mit Vollidioten zu tun zu haben 🙁

  76. Der ist nicht besser wie unsere Pfaffen!

    Warum wandern so viele Juden aus Frankreich aus? Hier wird es nicht anders kommen! Der verrät doch seine eigenen Leute.

  77. #1 eule54 (03. Mai 2015 21:07)

    Dieser Kerl ist entweder ein islamisches oder ein rotes U-Boot.Da kann man auch nichts außer geheuchelter Selbstgerechtigkeit und Anbiederung an ein Menschenfressergötzen-Kult erwarten! Und wenn es ihm nur darum geht,seine eigene Haut zu retten,glaube ich,wird ihm wegen seiner Zugehörigkeit trotzdem keine Gnade gewährt werden.

    Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber!

  78. Da ist ja wohl Irrsin. Deutschland wird dafür kritisiert, wenn wir es wagen sollten, die Aufnahme von Flüchtlingen abzulehnen, mit Hinweis auf unsere Vergangenheit. Aber welche Flüchtlinge sollen wir lt. H.Schuster denn aufnehmen? Es sind ja in erster Linie Angehörige einer Religion, die Leute wie H.Schuster, nämlich Juden, hier schon öffentlich mit dem Tod bedroht und angegriffen haben. Und für deren Aufnahme setzt er sich ein?? Verrückte Sache.

  79. In der Thora finden sich die Worte aus dem Dekalog, wo Gott „die Verschuldung der Väter an den Kindern, Enkeln und Urenkeln“ ahndet (2. Makut 20, 6-7).
    Ich kenne diese Stelle als das Sprichwort: „Die Sünden der Väter rächen sich bis ins 4. Glied, bis zu den Urenkeln hinab.“ So gesehen sind wenigstens meine Enkel aus der Schuldnummer raus.

  80. Gibt es hier eine Kiste,oder Kellerverlies,wo sie jeden Tag allmögliche Dummschwätzer herausholen,die uns Bürger,der Nicht Kriegsgeneration sagen,was wir sollen,dürfen und zu tun haben??
    Bei dem Thema gibts nichts zu diskutieren,die Tatsachen sprechen eine ganz andere Sprache!!
    Wären es wirkliche Flüchtlinge und keine alleinreisenden Männermassen,dann würde hier keiner was sagen!!

  81. Die Kommentare unter oben verlinktem „Welt“-Artikel treffen wieder mal den Nagel auf den Kopf:

    Rita Hoffmann • vor 11 Stunden
    „Deutschland kann sehr wohl Flüchtlinge ablehnen. Vor allem dann, wenn Deutschland die Flüchtlingsströme nicht verursacht hat.
    Wie sieht es denn mit USA, Frankreich, GB, Saudi Arabien und anderen Ländern aus? Die haben alle ihre Beschränkungen.
    Müssen die Deutschen jetzt Tausende Jahre mit der Schuld auf ihren Schultern leben, die ein Regime verursacht hat?“

    oetti2003 • vor 11 Stunden
    „Meine Kinder sind die 3. Generation nach dem Krieg. Jetzt ist mal Schluss. Schuld ist irgendwann mal um. Und zwar für mich spätestens jetzt.“

    Sven • vor 13 Stunden
    „Ein Land kann kein Unheil über andere bringen. Das können nur Menschen und die Menschen von heute können nichts für die Taten ihrer Vorfahren. Punkt.“

  82. Wie kann man sich erfolgreich gegen Gehirnwäsche wehren? Im Moment habe ich das Gefühl, das nichts anderes am deutschen Volk in Bezug auf Asylanten, Migranten etc. vollzogen wird…
    Das Thema macht mich müde…

  83. Muslime und Juden haben nicht nur gegenüber Christen an Feindschaft mehr gemein, sondern besonders gegenüber allen Nicht-Juden und Nicht-Moslemens weltweit viel gemein…

    Die einen mehr agressiv explodierend offenbarrend, die anderen mehr introvertiert nachhaltig implodierend…

    Beiden ist gleich, die Ablehnung von Jesus als homooùsion (Wesensgleichheit)! Doch nur darauf erklärt das Christentum sein natürliches Existenzrecht. Die Einheit von Gott, Mensch und Geist! Nichts ist Schicksal oder gottgewollt oder geistlos, nur du musst die Verantwortung für alle und alles tragen… kein Ausruhen und kein Lohn. Auch dem „Germanentum“ und Co fremd…

    Jesus nur als gefallener Prophet (Islam) oder nur als gefallener Rabbiner (Judentum) zu bezeichnen, ist keine Verbindung innerhalb des personifizierten menschlichen Eingottglaubens, sondern die Trennung zur ganzen Menschheit in Bezug auf Alles und Nichts und Wahrheit!

    Wahrer Glauben bedingt Freiheit, Wahrheit und Mensch!

    Und deswegen wird Jesus Christus weltweit siegen.

    Daran habe ich keinen Zweifel.

    Auch wenn ich persönlich das schechteste Beispiel dafür bin und die allgemeinen Zeichen der Zeit eher gegenteilig bekunden.

    Jesus Christus lebt in jedem Menschen und somit Gott! Und der Geist Gottes ist in uns allen! Wir tun alles Böses, nur um uns zu verleugnen… meist erklären wir das Böse für gut, um nicht der Wahrheit zu begegnen.

    Und so sehr mich dieses Video schmerzt und verstört, so sehr ruft es mich zur Verkündung:

    Chrze?cijanie wybaczaj? ISIS! Zobacz przepi?kny film!
    http://gloria.tv/media/CQdLgxWG48j

    (Irgendwo gibt es auch mit deutschen Untertiteln)

  84. Es (Deutschland) habe so viel Unheil über die Welt gebracht und stehe bei so vielen Ländern tief in der Schuld, sagte er am Sonntag bei der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau am 29. April 1945.

    Herr Schuster, das verbitte ich mir!

    Ich bin im Jahr 1967 geboren und habe über niemanden Unheil gebracht und stehe auch bei niemandem in der Schuld.

    Und Deutschland hat selbstverständlich das Recht, Flüchtlinge in der gleichen Weise abzulehnen wie jedes andere Land.

    Und was Geert Wilders angeht, kaum jemand steht so kompromisslos an der Seite Israels wie Geert Wilders das tut:

    https://www.youtube.com/watch?v=0MSdZJi4Wdo

    Aber Herrn Schuster ist es vermutlich lieber, wenn möglichst viele Moslems nach Europa kommen, die dann hier ihren Antisemitismus ausleben:

    http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/128364512

    Herr Schuster sollte, gerade an den Stätten der Judenvernichtung, mal in sich gehen und sich fragen, wer sein Freund und wer sein Feind ist.

  85. MOD: Die Ostjuden “fielen” nicht ein. Das ist stilistisch schlecht und vor allem auch inhaltlich zu ungenau und wurde deshalb geändert.
    ……….
    Natürlich,fielen sie hier nicht ein..aber
    sie wurden in Massen durchgereicht von anderen Ländern.
    Als Beispiel,sei da Portugal erwähnt,die diese nach Deutschland weiterschickten.

    Die Vertreibung von Juden durch Pogrome in zahlreichen Ländern,wurde völlig ignoriert.
    Deutschland war bald durch Verweigerung anderer Länder,Ostjuden aufzunehmen,ein
    Sammelbecken für das Elend der Juden.
    Und hatte doch genug eigene Probleme.

    Wie sagte Helmut Schmidt so treffend..
    Deutschlands Unglück ist die geopolitische Lage..Da konnten die Nachbarn,alles drauf abladen,was ihnen selbst im Weg war.

  86. Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen, meint Josef Schuster (Foto), Chef des Zentralrates der Juden. Es habe Unheil über andere gebracht und stehe bei vielen Ländern in der Schuld.

    Der Mann will schlicht und einfach,
    dass wir (nach dem Krieg geboren und haben mit Unheil nichts zu tun)
    im Namen des Schuldkomplexes den Selbstmord durch Asyl-Wahn begehen.

    Ist es nicht etwas zu viel verlangt?

  87. In Israel ist man gerade dabei sich von diesen Linken Juden aus Europa und Israel endgültig zu „trennen“. Sprich da werden Familienbande gekappt, Kontakt beendet, die Linken werden ausgestossen.

    Solche Verräter wie Schuster werden nicht nach Israel fliehen können, wenn Europa fällt. Das kann ich garantieren.

  88. Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen, meint Josef Schuster (Foto), Chef des Zentralrates der Juden.

    Ich wundere mich über Menschen, die sich anmaßen,
    den anderen Menschen vorzuschreiben, was sie zu tun oder zu unterlassen haben.

    Schuster soll im eigenen Haus und auf eigenen Kosten so viele Flüchtlinge aufnehmen wie er kann.
    So sollen auch andere Gutmenschen machen, aber die anderen in Ruhe lassen.
    Dann gibt es gar kein Problem.

  89. # 69 gegendenstrom

    Heute weiß ich, daß die Juden mit den Moslems gemeinsame Sache machen! Sie wollen uns Deutsche endgültig vernichten!

    „Die Juden“ machen bestimmt nicht gemeinsame Sache mit den Moslems. Es gibt einige verräterische Linke Juden, genauso wie es verräterische Linke Deutsche, Amerikaner, Briten, Franzosen und Italiener gibt, die mit dem Islam gemeinsame Sache machen.

    Das ganze ist viel größer als Deutschland und auch größer als der Holocaust. Wenns denn nur mit Deutschland getan wäre. Das Ziel der Linken ist nicht die Ausrottung der Deutschen sondern die Ausrottung ALLER Weissen (inkl Juden, siehe den Hass auf Israel von Links) auf der Welt. Denn in deren Augen ist unsere Rasse schuld daran, dass alle Anderen arm sind.

    Der Islam ist für sie da nur Mittel zum Zweck.

  90. , #41 WahrerSozialDemokrat Mal zwei ernsthafte Frage, wieviel Prozent der deutschen Juden repräsentiert der Zentralratsrepräsitent der Juden???

    1% oder gar 5% ???

    Vertritt er Israel?

    Der ZDJ Vertritt einzig und allein die SPD. Wir Juden wählen ihn nicht, wir haben da nichts zu melden und mit Israel hat das ganze schon gar nichts zu tun.

    Der ZDJ ist eine Staatliche Körperschaft, in der zu 99% SPD Leute sitzen und Steuergelder kassieren.

