Abdullah Kurdi (Foto), der Vater des kleinen ertrunkenen syrischen Kindes Aylan (PI berichtete), lebte offensichtlich schon seit drei Jahren mit seiner Familie in der Türkei und soll dort auch einen Job gehabt haben. Er brauchte aber jetzt neue Zähne, die ihn 14.000 Euro gekostet hätten. Daher wollte er von der sicheren Türkei aus nach Europa, um sie sich dort – vermutlich in Deutschland – vollkasko bezahlen zu lassen. Abdullah Kurdi habe einer Schlepperbande 4000 Euro gegeben, um ihn und seine Familie mit einem Boot nach Griechenland zu bringen. Das Boot kenterte, seine Frau und die beiden Kinder ertranken, er wurde von der Küstenwache gerettet.

(Von Michael Stürzenberger)

Abdullah Kurdi soll als einziger in der Familie eine Rettungsweste getragen haben. MMnews berichtet:

Demnach ist die Familie bereits 2012 aus Syrien geflohen und lebte seitdem in der Türkei. Dort soll der Vater des toten Jungen sogar einen Job gehabt haben. Da er aber neue Zähne brauchte, wurde einer Schlepperbande 4000 Euro gezahlt, um ihn und seine Familie mit einem Boot nach Griechenland zu bringen. Der Plan war, sich in Europa neue Zähne implantieren zu lassen – und natürlich auch eine bessere Zukunft zu haben.

Das erzählte die Schwester des Mannes unter Tränen einem kanadischen Fernsehsender. Die Schwester sei nicht in der Lage gewesen, ihrem Bruder weiter finanziell zu unterstützen und auch die Zahnbehandlung zu bezahlen, die 14.000 Euro kosten sollte. Darauf hin wurde der Plan geschmiedet, per Schlepper und Boot nach Europa zu fliehen, um sich dort der Zahnbehandlung zu unterziehen und sich ein neues Gebiß machen zu lassen. Der Mann hatte nach Aussagen der Schwester alle Zähne verloren.

Auf der Überfahrt kenterte das Boot. Die Mutter und die beiden Kinder ertranken. Der Vater wurde später von der Küstenwache gerettet.

Sky News veröffentlichte das Interview mit der Schwester des syrischen Vaters, die die ganze verlogene „Flüchtlings“-Geschichte korrigiert:

Es scheint sich offensichtlich nicht nur um einen zahn-, sondern auch einen gewissenlosen Vater zu handeln, wie der Artikel von MMnews aufzeigt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

205 KOMMENTARE

  1. Ich habe gelesen, dass der Kerl eine Rettungsweste trug, Frau und Kinder, die ja auch ertranken, aber keine hatten!?!

    Welch ein „treusorgender“ Vater?
    Das muss Linken doch die Tränen in die verlogenen Augen treiben…..

  2. Nur das dieser Teil der Geschichte im staatlichen Erziehungsfernsehen natürlich nicht gebracht ist, weil nicht zweckdienlich.

  3. Diese billige Propaganda-Show in unseren staatlichen Medien wird von Tag zu Tag unerträglicher.

    In den Systemmedien wird behauptet die Familie wollte nach Kanada auswandern. Aber da kann man einen Einreiseantrag ganz offiziell stellen. Da muss man nicht aus der Türkei „fliehen“! (Vor was in aller Welt sind die aus der Türkei geflohen?)

    Wäre das ein einheimischer Bio-Deutscher gewesen würde jetzt die deutsche Staatsanwaltschaft gegen den Vater ermitteln. Unverantwortlich seine Familie und gerade Kleinkinder so einer Gefahr auszusetzen.

    Unsere krude Systempropaganda wird nicht den ehemaligen DDR-Propaganda ähnlicher. Dieses Dauergeplärre auf allen Kanälen hat schon etwas von reinrassiger nord-koreanischen Dauerpropaganda.

    😉

  4. Ich würde mal sagen das dass eine wirklich dümmliche Fachkraft von Angie ist.

    Dümmer gehts nimmer – diese Fachkraft würde unser Land ohne Frage nach vorne bringen …… Mit oder ohne Zähne!

  5. Es ist schon erstaunlich, wie unverschämt und blöd-primitiv die bunte Propaganda geworden ist.
    Die wird inzwischen schon nach ein Paar Stunden entlarvt.

    Das Ende des bunten Systems ist nah.

  6. Aber man sollte es deutlich und laut sagen. Das Kleinkind ist an einem türkischen Strand in der Türkei angeschwemmt worden.

    Und da stellt sich doch gleich die Frage, wieso die Eltern aus der Türkei geflohen sind?

    Wurden die in der Türkei etwa verfolgt?

    🙂 🙂 🙂

  7. Auch mir stellte sich gleich die Frage nach Rettungswesten.
    Wie blöd kann man sein, seine Familie ohne Rettungswesten in ein verkommenes Boot zu setzen?
    Und sich dann noch als Opfer der europäischen Politik aufzuspielen. Dabei lebte der Kerl seit Jahren mit seiner Familie in der Türkei und hatte auch einen Job.
    Man kann nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte.

  8. Ich bin jetzt etwas irritiert, weil ich diese Logik nicht verstehe! WARUM will dieser Vater nach Deutschland, wenn er neue Zähne will? Billiger als in der Türkei bekommt er sie keinesfalls in Deutschland, denn viele Deutsche gehen inzwischen in die Türkei für Implantate! Hatte er gedacht, er würde in Deutschland Implantate auf Kosten der Krankenkasse bekommen? Auch da muss ich ihn sehr enttäuschen, denn er bekommt nur eine Regelversorgung bezahlt, wenn er bedürftig ist, d.h. er bekommt eine OK- und UK- Vollprothese, das wars… unglaublich, mit welchen Vorstellungen Flüchtlinge hier her kommen, ich fasse es einfach nicht!

  9. Unsere rotgrüne Systempropaganda erinnert immer mehr erschreckend an die Propaganda im Dritten Reich unter Adlof Hitler.

    Die wurde zu Ende des Zweiten Weltkrieges, als die Rote Armee in Berlin einmarschierte, auch immer schriller und schriller!

    🙂

  10. Wie bitte, nur 4000 Euro für die Schlepper?

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtling/jetzt-spricht-aylans-opa-42456904.bild.html

    Zu jener Zeit begann der Bürgerkrieg in Syrien; der Krieg von Diktator Assad gegen das eigene Volk. Abdullah, Rehan und ihr Sohn Galip blieben drei Jahre in Kobane, Aylan wurde dort geboren. Dann begann der ISIS-Terror. Also floh die Familie in die Türkei. Dort lebten sie ein Jahr, doch Vater Abdullah konnte keine Arbeit finden. So entschieden sie sich für die Flucht nach Europa, wo sie auf ein besseres Leben hofften. Der Vater zahlte viermal 2050 Euro, dann bestiegen sie das Schlauchboot, das auf dem Weg zur griechischen Insel Kos in der Dunkelheit kenterte.

    Wie oft lügt der Baba noch????? War in der Türkei arbeitslos, die Schlepperkosten betragen sich auf 4mal 2050 Euro, ergibt 8200 Euro…

    Schmeißt den Lügebeutel zurück ins Meer!!!!

  11. Ist „MMnews“ eine seriöse Quelle? Also irgendwas das man auch in anderen Foren
    bringen könnte, ohne gleich als Nazi beschimpft
    zu werden, bzw. gibt es diese Meldung auch noch
    irgendwo anders?

  12. Sagen wir es mal freundlich so, hätte dieser Vater noch Zähne, müsste man ihm sämtliche Zähne rausschlagen…

    Die deutschen Linken denken da aber genau so, zahnlose Flüchtlinge für einen Facharbeitermarkt, da sind ertränkte Kindern nur Luftballons der Trauer…

    —–

    Wetten dieser Vater bekommt neue Zähne!!!

    Wer wettet dagegen?

    ——

    Und wetten, bald wird ein „Flüchtlings-Mahnmal“ kommen. Hat aber dann auch nichts mit uns zu tun…

  13. Der Islamische Staat sagte ja damals schon, sie werden Europa mit Flüchtlingen überfluten und dadurch destabilisieren und mit den Flüchtlingsströmen ihre Anhänger ins Land bringen.

    Sollte einen langsam mal zu denken geben.

  14. #9 Templer (04. Sep 2015 22:32)

    „Megabitchip“ war die Jubelmeldung des Terrorstaats „DDR“ im Sommer 1989….

    Da war das Ende des Kipping-Staates schon nah!

    Je heftiger die Propaganda, desto näher das Ende!

  15. #4 Templer (04. Sep 2015 22:25)

    Diese billige Propaganda-Show in unseren staatlichen Medien wird von Tag zu Tag unerträglicher.

    Genau-da nützen auch keine Forderungen nach Fratzenbuch-Zensur! Die Fakes werden mittlerweile schneller entlarvt, als das Altpapier an die Kioske transportiert werden kann. 😀

    Da wir jetzt schon davon ausgehen können, daß bald schon neue, untergeschobene Zündeleien (S. AngstiFa-Rundschreiben) u.a.m. die Lügenmedien füllen werden, sollten wir uns Textbausteine anlegen oder so.. das spart Zeit beim Kommentieren

  16. #10 Hetfield (04. Sep 2015 22:33)

    Ist „MMnews“ eine seriöse Quelle?

    Auf jeden Fall seriöser als die am Kiosk oder 20.15 in der Glotze.

  17. #1 francomacorisano (04. Sep 2015 22:20) Ich habe gelesen, dass der Kerl eine Rettungsweste trug, Frau und Kinder, die ja auch ertranken, aber keine hatten!?!
    Welch ein „treusorgender“ Vater?
    Das muss Linken doch die Tränen in die verlogenen Augen treiben…..

    Schlepper verteilen i.d.R. überhaupt keine Rettungswesten, sind zu teuer und brauchen zu viel Platz. Da hast du vermutlich was Falsches gehört.

  18. Diekmann der Zyniker meint: „Europa, dieser unermeßlich reiche Kontinent macht sich schuldig, wenn wir weiter zulassen, daß Kinder an unseren Küsten ertrinken.“

    Die ganze Sache stinkt hoch3 zum Himmel.

  19. …und die Kinder waren dafür vorgesehen, mehr Kohle vom Sozialstaat zu bekommen. Jetzt sind sie tot.

  20. soso… 4 Mille fuer den Schlepper hatte der Herr Muselmane also… wenn die Kauleiste 14000 Euro kostet, haette das in Erdowahn’s Reich gerade mal 2 Mille gekostet, hoechstens… Er haette also in Erdowahn’s Reich bleiben und die Fresse renovieren lassen koennen. Dann haette er immer noch Kohle ueber gehabt und ausserdem auch noch seinen zweibeinigen Besitz….

    Also Klartext: der wollte nach Schlaraffenallahmania und Kohle bzw. ein schoenes Leben fuers Nixtun

  21. Na ja, das er dumm ist, weis nicht. Eigentlich schlau weil er wusste wie man auf billige Art neue Zähne bekommt. Und mit Familie geht das halt besser. Dumm ist das Merkel weil sie es vollbracht hat das solche Dinge gehen und solche mensche zu uns kommen. Der Kerl gehört….schreibe ich lieber nicht. Aber die Nummer ging für die Doofmenschen voll in die Hose. Diese Seifenblase ist geplatzt sonst hätten wir die noch wochenlang gehört.
    Und das habe ich schon lange vermutet. Auch aus Syrien kommen Wirtschaftsflüchtlinge in Mengen.
    Wir werden sowas von verarscht von unseren Politikern und teilweise von den Menschen die da zu uns kommen. Schließt die Tore endlich!!!!!!!!!!!!!

  22. #12 Hetfield (04. Sep 2015 22:33)

    Ist „MMnews“ eine seriöse Quelle? Also irgendwas das man auch in anderen Foren
    bringen könnte, ohne gleich als Nazi beschimpft
    zu werden, bzw. gibt es diese Meldung auch noch
    irgendwo anders?

    Genau auf diese Bestätigung warte ich auch, und dann geht´s los…..

  23. Haben wir dem eigentlich bei der letzten Wahl wirklich zugestimmt?

    Wurden wir, die Bevölkerung, da gefragt?

  24. #7 Templer (04. Sep 2015 22:28)
    Aber man sollte es deutlich und laut sagen. Das Kleinkind ist an einem türkischen Strand in der Türkei angeschwemmt worden.

    Rechtlich ist für den Tod des Kindes die Türkei verantwortlich – sie ließ diese Überfahrt zu.

  25. #18 Mark von Buch
    Ja, schon klar. Aber ich denke du weißt was ich meine. Wenn ich irgenwo im Gutmenschenforum „In PI steht…..“ schreibe, werde ich innerhalb von 2 Sekunden gesperrt, ge4teilt und der Verfassungsschutz steht vor meiner Tür.

  26. Seit die Flüchtlinge über das Meer kommen ertrinken sich Kinder.Diese Betroffenheit hätte man eher und ehrlicher zeigen können.Diese Geschichte riecht gewaltig nach perfider und geschmackloser Propaganda, die ihre Wirkung haben soll.Und wohl auch hat.Halbwegs seriöse Medien hätten auf die Veröffentlichung unbedingt verzichten müssen.Andererseits wusste man, dass man sich auf BILD und Co. Verlassen konnte.

  27. Gestern wurde noch auf allen Kanälen unisono berichtet, die Familie hätte zur Schwester des Mannes nach Kanada auswandern wollen, hätte aber kein Visum bekommen.

    Wieder ein Beispiel für die deutsche Lügenpresse – die Wahrheit wäre so nie berichtet worden und eine Korrektur wird in den nächsten Tagen auch nirgendwo auftauchen.

    Man wird davon ausgehen können, dass ein Großteil der Flüchtlingsstorys, die uns von den Medien aufgetischt werden, im wahrsten Sinne des Wortes getürkt sind.

  28. #12 Hetfield (04. Sep 2015 22:33)
    Ist „MMnews“ eine seriöse Quelle? Also irgendwas das man auch in anderen Foren
    bringen könnte, ohne gleich als Nazi beschimpft
    zu werden, bzw. gibt es diese Meldung auch noch
    irgendwo anders?

    Der Vater wird in allen Nachrichten gezeigt, wie er in der von Kurden befreiten Stadt Kobane Interviews gibt. Es gibt dort zurzeit weder Verfolgung noch Kriegshandlungen.
    Es handelt sich also um reine WIRTSCHAFTSflüchtlinge.

