enteignungJPGWurden bisher nur Immobilien, die sich im Eigentum der Kommunen, des Landes oder des Bundes befanden, für illegale Eindringlinge beschlagnahmt, nimmt Hamburg nun die nächste Stufe auf dem Weg der Übergabe Deutschlands an die Invasoren. Der rot-grüne Hamburger Senat will als erstes Bundesland den Weg zur Enteignung der Bürger zugunsten der neuen Herren per Gesetz frei machen. In den vergangenen Wochen wurden Besitzer leerstehender Gewerbeimmobilien angesprochen, ihren Besitz der Asyllobby zur Einquartierung zur Verfügung zu stellen. Aber viele weigerten sich schlicht, ihr hart erarbeitetes Hab und Gut der Untergangsmaschinerie zu übergeben. Jetzt läuft es nach dem Motto: Bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt!

(Von L.S.Gabriel)

Hamburgs grüner Justizsenator Till Steffen erklärte, es sei zentrales Ziel, Migranten vor Obdachlosigkeit zu bewahren und die Unterbringung in Zelten zu vermeiden. Dazu müsse man nun eben auch auf leerstehende gewerbliche Immobilien zurückgreifen.

Es gibt aber wohl nicht all zu viele Menschen, die sich freiwillig ihren Besitz wegnehmen lassen. Und so will man, gemäß einer Senatsankündigung, leerstehende Gewerbeimmobilien in Zukunft eben auch gegen den Willen der Eigentümer für die Unterbringung von Asylforderern nutzen.

Im Grunde konnten die Hamburger Behörden schon bisher Unterkünfte, im Rahmen des Polizeirechts, zur Abwehr einer Gefahr beschlagnahmen. Dem stand aber stets der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit im Einzelfall gegenüber und wurde oft durch zähe Verhandlungen verzögert oder ganz verhindert, war daher kaum kurzfristig umzusetzen. Derartige Hürden kann eine Diktatur aber nicht gebrauchen und so soll nun der direkte Zugriff der Behörden auf privates Eigentum ermöglicht werden. Da der Winter vor der Tür steht, soll ein entsprechendes Gesetz möglichst noch im Oktober von der Bürgerschaft verabschiedet werden.

Und auch wenn jetzt noch betont wird, es gehe „nur“ um gewerbliche Immobilien, nicht um privaten Wohnraum, so ist der nächste Schritt, das Enteignen leerstehender Wohnungen und Einfamilienhäuser, vorgezeichnet. Und in Folge vielleicht sogar eine Zwangseinquartierung in bewohnte Immobilien. Denn der Ansturm auf Deutschland ist ungebrochen, die Grenzen offen wie Scheunentore und es gibt eben nicht genug Wohnraum für diese Massen. Vielleicht aber dürfen ja dann diejenigen, die sich bereitwillig der Pflege und Betreuung der Eindringlinge verschreiben, in ihrem zu Hause bleiben, um zu putzen und zu kochen und ganz nebenher auch die Steuern fürs Taschengeld der Zwangsgäste zu verdienen.

image_pdfimage_print

 

187 KOMMENTARE

  1. Hamburg ist doch „bunt“ ! Solange die Hanseaten weiterhin die rot(z)grüne Brut wählen, ist denen nicht zu helfen !

  2. Dann wird es die ersten brennenden Häuser geben. Und bald darauf die ersten Toten.
    Willkommen in der bunten Welt

  3. Wie üblich mein Kommentar – schon zigfach gepostet:

    nicht drüber schimpfen
    sondern die Politik impfen,
    Deutschland entfliehen
    und die Kohle entziehen,
    kein Steuercent mehr für Asylanten
    oder fehlgesteuerte Politikprobanden! 🙂

    Deshalb: auswandern!

  4. Da kommen mir keine Asylanten rein!

    Wenn dieses politische Pack durch Gesetze an meine große Ferienwohnung gehen will um dort Asylinvasoren reinzusetzen, würde ich meine Ferienwohnung eigenhändig mit einer Axt in Schutt und Asche legen.
    (Warmer Abriss nicht ausgeschlossen.)

  5. Das Tor zur Welt ist eben nur ein Tor, nicht die Welt… Die Perle an der Elbe kriegt jetzt das aufgetischt, was sie bei der letzten Wahl bestellt hat. Kein Mitleid!

  6. Zwangseinquartierungen würden hoffentlich auch den letzten Schlafmichel aufwecken. Trotzdem kann ich nur hoffen, dass es soweit nicht kommt. Sicher bin ich mir da aber nicht.

  7. Hamburg hätte es besser wissen müssen!

    Hoffentlich trifft es diejenigen, welche durch ihre Wahl dafür verantwortlich sind!

  8. Flächendeckende Konfiskationen („Enteignungen“) gibt es beispielsweise nach Eroberungskriegen, wenn die Sieger den Verlierern alles wegnehmen, oder nach starken innenpolitischen Veränderungen wie Revolutionen.
    Die schaffen das!

  9. Zwangseinquatierungen in bewohnte Wohnungen träfe vermutlicht häufig ältere Frauen: Die Kinder längst aus dem Haus, der Mann verstorben (Frauen haben nun mal die höhere Lebenserwartung) und sie wohnen noch in der Wohnung, die einst für eine ganze Familie ausreichend war. Da ist viel Platz…

  10. Es ist unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit hier eine durch unsere Vorfahren hart erkämpfte Errungenschaft nach der anderen auf dem Altar der Gutmenschlichkeit geopfert wird. Und jeder klar deckende Mensch in Deutschland weiß, dass es von Woche zu Woche immer schlimmer werden wird, da die Parteien des Blocks CDU-SPD-Grüne-Linke sich gegen das deutsche Volk entschieden haben.

  11. viele Kommunen haben eigenen Wohnraum vermietet und werden die Mieter wegen „Eigenbedarf“ auf die Straße setzen um Invasoren reinzustopfen. Ferienunterkünfte können konfisziert und geflutet werden, Hotels und Gasthäuser vollgestopft.
    Häuser und Gebäude müssen nicht leer stehen, kann man mit allem Möglichen bis unters Dach füllen, wie die Schinder einen Zwang zum Ausräumen durchsetzen wollen ist mir schleierhaft. Da werden sich selbst die Justizkriecher schwertun. Die Politik arbeitet mit Hingabe an der Quadratur der Unfähigkeit und Niedertracht ein Volk von Duckmäusern sichert die Macht. Aktion Pedalo (ripostelaique.com) jetzt.

  12. Rücktritt der dt. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und sofortige Neuwahl der Bundesregierung

    https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

    http://www.civilpetition.de/kampagne/merkel-ruecktritt/startseite/aktion/227950Z5002/

    BITTE ZEICHNEN UND IN ANDEREN SOZIALEN MEDIEN WIE FACEBOOK, YOUTUBE ETC. TEILEN, GERNE AUCH MIT WURFZETTELN IN DER STADT.

  13. Eine Enteignung von gewerblichen Immobilien würde eine Abwanderung finanzstarker Firmen Richtung Osten verursachen, wo man sich noch frei entfalten kann.

    Die Enteignung von Privateigentum zeigt nur mit welcher Respektlosigkeit und Herablassung der Politiker mittlerweile von seinem Elfenbeinturm auf die deutschen Bürger herabschaut.

    Da schließt eine fleißige Frau Mitte Zwanzig einen Bausparvertrag ab und macht bis sie 65 ist Überstunden, nimmt vielleicht noch einen Zweitjob an, damit sie in ihren letzten Jahren in ihrem Leben noch eine gute Rente hat in einem schönen Haus.

    Nun ist die Frau 55 und der Staat sagt: Ha, Pech gehabt! Deine ganzen Anstrengungen waren umsonst. Bei dir zieht jetzt die Familie Achmet ein.

    Ernsthaft, jeder der Geld hat, sollt dieses Land schnellstmöglichst verlassen nach Fernost, Südamerika, Nordamerika. Möglichst versuchen aus allen langfristigen Verträgen aussteigen. Es wird immer schlimmer.

  14. Entweder maximaler Widerstand unserer Wirtschaft in HH oder Hamburg ist bis auf weiteres vorerst verloren. Dann gibt es kein Mitleid, sondern Häme. Alle normalen Hamburger, welche nach Deutschland fliehen wollen, sind dagegen willkommen. Hamburger Refugees welcome.
    sskM – selbst schuld, kein Mitleid.

    Demokratie jetzt!!!

  15. Wir müssen umdenken. Das sind gute Nachrichten!!

    Ich bin es nämlich leid, mir ständig anhören zu müssen im Freundes- und Bekanntenkreis, man sähe alles zu schwarz. Der Tenor bei vielen ist doch in der Tat: Wir schaffen das, alles kein Problem, unser Leben bleibt wie es ist.

    Es ist also wichtig, dass sich die Einschläge nähern, verdichten, häufen. Je eher möglichst viele KONKRET erfahren, was hier gerade läuft, desto eher beginnt der große Widerstand. Insofern wäre es am besten, jeder bekäme bis Weihnachten seinen Neger oder Musel in die eigene Wohnung eingewiesen. Das wäre ein Impuls!

  16. Mit den Hamburgern hab ich kein Mitleid. Satte absolute Mehrheit für Rot-Grün.
    Noch sind es nur leer stehende Gewerbeimmobilien. Schritt zwei wird sein, dass man sich an Privatwohnungen vergreift, als drittes fällt das Merkmal „leer stehend“ weg, m. a. W. werden auch bei uns zu Hause Invasoren zwangseinquartiert.
    Mir wird speiübel. In die Nachbarschaft meines vermögenden, aber gehbehinderten und wehrlosen Onkels kommen 30 Invasoren- alter Mann, der kaum laufen kann, ist natürlich ein gutes Opfer für Orks, die im Dutzend kommen…
    In den ländlichen Gegenden gibt es viele Häuser, in denen nur noch eine alte Witwe lebt. Die wird zum Ausziehen genötigt oder segnet aus Altersgründen das Zeitliche- was wird mit dem Haus passieren? Dreimal darftse raten.
    Ich teile die Einschätzung dass die Beschlagnahme von Privatwohnungen unweigerlich zum Bürgerkrieg führen wird.
    Das ist die Form der kulturellen Bereicherung: au einem friedlichen Land, aus Gegenden, wo man bis vor paar Jahren noch die Tür auflassen konnte, weil man sich gegenseitig vertraut hat, wird ein einziger Krisenfall, ein islamisches Dreckloch.

  17. #24 BenniS (24. Sep 2015 10:00)

    Meine volle Zustimmung. Hamburg ist genauso ein linkes verkommenes Drecksnest wie Berlin. Die bekommen jetzt geliefert, was sie bestellt haben. Und wenn dieses sogenannte hanseatische Bürgertum, oft FDP-nah, den Schuss nicht hören will, dann habe ich mit denen auch kein Mitleid.

  18. #5 Zwiedenk (24. Sep 2015 09:43)

    Mit der Senkung des Wahlalters hatten sich die Rotgrünversifften ein leicht zu manipulierendes Stimmvieh geschaffen.

    Und Merkel als die „Mutter aller Invasoren“ kann, sobald die das Stimmrecht haben, bis zum letzten Atemzug ruinieren.

  19. Ach ja, die Heimat der Antifa. Alles so schön bunt da.

    Das waren früher noch geile Zeiten dort auf der Reeperbahn. Bald nur noch Murat, Alis und Özkans da.

    FY Islam oder anders „Go to hell!“

    Der Manta-Manta Schweiger kann das ja verschmerzen, hat ja noch ein paar Villen in anderen sicheren Ländern.

  20. …..nächste Stufe auf dem Weg der Übergabe Deutschlands…..u.s.w. findet auch bald in ganz Sachsen statt

    Meldung vom 24.09.2015 – 08:55

    Die Linke will Häuser für Flüchtlinge beschlagnahmen

    Dresden – Um das Problem der Unterbringung von Flüchtlingen zu lösen, hat Die Linke im säcchsischen Landtag vorgeschlagen, leer stehende Immobilien zu beschlagnahmen.Der haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der Links-Fraktion, Sebastian Scheel erklärte: „Eigentum verpflichtet, und das gilt besonders in Zeiten humanitärer Herausforderungen: Bevor Geflüchtete monatelang in Zelten oder Turnhallen ausharren müssen, ist die Beschlagnahme leer stehender Gebäude in Privatbesitz die bessere Alternative.“ Als Vorteil sieht er an, dass Eigentümer, die ihre Gebäude aus spekulativen oder sonstigen Gründen leer stehen lassen mit der Zahlung von Vergleichsmieten bei der Unterbringung von Flüchtlingen sogar profitieren würden. Darüber hinaus würde Krisengewinnlern das Handwerk gelegt, „die zurzeit versuchen, die Preise für die Bereitstellung von Kapazitäten hochzutreiben.“
    Das würde außer den Flüchtlingen auch den Steuerzahlern helfen. „Ich fordere daher Innenminister Ulbig auf, von der Beschlagnahme leer stehender Wohnungen und Gebäude regen Gebrauch zu machen – das entlastet auch die Kommunen bei der Unterbringung von Geflüchteten“, so Scheel.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/die-linke-will-haeuser-fuer-asylheime-beschlagnahmen-14962

  21. Wir sollten hier bei PI eine Informationsoffensive starten.

    Bei der jeder nach seinen Möglicheiten und Ideen aktiv werden soll.

    Viele Mitbürger sind nur deswegen noch nicht auf der Straße weil sie nur die gefälschten Mainstream Nachrichten kennen.

    Also müssen belegte Fakten und Informationsquellen bekannter gemacht werden.

    Wie wäre es mit einem Artikel zum Ideensammeln?

    Ein Ansatz: Warum wehren sich die zuerst betroffenen Arbeitslosen und Obdachlosen kaum? Kommen wir doch mal mit jemanden von ihnen ins Gespräch auf der Straße. Laden sie zu einer guten Mahlzeit ein und hören uns deren Sichtweise an. Möchten sie etwas gegen die Zustände tun? Würden sie ein paar hundert Flyer verteilen wenn wir sie drucken? Kärtchen mit Internetadressen verteilen? Aufkleber kleben? Die haben Zeit, wir die Informationen und Möglichkeiten zu drucken oder bestellen.

    Erinnern wir uns an die sogenannten Flüchtlinge mit den frisch gedrucketen Kanzlerplakaten und den Forderungsspruchbändern. So wie die ausgerüstet werden von der Asylindustrie so können wir das mit unseren Landsleuten auch!

    Und wir müssen miteinander reden. Mit Nachbarn, Verwandten und Bekannten. Nicht mit dem harten Kern der Ideologen Zeit verschwenden. Aber mit denen die sich bisher nicht trauen ihre Meinung zu sagen weil sie denken sie wären die einzigen die das alles kritisch sehen. Ins Gespräch kommen, kleine Treffen veranstalten, gemeinsam zu Demos.

