imageAuszug eines Interviews der Basellandschaftlichen Zeitung mit dem Soziologen Prof. Gunnar Heinsohn. BZ: Herr Heinsohn, ist die Migration aus Afrika nach Europa eine Völkerwanderung? Gunnar Heinsohn: Ja, weil hinter dieser Migrationsbewegung sehr hohe Geburtenraten stehen. Sie haben die Bevölkerung in Afrika zwischen 1950 und heute von 220 Millionen auf 1,2 Milliarden Einwohner ansteigen lassen.

Gibt es Vergleiche mit der Vergangenheit?

Gunnar Heinsohn: Bei der Eroberung der Neuen Welt zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert verliessen rund zehn Millionen Europäer ihre Heimat, um vorrangig in Amerika zu siedeln. Heute wollen allein 540 Millionen aus Afrika und dem arabischen Raum auswandern. 2050 werden es bei der Fortrechnung dieser Wünsche 950 Millionen sein, also 50- oder 100-mal mehr als bei Europas Unterwerfung von 90 Prozent der Erde.

Eroberungszüge waren von Gewalt begleitet. Und die hier?

Gunnar Heinsohn:Die Eroberer siegten oder wurden geschlagen. Die Kolonisation von heute ist unblutig.

Wodurch werden Völkerwanderungen wie diese angetrieben?

Gunnar Heinsohn: Vorrangig dann, wenn die Geburtenzahlen die Karrieremöglichkeiten weit übertreffen: Man darf nicht vergessen, dass Europa im 16. bis 19. Jahrhundert Geburtenraten wie heute Westafrika erreichte. Also durchschnittlich fünf oder mehr Kinder pro Frau.

Dann verlässt man seine Heimat, weil es neben all den anderen an Platz und Perspektiven mangelt?

Gunnar Heinsohn: Platz hat Afrika reichlicher als wir. Doch schauen wir noch einmal zurück. Als Europäer zwischen Alaska und Neuseeland siegten und ausmordeten, führten sie permanent auch zu Hause Krieg oder starben an Seuchen. In Europa führte man den 30-jährigen Krieg und holte sich zugleich Gebiete in Übersee. Das ist heute ähnlich: Während viele Millionen wegwollen, sind in Afrika nach Abzug der Kolonialherren rund 18 Millionen in Kriegen und Genoziden gestorben.

Nun gibt es neben den sogenannten Wirtschaftsflüchtlingen auch noch die an Leib und Leben bedrohten. Eine komplett verwirrende Situation.

Gunnar Heinsohn: Das 1946 eingeführte Menschenrecht auf Asyl wurde für Europäer geschaffen, die nicht in ihre nunmehr kommunistischen Heimatländer zurückwollten. Seither ist die Weltbevölkerung von damals 2,4 auf 7,4 Milliarden gewachsen. Keiner konnte sich damals vorstellen, wie gewissermassen über Nacht ungezählte Millionen asylberechtigt geworden sind.

(Zu dem kompletten Interview mit Prof. Heinsohn geht es hier lang)


Angesichts dieser Völkerwanderung, die aus der völlig verantwortungslosen und selbstverschuldeten Bevölkerungsexplosion von Dritte-Welt-Ländern resultiert, verweisen wir nochmals auf den PI-Artikel: „Was ist ein Völkermord gemäß UN-Definition?“

image_pdfimage_print

 

125 KOMMENTARE

  1. Ein wirklich gutes Interview! Gunnar Heinsohn hat das richtig erkannt. Was ich einfach nicht verstehe ist, dass sowohl PI-News als auch viele Kommentare etwas von „Die Politik muss endlich aufwachen“ schreiben.
    Merkel und Co. wissen doch ganz genau was sie tun, sie zeigen uns sagen es uns doch ständig:

    Angela Merkel: Wir (Deutsche) müssen akzeptieren, dass die Straftaten der jugendlichen Migranten besonders hoch ist

    Eurogendfor ist die Polizei die gegen das europäische Volk eingesetzt wird, in Deutschland sind sie sogar einen Schritt weiter gegangen:

    Bundeswehr: Verfassungsgericht erlaubt Waffeneinsatz im Inland

    Nicht die Politik muss „aufwachen“ sondern das Volk muss endlich „aufwachen“ und begreifen, dass die Zeit des Fingerhebens und Aufklärung lange verstrichen ist. Das was viele in Zukunft befürchten ist schon lange Realität!

  2. Eine Lehre ist wohl (vieles wirkt nicht richtig aber braucht eine laengere Diskussion), dass nicht nur die Regeln fuer Einwanderung fuer die heutige Situation nicht gelten koennen, sondern dass man mit allen Mitteln gegen die Eroberung Europas durch antihumanistische Barbaren ankaempfen muss.

  3. Gunnar Heinsohn: Das 1946 eingeführte Menschenrecht auf Asyl wurde für Europäer geschaffen, die nicht in ihre nunmehr kommunistischen Heimatländer zurückwollten. Seither ist die Weltbevölkerung von damals 2,4 auf 7,4 Milliarden gewachsen. Keiner konnte sich damals vorstellen, wie gewissermassen über Nacht ungezählte Millionen asylberechtigt geworden sind.

    Heinsohn meint eigentlich:

    Das Asylrecht ist nicht mehr zeitgemäß und muss abgeschafft werden. Es begünstigst junge Männer, die ihre Heimat verlassen und ihr Glück in der Ferne suchen, ohne Aussicht auf Erfolg.
    80-90% der Afrikaner landen lebenslang im Sozialsystem. Ein großer Teil sind Analphabeten und hat einen IQ von 70-75.

    Darunter leiden sowohl die Herkunftsländer, als auch die Zielländer.

    Wer soll den IS in Syrien bekämpfen, wenn alle Syrer nach Deutschland unterwegs sind?
    Wer soll Afrika aufbauen, wenn die leistungsfähigen Afrikaner über das Mittelmeer nach Europa wollen?

    Das Asylrecht setzt PERVERSE Anreize und muss grundlegend neu gestaltet werden.

  4. Für linke, weiße Selbsthasser ist diese Kolonisation ja gerechte Revanche für die Vergangenheit!

    Der Unterschied ist dass erst die europäische Kolonisation Afrika aus der Steinzeit brachte. Umgekehrt droht die heutige afrikanische Kolonisation Europas Zivilisation in die Steinzeit zu stürzen!

  5. Wacht mal auf. Nicht die „Flüchtlinge“ sind unsere Feinde, sondern Politiker. Geht dagegen vor.

  6. Rotgrüne Anhänger der Multi-Kulti-Ideologie glauben doch tatsächlich verschiedenste Ethnien aus der Dritten Welt würden Deutschland so schön bunt, vielfältig und ganz arg friedlich machen!

    Dabei kommt gerade aus Afrika teilweise der Abschaum der Dritten Welt. Kriminelle, Raubnomaden und vor allen extrem gewaltbereite Islamisten. Die machen das Leben für Einheimische immer gefährlicher, da die Invasoren aus Afrika unsere westliche Werte wie Toleranz, Liberalität und Freiheit mit Füßen treten.

    Die rotgrünen Spinner sind ideologisch genau so verblendet wie linke Anhänger des Sozialismus, die doch tatsächlich glauben, wenn man alle reichen Leute, Fabrikbesitzer und Arbeitgeber umbringt und Andersdenkende in Gulags einsperrt, würde uns das das Paradies auf Erden bringen.

    🙂

  7. Soziologen haben das falsche Betriebssystem im Kopf. Sie sind weltfremd und drücken sich um die Wahrheit herum.

    Wer die Kolonisation der Europäer mit der Armutseinwanderung vergleicht hat gar nix verstanden.

    Das momentane Theater gleicht eher dem Goldrush. Da wollten auch keine Arbeiten und Farmen aufbauen, sie wollten das schnelle Geld. Und zogen dann weiter…..

  8. Wer hat denn dieses Interview von meiner früher abonnierten Tageszeitung ausfindig gemacht ???

    Öppe e Baselbieter ?? :smile:.

  9. Heidenau:

    Nach der Analyse von Augenzeugenberichten und Videos zeigt sich ein ganz anderes Bild als die Mainstreammedien vermitteln:

    Bürger von Heidenau versuchen durch zivilen Ungehorsam die Ansiedlung von Asylanten in ihrem Ort zu verhindern und blockieren die Straße, wo die Busse mit Asylanten ankommen sollen.

    Dann eskaliert die Lage:

    Im Video hört man Schreie von Kindern und Frauen, man sieht Frauen wegrennen und Polizisten, die Anwohner jagen und mit Tränengas beschießen.

    http://dohna.blogspot.de/2015/08/2182015-heidenau-gegen-kinder-und.html

    Es sieht so aus:

    Heidenau ist keine Neonazi-Randale sondern ein Bürger- bzw. Volksaufstand.
    Heidenauer, darunter Frauen und Kinder werden von der Polizei extrem brutal nieder geknüppelt, weil sie durch zivilen Ungehorsam die Ankunft der Asylanten blockieren wollen.

    Video
    Heidenau bei Dresden: Tränengas gegen jugendliche Demonstranten und Kinder.
    https://www.youtube.com/watch?v=drTesz4e9lU


    Unter dem Strich steht:

    Die Polizei prügelt die Bürger nieder und sichert den Asylantenbussen freie Fahrt.

    Heidenau am 21.08.2015 ist ein Symbol:
    Schläge und Tränengas für deutsche Bürger.
    Freie Fahrt für Invasoren!

    Die deutsche Polizei exekutiert die Landnahme!

    Anwohner, die mittels zivilem Ungehorrsam die Landnahme verhindern wollen, müssen mit brutaler Gewalt, Diffamierung als Neonazis und der totalen Existenzvernichtung rechnen.

    In Heidenau hat sich auch gezeigt, auf welcher Seite die Sondereinheiten der Polizei im Zweifel stehen….

  10. Angesichts dieser Völkerwanderung, die aus der völlig verantwortungslosen und selbstverschuldeten Bevölkerungsexplosion von Dritte-Welt-Ländern resultiert, verweisen wir nochmals auf den PI-Artikel:

    Selbstverschuldet? Nein.

    Mit jedem Pfennig, durch den man sich hier in Deutschland ein ruhiges Gewissen erkaufte, hat zur Verschlimmerung des Problems beigetragen und KEIN Problem gelindert oder gelöst.

    Der weiße Mann sorgte für medizinische Versorgung, der weiße Mann brachte Nahrung.
    Die Sterberate wurde gesenkt, was im ersten Moment als humaner Erfolg bewertet werden kann.

    Dann kommt der Reiskorn Effekt. Wenn eine Äthiopische Frau, 5,3 Kinder zur Welt bringt, davon 2,7 weiblich sind und auch 5,3 zur Welt bringen, haben wir ein exponentielles Wachstum, was nur mit einer „gesunden“ Sterblichkeitsrate verhindert werden kann.

    Letzteres haben WIR seit Jahrzehnten verhindert bzw. reduziert.

    Klingt vielleicht kalt und inhuman, aber so ist das eben mit den Fakten.

  11. Gestern sind via Sonderzüge wieder 7000 in Serbien angelangt. Die sind demnächst in Rosenheim am Bahnhof.

    Und was mir jetzt Hoffnung gibt, ist der Börsencrash, der eine Rezession andeutet.

    Den rotgrünen Mullahs geht bald das Geld aus und die Nachbarn bauchen schließlich auch ihre Kohle aus Deutschland. Es tut sich was….

  12. Nach der Meinung von Heinsohn sind also die eigentlichen Ursachen der meisten Unruhen, Kriege und blutiger/unblutiger Kolonisation zu viele junge frustrierte wütende zornige Männer ohne Perspektive, weil wegen der Bevölkerungsexplosion in ihren Ländern für diesen Nachwuchs kein Platz ist.

    Und die holt sich Deutschland nun in Scharen ins Land, obwohl auch Deutschland diesen Massen keine Perspektiven bieten kann.

    Die Folgen kann man sich ausmalen.

  13. Wieso wird eigentlich die einheimische Bevölkerung nicht gefragt, ob sie die massive Ansiedlung von Millionen von Menschen aus der Dritten Welt in Deutschland überhaupt haben wollen und wie lange wir diesen Asylirrsinn noch finanzieren wollen und können?

    Von den importierten ethnischen und religiösen Konflikte die wir da nach Deutschland holen ganz zu schweigen.

  14. #5 ridgleylisp (24. Aug 2015 11:31)

    Ein wichtiger Unterschied ist ein Novum, dass
    momentan eine dümmlich, überforderte gesellschaftliche „ELITE“, eine Hochkultur,
    die mit vielen Mühen errungen musste!
    EINFACH IN DIE TONNE HAUT!

