spd-will-mehr-geld-fuer-multikulti

Wenn SPD-Genossen etwas analysieren, hapert es meist an der Logik. Jeder normal denkende Mensch hätte das obige Zitat anders beendet.

Nämlich so:

… Deshalb fordere ich von Frau Merkel einen Einwanderungs-Stopp!

Es gibt aber noch einige normal Denkende in Marxloh. Sie fordern mehr Polizei und härtere Strafen für Kriminelle. Brigitte V. (Rentnerin, 64) bietet Merkel ihre Wohnung an:

„Das ist nicht mehr mein Marxloh. Bis in die Nacht lärmen Kinder auf der Straße, Autos fahren mit 180 km/h durchs Viertel, der Müll wird auf die Straße gekippt. Frau Merkel sollte selbst mal eine Woche hier leben – vielleicht würde sie dann etwas gegen die Verwahrlosung unternehmen“

Merkel hatte jahrelang Zeit, die Multikulti-Verwahrlosung zu bremsen. Nichts geschah. Im Gegenteil: es ist alles noch viel schlimmer geworden.

Rückblende 2010 – zwei Politschwätzer:

multikulti

Merkel wird das Multikulti laufen lassen und aussitzen, so wie sie es mit allen Problemen macht. Es wird am Dienstag in Marxloh das passieren, was die Regie für den „Bürgerdialog“ vorgesehen hat:

Am Dialog in Marxloh werden unter anderen Kulturschaffende, Ehrenamtliche, Moscheenvertreter und lokale Unternehmer teilnehmen. Sie wurden von örtlichen Initiativen vorgeschlagen.

Ein paar Vorzeigemigranten dürfen über ihre gesponserten „Projekte“ labern. Ganz toll. Sicherlich wird auch ein Zigeuner-Mädchen in Großaufnahme zu sehen sein, das unter Tränen erzählt, dass es in Marxloh endlich das ABC lernen durfte.

Es wird in dem inszenierten „Bürgerdialog“ auf jeden Fall gejammert und gefordert werden, dass sich die Balken biegen. Das ist Merkel aber lieber, als einen ungefilterten Dialog mit deutschen Bürgern zu führen. Davor wird sie sich drücken bis zum Schafott.

image_pdfimage_print

 

95 KOMMENTARE

  1. Authentischer wäre der „gute“ Mann, wenn er diese Forderungen wie üblich mit „eh boah, isch schwör bei mein Dudda, du Messa, ungläubiger Schweinefleischfresser“ bekräftigen würde, schließlich will er doch wohl auch als „voll integriert“ gelten.

  2. Bitte wenden Sie sich umgehend an die Bertelsmann-Stiftung, Herr Bürgermeister.
    Diese hat in extrem seriösen Studien errechnet, daß jeder Einwanderer die deutschen Sozialkassen mit 3.300 Euro jährlich füllt. Demzufolge schwimmen Sie im Geld, Herr Bürgermeister (Sie haben es nur noch nicht bemerkt). Eine Zuwanderung in die Sozialsysteme findet nicht statt – merken Sie sich das.
    https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2014/november/sozialstaat-profitiert-von-zuwanderung/

  3. Wie fühlt man sich eigentlich als überzeugter SPD-Genosse und Bezirksbürgermeister über ein No-Go-Area, wo deutsche Gesetze faktisch nicht mehr gelten?
    Wo moslemische Dschiadisten in ihren Wohnungen den neuen Scharia-Staat-Deutschland planen?
    Wo auf den Straßen das Faustrecht und das Recht des Stärken herrscht?
    Wo linke ideale und Werte, wie z.B. die Gleichberechtigung der Geschlechter ab absurdum geführt werden.?
    Wo sich die Polizei auch bei leichten Blechschäden nicht mit weniger als sechs Streifenwägen rein traut?

    SPD-Genosse Heider muss ja mächtig stolze auf seine neue bunte multi-kulturelle Gesellschaft, wo moslemische Mono-Kulti, Gewalttäter und Asoziale das Sagen haben, die westliche Werte mit Füßen treten.

  4. #4 Made in Germany West
    Normal ist das nicht.
    ______________________________________________

    Sind Sozialisten je einem Problem begegnet, ohne das Geld anderer Leute zu fordern und auszugeben?

    Hier wäre eine Korrektur durch die Regierung erforderlich. Allerdings sitzt dort ebenfalls eine Sozialistin.

  5. –OT-

    Warum die Roten die NSU-Aufklärung verweigern

    Der Staat, seine Blockparteien und seine Systemmedien haben panische Angst vor grossen Veränderungen, die sich im Zuge des Asylantenwahnsinns ergeben können, den man als Völkerwanderung verstehen muss, als den grossen Austausch der Bevölkerung.

    Konkret vor einem Erstarken nationaler Parteien, wie es sie in Schweden (stärkste Kraft neuerdings), in Österreich (stärkste Kraft neuerdings) und in Frankreich (dito) gibt, aber merkwürdigerweise nicht in Deutschland. Das muss sich ändern. Fällt das NSU-Phantom, fliegt es als gemachtes Staatsschauspiel auf, dann ist das ein gewaltiger Hebel. Alle wissen das. Nur die Neue Rechte versagt dabei. Das wirft Fragen auf, wer oder was sie davon abhält.

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/08/23/warum-die-roten-die-nsu-aufklaerung-verweigern/

    Im folgenden kommt der PI-Artikel von Björn Höcke zum Fanal von Suhl, wer ihn noch nicht gelesen hat:

    http://www.pi-news.net/2015/08/bjoern-hoecke-afd-zum-fanal-von-suhl/

    Das ist doch mal ne klare Ansage.

    Genau so sehe ich das auch, wir Patrioten müssen diese Kräfte in der AfD stärken. Je mehr Zuspruch zu Höcke und Gauland kommt, desto mehr Druck kann man aufbauen.

    Der „NSU“ wird dazu verwendet uns Deutschen die Nazikeule überkloppen zu können, unsere demokratischen Rechte zu beschneiden, Überwachung zu verschärfen und natürlich Gesetze zu erlassen, die uns für „Meinungsverbrechen“ ins Gefängnis bringen. So wird versucht den patriotischen Widerstand gegen den großen Austausch kaputt zu kloppen.

    Das staatlich erschaffene „NSU-Konstrukt“ zerplatzen zu lassen ist der stärkste Hebel den wir haben, um das Regime zu Fall zu bringen. Noch vor dem Zusammenbruch des € und der EU, denn das wird mit neuen gedruckten Papierfetzen in Billionenhöhe noch weiter rausgezögert, die Akten zum „NSU“ sind aber geleakt und mit jedem Tag, mit jeder weiteren Veröffentlichung von weiteren Ordnern kommt das Regime weiter in Bedrängnis.

    Mithelfen – weiterverbreiten

  6. DESHALB FORDERE ICH…
    Das heisst das Geld der arbeitenden Deutschen!

    “The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money.”
    „MARGARET THATCHER“

  7. Merkel macht Politik wie damals der Vorsitzende des Politbüros der ehemaligen DDR.

    Nur noch eine gestellte Politik-Show und inszenierte öffentliche Auftritte, wo nach Drehbuch geweint wird und Dissidenten, Andersdenkende und Oppositionelle als Feinde der Gesellschaft erklärt werden.

    So muss man sich in Deutschland wie in Nord-Korea vorkommen, wenn man 24 Stunden am Tag von dem Merkel-Regime und unseren Wahrheitsmedien verarscht, belogen und betrogen wird.

    🙂

  8. Politiker-WG
    Experiment in Marxloh: Wo Politiker auf Wirklichkeit prallen

    Duisburg. Sieben Frauen und Männer sollten innerhalb einer Woche Probleme in Duisburg-Marxloh lösen. Der WDR nennt es ein TV-Projekt gegen Politikverdrossenheit.

