imageDeutschland redet sich die Armutszuwanderung schön. Viele freuen sich über jeden Flüchtling, haben aber kein Problem damit, den Nachbarn als fremdenfeindlich zu verunglimpfen, wenn der das etwas anders sieht.

Müsste man eine Chronologie der Flüchtlingskrise schreiben, würde alles mit einer fast schon historischen Dummheit beginnen: Das Bundesverfassungsgericht kippte 2012 die Regeln zur Versorgung von Asylbewerbern und schuf in Deutschland eine Art Hartz-IV-Anspruch für alle Armen dieser Welt: 1500 Euro netto für eine fünfköpfige Familie, dazu kostenloses Wohnen – das ist das Angebot, das Deutschland seitdem der Welt macht. Kaum hatte sich das herumgesprochen, kamen die Armen vom Balkan, die bis heute fast 40 Prozent aller Asylbewerber ausmachen. Ein Drittel von ihnen kommt mehr als einmal, denn das Angebot ist zu attraktiv, um es ablehnen zu können.

Aber es war nicht nur der Balkan, wo sich das Angebot herumsprach. Geschäftstüchtige Schleuser unterbreiteten es auch anderen Armen dieser Welt. Diese kamen, machten Fotos vom reichen Deutschland und schickten sie zurück in ihre Heimat. Die kostenlose WLAN-Verbindung stellte der deutsche Staat. Und so zogen immer mehr Flüchtlinge immer mehr neue Flüchtlinge nach sich. „Es ist ein Schneeballsystem“, sagt ein Beamter, der den Flüchtlingsstrom managen muss.

Die Flüchtlinge kamen in ein Land, das erstaunlich naiv ist. Liebe deinen Nächsten, heißt es in der Bibel, aber der Deutsche hebt seine Gefühle gern für den Übernächsten auf. Dass die Flüchtlingszahlen erst nach Erhöhung der Bargeldzahlungen in die Höhe schossen, wurde fast kollektiv vergessen. Stattdessen wurden in der öffentlichen Debatte Krieg und Gewalt als feste Gründe installiert, warum die Zahlen steigen. Insbesondere der Bürgerkrieg in Syrien musste als Erklärung herhalten, obwohl von dort bis heute nicht einmal ein Drittel aller Flüchtlinge herkommen und selbst deren Leib und Leben nicht mehr bedroht ist, wenn sie die deutsche Grenze überqueren. Sie kommen, weil es hier am besten ist und viele Landsleute schon da sind.

(Weiter in den Stuttgarter Nachrichten)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

156 KOMMENTARE

  1. Wer heute noch nicht gekotzt hat:
    Jetzt auf DDR1 90minütige WerbePropagandasendung
    „Fluchtziel Deutschland“.
    Eben spricht ein „Migrationsforscher“.
    ❓ Wasn das? Ist das ein Beruf?

  2. der Sprechautomat Oppermann von den roten Sozen sagte noch vor kurzem, dass die unsere Rente sichern würden. Der Brüller oder der burner!

  3. Ja wie üblich wir deutsche sind fremd im eigenen Land.

    TV Tips:21.45 Uhr Monitor ARD.Später ZDF Maybrit Illner:Gäste u.a Misere, Mayzek, wer Bock hat^^

  4. In meiner Nachbarschaft spreche ich das Thema erst gar nicht an. Alle Rot-Grün-verstrahlt und meine Frau will nicht das ich mich unbeliebt mache. Deswegen bin ich froh das es PI gibt, hier kann man noch frei sprechen 🙂

  5. #24 VivaEspana
    #4 Gast99

    Finger weg von der Fernbedienung !

    „Migrationsforscher ?“
    rehcsrofsnoitargiM, hm suche gerade das Teuflische

  6. Vorgestern waren wir noch Papst, gestern waren wir Sommermärchen, heute sind wir Nächstenliebe – und morgen sind wir Flüchtling.

    „Wir schaffen das!“

  7. Die Bibel wird in dieser Hinsicht sehr oft (bewußt und manipulativ) mißverstanden.

    Liebe deinen Nächsten … wie dich selbst.
    Punkt. Und nicht darüber hinaus.

    Liebe deinen NÄCHSTEN!

    Ich tu‘ das ja auch:

    meine Familie, meine Freunde, Kollegen, Nachbarn und meine mir kulturell nahestehenden Landsleute.
    In genau der Reihenfolge.

    Dann, allerdings, hört’s auf. Getreu der Bibel.

  8. Hatte in den letzten Tagen die Stimmung in Firmenkantinen abgegriffen. Überall dieselbe Atmosphäre. Niemand traut sich den tagesaktuellen Asyl-Wahnsinn ansprechen, obwohl jeder auf dem Weg zur Arbeit über Lügenpresse oder elektronisch über TV, Smart-Phone oder Tablet von der Lügenpresse medial gehirngewaschen wird. So schnell kann man gar nicht geistig umschalten. So flüchten sich die Menschen in nebensächliche Themen wie die neuesten Games, Smart-Phones oder anderen Klimper. Ich habe das Gefühl die Menschen flüchten damit vor der Realität und ziehen sich zusehends in sich zurück. Aus meinen Projekterfahrungen und Umgang mit Menschen würde ich sagen, es ist ein Angstverhalten. Niemand traut sich und traut immer weniger dem anderen. Der Nachbar in der Firmenkantine könnte ja jemand sein, der die eigene Gesinnung nicht teilt und man dadurch sehr schnell ausgegrenzt wird. Soviel zur psychologischen Verfassung unseres Landes. Aber außerhalb der Firmenkantine, wie etwa in den Raucher-Ecken und Firmen-Küchen redet man eher Klartext. Hier erfährt man das Gefühl, dass jeder hofft, dass der Nachbar zu PEGIDA geht und Gesicht zeigt.

  9. Jahrzehntelang wurde zumindest den Westdeutschen eingehämmert, Deutschland sei „ein Wirtschaftsstandort“ oder bestenfalls ein geografischer Raum. Dass es darüber hinaus auch eine Einstehungsgemeinschaft – ähnlich einer Familie – gibt, die sich auf gemeinsame Erfahrungen und Werte gründet, war tabu. Wer wollte schon selbstbewußte Deutsche. Das rächt sich jetzt. Traurig ist, dass wir uns alle nicht mehr nah sind. Wer´s nicht glaubt, sollte mal morgens um 6 – wenn die Deutschen noch weit gehend unter sich sind – S-Bahn fahren.

  10. „Migrationsforscher“

    Definition: Nichtsnutz, der aber schlau genug war, einen neuen unproduktiven Nicht-Beruf zu erfinden und der noch grössere Nichtsnutze gefunden hat, die ihn für ihre Propagandazwecke einstellen.

  11. #12 media-watch

    Oh doch, die Dinge werden plötzlich angesprochen.
    Man versucht natürlich, „auszuforschen“ wie das Gegenüber tickt, aber dann bricht es heraus.
    Dies fällt mir seit ca. 1,5 Wochen auf. Denn viele bekommen endlich Kontakt zum „Wahnsinn“.
    Die Stimmung ist voll gekippt

  12. Da hat sich Jemand was vom Herzen geschrieben. Und Recht hat sie. Das ist der HAMMER!!! (kommt von einer jungen Lehrerin!)

    Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte und Politiker, liebe Ausländer! Wenn wir nicht mehr ‚Grüß Gott‘ sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative:
    Ihr habt das RECHT, Deutschland zu verlassen, wenn es euch nicht passt!
    Schön langsam sollten auch wir in Deutschland wach werden! Zu Schulbeginn wurden in Stuttgarter Schulen, die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein. Soweit in Ordnung, aber des Weiteren wurde ihnen auch mitgeteilt, dass das uns in Baden Württemberg vertraute ‚Grüß Gott‘ nicht mehr verwendet werden darf, da das die moslemischen Mitschüler beleidigen könnte.
    Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.
    Ich kann’s gar nicht glauben. Ist aber wahr. Ihr könnt Euch gerne in Stuttgart in den Volksschulen erkundigen.
    EINWANDERER UND NICHT DIE Deutschen SOLLEN SICH ANPASSEN!
    Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land. Aber immer und überall hört man Stimmen ‚politisch korrekter‘ Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen.
    Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten kamen nach Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften.
    Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten.
    Die Idee von Deutschland als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt. Als Deutsche haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil. Diese Kultur hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten.
    Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Englisch, Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!
    ‚Im Namen Gottes‘ ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach christlichen Prinzipien gegründet und entwickelt haben.
    Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen mit einem Kreuz zu manifestieren. Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur. Wenn Sie das Kreuz in der Schule empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug. Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern und es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.
    Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen.
    Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen deutschen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom ‚RECHT UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!‘
    Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat.
    Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?
    Wenn wir dieses Schreiben an unsere Freunde und Bekannten weiterleiten, dann werden es früher oder später auch die Reklamierer in die Finger bekommen. Versuchen könnte man’s wenigstens. Egal, wie oft Ihr es empfangt… sendet es einfach weiter an alle, die Ihr kennt! …

  13. Die Versprechungen werden nach und nach erfüllt!
    In einem kurzen ZDF-Video mit im Irak durchgeführten Interviews sagte ein
    mit einer Art „Turban“ bekleidetet älterer Mann „Die Deutschen bauen Häuser für uns“ …
    Und: Jetzt wird schon damit angefangen.
    Man hofft diese – natürlich unter außer Achtlassung sämtlicher von den Grünen im Lauf der Zeit durchgesetzten Umweltnormen – schnell gebauten Ghettos dann „später“ an Obdachlose oder sozial schwache Einheimische zu vermieten. (Die sind nach 10 Jahren allesamt garantiert abbruchreif!!)

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–bauen24092015%5B20275%5D.html

  14. #12 media-watch (24. Sep 2015 20:58)
    Das ist so weil es leider auch Realität ist. Als in meiner Firma raus kam das ich bei PEGIDA war wurde ich nicht nur vom Chef rund gemacht und abgemahnt sondern auch die Kollegen waren auf einmal abweisend. Seitdem lass ich es lieber bleiben. Ich will mir mein Privatleben nicht kaputt machen wegen Politik.

