Es ist an der Zeit, mit einem großen Missverständnis aufzuräumen: dass diejenigen die besseren Menschen sind, die jeden neuen Flüchtling in Deutschland freudig begrüßen – und dass diejenigen böse Ausländerhasser sind, die in dem extrem angestiegenen Zustrom an Asylbewerbern ein großes Problem und ein Versagen der deutschen Politik sehen. Mit der Moral ist es so einfach nicht: Wer dafür sorgt, dass Asylbewerber hierzulande möglichst gut versorgt werden, der heizt die Flüchtlingsströme erst so richtig an, deren Opfer er nach jeder Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer wortreich beklagt. Der mästet die Schleuser-Mafia, die davon lebt, armen Menschen in aller Welt das Paradies zu versprechen. Und nicht zuletzt: Er gibt Geld aus, das ihm gar nicht gehört. (Kommentar von Rainer Wehaus in den Stuttgarter Nachrichten – hier weiterlesen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

130 KOMMENTARE

  1. Weshalb wird, nicht nur hier, aber eben auch, ständig von „Flüchtlingen“ geschrieben, wo doch jeder weiß, daß es sich um INVASOREN handelt.

  2. Die auflagenschwächelnde Lügenpresse in Beben-Wütendberg erkennt den heraufziehenden Landtagsqualkrampf und will sich offensichtlich rechtzeitig auf Seiten der Sieger positionieren.

    Oder wachen nun tatsächlich einige Journalisten auf?

    Wahnfried Crashmann kam durch eine Katastrophe an die Macht, die 11000 km entfernt stattfand. Die neue Katastrophe nur ein paar Kilometer von der Staatskanzlei entfernt wird ihn im März 2016 aus ebendieser wieder entfernen.

  3. Naja ,der Michel scheint noch tief und fest zu schlafen…In Bawü wird wohl wieder Grünrot geben…

  4. Afrika und Europa: Debatte um Flüchtlinge als Weckruf
    „(…)Gegenwärtig stammen „nur“ rund 20 Prozent aller Flüchtlinge aus Afrika. Das könnte sich bei fortgesetzter Apathie schnell ändern. Die Vereinten Nationen weisen in ihrem jüngsten Bericht zur Bevölkerungsentwicklung darauf hin, dass in Afrika die Zahl der Menschen weiter massiv steigt und sich bis 2100 wohl fast vervierfacht – von heute 1,2 auf rund 4,5 Milliarden. Schon jetzt können fast alle afrikanischen Länder ihre Menschen nicht ernähren. 35 der 48 Länder in Subsahara-Afrika sind Lebensmittelimporteure. Wer glaubt, der enorme Zuwachs würde sich mit einem höheren Lebensstandard in Afrika irgendwann von selbst erledigen, unterliegt einem Trugschluss. Das patriarchalisch geprägte Afrika tickt nach anderen kulturellen Regeln. Frauen, die nicht gebären, werden oft verlassen. Verwendet eine Frau Verhütungsmittel, argwöhnen Männer oft, sie wolle fremdgehen. Um daran etwas zu ändern, müssten die Machtstrukturen zwischen Mann und Frau in Afrika grundsätzlich verändert werden. Doch das braucht Zeit, die Afrika nicht hat. Statt über die angeblich zu geringe Entwicklungshilfe zu streiten, müssten die vielen unfähigen Regierungen in Afrika durch eine Kopplung der Hilfsgelder an eine realistische Bevölkerungspolitik gedrängt werden, die hohe Geburtenrate mit weit mehr Nachdruck als bislang anzugehen. Sonst geht jeder kleine Fortschritt sofort wieder verloren. Im Westen schreckt man aber vor Forderungen nach einem kulturellen Wandel zurück, aus Angst, als „Rassist“ zu gelten. Daneben hat eine Allianz aus Vatikan, amerikanischen Evangelisten, Kulturrelativisten und Muslimen dazu geführt, dass die Familienplanung zu einem Tabu der Entwicklungspolitik geworden ist.(…)“ http://www.tagesspiegel.de/politik/afrika-und-europa-debatte-um-fluechtlinge-als-weckruf/12134298.html

  5. Gerade im WDR 2 Radio:

    Es kommen täglich über 1.000 Flüchtlinge nach NRW, Pensionäre und ehemalige Lehrer werden aufgerufen sich freiwillig zur Unterstützung
    zu melden.

  6. 1. Rainer Wehaus ist ein Guter, von PI schon mehrfach gewürdigt. Z.B 2013 und 2014:

    *http://www.pi-news.net/2013/08/rainer-wehaus-asyl-fur-alle/

    http://www.pi-news.net/2014/01/fluechtlingspolitik-in-deutschland-heisst-probleme-tot-zu-schweigen-und-denkverbote-aufzustellen/

    2. Wer das mit linear und exponentiell immer noch nicht gerafft hat, dem sei das alte Schach-Beispiel in Erinnerung gerufen (und selbst das ist linear!): Alles Getreide der Welt kann diese schlichte 64-Felder-Verdopplung nicht decken:

    http://www-math.upb.de/~mathkit/Inhalte/Folgen/data/manifest25/schachbrett_reiskoerner.html

    Tip: Man kann jederzeit aussteigen und den Irrsinn abbrechen.

    3. Die Invasion mörderischer 3.-Welt-Horden läßt sich mit demokratischen Mitteln nicht mehr aufhalten.

    Aber Mooooment, genau für diesen Fall wurde ja mal vorgesorgt: Landesverteidigung, Bundeswehr und überlegene Feuerkraft zu Lande, Wasser, Luft sind urdemokratische Kernkompetenzen souveräner westlicher Staaten.

    Monatlich habe ich z.B. das „Marineforum“ in meiner Hütte. Was es da an Spielzeug gibt, mit dem die Marinen westlicher Staaten gegen „Aggressoren und Invasoren“ ausgerüstet sind…

  7. Oh, was ist denn jetzt passiert? Hat diesen Kommentar der Chefredakteur der Zeitung abgesegnet? Oder gibt es bald einen arbeitslosen Journalisten mehr – vielleicht auch deshalb, weil Kretschmann persönlich beim Chefredakteur vorstellig wird und klarmacht, dass sowas kein zweites Mal durchgehen darf?

  8. OT:

    Verzeihung, dass es schon an NEUN-ter Stelle steht, aber ich muss dringend weg:

    Bettina, wir mussten den PI-Abend am 3.7. kurzfristig verlegen. Da ich von dir keine Kontaktdaten habe, konnte ich dir aber nicht absagen und du erschienst wohl vergebens. Schreib mir bitte, damit ich dir die Daten des nä. PI-Abends geben kann; gib mir dabei bitte auch zwei Erkennungszeichen, damit ich weiß, dass ich der Richtigen Auskunft gebe: Koranfakten@yahoo.com

  9. Es drängt sich der Gedanke auf, dass man in Hamburg geradezu süchtig ist nach „Flüchtlingen“.

    Es sollen immer mehr, mehr und mehr kommen. Und überall entstehen Erstaufnahmelager bzw. sind in fester Planung.

    Info-Veranstaltungen für die Anwohner finden nur statt, um Ehrenamtliche zu akquirieren. Wer Bedenken äußert, wird sofort niedergebrüllt und ausgebuht.

  10. #1 Mautpreller

    Oder mit einer leichten Modifikation des Sprichwortes:
    Ein Schwabe macht noch keinen Sommer 🙂

  11. Österreich sagt angesichts der Migrantenüberflutung und -gewalt auch schon, dass sich der Staat selbst entmachtet.

  12. Der Wind in BW dreht sich – und dem grünen MP wird langsam schwarz vor Augen. Crashmann ist amtsmüde, er hat fertig und genügend Geld verpulvert. Kommt demnächst ein Therapie-Programm für traumatisierte Grünwähler?

  13. Deutschland ist der Mülleimer der Welt, hier können alle ihren Müll entsorgen, Sondermüll inbegriffen.

  14. #7 allessoschoenbunthier (02. Aug 2015 12:28)

    Gerade im WDR 2 Radio:

    Es kommen täglich über 1.000 Flüchtlinge nach NRW, Pensionäre und ehemalige Lehrer werden aufgerufen sich freiwillig zur Unterstützung
    zu melden.

    – – – – – – – – – – – –
    Ich traute zuerst meinen Ohren nicht, aber das habe ich auch gehört!
    Es erinnert mich irgendwie an das letze Aufgebot – nämlich an den Volkssturm!
    😯

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fa/Bundesarchiv_Bild_183-J31391,_Berlin,_Volkssturm,_Ausbildung.jpg

  15. #9 Babieca (02. Aug 2015 12:33)

    linear und exponentiell

    Schätzing lesen hilft bereits weiter.

    Marineforum

    Hatten wir z.B. nicht mal sowas wie U-Boote?
    „Fisch eins – ab!“

  16. Die Flüchtlingsmassen haben wohl schon erfahren, dass das Bundesland BW demnächst evtl. über 600€ Heimreiseprämie pro Person für Rückkehrer auszahlt.
    Da schwappen halt noch ein paar Zehntausend zusätzlich nach BW um ggf. abzufassen.