    Ulrich Scholten kam schneller in der Marxloher Wirklichkeit an, als ihm lieb war. Oberbürgermeister von Mülheim will er in ein paar Tagen werden, für ein WDR-Experiment zog der 57-jährige SPD-Mann mit sechs Kollegen aus der Politik für eine Woche in eine Art Wohngemeinschaft, die der Öffentlichkeit im Fernsehen vorführen soll, wie clever sich Politiker im Lösen von Problemen an sozialen Brennpunkten anstellen.
    (…)
    Sendung am Montag

    In die WG zogen Ulrich Scholten (OB Mülheim), Manuel Dröhne (Jusos, Stadtrat in Oberhausen), Klaus Franz (OB-Kandidat, CDU Bochum), Lisa-Marie Friede (Grüne Jugend NRW), Luisa-Maximiliane Pischel (Junge Liberale), Paula Marie Purps (CDU) und Kathrin Vogler (MdB, Die Linke).
    Ausgestrahlt wird die Reportage im WDR-Fernsehen am Montag, 24. August, von 21 bis 21.45 Uhr.

    Experiment in Marxloh: Wo Politiker auf Wirklichkeit prallen | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/wenn-politiker-auf-die-wirklichkeit-prallen-id11016632.html#plx1647415634

  9. Der letzte Satz geht mir wie Öl runter.
    #4 onanym007 (24. Aug 2015 08:15)

    Nachvollziehbar angesichts des Zorns darüber, wie diese verantwortungslosen Lumpen (was jetzt noch recht zurückhaltend formuliert ist) das Land verwahrlosen lassen und mit Karacho gegen die Wand setzen. Wobei das nicht etwa nur ein fahrlässiges Inkaufnehmen zu sein scheint, sondern vollste Absicht. Unfaßbar, das alles.

  10. Mehr Geld führt zu noch mehr Müll, Randale und Allahu-Akbar-Geplärre. Darauf wird dann mit dem Ruf nach noch mehr Geld reagiert…..

  11. Wenn WIR jetzt nicht schnellstens etwas
    unternehmen, z. Bsp. den Strassenprotesten
    anschließen und UNSERE Politikversager dazu
    zwingen ihre Politik zu ändern werden WIR
    entweder als Nation untergehen oder WIR tauchen in einen von UNS ungewollten Bürgerkrieg an welchem man UNS letztendlich wieder die Schuld geben wird. Stürzenberger hat Recht. Der Islam und seine zu 90% primitiven Anhänger werden
    versuchen ihr zerstörerisches Weltbild in UNSERER Heimat zu etablieren. Dabei wird es wieder einmal massenhaft Tote geben. Ob auf UNSERER oder auf der anderen Seite spielt hierbei kaum noch eine Rolle. Denn gewinnt der Islam ist es mit UNSERER Kultur vorbei und sie ist allenfalls noch im Museum zu betrachten. Oder aber es gewinnen WIR, was zur Folge hätte, dass man UNS einen neuen Holocaust zum Vorwurf machen wird. Die Begleiterscheinung letzterem kennen WIR ja schon. Diesmal aber werden WIR nicht nur besetzt sondern total vernichtet werden. Den Willen UNS zu unterdrücken erkennt man schon daran, dass man UNS Deutschen, welche nichts mit dem Krieg zu tun hatten dieser immer wieder vorgeworfen wird. Dies zählt unter Sippenhaftung welche eigentlich verboten ist.
    Es bleibt UNS nur zu kämpfen oder unterzugehen!

    dsFw

  12. #5 nachdenker (24. Aug 2015 08:18)
    ***Passwort über Kontakt anfordern.***

    Also DAS finde ich nun gar nicht gut!
    Entweder Sie stellen die Dinge so ein, dass sie jeder mit einem Klick abrufen kann oder aber Sie lassen es! So finde ich, ist es in der heutigen Zeit, wo man ja um alle möglichen Internetgefahren weiß,schon eine Zumutung!

  13. Mich würde interessieren:
    wie denkt sich Bezirksbürgermeister Heider die Finanzierung seiner prallen Ideen?
    Über noch mehr Schulden?

    Seit Jahrzehnten frage ich mich, was ich verpasst habe – hat die Bundesbank eine Züchtung von Golddukaten-Eseln?
    Diese Finanzierungsmodelle ohne jeden Bodenkontakt werden zunehmend für selbstverständlich gehalten – ist das nur eine Krankheit des Geistes unserer Polit-Eliten oder ist bedeutsames Wissen kontaktlos an mir vorbeigerauscht?

    Mein Problem ist – ich kenne die richtige Antwort.

  14. kein OT
    Heidenauer sollen gefälligst „Zulu“ Erlernen um die neuen Nachbarn kennenzulernen.
    Gabriel: Wir Pflanzen da eine Illegalen Unterkunft hin, BASTA….

    Rund 250 Angehörige der linken Antifa-Szene, die teils vermummt in Heidenau aufmarschierten, wurden bis zum Heim vorgelassen, wo bereits etwa 150 Menschen in unmittelbarer Nähe der Unterkunft ihre Solidarität mit den Flüchtlingen demonstrierten. Während zunächst alles friedlich blieb, kam es beim Abzug der Linksautonomen zu Zusammenstößen mit mutmaßlich Rechten. Die Polizei griff mit Schlagstock und Pfefferspray ein und trennte die Gruppen.
    Grüne – „Suboptimaler“Auftritt der Antifa“

    Die Leipziger Grünen-Bundestagsabgeordnete Monika Lazar nannte den Auftritt der Antifa in Heidenau „suboptimal“. Zugleich bedauerte sie, dass nicht mehr „normale Bürger“ zu dem Heim gekommen seien, um sich für die Flüchtlinge einzusetzen. „Es waren ja auch viele Flüchtlinge hier draußen, so dass man sie hätte kennenlernen und vielleicht auch Vorurteile abbauen können“, sagte Lazar.

    Lesebefehl:
    http://www.morgenpost.de/nachrichten/article205596145/Erneut-Aufruhr-in-Heidenau.html?service=mobile

  15. Uwe Heider: „Deshalb fordere ich von Frau Merkel mehr Geld aus Bundesmitteln…“ – = „Deshalb fordere ich von Frau Merkel mehr Geld, dass zuvor dem deutschen Steuerzahler geraubt wurde um es für Irrsinn zu verpulvern, zu dem der Buntländer niemals befragt wird, weil er das für wahnwitzig hält.

    Tercan Küccük: „Ich werde die Bundeskanzlerin fragen, warum die neuen Zuwanderer keine Schulung über das Alltagsleben in Deutschland erhalten“ – Er sollte vielmehr fragen, warum überhaupt kulturfremdes Prekariat importiert wird, das nicht einmal der elementarsten Regeln u. Normen hiesigen gesellschaftlich-zwischenmenschlichen Zusammenlebens fähig ist.

    Halil Özet: „Wir wollen ein anderes, positiveres Bild von Marxloh vermitteln. Aber dafür brauchen wir endlich finanzielle Unterstützung…“ – Also nicht die katastrophalen Zustände in Buntland-Marxloh sollen bekämpft, sondern eine neue Propaganda-Lüge-Show inszeniert werden, um die wirkliche Zustände in Marxloh zu verschleiern; das Gehirnwäsche-Brimborium natürlich auf des Steuerzahlers Kosten.

    Heike G.: „…da helfen nur stärkere Strafen. Meine Frage an Frau Merkel: Was verändert sich konkret durch Ihren Besuch?“ – Frau Heike G. glauben Sie ernsthaft, dass sie diese Frage stellen dürfen o. womöglich gar noch eine Antwort erhalten?