  22. @ #21 der dude (24. Sep 2015 09:57)

    Diese unpatriotischen Aufforderungen, Deutschland zu verlassen, müssen hier endlich aufhören!

    DEUTSCHE, DIE DEUTSCHLAND VERLASSEN, BESCHLEUNIGEN die „Entdeutschung“, die Umvolkung Deutschlands. Sie überlassen, islamkonform, Deutschland den Moslems. Pfui!

    Ein egozentrischer Deutscher, der abhaut, ist nicht besser zu seiner Heimat Deutschland, als die Massen Fremden, die gerade ihre Heimatländer verlassen, anstatt diese zu verbessern.

    Deutsche, die zuhause bleiben, sind die wahren Patrioten, die die wirklich Deutschland, die deutsche Sprachte, Kultur u. Sitten lieben. Die Deutschland nicht über eine Hitler- oder Merkelregierung definieren.

    Ins Ausland zu gehen, bedeutet Heimat zu hassen, Heimat verlassen, Heimat im Stich lassen(nach mir die Sintflut), individuelle Vorteile suchen, sich in ein fremdes Land integrieren, womöglich assimilieren, eine fremde Sprache zu sprechen, die Muttersprache zu verlieren

    oder mit anderen, hier deutschen Auswanderern, eine Parallelgesellschaft zu bilden, was die fremde Gastgesellschaft beleidigt u. unterhöhlt, deren Sprache u. Kultur als minderwertig darstellt u. verhöhnt.

  23. Haben Sie heute etwa nichts zu tun ? dann gehen Sie und lassen sich besser Impfen, denn

    OT,-… Meldung vom 24.09.15 – 09:19 Uhr

    In den Massenunterkünften der Flüchtlinge droht der Seuchenausbruch

    Es könnte also die Grippe sein, an der in Deutschland jedes Jahr ohnehin Menschen sterben. Es könnte aber auch Tuberkulose sein, die hier als beinahe ausgestorben galt. Im Brandenburger Erstaufnahmelager in Eisenhüttenstadt wurde die Krankheit kürzlich entdeckt. In Hamburg kamen in der ersten Hälfte dieses Jahres 119 Männer, Frauen und Kinder mit meldepflichtigen Krankheiten in der Stadt an. Sie litten an Tuberkulose, Hepatitis B, Windpocken, Mumps, Noroviren und an Malaria. Zuvor hatte es in Hamburg schon Fälle von Krätze gegeben.
    Im hessischen Wetzlar wurde im Sommer bei mehreren Flüchtlingen die Leberentzündung Hepatitis A festgestellt. Aus einer Asylbewerberunterkunft in Berlin heraus hatten sich im vergangenen Oktober die Masern in der Stadt verbreitet.
    http://www.shortnews.de/id/1172459/in-den-massenunterkuenften-der-fluechtlinge-droht-der-seuchenausbruch

  24. „Merkel fordert Respekt vor der deutschen Verfassung“, so der Titel bei t-online.

    Wer bleiben wolle, müsse jedoch bereit sein, sich zu integrieren. Dazu gehöre der „Respekt vor den Regeln und Werten der deutschen Verfassung sowie der Wille, die deutsche Sprache zu beherrschen“, sagte sie im Bundestag.

    Das kann man natürlich leicht fordern, denn wir haben keine Verfassung!

    Wir haben nur ein Grundgesetz und das wird von der Zonenwachtel pemanent mit den Füßen getreten, gebrochen, verachtet und hintergangen!

  25. Ein Staat der seinen Bürgern nicht mehr garantiert das deren Eigentum auch deren Eigentum ist und bleibt, „ist ein Kommunistischer Staat“.

    Erst Immobilien, dannach die Sparbücher.

    Wie ein anderer Forumteilnehmer es mal treffend erwähnte:

    “ Merkel steht für Verrat elementarer Deutscher Interessen und die Abschaffung der Demokratie durch Installierung ihres DDR Stasimodels der Blockparteien.“

    Merkel = Honneckers Rache

  26. CAMPING BEI DEUTSCHEN IMMER BELIEBTER

    Jede Steigerung zu einer verordneten und den heute schon deklassierten Deutschen abgepresste Flüchtlingshilfe ist möglich.

    So wird auch die Unterbringung von „Schutzsuchenden“ in bewohnten Räumlichkeiten bei Alleinstehenden, aber auch Familien Pflicht werden.
    Unter dem Vorwand, besser könne man die Neuankömmliche gar nicht integrieren und die Deutschen könnten im Zusammenleben viel von den Gepflogenheiten fremder Kulturen lernen, so auch deren Sprache, geht es mit der Entrechtung und Enteignung des deustchen Volkes weiter.
    Auch ein Ausweichen in den eigenen Vorgarten oder Hinterhof, den erschöpften und traumatisierten Invasoren zuliebe, wird als alternativlos empfohlen.

    Die gleichgeschaltete Willkommenspresse ergießt sich dann wieder über den weltvorbildlichen deutschen humanitären und selbstlosen Einsatz oder überlügt die prekären Verhältnisse mit Schlagzeilen wie:
    „Camping bei Deutschen immer beliebter“.

    Nur die zwei, drei früheren Nachbarn, die sich dem moralischen Endkampf verweigerten, werden für immer spurlos verschwunden sein.

  27. „Die Flüchtlinge sind da und bleiben dort“

    „“Niedersachsen will 300 Flüchtlinge in einem Hotel in Goslar unterbringen. Doch irgendwer hat vergessen, die Miteigentümer um Erlaubnis zu bitten. Zwei klagten erfolgreich. Doch dem Land ist das egal.

    Das ist das Hotel:

    „Leider ist es gerade nicht möglich, diese Unterkunft auf unserer Seite zu buchen. Aber Sie können noch zahlreiche andere Unterkünfte in der Nähe finden“, heißt es auf einem Internetportal, das Hotelzimmer vermittelt. Kein Wunder. Denn das „Ramada Hotel Vier Jahreszeiten Hahnenklee“ in Goslar ist momentan für 300 Flüchtlinge reserviert…

    Allerdings bliebe dem Land Niedersachsen auch das Mittel der Zwangseinquartierung. Davon ist derzeit aber nicht die Rede. Nach Angaben des Innenministeriums laufen gerade Gespräche zwischen den Hotelbetreibern und den widerspenstigen Miteigentümern mit dem Ziel, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Ein Sprecher des Ministeriums sagte: „Wir haben einen gültigen Vertrag. Die Flüchtlinge sind da und bleiben dort.“ Die Betreiber der Anlage hätten keine Kündigungsmöglichkeit…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146767007/Die-Fluechtlinge-sind-da-und-bleiben-dort.html

    „“Grüne: Luxuswohnungen beschlagnahmen

    23 September 2015

    Der grün-regierte Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg versucht eine weitere Enteignung von Privateigentum mit der Rechtfertigung der Gefahrenabwehr. Ungenutzte Luxuswohnungen sollen für die Unterbringung von Obdachlosen und Immigranten beschlagnahmt werden.

    Monika Herrmann, grüne Bürgermeisterin des Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, hatte, wie blu-News berichtete, Anfang des Jahres rechtlich prüfen lassen, inwieweit Ferienwohnungen beschlagnahmt werden dürfen, um diese zu „Flüchtlingsunterkünften“ umzuwidmen.

    Den Eingriff in das Privateigentum hatten die Grünen bereits damit erreicht, dass eine Genehmigung einzuholen ist, bevor eine Privatwohnung in eine Ferienwohnung umgewandelt werden kann.

    Enteignung auf grün

    Als nächste Maßnahme haben sich die Grünen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg auf die Beschlagnahmung ungenutzter Luxuswohnungen fokussiert. Wie die Berliner Morgenpost berichtet, sollen leerstehende Wohnungen beschlagnahmt werden können, um darin Obdachlose oder Flüchtlinge unterzubringen. Als juristische Grundlage wird im entsprechenden Antrag der Grünen die im Ordnungsrecht vorgesehene Gefahrenabwehr herangezogen…““
    http://www.blu-news.org/2015/09/23/gruene-luxuswohnungen-beschlagnahmen/

    Übrigens, die Lesbe Herrmann hat, gemeinsam mit ihren CDU-Eltern(Tochter der Berliner Abgeordneten Annelies und Dieter Herrmann), eine Ferienwohnung in Istanbul.

  28. Hatte gerade ein nettes Gespräch, mit einer gutmenschlichen Flüchtlingshelferin, die aufopferungsvoll eine syrische Familie betreut, die im katholischen Pfarrhaus eingezogen ist.

    Verwunderung. Grummeln. Der Vater wäre „gar keine Unterstützung“, und der 10-jährige Sohn würde „Anweisungen einfach nicht befolgen“. Überraschung, in der Schule weigert er sich, mit den anderen Kindern zu essen. 🙂
    Auweia, da wird noch viel Arbeit, die Regeln von Islamistan zu erklären…

    Habe ihr geraten, sich rechtzeitig zurückzuziehen, bevor sie als Kuffar-Frau Schläge bekommt. Und sich dringend bei PI mehr mit dieser „Kultur“ beschäftigen, bevor sie sie willkommen heißt….;)

  29. OT: Es tut sich was – nachfolgend Link zu Zeit online (Sorry, ich weiß, es fällt schwer sich dorthin zu begeben, tut es trotzdem, rentiert sich!)

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-09/merkel-regierungserklaerung?sort=desc&page=4#comments

    Zitat ZON-Kommentator realist63:

    Zeitleser Realist63, 24.09.2015

    „Man hört in den Nachrichten nur noch Flüchtlinge – Asyl – Zuwanderung …
    Stellen wir uns einfach mal vor…Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen. Neugeborene erhalten 2.500,00 EUR Willkommensgeld. Der Staat zahlt für jedes Kind 33.- EUR/Tag für dessen Unterbringung. Das Kindergeld wird auf das Harz 4- Niveau erhöht samt Wohnkosten. Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel sind für Kinder kostenlos. Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten. Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet. Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen. Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrrad und Arbeitslose reparieren diese. Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe. Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, stehen die Linken und Grünen mit „Fressbeuteln“ bereits im Schulhof. Arme, hyperintelligente „Wunderkinder“ müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter malochen, weil der Staat ihr Potential erkennt und die vollen Kosten ihrer Ausbildung übernimmt! Dumme müssten nicht mehr in die Politik, weil auch für sie ein menschenwürdiges Dasein gesichert ist, ohne größeren Schaden anzurichten. Und die Gefängnisse wären leer, weil wir nicht mehr unser Augenmerk auf die Integration ausländischer Krimineller richten müssten, sondern auf die natürliche Integration unserer Kinder in eine solidarische Gesellschaft!“

    Man fasst es nicht. Dieser Kommentar hat es durch die ZON-Zensur geschafft. Schaut mal rein. Ca. 2/3 der Kommentare sind gegen die Masseninvasion. Schnell, bevor ZON das abschaltet.

  30. Letzendlich baden wir den schon als krankhaft, bzw. geistesgestört, zu bezeichnenden zwanghaften Vermehrungstrieb z. B. der afrikanischen Völker aus.
    Familienplanung bedeutet dort bekanntlich 4, 5 oder 8 Kinder zeugen – was keine Seltenheit ist.
    Eine UNHCR Studie von ca. 2010 beinhaltete, dass alleine mindestens 50 Millionen Afrikaner nach Europa zu fliehen wünschen.

  31. @ #37 Hans.Rosenthal

    Richtig! Sollen die feigen Hunde genau das tun, was sie den Asylschmarotzern vorwerfen:

    Fliehen, statt für ihr Land zu kämpfen und es aufzubauen!

    Ich werde keinem dieser „Auswanderer“ – ich nenne sie Deserteure – hinterherheulen. Im eigenen Land etwas von Patriotismus zu faseln, solange es einem gut geht, ist keine Leistung.

    In harten Zeiten wie diesen zeigt sich, wer ein wahrer Deutscher ist und wer nur austauschbares BRD-Personal.

    Wie kann ich diesen Araber-Rüden vorwerfen, dass sie ins Schlaraffenland Deutschland wollen, statt für ihre Heimat zu kämpfen, wenn mir selbst nichts besseres einfällt als Fahnenflucht?

  32. Warum quartiert man die Eindringlinge nicht Zelten ein. Sie sind freiwillig in Deutschland. ein weiterer Grund um die SED Bonzen zu Fall bringen wie Honecker 1989.

  33. #42 Jaques NL (24. Sep 2015 10:20)

    Ein Staat der seinen Bürgern nicht mehr garantiert das deren Eigentum auch deren Eigentum ist und bleibt, „ist ein Kommunistischer Staat“.

    Ganz genau so ist es. Und das Vorbild auf deutschem Boden ist noch gar nicht lange her: Um den „kommunistischen Staat“ ohne Privatbesitz zu schaffen, war eins der größten Verbrechen der SBZ/UdSSR die Zwangskollektivierung und die Enteignungswelle deutscher Bauern zwischen 1945 und 1949, als „Bodenreform“ verbrämt.

    Hier ein gutes Interview von 2013, das einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand gibt:

    Die vorrangig ideologisch begründete Bodenreform sah vor, dass alle Grundbesitzer mit Bodenbesitz über 100 Hektar in der Ostzone entschädigungslos konfisziert werden sollten. Den Großgrundbesitzern, in der Verordnung „Junker“ genannt, wurde eine wesentliche Mitschuld und Verantwortung an der damals jüngsten Katastrophe zugesprochen. Eine Enteignung sollte somit die Strafe für das vermeintlich gemeinsame Handeln dieser „Klasse“ sein. Nicht nur die Bodenreformverordnung, sondern auch diverse Reden von Wilhelm Piek und Walter Ulbricht zeugen von dieser Haltung.

    Im Ergebnis muss konstatiert werden, dass entgegen den Bodenreformbestimmungen und öffentlichen Verlautbarungen in der Sowjetzone 32 Prozent der im Zuge der Bodenreform konfiszierten Betriebe Landwirtschaften waren, die weit unter 100 Hektar verfügten. Damit betraf die Bodenreform nicht nur Großgrundbesitzer, sondern zu einem Drittel auch einfache Landwirte und Bauernhofbesitzer. Die betroffenen Familien hatten den Besitz binnen 24 Stunden vollständig zu räumen und durften nur das Nötigste mitnehmen. Die betroffenen Familien erhielten Kreisverweis und durften sich den ehemaligen Betrieben nicht mehr nähern. Sehr oft waren diese Maßnahmen mit einer Inhaftierung der ehemaligen Landwirte und Gutsbesitzer in sog. „Sonderlager“ verbunden, vor denen sich einige nur durch Flucht in die Westzonen retten konnten. (…)

    http://www.freiewelt.net/interview/die-enteignungen-1945-49-in-der-sowjetzone-interview-mit-marcel-v-volland-22125/

    Zieht euch warm an.

