A1-bAm 3. August hielt ich eine Rede bei Pegida Duisburg, in der ich unter anderem über Vergewaltigungen der vergangenen Tage berichtete, die von sogenannten „Flüchtlingen“ begangen wurden. Beispielsweise an einer 14-jährigen Essenerin von einem mutmaßlichen Kosovo-Albaner. Solche erschreckenden Meldungen sind beileibe keine „Einzelfälle“, sondern geschehen immer wieder, da sie auch durch „kulturell-religiöse“ Einstellungen der Eindringlinge begründet sind. Einer der linksverdrehten Gegendemonstranten (Foto oben) erstatte daraufhin eine Anzeige, mit der absurden Behauptung, ich hätte „Alle Ausländer sind Vergewaltiger“ gesagt. Selbst der Polizist, der daraufhin zwecks Anzeigenstellung zu mir kam, bemerkte, dass er nichts Derartiges von mir gehört hätte. Aber ich muss nun dazu bei der Kriminalpolizei Stellung nehmen, was wieder Zeit und Aufwand bedeutet. Aus München gibt es noch einen idiotischeren Fall, der sogar vor dem Landgericht verhandelt wurde.

(Von Michael Stürzenberger)

Nach dem Spaziergang in Duisburg nahm der Polizist meine Personalien auf und ich ging im anschließenden zweiten Teil meiner Rede auf diese Belästigung durch entweder wahrnehmungsgestörte oder bösartige Linksextremisten ein:

Auch die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtete über den Vorfall:

Rund 110 Pegida-Leuten standen dann am Montag nach Polizei-Angaben etwa 40 Gegen-Demonstranten gegenüber. Der angekündigte Redner der Pegida hatte offenbar mehr Anhänger mobilisiert als sonst. Der Mann ging allerdings nach rassistischen Sprüchen mit einer Anzeige wegen Volksverhetzung nach Hause.

In München hatte mich vor kurzem der bekannte Dauer-Gegendemonstrant Andreas S. vor das Landgericht gezerrt, da er unter anderem glaubte, auf einem Flyer der FREIHEIT zur Kommunalwahl 2014 abgebildet gewesen zu sein. Hier das Foto:

flyer-1

Es geht um den rot eingekreisten Mann auf dem Foto. Er steht erkennbar im Pavillon hinter dem Unterschriftentisch und kontrolliert die Unterzeichnungen für das Bürgerbegehren. Der linksgestörte Andreas S. kam auch nie nur ansatzweise in die Nähe des Pavillons, geschweige denn mitten unter uns an die Bearbeitung der Listen, sondern befand sich immer jenseits der Absperrungen. Es war völlig irre, dass diese Anzeige überhaupt vor Gericht landete. Bei der Person handelt es sich nachweislich um unseren Mitstreiter Wolfgang S. aus Baden-Württemberg, der leider im Dezember 2013 überraschend verstarb.

Zusätzlich dazu wollte Andreas S. auch noch seine Pixelung bei zwei Videos durchsetzen, obwohl er dort jeweils in Gruppen zu sehen war, aus denen lautstark geplärrt wurde. Lediglich als Entgegenkommen wurde bei einem der beiden Videos anschließend die entsprechende Passage bearbeitet.

Aber jetzt kommt das Beste: Andreas S. scheint offensichtlich nicht über ein geregeltes Einkommen zu verfügen, sondern lebt wohl von Sozialhilfe, und so muss ich jetzt auch noch die Gerichtskosten tragen, die er eigentlich zu bezahlen hätte. Wie er es überhaupt mit einem Anwalt vor Gericht schaffte, lässt sich nur mit der staatlichen Prozesskostenhilfe erklären.