    Noch viel perverser: Die Aufgabe des ZDJ ist es, Juden in deutschland unbeliebt zu machen, und die Chimäre der Jüdischen Weltverschwörung aufrecht zu halten. Solange die Deutschen (und Europäer) denken, daß wir Juden hinter der Islamisierung stecken, werden sie diese Fata Morgana bekämpfen, anstatt die wahren Drahtzieher zur Rechenschaft zu ziehen.

  91. den kommentar hätt er sich sparen können. deutschland ist eh fast schon nicht mehr existent, oder nicht mehr zu retten.
    aber evtl will er selbst noch miterleben wie in dem kommenden gemetzel auch der letzte deutsche das zeitliche segnet. oder vielleicht erfüllen ihn auch nur die täglichen bereicherungen an uns mit freude?

  92. #11 WahrerSozialDemokrat:

    Wenn Deutschland mit Flüchtlingen geflutet ist, wandert Zentralratspräsident Josef Schuster doch als erstes nach Israel aus…

    Und in Israel kann er dann erleben, wie man dort mit Zugewanderten, zum Beispiel den äthiopischen Juden, umspringt: gleicher Glaube, aber falsche Hautfarbe. Letzte Woche waren tausend wütende Äthiopier in Jerusalem auf der Straße, heute in Tel Aviv: Sie protestieren gegen diskriminierende Behandlung durch die Polizei und fordern, als gleichberechtigte Israelis anerkannt zu werden: „Sie nennen uns immer nur Äthiopier, aber das sind wir nicht, wir sind Israelis!“ Zehn Demonstranten und drei Polizisten wurden verletzt.

    Auslöser war ein Video im Internet, auf dem zu sehen war, wie ein Polizist einen israelischen Soldaten äthiopischer Herkunft misshandelte und ohne Begründung festnahm. Fotos von der Jerusalemer Demonstration:

    http://www.haaretz.com/news/israel/1.654416

    (Fotos von der Jerusalemer Demonstration und das widerwärtige Video.)

  93. #107 Vitaly (04. Mai 2015 00:36)

    Genau!

    Und doch ungenau, weil die eigentlich nur sich selbst wollen! Und nur alles andere töten wollen… Genau genommen ist viel mehr ausser verschleiender Philosophie nicht viel dahinter…

    Mal springen die auf den Zug auf, mal auf den anderen Zug, die Richtung ist dabei egal, Hauptsache der Zug läuft und die Gleise sind gebaut…

    Niemand sollte einem Linken sein Leben anvertrauen, je nach dem, wie der Zeitgeist gerade so ist, wird er staatstreu oder staatsfeindlich ausgeliefert…

  94. Leider muß ich übrigens gestehen, dass es unter „uns“ extrem viele radikale Linke gibt. Ich habe einige dieser R***** in meiner Familie. Die setzen sich unter anderem für BDS und für den Abbruch aller Diplomatischer Beziehungen mit Israel ein.

    Ich habe dort mal nach der wahren Motivation geforscht und seitdem weiß ich, womit wir es zu tun haben. Es geht tatsächlich um die Ausrottung der Weissen Rasse. Das ist das einzige Ziel. Nicht die Erschaffung eines Sozialistischen Utopias, nicht ein Weltweiter Kommunismus. Ausrottung der Weissen. Und sie werden es durchziehen, wenn nicht irgendjemand den Linken Wahnsinn stoppt.

    Vor diesem Hintergrund ist das Zerwürfnis der in der AFD zwischen Liberalen und Rechten eine Katastrophe, offenbart es doch, warum wir ein ums andere mal scheitern. Wir leiden an „Ausgrenzeritis“. Wir trennen uns von natürlichen Verbündeten – Liberale von Konservativen, Konservative von Nationalisten, Nationalisten von Liberalen und Libertären, sowie von Juden und integrierten Ausländern, und alle von Russland, dem potentiell mächtigsten Verbündeten.
    Oder in den USA die Tea Party und das Republican Establishment.
    Die Linken siegen gemäß dem Motto „Divide & Conquer / Teile und Herrsche“.

    Das macht es den Mainstream Medien natürlich sehr einfach von Radikalen Randgruppen zu sprechen und diese zu diskreditieren.

    Warum sind wir so dumm und fallen darauf herein? Es muß eine gemeinsame Rechte Linie her. Die AFD hatte im Ansatz gezeigt, wie es möglich gewesen wäre.

    MOD: Bitte zoologische Bezeichnungen für Menschen vermeiden.

  95. Von Schuster will ich nur wissen ob der ZdJ wirklich alle ganz normal lebenden Juden repräsentiert oder ob er mit den Islamisten gemeinsame Sache gegen Deutschland machen will.
    Oder ob er nur Geld will 😉

  96. #69 gegendenstrom (03. Mai 2015 22:30)

    Heute weiß ich, daß die Juden mit den Moslems gemeinsame Sache machen! Sie wollen uns Deutsche endgültig vernichten! Die Rache ist mein, sprach der Herr! Immer und ewig. Kein Vergessen, kein Vergeben!
    —————————————————–

    Nein, soweit sollte man nicht gehen! „DIE“ Juden gibt es ja eben so wenig wie „DIE“ Deutschen. Wie „Deutsch“ sind die ANTIFA-TERRORISTEN? Schuster ist ein jüdischer Antifa.

    Wenn sie mal richtige Juden kennenlernen wollen sprechen Sie mal mit Israelis. Da werden Sie erstaunt sein wie sehr die meisten bez. Moslems auf PI-Niveau sind! Und das durch tägliche bittere Erfahrung. Den meisten Deutschen fehlt diese Erfahrung ja. Wenn es aber jeden Tag z. B. islamische Raketen auf Hamburg, München und Berlin regnen würde, würde die Stimmung schnell umschlagen, und zwar weil die LÜGENPRESSE uns dann nichts mehr vormachen könnte. Ein paar solcher Raketen auf das SPIEGEL- oder ZEIT-Gebäude würden aus LÜGENJOURNALISTEN schnell PI-Leser machen! :mrgreen:

  97. Ich habe den Eindruck, der jüdische Schuster ist kein Freund der jüdischen Deutschen!

    Wir Deutschen freuen uns über jede Synagoge, doch wenn das Land mit Moscheen geflutet wird, sind wir nur noch froh, ein paar Kirchen zu retten und noch Karneval oder Schützenfeste zu feiern…

    Das ist doch die Realität!

    Schuster du setzt auf den falschen Leisten!

    Israel ist da wesentlich schlauer!

    Die Kinder des Mittleren Osten´s
    https://www.youtube.com/watch?v=c76GQZT0R2U&index=29


  98. Ravensburg – Große Razzia im Asylbewerberheim
    Drogen gefunden!

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Drogen-in-Asylbewerberheimen-gefunden-_arid,10219464_toid,535.html


    Autofahrer überfährt Fußgänger: Polizei rätselt über Motiv
    Wurde ein islamistischer Hintergrund überprüft?

    http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Autofahrer-ueberfaehrt-Fussgaenger-Polizei-raetselt-ueber-Motiv-_arid,10221065.html


    Zur Erinnerung:
    Kanada: Islamist überfährt Soldaten – Polizei vermutet terroristischen Hintergrund

    http://www.sueddeutsche.de/politik/kanada-islamist-ueberfaehrt-soldaten-polizei-vermutet-terroristischen-hintergrund-1.2184550

  99. #109 Vitaly (04. Mai 2015 00:40)

    Der ZDJ Vertritt einzig und allein die SPD. Wir Juden wählen ihn nicht, wir haben da nichts zu melden und mit Israel hat das ganze schon gar nichts zu tun.

    Mir bekannte Juden halten von ZDJ absolut nichts.

    Das ist eine linksgrüne Organisation, die für Juden äußerst schädlich ist.

  100. Wenn die Mehrheit der deutschen Juden sich nicht vom ZDJ vertreten fühlt, warum schweigt sie???

    Und wundert sich über Holocaust?

    Als wenn das früher anders war!!!

    Geht doch mal mit gutem Beispiel voran…

    Nööö, damit hat man erst als richtiges Opfer was zu tun! 🙁

  101. @#111 Heta (04. Mai 2015 00:45)

    Und schon wieder ist die Polizei schuld.

    Warum werden z.B. russische oder französische Juden nicht diskriminiert, aber äthiopische Juden schon?
    Vielleicht machen äthiopische Juden etwas falsch?

    Vielleicht sind manche einfach kriminell wie die von der Polizei erschossenen Neger in den USA?

    Und man soll nicht alles auf Hautfarbe schieben.
    Japaner sind auch keine Weißen, werden aber nirgends diskriminiert, sondern hoch geschätzt.
    ES KOMMT AUF MENTALITÄT UND VERHALTEN AN.

  102. #113 Vitaly (04. Mai 2015 00:48)

    Leider muß ich übrigens gestehen, dass es unter “uns” extrem viele radikale Linke gibt.

    Ich habe dort mal nach der wahren Motivation geforscht und seitdem weiß ich, womit wir es zu tun haben. Es geht tatsächlich um die Ausrottung der Weissen Rasse. Das ist das einzige Ziel. Nicht die Erschaffung eines Sozialistischen Utopias, nicht ein Weltweiter Kommunismus. Ausrottung der Weissen. Und sie werden es durchziehen, wenn nicht irgendjemand den Linken Wahnsinn stoppt.

    Das sind aber keine klassischen Linken (Marxisten), sondern Linksgrüne (=Wohlstandsdegeneraten).

    Die linksgrüne Utopie besteht darin,
    dass alle Völker und Nationen zusammen auf der grünen Wiese ohne Grenzen friedlich und fröhlich kiffen und ficken
    und sich zu einem Buntmenschen unbestimmter Farbe, Rasse und Geschlechtes mischen.
    Wenn sie sich endgültig vermischt haben, soll auf der Erde Glück herrschen.
    Den Kapitalismus wollen die Linksgrünen nicht mehr abschaffen, sondern auf ihm p a r a s i t i e r e n (denn arbeiten können und mögen sie nicht).

    Wie jede Utopie wird auch diese Utopie scheitern, aber sehr viele Schaden anrichten.
    Die Frage ist nur, ob diese Schaden noch reparierbar sind.

