Print Friendly, PDF & Email

aylan_kobaneDas Bild des toten dreijährigen syrischen Jungen Aylan ging um die Welt. Es sollte uns mahnen, wir sollten uns schuldig fühlen und in Grund und Boden schämen. Der böse Westen insgesamt und wenn es nach den deutschen Selbsthassern geht, ganz besonders Deutschland. Dass es sich bei Abdullah Kurdi (Foto, re.)dem angeblichen „Kriegsflüchtling“ und Vater Aylans um einen Sozialkassentouristen handelt, der nur wegen neuer Zähne, die Türkei verließ, wo er seit einiger Zeit lebte und arbeitete, aber so eine Behandlung selber bezahlen hätte müssen, ist mittlerweile evident (PI berichtete). Seit gestern steht dieser Asylbetrüger aber auch stellvertretend für die ganze Dreistigkeit des derzeitigen Flüchtlingszinobers. Denn nun gingen auch Bilder um die Welt, die Abdullah Kurdi bei der Beerdigung seiner Familie in seiner Heimatstadt Kobane, in Syrien zeigen, von wo er angeblich verfolgt vor dem Krieg fliehen musste.

(Von L.S.Gabriel)

Mit einem völlig überzogenen Sicherheitsaufgebot, begleitet von einer hysterischen Pressemeute, fand am Freitag die Überführung der ertrunkenen Mutter und ihrer zwei Kinder nach Kobane statt.

aylan_kobane2

Dort wurden Abdullah Kurdi und die drei Särge von einer, wie bei moslemischen Trauerfeiern üblich, sich theatralisch gebärdenden Menschenmenge empfangen. Auch türkische Politiker nahmen an der Trauerfeier teil.

aylan_kobane4

aylan_kobane3

Niemand will diesem Mann absprechen, dass er um seine Familie trauert, aber die Frage, warum er zur Beerdigung dahin zurückkehren kann, wovor unsere Asylgesetze ihn angeblich vor zwei Tagen noch hätten schützen müssen, muss dennoch gestellt werden.

Dann nutzte er, vermutlich von Medien im Mitleidsmodus angestachelt, das Flüchtlingstheater noch einmal kräftig für Propaganda, ganz im Sinne der Lügenpresse: „Ich hoffe, dass meine Geschichte die Menschen dazu bringt, den Flüchtlingen mehr zu helfen“, sagte der Mann, der bevor er seine Familie zwang in ein überfülltes, für so eine Fahrt untaugliches Boot zu steigen, genau wusste, dass weder Rehan Kurdi, seine Frau noch seine beiden Kinder schwimmen konnten. Vor Antritt der Reise soll Rehan ihrer Schwägerin in Ottawa am Telefon gesagt haben, sie möchte nicht gehen, denn sie könne nicht schwimmen und habe Angst vor der Überfahrt nach Griechenland.

aylan_kobane5

Nun will er in Kobane bleiben, denn Syrien sei ohnehin viel schöner als Europa, sagt er. Plötzlich braucht er also kein Asyl?

Nein, wir müssen uns ob solcher Ereignisse nicht schuldig fühlen. Dafür sind wir nicht verantwortlich. Wofür wir aber Verantwortung tragen, ist die Zukunft unseres Landes und die unsrer Kinder und um derentwillen gilt es diesem großangelegten Asylbetrug, der Heuchelei, dem Schuldgefühldiktat und der Pro-Flüchtlings-Propaganda ein Ende zu setzen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Ist das da ein Hitlergruß da auf dem letzten Bild? Diese bösen, bösen Syrer!

    Jaja: die Deutschen sind an ALLEM schuld!

  2. Woher weißt man eigentlich, ob das wirklich der „ertrunkene Flüchtlingsjunge“ ist? Könnte ja theoretisch jeder sein.
    Ich glaube überhaupt nichts mehr. Ist kein Zufall, dass die Märchen aus 1001 aus dem Morgenland kommen…

  3. Abwarten, ob der in Kobane bleibt.

    Vielleicht spricht er nächsten Monat schon vor dem Bundestag, eingeladen von den Grünen und Linken. Und danach Europaparlament und UN. Und das Nobelpreiskomitee hat einen Kandidaten für den Friedensnobelpreis.

    Seine neuen Beißerchen wird er bis dahin schon von einer Hilfsorganisation gesponsert kriegen.

  4. Der trauernde Vater auf Tagesschau:

    „Warum müssen wir nach Europa fahren? Syrien ist doch viel schöner. Aber das ist es offenbar, was Gott will. Ich weiß wirklich nicht, was ich noch sagen soll, es gibt nichts mehr zu erzählen. Gott möge mir beistehen.“

    So kann man es auch sehen: Es war Allahs Wille. Und nicht Europas oder gar seine Schuld.

  5. Eigentor für alle ASYL-Schmarotzer und ihre Helfer – einschließlich der medialen Schmierenkomödianten!

  6. Leute schreibt bloß nichts Falsches

    Wegen eines im Internet veröffentlichten Hass-Kommentars zu dem ertrunkenen drei Jahre alten Flüchtlingskind Aylan durchsuchen Ermittler eine Wohnung in Berlin-Hellersdorf. Deren 26 Jahre alter Bewohner soll den Tod des Jungen auf Facebook mit drastischen Worten verunglimpft haben. Ein Computer und zwei Mobiltelefone wurden nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft sichergestellt. Die Leiche von Aylan war am Mittwoch am Strand im türkischen Bodrum angespült worden. Das Foto des toten syrischen Kindes löste international Bestürzung aus.
    http://www.n-tv.de/politik/Berlin-Hausdurchsuchung-nach-Aylan-Hass-Posting-article15853416.html

    Unglaublich: Die Verwaltung hier bricht zusammen, verbietet Demos wegen Überlastung und dann das???????
    Es wird alle Tage bekloppter.

    Aber Merkel hat es ja angekündigt:

    Für Angriffe auf Flüchtlinge könne es überall nur „scharfe Verurteilung und die Härte des Gesetzes“ geben, sagte Merkel. „Es darf null Toleranz für Hass und Fremdenfeindlichkeit geben.“

    Die Messlatte für den Begriff „Angriff“ ist dabei weit unter Null, sozusagen schon eingegraben.

    Mich würde nicht wundern, wenn der Herr Papa, der allein eine Schwimmweste trug und seine Frau und Kinder absaufen ließ, noch hierher eingeladen würde und eine komplett neue Luxusraffel spendiert bekommen würde.

  7. 2.1 Dürfen Muslime im Sarg bestattet werden ?
    Grundsätzlich werden Muslime ohne Sarg bestattet, wobei es allerdings in
    Notfällen und bei entsprechenden Landesgesetzen zulässig ist, auf jede
    andere Bestattungsart zurückzugreifen. Dazu ist jedoch zu sagen, dass es
    in Deutschland mittlerweile einige Orte gibt, z.B. Aachen/ Hüls, an denen
    es von den Behörden erlaubt ist, Muslime nach islamischer Tradition zu
    beerdigen. Ferner erwartet man von den Angehörigen des Verstorbenen, dass,
    wenn es nicht allzu viele Umstände macht, der Tote an einem solchen Platz
    beerdigt werden sollte.
    Der Leichnam wird also in Tüchern eingehüllt und auf der rechten Seite
    liegend und mit den Füßen Richtung Mekka zeigend in das Grab gelegt. In
    dem Grab wird mit Brettern eine Kammer errichtet, die verhindern soll,
    dass die Erde direkt auf den Körper des Toten gelangt. Den Muslimen ist es
    außerdem ausdrücklich untersagt, übermäßige Ausgaben für die Gräber zu
    machen. Deshalb sollten die Gräber also so einfach wie möglich sein.

  8. Nun will er in Kobane bleiben, denn Syrien sei ohnehin viel schöner als Europa, sagt er. Plötzlich braucht er also kein Asyl?

    Wahrscheinlich hat Kurdi durch den ganzen Presserummel so viel Geld bekommen, dass er nicht mehr den „Flüchtling“ zu spielen braucht.

  9. Grenzverkehr:

    Die einen kommen wegen einem Gratisgebiss zu Mutti über die ungarische Grenze, die hiesigen, die das mit Steuern finanzieren, fahren wegen eines bezahlbaren Gebisses nach Ungarn, weil sie es sich hier nicht mehr leisten können.

  10. Richtig. Wir sind für das „Drama“ nicht verantwortlich! Der Tod der Familie ist sicher bedauerlich (und der Vater ist offensichtlich einem fatalen Irrtum erlegen: wieviel bekommt denn ein deutscher Kassenpatient, der Jahrzehnte lang Beiträge bezahlt hat, von der gesetzlichen Krankenkasse, um sich sein Gebiss sanieren zu lassen? Oder werden Räfjudschies besser behandelt?!) trotzdem sind wir nicht das Weltsozialamt.
    Heute gelesen: die USA haben stolze 2.000 Syrer aufgenommen! Dabei sind sie für das Chaos verantwortlich! Lybien destabilisiert, mittels völkerrechtswidrigem Angriffskrieg den Irak destabilisiert, in Syrien islamische Terroristen als „Freiheitskämpfer“ unterstützt. Kann ich nichts dafür, daher wünsche ich mir, dass ich für das Chaos, das anderen zuzuschreiben ist, nichts bezahlen muss. Basta!

  11. Der Typ vor den Särgen auf dem letzten Bild, würde hier wegen dieser Geste in den Kahn marschieren.

  12. Dieser Widerspruch: Unter widrigsten Umständen aus dem Lande geflohen, in dem man verfolgt wird und dann: Mit dem Flugzeug genau in dieses Land zurückfliegen um die Familie zu bestatten!! Hallo?!
    Ich spreche dem Mann keineswegs ab, dass er einen entsetzlichen Verlust erlitten hat – keine Frage.
    Doch dass die Mär vom verfolgten Kriegsflüchtling zum Himmel stinkt, ist mehr als offensichtlich.
    Allerdings bezweifle ich, dass sich unsere Gutmenschen daran im geringsten stören werden. Dafür ist der Hirn-Schalter schon zu lange in der „off“ Stellung.

  13. Ganz klar,sogenannte Politiker,unfähige,sich selbst lobende ,völlig überbezahlte ,unnütze Industrie und Wirtschaftsgesteuerte Marionetten,sind Schuld!!!

  14. Ich bin wirklich nicht sonderlich sentimental, gestehen aber ein, das Bild von dem Kind, hat mich schon mitgenommen. Leider kann man sich seine Eltern nicht aussuchen.

    Das er seine seine Familie solchen Gefahren aussetzt, ohne wirklch verfolgt zu sein, einfach zum Kotzen.

  15. 10.000 „Flüchtlinge“ werden heute in Deutschland erwartet. Da muß jegliche Form von Widerstand gleich im Keim erstickt werden.

    +++ Berlin: Hausdurchsuchung nach Aylan-Hass-Posting +++

    Wegen eines im Internet veröffentlichten Hass-Kommentars zu dem ertrunkenen drei Jahre alten Flüchtlingskind Aylan durchsuchen Ermittler eine Wohnung in Berlin-Hellersdorf. Deren 26 Jahre alter Bewohner soll den Tod des Jungen auf Facebook mit drastischen Worten verunglimpft haben. Ein Computer und zwei Mobiltelefone wurden nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft sichergestellt. Die Leiche von Aylan war am Mittwoch am Strand im türkischen Bodrum angespült worden. Das Foto des toten syrischen Kindes löste international Bestürzung aus.(ntv-Live-Ticker)

    Deppen wie dieser Hellersdunkeldörfer sind natürlich ein hervorragender Vorwand die Daumenschrauben richtig fest anzuziehen.

  16. Und wer hat eigentlich den Rückflug, die Särge und die Beerdigung bezahlt? Der Mensch selbst? Oder durfte das wieder die arbeitende deutsche Bevölkerung tun, weil Deutschland wie üblich an allem Schuld ist?

  17. Jetzt sollte selbst dem verschlafensten Michel klar werden, welch häßliches Spiel mit uns und mit den Invasoren gespielt wird!

  18. NACHTRAG zu #19 Pedo Muhammad

    sorry link vergessen:

    … “ISIS turned up and said to the children, ‘You say the words that you will follow Mohammed,’?” White said in video posted on the Christian Broadcasting Network website.

    “The children, all under 15, four of them, they said, ‘No, we love Yeshua [Jesus], we have always loved Yeshua.’

    “They chopped all their heads off.

    “How do you respond to that? You just cry.”

    http://nypost.com/2014/12/12/christian-leader-isis-savages-behead-four-children/

  19. Moslem setzt Kind Gefahren aus.
    Moslems als Schleuser nehmen es in kauf.

    Wer soll sich schämen? Wir …

  20. Der Vater ist echt in Syrien? So mit Kameras und allem Pipapo???

    Wir werden echt nur noch verarscht.