Andreas S. machte auch in der Vergangenheit regelmäßig Schwierigkeiten. Einmal stellte er sich mir am Marienplatz mit seiner ganzen Körperfülle wuchtig in den Weg, als ich mit einem jungen Moslem reden wollte, der unsere Unterschriftenliste beschmiert hatte. Dabei riß die Sohle von meinem Schuh. Anschließend diffamierte er mich auch noch als „rechtsradikalen Gewalttäter“. Alle meine diesbezüglichen Anzeigen wurden übrigens eingestellt. In diesem PI-Artikel sind die wirren Aktionen des Herrn Andreas S. in Fotos und Videos dokumentiert. Da er selbst schon als Redner bei einer Gegenveranstaltung auftrat, kann man ihn als Person des öffentlichen Lebens bezeichnen und auch entsprechend behandeln.

Dieser Dauer-Denunziant schickt auch permanent Briefe an die Arbeitgeber von Islam-Aufklärern, bei denen er Name und Beruf identifiziert hat. Andreas S. ist ein wirklich würdiger Nachfolger der Blockwarte und Stasi-Spitzel in sozialistischen Diktaturen. Dass so einer auch noch mit öffentlichen Geldern gefüttert blödsinnige Prozesse führen darf, ist ein himmelschreiender Skandal, der aber leider Bestandteil des unangenehmen Alltags von Islam-Aufklärern im 21. Jahrhundert ist.

Fotos der linken „Anti“-Faschisten und der Pegida-Veranstaltung am 3. August in Duisburg:

A11

A10

A3

A4

A5

A7

A8

A9

duisburg

(Fotos: WahrerSozialDemokrat & Michael Stürzenberger; Kamera: Frank Borgmann)

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. …was wieder Zeit und Aufwand bedeutet…

    Richtig erkannt, Herr Stürzenberger.

    Nur darum geht es unserem bankrotten System noch. Zeit gewinnen.

  2. Michael,ganz ehrlich,lass das weinen sein und sei Michael.Du hast es soweit gebracht , aber sei stark und fisch nicht rum I’m Tuempel der anderen fuer eine Antwort.Sei Michael S. !!

  3. Also ich würde auf jeden Fall eine Gegenanzeige wegen Verleumdung und falscher Anschuldigung einreichen – auch wenn das für einen selbst wieder mal mit Aufwand verbunden ist.

    lässt sich nur mit der staatlichen Prozesskostenhilfe erklären.

    Wahrscheinlich stammt das Geld von der linksextremen „Roten Hilfe“.

  4. ich bewundere ihre ausdauer und mut.weiter so
    herr stürzenberger. die linken sind die nazis von heute. jedenfalls bedienen sie sich deren
    methoden.

  5. Meine Güte, Herr Stürzenburger, ich bewundere Sie für Ihren Einsatz und den Mut zum Risiko.
    Anderseits denke ich mir, dass es absehbar nicht lohnenswert ist, für diese Gesellschaft seinen Kopf hinzuhalten, ununterbrochen attackiert und auch zur Kasse gebeten zu werden. Dieses Land will das behalten, was es derzeit hat, da gibt es keine Zweifel.

    Schon mal darüber nachgedacht, dass der Klügere tatsächlich nachgeben sollte?

    Meine Familie und ich verlassen dieses Land nach 52 Jahren und inzwischen auch ohne eine einzige Träne für die noch verbleibende Restlaufzeit dieser ehemals lebenswerten Gesellschaft. Gut, wenn man in anderen Ländern gefragte Berufe gelernt hat, mobil geblieben ist und fernab des deutschen Webfehlers ein fast neues Leben anfangen kann.

  6. Hallo Michael,
    du musst auf den Kosten von Andreas S. (auch mir ist sein Nachname bekannt) nicht sitzen bleiben. Erwirke einen Titel gegen ihn (erhöht seine Kosten), dann kannst du die nächsten 30 Jahre bei ihm anfragen, ob er denn das Geld zum Zurückbezahlen hat. Das kommt immer gut, wenn es in der Öffentlichkeit, in einem vermeintlich privaten Gespräch, passiert…

    Es besteht übrigens keine Verpflichtung bei der Polizei eine Aussage zu machen. Für Akteneinsicht braucht man auch keinen Anwalt (§ 147 StPO, Absätze 5 und 7). Nachzulesen unter http://www.kanzlei-hoenig.de/home/mandanten-informationen/strafrecht/akteneinsicht-durch-den-beschuldigten/ (am Besten als PDF für die Akten Zuhause sichern!)