  16. #16 Marie-Belen
    Irgendwann ist das „WIRTSTIER“ tot.
    Wo will man dann noch schmarotzen?
    —————————————————-
    Eine zeitlang ließe es sich auch noch auf den Trümmern einer ehemaligen Kultur leben – theoretisch. Dass sie die Geduld dazu aufbringen, wage ich zu bezweifeln. Dann allerdings wird es so aussehen wie überall, wo sie eingewandert sind…

  17. Wir sind schon so weit, dass Albanien und das Kosovo darum betteln, von Deutschland als sicheres Herkunftsland anerkannt zu werden, weil sie Angst haben, dass ihnen die Leute davonlaufen! Noch nichtmal das bringen die Berliner Trantüten zustande. Der kosovarische Außenminister Hashim Thaci schrieb Freitag in der FAZ, dass seine Regierung eine „umfangreiche Informationskampagne“ gestartet habe, „um die Kosovaren davon in Kenntnis zu setzen, dass sie keine Chance haben, in der EU Asyl zu erhalten“. Aber das Kosovo benötige auch deutsche Hilfe, um eine weitere Massenauswanderung zu verhindern, schrieb Thaci: „Wir bitten die deutschen Behörden darum, das Kosovo zu einem sicheren Staat zu erklären.“

  18. die Methode des Murksel, gelernte IM Erika, ist sehr einfach. Der Invasorentsunami??? dazu sondert die ein paar Leersätze ab und macht unverdrossen (und erfolgreich) weiter mit Aussitzen. Land, Volk, Amtseid???, völlig wurscht, da schmeißt man mit angewidertem Gesicht die Fahne in die Ecke. Auf die Trägheit der duckmäuserischen Zipfler scheint unbegrenzt Verlaß zu sein, wer aufmuckt wird über die gleichgeschalteten Systemmedien niedergeknüppelt und zur Ausmerzung freigegeben.

  19. @ #18 der_seinen_Frieden_will
    Wenn WIR jetzt nicht schnellstens etwas
    unternehmen, z. Bsp. den Strassenprotesten
    anschließen und UNSERE Politikversager dazu
    zwingen ihre Politik zu ändern werden WIR
    entweder als Nation untergehen oder WIR tauchen in einen von UNS ungewollten Bürgerkrieg an welchem man UNS letztendlich wieder die Schuld geben wird.

    Der Zug ist bereits abgefahren, das dieses Land nur noch aus gehirngewaschenen Zombies besteht.

    Sprich mal mit Leuten, meine Erfahrung -zum Beispiel zum Theme Illegalen- ist: „Ja die armen Flüchtlinge“

    Da müßte man viele sachliche Einzelgespräche führen, in denen man die Menschen aufklärt.

    Straßenprostete würden von den Medien und Politik gleich als rechtsradikal dargestellt, was die Leute eher abschreckt.

    Der einzige Weg wird der Kollaps und ein darauf folgender Bürgerkrieg sein.

  20. #26 Meik (24. Aug 2015 09:10)

    Das ist ja völlig schräg. Bezeichnend für den ganzen Wahn. Selbst Arbeitslose finden Flüchtlinge sexy.

  21. #15 Biloxi (24. Aug 2015 08:44)
    Der letzte Satz geht mir wie Öl runter
    ————————–

    Was glaubt ihr, warum SIE jetzt in Brasilien war? Von dort kann man mal schnell nach Paraguay, wo man seine Fluchtburg hat.
    http://paraguay-immobilien.info/
    Ohne Hintergrund werben die nicht mit Muttis Konterfei. Wenn es soweit ist, besucht sie Rousseff und kommt einfach nicht mehr wieder. BASTA. Ab und zu ein Abstecher nach Chile zur geliebten Margot, wo sie sich über den Untergang der BRD auf die Schenkel klopfen.
    Vielleicht kommt der Gauckler wie der rote Radlerengel auf einem roten E-Fahrrad mit seiner Tusnelda auch noch vorbei.
    Ein kleines nettes Telefonat zwischendurch mit CFR in in ihrem Haus in der Türkei. Am Sonntag gehts in die Kirche, wo Käsmann über den guten Menschen eine Predigt hält. Heile Welt.
    Der G-IS, german islamic state, hat derweil den Kölner Dom und mit ihm den Bahnhof und die halbe Innenstadt, samt ihrer Bewohner in die Luft gejagt.

  22. Einwanderungs-Stopp

    Da wäre die ehrliche Konsequent.
    Alles andere ist Insolvenzverschleppung.
    Die Rot-Grünen fahren das Land lieber in den Abgrund, als die eigenen Fehler zuzugeben.

    Multikulti ist gescheitet, absolut gescheitert
    Hat A.Merkel 2010 gesagt.
    Als Konsequenz müßte man doch wenigstens offen über das Problem reden und Gegenmaßnahmen diskutieren und durchsetzen.

    Z.B. Diskussion die Aussage: behutsames Multikulti ist möglich, aber ohne Verehrer vom Terroristen Mohammed…
    Aber genau da verhindern die Rot-Grünen mit ihrem Meinungsterror, weil sie ihren Fehler nicht zugeben wollen…
    Die Rot-Grünen sind in ihrer eigenen Gehirnwäsche gefangen.

  23. 7000 Invasoren pro Tag!!!!!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article145555531/7000-Fluechtlinge-erreichen-Serbien-in-einer-Nacht.html

    ->es sind noch 129 Tage bis jahresende!!-> 903.000 wenn tägliche Anzahl konstant bleibt: statt 800.000 werden dieses jahr 1,5 Mio kommen und nächstes Jahr 5 Mio!!!! ->game over!!!!!!!!!

    …da wird dem gemütlichsten und fürsorglichsten Familenvater die Birne vor Wut explodieren wenn nicht bald endlich gegengestuert wird und Heidenau nur der Anfang gewesen sein

  24. Typisch Sozi: mit dem Geld anderer Leute läßt sich gut wirtschaften, es aber selbst zu erarbeiten schafft ihm Probleme.

  25. #13 Templer (24. Aug 2015 08:38)

    Merkel macht Politik wie damals der Vorsitzende des Politbüros der ehemaligen DDR.
    Nur noch eine gestellte Politik-Show und inszenierte öffentliche Auftritte, wo nach Drehbuch geweint wird und Dissidenten, Andersdenkende und Oppositionelle als Feinde der Gesellschaft erklärt werden.

    Freuen wir uns also auf die schönen Fotos in allen Medien, wie die Staatsratsvorsitzende mit strammer Frisur und im islamgrünen Blazer die Vorzüge von Marxloh anpreist.

  26. In Wiessach gelegen zwischen Stuttgart und Pforzheim brannte ein geplantes Asylantenheim!

    Brand in geplanter Asylunterkunft in Weissach im Tal

    Weissach im Tal (dpa/lsw) – Ein leerstehendes Gebäude, in dem Asylbewerber unterkommen sollten, ist in Weissach im Tal (Rems-Murr-Kreis) von einem Feuer weitgehend zerstört worden. Für eine Aussage zur Brandursache sei es noch zu früh, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Ausschließen könne man derzeit nichts – auch keinen Brandanschlag. Ermittlungen dazu, wie das Feuer ausgebrochen war, würden voraussichtlich noch im Laufe des Tages anlaufen.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Brand-in-geplanter-Asylunterkunft-in-Weissach-im-Tal-_arid,1042269.html

  27. Das Drecksghetto namens Marxloh hat nicht einmal 19.000 Einwohner. Wen interessiert’s? Die Biodeutschen die da noch wohnen, haben in ihrem Leben etwas komplett falsch gemacht.

    Ein guter Leserkommentar zum Thema ist im aktuellen FOCUS zu finden – ganz deren Meinung:

    Nur die Habenichtse bleiben

    Menschen, die Geld oder eine gute Ausbildung
    haben, suchen ihr Glück in einer
    attraktiven Stadt. Wer nichts besitzt,
    bleibt in seiner verarmten Heimatstadt.
    Die deutsche Flüchtlingspolitik beschleunigt
    diese Entwicklung. Denn durch zu
    hohe Zuwanderung mittelloser Migranten
    verändern sich Städte oft zum Negativen.
    Wer es sich leisten kann, zieht fort.

    L. L.,
    per Mail

  28. #22 Mautpreller (24. Aug 2015 09:06)
    Aus dem morgenpost-Artikel die Kriegserklärung von Bundesinnenminister T. de Maizière an das deutsche Volk: „Vor allen Dingen darf der Staat nicht nachgeben. Wenn entschieden worden ist, an eine bestimmte Stelle kommt eine Unterbringung für Asylbewerber und Flüchtlinge, dann darf das nicht wegdemonstriert werden. Und das ist – glaube ich – eine Lehre der letzten zwei Tage.“

  29. #4 onanym007

    Der letzte Satz geht mir wie Öl runter.

    Ts,ts,ts, diese schlimmen geheimen Wünsche aber auch.