  103. #120 FanvonMichaelS. (04. Mai 2015 01:11)

    OT falls nicht schon gepostet…

    https://www.youtube.com/watch?v=PZqSJe8WpNA

    Umerziehung für Andersdenkende – EU Gesetzesvorschlag
    ******************
    Wenn nicht bald 100.000te auf die Strassen gehen…GUTE NACHT, EUROPA!!
    _______________

    vielen dank für diesen link! absurder geht es nicht. bitte weiterleiten und verlinken!

  104. Übrigens, Herr Schuster, so sind sie, die „Flüchtlinge“, die sie so gerne in Deutschland sehen wollen:

    Muslime werfen zwölf Christen im Mittelmeer über Bord

    http://www.tagesspiegel.de/politik/religioes-motivierte-gewalt-auf-fluechtlingsboot-muslime-werfen-zwoelf-christen-im-mittelmeer-ueber-bord/11648682.html

    Und glauben Sie mal nicht, dass die das nicht auch mit Juden täten – im Gegenteil!

    Und auch diesen Link würde ich Josef Schuster empfehlen:

    The Farmer and the Snake

    http://www.mjaa.org/site/News2?page=NewsArticle&id=7302&security=1&news_iv_ctrl=1002

  105. #124 WahrerSozialDemokrat (04. Mai 2015 01:28)

    Wenn die Mehrheit der deutschen Juden sich nicht vom ZDJ vertreten fühlt, warum schweigt sie???

    Und wundert sich über Holocaust?

    Als wenn das früher anders war!!!

    Geht doch mal mit gutem Beispiel voran…

    Nööö, damit hat man erst als richtiges Opfer was zu tun!

    Was sollen wir denn machen? Ersten haben wir kein mediales Sprachrohr. In Spiegel, Focus oder Bild wird man garantiert nichts von uns veröffentlichen. Sieht man doch schon alleine an Pamela Gellar oder Robert Spencer, beide Islamkritiker von Weltrang. Wurde je etwas von ihnen in Deutschen Medien veröffentlicht?

    Was uns kleinen Leuten bleibt, sind Kommentarspalten oder auf Facebook etwas posten, wo es eine handvoll Leute lesen.

    Ein weiteres Problem ist, dass wir uns nicht gern als Juden outen. Da hat man nämlich ganz schnell ein Messer im Rücken, wenn man aus dem Haus geht. Ich würde sagen 99,9% der Deutschen Juden verstecken ihre Identität. Aus gutem Grund.

    Wir sind zu wenige, um etwas zu bewegen, und wenn wir anfangen, offen rechts zu sein, dann haben wir zusätzlich zu den Moslems noch die Politik samt der roten SA (Antifa) am Hals.

    Was wir tun werdne, ist relativ simpel. Wenn Deutschland fällt, wandern wir aus. Nach USA, Israel, Australien. Und wenn eines dieser Länder fällt, dann wandern wir weiter aus, nach China, Russland oder wo auch immer man es aushalten kann, während der Rest der Menschheit mal wieder seine Totalitarismen ausprobieren muß.
    Zumindest Israel bleibt uns (noch). Und wenn Israel fällt, dann nuken wir die Erde und überlassen sie den Kakerlaken. Ist dann auch besser so.

  106. # 127 Das sind aber keine klassischen Linken (Marxisten), sondern Linksgrüne (=Wohlstandsdegeneraten).

    Die linksgrüne Utopie besteht darin,
    dass alle Völker und Nationen zusammen auf der grünen Wiese ohne Grenzen friedlich und fröhlich kiffen und ficken

    In der Tat, es sind wirklich durchweg Wohlstandsdegeneraten.

    Wobei die wenigsten von ihnen an diese Utopie glauben. Worum es ihnen wirklich geht, ist das alle Menschen gleich sein müssen. Und das geht einfach nicht mit Weissen, die so verdammt ambitioniert und fähig sind.

  107. Ich bin nach 1945 geboren und schulde der Welt einen Schei….!

    By the way:
    Welches Völkerrecht hat Israel eigentlich noch nicht gebrochen?

  108. Zentralratspräsident Josef Schuster:

    Deutschland darf keine Flüchtlinge ablehnen
    ———————————————————-

    Jawoll !!!

    :mrgreen:

  109. Die nachfolgenden Generationen sollen für einen Krieg, in dem Deutschland einst verwickelt war, büßen.

    Das ist so, als würde man die Enkel eines Bankräubers vor Gericht stellen und bestrafen.

  110. Herr Schuster, wenn immer Sie den Mund öffnen kommt nur Unsinn heraus. Egal ob zu Pegida, Tragen der Judenkappe in Problemvierteln deutscher Städte, oder wie in diesem Fall zur bewusst herbeigeführten und von allen Politikern unterstützen Asylantenschwemme. Also EINFACH MAL DIE FRESSE HALTEN !!
    Und da ist sie wieder die allgegenwärtige Schuldzuweisung. Deutschland ist wieder mal in der Schuld bei vielen Ländern? Andere Länder nicht? Ausserdem spielt dies überhaupt keine Rolle denn KEIN Land ausser DEU leistet sich eine solch selbstvernichtende Unterwanderung wie unsere bunte Republik. Was würde Israel sagen wenn all diese afrikanischen Eindringlinge nach Israel wollten? Würden sie auch alle so kompromisslos reinlassen und dort behalten, selbst wenn 98 % der Verfahren abgelehnt würden und sie das jährlich 15.4 Milliarden Euro kosten würde? Das ist nämlich der monetäre Preis die unser dämliche Republik für diesen Schwachsinn nur für die 600.000 geduldeten „Flüchtlinge“ jährlich aufwenden muss (tut). Also erst nachdenken dann reden – es hilft!!

  111. Anschlag auf Karrikaturenwettbewerb in USA.

    Zwei Attentäter getötet.

    Geert Wilders sei kurz zuvor in der Ausstellung gewesen, soweit ich ich Nachrichten auf CNN verstanden habe. Scheint aber nicht in Gefahr gewesen zu sein. Außer den zwei Attentätern habe ich noch nichts über andere Toten gehört.

  112. Was mir an dem Bild nicht gefällt?
    Das gleich selbstgefällige Grinsen wie der Friedman.
    Dumm nur das diese Blödis nicht bis zum Ende denken.
    Was glauben die, so sie einen Glauben haben,
    wie lange die Moslems vor Israel halt machen werden, wenn Europa unter der Islamknute lebt?

  113. #134 Nachteule (04. Mai 2015 05:31)

    Viele & Muslimische & Seher & AK 47

    Die links radikale „Zeit“ informiert ihren lesenden Dhimi abschliessend:

    Viele Muslime sehen in Mohammed-Karikaturen eine Beleidigung des Islam, jegliche körperliche Darstellung des Propheten gilt als Blasphemie.“

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-05/anschlag-karikaturenwettbewerb-texas

    Das Zuviel ist für die einen, was das Zuwenig für die anderen.

    Aus Italien

  114. #137 Marie-Belen (04. Mai 2015 06:31)

    P.S.

    Ich vergaß zu erwähnen:
    Das hat nichts mit dem Islam zu tun!

  115. #119 FanvonMichaelS. (04. Mai 2015 01:11)
    OT falls nicht schon gepostet…

    https://www.youtube.com/watch?v=PZqSJe8WpNA

    Umerziehung für Andersdenkende – EU Gesetzesvorschlag

    —————————————

    ist doch gar nicht so schlecht ? auf den ersten blick! Denn es trifft ja auch die Muselmänner, dann müssen die auch das Mundwerk halten .

  116. #136 Esper Media Analysis (04. Mai 2015 06:22)

    Die links radikale “Zeit” informiert ihren lesenden Dhimi abschliessend:

    “Viele Muslime sehen in Mohammed-Karikaturen eine Beleidigung des Islam, jegliche körperliche Darstellung des Propheten gilt als Blasphemie.”

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-05/anschlag-karikaturenwettbewerb-texas
    —————————————————

    Oh, da wird sich die arme LÜGEN-ZEIT aber wieder mal winden die Identität der Täter zu beschreiben! Wenn es doch bloß texanische „Rechte“ gewesen wären! 😉

  117. OT

    REIZWÄSCHE

    „Reizwäsche möge sie doch bitte nach Rakka mitbringen, die gebe es in Syrien nicht. Und als seine Ehefrau, was sie mit ihrer Einreise nach dem Gesetz der Scharia automatisch sei, dürfe sie sich die tollsten Sachen für ihn ausdenken. Strapse, Netzstrümpfe, Tangas unter ihrem Hidschab, alles kein Problem.“

    Experiment einer Journalistin
    So locken Islamisten Frauen in den Dschihad

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6578092/so-locken-islamisten-frauen-in-den-dschihad.html

  118. Dem geht es nicht um Wiedergutmachung für eventuelle Kriegsverbrechen (was schon nervig genug ist, nach all den Jahren) sondern einzig und allein darum, Deutschland bis zur völligen Zerstörung zahlen zu lassen. Was sonst hat bitte die Judenverfolgung (die ich selbstverständlich keinesfalls leugne) damit zu tun, auch für den Rest der Welt zahlen zu müssen?? Außerdem weiß der „Herr“ doch wohl sehr genau, WER in Essen „Juden ins Gas“ gerufen hat! (Kleiner Tipp: es waren keine Pegida-Anhänger…) Die Juden in Frankreich flüchten auch nicht wegen Marine LePen.
    Was denkt der, wie Judenfreundlich Deutschland noch sein wird, wenn wir noch mehr Islam nach Deutschland holen?

  119. #9 Politikverdrossene

    Das Interview von Hans Olaf Henkel ist das Beschämenste, was ich in letzter Zeit gehört habe.

    Und zwar hinsichtlich der Zielsetzung des (gewohnt) linken ZDF als auch und noch viel mehr, die verleumderischen Aussagen des Henkel.

    Nach diesem Interview, in dem Henkel die Landesverbände des deutschen Ostens wie auch von NRW als unwählbar diskreditiert, sollte ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn geführt werden.

  120. #148 Sus scrofa (04. Mai 2015 07:35)

    Dem kann ich nur zustimmen!
    Weg mit ihm!