    Hab vorhin so einen Bericht gesehen aus einer doch recht überfüllten Erstaufnahmeeinrichting aka „Lager“. Der Gebrauch dieses Wortes der Presse soll ja schon Emotionen schüren, meiner Meinung nach…egal.
    Jedenfalls waren die Asylbewerberaspiranten alles andere als dankbare, fohgelaunte, hoffnungsvolle Menschne…so wie man es erwarten könnte.
    Nee, die waren völlig aggro und haben eine Dame von einer Hilforganisation angekeift und gezetert und gegegiftet, weil es denen nicht flott genug geht mit allem.

    Am Besten wäre es doch, wenn wir Deutschen unsere Häuser und Wohnungen samt Einrichtung verlassen und denen beim dann zur Begrüßung noch Kontodaten und Autoschlüssel in die Hand drücken.
    Dann sind sie vielleicht zufrieden.

  21. Unfassbar..

    Wir haben diese Asyl-Invasoren nicht bestellt und nun sollen wir dafür zahlen?

    Wir sollen uns gewalttätig bereichern lassen und diesen Wahnsinn auch noch bezahlen..

    Wer jetzt noch diese deutschenfeindliche Drecks-SPD wählt, dem ist nicht zu helfen!

    Soll doch diese SPD-Bitch selber bezahlen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD-Politikerin

    Juso-Chefin fordert Steuererhöhung für Flüchtlinge

    Juso-Chefin Uekermann plädiert für eine schnelle Finanzhilfe für die Kommunen. Finanziert werden könnte sie durch Steuererhöhungen.
    Berlin. Angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise wird in der SPD der Ruf nach Steuererhöhungen laut. „Wir müssen eine langfristige Finanzierung für die Flüchtlingsausgaben finden, deshalb ist es sinnvoll, dafür Steuern zu erhöhen“, sagte Juso-Chefin Johanna Uekermann unserer Redaktion. Die Ausgaben für die Flüchtlinge würden nicht von einem Jahr auf das andere wieder entfallen, sagte die SPD-Politikerin. Um diese zu finanzieren, müsse der Bund den Kommunen dauerhaft und unbürokratisch helfen.

    http://m.morgenpost.de/politik/inland/article205636295/Juso-Chefin-fordert-Steuererhoehung-fuer-Fluechtlinge.html

  22. …ich möchte noch einmal auf unsere Volksverräter zu sprechen kommen. Ich bin der FESTEN Überzeugung das ALLE wissen das diese Völkerwanderung, verbunden mit dem Austausch der dt. Bevölkerung im Krieg/im Chaos enden wird.

    Ich bin aber AUCH der festen Überzeugung das ALLE diese Volksverräter FEST damit rechnen bis dahin NICHT mehr in der Regierungsverantwortung zu stehen… die Mehrheit der Betrachter werden diesem Aspekt weniger Beachtung schenken… ich jedoch halte diese (menschlich verständliche) Überlebensstrategie für die vorrangigste „Motivation“ aller Handelnden…

  23. Wir entschuldigen uns beim grossen arabischen Volk dafür, dass unsere Politgang ihr grosses arabisches Volk für ihre schmutzigen Pläne missbraucht und verführt.

    Wir bitten Sie, lassen Sie sich von unserer Politgang nicht weiter missbrauchen und verführen, lassen Sie sich weder von Politik noch von Religion und Weltanschauungen aller Art jemals auch nur im Geringsten von der Menschheitskultur abbringen.

    Wir wünschen Ihnen, leben und arbeiten Sie in Ihrer Heimat nach Ihrer Kultur, gestalten Sie Ihre Heimat nach ihren Wünschen und Vorstellungen.

    Hierfür verdient das grosse arabische Volk alles Glück.

  24. Der große Skandal ist:

    Keiner kritisiert den Verantwortlichen:

    ERDOGAN

    Er lässt es doch zu, dass die Leute in Bodrum und anderen türkischen Küstenstädten auf die Boote steigen.

    Ich würde erwarten, dass sofort türkische Sondereinheiten in den Küstenstädten Jagd auf Schlepper machen.

    Was aber passiert?

    Nix!

    Der türkische Staat ist nämlich der Schlepper.

    Der türkische Staat treibt die Leute aufs Meer!

    Er sollte wenigstens ein paar Schwimmwesten in Kindergröße beschaffen!

    Erdogans Schergen schicken Kinder ohne Schwimmwesten aufs Meer….

    und in diesem Fall in den Tod!

  25. OT

    Finnlands Regierungschef bietet Flüchtlingen sein Haus an
    Der finnische Ministerpräsident Juha Sipilä stellt nach eigenen Worten sein Haus für Flüchtlinge zur Verfügung. In dem Eigenheim in Kempele im Norden des Landes könnten vom kommenden Jahr an Asylbewerber wohnen, sagt er in einem Interview des Senders YLE. Der Politiker wohnt normalerweise in der Hauptstadt Helsinki. http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7230446/erste-fluechtlinge-auf-muenchner-hauptbahnhof-angekommen.html
    Herr Gauck? Frau Merkel? Herr De Maiziere? Und? Wie sieht’s mit Ihnen aus?

  26. Guckt mal, wie locker die Kopftücher auf den Bildern oben getragen werden. Kommen sie bei uns an, sind die Kopfwindeln streng gewickelt.

    Muss ich das verstehen?

  27. …und niemand wird den Abdullah Kurdi wegen eines Tötungsdeliktes anklagen.

    Aber vielleicht möchte er aus diesem Grund auch nicht mehr aus Syrien ´raus. Denn in dem dortigen Chaos juckt es eh keinen.

    Daß solche, von den Medien mißbrauchten, Kinderbilder/Kinder/Opfer dann zu ungezogenen Kommentaren im WWW führen, daran ist die Lügenpresse mitschuld.

    „Durchsuchung nach Hass-Posting im Netz zu ertrunkenem Flüchtlingskind
    Von dpa

    Berlin (dpa) – Wegen eines im Internet veröffentlichten Hass-Kommentars zu dem ertrunkenen drei Jahre alten Flüchtlingskind Aylan haben Ermittler eine Wohnung in Berlin-Hellersdorf durchsucht.

    Deren 26 Jahre alter Bewohner soll den Tod des Jungen auf Facebook mit drastischen Worten verunglimpft haben. Ein Computer und zwei Mobiltelefone wurden nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag sichergestellt.

    Die Leiche von Aylan war am Mittwoch am Strand im türkischen Bodrum angespült worden.“
    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Meldungen/2103301-Migration-Durchsuchung-nach-Hass-Posting-im-Netz-zu-ertrunkenem-Fluechtlingskind

  28. Die Sache mit dem Foto des ertrunkenen Kindes ist eine totale Heuchelei. In den Medien liest man Überschriften wie: „Die Welt ist erschüttert….“ oder : „Die Welt ist schockiert..“
    Völliger Unsinn! Täglich sterben in der dritten Welt (und nicht nur dort) Meenschen elendig an Krankheiten oder Hunger oder durch Gewalt, ohne daß diese in den Medien erwähnt werden!Und niemand ist schockiert!
    Lügenmedien alles!

  29. Mir wird bei dem Thema einfach nur noch speiübel.
    Für jeden kritischen Journalisten wäre die Story das gefundene Fressen, sie
    genüsslich zu zerpflücken – stattdessen wird damit übelste Sudelpropaganda betrieben, dass man sich am liebsten nur noch übergeben möchte.

  30. Das sind die Regierungen die sich nicht von den Asylanten einschüchtern lassen. Da sagt das Volk auch die Wahrheit was man von diesen neuen bunten Mitmenschen hält. Nur der Rest Europas ist so bescheuert und lässt das mit sich machen. Am 1 Stelle der bescheuerten Liste in der EU steht die Deutsche Regierung und danach kommt die Österreichische Regierung.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-114209.html

  31. OT OT PALIM PALIM

    Auch ich muß meinen Senf dazu geben. Wäre ja schlimm, wenn meine Stimme nicht in Deutschland gehört würde. Haben Sie eine Flasche Pommes Frites?

    Dieter Hallervorden wünscht sich eine bessere Willkommenskultur

    Der Schauspieler und Kabarettist Dieter Hallervorden (79) sieht in der Flüchtlingskrise jeden Einzelnen gefordert. „Man muss den inneren Trieb, Fremden gegenüber abwehrend zu sein, überwinden“, sagte Hallervorden der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

    Es gehe darum, „eine Willkommenskultur zu entwickeln für die armen Leute, die es geschafft haben, einem Land zu entfliehen, in dem Krieg herrscht“. Es sei doch eigentlich klar: „Wenn ich jemanden sehe, der am Ertrinken ist, den stupse ich doch nicht unter Wasser.“

    Quelle: Rheinische Post (ots)

  32. Wenn jemand außer der Flüchtlingen selbst eine Schuld an den Todesopfern dieser Wanderung trägt, dann ganz gewiß diejenigen die eine „Herzliche Willkommenskultur“ und leistungslose Vollversorgung für „Alle“ propagieren.
    Wie Sozialistin Merkel, Bundesgauckler und die gesamte gleichgeschaltete „Politelite“ in Buntland.
    Warum sonst würde sich ein einfacher Moslem auf den beschwerlichen Weg zu den Kuffar machen, wo er diskriminiert, mißachtet und in Parallelgesellschaften gedrängt wird?

  33. #31 Amalie (05. Sep 2015 14:41)
    Guckt mal, wie locker die Kopftücher auf den Bildern oben getragen werden. Kommen sie bei uns an, sind die Kopfwindeln streng gewickelt.

    Muss ich das verstehen?

    Die sollen in ihrem scheiss Land bleiben und da können die Kopftücher tragen, soviel und wie die wollen.

  34. #8 FrankfurterSchueler (05. Sep 2015 14:09)

    Leute schreibt bloß nichts Falsches

    ——————

    Wenn ein Kind stirbt, ist das immer übel, egal unter welchen Umständen und was für ein Kind es ist. Denn das Kind kann nicht dafür, dafür ist es Kind. Kinder können erst mal für gar nichts. Das steht auch so im Gesetz; aber Eltern können ihre Aufsichtspflicht verletzen, was da auch steht. So gesehen ist sicher die Schuld bei dem Vater zu suchen und nicht bei der EU, den deutschen Bürgen, nicht mal bei unseren Politikern.

    Dass erwachsene Journalisten damit eine Betroffenheitsorgie feiern, könnt ihr nicht verhindern. Das müssen die Journalisten mit sich ausmachen. Diese Propagandatechnik ist so alt, wie die Medien selbst. Möglicherweise hat so was die Medien erst hervorgebracht.

    Im Übrigen abwarten. Es fängt alles gerade erst an. Merkel, die Presse, können erzählen, was sie wollen. Entscheiden werden es am Ende die Fakten und die Bürger, die das alles zu spüren bekommen und aushalten sollen und müssen.

    Und falls, die Bürger das aushalten wollen, ihr Eigentum und ihre Frauen und Töchter teilen möchten, dann ist das so.

    Zusammen gefasst, es muss noch viel schlimmer werden, bevor es wieder besser wird. In Deutschland haben wir ja Erfahrung damit, sei es nach 1918, sei es nach 1945.

  35. Nun will er in Kobane bleiben, denn Syrien sei ohnehin viel schöner als Europa, sagt er. Plötzlich braucht er also kein Asyl?

    Tja. Man kann es als Weitgereister ja nicht ahnen, was da in Europa alles so für Schwierigkeiten auf einen zukommen, gell…?

    KLICK

  36. die selbstgefällige Eitelkeit des Abdullah K. weil er ja unbedingt neue Zähne wollte um den verschleierten Moslem Weibern eben besser zu gefallen, hat ihm zu dem gemacht was er nun ist, zudem werden die Schleuser und Schmuggler auch noch einen zornig, cholerisch grobmotorischen ex Knacki bei dem mal Zuhause klingeln und auf …..“ Besuch “ kommen lassen, der dann mal nach dem für die Flucht geliehenen Geld fragt, der extra dafür angeheuerte “ Inkasso Moslem “ wird “ freudig “ staunen das, daß gesamte Geld zwar weg ist, Abdullah aber wieder bei der Mutti Zuhause wohnt, und neue Zähne hat

  37. @17
    Mir ging es gestern ähnlich, als ich dieses Bild ansah musste ich sogar heulen.
    Das Kind kann ja am wenigsten dafür.
    Gott sei Dank kam dann Michas Artikel der vieles relativierte.
    Mir hat das auch deutlich gezeigt das, das uns Menschen innewohnenden Mitgefühl uns alle, auch PI- Leser manipulierbar machen kann.
    So ganz habe ich das Thema noch nicht durch was auch gut ist den ich will ja kein Gefühlklopps sein
    PS der vermeintliche Hitlergruß ist der Arm von der Frau mit Baby links im Bild. Schaut noch mal genauer hin

  38. Natürlich wird es noch viel schlimmer werden.

    In Griechenland dämmert es immer mehr Leuten, dass sie von Tsipras verkauft und verarscht wurden.

    Auf Lesbos gehen Griechen schon auf Syrer los. Es kommt zu Massenschlägereien:
    https://www.youtube.com/watch?v=n6gQOFlDyM8

    Und auf Kos gibt es für EU Bonzen nix zu lachen:
    https://www.youtube.com/watch?v=qZGqCJGRHv8

    Die Leute dort auf den griechischen Inseln haben so ziemlich alles verloren.
    Der Tourismus ist am Ende, die Inseln mit Moslems geflutet.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie mit irgendwelchen Fischerbooten Jagd auf die Schlepper machen und sich an ihren Erzfeinden in der Türkei rächen!