    Kanada hat völlig zu Recht die Einreise verweigert.
    SCHULD AM TOD DES KINDES SIND ALSO DIE EUROPÄISCHEN POLITIKER, VOR ALLEM DIE BUNT-DEUTSCHEN, die Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen und dadurch Millionen Siedler anlocken.

    SYRERN SOLL VOR ORT GEHOLFEN WERDEN.
    Außerdem soll endlich der syrischer Konflikt beendet werden (kein Krieg mehr gegen Assad, sondern Vernichtung von IS).

  29. #22 bright knight (04. Sep 2015 22:38)

    soso… 4 Mille fuer den Schlepper hatte der Herr Muselmane also… wenn die Kauleiste 14000 Euro kostet, haette das in Erdowahn’s Reich gerade mal 2 Mille gekostet, hoechstens… Er haette also in Erdowahn’s Reich bleiben und die Fresse renovieren lassen koennen. Dann haette er immer noch Kohle ueber gehabt und ausserdem auch noch seinen zweibeinigen Besitz…

    Genau das finde ich an der Geschichte so seltsam. Für 14.000 Euro bekommt man in Deutschland oder Schweden vermutlich 2 exellente Gebisse, und in der Türkei 4 halbwegs brauchbare…..
    Was soll diese Gebissgeschichte?

  30. Der vieltausendfache Tod auf dem Mittelmeer ist einzig und allein der permissiven Asylpolitik Deutschlands und Schwedens zuzuschreiben.

    Diejenigen Politiker, die sich weigern die Grenzen zu schliessen und das Asylgesetz zu korrigieren, sind Massenmörder

  31. #8 Aufwachen (04. Sep 2015 22:31)

    #10 Hetfield (04. Sep 2015 22:33)

    Einfach das Video (offizielle Nachrichten von Sky News) ansehen. Die Schwester schildert ganz unmissverständlich, dass der Hauptgrund für den Weg nach Europa war, dass sie die Geldüberweisung an den Aufenthaltsort des Vaters für a) nur in Raten durchführbar und b) für zu unsicher, sprich unseriös hielt. Deshalb fasste man den Entschluss, dass die Familie nach Europa geht. Sie erzählt allerdings auch, dass sie das Geld (14.000€) dann nach Europa überweisen wollte und nicht, wie gelegentlich unterstellt, der Vater sich die Zähne auf Staatskosten machen lassen wollte.

    Wobei sie hier natürlich nur
    ihre Absichtserklärung widergibt.

  32. Statt neuer Zähne gehört dem Kerl die Rübe ab. Samt Zähne…
    Kein Vater setzt seine Familie solchen Gefahren aus. Kein Vater.
    Wir dürfen garnicht darüber nachdenken, wieviele der hier „herzlich willkommenen“ Wanderer ähnliche moralische Qualitäten aufweisen. Da kommt sogar das Frühstück von letzter Woche hoch…

  33. #9 Aufwachen (04. Sep 2015 22:31)
    Ein Freund von mir ist Zahnarzt. Tatsächlich bekommen die Asys Ihre Beißwerkzeuge in der BRiD komplett gemacht, for notting. Der Zahnarzt darf an Nichts sparen, muss das Beste liefern und darf privat abrechnen. Ein gutes Geschäft für ihn.

  34. @Mod

    Ich verabschiede mich erstmal,
    so macht das keinen Spass.

    Schon wieder,
    aus unerfindlichen Gründen,
    >>> awaiting moderation <<< ???

  35. #38 Dunkeldeutscher_XYZ (04. Sep 2015 22:51)

    Zähne für 14 T€? Welche Kasse zahlt das? AOK?

    Ja.

    Für 28 Patienten.

  36. (Noch) nicht alle europäischen Regierungen sind wahnsinnig.

    http://www.n-tv.de/ticker/Oestliche-EU-Staaten-gemeinsam-gegen-feste-Fluechtlingsquoten-article15869066.html

    Migration Flüchtlinge Tschechien Polen Ungarn Slowakei: Östliche EU-Staaten gemeinsam gegen feste Flüchtlingsquoten

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75312720/fluechtlingskrise-ungarn-verschaerft-gesetze-gegen-einwanderer.html

    Im Eilverfahren hat Ungarn seine Gesetze gegen Einwanderer verschärft. Das Parlament in Budapest verabschiedete ein von der Regierung von Viktor Orban vorgelegtes Gesetzespaket, das unter anderem bis zu drei Jahre Haft für illegalen Grenzübertritt vorsieht. Zudem kann künftig die Armee an den Grenzen eingesetzt werden.

  37. #44 Der Systemkritiker (04. Sep 2015 22:55)

    Herr Stürzenberger, die Geschichte scheint erfunden zu sein. Für diese Geschichte gibt es keine glaubhafte Quelle. Hier wird vermutlich von der anderen Seite das tote Kind instrumentalisiert. Stopp!

    Ist das nur ihr: „Ich will das aber so“ oder haben Sie ein Beleg darüber, der es widerlegt…???

  38. #10 Templer (04. Sep 2015 22:32)
    Unsere rotgrüne Systempropaganda erinnert immer mehr erschreckend an die Propaganda im Dritten Reich unter Adlof Hitler.
    Die wurde zu Ende des Zweiten Weltkrieges, als die Rote Armee in Berlin einmarschierte, auch immer schriller und schriller!

    Je dramatischer die Lage, desto hysterischer (und debiler) die Propaganda.

    Die heutige bunte Propaganda ist schon auf der Stufe
    „Unsere Mauern brechen, aber unsere Herzen nicht.“
    Das Ende des bunten Systems ist nah.

    *Wir schaffen das*
    *Kein Wahnsinn ist illegal*
    *Wahnsinn ohne Grenzen*

  39. Auf allen Bildern hat Aylans Vater den Mund zu, oder er hält sich sogar die Hand vors Gesicht. Ich habe kein Bild gefunden, auf dem man einen Zahn von ihm sieht.
    Das spricht für die Zahngeschichte.

  40. „Abdullah Kurdi habe einer Schlepperbande 4000 Euro gegeben, um ihn und seine Familie mit einem Boot nach Griechenland zu bringen.“
    Stimmt nicht ganz! Er hat 2050 Euro pro Person gezahlt und das für 4 Personen, also waren es sogar 8200 Euro die Abdullah Kurdi bezahlt hat und das nur um hier umsonst neue Zähne bekommen zu können, das Leben seines Sohnes war ihm scheinbar ziemlich egal.

  41. mich wundert, das die deutschen Nachrichten nicht in Nordkoreanischer Sprache gesprochen werden, der Inhalt, die merkwürdigen Aussagen, die Qualität der lächerlich aufgesetzten Gesten die zu einem Gewissen Thema dazu gehören sollen, das Gebaren und die Art und Weise des Vortragens, die Klaviermusik wenn es gruselig oder schlimm wird im Beitrag, die persönliche Note der Moderatoren also die subjektive betroffene Mime der ganzen Flüchtlingsproblematik stellt selbst den “ schwarzen Kanal “ mit dem Karl Eduard von Schnitzler in den Schatten.
    Man könnte meinen man müßte sich nach so einer Nachrichtensendung selbst verletzen am besten “ ritzen “ das man sich schuldbeladen besser fühlt

  42. #19 Ober_Bayer „Da hast du vermutlich was Falsches gehört“.

    Ich war persönlich nicht vor Ort.
    Aber selbst wenn er keine Rettungsweste hatte, setzte er das Leben seiner Familie für neue Zähne auf’s Spiel, die andere hätten bezahlen dürfen.

    So ein „guter“ Mensch…..

  43. Hier kommt das in Halbmondhausen allgemein bekannte deutsche Ali-Mentationsprinzip (auch bekannt als die so genannte Ali-Mentierung) zu tragen. Dieses definiert die Verpflichtung der Deutschen, muslimischen Zuwanderern bei Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit einen angemessenen Lebensunterhalt zu finanzieren. Das Ali-Mentationsprinzip beinhaltet auch Beihilfe im Krankheitsfall oder Zahnverlust bzw. Versorgung von Angehörigen, falls Bezüge und zusätzliche Leistungen dem zu Ali-Mentierenden nicht mehr angemessen erscheinen.

    -frei nach Wikipedia-

  44. Er hätte sich von dem Schleppergeld lieber eine Prothese machen lassen. Es mussten aber Transplantate her für 14000 Dollar. Deshalb musste seine Familie sterben….Wahnsinn

  45. Jetzt nochmal ganz langsam, für alle die, die wie
    „Der Systemkritiker“ des Englischen nicht mächtig sind:

    Das Video ist ein Ausschnitt von Sky News.
    Sky News führt ein Interview mit der in Kanada lebenden Schwester des Vaters. Darin erklärt sie, dass der Vater alle Zähne verloren hat und sie ihm die 14,000 € für neue Zähne überweisen wollte. Sie erklärt das wäre aber nur in kleinen Teilbeträgen über Mittelsmänner möglich gewesen und ihr deshalb zu unsicher/unseriös gewesen. Deshalb habe man den Entschluss gefasst die Familie nach Europa zu bringen. Dorthin wollte sie ihm dann das Geld überweisen. Punkt.

    Ein Interview auf Sky News halte ich für eine verlässliche! Quelle. Es ist nie die Rede davon, dass der Vater sich seine Zähne „auf Staatskosten“ sanieren lassen wollte. Inwiefern die Schwester in jedem Punkt die Wahrheit sagt, bleibt der persönlichen Interpretation überlassen.

  46. Die Geschichte kann nicht erfunden sein. Sie ist überhaupt nicht zu bestreiten. Seine Schwester sagt doch deutlich alles im Fernsehen. Sie habe das Geld für das Herrichten der Zähne nicht zusammensammeln können, denn er wollte Implantate. Und dann haben sie beschlossen, daß er nach Europa gehen solle, dort hätte die ganze Familie eine Zukunft, und dort könne er seine Zähne herrichten.
    Natürlich hat sich in der Welt herumgesprochen, daß die illegal Eingewanderten hier problemlos zu Ärzten gehen können, sie sollen ja sogar eine Versicherungskarte bekommen.
    Wenn die Bild-Zeitung Eier in der Hose hat, dann soll sie auch schreiben, wie es sich verhält. – Das wird sich jetzt ohnehin über das Internet herumsprechen. – Lügenpresse – oder wie war das nochmal?

  47. Ja sicher, mehr Steuern…. Wir freuen uns alle schon auf den „Refugee Soli“.. Als ob wir nicht schon genug zahlen müssen.

  48. Aus der Sicht eines Lagerpastors:

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/lagerpastor-schlepper-lockten-fluechtlinge-paradies-5480803.html

    „Es kommen Menschen mit einer hohen und manchmal einer zu hohen Erwartungshaltung zu uns“, sagt Steinberg, der als Pastor und Geschäftsführer für die Innere Mission und das Evangelische Hilfswerk im Lager tätig ist. An diesem Problem im Lager Friedland sind zum Teil auch die Schlepper schuld: Sie haben laut Steinberg zum Teil Tickets verkauft, die Illusionen schüren sowie Erwartungen und Forderungen aufbauen. Ein Beispiel: Die Schlepper behaupten, dass jede Flüchtlingsfamilie eine 80-Quadratmeter-Wohnung am Ort ihrer Wahl in Deutschland bekommt. Außerdem wird den Flüchtlingen vorgegaukelt, dass Deutschland „das Paradies“ ist. An die Schlepper, die mit dem Leid der Menschen Geschäfte machen, haben Flüchtlinge zwischen 2800 und 7500 Dollar pro Person bezahlt. „Manche reagieren dann in Deutschland enttäuscht und aggressiv, weil sich die Versprechungen der Schlepper hier zerschlagen.“

  49. Bei den Preisen für neue Zähne, da kann man schon mal seine Familie opfern.
    Aber was soll’s.
    In Buntland bekommt Abdullah seine Fresse für lau saniert.
    Der „MICHEL“ bezahlt das schon, während der Deutsche Rentner seinen Mittagsfraß aus der Schnabeltasse saugt.

  50. #12 Hetfield (04. Sep 2015 22:33)
    Ist „MMnews“ eine seriöse Quelle? Also irgendwas das man auch in anderen Foren
    bringen könnte, ohne gleich als Nazi beschimpft zu werden, bzw. gibt es diese Meldung auch noch irgendwo anders?
    #44 Der Systemkritiker (04. Sep 2015 22:55)
    Herr Stürzenberger, die Geschichte scheint erfunden zu sein. Für diese Geschichte gibt es keine glaubhafte Quelle. Hier wird vermutlich von der anderen Seite das tote Kind instrumentalisiert. Stopp!

    Ich halte The Wall Street Journal zumindst in diesem Fall für glaubhaft:
    http://www.wsj.com/articles/image-of-syrian-boy-washed-up-on-beach-hits-hard-1441282847

    Mr. Kurdi brought his family to Turkey three years ago … His Facebook page shows pictures of the family in Istanbul crossing the Bosporus and feeding pigeons next to the famous Yeni Cami, or new mosque.

    From his hospital bed on Wednesday, Mr. Kurdi told a Syrian radio station that he had worked on construction sites for 50 Turkish lira (roughly $17) a day,…

    Ms. Kurdi, speaking Thursday in a Vancouver suburb, said that their father, still in Syria, had suggested Abdullah go to Europe to get his damaged teeth fixed and find a way to help his family leave Turkey. She said she began wiring her brother money three weeks ago, in €1,000 ($1,100) amounts, to help pay for the trip.

    Shortly after, she said her brother called her and said he wanted to bring his whole family to Europe, as his wife wasn’t able to support their two boys alone in Istanbul.

  51. Das Heute-Journal hat die Geschichte mit dem Kind eingebaut obwohl die Nachrichten-Redaktion schon vor Stunden wissen musste, daß der Vater kein echter Flüchtling war, sondern nur den Flüchtling gespielt hat.

    Auch die Sache mit der Zahnsanierung auf Michels Kosten, war schon vor Stunden bekannt.

    Marietta Slomka sollte sich schämen die Zuschauer so zu manipulieren und zu täuschen!

  52. Korrektur:

    Beim dem ganzen Geschluchze … sorry … die Schwester sagt nicht explizit, dass sie das Geld nach Europa überweisen wollte, sondern zu Europa dann nur noch „dass dort seine Zähne gemacht werden sollten“.