  15. #2 VivaEspana (24. Sep 2015 20:52)

    Wer heute noch nicht gekotzt hat:
    Jetzt auf DDR1 90minütige WerbePropagandasendung
    „Fluchtziel Deutschland“.
    Eben spricht ein „Migrationsforscher“.
    ? Wasn das? Ist das ein Beruf?

    Scheint wohl so zu sein, genauso wie „Aktivist“, der als (neuer) Beruf geriert wird.

  16. #8 Gedankenfreiheit (24. Sep 2015 20:57)
    Finger weg von der Fernbedienung !

    Man muß den Feind kennen, um ihn zu besiegen.

    Meine Fresse, der Migrationsforscher. Der Das Mann braucht Hilfe.

  17. Wenn die Politiker den Flüchtlingstsunami noch drehen wollen, dann sollten sie möglichst schnell vor der Welt verkünden, dass ab sofort das Schlaraffenland geschlossen hat. Je länger sie warten, desto größer der Frust, der sich auf gut orientalische Art in Hysterie und Gewalt entladen würde. Das würden wir dann allerdings auch noch schon fast gerne aushalten.

  18. Diese Stasi Methoden sind kaum noch zu toppen.
    Man benutzt die Medien, nötigt die Polizei und Beamte zu Handlungen gegen jedes Gesetz (Gesetze waren mal) .
    Wer nicht mitmacht ist raus, so einfach ist das !!!

  19. Es wird verkannt, dass die Nächstenliebe nur die halbe Wahrheit ist. Das Zitat lautet vollständig: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Die Nächsteniebe muss also mit der Selbstliebe einhergehen, denn wer vor lauter Nächstenliebe sein eigenes Wohl vergisst, geht unter und kann dann keinem mehr helfen, sich selbst nicht und anderen erst recht nicht. So einfach ist das.
    Die Selbstliebe ist das Korrektiv der Nächstenliebe und umgekehrt. Hoffentlich begreifen das unsere Willkommenheißer, bevor es zu spät ist.

  20. War heute in Rosenheim… unzählige sehr stark pigmentierte unterwegs auf Fahrrädern… von der Stadt geschenkt bekommen… wahrscheinlich reine Prophylaxe denke ich mal… damit kann man die Gefahr bissl umgehen, dass die nem Deutschen das Radl unterm Arsch rausziehen…

  21. Erstaunlich, dass so was in den Stuttgarter Nachrichten steht. Bislang war das Blatt nicht gerade bekannt für ausgewogene Berichterstattung. Scheint so, als ob der Wind sich langsam dreht und einige ahnen, dass hier die Büchse der Pandorra geöffent wurde. Richtig zur Sache geht’s aber erst, wenn die Wirtschaft abraucht. Möglicherweise ist die VW Nummer schon mal ein Vorgeschmack.

  22. Jetzt auf ARDDR1: „Fluchtziel Deutschland“

    Offensichtlich aus einer BR-Sendeanstalt gesendet (Moderator Gottlieb Siegmund), wird hier endlich mal Klartext gesprochen und die ungeschönten Fakten gezeigt, bis auf diesen „Migrationsforscher“-Kasper (wahrscheinlich abgebrochener Sozialpädagoge mit guten Kontakten zu der linksgrünen APO) mit dem üblichen pseudointellektuellen Dünnschiss.

    Wenn man solchen Dummschwätzern einfach keine Bühne mehr zur Verbreitung ihrer volksverdummenden Theorien mehr bieten würde, dann wäre Deutschland schon ein großes Stück geholfen in der Bewältigung dieser Jahrtausendaufgabe.

  23. Da kommt teilweise der Abschaum der Dritten Welt nach Deutschland. Analphabeten, Kriminelle, Raubnomaden und vor allen arabische Scharia-Krieger.

    Die ankommenden moslemischen Araber nennen uns „Kufar“. Das bedeutet auf deutsch „Lebensunwerte“ in der Bedeutung von Untermensch, den man jederzeit umbringen darf.

    Das mit der Nächstenliebe kennt der Koran nämlich nicht. Für die sind wir „Opfer“ und dumme Deppen, die man verarschen darf.

    Bald werden die Moslems aus Dank für die freundliche Aufnahme uns massakrieren und mit Terror überziehen.

    🙂

  24. Sozialorgasmus hat halt nichts mit Nächstenliebe zu tun!

    Wie auch Sex nichts mit Liebe…

    Man darf halt kulturell erworbene Ethik nicht mit naturell vererbter Genetik moralisch vermischen, verbiegen, verlügen, ideologisieren…

  25. #12 media-watch (24. Sep 2015 20:58)

    Hatte in den letzten Tagen die Stimmung in Firmenkantinen abgegriffen. Überall dieselbe Atmosphäre. Niemand traut sich den tagesaktuellen Asyl-Wahnsinn ansprechen..
    ————————————–
    Das wäre der letzte Ort wo ich dieses Thema ansprechen würde. So kommen auch die Lügen-TV-Umfragen zu Stande, wonach die Meinung der Deutschen angeblich zu rund jeweils 50% für bzw. gegen Asyl sind.
    Ich würde einem Infratest-Telefonmenschen auch niemals meine echte Meinung sagen da er ja meine Nummer kennt.
    Den gleichen Eindruck habe ich auf öffentlichen Versammlungen erlebt, wo es um neue Asylantenheime ging.
    Bei anonymen Umfragen per Telefon oder Internet sind stets rd. 80% dagegen oder äußern Bedenken.

    Die Leute haben eine Riesenangst. Mit einem falschen Satz kann man die eigene Karriere zerstören und seine Familie in den Abgrund ziehen denn ein Denunziant findet sich immer erst recht wenn man im ÖD-Dienst ist oder auf Staatsaufträge angewiesen ist.

  26. #22 VivaEspana

    ich weiß, aber ich kann diesen Müll nicht mehr sehen, schlecht für mein kardiovaskuläres Risiko.
    Was ist nur mit Europa los ? Volksverbrecher !

  27. Ich schau kaum noch fern,meine Lieblingstaste ist der „Tonaus“-Knopf oder der rote oben rechts. Beim Autofahren würde ich am liebsten das Radio rausreissen oder rechts ranfahren zum Ko….. Das Küchenradio ist auch immer mehr aus als an,kann PI bitte eigene Sender starten???Ich weiß gar nicht was mich mehr ankotzt,unsere Volksverräter,die Lügenpresse,Asylanten oder die Gutmenschen? Wenn ich nicht leider so einen in der unmittelbaren Verwandtschaft hätte würde ich es nicht glauben!

  28. Ralph Steinadler,
    schwebe drüber oder kreise, wie Du willst.
    Arbeit zu haben ist vorrangig.
    Jene die Dich heute kritisieren werden im Falle eines ( bestimmt ) kommenden Bürgerkrieges zu wahren inhumanen Wesen mutieren, wetten ?

  29. und viele sind mit der eigenen Verwandtschaft zerstritten, freuen sich aber über unberechenbare Fremde. —

  30. @36 Templer

    „“““Bald werden die Moslems aus Dank für die freundliche Aufnahme uns massakrieren und mit Terror überziehen.““““
    ——————————————————————–
    Ich habe Angst, berechtigte Angst, das es genau anders rum läuft …..

  31. Wann treten die neuen Regelungen von der EU Kommission in Kraft?

    2030 ,wenn alle da sind und keiner mehr rein passt nach Deutschland und wir Pleite sind.

    Wann fliegen die sicheren Herkunftsländer in ihre Heimat?

    2016 zum Urlaub und Nachschub holen.Familie.

    Die Merkelmanie muss ein Ende finden.

    Die holt immer mehr Illigale ins Land auch nach Gipfel der EU.

    Verbrecherin , das ist Hochverrat ersten Grades.

    Da stand früher die Todesstrafe auf Tagesordnung.

    Weg weg weg weg.

    Neuwahlen

    Führt uns aus dem Wahnsinn .

    Deutschland auf die Straße AFD oder Pegida sind die Rettung in dieser Zeit.

  32. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umfrage-in-baden-wuerttemberg-keine-mehrheit-fuer-gruen-rot-13822157.html

    Sechs Monate vor der Wahl in Baden-Württemberg bleiben die Grünen in einer Umfrage zwar stabil, die SPD aber verliert weiter.
    Die AfD kann mit dem Einzug in den Landtag rechnen.
    Außerdem muss nach dieser Umfrage, die vom SWR und der Stuttgarter Zeitung beim Meinungsforschungsinstitut „Infratest dimap“ in Auftrag gegeben worden ist, mit dem erstmaligen Einzug der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) in den Landtag gerechnet werden.

    Auch die AfD erreicht in der jüngsten Umfrage 5 Prozent.

    Umfragen zeigen aber, dass etwa 80 Prozent der Bürger das Thema Flüchtlinge als das wichtigste überhaupt wahrnehmen.

  33. Sie feuern aus allen Rohren.

    Lieber …,

    während die Politik noch diskutiert, packen tausende Menschen in ganz Deutschland mit an und helfen Flüchtlingen vor Ort. Überall wird gespendet, bekommen die Menschen einen privaten Schlafplatz, leisten Ärztinnen und Krankenpfleger freiwillig Dienst. Doch die Stimmung droht zu kippen. Pegida erhält in Dresden wieder Zulauf. Und Innenminister Thomas de Maizière will jetzt das Asylrecht einschränken. Das Bild von Deutschland als Land mit einer neuen Willkommenskultur – verschwindet es, kaum, dass es da ist?

    Es ist jetzt an uns, ein öffentliches Zeichen zu setzen! Wir wollen zeigen: Die Mehrheit in Deutschland heißt Flüchtlinge willkommen und stellt sich dem Hass entgegen. Also schicken wir zehntausenden Campact-Aktiven im ganzen Land ein Willkommens-Paket, in dem sich farbenfrohe Plakate und Aufkleber befinden. Darauf steht: „Refugees Welcome“ – Flüchtlinge willkommen.