  121. dieser „Wohlmeinende“ will wohl mich und andere brave Konservative gegen Israel und/oder die Juden aufbringen. — Aber das gelingt ihm nicht , denn sein Wunsch , Europa durch die Flutung mit Eindringlingen zugrunde zu richten , wurde erkannt und das beeinträchtigt nicht unsere Freundschaft , Unterstützung und Treue zu den Juden und Israel. —

  122. Zum Glück kommt das nur von dieser kleinen laizistisch-herkunftsjüdischen Sekte, die sich bei uns im Zentralrat organisiert und die wie die GrünInnen zur großen deutschen Geißler-Bewegung zählen, die ständig und überall Buse tun will. Aus Israel dagegen höre ich selten irgendwelche dümmliche Ermahnungen in Richtung Deutschland, und dabei könnte ich es noch verstehen… Und darum wird es kein Zentralratjude und kein Michel Friedman schaffen mich gegen „die Juden“ pauschal aufzubringen… Die Geschichte wird übrigens zeigen: wenn Israel fällt, dann fällt als nächstes ganz Europa…

  123. Wer jeden Eindringling gleich als Flüchtling qualifiziert und keiner Rücksicht gegenüber der deutschen Bevölkerung kennt und sich als Sprecher des Zentralrats der Juden präsentiert, der sollte doch erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren, da hat er eigentlich gewaltig viel zu tun, dass für derartige dummen Forderungen gegenüber den „Deutschen“ keine Zeit mehr bliebe.

    Wenn man Betrüger nicht mehr als solche benennen darf, dann können wir gleich einpacken und das ganze Lands den Spackos überlassen.

    Wir brauchen endlich auch mal einen ZENTRALRAT DER DEUTSCHEN! Unsere Interessen bleiben grundsätzlich unberücksichtigt.

  124. Wirkliche Flüchtling aufnehmen ja wenn wir uns das Leisten können. Gerne. Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen NEIN.
    Uns Demographisch vernichten lassen NEIN.
    Und schon mal überlegt wo die Welt wäre ohne die ganzen guten Erfindungen aus Deutschland.?
    Und auch schon mal überlegt wo die Welt in Zukunft sein würde ohne den Deutschen kämpferischen Querkopf der bahnbrechend neues entwickelt?

    Hierzu noch ein Zitat.
    Friedrich Hebbel erklärte vor langer Zeit die Deutschen aber für unersetzlich und begründete das so:
    »Es ist möglich, dass der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, den Deutschen zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln, mit denen sie den Deutschen ans Kreuz geschlagen haben, aus dem Grabe wieder auskratzen möchten.«

  125. Normalerweise sind Juden doch intelligente Menschen. Ich verstehe nicht was der Mann eigentich will.

    Auf Pam Gellers „Draw a Muhammad Cartoon Contest“ nahe Dallas in Texas ist gestern ein Attentat verübt worden. Zwei bewaffnete Moslems wollten die Ausstellung stürmen, eröffneten sofort das Feuer auf die Polizei, und wurden dann, ahamdullilah, von der Polizei erschossen.
    Sonst gibt es nur einige leicht Verletzte, davon einer ein Polizist.

    Ich bewundere den Mut von Pam Geller!

  126. Sehr geehrter Herr Schuster,

    wen meinen Sie mit Füchtlingen?
    Tatsächliche Flüchtlinge, die zu uns wegen unseres deutschen Grundgesetzes und wegen unserer deutschen Kultur grösseres Vertrauen als in ihr Heimatland haben? Wirtschaftsflüchtlinge, islamische Schläfer, solche, die auf deutschen Strassen gegen Juden demonstrieren oder auch diejenigen die in Berlin einfach mal eben israelische Touristen tottreten?

    Sie sollten nicht den gleichen Fehler wie unsere Politgang und deren Lügenmedien machen sondern etwas besser differenzieren.

  127. Völlig irrational und inkohärente Argumente von Schuster:

    „Wenn ich sehe, dass in Dresden immerhin 10.000 Menschen einem Islamhasser und Rechtspopulisten wie Geert Wilders zujubeln, wird mir übel“, sagte der Würzburger Mediziner. Steigende Flüchtlingszahlen und islamistischer Terrorismus seien „kein Grund, ein christlich-jüdisches Abendland ohne Muslime zu proklamieren“ oder Politikern mit Mord zu drohen.

    Der einzige Politiker, der ernsthaft mit Mord bedroht wird, ist Geert Wilders. Dies ist für Schuster kein Problem und kein Alarmzeichen.

    Schuster glaubt, jüdische Interessen zu schützen, und kümmert sich nicht um deutsche Interessen.
    Sobald Schuster mit dem Dampfer nach Haifa unterwegs ist, wird er einsehen, dass die jüdischen Interessen auch die deutschen Interessen waren.

  128. Bekommt der Kerl Geld für den schwachsinnigen und unnötigen Satz?

    Denk ich an Deutschland in der Nacht…..

  129. @ #160 aristo

    sagte der Würzburger Mediziner.

    Da fällt mir nur ein Bonmot ein:

    „Schuster bleib bei deinen Leisten!“

  130. Passend dazu: Claudia Fatima Roth schämt sich auf Sizilien für Deutschland. Wegen der Asylbetrüger-Problematik. Las ich heute früh in der Welt. Den Artikel dazu konnte ich mir nicht durchlesen aufgrund von akuter Gefahr eines Wiedersehens meines Frühstücks. Und da mein Arbeitstag lang ist, wollte ich so nicht in den Tag starten.

  131. Der Zentralrat der Juden in Deutschland verhält sich wie Biedermann zu den Brandstiftern in Max Frischs Lehrstück!

    Die Gewalt gegen Juden „in diesem unsern Land“ geht längst nicht mehr von „Neonazis“ aus, sondern von muslimischen Migranten, weswegen der Zentralrat vor dem offenen Tragen der Kippa warnt – nicht „überall“, sondern in „bestimmten Wohngegenden“ nämlich, in denen der Muselmob seine parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien unterhält und schon mal „Hamas – Juden ins Gas“ skandiert wird. Letzteres, mit den „bestimmten Vierteln“, wurde erwartungsgemäß von den politisch korrekten Lügenmedien unterschlagen, so als ob „ethnische Deutsche“ zuhauf Juden bedrängen würden…
    Ein Schweigen im Blätterwald der Lügenpresse natürlich, als jetzt in Berlin ein 22-jähriger jüdischer Israeli ermordet wurde. Warum das nicht skandalmäßig als „fremdenfeindlicher Mord“ durch die Medien ging?
    Ganz einfach: der Täter war ein Muslim albanischer Herkunft, der eben seine heimatliche Gewaltfolklore auslebte und sich „provoziert“ oder „beleidigt“ fühlte…
    Henryk M. Broder hat schon Recht: der Zentralrat der Juden versucht, sich durch seine „Erklärungen“ und Forderungen Sicherheit vor dem Muselmob zu erkaufen, eine Appeasement-„Strategie“, der auch die Bundesrepublik seit den 70er Jahren gegenüber der islamisch-arabischen Welt – immer zu Lasten Israels übrigens! – folgt, denn es geht um Öl und Terrorangst. Deswegen wird seither sozusagen jedes Barrel Erdöl mit der Zuwanderung einer „Flasche“ aus der islamischen Welt in unsere Sozialsysteme begleitet!

  132. #152 zitrone1
    Bei Menschen sehe ich das genau so.Doch dieses verwirrte, zombiemässige Getier will doch so enden!? Leben lassen und dann täglich dessen Gefasel auf Tagesshow zeigen….Alles was die hiesigen Gesetze (hüstel) nicht beachtet : Raus, ab in dessen islamische Länder und gut ist. Wir können zuerst mal UNS retten- alles andere ist wider der Natur.

    Ich achte jedes Lebewesen, solange es mich in MEINER Glaubensausrichtung NICHT belästigt oder stört. Wieso beharren denn nicht mehr Menschen auf ihre Religionsausübung?
    Diesen Zentralrat werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen lernen. Die schlagen die Hände die dener, helfen wollen !

    Geertchen, was danke ich dem Himmel, daß nicht mehr passiert ist.

  133. Es ist völlig gleichgültig, was irgendein Herr Schuster von irgendeinem was-auch-immer-Zentralrat-in-Deutschland so meint.

    Zentralräte werden im Grundgesetz nicht erwähnt und haben also auch keinerlei Einfluß auf unsere Politik zu nehmen.

    Oder besser gesagt, er hat genau so viel und so wenig unsere Politik zu beeinflussen wie irgendein Karnickelzuchtverein.

  134. Ironische Tips für den todessehnsüchtigen Schuster

    1.) Schuster mit Kippa über den Alexanderplatz oder durch Kreuzberg, Friedrichshain und Neukölln

    2.) Schuster, mit Kippa, steigt in ein Boot zu Islam-Negern und gondelt übers Mittelmeer

    3.) Schuster spaziert, mit Kippa, durch die No-Go-Arias von Paris, London oder Kopenhagen

    4.) Internist Schuster, mit Kippa, behandelt islamische Vollverschleierte, deren Mus.lmann radikal fromm ist
    https://www.oberpfalznetz.de/onetz/Media2013b/3/102/27/3951395.jpg

    5.) Schuster trinkt noch mehr, damit seine Säufernase wächst und seine Leber schrumpft
    http://www.mittelbayerische.de/imgserver/_thumbnails/images/34/2647500/2647491/779×467.jpg

  135. Sehr geehrter Herr Schuster,
    die Gutmenschitis, von der auch Sie offensichtlich befallen sind, sorgt gerade dafür, dass sich Auschwitz wiederholen wird!
    Sie sollten in aller Stille dankbar sein, wenn sich andere gegen islamische Invasoren engagieren und die Prügel dafür einstecken! Die Nachkriegsgeneration schuldet der Welt nicht mehr, als den Versuch, Unrecht wie es im III. Reich geschehen ist, zu verhindern. Dem wirken Sie entgegen! Wir schulden der Welt keine Selbstzerstörung. Wir haben das Recht, dieses Land primär für unsere Kinder und Enkel zu bewahren, damit auch diese in Freiheit und Rechtsstaatlichkeit leben können. Ihr Wunsch, alle reinzulassen, wird nicht nur den Deutschen die Zukunft rauben, sondern noch viel früher den deutschen Juden!
    Das primäre Ziel linker Gutmenschitis ist es nicht Flüchtlingen zu helfen, sondern Deutschland zu schaden und möglichst nachhaltig zu zerstören! Ist das auch Ihr Wunsch ?