    Eine solche Leistung haben wohl nicht die Römer geschafft, in solch kurzer Zeit, die
    eigene Zivilisation zu pulverisieren !!!

  15. Gunnar Heinsohn:Die Eroberer siegten oder wurden geschlagen. Die Kolonisation von heute ist unblutig.

    Hat der Schwachkopf schon mal in die Polizeiberichte geschaut? Da fließt das Blut in Strömen. Nur weil sich die selbsternannte Elite weigert, es „Krieg“ zu nennen, ist es noch lange keine friedliche Angelegenheit.
    Der einzige Unterschied ist, dass es sich nicht um orgenisierte Armeen mit Fähnchen und Uniform handelt.

    Stell dir vor, es ist Krieg und keiner berichtet darüber…

  16. Für Soziologen ist ein Mensch ein Mensch. Ein Ei gleicht dem Anderen.

    Er soll mal nach Südafrika fahren und dort die Entwicklung studieren. In den USA wird es sich nach der Deutsch-Englischen Kolonisation ähnlich entwickeln.

    Der Abschied von Lebenslügen fällt schwer….

  17. Als Europäer zwischen Alaska und Neuseeland siegten und ausmordeten

    Ja, so sieht’s aus. Heinsohn, der Großmeister des Demografischen Realismus. So geht es nun einmal zu in der Welt und in der Geschichte. Das hat der wohlstands- und sozialstaatsverwöhnte und -verweichlichte Westmensch ganz vergessen. Ich meine das gar nicht in Bezug auf eigene „Schuld“. Jetzt werden eben die dakadent und schwach Gewordenen ihrerseits „ausgemordet“.

    Mit dem großen Unterschied, daß sie ihre eigene „Ausmordung“ noch nach Kräften befördern. So selbstmörderisch waren die damaligen Opfer nicht. Sie waren auch nicht dekadent, sondern nur der Übermacht nicht gewachsen. Wie ja auch die Römer, die schließlich den Barbaren nichts mehr entgegenzusetzen hatten.

    II
    #2 18_1968 (24. Aug 2015 11:30)

    Man wundert sich immer wieder darüber, daß es etliche Leser gibt, die selbst klarst erkennbare Ironie nicht als solche verstehen. 🙂

  18. #15 Midsummer (24. Aug 2015 11:42)

    Das nennt man YOUTH BULGE; und da wird uns noch Hören und Sehen vergehen!

  19. Wenn sie kommen und feststellen das sie nur mit Bildung und harter Arbeit überhaupt zu ein ganz kleines bisschen Wohlstand kommen. Bei der noch nicht mal ein eigenes Haus oder ein Mittelklasse Wagen drinne ist. Und sie dachten es Luxusvillen und Ferraris gibts für Beten, quatschen und Tee trinken und sie dachten das Analphabetentum = Ingenieur ist und sie keinen Job kriegen…tja, das gibt noch was.

    Die Lügenpresse der Bonzen schäumt gerade über. Kein Wort über die ganzen Auswüchse die durch den Flüchtlingsstrom über die Bevölkerung kommt… Das wäre ja auch Rassismus wenn man darüber berichten würde….wie lächerlich…

    Kurz bevor die nächste Bankenblase platzt und die wird richtig böse aufgrund dem vollkommenen Versagen und den nicht eingehaltenen Versprechen der Politik die Zockerei endlich zu kontrollieren. Wird jetzt gegen das Volk gepöbelt, weil es nicht so dämlich ist sich wirklich alles gefallen zu lassen.
    Der Widerstand sind jetzt alles Nazis….

  20. Das Schildchen auf dem Photo oben hat dem „Flüchtling“ mit Sicherheit ein Antifant gemalt.

    Die Politiker sind das eine Problem. Die Linken, die die Masseneinwanderung gegen die deutsche Gesellschaft in Stellung bringen, aber kein geringeres.

  21. Und wenn
    die Schwarzen
    mit ihrer Kolonisation
    fertig sind, sieht’s überall
    in Europa dann aus wie in Detroit
    und Haiti. Dann aber wird die exorbitante Reproduktionsrate ruckzuck in sich
    zusammenfallen, weil alles
    abgefressen ist und die
    Barbarei damit erst
    so richtig losgeht;
    wenn ihr wißt,
    was ich
    meine …

  22. …das war doch klar, auf welcher Seite die Polizei steht. Jeder Protest gegen Anordnungen von „oben“ wurde schon immer gewaltsam niedergeschlagen. Auch gegen das Volk. In der DDR war die Politik etwas unkoordiniert und uneinig, ansonsten wäre auch dort REICHLICH Blut geflossen. So wird es auch hier und heute werden.
    Es gibt ja auch schon ein neues und viel dankbareres Volk. Und alles ist so schön schön bunt hier.

  23. #19 Lucius (24. Aug 2015 11:46)

    „Schwachkopf “ – das hat Heinsohn nicht verdient. Richtig ist aber, daß er sicher die tägliche Gewalt gegen Deutsche nicht so sehr auf dem Schirm hat, das ist in der Tat ärgerlich. Er meint natürlich, daß es keinerlei staatlichen oder gesamtgesellschaftlichen Widerstand gibt.

    Bei uns heißt die kampflose Kapitulation „Willkommenskultur“.

  24. Der Mob von Heidenau gehört abgeräumt
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article145546801/Der-Mob-von-Heidenau-gehoert-abgeraeumt.html

    Axel Springer.
    Im Zweifel gegen die Deutschen!

    Der „Mob“ sind deutsche Bürger, größtenteils hart arbeitende Steuerzahler.

    —-

    Wichtiger denn je sind Kontaktpersonen in den Behörden, v.a. in der Polizei, beim Verfassungsschutz, im Innen- und Justizministerium.

    Es muss klar werden, wer auf welcher Seite kämpft.
    Kein Polizist, der deutsche Bürger niederknüppelt, darf einer Anklage vor Nürnberg 2.0 entkommen.

    Bereitet euch auf den Krieg vor!
    Die Invasorenheere stehen vor der Tür und die Türöffner sitzen in der deutschen Regierung

  25. #19 Lucius (24. Aug 2015 11:46)
    Gunnar Heinsohn:Die Eroberer siegten oder wurden geschlagen. Die Kolonisation von heute ist unblutig.

    Hat der Schwachkopf schon mal in die Polizeiberichte geschaut? Da fließt das Blut in Strömen. Nur weil sich die selbsternannte Elite weigert, es „Krieg“ zu nennen, ist es noch lange keine friedliche Angelegenheit.
    Der einzige Unterschied ist, dass es sich nicht um orgenisierte Armeen mit Fähnchen und Uniform handelt.

    Stell dir vor, es ist Krieg und keiner berichtet darüber…

    Ich denke nicht, dass er damit die Gewaltbereitschaft der Einwanderer verharmlosen wollte. Der Begriff „Kolonialisierung“ beinhaltet bereits eine Gewaltbereitschaft. Er wollte damit sagen, dass wir nicht etwa kolonialisiert werden, weil wir militärisch unterlegen wären, sondern weil wir es freiwillig wollen.

  26. @ #20 Woolloomooloo (24. Aug 2015 11:46)
    Für Soziologen ist ein Mensch ein Mensch. Ein Ei gleicht dem Anderen.

    Im Kern ist die Aussage ja auch richtig, doch sollten Soziologen, also Fachleute in diesem Gebiet wissen, welche wichtige Rolle die Sozialisierung spielt.

    Die Sozialisierung macht aus einem Menschen, was er ist. Diese Menschen sind in der Zukunft dann verantwortlich, für die Regeln (Gesetze) die für ihr Land gelten, woraus sich eine entsprechende Sozialisierung ergibt.
    Das ist der Grund, weshalb sich die Länder unterschiedlich entwickeln.

    Nehmen wir doch mal den Film „Demolition Man“ mit W. Snipes und S. Stallone. Dort bricht der kriminelle Snipes aus seinem Eisfegängnis in der Zukunft aus, in dem es nur noch Friede, Freude, Eierkuchen gibt. Dadurch das er a. kriminell und b. zu einer anderen Zeit mit anderen Regeln sozialisiert wurde, ist er übermächtig zu dem Haufen Weicheier, denen er auf der Straße begegnet.

    Jemand, der gestern noch sein Mittagessen gejagt hat, oder vielleicht ein Dutzend Christen verbrannt hat, wird diese Sozialisierung nicht ablegen, nur weil er eine Landesgrenze übertritt.

    Gefährlich wird es, wenn die Gruppe eine gewisse Stärke erreicht hat und man erkennt, was für Weicheiern man auf der Straße begegnet.

    Mensch ist Mensch.. in Reinform. Doch wie die Hülle gefüllt wird, das macht den Unterschied.

  27. „Die Kolonisation von heute ist unblutig.“ – Guten Morgen Herr Heinsohn! Schon mal PI besucht? Die bürgerkriegsähnlichen Massenkeilereien sog. „Großfamilien“, d.h. hier angesiedelter Schwerverbrecherbanden die mittlerweile die Größe ausgewachsener Stämme aufweisen, sowie Randale von Asylforderern in deren Unterkünften, dazu noch der alltägliche Straßen-Dschihad, ein Terror aus Raub, Messereien, Diebstählen, Bedrohungen, Vergewaltigungen u. ganz allgemein eines rapiden Verlustes an Lebensqualität für Einheimische – das alles ist für mich sogar äußerst blutig!

    „zwei Ländergruppen werden weiter auseinanderdriften. Die einen nehmen nur die Besten, um wirtschaftlich vorne zu bleiben. Die anderen bekennen sich zu den Abgeschlagenen und halten die Grenzen für jeden offen, der Hilfe sucht … Wir werden erst in Jahrzehnten sehen, wer weiser gewählt hat … Wer von beiden glücklicher wird, wissen wir noch nicht.“ – Abgesehen von Ihren ganz eigenen -womöglich realitätsfremden- Methoden zur Ermittlung von „weise“ u. „glücklich“, wage ich bereits zu prophezeien, dass normale Zeitgenossen zufriedener sind, wenn die ihnen abgepressten Steuern für ihre Belange ausgeben werden u. sie weitestgehend unter sich leben, d.h. ohne kulturfremde Allerwelts-Fremdlinge, die weder ihre Sprache sprechen, noch mit ihren Normen u. Gepflogenheiten vertraut sind, mehr noch, ihre ganz eigenen unkulturelle Folklore auszubreiten zu gedenken, u. zudem durch Bildungsferne u. Gewaltaffinität glänzen.

  28. Name des Attentäters von Bangkok ermittelt.
    Wen wunderts : Mohamad Museyin
    Religionszugehörikeit…keine Angabe…lach
    Nationalität noch unklar.

    Belohnung für Informationen die zur Ergreifung des Täters führen von 1 mio. auf 11 mio. Baht von einem anonymen Spender erhöht…von 25.000 € auf 275.000 €.

    Chapeau

    Quelle:http://thailandtip.info/

  29. #26 Biloxi

    „Schwachkopf “ – das hat Heinsohn nicht verdient. Richtig ist aber, daß er sicher die tägliche Gewalt gegen Deutsche nicht so sehr auf dem Schirm hat, das ist in der Tat ärgerlich. Er meint natürlich, daß es keinerlei staatlichen oder gesamtgesellschaftlichen Widerstand gibt.

    Heinsohn lehrt Militärdemographie am NATO Defense College (NDC/Rom) und an der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAK/Berlin). Der Mann muß sich etwas gewählter ausdrücken, möchte er seinen Job nicht riskieren. Wer aber seine Texte liest und versteht, der weiß, was uns Heinsohn sagen will!

  30. #19 Lucius (24. Aug 2015 11:46)

    Das habe ich auch oben bemerkte.
    #17 5to12 (24. Aug 2015 11:44
    Eine solche Leistung haben wohl nicht die Römer es geschafft, in solch kurzer Zeit, die
    eigene Zivilisation zu pulverisieren !!!

    Die Verdrängung der Konsequenz in infantiler
    Weise!

  31. #26 Biloxi (24. Aug 2015 11:55)
    #19 Lucius (24. Aug 2015 11:46)

    „Schwachkopf “ – das hat Heinsohn nicht verdient. Richtig ist aber, daß er sicher die tägliche Gewalt gegen Deutsche nicht so sehr auf dem Schirm hat, das ist in der Tat ärgerlich. Er meint natürlich, daß es keinerlei staatlichen oder gesamtgesellschaftlichen Widerstand gibt.

    Heinsohn hat Deutschland aufgegeben.
    Er hat in Bremen bis 2009 als Professor gelehrt, ist dann nach Polen ausgewandert und lebt bei Danzig, wo er geboren wurde.