    Jedes Willkommens-Paket enthält mehrere Aufkleber und ein großes Plakat mit dem Motiv. Wenn die Aukfleber dann überall im Land an den Briefkästen und die Plakate an den Türen hängen, heißt das: Bei uns ist kein Platz für Hass. Bestellen Sie jetzt das Willkommens-Paket:

    Hier klicken
    und bestellen

    Unsere Kooperationspartner, die Amadeu Antonio Stiftung und die Stiftung :do, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Arbeit lokaler Basisinitiativen mit kleinen Beträgen zu unterstützen. Die Amadeu Antonio Stiftung fördert Initiativen, die sich gegen rassistische Hetze und für eine Willkommenskultur einsetzen. Dazu unterstützt sie die Einrichtung von Fahrradwerkstätten, die Begleitung von Flüchtlingen zum Arzt oder Fortbildungen. Die Stiftung :do nimmt mit ihrer Arbeit die Stärkung der Rechte von Flüchtlingen in den Blick. Mehr als 400 Projekte hat sie schon gefördert.

    Deshalb möchten wir die Arbeit der beiden Stiftungen unterstützen: Wir geben das Willkommens-Paket zwar kostenlos ab, bitten Sie aber um eine Spende. Jeder Euro, der über die Material- und Versandkosten der Willkommens-Pakete hinausgeht, wird von uns an die Amadeu Antonio Stiftung und die Stiftung :do weitergeben.

    Machen Sie mit bei unserer Aktion „Refugees Welcome – Flüchtlinge willkommen“: Bestellen Sie das Willkommens-Paket und zeigen Sie Ihre Solidarität.

    Hier klicken
    und bestellen

    Herzliche Grüße

    Ihre Katharina Nocun, Campaignerin

    PS: Noch im Januar haben wir erlebt, dass eine breite Bewegung mutiger Bürger/innen es schaffen kann, die Stimmung zu drehen. Als die Menschenfeinde von Pegida gegen Flüchtlinge hetzten, stellten sich ihnen Zehntausende in den Weg. Ich bin mir sicher: Wenn wir jetzt genauso entschlossen handeln, schaffen wir es erneut, die Menschenfeinde in die Schranken zu weisen.

    Hier klicken
    und bestellen

  34. Heute bei Illner :
    Bisher gab es ja immer ein unfaires 4:1 oder manchmal sogar 3:2. Das war gestern.
    Heute Abend heisst es 5:0 für die Asylantenfans.
    Jetzt lässt man alle Masken fallen.
    Da wird man sich rasch einig sein.
    – Misere (sollte der nicht in der Konferenz sitzen?),
    – Malu Dreyer (wird wohl rumheulen daß ihr Land mehr Geld braucht, kennt man ja),
    – Boris Palmer ( hat der nicht heute was von Begrenzung gesagt und sich von seinen Parteileuten kräftig eine eingefangen ?)
    – Obertürke Mazyak, muss nicht weiter vorgestellt werden .
    Und als absolute Krönung,der Ober-Ober-Aylantenschlepper und nächste BVK-Anwärter :
    – Günther Burkhart ( Pro Asyl ).

    Dann haut Euch man kräftig auf die Schultern und lobt Euch gegenseitig wie gut und moralisch ihr seid. Es widerspricht garantiert keiner.

  35. Noch vor ein paar Wochen war die Stimmung auf der Arbeit noch anders, lockerer irgendwie. Mittlerweile macht sich langsam Unmut breit…wer soll das alles bezahlen. …Rente mit 70????…die kosten nur Geld. ..wo sollen die alle hin…nach einer Abfuhr im August halte ich nur noch meinen Mund und grinse mir einen..soso langsam werden sie wach die Kolleginnen!

  36. Habe heute bei Bayern 5 gehört das die Länder vom Bund €5000.- pro Monat finanzielle Unterstützung vom Bund fordern, um minderjährige Einwanderer zu betreuen. Kann mir am besten ein HNO bestätigen das ich das richtig gehört habe?

  37. #40 Beany (24. Sep 2015 21:24)

    Ich schau kaum noch fern,meine Lieblingstaste ist der „Tonaus“-Knopf oder der rote oben rechts.
    —————————————–
    ZDF-Kultur (Adi-TV) ist manchmal ganz nett 😉

  38. Ich habe Planet TV abonniert. Da läuft gerade eine Sendung über das schöne Deutschland und die Natur. Sehr gut zum ausspannen

  39. #47 alphazulu (24. Sep 2015 21:33)

    Hahahahahahaha … schade, dass wir hier nicht
    die geeigneten Smilies haben … aber, du hast mich
    so zum Lachen gebracht, ich kann mich kaum beruhigen.

    Ich stell mir gerade vor, so ein „Irrer“, der dem von dir zitierten Aufruf folgt, verläuft sich hierher
    und versucht irgendwo Briefkästen mit dem Spruch
    „Refugees welcome“ zu verzieren, oder gar ein Plakat aufzuhängen. Das würde soooooo böse enden, dass ich hier lieber nicht weiter darauf eingehe.

    ::::::
    🙂 🙂 🙂

  40. Oh mein Gott die Sendung hat noch nicht angefangen wird schon ein Ilegal in D rumreisender Syrer Hust glorifiziert.
    Das sind Verbrecher

  41. #53:
    Das könnte bald bei History Channel laufen…

    Widerlich dieser fette rote Bayer in der ARD der gerade verachtend „wohlatandsverwöhnte Gesellschaft“ rausgehauen hat.

    Was wollen die? Glauben die vom ÖR wirklich, ihnen würde es nicht an den Kragen gehen?!

    Bei uns liest man täglich von überfallenen Rentnern, brutal beraubt von „Südländern“….ich wünsche mir eine HogeSa auf den Strassen, Jungs die Ordnung schaffen…

  42. #55 Beany (24. Sep 2015 21:44)

    Ich hab noch Walking Dead auf der Festplatte, mann mann krieg ich da Phantasien!
    ———————————-
    Ersatzweise aktuell :“The Strain“ auf Pro 7, Achtung, wurde nach hinten gelegt im Sendeablauf aber zugegeben : TWD toppt alles.

  43. Willkommen in der Willkommensdikatur Deutschland. Wann gibt es Umerziehungslager für Einheimische mit eigener Meinung ?

  44. #57 koelsche Jung (24. Sep 2015 21:47)

    … Jungs die Ordnung schaffen…

    Die gibt es!

    Aber in Koeln wohl eher nicht!

    Zu spät … schade, wirklich schade!

    An unserer Kirche macht KEINER das Licht aus,
    auch nicht, wenn wir am Kriegerdenkmal davor
    unsere Kränze niederlegen … ganz im Gegenteil!

  45. Deutschland hat fertig. Mehr kann man eigentlich nicht mehr dazu sagen. Es ist nicht mehr zum Guten zu wenden. Bis der Doofmichel aufwacht sind 20 Millionen
    neue Facharbeiter hier, die nie wieder gehen. Der Schaden, der entstanden ist und noch entstehen werden wird, kann nicht mehr gut gemacht werden.

  46. „“Der Begriff stammt aus einem Gebot der Tora des Judentums (Lev 19,18 EU):

    „An den Kindern deines[sic] Volkes sollst du dich nicht rächen und ihnen nichts nachtragen. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Ich bin JHWH.“

    (…)

    Seine Reichweite wurde seit etwa 200 v. Chr. im Judentum diskutiert: Manche Gruppen schlossen Nichtjuden davon aus, andere bezogen alle Menschen ein…

    Im Tanach ist der Nächste immer ein bestimmter, aktuell begegnender oder zum Gesichtskreis eines Israeliten gehörender „Mitmensch“. Die Nähe ergibt sich meist aus einer konkreten Beziehung zu ihm…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4chstenliebe

    +++++++++++++++++++

    24.09.2015
    „“Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen
    Redaktion

    Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können.

    Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler im deutschsprachigen Raum derzeit etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro ? also pro Jahr 42 Milliarden Euro. Und zwar NUR in Deutschland…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/das-milliardengeschaeft-mit-den-fluechtlingen.html

    Macht alles nichts, Hauptsache: „Das Engagement der Bürger bleibt ungebrochen.“
    (Birgit Guhlke, 22.09.2015, Neue Westfälische)

  47. Immer dieser Schwachsinn, jegliche Kritik an Religionen und Asyl-Irrsinn mit hysterischer Laune eines Nazi-Komplexes sofort als „Rassismus“ zu bezeichnen—–da müssten diese beknackten Deutschen in Medien und Politik mal ordentlich eins über gezogen bekommen—–diese verzogene 68er-Establishment-Bande und ihre Nachkommen.
    Für die Idioten und Bedepperten: Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn einem natürliche äußere Erscheinungsbild zum Nachteil bereitet wird! Alles andere an Verhaltens-, Kultur- und Religionskritik gehören nicht dazu.

  48. #63 Beany (24. Sep 2015 21:55)

    Hier funktioniert SO EINIGES nicht,
    wie es sollte, seit ich wieder da bin.

    Sieht fast so aus, als ginge es auch
    mit PI abwärts, zumindest technisch. 🙂

  49. „Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst.“ (Lutherbibel)
    „Liebe Deinen Nächsten, er ist wie Du!“ (Martin Buber-Bibel)

    Aus dem Hebräischen kann man Beides übersetzen.

    Ich finde beide Variabten bedingen einander.

    Nächstenliebe kann nicht das totale Versagen von SPD und C*DU kompensieren. Ehrlich gesagt, habe ich hohen Respekt vor denjenigen, die für einen positiven Eindruck von Deutschland sorgen. Und ich finde es auch wirklich ehrenwert, in Kleiderkammern etc. pp sich zu engagieren. Gerade hier in HH in der Messehalle läuft gewiß großartige Arbeit.

    Allerdings wird die „Flüchtlings“-Invasion kein vorübergehendes Ereignis, wie etwa die Elbe-Flut, sein.

    Und ich denke, Vielen sind immer noch nicht die Unterschiede von Einwanderung und Asyl bekannt.

    Richtig wütend bin ich jedoch auf eine politische Klasse, die Versprechungen macht, die nicht eingehalten werden können. Und die eine unglaubliche Doppelmoral besitzt. Denn als Griechenland und Italien, oder der Libanon oder Jordanien geflutet wurden, hat man sich vornehm zurück gehalten. Und nun schreit und heult man rum.

    Wann treten Merkel und die Misere endlich zurück?

  50. Flucht nach Deutschland ist ein Schneeballsystem . . . ermöglicht von dekadenten staatlichen Organisationen (Bundesverfassungsgericht), die es besonders gut(menschlich) meinten – Vollversorgung für alle – wobei alle ist „Jeder, der will(kommen) ist!“

    Und wer willkommen ist . . . das bestimmt die Willkommenskultur . . . also doch ALLE, ALLE, ALLE.