  7. Die falsche Verdächtigung (oder auch: Falschverdächtigung) ist ein Ehrdelikt nach § 164 des deutschen StGB.

    Mit einer Gegenanzeige sollte gegen Verleumdung und Ehrverletzung vorgegangen werden.
    Von Interesse wird sein, ob die dann tatsächlich begründete Gegenanzeige von der Justiz mit demselben Eifer verfolgt wird, wie die falsche Verdächtigung.

  8. #5 morpheus (15. Aug 2015 18:05)

    …Schon mal darüber nachgedacht, dass der Klügere tatsächlich nachgeben sollte?
    ————————————————
    Darum werden wir von lauter Deppen regiert.

  9. Zwei Dinge sind sicher:

    1. Gewinnt der Islam, hängen die linken Sozialhilfempfänger und Anti-Deutschen als erstes am Baum! Verräter überleben nicht lange..

    2. Gewinnen wir, werden wir denen die Handtaschen packen und sie aus dem Land verbannen…

    Viel mehr Alternativen sehe ich nicht für die.

  10. Andreas S hat zwar kein Einkommen, wenn man von der Stütze von AIDA mal absieht……

  11. Einer der linksverdrehten Gegendemonstranten (Foto oben) erstatte daraufhin eine Anzeige, mit der absurden Behauptung, ich hätte „Alle Ausländer sind Vergewaltiger“ gesagt.
    ——————————————————

    Wie wär’s mit: „Alle Linke sind geistig krank“? Das wäre ja keine Beleidigung weil es auf beweisbaren Tatsachen besteht !

  12. OT

    Orban schützt sein Land und seine Bevölkerung

    „Am Rande der EU entsteht ein neuer Eiserner Vorhang. Mit einer 175 Kilometer langen Grenzbefestigung will Ungarns Regierungschef Flüchtende abwehren. Bei der Bevölkerung kommt das gut an

    An Ungarns Grenze zu Serbien wälzen monströse Baumaschinen der Armee lange Schneisen ins Unterholz. Soldaten rammen stählerne Trägerstangen in den Boden. Bald soll hier ein vier Meter hoher Maschendrahtzaun stehen. Nato-Draht wird ihn krönen. Dessen rasiermesserähnliche Schneiden können üble Verletzungen verursachen.

    So hat es Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban angeordnet. Zuletzt hat er das Tempo noch verschärft: Bereits Ende August, und nicht erst wie ursprünglich geplant im Dezember, soll das 175 Kilometer lange Bollwerk fertig sein.“
    http://www.focus.de/politik/ausland/politik-und-gesellschaft-orbans-zaun_id_4865471.html

  13. Macht es doch wie das Linke AntiFa Pack …… Photographiert Sie, findet raus wer Sie sind und prangert Sie dann an und bei Gewalttätigkeiten, direkt anzeigen.

  14. Aber jetzt kommt das Beste: Andreas S. scheint offensichtlich nicht über ein geregeltes Einkommen zu verfügen, sondern lebt wohl von Sozialhilfe, und so muss ich jetzt auch noch die Gerichtskosten tragen, die er eigentlich zu bezahlen hätte. Wie er es überhaupt mit einem Anwalt vor Gericht schaffte, lässt sich nur mit der staatlichen Prozesskostenhilfe erklären.

    Das gibt es im Normalfall ein Vorverfahren (PKH-Verfahren im Fachjargon), bei dem die Erfolgsaussichten der zu erhebenden Klage durch das Gericht geprüft werden.