  17. Die Armutsflüchtlinge werden bevorzugt behandelt:

    Kleinkriminelle Asylanten keine Meldung im Polizeibericht Ministerin macht die Schotten dicht

    Konsequent schweigen.
    So verhält sich momentan Johanna Mikl-Leitner, was
    a) Kleinkriminelle Vergehen von Asylwerbern
    und b) die weitere Aufteilung von Flüchtlingen betrifft.

    a) Zur Erklärung: Wenn ein St. Pöltner in einem Geschäft zwei T-Shirts stiehlt, dann lesen Sie den Polizeibericht bald in der Zeitung: „Mann aus dem Bezirk beim Diebstahl auffrischer Tat ertappt.“
    Tut dies ein Asylant, darf die Meldung von der Polizei gar nicht an die Öffentlichkeit weitergegeben werden. So viel zur Gleichbehandlung Asylant -Bürger.

    b) Auf die Frage, ob die in Wiener Neustadt interimistisch untergebrachten 250 Flüchtlinge tatsächlich wie ausgemacht per Ende August verlegt werden, warte ich schon seit 8. Juli auf Antwort.

    Peter Zezula Chefredakteur-Stv. für Niederösterreich
    peter.zezula@bezirksblaetter.at

  18. Hei Kretsche aufpassen, das ist ja voll Nazi, was die in der SN da schreiben, sofort einschreiten!
    🙂 🙂

  19. Ach Herrmann …

    irgendwie war da mal was, bei unseren Vorfahren im Gange.

    Da kamen, komisch, auch „Südländer“ (kultiviert und geblidet allerdings) zuhauf ins Land.

    Nichtsdestotrotz, Herrmann und seine Kumpels mochten die nicht ( sozusagen die germanischen Urrassisten).

    Und was tat Herrmann mit seinen Saufbrüdern dann?

    Sagt mir, die hatten zigmal mehr auf dem Kasten als wir, deren unwürdige Nachkommen.

  20. Es ist ebenso eine Schande wie alarmierend. Die CDU geht als eindeutiger Wahlsieger hervor (39%) und die Verlierer vereinigen sich gegen die CDU und richten 4 Jahre das Land zu Grunde. Thüringen… noch krasser. Andererseits, Große Koalition unter CDU z.B. Sachsen-Anhalt…große Katastrophe. Vom Bund ganz zu schweigen.

  21. Deutsches Lügenfernsehen proudly presents:

    PEGIDA = TERRORISMUS

    Terroristen bedrohen unser friedliches Zusammenleben – gleichzeitig stellen „Scharia-Police“ und „Pegida“ Toleranz und Vielfalt in

    Frage: Wie wehrhaft ist unsere Demokratie? Welche Möglichkeiten hat sie, um ihre Gegner in die Schranken zu weisen? Und schießt sie dabei manchmal auch über das Ziel hinaus?

    Im Karlsruher Verfassungsgespräch diskutiert WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn diese Fragen mit:

    – Olaf Scholz (Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg)

    – Stanislaw Tillich (Ministerpräsident von Sachsen)

    – Prof. Astrid Lorenz (Politikwissenschaftlerin
    Universität Leipzig)

    – Dr. Reinhard Müller (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

    – Prof. Uwe Volkmann (Rechtswissenschaftler Universität Mainz)

    heute · So, 2. Aug · 13:00-14:00 · PHOENIX
    Karlsruher Verfassungsgespräch

  22. #20 Stefan Cel Mare (02. Aug 2015 12:43)

    Da kriegst du echt die Unterwassermotten (UWaMo): Was in Ecktown (Eckernförde) geübt und in der Praxis garantiert nicht für Deutschland, dafür aber von Deutschen rund um Afrika eingesetzt wird, haut dem geübtesten Apnoe-Taucher die Lunge weg.

    In Ecktown werden z.B. die deutschen Minentaucher und die „Boarding-Kommandos“ ausgebildet. Dito alle U-Boot-Besatzungen der 212A-Klasse. Das beste, was es auf der Welt (unterhalb der atomgetriebenen) U-Boote gibt.

    Und dieses Deutschland läßt sich unter der Wachtel unter politgefesselten Händen von den mörderischen Primitv- und Raubkulturen der 3. Welt überrennen.

  23. @#3 Eurabier

    richtig. Zusätzlich müssen diejenigen an den Pranger gestellt werden, die es zulassen, dass ein wesenhaft extremistisches, Gewalt und Massenmord verherrlichendes SED/KBW Dreckspack überhaupt irgend eine Verantwortung jenseits der Strassenreinigung übernehmen dürfen.

  24. #17 Frag doch mal die Maus (02. Aug 2015 12:41)
    Deutschland ist der Mülleimer der Welt, hier können alle ihren Müll entsorgen, Sondermüll inbegriffen.
    ——————————————————

    Und unsere Politiker sind die Müllmänner die das Land entsorgen wollen, nach dem Prinzip „DEUTSCHLAND VERRECKE“!

  25. @ #33 Jasmin (02. Aug 2015 13:05)

    Jaja, der Herr Schweiger hat vor 4 Wochen noch selbst einen Tunesier verkloppt!

  26. #33 Jasmin (02. Aug 2015 13:05)

    Rommel-Kaserne Osterode…

    Der Wüstenfuchs weicht den WüstensöhnInnen!

  27. #21 Heinz Ketchup (02. Aug 2015 12:42)

    #7 allessoschoenbunthier (02. Aug 2015 12:28)

    Das letzte Aufgebot, wie wahr…..

    Man muß sich das mal vorstellen, da rollen dann demnächst pensionierte Polizisten mit Rollatoren in Duisburg-Marxloh herum und sollen für Ordnung sorgen. Oder sitzen mit Hörgeröt in der Dienststelle oder machen Unfallaufnahme.

    #30 WutImBauch (02. Aug 2015 13:02)

    OT, morgen ist Michael Stürzenberger in Duisburg:

    https://www.facebook.com/pegida.nrw.offiziell

    PEGIDA NRW – 24. Abendspaziergang in Duisburg

    Montag, 3. August um 19:00

    Portsmouthplatz. 47051 Duisburg

    Also wer irgenwie kann, kommt morgen nach Duisburg! Aus Erfahrung kann ich sagen, dass dort eine ganz familiäre Atmosphäre herrscht.

  28. #31 lechtsrinks (02. Aug 2015 13:02)

    Ob es dereinst Ausreiseverbote für linksgrüne Politiker geben wird, besonders bei Flügen nach Südamerika? 🙂

    „Aber ich liebe Euch doch alle!“
    Erich Mielke, Linke-Minister, 1989

  29. …und während hier und anderswo ausschließlich auf „Rot-Grün“ geschimpft wird, kommt die hauptschuldige Deutschlandabschafferin und Erfüllungsgehilfin fremder Mächte und ihrer Interessen, Teflon-Merkel, auf eine absolute Mehrheit gemäß Umfrage:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wahlumfrage-union-kommt-auf-absolute-mehrheit-13730864.html

    02.08.2015

    Wahlumfrage Union kommt auf absolute Mehrheit

    Erstmals seit 2005 erreichen CDU und CSU bei einer Umfrage von Emnid eine absolute Mehrheit. Das sei fast ausschließlich auf die Beliebtheit der Kanzlerin zurückzuführen, sagen Wahlforscher.

    Divide et impera vom Feinsten.

  30. #37 johann (02. Aug 2015 13:09)
    #21 Heinz Ketchup (02. Aug 2015 12:42)

    #7 allessoschoenbunthier (02. Aug 2015 12:28)

    Wow, pensionierte Beamte bilden den Umvolkssturm, ohne Panzerfaust dafür mit deutschen Einbürgerungsurkunden…..

  31. Passend dazu: Nichtschauspieler und Hackfresse Til Schweiger will ein Flüchtlingsheim bauen. Zahlt er auch den Unterhalt?

    n-tv

  32. Also wenn diese Leser-Kommentar aus einen anderen Forum stimmt, dann haben Teile unserer Eliten entweder endgütig den Verstand verloren, oder aber die BRD-Eliten verfolgen einen perfiden Plan.

    Schwäbisch-Gmünd: Schützenvereine sollen

    Asylanten an der Waffe ausbilden!

    [12:32] Leser-Kommentar-DE zum Vereinszwang (fast):

    Heute habe ich was erfahren, da kann man sich nur noch die Haare raufen. Ich bin Mitglied in einem Schützenverein in Schwäbisch Gmünd. Es kam eine e-mail von der Stadtverwaltung an sämtliche Vereine. Man möchte doch bitte Asylanten im Verein aufnehmen, die Beiträge würden von der Stadtverwaltung bezahlt. Als Prämie gibt es von der Stadt pro 10 Asylanten 500,-€ für den Schützenverein.
    Die e-mail wurde von unserem Vorstand leider gelöscht, ich hätte euch die gerne mitgeschickt. Kommentar unseres Vorstandes: “ jetzt sollen wir diese …….. auch noch bewaffnen!“

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  33. #7 allessoschoenbunthier (02. Aug 2015 12:28)
    Also eher sterbe ich, Rentnerin, gerne an Langeweile, als dass ich freiwillig diese dunkelislamischen Invasoren oder deren Brut auch noch betüttele!

  34. Keine Angst! Die „Flüchtlinge“ werden auch irgendwann aus Deutschland „flüchten“ spätestens wenn sie das Land ruiniert haben und nur noch Schutt und Asche von Deutschland übrig ist. 2030 soll es ja eine Eiszeit geben spätestens dann regelt die Natur das Problem von selbst. Freue mich auf einen hoffentlich langen und eiskalten Winter mit VIEL Schnee und Eis mal sehen wie unsere Gutmenschen dann die Zelte beheizen wollen.