  34. Erst Immobilien, dannach die Sparbücher.
    ——–
    Und wenn nix mehr ist,kommen die Moschkoten und befehlen auf die Knie zu fallen und gen Mekka zu beten,sonst ist die Rübe,nach dem Hab und Gut,auch noch verloren.

  35. Bundeskanzlerin Fr. Dr. Merkel auf der Parteisitzung:

    „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“

    BITTE ÜBERALL VERBREITEN

    DIESE ….. …… …………

    (was ich hier schreiben möchte brächte mich um meine Zukunft)

  36. Es werden unbedingt menschenwürdige Wohnungen, Lofts, Appartements für bereichernde Willkommensbürger benötigt, wie dieses Beispiel eines hochgebildeten und zivilisierten „Flüchtlings“ zeigt: https://www.youtube.com/watch?t=80&v=0OXUOr6kpTc

    Nicht nur dass die EU die Schlepperindustrie ankurbelt, nein, Merkel persönlich hat nun auch das Geschäftsmodell gefälschter syrischer Pässe initiiert. Denn jeder syrische Flüchtling ist pauschal willkommen.

    Na, das finden wir doch alle super und geben auch gerne unsere Immobilien für Betrüger, Kriegsverbrecher, Kriminelle und Terroristen her.

    Wir leben in der Tat in dem Land der Vollidioten. Merkel muß zurücktreten und für Ihre politischen Entscheidungen zur Verantwortung gezoge werden.

  37. #42 Jaques NL (24. Sep 2015 10:20)

    Ein Staat der seinen Bürgern nicht mehr garantiert das deren Eigentum auch deren Eigentum ist und bleibt, „ist ein Kommunistischer Staat“.

    Ein solides Eigentumsrecht gibt es in Deutschland gar nicht, vielmehr heißt es bereits im Grundgesetz „Eigentum verpflichtet“ (Art. 14.2). Das heißt im Klartext, jegliches Privateigentum ist nur ein temporärer Status solange bis „das Gemeinwohl“ es requiriert. Und was das Gemeinwohl ist, bestimmt die Partei.

  38. @ #54 einerderschwaben

    Welche „Zukunft“? Die eines Dhimmis, der sich auf der Straße von Moslem-Horden anspucken lässt? Oder die eines Widerständlers, der bald gegen dieses System zu Felde ziehen wird?

    Im letzteren Falle wird auch die Generalamnestie für alle Patrioten, die im BRD-Unrechtsregime verurteilt wurden, greifen.

  39. #7 bayernmann (24. Sep 2015 09:46)

    Wie üblich mein Kommentar – schon zigfach gepostet:

    nicht drüber schimpfen
    sondern die Politik impfen,
    Deutschland entfliehen
    und die Kohle entziehen,
    kein Steuercent mehr für Asylanten
    oder fehlgesteuerte Politikprobanden! 🙂

    Deshalb: auswandern!
    *******************************
    NEIN! KOMMT GARNICHT IN FRAGE!
    FESTUNG BAUEN, KÄMPFEN!
    DAS IST UNSER LAND! CHANCEN ABWÄGEN UND ALS PATRIOT DER HEIMAT DIENEN. DER BÜRGERKRIEG IST UNVERMEIDLICH. SEI ALS PATRIOT AUF DER RICHTIGEN SEITE.

    H.R

    Ich fasse das jetzt mal zusammen: Sie möchten für ein bisschen Land mit ein paar Straßen, Bäumen und Sträuchern sterben?
    Das ist sehr nobel!
    Aber leider wird dann keiner mehr da sein, der Ihnen auf die Schulter klopft wenn es kracht.
    Es wird sich auch keiner mehr an Sie und Ihre markigen Sprüche erinnern, von daher ringen Sie um jeden Zentimeter Boden während die (politischen und physischen) Granaten um Sie einschlagen und seien Sie live dabei wenn sie Ihrer Familie den Kopf einschlagen.

    Nur zu, tun Sie was Sie nicht lassen können und am Schluß schauen wir mal, wo Ihr Patriotismus Sie hingebracht hat.

  40. #48 T.F. (24. Sep 2015 10:26)

    Letzendlich baden wir den schon als krankhaft, bzw. geistesgestört, zu bezeichnenden zwanghaften Vermehrungstrieb z. B. der afrikanischen Völker aus.

    Wobei man immer wieder darauf hinweisen muß, daß die Bevölkerung Afrikas täglich um 200000 (Zweihunderttausend) Menschen anwächst.
    Also helfen wir nicht einmal merklich, sind im Gegenteil bald nicht einmal mehr in der Lage vor Ort zu helfen.

  41. #7 bayernmann (24. Sep 2015 09:46)

    Wie üblich mein Kommentar – schon zigfach gepostet:

    nicht drüber schimpfen
    sondern die Politik impfen,
    Deutschland entfliehen
    und die Kohle entziehen,
    kein Steuercent mehr für Asylanten
    oder fehlgesteuerte Politikprobanden! 🙂

    Deshalb: auswandern!
    *******************************
    NEIN! KOMMT GARNICHT IN FRAGE!
    FESTUNG BAUEN, KÄMPFEN!
    DAS IST UNSER LAND! CHANCEN ABWÄGEN UND ALS PATRIOT DER HEIMAT DIENEN. DER BÜRGERKRIEG IST UNVERMEIDLICH. SEI ALS PATRIOT AUF DER RICHTIGEN SEITE.

    H.R

    Ich fasse das jetzt mal zusammen: Sie möchten für ein bisschen Land mit ein paar Straßen, Bäumen und Sträuchern sterben?
    Das ist sehr nobel!
    Aber leider wird dann keiner mehr da sein, der Ihnen auf die Schulter klopft wenn es kracht.
    Es wird sich auch keiner mehr an Sie und Ihre markigen Sprüche erinnern, von daher ringen Sie um jeden Zentimeter Boden während die (politischen und physischen) Granaten um Sie einschlagen und seien Sie live dabei wenn sie Ihrer Familie den Kopf einschlagen.

    Nur zu, tun Sie was Sie nicht lassen können und am Schluß schauen wir mal, wo Ihr Patriotis

  42. #32 Hans.Rosenthal (24. Sep 2015 10:11)

    <blockquote<Deshalb: auswandern!

    Auf keinen Fall! Dass wir Deutschen uns freiwillig für die Umvolkung verdrängen lassen käme dem perversen Anliegen der Grünen entgegen, deutschfeindliche Sprüche der Grünen:

    http://www.widerhall.de/57wh-zit.htm

  43. Das wäre dann der Beginn des Bürgerkriegs, wenn es zu Zwangseinquartierungen kommen sollte… Diese Wahnsinnigen müssen endlich gestoppt werden!

  44. Auch wenn ich diese Land liebe und verteidige. Deutschland MUSS so schnell wie möglich kollabieren.

    Dann machen sich die Heuschrecken alle nach Holland Schweden und Norwegen auf.

    Deutschland braucht den Kollaps!

  45. Wo war der allmächtige Allah? Wieso tut Allah das seinen Gläubigen an? Vielleicht ist Allah doch nicht so mächtig wie seine Anhänger glauben?

    Massenpanik bei Mekka – 150 Tote, 400 Verletze

    Bei der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Saudi-Arabien sind bei einer Massenpanik in Mina bei Mekka mindestens 150 Menschen getötet worden. Zudem gibt es laut Behörden rund 400 Verletzte.

    http://www.welt.de/vermischtes/article146790329/Massenpanik-bei-Mekka-150-Tote-400-Verletzte.html

    🙂

  46. OT

    DER AUSBEUTERISCHE MERKEL-STAAT

    „OWL Flüchtlingshelfer bleiben auf Rechnungen sitzen“

    +++MUSS ICH MIT DER ASYL-MAFIA MITLEID HABEN?

    „Bürokratie: Malteser und Johanniter beklagen Außenstände in Millionenhöhe

    Paderborn. Sie bauen Schulen über Nacht zu Notunterkünften um, organisieren Verpflegung, Feldbetten und Container für Hunderte Bewohner, richten Kleiderkammern ein, kümmern sich um Deutschkurse und Termine für ärztliche Untersuchungen.

    +++Ohne Hilfsdienste wie die Malteser, Johanniter, das Rote Kreuz oder den Arbeiter-Samariter-Bund wären Unterbringung und Versorgung der vielen Flüchtlinge in Deutschland gar nicht möglich…“
    (Nicole Hille-Priebe, 22.09.2015, NW)
    http://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/20576700_Fluechtlingshelfer-bleiben-auf-Rechnungen-sitzen.html

    „Das Engagement der Bürger bleibt ungebrochen.“
    (Birgit Guhlke, 22.09.2015, NW)
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/schloss_holte_stukenbrock/schloss_holte_stukenbrock/20576012_Vorlaeufige-Heimat-gefunden.html

    +++++++++++++

    OWL = Ostwestfalen-Lippe

  47. @ #66 Templer

    Sollte es diesen „Allah“ wirklich geben, würde er sich sowieso angewider von diesem degenierten Pöbel abwenden!

    😉

  48. Was der Sozialismus will, ist nicht Eigentum aufheben, sondern im Gegenteil individuelles Eigentum, auf Arbeit gegründetes Eigentum erst einführen.

    Ferdinand Lassalle Gesellschaftsordnung

    So der theoretische sozialismus
    In der Praxis nimmt man den Menschen die etwas leisten alles weg und gibt es den Funktionären

  49. #46 baerendienst (24. Sep 2015 10:25)
    ZON Kommentar
    ———————-
    Ja, diesen Kommentar habe ich auch auf ZON gelesen, es ist ein Hammerkommentar.
    Egal, was ZON schreibt, lese ich erst gar nicht, aber die Kommentare sind ein Maßstab der Gesinnung. Immer mehr Kommentare dieser Art tauchen auf und bald werden sie in der Überzahl sein.

    Aber leider wird es zu spät sein, der Tsunami der Menschenmassen wird nicht mehr zu bremsen sein und diese Leute werden sich so verhalten, wie sich Menschen in Massen verhalten, irrational.
    Wenn VW zum wirtschaftlichen GAU wird, dann wird diese Masse schnell zur kritischen Masse und unsere Gesellschaft fliegt uns so um die Ohren, dass Tschernobyl dagegen wie ein Paradies erscheinen wird.

    Der Umschwung auf der ZON Kommentarleiste gibt keinen Grund zur Hoffnung, aber immerhin.

  50. #63 BRD-Insasse (24. Sep 2015 10:39)

    Hehe! Die Trampeltiere können es einfach nicht lassen. Dabei hat Deutschland ihnen schon – von deutschen Ingenieuren unter Federführung von Dirk Helbig>/b> an deutschen Rechnern entwickelt und dirigiert, weil sie nicht nach Mekka dürfen – eine 1a Verkehrsleitsystem und eine tottrampelsichere Infrastruktur in die Wüste gestellt (nach der Stampede im Tunnel und den regelmäßigen Paniken beim „Steinigen des Teufels“). Alles für den Eimer. :)))

    Hier das Mekka-Projekt

    http://www.zeit.de/2010/31/DOS-Panikforscher

  51. #42 Jaques NL (24. Sep 2015 10:20)

    „Erst Immobilien, danach die Sparbücher.“

    Die Reihenfolge stimmt nicht.

    An den Sparbüchern hat sich der Staat schon lange vergriffen, nur dass er es heute eleganter macht als ein kommunistisches Regime.

  52. in mein hart erarbeites Häuschen kommt kein
    Asyleinwanderer, das wird verteidigt und wenn sein muß mit dem Leben. Aber dann gehen einige mit.
    So wird es bei vielen sein die ich kenne.
    Dann haben wir nichts mehr zu verlieren.
    wer Wind sät wird Sturm ernten.

  53. @ #65 Thilo S.

    Nicht Deutschland, sondern die BRD.

    Deutschland ist die Scholle, auf der schon unsere Ahnen ihr Brot anbauten.

    Deutschland fließt durch die Venen derer, deren Ahnen seit zig Generationen auf dieser Scholle standen und bauten.

    Deutschland ist in der herrlichen Luft des deutschen Waldes, auf seinen Bergen und in seinen Seen.

    Deutschland ist in der Musik und Literatur, in den fantastischen Bauwerken vom Kölner Dom über die Burg Hohenzollern bis hin zur Festung Königstein und dem Völkerschlachtdenkmal.

    Deutschland ist in unseren Kindern und Enkeln und darf niemals zusammenbrechen oder untergehen.

    Die BRD hingegen ist nur ein System, ein Besatzerkonstrukt zur Verwaltung der Globalistensklaven und MUSS und WIRD zeitnah untergehen. Das schwöre ich!

  54. @ #73 Babieca

    Die vollverblödeten Springer-Affen von WELT hatten versehentlich die „Emoticons“ angeschaltet und als die „Finde ich lustig“-Smilies förmlich explodierten, haben sie ganz schnell diese Funktion gelöscht!

  55. was will der Prophet uns dieses Jahr damit sagen ? erst stürzt der Kran um und nun das hier

    OT,-…. Meldung vom 24.09.2015 – 10:24 Uhr

    Mindestens 100 Tote bei Massenpanik,

    Pilgerreise in den Tod: Bei einem großen Gedränge während der islamischen Wallfahrt Hadsch sind nahe Mekka mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen.
    Mekka – 390 Gläubige seien verletzt worden, meldete der arabische Nachrichtenkanal Al-Arabija am Donnerstag.

  56. #74 Babieca
    „Steinigen des Teufels“
    —————————
    Können die Primitivmassen dazu nicht mal um einen anderen Würfel rumziehen, nämlich das Kanzleramt 🙂

  57. #72 BRD-Insasse (24. Sep 2015 10:48)

    @ #65 Thilo S.

    Nicht Deutschland, sondern die BRD.

    Deutschland ist die Scholle, auf der schon unsere Ahnen ihr Brot anbauten.

    Deutschland fließt durch die Venen derer, deren Ahnen seit zig Generationen auf dieser Scholle standen und bauten.

    Deutschland ist in der herrlichen Luft des deutschen Waldes, auf seinen Bergen und in seinen Seen.

    Deutschland ist in der Musik und Literatur, in den fantastischen Bauwerken vom Kölner Dom über die Burg Hohenzollern bis hin zur Festung Königstein und dem Völkerschlachtdenkmal.

    Deutschland ist in unseren Kindern und Enkeln und darf niemals zusammenbrechen oder untergehen.

    Die BRD hingegen ist nur ein System, ein Besatzerkonstrukt zur Verwaltung der Globalistensklaven und MUSS und WIRD zeitnah untergehen. Das schwöre ich!
    ————–
    Bravo! Ich schwöre das auch!

  58. #20 Hoffnungsschimmer (24. Sep 2015 09:57)

    Diese Männer auf dem Foto! Zum Fürchten.

    Ja, denen möchte man nicht im Dunkeln begegnen – und wenn´s hell ist auch nicht. Das sind die, wo es im Polizeibericht dann heißt: „der Täter hatte einen dunklen Teint“.