    Aber man muss schon sagen. Ich kann mich nicht daran erinnern im Land je soviel Wut erlebt zu haben.
    Auf der anderen Seite war die BRD auch noch nie so feudalistisch!

  30. @ #32 last_Patriot1 (24. Aug 2015 09:16)
    ->es sind noch 129 Tage bis jahresende!!-> 903.000 wenn tägliche Anzahl konstant bleibt: statt 800.000 werden dieses jahr 1,5 Mio kommen und nächstes Jahr 5 Mio!!!! ->game over!!!!!!!!!

    Nicht das noch vor der Bundestagswahl 2017 eine Notverordnung in Kraft tritt, in der Reichskanzlerin Merkel dann den Anschluss Deutschlands an Europäische Reich erklärt.

  31. Der Bezirksbürgermeister im Freizeit-Look meint, man könnte alles mit Geld regeln.

    Habgierige Zigeuerbanden befrieden, Moslems integrieren, Neger zivilisieren.

    Dies, obwohl das schon seit Tausend Jahren nicht funktioniert.

    Zigeuner möchten weiterhin stibitzen u. schmutzen, Moslems nehmen das „Kuffargeld“ u. halten sich immernoch an den Haßkoran u. Weltmissionierung, Neger pflegen wie gehabt Wechselpoppen u. Weißenneid.

    Ausnahmen bestätigen die Regel. Das sage ich nicht nur so daher. Davon bin ich überzeugt, daß es Ausnahmen gibt, ich denke da an die sudanesische Ärztin, die tapfere Christin Maryam Yahya Ibrahim Ishaq(lebt jetzt mit beiden Kindern bei ihrem Mann in den USA) u. Anthony Sadler:
    http://extras.mnginteractive.com/live/media/site568/2015/0822/20150822_101208_sadler_400.jpg

  32. #26 Meik (24. Aug 2015 09:10)
    Jetzt heißen schon Arbeitslose Flüchtlinge willkommen:
    http://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/arbeitslose-laden-fluechtlinge-ein_a_30,0,3625156474.html
    —————————–

    Früher gab es im MAD-Heft eine Rubrik, die so oder so ähnlich hieß: Was wirklich war aber nicht geschrieben werden durfte

    Die Stadt Oldenburg trat an die ALSO heran und verlangte ein eindeutiges Bekenntnis zur Willkommenskultur. Es reiche heute nicht mehr aus, neutral zu sein und sich nur um die eigenen Angelegenheiten zu kümmern, wie die Vorwürfe der Huffingten Post gegenüber Helene Fischer ja ganz deutlich zeigen. So wie die Prominenten sich öffentlich bekennen, müssen auch die Arbeitslosen sich öffentlich bekennen. Die Stadt gebe für eine Aktion einen Zuschuss, wenn nichts erfolge müsse sie leider sämtliche Zuschüsse wegen verfassungsfeindlichem Verhalten streichen.
    So veranstaltete die ALSO ein Willkommensfrühstück. Bei genauem Hinsehen sieht man die „übergroße Freude“ bei den sehr wenigen Teilnehmern.

  33. #37 Henk Boil (24. Aug 2015 09:19)
    #22 Mautpreller (24. Aug 2015 09:06
    dann darf das nicht wegdemonstriert werden.

    Das sind feuchte Träume von Gutmenschen, die
    endlich ihre Diktatur und die Misere für die
    zahlenden Bürger zu installieren wollen.

  34. #37 Henk Boil (24. Aug 2015 09:19)

    Aus dem morgenpost-Artikel die Kriegserklärung von Bundesinnenminister T. de Maizière an das deutsche Volk: „Vor allen Dingen darf der Staat nicht nachgeben. Wenn entschieden worden ist, an eine bestimmte Stelle kommt eine Unterbringung für Asylbewerber und Flüchtlinge, dann darf das nicht wegdemonstriert werden.

    Wieso demonstriert man dann? Zum Schein? Für das gute Gewissen? Als Überdruckventil damit sich bis zur nächsten Demo wieder neue Wut anstauen kann?

  35. die antifa wird doch von grünen und linken bezahlt .Oder denken sie diese penner würden das geld haben überall mal kurz so hin zu fahren wo sie grade gebraucht werden.

    Die herren und Damen politiker sind nicht mehr zu helfen

  36. #38 Abu Sheitan (24. Aug 2015 09:24)

    Muttikulti statt Multikulti.
    Wieso wird eigentlich eine kinderlose Frau Mutti genannt?

    **********************************************

    Alles Marketing! Und Propaganda!

    Mit MUTTI assoziiert man WÄRME, GEBORGENHEIT und FÜRSORGE.
    Da hinterfragt man nicht.
    „Das ist alles zu Deinem Besten“, hat man als Kind oft gehört.

    Alles ist perfide eingefädelt!

  37. #37 Henk Boil (24. Aug 2015 09:19)
    Ja,
    den Endsieg vor Augen werden die „Apparatschik“ in Berlin und Brüssel den Letzten Widerstand nieder knüppeln…lassen!

  38. (leicht OT)

    Bei den Berichten zu Heidenau in den Medien wird die Rolle der Linksextremisten bestenfalls am Rande erwähnt. So hieß es vorhin in den HR3-Radionachrichten „Linksautonome verprügeln Gruppe weil sie sie für Rechte gehalten haben“. Die Meldung habe ich nicht im Web gefunden, dafür aber das: Rund 250 Angehörige der linken Antifa-Szene in Heidenau aufmarschiert

    Rund 250 Angehörige der linken Antifa-Szene, die teils vermummt in Heidenau aufmarschierten, wurden bis zum Heim vorgelassen, wo bereits etwa 150 Menschen in unmittelbarer Nähe der Unterkunft ihre Solidarität mit den Flüchtlingen demonstrierten. Während zunächst alles friedlich blieb, kam es beim Abzug der Linksautonomen zu Zusammenstößen mit mutmaßlich rechten Asylgegnern. Die Polizei griff mit Schlagstock und Pfefferspray ein und trennte die Gruppen.
    Die Leipziger Grünen-Bundestagsabgeordnete Monika Lazar nannte den Auftritt der Antifa in Heidenau „suboptimal“. Zugleich bedauerte sie, dass nicht mehr „normale Bürger“ zu dem Heim gekommen seien, um sich für die Flüchtlinge einzusetzen.

    Der (Anti)Deutschlandfunk schreibt sogar von einer Rangelei der Linksautonomen mit Gegnern der Flüchtlingsunterkunft. Das ist eben der feine Unterschied: Wenn Linksextremisten Randale machen ist es eine „Rangelei“, wenn das gleiche aber Rechtsextreme machen sind das „rassistische Ausschreitungen“. Immerhin verwendete die SZ einen Ausdruck für die Antifa, der sonst nur Rechten vorbehalten ist: aufmarschieren.

  39. #28 Achot (24. Aug 2015 09:11)

    Sprich mal mit Leuten, meine Erfahrung -zum Beispiel zum Theme Illegalen- ist: „Ja die armen Flüchtlinge“

    Der Zug ist abgefahren. Aber die Leser dürfen gerne rätseln, welche Alternativen das herrschende System zulässt.

    A) Es gibt einen Aufstand innerhalb der CDU. Angela Merkel wird entmachtet, es kommt Ursula von der Leyen.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten.

    B) Die CDU ist von ihren Führungsfiguren nicht mehr überzeugt und lässt der SPD den Vortritt.
    Sigmar Gabriel regiert das Land.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

    C) Nachdem die Grünen in den Medien und den großen Universtätsstädten die „Lufthoheit“ besitzen, wird im Sinne der Akzeptanz der „Flüchtlinge“ eine schwarz-grüne Koalition gebildet.
    Anton Hofreiter wird als Kanzler eingesetzt,
    die CDU hält still.
    Welche Verbesserung ist zu erwarten ?