  35. #27 stupid_flanders (02. Aug 2015 12:55)

    Es ist ebenso eine Schande wie alarmierend. Die CDU geht als eindeutiger Wahlsieger hervor (39%) und die Verlierer vereinigen sich gegen die CDU und richten 4 Jahre das Land zu Grunde. Thüringen… noch krasser. Andererseits, Große Koalition unter CDU z.B. Sachsen-Anhalt…große Katastrophe. Vom Bund ganz zu schweigen.

    Die unter Merkel um die letzten kritischen Köpfe bereinigte CDU ist eben kein kleineres Übel mehr, sondern längst zum großen Übel geworden.

  36. Also ich wollte als Mitglied einer anderen Partei, oder als Parteiloser den Drecksschlamassel der hirnlosen Grünheinis bei der nächsten Wahl nicht übernehmen!
    Die Dummwähler sollen so richtig darin untergehen und es bis in den letzten Nerv in unerträglicher Weise zu spüren bekommen.
    Wer A sagt, muss auch B sagen, basta!

  37. Die Gutmenschen wissen gar nicht, wie es den Deutschen WIRKLICH geht. Darum haben sie auch so viel Energie und Helferwillen für Dahergelaufene&Co, die sie gerne versorgen, bemuttern usw. wollen.

    Dabei müssten sich die Gutmenschen nur mal am unteren Ende der sozialen Skala hier in Deutschland umsehen.

    Bespiel:
    Ein alter Mann kollabiert in einer schäbigen Sozialwohnung. Das ganze Viertel der ansonsten reichen Stadt ist voll von solchem „gemeinnützigem Wohnungsbau“ aus den 60er Jahren.

    Der Rettungsdienst kommt und bringt den alten Mann in ein Krankenhaus. Dort wird der Mann nach 2 Tagen wieder entlassen – auf eigenen Wunsch. Der Taxifahrer lässt den Mann vor seinem Wohnblock aussteigen und fährt wieder. Nur: Der alte Mann ist zu schwach und zu krank, um seine Hauseingangstüre oder gar Wohnung zu erreichen, er bricht auf dem Gehweg zusammen. Wie lange der Mann auf dem Gehweg lag, weis man nicht. Jedenfalls fanden ihn ein paar junge „Ausländer“, die auch in diesen Wohnblöcken wohnen. Da Smartphones auch hier weit verbreitet sind, rufen die „Ausländer“ den Rettungsdienst. Sie hatten versucht, den Mann in seine Wohnung zu begleiten – das misslang aber wegen der Schwäche des alten Herren und selbst den Jogginghosenträgern war klar, dass dieser alte Mensch in ein Krankenhaus muss.

    Der Rettungsdienst kommt mit Blaulicht angesaust und findet hilfsbereite „Ausländer“ und den alten, deutschen Mann, der sich sehr schwer mit dem Atmen tut. Er ist bis auf die Knochen abgemagert und sieht so aus wie Menschen auf den schlimmen Fotos aus den KZ´s.

    Man weis nichts über den Mann. Vom Alter her könnte er „im Krieg gedient“ haben. Vielleicht hatte er mal einen ordentlichen Beruf, hat sein Leben lang schwer gearbeitet. Vielleicht traf ihn ein schwerer Schicksalsschlag, den er im Alkohol ertränken wollte.

    „Die Ausländer“ haben einen Stuhl geholt, denn auf dem Boden wollten sie den Mann nicht liegen lassen. Und da sass er dann, bis der Rettungswagen mit zwei sehr freundlichen Sanis kam. Ein Häufchen Elend, abgemagert, ausgemergelt, totkrank.

    Wo sind hier die Gutmenschen? Die Leute, die doch so gerne armen Menschen helfen? Die arme Menschen mit Kleidung, Geld usw. unterstützen? Die fordern, noch mehr arme Menschen zu uns zu holen?

    Ach so, der Mann aus der o.g. wahren(!) Geschichte ist ja nur Deutscher, da hat er eben Pech gehabt. Wäre er ein 25-Jähriger, kräftiger Negermann würden sich die Gutmenschen darum drängeln, ihm zu helfen. Aber so……

    „Mach´s gut, Alder, lass dich gesund machen“ sagten die jungen Jogginhosenträger – ein Gutmensch war weit&breit nicht zu sehen….

  38. Finde den Fehler:

    Zwei Asylsuchende ziehen in Bischofskanzlei Hannover ein

    Angesichts der wachsenden Wohnungsnot von Flüchtlingen wollen sich die evangelischen Kirchen in Niedersachsen noch stärker für Asylsuchende engagieren. Landesbischof Ralf Meister macht den Anfang: Am Freitag ziehen zwei junge Männer aus Afghanistan in eine Einliegerwohnung der Bischofskanzlei am Rande der Innenstadt von Hannover ein.
    (..)

    Nun hat die Kirche die 40 Quadratmeter große Einliegerwohnung in dem Haus an die Stadt vermietet.

    Welt-„Flüchtlings“ticker um 15:11.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article144676703/Polizei-setzt-Traenengas-gegen-Fluechtlinge-ein.html

  39. Gestern habe ich es mir wirklich mal wieder angetan und abends mein gutbürgerliches Viertel von Krankfurt am Schwein ((C) Baerbelchen) verlassen, um mir die Innenstadt zu besehen. Batman I love you 1 Batman I love you 2 Batman I love you 3, konnte gar ncicht mehr aufhören zu zählen, und vieles mehr, schwarze, bunte, gelbe, grüne, rote, bärtige, verhüllte, einfach alles, nur keine Hessen. Deutsche gab es nur unter den Pennern. Die kriegen ja als Autochthone auch keine Simsalabim-Karte! Es ist beklemmend, ja! Denn es ist abzusehen, dass die Ureinwohner recht bald in ganz Deutschland in der Minderheit sein werden. Was geschieht dann mit ihnen? In einem Reservat möchte ich nur ungern enden. Womöglich noch von wandelnden Kopftüchern als seltsames Urtier bestaunt und begafft. Habe mir noch mal den Dom angeschaut, solange er noch steht und noch nicht friedlich umfunktioniert ist.

  40. #36 Freya-
    Beim verfolgen dieser „Prügelei“ kann
    es zum Schluss nur lauten „Pack schlägt
    sich, Pack verträgt sich!“

    #37 Eurabier
    Das trifft es wohl genau, leider!

  41. #41 Eurabier

    Und genau wie damals wird Deutschland am Ende in Schutt und Asche liegen, und die Deutschen völlig verarmt und apathisch durch ruinierte Städte laufen.

  42. OT

    Hobbysheriffs sind keine Hilfe

    Sie sollen in Uniform für Recht und Ordnung sorgen – sind aber keine Beamten: Polizeihelfer. Für Polizeigewerkschaften sind die ehrenamtlichen Helfer eher untauglicher Ersatz, als sinnvolle Hilfe im Alltag.

    Aber hört, hört : In Baden-Württemberg sind diese freiwilligen „Hilfspolizisten“ – den regulären Beamten wohl schon weitgehend gleich gestellt – denn sie dürfen dort auch Pistolen und Handschellen tragen bzw. mit sich führen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Gewerkschaften-kritisieren-Polizeihelfer

  43. JOURNALIST RAINER WEHAUS WAGTE EIN WENIG WAHRHEIT.

    WEHE, WAGEHALS WEHAUS! ES WIRD MIT WEH AUSGEHEN!

    WEHAUS, WAGE NICHT NOCH MEHR WAHRE WORTE!

    WEHAUS, DIE NAZIKEULE WIRD WÜTEND SAUSEN!

    +++++++++++

    P.S.:

    Wobei ich beim Familiennamen Wehaus
    an Wede, Wald denke, siehe Wedekind, Widukind

    Weh-aus oder Weh-haus? Aus dem Walde oder vom Haus am Walde?

    Oder ganz andere Bedeutung?

  44. #40 Hausener Bub

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Umfrage stimmt. So dämlich kann selbst das deutsche Wahlvieh nicht sein. Warten wir ab bis März 2016, dann finden 3 Landtagswahlen statt, dann wissen wir was Sache ist. Wehe wenn der deutsche Wähler dann erneut versagt, dann war es das, dann ist ein friedlicher Ausgang der Geschichte nicht mehr möglich. Dann sind alle Weichen in Richtung brutaler Zukunft gestellt.

  45. @ #43 Engelsgleiche (02. Aug 2015 13:15)

    Ich gebe meine Kleider auch nicht mehr ins Caritaslädchen. Lieber sollen sich die Motten sattfressen!

    Bei mir ist die Wetter-Front so klamm, daß ich immer die Schranktüren u. Schubladen offen stehen lasse u. auch nicht mehr im Schlafzimmer schlafe.

    Klamotten bekommen sonst Stockflecken und/oder riechen muffig.

  46. Es ist auch an der Zeit darüber zu reden, dass die die uns kommen und uns als Ausbeuter und Ungläubige beschimpfen auch nicht die besseren Menschen sind und in Bezug auf ihr verhalten hier nur Unruhe, Instabilität und zur Ausbeutung unseres Systems beitragen. Unsere Regierung macht Politik gegen das eigene Volk. Mit jedem neuen sogenannten Flüchtling trägt sie dazu bei das System, unseren Wohlstand und unser mühsam aufgebaute Sozialsysteme zu destabilisieren!

    Sie führen Krieg gegen die Bevölkerung. Ihre geistige Waffen ist ihr links-grünes Vokabular, die Islamisierung, die Medien und die übrigen Waffen sind die Asylanten. Das Hauptziel sind wir!