  59. OT

    WIESBADEN, Hessen
    HEUTE FÜR ISLAMISCHE KINDER SCHULFREI

    wegen Tierquälfest für blutlechzenden Kriegsgott Allah!!!

    „Leserzuschrift: Schulfrei wegen Opferfest
    Artikel von Zirze am 23 September 2015, 9:30

    Dieser Aushang wurde uns von einem Leser zugeschickt. Er befindet sich in der Kellerskopfschule in Wiesbaden:…“
    http://www.zukunftskinder.org/?p=52067

  60. @ #78 Istdasdennzuglauben

    Um es mit den Worten eines leider nicht so erfolgreichen Widerständlers zu sagen:

    „Es lebe das heilige Deutschland!“

  61. Der Bürgerkrieg kommt immer näher. Die Politiker machen alles dafür.

    Es wird mit kleinem Demos etc. anfangen. Sehr schnell wird es Tote geben. Die Polizei ist jetzt schon überlastet und bekommt nichts unter Kontrolle.

    Die SED-Bonzen werden versuchen mit Bundeswehr die eigene Diktatur zu retten. Und das ist ihr Ende. Und nur ein Anfang für dieses Volk.

    Denn dann kommt der III. WK – der Kampf der Kulturen (Türkei und weitere Islamstaaten werden sich auf jeden Fall einmischen).

    Aber zum Glück stehen schon die Russen in Syrien. Und zwar sehr günstig.

  62. #78 Istdasdennzuglauben

    Normalerweise pflege ich auch den Sprachgebrauch BRD zu pflegen.

    Ich hoffe ihr behaltet Recht. Ich will keine 2 Jahre diesen Wahnsinn weiter lesen und sehen müssen!

  63. @ #67 Templer
    Huch, gleich 150?!?
    „Hadsch-iiii!“ (Sorry, bin ein wenig verschnupft! 🙂
    wird ja auch kühler….
    Bei uns drehen sie jetzt übrigens komplett hohl: Die Slogans werden immer hohler, hängt in der ganzen Stadt: http://masagtja.de/wp-content/uploads/2015/07/header-buntheim.png
    Ist ein vor Ort Live-Bericht eigentlich erwünscht vom „Dreh-Kreuz“ Buntheim, wo täglich Tausende ankommen und ‚verteilt‘ werden oder liest die MOD. hier gar nicht mehr mit? (Oder setze ich mich da unnötig allen möglichen hier ausgerottet geglaubten Krankheiten aus, wenn ich als rasender Reporter am Hbf erscheine!? Muss eh nachher durch- ma kuckn…)

    MOD: Nur zu

  64. #43 baerendienst

    „Schaut mal rein. Ca. 2/3 der Kommentare sind gegen die Masseninvasion. Schnell, bevor ZON das abschaltet.“

    Ich verfolge auch seit einigen Tagen die ZON Kommentare und würde sogar sagen, dass es 3/4 sind, die gegen die Masseninvasion sind. Vor allem, wenn man die Kommentare nach Leserbewertungen sortiert, sieht man, dass fast ausschließlich kritische Kommentare hohe Bewertungen bekommen.

    Das macht die Sache für mich allerdings nicht viel besser, da hier möglicherweise Manipulationen vonstatten gehen, dessen Ausmaß wir nicht einmal ansatzweise einschätzen können.

  65. @ #87 Thilo S.

    Alle Kämpfe und Kriege – ob gewonnen oder verloren – hatten eine gemeinsame Voraussetzung:

    Den Glauben der Kämpfenden an den Sieg

    Ohne diesen Glauben, diese Hoffnung wird es keinen Sieg geben, nur Niederlagen.

    Um es mit einem Zitat von der Gegenseite zu sagen:

    „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

    Bertolt Brecht

  66. Die Besitzer wissen aber schon, dass diese Immobilien nach der Bereicherung vollsaniert werden müssen? Bereitet gleich die Kohle dafür.

  67. Gefahr für Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung“

    Das Papier liest sich so: „Gefahr für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, Ruhe und Sicherheit durch die massive Bindung des Polizeipersonals zur Abwicklung der Tätigkeiten im Zusammenhang mit illegalen Einreisen“, zitierte der Bayerische Rundfunk aus dem Papier. Und weiter: „Gefahr interethnischer und interreligiöser Konflikte unter den Migranten“ bis hin zu einer „Außerkraftsetzung der gesetzlichen Strukturen“.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlinge_Geheimer_Asylbericht_sorgt_fuer_Wirbel-Sicherheit_in_Gefahr-Story-473508

  68. Warum brauchen die eigentlich ein neues Gesetz?

    Vor 80 Jahren hat man doch bereits die Juden zwangsenteignet. Die Politiker haben doch bereits entsprechende Gesetze und auch die Erfahrung.

  69. „Ich hoffe ihr behaltet Recht. Ich will keine 2 Jahre diesen Wahnsinn weiter lesen und sehen müssen!“

    Ich vermute, bis 2017 wird Deutschland ins Chaos gelenkt und Wahlen werden aufgrund eines „Notstands“ nicht stattfinden. Ich traue der Verbrecherbande restlos alles zu.

  70. Ja so ist das wenn Rotgrün-Versifte Hausbesetzer und Steineschmeisser in der Regierungsverantwortung stehen. Leider hatte ich bisher mit allem recht was ich bisher im Zuge der Rotgrüniesierung und Sozialisierung der CDU voraus gesagt habe. Diese derzeitige Regierung mit allen Politikern welche sich nur noch als Diätenabzocker aktiv sind und nicht ihrem Volksauftrag gemäss massiv gegen diese Politik der Entdeutschung einhalt gebieten sind Nach meiner Meinung Volksverräter. Es ist nicht ein einziger dabei der mit der Faust auf den Tisch haut und versucht das zu verhindern.
    Wer in diesem Land noch Mut hat muss auf die Strasse und Vorkehrungen für das Schlimmste treffen, bevor es zu spät ist. Alle anderen sollten schleunigst sehen das sie sich sobald es geht in Sicherheit bringen.
    Es wird der Tag kommen wo wir das Schlimmste in unserem Land nach 1945 erfahren müssen und dieser Tag ist sehr nah.
    Ich befürchte das auch diese Vorhersage zutreffen wird. Bisher habe ich immer richtig gelegen.

  71. #69 BRD-Insasse (24. Sep 2015 10:48)

    Deutschland ist die Scholle, auf der schon unsere Ahnen ihr Brot anbauten.

    Deutschland fließt durch die Venen derer, deren Ahnen seit zig Generationen auf dieser Scholle standen und bauten.

    Deutschland ist in der herrlichen Luft des deutschen Waldes, auf seinen Bergen und in seinen Seen.

    Deutschland ist in der Musik und Literatur, in den fantastischen Bauwerken vom Kölner Dom über die Burg Hohenzollern bis hin zur Festung Königstein und dem Völkerschlachtdenkmal.

    Deutschland ist in unseren Kindern und Enkeln und darf niemals zusammenbrechen oder untergehen.

    Meinen tiefen Respekt und Dank zu diesem herrlichen Statment für unsere Heimat!!!

  72. @ #96 johann

    Die Aufkleber sind aber hässlich und schlecht leserlich. Missglückte Farbkontraste und ungünstige Schriftarten.

  73. Das eigene Land ist das wertvollste was der Mensch hat. Ohne sein Land ist der Mensch eine heimatlose, entwurzelte Kreatur. Das chinesische bzw. japanische Zeichen für Land und Staat macht das deutlich: es ist ein Edelstein der von einer sicheren Mauer umgeben ist. Deutschland ist immer noch ein wertvolles Juwel. Die Volksverräter haben aber die Mauer von der es geschützt wurde bereits engerissen. Und jetzt sind sie dabei das Juwel zu zerhacken und es an alle Welt zu verteilen.

  74. Hamburg sieht heute schon an immer mehr Orten wie ein geplatztes Sch.haus aus.
    Ich würde mal gern wissen, wohin das noch führen soll.
    Mittlerweile gibt es keinen einzigen ehemals gutbürgerlichen Stadtteil mehr, in dem einem nicht spätestens nach 50 Metern ein Kopftuch oder ein Moslempascha entgegenstolziert.
    Von Billstedt, Jenfeld, Allermöhe, Harburg, Wilhelmsburg, Veddel, Altona, Eidelstedt, Steilshoop, Farmsen-Berne, usw. usf. ganz zu schweigen.
    Abartige Stadt.

  75. Als hätte ich es geahnt. Vor einigen Tagen hatte ich auf eine solche Situation hingewiesen. Alle die Beiträge schreiben liegen nicht verkehrt mit ihren Ankündigungen. Oder die Pressestellen des Bundestages und der Kommunen suchen nach Lösungen auf dieser Seite? Ich bin mir sicher dieser Staat spioniert ihr eigenes Volk aus. Still ruht der See, eine Aufklärung über das Ausspionieren unsere Wirtschaft und Politik von den Amerikanern wird nicht vorangetrieben. Im Gegenteil Herr Maas lässt lieber Seiten sperren die nicht in ihre Konzepte passt. Meinungsfreiheit wird zensiert und unterwandert.

    Wir müssen den Kommunalpolitiken und den Bundespolitikern bei zukünftigen Wahlen Denkzettel verpassen. http://www.bundestag.de/bundestag/wahlen/wahltermine/

  76. @Pablo. Nun hören Sie doch mal auf alle Hamburger in einen Topf zu werfen, das gilt für einige hier und auch für das ewige Verteufeln des Wessis. Ich bin beides, Hamburger und Wessi und ich würde mich wenigstens hier gut aufgehoben fühlen. Ich und viele Hamburger und viele andere Wessis wollen diesen Wahnsinn genausowenig und haben auch nicht rot-grün gewählt.

  77. @alle
    wenn wir nicht aufhören hier einen Kleinkrieg zwischen Ossis und Wessis zu kultivieren dann ist bald alles verloren. Wir müssen zusammenhalten. Immer wieder lese ich: kein Mitleid für die Hamburger. Das ist mir echt zuwider, denn ich und viele andere HHler können doch nichts dafür, dass die Stadt so linksverseucht ist.

  78. Das ist alles so durchgeknallt, ich hätte nie geglaubt, so etwas mal erleben zu müssen! Man denkt immer wieder, es wäre nur ein böser Traum und man müsste jeden Augenblick daraus erwachen, sich heftig schütteln und alles wäre wieder in bester Ordnung.

    Da wird von einer völlig irre gewordenen Politkaste der Bodensatz aus der Dritten Welt in unser Land geholt – in irrsinniger Menge auch noch. Und wir sollen für geistig minderbemittelte Surensöhne und Frauenquäler auch noch unser Eigentum hergeben? Nicht mit mir, es reicht, Merkel & Co.! Ihr werdet Euch für dieses Verbrechen am eigenen Volk verantworten müssen, fühlt Euch nur nicht zu sicher. Ihr merkt offenbar gar nicht, wie es brodelt und kocht, wieviele Deutsche inzwischen mit geballter Faust in der Tasche herumlaufen. „Was lange gärt, wird endlich Wut“ – nie war mir dieser Titel eines Ulfkotte-Buchs so nah und plausibel wie in diesen absurden Tagen. Frau Merkel, denken Sie bitte an Ihren Gesinnungskumpel Ceausescu.

    „Wir schaffen das!“ Am Arsch geleckt, Merkel! „Wir“ wollen das gar nicht schaffen. Weshalb auch sollten wir uns dumm und dämlich schuften für primitive Invasorenhorden, die Sie, ja Sie ganz persönlich, engeladen haben. Das sind somit Ihre privaten Gäste, nun kümmern Sie sich gefälligst um diese. Oder haben Sie das Volk befragt, ob es diese Menschen hier haben will, von denen jeder einzelne eine Bürde bedeutet und eine Gefahr für die persönliche Sicherheit von uns und unseren Familien.

    Sollte es einer wagen, Hand an mein kleines, von meinen Eltern ererbtes Häuschen, das sich diese vom Munde abgespart haben, zu legen, gibt es einen gebührenden Empfang.

  79. #103 pippo kurzstrumpf der erste (24. Sep 2015 11:18)

    Hamburg sieht heute schon an immer mehr Orten wie ein geplatztes Sch.haus aus.
    Ich würde mal gern wissen, wohin das noch führen soll.
    Mittlerweile gibt es keinen einzigen ehemals gutbürgerlichen Stadtteil mehr, in dem einem nicht spätestens nach 50 Metern ein Kopftuch oder ein Moslempascha entgegenstolziert.
    ————

    Ich lebe nun mal in Hamburg und habe hier zuletzt AfD wählen dürfen. Ja, die Beobachtungen stimmen. Es hat vor 10 Jahren verstärkt angefangen. Davor waren kaum Kopftücher in unserem Viertel bei der Uni unterwegs.

    Zwei spezielle Phänomene sind zu beobachten.

    1. Die muslimischen Frauen sind alle schwanger, tragen dazu ein Kind auf dem Arm ein weiteres rennt um sie herum und dazu schieben sie einen Kinderwagen. Alles klar so weit? Ich habe für diese Weiber das Wort „Blattlausfrauen“ geprägt. Blattläuse können bereits befruchtet und ihrerseits schwanger auf die Welt kommen, was die Vermehrungsrate ungemein fördert.

    2. Im Unibereich treten jetzt immer wieder provoziert verschleierte Jungfrauen auf, die sich als islamisch zur Schau stellen und ihr anders sein demonstrieren wollen. Ärgerlich, allerdings haben die meisten Passanten und Kommilitonen sie schlicht auf „ignore“. Den stolzen Hass dieser Mädchen spürt man indes deutlich.

  80. Der Hamburger Senat kann gar kein Gesetz erlassen, da dies nur hoheitlich legitimierte Institutionen dürfen. Da der Hamburger Senat eine Firma ist (siehe UPIK Firmensuche) ist das Ganze lediglich Augenwischerei.

  81. Und nochmals meine herzliche Bitte an PI: Widmet dem gestrigen Tweet von Müller-Vogg einen eigenen Artikel. Das muss thematisiert werden, es muss den Menschen vor Augen geführt werden, welche verantwortungslose Polit-Bande uns alle in Geiselhaft genommen hat. Die Aussage von Merkel steht für mich auf einer Stufe mit der Aussage von Labour-Politikern, dass man so viele Moslems eigentlich nur ins Land gelassen hat, um die Torys zu ärgern. Das ist Hochverrat und muss entsprechend geahndet werden.

  82. http://ttip-demo.de/home/

    Auch dies eine wichtige Demo, ein Baustein zur Verhinderung zerstörerischer Entwicklungen.
    Könnten „wir“ nicht auch so etwas hinkriegen?
    Habe allerdings keine Ahnung, wie man das macht.
    Bin hier ziemlich allein, was das Politische betrifft – in einer Kleinstadt im Westen. Mein Freundeskreis ist groß, aber bisher hat NIEMAND auf meine vielen Links, Anregungen usw. usw. reagiert. Hab sogar schon eine Freundschaft deswegen verloren, weil ich als Verschwörungstheoretikerin bezeichnet worden bin. Ich stoße auf viel Wut und Ablehnung. Daher ist PI auch so wichtig für mich und eine tolle Informationsquelle für Links und die verschiedendsten Ideen und klugen Meinungen. Danke!!!