  39. Mich kotzt das nur noch an.
    Ein Kind muss sterben weil ein verantwortungsloser Veter es in Lebensgefahr bringt
    Das nur weil er neue Zähne haben möchte, jetzt stellt sich heraus das es sich in seiner Heimat doch gut und sicher leben kann.
    Bin gespannt auf die Seite 1 der Blöd
    Die werden selbstredend aus Journalistischer Verpflichtung heraus eine Headline daraus machen und hinterfragen warum er jetzt wieder sicher in der Heimat lebt

  40. 6 @Annadomini

    Das mit den Särgen stimmt schon.
    Gestorbene Mosleme werden überwiegend vom Ort an welchem sie gewaschen werden – meist zu Hause – bis zum Friedhof in einem Sarg transportiert. Am Grab wird der Leichnahm dann aus dem Sarg genommen und nur in Tüchern gewickelt begraben. Die Szene auf dem Bild ist also noch vor der Beerdigung aufgenommen. Und wenn Kinder mal in großen Särgen liegen ist das in dem Sinn unwichtig , eben weil der Sarg ja nur als Transportmittel dient. Vielleicht waren keine kleine Särge zur Hand.

  41. Neueste Meldung zu den erwarteten 10000 Glücksrittern die grad nach und nach in München ankommen: Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nehmen davon fast 500 auf. Wow. Das nenne ich mal eine Willkommenskultur. Das dumme ist nur das die „Flüchtlinge“ in München Hbf nicht registriert werden (damit kein Chaos entsteht) und direkt in alle Himmelsrichtungen weiter reisen.

  42. #22 Marie-Belen (05. Sep 2015 14:23)
    Jetzt sollte selbst dem verschlafensten Michel klar werden, welch häßliches Spiel mit uns und mit den Invasoren gespielt wird!

    Da geht noch mehr.
    Einfach abwarten, was da noch alles kommen wird und (sukzessive gegen Einheimische) für Maßnahmen ergriffen werden, um sie linientreu zu machen.
    Da ist noch viel Luft nach oben, die freudschen Versprecher von Gabriel und Maas waren unzweideutig, was in deren Köpfen vor sich geht.

  43. #40 sunsamu (05. Sep 2015 14:48)

    Wenn jemand außer der Flüchtlingen selbst eine Schuld an den Todesopfern dieser Wanderung trägt, dann ganz gewiß diejenigen die eine „Herzliche Willkommenskultur“ und leistungslose Vollversorgung für „Alle“ propagieren.
    Wie Sozialistin Merkel, Bundesgauckler und die gesamte gleichgeschaltete „Politelite“ in Buntland.

    —-

    genau!

    Merkel ist für viele Tote auf den Meeren auch mit verantwortlich.
    Mit finanziellen Anreizen sorgt Deutschland für einen Sogeffekt, der die Menschen erst auf die Boote steigen lässt….

    Auch die Idioten von den Helferkreisen kapieren nicht, dass sie mit ihrer Willkommenskultur dazu beitragen, dass Leute in den Tod schippern…

    Das australische NO WAY sichert Leben!

    Gutmenschen-Willkommenskultur wirkt wie ein tödlicher Magnet!

  44. #32 Allgaeuer Alpen (05. Sep 2015 14:39)

    Wird wohl sein Sommerhaus sein; kriegt er halt vom Steuerzahler ein neues Ferienhaus!

  45. Die Lügenpresse desinformiert mal wieder:

    Thüringen
    15-jähriger Syrer mit Messer angegriffen

    Tatsächlich müßte die Überschrift lauten:

    Asylbewerber greifen 15jährigen Syrer mit Messer an

    In Thüringen hat ein junger Syrer am Freitagabend Schnittwunden erlitten, als seinen Mitschülern helfen wollte. Diese wurden zuvor von drei Männern belästigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

    Ein 15 Jahre alter Syrer ist von drei Asylbewerbern mit einem Messer angegriffen worden. Der Jugendliche erlitt Schnittwunden, wie ein Polizeisprecher in Gotha am Samstagmorgen sagte. Drei Männer im Alter von 21, 24 und 26 Jahren belästigten am Freitag eine Gruppe Jugendlicher. Der 15-Jährige erkannte seine Mitschüler und griff ein. Nach einer verbalen Auseinandersetzung griff einer der Männer den jungen Syrer mit einem Messer an. Der Jugendliche erlitt leichte Verletzungen. Die Kripo Gotha sowie die Staatsanwaltschaft ermitteln nun in dem Fall. Zunächst war unklar, welcher Mann angriff. Zuvor berichtete die „Thüringer Allgemeine“ über den Vorfall. (dpa)

    Thüringen: 15-jähriger Syrer mit Messer angegriffen | Mitteldeutschland – Mitteldeutsche Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/thueringen-15-jaehriger-syrer-mit-messer-angegriffen,20641266,31724856.html#plx829016125

  46. mderdon: vielleicht wollte man dich nur schützen. Du hast die Verfahrensweise ja gelesen.
    Ich vermisse hier ein Diskussionsforum. In dem man sich direkt untereinander schreiben kann.

  47. So meine Freunde des klaren denkens.
    Ich habe mich soeben registriert, da ich hier mitschreiben will. Sonst platze ich noch.
    27 Jahre jung, deutscher und voller Angst und Sorge um sein Land.

    Tacheles, wo kann ich hin abhauen? In welches Land?

    Bei all den News hier, bei all den Videos, mir wird SCHLECHT! Wir bringen uns und unsere Kultur gerade selber um.
    Ich könnte soviel schreiben, Bilderberger, NWO, alles geplant, alles macht Sinn,
    aber mir fehlt die Kraft.

    Ich will hier nurnoch weg.

  48. Exakt im rechten Winkel und wie an einer Schnur ausgerichtet stehen die Füße der Männer hinter den auf Hochglanz polierten Särgen in der Wüste.

    – Pallywood überlässt nichts dem Zufall.

  49. #42 Metaspawn (05. Sep 2015 14:49)

    Es ist zwar nicht egal, was für ein ekelhaftes Zeug der Blogger geschrieben hat, es geht um den Aufwand, den die Verwaltung darum betreibt, während rundherum alles zusammenzubrechen beginnt.
    Da bleiben ganz andere Sachen auf den Schreibtischen von Polizei und STA liegen, die vom Deliktsgrad weit höher anzusiedeln sind. Da werden Mörder aus der U-Haft entlassen, weil die Behörden nicht in die Pötte kommen.
    Das ist der Skandal.
    Ermittlungen in diesem Ausmaß gegen einen Blogger, der widerliches Zeug absondert, sind ein Luxus, den wir uns nun überhaupt nicht mehr leisten können.
    Dass es aber trotzdem geht, zeugt von nichts anderem, als dass SIE ihre absolute Nulltoleranzlinie gegen all das, was IHR nicht passt, durchsetzen will und kann.

  50. Ich hege sogar den schweren Verdacht, daß es sich bei dem Jungen in Wirklichkeit entweder um eine Puppe handelt oder um einen Statisten, der eine Regieanweisung erhielt.

  51. OT

    Kursstreit bei der SPD.

    Neuses Positionspapier von Gabriel will „Programmatik der SPD“ in Richtung Union verschieben.

    Das Positionspapier „Starke Ideen für Deutschland 2025“ verschreckt den linken Flügel der SPD.

    Inhalt:
    „Die SPD steht für Sicherheit und Schutz vor Kriminalität, Gewalt und Terror.“

    „Geplante Dialogoffensive der SPD mit Menschen, die sich ausgegrenzt fühlen und anfällig für Fremdenhass sind.“

    Auch von einem nicht näher definierten „Patriotischen Selbstverständnis“ ist die Rede.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/kursstreit-bei-den-sozialdemokraten-spd-linke-wagt-die-machtprobe-mit-sigmar-gabriel/12280322.html

    Die SPD versucht sich anzubiedern, aber niemand nimmt ihr wirklich ab, daß sie sich verändern wird.

    Taten statt Worte !

  52. Und von den vielen enthaupteten Christenkindern in Syrien bekam die Öffentlichkeit nicht ein Foto zu sehen.

  53. Asylanten… Sie kommen zum rauben und töten!

    Die Politiker holten Menschen in unser Land und es kamen BESTIEN!

    Politiker ließen den Terror nach Deutschland!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Arnstadt:

    Streit zwischen Schülern und Asylbewerbern eskaliert

    In Arnstadt sollen drei abgelehnte Asylbewerber Schüler beleidigt, in eine Schlägerei verwickelt und mit einem Messer angegriffen haben. Wie Polizei und Innenministerium am Freitag mitteilten, wurden die drei Männer im Alter zwischen 20 und 26 Jahren festgenommen. Zwei der Schüler seien verletzt worden. Einer davon stamme aus Syrien und habe oberflächliche Schnittverletzungen erlitten. Nach Informationen der „Thüringer Allgemeinen“ ist er 15 Jahre alt und wollte schlichten. Ein weiterer Schüler habe Hämatome erlitten. Zu seiner Herkunft ist noch nichts bekannt. Die Behörden machten unterschiedliche Angaben zur Herkunft der Asylbewerber. Während das Landratsamt von Albanern schrieb, heißt es in der Mitteilung des Innenministeriums, die Männer stammten aus dem Kosovo.

    http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/auseinandersetzung-asylbewerber-arnstadt100.html

  54. #52 Carmen Mannheim (05. Sep 2015 14:58)

    Habt Ihr eigentlich schon mal nachgedacht, daß dieses Anlocken und die dadurch verursachten Verluste nur einem einzigen Zweck dient?

    Das ist der Tauglichkeitstest für das kommende Gemetzel! Es werden nur die ankommen, die alles durchgestanden haben, die abgebrüht genug sind, kaltblütig einen anderen Menschen zu töten, die körperlich fit sind, diese Strapazen durchgestanden zu haben.

    Quasi der ultimative Test für den „Islam-Navy-Seal“!

    Die Deutschenhasser-Bagage will nur die besten, die brutalsten und egoistischten Kämpfer für ihre Deutschland-Hasser-Armee haben, damit der Biodeutsche gar keine Chance mehr hat!

    Alles, was unterwegs auf der Strecke bleibt, ist nicht hart genug!

    So siehts aus!

    #63 Metaspawn (05. Sep 2015 15:07)

    Manchmal denke ich auch, daß Beiträge von mir verschwunden sind, aber wenn man weit genug runterrollt, findet man sie oft 10-15 Beiträge später wieder!

  55. @ #6 PSI (05. Sep 2015 14:07)

    Ja, ein Eigentor. Und der Witz dabei: die merken nicht mal, daß sie ins eigene Tor geschossen haben. Und in der Ergebnisliste steht 1 : 0 für die Asylindustrie.

  56. #62 FrankfurterSchueler (05. Sep 2015 15:07)

    Es ist zwar nicht egal, was für ein ekelhaftes Zeug der Blogger geschrieben hat, es geht um den Aufwand, den die Verwaltung darum betreibt, während rundherum alles zusammenzubrechen beginnt.
    Da bleiben ganz andere Sachen auf den Schreibtischen von Polizei und STA liegen …

    ————-

    Ja, ist so. Jetzt lernen dann auch mal die Wessies kennen, was es bedeutet, politisch unter die Lupe genommen zu werden. Kein Staat, auch nicht unserer, scheut dort den Aufwand. Kontrollieren, steuern, verhaften. Lediglich die Etiketten wechseln. Bei uns ist es allerdings zurzeit auch noch eine Mogelpackung, soweit das was von Demokratie drauf steht.

    Überwachung und gezielter politischer Zwang sind damit kein Privileg unserer Eltern und Großeltern mehr und tut mir ibs. für die Ossies leid, dass es schon wieder so weit ist.

  57. „Nun will er in Kobane bleiben, denn Syrien sei ohnehin viel schöner als Europa, sagt er. Plötzlich braucht er also kein Asyl?“

    Das ist genau die richtige Frage. Den Vater hat offenbar die Gier getrieben. In Deutschland sich die Zähne richten lassen (was unentgeltlich so nie geklappt hätte) und dann ab nach Kanada. Seltsame Anspruchshaltung. Die Frage, die alsbald mit der Nazikeule verboten werden wird, lautet: Wie viele dieser syrischen Flüchtlinge sind derartige „Kriegsflüchtlinge“ wie dieser Vater, der ganz zuerst selbst für den schlimmen Tod seines Sohnes verantwortlich ist?