    SIE WARTEN LEDIGLICH AUF DIE GÜNSTIGE GELEGENHEIT LOSZULEGEN. DAZU BRAUCHT ES NUR NOCH ETWAS MEHR SPANNUNG UND EINEN ZÜNDENDEN FUNKEN.

    Und aus diesem Grund arbeiten sie daran die Spannungen immer mehr erhöhen, bis der Kessel platzt und den Deutschen der Geduldsfaden reißt!

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass genau dieses Szenario das Ziel der Strategen ist. Anders läßt sich dieser Zustand in dem wir uns befinden nicht mehr erklären. Die Strategie: Sie lassen kämpfen, sie lassen Unruhen entstehen, sie lassen … dann irgendwann, wenn Deutschland so destabilisiert ist, irgendwann eine „unabhängige“ Euroforce auf uns los, weil wie fürchten, dass unsere eignen Polizisten nicht auf ihre eigenen Landsleute schießen. Dann haben die Strategen wieder einen Grund ein Bild von „bösen Deutschen“ zu zeichnen. So wie wir es schon einmal erfahren haben. Sie sagen sich: Die Zeit ist jetzt reif! Deshalb machen sie weiter.

  47. Schuld am Untergang Deutschlands sind die mehrheitlich grünversifften Kindergärtner/innen und Lehrer/innen die ihre Schutzbefohlenen, unsere Kinder die Gehirne waschen und zu ideologisierte Marionetten erziehen!
    Leider erkennen dies viel zu wenige Eltern, oder sie sind schlichtweg zu gleichgültig.

  48. #52 BePe (02. Aug 2015 13:38)

    #40 Hausener Bub

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Umfrage stimmt. So dämlich kann selbst das deutsche Wahlvieh nicht sein. Warten wir ab bis März 2016, dann finden 3 Landtagswahlen statt, dann wissen wir was Sache ist.

    Ich wette mit Ihnen um meine Sozialhilfeansprüche, drei Büchsen ALDI-Bier und zwei Flaschen Döner, daß das Wahlvieh genau so abstimmt.

  49. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Umfrage stimmt. So dämlich kann selbst das deutsche Wahlvieh nicht sein.

    Doch, das ist es. Lies halt in anderen linksversifften Foren.

  50. #15 Dortmunder Buerger (02. Aug 2015 12:40)

    „Hier schreibt die FAZ über einen der wahren Gründe, warum der ungebremsten Zustrom an Illegalen nach Kräften gefördert wird:
    damit lassen sich massenhaft Stellen für linksgrüne Nichtsnutze schaffen, die „irgendwas mit Sozial“ machen.“

    Natürlich profitiert die Asylindustrie von dieser Massenflutung Deutschlands durch Wirtschaftsflüchtlinge enorm und jede Menge Stellen für Sozialheinis werdne dadurch auch geschaffen.
    Der Knackpunkt ist nur: Es sind ausnahmslos unproduktive bzw wirtschaftlich und gesellschaftlich unnütze Stellen.
    Wer wird diese Stellen durch seine Steuergelder finanzieren müssen wenn nicht der treudoof dackelnde deutsche Erwerbstätige ?
    Ein Vorkommentator hat in einem anderen Kommentarteil geschrieben das die Masseneinwanderung uns 75 Milliarden kosten würde und man dierses Geld stattdessen sinnvoller verwenden sollte. Wobei der Recht hat wenn die öffentliche Hand das Geld auf der hohen Kante hätte.
    Allerdings sind diese 75 Milliarden erst noch durch ein Mix von Steuererhöhungen und weuterer Neuverschuldung bereitzustellen.
    Ich schlage folgende Lösung vor: Jeder Erwerbstätige erhält zu den Formularen seiner Steuererhöhung eine Verpflichtungserklärung nach der er sich wahlweise berei terklärt das ein bestimmter Prozentsatz seines Einkommens für die Masseneinwanderung künftig automatisch am Monatsende einbehalten wird.
    Im Umkehrschluss verpflichtet sich der Staat auch NUR dieses auf freiwilliger Basis einbehaltene Gehalt zur Finanzierung dieses Asylwahnsinns zu verwenden.
    Der Zustrom hätte schlagartig ein Ende. Wetten ?

  51. #54 media-watch (02. Aug 2015 13:41)

    Unsere Regierung macht Politik gegen das eigene Volk. Mit jedem neuen sogenannten Flüchtling trägt sie dazu bei das System, unseren Wohlstand und unser mühsam aufgebaute Sozialsysteme zu destabilisieren!

    Sie führen Krieg gegen die Bevölkerung. Ihre geistige Waffen ist ihr links-grünes Vokabular, die Islamisierung, die Medien und die übrigen Waffen sind die Asylanten. Das Hauptziel sind wir!

    „Mitten im Frieden überfällt uns der Feind!“
    Wilhelm II, 6. August 1914

    Diesmal aber mit Segen der Regierung!

  52. http://www.n-tv.de/leute/Til-Schweiger-baut-Fluechtlingsheim-article15639571.html

    *omg*

    Dass er tatsächlich mit eigenem Geld was TUT, statt nur dumm rumzulabern (wie der Grass z.B.), ehrt ihn ja einerseits. Aber gecheckt hat er nicht wirklich was:

    „Ich verstehe nicht, das (sic) Menschen in Deutschland aus Angst vor Islamisierung und Radikalisierung des Islams auf die Straße gehen, und gleichzeitig Menschen, die genau davor fliehen, nicht helfen.“

    Wenn die wirklich alle vor der Islamisierung fliehen würden (wenn das also alles wirklich asylberechtigte Apostaten und mit einer Fatwa Belegte wie Abdel Samed oder Salman Rushdie wären), warum islamisieren die dann Deutschland und behaupten, der Islam wäre ganz friedlich?

    Na ja, Schweiger, besser wäre, du würdest das Sprichwort anwenden, „nomen est omen“. Oder frei nach Dieter Nuhr, falls dir das jetzt zu hoch ist: „Wenn man keine Ahnung hat…“

  53. Jaja, zu Semesterbeginn werden die Hallen wieder den Studenten zur Verfügung stehen! 🙂

    http://xn--hochschulsport-dsseldorf-btc.de/aktuelles/

    Liebe Düsseldorfer Hochschulsportteilnehmerinnen und –teilnehmer,

    die Stadt Düsseldorf nimmt bis Ende 2015 ca. 5.000 Flüchtlinge auf, von denen die ersten bereits in den kommenden Tagen und Wochen in unserer Stadt ankommen. Hierzu werden Notunterkünfte eingerichtet, damit die von den unglaublichen Strapazen gebeutelten Menschen ein Dach über ihrem Kopf haben.

    Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zeigt sich den Flüchtlingen gegenüber solidarisch und stellt ab Montag, 03.08.2015, das Gebäude 28.01 als Unterkunft zur Verfügung.

    Dies bedeutet für uns alle den Wegfall eines Großteils unseres Hochschulsportangebotes. Bis zum 19.10.2015 werden das Gebäude sowie Sportplätze und Außenanlagen der Universität bzw. dem Hochschulsport nicht mehr zur Verfügung stehen. Dies bedeutet: Hallen ABCD, Kraftraum, Laufbahn, Basketball- Freiplatz und Rasenplatz

  54. „Dort, wo man den Hochschulsport abschafft, da schafft man eines Tages auch Studenten ab“
    Heinrich Heine

  55. #60 Mark von Buch (02. Aug 2015 13:43)
    #52 BePe (02. Aug 2015 13:38)

    #40 Hausener Bub

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Umfrage stimmt. So dämlich kann selbst das deutsche Wahlvieh nicht sein. Warten wir ab bis März 2016, dann finden 3 Landtagswahlen statt, dann wissen wir was Sache ist.

    Ich wette mit Ihnen um meine Sozialhilfeansprüche, drei Büchsen ALDI-Bier und zwei Flaschen Döner, daß das Wahlvieh genau so abstimmt.

    Über die seltsamen Auszählungen bei den Wahlen wurde hier bereits lang und breit diskutiert

  56. #34 Jasmin (02. Aug 2015 13:05)
    Achja, ist es nicht nett von Herrn Schweiger,
    eine Unterkunft für „Flüchtlinge“ zu „bauen“?

    Wart mal, ob dann nicht noch jeder Assy-Bewohner mit einem Manta ausgerüstet wird und als Erkennungszeichen von „Til`s Jung`s“ einen Fuchsschwanz trägt und durch unsere Städte heizt. Ja, auf diesem geistigen Entwicklungsstand von 1991 ist er leider stehen geblieben.

  57. Friedland ist Frieden:

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/friedensritt-2015-fluechtlingskinder-durften-ponys-reiten-5311418.html

    Friedland. Leuchtende Augen und jede Menge strahlende Gesichter gab es am Samstagnachmittag im Grenzdurchgangslager Friedland zu sehen.

    Die Teilnehmer der Aktion „Friedensritt 2015“ hatten ein Ponyreiten für Flüchtlingskinder anboten.

    „Wenn man die Freude der Kinder sieht, geht einem das Herz auf“, meinte Mitorganisatorin Gundula Zeitz aus Kassel. Mehrere hundert Flüchtlinge nutzten das Angebot für ihre Kinder. Fünf Ponys standen bereit, um mit den Kindern eine Runde zu drehen.

    Das Motto des traditionellen Friedensritts, der zehn Tage dauert und an dem sich neben 15 Reitern ebenso viele Fahrradfahrer beteiligen, lautet in diesem Jahr „Grenzen zu für Waffen – Grenzen auf für Flüchtlinge“. Und so sei es eine quasi schon logische Konsequenz gewesen, das Grenzdurchgangslager in Friedland für die Auftaktveranstaltung zu wählen.