  32. #27 Karl Buntogan

    Ich verstehe auch nicht, warum Heidenau noch kein PI-Thread war. Ok, ein Problem ist natürlich, dass man nichts weiß weil man der Presse nichts, aber auch gar nichts glauben darf. Sicher ist, dass Linksextremisten dort kräftig mitgemischt haben.

  33. MACHT KAPUTT, WAS EUCH KAPUTT MACHT !

    Wann endlich wird der konservativ-bürgerlich-patriotische Widerstand seine vornehme Zurückhaltung ablegen und sich obige Maxime der 68er zu eigen machen und damit die Hauptwaffe des Establishments aus CDUCSUSPDFDPGRÜNENLINKEALPHA endlich gegen dasselbe wenden.
    Es ist hohe Zeit, daß wir das vollkommen degenerierte Polit-Medien-Kartell, welches tyrannisch das deutsche Volk verknechtet, durch Sabotage zum Einsturz bringen. Schadet dem Kartell wo es nur geht. Keine Konzessionen. Widerstand !

  34. nach den Ausführungen von Bernard Lugan zum Thema Afrika in der Nouvelle Revue d´Histoire
    leben derzeit mehr als 600 Millionen Neger von weniger als 1,25 Dollar/Tag. Die Mehrheit davon in Slums, weitere 250 Millionen von 2,5 Dollar/Tag. Da ist Europa, vor allem Deutschland das Eldorado. Die Einsicht, daß nach einer Völkerwanderung nichts von Eldorado bleiben wird und nur die Slums von Afrika nach Europa transferiert werden kümmert den Notleidenden nicht. Die Ochlokraten in Europa ebensowenig. Das einzige Rezept ist brutale Härte bei der Abwehr und die wird es nicht geben. Dafür blutige Auseinandersetzungen um die Wohlstandsreste in allen befallenen Ländern/Regionen und das Ende jeder Demokratie.

  35. „Weil Afrika jung ist und Europa vergreist, wirkt das Begehren um dortige Aufnahme nicht abwegig … Man braucht schliesslich allein in der EU bis 2050 rund 70 Millionen … Kompetenzfestungen. Auch sie haben zu wenig Geburten und brauchen Einwandererraten.“
    – Es würde brennend interessieren: 1. Was genau passiert mit Ländern, die dem ihnen unterstellten ach so dringenden Bedarf an Fremdländern nicht folgen? 2. Gibt es empirische Belege dafür, dass Länder mit anhaltend niedriger Geburtenrate in irgendeiner Weise implodieren, von der Landkarte verschwinden, wirtschaftlich bzw. gesellschaftlich zusammenbrechen, o. gar zu Afrika-ähnlichen Bürgerkriegszuständen neigen? 3. Wären bei permanent geringer Fertilitätsrate nicht eine adäquate Familienpolitik sowie ein verändertes gesellschaftliches Klima hinsichtlich traditioneller Familienwerte zielführender, auch im Hinblick den auf sozialen Frieden?

  36. Und wie wird dieser „tolle“, ach so „bunte“ Kontinent dann so aussehen?

    Alle Hochtechnologiefirmen werden nach Asien verschwunden sein einschließlich der Autoindustrie, es wird Reste von Landwirtschaft geben, die aber niemals diese Massen ernähren wird, die Städte werden Trümmerwüsten sein, es wird nichts mehr produziert,die Infrastruktur verrottet endgültig und in der finalen Phase sieht es dann hier genauso aus wie in den Slums, wo diese Horden herkommen.Die Frage ist nur, wohin die Horden dann wollen? Asien? Da werden sie sich blutige Köpfe holen. Es wird lagsam eng für diese Typen und sie wissen es aufgrund ihrer grenzenlosen Dummheit noch nicht mal.

  37. Wenn Linke u.a. auch Thierse, Präsident des Bundestages einen „Sitzstreik“ machen, werden alle mit Samthandschuhen oder gar nicht angefasst.

    http://derstandard.at/1271375928328/Nazi-Aufmarsch-am-1-Mai-Thierse-verteidigt-Sitzblockade

    Auf NICHT-LINKE BÜRGER muss dagegen eingeprügelt werden, sind ja alle „Nathsie“!

    Auch die spanische Presse ist ganz schön aktiv! Gestern fragte mich ein Spanier, ob es wahr ist, dass es in Deutschland so viele NAZIS gibt. Meine Antwort war, dass mindestens einer vor ihm sitzt, und auf das erstaunte Gesicht erklärte ich ihm, dass alle, die nicht links sind, in Deutschland schon als NAZIS gelten.

  38. #35 rufus (24. Aug 2015 12:11)

    Die ultimative, zynische Hymne.
    Einer Tolldreisten Blöd-Tussi in ihrem
    Lobgesangsumpf die Zivilisation zu erwürgt.

    KEIN BIOTOP kann alles ertragen!

    KAPIERT? BLÖDE, HIRNVERBRANNTE grüne TUSSIS ????

  39. #45 Don Quichote (24. Aug 2015 12:19)

    …“…erklärte ich ihm, dass alle, die nicht links sind, in Deutschland schon als NAZIS gelten.“

    Das gilt aber auch für alle Linken, denen diese Preudo-Linken ganz gehörig auf den Geist gehen und deren hohles Parolenbrüllen nicht mit machen.

  40. http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Serbien-Mazedonien-Griechenland-Italien-Fluechtlinge-Einwanderung-7000-Fluechtlinge-erreichen-binnen-einer-Nacht-Serbien;art154776,3113069

    Die wollen selbstverständlich alle nach Doischelan … wohin auch sonst?

    „Das UNHCR forderte die mazedonischen Behörden auf, mehr Personal an den Grenzübergängen einzusetzen, um Empfang und Weiterreise der Flüchtlinge besser organisieren zu können.“

    EMPFANG und WEITERREISE ….
    Ich bekomme sooooo einen Hals!

  41. #38 KDL

    Ich verstehe auch nicht, warum Heidenau noch kein PI-Thread war. Ok, ein Problem ist natürlich, dass man nichts weiß weil man der Presse nichts, aber auch gar nichts glauben darf.

    Richtig, wird Zeit, das Thema hier mal aufzugreifen. Die Informationen jenseits der Mainstream-Medien sind widersprüchlich. Man müßte einen PI-Reporter nach Heidenau schicken und die an den Demonstrationen beteiligten Bürger befragen, und deren Version der Ereignisse hier dann öffentlich zu machen.

  42. Die kranke Gutmenschen-Religion der rotgrünen Mullahs kann man aus die Forderung reduzieren:

    Niemand muss sterben, allen wird geholfen und jeder wird in Reichtum und Wohlstand leben.

    Oder anders: der Mensch ist ein göttliches Leben und kein Tier. Die Naturgesetze gelten daher nicht. Amen…

  43. #21 Biloxi (24. Aug 2015 11:46)

    „#2 18_1968 (24. Aug 2015 11:30)

    Man wundert sich immer wieder darüber, daß es etliche Leser gibt, die selbst klarst erkennbare Ironie nicht als solche verstehen. :-)“

    Ja, aber vielleicht liegen die Nerven angesichts der dramatischen Situation auch blank, wenn jemand dann giftet bin ich gar nicht sauer.

    Gern kommentiere ich beim Focus, da bekam ich gelegentlich lauter grüne Daumen und „Zustimmung“ von linksverblödeten Leuten, ehe jemand endlich mal geschnallt hab, was ich da eigentlich abgelassen hatte.
    Mir ist das wurst, ich bin nur traurig darüber, die Zustände in diesem Land nur noch mit bitterbösem Zynismus und Sarkasmus ertragen zu können.
    Gerade jetzt im Deutschlandfunk: Heidenau, davor „Kontrovers“ (mit Neubert und Jelpke, zum Schütteln), einziges Thema „Flüchtlinge“, nur zum Erbrechen.
    Rund um die Uhr wird man nur mit Gutnegern zugedröhnt, als sei nichts anderes auf der Welt.

    #20 Woolloomooloo (24. Aug 2015 11:46)

    „Der Abschied von Lebenslügen fällt schwer….“

    Das ist der Punkt, es wird Jahre dauern, ehe sich das auswächst, wenn überhaupt. Sozenpädagogen sind teils derart verbohrt, daß die auch nach der x-ten Gewalttat gegen sie selbst, ihre Frau und Kinder seitens „Asylbewerbern“ die Einschläge merken und ganz vielleicht mal ans Umdenken denken.
    Mit umgekehrten Vorzeichen entwickle ich ein gewisses Verständnis für das brutale Umerziehungsprogramm eines Mao oder eines Pol Pot.
    Das war jetzt übrigens mit einer Prise Sarkasmus.

    Ich frage mich wirklich, warum ich gleich die Mittagspause beenden und weiterarbeiten soll, mein Steuergeld geht doch ohnehin an „Flüchtlinge“ und Rente kann man eh abhaken, wenn ich merklich zu altern beginne werde ich mir Drogen in allen Farben und Formen kaufen und dann sozialverträglich wegsterben.

    Frohes Schaffen allseits!

  44. WIR SIND GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN

    Das hat gestern auch ein Landstreicher auch gesagt, dass er bei mir einzieht und gerne den
    Kühlschrank voll hat!

    Der Landstreicher ist noch immer im Land.
    Er war alleine.
    Aber nicht 172 abgehalfterte Jungfrauen, die geklingelt hatten bei mir!

  45. Junge Männer kommen als Wirtschaftsflüchtlinge nirgendwo unter. Sowie einige von ihnen mit Waffengewalt um die Positionen der einheimischen Eliten kämpfen, verwandelt sich die gesamte Bevölkerung ihres Landes in Bewohner von Kriegsgebieten, die nach ihrer Flucht nicht zurückgeschickt werden dürfen. Tausend tötende Jünglinge bringen zehn Millionen Mitbürger unter den Schutz des Asylrechts.

    Dies ist eine sehr interessante Antwort Heinsohns auf die Frage, warum wegen ein paar Gefechten, bei denen Perspektivlose um die Teilhabe an der Macht der einheimischen Eliten kämpfen, eine ganze Völkerwanderung aus aller Welt sich auf den Weg nach Europa macht.

    Und offensichtlich ist dies eine vorsichtige Kritik an der (deutschen) Asylpolitik, die mit dieser Täuschung ein übles Spiel betreibt.

  46. TOLL!

    Wir sind gekommen, um zu bleiben, zu haben,
    um zu nehmen, was wir wollen, uns zu laben.
    Wir möchten nicht fleißig sein, wie Ihr;
    wir brauchen Weiße bloß als Arbeitstier!

    Ihr arbeitet ernsthaft für den Wohlstand;
    wir bringen Lust und Lachen in Euer Land.
    Seht doch nur Eure verkniffenen Mienen;
    wir sind lustig und wollen nur spielen!

    Und wenn von Euch mal einer aufmuckt,
    Gründiktatur Euch in die Suppe spuckt.
    Über allem schwebt die rotgrüne Moral:
    Wohlstand ist Karma oder bloßer Zufall.

    Und daß wir Fremde so arm geboren sind,
    nicht aus Faulheit lernt das Negerkind.
    Denn Ihr Weiße habt uns stets bestohlen;
    unsren Reichtum wir uns nun zurückholen.

    Gell, jetzt haben wir Euch geschlagen;
    wir wollen nämlich nur Eure Ware haben!
    Bekannt ist zwar, daß wir stinkfaul sind;
    gut, wie man Euch das Gegenteil beibringt!
    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/lampedusa117_v-contentgross.jpg
    (Von Ver.di Flagge, T-Shirts u. Ausstattung)
    http://www.abendblatt.de/img/hamburg-mitte/crop122386580/2632601900-w820-cv16_9-q85/9000-Unterstuetzer-demonstrieren-fuer-Fluec.jpg

  47. #46 Marie-Belen (24. Aug 2015 12:22)

    Mit dem dicken Gabriel glaubt man einen stabilen Deckel für den Dampfkochtopf zu haben!
    …………………………
    Auch der stabilste Deckel hält Überdruck nicht stand.

    Die Linken werden von denen zum Randale machen geschickt, am Ende kann man es den Rechten in die Schuhe schieben und jeder soll es glauben.

  48. Das Moppelchen und Vizekanzler Sigmar Gabriel eben in NTV: „1980 wurde nach einer von der damaligen Regierung in Auftrag gegebenen Studie festgestellt, dass 5 Millionen Deutsche (nur Westdeutschland)
    sich wieder einen „Führer“ wünschen und das wäre heute noch so!“
    Hat man da noch Worte?

  49. #27 Karl Buntogan (24. Aug 2015 11:57)
    Wenn das stimmt, was Sie in
    #12 Karl Buntogan (24. Aug 2015 11:38)
    schreiben, dann haben wir in Heidenheim das Stalingrad des freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaates vor uns.