  58. @woistunseremacht: frag ich mich auch. Gute Frage.
    Wo kann man denn sicher leben und Arbeit finden

  59. @ #49 Klara Himmel (05. Sep 2015 14:57)

    Das dumme ist nur das die „Flüchtlinge“ in München Hbf nicht registriert werden (damit kein Chaos entsteht)

    ich bin mal gespannt, wie man sich zum bald beginnenden Oktoberfest in dem Bierzelt des
    ….Vorzeige und Polit-Adels, ……Glitzer VIP`s,…..Jet- Set Promis, …..den reichen und schönen aus Sport und Kultur, …..den Eliten der besseren Lebensart des Landes über die armen Flüchtlinge in Sekt Manier redet, hoffentlich kommen viele traumatisierte Flüchtlinge zum Feiern auf die Wies`n, weil …. “ O’zapft is !…

  60. Dass es sich bei Abdullah Kurdi (Foto, re.), dem angeblichen „Kriegsflüchtling“ und Vater Aylans um einen Sozialkassentouristen handelt, der nur wegen neuer Zähne, die Türkei verließ, wo er seit einiger Zeit lebte und arbeitete, aber so eine Behandlung selber bezahlen hätte müssen, ist mittlerweile evident (PI berichtete)….

    … sagte der Mann, der bevor er seine Familie zwang in ein überfülltes, für so eine Fahrt untaugliches Boot zu steigen, genau wusste, dass weder Rehan Kurdi, seine Frau noch seine beiden Kinder schwimmen konnten.

    In unserer Kultur würde man solche Person zutiefst verachten.

    Wie man mit ihm in Syrien umgehen wird, weiß ich nicht.
    Aber zumindest die Verwandtschaft soll ein Paar Fragen an ihn haben.

    Nun will er in Kobane bleiben, denn Syrien sei ohnehin viel schöner als Europa, sagt er. Plötzlich braucht er also kein Asyl?

    Es sieht so aus, dass er sich zurück nach Syrien abgesetzt hat, weil er unangenehme Fragender der türkischen Behörden fürchtet.

  61. #66 Tritt-Ihn (05. Sep 2015 15:10)

    Das ist ja grotesk:

    „Die SPD steht für Sicherheit und Schutz vor Kriminalität, Gewalt und Terror.“

    „Geplante Dialogoffensive der SPD mit Menschen, die sich ausgegrenzt fühlen und anfällig für Fremdenhass sind.“

    Auch von einem nicht näher definierten „Patriotischen Selbstverständnis“ ist die Rede.

    Da liegen Stegner und Co. aber vor Lachen in der Ecke, wenn das diskutiert wird.

  62. Die dt. Politik hat den Moslem-Terror in unsere Städte geholt..

    Wenn zigtausende Kurden durchdrehen dann hält keine Polizei sie auf..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Düsseldorf

    Kurden-Demo: Polizei erwartet heute Verkehrschaos

    Die Polizei rechnet heute Morgen mit einem starken Verkehrsaufkommen wegen einer Großdemonstration von Kurden auf den Oberkasseler Rheinwiesen. 20 000 Teilnehmer werden dazu erwartet. Der Europäische Rat für Demokratie und Frieden (ABDEM) hat die Veranstaltung unter dem Motto „No Parasan – Wir sagen Nein zum Krieg“ auf der Festwiese von 11 Uhr bis 18 Uhr angemeldet. Ab acht Uhr werden die Teilnehmer mit rund 200 Bussen und privaten Fahrzeugen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland anreisen, so dass bis zu Beginn der Veranstaltung mit großen Verkehrsstörungen auf den Zufahrtswegen zu rechnen ist, so die Polizei. Es könne zu temporären Sperrmaßnahmen auf den Zufahrtswegen kommen. Mehr als 80 Beamten seien allein für den Verkehrseinsatz eingeplant.

    http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/kurden-demo-polizei-erwartet-heute-verkehrschaos-aimp-id11059663.html

  63. #28 Carmen Mannheim (05. Sep 2015 14:37)

    Für Erdogan ist es eine Win Win Situation. Zum einen will er den Einfluß des Irans zurückdrängen, in dem er Syrien destabilisiert und zum anderen destabilisieren und islamisieren die Flüchtlinge Europa.

    Leider ist Erdogan kein Deutscher, er würde deutsche Intressen ebenso rücksichtslos vertreten.

  64. Niemand will diesem Mann absprechen, dass er um seine Familie trauert,…

    ICH NEHME DEM MANN KEIN WORT AB.
    Er erzählt jedes Mal etwas anders.

    http://www.huffingtonpost.de/2015/09/03/vater-des-toten-fluchtlingsjungen-der-kapitan-hat-panik-bekommen_n_8085466.html

    Die Tatsache, dass er und seine Familie keine Rettungswesten im Boot trugen, erklärte er mit „Armut“. „Das Geld für die Flucht zusammenzubekommen, war schon nicht einfach. Und das Geld für die Rettungswesten konnte ich nicht aufbringen“, sagte er.

    Die Erklärung, dass er sich ein Paar Schwimmhilfen für Kinder nicht leisten konnte, obwohl er Tausende Dollar für Schlepper hatte, ist hochgradiger Schwachsinn. Offensichtlich war es für ihn nicht wichtig.

    http://www.lessentiel.lu/news/dossier/fluechtlinge/story/15650251

    Das Boot sei auf der Fahrt vom türkischen Bodrum zur griechischen Insel Kos bei hohem Wellengang gekentert, sagte Abdullah Kurdi dem oppositionellen syrischen Radiosender Rosana FM am Donnerstag in einem Telefonat. «Wir trugen Rettungswesten, aber das Boot kenterte plötzlich, weil Leute aufstanden…

  65. @ #59 WoistunsereMacht (05. Sep 2015 15:02)

    Sonst platze ich noch.aber mir fehlt die Kraft. Ich will hier nur noch weg….u.s.w.

    Durchatmen, alles reine Nervensache, PROST !

  66. Als ich den Bericht über die Beerdigung in Kobane in den Systemmedien las, stellte ich mir auch die Frage, weshalb er wohl tatsächlich fliehen musste.

    Warum sollte auch jemand durch eine Reihe von sicheren Staaten nach Europa fliehen, wenn es ihm tatsächlich „nur“ um den Schutz seines Lebens geht? Warum sollte jemand 5000 km und mehr hinter sich bringen, wenn er wieder zurück gehen will, sobald sich die Umstände im Herkunftsland geändert haben?

    Es gibt nicht einen einzigen Grund gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention, nach Deutschland zu gehen. Das ist die logische Folge, weil in keinem der Deutschland umgebenden Ländern jemand um sein Leben von Staatsseite aus fürchten muss. Entsprechend gibt es stets mehr als genügend Länder, die näher am Krisenherd liegen und sicher sind. Wer also nach Deutschland kommt, tut das nicht ausschließlich aus Angst um Leib und Leben. Der Umkehrschluss lässt deshalb nur eine Ansicht zu, ausgerechnet nach Deutschland zu kommen, hat in absolut erster Linie wirtschaftliche Gründe. Diese wiederum sind kein Kriterium für Asyl.

    Dass die Dublinverträge in großen Teilen von den Volksverrätern Deutschlands einseitig außer Kraft gesetzt werden, ruft kein Vertragsverletzungsverfahren durch die EU hervor. Wird dagegen auch nur darüber geredet, das Schengenabkommen auszusetzen, werden sofort alle Geschütze der EU in Stellung gebracht. Man kann es drehen wie man will. Schengen- ohne Dublinverträge ist wie ein Waschbecken mit Wasserzufuhr aber ohne Abfluss. Setze ich also Dublin außer Kraft, muss das immer und zeitgleich auch für Schengen gelten.

    Wikipedia schreibt dazu:
    Da die Staaten der Europäischen Freihandelszone (EFTA) faktisch zum gemeinsamen Binnenmarkt gehören, liegt auch deren Assoziation mit dem Schengenrecht im beiderseitigen Interesse. Gleichzeitig ist jedoch eine Assoziation zum europäischen Asylrecht (Dublin-Prozess) erforderlich.

    Unsere Volksverräter haben also nicht nur in Sachen Griechenland am laufenden Band Vereinbarungen gebrochen, sie tun es auch in der Flüchtlingskrise, weil beide abkommen direkt voneinander abhängig sind, aber dennoch nur der „Abfluss“ (Dublin) deaktiviert wird.

  67. #59 WoistunsereMacht (05. Sep 2015 15:02)

    So meine Freunde des klaren denkens.
    Ich habe mich soeben registriert, da ich hier mitschreiben will. Sonst platze ich noch.
    27 Jahre jung, deutscher und voller Angst und Sorge um sein Land….

    Jeder kann zumindest in seinem Umfeld Gleichgesinnte sammeln und sich vernetzen. Sowas ähnliches wie eine „Bürgerwehr“, in welcher Form auch immer, ist z. B. sinnvoll, wenn in der Umgebung Asylheime entstehen.

  68. @#81 furor__teutonicus,

    Erdogan ist ein Kalif und er will sein Kalifat um einiges vergrößern. Das dieser Herr überhaupt noch an der Macht ist, hat er dem schlechten Bildungssytem in der Türkei zu verdanken! Da ist der Koran ein Schulbuch und der Islam wird mehr als alles andere gelehrt.

  69. wie kommt der Bub aufs Gesicht

    Zwei Möglichkeiten:
    1. unterlassene Hilfeleistung
    2. drapiert fürs Foto

    zu
    1. Um zu beurteilen ob Hilfe möglich ist,
    muss ich das Kind auf den Rücken liegen.
    2. Also wurde das Kind danach für den
    Fototermin in Position, aufs Gesicht gelegt.

    herzlos

  70. Was mir speziell aufgefallen ist, das das Kind mehrfach bewegt worden sein muß. Auf einigen Bildern liegt das tote Kind mit dem Kopf dem Meer zugewandt, auf einem anderen (hier auf PI in einem anderen Beitrag)liegt der Kopf in Richtung des Fotografen. Also Richtung Land. Da kann sich jeder jetzt seine eigenen Gedanken dazu machen. Entweder ist das Kind tatsächlich nicht tot oder es wurde massiv manipuliert, damit jeder das „schönste“ Foto bekommt….

  71. Das Bild des toten dreijährigen syrischen Jungen Aylan ging um die Welt.

    Die Bilder mit dem Kind sind sehr sauber und künstlich,
    alles ist dramaturgisch perfekt in Szene gesetzt.
    So sieht die Realität keinesfalls aus.

    Das sind keine einfachen Polizei-Fotos, sondern von Medien-Profis gemachte.
    Die Leiche wurde vorbereitet und speziell hingelegt / positioniert, um eindrucksvolle Bilder zu bekommen.

    ES HANDELT SICH UM EINE INSZENIERTE UND GANZ ÜBLE PROPAGANDA-KAMPAGNE.
    Die Fotografen waren gut, aber die Regisseure der Kampagne – blöde Dilettanten.

  72. Vielleicht kann ja die gaucklerische GebiSS_ruine den Unglücklichen „da abholen wo er ist“, ihn nach Schloß Bellevue transferieren und ihm willkommensgemäß trösten; so von Gleich zu Gleich….-

    Das wäre doch mal eine vorbildliche Maßnahme oder ?
    SchlieSSlich ist dem Doischelan dazu verpflichtet oder ???

    :mrgreen:.

  73. #70 Metaspawn (05. Sep 2015 15:14)
    Ja, ist so. Jetzt lernen dann auch mal die Wessies kennen, was es bedeutet, politisch unter die Lupe genommen zu werden.
    —————————–
    Das Problem ist doch, dass ihr Ossis damit groß geworden seid und ein Gespür, einen 7.Sinn für solche Sachen habt, wir nicht. Deshalb regt sich auch im Ossiland das Gemüt viel mehr und eher als im Wessiland.
    Als die DDR gegründet wurde, hatten die Leute das 3.Reich genossen und konnten mit dem Stalinismus irgendwie auch schon umgehen.
    Uns Wessis trifft das wie die Indianer seinerzeit die Grippe, wir werden geistig hinweg gerafft.

  74. Diese schaurige Inszenierung erinnert doch sehr an die Medienmär von dem kleinen Palästinenserjungen, der 2000 angeblich von israelischen Soldaten getötet wurde, „in den Armen seines Vaters“, wie die Legenda lautete, die die Medienrunde machte. Die Geschichte ging um die Welt, der Vater reiste mit dem Foto. Das ganze globale anti-Israel-Programm.
    Bis die Journalistin Esther Schapira recherchierte und den Schwindel aufdeckte. Der Film erschien sogar im dt. TV.
    http://www.welt.de/politik/article1361971/Wer-toetete-den-kleinen-Palaestinenserjungen.html
    _________________________

    Heute kann man keine Zeitung mehr aufschlagen, ohne dass einem das Wort „herzlos“ um den Kopf geschlagen wird, zur Zeit die Zauberwaffe der Asylobby. Alle müssen erst ihr Herz entblössen bzw. umstülpen, ehe sie etwas zum Thema sagen dürfen. Diese schamlose Asylbande schreckt vor keinem Kitsch zurück. Die Rührseligkeit, die Kehrseite der Rohheit (gegenüber den kindlichen Opfern des Islam etwa), hat auch schon die Schweizer Grenze überschritten bzw. von Norden her überschwemmt.

    In der BaZ sprach ein SP-Düpfi den Asylkritikern schlicht das Herz ab, und in der Nordwestschweiz (bz) wird Orban als Mann ohne Herz verunglimpft und als „Rummelpatriot“ bezeichnet, nur weil er den hysterischen Asylrummel nicht mitmacht usw.