    Was immer das heisst? 😉

  53. Man kann es zwar nicht vergleichen, aber diese Medienlüge ist ja noch blöder als Sebnitz. Nun dachten sie, sie hätten ihren Trumpf, auf dem sie herumreiten können, und dann entpuppt es sich als Eigentor. Das macht es noch schlimmer, daß sie das tote Kind für ihre üble Propaganda mißbraucht haben, pfui Teufel.

  54. #69 Schüfeli (04. Sep 2015 23:20)

    Und du meinst das hilft? 😉

    Wenn die angesprochenen Zweifler englisch könnten, hätten sie das schon aus obenstehendem Video (sogar im Originalton der Schwester) erfahren können! 🙂

  55. Soso,neue Zähne für lau…

    Man muß halt Prioritäten setzen.

    Nur muß dieser „Vater“ nun sein ganzes Leben
    mit dieser Schuld leben.
    Und es ist NUR er schuld.Niemand und nichts anderes.

  56. Ist denn überhaupt ganz klar, das Zahnloser der Vater war?

    Das ganze erinnert mich an 9/11, am Ende ist das Boot nur gesunken, weil zufällig an dem Tag kein Jude dort war und das wäre dann ganz gemein: Die Juden haben sogar das Boot finanziert…

    Ich dreh gerade wohl total ab…

    Aber mal ganz, ganz ehrlich, es gibt massenhafte Versager-Flüchtlinge!

    Die Mehrheit ist einfach Dumm wie Stroh!

    Und die deutschen Linken dazu…

  57. Als ich das hier gelesen hab ist mir richtig schlecht geworden.
    Es ist in keinster Weise mehr zu ertragen was uns die tagtägliche drecksverkommene Schweinelügenpresse versucht unterzuschieben. Da wird null mehr recherchiert,da wird nur noch auf unterster widerlichster Propagandamasche der schlimmsten Kapitalistennazibande,der das Geschmier und Geflimmer gehört, gelogen und verarscht das es raucht. Und die Politbagage immer mittendabei….

  58. #10 Templer (04. Sep 2015 22:32)

    „…Unsere rotgrüne Systempropaganda erinnert immer mehr erschreckend an die Propaganda im Dritten Reich unter Adlof Hitler…“
    ___________________________________________________________________

    Man erinnere sich an die Bilder der ausgesuchten „ehrenamtlichen“ Willkommens_Komsomolzen, die dem staunenden GEZ_Publikum vor der pittoresken Reichstagskuppel in propagandistischer Manier, als leuchtendes Beispiel präsentiert wurden.
    Das erinnerte verdammt an die „KDF“ Fahrten in der Nordsee, zu Onkel Adolfs Zeiten, oder die Vorzeigepioniere im Ferienlager, unter Ulbrich und Honecker.

    Der Sozialismus hat uns wieder fest im Griff.

    :,Grrrrrr;:

  59. Also wieder nichts weiter als eine der zahllosen, großaufgemachten Medienlügen, bei denen es leider immer noch keine entsprechend große Plattform gibt, diese richtigzustellen. Es muss also alles Mögliche unternommen werden, den „Dummmenschen“ (Entschuldigung, „Gutmensch“ kann ich nicht mehr sagen!) die bittere Wahrheit, speziell in diesem Fall, mitzuteilen.

    In den „Tagesthemen“ wurde im Zusammenhang mit dem Gipfeltreffen der osteuropäischen Ministerpräsidenten gesagt, dass 94% der Tschechen die Aufnahme von weiteren Flüchtlingen ablehnen. – Also 94% Nahziees??? Unser sympathisches Nachbarland ist so rechtsradikal und fremdenfeindlich? Etliche mal war ich dort und habe nie was bemerkt. Aber ein gesundes Nationalgefühl haben sie allerdings, was bei uns schon lange zu den entsprechenden Stigmatisierungen reichen würde.
    Nach den neuesten Statistiken des „Politbarometers“ finden angeblich 59% der Bundesbürger die Anzahl der aufgenommenen „Flüchtlinge“ gut und meinten es könnten noch wesentlich mehr aufgenommen werden. Wie diese verdrehte Zahl zustande gekommen sein dürfte, kann ich mir nur so erklären, dass man bei der Ergebniszahl der Nicht-Befürworter einfach die Ziffern vertauscht hat (also 95) und sie den Befürwortern zugeteilt hat.

    Wie die Lügenmedien z.B. mit den Ergebnissen der Studie einer seriösen Institution umgehen, kann man am Besten im Beitrag von H.-W. Sinn sehen, dem mit Sicherheit keinerlei Unkorrektheit unterstellt werden kann.
    https://www.youtube.com/watch?v=Ln0Ar6eAyk0

  60. Flüchtlinge
    Kanada wegen Aylan unter Druck

    Der tragische Fall des ertrunkenen Flüchtlingsjungen Aylan bringt die kanadische Regierung in Erklärungsnot. Mehrfach hatte die Familie des Jungen versucht, in Kanada Asyl zu bekommen.

    Für die meisten Kanadier war die Flüchtlingskrise in Europa bislang weit weg. Sie spielte sich jenseits ihres riesigen Kontinents ab, die heimischen Medien berichteten nur am Rande, und an den Flughäfen kamen nur wenige Asylsuchende an. Auch im laufenden Wahlkampf spielte das Thema kaum eine Rolle. Bis jetzt.

    Seit die Bilder des ertrunkenen Flüchtlingsjungen Aylan um die Welt gehen, ist auch in Kanada die Bestürzung groß – und die Regierung in Ottawa steht auf einmal mächtig unter Druck. Denn Aylans Familie wollte auf der Flucht vor dem Terror des „Islamischen Staates“ über die Türkei zu Verwandten nach Vancouver gelangen. Es war ein verzweifelter Versuch, den Aylan, sein Bruder und seine Mutter mit dem Leben bezahlten.

    Die Familie hatte ihre Hoffnungen auf Aylans Tante Tima Kurdi gesetzt, die seit 20 Jahren in Vancouver lebt. Sie wollte den Rest der Familie aus Syrien ins sichere Kanada holen, scheiterte aber trotz mehrfacher Anläufe an der türkischen wie an der kanadischen Bürokratie.
    6000 Dollar für den Schleuser

    Kurdi hatte auch versucht, finanzielle Bürgen für die Ausreise von Aylans Familie nach Nordamerika zu finden, denn nach dem kanadischen Flüchtlingsrecht müssen mindestens fünf kanadische Staatsbürger garantieren, um den Einwanderern im Notfall beistehen zu können. Doch das misslang, und so entschloss sie sich am Ende, der Familie Geld zu schicken, um einen Schleuser anzuheuern. Knapp 6000 Dollar soll die Familie für die Fahrt aus der Türkei nach Griechenland gezahlt haben. „Wir konnten sie einfach nicht herausholen aus der Türkei. Deswegen stiegen sie in dieses Boot“, sagte Tima Kurdi unter Tränen Journalisten der Zeitung „National Post“.

    Für Premierminister Stephen Harper kommt der tragische Fall zur Unzeit, denn in sechs Wochen wird in Kanada gewählt, und die Details werfen kein gutes Licht auf seine Regierung. Denn Kurdi hatte sich laut kanadischer Medien vor einigen Monaten in ihrer Not in einem Brief an Einwanderungsminister Chris Alexander gewandt und um Hilfe gebeten – bekam aber nie eine direkte Antwort. Ein formeller Asylantrag für den in Deutschland lebenden Onkel Aylans wurde von der Einwanderungsbehörde in Ottawa wegen fehlender Papiere abgewiesen.

    Nun ist das weltweite Medienecho über den Fall groß, und der Minister sah sich gezwungen, seinen Wahlkampf zu unterbrechen. In einer schriftlichen Mitteilung erklärte Alexander, er sei wie viele Kanadier zutiefst betroffen über das Schicksal der Familie. Den an ihn gerichteten Brief habe er seinerzeit an die zuständigen Bürokraten weitergeleitet. Zuvor hatte Alexander die Medien dafür verantwortlich gemacht, dass der Flüchtlingskrise in Kanada bislang wenig Priorität eingeräumt worden war.
    Leere Versprechungen

    Kritiker dagegen werfen der kanadischen Regierung schon länger Untätigkeit vor, was jetzt auch im Wahlkampf auf den Tisch kommt. „Es ist unerträglich, dass wir nichts unternehmen. Kanada ist verpflichtet zu helfen“, beklagte Oppositionsführer Tom Mulcair in Toronto. Der Sozialdemokrat führt derzeit die Umfragen in Kanada an, könnte Harper im Herbst als Premierminister ablösen. Die oppositionellen Liberalen forderten, das Land müsse sofort 25 000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen.

    Bislang sind laut Einwanderungsbehörde nur 2374 Syrer angekommen. Zwar hatte sich die Regierung bereit erklärt, etwas mehr als 10 000 aufzunehmen. Doch bürokratische Hürden erschweren das ungemein. So war es Aylans Familie nicht gelungen, von den Behörden einen Reisepass ausgestellt zu bekommen und sich dann bei der UN als Flüchtlinge registrieren zu lassen – zwei Voraussetzungen, die Kanada verlangt.

    Tatsächlich hat die Regierung die bürokratischen Regeln für Flüchtlinge in den letzten Jahren verschärft und auch den Familiennachzug für Einwanderer erschwert. Flüchtlinge aus „sicheren Drittstaaten“ haben fast keine Chance mehr, ins Land zu gelangen, und die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam. Das einst liberale und weltoffene Image Kanadas jedenfalls hat stark gelitten – wie der Tod von Aylan Kurdi zeigt.

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/fluechtlinge–kanada-wegen-aylan-unter-druck-,24931854,31721756.html

  61. #57 haka fan (04. Sep 2015 23:08)

    Und für die ganze Misere muss der deutsche Steuerzahler noch zahlen

    Steuererhöhung für Flüchtlinge – „Die, die mehr haben, sollen auch mehr schultern“

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7924124-fluechtlingskrise-steuererhoehung-fluechtlinge-die-haben-schultern

    Steuererhöhungen wegen Räffjutschies?Na klar doch,jederzeit.
    Schließlich bin ich ja reich weil ich arbeiten gehe.
    Bin ja im Nebenberuf auch Dukatenschei..er!

    Wenn das kommen sollte werde ich mich wohl für die ca.12 Jahre bis zur Rente in die soziale Hängematte legen.Solange es da noch was gibt.
    Und dann gibt’s ja zum Glück noch den dritten Arbeitsmarkt.Für’n Handwerker recht einträglich…

  62. #78 Der Systemkritiker (04. Sep 2015 23:27)
    #69 schüfeli
    Danke für den Beleg. Das ändert meine Meinung. Ich war im Netz auf der Suche nach weiteren Quellen, aber hatte keine gefunden. Zweifel beseitigt!

    Auf Deutsch findet man tatsächlich NICHTS.

    Aber beim Googeln nach „Kurdi teeth“ – sofort.

    Das sagt schon alles.

  63. #71 WutImBauch (04. Sep 2015 23:20)

    „Meine Reisetasche habe ich auf dem Meer verloren, zwischen der Türkei und Griechenland“, sagt Moien, 45, aus Damaskus. „Wir waren 50 Leute auf einem Boot, das für 12 zugelassen war. Wir wären fast gestorben.

    „Aber Syrer sind ein starkes Volk.“
    ___________________________________________________________________

    Dabei sind diese §!§%PP%&$$“&Araber…….. gar keine „SYRER“. Das sind arabische Invasoren/Kolonisten; und die haben mit de Syrern gar nichts am Hut. Die Syrer, Surioyo Nachkommen der Assyrer und Mesopotamier sind schon seit Jahrhunderten im eigenen Land, von den faschistischen islamisch-arabischen Eindringlingen zurückgedrängt, ausgerottet und vertrieben worden.
    DaSSelbe wie mit den sagenumwobenen „Palästinensern“ in Israel.

    The same Procedure as everywhere…..

    :evil:.

  64. #72 Tritt-Ihn (04. Sep 2015 23:22)
    Marietta Slomka sollte sich schämen die Zuschauer so zu manipulieren und zu täuschen!

    Sich schämt sich.

    Wenn Marietta lügt, hat sie besonderes traurige Dackel-Augen, so dass mein Herz blutet
    (wenn ich sie schaue, dann immer ohne Ton).
    *schnupf*schluchz*

  65. Mein Vater hat als Rentner nach über 40 Arbeitsjahren in diesem Land nicht das Geld für einen längst überfälligen Zahnersatz, da muss er halt zwei mal pro Mahlzeit mal eben kurz im Bad verschwinden, um sich mit Haftcreme sein völlig überaltertes, lockeres Gebiss fest zu kleben. Das nennt man hier eben Altersarmut, interessiert kein Schwein.
    Normalerweise schreibe ich nie über solche privaten Dinge, das muss aber auch mal gesagt werden!
    In welches Land könnte denn mein Vater „fliehen“ für eine Vollkaskorenovierung? Hat jemand eine Idee?!

  66. #12 Hetfield :

    Mir ist es total egal, ob mich jemand mit Nazi betitelt. Meist eh keine Ahnung. Hitler war ein Linker und die NSDAP auch.

  67. Das irrste wurde noch gar nicht angesprochen. Dieser „Flüchtling“ haut mit seiner Familie vor Krieg und Lebensbedrohung ab, zur Beerdigung der Familie fährt man aber wieder nach Syrien. So schlimm kann’s da nicht sein.

  68. Davon mal ganz abgesehen, ob der Typ
    sich seine Kauleiste auf Kosten des
    deutschen Steuerzahlers sanieren lassen
    wollte, muss hier die Frage gestellt werden,
    was ist das für ein Familienvater, der mit
    seiner Frau und Kinder ohne ein Minimum
    von Rettungstechnik, über das Mittelmeer
    schippert.

    Es kann mir keiner Erzählen, in der Türkei
    gibt es keine Rettungsinseln oder gar
    Schwimmwesten. Nicht mal eine Luftmatratze,
    Druckluftpatrone und Signalstifte oder was?
    Nebenbei stellt sich mir auch die Frage, wie
    die Mutter der Kinder hierbei mitgespielt hat?

  69. Hatte vorher schon mal gesagt, das ich meine, dieser Vater gehoert hinter Gitter. Vorsaetzlich den Tod seiner Familie in Kauf nehmen um nach Europa zu kommen, obwohl er schon in einem sicheren Land lebte.