  83. “Bayernmann :Aber leider wird dann keiner mehr da sein, der Ihnen auf die Schulter klopft wenn es kracht.
    Es wird sich auch keiner mehr an Sie und Ihre markigen Sprüche erinnern, von daher ringen Sie um jeden Zentimeter Boden während die (politischen und physischen) Granaten um Sie einschlagen und seien Sie live dabei wenn sie Ihrer Familie den Kopf einschlagen.“

    Noch ist das kein Kriegsgebiet und bis auf IS Anschläge halte ich diese Szenarien , die hier Konjunktur haben, für übertrieben.
    Es demotiviert doch nur für seine Heimat zu kämpfen, wenn man sich hysterisch Apokalypsen ausmalt.

  84. selbst wenn dieses System in einigen Monaten am Ende ist, wer bitte schickt dann diese Asylanten weg?Freiwillig gehen die auch nicht, folglich kommen Unruhen. Nein: diesem Land ist mit normalen Mitteln nicht mehr zu helfen und ich kann die verstehen, die hier den Auswanderungsgedanken hegen.Ohne kriminell zu werden, kann man nur noch kapitulieren oder auf Wunder hoffen.Ich sehe hier einen kommenden Bürgerkrieg, importiert von unseren Dumpfbacken in Berlin!

  85. @ #63 BRD-Insasse (24. Sep 2015 10:42)

    Weshalb denn?

    Der Kaaba-Gott Allah ist doch selber ein rachsüchtiges, tier- u. menschenfleischfressendes Monster u. sein Liebling ist Mohammed! Allah will doch genau dieses Benehmen, das fromme Moslems an den Tag legen: schächten, köpfen, erobern, plündern, besetzen, versklaven, schmarotzen, bückbeten usw.

    Der Koran, worin das Allah-Wort inlibriert sei:

    9;111
    „Allah hat den Gläubigen(Muslimen) ihre Person/ihr Leben und ihr Vermögen dafür abgekauft, daß sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie für Allahs Sache kämpfen und dabei töten oder (selber) den Tod erleiden.“

    33;27
    „Er machte euch zu ihren Erben und gab euch ihr Land, ihre Wohnstätten/Häuser, ihr Vermögen und Gebiete, die ihr vorher nicht betreten hattet. Allah hat zu allem die Macht.“

    7;158
    „“Sprich: „O ihr Menschen, ich bin für euch alle ein Gesandter Allahs, Dessen das Königreich der Himmel und der Erde ist. Es ist kein Gott außer Ihm. Er macht lebendig und läßt sterben. Darum glaubt an Allah und an Seinen Gesandten, den Propheten, der des Lesens und Schreibens unkundig ist, der an Allah und an Seine Worte glaubt; und folgt ihm, auf daß ihr rechtgeleitet werden möget.““
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure7.html

  86. #115 Tiefseetaucher (24. Sep 2015 11:40)

    Daß dieses merkelsche „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da“

    https://twitter.com/HugoMuellerVogg/status/646335297173737472

    schon länger als Regierungslinie gefahren wird – und auch von Merkel wohl bereits mehrfach dedacht und auch gesagt wurde -, hat sich bereits in den letzten Monaten angekündigt. Gabriel hat mehrfach gesagt „es nützt nichts, in der Vergangenheit nach Schuldigen zu suchen, wir müssen jetzt nach vorne schauen“.

    Und das wurde in SPD-CDU ungefildert an alle Parteisoldaten und Postenträger runterkommuniziert, so daß ich auch von Kommunalwindlichtern öfters hörte „es ist egal, wie das geschah, die Vergangenheit ist irrelevant, wir müssen uns auf die aufgaben der Zukunft konzentrieren„.

    Die Nomenklatura weiß also ganz genau, wie der Bürger tickt, und versucht in einer weitern Propaganda-Aktion, ihre Hände in Unschuld zu waschen. Sich mal wieder aus der Verantwortung zu stehlen, sich zügig von der von ihnen bewußt, begeistert und aktiv eingerührten Katastrophe in Formen eines mörderischen Menschenexperiments zu entkoppeln, kaum daß es unbeherrschbar wird (daß sowas unbeherrschbar ist – „die Revolution frißt ihre Kinder“ läßt grüßen – weiß jeder mit Menschenverstand).

    Widerlich.

  87. #113 Metaspawn
    Die 10 Jahre kann ich bestätigen. Vorher waren das alles Kindergarten- und Grundschulkinder, danach prägten sie jedes Jahr verstärkt das Straßenbild. Vermutlich müssten sie bald die Mehrheit sein, falls nicht heute schon. Vor allem in den aufgezählten Stadtteilen. St. Pauli, St. Georg, Barmbek, Wandsbek, Dulsberg müssen auch ausdrücklich genannt werden. Rotherbaum und Harvestehude waren früher ja noch komplett verschont, jetzt geht es dort anscheinend mit den Edelmusliminnen los. Die Verdreifachung eines Moslempärchens alle 25 Jahre macht es möglich. 🙁

  88. Bevor sich irgend jemand von den Musels in meinem Ferienhäuschen einnisten würde komme ich mitten in der Nacht mit einem großen Bagger und reiße das Haus ein. Ohne Abrissgenehmigung, einfach so, entferne Strom und Wasseranschluss….dann stelle ich ein Zelt auf die Trümmer und die können damit machen was sie wollen.

  89. #84 KDL (24. Sep 2015 11:02)

    #79 Haremhab

    Schön wär’s. Aber leider ist Merkel unrücktrittbar.

    Also DAS stimmt so nicht ganz. Ich zumindest kenne so manchen, der diese Person für durchaus zurücktretbar hält. Und dann käme der „Zurücktritt“ von ganz allein…

  90. warum ist das Tabu?
    Grenze Türkei-Griechenland mit Militär abriegeln!
    Europa hat viel zu Verlieren, aber kann durch Massen Invasion nichts Gewinnen.
    EU Apparatschiks haben Fertig!

  91. Übrigens:

    Habe das Gerücht vernommen, dass der BER nun doch nicht weiter gebaut werden soll, sondern Termingerecht eröffnet werden soll. Mit einem großen und kunterbunten Fest.

    Und zwar als Flüchtlingsstadt…

  92. Murksel mahnt an, die Zugewanderten sollen sich doch bitte integrieren und an unsere Werte halten! Buhahahahahah!!! Jawohl genau: Die hardcore Islamisten mit ihrer Frauenverachtung, ihren jahrhunderlangen Tradition werden jetzt flugs vorbildliche Integrierte sein, ihre Frauen achten, beim Tischdecken helfen, abspülen, staubsaugen, das Klo putzen und ihre Töchter gerne zur Heirat mit ‚Ungläubigen‘ zur Verfügung stellen, genau!!! Danke, Murksel für die Rede!!!
    ===
    @ #100 Metaspawn : Hopple, jetzt sinds schon 300!!!
    Alleine, diese unzivilisierten Horden dieser Barbaren, die sich da tottreten gegenseitig als Pilger zu bezeichnen ist krank und widersinnig! (ein Wort für Gäubige Menschen, die in Spiritualität Erfüllung suchen und im Grunde friedlich und sinnstiftend auf der Reise sind, so verstehe ich das Wort Pilger, remember pilgrim fathers; aber doch nicht für Zellhaufen, denen offensichtlich jede Rücksicht, Achtung, Vorsichtsmaßnahme für einander zu fehlen scheint! Vor ner Stunde 150, vor ner halben 220, jetzt 300 und in 30 Minuten dann 400 Tote?!? Was zum Kuckuck sind das für Un-Menschen?!?)

  93. #121 pippo kurzstrumpf der erste (24. Sep 2015 11:57)

    Man kann es leicht ausrechen. Pro Muslima mindestens fünf bis sechs Kinder, wobei das Kindergeld dort die entscheidende Rolle spielt und sich ibs. viele afghanische Familien – Insiderwissen via aufgeklärter Afghanen, die es in HH auch gibt – sich nur darüber finanzieren.

    Für die Welt in dreißig Jahren bei uns mit entsprechender Replikation und zzgl. der gegenwärtigen Invasion braucht man keine Fantasie mehr, um vorherzusagen, was dann hier läuft.

  94. Zitat

    #122 robbie6444 (24. Sep 2015 12:02)

    Bevor sich irgend jemand von den Musels in meinem Ferienhäuschen einnisten würde komme ich mitten in der Nacht mit einem großen Bagger und reiße das Haus ein. Ohne Abrissgenehmigung, einfach so, entferne Strom und Wasseranschluss….dann stelle ich ein Zelt auf die Trümmer und die können damit machen was sie wollen.

    /Zitat

    Ich halte diese Überlegungen für absolut unklug. Es wäre eine Handlungsweise, die aus einer subjektiv empfundenen Ohnmacht heraus geschieht.
    Und aus einer Ohnmacht heraus sollte man niemals handeln.
    Weder sollte man sein Haus abreißen noch anzünden.
    Es gibt mit Sicherheit wesentlich intelligentere Handlungsweisen, wenn man über Kreativität, Aushaltekraft und langen Atem verfügt.
    Z.B. Schadensersatzforderungen gegenüber der Gemeinde usw.

  95. Zitat

    #126 Smile (24. Sep 2015 12:11)

    Murksel mahnt an, die Zugewanderten sollen sich doch bitte integrieren und an unsere Werte halten!

    /Zitat

    Merkel läßt von Zeit zu Zeit immer wieder solche Ballons aufsteigen („Multi-Kulti ist tot“
    etc.).
    Man sollte darauf nie hereinfallen.
    Merkel ist eine Opportunistin reinsten Wassers.

  96. Habe mir die Kommentare hier jetzt nicht alle durchgelesen, daher weiß ich nicht, ob es schon jemand erwähnt hat, aber das Wort Zwangsenteignung seiten des Staates bringe ich immer mit dem dritten Reich und der Zwangsenteignung von jüdischen Einkaufsläden in Verbindung.

    Ich sitze übrigens im Zug und musste gerade hautnah miterleben, dass eine syrische Flüchtlingsfamilie keinen Fahrschein oder ähnliches vorweisen konnte. Da die Schaffner aber so Mitleid mit den Kindern hatten und eine Kommunikation sowieso kaum möglich war, wurde ihnen freie Fahrt gewährt.

    Bei mir hingegen haben sie gestern einen riesigen Aufstand gemacht, weil mein Monatsticket nicht lesbar war. Sie meinten es läge am Ticket. Ich denke, es lag an deren Lesegerät. Trotzdem wurde das Ticket eingezogen und ich muss mich nun mit dem Kundenservice unseres Verkehrsverbundes herum ärgern. Für heute musste ich einen Fahrschein lösen, da ich es aus beruflichen Gründen noch nicht geschafft haben zum Kundenservice zu gehen.

  97. #128 Alemao (24. Sep 2015 12:13)

    Unter normalen Umständen schon aber ich möchte nicht den Rest meines Lebens mit Anwälten und Gerichten zu tun haben und auf Schadenersatz klagen. Die würden sowieso enteignen… Ich würde es vorziehen einen Schlussstrich zu ziehen und es so belassen, das Grundstück bleibt ja erhalten.

  98. Nachdem bereits ein Grüppchen besorgter Bürger ausreicht, um die geballte Staatsmacht an Abschiebungen unberechtigter Asylerschleicher zu verhindern, sollte dasselbe doch auch bei den kommenden Enteignungen nötig sein.

    Nein? Bei Deutschen bleibt die Staatsmacht geballt?
    Na sowas…

    Das passt dann übrigens auch zu dem deutschenfeindlichen Regime, welches sich in Deutschlands Regierungsgebäuden festgesetzt hat:

    „Die Flüchtlinge sind da und bleiben dort“

    ?Niedersachsen will 300 Flüchtlinge in einem Hotel in Goslar unterbringen. Doch irgendwer hat vergessen, die Miteigentümer um Erlaubnis zu bitten. Zwei klagten erfolgreich. Doch dem Land ist das egal.
    (…
    …)
    Das Land Niedersachsen hatte die Bleibe für mehrere Monate angemietet, um das völlig überfüllte Durchgangslager Friedland, rund 100 Kilometer südlich von Goslar, zu entlasten. Doch irgendwer hat versäumt, alle Eigentümer des Hotels zu fragen, ob sie damit einverstanden sind. Denn innerhalb der Hotelanlage gibt es nach Angaben des Amtsgerichts Goslar mehr als 100 Appartements in privater Hand.
    (…
    …)
    Zwei Inhaber der Appartements zogen vor Gericht und stellten den Antrag, „die Belegung unverzüglich zu beenden“ und dem Hotel die Unterbringung der Menschen zu verbieten. Die Richter gaben den Beschwerdeführern recht und erließen eine Einstweilige Verfügung, die besagt, dass die Flüchtlinge die Unterkunft ab kommenden Montag wieder verlassen müssen, wenn die Beteiligten keinen Konsens finden. Der Gerichtssprecher ließ Verwunderung darüber erkennen, dass die Sache nicht vorher geprüft worden sei. „Ohne Einigung muss die Entscheidung vollstreckt werden“, sagte er.

    Allerdings bliebe dem Land Niedersachsen auch das Mittel der Zwangseinquartierung. Davon ist derzeit aber nicht die Rede. Nach Angaben des Innenministeriums laufen gerade Gespräche zwischen den Hotelbetreibern und den widerspenstigen Miteigentümern mit dem Ziel, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Ein Sprecher des Ministeriums sagte: „Wir haben einen gültigen Vertrag. Die Flüchtlinge sind da und bleiben dort.“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146767007/Die-Fluechtlinge-sind-da-und-bleiben-dort.html

    Tja, das Regime Merkel hat nach Volk und Land jetzt auch noch den Rechtsstaat geschleift.

    Und das ist nur der Anfang, denn die selbst herbeigeführten Zustände werden vom Regime „weitere Massnahmen“ erfordern.

    In Österreich wurde ein behörderninterner Zustandsbericht „geleakt“, welcher besagt, dass die öffentliche Ordnung und Sicherheit nicht mehr sichergestellt ist.
    Parallelen zum letztens an die Öffentlichkeit getragenen Video-Mitschnitt mit der hysterischen SPD-Tante aus München sind nicht zufällig, beide Regierungen verfolgen dieselbe ethnozidale Ansiedlungspolitik gegen Volk, Land und Kultur.