  58. #64 Eurabier (02. Aug 2015 13:47)

    Bis heute warte ich auf Spezifika bzgl. der

    von den unglaublichen Strapazen gebeutelten Menschen

    Also von den sich selbst gebeutelten Windbeuteln.

    :))

  59. #38 johann (02. Aug 2015 13:09)
    #41 Eurabier (02. Aug 2015 13:10)

    Und wer es nicht glauben will, hier auch noch schriftlich.
    Wer weiß wer oder was da noch so alles reaktiviert wird!
    😯
    NRW reaktiviert pensionierte Beamte für Flüchtlingshilfe

    „NRW reaktiviert pensionierte Beamte, um die steigenden Flüchtlingszahlen zu bewältigen. Bereits 150 Pensionäre aus dem Bereich des Innenministeriums hätten sich bereit erklärt zu helfen, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) der dpa nach einem am Sonntag (02.08.2015) veröffentlichten Bericht.

    Weitere Pensionäre würden angeschrieben, kündigte Kraft an. Derzeit kommen rund 1.000 Flüchtlinge täglich nach NRW. Die Pensionäre sollen eingesetzt werden, um Neuankömmlinge in Erstaufnahme-Einrichtungen zu registrieren. Die Ministerpräsidentin appellierte zugleich an Arbeitgeber, Beschäftigte freizustellen, die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren. Diese Hilfe sei weiterhin unverzichtbar.“

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/beamte-fluechtlingshilfe-nrw-100.html

  60. #2 guhvieh (02. Aug 2015 12:22)
    Weshalb wird, nicht nur hier, aber eben auch, ständig von „Flüchtlingen“ geschrieben, wo doch jeder weiß, daß es sich um INVASOREN handelt.
    ++++
    Invasoren als Asylbetrüger!

  61. Ich könnte mir Mahnwachen und Schweigemärsche für die Opfer von Migranten- und Asylantengewalt vorstellen. Nur mit Transparenten, auf denen die Fakten aus der Presse genannt sind. Vielleicht wäre das besser, als Parolen zu schreien. Wenn es ruhig zugeht, würden sich dem Protest vielleicht mehr Leute aus der bürgerlichen Mitte anschließen und die Antifanten würden sich mit ihrem Geschrei selbst entlarven.

  62. #63 Eurabier (02. Aug 2015 13:47)
    Ja genau, jetzt alle Sport- und Turnhallen belegen. Ist doch Klasse. Habe ich hier gestern an anderer Stelle für Dresden vorgeschlagen. Gerade weil die intellektuellen rot-grün versifften politisch korrekten Uni-Professoren mit ihren rot-grün durchsifften Fachschaften so gegen die PEGIDA gehetzt hat. Die sollen jetzt mal ein Zeichen der Toleranz setzen und auf ihrem Uni-Gelände Flüchtlingslager errichten. Eine Uni hat Infrastruktur, mindestens eine Mensa, mehrere Cafeten, sanitäre Einrichtungen und Sporthallen. Mit Sicherheit spendiert dann der Hochschul-Rektor freies Internet für alle.

    Einer geht noch. Wäre doch diskriminierend, wenn man die Asylanten auf dem Uni-Campus vom Internet ausgrenzt. Da lässt sich doch was machen! Ja und dann können Sie daraus ein Leuchtturmprojekt machen, wenn dann das Semester wieder losgeht. Vielleicht könnte dann noch das rot-grün versiffte Lokalradio noch einen Beitrag machen über die harmonischen Erstsemester-Feiern mit Migranten und Fachkräften aus Eritrea. Die Uni-Kita macht dann bestimmt auch noch Platz. Mit Integration kann man ja nicht früh genug anfangen. Nicht wahr?

    Dann hoffen wir mal, dass hier niemand ausgegrenzt wird wenn das neue Semster losgeht. Bei den den Semesterfeiern, Wohnheimfesten und Studentenclubs! Ich sag Euch: Das wird für alle ein toller Herbst: Völkerverständigung auf dem Campus, Toleranzfeste und Integrattionsveranstaltungen ohne Ende.

    Ich rufe Euch zu: Seid offen für das was kommt! Und ja bitte immer schön tolerant bleiben. Liebe rot-grün versifften Professoren und ebenso rot-grün versifften Studenten ich rufe Euch zu: Jetzt bekommt Ihr Eure Toleranz bald hautnah zu spüren. Freut Euch, denn die Asylanten kommen bald. Ein bischen Mitleid habe ich, weil ihr das bekommt, was man Euch beigebracht hat. Toleranz und historisches Wissen für Mäuse! Ihr werdet reflektieren: Ihr seid im Endeffekt auch Schachfiguren und geistige Manövriermasse in diesem Spiel. Nur heute versteht ihr es noch nicht.

    Eure Realitätsferne Traum-Ideologie von „all refugees are welcome here“ wird Euch sowas von um die Ohren fliegen, das es kracht! Aber ohne meinem Mitleid.

  63. Har har har,
    den Linksgrünen fliegen durch die Flutung mit Asylbetrügern die Hosenträger weg.
    Tante Makels auch. 🙂

  64. Sonntag Aktuell 02.08.2015
    Nachrichten
    Kretschmann verlässt Politik bei Niederlage
    Baden-Württembergs Regierungschef lässt aufhorchen mit seiner Äußerung, er wolle sich aus der Politik verabschieden, wenn er die Landtagswahl im März verliert.

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) macht seine berufliche Zukunft von der Landtagswahl im März abhängig. ‚Wenn ich die Wahl verliere, höre ich mit der Politik auf‘, sagte der 67-Jährige dem Magazin ‚Spiegel‘. Für die Grünen im Land ist das kein Grund zur Sorge, ihnen könnte das Zugpferd im anlaufenden Wahlkampf abhandenkommen. ‚Die Menschen schätzen den verlässlichen und bürgernahen Politikstil ihres Ministerpräsidenten‘, sagte Landeschef Oliver Hildenbrand am Samstag. ‚Wir wollen, dass Winfried Kretschmann unser Ministerpräsident bleibt.‘ Die Chancen, Grün-Rot fortsetzen zu können, seien sehr gut. Ein SPD-Sprecher bekräftigte die Wunsch­koalition der Genossen, ohne Kretschmanns Ankündigung zu kommentieren.

    FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke sagte, die Aussage des Regierungschefs überrasche ihn angesichts von dessen Alter nicht. ‚Ich rechne auch nicht damit, dass er noch eine gesamte zweite Legislaturperiode durchhält, sollte er die Wahl gewinnen‘, so der liberale Spitzenkandidat. ‚Das deutet er vielleicht damit auch an.‘

    CDU-Spitzen­kandidat Guido Wolf nannte es ‚ungewöhnlich, dass ein Ministerpräsident vor der Wahl seine Amtsmüdigkeit so deutlich macht‘. Jeder müsse wissen, wann es genug ist. ‚Doch sollten die Wähler dann auch erfahren, wer bei den Grünen nach der Wahl das Sagen hat‘, sagte Wolf unserer Zeitung.

    Unterdessen hat sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) angeblich entschieden, bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal anzutreten. Intern habe sie bei einem Treffen mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber und Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler erklärt, sie werde die Entscheidung über eine Kandidatur offiziell erst Anfang 2016 bekannt geben, meldete der ‚Spiegel‘.

    Allenthalben wurde damit gerechnet, dass Merkel wieder antritt. Spannend dürfte indessen die Frage sein, ob sie die ganze Wahlperiode macht. dpa/wir

  65. #68 Eurabier (02. Aug 2015 13:57)

    Laut dem „Tirrechtsverein“ Peta ist Ponyreiten Speziszismus, Tier- und Ponyausbeutung, mieser als jeglicher Kolonialismus und überhaupt und so. Ist natürlich übel, wenn Tiere und Neger gleichermaßen „herrschaftsfrei“ durch Deutschland fluktuieren sollen.

    https://www.google.de/#q=peta+ponys+kirmes

  66. Daumen hoch für Rainer Wehaus! Super Kommentar!

    Jetzt fehlt in den folgenden Artikeln des Redakteurs nur noch der Hinweis, dass die etablierten Parteien für keinerlei Lösung im Sinne der Bevölkerung zur Verfügung stehen und Wahlalternativen gesucht werden müssen.

    Wobei darauf die Zeitungsleser auch selber kommen könnten und müssten.
    Ziehen die Bürger diesen Schluss nicht, hat das Volk in der Gesamtheit leider auch nichts besseres als die derzeitigen politischen Verhältnisse verdient.
    Irgendwie muss Dummheit ja auch bestraft werden.

  67. Eben an der Tanke gesehen:

    Die Atlantikbrücken-Postille WELT AM SONNTAG mit großem Aufmacher:

    „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“
    Die Rechte schürt die Angst vor den Flüchtlingen
    Sie will ihre Ideologie in die bürgerliche Mitte tragen

    Man beachte die Springerstiefel:
    http://epaper.apps.welt.de/aktuell4free/wams.pdf?2015080202 (bekanntlich Springer-Verlag) –>

    Springer-Stinkstiefel!
    Die NPD und Konsorten spielen ihre Rolle als nützliche Idioten des Systems bei den sich ausbreitenden Protesten gegen „Flüchtlings“-Heimen ganz ausgezeichnet.