    Ich könnte mir vorstellen, dass etliche Verfassungsschutzleute als agent provocateur federführend mitgemacht haben, um die Stimmung zu erzeugen, die jetzt die Politiker brauchen, um über Katastrophen und Notstandsgesetze knallharte Maßnahmen gegen die Bevölkerung durchzusetzen.
    Der Winter steht vor der Tür und sie müssen die Massen trennen, verteilen auf Privathäuser.
    Wenn die Bahn Asyls „ausbilden“ will, dann bleibt fast nur der Sicherheitsbereich. Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird uns erzählt, dass die Security der Refugees von ihnen selbst übernommen wird. Die Bundeswehr wird sie führen und leiten. Nach einer Probezeit können sie dann direkt übernommen werden wegen er Diversität und kulturellen Vielfalt.
    Heidenheim ist getürkt, wenigsten teilweise, denn was besseres konnte ihnen nicht passieren. Die Merkel hat bis Heidenheim geschwiegen, jetzt äußert sie sich:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die rassistischen Ausschreitungen im sächsischen Heidenau verurteilt. „Es ist abstoßend, wie Rechtsextreme und Neonazis versuchen, rund um eine Flüchtlingseinrichtung ihre dumpfe Hassbotschaft zu verbreiten. Und es ist beschämend, wie Bürger, sogar Familien mit Kindern, durch ihr Mitlaufen diesen Spuk unterstützen“, ließ Merkel ihren Sprecher Steffen Seibert erklären. Es gebe keinerlei Rechtfertigung für Gewalt.

    Wer so handele wie in Heidenau, stelle sich weit außerhalb der Werteordnung, sagte Seibert für die Kanzlerin. „Deutschland lässt nicht zu, dass Flüchtlinge, über deren schwierige Lebenssituation jeder durchaus einmal nachdenken sollte, von hasserfüllten Parolen empfangen werden oder von alkoholisierten Schreihälsen bedrohten werden.“

    Quelle: ZON
    Erinnert doch sehr an Gleiwitz.
    Nehmen wir noch den Brand in Weissach dazu, wo die Meienhetze voll im Gange ist, obwohl es nur heißt, dass Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. In allen MSM steht fest, dass es sich um einen Anschlag handelt. In einem Kommentar bei ZON spekuliert einer sogar darüber nach, dass es Ostdeutsche waren, weil im BW des Erzkommunisten Kretschmann keine Nazis wohnen können. Ein anderer fordert dauernd mindestens 3 Polizisten vor jedes Objekt zu stellen. So wird verhindert, dass Kriminalität durch Ausländer auch nur noch im Ansatz bekämpft werden kann. Der Drogenhandel und die organisierte Kriminalität feiern fröhliche Urstände.
    Deutschland unter Merkel ist vollkommen abgeschixxen. Diese Regierung als einen stinkenden Misthaufen zu bezeichnen, würde noch jeden Misthaufen beleidigen.

  50. attfindet.
    Die Invasoren werden keinen technischen Fortschritt bringen, sondern Anarchie, Kriminalität, Vergewaltigung und Rückständigkeit.

  51. Na klar .. dt. Jugendliche sind entweder zu dumm oder zu teuer für die dt. Wirtschaft.
    Bei der dämlichen Bildungspolitik wundert es mich nicht, das die dt. Jugend immer weniger fähig ist eine ordentliche Berufsausbildung abzuschließen.

    Nur ein dummes Volk lässt sich besser steuern und bevormunden.

    Dt. Jugendliche muss man nicht fördern… jetzt wo ja die super tollen Asyl(Invasoren)fachkräfte da sind..

    Aber wir brauchen keine kriminellen Asylanten…Wir haben genug dt. Arbeitslose um die man sich kümmern muss.. Die dt. Wirtschaft braucht nur billige Arbeitssklaven und wenn sie eben aus Afrika/Muselmanien kommen das ist dennen egal… Hauptsache billig und willig..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wirtschaft fordert Abschiebestopp für junge Flüchtlinge

    Viele Flüchtlinge in Deutschland könnten nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, hierzulande eine Ausbildung absolvieren. „Ein Viertel aller Asylbewerber in Deutschland war 2014 zwischen 16 und 25 Jahren alt.

    http://www.freenet.de/nachrichten/politik/wirtschaft-fordert-abschiebestopp-fuer-junge-fluechtlinge_5001454_4702788.html

  52. Nur dass diese Kolonialisierung unter negierten Voraussetzungen stattfindet.
    Die Invasoren werden keinen technischen Fortschritt bringen, sondern Anarchie, Kriminalität, Vergewaltigung und Rückständigkeit.

  53. ot

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Sechs-Jugendliche-ueberfallen-Gruppe-in-der-Calenberger-Neustadt

    Die Polizei hat sechs Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren festgenommen, die Sonntag eine 18-Jährige und drei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren geschlagen, getreten und beraubt haben sollen. Gegen die Jugendlichen wird nun wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    HannoverGaza. Die junge Frau und die drei Männer hatten sich Sonntag um 1.15 Uhr an einer Bushaltestelle am Goetheplatz (Calenberger Neustadt) aufgehalten, als die sechs Minderjährigen auf sie zukamen und unvermittelt auf sie einschlugen und eintraten.

    Ein Jugendlicher zückte dabei auch ein Messer.

    Während der Auseinandersetzung entriss ein Täter einem 19-Jährigen dessen Bauchtausche, in der sich unter anderem ein Mobiltelefon befand.

    Obwohl die Täter auf eine nahegelegene Grünfläche flüchteten, konnten Polizeibeamte sie dort festnehmen.
    Nach Aufnahme der Personalien wurden sie den Erziehungsberechtigten übergeben.
    Gegen die Jugendlichen wird nun wegen des Verdachts des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    Bei dem Überfall erlitten die drei männlichen Opfer leichte Verletzungen, die vor Ort behandelt wurden. <<<

    ###################################

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Jeder-siebte-Niedersachse-lehnt-Auslaender-ab

    Ausländerfeindlichkeit ist auch in Niedersachsen nachzuweisen – aber weit von der Mehrheitsmeinung entfernt.

    Etwa jeder siebte erwachsene Niedersachse (14,3 Prozent) betrachtet Ausländer und Zuwanderer sehr skeptisch.

    Forscher fanden heraus, dass man auch unter den Zuwanderern Fremdenfeindlichkeit finden kann. wow

    Jeder fünfte Pole in Niedersachsen etwa möchte keinen Türken als Nachbarn, bei den im Land lebenden Russen ist die Türkenskepsis noch größer.

    „Mindestens zwei Drittel der Befragten gehen von Kriminalitätsanstiegen aus“, sagt Baier.
    Dabei seien tatsächlich etwa die Gewaltdelikte im Land deutlich zurückgegangen.
    Nur Wohnungseinbrüche sowie Betrugsdelikte nähmen tatsächlich seit einigen Jahren wieder zu.<<

    Woran liegt das wohl?
    Warum nur jeder siebte?

    Have a nice day.

  54. OT – Versuchter Anschlag? Polizei-Einsatz bei Til Schweiger!
    Polizei-Einsatz am Haus von Til Schweiger: Unbekannte haben Sonntagabend offenbar versucht auf das Grundstück im Hamburger Westen einzudringen.
    http://www.mopo.de/promi—show/hamburger-westen-versuchter-anschlag–polizei-einsatz-bei-til-schweiger-,5067148,31542612.html

    Wow.. wenn bei mir jemand einbricht, oder nur den Versuch unternimmt, dauert es 20-30 Minuten, bis der Einsatzwagen mal vorbei kommt, um die Daten aufzunehmen.

    Wenn die Polizei mich so umhüten würde, da könnte ich auch große Reden schwingen, wie Toll, Sicher und Problemlos alles ist.

  55. Es ist eine Völkerwanderung. Die EU zerfällt, wie damals das Weströmische Reich wegen der Völkerwanderung zerfiel. Und Plünderungen in Rom durch die Barbaren bereiteten das rasche Ende.
    Eine Änderung der antiquierten Asylgesetze hält das Chaos auch nicht mehr auf.

  56. Bald werden auch noch mehr Türken kommen. Wer sich nicht für Wirtschaft interessiert hat es vllt noch nicht mitbekommen: die Türkische Lira kollabiert.

    Das Land ist überschuldet und hat zusätzlich das falsche Betriebssystem. Erdogan will einen Gottesstaat, aber er hat kein Öl.

  57. #34 Thaikonaut (24. Aug 2015 12:01)

    Name des Attentäters von Bangkok ermittelt.
    Wen wunderts : Mohamad Museyin
    Religionszugehörikeit…keine Angabe…lach
    Nationalität noch unklar.

    Belohnung für Informationen die zur Ergreifung des Täters führen von 1 mio. auf 11 mio. Baht von einem anonymen Spender erhöht…von 25.000 € auf 275.000 €.

    Wenn der Name stimmen sollte, tippe ich auf Sioux … bei Husseyin wäre ich mir unsicher …

    Im Nachbarland ist der ‚gewaltbereite Islam‘ ebenfalls stramm auf dem Vormarsch …

  58. 1.) „Die Kolonisation von heute ist unblutig.“
    Wer dies glaubt, muß blind sein! Allein in Deutschland wurden innerhalb von 25 Jahren 10000 Deutsche durch Ausländer ermordet. Genaue Zahlen im WWW. Die blutige Eroberung Europas durch Asyl-Forderer wird jetzt rasant zunehmen. Zudem kommen mehr militärische Dschihadschläge auf uns zu.
    http://www.pi-news.net/2012/03/7-500-morde-durch-einwanderer/

    2.) Die weißen Eroberer waren in der Mehrheit fleißige Leute, keine Faulpelze. Auch wenn die TV-Schinken ständig Rauf- u. Saufbolde, Zocker, Dirnen u. Goldsucher zeigen.

    3.) Amerika war auch mit allen Indianern kein dichtbesiedeltes Land, wie Europa. Verglichen mit Europa ist Amerika heute noch dünn besiedelt.

  59. #71 Woolloomooloo (24. Aug 2015 13:01)

    die Türkische Lira kollabiert …

    Gerade sagt mir eine Bekannte aus der Türkei, dass sie aktuell beim wechseln 80,- LIRA mehr bekommt als früher üblich.

    Börse Tokio heute Minus 4,8 %.

    DAX wieder unter 10.000 …

    ????? auweia

  60. #67 Das_Sanfte_Lamm (24. Aug 2015 12:58)

    Da es jetzt aber heraus kommt, dass Pygmäen, Arabern und einige Buschjungen verantwortlich zu sein, die die Kernenergie und die Digitale
    Revolution und den Toaster…etc. zu erfunden, wirklich zu haben?!

    WAS TUN WIR ALS DILLETANTEN NUN SAGEN?!

  61. Heinsohn hat Deutschland aufgegeben.
    #37 Karl Buntogan (24. Aug 2015 12:03)

    Stimmt. Das ist mir auch klar, seitdem ich seinen Klassiker „Finis Germaniae?“ gelesen habe.
    http://www.zeit.de/feuilleton/kursbuch_162/1_heinsohn

    Aus bestimmten Gründen weiß ich noch, daß das 2007 war. Nach der Lektüre war ich erst einmal wie betäubt. Dann mußte ich es sofort nach mal lesen. Es war absolut niederschmetternd. Es hat mich so aufgewühlt, daß ich – erstmals in meinem Leben – nachts nicht schlafen konnte und mir Schlaftabletten gekauft habe. Die hießen „Hoggar Night“ und müssen noch in irgendeiner Schublade herumliegen. Nach einigen Tagen hatte ich mich dann wieder beruhigt.

    Das Fragezeichen hat Heinsohn nur aus Nettigkeit hinter das „Finis Germaniae“. gesetzt. Die Demografie ist nämlich, im Gegensatz zur Ökonomie, die mit ihren mathematischen Spielereien nur so tut, eine ziemlich exakte Wissenschaft. Dabei ging Heinsohn, als er das veröffentlichte (November 2005; http://www.amazon.de/Kursbuch-162-Ritter-Teufel-Pandemien/dp/3938899271 ) nur vom Szenario aus, wie es sich damals darbot.

    Den selbstmörderischen Irrsinn, den wir heute erleben, hatte er noch nicht einmal auf dem Schirm. Solche exogenen und niemals vorherzusehenden Einflüsse und Ereignisse ändern aber nichts daran, daß die Demografie eine exakte Wissenschaft ist Das meint nur, daß sie Veränderungen von Geburtenraten und deren zwangsläufige Konsequenzen ziemlich exakt berechnen kann.