  136. @#69 gegendenstrom (03. Mai 2015 22:30)

    …….Heute weiß ich, daß die Juden mit den Moslems gemeinsame Sache machen! Sie wollen uns Deutsche endgültig vernichten! Die Rache ist mein, sprach der Herr! Immer und ewig. Kein Vergessen, kein Vergeben!………
    ———————————————–
    Ich habe mich schon immer gewundert, dass Juden keine Rachegefühle haben sollen. Ich meine, das ist doch eine umenschliche Leistung und vor allem unglaubwürdig, die den Juden da angedichtet oder gar abverlangt werden.
    Wenn mir einer auf die Fresse haut, trachte ich schon nach Vergeltung, da können mir die Leute sonst was erzählen.
    Und ja, der Gedanke könnte hinkommen: Man flutet Deutschland mit Moslems und die Juden hier gehen „heim ins Reich“ (Israel) wenn es hier zur Deutschenvernichtung kommt.
    So möglicherweise Schusters Vorstellungen, „so wird ein Schuh draus“, sprach Schuster. :mrgreen:

  137. #148 Paroline (04. Mai 2015 07:32)

    Dem geht es nicht um Wiedergutmachung für eventuelle Kriegsverbrechen (was schon nervig genug ist, nach all den Jahren) sondern einzig und allein darum, Deutschland bis zur völligen Zerstörung zahlen zu lassen.

    Früher war es mal so, daß nach Erreichen der Kriegsziele und der Beendigung des Krieges ein Friedensvertrag geschlossen und alle Teilnehmer amnestiert wurden.
    Es ist einmalig in der Geschichte, daß ein Waffenstillstand 70 Jahre gilt und der Unterlegene derartig von allen Kriegsgegnern ausgeplündert wird. Selbst die Türken und jeder, der kurz vor Schluß Deutschland noch schnell den Krieg erklärt hat, haben heute noch das Recht, jederzeit in Deutschland einzumarschieren.
    Und da es keine amtierende Reichsregierung gibt, mit der ein Friedensvertrag geschlossen werden könnte, wird dieser Zustand wohl bis in alle Ewigkeit andauern.
    Die Bundesrepublik ist nur dazu geschaffen worden, die Kuh zu füttern, damit sie noch lange Milch gibt.

  138. So sehr ich Israel liebe und deren Politker achte, so sehr bin ich enttäuscht von den deutschen Vertretern der Juden.
    Sei es nun Friedmann, Knobloch oder dieser Schuster.

    Die scheinen ihr eigenes Volk genauso abzulehnen, wie unsere Politiker Deutschland.

  139. Wie schön, dass ich WEIß, dass er nicht für ALLE Juden spricht.

    Ich lass mir keine Schuld mehr aufladen.

    Damit ist Schluss!

  140. Wir Deutschen haben neben der totalen Schuld auch die totale Rache gegen uns geerbt.

  141. Es gibt nicht nur Chrislamisten, sondern auch Judlamisten, die an das Märchen vom Selbengott glauben!!!

    Aber die Islamlobby hat das Märchen vom Selbengott nur für naive Christen und Juden erfunden. Denn jeder Moslem glaubt:
    „Allahu akbar – Allah ist größer, der Größte!“

    Dahinter steckt, daß Islam-Missionare listig ihren Allah, aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka, in Kirchen und Synagogen transferieren wollen!!!

    Daher belügen die Islam-Lobbyisten uns, indem sie behaupten, „Allahu akbar“ heiße „Gott ist groß“.

    Hier reißt der Taqiyya-Großmeister, der libanesische Imam, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide listig den Koran auseinander,

    Listenschmied Islam-Missionar Khorchide in der Dominikanerkirche Münster/Westf.:

    30.06.2013, 13. Sonntag im Jahreskreis:
    „“Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: „Künde den Menschen, dass ich der Allvergebende der Barmherzige bin,“ (Koran, 15;49) – Die Barmherzigkeit Gottes als Liebeserklärung an alle[sic] Menschen.““

    KHORCHIDE UNTERSCHLÄGT DIE FORTSETZUNG:
    15;50
    „und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.“

    Der hinterhältige Satan, Mouhanad Khorchide,

    darf die Kirche entweihen und tut so, als ob der blutrünstige Mohammed auch unser Prophet und Kriegsgott Allah auch unser Gott sei. Das Hätte der Listenschmied Khorchide wohl gerne!!!

    „“Liebe Brüder und Schwestern im Glauben an den Einen Gott! Gott spricht im Koran zum Propheten Mohammed und sagt ihm: „Künde den Menschen… Wohlgemerkt den Menschen, nicht den Muslimen, nicht den Gläubigen, sondern den Menschen…““

    Audio – schauerlich – unbedingt anhören und Mouhanad Khorchides verschlagenen Charakter erkennen:
    http://www.uni-muenster.de/imperia/md/audio/fb2/zentraleeinrichtungen/dominikanerkirche/predigten/2013/2013-06-30.mp3
    Satan Khorchide ist so davon ergriffen, in einer Kirche den Islam einführen zu dürfen, daß er sich gleich zu Beginn seiner Lüge, vom barmherzigen Derselbegott, verhaspelt!!!

    Zigmal nimmt der verschlagene Imam Khorchide „Barmherzigkeit“ und „barmherzig“ in den Mund; er will es den Zuhörern einhämmern!!!

    Die ganze Sure 15 ist bösartig und grausam! Ganze Städte und Völker werden, im Auftrage des „barmherzigen Allah“, durch Muslime genüßlich geplündert und zerstört; die Leichen und Trümmer bleiben extra liegen, als mahnende Zeichen!!!

    Was ist der Grund dafür? Diese Städte und Völker wollten nicht islamisch werden, sie glaubten Allahs Kurier Mohammed und seinen Räubern nicht!!!

    Und so sieht der Lügner, Imam und Religionslehrer, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide aus:
    http://www.hochschulwettbewerb2014.de/hochschulwettbewerb2013/uploads/pics/BMBF_OCV2_Testimonial_Khorchide_550x_01.jpg

    ++++++++++++++++++++++

    KORAN DARF NICHT ZERTEILT WERDEN:

    15;90
    „Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,“

    15;91
    „die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.“

    2;2
    „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen,“

    6;34
    „Schon vor dir sind ja Gesandte der Lüge geziehen worden. Und sie ertrugen es geduldig, der Lüge geziehen zu werden und Ungemach zu erleiden, bis schließlich unsere Hilfe zu ihnen kam (und sie die Oberhand gewannen. So war es von jeher). Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte…“

    10;64
    „Ihnen gebührt frohe Botschaft im Diesseits und im Jenseits. Allahs Worte sind unabänderlich. Das ist der größte Erfolg…“

    32;2
    „(Als Offenbarung) herabgesandt ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (und kommt) vom Herrn der Menschen in aller Welt.“

    18;27
    „Trage vor, was dir vom Buch deines Herrn offenbart wurde, Dessen Worte unveränderlich sind!…“
    koransuren.de/koran/surenvergleich/

  142. 172 Heinz
    „Sehr geehrter Herr Schuster, die Gutmenschitis“

    falsch, vollkommen falsch

    Leute wie Herr Schuster sind nicht im Ansatz GUT.
    Sie sind BÖSE, grundböse gegenüber Deutschen.

    ‚Gutmenschen‘, das sind verblendete Deutsche
    einfachen Geistes.

    Intelligente Menschen wie Schuster, Merkel und wie
    sie alle heißen,

    sie WISSEN GENAU was sie tun !

  143. Der Mann hat Recht. Je mehr Flüchtlinge aus Nah-Ost nach Deutschland auswandern, desto weniger können gegen Israel kämpfen und damit wird die Sicherheit Israels erhöht und Platz frei für weitere Landbesetzungen. Aber in der Haut von Herrn Schuster möchte ich nicht stecken, wenn die Völkerwanderer in Deutschland plötzlich das Sagen haben. Dann werden sie ihm an den Kragen gehen und er wird sich und seine Glaubensbrüder nicht mehr schützen können. Er wird dann sicherlich schon in Israel ein sicheres Plätzchen haben und wir haben Nah- in Deutschland (das nenne ich mal pfiffig)

  144. Die AfD die Henkel und Lucke wollen ist so überflüssig wie ein Kropf !
    Diese Beiden sind bei der CDU besser aufgehoben !

  145. Die Juden haben das fragwürdige Talent, Vorurteile bei Menschen zu erzeugen, die vorher keine hatten.

  146. Was ein …… Mich widern diese Zentralräte welcher Couleur auch immer an, die sich, statt sich der weiß Gott friedlichen Mehrheit anzupassen, immer wieder Sonderwürste braten lassen, am liebsten bis in alle Ewigkeit. Sie leben schließlich gut davon und sorgen damit dafür, dass der Antisemitismus genau wie der Widerwille gegen den Islam nicht aussterben. Grund für endlose weitere finanzielle Forderungen… Ich gebe offen zu, dass ein bisher nie gekannter Antisemitismus in mir wächst. Genau wie der Antimohammedanismus, die Reaktion auf die zweite Sonderwürstereligion.

  147. Ich glaube nicht, was ich hier lese.

    92% der Juden stammen von Khazaren ab? Weltverschwörungstheorien über Bolschewismus?

    Und das auf PI? Seid ihr so leicht zu verarschen?

    Der ZDJ hat NICHTS mit Israel oder den Juden zu tun. Er ist eine Deutsche Propagandaorganisation, die dem Staat Legitimation verschaffen soll.

    Mit solchen Aussagen wie der von Schuster verfolgt man hier ein ganz simples Ziel: Rechte / Konservative gegen Juden aufbringen. Einen Keil zwischen natürliche Verbündete treiben.
    „Teile und Herrsche“.

    Die Linken wissen genau, dass eine Allianz zwischen auch nur einem Teil der Jüdischen Lobby in den USA und den Rechten in Europa ihr Ende bedeuten würde. Die Nazi Keule würde nicht mehr funktionieren, und es wäre plötzlich jede Menge Medienunterstützung vorhanden.

    Jetzt gibt es PI seit 10 Jahren, hier wurden unzählige Juden zitiert, die unter Einsatz ihres Lebens gegen die Islamisierung kämpfen, und dann kommt ein Agitationsartikel vom ZDJ und ihr verfallt wieder in kollektive Judenverdammung. Wie dumm seid ihr eigentlich?

    Wenn ihr so gottverdammt dumm seid, ist es kein Wunder, wie eine kleine Minderheit von 68ern es schaffen konnte, hier die totale Macht an sich zu reissen.