    II
    Hatten wir z.B. nicht mal sowas wie U-Boote?
    „Fisch eins – ab!“

    #22 Stefan Cel Mare (02. Aug 2015 12:43)

    Der niedersächsische AfD-Vorsitzende Paul Hampel
    war früher Berufssoldat bei der Bundesmarine:
    U-Boot-Kommandant, ein leibhaftiger „Herr Kaleu“!

  68. Soll das „Armutsflüchtlinge“ sein? Ich glaube nicht, denn sie sind in der Mittelschicht dort und haben kein Bock mehr auf Arbeiten dann sind sie geflohen vor der Arbeit oder sie sind/waren Kriminell und betreiben dort illegale Machenschaften wie z.B Nigerian Connection und jetzt wurde eng für diesen Kriminellen und sie mussten fliehen damit sie nicht geschnappt wird. Wie könnten die richtigen Armutsflüchtlinge denn Sclepperkosten leisten? Das kostet MINDESTENS 10.000 €uro. Soviel Geld haben MINDESTENS die Mittelschicht-Leute oder Krimnellen-Leute. Und die EU fördert, beschützt und bringt auch noch diese Leute in Sicherheit. Größte Schleppermafia ist die EU-Regierung selbst auch wenn die EU sagt dass sie gegen Sclepper-Mafia bekämpfen wird, aber es wird nichts passieren weil dann Asylindustrie gar nicht mehr läuft. Mir fällt danach Jesu Wort ein, Jesus sagte „Man kann Beelzebub nicht mit Beelzebub vertreiben?“ —> Das ist wie bei EU-Regierung denn sie können die Schlepper-Mafia nicht mit Schlepper-Mafia bekämpfen.

  69. @ #50 Ostmark (02. Aug 2015 13:22)

    Da brauchst Du gar nicht warten, bis Du zufällig über einen alten, totkranken Mann auf dem Gehweg stolperst. In jedem Alten- und Pflegeheim gibt es tausendfach unvorstellbares Leid und Elend. Die Menschen dort bitten darum, endlich vom Tod erlöst zu werden. Hinter den Türen sind stundenlang Hilferufe zu hören. Doch das kümmert keinen der guten Menschen.

  70. OT+OT+OT+
    Cottbusser Fußballfans zerlegen Koranverteiler Stand in Bremen. Betreiber des Standes ist die salafistische Organisation „Siegelderpropheten“, ihr erinnert Euch sicher, der führende Kopf Erlol Selmani ist bekannt geworden durch das YouTube Video in dem er deutsche ausweisen wollte. In dem Radio Bremen Beitrag werden diese Salafisten tatsächlich „streng gläubige Muslime“ genannt.
    http://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/video77224-popup.html
    Kommentarbereich offen ohne Garantie auf Veröffentlichung 😉

  71. Ich achte ja immer sehr auf die kleinen Zwischentöne, das nonverbale, die Aussage von Bildern und habe hier mal wieder ein Fundstück, das im Grunde nicht kommentiert werden braucht:
    Foto sagt schon wieder alles und mehr als Tausend Worte: nagelneue Nike-Turnschuhe, lässig rumstehen und zuschauen, ob sich die deutschen Gutmenschen-Michels auch ordentlich für einen ins Zeug legen:
    http://www.hna.de/bilder/2015/07/25/5290337/1289082206-20150725_172223_resized-P0kQVVH7y6a.jpg
    von hier:
    http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/halle-statt-zelte-fluechtlinge-calden-erwartet-5290337.html#idAnchComments
    Man beachtet die einlullende amateurhaft wirkende Stimme (daheim am PC mit Billigmikro eingesprochen) von Tanja Temme. „…von denen die Mehrheit Albaner sind!“
    Wovor sind’n die geflohen?!?
    Beheizmöglichkeiten im Hochsommer ?!?! Bei 30° tagsüber oder ist dort in Calden grad Winter?
    Interessante Kommentare darunter wie z.B. der von Rudi37:
    „Jeder der illegal in die USA kommt, wird verhaftet, erkennungsdienstlich behandelt und des Landes verwiesen. Das ist der Job z.B. der Border Patrol in Texas rund um die Uhr. Jeder, den sie schnappen, geht zurück über die Grenze nach Mexico. Niemand ist dort so naiv diese Leute als Flüchtlinge aufzunehmen, sondern als illegale Einwanderer sind sie nach amerikanischem Recht Kriminelle.“

  72. Guter Ansatz. Nicht zu ende gedacht.

    Deutschland wird nicht überrannt:


    Es sind Politiker wie Kretschmann, die die Grenzen aufgegeben haben, die Polizei und die Bundeswehr abgewirtschaftet haben,
    und die Millionen
    Arme, Asoziale und Analphabeten in unser Land holen

    Diese Politiker sind trojanische Pferde und unser eigentliche Gegner.


    Erklären wir den Politikern, die ihren Eid,
    Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, tagtäglich brechen, den Krieg!

    Vergessen wir die Parteipolitik.

    Gründen wir überall, in jedem Dorf und in jeder Stadt Bürgerbündnisse, Bürgervereinigungen und Bürgerwehren und machen wir den Politikern, die unser Land vernichten, das Leben zur Hölle!

    Sie dürfen nicht davonkommen!

    Unsere Kinder müssen den Namen Winfried Kretschmann oder Bodo Ramelow in einem Atemzug mit Adolf Eichmann und Heinrich Himmler nennen.
    Und sie müssen Lutz Bachmann in einem Atemzug mit Stauffenberg nennen.

  73. #71 BePe (02. Aug 2015 14:03)

    #70 Heinz Ketchup

    Der NRW-Volkssturm wird aktiviert.

    🙂

    Das Ende ist nah.
    **********************************************
    Vorher kommt noch das „Soziale Flüchtlingsjahr“ für die Jüngeren.

    OT

    Neues aus der Region Hannover

    „22-Jähriger lebensgefährlich verletzt
    Helfer beschützt Frau und wird niedergestochen

    Ein 22-Jähriger wollte nach dem Schützenfest-Besuch in Lehrte eine Frau beschützen, die von zwei Männer festgehalten und geschlagen wurde. Daraufhin griffen ihn die Täter an und stachen ihn vermutlich mit einem Messer in den Oberkörper. Er schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.“HAZ

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Helfer-beschuetzt-Frau-und-wird-niedergestochen

  74. Wer hat, der kann….

    OT,-… Meldung vom 02.08 2015 – 11.51 Uhr

    Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen

    Hamburg – Nach seinem Spendenaufruf für Flüchtlinge musste sich Til Schweiger so einiges anhören – aber er kann auch austeilen.
    Die Anzahl an Hass-Kommentaren brachte ihn schier zum Platzen: „Verpisst euch von meiner Seite, empathieloses Pack!“ zeigte er klare Kante. Außerdem machte er eine Liste öffentlich, auf der er zeigte, was er bereits gespendet hatte. Damit nicht genug. Jetzt wird der Filmstar selbst aktiv und will mit Freunden ein Vorzeige-Flüchtlingsheim bauen. „Es wird Freizeitangebote geben für Kinder, Werkstätten und eine Näherei, sodass die Menschen dort arbeiten können, eine Sportanlage und so weiter“, sagte er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“. Wie er das umsetzen will? Freunde von Schweiger hatten Anfang 2014 eine alte Kaserne in Osterode in Niedersachsen gekauft. Platz für 600 Flüchtlinge gebe es dort, laut der „Bild am Sonntag“. Er selbst sei eher ungeplant in die Flüchtlingsthematik reingerutscht. „Ich hatte nicht vor, mich zum Sprachrohr für Flüchtlinge zu machen“, sagte er im Interview. Aber: „Was ich an Reaktionen sehe, ist so bitter. Da mache ich jetzt Stimmung“, begründet er sein Vorhaben.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/til-schweiger-baut-vorzeige-asylheim-9380

  75. @ Moderation,

    mein Kommentar …. #85 Waldorf und Statler (02. Aug 2015 14:41)

    Til Schweiger wird eigenes Asylheim bauen
    steht unter…..

    “ Your comment is awaiting moderation. “

    wird dieser noch frei gegeben

  76. Im Focus ist heute ein Artikel, in dem „Asylbewerber“ zu Wort kommen. Da ist bei mir nur noch Wut hochgekommen.

    Ein Bosnier kommt her, damit seine Tochter ärztlich behandelt wird, weil er sich in Bosnien keinen Arzt leisten kann, und weil sein Leben in Bosnien nicht schön ist.
    Eine „Palästinenserin“ will Lebermedikamente für ihren Schwiegervater, den sie jetzt nach Deutschland geholt hat.

    Wenn ich mir überlege, wieviel ich für Krankenkassenbeiträge bezahlen muss – und wieviele Dinge die Krankenkasse nicht bezahlt, da kann ich nur noch schreien. Und die kommen einfach her und fordern, fordern, fordern – die blöden Deutschen bezahlen es ja.

    Wo ist da noch Rechtstaatlichkeit? Das Krankenkassensystem ist für Menschen entwickelt worden, die solidarisch einzahlen, damit im Notfall Geld für Mitglieder da ist, die behandelt werden müssen.
    Deutsche Selbstständige, die in keine Kasse bezahlt haben oder Beamte, die in Privatkassen bezahlen, haben kein Anrecht darauf, von der gesetzlichen Kasse Leistungen zu bekommen – eben weil sie nicht eingezahlt haben. Auf welcher rechtlichen Grundlage werden dann die Forderungen von Illegalen bezahlt, die nicht einmal einen Anspruch darauf haben, hier zu sein, noch nie einen Cent in die deutschen Sozialkassen bezahlt haben und auch nie zahlen werden?