    Wenn noch Bedarf an ALLE ist, vielleicht fragen unsere Politiker mal bei der NASA noch nach, vielleicht gibt es doch noch Außerirdische, die auch kommen möchten!

    Damit will ich sagen, dass unsere PO’s nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, Hochverrat ist noch viel zu harmlos ausgedrückt.

    Wir sollten von ULTRA-Verrat sprechen! Hier wird nicht nur ein militärisches Geheimnis an einen Feind übergeben, sondern hier wird der spätere Feind erst einmal massenweise ins Land geholt mit einem dubiosen Alibi (Krieg in Syrien), dann voll versorgt und schließlich für den Bürgerkrieg bewaffnet!

    Oder hat jemand einen anderen Grund gefunden, warum man so viele Flüchtlinge ausgerechnet in Feuerwehr- und Polizeischulen und in den Kasernen der Bundeswehr einquartiert?

  51. #12 media-watch (24. Sep 2015 20:58)

    Ich stelle das zwar auch fest, aber ich bin recht offensiv, wenn es darum geht auf diesen Irrsinn hinzuweisen. Es ist allerdings am besten, wenn man nicht allgemein diskutiert, denn das ufert aus.

    Es reicht, bestimmte Dinge als „lustigen Ankommer“ zu verbreiten:
    – Merkels Bemerkung in der Fraktionssitzung
    – Sodalten ziehen ins Zelt, Flüchtlinge in die Kaserne.
    – In Hessen wird der Ligabetrieb wegen besetzter Hallen weitgehend eingestellt.
    (war galub ich alles auf PI)

    Man muss ja gar keine Stellung dazu beziehen. denn es äußern sich sicher die „Guten“ zuerst, und wenn nicht, dann weiß man, dass man offen reden kann.

    Und überhaupt ist es mir wirklich völlig egal, ob die anderen meine Meinung teilen. Man darf mich auch ausgrenzen. Mich muss ja wirklich nicht jeder mögen.

  52. OT,-.
    hab ich mich etwa verhört, oder sagte man gerade in der Rundschau auf BR, demnächst will man jeden sogenannten “ Flüchtling “ eine monatliche Geldpauschale von 670,- € zu teilen, näheres soll es bei einer Pressekonferenz geben

  53. #69 Zentralrat der Deutschen

    Wo warst Du denn und viel wichtiger :
    Wie ändere ich das, bin doch nur eine Frau!

  54. #34 WeberMax (24. Sep 2015 21:15)
    Bislang war das Blatt nicht gerade bekannt für ausgewogene Berichterstattung. Scheint so, als ob der Wind sich langsam dreht …

    Leider nein.
    Reiner Wehaus ist den fleißigen und relgelmäßigen PI-news Lesern natürlich bekannt und wurde als eine lobenswerte Ausnahme vom miesen Durchschnittsjournalismus vorgestellt.
    Das gegenwertige Propaganda-System kann noch eine Zeitlang durchhalten.
    Interessant wird es, wenn überforderte Mitarbeiter von Verwaltung, Helfern und Polizei ihre Pflicht zur Verschwiegenheit abschütteln und kritische Blogs informieren.
    Damit ist bald zu rechnen. Wir können warten .

    #63 Beany (24. Sep 2015 21:55)

    Tip:
    Nachdem sie ihren Beitrag abgeschickt haben, schieben sie den Fenster-Regler (Scroll-Leiste) ganz nach oben und klicken erneut auf die blaue Überschrift des Artikels. Dann einen Moment warten und sie sind wider angemeldet. So machen es die Meisten hier.

  55. #63 Beany (24. Sep 2015 21:55)

    Warum muss ich mich immer wieder neu anmelden???

    ————————————————-
    Ich hab’s schon ein paarmal geschrieben. Also nochmal.
    Text eingeben. „Submit“ drücken. Danach auf die blaue Überschrift des Threads klicken und schon sind Sie und Ihr Text drin, ohne sich neu eizuloggen.

  56. 71
    Ach neee,
    wir Piler sind doch zäh,
    keine so gegenderten Weibchen^^ wie die von den Grünen, oder?

  57. Eines ist am heutigen Tag aber mal anders:

    Weder „Tagesschau“ noch „heute“ beginnen
    mit einer furchtbaren Schreckensmeldung,
    die einen emotional angreift, Empathie
    auslöst, oder einen irgendwie in
    Betroffenheit versetzt … 🙂

  58. #61:

    Osten, schätze ich? 😉

    Es sind einfach zu wenige und zu viele mit Familie und Job, die nach Denunziantentum wirklich um die Existenz fürchten. Wie ich. Aber der Wind dreht tatsächlich, viele hauen jetzt ohne vorgehaltener Hand Sprüche raus, vor Monaten undenkbar.

    Dom ausknipsen war der Tropfen, der mich austreten liess. Sollen die den Musels ohne mich in den Arsch kriechen.

    Kögida war gut, aber tausende Gegendemonstranten stimmten traurig. „Aktivisten“ wollten durchbrechen zu uns…wär haarig geworden – aber die hätten auch gut kassiert 😉

    Für mich stellt sich weiter die große Frage, auch WENN politisch der Wind gedreht haben sollte: WIE die hunderttausende wieder raus schaffen? Die werden sich wehren wie Tiere.

    PS:
    Bin morgen beim FC im Stadion gg Ingolstadt, der Verein gab aus „alles im Zeichen der Flüchtlinge“. 1000 Invasoren sind eingeladen. Es ist nicht mehr normal.

  59. Der Bürgerkrieg in Syrien läuft SEIT 4 Jahren!.

    SEIT JAHREN ist im Iraq und Afghanistan kein Krieg mehr! Andere Länder wie Pakistan, Tunesien, Ghana und weiß der Teufel wo die noch alle herkommen haben GAR KEINEN KRIEG gehabt!

    Warum überschwemmen diese Heuschrecken uns dann die letzten 2 Jahre?

    Was hier abläuft ist in der Geschichte einmalig, eine Singularität!

    Festzuhalten gilt:
    1% sind politisch Verfolgte Diese haben Recht auf Asyl!
    Jeder „Kriegs Flüchtling“ der hier ankommt ist ein Wirtschaftsasylant da er durch zig sichere Drittstaaten gewandert ist es seiden er ist mit dem Flugzeug gekommen!
    Illegale Wirtschaftsasylanten gilt es wie in Dublin geschrieben wieder abzuschieben, Avanti Sofort!
    Flüchtlinge die per Flugzeug gekommen sind bekommen BEGRENZEN SCHUTZ AUF ZEIT. Danach wieder in die Heimat OHNE WENN UND ABER!

  60. #70 Jakobus

    Lass mal Bibelsprüche weg—–die sind hier absolut fehl am Platz.

    Nächstenliebe gibt es zudem nicht um jeden Preis!

  61. #62 derauswanderer (24. Sep 2015 21:53)

    … Bis der Doofmichel aufwacht sind 20 Millionen neue Facharbeiter hier, die nie wieder gehen…
    ——————————
    Warum auch? Die werden demnächst alle gebraucht. Besonders in der Autoindustrie. Für eine deutsche Spezialität, wo wir weltweit führend sind : Den Bau von abgasarmen Dieselfahrzeugen 😉

    Im Ernst : Heute war von demnächst 5 Mio. die Rede, nicht zuletzt durch den Familiennachzug und „Familie“ ist in solchen Ländern ein recht großzügig definierter Begriff.
    Jeder syrische Dorfschulze stellt Dir gegen entsprechendes Bakschisch eine Bescheinigung aus daß Du ein „Onkel“ bist.
    Ich denke 5 Mio. bis Ende 2016 ist realistisch.

  62. #76 raginhard

    Erstmal danke,werde ich gleich testen,aber warum so kompliziert?Ist genauso wie der fehlende Livestream von Dresden und der besch…… Ton von Leipzig.

  63. #80 koelsche Jung (24. Sep 2015 22:07)

    #61:

    Osten, schätze ich?

    Ja!

    Thüringen!

    Irgendwo zwischen Gotha und Wartburg. 🙂

  64. #81 Thilo S. (24. Sep 2015 22:08)

    Was hier abläuft ist in der Geschichte einmalig, eine Singularität!
    ————————————————
    Ein sehr guter Satz.
    Überschreitet man den Ereignishorizont, befindet man sich in einem schwarzen Loch (Singularität). Ich glaube wir sind schon drin. Und wie uns die Astrophysik lehrt, gibt es daraus kein Entkommen.

  65. @Beany:

    Ich schau kaum noch fern,meine Lieblingstaste ist der „Tonaus“-Knopf oder der rote oben rechts. Beim Autofahren würde ich am liebsten das Radio rausreissen oder rechts ranfahren zum Ko..

    Das ist eine total gesunde Reaktion auf Gehirnwäsche – Du kannst stolz auf Dich sein. Es ist gar nicht notwendig, das Autoradio rauzureißen, Du kannst doch bestimmt auch CDs einlegen und schöne Musik hören?

    Ich habe schon seit 8 Jahren kein Fernsehen und kein Radio mehr und lese auch nur rein zu „wissenschftlichen Forschungszwecken“ MSM im Internet. (Ekelt mich aber auch) Es fehlt gar nichts dadurch! Wenn der dritte Weltkrieg ausbricht, wird schon jemand anrufen, und das Wichtigste wird auch in alternativen Blogs und Foren wie PI erwähnt.

    kann PI bitte eigene Sender starten???

    Solange das PI noch nicht gemacht hat – Youtube. Da gibt es sehr gute Vorträge, man muss halt ein bisschen kreativ suchen. Wenn Du einmal was gefunden hast, was Dich anspricht, kennst Du Namen, Kanäle und findest Du von da aus immer mehr.
    Ich mag die Tagesenergien (kommen etwa alle drei Wochen und es gibt schon über 70 alte), die ersten rund 10 Minuten sind ein bisschen „esoterisch“, das ist nicht jedermanns Geschmack, aber das kann man ignorieren, danach wird es richtig gut und ganz anders, als man es vom äußeren Erscheinungsbild von A.W. (wirkt etwas „linksgrün“, er ist es aber nicht!) her erwartet. Er zerlegt irre Medienmeldungen unglaublich gut.