    Das macht man so:

    Man beantragt Prozesskostenhilfe und reicht einen Entwurf einer Klage ein. Da sind so Formulierungen wie


    … unter Beiordnung des Unterzeichners …“

    „… eine Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nebst Belegen ist beigefügt.“

    Es ist schon sehr verwunderlich (obwohl mich wundert in Deutschland nix mehr), dass man dafür PKH bewilligt hat für so einen Mumpitz.

  15. #10 morpheus (15. Aug 2015 18:11)

    Ich will hier kein falsches Fass aufmachen, da bzgl. Judenverfolgung in der NS-Zeit es nichts zu leugnen gibt, allerdings weiß anscheinend tatsächlich kaum jemand etwas Zusammenhängendes darüber.

    Wissen sie wieviele Juden im damaligen Deutschen Reich lebten? Gibt es ziemlich genaue Zahlen darüber! Und es gibt auch Zahlen darüber wieviele Deutsche Juden in Deutschland oder im Exil, bis hin dann in Israel als registrierte Deutsche überlebten…

    —-

    Ansonsten ist der Spruch von #5 morpheus ob richtig oder falsch eine jeweilige Abwägungssache und eine Frage von Alternativmöglichkeiten oder Prioritäten.

    Man könnt auch sagen, die damaligen massiven finanziellen US-Unterstützer von Adolf Hitler zur Bekämpfung Russlands haben sich bzgl. Judenverfolgung etwas verspekuliert, aber doch später mehr als ursprünglich gewollt ihr Ziel erreicht, bis heute!

  16. Bei sowas bitte Gegen-Strafanzeigen stellen und zwar wg. Beleidigung/Verleumdung/Übler Nachrede und vor allem hier wegen Falscher Verdächtigung nach § 164 StGB:

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__164.html

    § 164 Falsche Verdächtigung
    (1) Wer einen anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer in gleicher Absicht bei einer der in Absatz 1 bezeichneten Stellen oder öffentlich über einen anderen wider besseres Wissen eine sonstige Behauptung tatsächlicher Art aufstellt, die geeignet ist, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen.

  17. OT

    DaifALLAH Abualgsim, illegaler Besetzer des Weißekreuzplatzes in Hannover, scheint bei soviel krimmineller Energie seiner Mitstreiter – KORRUPTION! – schon der Kragen geplatzt zu sein, wie das Foto zeigt….

    „Protestcamp
    Sudanesen bleiben auf dem Weißekreuzplatz

    Die Sudanesen auf dem Weißekreuzplatz werden ihr Protestcamp bis auf weiteres nicht beenden. Das gaben die Flüchtlinge am Sonnabend bei einer Pressekonferenz bekannt und widersprachen damit der Aussage, die ihre Leitung vor wenigen Tagen traf.

    Hannover. „Wir haben die vier Mitglieder der Campleitung abgewählt, weil sie korrupt waren“, sagte der neue Sprecher des Flüchtlingscamps Daifallah Abualgasim.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Sudanesen-bleiben-auf-dem-Weissekreuzplatz

  18. @ #15 BadReligion2.0

    1 x mit fachgerechten Karateschlägen ins Krankenhaus zusammengeschlagen gelandet

    4 x tätlich angegriffen, Polizei schritt nicht ein, Anklage gegen Polizisten von Staatsanwalt abgelehnt.

    So sieht es aus wenn du die Antifa fotografiertst. Probiers mal bitte selbst aus. Übrigends, gegen die Schläger der Antifa klagen, bedeutet dein Haus wird besucht und verziert und dein Auto ruiniert. Die haben nähmlich das was sie wollen: DEINE ADRESSE!!!

  19. #12 Marie-Belen (15. Aug 2015 18:15)

    ich konnte den Spruch noch nie leiden!
    ————————————————

    Ich auch nicht. Nur als Beispiel: Wolfgang Bosbach (der Klügere) wirft hin, weil die Wachtel (was ist eigentlich das Femininum von Depp) ihre Hirnfürze durchsetzen will (vereinfacht dargestellt).