  148. aktualisierte Information

    Mehr als 7000 schwarze Wanderer an

    EINEM Wochenende

    an der libyschen Küste abgeholt . .

  149. #189 Vitaly

    Das klingt ja wie Schnappatmung!

    Ist Schuster dann auch kein Jude….?

  150. Artikel 33 Genfer Abkommen IV bestimmt, dass keine Person für ein Verbrechen verurteilt werden darf, das sie nicht persönlich begangen hat. Nach Art. 87 Abs. 3 Genfer Abkommen III und Artikel 33 Genfer Abkommen IV zählen Kollektivstrafen zu den Kriegsverbrechen.

  151. #189 Vitaly

    Der Deutsche Heutzutage verhält sich halt schnell wie ein getroffenes Tier. Weil er weiß das die meisten ihn hassen. Um so mehr wenn die als richtige Seite geltene und akzeptierte Seite querschießt. Damit können Deutsche nicht gut umgehen. So ist das Wesen unmal. Akzeptier es. Nimm es so wie es ist.

  152. #191 JHH: Dann muß sich dieses Wesen ändern. die alten antisemitischen Reflexe müssen weg. Und vor der Nazi-Keule darf man nicht mehr zusammenzucken oder Angst haben. Diese beiden Punkte sind miteinander verbunden. Das eine geht nicht ohne das andere. Wer nichts gegen Juden oder Israel hat, dem kann die Nazi-Keule nichts mehr anhaben. Wer kein Rassist ist, der kann auch nicht als solcher Diffamiert werden. Und dann lassen sich auch nicht potentielle Unterstützer aus dem Ausland durch horrorstories Abschrecken. Siehe Geert Wilders. Der Mann genießt einen Support aus Israel und den USA, von dem eine AFD oder PEGIDA nur träumen können. Und dank diesem Support, funktioniert auch die-Nazi Keule nicht mehr.

    #189 martin67: Ich gehe mal davon aus, dass Schuster Jude ist. Aber er ist ungefähr so repräsentativ für uns wie Claudia Roth für die Deutschen.

    Linke Volksverräter gibt es überall. Das darf aber den Rest nicht davon abhalten zusammenzuarbeiten. Sonst hat der Islam bereits gewonnen.

    Ich träume von einer Achse: US Republikaner – Europas Rechte – Israel – Putin’s Russland. Evtl noch Indien und Australien.
    Vermutlich die letzte Chance, die die Menschheit noch hat (abgesehen von China). Alleine kann niemand mehr die Islamisierung aufhalten.

  153. #192 Vitaly

    Ich träume von einer Achse: US Republikaner – Europas Rechte – Israel – Putin’s Russland. Evtl noch Indien und Australien.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Träum‘ weiter!

    Ein Glück, dass Russland längst den Braten gerochen hat, was man mit ihm vorhat.

    Ungeniert ist es beschrieben von

    Zbigniew Brzezi?ski

    Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft

  154. #192 Vitaly
    „Dann muß sich dieses Wesen ändern. die alten antisemitischen Reflexe müssen weg. Und vor der Nazi-Keule darf man nicht mehr zusammenzucken oder Angst haben. Diese beiden Punkte sind miteinander verbunden. “
    Da gehe ich absolut d’accord. Nur ist es Schwierig das Umzusetzen. Es müßen Vorbilder her die Das leben und auch immer wieder bei Radio und TV eingeladen werden und es langsam aber sicher normal wird im Demokratischen Spektrum Patriotische Meinungen zu vertreten aber dennoch die Internationale Verbundenheit auch zu leben. Auß dem tiefen Patriotischen Geist herraus mit der Welt verbunden. Wenn der Deutsche erkennt das das kein Widerspruch ist, wirds richtig was ordentliches.

  155. #193: Zbigniew Brzezi?ski ist ein Linker, durch und durch Demokrat. Ich sprach von Republikanern. Putin genießt in Teilen der Tea Party hohes Ansehen, ebenso wie in Teilen der Europäischen Rechten. Marine LePen vom Front National hat sich bereits mit Vertretern der Tea Party in den USA getroffen, und wird von Putin unterstützt (siehe viele positive Berichte und Interviews mit ihr auf RT, sowie den Kredit der Russischen Nationalbank). LePen und Wilders können gut miteinander und Wilders ist bekanntlich eng mit Israel verbunden. Auch Putin und Netanyahu haben ein gutes Verhältnis.

    Ein Brücke wäre möglich und so wie ich das sehe, ist es die einzige Möglichkeit das Machtmonopol der Linken zu durchbrechen. Man muß sich auch bewußt machen: Der nächste Schritt nach der Masseneinwander ist das Ausländerwahlrecht. Sobald das kommt, ist an den Wahlurnen nichts mehr zu erreichen, selbst wenn die Mehrheit der Europäer rechts wählen würde. Wir haben noch maximal 10 Jahre. Ansonsten wäre die einzige Möglichkeit Europa zu retten ein Bürgerkrieg.

  156. Vitaly,
    wenn tatsächlich weder die Mehrheit der Juden noch die Mehrheit der Muslime hinter diesen Zentralräten steht, dann sollten sie das deutlich machen. Das ersparte Missverständnisse und wachsende Wut. Es ist nämlich keineswegs in Ordnung, dass Minderheiten gegenüber der Mehrheit bevorrechtigt werden, sie praktisch dominieren. Laut GG dürfen sie nur nicht benachteiligt werden, was völlig in Ordnung ist und deshalb jeder versteht.

  157. 75 quovadis (03. Mai 2015 22:39)

    Die Diskussion wurde auf welt.de ja mal wieder schnell geschlossen. Ich hatte vorher noch einen sachlichen und auf die Konsequenzen einer solchen Migration abhebenden Kommentar geschrieben.
    Dieser wurde von welt.de vollständig zensiert.
    Hingegen werden plumpe, grenzwertige Sachen veröffentlich.

    Ich vermute es steckt folgende Strategie dahinter:

    1. Kommentare, die sich durch ihre Form/Plumpheit teilweise selbst disqualifizieren, werden veröffentlicht. Man kann sich dadurch demokratisch und offen darstellen.

    2. Substantiell relevante Kommentare, die katastrophale Probleme nüchtern und daher seriös anschneiden, werden wegen ihrer Brisanz unterdrückt.

    Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein um zu vermuten, dass hier ein ganz ganz großes Rad gedreht wird.

    Die Welt zensiert massiv. Es kommt allerdings auch auf den Zensor an. Ich habe oft Quoten von 100%, obwohl ich mich an die „Nettiquette halte. Eine Beschwerde bringt natürlich nichts außer hohlen Phrasen.

  158. Der Ärger über Hn. Schuster sollte sich bei uns in Grenzen halten, nicht jedoch bei den jüdischen Mitbürgern*) die von seinem Gerede nicht nur oft genervt sind, sondern auch gefährdet, wenn man sieht wie Einwanderer aus Nah- und Mittelost die Juden in Europa bedrohen.

    Wir anderen haben mit gleichartigem Gerede von den „Bedford Strohms“ und „den Wölkis“, den „Schönborns“ (Erzbischof Kardinal Diözese Wien), also den ev. und kath. Amtsträgern der Kirchen genug zu tun und sollten denen die „Harke“ zeigen – durch Kirchenaustritte.

    *) Unsere jüdischen Freunde haben als Trost wenigstens noch Hn. Nethanjahu in ihrem mögl. Rückzugsland, der sich nicht so leicht einseiffen lässt.

  159. Wie gesagt, das ist leichter gesagt als getan. Es gibt kein Sprachrohr für Rechtsgesinnte Juden. Der ZDJ wird mit Steuermillionen alimentiert und wenn er was sagt, dann wird das in allen Staats- und stattshörigen Medien wiederholt.
    Anders als in den USA haben wir hier auch kein Fox News oder Talk Radio, wo nicht systemkonforme Meinungen geäußert werden können. In Deutschland gilt auch – anders als in den USA – nicht die uneingeschränkte Meinungsfreiheit. Was auf teilweise auf Fox über den Islam gesagt wird, würde hier zu einer Verurteilung wegen Volksverhetzung führen.
    Und der einzelne begibt sich nur in Gefahr, wenn er sich öffentlich äussert.

    Wie gesagt, diese Wachsende Wut ist gewollt. Die Rechten / Konservativen / Nationalen in Deutschland und Europa SOLLEN den Juden die Schuld für Multikulti geben. Um a) von den wahren Drahtziehern abzulenken, und um sie b) mit der Nazikeule zu diskreditieren.

    Das zu durchschauen, liegt allein an euch Bio-Europäern.

    Bestes Beispiel hier auf PI News. Zwei aktuelle Artikel auf der ersten Seite:

    -Jüdin Pamela Gellar veranstaltet zusammen mit Geert Wilders einen Mohammed Karikaturen Wettbewerb und warnt vor der Gefahr für den Westen durch den Islam.

    -Jude und SPD Schoßhund Schuster vom ZDJ sagt, Deutschland muß wegen des Holocausts mehr Asylanten aufnehmen.

    Reaktion vieler PI Leser: „Die Juden stecken hinter der Islamisierung und machen mit den Moslems gemeinsame Sache“.

    Selektive Wahrnehmung? Oder schon pathologischer Judenhass?

    Naja, ihr habt noch knapp 10 Jahre Zeit Deutschland zu retten. Ob mit oder ohne uns.

  160. #100 WahrerSozialDemokrat (04. Mai 2015 00:10)

    …“Und deswegen wird Jesus Christus weltweit siegen.

    Daran habe ich keinen Zweifel“

    Das glaube ich eher nicht. Eure Zeit neigt sich dem Ende, da müssen Sie ganz tapfer sein. Was das Thema betrifft: Wäre ich Jude, würde ich dieses Land hier schnell verlassen. Wer solche „Vertreter“ hat, der braucht keine Feinde mehr.

  161. #199 Vitaly (04. Mai 2015 18:05)

    „…Naja, ihr habt noch knapp 10 Jahre Zeit Deutschland zu retten. “

    Nein, das sind keine 10 Jahre mehr. Die Irren hier schaffen den Untergang schneller.