  66. #79: Islam ist nicht Frieden, sondern Friedhof. In Mekka, wo kein „Nichtgläubiger“ hin darf, passiert so etwas ja jedes Jahr.

    Man sollte sich mal fragen, warum etwas Vergleichbares nicht auf Kirchen- oder Weltjugendtagen passiert.

  67. #23 Tritt-Ihn

    Lass doch die Zigeuner Kässmanns und Marx‘ Rrrrrreich einnehmennnn! Sollen deren verbliebene Jünger die Bereicherung hautnah zu spüren bekommen! 😀

  68. #33 schmibrn (24. Sep 2015 21:14)

    Damit die Millionen Flüchtlinge noch mehr von der Deutschen Hilfsbereitschaft rausholen können wird derzeit fieberhaft an einer Flüchtlings-App gearbeitet:

    http://www.nordbayern.de/panorama/refugee-hackathon-soziales-netzwerk-fur-fluchtlinge-1.4677618

    Unfassbar, der suizidale Zustand dieses Volkes.

    „der suizidale Zustand“:
    Du sagst es, es ist so wahr!

    Ich lese oft die Schriften von Siegmund Freud, unter anderem seine Abhandlung über die Todestriebhypothese. Daran werde ich ständig erinnert, wenn ich täglich über die Lügenpresse mit der hysterischen „Willkommenskultur“ tyrannisiert werde.

  69. #88 Nuada

    Das hängt zum großen Teil an meiner Erziehung, ich habe meinem Vater heute dafür noch einmal gedankt mir eine gesunde Portion Vaterlandsliebe,Verantwortungsgefühl und Selbstachtung mitgegeben zu haben.
    Leider sind hier im Westen fast alle am Schlafen und bekommen nichts auf die Beine.
    Der größte Gutmensch auf meiner Arbeit ist übrigens eine Frau aus Weisswasser, ich denke bei Dresden.

  70. #32 Goldener Baum (24. Sep 2015 21:13)
    War heute in Rosenheim…
    Ich hoffe, wir bekommen einen richtig knackig kalten Winter. Dann können sich die Herrenmenschen aus Islamistan und Afrikanien den Arsch abfrieren. Ski Heil!

  71. Als erstes möchte ich mich dafür bedanken das es diese Seite überhaupt gibt!, und nutze hier die geleigenheit für meinen allerersten Post. In Österreich findet man leider nur diese refut gutmenscherei. Eines haben unsere beiden Länder gemeinsam, eine Geisteskranke Regierung die ihre eigene Bevölkerung veratet und verkauft! Was dieses Merklische Syndrom und Feigmanzitterpartie bisher angerichtet hatt, ist im letzten Kuhdorf nicht mehr zu übersehen.Das dies schleunigst geändert gehört, dürfte zumindest auf dieser Seite hier jeden klar sein. Leider ist der grossteil der Bevölkerung dabei potentielle triebgxxxx xxxx im Land wilkommen zu heissen. Der Wiener Bürgermeister lies verlautbaren das ein Asylant(Simulant) 18 mal mehr wert ist als ein Österreicher. Da sollen einem nicht die Kabel rauskommen!!!

    MOD: In Teilen gelöscht. Bitte Wortwahl beachten.

  72. #47 alphazulu

    Jedes Willkommens-Paket enthält mehrere Aufkleber und ein großes Plakat mit dem Motiv. Wenn die Aukfleber dann überall im Land an den Briefkästen und die Plakate an den Türen hängen, heißt das: Bei uns ist kein Platz für Hass. Bestellen Sie jetzt das Willkommens-Paket:

    Hier klicken
    und bestellen

    Vielleicht sollten wir alle eins bestellen und fachgerecht in der Mülltonne entsorgen.

    Zur Bestellung: https://www.campact.de/fluechtlinge/willkommens-paket/jetzt-bestellen/

  73. Hallo Revolutionpower
    —————————
    von abschieben ist mal wieder keine Rede.
    Ohweh gleich wieder Orbanbashing
    Mayzek und Sundermeyer in einen Sack und als druff……..Mayzeck du Dummschwätzer halt die Gosche..ich mag es nicht wenn Moslems ala Mayzeck mir deutscher sagen wollen was ich zu tun habe jetzt behauptet er auch noch das wäre sein Land..

  74. #48 alphazulu (24. Sep 2015 21:33)

    (…) Die Amadeu Antonio Stiftung fördert Initiativen, die sich gegen rassistische Hetze und für eine Willkommenskultur einsetzen.

    * * * * * * * * * * * *

    Wer also eine Willkommenskultur ablehnt, betreibt rassistische Hetze.

    Versteh ich das so richtig?

    Mein Lebenszweck besteht niemals in der Schaffung einer Willkommenskultur für Kulturfremde. Eigentlich hab ich überhaupt keine Zeit, irgendeine Willkommenskultur zu schaffen.

    Ich möchte mir die unsere einfach nur bewahren!

  75. #87 Viper
    #81 Thilo S.

    Ist doch irgendwie toll, eine historisch singuläre Phase der menschlichen Geschichte life mitzukriegen – oder???

    (Ich würde gern auf dieses Vergnügen verzichten.)

  76. # 51

    ich kann dir nur bestätigen, dass ein minderjähriger unbegleiteter Flüchtling in Südwestdeutschland pro Tag für 330 EUR von der Caritas aufgenommen und betreut wird, also rund 10.000 EUR / Monat

  77. Ich schrieb auch im lokalen Blatt zu diesem Thema sinngemäß Folgendes:

    Das Gebot der Nächstenliebe (s. Mt 22,34 ff) ruft dazu auf, den Nächsten zu lieben wie sich selbst. Sich selbst zu lieben, hat also nichts mit Egoismus zu tun.

    Wer weitergehen will und den Nächsten lieben will bis zur Aufgabe seiner selbst, darf dies für sich gerne tun, darf es aber auf der anderen Seite nicht von der Gemeinschaft, der Gesellschaft fordern.

    Also müssen wir nicht bis zur Selbstaufgabe ohne Unterscheidung „Flüchtlinge“ aufnehmen.

    Nur wer sich selbst lieben kann und achtet, kann andere auch lieben und achten. Alles andere hat nichts mit Christentum zu tun, sondern mit Verachtung seiner selbst und aller anderen.

  78. Der Politische Offenbarungseid und genau das,was wir hier immer wieder benennen,welche Probleme es gibt und geben wird.
    Herr Bouillon bestätigt alles,sogar die Integrationsunwilligkeit der Bückbeter.
    Ach wie betroffen haben die im Landtag geschaut,als er mit seinen Zahlen kam,denen schwant was kommt.
    Herr B. hat aber auch schon verdeckt Kund getan,dass es Zwangsbelegungen geben wird.
    Der tropfende Zahn,als er von 22000 leer stehenden Wohnungen sprach,war selbst in 10 Km Entfernung noch sichtbar.
    Ja,es wird sehr interessant werden,vor allem mit der Integration der Invasoren,die ist jetzt schon gescheitert und wird scheitern,dafür sind auch die Widerstände in der Bevölkerung zu groß.
    Im Einzelnen gibt es keinen Gruppenzwang,da kann ich mich gefahrlos verweigern.

    https://www.youtube.com/watch?v=Lb5juByR_y8

  79. Ihr solltet Euch was schämen, alle! Kein Einziger scheint mal wieder den Artikel, um den es geht, gelesen zu haben. Kein Einziger hat ein Wort des Lobes für Rainer Wehaus übrig, der vorbildlich nüchtern die aktuelle Lage beschrieben hat, also genau das tut, was hier immer gefordert wird.

    Wehaus ist einer der wenigen, die sich einen unverstellten Blick auf die Wirklichkeit leisten, so unverstellt, dass unser grüner Denunziantenfreund Jörg Rupp ihm bescheinigt, „einen schier unerträglichen Kommentar“ geschrieben zu haben, „der eigentlich nach pi-news gehört“.

    Stimmt genau, jeder Kommentar von Rainer Wehaus ist unkorrekt und höchst treffend in der Analyse, Rupp meinte diesen hier:

    Es ist an der Zeit, mit einem großen Missverständnis aufzuräumen: dass diejenigen die besseren Menschen sind, die jeden neuen Flüchtling in Deutschland freudig begrüßen – und dass diejenigen böse Ausländerhasser sind, die in dem extrem angestiegenen Zustrom an Asylbewerbern ein großes Problem und ein Versagen der deutschen Politik sehen. Mit der Moral ist es so einfach nicht: Wer dafür sorgt, dass Asylbewerber hierzulande möglichst gut versorgt werden, der…“:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kommentar-zu-fluechtlingen-geliehene-moral.e937fa50-167c-4f40-a2c3-3d87d5c35d7b.html

  80. #21 Ralph Steinadler (24. Sep 2015 21:05)
    #12 media-watch (24. Sep 2015 20:58)
    Das ist so weil es leider auch Realität ist. Als in meiner Firma raus kam das ich bei PEGIDA war wurde ich nicht nur vom Chef rund gemacht und abgemahnt sondern auch die Kollegen waren auf einmal abweisend. Seitdem lass ich es lieber bleiben. Ich will mir mein Privatleben nicht kaputt machen wegen Politik.
    ——
    Steinadler, ich habe eine persönliche Bitte. Bitte ab sofort HIER nicht mehr posten. Wirbellose und Feiglinge können wir nicht gebrauchen. Versuchs mal bei Springer und Konsortien. Gute Besserung.

  81. #104 GundelGaukeley Aber bitte fest draufhauen, damit diese gfraster einmal Merken das sie in diesen breitengraden nicht alles machen können was sie wollen.
    Ich weiss nicht wie weit es in Deutschland inzwischen ist. In Wien zb ist es seit einigen Jahren so das so gfraster die Leut anrempeln, anspucken beschimpfen und mit den Worten ihr scheiss Österreicher habts in ein paar Jahren eh nichts mehr zu sagen. Und wenn ich mir die aktuelle Situation so ansehe,,,, schreib ich lieber nicht, sonst ist der Text mit sternchen verziert.