  70. @Jasmin
    Wie die Mutter mitgespielt hat? Na, wie üblich in diesem „Kulturkreis“, die kriegt eben bei Widerspruch ein paar aufs Maul. Hat sich doch seit Jahrtausenden bewährt!

  71. Ich persönlich hege mittlerweile gewisse Zweifel, ob dem Wahrheitsgehalt der ganzen Geschichte. Nicht, weil ich gerne an Verschwörungstheorien glaube, sondern weil ich der Tränendrückindustrie (man könnte sie auch als Lügenmedien betiteln) alles zutraue!

  72. Mich würde auch interessieren, wieviel der Vater für dieses schreckliche Bild seines Sohnes kassiert hat.

    Mal ehrlich: dieses Bild ist so sichtbar manipuliert. Jeder normale Mensch hätte das Kind auf den Rücken gedreht und nachgesehen, ob es überhaupt noch atmet. Hätte Wiederbelebungsversuche eingeleitet oder zumindest einen Arzt bzw. Krankenwagen gerufen oder es zur Not selber in ein Krankenhaus gefahren.

    Aber wahrscheinlich wartet da irgendwo eine „bessere“ Cousine auf den Herrn. Ist ja noch jung und kann neuen Nachwuchs produzieren.

  73. Die in Kanada lebende Schwester des Hinterbliebenen Vaters der Kinder ist an allem schuld, das der ganze Schwindel durch ihr Interview überhaupt erstmal aufgeflogen ist, die hätte über gewisse Dinge nur nichts sagen brauchen, nun muß diese wohl die Rache der restlichen zornigen Familie fürchten, damit die Ehre des Clans wieder hergestellt ist, auch die Schlepper wollen ja schließlich das ganze geliehene Geld für die Flucht zurück, wie soll der traumatisierte Vater die aufgenommenen Schulden denn alleine abzahlen, egal, erstmal müssen neue Zähne her, wie sieht denn das aus, wenn der Staatsanwalt einen Zahnlosen anklagt, und die internationale Presse guckt bei allem zu, übrigens, die Beerdigung gibt es aber auch nicht umsonst

  74. Ich (# 291 zum vorherigen Artikel zum Thema ) bleibe dabei, ist das Kind wirklich tot?
    Man betäubt ein Kind, man bringt es zum Schlafen, womit auch immer.
    (Bei so einem Fliegengewicht reicht ein Bier.)
    Dann drapiert man es auf den Sand, die Haare fein gekämmt (alle parallel) und Schuhe und Klamotten noch an, wie oben jemand schrieb.
    Und kein Sandkörnchen irgendwo auf Körper, Kleidung oder Schuhen zu sehen…

    Dann holt man die Fotografen.
    Ein Bild geht um die Welt.
    Das reicht dann aber allemal für neue Zähne.
    (Oder für ganz was anderes…)
    Anschließend schickt man ganz schnell drei leere (oder mit Sand gefüllte) Särge ins Kriegsgebiet, aus dem man geflohen ist.
    HAHAHA.
    Das könnte man auch taquiya nennen.
    Null Mitleid.

    Und wenn es anders war, dito.

  75. Guten Abend in die Runde. :))

    #69 Schüfeli (04. Sep 2015 23:20) hatte zu dieser Räuberpistole um das ertrunkene Kind mit dem Wall Street Journal-Artikel einen guten Link. Vier Dinge wurden darin klar festgestellt:

    1. Die Familie war seit ca. drei Jahren in der Türkei, postete auf ihrer Facebookseite Fotos aus Istanbul bei Touri-Trips mit Taubenfüttern und Bosporus-Überquerung.

    2. Die Ehefrau, vulgo der Acker, konnte nicht schwimmen und hatte eine Höllenangst vor Wasser.

    3. Der Vater erzählt in jedem neuen Interview eine neue Story; so ist er mal an Land geschwommen, dann wieder von der Küstenwache gerettet.

    4. Er wollte nicht nach Kanada – die Kanada-Tante hat ihre Story geändert, angeblich war es sein Bruder Mohammed, der nach Kanada wollte und dessen Antrag abgewiesen wurde.

    http://www.wsj.com/articles/image-of-syrian-boy-washed-up-on-beach-hits-hard-1441282847

    Wie schon im ersten Strang zu dem Jungen von vielen Kommentatoren geschrieben: An der Geschichte ist was oberfaul, es riecht nach Pallywood, und die Drapierung der Leiche am Strand samt Abgeknipse stinkt zum Himmel. Übrigens sahen auch die Kobane-Beerdigungsfotos genauso aus wie Pallywood: Vater trägt stundenlang sein totes Kind durch die Sonne, während eine Schwarm Knipser die Leiche ungeniert fotografiert:

    http://www.gettyimages.com.au/detail/news-photo/relative-of-aylan-kurdi-a-three-year-old-boy-whose-drowning-news-photo/486448650

  76. #98 BRDDR (05. Sep 2015 00:04)
    Ich persönlich hege mittlerweile gewisse Zweifel, ob dem Wahrheitsgehalt der ganzen Geschichte. Nicht, weil ich gerne an Verschwörungstheorien glaube, sondern weil ich der Tränendrückindustrie (man könnte sie auch als Lügenmedien betiteln) alles zutraue!

    Die Bilder mit dem Kind sind sehr sauber und künstlich,
    alles ist dramaturgisch perfekt ins Szene gesetzt.
    So sieht die Realität nicht aus.

    Das sind keine einfachen Polizei-Fotos, sondern von Medien-Profis gemachte.
    Es wurde mit der Leiche gearbeitet, um eindrucksvolle Bilder zu bekommen.

    Man kann allerdings auch nicht ausschließen, dass die Geschichte ganz oder zum Teil inszeniert ist.
    Die Asyl-Mafia ist zu allem fähig, um ihre Ziele durchzusetzen.

  77. Die ganze Geschichte Stinkt zum Himmel,
    er hat doch in der Türkei gearbeitet und der Junge hat noch nicht mal Schwimmflügelchen,
    ich würde niemals meine Kinder Ungeschützt mit nehemen, Da hatte der Facharbeiter aber keine Verantwortung !!!!!!!!!!!!!!

    und dann noch die Geldgeile Fotografin, normal müsste das Kind auf dem Rücken Liegen wenn man es hätte versucht es wieder zu beleben oder ist es Später in Position gelegt worden, ich Frage mich ob das alles echt ist,
    Ja die Frage darf ich mir stellen.

    wenn es stimmt mein BEILEID, das Bild hat mich schon sehr bewegt

    da sind Schreibefehler dann ihr jetzt Dummer Natzi sagen, bin aber keiner. lololo 🙂

    Versuch halt bei den ganzen Lügen unserer Politik mir meine Gedanken zu machen, oder Sie haben mir schon gehirnwäsche verpasst das ich nicht mehr klar Denken kann. 🙂

  78. @ #105 Babieca (05. Sep 2015 00:25)

    Guten Abend in die Runde. :))

    Bin sehr erfeut, geehrte Babieca ! :-))

  79. Zukunftsprognose:

    Bis zu den Wahlen 2017 wird man Kritik an Asylforderern und ihren Helfern als Straftat verurteilen.

    Anfang 2018 sobald die Wahlen vorbei sind steigen dann die Krankenkassenbeiträge. Die Zahnprotesen bezahlen sich schließlich nicht von selbst.

  80. #38 Dunkeldeutscher_XYZ (04. Sep 2015 22:51)

    Zähne für 14 T€? Welche Kasse zahlt das? AOK?
    ______________________________________________

    Man muß da schon „flüchtling“ sein und allah akbar rufen,
    dann klappt das auch mit der AOK.
    Deutsche haben da schlechte Karten.
    Aber das ist gut so, denn irgendwer muss das ja schließlich auch bezahlen.

  81. Hyena

    Im Moment kann man auch gut beobachten,
    daß diese sogenannte Flüchtlinge, ihre Kinder
    als Instrument benutzen, um nach Europa/
    Deutschland zu kommen.
    Man brauch sich nur aus den letzten Tagen,
    die Videos aus Ungarn ansehen die uns
    erreichen.

  82. In einigen Jahren wird der Hauptwirtschaftszweig die Asylindustrie sein, mit allen daran hängenden sonstigen jobs in Behörden, Schulen, „Betreuungseinrichtungen etc….
    Wenn dieses Stadium erreicht ist und gleichzeitig die so heiß ersehnten Fachkräfte nicht gekommen sind (bzw. wohl kaum die Ausbildung dazu in der Zeit geschafft haben), dürfte das Kreditrating der Bundesrepublik auf steilem Weg nach unten sein.
    Die Kreditzinsen für Italien und Frankreich werden dann wohl in nie gekannte Höhen wachsen…..

  83. #110 der dude (05. Sep 2015 00:33)
    Zukunftsprognose:
    Bis zu den Wahlen 2017 wird man Kritik an Asylforderern und ihren Helfern als Straftat verurteilen.

    Zukunftsprognose (wenn es so weiter geht):
    die Wahlen 2017 wird es nicht geben, da BRD nach dem Kollaps nicht mehr existent.

  84. #108 Franco Santoro (05. Sep 2015 00:31)
    Die ganze Geschichte Stinkt zum Himmel,
    er hat doch in der Türkei gearbeitet und der Junge hat noch nicht mal Schwimmflügelchen,
    ich würde niemals meine Kinder Ungeschützt mit nehemen, Da hatte der Facharbeiter aber keine Verantwortung
    […]

    Das ist übelster Sudel-Journalismus.
    Und bei Sky-News schaltet sich niemand geringerer als Bob Gelsdorf ein – der hat nun wirklich noch gefehlt.

  85. #114 Schüfeli (05. Sep 2015 00:38)
    Zukunftsprognose (wenn es so weiter geht):
    die Wahlen 2017 wird es nicht geben, da BRD nach dem Kollaps nicht mehr existent.

    so schnell wird es auch wieder nicht gehen;
    ich denke 2017 werden die „Flüchtlinge™“ in Deutschland eine „bunte Revolution“ wegen der unmenschlichen Lebensbedingungen beginnen.
    Es wird mit Massendemonstrationen anfangen und irgendwann tauchen die ersten Kalaschnikows bei denen auf, die auch eingesetzt werden.

  86. @Jasmin
    Allerdings und besonders zimperlich gehen die mit denen auch nicht um. Ein Mann mit seinem kleinen Kind auf den Schultern sitzend (!!!) attackiert in Ungarn einen vorgeblichen oder tatsächlichen Rechtsextremen, so genau weiß man das bei diesen Medien ja nie, der ihn zuvor provoziert haben soll, heute erst gesehen auf 3Sat in den Österreichischen Nachrichten. Bei uns nannte man das früher mal Kindeswohlgefährdung, so etwas kennen Fachkräfte aber nicht.

  87. Eine Sache vielleicht noch, dass die eigenen Kinder als Waffe oder Druckmittel benutzt werden ist bei diesen Leuten nicht neu, schon seit Jahrzehnten kennt man das von den Palästinenser-Häuptlingen, die sich besonders gern mit kleinen Kindern umgeben, sozusagen als Schutz vor israelischen Vergeltungsschlägen. Wenn der Vergeltungsschlag dann doch kam, auch nicht so schlimm, dann hat man für die weinerlichen Trottel im Westen wieder gute Bilder von toten Kleinkindern. Die „Abschussbasen“ der Quasam-Raketen befinden sich auch aus dem selben Grund bevorzugt in der Nähe von Kindergärten oder Grundschulen.

  88. #36 Cendrillon (04. Sep 2015 22:50)

    Der vieltausendfache Tod auf dem Mittelmeer …

    Die Folgerungen sind richtig, allerdings liegt der Fall (und die Fahrtrichtung) hier anders.

    Übrigens hat ausnahmsweise in diesem Fall der IS nicht das geringste damit zu tun!

    Und über das Mittelmeer ging die Fahrt nur am Rande und zwar im doppelten Wortsinn. Ein Google Earth-Blick auf die Gegend zeigt die Lage.

    Oder
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kos

    Nördlich der Stadt Kos beträgt die kürzeste Entfernung zur Bodrum-Halbinsel (Bodrum Yar?madas?) westlich der türkischen Stadt Bodrum weniger als fünf Kilometer.

    Das ist tatsächlich Sichtweite und daher leicht zu unterschätzen. Für dreijährige Nichtschwimmer ohne Schwimmweste aber der totale Wahnsinn.
    Verlängerte Fahrtrichtung übrigens Libyen, also quasi eine Geisterfahrt.
    Der Typ scheint in jedem Interview eine völlig neue Geschichte zu erzählen die jeweils nicht mal in sich stimmig ist.
    Daß er sich schnellstens nach Syrien abgesetzt hat, dürfte zur Vermeidung von Ermittlungen sein, die in der Türkei wohl ziemlich unangenehme aber in diesem Fall angemesene Konsequenzen haben würden.

    Dann noch gegen Europa zu wettern und nicht den geringsten Schuldanteil bei sich selbst zu suchen, disqualifiziert dieses Wesen in jeder Hinsicht.

  89. Was für eine erbärmliche, verrottete Existenz. Und die, die den von diesem Erzeuger verschuldeten Tod des armen Kindes zynisch instrumentalisieren: Sie werden alle in der Hölle schmoren, dessen bin ich sicher. Bereits im Diesseits und/oder auch im Jenseits. Sie sind Söhne und Töchter des Bösen. Das ist da alles voll durchgegendert ™.

    Verbreitet seine erbärmliche egoistische Motivation und ignoriert ihn ansonsten. Die Beschäftigung mit Dreck befleckt. Und der britische Idiot Cameron fällt auf diesen menschenverachtenden Fake rein. Unfassbar.

  90. #115 Das_Sanfte_Lamm
    Das ist übelster Sudel-Journalismus.
    Und bei Sky-News schaltet sich niemand geringerer als Bob Gelsdorf ein – der hat nun wirklich noch gefehlt.

    Der Knabe hat schon Amokläufe allerliebst besungen … und alle sind beschwingt am Wochenanfang zur Arbeit gefahren, weil sie nicht wussten, worum es da geht:

    https://www.youtube.com/watch?v=-Kobdb37Cwc

  91. Abdullah Kurdi soll als einziger in der Familie eine Rettungsweste getragen haben.

    Tja, das sagt schon viel über mohammedanische „Kultur“ –
    nach europäischen Sitten sollte der Mann der Frau (die nicht schwimmen konnte) die einzige Rettungsweste geben. Geschweige für Schwimmhilfen für Kinder zu sorgen.