  62. Die Analyse Heinsohns ist prinzipiell richtig, da kann man glaube ich auch nichts weiter dagegen sagen. Die Schlussfolgerungen in ihrer Endkonsequenz sind allerdings Blödsinn. Das ist meistens so, wenn Technokraten ohne jeglichen Sinn für Kultur, Herkunft, geschichtliche Entwicklungen Zukunftsprognosen erstellen. Heinsohn hat mit seiner empirischen Bevölkerungsanalyse seiner „Youth-Bulge“-These ein ganz nettes Werkzeug in der Hand, aber eine allumfassende Erklärung für alle Kriege oder Völkermorde etc. in der Geschicht der Neuzeit liefert auch das nicht. Machen Sie sich da bitte nichts vor. Wie sagt man so schön: Wenn man nur einen Hammer hat, dann muss eben jedes Problem zu einem Nagel werden. Es wird mines Erachtens früher oder später eine Gegenwehr der europäischen Völker geben, der Zustand der Anarchie und Unregierbarkeit wird letztlich von keinem europäischen Volk auf die Dauer hingenommen werden, das wäre glaube ich zutiefst uneuropäisch. Es gibt hier noch viele Gründe anzuführen, die aber einem blutleeren Technokraten, wie Heinsohn immer fremd und unverständlich bleiben werden.
    Es ist für mich sehr befremdlich, Äußerung von diesen Mann zu hören wie „… die aufgklärte Jugend bereitet sich heute schon auf die Ausreise nach USA/Kanada vor, es ist doch jeder selber Schuld, wer 2030 noch in Eoropa ist.“ (Philosoph. Quartet, 2006). Eines sollten wir nicht vergessen, es war seine Generation, nicht unbedingt er persönlich, aber immerhin seine Generation die den Karren vor die Wand gefahren hat. Er hat, wie viele andere seiner Generation verdammt gut gelebt von und in diesen Land. Er konnte eine gute Karriere machen, hat sich als Universitätsprofessor auch nicht gerade totgearbeitet und hat viele Jahre lang etliche Stühle auf hochdotierten Posten mit seinem Arsch polieren können. Ich glaube, es wäre nun auch für ihn an der Zeit, diesem Land mehr zurück zu geben, als nur die Parole, RETTE SICH WER KANN.

  63. Ich wage es mal wieder (Moderation)

    Was interessiert es die Heuschrecke, daß das Land kahlgefressen ist?

  64. Eben war ich unterwegs, nach ganz unter dem Eindruck des aktuellen Heinsohn-Artikels stehend. Als ich ein süßes kleines Mädchen da sorglos herumtollen sah, wurde mir ganz wehmütig, an ihr zukünftiges Leben denkend. Als ich „Finis Germaniae?“ gelesen hatte, war das erstmals so. Das verblaßt dann wieder etwas, kommt aber immer wieder. – Was tun unsere „Politiker“, diese Lumpen und Verbrecher, diesen Kindern an?

    Den Gedanken fand ich dann später bei Raspail wieder:

    Jedesmal, wenn in meiner Familie oder im Freundeskreis eine Geburt stattfindet, kann ich dieses Kind nicht ansehen, ohne an das Schicksal zu denken, das sich über ihm dank der Fahrlässigkeit unserer „Regierungen“ zusammenbraut, und dem es sich stellen muß, wenn es das Erwachsenenalter erreicht haben wird.

    http://www.sezession.de/16467/jean-raspail-die-republik-verraet-das-vaterland.html/2

  65. Dass unsere Regierungen blauäugig und unwissend der „Völkerwanderung“ tatenlos zusehen würden, ist wohl der grösste Witz! Weit gefehlt, ihr Handeln spiegelt nur die knallharte Realität wieder. Europa kann gar nicht mehr bestimmen wer kommt und schon gar nicht jemand ohne Einwilligung seiner alten Heimat zurück schicken. Mit den heutigen Humanen Grundregeln der Weltgesellschaft können solche Völkerwanderungen überhaupt nicht gestoppt werden. Nein sie zwingen jede Gesellschaft (ob Legal oder nicht hier) zu helfen, denn wenn die ersten Frauen und Kinder sterben würden, hätte Europa mehr als Probleme. Kommt dazu, dass je schwieriger die „Anreise“ ist, umso mehr schaffen es nicht unbedingt die intellektuelleren Kreise nach Europa. Dies führt aber auch dazu, dass sich vorerst kämpferische und nicht integrationswillige junge Menschen hier ansiedeln und so eigentlich hier ihr altes Leben unter besseren Bedingungen weiter führen werden. Was uns betrifft, so hat die heute aktive Generation bereits vor Jahren den unumkehrbaren Grundstein der Auflösung gelegt. Wenn nicht einmal alle Ehepaare zwei Kinder zeugen,braucht wirklich kein Blut mehr zu fliessen um die Bevölkerungsmehrheit endgültig zu kehren. Dies alles sagt uns natürlich kein Politiker, aber alle handeln in diesem Sinn.

  66. @ #79 Hyena (24. Aug 2015 13:18)

    Abhauen, rette sich wer kann, sein Volk u. Land im Stich, korankonform den Moslems und/oder Negern überlassen, ist zutiefst unsolidarisch u. unpatriotisch. Es ist feige u. egozentrisch, sich individuell irgendwo auf der Welt paar Jahre lang Sonnenstrahlen einzufangen, während in der richtigen Heimat dunkle Wolken abregnen.

  67. Das Wort „Kolonisation“ halte ich angesichts der aktuellen Zustände für zu harmlos. Es dürfte sich zum Teil um eine gesteuerte Invasion handeln. Anders sind die Menschen-massen, die plötzlich in vierstelliger Zahl auftauchen und sich in Richtung Deutschland bewegen, nicht zu erklären.

    Gunnar Heinsohn, gleiches Thema, letzte Woche in der FAZ:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europas-zukunft/grossbritannien-und-eu-wollen-keine-fluechtlinge-13758795.html

    In der FAS wurde gestern erstaunlich realistisch beschrie-ben, warum so wenige Abgelehnte abgeschoben werden, wer auf welcher Ebene was verhindert, interessant:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/abschiebung-die-kehrseite-der-willkommenskultur-13763895.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  68. Schaut euch mal die niedrigen Rohstoffpreise
    und die dramatisch einbrechenden Börsenkurse an.

    Eventuell steuern wir auf eine Weltwirtschaftskrise zu. Dann könnte es mit dem Aufschwung in Deutschland aus sein und wir haben zwei Millionen Arbeitslose mehr.

    Dann diese extreme Zuwanderung kulturfremder Menschen.

    Dann wird die Stimmung explodieren.

  69. Es scheint alles ausweglos zu sein, weil selbst etablierte Parteien (AfD und NPD) sich voneinander abgrenzen, vorallem die AfD in ihrer Weichspülerversion. So wird das nix! Da kann man nur vom Übergreifeffekt aus Schweden oder Frankreich hoffen, wo es die Menschen verstanden haben, dass nur eine Einheitsfront die Macht und Kraft hat, gegen das zerstörerische linke Meinungsbild anzukämpfen. Deutschland ist gelähmt und total eingeschüchtert vom selbsthassenden linken Mob, der wirklich vor nichts mehr zurückschrecken wird. Wenn schon Konzentrationslager von der EU vorbereitet werden, wo Gabriel vom Wegsperren fabuliert, wo gehirnlose „Promis“ sich aufspielen, um Punkte beim politischen Establishment sammeln, weil die Hetze gegen Andere dermaßen eskaliert, dann kann nur Gemeinsamkeit mehr helfen, alles andere ist nutzlos! Wir werden in einer der grausamsten Diktaturen enden, die die Geschichte jemals produziert hat.

  70. #4 Karl Buntogan (24. Aug 2015 11:31)
    80-90% der Afrikaner landen lebenslang im Sozialsystem. Ein großer Teil sind Analphabeten und hat einen IQ von 70-75.

    EXAKT!
    Konsequenzen:
    Die Pigmentierten und Moslemmianer werden überall herumlungern und wenn ein Autochthoner vorbeikommt, dem auf den Keks gehen oder ihm was wegnehmen. Gruppendynamik nennt man das. 3 x IQ 70 entspricht dann 6 x Bizeps + 3 x Messerverstärker! Also chancenlos für den (einzelnen) Autochthonen. Und den erkennen die aus 500 Meter Entfernung, denn der ist ja WEISS und sie sind SCHWARZ. Nur, denen dürfen wir nichts tun, sonst sind wir morgen im ARD und ZDF Tagesthema Nummer EINS, mit einem Bild unseres Gesichtes!

    FAZIT:
    Neues Asylkriterium ist überfällig: Intelligenzquotient über 100!
    Dann besteht wenigstens die Chance, dass der Flüchtling irgendwann zu einer NÜTZLICHEN Fachkraft wird. Und dann fallen schon mal 90% der Flüchtlinge weg! Der Rest kann dann in aller Ruhe geprüft werden, und so wird vom Rest nur noch 10 % übrigbleiben. Und die könnte man dann in ein Flüchtlingslager in Nordafrika outsourcen. Damit wir wieder in Ruhe arbeiten können und nicht so oft diese schwarzen Menschen anschauen müssen, die uns den Weg versperren.

    Ausweg aus der Misere:
    1) IQ-Kriterium! Wer 100 nicht schafft, wird von der Marine zurückgeschifft, jeden Tag fährt ein Schiff ab Hamburg.
    2) Andere Kriterien in aller Ruhe prüfen (sind dann ja nur noch so wenige (10 von 100), dass die vorhandenen Prüfer wieder reichen!). Nach der Prüfung: EINER darf bleiben, er ist intelligent genug, hat einen Pass und kommt zweifelsfrei aus einem berechtigten Land! Durch Pass nachgewiesen.
    3) Statt teuren Neubauten bei uns, Finanzierung von Lehmbauten in Nordafrika und Flüchtlingsheime komplett OUTSOURCEN, das schafft ARBEITSPLÄTZE in Nordafrika bei einem Stundenlohn von 1,50 EURO pro Stunde.
    Wetten, das kostet dann nur ein ZEHNTEL! ALLERHÖCHSTENS!

  71. #81 Bebbi

    Wenn nicht einmal alle Ehepaare zwei Kinder zeugen,braucht wirklich kein Blut mehr zu fliessen um die Bevölkerungsmehrheit endgültig zu kehren.

    Die niedrige Geburtenrate unter den Deutschen ist das Ergebnis von 40 Jahren Massenzuwanderung, die die Lebensbedingungen einheimischer Familien massiv verschlechtert hat (Niedriglöhne, prekäre Arbeitsverhältnisse, kein bezahlbarer Wohnraum für Familien).

    Was heute geschieht, ist von langer Hand vorbereitet worden und die Deutschen selbst haben keinerlei Verantwortung dafür.

    Und natürlich kann die Invasion gestoppt werden. Holland lässt keinerlei Illegale ins Land und belästigt seine Bevölkerung in keinster Weise mit dem Asylzirkus, ganz Frankreich nimmt nur so viele Invasoren auf wie NRW, Österreich nimmt keine Asylanträge mehr entgegen, Norwegen und Dänemark machen die Grenzen dicht usw.

  72. So ganz folge ich dem nicht.
    Diese z.Zt. noch unblutige Eroberung ist
    offensichtlich Teil eines großen Planes, der wohl vorrangig von den im Hintergrund agie- renden Saudis (Wahabiten) getreu den Vorgaben des Korans vorangetrieben wird.

    Ich erinnere an einen türk. Politiker der 70/80-ziger Jahre, der sagte: „Die Europäer glauben,die Türken kommen wegen der Arbeit nach Europa, aber Allah hat einen anderen Plan“.
    Und wenn man an den Erdogan denkt: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind….“

    Wann fangen unsere Politiker an nachzudenken?

    Besser noch, das deutsche Volk wacht auf und
    leistet Widerstand gemäß Art. 20,4 Grundgesetz.

    Negeraufstände in Spanien, Moslems randa- lieren unter „Allahu Akbar“-Rufen in Deutsch-
    land,überfallen Polizeiwachen, zerstören fremdes Eigetum und Autos. Was ist das anderes als gewaltsame Landnahme in einem fremden Land.
    Diese Störer gehören eingefangen und sofort, ohne Rücksicht auf Asylstatus oder Herkunft,
    ausgewiesen, wenn nötig mit Brachialgewalt.
    Nicht zuletzt:
    Die IS will laut Journalistenrecherche in
    Europa bis zu 500 Millionen Ungläubige,also
    Christen ( Europäer ) töten!!!!

  73. Ich hätte noch nicht mal etwas dagegen, wenn Europa von vielen auswärtigen Menschen zusätzlich besiedelt würde, weil zuwenig Kinder geboren werden

    (obwohl ich grundsätzlich denke, wenn alles mit rechten Dingen zuginge, Deutschland ein souveräner Staat wäre, pfffhaahahaaa….sorry, dann hätte die Politik sich diesem Umstand anzupassen.
    Punkt!
    Nicht umgekehrt),

    wenn es zivilisierte Menschen ohne Mörderideologie im Schädel wären.