  82. #12 media-watch

    Ich sehe es ebenso. Auch im vertrauten
    Kreis der Familie oder Kollegen.
    Habe mir viele Gedanken darüber gemacht.
    Die Erkenntnis kam langsam und nahm dann
    an Fahrt auf, im gleichen Tempo wie die
    Krise selbst, mit exponentiellem
    Geschwindigkeitszuwachs.
    Die Leute werden immer stiller.
    Viele Beamte dabei. Vor einigen Wochen noch
    Reaktionen wie:“Ich sehe das locker“ oder
    „Reg dich doch nicht auf bla bla bla“.
    Heute reagiert keiner mehr, selbst nicht
    auf provokanteste Äusserungen.
    Was ist passiert?
    Mir wird es unheimlich.

  83. Apropos Stuttgart: Der ARD-Text meldet, dass BaWü-Wirtschaftsminister Nils Schmid und Gattin Tülay mit Flüchtlingen das Opferfest gefeiert haben. „Es ist ein Fest“, wird Schmid zitiert, „wo wir teilen, wo wir Solidarität üben.“ Wir? Ist Schmid konvertiert?

  84. Ich bin gestern Nacht aus dem Urlaub zurückgekommen. War wunderschön.
    Im Hotel waren ca. 500 Gäste, darunter 1 Moslem.

    Preisfrage: als es Zoff gab, wer war schuld daran?

  85. #96 Westkultur (24. Sep 2015 22:30) „der suizidale Zustand“

    Deutschland hat auch viele Jahre Eroberungen der Franzosen unter Napoleon erdulden müssen.
    Damals war zu heute durchaus vergleichbar. Als Napoleon hunderttausende Soldaten aus deutschen Landen für den Russlandfeldzug zwangsweise rekrutierte, erst dann entstand die unermessliche Wut! Vorher hatte man alles widerwillig hingenommen, die Besatzung, die Tribute, die Plünderungen und Vergewaltigungen. Lange Zeit bewunderte Beethoven Napoleon, widmete ihm seine 3. Sinfonie.

    Wir erleben jetzt die WENDE,
    das STALINGRAD der WILLKOMMENSKULTUR.

    Daher sollten gerade wir jetzt nicht verzweifeln, weil wir schon auf der richtigen „UMSCHLAGSSEITE“ liegen und die anderen dann vor dem Scherbenhaufen ihrer scheinheiligen, ins Chaos führenden Katastrophenpolitik stehen werden.

    Es wird nur ein TEIL-SUIZID werden, ich bin mir sicher, dass nicht die Moslems gewinnen werden, weil bei uns gerade jeden Tag neue Helden entstehen, die sich diesem Wahnsinn entgegen stellen. Wir werden den NÄCHSTEN wieder schätzen lernen, und werden den EXTREM-ENTFERNT-(UN)NÄCHSTEN zum Teufel jagen!

  86. Ich staune, wie viele Videos, Fotos und Statements ich in den letzten Tagen per Mail oder WhatsApp bekomme.
    Allesamt PI und absolut gegen Merkel und ihre Asylpolitik.
    Und das von Leuten, von denen ich das niemals erwartet hätte.
    Das lässt bei mir wieder etwas Hoffnung aufkommen.

  87. Was steht uns da bevor?

    Der Ausblick auf eine Gesellschaft, dominiert von Sippe, Clan und Netzwerken, läßt tiefe Besorgnis in mir aufsteigen.

    Ein schwacher Staat, der Gewaltmonopol und Steuerpflicht nur noch selektiv gegen harmlose oder gutwillige Besitzende und Leistungserbringer durchsetzen kann, sonst aber zahnlos ist, begibt sich freiwillig und ohne Not in Richtung Kalabrien, Süditalien, Libanon.

    Nicht nur mich ängstigt das eingeschleppte Konfliktpotential bei fehlenden Gemeinsamkeiten, die mangelnde Sozialisation angeblicher Bereicherer, das Abrutschen der BRD in einen Niedergang, wie er täglich wachsend in den Städten bereits zu beobachten ist.

    Wir selbst haben die Kinder nicht in die Welt gesetzt, derer es seit 40 Jahren bedurft hätte. So haben wir denn heute kein deutsches Volk mehr, sondern ein ethno-soziales Konglomerat, dem der Markt und der Rechtsstaat bestenfalls die Illusion eines homogenen Ganzen geben.

    Statt zu retten, was noch zu retten ist und auf diejenigen Migranten zu setzen, die voller Antrieb und durchaus klarsichtig ahnen, daß sie nur dann das moralische Recht haben, von unseren westlichen Errungenschaften zu profitieren, wenn sie entscheiden, sich der Gesellschaft, die diese Errungenschaften hervorgebracht hat, anzupassen, erfolgt wieder keine Auswahl, keine Bevorzugung derjenigen, die bereit sind, sich von den damit inkompatiblen Aspekten ihrer eigenen Kultur zu trennen.

    Die Folge wird dann nicht Assimilation und Vermischung sein, sondern gegenseitiges Unverständnis, Paranoia als Lebensform, Segregation, im schlimmsten Fall: Bürgerkrieg à la Nahost.

    Warum verteidigen wir unseren Lebensstil nicht?

  88. Und wenn dein Nächster (deiner Meinung nach rechtskonservativ ist), dann verpetze ihn bei Youtube, bei der Polizei und bei Facebook. Trage dabei schön dick auf, damit der alte „Fascho“, das bekommt was er verdient: Gesellschaftliche Nachteile, Freunde und Bekannte die ihn schneiden und mit viel Glück verliert er auch noch seinen Job. Ja, so sieht wahre Nächstenliebe aus, denn nur so kannst Du ihn auf die gute Seite bekehren…

    (vgl. S. 2 aus dem Handbuch für Denunzianten, DDR 2.0, Verlag für Menschlichkeit, 2014)

  89. München z.B. fördert aktiv die Schleuser und die EU bezahlt sogar eigens dafür.

    Internationale Schlepper und Schleusertagung mitten in München.

    http://iss2015.eu/

    es ist „DIE relevante Fachtagung der weltweit agierenden Fluchthilfe-Unternehmen“

    da bleibt einem die Spucke in der Speicheldrüse stecken

  90. #106 atticus Finch
    Auf das Vergnügen, eine singuläre historische Epoche zu erleben (die Selbst Abschaffung eines ehemals grossen Kulturvolkes), würde ich auch gern verzichten.
    Die Chinesen haben da ein schönes Sprichwort: Mögen uns die Götter davor bewahren, in historisch interessanten Zeiten zu leben!

  91. #84 Thilo S.; Falsch etwas mehr wie 1% warens in den vergangenen Jahren. Im letzten Jahr kamen angeblich 200.000, nach meiner Schätzung tatsächlich eher doppelt soviel.
    In diesem Jahr werden aber wenigstens 5 Mio kommen, also je nachdem, ob man den offiziellen Zahlen glaubt oder nicht zwischen 11 und 23 mal der letztjährigen Zahl. Selbst wenn sich die Anzahl der tatsächlich Asylberechtigten verdoppelt haben sollte (eher unwahrscheinlich, die können nicht einfach ihre Verwandten anpumpen oder irgendwelche anderen bestehlen)
    liegt die aktuelle Quote bei höchstens mal 0,2%

    #85 Adeliepinguin; Wieso denn, da steht seit mehr als 2000 Jahren: Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst.
    Mein Nächster ist, je nachdem welche Kreise man ziehen will, zuerst mal die direkte, dann fernere Verwandtschaft. Dann kommen Freunde. Damit hats sich aber schon mit den Nächsten, schon die Kollegen würde ich da aussen vor lassen. Klar, auch wenns da einem schlecht geht, kann man ihm helfen, aber eine religiöse Verpflichtung daraus, kann man sicher nicht mehr ableiten. Irgendjemand, der gegen meinen Willen hierherkommt und auch noch nach unseren gültigen Gesetzen keinerlei Recht hat, sich hier aufzuhalten ist mir genauso fern, wie der Mond.

    #86 gonger; Eher Ende 2015 natürlich plus derjenigen, die vor Jahresanfang schon da waren.

    #104 GundelGaukeley; Warum dennn so selektiv, alle 5 oder 6 in den Sack rein. Es träfe garantiert nicht den, die verkehrten.

  92. #100 Allahu Kackbar (24. Sep 2015 22:40)
    Auf den kalten Winter hoffe ich auch (und ich hasse Winter)… ich wünsche mir minus vierzig Grad und zwei Meter hoch Schnee… ein knackig kalter Winter soll ja bekanntlich gut sein gegen Insektenbefall…

  93. Rainer Wehaus ist der letzte aufrechte Journalist in der Stuttgarter Zeitung. Er schreibt auch gelegentlich für den Schwarzwälder Boten und ich komme deshalb in den Genuss, seine Artikel zu lesen, was eine Wohltat ist, im Gegensatz zu dem ganzen verlogenen Gutmenschengeschwurbel. Man merkt, man ist nicht alleine. Er schwimmt nicht mit im linken Gutmenschenmainstream, sonderm vertritt standhaft seine Meinung.
    Vielen Dank, Rainer Wehaus !

  94. Tja, wie bekomme ich den Link nun unter ohne Nebengedanken bei der Leserschaft zu erzeugen, wie, weshalb und warum kommt er jetzt da drauf…?
    ( glaubt mir ja eh keiner, dass ich den Link auch zugesandt bekam…)
    Aber okay, muss ich nun durch:
    Wäre überall OT also kommts eben hier rein apropos „Liebe deinen…“ oder von Prostituierten für liebeshungrige ‚Zu-Wanderer‘ war ja mal die Rede…
    Jetzt bitte alle mal Luft anhalten: F**ing for Ref**kies!!
    Aktion auf gesext.de:
    2 Stunden Date zugunsten von Flüchtlinge“ ( steht dort im Original so mit dem Fehler!:)
    „Ich bin Ende 20, schwarze Haare, Mollige Erscheinung…“
    http://auktion.gesext.de/2-Stunden-Date-zugunsten-von-Fluechtlinge-Auktion_7928785/
    Ob der Freier wohl danach n besseres Gefühl hat…
    (Diese Auktion wurde bisher 9709 mal aufgerufen)
    Nur noch abartig…

  95. Da hat ausnahmsweise Seehofer recht, wenn er sagt, die Merkel will eine andere Republik.

    Offensichtlich kann sie es nicht erwarten, dass auf Grund der Massenflutung/Invasion mit Muslimen aus allen Himmelsrichtungen, darunter kampferprobte ISA Terroristen aus Syrien und dem Irak, Afrikaner die in der Kombination mit Islam besonders grausam und brutal zulangen, wenn es nicht nach ihren kranken Gehirn geht.