  75. Ich hab gestern schon versucht, der Lügenpresse in Deutschland die wahre Story über dieses ertrunkene Kind zu übermitteln, als dieser Skandal in Schweden über Fria Tider aufgedeckt wurde.
    Die Propagandisten erwähnen die Hintergründe aber mit keinem Wort, weder die dubiosen Beweggründe des Vaters, noch die infame Instrumentalisierung dieses Bildes. Die Asylindustrie versucht ja inzwischen wirklich mit greinenden Kinderbildern und Schreckensgeschichten die einfältigen Gutmenschen zum Geldabdrücken und Solidaritätsparolenbrüllen zu bewegen. Aktuell hängt sich die Journaille an einem rechtsradikalen Facebookposting auf, Wohnungen werden durchsucht, Personen vernommen. Das Posting, so geschmacklos es auch immer sein mag, stellt im übrigen keinen Straftatbestand dar, es ist einfach nur pietätlos. Die Propaganda hat jedenfalls inzwischen Diktaturlevel erreicht, Gesetze werde außer Kraft gesetzt, Bürger ohne Rechtsgrundlage denunziert, verhört und angezeigt… Deutschland wird, wenn nicht massiv der dieser Entwicklung entgegengesteuert wird, das dritte Mal in 100 Jahren Hauptverantwortlicher für den Untergang Europas sein….

  76. #83 das stimmt und das würde ich auch tun.
    Ich muss sagen, bitte versteht mich nicht falsch, wir wohnen in einem kleinen dorf ganz im westen, fast zu grenze von holland, sind ca. 30km bis dahin, NOCH fühlen wir uns sicher hier. Doch darauf sollten wir uns nicht ausruhen, wir sollten mitkämpfen für das wir hier lesen.
    Ich habe für heute abend 3 gute kollegen eingeladen.
    Hört sich nun panne an, aber Abendordnung „NWO, Bilderberger, Medien“. Ihr wisst was ich meine, all diese sachen werden ich ihnen heute abend erzählen und zeigen. Wird wohl ein langer abend. Am ende erwarte ich von ihnen eine ernste Antwort ob sie mich für irre halten oder nicht.
    Ich bin gespannt und freue mich das wissen zu teilen und guten freunden mal die andere Seite zu zeigen, mal schauen wie sie reagieren.

  77. #20 Pedo Muhammad (05. Sep 2015 14:22)
    Im Zusammenhang mit diesem syrischen Kind hatte ich bei Focus auch auf die getöteten irakischen Christenkinder und das totale Ignorieren/Verschweigen der MSM hingewiesen und dazu eben einen Kommentar verfasst.
    Der wurde nicht genehmigt bzw. von gestern Morgen bis gestern Abend hatte ich dazu noch keine Rückmeldung. Sonst gibts ja immer diese „Kommentar-abgelehnt-Mail“ – >>>nix! Bestimmt weitergeleitet an den Verfassungsschutz, wegen aufklärerischen Verhaltens oder Vergehen wegen der Wahrheit oder so.

  78. #12 FrankfurterSchueler (05. Sep 2015 14:12)
    Grenzverkehr:

    Die einen kommen wegen einem Gratisgebiss zu Mutti über die ungarische Grenze, die hiesigen, die das mit Steuern finanzieren, fahren wegen eines bezahlbaren Gebisses nach Ungarn, weil sie es sich hier nicht mehr leisten können.
    ****************************************************
    JA, DEUTSCHLAND IST TOTAAAL BEKLOPPT!

  79. #89 Dunkeldeutscher_XYZ (05. Sep 2015 15:38)

    #85 mderdon

    Als was wird Merkel nach einer Krenz´schen Wahl von 99,9% hier in Deutschland regieren?

    a) als Brunzkanzlerin
    b) als Kalifin von Berlin
    c) als Pharaonin
    d) als Sultanine
    e) Geschäftsführerin einer Teppichhandlung

    Wenn die Scheiße den Ventilator trifft, passiert
    f) Merkel greift sich die Millionen, die sie für ihre hervorragende Arbeit erhalten hat und führt ein unbeschwertes Leben in Südamerika.

  80. #89 FrankfurterSchueler (05. Sep 2015 .

    Das Problem ist doch, dass ihr Ossis damit groß geworden seid und ein Gespür, einen 7.Sinn für solche Sachen habt, wir nicht. Deshalb regt sich auch im Ossiland das Gemüt viel mehr und eher als im Wessiland.
    Als die DDR gegründet wurde, hatten die Leute das 3.Reich genossen und konnten mit dem Stalinismus irgendwie auch schon umgehen.
    Uns Wessis trifft das wie die Indianer seinerzeit die Grippe, wir werden geistig hinweg gerafft.

    ———-

    Da gibt es wenig zu ergänzen. Die Ossie sind geprüft, politischer und klarsichtiger und wollen sich nicht schon wieder für ein x für ein u vormachen lassen. Egal, wo ich im Osten hin komme, ob nun nach Usedom oder Potsdam, man vertritt klare Meinungen einfach und offen, sagt was einem nicht passt. Man genießt das nach 1990 und ist dabei eben nicht so sediert und dressiert, wie wir Wessies, die sofort unter der Nazi-Keule zusammenzucken.

    Dass jetzt ausgerechnet die Kanzlerin aus dem Osten ihre größten selbstgemachten Probleme damit hat, dürfte als Treppenwitz in die Geschichte eingehen.

  81. OT – Vor 30 Minuten selber erlebt:

    REWE-Supermarkt im Raum Stuttgart

    Ein Betreuer steht mit einem Schwarzen aus dem nahe gelegenen Asylbewerberheim vor mir an der Kasse und weist sich als solcher auch aus.

    Neben den üblichen Einkäufen auf dem Laufband: 5 Flaschen erlesene französische Weine, 5 unterschiedliche Edelbiersorten, bergeweise GIOTTO-Pralinen und andere Snacks- und Süßigkeiten. Als ich den Betreuer zu seinem Geschmack gratulierte, meinte dieser man müsse den Gästen auch mal was bieten können. Ich hab nur noch geschluckt und die Kassiererin grinste vielsagend. Der Schwarze war auch hervorragend gekleidet: Rote Adidas Schuhe, schwarze Marken-Edeljeans, weißes Marken-T-Shirt, goldenes Halsband und modische schwarze Armreifen.

    Ekelhaft.

  82. Hexenjagd

    Die BILD hat die Hexenjagd auf den Facebook Blogger eröffnet, bei dem durchsucht worden ist. Jetzt kann man sagen, dass alle Straftaten, bei denen nicht der Name, Wohnort und Straße mit veröffentlicht werden, von Autochtonen begangen worden sind.

    Der mutmaßliche Facebook-Hetzer Benjamin Sch. ist 26 Jahre alt, wohnt in Berlin-Hellersorf in der Ludwigsfelder Straße. Die Polizisten stellten seinen Computer und zwei Mobiltelefone als Beweismittel sicher.

    Die Polizei ermittelt nun wegen Volksverhetzung und der „Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener“. Eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe drohen.

    Sie schreiben noch scheinheilig „mutmaßlich“ um die Antifa Hetze, die sie lostreten wollen zu verschleiern.
    Merkel hat die Hexenjagd mit ihrer Nulltoleranz Rede eröffnet, sie ist damit auch für alle kommenden Pogrome verantwortlich.
    Wir sind von Gott und sogar von dem Leibhaftigen verlassen worden.

  83. Propaganda-Verdacht!
    In folgenden 3 Szenen wird immer das selbe Foto von Angela Merkel gezeigt. Das ist meiner Meinung nach gestellt, denn wieso sollten die unterschiedlichsten „Flüchtlinge“ immer nur das selbe Foto zeigen?
    Warum kann dieses Foto in Din-A3-Größe eine „Flucht“ knitterfrei (Bild Nr 1) überstehen?
    Diese Fotos wurden vermutlich an die „Flüchtlinge“ verteilt, um Propaganda-Fotos machen zu können.
    Außerdem ist im Hintergrund von Foto Nr 2 eine große EU-Flagge zu sehen, die ein „Flüchtling“ an einer langen Stange schwenkt. Solche unhandlichen Gegenstände sind nicht fluchtauglich.

    1. Foto:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-die-nachrichten-im-ueberblick-a-1051504.html

    2. Foto:
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fluechtlinge-in-bicske-im-zug-der-verzweifelten-fotostrecke-129798-2.html

    3. Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=OOxUV1uNki0&feature=youtu.be&t=26s

  84. BBC World Nachrichten life aus München:

    Da stehen doch tatsächlich einige Dutzend willkommensbesoffene Gutmenschlein am Bahnhof und applaudieren den hineindrängenden „Flüchtlings“heerscharen. Die Smartphone-telefonierende Menschenmasse scheint kein Ende mehr zu nehmen.

    Die BBC-Moderatorin Jenny Hill steht vor lauter Rührung kurz vor dem BEEEEEP

    Dann Live-Aufnahmen von einer ungarischen Autobahn mit nicht enden wollenden Menschenmassen, die sich Richtung Germany des gelobten Landes bewegen. Zur Zeit leb ich in einer Parallelwelt. Kann dieser Alptraum nicht endlich aufhören?

  85. Das ist ja wirklich krass, dass die Presse nun Adressen von mutmaßlichen Volksverhetzern veröffentlicht. Wird das dann in Zukunft mit Mördern und Kinderschändern auch so gehandhabt? Oder wird wieder der Pranger wie im Mittelalter eingeführt?
    Leute, mir gruselt es jeden Tag mehr, in was für einem Land wir hier leben.

  86. @#102 Uohmi (05. Sep 2015 15:55)

    Als ich den Betreuer zu seinem Geschmack gratulierte, meinte dieser man müsse den Gästen auch mal was bieten können.

    Gäste? Die wollen für immer bleiben. Der glaubt doch nicht wirklich das die einfach so freiwillig gehen sobald er nichts mehr zu bieten hat. Aber mir soll es nur recht sein wenn er als einer der ersten unter die Räder kommt.

  87. Die Macht der Bilder

    in ihrer rasenden Propaganda Offensive schreckt die Presse nicht einmal mehr davor zurück gefälschte Fotos zu veröffentlichen.

    Siehe hier:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fluechtlingsansturm-muenchen-hilft-unbuerokratisch-1.2635823

    Ein Friede Freude Eierkuchen Foto das einen geflüchteten Jüngling am Münchner Hbf zeigt, der die Dienstmütze eines Beamten hält und diesem fröhlich zulächelt.
    Leider wurde der Knabe in das Foto hineingeschnitten, wie leicht zu erkennen ist.
    Ich frage mich langsam für wie dumm man uns eigentlich hält?

  88. Zur Zeit wird es ja so gehandhabt, daß syrische Flüchtlinge bevorzugt werden; das hat allerdings keinen humanen Hintergrund, siehe hier:
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=27429
    Verfasser dieses Textes ist übrigens Albrecht Müller, jener war früher Planungschef im Bundeskanzleramt unter Willy Brandt und Helmut Schmidt. Darin befindet sich auch ein Appell an die BRD, der sogar von vielen Politikern unterzeichnet wurde; diese Beweise zeigen einmal mehr, wie heuchlerisch und boshaft Merkel und co. sowohl uns als auch Syrien gegenüber agieren.
    Das wiederum erklärt, weshalb sich viele „Flüchtlinge“ als Syrer ausgeben, obendrein existiert auch ein Schwarzmarkt für syrische Ausweise; dem deutschen Zoll sind kürzlich einige Pakete mit syrischen Pässen in die Hände gefallen:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrische-paesse-deutscher-zoll-faengt-pakete-ab-a-1051501.html#utm_source=print#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista
    Man braucht nicht lange zu überlegen, wer das wohl in Auftrag gab… Erinnerungen an die Visa-Affäre um Joschka Fischer werden wach.

  89. aber die Frage, warum er zur Beerdigung dahin zurückkehren kann, wovor unsere Asylgesetze ihn angeblich vor zwei Tagen noch hätten schützen müssen, muss dennoch gestellt werden.
    ________

    DAS habe ich mich gestern auch gefragt! welcher deutsche, auf der flucht 1945, hätte bei einem todesfall in seine heimat zurückkehren und eine gigantische trauerfeier, incl. särgen ,etc,etc organisieren können????

    ein weiterer beweis, dass das alles eine gewaltige verarsche ist.
    der einzige grund warum afrika und der nahe osten deutschland überflutet, sind die weit geöffneten halal fleischtöpfe der geistesgestörten deutschen *********!!!!!!!!!

  90. Es läuft alles nach „Plan.“

    Brüssel will 50 Millionen Afrikaner nach Europa holen.