  40. Wie denkt sich Bezirksbürgermeister Heider die Finanzierung seiner prallen Ideen?
    Über noch mehr Schulden?

    #21 loherian (24. Aug 2015 08:59)

    Selbstverständlich. Das ist immer so bei den Sozen, und um dem einen Anstrich von „wissenschaftlicher“ Legitimation zu geben, halten sie sich ihre Hofökonomen: Bofinger und Konsorten. In den USA haben sie auch so etwas: da heißen sie zum Beispiel Krugman und Stiglitz, wobei bei denen noch etwas Weiteres hinzukommt:

    Es ist offenkundig, dass hier zwei alte Männer ihre Rachsucht ausleben, die den Zenit ihres Schaffens längst überschritten haben. Nur vordergründig sind es volkswirtschaftliche Überlegungen, von denen sie sich leiten lassen. Ihre Hasstiraden sind vor allem ein politisches Statement: Deutschland soll nun endlich seine moralische Schuld aus der Zeit des Nationalsozialismus begleichen.

    http://ef-magazin.de/2015/07/21/7176-oekonomen-krugman-und-stiglitz-primitiv-keynesianismus-als-kassenschlager

    Die Sozen (und ihre „wissenschaftlichen“ Propagandatruppen) konnten noch nie mit Geld umgehen, das weiß ja schon fast der Volksmund. Und einmal etwas auf die hohe Kante zu legen – das ist vollkommen außerhalb ihrer Denkmöglichkeiten.

    Jetzt wollte ich das mit dem Mops und dem Wurstvorrat bringen, sehe aber erstens, daß das gar nicht von Franz Josef Strauß ist, wie angenommen, sondern von Joseph Schumpeter (und der war ein großer Ökonom), den FJS nur zitiert; und zweitens, daß es nicht nur auf die Sozen zielt, sondern auf Parlamente allgemein; es ist also ein Problem jeder „Demokratie“. Aber bei den Sozen ist das alles besonders ausgeprägt.

    „Sicher ist ihnen das Wort Schumpeters bekannt, dass sich eher ein Mops einen Wurstvorrat halten kann, als dass ein Parlament darauf verzichtet, vorhandenes Geld auszugeben !“
    http://www.fjs.de/fjs-in-wort-und-bild/zitate.html

  41. Bei all dem kann es sich nur um ein EXPERIMENT handeln?
    Aufgabenstellung:
    Wie weit muss eine Regierung, bestehend aus lauterpolitHALUNKEN, gehen um einen funktionierenden Staat in einen mörderischen Bürgerkrieg zu treiben?
    Während die auf BEUTEZUG befindlichen Invasoren in SUHL KRIEG spielen sülzen und flennen die gekauften und bestochenen lügenPRESStituierten über die schrecklichen Protestaktionen in HEIDENAU gegen die heuschreckenartig einfallenden ZUDRINGLINGE!

  42. Solange sich Marxloh so ein Sonnenscheinchen als Bezirksbürgermeister leisten kann, sind die noch nicht an der Belastungsgrenze.

  43. Verblendeter als SPDler geht halt nicht.

    Im näheren Umfeld hab ich einige Bekannte, die hier im Stadtparlament für diese Partei sitzen und sich in Gesprächen über Eurorettungspolitik oder Asylanten genauso äußern wie ich ( und meine Übereinstimmungen mit der SPD liegen bei ca. 0%… ).

    Wie schon oben geschrieben, logisch ist das nicht, eher komplett irre!

  44. Leute, es geht nur über die Bundes bzw. die Landtagswahlen.
    Wir müssen alles daran setzen das wir bei den
    nächsten Wahlen eine Partei wählen die das
    Steuer hier in Deutschland herum reißt.
    Auf diese Partei sollten wir uns alle einigen
    und keine Spalter zulassen.
    Mein Vorschlag ware die AfD.
    Dazu müßten aber Stürzi und Freunde ins gleiche Horn blasen.
    Jeder PI Freund muß in seinem Freundes- oder Bekanntenkreis täglich die Werbetrommel rühren.

  45. #49 brontosaurus (24. Aug 2015 09:40)

    Solche Experimente der „Sozialdüsentriebe“
    sind beliebt.
    Leider ohne Menschenverstand bis der
    Saftladen (Labor) allen um die Ohren fliegt!

  46. Bund, Länder und Kommunen benötigen mehr Geld für „Flüchtlinge“. Das wird bald mit der beschlossenen Schuldenbremse kollidieren:

    „die Einhaltung der Vorgabe des ausgeglichenen Haushalts ist für den Bund ab dem Jahr 2016 zwingend vorgesehen, für die Länder ab dem Jahr 2020.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schuldenbremse_%28Deutschland%29#.C3.9Cbergangsregelung

    Wenn man wegen der Schuldenbremse die Sozialleistungen für „Flüchtlinge“ und Einheimische reduzieren muss, dann wird das garantiert Randale geben.

  47. Die Leipziger Grünen-Bundestagsabgeordnete Monika Lazar nannte den Auftritt der Antifa in Heidenau „suboptimal“. Zugleich bedauerte sie, dass nicht mehr „normale Bürger“ zu dem Heim gekommen seien, um sich für die Flüchtlinge einzusetzen. „Es waren ja auch viele Flüchtlinge hier draußen, so dass man sie hätte kennenlernen und vielleicht auch Vorurteile abbauen können“, sagte Lazar.

    Hält Frau Lazar etwa diese Linken Zugereisten Chaoten für normale Bürger? Vielleicht liegt es ja auch daran Frau Lazar das den normalen Bürgern es schon zu Bunt geworden ist.

  48. @ #47 raginhard (24. Aug 2015 09:39)
    Der Zug ist abgefahren. Aber die Leser dürfen gerne rätseln, welche Alternativen das herrschende System zulässt.

    Wie ich schon schrieb, es gibt keine demokratische Lösung. Wer bei diesem verkrusteten Regime glaubt, das dies noch möglich sei, glaubt wohl auch, das man Hitler oder Honnecker einfach nicht mehr hätte wählen dürfen, um sie zu entmachten.

    Der Kollaps wird die Lösung bringen.
    Egal ob ethnische Unruhen oder ein Zusammenbruch des Finanz- oder Sozialsystem der Auslöser sein wird.

    Dann werden wir wieder oft hören „ja wer hätte das denn ahnen können?“ und die einzige Antwort darf sein „ihr hättet es wissen müssen“

  49. #39 Abu Sheitan (24. Aug 2015 09:24)

    Muttikulti statt Multikulti.
    Wieso wird eigentlich eine kinderlose Frau Mutti genannt?

    Merkel verkörpert wenig gute Mütterlichkeit, sie agiert ausschließlich selbstbezogen und vernachlässigt ihre Kinder völlig.

    Es ist deshalb eine Scherz-Bezeichnung.

  50. @ #57 Karamba (24. Aug 2015 09:58)
    Bund, Länder und Kommunen benötigen mehr Geld für „Flüchtlinge“. Das wird bald mit der beschlossenen Schuldenbremse kollidieren:

    „die Einhaltung der Vorgabe des ausgeglichenen Haushalts ist für den Bund ab dem Jahr 2016 zwingend vorgesehen, für die Länder ab dem Jahr 2020.“

    Belasten die Ausgaben für die Illegalen überhaupt den Haushalt, oder sind das gesonderte Ausgaben, wie zB bei Überschwemmung, Griechenlandrettung, etc.

    Man kommt ja mit dem zählen der Millionen schon gar nicht mehr nach.

  51. … Nämlich so:

    … Deshalb fordere ich von Frau Merkel einen Einwanderungs-Stopp! NUR echte Asyl-Suchende(Kriegsflüchtlinge) aufzunehmen 🙂

    Dann wird wohl die Zahl um ca. 70-80% SCHLAGARTIG zurückgehen 🙂

  52. Der alfred hatte damals schon recht !!!

    hier zwei zitate des mannes ,ich lach mich immer noch kaput wenn ich den sehe .

    -„Bei den Sozis, die denken doch nicht
    dran. Die sind doch froh, wenn wir alle
    impotent werden. Paragraph 218, die
    Gamma-Strahlen, dann haben die bald das ganze
    deutsche Volk mit ausgerottet und können
    endlich die Slawen kommen lassen.“

    nagut aus die Slawen ist die ganze welt geworden

    und

    -„Das ist kein Beruf. Mein lieber Mann,
    das sind doch lauter gescheiterte Existenzen.
    Wenn einer zu faul ist oder zu dumm,
    irgendeinen richtigen Beruf zu ergreifen,
    dann wird er Journalist.“

    lügenpresse !!!