  20. Ups, das mit der Gegenanzeige wurde schon mehrfach gepostet, sry.
    Evtl. noch zivilrechtlich gegen den vorgehen, etwa mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und später ggf. einer Unterlassungsklage. Natürlich durch einen Anwalt aufsetzen lassen, das kostet den linken Lügner dann ordentlich was, so lernen die es vielleicht eines Tages.

  21. @ Hr. Stürtzenberger

    GIBT ES UNTER DEN LINKEN NOCH SANNYASINS?

    Fotos der linken „Anti“-Faschisten und der Pegida-Veranstaltung am 3. August in Duisburg:

    2. Foto: Grauhaariger Alt-Hippie in roten Klamotten.

    ++++++++++++++

    „“Das Neo-Sannyas ist eine 1970 von Bhagwan Shree Rajneesh (ab 1989: Osho) begründete, nicht asketische Form des Sannyas…, wobei das Präfix „Neo-“ im deutschen Sprachgebrauch in der Regel wegfällt und Mitglieder der Neo-Sannyas-Bewegung deswegen in Deutschland meist einfach nur als „Sannyasins“ bezeichnet werden.[2]…

    Bis September 1985 trugen Neo-Sannyasins sämtlich orange oder rote Kleider…““ (wiki)

  22. #15 BadReligion2.0 (15. Aug 2015 18:24)

    Macht es doch wie das Linke AntiFa Pack …… Photographiert Sie, findet raus wer Sie sind und prangert Sie dann an …
    ———————–
    Der Haken ist nur: man kann die nicht beim Arbeitgeber anprangern, weil die keiner geregelten Arbeit nachgehen!

  23. @ #24 barbablanca (15. Aug 2015 18:47)

    SCHON MAL GEHÖRT „Ausnahmen bestätigen die Regel!“?

    Sie wollen doch nicht etwa abstreiten, daß aus den islamischen und schwarzafrikanischen Ländern massenweise aggressive Testosteronmännchen einwandern, die unsere Mädchen u. Frauen begrapschen u. ggf. auch vergewaltigen?!

    In Köln u. aber auch Schweden sind fast ausschließlich die Vergewaltiger Ausländer aus u.g. Unkulturen.

    Selbst, wenn es keine islamischen u. schwarzafrikanischen Unkulturen geben würde u. nicht zu rd. 90% Männer daraus einwandern würden, könnten Sie nicht behaupten, alle Asyl-Forderer seien Heilige.

    Was bezwecken Sie also mit Ihrer Relativierung?
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/rueckkehr-der-keuschheitsguertel-tabu-thema-migranten-vergewaltigung.html

  24. @GrundGesetztWatch

    Und wo ist das Problem, es wäre besser wenn Du die Anschrift dieser Typen bekommst und Sie vorher besuchst. Eine gute Ausbildung wäre auch von Vorteil ….

    @PSI
    Da magste Recht haben, aber man darf doch gerne mal Zuhause vorbei schauen und mal gucken was son Vogel macht wenn er mal alleine ist ….

  25. Herr Stürzenberger, das Problem ist woanders: Wie würden Sie reagieren wenn jemand Ihre Identität zerstören würde? Wenn das wahr ist, was Sie sagen, dann wird den Linken jegliche Identität vernichtet.

    Das ist das Problem, das diese Guties und Zappels haben.

  26. # 24
    Was soll das heißen??? Alle Belästigungen , Überfälle und Vergewaltigungen sind erfunden?
    Dass ich nicht lache! Meine 16 jährige Tochter kam heulend und zitternd nachhause – sie wurde von einer 5 Mann Gruppe Schwarzer aufgehalten und angefasst. Ihr Glück war , dass andere Leute gerade in diesem Moment in die Gasse eingebogen sind und sie die Gelegenheit hatte wegzurennen.
    Nur weil eine Göre gelogen hat , heisst das nicht , dass andere Delikte nicht stattfinden. Das zu behaupten verhöhnt die Opfer. Wann glauben sie was der Wahrheit entspricht? Wenn sie selbst das Vergnügen hatten????
    Mein bis zu diesem Vorfall sehr selbstbewusstes Kind , geht seitdem nicht mehr alleine in die Stadt. Ich finde das zum Kotzen!!!!