    Der Zustrom dieses Gesindels wird zu Auseinandersetzungen zwischen den versch. Richtungen – Sunniten/Schiiten etc. sowie den div. Laendern den sie angehoeren fuehren,

    aber geeint gegen die Einheimischen,
    sie nehmen kein nein fuer eine Antwort,
    sie werden sich holen, was sie begeheren, seien es Frauen, Maedchen, Autos, Wohnungen, alles was sie reizt, begehenren muessen sie besitzen.

    Zustaende wie in Libanon, Syrien, Irak anderen musl. Armutslaendern werden zur Tagesordnung gehoeren, weder die auf Deeskalation noch die lasche, verweichlichte Bundeswehr ohne Kampferfahrung kann hier helfen.

  96. LIEBE FREMDE MÄNNER! HASSE DEUTSCHE MÜTTER!

    DER FALL NIEHEIM/OSTWESTFALEN IST SCHON BEKANNT, trotzdem nochmal,

    denn zwei Mieterinnen(eine Alleinerziehende mit Kindern u. eine 51-jähr. Krankenschwester, früher ebenfalls alleinerziehend) müssen nicht etwa Platz für Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern machen, sondern für alleinreisende Männer/Abenteurer/Eroberer/Krieger:

    24.09.2015
    „“Nieheim (dpa) – Um Platz für Flüchtlinge zu schaffen, hat die ostwestfälische Kleinstadt Nieheim zwei Mietern von städtischen Wohnungen gekündigt. Hierbei handele es sich um „Kündigungen aus berechtigtem Interesse“ nach § 573 des Bürgerlichen Gesetzbuches, sagte der Bürgermeister der Stadt, Rainer Vidal (parteilos).

    Der Grund für den Schritt sei die große Zahl alleinreisender junger Männer, die der Stadt zugewiesen werden. Viele private Vermieter seien bei deren Unterbringung zurückhaltend. Deshalb müsse die Stadt eigenen Wohnraum suchen, um die Männer in Gruppen unterzubringen.

    Bild, dpa: Viele männliche Flüchtlinge werden der ostwestfälischen Kleinstadt Nieheim derzeit zugewiesen. Um Platz zu schaffen, hat die Stadt jetzt zwei Mietern gekündigt…““
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Stadt-kuendigt-Mietern-fuer-Fluechtlinge-20fe2613-a5f9-41ac-acbb-578f3f4be15b-ds

    DEUTSCHE KRANKENSCHWESTER MUSS FÜR

    FREMDLÄNDISCHE MÄNNER/ABENTEURER AUSZIEHEN

    24.09.15
    Asylkrise in Nieheim
    Für Flüchtlinge gekündigt – „Das war wie ein Tritt“

    Nach 16 Jahren soll Bettina Halbey ihre Wohnung verlassen, weil die Stadt Nieheim sie als Flüchtlingsunterkunft nutzen will. Sie fühlt sich „völlig überrumpelt“. Der Bürgermeister sieht sich im Recht. Von Kristian Frigelj

    Bettina Halbey erzählt, dass sie den Kommentar bei Facebook „aus Frust und aus vollem Herzen“ geschrieben habe. „‚Warum wird uns Mietern die Wohnung zur Unterbringung von Asylanten gekündigt, obwohl es so viele leer stehende Häusern gibt?‘ Oder so ähnlich habe ich es geschrieben“, erzählt die 51-jährige Krankenschwester…

    Ich komme mit der ganzen Situation nicht klar“, erzählt Halbey. Sie sei die ganzen Jahre alleinerziehend gewesen. „Ich habe mich mit Ach und Krach durchgewurschtelt, und dann einfach diese Kündigung zu bekommen. Das war wie ein Tritt“, sagt sie.

    Es geht um Halbeys Wohnung in einem betagten dreistöckigen Haus. Seit 16 Jahren wohnt sie dort in der ersten Etage, auf 90 Quadratmetern; ihre zwei Söhne sind erwachsen und ausgezogen. Sie ist mit Katze und Hund geblieben.

    Doch dann kam die Kündigung der Stadt mit Datum vom 1. September – an sie und an die Nachbarin im Erdgeschoss; „wegen Eigenbedarf“, steht in dem amtlichen Schreiben an Halbey…

    Die Frau mit den kurzen blonden Haaren wirkt überfordert von der gewaltigen Resonanz. Sie hat gerade eine Nachtschicht im Krankenhaus hinter sich und ist ziemlich müde. Andauernd rufen Journalisten an, wollen sie besuchen. Manche stehen dann vor der Tür…

    „Ich verstehe nicht, warum sich die Medien jetzt ausgerechnet auf Nieheim stürzen. Wir sind bundesweit doch nicht die einzige Stadt, die aus berechtigtem Interesse Mietern kündigt, um Flüchtlinge unterzubringen“, sagt Vidal(Bürgermeister) am Telefon…

    Mit der Nachbarin im Erdgeschoss, einer alleinerziehenden Mutter mit zwei Kindern, konnte sich Vidal einvernehmlich einigen…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146825325/Fuer-Fluechtlinge-gekuendigt-Das-war-wie-ein-Tritt.html

  97. Das Lügen BRD Konstrukt wird zusammenbrechen, so wie alle Regime vorher zusammengebrochen sind.

  98. @Thilo S. Mit Singularität ist hier kein Schwarzes Loch gemeint, sondern ein Ereignis, in diesem Falle ein gesellschaftliches, wodurch das von ihm betroffene System so grundlegend verändert wird, daß die daraus entstehenden Konsequenzen nicht mehr absehbar sind. Die Landung oder zumindest der Erstkontakt mit „Aliens“ wäre sowas … isses durchaus gewissermaßen ja doch irgendwie, der englische Begriff ist hier von einer schönen Doppeldeutigkeit. 😉

  99. Ups… @Viper war gemeint, der Thilo war ja der ursprüngliche Poster. Kann nach 30 min blättern und lesen schon mal passieren.

  100. Es müßte einen schon stutzig machen, daß der linksideologische Phantasiebegriff „Willkommenskultur“ nur im Deutschen als ellenlanger Wikipedia-Eintrag existiert. Wer hat ihn erfunden, amerikanische „Think Tanks“? Wohl kaum. Eine Erfindung der „Bundeszentrale für politische Bildung“? Schon eher. Keine vergleichbare Vokabel oder Formel im Englischen, Französischen, Spanischen, auch nicht im Schwedischen, Dänischen oder Niederländischen. Nicht einmal in den Sprachen, die jene Personen sprechen, an die sich die „Willkommenskultur“ der Deutschen doch ganz eindeutig zu richten hat, ist ein Wikipedia-Eintrag vorhanden: Arabisch, Türkisch oder Paschtu. Obwohl die Edit- und Social-Justice-Warriors der BRD-Wikipedia sonst so eifrig mit Übersetzungen ihrer Einträge sind, und alles wegen „mangelnder Relevanz“ löschen, was nicht in ihr Weltbild paßt. Das nimmt nicht weiter Wunder, denn dafür existiert eine ganz einfache Erklärung: Der Begriff „Willkommenskultur“ – aber v.a. seine strikte Einhaltung – richtet sich ganz ausschließlich an die natürlichen, „autochtonen“ Sprecher der deutschen Sprache.

  101. Flüchtlingsströme
    Bundeswehr nach Syrien – kein Tabu mehr in der Union

    Die Nerven liegen allmählich blank…

    Da geht die Angst um.

    Im Frühjahr wird unter anderem in Baden-Württemberg gewählt…

    Irgendetwas, so der Tenor der meisten Wortmeldungen, muss man der aufkommenden Stimmung entgegensetzen….

    Der Wind dreht sich…

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlingsstroeme-bundeswehr-nach-syrien-kein-tabu-mehr-in-der-union.bc9d407b-7a43-4e4e-8f6e-1276dd9ae524.html

  102. „…aber der Deutsche hebt seine Gefühle gern für den Übernächsten auf.“

    Wie wahr. Ich kenne kein anderes Volk auf dieser Erde, das sich selbst dermaßen haßt. Der Alltag, die Medien, Schulen, Behörden… alles ist durchtränkt von diesem Haß auf sich selbst.

  103. #96 Westkultur (24. Sep 2015 22:30)

    Ich lese oft die Schriften von Siegmund Freud, unter anderem seine Abhandlung über die Todestriebhypothese. Daran werde ich ständig erinnert, wenn ich täglich über die Lügenpresse mit der hysterischen „Willkommenskultur“ tyrannisiert werde.

    ————————————————

    Denke an der These ist viel dran, Freud hat sie ja anhand der Therapie von psychisch schwer deformierten Menschen gewonnen, die zumeist an der „herrschenden sexuellen mainstream Moral“ litten. Lange wurden seine Thesen verlacht, aber es gab in den letzten Jahrzehnten eben auch keinen so ausgeprägten moralischen, gegen basale Lebensinstinkte gerichteten Druck auf das Individuum.

    Dies hat sich kollektiv gründlich geändert, die gesamten Basisinstinkt zum Schutz der eigenen Gruppe, Familie und Nachkommen sind dämonisiert worden. Besonder die psychisch absolut überlebenswichtige Ahnenverehrung ist total zerstört, waren unsere Ahnen doch allesamt Nazis oder Mitläufer.

    Ist eine biologische Einheit körperlich oder geistig zerrüttet, setzt zum Schutze der Umgebung zumeist ein Selbsttötungsprogramm ein, auf zellulärer Ebende z.B. Apoptose genannt, welcher hier eine Ausbreitung einer krebsartigen Entartung verhindert.

    Auf personeller Ebenne wäre die Entsprechung der Freitod, oder ein zielführendes Suchtverhalten bei mangelndem Mut, auf Gruppenebene die Begeisterung für einen ungewinnbaren Krieg, oder bei mangelndem Mut, wie momentan, die Herbeiholung von aktiver Sterbehilfe.