  53. Bissi OT
    Aber hallo, da habe ich via ef-Link (#50) ja einen hochinteressanten neuen Blog entdeckt:

    Aber nicht nur Presse-, Rundfunk- und Fernsehrat (also vor allem Politiker) beschneiden die Pressefreiheit. Auch von vielen anderen Seiten erfolgt eine regelrechte Medienzensur. Was noch vor wenigen Jahren undenkbar erschien, ist heute bittere Realität. Da reicht etwa der Wutbrief irgendeiner Frauenvereinigung, um eine missliebige Sendung aus dem Senderarchiv zu verbannen. So geschehen in dieser Woche. Eine vor einem Dreivierteljahr ausgestrahlte “Hart, aber fair”-Sendung, in der sich einzelne Diskussionsteilnehmer kritisch zum Genderwahn äußerten, löschten die Verantwortlichen aus der Mediathek.

    https://meinungsfreiheit24.wordpress.com/

    Stimmt, habe ich auch bei BILD in der Schlagzeile gesehen. Hatten wir gar nicht auf PI. Das ist aber mitnichten eine Kritik. Erstens man kann nicht alles haben, und zweitens in Zeiten des rapide galoppierenden Asyl-Irrsinns und der brennenden Hütte schon gar nicht.

    Der neue Blog macht einen sehr guten Eindruck. Offenbar erscheint da aber nur einmal wöchentlich etwas Neues, und zwar sonntags. Das macht den Umgang damit natürlich schwierig. Dann braucht man halt ein Erinnerungsvehikel. Ich schlage vor, diese Melodie mit leicht abgeändertem Text zu verwenden, womit ich zugleich die Freude habe, einen der funkelndsten Diamanten am deutschen Popmusikhimmel vorzustellen: (*)

    Immer wieder sonntags
    kommt die Erinnerung
    gucken wir auf Meinungsfreiheit 24

    https://www.youtube.com/watch?v=P4a6lEx7noU

    Räume allerdings ein, daß das etwas holpert. Daran müßte noch gefeilt werden.

    (*) Stimmt natürlich gar nicht. 🙂 In Wirklichkeit ist ein unerträglicherer Scheiß kaum vorstellbar.

  54. @ #46 Marie-Belen (24. Aug 2015 09:32)

    Da muß ich doch widersprechen! „Mutti“ ist irnonisch gemeint. „Mutti“ hat, zumindest in Westdeutschland, seit Jahrzehnten (auch) eine abfällige Konnotation.

    „Mutter“ sagt wohl kein Kind, das ist einfach zu steif u. förmlich. Mein Sohn, Ende 30, sagt – Gott sei Dank – „Mama“, obwohl wir damals supermodern u. linksverblödet unsere Vornamen anboten. Glücklicherweise korrigierte ich es ohne Verbote, nämlich indirekt schon vor 25 Jahren mit diesem Buch:
    http://www.amazon.de/Von-Supereltern-kannst-du-tr%C3%A4umen/dp/3791511246

    Wir haben dieses Buch schon Jahre nicht mehr, hab´s wohl verschenkt. Ich erinnere mich so daran:

    Eltern geschieden. Hauptfigur, ein Schuljunge lebt bei der Mutter u. deren neuem Mann. Diese haben eine gemeinsame kleine Tochter, die ihren Vater beim Vornamen rufen darf. Der Schuljunge wird von seinem richtigen Vater regelmäßig abgeholt u. nennt ihn „Papa“. Worauf die Kleine schreit, sie wolle auch einen Papa. Daraufhin die Bemerkung im Buch in etwa: „Das kommt davon, wenn man seinen Vater beim Vornamen nennen darf!“.

  55. Der Zustand dieses Landes lässt sich nur noch mit einer, zumindest übergangsweisen, autoritären Alleinherrschaft verändern, denn die derzeitige „Demokratie“ ist im Wesentlichen für die jetzigen Zustände ursächlich.

    Wollen wir nur hoffen, dass es eine bewahrende Monarchie wird und nicht wieder eine Diktatur, wie zuletzt vor 80 Jahren.

  56. Das kann eigentlich gar nicht sein! Denn laut mindestens einer Studie bringt jeder „Zuwanderer, Flüchtling oder sonstwie hier Eingedrungener“ im Durchschnitt jährlich 3000,– € in die deutschen Sozialkassen! Wo har der oben abgebildete Mann das viele Geld denn versteckt? 🙂

  57. Da mein Kommentar #26 offensichtlich Interesse gefunden hat, möchte ich noch einige Informationen über die im NWZ-Beitrag genannten Personen hinzufügen.
    Evelyn Schuckart, Sozialwissenschaftlerin, ist eine ehemalige Ratsfrau der Linkspartei. Für die gleiche Partei hat Mousa Mazidi, Politologe, 2011 für den Stadtrat kandidiert und ich mutmaße mal, daß er das auch 2016 tun wird. Seine Brötchen verdient er bei IBIS e.V., einem als gemeinützig eingestuften Verein.

    http://ibis-ev.de/de/der-verein-2/das-team

    Dieser Verein taucht auch in der Liste der zugelassenen Kursträger der BAMF auf, die hier schon mehrfach gepostet wurde:

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kurstraeger/ListeKurstraeger/liste-der-zugelassenen-kurstraeger-pdf.pdf?__blob=publicationFile

    Mousa Mazidi dürfte also auch ein gewisses berufliches Interesse an dem Spektakel gehabt haben.

    Das Einverständnis der Moderatoren voraussetzend verlinke ich noch auf ein Foto, welches die Aktivitäten dieses Vereins (u. a. hier gegen OLgidA) zeigt:

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2015/03/IMG_6402-440×330.jpg

  58. Es wird ja immer schlimmer. Wieder mal diese Salamitaktik, wobei ich der Salami nicht zu nahe treten will, jedoch unseren Politikern (Diktatoren). Es ist eine Schande, wie diese Deutsche Politikerkaste mit seinen Bürgern umgeht. Wenn ich alleine das Gerede der Frau Krafft aus Düsseldorf höre mit ihren ach bei 800.000 Asylanten wird es nicht bleiben in 2015 es werden noch mehr frag ich mich, für wen diese Frau eigentlich einsteht. Deutschland befindet sich mittlerweile schon in einer Mündlichen Revolte und sollten die mich nicht mehr vertretenden Politiker so weitermachen wird ein mit Waffen geführte Revolte nicht mehr ausbleiben. Einige Gesichter habe ich mir dafür gemerkt. Der Innenminister, ein Schreibtischtäter ohne den geringsten Skrupel stellt sich vors Mikrophon und blafft die deutsche Bevölkerung an mit aller Härte gegen sie vorzugehen, wenn sie die Auswüchse der Politikerkaste nicht mitmachen würden, welch ein Demokratieverständnis.
    Da aber die Politik und die meisten Medien jüdisch gesteuert werden, so kann man davon ausgehen, das dieses nie aufhören wird. Armes Deutschland.

  59. #67 deris (24. Aug 2015 11:07)
    Das kann eigentlich gar nicht sein! Denn laut mindestens einer Studie bringt jeder „Zuwanderer, Flüchtling oder sonstwie hier Eingedrungener“ im Durchschnitt jährlich 3000,– € in die deutschen Sozialkassen!

    Die Zahl ist nicht einmal unrealistisch, weil sie a. ein Durchschnittswert und b. eine Verallgemeinerung beinhaltet.

    Das ist wie mit den 10%-15% integrationsunwilligen Migranten, von denen De Maizière vor zwei oder drei Jahren sprach.
    Zu den Migranten zählen eben ALLE.

    Bereinigte Zahlen, also nach Herkunft, wird man da nie erheben.