  162. @ #184 Lausbub (04. Mai 2015 12:02)
    „Die Juden haben das fragwürdige Talent, Vorurteile bei Menschen zu erzeugen, die vorher keine hatten.“

    Hä, was soll das denn heißen? Herr Schuster gibt seinen gutmenschlichen Senft dazu, wie irgendwelche Bischöfe und Pfaffen der Amtskirchen; sicherlich mit dem Hintergedanken, dass jüdische Mitbürger, die durchaus wieder gefährdet sind in Deutschland, „dadurch“ der Gewalt und Wut islamischer Migranten entgehen könnten.
    Siehe meinen Kommentar #167!
    Ansonsten verkündet er nichts anderes als andere „Verantwortliche“ aus Politik, Medien und Kirchen…

  163. #199 Vitaly was sollen wir den machen? Die Organisationen die aufgebaut werden würden werden sofort effektiv bekämpft siehe AFD. Der normale Deutsche steht als Privatperson alleine, ohne Struktur dahinter. Die Linken Deutschenhasser sitzen fest im Sattel und kontrollieren sehr viel. Was soll da noch kommen? Wenn schon Pegida nicht den Durchbruch bringt en Masse bei der Bevölkerung, kann man davon Ausgehen das alles leider nur noch Rückzugsgefechte sind. Zuckungen des niedergehenden Gesunden Menschenverstandes. So Hoffnungsvoll es auch Begonnen hat mit PI und Pegida. Es ist alles ins Stocken geraten.

  164. Viele denken Juden nicht so wie dieser feine Herr. Weder bzgl. Pegida noch hinsichtlich sog. Flüchtlingen. Ich halte seine Wahl für eine ziemliche Katastrophe. Shalom.

  165. Glückstadt

    Kultur:
    Türkische Kinder feiern Fest zu Ehren von Atatürk

    Bei schönstem Wetter ging es gestern durch Glückstadt: Die türkischen Kinder begannen ihr Fest mit einem Umzug. Anlass war das Gedenken an den Staatsgründer der Türkei, Mustafa Kemal Atatürk.

    Eigentlich wird am 23. Nisan, dem 23. April, gefeiert. Denn dann ist in der Türkei Feiertag – und zwar der Nationalen Souveränität und des Kindes. Dieser wurde bereits im Jahr 1921 eingeführt, um der Eröffnung der Nationalversammlung sowie der Konstitution des ersten freien Parlamentes unter Atatürk zu gedenken. Auch in Glückstadt feiern alljährlich vorrangig Kinder mit türkischen Wurzeln zusammen mit ihren Eltern sowie deutschen Freunden und Nachbarn ihr inzwischen als Weltkindertag etabliertes Fest.

    Weil der 23. April 2015 auf einen Donnerstag fiel und deshalb in Deutschland ein gewöhnlicher Arbeits- und Schultag war, verlegten Yasemin Zeybek und Nezahat Sogukpinar vom Türkischen Elternverein der Elbestadt die Traditionsveranstaltung auf den gestrigen Sonntag.

    Den Umzug durch die Stadt führte der Glückstädter Spielmannszug an. Nach den Nationalhymnen Deutschlands und der Türkei marschierten die allesamt festlich gekleideten Teilnehmer vor goßer Zuschauerkulisse durch die Innenstadt zum Theater am Neuendeich.

    Dort startete gegen 14 Uhr das eigentliche Kinderfest, zu dem die Organisatoren mehrere Gäste begrüßten, darunter die Leiterin der Bürgerschule, Heike Jönßon-Rieck, Bürgermeister Gerhard Blasberg und die Integrationsbeauftragte der Stadt, Katharina Schmidt. Besonders freute sich Yasemin Zeybek darüber, das auch Generalkonsul Mehmet Fatih Ak aus Hamburg und der Konsulatslehrer gekommen war.
    (…)

    http://www.shz.de/lokales/norddeutsche-rundschau/tuerkische-kinder-feiern-fest-zu-ehren-von-atatuerk-id9614266.html

  166. #203: Die Lage ist sicherlich nicht gut. „Rückzzugsgefechte“ trifft die Sache ganz gut.

    Wer Szu Tzu gelesen hat, weiß: Wenn der Gegner das Schlachtfeld wählt, wird man verlieren.

    Durchaus möglich, daß Deutschland fällt. Zu 90% sieht es danach aus. Das ganze wird nicht holocaustartig laufen. Es wird kein Massenmorden geben (das würde die USA auf den Plan rufen).

    Vermutlich läuft es ganz zivilisiert ab. Die Steuern werden weiter so extrem erhöht, bis die Deutschen fast überhaupt keine Kinder mehr bekommen. Zur Förderung der Inklusion, und da Deutschland ja kein Mehrheitlich Deutsches Land mehr ist, wird das alte Wahlrecht für rassistisch erklärt, und jeder hier Lebende Ausländer wird wählen dürfen. Vermutlich wird es einen Türkisch stämmigen Kanzler geben. Ankara, Katar und Riad werden mehr und mehr Einfluß auf die Parteien ausüben.

    Die Städte werden für Deutsche irgendwann unbewohnbar. Auf dem Land wird es noch Enklaven geben, in denen sich hauptsächlich Ältere niederlassen. Polen, Italiener und andere Weisse Ausländer, werden in Scharen auswandern, gefolgt von gebildeten und besserverdienenden Deutschen. Parrallel wird die Einwanderung aus Islamischen Ländern forciert, um den Bevölkerungsverlust auszugleichen. Irgendwann werden Privatvermögen verstaatlicht, oder es wird „Einmalabgaben“ oder „Infrastrukturabgaben“ geben. Das Erbrecht wird abgeschafft.

    Viele jüngere Deutsche, bis dahin nur noch aus ärmeren Schichten, werden zum Islam konvertieren. Vor allem, um in der Schule nicht noch mehr zum Opfer zu werden.

    Schließlich wird um 2040 herum der Islam als Staatsreligion ausgerufen, natürlich mit großzügigen Rechten für die Christliche Minderheit. Wie es Atheisten und Juden ergeht, ist nicht klar, aber vermutlich sind die bis dahin eh weg. Die einzigen Deutschen, die hier noch bleiben werden, sind Alte, die auf den Tod warten und die Unterschicht, die unter Druck zum Islam konvertieren wird.

    Dieses Szenario wird fast überall in Europa stattfinden. Was bleibt? Möglich wäre, daß sämtliche (nicht konvertierte) indigende Europäer in die USA auswandern, sich dort mit der einheimischen Bevölkerung radikalisieren und schließlich Europa militärisch zurückerobern. Oder den Kontinent aufgeben.

    Ein anderes Szenario wäre eine inner-Europäische Wanderung indigener Europäer. Länder wie Schweden und Belgien werden vermutlich als erste fallen. Evtl radikalisiert das bereits die Europäer und es führt zu Wahlsiegen von Front National, etc. In diesem Fall, sollte man in die Länder mit Rechter Führung auswandern.

    Krieg wird es so oder so geben. Wer jetzt nicht abhaut, wird damit rechnen müssen, eines Tages alles zu verlieren und mit dem Rücken zur Wand kämpfen zu müssen. Und töten zu müssen. Es soll sich niemand einbilden, die Islamisierung Europas würde ihn nicht einholen oder verschonen. Sie läßt sich nicht ignorieren und sie läßt sich nicht aussitzen. Man wird fliehen oder kämpfen müssen. Kämpfen macht nur Sinn, solange es eine Erfolgsaussicht gibt. Fliehen kann man ebenfalls nicht zu lange, denn irgendwann ist der Feind zu stark geworden, um ihn noch zu besiegen.

    So oder so stehen die Chancen schlecht. Ohne die USA oder Russland sehe ich kaum noch eine Überlebenschance für Europa.

  167. #206 Vitaly (05. Mai 2015 00:03)

    Bestimmte Entwicklungen dieser Veränderung hast du gut beschrieben:

    Durchaus möglich, daß Deutschland fällt. Zu 90% sieht es danach aus. Das ganze wird nicht holocaustartig laufen. Es wird kein Massenmorden geben (das würde die USA auf den Plan rufen).

    Vermutlich läuft es ganz zivilisiert ab. Die Steuern werden weiter so extrem erhöht, bis die Deutschen fast überhaupt keine Kinder mehr bekommen. Zur Förderung der Inklusion, und da Deutschland ja kein Mehrheitlich Deutsches Land mehr ist, wird das alte Wahlrecht für rassistisch erklärt, und jeder hier Lebende Ausländer wird wählen dürfen. Vermutlich wird es einen Türkisch stämmigen Kanzler geben. Ankara, Katar und Riad werden mehr und mehr Einfluß auf die Parteien ausüben.

    Die Städte werden für Deutsche irgendwann unbewohnbar. Auf dem Land wird es noch Enklaven geben, in denen sich hauptsächlich Ältere niederlassen. Polen, Italiener und andere Weisse Ausländer, werden in Scharen auswandern, gefolgt von gebildeten und besserverdienenden Deutschen. Parrallel wird die Einwanderung aus Islamischen Ländern forciert, um den Bevölkerungsverlust auszugleichen. Irgendwann werden Privatvermögen verstaatlicht, oder es wird “Einmalabgaben” oder “Infrastrukturabgaben” geben. Das Erbrecht wird abgeschafft.

    Ich glaube auch, dass diese schleichende Umwandlung am wahrscheinlichsten ist. Viele Dinge können PI-Leser ja schon lange erkennen. Die „internationalen Kinderfeste“ im Zeichen Attatürks (s. mein post) sind z. B. eins dieser Zeichen. Da machen ganze Schulen und Städte mit, seit einigen Jahren, und fragen überhaupt nicht nach dem propgandistischen Hintergrund.
    Eine Umkehr oder wenigstens ein Stoppen dieser Entwicklung kann m. E. nur durch eine ganz heftige Wirtschaftskrise passieren.
    Nicht sowas harmloses wie 2008, sondern ein totaler crash. Dann werden zwangsläufig auch staatliche Leistungen für „Migranten“ und deren Großfamilien eingestellt oder radikal gekürzt werden.
    Dann wird sich zeigen, ob wir den Aufstand, der dann losbricht, gewinnen können.

  168. Ein Crash würde nur zu noch mehr Umverteilungspolitik führen. Der Staat würde es wie schon letztes mal als willkommenen Anlass nehmen, um Privateigentum zu konfiszieren oder Konzerne zu verstaatlichen.