  27. Herr Stürzenberger,

    für solche Leute ist jede Sekunde zu schade. Es lohnt auch nicht zum juristischen Gegenangriff über zu gehen.
    Am Besten ignorieren und sich um die wichtigen Dinge
    kümmern.
    Z.B. um die Frage, weshalb außerhalb Sachsens die Menschen so lethargisch sind? Ist irgendeine Initialzündung notwendig?

  28. Lieber Michael, Dein Einsatz verdient allen Respekt und alle Hochachtung! Aber, von Dresden abgesehen, fehlt die Mobilisierung der Massen (bis hin zum General- streik), die nötig wäre, um die Polit-Verbrecher zu stoppen. Diese Mehrheit haben wir nicht, und wenn ich mir Schweden angucke, ist die Frage, ob wir sie jemals bekommen werden. Also bleibt die Hoffnung auf das Briten-Referendum, die Frankreich-Wahl und den Zaun Ungarns.

    Die gutgemeinten Ratschläge, gegen einen fanatischen Linksextremen juristisch vorzugehen, finde ich teuer und wirkungslos. Selbst wenn er veruteilt würde (was bei der Gesinnungsjustiz ausgeschlossen ist), würde er weitermachen oder Nachfolger finden.

  29. Wie wärs mit Gegenanzeigen wegen Verleumdung? Das würde ich anwaltlich prüfen lassen! Zivil- und strafrechtlich verfolgen und den Tätern die entstandenen Kosten in Rechnung stellen…

  30. #28 BadReligion2.0 (15. Aug 2015 19:22)

    @PSI
    Da magste Recht haben, aber man darf doch gerne mal Zuhause vorbei schauen und mal gucken was son Vogel macht wenn er mal alleine ist ….
    ————————
    Dann aber am späten Nachmittag! – Vormittags liegen die noch im Bett!

  31. Ich hatte mich auf Kommentar 24 bezogen , der jetzt nicht mehr auffindbar ist. Unter 24 stand nicht Voldemort. Nur damit keine Missverständnisse entstehen!

  32. Ein Antifant, dessen Identität die Polizei mir allerdings nicht offenlegen wollte, erstattete folgende Anzeige, die entweder dessen Nervenkrankheit oder Bösartigkeit decouvrierte: Ich hätte ihn mit P…sse übergossen! In einem ausführlichen Gespräch mit der Polizei konnte ich jedoch die Abstrusität dieser Behauptung nachweisen und hörte davon nie wieder Etwas. Im Juli 2014 bekam ich ein ganzes Bündel Briefe mit Verfahrenseinstellungen. Möglich, dass die sogar dabei war. Diese Anzeige hat aber die Merkmale der Anzeigen des in Stürzes Artikel erwähnten Andreas S. S. wurde überdies und verräterischerweise hellwach, als ich, um zu ermitteln, woher seine wirren Aussagen rührten, einfachmal einige Neuroleptikanamen aufzählte… 🙂

  33. Habe echt massive Probleme bei Pi. (Seitenaufbau, Links, Kommentare)
    Sogar meine Kommentare landen neuerdings in der Moderation?!

  34. Meinen Respekt haben Sie, Herr Stürzenberger! Irgendwann dreht sich der Spieß einmal um. Ganz tolle Arbeit!!!

  35. soviel mir bekannt ist, brauche ich bei einer polizeilichen ermittlung gegen mich nicht mitzuwirken. ich brauche z.b. einer polizeilichen vorladung nicht zu folgen oder mich sonstwie zu äussern.
    die polizei kann lediglich gegen mich anzeige erstatten. einer vorladung zur staatsanwaltschaft dagegen muss ich folgen.