    Da es aber eben genau solche Leute sind, denen Freie Fahrt auch gegen Deutschen Widerstand, gewährt wird von Politikerseite, kann man wohl nur davon ausgehen, dass unsere Zivilisation zerstört werden soll.

    Korrektur:

    Zerstört wird!

    Was in Heidenau passiert, ist Bürgerkrieg.
    Krieg gegen Bürger.

    Oder doch bloß eine Aktion des Verfassungsschutzes?

    Naja, in Hamburg üben die Kids am 09.09. Natzies zu blockieren (also eigentlich sich selbst…)

    http://gvents.de/hamburg-blockadetraining-jugend-blockt-1209-gemeinsam-auf/442967

    um die legale Demonstration am 12.09. in Hamburg zu verhindern.

    Vielleicht möchte sich bei dem Training jemand ausbilden lassen, oder Fotos machen.

    Sie halten, gehirngespült, wie sie sind, nicht aus, dass Menschen es völlig okay finden, Deutsch zu sein.
    Und weiß.
    Und machen sich zum Erfüllungsgehilfen bei der eigenen Zerstörung.

    http://usp.stpaulifans.de/copper/displayimage.php?album=337&pid=4196#top_display_media

    Aber dafür, dass sie denken sie seien die Mehrheit, sind sie sehr wenige.

    Und von Tag zu Tag weniger….und weniger…..
    Denn die, die Deutsch bleiben wollen oder Schwedisch oder Dänisch, oder Französisch werden mehr und mehr.

  74. U.S. Sheriffs fed up as 25 Americans are killed each day by illegal immigrants

    Data from U.S. Sheriff’s offices revealing the startling fact that about 25 Americans are killed each day by illegal immigrants, has forced the concern that President Barack Obama’s biggest political enemy many not be the upcoming Republican Senate and House after all.

    Und wie sieht es diesbezüglich in Deutschland aus?

    So wie Obama das amerikanische Volk nicht schützt, genauso weigern die BRD-Eliten das deutsche Volk zu schützen. Würden sie ernsthaft versuchen uns Deutsche zu schützen, wären längst die Grenzen dicht!

    http://www.examiner.com/article/u-s-sheriffs-fed-up-as-25-americans-are-killed-each-day-by-illegal-immigrants

  75. Was uns betrifft, so hat die heute aktive Generation bereits vor Jahren den unumkehrbaren Grundstein der Auflösung gelegt. Wenn nicht einmal alle Ehepaare zwei Kinder zeugen,braucht wirklich kein Blut mehr zu fliessen um die Bevölkerungsmehrheit endgültig zu kehren
    #82 Bebbi (24. Aug 2015 13:41)

    Einspruch!
    Natürlich ist es verheerend und eine Katastrophe, wenn ein „Volk“ scheibchenweise ausstirbt. Demografie ist alles!

    ABER: Eine vernünftige Gesellschaft mit entsprechenden Politkern und Medien, die über einen gesunden Selbsterhaltungstrieb verfügt und sich von Realismus und gesundem Menschenverstand leiten läßt, hätte dieses existentielle Problem bewältigen können – wenn sie es rechtzeitig angegangen wäre!

    Vor genau 40 Jahren, 1975, erschien dieser SPIEGEL-Titel:

    Sterben die Deutschen aus?
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1975-13.html

    Spätestens damals hätte es einen Ruck geben müssen. Ein verantwortungsvoller und weitschauender Politiker hätte eine dramatische Ansprache halten müssen, ein „Populist“, der Klartext redet:

    „Leute, das deutsche Volk steht vor einer existentiellen Herausforderung. Wenn es so weitergeht, sterben wir aus. Auf mittlere Sicht läßt sich ein weiterer Bevölkerungsrückgang schon jetzt nicht mehr vermeiden. Denn die Frauen, die in den nächsten Jahrzehnten Kinder hätten kriegen können, sind seit dem Pillenknick 1965 nie geboren worden. Es liegt eine sehr schwierige Zeit vor uns. Die Politik wird alles tun, um günstigste Voraussetzungen für Familien mit Kindern zu schaffen. Aber die Kinder müßt ihr schon selbst machen.

    Die Einwanderung werden wir angesichts dieser Probleme drastisch drosseln. Mit den Verwerfungen innerhalb der Alterspyramide müssen und können wir allein fertig werden. Um die Renten zu sichern, werden wir länger arbeiten müssen.

    Und wenn die Wirtschaft nach angeblich dringend benötigten ausländischen Arbeitskräften ruft, dann sagen wir: Das lehnen wir, die Politik, aus übergeordneten Erwägungen ab! Noch bestimmen wir, die Politik, wo es langgeht – und nicht ihr, die Wirtschaft! [ = Credo des Ordoliberalismus: Primat der Politik gegenüber der Wirtschaft] Damit müßt ihr und müssen wir allein fertigwerden: Rationalisiert auf Teufel komm raus, werdet noch effizienter!Alle gemeinsam könenen wir es schaffen. Und jetzt, liebe Landsleute, ans Werk und in die Betten!“

    Unrealistisch? Mag sein. Aber denkbar! Wenn man nur gewollt hätte! – Könnte jetzt noch auf Japan zu sprechen kommen, aber dann wird das hier zu lang. Vielleicht in einem weiteren Kommentar, wenn’s genehm ist (auch mir).

  76. Auch der stabilste Deckel hält Überdruck nicht stand.

    Die Linken werden von denen zum Randale machen geschickt, am Ende kann man es den Rechten in die Schuhe schieben und jeder soll es glauben.

    ———
    @ alte Frau
    Genau so ist es gelaufen: Die bezahlte Antifa hat in Heidenau sogar auf Gutmenschen mit Willkommenspaketen eingeprügelt-Die Polizei wurde in Strassenschlachten verwickelt.
    Im ARD Videotext dazu diese Meldung:
    Polizei hat die Lage nach rechtsradikalem Terror wieder unter Kontrolle!!!!
    Kleiner Lichtblick: Im Sat1 Videotext stand doch tatsächlich die Wahrheit: Linke randalieren in Heidenau- wenn da mal nicht ein Azubi sich um Kopf und Kragen gechrieben hat..

  77. Nachtrag zu # 94:

    Aber ich fürchte, heute sind alle Züge abgefahren. Das halbwegs homogene und zu Solidarität fähige „deutsche Volk“ gibt es schon jetzt nicht mehr. Wie soll man da zu einem gemeinsamen Kraftakt aufrufen? Es leben bereits Millionen unter uns, die keinerlei Solidarität mit irgendeinem „deutschen Volk“ empfinden und die ganz andere Zukunftspläne für dieses Land haben.

    Um so wahnsinniger ist es, diesen Anteil jetzt noch dramatisch zu vergrößern!

  78. Eine andere Art der Kolonisation die damals von den Weissen durchgeführt wurde, wir werden nicht millionenfach geschlachtet von den Invasoren, zumindest NOCH nicht…

  79. Ach gut, dass ihr das entdeckt habt. Die Baselbieter Zeitung (Basellandschaftliche) ist übrigens ansonsten alles andere als asylkritisch.
    https://widerworte.wordpress.com/2015/08/20/voelkerwanderung/

    Noch was zu Heinsohn. Das war doch der Soziologe, der in den 68ern an der ultralinken Uni Bremen über die Sozialisiation von Kindern in Fremdbetreuung forschte (Heinsohn und Knieper waren die Autoren von so einer Studie, Suhrkamp, über äusserhäusliche Kinderbetreung (weiss den Titel nicht mehr) – und dann, man denke, fanden sie heraus, dass das Konzept nicht stimmte und es den Kindern gar nicht gut erging in den links gepriesenen pädagogischen Kollektiven, Kinderläden usw., und er gab das auch zu, dass er nicht weiter wusste, wie ich mich erinnere. Fand dazu einen interessanten Spiegel-Artikel von 75!!!
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41443737.html
    15.09.1975
    KINDERGÄRTEN Spiele zerstört

  80. Sorry, ich weiss nicht was euch dazu bewogen hat, den Artikel zu veröffentlichen, auf jeden Fall wirkt der Mann genauso gutmenschlich wie Siggi, Erika oder gesammelt Rot-grünbunt.
    Ich werd das jetzt nicht im einzelnen auseinandernehmen, dazu müsste ich zu viel nachsuchen.
    Auf jeden Fall strotzt das ganze vor Fehlern.
    Das Asylrecht wurde geschaffen, weil Leute nicht in ihre ehemaligen jetzt kommunistischen Länder zurückwollten.
    Gehts noch. Das pure Gegenteil ist der Fall.

    #13 Achot; richtig, auch ein wesentlich Fehler dieses Artikels, in Europa mögen Familien auch 6 Kinder gehabt haben, mit viel Glück überlebten zwei. Und oft genug starben ja auch die Mütter im Kindbett.
    Das ist heute, man muss sagen leider, durch den Fortschritt der Medizin nicht mehr gegeben, so dass in Deutschland und Europa, wenigstens falls sich das moderne Schwulentum nicht weiter verbreitet, das überleben nicht in Frage steht. Wenn sich in Afrika dagegen innerhalb einer Generation die Bevölkerung verdoppelt, ohne dass Krankheiten zur Verringerung beitragen. (Danke liebe europäischegutmenschenärzte wegen Ebola neulich erst) dann sollen die mit ihrer Überbevölkerung doch selbst fertig werden. Das kleine Europa ist gar nicht in der Lage auch nur das was da in Afrika Jahr für Jahr neu geboren wird aufzunehmen. Vor allem, gehts ja im JAhr drauf genauso weiter.

  81. Noch mal
    #82 Bebbi (24. Aug 2015 13:41)

    Eigentlich widerspreche ich mir selbst.
    Ich kann nicht erst sagen: „Einspruch!“ und später:
    „Alle Züge sind abgefahren.“ Aber die Zuwanderung auf praktisch Null drosseln und die Deutschen zum Kinderkriegen ermuntern, könnte man auch heute noch.
    Bei der Vergabe der Staatsbürgerschaft äußerst restriktiv vorgehen, könnte man auch heute noch. Und alle nicht erwünschten ausländischen Staatsbürger zunächst freundlich und dann mit scharfem Nachdruck auffordern, das Land zu verlassen, das könnte man auch heute noch.

    Es wäre auch denkbar, den Anspruch auf Sozialleistungen auf deutsche Staatsbürger zu beschränken. Irgendwelchen Urteilen Europäischer Gerichtshöfe darf man sich natürlich nicht unterwerfen. – Ich weiß natürlich, daß das alles angesichts der politischen Mehrheiten, der Selbstauslieferung an die EUdSSR, der weitgehenden Verblödung großer Teile der Bevölkerung und der völligen Verkommenheit von Politik und Medien extrem unrealistisch ist – aber es ist denkbar.

  82. Was heißt denn „friedliche“ Kolonisation? Kennt er Rotherham nicht, oder Malmö? Was ist mit dem Terroranschlägen durch Einwanderer?

  83. #39 Semper Talis (24. Aug 2015 12:04)
    Es ist hohe Zeit, daß wir das vollkommen degenerierte Polit-Medien-Kartell, welches tyrannisch das deutsche Volk verknechtet, durch Sabotage zum Einsturz bringen. Schadet dem Kartell wo es nur geht. Keine Konzessionen. Widerstand!

    Ich glaube nicht, dass Sabotage nötig ist.
    Klar, wir sind wütend! Aber Sabotage? Welche Form meinen Sie? Gewaltlose oder gewaltbegleitete? Letztere dürfte man nach Grundgesetz auch nur dann anwenden, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Dass die aktuelle Politik den Straftatbestand des Völkermords ohne Weiteres erfüllt, das meinen schon viele.

    GEGENVORSCHLAG:

    Ich würde die Presse und damit die Politik mit den EIGENEN MITTELN schlagen wollen, ohne GEWALT, ohne echte SABOTAGE, nur durch VERBREITUNG der WAHRHEIT. Das ist wahrscheinlich auch die Form von „geistiger“ Sabotage, die Sie meinten.

    Wir sollten folgendes VERHINDERN:
    Dass die Lügenpresse im großen Stil die Täterherkunft verschweigt.

    Ein wesentlicher Teil der Arbeit von PI ist es ja auch, diese Täterherkunft mit Recherchen herauszufinden und in den Berichten diese Fakten dann herauszustellen.