    Aber wenn der Mann als einziger in der Familie die Rettungsweste hatte, konnte und musste er zumindest ein Kind retten. Das war aber ihm offensichtlich nicht so wichtig, wie das eigene Leben.

    In unserer Kultur würde man solche Person zutiefst verachten.

  92. #117 Das_Sanfte_Lamm (05. Sep 2015 00:41)

    so schnell wird es auch wieder nicht gehen;
    ich denke 2017 werden die „Flüchtlinge™“ in Deutschland eine „bunte Revolution“ wegen der unmenschlichen Lebensbedingungen beginnen.

    Viele sagen das schon für 2016 voraus.

    Das bunte System ist aber schon jetzt überlastet und wird zunehmend instabil.
    Und im instabilen System kann sogar ein kleines Ereignis zu unerwarteten Folgen führen.

  93. Kinder bedeuten in der islamischen Welt nicht so viel wie bei uns christlich Geprägten.

    Stirbt eines, machst du neue.

    Wichtig ist meistens nur der älteste Sohn.

  94. +++++ Österreich und Deutschland erlauben Weiterreise der „Flüchtlinge“ +++++ 120 Busse holen die „Flüchtlinge“ von der ungarischen Grenze ab ++++ Turnhalle Luisengymnasium München und Tennishalle Grasbrunn zur Aufnahme vorbereitet ++++ Vorplatz Hbf. München abgesperrt +++++

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145529161/Deutschland-und-Oesterreich-lassen-Fluechtlinge-einreisen.html

    http://wyborcza.pl/1,107448,18710044,kryzys-uchodzcow-w-europie-wegry-zamykaja-granice-z-serbia.html?wall=1

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingskrise-oesterreich-erlaubt-fluechtlingen-aus-ungarn-die-einreise-1.2634159

  95. Angeschwemmter Aylan bereits schon Sandburg
    .
    Wie erwartet. Künstler, die weglaufen mit der ‚iconic‘ Bild des ertrunkenen Jungen, der jetzt als Opfer der Festung Europa geposterboyd wird – er hatte aber nur ein dummer Vater. Hier eine Sandskulptur des indischen Künstlers Sudarsan Pattnaik. [Aufklicken für Wallpaper:] Wir erwarten mit weit verbreiteter Angst vor einem Tagebuch, ein Theaterstück, Gebetskarten, T-Shirts und -ja- Aylan, ein Musical. Armer Junge.

    http://www.geenstijl.nl/mt/archieven/2015/09/aangespoelde_aylan_nu_al_zandkasteel.html

  96. Breaking News — Breaking News — Breaking News

    VOLKSVERRAT.

    http://www.zeit.de/politik/2015-09/ungarn-fluechtlinge-grenze

    Die aus Ungarn kommenden Flüchtlinge können weiter nach Österreich und Deutschland einreisen. Wie der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann am Freitagabend nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA erklärte, sei die Entscheidung mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) abgestimmt.

    WIR WERDEN VON VERFASSUNGSFEINDEN REGIERT.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Asylrecht_%28Deutschland%29
    Ausländer, welche über einen Staat der Europäischen Union oder einen sonstigen sicheren Drittstaat einreisen, können sich nicht auf das Asylrecht berufen (Art. 16a Abs. 2 GG).

  97. +++ Porsche-Chef fordert mehr Einsatz gegen Extremismus +++

    Porsche-Chef Matthias Müller fordert von den Top-Managern in der Industrie ein klares Wort gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. „Es ist an der Zeit, dass Wirtschaftslenker zu bestimmten Dingen ihre Meinung sagen“, sagt Müller der „Süddeutschen Zeitung“.. „Wir müssen uns Extremismus entgegenstellen und Haltung zeigen. In Zeiten, in denen Tausende von Menschen in Richtung Europa flüchteten, müssten sich auch die Wirtschaftseliten klar zur ihrer Unterstützung bekennen. „Bei Porsche arbeiten Menschen aus 56 verschiedenen Ländern – damit ist doch wohl alles gesagt.

    http://www.n-tv.de/politik/Faymann-Notlage-an-ungarischer-Grenze-article15853416.html

  98. #129 johann (05. Sep 2015 01:39)
    Porsche-Chef Matthias Müller fordert von den Top-Managern in der Industrie ein klares Wort gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit… „Bei Porsche arbeiten Menschen aus 56 verschiedenen Ländern – damit ist doch wohl alles gesagt.

    „Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.
    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

  99. #128 Schüfeli (05. Sep 2015 01:37)

    Ja, das GG ist jetzt auch ganz offiziell außer Kraft gesetzt.
    Es brauchen in Ungarn oder sonstwo in Südostmitteleuropa nur ausreichend Massen von „Flüchtlingen“ hartnäckig die Weiterreise nach Deutschland zu fordern und ein paar Merkel-Plakate hochzuhalten, schon ist die Ein- Weiterreise in unser Sozial- und Gesundheitssystem gewährleistet.
    Das ist der absolute Dammbruch.

  100. # 105 Babieca

    Mit Ihnen kommt Tempo in die Runde.

    Wie machen Sie das nur?

    Schön, dass sie zurück sind.

  101. #131 johann (05. Sep 2015 01:43)

    #128 Schüfeli (05. Sep 2015 01:37)

    Das ist der absolute Dammbruch.

    DAS IST SELBSTMORD.

    Wir werden von wahnsinnigen Selbstmördern regiert, die nicht wissen, was sie tun.
    Jeder vernünftiger Mensch sollte schon über eigene Rettung nachdenken.

  102. Das sind also die „echten“ an Leib und Leben gefährdeten „Flüchtlinge“. Die sich, sofort nachdem sie Europäischen Boden betreten haben, gegen Landes und Staatsrecht aufbegehren. Dieses tote Kind sollte man der „Merkel Regierung“ persönlich anhängen. Der „Duftmarke“, die diese „Deutsche Regierung“ gesetzt hat, kann niemand widerstehen. In paar Jahren, ist die ganze Welt entvölkert und „Europa“ der Lebensraum von 10.000.000.000 Wilden. Da braucht Merkel eine dicke Geldbörse, „ihr Volk“ wird das nämlich mit dem Leben bezahlen und fällt dann als Wirtschaftskraft und Steuerzahler weg.

  103. #105 Babieca (05. Sep 2015 00:25)

    Schön, dass du wieder dabei bist! Lang ersehnt von vielen hier.
    Deine infos zu dieser Kurdi-Familie bringen etwas mehr Licht in diesen dubiosen Fall.

  104. Gut, dass es noch Leute gibt, die klar denken können.
    Putin: EU-FLÜCHTLINGSKRISE WAR ABSOLUT VORAUSSEHBAR:

    http://www.rtdeutsch.com/30927/headline/putin-eu-fluechtlingskrise-war-absolut-voraussehbar-und-teilweise-bedingt-durch-blinden-befehlsgehorsam-gegenueber-usa/

    Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, hat im Rahmen einer Rede darauf hingewiesen, dass die Flüchtlingskrise in Europa angesichts der westlichen Interventions-Politik im Nahen Osten nicht überraschend kommt…

    “Ich denke, die Krise war absolut vorhersehbar”, sagte der russische Präsident Wladimir Putin gegenüber Journalisten im Rahmen des Wirtschaftsforums in Wladiwostok und betonte zudem:

    „Wir in Russland und auch ich persönlich sagten bereits einige Jahre zuvor, dass massive Probleme auftreten werden, wenn unsere sogenannten westlichen Partner ihre fehlerhafte Außenpolitik, insbesondere in der muslimischen Welt des Nahen Ostens und Nordafrikas, so weiter wie bisher fortführen.“

  105. Der sogenannte König von Saudi-Arabien Salman zum Staatsbesuch bei Obama am Wochenende. Four Seasons Hotel mit 222 Zimmern komplett belegt. Alles in Gold umdekoriert. Der Mann hat Geschmack. 😉

    Und die Flüchtlingskrise? Geht ihm und Barry am Allerwxxx vorbei. Warum auch. Merkel und der österreichische Anschluß machen das schon.

    http://www.zerohedge.com/news/2015-09-04/red-carpet-rolled-out-saudi-king-arrives-washington-books-all-222-rooms-four-seasons

    Derweil in Kanada. Kanada hat bislang 12,300 Asylanten aufgenommen. Warum so wenige? Probleme mit Papieren, unklaren Identitäten, privaten Sponsoren.

    Wenn einer eine syrische Familie sponsoren will, müssen $27,000 auf den Tisch der Regierung. Warum? Bürger = Regierung

    Schönes Wochenende.

  106. #137 VivaEspana (05. Sep 2015 02:15)
    Hier gibt’s noch eine neue Variante:
    Mario Liliental
    ++ Breaking NEWS ++
    Der Junge wurde anscheinend EXTRA da hingelegt….!!
    Damit die Medien DRAMATISCHE Bilder bekommen…!!!!!

    Dass die Leiche vorbereitet und speziell hingelegt / positioniert wurde, sieht man schon auf den Fotos – alles ist zu sauber, künstlich und perfekt in Szene gesetzt.
    So sieht die Realität keinesfalls aus.

    Siehe auch #106 Schüfeli (05. Sep 2015 00:27) .

  107. #137 VivaEspana (05. Sep 2015 02:15)

    Sehr plausibel, guter Fund. Jeder, der als Toter, als Wasserleiche, an den Strand gewaschen wird, liegt da nicht adrett in niedlicher – „wie süüüüß – ooooooochh – Schluchz“ – Haltung mit akurat parallelen Armen und Beinen (infantildeutsch: „Ärmchen und Beinchen“)rum, egal ob 3 oder 33 Jahre alt.

    Was die Pallywood-Green-Helmet-Revival-Inszenierung ebenfalls stärkt: Der „türkische Polizist“ (Reinkarnation von Green Helmet) ist immer im Bild. Von den Bildern der „türkischen Fotojournalistin“ Nilüfer Demir.

    Interessant sind hier auch die Bildnachweise. DPA, Reuters, AFP und DHA waren immer um das drapierte Kind herum. Immer mit dem „türkischen Polizisten“. Auf die Foto-Credits (elementar wichtig für Renommée und teure Bildrechte) achten (auch auf den ominösen indischen Bild-Reporter namens John Puthenpurackal – nein, das ist kein Witz, sondern sein Name – achten, der mit der Türk-Fotografin auf einem Bild ist, das als Credit DHA/Nilüfer Demir nennt:

    http://www.bild.de/news/ausland/fluechtling/drama-aylan-diese-journalistin-nahm-das-foto-auf-42445406.bild.html

    Und wer ist die türkische Agentur DHA? Die gute alte Dogan News Agency, für die Nilüfer Demir seit Jahren arbeitet…

    Pallywood? Ja. Diesmal sozusagen mit türkischen Untertiteln. Ein Schelm…

  108. #141 Babieca (05. Sep 2015 02:54)

    Und wer ist die türkische Agentur DHA? Die gute alte Dogan News Agency, für die Nilüfer Demir seit Jahren arbeitet…

    Pallywood? Ja. Diesmal sozusagen mit türkischen Untertiteln. Ein Schelm…

    Irgendwie sind die Türken so doof, dass sie nicht verstehen, dass sie die Türkei in Misskredit bringen.

    Denn für den Tod des Kindes ist die Türkei rechtlich verantwortlich – sie ließ diese Überfahrt zu.

  109. Zwei verschiedene Quellen zeigen jeweils ein anderes Foto, wo das Kind offenbar WIRKLICH zu Tode kam: Zwischen felsklippen! Und nicht am seichten Strand! Schaut Euch das nur mal an!:

    Hier eine arabische Quelle:

    Klick1

    Und hier eine türkische:

    Klick2

    Beim Foto der letzteren Quelle war der Fotograf sogar noch ein Wenig weiter weg vom Ufer, sodass sogar noch ein Teil des geborstenen Bootswracks zu sehen ist.

    Da kann man mal sehen, mit was für einer Eierschale die da übers Mehr gefahren sind!!

    Also, Verzeihung, bei allem Respekt vor dem toten Kind:

    Wer sich mit so einem Eierkahn, noch dazu mit Frau und Kind, auf den Weg über’s Meer macht, der ist definitiv selber Schuld. Und kein noch so böser Herrscher weit über dem Meer …

  110. #144 Eminenz (05. Sep 2015 04:06)

    Wer sich mit so einem Eierkahn, noch dazu mit Frau und Kind, auf den Weg über’s Meer macht, der ist definitiv selber Schuld. Und kein noch so böser Herrscher weit über dem Meer …

    Und zudem völlig überbesetzt. Die zweite Quelle spricht allein von 10 Toten. Nachdem es offenbar auch noch Überlebende gab, möchte man besser gar nicht wissen, wieviel Mann auf diesem winzigen alten Boot waren.

    https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=tr&u=http://www.altiokhaber.com/gundem/bodrumda-kacaklari-tasiyan-bot-batti-10-olu-h37448.html&prev=search

    NB Die Türken bezeichnen die „Flüchtlinge“ übrigens völlig korrekt als „Illegale“.

  111. Fundstück!
    Ungarn

    Ein Bild und seine Geschichte

    Das Foto der Flüchtlingsmutter, die mit einem Baby auf den Gleisen im ungarischen Bicske liegt, erschüttert die Welt. Auf einem Video ist nun allerdings zu sehen, wie es wirklich zu dieser Situation kam. Von Manuela Swoboda.
    Eine Mutter mit Kind. Verzweifelt auf den Bahngleisen im ungarischen Bicske liegend. Eine erschütternde Aufnahme, die in der New York Times ebenso abgebildet wurde wie im Daily Telegraph oder in der Kleinen Zeitung.
    Ikonografie

    Das Flüchtlingselend der Durchreisenden in Ungarn hatte plötzlich eine zusätzliche schockierende Komponente bekommen. Das Foto hatte ikonografischen Charakter, war plötzlich ein Symbol: Wie das Napalm-Kind im Vietnam-Krieg, wie die Staubfrau nach dem Anschlag von 9/11. Auch ein Video gab es dazu, das es von der BBC abwärts in fast alle großen Medien schaffte – aber nicht in voller Länge. So konnten nur die wenigsten um die wahre Geschichte dahinter wissen; und vielleicht wollten manche auch gar nicht die wahre Geschichte dahinter kennen, weil man mit Bildern nun einmal gut manipulieren kann. Doch ob nun für den guten oder für den schlechten Zweck: Manipulation ist Manipulation. Und immer falsch.
    Die Geschichte hinter dem Foto

    Die Geschichte hinter dem Foto ist eine andere, als sie auf den ersten Blick vorgibt zu sein: Auf dem Video in voller Länge ist zu sehen, wie sich Polizisten um einen Mann und seine Frau scharen, die ihr Baby im Arm hält. Der Mann gestikuliert wild, die Frau weint. Dann drückt der Mann die Frau mit dem Baby im Arm auf die Schienen. Sie sucht am Hals, im Nacken ihres Mannes nach Halt. Mit der anderen Hand hält sie ihr Kind. Der Mann legt sich über seine Frau und das Kind, als ob er sie schützen wollte – doch er war derjenige, der sie auf die Gleise stieß.