    „Gefahr für Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung“

    Das Papier liest sich so: „Gefahr für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, Ruhe und Sicherheit durch die massive Bindung des Polizeipersonals zur Abwicklung der Tätigkeiten im Zusammenhang mit illegalen Einreisen“, zitierte der Bayerische Rundfunk aus dem Papier. Und weiter: „Gefahr interethnischer und interreligiöser Konflikte unter den Migranten“ bis hin zu einer „Außerkraftsetzung der gesetzlichen Strukturen“.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlinge_Geheimer_Asylbericht_sorgt_fuer_Wirbel-Sicherheit_in_Gefahr-Story-473508

  99. In Nieheim im Kalifat NRW braucht man keine Gesetze, da wurden Mieter wegen „Eigenbedarf“ der Kommune gekündigt. Es sollen „Flüchtlinge“ in die Wohnungen ziehen. Grund es gibt zu wenig freie Wohnungen. Nur wo sollen die deutschen Mieter wohnen, wenn es zu wenig Wohnungen gibt. „Rehfuuhschiesch förrst“

    http://www.derwesten.de/politik/stadt-kuendigt-mietern-damit-fluechtlinge-in-wohnungen-ziehen-id11123044.html

    Hier kann man sich beim Bürgermeister bedanken:

    beck@nieheim.de

  100. #125 Smile (24. Sep 2015 12:11)

    Alleine, diese unzivilisierten Horden dieser Barbaren, die sich da tottreten gegenseitig als Pilger zu bezeichnen ist krank und widersinnig! (ein Wort für Gäubige Menschen, die in Spiritualität Erfüllung suchen und im Grunde friedlich und sinnstiftend auf der Reise sind, so verstehe ich das Wort Pilger, remember pilgrim fathers; aber doch nicht für Zellhaufen, denen offensichtlich jede Rücksicht, Achtung, Vorsichtsmaßnahme für einander zu fehlen scheint! Vor ner Stunde 150, vor ner halben 220, jetzt 300 und in 30 Minuten dann 400 Tote?!? Was zum Kuckuck sind das für Un-Menschen?!?)

    ———-

    Diese regelmäßig wiederkehrenden Katastrophen an diesem Wallfahrtsort sind tatsächlich Ausdruck einer gewissen emotionalen Unzivilisiertheit. Symptomatisch so nur für den Islam. Andernfalls müsste es ja bei jedem Auftritt des Papstes und ibs. dem Generalaudienzen in Rom auch jedes mal Tote geben.

  101. Ich bin vom Naturell ein eher gutmütiger Mensch und lehne Gewalt eigentlich ab. Doch im Falle einer Zwangsenteignung oder gar Zwangseinquartierung kann ich für nichts, aber auch gar nichts mehr garantieren. Und ich denke, damit bin ich durchaus kein Einzelfall.
    wenn unsere Rechte und unsere gesellschaftlichen Werte mit Füßen getreten werden, wird das Volk zurückschlagen. Dann hilft auch keine Polizei und schon gar keine Home-Office-KiTa-Bundeswehr mehr.

    Je suis Pack

  102. Sämtliche Häuser der Bürgermeister, der cdu-spd-grünen-linken-Abgeordneten und Gutmenschen sofort beschlagnahmen und den „Flüchtlingen“ ebenso sofort zur Verfügung stellen. Entspricht vollkommen den Wünschen und Ideologie der o.g. Gruppe.

  103. Ich bin zu tiefst erschüttert wie gleichgültig meine Arbeitskollegen sind. Ich selbst bin „nur“ halb Deutscher und weise immer wieder darauf hin, dass Deutschland paktisch ausverkauft wird. Oder möchtet ihr, dass eure Kinder mit Minaretten um die Ecke aufwachsen? denkt an eure Kinder Enkelkinder… Es kommt oft ein gleichgültiges Schulterzucken od. es sind ja Flüchtlinge wir müssen denen helfen… Auf den Hinweis, dass diese Menschen gar nicht direkt aus dem Krieg sondern aus sicheren Flüchtlinglagern kommen, wollen sie gar nicht eingehen.. Ich denke manchmal… diese Menschen haben nichts besseres verdient. Was muss denn noch passieren? Müssen Sie erst ein Messer von der Isis an der Kehle haben? Dann wird es allerdings zu spät sein!

  104. @ #121 Babieca (24. Sep 2015 11:55)

    Merkel(61) u. Anhäger wollen den Sozialismus in Deutschland noch voll erleben.

    Erst mittels Fremdkultur(en) Deutschland chaotisieren bzw. zerstören, dann „Auferstanden aus Ruinen“(Faktisch diente das Lied als Nationalhymne der DDR.“ Wiki. Wie oft hat Angela-Erika dieses Lied wohl gesungen? ) ein rotes Regime installieren. Und wenn ihnen dies nicht gelingt, dann ist ihnen, durch Bürgerkrieg u. Islamisierung, verbrannte deutsche Erde auch recht. Dann wollen die roten Bonzen Deutschland nicht mehr, Merkel: „Dann ist das nicht (mehr) mein Land.“

    Türke Zafer Senocak jubelt einstweilen:
    17.09.15
    „“Flüchtlingskrise
    Ja, das ist mein Deutschland, mein Merkel-Land

    Mit Angela Merkels Vorstoß in der Flüchtlingsfrage ist Deutschland ein anderes Land geworden. Kriegstreiber und Hassprediger sollten sich vorsehen – wir bauen ein Haus der Menschlichkeit(Dar al-Islam, gell!).

    Manchmal genügen wenige Worte, wenige Sekunden, um eine lebenslange Bemühung um Integration zu überflügeln…

    Auf diese Worte haben viele Migranten gewartet. Nicht, um getröstet zu werden. Gemeint sind hier auch nicht[sic] die Flüchtlinge, die an den Grenzen stehen. Nein, es sind die Millionen Deutschen(Paßdeutsche Moslems) gemeint, deren Herkunft eine ausländische ist. Sie sind gemeint, weil sie genau an das glauben, was diese Worte ausdrücken…

    Deutschland bricht seine Schale, seine Verkrustung auf. Heraus kommt ein selbstbewusstes Land, das sich sehen lassen kann…

    Der Werkzeugkasten, der an dieser neuen Heimat baut, ist weder besonders protzig, noch ist er durch viele Hände gegangen. Vieles, was entsteht, ist einfach nur Rohbau, manches muss ausprobiert werden. Doch es macht Spaß, an diesem gemeinsamen Haus zu bauen.““
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146491167/Ja-das-ist-mein-Deutschland-mein-Merkel-Land.html

    +++++++++++++++

    SCHON EINMAL HAT EIN SOZIALIST DEUTSCHLAND GEHASST:

    19.03.15
    Nero-Befehl
    „“Im Bunker fällte Hitler Deutschlands Todesurteil

    Mit seinem „Nero-Befehl“ vom 19. März 1945 offenbarte Hitler seinen Willen zum totalen Untergang. Die Lebensgrundlagen der Deutschen sollten zerstört werden. Und die Weisung wurde oft ausgeführt…““
    http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article138565395/Im-Bunker-faellte-Hitler-Deutschlands-Todesurteil.html

  105. @ #34 Maria-Bernhardine (24. Sep 2015 10:14)
    und @ andere hierbleibe-„Patrioten“.

    Erklärt mal wie „der Widerstand“ konkret aussehen soll, immerhin richtet ihr eine enorme Bringschuld an, indem ihr steuerbedingt vier Tage die Woche vollzeit für das Regime arbeitet.

    Oder die Leute die den Bürgerkrieg quasi herbeiflehen und es irgendwie schaffen sich vorzustellen, dass sie da als Gewinner hervorgehen: Wie das? Mit Fäusten und markigen Sprüchen gegen AK-Somalier?

  106. Hurra unsere Bereicherer sind da,
    endlich zivilisierte und hoch gebildete Menschen in unserem Land.
    nein nein ich meine das schon ernst.

    Wir, der klägliche Rest eines Volkes, abstammend aus der Dichter und Denker Dynastie, werden dann endgültig aus den Analen der Deutschen Geschichte verschwinden.

    Was hat man uns einst gelehrt, alles Schall und Rauch,nun ist Schluss damit und das Faustrecht hält Einzug.
    meine Frau und sind schon am überlegen ob wir nicht unser Zelt, haben noch eins von den Kindern, für uns im Garten aufstellen und unsere beheizbare Wohnung den Bereichern zur Verfügung stellen, unser nachbar würde es mir gleich tun und unser Garage dann für sich und seine zwei Kinder nehmen.
    nachmachen ihr Gutmenschen und Willkommensclows.

  107. @ #141 Maria-Bernhardine (24. Sep 2015 12:34)

    Dass ich in Buntland geboren bin macht es nicht automatisch zu meiner Heimat.

    Seit wann sind Dschizya zahlen und sich totreten lassen Heimatverteidigung?

  108. In HH, gibt es schon seit Jahren, akute Wohnungsnot.

    Genau so lange, gibt es viel Leerstand, in Bürogebäuden. Da hatte ich schon seit Jahren gefordet, daraus bezahlbaren Wohnraum zu machen. Mit den Besitzern, hauptsächlich Firmen, habe ich nicht sssoo viel Mitleid. Sie hätten dort Deutsche einquatieren sollen, als noch Zeit war. Jetzt gibts eine Horde Asylanten. Das nennt man wohl Pech.

    Weiter habe es viele Luxussanierungen. Da wurden bezahlbare Wohnungen, in Luxuswohnungen umfunktioniert. Mir ist ein Fall bekannt, da fand ein älterer Mann, nicht schnell genug, eine neue Wohnung. Die Besitzer, haben eiskalt mit die Sanierung angefangen. Seine Wohnung, musste er gut ein Jahr, über eine Leiter betreten. Der Mann, hat sein Leben lang, harte Arbeit am Bau geleistet, ging auf die 70 zu.

    Viel Mitleid, habe ich da nicht. Hätten sich die Leute vorher, halbwegs morlaisch verhalten, müssten jetzt nicht zittern.

  109. Bei mir kommt auch niemand rein, ich reiße mir nicht Jahre bei der Renovierung den Ar..h auf, damit die Typen sich ins gemachte Nest setzen

  110. Leseempfehlung:
    Es gibt keine Zufälle – Kriege werden inszeniert – siehe hier. Sie dienen – und dienten – schon immer dem Profit und dem Machterhalt und der Machtsteigerung. Es ist eine kleine, wurzellose, internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht will, dass sie zur Ruhe kommen. Eine Gefahr die mich extrem beunruhigt ist, dass das nächste Traumata schon vorbereitet wird – diesmal ein Bürgerkrieg – wobei sich eine Clique von Polit-Darstellern als Verräter dem eigenem Volk gegenüber auszeichnet und den Feind, als Flüchtling getarnt, willfährig ins Land schleust.
    http://lupocattivoblog.com/2015/09/15/5-minuten-vor-12-uhr-was-wir-jetzt-unbedingt-tun-muessen/#more-22793

  111. Seit einer Woch sind neue Assylanten da,heute werden sie erstmals registriert.
    Nur registriert.
    Ich dachte die werden heute Abgeschoben.

    Zeitschinden.
    Abschiebeverbot von Mutti und Zwangsenteignung der Deutschen.
    Dauerduldung ist angestrebt.

    Bald sieht man nur noch fliegende Teppiche auf unseren Straßen.

    Autos müssen weichen es kommen Kamele und Eselskarren.

    Wer soll für unsere Kinder das mal bezahlen?

    Die Merkel ist tot und ihr Generalsstaab auch,aber die Schulden von heute sind noch in 1000Jahren da.

    Das ist ein 1000 jähriges Reich (Reichtum ist das Schlüsselwort zum Völkermord)

  112. #137 Marko
    Davon kann ich leider ebenfalls ein Liedchen singen. Ich habe mich oft gefragt, warum diese vollkommene Teilnahmslosigkeit so verbreitet ist.
    Ein wesentlicher Schwachpunkt der heutigen deutschen Gesellschaft ist das ewige Konkurrenzdenken. „Ich muss besser, reicher, schöner sein…, sonst bin ich ja auch nichts wert“. Das habe die meisten derart tief verinnerlicht, dass GELEBTE (im Sinne von auch gefühlte) Solidarität überhaupt nicht aufkommen
    kann. Dadurch herrscht ein ständiges unterschwelliges Misstrauen der Normalos untereinander, daraus folgend Entfremdung von allem und jedem.
    Gefördert wurde dies bewusst und unbewusst jahrzehntelang durch Politik, Medien, Wirtschaft (und Werbung).

    Deutschland muss im positivsten Sinne wieder Verständnis für sich und seine Leute entwickeln. Gelingt das nicht, hat der Islam so gut wie freie Fahrt.

    __
    Bei Diskussionen im Bekanntenkreis fällt jedes mal der Satz, die Deutschen hätten ja auch selbst Schuld. Leider ist er so falsch nicht, ich denke es selbst ziemlich oft. Er kann aber nur Aufforderung sein, an diesem Punkt nach Möglichkeit im obigen Sinne anzusetzen. Mehr Solidarität untereinander. Mehr Verständnis. Mehr Ehrlichkeit. Ja, auch mehr Nettigkeit.
    Ist uns jahrzehntelang abtrainiert worden.

  113. @ #142 Murphy (24. Sep 2015 12:40)

    Ach, für Sie ist Deutschland bloß eine Regierungsform, also Merkeldeutschland, wie für die Linken 12 Jahre Hitlerdeutschland?

    Für Sie ist Deutschland nicht das Land Ihrer Ahnen, Muttersprache, Kultur, Sitten usw.?

    Sie möchten also Flüchtling, Migrant, Nomade werden u. in einem fremden Land aufgehen?

    Die Mindestverteidigung Deutschlands ist, daß Deutsche in Deutschland bleiben u. hier sterben, die deutsche Erde mit ihrem Leichnam oder Asche bereichern u. nicht Raum für Fremdkulturelle schaffen, indem sie Deutschland verlassen.

  114. Hallo Marie-Bernhardine!

    Ehrlich gesagt verstehe ich Deinen Post nicht ganz. Mehr noch: Ich bin erstaunt dass es auf dieser Seite so einen Post gibt.
    Ich habe mir erlaubt, Deinen Post hier noch einmal zu kopieren und darunter meine Kommentare zu schreiben.

    ——————————————————
    Diese unpatriotischen Aufforderungen, Deutschland zu verlassen, müssen hier endlich aufhören!
    —————————————————-
    Das klingt aber irgendwie schon ein bisschen SED-mäßig? Warum sollte ich oder Andere aufhören eine Auswanderung ins Kalkül zu ziehen? Warum sollte nicht jemand die Meinung haben, dass Auswandern eine Alternative ist? Denkverbote/Schreibverbote/Diskussionsverbote haben meiner Meinung nach hier nichts zu suchen.