  104. #138 willanders

    Besonders die BRDigungsdeutschen guthirnkontaminierten alleinstehenden Emanzen verschwenden ihre Zuwendung, Zeit und Liebe ungern an böse patriarchalische deutsche „Dreibeiner“, an Familie oder Kinder, sondern lieber an einen tierischen Begleiter mit Halsband. Man sieht frau heute allenorts mit ihren vierbeinigen Beschützern in den Parkanlagen der kinderlosen Flüchtlingsrepublik durch die Gegend schlurfen. Tierliebe Menschenfeindschaft ist übrigens eine deutsche Spezialität und Kontinuität. Nur bei den ach so harmlosen „Flüchtlingen“ macht die moderne Frau von heute eine Ausnahme. Es sind v.a. kinderlose Emanzen, bei denen die fremdländischen vorgeblichen „Flüchtlinge“ hohes Vertrauen genießen, das ebenso oft mißbraucht wird (siehe auch Bezness). Dieses AMIGA-Syndrom, dieser Sozialmasochismus ist unbewußte Todessehnsucht und mit dem Stockholm-Symdrom intrapsychisch eng verwandt (Täter-Opfer-Umkehr). Diese deutschen Frauen sind davon überzeugt, daß sie kein Glück und keine Erfüllung im Leben verdient haben, sondern nur herumgeschubst und mißbraucht zu werden. Es ist ein struktureller Selbstwertmangel, der ebenfalls Tradition hat.

  105. Nach Medienberichten kommen 20% der „Flüchlinge“ aus den Maghreb Staaten Marokko, Algerien, Tunesien.
    Diese, wie auch Nigeria & Co als sichere Herkunftsstaaten zu erklären, hat H. de Maiziere auf der von Merkel geleiteten gestrigen Sitzung mit den Bundeländern vergessen.
    Ebenfalls vergessen wurde, dass es auch in Pakistan, Afghanistan u.a. sichere Regionen gibt, die „innerstaatliche Fluchtalternativen“ darstellen.

  106. #10 Asylantis geht unter (24. Sep 2015 20:58)

    Linkssein heißt: „Liebe deinen Fernsten – aber hasse deinen Nächsten!“

    Das ist sehr treffend ausgedrückt!

  107. Frei nach Janusz Korwin-Wille, polnischer EU-Par-
    lamentarier vor dem EU-Parlament:

    „Islamischen human bargage!“

  108. #141 Lucius (25. Sep 2015 08:26)

    Ja, allerdings will ich PI mal an dieser Stelle fragen, was es mit meinem langen Kommentar bezüglich des typischen Sozialmasochismus von bundesdeutschen „Flüchtlingshelferinnen“ angestellt hat, der mit zahlreichen Links bestückt war?

  109. #87 PackEr (24. Sep 2015 22:09)

    Die wissen nicht was die da tun !!!

    Man kann nur noch hoffen, dass viele (noch) deutsche bald aus ihrem Tiefschlaf erwachen.

    ——————————————
    Im normal Fall ja, aber heute kann man nicht warten bis der letzte Gutmensch aufwacht sondern man muß ihren Wecker läuten lassen!

  110. #32 Goldener Baum (24. Sep 2015 21:13)
    War heute in Rosenheim…
    Ich hoffe, wir bekommen einen richtig knackig kalten Winter. Dann können sich die Herrenmenschen aus Islamistan und Afrikanien den Arsch abfrieren. Ski Heil!
    ————————————–
    Leider wird Merkellinchen eher dich frieren lassen, als ihre Lieblinge!

  111. #2 VivaEspana (24. Sep 2015 20:52)

    Wer heute noch nicht gekotzt hat:
    Jetzt auf DDR1 90minütige WerbePropagandasendung
    „Fluchtziel Deutschland“.
    Eben spricht ein „Migrationsforscher“.
    ? Wasn das? Ist das ein Beruf?

    ————————————–
    Ist wie ein Klimaforscher,sie können zwar nichts ändern aber es ist eine gutbezahlte Beschäftigung.

  112. Nicht lange her, da interviewte ich einen Flüchtling für eine Asylserie. Seine Geschichte war verstörend, allerdings gespickt mit einer Vielzahl offensichtlicher Falschaussagen. Als ich das Problem in der Redaktion ansprach, entschied sich die Zeitung trotzdem dazu, seine Geschichte zu drucken. Wahrheit hin oder her. Die Leute sollten sehen, welches Leid Flüchtlinge erlebt haben, hieß es. Die Entscheidung der Redaktion steht exemplarisch für ein Phänomen, das in zahlreichen deutschen Medien zu beobachten ist: Das gezielte Auslassen von Informationen für einen vermeintlich guten Zweck.

    http://www.ovb-online.de/politik/gastkommentar-der-gute-zweck-heiligt-luege-dieser-stelle-bitten-wechselnde-kolumnisten-ihren-widersp-5558409.html

  113. #25 Tritt-Ihn (24. Sep 2015 21:09)

    Zigeuner-Verband droht wegen rechtskräftiger Abschiebungen die Besetzung weiterer Kirchen.

    http://www.mopo.de/nachrichten/protest-gegen-abschiebung-roma-wollen-weitere-kirchen-besetzen,5067140,31882758.html

    Dieses Land hat keinen Stolz mehr.
    Wir lassen uns anscheinend alles bieten!

    —————————————

    Ja, ja die Kirche, wahrscheinlich ist mit Zigeunern nicht so viel Geld zu verdienen, wie mit den Isslamisten , schon 1945 hat man mit der Rattenlinie gut Geld gemacht. Jede Kirche sollte mit Asylanten besetzt werden und dann schauen wir mal, ob sie immer noch rufen, ihr Kinderlein kommet. Hat der Vatikan schon Asylanten aufgenommen oder fährt der alte Mann den Asylanten nur mit Handys entgegen? Wem ich liebe und helfe entscheide ich, nicht Merkellinschen oder der Bundes-Gaukler!

  114. #129 Maria-Bernhardine; Aha, der Bürgermeister hat also die Asylbetrüger bei sich als Angestellte aufgenommen, dann hat er ihnen aber auch bei sich in seiner Wohnung genug Wohnraum zur Verfügung zu stellen.
    Falls das aber nicht zutrifft, gibt das Gesetz kein berechtigtes Interesse her.
    Also eingentlich von Hause aus nicht.

  115. … und es kamen wütende Mneschen. Wütend ob unseres Reichtums. Viele versprachen sich eine Wohnung, doch es kam anders. In Massenunterkünften untergebracht, ziellos den Tag verbracht. Wütend auf die Reichen in diesem Land. Dann nahmen sie es sich von den Reichen. Wobei reich bereits der ist, der eine Wohnung hat.

    Die größte Sorge ist die kriminelle Energie, die die Armen mitbrachten – in dieses einst sichere Land. Kann man sich noch sicher fühlen auf unseren Straßen und Plätzen – in unseren Wohnungen?

  116. #134 Liberator (25. Sep 2015 04:42)

    der englische Begriff ist hier von einer schönen Doppeldeutigkeit.
    ————————————————
    So war’s gemeint.

  117. Wie werden wir diese irre Führung nur los? Es gäbe genug andere Möglichkeiten: http://www.Handlungsoptionen.info

    Wir müssen dieses Netzwerk des Wahnsinns in die Knie zwingen.

    – Kirchenaustritt (mit Begründung)
    – Gewerkschaftsaustritt (mit Begründung)
    – Medienabos kündigen und Rundfunkbeitrag nicht mehr zahlen (mit Begründung)
    – Adblock einschalten (
    – Boykott besonders schlimmer Unternehmen (mit Begründung)
    – Austritt aus Vereinen die diese Politik gut heisen
    – Wurfzettel verteilen: PI-News-Artikel (siehe Druck/PDF-Symbole) oder andere
    – Politiker anschreiben (Brief und Abgeordnetenwatch)
    – AfD unterstützen
    – …

    s/w-Wurfzettel zum selber ausdrucken:
    – Medienboykott mit Erklärung
    – Alternative Medien (gut für die Rückseite eines Wurfzettels)
    – Aufruf sich zu organisieren und zu handeln
    https://www.mediafire.com/folder/2s02grnryxyfq/Wurfzettel

  118. #25 Tritt-Ihn (24. Sep 2015 21:09)

    Zigeuner-Verband droht wegen rechtskräftiger Abschiebungen die Besetzung weiterer Kirchen.

    Geschieht ihnen recht!! Wenn man so großzügig mit dem Geldbeutel anderer Leute umgeht, muss man auch selbst die Konsequenzen tragen.
    Kirchenasyl gibt es offiziell gar nicht und jeder Pfarrer der zulässt, dass ein Gotteshaus zum Sch§§haus gemacht wird, darf sich nicht wundern, wenn seine Weihwasserfröschchen weghüpfen.
    Hausfriedensbruch, Nötigung und sicher auch Widerstand gegen Vollzugsbeamte, vermutlich dürfen dann einige mehr in ihre Heimat zurückkehren, auf unsere Kosten. Und die Polizisten müssten in einer christlichen Kirche nicht einmal ihre Schuhe ausziehen.
    Kommt es dann auch noch zu Steuererhöhungen, Asylantensoli oder so, dann werden schon einige zahlende Christen die Kirchensteuer als Einsparmöglichkeit sehen.
    Da passt irgendwie ein Gedicht von Christian Morgenstern:

    Ein Hecht, vom heiligen Anton
    bekehrt, beschloss, samt Frau und Sohn,
    am vegetarischen Gedanken
    moralisch sich emporzuranken.
    Er aß seit jenem nur noch dies:
    Seegras, Seerose und Seegrieß.
    Doch Grieß, Gras, Rose floss,
    o Graus, entsetzlich wieder hinten aus.
    Der ganze Teich ward angesteckt.
    Fünfhundert Fische sind verreckt.
    Doch Sankt Anton, gerufen eilig,
    sprach nichts als »Heilig! heilig! heilig!«

  119. @Viper Meinte bei mir die „Aliens“, aber auf das Schwarze Loch trifft’s natürlich auch zu. Also ne doppelte Doppeldeutigkeit. 😉

Comments are closed.