    Dann kommt die Polizei, schnappt sich den Mann, zerrt ihn weg von seiner Frau, Frau und Baby liegen auf den Gleisen. In diesem Moment haben Fotografen auf den Auslöser gedrückt. Und eine Geschichte erzählt. Aber nicht die ganze:

    http://www.kleinezeitung.at/k/politik/aussenpolitik/4813460/Ungarn_Ein-Bild-und-seine-Geschichte#

  112. @ #7 Templer
    Vermutlich haben die Türken die Zahlung der 14.000 Euro verweigert. Also ab nach Germany.
    Übrigens hab ich 1 x einen neuen Zahn gebraucht. Billigste Variante für 2.000 DM gewählt. 60% musste ich selbst zahlen.

  113. Dieter Hallervorden fordert eine
    Willkommenskultur

    Dieter Hallervorden (80) fordert angesichts der Flüchtlingskrise mehr Offenheit bei jedem Einzelnen. „Man muss den inneren Trieb, Fremden gegenüber abwehrend zu sein, überwinden”, sagte der Schauspieler und Kabarettist der „Rheinischen Post”. Es gehe darum, „eine Willkommenskultur zu entwickeln für die armen Leute, die es geschafft haben, einem Land zu entfliehen, in dem Krieg herrscht”. Es sei doch ganz einfach: „Wenn ich jemanden sehe, der am Ertrinken ist, den stupse ich doch nicht unter Wasser.”
    Für Fans hat Hallervorden, der heute seinen Geburtstag feiert, jüngst das Lied „Ihr macht mir Mut (in dieser Zeit)” aufgenommen. Es kann im Internet heruntergeladen werden. Der Erlös soll an die Flüchtlingshilfe gehen.

  114. #9 Aufwachen

    Das liegt daran, daß er die OP in der Türkei selbst zahlen müßte. Hier bekommt er sie vom Staat bezahlt.

  115. Die Quelle ist doch egal, Fakt ist, dass es Interview aus Canada gibt und das spricht eine klare Sprache. Schluss mit dem Sozialkitsch!

  116. #41 Nemesis001 (04. Sep 2015 22:52)

    #9 Aufwachen (04. Sep 2015 22:31)
    Ein Freund von mir ist Zahnarzt. Tatsächlich bekommen die Asys Ihre Beißwerkzeuge in der BRiD komplett gemacht, for notting. Der Zahnarzt darf an Nichts sparen, muss das Beste liefern und darf privat abrechnen. Ein gutes Geschäft für ihn.

    Das war schon bei den Russlanddeutschen so. Ich kenne einen russischstämmigen Zahnarzt, der hat sich damals damit dumm und dämlich verdient. Was die meisten nicht wissen ist: die Grundversorgung, also Billig-Prothese auf KK-Kosten gibt es nur für die Einheimischen, also hiesigen Geringverdiener. Diese Regelung gilt NICHT für Russlanddeutsche und Asylbewerber. Die hiesiegen Bürger (egal ob Deutsche oder Ausländer) haben keinen Anspruch auf den Luxus, die werden lediglich benötigt, um den Jux zu bezahlen.

    Die Asylbewerber und Russlanddeutschen bekommen das volle Luxus-Rundumprogramm auf Staatskosten. Das ist auch einer der Gründe für die Massen an Balklanflüchtlingen, die genau wissen, dass sie hier nicht bleiben können. Die kriegen wenigstens ein Super-Duper-Gebiss, und das ist es ja auch schon wert. Dafür pennen die auch mal gerne für ein paar Wochen in einer Sporthalle.

  117. Da rauchen die Köpfe aber jetzt in den Redaktionen der Lügenpresse. Karies als Fluchtgrund nach Deutschland ? das kann man ja Nichtmal RTL 2 Zuschauern verkaufen.

  118. Wie lange schauen unsere Politiker oder soll ich sagen Verbrecher zu was mit diesen Leuten passiert.Sie machen doch dem ganzen die Toren erst auf, das solche Tragödien erst möglich sind.Meiner meinung nach ist es BEIHILFE zur FAHRLÄSSIGEN TÖTUNG was sich unsere Politische Elite erlaubt.Sie verstecken sich hinter dem Grungesetz und lassen das EIGENE Volk im Regen (Asylgewitter)stehen.Gibt es keine MÖGLICHKEIT diesen Volksvertretern das Handwerk zu legen.Die Industrie braucht BILLIGE ARBEITER und die Politik macht was die Bosse sagen.Das ERGEBNIS ist,tote auf der ganzen Linie.Niemand traut sich etwas zu sagen weil es Politisch nicht KORREKT ist.Im vorigen Jahrhundert waren die Politisch anders denkende also solche die das Elend vorausgesehen hatten Volksverräter und sind sie Nazis und Faschisten.Bin kein freund von den Gröllenden Kerlen aber wenn das so weiter geht werden diese Leute uns Regieren,dann Gnade uns Gott

  119. Habe in einem Satz ein Wort nicht geschrieben:Im vorigen Jahrhundert waren die Politisch anders denkende also solche die das Elend vorausgesehen hatten Volksverräter und HEUTE sind es Nazis und Faschisten.

  120. FRAGEN ÜBER FRAGEN

    Weshalb hatte nur Abdullah Kurdi eine Schwimmweste?

    Wollte er seine Familie in den Tod schippern?

    Hat er seine Familie über Bord geworfen,

    um frei für das Paradies Deutschland

    und willigen Blondinen zu sein?

    WAR ES MORD?

    IST Abdullah Kurdi EIN MÖRDER?

  121. Ja, so werden wir verarscht und ausgenommen.
    Und unsere dem deutschen Volk schaden zuführende
    Politiker merken nicht, was auf Deutschland und
    Auf Europa zurollt:
    Sure 8, vers 13: in die herzen der ungläubigen
    Will ich Furcht bringen; darum haut ihnen die
    Köpfe ab und die enden aller Finger!

    Und so geht immer weiter in der mordgebrauchsan-
    Anweisung Koran.

  122. Die FB-Seite des Vaters Abdullah Kurdi.
    https://www.facebook.com/Pinto1964?ref=ts&fref=ts

    An welchem Tag ist der kleine Junge ertrunken? Die Medienberichte darüber stammen vom 3.9.2015. Der Vater hat bereits am 2. September um 22:12 die Karikatur seines Kindes bei FB eingestellt. Entschuldigung, hat man dazu den Nerv, wenn man gerade seine komplette Familie verloren hat?

  123. …noch mehr Blödheit:

    https://www.youtube.com/watch?v=8sXMSEWXHMc

    …aber der Vater meinte ja schon, dass seien Frau und die Kinder jetzt Märtyrer seien….
    …nach dem Gespräch sollten ihn alle in Ruhe lassen, IM NAMEN DES KORAN…
    …wäre er wirklich so gläubig, wüsste er doch, das ALLES Allahs Wille ist, bei ihm wird er sich dann sicher auch für die neuen Zähne bedanken…
    Es ist einfach zu ……

  124. Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat so viel Pinke-Pinke, wer hat so viel Geld?
    Lautet ein Songtext aus den fünfziger Jahren! Diese Frage möchte ich hier einmal den Deutschen Politikern aller Parteien stellen! Es kommen alleine dieses Jahr 1 Million Sozial Touristen nach Deutschland! Von denen hat nicht einer auch nur einen Cent in die Krankenkassen einbezahlt. Trotzdem will sie Kretschmann mit einer rundum Versorgungskarte ausstatten, dies belastet die Krankenkassen mit Milliarden! Den trotz Rekordeinnahmen, tut sich bei den Krankenkassen für nächstes Jahr ein Riesen Loch im Haushalt auf, dieses Loch soll natürlich von den Beitragszahlern mit erhöhten Krankenkassenbeiträgen nächstes Jahr geschlossen werden! Wenn eine Million Zusätzliche Leistungsempfänger ins soziale Netz gepresst werden, bricht natürlich ein Sozial System wie das unsere über kurz oder lang zusammen! Vor allem wenn diese Neuankömmlinge sofort das volle Paket bekommen! Wer jemals als normalversicherter eine Brille gebraucht hat weis das er mehrere hundert Euro Zuzahlen muss, sollte er das Pech haben ein Zahn Ersatz zu brauchen geht die Zuzahlung in die Tausende eine Brücke nicht unter vier Tausend Euro ein komplettes Gebiss, ja da können schon einmal bis zu zwölftausend Euro zu Buche schlagen, all dies Leistungen will Kretschmann den Sozial Touristen umsonst Zahlen, der dumme Michel zahlt ja. Warum wird es nicht gemacht wie in den USA, dort haben Neuankömmlinge die ersten zwei Jahre keinerlei Anspruch auf sozial Leistungen, Kretschmann, Merkel und der Rest der Berliner Politiker haben aus Deutschland das Sozialamt der Welt gemacht mit rund um Versorgung, ausser für Deutsche, die dürfen die Zeche nur bezahlen!

  125. #155 Groemaz (05. Sep 2015 08:50)

    Da rauchen die Köpfe aber jetzt in den Redaktionen der Lügenpresse. Karies als Fluchtgrund nach Deutschland ? das kann man ja Nichtmal RTL 2 Zuschauern verkaufen.

    So isses!Und weil die wissen das immer mehr Michels das auch wissen sieht man das „Bild der Schande“ plötzlich gar nicht mehr…

    Seltsam,nicht?

  126. …auch diesen SEHR ZEITGEMÄSSEN TEXT hatte ich im WO im Kommentarbereich verlink, wurde aber erst gar nicht veröffentlich.
    Ein anderer Leser hat ihn dass als Antwort auf meinen ersten Link „durchbekommen“, wurde dann aber auf meine Anmerkung auf meine „revoved“ -Anmerkung auch wieder „removed“…
    Kann mir jemand sagen , WARUM?

    ICH BIN NEU, ICH FANGE AN SONGTEXT

    Sehe nur leere Gesichter, unsägliche Angst
    Aufbruch zur Flucht, aus dem eigenen Land
    Scherben hinterlassen und Scherben erwarten
    Geister auf Auswegen, auf unsicheren Pfaden

    Wohin mit mir, wohin und mit wem?
    Werde ich zurückkommen?
    Oder immer dort leben?
    Das Urteil des Schicksals
    Hätte es anders gewählt
    Doch mein Wille zum Leben
    Wählt meinen Weg

    Endlich angekommen
    Alles neu und fremd
    Nichts hier wird einfach
    Weil mich keiner hier kennt
    Neues Land, neue Wege
    Werde mich neu definieren
    Will mein Leben hier leben
    Will das alles kapieren

    Ich will Teil dieser Welt sein
    will nicht am Rande stehen
    Werd es beweisen, ich bin dankbar
    Für den Beitrag an meinem Leben
    Schlage Brücken durch Sprache
    Will sie lernen, will sie verstehen
    Euer Land kennenlernen
    Und will euch von meinem erzählen
    Ich weiß, dass das alles
    Für keinen hier einfach wird
    Doch halte dran fest
    Weil es nur ein Zusammen gibt
    Ein Zusammen, das ich ohne euch so nicht leben kann
    Also fange ich an, ich fange an, ich fange an
    Und es fühlt sich richtig an

    Was habe ich zu erwarten?
    Wem soll ich vertrauen?
    Wer hilft, wer misstraut mir?
    An wen kann ich glauben?
    Liegt mein Anker für immer?
    Endet hier meine Flucht?
    Tausende Fragen
    Auf die ich Antworten suche

    Doch will ich ein Leben
    In eurer Mitte und frei
    Begegnung verbindet, sie hilft mir dabei
    Neues Land, neue Regeln
    Heißt auch Neues probieren
    Ich will mit euch leben
    Und das kann funktionieren

    Egal woher, egal wohin
    Neues soll kommen, Altes muss bleiben
    Will mein Leben hier leben
    Will das Land hier verstehen

    Egal wo, egal woher
    Egal wo, egal wohin
    Egal wo
    Für ein Zusammen
    Nicht ein Auseinander
    Für das Leben und Dinge
    Die für ein solches stehen

  127. Artikel bei t-online 05.09.2015, 08:30 Uhr | AFP
    Toter Flüchtlingsjunge Aylan
    Mutmaßliche Schlepper in der Türkei angeklagt
    ………………..
    Und schwupss, war alles weg …….!
    T-online hat gerade die ganzen Kommentare zu diesem Thema gelöscht. Scheinbar haben die nicht in ihr Konzept gepasst, weil eben viele Kommentatoren gerechtfertigterweise auch den Vater in der Schuld sahen.

  128. „#4 Templer (04. Sep 2015 22:25) “

    sie wollten auch nach kanda. gibt ein video einer angehörigen der familie dazu die sagt sie wollte ihm das geld geben aber es ging nicht einfach so und sie wollte das er nach kanada kommt.

    der plan war vielleicht einen abstecher nach deutschland zu machen um hier mit den willkommensgeld und sozialgeld nach kanada zu fliegen !

    deutschland ist ja reich und hat ihm gefälligst den flug zu zahlen^^

  129. Wobei gleich wieder die Frage aufkommt, warum er überlebt hat und Frau und Kinder nicht. Ist vielleicht wie bei den Hausbränden, da überleben auch nur die Väter…..

  130. #13 WahrerSozialDemokrat (04. Sep 2015 22:33)

    Sagen wir es mal freundlich so, hätte dieser Vater noch Zähne, müsste man ihm sämtliche Zähne rausschlagen…

    Auf den Punkt gebracht.