  77. #67 Blackbeard

    Den absoluten „Bock“ (Film), den er
    meiner Meinung nach geschossen hat,
    war Inglourious Basterds.
    Seitdem, steht er bei mir auf der
    filmischen Abschussliste.

  78. daskindbeimnamennennen:

    Ja,da hast du vollkommen recht,ich sehe dass auch bei meiner Frau,wehe wenn sie mal Therapien fürs Rheuma braucht,aber für diese Asylschmarotzer ist alles da…
    Bezahlbarer Wohnraum wird geschaffen,Kohle von oben unten und hinten wird reingesteckt,der Zahnarzt incl. neuer Beisserchen sind gratis,es sollen ja sogar Psychologenstellen für die armen traumatisierten geschaffen,Förderschulkinder werden denen vorgezogen,Familien und Studenten aus ihrer Unterkunft geworfen usw.,man könnte mit dem Politrassismus gegenüber dem Deutschen Volk noch Seiten füllen.
    Glauben kann man so etwas nicht,für mich ist das Volksverrat…

  79. Es ist an der Zeit, mit einem großen Missverständnis aufzuräumen: dass diejenigen die besseren Menschen sind, die jeden neuen Flüchtling in Deutschland freudig begrüßen… Der mästet die Schleuser-Mafia, die davon lebt, armen Menschen in aller Welt das Paradies zu versprechen.

    „Die besseren Menschen“ sind gar nicht besser,
    sondern entweder nützliche Idioten der Asyl-Mafia oder Asyl-Mafia-Mitglieder.

    Mit der Moral ist es so einfach nicht: Wer dafür sorgt, dass Asylbewerber hierzulande möglichst gut versorgt werden, der heizt die Flüchtlingsströme erst so richtig an, deren Opfer er nach jeder Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer wortreich beklagt.

    WER HILFT, SEIN EIGENES LAND ZU ZERSTÖREN, HAT GAR KEINE MORAL.
    Er ist entweder ein verbrecherischer Idiot oder ein idiotischer Verbrecher.

  80. Aha, Til Schweiger will mit Freunden ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ in Osterode bauen.
    (#94 Waldorf und Statler 14:41)

    Man ahnt es schon: Das wird dann das „Wunder von Osterode“ genannt. Es wird allerdings mit Sicherheit genau so platzen wie „das Wunder von Marxloh“ (Thread unten). Ideal wäre es, wenn dieser unerträgliche Idiot von seinen Schützlingen mal irgendwann ordentlich eine auf die Zwölf kriegt.

  81. #97 Jasmin

    Ja, der Feldwebel Hugo Stiglitz, hohler geht es kaum. Da gebe ich dir zu 100% recht. Warte mal auf den Tatort in Istanbul, da müsste er sich ja eigentlich wohl fühlen.
    Also, bis dann und mach`s gut.

  82. #79 Dirty Harry (02. Aug 2015 14:03)

    Passt zum Thema:

    Die mörderische Konsequenz des Mitleids
    Von der Alibifunktion »guter Gaben«

    H.v. Ditfurth analysierte und demaskierte bereits vor über 30 Jahren die Heuchelei und tödlichen Konsequenzen des „Aber! Wir! Müssen! Doch! Helfen!“-Wahnsinns.

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13508565.html
    ———————————————-

    Die Ironie bei dem Ganzen ist auch, daß ausgerechnet die Nation (China), die konsequent auf Familienplanung gesetzt hat, nun in Afrika Land kauft und Straßen baut, um die Rohstoffe besser abtrasportieren zu können.
    Wir, während dessen, uns vor Angst einnässen, wenn in China die Börse hustet und die Kinder hier im Kindergarten Mandarin lernen sollen, damit sie später bessere Chancen im Beruf haben.

    Die Situation, die sich nun zuspitzt, ist eine Katastrophe mit über 30jähriger Ansage und alle sind, plötzlich, ganz überrascht.

    Es wurde ja, mit viel Geld, versucht, in Afrika Verhütung populär zu machen, aber die Mischung aus Islam, (Clan-)Kultur (je größer, desto mächtiger) und Selbstbild der Männer hat dies verhindert.
    Es ist wohl einfacher, uns den Geburtenüberschuß aus Afrika und Asien „schönzureden“ als dort, eine Bewußtseinsänderung herbei zu führen.

  83. Wehaus sollte unbedingt noch mehr Zuspruch kriegen! Zwei Kommentare bei den Stuttgarter Nachrichten und hier über 100 ist ja ein Witz.

  84. #100 Biloxi (02. Aug 2015 15:40)

    Aha, Til Schweiger will mit Freunden ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ in Osterode bauen.
    (#94 Waldorf und Statler 14:41)
    ———————————————-

    Osterode im Harz, also schön weit weg vom eigenen Wohnsitz in Hamburg.

  85. Jetzt wird der Filmstar selbst aktiv und will mit Freunden ein Vorzeige-Flüchtlingsheim bauen. „Es wird Freizeitangebote geben für Kinder, Werkstätten und eine Näherei, sodass die Menschen dort arbeiten können, eine Sportanlage und so weiter“, sagte er in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“. Wie er das umsetzen will? Freunde von Schweiger hatten Anfang 2014 eine alte Kaserne in Osterode in Niedersachsen gekauft. Platz für 600 Flüchtlinge gebe es dort, laut der „Bild am Sonntag“. Er selbst sei eher ungeplant in die Flüchtlingsthematik reingerutscht.

    So langsam wird ja ein „Schuh“ draus.
    Herrn Schweigers Freunde kaufen vor kurzem eine Kaserne mit Platz für 600 Menschen und kurz darauf entdeckt Herr Schweiger sein Herz für „Flüchtlinge“. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  86. #102 Alex68
    Da kommt man zu dem Schluss, dass
    entweder massiv Zensiert wird, oder
    die Zugriffe eher gering sind.
    Beides dürfte hier wohl zutreffen

  87. Wenn man unserer Medienlandschaft trauen sollte, aber dass kann man ja wohl nicht, (Lügenpresse kommt ja nicht von ungefähr), kommen nach Deutschland nur hochqualifizierte Menschen zu uns, sagen die Einäugigen.

    Diese Woche liefen die Sendeanstalten heiss, vor lauter Juristen und Doktoren und Professoren und hast du nicht gesehen, die angeblich alle auf der Flucht sind.

    Ob das überhaupt stimmt?
    Ich Glaube es nicht!

    Wenn ich mit offenen Augen durch die Welt gehe und nicht beschränkt denke, lehrt mich der Alltag aber etwas ganz anderes.

    Die meißten die ich sehe, sind Menschen aus Osteuropa,Sintis und Romas so heißen doch diese Menschen, die überall wo sie sich aufhalten, nur Chaos hinterlassen. Sind das die Vielgepriesenen Juristen, Professoren und Doktoren und Technikfreaks.

    Vielleicht hat man jetzt von Politikseite das Niveau heruntergeschraubt und nennt diese Menschen hochqualifierte Menschen, wie es ja auch mittlerweile in Deutschen Schule üblich ist, dass man sich nicht mehr an dem Besten bzw.das Beste ausrichtet, sondern der oder die Besten müssen sich an die Mittelmäßigkeit ausrichten, damit die Schlechten sich auf Kosten der Besten dann selbst betrügen können.

    Armes Deutschland was ist aus dir geworden?
    Das Volk der Dichter und Denker geht unter!

  88. #105 freundvonpi
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    Ja, so ein Flüchtlingsheim, ist wie eine
    kleine Gelddruckmaschine.

    Auch sein Kumpel Gabriel, wird schon
    dafür sorgen,

  89. #106 Jasmin

    Habe trotz Registrierung keine Möglichkeit gefunden zu kommentieren. Habe mich aber per Mail bei Herrn Wehaus für seinen Beitrag bedankt. Ich denke, es ist wichtig, die wenigen Journalisten, die kritisch berichten, auf diese Weise moralisch zu unterstützen.

  90. Vielleicht ist es ja gut, dass so Viele Asylforderer auf einmal kommen und der Laden bald zusammenbricht. Stellt euch mal vor es kämen jedes Jahr so ca. 250.000 oder auch mal 300.000. Man würde die ohne große Probleme unterbringen und Kritik würde kaum aufkommen. Der Effekt wäre aber der Gleiche, nämlich dass in 10 Jahren ca. 3 Millionen Asylforderer kämen. So werden es vielleicht 5-6 Millionen in 10 Jahren.
    Ob 3, 5 oder 10 Millionen. Das Land geht eh den Bach runter.

  91. Bitte unbedingt den Beitrag in der Zeitung gut BEWERTEN! Wir sollten sowas honorieren!

    (Später, wenn die Wende geschafft ist – dann haben wir nur noch „Mitstreiter“ und Leute, die „schon immer gesagt haben, dass diese Politik keine Zukunft hat“.

    Daher sind wirklich Verzeichnisse und Zitate-Sammlungen gut. Für nach der Wende.

  92. Und jetzt fordert die Politik, dass sie auch beim Schutz und der Organisation der Flüchtlingslager mitwirken.

    Horst Kretzschmar: Das werden wir auch, sie werden dort dauerhaft Polizei sehen. Wo 1000 Leute zusammengeführt werden, entsteht ein polizeiliches Problem. Vor der Erstaufnahme in Chemnitz stehen wir bereits jetzt jede freie Minute.