    Die Daily Mail hat schon 2008 über einen Geheimplan der EU berichtet, am Willen des Volkes vorbei 50 Millionen Afrikaner nach Europa zu holen („Secret plot to let 50million African workers into EU“ – einfach googeln). Und damals gab es noch keinen Bürgerkrieg in Syrien … Habe das damals als verwegenes Hirngespenst betrachtet. Scheint aber absolut der Wahrheit zu entsprechen. Offenbar leben wir in einer Diktatur.
    http://www.focus.de/politik/ausland/eu-geheimplan-wie-in-einem-fluechtlingscamp-kommentar_id_6458698.html

  91. Bis zu 8000 Menschen werden in Bayern erwartet

    Hunderttausende Flüchtlinge haben wegen Krieg oder humanitären Katastrophen, aber auch wegen Armut und Perspektivlosigkeit ihr Heimatland verlassen. Sie suchen eine bessere Zukunft. Doch Europa ist mit dem Ansturm der Flüchtlinge überfordert.

    Ich finde das man dazu die Bevölkerung befragen sollte. Was möchten die Bürger?
    Schließlich bezahlen diese den ganzen Zirkus.
    Oder hat man davor Angst???

  92. Herzlichen Dank für diesen hervorragenden Artikel. In der Lügenpresse stand davon mal wieder nichts. Nur Propaganda. Es wird immer schlimmer.

  93. ….vermutlich muß es tatsächlich erst ganz dicke kommen, bevor unsere Politiker umdenken.Anschläge mit vielen Todesopfern, immer mehr Kriminalität usw…
    bis jetzt ist m.E. keine Änderung in Sicht, auch hier in Niedersachsen ist in den Zeitungen stets derselbe Quatsch zu lesen… wir müssen diese armen notleidenden Menschen aufnehmen …usw…

    Was wird wohl hier los sein, wenn mal von diesen „Flüchtlingen“ aus Afrika z.B. Ebola hier eingeschleppt wird!??

  94. Es gibt es offizielles Dokument, welches die Unterstützung des IS (islamischer Staat) durch „westliche Staaten“, die „Golf-Staaten“ und die „Türkei“ bestätigt.

    Aus einem DIA-Report (militärischer Nachrichtendienst der USA) bezüglich Krieg in Syrien:

    Zitat:
    7B.
    …, opposition forces are trying to control the eastern areas (Hasaka and Der Zor),
    adjacent to neighboring turkish borders.
    Western countries, the gulf states and turkey are supporting these efforts.

    8c.
    If the situation unravels there is the possibility of establishing a declared or undeclared salafist prinipality in eastern syria (Hasaka and Der Zor), and this is exactly what the supporting powers to the opposition want, in order to isolate the syrian regime, which is considered the strategic depth of the shia expansion (Irak and Iran).

    Quelle:
    https://www.judicialwatch.org/wp-content/uploads/2015/05/Pg.-291-Pgs.-287-293-JW-v-DOD-and-State-14-812-DOD-Release-2015-04-10-final-version11.pdf

    Anmerkungen:
    a) „salafist principality“ = Islamic state = IS = ISIS
    b) Westliche Staaten, die Golf-Staaten und die Türkei unterstützen die Opposition (also den IS)
    c) Motiv: strategische Isolierung der Assad-Regierung

  95. #27 Drohnenpilot

    „SPD-Politikerin

    Juso-Chefin fordert Steuererhöhung für Flüchtlinge“

    Gute Idee! Anders kapieren es unsere Gut-/Besser-/Bestmenschen nicht, dass nicht irgendwer, sondern der deutsche Steuerzahler für das Wer-ist-der-Humanitärste-Spiel aufkommen muss.

    Deutschland ist so reich. Wir schaffen das. – Klar doch, Ihr Besten der Guten! Zahlt mal tüchtig für Flüchtlinge, gebt ihnen von Eurem Reichtum ab, lasst sie teilhaben an Eurem Verdienst! Anders sind sie nämlich nicht durchzufüttern.

    Und am besten noch Krankenkassenbeiträge anheben, damit die Refutschies alle neue Zähne bekommen können. Die Welt schaut auf Deutschland. Wir müssen ihr zeigen, dass wir die Besten, Humanitärsten, Reichsten, Gebefreudigsten (und dem Untergang Geweihtesten) sind.

    Allahu akbar.

  96. Wenn er zur Beerdigung nach Kobane kann, liegt wohl keine politische Verfolgung und keine Gefährdung von Leib und Leben vor!

    Also ein lupenreiner Asylbetrüger!

  97. Der größte Teil der Klageweiber usw. auf den Bildern oben wird sich wahrscheinlich in Kürze bei uns als Asylbetrüger durchfüttern lassen!

  98. #58 WoistunsereMacht (05. Sep 2015 15:02)

    So meine Freunde des klaren denkens.
    Ich habe mich soeben registriert, da ich hier mitschreiben will. Sonst platze ich noch.
    27 Jahre jung, deutscher und voller Angst und Sorge um sein Land.
    ________

    willkommen. aber keine illusionen, hier posten <0,0000000001% der bundesbürger und "wir" repräsentieren 0,1% der deutschen.

    posten macht dir evtl luft und das lesen mag dir hoffnung verleihen, ist aber trügerisch. dieses land ist bereits verloren.

    die evolution ist grad dabei uns in den abfalleimer der geschichte zu befördern.
    wahrscheinlich der erste selbstmord eines volkes in der geschichte der menschheit.

  99. Zufallsfund
    Türkische Armee greift kurdisches Dorf in Syrien an:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-07/tuerkei-angriff-kurden-pkk-syrien
    Angesichts dessen ist es geradezu sarkastisch, ausgerechnet Deutschland bzw. Europa hier irgendeine Schuld einreden zu wollen, aber wenn es um Schuld geht, wird es ja bekanntlich immer sehr national, dann steht das Globale plötzlich nicht mehr im Vordergrund.
    Wahrscheinlich liegen aber gewiss schon Pläne nebst Gelder (deutsche Steuergelder versteht sich) bereit, um Syrien wieder aufzubauen; das ist nun schon seit Jahren Gang und Gäbe: andere zerstören es, Deutschland setzt es wieder in Stand. Nach Ansicht der unzähligen Minister hier im Land sind wir (wer ist eigentlich dieser „wir“?) ja reich, auch wenn nicht nur die Zahlen eine ganz andere Sprache sprechen. Befremdlich seitens der Regierung ist auch das Wort „Flüchtlinge“ in einem Atemzug mit Integration zu nennen.
    Asyl ist ja für Menschen gedacht, die sich in schwerster Not befinden, somit ist es eine nicht zu vernachlässigende Tatsache, daß eben durch diese Masseneinwanderung echten Flüchtlingen (also Menschen, die wirklich um ihr Leben fürchten) der verdiente Platz abhanden kommt; Schlußfolgerung daraus: diesen Männern sind Kriegsflüchtlinge vollkommen egal, sie handeln also rein aus egoistischen Gründen, sie sind sogar so dreist, Dinge zu beanspruchen, die ihnen garnicht zustehe, und was die tolle Integration angeht, hier mal eine Argumentationshilfe: Eine erfolgreiche Integration dieser Massen ist gar nicht umsetzbar (und scheinbar auch nicht gewünscht, andernfalls würde es anders laufen), zum einen, weil sich Deutschland auf Grund seiner „Größe“ absolut nicht als Einwanderungsland eignet und zum anderen wegen seiner Überbevölkerung; die Bundesrepublik hat eine Fläche von 357.111 km²; aus Wikipedia ist folgendes zu entnehmen:“Mit mehr als 81 Millionen Einwohnern zählt es zu den dicht besiedelten Flächenstaaten und ist nach den Vereinigten Staaten das gefragteste Einwanderungsland der Welt.“
    Die USA hingegen besitzen eine Fläche von 9.638.050 km² und sind im Gegensatz zu Rest-Deutschland auch nicht so extrem dicht besiedelt, obendrein ist anzumerken, daß neben den 81 Mio. Einwohnern quasi jährlich unkontrolliert Hunderttausende hinzukommen, die teilweise nicht mal offiziell erfaßt werden. Und nun werfe man mal einen Blick auf die Fläche Afrikas: sage und schreibe 30,30 Millionen km²(!!!) Das muß man sich mal vergegenwärtigen.
    Ich persönlich möchte nicht, daß mein Land zu einem Einwanderungsland mutiert, und mit Sicherheit sehen das auch viele andere ebenso. Deutschland ist in den vergangenen Jahrhunderten immer kleiner und kleiner geworden, soll aber weiterhin dazu verpflichtet sein, alle Welt hier aufzunehmen, auch wenn es davon in keinster Weise profitiert. Im Gegenteil, profitieren tun allerdings gewisse Cliquen davon. Deutschland hat auch keine nennenswerten Einwanderungsbedingungen (das erklärt auch, wieso D als Einwanderungsland so beliebt ist), wie beispielsweise USA oder Australien; wer da einwandern will, muß strenge Kriterien erfüllen und auch Vermögen mitbringen; in Deutschland hingegen ist es wie bereits gesagt, genau andersrum; hier wird deutsches Steuergeld großzügig verteilt, um nicht zu sagen veruntreut.
    Fortsetzung folgt

  100. Kleiner Halb/OT:

    Für einen Neuanfang

    Milliardär will Flüchtlingen Mittelmeerinsel kaufen

    03.09.15

    Zur Eindämmung der Flüchtlingskrise hat ein ägyptischer Milliardär einen ungewöhnlichen Plan: Er will Griechenland oder Italien eine Insel abkaufen – um Migranten dort einen Neuanfang zu ermöglichen.

    Mit einem ungewöhnlichen Beitrag will ein ägyptischer Milliardär bei der Eindämmung der Flüchtlingskrise helfen: Naguib Sawiris bot am Donnerstag an, eine ganze Insel im Mittelmeer zu kaufen, um dort Flüchtlinge unterzubringen.

    „Griechenland oder Italien verkaufen mir eine Insel, ich rufe die Unabhängigkeit aus, bringe die Migranten unter und verschaffe ihnen Arbeitsplätze beim Aufbau ihres neuen Landes“, schrieb der Telekommunikationsunternehmer im Kurzbotschaftendienst Twitter.

    Später sagte Sawiris in einem Fernsehinterview, dass er mit seinem Plan an die Regierungen Griechenlands und Italiens herantreten wolle. Auf die Frage, ob sein Plan realistisch sei, sagte er: „Natürlich ist das machbar.“ Es gebe „Dutzende verlassene Inseln, auf denen Hunderttausende Flüchtlinge leben könnten“. Nach Sawiris‘ Schätzung dürfte eine Insel bis zu 90 Millionen Euro kosten. „Das Wichtigste sind aber Investitionen in die Infrastruktur“, sagte er.

  101. #111 Georgia

    Das haben unsere dummen Eliten wohl so geplant, aber zwischen dem Plan und der heutigen Realität gibt es einen gewaltigen Unterschied.

    Arbeitsmarktexperten: Flüchtlinge werden den Fachkräftemangel nicht beheben

    http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-37-2015-arbeitsmarktexperten-fluechtlinge-werden-den-fachkraeftemangel-nicht-beheben_id_4925751.html

    Jede Wette, diese schwachsinnige Idee wurde den BRD-Eliten von dritter Seite eingeredet, die sich jetzt über die grenzenlose Dummheit der BRD-Eliten klammheimlich kaputtlacht.

  102. Fortsetzung
    Afrika bietet sehr gute Voraussetzungen für ein lebenswertes Dasein: es ist reich an Bodenschätzen, fruchtbar und eben auf Grund seiner enormen Größe in der Lage seinen Einwohnern genügend Lebensraum zu bieten. Eine Entwicklungshilfe ist somit gar nicht nötig, trotzdem wird sie weiterhin gezahlt – hauptsächlich von dem kleinen Deutschland, daß nicht nur restlos pleite, sondern auch noch restlos verschuldet ist, auch wenn diese Schulden aus Luftgeld gewonnen wurden und somit gar keine Legitimität aufweisen, haften tut D trotzdem – auch gegenüber Griechenland – nur mal nebenbei bemerkt.

    Daß die Entwicklungshilfe größenteils zweckentfremdet wurde, steht außer Frage, dennoch lieferte sie eine Basis für verschiedene Unternehmungen (Zwischenfrage: hat sich Afrika eigentlich schon mal dafür bedankt?) Heute allerdings ist das nicht mehr der Fall; jene Hilfe landet in den Taschen reicher Afrikaner, die ihre Arbeiter ausbeuten, siehe hier:
    http://www.focus.de/finanzen/news/bis-zu-482-prozent-wachstumsrate-neuer-reichtum-statt-altes-elend-in-afrika-explodiert-die-zahl-der-millionaere_id_4875837.html

    Etwa 482% Wachstumsrate, davon kann Deutschland nur träumen. Es ist mir ein Rätsel, weshalb immer die Schuld/Verantwortung beim Westen bzw. Deutschland liegen soll. Wieso werden nicht mal die jeweiligen Regierungen in Afrika zur Verantwortung gezogen? Denn genau DIE tragen doch die Hauptverantwortung für ihr Land und dessen Einwohner; wenn jene also keinerlei Willen zeigen, etwas zum Positiven zu verändern, tragen sie allein dafür die Schuld.
    Auch für den Exodus, der hauptsächlich von Afrika ausgeht; dies wird im folgenden offenen Brief an Gauck thematisiert:
    http://freiraum-magazin.com/2015/06/20/ich-schaeme-mich-fuer-sie-herr-gauck-ein-wieder-offener-brief-an-herrn-joachim-gauck-bundespraesident/
    Die Massenmedien haben sich durch ihren Vergleich mit deutschen Flüchtlingen im 2ten Weltkrieg selbst ein Bein gestellt; es leben noch viele, die davon berichten und denen diese markenbewußten, gesunden Männer, die hier einfallen eben nicht wie echte Kriegsflüchtlinge vorkommen. Unter ihnen (den Deutschen) befanden sich Verletzte, Verkrüppelte, Ausgehungerte, und vor allem bestanden sie aus Frauen und Kindern, und all das ist bei diesen Flüchtlingen eben nicht zu finden; da gab es auch keine Ausschreitungen oder gar Aufstände, und das obwohl es kaum Nahrung o. ä. gab (noch eine Zwischenfrage: hat den Deutschen damals irgendein Land geholfen?) Jene Männer mit den deutschen Kriegsflüchtlingen in einen Topf zu werfen ist einfach nur widerwärtig.
    Diese Männer sind gekommen, um sich und ihren Familien eine neue Heimat zu suchen, sie sind also genaugenommen die Vorhut, um zu erkunden, was hier so geht. Das läßt sich nun mal nicht mehr von der Hand weisen.