  131. Was ich nicht verstehe: warum ist der Vater dann nicht alleine weiter gereist? In der Türkei war seine Familie sicher.

    Aber … Ach ja… ich vergaß ein kleines Detail, das nicht in der Propaganda thematisiert wird.

  132. #164 Engelsgleiche (05. Sep 2015 09:42)
    Und DAS verstehe ich jetzt nicht: Nochmal mit dem gleichen Link angeklickt – ich habe ihn in der Taskleiste gespeichert – sind jetzt wieder Kommentare da??? Na, das ist aber seltsam! Ist das jetzt Veräppelung?

  133. Der Wahnsinn ist ja die Verlogenheit oder komplett falsche Wahrnehmung vieler über die Lage in der Türkei.

    Einerseits wird gesagt das es verständlich ist das die aus der Türkei fliehen wollen, weil in der Türkei ein Unrechtsstaat herrscht und das vor allem durch Erdogan
    Spricht man die darauf an das Erdogan durch Ditip in Deutschlanschnschalten und walten kann, machen die zu.

    Das System Erdogan in der Türkei kritisieren und sein Wirken in Deutschland ignorieren.

    Wer darauf hinweist, ist ein Nazi .

    Ebenso bei der Argumentation die bei der Rede die in Hamburg gehalten wurde.
    Viele heulen gerade durch das unsägliche Bild rum das Flüchtlingen geholfen werden muss.
    Argumentiert man das die durch diese Forderung erst Mitschuld sind das sichnMenschen auf dem Weg machen und in Gefahr begeben,,dann machen die komplett zu und beschimpfen einen als herzlosen Nazi

    Zu dumm um einfachste Zusammenhänge zu verstehen

  134. Heute Morgen ist mir die Kinnlade runter gefallen, WDR2 berichtete um 9:15 Uhr wieder über den armen Jungen.
    Meine Mail an den WDR2:

    Liebe Frau Schmick,

    um genannter Uhrzeit berichteten Sie mal wieder über den Tod des Flüchtlingsjungen in der Türkei. Mir ist die Kinnlade runter gefallen als ich Ihren Ausführungen lauschte!

    Warum berichten Sie und der Sender nicht Wahrheitsgemäß?
    Warum sagen Sie nicht das die Familie schon seit Jahren in der Türkei lebte und der Vater dort sogar arbeitete?
    Warum berichten Sie nicht über die wahren Gründe der „Flucht“ aus der Türkei?
    Warum wird dem Hörer verschwiegen das der Vater sich bei uns seine Zähne sanieren lassen wollte?

    Das ist wirklich übelste Medienpropaganda und falsche Berichterstattung, was wollen Sie mit derartigem Erreichen?

    Und nun fliegt der arme Vater der seine Familie für neue Zähne opferte nach Syrien, ins Kriegsgebiet, um seine Familie zu beerdigen.

    Und da nach kommt er sicherlich zurück, als Kriegsflüchtling, um hier Asyl zu beantragen!

    Geht’s noch!!!

    Welch schäbige Berichterstattung, und Sie wollen noch Rechtschaffende Journalisten sein?

  135. #166 Mike2001 (05. Sep 2015 09:56)
    Was die Authentizität dieser Nachricht betrifft, The Wall Street Journal berichtet auf
    http://www.wsj.com/articles/image-of-syrian-boy-washed-up-on-beach-hits-hard-1441282847
    genau über diesen Verdacht:

    Ms. Kurdi, speaking Thursday in a Vancouver suburb, said that their father, still in Syria, had suggested Abdullah go to Europe to get his damaged teeth fixed and find a way to help his family leave Turkey.

    —-

    Was wetten wir

    Das wird in den deutschen Systemmedien niemals thematisiert werden dürfen

  136. Schön. Und ich dummer deutscher Bürger bezahle brav eine Zahnzusatzversicherung, um eventuell freundlicherweise oder auch nicht 80% der mehrfach fünfstelligen Kosten zurückerstattet zu bekommen, sollte ich irgendwann dummerweise Dritte brauchen.

  137. Wenn Herr Kurdi in Deutschland ankommt, wird die Mitleidpresse mit einem Heer von PsychologInnen bereit stehen.

    Ich sehe schon, wie dieses schlimme Schicksal instrumentalisiert und medial ausgeschlachtet wird. Sicher wird eine Illustrierte „Exklusivbilder“ von dem Jungen bringen.

    Vor allem wird das Bild von dem toten Jungen das Bühnenhintergrundbild bei der nächsten ARD-Spendengalashow bekommen. Ihr wißt schon… Mit Spendenhotline und vielen Promis und so. Vielleicht auch mit Nuschel-Till an einem Telefon…

  138. Ja, unsere System! Vor ca. einem halben Jahr habe ich mit einem mir bekannten Zahnarzt gesprochen. Da kamen wir auch auf das Thema Zähne behandeln bei Menschen die keiner Krankenkasse angehören. Wie er mir sagte rechne er, in solchen Fällen, mit den Sozialamt ab und das wäre als wenn ich als Privatpatient zu ihm kommen würde. Voll Cash !
    Und nur vom feinsten. Ich denke das ist noch immer so !!! Naja, dann hat Papa schlau gerechnet, das er untern Strich besser wegkommt wenn er nach Deutschland geht. Auf Flüchtling macht, und sich ohne Arbeit die Sonne auf den Bauch scheinen lässt. Ich denke ein nicht kleiner Teil kommt aus diesem Grund zu uns.

  139. Erinnert kolossal an die ominösen Brände resp. Autounfälle, wo alle Kinder und Frauen umkommen, aber die Männer mit heiler Haut davonkommen.
    Von der arrangierten Position, der völlig heilen Kleidung und der rosigen Haut seines angeblich ertrunkenen Söhnchens mal ganz abgesehen.
    Und neue Zähne? Man sollte ihm die, die er etwa noch im Munde hat, nach innen drücken.

  140. #162 Kafir avec plaisir

    So isses!Und weil die wissen das immer mehr Michels das auch wissen sieht man das „Bild der Schande“ plötzlich gar nicht mehr…

    Seltsam,nicht?

    Die Masche aus den 90ern zieht einfach nicht mehr. Die Kerzenindustrie muss auch herbe Rückschläge hinnehmen. Blasse Politiker deren Rückhalt in der Bevölkerung bei 2 % liegt schlagen nur noch hilflos auf alles ein das ihre gescheiterte Politik kritisiert. Die letzten Zuckungen eines sterbenden Systems ?

  141. Mal schaun, ob DAS hier auch so in der Presse breitgetreten wird!!!!

    http://www.primatononline.de/Nachrichten-Sport/Stadt-Schweinfurt/Artikel/1395012/2-Jaehriger-nach-Fenstersturz-verstorben-/

    Der Junge, der wegen der Schludrigkeit der Mutter in der Ledward-Kaserne in Schweinfurt aus dem Fenster gebollert ist, ist tot!

    Wäre die Mutter „daheimgeblieben“, würde das Kind noch leben. Genau die gleiche Farce wie mit dem Zahn-Vater! Wo bleibt hier das Geheule der Gutmenschen?

  142. Zugegeben, ohne Zähne lebt sich’s nicht gut. Aber wenn alle Menschen der Welt, denen die Zähne ausgefallen sind, ein Anrecht darauf haben, sich in „Germany“ kostenlos behandeln zu lassen, warum zahlen wir hier dann Krankenkassenbeiträge und bekommen obendrein noch hohe Zuzahlungskosten auf unsere Zahnbehandlungen draufgedrückt.

    Das müsste doch auch dem gutmenschlichsten Gutmenschen klar sein, dass da etwas nicht stimmt.

    Und hoffentlich korrigieren unsere wahrheitsliebenden Medien jetzt schnell ihre Anklagen, dass am Schicksal des kleinen Jungen wir in Europa, die wir uns doch so brutal abschotten, allein schuld sind. (Hahaha, ich weiß doch, dass die einen T….. tun werden.)

  143. Ich bin wahrlich kein kalter Mensch. Aber mein erster Gedanke, als ich die Bilder gesehen habe, war nicht: oha, jetzt muss ich mich aber mal schämen, sondern: das ist typisch Palliwood und stinkt zum Himmel. Wer palliwoodsche Rührstücke kennt, ist vorbereitet. So, wie oben berichtet, wird ein Schuh draus. Auch, dass der treusorgende Vater sich die Rettungsweste angezogen hat, statt sie seinem Kind zu geben, passt: typisch islamische Unkultur.

    Zweitens stößt mir sauer auf, mit welchem Genuss Erdolf die Geschichte gleich instrumentalisiert hat. So oder so würde ich ihm zurufen: du als aktiver Unterstützer des IS halt die Klappe, du hast wesentlich Schuld an der ganzen Sch… hier!

  144. Wenn diese Geschichte (die ursprüngliche) instrumentalisiert wird, ist dem das Fazit entgegenzusetzen, daß das mit „Flucht“ nicht das geringste zu tun hat, sondern daß der „Vater“ auf der Willkommenswelle ins gelobte Deppenland surfen wollte, aus rein wirtschaftlichen Erwägungen.
    Also ein Argument gegen den Willkommenswahnsinn und nicht dafür!

    __

    #155 Groemaz (05. Sep 2015 08:50)

    Karies als Fluchtgrund nach Deutschland ?

    Volltreffer!

    __

    Man hört doch immer von den harten Gesetzen in der Türkei.
    Wenn tatsächlich das Kind vom Tatort entfernt und für die Fotosession drapiert wurde, würde das in D sicher diverse Straftatbestände erfüllen, von Tatortveränderung bis Leichenschändung. Es wäre mal nachprüfenswert wie es in der Türkei damit aussieht.
    Wenn die Behörden dort intensiv die türkische Fotojournalistin Nilüfer Demir befragen würden, würden bestimmt weitere interessante Details bekannt werden…

    Vergleichshalber fällt mir der Fall ein:
    http://www.welt.de/print-welt/article263643/Steine-die-ins-Gefaengnis-fuehren.html

  145. #180 Koranthenkicker (05. Sep 2015 11:26)

    Türkische „Fachleute“…

    http://www.welt.de/print-welt/article263643/Steine-die-ins-Gefaengnis-fuehren.html

    Weil Zollbeamte am Flughafen der Mittelmeermetropole im Gepäck des neunjährigen Sohnes einen Stein fanden, den sie für „antik“ hielten, wurde der Vater, ein 34jähriger Dozent aus Münster, kurzerhand festgenommen (WELT berichtete).

    Fachleute vom Stadtmuseum von Antalya prüften den faustgroßen Stein, den der Junge am Strand gedankenlos als Urlaubserinnerung eingesteckt hatte. Ihr Urteil: Teil eines griechischen Säulensockels, etwa 2000 Jahre alt.

    Wir wissen ja, wie solche „Fachleute“ aussehen. Solche „Experten“ bekommen wir ja täglich ins Land! „Teil eines griechischen Säulkensockels“ – darf ich lachen. Die Kulturbanausen wissen doch gar nicht, was Kultur ist, und schon gar nicht griechische! Womöglich war das ein ganz normaler Kieselstein und die Türken wollten einfach mal einen Ungläubigen ihre Macht spüren lassen.

    Außerdem will die IS die Türkei eh übernehmen, und was die mit Antikwerten machen, ist bekannt. Sollte das Steinchen doch antik gewesen sein, sollte die Türkei froh sein, wenn es in sichere Hände gerät!

  146. Derweil wird in absolut unerträglicher Weise im Staatsfernsehen gefeiert, dass der Weg für 10.000 Flüchtlinge freigemacht wurde.
    Möchte mal wissen, ob die Systemmedien den Vater anklagen, der uns anklagte …….

  147. OT -Es gründen sich neue Vereinigungen, die sich um die Heimat sorgen. Man kann sich anschließen. Achtung, ich las, dass diese Gruppe „Theodor Körner Bewegung“ sich auch als Ziel setzt, große Gruppen (AfD, PEGIDA, … also andere zu unterstützen. Sie sind wirklich voll konservativ, kein wischi waschi, habs 2-3 Wochen erlebt!!!!!
    ————
    Hier die Info zu Weiterreichen:

    Viele von uns haben sich schon vernetzt und werben um weitere Mitstreiter.
    Wir sind googlebar unter „New Horizons, Shilling and Sea Research Services, Russell, New Zealand“ (einfach auf die Netzseite gehen und Anfrage abschicken ) und freuen uns über jeden Neuzugang. Also, Hände aus den Taschen, helft uns .
    ( Ja, auch für uns ist englisch die Sprache der Besatzer, in diesem Fall aber leider nicht zu vermeiden, aber fragt einfach nach dem Netzwerk )

  148. #178 BenniS (05. Sep 2015 11:21)
    „…..Auch, dass der treusorgende Vater sich die Rettungsweste angezogen hat, statt sie seinem Kind zu geben, passt:…..“

    …nun, das wäre nicht gegangen!
    Selbst, wenn er beide zusammen in das Ding geschnallt hätte, wären die nach unten weggesackt. Es gibt nicht umsonst verschiedene Größen in Rettungswesten.
    Aber er hätte das Risiko überhaupt nichterst eingehen dürfen! Das ist einzig seine Schuld, was da passiert ist: Da der Mann im Islam ja alleine in der Familie das Sagen hat, gibt es keine andere Schlussfolgerung: Hätten die nicht eingesteigen müssen, wären sie auch nicht abgesoffen!

  149. #162 Kafir avec plaisir (05. Sep 2015 09:29)

    #155 Groemaz (05. Sep 2015 08:50)

    Da rauchen die Köpfe aber jetzt in den Redaktionen der Lügenpresse. Karies als Fluchtgrund nach Deutschland ? das kann man ja Nichtmal RTL 2 Zuschauern verkaufen.
    ———————————————-

    Ich habe in einem Bericht gelesen (weiß nicht mehr welcher), dass der Vater in einen Hinterhalt des IS geraten ist, wo man ihm die Zähne als Folter herausgerissen hat. Das klingt für mich auch plausibel, denn in seinem Alter verliert man nicht all seine Zähne einfach so.

  150. Die Geschichte mit den Schwimmwesten (vorhanden bzw. nicht vorhanden):

    DAS ist gelebter Islam.
    Niemand ist so unsagbar wichtig wie der Mann.
    Er bekommt zuerst zu essen am Tisch, er kriegt die besten Bissen (nicht etwa die zahlreichen Kinder) und wenn’s um die Rettung geht, steht er ebenfalls als Wichtigster an erster Stelle.