    Die letzte Krise war ja keine natürliche. Sie entstand durch die Subprime Bubble in den USA, die ihrerseits eine Folge des Community Reinvestment Acts von der Clinton Regierung 1995 war. Dazu gibt es jede Menge Infos im Netz, will das ganze nicht wiederkauen.

    Zusammengefaßt: US Regierung zwang Banken per Gesetz dazu mehr Häuserkredite in Ghettos zu bewilligen. Inbesondere wenn von Schwarzen oder Latinos Kredite wollten, MUSSTEN die Banken die Kredite vergeben. Obama hat damals noch als Senator von Illinois eine Klage gegen Citigroup (Citibank) geführt, die zu viele Kreditgesuche von Dunkelhäutigen abgelehnt hatte.

    Die Banken hatten die Wahl: Entweder die Kredite vergeben, oder vor Gericht landen wegen Rassistischer Diskriminierung.

    Die Kredite wurden allerdings vom Staat über Freddie mac und Fannie Mae versichert und es wurde 1997 explizit legalisiert diese toxischen Kredite als Prime deklariert an Ausländische Banken zu verscherbeln.

    Ende vom Lied: nach einem gigantischen Hausboom, weil sich plötzlich jeder Depp und Sozialhilfeempfänger (kein Witz) ein Haus leisten konnte, gab es einen Beschäftigungs- und Bau-boom. Die Goldenen Clinton Jahre. Sein Wirtschaftswachstum war auf Luft gebaut. Bis Bush an die Macht kam, war der Markt gesättigt, die ersten Häuslebauer konnten ihre Raten nicht bezahlen und plötzlich waren zu viele Häuser auf dem Markt. Die Preise fielen, die Blase platzrte, und viele sahen es nicht mehr ein einen Kredit von 500000 für ein Haus abzubezahlen, das nur noch 300000 wert war. Also blieben die Banken auf wertlosen Häusern sitzen, die – dank ihrer Lage im Ghetto – nach kürzester Zeit völlig verwahllost und bis auf die Grundmauern gestrippt waren. Dachziegeln, Fenster, Drähte, Rohre – alles weg. Dafür Junkies drin.

    Als die Banken „gerettet“ wurden, zwang die Regierung die Banken Anteile an den Staat zu verkaufen und staatliche Aufseher (allesamt Demokraten) zu fürstlichen Gehältern einzustellen. Und in die Führungsetagen zu setzen, wo sie nun fleißig Parteispenden an die Demokraten tätigen.

    Geldwäsche vom Feinsten. Das größte Verbrechersyndikat der Welt (die Demokraten) haben ganze Arbeit geleistet. Und das beste: Sie gaben Bush (politischer Gegner), dem Kapitalismus (gegnerische Ideologie) und den Juden (Bankster, Sündenbock) die Schuld.

    Wir haben es bei den Linken nicht mit Idioten zu tun. Die sind verdammt clever. Eine Krise wird ihnen nur nutzen.

    Wie ich sagte, es wird keinen leichten Ausweg geben….

  169. #208 Vitaly (05. Mai 2015 01:34)
    Die Häuserkredite in den USA sind auf ganz anderer Basis als bei uns vergeben worden. In den USA brauchte man für Kredite praktisch keinen eigenen Einsatz, nur der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens, bestenfalls.
    Logisch, dass dann auch in „Ghettos“ Häuser auf Kredit gekauft oder gebaut werden konnten.
    Nebenbei sind die Häuser in den USA auch oft schlechter.
    In Deutschland läuft für Privatleute unter 30 bis 50 Prozent Eigenanteil nichts. Dementsprechend ist die Haftung im Falle eines „crashs“ viel schwerwiegender. Das wird ganz viele in eine schlimme Lage bringen, und es sind dann genau die, die über ihre Steuern den Zuwanderungswahnsinn finanzieren.

  170. Um den Zentralrat der Juden in Deutschland scheint es nicht gut bestellt zu sein, wenn er sich von solch einem unwissenden Mann repräsentieren lassen muss.
    Einem Mann, der offensichtlich nicht einmal eine Ahnung davon hat, wer Flüchtling ist oder wer relativ wohlhabend nur sein Glück in Deutschland sucht, jemand, der wohl nicht einmal weiß, dass da auch Kriminelle und islamische Mörder in den Booten sitzen.
    Wie kann man sich von solch einem Nichtwisser vertreten lassen?
    Warum leistet es sich der Zentralrat der Juden mit solchen Repräsentanten wie z. B. Herrn Schuster oder Herrn Friedmann, der nicht nur durch seinen mangelnden Anstand, sondern auch durch seinen Drogenkonsum negativ aufgefallen ist, an die Öffentlichkeit zu gehen?

    Juden sind mir zwar generell sympathisch – das heißt aber nicht, dass ich mir von einem Anmaßenden oder Ungerechten unter ihnen etwas gefallen lassen muss.

    Eines sollte Herr Schuster sich bewusst machen: So, wie ausgerechnet er sogar mithilft, die Gefahr einer Menschengruppe zu verharmlosen, die in ihren Statuten festgeschrieben hat, Christen, Ungläubige und Juden zu töten, hat speziell e r in k e i n e r Weise das Recht, über Schuld am Tode von Anderen zu sprechen – geschweige denn, sich anzumaßen, unschuldigen Menschen zuzumuten, für etwas zu büßen, was sie nicht getan haben.

    Was die Sozialisten in Deutschland zwischen 1933 und 1945 den Juden angetan haben, ist selbstverständlich eine absolute und verachtenswerte Schande.
    Doch bevor Herr Schuster sich dazu berufen fühlt, urteilen zu dürfen, soll er erst einmal so viel Intelligenz entwickeln um zu verstehen, dass die ungeborenen Nachfahren nicht das Verhalten der Vorgenerationen beeinflussen konnten. Dieses Verständnis als Vorbedingung darf jeder Mensch fordern von jemandem, der als Schuldrichter Verpflichtungen auferlegen will. Wenn Herr Schuster diese Generationenlogik verstanden hat, dann muss er noch die ethische Konsequenz aus dieser Tatsache ziehen können. Diese Konsequenz nennt man auch Gerechtigkeitssinn. Und sollte jemand auch nur einen Funken dieses Gerechtigkeitssinns entwickelt haben, dann wird er k e i n e n Menschen für etwas haftbar machen, das er nicht verschuldet hat.
    Jeder aber, der einem Unschuldigen Vorhaltungen macht, ihm Schuldgefühle machen oder ihn gar für etwas zur Verantwortung ziehen will, das er nicht verursacht hat, sollte sich zutiefst schämen lernen, für solche Niedertracht.
    Wer es wagt, Unschuldige zu verurteilen, ist in übelstem Maße gewissenlos.
    Herr Schuster muss, wie jeder andere Mensch, seinen eigenen ethischen Entwicklungsstand an den Gesetzesmäßigkeiten der Intelligenz und Ethik messen lassen.
    Will er weiterhin Unschuldigen eine Schuldesverpflichtung aufbürden, zeigt er damit unmissverständlich auf, wessen Geistes Kind er ist und wie es um seine Moral bestellt ist.

  171. #206 Vitaly

    Heftig is es. So wirds kommen wenn die USA oder Russland nicht eingreifen. Wir Deutschen werden das Ruder in diesen Punkten nicht mehr rumreißen können.
    Wollen wir hoffen das die USA oder Russland eingreifen und ihre Macht klug einsetzen um die Menschheit vorranzubringen.

  172. #47 leichtzumerken
    Die Sozialhilfe in Israel ist sehr gering und es gibt dort keinen Migrantenbonus. Alles was der gewöhnliche edle Wilde in Deutschland genießen darf. Die Frage können sie genauso Richtung Lettland, Tschechien, USA etc. richten.

    Ich kann mich noch daran erinnern als ein russischer Jude, der ziemlich konservativ ist, sich zur Wahl für den Vorsitz der jüdischen Gemeinde aufstellen wollte und dies vom Zentralrat selbst mit einer fadenscheinigen Begründung abgelehnt wurde. Daher bin ich auch ausgetreten!

    Ich sehe es genauso wie Vitaly. Die Linken (US-Demokraten über unsere Die Linke bis zu Arbeiterpartei in Israel) haben die mediale Deutungshoheit. Die meisten Leitartikel in Europa sind fast immer gleich! Eine selbstkritische bzw. selbsthassende Haltung gepaart mit vollem Verständis für Täter jeglicher Art (Terrorist, Randalierer, Eindringlinge). Eine Nazikeule gegen Juden ist ziemlich wirkungslos. Eine Allianz zwischen Europas Rechten und Juden ist die Aufdeckung der größten Geldverschwendung der deutschen Geschichte: KAMPF GEGEN RECHTS!

    Die deutsche Politik braucht die jüdischen Mahner und Beschuldiger, um ihre Existenzberechtigung zu sichern. Im Grunde genommen vertritt die deutsche Politik immer den vermeintlich „Schwächeren“, siehe erneuter Bahnstreik. Abgesehen davon, dass in Rom und Paris Züge ohne Lokführer fahren, ist es ein enormer Schaden für die deutsche Wirtschaft. Hier müsste eigentlich die Politik eingreifen und den Streik als unrechtmäßig erklären. Analoger Gedankengang bei der Flüchtlingspolitik und Integrationspolitik. Für Europäer werden wesentlich höhere Beurteilungsmaßstäbe gesetzt als für Moslems oder Schwarze.

    Der Schuster ist nur einer der vielen Fische des neuen schleichenden Sozialismus. Er ist der jüdische Kopf im Hintern der Regierung genauso wie Mazyek der islamische Kopf im selbigen ist. Die Kirchen befinden sich auch in diesem After. In ein paar Jahren werden anstatt Schuster und Friedman Leute wie Evelyn Hecht-Galinski und Norman Finkelstein sitzen und nicht mehr den Deutschen, sondern den Weißen im Allgemeinen die Schuld für jedes Weh-Wehchen der zu schützenden Minderheiten geben.

    Der Witz ist doch, dass es mittlerweile eine Jewgida gibt. Sind es nun jüdische Rassisten? Bin ich nun genauso gefährlich wie NPD (Zitat von Schuster)?

    Wir dürfen auf keinen Fall diese Schlangen gewinnen lassen. Dieser Keil darf uns nicht spalten! Wir schauen in die richtige Richtung, jetzt müssen wir uns dorthin bewegen. Shalom an alle 🙂

Comments are closed.