    Die NACHTRÄGLICHE Benennung der Täterherkunft ist, an der RICHTIGEN Stelle angebracht, eine HOCHEFFEKTIVE MEDIZIN oder ABWEHRWAFFE und ein exzellenter AUFWACHER für die gutmenschlichen Schlafmützen.

    Ein Beispiel, wie man es richtig macht:

    =============================================

    PRESSE-ERGÄNZUNGSNACHRICHT:

    (Anmerkung: Auslage an zentralen Punkten in 100-er Stapel an verschiedenen Stellen einer Gemeinde – die Auslage übernimmt ein Kind – oder man macht es bei Dunkelheit)

    Liebe Bürger, die offizielle Presse, von den Kritikern auch Lügenpresse genannt, verschweigt Ihnen schon wieder die WICHTIGSTEN Fakten, weshalb wir aktuell eine erneute ERGÄNZUNGSNACHRICHT zu einer Nachricht der Lügenpresse an Sie richten, in welcher die in diesem Fall wichtige Herkunft des Täters bewusst verschwiegen wurde:*

    #############################################

    Bei der vor kurzem berichteten Vergewaltigung einer 19-jährigen Frau handelte es sich beim Täter um einen Flüchtling aus Gambia.

    #############################################

    Im Übrigen sind Migranten und Flüchtlinge zu über 90 % für Vergewaltigungen in Deutschland verantwortlich.

    WARNUNG:
    Vergewaltigungen sind in Deutschland keine EINZELFÄLLE, wie uns die Lügenpresse weismachen will, sondern sind im Zuge der aktuell vorgeschriebenen Willkommenskultur an Häufigkeit explosionsartig angewachsen.

    Dies sollten Sie bei der Beurteilung der aktuellen Willkommenskultur, welche wir aus SICHERHEITSGRÜNDEN und zur Verhinderung von BÜRGERKRIEGEN kategorisch ablehnen, bedenken!

    ##############################################

    Ihre ERGÄNZUNGSPRESSE, inoffiziell, nicht angemeldet, wegen akuter Verfolgungsgefahr durch die Systempresse.
    – § –
    * Journalisten laufen Gefahr, bei einer Veröffentlichung der Herkunft eines Täters, ihren Job zu verlieren. Auch deshalb übernehmen wir diese Aufgabe, bis die POLITIK ihren grundgesetzlichen Auftrag, Schaden vom Volk abzuwehren, wieder wahrnimmt.

    =============================================

    Was haltet Ihr davon?

    Der Schluss der ERGÄNZUNGSNACHRICHT ist raffiniert: Der Journalist ist nicht der Bösewicht, der tut eben nur, was die Regierung von ihm FORDERT, denn sonst gibt es EDEKA (Ende der Karriere).

    Der letzte Satz klagt die POLITIK dann auch ganz direkt an, denn unser Fisch stinkt am Kopf.

    Warum keine Willkommenskultur? Eben, weil wir eine Vergewaltigung durch einen Gambier und die nächste Vergewaltigung wieder durch einen Flüchtling aus XXX oder YYY garantiert nicht wollen!

    Die meisten Gutmenschen auch? Sicher doch! Nur, man sagt denen nicht, dass es ein Gambier war! Und wenn, dann war es ein äußerst seltener EINZELFALL.

    Deshalb also . . . macht fleissig ERGÄNZUNGS-NACHRICHTEN, um der Systempresse zu „helfen“, Lücken zu schließen, die diese offen gehalten hat! Das ist doch DIE EINLADUNG, so etwas zu tun. „GEISTIGE“ SABOTAGE SOZUSAGEN.

  84. #104 Ferrari (24. Aug 2015 15:55)

    Ich habe auch nicht das Geringste gegen Österreicher, autochthone Franzosen, Briten, Spanier, Amerikaner usw., im Gegenteil, ich finde es gut und interessant, ihnen hier zu begegnen. Aber das sind ja auch alles freundliche Menschen. Die Japaner übrigens auch.

    Aber wenn einer von denen zehn Jahre von der Stütze hier gelebt hat, sollte man ihm auch sagen: „So, lieber Freund, jetzt ist aber bald Schluß hier.“ Aber das dürfte praktisch nie vorkommen, weil diese Art Ausländer eben bestens Integriert sind – und tatsächlich eine Bereicherung, also keineswegs unerwünscht.

    Das mit dem Entzug von Sozialleistungen war im Zusammenhang mit dem „scharfen Nachdruck“ gedacht, als Druckmittel zur Erzwingung der Ausreise unerwünschter Ausländer. Das habe ich suboptimal klargemacht, sorry.

  85. Uns werden gerade ganze Heere entgegengestellt!

    Man wird IS usw noch länger, ggf auch noch in anderen Staaten wüten lassen um entsprechen Gründe zu haben diese Leute herzubringen.

    Was kommt denn hoch? Eine Million Frauen, Kinder und alte Männer?

    90% wehrfähige junge Männer für die töten die liebste Unterhaltung ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=QPxRVrPpe-c

  86. Zitat: #6 Haremhab (24. Aug 2015 11:32)

    Wacht mal auf. Nicht die „Flüchtlinge“ sind unsere Feinde, sondern Politiker. Geht dagegen vor.

    ————

    Kommentar von

    jeremias – 6. August 2015 um 19:15

    auf https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/08/05/eurabia-die-asylbefruchtung-im-august/

    Die USA bezahlen die Schlepperbanden für die Asylanten nach Europa!

    05. August 2015 (Redaktion) Warum wundert das keinen? Ein Mitarbeiter des österreichischen Abwehramtes, einem österreichischen Geheimdienst, hat ausgepackt. Er bestätigt, was Putin vor kurzem offen sagte: Die USA stecken hinter der unglaublichen Flut an Asylanten, die zur Zeit über Europa hereingebricht. Amerikanische Organisationen bezahlen die Schlepper, die die Boote beschaffen und die Massentransporte nach Europa organisieren. Es geht darum, aus Europa ein brodelnden Unruheherd und einen Hexenkessel zu machen. Genau, wie aus der Ukraine. Das alles dient den Interessen der USA, und hilft, den Boden für einen Krieg in ganz Europa zu bereiten.

    Wie wir bereits in unserem letzten Bericht aus der Ukraine geschrieben haben, wird dort auch unter der Fuchtel der USA ein ungeheures Chaos angerührt. Die Oligarchen kämpfen plötzlich gegeneinander, der von den USA finanzierte Rechte Sektor verfügt plötzlich über Unmengen modernstes, amerikanisches Kriegsgerät und droht der US-Vasallenregierung mit Putsch. Nach außen hin wird die Einhaltung von Minsk II gefordert, hinter den Kulissen wird der Konflikt und die Gewalt gegen die russisch-freundliche Ostukraine mit allen Mitteln geschürt.

    Der österreichische Politiker Robert Marschall ist Vorsitzender der kleinen EU-Austrittspartei in Österreich. Und als Wirtschaftsunteroffizier der Miliz des Bundesheeres nimmt er auch zu verteidigungspolitischen Themen Stellung. Jetzt sorgt ein Interview für Resonanz, das Marschall (46) dem russischen Magazin “Sputnik” gegeben hat. Darin wird er mit den Worten zitiert: “Die Nato-Expansion stellt eine große Gefahr dar.” Das einzige Ziel der Allianz sei, Russland anzugreifen. Dies habe mit der Schutztaktik nichts gemeinsam – und würde Europa einem neuen Krieg näher bringen.

    Wir haben folgende Information bekommen:
    (von René Dubiel) Ich habe heute Nacht ein Telefon-Gespräch mit einem alten, russischen Freund meiner Familie, ein Oberst aus Woronrezh gehabt. Ich kenne diesen wunderbaren und ehrlichen Mann schon viele, viele Jahre, auch durch meinen Vater. Ich bitte Euch darum, dieses Zitat wirklich ernst zu nehmen!

    ZITAT: “Der Amerikaner und seine Verbündeten stehen stellenweise nur noch 6 Kilometer mit tausenden von schweren Panzern vor unserer russischen Grenze von den baltischen Staaten über Polen bis runter zur Ukraine – Krim. René, glaube mir! Wir stehen vor einer gigantischen Katastrophe ! Dem III Weltkrieg der jede Minute hereinbrechen kann. Wenn ihr Westeuropäer jetzt nicht handelt, dann wird es unser gemeinsamer Untergang sein”!

    In den westeuropäischen Ländern ist ein “Maidan” nicht zu machen. Aber durch das gewaltsame Fluten mit Asylsuchenden kann man auch schnell und gezielt die Infrastruktur eines ganzen Kontinents zum Zusammenbruch bringen. Dabei ist Verlaß auf die aufgeregten Gutmenschen, die jeden als bösen Nazi niederplärren, der vernünftigerweise davor warnt, daß hier in kürzester Zeit der blanke Horror ausbrechen wird.

    Die Webseite info-direkt.at hat nun Informationen von einem Insider aus dem österreichischen Pendant des bundesdeutschen “MAD” (Militärischer Abschirmdienst), dem österreichischen Abwehramt, erhalten, daß die riesige Flüchtlingsflut eine absichtlich gestartete, strategische Operation der USA ist.

    Die Kollegen von info-direkt.at bitten investigative Journalisten und Personen aus dem Umfeld der Geheimdienste, hier bei der Aufklärung mitzuhelfen.

    Hier der Bericht:

    Ein unglaublicher Vorwurf kommt nun aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen.

    „Schlepper verlangen horrende Summen, um Flüchtlinge illegal nach Europa zu bringen. Die Bedingungen sind oft sehr schlecht, trotzdem kostet ein Transport aktuell zwischen 7.000 und 14.000 Euro, nach Region und Schlepperorganisation unterschiedlich.“ Aus Polizeikreisen, welche tagtäglich mit den Asylwerbern zu tun haben (alleine im Erstaufnahmelager Traiskirchen sind über 100 Beamte täglich im Einsatz) sind Schlepper-Kosten und Zustände längst bekannt. Auch der Verdacht, dass die USA im Sinne einer geostrategischen Strategie die Finger mit im Spiel hätten, wird immer wieder geäußert. Wenige Experten sind bereit verlässliche Informationen durchsickern zu lassen, niemand will mit vollem Namen an die Öffentlichkeit.

    „Es gibt Erkenntnisse darüber, dass Organisationen aus den USA ein Co-Finanzierungsmodell geschaffen haben und erhebliche Anteile der Schlepperkosten tragen. Nicht jeder Flüchtling aus Nordafrika hat 11.000 Euro in cash. Fragt sich niemand, woher das Geld kommt?“ Es herrsche eine strikte Nachrichtensperre über entsprechende Zusammenhänge. „Auch das HNAA (Anm.: Heeres-Nachrichtenamt) hat keine Informationen bekommen oder darf sie nicht weitergeben. Es muss aber an die Öffentlichkeit. Es sind die selben Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben.“

    Anmerkung der Redaktion http://www.info-direkt.at:
    Wir bitten Journalisten, Polizei- und Geheimdienstmitarbeiter an der Aufklärung der hier geäußerten Vorwürfe aktiv mitzuwirken.
    Bitte nehmen Sie unter der E-Mails-Adresse:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Kontakt mit uns auf, wenn Sie verlässliche Informationen diesbezüglich weitergeben können. Die gegenwärtige Lage ist brandgefährlich und Aufklärungsarbeit kann eine weitere Zuspitzung der Krise verhindern.

    *Das Abwehramt ist der Nachrichtendienst des österreichischen Bundesheeres und untersteht dem Bundesministerium für Landesverteidigung von Minister Gerald Klug.

  87. @ 102 Biloxi, möchte noch folgendes erwiedern. Ich bin Schweizer und lebe dort. Da bei uns die Situation im Moment in etwa gleich ist, zeigt sich, dass Ihre Antworten eben heut zu Tage nicht so einfach umzusetzen sind. Wir können schon lange für fast alles Abstimmen. Nur hat sich gerade auf diesem Gebiet, wie Ihr ja sicher auch in der Presse gelesen habt, einiges geändert.Grob gesagt könnten heute 5 Richter, gestützt noch durch den Europäischen Gerichtshof,mit der Möglichkeit z.B. Menschenrechte weiter zu interpretieren (als sie einst gedacht waren), einen Volksentscheid kippen. Natürlich hat es vorgäng noch einfachere Möglichkeiten in dem das Parlament ja alle Volksentscheide in die endgültige Verfassungsform bringt und dabei eben das Wort „verwässer“ auch an der Tagesordnung ist. Kommt dazu, dass wie bei Euch, es neben den engagierten Ja und Nein Sager,ein grosser Teil Nichtinteressiert gibt, oder aber bereits familiäre Verbindungen mit eingeheirateten Ausländer/nette Nachbarn/Arbeitskollegen von Auswärts haben. Da ist dann eben eine klare Stellungsnahme an der Urne schon nicht mehr möglich.( der Schreibende weiss von was er hier Berichtet, seit ein Sohn eine Freundin hat!!)