  151. Wieso verdreht die Lügenpresse weiter die Wahrheit in dieser Sache ?
    Fakt ist, dass ein syrischer Gastarbeiter (also Gastarbeiter in der Türkei) unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (denn er hätte ja nur medizinische Behandlung bekommen als Flüchtling, der er ja nicht ist) mit einem gefährlichen Transportmittel (wieso hat das Arschloch nicht für 4000 Euro den Flieger genommen ???), ohne Sicherheitsmassnahmen für seine Familie, nach Europa (explizit Deutschland) reisen wollte.
    Dann wurde sein Kind und der Rest der Familie auch noch in Syrien beerdigt. Das Schlägt dem Fass seinen Boden endgültig aus.

    Aber den Gutmenschen kommen die Tränen. Weil die sich mit der Materie überhaupt nicht näher beschäftigen und glauben, was das Staatsfernsehen und die private Lügenpresse von sich gibt.

    Alles das dient den dreckigen Volksverräter als Legitimierung zur weiteren Überflutung unseres Landes mit Flüchtlingen, die sich einen Dreck um eine Arbeit bemühen.

    Wieso ? Weil die Mehrheit nicht etwa Akademiker sind, wie die Volksverräter behaupten.
    Die machen eine ganz einfach Rechnung auf.
    Der Herr Asylant bekommt eine Wohnung frei Haus und 352 Euro Hartz IV plus Zuwendungen caritativer Einrichtungen und von Privatmenschen.
    Ginge er arbeiten für das Kapital, würde er den Mindestlohn erhalten und mehr nicht.
    Also 1075 Euro
    weniger 350 Euro Miete; weniger 100 Euro Nebenkosten; weniger 100 Euro Gas und Strom; weniger 17,50 Gebühren für das Staatsfernsehen;
    Also 507,50 Euro hat er übrig.
    Sage und schreibe 155,50 Euro mehr als ein Asylant ohne Arbeit. Er muss aber von den 155,50 Euro auch noch zur Arbeit kommen.
    Also gehen die nicht arbeiten. Die sind ja nicht so bekloppt wie wir Deutschen, die fürs gleiche Geld der etwas mehr schuften gehen und dafür noch das passende Auto und die passenden Klamotten bezahlen.
    Auf sein Hartz IV basierend wird der Herr Asylant bald merken, wie es seine Vorgänger aus dem Libanon machen.
    Also wird auch er kriminell.
    Viele Asylanten werden auch in die vorhandene kriminellen Strukturen eingebunden. Der Schwarze für den Strassenhandel der Drogen auch vor Schulen, der Kosovo-Albaner als Nachwuchskraft auf dem Kiez usw..

    Unsere Herren Politiker feiern das als Willkommenskultur und wir benötigen diese Menschen von wegen der Altersdemographie. Lügen, Lügen und nochmals Lügen.

    Natürlich werden von der Masse ein paar für den Arbeitsmarkt abfallen. Mir diesen Vögeln wird die Regierung auch die Propaganda machen. Doch dienen die nur, um weiter unsere Löhne auf niedrigem Niveau zu halten. Und das ist der Witz an der ganzen Geschichte. Massenhafte Immigration gefördert durch unsere Steuergelder, damit unsere Löhne weiter unten bleiben.

    Es müssen 40 Millionen Deutsche auf die Strasse gehen und den Generalstreik ausrufen. Aber stattdessen heulen sie über die Lügen um das ertrunkene Kind. Von der Dauerberieslung der Massenmedien zu willenlosen Zombies geworden. Von der Volksverräter geraten und verkauft. Und als Arbeitssklaven für das Kapital.

  152. Unsere verlogenen Medien scheinen vor nichts mehr Halt zu machen, sofern diese Geschichte stimmt! Es ist ein erbärmliches Schauspiel der Instrumentalisierung völlig ungeeigneter tragischer Ereignisse durch unsere „Integrationsindustrie“! Verbissen werden wir alle als Schuldige für Dramen ausgemacht, deren Urheber anscheinend meist ganz andere sind, wie dieser schändlich handelnde Vater, der nur an seine eigene Rettung gedacht zu haben scheint!
    Frage allerdings: Wenn er neuen Zähne aus Tschörmännie braucht, weshalb muss dann seine gnaze Familie mitreisen?

  153. „Durchsuchung nach Hass-Posting im Netz zu ertrunkenem Flüchtlingskind
    Von dpa

    Berlin (dpa) – Wegen eines im Internet veröffentlichten Hass-Kommentars zu dem ertrunkenen drei Jahre alten Flüchtlingskind Aylan haben Ermittler eine Wohnung in Berlin-Hellersdorf durchsucht.

    Deren 26 Jahre alter Bewohner soll den Tod des Jungen auf Facebook mit drastischen Worten verunglimpft haben. Ein Computer und zwei Mobiltelefone wurden nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag sichergestellt.

    Die Leiche von Aylan war am Mittwoch am Strand im türkischen Bodrum angespült worden.“
    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Meldungen/2103301-Migration-Durchsuchung-nach-Hass-Posting-im-Netz-zu-ertrunkenem-Fluechtlingskind

  154. Dumm, Dümmer, Abdulla.Eine Fachkraft wie sie im Buche steht. Bei 4000 € Schleppergebühr wären 100 € für Schwimmflügel und Schwimmwesten für die Familie sicher zu teuer.

  155. @ 160 Ratanero   (05. Sep 2015 09:23)  

    Die FB-Seite des Vaters Abdullah Kurdi.
    https://www.facebook.com/Pinto1964?ref=ts&fref=ts

    An welchem Tag ist der kleine Junge ertrunken? Die Medienberichte darüber stammen vom 3.9.2015. Der Vater hat bereits am 2. September um 22:12 die Karikatur seines Kindes bei FB eingestellt. Entschuldigung, hat man dazu den Nerv, wenn man gerade seine komplette Familie verloren hat?

    ——————————–

    Ich bezweifle dass das die Originalfacebookseite des Vaters ist. Fast alle Posts sind auf portugiesisch verfasst. Ich denke, dass der Vater arabisch, kurdisch und vermutlich türkisch sprach, aber sicher nicht portugiesisch…

  156. Wie schon einer der Kommentatoren im Bericht schrieb, die Kosten für das Gebiss sind vollkommen absurd. 14.000 wären eventuell die Kosten hierzulande. Aber viele Deutsche fahren nach Ungarn, weil man dort Zahnersatz zu wesentlich geringeren Peisen kriegt, dabei auch noch im Nobelhotel mit Fullservice untergebracht wird.

    Und wegen Schwimmwesten, ja sind bequem aber nicht wirklich nötig. Im Sommer gabs diese Schwimmwürste, für nen lumpigen Euro im Supermarkt. In der Türkei gibts das sicher auch, bloss für vielleicht 20ct umgerechnet.
    Uns wird doch immer erzählt, dass der ganze Plastikmüll, die Meere verschmutzt. Abgesehen davon, dass wir mit den wohl weltweit schärfsten Umweltgesetzen nur Mikromengen dazu beitragen. Auch in der Türkei wirds Styroporverpackungen in Massen geben. Zusammen mit dem hohen Auftrieb des Meerwassers sollte es kein Problem sein, damit auch einige Meter über Wasser zu bleiben. Dann sollten die anderen im Boot das wohl geschnallt haben, dass da jemand im Wasser ist und den oder die rausgezogen haben. Für mich sieht das eher so aus, als ob die 3 absichtlich ertränkt worden sind.

    #150 Stolzer_REP-Waehler; https://www.netzplanet.net/didi-hallervorden-der-tuerke-packt-die-koffer/

    #163 Jean Paul Marat; Und danach ebenfalls bloss 2 Jahre, allerdings pro Bundestaat. Amerika hat irgendwas um die 50 Staaten, also man kann sich Zeit lassen mit der Rundreise.

    #184 AtticusFinch; Ich wollte vor so anderthalb Jahren meine Zahnersatzversicherung kündigen, weil die ungefähr 70% der gesamten Kosten ausmacht.
    Geht nicht, weil unsere superschlauen Regierigen vorschreiben, dass man, selbst wenn man am verhungern ist, zwangsversichert sein muss. Dabei lebts sich ohne Zähne mit Sicherheit besser, und vor allem länger, wie ohne was zu Essen. Auch eine Versicherung für ambulante Arztbesuche ist jetzt nichts, was lebensnotwendig ist, wenn man die 50€ oder was das war, mehr zum Leben hat, hat man mehr davon, weil nach meiner Erfahrung kostet ein Arztbesuch selten mal mehr wie 50€, aber das halt nicht jedes Monat.

    #187 Burka-Schere; Solche und ähnliche Sachen würden einem das Reisen in solche Moslemländer verleiden, wenn nicht schon seit langem das durchs sonstige Verhalten dieser Länder sich von selbst verböte.
    In Tunesien darf man Landeswährung weder ein noch ausführen, da steht auch Gefängnis drauf. Trotzdem hab ich ein paar Münzen von denen, die hab ich aber nicht geschmuggelt.
    In Anbetracht dessen, wies dort momentan zugeht, bin ich heilfroh drüber, dass sich Berlin seinerzeit geweigert hat, die Nofretete Statue an Ägypten zurückzugeben. Wenige Jahre später hat doch IS alles zu Klump gehauen.

    #193 lieschen m; Nein, kein bisschen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man so eine Behandlung unter den dortigen hygienischen Bedingungen überlebt. Da wird auch nur Taquija betrieben worden sein.

  157. #187 Burka-Schere (05. Sep 2015 11:37)

    Womöglich war das ein ganz normaler Kieselstein…

    Ja, so war das wohl. Der Sohn hatte am Strand einen einfachen Stein mitgenommen, das ist am Flughafen aufgefallen und deswegen ist der Vater im Knast gelandet. Das war aber schon 2003. Ich hatte das nur angeführt um auf die Verhältnismäßigkeit hinzuweisen.

    Im aktuellen Fall hat der Vater seine ganze Familie versenkt, also mindestens fahrlässige Tötung. Und dann wird noch so eine Fotosession abgezogen. Und keiner ermittelt?

  158. Der bedauernswerte kleine Junge wurde mehrfach mißbraucht.

    Dadurch, daß er von seinem dummen und gierigen Vater in unverantwortlicher Weise auf dieses marode Boot gezwungen wurde.

    Dadurch, daß er mit auf die Reise mußte, um wahrscheinlich Kindergeld für ihn absahnen zu können.

    Dadurch, daß er von skrupel- und schamlosen Pressefuzzis als willkommene Beute benutzt wird.

    Ruhe in Frieden, armer kleiner Junge!

  159. #206 FrauM (05. Sep 2015 17:06)

    Ich frage mich, wer noch von den Invasoren auf dem gekenterten Schlauchboot gerettet wurde! Davon hört man nämlich gar nichts!

    Nicht daß der „Vater“ mit seiner Familie alleine dort war und diese wegen Hinderlichkeit und Wanderbremse so einfach unter Kentervorwand entsorgt hat. Der Pinocchio hat mittlerweile so oft gelogen, daß ich ihm KEIN Wort mehr glaube!

    Ich kenne auch genug Leute, die noch jünger sind, und dennoch keine Zähne mehr haben. Denkt mal an Ramadan, an das süße Naschzeug… -> Karies und Zahnverlust!

  160. Kommentarmöglichkeit
    ———————————————
    Bodrum. Das schockierende Foto des ertrunkenen syrischen Jungen Aylan (3), ging um die Welt und hat Bestürzung hervorgerufen. Auch Galip (5) und Mutter Rehan (35) Kurdi sind tot, ertrunken im Mittelmeer. Der Vater Abdullah Kurdi hat die dramatischen Hintergründe in verschiedenen Interviews erzählt.

    Die Familie stammt aus Syrien und war vor drei Jahren von Kobane (Syrien) als Flüchtlinge in die Türkei gekommen, wo sie relativ gut gelebt hat. Der Vater hatte Arbeit und etwas Besitz gehabt, wie Abdullahs Schwester Tima, die seit 20 Jahren in Kanada lebt, in einem Interview mit dem kanadischen Fernsehsender Sky erzählte.

    Trotzdem wollte die Familie nach Kanada auswandern, was aber wohl aus verschiedenen Gründen nicht möglich gewesen war.

    Der Vater wollte sich seine Zähne machen lassen, das hätte 14000 Dollar gekostet, eine Summe, die ihm seine Schwester nicht mittels “Western Union” auf einen Schlag transferieren konnte.

    “Abdullah wanted to go to Europe for a better future”, und um sich die Zähne machen zu lassen, wie Tima völlig gebrochen im Interview erzählt.

    Kommentarmöglichkeit:
    http://www.pfalz-express.de/syrische-familie-ausgeloscht-vater-wollte-nach-europa-um-ein-besseres-leben-zu-fuhren/

  161. Durch Erdogan wurde ja Europa als Alleinschuldige am Tod des Kindes bezichtigt.
    Wieso bezichtigt der eigentlich nicht Kanada? Schließlich haben die der Familie das Visum verweigert. Hätten die eins ausgestellt, hätten die auch kein Boot bestiegen.

  162. #210 Mike Teforp (05. Sep 2015 19:35)

    Den Link hatte schon
    #182 rene44 (05. Sep 2015 11:12)
    gepostet. Dort stehen keine Belege sondern die Meinung von irgendwem, daß das eine unvermeidbare Flucht vor dem Krieg in der Türkei mit einem Spielzeugboot für die 5km Strecke nach Kos gewesen wäre. Zu substanzlos um sich damit ernsthaft auseinanderzusetzen.

    Und es steht dort ein Bezug auf den bescheuerten Facebook-Post, der hier auch durchgängig auf Ablehnung stieß, als Einzelmeinung aber auch nichts an der Beurteilung der eigentlichen Tat ändert.

    Alle Fakten sind hier in 3 Threads zusammengetragen worden mit Links auch aus der Auslandspresse. Besser recherchiert worden wird der Fall nirgends sein.

    Die Unverantwortlichkeit des Handelns des Vaters läßt sich doch kaum wegdiskutieren, oder? Bitte erst lesen!

  163. In islamischer Denke ist es das normalste der Welt dass nur der Mann die Schwimmweste trägt. Da haben wir Europäer noch gehörig umzudenken.

Comments are closed.