    —————————————————————————-?
    DEUTSCHE, DIE DEUTSCHLAND VERLASSEN, BESCHLEUNIGEN die „Entdeutschung“, die Umvolkung Deutschlands. Sie überlassen, islamkonform, Deutschland den Moslems. Pfui!
    —————————————————————————-
    Das ist richtig. Ist ja nur reine Mathematik. Die Frage ist natürlich, ob hier nicht Ursache und Wirkung verdreht worden sind? Wenn ich in einem Auto sitze, das mit Vollgas auf die Klippe, den Abgrund zufährt und ich der Meinung bin, dass ich das Auto nicht mehr stoppen kann, dann springe ich raus. Was soll dann aber das „Pfui“?
    ——————————————————————————?
    Ein egozentrischer Deutscher, der abhaut, ist nicht besser zu seiner Heimat Deutschland, als die Massen Fremden, die gerade ihre Heimatländer verlassen, anstatt diese zu verbessern.
    ——————————————————————————
    Was ist „egozentrisch“? Wikipedia sagt dazu: „
    bildungssprachlich: (nur) an sich denkend; sich selbst im Mittelpunkt sehend; egozentrisch ist eine Person, die alle Ereignisse nur von ihrem Standpunkt aus bewertet“
    Ich bin fest davon überzeugt, dass Egozentriker im Zusammenhang mit einer Auswanderung zur Minderheit gehören. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall. Es sind Sorgen und Nöte, wie z.B. die Zukunftssicherung der Kinder, Erhalten einer aufgebauten Firma mit Beschäftigten usw. Ich komme als Vielflieger ab und zu in den Genuss eines Upgrades, dass mir den Zugang zur Business-Lounge ermöglicht. Ich habe in den letzten 10 Jahren intensiver Reisetätigkeit zahllose Gespräche dort geführt. Deutschland wird ausbluten. Meiner Meinung nach sitzen Hunderttausende Deutsche auf gepackten Koffern.
    ____________________________________________

    Deutsche, die zuhause bleiben, sind die wahren Patrioten, die die wirklich Deutschland, die deutsche Sprachte, Kultur u. Sitten lieben.
    ____________________________________________
    Um Deutschland zu lieben, muss ich nicht in Deutschland sitzen.
    ————————————————————————————
    Die Deutschland nicht über eine Hitler- oder Merkelregierung definieren.?Ins Ausland zu gehen, bedeutet Heimat zu hassen, Heimat verlassen, Heimat im Stich lassen(nach mir die Sintflut), individuelle Vorteile suchen, sich in ein fremdes Land integrieren, womöglich assimilieren, eine fremde Sprache zu sprechen, die Muttersprache zu verlieren?oder mit anderen, hier deutschen Auswanderern, eine Parallelgesellschaft zu bilden, was die fremde Gastgesellschaft beleidigt u. unterhöhlt, deren Sprache u. Kultur als minderwertig darstellt u. verhöhnt.
    ———————————————————————————-
    Also selbst wenn ich aus dem oben Geschriebenen die Emotionen rausnehme, bleibt aber immer noch starker Tobak übrig. Natürlich muss ich im Ausland die dortige Sprache beherrschen, natürlich muss ich mich assimilieren, natürlich suche ich mir ein Land aus, das mir und meinem privaten Umfeld die besten Bedingungen bietet. Was soll ich denn dort für eine „Parallelgeselschaft“ bilden? Also ich weiß nicht….
    _____________________________________________?

  115. 400! Invasoren kommen täglich in Hamburg an. Das dürfte TÄGLICH zu 3-4 beschlagnahmungen von Gewebeimmobilien führen!
    In Zelten sind auch noch tausende Fachkräfte untergebracht … Die sollen auch in Häuser…

    Merkt Ihr von welcher Dimension wir sprehen?
    10 Objekte pro Tag!!!

    Innarhalb weniger Wochen wird es keine Gewerbeimmobilien mehr geben! Und dann gehts an unsere Wohnungen! Und uns wird dann niemnd mehr helfen!

    Und täglich kommen weitere 400 und mehr Refutschieees…

  116. #147 Maria-Bernhardine (24. Sep 2015 12:55)

    @ #142 Murphy (24. Sep 2015 12:40)

    Ach, für Sie ist Deutschland bloß eine Regierungsform, also Merkeldeutschland, wie für die Linken 12 Jahre Hitlerdeutschland?

    Wie schonmal geschrieben steht hier irgendwo an einer Wand „ANTIFA AREA“ und die allermeisten Mitdeutschen gehen d’accord.

    Nicht meine Heimat, nicht meine Sitten, nicht meine Kultur. Ich wäre in Ungarn oder Tschechien wesentlich besser aufgehoben.

  117. Österreich
    23.09.2015
    „“Zwangslösung bei Flüchtlingsunterbringung: Nationalrat beschließt Durchgriffrecht

    Mit diesem Beschluss können ab sofort ungenützte Gebäude zur Unterbringung von Asylwerbern herangezogen werden…““
    http://www.unzensuriert.at/content/0018824-Zwangsloesung-bei-Fluechtlingsunterbringung-Nationalrat-beschliesst-Durchgriffrecht

    +++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++

    @ #147 RaDo (24. Sep 2015 12:59)

    Drehen Sie mir nicht das Wort im Munde herum!

    Deutsche die auswandern, werden auf ihre Sprache u. Kultur verzichten müssen oder Parallelgesellschaften im Gastland bilden. Wir können in Deutschland nicht Integration, gar Assimilation von den Fremdlingen fordern, aber im Ausland Deutsche bleiben wollen.

    Spätestens die Enkelkinder deutscher Auswanderer empfinden das Gastland als ihre Heimat u. sprechen kein Deutsch mehr.

    Deutsche, die Deutschland verlassen, schaffen somit Raum für die Fremdenmassen, für Moslems u. Islamisierung Deutschlands!

    Wer das nicht begreift, ist und fühlt nicht deutsch!

  118. Das positive daran ist,es trifft ersteinmal die reicheren Schichten,die sich auch Klageverfahren leisten können.
    Die Rechtsauffassung der Kommunen muss ja nicht unbedingt mit denen der Verfassung konform gehen.
    Letztendlich werden die Gerichte ein gewichtiges Wörtchen mitreden,sonst ists wirklich Geschichte mit dem Eigentum und der Selbstbestimmung.
    Ja,es kommt wie bestellt,Zwangsbelegungen,Flüchtlingssoli,Einschränkung der Persönlichen Freiheit und Unterordnung gegenüber den neuen Herrenmenschen…
    Deutschland hat sich abgeschafft…

  119. Solange der Deutsche noch in relativen Wohlstand lebt,macht er nichts außer schreiben und hinter vorgehaltener Hand tuscheln.

    Revolution spielt sich nicht in den eigenen vier Wänden ab,sondern auf der Straße.

    Der Mut gehört zu ten Tugenden die Helden auszeichnen.
    Aber Mutige gibt es wenig.

    Ich bin zu DDR Zeiten an das damalige Regime geraten und habe dafür auch viel bezahlen müssen.
    Aber ich würde es immer wieder so machen für meine Kinder und Enkel.

    Das Regime heute ist noch viel schlimmer und versucht das Volk zu verdummen und alles unter den Teppich zu kehren.

    Es wird verharmlost und heruntergespielt .
    Die armen.

    800 000 sehr junge Menschen,hauptsächlich Männer zwischen 20-40 die würden eine Armee bilden und jeden aus den Land treiben.

    Dort in ihrer sogenannten Heimat machen sie es nicht , sie machen es in Europa und drängen und fordern.

    Es ist kaum noch beherrschbar und wird uns das Genick brechen.
    Soviele haben wir nicht entgegenzustellen.

    Ein wenig Polizei und etwas Bundeswehr .
    Das wissen auch die da oben,aber Vogel Strauß Kopf im Sand und ich sehe nichts.

    Wann sind die endlich alle da weg.Oben und die die gekommen sind.

    Abschieben um jeden Preis sonst haben wir und unsere Kinder keine Heimat mehr.

  120. #138 Maria-Bernhardine (24. Sep 2015 12:25)

    Türke Zafer Senocak jubelt einstweilen (…) „Deutschland bricht seine Schale, seine Verkrustung auf. Heraus kommt ein selbstbewusstes Land, das sich sehen lassen kann…

    Dieser fünftklassige, vom viertklassigen deutschen Literaturbetrieb hochgejazzte Quoten-Türke irrt: Deutschland war – im Gegensatz zur Türkei – nie „verkrustet“ und muß überhaupt keine „Schale aufbrechen“. Es war immer weltoffen und hat Millionen aufgenommen, die hier – allerdings noch halbwegs geregelt – reinströmten.

    Gastarbeiter:

    Italiener, Griechen, Spanier, Portugiesen (und die Problemmoslems, Türken, Marokkaner, Tunesier).

    „Flüchtlinge“:

    – Weit über eine halbe Millionen aus Ex-Jugoslavien; kein einziges anderes Land Europas nahm derartige Massen auf.

    – Zehntausende Vietnamesen („Boat-People“)

    – unzählige Arab-Moslems aus dem Libanon/libanesischen Bürgerkrieg

    – Ukrainer, die deutsche Regierung fungierte mal wieder in Gestalt von J.Fischer/G.Schröder als staatlicher Schleuser.

    – „Palästinenser“ am laufenden Band.

    Sonstiges:

    – aus der DDR sämtliche Vertragsarbeiter aus den kommunistischen afrikanischen Staaten und Asien. Vor allem die Neger (Angola, Mosambik) konnten ihr Glück kaum fassen, nicht mehr – wie in der DDR üblich – sofort wieder in die Heymat expediert zu werden, sondern die Bundesrepublik erlaubte „jetzt alle hierbleiben“.

    – Rußlanddeutsche und Spätaussiedler von Kasachstan über das Wolgagebiet bis Siebenbürgen.

    – Dazu kamen seit 2011 hundertausende Afghanen, seit 2003 hundertausende Iraker.

    – Und aus der Türkei nach wie vor ein ungebremster Nachschub von Türken und Kurden.

    – Türken und Kurden begannen bereits in den 70ern, ihren Krieg auf deutschen Autobahnen auszutragen.

    – Araber in Form von „Palästinensern“ ermordeten die ihnen verhaßten Juden/Israelis bereits in den 70ern in Deutschland.

    Und du dummes Gesäßgesicht Zafer Senocak schwafelst was von „Verkrustung aufbrechen“, wenn Deutschland jetzt von der kompletten 3. Welt überrannt wird? Das einzige, was hier gerade aufbricht, ist mein Magengeschwür, wenn ich deinen frei zusammenfabulierten Stuß lese.

  121. #109 Metaspawn
    Im Unibereich treten jetzt immer wieder provoziert verschleierte Jungfrauen auf, die sich als islamisch zur Schau stellen und ihr anders sein demonstrieren wollen. Ärgerlich, allerdings haben die meisten Passanten und Kommilitonen sie schlicht auf „ignore“. Den stolzen Hass dieser Mädchen spürt man indes deutlich.
    ————————————
    Sehr schön beobachtet, jeder, der den Bereich kennt, weiß genau, wovon Du sprichst.
    Das ist manchmal schon Realsatire, wie stark die Umgebung „abschaltet“, wenn eine Herrenmenschin vorbeischwebt.
    Das ist auch eine völlig andere Klientel, als die Kopftuch-Ladys aus dem Ghetto. Die an der Uni haben Sendungsbewußtsein, und wehe, wenn das nicht anerkannt wird, dann ist eben die ganze Umgebung schlecht…

  122. Ich wundere mich nur wie sich die CDU / Angela M. sich so plötzlich gewandelt haben. Angela M. vertritt u. macht praktisch Grüne Politik. Für mich ist die CDU unwählbar, einzig die CSU/ Seehofer spricht noch einigermaßen die Wahrheit aus. Was bleibt denn noch? Da ich nicht „Rechts“ bin bleibt nur die AFD, ich hoffe sie zerfleischen sich nicht. … und Sarrazin hatte natürlich Recht! Die Abschaffung Deutschland geht viel schneller voran als wir dachten.

  123. #156 Marko
    Da ich nicht „Rechts“ bin bleibt nur die AFD

    Wir hier sind alle „rechts“.
    Rechts heißt hier konservativ.
    Wir ssind dafür, dass unsere Werte erhlten bleiben!

    Dafür muss man sich nicht schämen.
    Das hat nix mit Nazis zu tun.

  124. Bei Migranten ist es zwingend Obdachlosigkeit zu vermeiden bei Bio-Deutschen nicht, oder die dürfen in ihren Wohnungen erfrieren.

  125. Was so eine Immobilie wohl noch wert ist, nachdem (falls) die „neuen Bürger“ ausziehen?

    Ich frage mich was als nächstes kommt?
    Verlieren bald Leute ihre Jobs weil die Regierung für die „Flüchtlinge“ Arbeitsplätze schaffen will? Neue Steuern?

    Was kommt als nächstes Frau Ferkel?

  126. VERFASSUNGSBESCHWERDE ANGEKÜNDIGT
    |Sinti und Roma bestehen auf Asyl

    Am Mittwoch kündigte die Sinti und Roma Union (RCI) in Hamburg eine Verfassungsbeschwerde gegen die Einstufung der drei Balkanstaaten Mazedonien, Serbien und Bosnien-Herzegowina als sichere Herkunftsländer an.

    RCI-Chef Rudko Kawczynski: „Das Gesetz ist verfassungswidrig. Für Roma gibt es keinen sicheren Herkunftsort.“

    Die 40 Roma, die im Michel Kirchenasyl suchen, fordern ein dauerhaftes Bleiberecht. Am Abend war ein Gespräch mit Hamburgs Bischöfin Fehrs geplant.mk

    http://www.bild.de/regional/hamburg/fluechtling/sinti-und-roma-wollen-bleiben-42695468.bild.html

  127. „Das positive daran ist,es trifft ersteinmal die reicheren Schichten,die sich auch Klageverfahren leisten können.
    Die Rechtsauffassung der Kommunen muss ja nicht unbedingt mit denen der Verfassung konform gehen.
    Letztendlich werden die Gerichte ein gewichtiges Wörtchen mitreden,sonst ists wirklich Geschichte mit dem Eigentum und der Selbstbestimmung.
    Ja,es kommt wie bestellt,Zwangsbelegungen,Flüchtlingssoli,Einschränkung der Persönlichen Freiheit und Unterordnung gegenüber den neuen Herrenmenschen…
    Deutschland hat sich abgeschafft…“

    Reicheren Schichten??? :):):) Ich besitze auch zwei Wohnungen (zum Glück aber nicht in Deutschland), allerdings gehöre ich sicher nicht zu reicheren Schichten – eher zur Mittelschicht. Mag sein, dass beide meiner Wohnungen 350000 Euro wert sind, aber das Geld ist angelegt. Deshalb racker ich mich wie die meisten Österreicher 40 Stunden die Woche für gerade mal 1100 Netto ab.