  60. Es wird nicht mehr lange dauern bis zu dem Punkt, ab dem Marxloh nur noch von Bürgermeistern einer moslemischen Partei vertreten wird. Und das wird für Deutschland und seine bisherigen Parteien dann erst die wahre Zäsur. Die Spaltung der Gesellschaft ist dann das eine, das Streben der gesellschaftstrennenden Ideologie nach Macht wird dann üble Verwerfungen und des Nährboden für einen Bürgerkrieg bilden. Unsere Verräterparteien stellen sich das so schön vor, die Moslems schön bei sich einzugliedern und deren Wählerstimmen so abzugreifen. Aber sie werden sich langfristig täuschen. Der Islam bleibe Islam und der will sich nicht eingliedern. Das wollen unserer Politverräter nicht wahrhaben, denn sonst hätten Sie beim Lügen noch mehr Schwierigkeiten, aber die Verdrängung der Wahrheit wird nichts ändern. Lange werden sich die Marxloher von einem Unreinen nicht mehr regieren lassen wollen.l

  61. Der einzigste Protest, ist der Generalstreik. So etwas liegt jedoch weit weg.

    Ich selber arbeite nur noch vier Tage in der Woche maximal. So das es zum leben reicht, aber keine Steuern in nennenswertem Maße anfallen, die das System stützen könnten. Und mit 50 ist man ja auch anfällig für Krankheiten…

  62. Tja, da kann mal wieder sehen das die Genossen außer Geld nichts im Kopf haben. Natürlich nicht das eigene was sinnlos verschleudert werden soll sondern das der Steuerzahler.
    Begriffen um was es wirklich geht und was die Ursache des Problem ist warum er noch mehr Steuerzahler Geld im Ofen verbrennen will hat der Mann wohl leider in keiner Weise. Aber klar, mit mehr Geld und noch mehr Geld kann man ja alle Probleme lösen, nur diese spezielle leider wohl nicht!!!!

  63. #32 last_Patriot1; Wenns nur die paar wären, es sind tatsächlich aber deutlich mehr.
    Wenn allein in Bayern pro Tag 1600 ankommen, sinds für ganz Deutschland 10.666 pro Tag, wobei das Zahlen von vor 1 oder 2 Wochen sind, mittlerweile sinds ja schon wieder mehr geworden. Ich rechne dieses Jahr mit wenigstens 5 Mio Illegalen. Und wies nächstes Jahr mit einer weiteren monatlichen Steigerung von 100% gegenüber dem Anfang aussieht, brauch ich wohl nicht weiterrechnen.

    #65 Tritt-Ihn; Auch wenn ichs dem Journhalunken gönne. Vollhorst ist da genauso übel drauf wie Erika. Ausser Sprüche kommt da gar nix. Vielleicht sollte der Spargel bei dem mal nach Bestechungsgeldern fahnden, statt FJS zu diskreditieren, nachdem er schon 25 Jahre in der Richtung tot ist.

  64. #68 Meik (24. Aug 2015 11:07)

    Danke für die Hinweise. Man sieht, wer hinter dieser Willkommensfeier der Arbeitslosen für Flüchtlinge steckt: die Asylindustrie.
    Eindrucksvoll ist die folgende Auflistung der Stellen und jobs, die es allein in Oldenburg durch diese IBIS gibt. Logisch, dass für die neue „Flüchtlinge“ eine perfekte Zielgruppe sind, ihr „Betreuungsangebot“ noch mal auszuweiten. In einem Jahr hat sich die Stellenzahl sicher verdoppelt:

    Geschäftsleitung

    Uwe Erbel, Geschäftsführer
    Constanze Schnepf, stellvertretende Geschäftsleitung, Antidiskriminierungsstelle,Entsendung von Freiwilligen über den Europäischen Freiwilligendienst

    Mitarbeiter_innen von A-Z

    Sabine Arens, Verwaltung

    Serwan Balasini, Cafe, Veranstaltungsplanung

    Tilman Daab, BFD (Bundesfreiwilligendienst)

    Ramona Engel, BFD (Bundesfreiwilligendienst)

    Lilia Erinkova, Lernförderung (Auszubildende zur Kauffrau Büromanagement)

    Anthea Etzold, Lernförderung

    Maria Fritsch, Dozentin Integrationskurse

    F. Manteghi Gooya, Psychologische Beratung und Therapie

    Frederike Harms, BFD (Bundesfreiwilligendienst)

    Daniel Henninger, Veranstaltungstechnik

    Christine Ilse, Integrationskursverwaltung

    Zine Kacar, Verwaltung

    Firas Kahfahjah, BFD (Bundesfreiwilligendienst)

    Bettina Kaiser-Hoheisel, Kinderbetreuung

    Jan Krieger, Veranstaltungsplanung

    Hendrik Lammers, Lernförderung und Flüchtlingsberatung

    Salim Leferink, Verwaltung und Druckerei
    (Auszubildender zum Kaufmann für Bürokommunikation)

    Elanah Lohse, Humanitäre Sprechstunde

    Mousa Mazidi, Flüchtlingsberatung

    Katharina Pytjew, Verwaltung

    Simone da Rosa-Röder, Lernförderung

    Pe* von Rüden , Integrationskursverwaltung

    Lutz Schirmer, Haustechniker

    Angelika Schütz, Öffentlichkeitsarbeit

    Inge Janßen-Snakker, Dozentin Integrationskurse

    Ilyas Yanc, Flüchtlingsberatung

    http://ibis-ev.de/de/der-verein-2/das-team

  65. In Deutschland wird nur noch gefordert, der Bürgermeister fordert Geld, die Asylanten fordern Geld – achso, wir haben ja genug davon, solange der deutsche Michel brav arbeiten geht.
    Man kann echt nur noch den Kopf schütteln.

    Ich fordere auch! Eine ReGIERung die endlich aufhört den Amis in den Allerwertesten zu kriechen, und sich mal an den Amtseind zu erinnern.
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Heute ist PEGIDATAG

  66. #19 Engelsgleiche

    Ganz meine Meinung! Deshalb hab‘ ich’s auch gar nicht erst angeklickt. Kinderkram, so etwas.

  67. #16 Marie-Belen (24. Aug 2015 08:48)

    Irgendwann ist das „WIRTSTIER“ tot.
    Wo will man dann noch schmarotzen?

    Ich würde es eher mit Heuschrecken vergleichen.
    Wenn alles kahl gefressen ist, ziehen sie weiter, während die Einheimischen, die fleißig und ausdauernd geackert haben, hungernd dem Winter entgegenbangen.

  68. Ich suche das Zitat von FJS, wo er fragt, ob man lieber solide und bigotte Staatsfinanzen möchte oder rot-grünes experimentelles Rumgeeier. Wer kann helfen?

  69. #67 deris
    #70 Achot
    Tatsächlich bringen die SOZIALTOURISTEN
    wesentlich mehr als 3000€ p/M. ein!
    Und zwar den Profiteuren der MASSENEINWANDERUNGSMAFIA.
    Ausserdem steigen die KONSUMSTEUEREINNAHMEN für unsere Regierung!
    Denn die KRIMIGRANTEN geben das Geld welches den UREINWOHNERN vom Raubstaat entnommen wird mit vollen Händen aus!

  70. #75 Johann
    Ihre Liste zeigt das überwiegend Frauen von den HARTZTOURISTEN profitieren.
    Ohne die Massenzudringung und Umverteilung des erarbeitetem Vermögens der Ureinwohner wären diese wenignutzigen Damen Sozialhilfeempfängerinnen auf untersten Niveau!
    Viele dieser oft wegen zahlreicher „Abtreibungen“ kinderlosen Damen werden beim Anblick dieser testosterongeschwängerten Urmenschen feucht im Schritt.
    Würden mit den Sturmbooten gen LAMPEDUSA nur junge hübsche Mädels anreisen, kein einziges Schiff würde anlanden dürfen.
    Frau lädt sich doch keine Konkurrenz an den Hals!

  71. #69 hdt

    Lieber hdt vergiß den letzten Absatz über die “ jüdisch gesteuerten Medien“.Schlecht geschlafen oder was ?.

    BILD und die anderen Medienkonzerne sind nicht“ jüdisch “ gesteuert, was soll dieer Blödsinn aus der Mottenkiste der National-Sozialisten ?.
    Über eine solche Bemerkung kann ich wirklich sehr wütend werden.Es ist der gleiche Antisemitismus, denn wir dem Koran und seinen Anhängern massiv ankreiden.