  36. Ob dieser Linksdussel sich auch nur ein einziges Mal
    Gedanken über Vergewaltigungsopfer gemachacht hat?

    Neben der Erniedrigung des Opfers kommen sicher auch
    Todesängste auf.
    Hinzu kommen später Ängste wegen Aids und anderer
    widerlichen Erkrankungen.
    Dann folgt gewiß ein Trauma.
    Das kann nur relativ kurz anhalten u.U. auch ein
    ganzen Leben versauen.

    Anstatt Wortklauberei zu betreiben sollte er den
    Vergewaltiger zu rufen: „ihr seid dreckige Schweine“.

  37. Wer sich in der Öffentlichkeit als vernünftiger Mensch outet, wird in Deutschland offensichtlich diskriminiert und schikaniert.

    Wünsche Michael Stürzenberger alles Gute,
    Ich hoffe Sie lassen sich nicht unterkriegen!

  38. #44 Simone (15. Aug 2015 21:26)

    Habe echt massive Probleme bei Pi. (Seitenaufbau, Links, Kommentare)
    Sogar meine Kommentare landen neuerdings in der Moderation?!
    ————-
    Es gab da mal früher einen Werbespot: „Wer wird denn gleich in die Luft gehen, greife lieber zur HB!“

    In diesen Nichtraucherzeiten hast Du keine Chance! 🙂

  39. #8 Viper (15. Aug 2015 18:10)
    #5 morpheus (15. Aug 2015 18:05)
    …Schon mal darüber nachgedacht,
    dass der Klügere tatsächlich nachgeben sollte?
    ————————————————
    Darum werden wir von lauter Deppen regiert.

    „Der Klügere gibt nach. –
    Eine traurige Wahrheit:
    sie begründet die Weltherrschaft der Dummen.“
    [Marie v. Ebner-Eschenbach]

  40. Wer hätte das gedacht bzw. für wie blöd halten uns eigentlich?

    Handy-Markt boomt in Afrika
    Deshalb besitzt fast jeder Flüchtling ein eigenes Smartphone

    Flüchtlinge sind häufig mit unfairen Vorwürfen konfrontiert. Einer lautet, die Hilfsbedürftigen seien gar nicht wirklich in Not. Wie könnten sie sich sonst die teuren Smartphones leisten? Dafür gibt es mehrere Gründe.

    Die meisten Flüchtlinge besitzen Handys
    Bei einigen handelt es sich um gespendete Altgeräte
    Viele aber sind aus der Heimat mitgebracht
    Hintergrund ist der boomende Markt mit Billig-Handys in Afrika und Nahost…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/handy-markt-boomt-in-afrika-deshalb-besitzt-fast-jeder-fluechtling-ein-eigenes-smartphone_id_4872312.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201508111255

  41. Das kennt wohl jeder hier, das mit den Anzeigen. Vor allem die Youtube Kommentatoren. Ich sage nur Natalie „TonnenTonja“ Prager . Die Otze hat mich damals wegen Beleidigung angezeigt, weil ich ihr per Youtube nahegelegt habe einen Moslem zu heiraten per Zwangsheirat, weil sie sonst keinen abkriegen würde. Hat mich damals 800 Euro gekostet.

  42. Man kann sich nicht oft genug bedanken bei Ihnen, Herr Stürzenberger. Ich wünsche Ihnen weiterhin diesen unglaublichen Einsatzwillen mit dem Sie für unsere Zivilisation einstehen. Wahnsinn.

  43. super Rede, Herr Stürzenberger!!!!

    JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co.?www.jungefreiheit.de?31_32/15 / 24. Juli 2015

    Die Reformation muß von außen kommen
    Die Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali hält eine Modernisierung des Islam für nicht unmöglich
    Fabian Schmidt-Ahmad

Comments are closed.