  103. #103 FrankfurterSchueler

    Schon genial, der Mann!

    http://www.morgenpost.de/berlin/article205639405/Durchsuchung-in-Berlin-nach-Hass-Post-zu-ertrunkenem-Aylan.html

    Der 26-jährige Benjamin S. wird verdächtigt, als Initiator einer Gruppe namens „Berlin wehrt sich“ aktiv und für den Facebook-Eintrag verantwortlich zu sein. Unter dem Foto des ertrunkenen Dreijährigen hieß es in der Mitteilung: „WIR TRAUERN NICHT SONDERN WIR FEIERN. Nur ein Flüchtling, ein Flüchtling ist zu wenig: Das Meer hat schon mehr Flüchtlinge geschluckt.“

    Ziel seiner Hetzattacken, in denen er auch regelmäßig die Wiedereinführung der Todesstrafe fordert, sind Ausländer, Pädophile und Linke. Als im Oktober vergangenen Jahres Details zu seiner Person bei Facebook veröffentlicht wurden, drohte er mit Strafanzeigen.

    Wörtlich schrieb er: „Darauf muss ich euch hinweisen, das ihr in diesen fahl strafbar gemacht habt mit der veröffentlichkeit. Wen meine Bösen Zungen oder wenn meine Kritikers was gegen Meine Meinung was haben sollen sie mir meine Zeit nicht Stehlen und ruhigen meine Meinung und meine Organisationen veröffentlichten“.

    Das Landeskriminalamt ermittelt nach der jüngsten Veröffentlichung gegen S. wegen Volksverhetzung und Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener. <<

    Russland"deutscher"?

    Wer schreibt solche eine Scheiße?

    Have a nice day.

  104. #126 Georgia (05. Sep 2015 17:25)

    Fortsetzung
    Afrika bietet sehr gute Voraussetzungen für ein lebenswertes Dasein: es ist reich an Bodenschätzen, fruchtbar und eben auf Grund seiner enormen Größe……
    ___________

    ach nee. das haben deutsche in südwest auch schon festgestellt. nur sahen das die eingeborenen auch, und wollten auch etwas von dem, durch harte arbeit geschaffenen wohlstand…. nur ohne etwas dafür zu tun…. kommt einem irgendwie bekannt vor? nicht?
    was dann folgte ist bekannt und klar, schuld waren wieder die deutschen!

  105. #127 Bruder Tuck (05. Sep 2015 17:29)

    Tut mir Leid, es geht nicht um die Gesinnung, oder ob der Mann ein Verbrecher ist, es geht allein darum, das seine Adresse und sein Name veröffentlicht werden. Es geht um Recht und Gesetz, es geht um Gleichheit vor dem Gesetz. Allein darum geht es. Ich will nicht solch eine miese Type schützen, sondern allein die Gleichheit vor Recht und Gesetz.
    Der Einzelfall mag hochgradig pervers sein, ich hasse das auch über alle Maßen, doch ich verabscheue, dass hier die Adresse veröffentlicht wird, während in anderen widerlichen Fällen nicht mal mehr die Nationalität gesagt werden darf.
    Es geht um die Relation allein.
    Vor Recht und Gesetz müssen nun mal alle gleich sein, auch die Widerlinge. Wenn die Widerlinge preisgegeben werden, werden wir alle preisgegeben.
    Und wenn eine Zeitung vor allem Recht, vor seiner Verurteilung seine Adresse preisgibt, dann gibt sie diese Person zum Abschuss frei. Die Bestrafung aber ist allein die Aufgabe der Justiz nach Recht und Gesetz.
    Es rührt an einem wesentlichen Grundrecht dieser Gesellschaft, wenn diese Prinzipien aufgegeben werden, auch wenn es sich um einen vorbestraften widerlichen Typen handelt.

  106. Diese unkontrollierte Masseneinwanderung hat hauptsächlich Deutschland verursacht, indem es Wirtschaftsflüchtlinge der ganzen Welt geradezu eingeladen hat, hierher zu kommen. Es waren deutsche Politiker und Regierungsvertreter, die unsere „Willkommenskultur“, „Wir schaffen das schon“, „Kein Mensch ist illegal“, „Bleiberecht für Alle“, „Refuges Welcome“ lautstark in alle Welt hinausposaunt haben. Und nun kriegen wir das geliefert, was wir bestellt haben. Der ungarische Staatschef Orban hat völlig Recht wenn es sagt, daß Deutschland hauptverantwortlich für diese Völkerwanderung Richtung Europa ist. Somit ist es auch verständlich, daß unsere Nachbarländer diese illegalen Einwanderer inzwischen direkt zu uns durchwinken. Ich könnte angesichts dieser Zustände derzeit den ganzen Tag nur noch kotzen. Schade daß die nächsten BT-Wahlen erst 2017 sind. Diese dafür verantwortlichen Parteien und Politiker gehören schnellstens abgewählt und für den Schaden fürs deutsche Volk, den sie angerichtet haben, zur Verantwortung gezogen.
    Ich wähle zukünftig nur noch rechtskonservative Parteien, die zuallererst für das Wohl des eigenen Volkes eintreten.

  107. #23 ratio2010; Die Zahlen, wenigsten von Deutschland sind vollkommener Blödsinn.
    Anfang des Jahres wurden 600.000 nicht abgeschobene Illegale zugegeben. Mal Pi sinds schon 2 Mio. Und wenn man die aktuellen Zahlen von vor ein paar Wochen mit 10.666 zugrundelegt mal mittlerweile wohl 250 Tage kriegt man 2.666.500 raus. Nehmen wir davon die Hälfte weil ja der Zustrom exponentiell ansteigt sinds immer noch 1.333.250 + 600.000 + nochmal wenigstens 200.000 die tatsächlich anerkannt wurden oder wegen illegaler Nichtabschiebung dauerhaftes Bleiberecht haben dann haben wir minimal gute 2 Mio von denen da. Tatsächlich dürftens wohl eher doppelt soviele sein, weil die zugrundegelegten Zahlen immer das absolute Minimum ausmachen.

    #29 Moralist; Wenn der Asylbetrügertsunami weiter so anwächst wie bisher, geht da nix mit, bis dahin sind wir nicht mehr an der Regierung. Dann fliegt uns spätestens nächstes Jahr um die Zeit, die ganze … um die Ohren. Bis dahin erwarte ich etwa 120-150.000 AB/Tag. Und dass sich was ändert, davon gibts zumindest bis jetzt keinerlei Anzeichen.

    #55 stauffenbergGG; Dem seine Äusserungen sind schon mehr als geschmacklos, aber solange beim Marsch fürs Leben die Antifa Äusserungen „Hätt deine Mutter abgetrieben…“ straffrei bleiben, hat der wohl nichts zu befürchten.
    Unabhängig davon schaut das Foto nicht nur gestellt aus, sondern, wenn man sich die Proportionen ansieht, handelts sich dabei wahrscheinlich um eine Puppe. Da sind die Beine einfach deutlich zu dünn und kurz für den restlichen Körper.

    #62 Westkultur; Siehe direkt vorher.

    #74 Waldorf und Statler; Es kommen auch viele mit der Bahn nach München zum Oktoberfest, die werden sich schön beim OB bedanken, wenn dann der Bahnhof abgesperrt und man erst nach Leibesvisitation, inklusive hochnotpeinlicher Befragung zur U-Bahn durchgelassen wird.

    #76 johann; Manchmal bedaure ich, dass das mit dem totlachen nur ne Redensart ist.

    #89 Dunkeldeutscher_XYZ; e wär gut, die hat doch nach ihrem angeblichen Füsickstudium jahrelang als Chemikerin gearbeitet, sollte also Erfahrungen mit dem Behandeln der Teppiche gegen diverse Schädlinge. Das mit den Schädlingen kann man auch bildlich sehen.

    #93 Politclown; Was soll daran rechtsradikal sein, geschmacklos ok, aber nicht mehr.

    #105 Cendrillon; Bitte nicht über die BBC-Leute lästern, die sind regelmässig vor Ort und berichten tatsächlich, im Gegensatz zu unseren, die höchstens mal aus Versehen an nem Krisenort sind. Ich hab da schon öfters welche aus Affgarnixstan usw gesehen, die sonst regelmässig bloss im Studio sitzen.
    Man stelle sich mal den Kleber oder die Miosga vor, wie die bei den deutschen Soldaten dort 2 Wochen lang leben müssen.

    #119 AtticusFinch; Hä, die verdienen doch nix, wie kann man dann von denen die Steuern erhöhen, wenn die keine zahlen, selbst 1000% mal Null, bleibt Null.

  108. BINGO #7 annadomini

    Särge sind im Islam nicht halal! Vorgeschrieben ist eine Beerdigung im Tuch.

    Die Särge sind ein christliches Erzeugnis. Deshalb sieht die Beerdigung auch wieder gestellt aus. Aber da nun unsere Medien den Zuschauer besser erreichen wollen wurden eben ganz schnell mal Särge für das Spektakel organisiert.

    Denn dem Dummmichel ist nicht zuzutrauen, das er auch erkennen kann, das es sich um eine Beerdigung handelt wenn das Kind des Asylbetrügers und zahnlosen Gesundheitstouristen im Tuch beerdigt werden würde.

    Wir wollen den Zuschauer nicht überfordern und liefern Bilder die er auch mit seinem kulturellem Hintergrund verstehen kann.

    Das tote Kind, des dafür Verantwortung tragenden Vaters, mag ja echt sein… die Beerdigung hingegen ist eine Inszenierung

  109. Die Geschichte macht deutlich, wie sehr unsere Medien versagen bzw. fremdgesteuert sind.

    Der Gegensatz ist offensichtlich – ich bin davon überzeugt, dass die Deutschen bald wieder vernünftig werden und das Ganze wie eine Heuschreckenplage vorübergezogen ist – natürlich mit Milliarden Kosten für Rückführung und Re-Integration.

  110. Ist das traurig ? Natürlich ist es das, weil ich kein empathieloses Arschloch bin. Mich schuldig fühlen ? Bullshit, warum sollte ich das ? Im Gegenteil, wenn es nach mir persönlich gehen würde, gäbe es schon seit Jahren keinen Islam mehr auf der Welt und soviele Menschen würden noch leben….UND DAS MACHT MICH WÜTEND….In diesem Sinne…Fickt lieber den Islam, anstatt immer unsere Mütter ficken zu wollen (an alle in Deutschland lebenden Moslems)

  111. Abschließend noch eine Feststellung
    Haben sich Ausländer, die hier schon seit Jahrzehnten leben (hauptsächlich Türken) überhaupt integriert? Integration bedeutet meiner Ansicht nach, sich einer Kultur anzupassen, ohne seine Individualität aufzugeben; und soweit ich das beurteilen kann, ist genau dies eben nicht der Fall, denn sie leben im Grunde nach wie vor für sich und interessieren sich auch nur für ihre eigenen Anliegen, oder hat schon mal jemand bei einer Demonstration gegen beispielsweise Umweltzerstörung, Massentierhaltung, Krieg, ect. mehrere Türken mitmarschieren sehen? Also ich nicht, aber wenn es gegen Deutschland, also gegen unsere Kultur, wenn man so will geht, rufen Islamverbände zu großen Kundgebungen, die auch zahlreich besucht werden.
    Der User WahrerSozialDemokrat schrieb kürzlich:“Im Gegensatz zu Deutschen, denken Türken nur an sich.“
    Und dem kann ich nur zustimmen. Ich erinnere mich noch als 2011 dieser Hoax-Anschlag beim Frauenfußball die Runde machte; was haben sich die Deutschen ins Zeug gelegt und die Finger wund geschrieben; und umgekehrt? Nada. Bestes Beispiel die sog. Dönermorde, die jetzt den Deutschen kollektiv in die Schuhe geschoben werden, obwohl bereits der Spiegel damals schrieb, wer wirklich dahintersteckt, nämlich nicht Deutschland, sondern der türkische tiefe Staat und seine Geheimdienste nebst Graue Wölfe:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html
    Wäre ich Türkin, würde ich mich in Grund und Boden schämen. Es läuft übrigens das Gerücht, es handele sich bei den Opfern garnicht um Türken, sondern um Kurden.
    2 kleine Anekdoten: eine Bekannte von mir ist mit einem Türken verheiratet, sie haben eine Tochter; jene wurde vor einigen Jahren (damals war sie 13) von einer türkischen Mädchengang ihrer Schule „rekrutiert“, sie begingen kleine Diebstähle u. ä., wurden nach einer Weile aber erwischt.