  128. Wer sö blöde und so feige ist, wie der überwiegende Teil der Bio-Deutschen, darf sich nicht wundern, wenn er auf der Strecke bleibt, sprich – belogen, betrogen und als Depp angesehen wird. Dass, was in diesem Land vonstatten geht, in Sachen „Politik gegen die eigene Bevölkerung“, wäre in keinem anderen Land dieser Welt möglich.
    Und der „Rest der Welt“ bekommt die Unfähigkeit und Dekadenz des deutschen Michels mit – wer soll uns denn da noch für voll nehmen?
    Also hört auf zu jammern, über Euer eigenes Unvermögen und seltsamerweise jammern die am lautesten, die vor Wochen noch mit saublöden Plakaten an den Grenzen standen – da verfügt ja selbst ein dreijähriger Afghane über mehr Cleverness und Grips!

  129. Deutschland erwartet als erste demütigende Vorstufe des absoluten Grauens erst mal das typische Schicksal eines Pantoffelhelden: Am Anfang kämpft er um seine Vorherrschaft, später um seine Gleichberechtigung, am Ende nur noch um seine Duldung. Und Duldung heißt bekanntlich „Toleranz“.

    Aber die Invasoren werden keine Gnade „Toleranz“ mit Autochtonen aufbringen, wenn diese in die Minderheit geraten! Und die (zunehmend) muslimischen Vermieter werden keine „doofen Kartoffeln und Schweinefleischfresser“ einmieten, sondern nur ihresgleichen!

  130. Die Asyltransfusion – der große Austausch – ist in vollem Gange. Wer glaubt, es würde sich hierbei nicht um „Blutangelegenheiten“ handeln, der hat sich geirrt, und den neuen Rassismus gegen Inländer gründlich unterschätzt! Vorne herum wird noch gelächelt und „Wiesn gefeiert“ – hinterum wird das Tor geöffnet und fleißig reingewunken – jeden Tag tausendfach!

  131. Wie es bereits andere Kommentatoren geschrieben haben, gibt es einen völlig legalen und so gut wie hundertprozentig sicheren Weg, eine Beschlagnahmung für sogenannten Flüchtlinge zu verhindern: Man beginnt einfach mit der gründlichen „Renovation“ der eigenen Gewerbeimmobilie oder der eigenen leerstehenden Wohnung und stoppt sie genau dann, wenn die Immobilie garantiert völlig unbewohnbar geworden ist, wegen „Geldmangel“. Keine deutsche Gemeinde oder Stadt dürfte so dumm sein, die weiteren und häufig unkalkulierbaren Kosten für die Instandstellung aufzubringen, nur um ihre ausländischen Lieblinge unterzubringen.

    Sollte es jedoch zu einer Beschlagnahmung kommen, dann ist es unbedingt notwendig, den anfänglichen Zustand der Immobilie durch einen Sachverständigen penibel aufnehmen zu lassen, damit die mit Sicherheit zu erwartenden Schäden durch die Zwangsvermietung nachher bezahlt werden müssen.

  132. 11#Franzl
    Ja, was kann man unternehmen?
    Alles gute Ideen, Interessengruppen bilden und durch Aufklärung der Dummheit schaden.
    Vergeßt nicht die Satire, Humor ist ein Zeichen für Intelligenz, Schwarzer Humor dient der Kartharsis , gebt den Islam der Lächerlichkeit preis , entlarvt ihn öffentlich als das was er ist: Irresein.

  133. Tja, so weit ist es schon gekommen. Internationalsozialistisches Europa wird immer mehr totalitär. Ich habe das Gefühl, daß die Europäer alles tun, um Europa und seine Kultur so schnell wie möglich zu vernichten.

  134. HEUTE LIVE AUF ORF III
    HC STRACHE – 15 UHR!
    Die FPÖ hat die heutige Parlamentarische Sondersitzung einberufen!
    Thema: Asyl-Chaos und Versagen der rot-schwarzen Bundesregierung, illegale Einwanderung, Gesetzesbrüche, Gefahr für die öffentliche Ordnung und Sicherheit, etc.!

    PS: wer ORF3 nicht „regulär“ empfangen kann, kann es auf dieser Seite versuchen: http://www.schoener-fernsehen.com

  135. Gibt es eine geplante Aktion für den 3.10. in Berlin?
    So einen Tag kann man nicht ungenutzt lassen. Weiß da jmd. was?

  136. Angela Merkel in ihrer Regierungserklärung zur Flüchtlingskrise:
    Allerdings müsse auch privates Engagement gefördert werden, „nur mit öffentlichen Mitteln werden wir das nicht schaffen“

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/merkels-regierungserklaerung-zur-fluechtlingskrise-noch-nie-stand-die-menschheit-vor-so-grossen-aufgaben/12362438.html

    Aha, aus „Wir schaffen das!“ ist jetzt ein „nur mit öffentlichen Mitteln werden wir das nicht schaffen“ geworden.

    „privates Engagement“ bedeutet Enteignung von Privatbesitz und Zwangsumsiedlung von deutschen Mietern.

  137. Bodycount: 717.
    Haben die „tiefgläubigen“ angeblich (?) religiösen (??) „Pilgerer“ da eigentlich was missverstanden und anstatt den *Teufel* zu steinigen sich gegenseitig gesteinigt?!?

  138. So langsam muss man kreativ werden.

    Ich denke da an plötzliche Streitigkeiten mit dem Partner oder den Kindern, so dass man sein leerstehendes Wohneigentum nun leider selbst bewohnen muss.
    Ferner sind auch Gastwohner möglich, etwa befreundete Paare, die sich zerstritten haben oder deren Kinder, und die selbstverständlich schon Monate vor dem Enteignungsbescheid dort gewohnt haben und nur vergassen, sich umzumelden.
    Ein Meldevergehen ist nicht teuer.

  139. Könnte mir vorstellen, dass es dann pausenlos brennt in Deutschland. Also unbedingt an eine gute Versicherung denken.

  140. Bei der Verletzung der Grundrechte durch Politik findet Art. 20 Abs. 4 GG Anwendung.
    Dafür ist er da.

    http://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Staatsbediensteter dürfen verfassungswidrige Befehle nicht ausführen, sonst machen sie sich strafbar. Ganz geschweige, dass sie privat genauso betroffen sind.

    Die Polizei darf Verfassungsfeinde nicht schützen, sondern muss sie verhaften.
    Wer das Grundgesetz mit Eisenstange bricht, darf nicht frei herum laufen, geschweige regieren.

  141. Der rot-grüne Hamburger Senat will als erstes Bundesland den Weg zur Enteignung der Bürger zugunsten der neuen Herren per Gesetz frei machen.

    Die bunt-deutsche politische Klasse ist völlig verrückt und führt Krieg gegen das eigene Volk.
    Das sind wahnsinnige Verbrecher und Verfassungsfeinde, die jedem von uns (alle Staatsbediensteten eingeschlossen) persönlich schaden.

    Das muss jedem langsam klar werden.

  142. Man darf daran erinnern, dass Hamburg kürzlich erst diesen Senat in dieser Zusammensetzung so gewählt hat. Jetzt kommt die Rechnung.
    Mehr fällt mir zu dieser Stadt die mittlerweile den Charme einer stinkenden Fischtonne hat nicht mehr ein. Und ja ihr Hamburger Villenbesitzer die ihr wahrscheinlich alle Rot-Grün-CDU gewählt habt, euch wird es auch treffen.

  143. #182 pizzafunghi (24. Sep 2015 16:26)

    Man darf daran erinnern, dass Hamburg kürzlich erst diesen Senat in dieser Zusammensetzung so gewählt hat. Jetzt kommt die Rechnung.
    Mehr fällt mir zu dieser Stadt die mittlerweile den Charme einer stinkenden Fischtonne hat nicht mehr ein. Und ja ihr Hamburger Villenbesitzer die ihr wahrscheinlich alle Rot-Grün-CDU gewählt habt, euch wird es auch treffen.

    —————-

    Richtig und falsch. Die Wahlbeteiligung lag bei ca. 50%. Davon ca. 40% für die SPD und 10% für die Grünen.

    Macht all over 20% der Wahlbürger Hamburgs für die SPD und 5% für die Grünen.

    Danach stehen also 2,5 von 10 Bürger hinter unserer verblödeten Stadtregierung, die sich selbst in „breiter Zustimmung“ glaubt.

    Pech für die anderen 7,5 Bürger von denen jeweils 5 zu Hause geblieben sind. Wer den Schatz der Nichtwähler hebt, der darf dieses Land demnächst regieren. Hoffen wir, also dass viele Nichtwähler aufwachen, und sei es mitten in der Nacht, wenn die „Fachkräfte“ demnächst durch ihre Straßen geistern.

  144. Dieser Verbrecherstaat ist zu allem fähig!

    Mein Ehepartner ist gestorben. Da schickt mir die Rentenversicherung einen dicken Brief mit zig Seiten Abfragen, obwohl sie alle Unterlagen von uns beiden hat.

    Die wollen sogar anrechnen, wenn man etwas verpachtet hat.
    Das hat mit der RV gar nichts zu tun, denn die ist aufgebaut auf die Beitragszahlungen der Versicherten.
    Man wird zum Bittsteller gemacht, nicht zum anspruchsberechtigten Versicherten.

    Für die alten Mütter hatten sie kein Geld für den 3. Rentenpunkt für Kinder – Jetzt fliegen die Milliarden raus für fremde Schmarotzer.

    Wenn das der Erfinder der Sozialversicherungen, der olle Bismarck, geahnt hätte…

  145. Zentrales Ziel muss es sein, die muslimischen Asylforderer auf schnellstem Wege und auf eigene Kosten zurückzuführen!

    Politiker und Kirchenführer, die das nicht wollen, müssen abgesetzt werden – schnellstens!

    Merkel, die das LINKS-GRÜNE Pack nach Kräften förderte und die C*DU dort eingliederte, sollte es wie Margot H. machen: sich nach Chile absetzen – aber ohne Rente!

  146. Ein Regierungsbezirk hat bei einer Fertighausfirma in Bayern angefragt, ob sie nicht an die 20 Fertighäuser in ihren Bezirk bauen könnten, um später Asylanten unterzubringen. Man möchte es nicht glauben, aber die Fertighausfirma hat abgelehnt.

    Eine einzige Wäscherei in Pfaffenhofen profitiert von der Schmutzwäsche der Illegalen aus Pfaffenhofen und Dachau. Das ist ein Mordsgeschäft habe ich mir sagen lassen.

  147. Ich weiss nicht wo da ein problem besteht, in leerstehenden Häusern/Wohnungen rechtzeitig neue Mieter unterzubringen, die man sich selbst aussucht. Wenn da so ein Asylhandlanger daher kommt und verlangt, daß ich asylanten aufnehmen „muss“, habe ich ein paar tage später neue mieter, zur not auch verwandschaft^^

  148. Ich schlug in einem WELT-Forum das Folgende vor:

    „Alle Redaktionsgebäude der deutschen Medienunternehmen in Flüchtlingsheime umwandeln, und bis mindestens Ende 2016 gäbe es bei der Unterbringung der Flüchtlinge erst mal keine Probleme. Zudem wären die Angestellten dieser Unternehmen (Chefredakteure, Redakteure, Forumsmoderatoren, Korrektoren, Setzer, Fotografen usw.) begeistert, endlich ihren persönlichen Beitrag leisten zu können.“

    Versteht sich von selbst, dass diese Idee von den zutiefst beleidigten rotgrünen Forumsmoderatoren ignoriert wurde. Tapfer unterschlagen wurde selbstverständlich auch „Könnte man bitte in WELT-Artikeln endlich auf den irreführenden Begriff „Schutzsuchende“ verzichten? Schutz hatten die Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien nämlich bereits in der Türkei, im Libanon und in Jordanien gefunden.“

  149. Der Staat bezahlt derzeit nicht mal die Rechnungen des Roten Kreuzes oder anderer Hilfseinrichtungen. Wieso sollte sich dann jemand, dessen Immobilie enteignet wird, die Zahlung einer Entschädigung versprechen?
    So einfach ist es nicht, eine Vermietung im Bekanntenkreis zu organisieren. Sie müssen einen Mietvertrag vorlegen, der sich nicht allzu weit von der ortsüblichen Miete entfernt. Und diesen Betrag müssen Sie versteuern! Gut, ist möglicherweise billiger als eine anschließend erforderliche Sanierung nach der Vermietung an Invasoren…letztlich ist ja jeder bestrebt, die Wohnung schnell zu vermieten. Wenn der neue Mieter da ist, kann man ja den Vertrag mit den Bekannten wieder kündigen 🙂

  150. @ #147 RaDo (24. Sep 2015 12:59)
    Drehen Sie mir nicht das Wort im Munde herum!
    Deutsche die auswandern, werden auf ihre Sprache u. Kultur verzichten müssen oder Parallelgesellschaften im Gastland bilden. Wir können in Deutschland nicht Integration, gar Assimilation von den Fremdlingen fordern, aber im Ausland Deutsche bleiben wollen.
    Spätestens die Enkelkinder deutscher Auswanderer empfinden das Gastland als ihre Heimat u. sprechen kein Deutsch mehr.
    Deutsche, die Deutschland verlassen, schaffen somit Raum für die Fremdenmassen, für Moslems u. Islamisierung Deutschlands!
    Wer das nicht begreift, ist und fühlt nicht deutsch!
    —————————————————————————————————
    @ #152 Maria-Bernhardine   (24. Sep 2015 13:11)

    Unglaublich! Oder vielleicht haben Sie nur einen schlechten Tag?

    Warum sollte ich in meinem zukünftigen Gastland nicht deutsch sprechen?
    Warum muss ich darauf verzichten?
    Ich spreche neben deutsch noch vier weitere Sprachen fliessend.
    Warum sollte ich auch darauf verzichten?

    So viele Oktoberfeste und bayrische Bierabende, Kinovorführungen, Theater, Gottesdienste usw. usw. (auf deutsch), die von Russen und Ukrainern organisiert werden, kann ich ja gar nicht besuchen. Da brauche ich keine Parallelgesellschaft.

    Wir fordern zu Recht in Deutschland eine Integration, zum Teil Assimilation von (ich nehme hier nicht ihr Wort „Fremdlinge“) von sagen wir „Ausländern“. Wäre doch töricht von mir, wenn ich hier etwas fordere und im Ausland es dann nicht l e b e?!

    Ist das Problem mit den Parallelgesellschaften nicht eher eines, das sich mit andersartiger Kultur und anderen (Glaubens)-Leitlinien erklären lässt?
    Ich fand den heutigen Tag beispielsweise richtig gut. In der Fußgängerzone war französisch, italienisch und englisch zu hören. Toll!
    Wenn ich jedoch ein Kopftuch sehe, dann kommt mir aber die Galle hoch.

    Und ja, ich gehe davon aus, dass die Enkelkinder oder vielleicht eine Generation später kein oder kaum noch deutsch spricht. Ich gehe auch davon aus, dass das neue Gastland ihre Heimat ist. Und nun?

Comments are closed.