  88. DER LETZTE AKT – Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt

    Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestat­teten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherr­schaft zu veröffentlichen. Die Rede ist von Thomas P.M. Barnett, sein Buch trägt den Titel “The Pentagon’s New Map: War And Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New York.

    Zitate von Ihm:

    “Die Neuen Spielregeln” heißt es S.270 “werden nicht mehr von Staaten festgelegt, sondern von der Globalisierung vorgegeben” und weiter auf S.198:
    “Nur die Globalisierung kann Frie­den und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährlei­stet sein:
    1.) Der ungehinderte Strom von Einwanderern:
    Dieser wird nötig sein, um die abnehmende Bevölkerung der CORE-Länder durch Zuwande­rung aus dem GAP auszugleichen. Bis zum Jahre 2050 werden zwei Drittel der Neueinwande­rer in die USA lateinamerikanische Wurzeln besitzen. Schlimm schaut es in Japan und im ausländerfeindlichen Europa aus. In Europa tummeln sich zahlreiche rechtsgerichtete und einwanderungs­feindliche Politiker, die die schlimmsten Ängste der Bevölkerungen schüren. Anstatt nur 300.000, müßte Europa bis 2050 jährlich 1,5 Millionen Immigranten hereinlassen, um seine Bevölkerungsziffern konstant zu halten.

    Ein weiteres Zitat von Ihm:

    “Jawohl” bekennt Barnett, “ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!” (…I say: Kill them !”, Seite 282).

    https://kulturstudio.wordpress.com/2014/02/09/der-letzte-akt-die-kriegserklarung-der-globalisierer-an-alle-volker-der-welt/

    https://www.youtube.com/watch?t=17&v=98HpQHaGZQQ

  89. @
    #44 Henk Boil (24. Aug 2015 12:16)

    … Es würde brennend interessieren: 1. Was genau passiert mit Ländern, die dem ihnen unterstellten ach so dringenden Bedarf an Fremdländern nicht folgen? 2. Gibt es empirische Belege dafür, dass Länder mit anhaltend niedriger Geburtenrate in irgendeiner Weise implodieren, von der Landkarte verschwinden, wirtschaftlich bzw. gesellschaftlich zusammenbrechen, o. gar zu Afrika-ähnlichen Bürgerkriegszuständen neigen? 3. Wären bei permanent geringer Fertilitätsrate nicht eine adäquate Familienpolitik sowie ein verändertes gesellschaftliches Klima hinsichtlich traditioneller Familienwerte zielführender, auch im Hinblick den auf sozialen Frieden?”

    Die Frage interessiert mich auch schon seit einiger Zeit.

    M.E. würde sich das mit der Zeit alles wieder einpendeln.

    Aber mit der Demographie soll ja Panik gemacht werden: “Überalterung”, “Aussterben“ etc.

    Dahinter stehen bestimmte großspurige Ziele.

    Vielleicht ist das Bisherige noch nichts, im Vergleich zu den vorhandenen Plänen der “Mächtigen“.

    Sie haben noch sehr viel vor.

    Auch beim Turmbau zu Babel hatten die “Mächtigen“ noch sehr viel mehr vor.

    Auch vor dem Turmbau zu Babel wurde die gesamte Menschheit in einem bestimmten Gebiet zusammen gezogen – entgegen Gottes Gebot, sich auf der Erde zu verteilen.

    Das massenhafte Ins-Land-holen verschiedener Völker kann durchaus ein bewusstes Handeln gegen Gottes Gebote sein, der jedem Volk sein eigenes Land zugewiesen hat.

    Manche sagen, das Ziel des Turmbaus zu Babel war die Kontaktaufnahme mit einer anderen Dimension – nicht der Schöpfergott wurde gesucht, sondern Satan. Weil die Reaktion Gottes auffallend ist:
    „Und der HERR sprach: siehe, ein Volk sind sie, und eine Sprache haben sie alle, und dies ist erst der Anfang ihres Tuns. Jetzt wird ihnen nichts unmöglich sein, was sie zu tun ersinnen.”
    (1. Mose 11).

    Ist der Massenaufmarsch nach Europa eine der Bedingungen zur Kontaktaufnahme mit einer anderen Dimension?
    Auch das Ziel von CERN ist die Kontaktaufnahme mit einer anderen Dimension, Botschaften in eine andere Dimension zu senden (nicht zum Schöpfergott) und von dort zu erhalten. (Nachlesbar in Aussagen der CERN Leitung).

    Wird ein Tag kommen, an dem die Fremden von selbst fliehen werden im Angesicht drohenden Gerichts?

    „13 Darum werde ich die Himmel erzittern lassen; und die Erde wird von ihrem Ort erschüttert werden wegen des Zorns des Herrn der Heerscharen und an dem Tag seiner Zornglut. 14 Und … jeder (fremde Bewohner) wird sich zu seinem eigenen Volk wenden und jeder wird in sein eigenes Land fliehen.”
    (Jesaja 13).

    Damals bei Turmbau zu Babel ist Gott eingeschritten. Er wird wieder einschreiten.

    Es wird ernst, aber
    “Jeder, der den Namen des HERRN anrufen wird, wird gerettet werden.”

    (Römer 10).

  90. Ich empfehle jeder zivilisierten Person das Science Fiction Buch When The Tripods Came, welches zeitlich vor der bekannten Trilogie Die dreibeinigen Herrscher / Die dreibeinigen Monster in England gegen Ende des vorigen Jahrhunderts spielt.
    Aliens, in dreibeinigen Maschinen, landen auf unserem Planeten und können, nach dem sie feindliche Absichten gezeigt haben, binnen kürzester Zeit komplett vernichtet werden.
    Es manifestieren sich Fernsehsendungen basierend auf diesen dreibeinigen Maschinen und plötzlich gehört ihnen eine ganze Stadt. Keiner weiß woher diese Kolonie kommt, aber das Ganze wird immer größer, bis die komplette Welt unter die Kontrolle der Aliens fällt. Anfangs noch souveräne Staaten wie die Schweiz werden gewaltsam erobert.

    Lesen Sie dieses Buch und Sie werden – obwohl es mittlerweile schon fast 30 Jahre alt ist – erschreckende Parallelen zu unserer Situation erkennen.

    Wer des Lesens nicht willens oder mächtig ist, dank unserer neuen Mitbürger sollte verlernen zur Pflicht werden, kann sich auch den Film The Live / Sie Leben von John Carpenter anschauen; auch hier ist eine Unterwanderung der Gesellschaft und Zwangsetablierung einer anderen im vollen Gange.

  91. Das Schild hat der Asylant auf dem Foto doch eh nicht selbst geschrieben, sondern dass haben ihm natürlich irgendwelche deutsche „Antifa“-Selbsthasser angefertigt.

  92. Deutschland war früher;
    Buntland ist heute;
    Chaos und Bürgerkrieg wird morgen sein.
    Eine vernegerte und veraraberte Republik hat noch nirgends funktioniert. Wer Systemparteien wählt, wählt den Untergang!

  93. Die machen da weiter wo sie aufhören mussten:

    Fjordman hat es beschrieben in
    Europäer als Opfer des Kolonialismus
    http://www.pi-news.net/2009/06/fjordman-europaeer-als-opfer-des-kolonialismus/
    13. Juni 2009

    In meinem Buch „Defeating Eurabia“ gibt es auch ein Kapitel mit der Bezeichnung „Fourteen Centuries of War Against European Civilization“ [Vierzehn Jahrhunderte Krieg gegen die europäische Zivilisation], das sich mit der islamischen Kolonisierung und Angriffen auf den europäischen Kontinent seit dem siebten Jahrhundert n. Chr. befaßt. Dieser Teil der Geschichte, als die Europäer zu Opfern des Kolonialismus und Sklavenüberfällen wurden, verdient viel mehr Aufmerksamkeit als es derzeit der Fall ist, wo der Fokus fast ausschließlich auf der viel kürzeren Periode der europäischen Kolonialzeit liegt.

  94. Hab kürzlich ein Auto gekauft, das in Brasilien für den dortigen Markt gebaut wurde. Die Türen verriegeln sich nach dem Einsteigen automatisch. Diese Zusatzausstattung weiss man inzwischen auch in Deutschland zu schätzen. Am verletzlichsten im Straßenverkehr sind aber Fußgänger und Radfahrer. Sie werden einfach niedergeschlagen oder vom Drahtesel herunter gerissen. Deshalb wird es diese Art der Fortbewegung in Deutschland schon bald nicht mehr geben. Auch Motorradfahrer schweben ständig in Gefahr: https://www.youtube.com/watch?v=1OOwuYCxsDg
    Aber in Brasilien ist die Polizei wenigstens noch auf dem Posten und fackelt nicht lange.

  95. Das Wort „Kolonisation“ halte ich angesichts der aktuellen Zustände für zu harmlos. Es dürfte sich zum Teil um eine gesteuerte Invasion handeln. Anders sind die Menschen-massen, die plötzlich in vierstelliger Zahl auftauchen und sich in Richtung Deutschland bewegen, nicht zu erklären. ….

    @ (#85) Heta (24. Aug 2015 13:53)

    Das sehe ich auch so, denn mindestens im Jahre 2008 hatte nicht nur ich den Eindruck, daß Europa kolonialisiert wird.

    #146 Paulchen (17. Feb 2008 01:35)
    (….)

    @ (#70) Impaler (15. Feb 2008 22:49)

    Europa ist scheinbar noch am schlafen, und erkennt die Zeichen der biblischen Prophetie nicht. Die Propheten (damit meine ich nicht Mohammed) waren die Geschichtsschreiber der Zukunft, doch wer die Prophetien der Bibel ignoriert, der wird orientierungslos und ängstlich, der wird den Frieden aus eigener (menschlicher) Kraft nicht finden. Jetzt kolonialisiert der Islam uns. ….

    http://www.pi-news.net/2008/02/daenemark-krawalle-sz-politisch-korrekt/#comment-227454

    Auch Lars Hedegaard war der Meinung (siehe Wikipedia) –

    ….I krigens hus : islams kolonisering af Vesten; deutsch: Im Hause des Krieges – Wie der Islam den Westen kolonialisiert; (der Titel lehnt sich an D?r al-Harb an)

    Manche hier im Forum (siehe im oberen Link aus 2008) hofften, die Menschen würden mit der Zeit wach werden und reagieren. Doch die Menschen, nicht nur in Europa, erkennen nun auch diese Invasion (Gerichtshandlung Gottes) nicht, viele sind immer noch blind und orientierungslos wie Fahnen im Wind und lassen sich durch den Zeitgeist wegtreiben und lehnen den lebendigen (biblischen) Gott, wie ER sich in Jesus Christus dem Auferstandenem offenbart hat, ab.

    Da hilft nur Buße und Umkehr zum lebendigen Gott

  96. #201 uli12us

    auch ein wesentlich Fehler dieses Artikels, in Europa mögen Familien auch 6 Kinder gehabt haben, mit viel Glück überlebten zwei. Und oft genug starben ja auch die Mütter im Kindbett.

    Eben nicht. Es überlebten sechs Kinder und kamen so selbst ins fortpflanzungsfähige Alter. Geboren wurden noch deutlich mehr. Steht eigentlich auch genau so nachzulesen bei Heinsohn…

  97. (…) Gunnar Heinsohn:Die Eroberer siegten oder wurden geschlagen. Die Kolonisation von heute ist unblutig. (…)

    Wirklich? Warten wir’s mal ab.

  98. Die sogenannte „Völkerwanderung“, die mitursächlich am Untergang des weströmischen Reiches war und die durch den vielfachen Einfall germanischer Kriegsverbände ins römische Reich gekennzeichnet waren, wird nur in Deutschland verharmlosend und das „Germanische“ heroisierend als „Völkerwanderung“ bezeichnet, wobei sich dieser Begriff im 19. Jahrhundert, also in einer Zeit kritikloser germanischer Heldenverehrung durch die preußische Hegemonialmacht, durchsetzte. Außerhalb des deutschen Sprachraums wird die „Völkerwanderung“ hingegen korrekt als „Invasion der Barbaren“ oder „Einfall der Barbaren“ bezeichnet.

    Und genau das ist es auch, was jetzt aus Afrika und Arabien auf Europa zukommt. Es ist keine Völkerwanderung, bei der fremde Völker friedlich als Wandervögel auf Wanderschaft nach Europa sind und dabei fröhliche Lieder wie „Das Wandern ist des Moslems Lust“ singen. Es ist eine Invasion der Barbaren, nichts anderes, und es muss auch als eine solche bezeichnet werden.

Comments are closed.