    Aber nahezu täglich werden es mehr Unterkünfte …

    Horst Kretzschmar: Machen wir uns nichts vor. Es stehen noch Millionen Flüchtlinge am Mittelmeer und wollen aus den Kriegsgebieten weg. Wir stehen erst am Anfang, darauf müssen wir uns einstellen.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/polizeipraesident-horst-kretzschmar-reform-polizei-9336

  93. #100 Biloxi (02. Aug 2015 15:40)
    Aha, Til Schweiger will mit Freunden ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ in Osterode bauen.
    (#94 Waldorf und Statler 14:41)

    So so,
    und dann wird er für jeden „Flüchtling“ den Staat abkassieren und dabei noch Gewinn machen.
    So sieht es aus.

    Oder wird der gute Til es auf eigenen Kosten betreiben?
    Dann ist er nach einem Monat pleite und der Staat ist wieder am Zug.

    So oder so werden WIR die Tils Halluzinationen bezahlen müssen.

  94. #112 Thomas_Paine (02. Aug 2015 16:53)

    Osterode am Harz: Til Schweiger will Flüchtlingsheim in alter Kaserne errichten

    Ein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ soll es werden: Til Schweiger will in einer alten Kaserne in Osterode gemeinsam mit Freunden eine Unterkunft für Asylbewerber schaffen. Der Betreiber ist in der Region jedoch umstritten.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/til-schweiger-will-fluechtlingsheim-bauen-a-1046380.html

    Dann dauert es auch nicht mehr lange und er dreht einen Film über sein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“. Den kann er dann weltweit vermarkten und so noch mehr „Flüchtlinge“ nach Deutschland locken.

    Andererseits: Osterode ist nicht Hamburg. Nix mit großer, weiter Welt. Auch weiß keiner, wie lange es dauert, bis das „Vorzeige-Flüchtlingsheim“ nicht mehr so vorzeigbar ist. Und dann?

  95. #114 Schüfeli (02. Aug 2015 17:05)

    Die Firma, mit der da zusammen gearbeitet wird, heißt doch tatsächlich :

    Princess of Finkenwerder

    Für mich, ein super Name für eine richtig teure Yacht.

  96. Zuerst soll ja ein Remake von „manta manta“ abgedreht werden,aber beide Themen kann man ja in einen B-Movie vereinen.

  97. #116 Made in Germany West (02. Aug 2015 17:13)

    Dann dauert es auch nicht mehr lange und er dreht einen Film über sein „Vorzeige-Flüchtlingsheim“. Den kann er dann weltweit vermarkten und so noch mehr „Flüchtlinge“ nach Deutschland locken.

    Dazu noch ein längeres Zitat aus dem Artikel (Hevorhebung von mir):

    (…)

    Schweiger sprach nun von konkreten Ideen, in dem Heim solle es Freizeitangebote für Kinder, eine Sportanlage, Werkstätten und eine Näherei geben, damit die Menschen arbeiten könnten.

    Zu seiner Motivation sagte der Filmemacher („Honig im Kopf“): „Ich habe früher immer mit meiner Rolle als Schauspieler gehadert: Ich mache ja nur Faxen vor der Kamera und kriege dafür auch noch Geld. Jeder Polizist, jeder Soldat, jede Krankenschwester leistet mehr für die Gesellschaft. Ich vermiete nur mein Gesicht.“ Erst mit seiner Funktion als Regisseur habe er das Gefühl, dass er etwas geschaffen habe, das gesellschaftliche Relevanz habe. „Jetzt schaffe ich etwas viel Relevanteres.“

    (…)

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/til-schweiger-will-fluechtlingsheim-bauen-a-1046380.html

  98. @#33 Beteigeuze (02. Aug 2015 13:04)
    Na wenn das mal keinen Lacher am Sonntag wert ist:
    http://m.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.esslingen-asylbewerber-straeuben-sich-gegen-wohnung.196b6449-4018-4c96-a582-d8b601dddc8a.html

    Diese Wohnung liegt in der Spitalsteige 5 in Esslingen und gehört zu der evangelischen Kirche:
    http://www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/9844331/150-2014%20Anlagen%20gesamt.pdf

    Foto sieht man hier (unmittelbar zwischen der Kirche und dem rechten weißen Haus):
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9b/ES_S%C3%BCdkirche.jpg/220px-ES_S%C3%BCdkirche.jpg

    Das Haus sieht sehr ordentlich aus.
    Warum beschwert man sich da?

    Waren das etwa Moslems, die nicht unmittelbar neben einer Kirche wohnen wollten?

  99. Es wird doch nicht die Presse endlich vernüftig und sieht die Dinge so wie wir und so wie sie sind?
    Diese Flüchtlinge sind keine Flüchtlinge und wollen nur unser Land überrollen mit Hilfe der deutschfeindlichen Politiker, vorrangig den grünen Faschisten

  100. hatte ich hier vor ein paar Tagen schon gepostet;
    Rainer Wehaus scheint der letzte aufrechte dt. Journalist zu sein

  101. Allensbach hat knapp 7000 Einwohner, 48 sogenannte Flüchtlinge muss es bis Ende des Jahres unterbringen, 60 weitere im kommenden Jahr.
    inzwischen sind Charlotte Ergang vom Caritasverband Konstanz und Sebastian Vogt vom Diakonischen Werk mit jeweils einer halben Stelle mit der Sozialbetreuung der Flüchtlinge in den Gemeinden beauftragt.
    In Allensbach hat sich ein Helferkreis konstituiert, es handelt sich um Mittelschichtsprekarier, die sich dieser ehrenamtlichen Tätigkeit stellen und das um ihren Finanzen etwas aufzuhelfen.
    Rund 60 Bürger kommen zur Gründung eines Helferkreises für Flüchtlinge in der Gemeinde.
    Der parteilose Bürgermeister Friedrich fordert in der Versammlung dazu auf, Flüchtlingen vorbehaltlos zu begegnen, unabhängig von der Debatte, wer in Deutschland Asyl erhalten solle. Denn diese Frage sei längst entschieden, wenn die Flüchtlinge auf die Gemeinden verteilt werden.
    Angelika Kügele aus Hegne gehört zu den Vorreitern bei der Hilfe für Flüchtlinge.
    Als Organistin ist sie auf diese Nebeneinnahme angewiesen.
    Sie half unter anderem bei Alltagsproblemen wie dem Buchen eines Telefonanschlusses und engagierte sich für die Zusammenführung der Familie. Ein Teil hielt sich noch im Libanon auf. Kügele berichtet von einem monatelangen Kampf mit bürokratischen Hürden, bis im Herbst vergangenen Jahres die Familie in Hegne wieder vereint war.
    Hegne ist ein Teilort von Allensbach.
    Monatelanger Kampf mit bürokratischen Hürden bringt voll viel gutes Honorar.
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/allensbach/Allensbacher-wollen-Fluechtlingen-die-Hand-reichen;art372433,8043225

  102. Ich habe das Gefühl Manta Manta war Til Schweigers eigene Biografie, der Typ ist wirklich so bescheuert wie im Film.

  103. 26 Frag doch mal die Maus
    „der Typ ist wirklich so bescheuert“

    Frag den ollen Bismarck:
    Der größte Dummkopf kann nicht soviel Unsinn
    reden wie ein Intellektueller,
    der ideologisch verblendet ist.

  104. #125 talkingkraut (02. Aug 2015 18:39)

    Nur zur Erläuterung:

    Hegne ist eine große Klosteranlage oberhalb von Allensbach.

    Dort betreiben Nonnen eine Schule, ein Pflegeheim und ein modernes Hotel.

    Überall wo an Flüchtlingen verdient wird, haben die üblichen Verdächtigen (DRK,Malteser,Diakonie,Gewerkschaften usw.)
    die Finger im Portemonnaie des Steuerzahlers.

  105. Der Kommentar ist irgendwo angesiedelt zwischen „Mal etwas Druck aus dem Kessel lassen“ und „bald ist Landtagswahl und CDU-Wähler abonnieren auch Zeitungen“.

    Auf die regionalen Tageszeitungen würde ich vorerst nicht setzen. Die laufen erst mit fliegenden Fahnen über, wenn die Gegenseite auch wirklich gewonnen hat. In der DDR war es ähnlich. Da waren die Zeitungen auch nicht die Avantgarde. Aber als sich die Wende abzeichnete, da waren plötzlich alle „kritische Journalisten“.

  106. Herr Schweiger sollte auch beachten, dass zu einem Vorzeige-Flüchtlingsheim natürlich auch Vorzeige-Toiletten gehören sollten.
    Was bei dieser Bewohner-Klientel sich u.U. als immens teuer erweisen könnte.

    Oder hat der Wohltäter Schweiger evtl. vor, seinen Gutmenschen-Wahn soweit zu treiben, dass er die Klos selber putzt?
    Wobei er ja gleichzeitig auch die Gelegenheit hätte, mehr über die Kultur seiner aufgenommenen Schützlinge zu erfahren.

  107. Es ist einfach nur zum Kotzen—es können nun mal nicht alle einfach so überall leben!
    Auch sollte man sich von einem überzogenen und unrealistischen Humanität-Ideal nicht terrorisieren lassen, meine Güte wo sind wir denn??
    Es gibt kein Recht auf weltweite Freizügigkeit!

  108. in meiner Lokalzeitung wird täglich die Asylpropaganda geschaltet. Kein Wort über Polizeieinsätze in den Asylheimen. In den nahegelegenen Supermärkten dürfen die Asylbetrüger nur noch ohne Rucksäcke rein.
    Aber keine Berichte über die Ill-egalen
    Klau-arbeiter!

Comments are closed.