    Man braucht sich doch nur etwas in der Geschichte auskennen um zu wissen, dass sich die Dinge vor einer politischen Revolution, Umsturz oder bürgerkriegsähnlichen Zuständen nochmals dramatisch zuspitzen werden.

    Ohne Tote, Schwer-und Leichtverletzte wird das nicht abgehen. Es soll jetzt auch keine superschlaue Konfliktlösungs-Beauftragte daherkommen und sagen, man müsse sich jetzt zusammensetzen. Dazu ist es jetzt zu spät.

    Die einzige Lösung, die ich sehe, ist jetzt reinen Tisch zu machen, tabula rasa, aufräumen mit diesen verottenten und verlogenen Bundes- und Landespolitikern zusammen mit den Präsidenten des BDA und BDI.

    Es darf kein Tag ohne Unruhen mehr vergehen.

    Die Polizei sollte zusammen mit den aufrechten Bürgern dieses Landes ihre Polizeipräsidenten und ihre Innenminister festsetzen wegen Hoch-und Landesverrat.

  72. Noch mal eine eindringliche Bitte an ALLE!
    NIEMALS das grüne Kunstwort „MIGRANT“ verwenden.
    Dieses bedeutet lt. Lexicon:
    Wandervögel (bezogen auf Zugvögel), Herumwandernde.
    „MIGRANT“ wurde uns von den PÄDOGRÜNEN aufgezwungen um von IMMIGRANT = EINWANDERER abzulenken!

  73. #83 Sakarthw14
    ISRAEL ist der einzige Staat dort unten der die Provokationen und Angriffe durch die SShariaanhänger effectiv beantwortet!
    Wenn es demnächst zum Krieg kommt können wir froh sein wenn ISRAEL uns mit Rat und Tat unterstützt im Kampf gegen die iSS-iSS- und HAMASMORDBRÜDER Banden die sich bereits hierzulande eingenistet haben!

  74. #79 Tolkewitzer
    Wenn sich diese zudringlichen Heuschrecken satt gefressen haben wird es keine Ureinwohner mehr geben die hungern müssen!

  75. Wieso Geld?
    Wir sind doch ein reiches Land, wir können noch viel mehr Menschen aufnehmen,jeder Asylant bringt 3300 € im Jahr,
    Jeder ist eine Bereicherung,alles Facharbeiter die die Deutsche Wirtschaft braucht.
    Man kann mit diesen Lügen Seiten füllen.
    Alles entlarvt sich am Ende doch…

    Wir sind Pleite,die Mittel reichen nicht,der Platz für die Invasoren ist nicht vorhanden,die Lager sind überfüllt,die Sozialsysteme werden zusammenbrechen…
    Das ist die Wahrheit…!

  76. Früher fand ich Gesichter wie das von Herrn Uwe Heider zugegebenermaßen wirklich sympathisch.

    Heute läuft es mir eiskalt den Rücken herunter, wenn es sich dabei um einen Blockparteienpolitiker handelt. Hinter diesem Lachen steht nur noch das Verständnis für brutale Intensivtäter und mehr, viel mehr Islam. Und eine nicht zu übertreffende Arroganz.

  77. Und WIR fordern von den verantwortlichen Politikern:

    Sagt den Wanderheuschrecken endlich:

    „WIR HABEN NICHTS MEHR!!! Zieht weiter, ihr seid bereits um den halben Globus gezogen, da könnt ihr auch noch ein paar Länder weiterziehen.

    Denn WIR brauchen UNSER Geld für UNSERE Kinder, UNSERE Rentner, UNSERE Bedürfnisse.

    Hier gibt es nichts für Euch, mehr haben wir nicht, hier ist ENDE.

  78. @ #82 brontosaurus (24. Aug 2015 13:21)

    Sie sollten das deutsche Volk nicht unnötig spalten! Gerade bei den Ehrenamtlichen sehe ich auch(!) Massen alte deutsche Säcke:

    Deutsche Männer machen Fremdlinge mobil
    http://www.volksfreund.de/storage/scl/ftpxmlios/cciios/nachrichten/region/daun/aktuell/3362343_w678h508q75v47526_HG_Fahrraeder_fuer_Fluechtlinge_-GV25JBEJ6.1-ORG.jpg?version=1435520249

    Deutsche Männer dienen Negern u. anderen Fremden:
    http://www.adfc-bw.de/presse/news-darstellung/article/spendenprojekt-fahrraeder-fuer-fluechtlinge/

    Nicht selten sind es – insbesondere linke – deutsche Männer, auch schon vor 40 Jahren, die ihre Ehefrauen oder Bratkartoffelverhältnisse zu einer Abtreibung nötigten. Ich komme aus dem maoistischen Umfeld. Ich weiß es.

    Es gibt keine bekannte deutsche Politikerin, die einen Moslemmann heiratete, aber ein Dutzend deutsche Machtmänner heirateten eine Muslima u. ihre Sippschaft dazu. Aufgezählt habe ich diese schon oft. Mitten am Tag jetzt gerade keine Zeit.

  79. Wenn der Bezirksbürgermeister von Marxloh mehr Geld braucht, kann er ja einen Zweitjob annehmen und sich was dazuverdienen, so wie viele andere Deutsche es schon lange machen müssen!

  80. #90 Maria-Bernhardine

    Warum soll das deutsche Volk plötzlich gespalten werden, wenn brontosaurus nur ausspricht, was der politischen Realität ziemlich nahe kommt.

    Der weibliche Blick auf die politische Realität und in der Wissenschaft ist sowieso etwas gestört.Beispiel ehrenamtliche Helfer.
    Aus Bayern weiß ich ziemlich sicher, dass mindestens achtzig Prozent aller Ehrematlichen, die den Asylbewerbern zur Seite stehen Frauen sind.

    Es sind Frauen, die mit mit ihren genetisch bedingten Helfersyndrom auch sonst noch so manches Unheil anrichten.

    Frauen in den Kindergärten, in den Horts, in den Kitas, in den Schulen, haben dazu geführt, dass Knaben z.B. ihre Männlichkeit nicht entwickeln können, ja sogar dabei behindert werden.Stattdessen wird ihnen das weibliche Helfersyndrom eingeimpft.

    Die bedeutendsten Islamkritiker in Deutschland sind überwiegnd Männer, Frauen finden den ISLAM sogar noch sexy.

    Es sind die Frauen in Deutschland, die eine gesunde Entwicklung eines deutschen Identitätsbwußtseins bei ihren Söhnen verhindert haben.

    In den sogenannten Gender-Wissenschaften, die mit dem strengen naturwissenschaftlichen Maßstab keinen Wissenschaften sind, dominieren Frauen.Gender-Wissenschaft bedeutet Wissenschaft von Frauen für Frauen gegen die Männer.

  81. Lieber Sozi Onkel Heider!
    Duisburg-Marxloh ist schon vorher dank der netten Gastarbeiter und deren Nachkömmlinge über Gebühr belastet. Deutsche werden doch schon über Jahre nunmehr systematisch aus Marxloh vertrieben.

    Und wie die Bilder sich gleichen sieht man anhand DO-Nordstadt, GE-Schalke und GE-Zentrum, E-Altenessen und vielen anderen Stadtteilen des Ruhrpotts.

    Ihr habt unser schönes Land von den gewissen Vögeln zerstören lassen und lasst nun noch schlimmere Vögel in das Land hinein.

  82. das deutsche Volk wird abgemischt werden

    koch den Frosch
    weniger werdende Leistungsträger
    halten den Staat am laufen.
    Mit fallender Tendenz.

    nach 2,3 Dekaden
    wird Deutschland Teil der zweiten Welt.

    Eine Teil der Strecke ist gegangen, innerhalb einer Dekade
    . Vermögensverlust von 20%
    . Klein- und Mehrfachbeschäftigungen
    . Rentner nähren sich aus Suppenküchen
    . Rentner sammeln Pfandgut aus Abfallkörben
    . innerhalb zweier Dekaden IQ-Verlust von 6 Punkten
    . geringste Geburtenrate der Welt[!]

    150 Jahre nach dem großen Krieg
    . Vollzug, Deutschland existiert nicht mehr
    . nur noch als geographischer Ort

    das Ziel Englands, Frankreichs und der USA, erreicht

Comments are closed.