    In meiner Schulzeit (ca. 25 Jahre her) erzählte mir mal ein türkischer Mitschüler, daß er zusammen mit seinem Vater festgenommen wurde. Ich weiß nicht mehr, worum es ging, nur, daß sie nachts mit einem Transporter unterwegs waren.
    Welcher verantwortungsbewußte Vater zieht denn sein Kind in kriminelle Machenschaften mit rein?

    Allein schon daran erkennt man doch, daß hier eine Mafia zugange ist, die quasi von klein auf (im wahrsten Sinne) Strukturen bildet. Fast können einem die Türken schon wieder leid tun; aber was ist mit uns, die diesem Netz aus Korruption ohnmächtig gegenüber stehen?
    Warum tut man uns das an und wieso hilft uns niemand?
    Abschließend noch ein alter Artikel aus dem Spiegel bezügl. Feindstaatenklausel, um zu verdeutlichen, daß wir offenbar wirklich allein dastehen:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45935451.html

  112. Eigentlich müssten sich alle Heuchler dadurch selbst entlarfen, denn wenn man flüchtet weil man um das Leben fürchtet, dann geht man nicht dorthin zurück, doch wenn das Leben nicht mehr bedroht ist und man zurück gehen könnte, dann flüchtet man nicht mehr, dann sollte man anpacken und wieder beim Aufbau helfen, wie andere auch und nicht sich in Deutschland eine Zahnbehandlung erschleichen wollen.

    Die Tragödie hat alleine der Vater verschuldet und es ist wohl kaum eine Flucht wenn man das sichere Flüchtlingslager wegen neuer Zähne verlässt.

    Wetten, das darüber nicht die ungeschönte Wahrheit berichtet werden wird?

  113. 132 @tuari.nomos

    Warum so bissig ?
    Die Bilder zeigen genau das wie es bei einer islamischen Beerdigung abläuft.Die Mutter und die zwei Kinder wurden wohl (im Flugzeug) überführt, danach im Leichenwagen zum Friedhof transportiert und dies geschah hier in diesem Fall in Särgen. Oder soll man einen Leichnam nur in Tücher gewickelt von der Türkei bis nach Syrien transportieren ? Auf dem ersten Bild kann man sehen wie zwei Männer im ausgeschaufelten Grab stehen um ein kleines Kind dann reinzulegen. Und mit Haram haben die Särge sowieso nichts zu tun, sie sind nur ein Transportmittel. Nur weil sensationslüsterne Journalisten (wohl eher aus westlichen Ländern) dabei sind ist die Beerdigung noch lange nicht inszeniert.

  114. Kommentarmöglichkeit OT OT OT OT OT OT OT OT
    ———————————————
    Bodrum. Das schockierende Foto des ertrunkenen syrischen Jungen Aylan (3), ging um die Welt und hat Bestürzung hervorgerufen. Auch Galip (5) und Mutter Rehan (35) Kurdi sind tot, ertrunken im Mittelmeer. Der Vater Abdullah Kurdi hat die dramatischen Hintergründe in verschiedenen Interviews erzählt.

    Die Familie stammt aus Syrien und war vor drei Jahren von Kobane (Syrien) als Flüchtlinge in die Türkei gekommen, wo sie relativ gut gelebt hat. Der Vater hatte Arbeit und etwas Besitz gehabt, wie Abdullahs Schwester Tima, die seit 20 Jahren in Kanada lebt, in einem Interview mit dem kanadischen Fernsehsender Sky erzählte.

    Trotzdem wollte die Familie nach Kanada auswandern, was aber wohl aus verschiedenen Gründen nicht möglich gewesen war.

    Der Vater wollte sich seine Zähne machen lassen, das hätte 14000 Dollar gekostet, eine Summe, die ihm seine Schwester nicht mittels “Western Union” auf einen Schlag transferieren konnte.

    “Abdullah wanted to go to Europe for a better future”, und um sich die Zähne machen zu lassen, wie Tima völlig gebrochen im Interview erzählt.

    Kommentarmöglichkeit:
    http://www.pfalz-express.de/syrische-familie-ausgeloscht-vater-wollte-nach-europa-um-ein-besseres-leben-zu-fuhren/

  115. #129 FrankfurterSchueler (05. Sep 2015 17:52)

    SO IST ES!

    zb läuft ein kurde, der ERWIESENERMAßEN ein deutsches mädel vergewaltigt und brutalst geschlachtet hat mit wissen der staatsgewalt seit jahren frei herum.
    seine identität (nochmal, ein empathieloser, geistesgestörter mörder der ihnen, oder ihren kindern, jeden tag begegnen könnte) darf nicht preisgegeben werden. wer es tut, kriegt wohl die härte des deutschen „rechtsstaates“ zu spüren.

    googeln: fall „möhlmann“.

  116. #136 marifu

    Ich bin so bissig, weil mich inzwischen die Medienmanipulation auf allen Wegen und mit allen Mitteln nur noch ANKOTZT!

    Sicher sehen wir wie ein Tuch an den Vater übergeben wird. ABER wir sehen auch das ein Sarg von vielen Männern in eine Grube gelegt wird! Das kann wie gesagt so nicht sein…
    Wollen die Moslems das Transportgefäß nun Fachgerecht unter die Erde entsorgen? Sozusagen als Müll behandeln???

    NEIN! NEIN! NEIN!

    Mit diesem Bild soll suggeriert werden, das dort ein armer Flüchtling beerdigt wird.

    Und das ist wie gesagt eine Inszenierung! Wenn wollen sie eigentlich für blöd verkaufen?

  117. Danke PI, für das letze bisschen ehrliche Berichterstattung.
    Es ist grauenvoll was uns da von ÖR und Privaten vor den Latz geknallt kriegen…unglaublich.

  118. #103 FrankfurterSchueler (05. Sep 2015 15:55)
    “ Jetzt kann man sagen, dass alle Straftaten, bei denen nicht der Name, Wohnort und Straße mit veröffentlicht werden, von Autochtonen begangen worden sind.“

    Es mag in Frankfurt ja anders gewesen sein, aber Atochthone sind Eingeborene!!!

    #127 Bruder Tuck (05. Sep 2015 17:29)

    #103 FrankfurterSchueler

    „Wer schreibt solche eine Scheiße?“

    Mit Sicherheit kein Atochthoner 🙂

  119. Erstaunlich, wie exact wasserdichte GPS-Sender heutzutage funktionieren, daran könnten sich nicht vorhandene Schwimmwesten mal ein Beispiel nehmen (!)

  120. @#122 D500 (05. Sep 2015 16:55)
    Volle Zustimmung. Ich bin Schweizerin und mir tut das Herz weh, wenn ich sehe, in was für chaotische Zustände uns die Politeliten in Europa hineinmanövrieren. Ein Bürgerkrieg scheint, über kurz oder lang, unausweichlich. Ich hoffe (immer noch) auf ein Erwachen/Aufwachen – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  121. MOAS Raises €1 Million in Two Days – ‘We’ll Honour Memory of Aylan Kurdi’
    „Search and rescue charity MOAS (Migrant Offshore Aid Station) has received more than €1 million in donations from all over the world in the past 48 hours. Since heartbreaking photos were published showing Syrian toddler Aylan Kurdi washed ashore a Turkish beach, MOAS (www.moas.eu) has been among many NGOs receiving what the NGO described as “a tidal wave of support”. Donations have poured in every few seconds from all over the world including the US, UK, Turkey, Germany and Brazil. Meanwhile, a crowdfunding campaign has been launched on Indiegogo to help buy at least one more boat for MOAS.(…)“ http://migrantreport.org/moas-raises-e1-million-in-two-days-well-honour-memory-of-aylan-kurdi/

  122. #48 marifu (05. Sep 2015 14:57)
    und
    #137 marifu (05. Sep 2015 19:02)

    Gestorbene Mosleme werden überwiegend vom Ort an welchem sie gewaschen werden – meist zu Hause – bis zum Friedhof in einem Sarg transportiert. Am Grab wird der Leichnahm dann aus dem Sarg genommen und nur in Tüchern gewickelt begraben.

    Sehr interessante Hintergrundinformation, danke! PI bildet!

    Aber
    #140 tuari.nomos (05. Sep 2015 19:32)
    hat auch recht, zumindest sieht das vorletzte Bild so aus, als wird der Sarg in die Erde gelassen. Oder gibt es dafür auch eine „natürliche“ Erklärung?

    ___

    Gibt es übrigens über den zugrundliegenden Schiffbruch eigentlich irgedetwas offizielles, z.B. einen Polizeibericht? Kaum vorstellbar, daß, wenn es so passiert sein sollte, hier nicht ermittelt wird und der Vater einfach ausreisen durfte.

  123. 146 @Koranthenkicker

    Für mich – im Gegensatz zu tuari.nomos – sieht das Begräbnis nicht inszeniert aus. Auf dem vorletzten Bild wird nicht ein Sarg ins Grab gelassen, sondern der Sarg liegt sehr nahe oben am Grab um dann die Leiche auf dem kürzesten Weg ( es handelt sich hier wohl um die Frau , deshalb auch drei Männer) aus dem Sarg zu heben und in das Grab zu legen. Läge der Sarg weiter entfernt vom Grab müssten die Männer die Leiche länger tragen was so weit wie möglich vermieden werden soll (eben weil es sich um eine Frau handelt) . Das Bild suggeriert für Unwissende wohl als würde ein Sarg gerade ins Grab gelassen, aber die Aufnahme wurde noch vor dem Öffnen des Sarges gemacht, (respektvoll um nicht die Leiche zu fotografieren).

  124. Okay abgesehen davon, wie verlogen ist die Presse das Kind als „Flüchtlingsopfer“ darzustellen und mit der Beerdigung eine zerstörte islamische Familie darzustellen. DER ARME 🙁 Keine Träne ist der Wert und mit seiner INSZENIERUNG verspottet er auch noch seine von IHM getötete Frau und sein Kind. Sehr respektvoll!

    Auf anderer Stelle habe ich sogar erfahren dürfen das der gute liebevolle und treu sorgende Vater eine Schwimmweste an hatte! Für seine Frau und Kind die nicht schwimmen konnten gab’s wohl keine mehr. Is schon komisch…

    Langsam kommt in mir der Verdacht, das der Herr Kurdi evtl so seine Familie entsorgt haben könnte. Mit dem Mehrwert des armen Opferstatus. Übrigens braucht sich Herr Kurdi nun keine Sorgen mehr machen um seine Zähne. Es sind wohl spenden in Millionenhöhe eingegangen. Na wenn das mal kein Deal ist. So kann er sich es auch leisten wieder in das Land, von dem er ja vor 3 Jahren flüchten musste, zurückzukehren.

    Alles in allem stösst mir der ganze Vorfall sehr bitter auf. Und das eine Propagandapresse diesen auch noch für Ihre Interessen missbraucht bringt in mir den Wunsch nach Krieg zum erblühen.

    Sehen wir mal was die Zukunft bringt

  125. #150 phalanx2 (06. Sep 2015 13:56)

    http://www.bz-berlin.de/welt/boese-luegen-ueber-die-familie-von-fluchtopfer-ailan

    PI-News oder BZ Berlin Lügenpresse?

    ——–

    Wird sicher nicht geklärt werden. Jeder macht seine Propaganda damit, was übel genug ist. Am Thema – der Flüchtlingsproblematik – vorbei, ist das eine, wie das andere.

    Merkwürdig ist allerdings, wie schnell der Junge dann zurück nach Kobane gebracht wurde, um ihn dort zu beerdigen.

    Verhindert werden hätte das sicher alles auch durch ein rechtzeitiges Eingreifen der Türken, die hunderte Panzer aufgefahren hatten und zugeguckt haben, wie die Kurden tapfer um Kobane gekämpft haben. Das sind die amtlichen Fakten.

  126. #150 phalanx2 (06. Sep 2015 13:56)
    http://www.bz-berlin.de/welt/boese-luegen-ueber-die-familie-von-fluchtopfer-ailan

    PI-News oder BZ Berlin Lügenpresse?

    Auch hier mache man sich ein Bild der BZ-Berlin…

    Der arme Kurdi ist aus dem Land aus dem er geflohen ist zurückgegangen! Und lt. seinen Aussagen BLEIBT ER nun auch wieder dort. Also was war seine Flucht? Oder darf man sagen jetzt wo er genug Spendengelder bekommt ist er kein potenzielles Ziel des IS?
    Ist doch schon komisch… den mit seiner Million dürfte er sogar noch potenter für die IS Killer sein. Denkt mal drüber nach

Comments are closed.